Aufrufe
vor 2 Monaten

PC & Industrie 5-2018

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation Einblicke

Kommunikation Einblicke in die neueste Narrow Band IoT- Technologie Entwicklungsdienstleister stellte auf der embedded world das nach eigenen Angaben weltweit erste Dual-Mode-LPWA-Modul mit integrierter Applikationsbearbeitung und GNSS vor Die Unitronic GmbH präsentierte auf der diesjährigen embedded world die neuesten Entwicklungen in der Narrow Band IoT-Technologie. Im Fokus steht hierzu das WP7702 von Sierra Wireless - das erste globale Dual-Mode-Low-Power-Wide-Area- Modul, welches sowohl LTE Cat-M1 als auch LTE NB-IoT unterstützt. NarrowBand IoT (NB-IoT) ist ein Low Power Wide Area (LPWA)- Funkstandard, der entwickelt wurde, um eine Vielzahl von Geräten und Diensten über zellulare Telekommunikationsbänder miteinander zu verbinden. NB-IoT ist eine Schmalband-Funktechnologie für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und gehört zu einer Reihe von Mobile IoT (MIoT)-Technologien, die vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) standardisiert wurden. Weltweit einsetzbar Die neuen WP77-Module von Sierra Wireless im CF3-Formfaktor eignen sich für Produkte, die eine Verbindung zu mehreren Netzwerken mit unterschiedlichen LPWA- Technologien herstellen müssen. Dank optionalem 2G-Fallback können Kunden das gleiche Gerät mit mehreren Netzbetreibern weltweit einsetzen. In Regionen, in denen die 4G-LTEAbdeckung nicht flächendeckend verfügbar ist, sorgt der 2G-Fallback dafür, dass die Geräte mit dem Netzwerk in Verbindung bleiben. Das WP7702-Modul von Sierra Wireless ist vollständig kompatibel mit dem 3GPP Release 13-Standard. Das Produkt bietet eine neue Low- Cost- und Low-Power-Technologie für IoT-Anwendungen mit niedriger Bandbreite und erweiterter Reichweite jenseits des traditionellen Mobilfunks. Ideal für ortsfeste oder mobile Anwendungen Mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 300 Kbps und einer Upload-Geschwindigkeit von 375 Kbps ist dieses Modul ideal für ortsfeste oder mobile Anwendungen in Echtzeit, wie z. B. Consumer Wearables, Health Monitoring Devices, Tracking Devices, Smart Home und Smart City Devices. Für Mobilfunk-fähige IoT-Anwendungen wurden speziell mangOH- Referenzdesigns entwickelt, die passend zur Unitronic-Strategie eine Sensor2Cloud-Plattform für schnelles Prototyping sowie deren zeitnahe Produktion unterstützen. Das Board enthält bereits eine Auswahl nützlicher Peripheriefunktionen, wie beispielsweise WiFi- und Bluetooth-Funkverbindung, einen Beschleunigungssensor und Gyroskop sowie Sensoren für Licht, Temperatur und Druck. • Unitronic GmbH www.unitronic.de Industriemodems für raue M2M-Anwendungen HY-LINE Communication Products erweitert sein Vertriebsprogramm mit qualitativ hochwertigen Industriemodems mit Open AT Application Framework Programmierung und weltweiten Zulassungen im super kompakten Design. Die Maestro M100 Modemserie ist die perfekte Lösung für M2M-Anwendungen unter rauen Industriebedingungen mit erweiterten Lebensdaueranforderungen. Diese kompakten und intelligenten Modems mit Open AT Application Framework unterstützen spezifische Protokolle und Zubehör. Maestro hat sie speziell für Industrieanwendungen entwickelt. Dadurch wird die Integration in Industrieanlagen wie Stromzähler, speicherprogrammierbare Steuerungen, Aufzüge und Verkaufsautomaten wesentlich vereinfacht und beschleunigt. Der M100 ist voll typgenehmigt in 2G, CDMA oder 3G und bereit für den weltweiten Einsatz. Weitere Informationen stehen unter https://www.hy-line.de/ modem zur Verfügung. • HY-LINE Communication Products www.hy-line.de/ communication 86 PC & Industrie 5/2018

Software zur Störungsdiagnose von SPS-Anlagen Software/Tools/Kits Zu Jahresbeginn ist die SL-automation GmbH & Co. KG an den Start gegangen, eine Schwesterfirma des Messtechnikspezialisten measX. Im Fokus steht die Unterstützung von Industriekunden mit SPS-Systemen. Exklusiv wird die neue DASYLab SPS Edition zur Analyse und Störungsdiagnose angeboten. Nutzer von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) für Maschinen und Anlagen haben einen hohen Bedarf an Softwarewerkzeugen für die Inbetriebnahme und Wartung ihrer Systeme. Für diesen Kundenkreis bietet die SL-automation anwendungsspezifisches Know-how und spezielle Softwareprodukte. Das Unternehmen konnte einige ehemalige Mitarbeiter der Firma Servicelab Ltd., die nicht weitergeführt wird, gewinnen und profitiert von deren Erfahrung auf dem Gebiet industrieller Steuerungen. Einfach zu bedienendes und flexibles Tool measX unterstützt SL-automation mit seiner Expertise in der Messtechnik und speziell seiner Entwicklungskompetenz in der Software DASYLab. „DASYLab ist ein besonders einfach zu bedienendes und sehr flexibles Tool zur Messdatenerfassung und -analyse. Die Software ist hervorragend geeignet, um Störungen und Fehler bei Industriesteuerungen zu diagnostizieren und beim Debugging zu unterstützen“, sagt measX-Geschäftsführer Dr. Joachim Hilsmann. Auf Basis von DASYLab wurde exklusiv für SLautomation die DASYLab SPS Edition entwickelt. Dazu Susanne Schlegel, Geschäftsleiterin bei SL-automation: „Gerade für Kunden, die früher mit ServiceLab gearbeitet haben, ist das eine tolle Nachricht. Die Lücke, die durch den Wegfall der Software entstanden war, ist nun geschlossen.“ Fehlersuche und Störungsdiagnose Die DASYLab SPS Edition bietet eine Vielzahl von Funktionen zur Fehlersuche und Störungsdiagnose, Debuggingfunktionen und Dokumentationsoptionen. Besondere Loggingfunktionen machen es möglich, auch sporadisch auftretende Fehler schnell aufzufinden und einzugrenzen. Auf alle Daten, die im Prozessabbild der SIMA- TIC S5 und S7 sowie weiteren Steuerungen abgelegt sind, kann zugegriffen werden. Nach Bedarf können diese Daten analysiert, visualisiert und archiviert werden. Wie die Basissoftware folgt die SPS-Version von DASYLab einem intuitiven, grafisch-interaktiven Benutzerkonzept, so dass keine speziellen Programmierkenntnisse erforderlich sind, um die Software umfassend zu nutzen. Die Bedienoberflächen zur Überwachung, Auswertung, Fehlersuche oder Dokumentation lassen sich mit Schaltern, Linienschreibern und weiteren Funktionalitäten einfach individuell anpassen. • measX GmbH & Co. KG www.measx.com Edge Computing Suite Der Umgang mit Massendaten gehört zu den wichtigsten Disziplinen einer erfolgreichen IIoT-Strategie. Die Edge Computing Suite (EdgeCS) von MPDV ermöglicht die Nutzung des Industrial Internet of Things (IIoT) zur Erfassung und Speicherung von Massendaten für Analysen und Optimierungen im Fertigungsumfeld. Wer vom IIoT profitieren möchte, braucht flexible Werkzeuge zur Erfassung, Speicherung und Weiterleitung von Massendaten (Big Data). Bisher verwendete man dafür meist Datenlogger direkt an der Maschine, deren Speicher (z. B. SD-Card) regelmäßig geleert und zentral ausgelesen werden musste. Mit EdgeCS entfällt Edge Computing Suite – das ideale Werkzeug für eine erfolgreiche IIoT-Strategie diese aufwändige Tätigkeit, da die Daten online in einer noSQL-Datenbank abgelegt werden. Somit können beliebige Anwendungen flexibel auf die Daten zugreifen – unabhängig von räumlichen Gegebenheiten und ganz im Sinne des Internet of Things (IoT). Ursprünglich als Tool für die Massendatenerfassung geplant, wurde die neue Edge Computing Suite zusätzlich mit einer eigenen Visualisierung ausgestattet. Durch wenige Klicks können erfasste Daten online dargestellt und zu Dashboards zusammengeführt werden. Übrigens eignet sich EdgeCS auch für die Erfassung von Massendaten, um diese im Manufacturing Execution System (MES) HYDRA von MPDV weiterzuverarbeiten. • MPDV Mikrolab GmbH www.mpdv.com PC & Industrie 5/2018 87