10.02.2020 Aufrufe

65. Internationaler Springertag & 26. FINA Diving Grand Prix

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Der WSC stellt den Jugend-Europameister

Wenn sich am Ende eines Sportjahres Athleten und Trainer zusammensetzen, um ihre Arbeit Revue passieren zu

lassen, geht es vor allem um Erfolge. Von denen konnte der WSC Rostock im Jahr 2019 einige verbuchen, welche wir

gerne hier mit Ihnen teilen wollen.

Angefangen bei den C-Jugendlichen konnte sich Trainerin Wenke Warninck vor allem über die Ergebnisse ihres

Schützlings Ole Rösler freuen. Der ehrgeizige Athlet war mit seinen 6 Titeln bei den Deutschen Meisterschaften im

Sommer (Halle) und Winter (Dresden) der erfolgreichste der 9-köpfigen Trainingsgruppe. Ole hat vor allem durch seine

guten spritzerlosen Endphasen die Kampfrichter überzeugt. Aber auch die drei Mädchen der C-Jugend zeigten mit

insgesamt 5 Titeln und 17 Podestplätzen starke Leistungen bei ihrem Wettkampfhöhepunkt. Dabei profitieren Mette

Morche, Emily Steinhagen und Felicitas Bonk vor allem von ihrer sportlichen Ausgeglichenheit und

Leistungshomogenität im Training. Das hohe Niveau der Sportler der Jahrgänge 2006 und 2007 ist vor allem in harten

Trainingsphasen hilfreich, in denen sie sich gegenseitig motivieren und anstacheln.

Auf sich aufmerksam machten auch einige Sportler Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften der C-Jugend

der A- und B-Jugend bei den Deutschen

Meisterschaften. Mit insgesamt 13 Titeln der besten

GOLD Silber Bronze

Sportlerinnen und Sportler Deutschlands

präsentierten sich die Rostocker Athleten um Trainer

Ole Rösler (2007) 6x 1x 1x

Michail Sachiasvili in einer guten Verfassung. Neben Mette Morche (2006) 3x 4x 3x

den nationalen Medaillen ging es in Halle an der Saale

zudem um die hart umkämpften Plätze für die Emily Steinhagen (2006) 2x 3x 5x

Jugend-Europameisterschaft (JEM) in Kasan (RUS), die

auch den sportlichen Höhepunkt des Jahres bildete.

Felicitas Bonk (2006) 1x 1x

Nach starken Sprüngen konnten sich gleich vier Athletinnen und Athleten für die JEM qualifizieren. So ging es Ende Juni

für Carlos Taranu (2004), Jette Müller (2003), Thalea Paschel (2004) und Naomi Hinzmann (2004) nach Kasan.

Während die drei Mädchen in ihren Wettkämpfen etwas Lehrgeld zahlen mussten und unter ihren Möglichkeiten

blieben, zeigte Carlos Taranu einen seiner besten Auftritte. In einem durchweg überzeugenden Wettkampf vom 1m-

Brett sprang der Schützling von Michail Sachiasvili zum Jugendeuropameister-Titel. Carlos überzeugte vor allem mit

einer hohen Qualität und exakter Ausführung in den Pflicht- und Kürsprüngen. Die hohe Eleganz beeindruckte auch die

Kampfrichter, was letzten Endes über den Sieg entschied.

Die schon in Kasan gestarteten Thalea Paschel und Deutsche Meisterschaften der A/B-Jugend

Jette Müller gingen auch bei den Deutschen

Meisterschaften der offenen Klasse an den Start.

GOLD Silber Bronze

Gegen die ältere Konkurrenz bewiesen die Mädchen Jette Müller (2003) 5x 1x

ihre Klasse und holten jeweils 2x Silber und 1x Bronze.

Noch einen Platz weiter oben stand Anna Shyrykhay Thalea Paschel (2004) 4x 1x

mit ihrer Synchronpartnerin Julia Deng (Aachen). In

ihren Wettkämpfen gewann sie im Winter zudem

Carlos Taranu (2004) 2x

noch den Titel vom 1m-Brett. Damit holte Anna nicht Naomi Hinzmann (2004) 1x 1x 1x

nur die Titel, sondern qualifizierte sich auch für die im

Juli stattfindende Universiade in Neapel (ITA).

Paul Deiß (2002) 1x 1x

Die Ergebnisse der Springerinnen und Springer vom Tim Dreiucker (2001)

1x

WSC Rostock wurden nicht nur mit Titeln belohnt. Im

Jahr 2020 gehen insgesamt 12 Sportler mit einem

Espen Prenzyna (2005)

4x

Bundeskaderstatus in die neue Wettkampfsaison.

Einige dieser Talente können Sie dann hoffentlich auch

Helena Böhnke (2006)

1x

beim diesjährigen Springertag live die Daumen drücken, wenn sie in ihrer Heimatstadt die internationale Bühne

betreten.

Deutsche Meisterschaften der Offenen Klasse

GOLD Silber Bronze

Anna Shyrykhay (2000) 2x 1x 1x

Jette Müller (2003) 2x 1x

Thalea Paschel (2004)

2x

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!