Umfrage zum Trainingsraum Mach mit! - OSZ Farbtechnik und ...

osz.farbtechnik.de

Umfrage zum Trainingsraum Mach mit! - OSZ Farbtechnik und ...

2 Entwicklungsprojekt „Trainingsraum

2.1 Beschreibung

2 Entwicklungsprojekt „Trainingsraum“ 9

Das Zusammenarbeiten in der Schulgemeinschaft sollte gekennzeichnet sein durch

klare Regeln und klare Konsequenzen bei Regelverstößen. Um dies sicher zu stellen,

ist die Einführung eines einheitlichen und verbindlichen Maßnahmekataloges bei

Regelverstößen sinnvoll. Außerdem hat jeder Schüler und jeder Lehrer ein Recht auf

einen guten und störungsfreien Unterricht. Um dies zu gewährleisten sollen „störende

Schüler“ in einem eigens dafür eingerichteten Raum betreut werden, damit sich alle

anderen Beteiligten auf den Unterricht konzentrieren können. Der störende Schüler soll

die Gelegenheit erhalten, in aller Ruhe über seine Probleme zu sprechen und sein

Verhalten zu reflektieren. Er muss lernen für sein Handeln einzustehen, Ursachen zu

erkennen und die Schuld nicht auf andere zu schieben.

Diese Maßnahmen wurden bereits im Schulprogramm der WOS aus dem Jahre 2006

in den Zielvereinbarungen angestrebt. Dort haben die vorberuflichen Bildungsgänge

ihren Schwerpunkt der Unterrichtsentwicklung auf die „Verbesserung der sozialen

Interaktionen im Unterricht“ durch Einführung der Trainingsraum-Methode und der

Erarbeitung von einheitlichen Verhaltensregeln gelegt. Unterstützt wird dieses

Vorhaben durch das dritte Leitziel des Schulprogramms:: „Ein kompetentes

Schulmanagement fördert und unterstützt das Kollegium für ein einheitliches

pädagogisches Handeln und gemeinsames Arbeiten und Lernen“. In einem Unterpunkt

wird ausdrücklich auf die Notwendigkeit eines verbindlichen und einheitlichen

Regelwerks hingewiesen.

2.2 Verantwortung

Die Verantwortung für dieses Projekt trägt die „AG Vorberufliche“ mit den folgenden

langjährigen Mitgliedern:

Lehrer: Frau Maaß, Frau Irmscher, Herr Dorendorf, Herr Weser und Herr Schmidt.

Lehrer für Fachpraxis: Frau Sekuna, Frau Hogan, Herr Wagner und Herr Fischer

Sozialarbeiterin: Frau Wennemann

Bildungsbegleiterin: Frau Hoffmann

Der Maßnahmekatalog für die vorberuflichen Bildungsgänge ist in enger

Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner bbw (Berufsbildungswerk)

entstanden.

2.3 Ziele

Ziel ist die Verbesserung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit durch Schaffung eines

angenehmen Klassenklimas, in dem entspannt und ungestört unterrichtet und gelernt

werden kann, damit möglichst viele Schüler das Bildungsziel erreichen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine