15-16_Stadionzeitung_Nr8_Wolfsburg

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2015/16 · Ausgabe 8 · 07.11.2015 · 1,00 €

JOACHIM BLAHA & PIERRE BENGTSSON

ZURÜCK

ZUM GLÜCK

Heute zu Gast:

VfL Wolfsburg

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 08, 2015/16

22

ÜBER

RECHTS

ÜBERSTANDEN

10

Das 3:3 in Augsburg macht Mut

für die nächste schwere Aufgabe gegen

Vizemeister VfL Wolfsburg.

16

ÜBER LINKS

10

ÜBER­

STANDEN

ÜBER LINKS

16

Pierre Bengtsson peilt mit dem schwedischen

Nationalteam die Euro 2016 an. Auch darüber

spricht der Linksverteidiger im Faninterview.

ÜBER RECHTS

22

Leon Balogun will sich nach Engagements in

Hannover, Bremen, Düsseldorf und Darmstadt bei

den 05ern in der Bundesliga etablieren.

UNSER GAST

34

Der VfL Wolfsburg will sich als zweite Macht hinter

dem FC Bayern einreihen. Und in der Champions

League möchte die Hecking-Elf überwintern.

34

UNSER

GAST

ÜBER MAX

54

Wir stellen einen besonderen

Blindenführhund mit seinem Herrchen

Marko Amon vor.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Paul Weber, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-923651

gedruckt


4


05-Momente 5

KARAMBOLAGE

VOR DER BRUCHLANDUNG

Eine synchrone Flugeinlage mit schmerzhaften Folgen. Der Karambolage von Loris

Karius, Danny Latza und dem Bremer Jannik Vestergaard im Mainzer Strafraum

folgt die verletzungsbedingte Auswechslung des Mainzer Mittelfeldspielers. Danny

Latza hat sich zum Glück nur das Handgelenk verstaucht. Seinem Aus folgt

allerdings der Bruch im Spiel der Nullfünfer - und mit der 1:3-Niederlage gegen

Bremen eine Bruchlandung.


6

DER LETZTE AKT

Rein damit. Egal wie, egal wer. Die allerletzten Versuche der

Nullfünfer, im DFB-Pokalspiel gegen den Zweitligisten 1860

München auszugleichen und eine Verlängerung zu erzwingen,

werden von den Löwen auf der Linie geklärt. Und aus. Die

Mainzer fliegen in der zweiten Runde raus.


05-Momente Inhalt 7


8

MUTO MACHT MAINZ MUT

Mit seinem ersten Dreierpack in der Bundesliga beschert Yoshinori Muto seinen

Mainzern im Auswärtsspiel in Augsburg zumindest ein kleines Happy End. Das

Last-Minute-3:3 macht nach der jüngsten Ergebnisdelle Mut für die anstehenden

Aufgaben. Übrigens: Yoshi Muto ist nach Naohiro Takahara (Saison 2006/07)

der zweite Japaner, der in der Bundesliga einen Dreierpack geschnürt hat.

Shinji Okazaki, der zweitbeste Torjäger der Mainzer Bundesliga-Historie, traf

indes mehrmals doppelt, aber nie dreifach.


05-Momente 9


10


Überstanden 11

NACH DEM EMOTIONALEN AUSBRUCH

ZURÜCK IN DIE SPUR

Text: Paul Weber


12

Bundesliga. Da muto bis zur letzten

Sekunde wach sein.

» Tweet von 11Freunde.de zum

Mainzer 3:3 in Augsburg «

Applaus, Applaus:

Beim Fußballspektakel in Augsburg kamen

die mitgereisten Fans auf ihre Kosten.

Was für eine emotionale Explosion! Der späte Ausgleichs treffer in Augsburg könnte

nach einer etwas schwierigeren Phase die Initialzündung für die Trendwende, für den

Weg zurück zum Glück gewesen sein. Einmal durch atmen und weiter machen:

Nun kommt der deutsche Vizemeister nach Mainz.

Stefan Bell fühlte sich sofort an

den 5. Oktober 2013 erinnert.

Vor zwei Jahren hatten die Nullfünfer eine

ähnliche Situation erlebt - wie das nun mal so

ist, wenn man als Mainz 05 in der Fußball-

Bundesliga mitmischt. Die Ergebniskrise

anno 2013 hatte fünf Pflichtspielniederlagen

beinhaltet, darunter das Pokal-Aus in

einem Zweitrunden-Heimspiel gegen einen

Zweitligisten (1. FC Köln). Auch im Heimspiel

gegen 1899 Hoffenheim lief fast alles gegen

die Mainzer. 0:2 zur Pause, 0:2 auch noch

bis zur 81. Minute, ehe Eric Maxim Choupo-

Moting der Anschlusstreffer gelang. Es begann

die Nachspielzeit, die zweite Minute, die

letzte Aktion des Spiels. Eine Ecke flog in den

Strafraum, Torhüter Heinz Müller köpfte den

Ball aufs Tor, die Hoffenheimer versuchten

VIERZEHNTAGETICKER

24/10

24/10

24/10

27/10

29/10

Blackout mit Folgen: Die 05er

kassieren gegen Bremen eine

bittere 1:3-Heimniederlage.

Entwarnung: Danny Latza

hat sich das Handgelenk

nur verstaucht.

Kein Fortune bei Fortuna: Dritte

Saisonniederlage die Mainzer

U23. 1:3 bei Fortuna Köln.

Die Löwen beißen zu:

Schmerzhaftes Pokal-Aus gegen

Zweitligist 1860 München (1:2).

05-Spielmacher Yunus Malli entscheidet

sich, in Zukunft für die türkische

Nationalmannschaft aufzulaufen.


Überstanden 13

zu klären und trafen Yunus Mallis Rücken.

Der Ball sprang über die Linie, das 2:2 war

das Ende der Mainzer Niederlagen-Serie. Eine

emotionale Explosion.

„Daran musste ich sofort wieder denken“,

sagte Stefan Bell wenige Minuten

nach dem Last-Minute-3:3 der Mainzer in

Augsburg. Die Geschichte des Spiels und

seine Vorgeschichte sind bekannt. Fünf der

letzten sechs Pflichtpartien hatte die Elf von

Trainer Martin Schmidt verloren, darunter das

Pokal-Aus im Zweitrunden-Heimspiel gegen

den Zweitligisten TSV 1860 München. In

Augsburg sah es anfangs gut aus (2:0), kurz

vor Schluss nicht mehr (2:3). Dann flog der

Ball in den Strafraum, Stefan Bell verlängerte

mit dem Kopf, Yoshinori Muto zog ab. Der

Ball ging ins Tor, das 3:3 ist das Ende der

Niederlagen-Serie. „Es ist zwar nur ein Punkt,

aber es gibt einem ein ganz anderes Gefühl“,

sagte Stefan Bell.

Am Ende einer emotionalen Berg- und

Die Nullfünfer gehen als

Tabellenzwölfter in den zwölften

Spieltag (13 Punkte) - eine

Kopie der Saison 2013/14,

an deren Ende die Mainzer den

Sprung in die Europa League

schafften. Seit der Rückkehr

in die Bundesliga stand der

FSV zu diesem Zeitpunkt der

Saison viermal besser da.

In der Vorsaison reichten 15

Punkte für den achten Platz.

Unübertroffen bleibt die

Startrekordsaison 2010/11

(2., 24 Punkte).

Talfahrt lagen sich die Mainzer in den Armen.

„Die Freude war überschwänglich. Das sind die

emotionalsten Momente, die man als Spieler

erlebt, wenn man in der Nachspielzeit noch

ausgleicht“, sagte Trainer Martin Schmidt.

Für die Moral sei das unglaublich wichtig

gewesen, erwähnte der dreifache Torschütze

Yoshinori Muto und hätte doch gerne noch

einen drauf gesetzt: „Natürlich wäre es besser

gewesen, wenn ich vier Tore gemacht

hätte und wir 4:3 gewonnen hätten.“ Auch

Flügelflitzer Jairo hätte gerne lieber zwei

Unbändiger Jubel:

Martin Schmidt hat sich vor lauter

Freudensprüngen eine leichte

Zerrung zugezogen.

Punkte mehr mitgenommen, „aber letztlich

dürfen wir nicht vergessen, dass wir aus

einer schlechten Phase kommen. Wir haben

versucht, uns zusammenzuraufen. In solchen

Situationen müssen wir zusammenhalten, um

selbstkritisch die Probleme anzugehen und zu

lösen. Das haben wir getan. Wir haben an uns

gearbeitet und alles gegeben.“

Lob gab es auch von Präsident Harald

Strutz. „Das war ein echter Charaktertest

für unsere Mannschaft. Wie sie versucht

hat, diesen Punkt zu retten, zeigt, dass

die Mannschaft einen ausgesprochenen

Kampfcharakter entwickelt hat und das ist

eine wichtige Erkenntnis dieses Spiels.“ Wie

sich die Mannschaft in so einer Phase, in der

vieles nicht so gelaufen sei, gewehrt habe,

ins untere Tabellendrittel abzurutschen, das

mache ihn schon ein bisschen stolz, so Strutz.

Die Nullfünfer gehen von Position zwölf


14

Natürlich wäre es besser gewesen, wenn ich vier Tore

gemacht hätte und wir 4:3 gewonnen hätten.

» Yoshinori Muto zu seinem Dreierpack in Augsburg «

in den zwölften Spieltag und liegen nach

Schmidts Aussage („Wir gehören auf die

Ränge neun bis elf“) fast im Soll. Nun

erwarten die Mainzer den Vizemeister VfL

Wolfsburg. Wieder eine schwierige Aufgabe.

Aber gibt es in der Bundesliga überhaupt

leichte? Fakt ist, sagte Manager Christian

Heidel, „so ein emotionaler Ausbruch ist

wichtig für die Zukunft. Es war ja nicht so,

Zwei Dauerbrenner gibt es noch

im Mainzer Team: Keeper Loris

Karius und Innenverteidiger

Stefan Bell haben noch

keine Sekunde verpasst, die

kompletten 990 Spielminuten

absolviert. Es folgt Niko Bungert

mit 979 Minuten sowie Yunus

Malli mit 935 Minuten.

Flugeinlage:

Loris Karius geht in die Luft

und klärt per Glanzparade.

dass die Welt vorher untergegangen ist. Wir

stehen im Mittelfeld der Bundesliga und

es gibt aber immer noch Menschen, die

uns auf dem zweiten Platz erwarten.“ Ein

Irrglaube, wie der Manager unterstreicht.

Denn: „Leistungsschwankungen gehören bei

Mainz 05 einfach dazu, auch Formtiefs einiger

Leistungsträger. Sonst wären wir ja ein

Spitzenklub.“ Sind die Nullfünfer aber nicht.

Und sie werden auch nicht übermütig, wenn

eine Saison mal richtig gut beginnt. „Weil wir

wissen, was alles passieren kann.“ Solche

Phasen, in denen die Ergebnisse nicht dem

Aufwand entsprechen, hatten die Mainzer

schon immer. Heidel: „Wir sind bislang immer

aus schwierigen Situationen rausgekommen.“

Das soll dieses Mal genauso sein.

POKALTICKER

31/10

31/10

02/11

02/11

03/11

2:0, 2:3, 3:3. Yoshinori Muto

beschert den Mainzern mit seinem

Dreierpack einen Punkt in Augsburg.

Nullnummer am Bruchweg:

Das Mainzer U23-Team trennt sich

vom VfL Osnabrück torlos.

Für den „Kicker“ ist er der Mann

des elften Bundesliga-Spieltages:

Dreifachschütze Yoshinori Muto.

Dreimal nominiert: Yoshinori Muto

steht bei Kicker, Bild und Sportschau

in der „Elf des Spieltages“.

Startschuss in die Trainingswoche:

Die Nullfünfer bereiten sich auf das

Spiel gegen Wolfsburg vor.


Inhalt 15

Gemeinsam stark:

Biathlon-Olympiasiegerin

Magdalena Neuner mit den

Special Olympics Athleten

Nadine Stein und

Kevin Eschler.

© Fotos: Sammy Minkoff, Stefan Holtzem

Wir schenken Ihnen das Lächeln von Siegern –

schenken Sie uns Ihre Aufmerksamkeit!

So wie die mehrfache Biathlon-Olympiasiegerin

Magdalena Neuner unterstützen viele Prominente

die Idee und die Arbeit von Special Olympics Deutschland

(SOD), der Sportorganisation für Menschen mit

geistiger und mehrfacher Behinderung. Das Ziel von

Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger

Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung,

Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an

der Gesellschaft zu verhelfen. SOD versteht sich als

Inklusionsbewegung.

Zu Special Olympics Deutschland gehören heute mehr

als 40.000 Athleten in allen Bundesländern, die in mehr

als 900 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren

und in 13 Landesverbänden organisiert sind. Aus insgesamt

26 Einzel- und Mannschaftssportarten (davon

19 Sommer- und 7 Wintersportarten) können Special

Olympics-Athleten selbstbestimmt nach eigenen

Interessen, Bedürfnissen und Wünschen auswählen.

Interessiert? Dann folgen Sie uns!

www.specialolympics.de

www.facebook.com/special.olympics.deutschland

www.youtube.com/specialolympicsd

Special Olympics. Gemeinsam stark.


16


Interview 17

pierre

bengtsson

hautnah

Das Faninterview

Demnächst geht es für Pierre Bengtsson noch mal um alles.

Dann möchte sich der Schwede mit seiner Nationalmannschaft im Duell mit Dänemark

für die Europameisterschaft in Frankreich qualifizieren.

Über das pikante Qualifikationsspiel, über seine Heimat Schweden

und über seine Wahlheimat Mainz unterhält sich der 27-Jährige mit dem Geisenheimer

Joachim Blaha im Faninterview.


18

PIERRES

Best of

Getränk

Apfelsaftschorle

Essen

Sushi

Eissorte

Vanille

Film/serie

The Bridge

Restaurant

Niko Niko Tei

Orte in Mainz

Rhein

Urlaubsziel

Schweden

Band

Coldplay

Gegner

Bayern München

Auswärtsspiel

Dortmund

Freund in der Liga

Albin Ekdal

Hallo Pierre! Am 11.11. beginnt die

fünfte Jahreszeit. Wie närrisch ist ein

Pierre Bengtsson? Gehst du auf Sitzungen oder zum

Rosenmontagszug?

Ich bin natürlich gerne einen Tag dabei. Letztes Jahr habe ich den

Rosenmontagszug gesehen. Das ist eine fantastische Tradition mit viel

Spaß und guter Stimmung!

Was bedeutet für dich Mainz 05?

Je länger ich hier bin, desto mehr bedeutet mir der Verein. Die

Fans unterstützen den Verein sehr und sorgen für eine außergewöhnliche

Stimmung, die wir hoffentlich bald wieder mit besseren Resultaten

belohnen können.

Was zeichnet Mainz 05 für dich aus?

Hier herrscht eine sehr freundliche Atmosphäre. Es ist wie eine


Interview 19

Darf ich vorstellen, die rote Wand:

Joachim Blaha zeigt Pierre Bengtsson

seinen Stammplatz in der Arena.

große Familie. Die Stadt ist zwar nicht die größte, aber alle halten

zusammen. Wir versuchen, das Beste aus unseren Möglichkeiten

herauszuholen. Hier ist in den letzten Jahren schon etwas Großes

entstanden.

Was machst du, wenn du gerade nicht auf dem

Fußballplatz stehst?

Ich entspanne zu Hause, sitze am Computer, gehe gerne essen

in der Stadt.

Wer war bisher dein unangenehmster Gegenspieler und

kannst du dich noch an das Spiel erinnern?

Ich habe schon mit Kopenhagen in der Champions League gespielt,

gegen Juventus Turin und Real Madrid. Da würde ich sagen Cristiano

Ronaldo. Und hier in der Bundesliga war das Robert Lewandowski –

ein wirklich fantastischer Spieler.

Kasper Hjulmand hat dich aus Dänemark nach Mainz

geholt. Kurz darauf ist er entlassen worden. Wie hast

du dich da gefühlt?

Das ging alles sehr schnell. Ich war erst wenige Wochen hier. Das

war ein Wechsel, an den ich mich erst gewöhnen musste. Aber das

Verhältnis zu unserem neuen Trainer hat sich schnell gut entwickelt.

In den Playoffs zur EURO 2016 spielst du mit Schweden

gegen Dänemark. Wie schätzt du die Chancen, dass

ihr euch einen der letzten Plätze zur Teilnahme in

Frankreich sichert?

Wir erwarten ein offenes Spiel, vielleicht stehen die Chancen

50:50. Wir müssen unser Bestes geben. Wir werden sehen.

Natürlich hoffe ich sehr, dass wir nächstes Jahr in Frankreich dabei

sind.


Interview 21

Joachim Blaha (47),

Geisenheim

Dein schönster 05-Moment?

Der erste Aufstieg 2004

Dein größtes 05-Trauma?

Der verpasste Aufstieg wegen einem geschossenen Tor weniger

gegenüber der Scheintracht (war in Braunschweig dabei)

Wenn du dein Heimatland Schweden als Urlaubsland

präsentieren müsstest – was würdest du empfehlen,

was man sich als Tourist anschauen sollte?

Schweden ist im Sommer sehr schön. Ich liebe die Landschaften

und die roten Häuser. Wir haben viele kleine Inseln und viel Wasser,

zum Beispiel auch in unserer Hauptstadt Stockholm. Es gibt sehr

viele schöne Plätze. Bei schönem Sommerwetter ist Schweden der

Ort, wo ich am liebsten sein möchte.

Bist du auch ein Wintersportler?

Ich habe früher Eishockey gespielt, aber mit 13 Jahren habe ich

mich für den Fußball entschieden.

Zurück zum aktuellen Geschehen: was war los gegen

1860 München? Woran hat es gelegen, dass ihr nicht

das zweite oder dritte Tor nachgelegt habt? Und wie

hast du dich gefühlt als du die Rote Karte gesehen hast?

Das war wirklich hart – für mich und die Mannschaft. Ich denke,

eine gelbe Karte hätte auch gereicht. Wir wollten die Führung verteidigen,

gerne ein zweites Tor nachlegen, um das Spiel frühzeitig

zu entscheiden. Das hat leider nicht geklappt. Insgesamt eine

große Enttäuschung für uns. Hoffentlich können wir in den nächsten

Spielen wieder besser Ergebnisse erzielen.

Zum Abschluss noch eine Frage vom Fanclub „Große

Liebe Mainz 05“: Habt ihr als Mannschaft überhaupt

noch Lust zu kämpfen?

Natürlich, Kampfgeist und Leidenschaft machen Mainz 05 aus.

Wir wollen es den Fans mit besseren Resultaten wieder leichter

machen, an uns zu glauben!

Einfach unvergesslich?

Der Umzug vom Bruchweg in die Coface Arena und den Fußmarsch

dorthin

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus infiziert?

Ich bin nach Kastel gezogen und wollte mal die 05 live sehen

(1998 gegen Absteiger KSC) und seitdem „Einmal Nullfünfer –

immer Nullfünfer”

Dein erstes 05-Spiel?

Wie bereits oben erwähnt Absteiger aus der 1. Liga Karlsruher SC.

Endstand 4 - 1 für Mainz

Sitz- oder Stehplatz?

Von Q über R bis jetzt zum O Supporter Block

Bester Fansong?

You’ll never walk alone“

Ritual?

Morgens Frühstück mit Kaffee aus der 05er Tasse, ab zum Stadion.

Am Hasekaste mit Freunden klönen, danach ins Stadion den Rest

der 2 . Liga beim Fantreff schauen und ein Frikadellenbrötchen

essen

Bestes 05-Trikot?

Streifentrikot 98/99 mit Erdal Frosch Logo

Dein 05-Allstar-Team?

Dimo Wache (Lorius Karius) - Zdenek Pospech (Daniel Brosinski),

Peter Neustädter (Stefan Bell), Jürgen Klopp (Manuel Friedrich),

Marco Rose (Pierre Bengtson) - Christof Babatz (Julian Baumgartlinger),

Milorad Pekovic (Danny Latza) - Christian Hock (Pablo de

Blasis), Johannes Geis (Dennis Weiland), Jairo (Jonas Hoffmann)

- Blaise NKufo (Andrey Voronin)


22

Über die

gelben

Seiten

in die

Bundesliga

Leon

Balogun


Über rechts 23

Erst musste Leon Balogun seiner Mutter das mit dem Gefängnis beibringen,

dann verkraften, dass Hertha BSC ihn nach einem Jahr nicht mehr wollte

und später vom ältesten Boateng-Bruder lernen, wie man die Ellenbogen

ausfährt. Hat Balogun alles geschafft. Und doch stand noch ein wichtiges

Gespräch zwischen ihm und seiner Fußball-Karriere.

Text: Paul Weber


24

Lufthoheit: Leon Balogun ist mit 1,90 m der

drittgrößte Spieler im 05-Kader - Verteidigerkollege

Stefan Bell der größte (1,92).

Er flehte schon ein bisschen, bettelte quasi,

versuchte seine Eltern zu überzeugen. Lange und

oft hatten sie schon diskutiert. Dass er sich das mit

dem Fußball doch überlegen solle. Leon Balogun

hatte 2007 doch gerade Abitur gemacht, vor

allem seine Mutter wünschte sich, dass ihr Sohn

studieren würde. „Ich habe dann immer wieder

gesagt: ‚Gebt mir nur ein Jahr, lasst es mich noch

ein Jahr probieren, ob ich es schaffe’“, erinnert

sich Balogun. Grundsätzlich hätte er überhaupt gar

nichts dagegen gehabt, ein Studium anzufangen,

sich das mit dem Fußball zu überlegen. Er hatte

ja schon angefangen zu jobben, arbeitete bei

Zara. Doch nach zwei Monaten verließ Balogun

die Modekette wieder, weil er das mit dem

Fußball eben nicht aufgeben wollte – und sich auf

einmal Perspektiven für den damaligen Oberliga-

Spieler ergaben. Die U23-Trainer von Hansa

Rostock, vom HSV und einigen anderen Vereinen

hatten Balogun nach einer starken Hinrunde für

Türkiyemspor Berlin auf ihrem Zettel. Ganz spät

meldete sich auch Borussia Dortmund. Zu spät

aber, denn als der BVB kam, hatte Balogun seine

Eltern längst überzeugt, war in finalen Gesprächen

mit Hannover 96, wo er kurz darauf seinen ersten

Profivertrag unterschreiben sollte.

„In all den Jahren zuvor habe ich mich gegen

so viele Widerstände durchgesetzt, hatte immer

den Glauben an mich selbst“, sagt Balogun. So

viele große Talente hatte er kennengelernt, die

sich nicht durchsetzten, nicht an sich glaubten.

Aber von vorne.

Dass er überhaupt mit dem Fußball spielen

anfangen konnte, bedurfte schon einiger

Überzeugungsarbeit. Mit seinen Kumpels

im Kindergarten hatte er angefangen gegen

runde Lederbälle zu treten. Als die dann zum

nächstgelegenen Verein gingen, wollte Balogun

mit. Problem: Der Platz vom SC Union lag in

Berlin-Moabit direkt neben einem Gefängnis.

Nicht neben dem großen, für den der Berliner

Stadtteil bekannt ist, sondern einem anderen.

Was Mutter Balogun nicht weniger beunruhigte.

Sie und ihr Mann waren beide berufstätig, alleine

sollte ihr Leon dort nicht hinfahren müssen.

Also trat er einem weniger beunruhigend liegenden

Basketball-Verein bei, kickte nur noch

auf dem Schulhof. „Erst mit acht, neun Jahren

durfte ich dann doch zum Fußball-Verein“, sagt

Balogun. Weil sich bis dahin genügend Kinder und

Erwachsene zusammengetan hatten, die gemeinsam

zum gefängnisnahen Platz fuhren.

Ein Jahr lang war er dann Stürmer. „Ich

kann mich daran schlecht erinnern, würde aber

mal behaupten, ich habe nicht wenige Tore

geschossen.“ Einer seiner Mitspieler, er muss

Sascha geheißen haben, meinte dann: „Leon, du

hast einen harten Schuss. Zieh einfach immer ab,

wenn du das Tor vor dir hast.“


Über rechts 25

BLICK

ZURÜCK

LEONS

ERSTE SCHRITTE

George Boateng hat mir beigebracht,

wie man die Ellenbogen ausfährt.

» Leon Balogun «

Leon Balogun spielte früher

auch Basketball und trat erst „mit acht,

neun Jahren“ einem Fußball-

Verein bei.

Damals noch Gegenspieler,

heute Kollegen: Leon Balogun

als Düsseldorfer Fortune

gegen Yunus Malli.

Mit seinem Vater durchblätterte Balogun

nach dem Stürmer-Jahr die gelben Seiten. „Wir

hatten keine Ahnung, wie man ein Probetraining

bei Hertha BSC bekommt“, sagt er. „Aber ich

wollte da unbedingt mal hin. Also haben wir die

Nummer rausgesucht und angerufen.“

Hertha lud ihn zum Probetraining ein, behielt

Balogun für seine D2-Jugend. Die großen Talente,

die er dort kennenlernte, hießen: Chinedu Ede,

Kevin-Prince Boateng und Patrick Ebert. Klar, die

drei haben sich durchgesetzt. Balogun erstmal

nicht. Nach einer durchwachsenen Saison, in der

er mehr auf der Bank saß als spielte, war bei

Hertha wieder Schluss.

Er ging zur „kleinen Hertha“, nach

Zehlendorf. Damals die Nummer zwei im Berliner

Fußball und immer unangenehmer Gegner der

„großen Hertha“-Jugend. Auch dort lief es aber

erstmal nicht so gut. In einem der ersten

Trainings riss Balogun sich das Kreuzband an.

„Dadurch konnte ich ein paar Wochen später

nicht mit auf Klassenfahrt.“

Schule war für seine Eltern und ihn zu

diesem Zeitpunkt wichtiger als Fußball. Balogun

verpasste die ein oder andere Einheit, weil

er lernte oder Hausaufgaben machte. Wieder


26

Als Außenverteidiger ist

Leon Balogun zumindest eine

Halbzeit lang immer in

Reichweite zu Cheftrainer

Martin Schmidt, wenn es

etwas zu bereden gibt.

Ein B-Jugend-Jahr wollte ich das mitmachen und sonst mit Fußball aufhören,

wenn ich danach wieder nicht für die Erste übernommen werde.

» Leon Balogun über seine Jugend-Zeit bei Hertha Zehlendorf «

bedeutet Fußball spielen vor allem: auf einer

Auswechselbank zu sitzen.

Das ändert sich, als er in die Verteidigung

wechselt. „Da habe ich quasi laufen gelernt“,

sagt er. Balogun legt körperlich zu, spielt und

sitzt nicht mehr. Bis der Wechsel in die B-Jugend

ansteht. „Ich wurde leider nicht für die erste

Mannschaft übernommen, durfte nur in der

zweiten spielen“, sagt der heute 27-Jährige.

Er fasst einen Entschluss: „Ein Jahr wollte ich

das mitmachen und sonst mit Fußball aufhören,

wenn ich danach wieder nicht für die Erste übernommen

werde.“

Hertha Zehlendorfs B2 stieg in die Landesliga

auf, Balogun wurde von seinen Kollegen zum

Spieler der Saison gewählt und folglich übernommen.

„Der B1-Trainer hat mich danach

gefragt, wo ich mich denn die ganze Zeit vor ihm

versteckt hätte.“

Ab dann konnte keiner mehr Balogun übersehen.

Er spielt für die B- und später die A-Jugend

in der Regionalliga, trainiert in seinem letzten

Akrobatisch: Leon Balogun bei der Ballannahme

kurz vor dem Seitenaus.

Nachwuchs-Halbjahr mit den Senioren. Schnell

macht er seine ersten Einsätze für die Herren in

der Verbandsliga. „Die wollten mich halten, aber

ich wollte sehen, ob ich noch mehr erreichen

kann“, sagt er. Sein Ziel: Es innerhalb von fünf

Jahren in die U23 eines Profivereins zu schaffen.

Balogun wechselt erstmal eine Liga nach

oben, zu Türkiyemspor Berlin. „Obwohl mir wirklich

jeder davon abgeraten hat“, sagt er. Aber wer

nicht wagt, gewinnt nichts. Balogun biss sich rein,

hatte am Anfang einen Mitspieler, der ihm zeigte,

wie das geht. „George Boateng, der ältere Bruder

von Kevin und Jerome, hat mir beigebracht, wie

man die Ellenbogen auch mal ausfährt.“

Türkiyemspor stieg überraschend in die

Regionalliga auf, plötzlich standen die U23-

Teams bei Balogun Schlange – und gaben ihm

Argumente, die schließlich auch seine Eltern überzeugten.

Heute ist er Bundesliga- und Nationalspieler

für Nigeria. Ist mit Darmstadt 98 vergangenes

Jahr aufgestiegen. „Das war der Höhepunkt meiner

Karriere, das werde ich nie vergessen“, sagt

er. Doch er wollte noch einen Schritt machen.

„Zu einem renommierten, etablierten Bundesliga-

Club. Da kamen die 05er genau richtig.“


Fan-Paket

Jetzt 14 Tage kostenlos und unverbindlich

Probe lesen & Geschenk sichern!

■ FÜR NEULESER: Zeitung, E-Paper,

äppsch! – Das digitale Wochenmagazin,

News-App und Webzugang testen.

■ FÜR ABONNENTEN: Sie erhalten zu

Ihrer gedruckten Zeitung: E-Paper, äppsch!

– Das digitale Wochenmagazin, News-App

und Webzugang.

NACH DEM SPIEL IST VOR DEM SPIEL!

Jetzt zwei Wochen bis zum nächsten

Spiel auf dem Laufenden bleiben und

die Allgemeine Zeitung im umfassenden

Paket „Print & Web plus“ Probe lesen.

Dazu gibt‘s den 4-GB-USB-Stick geschenkt.

Auf geht‘s, Mainzer!

4-GB-USB-Stick

geschenkt!

06131 484950 www.allgemeine-zeitung.de/nullfuenf


KREDITMANAGEMENT.

VIEL MEHR ALS VERSICHERN.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung

buchen. Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt.

Tun wir. Das ver sichern wir Ihnen. Aber wir können noch mehr. Aktives Risikomanagement.

Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland. Ihre Branche. Ihre Kunden.

Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum sichern. Das ist unser Job.

Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 29

WARM UP

Die letzten drei

– Werder Bremen (H) 1:3

– Pokal: 1860 München (H) 1:2

– FC Augsburg (A) 3:3

Die letzten drei

– Pokal: Bayern München (H) 1:3

– Bayer Leverkusen (H) 2:1

– CL: PSV Eindhoven (A) 0:2

Die nächsten drei

– VfL Wolfsburg (H) 7.11.

– 1. FC Köln (A) 21.11.

– Eintracht Frankfurt (H) 28.11.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05(A) 7.11.

– Werder Bremen (H) 21.11.

– CL: ZSKA Moskau (A) 25.11.

Top-Torjäger

Yunus Malli 6

Yoshinori Muto 6

Top-Torjäger

Bas Dost 6

Max Kruse 3

Top-Vorbereiter

Christian Clemens 3

Jairo 3

Yoshinori Muto 3

Top-Vorbereiter

Daniel Caligiuri 3

Julian Draxler 3

Max Kruse 3

Böse Buben

Gelb: Latza (3), Baumgartlinger, Brosinski,

Jairo (je 2), Balogun, Bell, Bengtsson,

de Blasis, Frei, Jara, Karius (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Luiz Gustavo (3), Caligiuri, Draxler,

Guilavogui, R. Rodriguez (je 2), Arnold,

Dante, Klose, Kruse, Schäfer, Träsch,

Vierinha (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Die Fakten

Letztes Mal

– Grausame Heimserie: Vier Niederlagen in Folge mussten die Nullfünfer in der Coface

Arena hinnehmen – gegen München, Dortmund, Bremen und 1860.

– Wer hätte das gedacht? Die Bundesliga-Mannschaft mit den wenigsten Auswärtstoren

(drei Stück an der Zahl) ist der VfL Wolfsburg… wir wollen’s aber nicht beschreien!

– Einem Auswärtssieg (1:0 in Darmstadt) stehen zwei Niederlagen (1:5 in München,

0:2 in Mönchengladbach) gegenüber.

Keine Frühlingsgefühle bei den Nullfünfern am 22. März

dieses Jahres, aber Zufriedenheit bestand allemal angesichts

des damaligen 1:1 gegen den Tabellen-Zweiten,

der seinerzeit noch auf drei Hochzeiten tanzte und daher

mehrfach „rotiert“ hatte. Das frühe 1:0 durch Niko

Bungert egalisierte nach der Pause Luiz Gustavo.


30

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Loris

Karius

D

22.06.1993

2011

11/0/0

1/0/0

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

3/0/0

1/0/0

Daniel 18

Brosinski

D

17.07.1988

2014

11/0/1

2/0/0

Martin

Schmidt

CH

12.04.1967

2010

Abwehr Abwehr Torwart

1 Gianluca 23 Jannik

Curci

Huth

Co-Trainer

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Peter

Perchtold

D

02.09.1984

2011

Torwarttrainer

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

2 Leon 3 Henrique 5 Pierre 7 Stefan

Balogun

Sereno

Bengtsson Bell

NGA

28.06.1988

2015

8/0/0

1/0/0

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

0/0/0

0/0/0

Torwart

Abwehr

Abwehr

P

18.05.1985

2015

0/0/0

0/0/0

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

11/0/0

0/0/0

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

33

Abwehr

Abwehr

S

12.04.1988

2015

9/0/0

1/0/0

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

0/0/0

0/0/0

Abwehr

D

24.08.1991

2007

11/1/2

1/0/0

16

* heute gesperrt


Todor

Nedelev

Philipp

Klement

Jairo

Samperio

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

D

09.09.1992

2014

2/0/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

9/1/3

2/0/0

28 47

17

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

10/0/0

2/0/0

14

Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

9/0/1

3/0/0

6 Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

5/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

11/6/0

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19

Niki

Zimling

DK

19.04.1985

2015

0/0/0

0/0/0

25

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

8/1/2

1/0/0

32

Christian

Clemens

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

04.08.1991

2015

7/1/3

0/0/0

D

11.04.1997

2008

3/0/0

0/0/0

COL

11.05.1993

2015

1/0/0

0/0/0

27 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Florian

Niederlechner

Devante

Parker

D

24.10.1990

2015

7/0/0

1/0/0

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

31

29

Maximilian

Beister

Yoshinori

Muto

Fabian

Frei

D

06.09.1990

2015

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

11/6/3

0/0/0

CH

08.01.1989

2015

3/0/0

1/0/0

11

9

20

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 31

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld

Mittelfeld


32

KADER VFL WOLFSBURG

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Diego

Benaglio

CH

08.09.1983

2008

8/0/0

0/0/0

Marcel

Schäfer

D

07.06.1984

2007

2/0/0

1/0/0

Abwehr Torwart

1 Max

Grün

D

05.04.1987

2013

3/0/0

0/0/0

20

4 Timm 5 Carlos 6 Christian 15 Dante

Klose

Ascues

Träsch

CH

09.05.1988

2013

5/1/0

1/0/0

Abwehr Torwart

Koen 28

Casteels

B

25.06.1992

2015

0/0/0

0/0/0

PER

19.06.1992

2015

0/0/0

0/0/0

Abwehr

D

01.09.1987

2011

8/0/1

1/0/0

Abwehr

BRA

18.10.1983

2015

6/0/0

1/0/0

18

Abwehr

Sebastian

Jung

24

Abwehr

Naldo

25

Abwehr

Robin

Knoche

Abwehr

31 Ricardo 34

Rodriguez

Abwehr

Moritz

Sprenger

38

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

22.06.1990

2015

4/0/0

0/0/0

BRA

10.09.1982

2012

11/0/0

0/0/0

D

22.05.1992

2005

0/0/0

0/0/0

CH

25.08.1992

2012

10/1/1

2/0/0

D

22.02.1995

2007

0/0/0

0/0/0

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Dieter

Hecking

Dirk

Bremser

Ton

Lokhoff

Andreas

Hilfiker

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

12.09.1964

2013

D

01.10.1965

2013

NL

25.12.1959

2014

CH

11.02.1969

2008


Unser heutiger Gast 33

Mittelfeld

Daniel

Caligiuri

D

15.01.1988

2013

10/2/3

2/0/0

Mittelfeld

7 Vierinha 8 Julian

Draxler

Mittelfeld

P

24.01.1986

2012

6/0/1

1/0/0

Mittelfeld Mittelfeld

D

20.09.1993

2015

7/1/3

2/0/0

Mittelfeld Mittelfeld

10 Luiz

Gustavo

BRA

23.07.1987

2013

7/0/1

3/0/0

22

Maximilian 27 Paul 30 Francisco 35

Arnold

Seguin

Rodriguez

Mittelfeld

Mittelfeld

Joshua 23

Guilavogui

F

19.09.1990

2014

10/0/0

2/0/0

Ismail

Azzaoui

38

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

27.05.1994

2009

11/0/0

1/0/0

D

29.03.1995

2007

0/0/0

0/0/0

CH

14.09.1995

2015

0/0/0

0/0/0

B

06.01.1998

2015

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Nicklas

Bendtner

Angriff

Angriff

Angriff

3 Max 11 Bas 12 André

Kruse

Dost

Schürrle

17

Angriff

Oscar

Zawada

Angriff

32 Sebastian

Stolze

33

DK

16.01.1988

2014

9/2/0

0/0/0

D

19.03.1988

2015

10/3/3

1/0/0

NL

31.05.1989

2012

11/6/1

0/0/0

D

06.11.1990

2015

9/0/1

0/0/0

PL

01.02.1996

2012

0/0/0

0/0/0

D

29.01.1995

2014

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nicht weniger als acht dieser

Wolfsburger Profis standen

schon mal im Aufgebot der deutschen

Nationalmannschaft.


34

Wölfe wollen

in der Königsklasse

überwintern

Text: Andreas Böhm

In Duellen mit Spitzenteams fehlt dem VfL

Wolfsburg in dieser Saison noch der Punch.

Das Loch, das Kevin De Bruyne mit dem

Wechsel zu Manchester City gerissen hat, ist

nicht geschlossen. Ungeachtet dessen haben

Sportvorstand Klaus Allofs und Trainer Dieter

Hecking eine imposante Mannschaft mit

Perspektive geformt.

Meister? Nein, Meister

wird der VfL Wolfsburg

in dieser Saison vermutlich nicht mehr. Der

Rückstand auf den Dauer-Champion FC Bayern

beträgt nach elf Spieltagen zehn Punkte, da

müssten sich Pep Guardiolas Eleven schon eine

peinliche Pannenserie leisten, damit ihnen überhaupt

noch jemand auf die Pelle rücken kann.

Pokalsieger? Auch dieses Thema hat sich

erledigt. Der VfL hatte das Pech, für die zweite

Runde die Unerreichten aus dem Freistaat zugelost

zu bekommen – und unterlag 1:3. Dahin die

Titelverteidigung.

Champions League? Ja, das ist für die Elf von

Trainer Dieter Hecking das große Thema, geht

es doch darum, sich durch eine angemessene

Platzierung in der Liga direkt für einen Startplatz

zu qualifizieren und im aktuellen Wettbewerb so

weit wie möglich vorzustoßen.

Das erste Etappenziel haben die „Wölfe“

dabei noch nicht erreicht: Durch das 0:2 am

Dienstag bei der Philips‘ Sport Vereniging

Eindhoven rutschten sie von der Spitzenposition

in Vorrundengruppe B auf Rang drei ab. Die

Gruppe fesselt, alle vier Teams besitzen die

Chance auf das Weiterkommen. Erstmals in der

Vereinshistorie kann der VfL in der Meisterklasse

überwintern. Es liegt an ihm selbst.


Unser heutiger Gast 35

Gestern ein Fohlen,

heute ein Wolf:

Nationalspieler

Max Kruse.

Marcel Schäfer und Diego

Benaglio liefern sich ein

Kopf-an-Kopf-Rennen um

den Wolfsburger Bundesliga-

Rekordspieler. Schäfer, seit

2007 ein Wolf, hat 233

Erstliga-Matches für den VfL

bestritten, Diego Benaglio

(seit 2008 in Wolfsburg)

eines weniger. Ein ehemaliger

Mainzer folgt übrigens auf Platz

drei: Miroslav Karhan schnürte

173 Mal in der Bundesliga

seine Fußballstiefel für die

15 Millionen Euro hat

der VfL in dieser Champions-

League-Spielzeit bisher

eingenommen. Je mehr

Mammon die Mannschaft

zur Rekrutierung ihrer

selbst erspielt, desto besser.

Durch die Abgas-Schmach

des Automobilkonzerns

Volkswagen und die

daraus resultierenden

Strafen und Klagen bildet Niedersachsen.

VW derzeit Rücklagen

in Milliardenhöhe. Die

Zuschüsse für den VfL werden hinterfragt. Es

ist denkbar, dass der Bundesligist künftig mit

weniger Geld zurechtkommen muss.

In diesem Sommer verstärkte sich der VfL

opulent. Julian Draxler kam für 35 Millionen

Euro vom FC Schalke 04. Max Kruse war trotz

der festgeschriebenen Ablöse zwölf Millionen

Euro teuer, als er von Borussia Mönchengladbach

nach Wolfsburg wechselte. Für den Ex-05er André

Schürrle soll der Verein im vergangenen Winter

32 Millionen Euro an den FC Chelsea überwiesen

haben. Aufgrund des Abschieds von Kevin

De Bruyne zu Manchester

City für rund 80 Millionen

Euro steht unter dem Strich

dennoch ein Plus. Sportlich

hat der Belgier ein Loch

gerissen. Er war die zentrale

Figur im Wolfsburger

System, ein anderer Typus

Spieler als die eher über

die Außenbahnen kommenden

Schürrle und Draxler

oder „Herumtreiber“ Kruse.

Draxler erzielte beim 2:1

gegen Bayer Leverkusen

sein erstes Ligator für den VfL, Kruse schnürte

beim 4:2 gegen 1899 Hoffenheim einen

Dreierpack. Schürrle scheint die Bürde der Ablöse

mit sich zu schleppen. Oft kommt der gebürtige

Ludwigshafener von der Bank, die Noten

widersprechen dem eigenen Anspruch. Anfang

Oktober legte er ein gesundheitliches Problem

offen, eine Schiefstellung des Beckens lasse die

Beinmuskulatur schneller ermüden und verhärten;

das Sprintvermögen sei eingeschränkt. Gegen

Bayer Leverkusen bot Trainer Dieter Hecking

Schürrle am zurückliegenden Wochenende

als freigeistige Spitze hinter Stürmer Nicklas

Bendtner auf und konstatierte zufrieden, dass

Schürrle beschwingter und zielstrebiger agierte.

„André ist schon seit drei, vier Wochen formverbessert“,

sagte Hecking nach der Partie, „er

findet im Spiel die Räume, dass er gefährlich

werden kann.“ Vieles deute darauf hin, dass es

mit dem Ex-Mainzer in die richtige Richtung gehe.

Für die besonderen Aufgaben fehlt dem VfL

(noch) der Punch. Das bewiesen die Champions-

League-Spiele bei Manchester United und in

Eindhoven, die Vergleiche mit dem FC Bayern

in Bundesliga und Pokal oder das Ligaduell bei

Borussia Mönchengladbach. Gleichwohl haben

Hecking und Sportvorstand Klaus Allofs eine ausnehmend

gute Fußballmannschaft geformt. Zu

Könnern wie Linksverteidiger Ricardo Rodriguez

oder Torwächter Diego Benaglio gesellen sich die

Brasilien-Combo Naldo/Dante/Luiz Gustavo, der

Portugiese Vieirinha oder deutsche Talente wie

Robin Knoche und Maximilian Arnold. Entwickelt

die Wolfsburger Equipe das Selbstverständnis,

ohne Kevin De Bruyne zu großen Taten fähig zu

sein, ist ihr ein Platz unter den besten drei Teams

der Bundesliga bestimmt - und das Achtelfinale

der Champions League.


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Erfrischung fruchtiger.

FÜR DEINEN KÖRPER

kalorienarm und isotonisch

in 3 leckeren Geschmackssorten: Zitrone-Grapefruit, Orange-

Mandarine, und Kirsche-Zitrone

mit 5 wichtigen Vitaminen – ideal für die Fitness-Ernährung

empfohlen vom Institut für Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Unser heutiger Gast 37

DIE FAKTEN VFL WOLFSBURG

DER VEREIN

VfL Wolsburg

In den Allerwiesen 1

38446 Wolfsburg

Telefon 05 361 / 89 03 0

Aufsichtsratsvorsitzender:

Francisco Javier Garcia Sanz

Manager: Klaus Allofs

Gegründet: 12. September 1945

Internet: www.vfl-wolfsburg.de

DER KAPITÄN

DAS STADION

Volkswagen-Arena, Wolfsburg

30.000 Plätze (Schnitt 15/16: 29.213)

Diego Benaglio (* 08.09.1983)

kam im Januar 2008 zum VfL Wolfsburg

DER TRAINER

Dieter Hecking (* 12. September 1964),

seit 1. Januar 2013 Cheftrainer beim VfL

vorherige Stationen: 1. FC Nürnberg,

Hannover 96, Alem. Aachen,

VfB Lübeck, SC Verl

HISTORIE

19 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 20., 621 Spiele,

243 Siege, 156 Remis, 222 Niederlagen

Höchster Sieg: 7:1 gg. Borussia M’gladbach 1998/99

Höchste Niederlage: 2:7 gg. Werder Bremen 1999/00

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 2009

DFB-Pokalsieger 2015

DFB-Supercupsieger 2015

Deutscher Vizemeister 2015

DFB-Pokalfinalist 1995

Bundesliga-Aufstieg 1997

Uefa-Cup-Teilnehmer 2000, 2008

Niedersachsenmeister 1963


38

Texte: Andreas Böhm

Naldo,

der Routinier

Ronaldo Aparecido Rodrigues, genannt Naldo. Oder, wegen

seiner strammen Freistöße: „Knalldo“. 33 Jahre ist der 1,98

Meter lange Innenverteidiger alt, vor zehn Jahren kam er mit

seiner Familie nach Deutschland. 173 Bundesligaspiele absolvierte

er zwischen 2005 und 2012 für den SV Werder Bremen,

erzielte 22 Tore. 107 Partien kamen bis heute für den VfL

hinzu, 16 Treffer obendrein. Dabei stand Naldos Karriere auf der

Kippe. Im April 2010 erlitt er, „ausgerechnet“ im Zweikampf

mit dem ehemaligen Wolfsburger Grafite, ein Knochenödem im

rechten Knie. Daraus entwickelte sich eine Leidensgeschichte mit

diversen Therapieansätzen und einer Operation. Erst 15 Monate

später, am 10. September 2011, kehrte Naldo beim 2:0 gegen

den Hamburger SV in einem Pflichtspiel auf den Rasen zurück.

Die Sorge, aus dem Knorpelschaden könnten weitere Probleme

erwachsen, war unbegründet. Naldo „knallt“ und köpft wie eh

und je, seit vergangenem Dezember als deutscher Staatsbürger.

Um den nötigen Test zu bestehen, büffelte er jeden Abend vor

dem Schlafengehen ein, zwei Stunden. Naldo will auch nach

der Laufbahn mit der Familie in Deutschland bleiben. „Wir

fühlen uns hier wohl und sicherer.“ Naldo hat Deutschland

schätzen gelernt, besonders die Pünktlichkeit, nicht mal die

Kälte im Winter stört ihn. Und er liebt Bratwurst. Bei einem

gewissenhaften Profi wie ihm dürfte das aber nur selten auf

dem Speiseplan stehen ...

Ricardo Rodriguez,

der Standardspezialist

Die Außenverteidiger-Positionen sind für das Spitzenniveau

die am schwersten zu besetzenden. Die Könner des Fachs

sind heftigst umworben. Und Ricardo Rodriguez ist der

begehrteste „Links-Hinten“ Europas. In Zürich als Sohn eines

Spaniers und einer Chilenin geboren und über drei Ausweise

verfügend, wechselte er 2012 zum VfL, als dort Felix Magath

den Taktstock schwang. Rodriguez bezeichnet ihn als bisher

wichtigsten Trainer der Karriere. „Er wollte mich unbedingt.

Es war auch ein Risiko, für einen jungen Spieler so viel Geld

auszugeben.“ Magath vertraute ihm, hielt in schwächeren

Phasen zu ihm. Das zahlte sich aus. Rodriguez ist trotz seiner

erst 23 Jahre Führungskraft, er schießt Freistöße sowie

Elfmeter und dient seinem drei Jahre jüngeren, ebenfalls beim

VfL unter Vertrag stehenen Bruder Francisco als Mentor – und

gelegentlich als Koch. Ein weiterer Bruder, Roberto, verdient

bei Novara Calcio als Fußballer den Lebensunterhalt. Daheim

in Zürich drehte sich im Hause Rodriguez alles ums Kicken, in

jeder freien Minute bolzten die Geschwister auf der Straße.

Für Ricardo Rodriguez nicht selbstverständlich. Der Schweizer

Nationalspieler kam mit einer Zwerchfellhernie zur Welt und

wurde früh operiert. Um sich zu sorgen, dafür war er zu jung.

„Dass man um mein Leben bangte, haben mir meine Eltern

erst später erzählt“, sagt Rodriguez. Längst haben sie nur noch

Freude an ihrem populären Spross.


Unser heutiger Gast 39

DIE DUELLE

9 Remis

7 05-Siege 12 Wolfsburg-Siege

Daniel Caligiuri,

der Flügelflitzer

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wenn in Bundesliga-Stadien

gehobelt wird, fallen Tore – und die Gegner des VfL dürfen

zerknirscht die Überreste zusammenkehren. Den „Hobel“

nennt Daniel Caligiuri jene zackigen Handkantenschläge, mit

denen er eigene Treffer bejubelt. Unlängst gastierte der VfL

in Darmstadt, der 27-Jährige stand ausnahmsweise nicht in

der Startelf, doch kaum, dass er eingewechselt war, traf er

zum Sieg – und hobelte. Auf der Tribüne sah Joachim Löw

gespannt zu. Wen der Bundestrainer beobachtet haben mag?

„Mich nicht“, flachste Lilien-Pfeil Marcel Heller. Vielleicht

Caligiuri? Er besitzt zwei Staatsbürgerschaften, die deutsche

und die italienische. Einst sagte er, jene Nation zu bevorzugen,

die sich zuerst melde. Das war Italien, Nationaltrainer Conte

berief ihn in das vorläufige Aufgebot für die EM-Qualifikation

gegen Kroatien und Portugal. Im endgültigen Kader stand der

in Villingen-Schwenningen geborene Flügelspieler nicht. Und

so würde Caligiuri bei Löws Anruf ins Grübeln kommen. Klaus

Allofs, VfL-Geschäftsführer im Bereich Sport, bescheinigt ihm

eine „außergewöhnliche Entwicklung“. Die Fakten untermauern

dies. Caligiuri absolvierte in der vorigen Saison 45 Pflichtspiele,

er war an 18 Toren direkt beteiligt und erwarb den siebtbesten

Notenschnitt aller Bundesliga-Feldspieler. Lazio Rom bekundete

Interesse, doch ein Wechsel war kein Thema. Der Vertrag endet

Mitte 2017. 1:0 für Deutschland.

Saison Liga Spielort Ergebnis

1992/93 Zweite Liga H/A 2:1/1:1

1993/94 Zweite Liga H/A 1:2/0:2

1994/95 Zweite Liga H/A 2:0/0:2

1995/96 Zweite Liga H/A 2:2/2:2

1996/97 Zweite Liga H/A 0:0/4:5

2004/05 Bundesliga H/A 0:2/3:4

2005/06 Bundesliga H/A 5:1/3:0

2006/07 Bundesliga H/A 1:2/2:3

2009/10 Bundesliga H/A 0:2/3:3

2010/11 Bundesliga H/A 0:1/4:3

2011/12 Bundesliga H/A 0:0/2:2

2012/13 Bundesliga H/A 1:1/2:0

2013/14 Bundesliga H/A 2:0/0:3

2014/15 Bundesliga H/A 1:1/0:3


Yunus Malli


42

01. Spieltag 14.–16.08.15

Bayern München – Hamburger SV 5:0

Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim 2:1

FC Augsburg – Hertha BSC 0:1

Werder Bremen – FC Schalke 04 0:3

1. FSV Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 0:1

SV Darmstadt 98 – Hannover 96 2:2

Borussia Dortmund – Bor. Mönchengladbach 4:0

VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt 2:1

VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:3

04. Spieltag 11.–13.09.15

Bor. Mönchengladbach – Hamburger SV 0:3

Bayern München – FC Augsburg 2:1

Bayer 04 Leverkusen – SV Darmstadt 98 0:1

Hannover 96 – Borussia Dortmund 2:4

Hertha BSC – VfB Stuttgart 2:1

FC Ingolstadt 04 – VfL Wolfsburg 0:0

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln 6:2

TSG Hoffenheim – Werder Bremen 1:3

FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 2:1

07. Spieltag 25.–27.09.15

1. FC Köln – FC Ingolstadt 04 1:1

VfL Wolfsburg – Hannover 96 1:1

VfB Stuttgart – Bor. Mönchengladbach 1:3

FC Augsburg – TSG Hoffenheim 1:3

Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen 0:3

1. FSV Mainz 05 – Bayern München 0:3

Hamburger SV – FC Schalke 04 0:1

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC 1:1

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98 2:2

09. Spieltag 16.–18.10.15

1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2

FC Schalke 04 – Hertha BSC 2:1

VfL Wolfsburg – TSG Hoffenheim 4:2

Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen 0:0

FC Augsburg – SV Darmstadt 98 0:2

Werder Bremen – Bayern München 0:1

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach 1:5

1. FC Köln – Hannover 96 0:1

VfB Stuttgart – FC Ingolstadt 04 1:0

12. Spieltag 06.–08.11.15

Hannover 96 – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Bayern München – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – Hamburger SV (Sa., 18.30) :

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 (So., 15.30) :

FC Augsburg – Werder Bremen (So., 17.30) :

15. Spieltag 04.–06.12.15

FC Schalke 04 – Hannover 96 (Fr., 20.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayern München (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

VfB Stuttgart – Werder Bremen (So., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – SV Darmstadt 98 (So., 17.30) :

02. Spieltag 21.–23.08.15

Hertha BSC – Werder Bremen 1:1

FC Schalke 04 – SV Darmstadt 98 1:1

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 1:1

1. FC Köln – VfL Wolfsburg 1:1

Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen 0:1

TSG Hoffenheim – Bayern München 1:2

Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:2

FC Ingolstadt 04 – Borussia Dortmund 0:4

Bor. Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05 1:2

05. Spieltag 18.–20.09.15

1. FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim 3:1

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:0

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 0:0

Werder Bremen – FC Ingolstadt 04 0:1

1. FC Köln – Bor. Mönchengladbach 1:0

SV Darmstadt 98 – Bayern München 0:3

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:1

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen 3:0

FC Augsburg – Hannover 96 2:0

10. Spieltag 23.–25.10.15

TSG Hoffenheim – Hamburger SV 0:1

Bayern München – 1. FC Köln 4:0

Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart 4:3

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 1:2

1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen 1:3

SV Darmstadt 98 – VfL Wolfsburg 0:1

FC Ingolstadt 04 – Hertha BSC 0:1

Borussia Dortmund – FC Augsburg 5:1

Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04 3:1

13. Spieltag 20.–22.11.15

Hamburger SV – Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

Bor. Mönchengladbach – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Bayern München (Sa., 18.30) :

Hertha BSC – TSG Hoffenheim (So., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – SV Darmstadt 98 (So., 17.30) :

16. Spieltag 11.–13.12.15

Bayern München – FC Ingolstadt 04 :

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt :

Bayer 04 Leverkusen – Bor. Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg – Hamburger SV :

FC Augsburg – FC Schalke 04 :

Werder Bremen – 1. FC Köln :

TSG Hoffenheim – Hannover 96 :

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart :

SV Darmstadt 98 – Hertha BSC :

03. Spieltag 28.–30.09.15

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 3:0

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt 1:4

FC Augsburg – FC Ingolstadt 04 0:1

1. FC Köln – Hamburger SV 2:1

1. FSV Mainz 05 – Hannover 96 3:0

SV Darmstadt 98 – TSG Hoffenheim 0:0

Bayern München – Bayer 04 Leverkusen 3:0

Borussia Dortmund – Hertha BSC 3:1

Werder Bremen – Bor. Mönchengladbach 2:1

06. Spieltag 22.–23.09.15

Bayern München – VfL Wolfsburg 5:1

Hertha BSC – 1. FC Köln 2:0

FC Ingolstadt 04 – Hamburger SV 0:1

SV Darmstadt 98 – Werder Bremen 2:1

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:0

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 1:0

Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg 4:2

Hannover 96 – VfB Stuttgart 1:3

TSG Hoffenheim – Borussia Dortmund 1:1

08. Spieltag 02.–04.10.15

SV Darmstadt 98 – 1. FSV Mainz 05 2:3

Bor. Mönchengladbach – VfL Wolfsburg 2:0

Hannover 96 – Werder Bremen 1:0

Hertha BSC – Hamburger SV 3:0

TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:2

FC Ingolstadt 04 – Eintracht Frankfurt 2:0

FC Schalke 04 – 1. FC Köln 0:3

Bayern München – Borussia Dortmund 5:1

Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg 1:1

11. Spieltag 30.10.–01.11.15

Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:0

FC Schalke 04 – FC Ingolstadt 04 1:1

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 3:3

Werder Bremen – Borussia Dortmund 1:3

1. FC Köln – TSG Hoffenheim 0:0

Hertha BSC – Bor. Mönchengladbach 1:4

VfL Wolfsburg – Bayer 04 Leverkusen 2:1

VfB Stuttgart – SV Darmstadt 98 2:0

Hamburger SV – Hannover 96 1:2

14. Spieltag 27.–29.11.15

SV Darmstadt 98 – 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Bayern München – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04 (So., 17.30) :

FC Augsburg – VfL Wolfsburg (So., 17.30) :

17. Spieltag 18.–20.12.15

FC Schalke 04 – TSG Hoffenheim :

Bor. Mönchengladbach – SV Darmstadt 98 :

Hamburger SV – FC Augsburg :

VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg :

Eintracht Frankfurt – Werder Bremen :

1. FC Köln – Borussia Dortmund :

Hannover 96 – Bayern München :

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 :

FC Ingolstadt 04 – Bayer 04 Leverkusen :


ALLES ÜBER DEINE STARS

& DEINE MUSIK:

JETZT NEU AUF bigFM.de!


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Ticketservice 45

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Sitzplatz K 33,00 € 29,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K


46

BERG-

UND TALFAHRT

Text: Daniel Haas

Das Auswärtsspiel des 1. FSV Mainz 05 beim

FC Augsburg wurde zu einer Berg- und Talfahrt

der Emotionen. Erst überraschten unsere

Nullfünfer die Gastgeber mit einer unglaublichen

Effizienz mit zwei Toren, ehe die Augsburger

zum psychologisch günstigen Zeitpunkt – kurz

vor der Pause – per Elfmeter den Anschluss

erzielten. Im zweiten Durchgang musste die

Elf von Martin Schmidt dem großen Druck

des FCA Tribut zollen, das Spiel kippte. Als

das Häkchen schon fast hinter die Mainzer

Auswärtsniederlage gemacht wurde, schlug

Yoshinori Muto mit dem letzten Angriff noch

einmal zu und sicherte Mainz 05 in einem

wilden Spiel mit drei Treffern einen wichtigen

Punkt an Halloween.

Eine aufgrund des verspielten Zwei-Tore-

Vorsprungs „saure“ Niederlage schmeckte

dank des Lastminute-Ausgleichs dann doch

süß. So waren es die Nullfünfer, die nach dem

Abpfiff auf dem Feld jubelten und konsternierte

Gastgeber hinterließen. Jubelnd ging es vor

die Gästekurve. Zumindest einen Punkt konnte

Mainz 05 aus der WWK-Arena entführen. Auch

Martin Schmidt zeigte sich damit letztlich

zufrieden. Dabei hätte der Plan, dem Gegner

komplett die Initiative zu überlassen, den

Nullfünfern auch einen Dreier bescheren kön-

Übersicht. Seinen Querpass traf Jairo nicht richtig,

der missglückte Schuss des Spaniers wurde

aber zur perfekten Vorlage für den Nebenmann

– Muto stand erneut goldrichtig und vollstreckte

(30.). Ein Treffer, der die tonangebenden

Platzherren – mit mehr als 70% Ballbesitz zu

diesem Zeitpunkt – mitten ins Herz traf. Blöd,

dass Schiedsrichter Marco Fritz dann diese

strittige Elfmeterentscheidung gegen unsere

Nullfünfer traf. Pablo De Blasis war im Fallen

aus kurzer Entfernung angeschossen worden. Es

war bereits der fünfte Strafstoß, der im Verlaufe

dieser Saison gegen Mainz 05 verhängt wurde.

Es sollte aber der erste werden, der gegen Loris

Karius verwandelt wurde. Augsburgs sicherer

Schütze, Kapitän Paul Verhaegh, wählte die

rechte Ecke, in die auch der 05-Keeper gesprunnen.

Bis zum Elfmeter, der wohl keiner war,

war seine Mannschaft auf der Siegerstraße. Der

effektive Muto hatte zwei Angriffe mustergültig

vollendet. Beim ersten Tor, das dem ersten

Konter überhaupt entsprang, hatte es zunächst

danach ausgesehen, als ob die Gefahr vorüber

wäre, die Nullfünfer eine Chance vertan hätten.

Doch dann setzte sich Pablo De Blasis an der

Torauslinie gegen seine Gegenspieler durch

und servierte dem Japaner den Ball. Muto

musste nur noch einschieben und Mainz 05

führte (18.).

Das zweite Tor erzielten unsere Nullfünfer

dann nach einer gefährlichen Ecke der

Augsburger. Mit einem starken Solo band Yunus

Malli mehrere Gegenspieler und behielt dann,

am gegnerischen Strafraum angekommen, die


Rückblick 47

Ein Klaps für den

dreifachen Torschützen:

Yoshinori Muto,

Pablo de Blasis

und Leon Balogun.

gen war. Der Schuss des Niederländers war zu

hart und zu platziert, so dass die starke Serie

unseres Torhüters ein Ende nahm.

Nach Wiederanpfiff dann das gleiche Bild,

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

FC Augsburg 3

1. FSV Mainz 05 3

Aufstellung FC Augsburg:

Hitz – Verhaegh, Hong (76. Callsen-

Bracker), Klavan, Feulner – Baier

(64. Kohr) – Koo – Bobadilla, Ji

(73. Esswein), Caiuby – Matavz

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Balogun (59. Brosinski), Bungert,

Bell, Bengtsson – Latza, Jara

(84. Niederlechner) – De Blasis, Jairo

(84. Serdar) – Malli – Muto

Schiedsrichter: Marco Fritz

Zuschauer: 27.200

Augsburg spielbestimmend, Mainz lauerte auf

Konter. Bei einer Flanke von Caiuby wurde der

Ex-Mainzer Ja-Cheol Koo kurz aus den Augen

gelassen, schon stand es 2:2 (50.). Jetzt stand

die Partie auf Messers Schneide, beide Teams

hatten ihre Möglichkeiten, wobei die Gastgeber

den Druck – angetrieben durch die Zuschauer

– weiter erhöhten. Dennoch hätte Jairo, nach

starker Vorarbeit von Stefan Bell, die Mainzer

wieder in Führung bringen können, ließ die

Chance jedoch liegen (55.). Auch Danny Latza

war nah dran, doch Marwin Hitz parierte stark

(74.). Das Tor fiel dann auf der anderen Seite:

Raul Bobadilla erzielte das 3:2 und hätte

wenige Augenblick später beinahe das 4:2

folgen lassen. Wie wichtig die Parade von Loris

Karius noch werden sollte, zeigte sich dann in

der Nachspielzeit. Mit dem letzten Angriff war

Muto zur Stelle, schnürte seinen Dreierpack und

sicherte Mainz 05 in allerletzter Sekunde noch

ein Unentschieden.

DER SPIELVERLAUF

Callsen-Bracker

Kohr für Baier (64.)

für Hong (76.)

Koo (63.) Esswein für Ji (73.)

1:2 Verhaegh (42.), Handelfmeter 2:2 Koo (50.) Ji (62.) Kohr (69.) 3:2 Bobadilla (81.)

FC Augsburg

1. FSV Mainz 05

0:1 Muto (19.) 0:2 Muto (30.) Brosinski für Balogun (59.) 3:3 Muto (90.+3)

De Blasis (41.) Jara (44.) Latza (48.) Niederlechner für Jara (84.)

Serdar für Jairo (84.)


48

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 11 10 1 0 33:4 29 31

2. Borussia Dortmund 11 8 2 1 32:13 19 26

3. VfL Wolfsburg 11 6 3 2 17:13 4 21

4. FC Schalke 04 11 6 2 3 14:13 1 20

5. Bor. Mönchengladbach 11 6 0 5 23:18 5 18

6. Hertha BSC 11 5 2 4 14:14 0 17

7. Bayer 04 Leverkusen 11 5 2 4 13:14 -1 17

8. FC Ingolstadt 04 11 4 3 4 7:9 -2 15

9. 1. FC Köln 11 4 3 4 13:17 -4 15

10. Hamburger SV 11 4 2 5 10:15 -5 14

11. Eintracht Frankfurt 11 3 4 4 16:17 -1 13

12. 1. FSV Mainz 05 11 4 1 6 16:19 -3 13

13. SV Darmstadt 98 11 3 4 4 12:15 -3 13

14. Hannover 96 11 3 2 6 11:19 -8 11

15. VfB Stuttgart 11 3 1 7 17:23 -6 10

16. Werder Bremen 11 3 1 7 11:18 -7 10

17. TSG Hoffenheim 11 1 4 6 12:19 -7 7

18. FC Augsburg 11 1 3 7 12:23 -11 6

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 6 6 0 0 24:3 21 18

2. VfL Wolfsburg 6 5 1 0 14:5 9 16

3. Borussia Dortmund 5 4 1 0 17:4 13 13

4. FC Schalke 04 6 3 2 1 8:7 1 11

5. Hertha BSC 5 3 1 1 9:6 3 10

6. Bayer 04 Leverkusen 5 3 1 1 8:6 2 10

7. Bor. Mönchengladbach 5 3 0 2 10:8 2 9

8. 1. FC Köln 6 2 3 1 5:4 1 9

9. Eintracht Frankfurt 5 1 3 1 9:9 0 6

10. 1. FSV Mainz 05 6 2 0 4 7:10 -3 6

11. VfB Stuttgart 6 2 0 4 6:11 -5 6

12. Hamburger SV 5 1 2 2 4:5 -1 5

13. SV Darmstadt 98 6 1 2 3 6:10 -4 5

14. FC Augsburg 6 1 1 4 6:10 -4 4

15. FC Ingolstadt 04 5 1 1 3 2:6 -4 4

16. Hannover 96 5 1 0 4 5:10 -5 3

17. Werder Bremen 6 1 0 5 3:12 -9 3

18. TSG Hoffenheim 5 0 2 3 5:9 -4 2

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 5 4 1 0 9:1 8 13

2. Borussia Dortmund 6 4 1 1 15:9 6 13

3. FC Ingolstadt 04 6 3 2 1 5:3 2 11

4. Bor. Mönchengladbach 6 3 0 3 13:10 3 9

5. FC Schalke 04 5 3 0 2 6:6 0 9

6. Hamburger SV 6 3 0 3 6:10 -4 9

7. SV Darmstadt 98 5 2 2 1 6:5 1 8

8. Hannover 96 6 2 2 2 6:9 -3 8

9. Werder Bremen 5 2 1 2 8:6 2 7

10. 1. FSV Mainz 05 5 2 1 2 9:9 0 7

11. Eintracht Frankfurt 6 2 1 3 7:8 -1 7

12. Hertha BSC 6 2 1 3 5:8 -3 7

13. Bayer 04 Leverkusen 6 2 1 3 5:8 -3 7

14. 1. FC Köln 5 2 0 3 8:13 -5 6

15. TSG Hoffenheim 6 1 2 3 7:10 -3 5

16. VfL Wolfsburg 5 1 2 2 3:8 -5 5

17. VfB Stuttgart 5 1 1 3 11:12 -1 4

18. FC Augsburg 5 0 2 3 6:13 -7 2


Statistik 49

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KARIUS 11 11 -/- 990 0 0 0 0 0 1/0/0 68 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 3 3 -/1 263 0 0 0 0 0 1/0/0 20 0

3 BALOGUN 8 4 4/2 343 0 0 0 0 0 1/0/0 31 0

5 SERENO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

7 BENGTSSON 9 8 1/2 732 0 0 0 0 0 1/0/0 22 0

16 BELL 11 11 -/- 990 1 0 1 0 2 1/0/0 77 4

18 BROSINSKI 11 8 3/- 781 0 0 0 0 1 2/0/0 61 1

24 BUSSMANN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

26 BUNGERT 11 11 -/1 979 0 0 0 0 0 0/0/0 139 7

42 HACK 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

6 LATZA 9 6 3/4 595 0 0 0 0 1 3/0/0 12 0

8 MORITZ 5 3 2/2 234 0 0 0 0 0 0/0/0 93 3

11 MALLI 11 11 -/4 936 6 6 0 0 0 0/0/0 90 18

14 BAUMGARTLINGER 10 10 -/- 900 0 0 0 0 0 2/0/0 103 0

17 JAIRO 9 7 2/3 628 1 1 0 0 3 2/0/0 31 3

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 11

20 FREI 3 3 -/1 187 0 0 0 0 0 1/0/0 3 0

25 ZIMLING 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 28 2

27 CLEMENS 7 7 -/3 586 1 1 0 0 3 0/0/0 93 9

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

45 SERDAR 3 0 3/- 16 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

47 KLEMENT 2 0 2/- 30 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 11 10 1/6 868 6 5 1 0 3 0/0/0 11 6

11 BEISTER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 46 8

15 CORDOBA 1 0 1/- 10 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

29 PARKER 1 0 1/- 1 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

31 NIEDERLECHNER 7 1 6/1 115 0 0 0 0 0 1/0/0 7 0

32 DE BLASIS 8 6 2/3 598 1 1 0 0 2 1/0/0 28 2

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 81.187 99 %

2. Bayern München 75.000 99 %

3. FC Schalke 04 60.826 98 %

4. Hamburger SV 54.539 96 %

5. Hertha BSC 53.309 72 %

6. VfB Stuttgart 51.543 85 %

7. Bor. Mönchengladbach 50.257 93 %

8. Eintracht Frankfurt 48.940 95 %

9. 1. FC Köln 48.050 96 %

10. Hannover 96 43.630 89 %

11. Werder Bremen 41.484 99 %

12. 1. FSV Mainz 05 30.306 89 %

13. TSG Hoffenheim 29.662 98 %

14. VfL Wolfsburg 29.213 97 %

15. FC Augsburg 28.494 93 %

16. Bayer 04 Leverkusen 28.002 93 %

17. SV Darmstadt 98 16.800 99 %

18. FC Ingolstadt 04 14.910 99 %

Gesamt 43.555

Pl. Verein Pkt.

1. Borussia Dortmund 8 0 0 8

2. 1. FSV Mainz 05 17 0 0 17

3. 1. FC Köln 19 0 0 19

VfL Wolfsburg 19 0 0 19

5. Bayern München 17 1 0 20

6. SV Darmstadt 98 22 0 0 22

7. Bayer 04 Leverkusen 23 0 0 23

Bor. Mönchengladbach 20 1 0 23

Hannover 96 23 0 0 23

10. TSG Hoffenheim 21 1 0 24

11. FC Ingolstadt 04 25 0 0 25

12. Hamburger SV 21 0 1 26

Hertha BSC 18 1 1 26

14. FC Augsburg 25 1 0 28

FC Schalke 04 23 0 1 28

Werder Bremen 20 1 1 28

17. Eintracht Frankfurt 30 0 0 30

18. VfB Stuttgart 33 2 1 44

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


STADION-

HELL OHNE

ZU BLENDEN

Mit LED Matrix Licht.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Jetzt können Sie Ihr Fernlicht immer eingeschaltet lassen. Denn das IntelliLux

LED ® Matrix Licht 1 stellt sich selbstständig auf die Verkehrssituation ein und

sorgt für dauerhafte Fernlicht-Sicht, ohne zu blenden. Damit haben Sie bei

Dunkelheit 40 Meter mehr Reaktionszeit. 2 Wenn das mal nicht Oberklasse ist!

Mehr auf Opel.de

Der neue Astra.

Ärgert die Oberklasse.

1

Optional bzw. in höheren Ausstattungsvarianten verfügbar.

2

Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km,

kombiniert: 5,5–3,4; CO 2 -Emission,

kombiniert: 128–90 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Effizienzklasse C–A+


Die Top-Spieler 51

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

4. Spieltag

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln

6:2

1. Spieltag

Bayern München – Hamburger SV

5:0

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Thomas Müller

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

9. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach

1:5

2. Spieltag

FC Ingolstadt 04 – Bor. Dortmund

0:4

DIE VORBEREITER

Raffael

Borussia Mönchengladbach

Die meisten Tore

in einem Spiel

6. Spieltag, Bayern München – VfL Wolfsburg 5:1

Robert Lewandowski Bayern München

5

5. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim 3:1

Yunus Malli 1. FSV Mainz 05

3

Shinji Kagawa

Borussia Dortmund

DIE SCORER

Douglas Costa

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

6. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg 4:2

Raffael FC Augsburg

3

1. Spieltag, VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:3

Anthony Modeste 1. FC Köln

2

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Douglas Costa

FC Bayern München


52

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 15.08.15 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 0:1 (0:0) 27.152 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

2 23.08.15 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:2 (0:1) 50.172 Aytekin Karius Brosinski Bungert Bell Park Baumgartling

3 29.08.15 Mainz 05 – Hannover 96 3:0 (2:0) 26.872 Sippel Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

4 13.09.15 FC Schalke 04 – Mainz 05 2:1 (1:1) 60.000 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

5 18.09.15 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1) 28.973 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

6 23.09.15 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 (0:0) 24.805 Fritz Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

7 26.09.15 Mainz 05 – Bayern München 0:3 (0:0) 34.000 Dankert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

8 02.10.15 SV Darmstadt 98 – Mainz 05 2:3 (1:2) 17.000 Meyer Karius Brosinski Bungert Bell Jara Baumgartling

9 16.10.15 Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2 (0:1) 34.000 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

10 24.10.15 Mainz 05 – Werder Bremen 1:3 (0:3) 30.837 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Jara Baumgartling

11 31.10.15 FC Augsburg – Mainz 05 3:3 (1:2) 27.200 Fritz Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

12 07.11.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

13 21.11.15 1. FC Köln – Mainz 05

14 28.11.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

15 05.12.15 Hamburger SV – Mainz 05

16 12.12.15 Mainz 05 – VfB Stuttgart

17 19.12.15 Hertha BSC – Mainz 05

18 23.01.16 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05 07

19 30.01.16 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

20 06.02.16 Hannover 96 – Mainz 05

21 13.02.16 Mainz 05 – FC Schalke 04

22 20.02.16 1899 Hoffenheim – Mainz 05

23 27.02.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

24 02.03.16 Bayern München – Mainz 05

25 05.03.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98

26 12.03.16 Borussia Dortmund – Mainz 05

27 19.03.16 Werder Bremen – Mainz 05

28 02.04.16 Mainz 05 – FC Augsburg

29 09.04.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05

30 16.04.16 Mainz 05 – 1. FC Köln

31 23.04.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

32 30.04.16 Mainz 05 – Hamburger SV

33 07.05.16 VfB Stuttgart – Mainz 05

34 14.05.16 Mainz 05 – Hertha BSC


Statistik 53

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Frei Clemens Jairo Malli Niederlechner 74. Koo für Jairo 78. Muto für Niederlechner 85. Balogun für Bengtsson

er Frei Clemens Malli Jairo Muto 65. Latza für Malli 82. Balogun für Clemens 90. + 1 Koo für Muto

er Frei Clemens Jairo Malli Muto 8. Latza für Frei 73. Brosinski für Balogun 87. Niederlechner für Muto

Baumgartlinger Brosinski Clemens Malli Muto 66. De Blasis für Clemens 82. Klement für Latza 87. Niederlechner für Bengtsson

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 76. Niederlechner für Muto 88. Serdar für Malli 90. + 2 Parker für De Blasis

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 58. Latza für Moritz 72. Jairo für De Blasis 81. Cordoba für Muto

Latza Clemens Malli De Blasis Muto 67. Jairo für Malli 73. Moritz für Latza 81. Balogun für Clemens

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 83. Balogun für Muto 90. Niederlechner für De Blasis 90. + 3 Moritz für Malli

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 70. Klement für Jairo 84. Niederlechner für Muto 85. Serdar für Latza

er Latza Moritz Malli Jairo Muto 37.De Blasis für Latza 37.De Blasis für Latza 80.Brosinski für Bungert

Jara De Blasis Jairo Malli Muto 59.Brosinski für Balogun 84.Serdar für Jairo 84.Niederlechner für Jara


54


Fanstory 55

Max‘ erstes Spiel war der Last-Minute-Sieg

gegen den FC Schalke 04 im Jahr 2008,

damals noch am Bruchweg. Seinem Herrchen

Marko Amon war in diesem Moment klar,

dass dieser Hund ein Händchen … äh …

wir meinen natürlich Pfötchen für glückliche

Spiele haben würde. Wir stellen in dieser

Ausgabe einen ganz besonderen vierbeinigen

Stadionbesucher vor, der in diesem Jahr in

seine letzte Saison als Blindenführhund in der

Coface Arena gehen wird.

Text: Silke Bannick

Die Ruhe selbst ist er, wenn

er entspannt und leicht mit

dem Schwanz wedelnd an der Hand seines

Herrchens Marko Amon durch das Fangewirr an

der Coface Arena trottet. Das rot-weiße Geschirr

mit schwarzer Stickerei verrät seinen Namen

und seinen Verein, „Max 05“ steht drauf. Der

schwarze Labrador-Rüde begleitet den sehgehandicapten

Amon nun schon seit acht Jahren

zu den Spielen des 1. FSV Mainz 05 als

Blindenführhund. Erst am Bruchwegstadion,

dann in der Coface Arena. Gemeinsam haben

die beiden die größten sportlichen Momente

in der jüngeren Geschichte ihres Lieblingsclubs

erlebt. Und Amon hofft, dass er in der letzten

aktiven Saison seines Max auch einen

weiteren Erfolg hinzufügen kann. Doch wie

ist der 41-Jährige eigentlich auf den Hund

gekommen? „Nun, als sich meine Sehfähigkeit

verschlechtert hat, hatte ich die Wahl zwischen

Stock oder Hund. Da habe ich gesagt Hund oder

gar nichts, für mich gab es keine Alternative“,

erinnert sich Amon. Als Sehbehinderter an

einen Blindenführhund zu kommen, ist in

Deutschland aber auch immer ein bisschen

ein bürokratischer Akt. „Man bekommt vom

Augenarzt eine Verordnung, dann geht man

zu einer Führhundschule und lässt sich einen

MAINZ05 LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT:

über 10.000 Euro für den guten Zweck

Der Fanclub MAINZ05 LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT hat dem Föderverein für Tumor-

und Leukämiekranke Kinder Mainz e. V.im Rahmen des Heimspiels gegen

den SV Werder einen Spendenscheck über die stolze Summe von 10.475,13

Euro übergeben. Diese beeindruckende Geldmenge ist durch verschiedene Aktionen

wie Spendenakquise, Werbepartner auf der Homepage des Fanclubs sowie

durch eine Tombola beim alljährlichen Sommerfest des Fördervereins generiert

worden. Werner Homberger, erster Vorsitzender des Fanclubs: „Auf dem Sommerferst

des Fördervereins, welches in Gemünden im Hunsrück stattfindet,

gibt es auch den persönlichen Kontakt zu den Familien und Betroffenen. Diese

unmittelbaren Begegnungen zeigen uns, dass unsere Aktivitäten mit sehr viel

Freude angenommen werden und die Spenden da ankommen, wo sie gebraucht

werden! Wir sind mittlerweile im Programm ein fester Bestandteil.“

Für den Fanclub MAINZ05 LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT ist dies nicht die

erste gute Tat für den Förderverein für an Krebs erkrankte Kinder – die 05-Fangruppe

hat in den vergangenen sechs Jahren fast 60.000 Euro für den Föderverein

für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. sammeln können. Darüber

hinaus konnte der Fanclub sich auch für zahlreiche andere bedürftige Organisationen

und Menschen einsetzen. Wir finden das klasse und sind stolz, dass unsere

Fans so ein großes Herz haben!

Soziales Engagement wird beim Fanclub MAINZ05 LIEBE LEBEN LEIDEN-

SCHAFT auch zukünftig großgeschrieben – wer Lust hat, Mitglied bei der lustigen

Truppe mit Herz zu werden, kann sich gern auf der Website des Fanclubs, www.

mz05-lll.de, Informationen einholen und einen Mitgliedsantrag herunterladen.

Von links nach rechts: Werner Homberger, Annette Spohn-Hofmann, Klaus Hafner,

Andrea Grimme, Felix Pothmann


56

Kostenvoranschlag geben, dann sendet man

diesen an die Krankenkasse und hofft darauf,

dass er genehmigt wird“, erklärt Amon. In

Max’ Fall wurde genehmigt, und auch schon in

dem seines Vorgängers Mike. Der war nämlich

Amons erster Führhund und somit natürlich

auch bei den Mainzer Spielen Begleiter des eingefleischten

05-Fans. Dabei war das gar nicht

so selbstverständlich. „Ich bin zunächst immer

alleine, also ohne Hund ins Stadion gegangen.

Aber das wurde immer schwieriger wegen der

nachlassenden Sehkraft und da habe ich mich

dann mit der Stadionleitung zusammengesetzt

und gefragt, ob es möglich wäre meinen

Führhund mitzubringen. Ich habe die Erlaubnis

dafür erhalten und seither gehen wir zu zweit

ins Stadion“, berichtet Amon.

Dabei ist auch das gar nicht so einfach,

Erlaubnis hin oder her. „Nicht alle Führhunde

da ist. Aber ich kenne auch Stadien, wo es

nicht möglich ist. Ich nehme Max immer nur

mit, wenn wir bei den Rollifans sitzen, wo wir

Platz haben. So hat Max schon die Stadien

Ein eingespieltes

Team seit vielen Jahren:

Marko Amon und

sein Führhund Max.

er ja ausgebildet. Und gefallen tut es ihm

auch“, lächelt Amon. Geplant ist, dass Max

noch in der Rückrunde mit ins Stadion kommt

und dann in die wohlverdiente Rente geht. In

Blindenführhunde werden in ihrer Ausbildung gezielt

daran gewöhnt, bei Menschenaufläufen, bei Gedränge

oder bei lauten Geräuschen ruhig zu bleiben.

» Marko Amon «

sind automatisch stadiontauglich. Das muss

ausprobiert werden, man muss sich mit dem

Tiertrainer in Verbindung setzen und den Hund

quasi darauf trainieren und auch dann hängt es

immer noch von der räumlichen Situation im

Stadion ab, ob man den Führhund mitnehmen

kann oder nicht“, so Amon. In den Block mit

seinem Platz würde er seinen treuen Begleiter

immer nur dann mitnehmen, wenn auch genug

Platz für den Hund vorhanden ist – und

dies ist in der Coface Arena gegeben. „Als

ehrenamtlich für unsere sehbehinderten Fans

im Verein Tätiger war ich gemeinsam mit der

Behindertenfanbetreuung in der Planung des

neuen Stadions von Anfang an involviert, so

konnten wir also dafür sorgen, dass auch

Platz für Max oder andere Blindenführhunde

in Karlsruhe, Köln und Frankfurt gesehen.“

Der Lärmpegel und die Menschenmassen hingegen

seien kein Problem für den Vierbeiner.

„Sie werden in ihrer Ausbildung gezielt

daran gewöhnt, bei Menschenaufläufen,

bei Gedränge wie beispielsweise in einer

überfüllten Fußgängerzone oder bei lauten

Geräuschen ruhig zu bleiben“, erläutert Amon.

Und sie lernen mit freundlichen, streichelnden

Mitstadionbesuchern umzugehen. „Ich werde

häufig auf den Hund angesprochen, zum

Beispiel warum er mit ins Stadion darf. Dann

erkläre ich immer, dass er hier quasi zum

Arbeiten ist, eine Aufgabe hat. Manche Leute

finden das auch nicht gut, sie fragen dann

immer ob es nicht zu laut und zu hektisch

ist für ihn im Stadion. Aber genau dafür ist

der neuen Saison wird Marko Amon dann von

einem neuen Blindenführhund begleitet. „Der

Trainer des neuen Hundes war auch schon im

Stadion und hat sich alles angeschaut, damit er

weiß, wie er ihn ausbereiten muss und ihn auf

seine Aufgabe hier vorbereiten kann.“ Es wird

wieder ein Labradorrüde werden, aber mehr

weiß Amon noch nicht. Die Ausbildung seines

künftigen Begleiters dauert zwischen 9 und

12 Monaten. Max wird dann als Familienhund

weiter bei Amon leben. „Natürlich bleibt er

bei mir, wir haben eine solch enge Bindung

zu einander, immerhin war er jetzt so viele

Jahre jeden Tag 24 Stunden für mich da. Ab

dem Sommer wird er dann sein Rentnerleben

genießen. Und die Spiele zu Hause von der

Couch aus verfolgen“, lacht Amon.


HELFER GESUCHT!

Wendet Euch an:

SpielderHerzen@supporters-mainz.de

SPIEL DER

HERZEN

Letztes Heimspiel der Hinrunde | COFACE ARENA

1. FSV MAINZ 05 – VFB STUTTGART

MIT SPORTLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:


Mit uns können Sie rechnen:

Sparkassen-Privatkredit ab

2,99% p.a.*

Der Sparkassen-Privatkredit hilft immer dann, wenn es im Leben drauf ankommt.

Schnell und unkompliziert mit günstigen Zinsen und kleinen Raten.

Wenn’s um Geld geht

Entdecken Sie die günstigen Konditionen unter

www.sparkasse-mainz.de/privatkredit.

*geb. Sollzinssatz für Nettodarlehensbeträge von 2.500 € bis 50.000 € bei 12 - 96 Monaten Laufzeit. Repräsentatives Beispiel:

Geb. Sollzinssatz von 4,99 % p.a. bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und 5,11 % eff. Jahreszins, 50 Raten

zu 218,00 €, 1 Schlussrate zu 216,87 €, Gesamtbetrag aller Leistungen: 11.116,87 €. Bonität vorausgesetzt. Stand 01.10.2015.


Unser nächster Gegner 59

Wenn es gut läuft, ohne Stau und Baustelle, ist man in

knapp zwei Stunden in Köln-Müngersdorf. So weit, so gut.

Leider liefen die vergangenen Gastspiele der Nullfünfer beim

1. FC Köln nicht so rund. Vor zwölfeinhalb Jahren gelang

dem FSV das letzte Mal ein Pflichtspielsieg beim „Eff-Zeh“, in

vier der letzten sechs Partien nicht einmal ein Törchen.

Es kann also eigentlich nur besser werden.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Ohne großes Verkehrsaufkommen legen wir

laut Navi die 193 Kilometer in einer Stunde

und 46 Minuten. Und zwar via A60 (Richtung

Bingen) auf die A61 (Köln/Koblenz), die nach

150 km zur A1 wird. Am Kreuz Köln-West

rechts halten und auf die B264 (Frechen)

Richtung Marsdorf, dann der Dürener Straße

folgen bis zur Junkersdorfer Straße.

Parken/Ankommen

In Stadionnähe stehen rund 7500 (ausgeschilderte)

Parkplätze zur Verfügung, die Bahn-Haltestelle

RheinEnergieStadion wird von der KVB-Linie angefahren.

Im Stadion

Die Mainzer Fans sitzen in den Blöcken N15/

N16 (Oberrang Nord) und stehen in den Blöcken

N5/N6 (Unterrang Nord). Sitzplätze kosten 34

oder 38 Euro, Stehplätze 16 Euro.

Sehenswert

Die Domstadt blickt auf eine über 2000-jährige

Geschichte zurück, deren Spuren man überall

in der Stadt sehen kann. Imposante Bauwerke,

Überreste oder natürlich Kirchen - in Köln gibt es

fast an jeder Straßenecke etwas zu entdecken.

Hotspots: der Dom, die Altstadt, der Rhein

mit Seilbahn, das Schokoladenmuseum, der

Rheinauhafen.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Köln mit …

31,5

20,1

9,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


60

MIT DEN MAINZ 05-

ADVENTSKALENDERN

Advent,

Advent …

DIESE UND VIELE WEITERE

FANARTIKEL ZUR WEIHNACHTSZEIT

Erhältlich im Fanshop oder über:

www.mainz05shop.de

06131 – 37550 0


Fanshop 61

AB SOFORT

ERHÄLTLICH

STRICKMÜTZE MAINZ 05

Einheitsgröße, Art.-Nr. 13001310000, € 16,95

STRICKHANDSCHUHE LOGO

Art.-Nr. 12001750000, € 9,95

STRICKSCHAL METALLPIN

Maße: 160 x 24,5 cm, Art.-Nr. 12001760000, € 24,95

Diese und weitere Accessoires für den Winter erhältlich in unseren

Fanshops an der Coface Arena oder über www.mainz05shop.de.


62

Text: Lukas Schmidt

Debütant vor grossen

Fussstapfen

Tim Müller hat mit seinem Startelfdebüt in der 3. Liga

die Tür zum Herrenfussball aufgestossen.

Seit sieben Jahren spielt Tim Müller

am Bruchweg, doch seine Verbindung

zu den Nullfünfern reicht noch viel weiter zurück.

„Schon als Vierjähriger habe ich Mainz 05 besucht

und später den Umzug in die Coface Arena von der

Tribüne miterlebt“, erinnert sich der Mittelfeldspieler.

„Das liegt ja irgendwie in der Familie“. Nicht nur

irgendwie, werden die etwas erfahreneren Fans korrigieren:

Tims Vater Michael Müller, besser bekannt

als „Schorsch“, machte zwischen 1985 und 2000

insgesamt 340 Spiele für die erste Mannschaft

von Mainz 05. „Die Verbindung ist mittlerweile

aber nicht mehr so vordergründig – das hat ja

nicht mehr jeder direkt präsent“, sagt Tim nach

seinem Startelfdebüt im Profifußball mit der U23.

„Da war mein Vater natürlich sehr stolz“, berichtet

nicht nur der Sohn, sondern auch die Nachbarn des

früheren Rekordspielers auf der Haupttribüne des

Bruchwegstadions.

Mit 12 Jahren kam Tim zu Mainz 05,

nachdem er auf eigenen Wunsch noch ein

Jahr in der U13 von Fontana Finthen spielte

– schon damals mit dem Wunsch „Profi zu

werden“. Die ersten richtig großen Schritte

auf diesem Weg machte Müller nun in der 3.

Liga. „Die ersten Minuten gegen Großaspach

waren schon ein echtes Highlight bis jetzt.

Und dass es am Wochenende auch schon zum

Startelfeinsatz kam, freut mich natürlich total.“

Von der Nominierung erfahren hat er erst bei der

Mannschaftsbesprechung vor dem Spiel, „aber

ich habe schon ein bisschen damit gerechnet,

weil Bene (Saller, Anm. d. Red.) gesperrt war“.


Debütant 63

Souverän. Die Nervosität war Müller,

der mit Bilal Kamarieh (u.r.) und sechs

weiteren aus der U19 aufgerückt ist,

gegen Osnabrück nicht anzusehen.

Auch die Mannschaftskameraden haben dem

U19-Aufrücker Mut gemacht und „gesagt, dass

ich es verdient hätte, zu spielen“. An Aufregung

mangelte es trotzdem nicht, „das hat sich erst

nach rund zehn Minuten gelegt – wobei mich

die Mannschaft auch gut dabei unterstützt hat,

ins Spiel zu kommen.“

An der Seitenlinie war von Müllers Nervosität

jedenfalls wenig zu sehen, der Sechser glänzte

mit starken Balleroberungen und klugen Pässen

im Spielaufbau – und bekam auch vom Trainer

anschließend ein sauberes Premierenzeugnis ausgestellt:

„Dass Tim ein starker Fußballer ist, wusste

ich. Er hat das heute richtig gut gemacht“,

lobte Sandro Schwarz. Doch auch nach 34

Spielen in der A-Junioren Bundesliga musste sich

der gebürtige Mainzer Müller erstmal „an das

Tempo und die Athletik in der Liga gewöhnen.

Das fing mit dem ersten Training bei der U23 im

Sommer an, da ging schon einiges schneller als

in der U19. Und in der Liga merkt man natürlich

den Erfahrungsvorsprung gestandener Profis, die

vieles mit gutem Auge regeln.“

An Erfahrung will der 19-Jährige in diesem

Jahr ordentlich aufholen, „und in der nächsten

Saison auch um die Stammplätze konkurrieren.

Der Einstieg in den Herrenbereich ist hier in

Mainz mit der 3. Liga natürlich perfekt für uns.“

Als perfekte Basis für die Entwicklung empfindet

er auch den „starken Zusammenhalt in der

Mannschaft. Das ist schon wirklich familiär bei

uns, auch mit dem Trainer kann man immer

sprechen.“ Und richtig familiär kann er auch noch

auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen:

„Klar, von meinem Vater gibt es immer ehrliches

Feedback, auch wenn ich mal nicht so gut

gespielt habe. Das ist natürlich nicht so schlecht,

wenn der Vater auch ein bisschen Ahnung von

Fußball hat“, lacht Müller.

05.NACHWUCHS

IM NETZ

http://www.mainz05.de

www.facebook.de/05.nachwuchs

http://instagram.com/05.nachwuchs

http://flic.kr/05Nachwuchs


64

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

25.07.15, 14:00 Holstein Kiel - Mainz 05 0:4

31.07.15, 19:00 Mainz 05 - 1. FC Magdeburg 2:2

15.08.15, 14:00 SV Wehen Wiesb. - Mainz 05 1:1

23.08.15, 14:00 Mainz 05 - Dynamo Dresden 1:1

26.08.15, 19:00 Preußen Münster - Mainz 05 0:1

30.08.15, 14:00 Mainz 05 - SG S. Großaspach 2:1

12.09.15, 14:00 Mainz 05 - Würzburger Kickers 1:0

15.09.15, 14:00 VfB Stuttgart II - Mainz 05 1:1

19.09.15, 14:00 Rot-Weiß Erfurt - Mainz 05 3:0

22.09.15, 18:00 Mainz 05 - Erzgebirge Aue 1:1

25.09.15, 19:00 Mainz 05 - Hallescher FC 2:0

03.10.15, 14:00 Werder Bremen II - Mainz 05 2:1

17.10.15, 14:00 Mainz 05 - Chemnitzer FC 0:0

24.10.15, 14:00 Fortuna Köln - Mainz 05 3:1

31.10.15, 14:00 Mainz 05 - VfL Osnabrück 0:0

07.11.15, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

07.11.15, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

21.11.15, 14:00 Mainz 05 - VfR Aalen :

28.11.15, 14:00 Hansa Rostock - Mainz 05 :

05.12.15, 14:00 Mainz 05 - Energie Cottbus :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

16.08.15, 14:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 1:3

19.08.15, 18:30 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:0

23.08.15, 11:00 FC Bayern München - Mainz 05 5:1

29.08.15, 11:00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt 2:1

13.09.15, 14:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 1:1

20.09.15, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:1

27.09.15, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 3:2

04.10.15, 11:00 Mainz 05 - SV Darmstadt 98 6:0

01.11.15, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München 1:2

07.11.15, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

22.11.15, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim :

28.11.15, 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 :

06.12.15, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

16.08.15, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:0

22.08.15, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München 2:1

29.08.15, 12:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 3:0

05.09.15, 12:00 Mainz 05 - SV Stuttgarter Kickers 0:3

19.09.15, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:1

26.09.15, 13:00 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

03.10.15, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:5

11.10.15, 11:00 Bayern München - Mainz 05 5:0

17.10.15, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 2:0

31.10.15, 11:00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:1

08.11.15, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

14.11.15, 12:00 SV Elversberg - Mainz 05 :

29.11.15, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Dynamo Dresden 15 12 2 1 36:15 38

2. Preußen Münster 15 7 7 1 24:12 28

3. SG S. Großaspach 15 7 6 2 31:17 27

4. Mainz 05 U23 15 5 7 3 18:15 22

5. VfR Aalen 15 5 7 3 15:13 22

6. 1. FC Magdeburg 15 5 6 4 20:16 21

7. VfL Osnabrück 15 5 6 4 19:17 21

8. Erzgebirge Aue 15 5 6 4 9:11 21

9. Hallescher FC 15 6 2 7 22:21 20

10. Chemnitzer FC 15 5 5 5 18:18 20

11. Würzburger Kickers 15 4 7 4 12:9 19

12. Rot-Weiß Erfurt 15 4 5 6 16:16 17

13. SV Wehen Wiesbaden 15 3 7 5 17:21 16

14. Stuttgarter Kickers 15 4 4 7 15:23 16

15. Fortuna Köln 15 4 4 7 21:31 16

16. Energie Cottbus 15 3 6 6 13:19 15

17. VfB Stuttgart II 15 4 3 8 18:26 15

18. Werder Bremen II 15 4 3 8 19:31 15

19. Hansa Rostock 15 2 8 5 14:19 14

20. Holstein Kiel 15 3 5 7 16:23 14

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. TSV 1860 München 9 9 0 0 34:6 27

2. 1899 Hoffenheim 8 7 0 1 29:12 21

3. Mainz 05 9 5 1 3 20:14 16

4. Bayern München 9 4 3 2 19:9 15

5. 1. FC Saarbrücken 9 4 2 3 14:23 14

6. VfB Stuttgart 9 4 1 4 14:12 13

7. Eintracht Frankfurt 9 4 0 5 17:20 12

8. 1. FC Nürnberg 8 3 2 3 9:9 11

9. SpVgg Greuther Fürth 9 3 1 5 16:15 10

10. FC Ingolstadt 9 3 0 6 16:20 9

11. 1. FC Heidenheim 9 2 3 4 11:17 9

12. Karlsruher SC 9 2 2 5 17:20 8

13. SC Freiburg 9 1 4 4 9:19 7

14. SV Darmstadt 98 9 1 1 7 6:35 4

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 10 9 0 1 34:14 27

2. VfB Stuttgart 10 8 1 1 32:7 25

3. Karlsruher SC 10 7 1 2 26:15 22

4. 1899 Hoffenheim 10 6 2 2 24:14 20

5. Eintracht Frankfurt 10 3 5 2 20:17 14

6. TSV 1860 München 10 3 4 3 12:12 13

7. SC Freiburg 10 3 3 4 14:17 12

8. FC Augsburg 10 3 2 5 13:17 11

9. Stuttgarter Kickers 10 3 2 5 10:17 11

10. 1. FC Kaiserslautern 10 2 4 4 17:21 10

11. Mainz 05 10 2 3 5 8:21 9

12. SpVgg Greuther Fürth 10 0 7 3 7:15 7

13. 1. FC Nürnberg 10 0 5 5 15:22 5

14. SV Elversberg 10 1 1 8 9:32 4


Nachwuchs 65

DANIEL ZEAITER FÜR DEN LIBANON NOMINIERT

Nachwuchs-Nationalkeeper Nummer sechs

Ereignisreiche Tage für Daniel Zeaiter: Am Samstag

gab der 20-Jährige sein Profidebüt in der 3. Liga,

am Montag stand er in der DFB-Elf des Spieltags.

Zugleich bat der Fußballverband des Libanons um

Freistellung Zeaiters für zwei Länderspiele.

Am 12. November tritt der Libanon in Beirut gegen

Laos im Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft

2018 in Russland und den Asien Cup 2019 an. Am

17. November steht dann noch ein Freundschaftsspiel

gegen Mazedonien auf dem Plan des Verbandes.

„Daniel hat sich diesen Lohn für sein tolles

Engagement und seine konstant starken

Leistungen im Training und auch im Spiel am

Samstag verdient. Eine tolle Sache für ihn“, freute

sich Torwarttrainer Sven Hoffmeister, der in der

U23, der U19 und der U17 jeweils zwei aktuelle

Nationaltorhüter trainiert.

Einstellungssache.

Daniel Zeaiter blieb mit Vollgas

beim Training auch in anderthalb

Jahren ohne Pflichtspiel

immer am Ball.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


66

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 25.10. bis 07.11.2015

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

25.10.: Lena May (20), Sebastian Bleich (30),

Dagmar Webler (40) 26.10.: Uwe Gresch

(50), Josefine Kros (60), Ute Klein

(60), Gerhard Schwab (60) 27.10.:

Cornelius Kaufmann (18), Felix Brückner

(20), Caroline Paul (30), Michael

Schad (30), Michael Kröhl (50), Claus

Weick (60), Gert Preuß (70) 29.10.:

Steevie Mandana (20), Ralf Milton Geib

(50), Günther Holger Arnold (60) 30.10.:

Tobias Schwed (18), Caroline Schleipfer (30), Christof Müller (50)

31.10.: Cedric Kalitynski (30), Marco Lossa (40), Wolfgang Schué

(75), Volkmar Rüger (75) 01.11.: Herbert Braun (70), Günter

Thormann (75) 02.11.: Andreas Glatt (30), Thomas Franz (60),

Franz Lahr (75) 03.11.: Jürgen Falkenstein (50) 04.11.: Natalie

Dach (20), Roland Grätsch (50), Hannelore Sellner (70) 05.11.:

Felix Rolletter (18), Marcus Berndsen (30), Waltraud Arnold (60),

Dieter Pesch (60) 06.11.: Jennifer Karl (20), Marc Maciollek (20),

Sebastian Gredy (30), Astrid Wiche (50), Bernd Reitz (50), Horst

Blank (60), Renate Riethe (75), Jürgen Röhr (75) 07.11.: Michael

Hebling (40), Anja Weber (50), William K. Lorenz (50), Ingeborg

Stinner (80)

Start freier Kartenvorverkauf Heimspiele gegen Frankfurt und Stuttgart

Diese Woche ist der freie Kartenvorverkauf des 1. FSV Mainz 05 für

die Heimspiele gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 28. November,

15:30 Uhr) sowie gegen den VfB Stuttgart (11. – 13. Dezember, noch

nicht terminiert) gestartet. Tickets für die Spiele sind im Fanshop an

der Coface Arena, im Online-Ticketshop auf www.mainz05.de, über die

Tickethotline unter 06131 – 375500 sowie in den Vorverkaufsstellen in

Mainz und dem Mainzer Umland erhältlich. Aktuell sind noch Sitz- und

Stehplatztickets für beide Partien erhältlich.

Für das Derby gegen Eintracht Frankfurt bleibt der Kartenkauf von

Stehplätzen im Online-Ticketshop sowie über die Ticket-Hotline zur Gewährleistung

der Fantrennung bereits registrierten Ticket-Kunden, Dauerkarteninhabern

und Mitgliedern des 1. FSV Mainz 05 vorbehalten.

Donnerstag Start Kartenvorverkauf Auswärtsspiel Hamburger SV

Ebenfalls dieser Tage gestartet ist der Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel

des 1. FSV Mainz 05 beim Hamburver SV (Samstag, 5.

Dezember, Anpfiff 15:30 Uhr). Tickets gibt’s im 05er Fanshop an der

Coface Arena, im Online-Ticketshop unter www.mainz05.de sowie über

die Ticket-Hotline unter 06131-375500. Wer sich bequem beim heitigen

Bundesliga-Spiel der 05er gegen den VfL Wolfsburg mit Karten

für das Spiel in Hamburg eindecken möchte, hat an den Kassen 7 und

8 der Coface Arena die Gelegenheit dazu.

Die Karten für das Spiel im Volksparkstadion kosten für Stehplätze

17 Euro sowie für Sitzplätze je nach Kategorie 21 oder 29 Euro. Alle

Ticketpreise enthalten 1 Euro Vorverkaufsgebühr.

Für die klimafreundliche und bequeme Anreise nach Hamburg setzt

der 1. FSV Mainz 05 Fanbusse ein. Ein Ticket für den Fanbus kostet

48 Euro und ist ebenfalls im 05er Fanshop sowie online unter www.

mainz05.de erhältlich. Die Busse fahren am Spieltag um 7 Uhr am

Bruchwegstadion ab.

05er Classics machen gemeinsame Sache mit dem WölfeClub 55 plus

Die 05er Classics machen zum heutigen Heimspiel des 1. FSV Mainz 05

gegen den VfL Wolfsburg gemeinsame Sache mit dem WölfeClub 55 plus.

50 Mitglieder des Seniorenprojekts der Gastmannschaft aus Niedersachsen

werden am Spieltag zu Gast in Mainz sein, um gemeinsam mit den 05er

Classics einen ganz besonderen Tag zu verleben. Los ging es heute Morgen

um 9:30 Uhr mit einem kleinen Kennenlernen und mit einer Stadionfüh-

rung durch die Coface Arena. Anschließend ging es in die Mainzer Neustadt,

wo ein schmackhaftes Mittagessen auf alle Teilnehmer wartete. Hier blieb

ausreichend Zeit zum Fachsimpeln und für Tipps zum Ausgang der anstehenden

Partie zwischen den 05ern und den Wölfen. Wir begrüßen unsere

Gäste aus Wolfsburg und die 05er Classics nun ganz herzlich in der Coface

Arena für den letzten Programmpunkt dieses spannenden Tages!


Notizen 67

Erlebe einen Tag mit

Deinen Stars.

Der 05er KidsClub feiert

Weihnachten

Der 05er KidsClub verzaubert seine Mitglieder am Sonntag, 29. November 2015,

in der VIP-Lounge der Coface Arena. Mit dabei: Die 05-Profis.

Werde bis zum 23. November Mitglied und sichere Dir einen Platz bei der Weihnachtsfeier

und Dein exklusives 05er-KidsClub-Starter-Kit.

Infos zur Anmeldung auf www.05er-kidsclub.de

oder telefonisch unter 06131-37550357.

Der 05er KidsClub ist ein sozial orientiertes Projekt des 1. FSV Mainz 05 für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren.

Anmeldeschluss für die Weihnachtsfeier ist der 25. November 2015, die Jahresmitgliedschaft im 05er KidsClub kostet 12,60 €.


68

05er Klassenzimmer: Projekt wächst auf 30 Partnerschulen

Der 1. FSV Mainz 05 wird sein großes Schulprojekt „Das 05er Klassenzimmer“

erweitern, und das bereits zum vierten Mal. Am Donnerstag, 26.

November kommen fünf weitere Partnerschulen zum sozialen Projekt des

1. FSV Mainz 05 hinzu. Das Gymnasium Kirn, die Gutenbergschule Eltville,

die Kanonikus-Kir-Realschule plus und Fachoberschule Mainz-Gonsenheim, die

Realschule plus und Fachoberschule Untermosel sowie die Heuss-Adenauer

Mittelrhein-Realschule plus in Oberwesel werden den Kreis der Partnerschulen

aus Mainz und der Region auf insgesamt 30 erweitern. Alle Schulen werden

im Laufe dieses Tages mit einer kleinen Feier und der obligatorischen Trikotübergabe

durch zwei besuchende Profispieler offiziell zur Partnerschule

gemacht. Dazu haben sich Schüler und Verantwortliche jeweils ein tolles

Rahmenprogramm überlegt.

Das 05er Klassenzimmer existiert seit März 2009. Bei dem Schulprojekt

des 1. FSV Mainz 05 stehen neben dem Spaß am Fußball vor allem auch

soziale Aspekte im Vordergrund. Geplant sind an den Schulen partnerschaftliche

Projekte und den Unterricht begleitende Maßnahmen zu den Themen

Ausländerintegration, Sucht- und Gewaltprävention, Gesundheit und Sport,Berufsfeld

Sport sowie Armut und soziale Ausgrenzung. Die Schulkooperationen

sind qualitativ hochwertig, nachhaltig und breit gefächert angelegt und sollen

mit Hilfe der emotionalen Strahlkraft von Mainz 05 das Interesse von Kindern

und Jugendlichen auch für sozial orientierte Themen außerhalb des Fußballs

stärken. Alle Partnerschulen sind aufgelistet unter folgendem Link:

http://www.mainz05.de/mainz05/engagement/05er-klassenzimmer.html

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer

Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er

für den Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen eine

klimafreundliche Anreise. Zu unserem sechsten Heimspiel der Saison gegen

den SV Werder Bremen kamen Nicole Oman und Alexander Fäth sowie Gerhard

Becker und Wolfram Pika mit dem Fahrrad. Zur Belohnung durften sie

die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem konnten sich

Michael Morlo und Nik Nowizki sowie Holger und Franz-Josef Hartmann über

einen 60-Euro-Gutschein in unserem Fanshop freuen. Gesponsert wurden beide

Gutscheine von Umzüge Höhne.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : VfL Wolfsburg

4:3

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Büromöbel

vom Büro-Profi

Büro-Jung GmbH & Co. KG

Liebigstraße 9-11 – Mainz

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

Du hast Spaß am Fußball spielen und du möchtest wie ein Profi trainieren? -

Dann ist die 05er Fußballschule genau das Richtige für dich!

Vor allem jetzt, zu Beginn der kalten Jahreszeit, bietet dir die 05er Fußballschule

ein vielversprechendes Angebot an Hallencamps. Trainiert wird in der

hochmodernen Soccerhalle in Bad Kreuznach mit dem ehemaligen 05er Profi

„Bum-Bum-Babatz“! Lass‘ dir diese Chance nicht entgehen und sei dabei!

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

www.kiologiq.com

Hören statt sehen –

Schüler erleben Bundesliga blind

Termine Hallencamps 05er Fußballschule 2015

in der Soccerhalle Bad Kreuznach

Adventscamp 2015 27.11. - 29.11.2015

Nikolauscamp 2015 04.12. - 06.12.2015

Weihnachtscamp 2015 22.12. - 23.12.2015

Weitere Informationen zu den Hallencamps der 05er Fußballschule inkl.

Anmeldeformular stehen unter folgendem Link für dich bereit:

www.05er-fussballschule.de

Die Partner der 05er Fußballschule

Im Rahmen des heutigen Heimspiels des 1. FSV Mainz 05 gegen den VfL Wolfsburg

wird eine ganz besondere Aktion der Deutschen Telekom stattfinden: das „Blinde

Stadionerlebnis“. Zehn Jugendliche mit und ohne Sehbehinderung werden gemeinsam

die Partie der 05er gegen die Wölfe erleben, und zwar live in der Coface Arena

über die Blindenreportage. Anders als sehende Jugendliche es sonst gewohnt sind,

werden die Schüler der Carl-Zuckmayer-Realschule Nierstein das Bundesligaspiel zum

Großteil nicht visuell, sondern nur über ihren Hörsinn wahrnehmen - gemeinsam mit

sehgehandicapten Teens der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte in Neuwied

sowie der Schloss-Schule Ilvesheim. Informationen zum Spielgeschehen erhalten

sie dabei ausschließlich über die Blindenreportage, die für sehbehinderte und blinde

Fußballfans in den Bundesligastadien angeboten und durch den jeweiligen Verein

organisiert wird. Weitere Informationen zur Aktion gibt es in der nächsten Ausgabe von

„Der Nullfünfer“ zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 28. November).


70

ENGAGEMENT MAINZ 05 HILFT E.V.

Spiel der Herzen

finanzieren möchten. Der Einsendeschluss des

ausgefüllten Bewerbungsformulars ist Freitag,

13. November, das Formular kann per E-Mail an

spielderherzen@mainz05hilft.de oder postalisch

an den 1. FSV Mainz 05 unter Angabe

des Stichworts „Spiel der Herzen“ eingesandt

werden.

Aus allen eingegangenen Bewerbungen

werden dann von Vertretern aus der Fanszene

und von „Mainz 05 hilft e. V.“ drei gemeinnützige

ausgesucht, unter denen die eingesammelten

Spenden gerecht verteilt werden.

„Spiel der Herzen“ geht gegen den

VfB Stuttgart in die achte Auflage

Die große Charity-Aktion des 1. FSV Mainz

05, das „Spiel der Herzen“, geht zum letzten

Hinrunden-Heimspiel der 05er gegen den VfB

Stuttgart (11./12./13. Dezember) in die

achte Runde – auch in diesem Jahr werden

Vereinsmitarbeiter gemeinsam mit dem Fan-

Dachverband Supporters Mainz und weiteren

freiwilligen Helfern aus der Fanszene wieder auf

große Spenden-Sammeltour zu Gunsten dreier

karitativer Vereine aus der Region gehen. Dabei

werden wieder einmal die lustig blinkenden

05-Pins mit einem weihnachtlichen Motiv für

den guten Zweck verkauft.

Der Aufruf an karitative Einrichtungen

aus Rheinhessen sich als Spendenempfänger

zu bewerben, hat den Testlauf im letzten

Jahr bestanden und so wird auch in diesem

Jahr an diesem Vorgehen festgehalten.

Das entsprechende Formular finden Sie zum

Download auf unserer Homepage unter der

Rubrik „Engagement“ bzw. kann per E-Mail an

spielderherzen@mainz05hilft.de angefordert

werden.

Einzige Bedingungen: Es muss sich um

gemeinnützige Einrichtungen aus Mainz und

der Umgebung handeln, die mit den Spenden

ein konkretes Projekt oder eine besondere

Maßnahme aus den Kategorien „Kinder und

Jugendliche“, „Senioren“ und „Flüchtlingshilfe“

Helfer gesucht!

Für das „Spiel der Herzen“ werden Helfer

gesucht. Wer dabei sein möchte, kann sich

per Mail an spielderherzen@supporters-mainz.

de wenden. Hier gibt es dann nähere

Informationen.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: info@mainz05hilft.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


OHNE WETTSCHEIN

AN DER KASSE SPIELEN

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Sportwetten können süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.oddset.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

HOLIDAY LAND Reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim · Tel. 0 6131/3696 97

reiseecke-mainz@holidayland.de · www.holidayland-reiseecke-mainz.de

Weise

reisen

HOLIDAY LAND Reiseecke

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Soziale Projekte 73

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Mit Stullen Andi zu Besuch in der Großmarkthalle

Danach kam der praktische Teil des

Events an die Reihe. Stullen Andi, der

unter anderem private und betriebliche

Veranstaltungen beliefert und somit ein

echter Experte ist, zeigte den Kids wie man

in wenigen Schritten aus einfachen Zutaten

ein kulinarisches Stullen-Highlight zaubern

kann. Während die einen dabei mit einem

Dip aus Frischkäse, Birnen und selbstgemachter

Erdbeer-Bananen-Minz-Marmelade

die süße Variante wählten, entschieden sich

andere für eine herzhafte Stulle, belegt mit

einem Tomaten-Petersilien-Frischkäse, Wurst

und Käse.

„Schmeckt richtig lecker!“, fand Emil

(8). „Und warum? Weil du es selbst

gemacht hast“, erklärte Stullen Andi.

Alleine bei Stullen sollte es für die

05er-KidsClub-Mitglieder aber nicht bleiben,

Der 05er KidsClub erkundet

die ROGGE Großmarkthalle

Original-Stullen vom Stullen Andi – In

diesen Genuss kamen knapp 30 Mitglieder

des 05er KidsClubs am Montagmorgen

in den Herbstferien! Der selbstständige

Unternehmer aus Mainz erwartete die (nicht

nur) wissenshungrige Gruppe in der ROGGE

Großmarkthalle für Obst und Gemüse, zu der

stilecht im Mannschaftsbus von Mainz 05

angereist wurde.

Dort angekommen, erhielt der 05er

KidsClub im Rahmen einer Führung zunächst

einmal einen groben Überblick über die

Halle, sowie interessante Informationen über

die Abläufe dort.

denn außerdem durften sie aus frischen Obst

ihren eigenen Obstsalat zusammenstellen.

Gesund und lecker, wie die Kinder beim

Naschen feststellten.

„Das Event mit dem 05er KidsClub hat

mir großen Spaß gemacht und die Kinder

haben sich wirklich für das Thema Frühstück

interessiert und fleißig mitgemacht“, zog

Stullen Andi sein

positives Fazit zum

Vormittag in der ROGGE

Großmarkthalle für Obst

und Gemüse.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de


Soziale Projekte 75

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

Die 05er Classics zu Gast in der Sternwarte Trebur

05-Fans erforschen die Sterne

Bei typischem Herbstwetter hatten rund 40

Mitglieder der 05er Classics die Möglichkeit,

Sterne und Sternbilder etwas näher kennenzulernen,

denn die Sternwarte Trebur öffnete

den interessierten 05-Fans im Rahmen einer

Sonderführung ihre Pforten.

Doch zunächst stärkten sich alle

Teilnehmer im Café Benjamin mit Schnitzel,

Leberkäse und Co. für die Abendveranstaltung

und fachsimpelten bereits ein wenig über

Astronomie und alles, was sich dahinter

verbirgt.

Unter der Leitung von Torsten Schäfer,

Vorstandsmitglied und Naturwissenschaftler,

erhielten unsere 05er Classics dann hoch

oben in der Sternwarte einen Einblick in die

Aufgabenbereiche der Astronomie Stiftung

Trebur. Im Mittelpunkt stand jedoch das

Treburer 1-Meter-Teleskop, welches zum

Staunen aller Teilnehmer mitten in einem

Wohngebiet zu finden ist. „Wir möchten

neben der wissenschaftlichen Arbeit am T1T

vor allem auch die Astronomie unters Volks

bringen“, so Schäfer, der den Zuhörern

anschaulich erklärte, was das 6000 kg

schwere Teleskop leisten kann.

Nach diesem beeindruckendem Vortrag

galt es nun das Herzstück der Sternwarte

aus der Nähe zu betrachten. Hier erläuterte

Schäfer die Funktionsweise des Teleskops

noch einmal im Detail, musste die Teilnehmer

jedoch enttäuschen, denn zu sehen gab es

am wolkenbedeckten Himmel an diesem

Abend nur das ein oder andere Flugzeug.

Abschließend galt der Dank Torsten

Schäfer, welcher mit lautem Beifall von

unseren 05er Classics verabschiedet wurde.

In einem waren sich alle einig: „Das schauen

wir uns bei wolkenfreiem Himmel noch

einmal an!“

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


PM

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2015/2016

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 77

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

88.772

FACEBOOK-FANS

181.045

TWITTER-FOLLOWER

31.919

FACEBOOK-FANS

5.218

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

KOMMENTAR DER WOCHE

Roswitha Scheiblich hallo leute vergesst mal nicht,dass wir mainz

05 sind und nicht unbedingt ganz oben spielen müssen,ein guter

11 oder 12 platz ist doch gut und leidenschaft war auch da ..die

ja vielen anderen fehlt die besser bezahlt werden.jungs ihr wart

gut und mit viel herz danke

Vielleicht gefällt Dir auch

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://twitter.com/mainz05_kr

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg #M05WOB


78

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

07

• Bundesliga: 05 - VfL Wolfsburg (15.30, Coface Arena)

• 3. Liga: Stuttgarter Kickers - 05 U23 (14.00)

• U19-Buli: SC Freiburg - 05 (11.00)

• U17-RL: FK Pirmasens - 05 U16 (14.00)

• U15-RL: JFG Schaumberg-Prims - 05 (13.30)

08

• U17-Buli: 05 - VfB Stuttgart (14.00, Nieder-Olm)

09

Drei Fragen beschäftigen die Menschheit. Erstens: Wie viel

wiegt eine Kilokalorie? Zweitens: Was wird aus einem rohen Ei,

das man in den Vulkan wirft – ein hartes Ei, ein Rührei, oder

ein Spiegelei? Und drittens: Wie findet man den optimalen

Bundesligatrainer? Die Antwort der Bayern: Wir nehmen einfach

den besten auf dem Planeten. Die Dortmunder verfahren ähnlich:

Sie nehmen den aus Mainz.

In Hoffenheim gehen sie jetzt einen ganz neuen Weg: Es

werden gleich zwei Cheftrainer ernannt! Zunächst Trainer 1,

Huub Stevens, 61 Jahre. Die TSG ist seine neunte Trainerstation

in der Bundesliga, für die der Holländer seinen Hausbau auf

Mallorca unterbricht. In der Zwischenzeit baut Trainer 2, Julian

Nagelsmann, an seiner Fußball-Lehrer-Lizenz und unterrichtet

weiter die Hoffenheimer A-Jugend. Nagelsmann wird dann von

Stevens übernehmen und sich hoffentlich nicht übernehmen,

wenn er absprachegemäß im Juli 2016 mit 28 Jahren als jüngster

Cheftrainer aller Zeiten seine erste Bundesligastation angeht.

Der neue optimale Bundesligatrainer der Hoffenheimer

ist also durchschnittlich 45 Jahre alt, hat durchschnittlich fünf

Bundesligastationen, arbeitet durchschnittlich an einem halben

Haus auf Mallorca, ist Deutsch-Holländer und heißt Huub Nagelsmann.

Fast wäre Julian Nagelsmann übrigens im Dunstkreis von

Pep Guardiola, dem besten Trainer des Sonnensystems, gelandet.

Doch selbst Uli Hoeneß persönlich konnte das Talent (ehemaliger

1860er) nicht überreden, als Jugendtrainer beim FC Bayern zu

arbeiten. Aber vielleicht wird Julian Nagelsmann ja irgendwann

der beste Trainer des Universums und bekommt somit eine zweite

Chance bei den Münchnern. Oder er landet irgendwann beim FSV

Mainz 05 – und würde sich damit auch für den BVB qualifizieren.

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

• U17-Buli: SV Elversberg - 05 (12.00)

• U15-RL: 05 - Eintracht Trier (14.30)

• Handball, 2. Liga: TV Beyeröhde - Dynamites (18.45)

• U17-RL: 05 U16 - SpVgg. EGC Wirges (13.00)

• Bundesliga: 1. FC Köln - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 U23 - VfR Aalen (14.00, Bruchweg)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - TSV Haunstetten (19.30, GSW)

• U19-Buli: 05 - 1899 Hoffenheim (13.00, Bruchweg)

• U17-RL: FC Meisenheim - 05 U16 (13.00)

• U15-RL: 05 - Schott Mainz (13.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

EXKLUSIV-PARTNER


80

Mit

Sicherheit

der beste

Heimvorteil.

An dem kommt niemand vorbei:

das Fenster, das alles hält!

Auf den ersten Blick, so scheint es, gibt es bei

Fenstern kaum Unterschiede. Doch wer vor der

Entscheidung für neue Fenster steht, wird die

Qualitätsmerkmale entdecken. Fenster ist nicht

gleich Fenster!

Erfahren Sie mehr unter:

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine