DorfStadt 16-2021

markuskrohn

Hochwertige lokale Berichte und Reportagen aus und über Rissen, Sülldorf, Iserbrook, Blankenese, Osdorf, Groß Flottbek, Nienstedten, Othmarschen, Bahrenfeld und Schenefeld. Wir sind Elbvororte.

Rissen · Sülldorf · Iserbrook · Othmarschen · Lurup

»Himmlische

Weihnachten«

IHRE BÄCKER E I

www.hansen-baeckerei.de

RATTAN MÖBEL

& ORIGINAL Lloyd LOOM

Für Wohnraum, Esszimmer, Wintergarten.

Ausstellung: Osdorfer Landstr. 253 . 22589 Hamburg

www . gartenmoebel - hamburg-shop . de

Zeitung für Rissen | Sülldorf | Iserbrook | Blankenese | Osdorf | Nienstedten | Groß Flottbek | Othmarschen | Bahrenfeld | Schenefeld

Zuverlässiger und schneller Service

in ganz Norddeutschland!

Probefahrten im

Ladengeschäft in

Wellingsbüttel möglich

Ausgabe 16/21 · vom 18. November 2021 | Verlag/ Redaktion Tel.: 87 08 016-0, www.dorfstadt.de | redaktion@dorfstadt.de

RISSEN: S.2

Leuchttürme zum

Mut-machen

ELBVORORTE: S.4

Landwirtschaft

mit Zukunft

BLANKENESE: S.12

Bleibt Hauser dem

Süllberg erhalten?

Nachhaltigkeit

wird belohnt!

Den ersten Nachhaltig keits -

preis für Marktbeschicker

(Preisgeld: 6.000 Euro ge -

ELBVORORTE

Alle drei Wochen

kostenlos ins Haus

NICHT ERHALTEN? Anrufen: 87 08 01 60

November 2021 – Februar 2022

StadtLandKirche

Neuigkeiten aus der Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook

Auf dem Weg

zur Krippe

Bitte beachten Sie unsere

Beilage in der Teilauflage

Sülldorf-Iserbrook!

www.kgmsi.de/newsletter www.facebook.de/kgmsi

samt) gewannen die Effen -

berger Vollkornbäckerei,

Bio Erdem und Kruses Hof -

milch. Der Preis wird jährlich

von der Bezirksver samm -

lung Altona an besonders vorbildliche

Betriebe vergeben, die

sich zuvor für den Preis beworben

haben.

www.dorfstadt.de

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Sülldorf-Iserbrook

Foto: privat

Foto: PR

Streit um Moorhof eskaliert

Mutter der ehemaligen Eigentümerin wendet sich an Öffentlichkeit | Markus Krohn

Es ist ein Drama. Mitten in

der Rissener Feldmark. Der

Milchbauer soll zum Jah -

res ende den Moorhof verlassen.

Zusammen mit 300

Kühen, seinen Mitarbeitern,

seiner Familie. Das klingt

bedrohlich. Eine Klage des

Landwirts vor dem Verwal -

tungsgericht wurde abgewiesen.

Jetzt droht die Räumung.

Selbst eine kurzfristig ins Leben

gerufene Petition aufgeregter

Rissener wird daran nichts

ändern können.

Das Drama nimmt in den letzten

Wochen Ausmaße an, die

inzwischen mehrere Familien

betreffen. Auch die, die bislang

geschwiegen haben. Die Vor -

würfe, die gegen die ursprünglichen

Eigentümer erhoben wer -

den, hat sie jetzt veranlasst,

öffentlich ihre Version zu er -

zählen: „Was uns hier passiert,

verursacht unerträgliche seelische

Schäden“, sagt die Mutter

der ehemaligen Eigen tü me rin,

RISSEN

die mit der Fas sung ringt.

Eigentlich wäre der Verkauf des

Moorhofes ein ganz normaler

Vorgang und hätte ohne großes

Aufsehen über die Bühne gehen

können. Mehrere landwirtschaftliche

Betriebe sind in den

vergangenen Jahrzehnten in

den Hamburger Feldmarken in

Reiterhöfe umgewandelt worden.

Ob der Eigentümer eines

Hofes bereits lange landwirtschaftlich

tätig war oder erst

werden möchte, ist dabei unerheblich.

So das Gesetz. Der

Wunsch vieler Bürgerinnen und

Bürger nach nachhaltiger und

regionaler Lebens mittelerzeu -

gung ist in Zeiten von Klima -

de batten stärker geworden,

aber gleichzeitig gibt es auch

viele, die ihrem Reithobby

nachgehen möchten.

Das drohende Schicksal des

Päch ters vom Moorhof hat vie -

le Menschen aufgebracht, die

sich eine (noch nicht vorhandene)

ökologische Landwirtschaft

wünschen. Damit wird ein privater

Streit politisiert.

Was ist passiert? Nachdem der

ehemalige Eigentümer und

Landwirt gestorben war, erbte

den Hof dessen Tochter, die zu

diesem Zeitpunkt noch minderjährig

war. Also verpachtete

ihre Mutter den Hof 2004 an

den Milchbauern, der gerade

seinen eigenen Hof in Pin ne -

berg verkauft hatte.

2017, rechtzeitig vor Ablauf der

15-jährigen Pacht bot die

Eigentümerin dem Pächter den

Kauf des Hofes an. Allerdings

wurde man sich nicht einig.

2018 verunglückte der Bruder

der Eigentümerin tödlich. Ein

zusätzlicher Grund für die Fa -

mi lie, nicht auf den Hof zu rückzukehren

und zu verkaufen.

Auch das schwierige Ver hält nis

zwischen Mieter und Ver mie -

terin führte dazu. Nach dem der

Verkauf an den Päch ter nicht

zustande kam, wurde der Hof

über einen Makler angeboten.

Eine Rissener Familie aus be -

geisterten Reitern erwarb den

Hof und will daraus eine zeitgemäße

Reitanlage zur För de -

rung von Pferdegesundheit und

Tierwohl mit eigener Land -

wirtschaft machen. Auch diese

Familie fühlt sich an den Pran -

ger gestellt, obwohl sie der Fa -

milie des Pächters nach eigenen

Angaben mehrfach vergeblich

angeboten hat, einen neuen Hof

zu finden. Ein einvernehmlicher

Vergleich von 2019 mit dem

Päch ter ermöglichte eine Über -

gangszeit bis Ende dieses Jah res.

Was genau der neue Eigen tü -

mer mit dem Moorhof vorhat,

verrät er zwar nicht, aber der

dortige Bebauungsplan lässt

wenig Gestaltungsspielraum.

Selbst der Betrieb eines Hof -

cafés wäre dort nicht möglich,

geschweige denn ein Hotel, wie

in den Sozialen Netzwerken

ver breitet wird. Genausowenig

ist bekannt, ob der neue Reiter -

hof zusätzlichen Verkehr anziehen

würde. Der Zuweg ist an der

Stelle nur für landwirtschaftlichen

Verkehr zugelassen.

Wie der Streit ausgeht, ist

ungewiss. Der unbeugsame

Milchbauer jedenfalls ließ über

die Medien durchblicken, dass

er weiter klagen wolle. Ob sich

das der neue Eigentümer bieten

lässt, ist fraglich – und wann

die beteiligten Familien zur

Ruhe kommen.

Foto: GoogleMaps

Wir beraten Sie kostenlos & unverbindlich!

Arne Buchholz www.hamburg-lifte.de

040 • 851 807 03 info@hamburg-lifte.de

Sitztreppenlifte · Hublifte · Plattformlifte · Rampen

sauberes, vitales

trinkwasser

regenerative

energie

IHR SEID DAS VOLK,WIR EURE BANK.

SANieren, REnovieren oder MOdernisieren

ging noch nie so schnell wie mit dem

VR-SanReMo Kredit 100.

hamburger-volksbank.de/modernisieren

Filiale Wedel

Bahnhofstraße 13

22880 Wedel

barrierefreie

bäder

Sauberer Einsatz!

ihr persönlicher problemlöser

»0 40/ 87 66 10«

www.kusserow-sandleben.de

Tag der offenen Tür

Am 04.12.2021 von 11-14 Uhr

Anmeldung & Information auf der Homepage!

Bugenhagenschule im Hessepark

Grund-und Stadtteilschule mit gymn. Oberstufe

Oesterleystraße 22

22587 Hamburg

www.blankenese.bugenhagen-schulen.de

Wir sind Elbvororte.


2 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021

Altona in Kürze

Aktuelles aus dem Bezirk | Markus Krohn

DorfStadt-Herausgeber Markus Krohn

Liebe Leserinnen und Leser!

Kaum ist der Blankeneser Markt -

platz (fast) fertiggestellt, gibt es

Ärger mit der Verwaltung.

Nicht nur, dass die Oldtimer-

Treffs nicht mehr ohne Auf -

lagen stattfinden dürfen (die

DorfStadt berichtete), auch die

Marktbeschicker erwischen die

Ver waltungsvorschriften kalt:

Die Marktwagen, die an der

Propst-Paulsen-Straße stehen,

müssen außerhalb der Markt -

zeiten inzwischen umgeparkt

werden, weil sonst zwischen

Freitag, 16 Uhr und Sonn -

abend, 4 Uhr morgens die dort

liegenden Parkplätze unberechtigt

belegt würden. Ein Heiden -

aufwand und zusätzlicher CO2-

Ausstoß für wenige Fahrzeuge,

die dort vielleicht am Freitag -

abend parken würden. Können

diese Vorschriften bitte so (um-

)gestaltet werden, dass sie den

Betroffenen das Leben leichter

machen?

Ihr Markus Krohn

1,1 Millionen für

Entschlammung

Aufgrund des Klimawandels

gibt es auch in Hamburg immer

mehr Starkregenfälle, die Grä -

ben und Bäche stark an schwellen

lassen und zu Über schwem -

mungen auf Straßen, Grund -

stücken und in Kellern führen.

Die für solche Fälle angelegten

Regenrückhaltebecken sollen

helfen, die Wassermassen abzuleiten.

Aufgrund von Geld- und

Personalmangel ist die Pflege

dieser Anlagen allerdings in

den letzten Jahren zu kurz

gekommen. Auf Anfrage erfuhr

nun die CDU-Bürgerschafts ab -

geordnete Anke Frieling, dass

in den nächsten beiden Jahren

fünf Rückhaltebecken, darunter

der Sandfang Luruper Moor -

graben und der Helmuth-

Schack-See in Osdorf, entschlammt

werden können.

Foto: privat

Lüttkamp fast fertig

Die im April 2021 gestartete

Grundinstandsetzung des Lütt -

kamps wird wie geplant im

November zum Abschluss ge -

bracht: Die Straßen sowie die

Gehwege im Lüttkamp waren

stark sanierungsbedürftig und

wurden im Abschnitt zwischen

Spielplatz Lüttkamp und der

Kreuzung Elbgaustraße komplett

erneuert. Im Zuge der

Grundinstandsetzung wurde

zudem die Radverkehrs infra -

struktur im Bereich Farn horn -

weg angepasst und die öffentliche

Beleuchtung im gesamten

Straßenabschnitt erneuert. Die

Bushaltestellen wurden barrierefrei

ausgebaut und im Halte -

stellenbereich wurden Fahrrad -

bügel gesetzt. Die Bauarbeiten

an der Schenefelder Landstraße

dauern an…

Mehr Toiletten gefordert

CDU und FDP fordern in der

Bezirksversammlung Altona

zusätzliche öffentliche Toiletten

an den Elbstränden in Rissen

und Blankenese. Die verstärkte

Nutzung der vorhandenen Toi -

letten führte phasenweise zu

massiven Verschmutzungen.

Mit dem Beschluss sollen die

zuständigen Behörden, die

Stadtreinigung und Hamburg

Port Authority aufgefordert

werden, bis Ende Januar 2022

ein tragfähiges Umsetzungsund

Unterhaltungskonzept für

mehr öffentliche Toiletten vorlegen.

Die Stimme der Älteren:

Der neue Bezirks-Senior*innenbeirat

ist gewählt: Es wurde

eine Vorsitzende sowie ein vierköpfiges

Vorstandsteam ge -

wählt: Der paritätisch besetzte

Vorstand setzt sich zu sammen

aus der Vorsitzenden Sabine

Illing, Hans-Jürgen von Bor -

stel, Dr. Gerd Jütting, Mari -

anne Nuszkowski und Anne -

liese Schwien.

IMPRESSUM

Die DorfStadt-Zeitung erscheint alle drei Wochen donnerstags

in den Elbvororten bei MK Medien PR- & Eventagentur,

Bramweg 31, 22589 Hamburg.

Tel.: 87 08 016-0

Redaktion: redaktion@dorfstadt.de, termine@dorfstadt.de

Anzeigen: media@dorfstadt.de

Autoren: Manuela Tanzen (m.tanzen@dorfstadt.de), Wolf A.

Wiegand (w.a.wiegand@dorfstadt.de) Herausgeber/V.i.S.d.P.:

Markus Krohn

Unverlangt eingesandte Manu skripte und PR-Berichte werden

nicht zurückgesandt und nicht vergütet. Wir behalten uns vor,

die Texte und Bilder nach Belieben zu verändern und zu veröffentlichen.

Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Druck: Boyens MediaPRINT, Heide

© MK Medien PR- & Eventagentur

Nächste Ausgabe: 9. Dezember, Redaktionsschluss: 1.12.2021

Lass‘ Rissen leuchten! Die

Gemeinschaft Rissener

Kauf leute e.V. und die

Albert und Edda Darboven

Stiftung starten eine

gemeinsame Initiative: So wird

es in diesem Jahr erstmals

leuchtende Leuchttürme für

Schaufenster und Wohn zim -

merfenster geben und damit die

Advents- und Weih nachts zeit

erleuchten.

RISSEN

Doppelter Nutzen

Die Corona Pandemie hat viele

Rissener Kaufleute, aber auch

viele Bürgerinnen und Bürger

von Rissen in finanzielle Be -

drängnis gebracht. Angelehnt

an die Aktion „Kauf da, wo

dein Herz ist“, hat die Ge -

meinschaft Rissener Kaufleute

mit großzügiger Unterstützung

durch Albert Darboven und die

Albert und Edda Darboven

Stiftung eine Initiative gestartet.

Der Rissener Leuchtturm,

den es jetzt auch als Brief wert -

marke gibt, soll als Weih -

nachts beleuchtung den Bür -

gern und Kaufleuten Mut in

Zeiten unsicherer Zukunft

geben und die Gemeinschaft in

Rissen stärken. Ziel der Ini -

tiative ist es, dass überall in

Rissen später diese Leucht ob -

jekte die Fenster schmücken

und ganz Rissen „zum Leuch -

ten“ bringen. Albert Darboven

als Rissener Bürger und die

Albert und Edda Darboven

Stiftung sichern die An schub -

finanzierung der ersten 37

Leuchttürme. Ab Montag

werden die Leucht -

türme rechtzeitig zur

Vor weih nachtszeit in

allen Geschäften der

Gemeinschaft Rissener

Kauf leute der bekannte

Ris sener Leuchtturm

als weihnachtliches Leucht -

objekt in den Fenstern stehen.

Albert Darboven: „Ein Leucht -

turm steht für Richtung, klaren

Kurs und Hoffnung, der erste

Lichtblick der Heimat“.

Das Leuchtobjekt ist dem be -

kannten Rissener Leucht turm am

Elbufer Wit ten bergen nachempfunden

und soll die regionale

Ver bun den heit der Be -

nutzer zum Aus druck bringen.

Die Leuchttürme sol len später

allen Bürger innen und Bür -

gern, sowie weiteren Kauf -

leuten in Ris sen zum Kauf

zur Verfü gung stehen.

Regionales

Enga ge ment

Das Grundgerüst des

Lichtob jekts wird in

Handarbeit in einem

vor Ort ansässigen

Be trieb gefertigt,

die Konfektio nie -

rung der Leucht -

türme wird in

Zusam men -

arbeit mit der

Behin der -

tenwerkstatt

Lebens hilfe

Pinneberg

umgesetzt.

Rewe: Pfandtastische Spende

Rewe-Kunden spenden Pfandbons zugunsten der Sternenbrücke | Markus Krohn

Knapp sechs Monate lang

haben sich insgesamt 80

REWE Märkte aus Hamburg

und Schleswig-Holstein zu -

sammengeschlossen und

ihre Kundinnen und Kunden

zum Spenden aufgerufen. Ein

voller Erfolg: Anstatt ihre

Pfandbons wie gewohnt an der

Kasse einzulösen, wanderten

unzählige davon in den aufgestellten

Spendenboxen. Zwi -

schen dem 15. April und 15.

September 2021 kamen insgesamt

satte 37.300 Euro zusammen,

die der Stiftung Kinder-

Hospiz Sternenbrücke zugutekommen.

RISSEN

Spendenübergabe

in Rissen

Die Spendenübergabe fand am

2. November 2021stellvertretend

für alle beteiligten REWE

Märkte bei Jungkaufmann Kai

Prochazka in der Wedeler

Land straße 16-18 in Rissen

statt. „Das tolle an der Pfand -

tastisch-Spendenaktion ist,

dass durch kleine Beträge etwas

Großes erreicht werden kann.

Dafür möchten wir allen beteiligten

Kundinnen und Kunden

noch einmal herzlich danken,“

erklärte Kai Prochazka bei der

Übergabe des überdimensionalen

Schecks an die beinahe

benachbarte Institution im

Klövensteen.

Die REWE Region Nord mit

Zentralsitz in Norderstedt ist

ein bedeutender Nahversorger

Elbvororte

Einleuchtend: Leuchttürme zum Fest

Gemeinsame Initiative der Gemeinschaft Rissener Kaufleute und der Albert und Edda Darboven-Stiftung | K. Matzen

in Schleswig-Holstein, Nieder -

sachsen, im Nord-Osten von

Nordrhein-Westfalen sowie in

den Freien und Hansestädten

Hamburg und Bremen. Die

mehr als 660 REWE-Märkte

sowie knapp 100 Nahkauf-

Märkte erhalten ihre Waren

von den Logistikstandorten

Stelle, Lehrte, Kiel und Sottrum

und versorgen täglich etwa 1

Mio. Kunden. In den Märkten,

der Logistik und den Verwal -

tungsstandorten sind insgesamt

rund 33.000 Mitarbeiter be -

schäftigt, davon rund 990 jun -

ge Menschen, die ihre Ausbil -

dung absolvieren.

Auch die Kinder und Familien,

die im Kinder-Hospiz Sternen -

brücke Urlaub von ihrer todbringenden

Krankheit machen,

kommen aus ganz Nord -

deutsch land. Hier finden sie

Verständnis für ihre Situation

und viel Unterstützung von

Pflegern und Experten aus

REWE Kaufmann Kai-Frederick Prochazka, REWE Gebiets mana -

ger Vertrieb und Geschäftsführer des Stiftungsvorstandes der

Kinder-Hospiz Sternenbrücke Peer Gent.

Foto: Krohn

unterschiedlichen Bereichen.

Das Kinder-Hospiz Sternen -

brücke begleitet betroffene

Familien im Rahmen der

Entlastungspflege auf dem langen

Krankheitsweg ihrer Kinder,

um ihnen kraftschenkende

Erholungsphasen zu ermöglichen.

In Krisensitua tionen sowie

der letzten Le bensphase wird

eine Aufnah me auch kurzfristig

ermöglicht. Darüber hinaus

steht die Sternenbrücke den

betroffenen Familien auch nach

dem Verlust des Kindes weiter

zur Seite.

www.sternenbruecke.de

www.rewe.de

Blick in die Lackiererei. Die Leucht -

schläuche werden später in Pinne -

berg angebracht.

Fotos: PR

Somit wird mit einem Kauf

auch das Engagement dieser

Einrichtung maßgeblich unterstützt.

Der Rissener Leuchtturm steht

für Rissen und bleibt auch

exklusiv den Rissenern vorbehalten.

Er wird ausschließlich

vor Ort in ausgewiesenen

Ge schäften verkauft. Mit

Glück entdecken die Ris -

senerinnen und Rissener

so ihr Zentrum neu und

kaufen regional ein. Das

ist jedenfalls die Hoff -

nung der Kaufleute

und der Initia toren

rund um Hubertus

Heintze.

Gutes tun mit dem

Weihnachtsbaum!

Der Lions Club Elbfufer übernimmt

nach coronabedingter

Pause den traditionellen Weih -

nachtsbaumverkauf im Forst

Klövensteen. Die Weih nachts -

bäume stammen aus dem Forst

Klövensteen und anderen ebenfalls

ökologisch zertifizierten

Anbau flä chen.

Der Verkauf findet statt in der

Zeit vom 10.12.2021 bis 23.12.

2021 täglich von 10 bis 17 Uhr

(so lange der Vorrat reicht) am

Eingang des Wildgeheges Klö -

vensteen, Sandmoorweg 150.

An den Wochenenden ist für

das leibliche Wohl gesorgt.

Angeboten werden Bratwurst,

Erbsensuppe, Glühwein und

weitere Köstlichkeiten.

Der Erlös geht vollumfänglich

an die Waldschule Klövensteen

und den Förderverein Pallia -

tivstation e.V. am Asklepios

Westklinikum in Rissen.

Spenden sind willkommen an

den Förderverein der Freunde

des Lions Club HH Elbufer

IBAN: DE 06 2005 0550 1253

1295 38

www.elbuferlions.club

Foto: Lions Elbufer


ANZEIGE Elbvororte

DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 • 3

Lösungsansatz für mehr Gleichberechtigung bei der Arbeit

Wie sich aus einer Masterarbeit ein Startup entwickelte | Konrad Matzen

Der 10. Innovationspreis

des Rotary Club Wedel

wurde am 28. Oktober an

der Fachhochschule Wedel

an die Masterabsolventin

Li sa Ohlow für ihre In no -

vation im Female Empo -

werment vergeben.

Laut Statistischem Bundes -

amt war in 2019 nur knapp

jede dritte Führungsposition

weiblich besetzt. Ein herausforderndes

Thema mit viel Hand -

lungsbedarf, fand auch die

Preis trägerin Lisa Liesbeth Oh -

low, und widmete sich in ihrer

Master-Thesis an der Fach -

hoch schule Wedel einem Lö -

sungsansatz für mehr Gleich -

berechtigung in Unternehmen.

Mit ihrer Gründungsthesis, die

ein digitales Werkzeug zum

Female Empowerment zum Ziel

hat, überzeugte Ohlow die

fünfköpfige Jury aus Dozen -

tinnen und Dozenten der FH

Wedel nachhaltig und wurde

dem Rotary Club Wedel für die

Auszeichnung vorgeschlagen.

Die 4.000 Euro Preisgeld werden

in ihre im Aufbau befindliche

Gründung Female Lights

einfließen.

Gemeinsam mit ihrem Bruder

und einer Master-Kommilitonin

gründete die 30-Jährige dieses

Startup, das Unternehmen

Werk zeuge an die Hand geben

will, mit denen sie in die Lage

versetzt werden, Blockaden

innerhalb der Arbeitnehmer -

schaft aufzulösen und eine

Atmosphäre zu schaffen, die

sich Unternehmensleitung wie

Mitarbeitende wünschen – vertrauensvoll,

gleichberechtigt

und motivierend.

DorfStadt-Herausgeber Markus

Krohn hat mit der jungen

Grün derin gesprochen:

ALTONA-ALTSTADT

DorfStadt: Was ist für Sie

Gleichberechtigung am

Arbeitsplatz?

Lisa Ohlow: Gleichberech ti -

gung am Arbeitsplatz hat viele

Ausprägungen, für mich bedeutet

es insbesondere gleiche

Perspektiven für Mitarbeiter*

innen. Das bedeutet flexible

Arbeitszeiten ebenso wie gleiche

Aufstiegschancen und Gehälter.

Zudem benötigt es z.B. auch

das Normalisieren von Eltern -

zeit für Väter. Es kann aber

muss nicht immer die Frau in

Teilzeit arbeiten, wenn das für

die Familie besser funktioniert.

Es geht um das eigenständige

Treffen von Entscheidungen -

frei von Vorurteilen oder Kon -

ventionen.

Welche Vorteile bietet es dem

Arbeitgeber, Gleichbe rechti -

gung zu fördern?

Um nachhaltig erfolgreich zu

sein, bedarf es Transparenz

bezüglich der Gleichberech -

tigung der Frauen im Unter neh -

men. Nur durch ein Gleich -

gewicht zwischen Frauen und

Männern kann eine Firma optimal

wirtschaften und durch

besseres Employer Branding

qualifizierte Mitarbeiter*innen

für sich gewinnen. Unterneh -

men sehen dies und wollen die

Gleichberechtigung vorantreiben.

Das hat durchaus rationale

Gründe: Gleichberechtigung

zwischen Arbeitnehmer*innen

verbessert die Unternehmens -

kultur und führt so zu einer

optimierten Leistung. Außer -

dem sorgt sie für geringere

Fluktuation und eine damit einhergehende

Kostenreduktion.

Haben Sie eigene Erfahrungen

im Bereich Gleichberechtigung

am Arbeitsplatz? Würden Sie

uns dazu etwas erzählen?

Ich hatte beruflich lange eine

eingeschränkte Sicht auf meine

Möglichkeiten. Ich habe deshalb

viele Karrierewege unbewusst

ausgeschlossen. Durch unser

Tool möchten wir vor allem

dafür sorgen, dass Frauen ihre

Möglichkeiten einfordern: Mit -

arbeiterinnen aufzeigen, dass

sie alles erreichen können, was

sie sich wünschen - und sie

dabei unterstützen. Sei es Teil -

zeit flexibler arbeiten zu können

oder in den Vorstand eines

Unternehmens aufzusteigen.

Ist der Prozess zu mehr

Gleich berechtigung in den

Unternehmen überhaupt ge -

wollt? Wenn ja: Woran hapert

die Umsetzung?

Im Rahmen meiner Gründungs -

thesis von Female Lights habe

ich durch den Design Thinking

Ansatz qualitative Interviews

mit Mitarbeiterinnen und Un -

ter nehmensvertreterinnen ge -

führt. Mit dem Ergebnis:

Frauen und Unternehmen wollen

Gleichberechtigung. Die

Unternehmen wissen mittlerweile:

eine durch Gleichbe rech -

tigung gestärkte Unterneh -

mens kultur führt zu einem verbesserten

Hiring Prozess und

damit zu einer höheren Unter -

nehmensleistung mit optimierter

Profitabilität. Die Gleichbe -

handlung und Förderung von

Frauen in der Arbeitswelt wird

für die meisten Unternehmen in

Zukunft zu einer unausweichlichen

Pflichtaufgabe. Jedoch

laufen Maßnahmen für Female

Empowerment in den Unter -

nehmen oft ins Leere, zum Teil

herrscht Unklarheit darüber, wo

man überhaupt ansetzen sollte.

Und Mitarbeiterinnen berichteten

in meiner Thesis darüber,

dass sie in die Entwicklung von

Lösungen unbedingt miteinbezogen

werden möchten. Sie

wollen Transparenz über ihre

Situation und Herausfor de -

rungen schaffen und Gehör finden.

Das trifft sich mit den

Problemen der Unternehmen,

die sich erst einmal ein Bild

Louis und Lisa Ohlow sowie Kim-Leandra Ide freuen sich über den Innovationspreis

Foto: Kneuse

vom Status Quo machen müssen.

Hier können wir in Zu -

kunft durch unser Tool von

Female Lights helfen.

Womit können Sie mit Ihrer

Entwicklung helfen?

Unser Tool bietet eine automatisierte

Messung der Gleich -

berechtigung von Frauen in

Unternehmen. Ziel des Female

Empowerment Tool ist es, die

Gleichberechtigung der Frauen

innerhalb von Unternehmen

messbar zu machen und individuelle

Maßnahmen abzuleiten.

Dies geschieht durch regelmä -

ßige Umfragen unter den Mit -

arbeiter*innen der Unterneh men

in Bezug auf Gleichbe rechti -

gung. Die Ergebnisse werden

transparent in einem Dash -

board aufbereitet, um Maß nah -

men daraus ableiten zu können.

Durch die kontinuierliche Mes -

sung bestimmter Parameter

kann so ein Female Empo wer -

ment Score für Unternehmen

ermittelt werden. An diesem

können sich Entscheidungsträ -

ger*innen orientieren, extern

vergleichen und passende Maß -

nahmen ableiten sowie deren

Erfolg tracken.

War für Sie von Anfang an

klar, dass Sie Ihre Idee, die Sie

in Ihrer Masterarbeit beschrieben

haben auch in die Tat

umsetzen wollen/ein Unter -

neh men gründen wollen?

Ich hatte ehrlich gesagt eine

Vorahnung, dass eine Lösung

zur Verbesserung der Gleich be -

rechtigung von Mitarbeiter*in -

nen in Unternehmen gut nachgefragt

werden würde. Mit der

Resonanz in den Interviews der

Gründungsthesis hatte ich aber

nicht gerechnet.

Unternehmen und Mitarbeiter

*in nen haben sehr deutlich ihr

Interesse geäußert – für mich

ein unglaublich motivierendes

Learning und ein deutlicher

Gardinen • Sonnen- und Insektenschutz • Farben • Tapeten • Designbeläge • Teppichboden

Auftrag. Wir haben viel vor!

Was ist das Ziel Ihrer Unter -

neh mung?

Wie sorgen für eine Stärkung

der Frauen und Unternehmen

durch automatisierte Female-

Empowerment-Messung. Dies

geschieht u.a. durch die Be -

reitstellung zentraler Daten zur

relativen Messung in der Bran -

che und innerhalb des Unter -

nehmens. Wir hoffen, so den

Change Prozess in Unterneh -

men beeinflussen und beschleunigen

zu können. Gerade in

unserer aktuellen Grün dungs -

phase wird Testen, Lernen und

Anpassen ein zentraler Fokus

sein. Unser Ziel bleibt dabei

gleich: Einen kleinen Beitrag

leisten für Gerechtigkeit und

Gleichberechtigung von Frauen

und Männern.

Wie sieht Gleichberechtigung

in Ihrem Startup aus?

Wir sind aktuell drei Gründer*

innen: zwei Frauen und ein

Mann. Wir drei haben alle

unterschiedliche Expertisen und

sind dadurch für unterschiedliche

Schwerpunkte zuständig.

Wir verstehen uns als gleichberechtigtes

Team, weil wir uns

gegenseitig die Chancen ermöglichen

wollen, die wir uns individuell

wünschen - und uns

darin bestärken. Gleichbe rech -

ti gung ist unser Selbst ver -

ständnis.

www.femalelights.com

www.fh-wedel.de

Erleben Sie die neuen

Stofftrends

Vorhang auf für Ihre Ideen!

Profitieren Sie von professioneller

Handwerkskunst: Wir bieten Ihnen

Gardinen und Vorhänge nach Maß.

Besuchen Sie uns!

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Sülldorfer Landstraße 2 • 22589 Hamburg

Tel.: 040 / 801633 • Fax: 040/ 803329

Mail: info@pesa-wohngestaltung.de

www.pesa-wohngestaltung.de

Wedels Wasser- und Wellness-Welt

Adventszauber

ab dem 17. November

täglich vom 17. – 27. Nov. · Mo – Fr 8.00 – 18.30 Uhr

Sa, 20. & 27.11. 8.00 – 17.00 Uhr · So, 21.11. 11.00 – 16.00 Uhr

Gutscheine für eine Auszeit!

Eine kleine, wohltuende Flucht aus dem Alltag:

Wer Wertgutscheine fürs Schwimmen, Fünf-Sterne-Sauna, Wellness und Massagen erwirbt, bereitet sich

und seinen Lieben schöne Stunden in Zeiten, in denen man sich Erholung verdient hat.

Erhältlich an der Rezeption und in unserem Onlineshop auf www.shop.badebucht.de

So wird‘s

sicher

• mehr Zeit

für Sie

• mehr Platz

für alle

• dieses Jahr

leider noch

mal ohne

Verköstigung

Gestecke · Kränze · Deko …mit Liebe zum Detail.

Mo – Fr: 08.00 –18.30 Uhr

Samstag: 08.00 –16.00 Uhr

Sonntag: 10.00 –12.00 Uhr

Weihnachtssterne

– aus eigener Anzucht –

mit Haltbarkeitsgarantie

DIE BADEBUCHT · Am Freibad 1 · 22880 Wedel · Tel.: 04103 / 91 47- 0 · info@badebucht.de · www.badebucht.de

Dockenhudener Chaussee 96 · 25469 Halstenbek · Tel. 041 01 - 411 88 · www.blumenhof-pein.de

BB_Anz_Gutschein_160x110mm_mitRahmen.indd 1 15.09.21 12:21


4 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 Elbvororte

ANZEIGEN

SONNTAGS

ab 15 Uhr

Sonntags

MIT

JACKPOT

CASINO SCHENEFELD | Im Stadtzentrum

Telefon 040 839 00 20 | www.schenefeld.casino-sh.de

WIEDER

DA AB

31.10.

Einlass ab

mit Personalausweis



Casino_Schenefeld_Sonntags_Bingo_Luruper_AZ_92x100mm_2021_v01_RZ.indd 1 22.10.21 16:14




















Schöne 4 Zimmer Maisonettewohnung

mit Tiefgarage in Hamburg Schnelsen.

Landwirtschaft mit Zukunft?

Solidarische Landwirtschaft findet immer mehr Zulauf – Wartelisten! | Konrad Matzen

Ökologisch erzeugtes Ge -

müse und Obst, artgerechte

Tierhaltung und faire Ar -

beits bedingungen und ein

solidarisches Miteinander –

immer mehr Menschen in

den Elbvororten liegen die -

se Ziele am Herzen. Sie bringen

sich daher in einer immer

größer werdenden Gemein -

schaft in einer Solidarischen

Landwirtschaft, liebevoll „So-

Lawi“ genannt, ein. In Rissen

gibt es so eine Gemeinschaft, in

Blankenese oder in Othmar -

schen.

Wer Mitglied einer Solida ri -

schen Landwirtschaft wird,

unterstützt einen ökologisch

wirtschaftenden Bauernhof

regelmäßig und wird mit einem

reich gedeckten Tisch belohnt:

Der Ertrag von ca. 2.500 Qua -

dratmetern Land deckt ungefähr

den jährlichen Bedarf

eines Erwachsenen. Aus diesem

Ernteanteil ergeben sich pro

Woche ca. 1,5 – 3,5 kg Gemüse,

ein Kilo Kartoffeln, Salat und

Kräuter, Getreide zum Brot -

backen, Milch und Milch pro -

dukte sowie 700g Fleisch- und

Wurstwaren.

Verbraucher profitieren von der

SoLawi, weil sie gesundes Es -

sen aus der Region erhalten

und fördern. SoLawi-Mitglieder

sind eingeladen, sich vor Ort

auf dem Hof ein Bild von der

Ernte zu machen und, soweit

gewünscht, bei der Ernte mitzuhelfen.

Dadurch erhalten sie

einen Einblick in die Herkunft

und Produktion ihrer Lebens -

mittel. Gleichzeitig werden so

Verpackungen vermieden und

Lebensmittelverschwendung

vorgebeugt. Für die Erzeu ger in -

ELBVORORTE

nen und Erzeuger bietet die

SoLawi Existenz- und Pla -

nungs sicherheit, Wertschät -

zung für die geleistete Arbeit

und Unabhängigkeit von ökonomischen

Zwängen bei Anbau

und Tierhaltung. Die gewonnene

Freiheit kann die Hofge -

meinschaft in die Qualität der

Produkte einbringen.

Wer sich für eine SoLawi einsetzt,

zahlt einen festen Beitrag

pro Monat für seinen Anteil.

Dafür erhalten die Mitglieder

jede Woche zu einem festen

Termin ihren Ernteanteil, der

an einem der Depots oder Hof -

läden abgeholt werden kann.

Der Ernteanteil variiert je nach

Jahreszeit und Verfügbarkeit.

Meist liefert der Landwirt

Neuer Wind am

Gymnasium Blankenese

Die Kühe stehen in den Sommermonaten auf der Weide, im

Winter auf üppiger Stroheinstreu

Fotos: Kattendorfer Hof

gleich Rezeptvorschläge mit

oder die SoLawi-Mitglieder teilen

sie untereinander. Wer

gewohnt ist, Erdbeeren im

Januar oder Kohl im August zu

konsumieren, oder wer seinen

Gästen einen bestimmten Bra -

ten an einem besonderen Wo -

chenende servieren will, muss

sich anderweitig versorgen.

Wer sich auf Abwechslung in

seinem Speiseplan einlassen

kann, begibt sich auf eine

spannende Reise durch die

Jahreszeit und isst bewusster.

Wer in eine SoLawi erst einmal

hineinschnuppern will, hat

dazu ebenfalls die Gelegenheit:

Manche SoLawis bieten eine

Schnuppermitgliedschaft, der

Kattendorfer Hof hat mit der

Möglichkeit, in seinem Hof la -

den in Othmarschen auch nach

individuellem Geschmack Wa -

ren aus dem riesigen Sortiment

einzukaufen, viele Menschen

angelockt, die die nachhaltige

Landwirtschaft unterstützen

wollen, aber gleichzeitig die

Freiheit genießen, nur dann

einzukaufen, wenn der eigene

Geldbeutel es zulässt. Denn:

Wertvolle Ernährung kostet

auch gutes Geld, die sich nicht

jeder und jede leisten kann.

www.ernte-teilen.org

zukunftsforum-rissen.de/

lokalundlecker

www.solidarischelandwirtschaft.org

Hofladen Othmarschen

Liebermannstraße 46

www.kattendorfer-hof.de

SoLawi-Mitglieder bei der Möhrenernte auf Gut Neverstaben

Spendenlauf am

Jenisch-Gymnasium

495.000,– € + 3,57% Provision für Käufer

Tel.: 040 - 866 29 199

www.wohnen-im-norden.de

Ganztagsschule

Jenisch‐Gymnasium

Staatlich anerkannt

Hier lässt es sich gut lernen: Im Hauptgebäude des GymBla Foto: PR

Schüler beim Spendenlauf vor den Herbstferien.

Foto: PR

Die

Anmeldegespräche

für die neuen

5.Klassen 2022/

2023 laufen!

Vertrauen schaffen

Zutrauen geben

Lernerfolg sichern

· Seit 60 Jahren verlässliche Ganztagsschule

· Kleine iPad­gestützter Klassen ohne Unterricht Unterrichtsausfall

· Den Individuelle Schülern Fördermaßnahmen

zugewandter Unterricht

· Individuelle Begabtenförderung Fördermaßnahmen

· Begabtenförderung

Bilingualer Unterricht

· Billingualer Erasmus­Projekt Unterricht

·

Erasmus‐Projekt

Atraktves Angebot an Wahlpflichtkursen

· Attraktives Angebot an Wahlpflichtkursen

Wir nehmen uns Zeit für ein ausführliches Gespräch.

Ganztagsschule Jenisch‐Gymnasium

Jenischstraße 48, 22609 Hamburg

Telefon 040‐

www.jenisch‐gymnasium.de

Nachdem die Schulleitung

am Gymnasium Blankenese

kurz vor Beginn des neuen

Schuljahres 2021/22 ge -

wechselt hat, weht frischer

Wind in den ehrwürdigen

Räumen an der Kirsch sten -

straße.

Das Highlight der Schule für

alle Fünft- und Sechstklässler

ist das hinstorisch schöne Ge -

bäude am Kahlkamp, von allen

liebevoll „Bullerbü“ genannt.

Ausreichend Grün- und Spiel -

flächen für sportliche Aktivi -

täten und Herumtoben sorgen

für Energieaufladung zwischen

den Schulstunden.

Nicht nur Sport oder Sprachen

werden am „GymBla“ gelebt,

pro Jahrgang gibt es am Gym -

nasium Blankenese außerdem

eine Musikklasse, in der alle

BLANKENESE

Schülerinnen und Schüler ein

Instrument spielen und wö chentl

ich zwei Stunden Orche ster un -

terricht zusätzlich zum regulären

Musikunterricht erhalten.

Als Sportassistent oder im

Schul sanitätsdienst nehmen die

Schüler aktiv am Schulleben teil.

Das Gymnasium Blankenese

lädt Interessierte zu einem Tag

der offenen Tür und dem

Nikolausmarkt am Gymnasium

Blankenese am 27.11. von

10–14 Uhr ein. Außerdem findet

am 9.12. ein Informations -

elternabend statt. Eine An -

meldung über die Homepage ist

erwünscht!

Gymnasium Blankenese

Oesterleystraße 27

Tel.: 42 89 71-0

gymnasium-blankenese.de

Es war wieder einer dieser

besonderen „Jenisch-Tage“,

an denen sich die gesamte

Schule als eine Einheit präsentierte.

Der Abitur-Jahrgang für das

Jahr 2022 veranstaltete am

Mittwoch vor den Herbstferien

einen Spendenlauf.

Die Idee: Für jede gelaufene

Runde der Schülerinnen und

Schüler, spendeten selbstgesuchte

Sponsoren einen im

Vorfeld festgelegten Betrag.

Diesem Lockruf folgten viele

Schülerinnen und Schüler. Bei

herrlichstem Sonnenschein

drehten die Klassen Runde für

Runde, während der Abitur-

Jahrgang die Läuferinnen und

Läufer mit Getränken und guter

Musik versorgte.

Es war schön zu sehen, wie die

OSDORF

Jenisch-Familie auch nach

einer langen Zeit des Home -

schoolings zusammensteht und

sich gegenseitig unterstützt.

Die Schulgemeinschaft dankt

den Spon soren, die diesen Lauf

ermöglicht haben.

Das Jenisch-Gymnasium versteht

sich als Zuwen dungs -

schule: Durch individuelle An -

sprache in einem anspruchsvollen

Unterricht sollen die Schü -

ler auf ihrem persönlichen Weg

gefördert werden.

Die individuellen Anmelde ge -

spräche für die neuen fünften

Klassen laufen. Noch sind An -

meldungen möglich!

Jenisch-Gymnasium

Jenischstr. 48

Tel.: 81 99 20 80

www.jenisch-gymnasium.de


ANZEIGE Elbvororte

DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 • 5

Voller Einsatz für ein weihnachtliches Blankenese!

Blankenese erstrahlt 2021 noch schöner

BLANKENESE

Angebote für Kinder

Wo: Evangelische

Familienbildung,

Mühlenberger Weg 60

Was: Basteln und Backen

Wann: An allen vier

Samstagen von 11–13 Uhr

und 13–15 Uhr

Außerdem: Am 18.12.2021

interaktive Lesung in

Kooperation mit der

Öffentlichen Bücherhalle

um 11 und 13 Uhr, je 1,5 Std.

Anmeldung erforderlich

Tel.: (040) 970 79 46 10

oder per E-Mail:

info@fbs-blankenese.de

Gelb leuchtet der Pfahlewer

im Logo der Interessen-

Gemeinschaft – auf die

Idee, Blankenese mit einer

einzigartigen Weihnachtsbeleuchtung

in den Fokus

zu rücken, ist der Verein

immer noch stolz. Der Erfolg

gibt den Machern recht –

bedeutet aber jedes Jahr im

Vorfeld viel Arbeit. So werden

2021 knapp 50 Prozent mehr

Ketten in den Bäumen hängen.

Das bedeutet: Mehr Installationsaufwand

und natürlich

auch mehr Kosten – im zweiten

Corona-Jahr kein Selbstgänger.

Vereinsvorstand Oliver Diezmann:

„Wir sind sehr dankbar,

dass wir diesmal für die

Installation der Ketten Mittel

aus dem Neustartfonds des

Senats bewilligt bekommen

haben. Und es hat uns auch

sehr geholfen, dass uns einige

Sponsoren bei der Neuanschaffung

der zehn Ketten

unterstützt haben“. Dafür

bedankt sich der Verein auf seiner

stimmungsvollen Gratis-

Weihnachtspostkarte bei Quantum

Immobilien AG, WDI

Media GmbH, Hotel Baurs Park,

UWS Assekuranz-Makler Hamburg

GmbH, Verlag Carl Diekmann,

Sydow Verlag und

Uhrmacher Gunnar Laatzen.

Um die Kosten für die Neuanschaffungen

in diesem und dem

kommenden Jahr gegenzufinanzieren,

werden außerdem

nach und nach die großen

Aluminiumpfahlewer verkauft,

die für die Lichtmasten konzipiert

wurden (666 Euro/Stück).

Aus der Not geboren – und

gleich ein Erfolg – war der

Corona-konforme Lebendige

Adventskalender. Die Reihe mit

nahezu täglichen Kurzauftritten

Die stimmungsvolle Weihnachtspostkarte der Blankenese Intressengemeinschaft e.V. zeigt die Blankeneser Bahnhofstraße im Glanz der

Pfahlewer – wenn dazu aus den Fenstern des Martini-Blocks die unterschiedlichen Beiträge des Lebendigen Adventsklalenders erklingen

wird es besonders weihnachtlich – dienstags bis freitags um 17.30 Uhr und sonnabends um 12.30 Uhr.

Foto: PR

in einem Fenster des Martini-

Blocks wurde 2020 schnell zum

Geheimtipp. Vorstand Christian

Fischer: „Wegen der großen

Nachfrage wird sich das

Adventsfenster auch in diesem

Jahr wieder für kleine musikalische

Überraschungen öffnen –

dienstags bis freitags um 17.30

Uhr, sonnabends um 12.30

Uhr“.

Geplant sind auch wieder einige

Weihnachtshütten auf dem

Martini-Vorplatz. Aus einer

davon sollten die begehrten

Pfahlewer für den Hausgebrauch

verkauft werden. Doch

dieses Weihnachtsprojekt der

Interessen-Gemeinschaft stand

diesmal unter keinem guten

Stern. Quartiersmanagerin Sabine

Juchheim: „Durch die

weltweiten Logistik-Probleme

ist die Lieferung zu einem echten

Krimi geworden. Der

Transport per Schiff hat sich

immer weiter verzögert, sodass

wir einen Teil vorab per

Luftfracht geordert haben – zu

einem ordentlichen Aufpreis.

Leider wurde die Verpackung

etlicher Pfahlewer beim

Transport beschädigt, sodass

wir diese erst nach genauer

Sichtung und Freigabe durch

die Versicherung in den Verkauf

geben können.“ Zunächst können

deshalb nur diejenigen, die

auf der Warteliste stehen, nach

dem zeitlichen Eingang der

Vorbestellung nach und nach

mit Pfahlewern versorgt werden.

Erst im Anschluss startet

der freie Verkauf. Oliver

Diezmann: „Ab Mitte Dezember

könnten dann endlich auch die

verschifften Pfahlewer eintreffen.

Wir informieren darüber

aktuell auf Blankenese.de, auf

nebenan.de und nachmittags in

unserer BIG-Hütte auf dem

Martini-Vorplatz.“

Info

BLANKENESE Interessen-

Gemeinschaft e.V.

Quartiersmanagerin

Sabine Juchheim

Bahnhofstr. 29 (Martiniblock),

22587 Hamburg

Telefon: 0163-204 63 19

E-Mail:

quartiersmanagement@

blankenese-ig.de

ELLA

SCHACHT

M O D E N

+ Accessoires

HAUENSCHILD, SCHÜTT, WÜNSCHE & MACHTS

RECHTSANWÄLTE

BRILLENHAUS

B L A N K E N E S E

BLANKENESE

86 06 02

Hörgeräte Zacho


6 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 Elbvororte

ANZEIGEN

Futter für adventliche Mußestunden

Klaas Jarchow verlegt Bücher aus und für Nordlichter in Blankenese | Markus Krohn

61 Prozent der Deutschen

lesen regelmäßig Bücher,

nur jeder Achte liest nie.

Dies hat eine repräsentative

Studie von 2017 herausgefunden.

Auch wenn immer

mehr elektronische Medien um

Leser werben, kann ein klassischer

Buchverlag wie KJM in

Blankenese mit digitalen Me -

dien immer noch kein Geld verdienen.

„Was zählt, auch wirtschaftlich,

bleibt die Liebe zum

Buch oder Gedrucktem“, weiß

Klaas Jarchow, der sich 2014

mit seinem Verlag selbständig

machte. „Für mich war es eine

lebensweltliche Entscheidung,

am Wohnort auch zu arbeiten –

und dann natürlich, weil ich

diese tollen Räume in der alten

Schmiede in der Simrockstraße

fand“ Ein Ort mit Atmosphäre,

in der sich gut Themen für

Bücher entwickeln lassen. Die

Autoren finden sich dann

schon. Die Erfahrung zeigt: es

BLANKENESE

Mit einem Lächeln zum Zahnarzt

Frischer Wind in der Zahnarztpraxis Sülldorf | Markus Krohn

SÜLLDORF

entwickelt sich aus den Kon -

tak ten ein gewisser Magne tis -

mus, der zu neuen Buchideen

führt.

Für Jarchow gehören zu einem

Praxisinhaberin Dr. Dana Veger-Bach mit ihrer neuen Kollegin

Eva Schmidt in der Zahnarztpraxis

Foto: Krohn

Ein strahlendes und entspanntes

Zahnarzt-Erlebnis

– davon träumen viele. Hier

in Sülldorf bekommt man

es tatsächlich: In der Zahn -

arztpraxis Sülldorf von Dr.

Dana Veger-Bach. Ab sofort

können sich ihre Patienten so -

gar doppelt freuen, denn sie hat

Verstärkung bekommen: Seit 1.

November ist die 25-jährige

Eva Schmidt als angestellte

Zahnärztin in der Praxis tätig.

Bis vor kurzem noch studierte

sie Zahnmedizin an der Fried -

rich Alexander-Universität in

Nürnberg-Erlangen und promoviert

gerade. Das hält sie

aber nicht davon ab, gute

Laune zu verbreiten und für

gesunde Zähne bei ihren Pa -

tientinnen und Patienten zu

sorgen. Denn eines ist ihr wichtig:

„Ich entscheide lieber zu -

gun sten meiner Patienten als

Zahnarztpraxis Sülldorf

- Prophylaxe

- Kinderzahnheilkunde

- Endodontie

- Zahnersatz

Gesunde Zähne

Blankeneser Verleger und Autor Klaas Jarchow

Dr. med. Bertrand Prévôt

Facharzt für Orthopädie und Chirotherapie

Praxisgemeinschaft-Blankenese

Diagnostik und Behandlung von

· Bandscheibenvorfällen

· Wirbelsäulenleiden

· Erkrankungen der großen Gelenke

· Senk-Spreizfüßen

Kösterbergstraße 32 · 22587 Hamburg

Telefon: (040) 41 92 98 90

Ihr Termin:

telefonisch

vereinbaren!

www.dr-prevot.de

Dr. med. dent.

Dana Veger-Bach

Wittland 4 · 22589 Hamburg

www.zahnarztpraxis-sülldorf.de · Telefon: (040) 87 76 70

Foto: Williamson

Autoren Persönlichkeit und

Potential. „Beides darf nicht zu

knapp vorhanden sein“. Bei ihm

selbst kommt beides zusammen

– und dazu noch der Blick fürs

für übertriebene Wirtschaft lich -

keit – und das kann ich hier“.

Wie viel kostet

eine Anzeige?

www.dorfstadt.de/

anzeigen-konfigurator

Persönliche Beratung:

Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Wirtschaftliche, denn er verlegt

auch seine eigenen Romane.

Die Inhalte dazu entwickelt er

selbst, „zur Entspannung am

Abend“. Erste Ideen skizziert er

dabei handschriftlich in seine

Notizbücher. Anschließend

lässt der „die Sätze fließen“.

Digital im Laptop. Heraus kommen

spannende Romane, zu -

letzt „Sea“, der zweite Teil einer

Trilogie, die mit „River“ in

Blan kenese begann und mit

„Lake“ in der Neonazi-Vergan -

genheit enden wird.

Wer den Verleger und seine

Autoren persönlich kennen lernen

möchte, hat dazu am 11.

Dezember Gelegenheit. Von 14

bis 20 Uhr lädt der Verlag zum

„KJM-Fest“ unter 2-G-Regeln

in den Hinterhof ein.

KJM Verlag

Simrockstraße 9a

Tel.: 86 62 96 55

www.kjm-buchverlag.de

Inhaberin Dr. Dana Veger-Bach

erläutert: „Natürlich kümmern

wir uns auf Wunsch auch um

Zahnästhetik, aber vor allem

geht es um die Zahnge sund -

heit“. Wer die Sülldorferin kennt,

weiß das seit Jahrzehnten zu

schätzen. Die Zahnarztpraxis

Sülldorf wird daher auch gerne

weiterempfohlen. Kaum eine

Zahnarztpraxis erhält bessere

Bewertungen im Netz.

Die beiden neuen Kolleginnen

verstehen sich blind, obwohl

sie sich erst ein paar Monate

kennen: „Unsere Patienten sollen

bei uns die beste Rundum -

ver sorgung erhalten. Dazu ge -

hört auch gute Laune“, meint

die Chefin. Und das funktioniert

am besten in einem Team,

das sich gut versteht. So nutzt

die Praxisinhaberin von der

»Wunsch und Wirklichkeit«:

200 Cartoons als wirksames

Mittel zur Linderung akuter und

chronischer Steuer schmerzen.

Das NEUE HAMBURG KOCH-

BUCH. Thomas Sample von

der Hobenköök kocht alte

Hamburger Gerichte ganz neu

Jochen Engel: MEIN BLAN-

KENESE 2022 Bildkalender

mit neuen Motiven

Neu-Hamburgerin die aktuellen

wissenschaftlichen Erkennt nis se

an der Universität genauso wie

die erfahrene Zahnärztin pra xisnahe

Erfahrungen im All tag mit

ihrer neuen Kollegin teilt.

So profitieren die Patienten

nicht nur von der Kompetenz

einer jahrzehntelang praktizierenden

Zahnärztin, sondern

zusätzlich von neuen Behand -

lungsansätzen und jugendlicher

Power. Außerdem können

ab sofort auch mehr Termine

vergeben werden und damit die

Wartezeiten verkürzt.

Zahnarztpraxis Sülldorf

Wittland 4

Tel.: 87 76 70

www.zahnarztpraxissuelldorf.de

Orthopädische Facharzt-Praxis

am Tabea-Krankenhaus

Dr. Bertrand Prévôt in seiner Praxis am Tabea-Krankenhaus.

Foto: PR

Die orthopädische Praxis

von Dr. Bertrand Prévôt

befindet sich direkt auf

dem Gelände des Tabea-

Krankenhauses. Hier, in der

Kösterbergstraße, finden

Patienten kompetente An -

sprechpartner für die jeweilige

orthopädische Behandlung. Das

Leistungsspektrum umfasst ne -

ben der Diagnostik mittels digitalem

Röntgen auch CT und

MRT, die orthopädische konser-

BLANKENESE

vative Therapie bei Fuß be -

schwer den, Einlagenver sor -

gung, Arthrosetherapie bei

Knie- und Hüftschmerzen so -

wie die Injektionstherapie bei

degenerativen, chronischen

Wirbelsäulenbeschwerden.

Dr. Bertrand Prévôt

Orthopädie und Chirotherapie

Kösterbergstraße 32

Tel.: 41 92 98 90

www.dr-prevot.de

Minibasar in

Sülldorf und Iserbrook

Minibasar in Sülldorf und

Iserbrook: Seit vielen Jahren

basteln, stricken und sticken

SÜLLDORF

sie im Gemeindehaus in

Iserbrook. Jetzt werden die

hochwertigen Bastelarbeiten

für einen guten Zweck verkauft:

Wie auch im letzten Jahr gibt es

in der Adventszeit nach den

Gottesdiensten in der Ev.-Luth.

Kirchengemeinde wieder eine

Verkaufsausstellung der gebastelten

Artikel: Handgearbeitete

Puppen, Fotokarten, Weihnachts -

karten gemalt und gestickt,

Schmuck zum Advent, selbstgestrickte

Strümpfe und vieles

mehr. Am 28. November (1.

Advent) um 10.30 Uhr in der

Martin-Luther-Kirche (Sche ne -

felder Landstraße 202) und am

5. Dezember (2. Advent) um

10.30 Uhr in der St. Micha els -

kirche (Sülldorfer Kirchenweg

191).

Schüler gedenken

jüdischer Mitbürgerin

Mit großen Schritten eilen

die Drittklässler der Katho -

lischen Schule Blankenese

ihrem Zielort entgegen:

BLANKENESE

einem sogenannten „Stol-

per stein“ auf dem Gehweg

in der Godeffroystraße 38.

Gemeinsam mit vielen Blan ke -

neser Vereinen und Schulen

erinnerten sich die Jungen und

Mädchen an diesem 9. No vem -

ber an die Reichspogromnacht

vor 83 Jahren und an die von

den Nazis gelenkten Gewalt -

exzesse. Sie gedenken der zahlreichen

jüdischen Mitbürger, die

der nationalsozialistischen Herr -

schaft zum Opfer fielen. Mit

Bürsten und Paste gingen die

Schüler ans Werk und halten

damit beispielsweise die Er in -

nerung an die Fremdspra chen -

korrespondentin Ilse Silbermann

wach.

Einzigartiges Angebot

im Hamburger Westen

Ab sofort bietet die Krebs -

beratung der Arbeiter wohl -

fahrt Hamburg wieder

Termine im Altonaer AWO

Aktivtreff Louise Schroeder

an. An Krebs Erkrankte und

deren Angehörige finden

hier kostenfreie psychologische

Beratung und Hilfestellung. Die

AWO Krebsberatung ist die einzige

psychoonkologische Bera -

tungsstelle im Hamburger We -

sten. Aufgrund der Corona-

Pandemie musste das Angebot

vorübergehend pausieren und es

wurde telefonisch beraten.

www.awo-hamburg.de/

krebsberatung

RISSEN ELBVORORTE

»Neue Stimmigkeit

und Klarheit«

für die Johanneskirche in

Rissen. Architekt Andreas

Rowold hat sich in den vergangenen

Jahren intensiv

mit der Rissener Kirche be -

schäftigt und informierte ge -

meinsam mit Pastor Steffen

Kühnelt am Reformationstag

(31.10.) die Gemeinde über die

anstehende Sanierung der

Kirche. Die Gemeinde will den

Kirchraum so gestalten, „dass er

auch in Zukunft vielfältiges und

lebendiges geistliches Zentrum

und ein Zuhause für viele in

Rissen ist“. 1,5 Mio. Euro veranschlagt

die Rissener Gemeinde

hierfür.


ANZEIGEN Elbvororte

DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 • 7

75 Jahre Asklepios Westklinikum

Seit 75 Jahren schlägt unser Herz für den Westen – Einladung zur Geburtstagsfeier am 10. Dezember ab 15 Uhr

75 Jahre Gesundheit – 75

Jahre Rissen – Seit 75 Jah -

ren schlägt unser Herz im

Westen: Anlässlich un seres

Geburtstages laden wir Sie

ein und erfüllen bei unserem

Gewinnspiel „7+5 Herzens wün -

sche“.

Gesundheit zählt – nicht nur

sprichwörtlich – zu den höchsten

Gütern des Menschen. Seit

75 Jahren dreht sich bei uns

alles um das Thema Gesund -

heit. Als Dank für Ihr Vertrauen

möchten wir am 10. Dezember

ab 15 Uhr zu uns einladen.

Freuen Sie sich auf viele tolle

Aktionen auf unserem Gelände.

Zusätzlich wartet ein tolles

Gewinnspiel auf alle Rissener,

denn Glück und Freude ist

etwas, was wir anlässlich des

Jubiläums teilen wollen.

RISSEN

Ihre Herzenswünsche

gehen in Erfüllung!

Wir erfüllen unter dem Motto

„75 Jahre Asklepios West kli -

nikum: 7+5 Herzenswünsche

gehen in Erfüllung.“ Ihren

geheimen Wunsch. Sie sind im

Jahre 1975 geboren oder Ihre

Haus nummer ist 75? Dann sind

Sie vielleicht schon bald ein

Ge winner. Alles, was Sie mit

der Zahl 75 in Verbindung

bringt, könnte Ihren Wunsch

im Wert von 100 € erfüllen. Sie

haben eine Rechnung über 75

€? Wir begleichen sie! Werden

Sie kreativ. Alle Infos zum Pro -

Das Asklepios Westklinikum heute mit seinem modernen OP- und Verwaltungsgebäude inmitten

der Rissener Feldmark

Foto:

gramm und zu unserem Ge -

winnspiel erhalten Sie zeitnah

unter: www.asklepios.com/

hamburg/westklinikum/

75-geburtstag

Eine wechselvolle

Geschichte

Das Allgemeine Krankenhaus

Rissen nahm am 11. Dezember

1964 die ersten 200 Patienten

auf. Mit einer kleinen Zahl von

Ärzten, Schwestern und Lern -

schwestern begann die Arbeit.

In den 75 Jahren sind viele

Gebäude dazugekommen, es

wurde renoviert, umgebaut und

es hat ein Trägerwechsel stattgefunden.

Seit dem 1. Januar

2002 sind die Asklepios Kli ni -

ken GmbH mit 74,9% und die

DRK-Schwesternschaft Ham -

burg e.V. mit 25,1% die Gesell -

schafter des Klinikums. Weitere

Infos zu unserer Geschichte

fin den Sie auf unserer Website.

So kennen die Rissener »ihr« Krankenhaus: Die Stationshäuser

sind optisch nahezu unverändert geblieben

Foto: Asklepios

Advent feiern und

vor Ort Gutes tun

Adventskalender versüßen

die Vorweihnachtszeit und

erfüllen nicht nur Kin der -

herzen mit Freude. Daher

gibt es auch in diesem Jahr

wieder zwei Initiativen, die

diese schöne Tradition mit

dem guten Zweck verbinden:

Der beliebte Othmarscher Ad -

ventskalender wartet in vielen

Geschäften in der

ELBVORORTE

Waitzstraße und am

Beselerplatz sowie in

der Lieber mann stra ße

auf Abnehmer. Die

Verkaufs erlöse gehen an die

Kinder-, Ju gend- und Behin -

der tenarbeit der Christuskirche

Othmar schen, an KIDS Ham -

burg e.V. (Kontakt- und Info -

zentrum Down-Syndrom#

schwe rinordnung) und an die

Fördervereine der teilnehmenden

Schulen, deren Schüle rin nen und

Schüler die Bilder für die Tür -

chen des Kalenders malen.

Die Adventskalender der Benita

Quadflieg-Stiftung, deren Erlös

dem Kinderhaus Mignon zu -

gute kommt, ist in den Ge -

schäften im Nienstedtener Zen -

trum erhältlich. Beide Kalender

kosten 10 Euro. Der Blanke ne -

ser Adventskalender pausiert in

diesem Jahr.

Hinter den Kalendertürchen

warten an 24 Tagen viele schöne

Gewinne, wie z.B. Theaterund

Kinokar ten, Re -

stau rant gut scheine,

Bar kas sen fahrten, ein

Wo chen ende im Guts -

haus, Einkaufs gut -

scheine, tolle Sach -

preise, etc.

Jeder einzelne Kalender hat

seine eigene Losnummer. Wel -

che Nummer einen der Preise

des Tages gewonnen hat, kann

man ab dem 1. Dezember täglich

auf den jeweiligen Web -

sites nachlesen:

www.othmarscheradventskalender.de

www.benita-quadfliegstiftung.de

Asklepios

Westklinikum:

Seit 75 Jahren schlägt unser Herz im Westen

Wir feiern am 10.12. Geburtstag!

Anlässlich unseres Geburtstages laden wir Sie am 10.12. ab

15 Uhr zu uns ein. Freuen Sie sich auf viele tolle Aktionen

bei uns auf dem Gelände und unser Gewinnspiel „75 Jahre

Asklepios Westklinikum Hamburg: 7 + 5 Herzenswünsche gehen

in Erfüllung“.

Infos zum Gewinnspiel und zum Programm finden Sie unter:

www.asklepios.com/ hamburg/ westklinikum/75-geburtstag

10.12.2021 ▪ ab 15 Uhr

SAVE THE DATE


8 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 Elbvororte

ANZEIGEN

Für mehr Kunst in Blankenese

Kunstverein startet mit eigener Website und hundert Projektideen | Markus Krohn

Unter dem Motto: Alles für

die Kunst – Kunst für alle

fördert der gemeinnützige

Kunstverein Blankenese

e.V. zeitgenössische Kunst,

Kunst im öffentlichen Raum

und die Schaffung von Vor -

aussetzungen für die aktive

Teilnahme aller interessierten

Bürgerinnen und Bürger am

kulturellen Leben, sowie den

künstlerischen Nachwuchs und

die künstlerische Zusam men ar -

beit mit verschiedenen Men -

schen gruppen.

Die Malerin Mi riam Diezmann

und der Maler Frank Thenert

zeichneten schon in den letzten

Jahren als Veranstalter für die

Kunstmeile Blankenese verantwortlich.

Weitere Künstler und

an Kunst interessierte Men -

schen kamen dazu. Das Netz -

BLANKENESE

Wenn das Abschied nehmen schwer fällt

Hilfe bei der Vorsorge und Gestaltung gibt es in den Elbvororten bei den Friedhöfen und beim Bestatter. Rechtzeitiges Informieren hilft | Konrad Matzen

Von einem Verstorbenen

Abschied nehmen bedeutet,

einen geliebten Menschen

aus dem Leben zu verabschieden

und dessen Tod zu

akzeptieren. Die Abschied -

nahme vom Verstorbenen

ist ein wichtiger Teil des Trau -

erprozesses und hilft dabei,

Trauer zu verarbeiten und zu

bewältigen.

ELBVORORTE

In Trauer

Abschied nehmen

Der Todesfall eines Fami lien -

angehörigen versetzt Hinter -

blie bene oft in einen Schock -

zustand. Tiefe Trauer überkommt

die Angehörigen und

macht es ihnen schwer, den Tod

und den Verlust des Menschen

Gründeten den Kunstverein Blankenese: T.Sobania, R. Milo-

Rieks, M. Diezmann, F. Thenert, D. Spitzar, C. v. Woedtke und

J. Bauermeister Foto: privat

zu verkraften. Es können Wo -

chen, Monate und manchmal

sogar Jahre vergehen, bis

Angehörige loslassen und sich

vom Verstorbenen verabschieden

können. In der Trauerphase

– bzw. in den vier Phasen der

Trauer – ist es daher wichtig,

die Gefühlswelt zu verarbeiten,

die Trauer zu bewältigen und

neuen Lebensmut zu fassen.

Trauernde brauchen Verwandte und Freundinnen, die zuhören.

So verarbeiten sie ihren Schmerz am besten. Foto: fotoknips/stock.adobe.com

Finden Sie Ihren

Bestatter in der Nähe!

Ein Ansprechpartner, bei dem

Sie sich gut aufgehoben fühlen,

ist von großer Bedeutung – so -

wohl bei einem akuten Ster -

befall als auch bei der Klärung

allgemeiner Fragen.

Fragen Sie jetzt ihr persönliches

Angebot bei einem Be -

statter in Ihrer Nähe an.

Hilfe beim

Abschied nehmen

Trauer zu verarbeiten ist oft

nicht einfach, besonders in den

ersten Phasen der Trauer, die

nach der Schweizer Psycho -

login Verena Kast als die sogenannten

Phasen des Nicht-

Wahrhaben-Wollens und der

Ausbrechenden Emotionen be -

zeich net werden. Gerade in diesen

Phasen ist es wichtig, dass

Angehörige Rückhalt und Un -

werk aus Künstlerinnen und

Künstlern wuchs beständig –

und es soll gerne ausgebaut

werden. Nicht nur, um die

Kunstmeile zu erweitern, sondern

auch, um einen kreativen

Austausch zu ermöglichen.

Ganz besonders am Herzen liegen

den Initiatoren die Kinder.

„Kreative Menschen sind wertvoll

und essenziell für unsere

Zukunft“, meint Frank Thenert.

In Zusammenarbeit mit den

Schulen sollen daher bereits

kreative Schü lerinnen und

Schüler in ihrer Neigung unterstützt

werden. Der Kunstverein

Blankenese bereitet derzeit Ko -

operationen und Projekte vor,

die den Erfahrungsaustausch

zwischen dem Nachwuchs und

gestandenen Künstlern fördert,

die Berufsfindung unterstützt

und ggf. auch individuelle För -

derungen ermöglichen will.

Dafür bietet der Kunstverein

Fördermitgliedschaften und

Sponsorpartnerschaften an.

Kunstverein Blankenese e.V.

Blankeneser Bahnhofstr. 29

kunstvereinblankenese.de

terstützung bekommen. Hilfe -

stellung können Angehörige

untereinander leisten, aber

auch Freunde, Bekannte oder

professionelle Trauerbegleiter

können bei der Trauerbe wäl -

tigung helfen und es Hin -

terbliebenen erleichtern, vom

Verstorbenen Abschied zu nehmen.

Gemeinsame Gespräche

vermitteln das Gefühl, nicht

alleine zu sein und Menschen

an seiner Seite zu wissen, die

den Schmerz über den Verlust

verstehen und teilen.

DESY: Quantenphysik

in Proteinen

Eine neue Analysemethode

liefert bislang unerreichbare

Einblicke in die extrem

schnelle Dynamik von Bio -

molekülen. Das Entwick ler -

team um Abbas Ourmazd

von der University of Wis -

consin Milwaukee und Robin

Santra von DESY stellt die clevere

Kombination aus Quan -

ten physik und Molekularbio -

logie im Fachblatt „Nature“ vor.

Die Forscherinnen und For -

scher haben damit verfolgt, wie

das photoaktive gelbe Protein

(photoactive yellow protein,

PYP) in weniger als einer billionstel

Sekunde seine Struktur

ändert, nachdem es durch Licht

angeregt worden ist.

Dem Team um Santra und

Ourmazd ist es erstmals gelungen,

die Strukturdynamik eines

BAHRENFELD

Wie können Angehörige

Abschied nehmen?

Der Abschied von Verstorbenen

ist keine leichte Aufgabe. Bei

der Abschiednahme handelt es

sich um einen Prozess, in dem

sich Hinterblieben sowohl mit

dem Leben als auch dem Tod

eines Verstorbenen bewusst

auseinandersetzen. Trauernde

erinnern sich an schöne Mo -

mente mit dem Verstorbenen,

werden sich aber auch dessen

Tod bewusst. Beides gehört zum

Trauerprozess und der Trauer -

bewältigung, die dazu führen,

dass Hinterbliebene den Tod

eines geliebten Menschen ak -

zeptieren.

Ein wichtiger Teil der bewuss -

ten Auseinandersetzung mit

dem Tod des Verstorbenen ist

die Teilnahme an der Trauer -

feier und Beerdigung. Beides

macht Trauernden bewusst,

dass der Verstorbene aus dem

Leben geschieden ist. Gleich -

zeitig bieten die Trauerfeier

und die Bestattung des Verstor -

benen einen Rahmen, in dem

man gemeinsam mit der Trau -

photoaktiven Proteins an einer

trichterförmigen Über schnei -

dung zu enträtseln. Dabei griffen

sie auf Hilfe durch maschinelles

Lernen zurück. Denn für

eine solche Beschreibung der

Dynamik müssten eigentlich

alle Bewegungsmöglichkeiten

aller beteiligten Teilchen be -

trachtet werden. Das führt zu

unübersichtlichen, nicht mehr

lösbaren Rechnungen.

Eigentlich hätten die Forscher

6.000 Dimensionen berechnen

müssen. Per Computeranalyse

basierend auf maschinellem

Lernen ließen sich jedoch kollektive

Bewegungsmuster der

Atome in dem komplexen

Molekül identifizieren. Mit dieser

Methode reduzierten sie die

nötige Rechenleistung auf vier

Dimensionen.

ergemeinde vom Verstorbenen

würdevoll Abschied nehmen

und ihm gedenken kann.

bestatter.de

kirchliche-friedhoefe.de

Der Schöpfung

ganz nah an einem

besonderen Ort

Sülldorfer Kirchenweg 151

22589 Hamburg

Tel.: (0 40) 87 27 61

Fax: (0 40) 87 42 60

www.friedhof-blankenese.de

Mo.–Fr. 9–12 Uhr

und nach Vereinbarung

Erinnerungsgärten Hamburg

Auch so können Friedhöfe aussehen.

Orte, die gut tun.

Telefon: 040 / 50 42 95

www.erinnerungsgärten.de

Bestattungen

Rolf Eggerstedt

86 14 03

Simrockstr. 7 und Mestorfweg 14

Informationen unter:

Ingwer Simonsen

Mobil: (01 60) 2 23 31 69

E-Mail: info.ruheforst-kummerfeld@forst-sh.de

Internet: www.ruheforst-kummerfeld.de


Weihnachtsmärchen für die ganze Familie!

Die schönsten Weihnachtsmärchen in den Elbvororten

Elbvororte DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 • 9

Foto: PR

Volksspielbühne spielt »Dr. Doolittle«

Der Hund bellt, die Katze miaut, das Huhn gackert und das

Schwein grunzt... Doch was genau sagen sie? Erzählen sie

sich Witze? Reden sie über uns Menschen? Dr. Dolittle ist ein

ganz besonderer Arzt, denn er kann mit Tieren reden! Und

weil er sich so gut mit ihnen versteht, behandelt er auch

gerne ihre kleinen Wehwehchen: vom Schnupfen bis zum

Beinbruch, alles kann der Doktor heilen.

Seine Schwester und viele andere Dorfbewohner finden Dr.

Dolittle merkwürdig. Eines Tages bekommt er einen Hilferuf

aus Afrika. Die Affen sind krank! Das hört sich nach einer

Aufgabe für Dr. Dolittle und seine tierischen Freunde an. Also

machen sie sich auf die große Reise... Es gilt die 2G-Regel!

Ort: Aula Schule Iserbarg, Iserbarg 2

Eintritt: 7,– € | Karten: online/Adbendkasse

Termine: 3.12., 18 Uhr/4.12., 14:30 u.17 Uhr

5.12., 14:30 u. 17 Uhr

www.vbr.info

Peter Pan

Nach dem Roman von James Matthew Barrie

Peter Pan – der Junge, der niemals erwachsen werden will –

wirbelt eines Abends auf der Suche nach seinem Schatten in

das Kinderzimmer von Wendy und ihrem Bruder John. Nie

hätten die Geschwister gedacht, einmal fliegen zu können!

Doch schon folgen sie Peter Pan und der Fee Tinker Bell ins

fantastische Inselreich Nimmerland, wo sie gemeinsam mit

den „Verlorenen Jungs“ die aufregendsten Abenteuer erleben…

und sich gegen den bösen Piraten Käpt‘n Hook

behaupten. Waren wir alle schon einmal in Nimmerland?

Wenn wir James M. Barrie glauben dürfen, dann schon, nur

vergessen wir es wieder, wenn wir erwachsen sind. Umso

schöner, dass uns der Roman und die Bühnenadaption dazu

verhelfen, uns wieder zu erinnern! An die Abenteuer der

Kindheit zwischen Piraten und wilden Tieren und dem Talent

– warum eigentlich nicht – fliegen zu können! Die Geschichte

ist zeitlos, für Jung und Alt, sie geht zu Herzen, steckt zum

Lachen und Mitfiebern an. Ein Stück für die ganze Familie!

Für Kinder ab 5 Jahren.

Ort: Altonaer Theater, Museumstraße 17

Termine: 24.11.2021 bis 9.1.2022: 12.30 Uhr, 15.00 Uhr

Eintritt: ab 9,– €

www.altonaer-theater.de

Foto: B. Rump

Alle singen: Weihnachtslieder

Weihnachtslieder-Singen für die ganze Familie

Gesungen wird am dritten Adventswochenende eine bunte

und bekannte Mischung. Ob deutsch, amerikanisch-verswingt,

traditionell oder rockig/poppig: heraus kommt ein

Abend bzw. Nachmittag zum Mitmachen für die ganze

Familie mit beliebten Songs wie z.B. „Alle Jahre wieder“,

„Jingle Bells“, „Stille Nacht“, „Santa Claus is coming to

town“, „Leise rieselt der Schnee“ u.v.a.

Jeder kann ganz einfach mitsingen, denn die Melodien sind

bekannt und die Texte stehen auf einer großen Leinwand

über der Bühne. Suely Lauar, Chorleiterin sowie Pianistin,

unterstützen Unsichere bei der Melodie - in der weihnachtlich

geschmückten Kulturkirche Altona.

2G-Veranstaltung für Geimpfte, Genesene und

alle unter 18 Jahren

Termine: 11.12.2021 um 19 Uhr und 12.12.2021 um 16 Uhr

Ort: Kulturkirche Altona, Max-Brauer-Allee 199

Eintritt: 11,– €, Kinder bis 12 Jahren 6,– €

www. kulturkirche.de

Foto: Stefan Schlieper

Der kleine Rabe Socke:

Alles meins!

Der kleine Rabe Socke hat

viele Freunde im Wald, und

jeder dieser Freunde besitzt

etwas, was der Rabe Socke

selbst gern hätte. Stück für

Stück gelingt es ihm, sich mit

unterschiedlichsten Vorwän -

den diese Dinge zu beschaffen.

Geschickt nutzt er dabei

die jeweiligen Schwächen

der Tiere aus und häuft einen

wahren Spielzeugschatz bei

sich zu Hause an. Doch der

Preis ist hoch, denn am Ende will niemand mehr etwas mit

ihm zu tun haben. Was nützen dann die schönsten Sachen,

wenn man sie nicht mit Freunden teilen kann?

Eine mitreißend-komische Geschichte, liebevoll erzählt von

einem spiel- und verwandlungsfreudigen Ensemble mit der

wichtigen Botschaft, dass Freundschaft eben doch wichtiger

ist als alle Reichtümer dieser Welt.

Für Kinder ab 3 Jahren

Ort: Café Oelsner (Foyerbühne), Museumstraße 17

Termine: 1. bis 30.12.2021

Eintritt: 12,50

www.altonaer-theater.de

Foto: G2 Baraniak

Der gestiefelte Kater

Es war einmal ein Müller,

der hatte drei Söhne, eine

Mühle, einen Esel und

einen Kater.

Als der Müller starb teilten

sich die drei Söhne das

Erbe. Der älteste bekam

die Mühle, der zweite den

Esel und der dritte? Der

Dritte bekam den Kater

und einen Gulden, damit er

sich wenigstens ein wenig

Brot kaufen konnte. Weiter blieb für den nichts übrig.

Mit seinem letzten Geld schenkt ein armer Müllersohn seinem

scheinbar gänzlich nutzlosen Kater nicht nur ein paar

Stiefel sondern auch sein Vertrauen. Der zeigt ihm dann mit

List und Witz den Weg ins große Glück.

Thomas Zürn hat den gestiefelten Kater für das klassische

Marionettentheater inszeniert und gemeinsam mit Diana

Skoda in Szene gesetzt.

Für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren

Ort: Jenischhaus, Baron-Voght-Straße 50

Termine: vom 18.12.2021 bis 16.1.2022

immer samstags und sonntags um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr

plus Sondertermine zwischen den Feiertagen

Eintritt: ab 15,– Euro / erm. 10,– Euro

www.marionetten-spieler.de

DorfStadt MEDIA

Wenig Kunden im Laden?

Anzeige schalten!

Mit den DorfStadt-Medien erreichen Sie jeden

Monat über 100.000 Kontakte. Neukunden-Rabatt:

E-Mail: media@dorfstadt.de | Tel.: 87 08 01 60

MALEREI · AUSBAU · GESTALTUNG · FUSSBODEN

Sie sind Geselle (m/w/d) im Maler- und Lackiererhandwerk,

interessieren sich für abwechslungsreiche Aufgaben, kreative

Raumgestaltung und Bodenbeläge, suchen neue Herausforderungen,

dann kommen Sie zu uns, in ein starkes Team!

Auch motivierte Auszubildende (m/w/d) finden ab 1.8.2022

bei uns eine umfangreiche Ausbildung mit Niveau!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Malereibetrieb Dahms & Krause Inh. Frank Dahms

Rabenstraße 8 · 25421 Pinneberg · Telefon 04101 / 840 240

www.maler-dahmskrause.de · Mail: info@maler-dahmskrause.de

Assistenten und Mensakräfte gesucht

Die Porschke Menümanufaktur GmbH sucht

Mitarbeiter (m/w/d) für die Mittagessenausgabe

und Assistenten in der Schulverpflegung in unseren

Hamburger Schulen. In Teilzeit oder als geringfügige

Beschäftigung von Mo.–Fr. zur Mittagszeit.

Aufgaben: Mittagessensausgabe, mit

anschließender Reinigung des Geschirrs und

der Arbeitsbereiche, optimieren von Arbeitsabläufen

& kontrollieren der HACCP-Standards.

Oder sie betreuen & unterstützen als

Assistent/in ihre Kollegen in den Kantinen

verschiedener Schulen eines Bezirks.

Sie haben Erfahrungen in diesem Bereich und

Spaß am Umgang mit Menschen, dann schicken

Sie Ihre Bewerbung an: Frau L. Rau.

Tel.: (0 41 01) 516 72–114

L.rau@porschke-menuemanufaktur.de

Wie viel kostet eine Anzeige?

www.dorfstadt.de/anzeigen-konfigurator

Tel.: (0 40) 87 08 01 60

IHR AMBULANTER PFLEGEDIENST DER ELBVORORTE

Wenn andere die Kraft

verlässt, sind wir für sie da.

MIT DIR

SIND WIR

NOCH STÄRKER!

Gesucht: Palliativfachkräfte (m/w/d)

C.A.P.E. ist ein ambulanter Pflege- und Palliativdienst

im Hamburger Westen.

Hast Du Interesse an einem Perspektivwechsel?

Dann bist Du in unserem Team herzlich willkommen!

Was erwartet Dich?

· Selbstständiges Arbeiten und vertrauensvolle Zusammenarbeit

in einem multiprofessionellen Team.

· Teamarbeit, wie du es vielleicht noch nicht erlebt hast.

· Mehr Betreuungszeit bei den zu betreuenden Menschen,

als Du es vermutlich kennst.

· Intensive Einarbeitung

· Gute Konditionen

· Weiterbildungen werden von uns finanziert.

Mach Dir einen Eindruck!

Tel.: 86 02 88 | www.capepflege.de/job

Ganz in Ihrer Nähe: Hasenhöhe 128 | 22587 Hamburg-Blankenese


10 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 Elbvororte

ANZEIGEN

AUTO

Wir kaufen Wohnmobile +

Wohnwagen, 03944-36160

www.wm-aw.de Fa.

Wir transportieren’s!

DIENSTLEISTUNG

24-STD.-SERVICE

Kleintransporte

Kurierfahrten

gewerblich +

privat

Info:

media@dorfstadt.de

Tel.: 87 08 01 60

☎ 0177-8708282

Wir nehmen Ihre

Familienversicherung Transportversich

Unfallversicherung Rechtsschutzversicherung unter die

Kfz-Versicherung Hausrat-Versicherung

Lebensversicherung, Reiseversicherun

Reis

über 30 Jahre

objektiv und unabhängig!

STURZENBECHER + PARTNER

VERSICHERUNGSMAKLER GMBH

Blankeneser Landstraße 9 · 22587 Hamburg · Tel.: 86 66 77 00

www.sturzenbecher-partner.de · service@sturzenbecher-partner.de

BESTATTUNGEN

Bestattungen

Rolf Eggerstedt

86 14 03

Simrockstr. 7 und Mestorfweg 14

HANDWERK

Hans-Jürgen Fechtner

Glasermeister

Glasreparaturen, Holzu.

Kunststofffenster

Notdienst/Terminabsprachen:

0171 / 694 64 34

www.glaserei-fechtner.de

Wisserweg 16 · 22589 Hamburg-Iserbrook

Tel.: 87 35 64 · Fax: 87 35 65 · info@glaserei-fechtner.de

DorfStadt MEDIA

Wenig Kunden im Laden?

Anzeige schalten!

Mit den DorfStadt-Medien erreichen Sie jeden

Monat über 100.000 Kontakte. Neukunden-Rabatt:

E-Mail: media@dorfstadt.de | Tel.: 87 08 01 60

Wie viel kostet eine Anzeige?

www.dorfstadt.de/anzeigen-konfigurator

Großes X-MAS-Shopping bei Gudewer

Die Garteneinrichter haben wieder eine riesige Fläche für Weihnachtsdeko | Konrad Matzen

Wer die Tür zur einzigartigen

Weihnachts-Wunder -

welt bei Gudewer öffnet,

steht gleich mittendrin:

schillernde Kugeln, außergewöhnliche

Geschenk -

ideen, Accessoires mit Charak -

ter, die schönsten Lichterketten

und aufregendes Outdoor Mo -

biliar... schöner kann Wohnen

gerade in dunklen Winter mo -

na ten kaum sein!

Die Weihnachtsausstellung an

der Sülldorfer Landstraße bietet

Dekoideen und alles was das

Herz begehrt aus unterschiedlichen

Farbwelten in Rot, Grün

und Gold oder tauchen Sie in

weiß glitzernde Schneewelten

ein.

Die zauberhaften Accessoires

und Dekorationen hat das Team

von Inhaber Thies Gudewer in

der riesigen Weihnachts aus stel -

lung in Szene gesetzt. Wer es

am liebsten Grün mag, kann

SÜLLDORF

hier auf den Spuren der Hoff -

nung und des Lebens wandeln.

Welches Motto kann für Weih -

nachten schöner sein. Gudewer

feiert neben Rot auch Grün

zum Weihnachtsfest in allen

Schattierungen: Stellen Sie sich

den Duft von Tannengrün vor

und schwelgen Sie ein wenig in

den Bildern aus der Schatz -

kammer der Garteneinrichter…

Auch für Goldmarias, Engel

und Schatzsucher ist viel dabei:

Sie können hier märchenhaft

schöne Dekorationsideen, klassischen

und funkelnden Kugel -

zauber, oder neue Lichterketten

zum Verlieben entdecken. Zwi -

schendrin präsentiert Gudewer

außergewöhnliche Design-Ob -

jekte und noch viel mehr!

Natürlich ist der beliebte weißer

Hirsch als Fotomotiv für Weih -

nachtsbilder mit von der Partie.

Lassen Sie sich inspirieren –

wir freuen uns auf Ihren Be -

such in unseren Schauräumen

– mit viel Freiraum, Abstand

und frischer Luft für den entspannten

X-mas-Bummel!

Gudewer – die

Garteneinrichter

Sülldorfer Landstraße 264–302

Tel.: 87 10 66

www.gudewer.com

Sonntags Bingo im Casino Schenefeld

Spielen Sie den beliebten

Lot terie-Klassiker mit uns

im Casino! Ab sofort immer

sonntags ab 15 Uhr. Die

Spielteilnahme ist gratis, zu

Kaffee & Kuchen (so lange

der Vorrat reicht) sind Sie herzlich

eingeladen.

Spannende Bingo-Nachmittage

garantiert! Sichern Sie sich Ihre

gratis Bingo-Karte und kreuzen

Sie die fünf Glückszahlen an,

SCHENEFELD

Hochwertige Dekoideen in unterschiedlichen Themenwelten präsentiert

Gudewer – die Garteneinrichter in Süldorf

Foto: PR

mit denen Sie spielen

möchten. Die

Bingo-Zahlen werden

über einen der

Roulette-Tische er -

mittelt. Haben Sie

nach 20 am Roulette

gezogenen Zahlen

(oder früher) 5 Rich -

tige, so ge winnen

Sie 100 Euro Spiel -

kapital.

Für jeden Mitspieler geben wir

ab sofort jeden Sonntag einen

Euro in den Jackpot. Den

Jackpot gewinnen Sie, wenn

Sie schon nach 10 gezogenen

Zahlen (oder früher) 5 Richtige

haben.

Casino Schenefeld

Industriestrasse 1, Schenefeld

Tel.: 839 00 20

www.casino-schenefeld.de

Ponywaldschänke mit vollem Programm

Soft-Opening im Klövensteen – mit Rindern und Kürbis aus Sülldorf | Konrad Matzen

RISSEN

Dennis Ulrich und Jorrit Hanke in der neu gestalteten Gaststube

– genießen Sie die kreative und regionale Küche! Foto: PR

Alles neu in der Pony-

Waldschänke im Klö ven -

steen: Dennis Ulrich und

Jorrit Hanke bauen bereits

seit eineinhalb Jahren das

Ensemble aus Gaststätte, Bier -

garten und kleiner Scheune

vollständig um. Jetzt ist fast

alles geschafft. „Wir sind jetzt

im Soft Opening und bieten

schon in diesem Jahr unsere

neuen Freilandgänse an. Auch

zu den Advents-Sonntagen gibt

es bei uns einen Advents-

Brunch.“ kündigt Jorrit Hanke

an. Für Hanke, der bereits in

Wien, Dubai, Hamburg und

Dänemark gekocht hat, ge hö -

ren Kochen und gutes, gesundes

Essen zusammen.

Zusätzlich sind ihm hochwertige

und regionale Zutaten wichtig.

Bei ihm kommen beispielsweise

Sülldorfer Bio-Kürbisse

von Wilhelm Timmermann

genauso in den Topf wie die

Black Angus Rinder von Jens

Glissmann. Besonders empfehlenswert

und lecker: Risotto im

Hokkaido mit Bergkäse…

Familien sind Dennis Ulrich

und Jorrit Hanke besonders

willkommen. Das freut auch

den Nikolaus, der am 6.

Dezember pünktlich in den

Wald kommt und die Schuhe

der Kinder füllt.

Weihnachten und Silvester bietet

die neue Küche der Pony -

waldschänke nicht nur krosse

Freilandgänse oder die schon

im letzten Jahr begehrten

Weihnachtsboxen für zuhause,

sondern vor Ort eine besonders

feierliche Atmosphäre in der

frisch sanierten Gaststube im

Klövensteen.

Pony-Waldschänke

Babenwischenweg 28

(01 72) 4 69 59 33

www.jorrit-hanke.de

Es gibt ein paar Leser, die wissen

immer schon am Freitag,

was die Wo che über in ihrer

Nachbarschaft ge schah, denn

sie ha ben den Leser-Brief

abonniert.

Jeden Freitag in formiere ich

kurz und knapp über aktuelle

Themen aus dem Hamburger

Westen und den Elbvororten

per E-Mail. Außerdem gibts am Ende des News letters regelmäßig

Tipps fürs Wochenende – Veran stal tungs highlights in

den Elbvor orten oder in der näheren Umgebung.

Ihr Vorteil: In unregelmäßigen Abständen verlose ich exklusiv

an meine Leser-Brief Abonnenten Eintrittskarten für groß artige

Theaterabende, Kino- oder Restaurant-Gutscheine.

Ich würde mich freuen, auch Sie zu meinen Lesern zählen zu

dürfen. Melden Sie sich einfach auf der Internetseite www.

dorfstadt.de an (am unteren Bildschirm rand im Käst chen).

Ihr Markus Krohn (Herausgeber)


Foto: PR

Foto: PR

Foto: G2 Baraniak

Highlights

DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021 • 11

Ausgewählte Termine der Elbvororte – weitere aktuell auf www.dorfstadt.de/elbvororte-events

Einbruchschutz

• Aluminiumrollläden

• Umrüstungen

• Fenster- u. Türsicherungen

• Fenstergitter

• Türscherengitter

• Rollgitter

von der

Polizei

empfohlener

Errichter-

Betrieb

Schenefelder Landstraße 281 · 22589 Hamburg

Tel.: 87 30 32 · www.kohlermann-koch.de

ICH HABE

VORGESORGT

Institut Wedel

Flerrentwiete 32

22880 Wedel

04103/5160

(Tag & Nacht)

Filiale Hamburg

Sülldorfer Landstr.5

22589 Hamburg

040/ 524 776 200

(Tag & Nacht)

www.bade-bestattungen.de

Haben Sie Ihre

Bestattungsvorsorge

schon vom Tisch?

Wir beraten Sie

unverbindlich.

Bestattungsinstitut

Bade

Foto: Inken Rahardtz

Orpheus in der Unterwelt

von Jacques Offenbach

Orpheus und Eurydike waren ein Traumpaar. Aber nun haben

sie genug voneinander. Die Liebhaber*innen stehen schon

bereit. Nur die „Öffentlichen Meinung“ hat etwas dagegen.

Kann das Publikum Einfluss auf den Verlauf der Scheidung

nehmen – und vielleicht sogar auf das Stück?

Jacques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt" parodiert die

griechische Sage von Orpheus und Eurydike und stellt gleichzeitig

die Doppelmoral der besseren Gesellschaft des französischen

Kaiserreichs bloß. Die besondere Mischung aus Humor

und Kritik nimmt die Regisseurin Kerstin Steeb genau unter die

Lupe. Das Corona-taugliche Format mit einer Sängerin und

einem Sänger wird eine Werkstattproduktion, die „Orpheus in

der Unterwelt“ radikal auf ihre aktuelle Relevanz befragt.

Premiere: 19. November 2021, 19:30 Uhr

Weitere Termine: 20.11., 26.11., 27.11., 3.12., 4.12.2021

Ort: Opernloft, Van-der-Smissen-Str. 4

Eintritt: ab 39,- € | www.opernloft.de

Lieder gegen den Strom

Michael Kühl präsentiert Songs

der beiden großen Liedermacher

Hannes Wader &

Reinhard Mey. Geboten wird ein

unterhaltsamer Abend mit den

schönsten Klassikern dieser

beiden großen Künstler.

Mit stilsicherer Interpretation

und dem erforderlichen „Gänsehautfaktor“

bringt Michael Kühl

die Werke dieser beiden Ausnahmemusiker

auf die Bühne – genau so, wie man es von den

Originalen kennt: Sentimental, politisch, unangepasst.

Das Publikum darf sich auf einen Abend mit wohlbekannten

und beliebten Songs freuen. Gelegentlich erfolgt auch mal ein

kleiner Ausflug zu anderen Liedermachern.

Termin: 27.11.2021 um 19.30 Uhr

Ort: Theaterschiff Batavia | Eintritt: 16,– €

www.batavia-wedel.de

Et in Terra Pax

Der Gospelchor unter der Leitung von Gregor DuBuclet freut

sich, wieder zusammen proben zu dürfen und bereitet sich

voller Vorfreude auf das Konzert am 1. Advent vor.

Der einfache, aber bewegende Text des Titelsongs „Et in Terra

Pax“, der in Verdis „Gloria“ verewigt wurde, drückt unser aller

Herzenswunsch aus: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf

Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“ (Lukas 2:13–14).

Termin: 28.11.2021 um 16 (2G) und 19 Uhr (3G mit

Anmeldung: kirchenbuero@blankenese.de)

Ort: Blankeneser Kirche am Markt

Foto: Ulrike Opora

Über das Marionettentheater

Das Marionettentheater Thomas Zürn

im Jenisch Haus

Der 1810 veröffentlichte Aufsatz »Über das Marionettentheater«

ist heute eine der meist beachteten Schriften von Heinrich

von Kleist. Zur Annährung an den philosophischen Text hat

Thomas Zürn das Format eines interaktiven Workshoptheaterprogramms

geschaffen.

Nach einem improvisierten Marionettenspiel zum vorgelesenen

Text "Über das Marionettentheater" sind die Zuschauer eingeladen

selbst mit Theatermarionetten zu experimentieren.

Das Workshoptheaterprogramm wird musikalisch von wechselnden

Musikerinnen begleitet.

Weitere von Thomas Zürn gespielte Improvisationen mit

Marionetten, zum Teil gemeinsam mit dem Publikum, bilden

zusätzliche Hilfestellungen zum tieferen Verständnis des philosophischen

Textes.

Termine: 27.11.; 28.11.; 4.12.; 5.12.; 11.12.; 12.12.2021

immer Sa und So um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr

Ort: Jenischhaus, Baron-Voght-Straße 50

Eintritt: 15,– € / erm. 10,– €

mit Live-Musik: 20,– € / erm. 15,– €

www.marionetten-spieler.de

Grimms sämtliche Werke... leicht gekürzt!

Ein Märchen für Erwachsene

Die „Kinder und Hausmärchen“ der Brüder Grimm sind ein

deutscher Bestseller, der in mehr als 100 Sprachen übersetzt

und öfter verkauft wurde als die Luther-Bibel. Man kann also

davon ausgehen, dass es kein einziges Kind gibt, das noch

nichts von Rotkäppchen, Rapunzel oder dem Froschkönig

gehört hat. Doch die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm waren

weit mehr als nur die Märchenonkel der deutschen Literatur.

Sie wurden auch als Sprachwissenschaftler, Volkskundler und

Gründungsväter der Germanistik verehrt und als Teil der

„Göttinger Sieben“ politisch verfolgt. Und auch wenn wir

Jacob und Wilhelm stets nur im Doppelpack als „die Brüder

Grimm“ bezeichnen, so waren sie vom Wesen her doch grundverschieden.

I

Erleben Sie Jacob und Wilhelm Grimm in den Wirren der deutschen

Kleinstaaterei, seien Sie dabei, wenn der gestiefelte

Kater und Rumpelstilzchen auf Hannibal Lecter treffen. Und

lassen Sie sich verzaubern von einem magischen Abend, der

Ihnen am Ende klarmachen wird, warum wir Deutschen sind

wie wir sind…

Mit den Brüdern Grimm widmen sich die drei Universalgenies

Ehnert, Bader und Scheibe in einer Inszenierung von Martin

Maria Blau nun zum dritten Mal auf ihre ganz eigene Weise der

deutschen Literaturgeschichte.

Termine: noch bis 22.3.2022

Ort: Altonaer Theater, Museumstraße 17

Eintritt: ab 18,– €

www.leichtgekürzt.de

Altwerden ist nichts für Feiglinge

Komödie von Eric Buffon

Das Ensemble des Theater Wedel hellt die dunkle Jahreszeit

mit einer schwungvollen Verwicklungskomödie auf:

Helga und Erwin leben glücklich in einer schönen Innenstadt-

Wohnung. Doch plötzlich meldet Erwins Neffe, dem die

Wohnung gehört, Eigenbedarf an und quartiert sich kurzer

Hand bei den beiden ein...

Alle Versuche, den unerwünschten Eindringling loszuwerden,

scheitern. Also versuchen die beiden Senioren, Geld für eine

eigene Wohnung zu beschaffen. Da sie dabei alles andere als

legal vorgehen, haben Helga und Erwin schnell einen Ermittler

im Nacken, der ihnen nicht ganz unbekannt ist…

Gibt es am Schluss ein Happy End? Und wenn ja, für wen? Nur

eines ist klar: Altwerden ist nichts für Feiglinge!

Premiere: 20.11.2021

Termine: 26., 27.11. und 3., 4., 10., 11., 17., 18.12.2021

jeweils um 20 Uhr

Eintritt: 17,50 € / 9,50 € (Schüler/Studenten)

www.theater-wedel.de

Wie viel kostet eine Anzeige?

www.dorfstadt.de/anzeigen-konfigurator

Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Foto: PR


12 • DorfStadt-Zeitung 16/2021 • 18.11.2021

Rolf Zuckowski schafft es

wie kein Anderer, Kinder

und Eltern mit ernsten

Themen aufs angenehmste

zu unterhalten. Das gilt

jetzt genauso für Er wach -

sene. Nicht nur, weil sie

seine Lieder aus der Kindheit

kennen, sondern vor allem,

weil er es schafft, authentisch

und aktuell zu bleiben. Weil die

Auftrittsmöglichkeiten auch in

diesem Jahr noch eingeschränkt

sind, hat der Blanke -

neser schon 2020 mithilfe des

NDR und des Studio Hamburg

eine DVD im Planetarium Ham -

burg aufgenommen, die Herz

und Verstand gleichermaßen

berührt.

Es gehört seit Jahren zu den

be liebtesten Hamburger Tradi -

tionen in der Vorweih nachts -

zeit: das stimmungsvolle Kon -

zert mit Rolf Zuckowski und

seiner Band im Hamburger

Planetarium. Unter einem faszinierenden

Sternenhimmel

und mit traumhaften Projek -

tionen und großartigen Bild -

landschaften gelingt es dem

beliebten Singer-Songwriter

mit alten und neuen Liedern die

schönste Zeit des Jahres optisch

und musikalisch zu einem

unvergesslichen Erlebnis für

die Familie werden zu lassen.

Zusammen mit seiner Tochter

Anuschka und dem schwedischen

Ausnahme-Pianisten

Martin Tingvall fächert Rolf

Zuckowski eine Liedervielfalt

auf, die manche überraschen

mag. Viele Zuckowski-Fans

kennen jedoch längst auch

seine Konzerte mit Band und

sein Weihnachtsrepertoire für

Erwachsene, das mit den Alben

„Dezemberträume“ und „Stille

Nächte – helles Licht“ weit über

die Kinderwelt und seine

berühmte „Weihnachtsbä cke -

rei“ hinausstrahlt. Nun läutet

dieses Konzert auf DVD die

schönste Zeit des Jahres ein.

„Unser Weihnachtskonzert im

Hamburger Planetarium gehört

für meine Tochter Anuschka,

mich und unsere Band zu den

absoluten Höhepunkten unserer

gemeinsamen Bühnenerlebnisse

für ein erwachsenes Publikum.

Besinnlich beseelte und fröhliche

Momente finden sich hier

in einer sanften Balance, die

Martin Tingvall am Flügel mit

seinen zauberhaften und überraschenden

Interpretationen

meiner Kinderweihnachtslieder

bereichert. Mit Dankbarkeit

haben wir nach dem Konzert

von vielen gehört, dass für sie

nun „Weihnachten im Herzen

spürbar geworden ist“. Dieses

Konzert wurde 2020 unter

Corona-Bedingungen aufgezeichnet.

Wir sind glücklich,

dass es nun auf DVD vorliegt

und damit sicherlich auch ein

Im Gespräch

Niemand ist zu alt für diese Musik...

Rolf Zuckowski für Kinder und Erwachsene – neue DVD aus dem Planetarium Hamburg | Markus Krohn

BLANKENESE

Der Schwedische Jazz-Pianist Martin Tingvall mit Anuschka, Rolf und Alexander Zuckowski bei

der Präsentation der neuen Weihnachts-DVD im Planetarium Hamburg

Foto: Krohn

willkommenes Weihnachts ge -

schenk ist,“ sagte ein berührter

Rolf Zuckowski, der seine mu -

si kalischen Freunde und sein

Live-Publikum vermisst.

In diesem Jahr wird es keine

weiteren Konzerte mit Rolf

Zuckowski geben. Er und seine

Band hoffen jedoch auf ein

Comeback in 2022. Die DVD ist

nur ein kleiner Trost für seine

Fans, aber ein sehr gelungener!

In 90 Minuten präsentiert

Zuckowski 25 weihnachtliche

Lieder und gibt drei Zugaben in

der einmaligen Kulisse des

Planetariums.

www.musik-fuer-dich.de

Gibt es eine Zukunft für den Süllberg?

Nachfolger angeblich gefunden – beteiligt sich Karlheinz Hauser an neuem Konzept? | Markus Krohn

Eine der angesagtesten

Adressen Hamburgs scheint

für die Zukunft gerüstet zu

sein. Zumindest, wenn Ge -

rüchte stimmen, nach de -

nen für das Hotel- und

Restaurantensemble ein

neuer Pächter gefunden sein

soll. Noch soll es keinen Ver -

tragsabschluss geben. Vielleicht

wollen Eigentümer Peter

Möhr le und der neue Pächter

aber auch dem aktuellen Gast -

geber auf Hamburgs „Haus-

berg“ noch Gelegenheit geben,

sich von seinen Gästen zu verabschieden.

Karlheinz Hauser

will sich in Zukunft anderen

Projekten widmen.

Unvergessen sind Ballveran -

staltungen, Neujahrsempfänge,

Konzerte, Hausers Hüttenflair

mit Blick auf die Elbe, oder

Grillabende in der Seaside

Lounge 75 Meter über der Elbe.

Hauser wurde als Koch mehrfach

ausgezeichnet. In der ARD

kocht Hauser seit 2008. Auch

BLANKENESE

Bleibt Karlheinz Hauser dem Süllberg erhalten? Noch hat er sich

selbst nicht offiziell von seinen Gästen verabschiedet Foto: privat

bei der Sat.1-TV-Kochshow

„Die Kü chenschlacht“ ist er als

Juror tätig.

Nach Medienberichten gibt

Karlheinz Hauser Restaurant

und 5-Sterne-Hotel „Süllberg“

zum Jahresende auf. In einem

Interview mit der BILD-Zeitung

sagte Hauser, nach 20 Jahren

werde es „Zeit für was anderes“.

Was es sein würde, ließ er offen.

Er betreibt weiterhin zwei „Po -

ké You“-Lokale in Rastatt und

Frankfurt mit seinem Sohn

Tom Hauser. Das Geschäft soll

gut laufen. Dem „ECE“-Ma -

gazin verriet er: „Es macht mir

sehr viel Spaß mit meinem

Sohn an unserem Konzept zu

arbeiten. Poké You ist ein trendiges

Konzept, welches sich an

den aktuellen Lifestyle- und

Weihnachtsgebäck

handwerkliche Traditionsgebäcke

aus unserer Weihnachtsbäckerei

Zimtsterne braune Kuchen

Mutzenmandeln Gewürzkekse

Butter-Haselnuss-Taler und vieles mehr...

Mein Tipp

Food-Trends orientiert. Wir

brauchen junge Leute mit tollen

Ideen, um weiter zu wachsen.

Durch die Aufgabenverteilung

und unterschiedliche Blick -

winkel ergänzen wir uns gut".

Möglich ist aber auch eine

Beteiligung an einem neuen

Konzept auf dem Süllberg. Dem

österreichischen Magazin Rol -

ling Pin sagte Hauser: „Wenn

sich der Richtige findet, der

Lust hat, das ganze Ding aufzuhübschen

und ein cooles

Konzept daraus zu machen,

dann könnte ich mir vorstellen,

in irgendeiner Form am Süll -

berg weiter mitzuwirken.“

Noch ist nichts öffentlich. Wie

die Zukunft des Sterne kochs

aussieht, ist genauso offen, wie

das Schicksal des Hotels, in

dem Generationen von Blan -

kenesern getanzt und gefeiert

haben. Möglich, dass in den

nächsten Wochen mehr Infor -

ma tionen veröffentlicht werden.

Als Bäcker ausgezeichnet: ★★★★★ = ★ Qualität ★ Vielfalt ★ Frische ★ Service ★ Familiär

Blankeneser Landstraße 13 · 22587 Hamburg-Blankenese · Telefon 86 12 78 · www.baeckerei-koerner.de

❤ Rissener Dorfstraße 1, Rissen ❤ auf dem Blankeneser Wochenmarkt ❤ Bei Kröger, Blankeneser Bahnhofstraße 17

❤ Liebermannstraße 46, Othmarschen ❤ Ebertallee 228, Bahrenfeld

AH

Moin, liebe Leser,

am 21. November ist Toten -

sonn tag, der evangelische Ge -

denktag für Verstorbene. Dazu

gehören die Männer und Frau -

en, die für immer auf See

ge blieben sind. Ich

möchte Ihnen vorschlagen;

Kommen Sie am

Totensonntag um 13

Uhr zur „Madonna der

Seefahrt“ am St. Pauli

Fischmarkt 5. Eine

Feier gedenkt der

Seeleute, die auf zivilen

Schiffen ums Leben

gekommen sind. Am

Treffpunkt blickt die

tonnenschwere, aber

schlichte Madonna-

Sta tue seit 1985 auf

Initiative der Kap Hor -

niers den aufkommenden

Schiffen entgegen,

als war tet

sie auf Heim -

kehrer. Veran -

stal ter ist u. a. die Deutsche

Seemanns mission, die sich um

Sorgen und Nöte von Besat zun -

gen aus aller Welt sowie aller

Reli gio nen und Hautfarben

kümmert. Kommen auch Sie!

Hier die aktuellen Mel dungen:

Maersk sahnt ab

Kopenhagen – Die weltgrößte

Ree derei Maersk (Dänemark)

verdient derzeit so viel Geld wie

noch nie. Laut Firmenauskunft

lag der bereinigte Gewinn im

dritten Quartal 2021 bei rund

4,7 Mrd. Euro. Den Umsatz steigerte

Maersk zeitgleich um 68

Prozent auf 14,4 Mrd. Dollar.

Hauptgründe: Hohe Waren -

nach frage in den USA und globale

Unterbrechungen der Lie -

ferketten. Beides hat die Fracht -

raten rekordmäßig hochgetrieben.

Die hohen Gewinne in der

Schifffahrt sind selbst Nutznie -

ßern ein bisschen unheimlich.

I, Hamburg!

Neues aus der Schifffahrt | Wolf Achim Wiegand

DorfStadt-Redakteur Wolf-Achim Wiegand

Die Edith Maersk auf der Elbe

Foto: Hnr Kordewiner/Wikipedia.de

Foto: Küster

Seefahrt will

grün werden

London - Die Seefahrt will ihre

Klimaziele deutlich nachbessern.

Nach Angaben des Welt -

reederverbandes ICS will die

Branche im Jahre 2050 den

Ausstoß des klimaschädlichen

Gases Kohlendioxid nicht mehr

nur halbieren, sondern ganz

stoppen, also CO2-neutral werden.

Das wäre ein enormer Bei -

trag für Klimaschutz. Schiffe,

die 90% des Welthandels ab -

wickeln, verursachen rund 2,5

Prozent der Treibhaus gas-Emis -

sionen. Wäre die Schifffahrt

ein Land, käme sie im Ranking

der CO2-Verursacher auf Platz

sechs. Der Schritt bedarf

enormer Verände rungen in

der Schifffahrt, wo oftmals

noch Schwer öl und Diesel

zum Einsatz kommen.

Ein Tunnel

für Schiffe

Oslo – Die Re gie rung von

Norwegen hat grünes

Licht für den Bau eines

der um strittensten

Bauwerke Skandi na vien

gegen: den Stad-

Schiffs tunnel. Er ist

der weltweit

erste seiner

Art und

kostet rund

295 Mio. Euro. Er soll Kapitänen

selbst größter Kreuzfahrtschiffe

das Umfahren der berüchtigten

Halbinsel Stadlandet zwischen

Bergen und Trondheim ersparen.

Dort toben selbst im Som -

mer oftmals schweren Stürme,

Foto: Wiegand

strudelnde Strömungen und

wilde Wellenberge. Wer wird

den Tunnel letztlich nutzen? Die

Postschiffreederei Hurtigruten

hat schon abgewunken: Der Bau

bringe keine Ersparnisse.

Eine Seefahrt,

die ist traurig

Hamburg – Die Folgen des

Coronavirus sind in der Schiff -

fahrt noch längst nicht ausgestanden.

„Depressionen statt

Romantik,“ überschrieb die

MoPo kürzlich einen Bericht

über das heutige Leben an

Bord. Danach nehmen unter

Seeleuten die Depressionen und

Suizid gedanken zu: „Die Seel -

sorger und Sozialarbeiter im

Hafen haben alle Hände voll zu

tun.“ Es gebe viele Besatzungs -

mit glieder, die wegen der Qua -

ran tänevorschriften seit neun

Monaten keinen Landgang

mehr erlebt hätten. Hafenärztin

Dr. Clara Schlaich zur MoPo:

„Seeleute sind die stummen Op -

fer der Coronakrise.“

Weitere Magazine dieses Users