Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.056

E_1929_Zeitung_Nr.056

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N" 56 Am stärksten kommen 'die Vorteile korrekt aufgepumpter Ballonreifen bei • kleinen Wagen zur Geltung. Schwere Wagen hielt man deshalb längere Zeit für abgefedert genug; es wurden hier anfänglich sogar Meinungen laut, der Ballonreifen bedeute eine Gefahr. Man ginig infolgedessen nur schrittweise vor und schuf für den schweren Wagen vorerst die sog. Uebergrösseri, die auf/den gewöhnlichen, für Hochdruckpneus bemessenen Felgen montiert werden konnten und ein Mittelding zwischen Hoch- und Niederdruckreifen darstellten. Heute jedoch bekennt man sich auch beim schweren Wagen zum Ballonreifen. Begünstigt wurde diese Umstellung durch neue Felgenformen, die ein Abspringen des Reifens unmöglich machen. Mehr und mehr wendet man sich von der Wulstfelge ab und verwendet dafür Gerad&eitige Felge mit « SS »-Reifen. die sog. geradseitige (straight-side) oder «S. S.-»Fe'ge. Auf dieser Felge wird der Reifen nicht mehr durch hakenförmige Wulste gehalten, sondern durch einen Stahlkabelring, der an Stelle des Wulstes in die Reifenbasis einvulkanisiert ist. Während beim Wulstreifen die Wulste' bei einem Nachlassen des Luftdruckes oder, bei starker seit- licher Reifenbeanspruchung unter Umständen ihren Halt verloren und den Reifen abspringen Hessen, hält der undehnbare Stahlkabelring des S.S.-Reifens, auch «Drahtreifen»' genannt, diesen unter allen Bedingungen fest. Damit ein S.S.-Reifen montiert Werden kann, muss die Felge jedoch entweder' teilbar sein oder eine gekehlte Mittelpartie aufweisen. Amerika bevorzugt heute noch die erste, Europa dagegen die neuere zweite- Bauart. Es ist anzunehmen, dass die eufo* päische gekehlte «Tiefbettfelge» mindestens bei kleineren Wagen zur Führung gelangenwird. Infolge aller dieser Neuerungen ist in der Grössenbezeichnung der Reifen eine gewisse Verwirrung entstanden. Früher nahm man den.Hochdruckreifen als im Querschnitt kreisrund an. Mit der Angabe des Aussendurchmessers des Reifens und seines Querschnitt-Durchmessers war dann auch, der Durchmesser der Felge bestimmt. Heute gilt das nicht mehr. Die Bezeichnungen, entweder in Millimetern oder Zoll angegeben (z. B. 710 X 90 mm oder 30 X 5 Zoll), haben nur mehr die Bedeutung von Nennwerten, was- auch aus der beigefügten Tabelle hervorgeht. Der wirkliche Durchmesser und die wirkliche Breite des Reifens sind meist grösser als der angegebene Wert, und die Berechnung der dazugehörigen Felgengrösse ist nicht mehr möglich. Bei der gegenseitigen Anpassung von Felgen und Reifen ist man" deshalb auf's Versuchen angewiesen oder auf Tabellen, so sie einem in genügend vollständiger Fassung zur Vertagung stehen. Eine Revision und Normung, dieser ganzen Materie steht jedoch bevor. Die nötige Gleitschutzwirkung wird bei modernen Reifen fast ausschliesslich durch Profilierung der Laufdecke erzielt. Der früher viel verwandte Nietengleitschutz hat an Beliebtheit stark eingebüsst,- weiter die Gleitgefahr auf den modernen, harten Strassenbelägen noch erhöht, anstatt- sie. zu- • . Tiefbettfelge mit « Draht »-Reifen. vermindern. Nur hr der Kombination mit Gummigleitschutz-Stollen hat er deshalb noch Daseinsberechtigung. Bei den reinen Gummigleitschutzdecken strebt man heute eine Profi'ierung an, 'die auch nach eingetretener Abnützung noch wirksam ist. Die Abnützung selbst sucht man durch genügend gfosse Auflageflächen zu vermindern. Leider stehen diese beiden Anforderungen miteinander mV Wider sprach, denn die'beste Gleitschutzwirkung kann natürlich nur mit 1 scharfkantigen, kleinflächigen Profilen erzielt werden, die sich verhältnismässig rasch abnützen. iPröjile mit jjusschliesslich oder überwiegend längs des Umfanges gerichteten,Rippen ergeben die grösste Gleifschutzwirkuhg gegen ein seitliches Rutschen des Rades.rbieteh aber einem Gleiten in der Rollrichtung nur geringeren Widerstand. Umgekehrt sichern Querrippen besser gegen Gleiten in der Längsrichtung und schlechter gegen Gleiten nach den Seiten hin. Reifen mit Längsrippen-Profüen'wird man deshalb yorteilhafterweise auf 1 dfen Vorderrädern' und solche mit Querrippen-Profilen auf den Hinterrädern, aufziehen. Für den alltäglichen Gebrauch eines Wagens genügt es- jedoch vollauf, wenn Reifen mit • gemischten Profilen auf allen Rädern aufgezogen werden.. Man hat dadurch die Möglichkeit, " jeweils bei eingetretener stärkerer Abnützung eines Reifenpaares einen Umtausch vorzunehmen. Meist nützen sich auch* bei den modernen, mit Vierradbremsen ausgerüsteten Wagen die Vorderradreifen weniger rasch ab als die der Hinterräder. Oft lässt sich dann die Gesamtlaufdauer der Reifen verbessern, wenn man die hintern gegen die vordem Reifen auswechselt. Allerdings darf man dazu, nicht so lange warten, bis der Gleitschutz der Hinterradreifen verschwunden ist. Sonst setzt man sich nachher der. Gefahr des besonders gefährlichen Schieuderns der Vorderräder aus. Sieht man sich genötigt, neben zwei Reifen mit schlecht gewordenem Gleitschutz zwei neue Reifen zu verwenden, so sind diese diagonal aufzuziehen, so dass Jede Achse einen neuen und einen abgebrauchten Reifen erhält. Der Gefahr, dass der Wagen in Kurven mit dem Hinter- oder Vorderteil ins Schleudern gerät, wird so am ehesteu begegnet. Oft erweist sich auch ein Austausch der Vorderradreifen unter sich als angezeigt, z. B. dann, wenn die Vorderräder von der Fabrik aus starken « Sturz * haben, d. h. stark nach unten-innen gekantet sind und deshalb die Lauffläche vorwiegend auf der einen Hälfte beanspruchen. Hie und da entsteht durch die Wirkung der Vorderradbremsen eine eigentümliche Abdachung der Stollen, die das Blockieren der Räder begünstigt. Auch hier ist meist ein Austausch der Reifen vorteilhaft (Fortsetzung eiehe Seite 12> Nouveau Triomphe de SHELL 24 Heures du Mans Grand Prix d'Endurance T BernafoeBirkin sur Bentley, couvrant, dansles 24 heures, 2844,122 km., soit une moyenne de 118,500 km. ä Vheure Record mondial battu par 161 km. 2 e Benjafteld*d f Erlanger 3 e Kinston*Dunfee 4 e Clement* Chassagne Finale de la 5 e Coupe Biennale Tous sur VHuileSHELL I er BernafosBirkin 2 e Benjafteldsd'Erlanger DER PULSATOR oder der ideale Kompressor Der kleinste und kräftigste; unterscheidet sich durch folgende Vorteile vor ähnlichen Fabrikaten: PRAKTISCH. Kann an jede Lichtleitung, gleich welcher Spannung, angeschlossen werden. Leistung: % PS. TRAGBAR. Wiegt komplett nur 7kg. Ein als Entöler dienender Griff gestattet, den Apparat bequem zu deplacieren. ZEITSPAREND. Pumpt einen normalen Reifen in weniger als einer Minute auf. KRÄFTIG GEBAUT. Aus erstklassigen Rohstoffen und sorgfältig hergestellt. Alle rotierenden Teile siud auf Kugeln gelagert. Wichtig für Saison-Plätze und -Hotels, die von der Autlerwelt besucht werden. Generalagentur für die Schweiz: A.11ETTKAL & Co. Telephon 22.842 Zubehörteile für Automobile 4, öd. de Grancy, LAUSANNE tirsatz von Windschutz- Scheiben innert wenigen Stunden Ernst Leissing, Zürich 8 Qias8chieiferel, . bei der ttarsvnee Zu verkaufen: MARTINI, mit Brücke, 400 kg Tragkraft, Fr. 750.— STOEWER, Brücke u. Karosserie, 600 kg, Fr. 850.— BENJAMIN, Cabriolet, 5 PS, Fr. 650.— LORRAINE-DIETRICH, Brücke und Karosserie, el. Licht, 800 kg Tragkraft, Fr. 1200.— CITROEN, Torpedo, Modell 27/28, eingerichtet für Bäcker oder Metzger, Fr. 3500.— MERCEDES-BENZ, Limousine, 6/7-PIätzer, 6 ZyL, 15/55 PS, wie neu, Fr. 11000.— MOTORRAD TRIUMPH, mit Seifenwagen, Fr. 600.— Garage J. Zulauf, Laufen (Jura) Telephon 125. 41011 im Zu jedem annehmbaren Preise 40930 Personenautomobil « PREMIER», mit Ladepritsche, 6-Zyl., 88/121 mm, 22.48 St-PS, Lastwagen Jahrgang 1921, Torpedo-Fhaeton. « ARBENZ », 3 JS Tonnen Tragkraft, 4-ZyL, 20,21 St- PS, Jahrgang 1914. Anfragen sind ra richten an Gasvirsomuno Birmk. A.-Q.. Dornach. iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiHiiiiiiiiiiHiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiini Spritzmetalll8l*rung a. Vernicklungs - Anstalt H. Aeschimann, Bern Telephon Chr U.25 Dalmazirain lla Rostsichere Ver nick nag n. Cadmiernng Motor-Gehäuso - Risse Kalt-Schwelssung

N°5" — 1929 Zu verkaufen äusserst kräftiger 6 Zylinder, zum Spottpreis von nur Fr. 1000.—. Günstig, für Lieferungswagen. Offerten, unter Chiffre 41024 an die Automobil-Revue. Bern Aus Tauschgeschäften billig zu verkaufen: u Luxustorpedo FIAT 501, mit Ballonbereifune u. Vierradbr., Fr. 3250.— Luxustorpedo FIAT 501 mit Ballonbereiiung, Fr. 3000.— 1 Torpedo FIAT 502, mi Ladebrückli u. zweitem Verdeck, Fr. 2750.— 1 Torpedo PEUGEOT, 6- pl., 14 SI.-PS, Fr. 2600.- 1 Torpedo PEUGEOT. 6- pl., 14 St.-PS, Fr. 2100.- 1 Torpedo FIAT 507, mi abnehmb. Ballonaufsatz Ruckstuhl, Fr. 6150.— 1 Torpedo BENZ, 8/9pl. öoaf Fr. 4950, 1 Innensteuerung FIAT 501, Fr. 3900 Alle Wagen befinden ßich in gutem Zustande und werden mit Garantie abgegeben. Kaspar Milt, Fiat-Vertretung, Glarus. Ganz günstige Gelegenheit! Kleiner 4/5-Plätzer MATHIS Offen, Mod. 1925, 8,4 HP, elektr. Licht u. Aul., Kurven!., neue Kolben u. ganz durchrevid., passend für Brücke, wird umständehalb, ganz billig verkauft Näh. Ausk. u. Vorführung b. Goiil. Rahm, Baugesch., Esslingen (Zürich). Tel. Nr. 37^(Egg). 41028 Zu kaufen gesucht kleine 7-8-Plätier- Wagen Vierplätzer- LIMOUSINE Noch gute Occasion) Ausführt. Offerten mieusserst. Preisangabe unt. (Chiffre 41027 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Nichtgebrauch billig 1AUTO Marke SCAT, 6/7-Plätzer, mit abnehmbarer Karosserie, Motorstärke 14,45, frisch durchrevid., öfach bereift, elektr. Licht u. Anlasser, auch Werkzeug.— Zu vernehmen bei Albert Wenger, Kaichenboden, Rüschegg-Graben. 41026 OCCASION! Wegen Anschaff. eines j&össeren Wagens sehr preiswürdig abzugeben ein PIC-PIC mit Ballon-Aufsatz, in gutem, fahrbereitem Zustand. Zu besichtigen bei Automobilgesellschaft Schottland (Aargau). 41020 Zu verkaufen Alfa Romeo Typ RL, 6 Zyl. 15 HP Ballon demontable u. Torpedo, 2 Ersatzräder, Koffer und allen Schikanen Paul Karg, Photohaus Zytglogge, Bern, Theaterplatz 6. 41022 WWWWWVWi Zu verkaufen Fiat 505 aus Privathand Torpedo, 6/7-Plätzer, 12 HP, in tadellos. Zustand, wenig gefahren, sehr billig. — Offerten unt Chiffre 41023 an die Automobil-Revue. Bern Tausch! Wir suchen einen leichten r Zweiplätzer mit Anlasser, und geben In Tausch einen gebr. Vierplätzer nach Wahl — Offerten an Moser & Cie., Garage. Wenn Sie Bepantana an Motoren vornehmen, dann gehärt dieser Kolbenausricht-Apparat EMIL GOEni • MASCHINENFABRIK . ST. GALLEN I das bevorzugte Mineralwasser das neue Süssgetränk Zwei Qualitätsgetränke der BRUNNENVERWALTUNG EPTINGEN innimroiiiniiiiiMiiiinniiiiiitiaira 'AUTOMOBIL-REVUE DiacAufoklexlerbursb. Droktischfe liefert JHnen durch alle •in&ditögiaen Spcji'olgeachöft» A-Jwn PfisW&C. e A-G. Wongen o/A. Die Wagen, die am leichtesten und angenehmsten zu fuhren sind SCWNEUJGKErr IN DER EBENE KRAFTFOLLE AM BERG SICHERHEIT IM GEFÄLLE Pneu-Vulkamsier- u. Neugummierungjamtalt mit modernster Einrichtung auch für RIESENPNEUS Soudez acefylene Benzol Soc. Anonyme pour la vente en Suisse des Automobiles ANDRE CITROEN 3, Ruedu Mont-Blanc, GENEVE — ZÜRICH, 25, Utoquai, 25 rmHmnninnnnnmnrainjtTiuiininiiiiinnTnirnnHiinfinniiiimnunjnniinniHnTiirannrniinifn COMPTEURS ALPHA. MERCIER & Cie.. LE LOCLE Garantie für sämtlicbe Arbeiten, TOBLER&C9., BASEL Ttaannerstraase Thannerstrasse 21 21 Tel. Birsie 79.1€ 79.10 J.Ternsse # Geneve 29,Rue de !a Croix d'Or Sehr vorteilhafte Occaslon! ROLLS-ROYCE Torpedo, 6pl., wenig gefahrener Wagen, preiswert abzugeben. Off .unt. Chiff. 40977 an die Automobil-Revue. Bern. SUNBEA 6 Zylinder ans herrschaftlichem Besits, offener 4/5- Plätzer, eventuell mit 'Notsitzen, 23 Steuer-PS, gut erhalten. ; Fr. 3J500.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A^G^ ZÜRICH. Badenerstrasse 119. TeL Dto 16.63. MAHN WERNE RJ5CH ZÜRICH