Taxi Times München - März / April 2019

taxitimes

TITELTHEMA

Allein in Berlin demonstrierten 6.500 Taxis –

nicht nur Berliner, sondern auch zahlreiche

Teilnehmer aus allen Bundesländern. 3.000

parkten anschließend zwischen Siegessäule

und Brandenburger Tor.

AUTOKORSO –

KUNDGEBUNG –

MAHNWACHEN

Unter dem Motto »Scheuerwehr« sind am 10. April in ganz Deutschland

über 10.000 Taxiunternehmer und -fahrer auf die Straße gegangen. Auch in

München gab es Proteste – diesmal in Form einer Mahnwache.

In Düsseldorf versammelten sich

über 1.000 Taxiunternehmer aus

Nordrhein-Westfalen, fuhren im

Konvoi aus Dortmund, Münster,

Duisburg und vor allen Dingen Köln

in die Landeshauptstadt.

Da in München bereits am

13. März protestiert worden

war (siehe S. 8), organisierte

der Taxiverband München

für den Taxiaktionstag

eine Mahnwache vor

der Parteizentrale der

CSU. Trotz der Messe

bauma waren über

100 Kolleginnen und

Kollegen erschienen.

Spontan führten

manche von ihnen

sogar einen kleinen,

aber lauten Taxikorso

durch die Parkstadt

Schwabing durch.

Ebenfalls weit über eintausend

Taxis wären gerne nach

Wiesbaden gekommen,

viele von ihnen wurden

bereits auf der Autobahn

gestoppt.

Die Stadt konnte

keine weiteren

Demo-Taxis

mehr aufnehmen.

Vier

von fünf Taxis

kamen dabei

aus Frankfurt.

Auch in Augsburg gab es

eine Taxidemo, in Ingolstadt,

Erlangen und Nürnberg wurden

Mahnwachen durchgeführt,

bei denen sehr symbolträchtig

das Taxigewerbe

beerdigt wurde (Erlangen)

bzw. die Taxidachzeichen

als Müll entsorgt wurden

(Nürnberg).

Insgesamt fanden in

über 30 Städten Taxiaktionen statt. Taxi Times

berichtet darüber ausführlich auf der Homepage

www.taxi-times.taxi und in der kommenden

überregionalen Ausgabe der Taxi Times DACH

(Bestellmöglichkeit siehe Seite 27).

jh

FOTOS: Michael Höllein, Kehren, Nicole Martiens, TVM, Taxi Nürnberg eG (2)

MÄRZ / APRIL / 2019 TAXI

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine