26.03.2024 Aufrufe

Unser Hiddesen: Frühlingsfest & Naturerlebnisse

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

30. Ausgabe:<br />

April - Mai '24<br />

Jubiläum: FÜNF Jahre!<br />

<strong>Frühlingsfest</strong> & <strong>Naturerlebnisse</strong><br />

Wanderungen und Veranstaltungen<br />

S DETMOLD UND BAD SALZUFLEN<br />

Gezielte Figurformung<br />

in Detmold<br />

mit HYPOXI<br />

STEPHANIE WINDHAUSEN<br />

Selbstständige Immobilienberaterin<br />

Immobilienmaklerin (IHK)<br />

design your body<br />

www.hypoxistudio-detmold.de<br />

www.hypoxistudio-detmold.de<br />

T.: 05231 - 30 26 70 0<br />

stephanie.windhausen@von-poll.com<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24


sport<br />

Party<br />

tagung<br />

kultur<br />

konzert<br />

hochzeit<br />

<br />

<br />

Detmolder<br />

Stadthalle<br />

Detmolder Stadthallen GmbH<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Wir können alles! Sprechen Sie uns an.<br />

Stadthalle Detmold<br />

www.stadthalle-detmold.de<br />

05231 22266<br />

Detmolder<br />

Stadthalle<br />

Detmolder Stadthallen GmbH<br />

Unterhaltsam · Spannend · Bunt


www.unser-hiddesen.de<br />

Regional * Unabhängig * Neugierig<br />

<strong>Unser</strong> Leitbild spiegelt sich in den Worten.<br />

REGIONAL!<br />

Wir sind regional. Wir leben hier. Die einen mit gewachsenen<br />

Wurzeln, die anderen mit selbst gewählten. Wir leben gern hier.<br />

Daher geben wir unseren Themen im Schwerpunkt den regionalen<br />

Bezug. So vielfältig, so bunt und so interessant, wie unser<br />

aller Leben hier miteinander.<br />

UNABHÄNGIG!<br />

Wir stehen keiner politischen oder religiösen Überzeugung<br />

nahe. Und so ist auch das Magazin offen für alle Strömungen<br />

mit freiheitlichen und demokratischen Grundidealen. Wir arbeiten<br />

unabhängig und überparteilich, räumen Platz ein für<br />

Gedanken und Geschichten und geben Autoren mit unterschiedlichsten<br />

Einstellungen eine Plattform, ohne dass diese<br />

unbedingt die Überzeugungen der Redaktion widerspiegeln.<br />

Genau damit möchten wir die Offenheit und Vielfalt spiegeln,<br />

die wir hier bei uns im Alltag leben und lieben.<br />

NEUGIERIG!<br />

War es nicht die unbeschwerte Neugier, die uns als Kindern unbekannte<br />

Türen geöffnet hat? Die uns in verschlossene Welten<br />

eintauchen ließ und uns zu dem gemacht hat, was wir heute<br />

sind. Die uns Freude, Achtung, Mut und Demut gelehrt hat.<br />

Das Kribbeln angesichts des Neuen, die Bilder im Kopf — das<br />

alles möchten wir mit diesem Magazin in unseren oft so vernünftigen<br />

und rationalen Alltag hinüberretten und mit Ihnen<br />

teilen. Wir möchten im besten Sinne neugierig bleiben, ohne<br />

aufdringlich zu sein. Und wir möchten Sie anstecken und auffordern,<br />

diese Neugier mitzuleben. Neugier auf Neues, auf Mitmenschen,<br />

auf all das, was uns umgibt. Gemeinsam.<br />

Ihr Team von „<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>“<br />

(Impressum: siehe hinten)<br />

Freikirchen Inhalt<br />

Raus in die Natur<br />

Kinder und Familien<br />

Kirchen<br />

Genuss Seiten /Rezept (reichen Sie gern Ihr Lieblingsrezept ein)<br />

Ratgeber • Tipps • Gesundheit<br />

Vereine • Sport • Veranstaltungen<br />

Freizeit • Kultur • Literatur •<br />

Natur • Tiere • Garten<br />

Spendenzwecke • Verschiedenes • Kleinanzeigen<br />

Liebe Leserinnen und Leser!<br />

Das Ortsmagazin feiert sein 5-jähriges<br />

Jubiläum mit dieser 30. Ausgabe! Herzlichen<br />

Dank an alle, die es mit Beiträgen füllen<br />

und mit ihrer Werbung zu einem lebendigen,<br />

bunten Themen-Strauß werden lassen!<br />

Wir starten mit frischen Freizeitangeboten in die erwachende<br />

Natur rund um <strong>Hiddesen</strong>. Wer nach kultureller<br />

Unterhaltung sucht, wird im Programm des Theaters, des<br />

Freilichtmuseums, des Sommertheaters, der Stadthalle<br />

oder der Stadtbibliothek fündig. Hier werden Sie sicherlich<br />

etwas Schönes entdecken.<br />

Frohe Ostern!<br />

Gardinen I Polsterarbeiten I Bodenbeläge I Sonnenschutz<br />

Friedrich-Ebert-Strasse 155 • 32760 Detmold<br />

05231-61 61 570 • mail@meinart.de • www.meinart.de<br />

Das Osterfeuer wird auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein<br />

der Freiwilligen Feuerwehr <strong>Hiddesen</strong> ausgerichtet<br />

- wie gewohnt am Mufflonkamp!<br />

Am 28. April findet in <strong>Hiddesen</strong> das Familienfest am Haus<br />

des Gastest statt, und auch der Naturpark Teutoburger<br />

Wald Eggegebirge veranstaltet am 5. Mai, am Fuße des<br />

Hermannsdenkmals, ein Fest für die ganze Familie.<br />

...und nun viel Vergnügen beim Durchblättern, Lesen<br />

und Entdecken der Inhalte!<br />

'<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>' - Kontakt<br />

Visi_andy.indd 1 16.02.14 11:56<br />

Telefon: Sonja Reichmann, 0171 30 30 255<br />

Email: info@unser-hiddesen.de<br />

Post/Büro: (bei Meinart) Friedrich-Ebert-Str. 155 /Dermold-<strong>Hiddesen</strong>.<br />

Im Internet sind alle Ausgaben "<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>" online.<br />

Einfach aufs Cover klicken und blättern: www.unser-hiddesen.de<br />

Einen fröhlichen Start<br />

in den Frühling!<br />

Titelbild: ©AdobeStock<br />

Sonja Reichmann<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24<br />

3


Naturpark-<strong>Frühlingsfest</strong><br />

am Hermannsdenkmal:<br />

5. Mai von 10-17 Uhr<br />

Nach diesem langen und so nassen Winter<br />

lädt der Naturpark Klein und Groß auf die<br />

Bismarckwiese unterhalb des Denkmals ein.<br />

FRÜHLINGS<br />

RÜHLINGS<br />

GSSsSSSS<br />

Sonntag<br />

5. Mai 2024 Tolle Aktionen<br />

10 – 17 Uhr<br />

SS<br />

am Hermannsdenkmal Detmold<br />

Großer Spaß für die<br />

ganze Familie!<br />

Individuelle Naturparkführungen,<br />

Wanderungen, Radtouren<br />

Großer Spaß für die<br />

ganze Familie!<br />

Ab 11 Uhr: Kinder-Rallye mit<br />

7 Abenteuer-Stationen<br />

Erlebniswelt Wald und Holz<br />

NABU<br />

Rollende Waldschule<br />

Netzwerk Detmolder<br />

Familienzentren<br />

Infomobil kvg<br />

Leckerer Kuchen des<br />

Fördervereins Weerthschule<br />

Tolle Aktionen<br />

• Ab 11 Uhr: Kinder-Rallye mit<br />

7 Abenteuer-Stationen<br />

• Erlebniswelt Wald und Holz<br />

• NABU<br />

• Rollende Waldschule<br />

• Netzwerk Detmolder<br />

Familienzentren<br />

• Infomobil kvg<br />

• Leckerer Kuchen des<br />

Fördervereins Weerthschule<br />

… und vieles mehr!<br />

Liebe Leserinnen und Leser!<br />

Die Naturparkführer wünschen viel Freude beim Stöbern<br />

in der neuen Veranstaltungsbroschüre für Wanderungen<br />

und Radtouren. Die Veranstaltungsbroschüre<br />

ist jedoch ausschließlich digital verfügbar, daher<br />

drucken wir hier einige Angebote im näheren Umfeld<br />

von <strong>Hiddesen</strong> ab, um die Barrierefreiheit zu gewährleisten<br />

und Menschen, die nur gedrucktes lesen können,<br />

die schönen Möglichkeiten nicht vorzuenthalten.<br />

… und vieles mehr!<br />

Aktionsstände von Wald und Holz, des<br />

NABU, der rollenden Waldschule, der Detmolder<br />

Familienzentren, der KVG und natürlich<br />

des Naturparks versprechen schöne<br />

Erlebnisse für die ganze Familie.<br />

Auf der Kinder-Rallye im Wald können an<br />

sieben Stationen „Familienabenteuer vor<br />

der Haustür“ erlebt werden. Für eine kleine<br />

Stärkung sorgt der Förderverein der<br />

Naturpark-Schule Bildungshaus Weerthschule<br />

aus Detmold.<br />

Getränke und Warmes hält die Gastronomie<br />

vor. Herzliches Willkommen!<br />

Viele der veröffentlichten<br />

Angebote sind auch<br />

individuell bei den Naturparkführer*innen<br />

buchbar.<br />

Für diese besonderen<br />

Gruppenführungen nehmen<br />

Sie einfach Kontakt zu<br />

den entsprechenden Personen<br />

auf oder orientieren<br />

sich auf der Homepage des<br />

Naturparkführer-Vereins:<br />

www.naturparkfuehrer.org.<br />

Dort können Sie gezielt<br />

Ansprechpartner für Ihr<br />

natur- oder kulturbezogenes<br />

Lieblingsthema in der<br />

Wunschregion des Naturparks<br />

finden.<br />

Nicht vergessen:<br />

Rucksackverpflegung,<br />

angemessene Kleidung,<br />

festes Schuhwerk<br />

2024<br />

Mit den Naturparkführer*innen<br />

unterwegs<br />

Alle Wanderungen, Aktionen und<br />

Radtouren<br />

unter<br />

www.naturpark-teutoburgerwald.de<br />

Mi<br />

füh<br />

Alle<br />

Rad<br />

unte<br />

www<br />

Kontakt: Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge<br />

Grotenburg 52 · 32760 Detmold, 05231 627961<br />

www.naturpark-teutoburgerwald.de<br />

4 <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24


Natur für Kinder und Familien<br />

MÄRZ / APRIL<br />

24. März<br />

Wanderung in die Wistinghauser<br />

Senne zu den Ponys und den<br />

Rindern (ca. 8 km)<br />

Auf den kargen Flächen der Wistinghauser<br />

Senne weideten schon<br />

vor vielen hundert Jahren Schafe<br />

und im Herbst auch Schweine,<br />

Rinder und Pferde, um sich dort an<br />

Eicheln, Bucheckern und Kastanien<br />

eine fette Speckschicht für den<br />

Winter anzufressen. Die Senne ist<br />

eine nährstoffarme, sandige Landschaft,<br />

durchsetzt mit großen Heideflächen,<br />

Sand- und Magerrasen,<br />

Sanddünen, Mooren und vielen Bächen,<br />

die tiefe Schluchten in dem<br />

sandigen Untergrund hinterlassen<br />

haben.<br />

Start: 10 Uhr, Bokelfenner Krug,<br />

Bokelfenner Straße 17, 33813 Oerlinghausen<br />

Dauer: 4 Stunden, Kosten: 5,- €<br />

Anmeldung: Naturparkführer Otmar<br />

Lüke, Tel. 05207-2634,<br />

natur-owl@freenet.de<br />

3. April<br />

„Natur im Wandel“ – spielerisch<br />

auf den Spuren des Klimawandels<br />

(8 km)<br />

Aufgrund der vielen Stürme und<br />

extrem heißen Sommer ist im Wald<br />

zwischen Bielstein und Hermannsdenkmal<br />

viel passiert. Große Waldflächen<br />

mussten infolge des Borkenkäferbefalls<br />

gefällt werden und<br />

entwickeln sich jetzt neu. Mit Hilfe<br />

der „Wald&Klima App“ wollen wir<br />

dieses Gebiet erkunden. Pausen<br />

sind inbegriffen und vielleicht sogar<br />

ein toller Ausblick auf das Hermannsdenkmal.<br />

Start: 10 Uhr, Wanderparkplatz<br />

Heidental / Mufflonkamp,<br />

Verlängerung der Hindenburgstraße,<br />

32760 Detmold<br />

Dauer: 3 Stunden<br />

Anmeldung:<br />

www.vhs-detmold-lemgo.de,<br />

el. 05231- 9778010, info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

7. April und 2. Juni<br />

Augustdorfer Dünenfeld<br />

24. März<br />

Wanderung in die Wistinghauser Senne<br />

zu Leistruper den Ponys und Wald, den Rindern Leistruper (ca. 8 km) Waldstraße,<br />

32760 Detmold-<br />

Auf den kargen Flächen der Wistinghauser Senne weideten<br />

Die Augustdorfer Dünen gehören MAIschon vor vielen hundert Jahren Schafe und im Herbst auch<br />

Schweine, Rinder und Pferde, um sich dort an Eicheln, Bucheckern<br />

und Kastanien eine fette Speckschicht für den Winter<br />

zu den ältesten Binnendünen im Diestelbruch<br />

dieser Lebensräume seit Mitte des 19. Jahrhunderts immer<br />

Nordwesten von Deutschland. Viel anzufressen. Dauer: 2 Die Stunden<br />

seltener wurden und heute stark gefährdet sind. Seit 2015 leben<br />

englische Exmoorponys in der Wistinghauser Senne und schaft, durchsetzt mit großen Heideflächen, Sand- und Ma-<br />

Senne ist eine nährstoffarme, sandige Land-<br />

Wissenswertes und Spannendes gerrasen,<br />

Kosten:<br />

Sanddünen,<br />

6,- €, Kinder<br />

Mooren und<br />

1,-€<br />

seit 2017 sorgen Ziegen für die Offenhaltung der Flächen.<br />

vielen Bächen, die tiefe<br />

Start: 14 Uhr, Wanderparkplatz am Ende der<br />

Schluchten in dem sandigen Untergrund hinterlassen haben.<br />

über die Entstehung der Dünen und Anmeldung: www.vhs-detmoldlemgo.de,<br />

Bokelfenner Tel. 05231- Straße 17, 9778010,<br />

33813 Oerlinghausen<br />

Sennestraße, 33813 Oerlinghausen-Süd Start: 10 Uhr, Bokelfenner Krug,<br />

ihre Dauer: Geschichte 3 Stunden hier in der Senne,<br />

Kosten: 5,- €<br />

Dauer: 4 Stunden<br />

über Anmeldung: die Naturparkführer Heidelandschaft Otmar Lüke, Tel. und 05207-2634, vieles Kosten: info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

5,- €<br />

natur-owl@freenet.de<br />

Anmeldung: Naturparkführer Otmar Lüke, Tel. 05207-2634,<br />

mehr wird bei der Wanderung vermittelt.<br />

Frühstart im Leistruper Wald - Die Natur erwacht<br />

natur-owl@freenet.de<br />

15. Mai<br />

Zugegeben, sich zu so früher Tageszeit in den Leistruper<br />

Wald zu begeben ist schon eine Herausforderung. Den Sonnenaufgang<br />

auf dem Weg zu den Opfersteinen und durch<br />

Start: 14 Uhr, Wanderparkplatz<br />

Dachsweg den Wald mit seinen (vor märchenhaften der Pfaden zu genießen, ist<br />

dafür ein ganz besonderes Erlebnis. Im Rahmen einer kurzen<br />

Wanderung Heidehaus), mit Naturparkführer 32832 Gerhard Au-<br />

Nagel verfol-<br />

Einfahrt<br />

gen wir das Erwachen der Natur mit allen Sinnen. Besonders<br />

gustdorf<br />

in dieser Jahreszeit wird der Tag von der Vogelwelt überaus<br />

freudig begrüßt. Der morgendliche Kurztrip endet gegen<br />

Dauer: 7 Uhr in gemeinsamer 3 Stunden Runde. Dann kann anschließend ganz<br />

entspannt das Tagesgeschäft beginnen.<br />

Kosten: 5,- €<br />

Start: 5 Uhr, Wanderparkplatz Leistruper Wald,<br />

Hermannsdenkmal<br />

Anmeldung:<br />

Leistruper<br />

Naturparkführer<br />

Waldstraße, 32760 Detmold-<br />

Otmar<br />

Dauer: Lüke, 2 Stunden Tel. 05207-2634,<br />

Diestelbruch<br />

Kosten: 6,- €, Kinder 1,-€<br />

3. April<br />

natur-owl@freenet.de<br />

Anmeldung: www.vhs-detmold-lemgo.de, Tel. 05231-<br />

„Natur im Wandel“ – spielerisch auf<br />

9778010, info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

den 16. Spuren Maides Klimawandels (8 km)<br />

Aufgrund der vielen Stürme und extrem heißen Sommer ist<br />

im<br />

Der<br />

Wald<br />

frühe<br />

zwischen<br />

Vogel<br />

Bielstein<br />

fängt<br />

und Hermannsdenkmal<br />

den Wurm<br />

viel<br />

-<br />

passiert.<br />

Große Waldflächen mussten infolge des Borkenkäferbefalls<br />

gefällt werden und entwickeln sich jetzt neu. Mit Hilfe<br />

Die Natur erwacht am Hermannsder<br />

„Wald&Klima App“ wollen wir dieses Gebiet erkunden.<br />

denkmal<br />

Pausen sind inbegriffen und vielleicht sogar ein toller Ausblick<br />

Zugegeben, auf das Hermannsdenkmal. sich zu so früher Tageszeit<br />

rund kamp, um Verlängerung das Hermannsdenk-<br />

der Hindenburgstraße,<br />

Start: 10 Uhr, Wanderparkplatz Heidental / Mufflon-<br />

32760 Detmold<br />

Dauer:<br />

mal zu wandern<br />

3 Stunden<br />

ist schon eine Herausforderung.<br />

Anmeldung: www.vhs-detmold-lemgo.de, Tel. 05231-<br />

9778010, info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

Leistruper Wald<br />

15. Mai<br />

Frühstart im Leistruper Wald -<br />

Die Natur erwacht<br />

Zugegeben, sich zu so früher Tageszeit<br />

in den Leistruper Wald zu begeben<br />

ist schon eine Herausforderung.<br />

Den Sonnenaufgang auf dem<br />

Weg zu den Opfersteinen und durch<br />

den Wald mit seinen märchenhaften<br />

Pfaden zu genießen, ist dafür<br />

ein ganz besonderes Erlebnis. Im<br />

Rahmen einer kurzen Wanderung<br />

mit Naturparkführer Gerhard Nagel<br />

verfolgen wir das Erwachen der<br />

Natur mit allen Sinnen. Besonders<br />

in dieser Jahreszeit wird der Tag von<br />

der Vogelwelt überaus freudig begrüßt.<br />

Der morgendliche Kurztrip<br />

endet gegen 7 Uhr in gemeinsamer<br />

Runde. Dann kann anschließend<br />

ganz entspannt das Tagesgeschäft<br />

beginnen.<br />

© Gerhard Nagel<br />

Start: 5 Uhr, Wanderparkplatz<br />

FRÜHL<br />

Den Sonnenaufgang von der Grotenburg<br />

aus zu erleben und die erwachende<br />

Natur fast ungestört zu<br />

9beobachten ist dafür ein ganz besonderes<br />

Erlebnis. Im Rahmen einer<br />

kurzen Wanderung mit Naturparkführer<br />

Gerhard Nagel verfolgen wir<br />

Großer Spaß für die<br />

ganze Familie!<br />

das Erwachen der Natur mit allen<br />

Sinnen. Und das alles vor dem großen<br />

Ansturm. Besonders in dieser<br />

Jahreszeit wird der Tag von der Vogelwelt<br />

überaus freudig begrüßt.<br />

Der morgendliche Kurztrip endet<br />

gegen 7 Uhr in gemeinsamer Runde<br />

wieder auf dem Wanderparkplatz.<br />

Anschließend kann ganz entspannt<br />

das Tagesgeschäft beginnen.<br />

Start: 5 Uhr, Wanderparkplatz Grotenburg,<br />

Ende der Denkmalstraße<br />

(vor Durchfahrt-Verboten- Schild),<br />

32760 Detmold-Heiligenkirchen<br />

Dauer: 2 Stunden<br />

Kosten: 6,- €, Kinder 1,- €<br />

Anmeldung: www.vhs-detmoldlemgo.de,<br />

Tel. 05231- 9778010,<br />

info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

© Naturpark<br />

4<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24<br />

5


Die Touren sind dem digitalen Flyer entnommen, den uns der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge zu dem Zweck zur Verfügung gestellt hat. Weitere Informationen und Angebote: Grotenburg 52 · 32760 Detmold www.naturpark-teutoburgerwald.de<br />

21. Mai<br />

Der frühe Vogel fängt den Wurm - Die Natur erwacht<br />

an den Externsteinen<br />

Zugegeben, sich zu so früher Tageszeit zu den Externsteinen<br />

zu begeben, ist schon eine kleine Herausforderung,<br />

den Sonnenaufgang vom Hermannsweg über<br />

den Knickhagen aus zu beobachten dafür ein ganz besonderes<br />

Erlebnis. Im Rahmen einer kurzen Wanderung<br />

mit Naturparkführer Gerhard Nagel verfolgen wir das<br />

Erwachen der Natur mit allen Sinnen. Und das alles vor<br />

dem großen Ansturm. Besonders in dieser Jahreszeit<br />

wird der Tag von der Vogelwelt überaus freudig begrüßt<br />

und die Felsen verbreiten dazu eine ganz besondere<br />

Stimmung. Der morgendliche Kurztrip endet gegen 7<br />

Uhr in gemeinsamer Runde wieder auf dem Wanderparkplatz.<br />

Anschließend kann man ganz entspannt das<br />

Tagesgeschäft beginnen.<br />

Start: 5 Uhr, Wanderparkplatz am Hermannsweg<br />

(Nähe B1, gegenüber Waldschlösschen),<br />

32805 Horn-Bad Meinberg<br />

Dauer: 2 Stunden, Kosten: 6,- €<br />

Anmeldung: www.vhs-detmold-lemgo.de, Tel. 05231-<br />

9778010, info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

RÜHLINGS<br />

8. Juni<br />

Vergessene Wanderwege wiederentdecken<br />

(Detmold)<br />

Mit Naturparkführer Gerhard Nagel geht es durch das<br />

Ochsental zum Bielstein: Ein tiefer Einschnitt in den<br />

Nordhang des Bielstein, steile locker bewaldete Abhänge,<br />

ein verwunschener Pfad. Dann erfolgt auf dem Oberen<br />

Ochsenpfad ein spannender Aufstieg zum Bielstein.<br />

Auf dem Reuterpfad geht es durch uralten Buchenwald<br />

zum Gipfel. Unterwegs lässt sich stets ab und an das<br />

Hermannsdenkmal blicken.<br />

Großer Spaß für die<br />

ganze Familie!<br />

Start: 13 Uhr, Wanderparkplatz im Heidenbachtal,<br />

rechts hinter der Heidentalstraße 58, 32760 Detmold<br />

Dauer: 4 Stunden, Kosten: 10,- €<br />

Anmeldung: www.vhs-detmold-lemgo.de, Tel. 05231-<br />

9778010, info@vhs-detmold-lemgo.de<br />

Podologiepraxis<br />

Waldemar Gühne<br />

Friedrich-Ebert-Str. 92<br />

32760 Detmold-<strong>Hiddesen</strong><br />

Tel: 05231 390900<br />

Mobil: 0171 3139090<br />

Saatgut- und Pflanzentauschbörse<br />

Samstag, 20. April 2024 | 9.00 - 14.00 Uhr<br />

Du möchtest ein Stück Erde bunter und lebendiger<br />

machen?Dir liegt die Vielfalt in der Natur und in deinem<br />

Gemüsegarten am Herzen? Dann sei dabei!<br />

Mit anderen Menschen Saatgut und Jungpflanzen<br />

auszutauschen ist eine schöne und kostenlose Möglichkeit,<br />

mehr Vielfalt auf den eigenen Balkon oder in<br />

den Garten zu bekommen. Dabei gibt es Tipps und<br />

Tricks von den anwesenden Stauden-, Gemüse- und<br />

Hobbygärtner*innen meist noch mit dazu.<br />

Interessierte können einfach Saatgut und Jungpflanzen,<br />

die sie selbst doch nicht brauchen, mitbringen.<br />

Entweder sie stellen es zum Verschenken auf den großen<br />

Sammeltisch in der Mitte oder tauschen an den<br />

Ständen. Wer viel hat, kann einen eigenen Tisch mitbringen<br />

um sich dazu zu stellen.<br />

Außerdem: Info-Vorträge gibt es an den Ständen der<br />

Initiator*innen. Saatguttüten kann jede*r vor Ort basteln,<br />

um das getauschte Saatgut gleich sicher nach<br />

Hause zu transportieren. Die Stadtbibliothek Detmold<br />

Tolle Aktionen<br />

bringt ihre Saatgut-Bibliothek zum Saatgut leihen mit.<br />

• Ab 11 Uhr: Kinder-Rallye mit<br />

7 Abenteuer-Stationen<br />

• Erlebniswelt Wald und Holz<br />

• NABU<br />

• Rollende Waldschule<br />

• Netzwerk Detmolder<br />

Familienzentren<br />

• Infomobil kvg<br />

• Leckerer Kuchen des<br />

Fördervereins Weerthschule<br />

Um 12.00 gibt es eine Führung zu einem Wildstaudensaum<br />

(5 Geh-Minuten) vom NABU Rolfschen Hof und<br />

der Lippische Landeskirche.<br />

Um 14.00 Uhr bietet das Landesmuseum die Erlebnisführung<br />

"Als Jäger und Sammler sesshaft wurden...",<br />

in der es darum geht, wie sich das Saatgut und unsere<br />

Kulturpflanzen überhaupt entwickelt haben. Die Führung<br />

kostet 3€, hier geht es zur Anmeldung, auch eine<br />

spontane Anmeldung ist möglich. Der Eintritt ins Museum<br />

ist frei. Gerne weitersagen!<br />

… und vieles mehr!<br />

Für wen? für Hobby-Gärtner*innen und die, die es werden<br />

wollen und für Menschen, die etwas für Biodiversität<br />

tun wollen<br />

Veranstaltungsort<br />

Ameide Detmold, vor dem Landesmuseum<br />

Teilnehmen! Du brauchst dich nicht anmelden. Komm<br />

einfach vorbei! Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir<br />

freuen uns über Spenden! Gerne mitbringen: samenfestes,<br />

heimisches Saatgut Jungpflanzen, die Du vorgezogen<br />

hast und doch nicht brauchst<br />

Kontakt: Wenn Du noch Fragen hast, wende dich bitte<br />

an unseren Mit-Initiator, den NABU Rolfschen Hof, unter<br />

info@rolfscher-hof.de<br />

Initiator:innen: AckerBildung e.V., Gemeinschaftsgarten Schlangen, Kreisimkerverein<br />

Lippe e.V., Lippe im Wandel e.V., Lippisches Landesmuseum Detmold,<br />

LWL-Freilichtmuseum Detmold, NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof,<br />

Solidarische Landwirtschaft am Strothebach aus Schlangen, Solidarische<br />

Landwirtschaft Dalborn, Team Nachhaltigkeit der Stadt Detmold<br />

6 <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24


Kinder und Familien<br />

HIP HOP für Kids und Teens<br />

Neuer Kurs vom Tanzstudio Detmold im Haus des Gastes<br />

Kursstart ab 12.04. für 10 Termine 95,- €<br />

Das Tanzstudio Detmold bietet auch im Frühling für Kids und<br />

Teens wieder einen Kurs an. Die erste Stunde ist eine unverbindliche<br />

Schnupperstunde. Die Brückentage sind freie Tage und zählen<br />

nicht zu den 10 Terminen.<br />

Uhrzeiten:<br />

16:30 Uhr Kids im 1. bis 3. Schuljahr<br />

17:20 Uhr Kids im 3. bis 5. Schuljahr<br />

Flohmarkt in der Kita Regenbogen!<br />

Am 12.05.2024 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr<br />

Kita Regenbogen, Birkenallee 51 A, 32760 Detmold<br />

Kinder- und Babykleidung<br />

Für das leibliche Wohl ist gesorgt<br />

Anmeldung für den Flohmarkt ab dem 27. April unter:<br />

05231.870901 oder info@regenbogen-hiddesen.de<br />

Krötenzaun im Friedenstal 2024<br />

Am letzten Februar Wochenende (die ersten warmen<br />

Tage) haben die Hiddeser Pfadfinder zusammen mit<br />

der Frau Sabine Herzog vom Nabu zwei Krötenzäune<br />

im Friedenstal errichtet. Allein im Friedenstal werden<br />

mit dieser Aktion jährlich über 850 Kröten gerettet.<br />

Um aus dem geschützten Wald zum nächstgelegenen<br />

Laichgewässer zu gelangen, müssen die Kröten eine<br />

Straße überqueren. Zusätzlich zum Krötenzaun haben<br />

die Pfadfinder in regelmäßigen Abständen Eimer,<br />

gefüllt mit etwas Laub, im Boden versenkt. Darin<br />

sammeln sich nun die wandernden Kröten.<br />

Frau Herzog geht jeden Abend mit Grundschulkindern,<br />

die sich freiwillig melden, am Krötenzaun entlang,<br />

sammelt alle Kröten aus den Eimern und bringt diese<br />

zu ihrem Leichgewässer. Wer an weiteren Aktionen<br />

gerne teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.<br />

Oliver Schröder 0151-15164123<br />

Jungenschaft Martin-Luther-King<br />

FRÜHL<br />

Entspannung und<br />

Erholung in der Natur<br />

in Detmold-<strong>Hiddesen</strong> für Erwachsene<br />

Je nach Fitness der Teilnehmenden gehen wir Wege in<br />

der Natur oder machen Übungen vor Ort, die Leib, Seele<br />

und Geist gut tun. Gemeinschaft mit anderen, Erholung<br />

und Entspannung stehen im Mittelpunkt der Treffen, die<br />

jeweils unterschiedliche Themenschwerpunkte haben.<br />

Diese können sein: Atmung, Wahrnehmung, Bewegung,<br />

Meditation, Stille usw. Die Treffen können auch einzeln<br />

wahrgenommen werden, eine Anmeldung ist erwünscht<br />

aber nicht unbedingt notwendig.<br />

Termine:<br />

Start:<br />

jeweils mittwochs<br />

13. und 20. März<br />

10., 17. und 24. April<br />

8. und 15. Mai<br />

5., 12., 19. und 26. Juni<br />

14:30 Uhr am Wanderparkplatz im<br />

Heidenbachtal, rechts hinter der<br />

Heidentalstr. 58, 32760 Detmold<br />

(Bushaltestelle Sternschanze),<br />

Großer Spaß für die<br />

ganze Familie!<br />

NICHT am Eisstein / Mufflonkamp!<br />

Kosten: 5 € pro Person und Termin<br />

Anmeldung: Naturparkführerin Frauke Frentzen,<br />

f.frentzen@naturparkfuehrer.org<br />

Radtouren durch die Senne<br />

Der Naturparkführer Henning Schwarze bietet ganzjährig<br />

ausgehend von der Gemeinde Schlangen geführte<br />

Radtouren in die Senne, den südlichen Teutoburger<br />

Wald und das nördliche Eggegebirge an. Das vollständige<br />

Angebot sowie spontane Fahrten sind unter<br />

www.senne-teuto-egge.de angekündigt. Um Anmeldung<br />

wird jeweils gebeten. Alle Touren sind kostenfrei.<br />

© Tourismus NRW e.V.<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24<br />

30<br />

7


Studieren mit Klang und Leidenschaft:<br />

Tag der Offenen Tür für Kirchenmusik!<br />

Am 6.04. öffnet die Hochschule für Musik Detmold ihre<br />

Türen für alle, die sich für den Studiengang Kirchenmusik<br />

interessieren. Ein buntes Programm gewährt<br />

Einblicke in das Studium. Es besteht die Möglichkeit,<br />

Gespräche mit Lehrkräften zu führen. Interessierte<br />

können Orgel spielen, etwas über Improvisation erfahren<br />

oder die Leidenschaft für Chorleitung entdecken.<br />

Seit 2010 beherbergt die Hochschule eine sinfonische<br />

Orgel in der katholischen Kirche Heilig Kreuz, gebaut<br />

von der Firma Karl Schuke. Zusätzlich zu weiteren Konzertorgeln<br />

mit französisch-romantischem Klangcharakter<br />

sind auch barocke Instrumente entlang der historischen<br />

Orgelroute OWL zu erleben. In Exkursionen<br />

und Studienreisen wird ein spannender und erlebnisreicher<br />

Blick in die Welt der Kirchenmusik ermöglicht,<br />

die zu den ältesten Gattungen der abendländischen<br />

Musikgeschichte zählt und dabei zugleich so modern<br />

und zeitgemäß sein kann.<br />

Chor- und Orchesterleitung ist der Studiengangsleitung<br />

ein wichtiges Anliegen: Daher bietet die Hochschule<br />

jedes Semester die Möglichkeit, kirchenmusikalische<br />

Werke mit professionellen Ensembles wie dem Detmolder<br />

Kammerorchester und verschiedenen Vokalensembles<br />

einzustudieren. Absolventinnen und Absolventen<br />

des Studiengangs sind in renommierten Institutionen<br />

wie dem Berliner und Dresdner Dom tätig.<br />

Den Tag der Offenen Tür rundet die Hochschule mit einer<br />

Musikalischen Vesper in der Martin-Luther-Kirche<br />

um 17.00 Uhr ab.<br />

Um sich für Kirchenmusik als Beruf zu qualifizieren,<br />

bietet Detmold ideale Bedingungen: Auf dem Campus<br />

existieren mehrere exzellent gewartete Instrumente<br />

aus verschiedenen Epochen.<br />

Die Hochschule heißt Interessierte herzlich willkommen<br />

und freut sich über Anmeldung bis zu zum 25.03.<br />

unter matthias.neumann@hfm-detmold.de.<br />

8


Kinder und Familien<br />

Bürgerstiftung Detmold<br />

Bildungsangebote für Detmold gesichert<br />

Das Ganztagsangebot an weiterführenden Schulen<br />

erfreut sich auch in Detmold großer Beliebtheit. Für<br />

viele Eltern ist dieses Angebot am Gymnasium Leopoldinum<br />

und an der Realschule 1 für die Vereinbarkeit<br />

von Familie und Beruf sehr wichtig.<br />

Zum 1. Februar hat nun die Bürgerstiftung Detmold<br />

die Aufgabe der Trägerschaft der Über-Mittag-<br />

Betreuung an diesen beiden Schulen übernommen,<br />

und die Schulen sind nach dem vorherigen Rückzug<br />

der bisherigen Träger sehr froh darüber.<br />

„Wir freuen uns sehr über das Engagement der<br />

Bürgerstiftung“, sagt Stefan Mühlenberend, Schulleiter<br />

der Realschule 1. „Alle Mitarbeitenden konnten<br />

weiterbeschäftigt werden, was ganz besonders die<br />

Schülerinnen und Schüler freut.“ Das Leopoldinum<br />

ist ebenfalls mit der gefundenen Lösung sehr<br />

zufrieden, auch dort haben alle Mitarbeitenden<br />

mit der Bürgerstiftung einen neuen Arbeitgeber<br />

gefunden: „Wir wissen, was die Bürgerstiftung für<br />

Detmold leistet. Und für uns ist sie nun ebenfalls<br />

ein sehr guter Partner“, sagt Dr. Alexandra Nolte,<br />

Schulleiterin des Leopoldinum. Nicht zu kurz kommen<br />

soll aber auch der Dank an den Förderverein der<br />

Schule, der diese Trägerschaft seit der Einführung<br />

des Ganztagsunterrichts geleistet hat. „Seit 2011<br />

war der Förderverein hier verantwortlich und hat<br />

mit viel Engagement diese Aufgabe bewältigt“, hebt<br />

Alexandra Nolte hervor.<br />

Die Stadt Detmold unterstützt die Träger in Detmold<br />

mit Rat und Tat und ist Bindeglied zu den Schulen.<br />

Jennifer Sonneborn, Fachbereichsleiterin Jugend,<br />

Schule und Sport, hat sich für die neue Partnerschaft<br />

eingesetzt und freut sich über das Ergebnis. „Die<br />

Bürgerstiftung engagiert sich seit 20 Jahren in<br />

Detmold in vielfältiger Weise. Und sie geht auch diese<br />

Aufgabe mit Begeisterung und Professionalität an.“<br />

Mit der Übernahme der Aufgabe ist die Bürgerstiftung<br />

nun für acht weitere Mitarbeitende verantwortlich –<br />

und das völlig ohne Gewinnabsicht, denn mit einer<br />

solchen Trägerschaft sind keine wirtschaftlichen<br />

Gewinne zu erzielen. „Schön ist zu erleben, mit<br />

welcher Leidenschaft diese Menschen ihre Aufgabe<br />

für die Schülerinnen und Schüler ausführen, daher<br />

fiel uns die Entscheidung zur Weiterbeschäftigung<br />

aller acht Personen leicht“, berichtet Astrid Illers aus<br />

dem Vorstand der Bürgerstiftung. „Natürlich ist es<br />

schade, dass diese Aufgabe von keinem anderen<br />

Träger weitergeführt worden wäre, umso wichtiger<br />

wird in Detmold diese gemeinnützige Bürgerstiftung<br />

Detmold in vielen Bereichen“, ergänzt sie. In dem<br />

Übernahmeprozess gab es für die Bürgerstiftung<br />

auch viel zu lernen: Die Finanzierung der Über-<br />

Mittag-Betreuung erfolgt durch das Land NRW, die<br />

Für ein<br />

schöneres<br />

Zuhause<br />

Tapeten<br />

Farben<br />

Lacke<br />

Holzschutz<br />

Werkzeuge<br />

Bodenbeläge<br />

Arminstraße 80 | Detmold | 05231-9749410 | farben-willer.de<br />

Schulen verzichten auf einen kleinen Anteil ihrer<br />

Lehrerstellen zu Gunsten dieser Mitarbeitenden,<br />

damit die Schülerinnen und Schüler u.a. mittags<br />

ohne Lehrkraft Pause machen können. „Förderung<br />

von Bildung entspricht einem unserer Satzungsziele<br />

und unser Engagement kommt hier den Kindern<br />

und Jugendlichen direkt zugute, das passt gut zur<br />

Bürgerstiftung“, erklärt Kay Sandmann-Puzberg<br />

als Vorstandsvorsitzender der Stiftung. „Bei<br />

uns engagieren sich schon heute weit über 100<br />

Ehrenamtliche für viele wichtige Aufgaben, und es<br />

wäre ja toll, wenn durch unsere anderen Projekte<br />

Synergieeffekte ergeben, die mittelfristig erweiterte<br />

Kursangebote für die Schulen möglich machen.“<br />

Freuen sich über die neue Partnerschaft: (v.l.) Jennifer Sonneborn (Stadt<br />

Detmold), Dr. Alexandra Nolte (Leopoldinum), Kay Sandmann-Puzberg und<br />

Maik Huebner (beide Vorstand der Bürgerstiftung Detmold) sowie Susanne<br />

Schwarze und Stefan Mühlenberend (beide Realschule 1).<br />

Foto: fotalia<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '23<br />

9


Kinder und Familien<br />

Alle Verantwortlichen haben sich wieder mit vollem Eifer<br />

in die Vorbereitung gestürzt und wollen, wie gewohnt,<br />

bei Leckerem vom Grill und kühlen Getränken mit allen<br />

Gästen feiern. Lagerfeuer und festliche Beleuchtung<br />

werden für eine tolle Stimmung in dem ehemaligen<br />

Steinbruch sorgen.<br />

Osterfeuer <strong>Hiddesen</strong><br />

Am Ostersamstag, den 30.03.2024, findet<br />

ab 17:00 Uhr für alle Bürgerinnen<br />

und Bürger wieder das Hiddeser Osterfeuer<br />

auf dem Grillplatz Mufflonkamp<br />

an der Heidentalstraße statt.<br />

Auch dieses Jahr wird die Hiddeser Traditionsveranstaltung<br />

am Ostersamstag, wieder durch<br />

den Förderverein Freiwillige Feuerwehr in <strong>Hiddesen</strong><br />

e.V. auf dem Grillplatz Mufflonkamp an<br />

der Heidentalstraße ausgerichtet.<br />

Die Stände sind ab<br />

17:00 Uhr geöffnet.<br />

Um 19:00 Uhr beginnt<br />

am nahen Haus des<br />

Gastes an der Hindenburgstraße<br />

für<br />

alle Kinder der kurze<br />

Fackelzug zum Grillplatz.<br />

Fackeln werden<br />

am Haus des Gastes<br />

nur an Kinder in Begleitung<br />

eines Erwachsenen<br />

ausgegeben,<br />

für jede Fackel<br />

wird ein Kostenbeitrag<br />

von 2 € erhoben.<br />

Der Förderverein<br />

freut sich auf ein<br />

Wiederaufleben der<br />

Veranstaltung und<br />

auf Ihren Besuch.<br />

BEGEBEN SIE<br />

SICH AUF EINE<br />

Kulinarische<br />

Entdeckungsreise<br />

MIT UNS!<br />

RESTAURANT IM DETMOLDER HOF ****<br />

Do. & Sa. 12 – 14 Uhr | Di. – Sa. 18.30 – 22.00 Uhr<br />

Lange Str. 19 | 32756 Detmold | Fon: 0 52 31 – 980 99 0<br />

info@jandiekjobst.de | www.jandiekjobst.de<br />

2022<br />

10<br />

Anzeigen-Hiddeser.indd 1 23.11.2022 13:12:17<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


Zeitlos & Zeitwandel jetzt in <strong>Hiddesen</strong><br />

Ein neues Kapitel für Iris Steinecker<br />

Im Jahr 2021 hatte ich das Privileg, Iris Steinecker in ihrem<br />

Atelier in Detmold zu besuchen, um mit ihr über ihr<br />

beeindruckendes 25-jähriges Jubiläum „Zeitlos“ zu sprechen<br />

und die Veränderungen in der Zeit zu reflektieren.<br />

Meine Absicht war es, einen Beitrag für „<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>“<br />

zu verfassen, und daher hatte ich meine Notizen sorgfältig<br />

zur Seite gelegt, um sie für eine passende Ausgabe<br />

zu verwenden. Zu diesem Zeitpunkt lebte Iris bereits seit<br />

einiger Zeit in <strong>Hiddesen</strong>, was sie natürlich qualifizierte,<br />

über sie zu schreiben.<br />

In dieser Ausgabe ist es endlich soweit: Iris wird ab sofort<br />

auch in <strong>Hiddesen</strong> tätig sein. Die Räumlichkeiten in der<br />

Stadt gehören der Vergangenheit an. Sie hat ihr Atelier<br />

für die einzigartigen Fuß- und Handabdrücke von Babys<br />

Auf den Klippen 48 eingerichtet. Hier findet sie auch einen<br />

geschützten Raum für ihre Arbeit mit Menschen bei<br />

der Bewältigung von Blockaden oder emotionalen Herausforderungen.<br />

Erkenntnis- und Gefühls Therapeutin<br />

Raus aus der Angst…rein in die Freude<br />

www.zeitwandel-detmold.de<br />

Sie beschreibt ihre Motivation, den seelischen Dingen<br />

mit „Zeitwandel“ auf den Grund zu gehen, folgendermaßen:<br />

„Die Zeit, die ich im Kloster verbracht habe, meine<br />

Ausbildung mit dem Yager Code sowie die Arbeit mit der<br />

Akasha-Chronik und Retreats haben mir die Fähigkeit<br />

gezeigt, andere Menschen zu ihrer inneren Ruhe und zu<br />

sich selbst zu führen. Der häufige Kontakt über mein Projekt<br />

Zeitlos zu Menschen, die den Verlust ihres Kindes erlebt<br />

haben, hat mich noch sensibler gemacht und in mir<br />

den starken Wunsch geweckt, mit meinen Fähigkeiten zu<br />

helfen.“<br />

Atelier<br />

Mit Liebe schenken<br />

www.zeitlos-detmold.de<br />

Ihre Botschaft: „In jedem Problem steckt ein Geschenk.<br />

Damit wir dieses auspacken können, dürfen wir uns mutig<br />

auf die Reise zu unserer Seele machen.<br />

Der Schmerz hinter jedem Problem, jeder Blockade und<br />

jedem Hindernis im Leben, will gefühlt werden. Willst<br />

du deine Blockaden loswerden? Dann darfst du einmal<br />

durch dich selbst hindurchgehen. Ich nehme dich dabei<br />

an die Hand und führe dich. Gemeinsam mit meinem<br />

geistigen Team schaffe ich einen geschützten Raum,<br />

in dem du kraftvoll in deiner Gefühlswelt navigieren<br />

kannst.“<br />

Termine nach Vereinbarung<br />

Telefonisch 0151 11605294<br />

Hier kann dein Retreat stattfinden.<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24 11


Jörg Peter Schröder<br />

<strong>Hiddesen</strong> & Berlebeck & Spork Eichholz<br />

Nibelungenweg 3a Telefon 05231 / 89729<br />

32760 Detmold Funk 0171 / 53 00 605<br />

www.detmolder-fahrschulen.de<br />

Mail: kontakt@detmolder-fahrschulen.de<br />

Anmeldung & Unterricht:<br />

<strong>Hiddesen</strong>, Friedrich-Ebert – Straße 105 : Mo.& Mi. 18:30-20:00 Uhr<br />

Berlebeck, Paderborner Straße 147: Di. 18:00-19:30 Uhr<br />

Spork-Eichholz, Hornsche Str. 142a: Do. 18:00–19.30 Uhr<br />

Atelier<br />

Mit Liebe schenken<br />

www.zeitlos-detmold.de<br />

Erkenntnis- und Gefühls Therapeutin<br />

Raus aus der Angst…rein in die Freude<br />

www.zeitwandel-detmold.de<br />

Iris Steinecker | Auf den Klippen 48 | 32760 Detmold<br />

Termine nach Vereinbarung: 0151 11605294<br />

mein nächster termin:<br />

www.windhausen-partner.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

di. - fr. 9.00 - 17.30 Uhr<br />

sa. 8.00 - 12.30 Uhr<br />

friseurteam<br />

Friedrich-Ebert-Str. 85 ● 32760 Detmold<br />

irma mueller friseur_2023.indd 2 26.06.23 13:5<br />

Telefon: 05231 8190<br />

12<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24<br />

irma mueller friseur_2023.indd 1 26.06.23 13:51


...und dem Ortsmagazin »<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>« herzlichen Glückwunsch<br />

zum Jubiläum: 30. Ausgabe / 5 Jahre!<br />

Eiscafé Daniele<br />

In <strong>Hiddesen</strong>, am Fuße des Hermanns, direkt an der Hauptstraße.<br />

Ihr Spezialist für Backund<br />

Konditoreiwaren sowie<br />

Festtagstorten nach Wunsch<br />

Ingwersen<br />

Seit über 80 Jahren<br />

Bäckerei · Konditorei · Café<br />

Täglich frisch gebacken:<br />

Brot und Brötchen<br />

zum fairen Preis!<br />

Inh. Ulf Thierling<br />

Kaffee<br />

Original italienisches Eis aus eigener Herstellung<br />

Original Von klassischem italienisches Milchspeiseeis Eis und<br />

aus eigener Herstellung<br />

erfrischendem Fruchteis über milchfreiem Eis<br />

bis hin zu veganen Eissorten<br />

Von<br />

ist<br />

klassischem<br />

für jeden<br />

Milchspeiseeis<br />

etwas dabei.<br />

und<br />

erfrischendem Fruchteis über milchfreiem Eis bis<br />

hin zu veganen und glutenfreien Eissorten ist für<br />

jeden etwas dabei.<br />

In der Eissaison von Anfang Februar bis Ende Oktober<br />

ist an allen Tagen außer Dienstags geöffnet.<br />

Wir freuen uns auf ihren Besuch.<br />

Die Carlet’s<br />

Hindenburgstraße 1 · 32760 Detmold-<strong>Hiddesen</strong><br />

Telefon: 0 52 31 / 8 83 01 Fax 877654 · Email: baeckerei-ingwersen@t-online.de<br />

Friedrich-Ebert-Str. 95 - 32760 Detmold <strong>Hiddesen</strong> - Tel: 0171 5322 696<br />

In der Eissaison 2022 -von Mitte Februar bis<br />

Ende Oktober- ist an allen Tagen außer Dienstags<br />

geöffnet.<br />

• Fenster und Türen aus Wir Aluminium, freuen uns Holz auf Ihren und Kunststoff Besuch.<br />

• Innentüren<br />

• Reparaturservice<br />

Friedrich-Ebert-Straße 95 32760 Detmold-<strong>Hiddesen</strong> Telefon 0176 21107069<br />

• Rolladen,<br />

Raffstores, Markisen<br />

• Insektenschutzvorrichtungen<br />

• Einbruchschutz<br />

Westerfeldstraße 8 · 32758 Detmold · Fon: 05231/88195<br />

Mail: info@wallbaum-fensterbau.de · Internet: www.wallbaum-fensterbau.de<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24 13


Kirche vor Ort<br />

Katholische<br />

Kirchengemeinde<br />

St. Stephanus<br />

Evangelischreformierte<br />

Kirchengemeinde<br />

Evangelischlutherische<br />

Kirchengemeinde<br />

St. Michael<br />

im Kampe<br />

Akazienstraße 3 | 32760 Detmold<br />

Büro: 05231 98540<br />

Pfarrerin Juliane Arndt 05231 985421<br />

www.reformiert-hiddesen.de<br />

Haselnußweg 2 | 32760 <strong>Hiddesen</strong><br />

Büro: 05231 92790<br />

Brigitte Grosche 05231 8322<br />

www.pv-lippe-detmold.de<br />

Im Kampe 16 | 32760 Detmold<br />

Büro: 05231 878054<br />

Pfarrer Björn Kruschke 05231 8268<br />

www.stmichael-hiddesen.de<br />

Gottesdienste in <strong>Hiddesen</strong> April – Mai – Juni<br />

MIT ÖÖÖ sind wir gestartet. Ökumenisch, ökologisch,<br />

ökonomisch- drei Monate in der kalten Winterzeit zusammenrücken,<br />

Energie und damit Geld sparen, die Gottesdiensttraditionen<br />

der anderen besser kennenlernen,<br />

sich willkommen fühlen beim gemeinsam Gottesdienstfeiern.<br />

Wir haben viele gute Rückmeldungen bekommen. So haben<br />

die drei Leitungsgremien sich entschieden, wir machen<br />

auf dem Weg weiter.<br />

Wenn ich die anderen erlebe, deren Art Gottesdienste zu<br />

feiern, dann kann ich Verbindungen intensivieren. Dann<br />

fühle ich mich in der Gemeinschaft wohler. Feiern wir<br />

also viele schöne Gottesdienste gemeinsam und spüren<br />

wir die Freude darüber, dass es mit mehr Gottesdienstbesuchern<br />

schöner ist und Neues auch bereichert, auch<br />

wenn es erst z.T. unbekannter ist.<br />

Jede und jeder ist überall immer willkommen. Machen<br />

Sie sich gemeinsam mit den Ihren auf zu den Anderen:<br />

Reformierte Kirche<br />

Katholische Kirche<br />

Lutherische Kirche<br />

28.03.<br />

Gründon.<br />

20 Uhr – Luth. Kirche, „Nacht der verlöschenden Lichter“ mit Abendmahl, Pfr.Kruschke<br />

29.03.<br />

Karfreitag<br />

10 Uhr, GD mit Abendm.<br />

Pfr. Fleck<br />

15 Uhr Heilig Kreuz,<br />

Detmold<br />

10 Uhr, Pfr. Kruschke<br />

31.03.<br />

OsterSo<br />

10 Uhr, FestGD m.Taufe<br />

Pfr.in Arndt<br />

Vorabend 21 Uhr<br />

Osternachtsfeier<br />

in Heilig Kreuz, DT<br />

9.30 Uhr Hl.Messe<br />

Pfr. Jacobs<br />

5.30 Uhr Osterfeuer,<br />

6.00 Uhr Osternachtfeier<br />

anschl. Osterfrühstück<br />

10 Uhr FestGD<br />

Pfr.Kruschke<br />

01.04.<br />

OsterMo<br />

10.00 Uhr – ref. Kirche, Festgottesdienst für Jung und Alt mit Posausenchor,<br />

Einführung des ref. Kirchenvorstands, Pfr.in Arndt, anschließend Osterfrühstück<br />

07.04.<br />

9.30 Uhr – kath. Kirche, Hl. Messe<br />

18 Uhr Pfr. Kruschke<br />

14.04.<br />

10 Uhr Konfirmation<br />

am Vorabend, 13.4.,<br />

18 Uhr Abendmahls-GD<br />

11 Uhr – luth. Kirche, GoKompakt mit Abendmahl,<br />

Pfr. Kruschke und Team, anschl. Kirchkaffee<br />

21.04.<br />

9.30 Uhr – kath. Kirche, Hl. Messe<br />

anschl. Kirchkaffee<br />

10 Uhr Konfirmation<br />

mit Abendmahl, Pfr. Kruschke<br />

28.04.<br />

10 Uhr – ref. Kirche,<br />

Gold-, Silberkonfirmation, Pfr.in Arndt,<br />

anschl. Gemeindeversammlung beim Kirchkaffee<br />

10 Uhr GD mit<br />

Kinderkirche<br />

Pfr.in Willwacher-Bahr<br />

14<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


Reformierte Kirche<br />

Katholische Kirche<br />

Lutherische Kirche<br />

05.05.<br />

11 Uhr Pfr. Fleck<br />

9.30 Uhr Hl. Messe<br />

18 Uhr Pfr. Kirchhoff<br />

09.05.<br />

Himmelf.<br />

12.05.<br />

10 Uhr – Gottesdienst im Freilichtmuseumgemeinsam mit verschiedenen<br />

Gemeinden aus Detmold<br />

11 Uhr – luth. Kirche, Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. Kruschke<br />

19.05.<br />

PfingstSo.<br />

10 Uhr Jubelkonfirmation<br />

mit Abendm., Pfr.in Arndt<br />

9.30 Uhr Hl. Messe<br />

10 Uhr<br />

Pfr. Erichsmeier<br />

20.05.<br />

PfingstMo<br />

9.30 Uhr – kath. Kirche Hl. Messe, anschl. Kirchkaffee<br />

26.05.<br />

02.06.<br />

10 Uhr – ref. Kirche,<br />

Vis-a-vis-Gottesdienst: „Tschitti tschitti bäng bäng“,<br />

Pfr.in Arndt, anschl. Begegnung mit dem Theaterteam<br />

beim Kirchkaffee<br />

9.30 Uhr – kath. Kirche, Hl. Messe<br />

10 Uhr GD mit Abendmahl<br />

und Kinderkirche<br />

Pfr. Kruschke<br />

18 Uhr Pfr. Kruschke<br />

09.06.<br />

11 Uhr – luth. Kirche, GoKompakt mit Abendmahl, Pfr. Kruschke und Team<br />

anschl. Kirchkaffee<br />

KIRCHENKIDS<br />

Freitag nachmittags von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr treffen<br />

sich Kinder von 6- 11 Jahren im Reformierten Gemeindehaus<br />

im 1. Stock. Es gibt ein Thema, spielen, basteln und<br />

etwas Leckeres. Zum Abschluss können Eltern<br />

dazukommen.<br />

Am 15.3. haben die Kinder mit den beiden<br />

Mitarbeiterinnen Petra Roes und Isa Bark<br />

etwas vorbereitet, was am Ostermontag,<br />

1.4., um 10 Uhr in den Gottesdienst für<br />

Große und Kleine einfließen wird. Wir<br />

freuen uns darauf. Weitere Termine:<br />

12.4. und 28.6. und 27.9.<br />

Herzlich willkommen!<br />

Bild: Christiane Raabe<br />

In: Pfarrbriefservice.de<br />

WIR FEIERN KONFIRMATIONEN<br />

und ERSTKOMMUNION<br />

14.4., 10 Uhr: „Grüne“ Konfirmation in der Ref. Kirche<br />

21.4., 10 Uhr: „Grüne“ Konfirmation in der Luth. Kirche<br />

27.4., 10 Uhr: Erstkommunion von 11 Hiddeser<br />

Kindern in Heilig Kreuz, Detmold<br />

28.4., 10 Uhr: Goldene und Silberne Konfirmation<br />

in der Ref. Kirche<br />

19.5., 10 Uhr: Diamantene, Eiserne und Gnaden<br />

Konfirmation in der Ref. Kirche<br />

Feiern Sie mit!<br />

Bild: Christiane Raabe In: Pfarrbriefservice.de<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24 15


Kirche vor Ort<br />

Der KIRCHENCHOR der reformierten<br />

Gemeinde wird 100 JAHRE alt<br />

1924 wurde der Chor von Hiddeser Gemeindegliedern<br />

gegründet, noch bevor es ab 1947 eine eigenständige Kirchengemeinde<br />

Reformiert <strong>Hiddesen</strong> gab. In 100 Jahren<br />

hat der Chor viel zur lebendigen Gemeindearbeit beigetragen.<br />

Es wurde regelmäßig im Gottesdienst gesungen,<br />

Konzerte und Abendmusiken veranstaltet, Ständchen zu<br />

Geburtstagen und Ehejubiläen gebracht, bei Alten und<br />

Kranken und auch im Krankenhaus und bei Trauerfeiern<br />

gesungen. Wochenendsingfreizeiten im Tagungshaus<br />

Stapelage waren auch immer gute und fröhliche Veranstaltungen.<br />

Aus Einnahmen von Konzerten wurde der Orgelfonds<br />

zur Anschaffung der Orgel in der 1952 neugebauten<br />

Kirche gegründet. 1959 wurde das Harmonium<br />

durch die Orgel ersetzt.<br />

Das alles konnte bis in die späten 90er Jahre gut von den<br />

40-50 Chormitgliedern geleistet werden. Heute sind wir<br />

noch 15 Sänger/innen - und ein Seniorenchor. Wir treffen<br />

uns aber noch gern zu den Chorproben, auch um die gute<br />

Gemeinschaft zu erleben.<br />

Doch noch etwas aus der Geschichte: Ab 1961 bestand<br />

fast 20 Jahre eine herzliche Verbundenheit mit dem Ontmoetingskerkkoor<br />

aus Loosduinen/ Den Haag mit gegenseitigen<br />

Besuchen und vielen schönen Konzerten.<br />

Im Chor wurde auch regelmäßig fröhlich gefeiert und<br />

gut geplante Ausflüge unternommen. Chormitglieder<br />

engagierten sich im Vorstand und viele Chorleiter haben<br />

gute Arbeit geleistet.<br />

Seit 1985 übernahmen Studierende der Musikhochschule<br />

die Chorleitung, da mussten sich die Chormitglieder<br />

auf schnelle Wechsel der Chorleitung und frischen Wind<br />

bei den Proben einstellen, was auch immer gelang. <strong>Unser</strong><br />

19.Chorleiter ist seit 2017 Simon Hillebrand. Er war<br />

bei Beginn seiner Aufgabe auch der jüngste in der langen<br />

Reihe seiner Vorgänger/innen. Er ließ sich von den Chormitgliedern<br />

im Großelternalter nicht abschrecken und<br />

ermutigt uns, weiter zu machen.<br />

Wie es weiter geht, muss sich künftig zeigen. Bald wird<br />

der 100. Geburtstag gefeiert. Wir halten Sie über die Planungen<br />

auf dem Laufenden.<br />

Erika Hilker<br />

SPIELKREIS<br />

...für Kinder vor der Kitazeit mit ihren Müttern/ Vätern<br />

in der Reformierten Gemeinde: Immer donnerstags von<br />

9.30 – 11 Uhr.<br />

NEU!!! - NUN AUCH AM NACHMITTAG:<br />

An jedem 1.+3. Mittwoch im Monat von 15.30-17 Uhr im<br />

Gemeindesaal, Akazienstraße 3. Infos zu beiden Gruppen<br />

bei Petra Roes, Tel. 952680.<br />

VIS-A-VIS-GOTTESDIENST<br />

in der Ref. Kirche.<br />

Theater und Kirche im Dialog:<br />

Sonntag, 26. Mai, um 10 Uhr: „Tschitti Tschitti bäng bäng“<br />

Zu diesem familiengeeigneten Musical feiern wir einen<br />

Gottesdienst. KünstlerInnen vom Landestheater Detmold<br />

werden bei uns sein. Im Anschluss gibt es beim<br />

Kirchkaffee die Möglichkeit zur Begegnung.<br />

Vorher ins Landestheater, dann zu uns:<br />

Premiere: 7.4., 18 Uhr; Weitere Aufführungen: 12.4.,<br />

19.30 Uhr; 14.4., 18 Uhr;<br />

20.4., 15 Uhr und 19.30 Uhr; 9.5., 16 Uhr; 12.5., 18 Uhr;<br />

23.5., 19.30 Uhr (ohne Gewähr).<br />

TAUFFEST an der Christuskirche<br />

- Taufe verbindet<br />

Am Sonntag, dem 14. September, sind alle in Detmold<br />

eingeladen, an der Christuskirche ein buntes, fröhliches<br />

Tauffest aller christlichen Gemeinden in Detmold zu feiern,<br />

katholische, evangelisch-landeskirchliche und freikirchliche<br />

gemeinsam, denn die Taufe verbindet uns alle.<br />

Wer noch nicht getauft ist, bzw. wessen Kind noch nicht<br />

getauft ist, meldet sich bitte bald bei seiner eigenen Gemeinde<br />

bzw. in der, in der er Mitglied werden möchte<br />

und kann dann am 14.9. mitmachen.<br />

Der Gottesdienst startet Sonntag Nachmittag um 14.30<br />

Uhr gemeinsam, dann geht jede/r zu ihrer/ seiner Gemeindestation,<br />

schließlich kommen dann wieder alle zusammen<br />

zum Fürbittengebet und zur Segensbitte.<br />

Jede Gemeinde tauft nach ihrer Weise, mit Wasser aus<br />

der Schale, mit Wasser aus einem Kännchen oder im aufgebauten<br />

Wasserbassin.<br />

Sprechen Sie mit Ihrer Gemeinde.<br />

Im Anschluss ist Gelegenheit, im Park zu picknicken und<br />

gemeinsam ganz locker weiter zu feiern.<br />

Sagen Sie es gern weiter!<br />

16<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


Ratgeber •Tipps<br />

Bleiben Sie gesund!<br />

Zu Ostern Gesundheit<br />

schenken!<br />

Friedrich Ebert Straße 108a | 32760 Detmold<br />

Tel. 05231 870854 | Fax. 05231 6117774<br />

eMai:l info@physio-nolten.de<br />

www.physio-nolten.de<br />

Inh. Dr. Annette Hüls e.K.<br />

Theodor-Heuss-Straße 1 | 32760 Detmold<br />

Tel: 05231 84 44 | Fax: 05231 88 710<br />

E-Mail: info@apotheke-hiddesen.de<br />

www.apotheke-hiddesen.de<br />

Die VON POLL IMMOBILIEN Expertin in Detmold erreichen Sie unter der Telefonnummer 05231/3026701 oder per Mail:<br />

stephanie.windhausen@von-poll.com oder besuchen Sie direkt den Shop in der Paulinenstraße 16 in Detmold.<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24 17


Ratgeber •Tipps<br />

Eheverträge<br />

Einen Ehevertrag abzuschließen<br />

ist keine Pflicht, aber in<br />

vielen Fällen doch sinnvoller als<br />

den meisten bekannt. Gründe<br />

für einen Ehevertrag und<br />

dessen mögliche Inhalte sind<br />

vielfältig. Hauptgrund für den<br />

Abschluss eines Ehevertrags<br />

ist oft Folgendes: heiratet ein<br />

Paar, tritt es automatisch in<br />

den Güterstand der Zugewinngemeinschaft<br />

ein. Das bedeutet,<br />

dass bei einer Scheidung<br />

der Ehegatte, der während der<br />

Dauer der Ehe einen höheren<br />

Vermögenszuwachs als der<br />

andere Ehegatte hatte, dem<br />

anderen Ehegatten eine sog.<br />

„Zugewinnausgleich“ schuldet.<br />

Das Gesetz geht nämlich<br />

immer noch als Normalfall davon<br />

aus, dass ein Ehegatte das<br />

Geld verdient, und der andere<br />

sich um Kinder, Haushalt etc.<br />

kümmert und daher auch einen<br />

geringeren Vermögenszuwachs<br />

aufweist.<br />

Dr. Christian Behrendt<br />

Rechtsanwalt und Notar<br />

Fachanwalt für Steuerrecht<br />

christian.behrendt@brandi.net<br />

Dr. Jens Hoffmann<br />

Rechtsanwalt und Notar<br />

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht<br />

Fachanwalt für Steuerrecht<br />

jens.hoffmann@brandi.net<br />

BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbB<br />

Lindenweg 2 • 32756 Detmold<br />

T +49 5231 9857 - 0 • F +49 5231 9857 - 50<br />

Das entspricht allerdings oft nicht mehr der Lebenswirklichkeit.<br />

So ist beispielsweise bei Ehepaaren ohne Kinder,<br />

bei welchen beide Ehepaare arbeiten und den Haushalts-<br />

und sonstige Arbeiten zu gleichen Teilen erledigen,<br />

ein aufgrund des höheren Einkommens eines Ehegatten<br />

nicht immer interessengerecht. Schlimmer noch: Zuwinnausgleichansprüche<br />

können auch dazu führen, dass<br />

eine Immobilie veräußert werden muss oder ein Unternehmen<br />

zerschlagen wird.<br />

In einem Ehevertrag können aber zusätzlich zum Güterstand<br />

auch noch andere Fragen vorausschauend für den<br />

Fall einer Trennung geregelt werden. Darunter fallen beispielsweise<br />

Vereinbarungen zum Versorgungsausgleich<br />

im Alter oder auch Unterhaltsregelungen für gemeinsame<br />

Kinder oder wegen einer Krankheit oder einer Behinderung<br />

eines Ehegatten.<br />

BIELEFELD DETMOLD GÜTERSLOH PADERBORN MINDEN HANNOVER PARIS PEKING<br />

Ob im Einzelfall der Abschluss<br />

eines Ehevertrages sinnvoll ist,<br />

kann pauschal nicht beantwortet<br />

werden. Dennoch gibt<br />

es einige Fälle, bei denen der<br />

Abschluss eines Ehevertrages<br />

fast immer empfehlenswert<br />

ist. So sollte bei Ehen, bei welchen<br />

ein Ehegatte Inhaber eines<br />

Unternehmens ist, jedenfalls<br />

das Betriebsvermögen<br />

dieses Unternehmens durch<br />

Ehevertrag aus dem Ehevertrag<br />

ausgenommen werden.<br />

Der Grund dafür ist, dass das<br />

Betriebsvermögen oft das Privatvermögen<br />

des Ehegatten<br />

deutlich übersteigt. Wenn die<br />

Höhe des Betriebsvermögens<br />

nun aber die Höhe des Zugewinnausgleichs<br />

bestimmt,<br />

kann es passieren, dass der<br />

Ehegatte den Zugewinnausgleichsanspruch<br />

gar nicht<br />

zu zahlen im Stande ist. Im<br />

schlimmsten Fall droht dann<br />

die Zwangsvollstreckung in<br />

das Betriebsvermögen, was<br />

schnell existenzbedrohend für das Unternehmen sein<br />

kann. Aus diesem Grunde sehen viele Gesellschaftsverträge<br />

mittlerweile auch die Pflicht zum Abschluss eines<br />

Ehevertrags für ihre Gesellschafter vor. Auch bei kinderlosen<br />

Doppelverdiener-Ehepaaren kann es sinnvoll sein,<br />

Ausgleichsansprüche durch Ehevertrag auszuschließen,<br />

beispielsweise wenn den Ehegatten eine vollständige finanzielle<br />

Unabhängigkeit wichtig ist.<br />

Eheverträge müssen grundsätzlich notariell beurkundet<br />

werden. Eine Beratung, bspw. zu steuerlichen Fragen,<br />

nimmt der Notar allerdings nicht vor. Hierzu kann bei Bedarf<br />

ein Rechtsanwalt oder Steuerberater hinzugezogen<br />

werden. Beim Abschluss des Ehevertrages muss zudem<br />

beachtet werden, dass dieser nicht zu einseitig zu Gunsten<br />

eines der Ehegatten ausfällt – hier besteht die Gefahr,<br />

dass der Ehevertrag ganz oder teilweise unwirksam<br />

ist. Auch diese Gefahr kann durch sorgfältige Vertragsgestaltung<br />

bereits im Vorfeld beseitigt werden.<br />

redaktionelle Anzeige<br />

18<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


Die Disruption in verschiedenen Dimensionen: Digitalisierung<br />

redaktionelle Anzeige<br />

Die Welt erlebt eine nie dagewesene<br />

Veränderungsgeschwindigkeit,<br />

die durch das<br />

Zusammenspiel technologischer,<br />

politischer und wirtschaftlicher<br />

Faktoren entsteht.<br />

Diese Phänomene,<br />

zusammengefasst als „Disruption“,<br />

bringen sowohl<br />

zerstörerische als auch kreative<br />

Kräfte hervor. Dabei<br />

spielen insbesondere die<br />

Dimensionen der Deglobalisierung,<br />

Digitalisierung,<br />

Demographie und Dekarbonisierung<br />

eine entscheidende<br />

Rolle.<br />

Digitalisierung als treibende Kraft der Veränderung<br />

Die Ausbreitung der Digitalisierung ist gekennzeichnet<br />

durch einen exponentiellen Anstieg der Rechenleistung<br />

von Computern bei gleichzeitig drastisch<br />

sinkenden Kosten für Speicher-Hardware. Ein bemerkenswertes<br />

Beispiel ist die Entwicklung der Kosten<br />

pro Megabyte Arbeitsspeicher: Im Jahr 1961 lagen<br />

diese noch bei über 5 Millionen US-Dollar, während<br />

sie laut der frei zugänglichen Datenbank „Our World<br />

in Data“ bereits im Jahr 2008 auf unter einen US-Cent<br />

gefallen waren. Diese Kosten sind seither weiter gesunken.<br />

Gleichzeitig hat sich die Rechenleistung der<br />

Computer exponentiell entwickelt, wobei insbesondere<br />

in den letzten Jahren eine dramatische Beschleunigung<br />

zu verzeichnen ist. Ein Supercomputer aus<br />

dem Jahr 2021 kann mehr als das 3,5 Millionenfache<br />

an Gleitkommaoperationen pro Sekunde verarbeiten<br />

im Vergleich zu seinem Vorläufer aus dem Jahr 1993.<br />

Interessanterweise wurde die Dominanz der USA als<br />

Standort für Rechen-Supermächte mittlerweile von<br />

China übertroffen.<br />

Die rasante Entwicklung in Geschwindigkeit und Kosten<br />

legt die Grundlage für die Künstliche Intelligenz<br />

(KI). Bei KI geht es jedoch nicht nur um die Schnelligkeit<br />

der Computer, sondern auch um die Verfügbarkeit<br />

von Daten. Je mehr Daten einer KI zur Verfügung<br />

stehen, desto leistungsfähiger wird sie. Im Gegensatz<br />

zum menschlichen Gehirn, das in seinen Kapazitäten<br />

begrenzt ist, können Computerkapazitäten schier<br />

unbegrenzt ausgebaut werden. Sie sind in der Lage,<br />

anhand von „Big Data“ Muster zu erkennen, die für<br />

menschliche Gehirne unzugänglich sind. Aufgrund<br />

der Masse an Daten wird nicht mehr nur die Kausalität,<br />

sondern auch die Korrelation entscheidend, um<br />

Entwicklungen zu erkennen und zu prognostizieren.<br />

Philipp Stemmer B.A. | Financial Adviser<br />

Versicherungskaufmann | Finanzanlagefachmann (IHK)<br />

Zertifizierter Modernisierungsberater (BVGeM)<br />

Agentur Stemmer<br />

Fachagentur Vermögensanlage & Immobilienfinanzierung<br />

Wittekindstraße 40 | 32758 Detmold<br />

5231.9101-21 | www.agentur-stemmer.de<br />

Digitalisierung und ihre<br />

Wechselwirkung mit<br />

Deglobalisierung<br />

Die Digitalisierung ist eng<br />

mit der Deglobalisierung<br />

verbunden und hat teilweise<br />

gegensätzliche Auswirkungen.<br />

Einerseits verstärkt<br />

der grenzüberschreitende<br />

Datenaustausch die Globalisierung,<br />

andererseits ermöglicht<br />

er durch den Einsatz<br />

von Künstlicher Intelligenz<br />

die Deglobalisierung aus<br />

geopolitischen Gründen.<br />

Der dramatische Rückgang<br />

der Kosten für Roboter macht Arbeitsplätze außerhalb<br />

des Heimatmarktes im Vergleich zu Robotern vor Ort<br />

immer unattraktiver. Diese Entwicklung hat auch Auswirkungen<br />

auf die Dekarbonisierung, da lokale Produktionen<br />

ökologisch sinnvoller sein können.<br />

Digitalisierung und Demographie:<br />

Die Ära des „Zweiten Maschinenzeitalters“<br />

Die technologische Entwicklung wird auch die Arbeitsmärkte<br />

tiefgreifend verändern. Es ist nicht notwendig,<br />

so weit wie Jeremy Rifkin zu gehen, um diese Veränderungen<br />

zu erkennen. Rifkin prophezeite bereits 1995<br />

das „Ende der Arbeit“ und entwickelte diese These<br />

weiter in seinem Buch „The Zero Marginal Cost Society“.<br />

Brynjolfsson und McAfee führen diese Vorhersage<br />

fort und sprechen von einem „zweiten Maschinenzeitalter“,<br />

das die Arbeit nicht mehr durch die Kombination<br />

von Arbeit und Kapital, sondern durch den Ersatz<br />

von Arbeit durch Kapital prägt. Diese Entwicklung<br />

wird durch die zunehmenden kognitiven Fähigkeiten<br />

von Maschinen ermöglicht, die nun auch komplexe<br />

Aufgaben ausführen können, die bisher menschlicher<br />

Intelligenz vorbehalten waren.<br />

Die Auswirkungen dieser Veränderungen auf den Arbeitsmarkt<br />

sind beträchtlich. Frey und Osborne haben<br />

untersucht, dass über 47% aller Beschäftigungen in<br />

den USA einem hohen und weitere 19% einem mittleren<br />

Risiko der Computerisierung unterliegen. Allerdings<br />

gibt es Kritik an diesem Modell, da es keine<br />

Aussage über die absoluten Beschäftigungszahlen<br />

macht und sich nicht auf neu entstehende Jobs bezieht.<br />

Dennoch zeigen verschiedene Studien, dass die<br />

Arbeitsmärkte vor erheblichen Veränderungen stehen<br />

und dass es wichtig ist, über alternative Einkommensquellen<br />

wie Kapitaleinkommen nachzudenken.<br />

Investieren birgt Risiken.<br />

19


Ratgeber •Tipps<br />

Matthias Ansbach,<br />

Energieberater<br />

So lässt sich der CO2-Preis für das<br />

Heizen berechnen<br />

Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps rund um<br />

Heizkosten und die Berücksichtigung<br />

des CO2-Preises bei Mieter:innen<br />

Der Anfang 2021 von der Bundesregierung eingeführte<br />

und sich schrittweise erhöhende CO2-Preis betrifft fossile<br />

Brennstoffe für die Sektoren Wärme und Verkehr, also<br />

zum Beispiel Gas, Heizöl und Benzin. Damit sollen unter<br />

anderem mehr Anreize zur energetischen Gebäudesanierung<br />

geschaffen werden. Für das Jahr 2024 hat die<br />

Bundesregierung den CO2-Preis von 30 auf 45 Euro pro<br />

Tonne erhöht. „Im Gegensatz zu Eigentümer:innen können<br />

Mieter:innen weder durch die Gebäudedämmung<br />

ihren Energiebedarf senken noch sich für eine neue,<br />

energieeffiziente Heizung entscheiden.<br />

Darum werden die CO2-Kosten seit 2023 bei Öl- und Gasheizungen<br />

zwischen Mieter:innen und Vermieter:innen<br />

aufgeteilt“, sagt Matthias Ansbach, Energieexperte der<br />

Verbraucherzentrale NRW im Kreis Lippe. „<strong>Unser</strong> Online-<br />

Tool zur Berechnung der anfallenden Kosten zum CO2-<br />

Preis hilft dabei, die korrekte Aufteilung darzustellen.“<br />

Was dazu bei der Ermittlung der eigenen CO2-Preiskosten<br />

zu berücksichtigen ist, hat die Verbraucherzentrale<br />

NRW in drei Tipps zusammengestellt.<br />

Zentralheizung: Rechnung auf Vermieter-Anteil prüfen<br />

Der CO2-Preis fällt grundsätzlich dann an, wenn<br />

mit Öl, Gas oder Fernwärme geheizt wird. Wohnen<br />

Verbraucher:innen zur Miete in einem Haus mit Zentralheizung,<br />

sind die Eigentümer dazu verpflichtet ihren<br />

Anteil am CO2-Preis in der Heizkostenabrechnung zu berücksichtigen.<br />

Der Anteil der Vermieter:innen reduziert<br />

damit die Heizkosten, ohne das Mieter:innen aktiv werden<br />

müssen. Der CO2-Kostenanteil muss in der Heizkostenabrechnung<br />

ausgewiesen und abgezogen werden.<br />

Fehlt die entsprechenden Kostenausweisung, dürfen<br />

Mieter:innen ihre gesamten Heizkosten um drei Prozent<br />

kürzen.<br />

Direkter Vertrag mit Energieversorger:<br />

Selbst aktiv werden<br />

Wer zur Miete wohnt mit Gasetagenheizung und damit<br />

einen eigenen Vertrag mit dem Energieversorger hat,<br />

muss sich mit der Hausverwaltung oder dem Vermieter<br />

in Verbindung setzen, um die korrekte Aufteilung<br />

der CO2-Kosten zu klären. Zur Ermittlung werden die<br />

Wohnfläche in Quadratmetern und der Jahresverbrauch<br />

in Kilowattstunden (kWh) benötigt. Bei der Berechnung<br />

hilft das entsprechende Online-Tool der Verbraucherzentrale<br />

NRW.<br />

Über Sonderregeln Bescheid wissen<br />

Andere Kostenvereinbarungen zwischen den Mietparteien<br />

sind in Ein- und Zweifamilienhäusern möglich, wenn<br />

die vermietende Person selbst eine Wohnung in diesem<br />

Haus bewohnt. Eine weitere Sonderregel betrifft beispielsweise<br />

die Nutzung von Gas zum Kochen. Nutzen<br />

Mieter:innen dies, ist der Vermieter:innen-Anteil an den<br />

CO2-Kosten um fünf Prozent zu kürzen.<br />

Mehr Tipps und Hilfestellungen zum Energiesparen gibt<br />

es online unter www.verbraucherzentrale.nrw.<br />

WIR.können.das.<br />

NatursteiNe<br />

FlieseN uNd Baukeramik<br />

kamiNöFeN, kamiNaNlageN<br />

garageNtore voN HörmaNN<br />

BaustoFFe, kliNker<br />

uNd verBleNder<br />

Johannes Happe GmbH & Co. KG<br />

gerNe siNd wir Für<br />

sie im eiNsatz.<br />

koNtaktiereN<br />

sie uNs.<br />

www. happe-baustoffmarkt.de<br />

Große Ausstellungen in Paderborn + Delbrück – sogar sonntags von 10-17 Uhr geöffnet [keine Beratung/kein Verkauf]<br />

s tützpuN ktH ä N dler<br />

Paderborn: Otto-Stadler-Str. 3-4, 33100 Paderborn, T.: 0 52 51/15 82-0<br />

Delbrück: Lipplinger Str. 10, 33129 Delbrück, T.: 0 52 50/98 49-0<br />

Schloß Holte-Stukenbrock: An der Heller 28, 33758 Schloß Holte, T.: 0 52 07/95 03-0<br />

Bad Lippspringe: Savignystr. 34 b, 33175 Bad Lippspringe, T.: 0 52 52 / 40 63<br />

Kostenlose Beratung:<br />

Individuelle Tipps und Hinweise<br />

zum Energiesparen<br />

gibt es zum Beispiel auch<br />

in kostenlosen Beratungssprechstunden,<br />

jeden 2. und<br />

4. Montag im Monat in der<br />

Wandelwerkstatt in Detmold.<br />

Auch eine Beratung bei Ihnen<br />

zu Hause ist möglich.<br />

Weitere Informationen erhalten<br />

Sie über die Energieberatungsstelle<br />

in Detmold<br />

unter 05231 7015905 sowie<br />

per Email unter detmold.<br />

energie@verbraucherzentrale.<br />

nrw<br />

20<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24 21


Herausforderungen und Hoffnungen<br />

Interview mit Anja Wolf von der Freibadinitiative<br />

Frage: Alles in allem war es eine gute Schwimmsaison<br />

mit tollen Festen. Können Sie uns einen<br />

kurzen Überblick über die vergangene Saison<br />

geben?<br />

Anja Wolf: Ja, die vergangene Schwimmsaison<br />

war wirklich ein Erfolg für uns. Trotz geänderter<br />

Öffnungszeiten und einigen Tagen mit schlechtem<br />

Wetter haben wir das Freibad mit den zweithöchsten<br />

Besucherzahlen im Jahr 2023 betrieben. Besonders stolz<br />

sind wir darauf, dass wir den Kiosk mit einem großartigen<br />

Team aus ehrenamtlichen Helfern betreiben konnten.<br />

Frage: Sie erwähnten Personalmangel als Grund für die<br />

geänderten Öffnungszeiten. Gibt es hierzu weitere Informationen?<br />

Anja Wolf: Ja, leider haben wir immer noch mit Personalmangel<br />

zu kämpfen, was sich auf unsere Öffnungszeiten<br />

auswirkt. Die aktuelle Situation erfordert, dass wir an<br />

den Wochentagen von 13 bis 19 Uhr und am Wochenende<br />

sowie an Feiertagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben.<br />

Andere Öffnungszeiten sind momentan aufgrund<br />

unserer Personalsituation nicht realisierbar.<br />

Frage: Wann öffnet das Hiddeser Freibad in dieser Saison<br />

und gibt es Änderungen bei den Eintrittspreisen?<br />

Anja Wolf: Das Hiddeser Freibad öffnet Anfang/Mitte<br />

Mai seine Pforten für die neue Saison. Die Eintrittspreise<br />

bleiben im Vergleich zum letzten Jahr unverändert, und<br />

wir freuen uns, dass auch die Vorverkaufspreise stabil geblieben<br />

sind. Der Vorverkauf hat bereits begonnen und<br />

ist in der örtlichen Apotheke, der Sparkasse und im Tintenkleks<br />

möglich.<br />

Frage: Sie haben Pläne für einen neuen Kiosk. Können Sie<br />

uns den aktuellen Stand und die Herausforderungen bei<br />

der Finanzierung näher erläutern?<br />

Anja Wolf: Wir haben einen Plan für den Bau des neuen<br />

Kiosks erstellt und bereits den Bauantrag gestellt. Die Kostenvoranschläge<br />

belaufen sich insgesamt auf etwa 50.000<br />

Euro. Leider konnten wir bisher nur einen kleinen Teil der<br />

benötigten Summe durch Spenden einwerben. Wir haben<br />

viele Anfragen an verschiedene Organisationen gestellt,<br />

jedoch bisher überwiegend Absagen erhalten. Das ist<br />

frustrierend, aber wir geben nicht auf und hoffen weiterhin<br />

auf Unterstützung von heimischen Firmen und den<br />

Bürgern aus <strong>Hiddesen</strong>. Einige SpenderInnen waren sehr<br />

großzügig, doch es fehlt noch eine erhebliche Summe.<br />

Frage: Wie können Interessierte helfen, den neuen Kiosk<br />

zu realisieren?<br />

Anja Wolf: Wir rufen alle heimischen Firmen und Bürger<br />

von <strong>Hiddesen</strong> dazu auf, uns bei diesem Projekt zu unterstützen.<br />

Ein Bad ohne Kiosk ist für uns undenkbar. Falls jemand<br />

Kontakte hat oder helfen möchte, sind wir jederzeit<br />

dankbar für Unterstützung. (Spendenkonto auf Seite 46)<br />

Frage: Abschließend, welche Art von Unterstützung benötigen<br />

Sie aktuell?<br />

Anja Wolf: Wir benötigen dringend Helfer für unser <strong>Frühlingsfest</strong><br />

und für die Helfereinsatz-Termine 13.4. und<br />

27.04. jeweils ab 10 Uhr. Jeder, der Zeit und Lust hat, uns<br />

zu unterstützen, ist herzlich willkommen.<br />

22 <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


Vereine<br />

Aktuelles vom Heimatverein<br />

Müllsammelaktion am 23.03.2024<br />

Heimatverein <strong>Hiddesen</strong><br />

„An 365 Tagen mit dem Herzen dabei!“<br />

Unter dieser Überschrift stand der Tätigkeitsbericht des<br />

Heimatvereins. Eine stattliche Anzahl von Mitgliedern des<br />

Heimatvereins ist der Einladung gefolgt und konnte so<br />

einen Eindruck von der Vereinsarbeit erhalten. Der Tätigkeitsbericht<br />

2023 kann sich durchaus sehen lassen. Wer<br />

die JHV verpasst hat, findet auf www.hv-hidddesen.de<br />

eine Übersicht.<br />

Turnusgemäß standen die Neuwahlen auf dem Programm.<br />

Cord Brüning wurde als Vorsitzender einstimmig<br />

wiedergewählt. Seine größte Motivation für eine erneute<br />

Kandidatur war die Bereitschaft seiner Mitstreiterinnen<br />

und Mitstreiter ebenfalls weiterzumachen.<br />

Einen Wechsel gab es nur auf der Position des Kassierers.<br />

Markus Brüning ersetzt Uwe Wegener, der sich nach über<br />

46-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in <strong>Hiddesen</strong> in den<br />

wohlverdienten „Ehrenamts“-Ruhestand verabschiedet.<br />

Uwe erhielt zum Dank – natürlich - eine Hermann-Statue.<br />

Das Besondere war die Gravur auf der Schiefertafel,<br />

die alles aussagt: „Lieber Uwe, vielen Dank für Deinen<br />

unermüdlichen Einsatz für unseren schönen Heimatort<br />

<strong>Hiddesen</strong>. Deine Freunde vom Heimatverein <strong>Hiddesen</strong>.“<br />

Der neue Vorstand des Heimatvereins setzt sich nun aus<br />

folgenden Personen zusammen:<br />

Cord Brüning (Vorsitzender),<br />

André Sedlaczek (stv. Vorsitzender),<br />

Markus Brüning (Kassierer),<br />

Natalie Karolak (stv. Kassiererin),<br />

Ellen Dammann (Schriftführerin),<br />

Dieter Fürstenberg (stv. Schriftführer),<br />

Stefan Fleege-Althoff und Fabian Brüning (Beisitzer)<br />

Leider ist es wegen einiger Unbelehrbarer wieder erforderlich<br />

– <strong>Hiddesen</strong> räumt auf! Hiddeser Vereine, Kitas,<br />

Kirchen, Familien und Einzelpersonen machen sich am<br />

23.03.3024 von 10 bis 12 Uhr in <strong>Hiddesen</strong> auf dem Weg,<br />

Müll zu sammeln.<br />

Wo? Das kann jeder grundsätzlich selbst bestimmen.<br />

Womit? Im Haus des Gastes kann am Freitag (22.03.) von<br />

13 bis 17 Uhr entsprechendes Equipment ausgeliehen<br />

werden.<br />

Wohin damit? Müllsammelpunkt ist das Haus des Gastes.<br />

Von 10 bis 13 Uhr können aber auch unter DT 89333<br />

weitere Müll-Abstellorte gemeldet werden.<br />

Vogelkundliche Exkursionen<br />

Auch in diesem Jahr hat der Hiddeser Ornithologe Eckhard<br />

Müller wieder spannende vogelkundliche Exkursionen<br />

vorbereitet. Nähere Informationen finden Sie auf der<br />

folgenden Seite 23, unten rechts.<br />

<strong>Frühlingsfest</strong> und Familientag am 28.04.2024<br />

Die Freibadinitiative (FBI) und der Heimatverein laden<br />

herzlich zum <strong>Frühlingsfest</strong> mit dem Hiddeser Familientag<br />

am 28.04.2024 von 11 bis 17 Uhr am Haus des Gastes<br />

ein. Gemeinsam mit den Hiddeser Vereinen und Einrichtungen<br />

wird ein knallbuntes Programm geboten. Für das<br />

leibliche Wohl ist an den Verpflegungsständen und in der<br />

Cafeteria der FBI bestens gesorgt.<br />

Foto Heimatverein: Uwe Wegener (links) erhält vom Vorsitzenden Cord<br />

Brüning zum Dank einen „besonderen“ Hermann<br />

23


FRÜHLINGSFEST<br />

& FAMILIENTAG<br />

Haus des Gastes, von 11 - 17 Uhr<br />

11 - 13 Uhr<br />

Frühschoppen mit der<br />

Swing Connection Big Band<br />

SONNTAG<br />

28. April<br />

2024<br />

14:30 Uhr<br />

"Deine Kinderband<br />

aka. Pia und Nino"<br />

(bekannt aus dem Kinderkanal)<br />

Große Vereinsmeile<br />

VfL - Feuerwehr - Freibadinitiative - Heimatverein -<br />

Büchereiverein - Farnclub - Pfadfinder - Kitas -<br />

Lebenshilfe - Hiddeser Kirchengemeinden<br />

- Mobile Waldschule u.v.m<br />

Imbiss & Getränke<br />

Cafeteria<br />

Hüpfburg<br />

Vorverkauf Freibad-<br />

Saisonkarten<br />

Frühschoppen mit Big Band<br />

Um 11 Uhr beginnt die Veranstaltung wie im Vorjahr<br />

mit einem Konzert der Swing Connection Big Band aus<br />

Detmold. Das musikalische Spektrum des Orchesters<br />

reicht von Swing über Blues, Rock, Soul bis zu Latin. In<br />

den vergangenen Jahren hat die Big Band einen festen<br />

Platz nicht nur in der heimischen Musikszene, sondern<br />

auch weit über die Grenzen Lippes hinaus gefunden. Der<br />

kompakte Sound, eine gute Mischung origineller, anspruchsvoller<br />

und moderner Arrangements trifft immer<br />

wieder den Nerv der Zuhörer und ist somit Garant für ein<br />

besonderes musikalisches Erlebnis.<br />

„Deine Kinderband“ zum Mitrocken<br />

Freuen Sie sich um 14.30 Uhr auf diese sympathische<br />

Band. Top-Platzierungen in den Kindermusik-<br />

Charts, Gewinner von mehreren Kinderliederpreisen<br />

und deutschlandweite Konzerte: Pia & Nino<br />

- Deine Kinderband - begeistern mit ihrer Kindermusik-Show<br />

zum Mitrocken ihre kleinen und großen<br />

Zuhörer. Fröhliche, rockig-poppige Musik mit<br />

lustigen und frechen Texten bringt die Band mit<br />

viel Witz und Charme auf die Bühne. Gemeinsam<br />

mit Pia (Frontfrau, Sängerin) & Nino (Sänger, Gitarrist)<br />

hüpfen und rocken die Kinder vor und auf<br />

der Bühne und singen begeistert die Hits der Kinderband<br />

mit.<br />

Danach präsentieren ab ca. 15.30 Uhr die Kindertanzgruppen<br />

des Tanzstudios Detmold ihre im HdG erlernten<br />

Moves zum „Hip-Hop-Dancing“. Unterstützen sie die<br />

jungen Stars mit kräftigem Beifall!<br />

24


„Meet and Greet“ mit den<br />

Hiddeser Vereinen und Einrichtungen<br />

Vereine<br />

Nutzen Sie die Gelegenheit, auf der Vereinsmeile im Park<br />

und auf der großen Terrasse die Hiddeser Vereine und<br />

Einrichtungen kennen zu lernen. Lassen sie sich über die<br />

Angebote, Mitgliedschaften und ehrenamtliche Mithilfe<br />

informieren!<br />

Informationsstände und Aktionen z.B.<br />

Kirchengemeinden:<br />

Infostand<br />

Freibadinitiative:<br />

Jahreskarten mit Vorverkaufsrabatt<br />

(!)<br />

Heimatverein:<br />

Heimatshop, „Triff den<br />

Hermann“ und Hüpfburg<br />

Feuerwehr:<br />

Einsatzfahrzeuge und<br />

Spiele<br />

Pfadfinder:<br />

Stockbrot und Lagerfeuer<br />

VfL <strong>Hiddesen</strong>:<br />

Mitmachangebote für<br />

die ganze Familie<br />

Farnclub:<br />

„Betreutes Boccia“<br />

Büchereiverein:<br />

Bücherverkauf zugunsten<br />

des Büchereivereins<br />

Lebenshilfe Lohmannshof: Saftverkostung und<br />

kleine Aktionen<br />

Kreisjägerschaft Lippe:<br />

Rollende Waldschule<br />

… und andere!<br />

SAVE the DATE: 09. Juni 11 - 17 Uhr<br />

Die Freibadinitiative <strong>Hiddesen</strong> und alle beteiligten Vereine<br />

und Einrichtungen freuen sich auf Ihren Besuch!<br />

Sonntag, 14. April 2024:<br />

Waldrand und Bach-Renaturierung<br />

Start: 9.00 Uhr, Detmold-Heiligenkirchen,<br />

Waldparkplatz Plaßkampweg.<br />

Donnerstag, 16. Mai 2024:<br />

Rund um den Norderteich - Kuckuck & Co<br />

Start: 19.00 Uhr, Entenkrug –<br />

(Abfahrt von der B 239 hinter BadMeinberg. Eventuelle<br />

Fahrgemeinschaften bitte selbst organisieren.)<br />

Sonntag, 02. Juni 2024: Vietberg -<br />

Wälder und Felder Anschließend Einladung zum Frühstück<br />

bei Müllers: Voranmeldung für das Frühstück<br />

unter 9620140 erforderlich.<br />

Start: 8.00 Uhr, <strong>Hiddesen</strong>, Pizzeria Etna, Obere Straße.<br />

Vogelkundliche Exkursionen 2024<br />

Leitung: Eckhard Müller<br />

Vogelkundliche Exkursionen 2024<br />

Die Exkursionen dauern ca. 1,5 - 2 Stunden.<br />

Wetterfeste Kleidung und Fernglas<br />

sind empfehlenswert.<br />

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.<br />

Leitung: Eckhard Müller<br />

Etwaige Terminverschiebungen / Absagen werden auf<br />

der Homepage des Heimatvereins mitgeteilt.<br />

h#ps://pixabay.com/de/photos/kiebitz-vogel-wiese-;er-vanellus-7506929/<br />

Kiebitz: Vogel des Jahres 2024<br />

25


Vereine<br />

Martin Köller erhält<br />

Sportmedaille der Stadt<br />

Detmold<br />

Bürgermeister Frank Hilker und<br />

Sportverbandschef Carsten Lemm<br />

ehren die erfolgreichsten Sportlerinnen<br />

und Sportler der Stadt<br />

Detmold. Rund 20.000 Detmolderinnen<br />

und Detmolder sind in etwa<br />

60 Sportvereinen quer durch das<br />

Stadtgebiet organisiert – und jedes<br />

Jahr bringen es etliche von Ihnen<br />

zu Höchstleistungen. Sportlerinnen<br />

und Sportler aus elf Vereinen<br />

haben Bürgermeister Frank Hilker<br />

und Carsten Lemm, Vorsitzender<br />

des Sportverbandes Detmold, jetzt<br />

bei der Sportlerehrung der Stadt<br />

dafür ausgezeichnet. Für sein jahrzehntelanges<br />

Engagement erhielt<br />

außerdem Martin Köller, Ehrenvorsitzender<br />

des VfL <strong>Hiddesen</strong>, die<br />

Sportmedaille der Stadt Detmold.<br />

In Detmold hat der Sport einen<br />

hohen Stellenwert, unterstrich<br />

Bürgermeister Frank Hilker zum<br />

Auftakt der Veranstaltung. Das<br />

umfasse Breitensport genauso<br />

wie Spitzensport und den inklusiven<br />

Sport. Um insbesondere<br />

das Inklusionselement des Sportes<br />

noch weiter in die Breite zu<br />

tragen, stünden für Detmold<br />

200.000 Euro Fördergeld bereit.<br />

Sportverbands-Vorsitzender<br />

Carsten Lemm bestätigte, dass<br />

Detmold mit seinen Sportstätten<br />

insgesamt gut aufgestellt sei. „<strong>Unser</strong>e Hauptaufgabe<br />

besteht darin, mehr Menschen in den Sport zu bringen“,<br />

sagte er. Noch immer litten die Vereine unter den Nachwirkungen<br />

der Corona-Pandemie.<br />

Bild Martin Köller: Mehr als 30 Jahre aktiv im Ehrenamt: Bürgermeister Frank<br />

Hilker und Sportverbands-Vorsitzender Carsten Lemm ehren Martin Köller<br />

mit der Sportmedaille der Stadt. (Foto: Stadt Detmold)<br />

Für mehr als drei Jahrzehnte Engagement im und für den<br />

VfL <strong>Hiddesen</strong> erhielt Martin Köller die Sportmedaille der<br />

Stadt Detmold aus den Händen des Bürgermeisters. „Wir<br />

ehren damit einen Mann, der im Sport jahrzehntelang<br />

Kondition, Ausdauer und Zielstrebigkeit verkörpert hat“,<br />

sagte Frank Hilker in seiner Laudatio. Der heutige Ehrenvorsitzende<br />

des VfL <strong>Hiddesen</strong> war 1990 in den erweiterten<br />

Vorstand des Vereins gewählt worden und wurde<br />

2001 Vorsitzender.<br />

Er war treibende Kraft hinter dem Sporthausausbau,<br />

der Einrichtung eines Kleinspielfeldes an der Hiddeser<br />

Schule und der Erweiterung des Sportgeländes am Bent<br />

durch einen Kunstrasenplatz.<br />

26<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


1 0 0<br />

Folgende Sportlerinnen und Sportler wurden für ihre<br />

Leistungen geehrt: Kunstturnvereinigung Detmold: Aliya-Jolie<br />

Funk, Zoe Lang, Turnmannschaft im Geräteturnen<br />

Altersklasse 11 (Melina Gerlach), Turnmannschaft Geräteturnen,<br />

Altersklasse 12/13 (Mia Lutkova und Liana Keil),<br />

Trainer Michael Gruhl; TV „Frisch Auf“ Heidenoldendorf:<br />

Turnmannschaft Geräteturnen Altersklasse 14/15 (Lia-<br />

Feline Mass), Trainerin Sabine Gruhl; TuS Eichholz-Remmighausen/LG<br />

Lippe-Süd: Miranda Wolf, Greta Spieß,<br />

Michel Böger; Startgemeinschaft Ubbedissen/Lippe-Süd:<br />

Leichtathletik-Mannschaft U 18 mit Karolina Essing, Berit<br />

Ringel, Julia Born, Melanie Krahn, Lina Stuckemeier,<br />

Josefine Harms, Lisanne Harms, Marla Koch, Trainer Klaus<br />

Brand; Startgemeinschaft Ostwestfalen-Lippe: Leichtathletik-Mannschaft<br />

Männer Ü50 mit Marcus Biehl, Stefan<br />

Fromme, Michael Striewe, Guido Mertens, Cord-Henrik<br />

Eickmeier, Ulrich Ratsch, Sven Cammarata, Joachim<br />

Liebig, Thorsten Schäfers, Jamie Hodgson, Karsten Kligge,<br />

Trainer Klaus Brand; TuS Eintracht Bielefeld: Elias Sansar;<br />

Orientierungslauf Team Lippe: Emma Caspari, Mykola<br />

Misiura; Bowlingverein Detmold: Jürgen Ohl;<br />

CVJM SG Sylbach/Pivitsheide (Indiaca): Weibliche Jugend<br />

A mit Pia Kästner, Lina Stolle, Malin Schmidt, Luca Bräuninger,<br />

Amelie Bauer, Johanner Bejer; Männliche Jugend A<br />

mit Niklas Gieselmann, Martin Schmitz, Jan Röhlich, Jannik<br />

Skroblin, Florian Beckmann, Tom Zimmermann, Timo<br />

Roesler; Mixed-Mannschaft 11-14 Jahre: Mila Wendt,<br />

Szelina Keller, Max-Armin Werther, Tom Wöhrmann, Jeremy<br />

Krein, Jonas Feldmann, Johanna Bejer; Mixed offene<br />

Klasse mit Johanne Geßner, Johanna Bejer, Melina<br />

Pivit, Julia Klein, Tom Zimmermann, Jonas Pfitzner, Fabian<br />

Pfitzner, Sven Roesler, Paul-Simon Tadday, David Kästner,<br />

Kai Friedrich Wehmeier, Marc-Philipp Geßner;<br />

Damen offene Klasse: Johanne Geßner, Anna Menzel,<br />

Melina Pivit, Ragna Schmidt; Stine Schmidt, Berit-Alina<br />

Orlovsky, Antonia Bock, Pia Kästner, Malin Schmidt; Herren<br />

offene Klasse: Kai Friedrich Wehmeier, David Kästner,<br />

Paul-Simon Tadday, Fabian Pfitzner, Jonas Pfitzner, Sven<br />

Roesler, Timo Roesler, Niklas Gieselmann, Tim Ölker, Michael<br />

Dumler;<br />

Fußballgolfclub Detmold: Oliver Bier, Sarah Tiemann, Kaja-Marie<br />

Hoffmann, Kevin Bross, Sascha Mateschka, Mathias<br />

Schwarze, Markus Havelt, Christian Bödeker;<br />

9 5<br />

7 5<br />

2 5<br />

5<br />

0<br />

Indiaca_Sylbach_Pivitsheide: Bei den Deutschen Meisterschaften ganz vorn:<br />

Carsten Lemm gratuliert den erfolgreichen Indiaca-Sportlerinnen und –<br />

Sportlern der CVJM SG Sylbach/Pivitsheide. (Foto: Stadt Detmold)<br />

Bild Handball_Detmold: Bezirksligameister: Bürgermeister Frank Hilker gratuliert<br />

der 1. Herrenmannschaft der SG Handball Detmold. (Foto: Stadt Detmold)<br />

HAUS DES GASTES Hindenburgstr. 58 | 32760 Detmold | Tel 05231 / 89 333<br />

SG Handball Detmold: 1. Herrenmannschaft mit Tim<br />

Brockmann, Justus Römer, Florian Sommer, Max Förster,<br />

Marvin Wächter, Marius Lober, Calvin Wiederkehr, Daniel<br />

Anders, Artur Kauzman, Luca Philipp, Henning Thewes,<br />

Frederic Henrichs, Thorben Dühnen, Tobias Reuss, Vincent<br />

Saalmann, Raiko Böhle, Trainer: Gero Leveringhaus<br />

und Jens Spieß.<br />

27


Wir wünschen unseren Kunden in <strong>Hiddesen</strong> frohe Ostern<br />

und dem Ortsmagazin »<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>« herzlichen Glück<br />

30. Ausgabe /5 Jahre!<br />

Lautstark!<br />

FROHE OSTERN<br />

FROHE<br />

Ostern<br />

PIVITSHEIDER STR. 10 I 32832 AUGUSTDORF<br />

MOBIL 0151 72974687 MAIL FELLLIEBE-HUNDESALON@GMX.DE<br />

TERMINE GERNE NACH VEREINBARUNG<br />

Liebe Patienten, liebe Kinder!<br />

Wir wünschen euch ein schönes Osterfest.<br />

Möge es euch vor allen Dingen, Gesundheit und Entspannung<br />

bringen!<br />

Euer Team Lautstark!<br />

Professionelle Prävention, Beratung, Diagnostik<br />

und Therapie bei Sprach-, Sprech-, Stimm-,<br />

Hör- und Schluckstörungen<br />

Fachpraxis für Logopädie<br />

und akademische Sprachtherapie Julia Schubert<br />

Lopshorner Weg 2 • 32832 Augustdorf<br />

Tel.: 0 52 37 / 90 99 001<br />

www.logopaedie-augustdorf.de<br />

Mutismus<br />

Deutschland e.V.<br />

Containerdienst & Baustoffe<br />

5<br />

Albert Freise GmbH - Betriebshof<br />

Nord-West-Ring 33 • 32832 Augustdorf<br />

Verleih von Hüpfburgen!<br />

Tel.: (05231) 39 97 1 www.freise-entsorgung.de<br />

Fröhliche Ostern wünschen<br />

• Kranverleih<br />

wir unseren Kunden!<br />

• Gerüstbau/Verleih<br />

GUD'N DACH! • Dachfensterservice<br />

• Zimmereiarbeiten<br />

Selbst und ständig für Ihr Dach<br />

• Carports<br />

• Flachdacharbeiten<br />

• Bauklemptnerei<br />

GmbH Mobil: 0171-3284961<br />

• Steildacharbeiten<br />

Tel: 05207/8998917<br />

BEDACHUNGEN<br />

• Neubau<br />

Carl-Zeiss-Str. 6 • 33758 SHS<br />

www.richert-bedachungen.de info@richert-bedachungen.de<br />

• Altbausanierung<br />

28 <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>/ April - Mai ‘24


—<br />

wunsch zum Jubiläum:<br />

Rehm<br />

Malermeister GmbH<br />

Pivitsheider Str. 51 | 32832 Augustdorf | Fon: 05237 7929<br />

info@malerrehm.de | www. malerrehm.de<br />

Kundendienst<br />

Hausge räte<br />

DT-5 91 01 · Lage-8 97 77<br />

Mobil 0172/2 09 63 33<br />

Detmold 59101<br />

Mobil 0172-2096333<br />

Lage 89777<br />

Waschmaschinen Alle Fabrikate · Kühlschränke – egal wo · gekauft! Geschirrspüler<br />

Einbauherd Neugeräte + Kücheneinbaugeräte<br />

Ceranfeld · Gefrierschränke<br />

Alle Fabrikate – egal wo gekauft! Neugeräte-Verkauf!<br />

Elektroinstallation<br />

Elektrotechnik<br />

Wir legen Ihnen den gewünschten<br />

Boden zu Füßen! Aus einer Vielzahl an<br />

Musterbelägen fi nden wir garantiert<br />

den Richtigen für Sie!<br />

Besuchen Sie uns in unseren<br />

Räumlichkeiten oder vereinbaren Sie<br />

jetzt Ihren persönlichen Termin unter:<br />

0 52 37 / 79 29<br />

Visi_Nils Elektro_laabs_neu.indd 1 27.02.19 16:52<br />

Wir wünschen unseren Kunden<br />

und Fahrgästen<br />

Pivitsheider Straße 51<br />

32832 Augustdorf<br />

info@malerrehm.de<br />

www.malerrehm.de<br />

frohe Ostern !<br />

Malermeister<br />

Malermeiste<br />

Telefon: 05232 89 777 oder: 0160 180 4267<br />

Nord – West – Ring 6<br />

32832 Augustdorf<br />

Anzeigen_105x297mm_Rehm.indd 2 Telefon: 05237/7233 12.02.2016 10:17:51<br />

Telefax: 05237/7234<br />

Mobil: 0151 / 11557637<br />

info@kleine-augustdorf.de<br />

www.kleine-augustdorf.de<br />

Mit Blick auf 2020 sind wir glücklicher denn je Sie im<br />

kommenden Jahr als unsere Fahrgäste begrüßen zu dürfen<br />

und wünschen bis dahin frohe Weihnachten<br />

& alles Gute in 2021<br />

JAHRE<br />

Lindhauer Druck & Medien gratuliert<br />

5 Jahre - <strong>Unser</strong> HIDDESEN<br />

Von Anfang an bis heute dürfen wir das Magazin<br />

„<strong>Unser</strong> HIDDESEN“ als Druckpartner tatkräftig bei der<br />

Produktion unterstützten. Vielen Dank dafür.<br />

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg mit dem Magazin.<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai ‘24<br />

29


Ein Programm für Klein und Groß<br />

In den folgenden Monaten hat das Landestheater Detmold<br />

einige Besonderheiten im Programm. Freuen Sie<br />

sich auf eine Uraufführung, eine deutsche Erstaufführung<br />

und auf ein Musical, das deutschlandweit erst zum<br />

zweiten Mal auf der Bühne zu sehen sein wird. Ebenso ist<br />

das Landestheater Austragungsort für gleich zwei Wettbewerbe.<br />

Was spricht damit also gegen einen Theaterbesuch?<br />

Richtig, gar nichts!<br />

Mit „Tschitti Tschitti Bäng<br />

Bäng“ feiert ein Musical, das<br />

normalerweise nur auf den größten<br />

Bühnen der Welt zu sehen ist<br />

(etwa im Londoner Westend oder<br />

am New Yorker Broadway) am 7.<br />

April seine Detmolder Premiere.<br />

In liebevoller Handarbeit konzipiert<br />

das Landestheater ein aufwändiges<br />

Bühnenbild, um das<br />

Wunderauto Tschitti zum Fliegen<br />

zu bringen. Das Publikum<br />

erwartet ein Vergnügen für Jung<br />

und Alt, mit Chor, Kinderchor,<br />

Ballett und einem großartigen<br />

Solist*innen-Ensemble.<br />

Das Schul- und Familienkonzert „Der Krokodiamant“<br />

verspricht in seiner deutschsprachigen Erstaufführung<br />

am 23. April ein spannendes Musikabenteuer zu werden.<br />

Die Heldin des Stücks, das Schulmädchen Rita, versucht<br />

mit Mut und List, den gestohlenen Krokodiamanten<br />

von der Diebesbande zu retten. Eine ebenso witzige wie<br />

spritzige, von „Peter und der Wolf“ inspirierte Orchestereinführung<br />

für junges Publikum von Jonathan Dove und<br />

dem renommierten englischen Kinderbuchautor Anthony<br />

Horowitz.<br />

Das Symphonische Orchester des Landestheaters feiert<br />

in diesem Jahr seinen 175. Geburtstag! Als Teil der<br />

Feierlichkeiten präsentiert das Orchester eine Ausstellung<br />

im Foyer des Landestheaters. Die Vernissage findet<br />

am 12. Mai um 11:30 Uhr statt.<br />

„Dead Man Walking“, so lautet der Ruf amerikanischer<br />

Gefängnisaufseher, wenn ein zum Tode Verurteilter<br />

seinen letzten Gang antritt. Die Oper basiert auf dem<br />

gleichnamigen Buch von Sister Helen Prejean, einer amerikanischen<br />

Aktivistin gegen die Todesstrafe. Sister Helen<br />

verarbeitete in diesem Werk ihre Erfahrungen aus Begegnungen<br />

mit Todeskandidaten. Intendant Georg Heckel<br />

setzt sich in seiner Inszenierung mit den Themen Schuld,<br />

Reue, Vergebung und Menschlichkeit auseinander. Die<br />

Premiere ist am Freitag, 17. Mai. Bei der Öffentlichen<br />

BühnenOrchesterProbe am 11. Mai können Interessierte<br />

bereits erste Eindrücke der berührenden Oper erleben.<br />

Regisseur Benedikt Grubel präsentiert am 20. April im<br />

Grabbe-Haus seine eigene Fassung von Georg Büchners<br />

Klassiker „Woyzeck“. Um seine Geliebte Marie und das<br />

gemeinsame uneheliche Kind versorgen zu können, bessert<br />

der Soldat Woyzeck seinen mageren Sold auf, indem<br />

er seinen Körper für Experimente zur Verfügung stellt.<br />

Dann erfährt er, dass Marie ihn mit dem stattlichen Tambourmajor<br />

betrügt und er greift zum Äußersten…<br />

Amir-Gudarzi ©Stefan-Sappert<br />

Am 19. April lädt das Landestheater zu Amir Gudarzis Uraufführung<br />

von „Quälbarer Leib – Ein Körpergesang“ ins<br />

Große Haus ein. Die facettenreiche Montage des Christian-Dietrich-Grabbe-Preisträgers<br />

erzählt von Krieg und<br />

Flucht, jedoch begegnet Schauspieldirektor und Regisseur<br />

Jan Steinbach der Thematik immer wieder auch mit<br />

augenzwinkernder Überhöhung<br />

Am 10. April geben Ensemblemitglieder und die stückbegleitende<br />

Dramaturgin Sophia Lungwitz in dem Format<br />

„OberTexte und SubTöne“ bei „Kafka & Co.“ einen Einblick<br />

in Geschichte und Hintergründe des Werkes.<br />

© Lina Pris<br />

Ab dem 24. Mai ist endlich wieder Zeit für das Hoftheater!<br />

In „Marie-Antoinette oder Kuchen für alle!“<br />

warten Marie-Antoinette und ihr Gemahl Ludwig auf<br />

ihre Hinrichtung, die an bürokratischen Hürden scheitert.<br />

Dieses Stück ist zwar alles andere als historisch korrekt,<br />

dafür jedoch gespickt mit rabenschwarzem Humor<br />

und zahlreichen Gegenwartsbezügen.<br />

Termine:<br />

Premiere: Tschitti Tschitti Bäng Bäng<br />

Musik und Gesangstexte von Richard M. Sherman und Robert<br />

B. Sherman | Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser<br />

Sonntag, 07.04. 18 Uhr | Großes Haus<br />

30


Freizeit • Kultur • Literatur<br />

OberTexte und SubTöne zu<br />

„Quälbarer Leib – Ein Körpergesang“<br />

Mittwoch, 10.04. 19:30 Uhr |<br />

Buchhandlung „Kafka & Co.“<br />

Alter Gewölbe-Keller im<br />

"Solo-Prosecco" in Detmold<br />

An der Ecke Lange Straße / Karlstraße<br />

Wiederaufnahme: Don Giovanni – Die Stunde der Frauen<br />

[12+]Oper für junge Menschen von Guta G.N. Rau basierend<br />

auf Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni"<br />

Sonntag, 14.04. 18:00 Uhr | Junges Theater<br />

Uraufführung: Quälbarer Leib – Ein Körpergesang<br />

Schauspiel von Amir Gudarzi<br />

Freitag, 19.04 19:30 Uhr | Großes Haus<br />

Premiere: Woyzeck<br />

nach Georg Büchner<br />

Samstag, 20.04 19:30 Uhr | Grabbe-Haus<br />

Schulkonzert/Familienkonzert: Der Krokodiamant<br />

Deutschsprachige Erstaufführung<br />

Dienstag, 23.04. 9:00 Uhr | Großes Haus<br />

Internationaler Choreografie-Wettbewerb: Finale<br />

Samstag, 27.04. 19:30 Uhr | Großes Haus<br />

Kammerkonzert 3: „Symphonic Brass goes Opera!“<br />

Samstag, 27.04. 19:00 Uhr | Bad Salzuflen, Evangelisch-lutherische<br />

Kirchengemeinde Bergkirchen<br />

Poetry-Slam „SlamIt!“<br />

Vorentscheid: Sonntag, 05.05. 19:30 Uhr | Großes Haus<br />

Wiederaufnahme und letzte Gelegenheit:<br />

Else (ohne Fräulein)<br />

Schauspiel von Thomas Arzt nach Arthur Schnitzlers innerem<br />

Monolog „Fräulein Else“<br />

Mittwoch, 08.05. 19:30 Uhr | Grabbe-Haus<br />

Öffentliche BühnenOrchesterProbe zu „Dead Man Walking“<br />

Samstag, 11.05. 10:30 Uhr | Großes Haus<br />

Vernissage: 175 Jahre Orchester<br />

Sonntag, 12.05. 11:30 Uhr | Großes Haus<br />

Premiere: Dead Man Walking<br />

Oper in zwei Akten von Jake Heggie | Libretto von Terrence<br />

McNally | Nach dem Buch von Sister Helen Prejean<br />

Freitag, 17.05. 19:30 Uhr | Großes Haus<br />

Premiere: Marie Antoinette oder Kuchen für alle!<br />

Komödie von Peter Jordan | Durchgesehen und ergänzt<br />

von Leonard Koppelmann<br />

Freitag, 24.05. 19:30 Uhr | Hoftheater<br />

Kammerkonzert 4: „¡Viva la danza!“<br />

Sonntag, 26.05. 11:30 Uhr | Lemgo, Weserrenaissance-Museum<br />

Schloss Brake<br />

Kammerkonzert 5: „Melange mit Englischhorn“<br />

Sonntag, 26.05. 11:30 Uhr Uhr | Marienmünster,<br />

Konzertsaal der Kulturstiftung<br />

OberTexte und SubTöne zu „Dead Man Walking“<br />

Dienstag, 28.05. 19:30 Uhr | Buchhandlung „Kafka & Co.“<br />

Wer im letzten Jahr das Pickertfest in <strong>Hiddesen</strong><br />

besuchte, hatte bereits Gelegenheit, am<br />

Prosecco-Mobil den besonderen Charme der<br />

Produkte von Solo Prosecco kennenzulernen.<br />

Nur persönlich ausgewählte Hersteller aus<br />

dem Valdobbiadene, dem Herzen des Proseccoanbaus im<br />

Norden Italiens, sind hier mit ihren Produkten vertreten,<br />

die alle eines gemeinsam haben: Sie sind inhabergeführte,<br />

eher kleine Unternehmen mit einer geringen Produktionsmenge<br />

und jeder von ihnen hat eine besondere Geschichte<br />

zu erzählen.<br />

Heute möchten wir einfach mal darauf hinweisen, dass<br />

sich hinter dem recht kleinen Ladengeschäft in Detmold<br />

ein beeindruckend geräumiger Gewölbekeller verbirgt,<br />

in dem auch Verkostungen und kleine Events stattfinden.<br />

Biegen Sie direkt bei Schuhhaus Mengedoth ab, folgen<br />

Sie ein kurzes Stück der Straße: auf der rechten Seite hinter<br />

dem Tor erwarten Sie liebevoll präsentierte Geschenkideen<br />

rund um Prosecco & Genuss.<br />

Öffnungszeiten:<br />

Do. & Fr.: 10 - 18 Uhr | Sa.: 10 - 15 Uhr ...und nach Absprache<br />

Lange Straße 69 | Detmold (Ecke Karlstraße) | Tel: 0160 9148 3832<br />

31


Freizeit • Kultur • Literatur<br />

Marseille 1940<br />

Uwe Wittstock<br />

Szenisch dicht und feinfühlig erzählt Uwe<br />

Wittstock von unfassbarem Mut und größter<br />

Verzweiflung, von trotziger Hoffnung<br />

und Mitmenschlichkeit in düsterer Zeit.<br />

Es ist das dramatischste Jahr der deutschen<br />

Literaturgeschichte. In Nizza lauscht Heinrich<br />

Mann bei Bombenalarm den Nachrichten von Radio<br />

London. Anna Seghers flieht mit ihren Kindern zu Fuß aus<br />

Paris. Lion Feuchtwanger sitzt in einem französischen Internierungslager<br />

gefangen, während die SS-Einheiten näher<br />

rücken. Sie alle geraten schließlich nach Marseille, um<br />

von dort einen Weg in die Freiheit zu suchen. Hier übergibt<br />

Walter Benjamin seinen letzten Essay an Hannah Arendt,<br />

bevor er zur Flucht über die Pyrenäen aufbricht. Hier<br />

kreuzen sich die Wege zahlreicher deutscher und österreichischer<br />

Schriftsteller, Intellektueller, Künstler. Und hier<br />

riskieren Varian Fry und seine Mitstreiter Leib und Leben,<br />

um die Verfolgten außer Landes zu schmuggeln.<br />

C. H. Beck Verlag, 26 €<br />

Gabriele Tergit<br />

Nicole Henneberg<br />

Die erste umfassende Biographie über die<br />

große beeindruckende Schriftstellerin.<br />

Wer war Gabriele Tergit, der zu Lebzeiten<br />

der literarische Erfolg verwehrt wurde<br />

und die heute als große wiederentdeckte<br />

jüdische Autorin gefeiert wird? Mit ihren so<br />

politisch mutigen wie journalistisch brillanten Gerichtsreportagen<br />

erregte sie in der Weimarer Republik Aufsehen.<br />

Tergit war nicht nur eine couragierte Journalistin, sondern<br />

vor allem eine leidenschaftliche Schriftstellerin, die<br />

über ihr Leben und ihre Zeit berichten wollte. Das tat sie<br />

in drei großen Romanen, am bekanntesten davon Effingers.<br />

Sie wurde von den Nationalsozialisten gehasst, entging<br />

in der Nacht des 4. November 1933 nur knapp einer<br />

Verhaftung und musste fliehen. Doch auch im Exil, erst in<br />

Palästina, später in London, blieb sie Optimistin und baute<br />

sich mit viel Energie ein neues Leben auf.<br />

Schöffling & Co., 28 €<br />

Wir sehen uns im August<br />

Gabriel García Márquez<br />

Aus dem Nachlass des Nobelpreisträgers<br />

ist jetzt dieser bisher unveröffentlichte<br />

Roman erschienen. Eine<br />

wunderbare Geschichte über die Liebe<br />

und das Leben.<br />

Jedes Jahr fährt Ana Magdalena Bach im August mit<br />

der Fähre zu einer Karibikinsel, um dort auf das Grab<br />

ihrer Mutter einen Gladiolenstrauß zu legen. Jedes<br />

Jahr geht sie danach in ein Touristenhotel und isst<br />

abends allein an der Bar ein Käse-Schinken-Toast. Dieses<br />

Mal jedoch wird sie von einem Mann zu einem<br />

Drink eingeladen. Es entspricht weder ihrer Herkunft<br />

oder Erziehung noch ihrer Vorstellung von ehelicher<br />

Treue, doch geht sie dennoch auf seine Avancen ein<br />

und nimmt den Unbekannten mit auf ihr Zimmer.<br />

Das Erlebnis hat sie und ihr Leben verändert. Und so<br />

fährt sie im August des kommenden Jahres wieder erwartungsvoll<br />

auf die Insel, um nicht nur das Grab ihrer<br />

Mutter zu besuchen.<br />

Kiepenheuer & Witsch, 23 €<br />

Deine Margot<br />

Meri Valkama<br />

Mit ihrem Debüt gelingt der finnischen Autorin<br />

Meri Valkama eine unglaublich spannende<br />

Geschichte über Familiengeheimnisse,<br />

Identitätssuche und der jüngeren<br />

deutschen Geschichte.<br />

Der finnische Journalist Markus Siltanen zieht Anfang der<br />

1980er Jahre mit seiner Familie von Helsinki nach Ostberlin,<br />

um dort für seine linksgerichtete Zeitung als Auslandskorrespondent<br />

zu arbeiten. Vilja, seine Tochter, verbringt<br />

ihre Kindheit in der geteilten Stadt, bis die Familie<br />

überstürzt nach Finnland zurückkehrt. Mit der Zeit lösen<br />

sich Viljas Erinnerungen an ihre Kindheit in Ostberlin auf,<br />

ähnlich wie das Land selbst. Jahre später findet Vilja nach<br />

dem Tod ihres Vaters ein verstörendes Konvolut von Briefen,<br />

unterzeichnet von einer mysteriösen Berlinerin mit<br />

dem Decknamen „Margot“, mit der ihr Vater eine leidenschaftliche<br />

Liebesbeziehung hatte. Vilja erkennt sich in<br />

dem „Kastanie“ genannten Kind wieder, das in einer engeren<br />

Beziehung mit Margot gelebt haben musste. Aber<br />

welche? Und was wird verborgen? Vilja beschließt, die Unbekannte<br />

aufzuspüren, und reist nach 30 Jahren erstmals<br />

wieder nach Berlin, um Antworten zu finden. Die Autorin<br />

selbst verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Ostberlin und<br />

kehrte später als Studentin zurück.<br />

Frankfurter Verlagsanstalt, 26 €<br />

32 Buchtipps von Doris Böddeker, Inhaberin Kafka&Co., Detmold, Krumme Straße 8, Telefon: 05231 39569, E-Mail: info@kafka-detmold.de


Veranstaltungen<br />

der Stadtbibliothek<br />

Mittwoch, 03.04.2024:<br />

Einführung in den 3D-Druck für Jugendliche,<br />

von 09:00 bis 10:30 Uhr<br />

sowie von 11:00 bis 12:30 Uhr<br />

Für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren.<br />

Wir stellen euch unsere 3D-Drucker vor und<br />

zeigen an einem Beispiel, wie der Druck funktioniert.<br />

Außerdem erfahrt ihr, welche verschiedenen<br />

Techniken es beim 3D-Druck gibt und<br />

was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind.<br />

Anschließend habt ihr die Möglichkeit, selber<br />

ein eigenes Modell zu erstellen oder ihr könnt<br />

in einer Datenbank nach Vorlagen suchen.<br />

Es fällt eine Teilnahmegebühr von 2 € an.<br />

Anmeldungen bitte per E-Mail:<br />

veranstaltungen-stabi@detmold.de. Meldet<br />

euch bitte nur für einen der beiden Termine an.<br />

Samstag, 13.04.2024. 10:30 - 13:30 Uhr:<br />

Manga & Anime Fan-Treff<br />

Anmeldungen bitte unter<br />

https://pretix.eu/stadtdetmold/animemangatreff/<br />

Dienstag, 16.04.2024. 15:30 - 17:30 Uhr:<br />

Manga- & Comic-Tauschbörse. An diesem Nachmittag<br />

laden wir zu einer Tauschbörse für Comics<br />

und Manga ein. Bringt eure "alten" Comics<br />

und Manga in die Stadtbibliothek und tauscht<br />

sie dort mit Gleichgesinnten gegen "neue" Titel.<br />

Die Comics und Manga sollten natürlich noch<br />

in gutem Zustand sein. Handeln gegen Geld ist<br />

nicht gestattet! Keine Anmeldung erforderlich.<br />

windhausen<br />

mehr als Sie erwarten...<br />

Kostenlose Marktpreiseinschätzung Ihrer Immobilie!<br />

Sie suchen ein Zuhause? Ich helfe Ihnen gerne dabei!<br />

Robin Windhausen<br />

Zertifizierter Wertermittler für Immobilien (IHK Hannover)<br />

Geprüfter Immobilienmakler (IHK Frankfurt)<br />

Dipl. Anlage- & Vermögensberater (IBF Hamburg)<br />

E-Mail: immo@windhausen-partner.de<br />

Mobil: 0160 377 4187<br />

www.windhausen-partner.de<br />

33


Geschichten aus dem STAR WARS Universum vor und es<br />

kann ein Lichtschwert gebastelt werden. Auf dem Marktplatz<br />

kann man sich für eine Spende mit STAR WARS-Charakteren<br />

fotografieren lassen, die Spendensumme fließt<br />

dann einem lokalen Zweck zu.<br />

Mittwoch, 08.05. um 18:00 Uhr:<br />

Ausstellungseröffnung „Wahlen“ von Hr. Wiersing Keine<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Samstag, 20.04. 10:30 - 13:30 Uhr:<br />

MINT-Mach-Samstag – LEGO Robot Go!<br />

Konstruiere und Programmiere einen LEGO Spike Roboter.<br />

Für Kinder und Jugendliche von 10-16 Jahren.<br />

Anmeldung unter:<br />

https://pretix.eu/stadtdetmold/legoRobot/<br />

Dienstag, 23.04.2024. 15 - 17 Uhr:<br />

Berufsberatung im Erwerbsleben<br />

Jeden zweiten Dienstag im Monat finden bei uns im<br />

Haus offene Beratungsstunden der Bundesagentur für<br />

Arbeit für Interessierte statt.<br />

- Einstieg und Wiedereinstieg ins Berufsleben<br />

-Weiterbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten<br />

-Berufliche Neu- oder Umorientierung<br />

Samstag, 27.04. 10 - 14 Uhr: STAR WARS Reads Day<br />

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Outpost 21 – dem<br />

Charity Außenposten des Cantina Base 7-17 e.V.<br />

In der Stadtbibliothek lesen Mitglieder von Outpost21<br />

in ihren Kostümen als Stormtrooper, Chewbacca u.ä.<br />

Samstag, 11.05. 10 - 14 Uhr:<br />

Gratis Kids Comic Tag – Gratis Comics für junge und junggebliebene<br />

Fans. Keine Anmeldung erforderlich.<br />

Samstag, 18.05. 10:15 - 13:15 Uhr:<br />

Vortrag von Michael Wiersing zum Thema „Internationale<br />

Wahlbeobachtung“ Keine Anmeldung erforderlich.<br />

Samstag, 25.05. 10:30 - 13:30 Uhr:<br />

MINT-Mach-Samstag – Virtual und Augmented Reality<br />

erleben. Für Kinder und Jugendliche von 10-16 Jahren.<br />

Anmeldung unter:<br />

https://pretix.eu/stadtdetmold/vr-ar/<br />

Dienstag, 28.05. 17:30 - 19:00 Uhr:<br />

Bilderbücher und Gesellschaftsspiele für die Kleinsten<br />

An diesem frühen Abend möchten wir Ihnen tolle (neue<br />

wie ältere) Bilderbücher und Gesellschaftsspiele für die<br />

Kleinsten im Alter von 1-3 Jahren vorstellen. Denn Vorlesen<br />

bzw. gemeinsames Betrachten von Bilderbüchern<br />

oder gemeinsam ein Spiel zu spielen ist eine wichtige Familienzeit.<br />

Es gibt viele gute Spiele schon für 2-Jährige,<br />

einige davon möchten wir Ihnen an diesem Abend näher<br />

bringen.<br />

Anmelde-Link: Pretix.eu/stadtdetmold/bibu/<br />

Besuchen Sie unsere Freiluft-Ausstellung:<br />

Auf mehr als 10.000 m2 Fläche finden Sie (Obst-)Bäume aller Art, Heckenpflanzen, Ziergehölze, Stauden,<br />

Beerensträucher, Balkon- und Terrassenpflanzen, Gräser, Teichpflanzen, uvm.<br />

34 <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24


MO<br />

08.04.2024, 17:00 Uhr, Augustinus-Saal<br />

Eintritt: 6 Euro<br />

Freizeit • Kultur • Literatur<br />

Skandinavien<br />

Bildvortrag mit Sandra Butscheike und Steffen Mender<br />

(outdoorvisionen)<br />

Titel: Dall-E2, Prompt: Christian Topp<br />

Das Kultur-Motto des Augustinum im Jahr 2024<br />

lautet UMBRÜCHE. Die Motive auf den Titelseiten<br />

der Veranstaltungs-Leporellos wurden mit Hilfe<br />

Künstlicher Intelligenz (KI) von dem Programm<br />

Dall-E 2 generiert.<br />

Thema: Energie<br />

v<br />

Mit beeindruckenden Bildern, Videosequenzen und<br />

Drohnenaufnahmen geben sie Einblicke in die einzigartige<br />

Vielfalt Skandinaviens.<br />

Seit vielen Jahren zieht es Sandra Butscheike und Steffen<br />

Skandinavien<br />

Mender immer wieder in den hohen Norden. Für ihren<br />

neuen Vortrag waren die Fotografen und Filmemacher ein<br />

Eintritt: ganzes Jahr 6 Euro in Norwegen, Schweden und Finnland zu allen<br />

Jahreszeiten unterwegs.<br />

Mit beeindruckenden Bildern, Videosequenzen und Drohnenaufnahmen<br />

geben sie Einblicke in die einzigartige<br />

Bildvortrag mit Sandra Butscheike und Steffen Mender<br />

(outdoorvisionen)<br />

Vielfalt Skandinaviens.<br />

Seit vielen Jahren zieht es Sandra Butscheike und Steffen<br />

Mender immer wieder in den hohen Norden. Für<br />

ihren neuen 28.04.2024, Vortrag 17:00 waren Uhr, die Clubraum Fotografen und Filmemacher<br />

Eintritt: ein ganzes 8 Euro, Jahr Gäste: in Norwegen, 10 Euro Schweden und<br />

Finnland zu allen Jahreszeiten unterwegs.<br />

SO<br />

Bild: Sandra Butscheike<br />

Montag, 08.04.2024 | 17:00 Uhr | Augustinus-Saal<br />

Melodien international<br />

Konzert für Klarinette und Klavier<br />

Manaka Taniguchi, Klarinette<br />

Wenfei Yao, Klavier<br />

Die beiden jungen Musiker*innen schließen die musikalische<br />

Klammer um unser Programm im März und April. Und<br />

auch ihr Programm umschließt die Sonata für Klarinette<br />

und Klavier von Leonard Bernstein mit Werken von Carl<br />

Reinecke und Ernesto Cavallini.<br />

Melodien international<br />

Ein Haus<br />

mit Charakter<br />

Sonntag, 28.04.2024 | 17:00 Uhr | Clubraum<br />

Eintritt: 8 Euro, Gäste: 10 Euro<br />

Konzert für Klarinette und Klavier<br />

Manaka<br />

Hausführungen<br />

Taniguchi,<br />

nach<br />

Klarinette<br />

Voranmeldung<br />

unter Telefon 05231/984-0<br />

Wenfei Yao, Klavier<br />

Die beiden jungen Musiker*innen schließen die musikalische<br />

Klammer um unser Programm im März und April.<br />

Augustinum Detmold<br />

Seniorenresidenz<br />

Römerweg 9<br />

Carl 32760 Reinecke Detmold und Ernesto Cavallini<br />

Augustinum Telefon Detmold 05231/984-0 | Seniorenresidenz | Römerweg 9 | 32760 Detmold<br />

Telefon www.augustinum.de<br />

05231/984-0 | www.augustinum.de<br />

Kulturreferat: Uta Sartor | uta.sartor@augustinum.de<br />

Kulturreferat<br />

Uta Sartor<br />

uta.sartor@augustinum.de<br />

Und auch ihr Programm umschließt die Sonata für Klarinette<br />

und Klavier von Leonard Bernstein mit Werken von<br />

Gerne schicken wir Ihnen unser Kulturprogramm<br />

jeden Monat kostenlos zu.<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24<br />

35


April/Mai 2024, Stadthalle Detmold<br />

Maxi Gstettenbauer<br />

Freitag, 12. April 2024<br />

Beginn: 20:00 Uhr<br />

Einlass: 19:00 Uhr<br />

Gute Zeit<br />

Stand-Up-Comedian Maxi Gstettenbauer<br />

geht mit neuem Programm<br />

auf Tournee.<br />

Maxi Gstettenbauer bietet in seinem neuen Programm<br />

genau das, was alle suchen: eine Gute Zeit. Denn genau<br />

das scheint so weit weg wie noch nie. Überall lauern die<br />

drei K’s der schlechten Laune: Kriege, Krankheiten und<br />

Klimawandel. Angesichts dieses Trios des Unbehagens<br />

fragt man sich doch: Geht es hinterm Horizont wirklich<br />

weiter? „Gute Zeit“ ist dieser besondere Comedy-Cocktail,<br />

der in Deutschland nur selten gemixt wird. Absurde<br />

Albernheiten, gepaart mit klugen Alltagsbeobachtungen,<br />

gewürzt mit der ein oder anderen Gesellschaftskritik<br />

und veredelt mit verlässlichem Untenrum-Humor.<br />

Maxis Humor schaut hin und wieder im Kopf vorbei,<br />

wohnt aber doch eher im Bauch. Er ist in allen Comedyund<br />

Kabarett-Sendungen ein gern gesehener Gast und<br />

heißt regelmäßig die gesamte Comedy-Szene in seiner<br />

eigenen Sendung „Comedy Central presents: StandUp<br />

3000“ willkommen. Sein Podcast „GUT ABGEHANGEN“<br />

mit Alain Frei zählt zu den erfolgreichsten Comedy-Podcasts<br />

Deutschlands.<br />

Detmolder Kammerorchester<br />

Dienstag, 23. April 2024<br />

Beginn: 19:30 Uhr<br />

Einlass: 18:30 Uhr<br />

4. Abokonzert<br />

Der kanadisch-amerikanische Geiger Timothy Chooi wird<br />

gleichermaßen vom Publikum und von der Presse gefeiert,<br />

zuletzt für seinen 2. Preis beim Königin Elisabeth-<br />

Wettbewerb in Brüssel 2019. Nun konzertiert er mit dem<br />

Detmolder Kammerorchester.<br />

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)<br />

Sinfonie Nr. 27 G-Dur, KV 199<br />

Antonio Vivaldi (1678–1741)<br />

Le quattro stagioni (Die vier Jahreszeiten) op. 8 Nr. 1–4<br />

Detmolder Kammerorchester, Timothy Chooi<br />

Orchester Vahlhausen<br />

Samstag, 20. April 2024<br />

Beginn: 19:30 Uhr<br />

Einlass: 18:30 Uhr<br />

Von Classic bis Pop<br />

„Von Classic bis Pop“, unter diesem Motto Gestaltet das<br />

Orchester Vahlhausen Lippe Detmold seit vielen Jahrzenten<br />

sein Repertoire und begeistert sein Publikum. Jedes<br />

Jahr gibt es neue Überraschungen im Programm, das bei<br />

den Konzerten in der Stadthalle Detmold durch ausgefeilte<br />

Videopräsentationen bereichert wird. Klassische Klänge<br />

berühmter Komponisten wie Bach, Mozart, Shostakovich<br />

und Strauß erhalten genauso Einzug in die Stadthalle wie<br />

erfolgreiche Hits bekannter Bands und Interpreten wie<br />

Abba, Toto, Queen, Nena, Peter Maffay, Tina Turner und vielen<br />

anderen und werden immer wieder auf musikalisch<br />

höchstem Niveau präsentiert. Das Orchester nimmt seine<br />

Zuhörer*innen mit auf eine musikalische Reise durch<br />

die unterschiedlichsten Musikgenres und –epochen und<br />

kreiert Konzerterlebnisse vom Sound sinfonischer Blasorchester<br />

bis hin zu Musical-, BigBand-, Pop- und Rockbands.<br />

Brel et Piaf<br />

Lions Benefizkonzert mit Chansons von<br />

Édith Piaf und Jacques Brel<br />

Sonntag, 25. Mai 2024<br />

Beginn: 19:30 Uhr<br />

Einlass: 18:30 Uhr<br />

Der Lions Club Detmold Cherusker e. V. lädt Sie herzlich<br />

zu einem unvergesslichen Abend voller französischer Lebenslust<br />

und musikalischer Leidenschaft ein.<br />

Im ersten Teil des Konzerts entführt die vielseitige Sängerin<br />

Ulrike Wahren das Publikum in die Welt von Edith<br />

Piaf: In einem bewegenden Streifzug singt und erzählt<br />

Ulrike Wahren aus dem Leben dieser ungewöhnlichen<br />

Frau. Mit starker Stimme und voller Hingabe interpretiert<br />

sie die großen Erfolge der Piaf, wie „La vie en rose“,<br />

„Milord“, „Padam, Padam“ und „Non, je ne regrette rien“.<br />

Am Klavier begleitet sie brilliant ihr langjähriger Bühnenpartner<br />

Peter Stolle.<br />

Der zweite Teil des Konzertabends gehört dem charismatischen<br />

Schauspieler und Chansonnier Dietmar Horcicka,<br />

der ebenfalls am Klavier von Peter Stolle begleitet wird.<br />

36 info@stadthalle-detmold.de, Internet: www.stadthalle-detmold.de Tickets: Tourist Information Lippe & Detmold, Lange Str. 16, Telefon: +49(52


- -<br />

Freizeit • Kultur • Literatur<br />

Detmolder<br />

Stadthalle<br />

Detmolder Stadthallen GmbH<br />

Programm-Ausblick 2024<br />

12. April Maxi Gstettenbauer I 20. April Orchester<br />

Vahlhausen I 23. April DKO 4. Abokonzert I<br />

25. Mai Lions Benefizkonzert I 26. Mai Christoph<br />

Maria Herbst & Moritz Netenjakob I 28. Mai<br />

DKO 5. Abokonzert I 01. Juni Waterloo – the Abba<br />

Show I 13. Juni Frieda Braun I 31. August<br />

Hunky Dory Revival Party I 06. September<br />

Dennis aus Hürth I 15. September Die Magier<br />

4.0 I 26. September Lisa Feller<br />

Infos und Vorverkauf: www.stadthalle-detmold.de<br />

Herbst & Netenjakob<br />

Frieda Braun<br />

c WDR Ben Knabe<br />

Lisa Feller – Dirty Talk<br />

Lisa Feller mit neuem Live-Programm „Dirty Talk“ auf Tour:<br />

Denn schmutziges Gerede hat gerade Hochkultur: Im Fernsehen,<br />

in den sozialen Medien, in privaten Beziehungen – überall<br />

nur „Dirty Talk“! Übereinander, gegeneinander, miteinander. Es<br />

wird wütend kommentiert, übel gelästert und nur allzu gerne<br />

auch gehässige Lügen verbreitet! Kein Wunder, dass Lisa Feller<br />

da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat – Ein gefundenes<br />

Fressen also für die schlagfertige Lisa Feller<br />

Do., 26. September 2024 · 20:00 Uhr<br />

Christoph Maria Herbst & Moritz Netenjakob<br />

Samstag, 26. Mai 2024<br />

Beginn: 19:00 Uhr<br />

Einlass: 18:00 Uhr<br />

Das ernsthafte Bemühen um Albernheit<br />

Zwei Humor-Arbeiter lesen ihre Lieblings-Satiren und<br />

plaudern. Der eine gehört zu den beliebtesten TV- und<br />

Kinoschauspielern in Deutschland. Der andere ist Bestseller-Autor<br />

und Kabarettist. Und beide haben viele Gemeinsamkeiten:<br />

Sie lieben feine Satire, den schnellen Rollenwechsel<br />

und Loriot.<br />

An diesem exklusiven Abend plaudern sie nicht nur über<br />

ihre Leidenschaft für intelligenten Humor – sie geben dem<br />

Publikum auch jede Menge Kostproben der satirischen<br />

Schreibkultur: Seien es Sketche eines gewissen Vicco von<br />

Bülow oder ein Entschuldigungsschreiben, das Herbst als<br />

Schüler an seinen Religionslehrer verfasste; seien es sarkastische<br />

Texte aus Netenjakobs Feder oder Live-Auszüge<br />

von Herbsts Lieblings-Hörbüchern; seien es Szenen aus<br />

Netenjakobs Erfolgsroman „Macho Man“ oder aus der<br />

Kult-Serie „Stromberg“.<br />

Wenn sich der erfolgreichste Hörbuchvorleser Deutschlands<br />

(Herbst) mit einem „begnadeten Parodisten“ (Kölner<br />

Rundschau über Netenjakob) an die Mikrofone begibt,<br />

dann ist eine Vielfalt an Stimmen und Humorfarben zu<br />

erwarten, die in dieser Kombination mit Sicherheit einzigartig<br />

ist.<br />

Gemeinsam präsentieren sie ein französisches Potpourri<br />

der schönsten Jaques Brel-Chansons von „Amsterdam“<br />

bis zu „Ne me quitte pas“! - bewegend interpretiert, mitreißend<br />

und authentisch.<br />

Freuen Sie sich auf französisches Flair, Musikgenuss vom<br />

Feinsten und einen außergewöhnlichen Konzertabend<br />

für Genießer. Der Erlös des Abends kommt dem wohltätigen<br />

Zweck zugute.<br />

Detmolder Kammerorchester<br />

Dienstag, 28. Mai 2024<br />

Beginn: 19:30 Uhr<br />

Einlass: 18:30 Uhr<br />

5. Abokonzert<br />

Der Klarinettist Thorsten Johanns zählt zu den erfolgreichsten<br />

Bläservirtuosen - nun ist er erneut zu Gast<br />

beim Detmolder Kammerorchester<br />

Johann Sebastian Bach (1685–1750)<br />

Violinkonzert a-Moll BWV 1041<br />

Mieczysław Weinberg (1919–1996)<br />

Klarinettenkonzert op. 104<br />

Josef Suk (1874–1935)<br />

Serenade für Streicher Es-Dur op. 6<br />

Joseph Haydn (1732–1809)<br />

Sinfonie Nr. 101 d-Moll, „Die Uhr“<br />

Detmolder Kammerorchester, Daniel Stabrawa<br />

31) 977 323, Lippische Landes-Zeitung, Ohmstr. 7, Detmold, Telefon: +49(5231) 911 113, www.stadthalle-detmold.reservix.de/events<br />

37


Freizeit • Kultur • Literatur<br />

Musik aufs Ohr für Alt und Jung<br />

„Randale“ und „Rock im Foyer“<br />

im Detmolder Sommertheater<br />

Zu zwei Rockkonzerten für Alt und Jung lädt das Detmolder<br />

Sommertheater im Frühjahr 2024 ein. Los geht’s am<br />

Sonntag, 14. April, um 16 Uhr, mit der Bielefelder Kinderrockband<br />

„Randale“.<br />

Versprechen ein intensives Klangerlebnis: „One Horse Town“<br />

und die „Instant Apparello Band“. Fotorechte: Hans Sohns<br />

20 Jahre „Randale“: Die Bielefelder Kinderrockband kommt zum Mitsingen<br />

und Abrocken ins Detmolder Sommertheater. Foto: Steffi Behrmann<br />

Seit nunmehr 20 Jahren punkten die vier Bandmitglieder<br />

mit gut gespielten Liedern, Punk, Rock, Metal, Reggae, Ska<br />

und Pop – das alles pfiffig aus der Kinderperspektive getextet<br />

und gerne mal über das normale Lautstärkenmaß<br />

hinaus: Eine perfekte Mischung, die nicht nur den Nachwuchs,<br />

sondern auch die Erwachsenen begeistert.<br />

Mit knackigen Gitarren-Riffs, saftigen verzerrten Akkorden,<br />

starken Stimmen und Rock vom Feinsten wird die<br />

Instant Apparello Band am Freitag, 20. April, um 19.30<br />

Uhr auch in der nächsten Auflage der Konzertreihe „Rock<br />

im Foyer“ den Boden im Detmolder Sommertheater zum<br />

Vibrieren bringen. Im Gepäck haben die sechs Vollblutmusiker<br />

Songs von Jethro Tull, The Who, Bon Jovi, Jimi<br />

Hendrix oder den Eagles und Pink Floyd.<br />

Zuvor können sich Konzertbesucher<br />

auf den mit einem ordentlichen Schuss<br />

Country sowie kleinen Prisen Blues und<br />

Pop gewürzten erdigen Rock von „One<br />

Horse Town“ freuen. Und nein, die Band<br />

heißt nicht so, weil sie aus einem Kuhkaff<br />

kommt. Auch wenn der Name den Eindruck<br />

entstehen lassen könnte. Bei „One Horse<br />

Town“ – zu Deutsch „verschlafenes Nest“ oder „Kaff“ –<br />

handelt es sich schlichtweg um den Titel eines Songs<br />

der Country- und Southern Rock Band Blackberry Smoke.<br />

Und es war der erste, den die sieben Musiker bei einem<br />

spontanen Zusammenkommen gespielt haben. Das war<br />

vor vier Jahren. Längst sind viele weitere Stücke hinzugekommen:<br />

„Wir haben einfach Spaß am gemeinsamen<br />

Musizieren, spielen querbeet alles und bringen durch<br />

mehrstimmigen Gesang unseren persönlichen Touch in<br />

jedes Cover“, teilt die Band mit.<br />

Eintrittskarten für „Randale“ kosten 9 Euro. Der Eintritt<br />

für „Rock im Foyer“ beträgt 18 Euro (20 Euro an der<br />

Abendkasse). Tickets für beide Konzerte gibt es bei der<br />

Lippischen Landes-Zeitung (Tel.: 05231 911113), der Tourist-Information<br />

Detmold (Tel.: 05231 977327), in allen<br />

Vorverkaufsstellen von ADticket und Reservix sowie online<br />

(www.ADticket.de).<br />

38


Konzert mit Trompete und Orgel:<br />

"Geistliche Abendmusik" in St. Michael im Kampe<br />

<strong>Hiddesen</strong>. Am Samstag, den 27.<br />

April erklingt eine „Geistliche<br />

Abendmusik“ in der ev.-lutherischen<br />

Kirche St. Michael im<br />

Kampe (Im Kampe 16 | 32760<br />

Detmold). Das Programm gestaltet<br />

Michael Schmidt - der<br />

langjährige Organist der Gemeinde<br />

– gemeinsam mit dem<br />

Trompeter Manuel Konnerth.<br />

Zur Aufführung kommen Werke<br />

u.a. von J.S. Bach, P. Baldassare<br />

und J.J Quantz.<br />

Beginn des Konzerts ist um 19:30 Uhr.<br />

Manuel Konnerth ist 1994 in Ulm<br />

geboren und erhielt seinen ersten<br />

Trompetenunterricht im Alter von<br />

8 Jahren bei seinem Vater Johann<br />

Konnerth (Trompeter im Philharmonischen<br />

Orchester der<br />

Stadt Ulm). Sein Musikstudium<br />

hat ihn von Mannheim<br />

nach Detmold geführt,<br />

wo er im Master<br />

of Music mit Hauptfach<br />

Trompete bei<br />

Prof. Klaus Jürgen<br />

Bräker studiert. Neben<br />

dem Studium unterrichtet<br />

Manuel Konnerth<br />

BREL<br />

PIAF<br />

Ulrike Wahren<br />

Peter Stolle<br />

Dietmar Horcicka<br />

Matthias Bender<br />

Benefizkonzert<br />

Sa | 25.5.24<br />

Stadthalle Detmold<br />

19.30 Uhr<br />

Tickets: 22 € – überall, wo es Tickets gibt<br />

und unter www.stadthalle-detmold.de<br />

Hauptspendenzweck: Hospiz- und<br />

Palliativberatungsdienst Lippe e.V.<br />

Veranstalter: Förderverein Lions Club<br />

Detmold Cherusker e.V.<br />

ET<br />

Blechblasinstrumente an der Musikschule Lemgo,<br />

leitet die Posaunenchöre der Stiftung Eben-<br />

Ezer und Schwalenberg-Schieder sowie auch die<br />

Swinging BrassBand & Friends im Sauerland.<br />

Musikalisch fühlt er sich nicht nur in Barock und Klassik<br />

wohl, auch im Bereich der Jazz-/Rock-/Popmusik ist<br />

er aktiv. Ferner pflegt er Aushilfstätigkeiten im Landestheater<br />

Detmold und im Detmolder Kammerorchester.<br />

Eintrittsprogramme sind an der Abendkasse erhältlich.<br />

39


Nahendes Inferno: Das Unwetter zieht heran, die Kameras stehen bereit und nehmen die Szene im Zeitrafferbetrieb auf.<br />

Hiddeser Gewitter in aller Welt<br />

Robin Jähnes Naturdoku auf ARTE wird<br />

demnächst in der ARD ausgestrahlt<br />

In seiner ersten Ausgabe von „<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>“ berichtete<br />

Robin Jähne über Gewitter. Seine Faszination für<br />

diese Wettererscheinung trägt der Detmolder Naturfilmer<br />

nun in die Welt - auch mit Hiddeser Blitzen. Mehr<br />

als zweieinhalb Jahre arbeitete er an der internationalen<br />

Produktion „Der Sturm - Tiere bei Blitz und Donner“.<br />

Zu sehen ist sie in der ARTE Mediathek und demnächst<br />

auch in der ARD - Versionen in Französisch und Englisch<br />

werden international ausgestrahlt. Entstanden ist der im<br />

Original 52 Minuten lange Film in Zusammenarbeit mit<br />

Koautor Michael Gärtner im Auftrag von Terra Mater in<br />

Wien und der Längengrad Filmproduktion Köln. Wer genau<br />

hinschaut, der wird sicher die ein- oder andere lippische<br />

Landschaft und natürlich die Bergsilhouette der<br />

Grotenburg wieder erkennen. Ansonsten reiste Jähne für<br />

die Dreharbeiten quer durch Deutschland und die umliegenden<br />

Länder, immer auf der Jagd nach besonderen<br />

Wetterphänomenen. Eine Leidenschaft, die er schon als<br />

Kind entwickelte.<br />

„Gewitter gehören zu meinem Lebenselexier“, sagt Robin<br />

Jähne von sich. Er wurde zwar nicht direkt vom Blitz getroffen,<br />

konnte jedoch bei einem Naheinschlag die Spannung<br />

spüren. „Wie ein elektrischer Weidezaun“, sagt<br />

der bekannte Naturfilmer. Und lacht: „Aber mit mehr<br />

Bumms. Danach hatte ich wieder jede Menge Energie“.<br />

Gewitter haben es ihm angetan. Nachdem er als Schüler<br />

mit einem Blitz-Thema Preise beim Wettbewerb „Jungend<br />

forscht“ gewann, kam er auf die Idee, Tierverhalten<br />

bei Gewitter dokumentieren zu wollen. So wurde er zum<br />

Naturfilmer - inzwischen dreht er für TerraX, Abenteuer<br />

Erde, Expedition ins Tierreich und andere. Da ist es nicht<br />

verwunderlich, dass nun in Film über Natur, Tiere und<br />

Gewitter auf dem Programm stand. Mehr als zwei Jahre<br />

war er mit der Kamera unterwegs, manchmal auch vergeblich.<br />

„Ich weiß noch, wie ich mit einer Spezialkamera<br />

spontan nach Bayern fuhr, weil sich dort Gewitter bildeten.<br />

Leider entwickelten sie sich schneller als erwartet<br />

und der Verkehr spielte nicht mit. Nach 50 Kilometern<br />

Aquaplaning musst ich aufgeben und kam ohne ein Bild<br />

nach Hause. Den Blitz mit der Spezialkamera fing ich später<br />

in der lippischen Nachbarschaft ein“, berichtet Jähne.<br />

Bei den Dreharbeiten konnte er einige Verhaltensweisen<br />

bei Tieren dokumentieren, die zum ersten Mal gefilmt<br />

wurden oder gänzlich Neuland in der Wissenschaft darstellen.<br />

„Beispielsweise wenn Ameisen bei den ersten Regentropfen<br />

mit ihrer Säure schießen“, so der Detmolder.<br />

Die einzelne Ameise bemerke nur, kurzsichtig wie sie sei,<br />

dass etwas von oben kommt. Das könne auch ein Feind<br />

sein. Prophylaktisch wehre sie sich mit Ameisensäure,<br />

stecke andere damit an.<br />

40<br />

Auf der Jagd: Wenn sich Robin Jähne, wie hier, beim Warten auf Blitze unterstellen kann,


Natur • Tiere • Garten<br />

„Die Insekten spannen sozusagen einen Schutzschirm<br />

aus Säure auf. Wenn sie dann merken, dass es nur Regen<br />

ist, hören sie wieder auf“, erzählt Jähne. Auch diese Aufnahme<br />

fing er in den heimischen Wäldern unweit <strong>Hiddesen</strong><br />

ein.<br />

Manche Tiere kündigen, wie die Wolken am Himmel, Gewitter<br />

sogar an - wenn man die Zeichen versteht. Fast<br />

schon sprichwörtlich sind tief fliegende Schwalben. Die<br />

reagieren allerdings selbst auf andere Tiere, nämlich auf<br />

Insekten. Die wollen nicht später vom Winde verweht<br />

werden und fliegen tiefer - hungrige Schwalben folgen<br />

ihrer Nahrung. Wie auch der bekannte Laubfrosch, der als<br />

Mücken- und Fliegengourmet den Insekten folgt. Wenn<br />

es wieder schön wird, fliegen die Tierchen höher, dann<br />

muss auch der Frosch nach oben klettern. Er ist also kein<br />

lebendes Barometer, sondern einfach nur verfressen.<br />

Andere freuen sich über kräftige Winde. Spinnenkinder<br />

zum Beispiel. Zuerst machen sich junge Spinnen vor Gewittern<br />

das wachsende elektrische Feld der Luft zunutze.<br />

„Die Jungspinnen, oft kleiner als ein Stecknadelkopf, wollen<br />

natürlich ein möglichst großes Gebiet besiedeln. Auf<br />

ihren acht Beinchen schaffen sie das nicht. Und deswegen<br />

entwickelten sie eine erstaunliche Strategie“, weiß<br />

der Kameramann. Sie schießen einen Faden heraus, der<br />

stellt sich ähnlich auf, wie Haare, wenn wir Menschen<br />

elektrisiert werden. Die Spinne kappt den Faden und<br />

startet daran hängend in den Wind vor dem Gewitter. So<br />

reisen die Tiere mehrere 1000 Meter hoch und hunderte<br />

Kilometer weit.<br />

Der nächste Schritt sei es dann, solche Phänomene mit<br />

der Kamera einzufangen - nicht immer gang einfach, berichtet<br />

der 54jährige.<br />

Einig Tage dauerte es, bis die Spinnen mitmachten. Um<br />

eine Szene mit einem schwimmenden Maulwurf einzufangen,<br />

fuhr Jähne sogar zu einem professionellen<br />

Maulwurfsexperten nach Belgien. Allein schon das Tier<br />

in seinen Gängen zu zeigen, war eine Herausforderung.<br />

„An Erster Stelle steht das Tier, dass muss ich wohl fühlen,<br />

damit es authentisches Verhalten zeigt. Als Catering<br />

hatten wir dem Maulwurf ein Pfund Regenwürmer mitgebracht“,<br />

sagt Jähne, um augenzwinkernd zu verraten,<br />

dass einige der Würmer im Auto aubüxten. In wochenlanger<br />

Arbeit hatte er Maulwurfsgänge mit Paraffin ausgegossen,<br />

ausgegraben und in erdfarbenen Beton eingebettet<br />

- natürlich mit Zugängen für Licht und Kamera.<br />

Nach dem Ausschmelzen hatte er die originalen Gänge,<br />

mit allen Erdresten, Kratzspuren und Würzelchen. Der<br />

Maulwurf darin fühlte sich sichtlich wohl und benahm<br />

sich wie in der Wiese nebenan. „Die Vorbereitungen hatten<br />

Wochen gedauert, der Dreh selbst nur eine halbe<br />

Stunde, dann konnte das Tier wieder seines Weges ziehen,<br />

oder besser: buddeln“, berichtet der Filmer.<br />

Vom Wetter zerzaust: Den jungen Uhus ist förmlich die Entrüstung über das<br />

Unwetter anzusehen.<br />

Robin Jähne brachte eindrucksvolle Filmszenen mit und<br />

plaudert auf Vorträgen von seinen Sturmjagden: „Das<br />

sind im wahrsten Sinne des Wortes spannende Abende,<br />

nur mit dem Vorteil, dass meine Zuschauer trocken bleiben“,<br />

so Jähne. Er wurde bei den Dreharbeiten unzählige<br />

Male nass bis auf die Knochen, musste umstürzenden<br />

Bäumen ausweichen oder hatte Not, seine Kameras zu<br />

retten. „Denn kaum ein Naturfilmer ist so verrückt, und<br />

geht bei solch einem Wetter mit der Kamera raus“, lacht<br />

Robin Jähne.<br />

In Detmold und Umgebung sind für den Herbst wieder<br />

Vorträge geplant - vorher ist Jähne zu neue Dreharbeiten<br />

unterwegs. Am 26. August wird er um 19.30 Uhr für den<br />

Naturwissenschaftlich-Historischen Verein im Landesarchiv<br />

NRW von seinen Gewittererfahrungen berichten,<br />

am 15. November um 19 Uhr für den BUND in der Volkshochschule<br />

Detmold.<br />

Besuch am Set: Robin Jähne begegnete bei seinen Dreharbeiten zum Sturm<br />

auch Wildschweinen - sie gehen wie er gern raus, wenn es stürmt und regnet.<br />

und sei es nur unter einer Kofferraumklappe, so ist das schon Luxus.<br />

41


LWL-Freilichtmuseum Detmold<br />

Programmhöhepunkte 2024<br />

Themenjahr: MAKING-OF – Museum im Werden<br />

Zeitraum: 23.3.2024-31.10.2024<br />

Im LWL-Freilichtmuseum Detmold stehen die Zeichen auf<br />

Veränderung: Das Themenjahr unter dem Titel „MAKING-<br />

OF – Museum im Werden“ (23.3.24-31.10.24) rückt die Entwicklung<br />

des Museums in den Fokus. Denn das Bauen hat<br />

im Freilichtmuseum Tradition: Vom Aufbau der ersten historischen<br />

Gebäude im Museumsgelände über Ganzteiltranslozierungen<br />

bis hin zum gerade entstehenden neuen Eingangs-<br />

und Ausstellungsgebäude konnten Besucher:innen<br />

das Museum schon immer im Werden erleben.<br />

Ergänzend zur bekannten und beliebten Dauerausstellung<br />

in den 120 historischen Gebäuden erhalten Besucher:innen<br />

an verschiedenen Stationen im Museumsgelände spannende<br />

Einblicke in die Bauprojekte des Museums früher und<br />

heute. Die Werkstattzentrale im Paderborner Dorf ist dafür<br />

der Dreh- und Angelpunkt. Sie bietet neue Perspektiven auf<br />

die Gründungsphase des Museums, gibt Anregungen zum<br />

Austausch und lädt zu kreativem Mitmachen ein. Zusätzlich<br />

geht das Museum außer Haus – mit einer temporären<br />

Präsenz in der Detmolder Innenstadt sowie mobil in einzelnen<br />

Stadtteilen. Begleitet wird das Themenjahr wie üblich<br />

durch ein vielfältiges Angebot an Mitmachprogrammen für<br />

alle Altersgruppen.<br />

Die wichtigsten Termine im Museumskalender:<br />

SA, 23. März 2024 Saisoneröffnung<br />

– für alle Besucher:innen eintrittsfrei!<br />

Familienfest zur Saisoneröffnung: Am ersten Tag<br />

der Saison erwartet Sie ein buntes Programm zum Zuschauen<br />

und Mitmachen. Um 11 Uhr wird im Paderborner<br />

Dorf die Saison unter dem Motto MAKING-OF. Museum<br />

im Werden feierlich eröffnet mit dem Programm „<br />

… ja ja, früher war …“. Erleben Sie die spektakuläre, teils<br />

musikalische Spurensuche, ob, wieso, warum und überhaupt<br />

in alten Zeiten wirklich alles besser war. Mit Manuela<br />

Stüßer, Banar Fadil und Patrick Hellenbrand.<br />

Eintrittsfrei – SO, 19. Mai 2024 //<br />

Internationaler Museumstag<br />

Eintrittsfrei – FR 12. Juli 2024<br />

Handwerkertage<br />

SA und SO, 20.-21. Juli 2024, jeweils 11-17 Uhr<br />

An den Handwerkertagen werden traditionelle Bautechniken<br />

vorgestellt. In diesem Jahr rücken die Kolleg:innen<br />

des Baureferates dabei den Speicher am Westmünsterländer<br />

Hof in den Mittelpunkt. Am Wochenende soll eine<br />

morsche Schwelle erneuert werden. Darüber hinaus finden<br />

verschiedene Vorführungen und Mitmachprogramme<br />

aus den Bereichen Tischlerei, Schieferarbeiten und<br />

des Maurerbetriebs statt. Ort: Westmünsterländer Hof<br />

FREILICHTslam der Freunde des Freilichtmuseums<br />

FR, 9. August 2024, ab 19 Uhr<br />

Umsonst und Draußen! Erleben Sie kleine und große<br />

Wortakrobaten bei einer literarischen Vortragsreihe, bei<br />

der Künstler:innen selbst geschriebene Texte in einer vorgegebenen<br />

Zeit vortragen und durch den Beifall des Publikums<br />

belohnt werden. Einfach Picknick-Korb und -Decke<br />

einpacken und einen geselligen Abend im Museum<br />

verbringen. – Ort: Museumseingang<br />

42<br />

Das Museum wächst: Bauen im Museum früher…<br />

Quelle: LWL-Freilichtmuseum Detmold<br />

… und heute. Quelle: LWL/ Robin Jähne<br />

Eintrittsfrei – FR, 16. August 2024<br />

Preisverleihung der Stiftung Kleines Bürgerhaus<br />

FR, 16. August 2024 (Uhrzeit folgt) – eintrittsfreier Tag<br />

Der Bautyp „Kleines Bürgerhaus“ repräsentiert mit seiner<br />

baulichen Vielfalt die unterschiedlichen Wohn- und<br />

Lebensformen der ‚kleinen Leute’ in den letzten 500 Jahren.<br />

Die Buden, Gademe, Kotten, Speicher oder Häusgen<br />

genannten Kleinbauten sind ebenso zahlreich wie unauffällig.<br />

Sie bilden seit dem 15. Jahrhundert das Gros des<br />

Baubestandes und prägen das Stadtbild unserer Region.<br />

Trotz Denkmalschutz sind diese scheinbar unscheinbaren<br />

Bauten vielfach von Abriss, Verfall und undokumentiertem<br />

Verschwinden bedroht: 50% des Bestandes ist


allein in den letzten Jahrzehnten abgebrochen worden.<br />

Die Stiftung Kleines Bürgerhaus hat es sich zur Aufgabe<br />

gemacht, die architektonischen Zeugen der Alltagskultur<br />

unserer Vorfahren zu erforschen, zu bewahren<br />

und der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.<br />

Alle zwei Jahre wird der Preis „scheinbar unscheinbar“<br />

- dotiert mit insgesamt € 10.000 - an Privatpersonen,<br />

Vereine oder Bürgerinitiativen verliehen. Die Verleihung<br />

an die Gewinner:innen in den Kategorien Grundlagenforschung,<br />

Öffentlichkeitsarbeit: Vermittlung<br />

oder Präsentation, Historische Dokumentation und<br />

Rettungs- oder Nutzungskonzept findet in diesem Jahr<br />

im Freilichtmuseum statt. – Ort: Scheune Kroll<br />

FREILICHTgenuss<br />

SA und SO, 7.-8. September 2024, jeweils 9-18 Uhr<br />

Beim FREILICHTgenuss erleben Besucher:innen ein abwechslungsreiches<br />

Programm: Von Reit- und Fahrvorführungen<br />

der Zuchtgemeinschaft Senner und Berbecker<br />

Pferde sowie der Interessengemeinschaft Zugpferd über<br />

vielfältige Mitmachangebote bis zu den Verkaufsständen<br />

- flanieren, staunen, probieren erwünscht!<br />

Europäischer Tag der Restaurierung<br />

SO, 20. Oktober 2024, 13-17 Uhr<br />

An diesem Sonntagnachmittag öffnen die Restaurator:innen<br />

des Museums ihre Werkstätten, zeigen ihre<br />

Arbeitsplätze und geben einen Einblick in aktuelle Projekte.<br />

– Ort: Restaurierungswerkstätten<br />

MuseumsAdvent<br />

FR-SO, 6.-8. Dezember<br />

FR und SA 14.00-21.00 Uhr, SO 11.00-19.00 Uhr<br />

Zwei Wochen vor dem Weihnachtsfest öffnet das Museum<br />

für drei Tage die Tore für den MuseumsAdvent:<br />

Schlendern Sie durch das winterliche und festlich illuminierte<br />

Museumsgelände oder entdecken Sie weihnachtlich<br />

geschmückte Stuben in den historischen Häusern im<br />

Paderborner Dorf. Dort warten neben kunsthandwerklichen<br />

und kulinarischen Angeboten Adventsbasteleien<br />

und weihnachtliche Musik auf Groß und Klein.<br />

Bitte beachten Sie die Sondereintrittspreise und nutzen<br />

Sie die Busse des Stadtverkehrs Detmold (SVD).<br />

Gratulation an <strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong><br />

zum fünfjährigen Jubiläum!<br />

Wir freuen uns,<br />

Teil der "<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>"-<br />

Gemeinschaft zu sein<br />

und darauf, gemeinsam<br />

weitere Meilensteine<br />

zu erreichen.<br />

<strong>Unser</strong>en Kunden und<br />

Patienten wünschen wir<br />

eine schöne Frühlingszeit<br />

und frohe Ostern!<br />

43


30 Jahre Dienst<br />

an Deiner Stadt<br />

Wer kennt ihn nicht, den<br />

Claim des Stadtverkehrs<br />

Detmold (SVD) – meine Stadt,<br />

mein StaDTbus steht groß auf<br />

den insgesamt 21 Bussen, die<br />

täglich auf 9 Linien im ganzen<br />

Stadtgebiet unterwegs sind. Über<br />

1,7 Mio. km legen die Busse dabei insgesamt<br />

pro Jahr zurück – das reicht locker für 2 Reisen zum<br />

Mond und zurück.<br />

Seit dem Start des Stadtbusses sind über die Jahre auch<br />

stets zusätzliche Aufgaben für die SVD dazu gekommen.<br />

Heute umfasst das Portfolio neben dem Stadtbus auch<br />

den Betrieb von Parkhäusern und Parkplätzen, den Zugangsanlagen<br />

am Hermann, Pedelec- und Lastenradverleih<br />

und den Betrieb von Fahrradabstellanlagen samt<br />

Schließfächern zum Laden von Fahrradakkus. Mit der<br />

Betreuung des Parkplatzes an den Externsteinen ist SVD<br />

sogar außerhalb von Detmold aktiv.<br />

Besonderen Wert legen wir bei SVD auf eine hohe Qualität<br />

unserer Dienstleitungen. Das zeigt sich an der umfangreichen<br />

Ausstattung der Busflotte, der regelmäßigen<br />

Pflege unserer Anlagen und den raschen Reaktionszeiten<br />

bei Kundenanfragen. Für den persönlichen Kontakt finden<br />

Sie das Kundenzentrum „Service im Rosental“ mitten<br />

im Herzen der Stadt – so wie es der Claim der SVD<br />

verspricht. Hier erhalten Sie übrigens auch praktische<br />

Alltagshelfer oder witzige Souvenirs, von Warnwesten<br />

für einen sicheren Weg bis zum multifunktionalen Flaschenöffner.<br />

Stöbern Sie doch mal unter www.stadtverkehr-detmold.de/shop!<br />

Informationen zur Stadtverkehr Detmold (SVD) GmbH:<br />

Gründung: 1994 mit den Linien 701, 702, 703 u. 704<br />

Aktueller Betriebsumfang: 9 Stadtbuslinien mit rund 85<br />

km Linienlänge, 21 Busse im Taktsystem, insgesamt über<br />

400 Haltestellen, Anruf-Linienfahrten, Anruf-Sammeltaxi,<br />

Sharing-Angebote, Abstellanlagen für Fahrräder und<br />

Parkierung.<br />

Im Stadtbussystem über 4,5 Mio. Kunden<br />

SVD betreibt ein eigenes Kundenzentrum „Service im Rosental“<br />

mit Abocenter und betreut über 5.000 Abonenten.<br />

Schnell doppelten<br />

Bonus sichern:<br />

Dein Getränkebecher<br />

gras gras (Wert 2 €)!<br />

Hofladen Lohmannshof<br />

Erbhofstr. 30 | 32760 Detmold <strong>Hiddesen</strong><br />

Email: hofladen@lebenshilfe-detmold.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag: 9 - 13 Uhr<br />

und 15 - 18 Uhr<br />

Samstag: 9 - 13 Uhr<br />

Tel.: 05231 985161<br />

+<br />

Mindest-Aufladebetrag 20 €.<br />

Solange der Vorrat reicht.<br />

SVD im „Service im Rosental“.<br />

Geöffnet ist das Kundenzentrum:<br />

Montag und Donnerstag: 09 – 18 Uhr<br />

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 09 – 16 Uhr<br />

44


Ab sofort bieten wir im Hofladen Lohmannshof<br />

zusätzlich zum Freitag auch mittwochs selbstgebackenen<br />

Kuchen an - kommen Sie vorbei<br />

und genießen Sie!<br />

Neue Hochbeete für die Gartensaison!<br />

Entdecken Sie die Faszination der Gärtnerei in Hochbeeten!<br />

Der Hofladen bietet in diesem Jahr ein neues,<br />

variables System an. Die Rahmen können mit oder ohne<br />

Europalette verwendet werden. Für den Garten auf dem<br />

Rasen ohne Palette und für Terrassen oder Höfe mit Palette.<br />

Jeder Rahmen hat das Grundmaß einer Europalette<br />

(120 x 80 cm) und ist 20 cm hoch. Stapelbar nach<br />

Belieben. Bei Verzicht auf die<br />

Europalette empfehlen wir,<br />

wenigstens eine Steinreihe<br />

unter dem Holz zu platzieren,<br />

um das Holz vor Nässe zu<br />

schützen und die Haltbarkeit<br />

zu verlängern.<br />

Die Füllung erfolgt in drei Schichten:<br />

Drainageschicht (z.B. grobes Holz oder Strauchschnitt),<br />

mittlere Schicht aus organischen Abfällen (wie Gartenkompost)<br />

und obere Pflanzschicht (Mischung aus Gartenerde<br />

und gekaufter Blumenerde).<br />

Mulchen Sie Ihr Hochbeet am besten mit Rasenschnitt<br />

oder Stroh, da Holzhäcksel weniger geeignet sind. Sie binden<br />

Nährstoffe und können das Substrat sauer machen.<br />

Tipp der Redaktion: Erfahren Sie mehr über<br />

Hochbeete in dem Buch "365 Tage Hochbeet"<br />

von Dorothea Baumjohann,<br />

erschienen bei GU.<br />

Pivitsheider Straße 5<br />

<strong>Unser</strong> Neues Hochbeet<br />

Individuell<br />

planbar mit diesen Bausteinen:<br />

Beispiele<br />

3 Rahmen mit Umrandung, auf<br />

dem Boden stehend, mit Noppenfolie<br />

u.Wühlmausschutz<br />

• Aufsatzrahmen aus 22 mm<br />

starkem Lärchenholz,<br />

sägerau, 1200 x 800 x 200 mm<br />

• Umrandung, gehobelte<br />

Lärche, 1240 x 840 x 20 mm<br />

• Wühlmausschutz<br />

• Noppenfolie incl. Befestigung<br />

100 x 500 cm<br />

50 x 500 cm<br />

optional:<br />

• 1 Europalette, gebraucht<br />

• Vlies und Folie<br />

39,90 €<br />

49,90 €<br />

12,90 €<br />

15,90 €<br />

13,90 €<br />

24,90 €<br />

12,90 €<br />

Gesamtpreis:<br />

198,40 €<br />

2 Rahmen mit Umrandung, mit<br />

Noppenfolie u.Wühlmausschutz,<br />

auf einer Palette stehend, geschützt<br />

mit Vlies und Folie<br />

Gesamtpreis:<br />

194,30 €<br />

3 Rahmen mit Umrandung, mit<br />

Noppenfolie u.Wühlmausschutz,<br />

auf einer Palette stehend, geschützt<br />

mit Vlies und Folie<br />

Gesamtpreis:<br />

236,20 €<br />

45


Anzeigen • Spendenmöglichkeit • Impressum<br />

Spenden für einen neuen Kiosk<br />

Freibadinitiative <strong>Hiddesen</strong> e.V.,<br />

Hindenburgstr. 51, 32760 Detmold<br />

www.freibad-hiddesen.de<br />

Spendenkonto:<br />

Sparkasse Paderborn-Detmold<br />

IBAN: DE73 4765 0130 0008 0031 70<br />

Weitere Infos gerne hier:<br />

Telefonnummer: 0160 7758919 oder per<br />

Email: Vorstand@freibadinitiative-hiddesen.de<br />

Musterbeispiel<br />

ab 999€<br />

Ihr Rücken wird es Ihnen danken !!!<br />

Wasserbett der<br />

Spitzenklasse für einen<br />

unschlagbaren Preis !!!<br />

Alle Grössen lieferbar !!!<br />

Bis 200 x 220, Dual, alle Beruhigungsstufen<br />

Energiesparheizung, Boxspringbetthöhe<br />

Impressum:<br />

Herausgeberin/Verantwortlich:<br />

Verlag Reichmann | Mobil: 0171 30 30 255<br />

www.unser-hiddesen.de | info@unser-hiddesen.de<br />

Konzept, Gestaltung, Realisation: www.creativ-contact.com<br />

Redaktion: Kontakt per Email - oder telefonisch, jederzeit.<br />

Rückruf bei nächster Gelegenheit.<br />

Medienberatung: s.reichmann@unser-hiddesen.de<br />

Anzeigenwünsche einfach mailen oder anrufen.<br />

Redaktion in dieser Ausgabe: Sonja Reichmann, Pressebeauftragte der jew.<br />

Vereine (Pressemitteilungen (pm) aus Stadt und Kreis),<br />

Erscheinungsweise:<br />

Anfang Februar für Februar-März, Anfang April für April-Mai (Ostern), Anfang Juni<br />

für Juni-Juli, Anfang August für August-September, Anfang Oktober für Oktober-<br />

November, Anfang Dezember für Dezember-Januar (Weihnachten)<br />

Verteilung: In alle Haushalte <strong>Hiddesen</strong>s/ausgenommen "keine Werbung"am<br />

Briefkasten. Verteiler: Dienstleister der Lippischen Wochenzeitung,<br />

Haftungsausschluss:<br />

Nachdruck und Verwendung des Gesamtkonzeptes, auch in Auszügen - oder<br />

von Inhalten, nur mit Genehmigung des Verlags. Einsender von Manuskripten,<br />

Briefen und dergleichen erklären sich mit redaktioneller Bearbeitung<br />

einverstanden. Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Haftung für unveränderbare<br />

Einsendungen.<br />

Die eingelieferten Texte spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers<br />

wieder.<br />

Fotos:<br />

Titelfoto: ©adobestock<br />

Inhalt/Peripherie: AdobeStock (Deko), Information am Foto oder falls nicht anders<br />

angegeben - Einsender des Artikels oder Herausgeber.<br />

Für Ihre Kleinanzeigen ist immer Platz:<br />

Einfach die Kleinanzeige telefonisch durchgeben oder jederzeit an:<br />

info@unser-hiddesen.de<br />

Oder in den Briefkasten (bei MeinArt), Friedrich-Ebert-Str. 155,<br />

<strong>Hiddesen</strong>. Private Kleinanzeigen sind kostenlos.<br />

Druck:<br />

LINDHAUER<br />

Druck & Medien<br />

Umfang / Auflage:<br />

"<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>" hat 32 - 48-Seiten Inhalt und ca. 4000 Auflage.<br />

Hausverteilung in <strong>Hiddesen</strong> inkl. Teile Hiddeser Berg.<br />

Auslegestellen in Detmold und angrenzenden Gemeinden .<br />

Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe:<br />

8. Mai 2023 | Email: anzeigen@unser-hiddesen.de<br />

Ausgabe 25, Zeitraum: Juni-Juli<br />

Erscheint: Anfang Juni<br />

*Aufkleber für den Briefkasten erhalten Sie<br />

im Tintenklecks (am Kreisel) in <strong>Hiddesen</strong><br />

Heft nicht erhalten?<br />

Klebt an Ihrem<br />

Briefkasten ein Aufkleber<br />

gegen Werbung?<br />

Dann holen Sie sich den<br />

"<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong>"-<br />

Aufkleber*<br />

und Sie haben die nächste<br />

Ausgabe im Kasten!<br />

46<br />

<strong>Unser</strong> <strong>Hiddesen</strong> / April - Mai '24


47


Energie mit Herz<br />

Klimakredit<br />

Machen Sie Ihr Eigenheim klima freundlich<br />

mit einem effektiven Jahreszins ab<br />

3,99 % *<br />

Mehr Infos unter:<br />

sparkasse-pdh.de/sanierung<br />

* Repräsentatives Beispiel: 3,99 % effektiver Jahreszins bei 15.000,00 EUR<br />

Nettodarlehensbetrag für 120 Monate Laufzeit und gebundenem Sollzinssatz<br />

von 3,92 % p.a., monatliche Rate 152,44 EUR, Gesamtbetrag 18.139,80 EUR.<br />

Die Sparkasse behält sich eine jederzeitige Beendigung des Angebotes vor.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!