ohnungsunternehmen ithmarschen eg - Wohnungsunternehmen ...

wo.di.de

ohnungsunternehmen ithmarschen eg - Wohnungsunternehmen ...

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Zeitschrift des

Wohnungsunternehmens Dithmarschen eG

Dezember 2006 Nr. 57


Manfred Schmied e. K.

Rathausgang 1, 25704 Meldorf

Telefon 04832/9900, Telefax 04832/99016

meldorf@provinzial.de

www.provinzial.de/meldorf

Und Ihre Rente?

versichert: jetzt clever vorsorgen –

mit uns als starkem Partner.

Warum leben wir so gern in Dithmarschen?

Weil wir wissen, was wichtig ist!

Wir bieten Ihnen in ganz Dithmarschen und

Glückstadt das, was für Sie wichtig ist.

Bei uns finden Sie sichere und solide Wohnungen

in guten Lagen mit Ausstattungen,

die Ihnen das Leben lebenswerter machen,

selbstverständlich alle zu attraktiven Konditionen.

Mit unseren Mitarbeitern in der Verwaltung

und den technischen Abteilungen leisten wir

viel, damit Sie zufrieden sind.

Weitere Infos unter www.wo-di.de

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Hindenburgstraße 14a, 25704 Meldorf, Telefon 0 48 32 / 99 50 hfv 2006


1

2

3

5

6

7

Liebe Mitglieder,

liebe Mieterinnen und Mieter,

das Jahr 2006 neigt sich dem Ende

entgegen. Ich freue mich, Ihnen

heute unsere Weihnachtsausgabe

Ihrer Mitgliederzeitschrift übergeben

zu können, in der wir für Sie

wieder Informationen und Aktivitäten

rund um unsere Genossenschaft

zusammengetragen haben.

So berichten wir u. a. über unsere

Modernisierungs- und Instandhaltungsaktivitäten

in 2006 und geben

Ihnen einen Überblick über die getätigten

Investitionen in diesem Bereich.

Die Nebenkosten werden schon

seit längerer Zeit als die „zweite“

Miete bezeichnet. Wir stellen Ihnen

vor, was Ihre Genossenschaft zur

Optimierung der Betriebs- und

Heizkosten unternimmt und wie

auch Sie zur Reduzierung von Be-

triebskosten beitragen können. Es

sind aber nicht nur die Kosten, die

uns gerade im Bereich der Heizenergie

zu schaffen machen. Übermäßige

Sparsamkeit im Heizverhalten

fördert die Schimmelbildung.

Wir geben Ihnen nützliche

Tipps, wie Sie der Schimmelbildung

den Kampf ansagen können.

Editorial

Mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr

Editorial: Mit guten Vorsätzen

ins Neue Jahr

Balkonwettbewerb

in Brunsbüttel

Laternenumzug bei

„Gute Nachbarschaft”

Wohnungsbaugenossenschaften

machen mobil

Günstige Gaslieferungsbedingungen

für Mieter

Kalte Betriebskosten

schlagen zu Buche

8

11

12

13

14

15

16

18

19

Modernisierungen 2006

Veränderungen

in Glückstadt

Richtig Heizen + Lüften

Eine von uns

Wir gratulieren

Mieterjubiläum 55 Jahre

Junges Wohnen

Vorgestellt: Unsere neue

Anzeigenkampagne

Ausbildungsbester

erhielt Stipendium

Weiter berichten wir wieder über

viel Buntes rund um unsere Genossenschaftsmitglieder.

Freuen Sie

sich mit uns über unsere besonderen

Jubiläen und den Laternenumzug

mit den Kleinen.

Zurzeit werten wir die zurückgesandten

Fragebögen unserer Umfrage

zu den haushaltsnahen

Dienstleistungen aus der letzten

Ausgabe aus. Schon jetzt kann

gesagt werden, dass sich die Beteiligung

in Grenzen hält.

Ich danke Ihnen für das im abgelaufenen

Jahr entgegengebrachte

Vertrauen und wünsche Ihnen ein

besinnliches Weihnachtsfest sowie

einen guten Rutsch in das vor uns

liegende Jahr 2007.

Herzlichst

Holger Timm

21

22

23

24

Adventszeit mit

Hausmeister Fröhlich

Weihnachtsbäckerei

Informationsfahrt mit

unseren Vertretern

Weihnachtsgruß

Impressum

I n h a l t

1


2

Balkonwettbewerb in Brunsbüttel

Die schönsten der Schönen

Die Gewinner bei der Preisübergabe

Auch in diesem Jahr fand wieder

der Balkonwettbewerb in Brunsbüttel

statt und unsere Mieter

haben sich außerordentlich viel

Mühe gegeben, ihre Balkone

farbenprächtig zu bepflanzen. Es

wurden doppelt so viele Balkone

prämiert wie in den vergangenen

Jahren.

Am 4. Juli dieses Jahres spazierte

die Bewertungskommission, bestehend

aus Vertretern der Stadt

Brunsbüttel und der Wohnungsunternehmen,

bei schönstem Sommerwetter

durch die Wohngebiete,

um Balkone zu bewerten. Dabei

wurden Punkte für Blütenpracht,

Farb- und Pflanzenzusammenstellung

und üppiges Wachstum vergeben.

Fenster und Türen aus

Kunststoff, Alu und Holz

Wintergärten · Spiegel und Ganzglasduschen

Glas- und Beschlagsreparaturen · Profilverglasung

Brandschutzverglasungen

Grundhof 4 • 25746 Heide-Ostrohe

Telefon 04 81 - 850 54 13 • Fax 04 81 - 850 54 14

eMail: Hans.Runge@harder-glasbau.de

GmbH

Alle Balkongärtner, die mehr als

sieben Punkte erreichten, erhielten

anlässlich der Preisverleihung im

Feuerwehrgerätehaus Kopernikusstraße

am 31. Oktober 2006 eine

Urkunde und einen Blumengutschein.

Die höchste Punktzahl und somit

den 1. Preis erhielten Frau Antje

Weber aus der Emil-von-Behring-

Straße und Frau Lisa Rose aus der

Gorch-Fock-Straße.

Wir danken allen Balkongärtnern

für die Verschönerung unserer

Wohnanlagen und hoffen auch im

nächsten Jahr auf eine rege Beteiligung.


Was gibt es schöneres, als wenn

kleine Leute ihre ganz große

Stunde erleben. Kinderaugen, die

Der Staat zahlt mit!

Laternenumzug für die Kleinen

„Gute Nachbarschaft”

– dein guter Freund!

verzaubert in die bunten Lichter der

allmählich dunkel werdenden

Jahreszeit blicken, lassen natürlich

Sparen Sie noch alleine? Die

Allianz RiesterBeratungswochen vom

30.11. bis zum 15.12. stehen ganz

im Zeichen der Allianz RiesterRente.

Und wie viel Sie vom Staat für Ihre

Riestervorsorge dazubekommen, erfahren

Sie bei mir. Hoffentlich Allianz.

auch die Herzen von uns Erwachsenen

nicht kalt.

Mitglieder unseres Nachbarschaftshilfevereins

„Gute Nachbarschaft”

haben für unsere jungen

Mitbürger in Brunsbüttel am 27.

Bassgitarrist

gesucht!

Niveau: Anfängerband

Hans-Werner Adler

Generalvertretung der Allianz,

Jeden Montag von 17.30 bis 19.30 Uhr

Feldstr. 35–37, 25746 Heide,

treffen sich die Bandmitglieder um Franz

Telefon 04 81.678 88,

Heiselmeier zum Proben im Nachbarschaftstreff.

Ihr Musikstil geht in

Fax 04 81.678 98

Richtung Skif-

hans-werner.adler@allianz.de fle und Oldies. Musizieren

mit

Franz Heiselmeier

Wer Interesse hat mitzumachen, melde sich bitte

bei unserem Mitarbeiter Clemens Kaule in der

Zweigstelle in Brunsbüttel (Tel. 0 48 52 / 94 04 65).

3


4

Oktober 2006 um 18.30 Uhr einen

Laternenumzug organisiert.

Nach einer kurzen Begrüßung der

erwartungsvoll gekommenen großen

und kleinen Teilnehmer setzte

sich der Umzug mit dem Fanfarenzug

des VfB Brunsbüttel an der

Spitze und vielen Kindern, deren

Eltern, Großeltern und Freunden in

Bewegung.

Ein buntes Bild bot sich dem Betrachter

an diesem Abend. Überall

zwischen den anmutig laufenden

Gestalten waren lustige Laternen

zu sehen, soweit das Auge reichte.

Neben den „Klassikern”, wie

Sonne, Mond und Sterne, waren

diesmal auch viele neue interessante

Formen und Farben zu erblicken.

Viele darunter, da waren sich

alle Kenner der Leuchten-Szene

sicher, stellten sich als absolute

Laternen-Neuheit dar und zeigten

die grenzenlose Kreativität ihrer

Erbauer.

Garten-

Katalog

BAUSTOFFE – BAUMARKT

Der Umzug marschierte wie eine

große magische Lichtgestalt von

der Wurtleutetweute über u. a. die

Breslauer Straße, die Gorch-Fock-

Straße bis zum Schlesierplatz. Dort

angetroffen waren alle Beteiligten

froh, dass sich das altbekannte

Laternelied mit seiner gefürchteten

letzten Strophe an diesem Abend

nicht für alle bewahrheitet hatte.

Nach ca. einer Stunde konnten

sich die Teilnehmer in den Räumlichkeiten

des Vereins mit Kakao,

heißen Würstchen und Saft stärken.

Wir danken den Mitgliedern

des Nachbarschaftshilfevereins für

die Vorbereitung und Durchführung

des Umzuges sowie für die Bewirtung

unserer Gäste. Die herrlichen

Momente, die sicher allen in Erinnerung

bleiben, sind ebenso eine

schöne Bestätigung.

Die Organisatoren waren sich am

Ende der Veranstaltung darüber einig,

dass auch im nächsten Jahr

wieder das Laternelaufen durchgeführt

werden sollte; also dann,

bis bald.

An der Miele 9

25704 Meldorf

Telefon (0 48 32) 95 65-0

Telefax (0 48 32) 95 65 42

www.nilsson-baustoffe.de

info@nilsson-baustoffe.de

Sie möchten renovieren?

Dann finden Sie bei uns alles,

was Sie dazu brauchen!

Egal, ob es sich um Bodenbeläge,

Farben oder Tapeten

handelt, unsere Fachberater

helfen Ihnen bei jeder Frage

gern weiter.

Lassen Sie sich von unserem Angebot und Service überzeugen!


Bundesweite Marketinginitiative

Wohnungsbaugenossenschaften

grenzen sich

gegen „Heuschrecken” ab

Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschlands

machen mobil: Mit dem Ziel, ihr Profil gegenüber

„Heuschrecken“ und anderen Wohnungsanbietern

positiv abzugrenzen, haben sie am 18. Oktober eine

bundesweite Marketinginitiative gegründet. Unter

einer gemeinsamen Dachmarke wollen sie die Vorteile

des genossenschaftlichen Wohnens

deutlich machen. Auch der Verband

norddeutscher Wohnungsunternehmen

e.V. in Hamburg (VNW) hat sich der Initiative

angeschlossen.

„Das Angebot der Wohnungsbaugenossenschaften

in Deutschland ist einzigartig“,

so Iris Beuerle vom VNW. „Unsere

Mieter und Mitglieder genießen

lebenslanges Wohnrecht und können aktiv

mitbestimmen, hinzu kommt, dass

Genossenschaften nicht verkauft werden

können.“ Der derzeitige schwunghafte

Handel mit Wohnungsunternehmen anderer Rechtsformen,

die dann beispielsweise in das Eigentum ausländischer

Fonds übergingen, führe zu Verunsicherungen

bei Mietern, die nicht zu unrecht drastische

Mieterhöhungen oder „Zwangsumwandlung“ in Eigentum

befürchteten und oft genug vergeblich auf

dringend nötige Instandsetzungen warten würden.

Wohnungsbaugenossenschaften seien dagegen tradi-

✓ Möbelbau

✓ Einbau von Fenstern und Türen

✓ Insektenschutz

✓ Innenausbau

✓ Treppenbau und Montage

✓ Reparatur- und Änderungsarbeiten

✓ Parkett- und Laminatverlegung

Ihre Bau- und Möbeltischlerei

Nordseestraße 3 · 25709 Marnerdeich

Telefon: (0 48 51) 95 47 14 · Telefax: (0 48 51) 95 47 15

www.tischlermeister-adamsky.de · info@tischlermeister-adamsky.de

tionell eng mit ihren Standorten verbunden und engagieren

sich langfristig im Sinne ihrer Mitglieder für

mehr Wohn- und Lebensqualität. „Genossenschaften

bieten zeitgemäßen Wohnraum zu fairen Preisen. Regelmäßig

investieren sie auch in eine Verbesserung

des Wohnumfelds. Ihre Mitglieder können vielfältige

Serviceangebote, zum Beispiel rund um

das Wohnen im Alter, nutzen“, ergänzt

Iris Beuerle. Dass diese guten Eigenschaften

bekannter werden als bisher,

dafür will die Marketinginitiative nun

sorgen. Der Marketinginitiative der

Wohnungsbaugenossenschaften

Deutschland e.V. gehören bislang 25 regionale

Verbände an, die über 590.000

Genossenschaftswohnungen vertreten.

Ab dem 1. Januar 2007 verfügt die Initiative

über ein eigenes Büro in Berlin.

Als gemeinsames äußeres Zeichen

setzen die Wohnungsbaugenossenschaften in ihrer

nach wie vor individuellen Werbung zusätzlich zum eigenen

Erscheinungsbild das Logo der Wohnungsbaugenossenschaften

Deutschland ein.

5


6

Heizperiode

Günstige Gaslieferungsbedingungen

für unsere Mieter

Zwischen dem Verband norddeutscherWohnungsunternehmen,

Hamburg und der E.ON-

Hanse AG, Quickborn, wurde für

Mitglieder des Verbandes ein Rahmenvertrag

bezüglich Gaslieferungen

geschlossen. Die E.ON-

Hanse verpflichtet sich in diesem

Vertrag, die Vorteile günstiger Einkaufsbedingungen

an die Mitglieder

des Verbandes weiterzugeben.

Seit dem 01. April 2005 wird den

Mitgliedsunternehmen über die

bisherigen Vorzugskonditionen

hinaus für die gesamte Laufzeit des

Vertrages ein zusätzlicher Sonderpreisabschlag

für den Arbeitspreis

in Höhe von 0,06 Cent/kWh gewährt.

Bezogen auf den durchschnittlichen

Netto-Arbeitspreis

(Stand: Oktober 2004) bedeutet

das einen Preisnachlass von 2,6

Prozent.

Seit 2005 sind wir dabei

In diesen Rahmenvertrag für Mitglieder

des Verbandes norddeutscher

Wohnungsunternehmen

ist das Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG bereits zum

01.03.2005 eingestiegen.

Bis zu diesem Zeitpunkt konnten

Wilhelm Reimers · Bunsoh

Malermeister

Malerei · Glaserei

Tapetenhandlung

Siebenstern 4 · Tel./Fax (0 48 35) 80 12

zwei verschieden Vertragsarten

zwischen der E.ON-Hanse und

dem Wohnungsunternehmen abgeschlossen

werden.

1. Für Anlagen bis zu einem Verbrauch

von 100.000 kWh/p. a.

der Sondervertrag

„Klassik-Gas“

2. Für Anlagen über 100.000 kWh/

p. a. Verbrauch

der Vertrag

„Erdgas-Profi“

Künftig bezahlen wir für alle Heizanlagen,

egal ob an dieser z. B. 4

Wohnungen oder 40 Wohnungen

angeschlossen sind, somit einen

einheitlichen Gaspreis. Das bringt

für unsere Mieter bei den zu zahlenden

Gaspreisen Vorteile:

Ihre Vorteile als Mitglied:

- Vertragslaufzeit bis 30.09.2010

- Der Leistungspreis ist während

der gesamten Laufzeit des

Rahmenvertrages für die VNW-

Mitgliedsunternehmen festgeschrieben

- Veränderungen des Arbeitspreises

entsprechend der Berech-

nung der vertraglich vereinbarten

Preisformel

- E.ON-Hanse hat bei ihren Vorlieferanten

keine günstigeren

Bedingungen für die Wohnungswirtschaft

erreichen können, die

an die VNW-Mitgliedsunternehmen

weitergegeben werden

könnten.

Unser Ziel ist, die Energieversorgung

für unsere Mieter so

günstig wie möglich zu halten.

Unser Rat an Sie:

Trotzdem raten wir bei einem

hohen Nachzahlungsbetrag aus

der Heizkostenabrechnung 2005,

sich mit uns in Verbindung zu

setzen, um die monatliche Heizkostenvorauszahlung

zu erhöhen.


„Kalte” Betriebskosten

Mehrwertsteuererhöhung wird

sich bemerkbar machen

Leider sind auch im Abrechnungszeitraum

2006 wieder Kostensteigerungen

zu verzeichnen. Unter

anderem erhöht sich die Grundsteuer

in Albersdorf, Marne, Meldorf

und Wesselburen, da die

Hebesätze angepasst worden

sind. In Albersdorf sind die Abwassergebühren

erhöht worden.

Ab 2007 werden die Mehrwertsteuer

und die Versicherungssteuer

(Regelsteuersatz) von 16 % auf

19 % erhöht. Diese Erhöhungen

schlagen sich auf fast allen Kostenarten

der Betriebskosten nieder

(Versicherungen, Kabelanschluss,

Wartung und alle Dienstleistungen

von Hausmeistern, Handwerkern

oder Gärtnern).

In unser Grafik zeigen wir Ihnen die

Kostenentwicklung 2004 bis 2006

für den gesamten eigenen Wohnungsbestand

im Abrechnungszeitraum.

Zur Optimierung der Betriebskosten

haben wir bei den Kostenarten

Gartenpflege, Versicherungen,

Kabelfernsehen und allgemeine

Beleuchtung spezielle Rahmenverträge

für unseren gesamten

Wohnungsbestand geschlossen.

2000

1500

1000

500

0

Durch die große Anzahl der Wohnungen

erhalten wir günstige Konditionen.

Beim Kabelfernsehen

zahlen unsere Mitglieder statt der

üblichen 16,90 Euro/WE nur 4,50

Euro/WE.

Um die laufenden Betriebskosten

optimieren bzw. reduzieren zu können,

sind wir auch auf Sie als Mieter

angewiesen. Sie sind vor Ort

und können auf den Zustand der

Wohnanlage achten und das Wohnungsunternehmen

darüber unterrichten.

Beispiel: Müllgefäße

Wenn Müllgefäße zum Teil nur halb

oder gar nicht befüllt werden, sollte

entweder der Abfuhrrhythmus

geändert bzw. die Gefäße reduziert

werden. Hierzu sprechen Sie uns

gegebenenfalls gerne an. Ganz

wichtig ist, dass die Mieter auf die

richtige Sortierung des Mülls

achten. Bei Falschbefüllungen fallen

zusätzliche Kosten für die extra

Abfuhr an. Bei Unzufriedenheiten

mit der Gartenpflege,

Hausreinigung etc. sagen Sie uns

bitte sofort Bescheid, damit wir

entsprechend reagieren können

und nicht erst ein Jahr später bei

Erhalt der Betriebskostenabrechnung.

De Strippentrekker

Elektro Lettkemann

Meisterbetrieb

Elektro-Installationen · Altbausanierung

Kundendienst · Störungsdienst

Telefon (0 48 32) 97 96 20 · Fax (0 48 32) 97 96 21

7


8

Modernisierungen 2006

Schleusenstraße in Brunsbüttel: die wohl deutlichste Neuerung ist auf der Rückseite des Hauses (kl. Foto) zu erkennen

Hauptschwerpunkt in diesem Jahr

war die Bestandspflege

Im Vordergrund der Modernisierungen

standen in diesem Jahr die

Aufwertung der Ausstattung, die

Wärmedämmung und die Gestaltung

von Fassaden und Außenanlagen.

Sanitär – Heizung

Bauklempnerei

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2007

Övern Klint 17, 25770 Lieth

Tel. (04 81) 68 30 40, Fax 68 30 41

Ein besonderes Highlight bei den

Bauarbeiten war das Vorsetzen von

Balkonen und die Modernisierung

von Bädern und Küchen. Unsere

Fotos sollen Ihnen einen kleinen

Eindruck der Arbeiten vermitteln.

Sanierung unserer Gebäude

in Brunsbüttel,

Schleusenstraße 5 und 7

An den Gebäuden wurden die

Außenhaut und das Dach gedämmt.

Die bestehende Ölheizungsanlage

Wir bedanken uns bei

den Eigentümern und Mietern sowie beim

WUD für die tolle Zusammenarbeit

und wünschen Ihnen eine schöne

Weihnachtszeit sowie einen guten

Rutsch ins Jahr 2007.

Ihre Firma Klaus Holm

mit Familie und Kollegen


Die neuen Marmoroc-Fassaden in der Carl-Legien-Straße 17 - 19 in Glückstadt setzen deutliche Akzente für modernes

und zeitgemäßes Wohnen

haben wir durch eine neue Gasheizungsanlage

ersetzt und die elektrischen

Leitungen und Zähleranlagen

auf den neuesten Stand der

Technik gebracht. Alle Fenster und

Türen wurden erneuert. Die Ein-

corporate design

kundenzeitschriften

geschäftsausstattung

imagebroschüren

logoentwicklung

anzeigengestaltung

konzepte text fotografie grafik internet solutions

heinz feddersen verlag

gangsbereiche haben wir durch neue

Haustüren und Gegensprechanlagen

bereichert. Um die Wohnungen noch

zusätzlich aufzuwerten, wurden auf

der süd-westlichen Seite Balkone

vorgesetzt.

heidmühlenweg 171 25337 elmshorn telefon (0 41 21) 9 16 12 www. feddersen-verlag.de

Innerhalb der Wohnungen haben

wir die Bäder saniert und neu gefliest.

Auch wurde in allen Wohnungen

eine neue Einbauküche

eingebaut.

Weiter wurden die Zuwegungen

neu gepflastert und 4 Garagen aufgestellt.

Sanierung in Glückstadt,

Carl-Legien-Straße 17 - 19

In unserem Wohngebiet in der Carl-

Legien-Straße erstrahlt das sanierte

Wohnhaus. Die neue Fassade

mit dem Marmoroc-Fassaden-

System ist wirklich gelungen!

Das Gebäude haben wir mit einer

neuen Heizungs- und Lüftungsanlage

ausgestattet. Die Außenwände,

der Dachboden und die

Kellerdecken wurden gedämmt!

Ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung

der ständig steigenden

9


10

Die Außenanstriche der Wohnhäuser in der Posadowskystraße 1, 3 und 5 (links), der Scholerstraße 3 und 5 (rechts)

und der Kautzstraße 22 wurden erneuert

Energiekosten. In diesem Zuge

haben wir alle Fenster und Türen

erneuert.

Zur Gartenseite hin wurden Balkontüren

eingebaut und vor jede

Wohnung ein Balkon gesetzt.

Einzelmodernisierungen

von Bädern und Küchen

In diesem Jahr haben wir ca. 30

Einzelmodernisierungen durchgeführt.

In diesem Zuge wurden die Elektroinstallation

komplett erneuert

und auf den neuesten Stand der

Technik gebracht. Die Bäder haben

wir mit neuen Sanitärobjekten ausgestattet

und die Wände und

Böden hell gefliest. Ebenso wurden

neue Einbauküchen mit Fliesenschild

eingebaut.

Die Wohnungen wurden mit Rauhfaser

tapeziert und hell gestrichen.

Als Bodenbelag kam ein Timber-

line-Fußboden (Laminatmuster) zur

Ausführung.

Instandhaltungs- und

Modernisierungsmaßnahmen 2006

Wohnort WE Maßnahmen Kosten in EUR

Brunsbüttel, Schleusenstraße 5 + 7 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 Einbau neuer Fenster, Küchen, Bäder und Heizung, Wärmedämmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . .653.000,00

und Balkone

Meldorf, Eescher Weg 68 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3 Einbau neuer Fenster, Küchen, Warmwasser über Heizung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .105.100,00

Meldorf und Brunsbüttel, diverse Wohneinheiten . . . . .72

Meldorf und Brunsbüttel, diverse Wohneinheiten . . . . . . .8

Meldorf, Marne, Brunsbüttel

Hemmingstedt, Albersdorf, diverse Wohneinheiten . . .16

Glückstadt, Carl-Legien-Straße 17-19 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12

Glückstadt, Königsberger Straße 7a, 7b . . . . . . . . . . . . . . . . . .10

Einbau neuer Haustüren und Gegensprechanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .133.300,00

Heizungsmodernisierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .147.300,00

Modernisierung von Küchen und Bädern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .134.100,00

Einbau neuer Fenster, Wärmedämmung, Balkone, Heizung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .360.000,00

Heizung mit Warmwasserbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .81.100,00

Die oben genannten Maßnahmen geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen dieses Jahres. Insgesamt werden

die Aufwendungen für die Instandhaltung und Modernisierung rd. EUR 3,0 Mio betragen.


Eine wichtige Veränderung in der

Geschäftsführung der Glückstädter

Wohnungsbau GmbH möchten

wir an dieser Stelle unseren Leserinnen

und Lesern bekanntgeben.

Der Aufsichtsrat der Glückstädter

Wohnungsbau GmbH hat in seiner

Sitzung am 01.11.2006 Herrn Holger

Timm zum weiteren Geschäftsführer

bestellt. Herr Timm führt nun

gemeinsam mit Herrn Ole Ott die

Geschäfte der Gesellschaft in

Glückstadt.

Ausführung sämtlicher Tischlerarbeiten

Mühlenstraße 12 . 25704 Meldorf

Telefon (0 48 32) 22 57

Balkone

Balkongeländer

Haart 224

24539 Neumünster

Management

Neue Geschäftsführung bei der

Glückstädter Wohnungsbau

Die beiden Geschäftsführer Holger

Timm (links) und Ole Ott

� 0 43 21 - 7 25 72

Fax 0 43 21 - 7 98 08

11


12

Heizen und lüften

Es beginnt wieder die Jahreszeit,

in der unsere technische Abteilung

vermehrt zu Wohnungsbesichtigungen

gerufen wird. Der

Grund: Schimmelbildung. Für den

betroffenen Mieter handelt es sich

augenscheinlich um einen Baumangel.

Die Wände sind feucht.

Nach unseren Erfahrungen kann

Raumtemperatur überprüfen: In Wohnzimmer und

Küche sind 20 °C zu empfehlen, im Bad 21 °C und im

Schlafzimmer 18 °C.

Für konstante Temperaturen sorgen: Schalten Sie

den Heizkörper außer beim Lüften nie ganz ab. Drehen

Sie aber auch nicht ganz auf, sonst wird die Temperaturregulierung

wirkungslos.

Abstand halten: Stellen Sie Möbelstücke nie direkt

an eine Außenwand, sondern lassen Sie einen Abstand

von etwa 10 cm, damit die Luft an der Wand

entlang streichen kann.

Heizkörper nicht verdecken: Achten Sie darauf, dass

der Heizkörper und das Thermostatventil nicht durch

Möbel oder Vorhänge verdeckt wird.

Durchlüften: Sorgen Sie mehrmals täglich (3 – 5 mal)

durch das Öffnen von Türen und Fenstern für Durchzug.

Schon nach 5 - 10 Minuten ist die verbrauchte,

feuchte Raumluft ausgetauscht. Fenster dabei ganz

öffnen!

Bei Frost reichen 2 – 3 Minuten Lüften aus, bei Temperaturen

von 10 - 15 °C erhöht man die Lüftungsdauer

auf 10 – 15 Minuten.

Heizung beim Lüften abdrehen: Die Heizkörper sollten

beim Lüften abgeschaltet werden, da sich sonst

Alle Jahre wieder

ein technischer Mangel jedoch

meist ausgeschlossen werden.

Schimmelbildung hat ihren Ursprung

in einem mangelnden

oder unzureichenden Lüftungsund

Heizverhalten. Gerade die

Höhe der heutigen Energiekosten

unterstützt somit indirekt die

Schimmelbildung durch unzurei-

Altbaurenovierung · Fassadenanstriche

Wärmeverbundsysteme · Betoninstand-

setzung · Mobiles Sandstrahlen · Indus-

trieanstriche · Bodenbeläge · Gerüstbau

chend beheizte und gelüftete

Räume.

In der folgenden Auflistung geben

wir Ihnen nützliche Tipps, wie Sie

dem Schimmel auf einfache Art

den Kampf ansagen können:

das Thermostatventil automatisch öffnet und Sie zum

Fenster hinaus heizen.

Fenster nicht kippen: Lüften Sie immer nur kurz.

Durch Dauerlüften behindern Sie den Luftaustausch,

die Wände kühlen aus und Heizenergie wird verschwendet.

Türen schließen: Zwischen unterschiedlich beheizten

Räumen sollten immer die Türen geschlossen werden,

sonst kann sich in dem kälteren Raum Feuchtigkeit

niederschlagen.

Dampf ablassen: Beim Kochen und Duschen entstehen

große Dampfmengen. Leiten Sie diese gleich

nach außen, sonst verteilen sie sich über die ganze

Wohnung.

Schlafzimmer zwei mal lüften: Im Schlafzimmer bei

Bedarf morgens zwei mal lüften. In der Zeit dazwischen

den Raum beheizen, damit im Bett gespeicherte

Feuchte ausdünstet!

Auch bei Nebel oder Regen lüften: Lüften Sie unbedingt

auch bei Nebel und Regen, denn die Zimmerluft

wird dabei trockener. Die abgeführte Feuchtigkeitsmenge

ist größer als die von außen zugeführte.

JÜRGEN GREVE

M A L E R M E I S T E R

G L A S E R E I

25770 Hemmingstedt · Meldorfer Straße 26 · Telefon (04 81) 6 31 10 · Telefax (04 81) 6 32 62


Glas-

Fachwerkstatt

Wir wünschen Ihnen

eine besinnliche

Weihnachtszeit

Glasermeister

Dieter Stoltenberg

Meldorf . Tel. 0 48 32 - 79 89

Eine von uns

Eine Wohnung mit Gemüsegarten

Am 15. September 2006 konnten

wir ein besonderes Ereignis feiern:

Seit 50 Jahren ist Frau Oie Miralda

Dawidowicz Mieterin einer Genossenschaftswohnung

in Brunsbüttel,

Schlesierplatz 1. Dieses Ereignis

bot Gelgenheit, den Blick in die

Vergangenheit zu richten und auf

50 Jahre leben und wohnen zurückzublicken.

Am 15. September 1956 bezogen

die Eheleute Felix und Oie Miralda

Dawidowicz mit ihren zwei Kindern

ihre 3-Zimmer-Wohnung in dem

neu errichteten Mehrfamilienhaus.

Damals war die Wohnung mit zwei

Öfen und einem Badeofen ausgestattet

und die Eheleute

Dawidowicz mussten die Kohlen

aus dem Keller durch das Treppenhaus

in die erste Etage transportieren.

Ein Gemüsegarten gehörte

ebenfalls zur Wohnung. Die

Miete betrug damals DM 58,50. In

den vergangenen Jahren mussten

jedoch die Öfen einer modernen

Heizungsanlage weichen und die

Gemüsegärten wurden in eine

Rasenfläche umgewandelt, die

heute alle Mieter nutzen können.

Herr Dawidowicz war beim Kreis

Zum 50. Jubiläum gab es Blumen und Glückwünsche aus Meldorf

Dithmarschen als Krankenwagenfahrer

angestellt und seine Frau hat

ihn damals, als die Kinder größer

wurden, einige Jahre bei seiner Tä-

tigkeit begleitet. Dann wurde Frau

Dawidowicz ein fester Arbeitsplatz

in der Röntgenabteilung des

Krankenhauses Brunsbüttel an-

ELEKTRO-ANLAGEN · LICHT · KRAFT

NACHTSPEICHERHEIZUNGEN

SCHMIEDESTRASSE 7 . 25541 BRUNSBÜTTEL

TELEFON 0 48 52 / 5 12 00

13


14

Besondere Geburtstage

geboten, wo sie bis zum Eintritt in

das Rentenalter auch blieb.

Bis zum Tode des Ehemannes

haben die Eheleute Dawidowicz

sehr viele Reisen in das Ausland

unternommen. Während in der

Türkei jedes Jahr Urlaub gemacht

wurde, hat das reisefreudige Paar

auch Kanada, Italien, Finnland,

Norwegen und Dänemark bereist.

Aber auch jetzt, mit 84 Jahren, ist

Frau Dawidowicz alles andere als

untätig. Sie ist Mitglied im Landfrauenverein,

in der Hausfrauenunion,

im Bürgerverein und natürlich

in unserem Nachbarschaftshilfeverein

„Gute Nachbarschaft“.

Frau Dawidowicz nimmt nach

Möglichkeit an allen Reiseveranstaltungen

dieser Vereine teil und

Herzlichen

Glückwunsch!

Wir alle, die Mitglieder der Genossenschaft, der Aufsichtsrat

und die Geschäftsführung mit Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern gratulieren recht herzlich

und wünschen Glück und Freude und besonders stets

beste Gesundheit.

war so in den letzten Jahren in

schönen Städten wie München,

Lübeck und Prag unterwegs. Mit

ihrem 15-jährigen Enkelkind hat

Frau Dawidowicz vergangenes

Jahr ihre Heimat in Estland besucht

und viele schöne Eindrücke mit

nach Hause genommen. Seit 20

Jahren nimmt unsere langjährige

Mieterin auch an regelmäßigen

Theatertouren in das Thalia-

Theater in Hamburg teil, wobei sie

sich vor dem Theaterstück noch

Zeit für einen Schaufensterbummel

oder eine Ausstellung lässt.

Ihre große Liebe gilt allerdings der

Malerei. Frau Dawidowicz ist Mitglied

in einem Malkreis und die

Wände ihrer Wohnung werden

durch viele selbst gezeichnete

Bilder verziert. Neben der Aquarell-

malerei hat Frau Dawidowicz auch

viele Acryl- und Kreidezeichnungen

angefertigt.

Wir alle, der Aufsichtsrat, der Vorstand

sowie alle Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter gratulieren Frau

Dawidowicz nochmals herzlich zu

diesem besonderen Jubiläum und

wünschen ihr weiterhin alles erdenklich

Gute und ganz besonders

beste Gesundheit, ausgenommen

natürlich Reisefieber. An dieser

Stelle sagen wir herzlichen Dank

für das uns seit so langer Zeit entgegengebrachte

Vertrauen.

WIR GRATULIEREN

Ihren 90. Geburtstag konnten feiern:

Ursula Leske

Mitglied aus Bornheim, geboren am 8.9.1916

Maria Möller

Mitglied aus Marne, geboren am 27.9.1916

Dora Frank

Mitglied aus Hemmingstedt, geboren am 24.10.1916

Ihren 95. Geburtstag konnte feiern:

Marie Wandner

Mitglied aus Burg, geboren am 2.11.1911


Mieterjubiläum

Dank für 55 Jahre Treue

Ebenfalls im September 2006 gab es ein besonderes

Ereignis zu feiern. Die Eheleute Willi und Anna Schulz

aus der Königsberger Straße in Hemmingstedt sind

seit 55 Jahren Mieter und treue Mitglieder unserer

Genossenschaft.

Familie Schulz fühlt sich nach wie vor sehr wohl in ihrer

Wohnung und besonders in der guten Nachbarschaft

in Hemmingstedt.

Gerne fahren sie auch zu ihrem Wohnwagen auf dem

Campingplatz in Schafstedt und genießen dort die

schöne Natur.

Wir alle, der Aufsichtsrat, der Vorstand sowie alle Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern gratulieren Familie

Schulz nochmals herzlich zu diesem besonderen

Jubiläum und wünschen weiterhin Glück und Freude

in ihrer Wohnung und besonders stets beste Gesundheit.

An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank

Brunsbütteler Gehwegund

Straßenreinigung

Der „Kleine Gartenladen“

● Reinigungsarbeiten aller Art

● Laufende Reinigung von Straßenfronten

und Plätzen

● Gartenpflege aller Art ● Rasenmähen, Vertikutieren

● Büsche- und Heckenschnitt ● Pflügen und Fräsen u. a.

Heino Unruh · Berliner Straße 3 · 25541 Brunsbüttel

Telefon: 0 48 52 / 93 74 · Fax 0 48 52 / 93 75

www.ge-stra.de · e-mail: HeinoUnruh@ge-stra.de

MALEREIFACHBETRIEB

Geschäftsführer: Rolf und Sitha Thorborg

GmbH

Malerarbeiten · Vollwärmeschutz

Teppichboden · Tapeten

Holstenring 2a

25541 Brunsbüttel

Telefon (0 48 52)

8 71 09

Fax (0 48 52) 8 71 04

für das uns seit vielen Jahren entgegengebrachte Vertrauen

und Interesse.

· Stahlbau

· Aluminiumbau

· Fenster + Türen

· Garagen-Tore

· Treppen-Geländer

· Balkonanlagen

Mühlenstraße 32 · 25764 Norddeich

Telefon (0 48 33) 42 99 61 · Telefax (0 48 33) 42 99 62

info@met-treppenbau.de · www.met-treppenbau.de

BÜTTNER

Albersdorf

Inh. Niels Petter

Elektroinstallation

Gas- und

Wasserinstallation

Sanitärinstallation

Heizungsbau

Telefon: 0 48 35 - 92 08 Fax: 0 48 35 - 92 42

15


16

JUNGES WOHNEN

Unsere Seiten für junge Mitglieder und solche, die es werden wollen

Ungewöhnliches New York

Wir verlosen wieder zwei Freikarten für das Elbeforum!

Im neuen Jahr startet im Elbeforum

ein beeindruckender

Dia-Vortrag. New York City ist

eine der beeindruckendsten

und aufregendsten Metropolen

dieser Erde, und als

solche präsentiert

sie

Frank Jermann

auch.

Dabei vermeidet

er es,

ein Hochhaus

nach

dem anderen

zu zeigen,

dazu noch

die Freiheitsstatue

und alles, was man sonst

noch so aus Reiseführern kennt.

In seiner Multimedia-Show kombiniert

Jermann Bilder, Musik und

Originaltöne und bringt das All-

DVD-Tipp:

Die Hüterin

der Gewürze

JUNGES WOHNEN

Der Film „Die Hüterin der Gewürze” ist eine

fantastische Verbindung von Ost und West,

Tradition und Moderne, Mythos und

Realität, freigegeben von der FSK

ab 6 Jahren.

Tilo lebt und arbeitet in einem

kleinen Laden im kulturellen

Schmelztiegel San Francisco. Dort

hütet und verkauft die Inderin

ihre Schätze, die Gewürze. Dabei

besitzt sie die besondere Gabe, zu

spüren, was den Menschen, die in

tags-New York, unterstützt

durch seinen Live Kommentar,

mit neuester Computerund

Projektionstechnik auf

die Leinwand. Diese pulsiert

förmlich angesichts des

Lebens, das auf ihr präsentiert

wird und selbst der eingefleischteste

New York-Kenner

kann nach der Multimedia-Show

mit neuen Erkenntnissen nach

Hause gehen.

In einer hochwertigen

digitalen

Show erzählt Jermann

live Geschichten,

lässt

Originaltöne er-

klingen und unterhält mit Musik

aus und über New York. Dabei

ihren Laden kommen fehlt und auf dem

Herzen liegt. Tilo versteht es, die

Gewürze so einzusetzen, dass

sie den Menschen helfen. Als

eines Tages der attraktive Architekt

Doug ihren Laden betritt,

bringt er die Gewürze in

Wallungen.Tilo, die bisher allein

für ihren Laden und die Gewürze

gelebt hat, steht vor einer

schwierigen Entscheidung...


sind Fotos aus zehn Reisen in

die Arbeit eingeflossen. Jermann

gibt auch Tipps zu Reise

und Unterkunft,

ebenso weitere

interessante Hinweise

auf Besonderheiten.

Außerdem erhielt

Jermann beim

Festival El mundo

eine Auszeichnung

für die

beste Fotografie.

Die Veranstalter des Festivals

bewerteten das Gezeigte so:

„Frank Jermann zeichnete ein

paranoides Bild von New York

nach 9/11 und gewann mit

bestechenden Aufnahmen die

Zwei gehen hin ...

Kategorie ‘Beste Fotografie’.”

Am Mittwoch, den 10.1.2007 ist

dieser Votrag im Elbeforum

um 20.00

Uhr zu sehen. Wer

ein bisschen Glück

hat, gewinnt zwei

Freikarten. Schickt

dem WohnungsunternehmenDithmarschen

eG eine

Postkarte mit eurem

Namen und

Anschrift bis spätestens

zum 29. Dezember 2006.

(Es gilt das Datum d. Poststempels, der

Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Beate Behrens aus

Meldorf gewann 2 Tickets

für „The Buddhas”

Die Gewinnerin unserer

Verlosung aus

der vorigen Ausgabe

unserer Mitgliederzeitschrift

heißt

Beate Behrens.

Frau Behrens nutzt

eine Wohnung aus

unserem Bestand in

Meldorf und hat sich riesig über die vom Elbeforum gestifteten

Karten gefreut.

Leonardo DiCaprio, Matt Damon und Jack

Nicholson übernehmen die Hauptrollen in

Martin Scorseses neuem Kriminalfilm „Departed

– Unter Feinden“ (The Departed).

„Departed“ spielt in South Boston, wo die

Polizei dem organisierten Verbrechen den

Krieg erklärt. Der junge Undercover-Cop

Billy Costigan (DiCaprio) ist in diesem Viertel

aufgewachsen. Er bekommt den Auftrag,

sich in das Syndikat des Unterweltbosses

Costello (Nicholson) einzuschleusen.

Während Billy schnell Costellos Vertrauen

gewinnt, hat sich der hartgesottene junge

Kriminelle Colin Sullivan (Damon), der

ebenfalls aus South Boston stammt, seinerseits

bei der Polizei eingeschleust, um

für Costello zu spionieren. Er erarbeitet

sich in der Ermittlungsspezialeinheit eine

Machtposition und gehört zu der Hand voll

Elite-Cops, die Costello dingfest machen

sollen. Natürlich wissen Colins Vorgesetzte

nicht, dass er für Costello arbeitet – der Unterweltboss

ist der Polizei immer einen

Schritt voraus.

Foto: Warner Brothers Pictures

Beiden Männern steigt dieses Doppelleben

zu Kopf: Sie sammeln Informationen über

die Pläne und strategischen Reaktionen

der Systeme, in die sie eingedrungen sind.

Doch sowohl die Gangster als auch die

Cops merken, dass in ihren Reihen ein

Maulwurf tätig ist, und plötzlich laufen Billy

und Colin Gefahr, entdeckt und gefasst

zu werden – hektisch versuchen beide, den

anderen zu enttarnen, um selbst unerkannt

zu bleiben.

Ab Dezember im Kino:

JUNGES WOHNEN

Departed – Unter Feinden

17


18

Marketing

Wir „erfrischen” Dithmarschen

Das Thema Werbung ist in unser

heutigen Zeit zu einem wichtigen

Marketing-Faktor geworden, wenn

es darum geht, die Zielgruppe zu

erreichen und die Position am

Markt zu stärken. Die Medien, die

Ihre Wohnung vor Ort.

Fast überall in Dithmarschen.

Mehr Infos unter Tel. 0 48 32 /99 50

in den letzten Jahren immer

zahlreicher geworden sind, erfordern

bei der Planung von Werbemaßnahmen

große Aufmerksamkeit,

denn es ist wichtig viele Menschen

zu erreichen, um eine

möglichst große Streuung der eigenen

Kampagne zu erzielen.

Im September 2006 war es nun das

erste Mal soweit. Das Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG

schaltete die ersten Anzeigen der

neuen Werbekampagne in der

Dithmarscher Landeszeitung, dem

Heider Anzeigenblatt und dem

Südanzeiger in Brunsbüttel.

Seit diesem Zeitpunkt erscheinen

in regelmäßigen Abständen immer

neue Inserate, die mit erfrischendem

Text und Bildmaterial

auf die Vorzüge des Wohnes in

unser Region verweisen. Entstanden

ist unsere Kampagne in

enger Zusammenarbeit mit der uns

betreuenden Medienagentur, dem

heinz feddersen verlag.

Auffällig durch den roten Anzeigenkopf,

der auch unsere Unternehmensfarbe

und unser Logo wiederspiegelt,

machen unsere neuen

Anzeigentypen schon beim ersten

Blick über die Zeitungsseite neu-

gierig und setzen sich deutlich von

den anderen ab. Ein besonderes

Anliegen war es uns, dass die

Leserinnen und Leser erfahren,

dass wir unser regionales Engagement

über Generationen im Unternehmen

weitergereicht haben, um

Warum leben wir so gern in Dithmarschen?

Weil wir uns hier wohl fühlen!

Meldorf, Eescher Weg 62

Hindenburgstraße 14a

25704 Meldorf

Tel. 0 48 32 / 99 50

Warum leben wir so gern in Dithmarschen?

Weil wir hier zuhause sind!

Meldorf, Eescher Weg 35

Hindenburgstraße 14a

25704 Meldorf

Tel. 0 48 32 / 99 50

hfv 2006

2 1/2-Zimmer-Wohnung mit großem Balkon,

Wfl. 55,93 m 2 , Wannenbad, Kabel-TV, Kellerr.,

E-Herd + Spüle, Dachbodennutzung

Grundmiete EUR 257,27 + NK

Burg, Bahnhofstraße 44h

2-Zimmer-Wohnung mit großem Balkon,

Wfl. 52,68 m2 , EBK, Du-Bad, Abstellr., Parkpl.,

Pflegedienst durch DRK möglich

Grundmiete EUR 323,46 + NK

Weitere Infos unter

www.wo-di.de

2 1/2-Zi-Wohnung mit gr. Balkon, Wfl. 73,39 m 2 ,

Wannenbad, Kabel-TV, Gegensprechanl.,

Kellerr., Herd + Spüle, Dachbodennutzung

Grundmiete EUR 254,81 + NK

Burg, Königsweg 29

2-Zi-Wohnung mit gr. Balkon, Wfl. 55,83 m2 ,

EBK, Du-Bad, Fahrradr., 2 Abstellräume, Gemeinschaftswaschmaschine

Grundmiete EUR 240,76 + NK

Weitere Infos unter

www.wo-di.de

hfv 2006

so heute als leistungsstarker und

verlässlicher Partner überall in

Dithmarschen unseren Mitgliedern

günstige und sichere Wohnungen

zu bieten. Doch damit nicht genug.

Damit die Menschen im Kreis Dithmarschen

wissen, wie vorteilhaft

es ist bei uns zu wohnen, bieten wir

in den Anzeigen viele unterschiedliche

Wohnungstypen zu attraktiven

Konditionen an. Der Slogan

der jeweiligen Anzeigen soll dies

zusätzlich zum Ausdruck bringen

und gleichzeitig mit immer anderen

Textungen die verschiedenen Zielgruppen

erreichen.

Sollten Sie also beim nächsten

Lesen Ihrer Tageszeitung unsere

Anzeige erblicken, so nehmen Sie

sich doch einmal ein bisschen Zeit

und informieren Sie sich über

unsere Angebote. Auch wenn Sie

selbst schon bei uns mit einer

Wohnung versorgt sein sollten, so

kennen Sie vielleicht jemanden,

der durchaus Bedarf hätte.

hfv 30/9/2006


Ausgezeichnetes Ausbildungsergebnis

Björn Offermann – einer der besten

Feierstunde in der IHK zu Flensburg. Mit dabei ist unser ehemaliger Auszubildender Björn Offermann

Eine ganz besondere Ehrung

erhielt unser ehemaliger Auszubildender

Björn Offermann am 12.

Oktober 2006: Die IHK-Flensburg

hatte Herrn Offermann gemeinsam

mit seinem Ausbilder Bernd Herres

zu einer Feierstunde in die Fördestadt

eingeladen.

Dort wurden diejenigen 53 ehemaligen

Auszubildenden aus dem

Bezirk der IHK-Flensburg (Kreise

Dithmarschen, Nordfriesland,

Schleswig-Flensburg sowie Stadt

Flensburg) ausgezeichnet, die von

den 1.522 Prüfungsteilnehmern

aus 48 Berufen der Sommerprü-

Individuelle Möbel • Fenster • Türen • Treppen

Fußböden • Rollläden • Reparaturen • Edelhölzer

fung 2006 die besten Ergebnisse

erzielt haben. Auch unsere Genossenschaft

wurde als Ausbilder

gewürdigt.

Herr Offermann erreichte ein Prüfungsergebnis

von insgesamt 91 %

und erhielt als Anerkennung neben

einer Urkunde sowie einem Geschenk

der Industrie- und Handelskammer,

zusammen mit 10 weiteren

Prüfungsbesten, auch ein Stipendium

der „Begabtenförderung

Berufliche Bildung“. Mit dieser

Bundesförderung kann sich Herr

Offermann in den kommenden drei

Jahren berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahmen

in Höhe von

insgesamt 5.100 Euro finanzieren.

„Voraussichtlich werde ich in der

19


20

ersten Jahreshälfte 2007 berufsbegleitend

mit der zweijährigen Weiterbildung

zum Fachwirt der Immobilienwirtschaft

beginnen“, erklärt

Herr Offermann, „von dem

noch verbleibenden Betrag und eigenem

Taschengeld plane ich im

Anschluss noch eine vierwöchige

Sprachreise nach England.“

Der Präsident der IHK-Flensburg,

Walter Braasch, lobte die Prüfungsbesten:

„Begabte junge

Menschen gibt es nicht nur an den

Hochschulen oder in der Forschung,

sondern auch in den Unternehmen.

Gerade, weil Deutschland

arm an Rohstoffen ist, hat die

Bildung besondere Bedeutung.

Köpfe sind unser Kapital.“ Auch

forderte er die jungen Menschen

auf, mit den immer schneller vorangehenden

Entwicklungen Schritt

zu halten, um im globalen Wettbewerb

erfolgreich sein zu können.

Wir freuen uns sehr mit Herrn

Sie wollen uns

schnell und

unkompliziert

erreichen?

Kein Problem. Unsere

Telefonanlage ermöglicht

Ihnen, die gewünschten

Sachbearbeiter direkt per

Durchwahl anzurufen. So

können Sie schnell und

ohne lange Umwege mit

uns Kontakt aufnehmen.

MELDORF

04832

Brunsbüttel

04852

Glückstadt

04124

Offermann über diese Chance und

Möglichkeit, sich systematisch

weiterzubilden. Herr Offermann

hatte stets großen Spaß an seiner

Tätigkeit in unserem Meldorfer

IHR SERVICE-TELEFON

Direktwahl Sachbearbeiter Sachgebiet

Büro und es erfüllt uns mit Stolz,

dass das überdurchschnittlich gute

Prüfungsergebnis diese Freude

widerspiegelt.

9 95-0 Bettina Peters Zentrale

9 95-19 Karin Claußen Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten

9 95-18 Brigitte Mirke dto.

9 95-36 Anna Voßler dto.

9 95-26 Regina Thessmann Zahlungsverkehr (Mieter)

9 95-25 Monika Witt Mitgliederangelegenheiten

9 95-17 Britta Schütt Betriebskostenabrechnungen

9 95-14 Edda Zokoll Heizkostenabrechnungen, Finanzierung

9 95-23 Karin Kühl Abrechnungen – Fremdverwaltung, Betriebs- u. Heizkosten

9 95-30 Stefanie Pantel Mahn- und Klagewesen

94 04 60 Lisa Ehlers Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Larisa Stil

Svenja Voß

Clemens Kaule

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Nachbarschaftshilfeverein

8 17 10 Karsten Marktscheffel Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Abrechnungen, Betriebsund

Heizkosten

Für Notfälle (Heizungsausfall, Rohrbruch, Verstopfungen) nach Feierabend und an Wochenenden wählen Sie für den Bereich Meldorf/Umland

Tel. (0 48 32) 9 95-0, Brunsbüttel Tel. (0 48 52) 94 04 60 und Glückstadt Tel. (0 41 24) 8 17 10


Hausmeister in Weihnachtsstimmung

Vier Wände unter dem Dach der

Wohnungsbaugenossenschaften

sind gefragter denn je. Es hat eben

viele Vorteile, Mitglied der

Wohnungsbaugenossenschaften

zu sein. Ein besonders überzeugender

ist Hausmeister Fröhlich.

Er ist das sympathische

Gesicht der Wohnungsbaugenossenschaften

Schleswig-Holstein

und steht für zupackende Nachbarschaftshilfe,

für verantwortungsvollen

Gemeinsinn und fröhliches

Miteinander.

Hilfsbereit ist Hausmeister Fröhlich

das ganze Jahr. Aber zur Weihnachtszeit

legt auch

der freundliche Botschafter

der Wohnungsbaugenossenschaften

noch reichlich Gutes

nach. So hat Fröhlich wie

schon im vergangenen Jahr

einen großen Adventskalender

für seine Nachbarn

und Freunde gepackt.

Der ideale Platz für

das Adventsspiel

mit vielen tollen

und praktischenPreisen:

die

Homepage

des beliebtenHaus-

Adventszeit mit Fröhlich

meisters. Auf

www.hausmeister-froehlich.de

erfahren

seine Besucher

das Neueste über

die Wohnungsbaugenossenschaften

und

können mit wenigen

Mausklicks

und viel Glück

vielleicht eines

der wertvollen

Geschenke gewinnen, die Fröhlich

für jeden Dezember-Tag bis Heiligabend

hinter die Türchen seines

Kalenders versteckt hat. Es

kann sich also lohnen, täglich

bei Fröhlich vorbeizuschauen.

Fröhliche Adventszeit

Kaum zu glauben, aber

das wird tatsächlich

schon das dritte

Mal, dass Hausmeister

Fröhlich

Weihnachten

mit seinen

Nachbarn

feiert. Er

kommt ein-

fach unglaublich gut an, der

freundliche Kopf der Wohnungsbaugenossenschaften

Schleswig-

Holstein. Und zu Weihnachten verschenkt

unser Mann fürs Praktische

mit dem großen Herzen fürs

Menschliche nicht nur sein freundliches

Lächeln, sondern gleich

einen üppig gepackten Adventskalender.

Doch wenn seine Freunde

und Nachbarn in den Tagen der

Besinnung und des häuslichen

Glücks seine Geschenke auspacken

– was macht dann eigentlich

Hausmeister Fröhlich? Wir

haben ihn gefragt. Die Antwort kam

prompt: Schokoladen-Kuchen backen.

Damit Sie wissen, wie sein

preisverdächtiger Schokoladen-

Kuchen gebacken wird, verraten

wir gleich das Rezept.

21


22

Zum Nachbacken

Zutaten:

150 g enthäutete Mandeln

150 g Walnüsse

300 g hochwertige Bitterkuvertüre

(70% Kakao)

1 gehäufter TL bestes

Kakaopulver

250 g Butter

100 g extrafeiner Zucker

6 große Bio-Eier,

getrennt

Salz

Und es geht los mit der

Weichnachtsbäckerei:

Den Ofen auf 190 Grad Celsius vorheizen.

Die Springform mit Backpapier

auslegen, den Rand und

Boden mit ausreichend Butter fet-

Schokoladenkuchen

zur Weihnachtszeit

ten und anschließend mit Mehl bestäuben.

Mandeln und Nüsse in der Küchenmaschine

fein hacken, Schokolade

und Kakao dazugeben. Butter und

Zucker cremig aufschlagen. Die

Eigelbe nacheinander hinzufügen.

Die Masse sorgfältig mit der Nuss-

Schokoladen-Mischung durchmengen.

Eiweiße mit der berühmten

Prise Salz zu steifem

Schnee aufschlagen und –

vorsichtig! – unter die

Kuchenmasse heben. Das

Ganze in der Form etwa

eine Stunde backen.

Fertig? Mit Sahne, Vanille-

Laden Sie sich

doch einmal netten Besuch ein!

für nur

€35,- *

Ein tolles Angebot für die Freunde unserer Mitglieder:

Die Gästewohnung in Brunsbüttel bietet viel Platz und Komfort für wenig Geld!

So können aus den Kurzbesuchen Ihrer Gäste ohne viel Mühe ein paar

schöne Tage werden!

Mehr Informationen in unserer Brunsbütteler Geschäftsstelle

unter der Telefonnummer (0 48 52) 94 04 60

* Preis pro Nacht bei Belegung 1 – 6 Personen, zzgl. Endreinigung € 15,00

Eis oder Crème Fraiche an einem

gemütlichen Sonntagnachmittag

gerade auch in der Vorweihnachtszeit

ist der Kuchen unwiderstehlich.

Sonst natürlich

auch.

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG


DÄCHER • FASSADEN • BAUKLEMPNEREI

Marner Str. 14 . 25704 Meldorf

Tel. (0 48 32) 13 81 . Fax (0 48 32) 88 39

Informationsfahrt

Vertreter der Genossenschaft

informierten sich ausführlich

Am 29.09.2006 informierten sich

die Mitglieder unserer Vertreterversammlung

während einer Rundfahrt

über die Bewirtschaftung unseres

Wohnungsbestandes in Marne,

St. Michaelisdonn, Burg und

Brunsbüttel.

Viele Vertreter nahmen an der Fahrt

teil und begutachteten gemeinsam

mit Mitgliedern von Aufsichtsrat

und Vorstand sowie Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern einige der

in unserem Wohnungsbestand vorgenommenen

Modernisierungen.

Besichtigt wurden u. a. unsere Objekte

in der Theodor-Storm-Straße

6 – 16 in Marne, in der Schulstraße

Wir sind die Dachmacher

3, 3a und 5 in St. Michaelisdonn, in

der Bahnhofstraße 44, 46 und 46a

in Burg sowie die Gewerbeobjekte

und das Vereinsheim in der

Wurtleutetweute 54 sowie die

modernisierten Wohnungen in der

Schleusenstraße 5 und 7 in Brunsbüttel.

An dieser Stelle danken wir den

Mitgliedern der Vertreterversammlung

für deren Anregungen und die

informativen Gespräche.

Inh. Bernd Sachau

Südfall 29 · 25704 Meldorf

Telefon 0 48 32 - 60 06 63 · Telefax 0 48 32 - 60 05 97

Mobil 01 72 - 531 64 77

23


24

Ein Jahr neigt sich dem Ende



Frohe Weihnachten und alles Gute für 2007

25541 Brunsbüttel * Markt 2

Tel. 0 48 52/940 000 * Fax 0 48 52/940 010

Liebe Mitglieder

und Geschäftspartner,

mit dieser Seite neigt sich nicht nur diese Dezember-Ausgabe

unserer Mitgliederzeitschrift dem Ende zu. Das Jahr 2006 gehört bald der

Vergangenheit an. Vor Ihnen und uns liegen ein paar Tage der Besinnung

und ein erwartungsvoller Neujahrswechsel.

Aus diesem Anlass wünschen Ihnen Vorstand, Aufsichtsrat, Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2007.

Auch im neuen Jahr werden wir wieder unser Bestes tun, damit Sie sich als

Mitglied bei uns rundum wohl fühlen.





Ihr

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG


OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Zeitschrift des

Wohnungsunternehmens

Dithmarschen eG,

Meldorf, Hindenburgstraße 14 a

Tel.: 0 48 32 / 995 - 0

www.wo-di.de

info@wo-di.de

Redaktionelle Mitarbeit:

Dipl.-Kfm. Holger Timm

Dipl.-Ing. Ole Ott · Bernd Malerius

Konzept & Gestaltung:

heinz feddersen verlag

Heidmühlenweg 171, 25337 Elmshorn

Tel.: 0 41 21 / 9 16 12

Fax: 0 41 21 / 9 47 72

info@feddersen-verlag.de

www.feddersen-verlag.de

Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband e.V.

Druck:

Silber Druck oHG

Hergestellt auf

chlorfrei gebleichtem Papier –

Der Umwelt zuliebe!

Mediainformation:

Die Zeitschrift des

Wohnungsunternehmens

Dithmarschen eG erscheint

dreimal jährlich

Impressum


Wir sind für Sie da:

Geschäftsstelle Meldorf

Montag 8.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 16.30 Uhr

Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 16.30 Uhr

Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

(oder nach Vereinbarung)

Büsum

Friedrichskoog

Wesselburen

Wir sind für Sie da:

Außenstelle Brunsbüttel

Montag 8.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 17.00 Uhr

Dienstag 8.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr

Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

(oder nach Vereinbarung)

Lohe-Rickelshof

Marne

Meldorf

St.-Michaelisdonn

Heide

Hemmingstedt

Nindorf

Brunsbüttel

Wir sind da,

wenn Sie uns brauchen ...

Eddelak

... und bieten Ihnen eine große Auswahl an preisgünstigen

Wohnungen in vielen Städten und Gemeinden des Kreises

Dithmarschen sowie in Glückstadt.

Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie, denn Service ist unser

oberstes Gebot.

Besser wohnen überall in Dithmarschen und Glückstadt!

Burg

Albersdorf

Schafstedt

Wir sind für Sie da:

Glückstädter Wohnungsbau GmbH

Montag 9.00 – 12.00 Uhr

Mittwoch 14.00 – 16.30 Uhr

Freitag 9.00 – 12.00 Uhr

(oder nach Vereinbarung)

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG


Sparkasse.

Gut für die Region. HEROLD

· WWW.TYPOGRAFIKDESIGN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine