AJOURE´ Magazin März 2018

ajoure

AJOURE´ ist alles, was eine Frau braucht. Die brandneuen Styles und Trends der Mode - Wir zeigen euch die Lifestyle-Welt und bringen euch immer auf dem neuesten Stand – schneller als alle anderen! Entdecke jetzt die AJOURE´ März Ausgabe mit Cover-Star Nilam Farooq!

#ERFOLG

FRÜHLINGS-

GEFÜHLE

WARUM UNS DER FRÜH-

LING GLÜCKLICH MACHT

#FASHION

FASHION WEEK

BERLIN:

NEUES KONZEPT,

TRENDS & PROMIS

#FOOD

FOOD-TREND

MAIL PREP

DURCH

VORKOCHEN

GESUND UND

LECKER ESSEN!

#BEAUTY

UMWELT-

FREUNDLICHE

KOSMETIK

SO KANNST DU IN DEINEM

BADEZIMMER MÜLL EINSPAREN

NILAM

FAROOQ

„ICH LIEBE DIE IDEE,

DASS MAN FÜR VIELE DINGE

100% GEBEN KANN.“

# FITNESS

KETOGENE

DIÄT:

DAS NO-CARB-

ERNÄHRUNGSPRINZIP

#LIFESTYLE

COMEDY

KLASSIKER

DIE DU GESEHEN

HABEN MUSST

#EROTIK

DIRTY

TALK

DIESE SÄTZE

MACHEN MÄNNER

RICHTIG HEISS

#PEOPLE

JOSEFINE

PREUSS

ÜBER IHRE NEUE

SITCOM „NIX FESTES“

#HEALTH

fSelbstheilungskräfte

WIE DU DEINE

AKTIVIERST

MÄRZ 2018

AJOURE.DE

Foto: Ena Bothor


DOWNLOADEN UND FREUEN

AJOURE´MEN

GIBT ES JETZT NEU BEI

ISSUU & YUMPU

FASHION WEEK

BERLIN

VIEL TAMTAM

UM NICHTS!

10

#SPORT

DIE GRÖSSTEN

SPORTMYTHEN

SCHWITZEN

UNSPORTLICHE

MEHR?

Fotos: Fotograf Name Credits usw.

#SYTLE

#LIFESTYLE

WG IN BERLIN

NIE HAST DU GEGLAUBT, DASS

MENSCHEN SO LEBEN KÖNNEN

TIM OLIVER

SCHULTZ

AUTHENTISCHER GEHT ES NICHT!

#UNTERHALTUNG

DIE SINGLE-BUDE 2018

SO RICHTEST DU DICH UP-TO-DATE EIN

März 2018

AJOURE-MEN.DE

7

#EROTIK

SKURRILE

SEXFETISCHE

ALLES IRGENDWIE GANZ

NORMAL, ODER?

#SPORT

DIE CES 2018

DIE BESTEN

FITNESS-INNOVATIONEN

DER CES 2018

#LIFESTYLE

DIE DU GARANTIERT NOCH

NICHT WUSSTEST

#LIFESTYLE

WELTREISE! DIESE

LÄNDER MUSST

DU SEHEN

GEFÄHRLICHE

SEBASTIAN

CANAVES

#STAYWILD!

RAUCHERFAKTEN

Foto: Kerem Bakir

#AUTO: PROTOTYP-WARM-UP IN ITALIEN – DAS NEUE BMW 8ER COUPÉ // DER NEUE PORSCHE 911 CARRERA T – AB JANUAR HEISST ES: WENIGER IST MEHR

AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 1 | FEBRUAR 2018

www.ajoure-Men.de

Foto: hocus-focus / iStock Photo

AJOURE MAGAZIN SEITE: 2 | FEBRUAR 2018


AJOURE / EDITOR

from the editor

WERDE KREATIV!

Kennst du das? Du hast im Internet nach etwas gesucht, das dich gerade interessiert und plötzlich wirst du

mit diesem Thema auf gefühlt jeder Webseite konfrontiert. Sei es durch Banner-Werbung, über vorgeschlagene

Artikel auf Facebook, Bilder auf Pinterest & Co oder Produkte auf Amazon. Manchmal freue ich mich

darüber, diese hübschen Schuhe wiederzusehen und überlege jedes Mal, ob ich sie mir nicht doch gleich

kaufen soll. Und manchmal ist es echt störend, zum Beispiel, wenn ich nach einem Geschenk für jemanden

gesucht habe und ich befürchten muss, dass es als Werbung über meinen Bildschirm flimmert, während mir

der Betreffende gerade über die Schulter schaut.

Während meiner Arbeit werden mir hingegen meistens Produkte oder Themen eingeblendet, über die ich

gerade recherchiert habe. Und gerade, wenn mich dieses Thema besonders interessiert,

ist der Reiz besonders groß, auf das kleine Vorschaubildchen zu klicken, um noch

mehr darüber zu erfahren.

Genauso ging es mir auch beim Erstellen des Artikels zu Bullet Journals. Zu

hübschen kleinen Notizbüchern auf Amazon gesellen sich die kreativsten Gestaltungsmöglichkeiten

auf Pinterest und tolle Tutorials auf YouTube laden zum

Erstellen eines Bullet Journals ein. Mit welcher Hingabe und Liebe zum Detail

diese persönlichen Bücher verwirklicht werden, ist unglaublich beeindruckend.

Sie gehen weit über eine gewöhnliche To-do-Liste hinaus und haben oft Tagebuch-Charakter.

Es geht dabei eben nicht nur darum, sich Termine und

Aufgaben zu notieren (das könnte wohl jede Kalender-App genauso gut),

sondern persönliche Wünsche, Pläne und Ziele festzuhalten, zu reflektieren

und damit auch mit sich selbst zu beschäftigen. Während dem

Gestalten und Dekorieren der einzelnen Seiten kann man wunderbar

die eigenen Gedanken kreisen lassen und die Fantasie anregen. In

unserem Artikel, den du übrigens auf Seite 52 findest, findest du

eine Anleitung zum Erstellen deines Bullet Journals und ein paar

Ideen, die du mit aufnehmen kannst. Darüber hinaus lohnt es sich,

mal auf Instagram nach #bulletjournal zu suchen, um sich von

den vielfältigen Kreationen inspirieren zu lassen. Davon werden

nicht nur Bastel-Fans begeistert sein!

g- liche Grüße

Melanie Bojko

Editor-in-chief: Melanie Bojko | E-Mail: redaktion@ajoure.de

/AjoureGermany /ajoure_germany /ajoure

AJOURE MAGAZIN SEITE: 3 | MÄRZ 2018


03 / 2018

24

STYLING MIT DEM

GLÄTTEISEN

Beauty

8

FASHION WEEK

BERLIN SPEZIAL

Fashion

8 FASHION WEEK BERLIN

Neues Konzept, Trends & Promis

16 DENIM TRENDS

Die Must-have Jeans 2018

18 FARBE BEKENNEN

Diese 12 Trend-Farben begleiten

uns in den Frühling

24 GLÄTTEISEN STYLING

Die besten Tipps für deine Frisur

26 DÜFTE 2018

Auf diese Parfums darfst du dich

freuen

28 UMWELTFREUNDLICHE

KOSMETIK

So kannst du in deinem

Badezimmer Müll einsparen

People

32 NILAM FAROOQ

„Ich liebe die Idee, dass man für

viele Dinge 100% geben kann.“

38 ANTJE SCHOMAKER

„Von Helden und Halunken“

46 „NIX FESTES“

Im Interview mit Josefine Preuß

Erfolg & Motivation

52 FRÜHLINGSGEFÜHLE

Warum uns der Frühling

glücklich macht

54 RESILIENZ

So stärkst du deine seelische

Widerstandsfähigkeit

56 NUTZE DIE MACHT DER

TAGTRÄUME...

...und finde kreative Lösungen

58 BULLET JOURNAL

So erstellst du dir deinen

persönlichen Produktivitätsplaner

Lifestyle

62 APP OF THE MONTH

Das entspannende Farbenpuzzle

„ I Love Hue”

64 FRÜHJAHRSPUTZ

Diese Stellen solltest du dabei

nicht vergessen

66 DIESE 15

COMEDY-KLASSIKER…

…musst du unbedingt gesehen

haben!

68 SHIRODHARA

Tiefenentspannung mit dem

ayurvedischen Stirnguss


AJOURE / INHALT

80 72

DÜSTER, VERSTÖREND,

DIESES VERHALTEN VERLETZT

BALD REALITÄT.

MÄNNER IN EINER BEZIEHUNG AM MEISTEN

BLACK MIRROR!

Liebe & Beziehung

72 HARTE WORTE

Dieses Verhalten verletzt Männer

in einer Beziehung am meisten

74 „MACH MIT MIR,

WAS DU WILLST!“

Diese Sätze machen Männer

richtig heiß

76 DIE SCHÖNE

UND DAS BIEST

Darum machen uns weniger

attraktive Männer glücklicher

78 EISPRUNG-MYTHEN

Wir räumen mit 12 großen

Irrtümern über den Eisprung auf

80 PEGGING

So funktioniert der

außergewöhnliche Rollentausch

82 VR-PORNOS

Wie gut sind Virtual Reality-

Pornos für Frauen?

84 UMUT AKCAYS KOLUMNE

“Strawberry and Cream”

DURCH KRAFTTRAINING

STRAFF UND SEXY

Fitness & Food

88 KETOGENE DIÄT

So funktioniert das No-Carb-

Ernährungsprinzip

90 FITNESS-TRENDS

Diese Fitness-Trends begleiten uns

2018

92 STRESSKILLER

Wie du mit progressiver

Muskelentspannung deinen Stress

auflöst

94 FOOD-TREND MAIL PREP

Durch Vorkochen gesund

und lecker essen!

96 ABNEHMEN MIT INGWER

So funktioniert’s!

98 DER GLAUBE AN DIE

EIGENE KRAFT

So kannst du deine eigenen

Selbstheilungskräfte aktivieren

100 MUSKELAUFBAU FÜR

FRAUEN

Durch Krafttraining straff und sexy

104 EMOM WORKOUTS

Every Minute on the Minute

100

100 104

DIE ABNEHMEN ABSOLUT

90

DURCH

DÜMMSTEN INTERVALL-FASTEN?

EMOM WORKOUTS

DIÄTEN

und...

3 FROM THE EDITOR

Werde kreativ!

110 KOLUMNE VON

DIANA DEBATIN

Lass uns doch Freunde bleiben!

112 IMPRESSUM

102 110

WAS KOLUMNE: DU ÜBER LASS

DEINEN

KÖRPERFETTANTEIL

UNS DOCH FREUNDE

WISSEN BLEIBEN!

SOLLTEST


Foto: kobrin_photo / Getty Images


Foto: CoffeeAndMilk / Getty Images

FASHION


AJOURE / FASHION

Fashion Week Berlin:

Neues Konzept,

Trends & Promis

Ob Marc Cain, Lena Hoschek oder Ewa Herzog – sie alle versammelten sich im Januar 2018 wieder in Berlin, um

ihre neuesten modischen Kollektion zu präsentieren. Gezeigt wurde Mode für Herbst und Winter 2018/2019. Doch

nicht nur die neuen Kleidungsstücke der Designer, auch die Locations und die Stars und Sternchen vor Ort sorgten

für das allgemeine Interesse.

Fashion Week Berlin:

Was steckt hinter

dem neuen Konzept?

Wer sich noch vor

die Fashion Week in

oder gar selbst vor

sich noch an das

am Brandenburger

Schauplatz der

Pieces war. Doch die

einiger Zeit eingestellt

konzentrierten sich

einzigartige Locations

finden. Nun sind die

verstreut, und da kann es

dass die Laufsteg-Show

S-Bahnhof am Potsdamer

Lena Hoschek im Botanischen

E-Werk in der Wilhelmstraße. Für

bedeutet das nicht nur wunde Füße,

dafür geboten bekommt, macht es allemal wieder

natürlich ganz viel Prominenz.

D a s

s p e c i a l

Fashion

Week

ein paar Jahren für

Berlin interessierte

Ort war, erinnert

Fashion Week-Zelt

Tor, das jahrelang

neusten Fashion

Attraktion wurde vor

und die Designer

darauf, möglichst

für ihre Shows zu

Catwalks in ganz Berlin

schon mal vorkommen,

von Marc Cain im U- und

Platz stattfindet, die Show von

Garten und die von Riani im

Besucher, Journalisten und Blogger

sondern auch Zeitstress. Doch was man

wett: Tolle Shows, besondere Show-Einlagen und

Fashion Week Berlin: Die neuen Trends

Welche Trends und Looks wir im nächsten Winter sehen werden, da hat jeder Designer meist seine eigene Meinung.

Doch es gibt durchaus auch Gemeinsamkeiten, aus denen sich der ein oder andere Trend ableiten lässt. Welche das

sind? Hier kommt eine Übersicht einiger Shows und ihrer Highlights.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 8 | MÄRZ 2018


Fotos:Lena Hoschek PR / Getty Images

AJOURE / FASHION

Lena Hoschek

Mit der Show-Location, dem

botanischen Garten, wollte

Designerin Lena Hoschek

ganz eindeutig die floralen

Prints ihrer neuen Kollektion

„Wintergarden“ unterstreichen.

Diese fanden sich nicht nur

auf femininen Kleidern und

Röcken wieder, sondern auch

an sportlichen Shorts und

edlen Blusen. Die präsentierten

Stücke sind nicht nur

wunderbar zeitlos und tragbar,

sondern zeigen den Blumenprint-Trend

des nächsten

Winters auf. Trés chic!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 9 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Riani

Das Label Riani ist auf der Berliner Fashion Week immer lauter und bekommt mehr Aufmerksamkeit als andere.

Ob es nur an der Mode oder auch an den kreativen Bühnenperformances liegt? Während Riani bei den letzten Fashion

Weeks vor allem mit ihren Models für Schlagzeilen sorgte, die überwiegend aus Promis bestanden, sorgte dieses Mal

ein musikalisches Highlight für Aufsehen: Deutsch-Rapper Bausa sang seinen Track „Gib mir mehr von dem was du

Liebe nennst“, bevor man einen Blick auf die Mode werfen konnte. Unter dem Motto „RIANISTA‘S REVOLUTION“

standen hier übrigens auch florale Prints, klassische oversized Schnitte und feminine Kleider im Vordergrund. Und:

knalliges Rot.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 10 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Ewa Herzog

Fotos: MBFW / Getty Images

Wunderschön, wahnsinnig

weiblich und vor allem eins:

transparent! So lässt sich die

neue Kollektion von Ewa Herzog

wohl am besten beschreiben.

Die Stücke, die vor allem

aus durchsichtigen Materialien

bestanden, brauchen nicht nur

sehr viel Mut seiner Trägerin,

sie bestechen zeitgleich mit viel

Anmut und Eleganz. Wir haben

uns sofort in die Stücke der Designerin

verliebt, die es ab der

nächsten Saison zu kaufen gibt.

Im Mittelpunkt, auch bei dieser

Show, natürlich das berühmte

Hochzeitskleid. Auch das

gewährte tiefe Einblicke, war

jedoch für viele Besucher der

Fashion Week eins der größten

Highlights der Woche.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 11 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Perret Schaad

Dass nicht jede Designer-Show auf einem Runway stattfindet, bewies Perret Schaad

und verzichtete auf einen Catwalk. Stattdessen lud man in den Kronprinzenpalais,

wo die Models während der Präsentation um einige Tische herumstanden. Kleine

Gruppen von jeweils 20 Personen durften nacheinander in den Raum und die Szene

beobachten. Dort zu sehen: Kastige, eher maskulin geschnittene Powersuits, schlichte

Blusen und schicke Blazer.

D a s

s p e c i a l

Fashion

Week

AJOURE MAGAZIN SEITE: 12 | MÄRZ 2018


Fotos: Der Berliner Salon / Getty Images

AJOURE / FASHION

Marina Hoermanseder

Die beliebte Designerin aus Österreich

war erneut in Berlin zu Besuch und blieb

ihrem Stil treu. Auf Jacken, Sweatshirts und

Skianzügen duften Besucher ihr typisches

Gürtelmuster bestaunen. Dazu gab es

klassische, pastellige und nudefarbene

Nuancen. Spätestens bei dieser Show

konnte man die Gemeinsamkeiten aller

Designer festmachen, wenn es um die

neuesten Trends geht. Zu sehen gab es

auch hier Puffy Jackets, Overknees und

schlichte Blusen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 13 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Marc Cain

Viel Glitter, Pailletten, Faux Fur und Overknees treffen

auf kräftige Lilatöne, dezentes Grau und strahlendes

Metallic. Bei der Show von Marc Cain mit

dem Titel „Members Only“ sah man einige Trends,

die auch in der aktuellen Saison im Mittelpunkt stehen.

So zum Beispiel die Overknee-Boots und den

Metallic-Trend. Auch Puffy Jackets, also voluminöse

Daunenjacken, sollen laut der Designer in der kommenden

Saison weiterhin total en vogue sein.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 14 | MÄRZ 2018


Fotos: Marc Cain PR / Getty Images

AJOURE / FASHION

Fashion Week Berlin: Die Promis

Nur eine Sache steht während der Berlin Fashion Week noch mehr im Fokus, als die Mode selbst: die Promis. Regelmäßig

geben sich dort berühmte und weniger berühmte Gesichter aus TV und Social-Media die Klinke in die Hand.

Dieses Mal wieder mit dabei: Veronica Ferres, Rebecca Mir (die zwischendurch auch als Model auf dem Laufsteg zu

sehen war), Cheyenne Pahde, Wolke Hegenbarth, Frauke Ludowig, Victoria Swarovski, Stefanie Giesinger oder Lena

Meyer-Landrut, um nur einige Namen zu nennen. Besondere Aufmerksamkeit wurde dieses Mal allerdings vor allem

Model und It-Girl Bonnie Strange zu teil, die während der Berlin Fashion Week per Instagram ihre Schwangerschaft

bekannt gab und einen Tag später für das Beauty-Unternehmen Maybelline auf dem Laufsteg stand. Damit stellte sie

fast Star-Gast Adriana Lima in den Schatten, die neben Lena Gercke, Rebecca Mir und weiteren bekannten Gesichtern

über den Catwalk schritt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 15 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Denim Trends

SCHICK DEINE BEINE IN DIE VERLÄNGERUNG!

Denim ist der wohl beliebteste Stoff, wenn es um Hosen geht. Kein Wunder, immerhin ist

er bequem, stylisch und wandelbar wie kaum ein anderer. Ob Skinny Jeans, Boot Cut, in

Patchwork Optik oder mit Nieten verziert – jedes Jahr begeistern uns neue Jeans-Trends. Doch

welche sind es im Jahr 2018? Wir verraten es dir.

1. Jeans mit Streifen

Wenn es nach Designern, Promis und Modehäusern geht, ist der Top-Trend in Bezug auf

Jeans das Modell mit Seitenstreifen. Das versorgt die klassische Jeanshose mit noch mehr

Lässigkeit und Eleganz. In Kombination zum Pullover und Sneakern wirkt die Variante

sportlich, mit Pumps und Bluse elegant. We love!

ASOS

Enge Hose

in Khaki mit

seitlichen

Streifen und

Deconstructed-

Optik

€ 30,49

ICEBERG

Gerade

geschnittene Jeans

mit seitlichen

Schmucksteinen

und ungesäumten

Kanten

€ 249,99

ASOS

FARLEIGH

Schmale Mom-

Jeans mit hohem

Bund und

seitlichen Ton-in-

Ton Streifen

€ 47,99

2. Die weite Jeans

Die weite Jeans ist nicht zu verwechseln mit der klassischen Schlaghose. Denn obwohl

sie am Saum einen kleinen Schlag aufweist, erinnert sie eher an die trendige Baggy Hose

der 90er Jahre. Für viele ist der Anblick des Modells Geschmacksache. Fakt ist aber: Jeder

Trend kommt irgendwann zurück und in 2018 ist es die weite Jeans. Wer sich an den Look

heranwagen möchte, sollte sie zu einem eng geschnittenen Oberteil kombinieren. So geht die

Silhouette nicht verloren.

LEVI‘S®

Line 8 L8

LOOSE

BAGGY Jeans

Relaxed Fit grey

denim

€ 69,95

DENHAM

ALEX Jeans

Relaxed Fit

destroyed

denim

€ 199,95

SEE BY

CHLOÉ

Wide Leg Jeans

€ 269,00

AJOURE MAGAZIN SEITE: 16 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

3. Cropped Jeans

Cropped Jeans oder auch

Knöcheljeans genannt, kennen

wir schon aus der letzten Saison.

Damit gemeint sind Denim-

Modelle, dessen Saum über den

Knöcheln abschließt, sodass diese

frei liegen. Das wird sportlich und

schick, allerdings sind die Hosen

eher für Frühling und Sommer

geeignet. Ihr besonderes Plus: Sie

schummeln die Beine optisch ein

paar Zentimeter länger. Und wer

möchte das nicht?

FRAME DENIM

Cropped Skinny

Jeans Le Skinny

Jagged Hem

€ 260,00

GRLFRND

Cropped Jeans

Helena

€ 240,00

ASOS

Jeans mit breitem

Umschlag und

Webleiste

€ 54,99

4. Cargo Jeans

Noch ein Jeans-Modell, das

in dieser Saison sein großes

Comeback feiert: Die Cargo

Hose. Die zeichnet sich vor allem

durch auffällige Nähte und große

aufgesetzte Taschen aus. Dass die

Cargo Jeans nicht nur bequem,

sondern auch noch stylisch ist,

finden nicht nur wir, sondern

auch die großen Designer, die

das Modell auf den letzten

Fashion Weeks auf dem Laufsteg

präsentierten.

TRUE

RELIGION

Cargo Pants mit

Baumwolle

€ 199,00

RECLAIMED

Vintage - Revived

Cargohose

Schwarz

€ 60,99

CLOSED

Cargohose

ROBYN

€ 219,99

Fotos: Kiuikson / Getty Images; PR / Tracdelight

5. 3D-Prints

Nieten, Stickereien und Spitze

– Jeanshosen mit Verzierungen

werden wir im Sommer 2018 auf

allen Straßen sehen. Das glauben

zumindest die Fashion-Experten

und rufen verzierte Jeanshosen als

einen der großen Denim-Trends

des Jahres aus. Übrigens: Das gilt

nicht nur für lange Hosenmodelle,

sondern auch für Shorts.

KENZO

Jeans mit Patches

€ 289,00

SANDY LIANG

Cropped Wide

Leg Jeans mit

Swarovski-

Kristallen

€ 669,00

PEPE JEANS

Joey Cartoon,

mit Comic-Print,

Sportiv & Casual

€ 69,99

AJOURE MAGAZIN SEITE: 17 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

ENDLICH WIEDER FARBE BEKENNEN

Diese 12 Trend-Farben

begleiten uns in den Frühling

Der Frühling ist in greifbarer Nähe

und damit auch eine ganze Menge

neuer Trends und Trendfarben. Es

darf wieder bunt werden, in den

Gärten genauso wie bei den Kleidern.

Das Farbinstitut Pantone hat die

Frühlingsfarben für 2018 zusammengestellt

und es sind viele zauberhafte

Töne dabei. Für diese schöne Jahreszeit

findet jede Frau ihre Lieblingsfarben

in diesen neuen Farbtrends. In

diesem Frühjahr gibt es erstmals zwölf

Trendfarben und zusätzlich vier saisonale

Klassiker zum Auswählen und

Kombinieren.

Die Trendfarben

Gelbtöne:

Ein besonders begehrtes Gelb ist

in diesem Frühling „Meadowlark“,

ein kühles Sonnengelb. Es ist ein

kräftiger und satter Farbton, der sich

besonders gut zu Khaki und Beige

kombinieren lässt. Als zweiter Gelbton

wurde „Lime Punch“ gewählt, ein

zitroniges Neongelb. Diese Farbe ist

spritzig und frisch, macht so richtig

Lust auf Sonne und frische Luft.

Besonders toll sieht sie mit Jeans oder

Grautönen aus.

Rottöne:

Eine ganz andere Wirkung als das

klassische Weihnachtsrot versprechen

die Rottöne für den Frühling.

„Cherry Tomato“ ist ein kühles

Tomatenrot, eine intensive Signalfarbe,

die an all die Frühlingsblumen

erinnert. Dieser Rotton steht den

meisten Frauen und ist kombinierbar

mit Weiß, Schwarz und Nude, um die

kräftige Farbe etwas auszugleichen.

Das zweite Trendrot ist „Chili Oils“,

ein erdiges und sanftes Dunkelrot.

Es ist unauffälliger und damit auch

alltagstauglicher und lässt sich sehr

schön mit Brauntönen kombinieren.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 18 | MÄRZ 2018


AJOURE / FASHION

Blautöne:

Die Blautöne für das Frühjahr sind

ganz klassisch gehalten und das

genaue Gegenteil von einander.

Einerseits ist „Little Boy Blue“ im

Trend, das bekannte Babyblau. Der

zarte Pastellton wirkt frisch und

romantisch und passt besonders gut

zu Weiß und Silber. Dem entgegen

gesetzt ist der zweite Blautrend „Sailor

Blue“, das elegante Marineblau. Es

ist edel und lässig tragbar, passt du

schlichtem Weiß, Schwarz und Beige,

bildet aber auch mit Rot einen sehr

schönen Kontrast.

Lilatöne:

Bei den violetten Tönen viel die Auswahl

wohl besonders schwer, so dass

es in der kommenden Saison sogar

drei lilane Trendtöne gibt. Zunächst

„Ultra Violet“, ein kräftiges Lila, das

besonders gut zu Schwarz wirkt und

deutliche Signale setzt. Dieser Lilaton

wurde sogar zur Farbe des Jahres

2018 gewählt. Das zarte und mädchenhafte

„Pink Lavender“ ist ein

pastelliges Violettrosa und wirkt sehr

schön mit Grau oder Cremetönen.

Der dritte Violettton ist „Spring Crocus“,

ein gedecktes Fuchsia, das sehr

außergewöhnlich und extravagant

wirkt und sich gut zu Schwarz und

Braun kombinieren lässt.

Rosétöne:

Der erste Rosaton, „Blooming Dahlia“,

klingt wie der pure Frühling. Es

ist ein sanftes und edles Puderrosa,

perfekt für romantische Outfits. Als

zweites Trendrosé gibt es

„Almost Mauve“, ein softes Pfirsichrosa,

zur Auswahl. Rosétöne

eigenen sich besonders gut für lange,

einfarbige Kleider oder Ton-in-Ton

Kombinationen.

Fotos: arsenisspyros / Getty Images; Pantone.com / RP

Türkiston:

Es wurde nur ein einziger, aber sehr

überzeugender Türkiston ausgewählt,

und das ist „Arcadia“, ein klares, kühles

Türkisgrün, das einen leuchtenden

Akzent setzt und an die Karibik

erinnert. Es wirkt besonders gut zu

Cremetönen.

Die saisonalen Klassiker

Braunton:

Unter den Brauntönen wurde als

saisonaler Klassiker „Emperador“

ausgewählt, ein sattes Schokobraun.

Es ist eine perfekte Kombinations-

farbe für die Gelb-, und Violetttöne,

sowie Marineblau und Dunkelrot ist.

Grauton:

Ein weiterer saisonaler Klassiker

ist im Frühling „Harbor Mist“, ein

helles Taubengrau. Es wirkt luftig,

dezent und ist ein schöner Kombinationspartner

für Gelb-, Blau-, und

Violetttöne, sowie Türkis.

Beigeton:

Der dritte Klassiker ist „Warm Sand“,

ein helles Sandbeige, sehr neutral

aber mit warmem Unterton. Dieser

Beigeton eignet sich besonders gut

zur Kombination mit Gelb-, Rosé-,

und Violetttönen.

Weißton:

Als vierter und letzter saisonaler

Klassiker wurde „Coconut Milk“ unter

den Weißtönen ausgewählt. Das

weiche Cremeweiß kann mit allen

anderen Tönen kombiniert werden,

sieht aber auch als Komplettoutfit

solo besonders gut aus.

Wir wünschen dir viel Freude

beim Stylen und Tragen der neuen

Trendtöne für den Frühling 2018!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 19 | MÄRZ 2018


Foto: lambada / Getty Images


Ajouré Travel

AJOURE / KOLUMNE

SCHLUSS

MIT FERNWEH!

mit Ajouré

Travel

Fotos: Dieter Spannknebel / Getty Images

die welt entdecken

www.ajoure-travel.de


DOWNLOADEN UND FREUEN

AJOURE

GIBT ES JETZT NEU BEI

ISSUU & YUMPU

#ERFOLG

FRÜHLINGS-

GEFÜHLE

WARUM UNS DER FRÜH-

LING GLÜCKLICH MACHT

#FASHION

FASHION WEEK

BERLIN:

NEUES KONZEPT,

TRENDS & PROMIS

#FOOD

FOOD-TREND

MAIL PREP

DURCH

VORKOCHEN

GESUND UND

LECKER ESSEN!

#BEAUTY

UMWELT-

FREUNDLICHE

KOSMETIK

SO KANNST DU IN DEINEM

BADEZIMMER MÜLL EINSPAREN

NILAM

FAROOQ

MÄRZ 2018

AJOURE.DE

„ICH LIEBE DIE IDEE,

DASS MAN FÜR VIELE DINGE

100% GEBEN KANN.“

# FITNESS

KETOGENE

DIÄT:

DAS NO-CARB-

ERNÄHRUNGSPRINZIP

#LIFESTYLE

COMEDY

KLASSIKER

DIE DU GESEHEN

HABEN MUSST

#EROTIK

DIRTY

TALK

DIESE SÄTZE

MACHEN MÄNNER

RICHTIG HEISS

#PEOPLE

JOSEFINE

PREUSS

ÜBER IHRE NEUE

SITCOM „NIX FESTES“

fSelbstheilungskräfte

#HEALTH

WIE DU DEINE

AKTIVIERST

Foto: Ena Bothor

www.ajoure.de

Foto: hocus-focus / iStock Photo

AJOURE MAGAZIN SEITE: 22 | MÄRZ 2018


BEAUTY

Fotos: KristinaJovanovic / Getty Images

AJOURE MAGAZIN SEITE: 23 | MÄRZ 2018


AJOURE / BEAUTY

DIE BESTEN TIPPS

FÜRS STYLING MIT DEM

Das Glätteisen ist und bleibt wohl die

beliebteste Styling-Waffe von uns Frauen.

Doch auch der Zauberstab fürs

Haar sollte nicht willkürlich und unbedacht

zum Einsatz kommen. Schließlich

geht es hier nicht nur buchstäblich

um das Spiel mit dem Feuer – beziehungsweise

mit der Hitze. Deshalb haben

wir Tipps für die richtige Anwendung

recherchiert, die du beim Styling

deiner Mähne mit dem Glätteisen berücksichtigen

solltest.

Welches Eisen passt

zu deinem Haar?

Dies ist sicherlich die erste Frage, die

du dir stellen solltest, wenn du auf der

Suche nach einem passenden Glätteisen

bist. Dabei kann es sein, dass du zunächst

einmal von der großen Auswahl

mehr oder weniger erschlagen wirst.

GLÄTTEISEN

Den heißen Stab gibt es nicht nur in allen

Farben, Größen und Preisklassen, sondern

auch mit den unterschiedlichsten

Qualitätsmerkmalen. Wenn dein Budget

steht, kannst du die Palette schon mal etwas

einkreisen. Dann kommt es auf deine

Haarlänge an: Für langes Haar eigen

sich Glätteisen mit größeren Platten. Für

das Styling von Kurzhaarschnitten und

Ponys solltest du eher zu solchen mit

schmalen Platten greifen, das vereinfacht

das Glätten erheblich.

Auch bei der Art der Beschichtung gibt

es Unterschiede. So sollten etwa nur diejenigen

unter euch zu Titan-Beschichtungen

greifen, die bereits einen sicheren

und wenn nicht sogar professionellen

Umgang mit dem Glätteisen geübt sind.

Denn das Titan wird äußerst heiß und

kann eure Haare dementsprechend eher

schädigen. Nicht so Beschichtungen aus

Keramik. Denn dieses Material sorgt dafür,

dass sich die Hitze gleichmäßig erst

auf den Platten verteilt und dann vorsichtig

an das Haar abgegeben wird. Darüber

hinaus musst du bei der Wahl deines

Glätteisens darauf achten, dass eben

diese Platten gut aufeinander aufliegen,

da es sonst zu Haarschädigungen kommen

kann. Außerdem sollte das Gerät

einfach zu öffnen und zu schließen sein,

gut in der Hand liegen und eine stufenweise

Hitzeregulierung ermöglichen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 24 | MÄRZ 2018


AJOURE / BEAUTY

Fotos: Tinatin1: Yuri_Arcurs / Getty Images

Vor dem Glätten: pflegen!

Das Glätteisen wird enorm heiß und Hitze ist nicht die beste Pflege fürs Haar,

das ist wohl bekannt. Daher ist es besonders wichtig, das Haar auf diese intensive

Wärme vorzubereiten - ob du nun deine Mähne nur für besondere Anlässe

glättest, oder aber jeden Tag mit dem heißen Eisen bändigst. Für den optimalen

Hitzeschutz gibt es Mousse, Sprays und Co, die du vor dem Glätten sorgfältig

auf die Strähnen auftragen solltest. Sie legen sich sozusagen um die Haare

und bilden eine schützende Schicht zum heißen Eisen. Wenn du deine Haare

vor dem Glätten wäschst, musst du sie zwingend vorher trockenföhnen. Denn

noch feuchte Strähnen können beim Kontakt mit dem heißen Glätteisen tatsächlich

verbrennen. Da du bereits beim Trocknen mit dem Föhn deine Haare

einer Hitzebehandlung unterziehst, ist es besser, du lässt sie ganz natürlich an

der Luft trocken werden. Oder aber, du föhnst sie auf niedriger Stufe und mit

kühler Luft. Darüber hinaus gilt: Feuchtigkeit pflegt am besten. Wer regelmäßig

zum Glätteisen greift, muss daher enorm großen Wert auf eine solche Pflege

mit entsprechenden Shampoos und Kuren legen.

Die richtige Anwendung

Da du deine Haare nun ausreichend gepflegt

und auf die Wunderwaffe vorbereitet

hast, kann es tatsächlich losgehen.

In einem ersten Schritt kämmst du deine

Haarpracht gründlich und steckst das

Deckhaar nach oben. In der Zwischenzeit

dürfte sich dein Glätteisen erhitzt

haben. Dabei bitte unbedingt beachten,

dass du die 180 Grad Celsius Marke

nicht überschreiten solltest. Bei feinem

Haar sogar besser mit einer maximalen

Hitze von 150 Grad vorgehen. Beim eigentlichen

Glätten beginnst du jetzt mit

den unteren Haarpartien. Das Eisen

führst du dafür vom Ansatz der jeweils

etwa fünf Zentimeter breiten Strähnen

aus hin zu den Spitzen - vorsichtig und

geduldig. Denn wenn du die Strähne

einmal langsam glättest, musst du sie

nicht noch ein zweites Mal der Hitze des

Styling-Gerätes aussetzen. So arbeitest

du dich Partie für Partie voran und gehst

mit dem Deckhaar genauso vor. Wenn

du etwas mehr Volumen in deine Mähne

zaubern möchtest, ziehst du die Strähnen

der obersten Haarschicht allerdings

beim Glätten nach oben. So schaffst du

Volumen am Ansatz, das dein Haar allgemein

fülliger wirken lässt. Damit die

neu gewonnene Glätte auch möglichst

lange hält, solltest du sie zum Schluss mit

Haarspray fixieren, immer einen Regenschirm

dabei haben und dann mit deinem

seidenglatten Haar durch die Welt

spazieren.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 25 | MÄRZ 2018


AJOURE / BEAUTY

AUF DIESE

DÜFTE

DARFST DU DICH

2018 FREUEN

v

Neues Jahr, neuer Duft! Falls du dein altbewährtes

Parfum so langsam nicht mehr riechen kannst, bist

du hier richtig. Wir stellen dir zehn neue Düfte vor,

an denen du 2018 auf jeden Fall mal schnuppern

solltest.

Calvin Klein - CK One Summer 2018

Ein Klassiker im neuen Gewand! Der

frische, aromatische Unisex-Duft riecht

nach Sommer pur. Die Kopfnoten:

Zitrone, Mojito und Limette, die

Herznoten: Guave, Ananas und weiße

Blüten und die Basisnoten: Zeder und

Kokosmilch.

m

Dusita - Fleur de Lalita

Kopfnoten: Mairose, Magnolie,

Jasmin, weiße Lilie, Galbanharz und

Ylang-Ylang, Herznoten: Ambrette

oder Moschusmalve und exotische

blumige Noten, Basisnoten: Vanille

aus Madagaskar, Sandelholz,

Tonkabohne und Ambergris. Was für

eine orientalisch-blumige Mischung!

Bottega Veneta - Knot Eau

Absolue

Dieses blumig-holzig Parfum

versprüht pure Eleganz! Die

italienische Luxusmarke Bottega

Veneta ist eigentlich eher für

exklusive Lederwaren bekannt, aber

mit diesem sinnlichen Duft könnten

sie bald auch bei den Anhängerinnen

olfaktorischer Kreationen nicht mehr

wegzudenken sein. Die Kopfnote

des Eau de Parfums: Heliotrop und

Neroli, die Herznote: Jasmin und

Lavendel, die Basisnote: Myrrhe und

Opoponax.

s

Gurlain - Baiser de Russie

Dieser fruchtig-süße "russische Kuss"

duftet in der Kopfnote nach Bergamotte,

Pflaume, Kiefernnadel, Zitrone und

Absinth, in der Herznote nach Cranberry

und Jasmin und in der Basisnote nach

Karamell, Sandelholz, Tonkabohne, weißer

Moschus und Vanille. Lecker!

j

AJOURE MAGAZIN SEITE: 26 | MÄRZ 2018


Yves Saint Laurent - Black Opium

Das orientalisch duftende Eau de Toilette ist

schon durch seinen auffälligen Flakon ein

echter Eyecatcher. Die spannende Mischung

von schwarzem Kaffee, Birne, Zitrone in der

Kopfnote, Orangenblüten-Absolue in der

Herznote und Zedernholz und Patchouli in der

Basisnote ist perfekt für ein romantisches Date in

einem schicken Restaurant.

p

b

Mit der Kopfnote aus Schneeglöckchen

und Alpenveilchen, der Herznote aus

schwarze Tulpe und Pflaume sowie der

Basisnote aus weißer Schokolade und

Hölzern ist dieses fruchtig-blumige Eau

de Parfum der perfekte Duft für die erste

Hälfte des Jahres. Das Unisex Parfum wird

in England mit echten Blüten von Hand

hergestellt.

Shay & Blue - Black Tulip

f

u

AJOURE / BEAUTY

Guerlain - La petite Robe noire

Ma Robe Hippie-Chic

Die „La petite Robe noire“-Kollektion

hat Zuwachs bekommen! Der frische,

zarte Duft besteht in der Kopfnote

aus Kirsche und Rosenwasser, in

der Herznote aus Rose und in der

Basisnote aus schwarzem Tee und

Tonkabohne. Die dominanten Noten,

Kirsche und Rose, werden dich

sofort an warme Sommernächte

denken lassen. Der perfekte Duft für

Blumenkinder.

q

DKNY - Be Delicious Flower Pop - Blue Pop

Fotos: Nongkran_ch / Getty Imges

Giorgio Armani - Armani Privé - Bleu

Lazuli

Der orientalisch-würzige Unisex-Duft

ist perfekt für spirituelle Indien-Fans.

Die Kopfnoten: Bergamotte, Mate und

Kardamom, die Herznoten: Pflaume,

Jasmin und Osmanthus, die Basisnoten:

Tabak, Honig, Sandelholz und Vanille.

Beeil dich, wenn du diesen cremig-holzigen

Duft ausprobieren willst, die Frühlingsedition

des beliebten Klassikers ist limitiert. Die

Kopfnote besteht aus Bergamotte, Heidelbeere

und schwarzer Johannisbeere, die Herznote aus

Gardenie, Ylang-Ylang und Jasmin-Sambac

und die Basisnote aus Sandelholz, Moschus und

Vanille.

r

Bvlgari - Splendida - Magnolia

Sensuel

Mit Kopfnoten aus Tangerine und

Orangenblüten, Herznoten aus

Magnolie, Orangenblüten und

Jasmin, Basisnoten aus Patschuli,

Moschus und Vanille versprüht das

blumige Parfum den verführerischen,

intensiven Duft der Magnolie.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 27 | MÄRZ 2018


AJOURE / BEAUTY

UMWELTFREUNDLICHE

KOSMETIK

SO KANNST DU IN DEINEM

BADEZIMMER MÜLL EINSPAREN

Laut Greenpeace landen jährlich etwa 12,7 Million Tonnen Plastik in unsere Ozeane.

Dieser Müll zerstört nicht nur Flora und Fauna. Über Umwege gelangen die im Plastik

enthaltenen Stoffe auch in unsere Körper. Höchste Zeit also, um der Entstehung von Abfall

entgegenzuwirken! Klar, Plastikmüll lässt sich nicht komplett vermeiden - aber wir

können ihn verringern.

Aus Alt mach Neu

Achte bei Produkten aus Plastik darauf, dass sie vom Hersteller als

recycelt oder recycelbar deklariert wurden. Marken wie The Body

Shop, Rituals oder ANYAH setzen umweltschonende Verpackungen

ein, um ihren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Bist du handwerklich begabt, kannst du dich auch am Upcycling

versuchen. Dabei werden alten Verpackungen neues Leben eingehaucht.

Mit wenigen Handgriffen kann so aus einer leeren

Shampooflasche ein Brillenetui werden. Insbesondere in der Textilbranche

gibt es einige Hersteller, die auf diese Methode setzen.

Handtaschen aus LKW-Planen, neue Kleidung aus alten Second-Hand-Stücken

- die Möglichkeiten sind vielfältig.

1

2 3

Umweltschutz? Glasklare Sache!

Viele Produkte, wie Badeöle, Cremes oder Deos, gibt es auch in

Glasflaschen statt in Plastik-Tuben. Manche Hersteller bieten

auch umweltfreundliche Nachfüllpacks ihrer Produkte (typisches

Beispiel: Seifen) an. Die kannst du dann zu Hause in einen

hübschen Glasbehälter umfüllen.

Apropos Seifen: Diese kannst du, wenn du sie in fester Form

kaufst, sogar ganz ohne Verpackung erwerben! Auch Conditioner

und Shampoos werden von manchen Herstellern mittlerweile

verpackungsfrei in fester Form angeboten.

4

5

6

1. Croll & Denecke - Nagelbürste aus hochwertigem Olivenholz € 12,81 // 2. Kings of Sweden - Konjac Schwamm Natur Pur, 2 Stück

€ 12,95 // 3. Hydrophil - Bambus Zahnbürstensparset € 15,98 // 4. ZAO - Matt Lipstick in nachfüllbarer Bambus-Dose € 21,95 // 5.

Dr. Bronner´s - Naturseife Rose 18-in-1 Magic Soap aus biologischem Anbau, 240 ml € 10,90 // 6. NATURTALENT - Naturkosmetik

Handseife, 250 ml € 22,00

AJOURE MAGAZIN SEITE: 28 | MÄRZ 2018


AJOURE / BEAUTY

Es muss nicht immer Plastik sein

Viele Gegenstände, die du für deine Körperpflege

brauchst, sind in der Regel aus Plastik.

Bei einigen Produkten kann man dieses Material

aber auch durch umweltfreundlichere Alternativen

ersetzen. Das hat glücklicherweise

auch die Industrie erkannt.

So gibt es zum Beispiel Wattestäbchen mit

einem Papierschaft, die kaum teurer als herkömmliche

Q-Tips sind. Zahnbürsten, wie die

von Hydrophil, gibt es auch aus Bambus oder,

zum Beispiel von Miswak, aus Bio-Plastik. Zu-

dem solltest du zu Rasierern aus Edelstahl oder Holz greifen, statt

regelmäßig Einwegrasierer wegzuwerfen. Auch Nagelbürsten und

Klobürsten sind aus diesen Plastik-Alternativen erhältlich.

Weniger ist mehr

Jeden Monat gibt es eine gewisse Zeit, in der du als Frau besonders

viel Müll produzierst. Richtig, während deiner Periode. Normale

Tampons und Binden sind leider nicht gerade gut für die Umwelt,

aber auch hier gibt es andere Optionen. Menstruationstassen aus

Silikon können über mehrere Jahre wiederverwendet werden und

Binden gibt es auch aus waschbarer Bio-Baumwolle.

7

8

9

13

12

11

10

7. ImseVimse - waschbare Abschminkpads € 14,45 // 8. LAVERA - 3in1 Reinigung Peeling Maske 125 ml € 4,99 // 9. Hydrophil

- nachhaltige Wattestäbchen aus Bambus und Baumwolle € 5,90 // 10. Caring Panda - waschbare Monatsbinden aus

hochwertigem Bambus – 5er Pack € 33,89 // 11. Manufaktur Pur - Bio Natur-Olivenölseife Lemongrass, 100 g € 5,90 // 12.

Lunette - Menstruationstasse € 22,90 // 13. Seifenreich - Shampooseife Zypresse, 100 g € 11,92

Fotos: tomap49 / Getty Images; PR / Amzon

Auch beim Abschminken lässt

sich viel Abfall vermeiden.

Statt Abschminktüchern und

Wattepads könntest du einen Konjac-Schwamm

oder wiederverwendbare

Baumwollpads nutzen. Aus einem

alten Handtuch und einem alten

Shirt kannst du dir diese sogar selbst

machen (Stichwort: Upcycling!). Einfach

eine Tasse als Schablone auf das

Handtuch stellen und mit einem Stift

einen Kreis um die Tasse malen.

Wiederhole das mit dem Shirt,

schneide dann beide Kreise aus. Diese

nähst du dann zusammen. Mit der

Shirtseite kannst du Lidschatten und

Mascara entfernen, mit der Handtuchseite

kannst du dich peelen.

Umweltschonend und praktisch:

3-in-1 Produkte! Mit Shampoo, Duschgel

und Gesichtsreinigungsmittel

in einem sparst du ganz nebenbei

auch noch Platz und Geld.

Bei dekorativer Kosmetik gibt es bisher

leider nur wenige Möglichkeiten,

Müll zu sparen. Hier etwas ohne Plastikverpackung

zu finden ist schwer.

Erste Ansätze dazu hat beispielsweise

die Naturkosmetik-Marke ZAO,

die zum Teil auf Verpackungen aus

Bambus setzt und eine Vielzahl ihrer

Produkte auch in Nachfüllpackungen

anbietet.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 29 | MÄRZ 2018


ENTSPANNT AUCH AM FLUGHAFEN LESEN

mit

DEN ENTERTAINMENT-APPS VON

Lufthansa

Eurowings

Austrian airlines

AJOURE MAGAZIN SEITE: 30 | MÄRZ 2018


Fotos: Foto: izusek Fotograf / Getty Name Images Credits usw.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 31 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

„Ich liebe einfach die Idee, dass man

für viele Dinge 100% geben kann.“

Interview

Nilam Farooq

über ihr

Leben, ihre

Leidenschaft

und ihren

neuen

Kinofilm

„Heilstätten“

Sie ist Schauspielerin, ihr YouTube Kanal gehört

zu den 100 Top-Accounts in Deutschland und sie

ist engagiert, wenn es um das Thema Umwelt geht.

Nilam Farooq, 28 Jahre alt und seit 2006 im Schauspielgeschäft.

Sie ist bildhübsch, sehr erfolgreich und

super smart. In ihrem neuen Kinofilm „Heilstätten“,

der am 22. Februar 2018 in die Kinos kommt, spielt

sie zum ersten Mal einen Film des Genres „Horror“.

Wie aufgeregt sie hierbei war und was die besonders

daran gereizt hat, haben wir sie bei während unseres

Interviews gefragt.

Ajouré:

Liebe Nilam, seit 2006 sieht man dich immer

wieder als Schauspielerin im Fernsehen oder im

Kino. Es waren die verschiedensten Rollen und

Genres vorhanden und heute verfügst du über

eine zwölfjährige Erfahrung in diesem Business.

Am 22. Februar 2018 startet dein aktueller Film

im Kino: „Heilstätten“. Wie aufgeregt bist du? Ist

es mittlerweile zur Gewohnheit geworden, oder

ist es für dich immer wieder etwas Besonderes?

Nilam:

Ein neues Projekt ist immer wieder etwas Besonderes.

Gerade im Genre Horror habe ich bisher keine

Erfahrungen gemacht. Natürlich sind die „Stationen“,

die man mit einem Projekt durchläuft, immer

irgendwie ähnlich, aber dann doch eben auch

ganz anders. Ich freue mich sehr auf die nächsten

Wochen und würde es mehr als große Vorfreude

anstelle von Aufregung bezeichnen. Ich denke, es

wird eine schöne und auch lehrreiche Zeit.

Ajouré:

„Heilstätten“ ist seit langem mal wieder ein deutscher

Kinofilm, der die Genres Horror und Thriller

bedient. Der Trailer sieht toll aus und nicht

umsonst prägt er das Hashtag #TraustDuDich.

Über die Heilstätten, die sich kurz außerhalb Berlins

befinden, werden viele gruselige Geschichten

erzählt. Einst eine Vorzeige-Tuberkulose-Klinik,

dann kam der Krieg, die Sowjets rückten

ein und heute sind die Heilstätten neben einer

gern genutzten Location für Film und Foto auch

AJOURE MAGAZIN SEITE: 32 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Foto: Sophie-Teresa Weicken / vogue.com

Schauplatz einiger Verbrechen, sowie ein

Ort, von dem viele Menschen berichten,

es würde spuken. Wie gruselig war es für

dich, in den Heilstätten zu drehen und

glaubst du an die Geistergeschichten, die

sich um diesen Ort ranken?

Nilam:

Ich war schon immer und werde es wahrscheinlich

auch leider immer bleiben, ein

riesengroßer Angsthase. Dementsprechend

hatte ich ein paar schlaflose Nächte vor

dem Dreh. Es gab gerade bei den Nacht-

Drehs einige Situationen, wo ich heimlich

drauf geachtet habe, dass ich immer mit

mindestens zwei Menschen zusammenstehe.

Ich glaube definitiv, dass solche Orte große

Geheimnisse in sich bergen, die mit der

eigenen Angst und Fantasie gemischt auch

etwas entstehen lassen. Ob das Geister sind

vermag ich nicht zu sagen. Ich habe zum

Glück keine gesehen.

Ajouré:

In „Heilstätten“ geht es darum, dass erfolgreiche

YouTuber eine Challenge antreten und sich

mit Nachtsicht- und Wärmekameras an diesen

düsteren Ort begeben. Dass dies schiefgehen muss,

liegt auf der Hand. Wie wäre so eine Challenge

im echten Leben für einen YouTube-Star wie

dich? Dein Account gehört ja nach wie vor zu den

einhundert meistabonnierten deutschsprachigen

Kanälen. Wie weit würdest du gehen, um deinen

Platz in den TOP 100 Deutschlands zu halten oder

auszubauen?

Nilam:

Überhaupt nicht mehr weit. Von sinnlosen Challenges

und dergleichen habe ich immer Abstand gehalten,

war auch eine öffentliche Kritikerin und gerade

jetzt, wo ich in meinem eigentlichen Job als Schauspielerin

gut zu tun habe, besteht gar kein Bedürfnis

daran. Diese Tatsache war auch mit ausschlaggebend

dafür, dass ich die Rolle der Betty spielen wollte und

das Projekt und die Sozialkritik so spannend fand.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 33 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Ajouré:

Deine Karriere begann 2006 und deine erste Rolle hattest du

in „Alle lieben Jimmy“. Bis heute hast du in mehreren Kinofilmen

und in unzähligen Fersenserien wie „SOKO Leipzig“,

„Tatort“, „Der Alte“ mitgespielt. Man sah dich bei der Telekom-Werbung

2009, auf deinem YouTube-Kanal und hörte

dich auch einige Male als Synchronsprecherin. Was für ein

Ziel hast du, was du bis heute noch nicht erreichen konntest?

Nilam:

Auf meiner persönlichen Liste fehlt noch einiges, über das

ich mich sehr freuen würde. Ich träume von einer herausfordernden

Hauptrolle in einem Kinofilm. Ich werde dieses Jahr

nach Amerika gehen, um mich dort mit einem Agenten zu

treffen. Ich wünsche mir weiterhin so treue Kooperations- und

Markenpartner, mit denen ich tolle Dinge realisieren darf. Und

soweit es sich abzeichnet, wird dieses Jahr einiges in Bewegung

gesetzt. Die Liste ist lang.

Ajouré:

Du bist neben der Schauspielerei auch noch

sehr interessiert in Sachen Fashion, Lifestyle

und sogar Innendekoration, denn von „Gallery

Walls“ bis hin zu schwebenden Hängeregalen

ist bei dir alles dabei. Wie schaffst du es, dein

Herz für so viele unterschiedliche Dinge

gleichzeitig schlagen zu lassen?

Nilam:

Ich liebe einfach die Idee, dass man für viele

Dinge 100% geben kann. Ich bin viel zu neugierig,

abenteuerlustig und vielfältig, um mir das

nehmen zu lassen - warum auch? Und so arbeite

ich aktuell an einem neuen spannenden Format

im Bereich “Interior Design” und treffe mich

gleichzeitig mit Produzenten, um über konkrete

Projekte für dieses Jahr zu sprechen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 34 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Foto: Ena Bothor / Sophie-Teresa Weicken / vogue.com

Ajouré:

Was ist deine größte Herzensangelegenheit?

Nilam:

In mir wächst der Wunsch “einen Fußstapfen” zu hinterlassen. Ich

war gerade erst in Indonesien: Es ist wunderschön, aber es gibt

auch einiges, das mich zum Nachdenken anregt. Die unglaubliche

Plastikverschwendung und die damit einhergehende Verschmutzung

an Land und im Wasser zum Beispiel. Ich habe beim

Schnorcheln aus Wut und Traurigkeit angefangen, den Müll im

Wasser aufzusammeln: Tüten, Baby-Tücher und Flaschen. Mich

interessiert grundsätzlich allerdings ein Lösungsansatz, der auch

für mich in kleinen Schritten zu Hause praktikabel ist und hoffentlich

irgendwann in der Masse und Kontinuität auch hier oder

woanders eine positive Auswirkung haben kann.

Ajouré:

Dass dir dein YouTube-Kanal am Herzen liegt, sieht man

anhand deiner vielen Videos. Doch wie wichtig ist dir dein

446.000 Follower schwerer Instagram-Account? Ebenso wichtig

wie YouTube, oder handelt es sich hierbei eher um ein Medium,

in welchem du zeigen möchtest, was du gerade tust oder wie es

dir gerade geht?

Nilam:

Instagram ist in der Tat meine liebste Social-Media-Plattform, einfach

weil es auch für mich privat ein wunderschönes Fotoalbum

ist. Ich liebe Bilder, sie erzählen so viel. Und wenn ich will, schreibe

ich noch eine Geschichte dazu oder lasse es eben einfach sein.

Natürlich ist diese Welt auch zum Teil „fake“, aber ich kann mir ja

selbst aussuchen, wem ich folge und wem nicht.

Ajouré:

In deinem YouTube-Projekt „Ich bin ein Berliner“ versuchst

du Fans, Followern und Touristen persönliche Ratschläge über

diese Stadt zu geben. Besonders hinsichtlich diverser Locations,

die sich deiner Meinung nach lohnen. Aus genau diesen Clips

wissen wir, dass sich dein Lieblings-Café (19g) in Kreuzberg

befindet, ebenso dein favorisierter Ramen-Laden (Nudelsuppen)

und auch einer deiner Top-Orte: die Admiralbrücke. Von

der Lage her ist alles Kreuzberg, an der damaligen Ostgrenze

Westberlins. Ein Mix aus beidem sozusagen. Doch was reizt

Nilam persönlich am meisten? Bist du eher der Typ Wessi oder

doch mehr im Osten zuhause? Lieber schick in Charlottenburg

oder lieber entspannt im Mauerpark?

Nilam:

Ich kam einige Tage vor der Wende in Berlin zur Welt und bin im

Kopf völlig losgelöst von Osten und Westen aufgewachsen. Ehrlich

gesagt mag ich es auch nicht, wenn das nach 28 Jahren immer

noch so auseinandergenommen wird. Ja, man merkt alleine am

Straßenbild, wo man ist, aber Berlin ist Berlin. Grenzen sind eh

doof und deswegen sitze ich mit Sicherheit erst im Mauerpark und

dann in Charlottenburg und freue mich abends im Bett über alles,

was diese Stadt so toll macht.

Ajouré:

Wer viel arbeitet, sollte sich ab und zu auch eine Auszeit

gönnen. Für dich hieß es im Dezember ebenfalls „Ab nach

Bali“. Sind Trips wie dieser die perfekte Möglichkeit für dich

auszuspannen, oder kannst du dies auch von Zeit zu Zeit hier in

Berlin?

Nilam:

Bei diesen großen Reisen gehöre ich eher zu denen, die das Gefühl

haben, dass ich danach wirklich nochmal Urlaub brauche. Ich

finde, man entdeckt und erlebt so viel, und mehr als drei Tage

kann ich eh nicht stillsitzen. Um Auszeiten mache ich mir keine

Gedanken. Ich darf so tolle Sachen machen, die sich oft nicht nach

Arbeit anfühlen. Das ist schon alles ok so wie es ist, und mein

Körper gibt mir ja auch Signale, ansonsten gilt „schlafen kann ich,

wenn ich tot bin“.

Ajouré:

Auf welche Projekte dürfen wir uns dieses Jahr noch von dir

freuen? Kannst du uns dazu schon etwas verraten?

Nilam:

2018 wird ein total spannendes und wichtiges Jahr für mich. Es

kommen drei Filme ins Kino, in denen ich mitspiele. Im Sommer

drehe ich einen weiteren Kinofilm neben tollen Kollegen. Ansonsten

nehme ich mir wie in jedem Jahr vor, möglichst viel von der

Welt zu sehen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 35 | MÄRZ 2018


Foto: chaoss / Getty Images


AJOURE / PEOPLE

ANTJE SCHOMAKER

„VON HELDEN UND HALUNKEN“

#INTERVIEW

~»»~»» MIT KONFETTI IN DEN HAAREN ««~««~

UND EINEM LÖWENHERZ

2018 wird das Jahr für Antje Schomaker. Die Sängerin ist Mitte Zwanzig, voller Energie,

Talent und bereit, mit ihren Texten die deutschen Herzen zu berühren. Sie singt über Gefühle,

Freundschaften und Erinnerungen und trifft den Nabel der Zeit. Ihr Album und die

gleichnamige Tour „Von Helden und Halunken“ steht in den Startlöchern und elf Städte

können sich auf einen ganz besonderen Abend mit ihr freuen. Wir wollten es uns natürlich

nicht nehmen lassen, uns mit der lustigen Wahlhamburgerin zu unterhalten und haben sie

in Berlin getroffen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 38 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

AJOURE / PEOPLE

Liebe Antje, am 27. Februar

geht es los. Die „Von Helden

Und Halunken“-Tour startet

und elf Städte stehen auf

dem Plan. Wie aufgeregt bist

du?

Antje:

Tatsächlich freue ich mich einfach mega auf

diese Tour. Und es macht mich sehr glücklich,

wenn ich sehe, dass schon Leute Tickets gekauft

haben, obwohl ich noch gar kein Album

draußen habe. Ich bin echt froh, wenn das Album

endlich da ist. Ich bin es immer irgendwie

leid, auf so ein Debüt hinzuarbeiten, da es für

mich ja schon lange geht, und ich möchte, dass

es jetzt soweit ist. Aber so richtig aufgeregt bin

ich nicht. Es ist einfach eine riesige Vorfreude,

die ich habe und so eine große Lust, dass es

jetzt bald losgeht. Aber vielleicht ändert sich

das ja, denn in die ein oder andere Location

passen schon so 800 bis 1000 Leute rein – frag

mich lieber doch nochmal kurz vorher (lacht).

Hast du dir das einmal

träumen lassen, dass

du eines Tages durch

Deutschland touren

würdest? Denn eigentlich

begann ja alles durch einen

Aufenthalt auf Mallorca, wo

du deine heutigen Manager

kennengelernt hast.

Fotos: Copyright Columbia / Sony Music

Antje:

Ich habe ja schon immer Musik gemacht und

auch selbst geschrieben. Vorher habe ich

Theater gespielt, und dabei hat mich dann in

Hamburg jemand entdeckt. Während meiner

Abi-Reise am Ballermann, wo ich eigentlich

überhaupt nicht hinpasse, waren da so ein paar

Typen, die selber Musik gemacht haben und

mit denen ich ins Gespräch gekommen bin.

Die Jungs hatten ein Studio in München und

dort habe ich mich förmlich für ein Praktikum

beworben. Anschließend war ich dort für zwei

Monate in der Musikproduktion, und so haben

wir uns angefreundet. Bei der Musik war ich

also schon immer, aber mir war es nie so richtig

bewusst, was da mal irgendwann passieren

wird oder passieren könnte.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 39 | MÄRZ 2018


AJOURE Interview / PEOPLE

Wieviel eigene

Lebenserfahrung

steckt in deinen Texten?

Handelt es sich bei

den Lyrics immer

um Geschichten, die

du selbst erlebt hast

oder sind es auch

Träumereien, die dir

zwar nie passiert sind,

die aber eben menschlich

genug sind, um genau so

passieren zu können?

Antje:

Ich schreibe ja alles selber. Zwar habe

ich auch einen Song mit einem Kumpel

zusammengeschrieben, aber meine

Stücke sind immer 100% Schomaker. In

die Lyrics spielen so viele Faktoren mit

rein. Ich habe auch Trennungs-Songs

geschrieben, in denen ich mich von

normalen Freunden getrennt habe,

und andere haben die Songs dann so

ausgelegt, als hätte man sich von einem

Partner getrennt. Das ist, glaube ich,

immer eine Auslegungssache. Der Song

„Gotham City“ ist schon sehr autobiographisch,

aber vieles spielt in meine Songs

auch immer so rein und verschwimmt

dann ein bisschen. Es ist sozusagen ein

Mix aus beidem. Manchmal nehmen

einen ja auch Geschichten von anderen

Menschen so mit, als hätte man sie

selbst erlebt. Aber es ist schon sehr viel

von mir persönlich.

Was inspiriert dich,

wenn du neue Texte

schreiben möchtest? Wie

bringst du dich in die

richtige Stimmung für

die nötige Kreativität?

Antje:

Das kann tatsächlich alles sein. Wenn

ich sehr viel zu tun habe, ist es sehr

schwierig für mich, Songs zu schreiben,

aber wenn ich die Zeit habe und inspiriert

werde, dann schreibe ich einfach

los. Es können alle möglichen Dinge

sein, die mich dabei inspirieren. Filme,

Menschen... Ich glaube, man saugt das

immer so auf. Ich denke auch, dass kein

Songwriter so etwas wie einen Platz hat,

an dem er weiß, „Hier kommen die Hits“

oder so. Bei mir kommt das einfach so.

Meistens schreibe ich auch Lieder, wenn

ich an der Gitarre sitze. Dann kommt

ein Song dabei heraus, den ich auch

kaum noch überarbeite. Ich lasse den

einfach so. Denn ich mache ja sowohl

die Texte, als auch die Melodien selbst.

Du hast immer wieder

Textpassagen in deinen

Liedern, über die man

lange nachdenken kann.

Zum Beispiel bei deinem

Titel „Ganoven“, der

inzwischen zwei Millionen

Mal auf Spotify lief.

Da singst du „Wir waren

wie eine Jahreszeit – gingen

einfach so vorbei.“

oder „Wo die Liebe hinfällt,

schlägt sie sich die

Knie auf.“ Wie genau

kommst du auf diese

kleinen Kostbarkeiten,

wie wichtig sind genau

diese für dich selbst und

das, was du ausdrücken

möchtest?

Antje:

Bei „Ganoven“ ist es so, dass es tatsächlich

eine Trennung von einem Menschen

gab. Die Zeile „Gestern waren wir

noch Ganoven“ kam daher, da ich mit

ihm über mein Babysitter-Kind gesprochen

habe, auf welches ich aufgepasst

habe. Dabei fiel auch der Satz „gestern

waren wir noch Piraten“, und da bin ich

ans Klavier, habe mir den Text aufgeschrieben,

und dann kam es einfach so

raus. Manchmal fallen mir aber auch

solche Sätze ein, bei denen ich dir gar

nicht sagen kann, wie ich auf diese

komme. Ich habe tatsächlich eine Narbe

am Knie und das passiert dann so. Ich

sehe mein Knie und irgendwie kommt

dann dieser Satz dabei heraus. Ich hasse

zum Beispiel große Metaphern. Ich liebe

es aber, große Sachen klein zu erzählen.

Mit kleinen Worten Großes zu sagen

ist das, was ich toll finde. Leider schaffe

ich es selbst nicht immer, aber den

Anspruch habe ich dann doch an mich

selbst, auch mal etwas „ok“ zu finden

und nicht alles immer „super toll“.

Wer selbst in kreativen

Berufen arbeitet, weiß,

wie anstrengend diese

Kreativität werden

kann. Schaltest du auch

mal ab oder dreht sich

in deinem Kopf ständig

alles um Lyrics und den

nächsten Song?

Antje:

Ich kann generell sehr schlecht abschalten.

Ich habe ja momentan so viele

Sachen um die Ohren, Tour-Planung

und die ganzen Sachen. Ich habe bei

meiner ersten Tour damals zum Beispiel

alle meine Hotels selbst gebucht, denn

ich hatte das Gefühl, ich muss es selber

mal gemacht haben, um es zu verstehen.

Letztens lag ich im Urlaub am Strand

und habe meinen Kopf nicht ausgekriegt.

Fürs Schreiben muss ich dann

doch ein bisschen zur Ruhe kommen

und mich wieder darauf einlassen. Aber

eigentlich fällt mir ständig irgendwas

ein – da ist dann nichts mit Abschalten.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 40 | MÄRZ 2018


Interview

AJOURE / PEOPLE

Laut Instagram steht

auf deinem Briefkasten

„Bitte keine Werbung

– nur Liebesbriefe“.

Klappt‘s?

Antje:

Fotos: Copyright Columbia / Sony Music

Welche großen Träume

sind schon in Erfüllung

gegangen?

Antje:

Ich habe keinen Masterplan für die

Zukunft, aber ich habe so einen kleinen

Tick. Immer wenn es 11:11 Uhr oder

12:12 Uhr ist und ich das auf meiner

Uhr sehe, dann küsse ich das Uhrglas

und wünsche mir etwas. Das hat meine

Freundin damals gemacht, ich fand

es total süß und habe es ihr einfach

nachgemacht. Ich habe mir dann zwei

Sachen gewünscht, die superschnell in

Erfüllung gingen. Ich war bei „Passenger“

auf einem Konzert, er stand da so

alleine mit seiner Gitarre und ich dachte

mir: „Da will ich stehen – mit meiner

Gitarre.“ Danach habe ich mir eineinhalb

Jahre wie blöd und größenwahnsinnig

immer gewünscht, dort zu stehen

und 2016 stand ich da mit BOSSE als

Support auf dieser Sporthallenbühne.

Genau dort und genau das, was ich mir

gewünscht habe. Da dachte ich mir:

„Krass, was wünsche ich mir jetzt?“ Und

meine Freunde sagten alle, ich soll mir

die „Barclaycard Arena“ wünschen. Tja,

und letztes Jahr stand ich dann mit

Johannes Oerding auf der Bühne der

Barclaycard Arena. Ich glaube, Träume,

die man so hat, auf die arbeitet man

unterbewusst so lange hin, bis sie in

Erfüllung gegangen sind.

(lacht) Ja, das steht da tatsächlich. Es

klappt nur nicht so richtig. Da kommen

trotzdem Rechnungen und so rein. Ich

dachte mir, mein Postbote nimmt den

Spruch vielleicht mal als Einladung,

aber er wirft kräftig immer weiter alles

andere als Liebesbriefe ein. Ich habe

auch schon mal Fanpost bekommen,

aber die wurden immer an die

Promotion-Agentur beziehungsweise

an das Management gesendet und

nicht zu mir nach Hause, die leiten

das dann zu mir weiter. Wenn ich die

Briefe bekomme, dann freue ich mich

sehr. Ich freue mich echt über alles.

Das ist manchmal so süß, was auch

Leute einfach machen. Zum Beispiel

gibt es jetzt auf Instagram eine „Antje

Schomaker“-Fanpage. Letztens habe

ich auch jemanden entdeckt, der mein

Lied covert. Ich habe mich riesig gefreut.

In Hamburg werde ich manchmal auf

der Straße erkannt und werde dann

angesprochen. Darüber freue ich mich

unglaublich und bin manchmal sogar

aufgeregter als die, die mich gerade

ansprechen.

„Liebe kann der Sonntag

sein“. Welcher Tag ist bei

dir heute?

Antje:

Ähm… ich glaube, ich habe überhaupt

kein Tagegefühl. Ich weiß irgendwie nie,

welchen Tag wir haben, denn wir haben

ja auch kein wirkliches Wochenende als

Freiberufler.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 41 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Damit weichst du natürlich meiner Frage

aus (beide lachen).

Antje:

Ok, also… ich glaube, Beziehungen sind super, aber ich finde es

wichtiger, dass man das Glück erst mal in sich selbst findet. Und dass

Liebe zu sich selbst viel wichtiger ist. Man muss zuerst mit sich zufrieden

sein. Deshalb denke ich, dass jeder Tag ein Sonntag sein kann.

In deinem Video zum Song „Bis mich

jemand findet“ befindest du dich beim

Speed-Dating. War das einfach nur eine

Location, die eben gut zum Text passt

oder käme so etwas für dich tatsächlich in

Frage?

Antje:

Ich würde Speed-Dating tatsächlich niemals machen. Das passt

einfach auch überhaupt nicht zu mir. Ich bin vor allem auch überhaupt

nicht auf der Suche nach irgendwas. Ich habe in meinem Leben

immer so mein Ding gemacht, dann kam jemand dazu, und das war

dann schön. Aber ich wollte ein Video machen, bei dem man auch

mal schmunzeln muss. Die Darsteller im Video waren Schauspieler,

die auch improvisiert haben und zwar so gut, dass wir teilweise so

sehr gelacht haben. Es hat uns unglaublich Spaß gemacht.

Lieber Klavier in voller Halle oder lieber

Gitarre an einer Straßenecke?

Antje:

Lieber Klavier in einer vollen Halle, die zuhört. Meine Lieder müsste

ich immer mit Mikrofon spielen, denn meine Texte verstehen sonst

immer nur die, die direkt vor mir stehen. Ich mag Straßenmusik sehr,

aber es ist unglaublich anstrengend.

Liebe Antje, vielen Dank für dieses super

symphytische Interview. Für einen Tour-

Start drücken wir dir die Daumen und

hoffen, dass wir dich bald wieder bei uns

haben.

Fotos: Copyright Columbia / Sony Music

AJOURE MAGAZIN SEITE: 42 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 43 | MÄRZ 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 44 | MÄRZ 2018


Fotos: Fotograf Name Credits usw.

Foto: Piotr Stryjewski / Getty Images


AJOURE / PEOPLE

Interview

„Nix Festes“

mit

Josefine Preuß

Sie ist hübsch, sie ist ständig präsent und sie ist einfach ein Supertalent in ihrem Job: Die Wahlberlinerin

Josefine Preuß. Den Durchbruch hatte sie vor Jahren mit der ARD-Fernsehserie „Türkisch für Anfänger“ an

der Seite von Elyas M‘Barek. Seitdem geht es für sie steil bergauf. Jetzt steht die neue ZDFneo Sitcom „Nix

Festes“ in den Startlöchern und es war an der Zeit, sich mal kurz mit der Sympathie in Person zu unterhalten.

Ajouré:

Liebe Josefine, in ein paar Tagen ist es soweit. Auf

ZDFneo startet am 27. Februar die neue Sitcom

„Nix Festes“, die auf Grund der Thematik sehr realitätsnah

und humorvoll ist und sich wohl der ein

oder andere Zuschauer in unserem Alter darin wiedererkennen

wird. Wenn man jetzt schon so lange

erfolgreiche Schauspielerin ist wie du, ist man dann

noch aufgeregt, bevor so eine Sitcom an den Start

geht?

Josefine:

Hmm… Semiaufgeregt würde ich sagen, denn meine Arbeit

bzw. unsere Arbeit als Schauspieler ist getan. Das Baby startet

jetzt, kriegt Flügel und wird in die Welt rausgetragen. Und da

ist man natürlich auf die Reaktion gespannt. Aber aufgeregt bin

ich nicht. Ich habe es ja auch schon gesehen. Es ist für mich also

sozusagen eine Kür, es bei NEO oder online zu schauen. Gerade

online finde ich es gut, da wir als Konsumenten selbst entscheiden

dürfen, wann wir was schauen. Entweder im Fernsehen

oder im Internet. Das ist heute halt so und das finde ich gut.

Fotoas: ZDF/Christoph Assmann; ZDF/Claudius Pflug

AJOURE MAGAZIN SEITE: 46 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Ajouré:

Du spielst in „Nix Festes“ Wiebke Busch.

Wiebke hat sehr hohe Ansprüche an sich

selbst und an alles, was sie macht und

macht sich durch ihre Art nicht immer

Freunde. Gleichzeitig hat sie, wie jeder

Mensch, Wünsche und Träume, versteckt

diese jedoch hinter dem trockensten

Humor, den die Welt je gesehen

hat. In wie weit ist denn das Leben von

Wiebke mit dem Leben von Josefine vergleichbar?

Wir wissen ja, dass du Privates

und Berufliches immer strikt trennst,

aber gibt es dennoch Parallelen?

Josefine:

Üüüüberhaupt nicht! Überhaupt nicht.

Also Wiebke hat schon ´ne ganz spezielle

Berliner-Kacklaune (lacht), die

muss man mögen oder auch nicht. Ich

als Wahlberlinerin kann mit so einem

Humor total gut umgehen, aber das hat

nichts mit der privaten Josefine zu tun.

Ajouré:

Die “Generation Beziehungsunfähig”

ist eines der Problematiken, die bei

„Nix Festes“ aufgegriffen wird. Hier verliebt

man sich ineinander, entliebt sich

wieder und stellt dann fest, dass es zusammen

vielleicht doch gar nicht so

schlecht war. Hast du diese Problematik

damals oder heute so ebenfalls gehabt?

Josefine:

Ich selber habe es gar nicht so erlebt. Ich

beobachte das aber natürlich im Freundes-

und Bekanntenkreis. Das ist halt einfach

eine Zeit, in der man immer denkt,

dass an der nächsten Ecke was Besseres

wartet. Man steckt keine Zeit und keine

Energie mehr rein, um an einem Miteinander

zu arbeiten. Ich finde das ganz

schlimm und ich versuche zu behaupten,

dass es auch genug Leute in unserem Alter

gibt, die nicht beziehungsgestört oder

beziehungsunfähig sind. Das ist für mich

immer eine Sache von „selber wollen“.

Nur die Zeit ist so schnelllebig, alles ist

so austauschbar und auswechselbar, das

ist einfach schade.

Ajouré:

Du bist 1986 in Zehdenick (Potsdam)

auf die Welt gekommen, wohnst jetzt

in Berlin und „Nix Festes“ spielt hier

in Kreuzberg. Also alles ein Stück Heimat,

könnte man sagen. Wie viel Kreuzberg

steckt in dir? Lieber Ost- oder lieber

Westberlin?

Josefine:

Privat lieber Ostberlin. Ich bin ja ein

Ossi. Vom Osten in den Osten sozusagen.

Aber eigentlich könnte ich mich gar nicht

entscheiden. Ich finde, Berlin macht ja

gerade diese verschiedenen Stadtbilder

aus, sodass du alle zwei Kilometer

denkst, du bist in einer komplett anderen

Stadt. Berlin ist Berlin und das will ich

auch jetzt, 29 Jahre nach dem Mauerfall,

gar nicht mehr in Ost und West aufteilen.

Berlin ist ein kleines Dorf (lacht).

Ajouré:

So, jetzt mal weg von deiner neuen

Sitcom und rein in deine Träume und

Wünsche. Eigentlich wolltest du ja

Clown, Archäologin und Gerichtsmedizinerin

werden. Zumindest früher,

als du noch klein warst. Heute hast du

in über einem Dutzend Kinofilmen, in

über zwei Dutzend Fernsehserien und

bald drei Dutzend Fernsehfilmen mitgespielt.

Alles richtig gemacht, oder?

AJOURE MAGAZIN SEITE: 47 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Josefine:

Ja. Und die Besetzer, Caster und Regisseure

haben auch alles richtig gemacht (lacht).

Ich bin da sehr dankbar und möchte gerne

demütig bleiben. Ich weiß natürlich von

Kollegen, dass es nicht immer so laufen

muss, und ich bin da in einer sehr guten

und dankbaren Position. Aber um die Frage

zu beantworten: Ja, es lief alles ganz gut.

Ajouré:

Wenige Schauspieler können wohl so viele

Nominierungen vorweisen, wie du. Vom

Deutschen Fernsehpreis über den Deutschen

Comedypreis und Adolf-Grimme-

Preis, bis hin zu zwei Bambis. Josefine

kam, sah und siegte. Arbeitest du auf diese

Preise und Nominierungen hin? Oder steht

Spaß an der Arbeit für dich an erster Stelle?

Josefine:

Definitiv. Wegen irgendwelchen Auszeichnungen

oder Awards macht man den Job

nicht. Man muss dazu wissen, dass wenn

man zu den eingereichten Beiträgen gehört,

man hier bereits alles richtig gemacht

hat. Und dann sind die Preise eigentlich die

Schönsten, die direkt vom Publikum gewählt

werden oder wenn eine Produktion

im Gesamten benannt wird und nicht nur

eine spezielle Richtung wie Kamera, Regie

und so. Wenn ein gesamtes Projekt erwähnt

wird, ist es einfach immer schöner. Es ist

also nicht der Grund für die Schauspielerei,

unbedingt ausgezeichnet zu werden. Aber

wenn ich eben doch einen Preis oder Award

bekommen habe, dann spornt mich das immer

noch mehr beim nächsten Mal an, weil

ich dann ja zeigen möchte, dass ich den Preis

auch tatsächlich verdient habe. Ich denke immer,

die Leute gucken dann immer noch mehr

auf einen.

Ajouré:

Hand aufs Herz, wie sehr freust du dich noch,

wenn du im Restaurant während dem Essen

von einem Fan angesprochen und nach einem

Foto gefragt wirst? Ist es bereits anstrengend

oder musst du immer noch grinsen, wenn so

etwas passiert?

Fotos: ZDF/Christoph Assmann

AJOURE MAGAZIN SEITE: 48 | MÄRZ 2018


AJOURE / PEOPLE

Josefine:

Generell freue ich mich immer. Aber du hast

die Frage ganz toll formuliert. Denn wichtig ist

„nach dem Essen“. Da stört mich das überhaupt

nicht. Während des Essens finde ich es eher

sehr unpassend. Ich finde, Essen ist immer so

etwas Intimes, und wenn ich dann mit Freunden

und Familie unterwegs bin und jemand

mit wenig Taktgefühl an den Tisch kommt,

dann finde ich das nicht ganz so super. Aber

danach immer sehr gerne. Ich bin immer für

ein Selfie da und freue mich darüber auch sehr.

Ajouré:

Man könnte ja sagen, dass du beruflich so

ziemlich alles erreicht hast, was man erreichen

kann und das mit Anfang 30. Doch wie

sieht es mit deinen privaten Wünschen und

Zielen aus? Was ist dir am Wichtigsten und

müssen diese Ziele auf Grund von Karriere

hintenangestellt werden oder kriegst du beides

unter einen Hut?

Josefine:

Ich krieg immer beides unter einen Hut! Ich

würde auch nie das Eine über das Andere

stellen und ich würde nie eines als wichtiger

ansehen. Ich bekomme einfach immer beides

gewuppt.

Ajouré:

Auf was dürfen wir uns denn in naher Zukunft

noch von dir freuen? Ist schon etwas geplant,

worüber du sprechen darfst?

Josefine:

Ja, jetzt kommt erst einmal „Nix Festes“, und

am 29. März startet dann bundesweit der Kinofilm

„Verpiss Dich, Schneewittchen“ mit Bülent

Ceylan. Und dann drehe ich auch wieder,

aber das ist noch nicht so wirklich spruchreif.

Erst muss ich daran arbeiten und dann spreche

ich darüber.

Ajouré:

Liebe Josefine, vielen lieben Dank für das nette

und lustige Interview. Viel Erfolg mit deiner

neuen Sitcom „Nix Festes“ und wir freuen uns

schon jetzt auf ein nächstes Mal.

t

AJOURE MAGAZIN SEITE: 49 | MÄRZ 2018


Gewinnspiele

SEI EIN

GEWINNER!

Mit

auf

www.ajoure.de/gewinnspiele

TÄGLICH TOLLE PREISE GEWINNEN

UNSERE GEWINNSPIELE SIND ONLINE VERFÜGBAR!

WWW.AJOURE.DE/GEWINNSPIELE

Foto: pop_jop / Getty Images


Foto: g-stockstudio / Getty Images

ERFOLG &

MOTIVATION

AJOURE MAGAZIN SEITE: 51 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

FRÜHLINGSGEFÜHLE

WARUM UNS DER FRÜHLING

SO GLÜCKLICH MACHT

Kennst du das auch? Der Frühling hält Einzug und du würdest am liebsten die ganze

Welt umarmen? Die Vögel zwitschern schon morgens auf dem Weg zur Arbeit. Du hast

förmlich das Gefühl, den Frühling riechen zu können, sobald du das Fenster öffnest oder

das Haus verlässt. Und du verspürst am Morgen schon Lust, dich am Abend mir deinen

Freunden im Biergarten zu verabreden. Viel zu lange seid ihr im Winter in stickigen Bars

gesessen. Jetzt wird es Zeit für frische Luft. Und davor noch schnell eine Runde im Park

joggen, was für die Bikinifigur tun, die unter den gemütlichen Winterstunden gelitten

hat. Nichts mehr mit Käsefondue. Jetzt gibt es Salatteller und frisches Gemüse.

Doch warum fühlst du dich im Frühling so gut?

AJOURE MAGAZIN SEITE: 52 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Fotos: AleksandarNakic; gruizza; Natality / Getty Images

DIE ROLLE DES

GLÜCKSHORMONS SEROTONIN

Die Sonne im Frühling wärmt die Luft

angenehm auf. Es ist nicht mehr so kalt

wie im Winter, aber auch noch nicht heiß

wie im Hochsommer. Optimal, um sich

draußen aufzuhalten, Sport zu machen

und Freunde zu treffen. Durch die Sonne

produziert unser Gehirn das Hormon

Serotonin. Das macht dich glücklich und

schenkt dir gute Laune.

WAS IST MELATONIN?

Melatonin ist das Schlafhormon. Es wird

nachts produziert, wozu es im Winter einige

Stunden mehr Zeit hat wie an hellen

Frühlings- und Sommertagen. Die Folge:

Im Frühling läuft die Produktion in den

wenigen dunklen Stunden auf Hochtouren.

Du schläfst nachts besser und bist

tagsüber, aufgrund des Hormonmangels,

fitter.

WAS HAT ES MIT DEM

FRÜHJAHRSPUTZ AUF SICH?

Wenn draußen alles grünt und blüht, die

Sonne durchs Fenster scheint und die Natur

voller Energie ist, packt es dich. Der

Schrank wird aufgeräumt und die dicken

Winterkleider in den Keller gebannt.

Fenster werden geputzt, um die Sonne hereinzulassen.

Oder du putzt im Feuereifer

die ganze Wohnung und mistest altes Gerümpel

aus. Und jetzt, da du alten Ballast

los bist, fühlst du dich auch wieder aufgeräumter

im Kopf.

WELCHE AUSWIRKUNG HAT

DER FRÜHLING AUF UNSERE

HAUT?

In den Wintermonaten leiden viele unter

trockener Haut. Draußen herrscht Kälte,

drinnen trockene Heizungsluft. Wird

es wärmer, kann auch deine Haut neue

Energie tanken.

Die wärmere Luft enthält mehr Feuchtigkeit,

welche deiner Haut guttut. Durch

kurze Kleider kommt mehr Luft und somit

Feuchtigkeit an die Haut. Auch deine

Wohnung ordentlich zu lüften sorgt für

ein besseres, frischeres Raumklima. Deine

Haut wird es dir danken.

WIE IST DAS MIT DEN

FRÜHLINGSGEFÜHLEN

ZWISCHEN MANN UND FRAU?

Nun ja, sei mal ehrlich. In kurzer Hose

und Top fühlst du dich schon freier, als

eingepackt in dicke Jacken. Und dann

mit Serotoninüberschuss einem ebenfalls

sommerlich bekleideten männlichen Wesen

zu begegnen ist eindeutig sexyer als

im Winter, wo du eigentlich, außer dam

Gesicht, nicht viel erkennen kannst. Dazu

wird die Testosteronproduktion beim

Mann im Frühling und Sommer angekurbelt,

und er fühlt sich dadurch einfach

gut. Bei den Frauen jedoch sind diese hormonellen

Rhythmen nicht von der Jahreszeit

abhängig.

MYTHOS: IM FRÜHLING

WERDEN MEHR FRAUEN

SCHWANGER

Verlieben im Frühling ja, schwanger

werden nein. Hierzu nutzen die meisten

Frauen den Dezember. Warum das so

ist? Feuer, Kerzen, drinnen gemütliche

Wärme, während es draußen kalt und

schmuddelig ist; das sind viele Argumente

für einen kuscheligen Abend zu zweit mit

Potenzial. Bei den Tieren ist es jedoch so,

dass diejenigen, die eine kurze Tragezeit

haben, auch im Frühling trächtig werden

und gebären. Tiere mit längerer Tragezeit

werden entsprechend früher trächtig, damit

dann im Frühjahr geboren werden

kann. Der Grund hierfür ist die bessere

Überlebenschance im Frühjahr. Hieran

haben sich bis Mitte der 1970er jedoch

auch unsere Vorfahren gehalten.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 53 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

RESILIENZ

SO STÄRKST DU DEINE SEELISCHE

WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

Als Resilienz wird

die Fähigkeit bezeichnet,

Krisen

zu bewältigen und

gestärkt daraus hervor

zu gehen. Eine

Lebenskrise zu überstehen,

ohne psychischen

Schaden davon zu tragen,

setzt diese seelische Widerstandsfähigkeit

voraus. Daher

wird die Resilienz auch gerne als

das Immunsystem der Seele bezeichnet.

Stress, Sorgen, Ängste und Probleme

führen bei jedem Menschen zu Lebenskrisen,

aus denen viele ohne fremde

Hilfe nicht herausfinden. Besonders resiliente

Menschen verfügen jedoch über

viele Faktoren, die ihnen Stärke verleihen

und sie befähigen, solche Phasen zu

überstehen und sogar Lehren, Lebenserfahrungen

und Kraft heraus zu ziehen.

Sie sind weniger verletzbar als Menschen

mit geringerer Resilienz und haben

eine generell positivere Einstellung

zum Leben, auch allen Schwierigkeiten

zum Trotz.

Lange Zeit herrschte der Glaube, diese

Einstellung entstehe dadurch, dass diese

Menschen durch Abhärtung besonders

belastbar wurden. Inzwischen weiß man

jedoch, dass nicht außergewöhnliche Belastbarkeit

zur Resilienz führt, sondern

im Gegenteil die Fähigkeit, auf sich selbst

zu achten. Sich immer mehr aufzuhalsen,

um sich abzuhärten und quasi zu trainieren,

führt also nicht zu einer stärkeren

Widerstandsfähigkeit, sondern nur

schneller zur Überforderung.

6

Was macht die Resilienz eines

Menschen aus?

Die Grundlage für die eigene Resilienz

wird bereits in der frühen Kindheit

gebildet. Dabei kommt es auf viele Faktoren

an, welche die kindliche Psyche

stärken und positiv beeinflussen. Einige

Beispiele dafür sind die vermittelte

Sicherheit, optimistische Lebenseinstellung

und der von den Eltern vorgelebte

Umgang mit Schwierigkeiten.

Doch auch im Erwachsenenalter lässt

sich die eigene Resilienz noch positiv

beeinflussen. In der Forschung wurden

verschiedene Eigenschaften festgestellt,

die zu seelischer Widerstandsfähigkeit

beitragen.

Das sind einige

sogenannte

Resilienzfaktoren:

7 Die Akzeptanz von

negativen Aspekten des Lebens

und dennoch ein grundlegender

Optimismus.

7 Das Vorhandensein und die Orientierung

an einem hilfreichen menschlichen

Netzwerk, also Familie, Freunde

und Gleichgesinnte, die Hilfe und

Stütze sein können.

7 Übernahme der Verantwortung für

das eigene Leben, das bedeutet, dass

Entscheidungen getroffen werden und

das Leben aktiv gelebt wird, ohne die

Schuld für Fehlentwicklungen ständig

anderswo zu suchen.

7 Lösungsorientierung, also stets die

Suche nach Optimierung, anstelle von

Selbstmitleid und Schuldzuweisungen.

7 Der Glaube an die Selbstwirksamkeit

und ein positives Selbstbild.

7 Ein realistischer Blick auf gesetzte

Ziele, unkontrollierbare Entwicklungen

und auch unvermeidbare Schicksalsschläge

(etwa die Akzeptanz von

Veränderungen, oder dem Tod als Teil

des Lebens).

AJOURE MAGAZIN SEITE: 54 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Tipps zur Verbesserung der eigenen Resilienz

Wenn du deine seelische Widerstandsfähigkeit stärken

möchtest, gibt es viele Möglichkeiten, das im Alltag zu üben.

Folgende Tipps können dir helfen, deine eigene Resilienz zu

pflegen und zu fördern:

- Um Kraft zu tanken, die du in Krisen anzapfen kannst, solltest

zu lernen abzuschalten. Am besten geht das zum Beispiel

durch Meditation, oder das Erlernen einer Entspannungsmethode.

Tägliche Entspannung versorgt dich mit Kraftreserven,

die dir im Notfall helfen und dich außerdem im

täglichen Leben unterstützen, indem du eine gelassenere

Grundhaltung hast.

- Erholung kannst du dir auch durch kreatives Abschalten

verschaffen. Durch künstlerische Tätigkeiten oder ein Hobby,

bei dem du vor allem deine Hände und deine Kreativität

nutzt, gelangst du in einen sogenannten Flow. Du grübelst

dann nicht mehr nebenbei über alles Mögliche, sondern bist

völlig vertieft in deine Tätigkeit. Das sorgt für erholsame

Ruhe und Leichtigkeit, und zugleich entsteht das gute Gefühl,

etwas Eigenes zu erschaffen.

- Du kannst dir angewöhnen, Veränderungen und Krisen zu

akzeptieren und nicht als unüberwindbar anzusehen. Wenn

du akzeptierst, dass das Leben ständig im Wandel ist und sich

entwickelt, musst du nicht mehr gegen jede Veränderung

ankämpfen. Kannst du dir dann noch angewöhnen, Krisen

als Entwicklungsmöglichkeiten zu sehen, die auf lange Sicht

einen Zweck erfüllen, ist das ein wichtiger Schritt in die richtige

Richtung! Dafür kannst du rückwirkend über vergangene

Veränderungen nachdenken und feststellen, was sie langfristig

Positives bewirkt haben.

- Bemühe dich, stets das große Ganze zu sehen. Es gibt

im Leben immer eine langfristige Perspektive, die kurzfristige

Probleme und Krisen kleiner und unbedeutender

erscheinen lässt. Überlege dir bei jedem Hindernis in deinem

Leben, welch geringen Einfluss dieses tatsächlich auf

das Gesamtbild hat. So kannst du die Lösung entspannter

angehen und weißt, dass dein Leben nicht bei jeder kleinen

Krise ruiniert ist.

- Gewöhne dir an, bei Rückschlägen immer einen neuen

Versuch zu wagen. Betrachte es nicht als Strafe, sondern

als Übung, wenn du etwas nochmals versuchen musst.

Meistens lernst du etwas aus Rückschlägen und letztendlich

kommt ein viel besseres Ergebnis dabei heraus. Es

muss auch nicht immer exakt das gleiche sein, du kannst

den nächsten Versuch anpassen, überdenken und optimieren.

Hauptsache du gibst nicht sofort alles auf.

- Lerne, deine Krisen zu reflektieren. Das bedeutet, dass

du sie ausführlich überdenkst, auseinanderpflückst und

hinterfragst. Überlege dir, wie sie entstanden sind, warum

und wie genau sie sich entwickelt und was sie verursacht

haben. Du kannst aus jeder Lebenskrise sehr viel lernen,

und Ähnliches in Zukunft vermeiden, wenn du dazu fähig

bist, sie zu reflektieren. Dazu kannst du dir auch Hilfe von

einem guten Freund holen, mit dem zusammen du der

Krise auf den Grund gehst.

- Nichts gibt so viel Halt und Kraft, wie ein stabiles soziales

Netz voller Menschen, die dir am Herzen liegen. Wenn du

deine sozialen Beziehungen pflegst, hast du in Krisenzeiten

immer jemanden, der dich unterstützt, dir zuhört und auf

deiner Seite ist. Umgib dich mit Menschen, auf die du dich

verlassen kannst und die dich verstehen. Und vergiss dabei

nicht, dass Beziehungen immer auf Gegenseitigkeit beruhen.

- Glaube an sich selbst und arbeite an einem positiven Selbstbild.

Erinnere dich täglich an alles, was du schon geschafft

hast, alles was du kannst und bist. Wenn du stets vor Augen

hast, wie weit du im Leben bisher schon gekommen bist, dann

kannst du dir auch sicher sein, zukünftige Herausforderungen

und Aufgaben ebenso gut zu schaffen. Du kannst dir

dafür Motivationskarten schrieben oder ein Tagebuch führen.

Fotos: SanneBerg / Getty Images

- Setze dir realistische Ziele und verfolge sie aktiv. Ziele zu haben

ist wichtig, um dem eigenen Leben einen Sinn zu verleihen

und zu wissen, wofür man sich mit aller Kraft einsetzen

möchte. Erreichbare Ziele verleihen Energie und machen aktiv,

so dass man sich nützlich fühlt und Antrieb hat. Schwierigkeiten

lassen sich viel leichter überwinden, wenn man

weiß, wofür man langfristig kämpfen möchte.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 55 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Nutze die Macht der Tagträume

Wer sich oft in Tagträumen verliert, macht auf seine Umwelt vielleicht einen abwesenden

und unkonzentrierten Eindruck. Tatsächlich ist es aber so, dass Tagträumer

meistens ein Gehirn mit sehr hoher Kapazität haben, welches besonders effektiv arbeitet.

Es beschäftigt sich oftmals selbst, indem es mit Tagträumen kreative Lösungen

für unbewusste Probleme findet, Erinnerungen auffrischt, Pläne und Ideen ordnet

und neue Verknüpfungen erstellt. Viele Menschen lassen ihre Gedanken auch

aktiv wandern und nutzen Tagträume bewusst, um Vergangenes wieder aufleben

zu lassen, Wünsche zu visualisieren oder sich mental an einen anderen Ort oder in

eine andere Zeit zu versetzen.

Über- oder Unterforderung

Egal ob bewusst oder automatisch, eine

kreative Leistung ist das Tagträumen auf

jeden Fall. Was mit dem einfachen Wandern

der Gedanken beginnt, wird oftmals

zu einer richtigen Vision, die den

Träumenden kurzzeitig mit allen Sinnen

in eine ausgedachte Situation oder Realität

versetzt. Tagträumen ist also ein Beweis

dafür, zu welchen Meisterleistungen

das menschliche Gehirn fähig ist.

Werden die Tagträume nicht bewusst

eingesetzt, sondern du findest dich öfter

ungeplant in ihnen wieder, gibt es zwei

mögliche Gründe dafür: Du bist entweder

überfordert oder unterfordert. Bei

Überforderung im Alltag, zum Beispiel

durch Stress bei der Arbeit oder einen

zu vollen Terminkalender, kann es regelmäßig

passieren, dass das Gehirn durch

Tagträume in einen erzwungenen Ruhe-

modus schaltet.

Wenn es überlastet ist und eine Pause benötigt,

setzt es das Träumen ein, um den

Fokus zu verändern und die Konzentration

kurz abzuschalten.

Ebenso möglich ist das Gegenteil, wenn

das Gehirn also unterfordert ist. Das passiert

etwa Schülern, die mit dem Lernstoff

nicht angemessen gefordert werden.

Sobald das Gehirn registriert, dass die

Aufgabe leicht zu lösen ist, driftet es ab

und sucht sich kreative Beschäftigung im

Tagträumen. Häufig bringt es dabei Themen

ans Licht, die im Unterbewusstsein

wirken und versucht so, die freie Kapazität

zu nutzen, indem durch das Träumen

verdrängte Gedanken oder Entscheidungen

verarbeitet werden.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 56 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Tagträume - kreativ und hilfreich

Pläne schmieden

Fotos: pixelfit; piranka / Getty Images

Bei Tagträumen sind die gleichen Bereiche

im Gehirn aktiv, die auch für das

Lösen von Problemen zuständig sind.

Forscher fanden heraus, dass Tagträumer

diese Gehirnareale besser trainieren

und daher in der Lage sind, kreativere

Problemlösungen zu finden. Denn während

das Gehirn abschweift, sammelt es

gleichzeitig Informationen, die es für die

Lösung des Problems miteinander verknüpfen

kann. Das führt auch dazu, dass

vorausschauendes Denken trainiert wird

und neue Perspektiven entstehen, weil

beim aktiven Träumen ständig neue Verknüpfungen

entstehen.

Auch während du über ein Problem

nachgrübelst, kann es hilfreich sein, dir

kurze Auszeiten zu nehmen und Tagträumen

hinzugeben. Das wirkt wie ein

Kurzurlaub oder eine Meditation auf das

Gehirn, kann sogar den Blutdruck senken

und Stress reduzieren. Diese kurzen

Ruhephasen tragen vor allem in einem

herausfordernden Alltag dazu bei, sich

hinterher wieder besser konzentrieren

zu können.

Auch das allgemein bestehende Vorurteil,

Tagträumer würden nicht an der realen

Welt teilnehmen, wurde korrigiert. Es

wurde sogar festgestellt, dass während

dem Tagträumen die Aufmerksamkeit

höher ist. Die Messung von Hirnströmen

während des Tagträumens hat ergeben,

dass die Träumer sich an gleichzeitig Gehörtes

besser erinnern konnten und ihr

Lernvermögen gesteigert war. Damit ist

wiederlegt, dass Menschen, die vor sich

hinträumen, abwesend und unerreichbar

sind, sondern im Gegenteil ihre Kapazität

erhöhen.

Ab wann wird es schädlich?

Was in der richtigen Dosis entspannend,

anregend und leistungssteigernd sein

kann, ist im Übermaß dennoch schädlich.

Viele Menschen benutzen das Tagträumen

als Fluchtmöglichkeit aus der

eigenen Realität. Sie erträumen sich ihr

Leben einfach so, wie sie es gerne hätten

und versinken einen Großteil ihrer Zeit

in dieser erträumten Welt.

Statt die Realität nach ihren Wünschen

zu formen und daran zu arbeiten, sie ihren

Träumen näher zu bringen, schalten

sie sich regelrecht selbst ab. Wer zu lange

in Tagträumen versinkt und darüber

nachgrübelt, wie alles besser wäre, ist

auch insgesamt unzufriedener. Eine Studie

ergab, dass zu viel Tagträumen dazu

führt, die Realität als wesentlich unbefriedigender

zu empfinden.

Es gibt außerdem eine feine Grenze

zwischen positivem Tagträumen und

negativem Grübeln. Während das Erste

eine fantasievolle Auszeit ist und ähnlich

beflügelnd wirkt wie ein schöner Film,

führt Letzteres dazu, dass man immer

bei schlechten Gedanken hängen bleibt.

Es geht dann nicht mehr um kreative Lösungen,

sondern man dreht sich ständig

um die Probleme und versucht zwanghaft,

sie zu lösen. In diesem Zustand sind

die Betroffenen dann nur noch mit sich

selbst beschäftigt und tatsächlich nicht

mehr aufnahmefähig.

So kannst du Tagträume für dich nutzen

Tagträume können ein tolles Hilfsmittel

sein, dass du für dich einsetzen kannst,

um dir über etwas klar zu werden oder

dich an etwas zu erinnern. Nutze sie ruhig

öfter im Alltag ganz bewusst, zum

Beispiel in diesen Situationen:

Erinnerungen durchspielen

Viele Menschen haben Angst, schöne

Erinnerungen im Laufe ihres Lebens

zu vergessen. Man möchte aber doch

das positive Gefühl, das man mit ihnen

verbindet, nicht verlieren. Dafür sind

Tagträume wie geschaffen, denn mit

ihnen kann man sich jederzeit in die

Erinnerung zurückversetzen und alles

nochmals durchleben. Man kann sie

mit allen Sinnen auffrischen, sich

an Geräusche, Gerüche und visuelle

Eindrücke erinnern, sich dadurch in

eine positive Stimmung versetzen und

die Erlebnisse gleichzeitig damit im

Gedächtnis festigen.

Nicht immer sind dafür Programme,

jede Menge Papier und Unterlagen nötig.

Das Gehirn ist so angelegt, dass es in

der Lage ist, komplexe Pläne ganz alleine

durchdenken zu können. Wir können

nur in unserem Kopf und mit unserer

Fantasie komplexe Vorgänge planen, Pro

und Kontra gegeneinander abwägen und

Abläufe erstellen. So sind in Tagträumen

schon weltverändernde Pläne und Ideen

entstanden.

Wünsche und Entscheidungen

austesten

Jeder fragt sich doch hin und wieder, wie

das Leben laufen würde, wenn man sich

einen bestimmten Wunsch erfüllen oder

eine Entscheidung treffen würde. Wie

wäre es wohl, sich wieder auf den Ex

einzulassen? Oder könnte man sich tatsächlich

vorstellen, die Leitungsposition

anzunehmen? Oftmals zögern wir jedoch

mit der Umsetzung, weil wir nicht

wissen, ob wir uns tatsächlich so dabei

fühlen würden, wie wir vermuten. Mit

der Hilfe von Tagträumen ist es möglich,

eine Fantasie durchzuspielen und sich

genau vorzustellen, wie es laufen könnte.

Während dieses gelenkten Traumes kann

man dann genau in sich nachspüren, wie

man sich dabei fühlt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 57 | MÄRZ 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Bullet Journal

So erstellst du dir deinen

persönlichen Produktivitätsplaner

AJOURE MAGAZIN SEITE: 58 | MÄRZ 2018

h

Das Bullet Journal erfreut sich seit ein paar Jahren immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile ist es nicht nur ein sehr praktischer

Helfer im Alltag, das Bullet Journal ist zum Lifestyle geworden, und auf den Social-Media-Kanälen werden Bilder von Bullet Journals

gezeigt, bei denen eins kreativer als das andere gestaltet ist.

Wir switchen ständig zwischen Arbeit oder Uni, Haushalt und Familie hin und her, und ein bisschen Zeit für uns selbst für eigene

Projekte möchten wir, wenn möglich, auch noch. So viel zu tun, so wenig Zeit. Das Bullet Journal ist ein Organizer, den du ganz nach

deinen eigenen Bedürfnissen und Gewohnheiten führst.

Was genau ist ein Bullet Journal?

Kennst du das auch? Um dich besser zu organisieren,

hast du Kalender, Organizer und noch viele andere

Apps auf deinem Smartphone, die deine Organisation

erleichtern sollen, damit du deinen Tagesablauf produktiv

gestaltest.

Was brauchst du für

dein Bullet Journal?

Am Anfang brauchst du nicht viel. Ein Notizbuch,

einen Stift und ein Lineal. Das war‘s. Für

Bullet Journals werden sehr gerne Notizbücher

mit punktierten Linien genommen. Die sind bei

Zeichnungen mit dem Lineal sehr hilfreich und lassen

trotzdem genug Freiheit für die Kreativität im Plan,

ohne dass durchgezogene Linien oder Karos die Optik

stören. Wenn du mit Filzschreibern arbeiten möchtest,

solltest du auf dickeres Papier bei deinem Bullet Journal

achten, damit sich die Schreiber nicht durchdrucken.

Wenn du angefangen hast und später deine Kreativität

ausleben möchtest, kannst du deine Ausrüstung immer

noch um Schablonen, Marker, Sticker, Stempel, usw. erweitern.

Das ist das Tolle daran. Auch bei deiner Kreativität

ist dein Bullet Journal flexibel.

So erging es auch Ryder Carroll, einem Designer für digitale

Produkte aus New York. Keine App und kein Organizer erfüllten

seine Anforderungen und so entwickelte er, ganz analog,

das Bullet Journal.

Es ist dein persönlich erstellter Kalender, Organizer und ein

Notizbuch in einem. Termine, To-do-Listen, persönliche Ziele

und Erfolge; alles, was dir wichtig ist, kannst du dein

eigenes Bullet Journal eintragen. Ein einziges Notizbuch für

alles, das bekommt keine noch so ausgeklügelte App

Vielleicht hast du schon einige Bullet Journals gesehen. Die

Schönsten sehen sehr aufwendig aus. Ja, in den kreativen

Bullet Journals steckt viel Zeit und Kreativität. Das muss

es aber nicht sein und du kannst es schlicht und einfach gestalten.

Die Regeln für den persönlichen Produktivitätsplaner sind nämlich

sehr einfach gehalten.

Der Name sagt es ja schon. Hauptbestandteil des Bullet Journals

sind die "Bullets", die Stichpunkte.

hin.l

y

j

Die Regeln

a


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Stichpunkte.

Für Aufgaben werden Stichpunkte vor

die Aufgabe gesetzt, für Notizen werden

Spiegelstriche gesetzt und für feste Termine

und Treffen Kreise.

Ist eine Aufgabe erledigt, wird aus dem Stichpunkt

ein "X" gemalt. Ist die Aufgabe nicht erledigt

worden, weil die Zeit fehlte, oder es an

dem Tag doch nicht mehr so wichtig erscheint,

wird die Aufgabe auf den nächsten Tag übertragen

und vor dem Punkt der verschobenen

Aufgabe setzt du ein ">".

Wenn du ein Stichpunkt mehr als drei Mal

verschiebst, kannst du dir ja überlegen, ob

der Punkt vielleicht doch nicht so wichtig für

dich ist und ob du ihn ganz aus deinem Journal

streichst. Denn dafür hast du es, damit du

nicht nur viele Punkte abarbeitest, sondern

damit du deine Zeit auch produktiv nutzt. Vieles,

was einem erst mal wichtig erscheint, ist es

dann doch nicht mehr.

g

Der Aufbau eines Bullet Journals

Das Grundgerüst ist dasselbe, du kannst es jedoch ganz deinen Bedürfnissen anpassen.

1. Das Inhaltsverzeichnis: Sehr wichtig und unverzichtbar ist der Index für eine schnelle Übersicht. Die ersten beiden Seiten sind

für das Inhaltsverzeichnis. Das schreibst du natürlich nicht sofort, sondern erweiterst es mit jeder neu angefangenen Seite. Um es

ordentlich führen zu können, müssen natürlich die folgenden Seiten nummeriert werden, wenn sie es nicht schon sind.

2. Die Jahresübersicht: Die nächsten beiden Doppelseiten werden deine Jahresübersicht. Teile mit Lineal und Stift deine Seiten in

drei Teile ein, so hast du auf insgesamt vier Seiten zwölf Abschnitte. Für jeden Monat einen. Wenn du dein Bullet Journal schon

im laufenden Jahr anfängst, passt du es eben an. Hier schreibst du alle anstehenden Termine und Veranstaltungen für das Jahr

rein.

3. Future Log/Ziele: Hier schreibst du keine Termine rein, sondern Ziele und Projekte, die dir am Herzen liegen. Du kannst

den Future Log entweder offen für das Jahr halten oder dir Ziele für bestimmte Monate setzen. Setze dir realistische Ziele und

Zeitangaben!

4. Die Monatsübersicht: Für die Monatsübersicht kannst du wieder eine Doppelseite verwenden. Auf der linken Seite schreibst

du untereinander die Tage des Monats und die dazu gehörigen Wochentag. Der erste Buchstabe genügt. Dort kannst du schon

mal feste Termine, die du jetzt schon weißt, eintragen. Auf die rechte Seite schreibst du eine To-do-Liste für diesen Monat. Keine

festen Termine, aber Dinge, die erledigt werden müssen oder die du erledigt haben möchtest. Besonders wichtige Aufgaben

kannst du farblich markieren oder mit einem Sternchen oder Ausrufezeichen kenntlich machen.

Fotos: loops7 / Getty Images; AJOURE´ Grafik

5. Die Wochenübersicht: Am besten nimmst du wieder eine Doppelseite und teilst jede Seite in vier Abschnitte. Für jeden Tag

der Woche einen plus noch einen Kasten für Kommendes oder Notizen.

6. Daily Journal: Hier wird es dann präzise. Je nach der Anzahl der zu erledigenden Aufgaben beschreibst du eine oder zwei

Seiten für die Tage der Woche. Danach beginnst du mit der nächsten Monatsübersicht und führst die darauffolgenden Seiten

für die Wochen und Tage. Nicht vergessen, dein Inhaltsverzeichnis mitzuschreiben! Du schreibst also erst mal die jährlichen

Aufgaben und Termine, trägst sie dann in den jeweiligen Monat, dann in die passende Woche bis zur Tagesübersicht. Du wirst bei

einigen Aufgaben sehen, dass sie es gar nicht ins Daily Journal schaffen. Das ist nicht schlimm, dann waren die Aufgaben nicht

so wichtig und du hast deine Zeit für andere Projekte genutzt.

7. Eigene Projekte und Notizen: Weil du ja dein Inhaltsverzeichnis hast, ist es kein Problem, Seiten für eigene Notizen zu

beschreiben. Möchtest du zum Beispiel deine Schlafgewohnheiten aufzeichnen, eine Liste der Bücher, die du gelesen hast oder

lesen willst oder sonst eigene Projekte dokumentieren, kannst du dies jederzeit dank deines persönlichen und flexiblem Bullet

Journals tun.

Hier ein paar Ideen, was dein Bullet Journal enthalten könnte:

7 Filme / Serien, die du dir gerne ansehen möchtest 7 Bücher, die du gerne lesen möchtest

7 Wieviel Stunden du geschlafen hast 7 2 Liter (8 Gläser) Wasser am Tag trinken

7 Tage, an denen du keinen Zucker gegessen hast 7 Trainingsplan

7 Geschenkideen für Familie und Freunde 7 Essensplanung für die anstehende Woche

7 Wochenrückblick (was lief gut, was schlecht) 7 Reiseplanung

p

AJOURE MAGAZIN SEITE: 59 | MÄRZ 2018


MENSCHEN

Und

PERSÖNLICHKEITEN

&

noch mehr interviews

unter

AJOURE.DE/PEOPLE

Foto: Nico Stank

AJOURE MAGAZIN SEITE: 60 | MÄRZ 2018


Foto: Jasmina007 / Getty Images

LIFESTYLE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 61 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIFESTYLE

APP OF THE

MONTH

I Love Hue

Ja, der Alltag kann heutzutage ganz schön hektisch sein. Dazu noch bunt und

überwältigend. Denn überall warten Eindrücke auf dich, die all deine Sinne für sich

beanspruchen und erstmal verarbeitet werden wollen. Mit der App „I Love Hue“

kannst du dir spielerisch einfach mal eine kleine Pause von diesem Chaos gönnen.

Denn die Anwendung fordert deine volle Aufmerksamkeit und bringt dich zur Ruhe.

Deine Aufgabe ist es dabei, verschiedenfarbige Plättchen in einem Mosaik richtig zu

platzieren und so einen harmonischen Farbverlauf zu erschaffen. Ein simples und So

funktioniert das Farben-Puzzle

AJOURE MAGAZIN SEITE: 62 | MÄRZ 2018


Fotos: I Love Hue PR

AJOURE / LIFESTYLE

„I Love Hue“ kannst du dir kostenlos sowohl für iOS als

auch Android auf dein Smartphone herunterladen. Dabei

bekommst du eine gewisse Anzahl der spieleigenen Währung

zur Verfügung gestellt, die sogenannten „Prismen“.

Um ein höheres und entsprechend auch schwierigeres Level

zu erreichen, musst du beim Start in Prismen zahlen.

Wenn das anfängliche Kontingent aufgebraucht ist, kannst

du dir weitere Prismen beispielsweise im App Store kaufen.

Insgesamt gibt es mehr als 600 Rätsel, durch die du dich

spielen kannst.

Doch nun zur eigentlichen Spielpraxis: Während im Hintergrund

der App fortwährend entspannende synthetische

Soundtracks laufen, richtet der Spieler seine Aufmerksamkeit

auf die immer anderen Farbverläufe. Ganz präzise

werden die einzelnen Teilchen beziehungsweise Plättchen

richtig in das jeweilige Spektrum eingeordnet. Das erfordert

nicht nur eine gute Wahrnehmung von verschiedenen

Farben, sondern auch deine Geduld. Diese Kombination

macht die App „I Love Hue“ zu einem harmonischen und

zugleich fesselnden Farben-Puzzle - in einer Welt, in der

man sich manchmal einfach ganz auf sich besinnen sollte.

Dank dieser Anwendung musst du dafür keine Verrenkungen

beim Yoga riskieren oder drei Wochen lang durch

in Spanien über Pilgerwege wandern.

Unser Fazit: erst runterladen und dann runterkommen

Die App „I Love Hue“ ist mit eine der vielversprechenden

Anwendungen, die es derzeit für das Smartphone zum

Spielen gibt. Denn hier geht es um vieles mehr, als um

das „Tracken“ oder „Inszenieren“ des Alltags. Bei „I Love

Hue“ stehen du und deine Flucht aus dem Stress im Fokus:

Deine Wahrnehmung wird geschult, indem du feine Unterschiede

erkennen lernst. Deine Geduld wird durch die

immer neuen und komplexeren Mosaike gefordert. Und

gleichzeitig spornt das Spiel deinen Ehrgeiz an. Ob es nun

darum geht, das nächste Level zu erreichen oder deine Erfolge

mit anderen zu teilen - beispielsweise über das Game

Center von Apple.

Wir wünschen viel Spaß und Geduld beim bunten Puzzeln!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 63 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIFESTYLE

Diese Stellen solltest

du bei deinem

Frühjahrsputz nicht

vergessen

Gemütliche, gedimmte Beleuchtung und

mattes Tageslicht haben dich in den vergangenen

Monaten gnädig über Dreckstellen

deiner Wohnung hinwegsehen

lassen. Nun werden die Tage langsam

heller, strahlender Sonnenschein fällt

durch mehr oder weniger verstaubte

Fenster. Kurz gesagt: Es ist höchste Zeit

für eine Grundreinigung.

Wir verraten dir die wichtigsten Stellen,

um die du dich beim Frühjahrsputz

kümmern solltest. Dabei arbeiten

wir uns vom Wohn- und Schlafzimmer

über das Badezimmer bis zur Küche vor.

Nimm dir einen Tag Zeit und den Staubwedel

zur Hand – los geht‘s!

Lampenschirme & Glühbirnen

Lampenschirme sind wahre Staubfänger,

denen du, wie allen anfälligen Textilien,

am wirksamsten mit einer Fusselrolle zu

Leibe rückst.

Zudem können verdreckte Glühbirnen

und Energiesparlampen das Licht in deiner

Wohnung gehörig trüben. Sie sollten

deshalb ebenfalls mit einem Staubwedel

gereinigt werden.

Vorhänge

Vergilbte und gräuliche, ehemals weiße

Vorhänge behandelst du am besten in

einem zweistündigen Warmwasser-Bad

vor, worin du ein bis zwei Päckchen

Backpulver aufgelöst hast. Danach

steckst du die Vorhänge mit einem Gardinenreiniger

in die Waschmaschine.

Beachte allerdings auch die speziellen

Reinigungshinweise, die für deine Vorhänge

gelten.

Kleiderschrank,

Schubladen & Sortierkästen

Auch dein Kleiderschrank, deine Schubladen

und Sortierkästen wollen entstaubt

werden. Eine schöne Gelegenheit, um

verloren geglaubte Schätzchen wiederzufinden

und Ungetragenes endlich

auszumisten. Beachte: Diese Maßnahme

wird im Zuge deines Frühjahrsputzes

sicherlich am meisten Zeit in Anspruch

nehmen…

Bügeleisen

Rost an der Unterseite des Bügeleisens

kann Wäsche sehr unschön verschmutzen.

Ein mit Essig getränktes Putztuch

schafft Abhilfe. Das Bügeleisen einfach

darauflegen und den Rost nach fünf Minuten

von der Unterseite abwischen.

TV, Laptop & Smartphone

Irgendwie haben wir uns schon daran

gewöhnt, aber mal ehrlich: Staub, Fett

und Fingerabdrücke auf TV, Laptop und

Smartphones sehen ziemlich eklig aus.

Besorge dir einen speziellen Bildschirmreiniger,

um die Screens ohne größeren

Aufwand zu reinigen. Ansonsten tun

es auch Glasreiniger und ein Mikrofaser-Tuch.

Frühjahrsputz

Zierkissen & Kuscheldecken

Im Winter haben sie dich zuverlässig gewärmt,

jetzt ist es an der Zeit, deinen Kissen

und Kuscheldecken in der Waschmaschine

einen Frische-Kick zu verpassen.

Du kannst sie in einem Wäschesack

oder einem alten Kopfkissenbezug bei

30 Grad mit etwas Wollwaschmittel waschen.

Laufschienen

von Schiebetüren & -fenstern

Dreckstellen, die die meisten von uns

geflissentlich ignorieren, sind die verschmutzten

Laufschienen an Schiebetüren

und Schiebefenstern. Schön sieht

das nun wirklich nicht aus. Du reinigst

die Rillen am besten sorgfältig mit einer

alten Zahnbürste und Allzweckreiniger,

dann hast du erst einmal wieder Ruhe.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 64 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIFESTYLE

Fotos: Westend61 / Getty Images

Make-up Organizer

Hier sammelt sich Staub in fiesen, kleinen

Winkeln. Behälter deiner Beauty-Utensilien

bekommst du – je nach

Material – mit Spülmittel, Essig oder

Allzweckreiniger wieder schön sauber.

Einfach einweichen und anschließend

ausspülen.

Zahnputzbecher

Schmutz in Zahnputzbechern kann hartnäckig

sein. Weiche die Becher deshalb

für etwa zwei Stunden in einer Lauge aus

Spülmittel ein, und entferne Schmutzreste

anschließend mit einer alten Zahnbürste.

Duschvorhang

Ein Duschvorhang, der sich auch im vermeintlich

trockenen Zustand irgendwie

klamm und seifig anfühlt, gehört in die

Waschmaschine. Einfach bei 30 Grad

ohne Schleudern zusammen mit einem

alten Handtuch waschen. Das Handtuch

hat während des Waschvorgangs einen

Putzlappen-Effekt und schrubbt den

Schmutz weg.

Waschmaschine

Eine schmutzige Waschmaschine kann

sich durch muffig riechende Wäsche bemerkbar

machen. Um die Trommel zu

reinigen, gibst du etwa sieben Esslöffel

Zitronensäure hinein und stellst die Maschine

bei maximal 40 Grad an. Nach der

halben Waschzeit pausierst du den Waschgang

für zwei Stunden und beendest

das Programm danach ganz normal.

Spülmaschine

Sie erspart dir viel Arbeit, aber sie

braucht auch Pflege: Deine Spülmaschine

ist anfällig für Schmutz, Kalk, Bakterien

und Pilze. Zwei leere Waschgänge –

der erste mit einer Tasse Essig, der zweite

mit einer Tasse Backpulver – beseitigen

diese Verunreinigungen.

Backofen & Mikrowelle

Stelle Schüsseln mit kochendem Wasser,

etwas Essig oder Zitronensaft für eine

Viertelstunde in Mikrowelle und Backofen.

Aufgrund der Dampfwirkung lassen sich

Flecken anschließend leicht wegwischen.

Toaster

Im Toaster gefangene Krümel, die sich

durch beherztes Schütteln nicht entfernen

lassen, erwischst du am besten mit

einem schmalen Backpinsel.

Schneidebrett aus Holz

Zu viel Wasser tut dem Holz nicht gut,

deshalb ist hier mal wieder der gute, alte

Essig gefragt: Hartnäckigen Schmutz

und Speisereste einfach mit einem Spritzer

auf dem Spüllappen beseitigen. Etwas

Speiseöl, das alle vierzehn Tage auf

die Schneidebretter gepinselt wird, soll

das Holz zudem versiegeln und somit

langlebiger machen.

Besteckkasten

Sicherlich ist es dir schon aufgefallen:

Dein Besteckkasten bleibt vor Schmutz

leider nicht verschont, nur weil er sich

in einer Schublade befindet. Also klopfe

alle Krümel und Körner in den Mülleimer

und säubere den Besteckkasten

anschließend mit Spülmittel oder Allzweckreiniger.

Kaffeemaschine &

Wasserkocher

Um deine Heißgetränke kalkfrei genießen

zu können, solltest du Kaffeemaschine

und Wasserkocher reinigen.

Stelle einen Auffangbehälter unter der

Kaffeemaschine bereit, befülle den Wasserbehälter

mit Wasser und ein bisschen

Zitronensäure, dann starte den Reinigungsvorgang.

Zum Entkalken des

Wasserkochers einen Liter Wasser sowie

etwas Essig aufkochen lassen und anschließend

durchspülen.

Oberflächen von

Küchenschränken

Auf diesen mitunter riesigen Flächen

sammeln sich unbemerkt gehörige Portionen

Staub an. Also: Tritthocker und

Staubwedel zur Hand nehmen - und weg

mit dem Schmutz.

Kühlschrank & Gefrierfach

Er mag einer deiner liebsten Einrichtungsgegenstände

sein, aber dank offener,

ausgelaufener oder abgelaufener

Lebensmittel ist dein Kühlschrank auch

sehr anfällig für Bakterien und Schimmel.

Nimm den Frühjahrsputz also zum

Anlass, Kühlschrank sowie Gefrierfach

auszuschalten, abzutauen und gründlich

mit Seifenwasser oder Essiglösung zu

säubern.

Checkliste

9 Lampenschirme & Glühbirnen

9 Besteckkasten

9 Make-up Organizer

9 Zahnputzbecher

9 Duschvorhang

9 Waschmaschine

9 Zierkissen & Kuscheldecken

9 Vorhänge

9 Kühlschrank & Gefrierfach

9 Backofen, Toaster, Mikrowelle

9 Spülmaschine

9 Holz-Schneidebrett

9 Kaffeemaschine & Wasserkocher

9 Küchenschränke Oberflächen

9 Bügeleisen

9 Schiebetüren/-fenster Laufschienen

9 TV, Laptop & Smartphone

9 Kleiderschrank,

Schubladen & Sortierkästen

AJOURE MAGAZIN SEITE: 65 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIFESTYLE

Diese 15

Comedy-Klassiker

musst du gesehen haben

Du liebst Filme, bei denen du dich vor Lachen auf dem Sofa herumkugeln

kannst? Dann ist diese Liste mit den 15 Comedy-Klassikern genau

das Richtige für dich. Lustige Filme aus den 40er bis 90er Jahren und

berühmte Talente von Charlie Chaplin und Marilyn Monroe sorgen für

einen gelungenen Filmabend und jede Menge Spaß.

Der grosse Dikator (1940)

Für alle Charlie Chaplin Filme

ist dieser Klassiker ein absolutes

Muss. Im Film aus dem Jahr 1940

verkörpert und parodiert Chaplin

einen Dikator wie Adolf Hitler.

Die Handlung zentriert sich um

einen jüdischen Frisör, der für

Gerechtigkeit, Toleranz und den

Weltfrieden kämpft.

1

2

Die Feuerzangenbowle (1944)

Die Feuerzangenbowle gilt heute

als Kultfilm, der besonders gern

in der Weihnachtszeit geschaut

wird. Es geht um Dr. Johannes

Pfeiffer, einen jungen Schriftsteller,

der sich als Schüler verkleidet und

Gymansium besucht. Dort spielen

er und seine neuen Mitschüler den

Lehrern viele lustige Streiche.

Manche mögen‘s heiss (1959)

Alle Marilyn Monroe-Fans werden diesen

lustigen Film von 1959 lieben. Jerry und

Joe, zwei Musiker, werden Zeugen eines

Mafia Mordes und müssen deswegen

untertauchen. Sie verkleiden sich also als

Frauen um mit einer Damenkapelle nach

Florida zu reisen. Natürlich kommt es zu

Verwicklungen mit den echten Damen

der Kapelle. Der Film macht sich augenzwinkernd

über alte Gangsterfilme und

Melodramen lustig.

3

4

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte,

die Bombe zu lieben (1964)

Thema dieser Satire aus dem Jahr 1964

ist der kalte Krieg und die nukleare

Abschreckung. Die Handlung zentriert

sich um den geistesgestörten Jack D.

Ripper aus der US Air Force, der eigenhändig

einen Atomkrieg gegen die

Sowjetunion anzetteln möchte.

5

Der Partyschreck (1968)

In der amerikanischen Komödie aus

dem Jahr 1968 ruiniert der indische

Komparse Hrundi V. Bakshi

mit seinem Verhalten einen ganzen

Hollywoodfilm. Der aufgebrachte

Regisseur möchte Bakshi dafür eine

schwarze Liste setzen lassen, damit

er nie wieder in Hollywood arbeiten

darf. Durch ein Versehen gerät Bakshis

Name jedoch auf die Liste einer Party

in Hollywood, wo der Inder von einer

Katastrophe in die nächste stolpert.

Die Ritter der Kokosnuss

(1975)

Einer der berühmtesten Monty Python-Filme

ist der 1975 erschienene

Film „Die Ritter der Kokosnuss“,

in dem die Sage von König Artus

und den Rittern der Tafelrunde auf

satirische Weise neu interpretiert

wird. Eingebettet in dem Film sind

Themen wie das französisch-britische

Verhältnis und der Unterschied

zwischen Wirklichkeit und

Medienwirklichkeit.

6

AJOURE MAGAZIN SEITE: 66 | MÄRZ 2018


AJOURE / / LIFESTYLE

Fotos: Studiocanal; Kino Welt; United Artists; UIP; Paramount; United Artists; Columbia Tristar; Studiocanal; Neue Visionen; Warner; Paramount; Filmwelt; Art Haus; United Artists; Sony Pictures Germany / Getty Images

Der Stadtneurotiker (1977)

Der amerikanische Film aus dem

Jahr 1977 handelt von Alvy Singer,

einen jüdischen Neurotiker, der als

Komiker arbeitet und kein Glück mit

den Frauen hat. In Annie Hall lernt

Alvy zwar eine Frau kennen, die ihn

und seine Art erträgt, aber im Laufe

der Geschichte gibt es immer wieder

Höhen und Tiefen in ihrer Beziehung.

Ghostbusters - Die

Geisterjäger (1985)

Der Ghostbusters-Film aus dem Jahr

1985 war so erfolgreich, dass es mittlerweile

einige Fortsetzungen und

Neuverfilmungen davon gibt. Im

Originalfilm gründen drei erfolglose

Parapsychologen eine Geisterjäger-Agentur,

in der sie mysteriösen

und paranormalen Phänomenen auf

den Grund gehen.

Und täglich grüsst das

Murmeltier (1993)

Die Idee der Zeitschleifen hat ihre

Anfänge in diesem lustigen Film

aus dem Jahr 1993. Ein arroganter

Wetteransager muss immer und

immer wieder den selben Tag

durchleben, bis er seine Lektion

gelernt hat.

8

14

11

Das Leben des Brian (1979)

Der britische Monty Python-Film aus

dem Jahr 1979 parodiert die Geschichte

von Jesus. Der naive und unauffällige

Brian wird wie Jesus als Messias verehrt

und erleidet ein ähnliches Schicksal. Der

Film ist eine Satire, die den Dogmatismus

von religiösen Glaubensrichtungen

wie dem Christentum aber auch dem

Judentum aufweist. In Folge erhielt der

Film heftige Kritik von christlichen

Glaubensvertretern, die dem Film

Blasphemie vorwarfen. Trotzdem bleibt

das Leben des Brian ein erfolgreicher

Comedy-Klassiker.

15

9

Beverly Hills Cop (1985)

In dem berühmten Film aus

dem Jahr 1985 geht es um

Alex Foley, einen Polizisten

in Detroit, der seine Fälle auf

unkonventionelle Art löst - zum

Beispiel undercover im Alleingang.

Der Film war so erfolgreich,

dass zwei Fortsetzungen

folgten.

The Big Lebowski (1998)

12

The Big Lebowski gilt noch immer

als Kultfilm und es gibt sogar ein

nach dem Film benanntes „Leboski

Fest“ in mehreren amerikanischen

Städten. Der Film spielt in

den 1990er Jahren in Los Angeles,

also zur Zeit des Zweiten Golfkrieges.

Der Hippie Dude wird

von Kleinkriminellen mit dem

Millionär Lebowski verwechselt,

den er im Verlauf der Handlung

noch kennenlernt.

Die unglaubliche Reise in

einem verrückten Flugzeug

(1980)

Der Film aus dem Jahr 1980 macht

sich gekonnt über Flugzeug-Katastrophen-Filme

lustig, und zwar so

erfolgreich, dass es sogar eine Fortsetzung

gab. Auf einem Flug wird

der Pilot durch eine Fischvergiftung

außer Gefecht gesetzt, und nun muss

ein flugkundiger Passagier gefunden

werden, der das Flugzeug sicher zum

Ziel bringen kann.

Die nackte Kanone (1989)

Wer eine gute Slapstick-Komödie

aus den 80ern schauen

möchte, trifft mit der nackten

Kanone (1989) sicherlich die

richtige Wahl. Die Handlung

dreht sich um Lieutenant Frank

Drebin, der unter anderem

einen Attentat auf Queen

Elizabeth II verhindern muss

- Pleiten, Pech und Pannen

inklusive.

Rush Hour (1998)

In der Action-Komödie von

1998 geht es um die Rettung der

entführten Tochter eines chinesischen

Konsuls in Los Angeles.

Chief Inspector Lee (Jackie

Chan) hat nicht nur gegen die

Entführer zu kämpfen, sondern

muss sich auch mit dem FBI

herumschlagen, die von dem

Inspector aus Hong Kong nicht

gerade begeistert sind und

deshalb Detective James Carter

(Chris Tucker) beauftragen, ihn

an den Ermittlungen zu hindern.

16

10

13

AJOURE MAGAZIN SEITE: 67 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIFESTYLE

SHIRODHARA

TIEFENENTSPANNUNG

mit dem ayurvedische Stirnguss

So funktioniert der Stirnguss

Vielleicht hast du schon

etwas vom sogenannten

Stirnguss gehört;

Shirodhara ist die wahrscheinlich

bekannteste ayurvedische

Behandlung. Es mag zunächst

seltsam wirken, sich den Kopf

mit Öl begießen zu lassen, doch

der Stirnguss ist ein echter

Stresskiller.

Wenn du dich für eine Shirodhara-Anwendung

entscheidest, wirst du dich

zunächst entspannt auf eine Liege legen.

Über einen Docht aus Baumwollgarn fließt

dann kontinuierlich warmes, mit heilenden

Kräutern versetztes Öl auf deine Stirn.

Dazu wird ein spezielles Dhara-Gefäß aus

Ton verwendet, das in einem Abstand von

einigen Zentimetern über deinen Kopf gehalten

wird. Der Ölfluss kann statisch, aber

auch in kreisenden oder elliptischen Bewegungen

auf die Stirn gegossen werden.

Die aus dem altindischen

Sanskrit stammende Bezeichnung

setzt sich zusammen aus

den Wörtern „Shiro“, was auf

Deutsch Kopf bedeutet, und

Dhara, womit ein stetiger Fluss

oder Strahl gemeint ist. Der

Stirnguss dient zur Aktivierung

des dritten Auges, das im Ayurveda

Ajna genannt wird und

auch als 6. Chakra bekannt ist.

Es befindet sich zwischen den

Augenbrauen und dem Haaransatz

und ist der Sitz unserer

Intuition und unseres Bewusstseins.

Durch Shirodhara wird

dieser energetische Bereich

sanft stimuliert und angeregt.

Der Stirnguss ist sowohl eine

eigenständige Therapie als auch

Bestandteil der umfassenden

Panchakarma-Kur.

Wichtig ist bei dieser Prozedur, dass das

Öl gleichmäßig und ohne Unterbrechung

fließt. Deine Augen sind während der

Behandlung natürlich vor dem Öl geschützt.

Normalerweise dauert ein solcher

Stirnguss etwa 25 Minuten. Machst du

diese Behandlung jedoch zum ersten Mal,

kann sie zur Eingewöhnung auch nur 8-10

Minuten dauern. Nach der Behandlung

solltest du ruhen und Kälte oder Luftzüge

vermeiden. Das Öl sollte nicht über Nacht

auf dem Kopf bleiben, sondern mit nicht

zu warmem Wasser und idealerweise

einem ayurvedischen Shampoo ausgewaschen

werden.

Für wen eignet sich

Shirodhara besonders?

Da die Shirodhara-Anwendung das

vegetative Nervensystem stimuliert, besitzt

sie eine ungemein beruhigende Wirkung.

Außerdem wirkt sie ausgleichend

auf beide Gehirnhälften und fördert die

Konzentration. Typische Leiden, gegen die

eine Shirodhara-Anwendung präventiv

oder behandelnd wirkt, sind: Bluthochdruck,

Spannungszustände, Depressionen,

Schlafstörungen, Störungen des Tages- und

Nachtrhythmus, Erschöpfung, Hautirritationen

und chronische Kopfschmerzen.

Fotos: ersler; Visage; bdspn; 0ersler; SrdjanPav; ersler AppleZoomZoom / Getty Images

AJOURE MAGAZIN SEITE: 68 | MÄRZ 2018


AJOURE / / LIFESTYLE

Das richtige Öl

Um den richtigen Effekt zu erzielen,

wird das Öl für die Behandlung individuell

auf deine Bedürfnisse abgestimmt.

Dazu wird ein Basisöl, meist Sesam- oder

Kokosöl, mit Essenzen verschiedener

Heilkräuter oder Buttermilch versetzt. Dieses

spezielle Öl nennt man im Ayurveda

„Thaila“. Erfahrene Therapiezentren stellen

die Kräutersude sogar selbst her.

Shirodhara - zu Hause, im

Wellness-Center oder beim Profi?

Mittlerweile ist der ayurvedische Stirnguss kein Exot

mehr; sowohl Wellness-Center als auch Ayurveda-Therapeuten

bieten die Shirodhara-Anwendung an.

Wenn du dich für den Gang zum Therapeuten

entscheidest, begibst du dich in gut ausgebildete und

geübte Hände. Ein Therapeut kann nicht nur die Behandlung

individuell auf deinen aktuellen Gesundheitszustand

anpassen, sondern es besteht auch die Möglichkeit,

direkt eine ganzheitliche ayurvedische Kur zu buchen.

Zu Hause ist der

Stirnguss theoretisch

möglich und es gibt

mittlerweile auch Geräte, die

du dir für die häusliche Anwendung

von Shirodhara kaufen

kannst. Empfehlenswert ist eine

Anwendung in den eigenen

vier Wänden jedoch gerade für

Anfänger nicht. Beim Stirnguss

handelt es sich um eine therapeutische

Behandlung, und

das sollte nicht unterschätzt

werden. Eine ungeübte Anwendung

von Shirodhara kann

negative Symptome verstärken

oder sogar neue Beschwerden

auslösen. Deshalb ist es

empfehlenswert, sich gerade

als Neuling oder bei stärkeren

Beschwerden an einen Fachmann

zu wenden, damit die

Behandlung auch wirklich ein

wohltuendes und entspannendes

Erlebnis wird.

Im Wellness-Center liegt der Schwerpunkt eindeutig auf dem

entspannenden Effekt der Shirodhara-Anwendung. Hier gibt es meist

zwei oder drei Standardöle, aus denen du dir deinen Favoriten wählen kannst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 69 | MÄRZ 2018


Ajouré Web

SURF’ DICH

GLÜCKLICH

MIT AJOURÉ

www.ajoure.de

Foto: Silvrshootr / Getty Images


Foto: egorr / Getty Images

LIEBE &

BEZIEHUNG

AJOURE MAGAZIN SEITE: 71 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

DIESES VERHALTEN

VERLETZT MÄNNER

IN EINER BEZIEHUNG

AM MEISTEN

Über die eigenen Emotionen sprechen - für viele Männer ist das eine der schwersten Übungen in einer Beziehung.

Dieses Festhalten an maskulinen Idealen sollte Frau jedoch nicht als Unverletzlichkeit der Gefühle des Partners werten.

Manche Dinge sind einfach schmerzhaft, egal ob für ihn oder sie. Deshalb haben wir, basierend auf einer Studie des

Onlinepartnerportals ElitePartner, eine Auflistung an Dingen erstellt, die du vermeiden solltest, um deinem Liebsten

nicht zu verletzen.

KEINE

LIEBESBETEUERUNGEN

Auch wenn du das Gefühl hast, die

schönsten drei Worte der Welt lieber

nicht zu inflationär zu gebrauchen - ab

und zu sollte ein „ich liebe dich“ schon

drin sein. Besonders, wenn auf eine Liebeserklärung

keine Erwiderung folgt,

nehmen sich das immerhin 18 Prozent

aller befragten Männer zu Herzen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 72 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

DIE RUHE

NACH DEM STURM

Mit 52 Prozent fühlen sich über die Hälfte

der befragten Männer tief gekränkt,

wenn die Partnerin nach einem Streit

nicht mehr mit ihnen spricht. Sich zurückziehen

ist okay - aber um den anderen

einfach zu ignorieren, sind wir doch

alle langsam zu alt...

WICHTIGE DINGE

ALLEINE

ENTSCHEIDEN

Auch wenn heutzutage alle von Selbstständigkeit

in der Beziehung sprechen

- wenn die Partnerin wichtige Entscheidungen

ohne Absprache trifft, fühlen

sich 41 Prozent des männlichen Geschlechts

gekränkt.

KRISENSITZUNG

MIT DER FREUNDIN

STREITS AUF

HOLLYWOOD-NIVEAU

Ganze 28 Prozent aller Männer empfinden

es als verletzend, wenn die Partnerin

eine Freundin in Konflikte der Beziehung

oder intime Details einweiht.

Fotos: littlehenrabi; Arand; daydreambubble; triloks; pixdeluxe; PeopleImages; triloks; daydreambubble; SIphotography; LittleBee80; Peter Glass / Getty Images

Natürlich kann nicht jeder Konflikt mit

der Ruhe eines buddhistischen Mönches

ausgefochten werden, wenn die Freundin

jedoch die Stimme erhebt oder gar

zu schreien beginnt, ist für 38 Prozent

der Befragten Schluss mit lustig.

WUT AN

GEGENSTÄNDEN

AUSLASSEN

Sei es nun das laute Zuschlagen einer Tür

oder ein Schuh, der durch die Luft geschleudert

wird - sobald im Streit Dinge

(zu)geworfen werden, enttäuscht das 24

Prozent der befragten Teilnehmer.

FEHLENDE

ANTWORTEN

Er schreibt fleißig auf WhatsApp, erhält

aber den ganzen Tag keine Nachricht

von dir? Das frustriert verständlicherweise

23 Prozent der Männer, die in einer

Beziehung leben. Denn wer wartet

schon gern vergebens auf ein Zeichen

seines Schatzes...

URLAUB OHNE

DEN LIEBSTEN

Ab und zu kann eine kleine Auszeit voneinander

guttun. Wenn man den Urlaub

jedoch mit Freunden, statt mit dem Partner

verbringen möchte, erfordert das

eine gute Kommunikation. Ansonsten

fühlen sich 14 Prozent der männlichen

Teilnehmer der Studie verletzt.

DAS HOBBY

ÜBER ALLEM

Zweisamkeit ist wichtig, allerdings sollte

die in erster Linie mit dem Freund stattfinden.

Verbringt Frau mehr Zeit mit ihrem

Hobby als mit ihm, fühlen sich 13

Prozent der Männer nicht genug beachtet.

VERSTECKSPIELE

11 Prozent der Männer finden es besonders

wichtig, Familie und Freunden vorgestellt

zu werden. Und das können wir

verstehen, denn wer wird schon gerne

geheim gehalten...

AJOURE MAGAZIN SEITE: 73 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Diese Sätze

machen Männer richtig heiß

Ganz egal, ob in einer festen Beziehung oder bei einem One-Night-

Stand: Dirty Talk kann guten Sex noch besser machen. Besonders

viele Männer stehen auf heißes Bettgeflüster – und in manchen

Fällen fordern sie Frauen sogar offen dazu auf, schmutzige Worte

im Bett zu finden.

Männer stehen auf Frauen, die nicht auf den Mund gefallen sind und

offen darüber sprechen, was ihnen gefällt – und die dem Mann sagen, was

er mit ihnen anstellen soll. Scheu dich deshalb nicht davor, anschaulich

zu kommentieren, was bei euch zwischen den Laken gerade geschieht,

was dich so richtig scharfmacht und was an deinem Partner besonders

sexy ist.

„Mach mit mir, was

du willst!“

Selbst vermeintlich selbstbewusste Männer freuen sich über jede Form

der Anerkennung – auch und gerade im Bett. Schließlich wollen sie alles

richtigmachen und dir ein heißes Erlebnis bescheren. Viele Männer sind

deshalb dankbar, wenn du ihnen sagst, was dich besonders anturnt oder

was du dir von ihnen wünscht. Dirty Talk kann auch das Sexleben in

einer langjährigen Beziehung wieder auffrischen.

Wenn du euren Sex mit etwas Dirty Talk bereichern möchtest, dann

sei dabei möglichst direkt. Umständliche Umschreibungen und zögerliche

Aussagen wirken wenig selbstbewusst. Männer stehen auf Frauen,

die wissen, was sie wollen – und die das auch beim Sex einfordern. Er

wird dir deine Wünsche nur zu gerne erfüllen!

„Spritz mir ins

Gesicht!“

Wenn ihr bisher keine oder kaum schmutzige Gespräche beim Sex

hattet, dann kannst du dich erstmal an die Sache herantasten und schauen,

wie er auf deine Aussagen reagiert. Auf diese Sätze stehen die meisten

Männer.

Wenn du bestimmte sexuelle Fantasien hast, sprich diese offen an. Das

zeigt deinem Partner, dass du ihm vertraust – und wird ihn vermutlich

selbst ziemlich scharfmachen.

Was passt, hängt nicht zuletzt von dir als Person und natürlich von deinem

Partner im Bett ab. Wenn du bisher sehr schüchtern beim Sex warst,

solltest du es zu Anfang nicht gleich mit dem Dirty Talk übertreiben –

andernfalls könnte es leicht unglaubwürdig wirken.

Erlaubt ist, was dir entspricht und was du tatsächlich auch so meinst.

Übrigens: Dirty Talk ist nicht nur für den Sex an sich geeignet. Wenn du

deinem Freund oder Sexpartner eine heiße Nachricht schickst, kann er

es garantiert kaum erwarten, dich zu sehen und mit dir zwischen den

Laken zu verschwinden. Oder du hauchst deinem Freund während des

Einkaufsbummels sinnliche Worte ins Ohr – und kannst dich schon mal

auf das heiße Erlebnis zuhause freuen.

Fotos: Dulin / Getty Images

„Ich will dich tief in

mir spüren. Jetzt

sofort!“

AJOURE MAGAZIN SEITE: 74 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

„Besorg’ es mir so

richtig!“

„Ich will dich ganz tief

in mir spüren!“

„Du machst mich so

scharf!“

„Steck deinen prallen

Penis in meine

feuchte Pussy!“

„Nimm mich

hart ran!“

„Du bist so heiß!“

„Du machst mich so

feucht!“

„Ich will deinen

harten Penis in mir

spüren!“

„Nimm mich!“

AJOURE MAGAZIN SEITE: 75 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Die Schöne und das Biest

Darum machen uns weniger

attraktive Männer in der Beziehung

glücklicher

AJOURE MAGAZIN SEITE: 76 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

W

enn wir unseren Traummann beschreiben, sieht der natürlich

immer wahnsinnig gut aus. Volles Haar, wunderschöne

Augen, ein sinnlicher Mund und ein Körper wie aus Stein

gemeißelt. Es gibt aber gute Gründe, dieses Ideal aufzugeben.

Schöner Mann = glückliche

Beziehung? Falsch!

Laut einer Studie der

Florida State University

sind die Paare am

zufriedensten, bei denen

die Frau attraktiver als ihr

Partner ist.

Offenbar geben sich Männer

mit einer Freundin,

die besser aussieht, als sie

selber, mehr Mühe, ihre

Herzensdame glücklich

zu machen. Im Umkehrschluss

bedeutet das, dass

Männer mit nicht so

gutaussehenden Partnerinnen

weniger investieren.

Sie glauben, sie hätten

etwas Besseres verdient

und sind generell eher

unzufrieden in ihrer

Beziehung.

Frauen hingegen fühlen

sich durch einen attraktiveren

Partner verunsichert

und fühlen sich

unter Druck gesetzt, ihr

Äußeres zu verbessern.

Die Folge: Ungesunde

Diäten, Quälerei im Fitnessstudio

und ständige

Selbstzweifel.

Willst du was

gelten, mach dich...

hübsch?!

Doch woran liegt das?

Eine Speed Dating-Versuchsreihe

der Warschauer

School of Economics

zeigte, dass Männer Frauen,

die sie als unattraktiv

empfinden, gar nicht erst

als mögliche Partnerin in

Betracht ziehen.

Frauen sind da weniger

streng: Konnten die

potenziellen Partner

mit anderen Qualitäten,

wie Intelligenz punkten,

hatten sie auch bei

mangelnder optischer

Anziehungskraft eine

Chance.

Es scheint alsow, als

würden Männer mehr

Wert auf das Aussehen

ihrer Partnerin legen als

umgekehrt. Deshalb sind

sie eher motiviert, eine

schöne Frau zu halten,

wenn sie erst einmal eine

an ihrer Seite haben.

Das Geheimnis des Liebesglücks

Wenn deine Beziehungen also bisher nicht so gut gelaufen sind, kann es also daran

liegen, dass dein Freund einfach zu gut ausgesehen hat. Hast du oft das Gefühl

gehabt, nicht gut genug für deinen Partner zu sein und nicht genug Wert geschätzt

zu werden, könnte das der Grund dafür gewesen sein.

Fotos: lambada / Getty Images

Das heißt aber natürlich nicht, dass du mit einem Freund, der nicht dem allgemeinen

Schönheitsideal entspricht, glücklicher wärst. Während Männer gesellschaftlich

eher dem Druck unterliegen, viel Geld zu verdienen, sollen Frauen schlank und

hübsch sein. Doch wie sehr man sich dieser Erwartungshaltung beugen möchte, ist

individuell. Wenn du im Allgemeinen nicht das starke Bedürfnis hast, dem Schönheitsideal

zu entsprechen zu müssen, dann wirst du wahrscheinlich auch in der

Beziehung mit einem richtig heißen Kerl verhältnismäßig weniger Probleme haben.

Es liegt also nicht nur am Mann, ob du in der Beziehung glücklich bist - bist du mit

dir selbst zufrieden, wirkt sich das auch auf die Partnerschaft aus.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 77 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Die 12 größten Mythen und

Irrtümer über den Eisprung

Ja, jede Frau im gebärfähigen Alter hat einen Zyklus.

Über den weiblichen Zyklus kursiert sehr viel

gefährliches, aber auch wirklich lustiges Halbwissen.

Es wird getuschelt und gemunkelt. Spekuliert

und diskutiert. Dabei ist eine schlauer als die andere.

Glaube nicht alles, was du hörst. Wir räumen

hier mit den häufigsten Zyklus-Mythen auf.

Mythos Nr.1:

Frauen, die Leistungssport treiben,

haben keinen Eisprung

Höchstens, wenn sie zu viel Testosteron schlucken. ;) Zu

viel und extremer Sport steigert die Fruchtbarkeit nicht

unbedingt, aber ein Eisprung findet trotzdem statt. Nur

weil eine Frau ein paar Muckis mehr hat, mutiert sie nicht

gleich zum Mann.

Mythos Nr. 2:

Es sind mehrere Eisprünge innerhalb

eines Zyklus möglich

Ja. Zweieiige Zwillinge sind das perfekte Beispiel dafür.

Mehrere Eisprünge innerhalb eines Zyklus sind allerdings

selten. Genau wie zweieiige Zwillinge. Tatsächlich können

die Eizellen sogar von unterschiedlichen Spermien

befruchtet werden. Es gibt tatsächlich Zwillinge, die verschiedenen

Hautfarben haben.

Mythos Nr. 3:

Einige Frauen spüren ihren Eisprung

Ja. Es gibt tatsächlich Frauen, die ihren Eisprung spüren.

Das Phänomen heißt Intermenstrualschmerz oder

Mittelschmerz. Er kann mehrere Tage vor dem Eisprung

auftreten. Der Schmerz wird durch den vergrößerten

sprungreifen Follikel ausgelöst. Und tatsächlich können

die Schmerzen recht stark sein.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 78 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Mythos Nr. 9:

Nach Absetzen der

Pille wird Frau nicht so schnell schwanger

Mythos Nr. 4:

Der Eisprung findet alle 14 Tage statt

Nein. Dieser Mythos hält sich hartnäckig, wie Kaugummi im

Haar. Tatsächlich variiert der Tag des Eisprungs individuell.

Der Eisprung findet etwa 10 bis 16 Tage vor dem Einsetzen der

Menstruation statt. Denn die Zykluslängen können nämlich

zwischen 23 und 35 Tagen betragen.

Mythos Nr. 5:

Der Coitus Interruptus ist sicher

Der Coitus Interruptus ist wohl die älteste bekannte Verhütungsmethode.

Unterbricht der Mann vor der Ejakulation dem

Sexakt, wird eine Frau nicht schwanger. Klar. Klingt einleuchtend,

oder? Wir klären auf: Menschen, die diese Verhütungsmethode

praktizieren, nennt man Eltern. Diese Methode funktioniert

schlicht und ergreifend nicht. Spermien können auch

schon partiell vor der Ejakulation ausschwärmen. Ein Mann

kann seine Spermien schließlich nicht einzeln kontrollieren.

Mythos Nr. 6:

Am Tag des Eisprungs wird man

garantiert schwanger

Das ist nur bedingt richtig. Eine Garantie für eine Schwangerschaft

gibt es nicht. Nicht jede Eizelle kann befruchtet werden

oder nistet sich erfolgreich ein. Bei manchen Frauen kann es

sogar Jahre dauern, bis sie schwanger werden. Andere Frauen

wiederum werden beim bloßen Anblick eines Penis schwanger.

Mythos Nr. 7:

Sex während der Periode ist sicher

Nur, wenn ihr während der Periode verhütet. Spermien sind

nämlich echte Überlebenskünstler und können in Gebärmutter

und Eileiter bis zu acht Tage überleben. Falls der Zyklus unregelmäßig

sein sollte, haben die kleinen Jungs nicht vergebens

ausgeharrt. Dann ist nämlich Babyparty-Alarm angesagt.

Falsch. Nach dem Absetzen der Pille kann eine Frau theoretisch

sofort schwanger werden. Es kommt auf die Pille an und

darauf, wie schnell sich der natürliche Zyklus einstellt. Zwar

haben einige Frauen nach dem Absetzen der Pille mit einem

unregelmäßigen Zyklus zu tun, das muss aber nicht so sein.

Mythos Nr. 10:

Eine Frau, die stillt,

kann nicht schwanger werden

Ach, wenn das Leben so einfach wäre … Tatsache ist: Das

Milchbildungshormon Prolaktin kann den Eisprung hemmen.

Je öfter am Tag eine Mutter ihr Baby stillt, desto mehr Prolaktin

wird ausgeschüttet. Kommt es allerdings zu längeren Verzögerungen

der leckeren Milchmahlzeit, kann sich der Prolaktingehalt

reduzieren. Und dann kann auch ein Eisprung die Folge

sein. Auch wenn du stillst, solltest du ab Ende des Wochenflusses

über eine sichere Verhütung nachdenken.

Mythos Nr. 11:

Auf die Sexstellung kommt es an,

damit Frau schwanger wird

Klar, wer während eines Handstands Sex hat, wird sofort

schwanger. Nein, irgendwelche verrückten Sexstellungen

funktionieren nicht wirklich. Sind aber lustig. Ob eine Frau

schwanger wird, hängt von ganz anderen Faktoren ab. Doch

eine verrückte Sexstellung kann sicherlich nicht schaden.

Mythos Nr. 12:

Ein Ovulationstest zeigt einen Eisprung an

Ja, ein Ovulationstest funktioniert ähnlich wie ein Schwangerschaftstest:

Er reagiert auf den Anstieg bestimmter Hormone

im Urin. Beim Ovulationstest wird das sogenannte luteinisierende

Hormon, LH-Hormon, gemessen. Die Teststreifen geben

aber nur eine grobe Orientierung. Zeigen die Teststreifen

ein positives Ergebnis an, dann mal ran an den Mann.

Mythos Nr. 8:

Die Temperaturmethode ist eine sichere

Verhüttung

Fotos: Westend61; Anetlanda / Getty Images

Misst Frau am Morgen direkt nach dem Aufstehen die Temperatur,

zeigt diese den Eisprung an. Nach dem Eisprung steigt

die Körpertemperatur nämlich um ein halbes Grad an. Mithilfe

der Temperaturkurve lassen sich so die fruchtbaren Tage

bestimmen. Super, oder? Doch diese Methode funktioniert nur

bedingt. Aufstehen oder zu viel Bewegung können die Temperatur

bereits verändern. Auch Krankheiten können die Messergebnisse

verfälschen. Wichtig ist es, immer um die gleiche

Zeit und an derselben Körperstelle zu messen. Das erfordert

strikte Disziplin und Ordnung. Diese Methode eignet sich also

eher für Frauen, die gerne schwanger werden wollen, um ihren

Eisprung einzugrenzen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 79 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

PEGGING

SO FUNKTIONIERT DER

außergewöhnliche

Rollentausch

Pegging – noch nie gehört? Bei dieser außergewöhnlichen Sexpraktik übernimmt die Frau

mit Hilfe eines Umschnalldildos den aktiven Part im Bett. Sie kann damit eine andere

Frau vaginal oder einen Mann anal penetrieren. Pegging ist damit von Blümchensex sehr

weit entfernt und nur für sehr experimentierfreudige Paare geeignet. Richtig gemacht

kann Pegging viel Spaß bringen, sowohl für die Frau als auch den Mann.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 80 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Fotos: Thomas_EyeDesign; g-stockstudio / Getty Images

Dank der Prostata ist analer Sex für Männer

zum aufregenden Erlebnis, denn sie gleicht

dem G-Punkt der Frau und kann ihm zu

einem großartigen Orgasmus verhelfen.

Analer Sex ist somit auch bei heterosexuellen

Paaren sehr beliebt. Das oft befürchtete

Vorurteil, anale Spiele könnten nur homosexuellen

Männern gefallen, oder würden

homosexuelle Bedürfnisse in ihm wecken,

sind völliger Quatsch. Richtig durchgeführt

sind anale Sexpraktiken für Männer und

Frauen gleichermaßen erregend, da die

Nervenverbindungen bei jedem Menschen

gleich verteilt sind.

Für die Frau kann dieser Rollentausch sehr

aufregend sein, um auch mal der penetrierende

Partner zu sein und richtig aktiv zu

werden. Zudem gibt es auch vibrierende

Strap-ons oder solche, die beidseitig einen

Dildo bieten, mit dem die Frau zeitgleich

penetriert wird und so ebenfalls einen Orgasmus

erleben kann. Sie kann die Bewegungen

selbst kontrollieren und erlebt so

das erregende Gefühl von Macht. Für Männer

mit Erektionsproblemen oder einem

kleinen Penis, die ihre Partnerin gerne richtig

penetrieren möchten, gibt es übrigens

auch hohle Strap-ons, die als Penisverlängerung

dienen können.

So wird Pegging

zum aufregenden Erlebnis

Zunächst steht die Auswahl des richtigen

Dildos an. Als Anfänger sollte ein eher

kleiner, dünner und weicherer Umschnalldildo

verwendet werden. Das Umschnallen

solltet ihr einige Male üben, bevor ihr den

Strap-on wirklich einsetzen wollt. So verderbt

ihr euch nicht die Stimmung durch

zu langes Herumprobieren. Wollt ihr den

Dildo anal verwenden, solltet ihr schon ein

wenig Erfahrung mit analen Spielen haben

(etwa schon öfter die Finger eingeführt haben)

und nicht direkt beim ersten Mal den

Dildo verwenden. Der empfangende Partner

sollte wissen, wie er seinen Schließmuskel

lockert und keine Angst oder Bedenken

haben.

Wer den Strap-on trägt, muss ganz vorsichtig

und langsam vorgehen und viel Gefühl

anwenden. Zunächst sollte der Anus mit

einem Finger massiert und Stück für Stück

gedehnt werden. Außerdem sollte eine

Menge Gleitgel im Spiel sein! Führe den

Dildo erst ein winziges Stück ein und verharre

kurz, bevor du dich weiterbewegst.

So gibst du deinem Partner

Zeit, sich an das neue Gefühl

zu gewöhnen und zu

entscheiden, ob er es gern

hat. Vergewissert euch immer

wieder, dass der empfangende

Partner sich wohl

fühlt und keine Schmerzen

hat, denn es geht schließlich

um den gemeinsamen Spaß.

Wird es ihm unangenehm

oder kann er sich nicht richtig

entspannen, dann solltet

ihr es nicht verkrampft

durchziehen und euch gegenseitig

Spaß vortäuschen.

Ihr könnt einfach aufhören

und es ein andermal erneut

probieren.

Dos & Don’ts

Was ihr auf jeden Fall beherzigen

solltet, ist ausführlich

darüber zu sprechen, was ihr

tun wollt (vorher) und was

ihr tut (währenddessen). Offenheit

und Ehrlichkeit sind

Voraussetzungen für diese

Sexpraktik und das dafür

nötige Vertrauen. Daher solltest

du sie auch am besten

nur mit einem festen Partner

ausprobieren, den du gut

genug kennst und dem man

absolut vertraust.

Unsicherheit und damit verbundene

Verkrampfungen

können schnell zu Verletzungen

führen. Schamgefühl

ist fehl am Platz. Wenn einer

von euch nicht experimentierfreudig

genug ist und

sich irgendwie unwohl damit

fühlt, dann solltet ihr es

lieber lassen. Dem Partner

zuliebe mitmachen, macht

keinem von beiden Spaß.

Wenn ihr unsicher seid, ob es

euch gefallen wird, ihr euch

aber die Stimmung nicht verderben

wollt, könnt ihr ein

Saveword ausmachen. Wird

dieses Wort gesagt, hört der

aktive Partner sofort auf und

ihr könnt zu gewohnten Sexpraktiken

übergehen.

Dieses Wort ist sehr nützlich, damit ihr nicht laut Stopp

rufen müsst (was jegliche sexy Stimmung sofort verdirbt)

und das Experiment ganz entspannt beginnen und enden

kann, so wie ihr beide es wollt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 81 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Virtual Reality Pornos

Wie gut sind die erotischen VR-Filme für Frauen?

AJOURE MAGAZIN SEITE: 82 | MÄRZ 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Foto: HstrongART / Getty Images

Mit Hilfe einer speziellen VR-Brille ist es möglich, einen

Porno nicht nur passiv auf einem Bildschirm anzusehen,

sondern mittendrin und aktiv dabei zu sein.

Gedreht werden die Filme mit einer 360-Grad Kamera,

die auf dem Kopf eines Akteures platziert wird. Dies ermöglicht,

dass du beim Ansehen des Filmes durch die

VR-Brille selbst entscheiden kannst, wo du gerade hinsehen

möchtest. Du kannst die Umgebung betrachten,

die anderen Akteure dort fokussieren, wo du es möchtest,

und an „dir selbst“ (also der Person, die du im Film

verkörperst) herunterschauen.

So ermöglichen VR-Pornos zum Beispiel auch, einmal

in eine Rolle des anderen Geschlechts zu schlüpfen.

Männer können sich also etwa einen Film ansehen, in

dem sie eine Frau verkörpern und Frauen können die

Rolle eines Mannes übernehmen.

Das ist besonders spannend, da

du dadurch optimalen Einblick

erhälst, wie sich das andere Geschlecht

beim Sex fühlen könnte.

Oder aber du suchst dir einen

Film aus, in dem du die Perspektive

eines Darstellers mit der persönlichen

Traumfigur einnehmen

kannst. Ebenfalls erhältlich sind

Filme, in denen du selbst nicht

Akteur, sondern nur Voyeur bist,

also anderen Darstellern beim Sex

zusiehst.

Pornos für Frauen?

Ebenso wie bei „normalen“ Pornos, gibt es auch bei

VR-Pornos viele Anbieter, die sich speziell auf die Bedürfnisse

und Vorlieben von Frauen spezialisieren.

Immerhin sieht sich laut Studien jede dritte Frau mindestens

einen Porno pro Woche an, und an den neuen

VR-Pornos sind nach einer Online Umfrage 34% der

Frauen interessiert. Darum gibt es zum Glück genügend

Filme, in denen die Lust der weiblichen Darstellerin

im Vordergrund steht.

Hier wird auf eine ästhetische Umsetzung geachtet, die

männlichen Darsteller sind besonders attraktiv und

handeln so, dass vor allem weibliches Publikum erregt

wird. Die bei Frauen eher unbeliebten Fokussierungen

auf Körperöffnungen oder Körperflüssigkeiten bleiben

hier aus. Durch die Brille kann die Porno-Konsumentin

selbst entscheiden, wo genau sie hinsehen möchte und

ist damit nicht festgelegt auf den Fokus, den der Regisseur

jeweils setzen wollte. Das macht VR-Pornos ganz

besonders gut geeignet für weibliches Publikum, weil

es Individualität ermöglicht und einfach mehr anbietet,

als festgelegte Pornofilme.

Was du brauchst und wie es funktioniert

Die VR-Brille ist die teuerste Anschaffung für den Genuss

dieser Filme. Sie unterscheiden sich je nach Preis

und Qualität, es sind Brillen für mehrere hundert Euro

Sex in der dritten Dimension

Der Markt mit Pornofilmen boomt wie

eh und je, und wie überall macht auch

hier die technische Entwicklung nicht

Halt. So ist es nicht verwunderlich,

dass auch immer mehr VR-Filme im

Erotikbereich angeboten werden. Filme

mit virtueller Realität sind nicht spezifisch

für die Pornoindustrie entwickelt

worden, jedoch könnten gerade diese

dem neuen Medium zum Durchbruch

verhelfen.

zu haben, aber auch schon günstigere Modelle um ca.

100 €. Für Einsteiger und zum Testen gibt es auch extrem

günstige Pappbrillen für unter 10 €. Die Bildqualität

ist hierbei natürlich nicht berauschend und die

reale Wirkung eher gering. Zum Ausprobieren sind sie

jedoch perfekt, und bei Gefallen kannst du dir die Anschaffung

einer hochwertigeren Brille überlegen.

Hinzu kommt eine entsprechende App, die auf den

Fernseher, Computer oder das Smartphone heruntergeladen

werden muss. Unter dem Suchbegriff „Cardboard“

lassen sich zum Beispiel im Playstore verschiedene

Apps finden. An das Gerät, auf welches die App

heruntergeladen wird, schließt du anschließend die

Brille an. Als letztes muss noch der passende Inhalt her.

Hochwertige VR-Pornos gibt es auf entsprechenden

kostenpflichtigen Internetseiten.

Seiten wie RealityLovers, Pornhub

VR oder Virtual Real Porn bieten

relativ günstiges Abos an. Es gibt

auch besondere Anbieter, die sich

auf Filme für Frauen spezialisiert

haben, zum Beispiel YanksVR und

VirtualRealPassion.

Vorteile und Nachteile

der VR-Pornos

Da die Technik der VR-Brillen

noch sehr neu und nicht komplett

ausgereift ist, kommt es leider

noch häufig zu technischen

Fehlern. Manchmal reißt dann

die Verbindung zum Gerät oder das Bild kommt bei

Kopfbewegungen nicht schnell genug hinterher. Eine

generelle technische Schwierigkeit ist die Tendenz zur

sogenannten Motion Sickness. Dabei kommt es durch

die vorgegaukelte Realität zu Schwindel und Übelkeit,

vor allem, wenn das gezeigte Bild nicht komplett mit

den eigenen Kopfbewegungen übereinstimmt. Diese

Probleme werden sich aber mit Hilfe der rasanten

technischen Entwicklung in kürzester Zeit lösen, sodass

VR-Filme bald problemlosen Genuss ermöglichen

werden.

In einer Beziehung können VR-Pornos interessante

Möglichkeiten bieten, es muss aber beiden Partnern gefallen,

damit zu experimentieren. Wo der traditionelle

Pornofilm schon Eifersucht und Gefühle des Vergleiches

verursachen kann, liefert der Porno in der virtuellen

Realität noch mehr Streitpunkte. Dass du mit Hilfe

der Brille regelrecht in den Film eintauchen und mehr

oder weniger aktiv daran teilhaben kannst, könnte für

so manchen Partner schwer zu akzeptieren sein. Wenn

jedoch beide Partner die virtuelle Realität als Bereicherung

empfinden, bieten VR-Pornos viele Spielmöglichkeiten,

um neue Spannung ins Bett zu holen. Die Kombination

von virtuellen und gleichzeitig realen Reizen

durch den Partner kann sehr aufregend sein und verschafft

der Sexualität eventuell ganz neue Dimensionen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 83 | MÄRZ 2018


AJOURE / KOLUMNE

Umut, vom Bosporus ab ins idyllische Heidelberg,

wo er sich dachte, er könne ja mal Germanistik

studieren. Er kennt mehr Worte, als Langenscheidts

komplette Enzyklopädie. Kaum jemand nimmt sich

so oft selbst auf die Schippe und ist dabei gleichzeitig

noch so zurückhaltend selbstkritisch.

“Strawberry and Cream”

Umut Akcay

Manchmal mag es den Anschein haben, als

ob Amor gleich einer verkrüppelten Taube

ziellos und wirr durch die Gegend humpelt.

Geht man davon aus, dass eben dieser

Plagegeist nicht in der Lage ist die “perfect

matches” im 21. Jahrhundert zu kreieren,

greift so manch einer in falscher Hoffnung

zum Amor der modernen Cyberwelt, zu

Tinder. Denn schließlich ist Tinder für seine

Superlikes bekannt, und abgesehen davon

bedarf es keinen Pfeil und Bogen, ein

einfaches nach rechts oder links “swipen”

(dt. wischen) genügt bereits. Eine wohl eher

friedliche Lösung der ganzen Verkupplungsdramatik

für die einsamen Pazifisten

unter uns.

So verlieren peinliche, erzwungene und vor

allem inszenierte Dates vonseiten Dritter an

Bedeutung. Sicherlich hat ein Jeder von uns

mindestens einmal in seinem Leben den

Satz “Ich kenne da jemanden, der perfekt

zu dir passen würde.”, gehört. Selbst in diesem

Fall hat Amor seine Lakaien, die dem

bunten Liebesspiel (wenn auch ungefragt)

nachhelfen möchten. Es stellt sich jedoch

die Frage, ob diverse Lakaien von Amor und

Plattformen, die als Schwarzmarkt der Sing-

les fungieren, denn auch für die Liebe greifen und ihren Zweck erfüllen. Eine

kurze Flucht aus dem Alltag und der damit verbundenen Einsamkeit mag es

womöglich erzielen, jedoch ist die Treffsicherheit nicht garantiert. Denn so

schnell es auch aus dem Alleinsein heraushilft, eben genauso schnell verfällt

man wieder in die eigenen Gedanken und begibt sich erneut auf die Suche

nach der anderen Hälfte.

Auch Tinder irrt sich hin und wieder und muss ähnlich wie Maschinen,

die irgendwann menschliche Arbeitskräfte ersetzen sollen, gewartet werden.

Elitepartner wäre eine Alternative, doch sich von Statistiken und der virtuellen

Version Amors verkuppeln zu lassen, klingt nun wirklich nicht so schön

wie eine schicksalhafte Begegnung im Supermarkt.

Also ab ins echte Leben und raus aus der Cyberwelt. Doch wie stellst du es

nun an? Lässt man sich ansprechen oder ergreift man die Eigeninitiative?

Als gestandene Frau möchte man doch ein klein wenig seinem Glück auf

die Sprünge helfen. Scheiß auf Amor! Nimm selbst Pfeil und Bogen in die

Hand, wie es einst den Amazonen nachgesagt wurde. Moment mal, waren

das nicht die ewigen Singles in der Mythologie? Ja, möglicherweise bist du

einfach nur eine Amazone. Vielleicht ist das der Fehler in der Matrix und du

bist einfach nur du die Lücke im System, der Topf ohne Deckel, ja tatsächlich

ein Wok. Der berühmt berüchtigte Wok, der eben kein Gegenstück oder

Deckel hat. Der Einzelgänger unter dem Küchenequipment.

Während du dir Gedanken dieser Art machst, vergnügen sich die Tauben

bereits gurrend in der kalten Jahreszeit und sind schuld daran, dass deine

Augenringe, dank schlafloser Nächte, mittlerweile bis zu den Kniekehlen

reichen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 84 | MÄRZ 2018


AJOURE / KOLUMNE

Deine Klassenkameraden aus der Grundschule sind verheiratet und freuen sich wahnwitzig

über den Wurf des siebten Kindes, der unmittelbar ansteht und strotzen vor Stolz auf einer

verwandten “sozialen Plattform”, nämlich auf Facebook. Alles kann, darf und vor allem muss

mitverfolgt werden. Das erste Ultraschall, das gemeinsame Gruppenbild beim Schwangerschaftsyoga

(in das alle nun rennen, da es verdammt nochmal obligatorisch geworden ist), die

Posts der ersten Schwangerschaftssymptome und natürlich das erste zerknautschte Bild des

Neugeborenen unmittelbar nach der Entbindung. Selbst wenn der Nachwuchs nun das Licht

der Welt erblickt hat, ist nicht Schluss mit dem ganzen Dokumentationstheater. Nein, nein.

Erst jetzt geht es richtig los. Der erste Schnappschuss des kleinen Menschen auf dem Töpfchen,

die gigantische und farbenfrohe Wundertüte zur Einschulung sowie die erste Geburtstagstorte

werden zur Schau in der Online-Galerie vorgeführt.

Ob Amor nun aushelfen will oder

nicht, im schlimmsten Fall wird halt

selbst zu Pfeil und Bogen gegriffen.

Nun heißt es „selbst ist die Frau“,

denn denke stets daran:

So schlag Amor und seinen Lakaien

Pfeil und Bogen um die Ohren,

denn eine Amazone gibt die Liebesschlacht

längst nicht verloren!

Unterdessen bist du damit beschäftigt Amor und seine Lakaien zu verfluchen und darfst dir

als Soundtrack die musikalische Untermauerung der Tauben dazu anhören. Der Balztanz ähnelt

einem nicht enden wollenden und ewig währenden Walzer. Was antwortet man nun als

ewiger Junggeselle bei Familienfeiern auf die obligatorischen Fragen?

“Wieso trägst du noch keinen Ring? Weißt du denn schon, dass die biologische Eieruhr längst

angefangen hat zu ticken? Beziehungen sind keine Wegwerfware, man muss an ihnen arbeiten

und sie reparieren, wenn sie einen Riss haben. Bist du dir dessen bewusst? Und was war denn

mit deinem letzten Partner nicht in Ordnung? Ich finde ja, dass du zu wählerisch bist! Weißt

du, mit der Jungfräulichkeit verhält es sich wie mit den Löchern im Ohrläppchen. Wenn du

lange Zeit ohne Ohrring durch dein Leben schreitest, dann brauchst du dich auch nicht zu

wundern, wenn es sich wieder schließt.”

Dezent geschockt und leicht irritiert sitzt du nun da und denkst an dein biologisches Zeitfenster,

was sich nun der unwiderruflichen Verriegelung widmet. Du hast keine Antworten, denn

alles geschieht schnell, viel zu schnell. Ähnlich wie in einem Verkehrsunfall kannst du nichts

Weiteres tun, als dich der Gewalt der Schwerkraft und den physikalischen Gesetzmäßigkeiten

zu fügen. Schließlich meinen es ja Oma, Mutter, Tante und Cousine nur gut mit dir! Nur die

Ruhe bewahren.

Fotos: CoffeeAndMilk; Colin Anderson / Getty Images; Umut Akcay privat

Plötzlich scheint eine Zwangsheirat doch das kleinere Übel zu sein, immerhin müsstest du

dich dann nicht dem Kreuzverhör stellen. Nach kurzem Abwägen verwirfst du dann doch

die Idee. Schließlich ist sie nicht gerade zeitgemäß und passt so ganz und gar nicht zu einer

modernen emanzipierten Frau des 21. Jahrhunderts. Denk an Alice! Ja, Alice ist ein gutes Vorbild.

Nein, nicht die aus dem Wunderland, sondern die Schwarzer. Gut BHs verbrennen musst

du nun wirklich nicht, könnte auf Dauer etwas kostspielig sein. Doch den Fragenkatalog und

die Oma, die den Stein ins Rollen gebracht hat, die könntest du gleich mit verbrennen. Gut,

man muss nicht gleich so radikal sein, den Fragenkatalog kannst du einfach in die Schublade

stecken. Schließlich verbrennt man Bücher nicht. Die phantasierte Hexenjagd hingegen, muss

noch geplant werden. Vielleicht könnte man auch ein Exempel für alle Singlefrauen da draußen

statuieren. Eine Veranstaltung auf Facebook muss erstellt werden, am besten öffentlich,

damit die Botschaft sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Ok, Schluss mit dem inneren Monolog.

Einen Brand zu setzen ist ja spätestens seit Kleists “Michael Kohlhaas” mit negativen Konsequenzen

verbunden.

Natürlich ist die Familie nicht das Einzige, was dich stets an deine menschliche Inkompatibilität

erinnert, sondern auch die Gesellschaft und der Einzelhandel. Für Paare ein Segen

und für Singles die Hölle auf Erden. Der Valentinstag! Rote Rosen, Pralinen in Herzform,

Luftballons und natürlich noch die neue Kreation von Baileys für glückliche Paare am Valentinstag.

“Strawberry and Cream”. Als ob die Liebesgaben nicht ausreichen würden, muss nun

auch der Alkohol den Liebenden dienen. Das geht nun wirklich zu weit, das Trostpflaster der

Singles nun ebenfalls mit der Kommerzschnulze zu besudeln, ist wirklich nicht fair. Na dann

mal zum Wohl! Was nun? Ansprüche runterschrauben und den Nächstbesten, getreu dem

Motto “Liebe deinen Nächsten”, nehmen? Das klingt gänzlich falsch und spricht gegen all das,

was uns Hollywood und Walt Disney weismachen möchte. Frau kann doch keinen Troll oder

empathielosen Hydranten an ihre Seite lassen. Es ginge schon, nur glücklich macht’s nicht.

Eine Bewerbung beim Fernsehformat “Der Bachelor” ist auch irgendwie entwürdigend. Denn

welche Frau ist stolz darauf, wie eine Herde Hyänen über einen Mann herzufallen?

Ein kleiner Tipp am Rande. Abwarten und Tee trinken klingt zwar nicht so dekadent, aber ist die

beste Lösung. Nun gut, es muss ja kein Tee sein. Eine Flasche Champagner tut es auch zur Not.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 85 | MÄRZ 2018


Ajouré

AJOURÉ GIBT ES JETZT NEU BEI YUMPU | KOSTENLOS ALS APP UND IM WEB

NUR IM ITUNES APP STORE UND IM GOOGLE PLAY STORE | DOWNLOADEN UND FREUEN

Fotos: Smokhov; andvkt; Suradech14 / Getty Images


Foto: Poike / Getty Images

FITNESS &

FOOD


AJOURE / FITNESS & FOOD

Ketogene Diät

So funktioniert das

No-Carb-Ernährungsprinzip

Was heißt überhaupt ketogen?

Häufig wird im Zusammenhang mit der sogenannten

ketogenen Diät von einer Wunderdiät gesprochen, mit der du

besonders schnell abnehmen kannst. Doch funktioniert sie

wirklich, und was gilt es hierbei zu beachten?

Der Begriff „ketogen“ leitet sich von Ketose ab. Grundsätzlich

wird gesagt, dass der menschliche Körper wenigstens geringe

Mengen an Kohlenhydraten braucht, um richtig arbeiten zu

können. Kommt es zu einem Mangel, werden spezielle Fette in

der Leber in sogenannte „Ketokörper“ umgewandelt. Und diese

dienen dann als eine Art Kohlenhydrat-Ersatz und lassen sich

für die Energiegewinnung nutzen. Dieser Zustand wird dann

als Ketose bezeichnet.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 88 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Welche Vorteile hat eine ketogene

Ernährung?

Wenn du dich ketogen ernährst, wirst du

auf Dauer an Gewicht verlieren und das

gesund. Denn durch den hohen Fett- und

Proteingehalt wirst du deutlich weniger

Heißhungerattacken bekommen. Und genau

diese häufig dafür verantwortlich, dass du

unnötige Pfunde zulegst und andere Diäten

scheitern. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist,

dass die ketogene Diät dabei helfen kann,

folgende Krankheiten zu vermeiden und die

Beschwerden zu lindern:

• Epilepsie

• Akne

• Parkinson

• Multiple Sklerose

• Krebs

• Alzheimer

Zudem kannst du dein Herz stärken, wenn du

dich ketogen ernährst.

Wie setzt sich eine ketogene

Ernährung zusammen?

Bei einer ketogenen Diät deckst du deinen

Energiebedarf durch folgende Stoffe:

• große Mengen Alkohol

• zuckerfreie Diätprodukte, da sie oft sogenannte

Zuckeralkohole enthalten

Erlaubt sind dagegen

folgende Lebensmittel und Speisen:

• Fleisch (Steak, Schinken, Geflügel)

• Fettiger Fisch (zum Beispiel Lachs, Thunfisch oder

Forelle)

• Milchprodukte (Milch, Joghurt, Sahne, Käse)

• Nüsse und diverse Samen

• kohlenhydratarmes Gemüse (zum Beispiel Tomaten,

Zwiebeln, Avocados und unterschiedliches

grünes Gemüse)

• Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter)

• gesunde Öle (sogenanntes natives Olivenöl, Kokosöl oder

Avocadoöl)

Bereite dich passend auf die Diät vor

Natürlich kannst du von heute auf morgen aufhören,

Kohlenhydrate zu essen. Allerdings kann es sein, dass dein Körper

davon nicht ganz so begeistert ist. Besser ist es, die Menge an

Kohlenhydraten langsam zu reduzieren und dann irgendwann

ganz auf diese zu verzichten.

Was muss ich bei der ketogenen Diät noch

beachten?

Foto: udra / Getty Images

• 60 Prozent Fett

• 35 Prozent Proteine

• 5 Prozent Kohlenhydrate

Welche Lebensmittel

sind nicht erlaubt?

Wenn du dich ketogen ernähren willst, solltest

du vor allem auf Lebensmittel verzichten, die

reich an Kohlenhydraten sind. Daher sollten

folgende Dinge nicht oder wenn dann nur

sehr selten auf dem Speiseplan stehen:

• Getreideprodukte (Nudeln

Reis, Müsli)

• Hülsenfrüchte (Erbsen,

Bohnen, Kichererbsen und

Linsen)

• Knollen- und Wurzelgemüse

(Kartoffeln, Möhren und

Pastinaken)

• Zuckerhaltige Lebensmittel

(Süßigkeiten, Softdrinks und

Kuchen)

• Fertiggerichte und

Gewürzmischungen, da sie

meistens große Mengen an

Zucker enthalten

• Ungesunde Fette aus industriell

hergestelltem Pflanzenöl

oder Mayonnaise

• fettarme Diätprodukte

Zunächst einmal solltest du mehr Kalorien aus gesunden Fetten

(einfach gesättigte oder Omega-3-Fettsäuren) aufnehmen. Obst

ist zwar nicht ganz verboten, da es auch viele gesunde Stoffe

enthält (zum Beispiel verschiedene Vitamine), dennoch solltest

du nur kleine Mengen verzehren. Grundsätzlich solltest du

nur essen, wenn du auch wirklich Hunger hast. Das kann unter

Umständen auch einmal bedeuten, dass du an einem Tag eventuell

nur eine Mahlzeit zu dir nimmst.

Wichtig ist auch, dass du dir nicht von anderen Menschen

vorschreiben lässt, was du essen sollst. Wenn deine Mitarbeiter in

der Kantine zum Beispiel etwas bestellen, das viele Kohlenhydrate

enthält, musst du das nicht auch tun. Und wenn du satt bist

und sich noch Reste auf dem Teller befinden, solltest du dir die

Mahlzeit für später zur Seite stellen. Bei der ketogenen Diät musst

du in der Regel keine Kalorien zählen. Höre besser auf deinen

Körper und dein Hungergefühl. Wichtig ist auch, dass du täglich

mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinkst, um Verstopfungen

zu vermeiden. Und wenn du Lust auf Süßigkeiten hast, greife nicht

zu Chips oder Schokolade, sondern zu gesunden Alternativen

wie Macadamia Nüssen oder Avocados.

Fazit

Die ketogene Diät kann wirklich funktionieren. Allerdings

ist es wichtig, dass du auf die passende Ernährung achtest

und dich strikt an den Speiseplan hältst. So hilft dir diese

Art der Diät dabei, gesund abzunehmen. Zudem lassen sich

unter Umständen auch Krankheiten vermeiden oder die

Beschwerden bereits vorhandener Krankheiten lindern.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 89 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

DIESE FITNESS-TRENDS

BEGLEITEN UNS 2018

GETEILTES LEID

IST HALBES

LEID

Gruppentraining ist zwar nicht neu, wird im

neuen Jahr aber besonders populär. Ob Spinning,

Zumba oder Cardio-Workouts, zusammen macht

es einfach mehr Spaß und man kann sich gegenseitig

motivieren. In kleineren Gruppen, die aus

maximal zehn Teilnehmern bestehen, kann der

Trainer trotzdem noch auf dich eingehen.

Mittlerweile entscheiden sich zudem immer mehr

Familien dazu, gemeinsam zu sporteln. Gerade in

Großstädten gibt es bereits diverse Kurs-Angebote,

bei denen Eltern und Kinder mit ihren unterschiedlichen

Leistungsspektren gefordert werden.

Auch spielerischer Sport mit hohem Spaßfaktor,

wie Mannschaftsportarten sind im Kommen. Besonders

toll ist das, wenn du gerade in eine andere

Stadt gezogen bist - so knüpfst du ganz mühelos

neue Kontakte!

TRAINING IM

WOHNZIMMER

Wenn du beim Sport lieber deine Ruhe hast, dann

könnte Bodyweight-Training genau das richtige

für dich sein. Dabei kräftigst du deine Muskeln

mit deinem eigenen Körpergewicht, du brauchst

also keine Geräte. Heißt: Du kannst das Training

gemütlich im eigenen Wohnzimmer absolvieren.

Auch Live-Streaming-Kurse sind ein neuer Trend,

der perfekt zu dir passt, wenn du lieber zu Hause

als im Studio Sport machen möchtest. Dadurch

dass der Kurs zu einer festgelegten Zeit stattfindet,

ist er für dich verbindlicher, als wenn du dir einfach

nur ein normales Workout-Video ansehen

würdest.

DARF‘S EIN

BISSCHEN

MEHR SEIN?

Wenn dir das eigene Körpergewicht nicht zum

Trainieren ausreicht, bist du in guter Gesellschaft.

Insbesondere Frauen trauen sich immer häufiger

an Hanteln und Kraftgeräte heran. Insbesondere

die jüngere Generation nutzt Kraftübungen häufig

nicht mehr nur als Ergänzung zum Ausdauertraining,

sondern als ausschließliches Sportprogramm.

BOX DICH FIT

Auch Kampfsport und Boxen werden in diesem

Jahr nicht mehr länger eine reine Männerdomäne

sein. Neben der Möglichkeit, sich dank des Trainings

im Zweifelsfall selbst verteidigen zu können,

kannst du hier deinen ganzen Körper in Form

bringen und dich richtig auspowern.

MEHR

ABWECHSLUNG!

Kaum ein Workout ist so effektiv und abwechslungsreich

wie HIIT, kurz für High Intensity

Interval Training. Dabei werden verschiedene

Übungen in kurzen Intervallen durchgeführt, die

den Körper maximal fordern sollen. Das Programm

dauert meist nur eine halbe Stunde, doch

die Ergebnisse haben es in sich - du baust verhältnismäßig

schnell Fett ab, Muskeln auf und verbesserst

deine Ausdauer und Koordination. Das

Training soll außerdem einen Nachbrenneffekt

auslösen, wodurch du auch nach der Sporteinheit

noch mehr Kalorien als gewöhnlich verbrennst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 90 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Wenn du im Sommer mit einem tollen Beach Body glänzen willst,

sollte schon jetzt etwas anderes glänzen... nämlich Schweißperlen auf

deiner Stirn! Auch wenn wir es immer wieder vergeblich versuchen,

eine Bikini-Figur entsteht nicht in den zwei, drei Wochen vor dem

geplanten Strandurlaub, sondern schon jetzt. Deshalb wollen wir dir

die besten Fitness-Trends für das neue Jahr präsentieren. Runter von

der Couch und Sport-Outfit an!

Fotos: g-stockstudio / Getty Images

Auch Ganzkörpertrainings, manchmal auch als

Functional Fitness bezeichnet, die mit verschiedenen

Übungen den ganzen Körper in Form

bringen sollen, erfreuen sich größer werdender

Beliebtheit. Dabei werden die einzelnen Muskeln

nicht isoliert trainiert, sondern ganze Muskelgruppen.

LASS DIE

PROFIS RAN!

Zertifizierte Fitness-Kurse mit erfahrenen und

speziell ausgebildeten Trainern sind zwar teurer,

aber dennoch immer beliebter. Der Vorteil: Dank

der Beratung der Profis kannst du unter Umständen

bessere Erfolge erzielen und bist vor Verletzungen,

die durch die falsche Ausführung von

Übungen entstehen können, geschützter.

Auch Personal Trainer werden in diesem Jahr

nicht mehr länger den Reichen und Schönen

vorbehalten sein. Immer mehr Gesundheits- und

Fitness-Zentren stellen qualifizierte Fitnessprofis

ein, die dir ganz individuell helfen, deine Ziele zu

erreichen.

TECHNISCHE

GADGETS ZUR

UNTERSTÜTZUNG

„Wearable Technology“, also tragbare Fitness Gadgets,

sind immer mehr im Kommen. Kein Wunder:

Mit Herzfrequenzmesser, Fitness Tracker

und Co. kannst du deinen Trainingserfolg nicht

nur besser festhalten, sondern auch optimieren.

Je nachdem, was das Gerät können soll, gibt es

hier verschiedene Preisklassen. Für Anfänger gibt

es günstige Optionen schon für um die 30 Euro,

die für den Anfang absolut ausreichend sind.

Auch Fitness-Apps werden immer ausgeklügelter.

Mit Food Tracking Tools kannst du zum Beispiel

deinen Kalorienbedarf und deine verzehrten Kalorien

sowie Nährstoffe festhalten.

YOGA IST

ZURÜCK!

Nachdem der Yoga-Trend, der hierzulande erstmals

vor etwa 10 Jahren aufkam, in den letzten

Jahren zurückgegangen ist, wird er 2018 ein Comeback

feiern. Da es viele verschiedene Arten

und immer wieder neue Abwandlung des Konzepts

gibt, bleibt Yoga immer frisch und bietet für

jedes Bedürfnis das richtige Yoga-Art.

x

AJOURE MAGAZIN SEITE: 91 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Wie du mit

progressiver Muskelentspannung

deinen Stress auflöst

Progressive Muskelentspannung:

So kommst du entspannt durch den Tag

Gehörst du auch zu den engagierten Powerfrauen,

die jeden Tag ihr Bestes geben? Das

kann ganz schön anstrengend werden. Wir

zeigen dir eine einfache Methode, um mit

dem Alltagsstress besser klarzukommen

und neue Energie zu tanken. Viel Spaß

beim Ausprobieren!

Die

Methode: Progressive

Muskelentspannung

nach Jacobson

Edmund Jacobson (1888-1983) war ein

amerikanischer Arzt und Forscher an der

Harvard University. Er erkannte als erster einen

Zusammenhang zwischen Stress und körperlicher

Muskelspannung. Auf der Basis dieser Entdeckung

entwickelte er eine Entspannungsmethode: die

progressive Muskelentspannung – kurz PME

genannt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 92 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Fotos: Wavebreakmedia; SrdjanPav / Getty Images

Zuerst wandte er sich mit seiner Arbeit

an seine Kollegen und löste regelrechte

Begeisterungsstürme aus. Die Mediziner

forderten ihn auf, sein Wissen der breiten

Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Also veröffentlichte er 1934 das Buch

„You must relax“, das bis heute nichts von

seiner Aktualität eingebüßt hat. Das

Grundlagenwerk wird heute noch unter

dem deutschen Titel „Entspannung als

Therapie: Progressive Relaxation in Theorie

und Praxis“ angeboten.

Zahlreiche Studien belegen die positive

Wirkung der PME auf die Gesundheit.

Im Jahr 1987 haben die Krankenkassen

sie in ihren Leistungskatalog aufgenommen.

Seitdem gilt die progressive

Muskelentspannung als die am häufigsten

verwendete Entspannungsmethode.

Kein Wunder, denn sie bringt einige

Vorteile mit sich:

9 Sie ist kostenlos.

9 Sie ist einfach zu erlernen.

9 Du musst nur wenig Zeit dafür

aufwenden.

9 Du kannst sie gut in den Alltag

integrieren.

So wirkt die progressive

Muskelentspannung

Bei der progressiven Muskelentspannung

ist der Name das Programm. Die

Technik leitet die Übenden dazu an,

verschiedene Muskelgruppen für einige

Sekunden anzuspannen und wieder zu

entspannen.

Während der Übung konzentrieren

sich die Personen auf die Körperregion,

die sie gerade anspannen. Ein Ziel der

Übung besteht darin, das körperliche

Empfinden zu erkunden: Wie reagiert

der Körper nach der Anspannung? Wie

fühlt sich die Entspannung an?

Das Entspannungsverfahren durchbricht

die Spirale aus Stress – Verspannung –

Schmerz (verstärkt Stress) – stärkere

Verspannung. Die progressive Muskelentspannung

kehrt den Kreislauf sogar

um: Entspannung – weniger Schmerz

(mehr psychisches Wohlbefinden) – tiefere

Entspannung. Damit steigt dein allgemeines

Wohlbefinden und du bist weniger

anfällig für Stress.

Die Grenzen der PME

Die hier beschriebene Technik soll dir

helfen, mit deinem Alltagsstress umzugehen.

Jacobson nannte zahlreiche

Krankheitsbilder, die ein Patient mit seiner

Methode lindern kann. Dazu zählen

zum Beispiel ein zu hoher Blutdruck,

Magengeschwüre und psychische Erkrankungen

wie etwa eine Angststörung.

Solltest du unter einer der genannten

Krankheiten leiden, dann sprich bitte

mit deinem Arzt, bevor du mit der PME

beginnst. Geh auch dann in die Sprechstunde,

wenn deine Beschwerden sich

verschlimmern oder länger als zwei Wochen

andauern.

Progressive

Muskelentspannung konkret:

Acht Übungen für den Alltag

Nun stellen wir dir eine Übungsreihe vor,

die aus acht einzelnen Schritten besteht.

Sie dauert etwa fünfzehn Minuten. Wir

wünschen dir gutes Gelingen!

Vorbereitung

9 Schaffe dir eine ruhige, störungsfreie

Umgebung.

9 Setze oder lege dich bequem hin.

9 Schließe deine Augen und atme einige

Male tief ein und aus.

Übung 1: Hände

Balle deine rechte Hand zur Faust; halte

die Spannung fünf Sekunden aufrecht.

Dann lässt du los. Achte auf das Gefühl

nach der Übung, genieße die Entspannung.

Anschließend wiederholst du diese

Übung mit der linken Hand.

Übung 2: Oberarme

Nun drückst du deine rechte Handfläche

auf den Boden. Dabei spannst du einen

Unterarm an. Halte auch diese Spannung

für fünf Sekunden. Entspanne

dich anschließend wieder und verfahre

mit deinem linken Arm genauso.

Übung 3: Oberschenkel

Für diese Übung baust du Spannung

zuerst im rechten und dann im linken

Oberschenkel auf. Spanne wieder jeweils

für fünf Sekunden die Muskeln an und

nimm die Entspannung nach der Anspannung

wahr.

Übung 4: Oberkörper

Atme tief ein, bis sich dein Brustkorb

wölbt. Nun hältst du die Position für fünf

Sekunden und lass anschließend wieder

los.

Übung 5: Schultern

Ziehe beide Schultern für fünf Sekunden

gleichzeitig zu deinen Ohren hoch und

entspanne dich hinterher.

Übung 6: Nacken

Presse deinen Nacken nach hinten-unten

in Richtung deiner Unterlage; nach fünf

Sekunden lässt du locker.

Übung 7: Zunge/Kiefer

Drücke deine Zunge gegen deinen

Gaumen und halte die Spannung. Wenn

du wieder entspannst, hast du deinen

Kiefer ebenfalls gelockert.

Übung 8: Gesicht

Jetzt spannst du alle Gesichtsmuskeln

gleichzeitig an und lässt nach fünf

Sekunden wieder los.

Der Abschluss

Bleibe noch ein paar Momente

liegen und kehre gedanklich in

den Raum zurück. Du darfst dich

gerne ausgiebig strecken und gähnen.

Dann stehst du auf und kehrst

in deinen Alltag zurück.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 93 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Food-Trend Meal Prep

Durch Vorkochen gesund und lecker essen!

Meal Prepping oder kurz Meal

Prep, basiert auf etwas, das viele

von uns schon lange machen:

Vorkochen, Essen vorbereiten, um es mit

ins Büro zu nehmen oder am nächsten

Tag zuhause zu verspeisen. Doch bei dem

Trend geht es darum, das Ganze noch

bewusster zu machen und komplette Mahlzeiten

vorzubereiten, die man dann nur

noch aus dem Kühl- oder Gefrierschrank

holen muss. Und so funktioniert der Meal

Prep-Trend auch in deiner Küche.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 94 | MÄRZ 2018


Meal Prep statt Fast Food

> Vielleicht geht es dir auch so wie uns: Wir wünschen uns ein leckeres, gesundes Essen für

unterwegs oder in der Mittagspause, greifen aber dann doch immer wieder zum Convenience-Produkt,

zum Burger, der Currywurst oder der Pizza, das wir dann mit halbwegs schlechtem

Gewissen verzehren. In dem Wissen, dass es gesünder und frischer gegangen wäre, wenn man

sich nur rechtzeitig drum gekümmert hätte. Mit Meal Prep hast du immer ein gesundes, frisches

Essen bei der Hand, auch wenn’s einmal schnell gehen muss. Vor allem weißt du ganz genau,

was drinsteckt, nämlich keine Unmengen an Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern & Co, sondern

nur das, was du selbst hineingetan hast.

AJOURE / FITNESS & FOOD

Kostet es wirklich mehr Zeit?

> „Aber Mahlzeiten vorzubereiten kostet so viel Zeit - die habe ich einfach nicht“, willst du jetzt

vielleicht einwenden. Ganz im Gegenteil! Mit Meal Prep lässt sich sogar Zeit sparen. Klar, du

musst sich alle paar Tage oder vielleicht auch einmal die Woche die Zeit nehmen, seine Mahlzeiten

vorzubereiten. Aber den Rest der Woche geht es dann umso schneller. Die Küche bleibt

sauber und Abspülen brauchst du auch nicht mehr.

Außerdem: Wer ist nicht genervt von den täglichen Fragen: „Was koche ich heute?“ „Muss ich

dafür noch etwas einkaufen?“ und so weiter. Mit Meal Prep musst du dir das im Idealfall nur

einmal die Woche überlegen. So kommt der Trend gerade denen unter uns zugute, für die das

In-der-Küche-Stehen mehr eine lästige Pflicht ist als ein Hobby. Wobei, wer weiß, vielleicht

entdeckst du gerade durch das Vorkochen deine Lust am Kochen. Da wärst du nicht die Erste!

Macht doch ein Familienprojekt daraus. Oder lade dir ein paar Freunde ein zum gemeinsamen

Meal Prepping. Kochen kann ganz schön Spaß machen!

Nebenbei noch Geld sparen

> Aber nicht nur das. Wer auf sein Budget achten muss, wird sich darüber freuen, dass man mit

Meal Prep sogar Geld sparen kann. Weil du nicht ständig zu Gast bei „McDonald’s“ & Co bist.

Und weil du den Wocheneinkauf besser planst und nur das kaufst, was du für die kommende

Woche wirklich benötigst. Die eingekauften Waren verarbeitest du gleich und nichts kann mehr

verderben und muss weggeworfen werden. Somit verschwendest du weniger Lebensmittel.

Und so geht’s

> Überlege dir als Erstes, was du in der nächsten Woche essen möchtest. Wähle Lebensmittel

aus, die sich gut einfrieren oder auch ein paar Tage lang im Kühlschrank aufbewahren lassen.

Reis, Nudeln, die meisten Gemüsesorten sowie Fleisch sind gut geeignet. Schreibe dir einen

Einkaufszettel und besorge dir die benötigten Zutaten. Suche dir einen Tag aus, an dem du genügend

Zeit hast, um die Mahlzeiten in Ruhe zu „preppen“.

Wenn du neu in der „Meal-Prep-Szene“ bist, vergiss nicht, an genügend Behältnisse zu denken,

seien es nun Tupperschüsseln aus Plastik oder leere Marmeladengläser, die sich übrigens perfekt

dafür eignen, Suppen oder Salate zu transportieren. Schon kann es losgehen. Koche anfangs

am besten Gerichte, die du schon gut kennst und schon einige Male zubereitet hast. Das wird dir

Sicherheit geben. Mit der Zeit wirst du dich dann auch an kompliziertere Speisen heranwagen.

Fotos: vicuschka; letterberry; Getty Images

Ein Tipp aus der Praxis

> Achte auf Abwechslung! Es ist wichtig, dass dein Essen nicht immer gleich schmeckt, damit es

dir (und deiner Familie) nicht bald zum Hals heraushängt. Es gibt Meal-Prepper, die die ganze

Woche lang dasselbe essen. Das ist zwar möglich und wird einem viel Zeit sparen, ist aber nicht

unbedingt ratsam, vor allem nicht, wenn man auch für andere kocht. Experimentiere lieber mit

unterschiedlichen Zutaten und Gewürzen.

Wenn du es also noch nicht ausprobiert hast: Gib dem Meal Prepping doch eine Chance. Dein

Geldbeutel, deine Gesundheit und deine Familie werden es dir möglicherweise mehr danken,

als du dir momentan vorstellen kannst…

AJOURE MAGAZIN SEITE: 95 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

# INGWER DIÄT

ABNEHMEN

MIT INGWER

SO FUNKTIONIERT’S!

Gesund abnehmen

mit Ingwer

Ingwer-Wasser für

den Start in den Tag

Frische Ingwerwurzel ist in

eigentlich jedem gut bestückten

Supermarkt erhältlich. Sie

enthält einen Balsam mit dem

Namen Oleoresin, der viele

ätherische Öle und auch einige

Scharfmacher wie Gingerol

oder Shoagolen enthält. Zudem

ist Ingwer auch ein wahrer

Kalorienkiller, der dir beim Abnehmen

helfen kann.

Wenn du regelmäßig Ingwer

einnimmst, kannst du von einer

besseren Verdauung und einer

schnelleren Fettverbrennung

profitieren. Die Wurzel ist in

unterschiedlichen Formen zu

finden und kann daher auch auf

verschiedene Weisen getrunken

oder gegessen werden.

Ingwer-Wasser wird auch als

sogenanntes Schlank-Wasser

bezeichnet. Denn es regt den

Stoffwechsel an, sodass du zusätzliche

Kalorien verbrennst.

Hierfür musst nichts weiter tun,

als das Getränk am Morgen zu

trinken. Vorteilhaft ist auch,

dass dieses keine Extra-Kalorien

enthält. Um das Wasser zuzubereiten,

erwärme zunächst

zwei Liter Wasser. In dieses

legst du dann einige Scheiben

frischen Ingwer und lässt es

dann ungefähr zwanzig Minuten

köcheln. Nach einer kurzen

Abkühlzeit kannst du das Ingwerwasser

trinken.

Wichtig ist, dass du es auf leeren

Magen trinkst. Durch diese

Zubereitungsart nimmt das

Getränk Giftstoffe aus deinem

Körper auf, und diese kannst du

dann leicht ausscheiden. Den

Rest des erzeugten Ingwer-Wassers

kannst du den Tag über

verteilt trinken. Dadurch verbesserst

du unter anderem auch

die Energieverwertung deines

Körpers.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 96 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Fotos: Monika Kanokova / EyeEm; Pongsak Tawansaeng / EyeEm; Chris Schuster; Westend61 / Getty Images

Was lässt sich alles mit

Ingwer zubereiten?

1.

Ingwer-Zitronen-Getränk

Das Ingwer-Zitronen-Getränk gilt als Klassiker

zum Abnehmen. Denn es hilft dir bei der

Fettverbrennung, reguliert die Verdauung,

hilft gegen Blähungen und verhindert sogenannte

Flüssigkeitsretentionen.

Zunächst presst du zwei Zitronen aus und zerkleinerst

eine Ingwerwurzel. Beides erwärmst

du und gibst, sobald die Mischung kocht, einen

Liter Wasser und einige Stücke der Zitronenschale

hinzu. Idealerweise füllst du das

Getränk in eine verschließbare Flasche ab. Dadurch

kannst du vor jeder Mahlzeit ein Glas

trinken und den Rest wieder wegstellen. Auch

wenn das Getränk sehr wirksam ist, solltet

du dich dennoch ausgewogen und abwechslungsreich

ernähren.

2.

Grüner Tee mit Ingwer

Grüner Tee enthält viele sogenannte Antioxidantien

und eignet sich ebenfalls ideal zum

Abnehmen. Am besten trinkst du es am frühen

Nachmittag. Häufig wird grüner Tee auch

„Tee der 1001 Eigenschaften“ genannt, da er viele

positive Wirkungen auf deinen Körper hat.

Unter anderem regt er die Fettverbrennung an,

senkt zu hohe Cholesterinwerte und erleichtert

die Verdauung. Und in Kombination mit

der wertvollen Wurzel Ingwer ergibt sich ein

Getränk, das dein allgemeines Wohlbefinden

verbessern kann.

Ingwer als Bestandteil

diverser Gerichte

Die gelbe Knolle eignet sich nicht nur zum

Trinken, sondern wird wegen seiner frischen

Schärfe auch gerne als Bestandteil vieler Gerichte

verwendet.

Unter anderem passt sie sehr gut

zu verschiedenen asiatischen

Gerichten, Geflügel (Hähnchen

oder Pute), Meeresfrüchten

und Lamm. Verwende hierbei

lieber frischen Ingwer, da das

Pulver längst nicht mehr so

viele Inhaltsstoffe enthält. Wie

viel der Knolle benötigt wird,

um einen Fatburner-Effekt zu

erhalten, hängt vor allem von

dem eigenen Körpergewicht ab.

Bei der Zubereitung von Gerichten

solltest du dich aber vor

allem auf deinen Geschmack

verlassen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 97 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

SO KANNST DU DEINE EIGENEN

SELBSTHEILUNGSKRÄFTE AKTIVIEREN

DER GLAUBE AN DIE EIGENE KRAFT

Unser Körper ist ein kleines Wunderwerk,

das alles Nötige bereits

in sich trägt und die Fähigkeit besitzt,

sich vollständig selbst zu regenerieren.

Jeder Mensch hat also

die Möglichkeit der Selbstheilung

zur Verfügung, wenn man weiß

wie es geht. Die Psychoneuro-Immunologie

erforscht schon lange

diese sogenannten Selbstheilungskräfte

und die Zusammenhänge

zwischen positiven und negativen

Einflüssen auf Psyche und Körper.

Als deutlichen Beweis für diese

Zusammenhänge kann man sehen,

dass Belastungen von außen

oft dazu führen, dass der Körper

krank wird. Stress, emotionale

Probleme und Ängste führen direkt

dazu, dass man auch eine

körperliche Erkrankung bekommt.

Das Abwehrsystem funktioniert

durch die psychischen Belastungen

nicht mehr ausreichend. Im

Umkehrschluss bedeutet dies, dass

eine starke und positive Psyche in

der Lage sein müsste, auch den

Körper stark und gesund zu erhalten

oder zu machen.

Die Aktivierung dieser Kräfte hängt zu

einem großen Teil davon ab, dass du an

sie glaubst. Das siehst du schon allein an

der Wirkung des Placeboeffektes. Ein

Medikament mit Placeboeffekt beinhaltet

keinerlei Wirkstoffe, doch durch

den Glauben des Patienten werden die

Selbstheilungskräfte aktiviert. Das ist

auch ohne eine Placebopille möglich, indem

du diese Kräfte anerkennst und bewusst

einsetzt, durch positive Gedanken

und den Glauben an ihre Wirksamkeit.

Wenn du deine Gedanken ins Positive

veränderst, löst du innere Blockaden,

die den Körper krankmachen. Denn wer

ständig daran denkt und davon spricht,

krank zu sein, der blockiert die Möglichkeit,

gesund zu werden.

Was steht der

Selbstheilungskraft im Weg?

Ein Leben voller Ängste (etwa vor der

Zukunft), Zweifeln (etwa an den eigenen

Fähigkeiten) und ständig gegenwärtigem

Stress ist die perfekte Brutstätte für

alle möglichen Krankheiten. Die Psyche

ist dadurch so mit emotionalen Belastungen

beschäftigt, dass sie nicht mehr

in der Lage ist, sich um die körperliche

Gesundheit zu kümmern. Oftmals wirst

du in solchen Lebensphasen krank, denn

eine Krankheit zwingt zur Ruhe und

Auszeit. Unterbewusst holst du dir so genau

das, was du benötigst: Entspannung

und genug Zeit, die Kraftreserven wieder

aufzufüllen.

Tatsächlich besitzen wir alle dazu nötigen

Voraussetzungen, denn unser Körper

ist bereits daraufhin angelegt, sich selbst

zu heilen und ständig zu regulieren. Verletzungen

und Knochenbrüche heilen, Gifte

werden ausgeschwemmt und abgebaut, Erreger

werden vom Immunsystem abgewehrt.

Wie gut oder schlecht dieses System aber

im Ernstfall funktioniert, ist von Mensch

zu Mensch verschieden. Woran liegt es aber,

dass manche Menschen scheinbar komplett

auf die Selbstheilungskräfte zugreifen und

sich darauf verlassen können, während andere

Menschen ständig krank werden? Das

Potenzial der eigenen Selbstheilungskräfte

kannst du nur ausschöpfen, wenn du dich

dessen bewusstwirst. Wer weiß, dass diese

Kräfte vorhanden sind und sich auf sie verlässt,

hat schon viel gewonnen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 98 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Das hat positiven Einfluss auf die

Selbstheilungskräfte:

Auch unterdrückte Emotionen wie Wut oder Trauer führen oft zu körperlichen

Krankheiten. Die Psyche zeigt so, dass sie von dem Druck überfordert

ist und sich nicht mehr darum kümmern kann, den Körper zur Erregerabwehr

zu aktivieren. Es ist dann höchste Zeit, sich wieder auf sich selbst zu konzentrieren

und sich Zeit zu nehmen für die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse.

Wer dann nur Medikamente einwirft, um möglichst schnell wieder einsatzfähig

zu sein, der vernachlässigt sich selbst, ignoriert deutliche Zeichen der persönlichen

Kräfte und beraubt sich so seiner Möglichkeiten zur völligen Selbstheilung.

Die moderne Medizin fokussiert sich leider meistens auf die Bekämpfung

von Symptomen und nicht um die Vermeidung von den zu Grunde liegenden

Problemen. Daher ist es eine wichtige Aufgabe für jeden bewussten Patienten,

die eigenen Selbstheilungskräfte zu kennen und zu unterstützen.

Zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte

gibt es viele wichtige Aspekte. Am wichtigsten

sind die eigenen Gedanken und Worte. Was

du selbst glaubst und aussprichst, wirkt auf das

Unterbewusstsein wie ein Aktivierungscode.

Die ständige Wiederholung von positiven

Gedanken und Worten führt zum Glauben

daran und dieser kurbelt all die wundervollen

Prozesse im Körper an, die zur schnellen Besserung

führen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist ganz einfach:

Viel Lachen! Lachen und Fröhlichkeit führen

zur Ausschüttung von Serotonin, dem

Glückshormon. Dieses Hormon hat rundum

guten Einfluss auf alle Prozesse im Körper. Es

führt dazu, dass du dich in Rekordzeit gesund

und glücklich fühlst, und dieses Gefühl verstärkt

wiederum den hilfreichen und selbstheilungs-aktivierenden

Glauben daran, dass bald

alles viel besser ist.

Ein entspannter Geist wohnt in einem entspannten

Körper. Durch das Erlernen bewusster

Entspannungsmethoden wie zum Beispiel

Yoga, Meditation, oder autogenem Training,

trägst du aktiv dazu bei, dass die Psyche beste

Voraussetzungen hat. Entspannungsmethoden

sorgen für eine ruhige Grundhaltung im Leben,

sie lockern die Muskeln auf sanfte Weise

und stärken außerdem das Vertrauen in die

eigenen Kräfte.

Ein gesunder Lebensstil unterstützt den Körper

optimal dabei, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Wenn du für genügend Schlaf sorgst,

dich regelmäßig bewegst und dich vollwertig,

ausgewogen und frisch ernährst, versorgst du

dich mit den besten Bausteinen. Aus diesen

Zutaten kann der Körper auch tatsächlich ein

gutes Gesamtkonzept basteln und zusätzlich

glaubst du selbst auch eher daran, dass dadurch

alles Nötige für deine eigene Gesundheit

zur Verfügung steht. Und der Glaube ist

bekannterweise das Wichtigste!

Fotos: filadendron; claylib; Volhah / Getty Images

Um die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren

ist es außerdem wichtig, immer im Augenblick

zu leben. Wenn du dich zu sehr mit

der Vergangenheit oder der Zukunft beschäftigst,

erlaubst du dir selbst nicht, das Beste aus

dem gegenwärtigen Moment herauszuholen.

Viele Möglichkeiten, Psyche und Körper gesund

zu halten und zu stärken, entgehen dir

dadurch, dass du nicht achtsam lebst. Achtsamkeit

und das bewusste Leben in der Gegenwart

sind ein wichtiger Weg, um stets genügend

Kraftreserven zur Verfügung zu haben.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 99 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Muskelaufbau

für Frauen

*

Durch Krafttraining straff und sexy

Vor einigen Jahren wollten die meisten

Frauen noch schlank sein und möglichst

Size zero erreichen. Der Schlankheitswahn

ist mittlerweile dem Trend zur fitten

und durchtrainierten Figur gewichen,

und auch bei Frauen sind Muskeln angesagt.

Dabei haben die antrainierten Muskeln

auch noch einen tollen Nebeneffekt:

Sie straffen deinen Körper und erzeugen

tolle, feste Rundungen. Wir zeigen dir,

wie dir der Muskelaufbau gelingen kann,

welche Übungen sich hierfür eignen und

was du hierbei beachten solltest.

Warum sollte ich als Frau

Muskeln aufbauen?

Immer mehr Frauen wollen nicht nur

einen schlanken, sondern auch einen

muskulösen Körper. Dies hat zum einen

optische, aber durchaus aus gesundheitliche

Gründe. Denn wenn du deinen

Körper trainierst und deine Muskeln

stärkst, kann dir das in vielen Situationen

des Alltags helfen. Zum Beispiel

brauchst du nicht jedes Mal männliche

Unterstützung zu rufen, wenn du eine

Kiste Wasser zu deiner Wohnung im

dritten Stock tragen willst. Somit wirst

du also deutlich selbstständiger und

kannst viele Dinge selber erledigen,

wofür du sonst Hilfe gebraucht hast.

Ein weiterer Vorteil von Krafttraining

ist, dass du während der unterschiedlichen

Übungen schön Kalorien verbrennst.

Das Gute ist, dass der Kalorienverbrauch

nicht nach dem Sport endet,

sondern auch noch einige Stunden anschließend

weitergeht. Somit kannst du

also durch Muskelaufbautraining gezielt

deinen Grundumsatz steigern. Das bedeutet

im Gegenzug, dass du mehr essen

kannst, ohne an Gewicht zuzulegen. Je

mehr Muskelmasse du hast, desto mehr

Fett kann dein Körper auch in Ruheoder

Regenerationsphasen verbrennen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 100 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Fotos: Dirima; tucko019; skynesher / Getty Images

Muskelaufbau mit

Functional Training

Beim funktionellen Training nutzt

du dein eigenes Körpergewicht, um

Muskeln aufzubauen und dadurch einen

straffen und sexy Körper zu bekommen.

Viele Fitnessstudios bieten mittlerweile

neben den herkömmlichen Geräten

auch Functional Training an, du kannst

viele Übungen aber auch ganz einfach

zuhause durchführen.

Muskeln machen sexy

Wenn du ein etwas breiteres Becken

hast, kannst du durch Muskelaufbau für

einen Ausgleich sorgen, sodass die Proportionen

optisch besser verteilt sind.

Hast du dagegen eher ein breites Kreuz,

solltest du den Trainingsschwerpunkt

auf die Bein- und Po-Muskulatur legen.

Somit können dir Muskeln helfen, eventuelle

„Problemzonen“ zu kaschieren

und dennoch sexy auszusehen. Denn

wenn das Gesamtbild stimmt, fühlst du

dich wohler und bekommst sicherlich

auch von deinem Umfeld positives Feedback.

Durch eine feste Taille und einen

Knackpo kannst du trotz Muskeln deine

Weiblichkeit betonen. Zudem kann ein

durchtrainierter Körper auch zu einem

besseren Selbstbewusstsein führen.

Welches Training eignet

sich für den Muskelaufbau?

Es gibt zahlreiche Trainingsmethoden

und Übungen, mit denen du an Muskeln

zulegen kannst. Welches Workout

dir am ehesten liegt, solltest du einfach

ausprobieren und dann nach einigen

Wochen schauen, wie sich dein Körper

verändert hat. Eventuell macht es auch

Sinn, verschiedene Trainingsmethoden

miteinander zu kombinieren. Dabei

arbeitest du dann zum Beispiel mit deinem

eigenen Körpergewicht und auch

mit unterschiedlichen Geräten, Hanteln

und Kettlebells.

Unter anderem eignen sich folgende

Übungen zum Muskelaufbau für

Frauen:

7 Bankdrücken mit oder ohne

Kurz- und Langhanteln

7 Liegestütze

7 Vorgebeugtes Seitheben

7 Bizeps- und Trizeps-Curls

für starke Arme

7 Crunches für den Bauch

7 Kniebeugen und Ausfallschritte für

die Beine

7 Hüftstrecken für deinen Po

7 Klimmzüge für einen starken

Rücken

Lieber an Geräten oder mit

freien Gewichten trainieren?

Wenn du Muskeln aufbauen willst, solltest

du ein abwechslungsreiches Workout

durchführen, um möglichst viele Muskelpartien

anzusprechen. Das bedeutet,

dass du idealerweise sowohl mit Geräten

wie auch mit freien Gewichten trainierst.

Erstere haben den Vorteil, dass sie dich

vor eventuellen Fehlhaltungen und damit

auch vor Verletzungen schützen. Somit

kann es gerade am Anfang, wenn du noch

Anfänger bist, Sinn machen, zunächst mit

Geräten zu trainieren. Am besten lässt du

dir die einzelnen Übungen von einem Trainer

zeigen, um sie danach möglichst sauber

ausführen zu können.

Wenn du hingegen bereits etwas Erfahrung

im Kraftsport gesammelt hast und dementsprechend

auch weißt, wie du bestimmte

Übungen durchführen musst, kannst du

auch an einem sogenannten Kabelzugturm

oder mit Hanteln trainieren. Dennoch

solltest du auch immer Mal wieder einige

Übungen an Geräten in deinen Trainingsplan

einbauen. Denn dadurch kannst du

möglichst viele Muskelgruppen ansprechen.

Grundsätzlich ist das Training mit

freien Gewichten in der Regel aber etwas

effektiver. Denn hierbei musst du eine höhere

Körperspannung aufbringen. Perfekt

sind Übungen, die mehrere Muskelpartien

gleichzeitig ansprechen.

Fehlhaltungen vermeiden

Auch wenn du möglichst schnell Muskeln

aufbauen willst, solltest du es nicht

übertreiben. Denn wenn du deinen Körper

überforderst, wird er streiken und zwingt

dich zu einer Pause. Führe daher keine

ruckartigen Bewegungen durch, sondern

denke immer an deinen Rücken und an

deine Gelenke. Um Ersteren zu schützen,

verwende nur so viel Gewicht, wie du

noch relativ einfach bewältigen kannst und

keinesfalls in ein Hohlkreuz fällst. Zudem

solltest du die Gewichte möglichst dicht an

deinem Körper entlangführen. Bei diversen

Bauchmuskel-Übungen, die du auf dem

Rücken liegend ausführst, sollte dieser stets

auf dem Boden verbleiben. Genauso wichtig

ist, dass du beim Anspannen ausatmest

und beim Entspannen einatmest.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 101 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Viele Wiederholungen und wenig

Gewicht - oder doch besser

umgekehrt?

Beides kann sinnvoll sein. Wenn du aber an

Muskeln zulegen willst, solltest du besser wenige

Wiederholungen mit viel Gewicht durchführen.

Denn in einigen Studien wurde festgestellt,

dass wenn mit ungefähr 20 % der Maximalkraft

trainiert wird, keine oder wenn dann nur wenig

Kraft aufgebaut werden kann. Es wird sogar

angenommen, dass lange Einheiten bei einem

Puls von 130 bis 140 ohne Spitzenbelastung

Stresshormone erzeugen können, die den Muskelaufbau

eventuell sogar hemmen. Besser ist es,

grundsätzlich mit so viel Gewicht wie möglich zu

arbeiten. Nur so kannst du ideale Reize setzen,

die hierfür dringend benötigt werden. Mit dem

Maximalgewicht führst du dann bei jeder Übung

acht bis zehn Wiederholungen durch.

Anders als beim Fitnesstraining musst du beim

Muskelaufbautraining immer an dein Limit

gehen und so hart du kannst trainieren. Dennoch

solltest du geduldig sein, bis du die ersten

Ergebnisse erkennen kannst. Fange langsam an

und steigere dich dann mit der Zeit, indem du

das Gewicht stetig erhöhst. Denn dein Körper

muss sich erst langsam an die für ihn noch

ungewohnte Belastung gewöhnen und sollte

keinesfalls überfordert werden. Wenn du bereits

einige Monate trainierst und hierbei immer

noch dieselben Gewichte verwendest, machst du

irgendetwas falsch. In diesem Fall ist es sinnvoll,

sich von einem Fitnesstrainer beraten zu lassen.

Sieben Tipps, um als Frau Muskeln

aufzubauen

1.

Ausreichend und richtig essen

Wenn du Muskeln aufbauen willst, reicht es nicht aus,

regelmäßig und passend zu trainieren. Mindestens

genauso wichtig ist es, dass du gesund, abwechslungsreich und

ausgewogen isst. Denn eine richtige Ernährung ist die Grundlage

für einen effektiven Muskelaufbau für Männer wie auch für

Frauen. Grundsätzlich musst du hierfür mehr Kalorien aufnehmen

als verbrennen. Wenn du Muskeln aufbauen willst, kannst du

dich auch an bestimmte Diäten halten. Denn diese geben dir vor,

welche Lebensmittel sich für dieses Vorhaben am besten eignen.

Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte IIFYM-Diät (If it fits your

macros). Diese nimmt, anders als viele andere Ernährungsformen,

Rücksicht auf die jeweiligen körperlichen Voraussetzungen. Dadurch

erhältst du ein Ernährungskonzept, das perfekt zu dir passt.

Doch egal, was und wie viel du letztlich isst, am Ende muss immer

ein Kalorienüberschuss erreicht werden. Teilweise musst du sogar

mehr essen, als du eigentlich willst. Aber wenn du Muskeln aufbauen

willst, musst du dieses Opfer bringen.

2.

Nicht zu viel Cardio-Training durchführen

Da du mit Cardio-Training sehr viele Kalorien verbrauchst,

solltest du die Einheiten unter Umständen

etwas reduzieren. Denn sonst fällt es dir eventuell noch schwerer,

Muskelmasse aufzubauen. Wenn du viele Kalorien verbrennst,

musst du dementsprechend noch mehr essen. Und da der Körper

diese benötigt, um sie in Muskelmasse zu verwandeln, solltest du

etwas seltener auf den Heimtrainer oder auf das Laufband steigen.

Um die Cardio-Einheiten sinnvoll zu ersetzen, kannst du stattdessen

Kniebeugen durchführen. Denn auch diese können dafür

verwendet werden, um die Beine zu trainieren. Das Gute ist, dass

du hierbei aber deutlich weniger Kalorien verbrennst und damit

nicht den Muskelaufbau störst, wie es beim Cardio-Training der

Fall ist.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 102 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Fotos: AbimelecOlan; Geber86; jacoblund / Getty Images

Nehme ausreichend Protein

zu dir

3. Für einen effektiven Muskelaufbau

ist es sehr wichtig, immer

ausreichend Proteine aufzunehmen.

Wenn du diese deinem Körper über

den Tag verteilt zur Verfügung stellst,

können sie ideal verwerten werden. Und

dadurch wird der Muskelaufbau perfekt

unterstützt. Wenn du zu wenig Protein

zu dir nimmst, ist dies kaum möglich.

Denn der Körper braucht Eiweiß

für unterschiedliche Prozesse. Unter

anderem wird es auch für die Regeneration

nach dem Training benötigt.

Und diese ist Voraussetzung dafür, dass

deine Muskeln wachsen. Grundsätzlich

kannst du deinen Körper bereits durch

eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend

Protein versorgen. Wenn dir

hierfür teilweise die Zeit fehlt, kannst

du stattdessen sogenannte Supplements

einnehmen.

4.

Gönne deinem Körper

genug Ruhe

Auch wenn du möglichst

schnell Muskeln aufbauen willst,

solltest du deinem Körper regelmäßig

Ruhephasen gönnen. Das bedeutet,

dass du keinesfalls täglich trainieren,

sondern auch Erholungstage einstreuen

solltest. Denn in dieser Zeit können

sich die Muskeln regenerieren und sind

dann beim nächsten Workout wieder

voll belastbar. An den Erholungstagen

kannst du dann andere sinnvolle Dinge

unternehmen, wie zum Beispiel einen

ausführlichen Spaziergang mit deinem

Hund. Oder du nutzt die Zeit, um

leichtes Cardio-Training durchzuführen.

Da es an diesen Tagen aber vor allem

um Regeneration geht, reicht leichtes

Radfahren völlig aus. Den Kraftraum

solltest du allerdings meiden, auch wenn

es dir vielleicht schwerfällt. Denn nur

eine gut regenerierte Muskulatur kann

volle Leistung bringen.

5.

Trainiere bis zur

Ermüdung

Um möglichst effektiv

Muskeln aufbauen zu können, solltest

du regelmäßig bis zur Erschöpfung

trainieren. Das bedeutet, dass du am

Ende der Einheit keine weitere Wiederholung

mehr schaffst. Dadurch teilst du

deinen Muskeln mit, dass sie idealerweise

wachsen müssen, um die Belastung

beim nächsten Mal besser auszuhalten.

Versuche daher deinen Trainingsplan

so zu gestalten, dass du am Ende jeder

Übung komplett ausgepowert bist.

Dadurch werden deine Muskeln ideal

ermüdet und müssen daher auch stärker

repariert werden, was dann im Idealfall

zu einem besseren Wachstum führt.

k

Wichtig ist nur, dass du jede

Wiederholung korrekt ausführst

und keine Fehlhaltung einnimmst.

Denn Letztere kann zu Verspannungen

und Zerrungen führen,

die dann deinen Trainingsfortschritt

aufhalten würden. Wenn

du mit maximalem Gewicht

trainierst und dabei eine falsche

Haltung einnimmst, kannst du

dein Ziel nicht erreichen. Da

es, insbesondere am Anfang,

nicht gerade einfach ist, bei jeder

Übung eine richtige Haltung

einzunehmen, solltest du dir einen

Trainer nehmen oder zumindest

ein paar Tutorials im Internet

anschauen. Sobald du aber weißt,

wie du stehen, liegen, sitzen und

die einzelnen Gewichte halten

musst, steht dem Muskelaufbau

nichts mehr im Wege.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 103 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Warum du EMOM Workouts

in deinen Trainingsplan

aufnehmen solltest

Wenn du online auf der Suche nach effektiven Workouts

warst, hast du wahrscheinlich schon einige Male

die Abkürzung EMOM gelesen. Dieser Begriff steht für

„Every Minute On the Minute“, aber wie bei so vielen Ausdrücken

im Fitnessbereich ist nicht gleich klar, wie so ein

Training aussehen soll. Dabei ist EMOM eine großartige

Option, noch mehr aus deinem Workout herauszuholen.

Was genau bedeutet EMOM Workout?

Bei einem EMOM Training werden die Übungen in

einer vorgegebenen Reihenfolge und Wiederholungszahl

in einer zuvor festgelegten Gesamtdauer absolviert.

So weit so bekannt, aber für jede Übung ist immer nur

eine Minute Zeit. Das bedeutet, dass deine Ruhezeit

auch in dieser Minute eingebaut ist. Je schneller du die

Übungen machst, desto länger ist deine Pause. Sobald

du die erste Übung abgeschlossen hast und die erste

Minute vorbei ist, gehst du zur zweiten Übung weiter.

Es ist daher ein leistungsstarkes Training das dynamisch

mit der Work-Rest-Periode spielt, so bleibst du

fokussiert und kannst ganz einfach deinen Trainingsfortschritt

verfolgen.

Wie funktioniert so ein Training?

Im Normalfall sollten solche Trainingseinheiten zwischen

10 und 20 Minuten lang sein. Je nach Übung und

Anzahl der Wiederholungen kann das Workout auch

länger oder kürzer gestaltet sein. EMOMs können ganz

unterschiedlich eingesetzt werden. Wenn du ein intensives

Krafttraining machst, reichen oftmals 5 Übungen

mit jeweils 10 Wiederholungen aus. Um beispielsweise

ein Techniktraining zu machen, kannst du das Training

auch auf eine Übung reduzieren, die aber dafür fünf

Mal pro Minute durchgeführt wird.

Bei EMOM kann genau gemessen werden wie sich

deine Fitness mit der Zeit verbessert. Benötigst du beispielsweise

zu Beginn 40 Sekunden für zehn Liegestütze

und nach einiger Zeit nur mehr 30 Sekunden, so kannst

du deinen Erfolg ganz einfach ablesen. Allerdings

solltest du, wenn du Trainingserfolge haben möchtest,

regelmäßig trainieren, im besten Fall 2- 3 Mal in der

Woche. Möchtest du nicht nur deine Fitness verbessern,

sondern auch Abnehmen, so kannst du so ein Workout

sogar jeden Tag absolvieren.

Welche Vor- und Nachteile biete ein

EMOM Workout?

Es gibt jede Menge positive Effekte beim Absolvieren

dieses Trainings, aber auch einige Nachteile, auf die du

achten solltest:

Vorteile EMOM:

• Sie können sehr variabel eingesetzt werden.

• Es ist ein kurzes und effizientes Training.

• Der Trainingsplan kann individuell herausfordernd

gestaltet werden.

• Diese Art von Workout kann mit allen Übungen

und Geräten durchgeführt werden.

• Die Aufmerksamkeit kann sowohl auf Koordination,

Beweglichkeit und Kraft, aber auch auf Ausdauer

gelegt werden.

Nachteile EMOM:

• Durch eine hohe Anzahl von Wiederholungen kann

es zu einer schlechten Ausführung der Übungen

kommen.

• Zeichnet sich das Training durch zu wenige

Wiederholungen aus, so wird kein intensiver

Trainingsreiz gesetzt.

• Für Anfänger ist es oft schwer umzusetzen.

5 Gründe, warum du EMOM

Training machen solltest:

1. Das Training ist zeiteffizient

Da es zwischen den Übungen nur sehr kurze Pausen

gibt, ist das gesamte Workout kürzer als normal. Genau

das ist ein großer Vorteil, denn dadurch lässt es sich optimal

in den stressigen Alltag einbauen. Eine Pause ist

grundsätzlich dafür da, dem Muskel, der eben trainiert

wurde, eine Erholung zu gönnen. So ein Training sollte

also so gestaltet werden, dass beispielsweise zuerst die

Beine mit Kniebeugen trainiert und danach Klimmzüge

gemacht werden, um den trainierten Muskeln trotzdem

ein wenig Ruhe zwischen den Übungen zu geben.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 104 | MÄRZ 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

2. Das zentrale Nervensystem wird geschont

Jedes Training belastet das zentrale Nervensystem.

In einem normalen Training kommt es durch etwas

längere Pausen zu einem ständigen Auf und Ab zwischen

Anstrengung vor einem Satz Übungen und der

Erholung danach. Gerade durch diesen Wechsel ist

die psychische Belastung größer als bei einem EMOM

Workout. Hier bleibst du aufgrund der kurzen Pausen

mehr oder weniger im selben mentalen Zustand, wodurch

das zentrale Nervensystem, trotz hohen Volumens,

geschont wird.

3. Ein Ausdauerreiz wird gesetzt

Mit Hilfe des EMOM Trainings wird nicht nur die

Kraft trainiert, sondern auch die Ausdauer. Du wirst

währenddessen ganz sicher kräftig ins Schnaufen kommen.

Damit kannst du beides gut miteinander kombinieren

und trainierst Kraft und Ausdauer innerhalb

nur eines Trainings. Na, wenn das kein Grund ist gleich

damit anzufangen.

4. Deine Arbeitskapazität wird erhöht

Mit Arbeitskapazität ist in diesem Zusammenhang

gemeint, dass deine Fähigkeiten, ein Training zu absolvieren

erhöht werden. Je höher die Arbeitskapazität ist,

desto mehr kann trainiert werden.

5. Du lernst zu einem bestimmten

Zeitpunkt maximal leistungsfähig zu sein

Bei einem normalen Training machst du dich vor

jedem Satz erst einmal bereit, bevor du anfängst. Ein

EMOM Workout kann dabei helfen zu lernen, auf

Knopfdruck sozusagen „on“ zu sein. Aufgrund der

kurzen Pausen bleibt hier keine Zeit zwischen den

Übungen, sich lange auf den nächsten Satz vorzubereiten,

denn der Timer läuft gnadenlos weiter. Mithilfe so

eines Trainings lernst du wie ein Sprinter punktgenau

maximal leistungsfähig zu sein.

So kannst du EMOM Training für dich nutzen

Fotos: mihailomilovanovic; yurok / Getty Images

Im Internet findest du jede Menge verschiedener

EMOM Workouts, die du ausprobieren kannst.

Du kannst allerdings auch einfach experimentieren,

um es so zu gestalten, wie du es haben

möchtest. Egal ob nur der Oberkörper, die Beine

oder der ganze Körper involviert werden,

die Trainingspläne können grenzenlos gestaltet

werden. Auch Kettlebells, Hanteln, Medizinbälle

oder andere Geräte können einfach ins Workout

integriert werden. Wichtig ist hierbei nur einen

möglichst reibungslosen Übergang zwischen den

Übungen zu schaffen, sodass keine Zeit verloren

geht. Das Trainieren im EMOM-Stil ermöglicht

es dir in kurzer Zeit große Fortschritte zu machen.

Möchtest du also in nur wenigen Minuten

deine Fitness maximieren, so ist dieses Training

absolut das Richtige.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 105 | MÄRZ 2018


AJOURE´

JETZT KOSTENLOS

IN DER ISSUU APP

www.ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 106 | MÄRZ 2018


Fotos: Fotograf Name Credits usw.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 107 | MÄRZ 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 108 | MÄRZ 2018


AJOURE Foto: MAGAZIN pixdeluxe SEITE: / Getty 109 Images | MÄRZ 2018


AJOURE / KOLUMNE

DIANA DEBATIN - LAVIE DEBOITE

LAVIEDEBOITE.COM

7

Lass uns doch

Freunde bleiben!

Der Klischeesatz schlechthin, wenn

es um das Beenden einer Beziehung

geht! Immer wieder ausgesprochen

und von Vielen verhasst. Fünf Worte, die

auch ich bereits in den Mund genommen,

aber ebenso selbst schon zu hören bekommen

habe. Mittlerweile vermeide ich es zwar diese

auszusprechen, habe sie in den meisten Fällen

aber stets im Hinterkopf. Es steht nicht zur

Diskussion, dass es sicher das Letzte ist, was

eine verflossene Liebschaft in diesem Moment

hören möchte, aber was ist an dem Gedanken

eigentlich so falsch?! Wieso muss es denn

immer damit enden, dass man das Gegenüber

mit Verachtung und vulgären Beleidigungen

bestraft? Schlammschlacht Deluxe infolge

von gebrochenem Herzen und verletztem

Stolz. Unter diesen Voraussetzungen ist

es vollkommen verständlich, dass eine

gescheiterte Beziehung nicht direkt in eine

Freundschaft übergehen kann. Es ist also

durchaus gerechtfertigt, sich Zeit zu nehmen,

Abstand zu gewinnen und das Geschehene zu

verarbeiten.

Das Arschloch und die Alte

In meinen Augen liegt genau hier das Problem. Die Meisten von uns

möchten nicht verarbeiten, sondern schlichtweg vergessen. Gefühlsphasen

werden verdrängt, statt durchlebt. Es wird nicht mehr versucht bestimmte

Handlungen nachzuvollziehen. Zu viel Auseinandersetzung! Was diesem

Elend am besten entgegenwirken kann? Feindseligkeit! Das wohl bekannteste

Schutzschild der Menschheit. „Ersetze die große Liebe durch den blanken

Hass und du kannst dich wieder in Sicherheit wiegen.“ Aber entspricht

das wirklich der Wahrheit oder zögert man den Gesamtprozess mit dieser

Einstellung am Ende nicht sogar noch mehr heraus?! Ist man ehrlich zu sich

selbst, muss man sich eingestehen, dass man nicht nur anderen, sondern

vor allem auch der eigenen Person etwas vormacht. Hass entsteht in der

Regel aus verletzten Gefühlen und zeugt nicht davon, dass diese verarbeitet

wurden. Lerne ich also einen Mann kennen, der seine Ex erbarmungslos in

den Dreck zieht, ist mit ziemlicher Sicherheit auch immer noch Liebe im

Spiel.

Like mich am Arsch!

So viele Frauen und Männer verlieren nach der Trennung jeglichen Respekt

zueinander. All die schönen Momente und gemeinsamen Stunden sind,

mit der meist vernünftigen Entscheidung sich zu trennen, vergessen. Mehr

noch, sie werden durch Kaltherzigkeit und Zorn abgelöst und machen ergo

auch die glücklichen Erinnerungen zunichte.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 110 | MÄRZ 2018


AJOURE / KOLUMNE

Fotos: Kitty Kat; PhotographyPerspectives / Getty Images / laviedeboite.com

Als erste Reaktion folgt das Entliken auf Instagram und Facebook, sowie das

Blockieren auf WhatsApp. Wow, welch Todesstoß! Ich möchte selbstbewusst

behaupten, dass mir nie eine Trennung leichtgefallen ist, sie auch nicht immer auf

rationalen oder vernünftigen Entscheidungen basierte und von mir trotzdem immer

gleich aufgenommen wurde. Erwachsen und mit Abstand. Warum einen Menschen,

den ich liebte, der mich liebte und mit dem ich intime Momente teilte demütigen?

Der Schmerz mag oft tief sitzen, doch gehört zu einem Scheitern auch immer ein

beidseitiger Schuldanteil.

Auch mal an die eigene Nase fassen

Ich selbst habe zum Großteil meiner Ex-Partner noch immer ein gutes Verhältnis.

Das bedeutet nicht, dass wir in regelmäßigen Abständen miteinander abhängen oder

uns gegenseitig in den Himmel loben. Natürlich gab es für die scheiternde Beziehung

bei jedem einzelnen seine guten Gründe. Gründe, die man auch nach außen hin

nicht verschweigen muss. Man kann diese sehr wohl kommunizieren, auch wenn

sie eigentlich niemanden etwas angehen! Dabei muss man den anderen aber auch

nicht in die Pfanne hauen. Denn sind wir ehrlich, meist basiert die entstandene

Enttäuschung eher auf einzelnen Handlungen, statt der ganzen Person. Manchmal

sogar lediglich auf einer unterschiedlichen Entwicklung der Lebenswege, Ziele und

Persönlichkeiten. Die Beziehung muss also irgendwann auch mal ihre guten Seiten

gehabt haben, sonst hätte man sie wohl nie geführt. Wenn doch, dann liegt es wohl

eher an der eigenen Dummheit, dass man sich diesem Unterfangen nicht bereits

früher entledigt hat. Dafür dem anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben, zeugt

nicht unbedingt von Charakterstärke.

Trenne dich von Gefühlen, nicht von Menschen!

Auch ich wurde von dem ein oder anderen Partner betrogen und müsste lügen,

wenn ich behaupten würde, es hätte mich nicht verletzt. Natürlich ist es kein schönes

Gefühl von einer geliebten Person enttäuscht zu werden. Ein gebrochenes Herz kann

einen über Monate in die Knie zwingen.

Aber was bringen Selbstmitleid und

Hasstiraden? Nichts! Stattdessen kann

man in solchen Situationen auch

gewinnen! Was? Beispielsweise ein

Gesprächsthema für die nächste Party,

ein paar Erfahrungen und eventuell

auch einen guten Freund. Vielleicht ist

Freundschaft aber auch zu viel gesagt.

In der heutigen Kolumne geht es mir

vielmehr darum, sich bei kreuzenden

Wegen noch in die Augen sehen zu

können. Man sollte nie vergessen, dass

da irgendwann mal Liebe im Spiel war.

So habe ich gescheiterte Beziehungen

genutzt, um sowohl an mir, als auch

meiner Einstellung zu arbeiten. Viele

Fehlgriffe hatten tatsächlich auch ihr

Gutes und ich habe stets versucht, jedem

davon in die Augen zu sehen! Manchmal

früher, manchmal später! Mit ein Grund,

weshalb ich mit den Jungs auch heute

noch das Glas heben kann. Sogar mit

den „Arschlöchern“. Viele mögen nun

denken, ich bin ein naives Mädchen!

In meinen Augen zeugt es allerdings

von Größe, über den Dingen zu stehen

und nicht den Menschen, sondern den

Gefühlen in den Arsch zu treten. Nicht

in Form von Hass, sondern lediglich

einer gesunden Gleichgültigkeit!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 111 | MÄRZ 2018


AJOURE / IMPRESSUM

Impressum

Ajouré GmbH & Co. KG

Savignyplatz 12

10623 Berlin

Telefon: +49 30 2234 2846

Fax: +49 30 2234 2847

Mobil: +49 171 2700448

Publisher

Chefredaktion

Artdirector

Redaktion

Schlussredaktion

Editorial Design

Vertriebsleitung

Technische Betreuung

Tobias Bojko,

Daniel Heilig

Melanie Bojko

Tobias Bojko

Daniel Heilig, Aaron Preuß, Celina Mathiske, Leon Kroll,

Diana Debatin, Umut Akcay

Melanie Bojko

Aaron Preuß

Tobias Bojko

Melanie Bojko

Offenlegung gemäß §25 MedienG:

Herausgeber & Medieninhaber: AJOURE GmbH & Co. KG, Savignyplatz

12, 10623 Berlin, Deutschland – Geschäftsführer: Tobias Bojko,

Daniel Heilig – Unternehmensgegenstand: Herausgabe von Online-

und Printmagazinen, der Betrieb von Verlagsanstalten, die

Konzeption, Herstellung, Vermittlung und Vertrieb von Medien

und mediennaher Produkte sowie die Erbringung von Dienstleistungen

und der Handel mit Gegenständen aller Art die zur Erreichung

des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich erscheinen

– Alle Informationen abrufbar unter: http://www.ajoure.de/

impressum – Unsere grundlegende Richtung (Blattlinie) ist die unabhängige

Berichterstattung über deutschlandweite, internationale

und insbesondere regionalbezogene Themen und Ereignisse

in den Bereichen Gesellschaft & Kultur, Reisen, Medien, Sport

und Technologie. Kontakt: Tel: +49 30 2234 2846 – E-Mail: info@

ajoure.de

Für unverlangt eingereichtes Material (Fotografien & Bilder, Texte

& Manuskripte, usw.) wird keine Haftung übernommen. Der Nachdruck

von Artikeln und Bildern, auch nur auszugsweise, ist nur mit

vorheriger Genehmigung des Medieninhabers zulässig. Die Urheberrechte

der von uns konzipierten Anzeigen liegen beim Medieninhaber.

/AjoureGermany

/ajoure_germany

/ajoure

Bei Fragen und Anregungen, Lob oder Kritik erreichst du uns jederzeit:

ajoure.de | redaktion@ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 112 | MÄRZ 2018


MEINE AJOURE´...

... hab’ ich immer dabei.

Fotos: Ajouré Redaktion; Sadeugra / Getty Images

#ERFOLG

FRÜHLINGS-

GEFÜHLE

WARUM UNS DER FRÜH-

LING GLÜCKLICH MACHT

#FASHION

FASHION WEEK

BERLIN:

NEUES KONZEPT,

TRENDS & PROMIS

#FOOD

FOOD-TREND

MAIL PREP

# FITNESS

KETOGENE

DIÄT:

DAS NO-CARB-

ERNÄHRUNGSPRINZIP

DURCH

VORKOCHEN

GESUND UND

LECKER ESSEN!

#BEAUTY

#LIFESTYLE

COMEDY

KLASSIKER

DIE DU GESEHEN

HABEN MUSST

UMWELT-

FREUNDLICHE

KOSMETIK

SO KANNST DU IN DEINEM

BADEZIMMER MÜLL EINSPAREN

NILAM

FAROOQ

MÄRZ 2018

AJOURE.DE

#EROTIK

DIRTY

TALK

DIESE SÄTZE

MACHEN MÄNNER

RICHTIG HEISS

#PEOPLE

JOSEFINE

PREUSS

ÜBER IHRE NEUE

SITCOM „NIX FESTES“

fSelbstheilungskräfte

#HEALTH

WIE DU DEINE

„ICH LIEBE DIE IDEE,

DASS MAN FÜR VIELE DINGE

100% GEBEN KANN.“

AKTIVIERST

Foto: Ena Bothor

www.ajoure.de


AJOURE MAGAZIN SEITE: 114 | MÄRZ 2018

Sei nicht unsozial

Folge AJOURE´ überall

Weitere Magazine dieses Users