Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.060

E_1930_Zeitung_Nr.060

m Oer Mwii-hin CfRnAK'S

m Oer Mwii-hin CfRnAK'S oder Pilot ai englischem Tuch- und MassgeschaR ZÜRICH, Alfred Escheretrasse 17 zu dem stark herabgesetzten bleibt Jahr« Nachsaison-Preis hinduroh «In volles Kleidungsstück des wertvornahman von Fr. 225 Herrn. DGrlohnEndsteAusflugspunUf AUTOMOBIL-REVUE 1930 — W» Joväsan Halbinsel ßäciiau Konzerthaus Uhler Kopfwehpulver am Zürichsee St. Gallen Dr. Bruckner, Apoth .Splez. Beliebtes Ausflugsziel für Automobilisten Modernst eingerichtetes Gesellsehattshu.s am Fiats. hilft sicher ?eg Kopfweh, BAUERN-SPEZIALiTATEN tt. Kücne and Keller. Zürcher Löwenbriu. Günstiger Fieber. Neuralgien. Migräne Schachtel Fr. 2 — ZivUt PreiM. Tel. ßioh 10. Mit höfl. Empfehlung Mit bfiflioher EmptehJongi «I. Köche and Keller. Mitglied A.O.S. Garage ^nisteliungsplata. Tislioh Üünstler-Konaecte. - Erhältlich in allen O. (iusmsnn-MUller Telephon »1.36 A. Apotheken Irrloateure i einbinden. Verbandstoffe Anmeldungen in der ischwe» nur fiebermesser n. alle übrig an das Hapag-Reisebnreaa *anitäu«rtikel Preisliste H. Attenberger A.-G., Zürich n-r 61 Terschloss |ummiwarenP Hübseher. Wühre BahnholBtrasse 90 Tel. Sein. 86.J4 nr 1? Zürich. sowie deren Dnteragentnren. vorzüqtic/ie Verpflegung HeiliqBnberg „ Veiaoftr-n&iaen.^Prefsan. l^WJS^Seiricr! . FUR5TENBERG-und BTlOE^BRAV vom FASS s Ij)' >^5ehcn5Wird-| Specialität: 5EE-W61NE. Sfosr/ier:'Wn&r3>lamspe>»*\{fa tqkeiten. IlmAuto durch die Osischweiz Zufahrt: Mit der Autofähre von Konstanz nach Meersburg, von hier über Salem (sehenswerte Klosterkirche) V a Autostunde nach Heiligenberg (schöne Autostr.( .Spiziaiiii-Griel), Zürich 8 \wm Sportpreise SILBERSCHMIED Feldeqgstrassn 58 — Tel. Hottingen 74.64 Cliches Hailwag sind erstklassig Dos ist die neue. Ctoss» sichere HELVETIA Armuhr fpr Jeden, der sich frei bewegen wtn. also rar Sport Arbeit Militär £1 I i«riandes. — Bauern«Spestialitfiten. Vorzflgl. Kflche. Reelle Weine. Ken renoviert. Telephon 722. H. EIHOLZER. Hotel Solbad SCHÜTZEN D0NAUESCH1N6EN liiiiiii yroyyicHCRC ARMUHR modernste tt. praktischste Grammophon des Weltmarktes ist unbestreitbar das neue elektrische Wichst aller Seheocwür di keiten eelegon. — 120 Betten. Qiosser Park, Terrassen. A.id«nt>che Bier- und Wein^tabe Forellen. Autonalien. Telepuon 302 Besitaer: J. BITIU Das schönste In Truhenform, Nussbaum poliert, oder anderes Holz auf Wunsch, automatische Ein- und Ausschaltung, Motor u. Werk mit 5 Jahren Garantie, alles Schweizer Qualitätsarbeit, kein Spielzeugmotor. Dieses Grammophon ist ein Schmuckkästchen für jeden Wohnraum, Saion oder Wohnstube. Einlach, gediegen und vornehm, dem man das Grammophon nicht sofort ansieht. Infolge Verkaufes von der Fabrik an die Kunden direkt gelangt der Fabrikpreis zur Berechnung. Sie erhalten einen erstklassigen elektrischen Apparat für Fr. 650.- für den beim Händler etwa Fr. 1500.- bezahit werden müsste. Keine Vertreter. Besuchen Sie mich bitte in der Fabrik und lassen Sie sich zuerst einen Prospekt kommen. J.Tii. Fontana, Igis (Grauhündßn) El-So] Grammophon- und Violette-Strahlen-Apparate-Fabrikation Die Zutahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. R. Wagners ' H Tourtng, Fahrer lOr Automobiltahrer, offizielle Ausgabe des T. O. S. DEft INT-£RNATIONAL£ Fft£MD£NPLATZ HOTEL LÄTTMÄNN Von den Automobilisten bevorzugte« Haas. Autoboxen. — Zimmer mit fliessendem Wasser. BAD RACA2 PAS S£Hft£MW£W£NSW£ftT£ AUSRUGSZia Bad Ragaz Ragaz Hotel Krone Gntburgerliches Hans — Altbekannt für gute Küche u. Qualitätsweine. Garage. Telephon 3. Besitzen Familie Müller. Kurhaus Tannenheim 1300 Meter. In herrlicher Lage der Flutnserberge. — Schönster Ansflugspnokt für Automobiligten. Massige Pensionspreise Telephon 28. Bes. Nlioh. Wildhaber. Ermatingen am Untersee Cafe - Conditorei reinste Spezialitäten Oedieg. Erfrischungs-Raum Gasthof und Famiüenpension Riethisli i (RfJgrg.) Bevorzugt von Automobilisten, Vereinen und Gesellschaften, liegt inmitten prächtiger Waldpartien und bietet jeden schönen Sonntag in reizenden Gartenanlagen (Dancing im Freien; gemüü. Unterhaltungen, ist bekannt durch seinen mod. Komfort und seine vorzügliche Küche und Keller (lebende Forellen). Tel. 943. E. Gartenmann, MitgL v. A.CS. u. T.C.S. Automobilisten sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler- Feierabend KURHAUÖ HOTEL Prächtiger Ausflugsort und Kuraufenthalt Küche und Keller bekannt sorgfältig gepflegt Grösste Garagen am Untersee. Reparaturwerkstätte. Tankanlagen. Elektr. Pneupumpe. Herrliche Strandbäder u. Gärten. Tel. 13. Bes.: Frau E. Heer, Mitgl. des A.CS. uTCS M Hotel Lindenbof in mit sehr schönen Kestaurationsräumen. — RENDEZ-VOUS DER An schönster Lage v. Klausen flÜTOMOBILISTEN. — Neuerstclltc heizbare Boxen — strasse b. Kilometer 6. Beliebte Reparaturwerkstätte 2 Minuten entfernt. — Küchenspezialitäten. — Prazisionskegelbahnen. Bes. H. HELLER. Preisen. BUD. Haltestelle für Autos. Bürgerliches Haus bei massigeu ZWEIFEL. (Kf. Glarus) 3iagax,äf&)te£7foiAngaitof. LER Grand-Hotel ideal als Ausflugs- Hotel Alpenbl.Rk ziel und Ferienort. Hotel Niederschlacht Hotel Alpina Moderne Garagen bei der Talstation der Braunwald-Bahn

N° 60 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE 23 Bern-Belpmoos 26.-27. Juli Kleinstädte. Ich muss es sagen, ich habe sie gern, diese reizenden Miniaturstädtchen mit ihren spitzen Giebeldächern und den freundlich winkenden Kirchtürmen. So ein Städtchen besteht ja hauptsächlich aus einem Marktplatz, einem Kirchhügel und einigen Gassen und Gässchen. Um den gepflasterten Marktplatz gruppieren sich das Rathaus, zwei bis drei behäbige Wirtshäuser, die Apotheke und die Arosa. Kühn angelegt, steigt sie durchs Schanfigg liebliches Tal vor sich sieht, das ganz im Gegensatz Häuser der « besseren» Bürger (der Herr Doktor, empor. Der junge Rhein schlängelt sich weit stehtoza der eben passierten wild-romantischen der Herr Amtsrichter und der Herr Gemeindepräsident wohnen hier) und meistens auch das Pfarr- Masse der Bündner Berge, Täler ziehen vorüber draussen im Tal, und über uns ragt die gewaltige •i Klus,. : Dorf an Dorf reiht sich durchs Prättigau haus., Etwas erhöht lugt die Kircbe über den Ort und neue Berge schieben sich vor. Braune Bündner Dörfer mit schlanken Kirchtürmen — Castiel, hinaus. Eine Hauptgasse ist vorhanden und ein paar schmale, winklige Nebengässchen, alle von St. Peter, Peist, Langwies — durchfahren wir. Nach freundlichen, spitzgiebligen Häusern flankiert, die Langwies wechselt die Strasse scharf die Richtung, mit den weissen Tüllvorhängen an den Fenstern und nach zehn Kilometern zeigt sich uns plötzlich und den leuchtenden Geranien davor gar schmuck das schönste Bild: Vor uns Hegt Arosa, eingebettet und sauber wirken. Ein kleines Gärtchen hinter zwischen den Bergen mit seinen Hotels. Und die dem Haus darf nie fehlen. Geradezu klassische Vorbilder sind hier das reizende Wiedlisbach, das überhaupt nur aus dem Marktplatz mit den diesen flankierenden Häusern zu bestehen scheint, und das stille, vertraute Buren an der Aare. Wir haben in der Schweiz viele solcher Städtchen, kleinere, grössere, jedes mit seinem eigenen Heiz. Keines ist wie das andere, trotz dem oft Giessbaeh. Ein romantisches Strässchen klettert tleichartigen Aufbau, aber eines haben sie alle gemeinsam: wir fühlen uns darin sofort zu Hause. baeh. Herrlich ist von hier der Ausblick auf denGipfel 1 --Vieler berühmter Berge, die dem Ankommen- hoch am Hang über dem Brienzersee zum Giess- der See hinauf und aus der Höhe sind es die Man betritt vielleickt den Ort zum erstenmal und See und das gegenüberliegende Ufer. Das Schönste den ihr Willkommen zunicken. hat doch sofort ein Heimatgefühl, grüsst zu seiner aber ist der hoch oben am Blaugletscher entspringende Giessbaeh, der, nachdem er schon weiter deutender Strassenknotenpunkt. Neben der eben , Davos ist ein für den Automobilismus ganz be- eigenen Verwunderung alle Anwohner wie alte Bekannte und landet wohl zuletzt in der braun getäferten, anheimelnden Wirtsstube des c Löwen •, stürzt, hier nun gischtend und tosend in 14 auf- ein.die von Thusis herkommende Zügenstrasse und oben einige Mal über senkrechte Wand« hinaus- erwähnten Prättigauer Zufahrtstrasse mündet hier « Bären » oder « Hirschen ». einanderfolgenden Fällen etwa 400 Meter tief in dann- die bekannte Flüela, die die direkte Verbindung den See stürzt. Gewaltig ist das Schauspiel der Viel zu wenig weiss der Automobilist im allgemeinen, wie lohnend und hübsch eine Weekendfahrt 1 - mit dem Unterengadin herstellt. Man mag schäumenden Wasser, besonders an den sieben kommen, auf welcher Strasse man will, in Davos wird man nicht einfach vorbeifahren, sondern hier in eines der vielen kleinen Städtchen unseres wjrd man einen Halt einschieben, sei er nun von Schweizerlandes ist. Die Auswahl ist ja wahrhaftig kürzerer oder längerer Dauer. -th- gross genug. Wallenstadt und Lichtensteig, die Rosenstadt Rapperswil, im Osten unseres Landes gelegen, Waidenburg und Laufenburg im Jura, Zug, 2. INTERNATIONALE ST. MORITZER AUTOMOBILWOCHE 18.-24. AUGUST 1930 PROSPEKTE UND AUSKUNFT: OFFIZ. VERKEHRS-BUREAU, ST. MORITZ Die feinsten durststillenden, den Gaumen nicht reizenden Sommer-Bonbons als angenehme Begleiter auf fluto-Tour In den 130 Filialen des Kaffee - Speziai - Geschäftes Tourismus en MERKUR Willisau in der Zentralschweiz und Burgdorf, Aarberg, Erlach, Laupen im Bernerländ, da« alles sind Orte, die einen Besuch verdienen und auch keinen, der sie aufsucht, enttäuschen werden. eb. Arosa. Selbst nur wenige Alpenpässe bieten soviel prachtvolle Ausblicke wie die durch eine imposante Landschaft führende Strasse Chur- Sonne, die hier mehr Kraft hat als irgendwo, sendet ihre heilenden Strahlen herab, Kranken Genesung, Gesunden neue Kraft für den Lebenskampf bringend. Wahrlich, was kann es Schöneres geben, als hier oben auszuruhen in dieser herrlich reinen Luft und unter dieser strahlenden Sonne. Br. untersten Fällen, die die schönsten von allen sind. Der Giessbaeh ist ein Autoausflugsziel par excellence, eines der landschaftlichen Glanzstücke des Berner Oberlandes. E. Kurhaus Schloss Brestenberg am Hallwilersee. Blendende Sommersonne liegt über dem Land. .Wen gelüstet's nicht, zu ruhen im kühlen Schatten oder in kühlend erfrischende Fluten zu tauchen. Mit Segel oder Ruder über blaue Wasser zu gleiten, sich zu tummeln in Sonne, Luft und Licht in der traumhaft schönen..Natur„.dea. Kurhauses. Schloss Brestenberg. Jugend und wer jung ist, will sich tummeln, zur Sommerszeit, sich gesund bräunen zu lassen in weiter, freier Natur. Doch wer Ruhe, Heimeligkeit, labende Stille erträumt, von Krankheit genesen will, um unter kundiger Arztes Hand neue Kraft zu schöpfen, wählt wieder Schloss Brestenberg, wo ©in alter, guter Geist der Häuslichkeit und des Friedens waltet. Dem Rurarzt des Schlosses stehen hier alle modernen Einrichtungen für alle Heilverfahren zur Verfügung, wie Hydro-, Elektro-, Licht- und Lufttherapie. Moorbäder, Diätkuren, Trinkkuren und dazu eine vornehme gediegene Gesellschaftlichkeit, die sich besonders abends beim Sonnenscheiden erquickend zeigt, wenn nochmals die glühenden Berge herübergrüssen und die Amsel im Baum iht melodisches Lied erklingen lässt. Wem's nicht vergönnt ist, seine Ferien hier zu verbringen, den führt das Auto zu fröhlichem Weekend und Strandbad. Und wahrlich, stehen da doch oft Wagen aus allen Gauen der Schweiz, in diesem heimeligen, landstrassabseiti?en, idyllischen Hofe des Schlosses Brestenberg. Warum wohl ? Weekend- Fahrt Rollte! Prättigau-Davos. Die Strassen vom Wallensee her, aus deaa Rheintal und von Chur treffen sich in Landquart, und von hier geht's hinein ins Prätti^au. Mancher, der zum erstenmal hierher kommt, wird sich allerdings fragen: «Ja wo beginnt denn eigentlich das Prättigau und in welcher Richtung fahre ich, um dorthin zu gelangen?» Bei genauerem Hinsehen wird er dann in der erst ununterbrochen scheinenden Bergkette einen Riss erkennen, der allein einen Durchschlupf zu gestatten scheint, und rich- •4ig, wenn man näher und näher dieser Stelle .Jjommt, sieht man, dass wahrscheinlich ein. Durchs !j Kommen möglich Ist. Allerdings, eng ist der Dureh- ] §ang, und Fluss, Bahn und Strasse haben nur 5 Knapp Platz nebeneinander. Einen ganz eigen- " artigen Eindruck hinterlässt diese Klus mit den fast senkrecht aufsteigenden, düsteren Felsen, an jenen oben auf der nördlichen Talseite noch die '* Ueberreste der alten Burg Fragstein kleben. f- Am erstauntesten aber ist man, wenn man aus 4er Klus hinauskommt und plötzlich ein breites, aufwärts, nennen wir nur Grüsch, Schiers, Jenaz, Küblls und Klosters als Talsohlensiedlungen, die ; fieidseitig auf sonnigen Terrassen der Talhänge von den reizendsten Ferienorten flankiert werden, unter welchen wir Seewis, Valzeina, Fideris, Pany, Conters und Serne-us besonders hervorheben möchten. f< } Von Klosters, dem als Fremdenort schon lange bekannten Ferienort, der ebenfalls, mit der Zeit gehend, sich ein modernes Strandbad zugelegt hat, führt die Strasse in Windungen hinauf über Laret nach Wolfgang, von wo sie dann wieder abzusteigen -beginnt ins Landwassertal nach Davos. Von Wolf gang herkommend ist man immer wieder überrascht, wenn plötzlich die ganze Landschaft Davos •sich vor den Augen ausbreitet. Freundlich grüsst T. A. 503, Venedig, Dolomiten. Sie schlagen am besten nachstehende Route ein: Lausanne, Vevey, Aigle, St. Maurice, Martigny, Sion, Sierre, Visp, Brig, Simplon-Pass, Iselle, Domodossola, Piedimulera, Gravellona, Lesa, Arona, Sesto Calende, Mailand, Treviglio, Rovato, Brescia, Desenzano, Peschiera, Verona, Vicenza, Padua, Mestre (Auto hier zurücklassen, Venedig besuchen), Treviso, Conegliamo, Vittorio, Belluno, Longarone, Tai, Cortina d'Ampezzo, Falzarego-Pass, Andraz, Arabba, Pordoi-Pass, Vigo di Fassa, Costalunga-Pass, Karerse£, Bozen, Meran, San Leonardo, Giovo-Pass, Vipiteno, Brenner-Pass, Matrei, Innsbruck, Zirl, Telfs, Imst, Landeck, St. Anton, Arlberg, Stuben, Bludenz, Feldkirch und von hier auf der von Ihnen genannten Route nach Lausanne zurück. Totalkilometerzahl: 1575. Die Kilometerentfernungen der einzelnen Strecken sind folgende: Lausanne-Mailand 34-5 km, Mailand-Venedig 288 kni, Venedig-Innsbruck 414 lem, Innsbruck-Feldkirch 202 km, Feldkirch- Lausanne 326 km. • ' "'••> Ich empfehle Ihnen, für die Fahrt die im Verlag der «Automobil-Revue» erschienene Automobilkarte von Italien mit Führer, die auf einer-solchen Reise sehr wertvolle Dienste leistet, anzuschaffen. Ebenfalls empfehlenswert wäre die Anschaffung von Ö* R. Wagners Dolomitenführer, der das Beste darstellt, was über dieses Gebiet existiert. Italienkarte und Dolomitenführer kosten je Fr 5.—, Abonnenten der "«Automobil-Revue» bezahlen Fr. 4.— >' ~'\ J Seh. in L Angenehme Kuraufenthalte und Ausflugsziele Baar (HöUgrottenJ-Zug-Zugerberg-AegerlUI-Menzingen-WalohwIl-Rlsch-Buonas Gutgeiührte Hotel«, Ptaiionen und Kinderheime. ' Auskünfte und Prospekte durch das kant. Verkehrsbarean Zus. HöBIgrotlen Baar Kurgebiet and Ausflugsziel. Guggital ob Zug Unterägeri Hotel Aegerihof Oberägeri Hotel Löwen Edlibach Gasthof z. Post Touren-Antworten Zug-Nidf|rren-Edlibach-Menzingen. Rappersw4-Sehindellegi-Hiitten-Mei»zltig«fl-Edlibach- Zug oder'Sihli ~ ' Herrlicher Ausblick auf Zugersee« Grosse Gartenterrasse. L«b«nde Forellen. Tel. 20. Bes.: F Moanv Lebende Forellen. Butterküche Qual'tätsweine. Garage. Telephon