07.05.2015 Aufrufe

Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015

Die Extreme-Endurorennen werden immer beliebter, dazu gibt es auch immer mehr Veranstalter, die sich in diesem Bereich starkmachen, gerade auch, weil es spektakulärer für das Publikum und der Anspruch an die Fahrer viel größer als bei einem klassischen Endurolauf ist. Aber was ist mit den Motorrädern, sind es ganz normale Serienmaschinen oder bedarf es der ein oder anderen Änderung? Wir hatten die Möglichkeit, mit Otto Freund, der sich dem Extreme-Endurobereich verschrieben hat, über sein Motorrad mit sämtlichen Optimierungen zu sprechen und er war sogar bereit, ein paar Vorteile seiner Optimierungen in der Praxis zu zeigen.

Die Extreme-Endurorennen werden immer beliebter, dazu gibt es auch immer mehr Veranstalter, die sich in diesem Bereich starkmachen, gerade auch, weil es spektakulärer für das Publikum und der Anspruch an die Fahrer viel größer als bei einem klassischen Endurolauf ist. Aber was ist mit den Motorrädern, sind es ganz normale Serienmaschinen oder bedarf es der ein oder anderen Änderung? Wir hatten die Möglichkeit, mit Otto Freund, der sich dem Extreme-Endurobereich verschrieben hat, über sein Motorrad mit sämtlichen Optimierungen zu sprechen und er war sogar bereit, ein paar Vorteile seiner Optimierungen in der Praxis zu zeigen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>TEST</strong><br />

1<br />

MCE<br />

Mai '15


Extrembike<br />

<strong>KTM</strong> <strong>300</strong> <strong>EXC</strong> <strong>EXTREME</strong> <strong>–</strong> <strong>das</strong> <strong>Racebike</strong> <strong>von</strong> <strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong><br />

Die Extreme-Endurorennen werden immer beliebter, dazu gibt es auch immer mehr Veranstalter,<br />

die sich in diesem Bereich starkmachen, gerade auch, weil es spektakulärer für <strong>das</strong> Publikum<br />

und der Anspruch an die Fahrer viel größer als bei einem klassischen Endurolauf ist. Aber was ist<br />

mit den Motorrädern, sind es ganz normale Serienmaschinen oder bedarf es der ein oder anderen<br />

Änderung? Wir hatten die Möglichkeit, mit <strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong>, der sich dem Extreme-Endurobereich<br />

verschrieben hat, über sein Motorrad mit sämtlichen Optimierungen zu sprechen und er war sogar<br />

bereit, ein paar Vorteile seiner Optimierungen in der Praxis zu zeigen.<br />

2<br />

MCE<br />

Mai '15


<strong>TEST</strong><br />

Was sagt <strong>Otto</strong> zu den Optimierungen?<br />

Im Gespräch mit <strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong><br />

über seine <strong>KTM</strong> <strong>300</strong> <strong>EXC</strong> Factory<br />

Motocross Enduro: Hallo <strong>Otto</strong>, schön, <strong>das</strong>s du unserer Einladung gefolgt bist.<br />

Wie kommt es, <strong>das</strong>s du die Extreme-Rennen mit einer <strong>KTM</strong> <strong>300</strong> <strong>EXC</strong> bestreitest?<br />

<strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong>: Hallo Jungs :-) Ich fahre schon viele Jahre <strong>KTM</strong> und ich bin da<strong>von</strong><br />

überzeugt, <strong>das</strong>s ich damit ein gutes Motorrad gefunden habe, was meine Ansprüche<br />

erfüllt. Gerade auch mit dem Team <strong>KTM</strong> <strong>Sturm</strong> bin ich sehr zufrieden<br />

und dankbar für die Unterstützung.<br />

Aber warum hast du gerade eine Zweitakt-<strong>KTM</strong> gewählt und nicht eine Viertakter?<br />

Die <strong>300</strong> <strong>EXC</strong> ist ein Motorrad mit sehr gutem Handling und gerade dort, wo es<br />

schwierig wird, was bei den Extreme-Rennen nun mal 90 % der Strecken ausmacht,<br />

ist der Zweitakter die bessere Lösung.<br />

Das Motorrad hat ausreichend Leistung im unteren Drehzahlbereich, was eine<br />

trialartige Fahrweise über die Hindernisse erleichtert. Aber auch auf schnellen<br />

Passagen ist ausreichend Leistung, auch im mittleren und oberen Bereich vorhanden.<br />

Und wenn es einmal zu schwierig wird, kann ich den Zweitakter auch<br />

einmal über eine Passage hinweg schieben, was mit einem Viertakter zu<br />

schwer wird.<br />

Du hast einiges an der Serienmaschine geändert, was genau hast du optimiert?<br />

(lacht) Eine der größten Änderungen wurde am Fahrwerk vorgenommen. Der<br />

Stoßdämpfer hinten wurde verkürzt und auch die Telegabel sorgt für weniger<br />

Bodenfreiheit. Das bedeutet für mich, ich komme in schwierigen Passagen mit<br />

meinen Füßen besser auf den Boden und habe damit mehr Sicherheit.<br />

Wie viel kürzer sind die Federelemente?<br />

Eine genaue Zahl kann ich gar nicht sagen, aber es sind wohl zwei bis drei<br />

Zentimeter weniger als beim Serienfahrwerk. Eine genaue Antwort kann euch<br />

aber Bert Meyer <strong>von</strong> Blue B Engineering geben. Er hat mir <strong>das</strong> Fahrwerk optimiert.<br />

Okay, was hast du noch optimiert?<br />

Eine weitere Änderung ist die Rekluse-Kupplung in<br />

der Version „Rekluse Core EXP 3.0. Mit dieser Kupplung<br />

fällt es leichter, die langen Auffahrten zu bewältigen,<br />

ohne ständig den Kupplungshebel zu betätigen.<br />

Es ist immer eine gleichbleibende<br />

Leistungsentfaltung gegeben, gerade im unteren<br />

Drehzahlbereich und damit ein guter Traktionsaufbau.<br />

An extrem schräg abfallenden Hängen kann<br />

ich <strong>das</strong> Motorrad mit einer Hand hinten halten und<br />

mit der anderen Gas geben, ohne <strong>das</strong>s ich die<br />

Kupplung betätigen muss oder <strong>das</strong> Motorrad hinten abrutscht.<br />

Das klingt interessant und dann wollen wir gleich einmal sehen, wie sich <strong>das</strong><br />

in der Praxis bemerkbar macht. Was für spezielle Reifen fährst du?<br />

Gerne kann ich euch die Vorteile der Rekluse-<br />

Kupplung zeigen :-) Bei den Reifen vertraue ich<br />

auf eine Kombination aus Mousse und weichen<br />

Reifen. Dabei ist auch der Mousse viel weicher<br />

und bietet mehr Traktion als ein Standard-<br />

Mousse. Die genaue Bezeichnung lautet Mefo-<br />

Mousse-Extreme und der passende Reifen ist<br />

der Mefo F99 ISDE Master Extreme. Bei den Extreme-Enduroveranstaltungen<br />

ist ein passender<br />

Reifen ein sehr wichtiges Kriterium. Wer da auf<br />

den falschen Reifen setzt, tut sich um einiges<br />

schwerer, um den nötigen Grip zu finden.<br />

Vorne und hinten über den Kotflügeln sind zwei schwarze Bänder befestigt,<br />

wozu sind die?<br />

Das sind Zurrgurte, damit kann man <strong>das</strong> Motorrad aus einer schwierigen Passage<br />

ziehen. Gerade im Extreme-Endurobereich gehört es dazu, <strong>das</strong>s man <strong>das</strong><br />

Motorrad auch mal über ein Hindernis ziehen muss.<br />

Das erklärt dann auch, weshalb du einen Lüfter am Kühler<br />

angebracht hast?<br />

Korrekt! Es gibt viele Passagen, auf denen man sehr langsam<br />

unterwegs ist und <strong>das</strong> Motorrad nicht die notwendige Kühlung<br />

bekommt und anfängt heiß zu werden. Hier kann ich den<br />

Lüfter über einen zusätzlichen Schalter am Lenker einschalten<br />

und somit kocht mein Motorrad nicht über.<br />

Wir sehen noch ein paar Protektoren, die sonst nicht an einer<br />

Standard-<strong>KTM</strong> verbaut sind, welche hast du hier verbaut und<br />

warum?<br />

Die zusätzlichen Protektoren habe ich verbaut, weil im Extreme-Enduro<br />

sehr viele Hindernisse und schwierige Passagen lauern, bei denen<br />

<strong>das</strong> Motorrad arg in Mitleidenschaft gezogen wird. Der Schwingenschutz aus<br />

Plastik schützt vor Steinschlägen und großen Kratzern. Der Krümmerschutz<br />

sorgt dafür, <strong>das</strong>s es keine ungewollten Beulen gibt. Normalerweise habe ich<br />

auch einen Bremsscheibenschutz montiert, damit die vordere Scheibe nicht<br />

verbogen werden kann. Dieser liegt nur gerade daheim in der Werkstatt, wird<br />

aber noch vor dem nächsten Rennen montiert :-)<br />

Wo sind eigentlich die Serienschalter<br />

und was bedeuten<br />

die beiden Schalter hinter<br />

der Lampenmaske?<br />

Ich fahre einen anderen Kabelbaum.<br />

Dieser kommt<br />

vom XC-Modell und wurde<br />

zusätzlich noch optimiert.<br />

Damit wurden zusätzliche<br />

Steckverbindungen und<br />

eventuelle Störquellen entfernt.<br />

Die beiden Schalter<br />

hinter der Lampenmaske<br />

sind einmal für <strong>das</strong> Licht<br />

und einmal für den Lüfter.<br />

Was hast du noch geändert, was<br />

wir nicht sehen können?<br />

Ich habe die Entlüftung für den<br />

Motor vergrößert, um damit einen<br />

Überdruck im Motor vorzubeugen<br />

(Anm. der Red: die original<br />

Entlüftung ist relativ schmal<br />

und kann unter extremen Bedingungen<br />

verstopfen, daraus könnte<br />

<strong>das</strong> Getriebeöl bei hoher Temperatur<br />

herausdrücken).<br />

3<br />

MCE<br />

Mai '15


Die Vergaserentlüftungsschläuche habe<br />

ich in den Luftfilterkasten nach<br />

oben gelegt und die Enden mit einem<br />

Schwamm geschützt. Somit können<br />

diese Endstücke nicht verdrecken.<br />

Der Luftfilterkasten wurde zusätzlich mit Schwämmen abgedichtet und schützt<br />

damit vor ungewolltem schnellen Wassereintritt bzw. vor Dreck im Luftfilterkasten.<br />

Das sind doch viele Änderungen, die wir so gar nicht erahnt hätten. Wir bedanken<br />

uns für deine Erklärungen und wünschen dir viel Erfolg bei den Extreme-Enduroveranstaltungen.<br />

Ich habe zu danken und ich freue mich auf ein Wiedersehen.<br />

• Text: Marko Barthel; Fahrer: <strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong>; Fotos: Marco Burkert<br />

Weitere Details<br />

<strong>Otto</strong>s Extreme-Enduro-Bike<br />

mit vielen Änderungen gegenüber<br />

dem Serienmodell<br />

Der schwarze<br />

Schwingenschutz<br />

und der<br />

TMD-Kettenschleifer<br />

bieten<br />

mehr<br />

Schutz im groben<br />

Terrain<br />

Der Akrapovic-<br />

Endschalldämpfer<br />

sorgt für gleichbleibende<br />

Leistungsentfaltung<br />

Die Plastikseitenteile werden nicht mit einer<br />

Schraube am Kühler montiert, sondern mit<br />

einem Ständergummi gehalten. Das verhindert<br />

ein Herausreißen der Schrauben am<br />

Kühler<br />

Die breiten Fußrasten<br />

bieten eine<br />

größere Trittfläche<br />

und damit mehr<br />

Sicherheit vor Abrutschen<br />

Leichtere und durchzugsstarke Batterie<br />

Motorschutz und Krümmerschutz <strong>von</strong><br />

Petri Performance Parts<br />

Sicherung der Splinte durch Rödeldraht<br />

4<br />

MCE<br />

Mai '15


<strong>TEST</strong>


<strong>Otto</strong> <strong>Freund</strong> auf seiner<br />

<strong>KTM</strong> <strong>300</strong> <strong>EXC</strong> <strong>EXTREME</strong><br />

Endurosport hat so viele<br />

schöne Seiten...


<strong>TEST</strong><br />

7<br />

MCE<br />

Mai '15


8<br />

MCE<br />

Mai '15


<strong>TEST</strong><br />

9<br />

MCE<br />

Mai '15


MCE-JAHRESABO<br />

VORTEILE<br />

SICHERN<br />

• Lieferung erfolgt versandkostenfrei<br />

• Liefergarantie <strong>–</strong> keine Ausgabe mehr verpassen<br />

• Spare 20% gegenüber dem Einzelkauf am Kiosk<br />

• Fette Prämien zu unschlagbaren Preisen<br />

• „MCE71“ <strong>–</strong> <strong>das</strong> Onlinemagazin <strong>–</strong> gratis für Abonnenten<br />

• Alle Infos zu unseren brandneuen Tests aus erster Hand<br />

• Viele News der Offroadszene aus eurer Region<br />

Airoh Aviator<br />

Den Aviator-Helm gibt es in Verbindung mit einem MCE-Jahresabo als<br />

Prämie für 343,95 € (Ausland 358,95 €) statt dem Verkaufspreis <strong>von</strong><br />

453,95 €.<br />

Die uneingeschränkte Nutzung des Onlinemagazins ist im Abo enthalten.<br />

Die Prämie ist im Aboangebot eingerechnet.<br />

Lieferbare Größen: XS (53/54), S (55/56), M (57/58), L (59/60), XL<br />

(61/62)<br />

Lieferbare Modelle: Aviator 2.1 Eye, Aviator 2.1 Six Days, Aviator 2.1<br />

Wild Wolf, Aviator 2.1 Captain, Aviator 2.1 Linear Orange, Aviator 2.1<br />

Linear bicolor<br />

(Bei falsch bestellter Größe erheben wir einen erhöhten Versandkostenanteil<br />

<strong>von</strong> 15,- Euro.)<br />

Weitere Prämien und Infos unter<br />

www.mce-online.de/abo<br />

Motocross Enduro • Birkenweiherstr. 14 • D-63505 Langenselbold • Info-<br />

Hotline: 06184 9233-30 • Fax 06184 9233-55<br />

Alle Prämien erhältlich nur solange Vorrat reicht.<br />

10<br />

MCE<br />

Mai '15


<strong>TEST</strong><br />

In solchen Situationen ist die Rekluse<br />

hilfreich. Hinten kann man am Zurrgurt<br />

<strong>das</strong> Motorrad vor dem Abrutschen halten<br />

und vorn kann mit einer Hand am Lenker<br />

kontrolliert Gas gegeben werden, ohne<br />

die Kupplung zu betätigen<br />

<strong>Otto</strong> liebt <strong>das</strong> Extreme, selbst vor solch<br />

einem Hindernis macht er nicht halt!<br />

11<br />

MCE<br />

Mai '15


Änderungen einzeln aufgeführt<br />

• Lenker Zap 8204X<br />

• Brems- und Kupplungsarmatur mit Zap Slider<br />

und CNC-Deckel<br />

• Zurrgurte vorn/hinten <strong>von</strong> den <strong>KTM</strong> PowerParts<br />

• Telegabel gekürzt by blue engineering<br />

• Reifen vorn: Mefo MFC-15 Enduro Master<br />

• Reifen hinten: Mefo F-99 ISDE Master/ Extreme<br />

• Kühlerflügel mit Gummi befestigt<br />

• Motorentlüftung vergrößert<br />

• Vergaserschläuche nach oben verlegt<br />

• Kühlwasserüberlauf verlängert<br />

• Rekluse Core EXP 3.0<br />

• Petri Performance Parts Auspuffkrümmerschutz<br />

• Motorschutz<br />

• Bremsscheibenschutz<br />

• Schwingenschutz <strong>von</strong> den PowerParts<br />

• Zap-Fußrasten<br />

• Stoßdämpfer verkürzt<br />

• Lüfter mit Schalter<br />

• Thermostat entfernt<br />

• Akrapovic-Endschalldämpfer<br />

• Kabelbaum vom XC-Modell<br />

• Mefo Extrememousse<br />

• <strong>KTM</strong> <strong>Sturm</strong> Dekor<br />

• Delta Braking Bremsbelege<br />

• Acerbis Handschützer<br />

• TMD Kettenschleifer<br />

• 12er Ritzel<br />

• leichtere Batterie<br />

Bezugsadresse:<br />

Zweirad <strong>Sturm</strong><br />

Neue Marienberger Straße 189<br />

09405 Zschopau<br />

Tel. 03725 82519<br />

Fax 03725 82540<br />

E-Mail: ktm-sturm@t-online.de<br />

ZUR PERSON<br />

Name: <strong>Freund</strong><br />

Vorname: <strong>Otto</strong><br />

Geburtsdatum: 11. April 1985<br />

Wohnort: Grießbach<br />

Staatsbürgerschaft: Deutschland<br />

Beruf: Schlosser<br />

Hobbys: Trial, Ski, Fahrrad<br />

Homepage: www.otto-freund.com<br />

Erstes Rennen: Enduroläufe regional 2003<br />

Erfolge: Enduropokalsieger 2005 Klasse 125 ccm;<br />

5x an der Mannschaftsweltmeisterschaft (ISDE) teilgenommen<br />

(da<strong>von</strong> 3x Gold, 2x Silber); Enduro-DM 2008 4.<br />

Platz E1; Erzbergfinisher 2008 und 2014<br />

Sponsoren: <strong>KTM</strong> <strong>Sturm</strong>, Sander Fördertechnik/ Modewerk,<br />

Mefo Sport GmbH, Sterilisationstechnik Flath, Extracross<br />

Distribution, Blue B Engeneering, Creaface, Teile-<br />

Katalog.com, Xcel, ZAP Technix, Motul, Petri Performance<br />

Parts, Schilderwerk Beutha, F. Wiedemann Transport<br />

GmbH, Möbel Vogler, Die Brillenbauer, Nürnberger Versicherung,<br />

Sponser Sport Food, Podologie Praxis Seelig,<br />

Denqbar, MSC Thalheim, Getränke Gerlach,<br />

Delta Braking, Lumipöllö, Praxis Roland Opel,<br />

MKE Andreas Rudolf, Mike Jenner Deutsche Vermögensberatung<br />

12<br />

MCE<br />

Mai '15


<strong>TEST</strong><br />

13<br />

MCE<br />

Mai '15


14<br />

MCE<br />

Mai '15

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!