Aufrufe
vor 2 Jahren

SKIP - Das Kinomagazin Februar 2012

SKIP - Das Kinomagazin Februar 2012 - SKIP 2.0: Hier findest du SKIP - Das Kinomagazin zum online Durchblättern. Deine Lieblingskinozeitschrift als Print-Magazin gibts natürlich auch - ab sofort gratis in deinem Kino, bei Thalia und in den Bank Austria-Fi

▶l Film Hugo

Martin ScorSeSeS märchenhafte Fabel vom Waisenknaben, der durch einen mürrischen Spielzeugverkäufer (Ben KingSley) und dessen aufgeweckte Ziehtochter (chloë „Hit- Girl“ Moretz) ausgerechnet in der Frühgeschichte des Kinos eine neue Heimat findet: Eine Ode an die bewegten Bilder – und Scorseses erster Ausflug in die Welt der 3D-Technologie. FriSche croiSSantS, duftender Café au lait, von irgendwo weht Akkordeonmusik herüber: Das 30er-Jahre-Paris, wie es nur in der eigenen Fantasie existiert, hat Kinozauberer Martin Scorsese für seinen neuen Geniestreich als Filmset nachgebaut. Und hier, im Gare Montparnasse, einem riesigen Bahnhof, einer Welt aus Glas, Metall, Stein und Geschäftigkeit, wohnt der kleine Hugo Cabret (Asa Butterfield, der mit seinem unverbauten Talent schon das KZ-Drama Der Junge im gestreiften Pyjama aus der Kitschfalle gerettet hat). Nach dem Tod seiner Mutter wuchs Hugo bei seinem geliebten Vater (Jude Law), einem begnadeten Uhrmacher und Mechaniker auf, doch nach dessen plötzlichem Tod holte ihn sein Onkel Claude zu sich. Der, ein versoffener Ungustl, lebt in einer kleinen Kammer im Uhrturm des Bahnshofs und ist zuständig für die vielen mechanischen Uhren des Gebäudes. Jeden Tag stellt er sicher, dass sie alle richtig laufen – eine Arbeit, die er gleich mal an den kleinen Hugo übergibt und kurz darauf überhaupt spurlos verschwindet. Nun ist Hugo allein auf der Welt. Unentdeckt bewegt er sich im Labyrinth des Bahnhofgebäudes und hält die Uhren am Laufen – solange die 056 SKiP FeBruar richtig gehen, wird keiner nachschauen kommen, auch nicht der furchtbar verzwickte Stationsvorsteher (Sacha Baron Cohen), der Hugo sofort einfangen und ins Waisenhaus Special Effects für Herz und Hirn aka Kindergefängnis stecken würde. Sein einziger Gefährte ist eine wundersame kleine Maschine, eine äußerst kunstvolle, aber nicht mehr funktionierende Aufziehpuppe aus Me- Hugo (A. Butterfield) und Isabelle (C. Moretz) entdecken die Welt des Kinos: Dafür gabs dieses Jahr einen Golden Globe für die hingebungsvolle Regie von Martin Scorsese. tall. Hugos Vater hat es nicht mehr geschafft, sie fertig zu reparieren, und so sammelt Hugo, wo er kann, mögliche Ersatzteile zusammen, um vielleicht doch noch das Geheimnis des Automaten zu ergründen. Dabei stibizt er auch immer wieder Dinge aus dem kleinen Spielzeuggeschäft von Monsieur Georges (Ben Kingsley), der ihn eines Tages dabei erwischt. Zur Strafe muss Hugo nun im Spielzeugladen arbeiten – und nicht nur stellt er sich dabei unerwartet geschickt an, er findet auch in Isabelle (Chloë Grace Moretz, die in Kick-Ass mit Verve bezaubert hat), der Ziehtochter seines Chefs, eine echte Freundin. Gemeinsam machen sich die beiden nun auf Entdeckungsreise: Isabelle staunt über den Automaten und den Blick über Paris vom Uhrturm aus, und Hugo merkt, dass sich hinter der grantigen Fassade von Monsieur Georges eigentlich ein sehr netter älterer Herr verbirgt. Und beide entdecken sie das Kino, sind hin und weg von der Magie der großen Leinwand – und rätseln, warum Monsieur Georges Isabelle immer strikt verboten hat, ins Kino zu gehen, und dazu noch jede Frage nach seiner ganz offensichtlich beweg-

abblockt. Noch ein Geheimnis, das es zu ergründen gibt – und was für eins: Denn Monsieur Georges ist niemand anderer als der verschollen geglaubte Stummfilm-Pionier Georges Méliès, dem wir einige der prägendsten Bilder aus der Frühzeit des Kinos verdanken. Den Namen des großen Filmemachers Martin Scorsese verbindet man in erster Linie mit Kino für Erwachsene – von knallhart (Taxi Driver, Wie ein wilder Stier, Goodfellas, Casino) über knochentrocken (The King of Comedy, Aviator, Shutter Island) bis hochmusikalisch (Shine a Light, George Harrison: Living in the Material World). Und als ganz großer Fan des Kinos an sich – weshalb er mit seinem neuesten Werk als Erster den eigentlich naheliegenden Bogen spannt von der modernen 3D- Technik bis ganz zurück in die Anfänge der bewegten Bilder, als eine Szene mit einer auf die Kamera zufahrenden Lokomotive einen ganzen Kinosaal in Panik versetzen konnte. Hugo Cabret – die Verfilmung eines 2007er- Bestsellers ist eine zauberhafte Huldigung an die Kraft des Kinos auf vielen Ebenen: Hugo Der grantig-geheimnisvolle Monsieur Georges (Ben Kingsley) führt ein Spielzeuggeschäft in der Bahnhofshalle – und kann verdächtig gut mit mechanischen Dingen umgehen. Mit dem verkniffenen Stationsvorsteher (Sacha Baron Cohen) und seinem großmäuligen Dobermann ist nicht gut Kirschen essen. ist ein Blick durch die Augen eines Kindes auf eine zauberhafte Welt, zugleich ein ebenso amüsanter wie lehrreicher Blick auf eine zu Unrecht vergessene Kino-Ära mit zahllosen wohlgesetzten Zitaten aus klassischen Stumfilmen – und nicht zuletzt zeigt Scorsese durch die wirklich meisterlich eingesetzte 3D- Kamera, wie gut sich diese Technologie auch fürs gefühlsbetonte Erzählkino und nicht nur für actionlastige Eventfilme eignen kann. GB ▶l 10 02 2012 ABenteuer-DrAmA. Ot: HUGO. USA 2012. LänGe: 126 Min. reGie: Martin Scorsese. Buch: John Logan nach dem Roman Die Entdeckung des Hugo Cabret von Brian Selznick. KAmerA: Robert Richardson. Schnitt: Thelma Schoonmaker. mu- SiK: Howard Shore. PrODuKtiOn: Johnny Depp, Martin Scorsese, Graham King, Tim Headington. DArSteLLer: Asa Butterfield, Chloë Grace Moretz, Ben Kingsley, Jude Law, Sacha Baron Cohen, Emily Mortimer, Michael Stuhlbarg, Ray Winstone, Frances de la Tour. VerLeih: UPI. SKiP FeBruar 057

Unternehmensbericht 2013

iam99

Getting Started.pdf

iam99

PINTEREST FOR BUSINESS

iam99

WINDR SE

iam99

Faszination Neuseeland

iam99

Klassisches Australien

iam99

Australien entdecken

iam99

Getting Started.pdf

iam99

PINTEREST FOR BUSINESS

iam99

WINDR SE

iam99

Klassisches Australien

iam99

Faszination Neuseeland

iam99

Australien entdecken

iam99

GEO_LeidenschaftAufSee_2011.pdf

iam99

BILLA VORTEILSREISEN

iam99

ischia & sorrent

iam99

Costa de la Luz

iam99

Voyages Denner.

iam99