021.pdf

NicoHe

EditorialLiebe Leserinnen und Leser,In der Eifel herrscht derFastelovend. Keine Stadt,kein Dorf, in der die Jeckennicht das Zepter übernommenhätten. Stellvertretend,stellt Ihnen Eifel aktuell zweiKarnevalsgesellschaften – die1. Rollesbroicher Klev Botze2001 e. V. und die KG LöstijeDötzje Thum e. V 1995 - vorund berichtet darüber hinaus,wie die Wenkbüggel-Zunft unddas Seniorenheim Schuch ausNideggen Fastelovend feierten.Zum zweiten Mal zeigt das Kunst- und Kulturzentrum der Städteregion Aachenin Monschau (KuK) kostenfrei die weltbesten journalistischen Fotografienaus 2014. Wir empfehlen - vor allem auch Schulklassen - diese Ausstellungunbedingt einmal zu besuchen. Die Internationale Kunstakademie inHeimbach wird immer mehr zum künstlerischen Mittelpunkt der Region.Bevor Akademiedirektor Professor Frank Günter Zehnder die sehenswerte29. Werkschau mit Exponaten von Workshop-Teilnehmern eröffnete, wurdeVerwaltungsleiter Franz-Josef Hellwig endgültig in den Ruhestand verabschiedet.Einer der bekannten Eifel-Kabarettisten, Jupp Hammerschmidtgastierte kürzlich in Nideggen. Eifel aktuell nahm das zum Anlass, seinEifelneues Programm „Das halbe Schwein“ kennen zu lernen und Ihnen vorzustellen.Die Internationale Wanderausstellung „Routes of Liberation“ warein Riesenerfolg, über die zu berichten einfach ein Muss ist. Georg Kaiseraus Kalterherberg ist mit Leib und Seele Musiker. Er hat sich vor allem demIrischen und Schottischen Folk verschrieben und gastiert aktuell in mehrerenEifelorten. Das Burgenmuseum in Nideggen hält für Interessierte eininteressantes Indoor-Programm bereit. Die völlig von der Winterwitterungunabhängige Veranstaltung lässt das Leben im Mittelalter durch Buchbinder,Lederer, Schmuck- und Salzwerker, Imker, Filzer, Ritter und Burgfrau sowieMusiker, lebendig werden. Sie alle präsentieren tolle Angebote und Aktionenvon mittelalterlichen Alltagsgegenständen und vermitteln unterhaltsam, wiedas alles funktioniert. Auch das Naturerlebnismuseum in Monschau ist mitseinem relativ neuen Ameisenvolk, das hinter Glas gehalten wird, geradejetzt in der Winterzeit ein toller Tipp für Familien mit Kindern oder auchSchulklassen. Auf unserer Serviceseite Gesundheit geben wir Ihnen Tipps,was Sie gegen eine zu trockene Nase unternehmen können. Die Menschenwerden immer älter. Für Eifel aktuell Grund genug, um den 102 Geburtstagvon Maria Stollenwerk zu würdigen.Wir wünschen Ihnen wieder viel Vergnügen bei der Lektüre unserer Berichteund inspirierende Anregungen.Herzliche GrüßeBert van Londen (Chefredakteur Eifel)2

More magazines by this user
Similar magazines