Wirtschaft - Burgenland Mitte

burgenland.mitte.at

Wirtschaft - Burgenland Mitte

überregional, informativ,

unabhängig

Österr. PostAG/Postentgelt bar bezahlt, RM 99A744101, Verlagspostamt 7350 Oberpullendorf

268. Ausgabe, November 2012

Mode-Mekka

Mittelburgenland

Designerin Martina Mohapp aus Stoob begeistert beim

Haute Couture Austria Award mit ihrer Kreation.

Seite 23

© by Mirror Reflex Pictures

Region

www.burgenland-mitte.at

11/12 BM | 1


6

8

20

27

30

Inhalt

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem:

Staatssekretär Kurz:

Integration ist nicht selbstverständlich

Ausgezeichnete Werber:

Der Storch war in Deutschkreutz

Burgenland im Gänsefi eber:

Martini in Markt St. Martin

Bildungszirkus:

Weiterbildung macht Spaß

Bandportrait:

Philipp & Julia im Interview

Burgenland Mitte

Die Weihnachtsausgabe erscheint am

Mi 28. November 2012

Anzeigenschluss Fr, 16. November 2012

IMPRESSUM: Medieninhaber, Eigentümer, Verleger, Herausgeber:

Verlag Alois Mayrhofer e.U., 7350

Oberpullendorf, Hauptstraße 37,

www.burgenland-mitte.at

Redaktion und Anzeigenannahme,

Satz, Repro und Druck: Alois

Mayrhofer e. U. , 2860 Kirchschlag,

Hauptplatz 27, Tel. 02646/7001,

Fax DW 40.

E-Mail: verlag@mayrhofer.co.at

www.mayrhofer.co.at

Chefredakteurin: Edith Wieser-

Mayrhofer (redaktion@mayrhofer.

co.at). Redaktionelle Beiträge:

Mag. (FH) Cornelia Rehberger,

Martina Lex, Edith Wieser-Mayr-

2 | 11/12 BM

Niederösterreich

Stmk.

Hartberg

Kirchschlag

Erscheinungs gebiet:

Auflage: 51.874

Oberwart

Burgenland

Oberpullendorf

hofer, Rosemarie Szirmay-Wenzelburger, Nicole Fennes.

Layout, Grafik: Harald Beisteiner, Dagmar Habeler MA, Anna Schiefer

Anzeigenverwaltung: Johanna Aulabauer.

Werbemanagement: Stefan Kickinger

Sie finden uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/Bote.BM

Anmerkung: Im Sinne des Gleichbehandlunsgesetzes weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass

geschlechtsspezifische Ausdrücke (z.B. Schüler/Schülerinnen) für Frauen und Männer gleichermaßen

zu verstehen sind. Für eine bessere Verständlichkeit und Leserlichkeit verzichten wir daher auf die

weiblichen Endungen -In und -Innen in unseren Beiträgen. Persönliche Meinungen müssen sich nicht

mit dem Standpunkt der Redaktion decken!

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für eingesandtes Redaktions- und Bildmaterial.

Termine und Ausschreibungen werden nach Ermessen gewissenhaft, jedoch ohne Gewähr veröffentlicht.

Region

Der Herbst 2012 wird „

Der Burgenland Tourismus

hat sein Herbst- und Winterprogramm

2012 vorgestellt.

Alle Gäste unseres Landes und

natürlich auch die Einwohner

erwartet ein kulinarisches und

kulturelles Highlight nach dem

anderen. Dabei wird hervorgehoben,

dass das Burgenland immer

mehr zur Ganzjahresdestination

wird. Noch nie hatte die Region

seinen Gästen so viel zu bieten

wie heute.

Events, Spitzenweine und

kulinarische Genüsse rund um

die Gans, Thermen und Wohlfühlangebote

– darum dreht

sich alles bei Burgenland Tourismus

in der Herbst- und

Wintersaison 2012. Auch die

Tourismuszahlen für Jänner bis

August 2012 liegen bereits vor.

Sehr erfreulich sind im Monat

August die Zuwächse bei den

Ankünften, drei Prozent mehr

internationale und 4,1 Prozent

mehr inländische Gäste kamen

ins Burgenland. Übernachtet

haben dagegen im August nur

Volkswagen

8plus-Pakete te

8p 8p 8p 8pl8p 88plu 888p 8p 8p 8p 8p 8p 88888p 8pp 8p 8pllll 8p 8pll llu llll llu lu llu lu lusssssssss lus-R eparat -R -R -R -R -R -Rep -Reparat Rep ep ep ep ep ep ep epar ar ar ar ar ar ar ar ar arat at at at at at at at at at at aaatur a ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur uu ur-Pak -P -PP -P -P -P -P -P -P -P -Paak PPPPPPPak et ak ak ak akkkkkeeet ak ak ak ak ak ak akk aakk a et et et etttt eeeeet et::::::::::::::::::::::::::::

Batterie BBBBBBBBBBBBBBatttttttttttterrrrrieeeeee

+ + EEEEEEEEEEEEEEinnnnnnnnnnnnbaaaaaaaaaauuuuuuuuuuuu* Einbau*

2 Bremsscheiben

4 Bremsklötze

+ Einbau*

56, 90

99999999999999999999999999000000000000000000000000000

ab 161, 90

* Bre Bremsscheiben u. Bremsklötze klöt ehinten hinten

ink inkl. Einbau für Polo Lim. Bj 95–01

Modell Bj

Golf IV 98–04 ab 179, 80

Touran 03–04 ab 218, 50

Caddy 03–04 ab 251, 20

Günstige Reparaturen für VW Modelle ab 8 Jahren.

Jetzt auch für Golf V Bj 04 und VW Nutzfahrzeuge.

7350 Oberpullendorf, Gewerberied 4

Telefon 02612/42521

www.porscheoberpullendorf.at

0,3 Prozent mehr, dafür waren

die Übernachtungen im ersten

Halbjahr 2012 um fünf Prozent

höher als im Vorjahr. „Bis jetzt

haben wir 2,13 Millionen Nächtigungen

und hoffen, heuer noch

die Drei-Millionen-Marke zu er-

Unverb. empfohlene Richtpreise in Euro inkl. MwSt. Angebote sind auch für weitere Modelle und Motorisierungen

erhältlich – gültig bis auf Widerruf. Weitere Angebote fi nden Sie unter www.volkswagen.at/service


Gans“ kulinarisch

Von links: LH Hans Niessl, Präsident von Burgenland Tourismus, „Gänseliesl“

mit burgenländischem Gansl, LR Mag.a Michaela Resetar, Präsidentin von

Burgenland Tourismus, Dir. Mario Baier, Burgenland Tourismus

zielen“, so Tourismus-LR Mag.

Michaela Resetar.

Rund 30 Prozent der Gästenächtigungen

im Burgenland

fallen auf die Wintersaison, da

spielt das Thermenangebot

eine wichtige Rolle. Anfang

November startet daher eine

Kampagne unter dem Titel „Der

wärmste Winter aller Zeiten – 30

Grad in Burgenlands Thermen“.

Es ist eine Web- und Printkampagne

mit speziellen Packages

und Eröffnungsangeboten der

burgenländischen Topthermen-

Resorts.

Alles "Gans" einfach

Das Kulinarikfestival „Gans

Burgenland“ feiert in diesem

Herbst Premiere und bietet mehr

als 30 genussvolle, kreative und

fröhliche Veranstaltungen aus

der Wein- und Kulinarikbranche.

Die Besucher der Events sollen

mit allerlei Traditionellem,

KRAI

L

Ihr Weingasthof

HHH

7350 Oberpullendorf · Hauptstraße 37

Telefon 02612 422 20 0 · Fax 02612 422 20 6

weingasthof@krail.at · www.krail.at

Hauptstrasse 37, 7350 Oberpullendorf

3/ 2612/ 42220/ 0, Fax +43/ 2612/ 42220/ 6

ail weingasthof@krail.at, http://www.krail.at

7350 Oberpullendorf · Hauptstraße 37

02612 422 20 · 0664 410 91 39

www.krail.at · weingasthof@krail.at

Kulturellem, Bodenständigem

und mit typisch burgenländischer

Lebensart gepaart mit

kulinarischen Genüssen rund

um die Gans verwöhnt werden.

Zum Beispiel mit dem

Federnschleiß-Workshop mit

Verkostung in der Urlaubs-oase

in Karl oder einem abwechslungsreichen

kulinarischen Wochenende

in Neckenmarkt mit

Salzstangerl Backen, Big Bottle

Party, Wanderung und Riedenverkostung

und einem aufwendigen

Fünf-Gänge-Gansl-Menü.

„Bei dieser Genussoffensive

arbeiten wir mit 100 Partnern

im ganzen Burgenland zusammen

– Winzer, Gastronomen,

Hotelbetreibern – und wir bieten

Produkte, die es in dieser Form

und Qualität nur im Burgenland

gibt“, erklärt Tourismus-Burgenland

Direktor Mario Baier.

Nicole Fennes

2860 Stadtgemeinde Kirchschlag

Hauptplatz 23, Tel.: 02646/2204

office@gasthof-kogelbauer.at

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Region

HERBSTLICH – STÜRMISCH – WILD

Wildbretwochen

im Oktober und November

Reservierungen

erbeten:

Tel. 02646 / 2204

NEHMEN SIE PLATZ!

Gansl

essen

So 4. Nov. bis

So 11. Nov.

B Y GERNO T ST E IFE N S A N D

Büro Drehstuhl

LADY III

• Komfort-Rückenlehne

höhenverstellbar

• Sitz 7-Zonen Taschenfederkern

• Atmungsaktiver Stoffbezug

• Kunststoff-Fußkreuz

€ 659,-

(inkl. MWSt.)

Weitere Modelle,

Stoffauswahl

sowie andere

Polstersitze möglich

WIR BERATEN SIE GERNE!

Büroprofi Alois Mayrhofer e.U.

2860 Kirchschlag i.d.B.W., Hauptplatz 27

Tel.: 02646/7001-20 | www.mayrhofer-kirchschlag.bueroprofi.at

Eine weihnachtliche Feier zum

JahrEsausklang

Gerne würden wir auch für Sie und Ihre

Belegschaft eine individuell gestaltete Weih-

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nachtsfeier ausrichten. Dazu bieten wir an:

• Buffet

• Speisenfolge nach Wahlmenü

• Catering

• Flying Buffet (die gewünschten Speisen

werden in kleinen Portionen laufend serviert)

Gerne informieren wir Sie persönlich

und unverbindlich unter der Nummer

0664 410 91 39

11/12 BM | 3

®


4 | 11/12 BM

Region

Parkpickerl-Chaos in Wien

Pendler rasch entlasten!

LAbg. Rudolf Geißler, ÖVP-Klubobmann Ing. Rudolf Strommer, LH-Stv. Mag. Franz Steindl und

LAbg. Mag. Werner Gradwohl fordern eine rasche Pendlerentlastung.

S abotageakte gegen geparkte Pendlerautos, eine unsoziale Belastungswelle

für die Pendler und eine Pendlerabzocke durch die

Wiener Parksheriffs, die bereits tausende Strafmandate ausgeteilt

haben. Das ist das Ergebnis der Politik von Rot-Grün in Wien, die

ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse der Betroffenen durchgesetzt

wird. Die ÖVP wird mit allen Mitteln gegen die Belastungslawine

ankämpfen. „Wir brauchen eine wirksame Pendlerentlastung

und keine sinnlose Pendlerabzocke. Mit der Erfüllung der vier

Pendlerentlastungsmaßnahmen von Landeshauptmann-Stv. Franz

Steindl könnten die Pendler rasch und effizient entlastet werden“,

betonen ÖVP-Klubobmann Ing. Rudolf Strommer und die ÖVP-

Bezirksmandatare Mag. Werner Gradwohl und Rudolf Geißler.

40.000 burgenländische

Pendler sind von der rot-grünen

Abzocke in Wien betroffen.

Es zeigt sich immer mehr,

dass Rot-Grün mit den

Auswirkungen schon

völlig überfordert ist.

„Man verbietet Pendlern

das Parken in der

Stadt, schafft aber

keine Alternative. Das

ist an Skurrilität kaum

zu überbieten“, sagt

ÖVP-Klubobmann

Rudolf Strommer. „An-

gesichts des jetzt schon

herrschenden Chaos‘, darf

an eine neuerliche Ausweitung

der Parkpickerlzone nicht

einmal gedacht werden“, beto- beto-

nen die Landtagsabgeordneten

Werner Gradwohl und Rudolf

Geißler.

Mit vier konkreten Forderungen,

deren Umsetzung Landeshauptmann-Stv.

Mag. Franz

Steindl immer wieder einfordert,

können unsere Pendler effektiv

entlastet werden:

• Zusätzliche Parkplätze

am Stadtrand von Wien mit U-

Bahnanbindung.

• Zweckwidmung der Parkgebühren

für den Bau von Park

& Ride-Anlagen.

• Mehr Geld aus dem Finanzausgleich

für den Ausbau

von Bahn und Bus im Burgenland.

• Einführung des „Pendler-

Euro“ als kilometergenaue

Abrechnung des Pendlerpauschales.

Wenn es ums Abkassieren

geht, ist man in Wien schnell

da. Alternativen gibt es aber bis

heute nicht. Weder gibt es neue

Park & Ride-Anlagen, noch sind

Bahn und Bus echte Optionen.

„Anstatt Budget-Löcher auf Kosten

der Pendler zu stopfen, ist

es wichtig die vier Pendlerentlastungsmaßnahmen

umzuset-

zen. Das würde den Pendlern

wirklich helfen und auch den

Umstieg auf Öffis vereinfachen“,

so Strommer.

Pro-Pendler Aktionsprogramm

der ÖVP

Die ÖVP Burgenland hat sich

immer als Anwalt der Pendler

verstanden. Der Kampf gegen

diese rot-grüne Abzocke wird

daher auch in den kommenden

Monaten fortgesetzt. Auf der

ÖVP-Homepage unter www.

oevp-burgenland.at kann ein

Protestbrief an Michael Häupl

heruntergeladen werden und

mit den Protest-Pickerln setzen

die Burgenländer ein sichtbares

Zeichen gegen die Wiener Abkassier-Regierung.

Martinifest in Wien

Beim Martinifest bringt der

Pendlerclub Burgenland am 7.

November ein Stück Burgenland

nach Wien. In der Stiegl-Ambulanz

im Gelände des alten AKH

im 9. Bezirk gibt’s bei freiem

Eintritt ab 18.00 Uhr Livemusik

und Infos rund um Pendlerpauschale

und Pendlerentlastung.

Anzeige


Betriebsgebiet Kirchschlag Ost:

Brückenschlag ist gelungen

Bauleiter Peter Handler, Ing. Walter Handler, Bürgermeister Franz Pichler-

Holzer und Bau-Team Firma Handler Bau und Zimmerei

Mit 15 Meter Spannweite

und 7,30 Meter Breite ist

mit dem Brückenneubau zum

neuen Betriebsgebiet Kirchschlag-Ost

über den Zöbernbach

eine weitere wichtige infrastrukturelle

Baumaßnahme kurz

vor der Fertigstellung. Direkt in

die Stahlbetonkonstruktion integriert

werden die Leitungen

für Strom und Telefon und die

Transportkanäle für Fernwärme,

Wasser und Abwasser. Die weiterführende

Zufahrtsstraße wird

parallel zum Zöberntal-Radweg

angelegt, der in vollem Umfang

erhalten bleibt. Die alte Brücke

über den Zöbernbach wird

ebenfalls angehoben und dient

weiterhin als Fußgängerbrücke

über den Zöbernbach. Für Bürgermeister

Franz Pichler-Holzer

ist damit eine lange Verhandlungsphase

abgeschlossen und

ein zügiger Aufschließungsfortschritt

des 2,5 Hektar großen

Geländes planbar. Für zwei

Unternehmen, die Firma Mikes

Trans und die Fa. KFZ Pichler

Johann, die bereits in Vorverträgen

ihre Betriebsansiedlungsabsichten

fixiert haben, kann

die Planungsphase nun ebenfalls

in ein konkretes Stadium

übergehen.

Die Passionsspielgemeinschaft Kirchschlag

in der Buckligen Welt lädt zum

8. 8 Benefi

zkonzert konzert

für

Passionsspielhaus Kirchschlag

Mi 31. Oktober ‘12

Die Buchgrabler Die Phetten

&

SPECIAL SPECIAL

GUEST GUEST

Kartenpreis bei freier Platzwahl im Vorverkauf 15.- (Pfarrhof, Sparkasse und

Raiffeisenkasse Kirchschlag, sowie Ö-Ticket) Abendkasse 17.-;

Senioren, Schüler, Jugendliche, Studenten, Präsenz- u. Zivildiener 13.-

Lindner 1600 Allrad

Bj. 97, 5130 Std.

Case 3220 Turbo

Bj. 96, 1683 Std., LS

Hauer Schneeschild

HS 2800 – Winteraktion!!

BAUER Michael - 0664/3720598

SIMON Franz - 0664/1319858

Johann

2860 Kirchschlag, seiserstraße 14

✆ 02646 2660, office@werkstattpichler.at

Moderation ORF NÖ 19.30 Uhr

Vorführwagen

auf Wunsch kostengünstige Finanzierung möglich!

Symbolfoto

Suzuki Swift 4WD 1,2GL special, statt 16.290,-

BIG DEAL-Preis: € 14.390,- (0 km)

erstmalige Zulassung Juli/2012

Gebrauchte Samurai,

Jimmy und Grand Vitara

zwischen 4.500 - 10.000 Euro verfügbar.

Tel.: 0664 210 54 01

Geprüfte Gebrauchtwagen Regionvon

Suzuki Thurner mit Garantie!

Piringsdorf • Tel.: 0664 210 54 01

SUZUKI GRAND VITARA 1,9 DDiS deluxe 5trg., silbermetallic,

129 PS, ca. 75.000 km, BJ 2008, inkl. großem Service und

Zahnriementausch € 17.500,-

SX4 1,9 DDiS Auto des Monats inklusive Jahresservice

und Zusatzgarantie: 5trg., Streetline Deluxe, Bj. 2006, blau

met., 119 PS, 89.500 km, orig. CD-Radio, Alufelgen, Klima,

Nebelscheinw., Sitzheizung, etc., statt 9.000,- um € 8.400,-

PEUGEOT 307 DIESEL HDI 5trg., graumetallic, BJ 2005, 90

PS, TOP Ausstattung, sehr gepflegt, nur 70.000 km € 7.000,-

RENAULT CLIO AUTOMATIC 1,4 weiss, 5trg., BJ 2001, 97

PS, ca. 135.000 km, m. Servicenachweis, ohne Mängel,

Klima, ABS, Servolenkung, Z.V., Radio, Nebelscheinwerfer

etc., sehr guter Zustand € 3.900,-

Suzuki Jimmy 1,5 UX DDiS Turbodiesel, 2-Ton silbermetallic,

65 PS, BJ 2006, nur 48.500 km, Erstbesitz, Anhängervorrichtung,

Radio, Z.V., Servolenkung € 8.500,-

RENAULT CLIO 1,4 3trg., blaumetallic, 75 PS, BJ 1999,

124.000 km, Airbag, Servolenkung, Z.V., Radio, el. Fensterheber,

inkl. Begutachtung € 1.800,-

AUTOHERBST

IM OKTOBER, NOVEMBER

Suzuki-Modelle zu absoluten Messepreisen

plus Werkstättenaktion bis 20 % Ersparnis

Während der Geschäftszeiten in unserem Schauraum!

http://thurner.suzuki.at

7373 Piringsdorf, Bundesstr. 50 Tel.: 02616/8765 oder 0664 210 54 01

11/12 BM | 5


6 | 11/12 BM

Region

Liebe Leserinnen

und Leser!

Die Wahlen sind geschlagen, die

Weinlese weitgehend abgeschlossen

und für viele ist die Zeit

für eine kurze Verschnaufpause gekommen,

bevor der hektische Weihnachtstrubel

über uns hereinbricht.

Während mancherorts daher für

den Moment ein wenig Ruhe einkehrt,

dreht sich das Personalkarussell

im Verlagshaus Mayrhofer derzeit

munter weiter. Zum einen haben

wir das Werbemanagement von

Burgenland Mitte“ und „Bote aus

der Buckligen Welt“ auf neue Beine

gestellt, zum anderen müssen wir

uns an dieser Stelle von einem lieben

Kollegen verabschieden: Unser

langjähriger Wirtschafts-Redakteur

Helmut Gillinger wird künftig nicht

mehr für die Zeitungen aus dem

Hause Mayrhofer tätig sein.

Drei Jahre lang hat Herr Gillinger

nicht nur das wirtschaftliche Geschehen

im Mittelburgenland und

der Buckligen Welt unter die Lupe

genommen, sondern auch immer

wieder über den Tellerrand geblickt,

um uns über aktuelle Entwicklungen

auf Bundes- und EU-Ebene auf dem

Laufenden zu halten. Besonders

beliebt bei den Lesern unserer Regionalzeitungen

war die Kolumne

„Meine Meinung“, die ein Fixpunkt

in jeder Ausgabe war. Für manche

ein Dorn im Auge, weil Gillinger den

Nagel nur allzu gerne auf den Kopf

getroffen hat, für viele genau jene

Zeilen, die das zu Papier gebracht

haben, worüber sie sich selbst

schon längst geärgert haben, hat

er mit seinem Kommentar aktuelle

Entwicklungen kritisch analysiert

und damit die Aufmerksamkeit und

oft auch die Zustimmung der Leser

erreicht. Wir wünschen unserem

Kollegen Helmut Gillinger auf diesem

Wege alles Liebe und Gute für

die Zukunft und sagen „Danke!“ für

die gute Zusammenarbeit in den

letzten Jahren.

Wie eingangs bereits erwähnt,

bleibt das aber nicht die einzige

personelle Veränderung im Verlagshaus

Mayrhofer in diesem Herbst.

Bereits seit September dürfen wir

einen Neuzugang bei „Burgenland

Mitte“ und „Bote aus der Buckligen

Welt“ begrüßen. Wenn auch

meistens nur im Hintergrund, wo

er die Werbe-Fäden ziehen wird:

Marketingexperte Stefan Kickinger

wird das Werbemanagement im

Verlag in noch professionellere Bahnen

lenken. Als „alter Hase“ in der

Branche dürfte ihm das nicht allzu

schwer fallen und wir wünschen ihm

auch von Seiten der Redaktion alles

Gute für einen gelungenen Neustart!

Mag. (FH) Cornelia Rehberger

Mehr Platz bei

Kromberg & Schubert

Im Oktober gab es für die KroSchu gleich mehrere Gründe zu

feiern: das 25-jährige Betriebsjubiläum einerseits und die Errichtung

und Eröffnung einer neuen Lagerhalle andererseits. Auch

die Portierloge wurde adaptiert. Das internationale Unternehmen

ist mit 173 Mitarbeitern einer der größten Wirtschaftsmotoren im

Bezirk und im Burgenland.

Vorwiegend produziert Kromberg

& Schubert Austria Kunststoffteile,

Werkzeuge sowie

Prüfmittel und ist für die Abwicklung

des gesamten europäischen

Bordnetzgeschäfts

des internationalen Konzerns

Kromberg & Schubert verantwortlich.

Hauptkunden sind

deutsche Premium-Autohersteller,

hier bestehen bereits

langjährige Partnerschaften.

Seit 2007 ist auch das Kunststoff-Kundencenter

in Oberpullendorf

angesiedelt und hat nun

innerhalb des Gesamtkonzerns

die Verantwortung für den Vertrieb

und die Entwicklung dieses

Segments. Da die Kapazitäten

seit der Gründung 1987 immer

erweitert werden mussten, war

es nun endgültig so weit, dass

mehr Platz gebraucht wurde.

Die neue Lagerhalle hat rund

3.600 m² und wurde hauptsächlich

von Firmen aus dem Bezirk

bzw. aus dem Burgenland erbaut.

Die Investitionskosten

im Burgenland dafür betrugen

rund 2,5 Millionen Euro. Auch

die Büroräumlichkeiten wurden

erweitert.

Die neue Lagerhalle mit

einer Größe von 3.600 m².

Mitarbeiter sind der

Schlüssel zum Glück

Unter anderem Grundstein

des Erfolgs ist die Mitarbeiterbindung.

Geschäftsführer Heribert

Weber betont: "Vom Facharbeitermangel

sind wir nur in

geringem Ausmaß betroffen,

da wir einen erheblichen Teil

unserer Leute selbst ausbilden.

70 Prozent aller selbst ausgebildeten

Lehrlinge sind weiterhin

im Dienste der Firma. Wir investieren

nennenswert in unsere

Mitarbeiter."

Und auch der Blick in die Zukunft

wird nicht gescheut. "Mit

der jetzigen Ausrichtung hatten

wir die letzten Jahre stetes

Wachstum, haben Marktanteile

ausgebaut. Wir sind ein klassischer

Automobilzulieferer,

der auch von der Entwicklung

am Automarkt abhängig ist.

Grundsätzlich blicken wir zuversichtlich

in die Zukunft", stellt

Geschäftsführer Wolfgang Tupy

dar.

Nicole Fennes

Die beiden Geschäftsführer Heribert Wieder und Wolfgang Tupy beim

Pressegespräch.

Kurz: „Integration

Migranten im Burgenland

integrieren sich angeblich

leichter. Das hat mit dörflichen

Strukturen zu tun, aber es kommt

auch immer auf die Menschen

selbst an. Staatssekretär für

Integration, Sebastian Kurz, kam

zu Besuch nach Kobersdorf, um

mit Migrantenfamilie Mislimi

und den Neo-Österreichern der

Familie Kugi zu sprechen, die

im September ihre Staatsbürgerschaft

erhielten.

Ausländer wollen sich

nicht integrieren, wollen nicht

Deutsch lernen und finden hier

keinen Anschluss – diese Vorurteile

sind schnell gefällt und

leider weit verbreitet. Dass Integration

aber funktionieren kann,

zeigt als bestes Beispiel die Familie

Mislimi in Kobersdorf. Ursprünglich

kommt die Familie

aus Mazedonien und lebt bereits

in dritter Generationen in Österreich.

Die Familie Kugi stammt

aus dem Kosovo und die beiden

Söhne Avni und Fahri bekamen

am 22. September die Staatsbürgerschaft

verliehen. Zu diesem

Anlass besuchte Integrations-Staatssekretär

Sebastian

Kurz die Familien. Er unterhielt

sich angeregt mit allen Familienmitgliedern

und bot seine Hilfe

an. Im Gespräch mit Burgenland

Mitte erklärte er, dass Integration

in ländlichen Strukturen

besser funktionieren könne. Es

gebe drei Besonderheiten im

Burgenland: „Erstens sind es

kleinere Einheiten, also dörfliche

Strukturen, wo es leichter fällt,

Kontakt aufzunehmen. Zweitens

ist die Anzahl der Migranten

nicht so hoch und man hat Erfahrung

mit Zweisprachigkeit

durch die Burgenlandkroaten

und der Grenze zu Ungarn. Und

drittens werden in den Dörfern

ehrenamtliche Tätigkeiten hoch

angesehen und das hilft bei der

Integration. Und doch ist Integration

nicht selbstverständlich,

es funktioniert nicht überall“, so

Kurz.

Feuerwehr und Waldquelle

Der 32-jährige Afrim Mislimi,

geboren in Mazedonien kam

als 3-Jähriger mit seiner Mutter

nach Österreich zu seinem Vater,

der bereits hier beschäftigt

war. Sie wohnten in Horitschon

und sind 1994 nach Kobersdorf

umgezogen. Afrim und seine

Frau wohnen mit ihren Kindern

Alina und Benni gemeinsam

mit Vater Dzumalja und dessen


ist nicht selbstverständlich“

Von links: Fahri Kugi, Staatssekretär Sebastian Kurz, Vizebürgermeisterin

Martina Pauer, Albine, Afrim Mislimi mit Benni, Avni Kugi, Christine Binder,

Dzumalija Mislimi, LAbg. Werner Gradwohl

Frau in einem Haus. Afrim arbeitet

bei der Firma Waldquelle als

Schichtleiter und fungiert auch

als stellvertretender Produktionsleiter.

Er spricht mit burgenländischem

Akzent und ist

Mitglied bei der FF Kobersdorf.

Besonders betonte er, dass es

ihm und auch seinem Vater nie

wichtig war, strenggläubiger

Muslime zu sein, denn sonst

bis zu

€ 2.500,–

Herbstbonus *

wäre eine gute Integration nicht

möglich. „Eine Moschee brauche

ich nicht und sie geht mir

auch nicht ab. Mein Vater und

ich beten nie, die Frauen nur an

den heiligen Tagen. Ab und zu

ein Spritzer oder ein Bier schadet

uns auch nicht“, stellt Afrim

klar.

Nicole Fennes

frIS ISchEr

hErb rbSTWInD

bEI SEAT!

Der neue SEAT Ibiza ST Kombi.

Jetzt mit gratis Winterkompletträdern ab € 10.040,– *

Verbrauch: 3,4-5,9 l/100 km, CO 2 -Emission: 89-139 g/km. Symbolfoto.

Unverbindl., nicht kart. Richtpreis inkl. NoVA und MwSt., * Aktion gültig bei Kauf eines SEAT-Neuwagens. Höhe abhängig

von Kauf oder Finanzierung über die Porsche Bank sowie vom Modell. Gültig bis auf Widerruf bzw. solange der Vorrat reicht.

PAUL KNEISZ GMBH

Paul Kneisz GmbH

FOllOw us ON:

www.seat-kneisz.at

7350 Oberpullendorf, Günserstraße 1, Tel. 02612/42589, www.seat-kneisz.at

Region

ENjOyNEERiNG

www.seat.at

www.clubseat.at

Günserstr. 1, Oberpullendorf, Tel.: 02612 / 42589-0,

Fax: DW 20, E-Mail: paul.kneisz@kneisz.seat.co.at

11/12 BM | 7


K IO OOOONN

AAKKKKTTTT KT KKT

AKTION

-20%

auf alle

Kinderschuhe

Größen 19 – 35

Wirtschaft

Meister Adebar kürt die Werbebotschafter

Die Stimmung im Vinatrium

in Deutschkreutz war dank

der unzähligen kreativen Köpfe

ordentlich aufgeheizt, als Mitte

Oktober zum 13. Mal der Adebar

– der Kreativpreis der burgenländischen

Werbewirtschaft – über

die Bühne ging. Kein Wunder, war

doch nicht nur das Konzept völlig

neu, sondern Meister Adebar

auch erstmals persönlich mit

dabei. Ebenso wie Burgenland

Mitte, die einen der wertvollen

Preise zur Verfügung gestellt hat.

Die Fachgruppe für Werbung

und Marktkommunikation der

WK-Burgenland feierte samt

seinen Mitgliedern den Kreativpreis

Burgenland im Vinatrium

Deutschkreutz. Gerald Votava

führte in Storchenfedern

sehr überzeugend durch den

Abend des neu konzipierten

Event-Formats. Gemeinsam

den Erfolg feiern, statt Einzelne

in den Vordergrund zu stellen

– der Adebar 2012 präsentierte

sich heuer erstmals im

neuen Konzept. Nicht einzelne

Preise wurden an die besten

Werber verliehen, sondern alle

Werbebotschafter in einem

hochwertigen Buch mit ihren

kreativen Beiträgen präsentiert.

Glückliche Gewinnerin: Olivia Szimak von der

Agentur „c-more“ darf in der „Burgenland

Mitte“ kostenlos werben

In Feierlaune: Ein Teil der ausgezeichneten Agenturen mit dem Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation,

Luis Siegl, beim Adebar 2012 mit Moderator Gerald Votava (ganz rechts, ohne Storchenkostüm)

Orthopädieschuhtechnik

Besonders gelungene Beiträge – passend zum Abend stellten te Anzeigenfläche in einer der

wurden von der internationalen verschiedene Medienunterneh- nächsten Ausgaben gewinnen.

Fachjury mit „Ausgezeichnet“ Schuhhaus

170 Gäste netzwerkten im An-

bewertet. Ebenfalls neu war der Publikationen zur Verfügung. So schluss ganz nach dem Motto

Publikums-Liebling, der zuvor auch „Burgenland Mitte“. Olivia des Abends: Weg vom gemei-

online gevotet werden konnte. Szimak von der Agentur C-more nen Wettbewerb – hin zum ge-

Ein weiteres Highlight war die aus Pöttelsdorf konnte mit der meinsamen Erfolgsweg.

Verlosung hochwertiger Preise richtigen Losnummer eine Sei-

Cornelia Rehberger

FG-Obmann Luis Siegl mit den Gewinnern des

Publikum-Votings Richard Senninger (Redwell

Gunners Oberwart) und Agenturchef Robert Seier

Schuhe

Augen

mit anderen

sehen!

mer Inseratenfläche in ihren

HAUSER

Orthopädieschuhtechnik

Schuhhaus

HAUSER

Vertreter des Verlagshauses Mayrhofer mit dem

brandneuen Werbebotschafter-Buch (v.li.): Edith

Wieser-Mayrhofer, Stefan Kickinger, Alois Mayrhofer

Orthopädieschuhtechnik

Schuhhaus

HAUSER

7373 Piringsdorf · Graben 5 · Tel. 02616 / 8737

• Orthopädische Einlagen, Maßschuhe, Schuhzurichtungen

• Innenschuhe

• Orthopädieschuhtechnische Versorgung von

diabetischen Orthopädieschuhtechnik

Füßen

• Beratung bei Fußproblemen

Schuhhaus

Alle Kassen, Termin nach Vereinbarung

HAUSER

8 | 11/12 Schuhreparaturen BM

werden in eigener Werkstatt prompt erledigt!

Foto: Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKB


Netzwerker in Lutzmannsburg

Mitte Oktober

lud Mittelburgenland

aktiv, Regionet

aktiv sowie die

Wirtschaftskammer

Burgenland Unternehmer

aus dem

Bezirk Oberpullendorf

zur Geschäftskontaktemesse

zu

„Des Wirt‘shaus Derdak“ in

Lutzmannsburg. Wirtschaftskammer

Burgenland-Präsident

Ing. Peter Nemeth eröffnete

den Abend der Netzwerker

und konnte sich über mehr als

120 Teilnehmer freuen. Ziel der

erfolgreichen Veranstaltungsreihe

ist es, mögliche Kooperationspartner

an einen Tisch

zu bringen. Bereits im Vorfeld

konnten daher Ansprechpartner

ausgesucht werden. In den

persönlichen Gesprächsrunden

konnten Kontakte hergestellt,

erneuert oder mögliche Projekte

zur Zusammenarbeit angebahnt

werden. Beim anschließenden

Buffet wurden die neuen Geschäftskontakte

in lockerer Atmosphäre

weiter vertieft und

erweitert.

LEIDENSCHAFT HATTE SCHON IMMER EINE FARBE.

UND JETZT AUCH EINE FORM.

DER NEUE RENAULT CLIO.

www.renault.at

DAS ERSTE MAL VERGISST MAN NIE

• Neuer ENERGY TCe 90 - nur 4,3 l Super/100 km

• 5 Sterne beim Euro NCAP Crashtest 2012

• Radio-Navigation mit Touchscreen, USB und Bluetooth*

• Der neue Clio schon ab 11.800,– inkl. Eintausch-Bonus**

* Serienmäßig ab Clio Expression. ** Aktionspreis bezieht sich auf Clio Tonic 1.2 16V 75 inkl. Eintausch-Bonus

unter Voraussetzung der Rückgabe Ihres gebrauchten Fahrzeugs, gilt bei Kauf bis 30.11.2012. Kombinierter

Verbrauch von 3,2–5,5 l/100 km, CO 2 -Emission 83–127 g/km homologiert gemäß NEFZ. Änderungen, Satz- und

Druckfehler vorbehalten. Symbolfoto.

KLEINRATH

7312 Horitschon, Hauptstraße 70, Tel. 02610/42851

7350 Oberpullendorf, Burgenlandstraße 2, Tel. 02612/45992

DRIVE THE CHANGE

���

���������

���� ����

Wirtschaft

Klientenseminar Bubla&Bubla

Von links: Mag. Michael Bubla, Kurt Kogelbauer,

Mag. Katrin Scherz-Kogelbauer

Gesetzliche Grundlagen und

dazugehörige Tipps aus

der Praxis – die Vorträge des

Teams der Bubla&Bubla-Steuerberatungskanzlei

sind, ob

aus aktuellem Anlass oder zur

Auffrischung, von den Unternehmern

gerne angenommene

Informationsangebote, so wie

am 15. Oktober im Gh. Hönig

in Kirchschlag zu den Dokumentationen

von Arbeitszeitaufzeichnungen

lt. Arbeitszeit-

gesetz, dem richtigen Verhalten

sowie Rechte und Pflichten bei

„Finanzpolizei-Besuchen“ und

der Ordnungsmäßigkeit bei Registrierkassen-Abrechnung

laut

Kassenrichtlinie 2012.

Mag. M. Bubla & Dr. F. Bubla

Wirtschaftstreuhand KG

Baden, Wien, Wiener Neustadt,

Kirchschlag

www.bubla.at

Werbung

����������

������������

���������

���������� ��

����� ��������������

���� ���� ���� ����� �� ������ �� �

��� ���� ���� ����� �� ������ �� ��

������ �������������

������������������� ������������� ����������� ����

11/12 BM | 9


10 | 11/12 BM

Wirtschaft

Eröffnung: Noch mehr Wasserspaß in der Sonnentherme

Im Beisein von vielen Ehrengästen

wurde Ende September

das rundum erneuerte Resort

in Lutzmannsburg-Frankenau

offiziell eröffnet. Durch die Investition

von 22,34 Millionen Euro

soll die Wettbewerbsfähigkeit

der Destination auch in Zukunft

abgesichert sein. Derzeit beträgt

die durchschnittliche Tagesauslastung

ca. 1.100 Gäste pro Tag,

durch die Großinvestition soll die

Marktposition in der Zielgruppe

Familie gefestigt werden.

Seit Eröffnung der Therme im

Jahr 1994 wurden insgesamt ca.

82 Millionen Euro investiert und

200 Arbeitsplätze geschaffen.

Als besonderes Aushängeschild

der Region wurde die SonnenthermeLutzmannsburg-Frankenau

nun offiziell eröffnet und

soll weiterhin ein Tourismusmotor

für die gesamte Region sein.

„Die Region Mittelburgenland

hat vieles anzubieten, das für

Gäste aus dem In- und Ausland

attraktiv ist. Die Sonnentherme

nimmt dabei eine sehr

prominente Stelle ein. Der Zu-

„Die Emanzen, die Weiber,

der Weiberwahn…“ - schlimmen

Beschimpfungen war die

Frauenberatungsstelle vor 20

Jahren ausgesetzt. Am 11. Oktober

fand im Haus St. Stephan

in Oberpullendorf ein Festakt

anlässlich des 20-jährigen Bestehens

statt.

6158 Beratungen im Jahr

2011 zeigen auf, wie groß die

Not der Frauen und Mädchen

ist. Als Vergleich dazu waren es

vor 20 Jahren 396 Beratungen.

und Umbau der Therme ist das

wohl größte Bauprojekt bei uns

im Mittelburgenland. Besonders

erfreulich ist, dass beim Umbau

an die 50 Prozent der Aufträge

an burgenländische Firmen

gegangen sind“, stellt LH

Foto Andi Bruckner, www.andibruckner.com

Von links: WIBAG-Vorstände Franz Kast und Mag. Günter Perner, Thermen-

Direktor Wolfgang Stündl, Sunny Bunny, Tourismus Burgenland Direktor

Mario Baier, LH Hans Niessl, LH-Stv. Mag. Franz Steindl, Tourismus-LR

Mag. Michaela Resetar mit den Kindern der Tanzwerkstatt FUX

Hans Niessl fest. Thermen-Geschäftsführer

Wolfgang Stündl

hebt besonders zukünftigen

Stellenwert des Resorts hervor:

„Wir wollen in Richtung Aquapark

gehen, das ist ein wichtiger

Angebotsbereich im Österreich-

Tourismus. Im Eröffnungsmonat

Juli war die Therme drei Wochen

geöffnet und es kamen 12.000

Besucher mehr als im Vorjahr,

im September betrug die Hotelauslastung

90 Prozent.“

Umbau & neue Attraktionen

Bereits seit 7. Juli können die

Gäste die vielen neuen Attraktionen

nutzen: die neue „XXL

Monser Ride“, die längste Rutsche

Österreichs mit 270 Metern,

war das Highlight der vielen

Besucher. Zum Geheimtipp

für coole Kids kristallisierte sich

die 1er-Tube-Rutsche „Air Racer“

mit rasanten Kurven auf 114

Metern Länge heraus. Ebenso

die Kletterwand, Springtürme

und der Baby Beach waren im

Dauereinsatz. Die offizielle Eröffnungsfeier

fand Ende September

im umgebauten Hotel

Sonnenpark statt und bot ein

breites Unterhaltungsprogramm

für die zahlreichen Gäste aus

Wirtschaft und Politik.

