Die Beeren sind los

orangeimage

ELBZeitung

Ausgabe | 6/17

Süßer Duft und Farbenpracht -

die Beeren sind los

„Never change

a winning team“: S. 4-5

Ein neues Tasting zu Gin und Tonic

im Bistro und noch immer

wissen die Experten zu begeistern.

Viele waren gekommen, um sich

rund um den erfrischenden Long-Drink

inspirieren zu lassen. Denn dieser

herb-frische Mix ist genau das Richtige

für den angehenden Sommer.

CRAFT

BEER

Tasting

Craft-Beer-Tasting mit

Brau-Show: S. 18

Auch das Bier ist seit jeher eine wunderbarer

Genuss im Sommer und zum Grillen.

Doch Craft-Beer bietet ganz besondere

Aromen, die durch ihre Charakterstärke

und Vielfalt begeistern. Beim Kommenden

Craft-Beer-Tasting mit den Experten

des Brausturmverlags ist sicherlich das

Live-Brauen das Highlight.


Seite 2

CRAFT

BEER

Tasting

Inhalt UND Editorial

Inhalt

2-3

Inhalt, Editorial

sowie Frische, Genuss und

Freundlichkeit

4-5

Gin and Tonic-Tasting –

„Never change

a winning team“

6-7

Rund um Wedel –

der Ochsenmarkt und

der Halbmarathon

8-9

Produktneuheiten

und das Rezept des

Monats Juni

10-11

Norddeutscher

Saisongenuss Matjes

12-13

Die beste Seite des Grillens

– mit Fleisch und Fisch

14-15

Convenience-Tipps von

Kathrin Bodmann und die

Saison der Beeren

16-17

Wedeler Hafenfest, Elbjazz

und altonale 19 sowie

Spaß für kleine Leser

18-19

Bier-Tasting mit

Brau-Show und

Veranstaltungen im Juni

20

Neu im Kino

im Juni

Moin, Moin,

liebe Leser!

Mit EDEKA Volker Klein in die Sonne

Was macht einen guten Sommer aus? Heiße Tage, Aktivitäten an der frischen

Luft, die Freiluftküche und erfrischende Getränke. Um das richtige

Wetter kümmert sich Mutter Natur – für alles andere sind die Märkte von

EDEKA Volker Klein bereit – seien es Aktionen rund um die Geschäfte,

feinstes Grillgut, passende Tastings oder fruchtige Saisongenüsse. Diese

Ausgabe ist gefüllt mit Themen, die Ihnen die Inspirationen für Ihren

optimalen Sommer bieten.

Herr Klein, Ihre Märkte sprühen im Sommer vor Ideen für eine angenehme,

sonnige Zeit. Geben Sie einen Einblick?

Das mache ich sehr gern. In jeder Abteilung findet sich etwas, dass Kunden

beste Genüsse verspricht. Schon im Obst- und Gemüsebereich beginnt die

Frische und lockt mit den Düften und der Farbenpracht reifer Beeren. Das

sind die puren Aromen der Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren oder

des Rhabarbers und frisch zubereitete köstliche Smoothies, Fruchtquarkspeisen

und Säfte. Einen Schritt weiter hat sich das Sortiment der Fleischtheke

auf die Grillsaison spezialisiert. Von klassischen Bratwürsten über

das Prime-Cut-Sortiment bis zu ausgefallenen Grillspezialitäten – naturbelassen

oder mariniert – finden unsere Kunden alles. Die leichte Grillküche

mit Fisch und dem Saisonhighlight Matjes schließt sich nahtlos an.

Zu guter Letzt bietet das Bistro sommerliche Mittagsspeisen und natürlich

Tastings zu Gin and Tonic, zu Cocktails und zum Bier – neben Wasser die

drei wohl begehrtesten Getränke dieser Jahreszeit.

Für aktive Leser gehen Ihre Empfehlungen auch über die Ladenpforten

hinaus. Was sind die Tipps rund um die Märkte?

Zunächst fanden kürzlich erst der traditionelle Wedeler Ochsenmarkt

und der neue Halbmarathon im Ort statt. Beide Veranstaltungen waren

schon super besucht. Darüber möchten wir gern noch einmal berichten.

Des Weiteren zeigen wir den Lesern, wo sich der Sommer in unserer

Region sonst noch genießen lässt. Das übernimmt zum einen unser

monatlicher Veranstaltungskalender aber auch das Special zu den Höhepunkten

im Juni – allen voran mit dem Wedeler Hafenfest, dem Elbjazz-

Festival und der altonale. Auch für die Kids gibt’s spaßige Tipps zum

Spielen in der Sonne. Da lohnt sich ein Blick in die Elbzeitung allemal.

Viel Spaß beim Lesen und Rätseln wünscht Ihnen Ihr Volker Klein

Kundenumfrage: Was gefällt Ihnen am Besten?

Monika Czichowski:

„Ich esse dreimal pro

Woche mittags im

Bistro. Und ich bin

ein Fan von dem Aufschnitt-Sortiment.”

Ingrid Timm: „Mein

Mann und ich haben

ein schönes Ritual:

Wir teilen uns im

Café ein süß-herzhaftes

Frühstück.”

Andrea Ormeno:

„Hier bekomme ich

wirklich alles. Und

nach dem Einkauf

mache ich eine kleine

Pause im Bistro.”


Bäckerei UND Konditorei

Seite 3

Brot und Brötchen

des Monats Juni

Unser Juni-Angebot:

Sie erhalten beim Kauf

eines Wikingerbrotes zwei

Goldkornbrötchen gratis.

Jasmin Cwiklinski hat die

Goldkornbrötchen schon für Sie

parat, im Hintergrund Nadine

Hofmann bei der Frühstückzubereitung

Frische, Genuss und Freundlichkeit

■ Hohe Bäckerkunst, gesunde Früchte

der Saison und Frische – das sind die

Punkte, die die Produkte der Bäckerei

für den Kunden ausmachen. So schmecken

die Brötchen am Frühstückstisch

und die Kuchen zum nachmittäglichen

Kaffee besonders. Doch darüber hinaus

bietet EDEKA Volker Klein mehr:

freundlichen Service, der Besucher einlädt,

gut gelaunt durch die Auslage zu

stöbern und sich informieren zu lassen.

Der eine oder andere Besucher

trifft in der Wedeler Bäckerei auf

die sympathische Mitarbeiterin

Jasmin Cwiklinski. Sie ist während

ihres Abiturs am Gebrüder-

Humboldt-Gymnasium als Aushilfskraft

im Team. Von der

Vorbereitung am frühen Morgen

mit Sortierung der Brötchen über

die Bedienung und Hilfe in der

Spülküche bis zum Aufräumen

am Abend ist sie – je nach Schicht

– überall eingebunden: „Ich kann

überall behilflich sein. Unter

der Woche bin ich montags bis

freitags in der Schule und arbeite

meist nachmittags. Zusätzlich bin

ich als Leistungsschwimmerin

und Trainerin auch dreimal in der

Woche mit meinem Hobby eingebunden.

Daher nutze ich samstags

meine Zeit zum Arbeiten“,

beschreibt es die emsige Schülerin.

Wenn man ihr vor Ort begegnet,

dann mit einem Lächeln, denn

sie hat Spaß, wie sie sagt: „Vorher

war ich schon einem Supermarkt

als Aushilfe. Das war nicht sehr

schön. Über eine Auszubildende

von EDEKA Volker Klein wurde

ich auf den Job aufmerksam,

meldete mich bei Anja Klein,

sprach mit Jan Uden und kam

zum Probearbeiten, ob es auch

das Richtige für mich ist. Und

wie! Das Team ist so nett. Ich war

gleich voll dabei. Alle sind warmherzig.

Das klingt kitschig, aber

ich gehe einfach gern zur Arbeit.“

Das liegt auch an Nadine Hofmann

(Bild Hintergrund), die ihre Ausbildung

bei EDEKA Volker Klein

absolvierte, nun in der Bäckerei

tätig ist und hier gerade mit den

frischen Brötchen die köstlichen

Frühstücke zaubert. Kunden sind

immer herzlich willkommen und

dann empfiehlt ihnen Jasmin

Cwiklinski ihre Lieblinge dieser

Tage: die Haferkrüstchen, die

fruchtigen Fruchtkopenhagener,

die Pflaumenstreifen und Vanillecroissants

der Saison, die einmal

probiert werden sollten.

Neues aus der

Backstube

Das Wikingerbrot hätte den alten

nordischen Seefahrern gefallen.

Es steckt voller Energie.

Dafür sorgen Roggen sowie

Weizenmehl und die vielen gehaltvollen

Körner wie Sonnenblumenkerne,

Sesam und Leinsaat.

Das freigeschobene runde

Laib erhalten Sie als 750-g-Brot.

Die Goldkornbrötchen strotzen

ebenfalls vor Sonnenblumenkernen,

Sesam, Haferflocken,

Leinsamen und Mohn. Sie sind

eine „richtig feine Sache“, wie

Linda Buske beschreibt. Sie

bestehen zu 60 Prozent aus

Weizen- und 40 Prozent aus

Roggenmehl. Die Kerne sind

geröstet, was ihnen einen feinnussigen

Geschmack verleiht.


Seite 4

Gin & Tonic-Tasting

Die Begeisterung der

Gäste war spürbar

„Never change a winning Team“

■ Frei übersetzt, sagt dieser Spruch

aus dem Fußballjargon, dass ein

Gewinnerteam nicht ausgetauscht

werden sollte. Und das trifft mit Sicherheit

auf dieses zu. EDEKA Volker Klein

und seine Mitarbeiter bilden das stabile

Feld – sozusagen die Basis. Oliver Steffens

– der Ginthusiast – ist der kreative

Arbeiter, die Auswahl an Gin und

Tonics könnte in diesem Bild das Spielgerät

sein und die Gäste sind ganz klar

der zwölfte Mann. In dieser Formation

lief das Tasting nun zum sechsten Mal

auf – und verzeichnete wieder einen

vollen Erfolg.

Wie üblich konnten die Referenten

aus dem Vollen schöpfen. Die

Ginvielfalt im Markt von EDEKA

Volker Klein ist noch immer

nicht erschöpft. Mit der Zugabe

der verschiedenen Tonics ergibt

sich ein schier unglaublicher

Facettenreichtum rund um das

Trendgetränk. Besonders im

angehenden Sommer trumpft

die leicht herbe Kombination

aus Wacholderschnaps und

chininhaltiger Bitterlimonade

besonders auf, denn sie ist

als Cocktail sehr erfrischend.

Genau das Richtige für warme

Sommerabende. Zwar fand das

vergangene Tasting im Markt

unter nicht zu warmen und nicht

zu kalten – optimalen – Bedingungen

statt. Aber es ist immer

ein Anreiz für die Gäste, durch

die Informationen der Experten

und die eigenen Geschmacksknospen

seinen speziellen Favoriten

für die anstehende heiße

Phase herauszusuchen. Aus

diesem Grunde hatten sich wieder

viele im Bistro an der Julius-

Brecht-Straße eingefunden, um

sich inspirieren zu lassen – so

viele, dass ein Zusatztermin obligatorisch

war. Und für den Gin

zu begeistern kann keiner so wie

der Ginthusiast Oliver Steffens.

Durch seine langjährige Arbeit

oder besser Passion mit dieser

Spirituose, kennt er zahlreiche

Fakten, Facetten und Anekdoten,

die einen Verkostungsabend

zu einem launigen Event werden

lassen.

Dazu gehört auch immer der

Ablauf: die gut vorbereitete

und animierende Einleitung

des Abteilungsleiters für Wein

und Spirituosen Axel Schneider,

der freundliche Service durch

das Markt-Team und natürlich

die grundlegende Speise: DER

BURGER, dessen Beschreibung

ihm kaum gerecht werden kann.

Anschließend haben alle die

Möglichkeit, zu sitzen und zu

trinken, sich Notizen zu den

Gins – in dieser Folge wieder

zwanzig fantastische Genüsse

ihrer Art – und den Tonics –

derer vier – zu machen. Oder sie

drehen ihre Runde, tauschen sich

aus, lassen sich informieren oder

ihre Gläser auffüllen. Gordon

Ahrens, kaufmännischer Leiter

EDEKA Volker Kleins, merkte

bereits zum ersten Event an: „Die

Besonderheit dieses Tastings ist,

dass nicht alle an ihren Plätzen

bedient werden, sondern sozusagen

auf Entdeckungsreise gehen.

So entsteht eine wunderbare

Eigendynamik, die das Gin-und-

Tonic-Tasting heraushebt.“ So

war es auch in diesem Fall und

so wird es weiter bleiben. Denn:

„Never change a winning Team“.

Oliver Steffens, Axel Schneider und Gordon Ahrens (v. l.). Wieder standen 20 Ginsorten zur Wahl


Gin & Tonic-Tasting Seite 5

Erst ließen sich die Gäste die köstlichen Longdrinks mit etwas Information einfüllen. Dann machten sie sich Notizen zum Genuss

Während Gordon Ahrens bereits den Coleslaw auftischt, richten die Servicekräfte im Hintergrund den fantastischen hausgemachten Burger an

Die Minen der Gäste sprachen Bände: „Dieser Abend ist wunderbar geschmackvoll und wir freuen uns bereits auf das kommende Event“

Es wurde geforscht, genossen und diskutiert – das Fazit war auf ganzer Linie positiv!


Seite 6

Ochsenmarkt in Wedel

Volker Kleins Hochlandrinder

Die exklusiven

Stars des Wedeler

Ochsenmarktes

Wie im Streichelzoo:

kleine Marktbesucher,

Volker Klein und Bürgermeister

Nils Schmidt

Kontaktfreudige Hochlandrinder

begeisterten die Besucher

■ Auch wenn der Ochsenmarkt in diesem

Jahr etwas kleiner ausfiel, lockte er

doch tausende Besucher nach Wedel.

Auf dem Fest konnten es sich die Gäste

bei Kulinarischem, bei Musik und viel

Geselligkeit richtig gut gehen lassen.

Die Jäger aus Wedel und Holm

beantworteten alle Fragen

Der so begehrte Viehauftrieb,

der normalerweise nahezu jeden

Viehzüchter Norddeutschlands

mit seinen Rindern auf den

Plan ruft, blieb in diesem Jahr

allerdings aus. Veterinärrechtliche

Gründe untersagten den

Landwirten aufgrund der Gefahr

einer Virusansteckung das Vorzeigen

und Feilschen um die

Tiere. Allein Volker Klein, der

Inhaber der EDEKA-Märkte in

Hamburg und Wedel, unterzog

seine Hochlandrinder einer genauen

Untersuchung, ließ ihnen

Blut abnehmen und die Hufen

Volker Klein mit seiner Handaufzucht

Antonia, sie bekommt

vier Liter Milch am Tag

stutzen, sodass er einen Tag

vor Beginn des Festes das „Go“

bekam. So konnten die Festgänger

doch noch einige der langfelligen

Viecher des passionierten


Halbmarathon in Wedel

Seite 7

Züchters bestaunen. Besonders

die kleinen Gäste hatten sichtlich

ihren Spaß, die massigen

Tiere zu begutachten, zu füttern

und – wenn es klappte – auch zu

streicheln.

„Star der Herde von

Volker Klein war das

süße Kalb Antonia.“

Auch das Kleintierzelt bot

Possierliches: Kaninchen eines

Züchters aus Holm, die den

Jüngsten viel Freude bereiteten.

Der Imkerverein informierte

über das Bienen- und Imkerleben,

das Oldtimer-Zentrum fuhr mit

alten Treckern vor, die Jäger aus

Holm und Wedel brachten neben

einem informativen Stand ein

Ständchen mit ihren Hörnern,

das Kinderfest begeisterte die

Kids und der Flohmarkt lud zum

Stöbern von Handwerkskunst,

Dekoartikeln und Produkten aus

der Region ein. Untermalt wurde

das Fest von köstlichen Gerüchen

der einzelnen Stände – so

auch eines 250-Kilogramm-Ochsen

vom Grill – und von bester

Musik von den Bühnen. So war

es letztlich doch ein sehr schönes

Fest, bei dem es sich alle richtig

gut gehen ließen.

Die Jäger aus Wedel und Holm

bliesen in ihre Hörner

Von Markt zu Markt –

die Premiere des Wedeler

Halbmarathons

512 Sportler meldeten sich zur erstmaligen

Austragung des Wedeler Halbmarathons

an. Die Strecke ging vom

EDEKA-Markt in Holm bis zu EDEKA

Volker Klein in den Welau-Arcaden.

Beide Geschäfte konnten in diesem

Zuge ihre Jubiläen – das 60. für Holm

und das 10. für Wedel – begehen.

Eine ansehnliche Läuferschar

aus 275 Teilnehmern hatte

sich für die ganzen 21 Kilometer

gemeldet. 154 waren

es für den Zehn-, 65 für

den Fünf-Kilometer- und

15 Schüler für den Schülerlauf.

Sieger auf der Strecke

über 21 Kilometer war der

Hamburger Million Tekle mit

1:19:08 und bei den Frauen

die gebürtige Wedlerin Silke

Zimmermann mit 1:32:57. Als

Preis gab es einen EDEKA-

Klein Marathon-Becher sowie

Obst und Getränke.

„Das war eine gute Premiere“,

resümierte der Organisator

Karsten Schölermann von

der BMS-Laufgesellschaft. In

vier oder fünf Jahren wünsche

er sich 800 bis 1000 Starter.

Man kann also gespannt sein

und sich für das kommende

Event bereits fit halten.

Bilder von links nach rechts: Dorthe Tarkhani und Kollegin sind bereit

für hungrige Gäste, der Gewinner Million Tekle. Jan Uden im Gespräch

mit Kunden in erster Reihe. Die Welau-Arcaden als Ziel


Seite 8

Neu im

Markt

Der Smoothie-Aufstrich

Smoothies liegen im

Trend. Kunden widmen

sich mit frischen

Getränken aus direktem

Saft des Obst

und Gemüses wieder

ihrer Gesundheit. Die

Smuus GmbH geht

nun einen Schritt

weiter und bietet ihnen die gesunde Smoothie-Welt für Brot

und Brötchen. Köstliche Aufstriche aus besten Zutaten mit kreativen

Geschmacksrichtungen wie Mango, Karotte und Melisse

oder Blaubeere, Rhabarber und Zitronengras. Auch zum Dippen,

Kochen und Verfeinern geeignet.

Bier, dass zu

Ihnen passt

Die Ratsherrn aus Hamburg sind

kreativ und verfeinern die Biervielfalt

stets mit neuen Aromen

und Ideen. Pünktlich zur Grillsaison

entstand das trockengehopfte

Pils „BEEF!“. Die Hopfen Citra

und Spahir verleihen ihm eine

frische, floral-zitronige, süffige

Note. Genial für den erfrischenden

und vollen Biergenuss an warmen

Tagen am heißen Grill. Auch der

Matrosenschluck Oat White mit

feinstem Aromahopfen aus Übersee

ist etwas für „Seute Deerns“

und „seetüchtige Matrosen“.

Our Vodka ist Ihr Vodka

Eine Idee aus Stockholm, eine

erste Destillerie in Berlin und

ein Vertrieb weltweit. Our Vodka

ist ein globaler Wodka, der

heute von lokalen Partnern in

Städten auf der ganzen Welt

gemacht wird. So begann alles

mit dem „Our/Berlin“ und ist

bereits als „Our/London“ sowie

„Our/Detroit“ weitergereist.

Er kommt in einer ungeahnten

Form mit Kronkorken daher –

klein, aber oho. Geschmacklich

ganz groß und mit sogenannten

„Infusions“ zu verschiedenen

Drinks erweiterbar.

Genussmomente

von Leyssieffer

Die „Himmlischen“ sind die

bekanntesten und beliebtesten

Pralinen aus der Leysieffer-Manufaktur.

Die klassische Variante

dieser Praline ist mit Vollmilch-

Schokolade umhüllt und in Zucker

gewälzt. Mittlerweile gibt es sie

auch mit dunkler Schokolade wie

auch mit Alkohol und ohne Alkohol.

Die „Klassischen“ begeistern mit

hochwertigen Ingredienzien der

Chocolatiers von Leysieffer,

die mit viel Fingespitzengefühl

wunderbare Genussmomente

für Liebhaber bieten.

Passende Grillbegleiter

Auf der Suche nach dem gewissen

Etwas, um ihrem Grillgut

den finalen, kulinarisch-genialen

Schliff zu verleihen? Die

EDEKA-Produktpalette bietet

Ihnen die richtigen Begleiter

zu Steak, Wurst und Co. Mit den

neuen Saucen – einer herzhafte

Aioli-Creme, einer pikanten

Steaksauce und der smokey

Barbecue-Honey-Sauce –

geht’s! Darüber hinaus können

die Saucen wunderbar zum

Dippen und Marinieren genutzt

werden und sind dank praktischem

Aufsatz ideal dosierbar.

Werden Sie Geschmacksentscheider

Die Goldbären – wer

kennt sie nicht? Die

kleinen Weingummi-

Bärchen in den verschiedenen

Geschmacksrichtungen,

die Klein und

Groß seit Jahrzehnten

froh machen. Jetzt

können Sie Ihre Lieblingsedition

wählen.

Entscheiden Sie sich zwischen der FAN-edition, mit den leckerfruchtigen

Geschmacksrichtungen Kirsche, Grapefruit, Wassermelone,

Waldmeister, Aprikose und Heidelbeere oder der RÄTSELedition

mit den fröhlichen Farben Rosa, Lila, Rot, Gelb, Orange

und Grün. Das exklusive GOLDBÄREN 2er-Pack der beliebten Limited

Editions gibt es für kurze Zeit bei EDEKA Volker Klein.


Unser Rezept-Favorit für Juni Seite 9

Gegrillte

Kalbsbratwurst-

Spiesse

Rezept des Monats

Schwierigkeitsgrad

Mittel

RezeptInfos

Zutaten für: 8 Portionen

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Fertig in: 50 Minuten

Einkaufsliste

Für die SpieSSe:

8 Kalbsbratwürste

120 g Zucchini

200 g gelbe Paprika

100 g Cocktailtomaten

8 Rosmarinzweige

Für die Marinade:

1 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

1 TL Thymianblätter

1 EL Petersilie

halbe abgeriebene Schale einer

unbehandelten Zitrone

1 rote Chilischote

Für den Salat:

500 g Tomaten

80 g rote Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl, 3 EL Essig

1 EL Senf, 1 Prise Zucker

2 EL Basilikum-Blättchen

Salz, Pfeffer

Für die Orangen-Butter-Chips:

150 g Baguette, 100 g Butter

1 kleine rote Chilischote

unbehandelte Orange,

davon die abgeriebene Schale

Rosmarinzweige, Salz

1.

Zubereitung

Für die Spieße Kalbsbratwürste in je 3 Teile

schneiden. Zucchini waschen, trocknen und in

etwas dickere Scheiben schneiden. Paprikaschoten

halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände

entfernen, das Fruchtfleisch in mundgerechte

Stücke schneiden. Cherrytomaten waschen und

trocknen. Alle Zutaten abwechselnd auf Holzspieße

aufstechen und mit je einem jungen Zweig Rosmarin

umwickeln.

Für die Marinade Olivenöl, Zitronensaft, gehackter

2. Thymian, gehackte Petersilie, Zitronenabrieb und

fein geschnittene Chili in einer Schüssel verrühren.

Bratwurstspieße in die Marinade legen, wenden

und 30 Minuten marinieren.

3.

4.

Für den Salat die Tomaten waschen, vierteln

und den Stielansatz entfernen. Zwiebel und

Knoblauch schälen und fein schneiden. Alles in eine

Schüssel geben. Öl, Essig, Senf, Zucker in einer kleinen

Schüssel verrühren. Das Dressing über den Salat

gießen, in Streifen geschnittenes Basilikum zugeben

und alles miteinander vermischen. Evtl. mit Salz und

Pfeffer abschmecken.

5.

Das Baguette in dünne Scheiben schneiden.

Die weiche Butter geschmeidig rühren. Fein

gewürfelte Chili, Orangenabrieb und fein geschnittenen

Rosmarin zugeben und gut verrühren, mit

Salz würzen. Die Baguettescheiben dünn mit der

Butter bestreichen und bei 200 Grad Ober/Unterhitze

(Umluft 180 Grad) im vorgeheizten Backofen 8-10

Minuten auf Sicht backen.

Bratwurstspieße aus der Marinade heben und bei

6. mittlerer Hitze 5 Minuten grillen. Auf Tellern

anrichten und mit Tomatensalat und den Orangen-

Butter-Chips servieren.

BierTipp

Andreas Wilke (stellv. Marktleiter)

empfiehlt Buddelship Great Escape, IPA

Der Hamburger Hafen – Start und Ziel

der großen Freiheit. Das Buddelship Great

Escape spiegelt diese Freiheit in seiner

Braukunst wider. Ein Indian Pale

Ale – gebraut mit britischem Pale

Malz und exotischen Hopfensorten.

Eingeschenkt überzeugt es

mit trübem, rötlichem Farbton,

gekrönt von grobporigem

Schaum. Es entströmt ein Duft

fruchtiger Grapefruit- und

Zitrusnoten mit einem Hauch

Harz. Geschmacklich spielt

sich Malz in den Vordergrund

– zunächst herb, dann mit

Orangen-, Aprikosen- und

Grapefruitaromen und schöner

Hopfenbittere.


Seite 10

Der neue Matjes ist da

Norddeutscher Saisongenuss Matjes

■ Der Juni wird von den Fischern

schon sehnlichst erwartet. Dann ziehen

die Matjes-Schwärme aus den

Tiefen der See in die Höhe und tun

sich an den großen Planktonfeldern

gütlich. Sind sie schön fett, werden

sie gefangen. Tausende sind mit ihren

Booten unterwegs oder stehen mit

der Angel an der Brücke. Hauptsache

ist es, einen dieser Heringe zu fischen,

um daraus einen schmackhaften

Matjes zu zaubern. Damit auch alle

anderen auf den Geschmack kommen,

bietet EDEKA Volker Klein die

im Norden so begehrte Spezialität

vom Lieferanten Plotz – Glückstädter

Matjes an. Denn da sind Frische und

Qualität garantiert.

Bereits 1395 soll der Fischer

Wilhelm Beukelzoon aus Flandern

Matjes durch einen Zufall

Claudia Grell

ist ein Fan der

Matjes-

Tradition

entdeckt haben. Er fing Heringe

und nahm sie aus. Dabei entfernte

er alles, bis auf die Bauchspeicheldrüse.

Die Enzyme ließen

den Fisch mithilfe von Salz zum

Matjes reifen. Von dieser Entdeckung

profitieren Feinschmecker

noch heute. Aus gutem Grund

haben sich viele norddeutsche

Genießer bemüht, das Fischbrötchen

– vorzüglich gefüllt mit

einem schmackhaften Matjes –

zum Weltkulturerbe zu erheben.

Auch die Gourmetküche hat diese

Leckerei für sich entdeckt und

erfindet den klassischen Matjes

immer wieder neu – gebeizt, mit

Aromen wie Bärlauch oder Knoblauch.

Was genau ist aber der

Matjes, hinter dem alle her sind?

Henning Plotz, Inhaber von Plotz

Glückstädter Matjes, weiß die

Antwort:


Der neue Matjes ist da Seite 11

Henning Plotz,

Inhaber von

Plotz Glückstädter

Matjes

AQUAVIT-NEWS

LYSHOLM Linie Aquavit

ist Snonym für Aquavitgenuss.

Ein 200 Jahre

altes Rezept auf Kartoffelbasis

mit feinen

nordischen Kräutern

und im Sherryfass

gereift. Der Madeira

und der Port Cask

erhalten einen doppelten

Reifevorgang, der

sie sehr weich macht.

Der Port lagert weitere

zwölf Jahre.

Henning Plotz: „Bis

ein Hering zum Matjes

wird, muss er einige

Kriterien erfüllen.“

„Er sollte sich in seinem Leben

mindestens einmal fortgepflanzt

haben, darf aber im Jahr seines

Fanges noch keine Milch oder

Rogen tragen. Gut genährt mit

Plankton sollten die Fische vor

ihrem Fang in der zentralen

Nordsee, vor Schottland, Island

und an den Küsten Norwegens

ebenfalls sein. An Bord kommen

idealerweise vier bis sechsjährige

Heringe umgehend auf Eis.“ Im

Hafen achten die Plotz-Mitarbeiter

genau auf die Qualität der

Waren. Erst bei Bedarf werden

sie in den Produktionsräumen

der Firma aufgetaut und bis auf

die Bauchspeicheldrüse, welche

die enzymatische Reifung

übernimmt, ausgenommen. Im

Anschluss landen die „Noch-

Heringe“ in Salzlake-Fässern, die

mehrmals in der Woche geprüft

und umgerührt werden. Dann

ist der Matjes ein Matjes – bereit

zum Filetieren! Anschließend

geht es auf direktem Wege zu

EDEKA Klein. Sie erhalten die

Köstlichkeit frisch auf Eis an der

Bedientheke oder handverpackt

naturbelassen sowie in pikanter,

kräuteriger oder mediterraner

Marinade. Dem Schlemmen der

begehrten Schleswig-Holsteiner

Festspeise steht nichts mehr im

Wege.

Rechts im Kasten haben wir für

Sie die passenden Aquavit-Begleiter

aufgeführt.

HELBING belebt mit dem limitierten Aquavit alte Zeiten seines Hauses.

Aus 100 Prozent biologischen Zutaten und einer sechsmonatigen Reife

in Sherryfässern. PLOTZ bringt mit dem Matjes-Aquavit ein feines

Destillat unter Verwendung ausgesuchter Kräuter wie Dill und Kümmel.

GOSCH Sylter Aquavit ist ein Getreidedestillat mit Kräutern,

einer wenig aufdringlichen Kümmelnote und weiteren Nuancen von

Dill und anderen Küchen- sowie Heidekräutern.

Alles Handarbeit

Die benötigte Menge Matjes wird aufgetaut und von Hand ausgenommen,

entgrätet und filetiert. Daraufhin geht es in die Salzlakefässer,

die stetig kontrolliert und gerührt werden, zur Reifung. Eine Veredelung

bspw. mit Kräutern und das Verpacken – von Hand – schließen

die Herstellung ab.


Seite 12

Grill-Trends in diesem Sommer

Was für ein Anblick. Das Tomahawk-Steak

ist etwas ganz Besonderes und macht sich

nicht nur optisch gut auf dem Grill. Auch

die Aromen dieses Rib-Eye-Fleisches und

seine Zartheit wie auch der praktische Griff

machen dieses Grillgut zu einem Event auf

dem Rost.

Grillgeschichten –

ehrlicher Genuss!

■ Fleisch – welch wohligen Klang dieses

Wort hat. Und was für eine genussvolle

Bedeutung hinter ihm steckt.

Diese Vielfalt und dieser Geschmack.

Einfach wunderbar. Ganz besonders,

wenn es in Kombination auftritt:

Grillfleisch! Traumhaft! Wenn Sie jetzt

auf den Geschmack gekommen sind,

dann los zu EDEKA Volker Klein. Am

Frischebedientresen wartet bereits

die Welt bester Fleischartikel auf Sie.

Die Meister Sebastian Müller und

Marcel George sowie ihr Team

haben ihre Lieferanten kontaktiert

und ein Sortiment zusammengetragen,

dass Ihnen das Wasser

im Munde zusammenlaufen lässt.

Eine ganz spezielle Empfehlung

aus diesem Angebot heben sie

hervor: das Tomahawk-Steak!

Ein echtes Stück Fleisch, das in

Struktur, Konsistenz und Aroma

seinesgleichen sucht. „Dabei handelt

es sich um ein Rib-Eye-Steak

am Knochen. Rib-Eye – aus dem

vorderen muskulösen Rücken des

Rindes – hat einen sehr hohen

Fleischanteil und ist wunderbar

marmoriert. Der Knochen gibt

Für Vegetarier

Näheres auf edeka.de

unter der Rubrik Rezepte.

beim Garen extra Geschmack an

das Fleisch ab“, so Marcel George.

Auf dem Grill wird dieses praktische

Steak mit Griff also einfach

ein Gedicht.

Wer sich allerdings von dieser

puren Macht erschlagen fühlt,

der findet gleich nebenan feinste

Fische für den Rost. Das Team der

Fischabteilung rund um Claudia

Grell und Vincent Rokitte hat hier

besondere Leckereien parat. Denn

auch Fische eignen sich ganz

hervorragend für den Grill. Zum

Beispiel sind Loup de Mer (Wolfsbarsch),

Dorade und Schwertfisch

mit feinem weißem und festem

Fleisch gesegnet, dass durch die

Röstaromen ganz besondere Aromen

hervorbringt. Ein etwas leichterer,

aber nicht minder köstlicher

Genuss vom Grill. Mit Zitrone

und frischen Kräutern verfeinert,

ist Fisch eine willkommene leichte

Abwechslung an heißen Sommertagen.

Lassen Sie sich von den

Experten der Bedientresen über

die Empfehlungen und viele weitere

Genüsse beraten.

Halloumi-

Spieße

Pizza verdura

vom Grill


Grill-Trends in diesem Sommer Seite 13

Grillen leichtgemacht

Die Öko Kamin- und Grillanzünder

aus Holz und

Wachs sind die nachhaltige

Alternative zu

Paraffinanzündern

Die EDEKA Buchenholzkohle

glüht schnell an,

gibt langanhaltende

Hitze und bringt zudem

ein besonderes Aroma

Loup de Mer

Schnell auf- und abgebaut

und wunderbar für das

Grillen on Tour – der Einmalgrill,

der auch mehrmals

Genüsse zubereitet

Die Grillschalen sind optimale

Helfer für Genüsse, die keine direkte

Hitze vertragen oder durch

das Rost fallen würden. Perfekt

für Gemüse und Fisch

Gegrillter

Schwertfisch

Für Fischfans

Näheres auf edeka.de

unter der Rubrik Rezepte.

Grillen – das Buch

Von Fleisch über Fisch bis zu

Vegetarischem – „Grillen –

das Buch“ von EDEKA liefert

interessante Tipps rund um

die beste Ausstattung sowie

Garzeiten und noch mehr

Rezepte zum Nachgrillen.

Die Beilagen kommen auch

nicht zu kurz: Umgang und

Zubereitung von Gemüse,

Dips oder Marinaden

werden einfach erklärt.

Das Werk bietet Experten

wie Laien eine Lektüre, die

ihnen das Grillen erleichtert, Ideen

an die Hand gibt und ihr Grillfest gelingen lässt,

bei dem sie als Grillmeister überzeugen.


Seite 14 Neues bei Snack to go ...

Hausgemacht, kreativ und köstlich

■ Auch wenn das Wetter schwankt

– die Convenienceabteilung hat die

Sonne im Herzen. Aus diesem Grund

füllt sich das Angebot mit frischen

und köstlichen Saisongenüssen, die

Pascal Peters und die zuständige

Abteilungsleiterin Kathrin Bodmann

nahezu täglich neu befüllen.

„Der Sommer verlangt nach leichten

Speisen und dem kommen

wir sehr gern nach. So haben wir

das Sortiment mit erfrischenden

Salaten aufgestockt. Dabei sind

ein Couscoussalat mit leichtem

Joghurt, ein Capresesalat mit

Tomate und Mozzarella sowie

Pesto. Des Weiteren bieten wir

den Kunden selbst gemachte

Salatbeilagen zum Grillen wie

den Kartoffelsalat in drei Varianten

mit Mayonnaise, mit Speck

oder in Essig-Öl-Marinade.

Auch die Rotkraut- und Rote-

Beete-Salate kommen sehr gut

an“, beschreibt Bodmann die

Vielfalt. Und es geht noch weiter.

Ein Kräuterquark-Dip und die

neue Zazikikreation sind zudem

wunderbare Grillbegleiter.

Wenn Sie mögen, können Sie

sich auch ganze Menüs aus dem

Convenience-Sortiment zusammenstellen:

Wie wäre es mit

einer Spargelcremesuppe als

Vorspeise, einem der vielen Mittagstischgerichte

– im Convenience-Bereich

frisch zum Mitnehmen

abgepackt – als Hauptgang

und eine der vielen Dessertvarianten

als Nachspeise. Hier

sind der Kreativität in der

Beerensaison kaum Grenzen

gesetzt, wie Kathrin Bodmann

weiß: „Von Roter Grütze oder

Rhabarber-Erdbeer-Grütze mit

Vanillesauce bis zu Beeren-

Quarkspeise, ist alles dabei,

was das Herz begehrt.“ Für

den ganz schnellen Hunger mit

leichter Note sind die Gemüsesticks

zu empfehlen. Das

sind fertig gestiftete Karotten-,

Kohlrabi- und Staudenselleriestreifen

mit einem Quark als

Couscoussalat

mit Joghurt

Kartoffel-

Speck-Salat

Rote Beete-Salat

Capresesalat Rotkohlsalat Linsensalat


... Und bei Obst & Gemüse Seite 15

Bunte Beeren für vielfältigen Genuss

Kathrin Bodmann und

Pascal Peters vor der

großen Auswahl an

hausgemachten Convenience-Produkten

Dip. „Die Sticks kommen frisch

aufgeschnitten aus dem Gemüsebereich.

Aufgrund der hohen

Nachfrage liefert mir Bettina

Petretti aus der Abteilung die

Gemüse vorgeschnitten. Das

ist sehr hilfreich. In diesem

Bereich arbeiten wir alle Hand

in Hand – ob Küche, Obst- und

Gemüseabteilung oder Molkereiproduktebereich.

So erhalten

Sie täglich frische köstliche

Convenience“, freut sich die

Mitarbeiterin.

■ Neben der Convenience-Abteilung

wird auch die Auslage im

Obst- und Gemüsebereich bunt. Die

Saison der Beeren geht los. Die kleinen

Naschereien begeistern Jung

und Alt mit ihrer Frische, Süße und

ihren gesunden Inhaltsstoffen.

Täglich kümmert sich Bettina

Petretti darum, dass die

Leckereien in der Bar frisch

aufgeschnitten für den Verzehr

bereitliegen. Die Mitarbeiterin

ist seit der Eröffnung im

Markt und hat die Salatbar

im März vergangenen Jahres

aufgrund der Beliebtheit als

Hauptaufgabe übernommen.

„Es ist immer schön, wenn es

in die Beerensaison geht. Zwar

haben wir immer eine schöne

Abwechslung in der Bar mit der

Vielfalt an Salaten. Mit eigens

hergestellten griechischen Salaten

oder der Gurkenkreation

mit Zitrone, Salz, Pfeffer und

einem Hauch Zucker und natürlich

den unzähligen frischen

Zutaten zum Selbstzusammenstellen.

Aber die Früchte bringen

doch noch ein wunderbares

Farbspiel in die Salate. Und

dann lassen sich viele kreative

Toppings erstellen, die richtig

fein schmecken. Die Obstsalate

mache ich aus einer Basis von

drei verschiedenen Melonensorten

und Weintrauben. Jetzt

kommen dann die Brombeeren,

Himbeeren und Erdbeeren

Jeder Handgriff sitzt, Bettina

Petretti bei der Obstzubereitung

dazu“, erzählt Bettina Petretti.

Die Erdbeeren sind besonders

empfehlenswert und lecker,

denn Sie kommen direkt vom

Feld aus Hoopte unweit des

Marktes“, fügt Abteilungsleiter

Matthias Voßdahls hinzu.

Abteilungsleiter

Matthias Voßdahls

und Bettina Petretti

Rote Grütze

mit Vanillesauce

und

Rhabarber-

Erdbeer-

Kompott


Seite 16

Hafenfest Wedel, altonale und Elbjazz

7. bis 9. Juli

Wedeler Hafenfest - dem Hafen zu Ehren

Die maritime Veranstaltung für Groß

und Klein bietet seinen Besuchern ein

buntes Programm aus Live-Musik,

Schiffstouren, Kinderangeboten, großem

Elbfeuerwerk und vielem mehr.

Wedel, die Stadt mit frischem Wind,

feiert seit 1999 ihr Stadtfest dort, wo

meistens eine frische Brise weht: An

der Elbe rund um den Schulauer Hafen.

Jeden Sommer erleben Wedeler

und Besucher der Stadt von Freitag bis

Sonntag drei tolle Tage an der Elbe.

Livemusik an allen drei Tagen gibt es

gleich auf zwei Bühnen: Auf der großen

Bühne auf der Festwiese sowie

auf der famila-Kulturbühne mit lokalen

Künstlern. Viele Wedeler Vereine

und Verbände präsentieren sich am

Hafenfest-Sonntag auf der Vereinsmeile,

die fester Bestandteil des Hafenfestes

ist. Eine gute Gelegenheit

für Besucher, sich ausgiebig über die

verschiedenen Angebote zu informieren.

Seinen spektakulären Abschluss

findet der Samstagabend mit dem

Hafenfestfeuerwerk. Abgerundet wird

das maritime Spektakel durch Schiffstouren

auf der Elbe, Karussells und

Spielmöglichkeiten für Kinder. Und

weil so viel Spaß und Erlebnis hungrig

machen, ist auch für das leibliche

Wohl gesorgt.

16. Juni bis 2. Juli ELBJAZZ –

das einmalige

Musikereignis

altonale19 – größtes Kulturfestival Norddeutschlands

Die altonale ist für alle Kunst-, Literatur-,

Theater-, Film-, Musikliebhaber

und Fans von Kulinarischem und

Straßenfesten ein Muss. Mit über

200 Veranstaltungen über zwei Wochen

findet jeder seinen Favoriten.

„Flucht und Hoffnung“ ist ein zentraler

Aspekt der altonale19, dem in

verschiedenen Aufführungen und

Ständen Rechnung getragen wird.

Höhepunkte sind die traditionellen

Programmpunkte wie Altona macht

auf!, book.beat, Kunst im Schaufenster,

altonale kulinarisch oder der altonale

Pop Nacht. Krönender Abschluss

des Events ist das dreitägige Festival

mit zahlreichen Bühnen, Ständen,

sportlichen Aktionen und kulturellen

Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene.

2. und 3. Juni

Am 2. und 3. Juni wird der

Hafen zum siebten Mal zur Kulisse

für eines der größten europäischen

Jazzfestivals. Zehntausende

Hamburger und

Besucher kommen für die

zwei Tage mit Auftritten internationaler

Künstler und der

ganzen Bandbreite des Jazz

in die Stadt. Sie erleben rund

50 Künstler auf acht Bühnen

an spektakulären Veranstaltungsorten.

Neuer Spielort ist

die Elbphilharmonie. Damit

gruppieren sich die In- und

Outdoorbühnen um zwei Festivalzentren.

Per Barkasse oder

Bus-Shuttle können die Besucher

zwischen den Festivalzentren

pendeln. Es sind Tagestickets

(Fr.: 55 Euro, Sa.: 69 Euro) als

auch Zweitagestickets (89 Euro)

erhältlich. Unter www.elbjazz.

de/spielplan können Sie verfolgen,

welcher Künstler wann

und wo zu sehen sein wird.


Für die kleinen leser

Seite 17

Farbenfroher

Sommerspaß

Schon kleine Seifenblasen bringen Kinderaugen zum

Strahlen – Riesenseifenblasen beeindrucken sogar Erwachsene!

Und es ist gar nicht schwer, die eigenen Riesen-

Seifenblasen herzustellen. Alles, was man für dieses

farbenfrohe Spiel benötigt, sind zwei lange Stöcker, zwei

metallene Ösen, ein etwa ein Meter langes Seil, einen Stein

als Gewicht, etwas Seife, Wasser und einen Eimer.

Zum ausmalen

Liebe Kinder,

falls es regnen sollte, habt ihr hier etwas,

was ihr drinnen machen könnt!

Malt das Bild schön bunt aus. Viel Spaß!

Und so geht’s:

1. Jeweils an einem Ende der Stöcker eine Öse befestigen.

2. Anschließend ein Ende des Seils durch die Ösen

beider Stöcker fädeln und die Enden der Schnur zu einem

Kreis zusammenknoten.

3. Befestigt einen Stein als Gewicht am unteren Ende

des Bandes und schon kann es in das Seifenwasser getaucht

werden.

4. Zieht man es vorsichtig heraus und spreitzt die beiden

Stöcker in den Händen, bläst der Wind wie von Geisterhand

aus dem Seilkreis eine riesige in der Sonne funkelnde

Seifenblase.


Seite 18

Kulturkalender WEDEL und Veranstaltungen im Juni

13. 7. 18.30 Uhr

Craft beer Tasting

CRAFT

BEER

Tasting

Craft Beer Tasting

mit Brau-Show

Craft Beer – das vereint das Beste mehrerer Welten: kreative Handarbeit,

köstlichen Biergenuss und die Vielfalt der Aromen. Wenn sich

Brauer an das Werk machen, unterschiedlichste Hopfensorten zu vermengen,

Malze geräuchert oder karamellisiert hinzuzufügen, alles

mit reinem Wasser aufzufüllen und dann spezielle Hefen arbeiten zu

lassen, entsteht Genuss. Dieser lässt sich mit dem Einfallsreichtum der

Handwerker durch Noten von Schokolade, Kaffee, Whisky, Früchten

und vielem mehr noch in bestimmte Richtungen lenken. So kommt

ein fantastischer Geschmacksreichtum auf. Einige dieser ganz charakterstarken

Brauspezialitäten möchte Ihnen EDEKA Volker Klein

bei seinem kommenden Tasting näherbringen. Als Referenten werden

die beiden Experten des Brausturmverlags Maximilian Marner und

Carsten Jepsen ihr Fachwissen beifügen und erneut spaßige Anekdoten

einfließen lassen. Sie haben bereits beim Craft-Beer-Tasting

im November für eine lehrreich-lustige Stimmung im Bistro gesorgt.

Ganz exklusiv und erstmalig wird Ihnen auch praktisch Einblick in das

Brauen geboten. Vor Ort können Sie Zeuge einer Brau-Show werden.

Wie werden die Zutaten eingesetzt, wie werden sie zum Gären gebracht,

wie wird aus dem Sud ein köstliches Bier? Fragen, die Antwort finden

sollen. Seien Sie dabei – Karten für 39 Euro erhalten Sie an der Info!

Donnerstag, 1.6., 19 Uhr

Wasser als Ressource

5,- €, Mitglieder und Schüler

des JRG frei, Halle des Johann-

Rist-Gymnasiums

Freitag, 2.6., 20.30 Uhr

Folkmusic: The Inner Tradition

Theaterschiff Batavia, 15,-€

Samstag, 3.6., 14 bis 18 Uhr

Kinderlabor:

Elektronisches „Ritterspiel“

Möller-Technicon, 25,- €

Sonntag, 4./11./18./25.6., 16 Uhr

Open-Air-Kindertheater:

PIPPI LANGSTRUMPFS

Abenteuer

Theaterschiff Batavia, 9,-€/12,-€

Dienstag, 6.6., 18 bis 19.30 Uhr

Eine Reise durch das faszinierende

Nordostindien

VHS Wedel, 8,- €

Dienstag, 6.6., 18.30 bis 20.30 Uhr

Perlenzauber Grundkurs

Perle-Perle, 15,- € zzgl. Material

Von 08.06. bis 16.07.

Karin Goetzen – Ausstellung

Reepschlägerhaus Wedel

Kulturkalender wedel

Donnerstag, 8.6. 15 bis 17 Uhr

Plattdeutscher Nachmittag

Gartenhaus des Stadtmuseums

Freitag, 9.6., 16 bis 18 Uhr

„Spiele für viele!“

Stadtbücherei Wedel, Eintritt frei

Freitag, 9.6., 20.30 Uhr

Sommerfest mit MaCajun

Theaterschiff Batavia, 16,-€

Von 10.06 bis 18.06.

FESTWOCHE „111 Jahre

Stadtbücherei Wedel“

Stadtbücherei Wedel

Samstag, 10.6., 9.30 bis 13.30 Uhr

Achtung Bäume!

Familienbildung Wedel, 15,- €

Samstag, 10./17./24.6., 11 bis

12.30 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr

Malerische Früherziehung

Familienbildung Wedel, 10,- €

Samstag, 10.6., 16 Uhr,

Hauskonzert

Musikschule der Stadt Wedel,

Eintritt frei

Samstag, 10.6., 20.30 Uhr

ZEITLOOPE – Kabarettkonzert

Theaterschiff Batavia, 17,-€

Mittwoch, 14./21.6., 19 bis 21.30 Uhr

Nähmaschinen-Führerschein

Familienbildung Wedel, 35,- €

Mittwoch, 14.6., 19 bis 21.30 Uhr

El Salvador/Guatemala:

Reisen & Lernen aus Sicht

einer Globetrotterfamilie

VHS Wedel, 8,- €

Freitag, 16.6., 15.30 Uhr,

„Es tönen die Lieder ...“

Volks- und Kinderlieder für alle

von 2 bis 102 Jahren im Gemeinschaftsraum

der Johanniter-

Unfallhilfe

Freitag, 16.6., 20.30 Uhr

Skiffle Track

Theaterschiff Batavia, 15,-€

Samstag, 17.6., 11 bis 17 Uhr

Tage der Industriekultur in der

Metropolregion Hamburg

Stadtmuseum Wedel

Sonntag, 18.6., 14.30 bis 16.30 Uhr

Mathematische

Spurensuche in der Natur

Treffpunkt Bürgerpark,

Eingang Parkplatz Netto, 6,- €

Sonntag, 18.6., 17.30 bis 19.30 Uhr

Solo-Charleston für Anfänger

Familienbildung Wedel, 10,- €

Dienstag 21.6., 18.30 bis 20.30 Uhr

Perlenzauber für

Fortgeschrittene

Perle-Perle, 15,- € zzgl. Material

Samstag, 24.6., 20.30 Uhr

Jochen Wiegandt –

Hallo Hier Hamburg

Theaterschiff Batavia, 15,-€

Dienstag, 27.6., 19 bis 20 Uhr

Franz Marc

und der Blaue Reiter

VHS Wedel, 8,- €

Mittwoch, 28.6., 19 bis 20.30 Uhr

Brauchen wir eine neue

Afrika-Entwicklungspolitik?

VHS Wedel, Eintritt frei

Freitag, 30.6., 20.30 Uhr

Ferrymen Irish Folk & more

Theaterschiff Batavia, 15,-€


Veranstaltungen im Juni Seite 19

2. und 3. Juni

ELBJAZZ-Festival

Näheres auf Seite 17

in dieser Elbzeitungs-Ausgabe.

Ort: Am Sandtorkai 30

4. bis 18. Juni

12. blurred edges

Das Hamburger Festival für

aktuelle Musik mit analogen

sowie elektronischen Sounds,

Komposition oder Improvisation,

Kinoprogrammen, Performances

und Ausstellungen. Erstmals mit

Projekt »SoundCaching«. Mehr

Informationen : http://www.

blurrededges.de/

Ort: Hamburg, verschiedene Orte

6. bis 12. Juni, je 10 Uhr

Internationales

Kurzfilmfestival

Seit seiner Gründung im Jahr

1985 feiert das IKFF den unabhängigen

Kurzfilm als eigenständige

Kunstform und bringt

Filmschaffende aus allen Teilen

der Welt zusammen.

Ort: Hamburg, verschiedene Orte

6. Juni, 20 Uhr

Kiefer Sutherland

- Poor Lonesome

Cowboy

Der bekannte Schauspieler (alias

Jack Bauer in „24“) hat noch mehr

Talente. In seiner Kindheit erhielt

er Geigen- und Gitarrenunterricht

und gründete später das

Musiklabel Ironworks. Nun tritt er

selbst ins Rampenlicht. Sein 2016

veröffentlichtes Album „Down

in a Hole“ ist eine Mischung aus

Blues, Rock und Country – wie ge-

schaffen für Sutherlands rauchige

Cowboystimme.

Ort: Mojo Club, Reeperbahn 1

7. Juni, 19.30 Uhr

The Beach Boys

Eine Legende kehrt zurück nach

Deutschland: 2017 kommen THE

BEACH BOYS für sieben Konzerte

nach Deutschland.

Ort: MEHR!

Theater am Großmarkt

8. bis 10. Juni, je 20 Uhr

Theater: Die Jungs

im Herbst

Die Jungs im Herbst“ von Bernard

Sabath basiert auf der Geschichte

vom Waisenjungen Tom Sawyer

und seinem besten Freund Huckleberry

Finn. Die beiden Lausbuben

heißen heute Thomas Gray und

Henry Finnegan und sind gestandene

Männer geworden.

Mit Hardy Krüger Jr.

Ort: Hamburger Kammerspiele,

Hartungstraße 9-11

9. Juni, 19 Uhr

Benefizkonzert für

Flüchtlinge

Ein ungeheures Spektrum

verschiedenster Zuhörerschichten.

Man staunt, dass pogende

Punks neben jungen Familien

und wohlgebräunten Senioren

sich so einträchtig vor der Bühne

versammeln.

Ort: Prinzenbar, Kastanienallee 20

10. und 11. Juni

Eppendorfer

Landstraßenfest

Am 10. und 11. Juni 2017 verwandelt

sich die Eppendorfer

Landstraße zum 36. Mal in ein

großes Straßenfest für Freunde

und Familie.

Ort: Eppendorfer Landstraße

10. Juni, 15 -18.30 Uhr

Citythriller –

ermitteln Sie selbst

Sie werden Teil eines einzigartigen

Krimis und schlüpfen in die

Rolle eines Ermittlers.

Voranmeldung und Infos unter:

www.citythriller.de

Ort: Treffpunkt Hamburger

Rathaus

11. Juni, 11 Uhr

Upcycling-Markt

Der Markt für nachhaltig und

fair produzierte Upcycling-Werke.

Unter dem Motto „Lets make

trash great again“

Ort: Knust, Neuer Kamp 30

11. Juni, 12.30 Uhr

Motorradgottesdienst

Göttlicher Beistand für tausende

Biker unter dem Motto 2017 „An-

kommen“. Mehr Informationen :

http://www.mogo.de/

Ort: Sankt Michaelis

12. Juni, 20 Uhr

Wolfgang Trepper

Er poltert und regt sich auf,

analysiert Sprüche von Parteien,

Fernsehmoderatoren und natürlich

auch wieder von Schlagern.

Ort: Schmidt-Theater

16. Juni bis 2. Juli

altonale 19

Näheres auf Seite 17

in dieser Elbzeitungs-Ausgabe.

Ort: Bahrenfelder Straße

17. und 18. Juni

Verschiedenes

STAMP-Festival – Street Art

Melting Pot (große Bergstraße

und Umgebung), langer Tag

der Stadtnatur zu Wasser und

Land, Oldtimermeile in der City

Nord und Craft Market mit über

30 internationalen Bierbrauern

(Rindermarkthalle St. Pauli).

Ort: ganz Hamburg

Für Kinder

7. Juni, 10.30 Uhr 24. Juni, 13 bis 21 Uhr

Hexe Knickebein Mitmachkonzert

Glinder Fischzug

Möchtest du wissen wie Entengrütze mit Lakritze schmeckt? Möchtest

du mit Eselsgebiss und Waldteufel musizieren? Catharina Caspar

singt lustige Lieder vom Fliegenpilz, vom Koch, der sieben Rüben in

die Suppe wirft, und von Tintenklecks, Fettfleck und Fliegendreck, die

ihr Unwesen in Ottokars Schulheft treiben! Für Kinder ab zwei Jahren.

Kartenvorbestellung: 040/399 02 696 oder karten@bajazzo.de.

Mehr Informationen: www.schanzenzelt.de

Ort: Schanzenzelt, Sternschanzenpark

Die Kinder der Region stehen im Mittelpunkt dieses Festes. Bei traditionellen

Fischspielen und vielen anderen für sie kostenlosen Angeboten

kommen sie hier besonders zu ihrem Recht: Fischstechen, Aalzielwurf

und Ringewerfen auf Fischstäbe, Dosenwerfen, der Balanceakt

über das Haifischbecken und Basteln mit Fischen. Ein buntes Bühnenprogramm

der Musikschule Glinde unter der Leitung von Dieter Teske

begeistert dann auch die Eltern und Großeltern.

Ort: Freigelände am Mühlenteich

Foto: riverconcerts / Citythriller Event GmbH


Seite 20

NEU IM KINO

Filme Start Genre

Die Mumie 8. Juni Action, Abenteuer, Fantasy

Born to be blue 8. Juni Biografie, Musik, Drama

Mädelstrip 15. Juni Action, Komödie

Wonder Woman, 3-D 15. Juni Comic, Action, Fantasy

Transformers 5, 3-D 22. Juni Action

IMPRESSUM

Auflage: 45 000 Exemplare

Kostenlose Zustellung zum

Monatsanfang an alle erreichbaren

Haushalte in Wedel

und Hamburgs Westen.

Objektleitung: ProExakt GmbH

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

www.proexakt.de

Nachdem ihr Freund sie am Abend vor ihrem gemeinsam

geplanten exotischen Urlaub verlässt, überzeugt

die ungestüme Träumerin Emily Middleton (Amy

Schumer) ihre übervorsichtige Mutter Linda (Goldie

Hawn), mit ihr ins Paradies zu reisen. Emily und

Linda, beide völlig gegensätzlich, begreifen, dass das

Beilegen ihrer Differenzen als Mutter und Tochter –

auf unvorhersehbare und urkomische Art und Weise

MÄDELSTRIP

– der einzige Weg ist, dem unfassbar wilden

Dschungelabenteuer zu entkommen, in das sie

geraten sind.

Amy Schumer und Goldie Hawn spielen die Hauptrollen

in der neuen Abenteuer-Komödie MÄDELSTRIP, in

der außerdem noch Ike Barinholtz („Bad Neighbors“),

Wanda Sykes („Bad Moms“) und Joan Cusack („Die

Waffen der Frauen“) zu sehen sind.

Fotos: Fox Deutschland

Herausgeber (v. i. S. d. P.):

Volker Klein Handels-GmbH

Julius-Brecht-Straße 5a

22609 Hamburg

Telefon: (0 40) 85 150 75-0

Web: www.edeka-volker-klein.de

Redaktionsleitung:

Sebastian Lükemann

Tel.: (0 53 32) 96 86-46

Fax: (0 53 32) 96 86-51

E-Mail: marktzeitung@proexakt.de

Gestaltung und Anzeigensatz:

Artdirektion Heike Roth

E-Mail: info@heikeroth.com

Anzeigenberatung:

Gordon Ahrens

Tel.: (0 40) 85 150 75-0

Fax: (0 40) 85 150 75-61

E-Mail: gordon.ahrens@

edeka-elbe.de

Druck: ProExakt GmbH

Mediengestaltung,

Druck & Verlag

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

Das geistige Eigentum in Wort,

Bild, Idee und Design liegt, soweit

nicht anders angegeben, bei der

ProExakt GmbH. Alle gestalteten

Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich

geschützt. Nutzung und

Nachdruck sind nur mit schriftlicher

Genehmigung der ProExakt

GmbH gestattet. Angaben zu

Terminen etc. sind ohne Gewähr.

Bei dem Projekt Marktzeitung mit

einer Gesamtauflage von zurzeit

ca. 1 800 000 Exemplaren handelt

es sich um ein marktbezogenes

individuelles Printprodukt für

selbstständige EDEKA-Kaufleute.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine