01.12.2022 Aufrufe

GALABAU PRAXIS 11-12 2022

Liebe Leserinnen und Leser, während die Natur sich in den Winterschlaf zurückzieht, schaut die Branche schon wieder langsam Richtung Frühjahr. Dabei stellt sich für immer mehr Gartenbesitzer und Betriebe etwa die Frage, wie der Insektentod beim Mähen von hohem Gras vermieden werden kann. AS-Motor bietet dazu eine neue Scheuch-Vorrichtung für die Maschinen an, die in den meis-ten Fällen Abhilfe schafft. Technische Höchstleistungen und Ökologie begegnen sich auch bei den Entwässe-rungsrinnen von BG-Graspointner auf Augenhöhe: Die „BG-FILCOTEN® kommen ohne Chemie und Kunststoff aus. Das Ergebnis ist ein innovativer Hochleistungsbe-ton, der mineralisch aufgebaut ist. Technik auf höchstem Niveau ist ebenso bei Mährobotern gefragt. Hier empfehlen KRESS und Husqvarna ihre innovativen Produkte, die ohne Begrenzungskabel aus-kommen. Stattdessen setzen die beiden Hersteller auf ihre jeweils hauseigenen Satellitennetzwerke, die für präzises, effizientes und vor allem smartes Mähen stehen. Mit dieser kleinen Vorschau möchten wir Sie zum Stöbern und Entdecken in dieser November-Ausgabe einladen. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch den Winter! Ihr GALABAU PRAXIS-Team

Liebe Leserinnen und Leser,

während die Natur sich in den Winterschlaf zurückzieht, schaut die Branche schon wieder langsam Richtung Frühjahr.

Dabei stellt sich für immer mehr Gartenbesitzer und Betriebe etwa die Frage, wie der Insektentod beim Mähen von hohem Gras vermieden werden kann. AS-Motor bietet dazu eine neue Scheuch-Vorrichtung für die Maschinen an, die in den meis-ten Fällen Abhilfe schafft.

Technische Höchstleistungen und Ökologie begegnen sich auch bei den Entwässe-rungsrinnen von BG-Graspointner auf Augenhöhe: Die „BG-FILCOTEN® kommen ohne Chemie und Kunststoff aus. Das Ergebnis ist ein innovativer Hochleistungsbe-ton, der mineralisch aufgebaut ist.

Technik auf höchstem Niveau ist ebenso bei Mährobotern gefragt. Hier empfehlen KRESS und Husqvarna ihre innovativen Produkte, die ohne Begrenzungskabel aus-kommen. Stattdessen setzen die beiden Hersteller auf ihre jeweils hauseigenen Satellitennetzwerke, die für präzises, effizientes und vor allem smartes Mähen stehen.

Mit dieser kleinen Vorschau möchten wir Sie zum Stöbern und Entdecken in dieser November-Ausgabe einladen.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch den Winter!

Ihr
GALABAU PRAXIS-Team

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>11</strong>-<strong>12</strong> | <strong>2022</strong><br />

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbau<br />

Hoch-Entastung<br />

mit schnitthaltigen<br />

Stangensägen<br />

SEITE 8<br />

Vectorworks<br />

2023 ist da<br />

SEITE 10<br />

Der kabellose<br />

Automower für<br />

private Gärten<br />

SEITE 24<br />

Nachhaltig und<br />

insektenfreundlich<br />

SEITE 30<br />

Sonderanfertigung für einen<br />

Ort würdevollen Gedenkens<br />

Vandersanden Deutschland GmbH<br />

SEITE 14


UNVERGLEICHLICHE<br />

KRAFT UND FLEXIBILITÄT<br />

Jeder High-Performance-Akku von EGO treibt jedes EGO Power + Gerät an, für ultimative Flexibilität.<br />

EGOs einzigartige 56V-ARC-Lithium Akkutechnologie bietet den branchenweit schnellsten<br />

Ladeprozess und liefert benzingleiche Leistung – ohne Abgase, Lärm und Aufwand.<br />

Mehr Infos unter egopowerplus.de<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


für den Garten- und Landschaftsbau<br />

www.rita-bosse.de<br />

www.compo-expert.de<br />

RZ-COMP102-231-AZ-TerraPlus-CityGreen-GalaBau-Praxis-100x65.indd 1 01.03.22 13:01<br />

03 3<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

während die Natur sich in den Winterschlaf zurückzieht, schaut die<br />

Branche schon wieder langsam Richtung Frühjahr.<br />

Dabei stellt sich für immer mehr Gartenbesitzer und Betriebe etwa die<br />

Frage, wie der Insektentod beim Mähen von hohem Gras vermieden<br />

werden kann. AS-Motor bietet dazu eine neue Scheuch-Vorrichtung für<br />

die Maschinen an, die in den meisten Fällen Abhilfe schafft.<br />

Technische Höchstleistungen und Ökologie begegnen sich auch bei<br />

den Entwässerungsrinnen von BG-Graspointner auf Augenhöhe: Die<br />

„BG-FILCOTEN® kommen ohne Chemie und Kunststoff aus. Das Ergebnis<br />

ist ein innovativer Hochleistungsbeton, der mineralisch aufgebaut ist.<br />

Technik auf höchstem Niveau ist ebenso bei Mährobotern gefragt.<br />

Hier empfehlen KRESS und Husqvarna ihre innovativen Produkte, die<br />

ohne Begrenzungskabel auskommen. Stattdessen setzen die beiden<br />

Hersteller auf ihre jeweils hauseigenen Satellitennetzwerke, die für<br />

präzises, effizientes und vor allem smartes Mähen stehen.<br />

03 7 03 7<br />

Mit dieser kleinen Vorschau möchten wir Sie zum Stöbern und<br />

Entdecken in dieser Dezember-Ausgabe einladen.<br />

Bleiben Sie gesund<br />

Besuchen und kommen Sie gut durch den Winter!<br />

Sie<br />

Michael Elison<br />

und das <strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong>-Team<br />

unsere Webseite<br />

Besuchen Sie unsere Webseite<br />

1-2 | <strong>2022</strong><br />

3 | <strong>2022</strong><br />

4 | <strong>2022</strong><br />

6 | <strong>2022</strong><br />

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbau<br />

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbau<br />

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbau<br />

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbau<br />

Besser häckseln mit<br />

dem Super Max<br />

SEITE 8<br />

Schleuderarm und<br />

leise mähen<br />

SEITE 20<br />

Mit pflanzlichen<br />

Wirkstoffen bekämpfen<br />

SEITE 14<br />

SUV oder Sportwagen?<br />

SEITE 18<br />

Neues Outfit für<br />

Outdoor-Helden<br />

SEITE 14<br />

Innovative Lösungen<br />

für den GaLaBau<br />

SEITE 23<br />

Neue Funktionen im<br />

Service Pack 3<br />

SEITE 16<br />

Architektonische<br />

Stilsicherheit in zwei<br />

Varianten<br />

SEITE 21<br />

OLDIE BUT GOLDIE<br />

SEITE 22<br />

SETZT AUF BAMBUS<br />

SEITE 28<br />

Baumquartier XXL<br />

für die Hauptstadt<br />

SEITE 18<br />

Dezentrale<br />

Bewässerung:<br />

gewusst wie<br />

SEITE 26<br />

Für biologische Vielfalt<br />

Gesundheit und<br />

Lebensqualität<br />

VERVER EXPORT GMBH<br />

SEITE 25<br />

TerraPlus®<br />

CityGreen –<br />

vegan düngen<br />

Kebony AS<br />

DAS NORWEGISCHE HOLZ<br />

FÜR JEDEN ZWECK<br />

SEITE 10<br />

Beste Aussichten für<br />

Pflasterarbeiten<br />

SEITE 32<br />

VOGT GmbH & Co. KG<br />

DIE NEUE GENERATION DER<br />

FSI BAUMSTUMPFFRÄSEN<br />

SEITE 10<br />

Kompakter und<br />

effizienter Alleskönner<br />

SEITE 40<br />

Avant Tecno<br />

Deutschland GmbH<br />

EINE MASCHINE FÜR ALLE ARBEITEN<br />

SEITE <strong>12</strong><br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> NOVEMBER <strong>2022</strong>


4<br />

16<br />

INHALT<br />

6 EGO Europe GmbH<br />

Taghelle Sicht immer und überall<br />

<strong>12</strong><br />

26<br />

8 Hermann Meyer KG<br />

Hoch-Entastung mit schnitthaltigen<br />

Stangensägen<br />

10 ComputerWorks GmbH<br />

Vectorworks 2023 ist da<br />

<strong>12</strong> Instant Seed GmbH<br />

Diese Saat geht auf<br />

14 Vandersanden Deutschland GmbH<br />

Sonderanfertigung für einen Ort<br />

würdevollen Gedenkens<br />

20 STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG<br />

Schnell, sauber und leise wieder in Form<br />

18<br />

18<br />

22 braun-steine GmbH<br />

Zeichen setzen für die Umwelt<br />

23 AS-Motor GmbH<br />

Ariens - Neue Rasentraktoren<br />

24 Husqvarna Deutschland GmbH<br />

Der kabellose Automower für<br />

private Gärten<br />

26 VOGT GmbH & Co. KG<br />

Extreme Steilhänge effizient bearbeiten<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03 5<br />

30 AS-Motor GmbH<br />

Nachhaltig und insektenfreundlich<br />

34 Positec Deutschland GmbH<br />

Kress - Die Zukunft des<br />

autonomen Mähens<br />

38<br />

36 BG Graspointner GmbH<br />

Mehr als nur eine Betonrinne<br />

40 imi surface design<br />

Das neue Leichtgewicht unter<br />

den Gartenstelen<br />

42 Impressum<br />

40<br />

MEGA PROF<br />

Eliet<br />

Axtprinzip TM<br />

> 750 kg<br />

geeignet für<br />

Führerschein<br />

Klasse B<br />

info@eliet.eu | www.eliet.eu


6<br />

➔ INHALT<br />

Bildquelle: EGO<br />

Taghelle Sicht immer<br />

und überall<br />

Auf der Baustelle im Rohbau, im dunklen Zimmer bei Elektroarbeiten, in der Nacht auf<br />

dem Gartengrundstück – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig für EGOs neuen LED-Akkustrahler<br />

der Superlative. Fünf Helligkeitsstufen plus Boost-Einstellung machen jede<br />

dunkle Höhle zum taghellen Lichttempel.<br />

NEUTRAL WEISSE AUSLEUCHTUNG<br />

Von 600 bis zu 10.000 Lumen reicht der Helligkeitsumfang.<br />

Vier Lichtpaneele, die separat<br />

anwählbar und im Winkel einstellbar sind,<br />

erzeugen je nach Einstellung und Einsatz ein<br />

angenehmes Stimmungslicht oder eine praktische<br />

Arbeitsbeleuchtung. Diffuse Streuscheiben<br />

sorgen für eine natürliche, neutral weiße<br />

Ausleuchtung (4.500 Kelvin). Und im Notfall<br />

blinkt der Scheinwerfer in der international<br />

bekannten SOS-Frequenz.<br />

Von 600 bis zu 10.000 Lumen<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


Dank des kompakt zusammenfaltbaren<br />

Designs und den zwei stabilen Halte- bzw.<br />

Tragegriffen lässt sich der 4,3-kg-Strahler<br />

(Gewicht ohne Akku) leicht verstauen und<br />

mitnehmen. Vor Ort sorgen klappbare Haken<br />

sowie zwei Stativhalterungen für reichlich<br />

Einsatz- und Aufstellmöglichkeiten. An der<br />

USB-Ladebuchse lässt sich außerdem ein<br />

Smartphone oder Ähnliches laden.<br />

SIEBEN VERSCHIEDENE GRÖSSEN<br />

Die Energie liefert wie bei allen EGO Power+<br />

Geräten der innovative 56V-Arc-Lithium-Akku,<br />

den es in sieben verschiedenen Kapazitätsgrößen<br />

gibt. Mit dem 5-Ah-Akku BA2800T (280 Wh)<br />

leuchtet der Flächenscheinwerfer in der Helligkeitsstufe<br />

eins bis zu 36 Stunden den Einsatzort<br />

aus, mit dem <strong>12</strong>,0-Ah-Akku BA6720T (672<br />

Wh) sind es fast 90 Stunden.<br />

Zusammenklappbar, daher klein und<br />

handlich und beim Transport geschützt<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ EGO Europe GmbH<br />

➔ Verkaufsstellen<br />

➔ ab März 2023 lieferbar<br />

agrigarden machines<br />

GRILLO Deutschland GmbH<br />

Guntersriether Straße 14<br />

D-9<strong>12</strong>24 Hartmannshof<br />

Tel. (+49) 09154 9492-16<br />

Fax (+49) 09154 9492-27<br />

grillo@grillodeutschland.de<br />

www.grillodeutschland.de<br />

FD 900 4WD<br />

FD 13.09 4WD<br />

FD 2200 4WD<br />

FD 2200 TS 4WD<br />

...Ein Allrad macht den Unterschied<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


8<br />

➔ INHALT<br />

Hoch-Entastung mit<br />

schnitthaltigen Stangensägen<br />

So langsam fällt das Laub dann doch, und für den nahenden Baumschnitt sollten jetzt<br />

schon einmal die Sägen gecheckt werden: Sind ausreichend Sägen vorhanden, sind die<br />

Blätter noch scharf, sind die Teleskopstiele noch gängig, und vor allem: Sind die richtigen<br />

Sägen vorhanden?<br />

SCHNITTSTELLE FRANST NICHT AUS<br />

Seit Jahren haben sich im professionellen Gehölzschnitt<br />

Sägen mit Japan-Zahnung durchgesetzt.<br />

Ihr Schnitt ist glatt. Die Schnittstelle<br />

franst nicht aus. Die Wund-Oberfläche, an der<br />

Schadorganismen angreifen können, bleibt so<br />

klein wie möglich. Gleichzeitig ist der Schnitt<br />

schnell und das Arbeiten effizient und kräfteschonend.<br />

GANZ WICHTIG: WIE LANGE BLEIBT DIE<br />

SÄGE SCHARF?<br />

Eine Säge, die im harten Baumpfleger-Einsatz<br />

bereits nach wenigen Tagen oder Stunden aus-<br />

getauscht werden muss, ist weder ökonomisch<br />

noch ökologisch sinnvoll. Die Sägen-Experten<br />

von HERMANN MEYER empfehlen daher praxiserprobte,<br />

schnitthaltige Sägen aus Spezialstählen.<br />

QUALITÄT HAT IHREN PREIS<br />

Silky-Sägen zum Beispiel haben die wohl höchste<br />

Schnitthaltigkeit am Markt. Zudem sind die<br />

Sägeblätter biegsam und verzeihen auch schon<br />

mal die eine oder andere Grobheit. Mit entsprechenden<br />

Teleskopstielen erreichen Silky Sägen<br />

Arbeitshöhen von über 7 Metern. Dass diese<br />

Qualität ihren Preis hat, steht außer Frage.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03 9<br />

Als Alternative bietet Meyer seit Ende 2020<br />

die Astsägen der Serie „Säbelzahn“ an. Das<br />

stabile hartverchromte Sägeblatt besteht aus<br />

bestem Werkzeugstahl. Zusammen mit dem<br />

Aluminium-Teleskopstiel lässt sich ebenfalls<br />

eine Arbeitshöhe von 6-7 m erreichen. Wie im<br />

Bild gezeigt, ist auch der Schnitt mit der Säbelzahn-Säge<br />

glatt wie mit einem Messer. Auch<br />

Äste von 18-20 cm Durchmesser lassen sich so<br />

sauber und sicher entnehmen.<br />

AUCH BEI NÄSSE EIN GUTER GRIP<br />

Neben den Teleskopsägen gibt es Säbelzahn-<br />

Sägen auch als Klappsägen sowie als feststehende<br />

Handsägen mit graden oder gebogenen<br />

Blättern und ergonomischen und rutschfesten<br />

Soft-Handgriff. Die Säbelzahn- Sägen bieten<br />

auch bei Nässe einen guten Grip. Und das<br />

bei einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ Hermann Meyer KG<br />

➔ Übersicht "Säbelzahn"<br />

Effizient und kräfteschonend<br />

Bildquelle: Hermann Meyer<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


10<br />

➔ INHALT<br />

Vectorworks 2023 ist da<br />

Die neue Version der CAD- und BIM-Software „Vectorworks Landschaft” stärkt ihre Position<br />

als All-in-one-Lösung speziell für GaLaBau-Betriebe, die Wert legen auf leistungsstarke<br />

Spezialwerkzeuge und präzise Auswertungen.<br />

Neue Pflanzenbibliotheken, ein neues Hecken-<br />

Werkzeug, neue Möglichkeiten zur Geländemodellierung<br />

und -kontrolle und ein verbesserter<br />

Blütezeitkalender – diese und viele weitere<br />

Neuerungen erwartet die Anwender:innen in<br />

der neuesten Vectorworks-Version.<br />

ÜBERSCHAUBARE DATEIGRÖSSE<br />

Laubwerk Pflanzen sind bekannt und beliebt<br />

– Vectorworks 2023 enthält eine neue umfangreiche<br />

Bibliothek von 3D-Pflanzengeometrien<br />

mit verschiedensten Detaillierungsstufen, Jahreszeiten<br />

und Größen. Sie können nach Belieben<br />

in eigenen Pflanzenstilen, als eigenständige<br />

Objekte oder in Legenden und Tabellen<br />

verwendet werden, während die Größe der<br />

Datei überschaubar bleibt.<br />

Ein neues Werkzeug erstellt alle möglichen<br />

Hecken im Nu, auch Mischhecken. Die eingesetzte<br />

Hecke passt sich automatisch dem<br />

Geländemodell an und wird auf Knopfdruck<br />

korrekt in 2D und 3D dargestellt und ausgewertet.<br />

Das überarbeitete, einfach bedienbare<br />

Spezialwerkzeug ermöglicht die schnelle<br />

Erstellung von Blütezeitkalendern mit Blütezeit,<br />

Blütenfarbe oder auch mit der Herbstfärbung<br />

der ausgewählten Pflanzen.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

<strong>11</strong><br />

Bildquelle: Vectorworks, Inc.<br />

Zuverlässige visuelle Kontrolle<br />

GELÄNDEMODELL MÜHELOS BERECHNET<br />

Das neue Werkzeug „Querprofile“ ermöglicht<br />

eine einfache visuelle Kontrolle über die Veränderungen<br />

in einem Geländemodell, egal ob<br />

durch geplante Modifikatoren oder Aufmaß auf<br />

der Baustelle. Querprofile können als Planungsgrundlage<br />

und zum Erstellen nachvollziehbarer<br />

Massenberechnungen verwendet werden.<br />

So können Auftraggebern Erdmassenberechnungen<br />

langgezogener Baukörper wie Straßen,<br />

Wege oder Bachverläufe ohne Aufwand<br />

zur Verfügung gestellt werden.<br />

Neue Geländemodifizierungsmodi machen es<br />

viel einfacher, beispielsweise Wege und Straßen<br />

mit variablen Profilen für die korrekte<br />

Entwässerung anzulegen. Überlappende und<br />

verschachtelte Modifikatoren und senkrechte<br />

Bruchkanten berechnet das Geländemodell<br />

nun mühelos. Der Verlauf von Höhenlinien<br />

lässt sich sogar manuell korrigieren.<br />

BELIEBIG VIELE LICHTQUELLEN<br />

Die Darstellungsart Volumenmodell unterstützt<br />

jetzt beliebig viele Lichtquellen, glühende<br />

Texturen, Umgebungslicht, Reflexionen<br />

und sogar Nebeleffekte. Dies führt zu einer<br />

präsentationsreifen Darstellung während des<br />

Modellierens und Navigierens und ermöglicht<br />

eine zuverlässige visuelle Kontrolle.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ ComputerWorks GmbH<br />

➔ Vectorworks 2023<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


<strong>12</strong><br />

➔ INHALT<br />

Diese Saat geht auf<br />

Bildquelle: Instand Seed<br />

Die Bio-kompatible Saatgut-Lösung „easySeed®“ von Instant Seed erhält die GaLaBau Innovations-Medaille<br />

<strong>2022</strong>. Gartenlust kann leicht zu Gartenfrust werden, wenn die Aussaat statt<br />

zum Blumenmeer nur zu vereinzelten Blumen führt. Die Ursachen dafür sind vielfältig –<br />

und liegen längst nicht nur an der Qualität des Saatguts allein: Vögel fressen die Samen,<br />

Wind verweht die Körner, Regen schwemmt sie weg, ein nährstoffarmer Boden lässt das<br />

Saatgut verhungern.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

13<br />

PATENTIERTE TECHNOLOGIE<br />

easySeed® schafft all diese Probleme mit<br />

einem Mal aus der Welt und holt dadurch<br />

die Gartenfreude zurück. Die Grundlage<br />

schafft ein vom Hersteller Instant Seed GmbH<br />

entwickeltes Ummantelungsverfahren: „Mit<br />

unserer patentierten Technologie können wir<br />

die Samen mit einer dünnen Schicht aus den<br />

Naturmaterialien Lehm, Löss, Ton, Schluff,<br />

Sedimenten und natürlich vorkommenden<br />

Spurenelementen ummanteln. So entstehen<br />

Pellets, die quasi autark sind und dabei<br />

den üblichen Gefahren für Saatgut widerstehen“,<br />

sagt Instant-Seed-Geschäftsführer<br />

Dr. Volker Weiss.<br />

ECHTER INNOVATIONSSPRUNG<br />

Instant Seed ist ein junges, innovationsfreudiges<br />

Unternehmen aus Brandenburg. Die<br />

Entwicklung einer patentierten Technologie<br />

zur natürlichen Nähr- und Schutzummantelung<br />

markiert einen echten Innovationssprung:<br />

„Unsere Käuferinnen und Käufer können mit<br />

einem sicheren Aussaaterfolg rechnen. Kaum<br />

noch teure Saatgutverluste, dafür aber ein<br />

bisher ungekanntes Maß an Vereinfachung<br />

durch die kinderleichte Aussaat ohne jeden<br />

Werkzeugeinsatz. Bei alledem leisten die Gärtnerinnen<br />

und Gärtner zum Beispiel durch die<br />

natürlichen Inhaltsstoffe einen Beitrag zur<br />

Nachhaltigkeit,“ erklärt Dr. Weiss.<br />

Aussaat ohne Bodenvorbereitung<br />

Dank des höheren spezifischen Gewichts<br />

werden die easySeed®-Pellets weder von Wind<br />

noch Regen weggetragen. Vögel, Nager und<br />

Insekten halten die Pellets für Erde. Und wenn<br />

der Boden trocken und nährstoffarm ist? Kein<br />

Problem, denn die Ummantelung speichert<br />

Feuchtigkeit und enthält per se wichtige Nährstoffe<br />

sowie nützliche Bodenpilze und Bakterien,<br />

die bei Bedarf gezielt ergänzt werden<br />

können. Schließlich ist selbst die Aussaat<br />

„easy“: ausstreuen, wässern, fertig. Eine<br />

Bodenvorbereitung muss nicht sein.<br />

Die Expertenjury der GaLaBau <strong>2022</strong> in Nürnberg<br />

zeigte sich überzeugt und entschied sich<br />

für easySeed® als Preisträger. Noch ist easy-<br />

Seed® neu und nicht überall erhältlich.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ Instant Seed GmbH<br />

➔ Rasenpellets<br />

➔ Blumen<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


14<br />

➔ INHALT<br />

Sonderanfertigung für einen<br />

Ort würdevollen Gedenkens<br />

Bildquelle: VanderSanden<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


Ein üppiger Baumbestand und eindrucksvolle Grabmäler von historischer Bedeutung: Der<br />

Berliner Waldfriedhof „In den Kisseln“ ist mit einer Gesamtfläche von 62 Hektar die größte<br />

Begräbnisstätte der Bundeshauptstadt. Das hohe Besucheraufkommen und starke Regenfälle<br />

verursachten auf den überwiegend unbefestigten Hauptwegen der Anlage über die<br />

Jahre aber zusehends größere Schäden. Nun werden die wichtigsten Teile des Wegenetzes<br />

mit Pflasterklinkern ausgestattet, die Vandersanden in Zusammenarbeit mit Denkmalpflegern<br />

extra für dieses Projekt entwickelt und produziert hat.<br />

03<br />

15<br />

Als die seinerzeit noch eigenständige Stadt<br />

Spandau im November 1886 den Friedhof eröffnete,<br />

musste die Befestigung der Zufahrtswege<br />

mangels Geld zunächst erst einmal aufgeschoben<br />

werden. Die Bodenverhältnisse erleichterten<br />

den Verzicht: Das Friedhofsgelände liegt in<br />

einer bewaldeten, hügeligen Dünenlandschaft,<br />

der Untergrund besteht überwiegend aus Sand,<br />

und Grundwasser findet sich erst weit unter der<br />

Erdoberfläche.<br />

MÖGLICHST SCHNELL ERWEITERN<br />

Aus der Lage leitet sich der Name der Begräbnisstätte<br />

ab: Mit Kiefern bewachsene Sanddünen<br />

werden volkstümlich auch als „Küsseln“<br />

bezeichnet, woraus im Sprachgebrauch<br />

schließlich „Kisseln“ wurde. So oder so: Nachdem<br />

das Areal anfangs lediglich 5,2 Hektar<br />

umfasste, ging es angesichts einer schnell<br />

wachsenden Bevölkerung und den Folgen<br />

zweier Weltkriege in der ersten Hälfte des<br />

20. Jahrhunderts vor allem darum, das Friedhofsgelände<br />

immer wieder möglichst schnell<br />

zu erweitern. Selbst nach Abschluss der bislang<br />

letzten Flächenvergrößerung Anfang der<br />

1970er-Jahre blieben viele der Hauptwege<br />

weiterhin unbefestigt.<br />

Mit dem Hauptstadt-Boom des beginnenden<br />

21. Jahrhunderts konnte die für den Friedhof<br />

zuständige Verwaltung des Bezirks Berlin-<br />

Spandau die Sanierung des Wegenetzes dann<br />

nicht länger aufschieben. „Ein Teil der<br />

Hauptwege muss zur Aufrechterhaltung der<br />

Verkehrssicherheit, zur Sicherstellung des<br />

Bestattungsbetriebes sowie für die Erreichbarkeit<br />

der Gräber dringend erneuert werden“, so<br />

die Begründung der im Jahr 2016 beschlosse-<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


16<br />

➔ INHALT<br />

Wegstrecken von 1.800 Metern befestigt<br />

nen Investition. Über mehrere Bauabschnitte<br />

verteilt, werden seitdem Wegstrecken mit<br />

einer Gesamtlänge von 1.800 Metern auf einer<br />

Breite von jeweils drei Metern nach und nach<br />

befestigt, Mitte 2023 soll das Projekt dann<br />

abgeschlossen sein.<br />

AUS EINEM GUSS<br />

Die Verwendung von Pflasterklinkern zur<br />

Bodenbefestigung war auf dem Friedhof In den<br />

Kisseln zu Beginn der neuzeitlichen Planungen<br />

gar nicht vorgesehen. Stattdessen favorisierten<br />

die Spandauer Bezirksverwaltung<br />

und auch die zuständigen Denkmalpfleger<br />

mit Blick auf die langfristigen Wartungs- und<br />

Instandhaltungskosten eine wassergebundene<br />

Decke. Während der Vorbereitungen des<br />

Projektes kam dann aber die Idee ins Spiel, die<br />

Pflasterdecke der Hauptwege im Einklang mit<br />

der Architektur der historischen Friedhofsbauten<br />

zu gestalten. Das Augenmerk richtete sich<br />

vor allem auf die monumentale, aus gelbem<br />

Klinker errichtete Feierhalle.<br />

Die Wege zur Feierhalle und das Gebäude selbst<br />

sollten als Ensemble „aus einem Guss“ wahrgenommen<br />

werden können, so der Ansatz.<br />

Damit nicht genug. Um die Ensemble-Wirkung<br />

zu gewährleisten, gab die formale Ausschreibung<br />

der Bauleistungen die Lieferung von<br />

Pflasterklinkern im Format 140x140x140 mm<br />

vor – würfelförmige Ziegel, wie sie vor langer<br />

Zeit im Umfeld der Feierhalle des Friedhofes<br />

bereits verbaut wurden. Als Naturstein oder<br />

als Pflasterstein aus Beton eine durchaus<br />

gängige Größe; als Pflasterklinker hingegen<br />

ein absolut ungewöhnliches Format jenseits<br />

aller Standards.<br />

KOMPLIZIERT UND SPANNEND<br />

Im Ergebnis der Ausschreibung erwies sich<br />

Vandersanden als einziger Anbieter in der<br />

Lage, die Pflasterklinker für die Befestigung<br />

der Friedhofswege in der gewünschten Spezifikation<br />

zu liefern. „Ein vergleichbares Projekt<br />

habe ich in den zwölf Jahren meiner Tätigkeit<br />

noch nie erlebt“, erinnert sich Tobias<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

17<br />

„Ein vergleichbares Projekt noch nie erlebt“<br />

Heim, der als Fachberater im Außendienst von<br />

Vandersanden das Vorhaben betreute. „Als<br />

Muster standen lediglich die Ziegel der bereits<br />

vorhandenen, historischen Bodenpflasterung<br />

zur Verfügung“, so Heim weiter, „aber weder<br />

der einstige Hersteller noch die Herkunft des<br />

Rohmaterials waren bekannt.“ Wahrscheinlich<br />

wurden die Klinker aus dem Ton gebrannt, der<br />

früher in der Region Leipzig-Halle gewonnen<br />

wurde – aber genauer ließ sich das nicht mehr<br />

herausfinden.<br />

Für Tobias Heim und die Produktionsfachleute<br />

von Vandersanden folgte sodann eine „komplizierte,<br />

aber auch sehr spannende“ Bemusterung.<br />

„Zunächst ging es darum, anhand<br />

kleiner Proben gebrannter Klinker die am besten<br />

passende Farbe zu treffen“, berichtet Heim. „In<br />

der Umgebung unseres Ziegelwerks Oberlausitz<br />

konnten wir auf Ton zurückgreifen, der nach<br />

dem Brennen dem gelben Farbton der vorhandenen<br />

Klinker immerhin schon sehr nahe kam.“<br />

Eine bloße Annäherung an den Farbton reichte<br />

den beteiligten Denkmalpflegern indes nicht<br />

aus. Auch wenn die vorhandenen Ziegel einst<br />

kräftig gelb erstrahlten, hatten sie mit der Zeit<br />

doch Patina angesetzt – und dieses Farbspiel<br />

sollten auch die von Vandersanden neu produzierten<br />

Klinker bieten können.<br />

VIELZAHL AN VERSUCHEN<br />

Bis die Ziegelbrenner aus dem Vandersanden-Werk<br />

Oberlausitz die Vorstellungen der Denkmalpfleger<br />

perfekt erfüllen konnten, brauchte<br />

es eine Vielzahl an Versuchen. „Wann immer wir<br />

meinten, dass es passen könnte, haben wir auf<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


18<br />

➔ INHALT<br />

dem Friedhofsgelände eine Musterfläche angelegt<br />

und das Ergebnis mit allen Beteiligten begutachtet“,<br />

so Tobias Heim. „Mal waren die Klinker<br />

etwas zu gelb, mal etwas zu grau oder sahen<br />

einfach zu neu aus. Das richtige Farbspiel und die<br />

gewünschte Wirkung zu treffen, war schon eine<br />

recht große Herausforderung.“<br />

Die Herausforderung ging allerdings noch<br />

über die passende Farbe der Pflasterklinker<br />

hinaus. Tobias Heim: „Strangpress-Klinker als<br />

Würfel mit exakt 14 Zentimeter Kantenlänge<br />

herzustellen, ist technisch kaum darstellbar.<br />

Wir konnten uns dann aber mit der Denkmalpflege<br />

darauf einigen, dass die Ziegel mit<br />

15 Zentimeter Kantenlänge etwas größer<br />

ausfallen würden, was sich auf das Gesamtbild<br />

der Pflasterung aber nicht nennenswert<br />

auswirkt.“ Schließlich ließen sich die öffentlichen<br />

Auftraggeber aus Berlin-Spandau auch<br />

auf das „Abspecken“ der Klinker ein, denn 15<br />

Zentimeter hohe Pflasterklinker sind selbst für<br />

Schwerlastverkehr absolut überdimensioniert<br />

und auch nicht sonderlich nachhaltig.<br />

OHNE FASE PRODUZIERT<br />

„Auf den Hauptwegen werden nun sieben<br />

Zentimeter hohe Klinker verlegt, und in den<br />

Kreuzungsbereichen bieten die Ziegel mit<br />

zehn Zentimetern Dicke auch bei gleichzeitiger<br />

Überfahrt von Lastwagen und Baumaschinen<br />

die nötige Stabilität.“ In diesem Fall werden die<br />

Pflasterklinker übrigens entgegen den sonst<br />

üblichen Standards ohne Fase produziert. „Die<br />

Ziegel dürfen den Vorgaben der Denkmalpflege<br />

entsprechend eben nicht absolut neu aussehen<br />

und Abplatzungen während des Transports<br />

oder bei der Verarbeitung sind ausnahmsweise<br />

durchaus erwünscht“, begründet Tobias Heim<br />

die ungewöhnliche Vorgehensweise.<br />

Extra für dieses Projekt entwickelt und produziert<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


➔ INHALT<br />

03<br />

19<br />

Abgesehen von der spannenden Suche nach<br />

dem perfekt passenden Pflasterklinker spielte<br />

auch die Lieferzeit der Produkte eine wichtige<br />

Rolle. „Im Werk Oberlausitz sind wir in der Regel<br />

sehr gut ausgelastet“, so Vandersanden-Fachberater<br />

Tobias Heim, „eine Sonderanfertigung<br />

wie in diesem Fall auch zeitlich passgenau zu<br />

liefern, kann nur dank der großen Einsatzbereitschaft<br />

des Teams in der Produktion gelingen.“<br />

NACHHALTIGE PRODUKTION<br />

Als Dank für das Engagement können sich die<br />

Ziegelbrenner darüber freuen, dass sie mit den<br />

Pflasterklinkern für den Berliner Waldfriedhof<br />

In den Kisseln zugleich auch ein absolut<br />

neues Format für das Sortiment von Vandersanden<br />

aus der Taufe gehoben haben. Denn<br />

mit „Spandau Antik“, einen gelb-grauen Pflasterklinker<br />

mit quadratischer Oberfläche – und<br />

beachtlicher Vorgeschichte – hat Vandersanden<br />

die Range des Möglichen für seine Kunden<br />

wieder einmal erweitert.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ Vandersanden Deutschland GmbH<br />

➔ Produktübersicht<br />

➔ Download-Center<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


20<br />

➔ INHALT<br />

Bildquelle: Stihl<br />

Schnell, sauber und leise<br />

wieder in Form<br />

Egal ob Rückschnitt oder Trimmschnitt – mit der neuen Akku-Heckenschere STIHL HSA<br />

100 bringen Gärtner, Landschaftspfleger und Hausmeisterdienste Hecken und Ziergewächse<br />

schnell, sauber und leise wieder in Form. Das Gerät ist für die effiziente Pflege<br />

von großen und mehrjährigen Hecken ausgelegt und wird von einem leistungsstarken<br />

EC-Motor angetrieben. Dieser überzeugt durch sein hohes Drehmoment und arbeitet<br />

zugleich abgasfrei und leise.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


➔ INHALT<br />

03<br />

21<br />

70% weniger Vibrationen - in jeder Position perfekt ausbalanciert<br />

SERIENMÄSSIGES ANTIVIBRATIONSSYSTEM<br />

Damit eignet sich die HSA 100 auch für ganztägiges<br />

Arbeiten ohne Gehörschutz und empfiehlt<br />

sich für den Einsatz in lärmsensiblen Bereichen.<br />

Dank 60 Zentimeter langen, doppelseitig<br />

geschliffenen Messern mit großen Zahnabständen<br />

geht dabei die Arbeit schnell von der Hand.<br />

Zudem reduziert das serienmäßige Antivibrationssystem<br />

die Vibrationswerte um 70 Prozent<br />

im Vergleich zum Vorgängermodell und steigert<br />

damit den Arbeitskomfort. Bedient wird<br />

die HSA 100 über einen Multifunktionsgriff, der<br />

sich bei Bedarf drehen lässt und damit ein kräfteschonendes<br />

Arbeiten auch bei Seiten- und<br />

Kopfschnitten ermöglicht.<br />

STARKE SCHNITTLEISTUNG<br />

Neben dem Komfortgewinn punktet die neue<br />

Akku-Heckenschere mit starker Schnittleistung,<br />

wobei auch dickere Zweige zuverlässig<br />

durchtrennt werden. Und sollte es in starkem<br />

Geäst doch zu einem Messerstillstand kommen,<br />

fahren diese sich durch die automatische<br />

Drehrichtungsumkehr wieder frei. Ihre Energie<br />

bezieht die Heckenschere von einem 36-V-Lithium-Ionen-Akku<br />

aus dem STIHL AP-Akkusystem.<br />

Dieser wird in dem in das Gehäuse integrierten<br />

Akkuschacht mitgeführt und erlaubt den<br />

Einsatz auch bei Regen und Nässe (IPX4).<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG<br />

➔ STIHL HSA 100<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


22<br />

➔ INHALT<br />

Neues Kapitel der Rasenpflege<br />

Bildquelle: braun steine<br />

Zeichen setzen für die Umwelt<br />

Gleich zwei Pflasterstein-Systeme von braun-steine dürfen das Umweltzeichen Blauer Engel<br />

tragen: REDOTTO-RC1/RC2 und LAMBADA FORTE. Damit setzt das Unternehmen ein weiteres<br />

Zeichen für umweltgerechtes, zukunftsfähiges und nachhaltiges Bauen.<br />

RECYCLINGANTEIL VON 40 %<br />

Der Blaue Engel für Betonbeläge im Außenbereich<br />

mit rezyklierten Gesteinskörnungen wird<br />

vom Umweltbundesamt erst seit Dezember 2020<br />

vergeben. Neben der Verwendung von recyceltem<br />

Material gehören schonender Umgang mit<br />

Ressourcen, geringe Umweltbelastung und ökologische<br />

Verträglichkeit sowie klimaschonende<br />

Herstellung zu den Kriterien für die Vergabe.<br />

Mit einem Recyclinganteil von 40 % und seinen<br />

charakteristischen Farbsprenkeln steht<br />

REDOTTO-RC für Nachhaltigkeit aus einem<br />

Guss. Die harmonische Farb- und Materialkombination<br />

ist Teil des Konzepts. Das moderne<br />

Stein-System LAMBADA FORTE besteht zu<br />

30 % aus Recyclingmaterial und präsentiert sich<br />

in reduzierter, schlichter Optik mit edelstahlgestrahlter<br />

Oberfläche in fein-rauer Struktur.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ braun-steine GmbH<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

23<br />

Bildquelle: Ariens<br />

Ariens - Neue Rasentraktoren<br />

Auf der GaLaBau in Nürnberg präsentierte Ariens eine Vor-Premiere seiner neuen Rasentraktoren.<br />

Die Produktion der neuen Traktoren, welche es ausschließlich unter der Marke Ariens<br />

geben wird, startet zur Saison 2023/2024.<br />

Insgesamt wird es drei Modell-Familien geben:<br />

Pace 2WD, Pace 4WD und Elite. Die Pace-Modelle<br />

werden über ein Direct Collect System verfügen,<br />

mit dem das Gras über den Auswurfkanal<br />

in den Fangkorb befördert wird. Zusätzlich<br />

können die Geräte als Mulch-Mäher eingesetzt<br />

werden. Zwei der Pace-Modelle werden zudem<br />

mit Allrad-Antrieb verfügbar sein.<br />

<strong>11</strong> MODELLE ZUR AUSWAHL<br />

Die Elite-Modelle werden mit dem sogenannten<br />

Powered Grass Collector System (PGC)<br />

ausgerüstet sein. Bei diesem System wird<br />

das Gras über eine aktiv angetriebene Bürste<br />

gesammelt, welche es dann in den Fangkorb<br />

befördert. Das PGC-System, welches auch<br />

gut bei nassem Rasen funktioniert, gibt es<br />

ausschließlich von Ariens. Es erzeugt den aus<br />

England bekannten Streifenrasen. Innerhalb<br />

der drei Modell-Familien wird es drei verschiedene<br />

Serien geben: 200 Series, 400 Series und<br />

600 Series.<br />

Insgesamt werden den Kunden damit langfristig<br />

<strong>11</strong> Modelle zur Auswahl stehen. Diese<br />

unterscheiden sich in der Motorisierung, bei<br />

den Fahrantrieben, bei den Display-Funktionen,<br />

durch unterschiedliche Sitze und Lenkräder<br />

sowie Arbeitsbreiten von 92 bis <strong>12</strong>2 cm.<br />

PGC-System exklusiv bei Ariens<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ AriensCo Germany / AS-Motor GmbH<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


24<br />

➔ INHALT<br />

Neues Kapitel der Rasenpflege<br />

Bildquelle: Husqvarna<br />

Der kabellose Automower<br />

für private Gärten<br />

Pünktlich zur Rasensaison 2023 präsentiert Husqvarna seinen ersten Automower Mähroboter<br />

ohne Begrenzungskabel für private Gärten. „NERA“ heißt die neue Automower-Serie,<br />

die auch mit dem hauseigenen Satellitennavigationssystem EPOS betrieben werden<br />

kann. Bei den Mährobotern 430X & 450X NERA können Gartenbesitzer virtuelle Schnittzonen<br />

bequem per Smartphone erstellen und flexibel festlegen, wo, wann und in welcher<br />

Höhe gemäht werden soll.<br />

SATELLITENNAVI STATT DRAHT<br />

Die NERA Mähroboter bewältigen ab Frühjahr<br />

2023 ohne Begrenzungskabel komplexes<br />

Gelände mit einer Steigung bis 50 %, Rasenflächen<br />

von 2.200 m 2 bis 5.000 m 2 und bieten<br />

Objektvermeidung dank modernster Radartechnologie.<br />

Vor über 25 Jahren brachte<br />

Husqvarna den weltweit ersten Mähroboter<br />

auf den Markt und veränderte damit die Art<br />

des Rasenmähens für immer.<br />

Mit den neuesten Mährobotern schlägt das<br />

schwedische Unternehmen wieder einmal ein<br />

neues Kapitel der Rasenpflege für Garten- und<br />

Rasenliebhaber auf: Der Begrenzungsdraht im<br />

Garten kann jetzt durch das Satellitennavigationssystem<br />

EPOS ersetzt werden.<br />

TECHNOLOGISCHER DURCHBRUCH<br />

Husqvarna EPOS (kurz für: Exact Positioning<br />

Operating System) markierte bereits im Jahr<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

25<br />

2020 einen weiteren technologischen Durchbruch<br />

im Bereich des autonomen Mähens<br />

für die öffentliche Grünflächenpflege. Statt<br />

mit einem an den Rasenrändern verlegten<br />

Begrenzungskabel wird der Einsatzbereich der<br />

Maschinen seitdem virtuell mithilfe von Satellitendaten<br />

eingegrenzt.<br />

Die satellitenbasierte Technologie hält jetzt<br />

Einzug in den heimischen Garten: NERA kann<br />

dank EPOS mit einer Präzision von 2-3 cm<br />

arbeiten und bewältigt darüber hinaus unwegsames<br />

Gelände und Hänge mit bis zu 50 %<br />

Steigung. Dafür müssen die Mähroboter der<br />

NERA-Serie lediglich um ein EPOS-Plug-In-Kit<br />

ergänzt werden, das als separates Zubehör<br />

erhältlich ist.<br />

GEGENSTÄNDE ERKENNEN UND MEIDEN<br />

„Wir freuen uns sehr, in der kommenden<br />

Gartensaison die kabellose Mähroboter-Lösung<br />

für private Gartenbesitzer auf den Markt<br />

zu bringen. Seit Husqvarna die EPOS-Technologie<br />

im professionellen Markt eingeführt hat,<br />

haben viele Hobbygärtner sehnlichst darauf<br />

gewartet, diese Technologie auch im privaten<br />

Umfeld nutzen zu dürfen. NERA repräsentiert<br />

die nächste Generation der smarten, automatisierten<br />

und autonomen Rasenpflege mit<br />

noch weniger Aufwand und präziserem Mähergebnis<br />

im Privatgarten“, sagt Nicole Mahler,<br />

Produktportfolio Manager von Husqvarna<br />

Deutschland.<br />

Die NERA Mähroboter werden in drei Modellen<br />

erhältlich sein, die alle sowohl mit Begrenzungskabel<br />

als auch mit der kabellosen<br />

Technologie kompatibel sind. 430X NERA und<br />

450X NERA können Rasenflächen von bis zu<br />

3.200 m 2 bzw. 5.000 m 2 bewältigen, während<br />

das Modell 320 NERA sich optimal für Rasenflächen<br />

bis zu 2.200 m 2 eignet. Beide Mähroboter<br />

aus der 400er- Serie sind mit einer auf<br />

Radartechnologie basierenden Objektvermeidung<br />

ausgestattet, die dem Mäher ermöglicht,<br />

Gegenstände wie Spielzeug und Gartengeräte<br />

zu erkennen und zu meiden – für noch mehr<br />

Komfort und freie Zeit das „Grün“ zu genießen.<br />

Alle Modelle können bequem mit einem<br />

Gartenschlauch gereinigt werden.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ Husqvarna Deutschland GmbH<br />

➔ Profi-Mäher<br />

➔ ab Frühjahr 2023<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


26<br />

➔ INHALT<br />

VIDEO<br />

Bei Gala-Forst Löher<br />

im Einsatz<br />

Bildquelle: Vogt GmbH<br />

Extreme Steilhänge<br />

effizient bearbeiten<br />

Der im Hochsauerland ansässige Betrieb von Elmar Löher ist auf Dienstleistungen und<br />

den Einsatz von funkgesteuerten Raupen spezialisiert. Das Unternehmen unterstützt<br />

bei Projekten zur Grünflächen-, Baum- und Biotoppflege und hilft mit seinen Funkraupen<br />

bei der Wiederaufforstung. Seit 2016 setzt Löher dabei auf die Raupen von MDB.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


27<br />

Fragt man den drahtigen Sauerländer, wie er<br />

zu seiner Tätigkeit gekommen ist, antwortet er:<br />

„Als gelernter Forstwirt und Forstwirtschaftsmeister<br />

kehrte ich diesem Beruf zunächst den<br />

Rücken.“ So machte er zunächst eine zweite<br />

Ausbildung zum IT-Kaufmann und wollte anschließend<br />

eigentlich ein eigenes Fitnessstudio<br />

eröffnen. Zu dieser Zeit entdeckte er seine<br />

große Leidenschaft für das Klettern und wurde<br />

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung.<br />

So verband er seinen ursprünglichen<br />

Beruf mit seinem neuen Hobby und gründete<br />

im Jahr 2007 einen Baumpflegebetrieb.<br />

KÖNIG DER STEILHÄNGE<br />

In den folgenden Jahren wurde dem Unternehmer<br />

klar, dass er sich weiter spezialisieren<br />

muss, um sich deutlich vom Wettbewerb abzuheben.<br />

So wurde er auf das Unternehmen<br />

VOGT in Schmallenberg-Felbecke aufmerksam.<br />

VOGT verkauft Profitechnik für die Landschaftspflege<br />

und hat u. a. die funkgesteuerten<br />

MDB Mähraupen im Produktprogramm.<br />

Heute kann man Löher sicherlich als den König<br />

der Steilhänge bezeichnen. Keine steile<br />

Wiesen- oder Forstfläche ist für ihn und<br />

seine Raupen-Flotte unbezwingbar, egal wie<br />

schwierig das Gelände ist.<br />

Der Fuhrpark von Elmar Löher umfasst derzeit<br />

die MDB Modelle LV 500 PRO sowie die LV 800,<br />

welche auch für anspruchsvolle Forstarbeiten<br />

genug Power bietet. Zusätzlich zum Standard-Mulchkopf<br />

von DRAGONE besitzt Löher<br />

einen Forstmulcher und eine FSI H 52 Stubbenfräse,<br />

womit ebenfalls in Steilhanglagen<br />

Baumstubben sicher entfernt werden können.<br />

Die MDB LV 800 wird mit einer Anbauschaufel<br />

zu einem sicheren Transportmittel für die<br />

Materialbergung im Hang.<br />

Keine steile Fläche unbezwingbar<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


28<br />

➔ INHALT<br />

Bodenschonend und effizient<br />

SPEZIELLE BAUART<br />

Insgesamt bietet VOGT über 35 verschiedene<br />

Anbaugeräte an die Raupen für diverse<br />

Einsatzgebiete an. MDB-Raupen sind durch<br />

ihre spezielle Bauart mit niedrigem Schwerpunkt,<br />

breitenverstellbarem Fahrwerk und<br />

patentierter Motorölschmierung in Schräglagen<br />

bis 70° einsetzbar. Diese Hangstabilität<br />

wird bei Löhers Forsteinsätzen auch benötigt.<br />

Die großen Aufstandsflächen der Raupenlaufwerke<br />

minimieren dabei den Bodendruck<br />

auf ein vertretbares Maß von etwa 170 g/cm².<br />

„Das bodenschonende Arbeiten wird bei<br />

unseren stark verdichteten Kulturflächen<br />

immer wichtiger“, so der gelernte Forstwirt.<br />

Deshalb sollten beim Mulchen in Steilhängen<br />

bodenschonende Maschinen genutzt werden,<br />

da sonst immer weniger Oberflächenwasser<br />

durch die zu stark verdichteten Böden aufgenommen<br />

werden kann.<br />

GEFÄLLE BIS 75 GRAD<br />

Wir haben uns mit Elmar Löher an einem typischen<br />

Einsatzort getroffen, um den Spezialisten<br />

mit seinen funkgesteuerten Raupen im<br />

Extremeinsatz zu begleiten. Die Einsatzfläche<br />

ist ca. 30 ha groß und gehört einem mittelständischen<br />

Unternehmen aus dem Sauerland.<br />

Durch Expansion der Firma entstanden<br />

nach und nach weitere Produktionshallen,<br />

wofür eine große Menge Material aus dem<br />

Berg gesprengt werden musste. So entstanden<br />

auf dem gesamten Gelände Steilhänge mit<br />

einem Gefälle von bis zu 75 Grad Hangneigung,<br />

welche alle gepflegt und regelmäßig mit einem<br />

Schlegelmulcher und einer Forstfräse bearbeitet<br />

werden müssen.<br />

Zusätzlich muss berücksichtigt werden, dass<br />

die Fläche nur eine dünne Bodenschicht<br />

aufweist und die Arbeitsgeräte dementsprechend<br />

möglichst sicher und gleichzeitig<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

29<br />

bodenschonend arbeiten müssen. Kaum ein<br />

Dienstleister war in der Lage, ein wirtschaftliches<br />

Angebot für die Pflege dieser Hänge zu<br />

unterbreiten, welches gleichzeitig alle genannten<br />

Faktoren berücksichtigt.<br />

SPEZIELLE TRAKTIONSWINDE<br />

Elmar Löher hat damals in Zusammenarbeit mit<br />

Technikern der Firma VOGT ein System entwickelt,<br />

um die Flächen entsprechend bodenschonend<br />

und gleichzeitig effizient bearbeiten<br />

zu können. Die im Hang arbeitende Forstraupe<br />

LV 800 ist über ein Seil mit der ankernden<br />

LV 500 PRO am oberen Ende des Hangs verbunden,<br />

an der eine spezielle Traktionswinde<br />

montiert ist. So wird die Raupe im Hang zusätzlich<br />

gesichert und die Rutschgefahr auf ein<br />

Minimum reduziert. Die Steilhänge können<br />

mühe- und gefahrlos bearbeitet werden.<br />

Beide Maschinen sind über die Funksteuerung<br />

durch einen einzigen Bediener gleichzeitig steuerbar.<br />

Elmar Löher erklärt, dass diese Arbeitsvariante<br />

mit Raupen bis zu zwanzig Mal effektiver<br />

gegenüber der konventionellen Handarbeit<br />

mit dem Freischneider ist. So können selbst<br />

schwierigste Flächen zielführend, sicher und<br />

bodenschonend bearbeitet werden.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ VOGT GmbH & Co. KG<br />

➔ MDB Raupe LV 500 PRO<br />

➔ Video - Bei Gala-Forst Löher<br />

im Einsatz<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


30<br />

➔ INHALT<br />

Bildquelle: AS-Motor<br />

Nachhaltig und<br />

insektenfreundlich<br />

AS-Motor ist der Experte, wenn es um die Pflege extensiv bewirtschafteter Grünlandflächen<br />

mit hohem Gras geht. Der Kunde hat die Wahl zwischen Geräten mit unterschiedlichen<br />

Mähtechniken: Von Schlegelmähern über Sichelmäher und Balkenmäher bis hin<br />

zu Kreiselmähern gibt es ein breites Angebot. Um all diese Mähverfahren noch nachhaltiger<br />

und insektenfreundlicher zu machen, bietet AS-Motor ab sofort eine Scheuch-Vorrichtung<br />

für die wichtigsten Produkte an.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

31<br />

Sämtliche Vorgaben vereint<br />

das Stören und Verscheuchen der Tiere vor<br />

der Mahd, können diese in den meisten Fällen<br />

vor dem Mähtod bewahrt werden. Inzwischen<br />

weiß man, dass die Mahd auch eine der Ursachen<br />

für den Insektenrückgang darstellt.<br />

AS-Motor beschäftigt sich seit Jahren intensiv<br />

mit der ökologisch orientierten Grünlandpflege<br />

und hat hier beispielsweise<br />

einen umfangreichen Leitfaden erstellt, was<br />

es hinsichtlich der Verfahrenstechnik bei<br />

der Mahd zu beachten gibt. Schließlich ist<br />

der erste hier aufkommende Gedanke zum<br />

Schutz der gesamten Fauna einfach nicht zu<br />

mähen eben auch keine Lösung. Denn zur<br />

Offenhaltung der Flächen und zur Sicherung<br />

einer vielfältigen Flora und damit verbunden<br />

wichtigem Lebensraum für eine reiche Fauna<br />

ist extensives Mähen unumgänglich.<br />

VORRICHTUNG FÜR ALLE MASCHINENTYPEN<br />

Mit seinem breiten Angebot vom Balkenmäher<br />

über Geräte mit optimierter Schlegel- und<br />

Sichelmähtechnik bis hin zum Bandrechen zum<br />

Abnehmen des Schnittgutes bietet hier AS-Motor<br />

für jeden Einsatz das richtige Gerät. Gerade<br />

in Hanglagen und bei starker Verbuschung<br />

haben hierbei die Mulchmäher ihre Berechtigung.<br />

Auf der Suche nach einer zusätzlichen<br />

mechanischen Lösung, die Mahd und<br />

das Mulchen insektenfreundlicher zu gestalten,<br />

stellte AS-Motor zur GaLaBau seine neue<br />

Scheuch-Vorrichtung vor.<br />

ÖKOLOGISCHER LEITFADEN<br />

Die Idee des Vergrämens gibt es schon länger<br />

und sie ist vor allem aus der Landwirtschaft<br />

bekannt. Entstanden ist sie im Zuge der Mechanisierung<br />

der Grünlandmahd, mit der die<br />

Anzahl getöteter Tiere wie Rehe oder Füchse<br />

angestiegen ist. Durch das Vergrämen, also<br />

Die Scheuch-Vorrichtung ist für die Allmäher<br />

AS 62 und AS 63, für die Schlegelmäher AS 701<br />

und AS 901, für den neuen Raupen-Schlegelmäher<br />

AS 1000 Ovis RC sowie für die gesamte<br />

Sherpa- und die gesamte YAK-Familie verfügbar.<br />

Die Vorrichtung selbst ist für alle Maschinentypen<br />

dieselbe, unterschiedlich ist der<br />

jeweilige Adapter zum Anbau an das Gerät.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


32<br />

➔ INHALT<br />

Das Material, aus dem der vordere Stab der<br />

Vorrichtung besteht, ist bewusst sehr biegsam,<br />

damit es beim Treffen auf kleinere Hindernisse<br />

nicht gleich bricht. Bei größeren Hindernissen<br />

klappt der Stab ein. Hier kann der Widerstand<br />

je nach Wunsch eingestellt werden.<br />

OPTIMAL ANPASSEN<br />

Das Einklappen bietet zudem den Vorteil, dass<br />

das jeweilige Gerät für den Transport nicht<br />

größer wird. Die Scheuch-Vorrichtung kann<br />

auf verschiedene Positionen eingestellt und so<br />

optimal an die Gegebenheiten des jeweiligen<br />

Bestandes angepasst werden. Die Höhe des<br />

Gelenks kann weit oben an der Blütenebene<br />

oder tiefer positioniert werden, je nachdem wo<br />

man die meisten Insekten vermutet. Ebenso<br />

eingestellt werden kann die Entfernung vom<br />

Gerät. Insgesamt zeichnet sich die Vorrichtung<br />

durch ihre Einfachheit und Robustheit aus.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

33<br />

HÖHERE ÜBERLEBENSRATE<br />

Die Anzahl der aufgescheuchten Insekten<br />

wurde über einen am Gerät angebrachten<br />

Fangkorb bestimmt. Das Ergebnis zeigt deutlich<br />

den Nutzen der Vorrichtung. Im Rahmen<br />

der Versuche wurden etwa dreimal so viele<br />

Insekten mit der Scheuch-Vorrichtung aufgescheucht<br />

(im Vergleich zu den Versuchsreihen<br />

ohne Scheuche) und gelangten somit aus dem<br />

Gefahrenbereich des Mähers. Weitere Versuche<br />

mit Insektenattrappen legen den Schluss<br />

nahe, dass die Überlebensrate der Insekten<br />

durch die Verwendung von Einfachmessern<br />

in Kombination mit einem höheren Schnitt<br />

gesteigert werden kann.<br />

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Agrartechnik<br />

der Universität Hohenheim wurden<br />

verschiedene Versuche durchgeführt, die unter<br />

anderem den Nutzen der Scheuch-Vorrichtung<br />

bestätigen. Der erste Versuch wurde<br />

mit einem Allmäher AS 63 als Trägerfahrzeug<br />

durchgeführt. Um zu gewährleisten, dass die<br />

Ergebnisse belastbar sind, wurden Vergleichsfahrten<br />

mit und ohne Scheuch-Vorrichtung in<br />

mehreren Wiederholungen durchgeführt.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ AS-Motor GmbH<br />

➔ AS-Motor Allmäher®<br />

➔ AS 62<br />

➔ AS 63<br />

➔ Produktübersicht<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


34<br />

➔ INHALT<br />

Die Zukunft des<br />

autonomen Mähens<br />

Bildquelle: Kress<br />

Präzise und besonders schlau<br />

Kein Drahtverlegen, kein ineffizientes Umherfahren, kein übermäßiger Service-Aufwand:<br />

Die neuen RTKn-Modelle von KRESS machen Schluss mit den bekannten Mähroboter-Krankheiten<br />

und bieten selbst auf großen Rasenflächen maximale Effektivität und<br />

Verlässlichkeit. RTKn steht für maximale Positionsgenauigkeit dank eigenem Satellitennetzwerk<br />

und damit für enorm präzises, effizientes und vor allem smartes Mähen. Die<br />

neue RTKn-Serie von KRESS ist die Revolution des autonomen Mähens.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

35<br />

Von einer Person problemlos an- und abbauen<br />

DIGITAL KARTIERT<br />

Die neuen RTKn-Mähroboter haben sowohl für<br />

Händler als auch für Anwender zahlreiche Vorteile<br />

zu bieten. Das beginnt bereits bei der Installation:<br />

Während Sie bei anderen Mährobotern zunächst<br />

ewig mit dem Verlegen des Begrenzungsdrahts<br />

beschäftigt sind, erfolgt die Installation hier durch<br />

einmaliges Ablaufen des zu mähenden Bereichs.<br />

Mithilfe von Satelliten wird die Fläche digital<br />

kartiert und vom RTKn-Mäher gespeichert.<br />

Weitere Maßnahmen, wie das für gewöhnlich<br />

notwendige Aufstellen einer Referenzantenne,<br />

sind nicht erforderlich. Also weniger Aufwand für<br />

den Motoristen, keine unschönen Antennen auf<br />

dem Gelände für den Nutzer. Somit profitieren<br />

beide Seiten. Nach der schnellen und einfachen<br />

Installation zeigt sich dann die einzigartige Effektivität<br />

der KRESS RTKn-Mähroboter.<br />

KONTINUIERLICHE KORREKTURDATEN<br />

Auch hier spielen die Satelliten eine große Rolle,<br />

denn das herstellereigene Netzwerk an Referenz-GNSS-Empfängern<br />

(Global Navigation<br />

Satellite System) liefert über das Mobilfunknetz<br />

kontinuierlich Korrekturdaten an alle Mäher. So<br />

kann die für gewöhnlich zwischen zwei und fünf<br />

Metern liegende Positionsgenauigkeit bis in den<br />

Zentimeterbereich hinein optimiert werden.<br />

Für den Fall, dass mal die Verbindung zum Satellitennetzwerk<br />

abbricht, etwa durch Gebäude od-<br />

er Bäume, sind KRESS RTKn-Mähroboter mit Inertialnavigation<br />

ausgerüstet, die den Neigungswinkel<br />

des Mähers, seine Geschwindigkeit und<br />

seine Position bestimmt und mit der Navigation<br />

über das Global Positioning System GPS kombiniert.<br />

Außerdem sind die KRESS RTKn-Mäher mit<br />

Odometrie ausgestattet.<br />

PRÄZISE BEWEGUNGSSENSOREN<br />

Mit dieser Methode schätzt das mobile System<br />

Position und Orientierung anhand der Daten<br />

seines Vortriebsystems. Das bedeutet, dass die<br />

Geräte durch Erfahrungswerte und präzise Bewegungssensoren<br />

schnell wieder in einen Bereich<br />

unter freiem Himmel gelangen können, um die<br />

Verbindung wieder herzustellen.<br />

RTKn-Mähroboter mähen aber nicht nur extrem<br />

präzise, sondern auch besonders schlau. Denn im<br />

Gegensatz zu vielen anderen Mährobotern fahren<br />

die KRESS RTKn-Modelle in unnachahmlicher Effizienz<br />

parallele Bahnen ab, weshalb sie besonders<br />

für große Mähflächen exzellent geeignet sind. Ganz<br />

gleich, ob Nutzer Grünanlagen, Sportplätze, Golfplätze<br />

oder einfach nur große Grundstücke besitzen.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ Positec Deutschland GmbH<br />

➔ Mähroboter ohne Begrenzungskabel<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


36<br />

➔ INHALT<br />

Bildquelle: BG-Graspointner<br />

Mehr als nur<br />

eine Betonrinne<br />

Mit den „BG-FILCOTEN® Entwässerungsrinnen“ setzt BG-Graspointner technisch sowie in<br />

Sachen Ökologie und Nachhaltigkeit eine Marke. Der eigenentwickelte Hochleistungsbeton<br />

erfüllt technische Höchstanforderungen und ist zugleich ein ökologisches Bekenntnis.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

37<br />

die Beratung und den Vertrieb seiner Produkte<br />

neu aufzustellen. Der neue Direktvertrieb in<br />

Deutschland schafft noch mehr Kundennähe<br />

und ermöglicht eine schnelle und effektive<br />

Beratung aus erster Hand.<br />

In den meisten Projekten von BG-Graspointner<br />

kommt mittlerweile der eigenentwickelte<br />

Hochleistungsbeton FILCOTEN® HPC zum<br />

Einsatz. Die Materialmarke umschreibt die<br />

drei wesentlichen Bestandteile: „Fil“ steht<br />

für filament (Faser), „co“ für concrete (Beton)<br />

und „ten“ für tensile strenght (Biegezugfestigkeit).<br />

Die Entwicklung basiert auf Vorgaben<br />

von Friedrich Graspointner, der bereits vor<br />

20 Jahren die Marschroute vorgab: Grundbaustoff<br />

bleibt Beton, keine Verwendung von<br />

Chemie und Kunststoffen sowie die Entwicklung<br />

eines ressourcenschonenden, nachhaltigen<br />

und dauerhaften Produkts. Besonders<br />

der Ausschluss von Kunststoffen ist bemerkenswert,<br />

denn andere Hersteller setzen bei<br />

ihren Rinnensystemen häufig auf Polymerbeton,<br />

Kunststoff oder GFK. Mit FILCOTEN® HPC<br />

entwickelte BG-Graspointner einen innovativen<br />

Hochleistungsbeton, der mineralisch<br />

aufgebaut ist.<br />

BEGEGNUNG AUF AUGENHÖHE<br />

Beton ist nicht gleich Beton, und alles, was das<br />

Erdreich berührt, stellt höchste Ansprüche an<br />

seine Umweltverträglichkeit. Bei Betonrinnen<br />

begegnen sich technische Höchstanforderungen<br />

sowie Ökologie und Nachhaltigkeit<br />

auf Augenhöhe. Für die richtige Produktauswahl<br />

sind neben den Kosten besonders auch<br />

profunde Kenntnisse über das zu verbauende<br />

Material von immenser Bedeutung. Die hierfür<br />

erforderliche intensive Kundenberatung war<br />

ein wesentlicher Grund für BG-Graspointner,<br />

OPTIMIERTE ZUSCHLAGSTOFFE<br />

Neben seinem mineralischen Aufbau zeichnet<br />

sich FILCOTEN® HPC durch einen besonders<br />

niedrigen w/z-Wert sowie ein überaus dichtes<br />

Gefüge durch optimierte Zuschlagstoffe<br />

aus. Zusammen mit der Fasermodifizierung<br />

für eine verbesserte Frührissfestigkeit konnte<br />

so die Biegezugfestigkeit verdreifacht werden,<br />

gegenüber den 3,0 bis 4,0 N/mm 2 von „normalem“<br />

Beton. Auch die Druckfestigkeit von über<br />

85 N/mm 2 ist gegenüber den üblichen Werten<br />

herkömmlicher Betone eine Klasse für sich.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


38<br />

➔ INHALT<br />

In Sachen Druckfestigkeit werden damit die<br />

Anforderungen der EN 1433 klar übertroffen.<br />

Ähnlich verhält es sich mit der Frost- und<br />

Tausalzbeständigkeit, bei einem Wert von<br />


03<br />

39<br />

Beton ist nicht gleich Beton<br />

Anwendung von Entwässerungsrinnen erforderlichen<br />

Expositionsklassen XC 3, XD 3, XF 4<br />

und XA 1L. In Summe führen diese Eigenschaften<br />

zu einer sehr langen Lebensdauer der<br />

BG-FILCOTEN® Rinnen.<br />

WENIGER CO 2<br />

-EMISSIONEN<br />

Ein mineralischer Aufbau tut der Umwelt<br />

generell gut, doch für einen ökologisch<br />

einwandfreien Footprint bedarf es mehr. Bei<br />

der Entwicklung von FILCOTEN® HPC konnten<br />

bis zu 70 Prozent der nicht regenerativen<br />

Zuschlagstoffe Sand und Kies eingespart<br />

werden, beim Zement liegt die Einsparung bei<br />

bis zu 55 Prozent – gegenüber einem Vergleichsprodukt<br />

aus konventionellem Beton. Die<br />

Herstellung von Zement geht immer mit einer<br />

hohen CO 2<br />

-Emission einher.<br />

Jede Verringerung des Zementanteils kommt<br />

somit der Umwelt zugute. Bei der Produktion<br />

von FILCOTEN® HPC wurden durch den Einsatz<br />

modernster Fertigungstechnologien entscheidende<br />

energetische Einsparungen realisiert.<br />

Zudem deckt BG-Graspointner seinen Energiebedarf<br />

zu 100 Prozent mit Ökostrom – wovon<br />

rund 40 Prozent aus eigener Produktion<br />

stammen. Einen solch nachhaltigen Energie-<br />

Footprint können nur wenige Unternehmen<br />

der Branche nachweisen. Grund genug für<br />

den oberösterreichischen Energiesparverband,<br />

das Unternehmen für seine Bemühungen<br />

in Sachen betriebliche Energiewende mit<br />

dem Energie Star 2021 auszuzeichnen.<br />

Für die Entwicklung des Hochleistungsbetons<br />

FILCOTEN HPC erhielt BG-Graspointner zudem<br />

jüngst die goldene Ehrenmedaille des international<br />

renommierten Energy Globe Award.<br />

Mit der Neuausrichtung des Vertriebs in<br />

Deutschland stellt BG-Graspointner aktiv die<br />

Weichen, seinen Kunden neben der reinen<br />

Produktberatung auch die komplexen Zusammenhänge<br />

von Ökologie und Nachhaltigkeit<br />

am Bau direkt zu vermitteln.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ BG Graspointner GmbH<br />

➔ BG-FILCOTEN<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


40<br />

Bildquelle: IMI<br />

Das neue Leichtgewicht<br />

unter den Gartenstelen<br />

Unverwechselbare Optik und Haptik<br />

Gartenstelen sind beliebte Gestaltungselemente im Outdoor-Bereich, um Akzente zu<br />

setzen, Gärten und Parkanlagen in unterschiedliche Bereiche einzuteilen oder Abgrenzungen<br />

zu schaffen. Dem münsterländischen Werkstoffhersteller H. Schubert GmbH ist es<br />

mit seinen imi-designstelen gelungen, ein Produkt zu entwickeln, das sowohl dem hohen<br />

Anspruch an Optik und Qualität an klassische Stelen aus Beton oder Metall gerecht wird<br />

als auch mit Vorteilen wie niedriges Eigengewicht, einfache Montage und nachhaltige<br />

Produktion punktet.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


03<br />

41<br />

VIELE GESTALTERISCHE MÖGLICHKEITEN<br />

Seit mehr als 20 Jahren steht die Marke imi<br />

surface design für Oberflächen-Reproduktionen,<br />

die verschiedene Materialanmutungen wie Beton,<br />

Rost, Metall, Altholz, Asphalt, Monyt, Sandstein,<br />

Kalkstein und Marmor naturgetreu nachbilden.<br />

Der Clou: Die Oberflächen, die aus einer<br />

mineralischen Beschichtung auf verschiedenen<br />

Trägermaterialien bestehen, stehen den Originalwerkstoffen<br />

in ihrer unverwechselbare Optik und<br />

Haptik in nichts nach.<br />

aktuell vier Oberflächen-Reproduktionen: imi-beton<br />

vintage standard, imi-beton vintage anthrazit,<br />

imi-rost und imi-sandstein. Sowohl die Oberflächen<br />

als auch die umlaufende Beschichtung sind<br />

witterungsbeständig und erfordern keine weitere<br />

Nachbearbeitung. Neben diverser Standardmaße<br />

sind die Hohlkörper auch als Sonderanfertigung<br />

im individuellen Format erhältlich. Optionale<br />

Einfräsungen wie Schriftzüge und Symbole oder<br />

einer integrierten Beleuchtung machen jede<br />

imi-designstele zu einem Unikat.<br />

Leicht verarbeiten und montieren<br />

Ihren Einsatz finden die Reproduktionen überwiegend<br />

als Werkstoffe im Möbelbau und in der<br />

Innenarchitektur und erfreuen sich bei Verarbeitern,<br />

Innenarchitekten und Architekten großer<br />

Beliebtheit. Sie sind leicht, lassen sich einfach mit<br />

handelsüblichem Werkzeug bearbeiten und bieten<br />

Anwendern viele gestalterische Möglichkeiten. Mit<br />

den Designstelen betritt imi surface design erstmalig<br />

mit einem aus eigenen Werkstoffen fertig<br />

produzierten Produkt den Outdoor-Markt.<br />

KEINE NACHBEARBEITUNG<br />

Die Basis der Stelen bilden wasserbeständige 20<br />

Millimeter starke PUR-Platten, die aus leichtem<br />

Recyclingmaterial bestehen. Zur Auswahl stehen<br />

Durch das geringe Gewicht lassen sich die Stelen<br />

leicht verarbeiten und montieren. Anwender können<br />

die Designstelen ohne Hilfsmittel mühelos auch in<br />

schwer zugängliche Bereiche tragen, bei größeren<br />

Formaten ist es zu zweit möglich. Sie werden lediglich<br />

einbetoniert oder als Zaunelement integriert.<br />

Auch eine nachträgliche Bearbeitung, wie beispielsweise<br />

einen Briefkastenausschnitt zu sägen, ist kein<br />

Problem. Bohren, Sägen und Fräsen ist mit normalen<br />

hartmetallbestückten Werkzeug möglich.<br />

Weitere Infos finden Sie bei:<br />

➔ imi surface design<br />

➔ Designstelen<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>


42<br />

➔ INHALT<br />

AUCH<br />

FÜRS<br />

TABLET!<br />

www.galabau-praxis.de<br />

IMPRESSUM<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong><br />

Herausgeber:<br />

Michael Elison (V. i. S. d. P.)<br />

Stolzstraße 47<br />

9020 Klagenfurt<br />

Tel. +43 463 328 043<br />

Mobil +49 177 72 19 630<br />

Info@GalabauPraxis.com<br />

Unsere AGBs finden Sie hier!<br />

Anzeigenverkauf:<br />

Michael Elison<br />

+49 177 72 19 630<br />

+43 463 328 043<br />

Elison@GalabauPraxis.com<br />

Redaktion:<br />

Elison-medien.de<br />

Martin Blath<br />

Redaktion@GalabauPraxis.com<br />

Design/ePublishing:<br />

Elison-medien.de<br />

Art-Direktion: Daniela Höhn<br />

Produktion@GalabauPraxis.com<br />

Haftungsausschluss Haftung für<br />

Kontaktangaben und Links:<br />

Unser Angebot enthält Kontaktdaten<br />

und Links zu Webseiten Dritter.<br />

Auf den Inhalt der verlinkten Websites<br />

haben wir keinen Einfluss. Deshalb<br />

können wir für diese fremden Inhalte<br />

keine Gewähr übernehmen.<br />

Urheberrecht:<br />

Die in unseren eJournalen und<br />

Printausgaben veröffentlichten<br />

Beiträge unterliegen dem deutschen<br />

Urheberrecht. Die Vervielfältigung,<br />

Bearbeitung, Verbreitung und jede<br />

Art der Verwertung außerhalb der<br />

Grenzen des Urheberrechtes<br />

bedürfen der schriftlichen<br />

Zustimmung der <strong>GALABAU</strong>-<strong>PRAXIS</strong>.<br />

<strong>GALABAU</strong> <strong>PRAXIS</strong> DEZEMBER <strong>2022</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!