planet toys 2/18

cbreitkopf

Fachmagazin für den Spielwarenfachhandel

14

TITELSTORY

planet toys

pole position

für den fachhandel

MAGFORMERS hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass das Marktsegment für magnetisches

Konstruktionsspielzeug enormes Potenzial bietet. Binnen einer Dekade ist die Marke mittlerweile in

72 Ländern präsent. Mit speziellen für den Fachhandel entwickelten Sortiments- und Konditionenmodellen

will das Unternehmen seinen Wachstumskurs fortsetzen.

Deutschland ist das Land von Systemspielzeugen.

Nirgendwo sonst auf der

Welt wird in Kinderzimmern so gerne

gebaut wie im dem Land, das den Kindergarten

erfunden hat. Kein Wunder

also, dass für MAGFORMERS der

deutsche Spielwarenmarkt strategisch

wichtig ist. Das belegen auch die Zahlen.

Die bunten Bauelemente werden

mittlerweile in 80 % aller Kindertagesstätten

in Deutschland eingesetzt. Bekanntlich

zieht Erfolg auch Nachahmer

an. MAGFORMERS wähnt sich allerdings

hier klar im Vorteil. Das Unternehmen

setzt konsequent auf Qualität

bei der Herstellung und dem Spielwert.

Um dem Ab- und Umsatz zwischen

Flensburg und Konstanz weiteren

Schwung zu geben, wurde 2015 für

den deutschen Spielwarenmarkt eine

eigene Vertriebsgesellschaft gegründet.

Mit der Nähe zum Markt und den

Kunden sowie der Bekanntheit

bei Kindern und Eltern, einer

TV-Kampagne und nicht

zuletzt aufgrund eines attraktiven

Konditionenmodells

zeigt sich das Unternehmen

zuversichtlich, sich nachhaltig

zu etablieren. Wie, das sagt

Armin Breitenbach, Leiter

Vertrieb und Marketing der

MAGFORMERS GmbH, im

Interview.

Herr Breitenbach, global ist

MAGFORMERS kräftig gewachsen.

Wie sah’s denn

in Deutschland aus?

Armin Breitenbach: Wie

Sie wissen, sind wir

seit 2015 auch mit einer

Vertriebsgesellschaft

in Deutschland aktiv. Dies war

ein richtiger Schritt, der sich auszahlt.

Wir sind um 14 Prozent gewachsen

und erwarten 2018 mit den

Neuheiten und dem Fachhandelskonzept

weitere

starke Wachstumsimpulse.

MAGFORMERS setzt als

Newcomer auf den Einzelhandel

und nicht nur auf

die Großfläche und den Internetvertrieb.

Warum?

A.B.: MAGFORMERS

Deutschland setzt auf

Handelsformen, die nicht

über den Preis verkaufen,

sondern über die Beratung

am PoS die Alleinstellung

und die Qualität

der Marke kommunizieren.

Fachhändler können

dies natürlich am besten

– nicht nur die großen. Wir

haben Verkaufsflächen bei

Fachhändlern wie Obletter

in München oder beim

Kinderkaufhaus MuKK in

Münster gewonnen. Erfolgreich

sind aber auch Fachhändler

mit vergleichsweise

kleinen Flächen wie

Nowak in Rödermark.

Welche Strategie haben

Sie, damit der Fachhandel

gegen preisaggressive Anbieter

mit Ihren Produkten

bestehen kann?

A.B.: Weil wir, anders als

viele andere Marktteilnehmer,

auch ein Konditionenmodell

anbieten,

das den verkaufsaktiven

Fachhändler beim Einkaufspreis nicht

schon ins Hintertreffen gegenüber volumenstarken

Internethändlern oder

»MAGFORMERS ist eine außergewöhnliche

Erfolgsgeschichte und

eine faszinierende Marke.«

ARMIN BREITENBACH

Leiter Vertrieb und Marketing

MAGFORMERS Deutschland

ZUR PERSON

Armin Breitenbach, Jahrgang 1964, hat seit

nunmehr 20 Jahren Erfahrung im Spielwarenmarkt.

Seit Oktober 2015 leitet er Vertrieb und

Marketing der MAGFORMERS GmbH. Zuvor

war er bei Goliath und bei der Handelsagentur

tätig, die sein Vater gegründet hatte.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine