22.06.2022 Aufrufe

SOMMER 2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EINE UNABHÄNGIGE KAMPAGNE VON MEDIAPLANET

Lesen Sie mehr auf www.reise-urlaub-abenteuer.info

SOMMER

2022

„Reisen ist meine

Leidenschaft“

Mareen ist Reisebloggerin und spricht

im Interview über ihr Leben als

Miss Everywhere.

NICHT VERPASSEN:

Österreicher Alpen

Sommerurlaub im

Bergparadies

Seite 3

Wein- und Sommergenuss

Sommelière Conny Ganß im

Interview

Seite 8

Für jeden etwas dabei

Entdecken Sie Deutschland

neu!

Seite 10

SPEICHERKARTEN - AKKUS - FILTER -

FOTOTASCHEN - ALBEN

Hochwertiges Fotozubehör

für Foto-Begeisterte

Entdecken Sie die ganze Zubehörwelt

von Peter Hadley

peterhadley.de

instagram.com/peter_hadley_equipment


2

Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info

VERANTWORTLICH FÜR DEN

INHALT IN DIESER AUSGABE

Nathalie

Kalmanowicz

Es ist Sommer

und wir dürfen

wieder Reisen.

Freuen Sie sich auf

die Ausgabemit

unseren Tipps für

einen entspannten

Sommerurlaub.

IN DIESER AUSGABE

04

Dr. Hans-Ulrich

Rauchfuß,

Präsident des Deutschen

Wanderverbands im Interview.

12

Absicherung

Finden Sie Ihren richtigen Reiseschutz.

Project Manager: Nathalie Kalmanowicz Business

Development Manager: Sarra Gläsing Geschäftsführung:

Richard Båge (CEO), Philipp Colaço (Managing Director),

Franziska Manske (Head of Editorial & Production),

Henriette Schröder (Sales Director) Designer: Elias

Karberg Mediaplanet-Kontakt: redaktion.de@

mediaplanet.com Coverbild: Max Menning

Alle mit „in Zusammenarbeit mit“ gekennzeichneten Artikel sind

keine neutrale Redaktion vom Mediaplanet Verlag.

facebook.com/

MediaplanetStories

@Mediaplanet_germany

Please recycle

Norbert Fiebig

Präsident des

Deutschen Reiseverbands

(DRV)

Sommerzeit ist Haupturlaubszeit:

Besonders gefragt ist der

Badeurlaub am Mittelmeer

Die Sommerzeit bedeutet für

viele Bürger: Endlich Urlaub!

Für die kommenden Wochen

zeichnet sich nach zwei Jahren

Pandemie eine sehr große Reiselust bei

den Deutschen ab. Das zeigen die in den

vergangenen Wochen eingegangenen

Buchungen in den Reisebüros und bei

den zahlreichen Online-Reiseportalen.

Die Menschen sehnen sich nach Erholung

mit Sonne, Strand und mehr. Dabei

setzen sie verstärkt auf die Absicherung

und die Vorteile der organisierten Reise:

Drei Viertel aller Neubuchungen sind

Pauschalreisen.

In der warmen Jahreszeit am gefragtesten

ist der Badeurlaub. Die meisten Urlauber

zieht es im Sommer an die Küsten

von Nord- und Ostsee sowie ans Mittelmeer.

Raus in die Natur – so lautet das

Motto vieler Urlaubshungriger, deren

Reisen in den vergangenen zwei Jahren

vielfach ausgefallen sind. Die deutschen

Ferienregionen an den Küsten und auch

in den Mittelgebirgen melden eine rege

Nachfrage. Im Trend liegt auch der Aktivurlaub

mit sportlicher Betätigung wie

Wandern oder Radfahren.

Für dieses Jahr zeichnen sich auch

wieder deutlich mehr Reisen ins europäische

Ausland und auch wieder

auf der Fernstrecke ab. Reisehemmnisse

und Einreisebeschränkungen sind

für die meisten Ziele gefallen. Reisende

entscheiden sich für Ziele, die sie

bereits kennen und in denen sie sich

wohlfühlen. So sind für diesen Sommer

bislang neben Spanien, Griechenland,

der Türkei, Ägypten und Italien auch

die Fernreiseziele Malediven und USA

unter den am stärksten nachgefragten

Zielen bei Flugpauschalreisen. Auch viele

andere beliebte Urlaubsländer wie

Österreich, Frankreich, Kroatien oder

Portugal melden steigende Buchungen.

Für dieses Jahr

zeichnen sich auch

wieder deutlich

mehr Reisen

ins europäische

Ausland und auch

wieder auf der

Fernstrecke ab.

Im Gleichklang ziehen auch die Neubuchungen

für Hochsee- und Flusskreuzfahrten

wieder an, sodass eine gute

Auslastung der Schiffe im Sommer zu

erwarten ist.

Die Urlauber setzen momentan auf Flexibilität,

auf Sicherheit und auch auf die

Beratung der Reisebüros. Die Pauschalreisen

der Reiseveranstalter bieten als

Rundum-sorglos-Pakete eine deutlich

bessere Absicherung als einzeln gebuchte

Reisebausteine.

Darüber hinaus bieten viele Reiseveranstalter

Angebote mit sehr flexiblen Umbuchungs-

und Stornierungsmöglichkeiten

an.

Reisen dient der Erholung – gerade nach

den anstrengenden zwei Jahren und all

den Einschränkungen durch Corona.

Und Reisen schafft viele Arbeitsplätze

und leistet damit einen bedeutenden

Beitrag zur Stabilisierung der wirtschaftlichen

und somit gesellschaftlichen Verhältnisse

in den Urlaubsländern. Die

Voraussetzungen für einen starken Sommer

für die Reisebranche und einen

schönen Urlaub für die Reisenden sind

also ausgesprochen gut.


Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info 3

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Zillertal Tourismus GmbH entstanden.

FOTO: ZILLERTAL TOURISMUS/THOMAS PFISTER

FOTO: ZILLERTAL TOURISMUS/CHRISTOPH JOHANN

Bergverliebt im Zillertal

Wo kann man den Sommer besser erleben als im Zillertal! In wunderschöner

Gipfelkulisse wird gewandert, genascht und nach Herzenslust genossen. Ob

mit dem Bike, in Wanderschuhen, auf Actionpfaden oder in Berghütten – hier

warten unvergessliche Urlaubsmomente.

Wenn der Sommer das Zillertal unter seine

Fittiche nimmt, erwacht die prachtvolle

Natur zum blühenden Leben. Doch nicht

nur diese: Jeder, der sich eine Auszeit vom

Alltagstrubel genehmigen will, wird hier in eine Welt

entführt, die Augen öffnet und Herzen höherschlagen

lässt. Ob man lieber im Tal Spaziergänge unternimmt,

sich in die ursprünglichsten Winkel des Naturparks wagt

oder mit einer der zehn Sommerbergbahnen den zahlreichen

Zillertaler Gipfeln näher kommt. Wandern, Biken,

Klettern, Schwimmen, Golfen oder ein sommerlicher

Gletscher-Ausflug – all das und noch vieles mehr wartet

im Zillertal auf dich. Der perfekte Begleiter: die Zillertal

Activcard. Diese bietet nicht nur eine freie Berg- und Talfahrt

täglich, sondern auch kostenlosen Eintritt in alle

sechs Freischwimmbäder im Zillertal sowie viele weitere

Ermäßigungen und Sparvorteile!

Bike & Hike

Warum sich zwischen Wandern und Radfahren entscheiden,

wenn man auch beides kombinieren kann? Zum

Beispiel in der Ersten Ferienregion am Stoamandlweg. Da

geht’s zuerst mit dem Bike zur Wedelhütte und dann zu

Fuß von Marchkopf oder Wimbachkopf.

In Zell-Gerlos bietet sich zunächst vom Alpengasthof Finkau

aus eine Biketour durch das wunderschöne Wildgerlostal

an, bis zum großen Wasserfall am Talende. Von dort

geht es dann zu Fuß steil bergauf bis zur Zittauer Hütte.

In Mayrhofen-Hippach führt eine idyllische Bike&Hike-

Tour zunächst ins Stilluptal und dort dann zu Fuß hinauf

zur Kasseler Hütte.

Und wer in Tux-Finkenberg Wandern und Biken kombinieren

will, dem legen wir die Tour zum Junssee und den

anschließenden Aufstieg aufs Junsjoch ans Herz.

Weitwandern im Zillertal

Ein Erlebnis der besonderen Art ist es, von Hütte zu Hütte

zu wandern und so der Natur besonders nahe zu sein. Vom

atemberaubenden Panorama über kulinarische Köstlichkeiten

bis zur besonderen Hüttenromantik – die Weitwanderwege

des Zillertals bieten unvergessliche Eindrücke.

Zum Beispiel lassen sich Weitwanderungen am Berliner

Höhenweg individuell gestalten, hier sind bis zu siebentägige

Wanderungen durch das Herz des Hochgebirgs-Naturparks

Zillertaler Alpen möglich. Für Bergfexe empfiehlt

sich die Peter-Habeler-Runde gerade heuer im Sommer

besonders, wenn die Zillertaler Bergsteigerlegende seinen

80. Geburtstag feiert. Auf dieser rund 60 Kilometer langen

Rundwanderung geht es mitten durch die hochalpine

Landschaft am Alpenhauptkamm. Mehr als 4.200 Höhenmeter

bergauf sind zu überwinden, sechs Schutzhütten

warten unterwegs auf die Wanderer.

Gourmagische Verwöhnmomente

Im Zillertal wird der Urlaub zum Genuss. Neben einem

außergewöhnlichen Kulinarik-Angebot am Berg bietet

das Tal eine vielfältige Auswahl an prämierter Kochkunst:

150 Genusshütten, 13 Haubenküchen, 18 mit Gabeln ausgezeichnete

Restaurants, zehn Tiroler Wirtshäuser und 20

mit dem AMA-Genussregion-Gütesiegel gekürte Betriebe

garantieren Gaumenfreuden auf höchstem Niveau. Von

traditioneller Hausmannskost bis zu exquisiter Haute

Cuisine kommen Genießer im Zillertal jedenfalls voll auf

ihre Kosten. Original Zillertaler Qualitätsprodukte bilden

stets die Basis: Käse aus reinster Heumilch, traditionell

gebackenes Brot sowie Fleisch vom Dorfmetzger oder

aus eigener Landwirtschaft – verfeinert und gewürzt mit

Waldfrüchten und Wiesenkräutern. Ganz nach dem Motto

„Regionalität wird großgeschrieben, aber auch der Blick

über den Tellerrand nicht gescheut“, hat die moderne,

internationale Küche mit ihren leichten Gerichten schon

längst ihren Platz im Zillertal gefunden.

Kulinarische Erlebniswelten

In den kulinarischen Schaubetrieben des Tals werden alle

Sinne verwöhnt. Die Erlebnissennerei Zillertal bietet spannende

Einblicke in Herkunft, Produktion und natürlich

Geschmack ihrer hochwertigen Lebensmittel – sei es beim

Heumilchkäse oder Graukäse. Wer es lieber flüssiger hat,

dem sei das BrauKunstHaus empfohlen. Zillertal Bier,

Tirols älteste Privatbrauerei, gibt über einen multimedial

inszenierten Rundgang interessante Einblicke in die

Kunst des Brauens. Den krönenden Abschluss bildet

natürlich die Verkostung der Bierspezialitäten.

Informieren und buchen auf: www.zillertal.at

FOTO: ZILLERTAL TOURISMUS/KEVIN ILSE

FOTO: ZILLERTAL TOURISMUS/TOM KLOCKER


4

Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info

CARAVAN SALON

DÜSSELDORF 2022:

LEIDENSCHAFT,

DIE VERBINDET

Ohne Förderung wird die Wander-infrastruktur

verschwinden

Interview mit DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß.

Wie beeinflusst der Klimawandel das Wandern?

Es gibt mehr Stürme, Waldbrände, Überschwemmungen

sowie extreme Trockenperioden,

die es Schädlingen einfach machen,

unsere Wälder zu dezimieren. Das ist fatal für die

Wanderinfrastruktur und das Landschaftserlebnis.

FOTO: SHUTTERSTOCK

Der CARAVAN SALON lädt vom 27. August

bis 4. September 2022 (Preview Day am

26. August) zum Branchenhighlight des

Jahres ein. Zehn Tage lang wird Düsseldorf

zum wichtigsten Treffpunkt für alle Fans

des Caravanings. Die führende Messe für

Reisemobile, Caravans, Campervans und

Ausrüstung erweitert das Angebot im Vergleich

zum Vorjahr gleich um drei Hallen.

Beim CARAVAN SALON 2022 präsentieren

über 600 Aussteller in 16 Hallen und

dem Freigelände eine Fülle von Premieren

und Innovationen – vom Mini-Caravan

mit Schlafstätte und Kochgelegenheit für

den kleinen Geldbeutel bis zum rollenden

Luxusreisemobil ist alles dabei, was das

Caravaning-Herz begehrt. In Düsseldorf

wagt die Branche auch mit Studien oder der

Vorstellung aufsehenerregender Prototypen

einen Blick in die Zukunft des mobilen

Reisens. Die Besucher dürfen sich auf eine

tolle Auswahl an Marken, Modellen und

Grundrissen freuen und haben in den Hallen

die einzigartige Möglichkeit, direkt vor Ort

alle ihre favorisierten Modelle zu vergleichen

und auf Herz und Nieren zu prüfen. Neben

den Fahrzeughighlights finden alle Liebhaber

der mobilen Freizeit zusätzlich eine riesige

Auswahl rund um Zubehör, technisches

Equipment, Ausbauteile, Dachzelte, Mobilheime,

Caravaning- und Campingzubehör,

Outdoorbekleidung, Reisedestinationen,

Campingplätze sowie Reisemobilstellplätze.

Konkret?

Der Klimawandel zerstört die Wanderwege-Markierungen,

ganze Rastplätze und kleine Brücken, ohne

die viele Wege nicht funktionieren. Denken Sie nur

an das Eifel-Hochwasser im vergangenen Sommer.

Da stand nichts mehr. Dazu kommt, dass das Wandern

etwa in einem komplett zerstörten Wald keinen

Spaß macht.

Es gibt gravierendere Folgen des Klimawandels,

als dass das Wandern nicht mehr so viel Spaß

macht.

Auf den ersten Blick ja. Wenn wir aber berücksichtigen,

dass der Wandertourismus einen erheblichen

Wirtschaftsfaktor gerade im ländlichen Raum darstellt,

dass das Wandern essenziell für die Gesundheitsvorsorge

ist, dass Wandern für die Belange der

Natur sensibilisiert und damit gelebter Naturschutz

ist, ändert sich das Bild.

Der Klimawandel ist in vollem Gang. Was tun?

Noch können wir ihn verlangsamen. Auf www.wanderbares-deutschland.de

bieten wir daher u.a. zu allen

„Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland“

Echtzeitinformationen zum ÖPNV. Per Mausklick

erscheinen alle Haltestellen in der jeweiligen Region

inkl. der aktuellen Fahrpläne. So kommen Gäste

klimaschonend etwa zum Start einer Wanderung.

Dennoch. Der Klimawandel ist da, seine Folgen

müssen gemanagt werden – oder?

Dafür wollen wir mit allen Waldakteuren zusammenarbeiten

und etwa Förster und Waldbesitzer in

ihrer Arbeit unterstützen. Insgesamt werben wir für

Netzwerke wie im Harz, wo der Borkenkäfer riesige

Waldflächen zerstört hat. Dort arbeiten der Forst,

der Tourismus, der Nationalpark und der dortige

Wanderverein, der Harzklub, zusammen. Es gibt

Kommunikationsmaßnahmen, die das Bewusstsein

von Gästen und Einheimischen für Klimaveränderungen

schärfen. Aber auch ganz konkrete Maßnahmen,

wie eine Pflanzaktion zur Unterstützung des

Harzer Waldes.

Die Probleme werden sich verschärfen. Zugleich

schrumpft die Zahl der Personen, die sich ehrenamtlich

für das Wandern und seine Infrastruktur

engagieren...

… Auch deswegen fordert der DWV von der Politik

eine institutionelle Förderung. Ohne wird die

Infrastruktur mittelfristig verschwinden. Zudem muss

die Koordinierung entsprechender Arbeiten gestärkt

und finanziell ausgestattet werden. Der DWV rät zur

Schaffung einer bundesweiten Koordinierungsstelle,

die ehrenamtliche Strukturen stärkt, neue Betreuungsmodelle

für die Wanderinfrastruktur erprobt

und Digitalisierungsprozesse initiiert. Dazu müsste

eine solche Koordinierungsstelle Grundlagenwissen

erarbeiten und ein verlässlicher Ansprechpartner für

Kommunen und Bundesländer sein.

Dr. Hans-Ulrich

Rauchfuß

Präsident des

Deutschen Wanderverbands

(DWV)

Text Jens Kuhr

ANZEIGE

McTREK ist dein Outdoorexperte

für Wandern,

Camping & Biking.

Entdecke unser vielseitiges

Sortiment an Top-Marken

und tollen Angeboten.

Dein nächstes Abenteuer

wartet – worauf wartest du?

Besuche unseren Onlineshop

www.mctrek.de oder eine

unserer McTREK Filialen.


Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info 5

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Romantischer Rhein Tourismus GmbH entstanden.

Sagenhaft schön

Kultur- und Wanderregion der Extraklasse

Text Romantischer Rhein Tourismus

Willkommen am Romantischen Rhein, der

Region mit der weltweit größten Burgendichte,

dem höchsten Kaltwassergeysir

der Welt und der einzigen Stadt an Rhein

und Mosel! Der Rhein, als Deutschlands schönster

Fluss, verbindet die Region ebenso wie ein ausgezeichnetes

Wander- und Radwegenetz, kulinarische Genüsse

rund um den Mittelrhein-Riesling und hochkarätige

Veranstaltungen. Begleiten Sie uns auf unserer Reise

zu einigen Höhepunkten der Region:

Adrenalin pur auf dem Mittelrhein-Klettersteig in

Boppard

Der Blick wandert über die Weinterrassen des Bopparder

Hamms, fährt die große Schleife des Rheins

nach und schaut mit einem Kribbeln in den Gliedern

hinunter ins Tal. Der Mittelrhein-Klettersteig führt in

luftige Höhen und bietet ein ganz außergewöhnliches

Erlebnis mit dem gewissen Schuss Adrenalin. Er ist die

sportliche Variante des linksrheinischen RheinBurgenWeges

und fordert neben Kondition, Trittsicherheit

und gutem Schuhwerk auch schwindelfreie Wanderer.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, den belohnt

der Klettersteig mit einer unvergesslichen Erfahrung.

10 Leitern, 130 Trittbügel und ca. 180 m Drahtseil

ermöglichen dieses besondere Klettererlebnis im

Rheintal. Steile Felswände wechseln sich mit gesicherten

Stellen ab und münden nicht selten in schmalen Pfaden,

vor denen sich Abgründe öffnen. Ein anspruchsvolles

Rheinerlebnis aus der Vogelperspektive vor den

Toren der Stadt Boppard.

www.boppard-tourismus.de

Aktiv und draußen in der Verbandsgemeinde

Weißenthurm: Natur. Kultur. Historie

Düfte, Farben, Stimmen der Natur, dazu kulturelle,

historische und kulinarische Highlights – Genießer

kommen in der Verbandsgemeinde Weißenthurm voll

auf ihre Kosten. Auf aktive Gäste warten in der schon

von den Römern besiedelten Gegend viele Wanderund

Spazierwege mit fantastischen Ausblicken in das

Rheintal und die Vulkaneifel, darunter der Traumpfad

Streuobstwiesenweg. Der Premiumwanderweg widmet

sich dem traditionellen Obstanbau in der Region.

Gleiches gilt für die Nette-Obst-Radrunde. Das gut

ausgebaute Radwegenetz in der Verbandsgemeinde

ist an viele Fernradwege angebunden. Eine besondere

Attraktion am Radweg Deutsche Einheit ist die innovative

Radstätte in Kaltenengers.

www.mittelrhein-touristik.de

Andernach – Essbare Stadt mit urbanem Flair und

attraktiver Natur

Die über 2.000 Jahre alte Stadt am nördlichen Mittelrhein

begeistert neben spannenden Attraktionen,

wie dem welthöchsten Kaltwassergeysir, mit urbanem

Flair und hinreißender Natur zwischen Eifel und

Rheintal.

Als „Essbare Stadt“ hat sich Andernach seit einigen

Jahren einen Namen gemacht. Unter dem Motto

„Pflücken erlaubt“ lädt die Stadt zum Ernten auf öffentlichen

Flächen ein.

Für Freunde des Wanderns oder Radfahrens ist Andernach

Ausgangspunkt für viele Wander- und Radkilometer

entlang des Rheins und in der Eifel. Der

Rundwanderweg „Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig“

oder der „Vulkanparkradweg“ sind nur zwei

Beispiele für begeisternde Tagesausflüge.

Ausgezeichnete Gastronomie, attraktive Kulturveranstaltungen

sowie innovativer Einzelhandel runden das

städtische Angebot ab.

www.andernach-tourismus.de

Oberwesel – Mit Dir ist hier am schönsten

Ab Oberwesel bieten die Traumschleife „Schwede-

Bure“ und die Traumschleife „Mittelrhein“ ein Premiumwandererlebnis

auf höchstem Niveau. Die

Traumschleife Mittelrhein ist in diesem Jahr sogar nominiert

im Wettbewerb „Deutschlands schönster Wanderweg“.

Freunde kürzerer Touren begeistert das etwa

5 km lange Traumschleifchen „Pfalzblick“. Traumhafte

Ausblicke wie an der Schönburg oder am Günderrodehaus

laden zum Verweilen ein.

www.oberwesel.de

Linz die bunte Stadt am Rhein

Historische Altstadt, rheinische Lebensfreude und

bunte Veranstaltungen – so kennt man Linz als die

„Bunte Stadt am Rhein“. Denn besonders im Sommer

laden die verträumten Linzer Plätze und malerischen

Gassen zum entspannten Bummeln oder süßen

Nichtstun ein. Freuen Sie sich auf regionale Küche, individuellen

Einzelhandel und teils traditionelle Handwerkskunst.

Naturliebhaber kommen auf dem Rheinsteig, den Linzer

LZ-Wegen und dem neuen Premiumwanderweg

Linzer Basalt-Schleife voll auf ihre Kosten. Oder kommen

Sie mit auf eine Fahrt voller Nostalgie und Eisenbahnromantik

durch das romantische Kasbachtal.

Ob Partystimmung beim Winzerfest, Romantik pur bei

Linz leuchtet oder Schnäppchenjagd beim Linzer Antik-

& Trödelmarkt – entdecken Sie unser vielfältiges

Veranstaltungsprogramm. www.linz.de

Rhein in Flammen® ist zurück: Am 02. Juli wird

es in Bingen und Rüdesheim heller, bunter und

beeindruckender als je zuvor

Anker lichten für das bekannte Feuerwerkspektakel am

Mittelrhein: 6 beeindruckende Feuerwerke begleiten

die 30 festlich illuminierten Schiffe vorbei an romantisch

beleuchteten Burgen bis zum Musik-Abschlussfeuerwerk

mitten auf dem Rhein.

Ganz neu ab Bingen: 5 Themenschiffe: für unvergessliche

Erinnerungen mit Entertainment, Live-Musik

und köstlichen Menüs. Beispielsweise die WEIN-

REISE: eine authentische Weinprobe mit den Binger

Majestäten & ausgezeichneten Binger Weinen oder die

SOIREÉ VARIETÉ mit Akrobatik und Showbuffet auf

dem Premiumschiff Jules Verne.

Am illuminierten Binger Kulturufer sorgen coole Foodtrucks

und leckere Weine für beste Versorgung. Am 03.

Juli wird das Kulturufer zur Straßentheaterbühne.

www.rheininflammen-bingen.de, bingen.de/tickets,

www.bingen.de

Am 13. August lockt Rhein in Flammen® zwischen

Spay, Braubach und Koblenz mit acht Höhenfeuerwerken

und einem abwechslungsreichen

Landprogramm.

In Koblenz verwandeln sich auf 1,3 Kilometern die

Rheinanlagen am 13. August in eine bunte, fröhliche

Musik- und Flaniermeile. Beim Koblenzer Sommerfest

zu Rhein in Flammen® ist für alle etwas dabei. Wer in

diesem Jahr noch an Bord eines Schiffes das Spektakel

erleben will, hat noch eine kleine Chance auf Restkarten

im Vorverkauf. Tickets fürs Sonnendeck gibt es

meistens auch noch spontan vor Ort zu kaufen.

Egal ob an Rhein in Flammen, beim Koblenzer Weinfestival

oder zum Weihnachtsmarkt – Koblenz

versprüht in jeder Jahreszeit den einzigartigen Charme

einer kleinen, gemütlichen Großstadt. Die Altstadt

lockt mit kleinen Gässchen, versteckten Plätzen und

spannenden Geschichten. Neben regionaltypischen

und internationalen Restaurants locken auch eine Karamellmanufaktur

und eine Schokoladenwerkstatt in

die Innenstadt. Und wer hoch hinaus möchte, fährt

mit der Seilbahn quer über den Rhein zum Kulturzentrum

Festung Ehrenbreitstein.

Zum Schlafen laden gemütliche Ferienwohnungen

und schicke Hotels ein – oder der Stellplatz direkt gegenüber

vom Deutschen Eck, dem Zusammenfluss von

Rhein und Mosel.

www.koblenz-touristik.de , www.rhein-in-flammen.com

Weitere Informationen zum Romantischen

Rhein finden Sie unter:

www.romantischer-rhein.de

FOTO: RHEIN IN FLAMMEN-FOTOGRAF DOMINIK KETZ

FOTO: RHEINRADWEG BEI URMITZ - FOTO KLAUS HURTIENNE

FOTO: KKOBLENZ-TOURISTIK-2019, DOMINIK KETZ

FOTO: TRAUMPFAD©KLAUS-PETER KAPPEST

FOTO: ALTSTADTLINZ_FRANKMETZEMACHER_LICHTREIMFOTOGRAFIE FOTO: KLETTERSTEIG©WANDERBÜRO_SAAR-HUNSRÜCK_K-P_KAPPEST

FOTO: BLICK VOM GÜNDERRODEHAUS

FOTO: WEISSENTHURM_ FOTO KLAUS-PETER KAPPEST


6

Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info

„Mein Leben ist

ein Monopoly-Spiel“

Mareen ist Reisebloggerin und Instagram-Star. Ihr Profilname

miss.everywhere spricht für sich. Über 300 Tage pro

Jahr ist sie unterwegs. Wie es dazu kam und wo sie sich zu

Hause fühlt, erzählt sie im Interview.

Text Franziska Manske

2014 hat sich dein Leben komplett geändert. Wie kam es dazu?

Nach meinem Masterstudium habe ich bei einem großen Konzern als Trainee gearbeitet.

Schon nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, dass dies nicht meine Vorstellung vom Leben ist. Der

Arbeitsalltag war trist, und so bin ich einfach nicht. Meine Kleidung war immer schon bunt,

genauso wie mein Gemüt. Das passte nicht zusammen. Meine Chefin sah das genauso und

feuerte mich. Heute habe ich mein eigenes buntes Kleidungslabel und verkaufe in 19 Länder –

vielleicht sollte ich ihr ein Kleid schicken (lacht).

Wie ging es weiter?

Ich habe mich anderweitig beworben, mir aber geschworen, dass ich nie wieder irgendwo

anfange oder etwas tue, das mich nicht erfüllt. Schließlich verbringt man die meiste Zeit seines

Lebens mit Arbeiten, und das sollte dann auch Spaß machen. Da ich nichts fand, was mir wirklich

gefiel, begann ich, mir meinen Traumjob unbewusst selbst zu erschaffen.

Bitte gehe näher darauf ein.

Schon immer habe ich mein ganzes Geld, was ich verdient habe, für Reisen und tolle Hotels

ausgegeben und meine Erfahrungen mit der Kamera dokumentiert. Ich habe angefangen,

eine Homepage zu erstellen, auf der ich Reiseberichte veröffentlichte und dem Leser Tipps für

Reisen gab – quasi ein personalisiertes Tripadvisor, ein Reiseblog. Damit fing alles an. Hinzu

kam, dass eine Freundin mich damals überredete, mir einen Instagram-Account einzurichten,

als Support für den Blog. Ich hatte dann das Glück, dass Instagram dann ziemlich schnell

zu der Plattform wurde, die sie heute ist. Nach einem halben Jahr sind die ersten Kunden,

Tourismusverbände und Kooperationspartner auf mich zugekommen, und so fing mein neues

Leben an. Das war so nie geplant und ich glaube, genau aus diesem Grund hat es funktioniert.

Weil es aus einer Leidenschaft entstanden ist und nie mit dem Hintergrund, damit Geld zu

verdienen.

Ich habe gelesen, dass du mit dem Gedanken gespielt hast, Stewardess zu werden ...

... ja, das stimmt. Nach meinem Rauswurf habe ich mich bei Emirates Airlines beworben.

Meine Freunde haben das gar nicht verstanden, wie ich mit einem Master auf die Idee komme,

Stewardess zu werden. Mir gefiel die Vorstellung, zu reisen und so noch mehr von der Welt zu

sehen. Geld war nie eine Motivation für mich. Leider bin ich im Bewerbungsverfahren dann

nicht genommen worden. Ich war sehr traurig darüber. Doch das Universum hatte andere Pläne

für mich, und heute bin ich unendlich glücklich darüber. Manchmal, wenn etwas nicht klappt,

öffnen sich neue Türen, die einen noch viel besseren Weg aufzeigen. Und witzig war auch, dass

Emirates ein paar Monate nach meiner Bewerbung einer meiner ersten Kunden wurde (lacht).

Woher kommt deine Leidenschaft fürs Reisen?

Meine Mutter ist mit mir oft verreist, als ich ein Kind war. In meiner Jugend habe ich mir eine

Liste von den schönsten, außergewöhnlichsten und besten Hotels der Welt erstellt. Mein Ziel

war es, alle zu sehen, und letztes Jahr konnte ich den letzten Haken auf der Liste machen. Später

habe ich dann für meine Freunde Power-Point-Präsentationen erstellt, um sie von Reisedestinationen

zu überzeugen, damit wir das zusammen buchen. Reisen war schon immer mein

Lebensmittelpunkt und heute bin ich über 330 Tage pro Jahr unterwegs.

Wo fühlst du dich zu Hause?

Zu Hause fühle ich mich an vielen Orten mittlerweile, weil ich an vielen Orten lange war und

auch immer dorthin zurückkehre. Zudem habe ich Freunde überall auf der Welt. Ich komme

aus Deutschland, also ist das mein Zuhause, hier ist meine Familie und hier komme ich auch

immer wieder hin. Mein Leben ist wie ein großes Monopoly-Spiel – ich habe an vielen Orten auf

der Welt Standpunkte, an denen ich mich heimisch fühle.

Mehr über Mareen unter:

instagram: miss.everywhere

misseverywhere.com


Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info 7

ANZEIGE

Panasonic GH6 - Spiegellose High-End-

Hybridkamera mit Leica Zoom

Die Panasonic GH6 ist eine kälte-, staub- und

spritzwassergeschützte DSLM Hybridkamera

mit herausragenden Lowlight- und Video-Eigenschaften.

Das High-End-Modell der Lumix

G-Serie und das neueste Modell der GH-Reihe

überzeugt mit seiner atemberaubenden Mobilität

und innovativer Videoleistung. In Kombination

mit dem Leica DG Vario Elmarit 12-60 mm

/ F2.8-4.0 ASPH. ist sie für dynamische Landschaften

ebenso wie für Portraits oder auch

Available-Light-Fotografie geeignet.

Wir bei Calumet beraten Dich kompetent

und neutral, auf Deinen individuellen Bedarf

ausgerichtet. Besuch uns in einer unserer

9 Filialen oder in unserem Onlineshop

www.calumetphoto.de

Die fünf Pluspunkte bei Calumet.

+

+

+

+

+

Größte Auswahl - neu und gebraucht

Perfekte Beratung

Bequem Einkaufen, vor Ort und Online

Sicher & flexibel zahlen, exzellente Services

Bestes Preis-Leistungsverhältnis

VISIT

9x in Deutschland

Riesige Produktauswahl,

perfekte Beratung und

individueller Service

BROWSE

calumetphoto.de

Online einkaufen -

sicher & zuverlässig

CALL

0800 2258638

Die kostenlose Hotline

Mo - Fr 9.00 bis 19.00

Sa 10.00 bis 18.00


8

Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info

Weine, Horsti und ganz

viel Leidenschaft

Ein Interview mit der Sommelière Conny Ganß.

Text Paul Howe

Wann haben Sie die Liebe zum Wein entdeckt und wie genau kam es dazu?

Dass ich einmal als Sommelière arbeiten würde, hätte ich im Leben nie gedacht. Das liegt auch

daran, dass ich tatsächlich vor Beginn meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau mit 16 Jahren

keine Ahnung hatte, dass es diesen Beruf überhaupt gibt. Ausschlaggebend war mein damaliger

Chef, in dessen Hotel in Bad Reichenhall ich meine Ausbildung machte. Definitiv ein Chef

der alten französischen Schule und ein großartiger Gastgeber. Er legte sehr großen Wert darauf,

dass, egal ob Service oder Küche, wir das Thema Wein wirklich verstehen, damit wir am Gast

souverän empfehlen können. Damals dachte ich nur „okay, logisch, dass wir uns auskennen

müssen; gehört zur klassischen Hotelfachausbildung dazu, über Wein was zu wissen.“

Was hat Sie zur Sommelière-Ausbildung geführt?

In meinem ersten Job nach der Ausbildung in einem Sterne-Restaurant in Österreich merkte

ich recht schnell, dass mein Wissen über Wein viel mehr als nur Basiswissen ist. Also beschloss

ich, weiter den Weg in der Weinwelt zu gehen. Mit 22 habe ich dann meine Ausbildung zur

Sommelière begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Rückblickend kann ich sagen, dass ich

bis heute dankbar bin, diesen wunderbaren Chef in meiner Ausbildung gehabt zu haben. Wer

weiß, welchen Weg ich sonst gegangen wäre.

Wie kam es dazu, dass Sie mit Ihrem VW-Bus Weinanbaugebiete bereisen?

Als Sommelière darf ich verschiedenste Länder und Leute kennenlernen. Noch dazu auf

schönste Art und Weise – durch Genuss. Wein ist für mich aber mehr als „nur“ Genussmittel.

Weine sind Geschichten, verpackt in flüssiger Form. Genau diese Geschichten hinter und um

den Wein möchte ich erfahren. Nur durch Reisen und In-Bewegung-bleiben, kann man diese

extrem dynamische und vielfältige Welt des Weins greifen und die Geschichten erfahren. Dabei

reise ich am liebsten mit meinem Bulli „Horsti“. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 80 km/h

hat man immer recht viel Zeit, die Landschaft voll und ganz wahrzunehmen, und mein Bett,

Weingläser und ein Kühlschrank sind immer dabei.

Was war Ihr schönster Moment dabei?

„Den“ Moment gibt es gar nicht – es sind so viele. Aber eine Situation bringt mich immer zum

Schmunzeln. Als ich mit meinem Bulli durch Frankreich fuhr, musste ich einmal in der Dunkelheit

irgendwo im Rhône Tal einen Stellplatz für die Nacht finden. Nach ewiger Suche fand

ich auf einem kleineren Berg eine Art Parkbucht. Am nächsten Morgen bin ich aus meinem

Bulli gestiegen und habe erst dann überrissen, dass ich mitten in einer der steilsten Weinbergslagen

in Frankreich geparkt habe. Um mich rum alles voller Weinreben und zu meinen Füßen

das Rhônetal. Bester Frühstücksplatz in meinem Leben.

Was bedeutet für Sie Weingenuss?

Eine genussvolle Zeit mit Menschen zu verbringen – egal zu welchem Anlass, an welchem

Ort, in welcher Konstellation. Sobald Menschen an einem Tisch bei gutem Essen und Trinken

zusammenkommen, ist diese bereichernde Zeit Genuss pur.

Welcher ist, Ihrer Meinung nach, der Sommerwein 2022, und warum?

Rosé in allen Facetten! Völlig egal, ob der Rosé aus Frankreich, Deutschland oder Italien

kommt.. Endlich wird Rosé bei immer mehr Leuten als ernsthafter Wein, was er ja auch ist,

wahrgenommen und bringt viel Freude ins Glas.

FOTO: VICTORIA KRAFFT FOTO: CONNY GANSS_ SHOT BY ANDI

FOTO: VICTORIA KRAFFT


ANZEIGE

WEIN VON HELDEN*INNEN

Mosel-Weine

zum Barbeque

Fruchtige Weisweine,

frischen Rosé und

gehaltvolle Rote

genießen

Mit großer Leidenschaft erzeugen unsere Winzerinnen und Winzer einzigartige Weine

und erhalten eine uralte Kulturlandschaft, die Lebensraum für viele seltene Pflanzen- und

Tierarten ist. Natternkopf, Dost und Fetthenne bieten in den Mosel-Steillagen mehr als

150 Wildbienenarten und vielen weiteren Insekten Nahrung.

Informationen zur geschützten Ursprungsbezeichnung Mosel und Weinempfehlungen

erhalten Sie beim Moselwein e.V., Trier, info@weinland-mosel.de, www.weinland-mosel.de.

www.weinland-mosel.de


10

Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Passau Tourismus & Stadtmarketing entstanden.

FOTO: HAJO DIETZ

Passau: Meisterhaft in

Natur und Architektur

Schon allein Passaus topografische Lage ist eine Reise in die ostbayerische

Stadt wert. Donau, Inn und Ilz haben hier mit ihren Flusstälern eine

unvergleichliche Landschaft geformt.

Text Susanne Wax

Am Dreiflüsseeck treffen die drei Fließgewässer

aufeinander, vermischen ihre

Farben und setzen den Weg gemeinsam

Richtung Schwarzes Meer fort. Dieses Eck,

auch Ortspitze genannt, kann man als Startpunkt

für eine Stadterkundung nutzen. Bei einem Spaziergang

durch die Innenstadt tun sich dann weitere

meisterhafte Anblicke auf: Passaus Architektur ist

so vielfältig wie geschichtsträchtig. Barocke Fassaden,

schlichte Formen, mittelalterliche Gassen und

klassizistische Bauten: Passaus Stadtbild prägen

Schmuckstücke quer durch die Stilepochen.

Dom St. Stephan

Der barocke Dom mit der gotischen Seele: Passaus

Wahrzeichen vereint zwei Baustile. Hauptfassade

und Innenraum beeindrucken mit barocker Üppigkeit.

Den Chorbau dominiert ein gotisches Strebewerk.

Von innen wie von außen sollte man das Bauwerk

genauer unter die Lupe nehmen. Die Augen in

Ruhe durch den Kircheninnenraum schweifen lassen

kann man zum Beispiel bei einem Orgelkonzert.

Von Mai bis Oktober erklingt die weltgrößte Domorgel

täglich um 12 Uhr. www.bistum-passau.de

Römermuseum Kastell Boiotro

Das Kastell Boiotro ist Teil des „Römischen Donau-Limes“,

der seit 2021 zum UNESCO-Welterbe

zählt. Draußen die Nachbauten der römischen

Mauern, drinnen im Museumsgebäude Zeugen

späterer, aber auch längst vergangener Zeiten: Jede

Menge Baugeschichte bestaunt man hier neben den

Exponaten. Das Museum befindet sich in einem

spätmittelalterlichen Wohnhaus mit Steinböden,

Holzdecken und offenem Dachstuhl. www.stadtarchaeologie.de

Museum Moderner Kunst Wörlen

Ausdrucksstarke Gegenwartskunst wird im Museum

Moderner Kunst Wörlen (MMK) in Passau ausgestellt.

Ähnlich eindrucksvoll ist die Architektur

des Gebäudekomplexes, der aus vier Einzelhäusern

besteht und dessen Mitte ein Lichthof bildet.

Ungleich dicke Mauern und unterschiedlich hohe

Räume machen einen Gang durch das MMK besonders

spannend. Besonders schön sind die originalen

Barocktüren mit Renaissancebeschlägen, die in die

Ausstellungsräume führen. www.mmk-passau.de

Veste Oberhaus und Oberhausmuseum

Die Burganlage Veste Oberhaus ist über 800 Jahre

alt und es ist ein echtes Abenteuer, sie zu erkunden.

Am besten kauft man ein Ticket für das Oberhausmuseum

und gelangt so in etliche Teile der Anlage.

In die Georgskapelle zum Beispiel, den ältesten

Teil der Burg. Hier bestaunt man gotische

Fresken am Kreuzgewölbe. Arkadengänge aus der

Renaissancezeit zieren den Inneren Burghof, über

den man auf dem Weg zur nächsten Ausstellung immer

wieder läuft. Den Multimediaturm sollte man

bis ganz oben erklimmen. Vom Dach dieses Observationsturms

aus dem 18. Jh. blickt man bis in den

Bayerischen Wald. www.oberhausmuseum.de

Weitere Informationen: www.tourismus.passau.de

FOTOS: MANUEL KREUZER


Lesen Sie mehr auf reise-urlaub-abenteuer.info 11

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Edersee Marketing GmbH entstanden.

Ein See fürs Leben

Urlaubszeit ist die schönste im Jahr! Wer sein Ferienvergnügen

nicht durch lange Anreisezeit trüben möchte, dem sei eine der

vielfältigsten Regionen Mitteldeutschlands ans Herz gelegt:

die Region Edersee.

Text Miriam Rauh

27

Kilometer lang ist der Ederstausee,

der mit seiner imposanten, 48 Meter

hohen Staumauer mitten im Natur- und

Nationalpark Kellerwald-Edersee bei

Waldeck in Nordhessen, am Fulda-Zufluss der Eder,

liegt. Hier kommen kleine und große Naturliebhaber

auf ihre Kosten, ob sie bei einer Radtour um den See

die Füße ins erfrischende Nass strecken, eine Bootstour

machen, im Urwald wandern, beim Wassersport

aktiv werden, Kletterwald, Tierpark und Sommerrodelbahn

erkunden – oder alles zusammen.

Vielfalt, von Kindesbeinen an

Mit dem Edersee verbinden sich zahlreiche wunderbare

Erinnerungen und Geschichten. Viele Besucher

haben schon als Kinder in seinem Wasser getobt, die

Burgruinen und Schlösser erkundet und die Staumauer

bestaunt. Das erste Mal kamen sie mit den Eltern,

später mit der Schulklasse, dann mit Freunden

– um irgendwann selbst mit der eigenen Familie wiederzukehren.

Wasser marsch!

Wer Wasser mag, wird die Region lieben. Als zweitgrößter

Stausee Deutschlands hat der Edersee auf 11,8

Quadratkilometern für alle Wasser-Aktivitäten Platz –

und zwar im Überfluss. Fast überall ist das Ufer offen

zugänglich. Wer eine Abwechslung vom Strandbad

möchte, findet ruhige Rückzugsorte in Form von malerischen

Buchten.

Segler, Surfer, Taucher, Ruderer und Kanuten haben

hier ideale Bedingungen, zudem bieten Surf- und

Segelschulen Kurse für Kinder und Erwachsene an.

Auch Stand-Up-Paddling macht jungen Wassersportlern

riesengroßen Spaß. Auf Tauchausflügen können

die Ruinen im See erkundet werden. Und die Ausrüstung?

Wird einfach vor Ort bei Profis ausgeliehen.

Wie wäre es mit Wandern?

Aktiv sein – das geht am Edersee auch zu Fuß. Der

leichte See-Rundweg eignet sich perfekt für Familien.

Größere Abenteurer gehen mit dem Ranger auf Tour,

der das Leben im Wald mit spannenden Geschichten

erklärt. Eine Wanderung durch den Urwald ist ein

kleines Abenteuer, bei dem es Steilhänge, knorrige

Eichen und grandiose Aussichten zu bestaunen gibt.

Vorbei an Burgen und ehemaligen Klöstern führen

Panoramawege. Auch Fernwanderwege und Wanderevents

hat die Region zu bieten.

Praktische Broschüre

Wer’s gerne übersichtlich hat: Eine Broschüre präsentiert

eine bunte Auswahl hochwertiger Wanderwege

des gesamten Gebiets, detailliert und mit einer

Übersichtskarte. Hier sind neben interessanten Wander-Infos

die Qualitäts- und Premiumwanderwege

des Natur- und Nationalparks Kellerwald-Edersee

aufgeführt, ebenso wie eine Auswahl kürzerer Rundwege

mit einer Länge von drei bis elf Kilometern.

Zu Wasser, zu Lande – und auf dem Rad

Der Naturpark Kellerwald-Edersee bietet eine Vielzahl

abwechslungsreicher Radstrecken, von der

Geo-Radroute Ruhr-Eder über den Ederseebahn-Radweg

bis hin zu den zahlreichen gut beschilderten

Rundtouren im Nationalpark rund um den See. Geradezu

obligatorisch ist der Edersee-Radrundweg, der

am Ufer entlangführt. Wer nicht die ganze Strecke

Rad fahren will, nimmt einfach eine Abkürzung mit

der Fähre über den See, die Räder dürfen natürlich

mit.

Auch der Eder-Radweg ist sehr idyllisch. Dieser führt

entlang des gleichnamigen Flusses, vorbei an vierzehn

Kirchen, die Besucher mit Musik, Rätseln und

geschichtlichem Wissen erfreuen. Spektakuläre Aussichten

belohnen alle, die sich mit dem Mountainbike

bis hinauf auf den Berg wagen. Naturliebhaber

schwärmen auch von der Weitläufigkeit des Gebiets

– wer in den Wald hineinfährt, findet schon nach kurzer

Zeit Ruhe und Einsamkeit. Wie wäre es mit einem

Picknick auf einer Lichtung, mit Limonade und kleinen

Leckereien?

Noch mehr Ausflugstipps

Familien schätzen auch die vielen Spielplätze und

Ausflugstipps für weitere Attraktionen. Der Wildtier-

Park lockt Besucher von weither: Viele heute seltene

Waldtiere gibt es hier zu bestaunen – zum Beispiel

Dachs, Fischotter oder Luchs. Auch Wisent, Wildkatze

und Tarpan, ein Urahn unseres Hauspferds, lassen

sich in weitläufigen Gehegen bestaunen. Ein besonderes

Erlebnis ist die Greifvogel-Flugshow. Wenn der

Adler majestätisch über den Köpfen der Besucher

kreist, werden der See und Schloss Waldeck zur Bühne.

Baumkronenweg, Kletterpark und Sommerrodelbahn

Auch Baumkronenweg, Kletterwald und die Sommerrodelbahn

sorgen für unvergessliche Momente und

sind bei Familien sehr beliebt.

Kinder freuen sich über den Kobel zum Hineinklettern

und den Dachsbau zum Durchkriechen auf

dem Eichhörnchen-Pfad. Ein Kletternetz veranschaulicht

das Myzel von Pilzen und in der Sprunggrube

können sich Kinder und Erwachsene mit den

Waldbewohnern messen. Auf dem „TreeTopWalk“

gelangen Besucher über leicht ansteigende Wege immer

höher in die Baumkronen, bis sie eine Aussichtsplattform

in 30 m Höhe erreichen. Viele geschnitzte

Holztiere säumen den Weg.

Wer sich zur Abwechslung mal fahren lassen möchte,

statt selbst aktiv zu sein – die große Schiffsrundfahrt

auf dem Edersee ist ein herrliches Vergnügen. Auch

einen eigenen Zug gibt es am See. Die Bergbahn verbindet

die Uferpromenade mit dem Städtchen Waldeck

und dem berühmten Schloss.

Unvergessliche Familien-Zeit

Wer noch nicht genug hat, macht einen Ausflug ins

„Tolle Haus“, in dem alles auf dem Kopf steht, eine

Tour mit der Draisine oder lässt sich im Maislabyrinth

nach allen Regeln der Kunst verwirren. Auch

eine Führung durch die Altstadt von Bad Wildungen

und Fritzlar sollte man sich nicht entgehen lassen.

Besonders kleinen Stadttouristen schmeckt dazu die

eine oder andere Kugel Eis.

Und wer schon immer mal tief in die Welt der Märchen

abtauchen wollte – im Bergwerk des Schneewittchendorfes

Bergfreiheit bei Bad Wildungen kann man

sich plastisch vorstellen, wie die sieben Zwerge (und

andere Bergleute) Tag für Tag nach Schätzen gesucht

haben. Doch keine Bange, so viel Arbeit machen müssen

Besucher der Region Edersee sich nicht, um reich

belohnt zu werden. Ein Urlaub in der Mitte Deutschlands

ist ein echter Schatz, in dessen Genuss man

ganz leicht kommen kann.

Weitere Informationen:

www.edersee.com

FOTOS: EDERSEE MARKETING GMBH


Anzeige

Verantwortungsbewusstsein

ist eine Reise wert.

Die sehnsüchtigen Blicke in den Kalender häufen sich. Reiseführer

werden bestellt, Sonnenbrillen geputzt, Badehosen gesucht. Klare

Anzeichen: der Sommerurlaub steht an.

Die Freude auf den Urlaub gehört

sicher zu den schönsten Freuden

im Leben. Doch in diesen herausfordernden

Zeiten reist das Weltgeschehen

immer ein bisschen

mit: Pandemie, Klimawandel,

Umweltschutz. Soll man deshalb gar nicht mehr verreisen?

Nein, denn Reisen erfüllt einen Zweck, der

auf der Welt nicht fehlen darf. Es verbindet uns mit

Menschen, Natur und Kulturen. Wir können die eigenen

vier Wände mal hinter uns lassen und neue Kraft

für wichtige Taten tanken. Und wir können bewusster

und nachhaltiger als früher reisen.

Wer wissen will, wie das geht, sollte sich mal die neue

Koffer-Marke IMPACKT anschauen. Dieses Unternehmen

wurde gegründet, um ein spezielles Augenmerk

auf das Thema „nachhaltiges Reisen“ zu legen. Die

Marke hat in ihren Koffern Umweltbewusstsein, hohe

Qualität, stilvolles Design und faire Preise zusammen

gepackt. Koffer für alle, die nachhaltiger leben

und trotzdem Freude am Reisen verspüren wollen.

Koffer aus recyceltem Plastik.

Die Vision nachhaltigeren Reisens beginnt bei

IMPACKT schon bei der Produktion. Die Koffer

bestehen zu einem großen Teil aus recyceltem

Post-Consumer-Plastik und werden äußerst res-

sourcenschonend hergestellt. Mit einem Spezialisten

für das Recycling von Kunststoffen wurde

eine exklusive Mischung aus recyceltem und neuem

Material entwickelt. Das Ergebnis: ein sehr

robuster Koffer, mit einem möglichst hohen Anteil

an recyceltem Plastik.

Ein nachhaltiger Koffer bringt nichts, wenn er nur

„One Way“ hält. Er soll uns möglichst auf vielen

Reisen begleiten. Komponenten müssen also ausgetauscht

und repariert werden können, wenn mal

etwas kaputt gehen sollte. Durch das Klick & Roll-

System können bei IMPACKT Koffern die Rollen einfach

getauscht werden, sollte eine von ihnen mal

ihren eigenen Weg gehen. Es gibt die Rollen in verschiedenen

Farben.

Vielleicht interessant für Veganer: IMPACKT Koffer

sind es auch. Gemeinsam mit dem Partner Peta

wurde der IMPACKT IP1 auf tierische Stoffe

überprüft – mit einem speziellen Augenmerk auf

die verwendeten Klebstoffe.

Pack ein bisschen weniger ein.

Einen nachhaltigen IMPACKT Koffer zu kaufen ist

ein sinnvoller Schritt, um seinen nächsten Sommerurlaub

nachhaltiger zu gestalten. Es gibt aber viele

weitere Schritte, auch danach einen Beitrag für die

Umwelt zu leisten. Ein ganz einfacher Tipp: weniger

einpacken. Jedes zu Hause gelassene Gramm spart

Emissionen. Es gibt viele schöne Urlaubsorte auf der

Welt, die es zu entdecken gilt. Wir sollten gemeinsam

dafür sorgen, dass diese Orte auch in Zukunft

so schön bleiben. Ein IMPACKT Koffer und eine

verantwortungsvolle Reiselust sind auf jeden Fall

der richtige Weg.

Mehr Infos gibt’s auf www.impackt.de.


ANZEIGE

LTA setzt noch einen drauf!

Verbesserter Reiseschutz jetzt sogar mit 10% Rabatt

Nachdem die LTA zu Beginn des Jahres ihre Reiseschutzpakete mit Deckungserweiterungen

und einem neuen Covid-19-Zusatzmodul deutlich aufgewertet hat, wird jetzt

nochmal nachgelegt: Auf alle vom 01.06.2022 bis zum 31.07.2022 neu abgeschlossenen

„All in One“- und „Flexible“-Verträge werden 10% Ermäßigung gewährt.

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie ist die Reiselust so groß wie lange nicht

mehr und viele Destinationen sind schon hoffnungslos ausgebucht. Aber egal,

ob man schon gebucht hat oder auf einen Last-Minute-Trip setzt, ein guter

Reiseschutz sollte immer mit dabei sein. Und auch wenn die Corona-Infektionen

stark zurückgegangen sind, ist eine entsprechende Covid-19-Absicherung beim

Reiseschutz ein absolutes „Must-have“.

JETZT AUCH MIT COVID-19 SCHUTZ!

Rundum verlässlich abgesichert sind Reisende bei der LTA, die für das aktuelle

Reisejahr einige Verbesserungen bei ihren Reiseschutzpaketen eingeführt hat.

Neu im Angebot ist zum Beispiel ein spezielles Covid-19-Zusatzmodul. Dieses

kann für alle Verträge, die eine Reiserücktrittsversicherung beinhalten, abgeschlossen

werden. Auch bestehende Einmal- oder Jahres-Reiseschutz-Verträge

können mit dem Covid-19-Ergänzungs-Modul für eine einzige Reise oder für alle

Reisen innerhalb eines Jahres erweitert werden. „Wir wollen, dass unsere Kunden

sicher und sorglos mit uns unterwegs sein können. Daher haben wir unser Angebot

an einigen Stellen nachgebessert, damit unsere Kunden vor, während und

auch nach der Reise umfassend betreut und bestmöglich versichert sind“, sagt

Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der LTA.

WENN DAS REISEFIEBER STEIGT: CHECKLISTEN FÜR ALLE FÄLLE

Gut zu wissen: Um ihre Kunden vor unangenehmen Überraschungen

rund ums Reisen zu bewahren, stellt die LTA auf ihrer

Internetseite unter www.lta-reiseschutz.de/reisetipps (QR-Code)

verschiedene Checklisten kostenfrei zur Verfügung, unter anderem

zu den Themen Fluggastrechte, Flugangst, Impfschutz,

Reisewarnungen, Reiseapotheke oder Zollbestimmungen. Dabei

ist zum Beispiel auch eine Checkliste speziell für das Thema Kreuzfahrten. Diese

enthält zum Abhaken so gut wie alles, was unbedingt vor der Reise noch erledigt

werden sollte. Aber auch, welche Unterlagen und Dokumente für die Reise

absolut notwendig sind, welches Reisezubehör nicht fehlen darf und vieles mehr

– absolut lohnenswert, da mal reinzuschauen!

Mit der Buchung des Covid-19-Zusatzmoduls

besteht grundsätzlich Reiseschutz bei:

• diagnostizierter Infektion mit SARS CoV-2 (Covid-19),

• persönlicher und individuell angeordnete Quarantänemaßnahme,

• Verweigerung der Beförderung nach Diagnose einer Infektion,

• Verweigerung der Einreise nach Diagnose einer Infektion,

• Verweigerung des Betretens des Mietobjekts nach Diagnose einer Infektion,

• Reise kann nicht wie geplant beendet werden, weil versicherte Person

oder eine mitreisende Risikoperson von einer Quarantäne betroffen sind

sowie

• Erkrankung und Tod aufgrund von Covid-19.

Neben dem neuen Covid-19-Zusatzmodul wurde als weitere Verbesserung des

Reiseschutzes der Deckungsschutz für einige versicherte Ereignisse erhöht. Dazu

gehören die Kostenerstattung bei Elementarereignissen in der Reiserücktrittsund

Reiseabbruchkosten-Versicherung sowie die Erstattung von Visagebühren

und der Sitzplatzreservierungsgebühren in der Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Dass sich die LTA bei der Abwicklung von Schadenfällen überaus fair

gegenüber ihren Kunden verhält, hat die Zeitschrift FOCUS-MONEY

gerade offiziell in einer Studie bestätigt. Basierend auf dem Votum

der Versicherungskunden erhielt die LTA die Note „Sehr Gut“ in

der Sparte „Reise“ – und das zum vierten Mal in Folge!

Die verschiedenen Leistungspakete können

zu einem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis

direkt über die Homepage von LTA oder bei kooperierenden

Reisebüros und Reiseveranstalter

in Deutschland, Österreich und

den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Infos:

www.lta-reiseschutz.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!