04.07.2023 Aufrufe

Landshuter Mama Ausgabe 37

Familienmagazin, Familien, Kinder, Eltern, Familienleben, Erziehen, Fördern, Schule, Freizeit, Selbstgemacht, Basteln, Outdoor, Urlaub, Produkt-Tipps, Gesundheit,Veranstaltungen, Kurse, Treffpunkte, Termine, Bayern, Niederbayern, Landshut, Geburt, Lernen, Gesund ernähren, Umweltschutz, Hausmittel, Gesundheit, Wohnen, Einrichten, Do-it-Yourself, Selbstgemacht, Familienplanung, Bewegung, Entdecker-Tipps, Outdoor, Tiere, Stadtkind, Landkind, Wildes Bayern, Nationalparks, Berufsstart, Berufswahl, Ausbildung, Studium, Berufsorientierung, Schulstart, Geschenketipps.

Familienmagazin, Familien, Kinder, Eltern, Familienleben, Erziehen, Fördern, Schule, Freizeit, Selbstgemacht, Basteln, Outdoor, Urlaub, Produkt-Tipps, Gesundheit,Veranstaltungen, Kurse, Treffpunkte, Termine, Bayern, Niederbayern, Landshut, Geburt, Lernen, Gesund ernähren, Umweltschutz, Hausmittel, Gesundheit, Wohnen, Einrichten, Do-it-Yourself, Selbstgemacht, Familienplanung, Bewegung, Entdecker-Tipps, Outdoor, Tiere, Stadtkind, Landkind, Wildes Bayern, Nationalparks, Berufsstart, Berufswahl, Ausbildung, Studium, Berufsorientierung, Schulstart, Geschenketipps.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Ausgabe</strong> <strong>37</strong><br />

Juli – September 2023<br />

www.landshuter-mama.de<br />

BERUFSWAHL<br />

Einflussfaktoren, Anforderungen<br />

und Angebote in der Region<br />

Wildes Bayern: Die Nationalparks<br />

und deren außergewöhnliche Tierwelt


Hallo liebe <strong>Mama</strong>s und Papas,<br />

Wie sieht wohl die Berufswelt der Zukunft<br />

aus? Dazu gibt es Theorien, Vorhersagen,<br />

aber vor allem auch viel Ungewissheit.<br />

Genau wissen kann das niemand. Wer<br />

hätte vor 20 Jahren gedacht, dass es Berufe<br />

wie „Influencer“, „Umweltmanager“<br />

oder „Wellbeing Manager“ geben könnte.<br />

Die Welt in der wir leben, verändert sich<br />

immer schneller, das betrifft vor allem<br />

auch die Berufswelt.<br />

ELTERN SOLLTEN<br />

UNTERSTÜTZEN,<br />

ABER NICHT<br />

BEEINFLUSSEN.<br />

Kein Wunder, dass es für viele Schüler<br />

so schwer ist sich für einen Berufszweig<br />

zu entscheiden. Es gilt eigene Wünsche<br />

und Vorstellungen mit tatsächlichen<br />

Berufsbildern und den vorhandenen<br />

Möglichkeiten abzugleichen. Wir Eltern<br />

können bei der Berufswahl eine wichtige<br />

Rolle spielen. Optionen<br />

aufzeigen,<br />

mit auf Messen<br />

gehen oder bei<br />

der Praktikumssuche<br />

helfen.<br />

Der erste Schritt<br />

ist: Informationen sammeln. Und dabei<br />

kann ich euch helfen, denn wir haben in<br />

dieser <strong>Ausgabe</strong> einige Seiten zum Thema<br />

Berufsstart zusammengestellt.<br />

Also habt Vertrauen und Zuversicht, das<br />

hilft nicht nur bei der Berufswahl.<br />

Eure<br />

Barbara Wenninger, Herausgeberin


INHALT<br />

VERWÖHNEN UND BESCHENKEN<br />

Das macht jetzt Spaß ............................................... 4<br />

ERZIEHEN UND FÖRDERN<br />

Eltern berichten:<br />

Unsere Kinder auf dem Weg in die Berufswelt.......... 6<br />

So wichtig ist eine Berufsorientierung ....................... 8<br />

Berufswahl – Traumjob vs. Realität........................... 10<br />

AUF UND DAVON<br />

Entdecker-Tipps ..................................................... 40<br />

Wildes Bayern ........................................................ 42<br />

FIT UND GESUND<br />

Kinderrezept: Kaiserschmarrn ................................ 52<br />

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN<br />

Veranstaltungenshighlights .................................... 56<br />

Termine und Veranstaltungen ................................. 58<br />

Kurse und Sprechstunden ...................................... 66<br />

FÜHLEN UND DENKEN<br />

Kolumne: Warten...................................................... 22<br />

ERLEBEN UND ENTDECKEN<br />

Nur mal kurz die Welt retten..................................... 26<br />

Schulstart ................................................................. 28<br />

Landtagswahl ........................................................... 32<br />

28<br />

42<br />

6<br />

62


Landshutliebe<br />

Das macht<br />

jetzt Spaß...<br />

Einmal rundherum gedreht und die kleine Sightseeing-Tour<br />

ist absolviert. Das „Landshut<br />

Haferl“ zeigt in liebevollen Illustrationen die<br />

wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.<br />

Perfekt zum Verschenken. Die passende<br />

Postkarte gibt es dazu.<br />

Alle Produktvorstellungen<br />

sind Anzeigen<br />

Bei diesen Accessoires und Deko-Lieblingen<br />

kommt garantiert gute Laune auf. Die aktuellen<br />

Interior-Trends könnt ihr in entspannter Atmosphäre<br />

bei Gitti in einem alten Bauernhaus in<br />

Altdorf shoppen. Am 15.7. Uhr wird Einjähriges<br />

gefeiert!<br />

Interior by Gitti | Kuchlergasse 1<br />

84032 Altdorf | Instagram: @interiorbygitti<br />

Tankini für die Babykugel<br />

Sommerfeelings<br />

Der praktische Zweiteiler ist der perfekte Begleiter für<br />

Bad und Strand. Das Oberteil ist um den Bauch herum<br />

gesmogt, optimal für den wachsenden Bauch. Die herausnehmbaren<br />

Cup-Schalen und die verstellbaren Träger<br />

sorgen zusätzlich für eine individuell passende Trageform.<br />

Zimtschneckal&Zwidawurz<br />

Neustadt 461 | 84028 Landshut<br />

Neon Vibes<br />

Diese Nagellacke sind der absolute Hingucker.<br />

Die Neon Farben Koralle, Neon Pink und Neon<br />

Orange stehen zur Auswahl. Das Farbvergnügen<br />

ist auch noch unbedenklich, denn die Lacke<br />

„Made in Germany“ sind 100% vegan und<br />

tierversuchsfrei. Passend dazu findet ihr bei der<br />

Perlenfee auch Sommerarmbänder mit Neon<br />

Farben.<br />

perlenfee-landshut.de, 0151 24071139<br />

Instagram: @perlenfee_la<br />

Fashion for 2 | Ländgasse 47 | Landshut<br />

Clutch mit ganz viel Platz<br />

Hinter diesem cleanen Look verbirgt sich ein wahres<br />

Platzwunder. Die Tasche ist aufklappbar und mit mehreren<br />

Fächern ausgestattet. Ihr könnt die LittleBella als Organizer<br />

für verschiedenste Utensilien nutzen. Der praktische<br />

Alltagshelfer ist aus nachhaltigem Material gefertigt und<br />

waschbar.<br />

Farbhighlight<br />

Mit diesem Halsband und zugehöriger Leine läuft ihr Haustier modisch vorneweg.<br />

Die handgemachte Hundeaccessoires von Loucy Loop sind die perfekte<br />

Wahl für alle Individualisten. Es gibt zahlreiche Farben und Muster.<br />

Loucy Loop | Instagram: loucy.loop | www.loucyloop.de<br />

AnniWay | 01705339194<br />

hallo@anni-way.net | www.anni-way.net


Eltern berichten:<br />

Unsere Kinder auf dem<br />

Weg in die Berufswelt<br />

Bea, 38<br />

In punkto Berufswunsch ist bei<br />

unserem Sohn noch dringend mehr<br />

Realitätsbezug notwendig. Er will<br />

Fussballer oder Influencer werden.<br />

Beides halte ich für Quatsch. Und<br />

das sage ich auch. Hoffentlich tut<br />

sich da in den nächsten Jahren noch<br />

was. Immerhin ist er erst 12.<br />

Silvia, 42<br />

Harald, 56<br />

Ich verstehe, dass unsere<br />

Tochter sich schwer tut,<br />

einen Beruf zu wählen.<br />

Es gibt wahnsinnig viele<br />

Möglichkeiten und sie ist<br />

ja noch ganz schön jung.<br />

Wer weiß schon mit 15<br />

oder 16, was er sein Leben<br />

lang machen möchte.<br />

Thomas, 48<br />

Unsere Tochter hat sich für eine<br />

Ausbildung als Chemielaborantin<br />

entschieden. Sie hatte schon<br />

immer Interesse an Versuchen<br />

und hat dann ein Praktikum in<br />

einem Labor gemacht. Danach<br />

war für sie klar: Ich will ins<br />

Labor. Und wenn sie möchte<br />

kann sie sich ja weiterbilden und<br />

später sogar noch ein entsprechendes<br />

Studium machen.<br />

Mich treibt diese Berufsorientierung echt an den Rand der<br />

Verzweiflung. Ich will ja helfen. Unterstütze bei der Praktikumssuche,<br />

gehe mit auf Messen, recherchiere nach passenden<br />

Arbeitgebern bei uns in der Region. Aber so richtig<br />

zu passen scheint kein Beruf. Langsam fällt mir echt nichts<br />

mehr ein. Und auch mein Sohn ist zunehmend frustriert. Je<br />

näher der Abschluss rückt, desto öfter gibt es auch Streit<br />

und Diskussionen darüber innerhalb der Familie.<br />

Katrin, 50<br />

Wir haben noch ein bisschen<br />

Zeit mit der Berufswahl. Unsere<br />

Tochter besucht die 10. Klasse<br />

eines Gymnasiums. Aber dennoch<br />

finde ich es sinnvoll schon einmal<br />

nachzudenken in welche Richtung<br />

es gehen soll. Ich vermisse, dass<br />

gerade in Gymnasien die Berufsorientierung<br />

gar kein Thema<br />

ist. Wir machen das jetzt privat.<br />

Haben Freunde gefragt, ob L. mal<br />

ein paar Tage in den Ferien bei<br />

ihnen in der Kanzlei oder Praxis<br />

mitlaufen darf. Einfach mal, um<br />

einen Eindruck zu bekommen, wie<br />

der Arbeitsalltag in verschiedenen<br />

Berufen aussieht.<br />

Martha, 54<br />

Wir überlegen innerhalb der<br />

Familie alle zusammen, was<br />

der richtige Weg sein könnte.<br />

Unser T. steht grade vor der<br />

Entscheidung, ob er nun nach<br />

der 10. Klasse eine Ausbildung<br />

machen oder weiter zur Schule<br />

gehen möchte. Aktuell neigen<br />

wir dazu, dass er erst mal weiter<br />

die Schule macht. Vorrangig deshalb,<br />

weil er nicht genau weiß,<br />

in welche Richtung es beruflich<br />

gehen soll.<br />

6 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERZIEHEN UND FÖRDERN<br />

ERZIEHEN UND FÖRDERN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 7


Experten klären auf<br />

So wichtig ist eine<br />

Berufsorientierung<br />

Claudia Weindl: Studium Wirtschaftspsychologie<br />

B.A. , Bildungsmanagerin<br />

der Stadt Landshut<br />

1. Die Berufsorientierung ist eine<br />

wichtige Lebensphase für Schüler.<br />

Wie gelingt die Suche nach dem<br />

Traumjob?<br />

Die Suche nach dem Traumjob ist ein<br />

individueller Prozess, der Zeit und<br />

Selbstreflexion erfordert. Es ist normal,<br />

8 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERZIEHEN UND FÖRDERN<br />

dass sich die Vorstellungen und Interessen<br />

im Laufe der Zeit ändern. Wichtig ist<br />

jedoch, den eigenen Leidenschaften zu<br />

folgen und einen Beruf anzustreben, der<br />

Erfüllung und Zufriedenheit bringt. Eine<br />

spannende, aber auch herausfordernde<br />

Aufgabe für Jugendliche. Schüler sollten<br />

ihre Interessen, Talente, Werte und persönlichen<br />

Ziele identifizieren. Was macht<br />

ihnen Spaß? Worin sind sie gut? Welche<br />

Werte sind ihnen wichtig? Mit diesen Erkenntnissen<br />

können dann unterschiedliche<br />

Berufsfelder identifiziert werden und<br />

mit Hilfe von verschiedenen Instrumenten<br />

der Traumjob gefunden werden.<br />

2. Oft fällt die Entscheidung<br />

schwer, welcher berufliche Weg<br />

eingeschlagen werden soll.<br />

Woran liegt das?<br />

Heutzutage stehen Schülerinnen und<br />

Schüler eine Vielzahl von Berufsmöglichkeiten<br />

zur Auswahl. Die große<br />

Bandbreite an Branchen, Berufen und<br />

Studiengängen kann überwältigend sein<br />

und es schwer machen, den Überblick<br />

zu behalten. Die Fülle der Optionen kann<br />

zu Unsicherheit und Entscheidungsschwierigkeiten<br />

führen. Die Jugendlichen<br />

stehen oft auch unter großem Druck, die<br />

Erwartungen ihrer Eltern, Lehrer oder<br />

Peers zu erfüllen. Die Vorstellungen<br />

anderer darüber, welcher Beruf "richtig"<br />

oder "erfolgreich" ist, können die eigene<br />

Entscheidungsfindung beeinflussen und<br />

zu Verwirrung führen.<br />

Es ist wichtig zu beachten, dass die Berufswahl<br />

ein interaktiver Prozess ist und<br />

keine endgültige Entscheidung für das<br />

ganze Leben bedeutet. Es ist normal,<br />

dass sich Interessen und Ziele im Laufe<br />

der Zeit ändern, und es ist möglich, den<br />

beruflichen Weg anzupassen und zu<br />

ändern. Flexibilität, Selbstreflexion und<br />

die Bereitschaft, neue Erfahrungen zu<br />

sammeln, können dabei helfen.<br />

3. Wie können Eltern sinnvoll<br />

unterstützen?<br />

Eltern spielen eine wichtige Rolle, um<br />

ihre Kinder bei der Berufsorientierung<br />

sinnvoll zu unterstützen. Eine offene<br />

Kommunikation kann hierbei sehr hilfreich<br />

sein. Einen offenen und wertfreien<br />

Gesprächsraum über berufliche Interessen,<br />

Ziele und Bedenken bieten. Interesse<br />

an den Vorstellungen seines Kindes<br />

zeigen und aktiv zuhören, ohne Urteile<br />

zu fällen.<br />

Unterstützung bei der Recherche von<br />

Berufen, Studiengängen und Ausbildungsmöglichkeiten.<br />

Ermutigung Praktika<br />

oder ehrenamtliche Tätigkeiten in verschiedenen<br />

Berufsfeldern zu absolvieren.<br />

Dies kann helfen, einen realistischen Einblick<br />

in bestimmte Berufe zu gewinnen<br />

und die eigenen Vorlieben und Talente<br />

zu erkunden. Eltern sollten Ihren Kindern<br />

die Möglichkeit geben, eigene Entscheidungen<br />

zu treffen und Verantwortung<br />

für den eigenen Berufsorientierungsprozess<br />

zu übernehmen. Eltern sollten hier<br />

geduldig bleibe. Die Berufsorientierung<br />

ist ein individueller Prozess, der Zeit,<br />

Nachdenken und möglicherweise auch<br />

Fehler erfordert. Seinem Kind das Gefühl<br />

geben, dass die Eltern an seiner Seite<br />

stehen und es in seiner Entscheidungsfindung<br />

unterstützen.<br />

4. Welche Möglichkeiten sehen<br />

Sie, um Schülern die Berufswahl<br />

in Zukunft zu erleichtern?<br />

Es ist wichtig den Kindern und Jugendlichen<br />

ein breites Spektrum an Informationen<br />

über verschiedene Berufe und<br />

Karrierewege zur Verfügung zu stellen.<br />

Dafür sollten Schulen, Bildungseinrichtungen,<br />

Eltern, die Gesellschaft und die<br />

Ausbildungsbetriebe zusammenarbeiten.<br />

Den Jugendlichen sollte frühzeitig die<br />

Möglichkeit geboten werden, praktische<br />

Erfahrungen in verschiedenen<br />

Berufsfeldern zu sammeln. Hierzu dient<br />

natürlich das bekannte Instrument der<br />

Praktika um realistische Einblicke in<br />

die Arbeitswelt zu gewinnen und ihre<br />

eigenen Präferenzen und Talente besser<br />

einordnen zu können. Weiter gibt es<br />

in Stadt und Landkreis Landshut gute<br />

Projekte zur Berufsorientierung. Eine<br />

Praktika-Plattform, welche umfassend<br />

regionale Unternehmen und die entsprechend<br />

Ausbildungsmöglichkeiten in<br />

der Region aufzeigt. Jährliche regionale<br />

Berufsinfomessen und der Studieninfotag,<br />

eine Matching-App, welche Jugendliche<br />

passgenauer und nachhaltiger<br />

mit regionalen Ausbildungsbetrieben<br />

zusammenbringt oder der jährliche Girlsund<br />

BoysDay. Auch eine frühzeitige<br />

Teilnahme an außerschulischen Projekten<br />

z. B. im MINT-Bereich, tragen bereits zur<br />

Berufsorientierung bei.<br />

ERZIEHEN UND FÖRDERN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 9


den Arbeitsmarkt, Praktika, dem Besuch<br />

von Messen und vor allem auch<br />

dem Analysieren eigener Stärken,<br />

Schwächen und Interessen. Nicht<br />

zuletzt ist Flexibilität ein entscheidender<br />

Faktor zum Erfolg.<br />

Berufswahl –<br />

Traumjob versus Realität?<br />

Sobald der Schulabschluss näher rückt<br />

beginnt ein entscheidender Lebensabschnitt<br />

für die Schüler. Die Zeit der Berufsorientierung.<br />

Dieser Prozess gilt als bedeutender<br />

Teil der Identitätsfindung von jungen<br />

Menschen. Für viele eine Zeit voller Magie<br />

und zugleich voller Sorgen. Auf der einen<br />

Seite eröffnet sich ein weites Feld voller<br />

Möglichkeiten auf der anderen Seite müssen<br />

die eigenen Wünsche und Träume einem<br />

Realitätscheck unterzogen werden.<br />

Die Eltern können hierbei entscheidend<br />

unterstützen. Der gern zitierte Hinweis auf<br />

den nun beginnenden „Ernst des Lebens“<br />

ist allerdings wenig hilfreich. Eher macht es<br />

Sinn als verlässlicher Partner im Hintergrund<br />

zu agieren, ohne eigene Vorstellungen oder<br />

Wünsche zu propagieren. Das erfordert<br />

Fingerspitzengefühl. Denn mit dem Eintritt in<br />

Berufsausbildung oder Studium geht für die<br />

Jugendlichen meist auch eine Abnabelung<br />

vom Elternhaus einher. In diesem Spannungsfeld<br />

von zunehmender Selbständigkeit<br />

Text: Barbara Wenninger<br />

mit<br />

und zeitgleicher Unsicherheit werden die<br />

Weichen für die berufliche Zukunft gestellt.<br />

Die kaum überblickbare Menge an Möglichkeiten<br />

macht die Auswahl nicht leichter. Allein<br />

im Bereich der betrieblichen Ausbildung<br />

gibt es aktuell mehr als 324 anerkannte<br />

Ausbildungsberufe (Bundesinstitut für Berufsbildung<br />

2022). In punkto Hochschulausbildung<br />

ist die Angebotsflut noch ungleich<br />

höher. Im Wintersemester 2021/2022 boten<br />

die deutschen Hochschulen 20.951 Studiengänge<br />

an. Eine strukturierte und geplante<br />

Berufsorientierungsphase spielt deshalb<br />

eine wichtige Rolle bei der Berufswahl.<br />

Dieser Prozess beginnt im Optimalfall<br />

bereits ein bis zwei Jahre vor dem geplanten<br />

Ausbildungseintritt mit dem Einholen von<br />

Informationen rund um Berufszweige und<br />

Denn die Berufswahl zu treffen ist<br />

das eine, sie zu realisieren das andere.<br />

Immer wieder können Hindernisse<br />

wie knappe Ausbildungsplätze oder<br />

restriktive Zugangsbeschränkungen<br />

den Weg zur gewünschten Berufstätigkeit<br />

schwierig bis unmöglich<br />

machen.<br />

Eine klare Vision der eigenen beruflichen<br />

Zukunft ist aber auf jeden Fall<br />

der erste Schritt. Also legt am besten<br />

gleich los. Hier kommen einige spannende<br />

Informationen zum Thema…<br />

ÄUSSERE ORIENTIERUNG<br />

– Erkunden des Arbeits- und<br />

Stellenmarktes<br />

– Informationen zu Berufszweigen<br />

und Studienangeboten<br />

– Kenntnisse zu Ausbildungs- und<br />

Qualifizierungsmöglichkeiten<br />

– Recherche zu Praktikumsangeboten<br />

– Wahrnehmen von Informationsveranstaltungen<br />

DEINE AUSBILDUNG BEI UNS<br />

Fremdsprachenkorrespondent*in<br />

Pflegefachfrau*mann<br />

Pflegefachhelfer*in<br />

Modell Landshut / Juwel zum<br />

qual. Mittelschulabschluss<br />

Fremdspachenschule Landshut<br />

www.vhs-landshut.de<br />

INNERE ORIENTIERUNG<br />

– Beschäftigung mit den eigenen<br />

Interessen und Wünschen<br />

– Definition eigener Werte und Ziele<br />

– Konkretisierung eigener Stärken<br />

und Schwächen<br />

10 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERZIEHEN UND FÖRDERN


Die Mehrheit aller Jugendlichen (53 Prozent) findet sich in den<br />

vielfältigen Informationen zum Thema Berufswahl nur schwer<br />

zurecht. Nur <strong>37</strong> Prozent der Befragten schätzen die Unterstützung<br />

bei ihrer beruflichen Orientierung als ausreichend ein. Für<br />

fast drei Viertel der Jugendlichen sind die Eltern die wichtigsten<br />

Unterstützer.<br />

MOTIVE<br />

SICHERHEIT<br />

Was motiviert mich bei der Berufswahl? Möchte ich viel Geld verdienen,<br />

einen sicheren Job haben oder etwas Sinnstiftendes tun?<br />

Welcher Beruf oder welches Studium passt zu mir? Welcher Beruf<br />

hängt mit dem zusammen, was mich antreibt? - Berufswahlmotive<br />

stellen einen wichtigen Faktor für den Berufswahlprozess dar.<br />

Idealerweise stimmten die individuellen Motive mit den Möglichkeiten<br />

überein, die ein Beruf bietet.<br />

Wer auf Sicherheit setzt, dem ist die Sicherung des Lebensunterhalts<br />

und eine möglichst unkündbare Anstellung<br />

wichtig. Über zwei Fünftel der deutschen Studierenden<br />

wünschen sich laut einer Studie des Unternehmens<br />

Ernst & Young aus dem Jahr 2018 eine Anstellung im<br />

öffentlichen Dienst.<br />

EINFLUSS/MACHT<br />

Fast 60 Prozent der Beschäftigten im Beruf sind von<br />

einem Machtmotiv getrieben, das fand der Psychologe<br />

David Scheffer für die Hamburger Unternehmensberatung<br />

Pawlik Consultants heraus. „Machtmotivierte<br />

wollen immer im Mittelpunkt stehen. Sie wollen bei<br />

Projekten die Fäden in der Hand haben – und Einfluss<br />

auf andere Personen ausüben“, so Scheffer. Dabei<br />

muss der Machtdrang nicht negativ sein. Der starke<br />

Wunsch nach Einflussnahme, könne eine Organisation<br />

zu „Fortschritt und Innovation“ treiben und Menschen<br />

weiterentwickeln.<br />

SINNHAFTIGKEIT<br />

Immer mehr junge Menschen möchten<br />

in ihrem Beruf etwas „Gutes tun“<br />

oder eine für die Gesellschaft sinnvolle<br />

Aufgabe übernehmen. Zudem<br />

achten 49 Prozent der 18 bis 25-jährigen<br />

bei der Berufswahl darauf, ob<br />

sie mit den Werten ihres potenziellen<br />

Arbeitgebers übereinstimmen.<br />

Für die Zahngesundheit<br />

Ihrer Kinder von Anfang an!<br />

Dr. Catherine Driver und Dr. Michaela Zattler<br />

Zahnärztinnen für Kinder- und Jugendzahnheilkunde<br />

12 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERZIEHEN UND Altstadt FÖRDERN218, 84028 Landshut<br />

T 0871 96561661, www.loewenzahn-landshut.de


Anzeige<br />

GELD<br />

ANERKENNUNG<br />

Auch wenn Geld bei den Motiven zur Berufswahl bei den aktuellen Berufseinsteigern<br />

nicht an erster Stelle steht, hat die Entlohnung der erbrachten Arbeit<br />

dennoch enorme Bedeutung. Denn Geld- und Zukunftssorgen führen häufig zu<br />

Folgeproblemen wie psychischen oder physischen Krankheiten. Zudem wird über<br />

das Gehalt auch in gewisser Weise die Wertschätzung gegenüber dem Arbeitnehmer<br />

ausgedrückt. Und die wiederum ist entscheidend für die Zufriedenheit im Beruf.<br />

Das Streben nach Rückmeldung von anderen<br />

ist ein Aspekt der für viele Arbeitnehmer elementar<br />

für die Zufriedenheit im Beruf ist. Das<br />

beinhaltet die Wertschätzung von Vorgesetzten<br />

und die Anerkennung der erbrachten Leistung<br />

von Kollegen und dem sozialen Umfeld. Eine<br />

Studie der Frankfurt School of Finance zeigt,<br />

dass eine wertschätzende Kommunikation im<br />

Arbeitskontext die Leistung eher steigern kann<br />

als mehr Geld.<br />

regioFORSCHA 2023<br />

Niederbayerns grosses Wissens- & Erlebnisfestival<br />

14. & 15.07.2023<br />

DEGGENDORFER STADTHALLEN<br />

FR. 9-18 UHR, SA 10-18 UHR<br />

SPASS<br />

Wer nachhaltig zufrieden in seinem Job<br />

sein möchte, der braucht die sogenannte<br />

intrinsische Motivation. Damit sind Dinge<br />

gemeint, die wir aus eigenem Antrieb heraus<br />

machen. Zum Beispiel wenn wir etwas aus<br />

purer Neugierde tun oder weil wir Lust auf<br />

eine neue Herausforderung haben. Aber natürlich<br />

macht Arbeit nicht Spaß im Sinne von<br />

Freizeitgestaltung. Es gibt in jedem Beruf<br />

immer auch Routineaufgaben.<br />

Die regioFORSCHA ist eine Mitmachmesse. Hier geht es um’s Ausprobieren<br />

und Selbermachen. Es heißt: Ärmel hochkrempeln,<br />

Zukunft schnuppern und vor allem Spaß haben. In Workshops,<br />

Laboren oder an Werkbänken und Simulatoren kann der Nachwuchs<br />

seine Talente erproben und Zukunftschancen entdecken.<br />

Faszinierende AHA-Momente für Wissbegierige aller Altersgruppen<br />

sind garantiert. So wird MINT-Begeisterung geweckt<br />

und vielleicht der ein oder andere Berufswunsch. Denn die Aussteller*innen<br />

aus Industrie, Handwerksbetrieben, Verbänden,<br />

Institutionen und Bildungseinrichtungen zeigen was Berufsfelder,<br />

Ausbildungen und Studiengängen zu bieten haben.<br />

Neugierig geworden? Dann kommt und<br />

entdeckt, was in euch steckt! regio.forscha.de<br />

Traumjobcamp<br />

für Jugendliche<br />

Was sind meine Fähigkeiten? Wie stelle ich mir meinen Arbeitsalltag<br />

vor? In welchem Beruf kann ich mich am besten<br />

entfalten? Die Berufwahl ist eine echte Herausforderung.<br />

Falls ihr noch unentschlossen seid –<br />

dann ab ins Traumjobcamp.<br />

Für alle Jugendlichen aus den Abschlussklassen der verschiedenen<br />

Schulzweige bietet der Workshop eine wertvolle<br />

Orientierungshilfe. An verschiedenen Stationen, mit einer<br />

Matching-App für Jobprofile und in Gesprächen mit „echten“<br />

Personaler*innen können die Teilnehmer spielerisch ihren<br />

Traumjob herausfinden. Das Traumjobcamp ist Teil des Silicon<br />

Vilstal Erlebnisfestivals und findet auf dem Färberanger<br />

an der Vils hinter dem Rathaus statt.<br />

DONNERSTAG 21.09.2023<br />

13:00 – 16:00 UHR, VILSBIBURG<br />

Coaching<br />

für Kinder<br />

& Erwachsene<br />

Begleitung auf dem<br />

Weg zu mehr Lebensfreude<br />

Sie möchten etwas verändern<br />

in ihrem Leben? Mehr Harmonie<br />

und Leichtigkeit? Für Sie<br />

und Ihre Familie?<br />

Punktgenau mit Wertschätzung<br />

und Empathie können wir<br />

mit gezielten Interventionen<br />

optimale Ergebnisse erzielen<br />

Frauenberg 15<br />

84036 Landshut<br />

0171 7654 970<br />

www.raum-zeit-und-sein.de


Anzeige<br />

WORK-LIFE-BALANCE<br />

Berufseinsteiger legen großen Wert auf eine<br />

gesunde Work-Life-Balance. Die Randstad-Studie<br />

"Workmonitor 2022“ zeigt, dass 41 Prozent der<br />

Befragten zwischen 18 und 25 Jahren ihren Job sogar<br />

kündigen würden, wenn er sich nicht mit ihrem<br />

Privatleben vereinbaren ließe.<br />

EINFLUSS-<br />

FAKTOREN<br />

Wie erreiche ich meinen Traumjob? Kann ich diesen<br />

Berufswunsch realisieren? Gibt es Hürden oder unüberwindbare<br />

Hindernisse? Was hilft mir, um mein<br />

Ziel zu erreichen?<br />

HOCHSCHULE LANDSHUT<br />

DIE ZUKUNFT IM BLICK<br />

Als Antwort auf den Wandel im Arbeitsmarkt und die damit verbundenen beruflichen Herausforderungen<br />

der nächsten Jahre bietet die Hochschule Landshut innovative Ansätze. Mit einem interdisziplinären<br />

Konzept werden Erkenntnisse aus verschiedenen Fachrichtungen gebündelt, ergänzend liegt<br />

der Focus in der Lehre auf einem intensiven Praxisbezug. Diesen Vorgaben entsprechend ist auch der<br />

neueste Studiengang entwickelt worden.<br />

FÄHIGKEITEN<br />

Um ein bestimmtes Berufsziel zu erreichen und einen<br />

Beruf über viele Jahre ausüben zu können, braucht es entsprechende<br />

persönliche Fähigkeiten, wie Lernfähigkeit,<br />

Lernbereitschaft, ein entsprechendes Geschick. Wichtig<br />

ist, die eigenen persönlichen Fähigkeiten möglichst gut zu<br />

kennen und richtig einzuschätzen.<br />

BILDUNG DER ELTERN<br />

In den vergangenen Jahrzehnten haben Bildungswissenschaftler<br />

viele Studien zur Bedeutung des familiären<br />

und sozialen Hintergrunds für den Lernerfolg an Schule<br />

und Hochschule publiziert - mit dem quasi durchgängigen<br />

Ergebnis, dass Kinder aus besser situierten<br />

Familien es im Bildungssystem leichter haben. Im<br />

Prinzip stehen heute jungen Menschen alle beruflichen<br />

Möglichkeiten offen. Doch Kinder aus einfachen<br />

Familienverhältnissen, die es zu Spitzenpositionen in<br />

Politik, Wissenschaft, Kunst, Verwaltung und Wirtschaft<br />

gebracht haben, sind immer noch die Ausnahme.<br />

INTERESSEN<br />

Die eigenen Interessen sind ein<br />

entscheidender Faktor im Berufswahlprozess.<br />

Je mehr sie im Beruf<br />

Raum finden, desto mehr Arbeitsbereiche<br />

sind von Freiwilligkeit,<br />

Neugierde und Spaß geprägt. Zudem<br />

sind Interessen und Fähigkeiten<br />

meist ähnlich gelagert und relevant<br />

für eine erfolgreiche und zufriedene<br />

Berufslaufbahn.<br />

NEUER<br />

STUDIEN-<br />

GANG<br />

Sustainable Industrial<br />

Operations and<br />

Business (B.Eng.)<br />

wird ab dem Wintersemester<br />

2023/24 am Standort<br />

Dingolfing angeboten.<br />

Weitere attraktive Studiengänge sind z.B. Wirtschaftspsychologie und<br />

Nachhaltigkeitsmanagement, Bauingenieurwesen, Neue Medien<br />

und interkulturelle Kommunikation.<br />

Insgesamt bietet die Hochschule Landshut über 50 Bachelor- und<br />

Masterstudiengänge in den unterschiedlichsten Fachrichtungen an.<br />

Die Bewerbungsphase läuft bis 15.Juli 2023 (ggfs. mit Verlängerung).<br />

Am Lurzenhof 3c | Landshut | haw-landshut.de<br />

» Der interdisziplinäre englischsprachige Bachelorstudiengang verknüpft<br />

vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit technische,<br />

betriebswirtschaftliche und internationale Kenntnisse, Fertigkeiten<br />

und Kompetenzen.<br />

» Duales Konzept "Study & Work": Die Teilnehmer können bereits<br />

während des Studiums bei namenhaften Unternehmen, wie z.B. BMW,<br />

Berufserfahrung sammeln.<br />

» Die Studenten werden als Fach- und Führungskräfte von Morgen<br />

ausgebildet. die Dabei lernen sie, wie man nachhaltige operative<br />

und strategische Entwicklungen in Produktionen von Unternehmen<br />

sowohl versteht als auch prägt, um so positiven Einfluss auf Gesellschaft<br />

und Ökonomie zu nehmen.<br />

Kontakt bei inhaltlichen sowie fachlichen Fragen zum<br />

Studiengang: Reinhold.Kohler@haw-landshut.de,<br />

Bewerbungsende: 31.Juli 2023<br />

MEHR<br />

INFOS<br />

16 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERZIEHEN UND FÖRDERN


SOZIALES UMFELD<br />

Jede und jeder von uns ist in ein mehr oder weniger starkes<br />

soziales Beziehungsnetz eingebunden. Der Einzelne<br />

ist umso erfolgreicher im beruflichen Fortkommen, je<br />

besser er/sie vernetzt ist. So werden etwa drei Viertel<br />

aller offenen Stellen innerhalb der sozialen Netzwerke<br />

informell vermittelt.<br />

INFORMATIONEN ZUM ARBEITSMARKT<br />

UND BERUFSBILDERN<br />

Möglichkeiten zur Informationsgewinnung: Messen, Infobörsen,<br />

Elternabende zur Berufsorientierung, Praktika,<br />

Erfahrungsberichte von Freunden, Bekannten und Familie.<br />

CHECK-U – DAS ERKUNDUNGSTOOL<br />

Das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit<br />

ist eine kostenfreie, bundesweite Online-Anwendung<br />

zur beruflichen Orientierung. Teilnehmer können<br />

vier Module bearbeiten (Fähigkeiten, soziale Kompetenzen,<br />

Interessen und berufliche Vorlieben) und<br />

erhalten eine Übersicht über passende Studienfelder<br />

und Ausbildungsberufe.<br />

CHECK-U.DE<br />

Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d)<br />

ab 01.09.2024 in der Direktion Landshut-Kelheim<br />

Das erwartet dich<br />

• Verantwortungsvolle Tätigkeiten mit und für Menschen<br />

• Kommunikation mit Kunden<br />

• Erwerb von Fachkenntnissen in Sozialversicherungsund<br />

Rechtslehre, Marketing und Datenschutz sowie<br />

Rechnungswesen und Wirtschaftslehre<br />

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.<br />

Zeig uns, wer du bist!<br />

• Wir freuen uns auf deine Onlinebewerbung bis zum 31.08.2023.<br />

• Für Fragen zur Ausbildung steht dir Andrea Bayer<br />

(Telefon: 09441 704-180) gern zur Verfügung.<br />

www.aok.de/karrierestart<br />

Das bringst du mit<br />

• Abitur, Fachhochschulreife oder mittlere Reife<br />

• Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise<br />

• Ein offenes und freundliches Auftreten<br />

• Einsatzbereitschaft, Kunden- und Serviceorientierung<br />

sowie Reisebereitschaft<br />

Wie die Zukunft aussieht,<br />

bestimmen wir am liebsten selbst.<br />

ebmpapst.com/karriere<br />

In einem der folgenden Ausbildungsberufe:<br />

Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)<br />

Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w/d)<br />

Mechatroniker (m/w/d)<br />

Industriekaufleute (m/w/d)


Eichbichler –<br />

Ausbildungsbetrieb mit spannenden Perspektiven<br />

Anzeige<br />

Ihr attraktiver<br />

Arbeitgeber<br />

in der Region.<br />

Wer im Autohaus EICHBICHLER seine Ausbildung<br />

beginnt, wird Teil eines breit aufgestellten<br />

Teams mit Experten aus allen Sparten der Automobilbranche.<br />

Das Dienstleistungsspektrum<br />

des familiengeführten Unternehmens reicht vom<br />

Neu- und Gebrauchtwagenverkauf über Serviceund<br />

Werkstattdienstleistungen mit eigenem Karosserie-<br />

und Lackzentrum bis hin zur Beratung<br />

rund um Elektromobilität.<br />

„Hier kann ich bei meiner<br />

Lieblingsmarke arbeiten.<br />

Ich kann meine Fähigkeiten<br />

einsetzen und lerne ständig<br />

Neues dazu.“<br />

In der Liebigstraße gebündelt finden sich alle<br />

drei Standorte des Unternehmens: Das Volkswagen<br />

Zentrum Landshut, das Audi Zentrum<br />

Landshut, und die CUPRA Garage Landshut.<br />

Aktuell rund 280 Mitarbeiter sind hier beschäftigt,<br />

davon 35 Azubis.<br />

Sie absolvieren entweder eine technische oder<br />

eine kaufmännische Ausbildung. Innerhalb des<br />

Unternehmens lernen die Azubis alle Facetten<br />

ihres Ausbildungsberufes kennen und können<br />

darüber hinaus Einblicke in andere Berufssparten<br />

gewinnen.<br />

EICHBICHLER wurde als Ausbildungsbetrieb<br />

bereits mehrfach durch die IHK Niederbayern<br />

ausgezeichnet. Nach der Ausbildung bietet das<br />

Unternehmen Berufseinsteigern vielfältige<br />

Weiterbildungsmöglichkeiten und attraktive<br />

Karriere-Chancen.<br />

Habt ihr Lust auf eine anspruchsvolle Ausbildung,<br />

neue Perspektiven und ein motiviertes<br />

Team? Dann meldet euch und werdet vielleicht<br />

schon bald Teil der EICHBICHLER-Familie.<br />

„Das Team ist toll und die<br />

Stimmung super.<br />

Ich bekomme Zeit meine<br />

eigene Persönlichkeit<br />

zu entwickeln.“<br />

VOLL INS BERUFSLEBEN<br />

STARTEN MIT DEN<br />

STADTWERKEN LANDSHUT<br />

Auf der Suche nach dem richtigen Beruf?<br />

Die Stadtwerke bilden in vielen verschiedenen Bereichen aus.<br />

Da ist auch für Dich was dabei!<br />

Was mit TECHNIK …<br />

■ Anlagenmechaniker/in<br />

für Sanitär-, Heizungs- und<br />

Klimatechnik (w/m/d)<br />

■ Elektroanlagenmonteur/in (w/m/d)<br />

■ Elektroniker/in für Betriebstechnik<br />

im Klärwerk oder Biomasseheizkraftwerk<br />

(w/m/d)<br />

■ Industriemechaniker/in (w/m/d)<br />

■ Kfz-Mechatroniker/in für<br />

Nutzfahrzeugtechnik (w/m/d)<br />

■ Kfz-Mechatroniker/in für Systemund<br />

Hochvolttechnik (w/m/d)<br />

… und UMWELT<br />

■ Fachkraft für Abwassertechnik (w/m/d)<br />

Was mit BÜRO<br />

■ Industriekaufleute (w/m/d)<br />

Was mit LOGISTIK oder MOBILITÄT<br />

■ Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d)<br />

■ Fachkraft im Fahrbetrieb (w/m/d)<br />

Was mit GESUNDHEIT und SPORT<br />

■ Fachangestellte/r für<br />

Bäderbetriebe (w/m/d)<br />

Weitere Infos zu den einzelnen Berufen, zum Gehalt und weiteren Vergünstigungen<br />

bekommst Du auf www.stadtwerke-landshut.de. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung<br />

in unserem Bewerberportal unter www.mein-check-in.de/stadtwerke-landshut.<br />

Hans Eichbichler GmbH & Co. KG<br />

Liebigstraße 4, 84030 Landshut, www.eichbichler.com<br />

Ansprechpartner Personal:<br />

Arnold Speri, speri@eichbichler.com, Tel. 0871 709380<br />

Nicole Boesler, boesler@eichbichler.com, Tel. 0871 709381


Josepha und Markus: Nachdem sie sich<br />

vier Wochen gekannt haben, halten die<br />

Beiden einen positiven Schwanger-<br />

schaftstest in der Hand. Kinder, Familie<br />

und Ehe stand bis dahin nicht auf ihren<br />

Lebensplänen. Nun sind sie verheiratet,<br />

zu viert und berichten bei uns über<br />

ihren Alltag als Künstlerfamilie.<br />

WARTEN<br />

gefunden. Eh klar. Die Jungs schützte<br />

ich vor meiner Energie so gut es ging,<br />

aber wehe der Markus kam vom Büro<br />

rüber. Was soll ich sagen: der hat dieses<br />

Wochenende gerne die Steuer gemacht.<br />

Das war deutlich angenehmer als sich in<br />

meiner Gegenwart aufzuhalten.<br />

Am Ende vom Wochenende hab ich ihm<br />

gesagt, dass ich am Montag wieder zum<br />

Arbeiten anfange. Dieses Warten bringt<br />

mich um. Ich weiß nicht, was mein Mann<br />

davon in Wirklichkeit gehalten hat.<br />

Er gab mir das ganze Wochenende<br />

nur spärlich Antwort.<br />

Wahrscheinlich um ja nichts<br />

falsch zu machen, was völlig<br />

unmöglich war.<br />

Wenn er dann endlich wieder im Büro<br />

war, dann entschuldigte ich mich wie ein<br />

räudiger Hund über WhatsApp und wenn<br />

er dann zurückschrieb: „Alles ist gut.“,<br />

wäre ich am liebsten sofort ins Büro gegangen,<br />

um ihm für diesen Kommentar<br />

die Augen auszukratzen. Warum? Keine<br />

Ahnung. Weil ÜBERHAUPT nichts gut<br />

war. Es war wirklich kein glorreiches<br />

Wochenende.<br />

Am Montag hatte ich dann doch Einsicht<br />

und hab nicht wieder zu arbeiten begonnen,<br />

sondern versuchte mir einen schönen<br />

Tag zu machen. Um nicht dieses<br />

Warte-Gefühl aufkommen zu lassen.<br />

Heute ist Mittwoch und<br />

ich warte immer noch.<br />

Das ist TOTAL mein Ding. Geduld ist<br />

meine absolute Stärke! Und RUHE<br />

zulassen auch. Was ich auch super finde<br />

ist Loslassen und Kontrolle abgeben.<br />

Und da ich das alles soooo gut kann und<br />

mag, steht einer wunderbaren Geburt<br />

NICHTS im Wege. Ha Ha Ha.<br />

Ich weiß nicht, wann ich das<br />

letzte Mal so unausgeglichen<br />

war wie derzeit.<br />

Aber von vorne: Wahrscheinlich ist das<br />

normal, wenn man von 100 auf Null<br />

runter bremst. Plötzlich steht alles und<br />

man weiß nicht recht, was jetzt zu tun ist.<br />

Der Witz ist: Es gibt eigentlich nichts zu<br />

tun. Und das ist das SCHRECKLICHE.<br />

Ich darf jetzt einfach Loslassen und das<br />

Baby in mir drin zeigt mir, wann es los<br />

geht. Gut. Also.<br />

Wann geht es los Baby? Ich<br />

wäre jetzt auf Null runter.<br />

Ok, bis Freitag hatte ich noch gut zu<br />

tun und am Montag ist der Geburtstermin.<br />

Immerhin 3 Tage zum runterfahren.<br />

Sollte in meiner Welt reichen. Jedoch<br />

war ich am Wochenende so beschissen<br />

drauf, dass ich schon verstehen kann,<br />

dass du da auch keinen Bock hattest,<br />

Baby. Ich war sehr sehr sehr sehr gereizt<br />

und habe den Streit förmlich gesucht.<br />

Einen Sparringspartner hab ich schnell<br />

Er machte nämlich ALLES falsch. Absolut<br />

alles. Wenn er mich umarmte, war es<br />

mir zu fest. Wenn er mich nicht umarmte,<br />

sollte er mich endlich mal fest umarmen.<br />

Wenn er mir sagte, dass ich vielleicht<br />

nicht den Wasserroboter aus dem Weiher<br />

alleine ziehen soll, weil er schwer und die<br />

Steine rutschig sind, dann war das total<br />

übergriffig und wenn er daraufhin nichts<br />

sagte, wenn ich die schweren Wäschekörbe<br />

in den ersten Stock schleppte,<br />

dann warf ich ihm vor, dass er sich<br />

überhaupt nicht um mich kümmert und<br />

warum er denn nichts dazu sagt.<br />

Es war eine Tortour.<br />

Nicht nur für ihn.<br />

Eine wirklich spannende und für mich<br />

sehr herausfordernde Phase. Krass<br />

eigentlich, zu erkennen, dass man bzw.<br />

dass ich mit so viel Ruhe und runterkommen<br />

gar nicht so gut umgehen kann.<br />

Mit „so viel“ meine ich 3 Tage - dieses<br />

vergangene Wochenende eben. Na zum<br />

Glück wird von Ruhe ja bald nichts mehr<br />

übrig sein. Denn dann sind wir zu fünft.<br />

Und ich weiß jetzt schon, nach was ich<br />

mich dann sehne…ganz genau…nach<br />

RUHE.<br />

Eure Josepha<br />

josephaundmarkus.de<br />

22 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | FÜHLEN UND DENKEN FÜHLEN UND DENKEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 23


Büchertipps der<br />

stadtbücherei<br />

Jan-Uwe Rogge: Meine kleine<br />

Erziehungs-Trickkiste<br />

225 Jahre<br />

Eine bunte Sammlung von Alltagsgeschichten und Erziehungstipps, die Eltern zu<br />

einem gelasseneren Umgang mit Erziehungsproblemen anregen soll und dabei<br />

auch zum Schmunzeln und Nachdenken anregt: Der renommierte Bestsellerautor<br />

von Erziehungs- und Familienratgebern und Kommunikationsberater bietet uns<br />

einen vergnüglichen Perspektivwechsel in vielen authentischen Alltagssituationen.<br />

Wir erkennen anhand von vielen Beispielen unsere Kinder und uns selbst in<br />

den Fragen und Berichten anderer Eltern wieder und lernen die Wirkung unseres<br />

eigenen Verhaltens auf die Kinder besser einzuschätzen.<br />

„In diesem Büchlein, das sich leicht noch am Abend anlesen lässt, finden wir neue, oft<br />

auch überraschende Wege aus vermeintlichen Sackgassen. Ob es die Schweinewort-Phase,<br />

Geschwisterzoff oder Ein- und Durchschlafen ist – die großen Themen des Elternseins<br />

werden mit Fachwissen, Herz und Humor kurz und doch eindringlich angegangen und sie<br />

lassen sich schnell in kurzen Kapiteln nachschlagen. Wirklich eine wahre, kleine Trickkiste.“<br />

Sabine Pichler<br />

Eine Geschichte über Schönheit und Selbstliebe mit Humor und Herz, empfohlen ab 14 Jahren<br />

Madeleine Roux: Dungeons & Dragons/<br />

Dungeon Academy – Allein unter Monstern<br />

Unter den Monstern im Vergessenen Reich sind Menschen gefürchtet<br />

und Zellidora Sturmrausch ist ein Menschenmädchen.<br />

Als Kind wurde sie von Monstern adoptiert und lebt seitdem,<br />

als Minotaurin getarnt, unter ihnen. Deshalb ist sie auch als<br />

Schülerin der Dungeon Academy undercover unterwegs, bis sie<br />

erfährt, dass sie einer bekannten menschlichen Monsterjägerin<br />

verblüffend ähnlich sieht. Auf der Suche nach ihrer eigenen<br />

Herkunft findet Zelli neue Freunde, die sich mit ihr in ein spannendes<br />

Abenteuer stürzen.<br />

„Zelli ist mutig und das obwohl sie vor ihren Klassenkameraden<br />

nie sein kann, wer sie wirklich ist. Trotzdem setzt sie<br />

sich immer für andere ein und mag keine Ungerechtigkeit.<br />

Sie und ihre Freunde sind ein tolles Team auf dem Weg in<br />

spannende Abenteuer.“ Melanie (10)<br />

Eine monstermäßige Geschichte, die alle Abenteuerlustigen<br />

mitreißt, nicht nur für Fans des bekannten Rollenspiels, empfohlen<br />

ab 8 Jahren<br />

24h<br />

celebrate<br />

YOUR<br />

life!<br />

instagram @modehaus_oberpaur


Anzeigen<br />

Nur mal kurz die<br />

Welt retten …<br />

In dieser Rubrik wollen wir euch Tipps geben, wie ihr umweltschonender durch den Alltag<br />

kommt, wo ihr Informationen und Anleitungen findet, um euren ökologischen Fußabdruck<br />

grün erblühen zu lassen und wie Umweltschutz auch richtig Spaß machen kann. Über Anregungen<br />

von euch freuen wir uns! Schreibt einfach an info@landshuter-mama.de unter dem<br />

Stichwort „Welt retten“ und gestaltet diese Seiten mit.<br />

Niederbayern<br />

aktiv beim „Blühpakt“<br />

Insgesamt 15 Kommunen aus Niederbayern – von 100<br />

in ganz Bayern – erhalten das „Starterkit 2“. Heißt:<br />

Sie dürfen sich über eine Starthilfe für ausgewählte<br />

Blüh-Projekte in Höhe von 5000 Euro freuen – fachliche<br />

Begleitung inklusive. Der „Blühpakt Bayern“ des Bayerischen<br />

Umweltministeriums zielt speziell auf öffentliche,<br />

kommunale Grünflächen ab, da diese einen wichtigen<br />

Baustein darstellen, wenn es um Insektenschutz und<br />

biologische Vielfalt geht.<br />

Energiewende: Eine Chance für ländliche Regionen<br />

Ein Regionalwerk macht Kommunen zu Unternehmern<br />

Kommunen, verteilt über ganz Bayern, darunter auch aus dem Landkreis Landshut wollen zu<br />

Pionieren regionaler Energieversorgung werden. Wie am Beispiel der Wasserversorgung könnte<br />

dann auch die Energieversorgung entsprechend den Bürgerinteressen, erneuerbar, regional<br />

und bezahlbar für die Bevölkerung und die heimischen Betriebe umgesetzt werden. So können<br />

die Kommunen sowohl wirtschaftliche Aspekte als auch Standortfragen eigenverantwortlich<br />

steuern. Ein wesentlicher Aspekt sind dabei die Energiepreise: Sie können unabhängig von den<br />

Gewinnmaximierungsbestrebungen eines privaten Investors auf einem bezahlbaren Niveau für<br />

Menschen und Betriebe in der Region gehalten werden. Das macht die Kommunen attraktiv für<br />

Unternehmen, da eine bezahlbare Energieversorgung inzwischen ein wichtiges Standortkriterium<br />

ist. Darüber hinaus gewinnen die beteiligten Städte und Gemeinden neben den Steuereinnahmen<br />

ein weiteres wirtschaftliches Standbein.<br />

Ob und wie viele Kommunen das Regionalwerk Landshut gründen, ist noch nicht klar, einige<br />

befinden sich erst in der Findungsphase und andere haben bereits an der Erstellung einer Geschäftsplanung<br />

teilgenommen. Bis Ende des Jahres könnten die ersten Gemeinden starten und<br />

die Energiewende mit einer „Kreis-Energiegesellschaft“ in die eigenen Hände nehmen.<br />

Mehr Infos unter regionalwerke.com/virtuelles-gemeindewerk/<br />

KUNIbert –<br />

Bürger bringen Grün ins Grau<br />

Ihr habt Lust ein Stück Natur im öffentlichen Raum zu<br />

schaffen und zu pflegen? Dann macht mit beim Projekt<br />

KUNIbert: Ob Grünstreifen, eine Baumscheibe oder eine<br />

ähnliche Fläche - wer mitmacht, kann das Stadtbild aktiv<br />

mitgestalten und dabei der Natur auf die Sprünge helfen.<br />

Denn von einer geeigneten Bepflanzung profitieren auch<br />

Klima, Umwelt, und zahlreiche Insekten. Daher auch der<br />

Projektname KUNIbert: K für Klima, U für Umwelt, N für<br />

Natur und I für Insekten.<br />

Ihr habt schon eine geeignete Fläche im Blick? Dann wendet<br />

euch mit einer Lagebeschreibung und einem Foto der<br />

Fläche im aktuellen Zustand an kunibert@landshut.de.<br />

Weitere Informationen unter www.landshut.de/kunibert.<br />

Bei Fragen wendet euch an kunibert@landshut.de oder<br />

an 0871/88-1738.<br />

Wichtiger Hinweis: KUNIbert ist ein Projekt der Stadt<br />

Landshut für Flächen der Stadt Landshut.<br />

26 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERLEBEN UND ENTDECKEN


Anzeigen<br />

HAPPY SCHULSTART!<br />

Schulaccessoires<br />

mit Botschaft<br />

Ein paar nette Worte auf der Trinkflasche oder<br />

ein lieber Gruß auf dem Federmäppchen –<br />

mit so liebevollen Details versehen, wird der<br />

Schulalltag bestimmt ein Kinderspiel. Diese<br />

und viele weitere individualisierbare Produkte<br />

für jeden Anlass findet ihr im 1.Selbstbedienungsheisl<br />

für Deko- und Geschenkideen in<br />

der Region.<br />

Öffnungszeiten:<br />

täglich von 9.00 - 20.00 Uhr<br />

Am Anger 1 | 84051 Essenbach/Altheim<br />

Tel. 0176 210 2<strong>37</strong> 93<br />

Instagram: @roses_selbstbedienungsheils<br />

Ziemlich cool und<br />

ziemlich praktisch<br />

Es darf gerne jeder sehen, dass in diesem<br />

Kinderzimmer jetzt ein Schulkind wohnt. Das<br />

ABC-Poster sorgt genau für den perfekten Look<br />

und hilft ganz nebenbei beim Lesen lernen. Passend<br />

zum Poster gibt es bei Glückwunderlich<br />

personalisierbare Sammelordner in verschiedenen<br />

Farben und Designs.<br />

Glückwunderlich | glueckwunderlich.com<br />

Instagram: @glueckwunderlich<br />

So macht lesen Spaß<br />

Warum lassen Bäume im Herbst ihre Blätter<br />

fallen? Und was macht eigentlich ein Bürgermeister<br />

oder eine Bürgermeisterin? Über<br />

700 Einträge mit Illustrationen und Karten<br />

sollen die Kinder dazu einladen, blätternd die<br />

Welt zu entdecken. 24 Sonderseiten u. a. zu<br />

Ernährung, Medien, Wirtschaft und umweltbewusstem<br />

Verhalten vermitteln Wissen zu den<br />

aktuellen Themen unserer Zeit.<br />

www.duden.de<br />

Perfekt markiert<br />

Vertauschte und verlorene Brotdosen<br />

oder Federmäppchen können für ganz<br />

schön Stress sorgen. Mit Namensetiketten<br />

ist das Problem schnell gelöst.<br />

Bei Stickerkid könnt ihr Vorlagen ganz<br />

individuell gestalten.<br />

Stickerkid.de<br />

Nachhaltige Schultüte<br />

Die Schultüten aus OEKO-Tex zertifiziertem<br />

Musselin-Stoff werden nach dem „großen Tag“<br />

zu Kuschelkissen. Das Inlett kann direkt mitbestellt<br />

werden. Es gibt verschiedene Farben und<br />

Ausführungen. Jede Schultüte wird mit einem<br />

Papprohling von 70cm versendet.<br />

www.etsy.com/de/shop/vonjula<br />

28 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERLEBEN UND ENTDECKEN


Hallo (zurück) in der Schule<br />

Der Schulstart markiert einen Meilenstein im Leben unserer Kinder. Ein<br />

Schritt hin zu mehr Selbständigkeit und hinein in die Welt des Lernens. Wer<br />

aber als Eltern gedacht hat, das mit der Einschulung beträfe nur unsere<br />

Sprößlinge, der hat sich getäuscht. Denn schon beim ersten Elternabend sitzen<br />

wir selbst wieder auf den winzigen Schulstühlen. Deshalb hier ein kleiner<br />

Ausblick, liebe Eltern, was euch erwartet.<br />

NA, SEID IHR BEREIT FÜR…<br />

DER<br />

SCHULWEG<br />

SICHER UND<br />

MIT SPASS<br />

UNTERWEGS<br />

Unser<br />

Tipp<br />

Kennenlernspiele im Klassenzimmer<br />

To Do-Listen für Eltern<br />

Nachmittage voller Hausaufgaben<br />

Null-Bock-Kinder<br />

Vergessene Turnbeutel<br />

Kreative Bastelarbeiten<br />

Na, seid ihr bereit für…<br />

Das Thema „Sicherer Schulweg“ beschäftigt<br />

wohl alle Eltern, gerade von Grundschulkindern.<br />

Die neuen Schulwegpläne für die staatlichen<br />

Grundschulen geben Familien wichtige<br />

Informationen und Tipps zum sicheren Schulweg<br />

zu Fuß, mit dem Rad, Roller oder Bus.<br />

landshut.de/schulwegplaene<br />

Eltern-WhatsApp-Gruppen<br />

Eure Rolle als ungeliebter Nachhilfe-Lehrer<br />

Blitz-Einkäufe von Schulmaterial<br />

Diskussionen rund ums Pausenbrot<br />

Ninjago-Karten und Freundschaftsarmbänder<br />

Geburtstagstütchen packen<br />

Lange Elternabende<br />

Post von der Lehrerin<br />

Klassenkameraden-Mütter mit nur einer Prio: Ihr Kind<br />

Gut gemeinte Ratschläge<br />

Falls ihr jetzt ein wenig<br />

Muffen sausen bekommt,<br />

dann gönnt euch doch<br />

einfach auch eine kleine<br />

Schultüte – verdient habt<br />

ihr sie auf jeden Fall.<br />

Guten Start!<br />

„LAUFBUS“ STATT „ELTERNTAXI“<br />

Gemeinsam zu Fuß macht der Schulweg gleich<br />

viel mehr Spaß und ist zudem noch sicherer.<br />

Bewegung an der frischen Luft, umweltfreundlich<br />

unterwegs, weniger Verkehr und mehr<br />

Sicherheit vor der Schule sind weitere positive<br />

Effekte.<br />

Infos zu dieser Form der organisierten Laufgemeinschaft<br />

gibt es bei der jeweiligen Schule<br />

oder unter www.vcd.org/artikel/vcd-laufbuszusammen-sicher-zur-schule-gehen/


ERGEBNISSE<br />

DER LETZTEN LANDTAGSWAHL<br />

LANDTAGSWAHLEN<br />

IN BAYERN 2023<br />

Der Bayerische Landtag wird alle 5 Jahre gewählt.<br />

Am<br />

8. OKTOBER<br />

wird<br />

gewählt!<br />

Er setzt sich nach dem Verhältnis der von den verschiedenen Parteien bei der Wahl<br />

errungenen Stimmen zusammen.<br />

Um die 200 Abgeordnete wird der bayerische Landtag umfassen. Die Mandate sind<br />

gewichtet nach Einwohnerzahl auf 7 bayerische Regierungsbezirke verteilt.<br />

Auf Niederbayern entfallen 18 Sitze die in 9 Stimmkreisen gewählt werden.<br />

Die erste Stimme wählt einen Kandidaten aus dem eigenen Stimmkreis. Gewählt<br />

ist, wer die meisten Stimmen bekommt Direktmandat<br />

Aus der Landtagswahl 2018 gingen die Grünen (+9 %), aber auch die AFD (+10,2 %) als<br />

großer Gewinner hervor. Die Freien Wähler (FW) hatten im Vergleich zur Vorwahl 2,6 % an<br />

zusätzlichen Stimmen gewonnen, während die CSU im statistischen Vergleich 10,4 Prozent<br />

ihrer Stimmen verloren hatte. Trotzdem wurde die CSU mehrheitlich mit <strong>37</strong>,2 % zur stärksten<br />

Partei erklärt.<br />

2018 sah die Landtagswahl im<br />

Stimmkreis Landshut wie folgt aus:<br />

• Anzahl der stimmberechtigen: 125.467<br />

• Wähler/Wahlbeteiligung: 90.519 = 72,1%<br />

ENDERGEBNIS DER<br />

LANDTAGSWAHL 2018<br />

• CSU: <strong>37</strong>,2 %<br />

• Bündnis 90/Die Grünen:<br />

17,6 %<br />

• Freie Wähler: 11,6 %<br />

• AFD: 10,2 %<br />

• SPD: 9,7 %<br />

• Sonstige: 5,4 %<br />

• FDP: 5,1 %<br />

• Die Linke: 3,2 %<br />

Mit der zweiten Stimme wählt man einen Bewerber aus der Wahlkreisliste und hat<br />

so die Möglichkeit, die von der Partei vorgegebene Reihenfolge zu verändern. Die<br />

nach Vergabe der Direktmandate verbleibenden Sitze werden an die Bewerber auf der<br />

Wahlkreisliste mit den meisten Stimmen verteilt.<br />

Aktuellen Umfragen von Forsa und GMS (Stand: 12. Mai 2023) zufolge hat die CSU<br />

gute Chancen stärkste Kraft zu bleiben. Als zweitstärkste Kraft könnten die Grünen aus<br />

der Landtagswahl 2023 hervorgehen.<br />

ERLEBEN UND ENTDECKEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 33


Wahlwerbung<br />

AUFGABEN DES LANDTAGS<br />

DER LANDTAG DES FREISTAATS BAYERN HAT<br />

VIER GROSSE AUFGABEN ZU ERFÜLLEN.<br />

BILDUNG DER<br />

STAATSREGIERUNG<br />

"Der Ministerpräsident wird von dem<br />

neu gewählten Landtag spätestens<br />

innerhalb einer Woche nach seinem<br />

Zusammentritt auf die Dauer von fünf<br />

Jahren gewählt" (Art. 44 Abs. 1 Bayerische<br />

Verfassung). Die Mitglieder der<br />

Staatsregierung werden im Anschluss<br />

vom Ministerpräsidenten berufen oder<br />

entlassen, was unter Zustimmung des<br />

Landtags erfolgen muss.<br />

SONSTIGE WAHLFUNKTIONEN<br />

UND MITWIRKUNG IN<br />

ANDEREN GREMIEN<br />

Besetzung wichtiger Staatlicher Organe<br />

und Institutionen, z.B. wählt das Parlament<br />

die Mitglieder des Bayerischen<br />

Verfassungsgerichtshofs.<br />

34 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERLEBEN UND ENTDECKEN<br />

DIE GESETZGEBUNG<br />

Gesetzentwürfe können aus der Mitte<br />

des Landtags, also von einzelnen<br />

Abgeordneten oder von Fraktionen,<br />

sowie von der Staatsregierung und vom<br />

Volk (über Volksbegehren) eingebracht<br />

werden. Beschlossen werden<br />

die Gesetzesentwürfe vom Landtag.<br />

Besonders relevant ist zum Beispiel die<br />

Abstimmung zum Haushaltsgesetz, da<br />

dieses die finanzielle Grundlage für das<br />

Handeln der Landesregierung bildet. Einen<br />

Sonderfall stellt der Volksentscheid<br />

dar. Dabei können die Bürger direkt ein<br />

Gesetz beschließen.<br />

KONTROLLE DER<br />

STAATSREGIERUNG<br />

Zu diesem Zweck steht den Abgeordneten<br />

insbesondere das Frage- und Informationsrecht<br />

zu. Besonders bekannt<br />

sind z. B. Untersuchungsausschüsse, die<br />

auch von einer Minderheit der Abgeordneten<br />

durchgesetzt werden können.<br />

HELMUT RADLMEIER, CSU<br />

HERR RADLMEIER, BEI DER LANDTAGS-<br />

WAHL AM 8. OKTOBER TRETEN SIE ZUM<br />

DRITTEN MAL FÜR DIE CSU ALS DIREKT-<br />

KANDIDAT IM STIMMKREIS LANDSHUT<br />

AN. WAS IST IHR ANTRIEB?<br />

Zusammen mit vielen Mitstreitern konnte ich<br />

einiges für die Menschen in Stadt und Landkreis<br />

Landshut erreichen. So soll es weitergehen. Die CSU<br />

ist die treibende Kraft auf allen politischen Ebenen,<br />

die unsere Heimatregion erfolgreich gestaltet.<br />

Dafür will ich mich weiter einsetzen und so bitte ich<br />

die Menschen erneut um ihr Vertrauen.<br />

WIE SCHLÄGT SICH IHRE ARBEIT ALS AB-<br />

GEORDNETER AUF DIE REGION LANDSHUT<br />

NIEDER? KÖNNEN SIE KONKRETE BEI-<br />

SPIELE NENNEN, WIE DIE REGION DAVON<br />

PROFITIERT?<br />

Auf meine Initiative hin ist mit der Eröffnung<br />

des ersten Pflegestützpunkts Niederbayerns in<br />

Landshut ein Meilenstein gelungen. Er stellt eine<br />

große Hilfe dar – sowohl für diejenigen, die Pflege<br />

benötigen, als auch für die Angehörigen und Familien.<br />

Außerdem engagiere ich mich seit zehn Jahren<br />

für die Hochschule Landshut. Neue Studiengänge,<br />

neue Stellen und neue Gebäude konnten nach<br />

Landshut geholt werden. Damit wird unsere Jugend<br />

bestens ausgebildet. Sie muss nicht wegziehen,<br />

sondern bleibt hier und findet sichere Arbeitsplätze.<br />

Das ist auch gut für unseren Mittelstand,<br />

den wirtschaftlichen Motor unserer Region, der<br />

dringend auf Fachkräfte angewiesen ist.<br />

SIE TRETEN ZUR WAHL AN MIT „EINER<br />

VON UNS, EINER FÜR UNS“. WAS WOLLEN<br />

SIE DAMIT ZUM AUSDRUCK BRINGEN?<br />

Der Slogan drückt aus, für was ich stehe: Ich bin in<br />

der Region Landshut geboren, lebe hier seit meiner<br />

Geburt und das sehr gern. Ich komme aus der Mitte<br />

der Menschen – darum „einer von uns“ – und für<br />

sie arbeite ich, darum „einer für uns“. Mir liegt das<br />

Wohl aller Bürgerinnen und Bürger am Herzen und<br />

nicht nur eine bestimmte Zielgruppe. Es ist wie bei<br />

einer Familie: Man schaut auf alle.<br />

WELCHEN POLITISCHEN UND PERSÖN-<br />

LICHEN STELLENWERT MESSEN SIE DEM<br />

BEREICH FAMILIE BEI?<br />

Die Bedeutung einer kinder- und familienfreundlichen<br />

Region, wie sie Landshut ist, kann man nicht<br />

hoch genug einschätzen. Jede politische Maßnahme,<br />

die Familien zugutekommt, hat mich als Freund<br />

zur Seite. Meine Frau und Eltern bilden die Herzkammer<br />

meiner Familie. Alle drei geben mir Kraft,<br />

unterstützen mich und dafür sage ich hier öffentlich<br />

herzlich: „Danke Sabine, <strong>Mama</strong> und Papa!“<br />

ERLEBEN UND ENTDECKEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 35


Wahlwerbung<br />

SIE SIND SEIT LÄNGEREM FÜR KLIMA-<br />

SCHUTZ UND BEI DER GRÜNEN PARTEI<br />

AKTIV. WAS HAT IHRE SICHTWEISE UND<br />

IHR ENGAGEMENT IN BEZUG AUF DEN<br />

KLIMAWANDEL BESONDERS GEPRÄGT?<br />

Für mich, wie für viele <strong>Landshuter</strong> und <strong>Landshuter</strong>innen,<br />

war der Dienstag, der 29. Juni 2021 ein<br />

ordentliches Warnsignal. Ich war unterwegs und<br />

hab dann Videos gesendet bekommen, wie gigantische<br />

Wassermassen die alte Bergstraße runter<br />

geschossen kommen. 60 Liter Regen pro Quadratmeter<br />

in 25 Minuten.<br />

36 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERLEBEN UND ENTDECKEN<br />

JOHANNES HUNGER,<br />

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN<br />

tritt in der Landtagswahl am 08.10.2023 für Gemeinschaft<br />

statt Spaltung, Erneuerbare Energien und Klimaschutz an.<br />

Als junger Mensch sorgt er sich um die Zukunft mit der Klimakrise.<br />

Im Interview erklärt er, wie er der Klimakrise in Bayern<br />

begegnen möchte.<br />

Das war der Moment, wo mir bewusst wurde Szenarien<br />

wie mehr Starkregenereignisse, mehr Flusshochwasser,<br />

mehr Dürren, mehr Waldbrände und<br />

Ernteeinbrüche, das kommt in meiner Lebenszeit<br />

auf uns zu, wenn wir das Ruder nicht jetzt rumreißen.<br />

Ich war davor schon gegen den Klimawandel<br />

aktiv, aber das war für mich der Moment, wo mir<br />

so richtig bewusst geworden ist, was wir schon<br />

wussten, dass wir auch nicht von der Klimakrise<br />

verschont bleiben und die ersten Folgen bei uns<br />

angekommen sind.<br />

WIE WOLLEN SIE SICHERSTELLEN, DASS<br />

BAYERN, SO WIE WIR ES KENNEN, AUCH<br />

ZUKÜNFTIGEN GENERATIONEN ERHALTEN<br />

BLEIBT?<br />

Mein Ziel ist es uns auf solche Ereignisse vorzubereiten<br />

und durch konsequenten Klimaschutz die<br />

Lage nicht noch weiter zu eskalieren. Nur wenn wir<br />

als wirtschaftlich starkes Bundesland beim Klimaschutz<br />

vorangehen und hier eine Vorreiter-Rolle<br />

übernehmen, haben wir noch eine Chance das<br />

1,5°-Ziel zu erreichen. Dafür möchte ich ein Bayerisches<br />

Klimaschutz-Gesetz, dass zwei wichtige<br />

Punkte vereint: Guter und Sozialer Schutz vor den<br />

Klimafolgen und ein Zukunftspfad für Bayern zur<br />

Klimaneutralität. Nur mit einem konsequenten<br />

Klimaschutz können wir Bayern unseren Kindern<br />

und deren Kindern erhalten.<br />

WELCHE VERÄNDERUNGEN WÜRDE DAS<br />

DANN MIT SICH BRINGEN?<br />

Wenn wir ehrlich sind, ist der Klimaschutz auch eine<br />

wirtschaftliche Frage. Die Zukunft der Industrie<br />

weltweit ist CO2-neutral und wer seine Wirtschaft<br />

als erstes umgerüstet hat, hat damit auch einen<br />

enormen Wettbewerbsvorteil. Deswegen fordern<br />

ja Verbände wie der Verband der bayerischen<br />

Wirtschaft mehr Klimaschutz. Deshalb ist die Frage<br />

nach konsequentem Klimaschutz auch die Frage<br />

nach einem Erhalt des Wohlstands und der guten<br />

Arbeitsplätze hier bei uns.<br />

Für mich ist aber auch klar, dass wir diese große<br />

Aufgabe nur gemeinsam schaffen und das muss<br />

heißen, dass wir Klimaschutz sozial gestalten.<br />

An dem Umbau unserer Wirtschaft hin zu einem<br />

zukunftsfähigen Modell führt kein Weg vorbei.<br />

Zumindest wenn man ehrlich ist und einem die<br />

Zukunft der Kinder nicht egal ist. Deswegen müssen<br />

wir einen Weg finden, dass diesen Weg auch alle<br />

mitgehen können und starke Schultern mehr<br />

Verantwortung übernehmen, damit nicht so starke<br />

Schultern auch mitkommen.<br />

WO MÖCHTEN SIE DA KONKRET<br />

ANSETZEN?<br />

Eine der großen Baustellen und Chancen für diesen<br />

Umbau liegt in unserer Energieversorgung. Wir<br />

in Bayern sind hier in einer besonders ernsten<br />

Situation. Vorherige Landesregierungen haben<br />

komplett auf billiges Gas und Öl aus Russland<br />

gesetzt und sich deshalb auch gegen den Ausbau<br />

zum Beispiel der Windenergie gestellt, was uns<br />

jetzt zum Verhängnis wird. Das führt teilweise sogar<br />

dazu, dass sich im Moment große Firmen in anderen<br />

Bundesländern mit mehr grünem Strom ansiedeln.<br />

Wir haben hier in gewisser Weise ein Aufholrennen<br />

zu gewinnen. Dafür müssen wir schneller werden<br />

beim Solarstrom, große Sprünge machen beim<br />

Windstrom und unsere Netze an die neuen Bedingungen<br />

anpassen. Das ist alles machbar, aber dafür<br />

braucht es entschiedenes Handeln und nicht nur<br />

Ankündigungen.<br />

SIE HABEN GESAGT, DASS WIR KILMA-<br />

SCHUTZ FÜR UNSERE KINDER VORANTREI-<br />

BEN. KÖNNEN KINDER AUCH KURZFRIS-<br />

TIG VOM KLIMASCHUTZ PROFITIEREN?<br />

Ja, mir ist es wichtig, dass Politik nicht nur an die<br />

großen Zukunftsfragen denkt, sondern auch an die<br />

Kleinsten in unserer Gesellschaft, die die letzten<br />

Jahre so viel durchgemacht haben. Ich möchte deshalb,<br />

dass wir als eine soziale Klimaschutzmaßnahme<br />

im Rahmen eines neuen Klimaschutz-Gesetzes<br />

Kindern und Jugendlichen die Busse und<br />

Bahnen kostenfrei machen.<br />

Grundsätzlich profitieren wir aber auch alle von<br />

gutem Klimaschutz. Neben zukunftssicheren<br />

Arbeitsplätzen, die entstehen, und dem Erhalt der<br />

Lebensgrundlagen, gibt es auch ganz viele andere<br />

unmittelbare Dinge, die uns direkt nutzen. Ob das<br />

jetzt mehr Bäume in den Städten und Dörfern sind,<br />

eine bessere Luftqualität, ein besseres Bahnnetz<br />

oder niedrigere Strompreise dank Erneuerbarer<br />

Energien - am Ende bedeutet Klimaschutz nicht<br />

nur eine sichere Zukunft für die Kinder, sondern<br />

auch mehr Lebensqualität.


Wahlwerbung<br />

RUTH MÜLLER, MDL UND GENERAL-<br />

SEKRETÄRIN DER BAYERNSPD UND<br />

ANJA KÖNIG, STADTRÄTIN UND KANDIDATIN<br />

FÜR DEN NIEDERBAYERISCHEN BEZIRKSTAG<br />

Die beiden SPD-Kandidatinnen aus der Region Landshut diskutieren mit der<br />

„<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>“ über frauen- und familienspezifische Themen, die ihnen am<br />

Herzen liegen:<br />

POLITIK FÜR FRAUEN UND FAMILIEN –<br />

BRAUCHT ES DAS ÜBERHAUPT IM JAHR<br />

2023 NOCH?<br />

Frauen leisten für unsere Gesellschaft sehr viel – in<br />

der Kindererziehung, in der Pflege von Angehörigen,<br />

im Ehrenamt und im Beruf. Frauen kümmern<br />

sich um etwa 80 Prozent der Sorgearbeit. Für diese<br />

Leistung fordern wir nicht nur Anerkennung, sondern<br />

finanzielle Gerechtigkeit und faire Rahmenbedingungen<br />

in der Arbeitswelt.<br />

KÖNNEN SIE DA BEISPIELE FÜR DIE POLI-<br />

TISCHE UMSETZUNG NENNEN?<br />

Ja, natürlich: Wir stellen die Interessen von<br />

Familien in den Mittelpunkt unseres Regierungsprogramms.<br />

Für ein gesundes Aufwachsen müssen<br />

die Rahmenbedingungen stimmen – in der KiTa, in<br />

den Schulen und in den Familien. Zur Verbesserung<br />

der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir<br />

die Betreuungsplätze ausbauen, damit Eltern ihren<br />

Alltag verlässlich planen können.<br />

WARUM PROFITIEREN INSBESONDERE<br />

FRAUEN VON EINER BESSEREN BETREU-<br />

UNGSSITUATION?<br />

Wenn Frauen ihre Arbeitszeit zugunsten der unbezahlten<br />

Sorge-Arbeit für die Familie reduzieren, hat<br />

das nicht nur Folgen für ihr Einkommen und für die<br />

Karriere, sondern auch für die soziale Absicherung<br />

und später auch für die Rente.<br />

Der Gender-Pay-Gap, also der Einkommensunterschied<br />

zwischen Männern und Frauen liegt in Bayern<br />

bei 21 Prozent. Am Ende eines Erwerbslebens<br />

haben die Frauen niedrigere Renten und rund ein<br />

Drittel weniger Vermögen als der Ehepartner. Die<br />

Politik muss dafür sorgen, dass partnerschaftliche<br />

Fairness in der Sorgearbeit möglich wird.<br />

WIE MUSS SICH DIE ARBEITSWELT VER-<br />

ÄNDERN, UM FAMILIENFREUNDLICHER ZU<br />

WERDEN?<br />

Wir stehen für eine Arbeitswelt, die sich an den Bedarfen<br />

und den Wünschen der Familien orientiert.<br />

Wir brauchen Familienarbeitszeiten und ein Recht<br />

auf Nichterreichbarkeit – damit wirklich jedes Familienmitglied<br />

auf seine Kosten kommt. Außerdem<br />

brauchen wir mehr Flexibilität für Beschäftigte,<br />

damit Arbeit und Familie fair aufgeteilt werden<br />

können.<br />

In den skandinavischen Ländern gibt es da gute<br />

Modelle, die auch bei uns funktionieren können.<br />

Die Wertschätzung von Familien- und Erziehungsarbeit<br />

wird dort auch beruflich honoriert. Dies führt<br />

auch zu einem Umdenken in der Gesellschaft.<br />

UNSERE REGION IST EINE ZUZUGSREGION –<br />

WAS BEDEUTET DAS FÜR FAMILIEN?<br />

Zuerst einmal ist es schön, dass Stadt und Landkreis<br />

Landshut attraktiv für Menschen sind. Wir haben gute<br />

Arbeitsmöglichkeiten, Freizeitangebote und ein vielfältiges<br />

Schulangebot. Aber die Kehrseite ist der Druck auf dem<br />

Wohnungsmarkt – sowohl was die Verfügbarkeit angeht<br />

aber auch im Hinblick auf die Höhe der Mieten.<br />

Wir fordern deshalb einen Aktionsplan für bezahlbares<br />

Wohnen, mehr Investitionen des Freistaats in den sozialen<br />

Wohnungsbau und einen besseren Mieterschutz. In<br />

Landshut haben wir als SPD vor fünf Jahren ein erfolgreiches<br />

Bürgerbegehren für eine Wohnungsbaugesellschaft<br />

durchgeführt. Die Umsetzung lässt allerdings noch zu<br />

wünschen übrig.<br />

BRAUCHT ES MEHR FRAUEN IN DER POLITIK?<br />

Ja. Insgesamt leben in Deutschland rund 42 Millionen<br />

Frauen, damit rund eine Million mehr als Männer. Das muss<br />

sich unbedingt in der Politik widerspiegeln. Im Bayerischen<br />

Landtag oder im niederbayerischen Bezirkstag liegt der<br />

Frauenanteil unter einem Drittel.<br />

Am Ende profitiert die gesamte Gesellschaft davon, wenn<br />

politische Entscheidungen auch aus der Perspektive von<br />

Frauen für Frauen getroffen werden und damit zu mehr<br />

Gerechtigkeit und Teilhabe führen. Wir treten an, um die<br />

Interessen von Frauen zu vertreten. Wir sind die weibliche<br />

Stimme für die Region Landshut in Bayern.<br />

38 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | ERLEBEN UND ENTDECKEN


2023 NR. 10<br />

ENTDECKER<br />

TIPPS<br />

sind größer und haben die Flügel beim Sitzen<br />

geöffnet, die kleineren Kleinlibellen falten<br />

ihre Flügel beim Sitzen zusammen.<br />

© AlexeyTestov<br />

Der Vogelphilipp ist, wie der Name schon sagt absoluter Vogelexperte.<br />

Darüber hinaus liegt ihm unsere Natur mit all ihren Bewohnern am Herzen.<br />

Alle Liebellen sind echte Super-Flieger: 30<br />

Flügelschläge pro Sekunde und über 50 km/h<br />

schnell – das ist schneller als jedes Mofa. Alle<br />

vier Flügel können unabhängig voneinander<br />

bewegt werden, wodurch Libellen in der Luft<br />

stehen oder beim Fliegen extrem schnelle<br />

Haken schlagen können.<br />

Larve<br />

Sie zu schätzen und zu schützen möchte er gerne vermitteln.<br />

Deshalb gibt er hier Tipps, wie ihr selbst zu Naturentdeckern werdet …<br />

Exuvie? Nie gehört!<br />

K<br />

ein Grund zur Sorge, da seid ihr nicht<br />

allein. Es ist ziemlich wahrscheinlich,<br />

dass 99 % aller Bewohner im<br />

Landkreis Landshut dieses Wort noch nie gehört<br />

haben. Es geht um Libellen. Und zwar um<br />

den Teil, der beim Schlüpfen als leere Hülle<br />

zurückbleibt. Vielleicht habt ihr eine solche<br />

Exuvie sogar schon mal entdeckt.<br />

Zu Beginn wird aber erst mal mit einem Vorurteil<br />

aufgeräumt! „Libellen stechen nicht!“<br />

Sie haben nicht mal einen Stachel.<br />

Diese großen Insekten aus der Urzeit, ihre<br />

Vorfahren lebten mit bis zu 45 cm Spannweite<br />

vor ca. 300 Millionen Jahren, werden allgemein<br />

in zwei Gruppen unterteilt. Großlibellen<br />

Exuvie<br />

Libellen verbringen die längste Zeit ihres<br />

Lebens als räuberische Larve im Wasser und<br />

fangen mit ihrer großen Fangmaske vor allem<br />

Mückenlarven aber auch anderes Kleingetier.<br />

Sie sorgen dafür, dass Garten- und Schwimmteiche<br />

nicht der Auslöser einer Mückenplage<br />

werden.<br />

Von Häutung zu Häutung werden die Libellenlarven<br />

größer. Je nach Art klettern sie<br />

irgendwann zwischen Mai und August an Land,<br />

hängen sich an einen Stängel oder Stein in<br />

Gewässernähe, um „aus ihrer Haut zu fahren".<br />

Ist die Libelle aus der Larvenhaut geschlüpft,<br />

hängt ihr weicher verschrumpelter Körper<br />

daneben und entfaltet sich nach und nach,<br />

indem sie Flügel und Körper mit Flüssigkeit<br />

aufpumpt. Innerhalb von ein paar Stunden<br />

wird aus dem „hässlichen Entlein" ein fliegender<br />

Edelstein. Nun hebt die Libelle ab und es<br />

beginnt das Leben als Akrobatin der Lüfte.<br />

Zurück bleibt das leere Libellenhemd, die<br />

sogenannte „Exuvie". Möchte man diese feine<br />

Hülle im Ganzen betrachten, sollte man den<br />

Pflanzenstängel abbrechen, an dem die Haut<br />

hängt, damit sie nicht kaputt geht. Odonatologen<br />

(Libellenkundler) suchen übrigens<br />

gezielt nach diesen Libellenhemden, wenn sie<br />

feststellen möchten, welche Libellenarten in<br />

einem Gewässer vorkommen. Beobachten ihr<br />

also Mal eine Person, die im Wasser mit der<br />

Wathose oder auf allen Vieren an Land, angestrengt<br />

die Uferböschung durchwühlt, wisst<br />

ihr ab jetzt, was da vor sich geht.<br />

Für alle, die sich nun mehr für die Kunstflieger<br />

interessieren, gibt es am Sonntag, 16. Juli<br />

2023 vom BUND Naturschutz Landshut unter<br />

der Leitung von Herwig Leinsinger eine Libellenführung.<br />

Treffpunkt 14 Uhr, Wörth an der<br />

Isar, <strong>Landshuter</strong> Straße, bei der Einfahrt zum<br />

Baustoffwerk Isarkies am östlichen Ortsende.<br />

Ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder!<br />

40 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | AUF UND DAVON<br />

AUF UND DAVON | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 41


Adventure Time<br />

Wildes bayern<br />

Naturerlebnis Nationalpark<br />

16 Nationalparks gibt es in Deutschland, zwei davon in Bayern. Nach dem Motto „Natur Natur sein<br />

lassen“ unterliegt der Großteil der Flächen sowohl im Nationalpark Bayerischer Wald als auch im Nationalpark<br />

Berchtesgaden den natürlichen Prozessen von Werden und Vergehen. Es wird weder Totholz<br />

weggeräumt noch werden Sturmschäden beseitigt. So entstehen ganz besondere Naturlandschaften,<br />

die sich ohne den Eingriff des Menschen zurückverwandeln in die Urwälder, Seen und Bergregionen der<br />

Vergangenheit. Sie bieten Rückzugsorte für viele Pflanzen und Tiere, die andernorts in Deutschland<br />

keinen Lebensraum mehr finden. Wir können als Besucher einen Blick hineinwerfen in diese außergewöhnlichen<br />

Naturräume und so Bayerns wilde Seite kennenlernen. Ganz besonders spannend ist das<br />

beim Campen, denn da seid ihr ganz nah dran an der Natur.<br />

Luchs<br />

Der Luchs ist die größte Katze Europas. Er ist ein<br />

Einzelgänger und verteidigt sein Revier gegenüber<br />

gleichgeschlechtlichen Artgenossen. Ein Luchs<br />

ist in der Lage, Tierarten bis hin zur Größe eines<br />

Rotwildkalbes zu überwältigen. In Bayern sind<br />

zwischen 2019 und 2020 70 selbständige Luchse<br />

sowie 27 Jungtiere nachgewiesen worden. Etwa<br />

die Hälfte dieser Tiere ist grenzüberschreitend im<br />

Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Österreich<br />

unterwegs.<br />

Größe : 85 bis 130cm lange, Schulterhöhe 50-70cm<br />

Besondere Merkmale: kurzer Schwanz mit tiefschwarzer<br />

Spitze, lange Ohrpinsel, Backenbart<br />

Lebensraum: Große, waldreiche Gebiete. Luchse<br />

nutzen Streifgebiete, die deutlich über 100<br />

Quadratkilometer groß sein können.<br />

Interessantes: Die Augen des Luchses sind 6x<br />

lichtempfindlicher als die eines Menschen, so kann<br />

er sich auch im Dunkeln gut orientieren.<br />

Beobachtungsort: Luchse in freier Wildbahn<br />

bekommt man leider kaum zu Gesicht. Sie sind<br />

Meister der Tarnung und gehen dem Menschen aus<br />

dem Weg. Im Tierfreigehege zu sehen.<br />

Nationalpark<br />

Bayerischer Wald<br />

Er bildet zusammen mit dem tschechischen Nationalpark<br />

Böhmerwald mit 24,217 Hektar die größte<br />

zusammenhängende Waldfläche Mitteleuropas. Die<br />

Wälder mit ihren Mooren, Bergbächen und Gipfellagen<br />

entwickeln sich nach ihren ureigenen Gesetzen<br />

zu einer grenzenlosen Wildnis, die einen wertvollen<br />

Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen bildet. Es<br />

leben nicht nur andernorts ausgerottete Säugetiere<br />

und Vögel wie Luchs, Auerhuhn, Fischotter oder<br />

Habichtskauz im Nationalpark Bayerischer Wald,<br />

sondern auch unzählige Pilze und Käfer, die bundesweit<br />

nur noch hier zu finden sind.<br />

VERANSTALTUNGEN<br />

& FÜHRUNGEN<br />

Auf rund 350 Kilometern markierter Wanderwege<br />

kann der Bayerische Wald erkundet werden. Für<br />

Radfahrer stehen über 200 Streckenkilometern zur<br />

Verfügung. Im Winter ist der Nationalpark prädestiniert<br />

für Schneeschuhwanderer und Langläufer.<br />

Zentrale Anlaufstellen sind die Nationalparkzentren<br />

Lusen und Falkenstein mit ihren Tier-Freigeländen,<br />

in denen auch große Wildtiere wie Wolf oder Bär<br />

zu beobachten sind. Lohnenswert ist aber auch ein<br />

Abstecher ins Waldgeschichtliche Museum oder<br />

ins Waldspielgelände.<br />

www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de<br />

Der Fischotter ist die größte heimische Marderart<br />

und gehört nach wie vor zu den am stärksten<br />

bedrohten Säugetierarten Europas. In Bayern sind<br />

nur im bayerischen Wald einige Fischottervorkommen<br />

der Ausrottung im 19. Jahrhundert entgangen.<br />

Dank Schutzprojekten breitet sich die Art nun<br />

langsam wieder von Ost nach West aus. Der Fischotter<br />

gilt als sogenannte Leitart: Wo er lebt, gilt die<br />

Natur als ökologisch intakt und bietet damit auch<br />

für andere seltene Tier- und Pflanzenarten ideale<br />

Bedingungen.<br />

Größe: 90 cm lang, Schulterhöhe 25-30 cm<br />

Besondere Merkmale: Dichtes Fell mit ca. 50.000<br />

Haaren pro cm 2 (Mensch: ca. 120 Haare pro cm 2 )<br />

Lebensraum: In und um Fließgewässer. Das Revier<br />

eines Männchens misst 34 bis 40 Kilometer Wasserstrecke.<br />

Interessantes: Der Fischotter kann sieben bis acht<br />

Minuten lang unter Wasser bleiben und 18 Meter tief<br />

tauchen.<br />

Beobachtungsort: Lässt sich in freier Wildbahn<br />

nur selten beobachten. Doch im Tier-Freigelände<br />

des Nationalparks Bayerischer Wald bei Altschönau<br />

stehen die Chancen recht gut.<br />

Fischotter<br />

42 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | AUF UND DAVON<br />

AUF UND DAVON | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 43


Adventure Time<br />

Naturerlebnis pur<br />

Campen rund um den<br />

Nationalpark Bayerischer Wald<br />

Camping &<br />

WOHNMOBIL-<br />

STELLPLÄTZE<br />

Urlaub mitten in der Natur!<br />

Ferienhof & Baumhaushotel Allgäu<br />

Kaisersmad 6, 87488 Betzigau<br />

www.baumhaushotel-allgaeu.de<br />

Bayerisch<br />

Eisenstein<br />

1<br />

Camping Heiner<br />

Bodenmais<br />

1<br />

1<br />

3<br />

Tschechien<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

Campingplatz Green Village<br />

Zeltplatz in Scheuereck<br />

Campingplatz Anderswo<br />

Campingplatz und Schlaffassdorf am<br />

Nationalpark Bodenmais<br />

Kletteräffchen, Holzwurm,<br />

Traumerfüller aufgepasst:<br />

Herzlich willkommen in<br />

unseren Baumhäusern<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

mit Küche und Bad<br />

ganzjährig beheizbar<br />

mit Erlebnisbauernhof<br />

Frischluft garantiert<br />

Langdorf<br />

Zwiesel<br />

7<br />

8<br />

Lindberg<br />

3<br />

2<br />

6<br />

7<br />

Naturzeltplatz Jägerfleck<br />

Campingplatz Tropplkeller<br />

Regen<br />

Frauenau<br />

1<br />

Hotel „Grenzwald“<br />

2<br />

Hotel „Zum Fürsten“<br />

Kirchdorf<br />

im wald<br />

5<br />

Spiegelau<br />

2<br />

Eppenschlag<br />

Nationalpark<br />

Bayerischer<br />

Wald<br />

6<br />

6<br />

St. Oswald<br />

7<br />

4<br />

Finsterau<br />

Neuschönau<br />

4<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

Nationalparkzentrum Falkenstein<br />

Wanderparkplatz<br />

Kinderparadies & Bio Bauernhof Höcker<br />

Edeka Aktiv-Markt<br />

KreativGarten<br />

Hotel „Zum Friedl“<br />

Stellplatz an der Großen Ohe<br />

Reisemobilstellplatz Zwiesel<br />

Schönberg<br />

5<br />

Grafenau


Nationalpark<br />

Berchtesgaden<br />

Hoch, wild und schön – ist die Landschaft hier. Mit<br />

2713 Metern Höhe trohnt der legendäre „Watzmann“<br />

über dem Schutzgebiet. Um ihn herum zeichnen<br />

hohe Berge, steile Felsen, tiefe Täler und kristallklare<br />

Gebirgsflüsse das Landschaftsbild des 210 Quadratkilometer<br />

großen bayerischen Parks direkt an der<br />

Grenze zu Österreich. Vom Hochgebirge aus fällt der<br />

Blick auf den malerisch eingebetteten Königssee.<br />

Ein beeindruckender Reichtum an Pflanzen und<br />

Tierarten machen die Region zu einem schützenswerten<br />

Naturparadies. Unter anderem leben hier der<br />

Steinbock, Murmeltiere und Steinadler.<br />

Steinbock<br />

Adventure Time<br />

FERIENPROGRAMM<br />

Quer durch den Nationalpark führen 250 Kilometer<br />

an Wanderwegen sowie Berg- und Klettersteigen.<br />

Überall laden Hütten zur Einkehr ein und der<br />

eine oder andere Bergsee kreuzt vielerorts den Weg.<br />

Der Nationalpark Berchtesgaden ist aufgrund seiner<br />

hohen Lage mit keinem anderen deutschen Nationalpark<br />

zu vergleichen.<br />

www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de<br />

Der Steinbock galt als wandelnde Apotheke,<br />

zahlreichen Körperteilen wurden Wunderwirkungen<br />

nachgesagt. Im ausgehenden 19. Jahrhundert waren<br />

die Tiere in Europa durch Jagd und Wilderei fast<br />

ausgerottet. In den 30er Jahren wurden die Tiere<br />

wieder in Berchtesgaden angesiedelt. Aktuell geht<br />

man von etwa 150 Exemplaren im Nationalpark<br />

Berchtesgaden aus.<br />

Steinadler<br />

Murmeltiere kommen in Europa vor allem in den<br />

Alpen vor. Die geselligen Tiere leben im Familienverband<br />

entfernen sich nie weiter als etwa 100 Meter<br />

von ihrem Bau. Berühmt ist der Pfiff der Murmeltiere,<br />

mit dem sie andere auf Gefahr aufmerksam<br />

machen – blitzschnell ist dann die ganze Gruppe<br />

verschwunden.<br />

Größe: 48-61cm, ca. 20cm langer Schwanz<br />

Besonderheit: Winterschlaf von sechs bis sieben<br />

Monaten. In dieser Zeit leben Murmeltiere ausschließlich<br />

von körpereigenen Fettreserven.<br />

Lebensraum: Wiesen- und Almweiden bis über die<br />

Baumgrenze hinaus<br />

Interessantes: Im Winterschlaf sinkt die Körpertemperatur<br />

des Säugetieres von 36 auf bis zu 3 Grad.<br />

Beobachtungsort: Auf Almwiesen im Nationalpark,<br />

z.B. an der Königsbachalm, auf der Kleinen<br />

Reibn oder auch in der Nähe des Kärlingerhauses am<br />

Funtensee.<br />

Der Steinadler kommt in Deutschland heute nahezu<br />

ausschließlich in den bayerischen Alpen vor. Er<br />

errichtet seinen Horst und Nistplatz an schwer<br />

zugänglichen Felswänden, aber auch in hohen<br />

Baumkronen. Im Nationalpark findet man auf einer<br />

Fläche von 210 km² aktuell 5 Steinadlerreviere.<br />

Größe: Männchen bis 90 cm/Spannweite bis 200 cm,<br />

Weibchen bis 95 cm/Spannweite bis 230 cm<br />

Besondere Merkmale: Kreist der Steinadler im<br />

Segelflug hoch in den Lüften sind seine „Finger“ gut<br />

erkennbar. So nennt man die einzelnen Federn an<br />

den Flügelenden.<br />

Lebensraum: Felswände in einer Höhe von 1200 bis<br />

1400 Metern<br />

Interessantes: Der majestätischer Steinadler lebt<br />

mit dem gleichen Partner bis zu 20 Jahre zusammen.<br />

Beobachtungsort: Im Nationalpark Berchtesgaden<br />

im Talbereich oberhalb des Klausbach- und des<br />

Wimbachtals zu beobachten.<br />

Murmeltier<br />

Größe: 130 - 150 cm<br />

Besondere Merkmale: Das stattliche Gehörn der<br />

Böcke kann bis zu einem Meter lang und 4 Kilo<br />

schwer werden. Geißen besitzen hingegen nur<br />

kurze Hörner.<br />

Lebensraum: Rasenflächen oberhalb der Baumgrenze<br />

ab ca. 1600 Metern<br />

Interessantes: Steinböcke sind geschickte Kletterer,<br />

sie erklimmen fast senkrechte Felswände.<br />

Beobachtungsort: Im Nationalpark Berchtesgaden<br />

im Bereich des Schneibsteins, sowie im Landtal zu<br />

beobachten, generell im schroffen Fels oder auf<br />

Grasmatten.<br />

Wald.Weite.Wunderbar.<br />

Bayerische Landesgartenschau Freyung<br />

25.05.— 03.10. 2023<br />

46 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | AUF UND DAVON<br />

www.lgs2023.de


6<br />

PIDING<br />

4<br />

Adventure Time<br />

Naturerlebnis pur<br />

Campen rund um den<br />

Nationalpark Berchtesgaden<br />

Salzburg<br />

Österreich<br />

Camping &<br />

WOHNMOBIL-<br />

STELLPLÄTZE<br />

Bayerisch<br />

Gmain<br />

Marktschellenberg<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

Camping-Resort Allweglehen<br />

Camping Mühlleitner<br />

Camping Grafenlehen<br />

Campingplatz Winkl-Landtal<br />

• 7 Wohlfühlnächte<br />

• Begrüßungsgetränk<br />

• Frühstücksbuffet<br />

• Buffet am Abend<br />

5<br />

Camping Simonhof<br />

Ramsau<br />

Bischofswiesen<br />

5<br />

4<br />

3<br />

Schönau<br />

am Königssee<br />

3<br />

1<br />

2<br />

1<br />

2<br />

Berchtesgaden<br />

6<br />

1<br />

Camping Staufeneck<br />

Wohnmobilstellplatz Königssee<br />

JETZT BUCHEN<br />

2<br />

Wohnmobilstellplatz Allweglehen<br />

Nationalpark<br />

Berchtesgaden<br />

3<br />

4<br />

Wohnmobilstellplatz Götschenalm<br />

Wohnmobilstellplatz Kochhof<br />

DAS LUDWIG<br />

Am Kurwald 2 | 94086 Bad Griesbach<br />

reservierung@resorts-badgriesbach.com<br />

+49 (0) 8532 795-800 | resorts-badgriesbach.com


Anzeigen<br />

Gewinnspiel<br />

Unsere<br />

Adventure Time<br />

Ausflugshighlights<br />

DINOSAURIER MUSEUM ALTMÜHLTAL –<br />

REISE IN DIE URZEIT<br />

Die Gäste tauchen ein in längst vergangene Zeiten. Auf dem 1,5 Kilometer<br />

langen Erlebnispfad begibt man sich auf eine spannende<br />

Reise durch die Erdzeitalter. 70 lebensechte Nachbildungen von<br />

Dinosauriern und anderen Urzeittieren, von denen einige so groß<br />

sind, dass sie die Wipfel der Bäume erreichen, säumen den Weg. Im<br />

Museum sind Original-Skelette wie z.B. von einem Tyrannosaurus<br />

rex oder einem Allosaurus zu bestaunen.<br />

Dinopark 1 | 85095 Denkendorf | www.dinosauriermuseum.de<br />

Wir verlosen 3x 1 Familienticket (gültig für 2 Erwachsene und 2 Kinder) im Wert von je 54,90€.<br />

Schreibt bis zum 1.August 2023 unter dem Stichwort „Dinosaurier“ an gewinnspiel@landshuter-mama.de.<br />

THERME ERDING –<br />

FERIEN IM URLAUBSPARADIES<br />

Es ist Zeit für Sommergefühle und Wohlfühlmomente! In der<br />

größten Therme der Welt, der Therme Erding, wird der Sommer für<br />

die ganze Familie zum wahren Erlebnis.<br />

Ausgenommen von der Verlosung sind Mitarbeiter*innen der Regionalkollektiv eG.<br />

Alle Daten werden ausschließlich für die hier genannten Zwecke verwendet.<br />

Die exotische Therme lädt zum Thermalheilbaden und Wohlfühlen<br />

ein. Jede Menge Spaß und gute Laune erwartet Actionfans in<br />

Europas größter Rutschenwelt, dem Galaxy Erding. Neun Bahnen<br />

finden sich unter freiem Himmel. Ein Bad wie im echten Meer<br />

erleben Gäste im Wellenbad in türkisglitzerndem Wasser. Das kunterbunte<br />

Ferienprogramm während der bayerischen Sommerferien<br />

sorgt für grenzenlosen Urlaubsspaß. Auch die Familienevents in<br />

der Therme Erding lassen nicht nur Kinderherzen höherschlagen,<br />

sondern begeistern alle mit vielfältigen Aktionspunkten.<br />

Therme Erding | Thermenallee 1-5 | Erding | therme-erding.de<br />

50 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | AUF UND DAVON


Kaiserschmarrn<br />

mit Rosinen & Mandeln<br />

REZEPT VON<br />

MAXI<br />

Tipp<br />

Lecker dazu<br />

schmecken alle Sorten<br />

von Kompott.<br />

Zutaten<br />

4 Eier<br />

4 EL Zucker<br />

1 Päckchen<br />

Vanillezucker<br />

100g Mehl<br />

200ml Milch<br />

50g Rosinen<br />

70g kalte Butter<br />

50g Mandelstifte<br />

Puderzucker<br />

etwas Salz<br />

Zubereitung<br />

1. Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen und dabei 2 EL Zucker<br />

einrieseln lassen.<br />

2. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz<br />

cremig rühren.<br />

3. Mehl und Milch mit der Eigelb-Masse verrühren. Dann die Rosinen und den<br />

Eischnee vorsichtig unterheben.<br />

4. Die Hälfte der Butter in der Pfanne schmelzen lassen und den Teig hineingießen.<br />

Auf mittlerer Stufe erhitzen bis die Unterseite des Teiges goldbraun<br />

geworden ist.<br />

5. Den dicken Pfannkuchen mit zwei Pfannenwendern in grobe Stücke zupfen. Zuletzt<br />

die restliche Butter und die Mandelstifte zugeben und alles backen bis alle<br />

Stücke rundherum goldbraun sind. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.<br />

FIT UND GESUND | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 53


Anzeige<br />

Kleine<br />

aromatherapeutische<br />

Reiseapotheke<br />

Anzeige<br />

Mobile Unterstützung<br />

für Eltern<br />

mit Kindern im<br />

Kindergartenalter<br />

Zur Aktivierung und Stärkung der körpereigenen<br />

Selbstheilungskräfte nutzt die Aromatherapie<br />

die Kraft der Pflanzen. Die in der Ludwigsapotheke<br />

angebotenen ätherischen Öle der Marken<br />

Bahnhofsapotheke Kempten und Taoasis sind zu<br />

100 Prozent naturrein. Sie enthalten ausschließlich<br />

das reine Öl ihrer Stammespflanze.<br />

Das macht sie besonders charakterstark und<br />

wertvoll.<br />

DUSCH&SHAMPOO FÜR BABY & KIND<br />

enthält Sesamöl, Mandarine, Vanille und<br />

Sandelholz<br />

Anwendungsgebiet: macht Haut und Haare zart<br />

und samtig<br />

BEINWELLSALBE<br />

mit Ringelblume, Johanneskraut und Sheabutter<br />

Anwendungsgebiet: bei allen Wunden und offenen<br />

Körperstellen<br />

TEEBAUMÖL<br />

Anwendungsgebiet: vielseitig einsetzbar, da<br />

desinfizierende und antivirale Wirkung z.B. bei<br />

Herpes, Mückenabwehr<br />

Alle Produkte der vorgestellten Reiseapotheke,<br />

viele weitere aromatherapeutische Produkte<br />

sowie eine fachkundige Beratung zum Thema<br />

erhalten sie in der Ludwigs Apotheke.<br />

Ist das Kleinkindalter gemeistert sorgen häufig<br />

erzieherische Themen wie Grenzen setzen etc.<br />

für Verunsicherung. Gerade in Alltagssituationen<br />

kann ein Gefühl der Überforderung entstehen.<br />

Haben Sie ein<br />

Kindergartenkind und<br />

– sind gerade unsicher, ob sie in<br />

der Erziehung alles richtig machen?<br />

– wollen wissen, was hinter dem Verhalten<br />

ihres Kindes steckt?<br />

– fühlen sich überlastet?<br />

Wir sind für Sie da:<br />

Eine sozialpädagogische Fachkraft, die zu Ihnen<br />

in die Familie kommt, begleitet und unterstützt<br />

Sie einfühlsam bei erzieherischen Problemen.<br />

Situationen zwischen Eltern und Kind/ern<br />

werden besprochen und Handlungsalternativen<br />

erarbeitet. Die Leistungen sind kostenfrei und<br />

unterliegen der Schweigepflicht.<br />

Menschenskinder e.V.<br />

Lindenstraße 58<br />

84030 Ergolding<br />

0871 9661562<br />

info@menschenskinder-ev.de<br />

www.menschenskinder-ev.de<br />

Das Angebot gilt nur für Familien im Landkreis Landshut.<br />

LAVENDEL-ZYPRESSEN-ÖL<br />

Anwendungsgebiet: Massageöl für die Venen,<br />

für müde & schwere Beine<br />

INSEKTENSTICHÖL<br />

mit Lavendel, Citronella, Lemongras, Teebaum,<br />

Thymian und Manuka Öl<br />

Anwendungsgebiet: Insektenstiche aller Art,<br />

auch für Babys geeignet<br />

Immortelle-Akut-Spray<br />

mit Lavendel, Rose und Immortelle<br />

Anwendungsgebiet: Für Schmerzen, blaue<br />

Flecken, Zerrungen und Muskelverspannungen<br />

54 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | FIT UND GESUND<br />

Ludwigs Apotheke<br />

ADRESSE<br />

Achdorfer Weg 5<br />

84036 Landshut<br />

KONTAKT<br />

Telefon 0871 96589772<br />

www.ludwigsapoLA.de<br />

info@ludwigsapoLA.de<br />

ÖFFNUNGSZEITEN<br />

Mo – Fr<br />

08:30 - 18:00 Uhr<br />

BECKENBODENTRAINING<br />

FÜR EINE STARKE BASIS<br />

In Kooperation mit<br />

KRAFT AUS DER MITTE<br />

JETZT KOSTENLOSE PROBESESSION VEREINBAREN<br />

Mrs.Sporty Landshut • Rennweg 119 • 84034 Landshut<br />

Tel.: 0871/9654 75 20 • www.mrssporty.de/club 889<br />

IN NUR<br />

22 MINUTEN<br />

ZUM STARKEN<br />

BECKEN-<br />

BODEN<br />

* Nur einmal einzulösen. Nicht verkäuflich.<br />

Inhaber*in Mrs.Sporty Landshut: Sarah Hirsch, Rennweg 119, 84034 Landshut


VERANSTALTUNGSHIGHLIGHTS<br />

Anzeigen<br />

Landesgartenschau Freyung:<br />

Umfangreiches Programm für Kinder<br />

Macht mit bei unseren<br />

„<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>“-Workshops<br />

Kleine Besucher erwartet auf der „Jungen Gartenschau“ in den Waldgärten<br />

ein tägliches Mitmach-Programm. Ob Basteln mit Naturmaterialien,<br />

Upcycling, Erlebnisspiele, Fotoaktionen, oder Umwelt-Quiz<br />

und Showprogramme, es geht darum die Schätze der Natur zu<br />

erforschen und diese auf spielerische Art und Weise zu erleben.<br />

Programmhöhepunkte für Kinder und Familien<br />

15.07. und 16.07.: „FreYlis Waldolympia“ – Sportwochenende mit Spielstationen und Tag der Polizei<br />

am Sonntag. | 30.07.: „FreYlis Sommergaudi“ – Kindersommerfest mit Maskottchenparade und Wasserolympiade<br />

| 12.08. und 13.08.: „FreYlis Tatütata“ – Blaulichtwochenende | 19.08. und 20.08.: „FreYlis<br />

Remmidemmi“ – Jugendfestival<br />

Samstag 23.9., 13:00 Uhr: „Taschen bemalen“<br />

Kinder ab dem Kindergartenalter können mit Stofffarben ihrer Kreativität<br />

freien Lauf lassen und aus dem „Blumenmädchen“ auf der<br />

<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>-Stofftasche ihr eigenes Kunstwerk schaffen.<br />

Sonntag 24.9., 13:00 Uhr: „Einfach mal Roboter programmieren“<br />

Hier können Kinder von 4-12 Jahren in das Thema Robotik hineinschnuppern<br />

und verschiedene kindgerechte Roboter kennenlernen und programmieren.<br />

Dauer beider Workshops: 90 min, Ort: Erlebnisdorf beim Silicon Vilstal Erlebnisfestival, Vilsbiburg<br />

Markt Ergolding:<br />

„Unterstützer im Team Energiewende“<br />

Samstag, 15. Juli 2023, 18:00 Uhr, Bürgersaal Ergolding<br />

Unter dem Motto „Energiewende. Hier. Jetzt.“ Zeigen Akteure in ganz Bayern von 14. bis 16. Juli, wie die<br />

Energiewende im Großen wie im Kleinen gelingt. Der Markt Ergolding lädt in diesem Rahmen zusammen<br />

mit der Energieversorgung Ergolding-Essenbach (EVE) zu einem kostenlosen Infoabend zu den Themen :<br />

„Regenerative Wärmeversorgung im Neubau“ und „Wasserstoffeinsatz in bestehenden Gasnetzen“.<br />

Aufgrund der zahlreichen Aktivitäten im Bereich Energiewende erhält der Markt Ergolding an diesem<br />

Abend zudem eine Auszeichnung vom Bayerischen Wirtschaftsministerium.<br />

Die Ehrung übernimmt der Regierungspräsident<br />

von Niederbayern Rainer Haselbeck.<br />

Mehr zum Thema Energiewende im Markt Ergolding erfahren<br />

sie von Klimaschutzmanager Thomas Kuntscher unter<br />

0871/7603-47 oder kuntscher@ergolding.de.<br />

PROGRAMMÜBERSICHT<br />

JULI – SEPTEMBER<br />

WIE ES EUCH<br />

GEFÄLLT<br />

Termine Passau<br />

01.07.2023<br />

02.07.2023<br />

07.07.2023<br />

08.07.2023<br />

09.07.2023<br />

IM WEISSEN<br />

RÖSSL<br />

Termine Passau<br />

23.09.2023<br />

LE VILLI & CAVAL-<br />

LERIA RUSTICANA<br />

Termine Landshut<br />

02.07.2023<br />

07.07.2023<br />

08.07.2023<br />

Termine Passau<br />

15.07.2023<br />

16.07.2023<br />

DER LIEBESTRANK<br />

Termine Passau<br />

30.09.2023<br />

Landestheater Niederbayern<br />

Niedermayerstraße 101 | 84036 Landshut | Weitere Infos<br />

und Karten unter www.landestheater-niederbayern.de<br />

19. – 28. August 2022<br />

19. 28. August 2022<br />

19. 19. 21.<br />

–<br />

APRIL 28. 28. August August – 1. MAI<br />

2022<br />

2023 2022<br />

LANDSHUTER<br />

18. – 27. AUGUST 2023<br />

BARTLMÄDULT<br />

LANDSHUTER<br />

FRÜHJAHRSDULT<br />

BARTLMÄDULT<br />

benkler.com benkler.com · 2019 · 2019 · 2019<br />

benkler.com · 2019<br />

HIGHLIGHTS<br />

HIGHLIGHTS<br />

mit musikalischer<br />

Begleitung durch mit die musikalischer<br />

Stadtkapelle<br />

Begleitung Landshut im durch Festzelt die Widmann Stadtkapelle<br />

Landshut im Festzelt mit Widmann musikalischer<br />

Begleitung durch die<br />

mit<br />

Stadtkapelle<br />

musikalischer<br />

Landshut<br />

Begleitung<br />

im Festzelt<br />

durch die<br />

Widmann<br />

Stadtkapelle<br />

Landshut im Festzelt Widmann<br />

KLASSIK<br />

UNTER<br />

STERNEN<br />

Termine Landshut<br />

09.07.2023<br />

Termine Passau<br />

14.07.2023<br />

UND EWIG RAUSCHEN<br />

DIE GELDER<br />

Termine Landshut<br />

29.09.2023<br />

30.09.2023<br />

Freitag, 19.08. um 18.08., 21.04., 21:30 18:00 Uhr Uhr: Uhr: Bieranstich Brillantfeuerwerk<br />

vor vor dem dem Rathaus Rathaus anschließend Dulteinzug Dulteinzug<br />

die auf Grieserwiese die Grieserwiese mit ca. mit 800 ca. Teilnehmern; 800 Teilnehmern; 21:30 Uhr:<br />

des SC Bavaria 20 Landshut<br />

auf<br />

25.08. Familientag mit vergünstigten des im Festzelt SC Bavaria Schmidt<br />

21:30 Brillantfeuerwerk<br />

Preisen 20<br />

Uhr:<br />

Landshut<br />

Brillantfeuerwerk<br />

& vielen<br />

Donnerstag, 24.08., 27.04., ganztägig: Kinder- im und Festzelt und Familientag Schmidt mit Preisermäßigungen<br />

mit Preis-<br />

Attraktionen wie Ballonmodellage des SC Bavaria & Kinderschminken<br />

20 Landshut<br />

an ermäßigungen allen Geschäften; an allen Luftballonartistik, Geschäften; Luftballonwettbewerb, im Kinderschminken;<br />

des<br />

Festzelt<br />

SC Bavaria<br />

Schmidt<br />

20 Landshut Luftballonartistik,<br />

26.08. um 21:30 Uhr im Festzelt Schmidt<br />

Freitag, Kinderschminken; 25.08., 21:30 Freitag, Uhr: Großes 28.04., Musikfeuerwerk 21:30 Uhr: Großes Musikfeuerwerk<br />

Alle Infos zur Dult unter www.dult-landshut.de<br />

LaMa_Dult_220411.indd Az_Dulten_148x102,5_190207_alle_Highlights.indd 1 1 12.04.22 16.04.19 21:40 16:13<br />

LaMa_Dult_220411.indd Az_Dulten_148x102,5_190207_alle_Highlights.indd 1 1 12.04.22 16.04.19 21:40 16:13


Flohmärkte | Basare<br />

1.Juli und 29. Juli<br />

Toys for Kids<br />

8:30-13:00 Uhr, Weixerau, Am Moos 17,<br />

08709 9263858<br />

2. September<br />

Kinderkleiderbasar<br />

9:00-10:30, Dingolfing, Stadthalle,<br />

Dr.-Josef-Hastreiter-Straße 2<br />

www.kinderbasar-dingolfing.de<br />

9. September<br />

Toys for Kids<br />

8:30-13:00 Uhr, Weixerau, Am Moos 17,<br />

08709 9263858<br />

Kinderflohmarkt „Alles rund um’s Kind“<br />

10:00-14:00 Uhr, Vilsbiburg, Stadthalle,<br />

Georgenstraße 1,<br />

www.familienzentrum-vilsbiburg.de<br />

Kinderkleiderbasar<br />

Buch am Erlbach, Pfarrstadl, Schulstr. 1,<br />

www.kibaza.de<br />

16. September<br />

Kinderkleiderbasar<br />

Reisbach, Haus der Bürger,<br />

Neumühlenstraße 4,<br />

www.kinderbasar-reisbach.jimdofree.com<br />

19. September<br />

12:00-14:00 Uhr, Viehbachhalle,<br />

Niederviehbach, Schulstraße 1,<br />

kkb-niederviehbach@t-online.de<br />

23. September<br />

Kinderkleider- und Spielzeugbasar<br />

9:00-13:00 Uhr, Moosburg, Stadthalle,<br />

Breitenbergerstr. 18, www.kleiderbasar-mossburg.de<br />

Basar für Kinderkleidung<br />

9:00-12:00 Uhr, Altfraunhofen,<br />

Kath. Pfarrheim, Moosburger Straße 8,<br />

aktive-Frauen.Altfraunhofen@hotmail.com<br />

Herbstbasar<br />

9:30-12:00 Uhr, Greilsberg,<br />

Gasthaus Pritscher, Bayerbacher Str. 10,<br />

www.basarlino.de/2774<br />

Kinder Flohmarkt MÜZE Landshut<br />

10:00-13:00 Uhr, Landshut,<br />

Alte Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4,<br />

www.familienzentrum-landshut.de<br />

Basar für Kinder und Umstandskleidung<br />

sowie für Spielzeug<br />

10:00-12:00 Uhr, Schierling,<br />

Mehrzweckhalle, Jakob-Brand-Straße 5,<br />

www.ekg-schierling.de<br />

30. September<br />

Toys for Kids<br />

8:30-13:00 Uhr, Weixerau, Am Moos 17,<br />

08709 9263858 4. Juli<br />

22.+23. September<br />

Basar für Kinderkleidung und Spielzeug<br />

18:00-20:00 Uhr und 23.September<br />

9:00-11:00 Uhr, Pfarrheim Markl- kofen,<br />

Schulweg 2, www.kindergartenfreundemarklkofen.de<br />

58 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN


Termine | Veranstaltungen<br />

5. Juli<br />

Unser zweites Kind kommt<br />

Wie bereiten wir unser Großes vor?<br />

9:30 – 11:00 Uhr, Ergolding, Lindenstraße<br />

58, www.menschenskinder-ev.de<br />

Zwischen zwei Welten<br />

Kinder im medialen Zeitalter begleiten<br />

19:00 – 21:00 Uhr, Ergolding, Lindenstr. 58,<br />

www.menschenskinder-ev.de<br />

6. Juli<br />

Workshop „Falttechniken –<br />

Kronen zur <strong>Landshuter</strong> Hochzeit“<br />

für Kinder von 5 – 10 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung:<br />

koenigmuseum@landshut.de, 0871 89021,<br />

www.koenigmuseum.de<br />

Autorenlesung: Lutz van Dijk<br />

„Thandi gibt nicht auf“<br />

15:00 – 17:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

7. Juli<br />

Leseinsel<br />

für Kinder von 3 – 7 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

8. Juli<br />

Als Hochzeitsgeschenk ein Nil-Krokodil!<br />

Freies Improvisationstheater für Kinder<br />

von 6 – 10 Jahren<br />

10:30-12:30 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung:<br />

museen@landshut.de oder 0871 9223890<br />

13. Juli<br />

Bücherzwergerl<br />

für Kinder von 0 – 3 Jahren<br />

09:30 – 11:30 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

Kindernachmittag: Kamishibai-Theater<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

15:00 – 17:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

14. Juli<br />

Geisterführung<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

21:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

15. Juli<br />

Infoabend zur Energiewende<br />

Themen: „Regenerative Wärmeversorgung<br />

im Neubau“ und „Wasserstoffeinsatz in<br />

bestehenden Gasnetzen“<br />

18:00 Uhr, Bürgersaal Ergolding<br />

16. Juli<br />

Repair Café<br />

verschiedene Fachleute helfen bei<br />

Reparaturen<br />

15:00 – 18:00 Uhr, Eintritt frei,<br />

ReparaturKultur e.V. Landshut,<br />

staatliche Realschule Ergolding,<br />

www.repaircafe-landshut.de<br />

22. Juli<br />

Steckenpferde aus Holz basteln<br />

für Kinder von 5 – 11 Jahre<br />

10:30 Uhr, LANDSHUTmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung:<br />

museen@landshut.de oder 0871 9223890<br />

Workshop „Rosen zu verschenken“<br />

für Kinder von 6 – 12 Jahren<br />

14:00 – 15:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung:<br />

koenigmuseum@landshut.de,<br />

0871 89021, www.koenigmuseum.de<br />

26. Juli<br />

Das Stoffwindel-Einmaleins<br />

Tipps zum nachhaltigen Wickeln<br />

19:00 – 21:00 Uhr, Ergolding,<br />

Lindenstraße 58,<br />

www.menschenskinder-ev.de<br />

27. Juli<br />

Bücherzwergerl<br />

für Kinder von 0 – 3 Jahren<br />

09:30 – 11:30 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

Drahtskulpturen-Workshop<br />

für Kinder von 7 – 13 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung:<br />

koenigmuseum@landshut.de, 0871 89021,<br />

www.koenigmuseum.de<br />

Kindernachmittag:<br />

Kamishibai-Theater<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

15:00 – 17:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

Erste Hilfe bei Kindernotfällen<br />

Kurs in Kooperation<br />

mit dem Malteser Hilfsdienst<br />

19:00 – 21:00 Uhr, Ergolding, Lindenstr. 58,<br />

www.menschenskinder-ev.de<br />

31. Juli<br />

Gesellschaftsspiele-Vormittag<br />

für Kinder von 8 – 12 Jahren<br />

10:00 – 11:30 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Erzähltheater mit Musik –<br />

Wohin geht die Reise?<br />

für Kinder von 4 – 7 Jahren<br />

15:00 – 15:45 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

31. Juli – 11. September<br />

Sommerferien<br />

OSTEOPATHIE<br />

BARBARA GELTINGER<br />

Heilpraktikerin | Physiotherapeutin<br />

Osteopathie (zertifiziert VFO) | CranioSacrale Integration<br />

Bobath-Therapie | Ohrakupunktur<br />

Säuglinge | Kinder | Erwachsene<br />

Hohe Gred 5 | 84034 Landshut | 0160.91<strong>37</strong> 2580 | info@osteopathie-geltinger.de<br />

1. August<br />

Workshop: Farbenfrohe Schmetterlinge<br />

für Kinder ab 3 Jahren<br />

15:00 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

2. August<br />

Trickfilm-Workshop und Podcast-Dreh<br />

für Kinder ab 10 Jahren<br />

11:00 – 16:00 Uhr, Landshut,<br />

LANDSHUTmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

60 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 61


3. August<br />

Meine „<strong>Landshuter</strong> Hochzeit“<br />

als Collage<br />

für Kinder von 7 – 13 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

5. August<br />

Wir basteln Solarkäfer<br />

für Kinder von 5 – 13 Jahren<br />

14:00 – 15:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

7. August<br />

Gesellschaftsspiele-Vormittag<br />

für Kinder von 8 – 12 Jahren<br />

10:00 – 11:30 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Manga-Zeichenkurs<br />

für Kinder von 8 – 11 Jahren<br />

10:00 – 12:00 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Manga-Zeichenkurs<br />

für Kinder von 12 – 15 Jahren<br />

12:30 – 14:30 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Erzähltheater mit Musik –<br />

Wohin geht die Reise?<br />

für Kinder von 4 – 7 Jahren<br />

15:00 – 15:45 Uhr, Landshut, Salzstadel,<br />

Steckengasse 307, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

8. August<br />

Wir werden kreativ im KOENIGmuseum<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

2 Termine: 08. + 09.08.,<br />

jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

9. August<br />

Näh-Workshop<br />

für Kinder von 10 – 14 Jahren<br />

10:00 – 12:00 Uhr, Landshut, Stadtbücherei,<br />

Weilerstraße 23, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

16. August<br />

Tanz der Malroboter<br />

für Kinder ab 8 Jahren<br />

10:30 – 12:30 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

17. August<br />

Modellierium<br />

für Kinder von 7V12 Jahren<br />

10:00 – 11:30 Uhr, und 12:00 – 13:30 Uhr,<br />

Landshut, Stadtbücherei,<br />

Weilerstraße 23, Anmeldung über<br />

das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Drahtskulpturen-Workshop<br />

für Kinder von 7 – 13 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

18. August<br />

Wir spielen Schattentheater<br />

für Kinder ab 6 Jahren<br />

14:30 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

..<br />

Kindertraume<br />

Kommen Sie vorbei und<br />

überzeugen sie sich selbst<br />

Toben, Spielen und Abenteuer erleben.<br />

Industriestr. Toben, 14, Ergolding, Spielen 08 und 71/7 68 Abenteuer 21, Mo–Fr 9–19 er U<br />

www.baby-kind-hess.de, www.facebook.com/bab<br />

Alles rund ums Kind, Top-Qualität, Persönlichkeit<br />

und ein riesiges Sortiment auf 1.900 qm!<br />

Alles rund ums Kind, Top-Qualität, Pers<br />

und ein riesiges Sortiment auf 1.90<br />

..<br />

Kindertrau<br />

Kommen Sie vorbei und<br />

überzeugen sie sich selbst<br />

Kommen Sie vorbei und<br />

überzeugen sie sich selbst<br />

Alles rund ums Kind, Top-Qualität, Pers<br />

und ein riesiges Sortiment auf 1.90<br />

Industriestr. 14, Ergolding, 08 71/7 68 21, Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa 9–18 Uhr<br />

www.baby-kind-hess.de, www.facebook.com/babykindhess<br />

Toben, Spielen und Abenteuer er<br />

..<br />

Kindertrau<br />

Landshut Altstadt 361• Theaterstraße 64 • Altdorf Opalstraße 19


18.-27. <strong>Landshuter</strong> Bartlmädult<br />

www.dult-landshut.de<br />

19. August<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

18:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

22. August<br />

Wir werden kreativ im KOENIGmuseum<br />

für Kinder von 8 – 13 Jahren<br />

2 Termine: 22. + 23.08.,<br />

jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

24. August<br />

Foto-Workshop mit I-Pads<br />

für Kinder von 8 – 12 Jahren<br />

10:00 – 12:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

Trickfilmwerksatt<br />

für Kinder ab 10 Jahren<br />

14:30 Uhr, Landshut, LANDSHUTmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

25. August<br />

Brettspiel selber machen<br />

für Kinder ab 7 Jahren<br />

10:30 Uhr, KASiMiRmuseum,<br />

Alter Franziskanerplatz 483, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

26. August<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

18:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

64 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN<br />

29. August<br />

Wir werden kreativ im KOENIGmuseum<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

2 Termine: 29. + 30.08.,<br />

jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

30. August<br />

Kreativ Werkstatt –<br />

Malen wie ein Künstler<br />

für Kinder von 7 – 12 Jahren<br />

10:00 – 12:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

1. September<br />

Leseinsel<br />

für Kinder von 3 – 7 Jahren<br />

15:00 – 16:30 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

2. September<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

18:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

7. September<br />

Schablonen-Workshop<br />

für Kinder von 7 – 13 Jahren<br />

15:00V16:30 Uhr, KEONIGmuseum,<br />

Am Prantlgarten 1, Landshut, Anmeldung<br />

über das Sommerferienprogramm<br />

www.unser-ferienprogramm.de/landshut<br />

8. September<br />

Geisterführung<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

20:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

9. September<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

18:30 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

21. September<br />

Bücherzwergerl<br />

für Kinder von 0 – 3 Jahren<br />

09:30 – 11:30 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

Kindernachmittag: Kamishibai-Theater<br />

für Kinder von 6 – 10 Jahren<br />

15:00 – 17:00 Uhr, Landshut,<br />

Stadtbücherei, Weilerstraße 23,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 71054<br />

23. September<br />

„<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>“-Workshop:<br />

Taschen bemalen<br />

für Kinder ab 3 Jahren<br />

13:00 – 14:30 Uhr, Erlebnisdorf beim<br />

Silicon Vilstal Erlebnisfestival, Vilsbiburg<br />

GRUNDÖFEN<br />

WASSERFÜHRENDE ÖFEN<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

20:00 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

24. September<br />

„<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>“-Workshop:<br />

Roboter programmieren<br />

für Kinder von 4 – 12 Jahren<br />

13:00 – 14:30 Uhr, Erlebnisdorf beim Silicon<br />

Vilstal Erlebnisfestival, Vilsbiburg<br />

30. September<br />

Im Schatten der Burg –<br />

Führung im Aussenbereich<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung<br />

20:00 Uhr, Landshut, Burg Trausnitz,<br />

Anmeldung erforderlich, 0871 9241115<br />

HÖSACKERSTRASSE 12<br />

84187 WENG<br />

08702 / 9 49 20 14<br />

0176 / 34 34 34 08<br />

WWW.OFENBAU-HUBER.DE


Kurse | Treffpunkte<br />

KURSE<br />

Babymassage<br />

Termin: Mo, 9:00 Uhr – 10:00 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Termin: Di, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr<br />

Ort: Äußere Parkstraße 7, Altdorf<br />

Kontakt: elternschule@lakumed.de<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Ort: Elternschule, Ebene 2, Klinikum Landshut, Robert-Koch-Straße 1, Landshut<br />

Kontakt: 0179 6061050, 08703 989524, klinikum-landshut.de<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Babyschwimmen<br />

für Kinder im Alter von 4 – 12 Monaten<br />

Termin: Mi, 13:00 – 13:45 Uhr<br />

Ort: Stadtbad Landshut, Dammstraße 28, 84034 Landshut<br />

Kontakt: vhs Landshut e.V., 0871 922920, www.vhs-landshut.de<br />

Beckenbodentraining<br />

Termin: auf Anfrage<br />

Ort: Menschenskinder e. V, Lindenstr. 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Geburtsvorbereitung<br />

Kurse für Erstgebärende, Mehrgebärende und Paare<br />

Termin: Monatlich<br />

Ort: Geburtshaus Landshut, Isargestade 748, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96688472, info@geburtshaus-landshut.de<br />

Termin: Mo, 17:00 – 18:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Termin: Di, 16:30 – 18:30 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e. V, Lindenstr. 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Termin: auf Anfrage<br />

Kontakt: 08707 932400, elternschule@lakumed.de<br />

Geburtsvorbereitung – Online<br />

Termin: Di, 12:00-14:00 Uhr, ab 21. März<br />

Kontakt: hebamme@elenaschlechtl.de, www.klinikum-landshut.de<br />

Termin: Di, 12:30-14:30 Uhr, ab 28. April<br />

Kontakt: hebamme@elenaschlechtl.de, www.klinikum-landshut.de<br />

für Erst- und Zweitgebärende<br />

Termin: Sa und So, Termin in Planung, 09:30 – 12:30 Uhr<br />

Kontakt: 0871 4042293, elternschule@lakumed.de<br />

HypnoBirthing-Kurs<br />

Termin: Fr, 18:00 – 19:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Eltern-Kind-Gruppen<br />

... begleiten Eltern und Kinder vom Babyalter bis in den Kindergarten<br />

Termin und Ort: Zahlreiche Standorte und Termine in Stadt und Landkreis<br />

Kontakt: Einen Überblick über alle Angebote findet ihr unter cbw-landshut.de<br />

Eltern-Kind-Programm Plus<br />

Zusatzangebot parallel zur Eltern-Kind-Gruppe.<br />

Hier können Kinder erstmals ohne Eltern ihre Selbständigkeit erproben,<br />

begleitet von ihrer bekannten Gruppenleiterin.<br />

Ort: Ast-Tiefenbach<br />

Kontakt: Doris Fritsch, 08709 3186<br />

Einfühlsam, individuell,<br />

fachlich kompetent –<br />

Unser aktuelles Angebot,<br />

Termine für Sprechstunden<br />

und Infoabende findet ihr<br />

auf unserer Homepage.<br />

Tel.: +49 871 966 884 72<br />

Email: info@geburtshaus-landshut.de<br />

Isargestade 748<br />

84028 Landshut<br />

66 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN<br />

Wir freuen uns auf euer Kommen!<br />

www.geburtshaus-landshut.de


Kangatraining<br />

mit Deinem Baby in der Trage, ab ca. 8 – 12 Wochen nach der Geburt<br />

Termin 1: Mo, 9:15 – 10:15 Uhr in Vilsbiburg<br />

Termin 2: Mi, 9:15 – 10:15 Uhr in Ergolding<br />

Termin 3: Fr, 9:15 – 10:15 Uhr in Landshut<br />

Kontakt: Jacqueline, 0177 4040382, jacqueline@kangatraining.de<br />

Kleinkinderturnen BEB<br />

für Kinder ab ca. 15 Monaten<br />

Termin: Di, Mi, Do, 9:00 – 10:00 Uhr<br />

Ort: Bürgersaal Ergolding, Werkstraße, linke Eingangstüre, im UG<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Musikgarten für Babys von 6 bis 18 Monaten<br />

Ein musikalisches Früherziehungsprojekt für Babys zusammen mit ihren Eltern.<br />

Termin 1: Mi, 09:45 – 10:15 Uhr<br />

Termin 2: Mi, 10:30 – 11:00 Uhr<br />

Termin 3: Mi, 11:15 – 11:45 Uhr<br />

Termin 4: Fr, 14:45 – 15:15 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

Musikgarten für Babys von 18 Monaten bis 3 jahren<br />

Ein musikalisches Früherziehungsprojekt für Kleinkinder zusammen mit ihren Eltern.<br />

Termin 1: Mi, 08:45 – 09:30 Uhr<br />

Termin 2: Fr, 15:30 – 16:15 Uhr<br />

Termin 3: Fr, 16:30 – 17:15 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

Musikspass für Kinder von 1 – 3 Jahren<br />

Termin: Do, 9:00 – 9:45 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de, www.menschenskinder-ev.de<br />

Musikspass für Babys von 6 – 12 Monaten<br />

Termin: Do, 10:00 – 10:45 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de, www.menschenskinder-ev.de<br />

Pekip<br />

Termin: Di, 08:45 – 10:15 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de, www.menschenskinder-ev.de<br />

Termin 1: Do, 08:30 & 10:45 Uhr<br />

Termin 2: Fr, 08:30 Uhr, 27.05.2022<br />

Ort: Max-von-Müller-Str. 21, 84056 Rottenburg<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

PEKiP für Väter<br />

für Babys ab 3 bis 12 Monaten<br />

Termin: Sa, 10:30 – 12:00 Uhr, 2-wöchentlich<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstr. 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de, www.menschenskinder-ev.de<br />

Pilates<br />

in der Schwangerschaft<br />

Termin: Mo, 17:30 – 18:25 Uhr<br />

Ort: Turnverein Pfeffenhausen, Moosburger Straße 23, 84076 Pfeffenhausen<br />

Kontakt: 08782 9783400, info@tvpfeffenhausen.de, www.tvpfeppfenhausen.de<br />

mit Baby nach der Geburt<br />

Termin 1: Do, 11:00 – 12:00 Uhr in Landshut „Die Hebammerei“<br />

Termin 2: Fr, 9:30 – 10:30 Uhr in Moosburg „Hebammenpraxis Moosburg“<br />

Kontakt: Marlene, 0160 99487109<br />

MEHR FÜR<br />

FAMILIEN.<br />

Wenn eine Krankenkasse mir für mein Baby 190 Euro<br />

Babybonus s s 360 Euro für<br />

Osteopa e s s <br />

s s s mene-krankenkasse.de<br />

Termin: Di, 09:00 & 11:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Wir sind für Sie da.<br />

68 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN<br />

ServiceCenter Landshut<br />

Anja König<br />

Fraunhoferstraße 1<br />

01525 3113535<br />

landshut@bkk-vbu.de<br />

meine-krankenkasse.de<br />

facebook.com/bkk.vbu<br />

twitter.com/bkk_vbu


Rückbildungskurs<br />

Termin 1: Mo, 18:15 – 19:30 Uhr<br />

Termin 2: Do, 09:30 – 10:45 Uhr<br />

Termin 3: Mi, 18:15 – 19:30 Uhr<br />

Kontakt: kufer.klinikum-landshut@web.de, klinikum-landshut.de<br />

Termin: Mo, 9:00 – 10:15 Uhr<br />

Ort: Mehrzweckraum Bürgerhaus Ergolding, Lindenstraße 40<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Termin: Di, 11:00 – 12:15 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de, menschenskinder-ev.de<br />

Aqua-Rückbildung<br />

Termin: Di, 18:45 Uhr<br />

Ort: Ergomar Ergolding, Industriestraße 7, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 143870, schwimmkurs@ergomar-ergolding.de<br />

Beckenboden, Körpermitte und Achtsamkeit- Rückbildung<br />

Termin: Mi, 18:30 - 19:30 Uhr<br />

Ort: Max- von- Müller- Str. 21, 84056 Rottenburg oder/parallel ONLINE per ZOOM<br />

Kontakt: Simone, 0171 4883984, info@deibuzerl.de<br />

Termin: Do, 18:15 – 19:30 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: Simone, 0171 4883984, info@deibuzerl.de<br />

Rückbildung<br />

für Frauen nach einer Fehl- oder Totgeburt<br />

Termin: auf Nachfrage<br />

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, Achdorfer Weg 3, Landshut<br />

Kontakt: 0871 4042293, elternschule@lakumed.de<br />

Rückbildung – Online<br />

Termin: Di, 9:00-10:30 Uhr<br />

Kontakt: hebamme@elenaschlechtl.de, www.klinikum-landshut.de<br />

Säuglingspflegekurs<br />

Termin: jeden 2. Donnerstag im Monat, 18:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis und Geburtshaus Landshut, Isargestade 748, Landshut<br />

Kontakt: 0871 96688472, info@geburtshaus-landshut.de<br />

Termin: Sa, 09:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen, Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Schwimmkurs<br />

für Kinder ab 5 Jahren / Nächste<br />

Kursblöcke ab Januar / Buchung möglich<br />

ab ca. 4 Wochen vorher<br />

Ort: ERGOMAR Ergolding, Industriestraße<br />

7, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: www.webshop.ergomar-ergolding.de<br />

Termin: Nächste Kursblöcke voraussichtlich<br />

ab Januar<br />

Ort: Stadtbad Landshut, Dammstraße<br />

28, 84034 Landshut<br />

Kontakt: www.stadtwerke-landshut.de/<br />

stadtbad/schwimmkurse/<br />

Stillvorbereitungskurs<br />

Ort: Hebammenpraxis Kindersegen,<br />

Gustl-Waldau-Str. 60, 84030 Landshut<br />

Kontakt: v.jobst@hebvital.de<br />

Waldspielgruppe<br />

für Kinder zwischen 2 und 3 Jahren<br />

Termin: Sa 15:00 – 16:30 Uhr<br />

Ort: Klosterholz Landshut<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Windel-Wackler<br />

für Kinder ab ca.11 Monaten<br />

Termin: Do 10:45 – 11:45 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e. V, Lindenstr.<br />

58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Yoga für Jedermann<br />

Termin 1: Di, 17:30 – 18:45 Uhr<br />

Termin 2: Di, 19:00 – 20:15 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V.,<br />

Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

Yoga für frischgebackene <strong>Mama</strong>s<br />

Termin: Di, 15:00 – 16:00 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße<br />

58, Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

70 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN


Ernährungskurse für Eltern-Kind-Gruppen<br />

Die Angebote für Eltern-Kind-Gruppen sind buchbar für Gruppen mit mindestens 6<br />

Teilnehmern, Termin und Ort nach Vereinbarung.<br />

Babybrei trifft Fingerfood<br />

Workshop / ca. 2 Std.<br />

Der erste Brei – selbstgemacht!<br />

Workshop / ca. 2 Std<br />

Gesunde Ernährung für Mutter und<br />

Kind in Schwangerschaft und Stillzeit<br />

Praxisorientierter Vortrag – mit Gesprächsrunde / ca. 1,5 Std<br />

Endlich! – Essen mit <strong>Mama</strong> und Papa<br />

Praxisorientierter Vortrag mit Gesprächsrunde / ca. 1,5 Std<br />

Leckere Familienkost – selbst gemacht<br />

Workshop mit Kindern von 2 bis 3 Jahren. / ca. 2 Std.<br />

Keine Extrawurst für Kinder - Kinderlebensmittel<br />

Praxisorientierter Vortrag mit Gesprächsrunde / ca.1,5 Std<br />

AELF Abensberg-Landshut, Adolf-Kolping-Platz 1, 93326 Abensberg | 09443 704-1133<br />

Gruppenanmeldung ausschließlich online: aelf-la.bayern.de/ernaehrung/familie oder<br />

weiterbildung.bayern.de<br />

TREFFPUNKTE<br />

Offener Babytreff<br />

Termin: Fr, 10:15 – 11:15 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

Info: Besucherzahl ist begrenzt, deshalb bitte vorher anmelden.<br />

Termin: Fr, 9:30 – 11:00 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Offener Treff für Eltern und Kinder<br />

Termin: Mo, Mi, Do, 15:00 – 17:30 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

Offener Krabbeltreff<br />

Für Babys von6-12 Monaten mit Begleitung<br />

Termin: Fr, 9:00 – 10:00 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Offener Treff für Schwangere die zu Hause oder<br />

im Geburtshaus entbinden wollen<br />

Termin: Di, 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Ort: Hebammenpraxis und Geburtshaus Landshut, Isargestade 748, Landshut<br />

Kontakt: 0871 96688472, info@geburtshaus-landshut.de<br />

„Spielwiesn“ am Vormittag - offener Familientreff<br />

für Eltern mit Kindern bis 1,5 Jahres<br />

Termin: Mo, 9:30 – 11:00 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

„Spielwiesn“ – offener Familientreff<br />

für Eltern mit Kindern bis 2 Jahre<br />

Termin: Mo, 15:00 – 16:30 Uhr<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

Stillgruppe „<strong>Landshuter</strong> Stillmamas“<br />

Termin: 1x im Monat<br />

Ort: Praxis Therapya, Bischof-Sailer-Platz 421, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 2762726, therapya.de<br />

Stimmungskrise nach der Geburt<br />

Termin: auf Nachfrage<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, 84030 Ergolding<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

LSBTIQ*-Stammtisch für die Region Landshut<br />

Termin: erster Di im Monat, 19:00 Uhr<br />

Ort: Gasthaus "Weißes Bräuhaus Zum Krenkl“, Altstadt 107, Landshut<br />

Kontakt: stammtisch@queer-niederbayern.de<br />

Offener Baby-Plus-Treff<br />

Für alle „Windelrocker“, die gerade anfangen das Leben auf zwei Beinen zu erkunden<br />

Termin: Mo, Do, 9:30 – 12:00 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2, 84028 Landshut<br />

Kontakt: 0871 96549280, info@familienzentrum-landshut.de<br />

72 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 73


Sprechstunden | Selbsthilfegruppen<br />

SPRECHSTUNDEN<br />

Baby- und Kleinkindersprechstunde<br />

für Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr<br />

Ansprechpartner: erfahrene Familien-Kinderkrankenschwestern, koki-landshut.de<br />

Termin telefonisch: Mo, 8:00 – 10:00 Uhr<br />

Kontakt: Frau Satzl, 08704 92720112<br />

Termin: telefonisch: Di, 9:00 – 11:00 Uhr<br />

Kontakt: Frau Ruhland , 08705-9386283<br />

Termin: telefonisch: Do, 8:00 – 10:00 Uhr<br />

Kontakt: Frau Heilmeier, 0151-56346134<br />

Termin: Mo, 8:00 – 10:00 Uhr<br />

Ort: Kinderkrippe im Kinderhaus Furth, Klosterstraße 5, 84095 Furth<br />

Termin: Di, 9:00 – 11:00 Uhr<br />

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg, Frontenhausener Str. 19, 841<strong>37</strong> Vilsbiburg<br />

Termin: Di, 9:30 – 11:30 Uhr<br />

Ort: Kinderschutzbund Landshut (2. Stock), Schützenstrasse 2, 84028 Landshut<br />

Termin: Do, 8:00 – 10:00 Uhr<br />

Ort: Kinderkrippe Laaberspatzen, Georg-Pöschl-Str. 20, 84056 Rottenburg<br />

Beratung für Eltern von „Schreibabys“<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Kontakt: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, Ergolding, 0871 9661562<br />

Beratung und Gruppenangebote bei postpartalen Depressionen<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Kontakt: Menschenskinder e.V., Ruth Pörnbacher, 0871 31325<br />

Elternsprechstunde<br />

bei Schrei-, Schlaf- und Fütterungsproblemen von Säuglingen und Kleinkindern<br />

Termin: Do, 9:00 – 12:00 Uhr<br />

Ort: Kinderkrankenhaus St. Marien<br />

Ansprechpartner: Interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen,<br />

Therapeuten und Krankenschwestern<br />

Kontakt: 0871 8521325<br />

Erziehungsberatung<br />

Termin: Di, 08:00 – 09:00 Uhr<br />

Ort: Erziehungsberatungsstelle Landshut, Gestütstraße 4 a<br />

Kontakt: 0871 8051130, erziehungsberatung-landshut.de<br />

MEC (Mobiles Elterncoaching)<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

MUKI (Mobile Unterstützung für Eltern mit KIndern im<br />

Kindergartenalter)<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Kontakt: 0871 9661562, info@menschenskinder-ev.de<br />

PDA-Sprechstunde<br />

Termin: Mi, 15:00 – 15:30, nach telefonischer Voranmeldung<br />

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, Achdorfer Weg 3, Landshut<br />

Kontakt: 0871 4042754, anaesthesie.la@lakumed<br />

Schwangerensprechstunde<br />

Termin: täglich nach Terminvereinbarung<br />

Kontakt: 0871 6983219 oder 0871 6983220, klinikum-landshut.de<br />

Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen<br />

am Landratsamt Landshut, www.schwanger-in-landshut.de<br />

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen<br />

Caritasverband Landshut e.V., www.caritaslandshut.de/beratung/schwangerenberatung-2<br />

Trageberatung<br />

Termin: Nach Vereinbarung<br />

Ort: Untergambach 12a, 84098 Hohenthann<br />

Kontakt: Simone, 0171/4883984, info@deibuzerl.de<br />

Trauerbegleitung<br />

Einzelbegleitung im Wochenbett, bei der Rückbildungsgymnastik und bei Folgeschwangerschaften<br />

Ort: Elternschule Landshute.V.,Achdorfer Weg 3<br />

Kontakt: Rebecca Bragulla, Hebamme und Trauerbegleiterin, 0871 1435857<br />

Birgit Maurberger, Hebamme und Trauerbegleiterin, 0871 74445<br />

Ultraschallsprechstunde<br />

Termin: nach Terminvereinbarung<br />

Kontakt: 0871 6983220, klinikum-landshut.de<br />

Wenn die Wiege leer bleibt<br />

Begleitung für Eltern, die ihr Kind in der Schwangerschaft oder bei der Geburt verloren<br />

haben.<br />

Termin: nach Vereinbarung<br />

Ort: Menschenskinder e.V., Lindenstraße 58, Ergolding<br />

Kontakt: Ruth Pörnbacher, 0871 31325<br />

74 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> 75


SELBSTHILFEGRUPPEN<br />

Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche<br />

für Kinder im Alter von 8 – 14 Jahren. Geschwisterkinder sind erwünscht.<br />

Termin: zweiwöchentlich Mi, 15:30 -17:00 Uhr<br />

Ort: Kinderkrankenhaus St. Marien, Grillparzerstraße 9<br />

Kontakt: Gisela Feder, 0871 8521312, gisela.feder@spz-landshut.de;<br />

Bettina Krümmel, 0871 852 1306, bettina.kruemmel@freenet.de<br />

Mütter mit Babyblues<br />

Das Baby ist endlich da.. aber es fehlt das Gefühl der Liebe. Alles fühlt sich traurig,<br />

leer oder unreal an. Es wird zu viel. Tränen fließen und hören nicht auf..."<br />

Mit diesen Gefühlen bist Du nicht allein. Sprich mit uns. Wir sind für Dich da.<br />

Kontakt: Anna Brehler 0176 65658604, Jemima Otto 0177 8335143,<br />

selbsthilfegruppe.mamas@gmail.com (bitte anmelden)<br />

Unser Kind spricht (noch) nicht<br />

Ort: THERAPYA Landshut, Bischof-Sailer-Platz 421<br />

Anmeldung: 0871 2762726, www.therapya.de<br />

Weiterleben ohne Kind<br />

Die Selbsthilfegruppe „Weiterleben ohne Kind“ bildet einen geschützten<br />

Rahmen, über diese Themen zu sprechen, Erfahrungen auszutauschen<br />

und sich gegenseitig Hilfestellungen zu geben.<br />

Termin: Jeden 1. Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr<br />

Ort: Elternschule Landshut e.V., Achdorfer Weg 3<br />

Kontakt: 0871 4042293, elternschule@lakumed.de<br />

Überblick über alle Selbsthilfegruppen in der Region<br />

Auch Unterstützung bei der Gründung einer Gruppe<br />

Diakonisches Werk Landshut e.V., Selbsthilfe-Kontaktstelle<br />

www.selbsthilfe-landshut.de<br />

Ort: Maistraße 8, 84034 Landshut<br />

Kontakt: Sarah Honemann, Martina Laue, Tel. 0871 609114,<br />

shonemann@diakonie-landshut.de, mlaue@diakonie-landshut.de<br />

Wichtige telefonnummern<br />

Notruf Notarzt/Feuerwehr: 112<br />

Polizei: 110<br />

Giftnotruf: 089 19240<br />

<strong>Landshuter</strong> Interventions- und<br />

Beratungsstelle bei häuslicher<br />

und sexualisierter Gewalt: 0871 430 11 48<br />

Notfall-Betreuung für Kinder: 0871 609 609<br />

Deutscher Kinderschutzbund: 0871 24687<br />

Kostenlose Nummer gegen Kummer<br />

für Kinder und Jugendliche 0800 1110333<br />

für Eltern 0800 1110550<br />

Krankenhäuser:<br />

KLINIKUM LANDSHUT<br />

Kreißsaal: 0871 698-3239<br />

Geburtenstation 2c: 0871 698-3521<br />

Gynäkologische Ambulanz: 0871 698-3230<br />

Bei Notfällen: 0871 698-3521<br />

KRANKENHAUS LANDSHUT-ACHDORF<br />

Kreißsaal: 0871 404-27 00<br />

Gynäkologische Ambulanz: 0871 404-27 07<br />

KREISKRANKENHAUS VILSBIBURG<br />

Kreißsaal: 08741 603180<br />

Gynäkologische Ambulanz: 08741 3177<br />

KINDERKRANKENHAUS ST. MARIEN<br />

Notfallambulanz: 0871 852-0<br />

Terminvereinbarung über<br />

Kinderchirurgisches Sekretariat: 0871 852-1210<br />

Kinderschutzambulanz: kinderschutzambulanz@st-marien-la.de<br />

76 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN


VORSCHAU<br />

Die nächste<br />

„<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong>“<br />

gibt’s am<br />

1. Oktober<br />

Juhuuu!<br />

Auf zur<br />

Kinderparty!<br />

Wohnen:<br />

Wohlfühlen<br />

in den Eigenen<br />

vier wänden<br />

Titelthema:<br />

Freizeitgestaltung – geht nur noch<br />

Medien? Welche Alternativen gibt es?


IMPRESSUM<br />

Herausgeber<br />

<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> Verlag<br />

UG (haftungsbeschränkt)<br />

Geschäftsführerin:<br />

Barbara Wenninger<br />

Unholzinger Straße 6<br />

84103 Postau<br />

Registergericht: Amtsgericht Landshut<br />

Registernummer: HRB 10096<br />

Druck<br />

Silber Druck oHG · 34253 Lohfelden<br />

www.silberdruck.de<br />

Alle Rechte vorbehalten. Jegliche<br />

Verwendung der Texte, Bilder etc. nur<br />

mit schriftlicher Genehmigung des<br />

<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> Verlags. Wir haften<br />

weder für unaufgefordert eingesandtes<br />

Material noch für die Richtigkeit der<br />

Veranstaltungstermine.<br />

Erscheinungstermine:<br />

01.07.2023 | 01.10.2023 | 01.12.2023<br />

01.03.2024 | 01.05.2024 | 01.07.2024<br />

Anzeigen- und Redaktionsschluss<br />

ist zum 1. des Vormonats vor Erscheinen.<br />

Kontakt<br />

Barbara Wenninger<br />

t 0179 4503806<br />

f 08702 3626<br />

info@landshuter-mama.de<br />

www.landshuter-mama.de<br />

Redaktion<br />

Barbara Wenninger, Josepha Wagner,<br />

Philipp Herrmann<br />

Bilder<br />

Titel: mirjam wilde PHOTOGRAPHY, Fotos:<br />

<strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> Verlag, Brita Plath, Philipp<br />

Hermann; Adobe Stock: 509789599@<br />

deagreez, 51967575@photophonie,<br />

104672623@ Robert Kneschke, 115744568@<br />

Tanya Syrytsyna, 213849624@Holger T.K.,<br />

254483840@HPE, 284356283@Frank<br />

Krautschick, 313811088@FollowTheFlow,<br />

327827025@Kristin Gründler, 382228005@<br />

bittedankeschön, 44<strong>37</strong>65431@Vaclav,<br />

591500211@deagreez, 465193469@petovarga<br />

Küchen.<br />

Design und Handwerk<br />

aus Niederbayern.<br />

Küchen<br />

Wohn- und Schlafmöbel<br />

Büroeinrichtungen<br />

Empfangstheken<br />

Studiomöbel für Fernsehund<br />

Hörfunksender<br />

80 <strong>Landshuter</strong> <strong>Mama</strong> | IMPRESSUM<br />

Wenninger Möbelwerkstätten GmbH<br />

Unholzinger Str. 6 – 10, 84103 Postau<br />

Tel. 08702 2222, Fax 08702 3626<br />

info@wenninger-postau.de<br />

www.wenninger-postau.de


Entdecke<br />

die<br />

Vielfalt<br />

Unser alkoholfreies Sortiment:<br />

Überall im gut<br />

sortierten Fachhandel!<br />

Regensburg<br />

Ingolstadt<br />

Pfeffenhausen<br />

Landshut<br />

Produkt<br />

regionales<br />

Produkt<br />

www.brauerei-poellinger.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!