Aufrufe
vor 5 Jahren

NEUES ESSEN No. 1

  • Text
  • Naturkost
  • Bio
  • Mischfruchtanbau
  • Lebensmittel
  • Demeter
  • Landwirtschaft
  • Gerste
In diesem Buch geht es um Wesentliches: Eine ursprüngliche, erfinderische, hochgesunde, ertragreiche und zukunftweisende Anbauweise von Agrarprodukten, die weit über Bio- und Demeter-Standards hinausgeht und zudem spannend ist wie ein Abenteuerroman, der gleichzeitig in der tiefen Vergangenheit, der prickelnden Gegenwart und dem Unbekannten künftiger Zeiten spielt. ISBN: 978-3-033-02144-0 EAN: 7640110517802 Verlag: NaturKraftWerke® Edition

haben sie gemerkt, dass

haben sie gemerkt, dass es mit dem ersten, zweiten und dritten Platz schlecht bzw. schwer ist, weil man eben nicht vergleichen kann. Sie haben sich letzten Endes dazu entschlossen, sozusagen drei erste Preise in grossen Bereichen zu vergeben, und da war dann eben auch Sonderkultur dabei und Weinbau. Es war ein Weidebetrieb dabei, der praktisch nur Tiere gehalten hat und einer, der Getreide anbaut. Das waren dann die drei gleichwertigen Prämierungen in unterschiedlichen Branchen. Alle Preise wurden mit grossem Pomp in Bonn im Amt für Naturschutz durch den Bundesminis ter für Umweltschutz, Sigmar Gabriel, verliehen. Es gab ein grosses Buffet usw. Es war schon lustig, sich das mal anzugucken. Und was habt ihr da bekommen? Eine Art Dokument, eine Urkunde? UW: Ja, eine Urkunde. Einen Blumenstrauss haben wir auch gekriegt. Musstest du eine Dankensrede halten? UW: Nein, aber es war ganz nett. Wir sind dann mit Sigmar Gabriel rumgestanden. Er hatte nicht viel Zeit. Wir konnten ein paar Worte austauschen und ich denke, dass er mal hierher zu Besuch kommen wird. Wir haben ihn eingeladen und vielleicht findet er mal die Zeit, dass er sich das hier live angucken kann. DA: Dieser erste Preis war auch eine Art Initialzündung. Vorher bist du irgendein Verrückter, den niemand so recht ernst nimmt und dem vom Landwirtschaftsbeamten gesagt werden muss, wo die Grenzen sind. Mit dem Preis wird man plötzlich eine Hausnummer. Es rufen Leute an und wollen sehen, wie das bei uns läuft. Man kann sich auch ein bisschen mehr leisten und erlauben. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn man den renommierten Preis bekommt. Es ist schade, dass es so sein muss, aber es hat schon Gewicht. Es hat einen Ruck durch unsere ganze Geschichte gebracht: Wir sind mit der Uni Kassel ins Gespräch gekommen und sind immer wieder mal bei Tagungen dabei und reden vor Studenten. Es kommen jetzt von Kassel oder Hohenheim Studenten hierher, um zum Beispiel ein Praktikum zu machen. 62

63