20.10.2016 Aufrufe

jahresbericht

jabe-2015-d

jabe-2015-d

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Anzahl Meldungen<br />

«6181 …»<br />

«5330 …»<br />

2010<br />

2011<br />

«9208 …»<br />

«10214 …»<br />

Betrügereien<br />

in<br />

Zusammenhang mit<br />

gefälschten Zahlungsaufträgen<br />

imitieren<br />

Betrüger sogar den Schreibstil<br />

des Direktors der angeblichen<br />

Firma. Die Fachleute 2014<br />

bei fedpol sprechen von einem<br />

zunehmend durchorganisierten<br />

Tätigkeitsgebiet:<br />

«Zwei bis drei Personen<br />

tun sich zusammen, sie<br />

haben sich vielleicht<br />

noch nie gesehen,<br />

stammen aus unterschiedlichen<br />

Ländern<br />

und teilen die Aufgaben<br />

untereinander auf. Der<br />

eine kreiert die gefälschten<br />

Webseiten, ein anderer fischt<br />

im Netz nach persönlichen Daten<br />

potenzieller Opfer. Falls für den Betrug<br />

weitere Tätigkeiten nötig sind, werden<br />

diese bei Dritten eingekauft», erklärt<br />

ein Analyst von fedpol. Die Kriminellen<br />

«11575 …»<br />

2013<br />

treffen sich in Foren des Darknets oder im<br />

Internet. Wie auf einem Markt tauschen,<br />

verkaufen und kaufen sie ihre Dienste<br />

zum Zweck der Internetkriminalität.<br />

Der vierte Trend ist die zunehmende<br />

Verwendung virtueller Zahlungsmittel.<br />

Die Internetkriminalität ist zu<br />

einem Dienstleistungsmarkt<br />

geworden. In der Folge<br />

kursieren im Netz an<br />

die 2000 virtuelle<br />

Währungen, der<br />

Bitcoin ist bei<br />

Weitem die<br />

am häufigsten<br />

verwendete digitale<br />

Geldeinheit.<br />

Die Verwendung<br />

von Bitcoin bietet<br />

Anonymität, denn es<br />

ist unmöglich, die Transaktionen<br />

nachzuverfolgen.<br />

Virtuelle Währungen werden nicht<br />

nur für den Erwerb von Schadsoftware<br />

genutzt oder um Hacker für ihre Dienste<br />

2015<br />

Die Anzahl Meldungen hat in den letzten Jahren zugenommmen.<br />

Sie lässt keine gültigen Schlüsse auf das tatsächliche Ausmass der Internetkriminalität zu.<br />

Mehr als 80 Prozent der eingegangenen Meldungen sind strafrechtlich relevant.<br />

fedpol 33

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!