Unser Kind kommt in die Schule - Landeselternbeirat von Hessen

asschule

Unser Kind kommt in die Schule - Landeselternbeirat von Hessen

Elternvertretung - Elternmitwirkung

Sie haben als Eltern viele Möglichkeiten und auch das Recht, in der Schule Ihrer Kinder

mitzuwirken. Das beginnt mit der Wahl der Elternvertretung zum Klassenelternbeirat,

geht weiter über den Schulelternbeirat, die regionale Elternvertretung

bis hin zum Landeselternbeirat.

Spätestens sechs Wochen nach Unterrichtsbeginn wählen die Eltern aller Schulklassen

zwei Elternvertreterinnen oder Elternvertreter, den so genannten Klassenelternbeirat

für die Dauer von zwei Jahren. Der Klassenelternbeirat kümmert sich

um die Belange der Eltern und soll das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und

Lehrkräften vertiefen.

Alle Klassenelternbeiräte bilden den Schulelternbeirat. Auf Versammlungen des

Schulelternbeirates werden alle wichtigen Angelegenheiten des Schullebens besprochen

und abgestimmt.

In einer Zeit, in der fast jede Schule von Kindern aus vielen verschiedenen Ländern

besucht wird, ist gerade die Mitwirkung von Eltern mit Migrationshintergrund von

besonderer Bedeutung. Deshalb bestimmt das Hessische Schulgesetz, dass bei

einem Anteil von mindestens 10 %, jedoch weniger als 50% ausländischer Schülerinnen

und Schüler deren Eltern zusätzlich Elternvertreter aus ihrer Mitte wählen

können, und zwar für jeweils angefangene 25 Schülerinnen und Schüler je eine Elternvertreterin

oder einen Elternvertreter. Diese Vertreter haben im Schulelternbeirat

eine beratende Stimme. Sie sollen dazu beitragen, dass spezielle Belange und

Interessen von Eltern aus Zuwandererfamilien berücksichtigt werden.

Auch in der Schulkonferenz haben Sie die Möglichkeit mitzuwirken. Sie setzt sich

aus gewählten Eltern und Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Gemeinsam mit der

Schulleitung berät und entscheidet die Schulkonferenz Dinge, die die Schule betreffen,

wie zum Beispiel die Einführung von zusätzlichen Betreuungsangeboten,

die Mitarbeit von Eltern im Unterricht, die Einrichtung eines Schulkioskes usw.

Elternmitwirkung im Schulalltag heißt z.B. auch ganz praktisch

Mithilfe und Unterstützung bei:

Unterrichtsvorhaben, wie z. B ein Klassenfrühstück zubereiten,

Projekttagen oder Projektwochen,

Wandertagen und Klassenfahrten,

Schulfesten und -feiern.

Eltern bereichern das Schulleben. Gemeinsam mit Lehrkräften und Schulleitung können

Sie als Eltern zu einer positiven Gestaltung des Schullebens beitragen.

Ihre Mitwikung ist besonders

wichtig und erwünscht

5300

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine