hinnerk Hamburg Juli 2016

blumediengruppe

Hamburg Pride 2016 – Alle Infos

JULI 2016 | AUSGABE 273 | WWW.HINNERK.DE

HAMBURG

#KOSMISCH

Simon Pegg ist Scotty

#CSD

Normal ist,

wer Menschen achtet!

INTERVIEWS: ROXETTE, BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT, DENNIS SCHULZE


Wellness-Paket

~ jeden Dienstag und Donnerstag buchbar ~

Das Wellnesspaket beginnt mit einem Ganzkörperpeeling mit Thalgo-Meersalz

und warmen Öl. Hierbei werden die Poren gereinigt und die Durchblutung

angeregt, nach einer Dusche beginnen wir dann mit einer Ganzkörper-

Aroma-Öl-Massage. Zum Abschluss bekommst Du eine Abschlusspflege

von Ella Bachè einmassiert, die die Haut weich und geschmeidig macht

und sehr gut nachpflegt.

Nur gültig dienstags und

donnerstags. Weitere

Rabatte sind ausgeschlossen.

Thalgo-Inseltraum-

Behandlung Maupiti

Paketpreis

85,00 Euro

45 Minuten: exotische Gesichtsbehandlung für

eine revitalisierte und mit Feuchtigkeit

versorgte Haut voller Geschmeidigkeit.

Inklusive einer Creme für zuhause.

Preis

75,00 Euro

15 % Neueröffnungsrabatt

auf alle anderen Behandlungen

noch bis zum 31.07.2016

• Maniküre

• Pediküre

• Enthaarung

• Sugaring

• Thalgo- und Babor-

Behandlungen

• Massagen,

Peelings

• Körperbehandlungen

• Hautanalyse

Mehr unter: www.jeanandre.de


Juli 2016 | ausgabe 273 | www.hinnerk.de

03 Intro

Lieber Leser,

hamburg | bremen | hannover

www.hinnerk.de

#KOSMISCH

Simon Pegg ist Scotty

#CSD

Normal ist,

wer Menschen achtet!

INTERVIEWS: ROXETTE, BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT, DENNIS SCHULZE

alljährlich im Sommer gedenkt die Szene mit ihren CSD-Paraden, Prides und Pride Weeks auf

der ganzen Welt der Aufstände von 1969 in der Christopher Street in New York. Dort hatten

sich mutige Schwule und Queers* in der Bar „Stonewall Inn“ aus Protest gegen andauernde

Polizeirazzien tagelang verschanzt. Wir werden dich auf www.hinnerk.de sowie im Heft

während der kommenden Wochen begleiten und mit allen Informationen versorgen, die du

brauchst, um mitzudemonstrieren – oder auch nur um zu tanzen. Los geht es in Hamburg traditionell

mit der Pride Night am 30. Juli. Ab Seite 16 findest du alles zum HAMBURG PRIDE

und zu vielen CSDs in der Republik. Die Kulturseiten sind nicht weniger gehaltvoll: Hamburg

hat ein neues Musical. Hauptdarsteller Dennis Schulze erzählt ab Seite 6 mehr davon. Und

auch unseren guten Draht zur Modewelt nutzen wir für dich: Tipps, Hintergrundinformationen

und Trends gibt es bei hinnerk satt, denn der Sommer ist da – Zeit, dich zu zeigen ...

Viel Spaß beim Lesen,

Deine hinnerk Redaktion

www.facebook.com/hinnerk.magazin

REGIONAL

04 Szene

06 Bühne

08 Stadtgespräch

10 Essen & Trinken

12 Norddeutschland

14 Party

Musik

KULTUR

Mode

Film

Musik

Kunst

Internet

LEBEN

16 Gesellschaft

Gesellschaft

KALENDER

51 Termine

51 Impressum

62 Hamburg A-Z

66 Forum

Berlin

meets

Hamburg!


Szene 04

Community

SOMMER, SEX & SYPHILIS

Immer diese Warnwichtel.

Alles, was Spaß macht, muss

einem madig gemacht werden.

Nein, falsch. Wer auf „Safer

Sex“-Regeln achtet, reduziert

Risiken. Und dann gibt es ja

auch noch die Möglichkeit, sich

regelmäßig testen zu lassen.

Sollte man sogar, wenn man

auch regelmäßig sommerlichen

Sexspaß hat. Denn: Syphilis,

Tripper & Co sind zumeist

einfach behandelbar. Bei Hein

& Fiete geht das ganze sogar

anonym, kostenlos und ohne

Anmeldung. Einfach Dienstag

oder Donnerstag im Pulverteich

vorbeischauen.

www.heinfiete.de

NAMENLISTE ÜBER ERTEILTE HAUSVERBOTE ALS VORSTUFE DER „ROSA LISTEN“, 1962. FOTO: STAATSARCHIV HAMBURG

Kommentar

HELMUT SCHMIDT, DER § 175

UND EINE STRASSE IN HANNOVER

In Hannover tobt derzeit unter SPD-Genossen ein Streit über die Person Helmut

Schmidt: Soll eine wichtige Straße nach ihm benannt werden? Altkanzler Schröder

meint „basta“ und weist jede Kritik an seinem Vorvorgänger zurück – zusätzlich ist

für ihn die historische Forschung zu Schmidt als Wehrmachtsoffizier kein notwendiges

Thema.

WEISS UND STOLZ DRAUF?

Am 16. Juli veranstalten

LSVD und die Heinrich Böll

Stiftung den Tagesworkshop

„Weißsein erleben - kritische

Begegnung mit einem Privileg".

Die Teilnehmenden erhalten

die Chance, einen nicht immer

angenehmen Blick in einen

Spiegel zu werfen - den Spiegel

einer nichtweißen Sicht

auf ihr Weißsein. Am Ende

des Tages haben hoffentlich

alle die Ermutigung erfahren,

sich mit ihrer eigenen weißen

Identität, mit den gesellschaftlichen

Ausprägungen weißer

Vorherrschaft und mit Wegen

aktiver persönlicher und

gesellschaftlicher Veränderung

weiter intensiv auseinanderzusetzen.

Anmeldung über sarah.

kohrt@hirschfeld-eddy-stiftung.

de erbeten. Los geht es um 11

Uhr in den Räumlichkeiten von

Hein & Fiete im Pulverteich.

•ck

Ich denke, dass hier noch ein anderer Blick erlaubt sein müsste: Im Spiegel vom 15. Juni

1981 wird darauf verwiesen, dass ein FDP-Vorstoß zur Abschaffung des § 175 gerade vom

Bundeskanzler Schmidt in den seinerzeitigen Koalitionsverhandlungen abgelehnt worden

war.

TOILETTENVERBOTSSCHEIN DES BEZIRKSAMTES HAMBURG-MITTE, 1960ER-

JAHRE. FOTO: STAATSARCHIV HAMBURG

Schmidt brillierte als Hamburger

Innensenator, indem er die

Flutkatastrophe 1962 meisterte.

Doch gleichzeitig wies er

in nahtloser Tradition aus der

NS-Zeit die Hamburger Polizei

an, „rosa Listen“ zur systematischen

Erfassung männlicher

Homosexueller anzulegen. Warum

sollen nach diesem aktiven

Unterstützer der Homosexuellenverfolgung

heute vorbildhaft

Straßen benannt werden? Viele

SPD-Mitglieder sonnen sich auf

den CSDs in der Republik, ob

sie hetero sind oder nicht. Sie zeigen ihr Profilbild bei Facebook mit Regenbogenfarben.

Doch bei der Personalie Schmidt ducken sie sich weg – und zeigen ihr wahres Gesicht:

Auf den CSDs geht es ihnen offenbar ausschließlich um Stimmen der Wähler und Wählerinnen.

Wo bleiben die Schwusos, die sonst gerne Vorreiterrollen übernehmen? Niemand

ist da und schreitet ein. In Hannover jedenfalls sind alle parteiinternen Kritiker nunmehr

mundtot gemacht bzw. auf Linie gebracht worden.

•Alexander Wäldner

Alexander Wäldner, Historiker, forscht seit mehr als 15 Jahren zur Verfolgung von

Lesben und Schwulen im Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik Deutschland


PINK

SHOPPING

NIGHT

29.07.2016

19-23 Uhr

SHOPPING IN ENTSPANNTER ATMOSPHÄRE

BEI COOLEN BEATS UND KÜHLEN DRINKS

EINTRITT FREI

presented by

GROSSE BLEICHEN 31 | BLEICHENBRÜCKE 10

HAMBURG CITY

WWW.KAUFMANNSHAUS.COM


Bühne 06

Interview

FRAUENSCHWARM FÜR

MÄNNERTRÄUME

Dennis Schulze ist Billy Lawlor. Als

einer der Jahrgangsbesten schloss der

angehende Musicalstar die Ausbildung

an der Stage School ab. Nun freut er

sich auf die Hauptrolle in der Neuinszenierung

von 42nd Street im First

Stage Theater.

IST DIE HAUPTROLLE DIREKTES ERGEB-

NIS DEINER SCHULISCHEN LEISTUNGEN?

Nein. Wir mussten alle ein ganz klassisches

Casting durchlaufen.

TROTZDEM KURZ ZUR AUSBILDUNG:

WARUM MÖCHTE EIN JUNGER MANN

AUF DIE DOCH RECHT WACKELIGEN

BRETTER, DIE ZWAR DIE WELT, NICHT

ABER UNBEDINGT EIN GUTES EINKOM-

MEN BEDEUTEN?

Ich habe schon am Gymnasium und in

meiner Freizeit Musik und Theater gespielt.

Ich hab im Chor gesungen, hatte

eine Band und für den Abiball ein bisschen

Standardtänze gelernt. Irgendwann

habe ich gemerkt, dass ich alles

drei mag und habe dann Workshops

bei der Stage School belegt, um das für

mich zu testen. Und es lief super.

UND WARUM GENAU DIE STAGE SCHOOL?

DU BIST JA KEIN HAMBURGER …

… Nein. Ich bin in Berlin geboren worden

und in Dortmund aufgewachsen. Der

Workshop, den ich gemacht habe, war

zufällig einer der Stage School. Ich

habe dann aber noch bei verschiedenen

Schulen Aufnahmeprüfungen durchlaufen,

einfach um für mich festzustellen,

ob ich wirklich das Talent habe. Ich bin

auch bei einigen weitergekommen, habe

mich dann aber für Hamburg und die

Stage entschieden, weil die Ausbildung

umfangreich und sehr professionell ist.

WIE SIEHST DU DENN DIE ZUKUNFT? EIN

MITBEWERBER DER STAGE IST GERA-

DE PLEITE GEGANGEN, VIELE GROSSE

MUSICALHÄUSER STEHEN VOR DEM

AUS … WIE PLANT MAN DENN SO EINE

KARRIERE?

Man kann sie nicht planen. Man weiß

nicht, welche Rollen überhaupt ausgeschrieben

werden, welche intern vergeben

werden. Gerade bei den Stadttheatern

gibt es oft keine Ausschreibungen.

Mein Ziel ist es natürlich, von meiner

Arbeit leben zu können und Rollen zu

spielen, die mir Spaß machen und mich

fordern und weiterbringen. Mit jeder

Produktion und jeder Rolle erweitert

man seinen Horizont und wächst. Ein

großer Traum ist der, mal bei Aladdin

mitzuspielen. Ich lass das alles auf mich

zukommen.

EINE GROSSE ROLLE HAST DU JA ABER

SCHON ERGATTERT, DENN ERSTMALS

IST DIE BISHER IMMER DREI- ODER VIER-

TÄGIGE ABSCHLUSSPRODUKTION DER

42ND STREET ...

... folgt der hoffnungsvollen Jungdarstellerin Peggy Sawyer, der divenhaften

Schauspielerin Dorothy Brock und dem legendären, jedoch fast bankrotten Broadwayregisseur

Julian Marsh in die frühen 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts.

Die Inszenierung des Musicals „Pretty Lady“ ist Marsh’s letzte Chance, und die

nutzt er mit der Hilfe eines Geldgebers, der weniger an der Kunst als mehr an der

Hauptdarstellerin Dorothy interessiert ist. Und obwohl Marsh sein Ensemble bis

zur Erschöpfung proben lässt, steht in der Nacht vor der Premiere alles auf der

Kippe …


Bühne 07

STAGE JA GAR KEINE SOLCHE, SONDERN DANK EIGENEM

THEATER EIN NEUES MUSICAL FÜR HAMBURG.

Ja, und so sollte man das auch bezeichnen. Wir freuen

uns alle riesig.

DU SPIELST BILLY LAWLOR. ERZÄHL MAL ETWAS MEHR

ÜBER DIE ROLLE.

42nd Street ist ein Stück im Stück. Es geht darum, ein

Musical auf die Bühne zu bringen, und in diesem Musical

„Pretty Lady“ spielt Billy die Hauptrolle. Er ist laut

eigener Auskunft einer der führenden Tenöre am Broadway

und nutzt das sehr, sehr charmant, um bei den

Frauen zu landen. Er ist der Womanizer des Ensembles.

.

WOMIT WIR EINE SCHÖNE ÜBERLEITUNG ZUM PRIVATEN

HABEN, WO FRAUEN NICHT AN ERSTER STELLE STEHEN?

Wie meinst du denn das jetzt? (lacht)

GEFÄLLT DIR DENN DEINE WAHLHEIMAT HAMBURG?

Sehr. Ich möchte die Stadt schon zu meinem privaten

Lebensmittelpunkt machen. Beruflich kann man ja mal

ein halbes Jahr woanders hin, aber ich möchte Hamburg

nicht dauerhaft verlassen.

WARUM NICHT?

Ich kenne Berlin ganz gut, finde aber Hamburg einfach

kompakter und dennoch vielfältig. Die Infrastruktur ist

toll, die Nähe zum Wasser. Die Entfernungen sind kurz.

GIBT ES EINEN LIEBLINGSORT IN HAMBURG?

Die Landungsbrücken. Abends nach 22 Uhr ist es da so

unglaublich ruhig. Man kann wunderbar die Gedanken

kreisen lassen. Und es ist besonders romantisch zu

zweit. Wenn man denn jemanden Passenden hat. (lacht)

Breeda

Schmuck

wdh zur not

wenn morgen

nicht:

28.6. – 22.7., First Stage,

Thedestraße 13 – 17, Hamburg,

Karten und Infos unter www.firststagehamburg.de

und www.42ndstreet.de

04 16


Stadtgespräch 08

Pink Shopping Night:

DER COUNTDOWN LÄUFT ...

FOTOS: SOENNE

Am 29. Juli steigt ab 19 Uhr die erste pinke

Shopping-Nacht für Schwule und ihre besten

Freundinnen im Hamburger Kaufmannshaus.

Zum Start der Pride Week findet im Kaufmannshaus im Hamburger

Passagenviertel in der Innenstadt erstmals die PINK

SHOPPING NIGHT statt. Der bunte After-Work-Event mit DJ,

mehreren Bars, leckeren Köstlichkeiten vom Atelier F., cooler

Modenschau und stylisher Deko wird nicht nur homosexuellen

Männern mit ihren besten Freundinnen, sondern auch allen

Hamburger gefallen, die Spaß an Trendsetter-Mode, angesagtem

Lifestyle und dazu passenden Beats haben. Frauke

Thielvoldt vom Kaufmannshaus-Eigentümer, der RFR Management,

freut sich schon sehr auf diesen Abend: „Der Charakter

des Events wird fröhlich-ausgelassen sein und zugleich das

hanseatische Umfeld nicht außer Acht lassen. Highlight sind

zwei Modenschauen, auf denen die aktuellen Kollektionen

ausgewählter Kaufmannshaus-Brands zu sehen sein werden.“

Abgerundet wird der Event durch Prominente sowie zahlreiche

Premium-Partner aus den Bereichen Food, Drinks und Beauty.

Der Eintritt ist frei. Zugang wird gewährt, solange es die räumlichen

Kapazitäten erlauben. Es gilt also schnell zu sein, um sich

die besten Plätze rechtzeitig zu sichern.

www.kaufmannshaus.com

TOLLE ANGEBOTE

IM ONLINESHOP

Das Wäscherei-Restaurant / Hamburgs schönste Sommerterrasse

ACCESSOIRES

ÒTisch SUPREME

LEUCHTEN Sofa LATIANO 999,-

299,-

MODE


Stadtgespräch 09

FOTO: PRIVAT

TIM KOLLER TRIFFT (MIT RESPEKT) ...

FAMILIE MALENTE: KNUT VANMARCKE &

DIRK VOSSBERG-VANMARCKE

Jeder Darsteller hat den Wunsch, sein

eigenes Ding zu machen. Eigentlich

ja jeder Mensch. Oft scheitert es aber

schon an zu viel Selbstzweifeln und

zu wenig Mut, noch bevor der erste

Schritt in die Selbstständigkeit gemacht

wird. Knut und Dirk haben es gewagt

und geschafft. Seit 2003 sind sie mit

ihren eigenen Bühnenprogrammen in

Deutschland erfolgreich unterwegs.

Respekt!

Kennen und lieben lernten sich beide

im Schmidts Tivoli, probierten bei über

120 Kreuzfahrten ihre ersten eigenen

Shows. Respekt!

Zurück an Land gingen sie bald mit

SOUVENIRS auf Deutschlandtournee

und ernteten mit ihrer Idee, das Wirtschaftswunder

musikalisch wiederauferstehen

zu lassen, einen ersten

Kassenschlager. Nun kommen sie

zurück ans Ohnsorg-Theater mit VIVA

MALENTE. Zum fünften Mal. Respekt!

Die beiden Showprofis sind nun schon

18 Jahre zusammen, und das ist auch

ihr Geheimrezept für ihren Erfolg.

Zusammen entwickeln sie auch ihre

Revuen. Während Knut sich um die

Kostüme und die Ausstattung sorgt,

kümmert sich Dirk um das Finanzielle

und das ganze Technische. Man kann es

kaum glauben, aber die beiden waren in

den 18 Jahren etwa fünf Tage getrennt.

Respekt! Sie sind ein eingespieltes

Team, im wahrsten Sinne des Wortes.

VIVA MALENTE – Las Vegas, Schlager

und Ohnsorg. Wie passt das zusammen?

Es passt, und zwar ganz wunderbar.

Respekt! Vom 3. bis 14. August

wird das Publikum am Ende der Show

Dollarscheine auf die Bühne werfen.

Ganz Las Vegas! Ich werde es auch

machen! Versprochen!

www.tim-koller.de

Festival

JETZT TICKET SICHERN!

präsentiert

Auf insgesamt sechs Shuttlebus-Linien, die die ca. 40

beteiligten Bühnen miteinander verbinden, reisen am 10.

September die Besucher der Hamburger Theaternacht zum zwöflten

Male von Theater zu Theater und erleben die einmalige Programmvielfalt

des Abends. Viele Theater bieten neben den Kurzvorführungen

auch Blicke hinter die Kulissen, Hausführungen, Interessantes aus der

Theaterarbeit, Kulinarisches und vieles mehr. Ab dem 1. Juli sind die

Vorverkaufstickets erhältlich!

www.theaternacht-hamburg.org


FOTO: ROMAN HOLST / ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

Essen & Trinken 10

AFTER-

SHOW-DINNER

MIT RICARDO M. IM RESTAURANT HELDENPLATZ

Er wuchs in einer meiner Lieblingsstädte Marseille auf, spricht fließend Französisch,

trägt ein Namensschild mit „Anita“ drauf und heißt eigentlich André. Zusammen mit

Julia und Markus – man versteht sich sofort auf der entspannten Du-Ebene – betreibt

mein persönlicher Tisch-Conférencier, Wein-Experte und Qualitätsfanatiker André Jean-

Marie Nini seit Anfang des Jahres den „Heldenplatz“ in der Brandstwiete gegenüber dem

ehemaligen Spiegelgebäude. Der Clou: bis 2 Uhr nachts kann man noch die allerdelikatesten

Menüs bestellen – auch die Espressomaschine wird nicht vorher ausgestellt. An den Wänden:

Ölgemälde von Helden des Alltags: vom Baywatch-Boy bis zum Hudson-River-Pilot. Und nach zwei bis zehn

Schlückchen köstlichem Blanc-de-Blancs-Schampus bin ich mir definitiv sicher: Das Porträt von mir muss wohl

gerade in der Museumsausleihe sein.

Restaurant Heldenplatz, Brandstwiete 46, Hamburg, U Messberg, www.heldenplatz-restaurant.de

ESSEN

Was Markus Hampp einem da so zaubert,

ist Kochkunst pur! Vom selbst gebackenen

Brot, das zum Warmhalten auf heißen

Steinen liegt, über die Felsenauster aus

der Bretagne, die auf einem Hügel Salz

residiert, bis zum Adlerfisch mit Tintenfisch

und dem architektonischen Dessert-Arrangement.

Mein Held heißt plötzlich Markus!

TOP! TOP! TOP!

TRINKEN

Dass mein Anita-André Halb-Franzose

ist, merkt man spätestens bei seinem

TOP!-Weinwissen de luxe und seiner nach

Gemütslage kategorisierten feinen Weinkarte.

Da fasziniert ein Sancerre aus über

45 Jahre alten Reben, da hallt der mineralische

weiße Spanier lange nach. Mein Tipp:

Bei Wein unbedingt nach Anita fragen!

TOP! TOP! TOP!

BEDIENT WERDEN

Hier bedienen die Helden noch selbst!

Alle packen charmant mit an. André verrät

einem, warum er auch Anita heißt, Julia

lässt charmant Brotnachschub einschweben,

und der Koch kommt immer mit an

den Tisch, moderiert kurz an und lässt

köstliche Soßen auf den Teller trällern.

TOP! TOP! TOP!

SITZEN

Endlich: angenehme Hintergrundmusik!

Ein entspannter Soul-Jazz-Mix könnte

einen wirklich dazu verleiten, die Service-

Schallgrenze von 2 Uhr nachts auszureizen.

Großzügig und unaufdringlich der

Laden. Angenehm gepolsterte, dunkelrote

Wildleder-Bänke, die breit genug wären,

um diese ab 2 Uhr zweckzuentfremden.

TOP!

TOP!

FEIERN

Sollte man da mal machen! Liegt gut

zentral, groß genug für was Großes,

oder aber man setzt sich in kleiner Runde

an die sogenannte Heldentafel für

zwölf Personen und süppelt und futtert

bis 2 Uhr nachts!

TOP!

TOP!

FLIRTEN

Ja, man sollte schon in Begleitung kommen.

Mein Test-Donnerstagabend war

ein doch recht ruhiger Abend. Ob die im

Heldenplatz stattfindenden Events wie die

Heldentafel, an der man à la Blind Date einer

von zwölf sich nicht kennenden Gäste

ist, erotische Vielfalt bieten, müsst ihr mal

selbst recherchieren. Ich freue mich auf

Infos!

TOP!

RICARDO M. IM JULI/AUGUST

• 24.7., Open Air Bingo! mit Ricardo M., Überseeboulevard,

Hafencity, Hamburg, U Überseequartier, 17 Uhr

WWW.RICARDO-M.COM


SUPERIOR

RUBIN

HAMBURG


Norddeutschland 12

SOMMERAKADEMIE

Traditionell heißt es im Waldschlösschen im Juli „Sommerakademie“. Sieben Tage

mit kreativem Austausch für Lesben, Schwule, Bi, Trans*, Inter* und Queers in

der wunderschönen Anlage, die absichtlich am Rand der Welt liegt und dadurch

maximale Konzentration auf das Lernen und Kennenlernen ermöglicht. Fünf

Workshops stehen 2016 auf dem Programm und das Team Deutschlands einziger

queerer Akademie hat wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm

zusammengestellt: Zwischen dem 24. und 31. Juli kannst du von experimentellem

Malen über Schreiben und Singen ohne Noten mit körperlicher Erfahrung bis hin

zum Videoworkshop „Queeres Leben pointiert“ und dem Naturerfahrungsworkshop

LandArt verschiedenste kreative Seiten deiner Persönlichkeit trainieren.

Anmeldung und Infos online. •ck

www.waldschloesschen.de

GOLDMARIE 2016

Zum dritten Mal verleiht das Queere Netzwerk Niedersachsen die „Goldmarie

– den Preis für queeren Fleiß“. Geehrt werden in diesem Jahr Ira Martens,

Claudia Keune und Christopher Ehmke-Janssens. Die Preisverleihung findet

am 15. Juli ab 19 Uhr im „Roten Saal“ im Braunschweiger Schloss statt und ist

gleichzeitig die Eröffnung des Braunschweiger Sommerlochfestivals.

„Ira Martens erhält die Goldmarie für ihr ehrenamtliches Engagement als Grafikerin

des CSD Nordwest. Seit über einem Jahrzehnt sorgt sie trotz ihres gesundheitlichen

Handicaps mit Tatendrang und hohem Einsatz für die Gestaltung von Faltblättern

und Plakaten. Ohne ihren Beitrag wäre eine professionelle Bewerbung des CSD

in Oldenburg nicht möglich. Gleiches gilt für die ehrenamtliche Arbeit von Claudia

Keune. Sie wird in Abstimmung mit dem LtSN ihre Beratung trans*geschlechtlicher

Menschen mit der Goldmarie geehrt. Ausgangspunkt ihres Wirkens ist die Gründung

einer Selbsthilfegruppe trans*geschlechtlicher Menschen in Wolfsburg.

Claudia Keune übernimmt bis heute die Organisation der Treffen und die Pflege

der Internetseiten. Dazu kommt die laufende Beratungsarbeit, die sie neben dem

Beruf in ihren Alltag integriert hat. Christopher Ehmke-Janssens erhält die Goldmarie

für seine Arbeit als Kassenwart des Vereins für Sexuelle Emanzipation (VSE) in

Braunschweig. Zu bewältigen ist dabei für den Kassenwart des VSE ein Umsatz, der

inzwischen einem mittelständischen Handwerksbetrieb entspricht. Geleistet wurde

diese Arbeit neben dem erfolgreichen Abschluss eines Studiums als Wirtschaftsinformatiker.

Dabei gilt auch für den Kassenwart des VSE: Ehrenamtliches Engagement

ist hier längst im Rahmen professioneller Arbeit angekommen.“

Überreicht wird der Preis in diesem Jahr vom Braunschweiger Oberbürgermeister

Ulrich Markuth im Rahmen eines Festaktes mit künstlerischem Rahmenprogramm.

Eingeladen sind dazu alle Menschen, die sich dem LGBT*I-Spektrum verbunden

fühlen. •ck


FOTOS: M.RÄTZ

OCEANA

EIN SCHIFF

WIRD KOMMEN

präsentiert

Der Höhepunkt in Bremens queerem Partyjahr steht an, die Queer-Boat-Party

2016 auf der Oceana. Neu in diesem Jahr: ganze drei Tanzflächen auf den zwei

Decks. Los geht es am Anleger Tiefer bereits um 22 Uhr, Leinen los zu drei Stunden

Partykreuzfahrt auf der Weser heißt es dann um Punkt Mitternacht. Volle

Fahrt voraus mit Pop und Rock und der Nase in der frischen Sommerbrise auf

dem oberen Open-Air-Deck, leicht schunkelnd zu Elektro oder Schlager tanzen

auf dem unteren Deck. Und wer ein wenig Quality Time mit dem oder den Liebsten

verbringen will, der begibt sich auf das romantische Vorschiff, wo Chill-out

das Motto ist. Begrüßt werdet ihr vom Team der Oceana und Special Guest Ray

Mannix (Foto) mit Welcome Shots und einem Fotoshooting mit hinnerk Fotograf

Mathias. Während des Abends warten dann weitere Überraschungen unter

anderem mit Ray auf die queersten Seemänner und Meerjungfrauen Bremens.

Ahoi! Infos und Tickets gibt's unter www.blu.fm/termine und www.ticketjet.com

30.7., QUEER-BOAT-PARTY, OCEANA, ANLEGER TIEFER 1 – 3,

BREMEN, 22 – 5 UHR


Party 14

FOTOS: STEFAN WITT/ VIDEO-KOMBINAT.DE

Klub

IBIZA UTOPIA

Insel der Träume. Hippies stiegen hier aus der

hektischen Welt aus, genossen die Strände und

präsentiert schlugen sich mit dem Verkauf von Muschelketten

durch. Erfolgreich! DJs machten die Klubs auf der

drittgrößten Balearen-Insel zum internationalen Hotspot

der Tanzmusik. Erfolgreich! Ibiza kommt einem Utopia

auf vielen Ebenen nahe und verbindet dabei Naturerlebnis auf

unvergleichliche Weise mit Freiheit und Feiern ohne Grenzen.

Wo sonst kann man nackt mit dem Liebsten am Strand

den sanften Wind unter dem von Millionen Sternen erhellten

Nachthimmel genießen und nur wenig weiter verschwitzt zur

besten Klubmusik der Welt bis in den Morgen flirten, feiern

und …? Lust bekommen? Das Team des CAMP77 ist das

wohl einzige, das es seit Jahren schafft, einmal im Sommer

das Gefühl von Freiheit und Strand konserviert in einen Klub

zu tragen. Zum IBIZA SPECIAL wird alles aufgefahren, was

die Klubtrickkiste hergibt und wer noch nicht da war, sollte

sich vorbereiten. Vorbereiten auf alles Mögliche und Unmögliche,

denn die CAMP-Familie wird dich definitiv „schicken“

– im besten Sinne. •ck

16.7., CAMP88_GLUECKSMODUL „Ibiza Special“, Golden

Cut, Holzdamm 61, Hamburg, U/S Hauptbahnhof, 23 Uhr

DAS IST SO ACHTZIGER!

Punk, Disco, Pop, Nu Wave, House, Rock – die 1980er waren

vielfältig. Und dank der DARE! kann man das auch heute

noch erleben und betanzen.

FOTO: M. RÄDEL

Wer die Musik von „damals“ nicht kennt, versteht die Charts heute

weniger. Und wer am 15.7. im Thalia Theater bei der DARE!

loslegt, der bekommt die originalen Klassiker auf die Ohren, die

jetzt so oft im Deep-House-Robin-Schulz-Großraumdisco-Gewand

immer wieder hoch in den Charts zu finden sind. Spaßige Stunden

mit Lerneffekt. Gut zu wissen: „Dieses Mal spenden wir vom

Eintrittspreis 50 Cent pro Gast an den LSVD e.V., Lesben- und

Schwulenverband Hamburg e.V.“, so Frank vom DARE!-Team.

Klasse Aktion, hinnerk liebt! •rä

15.7., Dare! ... The 80s Club for Gays & Friends, Nachtasyl

im Thalia Theater, Alstertor 1, Hamburg, U/S Jungfernstieg,

23 Uhr

Klub

YUKATA

Yutaka folgt der Tradition des Basic Clubbing´s ohne Schnickschnack. „Wir

brechen alles runter auf das, was eine großartige Clubnacht ausmacht: Eine

hochwertige Location, gute Gastronomie und hochwertige Djs mit dem besten

Sound der Stadt. Wir setzten den Fokus auf nachhaltiges Clubbing im Herz der

Stadt mit einem urbanen und sexy Flair.“ Dazu passt auch, dass das japanische

Manga Lucky Star Yutaka Kobayakawa (Bild) gerne mal Hardcore hört. Einfach

so. Oder Rihanna? Die jedenfalls eröffnet heute in Hamburg ihre Deutschland-

Tour und Berry verspricht ein Rihanna-Feuerwerk auf der Tanzfläche. •ck

9.7. YUKATA #2, Club Hamburg, Reeperbahn 48, Hamburg, S Reeperbahn,

23 Uhr


Gesellschaft 16

FOTOS: O. GREVE

Aktion

HAMBURG ZEIGT FLAGGE

Die bunteste Tradition zum HAMBURG PRIDE. Die Hansestadt

hüllt sich in Regenbogenfarben. 2015 wurde zum Beispiel rund

um die Binnenalster schon sehr eifrig geflaggt. Behörden,

Theater, die Kunsthalle, Kirchen und zahlreiche Firmen machten

mit. Und natürlich all die Balkons und Gärten, in denen

Privatleute für Toleranz und Weltoffenheit bunten Stoff in den

Wind hängten. Die Initiatoren wollen aber mehr: Verschenkt

doch eine Flagge, sprecht das Thema in eurem Betrieb an,

fragt die Nachbarn mit der Fahnenstange, ob sie nicht dabei

sein wollen. Den Stoff dafür gibt es wie in jedem Jahr direkt

bei der Hamburger Aidshilfe in der Langen Reihe. Inklusive

einer Spende für die HIV-Prävention kostet der bunte Spaß nur

wenig Geld. 250 x 150 cm für 16 Euro, 150 x 90 cm für 9 Euro

und das kleine Winkelemt mit Stock in der Größe 30 x 45 cm

ist schon für 4 Euro deins. Alle infos und Tipps unter flagge@

hamburg-pride.de. •ck

FOTO: OLIVER HASE

Gala und Party

PRIDE NIGHT

Am 30. Juli ist es endlich soweit. Das CSD-Jahr erreicht mit

dem Beginn der Pride Week seinen ersten Höhepunkt. Das

wird politisch, komödiantisch, emotional und ausgelassen

zelebriert. Mit einem Doppelpack im Klubhaus St. Pauli, das

ab diesem Abend in spezieller Regenbogenoptik erstrahlen

wird!

Um 20 Uhr beginnt die hochoffizielle Eröffnung der Pride Week

mit der Pride Night Gala im Schmidtchen. Entertainerin Annie

Heger und Comedian Markus Barth moderieren und nähern

sich mit zahlreichen Gästen der Beantwortung der Frage_

Aber was ist das eigentlich – normal? Matthias Frings, Autor

und ehemaliger TV-Moderator von „Liebe Sünde“, sowie zwei

Trans*-Aktivist_innen versuchen eine Defintion. Queeren Rap

zum Thema Rassismus, Sexismus und Lookismus gibt es von

und mit Finna. Weitere musikalische Beiträge kommen vom

Singer-Songwriter-Duo Nervling. Karten gibt es im Vorverkauf

unter www.ahoi-events.tickets.de. Direkt im Anschluss wird das

gesamte Klubhaus zum queeren Klubhaus. Die Pink Inc. lädt zur

Party mit DJ Berry E., Sunny & Pearl, Matt Blue, Ellen Pitches

und DEEjayana. Das wird ein stolzer Spaß! •ck

30.7., Pride Night, Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz

21/22, Hamburg, S Reeperbahn, Gala ab 20 Uhr,

Party ab 23 Uhr


19 : 3 0 U H R E I N L A S S

2 0 : 0 0 U H R B E G I N N


Gesellschaft 18

Alle 11 Minuten

verliebt sich

ein Single über

PARSHIP 1)

FOTO: HAMBURG PRIDE E.V.

Normal ist,

wer Menschen achtet

AUF DEN

PUNKT!

Wie setzt man das Motto des CSD Hamburg grafisch um?

Vor dieser Aufgabe steht in der Hansestadt klassischerweise

nicht der Verein HAMBURG PRIDE, sondern, ganz Medienstandort,

eine der Werbeagenturen der Stadt.

1) Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2013, weltweit

Jetzt verlieben

In diesem Jahr hat sich hamburgzwo13 bereiterklärt, ehrenamtliche

Schützenhilfe zu gewähren, um das zwar verständliche,

aber doch irgendwie sperrige Motto „Normal ist, wer Menschen

achtet“ in eine visuell ansprechende Form zu gießen.

Nicht einfach, wie Agenturchef Thomas Doebbelin gegenüber

dem Pride-Magazin sagt: „Wir wollten die Ernsthaftigkeit

des Themas nicht aus den Augen verlieren, gleichzeitig dem

Motto eine spielerische Leichtigkeit mit auf dem Weg geben.

Schließlich soll der Hamburg Pride positiv und sympathisch in

Erscheinung treten. Das Motto ist ja bewusst so gewählt, dass

es grundsätzlich die gesellschaftliche Frage aufwirft, wie wir

künftig mit unseren Mitmenschen umgehen wollen. Das streift

viele Lebensbereiche – sicherlich auch die aktuelle Flüchtlingssituation.

All dies in einem Motiv zu vereinen, ohne belehrend

oder mit erhobenem Zeigefinger um die Ecke zu kommen – das

war anfangs schon eine harte Nuss“. Herausgekommen ist

dann eine recht zurückhaltende Umsetzung, die es dafür in

den Pünktchen hat. Zwei Punkte, die die Aussage des Mottos

ins Gegenteil verdrehen. Nun kann jeder Betrachter selbst

entscheiden, wie er sich den Umgang zwischen Menschen

wünscht und vorstellt. Ganz im Sinne der Begründung von

HAMBURG PRIDE e.V.: „Menschen zu achten heißt, sie in ihrer

Vielfalt zu akzeptieren, ihr Recht auf sexuelle Selbstbestimmung

zu wahren und ihnen solidarisch zur Seite zu stehen, wo Hilfe

und Schutz erforderlich sind. Dies bedeutet auch, sich gegen

Ausgrenzung und Hass zur Wehr zu setzen, gegen Rassismus,

Homo- und Transphobie, wie sie seit Monaten von Pegida, AfD

und „besorgten Bürgern“ geschürt werden, von Bildungsplan-

Gegnern, Homo-„Heilern“ und vielen anderen. … Es geht mit

diesem Motto nicht darum, eine vermeintliche Normalität zu

definieren. Es geht darum, dass die Achtung von Menschenrechten

und Menschenwürde der Normalfall ist.“ Auf den

Punkt! •ck

www.hamburg-pride.de


www.testhelden.info

Mach’s mit Freunden

. . . wenn du Schiss hast, alleine zum HIV-Test zu gehen. Aber egal,

ob du jemanden mitnimmst oder nicht: Sich regelmäßig checken zu

lassen gehört dazu, wenn du Sex hast. Denn gerade beim Sex kommt

Gewissheit einfach besser. Sei auch du ein Testheld.

ein projekt von


Gesellschaft

„Vernünftig

und hochgradig

romantisch“

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/SVETIKD

DIE EHE FÜR ALLE.

WANN, WENN NICHT JETZT?*

Annie und Alfonso sind Sprecher des

größten gesellschaftlichen Bündnisses,

das sich in Deutschland jemals

zur Erreichung queerer Ziele gegründet

hat. Am 4. Juni wurde in Berlin bei

einer Auftaktkundgebung erfolgreich

demonstriert, hier erfährst du mehr

zum Thema.

SEID IHR BEIDEN VERLEBENSPARTNERT

JEWEILS?

Annie: Ich war es bereits, sogar als

erstes gleichgeschlechtliches Paar, das

eine Segnung in der Oldenburgischen

Landeskirche erhielt. Zwischenzeitlich

bin ich es nicht mehr. Ein Beweis dafür,

dass unsere Liebe nicht besser oder

schlechter ist als die von heterosexuellen

Paaren. Sie ist gleich. Wenn ich

noch einmal Ja sage, dann hoffentlich

während eines Ehe-Gelöbnisses.

Alfonso: Ich bin seit einem Jahr sehr

glücklich verliebt, aber noch nicht verlebenspartnert.

Wenn wir so weit sein

sollten, dann möchte ich gern heiraten.

Als Aktivist, der seit Jahren für die Öffnung

der Ehe einsteht, möchte ich mich

eben nicht mit der halb vollen Packung

abfinden.

WAS STÖRT EUCH AN DEM BEGRIFF?

Alfonso: Menschen, die einen Bund für

das Leben eingehen wollen, möchten

heiraten und sich nicht verlebenspartnern.

Allein das Wort ist ein

Romantikkiller. Dazu kommt, dass die

eingetragene Lebenspartnerschaft

nicht unmittelbar durch die Verfassung

geschützt ist. In Artikel 6 des Grundgesetzes

steht, dass Ehe und Familie

unter dem besonderen Schutze der

staatlichen Ordnung stehen. Im Klartext:

Wenn die Regierung sich morgen

entscheidet, das Lebenspartnerschaftsgesetz

in dieser Form abzuschaffen,

dann könnte sie es per einfachen

Mehrheitsbeschluss im Bundestag auch

durchsetzen. Um allerdings die Ehe

abzuschaffen, müsste aufgrund von

Artikel 6 erst die Verfassung geändert

werden, und das ist in Deutschland aus

gutem Grund sehr, sehr schwer.

IST EHE NICHT SPIESSIG?

Annie: Ich empfinde das Versprechen,

füreinander Sorge zu tragen, Verantwortung

zu übernehmen und finanzielle

Sicherheit für meinen Partner zu schaffen,

falls mir etwas zustoßen sollte,

absolut nicht spießig. Es ist vielmehr

vernünftig und hochgradig romantisch.

WEN WOLLT IHR MIT DER KAMPAGNE

ERREICHEN?

Annie: Wir möchten alle Menschen

erreichen, die davon ausgehen, dass


Gesellschaft

gleichgeschlechtliche Paare in

Deutschland heiraten dürfen. Die

sogenannte „Homo-Ehe“ gaukelt vor,

dass es eine Gleichstellung mit der

traditionellen Ehe gäbe. Aber es gibt

keine Homo-Ehe, und die wollen wir

auch nicht. Wir möchten das Recht haben,

eine Ehe wie heterosexuelle Paare

schließen zu dürfen. Wir möchten für

die gleiche Liebe auch die gleichen

Rechte.

WIE KANN MAN EUCH UNTERSTÜT-

ZEN?

Alfonso: Wenn selbst Lesben und

Schwule von „Hochzeit“ sprechen,

kann das natürlich verwirren, und so

gehen viele davon aus, dass die eingetragene

Lebenspartnerschaft eine

Ehe ist. Ergo fehlt es dann natürlich

auch an lautstarker Unterstützung

aus der breiten Gesellschaft. Man

kann uns nachhaltig unterstützen,

indem wir Menschen im eigenen Umfeld

immer wieder sagen, dass gleichgeschlechtliche

Paare in Deutschland

NICHT heiraten dürfen. Außerdem

freuen wir uns über jeden Like auf

Facebook und Co. Hier gibt es immer

wieder Informationen zu unseren

geplanten Aktionen, die besucht und

unterstützt werden können. Ob in

persona oder finanziell: Jede Unterstützung

hilft.

KRISTALLKUGELFRAGE: KOMMT DIE

EHE FÜR ALLE VOR DER BUNDESTAGS-

WAHL, UND WIE BEGRÜNDET IHR DIE

ANTWORT?

Annie: Ich habe die Befürchtung, dass

dieses Thema als Spielball in etwaige

Koalitionsverhandlungen geworfen

wird. Dennoch gebe ich die Hoffnung

nicht auf, dass vielleicht doch noch

in dieser Legislaturperiode die EHE

FÜR ALLE gefeiert wird.

Alfonso: Es ist dringend ratsam,

dass die EHE FÜR ALLE noch in

dieser Legislaturperiode kommt. Da

vertraue ich einfach auf die Oppositionsparteien

und tatsächlich auch auf

die SPD, die sich kurz vor der Wahl

nicht mehr von einem eventuellen

Koalitionsbruch beeindrucken lässt.

Nach der Bundestagswahl wird es

sehr schwer werden, die notwendigen

Mehrheiten zu bekommen, weil sich

durch das Erstarken der AfD ganz

andere Mehrheiten bilden können.

•Christian Knuth

www.ehefueralle.de

Kommentar

ORLANDO –

EIN WECKRUF FÜR MODERNE MUSLIME

Die tragischen Ereignisse von Orlando könnten auf lange Sicht einen Wendepunkt

im Umgang der Muslime mit Homosexualität darstellen. Was mit der Arbeit des

schwulen Imam Ludovic-Mohamed Zahed begann, ermuntert viele andere moderne

Muslime, egal ob homo- oder heterosexuell, der menschenverachtenden Homophobie

einiger Gelehrter und politischer Machthaber entgegenzutreten.

Der in Algerien und Frankreich aufgewachsene Zahed hat bereits 2012 in Paris eine

Moschee gegründet, in der Schwule und Lesben willkommen sind. Als promovierter Anthropologe

und Psychologe hält er auch weltweit Vorträge über eine liberalere Auslegung des

Korans. Dieser sei über Jahrhunderte tolerant gegenüber homosexuellen Menschen gewesen.

Der Prophet selber habe weibliche Männer, Mukhannathun, in seinem Haus aufgenommen.

Mittlerweile gibt es bereits zehn schwule Imame weltweit. Einer der ersten war

Mushin Hendricks, der in Südafrika über eine schwulenfreundliche Lehre predigt, in der

Homosexualität nicht im Widerspruch mit einer islamischen Identität steht. Noch mutiger

ist Daayiee Abdullah, der in Washington die „Light of Reform Mosque“ gegründet hat und

dort in den vergangenen 13 Jahren über fünfzig schwule Heiratszeremonien vorgenommen

hat. Sogar das Begräbnis eines HIV-Positiven führte er durch, nachdem jeder andere Imam

sich geweigert hatte. Mittlerweile wurde auch in England ein muslimisches Lesbenpaar

verheiratet. In Deutschland lehrt ein Schwuler, Rahul Eks, in der Sufi-Tradition, einer mystischen

Richtung des Islams. In einem beeindruckenden Fotoprojekt von Samra Habib wird

gezeigt, wie schwule und lesbische Muslime mit ihrer Sexualität in offener und moderner

Weise umgehen. In einem Statement zu der Tat in Orlando weist Habib darauf hin, wie

schwer es für homosexuelle Muslime ist, sich sowohl der Verfolgung durch Islamisten zu

erwehren und gleichzeitig auch Gegenstand einer zunehmenden islamophoben Verfolgung

zu werden. Zugleich würde von ihnen erwartet, sich von Gewalttaten wie der in Orlando zu

distanzieren, wobei die allermeisten Opfer radikaler Islamisten Muslime selber sind. •oa

queermuslimproject.tumblr.com

Come as you are.

Do what you love.

20 Jahre Vielfalt, 20 Jahre Respekt:

20 Jahre GLEAM.

GLEAM ist das LGBT-Netzwerk von Microsoft. Mehr als 2.000

Mitglieder engagieren sich weltweit aktiv in Diskussionsforen, bei

Events und der Unterstützung gemeinnütziger Organisationen.

Diversity am Arbeitsplatz ist fester Bestandteil der Firmenkultur

von Microsoft. Dies feiern wir mit unseren Kolleginnen und

Kollegen am 9. Juli auf der Politparade des CSD in München.

Wir freuen uns auf den Austausch mit der Community am Stand

von PROUT AT WORK.

www.microsoft.com/en-us/diversity/inside-microsoft/glbt

careers.microsoft.com

*Der Text ist zur besseren Lesbarkeit

vereinfacht. Im Original gegendert.


Gesellschaft

FOTO: ROMAN HOLST/ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

Demos

CSD-MONAT JULI

Die größten CSDs wollen im Juli in den

Metropolen der Republik Zeichen für

gleiche Rechte und gegen Ausgrenzung

und Diskriminierung setzen. Die wichtigsten

Daten im Überblick.

2. JULI, COLOGNEPRIDE

Motto: anders.Leben!

Begründung: Diskriminierungen und

Stigmatisierungen gehören im Jahre 2016

immer noch zum traurigen Alltag. Anders

leben ist damit nicht nur in der Gesellschaft

ein weiterhin oft von Angst und

Schmerz geprägtes Bild des Zusammenlebens.

Der ColognePride 2016 will aus

diesem Grund den Fokus darauf legen,

wie wir zusammenleben und zusammen

leben wollen – in der Vergangenheit, der

Gegenwart und in Zukunft!

9. JULI, CSD MÜNCHEN

Motto: Vielfalt verdient Respekt. Grenzenlos!

Begründung: „Respektlosigkeit wird

wieder gesellschaftsfähig. Rechtspopulistische

Parteien und Bewegungen

hetzen gegen Flüchtlinge und Ausländer,

gegen Lesben, Schwule und Transgender“,

sagt Thomas Niederbühl, politischer

CSD-Sprecher und Rosa-Liste-Stadtrat.

„Dagegen wollen wir eine bunte, vielfältige

Gesellschaft, in der Lesben, Schwule

und Transgender auch als Flüchtlinge und

Migrant*innen akzeptiert und gleichberechtigt

leben können. Deshalb brauchen

wir einen respektvollen Umgang mit

anderen Lebensformen und fremden

Kulturen.“

16. JULI, CSD FRANKFURT

Motto: Liebe für alle / Trans*

Begründung: Der Frankfurter CSD hat klassisch

ein festes Motto: „Grenzen überwinden

– Brücken schlagen“. Zusätzlich werden

jährlich Themenschwerpunkte gesetzt.

2016 „Liebe für alle“ mit einer teilweise

persiflierenden Auseinandersetzung mit

dem Rechtsruck in der Bundesrepublik,

und als Zweites das Thema „Trans*“.

23. JULI, CSD BERLIN

Motto: Danke für nix!

Begründung: Trotz vieler Errungenschaften

sind wir von einer echten Gleichstellung

noch weit entfernt. Eheöffnung, Adoption

für alle, Rehabilitierung der nach § 175

Verurteilten, Sicherheit für queere Geflüchtete?

Fehlanzeige. Dieses Jahr ist Schluss

mit der Dankbarkeit für Brotkrumen.

30. JULI, CSD STUTTGART

Motto: Operation Sichtbarkeit

Begründung: Nicht selten bedarf der

andauernde Kampf um Respekt, Gleichberechtigung

und Teilhabe immer noch

einer ebenso großen wie langwierigen

Kraftanstrengung – vergleichbar mit einer

komplizierten Operation am offenen Herzen

oder schweren Geburt.

30. JULI, ERÖFFNUNG PRIDE WEEK

HAMBURG

Motto: Normal ist, wer Menschen achtet.

Begründung: Wir stehen für eine offene

und vielfältige Gesellschaft, unsere

Solidarität gilt all jenen, die sich gegen

gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit,

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zur

Wehr setzen. Wir laden dazu ein, sich mit

uns gemeinsam starkzumachen: für die

volle Gleichberechtigung von LGBT*I, gegen

Homo- und Transphobie. Es geht mit

diesem Motto nicht darum, eine vermeintliche

Normalität zu definieren, sondern

es geht darum, dass die Achtung von

Menschenrechten und Menschenwürde

der Normalfall ist.


CSD-Party

GRÖSSER, BESSER, TOLLER:

DISTRICT

GMF, blu, MELT! und die Partner MEMBERS, GREEN-

KOMM und SALVATION präsentieren am 23.7. die offizielle

„Berlin Gay Pride Main Party“: die DISTRICT.

Zusammen hat man mehr Spaß, kann mehr bewegen und

es entsteht eine Energie, die Freude bringt. Die sicherlich

größte Party nach der Demonstration ist heute Nacht die

DISTRICT, die auch in Sachen Line-up die Messlatte ganz

schön hoch legt. So machen unter anderem Alle Farben,

Ellen Allien, DJ Pagano, Chris Bekker, Berry E. und Gloria

Viagra musiktechnisch mit. Auf dem Arena-Gelände verteilen

sich vier verschiedene Tanzbereiche, bespielt von bekannten

internationalen DJs und Liveacts, die dem Kaliber von

Deutschlands größter und bekanntester Pride-Feier gerecht

werden. Am Beach haben die Gäste die Möglichkeit,

Getränke von oneglass zu schlürfen und sich in der warmen

Sommernacht auf dem Badeschiff abzukühlen – einem

großen Swimmingpool, der selbst in der Spree schwimmt.

Zusätzlich kooperiert District mit der benachbarten B:EAST

im Magdalena Club. Die Klubber können mit dem Ticket der

einen Party auch die andere besuchen. Dafür gibt es dann

die ganze Nacht über einen kostenfreien Boot-Shuttle, der

von Malibu präsentiert wird! Auf zwei doppelgeschossigen

Flößen mit Liegebereich am Deck pendeln zwischen 23:59

Uhr und sechs Uhr morgens die Gäste zwischen den beiden

Locations. Für die Einstimmung auf die Strände gibt es

Shoots des Kokos-Likörs. Außerdem sind die District-Partner

Generator Hostel, Car2Go, Camp4, NaughtyControl, Rapido,

FFF Shirazi Tel Aviv, Smirnoff und Carlsberg dabei. •rä

23.7., District, Arena + Badeschiff, U Schlesisches Tor/

S Treptower Park, 22 Uhr, Poolparty 17 Uhr,

Ticket: VVK 20 Euro, Abendkasse 25 Euro,

Pride Weekender Pass: Revolver + District + B:EAST +

GMF: 40 Euro, www.facebook.com/districtpride

NEU!

CD MEN DEO

Neu, erfrischend,

männlich.

CD Kühle Frische. Das erste CD DEO für Männer –

natürlich ohne Aluminiumsalze.

FOTO: B. JAWOREK

„Drei Dancefloors +

Swimmingpool + Beach +

Poolparty + Playground“

www.cd-koerperpflege.de


Mode

FOTO: : PATRIZIA GAPP

NACHHALTIG, HOCHWERTIG:

JEANS DER GEBRÜDER STITCH

Von Wien aus expandierten die Gebrüder

Stitch 2015 in die deutsche

Hauptstadt, um fortan auch hier den

Menschen eine Chance zu geben,

richtig gute Jeans mit richtig guter

Passform aus richtig guter Herstellung

zu bekommen.

„Berlin am Arsch“ heißt ihr Laden in der

angesagten Shopping-Meile Münzstraße

in Berlin-Mitte dann auch. Denn am

Arsch muss sie sitzen, die Jeans. Und

auch in Sachen Nachhaltigkeit wissen

Mike Lanner und Moriz Piffl, was ihnen

wichtig ist: „Die Produktion

sollte nicht auf die

Kosten von Ökosystemen

oder Menschen

in Produktionsländern

geschehen. Bei uns im

Hosenlabor werden alle

Arbeitsschritte nach der Anlieferung

der Meterware selber gemacht oder an

Wiener Partnerbetriebe weitergegeben.

Wir kennen jeden Handgriff, haben alles

bereits selber ausprobiert und verzichten

auf das, was wir nicht gut finden.“

Doch wie ging es eigentlich los? „Es

handelt sich um eine klassische Wirtshaus-

oder Schnapsidee: Zwei Bekannte

gehen am Samstagnachmittag einen

Kaffee trinken, zwölf Stunden später

am Würstelstand steht der Plan fest.

„Der gute Sitz

am Arscherl“

Wir lassen alles liegen und stehen und

machen Jeans auf Maß, so nachhaltig

wie möglich in Wien gefertigt!“, verraten

die beiden Autodidakten, die mit einem

Team, bestehend aus „Schneidermeister,

Mode-Designer, Künstler, Illustrator und

einem Kunstpädagogen oder Werbefuzzi“,

ihre Modevisionen umsetzen.

UND WER IST DIE KUNDSCHAFT, ZIEL-

GRUPPE?

„Unsere Kunden sind zwischen 25 und

45 Jahren alt, aber Ausnahmen bestätigen

die Regel. Sechzig Prozent sind

männliche, vierzig Prozent

weibliche Kunden.

Bei einigen wenigen

spielt Geld keine Rolle,

bei anderen steht die

Nachhaltigkeit hoch im

Kurs. Ein wesentlicher

Teil ist selber handwerklich oder kreativ

tätig, wir haben aber auch Zahnärzte,

Banker oder Steuerberater. Oberste

Anforderung der Kunden generell ist

der „Fit“ bzw. die Passform. Sie ist mit

großem Abstand das wichtigste Entscheidungskriterium

beim Jeanskauf.

Der gute Sitz vor allem am Arscherl ist

vielen Jeanskäufern wichtig, und für

Probleme wie zum Beispiel Anprobiermarathons,

ewige Suche nach DER passenden

Marke, Änderungen der Schnitte

beim Lieblingsmodell, Bein zu lang, Bein

zu kurz, Bein zu eng, Hose zu weit, Bund

zu hoch, Bund zu tief, u. v. m. bieten wir

die perfekte Lösung.“

LETZTE FRAGE: WIE LÄUFT SO EIN HOSEN-

TERMIN BEI DEN GEBRÜDERN STITCH AB?

„Die Kunden melden sich online für

einen Termin an, kommen zum Beratungsgespräch

im Hosenlabor vorbei.

Gemeinsam mit dem Kunden suchen wir

einen von zehn Stoffen, eine passende

Waschung, Garnfarben, Knöpfe, Lederfarben

und Stick aus. Im zweiten Teil

des Beratungsgesprächs nehmen wir

Maß, und unser Kunde schlüpft in eine

Probiergröße, die etwas zu groß und zu

lange ist. Wir stecken vor dem Spiegel so

lange rum, bis der Schnitt den Wünschen

und der Physis des Kunden entspricht.

Beim zweiten Termin folgt die Anprobe,

bei der das Finetuning passiert und dem

Schnitt die letzten Ecken und Kanten

ausgebügelt werden. Dabei steigt der

Kunde in seine halb fertige Hose, die

noch aus Raw-Denim besteht, also noch

nicht gewaschen und noch etwas steif ist.

Beim Abholungstermin kann der Kunde

die fertige Hose mit nach Hause nehmen

– sofern der Kunde und wir zufrieden

sind und das Höschen flutscht.“ •rä

www.gebruederstitch.at


IN EUROPA PRODUZIERT

Mode

Ausschließlich schwarze und weiße Stoffe werden für die

Mode verarbeitet – und die wird dann in Schwarz-Weiß

inszeniert.

Man kann darüber lamentieren, dass so vieles auf der Welt – in

der Modewelt –, das gut aussieht, unter menschenunwürdigen

Bedingungen zulasten der leidenden Umwelt produziert wird.

Und dann doch wieder bei den großen Unternehmen kaufen, die

ja so hippe Mode haben. Oder man kauft bei Labels, die in Europa

umweltgerechter produzieren und auf höchste Standards in

jeder Hinsicht achten. TRINITAS ist solch ein Label, das wir dir

an Herz legen wollen. Die Mode siehst du hier bei uns! •rä

www.trinitas-clothing.com

„Ungewöhnliche Schnitte,

ungewöhnlich inszeniert“


Mode

FOTOS: PHILIPP ARNOLDT PHOTOGRAPHY

Trend

#DOIT!

Sportlich, extrem szenig und auch ziemlich

sexy, das ist die Unterwäsche von #DOiT!,

dem Label von Petros Schöner.

Und der verwirklicht mit dem Unterwäschelabel

einen Traum. Studiert hatte Petros zuerst in

Athen Medienkommunikation, dann war er nach

seinem Abschluss bei einer Werbeagentur, es

folgte eine Weiterbildung zum Make-up Artist

und Stylist. 2015 startete er dann erfolgreich

auf dem Markt der Unterwäsche. „Mode für

Sport, Fitness, Freizeit, Party und besondere

Gelegenheiten. Die individuellen Designs laden

zu gewagten Outfits ein“, verrät er, „es geht

mir auch um die Kommunikation innerhalb der

Szene. Meine Mode soll verbinden! Daher

auch der # beim Markennamen – und eben die

Aufforderung: Tu es, do it!“ Schöne Idee, sexy

Mode, passt. •rä

www.doit-underwear.com


„Leute, die was

bewegen und

unabhängig

denken.“

S P I T Z E N J U N G E

G E R M A N P R E M I U M Q U A L I T Y

K L A S S I S C H

©

FOTOS: JOHN PATRICK WALDER / MODEL: YOSUKE KANESHIRO (PEARL MANAGEMENT) / MAKE-UP: DARCEY WOLF

ES LEBE DAS CHAOS

Steht in den meisten Kulturen das

Chaos für etwas Bedrohliches, so wird

es bei Blank Etiquette zu einer wunderschönen

Bereicherung.

Chaos und Anarchie sind auch ein Moment

der Freiheit, der es einem erlaubt,

Fehler zu machen, sodass im Idealfall

etwas Wunderschönes entsteht. All

das, was da passiert, zu einem Ganzen

zusammenzufassen – das ist etwas, das

eine Kunst ist. Und was die Modewelt

angeht, sind solche gelungenen Collagen

dann durchaus Hingucker, wenn man sie

trägt. Die aktuelle Kollektion von Blank

Etiquette heißt „Beautiful Chaos“ und

wird vom kreativen Kopf dahinter, Tosca

Wyss, folgendermaßen beschrieben:

„Eine Atmosphäre, irgendwo zwischen

Traum und Realität, nicht wirklich

verständlich“ – aber schön! „Unser

Bestreben bei Blank Etiquette ist es, den

Kunden mit einzigartiger und lang anhaltender

Mode zu versorgen. Die Kollektionen

werden in begrenzten Stückzahlen

produziert, die den exklusiven und hochwertigen

Charakter jedes Teils sicherstellen“,

verrät die Designerin, die an

der University of Art and Design in Basel

und an der Kunsthochschule Berlin-

Weißensee studierte. „Ich sehe meine

Kollektion als eine Art Collage, welche

aus einer großen Vielfalt besteht. Da ist

jedes einzelne Outfit und auch Kleidungsstück

wichtig, um ein vollständiges Bild

zu zeigen“, verriet sie einmal gegenüber

sistyle.ch. Angesprochen, welche Stars

ihre Mode gerne tragen sollten, fügte sie

noch ganz passend hinzu: „Leute, die

was bewegen und unabhängig denken.

Abgesehen davon hätte ich nichts dagegen,

Pharrell Williams oder Jean-Michel

Basquiat in meinen Kleidern zu sehen“ –

zwei Künstler, die scheinbar Chaotisches

zu Welterfolgen machten. •rä

www.blank-etiquette.com

O D E R G E I L

FÜR JEDEN

WAS DABEI

W W W . S P I T Z E N J U N G E . D E


Mode

DIE SCHWEIZ KANN SEXY

Für Mode steht die Schweiz nicht unbedingt. Für Erotik

auch nicht. Das ändert nun der Designer Carsten Weitzel.

Denn der mischt mit der neuen Kollektion seines Modelabel

Kings of Fashion den Modemarkt gehörig auf – und setzt dabei

auf knallige Farben und raffinierte Details. Produziert wird

die bunte und körperbetonte Mode verantwortungsbewusst

und mit einem Sinn für Nachhaltigkeit in Portugal, natürlich

nach europäischen Standards. Auch zielt die Marke darauf

ab, in ihrer Umwelt Synergieeffekte zu schaffen. Das Label

soll anderen Kreativen eine Plattform bieten, egal ob Schneider,

Grafiker oder Designer. „Wir alle sind Helden, aber

verstehen uns als Teamplayer. Alleine war gestern – Synergie

ist heute“, verrät Unternehmer Carsten Weitzel. Angeboten

werden neben Bademode auch noch Shirts. Cool, das. •rä

www.kings-of-fashion.com


1. bis 8.

september

2017

Die erste

Deutschsprachige

gay cruise

www.mcruise.eu

Von der Community für die Community

Ab 749,- € pro Person

* Boutique-Schiff statt Mega-Liner

* All-Inclusive frei wählbar

* Ägäis mit Mykonos und Santorin über Nacht

* Vielfältiges Kulturprogramm mit Stars der Szene

edson cordeiro chris bekker georgette Dee idil baydar


Film

FOTOS: PARAMOUNT

Interview

SIMON PEGG –

Da ist er, der lang erwartete neue

Kinostreifen, der alle Trekkies glücklich

machen wird. Wir sprachen mit

Scotty – beam me up!

SIMON, ALS SCOTTY SIND SIE SCHON

SEIT ZWEI FILMEN FESTER BESTANDTEIL

DES „STAR TREK“-UNIVERSUMS. DOCH

ZU „STAR TREK BEYOND“ HABEN SIE NUN

OBENDREIN AUCH NOCH DAS DREH-

BUCH GESCHRIEBEN. WIE KAM ES DENN

DAZU?

Ich habe mich nicht aufgedrängt, das

will ich hier gleich einmal betonen!

Eher hat es sich so ergeben. Als klar

war, dass es einen neuen Film geben

soll, fing ich an, mich mit J. J. Abrams

Produktionspartner Bryan Burk über

Ideen für eine Geschichte auszutauschen.

Irgendwann meinte er plötzlich:

„Warum machst du das denn nicht selber?“

Ich war einigermaßen verdattert,

denn damit hatte ich nicht gerechnet.

ABER IST DOCH SCHMEICHELHAFT,

ODER?

Erst einmal hatte ich ehrlich gesagt gehörig

Schiss! Die Sache war einfach eine

Nummer zu groß, dachte ich. Ich wollte

wirklich am liebsten ablehnen. Aber

gleichzeitig wusste ich natürlich, dass ich

unmöglich Nein sagen konnte! Und so

ging es dann ganz schnell: Ehe ich mich

versah, saß ich mit Regisseur Justin Lin

und meinem Koautor Doug Jung in einem

Raum und brütete über einer Story.

HABEN SIE JE BEREUT, DEN JOB ANGE-

NOMMEN ZU HABEN?

Ständig. (lacht) Im Grunde jeden Tag,

denn das war verdammt harte Arbeit.

Ich habe sicherlich drei oder vier Mal

wirklich hingeschmissen, nur um jedes

Mal von J. J. Abrams’ liebevollen Worten

dazu gebracht zu werden, es mir noch

einmal anders zu überlegen. „Sei nicht

so eine Memme“, hörte ich dann immer.

Aber ganz im Ernst: Es gab Phasen, da

schien der Berg, der vor uns lag, unüberwindbar.

Wir hatten gerade einmal

sechs Monate Zeit bis Drehbeginn, und

in der Vorbereitungsphase klopften

manchmal die Kulissenbauer an die Tür

und wir hatten immer noch keine Idee,

wo eine bestimmte Szene am Ende

spielen würde.

DAS WAR DANN DOCH EIN WENIG

ANDERS ALS BEI FILMEN WIE „SHAUN

OF THE DEAD“ ODER „HOT FUZZ“,

BEI DENEN SIE JA AUCH SCHON AN

DEN DREHBÜCHERN MITGESCHRIEBEN

HATTEN ...

Gar nicht vergleichbar. Die Filme habe

ich damals mit und für meinen Kumpel

Edgar Wright geschrieben. Das waren

Projekte, die wir für uns selber machten,

aus Spaß. Hier ging es plötzlich

um einen Regisseur, den ich noch

nicht kannte, ein riesiges Hollywood-

Studio mit hohen Erwartungen und ein

Budget von 200 Millionen Dollar. Man

könnte schon sagen, dass es da einen

gewissen Druck von oben gab.

HATTEN SIE BEDENKEN, DASS SICH DIE

DYNAMIK IM ENSEMBLE VERÄNDERT,

WENN PLÖTZLICH EINER DER NEBEN-

DARSTELLER AUCH DREHBUCHAUTOR

IST?

Und wie! Es war meine größte Sorge,

dass Chris Pine, Zachary Quinto und

die anderen plötzlich das Gefühl haben,

ich sei nicht mehr einer von ihnen,

sondern würde nun für das andere

Team spielen. Deswegen habe ich zu

Drehbeginn allen eine Mail geschickt

und darum gebeten, dass jeder direkt

zu mir kommt, wenn es Probleme mit

dem Skript gibt. Aber zum Glück ticken

wir alle gleich: Uns geht es um diese

einzigartigen Charaktere, nicht um

unser Ego. Wer länger auf der Leinwand

zu sehen ist und wer am meisten Dialog

hat, ist für uns alle zweitrangig.

SIE KÖNNEN LÄNGST AUF JEDE

MENGE ERFOLGE UND HÖHEPUNKTE

IN IHRER KARRIERE ZURÜCKBLICKEN.

AN WELCHEN MOMENT ERINNERN

SIE SICH BESONDERS GERN UND

WÜRDEN AM LIEBSTEN HEUTE NOCH

DIE CHAMPAGNERKORKEN KNALLEN

LASSEN?

Oh, da gibt es unglaublich viele. Aber

ohne Champagner bitte, denn ich trinke

ja nicht mehr. Ich bin einfach überglücklich,

dass ich Teil einer Welt sein

darf, die ich schon als Kind bewundert


Film

STAR TREK BEYOND

und mir erträumt habe. Ich weiß das

sehr zu schätzen, das können Sie mir

glauben. Wenn Sie genau hingucken,

müssten Sie eigentlich sehen, dass

ich über und über mit blauen Flecken

übersät bin. So oft muss ich mich

kneifen, weil ich mein eigenes Glück

nicht fassen kann. Natürlich gab es

viele sehr besondere Momente. Dass

ich zum Beispiel für den Film „Absolutely

Anything“, der dieser Tage in

England anläuft, mit Terry Jones und

den Monty-Python-Jungs zusammenarbeiten

durfte, war für mich als

Comedy-Fan natürlich ein echtes

Highlight.

DAS IST EINER DER LETZTEN FILME DES

IM VERGANGENEN JAHR VERSTOR-

BENEN ROBIN WILLIAMS ...

Genau. Ein Kollege, den ich – zumal

als Kind – absolut vergöttert habe.

Seine Serie „Mork vom Ork“ war für

mich das Beste, was es im Fernsehen

gab. Ich weiß noch, wie ich ihn auf

dem Spielplatz in der Schule immer

für meine Freunde imitiert habe. Dass

ich nun gemeinsam mit ihm vor der

Kamera stehen durfte, kurz bevor er

so tragisch von uns ging, macht mich

wirklich stolz.

•Interview: Jonathan Fink

CARACAS,

EINE

LIEBE

GEWINNER DES GOLDENEN LÖWEN VENEDIG 2015

Vom Autor von

AMORES PERROS

und BABEL

AB 30. JUNI IM KINO

www.CaracasEineLiebe.weltkino.de

/CaracasEineLiebe


Film

FOTOS: STUDIOCANAL

Kino

KEINE SPUR VON MUFF

John-Le-Carré-Verfilmungen haben sich ganz schön geändert

seit Alec Guinness 1979 in „Dame, König, As, Spion“ durch

seine dicke Hornbrille guckte. Irgendwie roch das von Le

Carré beschriebene Spionage-Business bisher immer stark

nach Zigarrenrauch und muffigen Hinterzimmern. Das sieht

heutzutage ganz anders aus. „Verräter wie wir“ ist ein unterhaltsamer

und leichtfüßiger Spionage-Thriller, der ganz ohne

das verkrustete Pathos der früheren Filme auskommt.

Regisseurin Susanna White versteht es, die vielen Wendungen

und Hitchcock-ähnlichen Täuschungen und Tricks immer auf

Tempo zu halten, und die vielen mondänen Schauplätze (von Marrakesch

über Moskau und London bis in die französischen Alpen)

machen schon fast einem Bond-Film Konkurrenz.

„Verräter wie wir“ spielt ganz und gar in der Gegenwart. In einer

Zeit, in der eine neue Art Kalter Krieg herrscht, in der Russland

zu einer Kleptokratie mutiert ist und die politische Klasse im Vereinigten

Königreich selbst kräftig an der Korruption mitverdient.

Gleichzeitig ist „Verräter wie wir“ aber auch eine Beziehungsstudie

anhand der kriselnden Ehe von Perry Makepeace (Ewan Mc-

Gregor, „Moulin Rouge“), einem Universitätsdozenten, und seiner

Frau Gail Perkins (Naomie Harris, „Spectre“), einer hochkarätigen

Anwältin.

Die beiden verbringen einen romantischen Urlaub in Marrakesch

in einem Hotel, das sich Perry mit seinem Beamtengehalt kaum

leisten kann, und versuchen, ihre angeschlagene Beziehung zu

kitten. Hier treffen sie auf Dima (Stellan Skarsgård, „Verblendung“),

einen extrovertierten und tätowierten Geldwäscher für

die russische Mafia. Fast schon gegen seinen Willen wird der

unbedarfte Perry in eine Welt voller Partys, Drogen und großem

Reichtum eingeführt, schlussendlich aber von Dima als Mittelsmann

benutzt, der ihm dabei helfen soll, zum britischen Geheimdienst

überzulaufen und damit seine Familie vor der Mafia zu

schützen.

Der Film ist voller beeindruckender Bilder und teils melodramatischer

Kameraeinstellungen: eine wunderschön fotografierte Frauenleiche,

die in den russischen Schnee blutet, Ballett in Zeitlupe,

malerische Landschaftsaufnahmen von Wäldern und Berggipfeln

– aber auch spannende Action-Szenen mit Verfolgungsjagden und

Schießereien. Stellan Skarsgård ist in Hochform als ungestümrasputinoider

Mafioso, in gleichem Maße kultiviert wie skrupellos.

Aber auch Ewan McGregor überzeugt als blauäugiger britischer

Jedermann, der irgendwie in die Welt der Hochspionage verstrickt

wird und dort über sich hinauswachsen muss.

Die flotte Gangart lässt den ganzen Film über kaum nach und

macht diesen John Le Carré so anders als die anderen. Die moralischen

und politischen Verstrickungen treten in den Hintergrund

und machen Platz für Action und moderne Unterhaltung. Zigarrenrauch

in Hinterzimmern? Keine Spur. •am

EINE WELT VOLLER PARTYS,

DROGEN UND GROSSEM REICHTUM


Kino

EINE FERN-BEZIEHUNG

DER ANDEREN ART

Zahntechniker Armando (Alfredo Castro) ist

fünfzig, verhältnismäßig wohlhabend und gerne

im Bahnhofsviertel von Caracas unterwegs,

von wo er sich ab und an – gegen Bezahlung –

junge Männer mit nach Hause nimmt. Nicht um

Sex mit ihnen zu haben, sondern um sie aus

der Entfernung zu beobachten, denn Berührung

und Nähe sind ihm zuwider. Eines Tages trifft

er den 17-jährigen Elder, und obwohl ihre erste

Begegnung in Gewalt endet, finden die beiden

unerwartete Nähe und Zuneigung füreinander.

Doch Armandos Vergangenheit – und der Grund

für seine Scheu vor Berührung – holt die beiden

bald ein und führt zu noch mehr Gewalt …

Film

FOTOS: WELTKINO, ALEXANDRA BAS

Lorenzo Vigas’ Erstlingswerk „Caracas, eine

Liebe“ ist vielschichtig, komplex und überwindet

mit seiner Geschichte die strikte Trennung

zwischen den Klassen der modernen venezolanischen

Gesellschaft. Der Gewinn eines

Goldenen Löwen beim Filmfestival von Venedig

2015 bestätigt, dass Vigas hier einen ganz besonderen

Film geschaffen hat, der tief unter die

Haut geht, gleichzeitig fasziniert und verstört.

Höchst sehenswert! •am


Film

FOTO: NETFLIX

VOD

MIT WINONA RYDER ZURÜCK IN DIE

SPANNENDEN ACHTZIGER

Ab 15. Juli streamt Netflix seine neue selbst produzierte Serie

„Stranger Things“, in der Winona Ryder (44, „Beetlejuice“) die

alleinerziehende Mutter zweier Jungen spielt, von denen einer

plötzlich spurlos verschwindet. Im Laufe der Suche nach ihm stellt

sich heraus, dass in dem kleinen Ort in Indiana nicht alles so ganz

mit rechten Dingen zugeht. Die Serie spielt in den 1980er-Jahren

und beschwört die Atmosphäre dieses Jahrzehnts wieder herauf –

und sollte so eine ganze Generation von Zuschauern in ihre Jugend

zurückversetzen. Aber „Stranger Things“ bietet Faszinierendes für

alle Altersgruppen. So führt einer ihrer Schöpfer Matt Duffer aus:

„Was an dieser Serie so Spaß macht, ist die Achterbahnfahrt, die

sie bietet – es ist von allem etwas dabei. Wir erleben drei verschiedene

Generationen: die Kinder, die Jugendlichen und die Erwachsenen.

In unserer Vorstellung lebt jede dieser Generationen in ihrem

eigenen 80er-Jahre-Universum. Die Erwachsenen sind in einem

Spielberg-Film – diese unvollkommenen Menschen, die langsam,

aber sicher zu der Erkenntnis gelangen, dass um sie herum etwas

sehr Außergewöhnliches passiert. Die Jugendlichen stecken in

einem 80er-Jahre-Horrorfilm, wie ‚Halloween‘ oder ‚Nightmare –

Mörderische Träume‘, bei dem die Schwierigkeiten der Highschool

und der Verlust der Unschuld dem übernatürlichen Bösen gegenüberstehen.

Und die Kinder leben in einem Roman von Stephen

King wie ‚Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers‘ oder ‚Es‘

– eigenbrötlerische Außenseiter aus einer Kleinstadt, die zusammenfinden

müssen, um diesem entsetzlichen Horror ins Gesicht zu

sehen.“ Dazu gibt es noch einen Soundtrack mit eigener elektronischer

Musik, die an Vangelis oder Tangerine Dream erinnert und

von klassischer Popmusik (etwa von Toto oder Joy Division) ergänzt

wird. Wir sind schon sehr gespannt und können diese Zeitreise

kaum erwarten! •am

DVD

DEADPOOL: „’N BISSCHEN DAMPF ABLASSEN“

Der ehemalige Söldner und Special-Forces-

Soldat Wade Wilson (Ryan Reynolds,

„Green Lantern“) erlangt, nachdem er sich

infolge einer Krebserkrankung einem skrupellosen

Experiment unterzieht, unglaubliche

Selbstheilungskräfte, sieht danach

leider so aus, „als hätte ’ne Avocado Sex

mit ’ner älteren Avocado gehabt“ und

nimmt sein Alter Ego namens Deadpool

an. Mit pechrabenschwarzem und ziemlich

abseitigem Sinn für Humor und einigen

interessanten neuen Fähigkeiten ausgestattet,

begibt er sich auf die Jagd nach

seinen ehemaligen Peinigern. Diese Jagd

hat es in sich und ist nichts für schwache

Nerven, was eingefleischte Comicfans bei

Deadpool durchaus goutieren. Und der rot

kostümierte („damit die Bösen nicht sehen,

wenn ich blute“) Antiheld wird seinem Ruf

absolut gerecht. Er hat ständig beißendböse

Statements auf den Lippen, ist

gnadenlos im Umgang mit seinen Gegnern

und durchbricht regelmäßig die sogenannte

„vierte Wand“, indem er das Publikum direkt

anspricht. Der Streifen ist sicher nichts

für jeden, aber für manche gar der beste

Superhelden-Film aller Zeiten. Politisch

natürlich völlig unkorrekt, aber eben einfach

verdammt cool, bitterböse und vor allem so

richtig lustig. Viel Vergnügen! •am

Erhältlich auf DVD,

Blu-Ray und 4K Ultra-HD Blu-Ray.


Kino

MODEL-HORROR

GANZ OHNE HEIDI

Jesse (Elle Fanning, „Maleficent“) ist 16, kommt frisch

nach L. A., um ihre Modelkarriere zu starten, und hat das

„gewisse Etwas“, das man auch mit der besten Kombination

aus Genetik, plastischer Chirurgie und Brustimplantaten

nicht herstellen kann. Beste Voraussetzungen also für eine

Top-Karriere einerseits und für jede Menge Missgunst und

Intrigen andererseits. Und wenn der Film nicht von dem

dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn („Only God

Forgives“) inszeniert wäre, dann wäre er vielleicht einfach

ein Thriller, der im Model-Milieu spielt.

Aber so einfach macht es Refn dem Zuschauer nicht. In diesem

Film sehen die Models aus wie Schaufensterpuppen,

die wiederum aussehen wie Filmleichen, die aber Objekte

sexueller Begierde sind. „The Neon Demon“ entwickelt

sich schnell zu einem surrealen Horrorfilm, in dem jede

Einstellung aussieht, als entstamme sie einem grotesken

und unerwartet grausamen Calvin-Klein-Werbespot.

pLAy WeLL

SLeep WeLL

Nach der Party ist vor der Party...

...und dazwischen?

Liegt eine verführerische Nacht im

Westin Heavenly® Bed und ein

SuperFoodsRx Frühstück

am Morgen danach.

Feier mit uns den Frankfurter CSD 2016

und sichere Dir zusätzlich Deinen Platz

auf unserem Parade-Wagen!

Frühbucher-Specials unter

staygayatwestin.com

Wirklich Sinn ergibt das alles nicht, aber wegsehen kann

man ebenso wenig, denn die fesselnden Bilder und die

psychedelische Inszenierung tun ihr Bestes, den Zuschauer

komplett in ihren Bann zu ziehen. Hier ist alles wahnsinnig

cool und gleichzeitig hochgradig verstörend. Kultpotenzial!

•am

FOTO: KOCH FILMS GMBH

THE WESTIN GRAND FRANKFURT

Konrad-Adenauer-Straße 7, 60313 Frankfurt

T +49 (069) 2981 0

staygayatwestin.com


Musik

FOTO: NICK BLUMENTHAL

BRIGHT LIGHT

BRIGHT LIGHT

Es gibt diesen Aha-Effekt, wenn man

einen Künstler zum Beispiel im Fernsehen

sieht und mag – und wenn man

sich dann informiert und bemerkt, dass

der schon sehr lange und erfolgreich

unterwegs ist, man lediglich bisher

aus irgendeinem Grund nichts von ihm

mitbekommen hat.

So geht es momentan vielen Leuten

(vor allem in Großbritannien) mit dem

Waliser Rod Thomas, der als Bright

Light Bright Light Ende Mai seinen

ersten Auftritt im britischen Fernsehen

hatte. Zusammen mit seinem

Duettpartner Elton John stellte er in

der extrem populären Graham Norton

Show – in der normalerweise eher

Weltstars wie Sia auftreten – seine

Single „All in the Name“ aus dem Album

„Choreography“ vor, das am

15. Juli erscheint. Kurz danach hatte

er netterweise Zeit, uns ein paar Fragen

zu beantworten.

HAST DU ES JEMALS BEREUT, IMMER

„INDIE“-KÜNSTLER GEBLIEBEN ZU SEIN,

STATT DICH AN EIN PLATTENLABEL ZU

BINDEN?

Es gab Zeiten, zu denen es so schien, als

ob diese Unabhängigkeit die schwierigste

Sache der Welt wäre. Aber am

Ende hat es sich sehr gelohnt. Ich

habe mir die totale kreative Kontrolle

bewahrt. Ich habe mit all den Leuten,

mit denen ich zusammenarbeite, sehr

organisch gewachsene Beziehungen –

also hat sich der unabhängige Weg ohne

großes Plattenlabel für mich als der

richtige erwiesen.

FÜHLT SICH DIE MASSIVE MEDIALE

AUFMERKSAMKEIT, DIE DU MOMENTAN

ERHÄLTST, DESWEGEN JETZT UMSO

BESSER AN FÜR DICH?

Ja, absolut. Die meisten Leute verstehen

wahrscheinlich gar nicht, wie viel

Arbeit es wirklich bedeutet, wenn man

als unabhängiger Künstler tätig ist. Aber

die Arbeit ist faszinierend und sehr, sehr

dankbar. Und wenn dann so etwas wie

der Auftritt bei Graham Norton dabei

herauskommt, dann ist das wirklich

überwältigend befriedigend.

DU MACHST WIRKLICH ALLES SELBST –

DU SCHREIBST, PERFORMST, VERÖFFENT-

LICHST UND KÜMMERST DICH SOGAR

UM STYLING, COVER UND VIDEOS.

AUF EINER SKALA VON EINS BIS WAS

DU WILLST: WIE BESCHÄFTIGT BIST DU

MOMENTAN?

Bis wohin geht die Skala? (lacht) Ich

bin wirklich sehr, sehr, sehr beschäftigt.

Aber ich bin es ja gewohnt, alles selbst

zu machen, insofern kommt das wenigstens

nicht überraschend.

WIE WÜRDEST DU DEINEN MUSIKSTIL

JEMANDEM BESCHREIBEN, DER BISHER

NICHTS VON DIR GEHÖRT HAT?

Es ist elektronische Popmusik. Musik

aus Synthesizern mit viel Layering


Musik

(Effekt, der den Klang voller macht –

Anm. d. Red.) und satten Harmonien.

Ich erzähle in meinen Songs Geschichten.

Das Meiste, worum es in meinen

Liedern geht, ist mir oder anderen

Menschen passiert. In diesem Album

basieren viele der Songs allerdings auf

Filmen, die ich gerne mag. Meine Lieblingsszenen

in Filmen sind Tanzszenen,

und ich versuche in meinen Liedern, so

gut es geht, die Freude und Euphorie

einzufangen, die diese Szenen ausstrahlen.

WIE VIEL DEINES EIGENEN LEBENS FIN-

DET SICH DENNOCH IN DEINEN LIEDERN

WIEDER?

Ich denke, meine Stücke enthalten so

mittelviel von mir selbst. Ich schreibe

Songs nicht wie Tagebucheinträge, so

wie das andere machen. Ich gebe eher

meine Sichtweise auf Dinge wieder, die

anderen Leuten passieren.

DU HAST AUF DEINEM NEUEN ALBUM

MIT EINIGEN INTERESSANTEN MEN-

SCHEN ZUSAMMENGEARBEITET, ETWA

JAKE SHEARS (SCISSOR SISTERS), ELTON

JOHN UND AUCH SCHAUSPIELER ALAN

CUMMING. WIE KAM ES DAZU?

Wir sind befreundet. Wie schon erwähnt,

alle Mitwirkende an meinem

Album sind Freunde von mir. Wir haben

uns bei der Show eines gemeinsamen

Freundes getroffen und uns auf Anhieb

gut verstanden. Er ist total cool, ein

wirklich interessanter und hochtalentierter

Mensch. Ich dachte mir, es wäre

interessant herauszufinden, wie er in

einem Popsong klingt. Er ist einfach

ein interessanter und überraschender

Gaststar.

EINES DER NEUEN STÜCKE TRÄGT DEN

NAMEN „CAREFUL WHISPER“. SIEHST

DU SICH ALS EINE ART ANTI-GEORGE-

MICHAEL?

(lacht) Nein, nein, überhaupt nicht.

Ich liebe George Michael! Er hat eine

der besten Stimmen aller Zeiten. Bei

„Careful Whisper“ dachte ich mir einfach,

das ist eine interessante Variation

des Titels, den jeder kennt, und ein

Gedankenspiel darüber, was es bewirkt,

wenn man sorgsam oder wenn man

achtlos war. Außerdem mag ich gute

Wortspiele und dachte, es wäre eine

nette Verbeugung in Georges Richtung,

weil er so einen großen künstlerischen

Einfluss auf mich hat.

BEKOMMEN WIR BALD MAL WIEDER EINE

CHANCE, DICH IN DEUTSCHLAND LIVE

ZU ERLEBEN?

Ja, das hoffe ich doch sehr! Ich glaube,

wir machen im November wieder Shows

in Deutschland. Die nächsten paar

Monate pendele ich zwischen Großbritannien

und den USA hin und her, und

ab Oktober/November ist dann Europa

dran.

WELCHES LIED VOM NEUEN ALBUM

SOLLTEN SICH DIE LEUTE ZUERST ANHÖ-

REN?

Ich denke, da muss ich momentan „All in

the Name“ nennen, weil das Lied die beste

Vorstellung des Albums und seines

Sounds darstellt. Der Song macht Spaß,

bringt gute Laune und vermittelt auch

noch eine gewisse Message. Ansonsten

wohl auch noch „Symmetry of Two

Hearts“ – das ist ein großer Popsong,

in dem viel von meiner Persönlichkeit

steckt und viele Verbeugungen vor den

Künstlern, deren Musik mich in meinem

Leben begleitet hat.

•Interview: Andreas Müller

www.brightlightx2.com

ANTI - AGING

ZUM TRINKEN !

DIE EINZIGARTIGE SCHÖNHEITSKUR

• Gesunde und schöne Haut •

• Haare • Nägel • Bindegewebe •

www.regulat-beauty.com

„Ich war zunächst skeptisch, ob das wirklich

funktionieren kann. Doch als ich bereits nach

nur einer Woche immer mehr Komplimente für

mein jugendliches Aussehen bekam, wurde ich

ganz süchtig nach der entfaltenden Wirkung.

Der Wahnsinn – selbst meine Hände, ja sogar

am ganzen Körper ist meine

Haut zart wie Seide geworden.

Außerdem fühle

ich mich auch noch vitaler,

einfach wohler in meiner

Haut.“

Alexandra Polzin –

TV-Moderatorin

„Als erfahrener Arzt für Plastische und Ästhetische

Chirurgie lege ich besonderen Wert auf

Optimierung ursprünglicher und natürlicher

Proportionen des Gesichtes. Durch den Einsatz

verschiedener Hyaluronsäure-Filler lassen

sich mit modernsten Injektionstechniken

die Konturen präziser definieren und somit

das Gesicht erfolgreich verjüngen. Seit neuestem

empfehle ich meinen Patienten das

einzigartige „Regulatpro Hyaluron“ zum Einnehmen.

Wie die Erfahrung zeigt, verbessert

es die Wirkdauer der Fillerprodukte und die

Haut erscheint in einer besonderen Glätte und

Frische. Ich bin begeistert! Ein besonderes

Produkt das im Körperinneren

seine Wirkung

entfaltet und ich mit Überzeugung

empfehlen kann.“

Dr. Viktor Jurk –

Facharzt für Plastische &

Ästhetische Chirugie


Musik

FOTO: VIKTOR FLUMÉ

Comeback

ROXETTES GUTES KARMA

Im neuen Video „It Just Happens“ sieht man Marie Fredriksson,

die Sängerin von Roxette, nur sitzend. Spätestens seitdem

die Band bekannt geben musste, dass sie nie wieder auf

der Bühne stehen werde, weiß jeder: Ihr Körper ist schwach

und wird immer schwächer. Nicht aber ihre Stimme. Konzerte

wird es nie wieder geben, wohl aber ein neues Album. Mit

„Good Karma“ könnte die Geschichte eines der erfolgreichsten

Pop-Acts überhaupt zu Ende gehen.

Deshalb ist auch nur Per Gessle zum Interview in Berlin. Seine

Erinnerungen an die 80er – und ja, er erinnert sich – haben zwei

Phasen. Phase eins: Verwirrung. „Mit zwanzig, mit meiner ersten

Band, bekam ich einen Plattendeal. Das Album war ein großer

Hit.“ Drei Jahre lang war er ein Star. „Es ist einfach passiert – und

dann ist es kollabiert.“ Was rückblickend die beste Schule für ihn

war und den zweiten Teil ermöglichte: Roxette. Obwohl niemand

die beiden auf den Erfolg vorbereiten konnte, den sie mit ihrem

zweiten Album „Look Sharp“ hatten – ja, genau, dem mit „The

Look“ und „Listen to Your Heart“ –, hat der Ruhm sie nicht mehr

verwirren können. „Es hat sich so angefühlt, wie es sich zehn

Jahre zuvor hätte anfühlen sollen.“ Beide waren erwachsen und

Profis, mit einem Unterschied: „Ihre Karriere war auf dem Weg

nach oben und meine auf dem Weg nach unten.“ Sie trafen sich

im richtigen Moment. „Ich hatte die Lieder und sie die Stimme.“

Es folgten jahrelang Welthits wie „Sleeping in My Car“, „Joyride“,

„Spending My Time“ und „Wish I Could Fly“.

Maries Krebsdiagnose 2002 schien das Ende zu bedeuten, doch

2011 gab es mit neuem Album und der Single „She’s Got Nothing

On (But the Radio)“ wieder Nummer-eins-Plätze. Jetzt, beim

dritten Album seit dem Comeback, stellte sich die Frage „Warum

überhaupt ein neues Album?“, wenn auch nur rhetorisch, denn

Per antwortet gleich selbst: „Du musst eine Idee haben, etwas

tun, was du noch nicht getan hast.“ Das Neue bei „Good Karma“

ist, dass Per mit Addeboy vs Cliff zwei Produzenten gefunden

hat, die ihn inspirierten, auch wenn sie letztlich nur auf drei Tracks

wirklich mitgearbeitet haben. „Eigentlich wollte ich Texte für sie

schreiben“, aber dann drehte sich das Ganze und er begann,

mit ihren Ideen zu arbeiten. „Ich hätte diesen Song allein nicht

machen können. Da ist eine andere DNA drin.“ Eine, die sich mit

der von Roxette mischen konnte.

Dabei schreibt er sonst fast alle Lieder alleine. „Ich war immer

offen für Kooperationen, aber die meisten Ergebnisse mochte

ich nicht. Ich bin ein Einzelgänger, wenn es ums Schreiben

geht.“ Doch der Input von außen tut trotzdem gut, erklärt er,

während er sich auf den Arm klopft, als würde er eine frische

Injektion vorbereiten. „Ich will nicht wieder eine Art ,Listen to

Your Heart‘ schreiben, das dann einfach eine neue, schlechte

Variante wäre.“ Wenn man sein Leben lang Songwriter ist, wird

es gleichzeitig einfacher und schwerer. Einfacher, weil man seinen

Job beherrscht, schwerer, da die Gefahr der Wiederholung

und Stagnation besteht. „Deshalb sage ich immer, die beste

Popmusik wird von sehr jungen Künstlern gemacht. Sie folgen

ihren Instinkten.“ Er lächelt dabei, als wäre er gerade zwanzig

geworden. •fis


Exklusiv bei

schauinsland- reisen

buchbar

Reif für die Insel?

Gran Canaria · Playa del Inglés · Vital Suites Residencia, Salud & Spa****+

1 Woche · Doppelzimmer · Frühstück · p. P. ab 599 €

Diese wunderschöne Hotelanlage mit Panoramablick über den Golfplatz, die Dünen bis hin zum Leuchtturm von Maspalomas und dem Meer,

besteht aus 58 Junior-Suiten und 10 Doppelzimmern verteilt auf 2 Etagen. In der gepflegten Gartenanlage befinden sich 2 Swimmingpools

mit Liegen, Sonnenschirmen und Bali Betten sowie eine Pool-/Snackbar. Neben dem À-la-carte-Restaurant „Moorea“ und der „Noto Brass

Lounge Bar“, lädt der Spa-Bereich mit klimatisierten Thalasso-Schwimmbad im Stil römischer Thermen zum Verweilen ein.

Preise p. P. inkl. Flug und Hoteltransfer gültig für die Sommersaison 2016 · Veranstalter: schauinsland-reisen gmbh · Stresemannstraße 80 · 47051 Duisburg


Musik

GLORIA GAYNOR – GLORIOUS

Unsterblich im musikalischen Zusammenhang ist Gloria Gaynor

durch vier Nummern geworden: „Never Can Say Goodbye“,

„I Will Survive“, „Mighty High“ und „I Am What I Am“

aus dem queeren „La cage aux folles“. Sie hat aber noch mehr

Musik erfolgreich veröffentlicht.

Etwa „Last Night“ mit Giorgio Moroder

oder „Just Keep Thinking About You“, mit

dem sie 2001 die Billboard Dance Charts

anführte.

Gloria Gaynor veröffentlichte bis 2002

insgesamt 14 Studioalben, jetzt neu – und

zudem remastered – auf CD erschienen ist

„Glorious“ aus dem Jahr 1977. Das Album

beinhaltet zwei damalige Disco-Chart-

Erfolge: „We Can Start All Over Again“ und

„Most of All“ – ein Track, der zu einem DER

Hits im Studio 54 wurde und maßgeblich daran beteiligt war, dass

Gloria im selben Jahr mit dem Preis „Best Female Performer“ bei

den „Popular Disco Awards“ in New York ausgezeichnet wurde.

Sie selbst hatte so ihre Probleme mit dem Stück, sie hätte gerne

mehr darauf gesungen ... Nun, ihre Stimme kam bei den anderen

Liedern aber noch mehr als genug zur Geltung, sodass das Album

dann doch noch ihren Segen bekam. Alles in allem ist „Glorious“

ein stimmiges Album, das den Bogen von Soul über Disco und

Funk spannt und absolut Freude bereitet. Unsere Anspieltipps

sind „Sweet Sweet Melody“ und „Why Should I Pay“. •rä

CHAKUZA „NOAH“

Erst machte er eine Ausbildung

zum Koch und Musik

nur nebenbei – bis er dann

beim Label ersguterjunge

loslegte. Die folgenden Jahre

waren erfolgreich, aber für

Chakuza trotzdem nicht wirklich

zufriedenstellend. Er fiel

deshalb in ein kreatives Loch,

aus dem er erst herausfand,

als ihm sein Tourmanager das

niederländische Dorf Vijlen

zeigte, in dem Chakuza innerhalb

weniger Wochen kreativ

wurde. Was bei „Magnolia“

noch ein harter Kampf war,

ging Chakuza plötzlich ganz

leicht von der Hand. Herausgekommen

ist ein klasse

Album!

DELLÉ „NEO“

Frank Allessa Dellé alias

Eased ist einer der drei Frontmänner

der Band Seeed. Jetzt

veröffentlicht der 46-jährige

Reggae-Musiker sein neues

Album „NEO“. „Da sind so

viele Sachen passiert, die ich

verarbeiten musste. Kurz vor

der Geburt unseres Sohnes

hatte ich plötzlich Angst, dass

er vielleicht nicht gesund sein

könnte. Daraus ist eben der

Song ‚Trisomie 21‘ entstanden.“

Dellé hält kurz inne.

„Eigentlich ist dieses Album

wie ein Tagebuch der letzten

Jahre.“ Das persönliche

Statement eines Künstlers,

der im Leben steht und die

Facetten, die es bietet, vorbehaltlos

annimmt.

LEMO „STÜCK

FÜR STÜCK“

LEMO ist Wahlwiener und

ein wirklich guter Künstler,

gerade erschien sein neues

Album. Melancholie spürt

man oft in seinen Liedern,

allerdings drückt sie nicht,

sie zieht nicht runter. LEMO

gelingt es, mit den leichten,

graden Klängen seiner

Musik eine Atmosphäre zu

schaffen, die auch, wenn er

von Kummer spricht, etwas

Tröstliches, weil Menschliches

hat. Und so geht man

mit, wenn er in „Rückwärts

gegen die Einbahn“ und „So

leicht“ davon singt, wie viele

Steine einem manchmal in

den Weg gelegt werden und

wie wichtig es ist, trotzdem

weiterzumachen.

KASPER BJØRKE

„FOUNTAIN OF

YOUTH“

Er weiß einfach, wie man

es macht, das Musizieren.

Kasper Bjørke veröffentlicht

dieser Tage sein Mini-Album

„Fountain of Youth“ und

beweist damit einmal mehr,

dass er ganz, ganz vorne mit

dabei ist auf dem Markt der

Dub-Elektro-Chill-out-House-

Künstler. Unsere Anspieltipps

sind das sphärische

„Cloud 9“, das grandiose

space-discoide „Rays“ und

der House-Klopfer „Köln“

(endlich wird der Stadt mal

ein GUTES Lied gewidmet!).

Der 1975 geborene Däne

verschifft auf ganz angenehme

Weise, lässt tanzen und

nimmt einem alle Sorgen. •rä

FOTO: JESPER LUND


Musik

FOTO: SONY MUSIC

Jubiläum

BACKSTREET

BOYS

Backstreet’s back! Seit Ende

1995 sind Howie D., A.J.,

Nick, Brian und Kevin nun

schon weltweit erfolgreich.

Einst extrem bubblegum

(„We’ve Got It Going On“ und

„Larger than Life“ und, und,

und), dann mal mehr melancholisch

(„Incomplete“ und

„Show Me the Meaning of

Being Lonely“ und, und, und),

aber immer 100 Prozent Pop!

Jetzt kommt „The New Best

Of (All Hits And Remixes)“

und das bietet auf zwei CDs

eben genau das: Charterfolge

und neue Versionen. Zum

Beispiel „I Want It That Way”

in der Morales-Club-Version,

„Quit Playing Games (With

My Heart)” im E-Smoove-

Vocal-Mix und „Inconsolable“

im Jason-Nevins-Remix. Eine

liebevolle Zusammenstellung,

die Spaß macht. •rä

SELECTED REMIXES

2009 – 2015

TOM MISCH:

„REVERIE“

Solomun legte Hand an

die Musik von so unterschiedlichen

Musikern wie

Editors, Broken Bells, Paul

Kalkbrenner oder Lana

Del Rey und schuf etwas

Neues. Wie das klingt, kann

man auf seiner aktuellen

Doppel-CD „Selected Remixes

2009 – 2015“ hören.

Nämlich GRANDIOS. Sei

es, dass er Josef Salvats

„Hustler“ die richtigen

Beats liefert oder dass er

„Let’s Go Dancing“ von

Tiga vs Audition zum Klubbrecher

aufmotzt. Stilistisch

vielfältig, einfühlsam,

anspruchsvoll. GENAU

SO gehen Remixe! Große

Kunst, wirklich. •rä

GARBAGE „STRANGE

LITTLE BIRDS“

Shirley Manson, Steve

Marker, Duke Erikson und

Butch Vig haben sich satte

vier Jahre Zeit gelassen,

bis nun ihr sechstes Studioalbum

„Strange Little

Birds“ erscheint. Wie die

Band (größte Hits: „Stupid

Girl“ und „The World Is

Not Enough“) schon vorab

verraten hat, ist es ihr wohl

romantischstes Album.

Romantisch?! Was aber im

Falle von Garbage natürlich

nicht SOFT bedeutet.

Nein, romantisch sind die

Themen, die Umsetzung ist

natürlich klasse Rock, wie

ihn die Fans der Band lieben.

Schön, sehr, das. •rä

KONGOS:

„EGOMANIAC“

Ziemlich sexy und ziemlich

rockig, das ist die Band

Kongos aus Südafrika. Sie

besteht aus den vier Brüdern

Dylan (Bass, Gesang),

Daniel (Gitarre, Gesang),

Jesse (Drums, Percussion,

Gesang) und Johnny (Akkordeon,

Keyboard, Gesang).

Ihre Musik wurde schon

fleißig in Werbespots, Filmtrailern

und Soundtracks

verwendet, auch ziemlich

bekannt wurde ihre Single

„Come With Me Now“

aus ihrem zweiten Album

„Lunatic“. Jetzt starten sie

wieder mit neuer Musik

durch. Unser Anspieltipp auf

dem neuen Album ist „Take

It From Me“. •rä

Klubbige, doch entspannte

Musik macht er, der 21 Jahre

junge Londoner Tom Misch,

der gerade seine Debüt-EP

„Reverie“ präsentiert. Er

rappt sehr gechillt, vergnügt

sich mit entspannten

Disco-Break-Beats und macht

Musik, die sowohl zum Laufband

und Hausputz als auch

zum Knutschen passt. „Es ist

meine erste Veröffentlichung,

auf der ich ausnahmslos Stücke

mit Gesang präsentiere,

und ich denke, diese neuen

Tracks zeigen auch schon die

ungefähre Richtung an, in die

ich mit meinem Debütalbum

aufbrechen werde.“ Unsere

Anspieltipps sind „Crazy

Dream“ und „Watch Me

Dance“. •rä


Kunst

FOTOS: DAN VOJTĚCH / PAVLA ORTOVÁ

„Alles um mich

herum.“

Nachgefragt

TOMAS NEMEC

Ölgemälde schöner Männer, mal mehr, mal weniger

erotisch inszeniert. Der in Prag lebende Künstler

Jahrgang 1986 hält mit dem Pinsel Freunde und

Szenen aus seinem Umfeld fest und präsentiert

sein Leben, seine Begegnungen fast tagebuchartig.

Für uns nahm sich Tomas Nemec fünf Minuten Zeit.

WANN HAST DU BEGONNEN ZU MALEN?

Oh, schon als Kind ...

MALST DU NUR LEUTE, DIE DU KENNST?

Nein, nein, auch Leute, die ich gerne kennenlernen

würde.

WAS MAGST DU AN DER MALEREI?

ALLES. Ich male, wenn ich traurig bin, fröhlich

oder friedlich. Ich brauche sie ...

UND WAS INSPIRIERT DICH?

Einfach alle und alles um mich herum.

WÜRDEST DU DEINE KUNST ALS EROTISCH

BEZEICHNEN?

Nicht nur erotisch. Ich liebe es, alles zu malen.

Vielleicht sind einige meiner Landschaften sogar

erotischer als meine Akte.

WORAUF FREUST DU DICH GERADE?

In der Sonne zu malen!

•Interview: Michael Rädel

WATERLILIES, OIL ON CANVAS, 2014

tomas-nemec.tumblr.com

www.galeriefuchs.de


Kunst

SELF-PORTRAIT, 120 X 100 CM, 2015

ON TABLE (EDITH PIAF), 140 X 200 CM, OIL ON CANVAS 2009 LUKAS AND VASEK, 170 X 150 CM, ÖL AUF LEINWAND, 2015 JAN, 50 X 50 CM, ÖL AUF LEINWAND, 2016


Kunst

Ausstellung

LARS DEIKE:

„Der Krieg, die Flucht und das Leben“

SCHWULE FLÜCHTLINGE

Der in der Hauptstadt lebende Künstler

nimmt sich auf vielfältige Weise

der Flüchtlingskrise an.

Mit Gemälden, Interviews und Videos

nähert sich Lars Deike dem Flüchtlingsproblem

– und zeigt die Schicksale dahinter.

Und ja, er widmet sich den homosexuellen

Flüchtlingen. „Die Interviews

werden nicht statisch, sondern bewegt

wie der Krieg, die Flucht und das Leben

und die Erlebnisse in Deutschland sein.

Es werden spannende Bilder der Heimat,

von der Familie, Freunden, von der Flucht

im Boot und der Ankunft in Deutschland

gezeigt“, verrät der Maler vorab. •rä

25.6. – 31.7., Lars Deike: Schwule

Flüchtlinge / gay refugees, Titanen,

Motzstraße 12, Berlin. Zusätzlich

gibt es Ausstellungen in London

zum Fetish Weekend (10. – 17.7.)

und dann wieder in Berlin zu Folsom

vom 9. – 12.9. in der Fuggerstr. 27

bei Don Rondo. www.deike.de


Geburtstag

VIER JAHRZEHNTE LUDWIG

„Wir nennen es Ludwig“ stellt den Höhepunkt im Jubiläumsjahr

der Kölner Kulturstätte dar.

Ein Museum hat Geburtstag: „Das Ludwig“ feiert mit einer

großen Gruppenausstellung seinen 40. Geburtstag. Da gratuliert

auch unser Verlag sehr gerne: Danke für die Kunst!

An der umfangreichen und extrem interessanten Ausstellung

beteiligen sich 25 Künstler. Mit dabei sind unter anderem

Ai Weiwei, Andrea Fraser, Christian Philipp Müller, Marcel

Odenbach, Gerhard Richter und Christopher Williams. Alle

haben einen Bezug zum Museum, denn das Thema der Ausstellung

ist die Kölner Kulturinstitution selbst. „Wir nennen

es Ludwig – Das Museum Ludwig wird 40!“ öffnet am 27.8.

seine Türen, bis zum Januar 2017 hat man dann die Chance,

Kunst von Weltrang zu erleben. •rä

www.museum-ludwig.de

Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

AI WEIWEI, FOREVER, 2003, 42 FAHRRÄDER, 275 X Ø 450 CM,

COURTESY THE ARTIST AND NEUGERRIEMSCHNEIDER, BERLIN, FOTO: AI WEIWEI

durchgehend

von Freitag 15.7., 12.00h

bis Montag 18.7., 6.00h

von Freitag 22.7., 12.00h

bis Montag 25.7., 6.00h

geöffnet

DIANGO HERNÁNDEZ, INSTALLATIONSANSICHT MUSEUM MORSBROICH,

LEVERKUSEN, EN TEORIA, LA PLAYA, 2016, WANDMALEREI,

ACRYLFARBE AUF WAND. DIANGO HERNÁNDEZ. FOTO: ANNE PÖHLMANN

www.boiler-berlin.de


Internet

FOTO: THE GREEN GALLERY

Lifestyle

DAS SCHÖNE,

DAS WERTIGE

Blumenpracht, die nicht nur Künstler inspiriert – anklickbar.

Das kostenlose Online-Magazin The Green Gallery ist auf

Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch lesbar – und

verzaubert immer mit klasse Bildern und schönen Geschichten.

„Mit Beauty- und Food-Shootings, Interviews mit Fotografie-

Künstlern, Shopping-Tipps und historisch anmutenden Kunstwerken

zelebriert The Green Gallery zusätzlich die Schönheit

der Natur“, lässt Chefredakteurin Nancy Berendsen verlauten.

Ein Besuch der Seite entspannt und macht Lust darauf, sich im

Wintergarten, auf dem Balkon oder auch im Garten auszutoben

und mal wieder ins Museum und – schon wieder – shoppen zu

gehen ... •rä

thegreengallery.com

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/DANILOANDJUS

Verlosung

KOSMETIK

FÜR DICH!

GEWINNE

SBT ist die moderne

Anti-Aging Pflege, die in

Hamburg und Zürich kreiert

wurde, und die Kosmetik

revolutionierte.

Die verwendeten Inhaltstoffe sind zellidentisch und für unsere Haut absolut

natürlich und verträglich. Zum ersten Mal in der Kosmetik basiert jedes Produkt

nicht auf Wasser, sondern auf einer zellidentischen Nährlösung. Es entspricht

den exakt 55 essentiellen Komponenten, die unsere Hautzellen benötigen

(Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Antioxidantien). Die SBT Pflege wirkt

in den Fibroblasten. Sie stellen Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure her, die

die Haut straff und schön machen. SBT verlangsamt das biologische Altern der

Haut. Silikon, Parabene und Parfumstoffe sind hautfremde Stoffe und daher

nicht in den Formeln von SBT enthalten. Die Feuchtigkeitspflege PREVENT für

den Mann ist reich an biomimetischen Wirkstoffen wie Vitaminen und Antioxidantien.

Freie Radikale werden bekämpft zum Schutz der Zellen. Linien und

Fältchen werden sichtbar reduziert. Die Haut fühlt sich augenblicklich erfrischt,

weich und geschmeidig an, hat eine sichtbar verbesserte Hautstruktur und ein

strahlender, jünger erscheinender und ebenmäßiger Teint. Ideal auch bei öliger

oder unreiner Haut.

Wir schenken allen Lesern 15 % Rabatt auf ihre Bestellung in SBT-Online shop.

Einfach den Code „SBT15“ eingeben. www.sbt-cosmetics.de.

Zum Kennenlernen verlost SBT drei Pflege-Sets inkl. Reinigungsgel,

Gesichtspflege und Augenpflege im Wert von jeweils 150 Euro

www.blu.fm/gewinne.


Comic

ANSEHNLICHE TYPEN

Nicht enttäuscht wird der Comic- und Kunstliebhaber, der auf

brosenbeard.tumblr.com oder auch www.facebook.com/brosenbeard

geht. Hier gibt es sexy Typen von Künstlern, die es

wirklich können. Oft sind die Comic-Helden in zwei Versionen

zu sehen: mal angezogen, mal unbedeckt. Und mal befleckt.

Ja, Bilder gibt es hier viele, Infos zu und über die Macher

dahinter leider nicht. Aber immerhin ein Statement: „Unsere

Kunst ist NICHT bürotauglich.“ In diesem Fall ist das sehr,

sehr gut. •rä

brosenbeard.tumblr.com,

www.facebook.com/brosenbeard


Thema

Designmöbel und Wohnaccessoires

“Das Nützliche soll schön sein

und das Schöne erschwinglich.”

Sir Terence Conran,

Habitat Gründer

habitat.de

Habitat Berlin - Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin I Habitat Düsseldorf - Martin-Luther-Platz 22, 40212 Düsseldorf

Habitat Frankfurt - Stephanstrasse 5, 60313 Frankfurt I Habitat Hamburg - Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg

Habitat Köln - Neumarkt 12, 50667 Köln I Habitat Stuttgart - Kronprinzstr. 30, 70173 Stuttgart I www.habitat.de


51 Termine

KALENDER

JULI 2016

1. – 10.7. HANNOVER

GAY-SCHÜTZEN

IM ZELT

Das GAYPEOPLE-ZELT ist berühmt für seine

einzigartigen Shows, die in der Regel gegen

21 Uhr starten und das gesamte Schützenfest-

Publikum anziehen. Es steht aber auch für

die längsten Nächte auf dem Festplatz und

hat sich gerade auch unter der Woche zum

Mega-Party-Zelt entwickelt. Oft füllt sich

das Zelt selbst an diesen Tagen schlagartig

noch einmal weit nach Mitternacht.

Es lohnt sich also jeder Weg, egal wie

weit, auch von Montag bis Donnerstag!

1. – 10.7., GAYPEOPLE-ZELT,

Schützenplatz, Hannover, Terrasse

ab 14 Uhr, Party und Zelt ab

19 Uhr, alle Termine im Terminteil

und online unter www.hinnerk.de

FR 1.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, Liquid

Dreams - The Cocktail

Session, KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

18:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Kinoabend mit

Christian und Doreen

und dem Film „Where

Pride began“, Lange

Reihe 30

Party

FOTO: BARBARA NOBIS / PIXELIO.DE

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Crazy

Friday, Pulverteich 17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Opening-Party, Shows

um: 21 Uhr & 23 Uhr,

mit Sarah Barelly,

Emmanuelle, Cazal.

Party mit DJ Giorgio,

Schützenplatz

Szene

19:30 Andersr(a)um, Mixed

Pickles - LesBiSchwule

Jugendgruppe,

Asternstr. 2

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SA 2.7.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Fetisch Nacht,

Lack, Leder, Gummi,

Wäsche und mehr,

Waller Heerstr. 126

22:00 Zone 283, SM Night,

kein Dresscode, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis 19

Uhr, Pulverteich 21

22:00 B-Movie, Sommersturm,

Marco Kreuzpaintner,

D 2004,

Brigittenstr. 5

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

23:00 Klubhaus Bhf Pauli,

OMFG, Hamburgs

neue Gayparty im

Keller des neuen

KLUBHAUS ST. PAULI,

Spielbudenplatz 21-22

Szene

19:00 Pink Channel,

funDYKE auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

22:00 BASEMENT XXV,

Sportswear Night,

strict Dresscode, Kleiner

Pulverteich 25

22:00 Toms Saloon, Enjoy

the night, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Wahnsinns-Party-

Nacht!, Shows um:

21 Uhr & 23 Uhr, mit

Sarah Barelly, Emmanuelle,

Cazal. Party

mit DJane Carrie

Gold, Schützenplatz

IMPRESSUM

Erotik

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 2740420, F: 069 27404222,

redaktion@gab-magazin.de

Köln: Spiesergasse 1, 50670 Köln,

T: 0221 29497538, termine@rik-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4.OG,

80337 München, T: 089 5529716-10,

Vertrieb: redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Thomas Wassermann, Nico Januszewski (nj),

Felix Just (fj), Matthias Rätz (mr), Ricardo

M., Jonathan Fink, Andreas Müller (am), CKL

Fischer (fis)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke

www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Angelika Boehm

Grafik: Benjamin Bril

Cover: First Stage Theater

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Martin Kellner: martin.kellner@blu.fm

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum (jb): jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller: andreas.mueller@blu.fm

14:00 Vulkan-Sauna,

Bärensauna,

Eintritt 10 Eur für

Bären, Otto-Brenner-

Str. 15

20:00 Joe`s Hannover,

Pure Sex, no dresscode,

Odeonstr. 5

NORD

Szene

10:00 Carl von Ossietzky

Universität, FemRef:

Gender-Performance-

Workshop, Anmeldung:

www.femref.

uni-oldenburg.de,

Ammerländer Heerstr.

114-118, Oldenburg

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm

VERLAG:

blu media network GmbH, Rosenthaler Str. 36,

10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: CartellX, PS Promotions, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH,

Tel. 030-4 190 93 31

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein blu Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen

unsere Werbepartner.

Es gilt die blu Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Die Abbildung oder Erwähnung

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,

behalten uns aber eine Veröffentlichung oder

Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte und

Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck von

Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg

ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Berlin.

Abonnement: Inlandspreis 30 Euro pro Jahr,

Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften

wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des

laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit blu media

network GmbH blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


Termine 52

FOTO: BAHNHOF PAULI

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

Party

2.7. SAMSTAG • HAMBURG

OM(F)G!

Oder auch „whoop“, „woah“ oder einfach

„hot“. Man möchte Mann eigentlich nicht

ausführlich zutexten, wenn digital ausdrückt

werden soll, dass ein gewisses Interesse besteht.

Die OMFG! ist männlicher, dunkler und

geiler geworden! NO CANDY, NO GLITTER!

Heiße Electro und House DJ´s verwöhnen

euch und das ganze in einer Location die es

in Hamburg so noch nicht gegeben hat! •ck

2.7., OMFG!, Bahnhof Pauli/

Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz

21 – 22, Hamburg,

U St. Pauli, 23 Uhr

5.7. DIENSTAG • HAMBURG

SPRACHKURS UND

WOHNUNGSSUCHE

Hamburg hilft! Heute Abend ist ab 18 Uhr

wieder der beliebte Deutsch-Gesprächskreis

für LGBT*I-Geflüchtete. Die Veranstalter

haben sich an hinnerk gewandt: Zurzeit

werden kurzfristig mindestens vier Unterkünfte

für queere Geflüchtete gesucht. Bitte

meldet doch freie Zimmer oder Wohnungen an

mail@queer-refugees-support.de. Danke! •ck

5.7., mhc-CAFÉ, Borgweg 8,

Hamburg, U Borgweg, 18 Uhr,

www.mhc-hamburg.de,

www.queer-refugees-support.de

SO 3.7.

BREMEN

Party

16:00 Bronx, Kaffeeklatsch,

Bohnenstraße 1B

HAMBURG

Kultur

18:00 Staatsoper, Turangalîla,

Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Cocksucker

Club, Ab 23 Uhr:

Fuck the Rest., Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

14:00 Gaypeople-Zelt,

24 Stunden Party!,

Shows um: 14 Uhr, 17

Uhr & 21 Uhr mit Miss

Chantal. Party mit DJ

Giorgio, Schützenplatz

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

NORD

Szene

10:00 Carl von Ossietzky

Universität, FemRef:

Gender-Performance-

Workshop, Anmeldung:

www.femref.

uni-oldenburg.de,

Ammerländer Heerstr.

114-118, Oldenburg

MO 4.7.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Party

18:00 Gaypeople-Zelt,

Schlagerabend mit

den Kleingärtnern,

Show um 21 Uhr mit

Tina York und Lou.

Party mit DJ Giorgio,

Schützenplatz

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

DI 5.7.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 Staatsoper, Turangalîla,

Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

Party

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Promi-Tag auf dem

Schützenplatz!, Show

um 21 Uhr mit Lilli.

Party mit DJ Giorgio,

Schützenplatz

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 6.7.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:00 Schmidtchen,

Andrea Bongers,

Spielbudenplatz 21/22

19:00 Staatsoper, Peer

Gynt, Ballett von John

Neumeier, Große

Theaterstraße 34

19:15 Kurt-Tucholsky

Gymnasium, Pink

Pömps, Anmeldung

christine@pinkpoemps.de,

Eckernförder

Str. 70

Party

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

Talstraße 14

Szene

18:30 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queer support for

refugees, Borgweg 8

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gebärden

AIDS-Team, Beratung

für Menschen mit

Einschränkung des

Gehörsinns. Bis 21

Uhr, Lange Reihe 30

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA Sven-

Uwe Blum, Anmeldung

erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

Erotik

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Elke- & Carrie-Abend,

Show* um: 21 Uhr mit

Elke Winter *oder EM

Public Viewing wenn

deusche Beteiligung.

Party mit DJane

Carrie Gold, Schützenplatz

Szene

17:00 Andersr(a)um,

Offene Sprechstunde:

Fit ohne Sprit, Anmeldung:

0160-7505027,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15


53 Termine

NORD

Party

20:00 Alhambra, FLIT*-

Kneipe, Hermannstraße

83, Oldenburg

DO 7.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Szene

16:00 RAT & TAT, HIV-Café,

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 Staatsoper, Winterreise,

Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Schmidtchen,

Andrea Bongers,

Spielbudenplatz 21/22

Party

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Sleazy &

Easy Party, Dresscode

nackt, ab 23 Uhr ohne

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt, Elke

oder Fußball, Show

um 21 Uhr mit Elke

Winter *oder EM

Public Viewing wenn

deusche Beteiligung.

Party mit DJ Giorgio,

Schützenplatz

20:00 Andersr(a)um, queer

Bar, Asternstr. 2

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Szene

18:30 AIDS-Hilfe Kiel,

Anonymer HIV-

Schnelltest, bis 20

Uhr, Königsweg

19, Kiel

18:30 HAKI-Zentrum,

RegenbogenSportgruppe:

Grillen am

Strand und Kubb

spielen, Treff: Exerzierplatz,

Westring

278, Kiel

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 8.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

20:00 RAT & TAT, Krasse

Kurze, Kneipenabend

im KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, FKK-Tag, wie

der Name schon sagt

..., Waller Heerstr. 126

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

19:30 Staatsoper, Turangalîla,

Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Schmidtchen,

Andrea Bongers,

Spielbudenplatz 21/22

Party

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar, NACKT!

Naked-Sexparty, ab

23:55 Uhr Bar-Night,

Danziger Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Gate-NIGHT - Der

Mega-Party Start ins

letzte Wochenende!,

Shows um: 21 Uhr

& 23 Uhr mit Sarah

Barelly, Ikenna, evtl.

Emmanuelle, Party

mit DJ Carrie Gold,

Schützenplatz

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Joe´s Fridayclub 22X6,

Bar & Shopspecials,

Odeonstr. 5

NORD

Szene

16:00 Hildesheimer

AIDS-Hilfe, Waffeln

backen, in der Flüchtlingsunterkunft

Senkingstraße,

Bernwardstr.

3, Hildesheim

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg


Termine 54

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/JONGORR

9.7. SAMSTAG • BREMEN

#HOMOTANZ

„Stand Up for Your Love Rights”, wenn es

eine 1980er-House-Hymne verdient hat, heute

Nacht gespielt zu werden, dann ist es dieser

Hit von Yazz. Beim Sommer-Strand-Special

der Party lassen die DJs mit Pop und Dance

die Hüften der Klubber kreisen – und sexy

Tresenschlampen gibt es zudem. Auch toll:

Wer dieses Mal in roter Badebekleidung

in bester Baywatch-Manier kommt, hat

freien Eintritt. Was geht los da rein? •rä

9.7., Gaywatch: STAND.UP on the

Beach, Magazinkeller des Schlachthof-Kulturzentrums,

Findorffstr. 51,

28215 Bremen, 23 Uhr

SA 9.7.

BREMEN

Party

23:00 Schlachthof Magazinkeller,

STAND.UP,

Die queere Mottoparty,

Findorffstraße 51

HAMBURG

Kultur

19:30 Staatsoper, Othello,

Ballett von John

Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Schmidtchen,

Andrea Bongers,

Spielbudenplatz 21/22

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

23:00 CLUB HAMBURG,

Yutaka #2 - The Party

Goes On!, Electronic

& Pop, RnB + Rihanna

Concert Special, Reeperbahn

48

Szene

19:00 Pink Channel,

Magazin auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

19:00 Gaypeople-Zelt,

Bombastic-Party,

Shows um: 21 Uhr

& 23 Uhr mit Miss

Monique, Ikenna, evtl.

Emmanuelle, Party

mit DJ Giorgio, Schützenplatz

Szene

19:00 Andersr(a)um,

Body&Soul, Treffen

für Damenwäscheträger,

Asternstr. 2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

SportSau, Dresscode:

sportswear, sneaker,

,skater, Odeonstr. 5

NORD

Party

20:00 Gasthof Dierks,

Party der Toleranz,

Rüschendamm 30,

Westerstede/Torsholt

Szene

14:00 K13 Sauna, K13

- nackt... + Youngster-

Tag, Hüllenlos die

Sauna genießen. Bis 3

Uhr, Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 10.7.

HAMBURG

Kultur

11:00 Ernst Barlach Haus,

Aufbruch in Farbe -

Die Expressionisten

aus dem Osthaus

Museum Hagen, Tägl.

außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

17:00 Staatsoper, Matthäus-Passion,

Ballett

von John Neumeier,

Große Theaterstraße

34

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Freistoß -

Sportswear Party, Ab

23 Uhr Fuck the Rest,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

17:00 Gaypeople-Zelt,

Schlagerparty mit

Karaoke, Schlagerparty

mit der Karaoke Bar

Romantis ggf. Public

Viewing EM-Finale,

falls Deutschland

spielt. Party mit DJ

Giorgio, Schützenplatz

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

MO 11.7.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

15:00 RAT & TAT, Sprechstunde

für queere

Geflüchtete, Consultation-hour

for queer

refugees, Theodor-

Körner-Str. 1

JULI

Sommer

6.-9.7.

ANDREA BONGERS Bis in die Puppen

15.+ 16.7.

R O B E R T A L A N &S T E F A N D A N Z I G E R

Der Big Bang

20.-23.7.

G Ö T Z F R I T T R A N GGötzseidank

27.-29.7.

TOPASGerät außer Kontrolle


55 Termine

17:00 RAT & TAT, Café für

queere Geflüchtete,

Self organized Café

for LSBTQI migrants,

refugees, people of

color, Theodor-Körner-

Str. 1

HAMBURG

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

DI 12.7.

BREMEN

Party

19:00 RAT & TAT,

Trans*Café, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

17:00 RAT & TAT,

Trans*Beratung, Theodor-Körner-Str.

1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Party

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 13.7.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidtchen, Jörg

Knör, Auch um 19

Uhr, Spielbudenplatz

21/22

Party

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

Talstraße 14

Szene

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gesundheit ist

mehr ...! Die PrEP,

Was bedeutet das

eigentlich für uns

Positive?, Lange

Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

DO 14.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidtchen, Jörg

Knör, Auch um 19

Uhr, Spielbudenplatz

21/22

19:30 Staatsoper, A Cinderella

Story, Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

Party

20:00 Contact Bar, Das

Quiz mit Rudi & Sally!,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Sleazy &

Easy Party, Dresscode

nackt, ab 23 Uhr ohne

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

19:00 Andersr(a)um,

SVeN´s Queere Filmnächte

& queer_bar,

Asternstr. 2

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

18:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V., HIV-

Risikoanalyse & HIV-

Schnelltest, Bis 20

Uhr, Lange Laube 14

gelb schwarz braun

groß klein dick dünn

männlein weiblein

schwul lesbisch hetero

alter 20 30 40

Mit uns

werden alle schwanger! *

* Zeugungsfähigkeit vorausgesetzt

www.spermaspender.de

www.insemination.de


Termine 56

FOTO: EUROCREME.COM

16.7. SAMSTAG • HAMBURG

VOLLE KANNE

IBIZA ...

... auf dem Holzdamm 61. Die „CAMP

77_GLUECKSMODUL“ berauscht im

hochsommerlichen Monat Julei mit gleich

drei DJs, drei Areas und zwei Dancefloors,

mit einer Lasershow, einem LED-Inferno

und einer sicherlich sexy Live-Show des Mc

Homo Teams. Mit dabei sind u. a. Gerald

van der Hint, Marc Majewski und Arno von

Dannen. Hoch lebe das Partyinselgefühl! •rä

16.7., CAMP77_GLUECKSMODUL

„Ibiza Special“, Golden Cut,

Holzdamm 61, Hamburg,

U/S Hauptbahnhof, 23 Uhr

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 15.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, Beat-Club

mit Reiner, KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Zone 283, Fist Weekend

Special, kein

Dresscode, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:00 Uebel&Gefährlich,

Moon Duo, [Dachgarten],

Feldstr. 66

19:30 Staatsoper, Duse,

Ballett von John

Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Schmidtchen, Robert

Alan & Stefan Danziger,

Spielbudenplatz

21/22

Party

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

23:00 Nachtasyl (Thalia

Theater), DARE! @

Nachtasyl, Pop &

Wave, Italo Disco,

Dance Classics der

80er, Alstertor 1

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Crazy

Friday, Pulverteich 17

HANNOVER

Kultur

18:00 Apollo Kino, Puppenjungs

- Der Fall Haarmann,

Limmerstr. 50

20:00 KleinkunstBühne

Hannover, Kabarett

im Garten, mit Daphne

de Luxe, Michael

Eller, Waltraud Ehlert,

Wolfgang Grieger,

Gottfried-Keller-Str.

28-30

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

15:00 EGO Erotikfachmarkt

Bockel, Bi

Tag, An der Autobahn

1, Gyhum (Bockel)

15:00 EGO Markt

Schwarmstedt,

Bi-Time, An der Autobahn

6, Schwarmstedt

SA 16.7.

BREMEN

Kultur

19:30 RAT & TAT, Stripped

– A Story of Gay

Comics, Vortrag mit

Markus Pfalzgraf,

Theodor-Körner-Str. 1

Party

23:00 Club Moments,

GayCANDY - CANDY

BEACH, Charts,

House, Clubhits, Vor

dem Steintor 65

Erotik

22:00 Zone 283, Fist Weekend

Special, kein

Dresscode, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

15:00 Fabrik, altonale

in der Fabrik, Live

Musik und die Thalia

Kostümversteigerung,

Barnerstraße 36

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis 19

Uhr, Pulverteich 21

20:00 Schmidtchen, Robert

Alan & Stefan Danziger,

Spielbudenplatz

21/22

20:00 Staatsoper, Giselle,

Fantastisches Ballett,

Große Theaterstraße

34

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

23:00 GoldenCut, CAMP 77

Glücksmodul - Ibiza

Special, House,

Electro, R&B, Black,

Hip-Hop Party, Holzdamm

61

Szene

11:00 Hein & Fiete, Tagesworkshop:

Weißsein

erleben - kritische

Begegnung mit einem

Privileg, Wegen

begrenztenr Teilnehmenzahl

bitte bis

zum 10.07. anmelden:

sarah.kohrt@hirschfeld-eddy-stiftung.de,

Pulverteich 21

16:00 Hein & Fiete, Gay

X-Men, Pulverteich 21

19:00 Hein & Fiete,

Golden Boys, Ende

des Regenbogens?

Vergangenheit und

Zukunft der Schwulenbewegung,

Pulverteich

21

19:00 Pink Channel,

Magazin auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

22:00 BASEMENT XXV,

Fetish Night, strict

Dresscode, Kleiner

Pulverteich 25

22:00 Toms Saloon, Party

all night long, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 KleinkunstBühne

Hannover, Kabarett

im Garten, mit Daphne

de Luxe, Michael

Eller, Waltraud Ehlert,

Wolfgang Grieger,

Gottfried-Keller-Str.

28-30

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Caribbeen Night,

Odeonstr. 5

NORD

Party

22:00 Alhambra, MÄN-

NERfabrik, men only,

Hermannstraße 83,

Oldenburg

23:00 NIZE Club, OS-Gay-

Night, zweitgrößte

GAY-NIGHT Niedersachsens,

Dammstr.

2, Osnabrück

NORD

Kultur

19:00 Kulturinstitut

Braunschweig,

Offizielle Eröffnung:

Die Goldmarie – der

queere Preis für Fleiß,

Schlossplatz 1, Braunschweig


57 Termine

Szene

17:00 Braunschweiger

AIDS-Hilfe, Ein

queerer Blick auf

Russland, Eulenstr. 5,

Braunschweig

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 17.7.

BREMEN

Szene

15:00 Kantine 5, Rosa

Tanzcafé für Lesben,

Schwule & Tanzbegeisterte,

Standard-,

Latein u. Tango

Argentino sowie Kaffee

& Kuchen, An der

Weide 50

HAMBURG

Kultur

18:00 Staatsoper, Nijinsky-

Gala XLII, Ballett,

Große Theaterstraße

34

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

23:00 SLUTCLUB, Fuck the

Rest, Kein dresscode,

Rostocker Straße 20

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

NORD

Szene

15:00 Café der AIDS-Hilfe,

Café für Alle – Solidaritätscafé

– Refugees

Welcome!, Eulenstr.

5, Braunschweig

MO 18.7.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidts-Tivoli,

LaLeLu - a cappella

comedy, Spielbudenplatz

27

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Kultur

20:15 Apollo Kino,

WoMonGay: All about

E (OmU), Limmerstr.

50

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

NORD

Kultur

20:00 C1 Cinema, Queer

Cinema: Der heimliche

Freund, Lange Straße

60, Braunschweig

20:00 Traum GmbH-Kino,

CSD-Kino: Tangerine

(OmU), Grasweg

19, Kiel

Szene

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten, Terminvergabe

8 – 16 Uhr

unter Telefon: 0451

122-5370 / -5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

DI 19.7.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

18:00 Apollo Kino, M –

Eine Stadt sucht einen

Mörder, Limmerstr. 50

20:15 Apollo Kino, Fritz

Lang, Limmerstr. 50

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Szene

12:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten,

Bis 20 Uhr, bei

männlichem Berater.

Offen, ohne Terminabsprache,

Sophienstr.

2/8/2016, Lübeck


Termine 58

FOTO: THORSTEN JANDER

18.7. – 1.8. HAMBURG

NUTTEN, KOKS

UND FRISCHE

ERDBEEREN

Die Geschichte des deutschen Schlagers

erzählt und gesungen von Mary Roos und

Wolgang Trepper. Geht es noch schräger? Vermutlich

nicht. Heck tobt, Heino lacht, Jürgen

Drews kauft Karten, Marianne und Michael

gucken jeden Abend, Florian Silbereisen

ist atemlos. Kommen Sie also auch! •ck

18.7. – 1.8., Schmidt Theater,

Spielbudenplatz 24, Hamburg,

S Reeperbahn, www.tivoli.de

FOTO: SVENJA VON SCHULTZENDORFF

21.7. DONNERSTAG • HAMBURG

LOVEBOAT?

Heute ist es wieder soweit. Der schwimmende

Soulclub „Love Secret“ mit der bezaubernden

Love Newkirk sticht in See bzw. in die Elbe.

Auf der MS Commodore ab 20 Uhr und mit

unglaublich viel Seele. Nicht verpassen! •ck

21.7., Love Secret, MS Commodore,

Landungsbrücke 8 – 10, Hamburg,

U/S Landungsbrücken,

Boarding 19 Uhr,

www.love-secret.net,

www.barkassen-meyer.de

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 20.7.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, Götz

Frittrang, Spielbudenplatz

21/22

Party

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

Talstraße 14

Szene

18:30 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queer support for

refugees, Borgweg 8

19:30 M&V, Stammtisch

der Schwusos, Lange

Reihe 22

Erotik

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

15:30 Andersr(a)um,

Schwul-Lesbische

Seniorengruppe,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Szene

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten, Terminvergabe

8 – 16 Uhr

unter Telefon: 0451

122-5370 / -5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

DO 21.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Szene

16:00 RAT & TAT, HIV-Café,

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

20:00 MS Commodore,

Landungsbrücken,

Love Secret - der

schwimmende Soul-

Club, mit Love Newkirk

[Boarding ab 19

Uhr], Brücke 8-10

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Götz

Frittrang, Spielbudenplatz

21/22

22:00 FreiLuft Kino, Härtetest,

Rathausmarkt

Party

20:00 Contact Bar, 5 Jahre

Contact-Bar, mit Sake

T. feat. Frl. Menke

(NDW). Moderation

Tante Woo, Danziger

Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Sleazy &

Easy Party, Dresscode

nackt, ab 23 Uhr ohne

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

20:00 Andersr(a)um, Poly-

Treff, Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Szene

18:30 HAKI-Zentrum,

RegenbogenSportgruppe:

Kanu Tour,

Treff: Exerzierplatz,

Westring 278, Kiel

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten, Terminvergabe

8 – 16 Uhr

unter Telefon: 0451

122-5370 / -5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 22.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, Absolut

Vinyl, Theodor-Körner-

Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Zone 283, Nackt oder

Nicht, Dresscode:

nackt oder Fetisch,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Götz

Frittrang, Spielbudenplatz

21/22

22:00 FreiLuft Kino, Bei

Anruf Mord, Rathausmarkt

Party

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Crazy

Friday, Pulverteich 17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

Szene

19:30 Andersr(a)um, Friday

Friends - SchwuLes-

Bischer Treff, für alle

von Mitte 20J. bis

Mitte 30J., Asternstr.

2

NORD

Kultur

19:00 Pumpe, CSD-Kino:

Bear-City (OmU),

Haßstr. 22, Kiel

Party

19:00 Onkel Emma, Grillabend,

Echternstr. 9,

Braunschweig

23:00 Traum GmbH-Kino,

Gays & Friends, Grasweg

19, Kiel

Szene

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten, Terminvergabe

8 – 16 Uhr

unter Telefon: 0451

122-5370 / -5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck


59 Termine

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SA 23.7.

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

21:00 Onkel Emma,

SWAMP Special

Leder/Gummi, Strikter

Dresscode, Echternstr.

9, Braunschweig

15:00 RAT & TAT, Sprechstunde

für queere

Geflüchtete, Consultation-hour

for queer

refugees, Theodor-

Körner-Str. 1

17:00 RAT & TAT, Café für

queere Geflüchtete,

Self organized Café

for LSBTQI migrants,

refugees, people of

color, Theodor-Körner-

Str. 1

BREMEN

Erotik

22:00 Zone 283, Rubber

Night, Dresscode:

Rubber, Neopren,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Götz

Frittrang, Spielbudenplatz

21/22

22:00 FreiLuft Kino,

Bodyguard - Vorfilm:

Schwimmstunde,

Rathausmarkt

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

19:00 Club 20457, 4 Jahre

Club 20457 - Geburtstagsfeier!,

Osakaallee

8

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

22:00 Große Freiheit 36,

„Keller goes queer“

im Kaiserkeller,

Frauenparty, Große

Freiheit 36

22:00 Komet, Tante Paul,

schwulesbitchqueerkiez-Party,

Erichstraße

11

23:00 Wagenbau, Die

Sternbrückenclubnacht

„Under the

Bridge“, Max Brauer

Allee 204

SO 24.7.

HAMBURG

Kultur

11:00 Ernst Barlach Haus,

Aufbruch in Farbe -

Die Expressionisten

aus dem Osthaus

Museum Hagen, Tägl.

außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

16:00 Überseeboulevard/

Hafencity, Open Air

HafenCity-BINGO! mit

Ricardo M., Überseeboulevard

19:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

22:00 FreiLuft Kino, Dirty

Dancing, Rathausmarkt

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Code Yellow,

Ab 23 Uhr: Fuck

the Rest., Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

SEXY

Aber Treu. Garantiert.*

Der neue Space Star 1.0 Intro Edition sieht nicht nur

hübsch aus – auch seine inneren Werte stimmen:

• 5 Jahre Herstellergarantie*

• 6 Airbags, Klimaanlage

• Radio CD/MP3-USB

• Zentralverr., el. Fensterheber

u.v.m. nur 8.990,- €

Messverfahren VO (EG) 715/2007Space Star Intro Edition 1.0

MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100km) innerorts: 5,0;

außerorts: 3,6; kombiniert: 4,2. CO 2

-Emission kombiniert:

96 g/km. Effizienzklasse: B

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km.

Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie.

Mitsubishi neu in der City-Süd:

B.Sperling & Sohn GmbH

Wendenstraße 274–278

20537 Hamburg

Tel: 040 - 25 17 24-10

www.mitsubishi-hamburg-sperling.de

Hinnerk 83 x 128 mm

Erotik

22:00 Toms Saloon, Enjoy

the night, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Pure Sex, no dresscode,

Odeonstr. 5

NORD

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

NORD

Szene

10:00 Herrenhaus Salderatzen,

Schwule

Landpartie, Anreise:

24.07. und Abreise:

31.07.2016. Infos:

www.herrenhaussalderatzen.de,

Salderatzen Nr. 3,

Waddeweitz

MO 25.7.

NORD

Kultur

20:30 C1 Cinema, Queer

Cinema: Freeheld,

Lange Straße 60,

Braunschweig

DI 26.7.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

15:00 Onkel Emma, Anal

verkehren – ein Workshop,

Anmeldung:

braunschweig@svenkommt.de,

Echternstr.

9, Braunschweig

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126


Termine 60

FOTO: SOENNE

29.7. FREITAG • HAMBURG

PINK SHOPPING

NIGHT

Zum Start der Pride Week findet in der

Passage Kaufmannshaus in der Hamburger

Innenstadt erstmals die PINK SHOPPING

NIGHT statt. Der After-Work-Event mit DJ,

Bars, kleinen Köstlichkeiten vom Atelier

F., cooler Modenschau und stylischer Deko

wird nicht nur homosexuelle Männer mit

ihren besten Freundinnen, sondern auch

alle Hamburger ansprechen, die Spaß an

Trendsetter-Mode, angesagtem Lifestyle

und dazu passenden Beats haben.

29.7., Pink Shopping Night,

Kaufmannshaus, Bleichenbrücke

10/Große Bleichen 31,

Hamburg, www.kaufmannshaus.de

30.7. SAMSTAG • HAMBURG

ST. PAULI: VOLL

AUF CSD

Woo-hoo, das Schmidtchen auf der Reeperbahn

eröffnet den CSD! Mit der „Pride Night“

– und danach werden die Klubber bei der

„Pride Night Party“ im Klubhaus Vielfalt feiern.

Und das deftig exzessiv, denn mit dabei sind

u. a. Sunny und Pearl mit Pop (Schmidtchen),

DJ Berry E. mit Urban und R’n’B (Alte Liebe),

Matt Blue (136°) und Ellen Pitches mit House

(Bahnhof Pauli) sowie DEEjayna aus Kassel

mit 1980ern,1990ern und NDW (Kukuun), die

queere Hamburger Rapperin Finna sowie das

Musik-Duo Nervling. Kommt zusammen. •rä

30.7., Pride Night 2016, Schmidtchen,

Spielbudenplatz 21/22,

Hamburg, 20 Uhr, Pride Night

Party, 23 Uhr, www.pinkinc.de/

ticketshop, www.hamburg-pride.de

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

22:00 FreiLuft Kino, Der

Dritte Mann, Rathausmarkt

Party

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 HAKI-Zentrum,

Lesung zum § 175

Strafgesetzbuch,

Westring 278, Kiel

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 27.7.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Golden Shower,

Waller Heerstr.

126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, Topas,

Spielbudenplatz 21/22

20:00 kukuun, 360°-Live-

Kiez-Talkshow,

Ricardo M., Valery

Pearl, Corny Littmann

u.v.a., Spielbudenplatz

21-22

22:00 FreiLuft Kino,

Fluchtweg St.Pauli,

Rathausmarkt

Party

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

Talstraße 14

Erotik

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

20:00 Andersr(a)um, Leguan

Stammtisch, Gay,

Leder und Fetisch,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

DO 28.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Topas,

Spielbudenplatz 21/22

22:00 FreiLuft Kino, Das

Gesetz der Begierde,

E 1986, Pedro Almodóvar,

Rathausmarkt

Party

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gesundheit ist

mehr ...!, Wehr Dich!

Diskriminierungsschutz

für Menschen

mit HIV/AIDS.

Voranmeldung: Tel.

0402351990, Lange

Reihe 30

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Sleazy &

Easy Party, Dresscode

nackt, ab 23 Uhr ohne

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

18:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V., HIV-

Risikoanalyse & HIV-

Schnelltest, Bis 20

Uhr, Lange Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Szene

15:00 AIDS-Hilfe Kiel,

Offener Donnerstag,

Königsweg 19, Kiel

18:00 Onkel Emma, JOE –

Jugendgruppe Onkel

Emma, Echternstr. 9,

Braunschweig

19:00 HAKI-Zentrum,

Das Schlau-Projekt

Kiel stellt sich vor,

Westring 278, Kiel

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 29.7.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

20:00 RAT & TAT, I‘m a

soul man, Soul Musik-

Abend im KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

19:00 Kaufmannshaus

Hamburg, Pink Shopping

Night, bis 23 Uhr,

Bleichenbrücke 10/

Große Bleichen 31

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Topas,

Spielbudenplatz 21/22

22:00 FreiLuft Kino,

McCabe & Mrs Miller,

Rathausmarkt

Party

14:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

19:00 Rathaus, CSD-

Empfang der SPD- und

Grünen Bürgerschaftsfraktion,

im

Kaisersaal, Rathausmarkt

1

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37


61 Termine

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

NORD

Kultur

20:00 Traum GmbH-Kino,

CSD Kino: Stonewall,

Grasweg 19, Kiel

Szene

18:00 Schlossplatz, CSD -

Auftaktkundgebung,

Schlossplatz, Braunschweig

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SA 30.7.

BREMEN

Party

22:00 Oceana, Queer-Boat-

Party 2016, Partykreuzfahrt

mit einem

Mix aus Schlager,

Elektro, Charts, Pop,

Rock, Party-Classics.

Tickets online unter

hinnerk.de, Martini-

Anleger, Tiefer 1-3

20:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

22:00 FreiLuft Kino, Sein

oder Nichtsein, Rathausmarkt

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

23:00 Klubhaus St.Pauli,

PRIDE NIGHT – CSD

Opening by Hamburg

Pride & PINK INC, mit

DJ Berry E., DEEjayna,

Matt Blue und Ellen

Pitches, Spielbudenplatz

21-22

Erotik

20:00 BASEMENT XXV,

Neueröffnung BASE-

MENT XXV, Neue

Adresse: Pulverteich

23, Kleiner Pulverteich

25

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

Sex & Kreim - Neu

verschärft!, Prinzenstr.

10

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

L.A.R.S., Dress: leather-,

rubber-, military,

skins, Odeonstr. 5

NORD

Party

20:00 3Raumwohnung,

WarmUp zur Rosa

Disco, Abraham 13,

Oldenburg

22:00 Discoturm, Pride-

Night 2016, House,

Electro, Dance, Charts,

RnB, Indie, Alternative

Party, Gieseler

3, Braunschweig

22:00 Traum GmbH-Kino,

CSD-Abschlussparty,

Grasweg 19, Kiel

23:00 Alhambra, Rosa

Disco, Dance, Charts,

House und Klassiker,

Hermannstraße 83,

Oldenburg

Szene

11:00 CSD in Kiel, Straßenfest

+ Demonstration,

Start der Demo um 12

Uhr, Asmus-Bremer-

Platz, Kiel

13:00 Kleines Haus,

CSD-Demo, durch

die Innenstadt zum

Schlossplatz, Magnitorwall

18, Braunschweig

15:00 Schlossplatz, CSD

- Abschlusskundgebung,

Schlossplatz,

Braunschweig

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 31.7.

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidt-Theater,

Mary Roos & Wolfgang

Trepper, Spielbudenplatz

24

22:00 FreiLuft Kino, Heaven

OmU, Rathausmarkt

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Café Afrika,

Lange Reihe 30

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

15:30 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Mach mit - Steig auf !

- Vorbereitungstreffen

„Bus der Generation+“

zur CSD Parade 2016,

im Cafe Laubfrosch,

Borgweg 8

19:00 Pride-House, Vortrag:

Zusammen leben

– das Lebenspartnerschaftsgesetz,

mit RA

Sven-Uwe Blum, An

der Alster 40

Erotik

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

Praxis für

Physiotherapie &

Gesundheitstraining

Manuelle Therapie

Krankengymnastik

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Kieferbehandlungen

Personal Training

Massagen

☎ (040) 244654

Winterhuder Weg 76 • 22085 Hamburg

www.physiosportiv.de

Ulrich Heyder

Unbenannt-1 1 16.07.13 11:46

Rechtsanwalt

Schwerpunkte: Ehe-/ Scheidungsrecht

Lebenspartnerschaftsrecht

Osterstraße 124

20255 Hamburg

Telefon (040) 44 85 37

Telefax (040) 45 00 646

www.2-anwaelte.de

E-Mail: heyder@2-anwaelte.de

RA-UlrichHeyder_40x62_1015.indd 1 14.09.15 16:22

RAINER WITT ZAHNARZT

BEI UNS STEHT DER MENSCH IM MITTELPUNKT

Erotik

22:00 Zone 283, Lycra &

Sports, Dress: Lycra /

Sportswear, Kornstraße

283

Christoph Kotzke

Tätigkeitsschwerpunkt

Endodontie

RAINER WITT

Tätigkeitsschwerpunkt

Implantologie

DR. ELEENA FRENZEL

Tätigkeitsschwerpunkt

Parodontologie

HAMBURG

Kultur

11:00 Überseeboulevard/

Hafencity, Langschläfer

Flohmarkt, Shoppen,

Flanieren und

Geniessen. Bis 16 Uhr,

Überseeboulevard

Zahnarztpraxis

für Implantologie, Parodontologie und Endodontie

Holsteiner Chaussee 267 • 22457 Hamburg

Telefon (040) 55 50 59 62 • www.zahnaerzte-schnelsen.de

- nur 25 Minuten vom Hauptbahnhof -


Str.

Hamburg von A-Z 62

Der hinnerk City Guide

ist der schwule Wegweiser für Hamburg. Jeden Monat findest du hier die wichtigsten Tipps aktualisiert und sortiert in vier Rubriken.

Lattenkamp

Die Bereiche SZENE, KULTUR und RAT UND TAT sind ein kostenfreier Service für den hinnerk Leser.

Einträge in der Rubrik GAY BUSINESS sind kostenpflichtige, geschäftliche Empfehlungen für die Community..

Bahrenfelder

A

> SIGHTSEEING

Tourist information

Hauptbahnhof, St.Georg > A 55

Landungsbrücken, St.Pauli > A 60

A

B

c

d

e

F

g

H

i

j

K

L

M

N

O

Eulenstraße

Elbchaussee

Barnerstraße

wall

Bahren-

O ttensener H auptstr.

felder

Str.

S

M ax- Brauer- Allee

Altonaer

Rathaus

Klopstockstr.

Ha rkortstraße

Julius-Leber-Str.

Stresem annstraße

Ehrenbergstr.

König straße

H aubachstraße

Jessenstr.

M örkenstraße

G roße Elbstraße

Julius-Vosseler-Straße

Lenzweg

Alsenstraße

H olsten-

C hem nitz- str.

Billrothstraße

Schom burg- straße

Hagenbecks Tierpark

Breite Straße

Lutterothstr.

Langenfelder Straße

Holstenstr.

Esm archstr.

Thedestraße

Eidelstedter Weg

U nzerstr.

O sterstraße

D oorm anns- weg

Arnkielstr.

Allee

Thadenstr.

Peperstraße

Luise-Sc hröder-Str.

Louisen-

O elkersallee

m öhlenbek

Schulweg Im G ehölz

Eppendorfer

straße

Fruchtallee

Eim sbütteler C hausse

Wohlersallee

Stresem annstr.

Thadenstr.

Sim on-von-U trecht-Straße

St.Pauli Fischm arkt

Weg

Bellealliancestr.

G ärtnerstraße

Altonaer Str.

Juliusstr.

Schulterblatt

Weidenallee

St. Pauli

ELBE

Schanzenstr.

Sternstraße

Reeperbahn

H afenstraße

H oheluftchaussee

Neuer

Pferdemarkt

Feldstraße

PLAN C, ST. PAULI

Budapester Straße

Eppendorfer

Mansteinstraße

Schäferkam psallee

Sternschanze

H elgoländer

straße

Breitenfelder

Beim Schlum p

Schröderstiftstr.

Lagerstraße

Vorwerkstr.

Allee

M artinistraße

Falkenried

Bogenstraße

G rabenstr.

Feldstraße

G lacischaussee

Str.

straße

Karolinen- str.

Lehm weg

G rindelberg

H olstenwall

Weg

G rindelallee

Rentzelstr.

ALSTER

F

Hafen City

57 58 59 60 61 62 63 64

Eppendorfer

PLANTEN

UN

BLOMEN

Musikhalle

BINNEN-

41 42 43 44 132

Gänsemarkt 45 ALSTER 46 Hbf. Nord 47 48

Heiligengeistfeld

To r

S

Berliner

Hauptbhf.

Bahnhof

S

Altona

Hbf. Süd

S

Jungfernstieg

J

S-Bhf.

G roße

Stadthausbr .

Mönckebergstr.

Bergstraße

I

Reeperbahn

Großneumarkt

S

Rathaus

L

St.Pauli

Steinstr.

Jungius-

M arkusstr.

H allerstraße

Ludwig-Erhard-Str.

Johannisbollwerk

Vorsetzen

Eppendorfer Baum

G rindelhof

A.d.Verbindungsb.

Messehallen

Poolstr.

Str.

C affam acherreih

G orch-

Fock-

Stadthausbrück

Baum wall

Wall

Valentins- kam p

Kaiser-W ilhelm -Str.

Ko hlhöfen

Tarpenbekstaße

H och- allee

Eppendorfer

Markt

Landstraße

E.Siem ers-Allee

D am m tor-

Rothenbaum -

Rödingsm arkt

Kajen

Ludolfstraße

Eppendorfer Baum

chaussee

Stephanspl.

D am m torstr.

G effckenstr.

St.Benedict-Str.

Ost-West-Straße

Bei

Kellinghusenstr.

H eilwig

M ittelweg

Johnsallee

Bebelallee

Hudtwalcker

Straße

Esplanade

Alsterglacis

Jungfernstieg

Neuer Jungfernst.

H udtwalcker Str.

Frauenthal

M ittelweg

den Mühren

Alsterdorfer Str.

Kellinghusenstraße

Fontenay

Winterhuder

Markt

Alsterufer

Harvestehuder Weg

Krugkoppel

Alte Rabenstr.

Kennedybrücke

Lom bards brücke

Ballindamm

D om straßeSpeersort

B.St.Annen

H arvestehuder Weg

O hlsdorfer Straße

Sierichstraße

Fernsicht

M aria-

Als terufer

G lockengießer w.

ovenfleet

ZippelhausD Barm beker

Straße

G ellertstraße

Bellevue

Steinstr.

STADT -

D orotheen- str.

E.M erck-Str.

Steintorwall

B Meßberg

An der Alster

Klosterw

Sierich-

M ühlenkam p

Kurt-Schum acher-Allee

H ögerdam m

H indenburgstr.

Borgweg

Borgweg

H ofweg

Woltm annstr.

Straße

H erbert- Weichm ann- Straße

Lange Reihe

G oldbekufer

Sem perstraße

Wiesendam m

H erderstr.

Schenkendorfstr.

Schwanenwik

Schwanenwik

Steindam m

Papenhuder Str.

Spaldingstraße

W interhuder

G raumannsweg

Sechslingspforte

H am m erbrook-

Bundes-

PLAN B, ST. GEORG

Lohmühlenstraße

Wallstr.

Bürgerweide

Str.

B.StrohhausBorgfelder Nordkanal- straße

Nagelsweg

Jarrestraße

Averhoffstraße

U hlenhorster Weg

Weidestraße

M undsburger D am m

33 34 35 36 37

S

CCH S Dammtor

38 39 40

M ax-

Brauer-

S

Lokstedter Steindamm

1 02 03 04 05 606 07 08

Alter Elbtunnel, St. Pauli

09

Chilehaus, City

10 11 12 13 14 15 16

Deichstr., City

Lutterothstraße

Klosterstern

Fernsehturm

St. Pauli-Fischmarkt

Hafen, St. Pauli

Hagenbecks Tierpark

Hoheluftbrücke

Krameramtsstuben, 17 City

Osterstraße 18 19 20 21 22 23 24

St. Pauli-Landungsbrücken

Museum fürHamburgische

Geschichte, Neustadt

Eimsbüttler

Marktplatz

Hallerstraße

Museum für Kunst und

Emilienstr.

Gewerbe, St. Georg

Mundsburg

Planetarium, Winterhude

Christuskirche

Rathaus Hamburg, 25 City

26 27 Schlum p 28 29 30 31 32

500m

Speicherstadt, City

St. Katharinen-Kirche

AUSSEN-

St. Michaelis-Kirche, City

Uhlandstr .

S

D

O Rödingsmarkt

Hammerbrook

49 50 51 52 G

53 54 55 S 56

S Königstraße

S

C

N

Landungsbrücken Baumwall

M

A

E

H

K

PARK

M ühlendam m

Lübecker Str.

Wandalenweg

G otenstraße

Frankenstr.

Messegelände

Amsinck-

H eidenkam psweg

Wendenstraße

Sachsenstr.

SZENE

BARS & CAFÉS

A 27 Bio Konditorei Eichel

Osterstr.15, & 43193151

C 07 24 Carat (mixed),

Reeperbahn 131

C 08 Angie‘s Nightclub (mixed),

Spielbudenplatz 28,

& 331778800

B 02 Bellini Bar, Danziger

Str. 63, & 28003689

A 17 Cafe Galeria (mixed)

Müggenkampstr. 7,

& 43214217

A 59 Café Geyer (mixed)

Hein-Köllisch-Platz 4,

& 310313

B 02 Café Gnosa, Lange Reihe 93,

& 243034

A 54 Café Spund (mixed),

Mohlenhofstr. 3, & 326577

B 02 Café Uhrlaub (mixed),

Lange Reihe 63, & 2802624

B 05 Contact Bar, Danziger

Str. 51, & 55502697

C 02 Crazy Horst, Hein-Hoyer-

Str. 62, & 3192633

B 02 Cube (mixed), Lange Reihe 88,

& (0173) 3136632

B 08 Daniel’s Company,

Kreuzweg 6, & 249610

B 08 Domination Club,

Kleiner Pulverteich 25

B 05 Extratour, Zimmerpforte 1,

& 240184

B 02 Generation Bar, Lange

Reihe 81, & 28004690

C 07 Hasenschaukel,

Silbersackstr. 17,

& 18012721

C 08 Irmgard Kruse (mixed),

Talstr. 4, & 3178330

B 02 Kyti Voo (mixed),

Lange Reihe 82,

& 28055565

B 05 La Strada,

Rostocker Str. 8

B 05 M & V Gaststätte,

Lange Reihe 22

A 61 Miss Sofie Eiscafé,

Am Kaiserkai 63,

& 36905791

B 02 NEUMANN|s Bistro & Weinbar,

Lange Reihe 101,

& 04060862209,

www.neumanns-bistro.de

A 61 Nissis Kunstkantine

(mixed), Am Dalmannkai 6,

www.nissis.de

C 04 Olivia Jones Bar (mixed),

Große Freiheit 35

C 07 Piccadilly,

Silbersacktwiete 1,

& 3192474

B 05 S.L.U.T.,

Rostocker Str. 20

B 08 Toms Saloon,

Pulverteich 17,

& 2803056

C 05 Wunderbar (mixed),

Talstr. 14, & 3174444

A 54 Hommage,

Rathausstr.12,

& 30753269

PARTY-

LOCATIONS

A 45 Cafe Schöne Aussichten,

Gorch-Fock-Wall,

& 4340113

… Edelfettwerk (mixed),

Schnackenburgallee 202,

& 545044

B 04 Golden Cut, (mixed)

Holzdamm 61

A 41 Fabrik,

Barnerstr. 36

A 56 Festplatz Nord (mixed),

Wandalenweg 7

A 43 Fundbureau (mixed),

Stresemannstr. 114,

& 43251351

A 55 Hühnerposten (mixed),

Hühnerposten 1a

(am Hauptbahnhof)

A 33 Juice Club,

Stresemannstr. 206,

& 3194816

C 04 Kir (mixed),

Kleine Freiheit 42, & 04101

372015

A 59 Komet (mixed),

Erichstr. 11, & 27868686

A 44 Knust (mixed), Neuer

Kamp 30, & 87976230

C 09 Molotow (mixed),

Reeperbahn 5, & 310845

C 07 Moondoo (mixed),

Reeperbahn 136,

www.moondoo.de

C 09 Neidclub, Reeperbahn 136,

& 94793295

C 08 Prinzenbar (mixed),

Kastanienallee 20,

& 31788310

A 35 Rote Flora (mixed),

Schulterblatt 71

A 44 Terrace Hill,

Feldstr. 66, & 72964440

A 44 Uebel & Gefährlich,

Feldstr. 66, & 0273877

RESTAURANTS

A 49 Brasserie La Provence,

Eulenstr. 42,

& 30603407

B 05 Das Dorf, Lange Reihe 39,

& 245614,

www.restaurant-dorf.de

Überseequartier

53 Deichgraf Hamburg,

A

Deichstr. 23, & 364208,

www.deichgraf-hamburg.de

A 13 engelke Pasta Olio Vino,

Eppendorfer Baum 20,

& 63945857,

www.engelke-hamburg.de

C 05 Freudenhaus,

Hein-Hoyer-Str. 7-9,

& 314642

A 15 Goldbeker Hamburg,

Schinkelstr. 20,

& 33428092, www.

goldbeker-hamburg.de

B 02 Hacker-Pschorr

St. Georg, Lange Reihe 97,

& 326519,

www.hphamburg.com

B 04 Jim Block,

Kirchenallee 37,

& 18067955

A 39 Kajüte,

An der Alster 10a,

& 243037

... Klassenzimmer, Restaurant &

Café, Hauptstr. 14,

22947 Hammoor,

www.restaurantklassenzimmer.de

B 02 Kouros, An der Alster 28,

&244540, www.

kouros-restaurant.de

... Landhaus Flottbek,

Hotel & Restaurant,

Baron-Voght-Str. 179,

& 8227410,

www.landhaus-flottbek.de

A 01 Le Ciel Restaurant et Bar,

An der Alster 52-56,

& 21001070,

www.leciel.de

A 45 H2O, im Scandic

Hamburg Emporio,

Dammtorwall 19,

& 4321870

A 35 Schanzenstern,

Bio-Restaurant,

Bartelsstr. 12, & 4398441

… schweizweit,

Große Rainstr. 20,

& 39907000,

www.schweizweit.de

B 01 Taverna Ellada,

Lange Reihe 19,

& 41924628

... VLET, Am Sandtorkai

23/24, & 334753750,

www.vlet.de

SAUNEN

A 35 Apollo Sauna,

Max-Brauer-Allee 277,

& 434811

B 08 Dragon Sauna,

Pulverteich 37,

& 240514


63 Hamburg von A-Z

GAY

BUSINESS

ÄRZTE

A 04 Ambulanzzentrum

des UKE, Bereich Infektiologie:

Prof. Dr. med.

Jan van Lunzen, Dr. med.

Olaf Degen, Dr. med.

Sandra Hertling, Dr. med.

Stefan Schmiedel, Dr.

med. Anja Hüfner,

Fachärzte für Innere

Medizin / Allgemeinmedizin/

Tropenmedizin, HIV, STD,

Infektions- und Tropenkrankheiten,

Hepatitis,

Universitäts klinikum

Eppendorf, Martinistr. 52,

& 74105 2831, Fax 74105

5187, infektionen@uke.de

A 13 Christian Aust,

Urologie, Eppendorfer

Landstr. 44, & 4603463,

www.uro-eppendorf.de

A 49 Wilfried Aust,

Allgemeinmedizin, Chirotherapie,

Ehrenbergstr.

70-72, & 385966, www.

hausarztpraxis-altona.de

A 38 Andreas Britz,

Dr. med.Praxisklinik am

Rothenbaum, Privatpraxis,

Haut- und Geschlechtskrankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812, www.dr-britz.de

A 37 Elbpneumologie Dres.

med. Aries & Partner,

Lungenheilkunde, Allergologie,

Struenseehaus,

Mörkenstr. 47, & 3903534,

altona@elbpneumologie.de

A 45 Dammtorpraxis, Dr.

Gagesch & Linnig

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Damnmtorstr. 27,

& 35715638,

www.dammtorpraxis.de

B 05 Dr. François Hames,

Facharzt für Augenheil -

kunde, Lange Reihe 39,

& 247761, www.

augenarzt-dr-hames.de

A 37 ICH Grindel, Dr. med.

Thomas Buhk, Dr. med.

Stefan Fenske, Prof. Dr.

med. Hans-Jürgen

Stellbrink, All gemeine und

Innere Medizin, HIV,

Hepatitis, STD, Grindelallee

35, & 4132 420,

www.ich-hamburg.de

A 45 ICH Stadtmitte, Dr. med.

Axel Adam, Stefan

Hansen, PD Dr. med.

Christian Hofmann,

Dr. med. Michael

Sabranski, Dr. med. Carl

Knud Schewe,

Allgemeine und Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Glockengießerwall

1, & 28004200,

www.ich-hamburg.de

B 03 Medizinisches Versorgungszentrum

Hamburg, Prof.

Andreas Plettenberg,

Dr. Albrecht

Stoehr, Prof. Jörg

Petersen, Dr. Peter

Buggisch, HIV, Hepatitis,

STD, Infek tiologie,

Lohmühlenstr. 5, Am

AK St. Georg Haus L,

& 28407600,

www.ifi-medizin.de

... Oliver Neubauer,

Facharzt für Urologie

Herthastr. 12,

& 64224500, www.

urologe-hamburg.com

B 08 Schwerpunktpraxis

Nerven-Psyche

Dr. med. Hans Ramm,

Dr. med. M. Eichenlaub,

Dr. med. Andrea Oster,

Neurologie, Psychiat

rie, Psychotherapie,

Kreuzweg 7, & 245464,

www.nervenarzt-hh.de

A 37 Dr. med. Ulrich Reuters,

Mund-, Kiefer- und

Gesichts chirurgie,

Plastische Operationen,

Rothenbaumchaussee 5,

& 4800848

A 51 Ralf Siemen,

Praktischer Arzt,

Königstr. 1, & 314144

A 54 Josef Stuch, Dr.

All gemeinmedizin,

Ida-Ehre-Platz 12,

& 37510060

A 54 Anett Wywiol, Dr. med.,

Fachärztin für Allgemeinmedizin,

HIV-Schwerpunktpraxis,

Tropenmedizin,

Reise medzin, Naturheil -

kunde, Gelbfieberimpf -

stelle, Mönckebergstr. 18,

& 324515,

www.internistenmoenckebergstr.de

APOTHEKEN

B 06 Alexander Apotheke

St. Georg,

Steindamm 81,

& 28009922,

www.alexapo.de

A 56 Alexander Apotheke

City-Süd, Beim Strohhause

2, & 97078827,

www.alexapo.de

B 08 Apotheke am H auptbahnhof,

Steindamm 2,

Ecke Adenauerallee,

& 241241

B 01 Apotheke Zum Ritter

St. Georg,

Lange Reihe 39,

& 245044

B 02 Epes Apotheke,

Lange Reihe 58,

& 245664

AUTOMOBILE






B&K GmbH & Co. KG,

BMW- und MINI-Vertragshändler,

Buxtehuder Str.

112, & 7660910,

www.bundk.de

B. Sperling & Sohn

GmbH, Wendenstr. 274-

278, & 2517240, (Ford, Fiat,

Alfa Romeo, Lancia) &

Stormarner Str. 26,

& 689495990 (Fiat)

CITROËN Commerce

GmbH, Niederlassung

Hamburg, Süderstr. 160,

& 2516020,

www.citroen-haendler.de/

niederlassung-hamburg

Autohaus Pohl, Mazda,

Suzuki, Ziethenstr. 16+16a,

& 6569050,

www.autohaus-pohl.de

Rudeloff Automobile

GmbH, Mercedes Benz,

Köterdamm 30, & 7428331,

www.rudeloff-automobile.

de

BEKLEIDUNG

… ES Collection, Lange

Reihe 76, & 24874224

B 05 Mr. Chaps, Greifswalder

Str. 23, & 245979,

www.mr-chaps.de

BESTATTUNGEN

… Christian Dommerdich

Bestattungen, Osterstr.

18 und Rostocker Str.1,

& 43099860,

www.dommerdichbestattungen.de

A 49 Hamburg Leuchtfeuer

Lotsenhaus, Bestattung |

Bildung | Trauerbegleitung

Museumstr. 31,

& 39806740, www.

lotsenhaus-bestattungen.de

BLUMEN


Gärtnerei Piepereit,

Meienredder 35,

& 3808130, www.

gaertnerei-piepereit.de

BÜCHER

B 02 Bruno‘s,

Lange Reihe / Danziger Str.

70, & 98238081

COACHING




Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie.de/

psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Berufliches und psycholo

gisches Coaching, Supervi

sion, Teamberatung,

Max-Brauer-Allee 54,

& 43099379,

www.kathrin-essmann.de

Ruthemann Coaching

Markus Ruthemann,

Professor-Brix-Weg 4,

& (0151) 23 58 36 67,

www.ruthemann-coaching.de

COMPUTER


CompuMedic, Praxis

für Computer & Co.,

Krausestr. 57,

& 20933660,

www.compumedic.de

FAHRSCHULE


Academy Fahrschule

Hamburg, Auto- und

Motorradausbildung,

Schlankreye 45

& 42911511,

www.academy-fahrschulehamburg.de

FITNESS

A 53 ON Stage, Am Felde 56,

& 04035540710 ,

www.on-stage.de

FRISEURE

... Friseure im Lagerhaus,

Lange Reihe 27,

& 41924919,

www.lagerhaushamburg.

de

GEBÄUDESYS-

TEMTECHNIK


Hanseatische Gebäudetechnik,

Alexander

Vogelsang, Lutterothstr.

23, & 43273428,

www.hgt-hh.de

HANDWERK


Tischlerei Hartmut Best,

Duvendahl 84, 21435

Stelle, & (04174) 650852,

www.moebel-best.de

HEILPRAKTIKER


Praxis für ganzheitliche

Medizin, Marco Krämer,

Chiropraktik, Akupunktur,

Schmerztherapie, Sportheilpraktik,

Grasweg

8, & 48092686, www.

ganzheitliche-medizin-hh.

de

HEILPRAKTIKER-

SCHULE

A 27 Die Grüne Schule,

Emilienstr. 21, & 493207,

www.hafn.de

HOTELS



Haus Hallig, Danziger

Str. 9, 25980 Westerland,

& (04651) 24213

Herrenhaus Salderatzen,

Salderatzen Nr. 3,

29496 Waddeweitz,

& (05849) 971018,

www.salderatzen.de

IMMOBILIEN

A 32 Baumgarte, Andreas W.,

Hofweg 12, & 30067567,

www.immobilienbaumgarte.de

... Thomas Klinke Immobilien

Hamburger Str. 11,

& 79696850, www.tkihamburg.de

KOSMETIK

A 38 Britz, Andreas, Dr. med.

Praxisklinik am Rothenbaum,

Privatpraxis, Hautund

Geschlechts krankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812,

www.dr-britz.de

... Sassa B Day Spa,

Singapurstr. 1,

& 76500313,

www.sassa-b-dayspa.de

MÖBEL





Bäder Dunkelmann,

Ohlenhoff 1, 22846

Norderstedt, & 5290670,

www.baederdunkelmann.de

Die Wäscherei,

Mexikoring 27-29,

& 2715070, www.diewaescherei.de

hansa Complet-Küchen,

Lübecker Str. 126,

& 2544900,

www.hansa-kuechen.de

BettUndRaum Hüsler

Nest Store Hamburg im




Stilwerk, Große Elbstr.

68, & 38614226, www.

bettundraum.com

Schrankideen nach Maß,

Cabinet Hamburg

Willy-Brandt-Str. 55,

& 225626, www.cabinethamburg.de

Möbel Schulenburg,

Gärtnerstr. 133, 25469

Halstenbek,

& 041014990, www.

moebel-schulenburg.de

TEAM 7 Deutschland,

Stahltwiete 14a (Phoenixhof),

& 3984100,

www.team7- hamburg.de

OPTIKER

A 55 Sehgang, Bahrenfelder

Str. 77 / Spritzenplatz,

& 30603565,

www.sehgang-brillen.de

A 55 Optik Weser,

Spitalerstr. 9, & 327007

PHYSIOTHERAPIE


Praxis Physiosportiv

Lutz Riedesel, Physiotherapie

& Gesundheitstraining,

Winterhuder

Weg 76, 22083 Hamburg,

& 244654,

www.physiosportiv.de

PFLEGE


Goldbach PalliativPfle

geTeam

Stresemannstr. 52, &

21116580, www.palliativ

pflegeteam.de

PSYCHO-

THERAPIE

A 09 Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie .de/


psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Systemische Therapie,

lösungsfokussierte Kurzintervention,

Max-Brauer-

Allee 54, & 43099379,

www.kathrin-essmann.de

A 13 Christian Perro,

Dr. med., Psychiatrie,

Eppendorfer Landstr. 37,

& 464554



Swantje Schulte,

Heilpraktikerin für

Psychotherapie,

Budapester Str. 28,

& 32510414,

www.swantje-schulte.com

Kurt Strobeck, Dr. med.

Facharzt Psychiatrie und

Psychotherapie, Ferdinandstr.

35, & 32527214

RECHTS-

BERATUNG

A 61 Sven-Uwe Blum,

Deichstr. 11, & 41304640

A 18 Ulrich Heyder,

Oster str. 124, & 448537,

www.2-anwaelte.de

B 04 Michael Leipold,

Partnerschafts- und

Familienrecht, Strafrecht,

Ausländer-/Ayslrecht,

Steindamm 62,

& 357147-34,

www.kanzlei-leipold.de

REISEN

B 04 Global Village Reisen,

Juan C. Castellanos,

Lange Reihe 34,

& 28053005,

www.globalvillagereisen.de


SyltScout, Keitumer

Chaussee 15, Westerland,

& (04651) 5816,

www.syltscout.de

SEXSHOPS

C 09 Boutique Bizarre,

Reeperbahn 35,

& 31769690,

www.boutique-bizarre.de

B 08 New Man City,

Pulverteich 8,

& 240149

STEUER-

BERATUNG

A 62 Christine Heine Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Am Kaiserkai 10,

& 300687670

www.christineheine.de

A 55 Nordlichter Steuerberater,

Sven Partheil,

Spitalerstr. 32, & 519005022,

www.nlstb.de

TAXI

… Hansa Taxi, & 211211

TRANSPORT

A 43 Adelante Umzugs -

kollektiv, Bernstorffstr.

117, & 43251617,

www.adelante-umzuege.de

VERSICHERUNG

B 05 AXA Center St. Georg,

Steffen Meyer,

Soester Str. 55,

& 18009336,

steffen.meyer@axa.de

WERBUNG


Cartel X GmbH & Co. KG,

Friesenweg 4,

& 39902771,

www.cartelx.de

ZAHNÄRZTE



Dr. Dirk Ergenzinger &

Martin Schuh, Eidelstedter

Platz 6a, & 5709385,

www.zahnaerzteeidelstedt.de

Rainer Witt, Schwerpunkt

Implantologie, Holsteiner

Ch. 267, & 55505962, www.

zahnaerzte-schnelsen.de

KULTUR

BÜHNE

A 37 CCH, Am Dammtor /

Marseiller Str., & 35690

Gebäudereinigung • Glasreinigung • Hauswartdienste

RED

Romolo Esca

Dienstleistungen

Tel.: 040 - 307 781 03

Mobil: 0176 - 628 330 74

www.red-hamburg.com

98,- zu zweit

158,- zu fünft oder sechst

ERLEBNISSE UNTER SEGELN!

Romantisch zu zweit oder mit allen Freunden:

Die Alsterskipper heißen Euch willkommen an Bord!

Segelkenntnisse sind nicht nötig.

128,- zu dritt oder viert

298,- Segeln in drei Tagen

Heimathäfen: Restaurant Kajüte • An der Alster 15 • 20099 Hamburg

AlsterCliff, Fährdamm 13 • 20148 Hamburg

www.hamburg-city-sailing.de • 040/36163216


Hamburg von A-Z 64

Glockengießerwall

Raboisen

B

Kennedybrücke

Kunsthalle

ALSTER

Spitaler Str.

Holzdamm

Mönckebergstr.

Steintorwall

E. Merckstr.

Hbf.

Hbf Nord

Steinstraße

B 04 Deutsches Schauspielhaus,

Kirchenallee 39,

& 248710

C 06 Imperial Theater,

Reeperbahn 5

A 29 Kammerspiele, Hartungstr.

9-11, & (0800) 4133440

A 16 Kampnagel, Jarrestr. 20,

& 2709490

A 06 Komödie Winterhuder,

Fährhaus, Hudtwalker

Str. 13, & 48068013

A 32 Neue Flora (Tarzan),

Stresemannstr. 159a,

& 431650

C 09 Operettenhaus, Spielbudenplatz

1, & 311170

B 05 Polittbüro, Steindamm45,

& 28055467

C 07 Pulverfass Cabaret,

Reeperbahn 147, & 249791

C 08 Schmidts Tivoli, Spielbudenplatz

27-28, & 3177880

C 08 Schmidt Theater,

Spielbudenplatz 24,

& 31778899

A 43 Staatsoper, Große

Theater str. 25, & 35680

C 08 St. Pauli Theater,

Spielbudenplatz 29,

& 314344

A 54 Thalia Theater,

Alstertor 1, & 328140

A 32 The English Theatre of

Hamburg, Lerchenfeld 14,

& 2277089

… Theater Mignon, Beim

Alten Schützenhof 44,

& 56060316, www.

theater-mignon.de

KINO

A 36 3001, Schanzenstr. 75,

& 437679

A 37 Abaton, Allende-Platz 3,

& 41320320

B 08 Metropolis, Kleine

Theaterstr. 10, & 342353

St. Georg-Str.

An der Alster

Spadenteich

St. Georgs

Kirchhof

Hbf. Süd

AK St. Georg

Lohmühlenstr.

01 02 03

Kirchenallee

Gurlittstr.

Steintor

Museum

für Kunst

und

Gewerbe

Koppel

Hansaplatz

Carl-von-

Ossietzky-

Platz

Lange Reihe

Ellmenreichstr.

Steintorweg

Greifswalder

Baumeisterstr.

Str.

Kirchenweg

Kurt-

Bremer Reihe

Steindamm

Schmilinskystr.

Danziger Str.

Soester Str.

Zimmerpf.

Zentraler

Omnibusbahnhof

Kreuzweg

Lohmühlenstr.

Bülaustr.

Knorrestr.

Rostocker Str.

Pulverteich

Kl. Pulvert.

Brennerstr.

Stiftstr.

Böckmannstr.

Adenauerallee

Schumacher-Allee

Nage

lsweg

Lindenstr.

Alexanderstr.

F.-Beit-Str.

Norderstr.

Minenstr.

04 05 06

Stiftstr.

Hammerbrookstr.

07 08 09

A 54 Passage,

Mönckebergstr.

17, & 324139

MUSEUM

A 54 Bucerius Kunst Forum,

Rathausmarkt 2,

& 3609960

A 55 Deichtorhallen,

Deichtorstr. 1,

& 321030

A 47 Hamburger Kunsthalle,

Glockengießerwall,

& 24862612

A 52 Hamburg Museum,

Holstenwall 24,

& 428412360

A 07 Museum für Kunst &

Gewerbe, Steintorplatz 1,

& 428542732

RAT & TAT

HILFE &

BERATUNG

B 05 Aids-Hilfe Hamburg e.V.,

Lange Reihe 30,

& 2351990, Beratungs-

Hotline Mo – Do 19 – 21

Uhr, & 19411, Test +

Beratung Mo 16 – 18, Di

17 – 19 Uhr

... Aids-Hilfe Sylt - aktHIV

für Nordfriesland e.V.,

Nordseeklinik Heidehaus,

Norderstr. 81, 25980 Sylt

OT Westerland,

& 04651201775,

sylteraidshilfe@gmail.com

B 04 Aidsseelsorge der

ev.-luth. Kirche, Spadenteich

1, & 2804462,

www.aidsseelsorge.de

B 04 Basis-Projekt, Anlaufstelle

für Stricher, St. Georgs

Kirchhof 26,& 2801607

A 42 CASA blanca, Aids-

Beratung im Centrum für

Aids und sexuell übertragbare

Krankheiten Altona,

Max-Brauer-Allee 152,

AIDS-& 040 42811 7777,

Beratung und Test: Mo +

Mi 14 Uhr, Di 8 Uhr, Do 12

Uhr

A 51 Hamburg Leuchtfeuer,

Psychosoz. Betreung,

Bahren felder Str. 244,

& 38611055, betreuung@

hamburg-leuchtfeuer.de,

Wohnrauminfo & 38611075,

Hamburg Leuchtfeuer Hospiz,

Simon-von-Utrecht-Str. 4d,

& 3177800

B 08 Hein & Fiete, Hamburgs

schwuler Infoladen mit

Bibliothek, Pulverteich

21, & 240333,

Mo – Fr 16 – 21 Uhr,

Sa 16 – 19 Uhr, Beratung

und HIV-Antikörpertest,

bei Bedarf auch Hepatitis

A, B, C, Syphilis-Serologie,

Chlamydien und Tripper

(anonym, kostenlos und

ohne Voranmeldung)

Di + Do 16 – 20 Uhr,

www.heinfiete.de

… Leschiak/Lesbisch-

Schwuler Internationaler

Arbeitskreis im Verband

binationaler Familien

und Partnerschaften iaf e.V.,

Eidelstedter Weg 64,

& 446938

B 04 Memento e.V. Gemein

schaftsgrabstätten für

Menschen mit HIV/AIDS,

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.memento-hamburg.de

A 07 MHC-Beratungsstelle

Borgweg 8, Schwulen- &

Lesbenberatung,

MICHAEL

§

LEIPOLD

& 2790069, transberatung

@mhc-hamburg.de

… Polizeilicher Opferschutz

Beratungs- und

Unterstützungsangebot bei

Diskriminierung, Hasskriminalität,

Gewalttaten oder

Beziehungsgewalt:

Eckhard Carrie,

& 017642852847;

Janina Meißner,

& 017642852845

Christine Osbahr,

& 017642852848

Birgit Oesterreich,

& 017642852846;

A 07 Rechtsberatung für

Schwule RA Sven-Uwe

Blum berät kostenlos zu

Rechtsfragen im mhc.

Termin nach Vereinbarung,

& 279 00 69 oder

schwulenberatung@

mhc-hamburg.de

A 53 Referent für Geschlechterpolitik

Justizbehörde,

Arbeitsstelle Vielfalt,

Armin Ketterer, Dammtorwall

9-13, & 428433588

… Schwub-Hamburg, Beratungshotline

& 3199 3727,

schwub@hamburg.de


Sexualberatungsstelle

des UKE, Poppenhusenstr.

12, & 4280302225

A 07 Trans*beratung bei Fragen

zur Geschlechts -

identität, mhc- Beratungsstelle,

Borgweg 8,

& 279 00 69, transberatung

@mhc-hamburg.de

A 04 Transsexuellenberatung

Psychiatrische Klinik,

Martinistr. 50-52,

& 4280302225

B 05 Schwul & Positiv Gruppe,

& 2351990

B 08 Schwestern der Perpetuellen

Indulgenz, Haus

Notre Dame Sainte Diana,

c/o Hein & Fiete

B 01 Sucht & Wendepunkt e. V.

Suchtberatung, An der

Alster 26, & 28054389,

info@sucht-undwendepunkt-ev.de

GRUPPEN

& VEREINE

ARBEIT & BERUF

B 08 Arbeitskreis Lesben,

Schwule, Bi- und Intersexuelle

& Transgender

(LSBTI) in ver.di Besenbinderhof

60, Treffen

jeden 1. Mittwoch im

Monat 18.30 Uhr,


heikea-verdi@hotmail.de

BLSJ - Bund Lesbischer

und Schwuler JournalistInnen

e. V.,

Regionalgruppe Nord,

www.blsj.de, hamburg@

blsj.de

A 07 Gay Cops – Schwule und

Lesben in der Polizei

Hamburg Stammtisch jd.

3. Montag im Monat im

mhc-Café ab 18 Uhr,

& (0173) 6449137,

info@gay-cops-hamburg.de

B 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 238 058550,

info@hamburg-pride.de


Regionalgruppe schwuler

Feuerwehrleute,

& (0175) 7385 848,

hamburg@ feuerwehr-gays.

de

B 04 Schwule Lehrer Hamburg,

Stammtisch jd. 1. Do.

19.30 Uhr im Ristorante

Leon, Koppel 1, Florian Binder,

www.schwule- lehrerhamburg.de

A 44 Verband lesb. Psychologinnen

und schwuler Psychologen

VLSP, Regionalgruppe

HH, c/o Carsten

Meyer, Colonaden 19,

& 35712057

A 61 Völklinger Kreis – Gay

Manager e.V., Verband

für schwule Führungskräfte,

Regionalgruppe Hamburg,

www.vk-online.de,

hamburg@vk-online.de

ELTERN

A 07 BEFAH Hamburg, Eltern

von Schwulen und Lesben

Treffen am 3. Sonntag im

Monat um 15 Uhr im mhc,

Sabine Fischer, & 27887862,

info@befah-hamburg.de


Elterngruppe gleichgeschlechtlich

liebender

Töchter und Söhne, Treffen

im Gemeinde saal der

Nikolaikirche, Abteistr. 38,

M. Ostendorf, & 479662

A 07 ILSE – Initiative lesbischer

und schwuler Eltern, Eltern

treffen sich mit ihren

Kindern zum Klönen, Kaffee

Trinken, Erfahrungsaustausch.

Jd. 1. So. ab

15.30 Uhr, mhc-Café.

& 611 69911 (Annika),

ilse.hh@lsvd.de,

www.ilsehamburg.

wordpress.com

A 18 Kinder & Aids

Arbeitsgemeinschaft

Kinder- u. Jugendschutz

Hamburg e. V., Hellkamp 68,

& 41098062

A 07 Kinderwunsch, Treffen am

1. Montag im

Monat um 19 Uhr im mhc,

info@befah-hamburg.de

B 08 Schwule Väter und

Ehemänner jd. 1. Mi. und

jd. 3. Mo. im Monat, 19 Uhr

bei Hein & Fiete, Wolfgang,

& (0176) 62586 085,

info@schwule-vaeter.de

FREIZEIT

… A44 Bi & Friends HH,

Stammtisch (nicht nur)

für Bisexuelle, jd. 1. SA im

Variable, Karolinen-str. 23,

www.bigaystammtisch.de

B 08 Der Männertreff, Offene

Gruppe für vielseitig

Interessierte in lockerer

Runde. Pulverteich 21,

& 240333, Samstags von

16-19 Uhr bei Hein & Fiete

A 07 Dienstagsmunch -

Stammtisch für BDSM-

Interessierte: Dienstags

im Saal des mhc um 19 Uhr

… Gay-Trekk, Outdoor-

Freunde, bis 50 J.,

Gay-Trekk c/o Peters,

pmac01@t-online.de


Hamburg Gay Bikers,

Motorradgruppe, c/o Detlef

Mahn, Münteweg 2, biker@

hamburggaybikers.de

A 07 Hamburg Guys: Freizeit

gruppe für Schwule bis 35,

jeden 1. und 3. Mi, 19 Uhr


Lesbentelefon Hamburg,

Beratung, Gruppen & Infos

rund ums lesbische Leben,

Di. 19-21 Uhr, & 41354160

A 63 MC Nordlicht

Motorradgruppe c/o Chaps,

Woltmanstr. 14,

mc_nordlicht@hotmail.com

A 07 Montagstreff Spiele- u.

Freizeitgruppe für schwule

Männer, Jd. 1. u. 3. Mo

im mhc-Café, Constantin,

& 55583694

B 05 NachTisch., Unterneh

mungen nach Lust, Laune

und Wetterlage, 1. + 3. Mi

13:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 pinkpanther, Freizeitgruppe

für Schwule über 50

im mhc, & 279 00 69

B 05 Raum der Stille, inde

Balance zwischen Aktivi

tät und Entspannung, 2. +

4. Mi 17 – 18 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange

Reihe 30, & 2351990

B 05 Regenbogenkantine., Mi

12:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 Schachgruppe,

montags ab 19 Uhr im mhc

A 07 Ü40-Talk – anders älter

werden

immer dienstags ab 20 Uhr

im mhc, Kontakt:

ue40-talk@gmx.de 01512

03536730



Sankt Pauli Queerpass

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpass-sanktpauli.de

Spiele-Gruppe,

14-tägig montags,

c/o Schwub, & 31993727

• Existenzgründungsberatung

• Steuerberatung • Steuererklärungen

• Jahresabschlüsse

• Finanz- und Lohnbuchhaltung

• laufende betriebswirtschaftliche Beratung

• Sanierungs- und Insolvenzberatung

Ihr Ansprechpartner

Sven Partheil

Steuerberater

Spitalerstraße 32

20095 Hamburg

Tel. 040/ 519 005 022

sven.partheil@nlstb.de • www.frag-nordlichter.de

RECHTSANWALT und

FACHANWALT für Familienrecht

• Familien- und Partnerschaftsrecht

• Strafrecht

• Ausländer- und Asylrecht

Steindamm 62 • 20099 Hamburg

Tel.: (040) 357 147 34

Fax: (040) 357 147 37

www.kanzlei-leipold.de


Lammstr.

Am

Straße

Thadenstraße

B.-

Endo-

+

klinik

Kleine

Marienstr.

Nobistor

C

Gilbert- Straße

Gerritstr.

Paul- Roosen- Straße

Holstenstraße

Finkenstraße

Kleine Freiheit

Herrenweide

Trommelstraße

S1 S2 S3

Am

Bernstorff-Str.

Freiheit

Simon-von-Utrecht-Straße

Nobisteich

Lincolnstraße

TAXI

S

Große

Hein-Köllisch-Platz

TAXI

Reeperbahn

lev-Bremer-

Schmuckstraße

Keyser-Weg

Silbersacktwiete

A 07 SOORUM, Stammtisch

für Schwule über 40,

immer am 4. Dienstag

im Monat um 20 Uhr im

Raum 0.2. im mhc

… Volksparkjunxx, schwul/

bi/lesbischer HSV Fußball-

Fanclub, Stammtisch

jeden 1. Di. im Monat ab

20 Uhr in wechselnden

Locations, Infos und

Termine unter

info@volksparkjunxx.de,

www.volksparkjunxx.de

GESCHICHTE

B 08 Arbeitskreis Schwule

Geschichte Hamburg,

c/o Hein&Fiete

… Gemeinsam gegen

das Vergessen,

Stolpersteine

für Homosexuelle NS-

Opfer, www.hamburg-aufanderen-wegen.de

… Projektgruppe für die

vergessenen Opfer des

NS-Regimes in HH,

& 43189224

JUGEND

A 07 Jugendberatung im

MHC & 65055129

A 07 Mixtapes –

Donnerstagstreff LesBi-

Schwule Jugendgruppe

für alle bis 26 J., Jeden

Donnerstag von 17-21 Uhr,

JBZ (Barmbeker Str. 71).

& 4304624,

jugend@mhs-hamburg.de

A 07 Qwir! Lgbt*i Jugendtreff

für alle von 14-

26 Jahre, ab 17 Uhr im

mhc. Kontakt: info@

mhc-jugendarbeit.de

oder 040-69454840

... Qwir! Bis 18 Jahre – Für

lesbische, schwule,

bi und trans* Jugendli

che und alle, die es

noch nicht wissen,

jeden 2. Freitag im

Monat, 17-21 Uhr im

JBZ, Barmbeker Str. 171

A 07 Trans*normal, Gruppe

für junge u. jugendliche

Trans* bis 26 J. z.

Kennenlernen,

Fragen stellen & Spaß

haben, jd. 1. u. 3. Fr. ab 17

Uhr, franzi@mhc-hamburg.

de

KIRCHE

B 04 Aids-Seelsorge

Hamburg

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.aidsseelsorge.de

Bleicher- Str.

Reeperbahn

Silbersackstraße

Balduinstr.

Brigitten- Str.

Querstr.

Friedrichstr.

TAXI

Straße

Clemens- Schultz- Str.

Hans-

Hamburger Berg

Gerhardstr.

TAXI

Friedrichstr.

Herbertstr.

Millerntorplatz

Paulinen-

Platz

Davidstraße

Hoyer- Straße

Paulinenstraße

Simon-von-Utrecht-Straße

Seiler- Straße

Spielbuden- Platz

Annenstraße

Rendsburger Str.

Budapester Straße

Taubenstr.

Wohlwill-

Brunnenhof

Tal-

Albers-

Platz

Hein-

Det

Str.

Hopfenstraße

Allee

TAXI

TAXI

Heiligengeistfeld

(FC St. Pauli und Dom)

01 02 03

04 05 06

Reeperbahn

Zirkusweg

Kastanien-

St.Pauli

HelgoländerAllee

07 TAXI

08 09

B 06 Metropolitan

Community Church

Hamburg (MCC)

Steindamm 87, & 515608

KULTUR

B 08 Kunstgruppe GOLY3OI

jd. 1., 2., + 3. Montag im

Monat, 18 Uhr bei Hein

& Fiete, Pulverteich 21,

Info + Kontakt unter www.

goly3oi.sechzig31.de/

A 07 Les-bi-schwuler Chor

Belle Alliance, Fr.

18.30 bis 20.30 Uhr,

& 39902011,

www.belle-alliance.de

A 06 Lesbisch-schwuler Chor,

vierzehntägig mittwochs

im Kulturladen St. Georg,

19:15 Uhr, Alexanderstr. 16,

Infos: www.regenbogen

chorhamburg.wordpress.

com oder

LSChor-HH@gmx.de

A 44 Q uerbild e.V. Lesbisch-

Schwule Filmtage, Schanzenstr.

45, & 3480670,

www.lsf-hamburg.de

A 07 Schola Cantorosa

Schwuler Männerchor,

Wasserstieg 13, Rudolf

Reimann, Treffen

montags im Monat um 19

Uhr im mhc Café

& 5478418,

www.schola-cantorosa.de

A 07 Schwule Philosophie -

gruppe, jeden 4.

Donnerstag um 19:30 Uhr

im Monat im mhc.

Kontakt: Uwe, & 8509829

… Schwule Theatergruppe

„Der Kulturbeutel“,

jeden Donnerstag. um

19:30 Uhr im mhc,

Michael, & (0172)

7701599, www.

kulturbeutelhamburg.de

… Franz-Schubert-Chor

Hamburg e.V., Ines

Lehmann, & (04534) 8809,

www.franz-schubert-chor.

de

… Schwuler Literaturkreis,


& 44465779

Sweet Harmonies,

Vokal ensemble,

& 783834

MEDIEN-

PROJEKTE



Nordgay Radio, jd. 2. Mo.

im Monat auf Tide 96.0,

& (0176) 20701228,

www.nordgayradio.net,

webmaster@nordgayradio.net

Pink Channel, Radio im

Queerformat für Lesben,

Schwule & Transgender,

& 0151 50008143,

redaktion@pinkchannel.net,

www.pinkchannel.net

POLITIK

S1 S2 S3

A 59 Amnesty International

– Queeramnesty

Hamburg., Treffen 1x

im Monat. Hein-Köllisch-

Platz, St. Pauli. Infos +

Mitmachen + Kontakt:

www.queeramnesty.

hamburg

A 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 2380 58550,

info@hamburg-pride.de

A 08 Landesarbeitsgemeinschaft

queer der Partei

Die Linke

Lars Wendrich, lars.

wendrich@t-online.de,

Treffen jd. 3. Donnerstag

im Monat, 18:30 Uhr,

Hartslohplatz 1

A 54 GAL Abgeordnetenbüro,

Farid Müller,

Burchardstr. 21,

& 32873-280,

farid.mueller@gal-fraktion.

de

… Liberaler Arbeitskreis

Homosexualität, Martin,

& 477611

B 05 LSU – Lesben- und Schwule

in der CDU, jeden 2. Mi.

im Monat 19 Uhr im M&V,

Christian Röbcke, &7344

8378, lsu-nord@gmx.de

B 08 Lesben- u. Schwulenverband

in Deutschland e.V.

(LSVD) Landesverband

Hamburg, c/o Hein & Fiete,

Pulverteich 21, Wolfgang

Preussner, & 28050983

… Queer GAL Netzwerk

lesbischer und schwuler

Grüner, joerg.ebel@

queergal.de

B 09 Schwusos, Arbeits gemeinschaft

Lesben und Schwule

in der SPD, Kurt-Schumacher-Allee

10, & 28084837

… SPD Wahlkreisbüro,

Philipp-Sebastian Kühn,

Steinbeker Marktstr. 87,

& 81996056, wahlkreis

buero@billstedt-spd.de

A 07 Unabhängige Homo -

sexuelle Alternative e.V.

(UHA), Trägerverein des

MHC, Borgweg 8,

& 27877800

SELBSTHILFE

A 07 andersrumTreff, für

schwule Männer mit

Psychatrie erfahrungen,

jd. 2. u. 4. Mi. 18:30 – 20

Uhr im mhc, & 2790069

U3

U3

Glacisch.

B 04 Anonyme Alkoholiker,

AIDS-Seelsorge, Spadenteich

1, Do. 19.30 Uhr,

Ingo & 2004214,

Kay & 28 66 99 69

A 07 Dancing Deerns Come

Out Come In, nur in unge

raden Kalendewochen

mittwochs ab 18:30 Uhr im

mhc Cafe, & 2790069

… Der neue Mann, Beratungspraxis

für Männer, Bürgerweide

62 b, & 258820

B 08 Homan, Verband ira nischer

Schwulen und Lesben,

c/o Hein & Fiete

A 07 Kinderwunschgruppe,

Jd. 1. Mo. 19.30 Uhr im

mhc, & 040 412630038

... MANN LIEBT MANN –

Gruppe für homosexuelle

Männer mit Behinderung.

Jeden letzten Samstag im

Monat, 15 -– 18 Uhr bei

Leben mit Behinderung

Hamburg, Südring 36. 040-

412 63 00 -38

A 07 Schwulenberatung, jeden

Dienstag von 14 – 18 Uhr

im Raum 1.4 im mhc

B 08 Schwul und depressiv,

Jd. Mo. von 19-21 Uhr

bei Hein&Fiete, Pulverteich

21, Erstkontakt

über Thomas, & 28050 984,

thomas20099@onlinehome.de

oder Udo, & 58965164

A 07 Selbsthilfegruppe

schwuler Alkoholiker,

montags 19 Uhr im mhc-

Café, Claus & 4101950,

Rainer & 5368 136, www.

schwule-alkoholiker.de

A 07 Switch Transgeschlechtliche-Selbsthilfe,

Gruppe

für Transsexuelle, Intersexuelle,

Angehörige

und Interessierte, jd. 2.

Dienstag im Monat um

20 Uhr im mhc,

Pia: & (0176) 29497323,

www.switch-hh.de

A 15 Transsexuellentreff,

jd. 1. & 3. Do. ab 19 Uhr,

c/o Goldbekhaus,

Moorfurthweg 9

A 07 TransTendenz,

Gruppe für alle, die sich

nicht in herkömmliche

Geschlechterkategorien

einordnen können/wollen.

Jd. 1. Do. ab 19.30 Uhr im

mhc transtendenz@web.de

SPORT

A 07 Jogging-Gruppe,

Di. 19 Uhr im mhc-Café,

Rüdiger, & 52179811

B 08 Startschuss, Schwul /

Lesbischer Sportverein

Hamburg e.V. , www.

startschuss.org

Badminton:

Dienstag 18 Uhr, U/S

Berliner Tor, Mittwoch

18 Uhr, U Hammer Kir

che, Donnerstag 18 Uhr,

U Lohmühlenstr.,

Freitag 19:30 Uhr, Berli

ner Tor, Samstag 14

Uhr, Lohmühlenstr, Sonntag

14 Uhr, Lohmühlenstr.,

Infos: badminton@

startschuss.org

Basketball: Montag 19

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 89, Info bei

Martin,& 23843475 & Ste

phanie, & 69456330,

Basketball@startschuss.org

Bowling: 1. Montag und

3. Dienstag im Monat,

19:30 Uhr, Wagnerstr. In

fos bei Udo & 225683,

bowling@startschuss.org

Fitness: Montag 20 Uhr,

Gewerbeschule,

Wohlwillstr. 46, Infos

bei Rüdiger 5217981,

fitness-montag@

startschuss.org, Dienstag

21 Uhr, LaCajita,

Stresemanstr. 374b,

Infos bei Eckart & 4209253,

fitness-dienstag@

startschuss.org,

Freitag 18 Uhr, Klosterschu

le, Westphalenweg 7, Infos

bei Stephen & 40170050

Fitness „Rostfrei“: Diens

tag 20:30 Uhr, Tanzschule

Billies, Stresemannstr.

374b, Infos bei Rüdiger

& 0177 3140281, rostfreifitness@startschuss.org

Männerfußball:

Montag 19:30 Uhr,

Eisenbahner TUS,

Mittlerer Landweg 40, Infos

bei Jörg-Peter

& 015776204707,

fussball@startschuss.org

Frauenfußball: Mittwoch

18:30 Uhr, Blomkamp 61,

Sarah & 017682013528

Kung-Fu: -W- Mittwoch 20

Uhr, Ganztagesschule St.

Pauli, Infos bei Nele

43278855, kung-fu@s

tartschuss.org

Laufen: Mittwoch 19 Uhr,

Kolsterschule, West

phlaneweg 7, Infos bei

Michael 28051599,

laufen

@startschuss.org

Outdoor: RRadfahren,

Wandern, Skifahren, Kanu

(Manno 8508344),outdoor@

startschuss.org, Frauentouren

(Ingrid

015161161165, outdoorfrauen@startschuss.org)

Rückengymnastik:

Montag 16:30 oder 17:45

Uhr, Infos bei Olaf 2296388,

rueckengymnastik@

startschuss.org

Schwimmen: Dienstag

20:30 Uhr, Bäderland

Bramfeld, Mittwoch

21 Uhr OSP Dulsberg

(Fortgeschrittene)

Sonntag 20:45 Uhr, HSU

Jenfeld, Infos bei Andy

017620072229 schwimmen

@startschuss.org

Selbstverteidigung:

Montag 18:30 Uhr,

Bildstedter Hauptstr. 69

Ghasem Spili & 38655468

Segeln: Dienstag 19 Uhr,

Segelverein Barca, An der

Alster 67a, Infos bei

Christoph 01714157027,

segeln@startschuss.org

Tanzen Anfäne

rInnen: Mittwoch 19:15

und 20 Uhr, Tuch. Gym.,

Eckernförder Str. 70, Info

bei Marianne 0176973

07344, tanzen-mittwoch@

startschuss.dee

65 Hamburg von A-Z

Tanzkurs Fortgeschrit

tene: Mittwoch 20

Uhr, Tuch. Gym., Eckernförder

Str. 70, Info bei

Marianne 0176973 07344,

tanzen-mittwoch@

startschuss.de, Freitag 19:30

Uhr, Schule Hasselbrook,

Ritterstr. 44, Infos bei Irma

Infos bei Irma unter 0

1724055649, tanzen-f

reitag@startschuss.org

Tennis: Montag 18 Uhr, und

19:30 Uhr Tennisanlage

Hammer Steindamm 130,

Infos bei Henning

01748477779, tennis@

startschuss.org

Tischtennis: Mittwoch

18:30 Uhr und Freitag 18

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 80, Infos

bei Hermann 2505139 &

Ines 35961485, tischtennis@

startschuss.org

Volleyball: Montag 19:45

Uhr, U Feldstra., volleyball@

startschuss.org, Mittwoch

18:30 Uhr, U Lohmühlenstr.,

Donnerstag 19:00 Uhr,

U Burgstr., Freitag

19:30 Uhr, U Feldstr.

Yoga: Mittwoch 18:14

Uhr, S/U Sternschanze,

Lippmanns.

59, Infos bei Christoph

017692265720, yoga@

startschuss.org

… Rosa Radeln

schwules Radfahren,

& 4209253,

rosaradeln@web.de

… Pink Peloton

Touren- und

RadSportGruppe,

& (0171) 2407600,

deep.zone@t-online.de

… Sankt Pauli Queerpass,

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpassSanktPauli.de

A 08 Gay-Bo,

Gefahrenerkennung

und Sicherheitstraining,

mittwochs 19 Uhr,

Hein&Fiete, Pulverteich 21

A 08 Qi Gong Kurs bei

Hein & Fiete, Einstieg

jederzeit möglich ohne

Voranmeldung, erste

Teilnahme kostenfrei

als „Schnupperkurs“.

Mit Kursleiter Stephan

Reisberg, samstags

16 – 19 Uhr, Hein&Fiete,

Pulverteich 21

A 07 Tanzkurs für Anfänger &

Fortge., c/o MHC

… Volksparkjunxx,

schwul-bi-lesbischer HSV-

Fußball-

Fanclub, Stammtisch jd.

1. Di. ab 20 Uhr in wechselnden

Locations,

Infos und Termine:

info@volksparkjunxx.de

STUDENTEN

A 37 Queer-Referat Uni

Hamburg LesBI*Schwul

TranSM, c/o AStA Uni

Hamburg, Von-Melle-Park 5

(AStA-Trakt) Termine auf

der Homepage, & 45020437,

www.queer.uni-hamburg.de,

queer@uni-hamburg.

VORLIEBEN


Nordbären Hamburg,

Frank Seemann,

Mo-Fr 10-20 Uhr,

& (0157) 89357070,

www.nordbaeren.de

WIRTSCHAFT


SLW Schwul-Lesbischer

Wirtschaftsverband

Hamburg e.V.,

PF 304171,

20324 Hamburg,

www.slw-hamburg.de


Forum 66

SIGHTSEEING

HAMBURG CITY SAILING

Ein Geheimtipp: In Hamburg kann jetzt wirklich jede und jeder

auch ohne Segelkenntnisse die Alster mit dem Segelschiff

erobern. Zwar kann man auch eine Alsterrundfahrt buchen,

und die Fahrt durch die lauschigen Kanäle ist auch ein schönes

Erlebnis. Wer aber sein Schiff nicht mit mindestens 50 anderen

Gästen teilen möchte, ist besser auf einem der Kielboote bei

Hamburg City Sailing aufgehoben. Auf jeder der geräumigen und

kentersicheren Kieljollen der holländischen Valk-Klasse finden

bequem bis zu sechs Gäste Platz. Auf Wunsch kümmert sich

der Skipper auch um Getränke und einen echt Hamburgischen

Imbiss. Für Gruppen bis zu 30 Gästen stehen Boote zur Verfügung.

Dann wird „im Geschwader“ über die Alster gesegelt.

Aber auch zu zweit kann man einen Alstertörn genießen, zum

Beispiel in der Blauen Stunde ab 19:00 Uhr oder unter dem

Feuerwerk zum Kirschblütenfest. Das Ziel der Veranstalter:

„Das was die Gondoliere für Venedig sind, möchten wir für

Hamburg sein.“

www.hamburg-city-sailing.de

MODE

PSSST ...

Geheimtipp für individuelle Brillenmode. In Wandsbek. Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen

erstrahlt „viva brillenmode“ in neuem Glanz. Von ic!berlin

über Orgreen, Theo und Hamburg Eyewear bis zum dänischen Hoflieferanten Lindberg

findet ihr alles Hochwertige und Individuelle, was die Independentszene der

Brillenhersteller zu bieten hat. Das hochqualifizierte Team von Augenoptiker*innen

macht es euch leicht, die ideale Brille zu finden. Und auch technisch könnt ihr

euch vertrauensvoll in die kompetenten Hände des Teams begeben, sei es zur

3D-Refraktion, zur individuellen Kontaktlinsenanpassung oder zur Ermittlung der

eigenen Sehbedürfnisse. Auch Sportler kommen hier voll auf ihre Kosten, denn mit

dem shop-in-shop-System von adidas steht eine außerordentlich große Auswahl an

Sportbrillen zur Verfügung. Und das einmalig in Hamburg. Ein Besuch lohnt sich!

viva brillenmode, Wandsbeker Marktstraße 24, Hamburg,

www.viva-brillenmode.de


Nur 4,99 % für den

S-Autokredit! *

Fahrtwind ist einfach.

Günstig und schnell:

Ihre Gebraucht- oder Neuwagen-Finanzierung

in allen Haspa Filialen oder auf haspa.de/autokredit

Meine Bank heißt Haspa.

* Repräsentatives Beispiel gemäß § 6a Absatz 3 Preisangabenverordnung (PAngV): Nettokreditbetrag 10.000 €, Vertragslaufzeit 78 Monate, monatliche Rate 150 €, Gesamtbetrag 11.689,63 €,

gebundener Sollzins 4,88 % p.a., effektiver Jahreszins 4,99 % (Voraussetzung: Einreichung Zulassungsbescheinigung Teil II innerhalb von 4 Wochen nach Auszahlung). Nettokreditbeträge:

2.500 bis 80.000 €. Vertragslaufzeit: 12 bis 120 Monate. Ihren Vertrag schließen Sie mit S-Kreditpartner GmbH, einem spezialisierten Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine