Aufrufe
vor 4 Monaten

jetzt – Das Schweizer Familien- & Lifestyle Magazin – April 2018

MOTOR│TECHNIK Kia

MOTOR│TECHNIK Kia Picanto Wie geschaffen für die Stadt jetzt für Sie gefahren: In seiner dritten Generation bringt der Kia Picanto, der nie jugendlicher und dynamischer wirkte, frischen Wind ins A-Segment. Das neue Modell beeindruckt mit seinem selbstbewussten neuen Design und einem hochwertigen, mit anspruchsvoller Technik bestückten Innenraum. Der neue Kia Picanto wird auf dem Schweizer Markt mit zwei Benzinmotoren angeboten und ist ab sofort erhältlich. Moderneres Interieur Elegante Schweinwerfer Armaturenbrett mit 7-Zoll-Touchscreen-Display Die unter Federführung der Kia-Designzentren in Namyang in Korea und Frankfurt entworfene Konzeptstudie des neuen Picanto zeigt einen jugendlich und dynamisch wirkenden City-Flitzer. Die Vorgabe, ein innovatives City-Car zu entwickeln, das kühn daherkommt und Fahrvergnügen verspricht, wurde von den Ingenieuren famos umgesetzt: Mit seinen schwungvollen Karosserielinien strahlt der neue Picanto nun deutlich mehr Selbstbewusstsein aus. Im Vergleich zum Vorgängermodell besitzt der neue Picanto ein moderneres und edleres Interieur, das durch die eingesetzten Materialien und das veränderte Layout Qualität ausstrahlt. Die horizontal angelegte Gestaltung lässt den Innenraum optisch breiter und insgesamt geräumiger wirken. Das Armaturenbrett mit dem zentralen 7-Zoll-Touchscreen-Display ist nun mittiger angelegt und rückt viele Regler ins direkte Sichtfeld des Fahrers. Eine Zierleiste aus satiniertem Chrom zieht sich über das Armaturenbrett, das auf beiden Enden von grossen vertikalen Lüftungsdüsen begrenzt wird. Innen bietet der neue Picanto seinen Insassen mehr Bein- und Kopffreiheit als die erfolgreichsten Konkurrenzmodelle im A-Segment. Die niedrige Einstiegsschwelle erleichtert das Ein- und Aussteigen. Das Armaturenbrett wurde um 15 mm nach oben gerückt, wodurch Fahrer und Beifahrer nun mehr Knie- und Beinfreiheit geniessen. Der neue Picanto wird in der Schweiz ausschliesslich als Fünfsitzer angeboten. Unser Testfahrzeug Hubraum: 1’248 cm³ Leistung: 62 kW (84 PS) Verbrauch: 4,5 Liter Benzin pro 100 km Max. Drehmoment: 122 / 4’000 Nm bei U/min CO 2 -Emissionen: 104 g/km Preis: ab CHF 19’800.- 32 │ -online.ch

MOTOR│TECHNIK jetzt für Sie gefahren: Alfa Romeo Giulia Veloce Erfüllt hohe Erwartungen Die neue Giulia Veloce wurde kreiert, um das purste Alfa-Romeo- Strassenhandlingsgefühl zu bieten. Ermöglicht wird dies dank herausragenden Technologien, die für die Fahrdynamik angewendet werden. Die neue Generation der Alfa DNA Fahrdynamikregelung steuert die Motorparameter, das Lenkverhalten, das Fahrwerk und das Getriebe, um die Reaktionen des Fahrzeuges dem jeweiligen Fahrstil und den Strassenverhältnissen anzupassen. Die Alfa Romeo Giulia Veloce repräsentiert eines der besten Fahrerlebnisse, die es je gab. Das Interieur umgibt den Fahrer in einer Weise, die ihn die Sportlichkeit von Alfa Romeo spüren lässt. Dieses Gefühl kommt auch von qualitativ hochwertigen Materialien, die für diese Version gewählt wurden: abgestimmte, beheizte Sportsitze, die mit perforiertem Leder bezogen sind, echte Aluminiumeinlagen im Armaturenbrett, der Mittelkonsole und den Türverkleidungen. All das bringt die sportliche Seele der Giulia Veloce zur Geltung. Die neue Alfa Romeo Giulia Veloce richtet sich vorrangig an Menschen mit Benzin im Blut, die sich ein Auto mit hoher Leistung und individuellem Charakter wünschen. Die direkte Lenkung, das spontane Ansprechverhalten der Motoren sowie schnelle Gangwechsel und kurze Bremswege stellen den Fahrer in den Mittelpunkt und sorgen für ein begeisterndes Fahrerlebnis. Das komplett neue Q4-Allradantriebssystem wurde für ultimative Performance und Sicherheit bei tiefem Verbrauch entwickelt. Es kombiniert alle Vorteile der Traktion eines Allradantriebs mit der Agilität und dem Fahrspass einer sportlichen Limousine mit Hinterradantrieb. Gegenüber einem herkömmlichen Allradantrieb prüft das Q4-System permanent die Strassenverhältnisse und den übernommenen Fahrstil. So wird verhindert, dass die Traktion verloren geht, was eine herausragende Fahrdynamik ermöglicht. Unser Testfahrzeug Hubraum: 1’995 cm³ Leistung: 206 kW (280 PS) Verbrauch: 6,4 Liter Benzin pro 100 km Max. Drehmoment: 400 / 2’550 Nm bei U/min CO 2 -Emissionen: 152 g/km Preis: ab CHF 58’150.- -online.ch │ 33

GURU Magazin April 2018
AJOURE´ Magazin April 2018
Ausgabe April 2013 - Kreissportbund Sächsische Schweiz
Nr. 2 - April 2013 - ATB Schweiz, Verband für Sport-Freizeit-Verkehr
Jahresbericht 2011 - Verein Joël Mühlemann Schweiz
wasistlos Bad Füssing Magazin April 2018
Auf Kurs, Ausgabe April 2018
Das aktuelle Magazin der Schweizer Luftfahrt - SkyNews.ch
Artikel in der Coopzeitung - Kulturwege Schweiz
GESCHÄFTSBERICHT 2008 - Verkehrshaus der Schweiz
1. April 2010 - Alpha-InnoTec Schweiz AG
www.kulturagenda.ch April | 11
Magazin 02/2004 - Green Cross Schweiz
muskult - Stiftung Mercator Schweiz
Flash – Finanzdienstleistungen – April 2007 - PwC
GeoAgenda 2012-2.indd - Verband Geographie Schweiz
Magazin Nachbarn April 09 - Caritas Aargau
Informationsflyer - Bildung Detailhandel Schweiz (BDS)
ISSN 1661-8211 | 112. Jahrgang | 30. April 2012
Flyer (PDF) - Stiftung Kinderschutz Schweiz
Arme Kinder in der Schweiz - Caritas Bern
LetziKids Magazin Nr. 3, April 2006 - FC Zürich