pdf-Download, 1,8 mb - RISE

interreg.rise.de

pdf-Download, 1,8 mb - RISE

COMPONENT REPORT RISE KOMPONENTE 2

Betreuungskapazitäten

auf überörtlicher

Ebene

Relev. Frequenzen

/ Einzelveranstaltungen

Regionale Nachfrage

Regionsfremde

Nachfrage von

außen

Förderungsrahmen

für Kulturaktivitäten

Konkrete Förderaktionen

Regionales

Sponsoring

Nicht gegeben

Nachfrage:

Puppenausstellung Farrach: 2 – 5.000 Besucher

Farracher Advent: 5.000 in 4 Tagen

Osterausstellung: 3.000 in 3 Tagen

Judenburger Sommer: 6.000 Besucher

Musikwochen Großlobming: ca. 1.500 Besucher

Dynamische Entwicklung gegenüber inflationärem Angebot auf örtlicher Ebene,

Ansprache von Personen außerhalb der Bezirke im Raum Leoben, Murau und Wolfsberg

Förderung:

Kulturpreis der Stadt Knittelfeld auf breiter Basis

Auf regionaler Ebene nicht gegeben

Beschränkung auf Einzelprojekte auf lokaler Ebene

Quellen / Studien:

Offen

4.1.3 Espace Mittelland / Kooperationsraum Seeland - Jurasüdfuß – Jura Bernois

Beteiligte Gemeinden

Größe / Struktur:

193

Abgrenzung Grenzen der 6 beteiligten Planungsregionen

Bevölkerung:

Einwohner 2001 330.000

Einzugsbereiche

Kulturangebot

Identitätsbildende

Elemente / Faktoren

hauptsächlich die eigene Region und angrenzenden Agglomerationen Bern und Zürich

Identität

Kultur/Landschaft:

Bielersee, Neuenburgersee, Murtensee; Flussläufe: Aare, Alte Aare, Broye-Kanal, Hagneck-Kanal, Nidau-

Büren-Kanal, Zihl-Kanal; südliche Juraketten; Jurafuß; Grosses Moos

Arbeit und Industrie:

Uhrenindustrie; Rebbau; Gemüsebau

Baukultur:

5000 Jahre ununterbrochene Siedlungsgeschichte; bauliche Denkmäler aus der Zeit der Römer (z. B.

Avenches), dem Mittelalter (viele gut erhaltene Stadtkerne z. B. Murten) und der Moderne/Nachmoderne

(z. B. Biel). Innovative und zeitgemäße Gestaltung des öffentlichen Raumes (z. B. in Biel am Zentralplatz

und in Grenchen).

Sonstiges:

10

unterstützt von der Europäischen Union

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine