16.08.2022 Aufrufe

FRISCH GEKOCHT Vorschau September 2022

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>September</strong> <strong>2022</strong> / € 1,–<br />

GRATIS<br />

MAGAZIN<br />

für jö Bonus Club<br />

Mitglieder<br />

57<br />

REZEPTE<br />

Bio-Schuljause<br />

einfach<br />

vorbereitet<br />

Sommerobst &<br />

-gemüse auf Vorrat<br />

Essen,<br />

das gut tut<br />

Hausmannskost ganz ohne tierische Zutaten!


Inhalt<br />

<strong>September</strong> <strong>2022</strong><br />

Einkaufen bei<br />

GENUSS<br />

22 Gar nicht tierisch, diese<br />

Hausmannskost<br />

Heimische Schmankerl rein pflanzlich zubereitet,<br />

mit der Produktvielfalt von Vegavita.<br />

38 Kochbuch des Monats<br />

Unser Buchtipp im <strong>September</strong> mit exklusivem<br />

Rezept.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

40 Die Welt der Gewürze<br />

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Wacholder<br />

und probieren Sie zwei Rezepte aus!<br />

47 BILLA Mitarbeiter:innen bitten<br />

zu Tisch<br />

Emine Dincer, Restaurantleiterin Marktküche<br />

bei BILLA PLUS in Innsbruck, stellt<br />

ihr Lieblingsrezept vor.<br />

REGIONALITÄT<br />

55 Frisches aus der Region<br />

Köstlichkeiten mit der Da komm‘ ich her!<br />

Obst-, Gemüse- und Kräutervielfalt.<br />

FAMILIE<br />

79 Kids-Ecke<br />

Das gibt es im neuen <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

Kids zu entdecken!<br />

81 Glatter Einser für die Jause<br />

Vollwertige Rezeptideen mit Zutaten von<br />

BILLA Bio.<br />

plus Kochschule zum Herausschneiden.<br />

99 Günstig kochen<br />

Rezepte für 4 Personen um unter 15 Euro mit<br />

Produkten aus dem Clever-Sortiment.<br />

110 Grillen nach Saison<br />

Zum spätsommerlichen Grillfinale gibt‘s<br />

bestes österreichisches Frischfleisch von<br />

Hofstädter mit frischen saisonalen Beilagen.<br />

125 Einfach italienisch<br />

Drei besonders alltagstaugliche italienische<br />

Basisrezepte.<br />

133 Fertig in 30 Minuten<br />

Gerichte für jeden Geschmack, die blitzschnell<br />

zubereitet sind, inklusive Rezeptideen<br />

für eine Person.<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

147 Fair Food: News<br />

Voller Einsatz: BILLA und BILLA PLUS<br />

gegen die Lebensmittelverschwendung.<br />

149 Sommer ohne Ende<br />

Wir verarbeiten die vollreife, aromatische<br />

Obst- und Gemüseernte der Saison und<br />

bestücken damit die Vorratskammer!<br />

166 BILLA Good Food<br />

BILLA Good Food Expertin Jelena Maier<br />

macht Lust auf plant based Kochen.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

174 Immer schon rein pflanzlich<br />

Katharina Seiser stellt ihre Genussrezepte<br />

ganz ohne tierische Zutaten vor.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

178 Das Beste für Reste<br />

Rezepte und Tipps für Tomaten!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

3 Editorial<br />

Neues aus der Redaktion samt Gewinnspiel<br />

mit genussvoller BILLA Tasche!<br />

plus Gewinnspiel.<br />

15 Lust auf <strong>September</strong><br />

Mit den Tipps & Tricks aus unserer Ideenküche<br />

lässt sich der Monat aus kosten!<br />

17 Leser:innenpost<br />

Lieblingsrezepte und Kochtipps.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

182 Ihre verspielte Seite<br />

Rätseln und gewinnen.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

184 Rezeptregister<br />

Alle <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>-Rezepte im<br />

<strong>September</strong> auf einen Blick.<br />

186 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> im<br />

Oktober<br />

Pasta mit Twist, herzhafte Pfannengerichte,<br />

Bio-Cookierezepte, Wurst-Restlküche,<br />

kochen mit günstigen Zutaten u. v. m.<br />

10 Alles neu im <strong>September</strong><br />

– bei BILLA und<br />

BILLA PLUS!<br />

13 Trends bei BILLA<br />

21 Wein des Monats<br />

36 Pflanzliche Spezialitäten<br />

von Vegavita<br />

51 Da komm’ ich her!<br />

Zuckermais<br />

68 Obst, Gemüse<br />

und Kräuter von<br />

Da komm’ ich her!<br />

71 Da komm’ ich her!<br />

Saisonkalender<br />

72 Unsere regionalen<br />

Partner:innen<br />

76 Das mache ich aus<br />

BILLA Soft Tortilla<br />

Wraps Vollkorn – large<br />

139 4 neue Clever Produkte<br />

im Check<br />

144 BILLA Bio Regenbogenforellen-Filet<br />

natur<br />

165 Wunderlinge bei BILLA<br />

170 Heimische Exoten –<br />

Bio-Mini-Kiwis aus der<br />

Steiermark<br />

177 Biodiversität mit<br />

Ja! Natürlich<br />

COVER-<br />

REZEPT<br />

S. 29<br />

Coverfoto:<br />

Gefüllte Paprika mit Ofentomaten<br />

und Knoblauchdip<br />

Foto: Janne Peters<br />

8 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


110<br />

Das Beste zum<br />

Schluss: Grillgerichte<br />

zum<br />

Saisonausklang<br />

81<br />

Bunte Jausenboxen für<br />

einen köst lichen Schulstart<br />

55<br />

So lässt sich der<br />

Spätsommer genießen!<br />

149<br />

Erntefrisch<br />

ins Glas<br />

Fotos: Julia Stix, Janne Peters (2), Julia Hoersch, Stockfood<br />

22<br />

Pflanzliche<br />

Rezeptvarianten<br />

von Grießkoch & Co<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 9


22 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


GENUSS<br />

Plant based kochen<br />

Gar nicht tierisch, diese<br />

HAUSMANNSKOST<br />

Wir bereiten traditionelle Gerichte der österreichischen Küche mit<br />

rein pflanzlichen Zutaten zu. Mit dem laufend erweiterten Sortiment<br />

von Vegavita klappt das so genussvoll wie unkompliziert!<br />

FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Hermann Rottmann<br />

STYLING<br />

Michaela Pfeiffer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 23


GENUSS<br />

Plant based kochen<br />

26 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


PLANT BASED „KÄS“-SPÄTZLE<br />

mit Krautsalat<br />

Pro Portion: 822 kcal | 11 g EW | 67 g KH | 54 g Fett | 5,6 BE<br />

4<br />

PFLANZLICH PORTIONEN<br />

• Ziehzeit: ca. 2 Std.<br />

70 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

350 g Braunschweiger Kraut *<br />

300 g Vegavita Frischcreme natur<br />

½ TL Muskat<br />

½ TL Kurkuma<br />

½ TL Backpulver<br />

260 g doppelgriffiges Mehl<br />

20 g Speisestärke<br />

4 EL Apfelessig<br />

150 ml Sonnenblumenöl<br />

1 TL ganzer Kümmel<br />

1 ½ TL Kristallzucker<br />

2 gelbe Zwiebeln<br />

1 TL edelsüßes Paprikapulver<br />

200 g Vegavita Bio-Vegrano<br />

75 g Vegavita Scheiben rustikal<br />

1 Handvoll Petersilienblätter<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Die Spätzle können natürlich<br />

auch durch ein Spätzlesieb<br />

gedrückt werden. Oder man<br />

verwendet eine Erdäpfel presse –<br />

dann werden es eher Knöpfle.<br />

Zubereitung<br />

1. Die äußeren Blätter vom Kraut entfernen.<br />

Krautkopf vierteln und den Strunk<br />

herausschneiden. Kraut in feine Streifen<br />

hobeln. Mit 1 TL Salz bestreuen und<br />

das Kraut mit der Hand kräftig kneten,<br />

bis es weich ist. Ca. 60 Minuten ziehen<br />

lassen.<br />

2. Währenddessen 150 g Frischcreme,<br />

200 ml kaltes Wasser, 1 TL Salz, Muskat,<br />

Kurkuma und Backpulver in einer Rührschüssel<br />

mit den Knethaken des Handmixers<br />

verrühren. 250 g Mehl und Stärke<br />

portionsweise dazugeben und zu<br />

einem glatten Teig verkneten. Ca. 1 Minute<br />

bei höherer Geschwindigkeit kneten,<br />

bis sich Blasen bilden. Teig ca.<br />

30 Minuten rasten lassen.<br />

3. Kraut in einem Sieb abtropfen lassen.<br />

Essig, 40 ml Öl, Kümmel und 1 TL<br />

Zucker in einer Schüssel verquirlen.<br />

Das Kraut dazugeben, untermischen<br />

und ca. 60 Minuten ziehen lassen.<br />

4. Reichlich Salzwasser zum Kochen<br />

bringen. Ca. 3 EL Teig auf ein Holzbrett<br />

mit Griff geben und mit einer angefeuchteten<br />

Küchenpalette an der dem<br />

Griff gegenüberliegenden Seite des<br />

Bretts glatt verstreichen. Teig auf dem<br />

Brett kurz ins kochende Wasser tauchen,<br />

dann wieder herausziehen. Mit<br />

der Palette vom Teig feine Spätzle in<br />

den Topf schaben. Ca. 4 Minuten im<br />

siedenden Salzwasser garen. Spätzle<br />

mit einer Schaumkelle aus dem Wasser<br />

heben, in einem Sieb mit kaltem Wasser<br />

abspülen und abtropfen lassen. So<br />

fortfahren, bis der Teig verbraucht ist.<br />

5. 100 ml Öl in einem Topf auf ca.<br />

170 °C erhitzen (wenn an einem hineingetauchten<br />

Holzstiel Bläschen aufsteigen,<br />

ist es heiß genug). Zwiebeln schälen<br />

und in feine Ringe hobeln. Ringe<br />

mit den Fingern etwas auflockern und<br />

in einer Schüssel in restlichem Mehl<br />

(10 g) und Paprikapulver wenden. Überschüssiges<br />

Mehl abklopfen. Zwiebeln<br />

im Öl portionsweise 3 bis 4 Minuten<br />

goldbraun ausbacken. Mit einem Siebschöpfer<br />

herausheben, auf Küchenpapier<br />

abtropfen lassen und mit Salz und<br />

restlichem Zucker (½ TL) bestreuen.<br />

6. Vegrano grob reiben. Vegane „Käse“-<br />

Scheiben fein würfeln. Eine Pfanne bei<br />

höchster Temperatur erhitzen. Restliches<br />

Öl (10 ml) hineingießen und kurz<br />

erhitzen. Spätzle darin anbraten. Restliche<br />

Frischcreme (150 g), 150 g geriebenen<br />

Vegrano und „Käse“-Würfel untermischen<br />

und pfeffern. Petersilie grob<br />

hacken.<br />

7. Die Hälfte der Röstzwiebeln auf den<br />

Spätzle verteilen, restliche Röstzwiebeln<br />

und restlichen Vegrano (50 g)<br />

extra anrichten. Spätzle mit Petersilie<br />

bestreuen und mit Krautsalat, Zwiebeln<br />

und geriebenem Vegrano servieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 27


REGIONALITÄT<br />

Österreich genießen<br />

REGIONALITÄT<br />

Hier steckt viel<br />

Österreich drinnen:<br />

regionale Produkte<br />

und Rezepte mit<br />

heimischen Zutaten<br />

SONNENGELBES<br />

SAISONGEMÜSE<br />

Der Zuckermais ist reif!<br />

ERNTE<strong>FRISCH</strong><br />

Kochen mit heimischem<br />

Obst und Gemüse<br />

Foto: Stocksy<br />

SPEZIALITÄTEN<br />

Genussvolle Produktempfehlungen<br />

aus<br />

Österreichs Regionen<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 49


FOTOS<br />

Julia Stix<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Brima Foodstyle<br />

STYLING<br />

Melina Kutelas<br />

REGIONALITÄT<br />

Kochen mit<br />

Da komm’ ich her!<br />

<strong>FRISCH</strong>ES<br />

aus der Region<br />

Mit Da komm’ ich her! Obst- und<br />

Gemüsesorten aus den Regionen<br />

Österreichs macht das Kochen<br />

erst so richtig Spaß!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 55


REGIONALITÄT<br />

Kochen mit Da komm’ ich her!<br />

ZUBEREITUNGS-TIPP<br />

Besonders fein wird der<br />

Fisch, wenn Sie das Filet<br />

nach dem Abziehen der Haut<br />

kurz mit einem Bunsenbrenner<br />

abflämmen.<br />

56 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


APFEL-RETTICH-SALAT<br />

mit gebeizter Lachsforelle<br />

Pro Portion: 391 kcal | 24 g EW | 17 g KH | 24 g Fett | 1,4 BE<br />

FISCH<br />

4<br />

PORTIONEN 25 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

• Beizzeit: ca. 8 Min., Garzeit: ca. 15 Min.<br />

440 g aufgetaute Lachsforellenfilets<br />

2 EL Sesam<br />

2 EL flüssiger Blütenhonig<br />

3 EL Barrique-Apfelessig<br />

4 EL ungeröstetes Sesamöl<br />

5 EL Sojasauce<br />

1 kleiner Da komm’ ich her! Bierrettich *<br />

1 Da komm’ ich her! Apfel (z. B. Elstar °)<br />

4 cm Da komm’ ich her! Kren *<br />

½ Handvoll Da komm’ ich her! Korianderblätter *<br />

½ Handvoll Da komm’ ich her! Minzblätter*<br />

Salz<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt. Unter<br />

frischgekocht.at/produktcheck erfahren<br />

Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

° Dieses Produkt ist nicht im gesamten<br />

Erscheinungszeitraum dieser Ausgabe<br />

(Mitte August bis Ende <strong>September</strong>) verfügbar.<br />

Zubereitung<br />

1. Backrohr auf 100 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Lachsforellenfilets<br />

kalt abspülen, trocken tupfen und gegebenenfalls<br />

entgräten. 50 g Salz mit 500 ml Wasser kräftig verrühren, bis<br />

sich das Salz aufgelöst hat. Fischfilets mit der Fleischseite<br />

nach unten in eine kleine Auflaufform geben und mit der Salzlösung<br />

übergießen. Lachsforelle so 8 Minuten beizen.<br />

2. Währenddessen Sesam in einer Pfanne 1 Minute rösten,<br />

dabei die Pfanne ständig schwenken. Honig, Essig, Sesamöl<br />

und Sojasauce in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln.<br />

3. Fisch aus der Beize nehmen und mit Küchenpapier trocken<br />

tupfen. Mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier<br />

ausgelegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten auf mittlerer<br />

Schiene im Rohr garen.<br />

4. Währenddessen Blattgrün vom Rettich fein schneiden und<br />

1 Minute in sprudelnd kochendem Salzwasser blanchieren.<br />

In Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Rettich putzen,<br />

schälen und in feine Streifen schneiden. Apfel entkernen<br />

und sehr fein würfeln. Rettich mit der Marinade, Apfel, Blattgrün<br />

und Sesam vermischen.<br />

5. Kren schälen und fein reiben. Kräuter grob schneiden.<br />

6. Haut der Lachsforelle abziehen und die Filets halbieren.<br />

7. Rettichsalat anrichten, Lachsforellenstücke danebenlegen.<br />

Fisch mit Kren und Kräutern bestreuen und servieren.<br />

FÜR EINE BLÜHENDE ZUKUNFT!<br />

Da komm’ ich her! steht für Qualität und Frische aus Österreichs Regionen.<br />

Mit jedem Kauf eines Da komm’ ich her! Produktes unterstützen Sie unsere<br />

Naturschutzinitiative Blühendes Österreich, mit der wir ein klares Ziel<br />

verfolgen. Wir wollen eine intakte Natur und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion.<br />

Dafür fördern wir Bäuerinnen und Bauern, die unsere<br />

Lebensräume, Tiere und Pflanzen schützen. <strong>2022</strong> ging dafür die hohe<br />

EU-Auszeichnung „Natura 2000“ erstmals nach Österreich.<br />

Infos unter: blühendesösterreich.at<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 57


FAMILIE<br />

Gemeinsam genießen<br />

FAMILIE<br />

Einfach, schnell,<br />

unkompliziert und<br />

garantiert köstlich:<br />

So schmeckt’s der<br />

ganzen Familie!<br />

VOLLWERTIGE<br />

SCHULJAUSE<br />

Jausenideen für kleine<br />

Genießer:innen<br />

GRILL-FINALE<br />

Wir kosten die Saison<br />

aus und heizen ein!<br />

Foto: Stocksy<br />

ITALIENURLAUB<br />

Basisrezepte aus der<br />

italienischen Küche<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 75


FAMILIE<br />

Bio-Schuljause<br />

Glatter Einser<br />

für die Jause<br />

An diesen vollwertigen Bio-Jausenboxen für die Schule<br />

haben alle ihre Freude: die Großen, weil das Vorbereiten<br />

herrlich unkompliziert ist. Und die Kleinen,<br />

weil der Inhalt ganz auf ihren Geschmack abgestimmt ist!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

FOTOS<br />

Julia Hoersch<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Raik Holst<br />

STYLING<br />

Michaela Pfeiffer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 81


FAMILIE<br />

Bio-Schuljause<br />

MEAL-PREP-TIPP<br />

Die Falafeln können am Vortag zubereitet<br />

und kalt gestellt werden. Bereiten Sie am<br />

besten gleich die doppelte Menge zu und<br />

frieren Sie die Falafeln ein – dann lohnt<br />

sich der Aufwand auch doppelt!<br />

84 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


FALAFEL-JAUSENBOX<br />

mit Avocado-Kräuter-Dip, Gemüsesticks und Fruitbites<br />

Pro Jausenbox: 762 kcal | 27 g EW | 84 g KH | 33 g Fett | 7 BE<br />

PFLANZLICH<br />

4<br />

BOXEN 40 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

• Einweichzeit: ca. 4 Std., Kühlzeit: ca. 60 Min.<br />

300 g BILLA Bio rote Linsen<br />

1 gelbe Bio-Zwiebel<br />

2 BILLA Bio Knoblauchzehen<br />

120 g glattes Bio-Weizenmehl<br />

1 TL BILLA Bio Weinsteinbackpulver<br />

1 TL gemahlener Kreuzkümmel<br />

1 TL gemahlener Koriander<br />

1 EL Bio-Basilikumblätter *<br />

1 EL Bio-Petersilienblätter<br />

2 rote Bio-Spitzpaprika<br />

3 reife BILLA Bio Avocados<br />

½ BILLA Bio Zitrone<br />

1 EL BILLA Bio Agavendicksaft<br />

8 EL BILLA Bio Rapsöl<br />

100 g BILLA Bio Fruitbites Kakao-<br />

Cashew<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

EINKAUFSTIPP<br />

Zubereitung<br />

1. Linsen in eine Schüssel geben, mit<br />

750 ml kaltem Wasser bedecken und<br />

ca. 4 Stunden einweichen.<br />

2. Zwiebel und Knoblauch schälen.<br />

Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden,<br />

Knoblauch fein reiben. Mehl und Backpulver<br />

vermischen.<br />

3. Linsen abseihen und gründlich abtropfen<br />

lassen. 4 EL Linsen beiseitelegen.<br />

Restliche Linsen mit einem Stabmixer<br />

fein pürieren. Beiseitegelegte<br />

Linsen, Knoblauch, Zwiebeln, Kreuzkümmel<br />

und Koriander zu den pürierten<br />

Linsen geben und unterrühren.<br />

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und<br />

die Mehlmischung einarbeiten. Masse<br />

ca. 60 Minuten abgedeckt kalt stellen.<br />

4. Währenddessen Kräuter waschen<br />

und grob klein schneiden. Paprika<br />

putzen und in Streifen schneiden.<br />

5. Avocados halbieren, entsteinen<br />

und das Fruchtfleisch aus den Schalen<br />

lösen. 1 Avocado in Spalten schneiden<br />

und in eine Schüssel geben. Restliche<br />

Avocados (2) grob klein schneiden und<br />

in eine zweite Schüssel geben. Zitrone<br />

auspressen und den Saft sowie etwas<br />

Salz und Pfeffer auf beide Schüsseln<br />

verteilen. Agavendicksaft und Kräuter<br />

zu den Avocadostücken geben und<br />

alles mit einem Stabmixer pürieren.<br />

Avocadodip mit Salz und Pfeffer abschmecken.<br />

6. Aus der Linsenmasse mit feuchten<br />

Händen ca. 24 kleine Kugeln formen.<br />

Die Masse ist dabei etwas feucht,<br />

dies sollte sie auch sein. Öl in einer<br />

Pfanne erhitzen und die Falafeln darin<br />

ca. 5 Minuten bei niedriger Hitze<br />

braten. Dabei mehrmals vorsichtig<br />

wenden. Falafeln herausnehmen und<br />

auf Küchenpapier abtropfen lassen.<br />

7. Avocadodip auf kleine Schälchen<br />

aufteilen. Falafeln, Dip, Paprika und<br />

Avocadospalten auf unterteilte Jausenboxen<br />

aufteilen. Fruitbites in vier Portionen<br />

aufteilen und in Papiersackerln<br />

zur Jausenbox packen.<br />

3 x 0,2 l € 1,29<br />

BILLA BIO<br />

FRUCHTSAFT MIT<br />

STILLEM WASSER<br />

Mit 60 Prozent Bio-Saft<br />

und ohne Zuckerzusatz<br />

sind die Säfte in den<br />

Sorten Orange und Apfel<br />

ideal für Kinder geeignet.<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt. <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 85


FAMILIE<br />

Fleisch grillen<br />

FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Raik Holst<br />

STYLING<br />

Miriam Geyer<br />

110 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


GRILLEN<br />

nach Saison<br />

In Sachen Genuss holen wir jetzt aus dem Sommer<br />

noch raus, was geht! Der Grill ist weiter im Großeinsatz<br />

und wird belegt mit heimischen Fleischspezialitäten<br />

und viel spätsommerlichem Obst und Gemüse.<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

100 % Qualität<br />

aus Österreich<br />

Fleisch von heimischen<br />

Tieren, geboren, aufgewachsen<br />

und gefüttert in<br />

Österreich – für besten<br />

Fleischgenuss.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 111


FAMILIE<br />

Fleisch grillen<br />

112 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


HENDL-ZWETSCHKEN-SPIESSE<br />

mit warmem Fisolen-Zwetschken-Salat<br />

Pro Portion: 460 kcal | 38 g EW | 38 g KH | 16 g Fett | 3,2 BE<br />

4<br />

400 g Fisolen<br />

500 g Hofstädter Fair zum Tier<br />

Hendl-Innenfilets *<br />

1 EL edelsüßes Paprikapulver<br />

2 EL Zwiebelgranulat<br />

20 Zwetschken<br />

2 gelbe Zwiebeln<br />

4 EL Olivenöl<br />

2 EL Honig<br />

4 EL Balsamico<br />

1 Handvoll Dillefähnchen<br />

½ Zitrone<br />

300 g Joghurt<br />

2 Zweige Rosmarin<br />

1 EL Pflanzenöl<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

Zubereitung<br />

SCHWIERIGKEIT und die restlichen Zwetschkenhälften<br />

FLEISCH PORTIONEN 45 MIN. •<br />

1. Grill für mittlere indirekte Hitze vorbereiten.<br />

• Garzeit: ca. 20 Min.<br />

8 Holzspieße in kaltem Wasser<br />

wässern; dies verhindert, dass sie beim<br />

Grillen zu stark verbrennen. Fisolen<br />

putzen. Ca. 15 Minuten in kochendem<br />

Salzwasser garen.<br />

dazugeben, kräftig erhitzen und kurz<br />

karamellisieren lassen. Mit Balsamico<br />

ablöschen und mit Salz und Pfeffer<br />

würzen. Warm zu den Fisolen geben<br />

und vorsichtig vermischen, dabei noch<br />

einmal mit Salz und Pfeffer würzen.<br />

Dillefähnchen über den Salat streuen.<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt. Unter<br />

frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

2. Währenddessen Hendlfilets kalt<br />

abspülen und trocken tupfen. Filets<br />

halbieren. Paprikapulver und Zwiebelgranulat<br />

vermischen und auf die Filets<br />

streuen. Gut durchmischen.<br />

3. Zwetschken halbieren und entsteinen.<br />

Zwetschkenhälften und Fleisch<br />

abwechselnd auf die Spieße stecken.<br />

Dazu werden nicht alle Zwetschkenhälften<br />

benötigt, der Rest wird für den<br />

Salat verwendet.<br />

4. Fisolen kalt abschrecken und in eine<br />

Schüssel geben. Zwiebeln schälen und<br />

in Streifen schneiden.<br />

5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen<br />

und die Zwiebeln darin anbraten. Honig<br />

6. Zitrone auspressen und den Saft mit<br />

Joghurt verrühren. Salzen, in ein Schälchen<br />

füllen und mit Pfeffer bestreuen.<br />

Rosmarinnadeln abzupfen.<br />

7. Heißen Grillrost mit Pflanzenöl<br />

bestreichen und die Spieße darauflegen.<br />

Ca. 6 Minuten grillen. Dabei<br />

einmal wenden und mit Salz und Pfeffer<br />

würzen.<br />

8. Spieße anrichten und mit Rosmarinnadeln<br />

bestreuen. Mit Fisolen-Zwetschken-Salat<br />

und Zitronenjoghurt servieren.<br />

BESTES FLEISCH AUS ÖSTERREICH<br />

Hofstädter Fleisch stammt ausschließlich von Tieren, die in Österreich<br />

geboren und aufgewachsen sind sowie hier geschlachtet und ver arbeitet wurden.<br />

Das garantiert auch das AMA-Gütesiegel, das viele Hofstädter Produkte<br />

tragen: 100 Prozent heimische Herkunft! Ein Kennzeichnungssystem ermöglicht<br />

darüber hinaus die Rück verfolgung vom heimischen Betrieb bis in den<br />

BILLA und BILLA PLUS Markt.<br />

Alle Infos zum Sortiment finden Sie auf hofstädter.at!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 113


NACHHALTIGKEIT<br />

Vorratskammer<br />

7 REZEPTE ZUM HALTBARMACHEN<br />

Sommer<br />

ohne Ende<br />

Um die köstliche Obst- und Gemüsevielfalt des<br />

Sommers das ganze Jahr über zu genießen,<br />

wird jetzt eingekocht, eingemacht und eingelegt!<br />

Foto: Stocksy<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 149


In Essig<br />

eingelegtes<br />

Gemüse<br />

Pro Glas: 502 kcal | 11 g EW | 100 g KH<br />

5 g Fett | 8,3 BE<br />

4<br />

PFLANZLICH GLÄSER •• 20 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

•• à 300 – 350 ml Fassungsvermögen, • Garzeit: ca. 10 Min.,<br />

Ziehzeit: ca. 60 Min.<br />

2 rote Paprika<br />

5 Karotten<br />

2 Zucchini<br />

1 Brokkoli<br />

1 ½ EL Salz<br />

700 ml Apfelessig<br />

300 g Kristallzucker<br />

1 TL Kurkuma<br />

1 TL Fenchelsamen<br />

2 EL Senfkörner<br />

2 TL schwarze Pfefferkörner<br />

3 Lorbeerblätter<br />

2 Rosmarinzweige *<br />

Zubereitung<br />

1. Paprika halbieren und putzen. Fruchtfleisch<br />

in Streifen schneiden. Karotten<br />

putzen, schälen und in Scheiben<br />

schneiden. Zucchini putzen und der<br />

Länge nach in Scheiben hobeln. Brokkoli<br />

putzen und die einzelnen Röschen<br />

voneinander trennen. Holziges Ende<br />

des Strunks entfernen, restlichen<br />

Strunk schälen und in Streifen schneiden.<br />

Sämtliches Gemüse mit 1 EL Salz<br />

in einer Schüssel mischen und ca.<br />

60 Minuten abgedeckt kalt stellen.<br />

2. Gemüse in einem Sieb abwaschen<br />

und auf vorbereitete Gläser verteilen.<br />

3. Essig, Zucker und 500 ml Wasser in<br />

einem Topf aufkochen und 5 Minuten<br />

kochen lassen. Gewürze und Kräuter<br />

dazugeben und weitere 3 bis 4 Minuten<br />

köcheln lassen. Kochende Flüssigkeit<br />

über das Gemüse gießen, sodass dieses<br />

bedeckt ist. Gläser verschließen und<br />

auskühlen lassen.<br />

Haltbarkeit: an einem dunklen, kühlen<br />

Ort mindestens 6 Monate. Nach dem<br />

Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.<br />

Die Verfügbarkeit von Obst und<br />

Gemüse in Ihrem BILLA Markt<br />

ist abhängig von Ernte- und<br />

Witterungsbedingungen.<br />

Danke für Ihr Verständnis!<br />

Foto: Stockfood<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt. Unter frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 163

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!