Frauenberatung: Gemeinsam schwere Wege bewältigen

Hauptstraße 63, 7350 Oberpullendorf

02612/429 22, www.fotronic.at

AKTION

Kamera- &

Handyzubehör

-15%

Die Gewalt in der Familie ist

gestiegen, die wirtschaftlichen

Probleme der Klientinnen ha-

www.fotronic.at

Das Team für Frauen in Not

ben sich verschärft. Immer mehr

Alleinerzieherinnen geraten in

Notsituationen. Bürgermeister

Fr., 16.11., 10 - 19h

Präsentation der Nikon Neueheiten

(Nikon 1 J2, D600) & Hama Action Cam!

Nicole Fennes

Rudolf Geißler war berufsbedingt

als Sozialarbeiter bei der

Bezirkshauptmannschaft tätig

und unterstützt die Frauenberatung

in einem Spannungsfeld,

wo Begleitung, Beratung

und Betreuung immer wichtiger

werden. Als Pilotprojekt gibt es

zusätzlich das Angebot vom

Frauenberufszentrum, welches

Qualifizierungswilligen durch

ein Rundum-Service eine neue

Berufs-Perspektive bietet.

R. Szirmay-Wenzelburger

HERBSTMESSE


Neue BMW-Modelle begeistern Besucher

Von links: Gäste Adalbert Tinhof, Ludmilla und Günther Prötsch mit Kohla-

Strauss Mitarbeitern Walter Dorner und Markus Kerstinger

Am vorletzten Wochenende

im September präsentierte

Kohla-Strauss in Oberpullendorf

und St. Michael die neuesten

BMW-Modelle und bewies

erneut, wie facettenreich das

Angebot ist: Erstmalig ist der

1er BMW sowohl als 3türiges

als auch als 5türiges Modell zu

guten Einstiegspreisen erhältlich.

Neu dabei ist auch das

Allradsystem BMW xDrive. Der

neue BMW X1 ist auch mit dem

prämierten 8-Gang-Automatikgetriebe

erhältlich und besticht

durch noch mehr Sportlichkeit

und Dynamik. Auch überzeugen

konnten sich die Gäste bei den

Präsentationstagen vom neuen

BMW 3er Touring, der mit viel

Platz und hoher Ladekompetenz

überrascht. Probefahrten

mit den Modellen können jederzeit

vereinbart werden.

www.kohla-strauss.bmw.at

Werbung

Renommierter

Gesundheitsbetrieb aus der

Buckligen Welt sucht

BUCHHALTER/IN

(BMD Kenntnisse von Vorteil)

für 20 bis 25 Wochenstunden.

Entlohnung auf Vollzeitbasis:

ab € 1.395,--

Bewerbung mit Lebenslauf an:

verlag@mayrhofer.co.at

Wir laden recht herzlich ein:

bgld.raiffeisen.at

19.Klosterer

Wirtschaft

Kastanienfest

Fr., 26. Oktober

ab 12 Uhr

im Klosterstadl

in Klostermarienberg

Raiffeisen aiffeisen Spartage

29. bis 31.10.2012

11/12 BM | 11


12 | 11/12 BM

Wirtschaft

Festakt zur Fertigstellung der Raiffeisenbank Lockenhaus nach Umbau und Neuadaptierung im Oktober 2012 mit hunde

Raiffeisenbank Lockenhaus: „Unsere Kunden

undennähe, Vertrauen, Sicherheit“ –z das ist das Fundament

„Kder Raiffeisengruppe seit 150 Jahren in Deutschland, seit

125 Jahren in Österreich, „räumliche und persönliche Nähe“ das

gelebte Attribut der Raiffeisenbank Lockenhaus seit mehr als 84

Jahren (Gründung einer Spar- und Darlehenskassa in Lockenhaus

nach dem System Raiffeisen am 8. Mai 1928).

2012 präsentiert sich die

Raiffeisenbank Lockenhaus am

Hauptplatz nach nur drei Monaten

Umbau und Neuadaption

als modernes Finanzinstitut,

das Kundennähe und Kundenservice

baulich wie servicetechnisch

konzeptionell perfektioniert

hat. Der Einladung zur

Eröffnung der neu gestalteten

Geschäfts- und Büroräume am

Sonntag, 14. Oktober 2012,

mit musikalischer Gestaltung

durch die Jugendmusikkapel-

le Pilgersdorf folgten Kunden,

Geschäftspartner, Ehrengäste

und die Lockenhauser Bevölke-

2011_Plakat_HOLZERBAU_A4quer_Inserat 14.03.11 18:38 Seite 1

rung. Geschäftsleiter Dir. Herics,

maßgeblicher Initiator der Umbauarbeiten,

in seiner Festrede:

„Das Vertrauen unserer Kunden

ist der entscheidende Faktor

2011_Plakat_HOLZERBAU_A4quer_Inserat 14.03.11 18:38 Seite 1

für langjährige Kundenbindung.

Unsere Kunden fühlen sich wohl

in 'ihrer' Bank. Mit dem Umbau

und dem Fokus auf Serviceori-

ERBAU_A4quer_Inserat 14.03.11 18:38 Seite 1

entierung, Helligkeit und stilvolle

Gestaltung innen und außen ist

dafür auch weiterhin ein zeitgemäßer

Rahmen geschaffen.“

Barrierefrei und

serviceorientiert

So wurde der Eingang verlegt

und damit ein barrierefreier Zugang

mit automatischer Schiebetüre

ermöglicht. Der großzügig

angelegte, lichtdurchflutete

Bankenschalterraum für den

persönlichen Kontakt mit den

Kunden, das vorgelagerte Foyer

mit Selbstbedienungs-Infrastruktur

(Electronic Banking,

Bankomat, Überweisungsboxen)

und zusätzliche Beratungsräumlichkeiten

für kom-

illkommen zuhause

petente und zuhause

diskrete Betreuung

© a 4 g r a f i k . c o m willkommen

© a 4 g r a f i k . c o m willkommen

geben den Anliegen der Kunden

den e ntsprechenden Rahmen.

zuhause

„willkommen

zuhause“

OLZER BAUT HOLZER MEIN BAUT HAUS MEIN HAUS www.holzerbau.at www.holzerbau.at 02616 -2252 02616 -2252

HOLZER BAUT MEIN HAUS www.holzerbau.at 02616 -2252

Projektvergabe an

heimische Unternehmen

80 Prozent des Auftragvolumens

ging an Firmen im

Einzugsbereich der Raiffeisenbank

Lockenhaus, die die

Umbau- und Adaptierungsar-

GESMBH

7442 Lockenhaus

Augasse 9-11

Tel. 02616 / 2234-0

Fax 2234-5

www.gager-parkett.at

beiten in 3-monatiger Bauphase

mit größter Professionalität

und Termintreue umgesetzt

haben. Die zeitgemäße innenarchitektonische

Ausführung

unterstützt die klassischen wie

elektronischen Bankabläufe, mit

Für professionelle Ausführung und termingere

MALEREI -

ANSTRICH

FASSADENGESTALTUNG

www.malerbetrieb-mayer.com

7435 Unterkohlstätten 57

Tel. 03354 / 8297

Fax: 033 54 / 82 974

Mobil 0664 / 112 58 93

office@malerbetrieb-mayer.com


ten gästen

sind unsere Werte!“

der neuen Außengestaltung fügt

sich die Raiffeisenbank Lockenhaus

stilvoll in den Lockenhauser

Ortsbildrahmen.

Das Raiffeisen Mitarbeiter-

Team im Dienst der Kunden

Die beiden Geschäftsleiter Dir.

Engelbert Herics und Dir. Adolf

Lackner sowie Bankstellenleiter

Erwin Schedl unterstützt ein

kompetentes Mitarbeiterteam

bei Kundenberatung, Finanzierungs-

und Kreditservice sowie

bei den internen Verwaltungs-

und Kontrollabläufen. Auch für

sie ist ihr neu gestalteter Arbeitsbereich

eine Motivation für

Höchstleistungen. Dass Raiffeisen-Finanzdienstleistung

auch

mit Kunst stilvoll harmoniert, bestätigen

die Arbeiten von Mitarbeiterin

Waltraud Zigling, die auf

Leinen in sämtlichen Räumen zu

bewundern sind.

Raiffeisen – Kundenzustrom

wie nie zuvor

Dass Raiffeisen im Burgenland

erfolgreich ist, bestätigt

der stetig wachsende Kundenstamm,

vor allem in den letzten

fünf Jahren.

Komm.Rat Dr. Julius Marhold:

„Raiffeisen garantiert die Sicherheit

der anvertrauten Werte: In

den 150 Jahren hat bei Raiffeisen

noch nie ein Kunde auch

nur eine Krone, einen Heller, einen

Groschen oder einen Cent

verloren.“

Werbung

Edith Wieser-Mayrhofer

Bildmitte: Raiffeisen-Generaldirektor

Dr. Julius Marhold mit den Geschäftsleitern

Dir. Engelbert Herics

und Dir. Adolf Lackner (Bildmitte

links) und Obmann SR Stefan Schermann

(Bildmitte rechts) sowie Bgm.

Christian Vlasich (ganz links) und Vizebgm.

Klaus Schranz (ganz rechts).

7442 Lockenhaus

Hauptplatz 4

Telefon +43 2616 2230-0

www.raiffeisen.at/lockenhaus

Wirtschaft

Raiffeisenbank

Lockenhaus-Mannersdorf-

Pilgersdorf-Unterkohlstätten

chte Übergabe zeichnen ihre Professionisten:

D A C H A U S B A U

I S O L I E R U N G E N

T R E N N W Ä N D E

A K U S T I K

M E T A L L - M F

G I P S D E C K E N

TROCKENESTRICH

Ges.m.b.H.

I N N E N A U S B A U

A. SCHWEIGHOFER

8265 Kroisbach 136, Tel. 03386 / 86 81, www.schweighofer-gmbh.at

TISCHLEREI

7435 Glashüttn 39 . Tel.03354/8200

rudi.voith@aon.at

7435 Glashütten 39

Tel.: 03354/8200

rudi.voith@aon.at

neu! Safir

Nähere Infos bei Ihrem Josko

Partner Fa. Stefan SCHLÖGL

Bahnhofstraße 23

A-7443 Rattersdorf

Fon 02611/ 29 56

Mail fenster.schloegl@aon.at

11/12 BM | 13


Werbung

14 | 11/12 BM

Wirtschaft

Wirtschaftstreuhänder

Steuerberater

Unternehmensberater

NEWS

für Unternehmer

von Kurt Kogelbauer 02646/2209*0

www.bubla.at Ihr Steuer- und Unternehmensberater Wirtschaftstreuhänder

DIENSTVERHÄLTNIS-

AUFLÖSUNGSABGABE

Das 2. Stabilitätsgesetz 2012 enthält zahlreiche

Änderungen im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.

Um zusätzliche finanzielle Mittel für die Wiedereingliederung

von Arbeitslosen bereitstellen zu können, hat der

Gesetzgeber die Einführung einer sogenannten „Auflösungsabgabe“

beschlossen. Diese Abgabe haben

Dienstgeber grundsätzlich zum Ende jedes arbeitslosenversicherungspflichtigen

Dienstverhältnisses oder

freien Dienstverhältnisses zu entrichten.

Beschäftigungsverhältnisse, die nach dem

31.12.2012 enden, sind betroffen. Es gibt jedoch

Ausnahmen, welche nachstehend aufgelistet sind.

Die voraussichtliche Höhe der Auflösungsabgabe

beträgt für das Jahr 2013 € 113,00 (dieser Betrag wird

jährlich durch eine Aufwertungszahl angepasst.)

Auf der Abmeldung ist anzugeben, ob eine Auflösungsabgabe

anfällt oder nicht. Sie ist im Monat der

Auflösung des (freien) Dienstverhältnisses gemeinsam

mit den Sozialversicherungsbeiträgen fällig und vom

Dienstgeber unaufgefordert zu entrichten. Die Krankenversicherungsträger

heben somit diese Abgabe ein,

leiten diese jedoch an das Arbeitsmarktservice weiter.

Bei älteren Dienstnehmern ist zu unterscheiden, ob

es sich um Dienstnehmer mit Pflichtversicherung in der

Arbeitslosenversicherung handelt, oder nicht. Besteht

keine Pflichtversicherung für den Dienstnehmer aus

Altersgründen, fällt auch keine Auflösungsabgabe an.

Nicht zu entrichten ist die Abgabe bei

• Kündigung/Austritt durch den Dienstnehmer

• Kündigung/Austritt durch den freien Dienstnehmer

• Auflösung eines Lehrverhältnisses

• Beendigung eines verpflichtenden Ferial- oder

Berufspraktikums

• Konzerndienstverhältnissen

• Auflösung des Dienstverhältnisses während des

Probemonats

• Befristung des Dienstverhältnisses auf längstens

6 Monate

• Vorzeitiger Austritt wegen der Geburt eines Kindes

• Bloßer „Statuswechsel“ eines Dienstverhältnisses

(z.B. eine überlassene Arbeitskraft wird durch den

Beschäftigter übernommen)

Bei Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses ist

somit jeder Fall auf die Entrichtung dieser Auflösungsabgabe

hin zu prüfen.

Wenn Sie Beratungsbedarf haben, stehen wir Ihnen

gerne zur Verfügung.

NR Moser: „Ein Mann hätte

den Vorsitz nicht abgegeben“

Sie sorgte vor einigen Wochen für Furore in der Politik. Kurz

nach der Zurücklegung ihres Vorsitzes des Parlamentarischen

Untersuchungsausschusses stattete die Grüne Nationalratsabgeordnete

Gabriela Moser dem Mittelburgenland einen Besuch

ab. Bei der Buchpräsentation von „Unmutsverschuldungen“ in

Oberpullendorf sprach die Politikerin mit uns über ihren Rücktritt

und die Rolle der Frau in der Politik.

Gabriela Moser (3. von links) mit Organisatoren und Gästen bei der

Buchpräsentation von „Unmutsverschuldungen“ im Haus St. Stephan in

Oberpullendorf

Sie sorgte für Wirbel im Parlament

– als Gabriela Moser

am 18. September ihren U-

Ausschuss-Vorsitz zurücklegte.

Zwei Tage später präsentierte

sie gemeinsam mit der Grünen

Bildungswerkstatt das Buch

„Unmutsverschuldung“ in Oberpullendorf.

Es sollte eigentlich

eine Broschüre werden – und

wurde aufgrund der vielen Korruptionsaffären

dann doch ein

Büchlein. Es liefert einen topaktuellen

Zwischenstand zu den

laufenden Verfahren. Nach der

Präsentation stand sie „Burgenland

Mitte“ für ein Interview zur

Verfügung.

Burgenland Mitte: Wie sehen

Sie den Stellenwert von Frauen

in der Politik und die quotenmäßige

Verteilung in den Parteien?

Gabriela Moser: Frauen stellen

über 50 Prozent der Wahlberechtigten

und sind in der Politik

deutlich unterrepräsentiert. Nur

die Grünen haben bei MandatarInnen

eine halbe/halbe Regelung,

also 50 Prozent Quote.

BM: Sind Frauen Ihrer Meinung

nach die besseren Politiker/Führungskräfte?

Moser: Frauen verfügen über

vielfältige Fähigkeiten, denken

laut Forschung mehr im Sinne

des Gemeinwohls, sehen Probleme

eher ganzheitlich, fühlen

häufig weniger persönlichen

Ehrgeiz und so weiter.

BM: Schafft man es als Frau in

der historischen Männerdomäne

Politik nur, wenn man selbst wie

die männlichen Kollegen agiert?

Moser: Nein, aber frau muss

fehlende Netzwerke mit mehr

Fleiß und Einsatz kompensieren.

BM: Inwiefern wird man als

weibliche Politikerin diskriminiert?

Moser: Frauen erhalten bei

SP, VP, FP, BZÖ keine prominenten

Listenplätze und untergeordnete

politische Rollen.

BM: Wie sieht Ihrer Meinung

nach gelungene Frauenpolitik –

vor allem auf regionaler Ebene

– aus?

Moser: Durchsetzen von gleichem

Lohn für gleiche Arbeit,

gleiche Karriere-Möglichkeiten,

ausreichend Kinderbetreuungsplätze

und qualifizierte Altenbetreuung

außerhalb der Familie.

BM: Wie sind Ihre persönlichen

Erfahrungen als Frau an

der Spitze des U-Ausschusses

und wie wirkte sich der Rücktritt

für Sie aus?

Moser: Ich bin ja nicht zurückgetreten,

weil ich als Frau

überfordert war, sondern habe

den Weg frei gemacht, damit die

Weiterarbeit im Untersuchungsausschuss

zumindest ansatzweise

erfolgen kann. Damit

habe ich eine neue Politkultur

in Österreich etabliert. Und ich

glaube nicht, dass ein Mann den

Vorsitz abgegeben hätte.

Nicole Fennes


Landhausdiele

Eiche Nizza

Oxidativ geölt, ca. 4mm Nutzschicht,

inkl. MWST, inkl. Verlegung schwimmend

Preis: Eur 59,90/m 2

Mürzer MeSSe

Landhausdiele valetta Eiche

rustikal Bianca weiß-geölt

inkl. MWST, inkl. Verlegung-schwimmend

Preis: Eur 74,90/m 2

in Mürzzuschlag

Fr 2.- So 4. Nov. `12

Landhausdiele Eiche tundra

weiß-geölt

inkl. MWST, inkl. Verlegung-schwimmend

Preis: Eur 79,90/m 2

angebote und Preise auch in der Filiale Wr. Neustadt gültig.

WIR STEH`N AUF HOLZ

www.parkettboden.at

Wirtschaft

Schauraum Brunn am Gebirge: Wolfholzgasse 11, 2345 Brunn am Gebirge 01/615 38 44

Filiale Wiener Neustadt: Waldgasse 2, 2700 Wiener Neustadt (B17 Metro-Kreuzung) 02622 / 27 201

Zentrale: Reingrub 22, 2851 Krumbach

sie finden uns bei „expert rOsEGGEr“ während der Mürzer Messe

vom Fr 2. bis so 4. November in Mürzzuschlag, Mariazeller straße 1!

Angebot

GratisvErLEGuNG

schiffsboden Eiche Melange

3-stab

Matt-lackiert, inkl. MWST, inkl.

Verlegung-schwimmend

Preis: 49,9/m²

ROSEGGER

11/12 BM | 15

Foto: zVg

Mariazeller Str. 1, 8680 Mürzzuschlag

Tel.: 03852/3502, Fax: 03852/350220

office@rosegger.at, www.rosegger.at


Verbrauchswerte 4,1–5,7 l/100 km,

CO -Emission 107–135 g/km.

2

Wirtschaft

Studie: Burgenlands Unternehmer sind vertrauensvoll

Burgenlands Unternehmer fühlen sich oft missverstanden –

nicht zuletzt durch die Finanz- und Schuldenkrise – ihr gesellschaftliches

Engagement wird oft zu wenig gesehen. Eine aktuelle

Untersuchung der Julius Raab Stiftung zeigt deutlich, dass die

unternehmerische Verantwortung im Burgenland hochgehalten wird.

Schuldige für die Finanzkrise

werden laut Burgenländischer

Wirtschaftskammer oft in der

heimischen Wirtschaft gesucht,

was in der Folge zu klassenkämpferischenPauschalverurteilungen

führt – dies gaben Dr.

Harald Mahrer, Präsident der

Julius Raab Stiftung und WK-

Bgld. Präs. Ing. Peter Nemeth

im Oktober bei einer Pressekonferenz

in der WK Burgenland

bekannt. Nemeth nimmt auch

die Politik in die Pflicht: „Das

Vertrauen der Bevölkerung ist

durch Politik- und Bankenskandale

erschüttert. Die Poltik ist

nicht in der Lage, Modelle zu

entwickeln, die die Probleme

lösen.“ Auch die aktuelle Werbekampagne

der Arbeiterkam-

Deutschkreutz: Massagestudio zum Wohlfühlen eröffnet

Zahlreiche Gäste kamen zur

Eröffnung des Massagestudios

Fennes am 6. Oktober im

Herzen von Deutschkreutz, um

sich die neuen Räumlichkeiten

des medizinischen Masseurs

und Personaltrainers Manuel

Fennes anzusehen und sich

von der Wohlfühlatmosphäre

verzaubern zu lassen.

Nach mehreren Wochen Umbau

wurde das Wohlfühl-Massagestudio

in der Hauptstraße 68

eröffnet. Neben vielen Gästen

gratulierten auch Bürgermeister

LAbg. Manfred Kölly und

zahlreiche Gemeinderäte dem

leidenschaftlich anders.

mer ist den Wirtschaftsexperten

ein Dorn im Auge. „Es wird

unterschwellig unterstellt, dass

drei Millionen Arbeitnehmer von

ihren Arbeitgebern ausgebeutet

werden – dadurch entsteht ein

Klassenkampf mit keinerlei Nutzen,

es wird Angst geschürt. Die

Fakten sehen anders aus.“

Ergebnisse der Studie

„Grundsätzlich schneiden alle

österreichischen Bundesländer

mit besseren Daten ab als

Deutschland. Im Burgenland

werden vor allem traditionelle

Werte hochgehalten und es wird

stark in Generationen gedacht

und nicht in Quartalen“, erklärt

Dr. Harald Mahrer. Für 86 Prozent

der burgenländischen Un-

Jungunternehmer herzlich zur

Eröffnung des neuen Massagestudios.

Vormals übte Fennes

seinen Beruf ohne bestehendes

Geschäftslokal aus und bot einen

mobilen Massageservice

an, der auch in Zukunft bestehen

bleibt. Öffnungszeiten für

das Studio gibt es keine konkreten

– alle Termine können te-

Der

jetzt € 2.500,- weniger bezahlen

Zoo}-Zoo}

M{zd{ 6.

das erste plus, das ein minus ergibt

Wirtschaftskammer-Burgenland-

Präsident Ing. Peter Nemeth und Dr.

Harald Mahrer, Präsident der Julius

Raab Stiftung bei der Präsentation

der Ergebnisse in der Wirtschaftskammer

ternehmen zählt Verantwortung

zu den Grundwerten, die sie

an die nachfolgenden Genera-

lefonischzeitflexibel und individuell

vereinbart werden.

Für die Kunden von

Manuel Fennes

ändert sich daher

nur eines: Wenn

Sie mal raus wollen

von zu Hause

und auf der Suche

nach Erholung,

Schmerzlinderung

oder Entspannung sind, dann

sind Sie im Massagestudio

Fennes genau richtig.

www.massage-fennes.at,

0664 531 90 32

Werbung

Zoo}-Zoo}

Jetzt in limitierter

Stückzahl!

Max Mustermann

Musterstaße 123

A-1234 Musterstadt

Telefon +43(0)1234/123 456-789

E-Mail 7350 max.mustermann@mazda.at

Oberpullendorf

www.mazda-mustermann.at

www.mazda.at/555

z. b. M{zd{ 6 Sport 1.8i TE

plus (exkl. Metallic)

Verbrauchswerte: 5,1–8,1 l/100 km,

CO2-Emissionen: 133–188 g/km. Symbolfoto.

5 Jahre Garantie: 3 Jahre Herstellergarantie + 2 Jahre Mazda Neuwagen-Anschlussgarantie gemäß näheren Bedingungen der CG Car-Garantie Versicherungs AG. 5 Jahre Service: 5 Jahres-Services laut

Vorgaben des Herstellers (je 20.000 km/Jahr) oder bis max. 100.000 km. 5 Jahre Mobilitätsgarantie: Verlängert sich jeweils um 12 Monate oder 20.000 km nach Durchführung eines Jahres-Service. 1 Jahr

Vollkasko: laut Konditionen der Mazda Auto-Versicherung bei Abschluss im Vorteilsset. Angebot gültig bis 31.10.2012.

Mazda2

6 monate

Listenpreis: € 28.090,–

– gratis

Preisvorteil: € 5.100,–

vollkasko Jetzt Nur

* Öko-Prämie gültig nur € für 22.990,–

Privatkunden bei Zulassung

eines Neuwagens ab 1. April 2009 und Ver schrottung

NPromo_COOP_M6_265x80_01.indd Mit dem Mazda Öko Plus 1 atmet die Natur auf: Weniger CO2-Ausstoß, 16und

| 11/12 minimaler BMVerbrauch

schonen unsere Umwelt – und jetzt auch Ihre

Geldbörse! Fragen Sie nach dem besoners attraktiven Jubiläums-Leasing.

m{zd{.at

€ 1.500,– Öko-Prämie

+ € 1.000,– Mazda Öko Plus

€ 2.500,–

eines vor dem 1. Jänner 1996 erstzugelassenen, fahrbereiten

Pkw, der zuletzt mindestens 1 Jahr auf den

Käufer des Neuwagens in Österreich zugelassen war.

27.09.12 11:06

Gratis Vollkasko ist gültig bei Eintausch eines mindestens

10 Jahre alten Fahrzeugs gegen einen Neuwagen.

Vertragsbindung mind. 12 Monate. Aktion gültig

für Mazda2, Mazda5 und Mazda6 bei Anmeldung bis

30. September 2009 bzw. solange der Vorrat reicht.

*

MAZDA

ÖKO PLUS

+ 6 Monate gratis Vollkasko

tionen weitergeben möchten.

Sechs von zehn Unternehmen

bewegt die regionale Verankerung

dazu, für die Gesellschaft

tätig zu werden, wobei 75 Prozent

der Befragten meinen, viele

Unternehmen würden sich vor

Ort viel stärker engagieren, als

es wahrgenommen wird. Befragt

nach ihren Erwartungen

an den Staat, fordern 80 Prozent

Steuervorteile für verantwortungsbewusstes

Wirtschaften

und ebenso viele befürworten

härtere Strafen für korrupte

wirtschaftliche Akteure. „Unsere

Studienergebnisse belegen,

dass die Gesellschaft gerade

in Krisenzeiten auf die Engagementbereitschaft

der heimischen

Wirtschaft zählen kann.

Sie als Sündenbock für die Budgetlöcher

in der Staatskasse zu

missbrauchen, würde Österreich

das Rückgrat brechen“, ist

Mahrer überzeugt.

Nicole Fennes

Gratulation zur gelungenen Eröffnung

- von links: Jörg Doppelhofer, Nicole

Wiedemann, Bgm. LAbg. Manfred

Kölly, Manuel Fennes, Birgit Hafner,

Helmut Aminger, Monika Aminger

MAZDA

Kleinrath

Stoob Süd 4

Tel.: 02612/42528-0

office@auto-kleinrath.at

www.auto-kleinrath.at


Wirtschaft

Gemeinsames Ziel: Mehr Frauen in Wirtschaft und Politik

Frauen sind weder schlechter qualifiziert, noch arbeiten sie ineffizienter

– trotzdem ist der Frauenanteil in Spitzenpositionen

verschwindend gering. Aus diesem Grund hat der Management

Club Burgenland in Kooperation mit „Frau in der Wirtschaft Burgenland

ein Live-Gespräch im Schloss Lackenbach organisiert,

bei dem drei starke Frauen über ihren Werdegang berichteten und

wie sie es an die Spitze geschafft haben.

Bei der Veranstaltung im

Schloss Lackenbach lauschten

zahlreiche Gäste, darunter auch

WKB-Präsident Ing. Peter Nemeth

den Ausführungen von drei

Frauen, die es bis ganz nach

oben geschafft haben – „trotz“

Familie und Kindern. Das erklärte

Ziel der Veranstalter ist, den

Frauenanteil in Wirtschaft und

Politik anzuheben.

Die Geschäftsführerin von

Neudörfler Office Systems

GmbH, Mag. Doris Bock, ist

eines von vielen guten Beispielen

für die Vereinbarkeit von

Beruf und Familie. Sie hält sehr

viel von Frauen in Spitzenpositionen:

„Der Vorteil von Frauen

ist, dass ihnen der Inhalt von

Projekten und Tätigkeiten sehr

wichtig ist und dass sie alle Mitarbeiter

miteinbeziehen. Wenn

Erlebnis Flusskreuzfahrten

BLAGUSS Touristik und GTA-SKY-WAYS präsentieren:

Flusslandschaften wie aus dem Bilderbuch

n Auf der Donau von Wien ans Schwarze Meer oder retour

n Saône und Rhône von der Provence ins Burgund

n Auf den Wasserwegen der Zaren von Moskau

bis St. Petersburg oder retour

Wir laden Sie zu unserer Reiseshow ein:

Dienstag, 06.11.2012 um 19:00 Uhr

im Stadtgemeindeamt – Festsaal,

Hauptstraße 9, 7350 Oberpullendorf

auch nur eine Frau in einer

Gruppe ist, agiert die Gruppe

schon ganz anders.“

Die zweite „Powerfrau“ in der

Runde ist Mag. Aleksandra Izdebska.

Die geborene Polin kam

mit 16 Jahren ohne Deutschkenntnisse

nach Österreich,

1999 gründete sie mit ihrem

Mann gemeinsam die Firma

DiTech, die 2009 zum besten

Computergeschäft Österreichs

gewählt wurde und derzeit 20

Standorte und rund 300 Mitarbeiter

hat. „Frauen arbeiten

grundsätzlich schneller und genauer.

Ohne Frauen wäre unsere

Produktion nicht vorstellbar“, so

Izdebska.

Die dritte im Bunde ist Franziska

Huber, Vorsitzende von

„Frau in der Wirtschaft Burgenland

und Konditor- und

Bitte reservieren Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte

unter Tel.: 02612 425 95-0 oder

oberpullendorf@blaguss.at

Mag. Aleksandra Izdebska, Doris Bock und Franziska Huber sprechen mit

der Moderatorin über ihre Karriere

Bäckermeisterin mit eigenem

Betrieb und 13 Filialen. Sie

spricht aus Erfahrung: „Frauen

haben das Gefühl in Spitzenpositionen

mehr leisten zu müssen

als Männer, obwohl das von der

Kompetenz her nicht notwendig

wäre.“

Auch der Führungsstil der

Frauen sei ein komplett anderer,

so Izdebska: „Frauen führen an-

ders als Männer, sie bemühen

sich um einen kooperativeren

Führungsstil.“ Trotzdem hätten

Frauen oft das Gefühl, mehr lernen

zu müssen, um besser zu

sein als ihre männlichen Kollegen:

„Männer gehen einfach hin

und machen es, ohne zu überlegen,

ob sie es können oder

nicht.“

Nicole Fennes

Donau – Rhône – Wolga

Freuen Sie sich auf Seemannsgarn und

Informationen vom Flusskreuzfahrten-

Profi zu speziellen Sonderreisen!

11/12 BM | 17

BgldMitte_190x132_flusskreuzfahrten.indd 1 10.10.12 11:17


18 | 11/12 BM

Kulinarik

Eingeschenkt – - Weinland Österreich

ORF-Serie der Erfolgsgeschichte des österreichischen Weins

Das Weinland und die Weinkultur

in Österreich erleben

– das kann man jetzt ganz bequem

mit der zwölfteiligen ORF

Serie „Eingeschenkt – Weinland

Österreich“, jeweils am Sonntag

um 15.45 Uhr in ORF 2. Drei Folgen

widmen sich ausschließlich

dem Burgenland.

Knapp ein Prozent der Weltweinproduktion

kommt aus Österreich.

In den letzten 30 Jahren

hat sich unser Land zu einem internationalen

Player entwickelt.

Wein ist heute gelebte Kultur, er

ist aber auch Chemie, Physik,

Biologie und ein beachtlicher

Wirtschaftszweig.

Von der Blüte bis ins Glas

Mehr als 100 Drehtage in allen

Jahreszeiten und Bundesländern,

ebenso viele Schnitttage

ergeben beeindruckende Aufnahmen.

Hier ist es gelungen,

Wein als modernes Kulturgut zu

präsentieren.

So zeigt „Eingeschenkt“ vor

allem, welche Arbeit dahintersteckt,

bis sich Weinfreunde

ein gutes Glas Wein gönnen

können. Das ist zwar in großem

Maße von der Natur abhängig.

Doch ohne die Entscheidungen

und Eingriffe des Menschen,

wären Qualitäten wie sie von

Weinkonsumenten heute eingefordert

werden, nicht möglich.

Welche Auswirkungen

haben bestimmte Boden- und

Klimaverhältnisse auf die Rebsortenwahl?

Wie wird in einem

modernen Rotweinkeller gearbeitet?

Die Serie befasst sich

auch mit Unwägbarkeiten, mit

denen Winzer im Laufe eines

Vegetationsjahres konfrontiert

werden. Was passiert, wenn ein

Hagelsturm über einen Weingarten

hinwegfegt? Oder was tun,

wenn Schwärme von Staren die

reifen Trauben in kürzester Zeit

abfressen? Großes Augenmerk

wird auf neueste Tendenzen im

Weinbau gelegt. Die Bio-Bewegung,

ein weltweit immer stärker

werdender Trend im gesamten

Lebensmittelbereich, hat im

Weinland Österreich besonders

stark gegriffen, unabhängig davon,

welcher philosophischen

Richtung die einzelnen Betriebe

anhängen. Dem wird in „Eingeschenkt“

ebenso breiter Raum

gegeben wie dem klassischen

Weinbau.

Den Wein ins beste Licht gerückt - von links: Christian Zechmeister, GF Wein Burgenland, Aimée Klein, ORF,

Angelika Doucha-Fasching, ORF, LR Andi Liegenfeld, Heinrich Mayer-Moroni, Produzent Interspot Film, Landeshauptmann

Hans Niessl, Mario Baier, GF Burgenland Tourismus

Von links: Hans Artner, Bgld. Tourismus & Heinrich Mayer-Moroni - kennen

sich bereits seit dem gemeinsamen Studium und verwirklichten jetzt erstmals

ein gemeinsames Projekt

Dass der Weintourismus im

Burgenland einen großen Stellenwert

hat, davon ist auch

Mario Baier, der Geschäftsführer

von Burgenland Tourismus

überzeugt: „Auf die Besucher

und die Einwohner des Burgenlandes

wartet ein vielfältiges Angebot

zum Thema Wein. „Eingeschenkt“

zeigt das Burgenland

wirklich facettenreich und daher

möchte ich mich recht herzlich

für diese schönen Aufnahmen

bedanken.“ Die Weinwirtschaft

ist im Burgenland ein beachtlicher

Wirtschaftszweig geworden.

„Das Statement, ,Vielfalt

ist unsere Stärke‘ ist für den

burgenländischen Wein absolut

zutreffend. Ganz wichtig dabei

zu erwähnen ist, dass dies nicht

nur auf die Angebotsvielfalt zu

beziehen ist, sondern auch auf

die gebotene Qualität, mit der

unsere Winzer erfolgreich unterwegs

sind. Auch im Verkauf

konnten wir in den vergangenen

Jahren am Heimmarkt unsere

Position halten und im Export

die Durchschnittspreise steigern“,

so Christian Zechmeister,

GF Wein Burgenland.

Mittel- und Südburgenland

– Wege zur Weltklasse

Die nächste Folge aus dem

Burgenland wird am Sonntag,

dem 4. November, mit dem

Fokus auf das Mittelburgenland,

auch Blaufränkischland

genannt, ausgestrahlt. Hier hat

der Wein schon jahrtausendealte

Tradition. In den letzten

Jahren haben es die Winzer

beim Blaufränkischen zu internationaler

Anerkennung

gebracht. In dieser Folge von

„Eingeschenkt“ wird hinter die

Kulissen zur Herstellung des

Blaufränkischen geblickt und

dem Geheimnis hinter dem Siegeszug

des Blaufränkischen auf

den Grund gegangen.

Buch zur Serie

Gleichzeitig erscheint das

Buch zur ORF Serie „Eingeschenkt

– Weinland Österreich“

im Agrarverlag. Das Buch kann

auch mit der DVD der Fernsehserie

bestellt werden. Die

Autorin Isa Svec zählt zu den

führenden Weinfachleuten Österreichs.

Die nächsten Sendetermine von „Eingeschenkt“

jeweils um 15.45 Uhr in ORF 2

Martina Lex

Sonntag, 28. Okt.: „Südost- und Weststeiermark -

Kaltes Feuer-wilder Wein“

Sonntag, 4. Nov.: „Mittel- und Südburgenland -

Wege zur Weltklasse“

Sonntag, 11. Nov.: „Thermenregion Carnuntum -

Neue Burgunder, junge Römer“

Sonntag, 18. Nov.: „Kremstal, Kamptal,

Traisental - Täler des Weins“

Sonntag, 25. Nov.: „Neusiedlersee - vom Wasser zum Wein“

Sonntag, 2. Dez.: „Weinviertel - wo das Pfefferl wächst“


Präsentation der burgenländischen Herkunftsweine im MAK Wien

Die burgenländische DAC-Familie zu Gast in Wien

Am 11. Oktober 2012 war es

endlich soweit – die Winzer

der vier burgenländischen

DAC-Gebiete sowie die Winzer

der Rosalia präsentierten die

typischsten und edelsten Tropfen

aus deren Kellern erstmalig

gemeinsam in Wien. Über 1.400

Besucher ließen sich diese Gelegenheit

nicht entgehen und

folgten der Einladung ins MAK.

Die 123 Winzer boten dabei

insgesamt mehr als 600 Weine

zur Degustation an, wobei die

„DAC-Weine“ – Neusiedlersee

DAC, Leithaberg DAC, Mittelburgenland

DAC und Eisenberg

DAC – mit Sicherheit im Mittelpunkt

standen.

Seit der Schaffung der Branchenorganisationen

sowie der

gesetzlichen Verankerung des

Begriffes „DAC“ geht Österreich

einen neuen Weg in der Weinvermarktung.

Mit der Einführung

von DAC-Weinen (DAC steht

dabei für Districtus Austriae

Controllatus) sollen Herkunftsbezeichnungen

mit klaren Geschmacksprofilen

in Verbindung

Eine Oase für Sonnenanbeter

Wer es gerne hell zu Hause

hat – hat nun einen neuen

Ansprechpartner in Neutal. Die

Firma Sonnenoase wird voraussichtlich

im März nächsten Jahres

eröffnen.

Obwohl das Gebäude noch

nicht fertiggestellt ist, bearbeitet

die Firma Sonnenoase bereits

mit mittlerweile vier Mitarbeitern

und zwei Geschäftsführern

ihre Aufträge. Bei der Gleichenfeier

am 5. Oktober kamen

Vorführwagen

auf Wunsch kostengünstige Finanzierung möglich!

Symbolfoto

Suzuki Swift 4WD 1,2GL special, statt 16.290,-

BIG DEAL-Preis: € 14.390,- (0 km)

erstmalige Zulassung Juli/2012

Gebrauchte Samurai,

Jimmy und Grand Vitara

zwischen 4.500 - 10.000 Euro verfügbar.

Tel.: 0664 210 54 01

gebracht werden, um zukünftig

dem Konsumenten die Kaufentscheidung

zu erleichtern.

„Die Vielfalt an Weinstilen

ist mit Sicherheit eine der

ganz großen Stärken der

burgenländischen Weinwirtschaft.

Klein strukturierte

Weinwirtschaften wie die

unsere brauchen jedoch

ebenso spezifische Appellationen,

um mit konkurrenzfähigen

Marken nicht

nur auf sich aufmerksam zu

machen, sondern sich auch

langfristig zu behaupten.“

Matthias Siess,

Obmann der Wein Burgenland

Das DAC-Konzept richtet sich

vor allem an den nationalen und

internationalen Konsumenten.

Ihm soll damit Wiedererkennbarkeit

und ein klares Geschmacksprofil

angeboten werden. National

wie international wissen

die Konsumenten wie ein Chianti,

ein Rioja, ein Chablis oder

ein Sauternes schmeckt bzw.

was sie sich von einem Wein

zahlreiche Gäste, Kunden und

Freunde. Auf einem 5.000 m²

großen Grundstück werden

Bürogebäude, Lagerhallen und

Schauräume gebaut.

Bis zum Sommer 2013 werden

acht zusätzliche Mitarbeiter

aufgenommen. „Unser ehrgeiziges

Ziel ist es, nach fünf Geschäftsjahren

einen Mitarbeiterstand

von 20-30 Personen

zu haben“, so die beiden Geschäftsführer

Thomas Wilfinger

und Georg Kölly.

Geprüfte Gebrauchtwagen von

Suzuki Thurner mit Garantie!

Piringsdorf • Tel.: 0664 210 54 01

SUZUKI GRAND VITARA 1,9 DDiS deluxe 5trg., silbermetallic,

129 PS, ca. 75.000 km, BJ 2008, inkl. großem Service und

Zahnriementausch € 17.500,-

SX4 1,9 DDiS Auto des Monats inklusive Jahresservice

und Zusatzgarantie: 5trg., Streetline Deluxe, Bj. 2006, blau

met., 119 PS, 89.500 km, orig. CD-Radio, Alufelgen, Klima,

Nebelscheinw., Sitzheizung, etc., statt 9.000,- um € 8.400,-

PEUGEOT 307 DIESEL HDI 5trg., graumetallic, BJ 2005, 90

PS, TOP Ausstattung, sehr gepflegt, nur 70.000 km € 7.000,-

RENAULT CLIO AUTOMATIC 1,4 weiss, 5trg., BJ 2001, 97

PS, ca. 135.000 km, m. Servicenachweis, ohne Mängel,

Klima, ABS, Servolenkung, Z.V., Radio, Nebelscheinwerfer

etc., sehr guter Zustand € 3.900,-

Suzuki Jimmy 1,5 UX DDiS Turbodiesel, 2-Ton silbermetallic,

65 PS, BJ 2006, nur 48.500 km, Erstbesitz, Anhängervorrichtung,

Radio, Z.V., Servolenkung € 8.500,-

RENAULT CLIO 1,4 3trg., blaumetallic, 75 PS, BJ 1999,

124.000 km, Airbag, Servolenkung, Z.V., Radio, el. Fensterheber,

inkl. Begutachtung € 1.800,-

aus diesen Herkunftsgebieten

erwarten können.

Diese Weinbaugebiete

haben es also geschafft,

sich und ihre Weine als

unverwechselbare „Marken“

in den Köpfen der

Konsumenten zu verankern.

Und genau dies ist

auch das Ziel des DAC-

Konzeptes. DAC soll

dem Konsumenten beim

Weinkauf eine klar nachvollziehbare

Botschaft

vermitteln: Einen regionaltypischen

Wein mit einer klar ausgeprägten

Sortencharakteristik.

Und wie bei einem Markenprodukt

notwendig, ist die Qualität

auf einem möglichst gleich bleibend

hohen Niveau.

„Dieses große Interesse an

den burgenländischen Qualitätsweinen

im Allgemeinen

und an den „DAC-Weinen“ im

Speziellen freut mich sehr. International

zeichnet sich immer

mehr ein Trend Richtung Typizität

und eigenständiger Charakteristik

ab und dieser Trend

kommt uns entgegen! Unser

Kulinarik

Willi Klinger, S. Staggl, Ch. Zechmeister

Klima und unsere Böden liefern

uns charakterreiche Weine, die

deren Herkunft widerspiegeln.

Zudem gelingt es unseren Winzern,

genau dies in die Flasche

zu bringen. Ich bin absolut der

Meinung, dass wir mit herkunftstypischen

Weinen national

und international punkten können.

Der Besucherandrang bei

der Präsentation im MAK beweist,

dass wir auf einem sehr

guten Weg sind“, so Christian

Zechmeister, Geschäftsführer

der Wein Burgenland.

Werbung

Die

LITH_Igler_92x64:Layout

Geschäftsführer Ing. Thomas

1 16.10.12

Wilfinger

12:31

(4.

Seite

v.l.) und

1

Georg Kölly (4. v.r.)

feierten mit Gästen und Geschäftspartnern die Gleichenfeier der Sonnenoase.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WEINGUT: MO–DO 8.00–16.30 UHR | SCHAFLERHOF: FR–SA 10.00–17.00 UHR

WWW.WEINGUT-IGLER.AT

11/12 BM | 19


20 | 11/12 BM

Kulinarik

11.11. Martini Markt in St. Martin

Feiern Sie mit der Naturparkgemeinde ihren Schutzpatron und erleben Sie, was unser Wald alles zu bieten hat!

Auch nach 14 Jahren Martini-

Markt sind die Sankt Martiner

nicht müde geworden und

haben sich für die heurigen Martini-Feierlichkeiten

am 11.11.

ein spannendes Motto überlegt.

Die Naturparkgemeinde

besinnt sich im wahrsten Sinne

des Wortes auf Ihre Wurzeln

und stellt Martini 2012 unter

das Motto: „Wald – vom Nutzen

bis zur Erholung“. Der St.

Martiner Tourismusverband will

mit diesem Martini-Motto nicht

nur den Wald näher bringen,

sondern mit vielen interessanten

Programmpunkten das Thema

zum Erlebnis machen:

„Feste gibt es viele, aber nur

einen St. Martiner Martini-Markt!

Unser Erfolgsrezept liegt darin

begründet, dass wir seit mittlerweile

14 Jahren ein Rahmenprogramm

bieten, das Jung und

Alt gleichermaßen begeistert.

Unser Ziel ist es, dass die Leute

auch nächstes Jahr gerne wiederkommen.

Nicht nur, weil sie

hervorragend bewirtet wurden,

sondern auch weil sie etwas erlebt

haben, an das sie sich gerne

erinnern. Weil sie Spaß hatten

und gleichzeitig was gelernt

haben über das Burgenland,

seine Kultur und seine Natur“,

so Josef Muschitz, Tourismusverband-Obmann.

Bereits die Kleinsten dürfen

am Naturerlebnisstand des

Landesjagdverbandes Burgenland

den Wald erleben. Auf den

Pfaden von Robin Hood können

sich all jene bewegen, die von

Staatsmeister Alexander Parschisek

eine Einführung ins 3D

Bogenschießen erhalten – eine

Sportart, bei der die Bogengeschicklichkeit

mit Hilfe von

dreidimensionalen Tierfiguren

unter Beweis gestellt werden

kann. Weitere Highlights zur

Wald- und Forstkultur stellen

ein Jagdkonzert der „Jagdhorngruppe

Blaufränkischland“

sowie die Vorführung eines Motorsägenkünstlers

dar.

Wer zum Thema Wald und

Jagd noch mehr in die Tiefe

gehen möchte, ist herzlich zu

einem informativen Vortrag ins

Pfarrheim eingeladen. Trotz der

vielen Programmpunkte wird

bestimmt niemand etwas versäumen,

dafür sorgt wie in alten

Zeiten der St. Martiner Dorftrommler!

Karin Karin

Sabine

Sabine

Karin Borges

Borges

Sabine

Borges

A- 7341 St. Mar�n

A- A-

Mariengasse 7341 7341 St. St. Mar�n Mar�n

6

Mariengasse

Mariengasse

Tel: 0 676/610 6

6

46 77

Tel: A- 7341 0 676/610 St. Mar�n 46 77

Tel: 0 676/610 46 77

Mariengasse 6

Tel: 0 676/610 46 77

Das neue Logo, der hl. Martin auf

seinem Pferd, gestaltet von

Künstlerin Ilse Lichtenberger

Nachdem Naturerlebnis und

frische Luft bekanntlich hungrig

und durstig machen, ist auch

für viel kulinarische Abwechslung

gesorgt. Vom traditionellen

Martinigansl oder zünftigen

Wild- oder Wurstspezialitäten,

bis hin zu lokalen warmen

Spezialitäten von Kartoffel

oder Kürbis, Köstlichem aus

dem Obstgarten, süßen Versuchungen

oder sogar Fair Trade

Produkte – hier findet jeder

Gast reichlich Auswahl für den

persönlichen Geschmack.

Wer den Feiertag besinnlich

beginnen möchte, hat dazu im

von Altbischof Dr. Paul Iby

abgehaltenen Gottesdienst

Gelegenheit. Aber auch Dancing

Stars finden ihre Bühne

beim Frühschoppen mit der

„d’Original Sautanzmusi“,

beim Dämmerschoppen, wo

die „Schürzenträger“ für musikalische

Unterhaltung sorgen,

oder in der Disco des Beach-

Volleyball-Vereins. Dank des

Taxi-Service müssen sich auch

jene Gäste keine Sorgen machen,

denen die edlen mittelbur-

P r a x i s

f f ü r

P G r e a s x u i n sn

d h e i i t t

u f u ü n r d

W G W e e s l u l n n e d e s h s s se

i t

u n d

W e l l n e s s

_ Vitalfeldtherapie

_ Kinesiologie + Körperkerzen

_ Coaching + Geistige Heilung + Huna

_ Ernährungsberatung

Vortrag

Vortrag

„Smovey-

„Smovey-

„Smovey- bringt

bringt

bringt

Schwung

Schwung

ins

ins

Leben!“

Leben!“

Vortrag

Schwung

„Smoveyins

Leben!“

bringt

23.11.2011 |um 19.00 Uhr|

23.11.2011 Schwung |um 19.00 ins Uhr|

Gasthaus Muschitz

|um 19.00

| Markt

Uhr| Leben!“ St.Mar�n

Gasthaus Muschitz | | Markt St.Mar�n St.Mar�n

23.11.2011 Gesunde Bewegung |um 19.00 für Körper, Uhr| Geist, Seele,

Gesunde Gasthaus

Bewegung Muschitz

für für |

Körper,

Markt Körper, St.Mar�n

Geist, Geist, Seele, Seele,

Energiefeld, kombiniert mit Ernährungs�pps!

Energiefeld,

Energiefeld, kombiniert

kombiniert

mit

mit

Ernährungs�pps!

Ernährungs�pps!

Gesunde Bewegung für Körper, Geist, Seele,

Energiefeld, kombiniert mit Ernährungs�pps!


genländischen Weine oder der

Uhudlerpunsch besonders gut

geschmeckt haben.

Und wem der heilige Martin

Glück gebracht hat, wird die

große Schlussverlosung zeigen,

bei der Preise im Wert von

insgesamt 4.000 Euro winken!

Eintritt: 3 Euro, für Kinder frei

Jede Eintrittskarte ist ein

Glückslos, Verlosungen zu jeder

MARtiNi-RAHMENPROgRAMM:

10:05 Gottesdienst in der Kirche

mit Altbischof Dr. Paul Iby

11:11 Begrüßung & Eröffnung

11:20–14.00 Frühschoppen mit der

„d´Original Sautanz-Musi“

17:00–22.00 Dämmerschoppen mit den „Schürzenträgern“

20:00 Große Schlussverlosung mit Preisen im Wert

von insg. € 4.000

Programm-Highlights

11:00–17:00 3D Bogenschießen mit Staatsmeister

Alexander Parschisek

14:15 Jagdhornkonzert „Jagdhornbläsergruppe

Blaufränkischland“

15:45 Vorführung Motorsägenkünstler

14:00+15:00 Vortrag im Pfarrheim

„Der Wald und die Jagdbewirtschaftung“

Kinderprogramm:

11:30–18:00 Naturerlebnisstand, betreut von der

„Naturwerkstatt“ des Landesjagdverbandes

Burgenland

15:10 Kasperltheater vom Theaterverein

Markt St. Martin

14:00–17:00 Ponyreiten beim Bahnhof

Fotos: zVg

vollen Stunde zwischen 14:00

und 19:00 Uhr!

Veranstalter:

Tourismusverband Naturparkgemeinde

Markt St. Martin

Obmann Josef Muschitz

Hauptstraße 1

A- 7341 Markt St. Martin

+43 2618/2210

office@gh-muschitz.at

-

Werbung

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war.

° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at; Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager.

Die Hyundai Geburtstagshits!

i10 Life

Jetzt ab € 8.499,- Kulinarik

Die Die Hyundai Geburtstagshits!

* i10 Life

Jetzt ab € 8.499,oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

* oder

Die Hyundai Geburtstagshits!

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

i10 Life

Die Hyundai Geburtstagshits!

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch Jetzt ab eines € PKWs, 8.499,- der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge auf Lager. i10 Life

* Die Hyundai Geburtstagshits!

Die Hyundai Geburtstagshits!

i10 Life

oder

Jetzt ab € 8.499,zum

i10 Wegfahrpreis Life ab € 2.125,-°

Die Hyundai Geburtstagshits!

Leasing ab € 67,-/Monat°

* Die Hyundai Geburtstagshits!

i10 Life

Jetzt ab € 8.499,oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

TM

* Geburtstagsprämie CO : * 93 Geburtstagsprämie - 140 g/km, im Preis NO im bereits Preis : 12 - bereits berücksichtigt. 142 mg/km,

2 x berücksichtigt. Gültig bei Gültig bei

Eintausch Verbrauch: Eintausch eines PKWs, 3,6 eines l Diesel der PKWs, mindestens der – 6,0 mindestens l Benzin/100 6 Monate 6 Monate auf km den auf Käufer den Käufer

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! zugelassen zugelassen war. ° Sämtliche war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

auf www.hyundai.at

TM

Symbolabbildung. Symbolabbildung. Aktion/Preis Aktion/Preis gültig bis gültig auf bis Widerruf, auf Widerruf, gilt nur gilt für nur für

Fahrzeuge Fahrzeuge auf Lager. auf Lager.

TM

TM

CO : 93 CO - 140 : 93 g/km, - 140 NO g/km, : 12 NO - 142 : 12 mg/km, - 142 mg/km,

2 2 x x

Verbrauch: i30 Verbrauch: 3,6 l Diesel 3,6 l – Diesel 6,0 l Benzin/100 – 6,0 l Benzin/100 km km

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

TM

Jetzt ab € 13.990,- * Jetzt ab € 13.990,oder

* TM

CO Benzinmotoren : 93 - 140 g/km, mit NO85 : 12 PS - 142 und mg/km,

2 x 100 PS sowie

Verbrauch: Benzinmotoren Dieselmotoren 3,6 l Diesel mit mit 75 – 85 6,0 PS PS l Benzin/100 und und 90 100 PS PS km lieferbar. sowie

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM Fahrzeuge Dieselmotoren zum Wegfahrpreis auf Lager. mit 75 PS und ab 90 € PS 2.622,-°

lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

TM

oder

Leasing ab € 84,-/Monat°

TM CO : 93 - 140 g/km, NO : 12 - 142 mg/km,

2 x

zum CO : 93

Verbrauch: Benzinmotoren Wegfahrpreis - 140 g/km, NO : 12 - 142 2 3,6 l Diesel mit – 85 6,0 PS l Benzin/100 ab mg/km,

x i30

und € 100 3.498,-°

PS km sowie

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM Verbrauch: 3,6 l Diesel – 6,0 l Benzin/100 km

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM Leasing Dieselmotoren Fahrzeuge ab auf € Lager. 111 mit ,-/Monat° 75 PS und 90 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

TM Jetzt ab € 13.990,-

TM

* oder

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

TM

TM

TM

TM

i10 Life

Jetzt ab € 8.499,- * oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,- * i10 Life

Jetzt ab € 8.499,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,- * Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

* CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

* Jetzt ab € 8.499,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 93 - 140 g/km, NO : 12 - 142 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,6 l Diesel – 6,0 l Benzin/100 km

i30

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,- * Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

* i10 Life

Jetzt ab € 8.499,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,- * Jetzt ab € 8.499,-

(5 Türen) oder

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.125,-°

Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,- * Leasing ab € 67,-/Monat°

Benzinmotoren mit 69 PS und 85 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

* Fahrzeuge auf Lager.

CO : 108 - 134 g/km, NO : 11 - 31 mg/km,

2 x

Verbrauch: 4,6 l – 5,8 l Benzin/100 km

i20 Life

Jetzt ab € 10.490,-

(5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

* (5 Türen) oder

zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-°

Leasing ab € 84,-/Monat°

Benzinmotoren mit 85 PS und 100 PS sowie

Dieselmotoren mit 75 PS und 90 PS lieferbar.

Fahrzeuge auf Lager.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Aktion/Preis Sämtliche Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Sämtliche Aktion/Preis Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

* Symbolabbildung. Geburtstagsprämie Aktion/Preis im Preis gültig bereits bis berücksichtigt. auf Widerruf, gilt Gültig nur bei für

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Aktion/Preis Sämtliche Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Sämtliche Aktion/Preis Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

i30

Jetzt ab € 13.990,- * oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Dieselmotoren mit 90 PS, 110 PS und 128 PS lieferbar.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

Jetzt ab € 18.990,- * i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

Leasing ab € 151,-/Monat°

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS sowie

Dieselmotoren mit 116 PS, 136 PS und 184 PS, als 2WD

oder 4WD lieferbar.

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Dieselmotoren mit 90 PS, 110 PS und 128 PS lieferbar.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

Jetzt ab € 18.990,- * zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

oder

zum Jetzt Wegfahrpreis ab € 18.990,- ab € 4.748,-°

Leasing ab € 151,-/Monat°

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS sowie

Dieselmotoren mit 116 PS, 136 PS und 184 PS, als 2WD

oder 4WD lieferbar.

* Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

Jetzt ab € 18.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

Leasing ab € 151,-/Monat°

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS sowie

* CO : 93 - 140 g/km, NO : 12 - 142 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,6 l Diesel – 6,0 l Benzin/100 km

i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

Leasing ab € 151,-/Monat°

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS sowie

oder 4WD lieferbar.

* i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

Jetzt ab € 18.990,- * Fahrzeuge auf Lager.

CO : 93 - 140 g/km, NO : 12 - 142 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,6 l Diesel – 6,0 l Benzin/100 km

i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

* CO : 93 - 140 g/km, NO : 12 - 142 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,6 l Diesel – 6,0 l Benzin/100 km

i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x * i30

Jetzt ab € 13.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

2 x

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

Jetzt ab € 18.990,- * zum Wegfahrpreis ab € 3.498,-°

Leasing ab € 111 ,-/Monat°

Benzinmotoren mit 100 PS und 135 PS sowie

Verbrauch: 3,7 l Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

ix35

Jetzt ab € 18.990,oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

* oder

zum Wegfahrpreis ab € 4.748,-°

Leasing ab € 151,-/Monat°

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS sowie

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

Dieselmotoren mit 90 PS, 110 PS und 128 PS lieferbar.

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Dieselmotoren

Dieselmotoren

mit

mit

90

90

PS,

PS,

110

110

PS

PS

und

und

128

128

PS

PS

lieferbar.

lieferbar.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

zugelassen Dieselmotoren war. ° Sämtliche mit 90 PS, Finanzierungsdetails 110 PS und 128 auf PS www.hyundai.at lieferbar.

Symbolabbildung. Dieselmotoren Symbolabbildung. Aktion/Preis

Aktion/Preis mit 90 PS, 110 gültig

gültig PS bis

bis und auf

auf 128 Widerruf,

Widerruf, PS lieferbar. gilt nur für

gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Aktion/Preis Sämtliche Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

Dieselmotoren mit 90 PS, 110 PS und 128 PS lieferbar. gilt nur für

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Dieselmotoren mit 90 PS, 110 PS und 128 PS lieferbar.

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

* Eintausch Geburtstagsprämie eines PKWs, im der Preis mindestens bereits 6 berücksichtigt. Monate auf den Gültig Käufer bei

Eintausch zugelassen eines war. ° PKWs, Sämtliche der Finanzierungsdetails mindestens 6 Monate auf auf www.hyundai.at

den Käufer

zugelassen Symbolabbildung. war. ° Sämtliche Aktion/Preis Finanzierungsdetails gültig bis auf Widerruf, auf www.hyundai.at

gilt nur für

Symbolabbildung. Dieselmotoren Aktion/Preis mit 90 PS, 110 gültig PS bis und auf 128 Widerruf, PS lieferbar. gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Dieselmotoren mit 116 PS, 136 PS und 184 PS, als 2WD

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Dieselmotoren

Dieselmotoren

Symbolabbildung. mit

mit

Aktion/Preis 116

116

PS,

PS,

136

136

gültig PS

PS

bis und

und

auf 184

184

Widerruf, PS,

PS,

als

als

gilt 2WD

2WD

nur für

* Geburtstagsprämie * Geburtstagsprämie im Preis im bereits Preis bereits berücksichtigt. berücksichtigt. Gültig bei Gültig bei

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Eintausch Eintausch eines PKWs, eines der PKWs, mindestens der mindestens 6 Monate 6 Monate auf den auf Käufer den Käufer

TM

zugelassen zugelassen war. ° Sämtliche war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

auf www.hyundai.at

Fahrzeuge auf Lager.

Symbolabbildung. Fahrzeuge Leasing Symbolabbildung. auf ab Aktion/Preis Lager. € 111 Aktion/Preis ,-/Monat°

gültig bis gültig auf bis Widerruf, auf Widerruf, gilt nur gilt für nur für

TM Fahrzeuge Leasing Fahrzeuge auf Lager. ab auf € Lager. 111 ,-/Monat°

TM ix35 CO : 97 - 157 g/km, NO : 6 - 145 mg/km,

TM

TM 2 x

* Geburtstagsprämie * Geburtstagsprämie im Preis im bereits Preis bereits berücksichtigt. berücksichtigt. Gültig bei Gültig bei

Eintausch Eintausch eines PKWs, eines der PKWs, mindestens der mindestens 6 Monate 6 Monate auf den auf Käufer den Käufer

zugelassen oder Fahrzeuge zugelassen 4WD war. auf ° Sämtliche lieferbar.

war. Lager.

TM

° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Symbolabbildung. Aktion/Preis Aktion/Preis gültig bis gültig auf bis Widerruf, auf Widerruf, gilt nur gilt für nur für

Fahrzeuge Jetzt Fahrzeuge auf Lager. ab auf € Lager. 18.990,- TM

TM CO : 135 - 189 g/km, NO : 6 - 148 mg/km,

2 x

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM COVerbrauch: : 135 CO- 189 : 135 g/km, - 5,2 189 NO l g/km, Diesel : 6 - NO 148 – : 7,9 6 mg/km, - 148 l Benzin/100 mg/km, km

2 2 x x * OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Aktionen OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! & Angebote

TM

TM

* TM

Leasing Verbrauch: ab 3,7 € l 151,-/Monat°

Diesel – 6,7 l Benzin/100 km

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Jetzt ab € 18.990,- TM

Benzinmotoren mit 135 PS und 163 PS oder sowie

oder zum ix35 4WD Wegfahrpreis lieferbar. ab € 4.748,-°

* oder 4WD lieferbar.

Leasing ab € 151,-/Monat° oder

Benzinmotoren zum Wegfahrpreis mit 135 PS und ab 163 € PS 4.748,-°

sowie

Die Experten für alle Automarken

www.hyundai.at

www.hyundai.at

Mustermann

Mustermann Mustermann

0000 Mustern, Hauptstraße 0000 Mustern, 0000 Mustern, 1Hauptstraße

Hauptstraße 1 1

Tel.: www.hyundai.at

00000 Tel.: 00000 Tel.: 00000���������


Mustermann60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 1 1

0000 www.hyundai.at

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd Mustern, Hauptstraße 1

1

Tel.: 00000

Mustermann WERKSTÄTTE SPENGLEREI LACKIEREREI

0000 Mustern, Hauptstraße 1

Tel.:

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd www.hyundai.at

00000 Hohl- und Bring-Service 1 für alle Fabrikate

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch Dieselmotoren eines PKWs, mit 116 der PS, mindestens 136 PS und 6 Monate 184 PS, auf als den 2WD Käufer

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Verbrauch: Verbrauch: 5,2 l Diesel 5,2 l – Diesel 7,9 l Benzin/100 – 7,9 l Benzin/100 km km

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge Leasing auf ab Lager. € 151,-/Monat°

TM * * Inspektionen Jetzt Geburtstagsprämie ab nach € 18.990,- im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

CO zugelassen Benzinmotoren : 135 - 189 g/km, NO : 6 - 148 mg/km,

2 war. ° mit Sämtliche 135 PS und 163 PS sowie

x Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Herstellervorschrift

TM Verbrauch: Symbolabbildung. Dieselmotoren 5,2 l Diesel mit Aktion/Preis 116 – 7,9 PS, l Benzin/100 136 gültig PS bis und auf km 184 Widerruf, PS, als gilt 2WD nur für

Fahrzeuge oder 7341 4WD auf lieferbar. Lager. Markt St. Martin

TM

* Reparaturfinanzierung

CO * Geburtstagsprämie : Tel. 135 - 189 02618 g/km, im NO : Preis 6 - 148 2227

bereits mg/km,

2 x 11.09.2012 berücksichtigt. 11.09.2012 17:02:18 17:02:18 Uhr Gültig Uhr bei

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate 11.09.2012 auf den 17:02:18 Käufer

TM Verbrauch: 5,2 l Diesel – 7,9 l Benzin/100 km

Uhr

* Mobilitätsgarantie

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

TM * Abschleppdienst

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 135 - 189 g/km, NO : 6 - 148 mg/km,

2 x

OHNE * KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Ersatzteile in Originalteil-Qualität

11.09.2012 17:02:18 Uhr

TM Verbrauch: 5,2 l Diesel – 7,9 l Benzin/100 km

Mustermann

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 0000 Mustern, Hauptstraße 1

1

Tel.: 00000

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

11.09.2012 17:02:18 Uhr

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 1 11.09.2012 17:02:18 Uhr

* www.hyundai.at

Mustermann

0000 Mustern, Hauptstraße 1

Tel.:

www.hyundai.at

00000

Mustermann

0000 www.hyundai.at

Mustern, Hauptstraße 1

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 1

Tel.: 00000

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

Dieselmotoren zugelassen war. ° mit Sämtliche 116 PS, Finanzierungsdetails 136 PS und 184 auf PS, www.hyundai.at als 2WD

oder Symbolabbildung. Leasing 4WD ab lieferbar. € 151,-/Monat°

Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge auf Lager.

TM

* Benzinmotoren Geburtstagsprämie mit im 135 Preis PS und bereits 163 PS oder berücksichtigt. sowie Gültig bei

Eintausch CO : 135 -

Dieselmotoren eines 189 g/km, PKWs, NO

mit 116 der : 6

PS, mindestens - 148 mg/km,

2 x 136 PS und 6 Monate 184 PS, auf als den 2WD Käufer

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM zugelassen Verbrauch: zum Wegfahrpreis war. 5,2 l ° Diesel Sämtliche – 7,9 Finanzierungsdetails l Benzin/100 ab € 4.748,-°

km auf www.hyundai.at

oder 4WD lieferbar.

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Fahrzeuge Leasing auf ab Lager. € 151,-/Monat°

TM

* Geburtstagsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei

Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

CO Benzinmotoren : 135 - 189 g/km, mit NO 135 : 6 PS - 148 und mg/km, 163 PS sowie

zugelassen 2 war. ° Sämtliche x Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM Verbrauch: Dieselmotoren Symbolabbildung. 5,2 l Diesel mit Aktion/Preis 116 – 7,9 PS, l Benzin/100 136 gültig PS bis und auf km184

Widerruf, PS, als gilt 2WD nur für

oder Fahrzeuge 4WD auf lieferbar. Lager.

TM

* COGeburtstagsprämie : 135 - 189 g/km, im NO : Preis 6 - 148 bereits mg/km, berücksichtigt. Gültig bei

2 x

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG! Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer

TM Verbrauch: 5,2 l Diesel – 7,9 l Benzin/100 km

zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf

11.09.2012

www.hyundai.at

17:02:18 Uhr

Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für

Mustermann

0000 Mustern, Hauptstraße 1

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd Tel.: www.hyundai.at

00000

1

Mustermann

Fahrzeuge auf Lager.

CO : 135 - 189 g/km, NO : 6 - 148 mg/km,

2 x

Verbrauch: 5,2 l Diesel – 7,9 l Benzin/100 km

11.09.2012 17:02:18 Uhr

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 0000 Mustern, Hauptstraße 1

1 11.09.2012 17:02:18 Uhr

Tel.: 00000

Josef Dorner Ges.m.b.H. Hauptstrasse 60 7341 Markt St. Martin ���� 02618/2227 www.autodorner.at

Weihnachtsfeiern, Komfortzimmer

Familienfeiern, Tagungen, Festsaal

(für 50-250 Personen)

Hauptstraße 1, E-Mail: office@gh-muschitz.at, www.gh-muschitz.at

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Sa ab 8 Uhr, Fr ab 17 Uhr

So ab 9 Uhr, Do geschlossen, Küche von 11-14 und 18-21 Uhr

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

TM

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

TM

60767_Hyun_Geburtstagshits_Coop_CS3_210x297_PLWCI.indd 1 11.09.2012 17:02:18 Uhr

Martini-Gansl&Wild

Martini-Gansl

Freitag, 26. Okt. bis

Sonntag, 11. Nov. ‚ Frei

Sonntag, 11. Nov. 12

Reservierung erbeten!

11/12 BM | 21


22 | 11/12 BM

Kulinarik

Burgenlands ausdrucksstarker DAC-Auftritt im Wiener MAK

Erstpräsentation der Weine aus allen vier burgenländischen DAC gebieten

Jetzt ist das burgenländische

Weinhaus fertig und so konnten

am 11. Oktober erstmals alle

vier DAC-Gebiete des Burgenlandes

gemeinsam im MAK in

Wien ihre Weine präsentieren.

Über 1.400 Besucher folgten

der Einladung der 123 Winzer,

die mehr als 600 Weine zur Degustation

anboten.

DAC – Herkunft hat Zukunft

Mit der Schaffung der Herkunftsrichtlinien

folgte man den

großen Weinnationen wie Italien,

Spanien, Frankreich, die

mit DAC usw. die Konsumenten

schon länger wissen lassen, wie

der Wein aus ihren Herkunftsgebieten

schmeckt. Jeder weiß

heute wie ein Chianti oder Rioja

schmeckt. DAC steht für

Districtus Austriae Controllatus

= eine kontrolliere Herkunftsbezeichnung.

DAC soll dem Konsumenten

beim Weinkauf eine

klar nachvollziehbare Botschaft

vermitteln: Ein typischer aus

der Region mit klar definiertem

Geschmacksprofil und einem

gleichbleibend hohen Qualitätslevel.

Fruchtig, würzig – unverkennbar

Blaufränkisch

Der erste DAC im Burgenland

(und der zweite österreichweit)

ist unser Mittelburgenland DAC,

ein sortentypischer Blaufränkisch

in drei bekannten Ausbaustufen

Classic, Lage, Reserve.

Auch im Absatz ist man den

anderen DAC-Gebieten schon

weit voraus und kann bereits

auf eine Jahresproduktion von

1,6 Mio. Flaschen verweisen.

Der Export mit dem Blaufränkisch

aus dem Mittelburgenland

entwickelt sich laut Präsident

Walter Kirnbauer prächtig: „Wir

haben einen Exportanteil von 20

Prozent und die Nachfrage ist

ungebrochen. Der Export in die

Länder Schweiz und Deutschland

ist steigend.“ Als Ziel setzt

sich Kirnbauer hier, den Markt in

Übersee zu erobern.

Vor genau zwei Jahren kam

der Leithaberg DAC und der

Eisenberg DAC auf den Markt.

Mineralität und Finesse

Leithaberg DAC hat sich für

herkunftstypische Weine der

Reserve Kategorie entschieden.

Es gibt Leithaberg in Rot, wo er

als reinsortiger Blaufränkisch vinifiziert

wird, und in Weiß – rein-

Gut aufstellt: v.l. Hans Nehrer, Leithaberg DAC Christian Zechmeister, GF Wein Burgenland, Willi Klinger, GF Österr.

Weinmarketing, Matthias Siess, Obmann Wein Burgenland, Matthias Jalits, Eisenberg DAC, Erich Scheiblhofer,

Neusiedlersee DAC, Walter Kirnbauer, Mittelburgenland DAC

Matthias Siess, Obmann Wein Burgenland, Christian

Zechmeister, GF Wein Burgenland, Walter Kirnbauer,

Präs. Mittelburgenland DAC

Winzer Christian Prickler, Manuel Luef,

Oliver Sommer, Alice Bauer, Christian Tesch

sortig oder als Cuvée – aus den

Sorten Chardonnay, Weißburgunder,

Neuburger oder Grüner

Veltliner. Konnten im ersten Jahr

2010 knapp 100.000 Flaschen

abgesetzt werden, rechnet man

heuer mit einer Steigerung um

ein Drittel – 150.000 Flaschen.

Mineralisch-würzig

Der Eisenberg DAC steht für

mineralisch-erdige Weine der

Sorte Blaufränkisch mit einer

belebenden Säurestruktur. Während

im Mittelburgenland 2.100

ha mit Blaufränkisch bepflanzt

sind, sind es im Südburgenland

nur rund 150 ha. Stolz ist der

Hans Artner, Bgld. Tourismus, Willi Klinger, ÖWM, Christian

Zechmeister

Josef Pleil, Präs. Österr. Weinbauverband,

Waltraud Reisner-Igler,

Anton Iby

Präsident des Blaufränkischlandes,

Walter Kirnbauer auch,

dass man hier alle namhaften

Winzer mit im Boot hat, während

der Obmann von Eisenberg

DAC, Matthias Jalits noch viel

Überzeugungsarbeit vor sich

hat und darum kämpft, dass in

Zukunft auch die großen Winzer

mit am Strang von DAC ziehen.

Echt Zweigelt –

echt Neusiedlersee

Das jüngste DAC-Kind wurde

heuer aus der Taufe gehoben.

Und mit dem Neusiedlersee

DAC ist die burgenländische

DAC-Familie nun komplett.

Mathias Brückner, Peter Netolitzky,

Georg Gradinger und Markus

Wagner kosten bei Birgit Pfneisl

Hier hat man den Zweigelt zum

gebietstypischen Wein gewählt.

„Wir wollen zeigen, dass auch

Zweigelt einzigartig ist und in

der Werbelinie mit dem See

Emotionen vermitteln“, so der

Obmann Erich Scheiblhofer.

Den Neusiedlersee DAC gibt

es in zwei Qualitätsstufen. Die

Klassik Stufe steht für fruchtige,

harmonische Zweigelt Weine.

Die Reserve Kategorie umfasst

vielschichtige, kräftige Weine

aus Zweigelt oder aus einer

Zweigelt-dominierten Cuvée.

Werbung

Martina Lex


Neue Lounge in Oberpullendorf

Der Andrang war groß: zahlreiche Gäste tummelten

sich vor der Zacapa Lounge am Eröffnungstag.

Foto rechts: tomX bot eine Saxophon-Show vom

Feinsten

Am 20. September eröffnete

die Zacapa Lounge die umgebauten

Räumlichkeiten gleich

neben dem Blow Up in Oberpullendorf.

Der Andrang der Gäste

war groß. Bei guter Stimmung

und einer heißen Show-Einlage

genossen zahlreiche Gäste und

Politprominenz einen schönen

Abend. Mit gemütlichen Sitzmöbeln

und einer überdachten

Terrasse mit Freiluftbar wartet

die Zacapa Lounge in Oberpullendorf

mit etwas auf, das sonst

keiner in der Region hat – zusätzlich

dazu bietet sie einen

hohen Chill- und Relax-Faktor.

Stylisch und trendig eingerichtet

richtet sich die Lounge aber

nicht nur an das junge Publikum.

Das war auch bei der Eröffnung

zu sehen: Es sah so aus, als ob

sich das neue Lokal zum Treffpunkt

für Jung und Alt etablieren

könnte, für einen gemütlichen

Kaffee zwischendurch oder einen

hippen Cocktail am Abend.

Highlight der Eröffnung war

Star-Saxophonist tomX, der die

Besucher mit einer regelrechten

Saxophon-Show begeisterte.

Werbung

Nicole Fennes

Haute Couture aus Stoob

Mit einem fulminanten Finale

ging der heurige Austrian

Haute Couture Award der

Wirtschaftskammer Österreich

in Kooperation mit dem Magazin

„Woman“ über die Bühne.

Das einzigartige Modeevent,

bei dem auch die Starmodels

Franziska Knuppe und Werner

Schreyer für besonderen Glanz

sorgten, strahlt bis ins burgenländische

Stoob, konnte doch

heuer eine Mittelburgenländerin

einen der begehrten Awards

mit nach Hause nehmen. Modemacherin

Martina Mohapp,

die schon im Vorfeld zu den

© by Mirror Reflex Pictures

Desgnerin

Martina Mohapp

mit ihrem Award

Favoriten zählte, konnte den

dritten Platz mit ihrer Kreation

erreichen. Seit 1990 designt sie

in ihrem Atelier in Stoob nicht

nur erstklassige Einzelstücke

für festliche Anlässe, sondern

auch alltags- und bürotaugliche

Outfits, die garantiert jedem

schmeicheln. Für das Siegerkleid

werkte die kreative Burgenländerin

25 Stunden lang

gemeinsam mit zwei Schneiderinnen,

um den fünf Metern

Seidenorganza und drei Metern

Spitze ihr unvergleichliches Design

zu verpassen.

Cornelia Rehbergeer

Weinbau Fam. Magedler

Hauptstraße 66

Weingut & Buschenschank

Plöchl

Hauptstraße 54

Rotweingut Prickler

Bachgasse 4

Weinbau

Christian & Karl Rohrer

Hauptstraße 21

Weinbau Fam. Hans Rohrer

Hauptstraße 92

Weinbau & Thermenschenke

Karl & Anita Seidl

Hauptstraße 109

Kulinarik

Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag Tag der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der der

offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen offenen

Kellertür Kellertür Kellertür Kellertür Kellertür Kellertür

in Lutzmannsburg

Samstag, 10.11.2012

Am Samstag, dem 10.11.2012 laden die Lutzmannsburger

Winzer von 13 bis 21 Uhr zum Tag der offenen

Kellertür mit Weinverkostung herzlichst ein.

Bei interessanten Gesprächen mit den Weinbauern

erfahren Sie viel Wissenswertes über die Arbeit

des Winzers – vom Weingarten bis hin zur Flasche!

Ein Bummelzug bringt Sie gemütlich von Keller zu

Keller!

Weinbau Fam Toth

Hauptstraße 37

Vereinte Winzer

Blaufränkischland

Florianigasse 2

Arkadenweinhof Weber

Hauptstraße 75

Weingut Fam. Weber

Neustiftgasse 15

Weinbau Edwin Weber

Hauptstraße 68

Für einen Unkostenbeitrag

von 25 Euro (inkludiert ist

ein Gutschein von 10 Euro

und ein edles Weinkostglas)

können Sie die Weine von

11 Winzern verkosten.

Die Lutzmannsburger Lutzmannsburger Winzer Winzer

freuen freuen sich auf Ihren Ihren Besuch! Besuch!

11/12 BM | 23


24 | 11/12 BM

Kultur-Bildung

Marienweg, Martinsweg, Jakobsweg – alte Routen, neuer europäischer Pilgertourismus

Pilgerland Burgenland geht internationale Wege

Die Vielfalt des Phänomens

Pilgern hat europäische Dimensionen

angenommen. Eine

einzigartige grenzüberschreitende

europäische Pilgerregion

entsteht, die bereits bestehende

mit neuen Wegerouten verbindet.

Heute zieht sich ein breites

Wegenetz an Marien- und Jakobswegen,

in die das Burgenland

direkt verwoben ist oder

die, wie am Beispiel des Martinweges

entlang der Außengrenze

verlaufen, durch Mitteleuropa,

mit Inlandszielen wie Mariazell

oder Fernzielen wie Santiago de

Compostela…

Projekt Pilgrimage AT-HU

– Pilgern und Wallfahren in

Mitteleuropa

„Pilgern und Wallfahren erleben

seit Jahren einen Boom,

von dem auch das Burgenland

profitieren will“, resumieren die

Landestouristiker anlässlich

der Abschlusskonferenz von

„Pilgrimage AT-HU – Pilgern

und Wallfahren in Mitteleuropa

– Aufbau eines internationalen

Netzwerkes von Pilgerwegen im

Raum Österreich (AT)-Ungarn

(HU)“ in Sopron.

Von Ungarn (Celldömölk)

kommend führen rund 120 Kilometer

der drei Marien-Pilgerwege

durch das Burgenland bis

nach Mariazell. Von Seiten der

Tourismusverantwortlichen im

Burgenland ist man überzeugt,

dass die Vernetzung der Marienwege,

die Verbesserung der

Infrastruktur und ein Pilgerführer

mit Beschreibungen der Orte,

Kirchen und touristischen Sehenswürdigkeiten

entlang der

Strecken bis Mariazell den nötigen

Impuls für den Pilger- und

Wandertourismus bringen wird.

Die Hauptroute des Marienweges

führt ab Köszeg durch

die Gemeinden Mannersdorf,

Lockenhaus und Pilgersdorf

bis Mariazell. Die nördliche

Route führt von Frauenkirchen

durch den Seewinkel über das

Ödenburger Gebirge nach

Sieggraben, Drassburg, Marz,

Baumgarten, Mattersburg nach

Forchtenstein und mündet

dann in den Mariazeller Weg.

Die südliche Route, ausgehend

von Celldömölk führt über

Körmend nach Heiligenbrun,

Strem, Güssing, Tobaj, St. Michael,

Bocksdorf, Stegersbach

und Burgauberg nach Mariazell.

Zukunft Internationalisierung: bei der „Pilgrimage AT-HU“ Projektabschluss-Konferenz

in Sopron fiel der Startschuss für eine grenzüberschreitende

österreichisch-ungarische Kooperation im Zentrum eines

mitteleuropäischen Pilgerprojektes.

Der Anteil des Burgenlandes am

Gesamtprojekt beträgt 114.395

Euro, die mit 64.000 Euro aus

dem EU-Programm für territoriale

Zusammenarbeit gefördert

werden. 50.000 Euro werden

vom Tourismusreferat des Landes,

Burgenland-Tourismus,

Südburgenland-Tourismus, dem

Regionalverband Mittelburgenland

und der Diözese Eisenstadt

aufgebracht.

Pilgern zeitgemäß

Ob religiöse oder kulturelle

Motive, innere Einkehr oder die

Lust an Grenzüberschreitungen

ausschlaggebend sind, sich

zur Pilgerreise aufzumachen,

Tatsache ist, dass auch die Jugend

Pilgern für sich entdeckt

hat. Entsprechend ihrem technischen

Komfortverständnis

sind GPS-Koordinaten und

Smartphone ständig abrufbare

Wegbegleiter und neue Medien,

Online-Portale und Websites

bevorzugte Informationsquellen.

Pilgerreisen von heute werden

online vorbereitet, im Vorfeld gebucht

und Sehenswürdigkeiten

entlang der Routen eingeplant.

Marienwege und Martinsweg

mit ihren verschiedenen thema-

Foto: Vissi

tischen Schwerpunkten haben

die Voraussetzungen für eine

europäische Tourismusdimension.

Eine burgenländische Pilgerregion

mit diesem Portfolio

an Naturschönheiten, historischer

und kultureller Vielfalt,

Gastfreundschaft und wegweisender

Infrastruktur ist als Anziehungspunkt

auch für Gäste

außerhalb der EU interessant.

Mit dem Sich-auf-den-Wegmachen

ist auch eine hohe

Erwartungshaltung verbunden.

Die Dienstleistungskette von

Gastronomie, Beherbergung, Informations-

und Leitsystem und

Aufnahme am Ziel jeder Wallfahrt

ist wesentliche Grundvoraussetzung

für das touristische

Angebot, abgestimmt auf den

Pilger und Wallfahrer. Damit

liegt im Pilgertourismus auch

ein wesentlicher Beitrag zur

Zusammenarbeit und Stärkung

der grenzüberschreitenden und

regionalen Identität mit Blick auf

ein Zusammenwachsen der Pilgerregion

Mitteleuropa.

Werbung


Eine kleine Schule ganz groß

Die kleine Volksschule

Kalkgruben ist nun um eine

große Bereicherung wertvoller.

Der ortsansässige Verein US-

KL (Unsere Schule Kalkgruben

lebt) überreichte den Schülern

und Pädagoginnen der einklassigen

Volksschule ein interaktives

Whiteboard, eine Leihgabe

des Vereins an die Schüler und

Lehrerinnen der Schule.

„Die Volkschule ist dadurch

mit modernsten Lehrmitteln

ausgestattet, die interaktive Tafel

ist ein weiterer Meilenstein

bei der Ausstattung unserer

Schule“, so die Leiterin Nina

Rohrer. Gerade in einer Schule

mit nur einer Klasse ist diese

Tafel eine große Zeitersparnis.

Es bietet sich ein breiter Fächer

an Möglichkeiten am täglichen

Unterricht im Umgang der Tafel.

Die Kinder sollen die Scheu im

Umgang mit verschiedenen Medien

verlieren.

Durch die Verbindung mit

dem Internet kann diese kleine

Schule in Zukunft mit anderen

Volksschulen gemeinsame Projekte

oder Präsentationen erarbeiten.

Kultur-Bildung

12. - 17. November

Vecto2000.com

Freitag + Samstag:

RESTPOSTEN-Verkauf

Kostenlose Internet-Schulungen im Burgenland

A1 kommt mit seiner österreichweiten Initiative „Internet für Alle“ Anfang November ins Burgenland: Wie schickt

man Grüße ans andere Ende der Welt? Wie findet man Informationen im Internet? Internet-Trainer von A1 und

vom Kinderbüro der Universität Wien stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Am Vormittag finden kostenlose Workshops für Schulklassen statt. Ein interaktives Rahmenprogramm ermöglicht

den Schülerinnen und Schülern das Internet auf spielerische Art zu erkunden und Online-Gefahrenquellen

zu erkennen. Am Nachmittag können Internetneulinge, erwachsene Einsteiger und SeniorInnen die unzähligen

Möglichkeiten des World Wide Web erkunden. Jede/r kann zwischen 14 und 17 Uhr vorbeikommen,

Fragen stellen und lernen, was das Internet bietet.

TourSToppS Im Burgenland:

05.11.2012, 14-17 uhr: oberpullendorf

Gemeinde-Festsaal, Hauptstraße 9

06.11.2012, 14-17 uhr: deutschkreutz

Volksschule Deutschkreutz, Hauptstr. 66

07.11.2012, 14-17 uhr: pinkafeld

Volksschule Pinkafeld, Rathausplatz 11

08.11.2012, 14-17 uhr: Stegersbach

Volksschule Stegersbach, Kirchengasse 23

09.11.2012, 14-17 uhr: güssing

Volksschule Güssing, Batthanystraße 23

anmeldung erforderlIch:

a1 Internet für alle

Tel.: 050 664 44505

E-Mail: internet.fuer.alle@A1telekom.at

www.A1internetfüralle.at/on-tour

Mit A1 kostenlos lernen, was das World Wide Web zu bieten hat: „Internet für Alle“ on Tour im Burgenland.

11/12 BM | 25


26 | 11/12 BM

Kultur-Bildung

Die „Jane Goodall“ der Fledermäuse

Burgenland Mitte: Frau Dr.

Spitzenberger, bei den Besuchen

bei den Fledermausquartiergebern

fiel immer wieder ihr

Name. Sie scheinen tatsächlich

nahezu rund um die Uhr bei den

Fledermäusen und ihren Aufenthaltsorten

nachzusehen,

ob alles in Ordnung ist, Fragen

auftauchen, oder Bestandsveränderungen

markant werden.

Wie hat denn Ihre Kommunikation

mit den „Fledermausmenschen“

begonnen?

Dr. Friederike Spitzenberger:

Nach einer Bestandsaufnahme

von Fledermausquartieren in

den Dachböden aller burgenländischen

Großgebäude in

den Jahren 1990-1997, wo 102

Fortpflanzungsquartiere, so genannte

„Wochenstuben“, gezählt

wurden, stellte BatLife Österreich

bei einer neuerlichen Kontrolle

in den Jahren 2004 und 2005

fest, dass nur mehr 55 Gebäude

bewohnt waren. Auch waren die

meisten Bestände deutlich geschrumpft.

Um wenigstens die 47 wichtigsten

Kolonien zu erhalten,

wurden Personen gesucht, die

sich regelmäßig um den Zustand

des Dachbodenquartiers und

das Wohlergehen der Kolonie

kümmern. Bei drei Informationsveranstaltungen

im Winter 2006

meldeten sich 45 Personen, die

bereit waren, in ihrer Freizeit und

unentgeltlich „ihre“ Fledermauskolonie

zu betreuen. Bei drei

Veranstaltungen erhielten sie Informationen

über Fledermausbiologie,

Artenkenntnis und Tipps

für den praktischen Fledermausschutz.

Die Schulung wurde mit

einer Prüfung abgeschlossen.

Seit 2006 beobachten diese

Quartierbetreuer den Zustand

der Wochenstube und der Kolonie,

beteiligen sich an den winterlichen

Reinigungsaktionen in

den Dachböden und besuchen

weiterführende Schulungen. Sie

nehmen auch an den jährlichen

Bestandskontrollen, mit denen

BatLife Österreich vom Amt der

Burgenländischen Landesregie-

rung beauftragt wurde, teil.

BM: Wie können Sie Einfluss

nehmen, wenn Kirchenrestaurierungen

anstehen, die die

Quartiere der Fledermauskolonien

in Gefahr bringen?

Dr. Spitzenberger: BatLife

Österreich arbeitet eng mit dem

Bauamt der Diözese Eisenstadt

bei der Renovierung von Kirchen

zusammen.

82 Prozent der derzeit von

Fledermauskolonien bewohnten

Großgebäude im Burgenland

sind katholische Kirchen. Sie

müssen von Zeit zu Zeit renoviert

werden und gelegentlich müssen

Gebälk und Gestühl vom Holzwurm

befreit werden. Da sie der

Erhaltung des Quartiers dienen,

sind diese Aktivitäten durchaus

im Sinne des Fledermausschutzes.

Um Schaden an den Kolonien,

die ja nur im Sommer die

Dachböden bewohnen, zu vermeiden,

gilt es bei der Durchführung

der Arbeiten auf die Fledermäuse

Rücksicht zu nehmen.

Dank der ehrenamtlichen Arbeit

der Quartierbetreuer und

der vorbildlichen Kooperation

mit dem Bauamt, ist es gelungen,

dass seit 2006 im Burgenland

kein Fledermausquartier

mehr verloren ging.

BM: Bei nahezu allen Quartiergebern

fiel die Frage: Wo

verbringen „ihre“ Fledermäuse

die kalte Jahreszeit?

Dr. Spitzenberger: Fledermäuse

verbringen die kalte

Jahreszeit im Winterschlaf in

unterirdischen Räumen, wie z. B.

Höhlen, Stollen, aber auch Kellern.

Diese Räume bieten kühle,

gleichbleibende Temperaturen,

wodurch den Fledermäusen das

Erreichen und Beibehalten einer

niedrigen Körpertemperatur

ermöglicht wird. Um geeignete

Winterquartiere zu erreichen,

legen Fledermäuse manchmal

große Strecken zurück.

BM: Wo kann man nahezu

alles über Fledermäuse erfahren?

Dr. Spitzenberger: Seit 18.

Juni 2012 läuft in Lockenhaus

Die Präsidentin von BatLife Österreich, Frau Dr. Spitzenberger,

ist wissenschaftliche Leiterin des Naturtouristischen

Projektes „Fledermaus in Lockenhaus“

und daher in ständigem Kontakt mit den Fledermausquartiergebern

im Burgenland. Damit ist sie eine unerschöpfliche

Quelle für Fragen rund um Fledermäuse.

Dr. Friederike Spitzenberger,

1939 in Wien geboren,

studierte Zoologie und

Paläontologie in Wien. Sie

leitete von 1966 bis 2004

die Säugetiersammlung des

Naturhistorischen Museums

Wien. Sie lehrte an den Universitäten

Izmir/Türkei und

Salzburg. Zahlreiche Expeditionen

führten sie in den Nahen Osten und nach Nordafrika.

Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit sind

Kleinsäuger der Türkei und Österreichs. Unter den etwa

130 Fachpublikationen befindet sich eine umfangreiche

Bearbeitung der „Säugetierfauna Österreichs“, die 2002

erschienen ist.

Dauerausstellung „Freunde der Nacht“ auf Burg Lockenhaus

eine sehr gut besuchte Dauerausstellung,

die sich mit diesen

außergewöhnlichen Säugetieren

– Fledermäuse leben seit 65 Millionen

Jahren auf der Erde und

stellen heute mit mehr als 1.100

Arten ein Fünftel aller lebenden

Säugetiere – befasst. Dort vermitteln

Filme, Videoprojektionen,

sicht- und hörbar gemachte

Schallwellen, aber auch Comiczeichnungen

Wissen über ihre

Hightec-Fähigkeiten wie Flug,

Echoortung und Energiesparen,

mit denen Fledermäuse ihr kom-

Fledermäuse haben

sich in meinem Haus

angesiedelt!

Wenden Sie sich an:

BatLife Österreich

0664 65 355 17

pliziertes Leben meistern. Führungen

in Deutsch, Ungarisch

und Slowakisch, wissenschaftliche

Broschüren, Bildertafeln aller

28 in Österreich beheimateten

Fledermausarten und ein reichhaltiges

Kinderprogramm, sowie

ein Shop mit Fledermausartikeln

rund um Betsi, die Fledermaus

und Baldi, den Burggeist sind

Highlights der Ausstellung. Die

unterschiedlichen nächtlichen

Jagdstrategien vermitteln computergesteuerte

Laser- und Videoprojektionen.

Ausstellung auf

Burg Lockenhaus

www.fledermaus-lockenhaus.at

Anzeige, Fotos: zVg


(Weiter-)Bildung macht Spaß

Angebote zur Weiterbildung

erlebnisorientiert gestalten

und so Personen erreichen, die

sich sonst vielleicht weniger

für Weiterbildungsmöglichkeiten

interessieren – das ist das Ziel

des Bildungszirkus, bei dem

sich sechs Bildungsanbieter

engagieren, die das Projekt am

12. Oktober vorgestellt haben.

Der Bildungszirkus ist ein Zirkuszelt

mit rund 8 Meter Durchmesser.

Darin bieten sechs

Organisationen – BUZ, ASKÖ

Burgenland, BFI Burgenland,

Bildungsberatung Burgenland,

HAK Abendschule, Bildungs-

und Tagungszentrum Haus St.

Stefan – unterschiedliche Aus-

und Weiterbildungsmöglichkeiten

an. Das Zirkuszelt wird in

Zukunft auf diversen Veranstaltungen

zu besuchen sein (z. B.

am 26.10. am Kastanienfest in

Klostermarienberg). Angesprochen

werden Personen aller

Altersklassen. Direktorin Helene

Schütz-Fatalin: „Unser Ziel

ist es, dass die Besucher die

Hemmschwelle – trotz Weiterbil-

Von links: Peter Maier (BFI Burgenland), Mag. (FH) Christian Vlasich

(BUZ), LAbg. Christian Illedits (ASKÖ Burgenland), Mag. Helene Schütz-

Fatalin (HAK), Mag. Barbara Buchinger (Bildungs- und Tageszentrum

Haus St. Stephan), Martin Weber (Bildungsberatung Burgenland) vor dem

Bildungszirkus-Zelt

dungs-Bedürfnis – überschreiten

und sich einfach und unverbindlich

informieren, was sie für

Möglichkeiten haben.“ Einer, der

auch weiß, wovon er spricht, ist

Landesgeschäftsführer des BFI,

Peter Maier: „Wenn es die Erwachsenenbildung

nicht gäbe

und nicht jemand zu mir gesagt

Mit Behandlungsmethoden

verhelfen wir IHNEN zu jugendlich-strahlendem Aussehen.

DIAMANT MIKRODERMABRASION: Reduzierung von Falten und

Pigmentstörungen, porenverfeinernd.

MESOPORATION: rote Äderchen.

Fruchtsäurebehandlung: Reduzierung von Akne und Narben.

Permanent Make-up: Natürlich, perfekt geschminktes Gesicht.

Fußpflege: Für Ihr Wohlbefinden.

hätte: ‚Die und die Ausbildung

gibt es für dich!‘, wäre ich heute

nicht hier.“ Im Zelt gibt es viele

Attraktionen und Spiele, die

Spaß und Freude an (Weiter-)

Bildung vermitteln sollen.

Nicole Fennes

A-7331 Weppersdorf, Raiffeisenplatz 1 Tel.: 02618/3222

Di-Fr: 8-12 Uhr und 13-18 Uhr

Kultur-Bildung

PITTENALE 2012

Filmfestival in Pitten

mit Werken von

Michael Haneke

Donnerstag,

08. November

bis

Sonntag,

11. November 2012

Veranstaltungszentrum

(VAZ)

Pitten

Do, 08. 11. , 19.30 Uhr

Lemminge

Fr, 09. 11. , 19.30 Uhr

71 Fragmente einer

Chronologie des

Zufalls

Fr, 09. 11., 21.30 Uhr

Funny Games

Sa, 10. 11., 19.30 Uhr

Die Klavierspielerin

Sa, 10. 11., 21.30 Uhr

Wolfzeit

So, 11. 11., 17.00 Uhr

Caché

So, 11. 11., 19.30 Uhr

Das weiße Band

Eintritt: Freie Spende

2823 Pitten, VAZ,

Auf der Schmelz

Kunst- und Kulturkreis Pitten

www.kkk-pitten.at

©Wega Film

11/12 BM | 27


28 | 11/12 BM

Sport-Gesundheit

Aus Ihrer Apotheke:

Rheuma: Wenn jede

Bewegung schmerzt

Rheuma bzw. rheumatisch

entzündliche Erkrankungen

gehören in Österreich zu den

häufigsten Leiden. Rund zwei

Millionen Österreicher haben

Erkrankungen am Bewegungsund

Stützapparat. Neben Früherkennung

und individuellen

Therapien können vor allem

natürliche Vitalstoffe zur Linderung

der Schmerzen und zu

einer besseren Beweglichkeit

beitragen.

Eines gleich vorweg: Rheuma

ist keine „Alte-Leute-Krankheit“.

Tatsächlich sind Menschen jeden

Alters davon betroffen, bis

hin zu Kleinkindern. Das größte

Problem dabei: Oft ist die Krankheit

nach außen hin nicht sichtbar

und jene, die nicht selbst

betroffen sind, können sich

kaum vorstellen, mit welchen

massiven Einschränkungen Erkrankte

leben müssen.

Oberstes Ziel:

Beweglich bleiben

Zum Krankheitsbild der rheumatischen

Beschwerden gehören

zwischen 200 und 400 verschiedene

Arten von Erkrankungen mit

unterschiedlichen Symptomen

und Verläufen. Betroffene leiden

unter reißenden, ziehenden

Schmerzen, die im gesamten

Körper auftreten können, geschwollenen

Gelenken oder

schmerzhaften Entzündungen

- alles Beschwerden, die die Beweglichkeit

massiv einschränken

können. Eines der wichtigsten

Ziele aus Sicht der Betroffenen

ist es daher, trotz der Diagnose

Rheuma, beweglich zu bleiben.

Fortschritte in

der Behandlung

Der Fortschritt in der Behandlung

von Rheuma ist enorm: Galt

es bis vor kurzem, die Schmerzen

der Patienten so erträglich

wie möglich zu machen, ist es

heute möglich, die Aktivität der

Gelenksentzündung sogar zu

stoppen. Neue Substanzen –

allen voran Biologika – sind für

diesen medizinischen Fortschritt

verantwortlich. Arzneimittel sind

dabei ein essenzieller Mosaikstein

in der Kombination mit

anderen wichtigen Elementen

wie Krankengymnastik, Ergotherapie

oder Heilbädern.

Apotheker

Mag. Alfred Szczepanski

Diagnose mit

vielen Gesichtern

Die häufigsten Formen des

Rheumas sind die akute Arthritis

bzw. Arthrose – sogenanntes

Verschleißrheuma. Also eine

chronische Entzündung der

Gelenke mit verstärktem Knorpelabbau.

Beide Erkrankungen sind mit

Schmerzen und Bewegungsblockaden

verbunden. Daneben

zählen „Morbus Bechterew“

– eine chronische Entzündung

vor allem im Bereich der Wirbesäule,

„Fibromyalgie“ – eine

chronische, nicht entzündliche

Erkrankung mit Schmerzen im

ganzen Körper und die Gicht –

eine Gelenksentzündung durch

zu viel Harnsäure – zu den rheumatischen

Krankheitsbildern.

Geballte Hilfskräfte

aus der Natur

Verschiedenste Arzneimittel

stehen heute zur Verfügung,

um nicht nur die Schmerzen der

Betroffenen zu lindern, sondern

auch um die Verschlimmerung

der Krankheit zu verhindern. Mit

natürlichen Vitalstoffen erreicht

man nicht nur eine hohe Wirksamkeit,

sondern muss sich

auch um deutlich geringere Nebenwirkungen

im Vergleich zu

herkömmlichen Rheumamitteln

sorgen. Fischöl gegen Knorpelreibung,

schmerzlindernde,

entzündungshemmende Präparate

mit Vitamin C oder Collagen

zum Wiederaufbau des

Knorpelgewebes sind nur eine

kleine Auswahl an effizienten

Helfern aus der Natur. Ihr Apotheker

berät Sie gerne bei der

Wahl des richtigen Wirkstoffs!

Werbung

Cuvée für Doppelweltmeister

Herwig Haunschmid (1. v.r.) mit seinem Begleiter Rainer Schuhmaier und

Rudolf Dorner mit Sohn Rudolf jun. beim Verkosten der fünf möglichen

Cuvéepartner.

Der Doppelweltmeister im

Bogenschießen, Herwig

Haunschmid, weiß gute Qualität

aus dem Mittelburgenland zu

schätzen. Deshalb ließ er sich

vom Deutschkreutzer Weingut

Dorner eine Cuvée zusammenstellen,

die genau seinem Geschmack

entspricht.

Es gibt rund 20.000 Personen,

die die Sportart Bogenschießen

in Österreich ausüben. Einer

davon ist der Oberösterreicher

Herwig Haunschmid. Durch un-

ermüdliches Üben hat er es geschafft,

vergangenes Jahr zwei

Weltmeistertitel zu holen – in

Australien und in Österreich. Die

Familie Dorner lernte er bei einer

Weinveranstaltung in Oberösterreich

kennen. Im Oktober

kam Haunschmid zu Besuch

ins Weingut nach Deutschkreutz

und es wurden die möglichen

Cuvée-Partner verkostet, Ende

November wird das Ergebnis zu

genießen sein.

Nicole Fennes

Facebook-User stimmen ab

Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis der

Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2012? *

15%

15%

3%

21%

Burgenland Mitte hat ihre Facebook-User

dazu aufgerufen,

zur aktuellen Wahl Stellung

zu nehmen. Obwohl der Facebook-Auftritt

der Zeitung noch

sehr jung ist, sind bereits einige

Nutzer dieser Aufforderung

nachgekommen und haben

über die Frage "Wie zufrieden

sind Sie mit dem Ergebnis der

Bürgermeister- und Gemeinderatswahl

2012" abgestimmt.

Das Voting erfolgte anonym

und bot darüber hinaus die

Möglichkeit, das persönliche

Urteil zu erklären. Überraschendes

Ergebnis der nichtrepräsentativen

Umfrage: Mehr

als ein Drittel der User sind mit

dem Ergebnis der Wahlen gar

36%

36% ___ gar nicht zufrieden

21% ___ wenig zufrieden

15% ___ zufrieden

15% ___ sehr zufrieden

3% ___ ist mir egal

* Eigene Umfrage via onlinevoten.de, nicht repräsentatives Online-Voting

nicht zufrieden, 21 Prozent

sind wenig zufrieden, immerhin

30 Prozent der Befragten

sind zufrieden oder sehr zufrieden

(siehe Grafik oben). Der

eine oder andere nützte diese

anonyme Plattform auch, um

seinen Unmut kundzutun: "Ich

bin sehr enttäuscht, da unsere

Gemeindebürger wieder einen

Bürgermeister gewählt haben,

der bisher so gut wie nichts für

unseren Ort geleistet hat."

Selbstverständlich besteht

auch weiterhin laufend die

Möglichkeit, zu aktuellen Themen

aus dem Mittelburgenland

unter www.facebook.com/Bote.

BM Stellung zu nehmen.

Cornelia Rehberger


Vorreiter bei Augenvorsorge

Von links: Augenfacharzt Dr. Wilfried Obermayer, LR Dr. Peter Rezar

Der ärztliche Leiter der Initiative

„Besser sehen“, Augenfacharzt

Dr. Wilfried Obermayer setzt

einen weiteren wichtigen Schritt

in der burgenländischen Augenvorsorge.

In seiner Kassen-

Ordination in Großpetersdorf

ist es erstmals im Burgenland

möglich, mit einer innovativen

Technologie einen ultraweiten

Einblick in die Netzhaut zu erhalten.

Schleichende Defekte

der Netzhaut oder bevorstehende

Netzhautablösungen können

so erstmals frühzeitig erkannt

werden, eine Erblindung kann

Lebensmittel verwenden

statt verschwenden!

Hallo, ein´s sag ich euch –

hungrig sollte man nie einkaufen

gehen. Weil – man trägt viel

mehr heim als man essen kann.

Und was passiert dann? Viele

Lebensmittel landen Tage

darauf einfach im Müll.

Als wenn man die

Restln nicht auch

super verwerten

könnte. Daher: zuerst

nachdenken, dann

erst einkaufen.

Euer

Reini Reinhalter

www.bmv.at

Foto: zVg

verhindert werden. „Ich freue

mich, dass es diese neue innovative

Möglichkeit zur Vorsorge

gibt. Das Burgenland wird auch

hier wieder seiner Vorreiterrolle

in der Gesundheitsvorsorge gerecht.

Das Screeningverfahren

zur gründlichen Untersuchung

der Netzhaut zur Früherkennung

möglicher Augenerkrankungen

ist für alle wichtig. Die Ergebnisse

nach einem Jahr nach

rund 1.200 Untersuchungen

sprechen für sich“, so Gesundheitslandesrat

Peter Rezar im

Rahmen einer Pressekonferenz.

Telefon: 0 2615 81 354

Sport-Gesundheit

„Ich bin überrascht,

wie positiv und unbeschwert

Besucher des Parkfriedhofs

mit ihren Fragen auf mich

zukommen.“

Alfred Huber

Verwalter des

Parkfriedhof

Parkfriedhof Lutzmannsburg

Ein naturnaher Ort für all jene,

die für ihre letzte Ruhestätte etwas

Besonderes suchen.

Würdevoll, zeitgemäß und ökonomisch:

• Keine Kosten für Grabstein und Grabpflege

• Frei wählbarer Urnenplatz, jederzeit reservierbar

• Einmalbetrag ohne Folgekosten

• Keine Belastung für Hinterbliebene

Informationen: www.parkfriedhof.at

11/12 BM | 29

Hofstatt G5834, 7361 Lutzmannsburg, eMail: office@parkfriedhof.at

NNWest.com


Weißt auch du eine Party/ein Fest in der Region, das es wert ist, besucht

zu werden? Dann mail uns: mail@burgenland-mitte.at

Sport-Gesundheit

Kastanienfest

Fr., 26. Oktober, ab 12 Uhr

Klostermarienberg

2. GRADIŠĆANSKO-

HRVATSKI FESTIVAL KLAPOV

Fr., 26. Oktober, ab 15 Uhr

KUGA Großwarasdorf

Sturm und Klang

Sa., 27. Okt., 14 Uhr + So., 28. Okt. ab 10 Uhr

Weingartenkapelle Neckenmarkt

Rotweinherbst

Sa., 27. + So., 28. Oktober

Horitschon

Bgld. Music Video

Award Vol. 3

mit From Dawn To Fall, Marcus Smaller, ...

Sa., 27. Oktober, ab 20 Uhr

KUGA Großwarasdorf

Oktoberfest

Sa., 27. Oktober

Jugendkeller Lutzmannsburg

Halloween-Party

Mi., 31. Oktober, ab 20 Uhr

Winzerkeller Deutschkreutz

Tag der offenen Kellertür

Sa., 10. November, 13-21 Uhr

Lutzmannsburg

Winzerball

Sa., 10. November, 20 Uhr

Vinatrium Deutschkreutz

Lange Rotwein-Nacht

Sa., 10. November

Neckenmarkt, Rathaussaal Schwanaplatz

Martini on the Rock

Sa., 17. November

Vinatrium Deutschkreutz

30 | 11/12 BM

Philipp & Julia:

Der musikalische Chaot und die org

Philipp & Julia ist nicht nur ein Bandname, sondern das sind zwei

Vollblutmusiker aus dem Mittelburgenland mit viel Leidenschaft für

die Musik. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Musikvideos zu

ihrer Single „Wellen und Meer“ gibt’s nicht nur gute Musik zu hören,

sondern auch anzuschauen. Das ungleiche und doch harmonische

Akustik Pop Duo möchte sich in Zukunft auf ein Album konzentrieren

und am liebsten 24 Stunden am Tag Musik machen. Warum der

Mondkalender bei ihrer Organisation eine Rolle spielt und ob auch

liebestechnisch zwischen den beiden was passiert, erklären uns Philipp

& Julia in einem Exklusiv-Interview.

Sie sind die Gewinner

des Bandwettbewerbs

von Zooming

Culture 2011, haben

im Mai 2012 ihre

erste Single, „Wellen

und Meer“, veröffentlicht

und im

September 2012 ihr

erstes Musikvideo

dazu, das nun bereits

auf GoTV zu

sehen ist. Die CD

war nach kurzer

Zeit ausverkauft.

„Kurz nachdem

es so richtig zu laufen begann

und etliche Konzertanfragen kamen,

flog Julia nach New York zu einem

viermonatigen Praktikum – das war

schon lange fix, es konnte ja keiner

wissen, dass so was mit unserer

Musik passiert“, erzählt Philipp. Sobald

Julia mit vielen kreativen Eindrücken

aus New York zurück ist,

wird das alles jedoch nachgeholt,

an neuen Songs für das Album feilen

die beiden bereits jetzt. Die

Lieder sol-

Fotos zVg

len alle auf Deutsch geschrieben

und gesungen werden, denn die

beiden meinen, sich so besser ausdrücken

zu können. „Beim Textschreiben

sprudelt es manchmal

einfach leichter aus einem heraus,

wenn man genauso singt, wie man

denkt“, beschreibt Julia. Mit ihrer

Musik erzählen sie Geschichten, in

denen man sich wiederfindet und

angesprochen fühlt.

Wer sind Philipp & Julia?

Die Musiker-Karrieren begannen

bereits im Gitterbett. Julia‘s Papa

war DJ und Kirchenchorleiter, die

Mutter Saxophonistin. „Meine Mutter

hat mir viele Schallplatten vorgespielt

und ich musste immer erraten,

welche Jazzsängerin den Song

singt oder welcher Schlagzeuger gerade

das Solo spielt“, erinnert sich

die 25-jährige Mannersdorferin. Bereits

mit 15 Jahren gründete sie ihre

eigene Band, doch der Schlagzeuger

fehlte. Kurzerhand entschloss sich

Julia, es selbst zu lernen – und

war damals als Mädchen ziemlich

allein auf

weiter Flur.

Aber: „Ab

dem ersten

Mal, wo ich

Sticks in der

Hand hatte,

wusste

ich, das ist

meins.“

Heute stu-


anisierte Schlagzeugerin

diert sie Schlagzeug und klassisches

Schlagwerk an der Musikuni in Wien.

Auch gesanglich wurde sie bereits

früh geprägt – Elvis Presley, Die Toten

Hosen und Hubert von Goisern,

also eine wilde Mischung.

Auch Philipp bekam die Musik

schon in der frühen Kindheit mit

auf den Weg. Sein Vater spielte in

einer Unterhaltungs-/Tanzgruppe

und ist multiinstrumental

unterwegs. Der heute 27-Jährige

gründete ebenfalls mit 15

Jahren seine erste Band – die

sagenumwobenen „Randy Old

Goat“ – die geile alte Ziege litt

jedoch unter schulisch bedingtem

Zeitmangel. Vor vier

Jahren trat Philipp den noch

sagenumwobeneren „Ramazuri“

bei, mit denen er schon

viele Erfolge feierte und unzählige

Konzerte spielte. Mit seinem

musikalischen Gehör brachte

sich der Oberrabnitzer selbst das

Posaunespielen bei und singt die

zweite Stimme bei Ramazuri. Wie

sich diese vielen Auftritte in verschiedenen

Bands zeitlich managen

lassen? Organisation ist das halbe

Leben – „Julia macht das schon…“

Die Organisierte und der Chaot

Wie Feuer und Wasser, aber doch

harmonisch – während Julia pünktlich,

perfektionistisch veranlagt und

organisiert ist, nimmt es Philipp mit

Genauigkeit und Pünktlichkeit nicht

so ernst. „Ich versuche die Schlampigkeit

und Unpünktlichkeit vom

Philipp zu kompensieren. Er ist dafür

immer sehr gelassen drauf, davon

könnt ich mir wiederum etwas

abschauen“, schmunzelt Julia. Doch

in Sachen Musik stimmen die beiden

genau überein – eine Mischung, die

offenbar super funktioniert. Aber

auch in Liebesdingen? „Wir sind

kein richtiges Paar“, grinst der

TU-Student (er steht kurz vor dem

Abschluss), „aber es funktioniert

Foto © Kaffeedruckerei

vielleicht gera- de

deswegen so super zwischen uns.“

Und Julia fügt hinzu: „Der Philipp

ist einer der musikalischsten Menschen,

die mir je begegnet sind. Und

ich bin sehr froh darüber, dass ich

mit ihm zusammenarbeiten kann,

denn es macht einfach Spaß und ist

für mein Leben eine unglaubliche

Bereicherung. Da nimmt man all

die zeitlichen und mondkalenderabhängigen

Schwierigkeiten gerne in

Kauf.“ Die Probenzeiten richten sich

nämlich nach dem Mond – denn Philipp

ist Jäger und wenn Vollmond ist,

dann geht’s hinaus auf den Hochstand.

Wenn etwas Zeit übrig ist,

relaxt der zukünftige Bauingenieur

gerne am Hochstand oder füttert

seine Tiere. Freizeit bleibt bei den

Vorhaben der beiden Musiker leider

nicht viel, aber wenn, dann wissen

sie diese auch zu nutzen – mit

Freunden fortgehen oder die Zeit mit

der Familie genießen. Das sollten sie

auch tun, solange sie es noch können

– denn die Welt hat noch Großes

vor mit Philipp & Julia.

Nicole Fennes

Sport-Gesundheit

E�ähls uns

Schick uns deine originelle

erlebte Story, gerne auch

mit Foto. Erzähl uns etwas

lustiges, ein amüsantes

Erlebnis oder eine skurrile

Geschichte aus deinem

Leben! Die besten Geschich- Geschich- Geschichtenten

werden werden Teil der der

nächsten Ausgabe Ausgabe

sein (auf Wunsch Wunsch

auch anonym)!

Gewinne Mini Max

V1.1. Duo Capsule

Lautsprecher! Für Für Sounderlebnisse

unterwegs unterwegs einfach

den MP3-Player anstecken

und Musik hören.

Mail an:

mail@burgenland-mitte.at

11/12 BM | 31


32 | 11/12 BM

Sport-Gesundheit

6-teiliges Neff-Set

KÜCHEN, GERÄTE und

ESSPLÄTZE bei Möbel Putz

€ 1.088,-

Mega SHH 8654 N Einbaubackofen

Edelstahl

• Backofensystem mit 13 Betriebsarten: CircoTherm®

40 °C - 200 °C, CircoTherm® Eco 40 °C - 200 °C, Ober-/

Unterhitze 50°C - 275 °C, Unterhitze, Großflächengrill,

Kleinflächengrill, Thermogrill 50°C - 250° C, Auftaustufe,

Brotbackstufe 180°C - 220°C, Gärstufe, Pizzastufe

50°C - 275°C, Sanftgaren, Dampfgarstufe • SLIDE®,

der mitdrehende Türgriff • HIDE®, die voll versenkbare

Backofentür, gedämpft • Vollglas-Innentür • Großraumbackofen

mit 2 Einzeleinhängegittern und 2 VarioCLOU®

mit Stoppfunktion • Rundleuchte • Innenraum Email

titangrau • EasyClean® Reinigungssystem • Selbstreinigende

Rückwand • Zweikreisgrill abklappbar •

Kühlgebläse • Bedienblende Edelstahl, mit facettiertem,

aufgesetztem Glaseinleger, uvm.

€ 732,-

N21H40N0 NH 2140 N Wärmeschublade

14cm Einbau

• Innenraum aus Edelstahl • Beladung bis 25 kg •

Max. Beladung Espresso-Tassen: 80 Stck oder Max. Beladung

Teller (26 cm): 12 Stck • Temperaturregelung in

4 Stufen von ca. 30-80°C (Glasoberflächentemperatur)

• Kühle Front • Teleskop-Vollauszug • Profilgriff • 5 Anwendungsbereiche:

Hefeteig gehen lassen Antauen von

Speisen, Warmhalten von Speisen, Geschirr vorwärmen,

Sanftgaren • Beheizung durch Heizplatte aus Hartglas •

Anschlußwert: 0,81 kW, uvm.

€ 1.754,-

TI 8540 X TwistPad

Induktions-Kochfeld

• Ohne Rahmen, zum flächenbündigen Einbau in Naturstein

oder geflieste Arbeitsplatten • Mit Sonderzubehör

auch in Holzarbeitsplatten • 4 Induktionskochzonen • 1

Bräterzone • Powerstufe für alle Induktions-Kochzonen

• 2 Bratsensoren:

Kochzone vorne rechts, Kochzone vorne links • Twist-

Pad mit Timer • Kurzzeitwecker • Digitale Anzeige der

Kochstufen • 2-stufige Restwärmeanzeige je Kochzone

• Warmhaltefunktion für alle Kochzonen • Hauptschalter

mit Stoppfunktion • Individuell einstellbare Kindersicherung

• Wischschutzfunktion • Automatische Sicherheitsabschaltung,

uvm.

€ 1.325,-

S51M68X3EU - SV 68 M3

Geschirrspüler vollintegrierbar

Verbrauchswerte und Geräusch: • Fassungsvermögen:

14 Maßgedecke • Energieeffizienzklasse: A+++ • Energieverbrauch

237 kWh/Jahr (Grundlage1) • Energieverbrauch

im Programm Eco 50: 0,82 kWh • Standbypower:

0,1 W / 0,1 W • Wasserverbrauch 2800 Liter/Jahr

(Grundlage2) • Wasserverbrauch im Programm Eco 50:

10,0 l • Trocknungseffizienzklasse: A • Grundlagen zu

den Verbrauchswerten im Kapitel Technische Informationen.

• Programmdauer im Programm Eco 50: 150

min • Dauer des nicht ausgeschalteten

Zustands: 0 min •

Geräusch: 44 dB(A) re 1 pW

• Vollintegrierbar • Energieverbrauch

bei Warmwasseranschluss

im Programm Eco

50: 0,60 kWh, uvm.

GESAMT

statt € 8.890,-

jetzt nur

€ 6.290,-

€ 2.299,-

C47C62NO Edelstahl

Circosteam Dampfbackofen

• Voll versenkbare Bedienknebel, gedämpft • Bedienblende

Edelstahl, mit facettiertem, aufgesetztem Glaseinleger

• 35 l Garraum aus Edelstahl Einhängegittermit

4 Einschubebenen • Memoryfunktion für individuelle

Programme • Betriebsarten:

Dampfgarstufe 35 °C - 100 °C, Regenerieren, Gären,

Auftauen, Sanftgaren, Vorwärmen, Warmhalten • Heißluft

• Heißluft oder Dampfbetrieb separat oder kombinierbar

möglich • Klartext-Elektronik, Digitaldisplay für

Backofentemperatur • SLIDE®, der mitdrehende Türgriff

• Halogenleuchte • Vollglas-Innentür • EasyClock • Automatikprogramme

70, uvm.

€ 1.088,-

K8524X2 Integrierbare

Kühl-Gefrierkombination

• Energie-Effizienz-Klasse: A+ • Energieverbrauch: 290

kWh/Jahr • Nutzinhalt gesamt: 279 l • Kühlraum: 219 l

Nutzinhalt • ****-Gefrierraum: 60 l Nutzinhalt • Lagerzeit

bei Störung: 13 Std. • Gefriervermögen: 3 kg in 24 Std.

• Klimaklasse ST • Geräuschwert: 40 dB(A) re 1 pW •

Einbau vollintegrierbar

Design: • Integrierbar, Flachscharnier • Reinigungsfreundlicher,

heller Innenraum: Komfort und Sicherheit:

• Drehwähler für Temperaturregelung • Vollautomatische

Abtauung im Kühlraum

Kühlteil: • 5 Abstellflächen aus Sicherheitsglas, davon

4 höhenverstellbar • Transparente Schale für Obst und

Gemüse, abgedeckt durch Sicherheitsglasplatte, mit

Wellenboden und Feuchteregulierung

mit Wellenboden • 5 durchgehende Türabsteller • Innenraumbeleuchtung

im Kühlteil, uvm.

MÖBEL-PUTZ Ges.m.b.H. Service ist unsere Stärke

Obere Hauptstraße 36 | 7453 Steinberg-Dörfl | Tel.: 02612/84 95 | www.moebelputz.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine