ZEITUNG_Februar 2019

manuel

Immobilien

Ribeiro-

Büsen

Gewerbepark An der Beek

An der Beek 255

41372 Niederkrüchten

13. Jahrgang | Ausgabe 137 | Februar 2019 | www.das-stadtjournal-brueggen.de

Tel.: 0 21 63-88 93 001

Fax: 0 21 63-88 93 003

Mobil: 0176- 62 54 1163

p.c.ribeiro-buesen@amarc21.de

www.amarc21.de

SPORT

LOHAN

Alles für Ihren Sport im

größten Sportgeschäft

in der Umgebung!

30 JAHRE KARNEVAL

IM BÜRGERSAAL

Holtweg 32 · Brüggen-Bracht

Tel.: 0 2157-3 02 99 86

www.sport-lohan.de

Foto: Hans-Josef Perszewski

zu jeder Jahreszeit ein umfangreiches Pfllanzenangebot

Brüggener Blumentopf

Grünpflanzen, blühende Pflanzen, Beet- und

Balkonpflanzen, Stauden, Koniferen, Sämereien, Zubehör,

Keramik und vieles mehr.

Lüttelbrachter Str. 38 · Brüggen · Tel. 02163-7088 und 59106 · Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-14 Uhr

1

Bracht

Brüggen

Alst

Genholter Str.

Lüttelbrachter

Straße 38

Genrohe

Schaag

Boisheim


700982

Mit unseren vielfältigen d

helfen wir Ihnen, Ihre Ban

bequem überall und jeder

Erfahren Sie mehr darübe

oder online.

Mit unseren vielfältigen digi

Ihnen, Ihre Bankgeschäfte g

jederzeit zu erledigen. Erfah

Ihrer Filiale oder online.

700982

Mit unseren Mit unseren vielfältigen vielfältigen digitalen digitalen Services Services

helfen wir helfen Ihnen, wir Ihre Ihnen, Bankgeschäfte Ihre Bankgeschäfte ganz ganz

bequem bequem überall überall und jederzeit und jederzeit zu erledigen. zuerledigen.

Erfahren Erfahren Sie mehr Sie darüber mehr darüber in Ihrer in Filiale Ihrer Filiale

oder online. oder online.

Mit unseren Mit unseren vielfältigen vielfältigen digitalen digitalen Services Services helfen wir helfen wir

Ihnen, Ihre Ihnen, Bankgeschäfte Ihre Bankgeschäfte ganz bequem ganz bequem überall und überall und

jederzeit jederzeit zu erledigen. zu erledigen. Erfahren Erfahren Sie mehr www.vbkrefeld.de

Sie darüber mehr www.vbkrefeld.de

darüber in in

Ihrer Filiale Ihrer oder Filiale online. oder online.

2

700982


EDITORIAL

v.l.

Manuel Uebbing

Grafikdesign

Gerd Schwarz

Redaktion

Boerholzer M-ä-hhh-Werk

Handspinnerei

Claudia Holthausen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Herzlich willkommen!

dieses Editorial möchte ich dem

Gedenken an Paul van de Weyer

widmen, der am 22. Januar nach

kurzer schwerer Krankheit im

Alter von 78 Jahren in seiner

thailändischen Wahlheimat

verstorben ist.

Im letzten Dezember waren

noch etliche Brüggener unserer

Anregung gefolgt und hatten

Paul van de Weyer Weihnachtsgrüße

geschickt. Auch zu seinem

Geburtstag am 5. Januar

erhielt er Glückwünsche aus

Brüggen.

Nach einer Bäckerlehre absolvierte

Paul van de Weyer eine

Lehre als Koch in der Burg

Brüggen, wo er sich anschließend

zum Küchenchef hocharbeitete.

1976 übernahm er das

Restaurant zum Burghof, das er

30 Jahre lang führte und damit

dienstältester Wirt in Brüggen

war.

Als Ende der 1970-er Jahre die

Fußgängerzone eingeweiht und

der Durchgangsverkehr um

Brüggen herumgeleitet wurde,

war Pioniergeist gefragt, um

den Ortskern mit Leben zu füllen.

Mit einigen Gleichgesinnten

gründete Paul van de Weyer

1978 die Interessengemeinschaft

Lebendiges Brüggen und

blieb 26 Jahre deren Vorsitzender.

1979 ging das erste Burgfestival

an den Start, ein Fest mit

überregionaler Ausstrahlung

und Gästezahlen, wie es sie damals

nur in Großstädten gab.

Obwohl es keine praktischen

Erfahrungen gab und auch erhebliche

Kostenrisiken bestanden,

begann mit diesem Fest

auf Anhieb eine beispielgebende

Erfolgsgeschichte. Über 100

Stadtfeste fanden unter Federführung

von Paul van de Weyer

Klosterstraße 22 · Tel. 02163-5288

maehhhwerk@t-online.de

www.boerholzer-maehwerk.com

Hülst 2 · Born 23 · 41379 Brüggen

Hülst 2 · 41379 Brüggen

Tel. 02157-871820 · Fax 02157-871822

Mühlencafé

An der Brachter Mühle 13

statt, Feste, die Brüggen schlagartig

einem breiten Publikum

bekannt machten. Verkehrsnachrichten

machten auf kilometerlange

Staus um Brüggen

aufmerksam. Die Entwicklung

Brüggens zu einer überregional

bekannten Fremdenverkehrsgemeinde

wurde so maßgeblich

gefördert. Als Initiator, Organisator

und Vorsitzender der IG

hat sich Paul van de Weyer große

Verdienste um den Ausbau

des Fremdenverkehrs in Brüggen

erworben. 2005 wurde er

dafür mit der Ehrenplakette der

Gemeinde ausgezeichnet.

Mit Vollendung des 65. Lebensjahres

wanderte Paul 2006 mit

seiner Frau Siam nach Uthai

Thani in Thailand aus. Brüggen

blieb er zeitlebens eng verbunden.

Sehnsüchtig wartete er

jeden Monat auf das neue Stadtjournal

und korrespondierte

regelmäßig mit der Redaktion.

Seine Mails, in denen er so herrlich

von den Brüggener Zeiten

schwärmte und seine Freude

zum Ausdruck brachte, wenn

er von den Aktivitäten in Brüggen

erfuhr und immer wieder

Freunde und Bekannte in unserem

Magazin entdeckte, werden

wir vermissen. Die touristische

Entwicklung Brüggens wird

mit seinem Namen verbunden

bleiben.

Bis zum nächsten Mal

Ihr

Gerd Schwarz

Aktuell suchen wir dringend für

vorgemerkte Interessenten:

Ein- und Zweifamilienhäuser

Eigentumswohnungen

Mehrfamilienhäuser zur

Kapitalanlage

Für einen kostenlosen Beratungstermin

kontaktieren Sie uns bitte unter

info@bonschen.de oder 02163-6609

Als verlässlicher Makler verstehen wir uns nicht nur als

Vermittler, sondern beraten unsere Kunden in allen Fragen rund

um die Immobilie, stehen ihnen zur Seite und geben wichtige

Informationen, etwa zu rechtlichen Aspekten, finanziellen Fragen oder

bautechnischen Angelegenheiten.

Hans Bonschen

BONSCHEN IMMOBILIEN

BRÜGGEN

Rund um die

Im mobilie

SEIT ÜBER

20 JAHREN

HANS BONSCHEN

IMMOBILIEN

Borner Str. 37 · 41379 Brüggen · Tel. 02163-66 09 · www.bonschen.de

3

Vermittlung von Immobilien und Finanzierungen


Gabi Assel

Immobilien

& Home-

Staging

Nordwall 16 · 41379 Brüggen

Telefon 02157-8758565 · Fax 02157-899735

info@immobilien-assel.com

www.immobilien-assel.com

AUSSTELLUNG

KARIN VAN ZOGGEL

IM RATHAUS

BRÜGGEN

20. MÄRZ BIS ENDE NOVEMBER

WASSERRATTEN

SEIT 30 JAHREN

IM BRACHTER

BÜRGERSAAL AKTIV

GUTE STIMMUNG BEI DEN SITZUNGEN

UND BEI DER „STEHUNG“

Ein schwungvolles Programm mit größtenteils eigenen

Aktiven boten in diesem Jahr wieder mal die

Brachter Wasserratten. Immer mit dabei die Brachter

Tollitäten, das Kinderprinzenpaar Dustin I. und

Lina I.. Mit der Resonanz auf die beiden Sitzungen

und die erstmals ins Programm genommene

„Stehung“ zeigte sich Ehrenpräsident Franz-Josef

Knops sehr zufrieden. Während die Wasserratten

seit 30 Jahren im Brachter Bürgersaal Karneval fei-

Bei einer Sitzung der Brachter Wasserratten

traf Prinz Bernd II. (links) von der Wegberger

Karnevalsgesellschaft „Flöck op“ den Borner

„Selfmade-Prinz“ „Frico“ Friedhelm Leven.

Foto: privat

ern, beging Friedhelm Leven ein echtes närrisches Jubiläum.

Seit 2 x 11 Jahren steht er ohne Unterbrechung in

Bracht als Büttenredner auf der Bühne, diesmal als Prinz

von Born. Jetzt liegt der Fokus auf dem Karnevalszug, der

am Samstag, 2. März, um 14.11 Uhr startet.

PRÜFUNG BESTANDEN

Vorstandsvorsitzender Stefan Rinsch (rechts) gratulierte 11 Nachwuchsbankern der Volksbank Krefeld eG zu

ihren ausgezeichneten Prüfungsergebnissen. Darunter auch Selina Kamps (2.v.l.) und Benedict Wynen (5.v.r.)

aus Bracht. Foto: Voba

Foto: Dieter Wiesmann

Im Rathaus der Burggemeinde Brüggen zeigt

Karin van Zoggel ab dem 20. März eine Werkschau

ihres Schaffens.

Karin van Zoggel, die seit fünf Jahren in

Brüggen lebt, hat an zahlreichen Einzel- und

Gruppenausstellungen im In- und Ausland

teilgenommen.

Seit Mitte der 90-er Jahre bildet sich die Malerin

in privaten Kunstakademien und bei namhaften

Künstlern weiter. Sie ist aktives Mitglied

im Willicher Kunstverein und Gründungsmitglied

der Gruppe Atelieretage-Wegberg.

Unter den Themen „Gras“, „Unterwegs“, „Florales“

und „Zusammenspiel“ wird eine Auswahl

ihrer Bilder zu sehen sein.

Aktuell arbeitet sie an der Serie „Zusammenspiel“.

Hier zeigt sie die künstlerische Möglichkeit,

Motive aus der Natur und dem Werkstoff

Aluminium auf ihre Weise zusammen zu

bringen. Durch den Schimmer der Oberfläche

ergeben sich je nach Lichteinfall immer wieder

neue Eindrücke, ein harmonisches Zusammenspiel

von Metall und Natur.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 20. März bis

zum 27. November, jeweils zu den Öffnungszeiten

des Rathauses.

WAHLRECHT FÜR UNIONSBÜRGER

ZUR EUROPAWAHL AM 26.MAI 2019

Bei der Europawahl am 26. Mai 2019 können nicht nur deutsche Bürger ihre Stimme für die Kandidaten des Europaparlaments

abgeben, sondern auch sogenannte Unionsbürger aus anderen Ländern der EU-Mitgliedsstaaten. Sie können sich entscheiden,

ob sie in ihrem Herkunfts-Mitgliedsstaat oder in ihrem Wohnsitz-Staat an der Wahl teilnehmen möchten. Dabei darf man

sein Wahlrecht nur einmal wahrnehmen.

Für die Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai 2019 in Deutschland können sich Unionsbürger in das Wählerverzeichnis

ihrer deutschen Wohnsitz-Gemeinde auf Antrag eintragen lassen. Sie werden dann automatisch ihre Wahlbenachrichtigungen

auch für die zukünftigen Europawahlen von ihrer Wohnsitz-Gemeinde erhalten.

Für die Eintragung in das Wählerverzeichnis muss im Rathaus, Klosterstraße 38,

bis spätestens zum 5. Mai 2019

ein Antrag für Unionsbürger auf Eintragung in das Wählerverzeichnis zur Europawahl 2019 gestellt werden.

Informationen und Antragsformulare zur Europawahl gibt es auf der Internetseite des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de)

und auf der gemeindlichen Internetseite unter www.brueggen.de.

Für Rückfragen steht das Wahlteam im Rathaus Brüggen unter der Tel. 02163/5701-666

oder per Mail wahlen@brueggen.de gern zur Verfügung.

4


v.l.n.r.: Dirigentin Petra Jansen,

Kassierer Stefan Peters, Schriftführerin

Ute Dohmen und Vorsitzender Günter

Jansen bilden den neuen Vorstand des

Akkordeonorchesters Bracht. Foto:

Akkordeonorchester

AKKORDEON-ORCHESTER BRACHT

In ihrer Jahreshauptversammlung

wählten die Mitglieder des Akkordeonorchesters

Bracht einen neuen,

verkleinerten Vorstand. Neuer Vorsitzender

ist Günter Jansen. Er folgt

damit in dieser Funktion auf Dr.

Ralf Tillmanns, dem das Orchester

für sein langjähriges, zukunftsorientiertes

Wirken dankte. Für

seine 25-jährige Mitgliedschaft als

Spieler wurde er mit einer Urkunde

ausgezeichnet. Das Leitungsteam

komplettieren Stefan Peters als Kassierer,

Ute Dohmen als Schriftführerin

und Dirigentin Petra Jansen.

Für das laufende Jahr stehen drei

Konzerte auf dem Programm. So

ist das Orchester am 7. April in

der Evangelisch Freikirchlichen

Gemeinde Bracht, Stifterstraße,

zu hören. Am 7. Juli kann man das

Orchester beim Brüggener Sommer

open air im Burginnenhof erleben.

Schließlich findet am 22.September

wieder ein Konzert in der Alten

Kirche in Lobberich statt.

Nach dem großen Zuspruch bei

dem Akkordeonissimo-Projekt ist

eine Weiterführung mit Abschlusskonzert

in 2020 in Vorbereitung.

Die St.-Antonius-Schützenbruderschaft konnte bei der Generalversammlung im

Borner Pfarrheim zahlreiche verdiente Mitglieder auszeichnen. Foto: Jörg Knappe

BRUDERSCHAFT ZEICHNETE

VERDIENTE MITGLIEDER AUS

(off) Bei der Generalversammlung

der St.-Antonius-Bruderschaft

Born (die 313 Mitglieder zählt)

wurde Siegfried Möser nach 15

Jahren als zweiter Brudermeister

und Schriftführer mit Standing

Ovations würdevoll verabschiedet;

als Ehrenbrudermeister bleibt er

der Bruderschaft erhalten. Seine

Position übernimmt künftig sein

bisheriger Stellvertreter Manfred

Albers. Die Sektion Woltersheide

übernahm der bisherige Jungschützenmeister

Wolfram Strick.

Turnusgemäß wurden die Sektions-Brudermeister

Stephan Terkatz

(Borner Feld), Klaus Lamers

(Hustenfeld) und Wolfgang Gorissen

(An der Kreuzstraße) gewählt.

Dennis Sander wurde neuer

Jungschützenmeister.

Die Borner zeichneten Dieter Lan-

kes, Heinz-Arno Mundfortz und Hubert Geraths

für 50-jährige Bruderschaftstreue aus.

Wolfram Strick und Lothar Feikes wurden für

40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Mit lang anhaltendem

Beifall bedachte die Versammlung

Heinz Nissen, der seit 65 Jahren Mitglied der

Bruderschaft ist. Die Schützenbrüder Johannes

Houben und Theo Steggers werden für ihre

70-jährige Treue zu einem späteren Zeitpunkt

ausgezeichnet. Siegfried Möser, Paul Offermanns,

René Olbrich, Philipp Schumachers,

Wolfgang Seifert, Wolfgang Nesitka und Patrick

Stoffers blickten auf 25 Jahre Mitgliedschaft

zurück. Den Hohen Bruderschaftsorden

bekam Dieter Boers sowie Conny Boerenkamp

das silberne Verdienstkreuz. Die Fahnenschwenker

Natalie Neuß und Elisa Maria

Boochs erhielten den Verdienstorden für fünf

Jahre Fahnenschwenken. Die Fahnenschwenker

Michael Sieben und Thomas van Dyck

wurden für zehnjährige Zugehörigkeit geehrt.

BRÜGGENER BÜCHERMÄRKTE

Auch in diesem Jahr gibt es wieder

die beliebten Büchermärkte, die

Brüggener

Seit über10 Jahren

Kreuzherrenplatz

vom Versandantiquariat Lennartz

aus Vierden (www.der-philo-soph.

de) und dem Kulturamt der Burggemeinde

organisiert werden.

Den Auftakt macht

der Büchermarkt am

Sonntag, 24. März, in

der Zeit von 10 bis 18

Uhr auf dem Kreuzherrenplatz.

Der

Markt ist stets eine

überaus interessante

Fundgrube für lesefreudige

Besucher.

2019

24. März

07. April

12. Mai

07. Juli

08. September

06. Oktober

10-18 Uhr

HAT IHR WAGEN

EINEN TICK,

KOMMEN SIE ZU

OVERDICK!

Veranstalter: Kulturamt der

Burggemeinde Brüggen

und das Versandantiquariat

„www.der-philo-soph.de“, Viersen

5


WAHLAUSSCHUSS BESCHLOSS NEUE

WAHLBEZIRKSEINTEILUNG

Die ersten Weichen für die nächste

Kommunalwahl, die im Herbst

2020 stattfindet, sind gestellt. In

öffentlicher Sitzung verabschiedete

der Wahlausschuss einstimmig die

Wahlbezirkseinteilung für die Burggemeinde

Brüggen.

In Gemeinden von der Größenordnung

Brüggens besteht der Gemeinderat

nach den Bestimmungen

des Kommunalwahlgesetzes aus 38

Vertretern. Nicht zuletzt aus Kostengründen

wurde bereits vor Jahren

von der Möglichkeit Gebrauch gemacht,

den Rat zu verkleinern. Seitdem

besteht der Brüggener Rat aus 34

Vertretern. Auch für die kommende

Wahlperiode hat der Rat an dieser

Regelung festgehalten.

So ist das Gemeindegebiet auch weiterhin

in 17 Wahlbezirke eingeteilt,

von denen zehn auf den Ortsteil

Brüggen und acht auf den Ortsteil

Bracht entfallen.

Aufgrund der Bevölkerungs- bzw.

Siedlungsentwicklung entsprachen

einige Wahlbezirke hinsichtlich der

Einwohnerzahlen nicht mehr den gesetzlichen

Ober- bzw. Untergrenzen.

Der Wahlausschuss hat daher folgende

Änderungen der Wahlbezirkseinteilung

vorgenommen:

Ein Teil der Hochstraße (Hausnummern

1 bis 42a/31) wechselt von

Wahlbezirk 1010 zu Wahlbezirk 1030.

Die Leonhard-Jansen-Straße wechselt

komplett von Wahlbezirk 1050

zu Wahlbezirk 1040.

Die Straßen im künftigen Neubaugebiet

Eichenweg werden dem Wahlbezirk

1100 zugewiesen.

Die Straßen Alst und Am Aeschenbaum

wechseln von Wahlbezirk 1120

zu Wahlbezirk 1110.

Die Solferinostraße wechselt von

Wahlbezirk 1120 zu Wahlbezirk

1130.

Die geänderte Wahlbezirkseinteilung

gilt bereits für die Europawahl am 26.

Mai. Genaue Angaben zu Wahlbezirk

und Wahlraum enthalten die Wahlbenachrichtigungen,

die allen Wahlberechtigten

bis zum 5. Mai zugestellt

werden.

PRÜFUNG

BESTANDEN

Sunja Brustmann hat ihre Ausbildung

zur Verwaltungsfachangestellten

bei der Burggemeinde

Brüggen erfolgreich abgeschlossen.

Aufgrund ihrer überdurchschnittlichen

Leistungen konnte sie die

Abschlussprüfung vorzeitig absolvieren.

Zu diesem Erfolg gratulierte

Bürgermeister Frank Gellen

ganz herzlich. Sunja Brustmann

verstärkt ab sofort das Sachgebiet

Personal/Organisation. Foto:

Gemeinde

TRIKOTS FÜR BURUNDI

Frank Gellen, Friedhelm Leven und

Dieter Dömges vom Vorstand der Burundi-Hilfe

reisen im März nach Burundi,

um sich vor Ort über Stand und

Fortgang der Fördermaßnahmen zu

informieren. Im Reisegepäck werden

sie zwei Sätze Fußballtrikots haben,

denn auch bei den Kindern in Burundi

ist Fußball die Sportart Nummer ein.

Gestiftet hatten die gut erhaltenen Trikots

die B- und C-Jugend der Jugendspielgemeinschaft

-JSG- der Vereine

TSF Bracht und TuRa Brüggen.

Auch von der C-Jugend der JSG, mit Trainer und Jugendleiter

Thomas Driessen (links), konnte Friedhelm Leven Trikots für

die Burundi-Hilfe entgegen nehmen.

Fotos: privat

Gemeinsam mit Trainer Joseph Becker (Mitte)

überreichten die B-Jugend-Spieler der JSG Trikots an

Friedhelm Leven (rechts).

IHR FACHHANDEL MIT DER RIESEN AUSWAHL

SCHAUTAG

Unser regelmäßiger Schautag

ist jeden dritten Sonntag im Monat

von 11.00 - 17.00 Uhr!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

41372 Niederkrüchten

Sohlweg 75 · Gewerbegebiet Dam · Tel. 0 21 63 - 98 33 40

E-Mail: info@elbau.com · Internet: www.elbau.com

*Sonntag keine Beratung. Kein Verkauf.

KLINKER · FLIESEN · PFLASTER UND GARTEN

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr · Mittwoch: 6 8:00 - 20:00 Uhr · Samstag: 9:00 - 14:00 Uhr · Termine auch nach Vereinbarung!


Die Altbauspezialisten

Restaurieren u. Sanieren

Innen u. Außen

Hans Suntjens (2.v.l) präsentierte Bürgermeister

Frank Gellen (links) und Guido Schmidt (3.v.l.)

stolz sein 2.750 qm großes Süßwarenimperium. Jan

Müller (rechts) ist das ganze Jahr über für Suntjens

als einer von vier Vertretern unterwegs und betreut

bestehende Kunden und aktiviert Neukunden.

In der Karnevalszeit ist Jan Müller auch für den

Zeltverkauf im Katers Feld 2 verantwortlich. Foto:

Gemeinde

BÜRGERMEISTER UND

WIRTSCHAFTSFÖRDERER

BESUCHEN FIRMA

SUNTJENS SÜSSWAREN

Bürgermeister Frank Gellen und Wirtschaftsförderer

Guido Schmidt statteten der Firma Suntjens Süsswaren

Import und Export GmbH im Katers Feld 2, in Brüggen-Bracht,

einen Besuch ab.

Zu den Gesprächsthemen gehörte unter anderem die geplante

Erweiterung des Unternehmens.

Die Firma Suntjens beliefert den Deutschen Lebensmittel-Einzelhandel

mit leckeren Süßwaren von Englischen

Weingummis bis zum fluffigen Blätterteiggebäck. Die

Kunden von Suntjens können selber entscheiden, welche

Sorten und in welcher Menge die Produkte in den Markt

geliefert werden sollen.

Suntjens verschickt von Bracht aus ca. 18.000 Lieferungen

im Jahr quer durch Deutschland, Österreich und

andere Länder.

Unter anderem gehört zur Firma Suntjens auch Karamelle

Freddie; hier gibt es das komplette Naschvergnügen für

jedermann. Kerngeschäft ist der Verkauf von Wurfmaterial

für Karnevalsvereine. Karamelle Freddie ist einer der

größten Wurfmaterial-Discounter in Deutschland und

auch für Privatleute ein Paradies. Die Öffnungszeiten

sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 18 Uhr.

+49(0)2157-13 444 85 Meister und geprüfte Restauratoren im Handwerk info@die-bauwerkstatt.de

BRÜGGENER EISSCHNELLLÄUFERIN

MICHAELE MEWISSEN ERFOLGREICH

Michaele Mewißen beim 100-km-Lauf auf dem Weissensee. Foto: privat

Am 19. und 20. Januar fanden in Grefrath die

NRW-Meisterschaften im Eisschnelllauf statt.

Nach einer Verletzung und erst wenigen Eiskontakten

konnte die Brüggener Sportlerin Michaele

Mewißen sich den Titel im Sprint Mehrkampf bei

den Masters Damen sichern.

Im Anschluss ging es direkt nach Österreich

auf den Weissensee. Dort startete sie bei bestem

Wetter und gutem Eis mit ungefähr 1100 Teilnehmern

bei der alternativen Elfstädtetour Weissensee.

Seit 1988 findet die Tour dort statt und

seither bleibt man Kärnten treu, da die Kanäle

in den Niederlanden, auf denen die „Elfstedentocht“

früher ausgetragen wurde, nicht mehr zufrieren.

Der Vertrag mit Laufzeit bis 2011 wurde

im Sommer 2006 auf 100 Jahre verlängert. Trotz

eines auf Sicherheit ausgelegten Laufes konnte

Michaele Mewißen die 100 Kilometer in 5:35

Stunden absolvieren.

Am darauffolgenden Sonntag ging Mewißen zusammen

mit ihren Vereinskollegen vom EC Grefrath

erneut an den Start beim Wintertriathlon.

Dazu gehören fünf Kilometer Joggen, 12 Kilometer

Eislaufen und acht Kilometer Skilanglauf.

Das Team NRW erreichte ganz knapp geschlagen

Rang 4 und war damit das beste deutsche Team.

7


„Der nächste Urlaub

kommt bestimmt….“

Reiserücktrittsversicherung

FRÜHLINGSLESUNGEN FÜR KINDER

Die beliebte Veranstaltungsreihe

„Kinderlesungen“ wird am 12.

März, 16.00 Uhr, mit Glühwürmchen-Geschichten

für Kinder ab

fünf Jahren in der Gemeindebücherei

Brüggen fortgesetzt. Eine

Lesepatin liest interessierten Kindern

aus verschiedenen spannenden

oder lustigen Büchern vor.

Anschließend wird gemeinsam mit

den Kindern gebastelt.

Einen weiteren Vorlesetermin gibt

es am 21. März mit Geschichten

vom „Ponyhof Apfelblüte“, für

Kinder ab sechs Jahren. Ebenfalls

für Kinder ab sechs Jahren werden

am 1. April Blödsinngeschichten

vorgelesen und am 9. April können

Kinder ab sechs Jahren Geschichten

von Meerjungfrauen und Elfen lauschen.

Mit Wutgeschichten kommen

am 7. Mai Kindergartenkinder

ab vier Jahren auf ihre Kosten. Am

23. Mai gibt es Conni-Geschichten,

am 4. Juni Glückbäckergeschichten

und am 13. Juni Monstergeschichten,

jeweils für Kinder ab sechs

Jahren.

Wegen der auf 15 Kinder begrenzten

Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung

erforderlich. Die Teilnahme

ist kostenlos.

Gemeindebücherei Brüggen, Kreuzherrenplatz

4, Tel. 02163/5701-555,

E-Mail: Buecherei@brueggen.de

ohne Selbstbeteiligung !

Reisepreis

28

Jahre

vor Ort !

vom Testsieger

Tipp: Jahrespolice für alle Reisen

Beitrag

Einzelreise

Beitrag

Jahrespolice

2000 € 62 € 67 €

3000 € 110 € 105 €

4000 € 155 € 125 €

(Preise bis Alter 66 Jahre)

„Wir kümmern uns!“

Hochstr. 11, 41379 Brüggen

Tel: 02163-5555

info@loibl-versicherungsmakler.de

FRÜHLINGSHEXEN

IM PFARRZENTRUM

IN BRÜGGEN:

Die St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg

1786 veranstaltet am Samstag, 9. März, ab

19.00 Uhr, wieder das traditionelle Frühlingshexen

im Pfarrzentrum.

Bei der kurzweiligen Veranstaltung locken wie

immer zahlreiche hochwertige Preise. Die St.

Petri Bruderschaft lädt zu der Veranstaltung

herzlich ein und freut sich auf viele Besucher.

GRUNDSCHULLEITER HOUBERTZ FEIERLICH

VERABSCHIEDET

(bigi) Der Brachter Grundschulleiter

Heinz Houbertz erlebte einen

ganzen Tag lang seine Verabschiedungsfeier

mit ganz vielen emotionalen

Momenten. Das Angebot der

Gemeinde, den Schritt in die Rente

noch zu verschieben, lehnte er ab.

Die Verabschiedung startete mit einem

Gottesdienst unter dem Motto

„Du bist unsere Sonne“, ging weiter

mit einer Feier in der Turnhalle der

Gesamtschule und schloss nach

dem Empfang offizieller Gäste mit

Canapés in der Grundschule. Die

Schüler aus der Betreuung hatten

ein zu Herz gehendes Lied einstudiert

und natürlich ließen es

sich einige Wegbegleiter der vergangenen

20 Jahre nicht nehmen,

der Feier beizuwohnen. Houbertz

zeigte sich „sehr tief beeindruckt“.

Das Kollegium habe diesem Termin

„entgegengebammelt“, sagte

Konrektorin Melanie Weyers.

Houbertz dankte Schulamtsdirektorin

Martina Hans, Bürgermeister

Frank Gellen und den Mitarbeitern

der Verwaltung für die kooperative

Zusammenarbeit.

Das Brachter Kollegium sei wunderbar

zusammengewachsen und

habe ein herzliches Verhältnis zu

einander bekommen, als Heinz

Houbertz sich nach der Eingewöhnung

entschloss, Nähe zuzulassen.

„Ich bin manchmal ein ganz schöner

Knüsselkopp“, scherzte er und

dankte seiner Frau Christiane, die

ihn auch in der Phase unterstützte,

als Houbertz kommissarisch die

Leitung der Borner Grundschule

zusätzlich übernommen hatte. Bürgermeister

Gellen lobte Houbertz

als fairen Gesprächspartner, den er

sich nun gut als Notfallseelsorger

vorstellen könne.

„Ich würde immer wieder Lehrer

werden wollen“, betont der 65-Jährige,

der im Laufe seiner Dienstzeit

auch viele Veränderungen mitbekommen

hat. „Wir müssen individualisierte

Lernwege anbieten,

damit jedes Kind erfolgreich die

Grundschule absolvieren kann“,

sagt er. Er lobt die Brachter Eltern,

die immer sehr vertrauensvoll und

äußerst kooperativ mit dem Kollegium

umgegangen seien und es

oft möglich gemacht haben, wenn

in der Schule etwas benötigt wurde.

„Mir hat jeder Tag hier Freude

gemacht. Es gab Tage, die waren

schwerer und Tage, die waren leichter.

Aber ich bin jeden Tag gerne

hierhergekommen“, so Heinz Houbertz.

Die große Freude an der Arbeit

in der Grundschule läge hauptsächlich

auch an den Mitarbeitern,

die den Teamgedanken pflegen. Er

freut sich nun auf eine neue aktive

Im Namen der Gemeinde

verabschiedete Bürgermeister Frank

Gellen (rechts) Grundschulleiter

Heinz Houbertz.

Zeit. Er liest sehr gerne, will die

Terrasse neu pflastern und im Garten

arbeiten. Mit 64 Jahren hat er

erst seinen Motorradführerschein

gemacht und ein Segelschein soll

noch folgen. Außerdem hat er sich

für einen Italienischkurs angemeldet.

Langweilig wird es ihm wohl

nicht werden. „Aber ich hoffe, dass

der persönliche Kontakt zum Kollegium

noch erhalten bleibt“, lächelt

Heinz Houbertz.

JETZT NEU

IM PROGRAMM:

BAUSTOFFZENTRUM

Baustoffe für Hoch- Tief- und Landschaftsbau

Baufachmarkt

HEIDWEG 2 · BRÜGGEN · TEL. 0 2163-9570-0

INFO@OUDEHENGEL.DE · WWW.OUDEHENGEL.DE

HEIMATABEND AM 19. MÄRZ

125 JAHRE SCHÜTZ-

ENGESELLSCHAFT

BOERHOLZ-ALST E.V.

Am Dienstag, 19. März, 19.00 Uhr, findet der

nächste Heimatabend der Heimatfreunde

Bracht in der Ratsstube Hamers statt.

Die Schützengesellschaft Boerholz-Alst berichtet

über 125 Jahre Schützengeschichte.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger

sind zu dem Heimatabend herzlich

eingeladen.

Termin: Dienstag, 19. März, 19.00 Uhr –

Ratsstube Hamers, Bracht, Marktstraße 7

8


Über die vielen Glückwünsche und Geschenke

zu unserer Diamanthochzeit haben

wir uns sehr gefreut und danken allen

Gratulanten recht herzlich.

Ein besonderer Dank gilt unseren Nachbarn

von der Schießruthensippe, die unser Haus

so schön geschmückt und sich auch sonst

gut beteiligt haben.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an

unsere Familie und an unsere Freunde für

die hilfreiche Unterstützung und den grandiosen

Einsatz.

Danken möchten wir auch Herrn Pfarrer

Bernd Mackscheidt, der uns gesegnet

hat, für die einfühlsamen Worte in seiner

Predigt.

Es ist gut, dass man Freunde hat.

Gerade im Alter ist es wichtig, Liebe, Geborgenheit

und Zuspruch zu erhalten.

Herzlichst

Ingrid und Erwin Nasarzewski

FRAUENFAHRT NACH ARNSBERG –

JETZT TICKETS SICHERN

Anlässlich des internationalen Frauentages

bietet die Gleichstellungsbeauftragte der

Burggemeinde Brüggen, Michaela Mevissen,

eine Fahrt nach Arnsberg an. Zuerst

wird auf dem Hinweg in Herne Station

gemacht. Dort steht die Besichtigung des

Wasserschlosses „Schloss Strünkede“ auf

dem Programm. Nach der Führung „Auf

Frauenwegen durch das Schloss“ ist ein gemeinsames

Mittagessen in der „Fontäne“

geplant. Danach geht es mit dem Bus weiter

nach Arnsberg. Arnsberg ist mit seinem historischen

Ortskern immer eine Reise wert.

Hier kann man bei einer Stadtführung das

bekannte Hirschberger Tor und das Trillerhäuschen

kennen lernen. Anschließend

können die Teilnehmerinnen Arnsberg auf

eigene Faust erkunden und den Tag ausklingen

lassen.

Die Fahrt findet am Donnerstag, 23. Mai,

statt. Folgende Abfahrtsstellen stehen zur

Verfügung: 8.15 Uhr Born/Schule, 8.20 Uhr

Brüggen Busbahnhof Borner Straße, 8.30

Uhr Bracht/Weizer Platz. Die Rückfahrt

startet um 18.00 Uhr ab Arnsberg, so dass

gegen 20.00 Uhr wieder alle zu Hause sind.

Die Fahrt kostet pro Teilnehmerin 30,00 Euro.

Im Fahrpreis sind neben den Buskosten

alle Eintrittsgelder und Führungen sowie

das Mittagessen enthalten. Die Anmeldung

erfolgt direkt über den Kartenverkauf. Hier

gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Beim

Bürgerservice im Rathaus Brüggen und in

der Verwaltungsstelle Bracht werden ab

Aschermittwoch, 6. März, jeweils 25 Karten

bereitgehalten.

LICHT UND SCHATTEN BEI TURM BRÜGGEN

Turm Brüggen kann doch noch

gewinnen. Nachdem die bisherige

Saison recht unglücklich verlaufen

war, -schließlich konnte noch

kein Spiel gewonnen werden-, trat

am 27. Januar erstmals ein Lichtblick

in das triste Vereinsgeschehen.

Mit einem klaren 5:3 Erfolg

gegen die zweite Mannschaft der

Schachfreunde aus Erkelenz wurde

der erste Sieg eingefahren. Zugute

kam den Brüggener Spielern, dass

sie Dank Neuzugang von Willy

Meertz eine komplette Mannschaft

stellen konnten. Kurzfristig war

der Spieler am 6. Brett, Johannes

Michalski, ausgefallen, konnte jedoch

durch das Neumitglied ersetzt

werden. So musste das Brett nicht

unbesetzt bleiben und ein Punktverlust

konnte abgewendet werden.

Für die Erfolge sorgten Erwin Krüger,

Edmund Loge, André Reschke

und Neuzugang Willy Meertz mit

ihren gewonnenen Partien, sowie

zwei Remis-Partien von Dr. Horst

Jürgens und Wilfried Thiel.

KARNEVAL IN BORN

Die Aktiven des Kirchenchores Born zündeten bei ihren

traditionellen Büttenabenden im Borner Pfarrheim auch

diesmal wieder ein karnevalistisches Feuerwerk und

begeisterten damit ihr närrisches Publikum. Foto: Elmar

Storch

Leider konnte Turm Brüggen am

nächsten Spieltag nicht an diesen

Erfolg anknüpfen. Am 10. Februar

war die DJK- Kleinenbroich in der

Klimp zu Gast. Von der Spielstärke

her waren die Gäste aus Kleinenbroich

klar überlegen. Dennoch

wollten sich die Brüggener möglichst

teuer verkaufen. Aber alle

Anstrengungen halfen nicht. Zu

groß war der Unterschied in der

Spielstärke zu Gunsten der Gastspieler.

Man konnte jedoch ein achtbares Ergebnis

von 3:5 erzielen. Für Brüggen punkteten

mit jeweils einem halben Zähler Edmund Loge,

Johannes Michalski, Thomas Timm, André

Reschke, Hans- Dieter Hensen und Wilfried

Thiel als Mannschaftsführer.

Wir als TelekomPremium-

Partner geben zusätzlich

100 Euro Cashback

bei Aktivierung

eines neuen Vertrages.

Einmalauszahlung.

Nähere Infos:

Logimax GmbH,

Tel.: +49 2157-1278631

Herr Geiger

Logimax GmbH · Stiegstr. 36 · 41379 Brüggen · Tel. 02157-1278631

unser neuer Online Shop unter: https://logimax-brueggen.brodos.net/de

für Privat und Geschäftskunden Festnetz, Datenlösung, ALL-IP und Mobilfunk

9


TAPETEN · FARBEN

GLAS · BODENBELÄGE

HAGENKREUZWEG 43

41379 BRÜGGEN

TELEFON 0 21 63/53 22

THOMAS

WIRTZ

MALER-

UND LACKIERER-

MEISTER

WWW.WIRTZ-MALERMEISTER.DE

Treppen und

Möbel aus

Meisterhand

KULTUR UND GENUSS

IM CAFÉ BÜRGERMEISTER=AMT

9. MÄRZ, EINLASS 19:30

UHR:

LIVEKONZERT MIT STE-

FAN THIELEN.

Stefan Thielen ist schon so etwas

wie ein Stammgast im Café. Bei

den bisherigen Konzerten war

er mit seiner Musik stets Garant

für beste Unterhaltung und gute

Laune. Und das soll auch diesmal

wieder so sein; gern erfüllt

er dabei auch Musikwünsche der

Gäste. Die Café-Küche serviert

raffinierte „Schnuppschnittchen“

und Getränke nach Wahl.

Der Eintritt ist frei, Spenden in

den Künstler-Hut sind gerne

gesehen.

Anmeldung per Telefon unter

02157 / 124 9808 oder per Mail:

post@cafe-bma.de

14. BIS 17. MÄRZ

„ANS LICHT GEBRACHT

5.0“, HAUSAUSSTEL-

LUNG MIT MALEREI,

Zweimal ausverkauft waren die

Hildegard-Knef-Abende mit

den hervorragenden Interpreten

Lilliana Schmidt und Ulli

Windbergs. Foto: GS

FOTOGRAFIE UND

SKULPTUR

Vernissage: Donnerstag, 14.03.,

19 Uhr, an den anderen Tagen ab

9 Uhr geöffnet.

Folgende Künstler sind dabei:

Janine Schillers alias Schmitztatze

und Silvia Heimbucher,

Kempen, Malerei

Günter Heimbucher, Kempen,

Fotografie

Vera Lenssen-Thijssen, Reuver,

Skulpturen

15. MÄRZ, 19 - 23:30

UHR

WHISKYTASTING MIT

SCHOTTISCHEM ESSEN.

Reservierung erforderlich.

17. MÄRZ, 15 - 17 UHR

SONNTAGSKONZERT

RÜDIGER BIERHORST

LIVE!

Rüdiger Bierhorst, Mitglied der

kultigen Monsters of Liedermaching,

kann man diesmal als

Solist erleben. Zum Repertoire

gehören natürlich auch bekannte

Monsters-Klassiker. Hutkonzert

= Eintritt frei. Reservierung

empfohlen.

29. MÄRZ, EINLASS

19:30 UHR

MUSIKALISCHE LESUNG

IN DER REIHE „WORT

UND TON“

mit dem Autor Thomas Ahlers

und dem Liedermacher Charles

Ingalls.

Die Café-Küche serviert

„Schnuppschnittchen“ und

Getränke nach Wahl.

Hutkonzert = Eintritt frei. Reservierung

empfohlen.

Reservierungen telefonisch unter

02157/124 9808 oder per Mail

an post@cafe-bma.de

www.schreinerei-pro-team.de

DOLLE DOHLEN DAMEN FEIERTEN

FRAUENKARNEVAL

Auch in diesem Jahr lag der Brachter

Frauenkarneval wieder in den

bewährten Händen der Dollen

Dohlen Damen. „Wiever van Braut

fiere laut“, war das Motto. In einer

Nachmittags- und einer Abendsitzung

brachten die Akteure ein buntes

Programm auf die Bühne des

Brachter Bürgersaals, das von den

Besuchern mit reichlich Applaus

honoriert wurde. Im Rahmen der

Abendsitzung stifteten die Dollen

Dohlen Damen die Einnahmen aus

den Veranstaltungen an Vereine

und Gruppen, die in irgendeiner

Weise in den Brachter Karneval involviert

sind.

Im Rahmen der Abendsitzung übergab Sitzungspräsidentin Ulrike

Schütt (links) den Erlös aus den Veranstaltungen an Vertreter

der Brachter Wasserratten, der Freiwilligen Feuerwehr, des DRK

Ortsvereins, der TSF-Tanzgruppe und der Obermöhnen. Foto: privat

10


MATINÉE MIT DER URAUFFÜHRUNG DES HERMANN HESSE POETORIUMS

„DES LEBENS SÜSSER KERN“ VON

FRIEDEMANN GRAEF

Hermann Hesse-Gedichte sind zeitlos

und haben einen großen Leserkreis rund

um den Erdball. Wie sehr sie sich auch in

musikalischem Gewand ausdrucksstark

und auch neuartig darstellen lassen, beweist

das neue „Poetorium“ von Friedemann

Graef.

Der bekannte Berliner Komponist schuf

ein fantasievolles und lebendiges Stück,

das ein professionelles Solisten-Ensemble

erfordert. Die Musik bewegt sich zwischen

Jazz, Pop, neuer Musik und Kabarett und

zeigt sich grenzübergreifend und immer

unterhaltsam. Nachdenkliches steht neben

Humorvollem, Philosophie neben

MATINEE IM KULTURSAAL DER BURG BRÜGGEN:

„DER ZWÖLF-ELF UND DAS

SIEBENSCHWEIN“

Volker Mertens hat gemeinsam mit verschiedenen

Künstlerinnen und Künstlern

des Theaters Mönchengladbach/Rheydt

ein kammermusikalisches Konzert erarbeitet:

Ein humorvolles Christian-Morgenstern-Programm

mit Musik und Rezitation,

mit Kompositionen von Paul Graener

und Holger Hockemeyer

Ausführende :

Katharina Ihlefeld – Alt, Volker Mertens

Groteske. Ein Stück klingende Literatur

für neugierige und offene Ohren!

Das Ensemble:

Sylvia Bodamer – Sopran, Juliane Cromme

– Alt, Volker Mertens – Bass, Julia

Vaisberg – Klavier, Friedemann Graef –

Saxofon, Alex Krukov – Schlagwerk.

Das Konzert findet am Sonntag, 10. März,

um 12.00 Uhr mit Unterstützung des Vereins

ars musica e.V. im Kultursaal der Burg

Brüggen, Burgwall 4, statt. Der Eintritt

kostet 10,00 € (nur Tageskasse).

- Bass-Bariton, Joachim L.Bähr – Rezitation,

Andrey Parvenov - Klavier , Konrad

Philipp – Violoncello.

Die Matinee findet statt am Sonntag, 7.

April, 12.00 Uhr im Kultursaal der Burg

Brüggen, Burgwall 4. Die Karten kosten

im Vorverkauf 10,00 € und an der Tageskasse

12,00 €. Telefonische Vorbestellung

unter 02163/5701-4711.

AUSSTELLUNG

im Rahmen

des 14. Tag der

offenen Töpferei

NRW

9. und 10. März 2019 | 10-18 Uhr

Ausstellungsort:

Studio Tor 21 | An der Beek 255

41372 Niederkrüchten

WWW.ANGELIKA-JANSEN-KERAMIK.COM

25 JAHRE THEATER IM KINDERGARTEN LÜTTELBRACHT

In Schulen und Kindergärten ist

es meistens so, dass die Kinder zu

besonderen Anlässen etwas einüben

und für die Eltern spielen oder

singen. Im Gemeindekindergarten

Lüttelbracht macht man es seit

vielen Jahren umgekehrt. Da sind

es die Eltern, die einmal im Jahr

für die Kinder ein Theaterstück

aufführen.

So haben sich auch in diesem Jahr

wieder Eltern zusammengefunden

und für die Kinder ein unterhaltsames

Theaterstück einstudiert.

Und da dies mittlerweile seit 25 Jahren

so gepflegt wird, hat man mit

dem Märchen „Schneewittchen“

ganz gezielt eines der ersten Stücke

ausgewählt, die im Lüttelbrachter

Kindergarten aufgeführt wurden.

Mit viel Engagement, Zeit und vor

allem Spaß wurde intensiv geprobt.

Schließlich gelang eine Aufführung,

die Kinder und Erwachsene

gleichermaßen begeisterte. So gab

es denn auch ein dickes Dankeschön

seitens des Kindergartenteams

für das Engagement der Eltern.

GS

Mit viel Spielfreude brachten die Kindergarteneltern das

Märchenstück „Schneewittchen“ auf die Bühne. Foto: Kindergarten

Restaurant Zur Kapelle an der Heide

Samstag 2. März, ab 18.00 h Karnevalsparty mit DJ, Cocktailbar und Snacks ... Eintritt frei!!

Rosenmontag:

Overhetfeld „lott jonn“

zum Kinderkarnevalszug des OKV

Start 11:11 Uhr - nach dem Zug wird bei uns

weitergefeiert!

Hotel Garni Haus Hildegard ★ ★ ★

Jeden Sonnund

Feiertag

ab 9.00 h

Frühstücksbuffet

Schlemmen satt. Tischreservierung erwünscht.

An der Heiden 1-3 · Niederkrüchten Overhetfeld · Tel. 0 21 63.8 30 92 · Fax 0 21 63.8 25 20 · www.haus-hildegard.com · info@haus-hildegard.com

Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Di. bis Fr. ab 15.00 h geöffnet, durchgehend warme Küche, Sa. ab 10.30 h, So. ab 09.00 h.

Bei Gruppenanmeldungen ab 10 Personen zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen etc. 11sind wir auch außerhalb unserer Öffnungszeiten gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an.


DIE JECKEN

WIEVER DER KFD

BORN

Im gut gefüllten Brachter Bürgersaal

zündeten die jecken Wiever

Monika Felauer, Maria Jennen,

Heike Kühlen, Angelika Maßen,

Kseniia Palamarzha, Brigitte

Paschmanns, Birgit Schulze und

Gertrude Schwaab ein buntes Feuerwerk

von Sketchen, Tanz und

Musikeinlagen. Belohnt wurde dies

durch Raketen und viel Applaus.

Zum Abschluss des Programmes

fegten die Borner Hexen über die

Bühne. Über weiteren jecken Zuwachs

würde sich die Truppe der

KFD Born sehr freuen. AM Foto:

Ulrich Schulze

VORTRAG IN DER

GEMEINDE-

BÜCHEREI: „BEZIE-

HUNGSGLÜCK IST

ÜBUNGSSACHE“

Gestalten Sie aktiv ihre Partnerschaft!

Was tun, wenn unausgesprochene Erwartungen,

Sprachlosigkeit oder Missverständnisse

den Alltag einer Beziehung schwierig machen?

Anne Steinhauser (Mediatorin und Coach)

erklärt die Tücken der Kommunikation und

zeigt einfache Wege und Möglichkeiten auf,

Ihre Partnerschaft positiv zu verändern. Weitere

Infos unter: www.steinhauser-coaching.de

Mittwoch, 27. März, 19.00 Uhr, Gemeindebücherei

Brüggen, Kreuzherrenplatz 4, Tel.:

02163/5701555, E-Mail buecherei@brueggen.

de

Bitte melden Sie sich an. Der Eintritt ist frei.

HASTENRATHS WILL ERKLÄRT DIE WELT

WILL LIEST, ERZÄHLT UND ANTWORTET IM

KULTURSAAL DER BURG BRÜGGEN

Im Frühjahr erscheint der zweite

Band des Verkaufsschlagers „Hastenraths

Will erklärt die Welt“,

ein Sammelband der Kolumnen,

die Hastenraths Will seit fast drei

Jahren einmal pro Woche in der

Rheinischen Post veröffentlicht. Zu

diesem Buch bringt der charismatische

Landwirt ein außergewöhnliches

Special auf die Bühne, das

am Sonntag, 24.03.2019, Beginn 19

Uhr, im Kultursaal der Burg Brüggen

Premiere feiert. Hierbei handelt

es sich um einen Zusatztermin, da

der erste Termin am 23.03. innerhalb

kurzer Zeit ausverkauft war.

In dem zweistündigen Spezialprogramm

befasst sich Hastenraths

Will auf seine typische Art mit dem

aktuellen Weltgeschehen, das er

sich nicht nur lustig, sondern auch

hintersinnig und manchmal bitter-

böse zur Brust nimmt. Der Dalai

Lama der Landwirtschaft spricht

Klartext mit leichtem Dialekt und

legt mit der Präzision eines Neurochirurgen

die Wahrheiten und

Widersprüche unserer Welt frei.

Hastenraths Will erzählt mitten

aus dem Leben und erreicht damit

immer das Herz. In seiner Bühnenshow

liest Will aber nicht nur

aus ausgewählten Kolumnen, sondern

erzählt viel aus seinem bewegten

Leben und wird live von einem

Moderator interviewt, der auch

durch das Programm führt und das

Publikum miteinbezieht.

Der Vorverkauf läuft bereits auf

Hochtouren. Tickets zum Preis

von 20,00 € sind erhältlich bei der

Tourist-Info in der Burg Brüggen,

Burgwall 4, bei der Buchhandlung

am Kloster sowie online unter

www.hastenrathswill.de.

Hastenraths Will gastiert am 24.

März in der Burg Brüggen. Foto:

Veranstalter

WANDERVEREINE AUS BRÜGGEN UND BEESEL

ARBEITEN ZUSAMMEN

Die Burggemeinde Brüggen und die

niederländische Gemeinde Beesel

sind auf dem Weg zu einer Städtepartnerschaft.

Wunsch beider Ge-

meinden ist es, die Partnerschaft

auch durch gemeinsame Aktivitäten

und Projekte von Bürgerinnen

und Bürgern mit Leben zu füllen.

Erste Ergebnisse auf

dieser Ebene zeichnen

sich bereits ab. So haben

die Wandervereine aus

Beesel und Brüggen im

November letzten Jahres

erste Kontakte geknüpft.

Auf beiden Seiten der

Grenze fanden mittlerweile

gemeinsame Wanderungen

statt. Im Januar

traf man sich nach einer

zweistündigen Wanderung rund

um die Gemeinde Beesel zu einem

geselligen Beisammensein im dortigen

Vereinsheim. Dabei war man

sich einig, auch künftig regelmäßig

gemeinsame Wanderungen und

Treffen durchzuführen.

Mitwanderer sind jederzeit herzlich

willkommen. Für Informationen

steht die Vorsitzende des Wandervereins

Brüggen, Ursula Schunck,

unter Tel. 02163/4999119 gern zur

Verfügung.

Im Januar trafen sich die Wandervereine aus Beesel und Brüggen zu einer gemeinsamen Wanderung rund um Beesel. Foto: Wanderverein

12


ERFOLGREICHE HOCHZEITSMESSE IN DER BURG

(bigi) Hier waren Heiratswillige,

Angehörige und deren Freunde gut

aufgehoben: Bei der zweiten Hochzeitsmesse

in der Burg Brüggen

war die Auswahl riesig. Aussteller

aus der Region boten ein Komplettangebot

rund um das Thema

Hochzeit an. Organisiert hatte die

Messe der Werbering der Burggemeinde

in Kooperation mit der

Gemeindeverwaltung.

Von der Mode für Braut, Bräutigam

oder Gäste angefangen, über die

Hochzeits- oder Verlobungsringe

bis hin zur romantischen Hochzeitsreise

– die Besucher konnten

sich in allen Etagen der Burg beraten

und inspirieren lassen.

An alles wurde gedacht: das richtige

Makeup, die zum Stil des Kleides

passende Frisur, individuelle Einladungskarten,

die Wunsch-Hochzeitstorte,

mit einem Foto des

Brautpaares versehene Hochzeitspralinen

oder den rosa Hochzeits-Schokobrunnen,

Blumenschmuck

sowie Dekorations- und

Beleuchtungsideen, Hochzeitsfotografie,

Tanzkurs, freie Hochzeitsredner

und Hochzeitssänger.

Und der ehrenamtliche Standesbeamte

Berthold Bauer hatte auch

jede Menge zu tun, denn zehn

Paare buchten bei ihm direkt den

Wunschtermin für ihre Hochzeit

in der Burg.

Der Trend geht eindeutig hin zu

Ambiente-Hochzeiten – und da

liegt die Burg Brüggen ganz weit

vorne auf der Wunschliste der

Brautleute. Für Wolfgang Steffens

und Anna-Sophie Büdenbender

aus Wegberg hat sich der Besuch

der Brüggener Hochzeitsmesse

ganz besonders gelohnt. Sie sind

die glücklichen Sieger eines Gewinnspiels

und können sich auf eine

Gratis-Ambiente-Trauung in der

Burg Brüggen freuen.

Fotos: Birgit Sroka

STANDESAMT-

NACHRICHTEN

Am 2. Februar haben Susanne

Grefen und Thorsten Sausberger aus

Brüggen auf dem Standesamt der

Burggemeinde die Ehe geschlossen.

Ist deine Brille auch dein Lieblingskollege?

ICH

DICH

eil

Bequem sehen mit dem RAUMGLAS!

» im Sehbereich 30 cm – 2 m für PC

» Laptop und Lesen

» entspanntes Sehen bei der Arbeit

» Verträglichkeitsgarantie

Sichern Sie sich jetzt Ihren Treuebonus

im Wert von 30 € bei Ihrem nächsten Brillenkauf.

Aktion gültig bis 27.04.2019.

du bist mein

LIEBLINGSKOLLEGE.

Bruchstraße 2, D-41379 Brüggen

fon +49 (0)2163-62 53

www.zambona-rose.de

13


M U S I K

SCHULE

HÄRTEL

Spass an Musik?

Musikalische Früherziehung

Blockflöte & Klavier

Flötenensembles

Ulrike Härtel

Dipl. Musikpädagogin

Roermonder Str. 29

41379 Brüggen

Tel. (02163) 5 86 55

www.musikschule-brueggen.de

Solar?

02157-871927

BÜLTER!

100 % Benders

NEUES STÜCK DES THEATERVEREINS EINIGKEIT

ALST: „BAUER SUCHT“

NOCH SIND EINIGE KARTEN ZU HABEN.

(bs) Der Theaterverein Einigkeit

Alst bereitet derzeit das neue Stück

„Bauer sucht“ für die Spielzeit 2019

vor. Die Aufführungen im Brachter

Bürgersaal finden am 6. und 7.

April, sowie am 12.,13. und 14. April

statt. Spielbeginn ist 20 Uhr, an

Sonntagen 18 Uhr. Der Kartenvorerkauf

ist bereits angelaufen, doch

für einige Termine gibt es noch

Karten, die telefonisch oder per

E-Mail vorbestellt werden können.

Die Mutter des verwitweten Bauers

Karl Hofeditz ist der Meinung, dass

wieder eine Frau ins Haus muss,

damit Karls Lotterleben endlich ein

Ende finden wird. Sie schmiedet

einen Plan, in dem das trampelige

Mannweib Emma Piepembrink aus

der Nachbarschaft eine besondere

Rolle spielt. Den beiden faulen

Enkelinnen Johanna und Theresa

ist das recht und sie unterstützen

ihre Großmutter beim Umsetzen

der Idee. Doch schnell entwickelt

sich eine anders gerichtete Dynamik,

als Postbote Heini Nimich von

dem Plan erfährt. Der bringt weitere

Kandidatinnen in die Auswahl.

Aber auch Hausarzt Dr. Konstatin

Dahlbrück ist irgendwie interessiert

an den Vorgängen im Haus

Hofeditz. So nimmt das Durcheinander

seinen Lauf, bis es zu einem

unerwarteten Ende kommt.

Damit es aber für die Zuschauer

verständlich wird, proben derzeit

11 Darsteller um Souffleuse Angelika

Scheffler und Regisseur Bruno

Schüttler die Komödie.

Verbindliche Kartenvorbestellungen

per Telefon 02157 126986 oder

per E-Mail Karten@Theaterverein-Alst.de.

Die vorbestellten Karten

können am 18. und am 19. März

zwischen 18 und 20 Uhr im Brachter

Bürgersaal abgeholt werden.

Die letzten Textproben

laufen, danach beginnen

die Stellproben. Foto: Bruno

Schüttler

Holzbau

Bedachungen

Tischlerei

Telefon: 02157 126284

MGV LAETITIA LÜTTELBRACHT BEREITET SICH

AUF JUBILÄUMSJAHR VOR

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung

des MGV Laetitia

Lüttelbracht konnte Winfried van

Hoof, Geschäftsführer des Grenzlandsängerkreises,

Adolf Stroetges

für 60 Jahre aktives Singen

auszeichnen. Adolf Weber, der

bereits seit 65 Jahren aktiver Sänger

ist, konnte wegen Erkrankung

nicht teilnehmen und erhält die

Auszeichnung zu einem späteren

Zeitpunkt.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurde

Hein Beerendonk als 2. Schriftführer

bestätigt. Vorsitzender Peter

Metten dankte den Sängern und

dem Dirigenten Michael Decker

für das erfolgreiche Jahr 2018 und

gab einen Ausblick auf die Planungen

für das Jubiläumsjahr 2020.

Das Spektrum der Veranstaltungen

soll dann, neben Konzerten, auch

wieder an frühere Zeiten der Laetitia

erinnern, in denen auch Cabaret

zum Repertoire gehörte. Die

Laetitia möchte zeigen, dass neben

der Pflege traditioneller Chorwerke

auch moderne Chormusik in den

Vordergrund rückt.

Die Proben sind auch dank des

Chorleiters Michael Decker abwechslungsreich,

lebhaft und bringen

den Sängern Spass. Männer

jeden Alters sind herzlich willkommen,

hier mitzuwirken.

v.l.n.r.: Winfried van Hoof, Adolf Stroetges, Heinz-Willi Terporten

und Peter Metten. Foto privat.

14


HUNDETAGE IM NATUR-

UND TIERPARK

Kurz vor Ende seiner Winterpause lädt der Natur- und

Tierpark Brüggen an den Sonntagen 10. und 17. März zu

zwei Hundetagen ein. Tierpark, Spielplatz und Bistro sind

an diesen Tagen von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (keine

Fahrattraktionen, Minigolf oder Trampolin).

Es gelten Sondereintrittspreise: Hund 1,50 € inkl. 1 Person

gratis. Erwachsene 5,00 €, Kinder (3-14 Jahre) 4,00 €

An beiden Tagen gibt es für Besucher ein informatives

Programm mit Vorträgen zu Ernährung, Gesundheit und

Erziehung der Vierbeiner.

Ab dem 31. März ist der Park wieder täglich geöffnet.

Wenn alles nach Plan läuft, soll bis Ostern auch die Erweiterung

des Spielplatzes fertiggestellt sein.

Detaillierte Informationen unter: www.natur-und-tierpark-brueggen.de

KAB EHRTE VERDIENTE MITGLIEDER

Zur Jahreshauptversammlung

der KAB St. Mariä-Himmelfahrt

Bracht konnte Vorsitzender Willi

Leven die Mitglieder im neuem

Pfarrheim am Dingelstad Platz

begrüßen.

Gleich zu Beginn konnten zahlreiche

Jubilare geehrt werden: Maria

Lennackers für 50-jährige Mitgliedschaft,

Gisela Dierichs, Eheleute

Christa und Franz Janßen, Willy

Kath, Eheleute Monika und Konrad

Moors, Eheleute Ursula und Helmut

Niskens, Eheleute Christa und

Hans-Dieter Ramachers, Eheleute

Marita und Ernst Roosen, Eheleute

Maria und Hans Vossen für 40-jährige

Mitgliedschaft.

In seinen Jahresrückblick rief Rolf

Jansen die zahlreichen Aktivitäten

und Veranstaltungen des letzten

Jahres noch einmal in Erinnerung.

Dabei dankte er allen ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfern für

ihr Engagement. Nach dem tadellosen

Kassenbericht von Rolf Jansen

war die Entlastung des Vorstandes

Die KAB Pfarrgruppe St. Mariä

Himmelfahrt Bracht lädt zu einem

Einkehrtag am Samstag, 23. März

bei dem ehemaligen Brüggener

Pfarrer Timotheus Eller in Aachen

ein. Herzlich willkommen sind

hierzu interessierte Bürgerinnen

und Bürger aus Bracht, Brüggen

und Born.

Ablauf: Abfahrt um 8:00 Uhr ab

Brachter Mühle mit dem Bus. Autos

können an der Brachter Mühle

geparkt werden.

Beginn im Mutterhaus der Armen

Schwestern um 10:00 Uhr. Pfarrer

Timotheus Eller referiert zum

Thema: „Zugang zum Vaterunser“.

Kaffee und Mittagessen gibt es bei

den Schwestern im Mutterhaus.

Vor der Rückfahrt besteht Gelegen-

eine Formsache.

Hermann-Josef Leven berichtete

ausführlich über die Aktivitäten

des Arbeitskreises „Dritte Welt“.

Aus den bei verschiedenen Aktionen

erzielten Erlösen konnte eine

Spende in Höhe von 6.500 € an

die Oscar-Romero-Schule in San

Salvador überwiesen werden. Dr.

Manfred Körber erläuterte den

vom Bundesverband ausgerufenen

Schwerpunkt „Arbeit. Macht.

Sinn“.

Bei den Wahlen wurden in ihren

Ämtern bestätigt: Rolf Jansen,

Geschäftsführer, Willi Leven,

1. Vorsitzender, Helmut Bovenkamp,

Schriftführer, Günter

Krambröckers, Koordinator der

Deutsch-Sprachkurse für Fremde.

Das umfangreiche Jahresprogramm

stellte Geschäftsführer Rolf

Jansen vor. Vorgeschlagen wurde,

den diesjährigen KAB-Bezirksdelegiertentag

am 23. November in

Bracht durchzuführen. W.L.

EINKEHRTAG IN AACHEN

heit zu einer Besichtigung der Citykirche

St. Nikolaus und zum Gespräch

mit Pfarrer Timotheus Eller.

Rückkehr in Bracht ca. 18:00 Uhr.

hofladen@biohof-bolten.de

Vorsitzender Willi Leven (rechts) und Geschäftsführer Rolf Jansen (2.v.l.)

gratulierten den Jubilaren (v.l.n.r.) Konrad und Monika Moors, Gisela Dierichs,

Franz Janßen, Maria Lennackers (vorn) Ernst und Marita Roosen, Christa und

Hans-Dieter Ramachers. Foto: KAB

Kosten für Mitglieder 30,00 €, für

Gäste 35,00 € (bei Fahrtbeginn im

Bus zu zahlen).

Anmeldung wird erbeten bis 10.

März, telefonisch unter 02157/871911 oder per

E-Mail an rolf.jansen@kab-bracht.de

15


Wenn an vielen kleinen Orten

viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun,

kann sich das Angesicht unserer

Erde verändern.

UEBBINGPARTNER

16


Es gibt viele gute Gründe, aus der Kohle

auszusteigen: von der Vertreibung

von Menschen durch den Bergbau und der

immensen Zerstörung der Landschaft bis

hin zu den giftigen Emissionen aus den

Kraftwerksschloten, die unser aller Gesundheit

belasten. Der dringlichste Grund aber ist die

Zerstörung des Klimas durch die enorm

hohen CO 2 -Emissionen dieses Brennstoffs.

Der Ausstoß an Treibhausgasen

ist heute in Deutschland so

hoch wie im Jahr 2009 - und das

Erreichen des bereits damals

bestehenden Klimaziels für 2020

somit in weiter Ferne.

Für unsere Kinder:

Jetzt wechseln

zum Naturstrom!

02157-87 36 70

anrufen, wir erledigen

alles Weitere.

www.zum-naturstrom.de

Zertifikat Nr. 2014-040

ÖKOSTROMZERTIFIKAT

Hiermit bestätigen wir der

Gemeindewerke Brüggen GmbH

Holtweg 60 in 41379 Brüggen - Bracht

den Bezug von 100% Ökostrom aus besonders nachhaltigen Wasserkraftanlagen mit

modernsten Umweltstandards und ökologischem Zusatznutzen durch Junganlagenförderung.

Die Energieerzeugung erfolgt in besonders nachhaltigen Wasserkraftanlagen, die an das

europäische Stromnetz angeschlossen sind. Die Ökostrom Herkunftsnachweise entsprechen

dem Kriterienkatalog ÖKOSTROM PLUS der KlimaINVEST Green Concepts.

Mit der Entwertung der Ökostrom Herkunftsnachweise wird der Nachweis erbracht, dass im Jahr 2014

eine Strommenge in Höhe von mindestens 2.000.000 kWh einer zu 100 % ökologischen und

klimaneutralen Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie gegenüber steht.

Es werden mindestens 1.196 Tonnen CO 2 vermieden.

Die gesetzlich vorgeschriebene Entwertung der Ökostrom-Herkunftsnachweise wird über das

Register des Umweltbundesamtes durchgeführt und bestätigt.

brüggen

handelt

Jobst Jenckel

KlimaINVEST

Die Burggemeinde Brüggen hat es sich zum

Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die CO2 -

Emissionen um 30% gegenüber dem Jahr 2011

zu reduzieren. Doch nicht nur die Gemeinde

kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten,

sondern auch Sie als Bürgerin und Bürger.

Ohne Ihre Beteiligung kann dieses

Ziel nicht erreicht werden und

entfaltet Klimaschutz keine große

Wirkung.

In Kooperation mit:

Mit Ihrem Wechsel zu NaturstromBrüggen leisten

Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Die Erzeugung unseres grünen Stroms erfüllt die

ökologischen Kriterien von KlimaINVEST. Damit

garantiert NaturstromBrüggen eine umweltschonende

Stromversorgung.Denn die Zertifizierung von

KlimaINVEST stellt sicher, dass die

Erzeugung des Stroms in regelmäßigen Abständen

kontrolliert wird.

Leisten Sie einen aktiven Beitrag zum

Umweltschutz,

denn Naturstrom ist Ökostrom und somit

umweltschonend!

Zusammensetzung

der Stromlieferung* Deutschland Naturstrom

Brüggen

Kernkraft 24,9 % 0%

sonstige Erzeugung 57,8 & 0 %

erneuerbare Enegie 17,3 % 100%

CO 2 Emmision 508 g/kWh 0g/kWh

radioaktiver Abfall 0,0007 g/kWh 0,0007 g/kWh

* Stromkennzeichnung gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz vom 7. Juli 2005. Erstellt nach dem

VDEW-Leitfaden. stand der Information (Stromkennzeichnung für das Jahr 2009)

© Gemeindewerke Brüggen GmbH · Holtweg 60 · 41379 Brüggen-Bracht · Telefon: 02157 – 873670 · Telefax: 02157 – 8736790

info@gemeindewerke-brueggen.de · www.gemeindewerke-brueggen.de

17


*** seit 1999 ***

WILLKOMMEN AUF DEM

Genholter

Hof

Genuss &Gemütlichkeit

Und wenn der Anlass mal

ein trauriger ist,

sind Sie bei uns auch in

guten Händen.

In netter Atmosphäre und

mit viel Liebe schaffen wir

einen passenden Rahmen

für Beerdigungs- und

Abschiedsfeiern.

Genholter

WILLKOMMEN AUF DEM

Hof

Genuss &Gemütlichkeit

Genholter

WILLKOMMEN AUF DEM

Hof

Genuss &Gemütlichkeit

Freuen Sie sich mit uns

auf die kommenden Feierlichkeiten

zu unserem 20-jährigen Jubiläum!

KLASSENTREFFEN 50 JAHRE

NACH SCHULENTLASSUNG

50 Jahre nach ihrer Entlassung aus der Gemeinschaftshauptschule

Brüggen feierten die Schülerinnen und Schüler des Entlassjahrganges

1968 jetzt ein fröhliches Wiedersehen.

Los ging es am Nachmittag mit einer Stadtführung durch Brüggen.

Zum gemütlichen Beisammensein kehrte man anschließend im

„Burghof“ ein. Nach einem guten Essen nutzten die Ehemaligen die

Zeit, um in Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit zu schwelgen.

Zur Freude aller nahm auch die in Leverkusen lebende frühere

Klassenlehrerin Doris Steinfartz (heute Frau Gauer) am Klassentreffen

teil. Da es ihre erste Stelle nach Abschluss der Lehrerausbildung

war, konnte sie sich auch nach der langen Zeit noch sehr gut an die

Klasse erinnern.

Das Treffen war rundum gelungen und man peilt an, sich in fünf

Jahren wieder zu treffen.

50 Jahre nach Schulentlassung wurde ein fröhliches Wiedersehen

gefeiert. Foto: privat

MEHRTAGESFAHRT ELSASS UND STRASSBURG

Mit Glauch Busreisen bietet die

KAB Pfarrgruppe St. Mariä Himmelfahrt

Bracht eine Reise zum

Elsass und nach Straßburg an.

Termin: Mittwoch, 28. August

bis Sonntag, 1. September. Auch

Nichtmitglieder sind hierzu herzlich

eingeladen.

Das Elsass hat für Besucher eine

Menge zu bieten: urige kleine

Ortschaften mit jahrhundertealten

Fachwerkhäusern, liebliche

Wein- und Waldlandschaften sowie

Gourmetrestaurants mit elsässischen

Spezialitäten.

Der Reisepreis ist abhängig von der

Teilnehmerzahl und beträgt zwischen

420 € und 500 € (im Doppelzimmer),

gegebenenfalls zuzüglich

Reiserücktrittversicherung.

Anmeldung und Rückfragen bei

Rolf Jansen, Tel. 02157/871911 oder

per E-Mail an rolf.jansen7@gmail.

com.

Weitere Informationen unter www.

kab-bracht.de

Im Mai lädt die KAB die Interessierten

zu einem Info-Abend ein.

Anmeldeschluss ist der 15. Juni,

Teilnahme in der Reihenfolge der

Anmeldungen.

3 Gästezimmer

Genholter Hof · Familie Ingenrieth

Genholter Straße 61 · 41379 Brüggen

Telefon 0 21 63 / 68 64

www.genholter-hof.de

Wärmepumpe?

02157-871927

BÜLTER!

AUFTAKT DER KOOPERATION:

MIXED-TURNIER BEI DES SWALMEN

Zum Auftakt der

neuen Kooperation*

der TuRa-Fußball-Jugend

mit

DES Swalmen fuhren

die Turaner mit

vier Mannschaften

(Bambini 1 und 2,

F1 und E2) nach

Swalmen, um dort

gemeinsam mit

den DES-Teams ein

Mixed-Turnier zu

veranstalten. Und

gemischt wurde

wirklich: Unter den

Namen bekannter

Mannschaften aus

der Ehrendivision

und der Bundesliga

hatten die Gastgeber

die Kinder beider

Vereine bunt durcheinandergewürfelt.

Kennenlernen und

miteinander spielen

war die Devise, die

Ergebnisse waren

völlig nebensächlich.

Ein Anfang ist also

gemacht. So kann es

gerne weitergehen.

Spannende Matches gab es beim Mixed-Turnier in Swalmen. Foto: Veranstalter

*Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland

durchgeführt und durch die Europäische Union, das niederländische Wirtschaftsministerium,

das MWEIMH NRW und die Niedersächsische Staatskanzlei mitfinanziert.

SC

18


Die Siegermannschaften des Gemeindewerke-Hallen-Cup in der Burggemeindehalle. Foto: TuRa

GEMEINDEWERKE-HALLEN-CUP: ESC

RELLINGHAUSEN GEWINNT E-JUGENDTURNIER

Das zweite Januar Wochenende stand

auch in diesem Jahr ganz im Zeichen

des Gemeindewerke- Hallen-Cups,

zu dem TuRa Brüggens Jugendleiter

Thomas Driessen insgesamt 40

Mannschaften mit 500 Kindern in der

Burggemeindehalle begrüßte. Unter

den Gästen waren auch diesmal wieder

alte Bekannte wie die Teams von

ESC Rellinghausen, TUS Breitscheidt

oder Spvg Odenkirchen. Mit Kooperationspartner

DES Swalmen und VV

Hegelsoom kamen auch zwei Vereine

aus den Niederlanden nach Brüggen.

Beim Bambini Treff dominierte neben

dem TSV Kaldenkirchen auch die

Bambini 1 von TuRa. Hier waren, abgesehen

von der Mannschaft aus Krefeld-Bockum,

ausschließlich Teams

aus dem Grenzland vertreten. Richtig

gut lief es auch für die F 2 von TuRa:

Fünf Spiele, fünf Siege, kein Gegentor;

das nennt man wohl eine makellose

Bilanz. Nicht ganz so erfolgreich war

die F 1, die es u.a. mit den sehr starken

Vertretungen von Union Nettetal und

dem SC Waldniel zu tun hatte. Beim

E-Jugendturnier war Vorjahressieger

ESC Rellinghausen wieder das Maß

aller Dinge. Die Mannschaft aus dem

Südosten Essens gewann völlig verdient

vor dem TSV Kaldenkirchen

und den TSF Bracht. TuRa Brüggen

landete etwas unglücklich auf dem

vierten Platz.

Egal – am Ende des Tages gab es auch

in diesem Jahr für jedes Kind einen

Pokal, gesponsert, wie auch die Preise

der Tombola, von den Gemeindewerken

Brüggen. Einmal mehr vorbildlich

war in diesem Zusammenhang

die Unterstützung von Prokuristin

Elke Wildemann. So war es nicht verwunderlich,

dass Jugendleiter Thomas

Driessen nach dem Turnierwochenende

ein positives Fazit zog: „Es waren

schöne und harmonische Tage, unsere

Gäste haben sich wieder sehr wohl

gefühlt. Ein besonderes Lob an unsere

Jugendvertreter, die sich u. a. als

Schiedsrichter zur Verfügung gestellt

haben und das sehr souverän erledigt

haben. Alles hat gut geklappt und jetzt

sind wir ein bisschen stolz.“ SC

... unsere

Karneval´s Berliner!

Burg Burg Café Café Oomen Oomen Brüggen •· Inh. Manfred Oomen Oomen

Klosterstr. 50 •· 41379 Brüggen

www.burgcafe-brueggen.de

Besuchen Besuchen Sie unseren Sie unseren Pralinenshop Onlineshop

im Internet!

Telefon: 02163 0049 21

5285

63 - 52 85

genuss@burgcafe-brueggen.de

info@oomen.de

www.burgcafe-brueggen.de

www.oomen-onlineshop.de

Alles Gute

kommt von

19


AUS PRAXIS UND APOTHEKE

Den Leserinnen und Lesern des

Stadtjournals gibt der Brüggener

Arzt Dr. med. Johann Heinrich

Arens, Facharzt für Allgemein- und

Ernährungsmedizin, Monat für

Monat wertvolle Gesundheitstipps.

FIT DURCH DIE TOLLEN TAGE

SO KOMMT DIE ERKÄLTUNG

NICHT ZUM ZUG

Fasching, Fastnacht, Karneval, kaum ein Ereignis

bringt mehr Menschen auf die Straße. Doch wenn

Kostüme nur unzureichend vor Kälte schützen, in

überfüllten Kneipen die Erkältungsviren zirkulieren,

und die Menschen sich näher kommen als normal,

steigt das Erkältungsrisiko.

Der Karnevalsumzug beschert vielen Narren kalte

Füße und Nasen. Die Auskühlung führt zu einer

verminderten Durchblutung der Gefäße in der Nasenschleimhaut

und mindert so die Immunabwehr.

Das größte Risiko im Karneval sind die zahlreichen

Kontakte mit Erkältungsviren.

Warme Kostüme können also nicht nur warm halten,

sondern auch das Immunsystem unterstützen.

Beim Reiben oder Putzen der Nase des Erkälteten gelangen

sie auf dessen Hände und werden anschließend

auf alles, was er berührt, übertragen. Auch bei

einem einfachen Händedruck können die Erreger

andere Personen infizieren. Danach dauert es ein bis

zwei Tage, bis sich die Erkältung mit einem leichten

Kratzen im Hals angekündigt. Es folgen Schnupfen,

Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen, manchmal auch

Fieber.

Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen ist

also an den tollen Tagen angesagt.

Besonders hoch ist die Ansteckungsgefahr, wenn in

Kneipen und Bars gefeiert wird, weil sich in geschlossenen,

beheizten Räumen die Erkältungsviren in der

Atemluft anreichern. Dann hilft es nur noch, auf ein

intaktes Immunsystem zu vertrauen.

Tipp: Wer beim ausgelassenen Tanzen schwitzt, sollte

den Flüssigkeitsverlust durch nichtalkoholische

Getränke ausgleichen. Das hält die Schleimhäute

feucht und erhält ihre Abwehrkräfte. So wird das Risiko

verringert, den Aschermittwoch mit roter Nase

zu erleben.

„Herzbrot

für Herzblut“

Liebe Leserinnen und Leser,

unter dieser Rubrik finden

Sie regelmäßig wertvolle

Informationen, Tipps und

Anregungen zum Thema

Gesundheit. Der Autor

Christof Fey ist Inhaber der

Burg-Apotheke.

FIEBER MESSEN – ABER

RICHTIG

Zur Erkältungszeit ist es ein häufiges Begleitsymptom:

Fieber. Wenn wir uns fiebrig fühlen, greifen wir

zum Fieberthermometer und messen die Temperatur.

Aber wie messe ich überhaupt richtig? Und welches

Thermometer ist am besten? Wann spricht man überhaupt

von Fieber?

Dazu sollte man wissen, dass die Körpertemperatur

ohnehin im Tagesverlauf schwankt: nachts ist sie

niedriger und erreicht ein Minimum von ca. 36.5°

Celsius und gegen Nachmittag ein Maximum von

ca. 37.8°. Daraus resultiert der Wert von 37° als Normaltemperatur.

Ab einer Temperatur von 38° spricht

man dann von leichtem Fieber. Bei Temperaturen von

40° und mehr, kann Fieber lebensbedrohlich werden.

Daher ist eine Kontrolle der Temperatur unerlässlich.

Dafür gibt es heute eine Vielzahl an Thermometern.

Nach wie vor ist ein einfaches, digitales Fieberthermometer

zur Messung im Po an Genauigkeit nicht

zu übertreffen. Bei dieser Messung kommt man der

so genannten Körperkerntemperatur am nächsten.

Diese Meßmethode stellt aber gerade bei Kindern

oft eine echte Herausforderung dar. Hier haben

sich Ohrthermometer bewährt, zumal die Messung

nur wenige Sekunden dauert. Jedoch muss hier mit

Sorgfalt gemessen werden, weil es einige Fehler zu

vermeiden gilt. Das Ohr muss beim Messen leicht nach

hinten und oben gezogen werden. Auch muss das

Thermometer in einem bestimmten Winkel gehalten

werden. Zudem sollte die Messung nicht durch Ohrenschmalz

behindert werden. Heutige Geräte haben

daher bereits eine automatische Fehlererkennung.

Bitte achten Sie hier darauf immer mit Schutzkappe

zu messen, damit der Sensor keinen Schaden nimmt.

Abzuraten ist von Schnullerthermometern, da hier die

Fehlerquote zu hoch ist.

Ebenfalls wesentlich angenehmer ist die Messung mit

Stirn- oder Schläfenthermometern. Ein Infrarotsensor

misst dabei die Temperatur auf der Stirn bzw. Schläfe.

Dies ist neuerdings auch ohne Hautkontakt möglich.

Auch diese Messung dauert nur einige Sekunden.

Bei Messungen unter der Zunge oder Achselhöhle

muss berücksichtigt werden, dass die gemessene

Temperatur bis zu einem halben Grad unter der tatsächlichen

Temperatur liegen kann. Die Messung unter

der Achselhöhle dauert nicht nur am längsten, sie

ist auch von allen Methoden die ungenaueste.

Das DRK Brüggen lädt herzlich zur

Blutspende ein:

FREITAG,

15.03.2019, 16.00 –

19.30 UHR,

Mensa der Gesamtschule

Bracht, Alster Kirchweg.

FREITAG,

22.03.2019, 15.00 –

19.30 UHR,

Kath. Pfarrzentrum

Brüggen, Klosterstr. 48

Bäckerei Erich Lehnen,

Bracht-Hülst:

Jeder Blutspender erhält von

uns

ein Herzbrot!

10 % AKTIONSRABATT

RELAX Matratze: UVP 598€ (90x200cm)

Aktion gültig bis 30.09.2017

Unsere Kombination

für einen erholsamen Schlaf

Mit dem ventu-System wurden Produkte entwickelt, die hervorragende thermoregulierende

Eigenschaften besitzen und eine optimale Luftdurchlässigkeit gewährleisten. Das Material ist absolut

formstabil, verfügt über extrem gute Feuchtleitfähigkeit und vermeidet somit Staunässe. Das speziell

entwickelte Abstandsgewirke sorgt für das richtige Maß an Punktelastizität und Rückstellvermögen. So

wird ein ergonomisch optimiertes Liegen gewährleistet.

Wir beraten Sie gern.

Kinder-Reha Versorgung

Rehabilitationstechnik

Medizintechnik

Krankenpflege

Stoma- und Inkontinenzversorgung

sanaflair Sanitätshaus Brüggen

Borner Straße 32 | 41379 Brüggen

Fon: 0 21 63 | 57 49 350

www.rehazentrumviersen.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08 30 - 18 00 Uhr

20


Gefäßwanddicke

der Halsschlagader (IMT Messung)

Die Blutgefässe müssen zugleich fest und dehnbar sein,

etwa so wie Ihr Gartenschlauch, der biegsam sein soll,

Gesundes Gefäß

aber gleichzeitig fest genug, um dem Wasserdruck stand-

zuhalten. Außerdem soll die Innenwand glatt genug sein,

um Ablagerungen, die zur Verstopfung führen, zu vermeiden.

Genau das misst die IMT= (engl.) „Intima-Media-Thickness“.

Geschädigtes Gefäß

Mit einer hochauflösenden Ultraschallsonde kann man sehen,

wie gut die innere Schutzschicht ist, ob es schon kleine

Plaques gibt. Anschließend sehen wir, ob der Fluss

der Gefäße noch völlig frei ist.

Die Untersuchung findet an der Halsschlagader statt.

Gefäßverstopfung

Sie ist ungefährlich und auch nicht schmerzhaft

– wie alle Ultraschalluntersuchungen.

Hausarztzentrum-Brüggen

Dr. J. H. Arens

FA f. Allgemein- / Sportund

Ernährungsmedizin

Dr. Z. Sharaf

FA f. Allgemeinmedizin /

Palliativmedizin (QPA)

Chr. Hagedorn

FA f. Allgemein- / Sport- /

Reise- / Präventivmedizin

Diana Benja

FA f. Allgemeinmedizin/

Diabetologin

Dr. A. Eypasch-Dollen

FA f. Allgemeinmedizin

• Borner Straße 32 · 41379 Brüggen · Telefon 02163-5749100 · Fax 02163-5749199

• Azaleenweg 15 · 41751 Viersen-Boisheim · Telefon 02153-2258 · Fax 02153-6700

www.hausarztzentrum-brueggen.de · info@hausarztzentrum-brueggen.de

21


An dieser Stelle gibt Dr. Christoph

Kohler praktische Tipps und wertvolle

Informationen rund um das Thema

Gesundheit und Wohlbefinden von

Haustieren. Der Autor ist Inhaber

einer Kleintierpraxis an der

Hochstraße 38.

AUS DER TIERARZTPRAXIS

ALTERSPROBLEME

Für uns Menschen ist es selbstverständlich, regelmäßig

ab einem gewissen Alter zum Arzt oder

Zahnarzt zu gehen, um bei Vorsorgeuntersuchungen

mögliche auftretende Leiden und Krankheiten

früh zu erkennen und zu behandeln.

Aber nicht nur die Menschen sind mit zunehmendem

Alter von Herzkreislaufbeschwerden, Zuckerkrankheit,

Nieren- und Leberproblemen, Arthrose

und Inkontinenz betroffen, sondern auch Hunde

und Katzen, die diese Erkrankungen in ähnlicher

Weise erleiden.

Daher ist es sinnvoll, nicht nur zur regelmäßigen

Impfung den Hund oder die Katze dem Tierarzt vorzustellen,

sondern die älteren Tiere bei Vorsorgeuntersuchen

durchchecken zu lassen; insbesondere,

wenn dass Tier Auffälligkeiten und Veränderungen

zeigt.

So können verminderte Leistungsfähigkeit, Kurzatmigkeit

und Hecheln, vermehrtes Husten insbesondere

morgens sowie Taumeln Warnsignale für

Herzkreislauferkrankungen sein.

Ein geändertes Fress- und Trinkverhalten entsteht

oft schleichend, so dass es vom Besitzer nicht sofort

bemerkt wird; auffälliger sind dann Veränderungen

beim Urinabsatz.

Tiere, die öfter und mehr „vor die Tür müssen“ und

dabei mehr trinken als früher sollten Untersucht

werden, ob die Nieren noch ausreichend gut funktionieren.

Kommen noch Veränderungen bei der

Futteraufnahme oder Fellveränderungen hinzu, so

dass die Tiere struppig und ungepflegt aussehen,

können das Hinweise auf eine Zuckererkrankung

sein.

Allgemein kann gesagt werden, dass starke Fellveränderung,

insbesondere wenn die Tiere dabei

plötzlich stark ab- oder zunehmen, den Verdacht

einer Stoffwechselstörung vermuten lassen.

Aber auch alltägliche Beschwerden wie zum Beispiel

Zahnprobleme, Lahmheiten und Schmerzen

durch Arthrosen oder Inkontinenz sind keine Zustände

mit denen sich das Tier abfinden muss. So

können hierbei effektive Maßnahmen getroffen

werden, die den Zustand und das Wohlbefinden des

Patienten verbessern, so dass er angenehmer älter

werden kann, und wir Menschen auch länger Freude

an unseren Tieren haben.

Können Sie

Ihrem Blutdruckmessgerät

noch

vertrauen?

NEUE PRAXIS FÜR PHYSIOTHERAPIE

Im vergangenen Monat eröffnete Erkan Sezen auf der Borner Straße

28 eine neue Praxis für Physiotherapie. Erkan Sezen verfügt über

eine langjährige Berufserfahrung und bietet in seiner modernen

Praxis ein umfassendes Therapieangebot. Zu seinen Schwerpunkten

gehören die Behandlung von Kiefergelenk, Hals- und Lendenwirbelsäule

sowie Schulter. Zwei in den Niederlanden umfassend

ausgebildete Physiotherapeutinnen gehören ebenfalls zum Praxisteam.

Marie van der Velden ist Bewegungswissenschaftlerin und

Rückenschullehrerin. Sie widmet sich insbesondere der individuellen

Trainingstherapie sowie der Rückenschulung. Physiotherapeutin

Laura Gregorius ist spezialisiert auf manuelle Lymphdrainage.


Gemeinsam will sich

das Team mit seinem gesamten Knowhow

hochprofessionell

der bestmöglichen Behandlung und

Beratung der Patienten

widmen.

Infos auch unter www.physiotherapie-sezen.de






7.3.2019: Prüftag für Blutdruckmessgeräte



Messtechnische Kontrolle mit Prüfsiegel und -protokoll



Eine regelmäßige Überprüfung

Ihres Blutdruckmessgerätes ist

wichtig!

Ihr Blutdruckmessgerät ist älter als 5 Jahre?

Sie legen Wert auf Qualität, Sicherheit und

Komfort?

An unserem Prüftag werden

selbstverständlich alle Modelle geprüft,

unabhängig vom Hersteller.

Burg-Apotheke

Bruchstraße 4

Tel. 0 2163 -72 78

Aktionstag: 7.03.2019

22

Geräte bitte bereits am Vortag oder

spätestens um 13:00 Uhr am Aktionstag

abgeben - Vielen Dank!

Bitte melden Sie sich vorher an.

Prüfgebühr nur 1,- €


APOTHEKEN-NOTDIENST

So 03.03. Sebastian-Apotheke Friedenstr. 61 Nettetal-Lobberich 02153 915550

Mo 04.03. Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 Niederkrüchten-Elmpt 02163-5719707

Di 05.03. Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 Schwalmtal 02163/4418

Mi 06.03. Lamberti-Apotheke Lambertimarkt 12 Nettetal-Breyell 02153/7755

Do 07.03. Dohlen-Apotheke Weizer Platz 3 Brüggen-Bracht 02157/871880

Fr 08.03. St. Antonius-Apotheke Schulstr. 28a Schwalmtal 02163/4417

Sa 09.03. Adler Apotheke Steegerstr. 1-3 Nettetal-Lobberich 02153/2262

So 10.03. Burg-Apotheke Bruchstr. 4 Brüggen 02163/7278

Mo 11.03. Rosen-Apotheke Hochstr. 36 Nettetal-Lobberich 02153/2121

Di 12.03. Sebastian-Apotheke Friedenstr. 61 Nettetal-Lobberich 02153 915550

Mi 13.03. Kiependraeger-Apotheke Lobbericher Str. 3 Nettetal-Breyell 02153/971467

Do 14.03. Nette-Apotheke Johannes-Cleven-Str. 4 Nettetal-Lobberich 02153/1398485

Fr 15.03. Apotheke am Katharinenhof Borner Str. 32 Brüggen 02163-5749330

Sa 16.03. Engel-Apotheke Hauptstr. 36 Niederkrüchten-Elmpt 02163/81194

So 17.03. Lamberti-Apotheke Lambertimarkt 12 Nettetal-Breyell 02153/7755

Mo 18.03. Marien-Apotheke Ringstr. 2 Schwalmtal-Amern 02163/2309

Di 19.03. Adler-Apotheke Kehrstr. 77 Nettetal-Kaldenkirchen 02157/6046

Mi 20.03. Elefanten Apotheke Hubertusplatz 18 Nettetal-Schaag 02153 71040

Do 21.03. Schwanen-Apotheke Mittelstr. 56 Niederkrüchten 02163/47575

Fr 22.03. Neue Grenz-Apotheke Bahnhofstr. 52 Nettetal-Kaldenkirchen 02157 3048

Sa 23.03. Dohlen-Apotheke Weizer Platz 3 Brüggen-Bracht 02157/871880

So 24.03. St. Antonius-Apotheke Schulstr. 28a Schwalmtal 02163/4417

Mo 25.03. Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 Niederkrüchten-Elmpt 02163-5719707

Di 26.03. Adler Apotheke Steegerstr. 1-3 Nettetal-Lobberich 02153/2262

Mi 27.03. Glocken-Apotheke Hauptstr. 14 Nettetal-Hinsbeck 02153/2561

Do 28.03. Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 Schwalmtal 02163/4418

Fr 29.03. Rosen-Apotheke Hochstr. 36 Nettetal-Lobberich 02153/2121

Sa 30.03. Kiependraeger-Apotheke Lobbericher Str. 3 Nettetal-Breyell 02153/971467

So 31.03. Adler-Apotheke Kehrstr. 77 Nettetal-Kaldenkirchen 02157/6046

Kleintierpraxis

Dr. Christoph Kohler

prakt. Tierarzt

Hochstr. 38 · Brüggen

Tel. 02163-57 57 44

Fax: 02163-5 75 16 29

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 9-12 Uhr und 15-18 Uhr

Sa.: 10-11.30 Uhr

Alle Angaben ohne Gewähr. Die tagesaktuellen Daten erhalten Sie über den kostenlosen Anruf (Festnetz) unter

Tel.-Nr. 0800 00 22833 oder unter www.apothekennotdienst-nrw.de

Familienpflege · Häusliche

Pflege · Kurzzeitpflege

Tagespflege · Haushaltsservice

Betreuungsservice

Die Profis für Ihre Lebensqualität

Die professionellen Dienste von ASB/Gemeinsam sorgen dafür, dass Ihre Lebensqualität

Die professionellen Dienste von ASB/Gemeinsam sorgen dafür, dass Ihre Lebensqualität

erhalten bleibt. Gerne beraten wir Sie – kostenlos und kompetent. Rufen Sie uns an!

erhalten bleibt. Gerne beraten wir Sie kostenlos und kompetent. Rufen Sie uns an!

Rita Becker

Rita Becker

Leitung,

Leitung, Pflege- und

Pflege- Sozialzentrum

und

Sozialzentrum

Brüggen

Brüggen

Pflege- und Sozialzentrum Brüggen

Pflege- und Sozialzentrum Brüggen

Borner Straße 41

Borner Straße 41

41379 Brüggen

41379 Brüggen

Tel. (02163) 49 99 370

Tel. (02163) 49 99 370

Fax (02163) 49 98 399

Fax (02163) 49 98 399

Mehr Info: www.asb-viersen.de

Mehr Info: www.asb-viersen.de

23


MALERBETRIEB

BURKEN WIRD ZU

HORIZONT

Mit der Namensänderung hat ebenfalls ein

Inhaberwechsel stattgefunden. Unter Malermeister

Julian Fußangel wird das Malerhandwerk

fortgesetzt.

Neben den klassischen Malertätigkeiten hat

sich die Firma Horizont auf moderne Gestaltungstechniken,

sowie kreative Raum- und

Fassadengestaltungen spezialisiert.

Zu den Kunden zählen alle Privat- und Geschäftskunden

mit gehobenem Anspruch an

Qualität und Kreativität. Die Malerwerkstätte

hat ihren Sitz in Haverslohe 12.

www.horizont-maler.de

Rat und Verwaltung der Burggemeinde Brüggen trauern um

Herrn Martin Coenen

der am 6. Februar im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Martin Coenen gehörte von 1976 bis 1999 dem Rat der Gemeinde Brüggen an. Er hat während dieser Zeit die Anliegen

und Interessen der Gemeinde Brüggen und ihrer Bürgerinnen und Bürger in verschiedenen Fachausschüssen und Gremien

immer gewissenhaft und sehr engagiert vertreten. An vielen richtungsweisenden kommunalpolitischen Entscheidungen

war Martin Coenen maßgeblich beteiligt.

Der Rat und die Verwaltung sind ihm für seinen Einsatz zu Dank verpflichtet und werden Martin Coenen in ehrender

Erinnerung behalten.

Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

Frank Gellen

Bürgermeister

FLIESENLEGER-FACHBETRIEB

Holtweg 27

41379 Brüggen-Bracht

Tel. 0 21 57-71 81

Fax 0 21 57-78 99

Die Burggemeinde Brüggen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in im Citymanagement (m/w/d)

für das Sachgebiet Wirtschaftsförderung - Tourismus - Kultur

insbesondere für das Veranstaltungsmanagement

und die Mitarbeit im Ortsmarketing

sowie

eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)

für das Sachgebiet Ordnung

Das Aufgabenfeld umfasst alle allgemeinen ordnungsbehördlichen Aufgaben

sowie die Bescheid- und Widerspruchsbearbeitung und setzt fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Ordnungs- und

Straßenverkehrsrecht, im Verwaltungsrecht sowie der angrenzenden Rechtsgebiete voraus

und

eine/n Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagogen/in (m/w/d)

für den Jugendtreff in Born

Gesucht wird eine fachlich versierte Persönlichkeit, die unsere offene Jugend- und Freizeiteinrichtung engagiert führt und

vertrauensvoll mit den ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen zusammenarbeitet. Der Beschäftigungsumfang beträgt 30 Stunden/Woche

und ist im Zuge einer Vertretungsregelung für den Zeitraum vom 01.05.2019 bis zum 31.10.2020 befristet.

Nähere Informationen zu beiden Positionen finden Sie im Internet unter www.brueggen.de.

Burggemeinde Brüggen – Klosterstraße 38 – 41379 Brüggen

• Fliesen für innen und außen

• Türelemente

• ständig attraktive Sonderangebote

• große Auswahl an Verlegewerkstoffen

• Laminate

Holtweg 27 · Brüggen-Bracht

Tel. 02157-7181 · Fax 02157-7899

info@janssen-fliesen.de

www.janssen-fliesen.de

„PILATES GLÜCK“

Wir starten mit neuen Pilatesstunden.

Bei warmen Temperaturen

auch auf der Terrasse im Grünen.

Die Muskulatur/Tiefenmuskulatur

wird gestärkt, Rücken, Bauch,

Beine und Po werden gestrafft. Das

ganzheitliche Training fördert ein

besseres Körperbewusstsein. Der

Körper wird beweglich, geschmeidig

und durch Atmung und Entspannung

wird die Seele frei.

Die Kurse finden im DRK-ZENT-

RUM Brüggen-Bracht, Gartenstr.

16, statt:

dienstags von 18 - 19.15 Uhr sowie

dienstags und mittwochs von 19.30

- 20.45 Uhr.

Anmeldung und weitere Information

bei PILATES GLÜCK, Tel. 0157

33341484. www.facebook.com/pilates.glueck

24


NEUE OUTFITS

FÜR JUGEND-

KICKER

Allerbestens ausgestattet,

auch bei eisigen

Temperaturen, ist die D1

der JSG Brüggen. Dank der

großzügigen Spende der

Firma H. u. E. Stockbrink

verfügen alle Kinder über

hochwertige Winterjacken.

Trainer Michael Peters und

sein Team sagen: „Vielen

Dank!“

Auch für die U17-Juniorinnen

von TuRa Brüggen gab

es schicke neue Trikots.

Der Dank dafür gilt Jutta

Knops von der Deutschen

Vermögensberatung Waldniel.

Fotos: TuRa

Über funkelnagelneue

Trainingsanzüge konnten

sich TuRas E2-Kicker freuen.

Spieler und Trainer Patrick

Lupp danken dafür dem

Baufachhandel Bauen und

Leben, mit Marcel Ochs,

sowie der Rabbertz GmbH &

Co KG mit Geschäftsführerin

Michaela Krüger

OSTER-CAMP BRÜGGEN VOM

15. BIS 18. APRIL

Auch in diesem Jahr findet vom 15.

bis 18. April auf der TuRa-Sportanlage

am Vennberg für Kinder von 6

bis 13 Jahren ein Fußballcamp der

Fussballschule Grenzland statt. Das

Training erfolgt durch Nachwuchstrainer

von Proficlubs.

Detailinformationen findet man

auf der TuRa-Homepage unter

www.turabrueggen.de.

Anmeldungen sind ab sofort möglich

unter www.fussballschule-grenzland.de

VOLKSBANK KREFELD

UNTERSTÜTZT BRÜGGENER

TAFEL

In Verbundenheit mit der Region

zeigt die Volksbank Krefeld alle

Jahre wieder Präsenz auf den örtlichen

Weihnachtsmärkten, so auch

in 2018 auf dem Brüggener Weihnachtsmarkt

und bei der Brachter

Mühlenweihnacht. Die kompletten

Einnahmen aus den Weihnachtsbuden,

in denen Rubbellose verkauft

wurden, spendet die Volksbank jeweils

sozialen Einrichtungen. Diesmal

ging der Erlös in Höhe von 700

Euro an die Brüggener Tafel.

Bei ihren Aktivitäten auf dem letztjährigen Brüggener

Weihnachtsmarkt und der Brachter Mühlenweihnacht erzielte

die Volksbank Krefeld Einnahmen in Höhe von 700 Euro. Diesen

Betrag übergaben jetzt Wilma Gerhards (rechts), Leiterin der Voba-

Geschäftsstelle Bracht, und Marco Koch (links), Leiter der Voba-

Geschäftsstelle Brüggen, an Michael Köller-Thomas und Irmgard

Ebels von der Brüggener Tafel. Foto: M. Uebbing

WELTGEBETSTAG IN BRACHT

AM 8. MÄRZ

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen

Land vorbereitet und kommt diesmal aus Slowenien.

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14

laden die slowenischen Frauen zum Weltgebetstag 2019 ein.

Ihr Gottesdienst entführt in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria.

In diesem Jahr geht es besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen

weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Die Weltgebetstagsbewegung aus

Deutschland unterstützt daher Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung

für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen

in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und

Lateinamerika.

Und auch Frauen aus der katholischen, evangelischen und der evangelisch

freikirchlichen Gemeinde in Bracht setzen am Weltgebetstag ein Zeichen

für Gastfreundschaft und Miteinander.

Zum Weltgebetstag findet am 8. März, 15 Uhr, ein Gottesdienst im neuen

Pfarrheim am Bischof-Dingelstad-Platz statt. Im Anschluss sind alle herzlich

zu Kaffee und Kuchen eingeladen. M. Schulz

25

OUDE

HENGEL

BAUSTOFF-

ZENTRUM

SCHÜTT-

GÜTER

Viele Schüttgüter lose am Lager.

Alle Schüttgüter werden sowohl in

Kleinstmengen (Eimer) als auch

ganze LKW-Ladungen verkauft.

Ob Abholung oder Anlieferung!

Ton · Feinsteinzeug

Naturstein · Beton

in Holz, Metall, WPC,

BPC, HPL und Glas.

TERRASSEN-

PLATTEN

PFLASTER-

STEINE

TERRASSEN-

DIELEN

GARTEN-

ZÄUNE

BAU-

FACHMARKT

NEU IM

PROGRAMM:

BAUSTOFFZENTRUM

Baustoffe für Hoch- Tief- und Landschaftsbau

Baufachmarkt

Heidweg 2 · Brüggen · Tel. 02163-9570-0

info@oudehengel.de · www.oudehengel.de


SKATER UND BIKER

PACKEN MIT AN

(bigi) Sie hatten es zugesagt und sie packen

tatsächlich mit an: Rund 20 Skater und Biker

trafen sich an einem Samstagmorgen am Tu-

Ra-Gelände am Vennberg. Hier soll der neue

Skate- und Bike-Park entstehen und es mussten

Pflastersteine aufgenommen und auf Paletten

gestapelt werden. Die Steine gehören TuRa

und für die jungen Erwachsenen und auch den

Nachwuchs war es selbstverständlich, jeden

einzelnen Stein vom Boden aufzunehmen, abzuklopfen

und zur weiteren Verwendung parat

zu stellen. Innerhalb kürzester Zeit war das

Werk geschafft und nun kann die Fläche für

den Bau der Anlage vorbereitet werden.

„Wir wollen zeigen, dass wir uns engagieren,

auch samstagsmorgens. Die Anlage ist uns

wichtig“, betonen die jungen Leute unisono.

„Das ist Wahnsinn, was wir jetzt in kurzer Zeit

geschafft haben“, freut sich Sprecher Danny

Bongers begeistert über die Motivation der

Helfer. Auch weiterhin sind sie jederzeit bereit,

sich mit einzubringen, wo es möglich ist. Dass

der Sport für nahezu alle Generationen geeignet

ist, beweist Jürgen Jansen, der mit seinen

Kindern im Alter von sieben bis zwölf Jahren

ebenfalls mit anpackt. Die ganze Familie ist

begeistert vom Skaten. „Wenn man oben auf

der Rampe steht und seine eigenen Ängste

überwindet, wenn man die Skateboardspitze

runterdrückt, ist das eine fürs Leben wichtige

Erkenntnis“, findet er und weist auf die positiven

Charaktereigenschaften hin, die man

durch den Sport gewinnen kann. Seine Töchter,

die Cousine der Kinder und sein Sohn nicken

ebenso begeistert. Der Nachwuchs steht

auch in Brüggen schon in den Startlöchern und

wartet sehnsüchtig auf die neue Anlage. Patrick

Wenz, angehender Kulturpädagoge, hat

in seiner Arbeit im Kreis Viersen festgestellt,

dass immer mehr Kinder skaten oder biken

möchten und sich gerne an erfahrene Fahrer

wenden, um von ihnen zu lernen.

„Die Baugenehmigung für die neue Anlage ist

da, die Arbeiten für den Tiefbau werden jetzt

ausgeschrieben“, gibt Gabriele Wintraken, Leiterin

des Second Home in Brüggen, bekannt.

Die Besonderheit der kommenden Anlage ist,

dass Skater und Biker sie gemeinsam werden

nutzen können. Für die Anlage soll möglichst

schnell ein Wettbewerb ausgeschrieben werden,

an dem sich Firmen beteiligen können.

Weiterhin sind Spenden willkommen. „Wir

brauchen immer noch Geld für die Beleuchtung

und für Sitzgelegenheiten“, informiert

Danny Bongers.

SCHLUSSSTEINLEGUNG FÜR BRACHTER

PFARRHEIM

(bigi) Im Rahmen einer ökumenischen

Messe mit Diakon Wolfgang

Türlings und Pfarrer Christoph

Helbig wurde der Schlussstein in

das neue Brachter Pfarrheim gelegt.

Franz-Josef Kaumanns, stellvertretender

Vorsitzender des Kirchenvorstands

und Architekt Gregor

Dewey legten zuvor gemeinsam

eine Zeitkapsel mit der Rahmenvereinbarung

zwischen den beiden

christlichen Kirchen, der Planzeichnung

für das Pfarrheim, einer

aktuellen Tageszeitung und ein

paar Münzen in die Aussparung für

den Schlussstein.

Das Besondere an dem Pfarrheim

der katholischen Kirchengemeinde

St. Mariae Himmelfahrt ist, dass

es ökumenisch betrieben wird. Die

evangelische und die katholische

Kirchengemeinde nutzen beide das

neue Gebäude und teilen sich die

Kosten nach dem Anteil der Nutzungsstunden.

Was als Scherz von

Pfarrer Christoph Helbig begann,

wird nun zum Leuchtturmprojekt

für den gemeinsamen Weg der

Christen, die sich beide für attraktive

und lebensnahe Gemeindeaktivitäten

einsetzen. „Es mangelt hier

nicht an Ideen, Kirche zu betreiben.

Doch die hohen Investitionen ga-

rantieren noch kein Gemeindeleben“,

sagt Christoph Helbig, Pfarrer

der evangelischen Kirchengemeinde

Bracht-Breyell. Vielfältige Angebote

für alle Generationen sollen

den Bürgern ermöglichen, sich am

Gemeindeleben aktiv zu beteiligen.

Alle Bürger seien eingeladen, sich

in dem neuen Pfarrheim zu begegnen

und sich gemeinsam Gedanken

über die Zukunft der Kirche zu

machen. Der katholische Diakon

Wolfgang Türlings, zuständig für

Brüggen, Bracht und Born, dankte

allen am Bau in irgendeiner Weise

beteiligten Menschen für ihren

Einsatz und ihr Engagement.

Inklusive der Nebenkosten, etwa

für die archäologischen Grabungen,

belaufen sich die Baukosten für

die 264 Quadratmeter Nutzfläche

auf 708.000 Euro brutto.

Wenn auch die Außenanlagen fertiggestellt

sind, will die Pfarre zu einem

Tag der offenen Tür einladen,

bei dem alle Interessierten Gelegenheit

haben, das neue Pfarrheim

kennenzulernen.

Franz-Josef Kaumanns (links) und Architekt Gregor Dewey legten

eine Zeitkapsel in die Aussparung für den Schlussstein. Foto: Birgit

Sroka

Auf dem TuRa-Gelände am Vennberg schleppten die jungen Leute jede Menge Pflastersteine, um die Fläche für den Bau einer neuen

Skateranlage freizumachen. Foto: Birgit Sroka

MIT TURA BRÜGGEN IN

DIE EIFEL

Für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren gibt es auch

in diesem Herbst wieder die beliebte Ferienfreizeit. Diesmal geht es

vom 13. bis zum 20. Oktober nach Rurberg in der Eifel. Hier lädt

der Rursee zu Kanufahrten ein, es gibt einen Kletterparcours, einen

Abstecher nach Monschau, den Besuch einer Glashütte und viele

kurzweilige Aktivitäten.

Noch gibt es einige Plätze. Anmeldeschluss ist am 1. April. Anmeldung

und Info bei Benita Weiß, der Leiterin der Ferienfreizeit: Beni-

Weiss@gmx.de, Tel. 02163/59723.

26


DAS „GELBE HEFT“ WIRD

„GÄSTEFÜHRER 2019

Für das Jahr 2019 plant die Gemeindeverwaltung

Brüggen eine

vollkommen neue Variante des

bekannten „gelben Heftes“. Ein

modernes Design, eine benutzerfreundliche

Struktur und ein neuer

Name – eine liebgewonnene Institution

macht sich fit für die

Zukunft.

Seien Sie gespannt!

Erstmalig möchten wir allen engagierten

Bürgerinnen und Bürgern,

Vereinen und Unternehmen, die

Chance bieten, dieses Projekt zu

unterstützen. Bewusst lokal möchten

wir GEMEINSAM mit Ihnen

für unsere schöne Burggemeinde

in Erscheinung treten. Mit dem Ziel

weg vom werbelastigen Flyer hin

zur informativen und übersichtlichen

Broschüre, soll bewusst auf

eine Flut von Anzeigen verzichtet

werden.

Präsentieren Sie unsere

Burggemeinde Brüggen

weit über die Grenzen hinaus

und erhalten Sie gegen

eine Spende einen Eintrag

im „Gönnerverzeichnis“

des neuen attraktiven

Gästeführers.

Wie kann ich aktiv werden?

Besuchen Sie uns

unter www.brueggen.

de, das Spendenformular

steht als Download

auf der Startseite der

Burggemeinde Brüggen für Sie

bereit.

Oder wenden Sie sich an das

Stadtmarketing der Burggemeinde

Brüggen, Daniela

Erkens, Tel:02163/5701-

159 oder Dominik Seifert,

Tel:02163/5701-168.

TAG DER OFFENEN TÖPFEREI IM

ATELIER FÜR TONFORSCHUNG UND

GESTALTUNG

Auch in diesem Jahr laden mehr

als 600 Keramiker am Samstag,

9. März und Sonntag, 10. März,

jeweils von 10 bis 18 Uhr in ganz

Deutschland zum „Tag der offenen

Töpferei“ in ihre Werkstätten und

Ateliers ein. Keramikinteressierte

und Neugierige können dabei die

Vielfalt an Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten

eines der ältesten

Handwerke der Menschheit

kennenlernen.

In Bracht öffnet Petra Wolf ihr Atelier

für Tonforschung und Gestaltung

auf dem Zissenweg 10.

Petra Wolfs Schwerpunkt ist die

experimentelle Formgebung. „Der

experimentelle Umgang mit dem

Verwitterungsprodukt Ton führt

zu einem erstaunlichen Fundus

an gestalterischen Möglichkeiten“,

sagt die Künstlerin, die in Krefeld

an der Hochschule für Keramikdesign

studiert hat und seit mehr als

drei Jahrzehnten mit dem Material

Ton arbeitet.

Viele ihrer Keramikobjekte wurden

mit Preisen ausgezeichnet und

finden sich in privaten und öffentlichen

Sammlungen.

Das Atelier ist am 9. und 10. März

jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

www.neuewolfkeramik.de













Die Generalversammlung der Schützengesellschaft

Boerholz-Alst, zu der 1. Vorsitzender

Markus Das rund 100 Schützen,

darunter neun neue Mitglieder, begrüßen

konnte, stand ganz im Zeichen des 125

jährigen Bestehens des Vereins.

Im Jahresbericht ging der 1. Schriftführer

Frank Beeker noch einmal auf die erfolgreichen

Veranstaltungen des vergangenen

Jahres ein. Lob gab es dabei für die

gute Beteiligung bei den Schützenfesten

befreundeter Bruderschaften. Kassierer

Ingo Melchers konnte einen positiven

Kassenbericht vorlegen, der auch dem

Testat der Kassenprüfer standhielt. Dem

Vorstand wurde somit einstimmig Entlastung

erteilt.

Die Neuwahlen für den Vorstand brachten

überwiegend Bestätigungen im Amt:

2. Vorsitzender – Manfred Lücke; 1.

Schriftführer – Frank Beeker; 2. Kassierer

– Julius Brockes. Die Beisitzer Marius

Hauser und Thomas Lücke wurden wiedergewählt

und Karsten Wolters rückte

neu in den Vorstand ein. Peter Baldus

und Peter Bonnacker wurden zu Kassenprüfern

bestellt.

Für das Jubiläumsschützenfest, das vom

30. Mai bis zum 3. Juni in der zur Festhalle

umfunktionierten Getreidehalle

der Raiffeisen Warengenossenschaft

Schwalm-Nette e.G. stattfindet, wird ein

neues Königssilber angeschafft.

Am Dienstag, 19. März, genau auf dem

Gründungstag vor 125 Jahren, steht


125 JAHRE SCHÜTZENGESELLSCHAFT

BOERHOLZ-ALST - DAS PROGRAMM STEHT!

TG-DAMEN ERFOLGREICH

Nachdem die Damen der Tennisgemeinschaft

Brüggen bereits in der Sommersaison in die Bezirksliga

aufgestiegen sind, war der Winteraufstieg

auch eine große Freude. So konnten alle vier Spieltage

erfolgreich absolviert werden. In 24 Matches

wurden lediglich ein Doppel und zwei Sätze

abgegeben.

Marie Przybilla, Svenja Lange, Gina Jakobs, Katharina

Götz, Charlotte Pleiß, sowie Luica Pohl und

Judith Götz, beide gerade 12 Jahre alt, bewiesen

Teamgeist und zeigten großartige Spiele.

beim Heimatabend der Heimatfreunde

Bracht, der um 19 Uhr in der Ratsstube

Hamers stattfindet, ein Bericht über die

Geschichte der Schützengesellschaft auf

dem Programm.

Am Samstag, 23. März, begeht die Schützengesellschaft

das interne Jubiläumsfest

mit einem Umzug durch die Sektionen

Boerholz und Alst, mit gemütlichem

Ausklang im Vereinsheim in Boerholz.

Hier wird neben der Stärkung in fester

und flüssiger Form ein Tages-Jubiläumskönig

ausgeschossen. Außerdem wird die

neu erstellte Festschrift zum Jubiläum

vorgestellt. Auf mehr als 150 Seiten ruft

Kurt Schenk im 1.Teil in Anlehnung an

die letzte Festschrift „Schützen im Wandel

der Zeit“ die Erinnerung an die letzten

25 Jahre zurück. Im 2. Teil beschreiben

Gottfried Optenplatz und Peter Maubach

den Wandel der beiden Brachter

Ortsteile im Zeitraum des Bestehens der

Schützengesellschaft.

Mit einem lautstarken „Gut Schuss“ wurde

die Versammlung geschlossen.

Heizung?

02157-871927

BÜLTER!

Jetzt freut man sich auf die Sommersaison, dann

werden auch Kim Munnecom, Janina Pöhler, Katrin

Greschek, Laura Gondorf, Monique Koss und

Sonja Pohl wieder dabei sein.

In der Sommersaison wird die TG Brüggen wieder

mit zwei Damen in der offenen Klasse antreten.

Sonja Pohl, Sportwartin und zugleich

Mannschaftsführerin der TG Brüggen, ist besonders

stolz auf die Weiterentwicklung der

Tennisgemeinschaft.

Marie Przybilla, Svenja Lange, Gina Jakobs, Katharina Götz, Charlotte Pleiß, Luica Pohl und Judith Götz

brachten die TG Brüggen auf die Erfolgsspur. Foto: TG

27


IM

Montags-freitags, 9-12 Uhr.

TURA-SCHWIMMER WAREN IM TRAININGSLAGER

Christenfeld 24 e · 41379 Brüggen-Bracht

Tel.: 0 21 57 / 90 96 96

info@le-maitre.de · www.le-maitre.de

Um Tischreservierung

wird gebeten

Unser Partyservice beliefert Sie

auch gerne zu Hause

39 Schwimmerinnen und Schwimmer der TuRa-Schwimmabteilung haben in diesem Jahr die ersten drei

Februar-Tage erfolgreich damit verbracht, ihre Kraft, Ausdauer und Technik in der Schwimmsportschule

Übach-Palenberg zu verbessern. Foto: TuRa

NEUWAHLEN UND EHRUNGEN BEI DER

ST. PETRI-BRUDERSCHAFT OEBEL-GELAGWEG

z.B.

Edelstahl

FRÜHSTÜCKS-

BÜFFET

Zur Generalversammlung der St.

Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg

konnte Vorsitzender Bernd

Riedel zahlreiche Mitglieder

begrüßen.

Nachdem Sabrina Meuser den Geschäftsbericht

vorgetragen hatte,

präsentierte Kassierer Stefan Erkens

den Kassenbericht. Einstimmig

wurde dem Vorstand Entlastung

erteilt. Jaqueline Resing und

Schießmeister Rudolf Resing informierten

über die vielfältigen Aktivitäten

der Jugendabteilungen Fahnenschwenken

und Schießsport.

schlosserei

andreas

büsen

Bauschlosserei & Stahlbau

Stahl- & Edelstahl-Geländerbau

Vor- und Überdächer

Treppen und Anbaubalkone

Schlosserarbeiten aller Art, Reparaturen

An der Beek 255 · 41372 Niederkrüchten

Telefon 02163-8899 01 · Mobil 0179-2 06 4277

Fax 02163-8899 02 · info@schlosserei-buesen.de

www.schlosserei-buesen.de

Badsanierung?

BÜLTER!

Bei den Vorstandswahlen wurden

Bernd Riedel als 1. Vorsitzender,

Jürgen Heffels als 2. Vorsitzender

und der langjährige Geschäftsführer

Helmut Schroers einstimmig

wiedergewählt. Neue Kassiererin

ist Sabrina Meuser. Als Beisitzer

wählte die Versammlung Uwe Bays,

Erik Ingenrieth, Andreas Metten

und Marc Pollen. Zur Erweiterung

des Vorstandes wurde Sebastian

Heymann als nicht stimmberechtigtes

Mitglied berufen.

Die Versammlung wählte Stefan

Erkens zum neuen Fähnrich. Ihm

zur Seite stehen als Fahnenjunker

Sascha Doebrick und Thomas Erkens.

Neuer Generalfeldmarschall

wurde Peter Veckes.

Zum Jugendvorstand gehören

Jungschützenmeisterin Jacqueline

Resing, Stellvertreter Kai Sentis,

Kassiererin Michaela Meuser,

stellv. Kassiererin Miriam Heusack,

Schriftführerin Nadine Lankeshofer,

die Beisitzer Amelie Heffels,

Daniel Paterson und Sabrina Meuser,

sowie die Fahnenschwenkermeisterin

Anna Lena Glende und

Geschäftsführer Helmut Schroers (links) und Vorsitzender Bernd

Riedel (rechts) gratulieren den langjährigen Mitgliedern (v.l.n.r.)

Dieter Dols, Horst Wolff und Stefan Lankes. Foto: Jörg Knappe

Vertreterin Fabienne Metten.

Stefan Erkens, der vier Jahre als

Kassierer wirkte und Günter Prillwitz,

der 14 Jahre im Vorstand tätig

war, wurden mit einem Geschenk

verabschiedet.

Auszeichnungen gab es für Dieter

Dols, der seit 60 Jahren Mitglied

der Bruderschaft ist und für Stefan

Lankes und Horst Wolff, die

der Bruderschaft seit 40 Jahren

angehören.

Peter Veckes und Rudolf Resing bedachten

die Vereinsmeister in den

einzelnen Altersstufen mit kleinen

Geschenken. In der Schülerklasse

belegte Lukas Schmidt den 1. Platz,

in der Schützenklasse siegte Rudolf

Resing, in der Damenklasse hatte

Jaqueline Resing die Nase vor. Bei

den Altersschützen gewann Rudolf

Resing und in der Seniorenklasse

belegte Alfred Nienhaus den 1.

Platz.

Geschäftsführer Helmut Schroers

informierte die Mitglieder über das

neue Vereinsheim. Sobald die Nutzungsänderung

vom Kreis Viersen

genehmigt ist, möchte die Bruderschaft

das Vereinsheim allen anderen

Brüggener Vereine und Gruppierungen

zur Nutzung anbieten.

Der Wunsch ist, dass daraus ein

„Haus für die Brüggener Vereine“

werden soll.

28


AUS DEM PRIVATARCHIV VON WALTER FEYEN

DAMALS –

GESCHICHTLICHES UND GESCHICHTEN IN BILDERN

Kaum zu glauben, dass dieses Foto aus dem Jahr 1951 den BORNER SEE zeigt. Tatsächlich war der See

seit Mitte der 1920-er Jahre komplett verlandet. In einem aufwändigen Vorhaben konnten die Arbeiten zur

Wiederherstellung des Sees im Wesentlichen im Frühjahr 1976 abgeschlossen werden. Der Ausbauplan

weist eine Seefläche von 8,5 ha aus; ursprünglich war der See rd. 12,75 ha groß. War der See früher maximal

1,40 Meter tief, hat er nach dem Ausbau eine Tiefe von 3 Metern. Heute ist der See eines der schönsten

Fleckchen in der Region. GS

NEUER JUGENDGESCHÄFTS-

FÜHRER BEI DEN TSF

Mit den Neuwahlen beim alljährlichen Jugendtag der Turn- und

Sportfreunde Bracht ging eine Ära zu Ende. Jugendgeschäftsführer

Klaus Trienes gab dieses Amt, das er seit 1973 mit beispielhaftem

Engagement wahrnimmt, jetzt in jüngere Hände. Nachfolger

Ralf Schrynemackers, der einstimmig gewählt wurde, ist sich

bewusst dass er in riesige Fußstapfen tritt. So galt zunächst sein

Dank Klaus Trienes „für viele viele Jahre, in denen du alles für die

Brachter Jugend getan hast.“

Dem Jugendvorstand gehören ferner an: 1. Jugendleiter - Friedhelm

Plücken, 2. Jugendleiter - Tim Sötje, 2. Jugendgeschäftsführer

- Joseph Beckers, 1. Kassiererin- Dorothea Müllers, 2. Kassierer

- Thomas Terporten. Jugendvertreter sind Max und Paul Lappen,

Henrik van den Broek, Matteo del Quarto und Max Jeurissen.

Ralf Schrynemackers (links) ist neuer Jugendgeschäftsführer der TSF Bracht. Klaus Trienes hat dieses

Ehrenamt seit 1973 wahrgenommen. Foto: TSF

Reinigung

von Rohrleitungen,

Kanalleitungen

und Fettabscheidern

Kanal-TV

©Fotolia

Dichtheitsprüfung

Bau und Sanierung von

Abwasseranlagen

Rückstau-Schutz

Vertrieb und Montage

von Pumpen

Dichtheitsprüfung

an privaten

und gewerblichen

Abwasserkanälen

PREISWERT - SAUBER - NAH - 24 STUNDEN FÜR SIE DA!

PAUL'S TIERGESCHICHTEN

von Paul Offermanns

Hochstr. 40 · 41379 Brüggen

overlack@kanaltechnik-overlack.de

www.kanaltechnik-overlack.de

29


EINLADUNG ZUM

„GENERATIONEN-

GOTTESDIENST“ AM 3.

MÄRZ „MITEINANDER

- FÜREINANDER“

Zu einem „Generationen-Gottesdienst lädt die

Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Bracht,

Stifterstraße 18-20, für Sonntag, 3. März, 10.30

Uhr, herzlich ein.

Eingeladen sind Oma, Opa, Enkel, Mama, Papa,

Söhne, Töchter, Cousinen, Cousins, Freunde,

Nachbarn, Tante, Onkel, Uroma, mit der

Gemeinde einen interaktiven Gottesdienst zu

feiern, der keine Langeweile aufkommen lässt.

Anschließend besteht im Kirchencafé bei Kaffee,

Tee und leckeren Mutzen Gelegenheit zum

gemütlichen Beisammensein.

Pellets?

02157-871927

BÜLTER!

GABY JANSSEN FEIERTE

30-JÄHRIGES PRAXISJUBILÄUM

Ein besonderes Jubiläum konnte

kürzlich Gaby Janssen feiern.

Die medizinische Fachangestellte

-MFA- ist seit 30 Jahren im Hausarztzentrum

Brüggen beschäftigt.

Begonnen hat sie seinerzeit als Arzthelferin

in der Praxis Dr. Thaler/

Dr. Helmich. Seitdem absolvierte

sie eine Vielzahl an Fortbildungen

und zusätzlichen Ausbildungen. So

besitzt Gaby Janssen unter anderem

die Befähigung als Diabetesassistentin

und als Geschäftsführerin

eines medizinischen Versorgungszentrums

-MVZ-. In dieser Eigenschaft

lenkt sie bereits seit einigen

Seit Februar steht der Pflegestützpunkt

der Burggemeinde Brüggen

auch in Bracht mit einer Sprechstunde

zur Verfügung. Folgende

Sprechzeiten werden angeboten:

Donnerstags, 10:00 – 12:00 Uhr

in der Verwaltungsstelle Bracht,

Marktstraße 38

Montags, 14:00 – 16:00 Uhr

im Rathaus Brüggen, Eingang

Nikolausplatz

RECHTSANWÄLTE

LANGE & KOLLEGEN

Jahren souverän die Geschicke des

Hausarztzentrums an der Borner

Straße sowie des MVZ Hausärzte

Schwalm-Nette, mit den Niederlassungen

in Bracht und Boisheim.

So ist sie maßgeblich an der Sicherstellung

der hausärztlichen Versorgung

in der Region beteiligt, die

aufgrund einer schwindenden Zahl

von Ärzten Anlass zur Sorge gibt.

Glückwünsche gab es vom gesamten

Praxisteam und von den Ärzte-Kollegen,

bei denen die Jubilarin

aufgrund ihres außerordentlichen

Engagements, ihrer großen Erfahrung

und ihrer stets verlässlichen

Arbeit höchste Wertschätzung genießt.

GS

Gaby Janssen ist seit 30 Jahren

im Hausarztzentrum Brüggen

tätig und wirkt dort seit

Jahren als Praxismanagerin.

Foto: privat

SPRECHSTUNDE DES PFLEGESTÜTZPUNKTES

SEIT FEBRUAR AUCH IN BRACHT

Am 23. März, 19 Uhr, findet in der

Evangelischen Kirche Brüggen, Alter

Postweg 2, ein ökumenischer

Gottesdienst mit Liedern aus Taize

Die Sprechstunden finden in barrierearmen

Räumen statt, so dass sie

auch von Bürgern mit Rollatoren

und Rollstühlen besucht werden

können.

Die Unterstützung der Seniorenund

Pflegeberater ist unabhängig,

vertraulich und kostenlos. Haben

Sie Fragen oder benötigen Sie Rat?

Senioren und Angehörige können

unverbindlich vorbeischauen und

sich mit den Beratern/Beraterinnen

austauschen.

Diese informieren und unterstützen

in allen Angelegenheiten rund

um das Thema Alter. Schwerpunkte

sind Pflegeberatung, Hilfe zur

Selbsthilfe, Vorsorgevollmacht,

Patientenverfügung und Betreuungsverfahren,

Regelungen der

Pflegeversicherung, Hilfe und Unterstützung

bei der Pflege Angehöriger

zu Hause und Informationen

zum Thema Demenz.

Wem es nicht möglich ist, die

Sprechstunden zu besuchen, kann

unter Tel. 02153 898-5028 einen

Termin für einen Hausbesuch

vereinbaren.

EINLADUNG ZUM ÖKUMENISCHEN GOTTESDIENST

statt.

Schon ab 13.00 Uhr treffen sich interessierte

Sängerinnen und Sänger

zu einem Sing-Workshop, in dem

die Lieder für den Gottesdienst eingeübt

werden. Hierzu

sind auch nicht geübte

Sängerinnen und Sänger

herzlich eingeladen.

Der Workshop steht

unter der bewährten

Leitung von Wolfgang

Goertz.

Der Tag steht im Zeichen der ökumenischen

Begegnung und des

Austauschs über Gott und die Welt.

Anmeldungen zum Workshop bitte

bis zum 17. März beim Büro der

Evangelischen Kirchengemeinde

Brüggen-Elmpt, telefonisch unter

02163/6092 oder per Mail an taize@

kirche-brueggen-elmpt.de Foto:

Marco Junglas

Arbeitsrecht

Arzthaftungsrecht

Bau- und Immobilienrecht

Erbrecht

Familien- und Scheidungsrecht

Internetrecht

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Pferderecht

Reiserecht

Sozialrecht

Transport-und Speditionsrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Vertragsrecht

Verwaltungsrecht

Wettbewerb- und Markenrecht

Wirtschaftsrecht

Zivilrecht

Lange & Kollegen Bürogemeinschaft · Roermonder Str. 27 · 41379 Brüggen

Telefon 02163-5772160 · Fax 02163-5774590

info@lange-rechtsanwaelte.com

Bürozeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung, auch außerhalb der Bürozeiten.

30


TERMINE IM MÄRZ

01.03. 17:30 - 20:00

Anfänger - Strickkurs Kurs Teil II

Boerholzer M-ä-hhh Werk, Klosterstraße 22

02.03. 14:11

Karnevalszug in Bracht

06.03. 14:00 - 15:00

Bürgersprechstunde mit Bürgermeister Frank

Gellen

Verwaltungsstelle Bracht, Marktstr. 36

09./10.03. 10:00 - 18:00

14. Tag der offenen Töpferei

Atelier Petra Wolf, Zissenweg 10

Atelier Angelika Jansen, An der Beek

225,41742 Niederkrüchten

09.03. 19:30 - 22:00

Livekonzert im Amt mit Stefan Thielen

Café Bürgermeister=Amt, Marktstrasse 1

09.03. 20:00 - 22:30

Standard/Lateinparty

Tanzschule Happy Dance, Christenfeld 22b

10.03. 10:00 - 17:00

Hundetag im Natur- und Tierpark Brüggener

Brachter Str. 98

11.03. 14:30 – 17:00

Kleiderstube der Pfarrcaritas Bracht

Kirchplatz 10

11.03. 18:00

Dreiecktuch stricken im Boerholzer

M-ä-hhh-Werk

Klosterstraße 22

12.03. 14:30 - 17:00

Kleidertruhe der Frauen-Union

12.03. 16:00 - 17:00

Kinderlesung in der Gemeindebücherei,

Kreuzherrenplatz 4

13.03. 08:30 - 11:00

Open Coffee Niederrhein

Seminarraum 2. OG - Verwaltungsnebenstelle

Bracht, Marktstr. 36

14.03. 19:00 - 17.03.2019 18:00

Ans Licht geBracht 5.0 Hausausstellung

Café Bürgermeister=Amt, Marktstrasse 1

15.03. 16:00 – 19:30

DRK Blutspendetermin

Bracht – Mensa Gesamtschule, Südwall 12

15.03. 19:00 - 21:00

Vortrag: Schutz vor Elektrosmog 350082

Immobilien Gerhardts GBR, Boerholzer

Schwalmtal

Str. 26

15.03. 19:00 - 15.03.2019 23:30 Reinigungssäule

Whiskytasting mit schottischem Essen DV11 + DH11

Café Bürgermeister=Amt, Marktstr. 1

16.03. 11:00 - 13:00

Offene Sprechstunde im Boerholzer

M-ä-hhh-Werk

Klosterstraße 22

GF

Nein

17.03. 10:00 - 17:00

Hundetag im Natur- und Tierpark Brüggen

Brachter Str. 98

Herr Vos

27.09.13 per Mail

17.03. 15:00 - 17:00

Livekonzert mit Rüdiger Bierhorst

Café Bürgermeister=Amt, Marktstrasse 1

18.03. 18:30 - 19:30

Basistreffen der ZWAR-Gruppe Brüggen

Bistrobereich der Burggemeindehalle,

Kreuzherrenplatz 2

18.03. 18:30 - 22:00

Wolliger Montag im Boerholzer M-ä-hhh

Werk

Klosterstraße 22,

19.03. 19:00 - 21:00

Heimatabend der Heimatfreunde Bracht

Ratsstube Hamers, Marktstraße 7

21.03. 15:00 - 21.03.2019 16:00

Kinderlesung in der Gemeindebücherei,

Kreuzherrenplatz 4

21.03. 20:00 - 22:30

Kabarett (Abo)

Kulturforum Schloss Dilborn, Dilborner Straße

63

22.03. 15:00 – 19:30

DRK Blutspendetermin

Brüggen – Kath. Pfarrzentrum Nikolausplatz

23.03. 11:00 - 15:00

Spinnkurs für Einsteiger im Boerholzer

M-ä-hhh-Werk

Klosterstraße 22

23.03. 12:00 - 20:00

Singworkshop mit Liedern aus Taizé und

Gottesdienst

evangelische Kirche Brüggen, Alter Postweg 2

24.03. 10:00 – 18:00

Brüggener Büchermarkt, Kreuzherrenplatz

24.03. 19:00

„Hastenraths Will erklärt die Welt

Kultursaal Burg Brüggen, Burgwall 4

27.03. 19:00 - 20:30

Vortrag: „Beziehungsglück ist Übungssache“

Gemeindebücherei Brüggen,

Kreuzherrenplatz 4

29.03. 15:30 - 18:00

Einkaufsnetze selber häkeln

Boerholzer M-ä-hhh Werk, Klosterstraße 22

29.03. 19:30 - 22:00

Musikalische Lesung mit Thomas Ahlers und

Charles Ingalls

Café Bürgermeister=Amt, Marktstrasse 1

30.03. 20:00 - 22:30

Fisch zu Viert, NiederrheinTheater

Burg Brüggen, Burgwall 4

30.03. 20:00 - 22:30

Discofoxparty der Tanzschule Happy Dance

Christenfeld 22b

Hinweis:

25 Jahre Fressnapf.

Wir feiern Geburtstag, feiern Sie mit!

Fressnapf

Schwalmtal

Vogelsrather Weg 25b

0 21 63 - 41 53

Die hier aufgeführten Termine werden

aus der Veranstaltungsübersicht auf der

Homepage der Burggemeinde Brüggen

generiert. Voraussetzung dafür ist, dass

Veranstalter ihre Termine online selbst

gemeldet haben: https://www.brueggen.

de/mein-brueggen/veranstaltungen/

veranstaltungen-melden

WANDERVEREIN NIEDER-

RHEIN BRÜGGEN

So, 17.03., 10 Uhr. Tageswanderung Rode Beek.

Ca. 11,5 km. Rucksack und Einkehr. Info Ursula

Schunck, Tel. 02163/4999119

So, 24.03., 10 Uhr. Tageswanderung ab Poelvensee.

Mit PKW, Rucksack und Einkehr.

Info Gabi und Helmut van der Velden, Tel.

02163/6610

Regelmäßige Wanderungen:

Jeden ersten Mittwoch im Monat längere

Wanderung, ca. 10 bis 15 km: von November

bis Februar um 13 Uhr, von März bis Ende Oktober

um 14 Uhr.

Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat

Nachmittagswanderungen ins Blaue.

Jeweils ab Parkplatz 11, gegenüber Torschänke.

Auskunft: 1. Vors. Ursula Schunck, Tel.

02163/4999119

RADLERTREFF

Interessierte Radler treffen sich jeweils donnerstags,

11 Uhr, im Burginnenhof zu einer

Radtour um Brüggen. Wer gerne Fahrrad fährt

und die Geselligkeit liebt, ist herzlich zum

Mitradeln eingeladen.

Leitung: Heinz Feikes, Tel. 02163/4 99 70 97

Fressnapf

Brüggen

Borner Straße 76

0 21 63 - 888 44 98

REDAKTION:

TEL. 0 21 63-5 71 67 09

GERD.SCHWARZ@BRUEGGEN.DE

ANZEIGEN:

TEL. 0 21 63-95 19 661

INFO@STADTJOURNAL-BRUEGGEN.DE

Redaktion: Gerd Schwarz,

Gemeindeverwaltungsdirektor a.D.

Tel. 02163-5716709, Mail: gerd.schwarz@brueggen.de

Druck: schmitzdruck&medien, 41379 Brüggen.

Verlag, Herausgeber, Anzeigenleitung und Gestaltung:

Manuel Uebbing,

Wildor-Hollmann-Straße 12, 41379 Brüggen,

Tel. 02163-9519661,

Mail: info@stadtjournal-brueggen.de

Erscheint monatlich. Verteilung kostenlos an alle Haushalte

in Brüggen, Bracht und Born. Auflage: 8.000 Stck.

Für vom Herausgeber gestaltete Anzeigen, Logos,

Texte und Fotos besteht Urheberrecht. Eine

Weiterverwertung bedarf der Rücksprache und

Genehmigung.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt

der Herausgeber keine Gewähr. Ein Anspruch auf

Veröffentlichung und Rücksendung von unverlangt eingereichten

Manuskripten und Fotos besteht grundsätzlich

nicht. Gültig ist die Anzeigenpreisliste vom 01.4.2016 in

unseren Mediaunterlagen auf:

www.das-stadtjournal-brueggen.de.

Preise, AGBs und Datenschutzerklärung

unter www.das-stadtjournal-brueggen.de

Verantwortlich für den Inhalt: Manuel Uebbing

In Inhalt und Anzeigen befinden sich

Fotos © by Adobe Stock

Gedruckt auf zertifiziertem Papier bei

schmitz druck & medien GmbH & Co. KG

Weihersfeld 41 · D – 41379 Brüggen

t 02163-95093-0

DIE NÄCHSTE AUSGABE

ERSCHEINT AM 29. MÄRZ

REDAKTIONS- UND

ANZEIGENSCHLUSS:

20. MÄRZ

31


FÜHL DICH GUT

FITNESS ERNÄHRUNG REHASPORT

PRÄVENTION WELLNESS BGM/BGF

Ihr Ziel ist unser Auftrag

Was möchten Sie in der Bobbel‘s Sport- und Freizeitanlage erreichen? Möchten Sie Ihre Gesundheit

verbessern und Ihr Herz-Kreislauf-System stärken? Ihren Rücken schmerzfrei halten und Ihre Beweglichkeit

steigern? Oder möchten Sie abnehmen und Ihre Figur verändern, mehr Kraft und Leistungsfähigkeit

gewinnen? - Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Zirkeltraining –

effektives Ganzkörpertraining

in

kürzester Zeit

Mit nur zwei Durchgängen

ermöglicht der

milon Zirkel ein ausgeglichenes

Ganzkörpertraining,

das an Einfach -

heit, Sicherheit und

Effektivität nicht zu

überbieten ist.

Bobbel‘s GmbH

Sport und Freizeit

Wenn Sie wissen, wo

Sie stehen, können

Sie Ziele definieren

Mit unserer Diagnostik

machen wir uns ein Bild

von Ihrem körperlichen Zustand,

finden den Grund

für evtl. Gewichtsprobleme,

messen Ihre Beweglichkeit

und suchen nach Lösungen.

Gesundheit erleben

Kompetente und fachliche

Betreuung ist uns wichtig.

Wir unterstützen Sie bei

Ihrer Zielerreichung und

motivieren Sie für einen

langfristigen Erfolg.

Rücken- und

Gelenkkonzept

Schwalmtal Vogelsrather Weg 1-5 . 41366 Schwalmtal . Tel. 02163.313 54

Brüggen Weihersfeld 32 32 . 41379 Brüggen . Tel. 02163.8883747

five kann leichte bis starke

Schmer zen im Betreuungsapparat

lindern oder

heilen. Es wirkt äußerst

effizient bei Arthrose und

Gelenkproblematken. Nach

2–3 Einheiten ist schon

eine hohe schmerzlindernde

Funktion möglich.

design dc2-com.de Bild adobestock.com

Weitere Magazine dieses Users