Treffpunkt.Bau 11/2016

Lulu89

OSA

dk

U2


20 Modelle

150 Anbaugeräte

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 3 ]


INHALT

EDITORIAL .

Investitionshoch gegen Jahresende zu erwarten 6

TITEL .

Manitowoc – Selbstmontagekran sorgt für Flexibilität 8

LIVE DABEI .

Arbeitsschutz Aktuell – Präventionsforum, Kongress und Messe 10

Intergeo 2016 – Smarte Geoinformation 11

Rubble Master – Xperience Days 2016 12

Palfinger – Eröffnung der neuen Niederlassung 14

Rädlinger – Bestens gerüstet für die Zukunft 16

BBI – Professionelles Mietparkmanagement 18

Mobilhybrid – Einsparpotenziale durch Akkubetrieb 20

NEWSPOINT . 21 – 29

ERDBEWEGUNG. BAGGER. RADLADER .

Caterpillar – 23 Cat Maschinen unterstützen Bauunternehmen 30

JCB – Bagger und Radlader für Erd- und GaLaBau-Arbeiten 32

Liebherr – neuer Raupenbagger weltweilt erhältlich 33

Caterpillar – Radlader mit erhöhter Leistung

und weniger Verbrauch 34

Allu – Weltgrößter Schaufelseparator 36

Wilms – Heißluft für kalte Tage auf der Baustelle 37

GALABAU. KOMPAKTMASCHINEN.

ANBAUGERÄTE .

Hitachi – Neue kompakte Radladermodelle 38

UAM Proline – Anbaugeräte steigern Effizienz 39

Avant – Baggersee wird zu Erholungspark 40

Probst – Verlegemaschine mit neuer Zange im Einsatz 41

Hunklinger Allortech – Neues und leichtes Hand-Abziehsystem 42

Wiedenmann – Schmutzbeseitigung im Winter 43

RZ Handel – Allrounder für die Baubranche 44

HS-Schoch – Effektives Schneeräumschild 45

Münz Fahrzeugbau – Schüttgut- und Maschinentransporte mit

einem Fahrzeug 46

John Deere – Flexible Transport- und Nutzfahrzeuge 46

HS-Schoch – Allrounder im GaLaBau 47

Greenmech – Häcksler-Messer bis zu 300 Stunden scharf 48

Rietbergwerke – Sichere Kraftstoffbehälter 49

ewederhweenahren

elarhrer

mit 30jähriger Erfahrung und über

1 Mio. verbauten Expander ® System

Bolzen weltweit

eendle

nahhalen

bei verschlissenen Gelenklagern

Bis zu 10 Jahre Funktionsgarantie möglich

1989 [ 4 erfolgreicher ] 11.2016 TÜV Rheinland . TREFFPUNKT BAU

Langzeit-Funktions-Test mit Zertifikat

anderehland

www.eandere.de


INHALT

HUB- & HEBETECHNIK.

AT- & TURMDREHKRANE. AUFZÜGE .

VDBUM –Arbeitshilfen für die Praxis: Lenkungskreis Turmdrehkran 50

Wolffkran – 100 Jahre „krandiose“ Technik 52

Liebherr – Geländekran-Portfolio erweitert 54

Schmidbauer – Leistungsstarker Gittermast-Raupenkran 55

Sennebogen – 120 t Telekran überzeugt durch Flexibilität 56

Dornlift – Neuerungen an Raupen-Arbeitsbühne

verbessern Leistung und Transport 57

Gardemann – Arbeitsbühne mit Gummiketten

bietet gute Traktion 58

Cramo – Höhenzugangstechnik aus Mietpark

unterstützt Bauarbeiten 59

GEDA – Industrieaufzüge am Zementwerk

trotzen rauer Umgebung 60

Walter Finkenbeiner – Hebebühnen für

jedes Anwendungsgebiet 61

Hyster – Qualitätsmanagement als Erfolgsfaktor 62

Spanset – Textile Anschlagmittel vor scharfen Kanten schützen 63

RUD – Hebepower für schwere Baumaschinen und Anlagen 64

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Renault Trucks – Zusätzliche Traktion für 8x2 und 8x4*6 66

Humbaur – Durchladezug mit Tiefrahmenchassis 67

Hyundai – Drei-Seiten-Kipper für enge Umgebungen 68

Aluca – Fahrzeugeinrichtung mit Ladehilfen 69

Dolezych – Textile Zurrkette sichert Ladung 70

Goldhofer – Abtransport eines Miningbaggers 71

OEM .

Swecon – Schutzbelüftung für kontaminierte Umgebungen 72

Nokian Tyres – Reifen für jede Geländebeschaffenheit 74

Dunlop – Reifenserien für schneereiche Winter 75

Continental – Digitale Reifenkontrolle 76

SAF-Holland – Leichtere Komponenten für mehr Effizienz 77

Liqui Moly – Hydrauliköl erhält Freigabe 78

Cleantaxx – Dieselpartikelfilter reinigen 79

Haix – Tragetest überzeugt Teilnehmer 80

Bosch – Vier neue Bohrhämmer der Zwei-Kilo-Klasse 81

EDV. RECHT. VERSICHERUNG.

FINANZIERUNG. UNTERNEHMENSFÜHRUNG .

Tomtom – Alles aus einer Hand: Tourenplanung,

Disposition, Steuerung und Telematik 82

Moba – Baggersteuerungen für jeden Anwendungsbereich 83

123erfasst – Zeiterfassung 4.0: Arbeitszeitkonto im Internet

oder per Handy abgleichen 84

Südleasing – Finanzielle Beweglichkeit als Erfolgsfaktor 84

Brigade – Intelligentes Kamera-Monitorsystem 85

Ruggear – Robuste Mobiltelefone und Smartphones 85

DLL – Weniger Kostendruck für Baubetriebe 86

FIRMEN A-Z . 87

IMPRESSUM . 88

IM TREFFPUNKT FINDEN . 88

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Firma Henle

Baumaschinentechnik GmbH, Rammingen bei.

www.treffpunkt-bau.eu

INHALT

11.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 5 ]


EDITORIAL

Investitionshoch gegen

Jahresende zu erwarten

Kaum hat der Herbst Einzug gehalten, neigt er sich auch schon

wieder dem Ende zu. Für die Baubranche ist in den Monaten

November und Dezember allerdings noch einmal ein kräftiges

Investitionshoch zu erwarten. Kein Wunder, denn Angaben des

Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V. hält der Aufschwung

in der Bauwirtschaft weiter an. So meldeten die Betriebe

des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten im August

einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahresmonat

von nominal 12,4 %. Im gesamten Zeitraum von Januar bis August

erwirtschafteten die Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten

ein Umsatzplus von nominal 7,7 %. Entsprechend positiv werde die aktuelle Geschäftslage

beurteilt: Im Rahmen des ifo Konjunkturtests bewerteten derzeit 90 % der Befragten ihre Lage

als gut bzw. befriedigend, nur jeder Zehnte als schlecht – so wenige wie noch nie.

Auf europäischer und internationaler Ebene sind die Exporterwartungen der deutschen Industrie

hoch, so ein aktueller Bericht des ifo Instituts. Die deutsche Industrie hoffe auf deutlich

mehr Aufträge aus dem Ausland. Die Exporterwartungen stiegen dabei von 8,8 Saldenpunkten

im September auf 14,1 Saldenpunkte im Oktober. Damit wurde der stärkste Anstieg seit

Februar 2013 verzeichnet. Die sich aufhellende wirtschaftliche Lage komme auch den deutschen

Exporteuren vermehrt zugute.

Ein wichtiger Handelspartner von Deutschland ist nach wie vor Großbritannien, dessen Wirtschaft

sich vom Brexit-Votum derzeit relativ unbeeindruckt zeigt. Einem Bericht zufolge, den

das Office for National Statistics Ende Oktober veröffentlicht hat, legte das britische BIP im

Jahresvergleich von Juli bis September um + 2,3 % zu. Gerechnet hatten Volkswirte mit einem

Wachstum von + 2,1 %. Freiere Handelsmöglichkeiten erhofft sich Deutschland auch von

den Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA. Nach jahrelangen Verhandlungen und

zuletzt auch Uneinigkeiten mit der belgischen Region Wallonien konnte CETA Ende Oktober

endlich unterzeichnet werden. Alle Beteiligten zeigten sich entsprechend erleichtert, auch

wenn das tatsächliche inkrafttreten noch einige Zeit dauern kann.

Auch für diese Ausgabe war das Treffpunkt.Bau-Team wieder viel unterwegs. Welche

Neuigkeiten es auf den Messen Arbeitsschutz Aktuell und Intergeo zu sehen gab, erfahren

Sie ab Seite 10. Besonders lesenswert sind auch unsere Beiträge über die Unternehmen

Rubble Master, Palfinger und Rädlinger auf den vorderen Seiten dieses Heftes sowie das Wolffkran

Unternehmensportrait ab Seite 52.

In diesem Sinne viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe.

Gloria Schaffarczyk – Treffpunkt.Bau

[ 6 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

EDITORIAL


POWERED BY

JETZT KANN ICH DAS UNSICHTBARE

SICHTBAR MACHEN

JAMIE TOWNSEND, BAULEITER

CAT ® S60 – DIE HELDEN IM ALLTAG!

Das neue Cat ® S60 ist nicht nur das derzeit

robusteste Smartphone seiner Klasse und wasserdicht

bis zu 5 Meter, sondern es ist auch das weltweit

erste Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera!

Unsichtbares sehen: Vom frühzeitigen Erkennen eines

elektrischen Kurzschlusses bis hin zum sicheren

Aufhängen eines Bildes ohne Gefahr zu laufen eine

Stromleitung zu treffen – das Cat ® S60 verleiht Ihnen

die Fähigkeit, alles zu sehen.

WÄRMEBILDKAMERA

komplett integriert

EXTREM WASSERDICHT *

bis zu 5 Meter für 1 Stunde

ANDROID 6.0

Marshmallow

STURZSICHER

bis 1,80 Meter, MIL-Spec 810G

catphones.com

Erhältlich bei

©2016 Caterpillar. All Rights Reserved. CAT, CATERPILLAR, BUILT FOR IT, their respective logos, “Caterpillar Yellow”, the “Power Edge” trade dress as well as corporate and product identity

used herein, are trademarks of Caterpillar and may not be used without permission. Bullitt Mobile Ltd is a licensee of Caterpillar Inc.

* Bei aktivierter Sperrtaste. Keine Audiofunktion bei 5M-Einstellung.

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 7 ]


TITELSTORY – MANITOWOC

MANITOWOC

Der Hup 40-30 hat eine maximale Tragkraft von 4 t und 1 t an der Auslegerspitze (bei einer Ausladung von 40 m).

Selbstmontagekran für mehr Flexibilität

MANITOWOC

Manitowoc hat den Selbstmontagekran Hup 40-30 nun offiziell

vorgestellt. Er ist das zweite Modell aus der neuen Potain Hup-Baureihe

und wurde auf der Bauma 2016 zunächst als Prototyp

gezeigt. Der Kran wurde Ende September während einer Veranstaltung

im Manitowoc-Werk in Niella Tanaro, Italien, mit mehr als

320 anwesenden Gästen enthüllt.

Am 29. und 30. September nahmen viele der wichtigsten Kunden

und Händler an der Veranstaltung teil. Die Gäste waren die ersten,

die den Hup 40-30 im Rahmen von Live-Vorführungen in Aktion

sehen konnten. Darüber hinaus erhielten sie einen geführten Rundgang

über das Fabrikgelände in Niella Tanaro. Das Werk wurde ein

Jahr lang renoviert, um die vorhandenen Produktionskapazitäten

auf den neuesten Stand zu bringen. „Hunderte Besucher des Werkes

Niella Tanaro für die Einführung des Hup 40-30 einzuladen ist perfekt,

um auch das erneuerte Werk zu feiern“, sagte Diego Borgna, SVP

globale Fertigung von Turmdrehkranen. „Diese Fabrik ist heute eine

der modernsten Fertigungsanlagen von Manitowoc und verwendet

ein vollständig integriertes ‚Lean Production System‘, auch als ‚Manitowoc

Way‘ bekannt.“

Eine neue Ära der Vielseitigkeit

Der Hup 40-30 verfügt über einen 40 m Ausleger (131 ft) und über

16 Konfigurationsmöglichkeiten. Dadurch kann er leicht auf die Anforderungen

verschiedener Baustellen angepasst werden. Der Kran

hat eine maximale Tragkraft von 4 t (4,4 USt), und 1 t (1,1 USt) an der

Auslegerspitze [bei einer Ausladung von 40 m (131 ft)]. Wie auch

schon der Hup 32-27 bietet der neue Hup 40-30 einen Teleskopmast

für verschiedene Hakenhöhen. So wird die erreichbare Hakenhöhe

auf 25,6 m (84 ft) in unterer Position erhöht und auf eine maximale

Hakenhöhe von 30 m (98 ft) bei austeleskopiertem Mast. Die Transportlogistik

wird dadurch ebenfalls verbessert, da kein zusätzlicher

Mast erforderlich ist, um den Kran aufzustellen. Für noch mehr Vielseitigkeit

sorgen die drei Positionen der Auslegersteilstellung: horizontal,

10 ° und 20 °. Diese Optionen geben dem Kran erreichbare

Hakenhöhen von 25,6 m (84 ft) bis 40 m (131 ft). Mit verschiedenen

Konfigurationen ist es kein Problem, den Ausleger nach Wunsch zu

kürzen oder zu verlängern. Auch die Beweglichkeit auf der Baustelle

ist ein wichtiger Aspekt für die neue Baureihe. Der Hup 40-30 hat einen

kompakten Drehradius, der die Aufstellung nahe an Gebäuden

ermöglicht. Mit nur 14 m (46 ft) im zusammengeklappten Zustand

ist der Kran leicht von Baustelle zu Baustelle zu transportieren. „Die

Kunden werden von noch mehr Flexibilität und Anpassungsfähig-

Der neue Selbstmontagekran wird im Manitowoc-Werk in Niella Tanaro,

Italien, gefertigt.

Das Werk wurde ein Jahr lang renoviert, um seine Produktionskapazitäten auf

den neuesten Stand zu bringen.

[ 8 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

TITELSTORY


Die Fernbedienung für den Hup 40-30 verfügt über einen großen, farbigen

Bildschirm mit einfacher Navigation und optimierter Ergonomie.

keit mit diesen neuen Konstruktionen und Technologien profitieren,

sodass sie eine viel breitere Palette von Baustellen mit einer einzigen

Maschine abdecken können“, erklärte Jean-Pierre Zaffiro, globaler

Produktdirektor für Potain-Selbstmontagekrane bei Manitowoc.

Vor-Ort-Fortschritte

Die dazugehörige Manitowoc-Fernbedienung verfügt über einen

großen, farbigen Bildschirm mit einfacher Navigation und optimierter

Ergonomie für erhöhten Bedienkomfort. Die neue Smart Set Up

Software liefert auf dem Bildschirm Schritt-für-Schritt-Informationen

während der Kranmontage und ermöglicht die automatische Montage

und Demontage des Kranes. Das neue Fernbedienungssystem

bietet darüber hinaus drei wählbare Profile für die Steuerung des

Schwenkverhaltens, „Dynamisch“ für das Schwenken mit hoher

Beschleunigung, „Standard“ für den mittleren Geschwindigkeitsbereich

und „hohe Präzision“ für die präzise Positionierung der Last. Das

Hubwerk des Hup 40-30 verfügt über die Potain High Performance

Lifting (HPL) Technologie, die für hohe Hubgeschwindigkeiten sorgt.

Der Kran ist dank der permanenten doppelten Hubseilscherung in

der Lage, mit maximaler Geschwindigkeit zu heben, sobald er auf

der Baustelle betriebsbereit übergeben ist. Die „High Performance

Schwenkwerk“ (HPS) Technologie ermöglicht die Optimierung des

Lastmoments, selbst bei Lastschaukeln. Integrierte Wartungs- und

Warnanzeigen überwachen auch diesen Mechanismus und können

wertvolle diagnostische Informationen liefern. Darüber hinaus bietet

der Hup 40-30 eine neue Power Control-Funktion, die es erlaubt,

auf einer Vielzahl von Baustellen arbeiten zu können. Mit dieser

Technologie ist der Kran in der Lage, über eine breite Palette von

möglichen Stromversorgungen den Betrieb zu gewährleisten, auch

bei schlechter Stromversorgung. Diese Vielseitigkeit bedeutet, dass

der Benutzer keine zusätzliche Stromversorgung bereitstellen muss,

was sowohl die Kosten als auch die Planungsaufwendungen für

viele Projekte senken kann. Die neue Potain Hup Baureihe ersetzt

diverse Igo-Modelle aus dem bestehenden Programm der Schnellmontagekrane.

Die ersten Auslieferungen der Hup 40-30 werden

Anfang 2017 starten.

Ein Prototyp des Krans wurde erstmals auf der Bauma 2016 präsentiert.

Im Transportzustand ist der Kran nur 14 m lang und damit leicht

zu befördern.

TITELSTORY

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 9 ]


LIVE DABEI

Elten gehört zu den führenden Sicherheitsschuh-Herstellern

der Branche. 2015 wurden 2 Millionen Paar

Schuhe verkauft. Für 2016 sind 2,25 Millionen Schuhpaare

angepeilt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit

270 Mitarbeiter. Auf der Messe präsentierte Elten neue

Modelle der Serie „Biomex Dynamics“, die mit gelenkschonendem

Sohlenkonzept punkten.

Die Gurte der „Ignite Series“ zeigte Roland Ipfling von

Skylotec. Die insgesamt vier Modelle der Gurtserie –

wie der „Ignite Trion“ – verbinden Funktion und Design.

Mario Besenfelder von Engel legte den Fokus auf die

Warnschutzbekleidung Safety Light. Dabei handelt

es sich um ein 245 g/m2 Gewebe für Kommunen und

Straßenbaufirmen.

Fabian Grünschläger und Jennifer Hnida von Atlas. Das

Unternehmen bietet eine App zur Fußvermessung an.

Steht ein Kunde auf einem DIN A4 Papier, ermittelt das

Smartphone anhand eines Fotos die passenden Schuhe.

Atlas ist einer der führenden Hersteller für Arbeitsschuhe

und produziert mit 1.450 Mitarbeitern in Deutschland

und Brasilien 2,2 Millionen Paar Sicherheitsschuhe.

Strapazierfähige Meterware, Farbvielfalt und CI-konforme

Bekleidung zeigte Dirk Brauckmann, Sales Manager

vom Account Team Deutschland des Unternehmens

Mascot.

[ 10 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

MAIR

Arbeitsschutz Aktuell

2016

MESSENACHBERICHT

Zeitgleich mit der Intergeo fand in Hamburg die Fachveranstaltung

Arbeitsschutz Aktuell statt. Zwischen der Intergeo und der Arbeitsschutz

Aktuell waren auf dem Hamburger Messegelände jedoch

etliche leere Messehallen, die einen Übertritt zur jeweils anderen

Veranstaltung versperrten. Ein halb legaler Weg durch die Hallen

war nicht beschildert und das Messepersonal präsentierte sich

schlecht geschult. So mussten Besucher, die sich beide Messen

ansehen wollten, die Hallen verlassen und bei Regenwetter zu Fuß

umrunden, um zur Parallelveranstaltung zu gelangen. Wir denken,

dass dies im Zeitalter der digitalen Vernetzung, speziell dieser Branche,

kein tragbarer Umstand ist. Schließlich hat jeder, der sich mit

Geovermessung beschäftig, auch Interesse an adäquater Arbeitsbekleidung.

Trotzdem ist jede Veranstaltung für sich eine Reise nach

Hamburg wert.

Workwear, Ergonomie und Corporate Health

Das Präventionsforum Arbeitsschutz Aktuell – bestehend aus Fachmesse

und Fachkongress – ging nach drei Tagen zu Ende. Rund

10.000 Fachbesucher, 270 Aussteller aus 15 Nationen, ein Fachkongress

mit 16 Themenblöcken und 112 Referenten, der mehr als 1.000

Besucher anzog, machten die Elbmetropole zum Zentrum des modernen

Arbeits- und Gesundheitsschutzes 2016. Auf 20.000 m2 Bruttofläche

präsentierten 270 Aussteller ihre Neuheiten für maximale

Sicherheit am Arbeitsplatz und gesundes Arbeiten. Im Fokus der Arbeitsschutz

Aktuell 2016 standen die Themen Workwear, Ergonomie,

Corporate Health, Sicherheit im Betrieb und Verkehrssicherheit. „Die

Arbeitsschutz Aktuell in Hamburg war für uns ein voller Erfolg. Ein

konstant gut besuchter Stand, viele gute und interessante Gespräche

– auch mit überregionalen Kunden – lassen uns ein durchweg

positives Messefazit ziehen“, sagt Hendrik Schabsky, Geschäftsführender

Gesellschafter von Atlas, einem der führenden Hersteller von

Sicherheitsschuhen in Europa. In Hamburg stellte das Unternehmen

u. a. die Neuauflage seiner präzisen Fußvermessungs-App „Scan your

feet“ vor.

Expertenvorträge

Großer Andrang herrschte auch an den Vortragsbühnen der Arbeitsschutz

Aktuell. Sowohl das BGM-Praxisforum „jobfit.aktuell“ mit eigenem

Messebereich als auch das Trend- und Medienforum gehörten

zu den Publikumsmagneten. Aussteller, die mit Fachvorträgen auf

diesen Bühnen präsent waren, zeigten sich zufrieden: „Unsere Vorträge

zum Thema Gefahrstofflagerung waren gut besucht und wurden

thematisch sehr positiv angenommen. Das hat sich auch bei

uns auf dem Stand bemerkbar gemacht“, so Marc Sommer, der bei

der Asecos GmbH, einem von Europas führenden Experten im Bereich

Sicherheit und Umweltschutz im Umgang mit Gefahrstoffen,

für Messen und Events zuständig ist. Ebenso positiv angenommen

wurden die Aktionsflächen „ErgonomieLive“ und „Sicher mobil bei

Arbeit und Verkehr“. Letztere, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen

Verkehrssicherheitsrat am Stand der DGUV umgesetzt wurde,

bot mit einem echten Überschlagsimulator Interessierten die Gelegenheit,

das extreme Szenario eines Unfalls mit Überschlag kontrolliert

zu erleben. Die nächste Arbeitsschutz Aktuell wird vom 23. bis

25. Oktober 2018 in Stuttgart stattfinden.

LIVE DABEI


Intergeo 2016

Smarte Geoinformation

NACHLESE

Die Welt wird smart. Und inmitten der rasanten Veränderungsprozesse

der Lebens-, Wirtschafts- und Arbeitswelt steht die Digitalisierung.

Im Kern der Transformation bringt vielfach erst die intelligent

vernetzte und eingesetzte Koordinate den Mehrwert. Davon profitiert

die Geo-IT-Branche. Als Schöpfer und Anbieter smarter Geoinformationen

und -services positionieren sie sich klar als Schnittstelle

zu Industrie und Verwaltung. Ihr zunehmender Einfluss schlägt sich

deutlich auf der Intergeo als internationale Leitmesse für Geodäsie,

Geoinformation und Landmanagement nieder. Mit 531 Ausstellern

aus 37 Ländern, über 17.000 Fachbesuchern aus über 100 Ländern,

und einem mit 1.300 Teilnehmern international besetzten Kongress

ist die Intergeo erfolgreich zu Ende gegangen. Die hohe Dynamik

der Branche spiegelte sich in vollen Messehallen und Kongresssälen,

einem jungen und internationalen Publikum und in drei Tagen voller

Information und Austausch wider.

Digitales Bauen kommt – Geodaten liefern die Basis

Eine immer größere Bedeutung gewinnt das Thema Building Information

Modeling (BIM). Prozesse im Planen, Bauen und Betreiben

von Bauwerken und Infrastruktur werden darin in die digitale Welt

übertragen. Fest steht auch hier: BIM ist politisch verankert und wird

kommen. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

(BMVI) hat mit dem Stufenplan Digitales Planen und Bauen

die Weichen für die Einführung von BIM als Standardmethode

in Infrastrukturprojekten gesetzt. Industrie und Branchenverbände

drängen auf rasche Veränderungen. In Podiumsdiskussionen und

in Kongressslots der Intergeo diskutierten Vertreter der Plattform

Planen-Bauen 4.0 mit dem BMVI, dem internationalen Verein Smart

Building e.V. und Industrievertretern intensiv über die Entwicklungen

hin zu transparenten und international wettbewerbsfähigen

Bauprozessen. Allen Beteiligten war dabei bewusst: Geodaten sind

als Produzenten von Geoinformationen als Erste vor Ort und tief in

den BIM-Prozess integriert.

Größte Drohnenshow Europas

Eine besonders hohe Dynamik zeigt die UAV-Branche. Auf der Interaerial

Solutions, die erstmals auf der Intergeo als eigenständige

Plattform lief, trafen über 130 Aussteller ihre Kunden – vom Startup

bis zum weltweiten Konzern. Für Kay Wackwitz vom Marktforschungsunternehmen

Droneii.com ist die Intergeo die ideale Plattform

für die junge UAV-Branche: „Der Markt explodiert geradezu. Es

drängen immer mehr junge Unternehmen auf die Bühne und suchen

sich ihre Nischen. Die Interaerial Solutions bildet die Branche

inhaltlich ab. Und die Intergeo ist der perfekte Nährboden für die

Präsentationen – denn die wichtigsten Anwendungen sind nach

wie vor Vermessung, Inspektion und Monitoring von Infrastrukturen

und Bauwerken.“ Auf Forumsvorträgen und in Podiumsdiskussionen

wurden Einsatzbereiche und Zukunftstrends diskutiert. Branchenneuling

Intel präsentierte in einer Weltpremiere mit dem Intel

Falcon 8+ die erste eigene Drohne. Trotz aller noch bestehenden

rechtlichen Unsicherheiten scheint die Branche unaufhaltsam zu expandieren.

Die Zukunft der Drohnen als Vermessungs- und Inspektionsgeräte,

aber auch als Plattform für Aerial Photography und sogar

als Transportmittel standen auf der Interaerial Solutions drei Tage zur

Diskussion. Die nächste Intergeo findet vom 26. bis 28. September

2017 in den Hallen der Messe Berlin statt.

Die Vorstellung einer Neuheit, der Scanning-Totalstation

Trimble SX10, aber auch die umfangreichen Produktpräsentationen

im Bereich Hardware und Software stellten die

neuesten Entwicklungen auch im Bereich Datenaustausch

zur Prozessoptimierung auf den Baustellen eindrucksvoll dar.

Axel de Leve, Vertriebsleiter von Topcon, zeigte auf der Intergeo

das nahezu komplette Produktspektrum des führenden

Unternehmens.

Vermessungstechnik zu Lande, in der Luft und im Wasser

waren Hauptthemen der Veranstaltung.

Multikopter-UAV-Systeme revolutionierten die Vermessungstechnik

in den vergangenen Jahren.

MAIR

LIVE DABEI

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 11 ]


ZWICK

Günther Weissenberger, Managing Director CFO Rubble Master (links) und CEO Gerald Hanisch begrüßten die ca. 350 geladenen Gäste.

Xperience Days 2016: 25 Jahre Rubble Master

RUBBLE MASTER

Vor 25 Jahren schuf Gerald Hanisch mit der Möglichkeit zur nachhaltigen

Bauschuttbeseitigung ein eigenes Geschäftsmodell. Heute ist

sein Unternehmen Rubble Master einer der Weltmarktführer im mobilen

Compact Crushing. Die Brecher finden weltweit auf Baustellen,

beim Straßenbau sowie in unwegsamem Geländen ihren Einsatz.

Verschiedenste Materialien – von Resten aus der Ziegelproduktion

über Asphalt- oder Betonabbruch bis hin zu Bauschuttrestmassen

– können so einer gezielten Wiederverwertung in Form hochwertiger

Baustoffe zugeführt werden. Das auf diese Weise gewonnene

Wertkorn findet dann beispielsweise als Tennisplatzbelag oder Füllmaterial

Verwendung. Zudem kann Naturstein direkt vor Ort gebrochen

werden. „Durch die zukunftsweisende Technologie unserer RM

Brecher gelang uns von Linz aus der Durchbruch am internationalen

Markt“, erzählt Gerald Hanisch anlässlich der Rubble Master Xperience

Days. Händler und Kunden des Unternehmens hatten sich Ende

September in der Firmenzentrale in Linz zusammengefunden, um

zum 25sten Jubiläum des Unternehmes Wissen und Erfahrungen

auszutauschen. Dabei bekamen die Gäste die Chance, im Rahmen

einer Live Demonstration die neueste Generation der RM Brecher

live zu erleben.

Internationale Erfolge: Von den USA bis nach Asien

Der oberösterreichische Betrieb konzentrierte sich stets auf seine

Kernkompetenzen: die Entwicklung, Vermarktung und den Service

von mobilen Brechanlagen in der Kompaktklasse. Im Verlauf seiner

mittlerweile 25-jährigen Tätigkeit hat Rubble Master weltweit mehr

als 2.100 Compact Crusher abgesetzt und erreichte im Jahr 2015 einen

Umsatz von 48,5 Mllionen Euro, was einer Steigerung von über

8 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. „Unsere weithin sichtbaren

gelben Anlagen werden auf allen Kontinenten vertrieben. Neben

den Kernmärkten Zentraleuropa und Nordamerika betreiben wir

auch in Osteuropa und Russland, Nahost, Asien, Afrika, Südamerika

und Australien eine erfolgreiche Marktbearbeitung. Die Geschäftstätigkeit

in Asien und Australien wurde 2016 durch die Zusammenarbeit

mit regional stark verankerten Vertriebspartnern ausgeweitet!“,

so Hanisch. Die Exportquote beträgt derzeit 95 %. Der Großteil der

RM-Brecher wird am europäischen Kernmarkt abgesetzt. „Ein Viertel

unseres Umsatzes entfällt bereits auf den nord- und südamerikanischen

Markt. Dort sehen wir auch in Zukunft großes Wachstumspotenzial“,

ist CFO Günther Weissenberger überzeugt. Dem hohen

Service-Anspruch der Amerikaner wird Rubble Master ebenfalls

gerecht. Eine eigene RM-Niederlassung in den USA ermöglicht gemeinsam

mit derzeit zehn Vertriebspartnern den strategischen Ausbau

des US-Marktes.

Forschung und Entwicklung als Erfolgsfaktoren

Rubble Master wurde 1991 gegründet, in einer Zeit, in der man

über die Wiederverwendung von Materialien am Bau erst zaghaft

nachzudenken begann. „Von Beginn an hatten wir die Vision, Unternehmern

mit mobilem Bauschutt-Recycling zur Wertschöpfung zu

helfen“, erklärt Hanisch. Ein Schwerpunkt von Rubble Master liegt

daher im Bereich Forschung und Entwicklung. Dieses Investment

bleibt auch für die zukünftigen Jahre konstant hoch. Das jahrelang

gesammelte fachliche Know-how und neue Erkenntnisse werden

für RM Kunden in Form von intuitiv bedienbaren und gewinnbrin-

genden mobilen Brechern weitergegeben. Ein besonderes Anliegen

ist Gerald Hanisch auch die Ausbildung von hochqualifizierten Lehrlingen.

Indem das Unternehmen seinen Fokus auf diese Thematik

Zur Eröffnung wurde den Besuchern ein Rückblick über

die letzten 25 Jahre Rubble Master gegeben.

[ 12 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

V.l.n.r.: Henry Neville von 888CSE (australischer Markt),

Gerald Hanisch (CEO RM), Michael Wong (asiatischer

Markt) und Günther Weissenberger (CFO RM).

Bettina McCusker (Bildmitte) von der Firma

Kölsch im Kundengespräch.


Noch im alten Gewand, aber die Produktionsfläche

wird 2017 um 40 % erweitert werden, da ein Wachstum

auf über 200 Maschinen erwartet wird.

Großes Interesse bestand auch am Innenleben

der Maschinen.

Die internationale Fachpressekonferenz mit

Teilnehmern aus Deutschland, Österreich,

Tschechien, Asien und Australien.

Eine RM60 kurz vor der Beladung.

richtet, beweist man Weitblick auch in Bezug auf den zukünftig zu

erwartenden Fachkräftemangel. Derzeit werden bei Rubble Master

elf Lehrlinge in den Berufen Mechatroniker/in, Baumaschinentechniker/in,

Bürokaufmann/-frau, Metalltechniker/in mit den Modulen

Maschinenbautechnik und Konstruktion, Betriebslogistikkaufmann/

frau ausgebildet.

Die neueste Innovation: RM 120GO!

Mit dem neuen RM Flaggschiff mit einer Durchsatzleistung von

bis zu 350 t/h setzt RM neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung,

Wartungsfreundlichkeit, Effizienz und modernes Design. Der „RM

120GO!“ kann für das Brechen einer Vielzahl von unterschiedlichen

Materialien verwendet werden. Basierend auf dem bekannten „RM

GO!“-Prinzip, bietet er alle Voraussetzungen für einen verlässlichen

und benutzerfreundlichen Brecher. Fahren und Brechen in einem

Arbeitsgang, weitere Optimierung des Materialflusses, qualitativ

hochwertige Endprodukte aufgrund einer speziell designten Brecheinheit

und ein kosteneffizientes und umweltfreundliches Antriebssystem

sind die wesentlichen der Vorteile.

Bei sonnigem Wetter konnten die

Exponate auch im Freien besichtigt

werden.

Das Verkaufsteam der Firma Kölsch aus Heimertingen. Gerald Hanisch moderierte die Abendveranstaltung.

Diese wurde simultan in Deutsch, Englisch

und Spanisch übersetzt.

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 13 ]


ZWICK

Am Eingangsbereich wurden die ca. 1.000 geladenen

Gäste akkreditiert.

Der 4-Achser der Firma Wiesbauer mit einem Palfinger

PK 165.002 TEC7 Aufbau.

Die Bewirtung der geladenen Gäste fand in der

neu errichteten Halle statt.

Eröffnung der neuen Niederlassung in Ilsfeld

PALFINGER

Am 09. Oktober feierte das Unternehmen Palfinger die Eröffnung

einer neuen Niederlassung in Ilsfeld. In der ersten Oktober-Woche

ist die für den Raum Stuttgart und Heilbronn zuständige Niederlassung

von Abstatt nach Ilsfeld in ein neues, 1.700 m2 großes Gebäude

umgezogen. Die neue Niederlassung ist großzügig dimensioniert,

modern ausgestattet und wurde in wenigen Monaten errichtet. Niederlassungsleiter

Uwe Falk dazu: „In der Rekordzeit von nur einem

halben Jahr wurde das Bauwerk auf einem 8.000 m2 großen Areal

aus dem Boden gestampft und uns hundertprozentig funktionsfähig

übergeben. Wir lagen damit sogar vor dem angepeilten Fertigstellungsdatum.“

Besonders bemerkenswert sei dabei auch die Leistung

der eigenen Belegschaft gewesen: „Parallel zu ihrem strammen

Tagespensum hat sie den Auszug aus dem alten und den Einzug ins

neue Gebäude – inklusive des für einen reibungslosen Service und

Verkauf notwendigen Inventars – zügig bewerkstelligt. Von einem

Acht-Stunden-Tag konnte selten die Rede sein. Sogar nachts und an

Wochenenden waren meine Leute voll im Einsatz.“

Vier Millionen Euro investiert

Vier Millionen Euro hat Palfinger für die neue Ilsfelder Niederlassung

in die Hand genommen. „Das signalisiert deutlich, wie wichtig diese

Niederlassung für unser Unternehmen ist“, betont Franz Ebner,

Vertriebs-Chef der Palfinger GmbH (Ainring). In der Tat hat in den

Jahrzehnten seit der Inbetriebnahme der NL Abstatt das Team um

Uwe Falk mithilfe des Vertriebspartners Hamm die Markt-Präsenz im

Einzugsbereich der dynamischen Regionen Stuttgart und Heilbronn

konsequent ausgebaut. Es lief so gut, dass das angemietete Gebäude

und seine Infrastruktur regelmäßig ausgebaut bzw. ergänzt werden

mussten. Irgendwann waren die Abstatter Standort-Reserven

dann doch aufgebraucht. Das hatte aber auch mit der Erweiterung

der Palfinger-Produktpalette um „physisch präsente“, also immer größere

Geräte mit entsprechender Reichweite, zu tun, die nicht mehr

in die zu klein dimensionierten Abstatter Hallen passten. „Wir waren

gezwungen, viele Reparaturen und Instandsetzungen in Speyer zu

erledigen, weil die vier Standplätze in unseren Hallen belegt waren“,

Bereit zur Endmontage: Q170Z.

Auf einem Fahrrad Parkour konnten die

Kinder ihr Geschick unter Beweis stellen.

[ 14 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


Gerald Hanisch moderierte die

Abendveranstaltung. Diese wurde

simultan in Deutsch, Englisch und

Spanisch übersetzt.

Die neue Palfinger Niederlassung in Ilsfeld mit

einer Gesamtgebäudefläche von 1.700 m2.

V.l.n.r.: Thomas Mokka (Geschäftsführer Palfinger),

Uwe Falk (Niederlassungsleiter/ Gebietsverkaufsleiter),

Norbert Karrer (Geschäftsführer Palfinger).

berichtet Falk. „Solche Ausweichmanöver sind jetzt passé. Denn in

Ilsfeld verfügen wir über sieben Boxen mit 6,90 m Achsenmaß und

26 m Tiefe sowie drei Hallenkrane mit je rund 6 m Hakenhöhe. Damit

sind unsere Mitarbeiter in der Lage, auch an Groß-Kranen Service-und

Reparaturarbeiten unter optimalen Sicherheitsbedingungen

und witterungsunabhängig durchzuführen.“ Begeistert zeigt

Falk sich auch von der guten Lage der neuen Niederlassung direkt

an der A 81, die die A 8 mit der A 6 verbindet. „Wir haben deswegen

sogar Kunden aus dem fränkischen Raum dazubekommen.“

Großer Schulungsraum

Als „dicken Plus-Punkt“ verstanden wissen möchte Falk den großzügigen

Schulungsraum, in dem 24 Leute ausreichend Platz haben. „In

der Regel führen wir pro Jahr 10 bis 12 Kranführer-Lehrgänge mit 10

bis 15 Teilnehmern durch“, erklärt er. „Zudem werden Technik-Schulungen

durchgeführt, für unsere Partner aus dem hessischen und

nordbayerischen Raum sowie aus dem westlichen Saarland, die sich

so den langen Weg zu Palfinger nach Ainring ersparen.“ Auch die

Mitarbeiter-Liste der Niederlassung ist länger geworden, allerdings

nicht adäquat zum Tempo des Wirtschaftswachstums. Die Suche

nach qualifizierten Mitarbeitern liegt Falk daher am Herzen. Sein

besonderes Augenmerk liegt auf Landmaschinen- und Kfz-Mechanikern,

Mechatronikern und Hydraulik-Spezialisten: „Deren Knowhow

passt zu unseren Geräten, die mit Elektronik und Hydraulik

vollgestopft sind und auch ein entsprechendes Stahlbau-Wissen

erfordern. Und um dieses breite Spektrum herum müssen wir Service-Leistungen

erbringen.“ Ein angenehmes Arbeitsklima und abwechlungsreiche

Aufgabengebiete sollen qualifizierten Nachwuchs

gewinnen.

Die Firma Lanz stellte ihr 5-Achsfahrzeug

zur Schau.

Rund um die neue Niederlassung konnten die

Palfinger Exponate besichtigt werden.

In dem Gebäude wurden Verwaltung, Verkauf

und Montage sowie Schlungsräume vereint.

LIVE DABEI

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 15 ]


Bestens gerüstet für die Zukunft

RÄDLINGER

Die Treffpunkt.Bau-Redaktion war Ende Oktober zu Besuch bei

der Rädlinger Gruppe. Dabei erzählte Werner Rädlinger, CEO der

Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH, von der aktuellen

Aufstellung des Unternehmens sowie den Plänen für die kommenden

Jahre.

Im Werk Schwandorf fertigt Rädlinger aktuell Baggerlöffel für Trägergeräte

bis 12 t in Serie. Alle anderen Produkte, Sonderbauten und

individuelle Teile werden im Stammsitz des Familienunternehmens

in Cham im Bayerischen Wald produziert. Die Rädlinger Unternehmensgruppe

beschäftigt derzeit ca. 1.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet

in der Gruppe einen Umsatz von 250 Millionen Euro. Im

Maschinenbau sind an zwei Standorten 250 Mitarbeiter beschäftigt,

mit denen ein Umsatz von 20 Millionen Euro erzielt wird. „Wir entwickeln

uns stetig weiter. Zum Beispiel, was die Sparte Netzbau angeht,

die 2013 gegründet und erst kürzlich durch zwei eigene Spülbohranlagen

erweitert wurde. Damit können im Breitbandausbau

wieder mehr Leistungen aus einem Haus geboten werden. Wir sind

ein Spezialbauunternehmen und wollen unseren Maschinenpark

von etwa 900 eigenen Maschinen auch auslasten“, betont Rädlinger.

Ambitionierte Ziele für die kommenden Jahre

Mit einer Umsatzsteigerung gegenüber dem letzten Jahr von rund

10 % in der Bau- sowie Maschinenbausparte verlief das Jahr 2016

für Rädlinger positiv. „Wir wollen Marktführer werden“, so Werner

Rädlinger. Nachdem es aufgrund der Übernahme eines bekannten

Mitstreiters im Jahr 2015 zu Marktverändungen gekommen

ist, möchte man nun ganz nach vorne stoßen. „Früher“, so der ge-

Eine von den zwei neuen Spülbohranlagen

der Rädlinger Unternehmensgruppe.

V.l.n.r.: Josef Rädlinger sen. gründete 1963 den Fuhrbetrieb,

Josef Rädlinger jun. leitet das Bauunternehmen

und Werner Rädlinger verantwortet den Maschinenbau.

Rund 900 Baumaschinen und Fahrzeuge sind

im Maschinen- und Fuhrpark. Unter anderem

besitzt das Unternehmen drei Liebherr 984.

[ 16 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


MAIR

Mit dem Bereich Stahlbau verfügt der

Rädlinger Maschinenbau über große

Schweiß-Expertise.

Höchste Qualitätsanforderungen stellt die

Unternehmensleitung an die Fertigungsabteilung.

Aus der Praxis für die Praxis: Bei Rädlinger arbeitet

das Bauunternehmen eng mit der Konstruktionsabteilung

Maschinenbau zusammen.

schäftsführende Gesellschafter, „waren wir reine ‚Spezial-Löffelbauer‘

im Sondermaschinenbau. Unser Ziel ist es, jetzt noch stärker in die

Standardisierung sowie in die OEM-Belieferung zu gehen.“ Besonders

der Schwenkmotor „JR Tilt 90“ sowie der Großlöffelmarkt sollen

künftig forciert werden, um die Stückzahlauslieferungen vehement

nach oben zu treiben. Der GaLabau-Markt, in dem Rädlinger seine

größten Absatzpotentiale sieht, ist in den letzten Jahren stark gewachsen.

Als Zielvorgabe für das Jahr 2017 möchte man auf dem

internationalen Markt 20.000 bis 30.000 Löffeleinheiten absetzen.

Erreicht werden soll dies durch ein aufgestocktes Vertriebsteam, das

mit aktuell acht Außendienstmitarbeitern unter der Leitung von Daniel

Meindl steht. Nach seiner persönlichen Meinung gefragt, konstatiert

Werner Rädlinger für das Geschäftsjahr 2017 weiter stabile

Umsätze und hofft, die Rekordzahlen von 2016 halten zu können.

Für 2018 erwartet der 47-jährige Unternehmer weniger Investitionen

im Bausektor. Zurückzuführen sei dies auf einen Trend, bei dem

Bauvorhaben künftig kleiner werden, dafür aber mengenmäßig

mehr nachgefragt wird. Demzufolge werden Maschinen mit 40 bis

50 Tonnen diesen Trend größtenteils abdecken können. „Großbaustellen

wie der A8-Ausbau zwischen Hohenstadt und Ulm West zum

Beispiel, an der einer der drei Liebherr 984 unseres Bauunternehmens

steht, werden dagegen seltener.“

Alternative Produkte

Die Rädlinger Unternehmenssparte Primus Line wurde 2001 gegründet

und stellt ein selbstentwickeltes System zur Rohrsanierung

von Druckleitungen her. Dabei wird ein flexibler, mehrschichtiger

Inliner grabenlos in Öl-, Wasser- und Gasleitungen eingezogen und

mit entsprechender Verbindertechnik am Altrohr angeschlossen.

Die Produktion der Unternehmenssparte liegt in Weiding in der

Oberpfalz. Entstanden ist das Primus Line Geschäftsmodell durch

den Kauf eines auf die Produktion von Feuerwehrschläuchen spezialisierten

Unternehmens in den 1980er Jahren. Heute ist Primus Line

in 30 Ländern aktiv. Die 60 Mitarbeiter erwirtschaften jährlich einen

Umsatz von rund 10 Millionen Euro. Gerade im Wasserbereich in den

USA oder in der Ölförderung hat das flexible Druckschlauchsystem

noch Potenzial. Um die Bekanntheit des Produktes zu erhöhen, setzt

Rädlinger derzeit auf 20 Vertriebsmitarbeiter.

Vielseitiges Unternehmen

Dass es sich bei der Firmengruppe

Rädlinger um eine

echte „Unternehmer-Familie“

handelt, zeigt sich bei unserem

Redaktionsgespräch nicht zuletzt,

als Werner Rädlinger den

Bereich Solar und LED präsentiert:

„Das Einsparpotential bei

LED Leuchten ist enorm und

die Amortisationszeit kann in

einigen Fällen bei unter drei

Jahren liegen.“ Als Vertriebspartner

der Marke „Microplus“

rüstet Rädlinger komplette Unternehmen

auf LED Technik um,

bietet den Service aus einer

Hand und gewährleistet eine 10

Jahres-Garantie auf das System.

Den Hauptumsatz erwirtschaftet

das Unternehmen mit den

Daniel Meindl (links) und Werner

Rädlinger trugen maßgeblich zur

Unternehmensentwicklung der

Sparte Maschinenbau der Rädlinger

Firmengruppe bei.

Kernbereichen Verkehrswegebau,

Asphaltbau, Ingenieurbau

und Hochbau. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch ein eigenes

Berufsbildungszentrum, in dem auch externe Unternehmen

ihre Mitarbeiter und Auszubildende schulen lassen. Aktuell sind 250

Azubis im Bildungszentrum gemeldet, so Rädlinger.

Infos zum neuesten Stand.... immer aus 1. Hand

www.stehr.tv

Verdichtung - Bodenstabilisierung - Grabenfräsen

Stehr Baumaschinen GmbH - D-36318 Schwalmtal - info@stehr.com - www.stehr.com

LIVE DABEI

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 17 ]


BBI

Digitalisierung & Vermietung: Peter Schrader, Geschäftsführer von Zeppelin Rental, erläuterte Strategien und Erfahrungen zum Thema Online-Vermietung.

Professionelles Mietparkmanagement

Mit über hundert Teilnehmern aus der Vermietung, einem breiten

Themenspektrum und hochkarätigen Referenten fand Ende September

in Frankfurt der bbi-Strategietag „Professionelles Mietparkmanagement“

statt.

BBI

Eröffnet wurde das Vortragsprogramm von Peter Schrader, Geschäftsführer

von Zeppelin Rental. In seinem Beitrag zur Digitalisierung

in der Vermietung zeigte er, welchen Herausforderungen die

Branche gegenübersteht und welche Entwicklungen im Zuge der

Digitalisierung bereits heute absehbar sind. „Man muss die Digitalisierung

nicht lieben, aber weglaufen oder die Vogel-Strauß-Taktik

nützen nichts.“ Stattdessen, so Schrader, sei es wichtig, den Herausforderungen

angstfrei zu begegnen und flexibel zu reagieren. „Für

junge Leute – also für unsere Kunden von morgen – sind die Digitalisierung

und der Onlinehandel selbstverständlich: Wir müssen

dieser Tatsache deshalb in der strategischen Ausrichtung unserer

Unternehmen Rechnung tragen“, sagte Schrader und erläuterte anschließend,

wie dies im Hause Zeppelin Rental umgesetzt wird und

welche Erfahrungen dabei bisher gemacht wurden.

Kennzahlenstandards als Grundlage von Vergleichen

Welche Kennzahlen für die Vermietung wichtig sind und wie sie berechnet

werden, erklärte Edmund Cramer, Geschäftsführer der Firma

Cramer & Müller Service. In seinem Vortrag zur kennzahlenbasierten

Steuerung des Vermietgeschäftes sprach er sich für ein genaues

Hinterfragen beim zwischenbetrieblichen Vergleich von Kennzahlen

aus: „Hier werden oft Äpfel mit Birnen verglichen“, sagte Edmund

Cramer. Wünschenswert sei deshalb ein Branchenstandard mit einer

einheitlichen Art der Berechnung. Ein erster Schritt dorthin sei mit

einer aktuell für den bbi erstellten Kennzahlenbroschüre bereits gemacht.

„Es hat sich gezeigt“, so Cramer, „dass einheitliche Standards

am besten von den Fachverbänden definiert und etabliert werden

können und letztendlich der gesamten Branche nützen.“

Alleinstellungsmerkmale gesucht

Den Fragen, was Qualität in der Vermietung bedeutet, wodurch sich

einzelne Unternehmen von der Masse abheben und ob am Ende

nicht doch nur der Preis zählt, ging Jürgen Küspert, Geschäftsführer

des bbi, in seinem Vortrag nach. Küspert zufolge zeigte sich in

den Ergebnissen einer aktuellen bbi-Umfrage, dass mittlerweile alle

professionellen Branchenunternehmen ein breites Dienstleistungsangebot

entwickelt haben. Entsprechend sei es im Wettbewerb

von grundlegender Bedeutung, bei der Leistungserbringung einen

gleichbleibend hohen Qualitätsstandard zu halten. Hier sei zu diskutieren,

ob auch an dieser Stelle die Etablierung von Branchenstandards

oder „Qualitätssiegeln“ sinnvoll wäre, um gute von schlechten

Vermietern zu unterscheiden zu können, so Küspert.

Geldwerte Vorteile durch Systematisierung

Den Sprung von der Theorie zur Praxis machte Dr. Ing. Christoph

Karrer, Geschäftsführer der Bau Süddeutsche Baumaschinen Handels

GmbH, in seinem Vortrag zur systematischen Abwicklung von

Schadensfällen, in dem er verdeutlichte, wie wichtig ein funktionierendes

Schadensmanagement ist. Der Knackpunkt dabei, so Karrer,

sei allerdings die Systematisierung der Abläufe und die Standardisierung

des Verfahrens. Das Ziel laute immer: Schäden vermeiden,

entstandene Schäden zügig regulieren und Folgekosten minimieren.

„Bei der Einführung und der ersten Umsetzung ist das viel Arbeit,

aber sie macht sich bezahlt“, so das Fazit des mit vielen Beispielen

illustrierten Beitrages.

Ausweiskontrolle richtig gemacht

Bezahlt, so der Tenor des Vortrages von Peter Hessel, Polizeihauptkommissar

des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, mache sich

zum Leidwesen der Branche leider auch der Einsatz gefälschter

Ausweisdokumente. „Sie können sich nicht vorstellen, welcher finanzielle

Schaden jedes Jahr durch das Nicht-Erkennen gefälschter

Ausweise entsteht“, sagte Hessel in seinem Vortrag zur richtigen

[ 18 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU


Frankfurter Branchentreff: Beim bbi-Strategietag „Professionelles Mietparkmanagement“

kamen Ende September über 100 Profis aus der Vermietbranche

zusammen.

Zahlenwerk: Edmund Cramer, Geschäftsführer der Firma Cramer & Müller Service,

erklärte, welche Kennzahlen für die Vermietung wichtig sind und warum

Kennzahlenstandards Grundlage sinnvoller Vergleiche sind.

Ausweis- und Führerscheinkontrolle. Beim präsentierten Stand der

Fälschungstechnik und der Dreistigkeit der Betrugsmethoden blieb

den Teilnehmern dann auch zuweilen das Lachen im Halse stecken.

Damit die Teilnehmer Betrugsversuchen mit gefälschten Dokumenten

nicht ahnungslos ausgeliefert sind, gab Peter Hessel viele

Tipps und zeigte auf, mit welchen einfachen Mitteln vorgelegte Dokumente

auf Echtheit geprüft werden können und durch welche

Prüfmethoden Betrüger von vornherein eher abgeschreckt werden.

Der bbi-Strategietag „Professionelles Mietparkmanagement“ fand in

diesem Jahr das erste Mal statt und zielte darauf ab, qualitäts- und

dienstleistungsorientierten Branchenunternehmen eine Plattform

zum Informations- und Erfahrungsaustausch zu bieten. Mit seinem

abwechslungsreichen Vortragsprogramm und hochkarätigen Referenten

sollte die Veranstaltung den Teilnehmern Ideen liefern, die

im Tagesgeschäft umsetzbar sind und die dazu beitragen, sich im

harten Wettbewerb noch besser zu positionieren.

GORE-TEX ® ALL-SEASONS

Gut geschützt - durch jede Jahreszeit

perfektes Kälteschutzsystem

kompromisslose Wasserdichtigkeit

hohe Atmungsaktivität

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 19 ]


Hohe Energieersparnis durch

akkubetriebenen Turmdrehkran

MOBILHYBRID

Was vor Jahren noch illusorisch geklungen hat, ist mittlerweile bezahlbare

Realität: Baumaschinen werden mit Strom aus Hochleistungsbatterien

versorgt, die lediglich zwei Stunden Ladezeit benötigen.

Welche Einsparpotentiale diese Technologie ermöglicht und

welche Vorteile sie darüber hinaus bietet, zeigte das Unternehmen

Mobilhybrid der Treffpunkt.Bau-Redaktion auf einer Großbaustelle

bei Ulm. Dort wird derzeit ein Liebherr 81K Untendreherkran mithilfe

eines Mobilhybrid Energiespeichers angetrieben.

Das Bauunternehmen Leonhard Weiss ist an der BAB 8 bei Merklingen

damit beauftragt, eine Brücke über einen neuen, mehrspurigen

Autobahnabschnitt zu errichten. Dabei werden zwei Untendreherkrane

benötigt, welche in etwa dieselben Aufgaben erledigen.

Für gewöhnlich werden Dieselgeneratoren zur Stromerzeugung

eingesetzt, um die Krane mit Energie zu versorgen. Die Stromversorgung

für die Maschinen und Geräte hat allerdings mittlerweile

ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Dazu kommt, dass die Kabeltrasse auf

der gegenüberliegenden Autobahnseite verläuft. Um dem Problem

entgegenzuwirken kommt fortschrittliche Akkutechnik zum Einsatz:

Während ein Kran mit einem Dieselgenerator permanent versorgt

wird, bekommt der zweite Kran durch ein 24 kWh Akkusystem zusätzliche

Power.

Zwei Stunden Ladezeit genügen

Neigt sich die Akkuenergie dem Ende zu, startet die intelligente

Elektronik des MH 24 den Generator. Die integrierten Hochleistungsbatterien

auf Blei-Gel Basis haben dabei den Vorteil, dass der Generator

diese in nur zwei Stunden wieder voll aufgeladen hat. Danach

wird der Generator wieder automatisch abgeschaltet und der Turmdrehkran

wird die restliche Zeit über den Energiespeicher versorgt.

Dank der hohen Überlastfähigkeit des Mobilhybrids kann der Turmdrehkran

in allen Betriebsmodi sicher betrieben werden. Der Mobilhybrid

ist dabei universell einsetzbar und mit allen auf dem Markt

verfügbaren Generatoren koppelbar. Timo Schnitzer, verantwortlich

Timo Schnitzer, verantwortlich für den Vertrieb von Mobilhybrid, zählt die

Vorteile der Speicher auf. Ein wichtiger Punkt: Der Akkubetrieb des Krans ist

geräusch- und emissionsfrei.

für den Vertrieb von Mobilhybrid, beziffert die Dieseleinsparung

bei diesen Anwendungsfällen auf bis zu 60 %. Der Grund dafür: Die

Standzeiten des Krans kosten keine fossile Energie und der Generator

erreicht damit in Summe eine Laufzeitverkürzung von über 70 %.

Feldtest bringt eindeutige Ergebnisse

Um den Vergleich der Baukrane mit und ohne Akkubetrieb unter

ähnlichen Bedingungen in belegbare Zahlen fassen zu können, läuft

an der Autobahnbrücke aktuell ein Feldtest, der die Dieselersparnis

in der Praxis misst. Nach 14 Tagen Einsatzzeit konnte die Baustelle

334 Stunden lang mit Strom versorgt werden. Die Generatorlaufzeit

sank in den zwei Wochen auf 121 Stunden. Auf das Gesamtjahr

hochgerechnet würde das zuständige Bauunternehmen insgesamt

über 10.000 Liter Diesel einsparen. Zusätzlich werden bei dieser

Anwendung die Wartungsintervalle des Generators um Faktor 3

verlängert, was neben dem Diesel und der Tanklogistik zu weiteren

Einsparungen führt.

MAIR

Alle Mobilhybrid Speicher sind robust, wetterfest und für die Außenaufstellung geeignet. Daher sind sie für nahezu alle Einsatzmöglichkeiten weltweit geeignet.

[ 20 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


NEWSPOINT

Einweihung der neu renovierten Niederlassung

LAYHER

Um Layher-Kunden vor Ort

durch persönliche Beratung

und Lagerhaltung zu unterstützen,

wurde bereits im Jahr 1951

mit dem systematischen Aufund

Ausbau eines weltweiten

Vertriebs- und Service-Netzes

begonnen. Allein in Deutschland

ist der Hersteller von

Systemgerüsten heute an 30

Standorten vertreten. Eine der

ersten Niederlassungen – der

1951 eröffnete Service-Stützpunkt

in Hamburg – wurde

jetzt umfangreich renoviert.

Neben einem Freilager und einer

Lagerhalle stehen künftig

auch ein modern gestaltetes

Bürogebäude mit großzügigem

Kundenempfangsbereich

und Ausstellungshalle zur Verfügung.

In einer praxisnahen

Montagesituation präsentiert,

können Kunden dort alle Lay-

her Systeme sowie aktuelle

Produktneuheiten kennenlernen.

Gemeinsam mit Kunden aus der

Region wurde die Hamburger

Niederlassung von den Gesellschaftern,

Geschäftsführern und

Mitarbeitern der Firma Layher

feierlich eröffnet. Wolf Christian

Behrbohm – Geschäftsführer

für Technik und Vertrieb – hieß

die Gäste herzlich willkommen:

„Wir freuen uns sehr, die Einweihung

unseres neuen alten

Service-Stützpunktes mit unseren

Kunden feiern zu können.

Mit ihnen verbindet uns eine

zum Teil schon jahrzehntelange

erfolgreiche Partnerschaft,

die entscheidend von unserem

Versprechen ‚Mehr möglich‘

geprägt ist. Ein maßgeblicher

Bestandteil ist die bewährte

Layher Lieferfähigkeit. Damit

Das Unternehmen Layher feierte die Einweihung seiner neu renovierten

Niederlassung in Hamburg mit Live-Vorführungen aller Art.

Kunden ihre Aufträge immer

termingerecht beginnen und

wirtschaftlich abwickeln können,

haben wir nicht nur neue

Räumlichkeiten gebaut, sondern

auch die Lagerlogistik so-

wie Abläufe optimiert. Immer

mit dem Ziel, unseren Kunden

auch in Zukunft ein starker und

verlässlicher Partner zu sein. Ihr

Erfolg ist unser Ziel.“

LAYHER

Ersatzteile online bestellen

BOMAG

neten Bomag Parts Webshop

bietet Bomag ein großes Sortiment

an Teilen für alle Bomag

Maschinen an. Bereits als Gastnutzer

kann man über umfangreiche

Suchfunktionen die passenden

Teile für seine Maschine

identifizieren. Um bestellen zu

können, müssen sich Kunden registrieren

und erhalten dadurch

viele Vorteile: Sie können für die

Ersatzteilsuche zusätzlich den

Elektronischen Ersatzteilkatalog

nutzen und Preise sowie Verfügbarkeiten

einsehen. Darüber hinaus

können registrierte Nutzer

Lieferadressen speichern und

Bestellungen nachverfolgen.

Mit dem Bomag Parts Webshop

passt sich Bomag dem Trend

zum E-Commerce Handel an

und unterstreicht damit, dass

das Internet für den Einkauf

von Ersatzteilen eine wichtige

Bezugsquelle darstellt. Für Kunden

ist es damit noch einfacher,

schnell und komfortabel Teile

direkt bei Bomag zu bestellen.

Der neue Onlineshop bietet Ersatzteile direkt von Bomag.

aeen

edrehnd

nhehel

BOMAG

Bomag hat sein Serviceangebot

in Deutschland erweitert

und setzt nun auch auf E-Commerce.

Der Baumaschinenhersteller

aus Boppard bietet

seinen Kunden ab sofort die

Möglichkeit, im Bomag Parts

Webshop schnell und unkompliziert

Ersatzteile für ihre Ma-

schinen zu bestellen. Zudem

winkt ein Eröffnungsrabatt.

Passende Ersatzteile zu finden

ist für Bomag Kunden nun leichter

denn je. Bomag Ersatzteile

können ab sofort bequem online

und direkt bei Bomag bestellt

werden – rund um die Uhr

und an jedem Ort. Im neu eröff-

Tel.: 0521 / 488 90 50

Mail: info@taurock.com

www.taurock.com

NEWSPOINT

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 21 ]


Die „ProCargo Box“ ist ein Kofferaufbau des Karosseriebauers Gruau

mit Komponenten von Sortimo.

SORTIMO

menschlusses ist es, Know-how

und Erfahrungen zu bündeln,

um den Kunden ganzheitliche

Konzepte anzubieten.

Im Laufe des kommenden Jahres

wird zudem eine Integration

der Gruau Produkte bei Sortimo

im deutschsprachigen Raum

(DACH) stattfinden: Die neue

gemeinsame Produktlinie wird

in das Produktportfolio von

Sortimo aufgenommen. Durch

die Zusammenarbeit werden

produkt- und systemübergreifende

Lösungen entwickelt, die

dem Kunden maximalen Nutzen

aus einer Hand bieten. Das erste

Konzept, die neue „ProCargo

Box“, ist mit dem Sortimo „Pro-

Safe“ Ladungssicherungssystem

versehen und kann jederzeit

durch die flexiblen Sortimo Einrichtungssysteme

ergänzt und

erweitert werden. Somit erhält

der Kunde ein ganzheitliches

und professionelles Cargomanagement

aus einer Hand.

Unternehmen

wachsen zusammen

MACALAC

SORTIMO

Sortimo Frankreich und Gruau,

einer der weltweit größten Karosseriebauer,

sind im Januar

2016 zu einem Unternehmen

zusammengewachsen. Beide

Unternehmen sind mit 50 Prozent

an dem Joint Venture „Sortimo

by Gruau“ beteiligt. Auch

in Deutschland kooperieren die

Unternehmen eng miteinander.

Ein gemeinsames Konzept wur-

de auf der IAA Nutzfahrzeuge

präsentiert.

Sortimo by Gruau

Seit Anfang 2016 besteht das

Joint Venture namens „Sortimo

by Gruau“ in Frankreich. Diese

Partnerschaft gründet auf der

Kompetenz von zwei weltweit

erfolgreichen Unternehmen mit

gleichen Zielen und Visionen.

Ziel des strategischen Zusam-

Beladen des ersten Containers MCR Raupenbagger für die USA.

Vertriebsstart in den USA

LECTURA

VALUATION

LECTURA LIEFERT

DIE RICHTIGEN DATEN

valuation.lectura.de

MECALAC

Geografische Entwicklung

bleibt eine Priorität der Mecalac

Group. Das Unternehmen ist

bereits in den meisten europäischen

Ländern präsent und seit

2014 zudem auch in Australien

vertreten. Nun öffnen sich für

Mecalac auch die Türen zum

amerikanischen Markt, durch

die jüngste Zusammenarbeit

mit einem Händler in der Nähe

von Boston, Massachusetts.

Nach diesem ersten Schritt und

um das Ziel der Einführung der

Mecalac Bagger und Lader auf

dem amerikanischen Markt

zu unterstützen, wird Mecalac

nun erstmals seine Maschinen

im März 2017 auf der Conexpo

in Las Vegas präsentieren.

Aufgrund der großen Nachfrage

von Unternehmen aus den

USA startete Mecalac im Februar

2016 eine Partnerschaft

mit Lorusso Heavy Equipment

(LHE) mit Sitz in Massachusetts.

Zukünftig wird LHE die Vermarktung

und den Vertrieb der

Mecalac Produkte in allen Ge-

bieten Neuenglands und drei

weiteren US-Bundesstaaten

gewährleisten: New York, New

Jersey und Pennsylvania.

Erste Schritte

Als ersten Schritt werden hauptsächlich

die Baureihen des

Raupenbaggers MCR und des

Knickladers AX durch LHE vertrieben.

Diese zwei Baureihen

sind besonders interessant für

die Bauwirtschaft und für kommunale

Bauprojekte, da sie den

Anforderungen des amerikanischen

Marktes entsprechen. Mit

der Teilnahme an kommenden

Veranstaltungen und Messen

möchte Lorusso Heavy Equipment

die Mecalac Produktreihen

vielen Unternehmen präsentieren,

die an der Kompaktheit

und Vielseitigkeit der Mecalac

Bagger und Lader interessiert

sind. So bietet die Conexpo in

Las Vegas, vom 07. bis 11. März

2017, Mecalac eine gute Gelegenheit,

die High-Performance

Standards der Maschinen einem

internationalen Publikum zu

präsentieren.

[ 22 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU NEWSPOINT

eige_achtel.indd 2 24.11.2014 15:03:54


Schüttgut Basel 2016

EASYFAIRS

Auf der diesjährigen Schüttgut

Basel gibt es Hightech und Industrie

4.0 zum Greifen nah:

Unternehmen verschiedener

Anwenderbranchen zeigen die

neusten Entwicklungen und

zukunftsweisende Trends zur

mechanischen Verfahrenstechnik.

EASYFAIRS

Die Schüttgut hat sich als fester

Termin in der Branche etabliert. Das

Ausstellungsspektrum erstreckt sich

über die gesamte Wertschöpfungskette

der Verfahrenstechnik von

Schüttgut- und Pulvertechnologien.

Erwartet werden bis zu 1.500

Fachbesucher, darunter viele

Entscheider aus der Pharma-,

Chemie- und Lebensmittelindustrie.

Fachvorträge im „InnovationCenter“

sowie geführte

Besucher-Rundgänge runden

das Programm ab. Besucher,

die sich vorab online anmelden,

können sich einen Gratis-Eintritt

sichern.

Auf der Messe erhalten Besucher

einen umfassenden und profunden

Überblick zu Neuheiten und

künftigen Anforderungen entlang

der Wertschöpfungskette

im Pulver- und Schüttgut-Bereich

sowie zur Recycling-Technik.

„Als Messeformat ist die

Schüttgut Basel einzigartig. Sie

ist in der Schweiz die optimale

Fachveranstaltung, die allen

Lösung-Suchenden klare Antworten

liefert, Maschinen ‚zum

Anfassen‘ bietet und Geschäftskontakte

in sehr angenehmer

Atmosphäre ermöglicht“, sagt

Easyfairs-Event Director Daniel

Eisele. Begleitend zur Ausstellung

hat Easyfairs gemeinsam

mit Fachorganisationen wieder

ein vielseitiges Rahmenprogramm

auf die Beine gestellt.

„Bei den mehr als 20 Vorträgen

und Präsentationen ist sicherlich

für jeden Besucher etwas

Informatives, Interessantes und

Impulsgebendes dabei“, ist sich

Daniel Eisele sicher.

(V.l.n.r) Hermann Greve (Leiter Maschinen- und Metalltechnik Bau-ABC

Rostrup), Achim Frey (Gebietsverkaufsleiter Wacker Neuson), Rainer Schütte

(Maschinen- und Metalltechnik Bau-ABC Rostrup), Dasio Gonzalez (Market Development

Manager Wacker Neuson), Emke Emken (Leiter Bau-ABC Rostrup)

und Dennis Vietze (Leiter Market Development Wacker Neuson).

Maschinenbestand

nochmals erweitert

WACKER NEUSON

Seit 40 Jahren setzt das Bau-

ABC Rostrup Bau-Ausbildungscentrum

der Bauwirtschaft

Niedersachsen-Bremen, auf

Baumaschinen und -geräte von

Wacker Neuson.

„Die zuverlässige und robuste

Maschinentechnik von Wacker

Neuson ist optimal für die noch

nicht ausgereifte Handhabungskompetenz

der Auszubildenden“,

erläutert Emke Emken, Leiter

des Bau-ABC Rostrup. „Hinzu

kommen das ergonomische

Bedienkonzept und die umweltfreundlichen

Maschinenkennwerte

während der Nutzung.“

Vor wenigen Wochen wurde der

WACKER NEUSON

Maschinenpark um weitere Wacker

Neuson Produkte erweitert.

Achim Frey, Gebietsverkaufsleiter

der Wacker Neuson Niederlassung

Leer, sowie Dennis

Vietze, Leiter Market Development,

und Dasio Gonzalez,

Market Development Manager,

übergaben einen Akkustampfer

AS50e, einen Zweitaktstampfer

BS60-2 plus, eine Vibrationsplatte

WP1540 sowie die beiden

reversierbaren Vibrationsplatten

DPU80r und DPU110. „Wir freuen

uns, dass unsere Produkte bei

den Verantwortlichen von Bau-

ABC Rostrup so beliebt sind und

bei der Aus- und Weiterbildung

zum Einsatz kommen.“

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 23 ]


Lieferantenpreis erhalten

ZEPPELIN RENTAL

Zeppelin Rental hat auf der

Messe „InnoTrans“ den zum

zweiten Mal vergebenen Lieferantenpreis

der Spitzke SE

erhalten. Ausgezeichnet wurde

das Vermietunternehmen unter

anderem für seine Zuverlässigkeit

sowie die hohe Verfügbarkeit

seiner Mietgeräte.

„Als Bahninfrastrukturunternehmen

sind verlässliche, professionelle

und kompetente Partner

eine wichtige Voraussetzung für

unsere Arbeit“, so Mark Fisher,

ZEPPELIN RENTAL

Bereichsleiter Einkauf der Spitzke

SE und Geschäftsführer der

Tochtergesellschaft Schienenfahrzeugbau

Grossbeeren (SFG).

„Mit unserem Lieferantenaward

zeichnen wir Unternehmen aus,

die unser Vertrauen in sie Tag für

Tag neu rechtfertigen und überdurchschnittliches

Engagement

beweisen – wie Zeppelin Rental.“

Die Auszeichnung nahmen

Zeppelin Rental Geschäftsführer

Peter Schrader und Key Account

Manager Christian Naujok am

22. September persönlich in

Empfang.

Zeppelin Rental Geschäftsführer Peter Schrader (2. v. r.) nahm gemeinsam

mit Key Account Manager Christian Naujok (ganz links) den Lieferantenaward

aus den Händen von Ralph Löffler, Geschäftsführender Direktor/COO, stv.

CEO, (ganz rechts) und Mark Fisher, Bereichsleiter Einkauf der Spitzke SE und

Geschäftsführer der SFG GmbH, in Empfang.

V.l.n.r.: Rudolf Michl, Bürgermeister von Crailsheim, Peter Hirschel, General

Manager der Terex Compact Germany GmbH, Takehito Yamaoka, Präsident,

Yanmar Holdings Co., Ltd.

Übernahme des Europageschäfts

von Terex Compact Germany

YANMAR

Am 1. Oktober hat Yanmar Holdings

die Übernahme von Terex

Compact Germany (Crailsheim

Deutschland), einem

europäischen Unternehmen

im Bereich kleine und mittlere

Baumaschinen, das vormals im

Besitz von Terex Corporation

war, sowie des dazugehörigen

Betriebsvermögens abgeschlossen.

YANMAR

Die Übernahme umfasst die

Unternehmen der Terex Corporation,

welche Radlader, Bagger,

Mobilbagger und andere Produkte

in Europa herstellen und

vertreiben, sowie die Fertigung,

den Vertrieb und die Entwicklung

in Crailsheim Deutschland.

Dazu gehört außerdem ein Ersatzteilzentrum

in Rothenburg

Deutschland. Die Kosten für die

Übernahme belaufen sich auf

60 Millionen US-$. Durch die

Übernahme können die Vertriebs-

und Servicenetze beider

Unternehmen in den wichtigsten

Überseemärkten (Europa

und Nordamerika) ausgebaut

werden. Takehito Yamaoka, Präsident

Yanmar Holdings: „Wir haben

einen Vertrag zum Erwerb

der Terex Compact Germany

abgeschlossen; dieses Unternehmen

kombiniert ein starkes

europäisches Vertriebsnetz und

ausgezeichnete Produkte wie

die erstklassige deutsche Schaeff-Reihe.

Diese Maßnahme

soll zum Ausbau des Geschäfts

der Yanmar Gruppe im Bereich

kleine und mittelgroße Baumaschinen

beitragen. Ich bin

davon überzeugt, dass durch

den Abschluss dieses Vertrages

das Baumaschinengeschäft von

Yanmar stark wachsen wird.“

[ 24 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT


Neue Produktmanager

TEREX CRANES

Terex Cranes gab Anfang Oktober

die Ernennung von Frank

Schröder zum Director of Product

Management, All-Terrain-Krane,

und von Suresh

Natarajan zum Director of Product

Management, Rough-Terrain-Krane,

bekannt. In diesen

neu geschaffenen Positionen

sind sie als Leiter des globalen

Produktmanagementteams

für die Entwicklung und Umsetzung

der jeweiligen Produktlinienstrategien

zuständig

– Hauptgrundlage ist dabei

das Feedback von Kunden und

Mitgliedern der regionalen

Vertriebsteams.

Frank Schröder ist der neue Director

of Product Management,

All-Terrain-Krane.

Suresh Natarajan, der neue Director

of Product Management, Rough-

Terrain-Krane.

TEREX CRANES

„Wir haben für unsere vier globalen

Produktlinien jeweils ein

global aufgestelltes Produktmanagementteam

eingerichtet:

All-Terrain-Krane, Raupenkrane,

Rough-Terrain-Krane und Turmdrehkrane“,

erläutert Ken Lousberg,

President Terex Cranes.

„Diese Produktmanagementteams

werden eng mit unseren

Kunden zusammenarbeiten, um

dafür Sorge zu tragen, dass die

Produkte, die wir entwickeln,

den heutigen und zukünftigen

Bedürfnissen unserer Kunden

entsprechen. Gleichzeitig werden

sie auch eng mit unseren

lokalen Entwicklungsteams und

den neuen Entwicklungskompetenzzentren

zusammenarbeiten,

um ein konsistentes Produktdesign

zu gewährleisten.“

Italienisches Unternehmen

startet in Deutschland durch

KAPRIOL

Seit Juni dieses Jahres ist das

Familienunternehmen Kapriol

aus Norditalien mit einer eigenständigen

GmbH mit Sitz

in Bad Berleburg am Start. Die

Firmengründer Andreas Kolli,

welcher auch Geschäftsführer

in Deutschland ist, und Franco

Morganti, Geschäftsführer der

Morganti S.p.a mit Sitz in Lecco/Italien,

werden gemeinsam

die Marke Kapriol in Deutschland

und Österreich etablieren.

Ab sofort werden der Baustoff-Fachhandel,

der Baugeräte-Werkzeughandel

sowie der

Fachhandel für Arbeitsschutz

und Arbeitssicherheit vom

Zentrallager in Norditalien sowie

vom Deutschlandlager in

Wallenhorst beliefert.

Als Informationsquelle bietet

Kapriol neben seiner klassischen

Webseite nun auch die

Möglichkeit zum Download einer

eigenen kostenlosen App

für iOS und Android an. Auf der

Nordbau in Neumünster präsentierte

Andreas Kolli erstmals die

neuen Modelle aus dem Workwear

Programm und die für den

Norddeutschen Markt konzipierte

Titanium Schaufel in Hol-

steiner Form als Messehighlight

am Stand des Händler Behrens

und Lüneburger. Bereits hier

konnte man durch zahlreiche

Bestellungen die Anerkennung

der Anwender für das Kapriol

Programm feststellen. 2017

wird das Unternehmen auf der

Demopak in Eisenach sowie auf

der A+A in Düsseldorf mit einem

großen Stand vertreten sein.

KAPRIOL

Auf der Nordbau in Neumünster

präsentierte Andreas Kolli, Geschäftsführer

Kapriol Deutschland,

erstmals die neuen Modelle aus dem

Workwear Programm.

Richtigstellung

A WIRTGEN GROUP COMPANY

ATLAS COPCO

Wo selber geschrieben wird,

passieren leider auch ab und

an Fehler. In unserer Oktober-

Ausgabe haben wir auf Seite

24 die Messeneuheiten

von Atlas Copco gezeigt.

Dabei ging es aber nicht um

Gasstampfer, sondern Atlas

Copco zeigte auf der GaLa-

Bau neue Hydraulikhammer,

Rüttelplatten, Lichtmasten

und Kompressoren. Im Nordbau-Nachbericht

auf Seite 26

müssen wir berichtigen, dass

auf dem Atlas Copco Bild der

Kompressor XAVS der Serie

186 zu sehen war und nicht

der Kompressor der Serie 8.

NUR FÜR KURZE ZEIT:

0 % FINANZIERUNG

AUF RAUPENMOBILE SIEBANLAGEN VON KLEEMANN

KLEEMANN Brech- und Siebanlagen Verkauf – Service – Ersatzteile

WIRTGEN AUGSBURG

Tel.: +49 821 45 01 22-0

WIRTGEN HAMBURG

Tel.: +49 5162 97 90-0

WIRTGEN WINDHAGEN

Tel.: +49 2645 97 78-0

VERLÄNGERT BIS

ENDE DES JAHRES

WIRTGEN ZWICKAU

Tel.: +49 3764 40 17-0

www.wirtgen-group.com /augsburg /hamburg /windhagen /zwickau

NEWSPOINT

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 25 ]


Zurück zum Standort Ulm

KÄSSBOHRER

Im April 2016 hat das Unternehmen

Kässbohrer angekündigt

zu seinem alten Produktionsstandort

nach Ulm

zurückzukehren. Diese Entscheidung

traf man 123 Jahre

nach Unternehmensgründung

und genau 23 Jahre, nachdem

das Unternehmen den Betrieb

an diesem Standort eingestellt

hatte.

Als Karl Kässbohrer im Jahr 1893

in Ulm seine Wagenfabrik gründete,

hat er die Möglichkeiten in

der Entwicklung von Anhängern

Bau-ABC Rostrup

Virchowstraße 5

26160 Bad Zwischenahn

Telefon 0 44 03 - 97 95 - 0

e-mail: info@bau-abc-rostrup.de

Internet: www.bau-abc-rostrup.de

neu definiert. Das Unternehmen

bleibt seiner Gesinnung seit

über 120 Jahren treu und hat damit

erreicht, dass seine Produkte

in mehr als 55 Ländern genutzt

werden. Für den bestmöglichen

Kundenservice werden Fahrzeuge

von Kässbohrer an drei

verschiedenen Standorten gefertigt.

Der Hauptsitz für das westeuropäische

Vertriebsnetzwerk ist in

Goch, Deutschland. Ein weiterer

deutscher Produktionsstandort

wurde im August 2016 in Ulm in

Betrieb genommen. Fahrzeuge

für den russischen Markt werden

Kompetenzcentrum Baumaschinentechnik

BILDUNGS- UND

TAGUNGSZENTREN

DER BAUWIRTSCHAFT

ABZ

MELLENDORF

ROSTRUP

Aus- und Weiterbildungsangebote

für die Baumaschinentechnik

Lehrgänge mit optionaler

bundeseinheitlicher ZUMBau - Prüfung

Ausbildung zum Baugeräteführer

Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker

Asphalteinbau - Praxistraining mit Maschinen für den

Asphaltstraßenbau (für Auszubildende ab dem 2. Ausbildungsjahr)

Geprüfter Baumaschinenmeister

Hydraulikseilbagger - Anbaugeräteschulung mit Freireiter

Maschinentechnik für Bohrgerätebediener

Praxisschulung Wirtgen-Frästechnik im Straßenbau

Praxistraining für Straßenfertigerfahrer und Bohlenbediener

Praxisschulung Walzentechnik im Straßenbau

GW 129 - Sicherheit bei Arbeiten in Leitungsnähe

GW 329 - Horizontalspülbohrtechnik - HDD

Lehrgänge mit ZUMBau-Prüfung

Geprüfter Bagger- und Laderfahrer

Geprüften Fahrer von Seilbaggern

Geprüfter Teleskopfahrer

Geprüfter Fahrer von Drehbohrgeräten und Rammen

Geprüfter Fahrer von Straßenfertigern - Vögele-Technik

Geprüfter Fahrer von Verdichtungsgeräten - Hamm-Technik

Freizeithaus

Sportplatz

4

Zufahrt zum

Bau-ABC Rostrup

Speisesaal

Verwaltung

Seminar

2

1

Internat 1

Holzbau

8

Trockenbau

Internat 2

3

Betonbau

Straßenbau

Kanalbau

9

Freihalle

Metalltechnik

Containerbox

Containerbox

12 Fliesenbau

11

Mauerwerksbau

Isoliertechnik

Asphalttechnik

Maschinentechnik

Metalltechnik

Durchgang

Maschinenhalle

Maschinentraining

HDD 28

Rohrleitungsbau

CNC-Technik 14

Leitungsbau

13 RuBo 1-3

15

16

Bohr- und

Gasbrand-

Energietechnik

Demonstrationsanlage

Kunststofftechnik

29

Brunnenbau

Geotechnik

30

Spezialtiefbau

22

21

BAU-Akademie-Nord

Virchowstraße 5

26160 Bad Zwischenahn

Telefon 0 44 03 - 97 95 - 15

e-mail: engraf@bauakademie-nord.de

Internet: www.bauakademie-nord.de

www.bau-abc-rostrup.de

26

10

23

24 25

27

Einfahrt NORD

Bau-ABC Rostrup

Parkbereich P1

Im August 2016 ist Kässbohrer nach Ulm zurückgekehrt. Damit eröffnete das

Unternehmen einen Produktionsstandort der in direkter Verbindung zu den

Wurzeln der Firma steht.

in der Region Tula in Russland

produziert, während sich das

Hauptwerk in Adapazari in der

Türkei befindet. In der europäischen

Branche für Sattelauflieger

sticht Kässbohrer mit einer

Neues Nahost- und Afrika-Büro

MAGNA TYRES

Die Magna Tyres Group hat

die Eröffnung eines Nahost &

Afrika Büros mit Sitz in Ras Al

Khaimah in den Vereinigten

Arabischen Emiraten bekannt

gegeben. Nach der jüngsten

Ernennung von Vijay Nambiar

als General Manager des neuen

Büros ist dies der nächste

Schritt in der weltweiten Expansion

des Unternehmens.

„Wir sind sehr stolz, dass Vijay

die Gelegenheit ergriffen hat,

dieses neue Büro zu eröffnen. Er

wird eine wichtige Rolle bei der

Verstärkung des Magna Tyres

Image in der Region spielen und

unser Engagement in der Region

intensivieren“, so Michael

de Ruijter, CEO der Magna Tyres

Group. Ziel ist es, die Kundenbeziehung

und Kundenzufriedenheit

im Nahen Osten und

Afrika weiter auszubauen. „Wir

erwarten, dass das neue Magna

Tyres Büro für alle Kunden in der

Region große Vorteile hat, da wir

ihnen die volle Unterstützung

vor Ort bieten und das Magna

Tyres Markenimage auf den

gleichen Bekanntheitsgrad wie

andere bekannte Premium-Marken

bringen werden“, sagt Vijay

Nambiar.

Vijay Nambiar ist der neue General

Manager des Nahost und Afrika

Büros der Magna Tyres Group in

Ras Al Khaimah in den Vereinigten

Arabischen Emiraten.

MAGNA TYRES GROUP KÄSSBOHRER

großen Produktpalette heraus.

Zum Sortiment gehören unter

anderem Curtainsider, Tank- und

Siloauflieger, Tiefbettauflieger

und Tieflader sowie Plattformund

Containerchassis.

[ 26 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT


Erste Testfahrt mit dem Unimog Prototyp

am 9. Oktober 1946

UNIMOG-JUBILÄUM

Vor 70 Jahren, am 9. Okt. 1946,

absolvierte der Unimog Prototyp

1 seine erste Testfahrt, damals

„Prüffahrt“ genannt. Chefkonstrukteur

Heinrich Rößler

saß persönlich am Steuer und

prüfte den Prototypen, noch

ohne Fahrerhaus, aber voll

beladen mit Holz, auf unwegsamen

Waldwegen bei Schwäbisch

Gmünd.

Die Entstehung des Unimog ist

eng verbunden mit der problematischen

Versorgungslage

der deutschen Bevölkerung in

der Nachkriegszeit. Die Jahre

1945 und 1946 waren gezeichnet

von einer katastrophalen

Ernährungssituation. Diese

Zustände ließen bei Albert

Friedrich, viele Jahre Leiter der

Flugmotoren-Entwicklung bei

der Daimler-Benz AG, die Idee

von einem landwirtschaftlichen

Motorgerät entstehen, das die

Produktivität im Agrarbereich

steigern konnte.

Entscheidungsjahr 1945

Das Jahr 1945 war elementar

für die Unimog-Idee und ihre

Realisierung. Albert Friedrich

kehrte im Juni 1945 nach Stuttgart-Untertürkheim

zurück. Er

wollte beim Wiederaufbau der

Daimler-Benz AG helfen und

gleichzeitig auch seine Idee des

landwirtschaftlichen Motorgeräts

einbringen. Am 4. August

jenes Jahres fertigte ein Kons-

trukteur bei der Daimler-Benz

AG unter Leitung von Friedrich

die erste Skizze für ein solches

Fahrzeug an. Diese Skizze wurde

überarbeitet und am 7. September

1945 dem Vorstand des Unternehmens

vorgelegt, der aber

wenig Interesse an dem Projekt

zeigte.

Umsetzung des Konzepts

Friedrich hatte aber zwischenzeitlich

seine Kontakte zur

Schwäbisch Gmünder Metallbaufirma

Erhard & Söhne ausgebaut

und dort ging noch im

Dezember 1945 die Abteilung

„L“ (Landwirtschaft) an die Realisierung

des Projekts. Die Leitung

übertrug Friedrich seinem ehemaligen

Mitarbeiter, dem Konstrukteur

Heinrich Rößler, der

seine Arbeit am 2. Januar 1946

aufnahm. In wenigen Wochen

entstand ein neuer Gesamtentwurf,

bei dem der Motor-Getriebeblock

rechts neben der Fahrzeugmittellinie

angeordnet war.

Dadurch konnten die Schubrohre

– sie schützen die Antriebswellen

– rechtwinklig zu den

Achsen ausgebildet werden. Somit

kam das Fahrgestell mit nur

vier Antriebsgelenken aus. Eine

wegweisende Konstruktion, die

noch heute, 70 Jahre später,

bei den Unimog der hochmobilen

Baureihe U 4023/U 5023

verwendet wird. Von Januar bis

März 1946 wurde auch die Definition

des „motorgetriebenen

Mehrzweckgerätes“ festgelegt –

UNIMOG

und vieles war neu im Vergleich

zur damaligen Traktorentechnik:

• Höchstgeschwindigkeit

50 km/h (ein Traktor fuhr nur

halb so schnell)

• gefederte und gedämpfte

Achsen

• Allradantrieb und Differentialsperren

vorn und hinten

• Bremsen an Vorder- und Hinterachsen

(beim Traktor nur an

Hinterachse)

• zweisitziges Fahrerhaus mit

geschlossenem Verdeck und

gepolsterten Sitzen

• Hilfsladefläche über der Hinterachse

mit 1,0 t Tragfähigkeit

• Gewichtsverteilung statisch:

2/3 auf Vorderachse, 1/3 auf

Hinterachse

• Geräteanbau-Möglichkeiten

vorn, Mitte und hinten

• Zapfwellenbetrieb vorn, Mitte

und hinten

• Nebenabtriebe für Geräte

Fahrzeuggeschichte

Im März 1946 erfand der Gaggenauer

Hans Zabel, von Anfang

an im Projekt dabei, den

Begriff Unimog (Universal-Motor-Gerät).

Aus dem „motorgetriebenen

Universalgerät für

die Landwirtschaft“ war bis zum

Jahr 1954 bereits ein Fahrzeug

geworden, das mit 66 unterschiedlichen

landwirtschaftlichen

Geräten ausgestattet

werden konnte. Im Lauf der Unimog-

Geschichte – 1951 hat die

damalige Daimler-Benz AG den

Unimog in die Nutzfahrzeugproduktion

in Gaggenau aufgenommen

– waren Wandel und

technische Weiterentwicklung

ständige Begleiter. 30 Baureihen

und rund 340.000 abgesetzte

Einheiten sind bis heute entstanden.

Der Unimog Stammbaum vom Prototyp

1 bis zum heutigen modernen

Geräteträger und hochgeländegängigen

Mercedes-Benz Unimog

U 4023 und U 5023.

NEWSPOINT

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 27 ]


Fachverbände unterstützen Doppelmesse

TIEFBAULIVE

Der Verband Deutscher Maschinen-

und Anlagenbau

(VDMA) und die Karlsruher

Messe- und Kongress-GmbH

(KMK), der Veranstalter der

Doppelmesse recycling aktiv

und TiefbauLive, die vom 27.

bis 29. April 2017 zum ersten

Mal in der Messe Karlsruhe

stattfinden wird, haben einen

Partnerschaftsvertrag geschlossen.

Dieter Schnittjer, Geschäftsführer

der VDBUM Service GmbH: „Als

Doppelmesse wird die recyling aktiv

und TiefbauLive 2017 intensiv vom

VDBUM unterstützt.“

Damit entschließt sich der

VDMA, der über 3.000 hauptsächlich

mittelständische Unternehmen

der Investitionsgüterindustrie

vertritt und zum größten

Industrieverband in Europa

zählt, die Karlsruher Fachmesse

fachlich zu begleiten. Naemi

Denz, Geschäftsführerin VDMA

Abfall- und Recyclingtechnik,

zur Bedeutung der Messe und

zum neuen Veranstaltungsstandort:

„Die recycling aktiv

ist in ihrem Democharakter

einzigartig. Die Hersteller von

Aufbereitungstechnik haben

die Chance, ihren Kunden die

Leistungsfähigkeit der Maschinen

lebensnah zu zeigen. Maschinenkauf

zum Anfassen auf

einem perfekt ausgestatteten

Messegelände in Karlsruhe.“

Kooperation mit VDBUM

Der Verband der Baubranche,

Umwelt- und Maschinentechnik

(VDBUM) bietet seinen Mitgliedern

eine Plattform für einen

flächendeckenden Erfahrungsaustausch

zwischen Herstellern,

Anwendern und Händlern von

Maschinen und Fahrzeugen. Er

dient als Kontaktbörse und Informationsforum,

unterstützt

seine Mitglieder in Fragen der

Arbeitssicherheit sowie des

Rechtsschutzes und vertritt ihre

Interessen auf nationaler und

internationaler Ebene. VDBUM

wird in enger Kooperation mit

der KMK erneut die fachliche

Organisation, Ausgestaltung

und Realisierung der Aktionsfläche

„Musterbaustelle“ auf der

recycling aktiv und TiefbauLive

übernehmen, auf der Maschinen

aus dem Straßen- und Kanalbau

vorgeführt werden.

„Als Doppelmesse wird die

recyling aktiv und TiefbauLive

2017 intensiv vom VDBUM unterstützt,

so wie wir es in den

vergangenen Jahren auch gemacht

haben. Wir haben in der

Entstehungsgeschichte der TiefbauLive

einen nicht unwesentlichen

Anteil daran, dass es diese

Demonstrationsmesse gibt. Der

Sonderfläche mobiler Schrottplatz auf der recycling aktiv und TiefbauLive

2015.

Demonstrationscharakter ist

etwas, in dem unsere Mitglieder

und Partner einen großen

Vorteil gesehen haben – Geräte

auszuprobieren, zu testen, anzufassen

und live zu sehen. Das

ist der Sinn dieser Messe und

darauf freuen wir uns“, sagt Geschäftsführer

der VDBUM Service

GmbH Dieter Schnittjer.

Zusammenarbeit mit bvse

Der Bundesverband Sekundärrohstoffe

und Entsorgung, bvse,

hat ebenso zugesagt, sich für die

Fachmesse entsprechend einzubringen.

Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer

des bvse, betont:

„Die Lage auf dem Recyclingund

Entsorgungsmarkt ist für

die Unternehmen der Branche

nicht einfach. Um zukunftsfähig

zu sein und zu bleiben, müssen

gerade die mittelständischen

Unternehmen technisch hervorragend

aufgestellt sein. Deshalb

führt kein Weg an erforderlichen

Investitionen in den Anlagen-,

Fahrzeug- und Maschinenpark

PETER SANDBILLER. KMK

vorbei. Die recycling aktiv als Demonstrationsmesse

gibt einen

hervorragenden Überblick über

den Stand der Technik und liefert

live einen praxisnahen Einblick

in das Leistungsspektrum

der ausgestellten Recyclinganlagen

und Arbeitsmaschinen. Mit

zwei fachlich herausragenden

Messen, nämlich der recycling

aktiv und der TiefbauLive, haben

die Messebesucher darüber

hinaus einen einzigartigen

Mehrwert.“ Mit seinen rund 890

mittelständisch geprägten Mitgliedsunternehmen,

in denen

etwa 50.000 Menschen beschäftigt

sind, zählt der bvse zu einem

führenden Branchendachverband

der mittelständischen Sekundärrohstoff-,

Recycling- und

Entsorgungswirtschaft. Auch

der Deutsche Abbruchverband,

die Bundesvereinigung Deutscher

Stahlrecycling und Entsorgungsunternehmen

e.V. (BDSV)

sowie weitere Verbände sind in

die strategische Ausgestaltung

der Messe eingebunden.

Wir bauen auf starke Partnerschaften

See what counts.

www.dllgroup.com

[ 28 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

Ihr Kontakt

De Lage Landen Leasing GmbH

Theo-Champion-Str. 1

40549 Düsseldorf

Deutschland

T +49 (0) 211 5401 8731

E cti.germany@dllgroup.com


Qualifikation von Fachkräften

für die Baumaschinentechnik

BAU-ABC ROSTRUP

Komplexe Steuerungssysteme

ermöglichen es dem Bediener,

präzise Arbeitsabläufe durchzuführen,

Störungen im Ablauf

entgegenzuwirken und das

Tempo auf der Baustelle hochzuhalten.

Die Deutsche Bauwirtschaft

hält zur Qualifizierung

von Maschinenbedienern ein

Netzwerk an Bildungszentren

mit spezieller Baumaschinenkompetenz

vor. Diese Bildungszentren

haben gemeinsam mit

dem Kompetenzzentrum für

Berufsbildung und Personalentwicklung

im Hauptverband

der Deutschen Bauindustrie

(KOBI) das Bildungsangebot

zur Baumaschinentechnik in

Deutschland analysiert und eine

richtungsweisende Struktur zur

Aufstiegsbildung in der Baumaschinentechnik

vom Auszubildenden

bis zum Geprüften Baumaschinenmeister

entwickelt.

Am Ende muss sichergestellt

sein, dass gleiche, für die Bauunternehmen

nachvollziehbare

Qualitätsstandards für alle Lehrgänge

und Lehrgangsabschlüsse

in der Baumaschinentechnik

in Deutschland gelten. Darüber

hinaus muss eine Qualifikation

(z. B. Zertifikat) europaweite Gültigkeit

besitzen.

Anforderungsprofile

an Prüfstätten

Grundlage des Qualifizierungskonzeptes

sind die maschinentechnisch

ausgerichteten

Ausbildungsberufe wie

Baugeräteführer, Land- und

Baumaschinenmechatroniker,

Industriemechaniker und

Mechatroniker, aber auch die

Baumaschinen intensiven Berufe

wie Spezialtiefbauer, Rohrleitungsbauer,

Kanalbauer,

Gleisbauer, Straßenbauer und

Brunnenbauer. Die Inhalte der

jeweiligen Ausbildungsrahmenpläne

für die betriebliche und

die überbetriebliche Ausbildung

sowie die Rahmenlehrpläne für

die Berufsschule sind in weiten

Bereichen ähnlich und oft auch

identisch. Weitere spezielle,

auch firmenindividuelle Inhalte

sind über ausreichende Flexibi-

lisierungskorridore in den Ausbildungsordnungen

abdeckbar.

Unerfahrene Mitarbeiter und

„Quereinsteiger“ können eine

fehlende berufliche Fachausbildung

wie bisher durch langjährige

Baustellen- und Baumaschinenerfahrung

in Verbindung

mit ebenfalls harmonisierten,

zusätzlichen Qualifizierungsmodulen

kompensieren. Die

Spitzenverbände der deutschen

Bauwirtschaft vereinbarten

hierzu Anforderungsprofile an

Prüfungsstätten mit anerkannten

Standards zur Abnahme von

Prüfungen an unterschiedlichen

Baumaschinen.

Lehrgänge mit

Zertifikats-Abschluss

Die Berufsgenossenschaft der

Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt

nur anerkannte Prüfungsstätten

mit Fachkräften bei der

Abnahme von Prüfungen. Die

Teilnehmer der erfolgreich abgelegten

Fahrerschulungen mit

theoretischer und praktischer

Abschlussprüfung vor dem

anerkannten Ausschuss der

Bauwirtschaft und der BG Bau

erhalten einen entsprechenden

Nachweis in Scheckkartenformat

und ein Zertifikat als „Zugelassener

Maschinenführer in

der Deutschen Bauwirtschaft“

(ZUMBau Zertifikat). Für folgende

Baumaschinenkategorien

bestehen bereits solche Standards:

Geprüfter Bagger- und

Laderfahrer, Geprüfter Teleskopfahrer,

Geprüfter Fahrer von Seilbaggern,

Geprüfter Fahrer von

Straßenfertigern, Geprüfter Fahrer

von Verdichtungsgeräten,

Geprüfter Fahrer von Großdrehbohrgeräten

und Rammen, Geprüfter

Fahrer von Aufschlussund

Brunnenbohrgeräten und

Geprüfter Turmdrehkranführer.

Weitere entsprechend abgestimmte

Lehrgänge mit Prüfung

und ZUMBau-Zertifikatnachweis

sind in Bearbeitung und

können nach Verabschiedung

durch den Zulassungsausschuss

dann auch im „KompetenzCentrum“

für Baumaschinentechnik

im Bau-ABC Rostrup, in Bad Zwischenahn,

abgerufen werden.

Ressourcenschoner

sucht Partner für

geringe Emissionen.

Jede CO 2

Emission weniger ist mehr.

Die Axialkolbenpumpe Typ V80M bietet höchsten

Wirkungsgrad, der trotz kleinerem Dieselmotor die

gleiche Geschwindigkeit beim Heben, Schwenken

und Lenken ermöglicht. Durch optimiertes

Produktdesign benötigt diese Pumpe den geringsten

Bauraum in ihrer Leistungsklasse. So werden

gängige Normen eingehalten, ohne die Maschine

zu vergrößern – und gleichzeitig wird die Umwelt

geschont.

Wir sind Partner.

info@hawe.de | www.hawe.com

NEWSPOINT

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 29 ]


ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER

ZEPPELIN

Flotte mit 15 kompakten Cat 906M, aufgereiht am Firmensitz, mit Hermann Fischer, Zeppelin Serviceberater, Jürgen Karremann, Zeppelin Vertriebsdirektor,

Josef Seizmeir, Firmeninhaber und Josef Gruber, Zeppelin Verkäufer (von links).

Vom Abbau zum Einbau

CATERPILLAR

Ein dickes Paket von 23 Cat Baumaschinen hat das auf Asphaltund

Pflasterarbeiten sowie auf den Straßen-, Erd- und GaLabau

spezialisierte Unternehmen Seizmeir geschnürt. 15 Cat Radlader

906M sowie drei Minibagger 302.7DCR gingen in den Einsatz

und werden den Straßen- und Tiefbaukolonnen zugewiesen. Ein

Radlader 962M, ein Radlader 924G, ein Kettenbagger 336FLN, ein

Kettenbagger 323EL samt Assistenzsystem Grade mit Assist sowie

eine Raupe D6K mit 3D-Steuerung erhielt der Betrieb ebenfalls

von der Zeppelin Niederlassung München. Mit der Cat Flotte soll

die komplette Wertschöpfungskette abgedeckt werden, die der

Betrieb sicherstellt und die seit rund einem Jahr um ein weiteres

Standbein erweitert wurde: der Abbau und die Aufbereitung von

Jurakalk.

Die Firma hat 2015 einen Steinbruch bei Titting samt Abbaugenehmigung

und entsprechenden Verpflichtungen übernommen.

Zweck ist es, sich damit autark mit eigenen Baustoffen versorgen zu

können. „Wir erwarten davon Synergieeffekte und haben nun Sand,

Splitt und Schotter aus einer Hand, welche wir gleich selbst auf

unseren Baustellen verarbeiten können“, begründet Unternehmer

Josef Seizmeir den Einstieg. Früher wurden aus dem gewonnenen

Jurakalk Fensterbänke oder Rohplatten hergestellt, der dort bis 2002

abgebaut wurde. Heute vermarktet der Natursteinhandel von Josef

Seizmeir Zier- oder Mauersteine sowie Füllmaterial für den Gartenund

Landschaftsbau, wenn er sie nicht selbst benötigt. „Wir haben

davon einen Bedarf in Höhe von 100.000 Tonnen auf den eigenen

Baustellen. Inzwischen können wir gar nicht genug Nachschub ranschaffen“,

so Josef Seizmeir.

Möglichst viel wird verwertet

Kurzfristig ist es geplant, die Produktpalette zu erweitern, sodass

Körnungen von 0/2 bis hin zu Wasserbausteinen angeboten werden

können. Möglichst viel soll verwertet werden. Damit er mit dem Ab-

bau beginnen konnte, musste er die Lagerstätte entsprechend vorbereiten

lassen und eine 1,5 Meter dicke Humusschicht abtragen,

um die Wand freizulegen. Mithilfe eines Cat Kettenbaggers 336FLN

samt Meißel wird das Material für den Brecher bearbeitet und für

die Aufgabe verkleinert. Am Ende des Förderbands nimmt es dann

der neue Cat Radlader 962M mit seiner 3,8-Kubikmeter-Schaufel

wieder auf und beschickt den Lkw. Das Ladespiel ist genau abgestimmt:

Viereinhalb Ladespiele erfolgen auf der untersten Sohle –

das komplett zulässige Ladevolumen wird dann vor der Verwiegung

ausgeschöpft – ein weiterer Cat 924G übernimmt das Nachladen,

um nichts an Transportleistung zu verschenken.

Umfangreiche Arbeitsaufgaben

Eigene Sattelzüge bringen beispielsweise den aufbereiteten Jurakalk

direkt auf die Baustelle, die Josef Seizmeir als größtes Straßenbauprojekt

außerhalb von Autobahnbaustellen zwischen Augsburg,

Ingolstadt und München sieht: die Staatsstraße zwischen Pöttmes

und Grimolzhausen. Sie wird von dem Unternehmen auf 2,7 Kilometer

Länge ausgebaut. Es ist der zweite Bauabschnitt, für den der

Betrieb vom Staatlichen Bauamt Augsburg den Auftrag erhielt, parallel

zum Straßenverlauf einen Rad- und Gehweg zu schaffen und

dabei noch die Kanal- und Leitungsverlegung mit zu übernehmen.

Auf der Baustelle gibt es umfangreiche Arbeit für den Cat Kettenbagger

323EL und die Cat Raupe D6K, denn die kurvenreiche Strecke

wird einer grundlegenden Sanierung unterzogen. Das bedeutet,

enge Kurvenradien werden ausgebaut und unübersichtliche Stellen

eliminiert. An einzelnen Stellen wird es neue Zufahrten geben. Insgesamt

wird die Fahrbahn auf sieben Meter verbreitert. Die ganze

Maßnahme verfolgt das Ziel, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und

Unfallgefahren zu entschärfen.

Regenrückhaltebecken

Eine weitere Aufgabe ist es dabei, zwei Regenrückhaltebecken zu

schaffen. Während die Raupe längst mit 3D-Steuerung eingesetzt

wird, ist es für den Hydraulikbagger Premiere, das ab Werk einge-

[ 30 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER


aute Assistenzsystem Grade mit Assist, sprich die halbautomatischer

Löffel-Steuerung, anzuwenden. Damit referenziert der Fahrer

seine Löffelschneide an einem bekannten Höhenpunkt, gibt einen

Höhen-Offset ein und kann mit dem automatischen Erstellen des

Feinplanums auf Zentimeter-Genauigkeit beginnen. Dabei werden

Löffel und Ausleger automatisch geführt. Der Fahrer steuert nur

noch den Stiel, kann also einhändig komplexere Arbeitsbewegungen

durchführen. Da die Löffelschneide im Automatikbetrieb vom

Fahrer nicht unter das Soll-Planum gedrückt werden kann, wird ein

zu tiefer Aushub vermieden. Einen weiteren Vorteil der Anwendung

sieht der Unternehmer in einem deutlichen Zeitgewinn. „Man kann

Personal einsparen, weil das Abstecken von Pflöcken entfällt.“ Ein Cat

Kettenbagger 319 arbeitet im Windschatten des 323EL – er macht

alle 15 Meter einen Geländeeinschnitt und eine Referenzstation

zeigt ihm an, wie viel Material er abtragen muss.

Technologie für Fahrer und Bauleiter

Die beiden neuen Baumaschinen markieren den Einstieg in eine

Technologie, die nach Meinung von Josef Seizmeir die Zukunft am

Bau sein wird. Damit die Mitarbeiter diese auch gleich annehmen,

gab es von vornherein eine entsprechende Einweisung. „Fahrer und

Bauleiter sind Multiplikatoren neuer Technologie. Sie entscheiden,

ob sich eine Anwendung durchsetzt oder ob sie durchfällt. Stellen

sie jedoch fest, dass damit eine Arbeitserleichterung verbunden ist,

kommen sie dann von selbst auf mich zu und fordern diese ein“, erklärt

der Firmeninhaber. Was ihn antreibt, sind jedoch auch Vorgaben

seitens der Auftraggeber: „Inzwischen fordern viele Bauherren,

Viereinhalb Ladespiele erfolgen auf der untersten Sohle – das komplett

zulässige Ladevolumen wird dann vor der Verwiegung ausgeschöpft.

dass mit neuestem Stand der Technik gearbeitet wird. Denn so lassen

sich die Pläne am Bildschirm visualisieren und man kann rechtzeitig

Planungsfehler aufdecken, bevor es in die Kosten geht.“ Auch

eine andere Entwicklung wird seiner Meinung nach nicht aufzuhalten

sein, die mit Auflagen verbunden sein wird: den Ausstoß von

Rußpartikeln in den Innenstädten zu begrenzen. Da das Unternehmen

selbst viele Arbeiten in innerstädtischen Bereichen ausführt,

wurde schon mal vorgebeugt – die 15 Cat Radlader verfügen alle

über Abgastechnologie auf Basis von Stufe IIIB und sind die Schlüsselgeräte

auf allen Baustellen.

AUSWAHL

AUTOMATISCH

Durchmesser

Korngröße

Siebgut Material

25/60 mm

WIR PRÄSENTIEREN AUF DER

SHANGHAI

November 22-25

www. canginibenne.com Hall 1 - Stand 213

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 31 ]


JCB

Beim Aufreißen alten Straßenbelags ragt der 100C-1 selbst mit dem Kontergewicht

kaum über eine Fahrbahnspur heraus.

Die Kabine der neuen Minibagger. Alle Bedienelemente sind nach

den neuesten ergonomischen Standards.

Ideales Gespann für Erd- und GaLabau

Bagger und Radlader, das sind die zwei meist genutzten Baumaschinen

im Garten-, Landschafts- und Erdbau. JCB bietet mit einer

umfangreichen Range aus kompakten Radladern sowie Mini- und

Midibaggern zahlreiche schlagkräftige Kombinationen für Bauvorhaben.

JCB

Sowohl die Radlader-Modelle 406, 407 und 409 als auch die Minibagger

48Z-1 bis zum Midibagger 100C-1 sind mit der aus den größeren

Modellen bekannten Fahrerkabine ausgestattet: Diese Kabine

ist hinsichtlich der Ergonomie optimiert, alle Bedienelemente sind

gut erreichbar und bieten jederzeit den vollen Überblick über den

Betriebszustand der Maschine. Der Fahrer ist bestmöglich gegen

Lärm und Abgase sowie Staub geschützt, kann dank des komfortablen

Fahrersitzes ermüdungsfrei arbeiten und hat einen guten Blick

auf Schaufel oder Löffel sowie deren Beladung.

Arbeit innerhalb einer Fahrspur

Das Flaggschiff der Kompaktbagger, das Modell 100C-1, überzeugt

mit einer Laufwerksbreite von 2,30 m und einem geringen

Hecküberstand. So kann der 10-Tonner innerhalb einer Fahrspur

arbeiten. Eine hohe Reichweite von 7,60 m und eine Grabtiefe von

4,60 m erweitern seinen Aktionsradius.

Der Bagger kann dadurch viele Arbeiten aus einer Position heraus

verrichten und muss weniger häufig umgesetzt werden, was besonders

auf kleinen Baustellen mit knappem Raum von Vorteil ist. Dank

seiner unter JCB Midi-Baggern unübertroffenen Ausbrechkraft von

72,2 kN am Löffel erledigt der Zehntonner sämtliche Erdarbeiten

mühelos.

Die kompakten Radlader 406, 407 und 409 und Bagger sind aus vielen

Gründen gut geeignet, um die im Garten- und Landschaftsbau

typischen Baumaßnahmen effizient, sicher und zügig durchzuführen

und abzuschließen. Mit der Überladehöhe von 3 m befördern

die Radlader ihre Fracht dann einfach in den bereitstehenden Lkw

und fahren mit ihren durchzugsstarken Motoren schnell wieder zurück

zum Einsatzort. Die Radlader von JCB verfügen über ein zentrales

Knickpendelgelenk mit einem Einschlag von bis zu 40 Grad

– das macht sie besonders wendig und vielseitiger im Vergleich zu

Modellen mit starrem Rahmen. Mit der Schnellfahroption erreicht

das Modell 409 sogar Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h und

erhöht somit sein Umschlagstempo erheblich – das kommt einem

knappen Zeitrahmen sehr entgegen.

Anbaugeräte

Ausgestattet mit einer Palettengabel, bietet der Radlader 409 dank

seiner robusten Bauweise eine beeindruckende Kipplast von maximal

3,6 Tonnen geknickt. Neben der Palettengabel hält JCB noch

jede Menge anderer Anbaugeräte wie Hydraulikhämmer, Asphaltfräsen,

Anbauverdichter oder Erdbohrer für die Bagger im Sortiment

bereit. Außerdem lassen sich am heckseitigen Fahrgestell eine Anhängerkupplung

oder weitere Arbeitsgeräte anbauen. Diese Partnerschaft

zwischen kompaktem Radlader und kompaktem Bagger

ist effizient und sorgt für reibungslose Abläufe auf der Baustelle.

Das Geyer-Thermofass

Bereits seit dem Jahr 1988 fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde das

Fass in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter

und rationeller Einsatz garantiert werden kann. Um wettbewerbsfähig zu bleiben,

wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Gerade bei hochwertigen und

gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das

Geyer-Thermofass europaweit zum Einsatz. Erhältlich in den Größen ab 1,2 t bis 25 t

und als Zweikammerausführung. Sonderbauten möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU

Geyer Landtechnik GmbH

Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim

Tel.: +49 (0)9723 - 13 52

Fax: +49 (0)9723 - 24 41

info@geyer-landtechnik.de

www.geyer-landtechnik.de

[ 32 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER


Neuer Raupenbagger

weltweit erhältlich

LIEBHERR

Der neue Liebherr-Raupenbagger R 920 Compact, der erstmals auf

der Bauma 2016 vorgestellt wurde, ist ab sofort weltweit erhältlich.

Das Kompaktmodell ist speziell für Einsätze auf räumlich begrenzten

Baustellen konzipiert und ist mit einer breiten Ausrüstungspalette

flexibel einsetzbar.

Der neue Liebherr-Raupenbagger R 920 Compact mit einem Einsatzgewicht

von 19 Tonnen wird von einem 100 kW / 136 PS starken

Motor angetrieben und entspricht den Anforderungen der

Abgasstufe IV / Tier 4f. Er verfügt über ein SCR-System mit Harnstoffeinspritzung

und Oxidationskatalysator. Die Partikelfilter sind optional

erhältlich. Der R 920 Compact verbindet Eigenschaften eines

Standardraupenbaggers mit den Vorteilen eines Kompaktbaggers.

Mit einem geringen Heckschwenkradius von 1.850 mm kann er flexibel

auf urbanen Baustellen eingesetzt werden.

Vielfältige Ausrüstungsoptionen, einfache Wartung

Die Konzeption des Unterwagens in der sogenannten X-Bauweise

trägt zu einer höheren Leistungsfähigkeit und einer längeren Lebensdauer

der Maschine bei. Das Fahrwerk ist wartungsfreundlich

und dank der integrierten Ösen leicht zu sichern und zu transportieren.

Kunden können aus vier Fahrwerkskombinationen und verschiedenen

Planierschildvarianten wählen. Für urbane Einsätze sind

LIEBHERR

Der Liebherr-Raupenbagger R 920 Compact ist mit einer breiten Ausrüstungsund

Unterwagenpalette flexibel einsetzbar.

optional Bodenplatten aus Gummi erhältlich. Mit einem modernen

Wartungskonzept bietet der Raupenbagger leicht zugängliche Wartungsstellen.

So können Motorölstände bequem vom Boden aus

abgelesen werden. Die serienmäßige Zentralschmierung erhöht

zudem die Lebensdauer der Komponenten und die Sicherheit des

Fahrers, der die Kabine für Schmierarbeiten nicht verlassen muss.

Komfort und Sicherheit

Die Kabine des neuen Liebherr-Raupenbaggers R 920 Compact bietet

einen ergonomischen und geräumigen Arbeitsplatz. Der luftgefederte

Fahrersitz, die Klimaautomatik und der hochauflösende 7’’

Farb-Touchscreen bieten hohen Komfort. Die vollständig einschiebbare

Frontscheibe und die im Ballastgewicht integrierte Rückraumkamera

sorgen für gute Sichtverhältnisse auf den gesamten Arbeitsbereich.

Für zusätzliche Sicherheit kann optional eine Seitenkamera

eingebaut werden. Die ROPS-zertifizierte Kabinenstruktur schützt

den Fahrer im Falle eines Umkippens.

Der Durchbruch

Der R1100S schlägt ein!

Starke Nachfrage & höchst positive

Resonanz auf der Bauma 2016.

Ü Transport ohne Sondergenehmigung

Ü Quick Start mit neuer Steuereinheit

Ü Leistungssteigerung dank längerer

Siebbox und automatischer, stufenloser

Regelung der Fördergeschwindigkeit

Ü Anpassung der Motor-, Rotor- und

Vibrogeschwindigkeit während des

Betriebs mit neuer Funkfernsteuerung

Ü Stufenlose, vollhydraul. Spaltverstellung

Ü Senken der Siebbox f. einfache Wartung

Ü 2-funktionales Rückführ-/Haldenband

Ü Erhältlich mit TIER3 oder TIER4f Motor

Rockster Recycler AUSTRIA

Wirtschaftszeile West 2, 4482 Ennsdorf | Tel.: +43 7223 81000 | office@rockster.at

11.2016 . TREFFPUNKT

| www.rockster.at

BAU [ 33 ]


CATERPILLAR

Neu: der Cat Radlader 910K mit 72 kW Motorleistung

und 7,1 Tonnen Einsatzgewicht.

Das zweite der drei neuen Modelle: der Cat Radlader 914K mit 72 kW

Motorleistung und 8,1 Tonnen Einsatzgewicht.

Radlader mit erhöhter Leistung

und weniger Verbrauch

TECHNISCHE NEUERUNGEN

Die neuen Cat Radlader der Baureihe M – 910M, 914M und der neue

918M – bauen auf den erfolgreichen Maschinen der Vorgänger-Baureihe

K auf, wurden jedoch technisch verbessert und bieten unter

anderem einen neuen Motor mit größerem Hubraum, der die Emissionsnormen

der Stufe IV erfüllt sowie neue Optionen, mehr Fahrkomfort

und mehr Sicherheit.

Neuer Radlader

Cat erweitert seine Radlader-Baureihe um den neuen 918M mit

einer Leistung von 86 kW (117 PS), der optional mit einem Hochstrom-Zusatzhydrauliksystem

für den Betrieb von anspruchsvollen

Arbeitsgeräten wie Schneefräsen, serienmäßig mit HD-Achsen für

hohe Leistung bei Einsätzen in der Abfallwirtschaft oder optional als

Schnellfahrversion für Straßenfahrten bis 40 km/h geliefert werden

kann.

Starke Leistung

Angetrieben werden die drei neuen Radlader der Baureihe M von

einem neuen Cat Motor C4.4 ACERT, der mit einem Modul für die

Abgasreinigung ausgestattet ist. Dieses ist so konzipiert, dass es

ohne Eingriffe des Fahrers oder Stillstandzeiten eigenständig arbeitet.

Das Modul arbeitet mit selektiver katalytischer Reduktion und

erfordert lediglich das Nachtanken von Abgasreinigungsflüssigkeit.

Der neue Motor ist serienmäßig mit kraftstoffsparenden Funktionen

wie ECO-Modus, Motorleerlaufabschaltautomatik und einem bedarfsgesteuerten

Lüfter ausgerüstet. Die Radlader 910M und 914M

zeichnen sich durch ein intelligentes Leistungsmanagementsystem

aus, das Leistung und sparsamen Kraftstoffverbrauch in Einklang

bringt. Wenn die Maschine beispielsweise beim Befahren einer star-

ken Steigung oder beim Einsatz eines Hochstrom-Arbeitsgeräts höheren

Bedarf erkennt, sorgt die bedarfsgesteuerte Leistungsanpassung

des Motors für optimale Hydraulikleistung unter erhöhter Last.

Arbeitsumgebung

Die Fahrerkabine der neuen Modelle der Baureihe M ist mit zwei

seitlichen Türen, einem leichtgängigen elektrohydraulischen Joystick,

hängenden Pedalen, einem neigungsverstellbaren Lenkrad

und einem luftgefederten, beheizbaren Sitz ausgestattet. Der multifunktionale

Joystick ermöglicht die einhändige Steuerung der Ladefunktionen

sowie das Schalten von Getriebe und Differenzialsperre.

Weiterhin weist er eine Proportionalsteuerung für Drei- und Vierventil-Hydrauliksysteme

auf. Für die Radlader der Baureihe M stehen

zudem neue Optionen zur Verbesserung von Produktivität, Fahrersicherheit

und Servicefreundlichkeit zur Verfügung. Lieferbar ist ein

LED-Beleuchtungspaket mit Zusatzarbeitsscheinwerfern für Front

und Heck, das zusammen mit einer serienmäßigen Rückfahrkamera

beste Sicht für den Fahrer gewährleistet und damit die Sicherheit

am Einsatzort weiter erhöht. Darüber hinaus ermöglicht eine optionale

Bedienkonsole das direkte, elektronische Steuern der wichtigsten

Funktionen sowie das Programmieren der Maschine durch den

Fahrer – entsprechend den Einsatzerfordernissen und den bevorzugten

persönlichen Arbeitsweisen. Die Ansprechempfindlichkeit

der Hydraulik lässt sich in drei Stufen einstellen. Auch die Steuerung

des Ansprechverhaltens des hydrostatischen Fahrantriebs bietet

drei verschiedene Stufen der Feinfühligkeit beim Schalten und bei

Fahrtrichtungswechseln.

Die Felgenzugkraftregelung, durch die der Fahrer den Reifenschlupf

bei wechselnden Bodenverhältnissen anpassen kann, unterstützt

ein effizienteres Füllen der Schaufel, verringert den Reifenverschleiß

und erhöht die Produktivität. Um die Kraft an den Rädern entsprechend

den Arbeitsbedingungen anzupassen, kann der Fahrer zwischen

vier Einstellungen wählen. Durch eine über das linke Pedal

betätigte stufenlose Kriechgangsteuerung kann die Fahrgeschwindigkeit

unabhängig von der Motordrehzahl geregelt werden, da es

auf der ersten Weghälfte als Kriechpedal funktioniert. Während der

hydrostatische Fahrantrieb die Fahrgeschwindigkeit an die Aufgabe

anpasst, kann der Motor mit hoher Drehzahl laufen, sodass die optimale

Hydraulikleistung erreicht wird und kontinuierlich arbeitende

[ 34 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER


Geräte wie Schneefräsen und Kehrmaschinen sich präzise steuern

lassen. Das Zusammenwirken von Kriechgangsteuerung und elektronischer

Drosselklappe sorgt für optimale Arbeitsgeräteleistung

und Bedienungsfreundlichkeit. Eine optionale hydraulische Schwingungsdämpfung

nutzt in unebenem Gelände die Hubarmzylinder

als Dämpfer und gewährleistet dadurch eine ruhige Fahrt und

optimales Materialhaltevermögen. Die Funktion „Schaufelrückführung“

bietet dem Fahrer bei Ladearbeiten die Möglichkeit, eine

Schaufelposition zu speichern und die Schaufel automatisch in die

Sollstellung für den nächsten Ladetakt zu bringen. Mit der Funktion

„Hubendausschaltung“ kann der Fahrer die Hubarme wiederholend

und automatisch in vorher festgelegte Höhe fahren – eine hilfreiche

Funktion, die insbesondere das schnelle Verladen von Schüttgütern

erlaubt. Die optionale Wegfahrsperre ist nun mit einer Tastatur für

eine Codeeingabe ausgestattet. Dies ermöglicht einen geschützten

Zugang zum Start der Maschine ohne Schlüssel.

Ladegestänge, Arbeitsgeräte

Die neuen Radlader der Baureihe M sind mit dem optimierten Z-Ladegestänge

von Caterpillar ausgerüstet, das ein gutes Grabvermögen

und die hohen Ausbrechkräfte eines herkömmlichen Z-Gestänges

mit dem Parallelhub- und Lastumschlagvermögen eines

Industrie-Radladers verbindet. Neben einem Integrated Tool Carrier-Schnellwechsler,

der mit älteren Cat Arbeitsgeräten kompatibel

ist, steht für diese Maschinen auch der Cat ISO-Schnellwechsler zur

Verfügung. Dieser ist für eine Reihe von Cat Performance-Schaufeln,

optimierte ISO-Palettengabeln und bestimmte Anbaugeräte anderer

Hersteller konzipiert. Die spezielle Gestaltung der Cat Performance-Schaufeln

maximiert die Produktivität, erlaubt es dem Fahrer, die

Schaufel schneller zu füllen und gewährleistet gleichzeitig gutes

Materialhaltevermögen während der Fahrt. Für Einsätze, die mehr

Das größte Modell: der Cat Radlader 918K mit 86 kW Motorleistung und 9,3

Tonnen Einsatzgewicht

Hubhöhe erfordern, bietet ein verlängertes Hubgerüst beim 910M

und beim 914M 335 mm zusätzliche Ladehöhe.

Flottenmanagement

Das integrierte Flottenmanagement „Cat Product Link“ liefert drahtlos

einen konstanten Strom von Daten, darunter Standort, Betriebsstunden,

Kraftstoffverbrauch, Leerlaufzeit und Ereigniscodes. Die

Daten von Product Link, die über die Online-Schnittstelle „VisionLink“

abgerufen werden können, vermitteln wichtige Informationen, die

die Effizienz am Einsatzort verbessern, die Produktivität steigern und

die Kosten senken.

Verbaugreifer

Jetzt

Aufnahmebuchsen

einschweißen …

Rufen Sie uns an!

Auch für Ihr Verbausystem haben wir die passende Lösung!

Schmölz

Osterried 2

87616 Marktoberdorf

Telefon +49 (0) 8349 97 20

und Baugeräte GmbH eMail mail@schachtfix.info

www.schachtfix.info

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

Mehr Info

[ 35 ]


32 t Schaufelseparator mit

13 m³ Fassungsvermögen

ALLU

Als Weiterentwicklung der 2014er Allu M Serie, die für die Materialbearbeitung

im Mining und in der Industrie konzipiert worden ist,

präsentiert das Unternehmen nun seine neue G-Serie für Hochlöffel

Mining Bagger. Mit der Einführung des laut Hersteller größten

Schaufelseparators auf dem Markt bietet Allu ab sofort auch ein Anbaugerät

für Trägergeräte der 250 bis 300 Tonnen Klasse. Ziel der

neuen G-Serie ist es, die Arbeitsabläufe in der Materialaufbereitung

zu optimieren und so deutliche Kosteneinsparungen zu ermöglichen.

Am 23. September 2016 hat die erste Maschine der G-Serie,

eine Allu G 4-32F, das Werk in Finnland verlassen. Das Anbaugerät

wird an einem 300 t Bagger zum Einsatz kommen.

Der neue Schaufelseparator ist für Trägergeräte von 250 bis 300 Tonnen

geeignet.

ALLU

Optimierte Arbeitsprozesse und Abraumbeseitigung

Anstatt den Mining Bagger beim Abbau von Erz nur zum Verladen

großer Mengen Erz und Abraum zu nutzen, siebt er mithilfe des

Allu G Separators das Erz in einem Arbeitsgang mit dem Verladen

ab. Vielen Miningbetrieben bietet die Anwendung dieses einzigartigen

Verfahrens die Möglichkeit, den größten Teil des mit dem Erz

abgebauten Abraummaterials direkt in der Mine zu belassen – ein

kostenintensiver Transport des Abfallmaterials entfällt.

Weniger Kosten und weniger Umweltbelastung

Durch den Verbleib des Abraums in der Mine ergibt sich weiteres

Sparpotential im Kraftstoffverbrauch und in den Betriebskosten. Zusätzliche

Einsparungen werden bei den Wartungs- und Verschleißkosten

generiert. Weniger Transporte bedeuten weniger Kosten,

aber gleichzeitig auch weniger Umweltbelastung. Das neue Verfahren

bietet somit sowohl ökonomische als auch ökologische Vorteile.

-Heizgeräte

lösen Winterprobleme

Öl-, Gas und Elektro zum

sofortigen Heizen, Trocknen und Enteisen

Vertriebsnachweis durch:

Hans Wilms GmbH & Co. KG

41238 Mönchengladbach • Erftstraße 32

Telefon 02166 / 98 83 • Telefax 02166 / 83573

e-mail: info@wilms.de • Internet: http://www.wilms.de

Der weltweit größte Schaufelseparator

In dem neuen Verfahren agiert der Bagger als Materialprozessor.

D. h. durch die Kombination von Mining Bagger und Allu G Schaufelseparator

wird das Trägergerät in ein mobiles Hochleistungsgerät

zur Materialbearbeitung verwandelt. Der 13 m3 Schaufelseparator

wiegt 32 Tonnen und wurde nach neuesten Standards sowie unter

Verwendung hochwertiger Materialien speziell für den Miningbereich

konzipiert. Wie die M Serie ist auch die G Serie mit dem „Allu

DARE“ (data reporting) System ausgerüstet, das eine Fernüberwachung

des Equipments und der Arbeitsleistung via Handy-Uplink

ermöglicht.

Allu G Serie 4-32F

Trägergerät

250 – 300 t Hochlöffel Mining Bagger

Volumen 13 m³

Gewicht

32.000 kg

Höhe

3.781 mm

Breite 4.760

Tiefe 3.746

[ 36 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER


WILMS

Die bekannte Baureihe der Wilms Heißluftturbinen mit Wärmetauscher und Abgasführung

umfasst sechs Baugrößen im Leistungsbereich zwischen 22 und 150 kW.

Heißluft für kalte Tage

HEIZGERÄTE

Im Winter werden viele Betriebe von Kälteeinbrüchen überrascht

und folglich mit Winterproblemen konfrontiert. Als schnelle Lösung

bietet das Unternehmen Wilms Heißluftturbinen: Einfach aufstellen,

einstecken, Knopf drücken – schon ist die gewünschte Wärme da.Für

die Turbinen bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten: zum Beheizen

von Stallungen und für die Getreidetrocknung, für Baustellen

und für andere belüftete Räume, zum Enteisen und Auftauen von

Materialien, Fahrzeugen, Rohrleitungen und Geräten. Zum Trocknen

von Neubauten und den unterschiedlichsten Produkten wie Fertigbetonteile,

Schüttgüter und landwirtschaftliche Erzeugnisse etc.

Ohne Abgasführung

Heißluftturbinen ohne Abgasführung sind mobile Notheizgeräte,

die nicht zur Dauerbeheizung von Räumen, in denen sich Menschen

und Tiere ständig aufhalten, gedacht sind. Zudem sind sie

nicht für Räume geeignet, in denen Geräte mit offener Flamme

unzulässig sind. Die Geräte basieren technisch auf einem Niederdruckzerstäubersystem,

bei dem mit einem kleinen Kompressor ein

Luftdruck von 0,3 bar erzeugt wird und Luft mit Brennstoff vor der

Düse gemischt wird. So ist eine saubere Verbrennung möglich, ohne

Rußbildung und giftige Gase, also umweltfreundlich und sparsam.

Mit Abgasführung

Heißluftturbinen mit Abgasführung sind Heizgeräte mit Wärmetauscher,

bei denen die Raumluft und die Abgase nicht miteinander

vermischt werden. Sie eignen sich für fast alle Einsatzfälle, in denen

Heißluftturbinen ohne Abgasführung aufgrund des Abgasanteils in

der Raumluft nicht anwendbar sind. Sie sind mit Warmluftschläuchen

oder -kanälen einsetzbar und auch zum Lüften geeignet. In

bequemer Arbeitshöhe sind Brenner, Steuerung, Ölvorwärmung

und Öl-Anschlüsse unter einer gemeinsamen Metallschutzabdeckung

angeordnet, wodurch der Service erheblich erleichtert wird.

Der mitgelieferte Feuchtraumthermostat mit 10 m Kabel ist jetzt

über einen Stecker anzuschließen; er muss nicht mehr am Einsatzort

verbleiben, wenn das Heizgerät ohne Thermostatsteuerung betrieben

wird. Selbstschließende Steckanschlüsse für die Ölversorgung

erleichtern die Geräteaufstellung und auch den Probebetrieb. Die

Ausführungen mit Booster (nachrüstbare Zusatzventilatoren) sind

für längere Baumaschinen Schlauch- und Kanallängen einsetzbar ( nicht für BV 135

und BV 535 ). Diese werden vor die vorhandenen Axialgebläse montiert.

Die Heizer können dann wahlweise mit einem oder zwei Ventilatoren

betrieben werden. Dadurch erhöht sich zwangsläufig die

Fahrzeugtechnik

Pressung und es können Längen bis zu 40 m überwunden werden.

www.michels-online.de

Baumaschinen

Fahrzeugtechnik

Bagger

Radlader

Walzenzüge

Dumper

Rüttelplatten

u.v.a.m.

Ihr starker Partner in Vermietung,

Service und Verkauf von Baumaschinen

Geldern • Essen • Bergheim

Tel. (02831) 131-0

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 37 ]


GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE

KIESEL

Wendig und präzise: der ZW75-6 beim Aufschütten von Sand.

Kompakte Modelle der 6er-Baureihe

RADLADER

Aus der Reihe der Kompaktradlader von Hitachi gibt es neue Modelle

der Serie-6: Der ZW65-6, ZW75-6 sowie ZW95-6 sind flexible,

wendige und verlässliche Helfer auf der Baustelle. Sie sind ideal für

einen Einsatz als Radlader oder Geländestapler und eignen sich für

Hebearbeiten aller Art. Durch ihre große Anbaugeräte-Range sind

die kompakten Maschinen für jeden Einsatz gerüstet.

Die Radlader verfügen über neue Deutz Stufe IIIB-Motoren mit Abgasregulierungssystem

und Oxidationskatalysatoren und haben

daher einen deutlich kleineren Kraftstoffverbrauch sowie geringere

Emissionen. Zudem sorgt diese Ausstattung für besondere Zuverlässigkeit

und Wartungsfreundlichkeit mit einem Service-Intervall von

500 Stunden. Die weit zu öffnende Abdeckung sorgt für einfachen

Wartungsfreundlich: Ein einfacher Zugang zum Motorraum erleichtert den

regelmäßigen Check.

Zugang zum Motorraum, Kraftstofffilter und Kühler, um tägliche

Checks zu vereinfachen und Standzeiten auf ein Minimum zu beschränken.

Der schmale Monoboom ermöglicht eine optimale Sicht

auf den Arbeitsbereich. Er ist verwindungsarm und sorgt daher für

präziseres Arbeiten. Zusätzliche Sicherheit wird durch die optimale

Gewichtsverteilung der Maschinen erreicht, die ein Höchtsmaß

an Stabilität gewährleistet. Somit kann auch die vermeintlich „kleine“

Maschine eine Tragkraft von gut zwei Tonnen bereitstellen, was

manchen Arbeitsablauf auf der Baustelle beschleunigt und somit

wieder positiv auf die Gesamtproduktivität wirkt.

Wendig und leicht zu transportieren

Mit einem Gewicht von 4,7 bis 5,4 Tonnen sind die Maschinen nicht

nur wendig in engen Räumen und im unwegsamen Gelände unterwegs,

sondern auch leicht zu transportieren. Durch die Gesamthöhe

von 2,4 Metern passen sie problemlos auf einen Anhänger.

Wenn nötig, können der ZW65-6 und ZW75-6 mit entsprechender

Ausstattung auch selbst mit bis zu 30 km/h gefahren werden. Das

abnehmbare Kabinenoberteil verringert die Durchfahrtshöhe und

sorgt dafür, dass die Radlader auch in Hinterhöfen, Garagen und anderen

schlecht zugänglichen Bereichen arbeiten können.

Sicherer Arbeitsplatz bietet hohen Komfort

Die geräumige Kabine mit Komfortsitz und einstellbaren Armlehnen

sowie die verstellbare Lenksäule fördern das ermüdungsarme Arbeiten.

Die 360° Rundumsicht sorgt dafür, dass der Bediener immer

den ganzen Arbeitsbereich überblicken und somit präziser arbeiten

kann. Das erweiterte Multifunktionsdisplay hilft dabei, alle wesentlichen

Funktionen der Maschine im Blick zu behalten. Die ergonomisch

gestalteten Steuerelemente sowie der Multifunktions-Joystick

mit Fahrtrichtungsschalter, das ausgeglichene Lenkverhalten des

Radladers und der geräuschärmere Motor runden das positive Arbeitsumfeld

ab.

[ 38 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


Anbaugerät steigert Effizienz

UAM PROLINE

Der richtige Bagger ist die Grundlage für wirtschaftliches

Arbeiten. Das hat Jochen Braun aus

Achern erkannt und sich 2015 für einen Hitachi

ZX65 entschieden. Richtig effektiv wird der

Bagger jedoch, wenn er sich durch Schnellwechsler

und verschiedene Anbaugeräte zum

flexiblen und multifunktionalen Geräteträger

entwickelt. Braun nutzt den Anbauverdichter

HD500 von UAM seit einigen Monaten sehr

intensiv.

Rohre verlegen, Plätze und Wege herstellen, Baugruben

ausheben und wieder verfüllen, Erdbewegungen

im Garten- und Landschaftsbau – das

alles sind die klassischen Aufgaben des Baggerbetriebes

Jochen Braun aus Achern am Fuße des

Schwarzwalds. Das ganze ausgehobene Material

muss am Ende wieder verfüllt sowie sicher und

effizient verdichtet werden.

Vom Grabenstampfer

zum Anbauverdichter

Früher arbeitete Braun zur Rückverfüllung beim

Verlegen von Rohren mit dem üblichen Grabenstampfer,

seit einigen Monaten hat der Kleinunternehmer

für seinen Hitachi ZX 65 neben anderen

Anbaugeräten wie Meißel und Greifer auch

den UAM Anbauverdichter HD500 in Gebrauch.

Der Werkzeugwechsel funktioniert durch den

OilQuick Schnellwechsler von der Kabine aus

und es wird niemand mehr benötigt, der wie früher

den Grabenstampfer an der Kette in die Grube

hinunterlässt und dort die Verdichtung des

eingebauten Materials vornimmt. Damit kann

ein Mann die Baustelle problemlos selbst im Griff

behalten, eine Hilfskraft wird nicht mehr benötigt

und kann an anderer Stelle produktiven Aufgaben

nachgehen: „Mit dem Anbauverdichter brauche

ich keinen zweiten Mann bei dieser Arbeit,

leichter kann man Geld nicht einsparen“, erklärt

Jochen Braun.

Gutes Arbeitsergebnis

mit weniger Aufwand

Darüber hinaus kann sich auch das Arbeitsergebnis

sehen lassen: Die Verdichtungsleistung

ist sehr hoch, nach Erfahrung des Unternehmers

rutscht nach der Bearbeitung kein Material mehr

nach. Im Vergleich zu anderen Verdichtern, die

oft maximal 20 Zentimeter aufgebrachtes Material

auf einmal verdichten können, sind hier

deutlich weniger Lagen notwendig, sodass die

Rückverfüllung und Verdichtung in kürzerer Zeit

erfolgt. Auch im Randbereich an Mauern oder

Randsteinen ist dank des robusten Drehkranzes

mit dem UAM HD500 ein absolut präzises und

zügiges Arbeiten möglich. Dies führt dazu, dass

Aufträge schneller und flexibler abgearbeitet

werden können. Die Zufriedenheit der Kunden

mit Auftragsdurchführung und Arbeitsergebnis

sorgt auch dafür, dass die Firma derzeit weit im

Voraus ausgebucht ist.

Rädlinger

Tieflöffel

Minibagger

Schraubzahn abnehmbar

für Kabelarbeiten

robuste Ausführung,

doppelt gekanteter Kasten

Boden seitlich überstehend

Seitenschneide in HB 400

Verjüngung pro Seite 2,5°

Durch die hohe Verdichtungsleistung sind bei

der Verfüllung weniger Lagen notwendig.

Schnelle Verdichtung: Der HD500 ist ideal für

die Herstellung von Plätzen und Wegen.

UHRIG/ UAM

RÄDLINGER

MASCHINEN- UND ANLAGENBAU GMBH

Kammerdorfer Straße 16

93413 Cham

Tel.: +49 (0) 99 71-40 03-100

Fax: +49 (0) 99 71-40 03-123

maschinenbau@raedlinger.com

www.raedlinger.com

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 39 ]

www.raedlinger.com


AVANT

Seeidylle mit dem Avant 745: Der Schlegelmulcher befreit die Uferböschung des Baggersees von Wildwuchs.

Baggersee wird zu Erholungspark

AVANT

Im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg bietet die Rekultivierung

einer einstigen Kiesgrube neue Optionen für zukünftige

Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Die Pflege der Liegenschaft

am See wird von einem Avant-Multifunktionslader unterstützt.

Seit zwei Generationen wurden in Babenhausen hochwertige

Quarzsande und Kies abgebaut. Nach 30 bis 50 Jahren sind die

Abbaumöglichkeiten des Sand- und Kieswerks K.W. Hardt KG jetzt

größtenteils erschöpft. Die Rekultivierung und Renaturierung eines

großen Teils des Gesamtareals der Kiesgrube sieht als Folgenut-

www.RoFLEX.ch

zung eine Freizeit- und Wassersportanlage vor. Andreas Bludau, als

Mitglied der Geschäftsleitung der K.W. Hardt KG verantwortlich für

das Gelände, hat für Pflege und Erhalt des cirka 60 Hektar großen

Geländes einen Avant 745 Multifunktionslader als Helfer in seinen

Fuhrpark aufgenommen. Das idyllische Gelände am Sickenhöfer

See ist schon jetzt Freizeit- und Erholungsgebiet in guter Lage. Die

Natur hat sich durch den Bepflanzungsplan mit Weiden, Pappeln,

Schilf und vielen Blumen das Gelände der einstigen Kiesgrube zurückerobert.

Der Avant 745 ist bei der Pflege der großen Flächen ein

Hauptakteur. Andreas Bludau: „Wenn ich mich nach Feierabend auf

meinen Avant setze, macht das richtig Laune, die Zeit vergeht wie

im Fluge, und die Flächen sind schnell bearbeitet.“ Mit dem Avant

Schlegelmulcher entfernt er den Wildwuchs von der Uferlinie bis

zur Wasserlinie, neue Triebe werden kraftvoll und schnell mit dem

Schlegelmulcher entfernt. Die Ausstattung des Laders mit Rasenbereifung

ist dabei auf dem sandigen Boden sehr hilfreich.

Auf- und Abbau schnell erledigt

Ein besonderes Ereignis immer im August ist seit sieben Jahren das

„Seebeben“, ein Beach-Party-Festival am Sickenhöfer See, welches

Andreas Bludau und der örtliche Handballverein ins Leben gerufen

haben. Ein extra für das Festival aufgebautes Zelt mit 2.000 Quadratmetern

Fläche bietet dabei Schutz vor Regen. Zur Vorbereitung und

beim Auf- und Abbau des Events ist der Avant 745 aus der größten

und stärksten Modellreihe der Avant-Multifunktionslader mit

den schnell zu tauschenden Anbaugeräten wie Palettengabel und

Klappschaufel ein unverzichtbarer Begleiter. Mit Leichtigkeit stemmt

er laut Hersteller mit einer Hubkraft bis zu 1.400 kg Paletten mit dem

Teleskophubarm bis zu einer Höhe von 3,10 m. Die leistungsstarke

Zusatzhydraulik von bis zu 70 l/min gibt die notwendige Kraft

für den Betrieb der zahlreichen Anbaugeräte. Der Wechsel der Anbaugeräte

ist mit der Multikupplung spielend leicht. Das Resümee

von Andreas Bludau nach dem ersten Saisoneinsatz seines neuen

Laders: Die vielfältigen Arbeiten auf dem großen Gelände gehen

mithilfe des Avant 745 zu jeder Jahreszeit leichter von der Hand.

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen

und Hydraulikkomponenten nach Mass

[ 40 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


Verlegemaschine mit neuer

Verlegezange im Einsatz

PROBST

In Sindelfingen wurde gerade der Bau eines neuen Parkhauses abgeschlossen,

das sich über sieben Etagen erstreckt. Es sollte bereits

diesen Sommer rund 4.000 zusätzliche Stellplätze für Mitarbeiter

und Kunden eines Stuttgarter Konzerns bieten. Für Verbu-Bau bedeutete

dies, dass innerhalb weniger Wochen eine Gesamtfläche

von 16.000 m2 gepflastert werden musste. Ende April 2016 hat die

Mannschaft des Unternehmens mit dem Pflastern des Parkhauses

begonnen. Die vorhandene Verlegezange war bei den gestellten

Aufgaben schnell an ihre Grenzen gestoßen. Da man mit der Firma

Probst in der Vergangenheit schon mehrfach gute Erfahrungen

gemacht hatte, hat sich Verbu-Bau direkt an die schwäbischen Maschinenbauer

gewandt. Schnell war klar, dass die Verlegemaschine

„VM-301-K-PAVERMAX“ in Verbindung mit der dazugehörenden hydraulischen

Verlegezange „HVZ-UNI-II“ ideal geeignet ist.

Kompakte Maschine für Arbeiten auf engem Raum

Die Situation vor Ort auf der Baustelle war schwierig, da das Parkhaus

von Dutzenden Pfeilern gestützt wird, die bei der Verlegearbeit

im Weg stehen. Hier ist die kompakte Bauweise der „VM-301-

K-PAVERMAX“ ein großer Vorteil. Die Verlegemaschine lässt sich auf

engem Raum samt Zange leicht manövrieren und bietet eine uneingeschränkte

Rundumsicht. Auch die Durchfahrtshöhe von zwei

Metern konnte gewährleistet werden. Darüber hinaus konnten die

Steinlagen einfach und schnell von den Paletten unmittelbar unter

den niedrigen Unterzügen abgegriffen werden. Der Ausleger der

Verlegmaschine wurde in seiner Formgebung bewusst auf solche

Arbeitsumgebungen hin optimiert gestaltet.

Geeignet für schlecht belüftete Räume

Die ausgelieferte Verlegemaschine von Probst verfügt zusätzlich

über einen Dieselpartikelfilter, der die Beschäftigten vor dem Einatmen

der gesundheitsschädigenden Staubpartikel schützt. Mit einer

Abscheiderate von mehr als 97 % sämtlicher Partikel erfüllt der Dieselpartikelfilter

die Vorschriften nach TRGS 554 und wird gerne für

den Einsatz in Tiefgaragen, Hallen oder anderen Gebäuden verwendet.

„Auch unser Auftraggeber war positiv überrascht, dass für uns

nicht nur die Wirtschaftlichkeit zählt, sondern auch die Gesundheit

unserer Mitarbeiter im Vordergrund steht. Durch den Dieselpartikelfilter

konnten wir verbesserte Arbeitsbedingungen schaffen“ berichtet

Terporten.

Verlegezange erweist sich als große Hilfe

Die Verlegemaschine ist ein Teil der maschinellen Pflasterverlegung.

Doch das wichtigste Element auf der Baustelle in Sindelfingen war

die hydraulische Verlegezange „HVZ-UNI-II“. Auf der Baustelle wurde

nur eine Verlegemaschine samt Zange verwendet. Für diese Fläche

und bei täglich durchgehendem Einsatz war das ausreichend

und effizient. Mit der neuen Verlegezange lassen sich auch schwere

Steinlagen verlegen und durch die hohe Spannkraft gibt es kein

PROBST. EVELIN KURDA

Dank kompakter Bauweise ist die „VM-301-K-PAVERMAX“ auf engstem Raum

manövrierfähig.

„Durchhängen“ der Steinlagen mehr. Die Hauptspannung lässt sich

über eine Spindel einstellen. Die Verlegezange hängt auch bei sehr

schnellen Fahrbewegungen ruhig, schwingt wenig nach und erlaubt

daher eine zügige Verlegung. Hatten die Arbeiter bisher eine

Steinlage von nur 1 m Breite, anstelle der üblichen 1,2 m zu verlegen,

musste bislang immer zuerst mühsam eine kürzere Greifwange

montiert werden. Einfacher und schneller ging es darum mit der

„HVZ-UNI-II“. Es mussten lediglich die planumseitigen, jeweils äußeren

Lamellen, sowie je ein Adapter demontiert werden. Trotz der

erschwerten Bedingungen und der vielen Hürden konnte der enge

Terminplan eingehalten werden.

Achenbach

Hauben aus Metall

für Förderbänder

Weltweit größte

Haubenvielfalt.

Achenbach GmbH Metalltechnik - Lindestr. 10 | D 57234 Wilnsdorf

Tel.: 02737 / 98630 | Fax: 02737 / 986310

Web: www.achenbach-siegen.de | E-Mail: info@achenbach-siegen.de

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 41 ]


Neues, leichtes

Hand-Abziehsystem

HUNKLINGER

Hunklinger Allortech stellte auf der GalaBau-Messe in Nürnberg sein

neu entwickeltes Hand-Abziehsystem für die Planumserstellung vor:

ein komplettes System aus drei unterschiedlichen Gerätetypen für

alle Aufgaben einer Pflasterbaustelle. Besonders leichte Plan-Zieher

PZ mit den Arbeitsbreiten 70, 100 und 150 cm, robuste Abzieh-Schieber

AS mit 75er und 95er Breite und die leichte und ergonomische

Hand-Abziehbohle HAB in 2 m, 2,50 und 3 m Arbeitsbreiten.

Hand-Abziehbohle

Die leichte Hand-Abziehbohle HAB ist mit ihrem ergonomischen

Griff, der besonderen Leichtbauweise aus stabilem Aluminium-Hohlprofil

und ihrer einfachen Zerlegbarkeit ideal für Pflasterbauer geeignet.

Aufgrund des ergonomischen Spezialgriffs ist es möglich, in

aufrechter Körperhaltung Flächen körperschonend plan zu ziehen.

Der Quergriff ermöglicht einfaches und leichtes Nachfassen, wenn

das gesamte Planumsmaterial nicht schon beim ersten Zug vollständig

mitgenommen werden kann. Die gesamte Hand-Abziehbohle

ist in kürzester Zeit für den einfachen Transport werkzeugreif

zerlegt. Durch die Konstruktionsweise des Spezialgriffs kommt es zu

einer optimalen Kraftübertragung. Dabei nimmt die verwindungsfeste

Schneidekante nur so viel Material auf, wie „Mann“ ziehen

kann. Kugelgelagerte Aufsetzrollen nehmen mithilfe einer Skala an

den Seitenabschlussblechen die exakte Einbauhöhe an Randsteinen

oder Einfassungen ab. Eine Flächenleistung von 500 m2 ist möglich.

WIMAG

ALU-KRAN.

RUCKZUCK

BEREIT.

Der fahrbare Alu-Kran

für den flexiblen Einsatz.

Dank Gelenkverbinder

schnellstens montiert.

Eben Ruckzuck.

Schneekönig

SF

.com

HUNKLINGER ALLORTECH

Die Hand-Abziehbohle HAB von Hunklinger nimmt nur so viel Material auf,

wie „Mann“ ziehen kann. Durch die spezielle Konstruktionsweise des Griffs

kommt es außerdem zu einer optimalen Kraftübertragung.

Sie zieht längere Distanzen als eine Alulatte oder Richtscheit und

schiebt bei Bedarf kleine Löcher zu. Dadurch lässt sich eine Planie

sofort und ohne Nachbesserungen fertigstellen. Dank eines Stützfußes

bleibt die Hand-Abziehbohle beim gelegentlichen Abstellen

stehen – Bücken entfällt.

Plan-Zieher und Abzieh-Schieber

Der besonders leichte Plan-Zieher PZ trumpft bei Ecken, Kanten,

Rundungen oder gewölbten Oberflächen auf. Er wurde mit kleineren

Breiten auch für die Freihandplanie konstruiert, um kleine Fehler

in der Feinplanie auszubessern, in sich gedrehte Flächen auszugleichen

oder um schmal zulaufende Flächen abzuziehen.

Bei der Fein- und Grobplanie gleicht der Abzieh-Schieber AS kleine

Ränder oder Unebenheiten aus, die der Bagger übrig lässt. Anders

als mit einer Schaufel, die keine glatte Fläche produziert, oder mit einem

Rechen, der größere Steine mitzieht, verteilt der Abzieh-Schieber

alle Materialien des Unterbaus gleichmäßig und ganz ohne

Siebfunktion. Wahlweise verteilt der Abzieh-Schieber auch Rollkies,

Sand, Splitt, Beton oder Humus. Das werkzeuglos zerlegbare

Hunklinger Abzieh-System ist in den Arbeitsbreiten von 70 bis 300

cm erhältlich. Der leichten Hand-Abziehbohle HAB reichen lediglich

22 mm dicke Abziehrohre im Feinplanum. Durch den kleinen Durchmesser

entstehen nur winzige Rohrgräben, die nicht mehr hinterfüllt

werden müssen.

SF_42,5x66.indd 1 21.10.2016 08:57:36

• Fahr- und Spurplatten • Kranstützplatten

• Bordsteinrampen • Baggeranbaugeräte

• LKW-Ersatzteile und Zubehör

• Kettengehänge • Hebezeuge • Anschlagpunkte

• Ausstattung für Rettungs- und Bergungsdienste

DAS MAGAZIN

www.wimag.de

www.rz-handel.de

[ 42 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

wimag_200_anzeigen_serie_v03_rz.indd 09.12.2015 3 16:06:33

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


Milde Temperaturen fordern

Winterdienste heraus

WIEDENMANN

Mehrere Winter ohne nennenswerte Schneemengen vielerorten

machen leistungsstarkes Räumgerät zwar nicht

obsolet, doch es wird seltener eingesetzt. Dafür sind vermehrt verschmutzte

Flächen und Wege zur reinigen. Viele Betriebe investieren

daher zunehmend in Lösungen zur Schmutzbeseitigung. „Wir

sehen den Trend seit Jahren“, bestätigt Vertriebsmann Volker Zippel

von der Firma Wiedenmann anlässlich der GaLaBau 2016. „Dass

diese Geräteklasse häufiger eingesetzt wird, sehen wir nicht nur im

Abverkauf, sondern auch in der Nachfrage nach Bürsten und Verbrauchsteilen.“

Maschinen zum Fegen zählten mittlerweile zu den

wichtigsten Winterdienstgeräten.

Räumen, Streuen, Fegen

Die für Kompakttraktoren und andere Geräteträger entwickelten

Kehrmaschinen des Typs „Combi Clean“ von Wiedenmann sind

sowohl gegen Schmutz als auch (leichten) Schnee einsetzbar. Sie

bieten Arbeitsbreiten von 0,95 bis 2,1 Metern, sind mit Sammelbehältern

bis 170 Litern und einem hydraulischen Schwenkmechanismus

ausgestattet. Der Walzenwechsel gestaltet sich einfach, weil

dafür keine Antriebsteile zu demontieren sind. Das randnahe Fegen

an Bordsteinen und Hauswänden war Entwicklungsziel, rotierende

Seitenbesen unterstützen das gleichmäßige Arbeitsergebnis. Selbst

Wassersprengen ist möglich. Als Ergänzung für „echte“ Schneetage

stellt Wiedenmann sein neues Schneeräumschild „Vario Flex“ vor:

Die Kehrmaschinen „Combi Clean“

sind sowohl gegen Schmutz als auch

(leichten) Schnee einsetzbar. Mildere Winter erfordern

ein Umdenken im Maschinenpark.

Weil es zwischen 1,45 und 2,4 Metern breitenvariabel verstellbar

ist, kann es sowohl zum Präzisionsräumen auf engen Gehwegen als

auch zum schnellen Flächenräumen auf Parkplätzen eingesetzt werden.

Wer jetzt noch den Streuer „Ice Master“ mit elektronischer Dosiereinheit

am Heck montiert, hat den Maschinenpark für alle Winterdienstaufgaben

komplettiert. Denn der Streumeister ist ebenfalls

ein Kombigerät: Auf schmalen Wegen fungiert er als Kastenstreuer

mit geringem Streugutverbrauch, auf großen Flächen als Tellerstreuer

mit Streubreiten bis 6 m. „Die drei Maschinen bilden ein echtes

Dream-Team für Betriebe, die sich besonders effizient ausstatten

möchten“, unterstreicht Zippel. Zumal viele bislang so organisiert

seien, dass für jede Aufgabe ein Fahrzeug nebst Anbaugerät fest

konfiguriert und eingeteilt sei. Durch die Doppelfunktion bei diesen

Winterdienstgeräten könnten komplette Fahrzeuge eingespart und

die vorhandenen besser ausgelastet werden.

WIEDENMANN

6-WEGE-SCHILD MIT LASERSTEUERUNG

Wir präsentieren auf der

November 5-8, 2016 Teheran

November 22-25, 2016 Shanghai

Hall 8-911.2016 Stand C21 . TREFFPUNKT Hall 1 BAU - Stand 213 [ 43 ]


Allrounder für die Baubranche

RZ HANDEL

RZ Handel ist ein namhafter deutscher Hersteller von Spur- und

Fahrplatten sowie Kranabstützplatten und anderen Produkten zur

Absicherung und zum Landschaftsschutz. Die Kunststoffprodukte

des Unternehmens sind frei von krebserregendem PAK (Polyzyklische

aromatische Kohlenwasserstoffe), schädigen somit nicht das

Grundwasser und sind daher geeignet für den Einsatz in Natur- und

Wasserschutzgebieten. Es werden bei der Herstellung der RZ Kunststoffplatten

aus UHMW und HMW die in der Richtlinie 2001/65/EU

erwähnten gefährlichen Stoffe, wie z. B. Blei, Quecksilber, Kadmium,

Chrom VI, polybromierte Bibhenyle und polybromierte Diphenylether

weder absichtlich verwendet noch hinzugefügt. Dies gilt auch

für die zeitlich befristete Richtlinie 2011/65/EU der europäischen

Union. Die Fahrplatten sind gegen Säuren, Laugen, Salze und Salzlösungen,

Alkohole, Öle, Fette, Wachse und viele Lösungsmittel beständig.

Robuste Wurzelsäge

Ein besonderes Augenmerk des Herstellers liegt auch auf der Produktion

der Wurzelsäge. Die aus gehärtetem flexiblem Messerstahl

gefertigte Wurzelsäge ermöglicht durch ihre Bauweise, normgerecht

nach ATV DIN18320 Wurzelausläufer einfach mithilfe eines

Baggers von 0,8 bis 15 Tonnen vom Wurzelstock zu trennen. Mit

den Sägezähnen können Baumwurzeln bearbeiten werden und

RZ HANDEL

Das Unternehmen RZ Handel bietet ein breites Produktportfolio. Darunter Spur- und Fahrplatten, Kranabstützplatten, Kettengehänge, Anschlagmittel sowie eine

aus gehärtetem, flexiblem Messerstahl gefertigte Wurzelsäge.

Öl-Einschuss-fest

stichfest

schnittfest

Pirtek Deutschland GmbH, www.pirtek.eu, service@pirtek.eu, ServiceHotline 0800 99 88 800

mit dem Reißzahn Wurzelreste einfach gelöst und entfernt werden.

Der Schnellwechselrahmen ermöglicht ein einfaches und vor allem

schnelles Wechseln der Anbauteile. Durch die Transportnasen wird

der Transport der Wurzelsäge vereinfacht. Die Wurzelsäge wird mit

Schnellwechselrahmen baggerspezifisch passend für Lehnhoff MS

03/ SW 03/ SY 03 geliefert. Andere Aufnahmen wie z. B. CW/ Verachtert

oder weitere sind auf Anfrage auch möglich. Anbauteile für

alle Baggerklassen wie Grabenräum- und Tieflöffel, Schnellwechsler,

Wurzelmesser, Reißzähne etc. bekannter Hersteller, individuell passgenau

gefertigt für die Bedürfnisse des Kunden, befinden sich ebenfalls

im Produktportfolio des Herstellers.

ch sichererer ++ noch sichererer ++ noch sichererer ++ noch sichererer ++ noch sichererer ++

r Profis ++ Von Pirtek – für Profis ++ Von Pirtek – für Profis ++

NEU: Fluid Power Handschuh – für Ihre Sicherheit entwickelt

Ihr 24h-HydraulikService – immer und überall verfügbar!

Heben und Sichern

Auch für die Bereiche Kettengehänge/ Anschlagmittel/ Hebezeuge

hat RZ Handel passende Lösungen im Angebot. In den Güteklassen

8 und 10 bietet das Unternehmen Produkte rund um das Heben

und Sichern. Mithilfe kompetenter Beratung können Kunden

sich das für sie passende Equipment zusammenstellen. Bergungsund

Abschleppzubehör wie Catchbags, Nieder-, Mittel- und Hochdruck-Hebekissen

sowie vielfältiges Zubehör gehören ebenfalls

zum Portfolio.

[ 44 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

_Anzeige_Handschuh_2016_4c_RZ.indd 1 19.02.16 10:58

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


www.zfe-gmbh.de

HS-SCHOCH

Der 2.520 mm breite und 1.020 mm hohe „SchneeKönig“ befreit Straßen und

Wege schnell und schonend von Eis und Schnee.

Effektives

Schneeräumschild

WINTERDIENST

Zwischen warmen, spätherbstlichen Temperaturen und glatten,

schneebedeckten Straßen liegen oft nur wenige Tage. Vorausschauende

Unternehmer bauen deshalb vor, ziehen die Winterreifen

auf und halten zum Räumen von Straßen, Parkplätzen oder

Gehwegen entsprechende Schneeräumschilder bereit.

Eine geeignete Lösung bietet der „SchneeKönig“ vom Anbaugerätehersteller

HS-Schoch. Das Räumgerät wurde speziell zum Anbau an

Radlader, Schlepper, Gabelstapler und Sonderfahrzeuge entwickelt.

Basierend auf einer robusten verwindungssteifen Stahlkonstruktion

mit Federklappensegmenten, besticht der 2.520 mm breite und

1.020 mm hohe „SchneeKönig“ durch sein optimales Räumverhalten.

Der Kontakt zur Straße erfolgt über eine 20 mm starke und

150 mm hohe Kunststoffleiste. Schutz vor Beschädigungen durch

Bordsteinkanten oder Gebäude leistet ein elastischer Kantenschutz.

Zum Schutz vor Korrosion durch das aggressive Streusalz ist das 585

kg schwere Schneeschild mit KTL-Lack oberflächenversiegelt und

obendrein in RAL 2000 Gelborange pulverbeschichtet.

Flexible Ausstattung

Die Standardausführung beinhaltet eine Anbauvorrichtung für verschiedenste

Trägerfahrzeuge sowie eine hydraulische 30° Schwenkeinrichtung

mit Hydraulikanschlussstecker SVK Gr. 3. Ein mit vier Rollen

geführter Niveau-Ausgleich und eine höhenverstellbare Schwerlastlenkrolle

mit vulkanisiertem Elastikgummi sowie Fahnenhalter

und Abstellstütze gehören ebenso zur Serienausstattung. Verbreiterungsschilde

für die linke und rechte Seite (355 mm Breite inklusive)

sind als Sonderzubehör Kunststoffleisten erhältlich. Der Anschluss

der Beleuchtungsvorrichtung erfolgt gemäß StVZO mit 7-poligem

Kunststoff Kfz-Anhängerstecker, auf Wunsch auch mit 2-poligem

Kfz-Stecker. Bei einer Schwenkung von 30° beträgt die Räumbreite

des „SchneeKönig“ 2.180 mm.

> Tieflöffel, Schwenktieflöffel, auch

mit Powertilt-Motor, Grabenräumlöffel,

starr / schwenkbar und Gitterlöffel

> 6,5 % mehr Volumen

> 10 % geringeres Eigengewicht

> Weniger Kraftstoffverbrauch

> Optimale Eindringung durch konische

Bauform

> Bei Minilöffeln Boden und Seitenschneiden

aus hochwertigem S700MC /

ca. HB 250

> Messer aus BOROX HB 400

+49(0)7841-2057-0

Räumen und Streuen

Als Zubehör bietet HS-Schoch auch entsprechende Salzstreuer von

Adler an, um Straßen und Parkplätze dauerhaft von Schnee und

Eis zu befreien. Die Salzstreuer sind mit einem 120- oder 200-Liter-Vorratsbehälter

aus Kunststoff mit stabilem Rahmen und einem

leistungsstarken 12-Volt-Motor für den Streuteller versehen. Die Arbeitsbreite

der Salzstreuer ist stufenlos einstellbar von 1 bis 6 m und

die elektronische Steuerung erfolgt bequem vom Fahrersitz aus. Serienmäßig

ist der Behälter mit einem Spezialrührwerk ausgestattet.

ZFE GmbH

Zubehör für Erdbaugeräte

Am Risisee 15

D-77855 Achern-Gamshurst

Ein Unternehmen

der HS-Schoch Gruppe

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 45 ]


Schüttgut- und

Maschinentransporte

mit einem Fahrzeug

MÜNZ FAHRZEUGBAU

Die Firma Münz-Fahrzeugbau produziert unter anderem Pkw-Anhänger,

Lkw-Anhänger und Lkw-Aufbauten sowie Agrar- und

Sonderanhänger. Ein Highlight aus der breiten Produktpalette des

baden-württembergischen Unternehmens ist beispielsweise der

Tandem-Dreiseitenabsenk-Kipper (TDAK). Er vereint Schüttgut- und

Maschinentransporte in einem Fahrzeug. Der TDAK transportiert

Schüttgüter wie herkömmliche Dreiseiten-Kipper, hat jedoch eine

zusätzliche Funktion, mit der er die Pritsche nach hinten auf die Fahrbahn

absenken kann. Auf diese Weise sorgt er mit seiner durchgehenden

Rampe für einfache, schnelle und sichere Transporte.

Ein Querschnitt durch die Produktpalette

Speziell für die Anforderungen im Gelände bietet Münz Fahrzeugbau

seine patentierte Produktreihe Tandem-Dreiseitenabsenk-Kipper-Light

(TDK-L) an. Sie unterscheidet sich von der TDAK-Reihe

durch eine Breitbereifung und eine höhere Bodenfreiheit sowie kleine,

29 kg leichte Einschubrampen. Die Tandem Absenkkipper Reihe

(TAA) ist für Maschinentransportfahrzeuge geeignet, die nur die Absenkfunktion

besitzen. Die neu in die Produktpalette aufgenommene

und weiterentwickelte Transportanhänger-Serie (TA) ist speziell

für den Transport von Baumaschinen ab einem Gesamtgewicht von

3,5 t (Pkw), über 6,5 t bis hin zur schwereren Gewichtsklasse geeignet.

NIEBERLE

Der Anhängerhersteller Münz Fahrzeugbau stellte seine Fahrzeuge

und Anhänger auch auf der diesjährigen GaLaBau aus.

Hochwertige Fahrzeuge

Alle Fahrzeuge des Herstellers punkten durch ihre stabile, leichte

und verwindungssteife Konstruktion. Außerdem durch einen hohen

Korrosionsschutz, welcher durch die Tauchbadvollverzinkung

erreicht wird, sowie durch ergonomische und sichere Verlademöglichkeiten.

Auch die integrierte Serienausstattung und die flexiblen

Anschlagmöglichkeiten können sich sehen lassen.

Die Modelle XUV 590i und XUV 590i S4 aus der Gator-Reihe sind geräuschund

vibrationsarm und eignen sich daher ideal als Transportfahrzeuge.

Flexible Transportund

Nutzfahrzeuge

JOHN DEERE

Die Crossover Utility Vehicles XUV 590i und XUV 590i S4 stammen

aus der Gator-Reihe des Herstellers John Deere. Der Gator

XUV 590i ist im mittleren Leistungssegment angesiedelt und

demonstriert dank durchzugsstarkem Zweizylindermotor, Einzelradaufhängung

und zahlreichen Anbaugeräten Leistung und

Vielseitigkeit.

„Die zwei- bzw. viersitzigen Modelle XUV 590i und XUV 590i S4 wurden

entwickelt, um die Arbeit schnell, effizient und komfortabel zu

erledigen“, erklärt Martin Bäuerle, Vertriebsleiter Rasen- und Grundstückspflege,

John Deere Vertrieb. „Der wassergekühlte Zweizylinder-Benziner

holt aus 586 cm3 starke 32 PS und transportiert den

Fahrer so mit bis zu 73 km/h durchs Gelände.“ Der XUV 590i verfügt

über eine Bodenfreiheit von 267 mm, 363 kg Zuladung und zieht

499 kg. Der XUV 590i S4 dagegen weist eine Bodenfreiheit von 236

mm, 544 kg Zuladung und eine Anhängelast von 499 kg auf.

Geräusch- und vibrationsarm

Die Gatormodelle XUV 590i und XUV 590i S4 sind serienmäßig mit

einer Servolenkung und einer Lichtmaschine mit 875 Watt und 65

Ampere zum Betrieb der Zusatzeinrichtungen wie Beleuchtung,

Winden und Spritzen ausgerüstet. Der niedrige Geräuschpegel und

die geringen Vibrationen der neuen XUV 590i und XUV 590i S4 werden

durch Isolierung des Antriebsstranges und den Einsatz schalldämpfender

Materialien erreicht.

Komfort und Sicherheit

Kunden können sich über ergonomische Sitze und Beinfreiheit

freuen. Die Gatormodelle XUV 590i und XUV 590i S4 sind mit einem

großen, 28 Liter fassenden Kraftstofftank ausgestattet, der dem Fahrzeug

eine höhere Reichweite verleiht. Die Instrumententafel verfügt

über eine Hintergrundbeleuchtung und liefert die wichtigsten Informationen

zum Fahrzeug wie Geschwindigkeit, Drehzahl, Kraftstoffstand

und Kühlmitteltemperatur.

JOHN DEERE

[ 46 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


Effektive Arbeitsteilung

HS-SCHOCH

Während ZFE in der HS-Schoch-Gruppe die Neuproduktion von

Anbaugeräten in die Hand nimmt, verantwortet HS-Schoch mit

seinen Standorten Ost und West den Verschleißschutz, die Produktion

von Sonderwerkzeugen, Reparaturen/ Umbauarbeiten und

die Lagerung sowie den Transport von Material und Werkzeugen.

Ein modulares Baukastensystem in Kombination mit einem intelligenten

Lagerwirtschaftssystem gestattet der Löffelschmiede ZFE

eine schlanke und effiziente Produktion und ermöglicht, hohe Stückzahlen

innerhalb kurzer Lieferzeiten herzustellen. Erwähnenswert

ist auch, dass bei ZFE Arbeitsschritte von der Entwicklung bis zur

Serienfertigung alle innerhalb der Produktionskette „inhouse“ stattfinden.

Also „Made in Germany“. Unter dem Einsatz von 3D-CAD/

CAM-Engineering-Systemen in Verbindung mit einem modernen

Maschinenpark entstehen so unter anderem Tieflöffel, Grabenräumlöffel

und Schaufeln. Damit bietet der Hersteller alles, was der GaLa-

Bauer für ein effizientes Arbeiten benötigt.

Geringerer Kraftstoffverbrauch

Durch Änderungen in der Konstruktion hat der Anbaugerätehersteller

das Volumen seiner Löffel um 6,5 % erhöht und dies bei einer

gleichzeitigen Gewichtsreduzierung um 10 %. Folglich sinkt

auch der Kraftstoffverbrauch entsprechend. Das Einsparen von

Schweißnähten und die damit einhergehende Minimierung von

Materialspannungen macht dies möglich. Tieflöffel „Made by ZFE“

sind neben der Standardausführung auch in Heavy Line oder mit

Schwenkeinrichtung erhältlich. Auch den Grabenräumlöffel gibt

es in starrer und schwenkbarer Ausführung wahlweise mit Zylinder

oder Motor. Damit die Freude am neuen Werkzeug auch möglichst

lange anhält, sind alle Löffel standardmäßig mit einem Messer aus

Borox HB 400 ausgestattet.

Verschleißfeste Werkzeuge

Wenn Beton und Fels den Weg versperren, findet der GaLa-Bauer

bei HS-Schoch spezielle verschleißfeste Werkzeuge. Seit mehr als

30 Jahren hat sich das Unternehmen auf den Verschleißschutz und

die Produktion von Sonderwerkzeugen spezialisiert. Ein komplett

aus Hardox-Verschleißblech gefertigter Reißzahn oder Reißlöffel

macht in solchen Fällen den Einsatz eines Hydraulikhammers überflüssig.

Zum Entfernen von Baumstümpfen und Wurzelstöcken hat

HS-Schoch den „Wurzelkönig“ entwickelt. Der Wurzelhobel ist auch

innerorts neben Gehwegen anwendbar und macht den Einsatz von

„Macht kurzen Prozess mit Baumstümpfen“, der Wurzelkönig von HS-Schoch.

Fräsen und Spezialmaschinen überflüssig. Klassische Rodungs- und

Sortierarbeiten erledigt der komplett aus Hardox hergestellte Roderechen.

Breite und Stegabstände kann der Anwender je nach Einsatz

individuell festlegen. Gleiches gilt für den Reisigrechen, der für Sortierarbeiten

im Garten- und Landschaftsbau zuständig ist.

Praktisch: Schütte und Box

Im Werk Coswig in Sachsen-Anhalt produziert der HS-Schoch Geschäftsbereich

Blechbearbeitung/ KTL- u. Pulverbeschichtung

Ladungssicherungssysteme wie Palettenstaukästen für die Nutzfahrzeugbranche.

Darunter auch die HS-Schütte und verschiedene

Werkzeugkisten (HS-Box), die sich besonders gut für GaLaBauer

eignen. Die HS-Schütte eignet sich beispielsweise zum Lagern und

Transportieren von Materialien wie Kies und Sand. Mittels einer Gabelträgeraufnahme

an der Rückseite der Schütten lassen sich die

Materialien auch auf einfache Art und Weise ausschütten.

Sicherheit und Ordnung auf der Transporter-Pritsche

So entstand auch die Idee zur HS-Box. Denn auch Baumaterialien,

Werkzeuge oder Kanister gilt es mittels Transporter sicher zu befördern

und zu lagern. Die HS-Box Familie umfasst aktuell drei Boxen-Typen.

Ganz oben steht die HS-Box „deLUXE“, gefertigt aus 2 mm

starkem Blech und zum Schutz vor Korrosion mit KTL oberflächenversiegelt.

Die Außenseite kann in der Wunsch RAL-Farbe pulverbeschichtet

werden. Die HS-BOX „light“ ist komplett aus Aluminium

hergestellt und sorgt dank ihres geringen Gewichtes von 35 kg für

leichtere Fahrzeuge. Wer selbst Hand anlegen will, für den ist die

HS-BOX „basic“ als „Do it yourself-Version“ die richtige Wahl. Mit einer

handelsüblichen Nietzange lassen sich die 6 passgenauen Bauteile

schnell und unkompliziert zusammenbauen.

HS-SCHOCH


11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 47 ]


Häcksler-Messer bis zu 300 Stunden scharf

GREENMECH

Beim Auto sind es die Reifen, die hohem Verschleiß ausgesetzt

sind. Bei Häckslern sind die Messer die am stärksten beanspruchten

Einzelteile, dementsprechend ist ihr Verschleiß bei harten

Einsätzen auch am höchsten. Stumpfe Messer verschlechtern

nicht nur die Arbeitsleistung des Häckslers sowie die Qualität der

ausgeworfenen Hackschnitzel, sondern gehen auch auf Kosten

der Arbeitssicherheit, da sich das Material bei stumpfen Messern

viel schneller verhakt und der Maschinenbediener wesentlich öfter

eingreifen muss.

Die Greenmech-Häcksler mit dem Disc-Messersystem überzeugen nicht

nur durch bis zu sechs Mal längere Standzeiten gegenüber herkömmlichen

Häckslern, sondern produzieren außerdem hochwertiges und ökologisch

unbedenkliches Heizmaterial.

GREENMECH

Während Häcksler anderer Hersteller auf gerade Messer setzen, verwendet

der britische Hersteller Greenmech sein Disc-Messersystem

in allen Häckslern. Diese Messer sind, wie der Name bereits andeutet,

rund und beim Häckseln immer nur mit einem Drittel des Umfangs

im Einsatz. Das bedeutet, dass jedes Disc-Messer über gleich drei

vollwertige Schneiden verfügt. Im Gegensatz zu herkömmlichen

geraden Klingen sind die Disc-Messer unempfindlicher gegenüber

Schäden: Gerade Messer müssen bei Schäden komplett ersetzt werden

und zusätzlich muss beim Wiedereinbau der Abstand zwischen

Gegenschneide und Klinge neu eingestellt werden. Das kann man

sich laut Hersteller bei den Disc-Messern sparen: Die Messer werden

vom hinteren Ende geschärft und die vordere Anlagefläche wird

beim Nachschärfen nicht verändert, dementsprechend entfällt das

Anpassen an die Gegenschneide. Mehr Zeit zum Häckseln. Das Drehen

der Messer ist Minutensache.

Für mehr Schärfe einfach nachdrehen

Wenn die kreisförmige Klinge, oder besser der Klingenabschnitt,

durch Abnutzung oder Beschädigungen aufgrund verunreinigten

Materials an Schärfe verloren hat, kann sie einfach stufenlos auf den

nächsten scharfen Abschnitt gedreht werden. Das geschieht durch

das Lösen des Befestigungsbolzens und ist in kurzer Zeit erledigt.

Dieser Drehvorgang kann bei jedem Disc-Messer zweimal vorgenommen

werden, bevor die Messer ausgebaut und neu geschärft

werden müssen. Dadurch ergibt sich eine bis zu sechs Mal längere

Standzeit. Zum Vergleich: Bei Häckslern mit geraden Messern müssen

diese nach ca. 50 Stunden Standzeit geschärft werden, Greenmech-Häcksler

behalten ihre Schärfe rund 300 Stunden lang und

sind auch in der Anschaffung günstig. Ein weiterer großer Vorteil

ergibt sich durch die ziehende Schneidbewegung der Disc-Messer.

Anerkannte Standard-Geräuschtests für Holzhäcksler haben gezeigt,

dass Häcksler mit Disc-Messersystem 3 dB leiser sind als Häcksler

mit konventionellen geraden Klingen. Wichtig ist, was hinten rauskommt:

Ganz im Sinne dieses berühmten Zitats eines deutschen

Politikers erstreckt sich der Qualitätsanspruch von Greenmech auch

auf die Güte der Hackschnitzel: Mit G30- und G50-Qualität produzieren

die Häcksler optimal verwendbares Heizmaterial. Garten- und

Landschaftsbauunternehmen oder Grünpflege-Teams der Kommunen

können die Hackschnitzel entweder bequem entsorgen, zum

Kompostieren einsetzen oder diese auch für die eigene Hackschnitzelheizung

verwenden.

Alle Maschinen für den Garten- & Landschaftsbau – neu und gebraucht ...

Verkauf | Service | Mietpark

Albersfelder Straße 24

Ravensburg/Oberzell

Tel. 0751 76969-0, Fax -20

brielmaier-baumaschinen.de

[ 48 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE


Sichere Kraftstoffbehälter

RIETBERGWERKE

Die Betankung von Fahrzeugen und Maschinen hat für den

reibungslosen Ablauf auf Baustellen eine zentrale Bedeutung.

Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Dieseltankstellen,

sollen sie doch sicher, ergonomisch und langlebig sein.

Die Vielfalt ist groß: einwandige Behälter zum Transport auf

öffentlichen Straßen aus verschiedenen Materialien, doppelwandige

Behälter zum Lagern auf der Baustelle oder Kombinationen

aus diesen Varianten.

Die flachen Conty Eco 200 und 400 Behälter eignen sich besonders gut für

den Transport auf Pritschen. So wird immer freie Sicht garantiert.

RIETBERGWERKE BEHÄLTERTECHNIK

Die doppelwandigen Behälter vom Typ Quardo-C sind

als Großpackmittel zugelassen.

Passende, individuell konfigurierbare Lösungen bieten seit mehr als

40 Jahren die Rietbergwerke Behältertechnik, ein Unternehmen der

Seppeler Gruppe. Die runden oder quadratischen Behälter werden

in Rietberg entwickelt, gefertigt und in der werkseigenen Verzinkerei

feuerverzinkt. „Wir haben die wohl größte Erfahrung in diesem

Bereich. Rietberg war schon an der Entwicklung des ersten mobilen

Dieseltanks maßgeblich beteiligt“, berichtet Guido Röttgers, verantwortlich

für das Business Development bei den Rietbergwerken.

Behälter für verschiedene Anforderungen

Know-how, das sich etwa in den mobilen Tankanlagen der Typen

Conty oder Quadro-C zeigt. Der einwandige Typ Conty ist als Verpackung

aus Metall zum Transport von bis zu 450 L Kraftstoff zugelassen.

Auch Versorgungsfahrten sind erlaubt. Damit hat er, anders

als Behälter aus Kunststoff, kein Verfallsdatum (5 Jahre nach Herstellung)

und muss zudem nicht alle 2½ Jahre auf Dichtigkeit geprüft

werden. Das spart Geld und teure Strafen, denn Fahren mit Diesel

ist streng reglementiert. Eine neue Entwicklung sind die einwandigen,

flachen Conty Eco 200 und 440. Guido Röttgers: „Gespräche

mit Kunden haben gezeigt, dass sie für den Transport auf Pritschen

einen niedrigen Behälter bevorzugen, um eine freie Sicht im Rückspiegel

zu haben.“ Die doppelwandigen Behälter vom Typ Quadro-C

dagegen sind als Großpackmittel (IBC) zugelassen und dürfen unter

vereinfachten Bedingungen transportiert und auch auf der Baustelle

gelagert werden. Armaturen und sonstige Ausrüstung finden sich

perfekt verstaut und gut geschützt in einem geräumigen Kasten auf

der Anlage.

BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCK-

GUSSFORMEN

160 x 80 x 80 E 1.475,-

OUTPUT

BETONPLATTEN

GUSSFORMEN

200 x 200 x 16 E 895,-

weitere Modelle und

Abmessungen finden

Sie auf unserer Website

TRANSPORT ZUBEHÖR: BLÖCKE-KIPPER

E 3.750,- | HEBEJOCH FÜR STAPLER E 350,-

BETONBLOCKKLEMME E 1.850,-

Haup ts itz N ied erland e | T + 31( 0) 725039 340 | info@ b etonb lock.com

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 49 ]

WWW.BETONBLOCK.COM


HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE

ARCHIV

Der TDK-Lenkungskreis des VDBUM schafft innovative Einsatzlösungen und nachhaltige Rechtssicherheit.

Lenkungskreis Turmdrehkran

VDBUM

Arbeitshilfen für die Praxis – das wünschen sich viele Hersteller,

Vermieter und Betreiber von Turmdrehkranen. Der Lenkungskreis

innerhalb der TDK-Interessensvertretung beim VDBUM hat in vier

Arbeitskreisen die Fragestellungen priorisiert und erarbeitet nun

entsprechende Handreichungen.

In der Vergangenheit war es so, dass es keinerlei übergeordnete

koordinierende Instanz, etwa in Form eines leistungsfähigen Verbandes,

gab, an die sich die Hersteller, Vermieter und Betreiber von

Turmdrehkranen mit Fragen und Problemstellungen bezüglich des

Kraneinsatzes wenden konnten. Deshalb hat der VDBUM vor einigen

Jahren die TDK-Interessensvertretung gegründet, die sich um die

Belange der Branche kümmert. „Es geht uns darum, die Brancheninteressen

unserer Mitglieder zu erkennen und kompetente Lösungsansätze

sowie anwenderorientierte Handlungsabläufe zu erstellen“,

sagt Geschäftsführer Dieter Schnittjer. Aufgrund der zahlreichen

Aktivitäten und erfolgreichen Branchentreffs fand auf dem VD-

BUM-Großseminar 2016 die konstituierende Sitzung des Lenkungskreises

der TDK-Interessenvertretung statt. Dieser besteht aus Vertretern

namhafter Kranhersteller, Händlern, Vermietern, Betreibern,

Sachverständigen, einem Rechtsanwalt, Herstellern von Komponenten,

des DGUV „Fachbereich Bauwesen“ und auch der Bundesanstalt

für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Dem Lenkungskreis stehen

zwei Obmänner vor. Nach der Gründungsveranstaltung im Februar

fand am 14. Juni 2016 in Frankfurt bereits die zweite Sitzung statt.

Diese hatte zum Ziel, die Aufgabenbereiche zu priorisieren und daraus

resultierend für die dringlichen Angelegenheiten entsprechende

Arbeitskreise zu gründen. „Es ist gelungen, vier mit kompetenter

Besetzung zu gründen“, berichtet der zuständige Koordinator der

Interessenvertretung Thorsten Schneider. „Diese sind: Arbeitskreis

Mensch, Montage und Betrieb, Recht und Transport.“

Hilfestellung für die Praxis

Zielsetzung ist die Erstellung von Arbeitshilfen für die Praxis in Form

von Montage- und Nutzungsanweisungen, Hochspannungsleitfäden,

Gefährdungsbeurteilungen, Nachunternehmerregelung und

viele weitere. Zum Thema Qualifikation soll das Berufsbild des Kranmonteurs

in feste Bahnen gelenkt, aber auch der Kranführerschein

als Notwendigkeit gefestigt werden. Ein spannendes und nervenaufreibendes

Thema ist nach wie vor der Bereich des Transports der

Turmdrehkrane.

Hier soll der Kreis der Fachleute Handlungsempfehlungen für Genehmigungsverfahren,

Transport- und Verladekarten oder auch

Empfehlungen für geteilte Ladungen entwickeln. Zu diesen vier

Bereichen haben sich in der Sitzung gleich die entsprechenden Arbeitskreise

gebildet, die jeweils von einem Obmann aus der Industrie

oder der Praxis geleitet werden. Thorsten Schneider: „Der VDBUM

versteht sich hier erneut als optimaler Netzwerkpartner. Hier laufen

alle Fäden zusammen und die notwendigen Informationen werden

für jeden Anwender, insbesondere aber für die Mitglieder des VD-

BUM, im Bereich der Turmdrehkraninteressenvertretung greifbar

gemacht.“

[ 50 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 51 ]


„Krandiose“ Technik seit über 100 Jahren

UNTERNEHMENSPORTRAIT

1913 präsentiert Julius Wolff & Co. auf der Leipziger Messe den

ersten Turmdrehkran der Welt. Eine Sensation, die den Baumaschinenmarkt

revolutioniert. Auch ein Jahrhundert später führt Wolffkran

die technologische Entwicklung auf dem Kranmarkt an. Eine

einzigartige Erfolgsgeschichte, die am 19. August 1854 in Heilbronn

begann.

Dr. Peter Schiefer, Geschäftsführer Wolffkran GmbH.

Von der Gießerei zum Kranspezialisten

Die heute älteste produzierende Firma Heilbronns beginnt damals

als Gießerei von Friedrich August Wolff, der bereits mit F. A. Wolff &

Söhne (1836) als Zinnfabrikant erfolgreich ist. Zunächst werden Maschinenbauteile

und Alltagsgegenstände hergestellt. Im Sortiment

sind Dampfmaschinen, Straßen- u. Gartenwalzen, Turbinenräder

und Werkzeuge. Erst 1870 wendet man sich der Herstellung von Hebezeugen

zu und legt den Grundstein für den Erfolg der roten Riesen.

Wolffs Entschluss, eine Eisengießerei zu errichten, passte in die

Zeit des industriellen Aufschwungs und entwickelte sich gut. Als der

Gründer 1858 stirbt, wird das Werk zwischen seinen beiden Söhnen

Karl Friedrich und Julius, welcher die Eisengießerei übernimmt, aufgeteilt.

Als erster Drehkran verlässt 1898 ein handbetriebener Gießereikran

die Werkstätte der Julius Wolff & Co. Auch mit elektrischen

Antrieben erhältlich, kommt dieser Krantyp in Steinbrüchen und auf

Lagerplätzen zum Einsatz. Mit unternehmerischem Weitblick planen

Julius Wolff und sein Sohn Richard schon bald, die bestehende

Aufzugs- und Hebezeugpalette zu erweitern und Krane für den

Hochbau zu entwickeln. Kurz nach dieser Weichenstellung steigt die

Nachfrage nach genau diesen Produkten sprunghaft an.

„Phänomenale Construction“

Wolffkran konstruiert einen Kran, der am Boden liegend zusammengeschraubt

und mithilfe der eigenen elektrischen Hubwinde

aufgestellt werden kann. Er ist in nur vier Tagen einsatzfähig. Auf

der Leipziger Messe 1913 wird die Neuentwicklung als „technische

Glanzleistung zum Ruhme des Vaterlands“ und als „phänomenale

Construction“ geehrt, erhält eine Goldmedaille und stößt national

und international auf Begeisterung. In den 1920er Jahren steigt die

Nachfrage in ganz Europa noch stärker an. Daher geht das Unternehmen

in die Serienproduktion über und bringt mit den Kranmodellen

Form 30, 45 und 60 Serienkrane mit einer regulären Ausladung

zwischen 15 und 20 Metern auf den Markt. Kurz darauf folgt

ein weiterer technischer Meilenstein: 1928 stellt Wolffkran den ersten

modernen Laufkatzkran mit elektrischem Katzfahrwerk vor. Zur

gleichen Zeit beschreitet das Unternehmen auch im Vertrieb neue

WOLFFKRAN

Wege. Die Schweiz wird als erster Auslandsmarkt erschlossen. Ähnliche

Partnerschaften entstehen auch in anderen Ländern, sodass

Wolff Krane bald in Belgien, Italien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden

zum Erscheinungsbild gehören.

Partnerschaft mit MAN

Eduard Hilger, der Schwiegersohn von Richard Wolff, tritt im Jahre

1927 in die Maschinenfabrik Julius Wolff & Co als Gesellschafter ein.

1953 initiiert Hilger die Partnerschaft mit der Maschinenfabrik Augsburg

Nürnberg AG (MAN). Besonders der Turmdrehkranmarkt ist im

In- und Ausland zu dieser Zeit hart umkämpft. Der erhöhte Aufwand

übersteigt bald die Möglichkeiten eines 100-Mann-Betriebs. MAN

als kapitalstarker Partner ist hier mit einer Beteiligung an der Firma

Julius Wolff & Co mit 51 Prozent eine gute Stütze. Sie ermöglicht

1957 auch den Umzug des Unternehmens vom innerstädtischen

Standort in den heutigen Firmensitz am Stadtrand.

Technische Meilensteine

1952 präsentiert Wolffkran mit der H-Kran Serie die ersten straßenfahrbaren

Wippkrane mit horizontalem Lastweg. Neben der

Serienproduktion werden vermehrt maßgeschneiderte Krane gefertigt.

1963 werden die ersten Krane der WK-S Serie ausgeliefert,

der erste Schritt in die für Wolffkran typische Systembauweise, die

unterschiedlich tragfähige Turmelemente miteinander kombiniert.

Weiterhin zeichnen sich die Krane der S-Serie durch ihre schnelle

Montage aus. Außerdem bringen die Ingenieure in dieser Zeit die

Wolff Hubwinden auf den Markt. Die Motoren sowie die Wirbelstrombremse

sind als sogenannte Kompaktbausteine ausgeführt

und direkt an die Hubwinde angeflanscht. Bereits in den 1960er

Jahren sind die Wolff Krane zudem mit dem bewährten Kletterwerk

ausgestattet, das so konzipiert ist, dass der Kran in einem einzigen

Schritt um die Höhe eines Turmstücks hochgedrückt werden kann,

um ein weiteres Turmstück einzufügen.

Mehr Vielfalt bei Produkten und Vertrieb

Besonders für die steigende Anzahl an Hochhausbauten wächst die

Nachfrage nach leistungsfähigen Kranen in den folgenden Jahren

weiter. Wolffkran stellt 1973 die neue SL Serie vor. Die Tragfähigkeiten

reichen nun bis 30 Tonnen und die Ausladungen bis 60 Meter.

Als die deutsche Baukonjunktur Mitte der 1970er Jahre schwächelt,

verstärkt das Unternehmen seine Exportbemühungen und etabliert

Generalimporteure in Schottland, den Niederlanden, Malaysia und

Singapur. Ende der 1970er tritt Wolffkran außerdem

erfolgreich in den

amerikanischen Markt

ein. Trotz erfolgreicher

Expansion und eines

innerhalb von zwei

Jahren auf 30 Millionen

DM gestiegenen Umsatzvolumens

trennen

sich 1975 die Familiengesellschafter

von Julius

Wolff & Co. MAN übernimmt

sämtliche Anteile

des Unternehmens, das

Extrablatt zur Leipziger Messe,

Frühjahr 1913.

[ 52 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU


Weitere Infos auf

www.treffpunkt-bau.com

oder unserer App

zwei Jahre später in MAN Wolffkran GmbH umfirmiert. Wolffkran

erfährt weiterhin ein enormes Wachstum: 1984 beschäftigt das Unternehmen

317 Mitarbeiter, der Umsatz beträgt 52 Millionen DM. In

dieser Zeit entwickelt der Hersteller außerdem ein weiteres Standbein

seines Erfolgs: die Vermietung von Turmdrehkranen. Nach dem

gleichen Muster verfährt man 1985 in den USA.

Wipper und elektronische Antriebe erobern den Markt

Zu den Laufkatzkranen gesellt sich Ende der 1980er Jahre der erste

Turmdrehkran mit Wippausleger und hydraulischem Antrieb. Von

hier aus ist es nur noch ein kleiner Schritt zu elektrischen Antrieben,

die Ende der 1980er Jahre entwickelt werden und den Turmdrehkran

revolutionieren. Der Frequenzumrichter wandelt das Drehstromnetz

in ein Netz mit variabler Spannung und Frequenz um. Dadurch kann

der Motor stufenlos jede Drehzahl annehmen und auch in Teillastbereichen

seine volle Leistung entfalten, die Umschlagsleistung

erhöht sich um bis zu 60 Prozent, während Stromverbrauch und

Verschleiß deutlich reduziert werden. Die Wipper werden ab Mitte

der 1990er Jahre serienmäßig mit dem sogenannten horizontalen

Lastweg ausgestattet. Nicht nur bei den Antrieben erobert die Elektronik

das Feld: Optional bieten die Heilbronner ab Mitte der 1990er

Jahre eine elektronische Funküberwachung der Maschinendaten,

kurz „DFÜ“, an. Heute ist jeder Wolff Kran serienmäßig mit der Weiterentwicklung

„Wolff Link“ ausgerüstet.

Wachstum unter neuer Eigentümerschaft

Im Zuge zahlreicher Umstrukturierungen innerhalb des MAN Konzerns

gibt MAN den Verkauf von Wolffkran an eine Deutsch-Schweizer

Unternehmergruppe bekannt: Dr. Hans-Peter Koller und Dr. Peter

Schiefer, welcher nach dem Austritt seines Partners im September

2013 das Unternehmen Wolffkran als alleiniger Eigentürmer führt.

Die neue Geschäftsführung setzt neue Akzente, wie etwa eine weitere

Öffnung hin zu den globalen Märkten. Der Erfolg lässt nicht

lange auf sich warten, schon im Herbst 2005 füllen sich die Auftragsbücher

deutlich, 2007 gründet Wolffkran einen weiteren Produktionsstandort

im brandenburgischen Luckau, wo heute rund 120

Mitarbeiter beschäftigt sind. Im Zuge der Internationalisierungsstrategie

übernimmt das Unternehmen 2015 das Krangeschäft des

englischen Turmdrehkranvermieters HTC und feiert im gleichen Jahr

mit der Eröffnung einer Niederlassung bei Manhattan sein Comeback

auf dem US-Markt. Unter neuer Führung richtet Wolffkran auch

das Produktprogramm neu aus. Die Kranmodelle zwischen 80 mt

und 250 mt werden auf spitzenlose Krane – die Wolff clear Reihe –

umgestellt, die Größeren werden als Krane „mit Spitze“ – Wolff cross

Reihe – geliefert. Bei den Wippern präsentiert Wolffkran 2007 mit

dem Wolff 355 B den ersten Wipper mit einem neuen Bauprinzip,

der sogenannten aufgelösten Bauform. 2012 bringt das Unternehmen

den ersten Wipper mit hydraulischem Wippsystem auf den

Markt. Passend zum Wiedereintritt in den amerikanischen Markt stellen

die Heilbronner 2014 die US-Varianten der bewährten Wipper

2007 investierte Wolffkran 15 Millionen Euro in einen weiteren Produktionsstandort

im brandenburgischen Luckau, wo heute rund 120 Mitarbeiter

beschäftigt sind.

355 B und 700 B vor, die unter anderem mit einer Hilfshubwinde und

angepasster Elektrik ausgestattet sind. Aus den einstigen Sonderanfertigungen

für Spezialbauprojekte entwickelte Wolffkran bis heute

ein breit gefächertes Produktportfolio mit aktuell mehr als 20 unterschiedlichen

Laufkatz- und Wippkranmodellen sowie einer eigenen

Mietflotte von rund 750 Kranen. Unter dem Motto „All you need is…

Wolff“ bietet der Hersteller Kunden im Kauf- und Mietgeschäft den

passenden Kran.

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 53 ]


Geländekran-Portfolio

erweitert

MOBILKRANE

Liebherr erweitert sein Produktprogramm von Mobilkranen

um eine zusätzliche Baureihe von Geländekranen der 90- und

100-Tonnen-Klasse. Die Liebherr Rough-Terrain-Krane LRT 1090-2.1

und LRT 1100-2.1 werden auf der Baumaschinenmesse Conexpo in

Las Vegas im März 2017 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Sie

zeichnen sich durch hohe Leistung, Sicherheit und Komfort aus.

Der Marktführer bei All-Terrain-Kranen und Raupenkranen ergänzt

sein Produktportfolio mit einer Baureihe, die Liebherr bereits in den

1980ern bis Mitte der 1990er Jahre im Programm hatte: Geländekrane

von 25 Tonnen bis 80 Tonnen Tragkraft mit der Liebherr-Bezeichnung

LTL. Der Hauptfokus war damals jedoch die Komplettierung

der All-Terrain- und Raupenkran-Palette. Der Entwicklung der neuen

Generation von Liebherr-Rough-Terrain-Kranen gingen umfangreiche

Marktuntersuchungen und Analysen zu den Anforderungen an

moderne RT-Krane, insbesondere im Hauptmarkt Nordamerika, voraus.

So stand außer der Leistungsfähigkeit die Sicherheit, vor allem

die Sicherheit durch einfache Bedienbarkeit, bei der Entwicklung

der neuen Krane besonders im Blickfeld. Die beiden neu konstruierten

LRT-Krane basieren auf dem gleichen technischen Grundkonzept.

Das Kranfahrgestell und die Drehbühne sind nahezu identisch

ausgeführt. Unterschiedlich sind die Auslegerlänge, die Teleskopiertechnologie,

das Ballastgewicht und die Tragfähigkeit.

Sicherheit

Sicher und schnell

hoch hinaus

Bundesweit

über 3.500

Bühnen

Zubehör

für den

sicheren

Materialtransport

LIEBHERR

Die neuen Liebherr-Geländekrane

sind auf hohe Leistung und Sicherheit

ausgelegt.

Sicherheitseinrichtungen setzen Standards

Hohe Sicherheit in allen Bereichen stand bei der Konstruktion der

neuen LRT-Krane von Liebherr an oberster Stelle. Beide neuen Krantypen

sind serienmäßig mit Schiebeholmüberwachung ausgerüstet.

Der Abstützzustand, auf Reifen oder Stützen, wird automatisch

erkannt und in die Kransteuerung übernommen. Auch der Anbau

des Ballastes an die Drehbühne und der Anbau der optionalen

Doppelklappspitze inklusive seiner Winkelverstellung werden erfasst

und überwacht. Ein wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit ist

die von Liebherr entwickelte variable Abstützbasis „VarioBase“, die

bei den neuen LRT-Kranen serienmäßig vorhanden ist. Mit „VarioBase“

kann jede einzelne Kranabstützung beliebig ausgefahren

werden. Die Kranarbeit wird über die Lastmomentbegrenzung der

„LICCON“-Steuerung abgesichert, indem die genau in der jeweils

aktuellen Situation zulässigen Traglasten aktuell errechnet werden.

So lassen sich sowohl beim Rüsten als auch beim Heben von Lasten

Unfälle durch Fehlbedienung vermeiden. „VarioBase“ bietet zudem

mehr Flexibilität auf der Baustelle. Durch erhöhte Tragkräfte beim

Heben über die Abstützungen kann der Kran so Hübe der nächsthöheren

Kranklasse durchführen. Die Sicherheit wird auch durch

mehr Komfort für das Bedienpersonal erhöht. So wurde die Krankabine

gegenüber den marktüblichen Kabinen um 220 mm verbreitert.

Für mehr Komfort bei Hüben in großen Höhen ist sie nach hinten

neigbar. Übersichtliche und selbsterklärende Bedieneinheiten

sorgen für eine einfache Handhabung des Krans.

Hohe Tragkräfte mit langen Teleskopauslegern

Der 100-Tonner LRT 1100-2.1 bietet einen 50 Meter langen Teleskopausleger

mit einem „Telematik“- Teleskopiersystem, bei dem die

einzelnen Teleskopteile mit nur einem einzigen Zylinder unabhängig

voneinander ausgeschoben und dann mit dem darüber liegenden

Teleskopteil verbolzt werden. Bei dem neuen Geländekran ist

das Teleskopiersystem besonders einfach und bedienerfreundlich

ausgeführt, denn mit lediglich zwei Teleskopierpfaden, stark oder

lang, werden optimale Traglasten über den kompletten Ausladungsbereich

realisiert. 14 t Gegengewicht sorgen für eine hohe Standsicherheit.

Die Tragfähigkeit des LRT 1100-2.1 liegt ca. 15 % über der

des 90-Tonners, der mit 12 t Gegengewicht ausgerüstet ist. Der LRT

1090-2.1 hat einen 47 Meter langen Teleskopausleger. Sein Teleskopiersystem

besteht aus einem zweistufigen Hydraulikzylinder mit

Seilausschubmechanik. Wie beim 100-Tonner kann das Ausschieben

des Auslegers einfach mit zwei Teleskopierpfaden, stark oder lang,

vorgewählt werden. Die Ausschubmechanik beider Krantypen wurde

für hohe teleskopierbare Traglasten ausgelegt.

[ 54 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Die Einsatzpremiere des Demag

CC 3800-1 fand Mitte August im

Rahmen der Errichtung der neuen

MAN-Lackiererei in München-

Karlsfeld statt.

SCHMIDBAUER

Leistungsfähiger Kran mit hoher Tragfähigkeit

SCHMIDBAUER

Die als Kran- und Transportspezialist bundesweit bekannte

Schmidbauer-Gruppe erweitert ihren Fuhrpark erneut um

einen Gittermast-Raupenkran aus dem Hause Terex: den Demag

CC 3800-1. Der Raupenkran gilt als einer der leistungsstärksten

seiner Klasse und kommt vorrangig beim Bau von Windkraftanlagen

zum Einsatz.

Krane dieser Serie verfügen laut Hersteller über mehr Tragfähigkeit

als andere nominell stärkere Raupenkrane und behalten auch unter

schwerer Last ihre Manövrierfähigkeit. Darüber hinaus lassen sich

diese Raupenkrane trotz ihrer Größe einfach transportieren und, einmal

vor Ort, in kurzer Zeit aufbauen. Der Kran ist trotz seiner Größe

im Unterwagen sehr kompakt: Mit 2 Meter breiten Raupenträgern

kommt er auf eine Gesamtbreite von 10,4 Metern und eine Gesamtlänge

von 11,43 Metern.

Sonderausstattungen bieten viele Möglichkeiten

Neben dem „Boom Booster“ überzeugt der Demag CC 3800-1 durch

weitere Sonderausstattungen wie „Flex Frame“ (der sog. „Stinger“)

oder „Split Tray“. Stefan Schmidbauer, Technischer Leiter Großkran,

benennt die entscheidenden Vorteile des Geräts: „Der Radius des

Schwebe-Ballasts ist dank des Flex Frames stufenlos einstellbar und

der Ballast mit dem Split Tray problemlos teilbar. Damit wird auch

das Umstapeln der Gegengewichte während des Auf- und Abbaus

deutlich einfacher. Und der Boom Booster steigert die ohnehin

hohe Tragfähigkeit des Krans noch einmal um bis zu 30 Prozent. Das

ist enorm“.

Leistungsfähige Krane weiterhin gefragt

Seit Jahren verzeichnet das Unternehmen einen überdurchschnittlich

hohen Bedarf an leistungsfähigen Kranen zum Bau von On- und

Offshore Windkraftanlagen. Laut Branchenreport des Bundesverbandes

Windenergie (BWE) wird dieses Niveau auch in den kommenden

Jahren in Deutschland gehalten. Bereits im Frühling 2016

hatte Schmidbauer einen baugleichen Raupenkran der 650 Tonnen

Klasse erworben. Neben dem Einsatz beim Bau von Windkraftanlagen

eignet sich der Demag CC 3800-1 auch für den Schwergutumschlag

und den Anlagenbau. Die Einsatzpremiere fand Mitte August

im Rahmen der Errichtung der neuen MAN-Lackiererei in München-Karlsfeld

statt. Die Firma Lochner Stahlbaumontagen war mit

dem Bau des Gebäudes beauftragt und hat den Demag CC 3800-1

zur Einsatzpremiere angemietet.

LEICHTER. STÄRKER.

PK 165.002 TEC7

Der PK 165.002 TEC 7 – konzipiert für 32-Tonnen-

Trägerfahrzeuge – ist ein Spezialist für schwere Lasten

und große Reichweiten. Die optionale Überwachung des

Schubsystems ermöglicht höhere Trag lasten und verbessert

die Stand sicherheit. Leichtbauweise trifft High-Tech-

Steuerungs systeme.

WWW.PALFINGER.DE

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE

TB 90 x 180 mm

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 55 ]


SENNEBOGEN

Hohe Flexibilität auf engstem Raum mit hoher Traglast: Mit dem Sennebogen

120 t Raupentelekran baut Gollwitzer aus 30 t schweren Betonelementen

einen unterirdischen Stauraumkanal.

Dank abnehmbarer und teleskopierbarer Raupenlaufwerke kann sich der Kran

selbst vom Tieflader entladen und montieren.

120 t Telekran überzeugt durch Flexibilität

SENNEBOGEN

Als zuverlässiger Partner im Spezialtiefbau hat sich die Firmengruppe

Gollwitzer International einen Namen gemacht. Zum Bau

eines 90 m Regenrückhaltebeckens in Neumarkt/Opf. setzt das

Unternehmen mit dem Sennebogen 6113 einen 120 t Telekran

erfolgreich ein.

Sie wiegen bis zu 32 t, sind 4 m breit und werden Stück um Stück

zu einem unterirdischen Stauraumkanal verlegt – die Betonfertigelemente,

welche die Fahrer Roland Schiener und Axel Tilch am Haken

des Telekrans haben, sind echte Giganten. Da braucht es auch

zum Verheben ein richtiges Schwergewicht: Mit einer maximalen

Traglast von 120 t und einer Auslegerlänge von 40 m ist dabei der

Sennebogen 6113 Telekran das Mittel der Wahl. Die Bauteile müssen

dabei über eine Strecke von rund 25 m am Haken verfahren werden.

Dank des Raupenunterwagens kann die Last mit dem Telekran nicht

nur sicher gehoben werden, auch das Verfahren und Teleskopieren

mit Last am Haken ist komfortabel möglich.

Spezialisten für den Tiefbau

Die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Gollwitzer beginnt

schon 1955 mit der Gründung der Granitwerke Floß und setzt

sich ab 1979 als Erdbau, Abbruch und Straßen- und Kanalbauunternehmen

in der Region fort. Mittlerweile hat sich die Gollwitzer

Gruppe mit vier Standorten in Deutschland zum Spezialisten für den

Tiefbau entwickelt. Auch in Neumarkt ist dieses Spezialwissen gefragt.

Schließlich sind nicht nur die Dimensionen des Stauraumkanals

beachtlich, knapp 1.000 m3 Wasser wird der unter der Fahrbahn-

decke verlegte Kanal auf 90 m Länge später bei Starkregen fassen

können. Das Einsetzen der Bauteile erfordert auch hohes Geschick

vom Kranführer und einen leistungsfähigen Kran, der auch auf engem

Raum sicher manövriert werden kann. „Wir haben uns klar für

den Sennebogen Telekran entschieden, weil er in Sachen Flexibilität,

Traglast und Bedienbarkeit sämtlichen Anforderungen gerecht

wird“, erklärt Bauleiter Josef Scherer. Die Maschine habe man über

den Vertriebs- und Servicepartner IBS Baumaschinenservice GmbH

für den Einsatz gemietet. Gerade wegen der beengten Situation auf

der Ortsdurchgangsstraße und den angrenzenden Gebäuden sei

die Alternative nur ein großer Mobilkran gewesen, der Nachteile bei

Anfahrtskosten und Flexibilität mit sich brachte. „Mit dem Telekran

können wir die Bauteile erstens Entladen, zweitens dank Raupenlaufwerk

sicher verfahren und bis vor die Baugrube transportieren

und drittens punktgenau platzieren“, so Scherer.

Einfaches Selbstmontage-System

Beeindruckt zeigten sich die Fahrer Roland Schiener, Axel Tilch und

Bauleiter Josef Scherer aber auch von der einfachen Bedienung

und der leichten Montage des Krans. Dank der abnehmbaren und

teleskopierbaren Raupenlaufwerke kann sich der Kran selbst vom

Tieflader entladen und montieren. Das Gegengewicht wird in wenigen

Schritten zusammengesetzt und ebenfalls selbst aufgenommen.

Somit ist der 120 t Telekran in kurzer Zeit einsatzbereit. Auch

der Transport erfolgt unkompliziert per Tieflader. Ein weiterer Vorteil:

Gerade bei engen Platzverhältnissen lassen sich die Raupenlaufwerke

in ihrer Breite variieren und zwischen 6,30 m Abstützbreite und

3,9 m einstellen.

w w w . used-cr a nes. de l w w w . ba umo. de

M ini- & M obile C r a nes K ö r ner

BAUMO K r a n- & M ietser v ice

V er mietung I V er k a uf I M

obilk r a nha ndel

• UNIC-Minikrane (1 - 10 t)

• GALIZIA Pick & Carry Industriekrane (2 - 40 t)

• MULTIS Elektro-Telestapler (6 - 9 t)

Hotline: + 49 (0) 203 - 7136876-0

und besuchen uns im Web

[ 56 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Neuerungen im Arbeitsbühnen-Bereich

DORNLIFT

„Lightlift 15.70 Performance IIIS“ heißt die neue Raupen-Arbeitsbühne,

die das Ziel verfolgt, die Erfolgslinie der „Goldlift 14.70“ – die laut

Hersteller meistverkaufte Raupen-Arbeitsbühne ihrer Klasse in Europa

– fortzusetzen. Hervorzuheben sind ihre Leistungsmerkmale, wie

zum Beispiel die Arbeitshöhe von 15,40 Meter, die seitliche Reichweite

von ca. 7,00 Meter, 230 kg Korbtraglast im gesamten Arbeitsbereich

sowie der serienmäßige Drehbereich des Arbeitskorbes. Das

neue Modell ist nicht nur leistungsstärker, sondern auch kompakter

als das Vorgängermodell „Goldlift 14.70 IIIS“. Die Abstützfläche beträgt

2,80 x 2,80 Meter, die Transportlänge ohne Korb 3,40 Meter und

das Gesamtgewicht 1.950 kg.

Neuerung sorgen u. a. für einfacheren Transport

Die Raupen-Arbeitsbühnen „Lightlift 17.75 IIIS“ und „Lightlift 20.10

IIIS“ der Serie Performance IIIS zeichnen sich durch eine Korbtraglast

von 230 kg im gesamten Arbeitsbereich aus. Ständiges Arbeiten

mit zwei Personen und Werkzeug ist damit gewährleistet. Durch die

IIIS-Steuerung geschieht die Ausnivellierung der Arbeitsbühne vollautomatisch

und wird ebenso wie Raupenfahrwerk, Spurverbreiterung

und Motor-Start/Stopp per Fernsteuerung bedient. Neu präsentieren

sich die Arbeitsbühnen mit der Version „MK2“. Dabei bieten

die überarbeiteten Modelle einen neu konzipierten Arbeitskorb mit

Fernbedienungsgehäuse sowie ein Räder-Set für den bequemen

Transport des demontierten Arbeitskorbes. Außerdem bieten sie

ein vereinfachtes Anlassen über ein Schlüsselstartersystem und

LED-Lampen an den Stützbeinen mit geringem Stromverbrauch.

DORNLIFT

Die neue Raupen-Arbeitsbühne hat eine Arbeitshöhe von 15,40 m, eine

seitliche Reichweite von 7 m und eine Korbtraglast von 230 kg im gesamten

Arbeitsbereich.

AUTOKRANE SPEZIALTRANSPORTE MONTAGEN

GEMEINSAM HOCH HINAUS

Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner

im Heben und Bewegen schwerster Lasten.

Schmidbauer GmbH & Co. KG

Seeholzenstraße 1 | 82166 Gräfelfing | T +49 89 898676-0 | info@schmidbauer-gruppe.de

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

www.schmidbauer-gruppe.de

[ 57 ]


Arbeitsbühne mit Gummiketten

bietet gute Traktion

GARDEMANN

Die Schleuse Oberhausen ist eine von fünf Schleusen, für die das

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich (WSA Duisburg-Meiderich)

zuständig ist. Als im August 2016 die Wartung

und Instandhaltung der Schleuse anstand, benötigte das Amt eine

Bühne, die zwei Herausforderungen zu meistern hatte: Zum einen

musste die Arbeitsbühne in großer Höhe in die Schleusenkammer

eingekrant werden. Zum anderen sollte diese in der Lage sein, eine

starke Steigung am rutschigen Schleusenkammerboden zu überwinden,

um die Tore der Schleuse zu erreichen. Für diese Herausforderungen

erwies sich die Gardemann-Teleskop-Arbeitsbühne mit

Trax-Gummiketten-Fahrwerk als ideal geeignet.

Die Zwillingsschleuse Oberhausen-Lirich

Die Schleuse Oberhausen liegt am Rhein-Herne-Kanal. Die beiden

Schleusenkammern wurden 1979 und 1984 fertiggestellt. Das parallel

zueinander liegende Schleusenpaar der Schleuse Oberhausen

muss einen Höhenunterschied von 4,10 m überwinden und wird

von einem Mitarbeiter über einen zentralen Leitstand gesteuert. Beide

Schleusenkammern haben eine Länge von 190 m. Die Breite der

Nordschleuse beträgt 11,99 m und die der Südschleuse 11,88 m. Die

Schleusen verfügen an jeder Kammer über eine Sicherheitsvorrichtung

für das Unterhaupttor, um Beschädigungen durch einfahrende

Schiffe aus Richtung Oberwasser zu verhindern. Zu diesem Zweck

wird vor dem Tor mit einem hydraulisch betätigten Arm ein dickes

Stahlseil gespannt, das zu weit fahrende Schiffe auffangen kann.

Zur Kanalstufe gehört auch ein Pumpwerk für die Wasserhaltung im

Rhein-Herne-Kanal.

Regelmäßige Wartungsarbeiten

Die Schleusen am Rhein-Herne-Kanal müssen im regelmäßigen

Turnus einer Wartung unterzogen werden. Für die Schleuse Oberhausen

wurde ursprünglich ein Turnus von sechs Jahren festgelegt.

Doch aufgrund des Alters der Schleuse wird inzwischen eine der beiden

Kammern jedes Jahr eingedämmt, um Schäden zu beseitigen.

Damit der Schleusenbetrieb in Oberhausen reibungslos vonstattengehen

kann, mussten die Arbeiten an der Schleuse möglichst zügig

Der „Positive Traction“-Antrieb der Gardemann Arbeitsbühne stellt eine gleiche

Antriebskraft an allen Ketten sicher, auch wenn eine der Ketten Traktion

verliert.

GARDEMANN

erledigt werden. In diesem Jahr stand die Wartung und Reparatur

der Süd-Schleuse an, während in der nördlichen Schleuse der Verkehr

normal weiterlief. „Nachdem die Schleusenkammer trockengelegt

worden ist, haben wir bei einer ersten Bauwerksprüfung schon

Schäden an der Schleuse festgestellt. Diese mussten dringend behoben

werden. Um das komplette Ausmaß beurteilen zu können“,

so Ralf Jochheim, Wasserbaumeister beim WSA Duisburg-Meiderich,

„stand als Erstes eine gründliche Reinigung der 12 m hohen Schleusentore

auf dem Programm.“ Bei der Wartung der Schleuse werden

alle Schweißnähte von Ingenieuren geprüft, bevor sich dann die

amtsansässigen Schlosser mit der Instandsetzung an die Arbeit machen

– eine Aktion, für die drei Wochen eingeplant waren.

Bühne mit Gummiketten-Fahrwerk überzeugt

Für die vorgenannten Arbeiten musste zuerst eine Arbeitsbühne beschafft

werden, die zwei Anforderungen erfüllen sollte. Sie musste

sich per Kran in die Schleusenkammer transportieren lassen – oder

im Fachjargon – eingekrant werden sowie in der Lage sein, einen

abschüssigen Bereich der Schleusenkammer hinab- und hinaufzufahren.

Eine Standard-Arbeitsbühne konnte hier nicht zum Einsatz

kommen. „Bei unserer Ausschreibung hat uns die Firma Gardemann

mit ihrem Angebot sofort überzeugt“, sagt Jochheim. „Der Arbeitsbühnenvermieter

aus Alpen hat uns eine neue Arbeitsbühne mit

Gummiketten-Fahrwerk angeboten, die unsere Anforderungen optimal

erfüllt hat.“ Der Gebietsvertriebsleiter der Firma Gardemann,

Andreas Kalenberg, hatte sich zuvor vor Ort von der Situation ein Bild

gemacht: „Für eine normale Ketten-Arbeitsbühne war die Steigung

in der Schleuse definitiv zu steil und der Untergrund zu rutschig. Wir

haben deshalb ein Gummikettengerät mit Trax empfohlen, das die

Steigung problemlos überwinden kann.“ Die starke Steigung in der

Schleusenkammer meisterte die dieselbetriebene Gardemann-Arbeitsbühne

mit Gummiketten-Fahrwerk vom Typ „GSK 220 DKPF-G“

gut. „Die Gardemann-Arbeitsbühne hat uns derart überzeugt, dass

wir sie noch bei weiteren Projekten einsetzen werden“, so Jochheim.

Arbeitsbühne mit guter Traktion

Bei der Arbeitsbühne vom Typ „GSK 220 DKPF-G“ handelt es sich

um eine Teleskop-Arbeitsbühne mit einem 4-Punkt-Kettensystem.

Das System verbessert die Traktion und Bodendruckverteilung des

Fahrzeugs in schwierigem Gelände. Dabei bietet die Selbstfahrerbühne

einen hohen Bedienerkomfort und zeichnet sich nach einer

Einweisung durch einfaches Handling aus. Die Bühne lässt sich auch

in Bereichen gut manövrieren, die bislang selbst mit speziellen Geländereifen

nicht zugänglich waren. Die jeweils 0,43 m breiten und

1 m langen Ketten sind aus widerstandsfähigem, stahlverstärktem

Gummi gefertigt. Jede der vier Antriebsbaugruppen wiegt 498 kg.

Mit einem Bewegungsspielraum von 23° nach oben und unten

passen sich die Kettenfahrgestelle während der Fahrt dem Gelände

an und sorgen für einen hohen Fahr- und Bedienkomfort. Das

4-Punkt-Kettensystem arbeitet in Kombination mit einer aktiven

Pendelachse, die automatisch die Achsenposition an das Gelände

anpasst. Der „Positive Traction“-Antrieb stellt dabei eine gleiche Antriebskraft

an allen Ketten sicher, auch wenn eine der Ketten Traktion

verliert. „Mit einer normalen Bühne mit durchgehender Kette hätte

es spätestens bei der Steigung Probleme gegeben insofern, dass der

Kipppunkt der Bühne springt. Die Bühne wäre dabei in Schwingung

geraten, und die Gefahr eines Katapult-Effektes hätte bestanden. Mit

der Trax-Bühne sind wir dieser Gefahr von Anfang an aus dem Weg

gegangen.“

[ 58 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Platz für neue Weltmeister

CRAMO

Erfolgreiche Nachwuchsförderung beim FC Bayern München.

Daran möchte der Rekordmeister anknüpfen und legte im Oktober

2015 den Grundstein für ein neues Talentzentrum. Im bisherigen

Trainingszentrum auf dem Vereinsgelände des FC Bayern an

der Säbener Straße war es für den Fußball-Nachwuchs zu eng

geworden.

Für rund 60 Mio. Euro entstehen an der Ingolstädter Straße im

Münchner Norden in direkter Nachbarschaft zur Allianz Arena bis

2017 mehrere Trainingsplätze, ein überdachtes Stadion mit 2.500

Sitzplätzen, eine Multifunktionshalle und ein Jugendinternat. Mitten

im Baustellen-Treiben arbeiteten einige Maschinen aus dem

Cramo-Arbeitsbühnen-Zentrum München-Feldkirchen. Sie wurden

hauptsächlich bei Montagearbeiten an der Tribünen-Dachkonstruktion

eingesetzt. Miet-Kunde von Cramo war dabei die Spezialfirma

Unger Stahlbau aus dem österreichischen Oberwart, die die Bühnen

für rund 10 Wochen benötigte. Das Maschinen-Paket umfasste eine

Gelenk-Teleskopbühne vom Typ JLG 800AJ mit Arbeitshöhe 26,50

m, eine Teleskop-Bühne JLG 460SJ mit Arbeitshöhe 16,00 m sowie

mit der JLG 2646ES und der Genie GS 2646 zwei Elektro-Scherenbühnen

mit Arbeitshöhen bis 10,00 m. Ein Manitou-Teleskopstapler

Roto mit 3,8 to Hublast und 16,0 m Arbeitshöhe komplettierte das

Cramo-Paket.

CRAMO

Eingespieltes Quartett: die Cramo-Arbeitsbühnen und -Teleskoplader bei der

Montage der Stahl-Dachelemente.

effi zient.kompakt.kabellos.

GEDA AkkuLeiterLIFT

Die Weltneuheit!

Innovative Akku-Technik trifft auf kabellose Bedienung, extrem

kurze Aufbauzeit und fl exible Einsatzmöglichkeiten – GEDA setzt

einen weiteren Meilenstein in Sachen Höhenzugang am Bau.

www.geda.de

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 59 ]


Industrieaufzüge am Zementwerk

HÖHENZUGANGSLÖSUNGEN

Am Wärmetauscherturm und am Mehrkammersilo des Zementwerkes

Märker in Harburg leisten zwei Industrieaufzüge des

Asbach-Bäumenheimer Unternehmens GEDA Dechentreiter

wertvolle Fahrdienste.

Knapp 70 Meter geht es am Wärmetauscherturm und am Mehrkammersilo

des Zementwerkes in die Höhe. Den Ausblick auf die

Region Donau-Ries können die Märker-Angestellten aber nur kurz

genießen. Hier geht es nämlich vor allem darum, die verschiedenen

Etagen schnell, sicher und rund um die Uhr zu erreichen, denn

Wartungsarbeiten sind unerlässlich, um einen reibungslosen Ablauf

bei der Zementherstellung zu gewährleisten. Die Firma Märker steht

seit Generationen für Qualität und legt daher auch beim Aufzug,

der die einzelnen Etagen am Wärmetauscher und am Silo zugänglich

macht, Wert auf eine zuverlässige Höhenzugangslösung. Bei

der Auswahl der richtigen Aufzugstechnik setzt das Harburger Unternehmen

daher auf die Firma GEDA-Dechentreiter aus dem nur

knapp 20 km entfernten Asbach-Bäumenheim.

Effiziente Wartung und Winterrevision

Gerade wenn es für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten in

die Höhe geht, wie beispielsweise am Wärmetauscherturm oder

am Mehrkammersilo, bleibt viel kostbare Zeit auf der Strecke. Den

Mitarbeitern bleibt nicht selten nur der mühsame Weg über den

dolezych_anz_powerlash+dyneema+logo_90x135mm_30_09_2016_unfrei_L

GEDA

Von A nach B

mit !

80% leichtere Kette =

100% glückliche Fahrer!

Mit der textilen Zurrkette PowerLash with Dyneema ®

ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen!

Die leichte Kette ist stark wie Stahl, schnitt- und abriebfest,

kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung!

Heben und Transportieren – seit über 80 Jahren

wird‘s sicher mit wie Dolezych.

www.dolezych.de/powerlash

Bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten am Wärmeaustauscherturm und

am Mehrkammersilo des Zementwerkes Märker kommt der Industrieaufzug

SH 2000 von GEDA zum Einsatz.

Treppenturm, um Werkzeug und sonstige Materialien nach oben zu

befördern. Der Einsatz eines Industrieaufzugs bietet eine zeitliche

und damit auch zuverlässige und effiziente Alternative. Während der

Winterrevision, wenn neben Werkzeugen auch schwere Ersatzteile

nach oben befördert werden müssen, überzeugen die Industrieaufzüge

aus dem Hause GEDA durch zahlreiche Vorteile. Fahrkörbe

mit großen Nutzlasten bieten genügend Platz, um auch sperrige

und schwere Teile komfortabel und sicher nach oben und unten

zu befördern. So kommt am Wärmetauscherturm des Zementwerkes

Märker der Industrieaufzug SH 2000 mit einer Tragfähigkeit von

2.000 kg bzw. 26 Personen und einer Hubgeschwindigkeit von 40

m/min zum Einsatz. Am Mehrkammersilo bietet der GEDA SH 1000

mit einer Tragfähigkeit von 1.000 kg bzw. 12 Personen und einer

Hubgeschwindigkeit von 40 m/min effizienten und zuverlässigen

Transport von Personen und Material. Jeder Aufzug wurde von den

GEDA-Mitarbeitern mit einem hohen Maß an Engineering speziell

auf die Anforderungen am Zementwerk angepasst. So trotzen die

Lösungen selbst den rauesten Umgebungsbedingungen, wie beispielsweise

starker Hitzeentwicklung. Nicht nur bei Wartungs- und

Instandsetzungsarbeiten im laufenden Betrieb oder während der

Winterrevision – auch zum Neubau von Zementwerken bietet GEDA

die passenden, temporären Höhenzugangslösungen in Form von

robusten Personen- und Materialaufzügen, reinen Materialaufzügen

oder vielseitig einsetzbaren Transportbühnen.

[ 60 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Hebebühnen für jedes Anwendungsgebiet

WALTER FINKENBEINER

Das Traditionsunternehmen Walter Finkbeiner ist Spezialist in

der Entwicklung und Produktion von Hebetechnik. Der Hersteller

ist bekannt für seine hochwertigen Hebeanlagen vor allem im

Schwerlastbereich. Doch auch für kleinere Fahrzeuge werden

flexible Lösungen angeboten.

Die Basis bildet die mobile Hebebühne FHB3000 mit einer Tragkraft

von 3 t für Pkw und Transporter. Das Modell ist einfach zu handhaben

und mobil einsetzbar – in der Halle oder im Freien. Eine stationäre

Zwei-Säulen-Hebebühne mit einer Tragkraft von neun Tonnen

ist zudem für alle Transporter und Leichtnutzfahrzeuge geeignet.

Zum Produktprogramm gehören auch mobile Radgreifer vom Typ

EHB für Nutzfahrzeuge und Baumaschinen. Diese sind bis zu einer

Gesamttragkraft von 60 Tonnen zum Beispiel für Radlader, Bagger

oder auch Dumper einsetzbar. Die Hebeanlagen arbeiten funkgesteuert

und mit Batterieantrieb.

Fahrschienen-Hebebühnen

Ergänzend zu den ortsveränderlichen Hebebühnen bietet Finkbeiner

auch stationäre Fahrschienen-Hebebühnen des Typs HDP und

HDS an. Die Hebebühne des Typs HDP ist eine stationäre Vier-Säulen-Hebebühne

mit einer Gesamttragkraft von 12 t. Fahrschienen-Hebebühnen

des Typs HDS sind Halbscheren-Hebebühnen

und können wahlweise bodeneben eingelassen oder auf ebenem

Boden installiert werden. Unterschiedliche Fahrschienen-Längen

von 6,5 m bis 14,5 m können produziert und somit individuell den

WALTER FINKENBEINER

Das Unternehmen Walter Finkenbeiner bietet unter anderem mobile Hebebühnen,

mobile Radgreifer und stationäre Fahrschienen-Hebebühnen.

Kundenwünschen angepasst werden. Diese Längen sind als Single-Version

mit zwei Fahrschienen und einer Tragkraft bis 25 t oder als

Tandem-Version mit jeweils zwei hintereinander geschalteten Fahrschienen

und einer Tragkraft bis 50 t verfügbar. So ist die Hebebühne

für eine Vielzahl von Baufahrzeugen einsetzbar. Für Waschhallen

ist die Hebebühne in verzinkter Sonderausführung ebenfalls geeignet.

Hebebühnen des Typs HDS sind von allen Seiten frei zugänglich

und aufgrund des senkrechten Hubs platzsparend.

DER PARTNER AN IHRER SEITE!

Störungen?

Maschinenausfall?

Vertragsstrafen drohen?

Kein Problem!

Sie können sich darauf verlassen,

dass unser Equipment

immer einsatzbereit ist.

www.cramo.de | www.cramo.at | www.cramo.hu

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 61 ]


Qualitätsmanagement als Erfolgsfaktor

Bereits seit 35 Jahren rollen im Produktionswerk von Hyster

im nordirischen Craigavon Stapler vom Band. Ein wesentlicher

Erfolgsfaktor ist laut Alan Little, Vice President Manufacturing &

Logistics EMEA, das Qualitätsmanagement.

HYSTER

„Hyster Gabelstapler werden seit 1981 in Nordirland produziert“, sagt

Little, der 1983 zu Hyster kam und seit 1998 das Werk in Craigavon

leitet. „Damals waren Gabelstapler noch nicht so komplex wie heute.

Dennoch legten wir von Anfang an Wert auf ein umfassendes Qualitätsmanagement

im gesamten Fertigungsprozess. In den 1980ern

waren Design und Konstruktion vor allem auf Zuverlässigkeit, Robustheit

und niedrige Betriebskosten ausgelegt, was auch heute

noch der Fall ist.“

Qualitativ hochwertige Produkte für den Weltmarkt

Tausende Gabelstapler werden pro Jahr in dem Werk südwestlich

von Belfast produziert. Es ist das größte der wenigen noch verbliebenen

Werke in Großbritannien und Nordirland, in dem Gegengewichtsstapler

gefertigt werden. Hyster produziert dort Elektro-Gegengewichtsstapler

mit Tragfähigkeiten von 1,3 bis 3,5 Tonnen und

Gegengewichtsstapler mit Verbrennungsmotor, Luftbereifung und

Tragfähigkeiten von 1,6 bis 5,5 Tonnen (einschließlich der Baureihe

Fortens® und der brandneuen Serie XT). Der Großteil aller in Craigavon

gefertigten Produkte werden nach Europa, Russland, Afrika

und in den Nahen Osten exportiert, womit das Werk maßgeblich zur

Steigerung des Exportgeschäfts im Vereinigten Königreich beiträgt.

Das 41.300 m2 große Werk wurde im April 1981 eröffnet. Mittlerweile

Mit Zugkraftmessgeräten von PFEIFER

jedes Gewicht im Griff

PFEIFER Radiolink Plus inkl. Wireless Fernablese gerät

• Bis 300 t Tragfähigkeit

• Bis 700 m Reichweite

• Spitzenwertespeicher,

Überlastalarm und Zähler

Schnell – zuverlässig – professionell!

Der PFEIFER Kalibrier-Service.

Fragen Sie uns an:

+49 (0) 800-7 23 72 44

PFEIFER

SEIL- UND HEBETECHNIK GMBH

www.pfeifer.info

HYSTER

Das Unternehmen Hyster produziert seit 35 jahren hochwertige Stapler. Ein

Grund dafür ist laut Alan Little, dem Vice President Manufacturing & Logistics

EMEA, das Qualitätsmanagement des Unternehmens.

werden dort mehrere hundert Mitarbeiter beschäftigt. „In der Vergangenheit

wurden enorme Investitionen getätigt, um weiterhin

hohe Stückzahlen, geringe Kosten, hohe Qualität und pünktliche

Lieferungen gewährleisten zu können“, sagt Little. „Qualität ist die

treibende Kraft unseres Wachstum und hilft uns, Bestandskunden

zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Darunter einige der

größten Fertigungs- und Logistikbetriebe weltweit.“ Der hohe Qualitätsanspruch

von Hyster zeigt sich auch im Kundendienst. So legt

der Hersteller von Flurförderzeugen bei der Auswahl seiner Vertragshändler

weltweit strenge Kriterien an. Dabei ist besonders wichtig,

welchen Serviceanspruch das Unternehmen hat und wie professionell

es seinen Kundendienst erfüllt, damit Hyster Kunden jederzeit

optimal beraten und betreut werden.

Neue Standards in der Produktion

Durch eine stetige Optimierung der Verfahren hat das Werk in Craigavon

den Standard für Qualität bei Hyster weltweit gesetzt. Als globales

Unternehmen profitiert der Hersteller von hoher Fachkompetenz

und umfassenden Ressourcen: An zwölf Standorten rund um

den Globus werden hochwertige Komponenten gefertigt und die

Stapler für verschiedene Weltmärkte montiert. Alle Produktionsstätten

sind ISO-zertifiziert und nutzen moderne Fertigungstechnologien

und fortschrittliche Prozesse wie die „Demand Flow Technology“

(DFT). DFT wurde ursprünglich 1995 in Craigavon eingeführt und

kommt mittlerweile in allen Fertigungswerken der Gruppe weltweit

zum Einsatz. Dieses System hat die Arbeitsabläufe im Werk komplett

verändert und erlaubt es, jedes Modell zu jeder Zeit entsprechend

den Kundenanforderungen zu fertigen. Die Prozesse ermöglichen

es, Mitarbeiter flexibel einzusetzen sowie Produktvolumen und -mix

an den tatsächlichen Verkäufen auszurichten. Im Gegensatz zur

Qualitätskontrolle am Ende des Fertigungsprozesses sind die Qualitätskontrollen

im Rahmen von DFT in den Fertigungsprozess integriert,

wodurch eine hohe Produktqualität gewährleistet wird. „Die

Qualität unserer Mitarbeiter, Prozesse und Zulieferer ist wesentlich

für den Prozess. Aus diesem Grund beschäftigt Hyster neben Mitarbeitern

im Bereich Quality Assurance an jedem Produktionsstandort

weltweit zusätzlich Supplier Quality Engineers. Diese unterstützen

Zulieferer dabei, wiederholbare Prozesse zu entwickeln, um Komponenten

mit konstant hoher Qualität fertigen zu können“, sagt Little.

Ein wesentlicher Aspekt sind kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen

im Fertigungsprozess in Kombination mit Six-Sigma-Methoden

im gesamten Fertigungsbetrieb. Die Projekte sind zusätzlich

mit Six-Sigma-Methoden bei den Händlern verknüpft, wodurch die

Qualität der Produkte, etwa die Hyster Fortens-Stapler, weiter gesteigert

werden konnte.

[ 62 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Textile Anschlagmittel vor

scharfen Kanten schützen

SPANSET

Scharfe Kanten sind eine der Hauptursachen für Schäden an

Anschlagmitteln und für dadurch verursachte Unfälle. Unter

dem Markennamen „NoCut“ bietet das Unternehmen Spanset,

Übach-Palenberg, zwei Produkte an, die textile Anschlagmittel vor

Beschädigungen durch scharfe Kanten schützen.

Textile Anschlagmittel wie Hebebänder und Rundschlingen sind

für das Heben empfindlicher Bauteile sehr gut geeignet. Aber sie

müssen vor Beschädigungen durch scharfe Kanten geschützt werden.

Nach Definition der Berufsgenossenschaften liegt eine scharfe

Kante bereits dann vor, wenn der Kantenradius an der Last kleiner ist

als die Dicke des Anschlagmittels. Besonders gefährdet ist das Anschlagmittel

bei Bewegungen quer zur scharfen Kante: Vergleichbar

mit der Klinge eines Messers kann die scharfe Kante ein ungeschütztes

Anschlagmittel durch die schneidende Bewegung im schlimmsten

Fall durchtrennen. Ein weiterer wichtiger Punkt beim Heben

scharfkantiger Lasten ist die Flächenpressung, die die Last auf das

Anschlagmittel ausübt. Eine zu hohe Flächenpressung kann allein

schon ausreichen, um das Anschlagmittel zu durchtrennen. Sie ist

umso geringer,

• je breiter die Auflagefläche ist,

• je größer der Kantenradius des Bauteils ist und

• je dicker der Schutz zwischen Bauteil und Anschlagmittel ist.

SPANSET

Das „NoCut pad“ (links) wird genau dort positioniert, wo beim Heben die

scharfe Kante anliegt. Zugleich ermöglicht der „NoCut sleeve“ beim Heben die

ausgleichende Bewegung des Anschlagmittels im Schlauch.

Mit der Produktserie „NoCut“ greift Spanset das Thema „scharfe Kante“

auf. „NoCut sleeves“ und „NoCut pads“ bestehen aus Spezialfasern

mit besonders hoher Schnitt- und Abriebfestigkeit. Die Wahl zwischen

beiden Produkten hängt von der geplanten Anwendung ab:

Der „NoCut sleeve“ Schutzschlauch wird vor dem Hebevorgang auf

das Anschlagmittel aufgezogen. Er ermöglicht beim Heben die ausgleichende

Bewegung des Anschlagmittels im Gewebeschlauch.

„NoCut pad“ dagegen wird punktuell montiert, kann schnell angebracht

und umgerüstet werden – selbst wenn das Anschlagmittel

bereits am Kranhaken hängt. Ein Online-„Produkt-Finder“ unterstützt

bei der Auswahl des passenden „NoCut“-Produktes.

MobilHybrid

Das autarke, umweltfreundliche und mobile Speichersystem für Ihren Generator

Zuverlässige unterbrechungs-freie

Stromversorgung (USV-Funktion)

Kostengünstige Integration von erneuerbar

Energie - PV-Option

Kompatibel mit bestehenden Stromerzeugern

Dieselersparnis bis zu 40%

Betriebskosten-Einsparung 50%

Amortisationszeiten kleiner 2 Jahre

Kleinere Stromerzeugerleistung

Sehr leise und stark, 3 fache Überlast

Bis zu 40% geringere CO 2

-Emissionen

www.MobilHybrid.de

PV4Life GmbH • Albstr. 7 • DE-72581 Dettingen • Tel.+49 (0) 176 426 10738 • info@ MobilHybrid.de

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 63 ]


Kranballast 100% % made in Germany

Seit 49 Jahren

Ihr Kranhersteller

für Kranballaste und

Kranunterbauplatten

der Fabrikate Potain, Liebherr, KSD,

Peiner, Raimondi, San Marco, Terex,

Wolffkran, und viele weitere

Holger Schmidt

Schwabsrother Str. 4

91608 Geslau Tel. 0 98 67/97 85-11

h.schmidt@beb-kran.de

www.beb-kran.com

Fax 0 98 67/97 85-20

Handy 01 75/7 27 78 65

Die deutlich erkennbaren Tragfähigkeitsangaben (von 1,6 t bis 31,5 t) der

ABA-Serie bezeichnen die max. Belastung in alle Richtungen, bei vierfacher

Sicherheit gegenüber Bruch.

www.treffpunkt-bau.eu

Der

Vermieter

Hebepower für

schwere Baumaschinen

und Anlagen

RUD

Speziell bei der Herstellung von Baumaschinen müssen Stahlkonstruktionen,

Aggregate und Komponenten während der

Herstellung und Montage gehoben, gedreht, gewendet und gesichert

werden. Hier bietet die RUD-Anschlagtechnik-Abteilung

über 600 geprüfte und moderne Hebeösen, die alle der Europäischen

Maschinenrichtlinie entsprechen. Mit diesen sicheren

Anschlagpunkten ist das Handling von Lasten von 80 kg bis 250 t

kein Problem mehr und auch die Arbeitssicherheit wird deutlich

verbessert.

Unter zahlreichen Produktneuheiten ist der Ringbock mit dem Namen

„VRBS-FIX“ hervorzuheben. Der Namenszusatz „FIX“ steht für

Ringlasche und Anschweißklötze, die durch eine patentierte Feder

eine feste und unverlierbare Einheit bilden, bei der die Lagerabstände

eindeutig und unveränderbar definiert sind. Durch die Feder wird

eine Geräuschentwicklung verhindert. Bei der neuen und verbesserten

Version kann jetzt eine umlaufende, kleinere sowie zeitsparende

Y-Naht angebracht werden, wodurch ein Unterrosten laut Hersteller

(„Korrosionsnester“) ausgeschlossen ist.

… für Arbeitsbühnen, Gabel- und Teleskopstapler

und Anbieter von

Bediener- und Sicherheitsschulungen.

Unsere AFI-AKADEMIE bietet deutschlandweit

• Bedienerschulungen und jährliche Unterweisungen aus einer Hand

• zertifizierte, BG-konforme Schulungen nach IPAF-Standard

• Mehr Sicherheit für Ihre Mitarbeiter

• Rechtssicherheit im Schadensfall durch lückenlose Dokumentation

Außerdem erhältlich: PSA, Windmesser, Gurtsysteme,

Verbindungsmittel, u. v. m.

Weitere Infos: www.afirent.de

Belastbare Anschlagpunkt-Serie bis 20.000 daN

Mit der ABA-Serie (ABA = Allseitig Belastbarer Anschlagpunkt) sagt

RUD den vielen „Self-made-Blechkonstruktionen“ den Kampf an. Anstatt

aus Blechschnitt-Reststücken unsichere Anschweißbleche zu

fertigen, empfiehlt der Hersteller die aus einem Gesenk geschmiedete,

vergütete, 100 % elektromagnetisch rissgeprüfte ABA-Sicherheitsöse.

Die deutlich erkennbaren Tragfähigkeitsangaben (von

1,6 t bis 31,5 t) bezeichnen die max. Belastung in alle Richtungen,

bei vierfacher Sicherheit gegenüber Bruch. Seit kurzem sind auch

Varianten bis 20.000 daN Lashing Capacity für den Einsatz als Zurrpunkt

verfügbar. Der abriebfeste Anschweißpunkt ist mit innen- und

außenliegenden Verschleißmarkierungen versehen. Die wirtschaftlich

einzubringende kleinere, umlaufende Kehlnaht verhindert das

Unterrosten derartiger Konstruktionen und das überhitzende Einbringen

von zu großen Schweißnähten. Besonders hervorzuheben

ist die lastaufnahmeschonende Form an den Innen- und Außenkonturen.

AFI GmbH

Heidenkampsweg 45

20097 Hamburg

+49 40 2364827-190

[ 64 ] 11.2016 . TREFFPUNKT +49 40 2364827-10 BAU




info@afirent.de

www.afirent.de

fb.com/AFIGmbH

@AFIVermietung

HUB- & HEBETECHNIK . AT- & TURMDREHKRANE . AUFZÜGE


Anschlagketten-System für höchste Anforderungen

Mit dem ICE-Anschlagketten-System der Güteklasse 12 bietet RUD,

eine bis zu 60 % höhere Tragfähigkeit und 30 % höhere Oberflächenhärte,

bei gleichem Kettendurchmesser gegenüber der Güteklasse

8. Der Baukasten „Made in Germany“ wurde nun um einen Verkürzungshaken

sowie um einen Automatikhaken in Skelettbauweise

erweitert. Durch die neuartige Bauweise konnte bei größter Hakenmaulöffnung

das Gewicht dennoch minimiert werden. Verschleißlinsen,

Überlastmarkierungen, Verschleißschutzrippen für den

Kettenanschluss und gesenkgeschmiedete, robuste Verriegelungshebel

runden das Paket ab.

Optimierte Gewindeserie und Kuggellager-Lösung

RUD ist auch der Erfinder der „VIP-Lastbock“-Gewinde-Serie und hat

diese in den letzten 25 Jahren stetig verbessert. Aus der Entwicklung

eines neuen ICE-Bolt-Schraubenmaterials resultiert nun eine erheblich

höhere Belastbarkeit, bei gleichem Gewindedurchmesser (bei

den Größen von M8 bis M30 um durchschnittlich 45 %). Die neue

Serie „VLBG-Plus“ unterscheidet sich zu der herkömmlichen Variante

durch ihre Beschriftung "Plus", ein geschmiedetes Oktagon-Relief

am Aufhängebügel und die Farbe "Verkehrspurpur“, die zugleich

als Überhitzungsindikator dient. Diesselben, deutlich erhöhten

Tragfähigkeiten, bietet die neuartige Anschlagpunkte-Konstruktion

„ICE-LBG-SR“ (Super Rotation) und eine zum Patent angemeldete

doppelte Kugellager-Lösung, die gegenüber der in Kraftrichtung

einstellbaren „VLBG-Plus“-Variante nochmals entscheidende Vorteile

bietet. Der neue Typ „ICE-LBG SR“ kann in vorhandene Konstruktionen

ohne maßgebliche Änderung übernommen werden und erfüllt

zudem die notwendigen Sicherheitsanforderungen für Dreh- und

Wendevorgänge. Durch die doppelte Kugellagerung können die

möglichen Kräfte in senkrechter und waagrechter Richtung 100%ig

übernommen werden, ohne dass sich die Schraube lösen kann. Mit

der neuen Schraubenqualität „ICE-Bolt“ werden erhebliche Verbesserungen

in den Festigkeitseigenschaften für die stark beanspruchten

Schraubverbindungen möglich.

Professionelle Ladungssicherung

Der RUD-Spindelspanner „ICE-CURT“ (Chain Universal Ratched

Tensioner) überzeugt mit einem bis zu 68 % leichteren Gewicht

der gesamten Zurrkette gegenüber einer handelsüblichen auslän-

RUD

dischen Zurrkette der Güteklasse 8. Durch den speziell entwickelten

„ICE-CURT“ sowie Bauteile in Leichtbauweise aus Stahl in der

höchsten Ketten-Güteklasse 12, konnte eine Reduzierung auf den

nächst dünneren Kettendurchmesser erreicht werden. Dank dieser

Entwicklung kann jetzt für das Verzurren von schweren Blech- und

Maschinenteilen eine Zurrkette mit dem Durchmesser 13 mm der

Güteklasse 8 durch eine 10 mm ICE-Kette der Güteklasse 12 ersetzt

werden. Der „ICE-CURT“ von RUD ist mit einer praxisgerechten und

schnell zu bedienenden neuen Sperrkupplung sowie einer Vorbereitung

zur Diebstahlsicherung versehen.

IHRE HOHEIT

LÄSST SICH

MIETEN.

mateco-Arbeitsbühnen sind die

idealen Arbeitsgeräte, wenn es

darum geht Höhen zu überwinden.

Ob an Fassaden, auf der Baustelle

oder im Medien- und Eventbereich

- mateco hat garantiert die richtige

Lösung.

Die gesamte Arbeitsbühnen-

Familie finden Sie unter

www.mateco.de

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

info@mateco.de

[ 65 ]


NUTZFAHRZEUGE AM BAU

RENAULT TRUCKS

Das Antriebssystem „OptiTrack“ wird zukünftig auch für den Renault Trucks C in den Achskonfigurationen 8x4 und 8x2*6 angeboten. „OptiTrack“ sorgt vorübergehend

für eine verbesserte Geländetauglichkeit, wodurch speziell im Baustelleneinsatz schwierige Situationen sicher bewältigt werden können.

Zusätzliche Traktion auch für 8x2 und 8x4*6

RENAULT TRUCKS

Das „OptiTrack-Angebot“ von Renault Trucks wird erweitert. Das

Antriebssystem mit Hydraulikmotoren in den Vorderrädern sorgt

vorübergehend für zusätzliche Traktion. Es ist für den Renault

Trucks C erhältlich und wird künftig auch für die Achskonfigurationen

8x4 und 8x2*6 angeboten.

„OptiTrack“ ist eine Technologie, die seit 2009 von Renault Trucks

entwickelt wird und darauf abzielt, die Geländegängigkeit eines

Fahrzeuges zu verbessern – bei gleichzeitig maßvollem Verbrauch

und Erhaltung einer hohen Nutzlast. Das nun auch für den Renault

Trucks C in der Ausführung 8x4 (mit DTI 11- bzw. DTI 13-Motor) und

8x2*6 (mit DTI 11-Motor) erhältliche System sorgt vorübergehend

für zusätzliche Traktion durch zwei Hydraulikmotoren, die sich in

den Radnaben der zweiten Vorderachse befinden. Dank diesem System

steht dem Fahrzeug bei Bedarf eine zusätzliche Antriebsachse

zur Verfügung, allerdings ohne die Nachteile eines herkömmlichen

Allradantriebes in Bezug auf Kraftstoffverbrauch, Ladehöhe, Wartungskosten

und Gewicht. Mit zwei neuen Achskonfigurationen ist

„OptiTrack“ nun für die meisten Modellausführungen der Baureihe

C für den leichten Baustellenverkehr erhältlich: 4x2, 6x4, 8x2*6 und

8x4 (nur Linkslenker). Kunden können damit unabhängig von ihrer

Branche ein Fahrzeug mit besserer Traktion, höherer Nutzlast und

niedrigerem Verbrauch wählen, sofern die Einsatzbedingungen keinen

permanenten Allradantrieb erfordern.

Hohe Wendigkeit ab 0 km/h

Der Fahrer kann das System durch einen einfachen Knopfdruck am

Armaturenbrett ein- oder ausschalten, und das im Vorwärts- und

Rückwärtsgang. „OptiTrack“ ist bereits ab 0 km/h betriebsbereit und

schaltet sich bei über 25 km/h automatisch ab. Das System wird am

Motornebenantrieb angeschlossen. Damit bleiben die Nebenantriebe

am Getriebe für andere Anwendungen frei. „OptiTrack“ wird

mit dem automatisierten Getriebe „Optidriver“ kombiniert, das serienmäßig

bei allen Renault Trucks Fahrzeugen angeboten wird. Und

im Hinblick auf eine optimale Sicherheit ist das System mit dem hydraulischen

Retarder „Voith“ kompatibel.

Optimierte Nutzlast

Der Renault Trucks C „OptiTrack“ kann sich auch aus misslichen Lagen

befreien und sichert sich gleichzeitig eine höhere Nutzlast als

ein Fahrzeug mit Allradantrieb – der Unterschied liegt bei ca. 600 kg.

Im Vergleich zur Euro 5-Baureihe reduzierte der Hersteller das Gewicht

des Systems um 90 kg. Mit einem optimierten Leergewicht

weist die Baureihe C von Renault Trucks eine außergewöhnliche

Nutzlast auf.

Komfort, Sicherheit und Produktivität haben Vorrang

Durch die Wahl eines „OptiTrack“-Fahrzeuges können Transportunternehmen

die Produktivität ihrer Fahrzeuge verbessern, denn die

Transportaufgaben können unter allen Wetterbedingungen durchgeführt

werden, während gleichzeitig der Kraftstoffverbrauch des

Fahrzeuges optimiert wird. Auch der Komfort ihrer Fahrer kommt

nicht zu kurz. Aufgrund des einfachen Systems kann der Fahrer

schwierige Situationen sicher bewältigen. Doch Komfort bedeutet

auch eine niedrige Fahrgestellhöhe im Vergleich zu einem Fahrzeug

mit Allradantrieb – so wird der Einstieg in das Fahrerhaus erleichtert

und die Stabilität des Fahrzeuges verbessert. Mit dem neuen „Opti-

Track“-Angebot für den Renault Trucks C, das auch in Kombination

mit dem DTI 13-Motor, dem automatisierten Getriebe „Optidriver

„und dem „Voith-Retarder“ verfügbar ist, stellt Renault Trucks seinen

Kunden speziell für unwegsames Gelände das perfekte Werkzeug

zur Verbesserung der Produktivität zur Verfügung.

[ 66 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


Der Durchladezug mit Tiefrahmen ist trotz des

großvolumigen Laderaums für Fahrer mit einem

Führerschein der Klassen B bzw. BE zugelassen.

HUMBAUR

Durchladezug mit Tiefrahmenchassis

HUMBAUR

Auf der IAA Nutzfahrzeuge hat die Firma Humbaur, einer der führenden

europäischen Anhängerhersteller, seinen VW T6 Durchladezug

präsentiert. In Zusammenarbeit mit Al-KO wurde auf einem Tiefrahmenchassis

eine „FlexBox“ montiert. Das Zugfahrzeug wird durch

einen Anhänger, der ebenfalls mit einem „FlexBox“ Aufbau ausgerüstet

ist, zum individuell konstruierten Transportsystem, das leicht

zu bedienen ist. Der Clou dabei ist die Durchlademöglichkeit vom

Anhänger in den Laderaum des Frontfahrzeugs, wie dies bei großen

Lkw-Gespannen längst schon zum Standard gehört. Die stabile

Leichtbauweise aus „PurAlu“-Sandwichpaneelen ermöglicht eine

hohe Nutzlast bei großer Robustheit. Über eine niedrige Laderampe

(ca. 600 mm Ladehöhe) kommen die Güter leicht in den Laderaum.

Variable, integrierte Systeme sorgen für die Sicherung der Ladung.

Zeit sparen mit dem Durchladesystem

Was bei großen Lkw-Gespannen seit langem Standard ist, gilt ab sofort

auch für die Transportfahrzeuge im Verteilerverkehr – durchladen

der Güter vom Anhänger in die Box des Zugfahrzeugs. Möglich

wird dies durch eine zweiflügelige Türe an der Heckseite der Box.

Mit wenigen Handgriffen kann eine integrierte Überfahrwand in

die „FlexBox“ des Anhängers geklappt werden, um den Laderaum

des Zugfahrzeugs unproblematisch zu bestücken. Besonders gut ist

dies für Rollcontainer möglich. Erleichtert wird das Be- und Entladen

durch ein niedriges, feuerverzinktes Heckportal. Die Überfahrwand

im Zugfahrzeug ist verschiebbar und kann gleichzeitig als Auffahrklappe

im Solobetrieb genutzt werden. Die niedrige Ladehöhe von

ca. 600 mm kommt Nutzern entgegen. Der flache Winkel der Rampe

erleichtert die Arbeit der Mitarbeiter in den Logistikfirmen und spart

Kraft und Energie. Durch das Durchladesystem ist der gesamte Zug

nutzbar. Lästiges Abkoppeln des Anhängers entfällt und dennoch

ist das Zugfahrzeug variabel auch einzeln einsetzbar und zu nutzen.

Lasten von insgesamt 2.500 kg im Durchladezug, davon 1.000 kg im

Laderaum des Zugfahrzeugs, können so unproblematisch transportiert

werden.

Robuste und alterungsbeständige Sandwichpaneele

Auch beim Durchladezug mit Tiefrahmen kommen die neuen

„PurAlu“-Sandwichpaneele zum Einsatz. Sie werden aus einem

Stück gefertigt und sind daher robust, alterungsbeständig und

dampfdiffusionsdicht - eine gute Basis für einen langlebigen und

stabilen Sandwichkoffer. Die Paneele bestehen aus einem 100 Prozent

FCKW-freien Polyurethan-Schaumkern (kurz: PUR). Der Hartschaumkern

sorgt mit seiner höheren Schaumdichte für mehr Stabilität.

Verstärkt wird das Ganze durch eine beidseitige robuste und

pflegeleichte Aluminiumdeckschicht, die zusätzlich noch mit einem

Polyesterlack überzogen wird. Die Sandwichwände erzeugen eine

gute Wärmedämmung und schützen die Güter im Innenraum der

„FlexBox“ vor Temperaturschwankungen und Witterung. Innen und

außen einheitlich in Weiß (RAL 9010) gehalten, lässt sich die glatte

Oberfläche leicht reinigen. Auch Beschriftungen und Lackierungen

können auf die „PurAlu“-Paneele leichter aufgetragen werden.

Das optionale GFK-Dach ist lichtdurchlässig, sodass untertags keine

weitere Beleuchtung der Innenräume notwendig ist. Die Siebdruckböden

der Boxen sind äußerst stabil und verfügen im Koffer

des Zugfahrzeugs über 15 mm Stärke, in dem FlexBox Aufbau des

Anhängers 18 mm.

Darf es ein bisschen

mehr sein?...

Bis zu 30 t Nutzlast mit

Alumulden von Fliegl.

■ Schnellstes Abkippen dank konischer Mulde

■ Optimale Nutzlast durch Leichtbauweise

■ Abriebfeste Materialien

■ Überzeugende Fahreigenschaften

Bis zu 30 t Nutzlast

www.fliegl.com

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

11.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 67 ]

161018_Sonderanzeige_90x130_Alumulde.indd 1

18.10.2016 11:47:39 Uhr


HYUNDAI

Den Hyundai H350 gibt es nun auch als Drei-Seiten-Kipper. Somit kann auch an beengten Orten unkompliziert Schüttgutt abgeladen werden.

Drei-Seiten-Kipper für beengte Umgebungen

HYUNDAI

Wer schon mal in engen Baustellen sein Schüttgut abladen musste,

weiß einen Drei-Seiten-Kipper zu schätzen. Ohne großartige

Wende- und Rangiermanöver kann das Ladegut an der Wunschstelle

bequem und einfach abgeschüttet werden.

Hyundai kommt diesem Wunsch nach und bietet den H350 nun

auch als Drei-Seiten-Kipper an. Bei dem praktischen Baustellenversorger

kann die großzügig bemessene Ladefläche sowohl nach

links und rechts als auch klassisch nach hinten gekippt werden. Der

Drei-Seiten-Kipper basiert auf dem Hyundai H350 Fahrgestell. Der

Kunde kann zwischen zwei Leistungsstufen des 2.5 CRDi Motors

wählen: 110 kW (150 PS) und 125 kW (170 PS). Beide Versionen erfüllen

– wie jeder H350 – die strengste Abgasnorm Euro 6.

Robust und multifunktionell

Kernstücke der Kipppritsche sind der Unterbau aus einem verzinkten

Stahlhilfsrahmen, die verzinkte Stahl-Schweißkonstruktion der

Kippbrücke und die Aufnahme für den Kippstempel. Ein elektrohydraulisches

Aggregat mit eingebautem Öltank schwenkt die Ladefläche

auf Knopfdruck in drei Richtungen. Die Stirn- und Bordwände

der Ladefläche bestehen aus 400 Millimeter hohen und 25 Millimeter

starken, eloxierten Aluminiumprofilen. Die seitlichen Wände sind

klappbar, die hintere Wand ist klapp- und pendelbar. Die Multifunktionswand

zwischen Fahrerkabine und Ladefläche schützt einerseits

die Passagiere vor umherfliegendem Ladegut. Darüber hinaus kann

sie auch zum Befestigen von Werkzeug oder zum Abstützen sperriger

Lasten wie Kanthölzer und Leitern verwendet werden. Auch der

Drei-Seiten-Kipper profitiert von dem Fahrkomfort, der hohen Qualität

und Zuverlässigkeit des Hyundai H350. Noch in diesem Jahr wird

die Variante H350 Pritsche mit langem Radstand und einer offenen

Ladefläche von 3,80 Meter mal 2,0 Meter angeboten. Im Jahr 2017

folgt die Variante mit dem kürzeren Radstand.

Kooperation bringt Vorteile zusammen

Der H350 Drei-Seiten-Kipper wurde zusammen mit Henschel Engineering

Automotive entwickelt. Die Spezialisten für Kipper und

Pritschen haben sich bereits durch die Zusammenarbeit mit anderen

Herstellern einen Namen gemacht und zählen zu den Branchenführern.

Bei der Realisierung des Drei-Seiten-Kippers konnten sie auf

die hohe Qualität und das große Potenzial des H350 zurückgreifen.

Das komplette Kippmodul wird bei Henschel gefertigt und auf das

Fahrgestell des H350 aufgesetzt.

Mit uns auf der

Überholspur

Serie KA-TA

Serie ETÜ-TA

[ 68 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

72270 Baiersbronn-Mitteltal

Telefon +49 (0)7442/496-0

www.mueller-mitteltal.de

tpb 05/16


Fahrzeugeinrichtung

mit Ladehilfen

BE- UND ENTLADEN

Im Bereich der Ladehilfen gibt es Zuwachs bei Aluca. Mit Hoerbiger

und MAD konnten neue Partner gewonnen werden. Damit

stehen Handwerks- und Industriebetrieben neben der klassischen

Fahrzeugeinrichtung weitere Produkte zum Be- und Entladen sowie

dem Transport von sperrigen Gütern zur Verfügung. Mit dem „xetto“

und dem „EasyLoad“ Ladesystem wird die Be- und Entladung schwerer

Lasten erleichtert.

Die Ladehilfe die mitfährt

Mit dem „xetto“ wird das Transportieren, Heben und das Be- und Entladen

von Lasten mit einem Gewicht von bis zu 250 kg erleichtert.

Blechcoils, Aggregate, Ersatzteile, Schweißgeräte und viele andere

schwere, unhandliche Lasten können auf diese Weise mit nur einem

Gerät von einer Person bewegt werden. Durch maßgeschneidertes

Original-Zubehör, kann die Funktionalität von „xetto“ bedarfsgerecht

ergänzt werden – für noch schnellere und einfachere Anwendungen.

Dank seiner Flexibilität sind die Einsatzmöglichkeiten des

„xetto“ nahezu grenzenlos. Es spielt keine Rolle, in welchem Gewerbe

er verwendet wird. Er transportiert mühelos Materialien, Güter

oder einfach Equipment – im Unternehmen oder zum und vom

Einsatzort. Schwere Lasten können problemlos und vor allem sicher

gehoben und positioniert werden. Wo bisher Muskelkraft, Hubwagen

und Stapler an der Tagesordnung waren, macht „xetto“ das Arbeitsleben

jetzt mit nur einem Gerät deutlich leichter. Die Ladehilfe

ALUCA

Der „xetto“ passt dank seines Eigengewichts von etwa 95 kg und seiner kompakten

Größe von 826 mm Breite und 1.369 mm Länge in viele Nutzfahrzeuge.

hebt dem Hersteller zufolge Ladung bis auf 80 Zentimeter – und

das in unter 20 Sekunden. Auf dieser Höhe angekommen, kann sie

mit ihrer Mechanik jeden Kleintransporter be- und entladen. Nach

dem Verladen steigt der „xetto“, bei Bedarf sogar selbstständig mit

ein und verstaut sich platzsparend unter der Ladung. Das macht ihn

zum Alleskönner, der mitfährt.

Ein sich ergänzendes Team

Der „xetto“ passt dank seinem Eigengewicht von etwa 95 kg und seiner

kompakten Größe von 826 mm Breite und 1.369 mm Länge in

viele Nutzfahrzeuge. Mit einem Aluca Werkstattblock ergänzt, wird

er so zur mobilen Werkstatt. Quasi zu einer „Aluca 2-go“ Lösung. Das

ist vor allem für Unternehmen interessant, die ihren kompletten Arbeitsplatz

samt Maschinen, Werkzeugen und Ersatzteilen an ihren

Einsatzort transportieren müssen, wo die Zufahrt räumlich nicht

möglich oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt ist.

SCHWANEN HÄLSE VORDERE FAHRWERKE

RICHTIGE KOMBINATION

SCHLAU

KOMBINIERT

TRANSPORTLÖSUNGEN

MIT DEM MPA-K-BAUKASTEN

Mit der preisgekrönten MPA-Achstechnologie

hat Goldhofer im Transport von

Schwerlastgütern neue Maßstäbe gesetzt:

1 Querlenker, 1 Federbein, 1 Radträger.

Kombinieren Sie jetzt mit dem MPA-K-

Baukastensystem.

PERFEKTE LÖSUNG

LADE BRÜCKEN

HECK FAHR WERKE

Goldhofer – Das Original.

WWW.GOLDHOFER.DE

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 69 ]


Kräftemessen in

der Ladungssicherung

DOLEZYCH

Was passiert, wenn Teile einer bewährten Spannzurrkette mit

textilen Hochleistungsfasern kombiniert werden? Das Ergebnis

präsentierte Dolezych, Hersteller von Seil-, Hebe- und Ladungssicherungstechnik,

dem Fachpublikum auf der diesjährigen

IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Die textile Zurrkette „PowerLash

with Dyneema“ mit einer LC von 5000 daN ist das Resultat einer

intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen DSM

Dyneema und Dolezych.

DSM Dyneema ist Erfinder und Hersteller der UHMWPE-Faser (Ultra

High Molecular Weight PolyEthylene – Polyethylen ultrahoher

Molmasse), die unter dem Markennamen Dyneema vermarktet

wird. Die Faser bietet dem Hersteller zufolge höchste Festigkeit bei

geringstem Gewicht und ist, gemessen am Gewicht, bis zu 15 Mal

fester als Qualitätsstahl sowie bis zu 40 % fester als Aramidfasern. Die

Dyneema-Faser schwimmt auf Wasser, ist sehr abrieb- und schnittfest

sowie feuchtigkeits-, UV- und chemikalienbeständig. Für die Verarbeitung

der Faser sorgt die Firma Dolezych.

Funktionsprinzip

Das Prinzip der vorgestellten „PowerLash with Dyneema“ ist so einfach

wie clever: Die Powerlash-Kette wird vollständig aus Gurtband

aus Dyneema gefertigt. Mehrere Lagen des Gewebes werden zu

Kettengliedern gewickelt und vernäht. Kombiniert wird diese, in

beliebiger Länge produzierbare, textile Kette mit speziell entwickelten

Kettenhaken, hochfesten Schäkeln und besonderen Spannelementen.

Das Ergebnis nimmt es laut Hersteller an Bruchkraft und

Haltbarkeit mit Ketten aus hochfestem Stahl auf, ist aber bis zu 85 %

leichter und kann somit flexibler eingesetzt werden. Kettentypisch

einfach ist auch die Verkürzungsmöglichkeit des Systems.

Lediglich den Haken auf der gewünschten Länge in das Kettenglied

einhaken – fertig. Auch ein hochfester Schäkel mit entsprechender

Festigkeit kann als Verkürzungselement eingesetzt werden. Und bei

empfindlichen Ladungen kann die weiche Zurrkette sogar ohne

weitere Schutzmaßnahmen (z.B. gegen Kratzer) über die Last gezogen

werden.

DOLEZYCH

Selbst ohne zusätzliche Beschlag- oder Spannelemente lässt sich die Kette als

Ladungssicherungshilfsmittel einsetzen: Als Kopfschlinge kann die textile Kette

flexibel z. B. um voluminöse Lasten herumgeführt und mit Zurrgurten, die

einfach in die Kettenglieder eingehakt werden, diagonal verspannt werden.

Ersatz für Ratschlastspanner

Eine Neuheit ist auch das Spannelement des Systems. Ein spezielles

und leicht zu bedienendes Zurrgurtsystem ersetzt den bei Zurrketten

üblichen Ratschlastspanner. Das bringt einen wesentlich längeren

Spannweg und trägt zusätzlich zur Gewichtsreduktion bei.

Selbst ohne zusätzliche Beschlag- oder Spannelemente lässt sich die

Kette als Ladungssicherungshilfsmittel einsetzen: Als Kopfschlinge

kann die textile Kette flexibel z. B. um voluminöse Lasten herumgeführt

und mit Zurrgurten, die einfach in die Kettenglieder eingehakt

werden, diagonal verspannt werden. So kann sie als Stirnwandersatz

dienen und Ladung sichern, die aufgrund des Lastverteilungsplans

nicht an die eigentliche Stirnwand des Fahrzeugs platziert werden

kann. Die „PowerLash with Dyneema“-Zurrkette wird als Baukastensystem

angeboten. So kann sie flexibel für den jeweiligen Einsatzzweck

konfiguriert werden. Der Kunde wählt die Kettenlänge

(4 und 8 m lange Stränge sind Standard), Anzahl der benötigten Haken

und Spannelemente und ggf. zusätzliche Schäkel zum Verbinden

oder Verkürzen von Kettensträngen.

ZANDTcargo

2-, 3-, 4-Achser, Plateau, Gekröpft

TandemAnhängerTieflader TAT Bordwand, 3-Seiten Kipper

Tel. 096 31 / 64 23

info@zandt-cargo.de

[ 70 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


GOLDHOFER

Zwei Zugmaschinen übernehmen den Transport auf der griffigen Schotterpiste.

Wenn der Miningbagger streikt

GOLDHOFER

Die Voraussetzungen für den Abtransport des älteren Schaufelbaggers

auf dem Gelände der Mine Calenturias de Prodeco im Norden

Kolumbiens waren denkbar ungünstig. Der Minenbagger, ein 250 t

schwerer O&K RH 120-E, stand etwas erhöht auf erdigem Gelände;

der Motor konnte an Ort und Stelle nicht wieder in Gang gesetzt

werden. So entschied sich der Minenbetreiber, das Schwerlast- und

Transportunternehmen Boom Logistics für die Umsetzung des Baggers

zu beauftragen. Um den Transport zur Instandsetzung in die

22 km entfernte Werkstatt zu bewerkstelligen, wurde die Arbeitsmaschine

mit über 250 t Eigengewicht kurzerhand auf eine 12-achsige

Goldhofer Schwerlastkombination vom Typ THP/SL aufgeladen. Das

gesamte Equipment befand sich dabei in einem guten Ausgangszustand

– beste Voraussetzungen also, um den komplizierten Be- und

Entladeprozess sowie den Transport sicher und ohne Zwischenfälle

durchführen zu können. Das Beladen der Achslinien verlangte hier

umfangreiche Vorarbeiten, schließlich musste der Höhenunter-

schied zwischen Minenbagger und Transportsystem ausgeglichen

werden. Dabei war es im ersten Schritt notwendig, die Erde unter

dem Bagger – und das möglichst vorsichtig – abzugraben, um Platz

zum Unterfahren für die Schwerlastmodule zu schaffen. Nach Abschluss

der Vorarbeiten stand der Bagger nur noch mit den Radnaben

auf der Erde, der restliche Hügel war fast vollständig abgetragen.

Nun konnte das Schwerlastmodul unter den Bagger gefahren

und dieser unter Einsatz des hydraulischen Achsausgleichs aufgenommen

werden. Nach der Beladung wurde das Erdreich links und

rechts entfernt, sodass das Gefährt endlich vollständig freigelegt

werden konnte. Mit dem Einsatz einer Schubmaschine und eines

Dumpers wurde anschließend der gesamte Transporter über das

unebene Gelände auf die Straße manövriert, wo schließlich zwei

Zugmaschinen den weiteren Transport in die Werkstatt der Mine

Calenturias de Prodeco übernahmen. Am folgenden Tag konnte der

Bagger dort abgeladen und in der Folgezeit wieder erfolgreich instand

gesetzt werden.

sortimo.de

Fahrzeugeinrichtungen

machen viele.

Wir machen die Zukunft!

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 71 ]


OEM

SWECON

Die „CoRRect air“-Schutzbelüftung – montiert auf dem Volvo Radlader L120F.

Die Schutzbelüftung im Detail.

Schutz vor kontaminierter Luft

SCHUTZBELÜFTUNG

Garbsen in Niedersachsen ist einer der Standorte des Unternehmens

Swecon, das zum schwedischen Lantmännen-Konzern gehört.

Swecon Baumaschinen ist Vertragshändler und bietet sowohl

Green Line Materialumschlagmaschinen als auch, mit der Marke

Volvo Construction Equipment, Kompakt- und Radlader, knickgelenkte

Dumper, Bagger und Abbruchbagger, Rohrverleger, Straßenfertiger

sowie Walzen an.

Zuverlässige Filter

An den 17 Swecon Hauptniederlassungen stehen rund 10 Produktspezialisten

als Ansprechpartner für Anfragen und die technische

Umsetzung zur Verfügung. Silko Busse betreut seit fünf Jahren

den Baumaschinensektor für die Volvo-Kunden, wechselseitig im

Innen- und Außendienst. Im Zuge seiner Produkt- und Serviceberatung

wird so auch die Ausstattung der Volvo-Produkte entsprechend

der Kundenwünsche veranlasst. Solch ein Bedarf ist z. B. die Schutzbelüftung

am Fahrzeug, die nach deutschem Gesetz besondere

Anforderungen zum gesundheitlichen Schutz des Fahrers erfüllen

muss. Seit mehr als zehn Jahren kommen hier auch die Schutzbelüftungen

des Krefelder Unternehmens Hauser Umwelt-Service zum

Einsatz. Vor allem die Überdruckkabinen in Radladern und Baggern

für Deponien und Recyclingbetriebe werden aufgrund der Belastung

durch kontaminierte Böden mit der Hauser Schutzbelüftung

der „CoRRect air“-Serie ausgestattet. Die Endkunden übernehmen

in der Regel die späteren Filterwechsel gemäß der Wechselzyklen

selbst, die Erstmontage des Atemluftsystems und den Support bei

den jährlichen Prüfungen leisten die Hauser Mitarbeiter beim Kunden

vor Ort. „Die CoRRect air-Schutzbelüftungsanlagen sind so kompakt,

dass sie sich in ganz unterschiedliche Gerätetypen problemlos

integrieren lassen. Mit hohen Standzeiten und einer komfortablen

Bedienung erleichtern sie dem Fahrer die Konzentration auf sein

Aufgabenfeld und schränken ihn weder vom Platz noch vom Bedienaufwand

her ein. Sie reduzieren die manuelle Bedienung auf

ein Minimum, filtern Schadstoffe aber gründlich aus. Der Grad der

Umfeldbelastungen nimmt in vielen industriellen Bereichen zu." Die

Hauser-Technologie bietet da mit einer seit Jahren konstant zuverlässigen

Arbeitsweise dem Fahrer die notwendige Sicherheit“, so Silko

Busse vom Unternehmen Swecon Baumaschinen.

Schutzbelüftungsportfolio für Fahrzeuge

Aufgrund der Vielzahl der Baumaschinen und Fahrzeuge und der

mehr als zehnjährigen Einsatzdauer variieren auch die Typen der

„CoRRect air“-Schutzbelüftung im Einsatz. Für neuere Fahrzeuge

und solche mit limitiertem Kabinenraum ist die „CoRRect air 25

ALVA“ geeignet. Sie ist auch für den täglichen Einsatz der Volvo-Fahrzeuge

auf kontaminierten Böden ausgelegt. Die Kompaktanlage ist

mit gerade einmal 8 Kilogramm das leichteste und zugleich auch

kleinste verfügbare Atemluftversorgungssystem für Baumaschinen.

Die minimale Größe sichert diese Schutzbelüftungsanlage nicht

nur einen Platz auf jedem Fahrzeugtyp, sondern sie ist dabei so leistungsstark

wie die größeren Anlagen. Viele Fahrzeuge nutzen auch

die „CoRRect air ALVA 26“ mit einer Luftmenge bis zu 120 m3/h. Sie

ist das Produkt, das die längsten Einsatzzeiten nachweisen kann.

Auch sie wird genau wie die „CoRRect air 25 ALVA“ serienmäßig mit

dem Hochleistungsadsorptionsfilter „CoRRect air HLAS“ ausgeliefert.

Eine problemlos zu handhabende Bedienung und Überwachung

garantiert die Komfort-Steuerung „CoRRect air C6“. Für die Bediener

von Volvo-Fahrzeugen, deren Arbeitsumfeld von gesundheitsschädlichem

Staub geprägt ist, bietet die ebenfalls leichtgewichtige

[ 72 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

OEM


„CoRRect air ALVA 24“ der Produktfamilie zuverlässigen Schutz. Im

Kern der Anlage sitzt eine dreistufige Filterung, die auch um einen

Geruchsschutzfilter erweitert werden kann. Die Basissteuerung

übernimmt die Kontrolle des Drucks im Bereich zwischen 20 und

300 Pascal und eine vierstufige Gebläsesteuerung garantiert die gewünschten

Leistungsparameter. Die „CoRRect air 30“ ist die robuste

Variante der Atemluftversorgung mit Partikelschutz. Sie kommt vor

allem in der staubbelasteten Arbeitswelt zum Einsatz und gewährleistet

auch hier über ein effektives Drei-Stufen-Filtersystem maximalen

Schutz vor Gasen und Staub.

Ausgelegt für ein langes Arbeitsleben

In jeder Schutzbelüftungsanlage stecken Erfahrungswerte aus zahlreichen

Einsätzen in unterschiedlichsten kontaminierten Arbeitsbereichen.

Sie sind die Basis der Hauser-Technik und führen, zusammen

mit modernen Filterlösungen, zu nachweislich langen Standzeiten.

Alle „CoRRect air“-Systeme eignen sich gleichermaßen für Installationen

vor der Auslieferung und für Nachrüstungen. Im Kern der „CoR-

Rect air 25 und 26“ Systeme steckt diese Filtertechnologie: Moderne

Hochleistungsadsorbenzien mit einem genau definierten Porensystem

garantieren laut Hersteller jederzeit eine saubere Atemluft

bei minimalen Filterwechselzyklen. Die speziell entwickelten Gasfiltermedien

arbeiten dabei nicht nur absolut staubfrei und feuchtigkeitsabweisend,

sondern nehmen auch die doppelte Menge an gesundheitsschädlichen

Gasen im Vergleich zu herkömmlichen Filtern

auf – und das bei längeren Standzeiten.

Neuentwicklungen

Schutzbelüftungssysteme schützen den Fahrer vor der schadstoffbelasteten

Außenluft, die vor allem beim Öffnen der Fahrertür in

die Kabine eindringt. Carsten Plänker, Betriebsleiter der Hauser Umwelt-Service

GmbH: „Die neu entwickelte Umluftfilteranlage UFA

15 kann dank verbesserter Luftführung in einer wesentlich kleineren

Baugröße angeboten werden, sodass sie auch in den kleinsten

Die „CoRRect air“ im Praxiseinsatz, hier auf einem Volvo Radlader L110H (Abgasstufe

IV).

Fahrerkabinen montiert werden kann. Parallel dazu wird die Hauser-Filtertechnologie

kontinuierlich weiterentwickelt, um eine noch

höhere Konzentration von Schadstoffen, Staub oder Gasen wirksam

zu binden.“ Nicht zuletzt werden auch Anlagensteuerung und Sensoren

immer mehr den wachsenden Herausforderungen im Arbeitsumfeld

der Menschen angepasst. In der Entwicklung ist ein System,

das frühzeitig vor der Erschöpfung des Gasfilters warnt. Es erhöht

mit dieser Funktion zum einen den gesundheitlichen Schutz des

Fahrers, ist zugleich auch wirtschaftlich interessant für den Unternehmer.

Zuverlässig. Ein KUBOTA eben.

Unsere kompakten Motoren für Industrieanwendungen sind da,

wenn man sie braucht. Leistung auf Abruf – von 5 bis 96 kW.

www.kubota.de

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 73 ]


Geeignet für

jedes Gelände

NOKIAN TYRES

Nokian Tyres, der nördlichste Reifenhersteller der Welt, präsentiert

den neuen Nokian Rockproof. Er ist ein sicherer Begleiter, der auch

schwierige Bedingungen meistert, wie sie beispielsweise in Wäldern,

in Steinbrüchen oder Bergbaugebieten auftreten. Er zeichnet sich

durch eine hohe Lebensdauer aus und leistet sowohl Profi-Fahrern

als auch ambitionierten Offroad-Fans gute Dienste. Die neue Nokian

Rockproof Hybrid Technologie macht den Reifen noch sicherer

und robuster. Sie verbindet ein ausgeprägtes Reifenprofildesign mit

hoher Beständigkeit auch bei rauen Geländebedingungen. Die Reifentechnologie

wurde in Zusammenarbeit mit Nokian Heavy Tyres

für SUVs und Pick-ups entwickelt und von Fachleuten in Minen und

Steinbrüchen in Europa und Nordamerika getestet. Damit bietet der

Nokian Rockproof die hohe Lebensdauer von Heavy Tyres und den

Komfort eines Pkw-Reifens. Der Nokian Tyres Rockproof ist in acht

Größen ab Frühjahr 2017 in Europa verfügbar und hat den Speed-Index

Q (bis 160 km/h). Das spezielle rote Rockproof-Logo wird an der

Seitenwand des neuen Reifens in der Größe 315/70R17 platziert. Die

weiteren sieben Größen erhalten das farbige Logo voraussichtlich

später.

Präzise Handhabung mit langer Lebensdauer

Der optimierte Profilblock sorgt für präzisere Handhabung und große

Stabilität. Durch die zwei unterschiedlichen Seitenwinkel und

die gestaffelten Rillen an den Seiten bleiben die Reifenprofilblöcke

stabil und werden auch unter härtesten Einsatzbedingungen nicht

beschädigt. Der verstärkte obere Teil der Seitenwand bietet zusätzlichen

Schutz vor Stich- und Schnittschäden durch scharfe Steine. Die

Steinabweiser an den Rillenböden dieses robusten Reifens verhindern,

dass scharfkantige Steine in die Reifenstruktur eindringen. Die

Abweiser verbessern dadurch die Lebensdauer, bieten dem Reifen

zusätzlichen Schutz und verhindern vor allem im Gelände mögliche

Reifenschäden.

Die Aramid Seitenwand-Technologie

Die von Nokian Tyres entwickelte, einzigartige Aramid Seitenwand-Technologie

bietet zusätzliche Haltbarkeit und Schutz bei

anspruchsvollen Fahrbedingungen. Die Seitenwandstruktur des

Die Seitenwandstruktur des neuen Nokian Tyres Reifens enthält spezielle

Aramidfasern, die unter anderem auch in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie

eingesetzt werden.

Reifens enthält spezielle Aramidfasern, die unter anderem auch in

der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie eingesetzt werden. Die

aramidverstärkte Seitenwand ist unempfindlich gegen Stöße und

Schnitte. „Offroad-Fahren und professioneller Reifeneinsatz unter

härtesten Bedingungen setzen einen Reifen mit extrem hoher Lebensdauer

sowie besonderem Pannenschutz voraus. Unter solchen

Bedingungen haben Reifen manchmal eine unangenehm kurze Lebensdauer.

Unfallschäden verursachen hohe zusätzliche Kosten und

der Reifenwechsel zusätzliche Arbeit. Der neue Nokian Rockproof

verfügt aufgrund der ursprünglich für den Bergbaueinsatz entwickelten

Laufflächenmischung über eine ausgezeichnete Schnittfestigkeit.

Die Reifenstruktur und die mit Aramidfasern verstärkten Seitenwände

schützen den Reifen vor Seitenschäden. Der Rockproof

verbessert die Effizienz im anspruchsvollen professionellen Einsatz

von Reifen“, sagt Olli Seppälä, Product Development Manager bei

Nokian Tyres.

NOKIAN TYRES. DELTICOM

225x92 Automechanika 2016_Layout 1 19.04.16 08:49 Seite 1

HPGD 1000

HPGD 1000_LR

DM 100

ENGINEER E D

AND M A D E

IN GERMANY

WWW.LEITENBE RGER.DE

Hydraulik-Prüfgerät. Druck,

Durchfluss, Temperatur.

Hydraulik-Prüfgerät - digital.

Druck, Durchfluss, Temperatur.

Digitales Manometer zur Ermittlung

und Messung von Drücken.

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in Kooperation mit Kunden.

Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany -

INJEKTOREN-PRÜFSTAND/ UREA-HANDLING/ DIC HTIGKEI TSPRÜFUNG

[ 74 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

OEM


Reifenserien für schneereiche Winter

DUNLOP

Nicht jeder Flottenbetreiber wechselt im Herbst auf Winterreifen –

insbesondere dann nicht, wenn die Fahrzeuge nur in Gebieten mit

milden Wintern eingesetzt werden. Trotzdem ist es für Transportunternehmen

wichtig, auch bei unerwartetem Schneefall mobil zu

bleiben. „Mit dem Dunlop SP346 Lenkachsreifen und dem SP446

Antriebsachsreifen sind Lkw auch für winterliche Straßenverhältnisse

gut gerüstet. Das Risiko einer wetterbedingten Verzögerung

des Transports wird so minimiert“, betont Christian Fischer, Director

Marketing Commercial Tires D-A-CH bei Goodyear Dunlop. Mit der

Schneeflocken-Markierung (3PMSF) und dem M+S-Symbol erfüllen

die Dunlop Pneus alle EU-Anforderungen an Lkw-Winterreifen. Der

SP346 und SP446 wurden im Mai dieses Jahres auf den Markt gebracht

und können ganzjährig sowohl im Langstreckenverkehr als

auch im Regionalverkehr eingesetzt werden. Die Reifen überzeugen

mit einer im Vergleich zum Vorgängermodell bis zu zehn Prozent

höheren Laufleistung und einer verbesserten Kraftstoffeffizienz.

Profildesign für erhöhte Sicherheit

Das Profil des SP346 verfügt über eine erhöhte Flexibilität der Blöcke

mit besonders vielen tiefen Zickzack-Lamellen. Die so entstehenden

Greifkanten sorgen für eine noch bessere Traktion auf verschneiten

Straßen. Ein weiterer Vorteil: Durch ihre Zickzack-Anordnung verzahnen

sich die Lamellen ineinander und stabilisieren die Lauffläche.

Das führt zu weniger Verschleiß und Energieverlust. Das Profil des

SP446 ist laufrichtungsgebunden. Der Vorteil: In der V-förmigen

Anordnung laufen die einzelnen Profilblöcke fließend in die Kontaktfläche

zur Straße ein. Eine weitere Neuerung betrifft die Rillen

zwischen den Blöcken. Die Blockkanten treffen nicht senkrecht auf

den Rillengrund, sondern sind dort mit einem Radius versehen, was

Einrissen und Steinefangen vorbeugt.

DUNLOP

Das Profildesign des Dunlop SP446 Antriebsachsreifens ist laufrichtungsgebunden.

Zudem treffen die Blockkanten nicht senkrecht auf den Rillengrund,

sondern sind dort mit einem Radius versehen.

Echt. Sicher. Steuern.

Zertifizierte Sicherheit für den Bediener (bis SIL3/PLe).

Effizientes, ergonomisches Arbeiten.

Schnell verfügbare Lösungen.

Wir stellen aus:

SPS, IPC Drives in Nürnberg

22. - 24.11. 2016

Halle 8, Stand 402

www.autecsafety.de oder Tel.:09452/9333293

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 75 ]


Intelligente Reifen ab Werk

DIGITALE REIFENKONTROLLE

Mit der Einführung des Reifendruckkontrollsystems „ContiPressureCheck“

im Jahr 2013 hat Continental den Weg für intelligente

Reifen bereitet. Nun präsentiert der Reifenhersteller mit den

„iTire“-Reifen eine noch komfortablere Lösung für die digitale Reifenkontrolle.

Die „ContiPressureCheck“-Sensoren zur Messung von

Reifendruck und -temperatur werden bereits im Werk montiert.

Aktuell sind 22 der wichtigsten Reifengrößen als „iTire“-Reifen verfügbar,

insbesondere aus den Reifenlinien Conti Hybrid und Conti

Eco Plus. Die vorinstallierten Sensoren sparen den Flottenbetreibern

nicht nur wertvolle Montagezeit, Continental übernimmt neben

den Montagekosten auch die Garantie für den korrekten Einbau

und die richtige Positionierung der Sensoren in den „iTire“-Reifen.

Die im Reifeninneren gemessenen Daten werden kontinuierlich

aufgezeichnet und dem Fahrer auf einem Display angezeigt. Weicht

der Reifendruck vom Sollwert ab, warnt „ContiPressureCheck“ den

Fahrer sofort. Dadurch können umgehend Maßnahmen ergriffen

werden, um das Problem zu beheben und den Luftdruck im Reifen

wieder auf den normalen Wert zu bringen.

Kompatibel mit Telematik-Systemen

Darüber hinaus ist das „ContiPressureCheck“-System mit verschiedenen

Telematik-Systemen kompatibel, wodurch die Daten zu Reifendruck

und Temperatur sowohl auf einem integrierten Display

angezeigt als auch an externe Geräte übermittelt werden können.

Das sorgt unmittelbar für Transparenz und vereinfacht das Reifenmanagement

für die Flotte erheblich.

Das „ContiPressureCheck“-System trägt dazu bei, den Kraftstoffverbrauch

und den Reifenabrieb zu verringern und damit die Laufleis-

CONTINENTAL

Die Continental „iTire“-Reifen werden ab Werk mit „ContiPressureCheckT-

M“-Sensoren zur sofortigen Druck- und Temperaturmessung ausgeliefert.

tung zu erhöhen. Durch die gesteigerte Effizienz der Lkw und die

längere Lebensdauer der Reifen sinken die Betriebskosten der Flotte.

Dank der reduzierten CO2-Emissionen leistet „ContiPressureCheck“

darüber hinaus einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit. Zudem

trägt ein korrekter Reifenluftdruck zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer

bei. Das „iTire“-Portfolio wird kontinuierlich erweitert. Die

„ContiPressureCheck“-Sensoren können auch weiterhin separat gekauft

und selbst in die Reifen eingebaut werden.

NADO EXCOMAT SW H5

Vollhydraulisches Wechselsystem

für Bagger von 12 - 22t

Vogelperspektive

im Nutzfahrzeug?

Backeye ® 360 ist ein Virtualisierungssystem

für Nutzfahrzeuge, das dem Fahrer eine in

Echtzeit berechnete Vogelperspektive seines

Fahrzeuges bietet. 4 Ultraweitwinkel-Kameras

rund um das Fahrzeug, erfassen die Umgebung

einschließlich der toten Winkel. Die

erzeugten Einzelbilder werden zusammengerechnet

und zu einem einzigen verzerrfreien

360°-Bild kombiniert, so dass eine einzigartige

Übersicht auf das Fahrzeug erscheint.

Rangieren ohne Rempeleien BRIGADE ® .

www.brigade-elektronik.de

Informationen unter: 04321-96556 10

oder info@brigadegmbh.de

Driving Global Safety

Zwei Modelle: EINE Adaptergröße!

Funktion auch mit Stand.-Aufhängung und

z.B. mit SW-Adapter von LH-Volvo Leh+Miller

J. Nagler NADO Technik e.K.· Dortmund · Tel. +49 (0)231 4 70 91 · www.nado-technik.de

www.treffpunkt-bau.eu

[ 76 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

OEM


Leichtere Komponenten

für mehr Effizienz

SAF-HOLLAND

Leichter, einfacher, effizienter: Bei Trucks und Trailern

spielt das Gewicht von Komponenten eine immer

wichtigere Rolle. SAF-Holland setzt mit den deutlich

leichteren Fahrwerken, der Bremsscheibe light, der neuen

Luftfederdämpfung (Air Damping) und dem optimierten

Scheibenbremssattel den Fokus auf Gewichtsersparnis.

Die neuen Luftfederaggregate von SAF-Holland sind besonders

leicht und damit noch effizienter, sodass sie eine höhere

Zuladung ermöglichen. Während die SAF Intra light für den Onroad-Einsatz

in Curtainsidern ausgelegt ist, zeigt die SAF Intra CD light

ihre Stärken auf schwierigem Untergrund und anspruchsvollem

Gelände bei Kippern. Die SAF Intra light, erreicht eine Einsparung

von 20 Kilogramm pro Achse, was im Trio 60 Kilogramm bedeutet.

Die Gewichtseinsparung kommt durch den neuen und optimierten

Bremssattel SBS 2220 H1 in Verbindung mit der neuen geschlitzten

Bremsscheibe für 22,5“-Bereifung, sowie dem optimierten Achsrohr

und der neuen Luftfederdämpfung zustande. Diese Luftfederung

kommt ohne einen üblichen Stoßdämpfer aus.

Luftfederdämpfung (Air Damping)

Auch bei der Federung präsentiert der Achsenhersteller eine neue

Technologie: die wartungsfreie Luftfederdämpfung (Air Damping),

die gleichzeitig die Funktionen der Luftfeder und des Dämpfers

übernimmt. Somit benötigen Sattelauflieger keine hydraulischen

Stoßdämpfer mehr, was zu einer deutlichen Gewichtsreduktion

führt. Außerdem sparen die Komponente und der Lenker pro Achse

sechs Kilogramm ein, im Trio somit 18 Kilogramm. Befestigt ist

die Luftfederdämpfung am neuen Intra Air Damping Lenker, um

den Ausgleichsbehälter aufzunehmen. Die SAF-Holland Luftfederdämpfung

ist für Sattelanhänger mit 9 Tonnen geeignet, insbesondere

Curtainsider, sowie für Bahnverladungen. Es steht ein

Federungsbereich von +/- 80 mm zur Verfügung. Für Endkunden

zahlt sich insbesondere aus, dass die neue Luftfederdämpfung reifen-

und ladungsschonend ist. Wenn der Sattelanhänger unbeladen

oder mit geringer Teillast fährt, wird er nicht überdämpft. Denn die

Dämpfung passt sich dem Beladungszustand an, sodass Klappern

vermieden und der Aufbau sowie die Ladung geschont werden.

Die neue SAF Intra CD light ist das gewichtsoptimierte Luftfederaggregat

für die Anwendung im Baustellenverkehr.

Fahrzeughersteller profitieren davon, dass das System einfach an

der Standardschnittstelle zwischen Chassis und Funktionslenker adaptiert

werden kann.

Scheibenbremssattel SBS 2220 H1

Dazu ermöglicht der Hersteller mit seinem neuen Scheibenbremssattel

SBS 2220 H1 deutliche Gewichts- und Kostenvorteile.

Die 22 Zoll Scheibenbremse ist eine optimierte Variante der SBS

2220 H0 mit deutlich reduziertem Gewicht. Der Scheibenbremssattel

im Marktsegment von 9 Tonnen spart mit dem neuen Sattelgehäuse

und Bremsträger etwa 5 Kilogramm gegenüber dem Vormodell

ein. „Trotz der leichten Bauweise bleibt jedoch die sehr gute

Performance und lange Lebensdauer von Scheibe und Pads gleich.

Der neue Scheibenbremssattel soll austauschbar zur Vorgängerausführung

sein. Es können die gleichen Ersatzteile sowie Werkzeuge

für Wartung und Reparatur eingesetzt werden“, erklärt Dr. Wallmeier.

Bremsscheibe light

SAF-Holland treibt das Thema Gewichtseinsparungen auch bei der

extra leichten Bremsscheibe für 22,5“-Bereifung voran, die sechs Kilogramm

gegenüber Bremsscheiben des heutigen Stands einspart.

Die neue Bremsscheibe light mit patentiertem Design kann bei Trailern

bis neun Tonnen Achslast eingesetzt werden.

Flexibel, wie Ihre Aufgaben ...

Mit flexibel kombinierbaren Modulen bestimmen Sie die Größe von contiflex nach Ihren Anforderungen.

Vielfältige Ausstattungsvarianten, individuell erweiterbar. Online-Konfigurator: www.contiflex.de

Karl Miller GmbH Industriestraße 19 · D-77933 Lahr · Tel. + 49 (0)7821 9476-0 · info@contiflex.de

Das modulare

Containersystem

OEM

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 77 ]


Hydrauliköl erhält Freigabe

LIQUI MOLY

Äußerlich unterscheiden sich Hydrauliköle nicht merklich, aber

ihr Arbeitspotential variiert erheblich. Nur die leistungsfähigsten

erhalten die Freigabe RDE 90235 von Bosch Rexroth. Liqui Moly ist

mit seinen neuen „HyPER“-Hydraulikölen der erste von weltweit

vier Herstellern, der diesem Qualitätsstandard gerecht wird.

In den vergangenen Jahren sind Betriebsdrücke und Leistungsdichte

bei Hydrauliksystemen deutlich gestiegen und damit die Anfälligkeit

für Verschleiß und vorzeitige Ausfälle. Aus diesem Grund wirkt

sich die Qualität des Hydrauliköls immer stärker auf die Lebensdauer

und die Zuverlässigkeit von Hydrauliksystemen aus. Schmierstoffhersteller

Liqui Moly trägt dieser Entwicklung Rechnung und hat seine

„HyPER“-Hydrauliköle der aktuell härtesten Prüfung unterzogen:

dem Bosch Rexroth Test RDE 90235. Alle geprüften Öle meisterten

das Verfahren mit Bravour. Sie gehören zu den wenigen auf der Welt,

die den aktuellen Standard erfüllen. „Der 2015 eingeführte Pumpentest

von Bosch Rexroth geht weit über das hinaus, was die aktuellen

DIN- und ISO-Standards fordern“, erläuterte Roland Schmidt, Director

Business Development Construction and Industry bei Liqui Moly.

Das Problem dieser Standards: Sie halten nicht Schritt mit der technischen

Entwicklung, die in den vergangenen Jahren bei Hydrauliksystemen

stattgefunden hat.

Details zum Testverfahren

Beim RDE 90235 handelt es sich um ein wissenschaftlich standardisiertes

Prüfverfahren, welches das Verhalten der Schmierstoffe und

das Zusammenspiel in den Schlüsselkomponenten Hydraulikpumpe

und -motor unter realistischen Arbeitsbedingungen prüft. „Ein

komplett an der Praxis orientiertes Prüfszenario“, so Roland Schmidt.

„Herkömmliche Tests arbeiten mit 350 bar, der neue Standard mit

bis zu 500 bar.“ Die bisherigen Freigaben von Bosch Rexroth verlieren

ihre Gültigkeit und werden durch die RDE 90235 ersetzt. Roland

Schmidt: „Um Öle mit der neuen Freigabe kommt man bei Maschinen

mit einer Bosch Rexroth-Hydraulik nicht herum.“

Reduziert Verschleiß – erhöht Systemverfügbarkeit

Die „HyPER“-Hydrauliköl-Serie von Liqui Moly umfasst ausschließlich

Öle, die den höchsten gültigen Standard erfüllen. Diese Schmierstof-

fe tragen zu einer längeren Lebensdauer der Hydraulikkomponenten

bei, weil sie den Verschleiß beispielsweise an den Buntmetallen

und an der Nitrierschicht von Kolben und Bohrungen reduzieren.

Gleichzeitig erhöhen sie die Verfügbarkeit des Systems, weil sie die

Fehlerhäufigkeit verringern. Ihre verbesserte Dichtungsverträglichkeit

mindert undichte Stellen an Schlauchverbindungen.

Auch die Zahl geplatzter Schläuche sinkt deutlich. Verglichen mit

herkömmlichen Hydraulikölen ermöglichen „HyPER“-Hydrauliköle

längere, typischerweise verdoppelte Wechselintervalle. „Das führt

dazu, dass das qualitativ wesentlich hochwertigere Öl unterm Strich

nicht nur deutlich mehr technische Vorteile bietet, sondern auch

preiswerter ist als ein herkömmliches Hydrauliköl“, sagte der Liqui

Moly-Experte.

LIQUI MOLY

Alle geprüften Liqui Moly „HyPER“-Hydrauliköle meisterten den Bosch Rexroth

Test RDE 90235 mit Bravour.

+49 (0) 61 529 255-0 · www.digoema.com

seit 30 Jahren – Ihr zuverlässiger Partner wenn es um Filter geht

[ 78 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

T_TREFFPUNKT_BAU_11_90x65mm_OKT16_RZ.indd 1 25.10.16 13:53

OEM


Dieselpartikelfilter

reinigen

CLEANTAXX

Die Firma Cleantaxx hat bereits viele Dieselpartikelfilter gereinigt und

damit seit dem Jahr 2009 viel Know-How zum Thema Filterreinigung

erworben. Kontinuierlich werden im Reinigungskompetenzzentrum

in Hannover Reinigungstechnologien geprüft, weiterentwickelt und

verbessert. Für den Bereich Baumaschinen setzt das Unternehmen

seit längerer Zeit unter anderem auch auf die von vielen Herstellern

zertifizierte und patentierte Reinigungstechnologie von FSX. Das

Unternehmen FSX ist ein führender Hersteller für Reinigungsequipment

aus Seattle/USA.

Kaum Wartezeit

Ein DPF kann üblicherweise gereinigt werden. Doch nicht alle Dieselpartikelfilter

lassen sich schonend aufbereiten. Bei einem defekten

Filterkern, bei dem Ruß austreten kann, ist eine Reinigung nicht

sinnvoll. Vor jeder Filterreinigung wird daher der DPF bei Cleantaxx

auf Schäden untersucht. Dazu zählt die Überprüfung auf Schäden

am Gehäuse, Schäden an den Dichtflanschen, Risse oder Löcher in

der Keramik, Verkrustungen an der Keramik sowie Auffälligkeiten

an der Filterausgangsseite (Verrußung). Die Schäden können aus

dem Maschinenbetrieb wie auch von einem unsachgemäßen Ausbau

oder einer unsachgemäßen Verpackung resultieren. Sollte ein

Schaden am DPF eine Reinigung nicht mehr möglich machen, wird

schnell für Ersatz gesorgt. Cleantaxx arbeitet eng mit dem Hersteller

DCL zusammen und bietet damit seinen Kunden einen schnellen Er-

CLEANTAXX

Sollte sich die Reinigung eines Filters wegen eines Defektes nicht lohnen, wird

schnell für Ersatz gesorgt.

satz des defekten Filterkerns. Damit fallen keine langen Ausfallzeiten

an. Sämtliche Filterkerne von führenden Baumaschinenherstellern

sind in Herstellerqualität vorrätig.

Logistik wird mit übernommen

Cleantaxx übernimmt als Service für die Kunden auch die Abwicklung

der Logistik. So wird eine taggleiche Abholung wie auch der

Versand über Nacht nach der Reinigung gesteuert. Die Reinigung

beträgt lediglich 24 Stunden, ehe der Filter, nach einer schonenden

und gründlichen Reinigung, mit ausgewiesenen Messwerten vor

und nach der Reinigung wieder versandt wird. Für Flottenbetreiber

stehen zusätzlich Tauschfilter zur Verfügung, die den zeitlichen Ablauf

zusätzlich reduzieren.

Kyoto und Paris fordert!

KLEENOIL PANOLIN AG liefert!

130

9 86-2 0 1 6

biologisch schnell abbaubare Langzeitöle

11.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 79 ]

KLEENOIL PANOLIN AG 79804 Dogern +49 7751 83830 info@kleenoil.com www.kleenoilpanolin.com


Tragetest überzeugt Teilnehmer

TREFFPUNKT.BAU UND HAIX LESERTEST

Der Premiumfunktionsschuhhersteller Haix hat in diesem Jahr einen

zweimonatigen Tragetest in der Baubranche durchgeführt, im

Speziellen für Maschinenführer und für Tätige im Tiefbau. Getestet

wurden zum einen der „Black Eagle Safety 40 low“, ein S3-Sicherheitsschuh,

der aufgrund seiner Leichtigkeit, seines atmungsaktiven

Gore-Tex Futters und seiner Flexibilität ideal für Maschinenführer

geeignet ist. Zum anderen stand der S3-Sicherheitsschuh „Airpower

XR3“ für den Tiefbau auf dem Prüfstand, dessen wasserabweisendes

Bullenleder und atmungsaktives Gore-Tex-Futter für Robustheit und

Wasserdichtigkeit sorgt. Seine Sohle ist rutschfest und der Schuh

bietet so viel Komfort, dass er auch nach einem langen Tag für ein

angenehmes Tragegefühl sorgt. Jeweils 50 Personen nahmen an

dem Tragetest teil.

Der „Black Eagle Safety 40 low“ gefiel vielen Testern aufgrund seines modernen

Designs und seiner hohen Rutschfestigkeit sehr gut. Alle Teilnehmer

würden die Marke Haix weiterempfehlen.

Der „Airpower XR3“ wurde überwiegend mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Besonders die Passform und das Tragegefühl fanden bei den Testern Anklang.

HAIX

Komfort und Sicherheit – drinnen wie draußen

Den „Black Eagle Safety 40 low“ haben die meisten Teilnehmer den

ganzen Tag getragen und zwar rund 4 – 7 Tage in der Woche. Ihre

Tätigkeit war in der Regel laufend oder sitzend; getragen wurde der

Schuh drinnen und draußen. Die Sicherheit des Schuhs wurde mit

sehr gut, das Gewicht mit gut, der Gehkomfort mit sehr gut und

die Dämpfung mit gut bewertet. Starken Anklang fand mit der Note

sehr gut die Passform sowie die Geh- und Rutschsicherheit. Das Design

wurde ebenfalls mit sehr gut (84 %) bewertet, die Haltbarkeit

gut bis sehr gut und das Tragegefühl mit sehr gut. Als angenehm

bezeichneten die Teilnehmer das Temperaturempfinden, auch die

Geruchsentwicklung wurde als gering bis nicht vorhanden klassifiziert.

Die Gebrauchsspuren bewertete man generell mit „keine“

bis „geringfügig“, Veränderungen wurden keine festgestellt. Alle

Teilnehmer würden den Schuh weiterhin tragen und die Marke

Haix weiterempfehlen. Gestört hat die Teilnehmer manchmal das

Verschlusssystem, besonders dass sich die Klappe, in die man die

Schnürsenkel verstaut, ab und zu vom Klettverschluss löst. Insgesamt

handelt es sich hierbei jedoch um ein sehr positives Resultat.

Ein Teilnehmer unterstrich, dass der „Black Eagle Safety 40 low“ der

erste Arbeitsschuh war, der sich angenehm tragen lässt.

Robuster Schuh überzeugt im Praxistest

Auch den „Airpower XR3“ haben die meisten Teilnehmer 4 – 7 Tage

die Woche und fast immer mehr als sechs Stunden getragen. Fast

alle gaben „gehend“ für die Ausübung ihrer Tätigkeit an und trugen

die Schuhe überwiegend draußen. Die Sicherheit der Schuhe wurde

überwiegend mit sehr gut bewertet, das Gewicht, die Dämpfung

und der Gehkomfort mit gut. Sehr gut fanden viele die Passform,

gut die Rutschfestigkeit, gut bis sehr gut das Design, gut die Haltbarkeit

und sehr gut das Tragegefühl. Das Temperaturempfinden

ordneten die Teilnehmer mit sehr gut ein, die Geruchsentwicklung

gering bis nicht vorhanden. Im Tiefbau sind die Schuhe meist starken

Belastungen ausgesetzt. Dennoch haben fast alle Teilnehmer

dem Schuh keine bis geringfügige Veränderungen während der

Tragezeit attestiert. 94 % der Tester würden die Marke Haix weiterempfehlen

und 75 % den Schuh weiterhin tragen. Etliche von den

25 %, die den Schuh nicht weiter tragen wollen, schrieben, dass sie

besser den „Black Eagle Safety 40 low“ gewählt hätten, da der „Airpower

XR3“ doch nicht richtig zu ihrer Tätigkeit passen würde. Manche

beklagten die Steifheit des Leders in den ersten Tagen, aber dann

habe es sich angepasst und die Füße hätten sich auch abends sehr

gut angefühlt. Ganz besonders wurden der Tragekomfort und die

Verarbeitung gelobt.

[ 80 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

OEM


BOSCH

Der integrierte Sensor der „KickBack-Control“ sorgt dafür, dass sich bei plötzlicher und unvorhersehbarer Rotation des Elektrowerkzeuges um die Bohrachse –

etwa beim Verkanten des Bohrers in Stahlbeton – der Motor innerhalb eines Sekundenbruchteils abschaltet.

Vier neue Bohrhämmer der Zwei-Kilo-Klasse

BOSCH

Die leistungsstärksten Boschhämmer der Zwei-Kilo-Klasse sind jetzt

noch besser: Bosch ersetzt die bewährten Modelle GBH 2-28 DFV

Professional und GBH 2-28 DV Professional durch eine neue Bohrhammer-Generation:

den GBH 2-28 F Professional und den GBH 2-28

Professional. Sie bieten mit 880 Watt noch mehr Leistung. Auch der

Allrounder GBH 2-24 Professional wird leistungsstärker: Er bietet als

GBH 2-26 F Professional und GBH 2-26 Professional künftig 830 Watt

Leistung und einen größeren Bohrdurchmesser von 26 Millimetern

in Beton. Gewählt werden kann jeweils zwischen dem Modell mit

Festfutter und dem Modell mit Wechselfutter (F), bei dem zusätzlich

ein Schnellspannbohrfutter für Rundschaftbohrer mitgeliefert wird.

Mehr Kontrolle dank „KickBack Control“

Der GBH 2-28 F Professional und der GBH 2-28 Professional sind

als erste Bohrhämmer ihrer Leistungsklasse mit „KickBack Control“

ausgestattet. Diese Funktion erhöht bei Bohranwendungen die

Kontrolle. Bei plötzlicher und unvorhersehbarer Rotation des Elektrowerkzeuges

um die Bohrachse – etwa beim Verkanten des Bohrers

in Stahlbeton – schaltet der integrierte Sensor den Motor innerhalb

eines Sekundenbruchteils ab. Dieser Vorgang beugt einem

unerwarteten Rückschlag des Werkzeugs vor und kann somit das

Verletzungsrisiko reduzieren. Kunden erkennen am Logo auf der

Metallabdeckung, dass ihre Geräte mit „KickBack Control“ ausgestattet

sind. Darüber hinaus sind beide Bohrhämmer mit einer aktiven

Vibrationsdämpfung ausgestattet: Ein im Getriebegehäuse positionierter

Gegenschwinger wirkt den Luft- und Massenkräften aus

dem Schlagwerk permanent entgegen und verringert so die Vibrationswerte

auf 11 m/s2. Das Ergebnis ist gesundheitsschonenderes,

ermüdungsärmeres und gleichzeitig präziseres Arbeiten. Alle vier

Modelle verfügen über bewährte Produkteigenschaften wie eine

stufenlose Drehzahlregelung für sauberes Anbohren, eine drehbare

Bürstenplatte für gleiche Kraft im Rechts- und Linkslauf, einen Drehstopp

zum Meißeln, eine SDS-plus-Werkzeugaufnahme sowie eine

Kugeltülle zum Vorbeugen von Kabelbrüchen.

Neue Verpackung: das L-Case

Neu ist die Verpackung der Boschhämmer: Neben der L-Boxx gibt es

das robuste und auf L-Boxxen stapelbare L-Case. Es ersetzt den Plastikkoffer

und präsentiert sich in modernem Design. Der Innenraum

bietet viel Platz für Kabel und Zubehör und kann flexibel bestückt

werden.

Mit den GBH 2-28 F Professional und

den GBH 2-28 Professional ersetzte

Bosch die bewährten Modelle GBH

2-28 DFV Professional und GBH 2-28

DV Professional.

Der GBH 2-28 F Professional und der

GBH 2-28 Professional sind als erste

Bohrhämmer ihrer Leistungsklasse

mit „KickBack Control“ ausgestattet.

OEM

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 81 ]


EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG . UNTERNEHMENSFÜHRUNG

TOMTOM

Um einen durchgängigen elektronischen Datenfluss sicherzustellen, wird „Opheo“ nahtlos in das SAP-System und die Produktionssteuerungssysteme

bei Max Bögl integriert.

Tourenplanung, Disposition, Steuerung

und Telematik – alles aus einer Hand

TOMTOM

Die Firmengruppe Max Bögl will mit dem Transportmanagementund

Telematiksystem „Opheo“ in Verbindung mit „Webfleet“ die

Steuerung der Lkw-Flotte mit insgesamt 261 eigenen und 50

fremden Fahrzeugen optimieren. Hauptziel ist die Einsparung von

Logistikkosten und der Zeitgewinn für die Disponenten.

Die Firmengruppe Max Bögl zählt zu den zehn größten Unternehmen

der deutschen Bauindustrie. Das 1929 von Max Bögl gegründete

Familienunternehmen mit Stammsitz in Neumarkt in der Oberpfalz

wird bereits in dritter Generation von den Inhabern geführt. An

mehr als 35 Standorten, Produktionsstätten und Repräsentanzen im

In- und Ausland beschäftigt der Konzern rund 6.000 Mitarbeiter, die

2015 einen Jahresumsatz von über 1,6 Mrd. Euro erwirtschafteten.

Wo immer Fahrzeuge unterwegs sind, ist deren Disposition das A und O des

Geschäftserfolges. Das weiß auch die Unternehmensgruppe Max Bögl und

spart mit Smart Planning von „Opheo“ Kosten und gewinnt Zeit.

Die Aufgabe

Die große Bandbreite der Anforderungen aus vier Geschäftsbereichen

zählt zu den Besonderheiten des Projekts. Während im Bereich

Beton Fahrmischer disponiert werden und Kipper im Bereich Schüttgut,

kommen in den Bereichen Windkraft und Fertigteile vorrangig

Schwerlast-Lkw zum Einsatz. Vor der Einführung von „Opheo“ und

„Webfleet“ existierte deshalb kein bereichsübergreifendes Dispositions-

und Telematiksystem.

Die Lösung

Als einzige der im Vorfeld untersuchten Softwarelösungen konnte

„Opheo“ die sehr unterschiedlichen Anforderungen aller Geschäftsbereiche

an die Tourenplanung und Disposition abdecken. Die Software

wird bei Max Bögl in die Telematikplattform „Webfleet“ von

Tomtom Telematics integriert. Die „Webfleet connect“ Schnittstelle

verbindet die Disposition und Tourenplanung von „Opheo“ mit der

Navigations- und Telemetriedaten-Lösung von Tomtom, die das

Auslesen und Analysieren der FMS- und Tachografendaten gewährleistet.

Die Schnittstelle zu den Fahrern übernehmen die „Tomtom

Driver Terminals PRO 8275“ mit 7-Zoll-Bildschirm, die als Navigationssystem

und mobile Auftrags- und Kommunikationszentrale dienen.

Das Funktionsprinzip

Mithilfe der Telematiklösung können die Disponenten alle angeschlossenen

Lkw in Echtzeit verfolgen. Dabei berechnet „Opheo“

anhand der aktuellen Positionsdaten, ob sich die Lkw noch im Zeitplan

befinden, und gibt einen Ausblick auf die voraussichtliche Ankunftszeit

an den folgenden Zielorten. Auch die aktuellen Daten des

Digitalen Tachografen werden live aus dem Lkw abgerufen und in

der Zeitplanung berücksichtigt. Bei drohenden Verspätungen werden

die Disponenten frühzeitig von „Opheo“ informiert, sodass Zeit

zum Reagieren bleibt. Für diese Forecasting-Funktion hatte „Opheo“

auf der IAA 2014 in Hannover den Telematik-Award gewonnen.

[ 82 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG . UNTERNEHMENSFÜHRUNG


Die Moba Baggersteuerungen eignen sich für

Anfänger wie Fortgeschrittene. Mit ihnen lassen

sich Baugruben schnell und unkompliziert

erstellen.

MOBA

Baggersteuerungen für

jeden Anwendungsbereich

MOBA

Die Baggersteuerungen der Firma Moba sind seit über 25 Jahren

für ihre fortschrittliche Bauweise bekannt. So ist der modulare Softwareaufbau

des „Xsite Pro“ Baggersystems ein besonderes Merkmal,

das eine stufenweise Erweiterung des Einsteiger-2D-Systems bis

hin zum 3D-Profisystem ermöglicht. Mit einer großen Auswahl an

verschiedenen Softwaremodulen bietet es für jeden Anwendungsbereich

und Geldbeutel die passenden Funktionalitäten. Entscheidende

Gemeinsamkeiten aller Pro-Systeme, ob 2D oder 3D, sind

die robusten, beheizbaren Neigungssensoren und das schnelle, 8,4“

große HD-Panel. Die Touch-Bedieneinheit mit Quad-Core-Prozessor

ist dem Hersteller zufolge die größte ihrer Art und bietet hohen

Komfort für den Maschinisten.

Modell für Einsteiger

Mit dem 2D Pro-System als Einsteigermodell lassen sich kleine

Baugruben, wie sie tagtäglich beispielsweise für Einfamilienhäuser

gebraucht werden, dank Linienfunktion und GNSS-Kompass, in

Zentimetergenauigkeit räumlich darstellen und ausheben. Alleinstellungsmerkmal

ist hier die Kombination von Festpunkt und Rotationslaser

als Höhenreferenz. Durch die unkomplizierte und zeitsparende

Höhenermittlung entfällt die manuelle Höhenvermessung

des Rotationslasers, was somit potenzielle Fehlerquellen eliminiert.

Modell für Fortgeschrittene

Das fortgeschrittene „Xsite 3D Pro“-System ermittelt mit bis zu 2

GNSS-Empfängern die exakte Lage und Höhe der Löffelschneide

und ermöglicht so eine präzise und zeiteffiziente Abarbeitung von

3D-Modellen. Noch mehr Funktionalitäten für komplexere Bauvorhaben

bietet die neueste Generation der Moba-Baggersteuerung,

das Profi 3D-System „Xsite Pro Advanced“. Gleich mehrere Profile für

verschiedene Projekte zu erstellen und auf Knopfdruck abzurufen

erspart Zeit, Kraftstoff und Material. Bei Bedarf ermöglicht der drahtlose

Datentransfer eine Aufbereitung der Daten vom Büro aus, ob zu

Weiterentwicklungs-, Dokumentations- oder Supportzwecken.

Standard Serie Motorsport Serie Hydraulik Serie zöllige Serie Hochleistungsserie Sonderanfertigungen

Reibungslos und unverwüstlich.

Fluro Hochleistungs-Gelenklager setzen neue Massstäbe:

Die spezielle PTFE-Gleitschicht “FLUROGLIDE“ macht

das Lager auch für Ihre Anwendung zur ersten Wahl.

• absolut wartungsfrei

• für höchste statische/dynamische Belastungen

• mit geringer stick-slip-Neigung

• lange Lebensdauer

FLURO-Gelenklager GmbH

NEU

mit FLUROGLIDE

FLURO - Gelenklager GmbH Siemensstraße 13 72348 Rosenfeld Germany

11.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 83 ]

Telefon (0 74 28) 93 85-0 Fax (0 74 28) 93 85-25 Internet: www.fluro.de


Zeiterfassung 4.0

– der Turbo für die

Personalabteilung

123ERFASST

Die Zeiterfassung 123erfasst – eine Lösung speziell für die Baubranche

– bietet jetzt einen Editor für betriebseigene, individuelle

Lohnvereinbarungen. Erfasste Stunden werden über das hinterlegte

Regelwerk um Auslösungen, Entfernungspauschalen oder Saison-Kug-Stunden

(Saison-Kurzarbeitergeld-Stunden) ergänzt. Die

daraus resultierenden Ergebnisse werden an eine Lohnsoftware

oder einen Baulohn-Abrechner wie z. B. die DATEV übergeben. Zudem

kann auch jeder Mitarbeiter - sofern ihm vom Unternehmen

der Zugriff gewährt wurde – per Handy oder Internet in sein persönliches

Arbeitszeitkonto schauen – dort sieht er seine geleisteten

Arbeitsstunden genauso wie gewährte Auslösungen oder seine

Urlaubstage. Die Personalabteilung profitiert doppelt – zum einen

erfolgt die monatliche Aufbereitung der Stunden automatisiert und

fehlervermeidend – das Ergebnis steht auf Knopfdruck bereit –- und

zum anderen entfallen die Aufwände für Informationsanfragen der

Mitarbeiter, da diese ihre Daten im Self-Service über ihr Handy abfragen.

123ERFASST

123erfasst bietet ab sofort einen Editor, mit dem jeder Mitarbeiter per Handy

oder Internet in sein persönliches Arbeitszeitkonto schauen kann – dort sieht

er seine geleisteten Arbeitsstunden genauso wie gewährte Auslösungen oder

seine Urlaubstage.

Finanzielle Beweglichkeit als Erfolgsfaktor

FINANZIERUNG

Die Wirtschaft wird zunehmend von kurzlebigen Trends bestimmt.

Dies erfordert eine immer höhere Anpassungsfähigkeit von den

Unternehmen und hat große Auswirkungen auf deren Investitionsverhalten.

Da ist auch vom Finanzierer Flexibilität gefragt. Denn

vom steten Wandel können Unternehmen nur profitieren, wenn

sie technisch darauf eingestellt sind und die zur jeweiligen Nachfrage

passenden Maschinen bieten können. Darum sind starre

Finanzierungen mit z. B. 10 Jahren Laufzeit nicht mehr zeitgemäß.

Die Antwort der Südleasing: SL-Flex, der Leasingvertrag mit flexibler

Laufzeit und niedrigen Raten. Beim SL-Flex wird die geplante Vertragslaufzeit

in drei Leasingperioden aufgeteilt: die Grundmietzeit,

die Anschlussmietzeit und die sogenannte „dritte Periode“. Für jede

Leasingperiode kann eine individuelle Leasingrate berechnet wer-

Mit der flexiblen Vertragsform SL-Flex bietet die Südleasing eine zukunftssichere

Finanzierungslösung die Kunden hohe Flexibilität ermöglicht.

SÜDLEASING

den. Ebenso kann der Kunde während der ersten beiden Perioden

entscheiden, ob er den Leasingvertrag zum Ende der laufenden

Periode kündigen möchte. Wird der Vertrag nach der Ablauf der

Grundmietzeit vom Kunden nicht gekündigt, geht er automatisch

in die Anschlussmietzeit über. Dabei bleiben die Konditionen über

die gesamte Vertragslaufzeit unverändert.

Die wichtigsten Vorteile für Kunden

Die Vertragsverlängerung erfolgt automatisch. Das heißt: Der Kunde

muss nicht handeln. Da die Zinskonditionen bis zum Ende der

Anschlussmietzeit festgeschrieben sind, besteht diesbezüglich auch

kein Handlungsbedarf. Das aktuell günstige Zinsniveau bleibt langfristig

gesichert. Gleichzeitig hat der Kunde nach Ablauf der Grundmietzeit

und mit dem Beginn der Anschlussmietzeit die Möglichkeit

der monatlichen Kündigung zum Quartalsende. Dadurch bleibt

er flexibel und kann sehr kurzfristig auf geschäftliche Veränderungen

oder betriebswirtschaftliche Notwendigkeiten reagieren. Wird

die geplante Maschine in erster Linie für ein zeitlich begrenztes

Großprojekt – beispielsweise den Bau eines Autobahnabschnitts

– eingesetzt, bleibt der Kunde auch nach erfolgreichem Projektabschluss

flexibel: Im Falle von Anschlussaufträgen verlängert sich der

Vertrag automatisch zu den vereinbarten günstigen Konditionen.

Passt die Maschine dann aber nicht mehr in das Portfolio, kann sie

nach Ablauf der Grundmietzeit wieder abgegeben werden. Man

kann sich jederzeit für die favorisierte Option entscheiden. Eine

ebenso wichtige Rolle spielen auch die günstigen Leasingraten, die

aufgrund des längeren Vertragszeitraums bestehen. Dadurch lassen

sich mit dem Leasingobjekt höhere Erträge erwirtschaften und das

Rating verbessern. Nach Ablauf der beiden ersten Leasingperioden

hat der Kunde drei Möglichkeiten: das Leasingobjekt der Südleasing

zur Verwertung zurückzugeben, zum zuvor festgelegten Kaufpreis

zu erwerben oder einen neuen Leasing- bzw. Mietkaufvertrag mit

der Südleasing abzuschließen.

[ 84 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG . UNTERNEHMENSFÜHRUNG


Intelligentes

Kamera-Monitorsystem

BRIGADE ELEKTRONIK

SICHERHEIT

Da bei Baumaschinen wie Radladern, Mischern oder Schwerlastzugmaschinen

die Sicht aufgrund der erheblichen Größe und

komplexen Form der Fahrzeuge eingeschränkt ist, gibt es hier

besonders viele uneinsehbare tote Winkel, die beim Rangieren

die Gefahr einer Kollision bergen. Auch zusätzliche Außenspiegel

sowie Kameras schaffen nur begrenzt Abhilfe, schließlich kann

der Fahrer nicht auf mehrere Spiegel und Bildschirme gleichzeitig

achten.

Um das Risiko von Personen-, Sach- und Maschinenschäden sowie

der damit verbundenen Betriebsausfälle zukünftig minimieren zu

können, hat der Sicherheitsexperte Brigade Elektronik eigens ein intelligentes

Kamera-Monitor-System entwickelt, das dem Fahrer mit

einem einzigen Bild in Echtzeit eine Rundumansicht des Fahrzeugs

vermittelt und so für eine deutlich bessere Manövrierbarkeit bei

niedrigen Geschwindigkeiten sorgt. Das „Backeye 360 Select“-System

besteht aus insgesamt vier Ultraweitwinkelkameras mit einem

Blickwinkel von etwa 187°, die jeweils eine gesamte Fahrzeugseite

inklusive aller toten Winkel erfassen. Zu diesem Zweck werden die

kalibrierten Kameras vorne, seitlich und hinten an der Oberseite des

Fahrzeugs beziehungsweise der Baumaschine montiert. Die vier erzeugten

Live-Bilder – 30 pro Sekunde und Kamera – werden gleichzeitig

an eine elektronische Steuereinheit (ECU) gesendet, die sie

sofort verarbeitet und per Video-Stitching miteinander kombiniert.

Das System erlaubt zudem Split-Screen-Ansichten: Auf der linken

Auf dem Monitor erscheint ein klares und gleichmäßiges Echtzeit-Bild aus der

Vogelperspektive und der Fahrer kann mit einem einzigen Blick das komplette

Umfeld mit allen potenziellen Gefahrenbereichen überblicken.

Seite des Monitors können zusätzlich die Bilder der vier Kameras in

Einzelansicht angezeigt werden, sodass parallel zum 360°-Bild auch

ein Blick in die Flucht möglich ist.

Anpassung an die jeweiligen Betriebsumstände

„Backeye 360 Select“ funktioniert auf praktisch jeder Art von Solofahrzeug

oder Baumaschine unabhängig von ihrer Größe und eignet

sich daher sowohl für Straßen- als auch für Geländebetrieb. „Der

Abstand des erfassten Bereichs kann an die jeweiligen Betriebsumstände

angepasst werden“, erklärt Rutenbeck. „Bei einem Müllwagen

müssen beispielsweise in der Regel nur die nächsten 3 m erfasst

werden, während für einen großen Kipplader in einem Steinbruch

ein Radius von 40 m erforderlich sein kann.“ Da abhängig von der

Fahrzeugform nicht immer jede Kamera genau mittig montiert werden

kann, kompensiert die „Backeye 360 Select“-Software diesen

Effekt: Der Erfassungsbereich von 187° ermöglicht unabhängig von

der Kameraposition eine Sicht auf die gesamte Fahrzeugseite.

Robuste Mobiltelefone und Smartphones

RUGGEAR

Die deutsche Outdoor-Marke Ruggear Europe steht für robuste

und wasserdichte Mobiltelefone, Smartphones sowie Tablets. Die

Ruggear Geräte werden von deutschen Ingenieuren für den Einsatz

im Industrie- und Outdoor-Bereich entwickelt. Alle Ruggear

Phones sind nach IP68 staub- und wasserdicht und halten einem

Einsatz bis zwei Meter Wassertiefe für eine Stunde stand. Nach

MIL-STD-Standard sind sie außerdem temperaturgeschützt sowie

aus einer Höhe von circa zwei Metern aufprallgeschützt.

Die Einsatzgebiete der Ruggear Mobiltelefone finden sich beispielsweise

auf Baustellen, in der Industrie und der Land- und Forstwirtschaft.

Gekoppelt mit Applikationen verschiedener Systemlösungs-

RUGGEAR

partner eignen sich Ruggear Phones insbesondere für professionelle

Alleinarbeitschutz- und Personennotruflösungen, Ortungssysteme

oder Push-to-Talk.

Das bewährte Outdoor-Mobiltelefon

Das Android basierte Mobiltelefon RG310 von Ruggear Europe ist

multifunktional und leistungsstark zugleich. Durch die LED-Taschenlampe

am Kopf des Gerätes, den zentral platzierten SOS-Button und

den ausdauernden 3.600 mAh Akku eignet sich das RG310 optimal

für den Einsatz in rauen und anspruchsvollen Umgebungen. Weitere

Vorteile: 2,4“ Touchscreen, 5 MP Kamera, Dual Micro SIM, NFC, GPS/

AGPS, Bluetooth 4.0 und vieles mehr.

Das neue Outdoor-Smartphone

Robust, leistungsstark und stylisch: Das neue 4,7‘‘ Outdoor-Smartphone

Ruggear RG740 verbindet aktuelle technische Standards mit

Robustheit (IP68, MIL-STD 810G) und hochwertigem Design. Das

RG740 ist ausgestattet mit Android, Qualcomm Snapdragon 410

(Quad Core 1,2 GHz Prozessor), 3.950 mAh Akku, LTE, Bluetooth 4.0,

NFC, Dual Micro SIM, 16 GB Speicher (Micro-SD Speicher auf 32 GB

erweiterbar), 13 MP Kamera, GPS/AGPS und USB-OTG.

Das solide Basistelefon – ab 2017 verfügbar

Das neue Ruggear RG160 kombiniert, als Tastentelefon mit Smartphone-Funktion,

einfachste Bedienung mit modernster Technik zu

einem günstigen Preis. Mit Android, 2,4“ Touchscreen, 1.800 mAh

Akku, 3G, Bluetooth 4.0, Wi-Fi, GPS und Dual SIM.

EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG . UNTERNEHMENSFÜHRUNG

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 85 ]


03/2016

02/2016

05-06/2016

04/2016

Weniger Kostendruck für Baubetriebe

auf dem Weg zur Industrie 4.0

DLL

Die Umwälzungen der Digitalisierung sind längst auch in der Baubranche

angekommen – von prozessoptimierten Maschinensteuerungen

und Fahrerassistenzsystemen bis zum vernetzten Flottenmanagement.

Zugleich steht mit dem Bundesverkehrswegeplan

2030 ein bundesweites Großprojekt bevor, das in den kommenden

Jahren hohe Ansprüche an die Maschinen- und Software-Ausstattung

der partizipierenden Unternehmen stellen wird. Angesichts

der hohen Anforderungen an die Produktivität der Baubetriebe zeigt

sich immer deutlicher, dass moderne Produktionsbedingungen im

Baugewerbe unumgänglich

sind. Das gilt insbesondere für

kleine und mittelständische Unternehmen,

wenn sie mit den

großen der Branche mithalten

wollen. Entsprechend wichtig

ist es auch für Baumaschinenvermieter,

ihren Maschinenpark

den geänderten Anforderungen

kontinuierlich anzupassen.

DLL

Arthur Breuer ist Country Sales

Manager Construction, Transport

& Industrial für die Region DACH

bei DLL.

Digitalisierung

der Baubranche

Was als Schlagwort in der produzierenden

Industrie bereits

bekannt ist, wird künftig auch

im Bausektor enorm an Bedeutung

gewinnen – die Industrie

4.0. Dahinter stehen digitale

Technologien, durch deren Einsatz

Bauunternehmen hohe

Effizienzgewinne in allen Bau-

phasen und im Zusammenspiel der einzelnen Gewerke erzielen

können. Um diese neuen Technologien für den Einsatz auf der Baustelle

verfügbar zu machen, ist in der Regel eine Frischzellenkur im

Maschinenpark und bei der technischen Ausstattung unumgänglich.

So notwendig die digitale Transformation hier auch ist, erfordert

sie neben technischen Hintergrundwissen natürlich auch Investitionen.

Um Bauunternehmern einen kosteneffizienten Zugang zu den

Technologien von morgen zu ermöglichen und den Umbruch so

einfach wie möglich zu machen, entwickelt das Unternehmen DLL

als Branchenspezialist für den Bereich Construction stetig neue Finanzierungs-

und Leasingmodelle.

Leasingmodell als Lösung

„Nutzen statt erwerben“ lautet eine Lösung, die Unternehmen einen

effizienten und unkomplizierten Einstieg in das digitale Bauwesen

ermöglicht. Mit Fair Market Value Leasing (FMV) stellt DLL ein neuartiges

Finanzierungskonzept bereit, bei dem sich der Kunde keine

Gedanken um Investitionen und ihre Amortisierung machen muss.

Stattdessen verschafft das Leasingmodell Betrieben die Chance,

Baumaschinen und Betriebsmittel über eine vereinbarte feste Laufzeit

für einen monatlich oder quartalsweise zu zahlenden Betrag

zu nutzen. Anschließend erhält der Kunde verschiedene Optionen:

beispielsweise die reguläre Übernahme des Objekts zu einem fairen

Marktpreis am Ende der Laufzeit, die Verlängerung der Vertragslaufzeit

oder auch die weitere Nutzung eines neueren Modells der jeweiligen

Maschinen, Fahrzeuge oder Software. In der Folge können

Bauunternehmen ihre betriebsnotwendige Ausstattung fortlaufend

auf dem gewünschten technologischen Stand halten, ohne den

Cashflow durch kapitalintensive Investitionen zu belasten. Zusätzlich

zur Nutzung der Leasingobjekte und der Option zum Upgrade

umfasst das FMV-Angebot auch weitreichende Reparatur- und Wartungsservices,

sodass der Kunde ein Rundum-sorglos-Paket erhält.

DU bewegst,

DU baggerst,

DU fräst,

DU baust,

DU liest …

www.treffpunkt-bau.com

TREFFPUNKT BAU. im Abo

. 35,- € Inlandsabo (9 Ausgaben)

. Gratis Prämie für Abokunden:

z. B. AEG Bluetooth Lautsprecher, Puma TEC Multitool

oder Wenger Mini-Bordgepäcktasche

. Telefon +49(0)831/6973051-10

TREFFPUNKT BAU. ist eine Baumaschinen Fachzeitschrift.

Sie informiert Bauunternehmen über Maschinen und

Geräte aus der Baumaschinenindustrie.

www.treffpunkt-bau.com

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

D A S M A G A Z I N

www.treffpunkt-bau.com

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

www.treffpunkt-bau.com

Treffpunkt.Bau APP

downloaden -> mit

täglichem Newsblog

während der

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt

.

www.treffpunkt-bau.com

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

DAS MAGAZIN

08-09/2016

[ 86 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

MZ Mediaverlag GmbH . Härtnagel 2 . 87439 Kempten

• KARL BAU – 50 Jahre wegweisende Lösungsansätze

• DOOSAN – neuer 15-Tonnen-Kettenbagger mit kurzem Heck

• LIVE DABEI – Deutsche Asphalttage . Hain . Dach + Holz uvm.

• VOLZ CONSULTING – Bauprozessoptimierung im Straßenbau

• LESERBEITRAG – Restauration eines 43 Jahre alten Magirus

• TOPCON: Bauste lenmanagement mit Sitelink3D

• CASE: Brückenabriss in Rekordzeit

• LIVE DABEI: Mörtlbauer, Bauma Innvoationspreis u.v.m.

März 2016

03/2016

• STRASSENBAU: Neues von Wirtgen und Bomag

• FACHBEITRAGE: Steuer-, Rechts- und Finanzierungstipps

• KLÖCKNER – Mobile Siebmaschine mit vielen Aufgabemöglichkeiten

• ZEPPELIN – Jahresbilanz-Pressekonferenz und Aussichten 2016

• LIVE DABEI – NLMK . Schmidbauer . H Schoch

• BAURECHT – Auf wa sich Bauunternehmer einste len müssen

• BAUMA – großer Messerückblick

KLÖCKNER – Mobile Siebmaschine mit vielen Aufgabemöglichkeiten

ZEPPELIN – Jahresbilanz-Pressekonferenz und Aussichten 2016

LIVE DABEI – NLMK . Schmidbauer . H Schoch

BAURECHT – Auf wa sich Bauunternehmer einste len müssen

02/2016

Februar 2016

• FASSI – Acht neue Kranmodelle

• SANY – ein Blick hinter die Kulissen

• LIVE DABEI – VDBUM Großseminar . Abbruchtage . SSAB . AVANT TECNO uvm.

• Verbände – zufriedene Stimmen des VDMA und der deutschen Bauindustrie

Mai-Juni 2016

05-06/2016

• BAUMA – Trends und Innovationen lesen Sie in dieser Hauptausgabe

• AVANT – Multifunktionslader für den GaLaBau

• VDMA – Baumaschinenherste ler vorsichtig optimistisch

• LIVE DABEI – Goldhofer. Bohnenkamp

• CATERPILLAR – zwei neue Mobilbagger ergänzen Portfolio

• MESSEVORBERICHT – NordBau . GaLaBau . IAA Nutzfahrzeuge

April 2016

04/2016

www.treffpunkt-bau.com

08-09/2016

August-September 2016


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN

123erfasst.de www.123erfasst.de 84

Allu www.allu.net 36

Aluca www.aluca.de 69

Atlas Copco www.atlascopco.de 25

Avant www.avanttecno.de 40

Bau-ABC Rostrup www.bau-abc-rostrup.de 29

BBI www.bbi-online.org 18, 19

Bomag www.bomag.de 21

Bosch www.boschrexroth.com 81

Brigade www.brigade-elektronik.de 85

Caterpillar www.cat.com 30, 31, 34, 35

Cleantaxx www.cleantaxx.com 79

Continental www.continental-reifen.de 76

Cramo www.cramo.de 59

DLL www.dllgroup.com 86

Dolezych www.dolezych.de 70

Dornlift www.dornlift.com 57

Dunlop www.dunlop.eu 75

Easyfairs www.easyfairs.com 23

Gardemann www.gardemann.de 58

GEDA www.geda.de 60

Goldhofer www.goldhofer.de 71

Greenmech www.greenmech.de 48

Haix www.haix.com 80

Hitachi www.hcme.com/de 38

HS-Schoch www.hs-schoch.de 45, 47

Humbaur www.humbaur.com 67

Hunklinger Allortech www.hunklinger-allortech.com 42

Hyster www.hyster.com 62

Hyundai www.hyundai.de 68

JCB www.jcb.de 32

John Deere www.deere.de 46

Kapriol www.kapriol.com 25

Kässbohrer www.kaessbohrer.at 26

Layher www.layher.de 21

Liebherr www.liebherr.com 33, 54

Liqui Moly www.liqui-moly.de 78

Magna Tyres www.magnatyres.com 26

Manitowoc www.manitowoccranes.com 8, 9

Mecalac www.mecalac.com 22

Moba www.moba.de 83

Mobilhybrid www.mobilhybrid.de 20

Münz Fahrzeugbau www.muenz-anhaenger.de 46

Nokian Tyres www.nokiantyres.de 74

Palfinger www.palfinger.com 14, 15

Probst www.probst-handling.com 41

Rädlinger www.raedlinger.com 16, 17

Renault Trucks www.renault-trucks.de 66

Rietbergwerke www.rietberg-behaelter.de 49

Rubble Master www.rubblemaster.com 12, 13

RUD www.rud.com 64, 65

Ruggear www.ruggear-europe.com 85

RZ Handel www.rz-handel.de 44

SAF-Holland www.safholland.com 77

Schmidbauer www.schmidbauer-gruppe.de 55

Sennebogen www.sennebogen.de 56

Sortimo www.sortimo.de 22

Spanset www.spanset.de 63

Südleasing www.suedleasing.de 84

Swecon www.volvoce.com 72, 73

Terex Cranes www.terex.com 25

Tiefbaulive www.tiefbaulive.com 28

Tomtom www.tomtom.com 82

UAM Proline www.uhrig-bau.eu 39

Unimog www.mercedes-benz.de 27

VDBUM www.vdbum.de 50

Wacker Neuson www.wackerneusongroup.com 23

Walter Finkenbeiner www.finkenbeiner-lifts.com 61

Wiedenmann www.wiedenmann.com 43

Wilms www.wilms.de 37

Wolffkran www.wolffkran.de 52, 53

Yanmar www.yanmarconstruction.de 24

Zeppelin Rental www.zeppelin-rental.de 24

FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 87 ]


IMPRESSUM

Anschrift

MZ Mediaverlag GmbH

Härtnagel 2 . 87439 Kempten

Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0

Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50

E-mail info@treffpunkt-bau.eu

Gesamtverantwortlich

Geschäftsführende Gesellschafter:

Manfred Zwick, Bernd Mair

Redaktion Gloria Schaffarczyk (-90)

Michael Schulte (-30)

Layout/Grafik Karin Kern - KERNWERK.eu

Anzeigen Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70)

Wolf-Dieter Arl (-80)

Abo

9-malig

Jahresbezug Deutschland

35,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland

45,– € inkl. Versandkosten

www.bms-hessen.de

GmbH

Wir vermitteln Ihnen:

PROFESSIONELLES BEDIENPERSONAL

FÜR BAU- UND SPEZIALMASCHINEN

Druckerei/Versand

Eberl Print GmbH . Kirchplatz 6 . 87509 Immenstadt

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste

Nr. 2 vom 1.1.2015

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung

für unverlangt eingesandte Einsendungen.

Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion

wird das Einverständnis der Veröffentlichung

sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider.

Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

des Verlages. Für Autorenbeiträge

haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln

die persönliche Meinung des Autors wider.

Folgende Mitglieder der Verbände, Deutscher

Abbruchverband e.V, Baustoff Recycling Bayern

e..V, VMI e.V, IGHB e.V erhalten Treffpunkt.Bau im

Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei.

Erfüllungsort: Kempten (Allgäu)

BMS GmbH l Die Beu 3 l 35444 Biebertal

Tel.: 0 64 09 / 66 02 47 l Fax: 0 64 09 / 66 02 46

Mail: info@bms-hessen.de l www.bms-hessen.de

www.treffpunkt-bau.eu

ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Treffpunkt.Bau Multimedial informiert

DAS MAGAZIN

App

7 - 9

Besuchen Sie unsere Website

www.treffpunkt-bau.eu

600 Hydraulikzylinder

300 Hydraulikpumpen u. Fahrmotore

800 Steuerschieber u. Ventile

70 Drehwerk- u. Fahrgetriebe

100 Löffelstiele

100 Tieflöffel 900 - 974B

90 Ausleger und Monoblöcke

10 Hochlöffelausrüstungen

[ 88 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

IMPRESSUM . IM TREFFPUNKT FINDEN


TrackMats von BAUTEC

Bodenschutzmatten

für Golfplätze, Friedhöfe,

Tief- und Galabau.

■ vielseitig einsetzbar

■ belastbar bis 50 Tonnen

■ leicht im Transport

■ verrotten nicht

Sie treffen uns auf der

Halle 7 Stand 330

vielseitig

belastbar

leicht

Jürgen Schlechter

Hammerwerkstr. 16 | D-76327 Pfi nztal

Tel +49(0)7240 9413 60 I Fax - 66

E-Mail info@bautec-ag.de I www.bautec-ag.de

Hühnerberg 1

29229 Celle

Fon 0 50 86 - 16 12

Fax 0 50 86 - 16 43

info@dlb-celle.de

www.dlb-celle.de

Baulohn –

bei uns in

besten Händen

KF

Handels GmbH

Baumaschinenersatzteile

ORIGINAL

NACHBAU

CAT – KOMATSU – VOLVO – SENNEBOGEN – SCHAEFF

Wir liefern schnell, zuverlässig und preiswert ➽ testen Sie uns!

Telefon 0 84 44/92 48 90 · Fax 08444/924891

102457 VK-Ers.25-2abz19-09 jä/k

STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE

BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung·Service

Hotline 0 71 61/67 31-55

STAUFEN- BAUMASCHINEN.

DE

INSOLVENZVERKAUF

Im Auftrag des/der Insolvenzverwalters/Leasinggesellschaft verkaufen wir, ab Standort 29221 Celle gegen

Höchstgebot, nachstehende Positionen, im gegenwärtigen, wie besichtigten Zustand:

BOMAG Straßenfertiger BF300C S3402 TV, Bj. 04/14; BOMAG Gummiradwalze 120AC-5, Bj. 15;

Tandemwalze BW154AP-4AM, Bj. 04/14; BOMAG Glattmantelwalze BW100 AD-5, Bj. 04/14;

sowie mehrere Bodenverdichter BOMAG Typ BPR 70/70D; 35/60D; 25/40D, BT60.

Besichtigungstermine vereinbaren Sie bitte mit unserem Büro.

W & N Frohms KG

vereidigter und öffentlich bestellter Auktionator und Schätzer

für Maschinen und industrielle Anlagen, Holzbearbeitung und Kfz

Westcellertorstraße 15 A, 29221 Celle

Telefon: (05141) 2 51 71 · Fax: (05141) 2 51 21 · E-Mail: info@frohms-immobilien.de

www.Frohms-Immobilien.de

IM TREFFPUNKT FINDEN

11.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 89 ]


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH

PEGSON EUROTRAK 960 Raupenmobiler Backenbrecher

Baujahr: 1998 / Betriebsstunden: ca. 5.600

- Durchsatzleistung bis zu 150 t/h je nach Material

- Stabiler Aufgabetrichter mit 4,0 m 3 Inhalt

- Aufgaberinne mit integrierter Vorabsiebung

- Backenbrecher mit Einlauföffnung 900 x 600 mm

- Dieselmotor CAT 3116DITA mit 100 kW

- Permanentmagnetabscheider

- Antrieb durch den Dieselmotor über Kupplung

und Keilriemen

- Seitenaustragsband, Breite 650 mm

- Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk

FRANZOI FPR1006 Raupenmobiler Backenbrecher

Baujahr: 2016 / Betriebsstunden: ca. 300

- Schwerlastaufgabetrichter 3,5m 3 Inhalt

- Aufgaberinne 3.000 x 990 mm mit regelbarem

hydraulischem Antrieb und Grizzly-Hartstahlrost

- Einlauföffnung Brecher 1.050 x 600 mm

- Austragsband Breite 1000 mm

- Dieselmotor CUMMINS Typ QSB 6,7 mit 179 kW

- Automatische Schmieranlage

- Funkfernbedienung

RUBBLE MASTER RM70GO Raupenmobiler Prallbrecher

Baujahr: 2011 / Betriebsstunden: ca. 1.400

- Aufgabetrichter Inhalt 2,2 m 3 mit wechselbarem

Rost zur Vorabsiebung

- Aufgeber Start/Stop mit automatischer

Beschickung

- Prallmühle Einlauf 760 x 600 mm, Prallwand

höhenverstellbar

- Fernbedienbares Releasesystem, Spaltverstellung

hydraulisch

- Austragsband Breite 800 mm, glatter Gurt

- DEUTZ-Dieselmotor 4-Zylinder, mit 103 kW

bei 2.150 U/min.

- Abwurfhöhe ca. 2.720 mm, Förderband

hydraulisch klappbar

- Überbandmagnetabscheider

- Motorraumbeleuchtung

- Lichtmasten

- Farbe RAL2011 (tieforange)

- Kabelfernbedienung

EXTEC ROBOTRAC Grobstücksiebanlage auf Raupen

Baujahr: 1996 / Betriebsstunden: ca. 7.100

- 2-Deck-Grobstücksiebanlage

- Oberdeck Stangenrost 150 mm

- Unterdeck Siebbelag

- Breite des Aufgabebandes 1.200 mm,

stufenlos regelbar

- Breite des Austragsbandes 1.000 mm,

Abwurfhöhe 3.500 mm

- Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung

zum Fahren der Anlage

- DEUTZ Dieselmotor BFM1012 mit 82 kW

POWERSCREEN WA800 Raupenmobile Siebanlage

Baujahr: 2011 / Betriebsstunden: ca. 2.600

- Aufgabetrichter 3,0 m 3 mit stufenlos regelbarem

Abzugsband

- Trichtererhöhung 2-seitig

- 2-Deck-Siebmaschine 4.100 x 1.400 mm

mit einstellbarem Hub bis 12 mm

- DEUTZ Dieselmotor mit 55 kW

- Laufsteg links und rechts um die Siebmaschine

- Mittelkornband Stollengurt

- Siebkasten Bremsgummi

- Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung

TEREX KK120S Raupenmobiler Doppelkniehebel-Backenbrecher

Baujahr: 2001 / Betriebsstunden: ca. 8.000

- Durchsatzleistung bis zu 200 t/h je nach Material

- Stabiler Aufgabetrichter mit ca. 10,0 m 3 Inhalt

- Aufgaberinne mit integrierter Vorabsiebung

- Kue Ken Doppelkniehebel Backenbrecher

- Einlauföffnung 1.067 x 813 mm

- Dieselmotor CAT 3306T mit 134 kW

- Austragsband mit 1.000 mm Gurtbreite

ca. 12,0 m Achsabstand

- Seitenaustragsband, Breite 650 mm

- Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk

- Kniehebel in 2015 komplett überholt

- Brecherbacken in 2015 erneuert

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

[ 90 ] 11.2016 . TREFFPUNKT BAU

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen

Tel. 08335 98 95 0 • Fax 08335 98 95 95 • info@koelsch.com • www. koelsch.com


AUFFALLEND ANDERS!

MODERNE ANSCHLAGMITTEL

VWBG

• allseitig belastbar

• kugelgelagert

• bis 50 t

• bis M 150

B-ABA

• allseitig belastbar

• bis 31,5 t

VRBG

• allseitig belastbar

• bis 50 t

VRBS-FIX

• leicht anschweissbar

• 180° schwenkbar

• bis 100 t

WPBG

• kugelgelagert

• von 85 t

• bis 250 t

ABA

• leicht anschweissbar

• allseitig belastbar

• bis 31,5 t

VRBK-FIX

• leicht anschweissbar

• 270° schwenkbar

• bis 50 t

RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG

73428 Aalen/Germany · Telefon +49 7361 504-1371 · Fax +49 7361 504-1171 · sling@rud.com · www.rud.com


Sicherheitsbaumfällungen und Energieholzernte mit

WOODCRACKER®

MADE IN AUSTRIA

WOODCRACKER ® CL 190

der flinke Schneidkopf

z.B. für Landschaftsgärtner

oder Privatwaldbesitzer

TOP-PREIS!

WOODCRACKER ® CS 580 smart

die clevere Greifersäge für schwierige Fälle

z.B. Spezialbaumfällungen entlang von

Verkehrswegen oder im städtischen Bereich.

WOODCRACKER®

C

Der Schneidkopf zur

einfachen Biomasseernte

WOODCRACKER®

L und W

Spalten von dicken

Holzstämmen

WOODCRACKER®

S

Abtrennen von Reststammholz

WOODCRACKER ® R

Die Wurzelstock-Rodeschere zur

Biomasseernte aus Wurzelstöcken

Westtech Maschinenbau GmbH, 4731 Prambachkirchen, Austria

WOODCRACKER ® G

Der Roderechen zur

Säuberung von großen Flächen

NEXT

TECH

www.westtech.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine