SchlossMagazin Fünfseenland März 2017

schlossmagazin

Nr. 03 / 2017 I März I fünfseenland I Preis: unbezahlbar

www.schlossmagazin.com

fünfseenland

Vom

Mega-Star

zum

Geheimtipp

Leonid Chizhik

Thema Heiraten

Zwischen Traum

und Wirklichkeit

Thema Ostern

Zu Besuch in Hasenhausen

Thema Schlafen

„Bettgeschichten“


Wiener Flair am Starnberger See: Willkommen im wohl gemütlichsten Kaffeehaus

unserer Region, dem Café Prinzregent im Hotel Bayerischer Hof in Starnberg.

Neu ab März: unser reichhaltiges Frühstücksbuffet, täglich von 7 bis 12 Uhr.

Genießen Sie beste Kaffee-, Tee- und Backspezialitäten in behaglicher Wohlfühlatmosphäre.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Café Prinzregent & Hotel Bayerischer Hof.

Reservierungen unter Telefon:

08151 - 275 - 0 oder per E-Mail: info@hbh-starnberg.de

im Hotel Bayerischer Hof · Bahnhofplatz 12 · 82319 Starnberg

www.hbh-starnberg.de


| Editorial | 3

Er ist’s.

Frühling, ja du bist’s! Dich hab ich vernommen! So lauten

die letzten beiden Zeilen eines der wohl schönsten

und bekanntesten Gedichte über den Frühling von

Eduard Mörike. Und auch Joseph von Eichendorff wird

von einer neuen Liebe überwältigt: „Herz, mein Herz,

warum so fröhlich, so voll Unruh und zerstreut, als käm

über Berge selig schon die schöne Frühlingszeit?...“.

Seit jeher schwärmten Poeten in blumigen Worten vom

Frühling, vom Wiedererwachen der Natur und der romantischen Gefühle. Schließen

wir uns diesen Gefühlen an, liebe Leserinnen und Leser des SchlossMagazins.

Was könnte romantischer sein als eine Hochzeit! Voller Freude auf den großen Tag

wird in den Monaten vorher zelebriert, was das Fest zum unvergesslichen Ereignis

machen soll. Für die Braut nimmt die Auswahl des Brautkleides einen hohen Stellenwert

ein. Schließlich möchte sie unwiderstehlich aussehen. Da fällt die Entscheidung

manchmal nicht leicht. Wir haben uns nach den schönsten Modellen umgesehen.

Für jeden Typ und jeden Geschmack ist etwas dabei. Und auch die Herren

kommen nicht zu kurz: Wir zeigen, welche festlichen Anzüge besonders aktuell sind.

Noch wichtiger als die Wahl der Roben ist die der Trauringe. Sollen die doch für

immer sein. Auch hier sind Trends in Material und Design zu beobachten. Worauf

man beim Kauf achten muss – wir sagen es Ihnen. Am Hochzeitstag selbst stehen

dann für die Braut noch zwei wichtige Punkte auf der Agenda: Frisur und Make-up.

Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie gekonnt schminken – einen romantischen

Look oder im Retro-Stil.

Individuelle Holzhäuser

zum Lieben und Leben.

Frühlings-Freude verbreitet auch ein anderer Bote – der Osterhase! Gut, es sind

noch ein paar Wochen bis zum Osterfest, doch eine frische Dekoration macht Spaß

(besonders, wenn man sie selber macht) und hebt die Laune. Wir präsentieren Ihnen

den Osterhasen von seiner schmucken Seite.

Sobald draußen die Blümlein sprießen, zieht es uns hinaus in die Natur. Das fördert

nicht nur die Gesundheit, sondern weckt die Lebensgeister. Erfolgserlebnisse der besonderen

Art verspricht ein Hobby, das immer mehr Anhänger findet: das Geo caching.

Dabei handelt es sich um eine Art Schnitzeljagd mit GPS-Unterstützung. Wir erklären

Ihnen, worum es genau geht. Und noch eine Spezies scharrt schon ungeduldig mit

den Hufen: die Golfer. Schließlich mussten sie eine Weile untätig ausharren. Wir

verraten Ihnen, wo schon im zeitigen Frühling genussvoll gegolft werden kann.

Also: Starten Sie mit uns elanvoll ins Frühjahr (auch wenn Sie schon verheiratet sind).

Es gibt genug Dinge, die uns Freude verheißen – man muss nur die Sinne schärfen.

In diesem Sinne…

Ihre

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Chefredakteurin

Holzbau Fichtl GmbH

Hechenwang

Dorfstraße 33

86949 Windach

T. + 49 . 8806 . 958 980

info@holzbau-fichtl.de

www.holzbau-fichtl.de


4 | inhaltsverzeichnis

Inhalt

Besuchen Sie das SchlossMagazin

auch im Internet:

www.schlossmagazin.com

Titelfoto

privat

https://www.facebook.com/schlossmagazinbs

28

44

60

region aktuell

5 Das Neueste

aus dem Fünfseenland

Interessantes in Kürze

9 Lückenlatein

Mathias Neuner

10 Weitersagen

Ausgewählte Veranstaltungstermine

12 Titelthema

Vom Mega-Star zum Geheimtipp

Leonid Chizhik

15 Die 17. Starnberger Musiktage

Das Programm vom 31. März bis 23. April

16 Die Thesen der Denkwerkstatt

Die „Tutzinger Thesen“

menschen – orte – leidenschaften

20 Bild des Monats

Gedicht über die Katze

22 Spiralizing

Gemüse am Band + Rezepte

27 Glückskekse backen

Rezept zum Tag des Glücks

28 Zwischen Traum und Wirklichkeit

Brautmode 2017

30 Mode für den Bräutigam

Die neuesten Styles

32 Für immer dein!

Trauring-Trends

34 Retro und Romantik

Zwei trendige Braut-Make-up Varianten

38 Genießen statt Nießen

Heuschnupfen und Allergien im Frühling

40 Mit der Zeit gehen

Wohlbefinden während der Zeitumstellung

42 Sole, Moor und Kneipp

Natürliche Helfer für mehr Abwehrkräfte

44 Zu Besuch in Hasenhausen

Deko-Ideen zu Ostern

48 Auf die Plätze, fertig – Golf!

Ideale Golfdestinationen für den „Frühstart“

51 Exklusives Golf-Equipment

Das Neueste von den Messen

52 Die Jagd nach dem kleinen

Abenteuer

Geocaching

54 Neue Ein- und Ausblicke

Der modellierte Garten zeigt Höhen

und Tiefen

56

56 Gezähmte Grandezza

Voll im Trend: Marmor

60 Bettgeschichten

Rund um den guten Schlaf

62 Das Cocktailglas

Mehr als nur ein Trinkgefäß

64 Ohne Moos nichts los

DIY-Türhänger

65 Gianfranco Ferré

Serie Who is Who der Modewelt, Teil 21

66 Vorschau + Impressum

promotionS

14 Rudens Turku: Musik verbindet

Leiter der Starnberger Musiktage

24 Die Wilde 13

Gastro-Porträt: Gourmet-Restaurant

im Hotel Alpenhof, Augsburg

26 Coq au Vin in Textur

Exklusiv-Rezept von der „Wilden 13“

36 Feste feiern in fescher Tracht

… vom Sedlmeir Trachtenhof

58 Erwin Müllers Wohlfühlwelt

Bettwaren u. v. m. aus Buttenwiesen


| aktuell | 5

Region aktuell

das neueste aus dem fünfseenland

Herrenatelier Jech

neu in Olching

Ab Mitte März zieht das Herrenatelier Jech in

die Räume des ehemaligen Schuhhauses

Reischl in die Hauptstraße 35 in Olching,

schräg gegenüber der Kirche. Jech hat sich auf

festliche Herrenanzüge, Hochzeitsanzüge und

Anzüge für junge dynamische Männer spezialisiert.

Hemden, Schuhe und Accessoires runden

das Angebot ab. Im Herrenatelier wird es

für den Herren und seine Begleitung eine

schöne Lounge mit Couch und Getränken geben, in der er in Ruhe die Anzüge anprobieren

und seinen Favoriten aussuchen kann. Dabei wird er geduldig und zuvorkommend

von unseren Beraterinnen begleitet, die auch alle Accessoires zum gewählten Modell

empfehlen. Bei Bedarf können auch Änderungen durchgeführt werden. Zu den Marken,

die Jech führt, gehört Wilvorst und die jugendliche Zweitmarke Tziacco von Wilvorst.

Informationen www.jech-herrenatelier.de · Im Bild Anzug von Wilvorst

Freundinnen

Anlässlich der mittlerweile 40 Jahre währenden Städtepartnerschaft zwischen

Starnberg und Dinard in der Bretagne zeigt das Museum Starnberger See ab 7. April

eine fotografische Hommage an die beiden Städte. Die künstlerischen Fotografien

des Pariser Fotografen Didier Cocatrix sind das Herz der Ausstellung. Sie zeigen die

Orte aus originellen Blickwinkeln und machen dabei deutlich, wie ähnlich sich die

beiden Orte in ihrem Kern sind. Daneben dokumentiert die Ausstellung die bis heute

lebendige Städtepartnerschaft und wie die Einwohnerinnen und Einwohner der beiden

Städte diese mit Leben gefüllt haben.

Informationen www.museum-starnberger-see.de

STILVOLLE DIRNDL

UND JANKER

für Hochzeiten, Kommunionen,

Konfirmationen

und Abschlussbälle

Kunstkabinett Starnberg: Die Nase vorn

In einer Einzelausstellung im Kunstkabinett Starnberg, Hanfelder Str. 82, sind im März

Gemälde der Malerin Mariela Sartorius zu sehen. Die Münchner Künstlerin ist einem

größeren Publikum vor allem bekannt als Schriftstellerin, Journalistin und Poetin

durch ihre erfolgreichen Bücher „Der weibliche EQ“, „Die hohe Schule der Einsamkeit“

oder „Die hohe Kunst der Melancholie“. Unter dem viel versprechenden Titel „Geheime

Zeichen der Natur“ sind großflächige monochrome Bilder, gemalt mit breitem

Strich, zu betrachten; weite Ausblicke wechseln sich mit kleinteiligen Strukturen ab.

Erdige Töne stehen im Wechselspiel zu eisblauen Gletscherimpressionen, schwarze

Nacht kontrastiert mit dem Saftgrün frühlingshafter Gebilde. Sartorius ist eine Spätberufene:

Erst mit 70 Jahren machte sie ihre Leidenschaft zum zweiten Beruf. Die

Vernissage ist am Freitag, 24. März um 18:00 Uhr; die Ausstellung läuft bis 2. April.

Informationen www.kunstkabinett-starnberg.de

EINKAUFSERLEBNIS AUF ÜBER 800 m 2

Josef-Eigner-Straße 1· 86682 Genderkingen/Rain

Tel: 09090 9679-0 · www.lechtaler.de


6 | aktuell | neues aus dem fünfseenland

Maxchor singt zugunsten

der Herrschinger Tafel

Der Rotary Club Wörthsee lädt am 3. Mai, 20:00 Uhr, zu einem

Benefizkonzert mit dem renommierten Maxchor aus München in

die Pfarrkirche St. Nikolaus in Herrsching, Bahnhofstr. 4, ein. Unter

Leitung von Gerald Häußler, Dozent an der Musikhochschule in

München, führt der Kirchen- und Konzertchor von St. Maximilian

a cappella Stücke auf von Johann Sebastian Bach, Edgar Elgar,

Hans Leo Haßler, Felix Mendelsohn-Bartholdy, Wolfgang Amadeus

Mozart, Max Reger, Antonio Lotti, Josef Gabriel Rheinberger

und Pierre Vilette. Der Erlös des Veranstaltung kommt der Herrschinger

Tafel zugute. Der über 70 Sängerinnen und Sänger starke

Maxchor gehört seit Jahrzehnten zu den aktivsten Kirchenchören

Münchens. Traditionell gestaltet der Chor die Festgottesdienste

in seiner Gemeinde im Glockenbachviertel. Zu den Höhepunkten

der vergangenen Jahre zählen Konzerte im Münchner Herkulessaal

(Händels „Messias”, Mendelssohns „Elias”) und in der Philharmonie.

Regelmäßig tritt der Chor auch in Italien auf, so in Bergamo,

in Lazise oder Verona. Außerdem stehen Konzerte in

Süddeutschland wie in Ingolstadt, Nürnberg, Rosenheim oder

Passau immer wieder auf dem Programm.

Informationen www.woerthsee.rotary.de

Musikalisches Europatreffen in Landsberg

Das „Ensemble Martinů“, Klavier, Flöte, Violine und Cello,

nimmt das Publikum am 11. März im Rahmen der Landsberger

Rathauskonzerte mit auf einen Streifzug durch Europa. Gespielt

werden Werke von Beethoven, Haydn, Donizetti, Ravel

und Martinů. Das Orchester gehört zu den interessantesten

Kammerensembles in der Tschechischen Republik.

Samstag, 11. März, 18:00 Uhr

Festsaal im Historischen Rathaus, Werkeinführung um 17:30 Uhr

Informationen und Tickets

www.rathauskonzerte-landsberg.de

Ausstellung „Savoir-vivre“

Vom 5. März bis zum 8. April ist im bosco Gauting die Fotoausstellung

„Savoir-vivre“ zu sehen. Die Sehnsucht nach ihrer

zweiten Heimat Frankreich hat die Fotografin Catherina Hess

dazu inspiriert, auch auf den Straßen und Plätzen ihrer Geburtsstadt

nach dem „Savoir-vivre“, der französischen Lebenskunst,

zu suchen. Mit den ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-

Fotografien wirft sie einen fast träumerischen Blick zurück auf

bedächtigere Zeiten. Ob Café au Lait und Baguette, Boule-

Spiel oder Hut-Salon – Paris liegt gar nicht an der Seine, möchte

man meinen – es liegt an der Isar. Komplettiert wird die

Ausstellung durch Aufnahmen, die bei zahlreichen Aufenthalten

in Frankreich entstanden sind. Die Fotografin Catherina

Hess lebt in Gauting.

Informationen www.theaterforum.de

Bewerber für Kulturpreise 2017 gesucht

Der Landkreis Starnberg vergibt für 2017 wieder einen Kulturpreis,

einen Kulturförderpreis und einen Anerkennungspreis. Gesucht

werden Preisträger aus dem Bereich Bildhauerei und Skulpturen.

Vorschläge können bis 30. April beim Landratsamt eingereicht

werden. Kulturschaffende sind aufgerufen, sich um diese Preise zu

bewerben. Voraussetzung für den Kulturpreis ist, dass die Kulturschaffenden

im Landkreis Starnberg leben oder arbeiten, dass sie

herausragende Leistungen erbringen und diese herausragenden

Leistungen Bezug zum Landkreis Starnberg haben. Vorschläge

oder Bewerbungen sind bis zum 30. April schriftlich oder per E-

Mail an das Landratsamt Starnberg, Strandbadstr. 2, 82319 Starnberg

oder barbara.beck@LRA-starnberg.de zu richten. Dem Vorschlag

beziehungsweise der Bewerbung ist ein Lebenslauf mit

aussagekräftiger Beschreibung der künstlerischen Aktivität beizufügen.

Presseberichte und andere Abhandlungen können zur

Ergänzung beigelegt werden. Auskünfte: Tel. 08151 148-290

Ausstellung in Landsberg: Georg Bernhard

Die Stadt Landsberg zeigt bis zum 31. März im Foyer des Zentralen

Verwaltungsgebäudes, Katharinenstr. 1, eine Ausstellung mit

über 40 Werken des Malers und Zeichners Prof. Georg Bernhard

aus den vergangenen zehn Jahren. Georg Bernhard ist eine Persönlichkeit,

die die Region Schwaben über 50 Jahre kulturell geprägt

hat, insbesondere durch Ausgestaltungen von kirchlichen

Räumen. Über 20 Jahre lang war er Professor der FH Augsburg im

Fachbereich Gestaltung, ist Träger zahlreicher Preise wie des

Kunstpreises der Stadt Augsburg (1963), des Bundesverdienstkreuzes

am Bande (1996) und des Kunstpreises des Bezirks

Schwaben (1997). Immer wieder steht der Mensch im Mittelpunkt

von Bernhards Zeichnungen. Konturen und Umrisse der Körper

scheinen verloren zu gehen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

In der Werkreihe „Totentänze“ begegnen uns immer

wieder Figuren, die kopfüber in eine andere hineingezeichnet sind

oder mit dem als Knochenmann dargestellten Tod ringen. Bernhards

profundes kunsthistorisches Interesse führte zur Rezeption

bekannter Bildmotive, so u. a. mit Arbeiten zur griechischen

Mythologie, die mit Titeln wie „Orpheus“, „Sappho“ oder „Villa dei

Misteri“ in der Ausstellung vertreten sind.

Öffnungszeiten

Mo, Di, Fr 8:00 – 16:00 Uhr · Mi 8:00 – 12:00 Uhr · Do 8:00 – 18:00 Uhr,

1. Sa im Monat 9:00 – 12:00 Uhr

Informationen www.landsberg.de

Zonta: Frühlings-Verkaufstage

Wie jedes Jahr veranstaltet der Zonta Club Fünf-Seen-Land wieder

eine Verkaufsausstellung für einen guten Zweck, am gewohnten

Ort im Hotel Kaiserin Elisabeth in Feldafing. Der Termin:

18. und 19. März, jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr; Eintritt 2.- €

Informationen www.zonta-fuenfseenland.de


Vertrauen

ist einfach.

Gut für die Region.

Wir engagieren uns für die Menschen in der Region,

denn dem Vertrauen unserer Kunden verdanken wir

unser kontinuierliches Wachstum. Für eine Region,

in der es sich zu leben lohnt.

www.kskmse.de

Kreissparkasse

München Starnberg Ebersberg


8 | aktuell | neues aus dem fünfseenland

Trauring-Aktion bei Juwelier Mayer, Starnberg

Juwelier Mayer in Starnberg bietet vom 1. bis 31. März eine spezielle

Gutschein-Aktion für Trauringe der Marke Meister an.

Jeden Tag stehen fünf Gutscheine im Wert von 250.- € auf der

Meister-Website zum Download bereit! So wird’s gemacht: auf

die Website www.meisterschmuck.de gehen, unter „Fachhändlersuche“

Juwelier Mayer in Starnberg wählen und zum Generieren

des persönlichen Gutscheins auf den Button „Jetzt

Fachhändler wählen + Gutschein sichern“ klicken. Diesen Gutschein

im Wert von 250.- € können Sie nun beim Kauf Ihrer

Meister-Trauringe bei Juwelier Mayer einlösen.

Informationen www.juweliermayer.de · www.meisterschmuck.de

Odeon in St. Ottilien

Das renommierte Münchner Odeon-Jugendsinfonieorchester

spielt am 26. März um 15:00 Uhr in der Klosterkirche Herz Jesu

der Erzabteil St. Ottilien. Gemeinsam mit dem Heinrich-

Schütz-Ensemble unter Leitung von Prof. Martin Steidler

kommt das Oratorium „Elias”, op. 70 von Felix Mendelssohn

Bartholdy zur Aufführung. Solistisch wird Teresa Tièschky,

eine ehemalige Schülerin von St. Ottilien, als Sopran zu hören

sein. Die Tenorpartie singt Moon Yung-Oh, ein junger Koreaner,

Mezzo ist Lydia Menkhaus und die wichtigste Partie ist

der Bariton/Elias: Miroslav Stricevic. Das Odeon-Jugendsinfonieorchester

unter Leitung von Julio Doggenweiler Fernández

feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag und gilt als

eines der renommiertesten und erfolgreichsten Jugendorchester

Deutschlands. Das Orchester besteht aus etwa 70 jungen

Musikern im Alter von 15 bis 25 Jahren. Viele der Orchestermusiker

sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“

auf Regional-, Landes- und Bundesebene, sowie Jungstudenten

verschiedener Musikhochschulen Bayerns. Seit 2010

darf sich das Odeon offiziell Patenorchester der Münchner

Philharmoniker nennen. Der enge Kontakt mit den Profis ermöglicht

eine Zusammenarbeit auf hohem künstlerischen Niveau,

nicht nur bei individuellen Proben, sondern auch bei den

regelmäßig stattfindenden gemeinsamen „Patenschafts-Konzerten“

in der Münchner Philharmonie im Gasteig und beim

Festival MPHIL360°, veranstaltet von Valery Gergiev.

Informationen www.odeon-muenchen.de

Mutig, witzig, weise – und über 100

Im Kino-Dokumentarfilm „Ü100“ von Dagmar Wagner sprechen

acht über Hundertjährige über ihre aktuelle Lebenswelt – auf

wohltuend heitere Weise (das SchlossMagazin berichtete).

Bundesweiter Kinostart ist am 6. April 2017, pünktlich zum Internationalen

Tag der Älteren Generation. Der Film ist kein

depressiver Alters-Blues, sondern ein Einblick in eine immer

noch reiche Lebenswelt.

Trailer und Informationen www.ü100-derfilm.de


| aktuell | 9

Sägebrecht für Jung und Alt

Am Sonntag, den 12. März um 14:00 Uhr gibt Marianne Sägebrecht

ein Gastspiel für den Starnberger Seestern (Förderverein der ambulanten

Krankenpflege und Nachbarschaftshilfe). Gemeinsam

laden sie zu einer generationsübergreifenden Veranstaltung ein.

Marianne Sägebrecht wird aus ihrem Buch „Auf dem Weg nach

Surinam“ lesen und auf ihre unnachahmliche Weise aus ihrem eigenen

Leben erzählen. Musikalisch wird sie von dem Sänger, Gitarristen

und Ukulele-Spieler Ralf Glenk begleitet. In den Pausen

gibt es Kaffee und Kuchen. Marianne Sägebrecht signiert Bücher.

Karten gibt es im Kulturamt der Stadt Starnberg (Hauptstraße 10 a)

und in der Tourismusinformation (Hauptstraße 1).

Veilchen träumen schon

Der Titel der Ausstellung „Veilchen träumen schon“ in der ArtGallery

Landsberg ist ein Zitat aus dem Gedicht „Er ist's" von Eduard

Mörike. Kaum je wurde das Sehnen und Warten auf den kommenden

Frühling schöner in Worte gefasst als in diesem Gedicht. Inspiriert

von dieser Sehnsucht nach Frühling schuf die Künstlerin

und Illustratorin Katharina Rücker-Weininger unter anderem die

Portraits vom Sperling „Spatz im Dialog mit dem Zitronenfalter“

oder der Blaumeise „Attacke auf eine unschuldige Heckenrose“.

Als weitere Beispiele für ihre vielfältigen Variationen rund ums

Thema Portrait werden zahlreiche Handdrucke, Grafiken und

Aquarelle von Tieren, aber auch zum ersten Mal einige Bilder aus

der Serie von Portraits berühmter Autoren wie Thomas Hürlimann

oder Jakob Hein gezeigt, die jährlich für eine Reihe Dichterlesungen

entstehen und als Serie schon einmal in der Endrunde

zum World Illustration Award standen. Die Atmosphäre von

Kunst, Illustrationen und Büchern wird von den Besuchern der

ArtGallery sehr geschätzt. Voraussichtlich am 17. März wird man

sich dort auch zu einer offenen Diskussionsrunde zum Thema „Illustration

– Kunst versus Handwerk” treffen. Die aktuelle Ausstellung

dauert bis 29. April.

ArtGallery · Hinterer Anger 324 · 86899 Landsberg

www.artgallery-landsberg.de

Lückenlatein

Persönlichkeiten aus der Region

vervollständigen den Lückenbrief

des SchlossMagazins.

In dieser Ausgabe:

Mathias Neuner, Oberbürgermeister

der Stadt Landsberg

Mathias Neuner wurde 1966 in Landsberg

geboren und verbrachte seine

Kindheit ebenso wie seine Schulzeit

in der schönen Stadt am Lech.

Nach dem Abschluss der Fachoberschule nahm er das Studium

zum Bauingenieur und im Anschluss zum Wirtschaftsingenieur

auf. 1994 machte er sich mit seinem Ingenieurbüro selbstständig.

Mit der Wahl zum Oberbürgermeister 2012 wechselte er

zwar den Beruf – das Bauen ist dennoch seine Leidenschaft geblieben.

Waren es in der Vergangenheit meist Wohnhäuser, sind

die Projekte nun etwas größer: Kindergärten, Schulen sowie die

Sanierung denkmalgeschützter Wahrzeichen stehen heute auf

der Agenda. Der CSU-Vorsitzende des Ortsverbandes Landsberg

am Lech ist begeisterter Skifahrer und nutzt seine freie

Zeit am liebsten, um gemeinsam mit seiner Frau und den drei

Kindern zu verreisen.

Volksmusikseminar zu Musi und Gsang

Am 1. und 2. April lädt Kreisheimatpfleger Manfred Schulz zum

Volksmusik-Seminar ins Haus der Bayerischen Landwirtschaft

nach Herrsching ein. Unter dem Titel „Musikalische Grüße vom

Heiligen Berg“ geht es um Lieder und Musikstückl in der Starkbier-

und Fastenzeit. Anmeldeschluss: 12. März. Das Seminar

richtet sich an Musikanten und Sänger. Kinder, Einzelspieler

oder Volksmusikgruppen mit wenig Erfahrung sind genauso

willkommen wie erfahrene Sänger und Volksmusikanten. Das

Seminar wird von sachkundigen Referenten geleitet. Anmeldeformulare

gibt es bei Kreisheimatpfleger Manfred Schulz unter

Tel. 08151-2 14 89 oder auf der Internetseite www.lk-starnberg.de

unter Bürgerservice/Kultur/Volksmusikseminar.


10 | termine | veranstaltungstipps Alle Angaben ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Weitersagen: Veranstaltungstipps

# Ausstellung # Theater & Kabarett # Musik & Tanz # Sonstiges

Starnberg

7. März, 19:00 Uhr

Gruber & Gruber in concert!

Das neue Programm: eine Reise mit

Hackbrett, Akkordeon und Gitarre,

Kapelle im Klinikum Oßwaldstraße 1

www.klinikum-starnberg.de

8. März; 19:00 Uhr

Virtuose Akkordeonmusik

Solokonzert des rumänischen

Akkordeonvirtuosen Ghenadie

Rotari, Kapelle im Klinikum

Oßwaldstraße 1

www.klinikum-starnberg.de

9. März, 19:00 Uhr

Spielfeld

Vernissage der neuen Ausstellung in

der Schalterhalle des Kulturbahnhofs

mit Werken von Heike Pillemann

(Zeichnungen, Collagen) und Frank

Balve (Papierskulpturen,

Installationen) · www.starnberg.de

10. März, 19:30 Uhr

Mrs. Zwirbl

Dreitönig rauscht die Isar: morbide

Polka, niederbayerischer Blues –

fideln mit Elan · Kulturbahnhof

www.starnberg.de

11. März, 19:00 Uhr

Musikalische

Reise an ferne Orte

Meditative Klaviermusik mit Heidi

Altmann (Dias) und Christian Alf,

Kulturabend im Klinikum Oßwaldstr. 1

www.klinikum-starnberg.de

12. März, 14:00 Uhr

Marianne Sägebrecht

Musikalisch-literarische Lesung zu

Gunsten des Seestern e.V.,

Schlossberghalle

Der Zonta Club Fünf-Seen-Land

lädt Sie herzlich ein zum

Benefizverkauf

frühlinGstaGE

in fEldafinG

im Golfhotel

Kaiserin Elisabeth

Samstag, 18. März und

Sonntag, 19. März

jeweils von 11 bis 18 Uhr

Eintrittsgeld 2,00 €

zum guten Zweck.

www.zonta-fuenfseenland.de

C L U B

FÜNF-SEEN-LAND

26. März, 17:00 Uhr

Von Georg Philipp Telemanns

Tugendspiegel zu Enrique

Granados, Astor Piazolla u. a.

Konzert und Dialog mit Beiträgen

zu verschiedenen Tugenden aus

unterschiedlichen Kultur- und

Lebensbereichen, mit Esther Schöpf

(Violine), Norbert Groh (Klavier),

Elisabeth Carr (Moderation),

ev. Gemeindesaal, Kaiser-Wilhelm-

Straße, Tel. 08151 - 1 23 19

29. März, 19:00 Uhr

Saitenmalerei

Das russische Weltklasse-Duo

DomraPiano mit Natalia Anchutina

(Domra) und Lothar Freund (Klavier)

spielt klassische Werke und

russische Originalkompositionen,

Kulturabend im Klinikum Oßwaldstr. 1,

www.klinikum-starnberg.de

29. März, 20:00 Uhr

Chris Boettcher

Kabarett: Schluss mit frustig!

Schlossberghalle

www.schlossberghalle-starnberg.de

30. März, 20:00 Uhr

Chopin goes Jazz

Leonid Chizhik (Klavier) und Florian

Trübsbach (Saxophon), aus der Reihe

All that Jazz @ Starnberg,

Schlossberghalle

www.all-that-jazz-starnberg.de

31. März, 19:30 Uhr

Ragamatic – electroid

Raga & Sitar

Reiner Heidorn spielt auf der

Langhalslaute, Wartesaal für

allerhöchste Herrschaften,

Kulturbahnhof

www.starnberg.de

31. März, 19:30 Uhr

Internationale Preisträger

in Concert

Benefizkonzert im Rahmen der 17.

Starnberger Musiktage, Foyer der

Kreissparkasse, Eintritt frei

1. April, 19:30 Uhr

Viola Percussion

Konzert mit Hiyoli Togawa (Viola)

und Alexej Gerassimez (Percussion)

im Rahmen der 17. Starnberger

Musiktage, Kulturbahnhof

www.starnberg.de

Niederpöcking

3. + 4. April, 20:00 Uhr

Kammermusik-Konzert

Rudens Turku (Viola) und Milana

Chernyavska (Klavier) spielen im

Hotel La Villa

www.starnbergermusiktage.de

Feldafing

18. + 19. März, 11:00 – 18:00 Uhr

Frühlingstage

Benefiz-Markt des Zonta-Clubs

5-Seen-Land

Golfhotel Kaiserin Elisabeth

18. März, 20:00 Uhr

Dahoam

Musikkabarett mit dem

Vogelmayer, Café Max II

www.cafe-max2.com

1. April, 20:30 Uhr

David Helbock Trio

Jazzkonzert im Rathaus

www.jazzamsee.de

Traubing

www.buttlerhof-traubing.de

10. März, 20:00 Uhr

Da Billi Jean is ned mei Bua

Liederabend mit Stefan Leonhardsberger

und Martin Schmid,

Dorfstadl im Buttlerhof

17. März, 20:00 Uhr

Hundling – Ois Chicago

Konzert: von der Ballade

bis zum Rock‘n Roll, Dorfstadl

Seefeld

19. März, 18:00 Uhr

Trotzdem

Kabarett mit Christian Springer,

Sudhaus im Schloss

www.kultur-schloss-seefeld.de

24. März, 20:00 Uhr

Tilman Spengler:

Wenn China nicht klappt

Lesung mit dem Schriftsteller und

Sinologen im Räsonanz

www.raesonanz-seefeld.de

1. April, 18:00 Uhr

Macht!Geld!Sexy?

Finanzkabarett mit Chin Meyer,

Sudhaus im Schloss

www.kultur-schloss-seefeld.de

Gauting

bosco – www.bosco-gauting.de

6. März, 20:00 Uhr

Richard III

Schauspiel von W. Shakespeare mit

der Bremer Shakespeare-Company

8. März, 20:00 Uhr

Alfred Dorfer: und…

Kabarett mit dem Träger des

Deutschen Kabarettpreises 2016

9. März, 20:00 Uhr

Henning Sieverts:

Vibes & Strings

Jazzkonzert

10. März, 20:00 Uhr

Bach Beethoven Bartók Brahms

Klassisches Konzert mit László Fenyö

(Violoncello) & Marianna Shirinyan (Klavier)

12. März, 20:00 Uhr

Anarchophobie –

Die Angst vor Spinnern

Kabarett mit Philip Simon

15. März, 20:00 Uhr

Literatur mit Gerd Holzheimer

Direkte Demokratie, Räterepublik,

Direktmandat, Volksentscheid; aus der

Reihe Wie hätten Sie’s denn gern?

16. März, 20:00 Uhr

Lars Reichow: Freiheit!

Kabarett

19. März, 19:00 Uhr

1. Sinfoniekonzert

Werke von Beethoven und

Tschaikowski, Gelius-Trio,

Orchestervereinigung Gauting,

Aula der Realschule

Tel. 089 - 8 50 88 01

23. März, 20:00 Uhr

Beethoven & Liszt

Klavierkonzert mit Yulianna Avdeeva

24. März, 20:00 Uhr

Entscheidet Euch!

Kabarett mit Florian Schroeder

30. März, 20:00 Uhr

Glaube Liebe Hoffnung

Dramatisches Schauspiel von Ödön von

Horváth mit Krista Posch und Peter Ludwig

Germering

www.stadthalle-germering.de

10. März, 19:30 Uhr

Hundling – Ois Chicago

Konzert: von der Ballade bis zum

Rock‘n Roll · Amadeussaal

11. März, 19:30 Uhr

Vida! Argentino

Tanzshow mit dem deutschargentinischen

Startänzerduo Nicole

Nau und Luis Pereyra · Orlandosaal

18. März, 19:30 Uhr

Stimmflut

A Cappella Konzert mit Viva Voce, LaLe

Lu und Acoustic Instinct, Orlandosaal

23. März, 19:30 Uhr

Ganes

Dreigesang „an cunta che“ –

„Man erzählt, dass…“ auf Ladinisch,

Amadeussaal

25. März, 19:30 Uhr

HeiSSe Zeiten Wechseljahre –

weiblich, 45+ na und?

Musikalisches Hormonical von

Tilmann von Blomberg rund um die

Wechseljahre, Orlandosaal

EINLADUNG


| termine | 11

31. März, 19:30 Uhr

Georg Ringsgwandl

Woanders. Saubere Musik und

dreckige Geschichten, Orlandosaal

1. April, 19:30 Uhr

Die Entführung aus dem Serail

Oper von W. A. Mozart in deutscher

Sprache, Kammeroper Prag,

Orlandosaal

Gilching

Monis Brettl, Oberer Wirt

www.kulturmoni.de

9. März, 20:00 Uhr

Danke, Udo

Hommage an Udo Jürgens mit

Michael von Zalejski

16. März, 20:00 Uhr

Ekstase in Würde

Kabarett mit Holger Paetz

17. März, 19:30 Uhr

Klarinettissimo

Andreas Schablas (Klarinette), Camsin

Kara (Violoncello) und Elizabeth

Hopkins (Klavier und Moderation)

spielen Werke von Brahms und

Zemlinski, Kunstforum, Aula des

Gymnasiums Tel. 08105 - 2 22 10

Krailling

9. März, 20:00 Uhr

Wenn es Abend wird…

Konzert mit Philipp Solle (Klavier)

und Burkhard Solle (Tenor), Werke

von Chopin, Kálmán, Schumann,

Bürgerhaus Hubertus,

Tel. 089 - 89 50 18 14

Planegg

Kupferhaus

www.kulturforum-planegg.de

10. März, 20:00 Uhr

Duo Brillaner

Konzert mit Sonaten von Mendelssohn,

Weinberg und Brahms, Abendkasse

18. März, 20:00 Uhr

Simply Soul

Sweet Soul Music Night

22. März, 20:00 Uhr

Mach doch‘n Foto davon

Kabarett mit Nils Heinrich

24. März, 20:00 Uhr

Hugo Siegmeth Ensemble

Jazzkonzert It’s jazz-time

26. März, 19:00 Uhr

Michael Lerchenberg

& eberwein

Lesung: Ludwig Thoma –

ein schwieriger Bayer,

mit musikalischer Umrahmung

1. April, 20:00 Uhr

Teatro Delusio

Das besondere Theater

mit der legendären Familie Flöz

Neuried

10. März, 20:00 Uhr

Gerhard Polt –

Braucht’s des!?

Kabarett in der Mehrzweckhalle,

Tel. 089 - 7 59 19 03

Wessling

17. März, 19:00 Uhr

St. Patrick’s Day

mit den Bus Stop Rockers,

Gasthof Il-Plonner,

Oberpfaffenhofen,

Tel. 08153 - 91 61 27

18. März, 19:30 Uhr

Gertrud Schilde

und Jan Philip Schulze

Konzert mit Werken

von von Mozart, Brahms,

Ravel und Takemitsu,

Pfarrstadel,

Tickets: Schreibwaren Zeller,

Tel. 08153 - 25 05

Wörthsee

18. März, 20:00 Uhr

Lux Trio

Konzert mit Werken von Haydn,

Arensky und Dvorák,

Aula der Schule, Tickets: Wörthsee-

Apotheke, Tel. 08153 - 73 52

Herrsching

5. März, 19:00 Uhr

Velit-Klavierquintett

Konzert mit Werken von Beethoven,

Mendelssohn-Bartholdy

und Brahms, Haus der Bayerischen

Landwirtschaft, Tel. 08152 - 9 89 31 70

www.altenberger.net

11. März, 20:00 Uhr

Duo Gradiva

Solowerke von Bach, Wolf-Ferrari

und Ravel, Kurparkschlösschen,

www.kulturverein-herrsching.de

Inning

Spectacel

www.kultcafe-bauernbaeck.de

8. März, 20:00 Uhr

Claus Angerbauer

Blues

10. März, 20:00 Uhr

Ludwig Seuss

Blues, Boogie, Cajun

15. März, 20:00 Uhr

Cash Union

Cover-Konzert

17. März, 20:00 Uhr

Isolde Brandner

Bayerischer Rock

Andechs

24. – 26. März, ab 10:00 Uhr

Ostereiermarkt

Verkaufsausstellung im Florian-Stadl

www.andechs.de

Fürstenfeldbruck

Veranstaltungsforum

www.fuerstenfeld.de

10. – 12. März

interior

Messe für Ambiente, Lifestyle und

Innovation · Tenne, Eintritt frei

11. März, 20:00 Uhr

Dinis Schemann

Klavierkonzert: Werke von Beethoven

und Schubert · Stadtsaal

14. März, 20:00 Uhr

Friedrich Ani und Franz Dobler

Lesung: The Killer Inside Me – ein

Abend zu Jim Thompson und dem

Roman Noir · Säulensaal

18. März, 20:00 Uhr

Salvator Starkbierfest

mit Jürgen Kirner, Franziska Wanninger,

Couplet AG und den Tanngrindler

Musikanten · Kleiner Saal

18. + 19. März, 10:00 – 17:00 Uhr

Fürstenfelder Energietage

Messe zu den Themen Energie, Bauen,

Wohnen und Wissen · Gesamtareal

19: März, 19:00 Uhr

Echstasy

Comedy mit Michael Hatzius

Kleiner Saal

24. – 26. März

Ostermarkt

Verkaufsausstellung auf der Tenne

29. März, 20:00 Uhr

Irish Spring 2017

Festival of irish Folk Music, Stadtsaal

31. März, 20:00 Uhr

Martin Kälberer

Konzert Suono: Einklang trifft

Vielklang · Kleiner Saal

1. + 2. April

12. Intern. Erlebniswelt

Fliegenfischen

Info- und Verkaufsausstellung

Gesamtareal

*reisenthel

Artikel

ausgenommen


12 | region | Leonid Chizhik

Kenner setzen sein Können auf eine Stufe mit Jazz-Giganten wie Keith Jarret, Herbie

Hancock oder Chick Corea. In der UdSSR war Leonid Chizhik ein gefeierter Starpianist

und füllte die großen Konzerthallen, in Deutschland kennen ihn nur eingeweihte

Jazzfreunde. Am 30. März ist er bei All that Jazz @ Starnberg mit seinem Programm

„Chopin meets Jazz“ zu erleben, gemeinsam mit dem bekannten Saxophonisten

Florian Trübsbach.

Vom

Mega-Star

zum

Geheimtipp

Text Konstantin Fritz

fotos privat, Thomas J. Krebs


| region | 13

Angenommen, der Jazz-Weltstar Chick Corea träte in der

Schlossberghalle Starnberg auf. Eine Sensation! Die

Medien würden sich überschlagen, binnen Minuten wären

die Karten ausverkauft, die Fans würden aus ganz Deutschland

anreisen. Ende März spielt ein ähnliches Kaliber wie Chick

Corea in Starnberg: Leonid Chizhik (70) war in der Sowjetunion

der Jazz-Starpianist schlechthin. Er füllte riesige Hallen im

ganzen Land, spielte 20 Konzerte pro Monat, trat regelmäßig

im Staatsfernsehen auf, wurde ausgezeichnet als „Verdienter

Künstler Russlands“. Später tourte er weltweit, und auch heute

noch ist sein Name in Russland eine Legende. Doch in

Deutschland ist der Wahlbayer nur einem eingeweihten Publikum

bekannt.

Leonid Chizhik, Sohn jüdischer Eltern, wuchs in

Charkow auf, neben Kiew das wichtigste wissenschaftliche

und kulturelle Zentrum der Ukraine.

Sein außergewöhnliches Talent wurde

früh erkannt, er besuchte die Zentrale Musikschule

der Stadt. Seine Ausbildung erhielt er

schließlich als klassischer Pianist am renommierten

Gnessin-Institut in Moskau. Doch

schon seit früher Jugend galt seine Liebe dem

Jazz. Seine ersten Jazzauftritte mussten noch

im Moskauer Untergrund über die Bühne gehen

– die Regierung wollte mit der Kultur des Klassenfeinds

USA nichts zu tun haben. Doch Anfang der Siebziger

Jahre gründete Chizhik sein eigenes Jazztrio, das in der UdSSR

bald so populär war, dass auch die Sowjet-Kulturbürokratie ihn

nicht mehr verhindern konnte. Ein kometenhafter Aufstieg begann,

zunächst beschränkt auf das Riesenreich Sowjetunion.

Bald wurden auch die besten Jazzfestivals in den USA und Westeuropa

auf den russischen Star aufmerksam, luden ihn ein, Solokonzerte

zu geben. Doch er bekam keine Ausreisegenehmigung.

Erst ein Jahrzehnt später sahen die Sowjets in ihm die Möglichkeit,

der USA in ihrem ureigensten Gebiet, dem Jazz, einen starken

Mann entgegen zu setzen. Von nun an durfte er ausreisen, spielte

in den wichtigen Konzerthäusern in New York, Chicago, Berlin,

München, trat in Frankreich, Italien, Brasilien, Japan und sogar Indien

auf, immer auf Augenhöhe mit der Jazz-Weltelite wie Keith

Jarret, Herbie Hancock oder Chick Corea.

1991 ergriff Chizhik die Möglichkeit, die ihm eine deutsche Konzertagentur

bot: Für drei Jahre nahm sie ihn unter Vertrag –

für den Virtuosen der lang ersehnte Grund, der einengenden

ideologischen, mentalen und sozialen Umgebung der damaligen

Sowjetunion zu entfliehen. Auch nach dem Zusammenbruch

des Kommunismus sah er seinen Platz nicht mehr in

Russland, spürte er doch, dass die verkrusteten Strukturen

keineswegs in eine lupenreine Demokratie führen würden.

„Meine Kinder sollten in Freiheit aufwachsen“, betont Chizhik.

In München hatte er bereits mehrere Male beim „Klaviersommer“

gespielt, das Publikum hier hatte ihn frenetisch empfangen.

Er schlug Wurzeln im Osten der Stadt.

Doch die großen Konzertagenturen buchten ihn nicht mehr so

eifrig wie vorher, als er noch der Exot von der anderen Seite

des Eisernen Vorhangs war. Seine Karriere als Solomusiker trat

in den Hintergrund, denn bereits ein Jahr nach der Übersiedlung

bekam er eine Stelle am Richard-Strauss-Konservatorium

in München, wenige Jahre später eine Professur an der Musikhochschule

Weimar und dann schließlich einen weiteren Lehrauftrag

an der Hochschule für Musik und Theater

München. „Wenn ich etwas mache, dann richtig.

Die Lehrämter erforderten viel Energie. Und weil

ich die großen Bühnen gewohnt war, habe ich viele

Einladungen in die Clubs nicht angenommen“, erinnert

er sich heute. Chizhik wurde zum gefragten

Musikpädagogen und lehrte heutige Jazzgrößen

wie Konstantin Kostov, Christian Elsässer, David

Gazarov, Misha Piatigorsky oder Victor Alcántara.

Viele von ihnen sind heute renommierte, weltweit

aktive Solisten und Jazzdozenten.

Leonid Chizhik ist ein Meister seines Fachs, einer, der dem Zuhörer

den Atem stocken lässt, so magisch schön und höchst

virtuos ist sein Spiel. Er reist musikalisch um den Globus, vereint

verschiedenste Musiksprachen, macht keinen Unterschied

zwischen Klassik und Jazz, zwischen Romantik und Polyphonie.

„Nimm die Grenzen der Musiksparten auf keinen Fall zu ernst“,

so lautet Chizhiks Credo. Seine Improvisationskunst ist einzigartig,

jedes Konzert ein Unikat. „Für mich ist der Prozess viel

wichtiger als das Ergebnis oder eine fertige Formel. In meinen

besten Konzerten spiele nicht ich – ich bin dann nur eine Mittlerperson

zwischen dem Publikum und der Inspiration“, sagt er

bescheiden.

„Chopin meets Jazz“, heißt sein Programm für Starnberg. Mit ihm

auf der Bühne ist Florian Trübsbach, einer der besten Saxophonisten

Deutschlands. Dass Leonid Chizhik bei All that Jazz @

Starnberg zu erleben ist, ist einerseits ein Glücksfall. Andererseits

auch logische Folge, denn niemand anders als Chizhiks Tochter

Irina Frühwirth ist Co-Veranstalterin der Jazzreihe. #

Informationen

Donnerstag, 30. März, 20:00 Uhr,

Schlossberghalle Starnberg (Vogelanger 2):

Leonid Chizhik (Klavier)

und Florian Trübsbach (Saxophon): „Chopin meets Jazz“

www.all-that-jazz-starnberg.de


14 | region | Rudens Turku

promotion

Rudens

Turku: Musik

verbindet

foto wildundleise

Musikalische Talente fördern, dem begabten Nachwuchs den

Weg weisen und ebnen – und das Miteinander von Musikern

aus aller Welt unterstützen: Das ist das erklärte Ziel des

mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Geigers Rudens

Turku. Heuer leitet er zum 17. Mal die von ihm ins Leben

gerufenen Starnberger Musiktage.

Die Musik war schon von klein auf der Lebensinhalt des gebürtigen Albaners, der

mit 14 Jahren nach Deutschland kam. In Starnberg besuchte er damals die Montessori-Schule

und lebte dort fünf Jahre lang, so dass ihm die Region zur zweiten

Heimat wurde. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass er im Jahr 2000 Starnberg

als Austragungsort der ersten Starnberger Musiktage wählte, im Alter von erst 22 Jahren.

Auf der Rückfahrt von einer Konzertreise nach Brüssel war ihm seinerzeit die Idee

zum Konzept des Festivals gekommen, einfach aus einem Bauchgefühl heraus, da er all

die Förderung, die er selbst erfahren durfte, an andere weitergeben wollte. Der Start

fand noch in familiärer Atmosphäre statt, mit einer Handvoll Kursteilnehmern. Das

erste Konzert besuchten ganze 20 Personen – was sich schnell ändern sollte. Turkus

Projekt, das Workshops für Jugendliche, Meisterkurse für Studenten, Orchesteraufführungen,

Konzerte, Vorträge usw. verbindet, fand Gehör und von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch.

Heute sind die Starnberger Musiktage fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms

in der Region. Jahr für Jahr versammeln sich Künstlerinnen und Künstler

von Weltrang am Starnberger See, um ihr Wissen weiterzugeben. Im Sinne des Kulturaustausches

und seines Credos „Musik verbindet“ gründete Rudens Turku 2009 die Seefelder

Musiktage, die heuer zum 9. Mal stattfinden. Auch an diesen Ort in Tirol knüpft er

persönliche Erinnerungen.

Bei beiden Festivals wurden im Lauf der Jahre riesige musikalische Potentiale entdeckt

und gefördert. Doch nicht nur auf diesen Plattformen werden Talente geschmiedet. Als

gesuchter Musikpädagoge verwendet Rudens Turku ein Maximum von Zeit darauf, sein

musikalisches Wissen der nächsten Musikergeneration weiter zu geben. Er unterrichtete

Violine u. a. an der Hochschule für Musik und Theater München und leitet seit 2013 –

neben Meisterkursen auf der ganzen Welt – als Professor eigene Violinklassen am

Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Österreich sowie seit 2015 an der

Accademia Perosi in Biella/Italien. Bei nationalen

und internationalen Wettbewerben

rangieren seine Studenten immer

wieder unter den ersten Preisträgern.

Um Turkus unermüdliches Engagement

für den Nachwuchs zu unterstützen, hat

sich in den letzten Jahren der Verein

„Friends of Rudens Turku e.V.“ zusammengetan

mit dem Ziel, die weltweite Förderung

musikalischen Spitzennachwuchses

zu unterstützen. 2013 wurde Rudens Turku

der Kulturpreis des Landkreises Starnberg

verliehen. Wenn der renommierte

Geiger und Pädagoge einmal nicht in Sachen

Musik unterwegs ist, dann genießt

er das Zusammensein mit seiner Partnerin

und der Familie an seinem Wohnort München,

schaut sich Filme an, geht joggen

oder schwimmen und ist ein bekennender

Fan des FC Bayern München.

In diesem Jahr gibt es übrigens zwei

„Erstaufführungen“ bei den Starnberger

Musiktagen: Am 23. April wird in der Schlossberghalle

erstmals der Ana Chumachenco

young artist award an Nachwuchskünstler

unter 18 Jahren verliehen. Es wird ein

Preis in Höhe von 3.000.- € sowie ein Recital

für das Jahr 2018 ausgeschrieben. Die

Jury wählt aus den Teilnehmer/innen der

ersten Runde (Videoaufnahme) diejenigen

Teilnehmer/innen aus, die zur zweiten

Runde und damit zur Live Audition

nach Starnberg eingeladen werden. Außerdem

wurden die „Flying strings“ gegründet

– das Musiktage Chamber Orchestra

(MCO), das den Mitwirkenden ein

wunderbares musikalisches Fundament

bietet, sich in einem professionellen Umfeld

zu entfalten und Kontakte zu knüpfen.

Das Streichorchester besteht aus ehemaligen

Mitgliedern der Meisterklassen sowie

internationalen Preisträgern aus verschiedenen

Ländern der Welt und widmet

sich dem Repertoire für Kammerorchester.

Die musikalische Leitung hat Rudens

Turku. Detaillierte Informationen zu beiden

Projekten und zu den Anmeldungen

finden sich auf der Website. (HEA) #

Informationen www.starnbergermusiktage.de


| region | 15

Die 17. Starnberger Musiktage

Das Programm 2017 vom 31. März bis 23. April

Informationen www.starnbergermusiktage.de · fotos Presse

Alexej Gerassimez

31. März, 19:30 Uhr

Internationale Preisträger

in Concert

Benefizkonzert im Foyer der

Kreissparkasse Starnberg;

Eintritt frei

Es spielen:

Veriko Tchumburidze – Violine

Andrea Cicalese – Violine

Johannes Ascher – Violine

Fabiola Tedesco – Violine

Sarah Moser – Violoncello

Laura Stöger – Violoncello

1. April, 19:30 Uhr

Viola-Percussion

Hiyoli Togawa (Viola) und Alexej

Gerassimez (Percussion) spielen

im Wartesaal für allerhöchste Herrschaften

am Bahnhof in Starnberg u. a.

Stücke von Manuel de Falla, Claude

Debussy, villa Lobos und Astor Piazolla.

3. + 4. April, 20:00 Uhr

Kammermusik-Konzert

Rudens Turku (Viola)

und Milana Chernyavska (Klavier)

spielen im Hotel La Villa, Niederpöcking,

Werke von Beethoven und

Schumann.

Hiyoli Togawa

6. April, 20:00 Uhr

Die Kreisler-Story

Ein Abend voller Geschichten(n) im

Hotel la Villa mit Daniel Röhn (Violine)

und Paul Rivinius (Klavier). Der legendäre

österreichische Geiger Fritz

Kreisler (1875 – 1962) komponierte am

Puls seiner Zeit. Passend zur damaligen

Schallplattentechnik schrieb er

Stücke, die selten länger als drei

Minuten dauerten: 3-Minuten-Hits der

goldenen 1920er/1930er Jahre und

instrumentale Gegenstücke zu den

Arien-Aufnahmen des italienischen

Tenors Enrico Caruso. Im Konzert lässt

Daniel Röhn mit seinem Violinspiel die

damalige Welt der Salons wieder

auferstehen und führt das Publikum an

Kreislers Werke heran, indem er ihre

Geschichte und so manche Anekdote

aus dem Leben Kreislers und seiner

Zeitgenossen erzählt. Am Klavier

begleitet wird Daniel Röhn von dem

Münchner Pianisten Paul Rivinius.

11. April, 15:30 Uhr

Stipendiatenkonzert

Es spielen die Teilnehmer des Spezialmeisterkurses

bei Ana Chumachenco.

Ort: Malteserstift St. Josef, Percha

18. April, 20:00 Uhr

Gala-Konzert

im Großen Saal der Schlossberghalle

Starnberg.

Interpreten: Rudens Turku – Violine

Andras Adorjan – Flöte

Johannes Gmeinder – Klarinette

Malte Refardt – Fagott

Wen-Sinn Yang – Violoncello

Roland Glassl – Viola

Sybille Mahni – Horn

Flying Strings – Musiktage Chamber

Orchestra (MCO)

Dirigent: Benjamin Lack

Das Programm: 5. Brandenburgisches

Konzert von Johann Sebastian Bach,

Konzert für Klarinette, Fagott und

Orchester B-Dur von Carl Stamitz,

Souvenir de Spa Opus 2 von Adrien

Francois Servais und die Suite Nr. 3

Op.19 von Kurt Atterberg

20. April, 19:30 Uhr

Rising Stars in Concert

Es spielt Veriko Tchumburidze – Violine

im Wartesaal für allerhöchste Herrschaften

am Bahnhof in Starnberg.

21. April, 19:30 Uhr

Konzert der Studenten

der Meisterklassen

im Wartesaal für allerhöchste Herrschaften

am Bahnhof in Starnberg

22. April, 19:30 Uhr

Abschlusskonzert

der Meisterklassen 2017

im Großen Saal der Schlossberghalle

Starnberg

23. April

Ana Chumachenco Young Artist

Award 2017

Erstmalige Verleihung des Awards an

junge Nachwuchsmusiker


16 | region | tutzinger thesen

Die Thesen der Denkwerkstatt

Die Evangelische Akademie Tutzing ist eine der wichtigen gesellschaftlichen und politischen

Denkstätten in Deutschland. Vor einem Jahr hat sie ihre Publikationen um ein innovatives

Format erweitert: Die „Tutzinger Thesen“ informieren als crossmediale Plattform

die Leser sowohl online als auch mit einer Printausgabe über ausgesuchte Tagungen.

Text Konstantin Fritz

fotos Evangelische Akademie Tutzing, Berkemeyer Mohr

Schloss Tutzing mit seinem weitläufigen

Park am Ufer des Starnberger

Sees: Der Blick von hier auf den See

und die dahinter liegenden Alpen bis zur

Zugspitze ist atemberaubend. Die historischen

Gemäuer und der Park mit seinen

alten, teils exotischen Bäumen sind der

perfekte Rahmen für die 1947 hier gegründete

Evangelische Akademie: Impulse und

Ideen für die gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands haben

hier ihre Wurzeln, wichtige Initiativen wurden hier geboren.

Hochkarätige Formate wie etwa der „Politische Club“ mit

seinem aktuellen Leiter Wolfgang Thierse sind hier zu finden,

und beim „Jahresempfang“ treffen sich Führungsspitzen aus

Staat und Gesellschaft, zuletzt mit Bundespräsident

Joachim Gauck.

Auf den zahlreichen Tagungen der Akademie erörtern

ausgesuchte Referenten vor Publikum wichtige

Themen und aktuelle Herausforderungen.

Laut Akademiedirektor Udo Hahn nahmen im

letzten Jahr 9.200 Teilnehmer dieses Angebot an,

eine erneute Steigerung gegenüber 2015 – ein beachtlicher

Erfolg und Seismograph für die gesellschaftliche

Bedeutung der Akademie. „Aber in einer Zeit, in der die Menschen

verstärkt digital kommunizieren, ist es wichtig, auch

im virtuellen Raum präsent zu sein“, betont Hahn. „Wir haben

eine nutzerfreundliche Website und sind in den sozialen Me-


Der eleganteste Weg,

mit Konventionen zu brechen.

Der neue CaD illaC CT6

VIELE SETZEN AUF DAS GLEICHE PFERD.

WIR AUF 649.

DER NEUE CTS-V MIT 649 PS.

Der neue CaD illaC CT6: innovatives Design unD intelligenter l uxus.

Der grösste i nnenraum seiner Klasse verW öhnt mit inD iviD uellen

Klimazonen, Komfortsitzen mit m assagefunK tion unD b ose®-Panaray®s

ounD system. s eine einzigartige l eichtbau-a rchiteK tur sorgt mit D e m

effizienten 3.0l-v 6-t DER W in-turbomotor NEUE CADILLAC CTS-V. für beeinD DER V8-MOTOR rucK enD MIT e 6,2 DynamiK LITERN .

HUBRAUM LIEFERT SATTE 649 PS UND EIN DREHMOMENT VON

C a D illaC europe.C om/CT6 855 NM. MIT EINER BESCHLEUNIGUNG VON 0 AUF 100 KM/H

IN NUR 3,7 SEKUNDEN WIRD JEDE EINZELNE SEKUNDE ZUM

PUREN ADRENALINKICK. CADILLACEUROPE.COM/V-SERIES

Jetzt Probefahrt buchen unD attraK tive l easingangebote entD ecK en.

DIE SCHNELLSTE ART, VORURTEILE HINTER SICH ZU LASSEN. JETZT BEI IHREM CADILLAC PARTNER

PROBEFAHRT VEREINBAREN UND ATTRAKTIVE LEASINGANGEBOTE ENTDECKEN.



KRAFTSTOFFVERBRAUCH INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT (L/100 KM): 20,0/8,9/13,0; CO2-EMISSIONEN KOMBINIERT: 298 G/KM (GEM. VO(EG) NR. 715/2007); EFFIZIENZKLASSE: G.

Kraftstoffverbrauch innerorts/ausserorts/Kombiniert ABB. ZEIGEN SONDERAUSSTATTUNGEN. (l/100 Km): 13,6–13,2/7,5–7,4/9,8–9,6; · ©2016 GENERAL co 2

MOTORS. -emissionen ALL RIGHTS Kombiniert: RESERVED. 233-218 CADILLAC®

g/Km (gem. vo[eg] nr. 715/2007);

abb. zeigen sonDerausstattungen. ©2016 general motors. all rights reserveD. caDillac®


18 | region | tutzinger thesen

udo hahn, Direktor

der Evangelischen

Akademie Tutzing

dien aktiv. Aber es wurde uns immer wichtiger, die Inhalte der

Tagungen in Wort und Bewegtbildern aufzuarbeiten, so dass

die Themen im Netz weiter diskutiert werden können.“

So entstand die Idee zu einer innovativen multimedialen

Plattform, die im Frühjahr 2016 online ging: Auf den Seiten der

„Tutzinger Thesen“ kann man sich über die Inhalte bevorstehender

Tagungen in ansprechender Weise informieren. Andererseits

berichten hier vier Mal im Jahr Journalisten, Filmemacher

und Fotografen von einer aktuellen Tagung, mit kurzen,

zusammenfassenden Video-Interviews mit den Referenten,

Infografiken und interaktiven Elementen. Die wichtigsten

Thesen und Inhalte erscheinen einmal jährlich gedruckt

in einem „Bookazine“ – also in einer Mischform aus Buch und

Magazin.

Ein Thema, das die „Tutzinger Thesen“ beleuchten, ist „Kunst

in Zeiten des Krieges“. Die Tagung im April 2016 ging der Frage

nach, wie die Menschheit ihr Kulturerbe schützen kann. Sie

wurde multimedial vorbereitet und begleitet: Eine aufwändig

gestaltete, interaktive Grafik informiert über eine Auswahl

der „Liste des gefährdeten Welterbes“ in Mali, Syrien, Afghanistan,

Jemen und Irak. Historische und aktuelle Fotos machen

das Ausmaß der Zerstörung von wichtigen archäologischen

Stätten deutlich, Links zu externen Websites geben die Möglichkeit

zu weiterführenden Informationen. Eingebettete Youtube-Videos

zeigen Mitglieder des IS, wie sie mit Hämmern

eine antike Statue kaputthauen, aber auch, wie in Syrien versucht

wird, der Zerstörung entgegenzuwirken: Kunstschätze

werden in Kisten verpackt und in Safes verschlossen.

Wer tiefer gehende Informationen möchte, kann die redaktionell

aufbereiteten Interviews mit den Tagungsreferenten

oder mit den eingeladenen Künstlern ansehen, die von ihrer

Arbeit in der Ukraine, dem Irak oder Syrien berichten. Besonders

berührend ist dabei das Video des syrischen Musikers

Aehem Ahab. Er spielte unter Lebensgefahr auf seinem Klavier

in den Straßen von Jarmuk, um so dem Terror des IS und

der Hoffnungslosigkeit des Kriegs die Schönheit der Musik

entgegen zu setzen. Kurz darauf verbrannte die Terrormiliz

sein Klavier. Als das Morden auch seine engste Umgebung erreichte,

floh er über die Türkei und die Balkanroute nach

Deutschland.

Die Evangelische Akademie Tutzing lud ihn ein, vor den Tagungsgästen

ein Konzert in ihrem historischen Festsaal zu

geben. Dass man seine einfühlsamen Kompositionen und seinen

tief gehenden Gesang via Youtube auf den „Tutzinger

Thesen“ nacherleben kann, ist ein Glücksfall. Das Video hat

sich viral weiterverbreitet und wurde bereits über 12.000

Mal angesehen, was beachtlich ist für eine neue Plattform.

Bislang ist dieses Video zwar noch ein Ausreißer bei den

Klickzahlen, aber eben auch ein Positivbeispiel dafür, was

möglich ist, wenn eine etablierte Institution innovative virtuelle

Wege geht.

„Die Evangelische Akademie Tutzing ist ein besonderer Ort,

an dem wichtige Dinge passieren“, weiß auch Rieke Harmsen,

Chefredakteurin Online und Crossmedia im Evangelischen

Presseverband für Bayern e.V. Sie war maßgeblich an der

Entwicklung der „Tutzinger Thesen“ beteiligt und ist im Auftrag

von Udo Hahn redaktionell verantwortlich für die Erstellung

der aktuellen Inhalte. Harmsen möchte die Tutzinger

Tagungen im Netz spür- und greifbar machen und Themen so

aufbereiten, dass die User neugierig auf sie werden.

Gelungen ist das allemal. Wer sich mit den „Tutzinger Thesen“

auseinandersetzt, wird belohnt mit hoch interessanten Inhalten,

die sonst in eher kleinem Kreis hinter Schlossmauern

verhandelt werden. Und bekommt große Lust, auch einmal

physisch bei einer Tagung teilzunehmen, vor Ort in der Denkwerkstatt

am Starnberger See. #

Information

www.tutzinger-thesen.de

Hier sind sowohl die Crossmedia-Inhalte als auch das erste 48-seitige

Bookazine als PDF zu finden. Wer die Printausgabe des Bookazine

bestellen möchte, kann das zum Preis von 5.- Euro (einschl. Porto und

Versandkosten) unter mrozek@ev-akademie-tutzing.de tun.


Ganpati

göTTLicH genieSSen Am AmmerSee

erleben Sie die Vielfalt der indischen Küche! Wir verwöhnen Sie mit einem

facettenreichen mix aus Tradition und frischen ideen, stets in bester Qualität.

Unser Tipp: Planen Sie ihre nächste Feier in unseren großzügigen räumen

mit farbenfrohem Ambiente. Wir beraten Sie gerne. Freuen Sie sich auf puren genuss

im Herzen von Herrsching. Wir freuen uns auf Sie von montag bis Sonntag.

GANPATI

indisches Spezialitäten-Restaurant

Zum Landungssteg 1 · 82211 Herrsching a. Ammersee

im Andechser Hof Nähe Bahnhof Herrsching!

TeL 08152 - 3 96 25 45 · FA x 08152 - 9 88 94 32 · e-mA i L info@ganpati-herrsching.de

www.ganpati-herrsching.de

Geöffnet montag – Sonntag von 11:30 – 15:00 und 17:00 – 23:00 Uhr

Kostenloser Heim-Service!

Preiswertes Mittagsmenü von Montag bis Freitag!


20 | bild des monats

Gedicht über die Katze

Zum Fressen geboren, zum Kraulen bestellt

in Schlummer verloren gefällt mir die Welt.

Ich schnurr’ auf dem Schoße, ich ruhe im Bett

in lieblicher Pose, ob schlank oder fett.

So gelte ich allen als göttliches Tier, sie stammeln

und lallen und huldigen mir, liebkosen mir

glücklich den Bauch, Öhrchen und Tatz –

ich wählte es wieder, das Leben der Katz.

Johann Wolfgang von Goethe

(1749 – 1832)

Foto David Linz


| bild des monats | 21


22 | genuss | Spiralizing

Spiralizing Gemüse am Band

Food-Junkies, kurz Foodies, ersetzen Nudeln jetzt am liebsten durch Gemüse. Im

Gegensatz zu Pasta aus Nudelteig haben die Gemüsenudeln keine Kohlenhydrate,

kein Gluten und weniger Kalorien. Mit Hilfe eines Spiralschneiders sieht das Ergebnis

sogar aus wie Spaghetti.

fotos privat

Gemüsenudeln sind die gesunde Alternative zu Pasta.

Besonders viele Rezepte gibt es mit Zucchini. Die so

genannten Zoodles (Zucchini + Noodles) lassen sich

wie normale Nudeln mit den verschiedensten Soßen kombinieren.

Aber man kann genauso gut Gurken, Karotten oder

Rote Beete in Streifen schneiden. Auch Kürbis, Kohlrabi, Apfel

oder Birne sind für die Nudeln ohne Kohlenhydrate geeignet.

Schmeckt, sieht gut aus und ist im Handumdrehen fertig. Die fertigen

Gemüsenudeln sind sowohl warm als auch kalt ein Genuss.

Die schönsten Gemüsenudeln bekommt man mit speziellen

Spiralschneidern. Im Haushaltswarenhandel und in Online-

Shops gibt es verschiedene Geräte, mit denen man sein Gemüse

ganz einfach in Nudelform schneiden kann. Besonders

Geschickte können auch einen Sparschäler benutzen oder das

Gemüse mit einem Messer in Streifen schneiden. Wie herkömmliche

Nudeln lassen sich Gemüsenudeln mit den verschiedensten

anderen Zutaten und Soßen kombinieren. Ob

typisch italienisch, asiatisch oder vegan – mit den Nudeln

ohne Kohlenhydrate ist (fast) alles möglich. #


| genuss | 23

5 leckere Rezepte für Gemüsenudeln

Zoodles mit Minzpesto

und Ziegenkäse

2 Portionen

Zutaten

2 mittelgroße Zucchini + 50 g Zuckererbsen +

1 Schalotte + 100 g zerbröckelter Ziegenkäse

Für das Pesto

2 TL gehackte Minzblätter + ½ Avocado +

½ TL gehackter Knoblauch + Zesten von einer

kleinen Limette + 2 TL frisch gepresster

Zitronensaft + 2 TL Mandelstifte + 3 TL

Olivenöl Extra Virgine + Salz und Pfeffer zum

Abschmecken

Zubereitung

# Alle Zutaten für das Pesto in der Küchenmaschine

vermischen. Die Zucchini mit einem Spiralschneider

oder Ähnlichem zu Nudeln verarbeiten.

# In einer großen Schüssel die Zoodles, die

Erbsen und Schalotten mischen. Das Pesto

über die Nudeln geben und durchmischen. Auf

zwei Teller aufteilen und den Ziegenkäse darüber

geben.

Rezept-Quelle Inspiralized

Gurken-Nudeln mit

Sesam-Soja-Dressing

2 Portionen

Zutaten

1 große Gurke + 1 geschälte Karotte

Für das Dressing

½ Knoblauchzehe + etwas Zitronensaft + ½

TL Reiswein + 70 ml Sojasoße + 1 TL Sesamöl

+ ½ TL frischer geraspelter Ingwer + etwas

Chilisoße + 1 TL Honig + Koriander und Chiliflocken

zum Garnieren

Zubereitung

# Die Gurke mit einem Spiralschneider oder

Ähnlichem schneiden, die Kerne wegwerfen.

Dann die Karotte ebenso schneiden. Gurken-

und Karotten-Nudeln in eine Schüssel füllen.

# Das Dressing aus den übrigen Zutaten zusammenmischen

und über die Nudeln geben. Wenn

Dressing übrig bleibt, hält es sich noch einige

Tage im Kühlschrank. Als Garnierung Koriander

und Chiliflocken über die Nudeln geben.

Rezept-Quelle This Gal Cooks

Rote Beete-Nudeln

à la Caprese

1 Portion

Zutaten

1 große Rote Beete + Olivenöl + Salz und

Pfeffer zum Abschmecken + 5 Kirschtomaten

+ 1 Knoblauchzehe, dünn geschnitten + 3 – 4

kleine Mozzarella-Kugeln + 1 TL gehackte Petersilie

Zubereitung

# Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft).

Die Tomaten auf ein Backbleck geben, mit Olivenöl

beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

In den Ofen geben und 15 Minuten backen.

Nach 10 Minuten den Knoblauch zugeben.

# An den Rote Beete beide Enden abschneiden,

dann schälen. Mit einem Spiralschneider

oder Ähnlichem schneiden. Die Nudeln auf ein

Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln,

großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und

durchmischen.

# 5 Minuten nach den Tomaten das Blech mit

den Nudeln in den Ofen geben. 2 Minuten lang

backen lassen und dann Mozzarellakugeln auf

die Nudeln geben. Weitere 5 bis 7 Minuten im

Ofen lassen bis der Käse geschmolzen ist und

die Nudeln etwas dunkler geworden sind.

# Die Nudeln aus dem Ofen nehmen und in

eine Schüssel füllen. Die Tomaten auf die Nudeln

geben und mit der Petersilie dekorieren.

Rezept-Quelle The Lean Green Bean

Zoodles Puttanesca

2 Portionen

Zutaten

3 Zucchini + 3 – 4 Anchovis + 2 Knoblauchzehen

+ Eine Hand voll Kapern + Eine Hand voll

schwarze Oliven ohne Kerne + Chiliflocken +

1 Dose gestückelte Tomaten + Olivenöl +

Parmesan

Zubereitung

# Eine Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und

dann den Herd auf mittlere Hitze zurückdrehen.

Großzügig Olivenöl in die Pfanne geben,

so dass der Boden bedeckt ist.

# Zwei Knoblauchzehen zerdrücken und in die

Pfanne geben, dazu drei oder vier Anchovis.

Braten bis die Anchovis zerfallen und der

Knoblauch leicht gebräunt und weich ist. Chiliflocken

darauf streuen.

# Oliven und Kapern grob schneiden und dazugeben.

Gut umrühren und eine Minute gut

anbraten. Die gestückelten Tomaten dazugeben,

aufkochen und gelegentlich umrühren.

Dann zum Abkühlen auf die Seite stellen.

# Die Zucchini mit dem Spiralschneider oder

Ähnlichem schneiden. Die Soße unter die Nudeln

mischen und Parmesan darüber streuen.

Rezept-Quelle The Londoner

Karotten-Nudeln

mit Knoblauch-SoSSe

1 Portion

Zutaten

Für die Nudeln 1 große Karotte

Für die SoSSe 1 TL Tahini-Paste + 1 TL Walnussöl

(oder Olivenöl) + 3 TL Zitronensaft +

1 TL Tamari (japanische Sojasoße) + 1 TL geraspelter

Ingwer + 1 kleine Knoblauchzehe,

gerieben + gehackte Petersilie, Sesam, Pinienkerne

nach Wahl

Zubereitung

# Alle Zutaten für die Soße verrühren, bis sie

eine cremige Konsistenz hat.

# Die Karotte mit einem Spiralschneider oder

Ähnlichem zu Nudeln schneiden. Die Soße über

die Nudeln geben und sie locker mit den Händen

vermischen. Petersilie, Sesam und Pinienkerne

als Garnierung über die Nudeln geben.

Rezept-Quelle Tales of a Kitchen


24 | GENUSS | Gourmet-Porträt die Wilde 13

promotion

Nomen est omen: Das Gourmet-Restaurant „Wilde 13“ in Augsburg lässt sich in kein

Schema pressen. Sein kulinarisches Konzept kann am besten mit „kreativer moderner

Küche“ umschrieben werden; das Ambiente verdient das Prädikat „experimentelles

Barock“. Doch das Wichtigste: Es schmeckt vorzüglich!

Die Wilde 13

Das Gourmet-Restaurant im Hotel Alpenhof Augsburg

Text Hannelore Eberhardt-Arntzen · fotos Alpenhof / Kathrin Förg

Das Gebäude an der Donauwörther Straße, das einstmals

eine Tankstelle beherbergte, ist seit gut

einem Jahr beliebter Anlaufpunkt für Genießer –

nicht nur unter den Hotelgästen des Alpenhofs, zu dem das

Restaurant gehört, sondern auch unter Gourmets aus dem

Umland. An die Zapfsäulen von früher erinnert in diesen Tagen

nichts mehr; dafür haben die beiden Brüder Andreas

und Alexander Schön gesorgt, die 2001 das Hotel übernahmen

und die „Wilde 13“ ins Leben riefen. Mitte der 1960er

Jahre hatte der Großvater der beiden, Ernst Schön, die

Grundfesten des Hotels gelegt, das bis heute in Familienbesitz

bleiben sollte. Andreas Schön ist gelernter Hotelkaufmann,

der im Bayerischen Hof in München seine Lehre absolvierte

und dann eine internationale Karriere machte.

Sein jüngerer Bruder Alexander lernte das Kochen von der

Pike auf und arbeitete in renommierten Häusern in ganz

Europa, unter anderem im Hotel Adlon Berlin. Beide sind

also mit einem High-Class-Niveau bestens vertraut. Und so


promotion

| GENUSS | 25

werden kann, so wird es einfach selbstgemacht. Über allem

thront eine Kuppel aus Glas im Jugendstil-Design, die dem

Raum zusätzlich eine besondere Atmosphäre verleiht.

v.l.n.r.: Alexander Schön, Bettina Reißner, Andreas Schön, Tobias Laux

lag es nur nahe, dass das Brüderpaar voller Enthusiasmus

und Engagement sein Erbe in Augsburg antrat und für die

Zukunft fit machte. Das Hotel wurde sukzessive ausgebaut

und modernisiert. Und auch ein Restaurant sollte eröffnet

werden, das gehobene Ansprüche befriedigen konnte. Ein

Restaurant für kreative Tellerkreationen – ganz der Pas sion

von Alexander Schön folgend. So bekam das bestehende,

gut bürgerliche, bayerisch-schwäbische Hotelrestaurant

„Zum Schnürschuh“ gleich nebenan den Gourmet-Ableger

„Wilde 13“. Woher der Name? Augsburg-Kennern fällt da sofort

die berühmte Augsburger Puppenkiste ein und das

Stück „Jim Knopf und die Wilde 13“ von Kinderbuchautor

Michael Ende. Ein wenig Augsburg-Kolorit muss sein und

auch das „Wilde“ darf Assoziationen wecken. Das bezieht

sich zum einen auf die Ausgestaltung der Räumlichkeiten,

die in das Ressort von Andreas Schön fällt. Immer wieder

kommt ein neues Detail dazu, sei es ein besonders Bild oder

ein Dekorationsartikel. Leicht Schwülstiges steht Vintage

gegenüber, was einen reizvollen Kontrast ergibt. Türen,

Wandverkleidungen, Mobiliar – alles ist nicht fabrikneu,

sondern hat eine ganz eigene Geschichte und wurde von

Andreas Schön mit Blick für das Besondere zusammengetragen.

Und wo etwas fehlt und nicht käuflich erworben

Kulinarische

Kreativität

Für das kulinarische Konzept zeichnet

Küchenchef Tobias Laux verantwortlich.

Und der interpretiert das „Wilde“ mit

Können und Begeisterung. Der gebürtige Kitzscheraner (Kitzscher

in der Nähe von Leipzig), der mit seiner Familie in Augsburg

Wurzeln geschlagen hat, bringt seine ganze Erfahrung,

die er an verschiedenen Stationen in Deutschland und auch in

Augsburg sammeln konnte, in die Küche der „Wilden 13“ ein

und paart einerseits Bewährtes mit Modernem, überzeugt

aber auch mit ungewöhnlichen Kombinationen und greift

Trends auf. So muss man als Gast keine festen Menüfolgen

einhalten und es wird ganz selbstverständlich auf besondere

Kundenwünsche eingegangen. Die Lebensmittel kommen natürlich

aus der Region, was absolute Frische garantiert. Unter

den aktuellen Gerichten auf der saisonal wechselnden Speisekarte,

die sich im gehobenen mittleren Preissegment bewegt,

findet sich z. B. eine geschäumte Bergkäse-Suppe mit pochiertem

Eigelb, gebackenem Estragon, Wildblütenöl und gesalzenem

Haselnusskrokant. Aber auch die mediterranen

Zucchini-Polenta-Involtini mit gegrillten Palmherzen, Maiscreme,

Taleggio, Tomatengel, Parmesanerde und Tapioka-

Crackern lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Abgerundet

wird das Speisenangebot mit einer großen Auswahl

ausgesuchter Weine und feinster Spirituosen, die in die Zuständigkeit

von Restaurant-Leiterin Bettina Reißner fallen.

In der warmen Jahreszeit können die Speisen auch auf der

gemütlichen Terrasse genossen werden.

Die „Wilde 13“ mit ihrem besonderen Angebot verdient es,

von Genießern ausprobiert zu werden, die das Außergewöhnliche

schätzen und das zu einem fairen Preis. Die Lage des

Restaurants ist verkehrstechnisch günstig, nur wenige Minuten

von der A 8, Ausfahrt Augsburg West, entfernt; Parkplätze

sind vorhanden. Was also sollte auch Auswärtige daran

hindern, der „Wilden 13“ einen Besuch abzustatten? Wie so

oft liegt das Gute näher als man denkt. #

Restaurant „Wilde 13“ im Hotel Alpenhof

Donauwörther Straße 233

86154 Augsburg

Tel. 0821 - 0821 - 4 20 40.

info@alpenhof-hotel.de

www.alpenhof-hotel.de

www.facebook.com/RestaurantWilde13

www.instagram.com/RestaurantWilde13

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag von 17:00 bis 23:00 Uhr

Sonntag von 10:30 bis 14:00 „Wilde 13“ Brunch


26 | GENUSS | Exklusiv-Rezept die Wilde 13

promotion

Exklusiv für die Leserinnen und Leser des SchlossMagazins von Tobias Laux,

Chefkoch der „Wilden 13“, aus der aktuellen Karte

Coq au vin in Textur

foto Wilde 13

mit lackierter Maispoularde, Pommes dauphinoise, gebackenem Hähnchenlolly, Rotwein-Gelee,

Waldpilzschnee, marinierten Perlzwiebeln und Gemüseperlen

Unsere Gerichte sind sehr umfangreich und umfassen

sehr viele Arbeitsschritte. Daher möchten wir hier nur

die Zubereitung der Hauptelemente des oben genannten

Gerichts, das Fleisch und die Soße, Schritt für Schritt

erklären. Auf Mengenangaben mussten wir leider verzichten.

Als Beilage kann auch ein Kartoffelgratin oder Kartoffelpüree

gereicht werden.

So wird’s gemacht:

Rotweinjus

Aus Karkassen (Geflügelknochen mit Fleisch), Wurzelgemüse

und Paprikamark einen Röstansatz machen und mit Rotwein

ablöschen. Alles einreduzieren lassen und wieder anrösten.

Den Vorgang 5 bis 6 Mal wiederholen. Danach mit Geflügelfond

aufgießen und mit Lorbeer, Piment und Wachholderbeeren

köcheln lassen. Wenn die Soße fertig ist, alles passieren,

mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken und abbinden. Zum

Schluss etwas Butter dazugeben und aufrühren.

Rotwein-Gelee

Feingeschnittene Schalotten in einem Topf glasig anschwitzen

und mit Rotwein und Geflügelfond ablöschen. Das Ganze

mit Lorbeer, Wachholder, Nelke und Piment einreduzieren lassen

und mit Salz, Honig, etwas Thymian und Pfeffer abschmecken.

Passieren und mit Agar Agar (vegane Variante von Gelatine)

abbinden. Wenn das Gelee kalt ist, in Würfel portionieren.

Maishähnchen Poularde und gebackener Hähnchenlolly

Die Maishähnchenbrust mit der Hautseite braten bis sie kross

ist und mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb würzen. Danach

mit Rotweinjus lackieren und bei ca. 100° C im Ofen fertig

garen. Den Hähnchenlolly aus einem Flügel formen, mit Salz,

Cayennepfeffer und Zitrone würzen, anschließend mit Pankomehl

panieren und in Butterschmalz ausbacken.


| Glückskekse | GENUSS | 27

Glückskekse

backen

foto Müllers Mühle

Am 20. März ist der internationale Tag des Glücks. Eine

schöne Geste, mit der man seine Liebsten überraschen

kann, ist etwas Selbstgebackenes wie diese Glückskekse.

Laut einer aktuellen Umfrage macht es über die Hälfte der Deutschen glücklich,

anderen etwas Gutes zu tun. Und Glück ist schließlich das einzige, das

sich verdoppelt, wenn man es teilt. Unsere knusprigen Glücksbringer sind

kinderleicht zu backen. Innen drin befinden sich handbeschriebene Zettelchen mit

persönlichen Wünschen. Unser Tipp: Die Glückskekse eignen sich auch hervorragend

für Heiratsanträge oder als Tischdeko für Hochzeiten. #

Glückskekse

20 Stück

Zutaten

60 g Weizenmehl Type 405 + 50 g Puderzucker

+ 60 g flüssige Butter + 1 Prise

Salz + 1 Eiweiß (Gr. M) + Backpapier +

200 g rosa oder grüne Candymelts (ersatzweise

Kuchenglasur) + Zuckerperlen

+ Zettelchen mit Glückwünschen + Pappkarton,

Cutter, Bleistift, Zirkel

Zubereitung

# Für den Teig alle Zutaten zu einer

glatten Masse verrühren. Den Teig ca. 60

Minuten quellen lassen.

# Aus einer ca. 1 bis 2 mm dicken Pappe

eine Ring-Schablone (Ø ca. 9 cm innen) zuschneiden.

# Auf einen Streifen Backpapier etwa 1 EL

Teig geben und diesen mit einer Palette

oder einem Messer gleichmäßig in der

Schablone verstreichen.

# Im vorgeheizten Backofen (Umluft 180

Grad) auf der mittleren Schiene nicht

mehr als 3 Stück gleichzeitig ca. 4 – 7 Minuten

backen, bis sich die Ränder zu bräunen

beginnen.

# Die noch warmen Kekse vom Backpapier

entfernen und die vorbereiteten Streifen

mit den Glückwunschsprüchen einlegen.

# Anschließend die Kekse mittig zusammenklappen

und in die typische

Glückskeks-Form bringen. Diese erhält

man, wenn man den Keks mittig auf einen

Glasrand legt und die Enden nach unten

drückt.

# Die Candymelts oder Kuchenglasur

nach Packungsangabe schmelzen und die

Glückskekse ca. zu einem Drittel darin eintauchen,

dann sofort mit den Zuckerperlen

bestreuen. Die Kekse gut trocknen

lassen. Damit die Glückskekse knusprig

bleiben, müssen diese gut verpackt werden.

quelle Müllers Mühle


28 | special hochzeit | brautmode

Eine Auswahl der schönsten Brautkleider,

von Romantik bis Retro

Zwischen Traum

und Wirklichkeit

Brautmode 2017

fotos Hersteller / Anbieter

Es muss nicht immer WeiSS sein:

Auch Pastellfarben sind sooo romantisch.

COSMOBELLA, Tüll mit Stickerei-Applikationen

Schlicht, schmal, anders – und doch unheimlich

mädchenhaft. Feenkleid von G A B R I E L L A

SPOSA

Kess, kurz und knackig: Etuikleid aus

wertvoller Spitze von PRONUPTIA

Die sportliche Variante – für alle, die sich

als Prinzessin verkleidet vorkommen würden.

MINX


| special hochzeit | 29

Für Blumenkinder:

Hippielook

reloaded mit

Schlaghose und

Tunika. ODD

MOLLY

o.: ein Traum aus Stoff mit „Stand“: J E S U S

PEIRO · u.: Spitzenborten formen die Silhouette:

S T. PAT R ICK

o.: unkompliziert für „Barfuß-Bräute“. ODD

MOLLY · u.: wow – 3D-Blumenmeer auf

dem Rock: ANNA MODA

FlieSSende Seide, Perlenstickerei und Pelerinen-Ärmel

– Extravaganz v o n B A D G L E Y

MISCHKA

Setzt eine schöne Schulterpartie perfekt in

Szene: „Nixen“-Kleid von ENCOANI

Voluminös und doch schlicht: elegantes

Brautkleid von PRONUPTIA


30 | special hochzeit | Herren-outfits

Anzug mit Sacco

und Weste aus in sich

gemustertem Jacquardstoff:

TZIACCO, gesehen

bei Herrenatelier Jech,

Olching

Zwischen

Traum und

Wirklichkeit

Mode für den Bräutigam

fotos Hersteller / Anbieter

Dunkelblau liegt im Trend – besonders in Kombination mit Silber:

WILVORST AFTERSIX


| special hochzeit | 31

Klassischer Chic, gesehen bei Brenner in Neuburg

www.brenner-mode.de

Glänzender Auftritt in

Schwarz: ARAX GAZZO

Mit Gehrock und Mut zur Farbe

Wieder da: die Nadelstreifenhose

Extr avagant: alle drei

Modelle von CLEOFE FINATI

Wohlfühlen und Genießen im Jugendstilambiente des Alten Stadtbades

Im Café … - ideal für geschlossene Veranstaltungen bis 40 Personen

- familiäres/festliches Ambiente im Café oder Nebenzimmer

- ob Buffet oder Wunschmenü.

Oder buchen Sie unseren Cateringservice für jeden Anlass.

Entspannen Sie in der Sauna oder bei einer Massage. Für

jeden Wunsch bieten wir das passende Angebot. Oder wir

erstellen Ihr persönliches Wellnessprogramm. … im Wellnessbereich

Café und Massagepraxis im Alten Stadtbad - Leonhardsberg 15 - 86150 Augsburg - Tel. 0821 / 312 767

Weitere Angebote finden Sie unter : www.wellness-cafe.info


32 | special hochzeit | trauring-trends

Trauringe sind nicht nur ein Symbol der Liebe

und Partnerschaft, sondern auch jahrzehntelanger

Begleiter im Alltag des jeweiligen

Paares und müssen deshalb höchsten Ansprüchen

in Bezug auf Design und Qualität

genügen. Doch auch hier unterliegen die

Design-Vorlieben aktuellen Trends.

Für immer dein!

Trauring-Trends

fotos Hersteller / Anbieter

A COMMITMENT FOR LIFE.

www.meisterschmuck.de

Seit einiger Zeit ist eine

deutliche Nachfrage

nach zeitlosen aber

dennoch individuellen Ringen

festzustellen. Derzeit

liegen wieder breite Trauringe

im Trend. Der Damenring

ist oft rundum mit Brillanten besetzt. Bei einem kleineren

Budget werden gerne auch hochwertige Zirkonia

verwendet. Optisch wirken diese glamourösen Ringe besonders

edel und wertvoll, mit Fug und Recht. 2017 sind weißlichsilbrige

Edelmetalle nach wie vor beliebt. Platin und Palladium

gelten als Trendsetter. Doch Gelbgold macht wieder

Plätze gut. Und um die Farbe Rosé kommt man aktuell nicht

herum. Der warme Goldton schmeichelt jeder Braut – egal ob

mit sonnengeküsster Haut oder eleganter Blässe. Das Beste:

Dieser Ton kann auch nach der Trauung wunderbar mit anderen

Metalltönen kombiniert werden. Beliebt sind bei den Klassikern

mehrfarbige Ringe in einer Kombination aus Gelb-, Weiß- oder

Rotgold. Dazu ein kleiner Brillant im Damenring, der wunderschön,

aber dezent funkelt. Übrigens: Die Eheringe müssen auch

nicht immer wie ein Ei dem anderen gleichen.

Trauringe von Meister, gesehen bei

Juwelier Mayer in Starnberg

Beide Ehepartner müssen sich auch nach der Hochzeit mit ihrem

ganz persönlichen Trauschmuck wohlfühlen. Deshalb

sollte man sich beim Kauf vor allem mit dem Tragekomfort

auseinander setzen. Die Ringgröße sollte unbedingt professionell

ausgemessen und probegetragen werden. Schließlich

darf ein Ehering niemals am Finger stören. Beim ersten Aufsetzen

merkt man meist sofort, ob man in diesem Ring auch

einen Partner fürs Leben gefunden hat. #


| special hochzeit | 33

Symbolträchtig: zwei Ringe wie

Puzzleteile; Edelstahl und Gelbgold.

PATRICK MALOTKI

Zweifarbig mit Struktur: Rotgold

und Palladium. RAUSCHMAYER MODERN

LOVE

Handgefertigte Trauringe –

das Symbol für Ihren

gemeinsamen Lebensweg

Der Reiz liegt in der gewollten UnregelmäSSigkeit

– aus Silber. ART ARGENTUM

Ultrabreit mit tiefer Struktur:

Ringpaar aus Gelbgold von TRIMETALL

Raffinierte Gravur, mal innen, mal außen:

LAUREA SCHMUCK

Ein Herz, das im Geheimen klopft:

Ringe aus Grau- und Rotgold von NIESSING

Carbon küsst Gold: strukturierte

Trendringe von FISCHER.

Mit Verläufen glänzen: Aura-Trauringe

von NIESSING

Goldschmiede Stephan Schweigert

Vorderer Anger 288

86899 Landsberg am Lech

Tel. 08191 - 9 69 08 50

info@goldschmiede-schweigert.de

www.goldschmiede-schweigert.de


34 | special hochzeit | Braut Make-up

Retro

und Romantik

Zwei trendige Braut-Make-up Varianten

Die Retro-Braut

So wird geschminkt

Make-up + Frisuren Ita – It’s art

Fotos Tom Ludwig Art Photography

Model Lilly Libelle

Kopfschmuck Limmer Hutwerkstatt

Produkte Arabesque

# Auf die gereinigte Haut mit einem Beauty Blender oder Foundation

Pinsel die Maximum Comfort Foundation passend zum individuellen

Hauttyp auftragen. Mit der passenden Camouflage Cream kleine Hautirritationen

oder Müdigkeitserscheinungen nachträglich abdecken und

Produkt gut in die Haut einarbeiten.

# Mit einem transparenten und fixierenden Puder (lose oder kompakt,

am besten auch noch mattierend) das komplette Gesicht abpudern. Dadurch

erzielen wir schon den gewissen, matten Retro-Charme. Die

Gesichtskontur (Wangen, Nase und Kinn) mit dem dunkleren Mineral

Bronzing Powder 30 verstärken. Die Augenbrauen bekommen einen dramatischen

divahaften Look gezeichnet, hier mit dem Kajal Designer 38.

Die romantische Braut

So wird geschminkt

# Den Teint wie bei der Retro-Braut grundieren. Anschließend nur die

T-Zone und die Augenpartie mit einem transparenten Fixierpuder leicht

abmattieren. Die Haut soll einen natürlichen Glanz bewahren. Die Gesichtskontur

an Wangen, Nase und evtl. am Kinn kann wunderbar mit

dem Mineral Bronzing Puder 30 nachgearbeitet werden. Mit einer dünnen

Schicht Eyeshadow Prime das bewegliche Augenlid vorbereiten.

# Mit dem Arabesque Eyebrow Designer (hier die Farbe 60) den Schwung

der Augenbrauen in feinen Strichen sehr natürlich und nicht zu dunkel

nachzeichnen. Anschließend mit dem Brauenbürstchen kämmen. Um den

zarten und romantischen Look zu unterstreichen, wählen wir bewusst

dezente Lidschattenfarben. Auf das bewegliche Lid und entlang des unteren

Wimpernkranzes tragen wir schimmerndes Perlmutt (Farbe 75) auf

und schattieren in der Lidfalte von außen nach innen mit einem schimmernden

Apricot (Farbe 24). Mit dem Kajal Designer 38 verstärken wir

den oberen und unteren Wimpernansatz und zeichnen so einen natür-


| special hochzeit | 35

# Mit dem Eyeshadow Primer das Augenlid

vorbereiten und trocknen lassen. Anschließend

mit dem matten Lidschatten in Hellbeige 225

den gesamten Bereich vom beweglichen Lid bis

hoch zur Augenbraue bedecken. Mit dem matten

Braunton 345 den natürlichen Bogen der Lidfalte

weich nachschattieren und die Farbe auch am

unteren Wimpernkranz sanft entlang ziehen.

Wer dem Blick ein wenig Glanz verleihen möchte,

kann auf die Augenlidmitte mit dem schimmernden

Lidschatten 30 einen Akzent setzen.

# Für den perfekten Augenaufschlag benötigen

wir noch den passenden Lidstrich. Dazu

nehmen wir den Liquid Eyeliner 75 und ziehen

einen dramatischen und kräftigen Wing auf

dem oberen Lid. Anschließend werden mit der

Mascara Base und der wasserfesten Volume

Mascara die Wimpern oben mehrmals getuscht,

die unteren Wimpern nur leicht.

# Um die perfekte Lippenkontur zu erhalten

hilft uns der Lip Contour Corrector 01. Damit

ziehen wir vorab die Lippenkontur nach und

füllen auch die komplette Lippe aus. Somit wird

der Lippenstift anschließend super halten.

Dann füllen wir am besten mit einem Lippenpinsel

und dem rot/pinken Perfect Color Lipstick

21 die Lippen aus. Wer möchte, kann mit

dem transparenten Puder vorsichtig über den

Lippenstift gehen, um ein mattes Finish zu erhalten.

# Zu guter Letzt lackieren wir die Nägel mit

dem Nagellack 35 passend zum Retro Make-up.

lichen Lidstrich. Anschließend benutzen wire die Mascara Base für vollere

Wimpern und tuschen mit der wasserfesten Volume Mascara leicht

die Wimpern.

# Um die Augen noch strahlender zu zaubern, verwenden wir den Eyeshadow

TwinPowder HR 06. Den schillernden Champagnerton setzen wir

direkt unter die Augenbraue und in die Augenwinkel sowie auf die Umrisse

des Lippenherzes. Die Wangen bekommen mit dem Blusher 01 einen

warmen rosigen Touch.

# Für die Lippen nehmen wir, um sie natürlich aber dennoch voller zu

gestalten, zwei Farbtöne. Zuerst tragen wir Perfect Color LS 17 auf den

mittleren Bereich der Lippen auf und ziehen mit der zweiten dunkleren

Farbe (Lippenstift 529) von außen nach innen einen weichen Übergang.

Zum Schluss benutzen wir den Shiny Gloss 13 ausnahmsweise nicht für

die Lippen, sondern tupfen davon ein klein wenig auf den oberen Teil der

Wangenknochen und den Nasenrücken.


36 | special hochzeit | Sedlmeir’s trachtenhof promotion

Feste feiern in fescher Tracht

vom Sedlmeir Trachtenhof!

foto Sportalm

Sedlmeir’s Trachtenhof

Schwabaich 3 · 86853 Langerringen

Seit 30 Jahren besteht der Trachtenhof im idyllischen Schwabaich, 20 Kilometer südlich von

Augsburg, zwischen Lech- und Wertachtal. Die Vielfalt an Markenmodellen und die kompetente

und herzliche Fachberatung durch die Mitarbeiter suchen ihresgleichen. Qualität ist

oberstes Gebot, denn das Angebot stammt ausschließlich von namhaften Markenherstellern wie

z. B. Meindl, Sportalm, Spieth & Wensky, Krüger, Wenger, Hofer, Berwin & Wolff, Rose Dirndl,

Country Line, Tramontana u.v.m.

Im gemütlichen Stadl wird eine unvergleichliche Auswahl an Trachten für jede Gelegenheit geboten:

vom Baumwolldirndl bis zur Festtagstracht, vom einfachen Janker bis zum festlichen Anzug für

den Herrn, von der Minilederhose bis hin zum Kommunionkleid. Und natürlich alles, was zu einer

traditionellen Trachtenhochzeit gehört, sowohl für das Brautpaar als auch für die Hochzeitsgäste.

Darauf hat sich Sedlmeir‘s Trachtenhof spezialisiert. Zahlreiche elegante Brautdirndl in verschiedenen

Längen warten zur Anprobe. Edle Stoffe wie Samt, Seide und Spitze kommen beim Brautdirndl

zum Einsatz; die Taillierung sorgt dafür, dass weibliche Rundungen optimal in Szene gesetzt

werden. Die traditionellen Farben sind Weiß oder Champagner. Aber auch farbenfrohere Festtagsmodelle

warten auf ihre Trägerinnen. Ein besonderes Highlight stellen die Sedlmeir Exklusivmodelle

in streng limitierter Auflage dar. Hierfür werden eigens Stoffe angefertigt. In dieser

Exklusiv-Line werden ebenfalls Hochzeitsmodelle und zahlreiche festliche Dirndl angeboten.

Bei den Herren ist das Angebot an klassischen Trachtenanzügen groß. Mit Westen, Einstecktüchern

und Krawatten passend zum Dirndlstoff der Liebsten ist die Harmonie perfekt. Selbstverständlich

gibt es bei Sedlmeir auch Wäsche, Schuhe, Schmuck und Hüte für die Trachtenhochzeit. #

Informationen www.sedlmeir-trachtenhof.de

Feste feiern in Tracht von Sedlmeir

Dirndl:

Exklusiv

Sedlmeir

Dirndl:

Sportalm

I M O U T L E T:

Stark reduzierte

Einzelteile

z.B. Dirndl oder

Lederjacken

schon ab € 39,-

Ein Hochzeitsgwand nach Ihrem Geschmack!

Brautdirndl, traditionelle und modische Dirndl, Anzüge, Lederhosen,

Janker – alles was dazu gehört finden Sie bei uns in großer Auswahl.

Westen, Krawatten und Einstecktücher können bei Exklusivmodellen

aus dem Dirndl oberstoff angefertigt werden. Unser Einkleideservice

stattet Ihre Hochzeitsgesellschaft passend aus.

Sedlmeir s

Schwabaich 3 bei

Schwabmühlhausen

86853 Langerringen

Tel. 0 82 48/13 06

Mo-Mi 9-18 Uhr

Do, Fr 9-19 Uhr

Sa 9-15 Uhr

langer Sa 9-16 Uhr

www.sedlmeir-trachtenhof.de

Bei uns erhältlich:

Die exklusive Miss Germany

Trachtenkollektion

von Spieth & Wensky


_

BRAUTMODEN

Regina Israel

¡Flamenco! - Brautmoden

Trautenwolfstrasse 5

80802 München

www.flamenco-munich.de

info@flamenco-munich.de

Foto: Die siebte Wolke by Katerina Kepka


38 | gesundheit | Allergien im Frühling

Kaum ist der Winter vorüber und die Erkältungsgefahr weitgehend gebannt, können rund

30 Prozent der Deutschen trotzdem nicht wieder durchatmen: Heuschnupfen bzw. die

allergische Rhinitis sorgen erneut für laufende Nasen, tränende Augen und eine erschwerte

Atmung. Wir helfen, beschwerdefrei in den Frühling zu starten.

Genießen statt Nießen

Heuschnupfen und Allergien im Frühling

Foto fotolia.com / drubig-photo


| gesundheit | 39

Die allergische Rhinitis ist eine saisonale Erkrankung, die durch bestimmte

Allergene ausgelöst wird und zu einer jahreszeitlich oder ganzjährig auftretenden

Entzündung der Schleimhäute führt. Während im Frühjahr überwiegend

Blüten-, Baum- und Gräserpollen für laufende Nasen und gerötete Augen sorgen,

reagieren viele Menschen das gesamte Jahr über allergisch auf Hausstaubmilben oder

Tierhaare. Dabei setzt der Pollenflug klimabedingt mit jedem Jahr früher ein und dauert

länger an. Bei idealen Wetterbedingungen können Pollen über 200 km weit getragen

werden!

Alles läuft!

Als Ursache gilt die übersteigerte Reaktion des Immunsystems

auf Fremdstoffe. Sowohl Genetik als auch Exposition gegenüber

Allergenen prädisponieren einen Heuschnupfen. So sind Personen, in deren Familien

Asthma und Allergien auftreten, häufiger von der allergischen Rhinitis betroffen. Der

Mechanismus des Auftretens von Heuschnupfen ist relativ unkompliziert: Sobald der

Körper in Kontakt mit Allergenen kommt, werden die Mastzellen aktiviert und die Freisetzung

von Histamin beginnt. Histamin ist ein Naturstoff, der im menschlichen Körper

als Gewebshormon und Neurotransmitter wirkt und eine zentrale Rolle bei allergischen

Reaktionen und der Abwehr körperfremder Stoffe spielt. Er bewirkt u. a. das Anschwellen

der Nasenschleimhaut und regt die Drüsentätigkeit an. Die Folge: Die Nase läuft.

Heuschnupfen und

Alkohol

Ob der Cocktail am Abend, der Wein zum Abendessen oder das

beliebte Feierabendbier: Alkohol ist ein fester Bestandteil unserer

Alltagskultur. Jeder Deutsche trinkt im Durchschnitt etwa

9,6 Liter Alkohol pro Jahr – das entspricht ungefähr der Menge einer vollen Badewanne.

Und obwohl sich Alkohol vielfach auf den Körper auswirken kann, so bringen ihn

vermutlich nur die wenigsten mit einem Heuschnupfen in Zusammenhang: Tatsächlich

kann aber Alkohol – oder vielmehr das darin enthaltene Histamin – die Symptome

eines Heuschnupfens verschlimmern. Nicht nur haben bestimmte Spirituosen einen

sehr hohen Histamingehalt – auch fördert Alkohol die Freisetzung körpereigenen Histamins.

Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Konsum von Wein das Allergierisiko

erhöhen kann.

Umfassende

medizinische

Hautpflege

letiAT4 Intensivcreme

letiAT4 Körpermilch

letiAT4 Repair

Dusch- & Badegel

letiAT4 Defense

Sonnenschutz

Mit Smoothies

gegen

Heuschnupfen?

Laut der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) war

die Belastung durch Birkenpollen im vergangenen Jahr besonders

hoch. Ob in diesem Jahr mit einer niedrigeren Belastung zu

rechnen ist, ist fraglich. Doch während viele Patienten in solchen

Fällen auf Antihistaminika, Nasensprays und die Behandlung mit Kortison bauen,

haben spitzfindige englische Saftbar-Betreiber womöglich einen völlig neuen Behandlungsansatz

entdeckt: „The Juice People“ im britischen Covent Garden haben einen

Smoothie entwickelt, der reich an Antihistaminika und entzündungshemmenden Inhaltsstoffen

wie Ananas, Ingwer, Apfel und Zitrone ist. Ganz einfach lässt sich dieser

aber auch selbst zubereiten. Um von seinen symptomentlastenden Eigenschaften zu

profitieren, sollte man jeden Morgen ein Glas zu sich nehmen. Die Kombination von

Ananas, Apfel und Zitrone sorge für einen richtigen Vitamin-C-Kick. Dieses ist als Antioxidans

in der Lage, überflüssiges Histamin teilweise zu binden und zu ungefährlichen

Säuren umzubauen. Zudem hilft das in der Ananas enthaltene Enzym Bromelain, die

Schleimproduktion zu reduzieren. Studien legen außerdem nahe, dass Quercetin in Äpfeln

immunmodulatorische, antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften

hat. Na dann – Prost auf die Gesundheit! #

Quelle medicalpress

Wittelsbacher-Apotheke

Das Gesundheitszentrum mit dem freundlichen Service

Stadtplatz 21

86551 Aichach

wittelsbacherapotheke.de


40 | gesundheit | zeitumstellung

Am 26. März ist es wieder soweit: Pünktlich um 2:00 Uhr nachts wird die Uhr eine Stunde

von Winter- auf Sommerzeit vorgestellt, was bedeutet, dass eine Stunde „verloren geht“.

Wir zeigen, wie man möglichen Auswirkungen wie Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit,

erhöhter Reizbarkeit oder Schlafproblemen entgegenwirken kann.

Mit der Zeit gehen

Wohlbefinden während der Zeitumstellung

foto fotolia.com / S.H.exclusiv


| gesundheit | 41

Einer der Merksätze für das Umstellen der Uhren lautet: Zur Sommerzeit

werden die Gartenmöbel VOR das Haus gestellt und im Winter ZURÜCK,

wobei die Umstellung auf die Sommerzeit bei den meisten Menschen

mehr Probleme bereitet als die Umstellung auf Winterzeit, bei der man eine

Stunde länger schlafen kann. Ob „vor“ oder „zurück“ – die Zeitumstellung wirkt

sich immer auf die „innere Uhr“ des Menschen aus, die sich nicht automatisch an

die von der Standardzeit abweichende Zeitverschiebung anpasst, was zu einem

vorübergehenden Absinken des Wohlbefindens führen kann.

Die innere Uhr

Die innere Uhr, die u. a. den Hormonhaushalt steuert, Kreislauf,

Blutdruck und den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflusst

und sich dabei nicht um politische Regelungen der Uhrzeiten schert, bleibt bei der

Umstellung in der Winterzeit hängen. Darunter leiden insbesondere so genannte

Nachteulen, die spät ins Bett gehen und morgens länger schlafen. Um den Körper

auf den Zeitdiebstahl vorzubereiten, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor der Umstellung

immer eine Stunde früher ins Bett zu gehen oder auf bewährte Hausmittel wie

Melissenblätter oder Heilkräutermischungen mit Baldrianwurzeln zu vertrauen.

Wer hat an der

Uhr gedreht...

Um Problemen mit der Zeitumstellung vorzubeugen, hilft

auch eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung. Viele

Menschen haben im Frühjahr zu geringe Vitamin- und Magnesiumspeicher

im Körper. Deshalb gehören gerade in dieser Zeit viel Obst und

Gemüse, Milchprodukte sowie magnesiumhaltige Nahrung auf den Speiseplan.

Wie zu allen Zeiten ist auch eine ausreichende und regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme

wichtig. Anregende und leicht zuckerhaltige Getränke am Morgen liefern

Energie zum Wachwerden; im weiteren Tagesverlauf sind Tee oder Mineralwasser

gute Durstlöscher.

Frühjahrs-

„Ich bin müde, nur wenn ich schlafe, geht‘s schon“: Auch

müdigkeit – wenn Frühjahrsmüdigkeit und Zeitumstellung zwei voneinander

getrennte Phänomene sind, können sich die daraus

nein danke!

ergebenden Befindlichkeitsstörungen bei sensiblen Menschen

verstärken. Das Ergebnis sind Symptome, die in abgeschwächter Form an ein

Mini-Jetlag erinnern: verminderte Leistungsfähigkeit, Erschöpfung, Gereiztheit

und depressive Verstimmung. Die so genannte Frühjahrsmüdigkeit ist eine vegetative

Reaktion auf die Veränderungen in der Natur. Wenn es wärmer wird, weiten

sich die Blutgefäße, der Blutdruck sinkt und man fühlt sich, ähnlich wie an schwülwarmen

Sommertagen, müde und schlapp. Bewegung an der frischen Luft aktiviert

den gesamten Körper. Besonders im Frühjahr sollte man daher auf jeden Fall auf

ausreichenden Sonnenschutz achten, denn die Haut ist die intensive Sonneneinstrahlung

nach dem langen Winter noch nicht gewohnt.

Sinnesfreuden

Um sich den Winterschlaf nicht nur aus den Augen, sondern

auch aus dem Körper zu waschen, empfehlen sich anregende

Duschbäder, angenehm duftende Körperlotionen

oder Wellnessprodukte, die das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden

fördern und alle Sinne stimulieren. Zeitumstellung hin oder her – wer den

wintermüden Organismus aktiviert und energiegeladen ins helle Frühjahr startet,

ist auf jeden Fall auf der Höhe der Zeit. #

Quelle medicalpress


42 | gesundheit | Immunabwehr stärken

fotos Gesundes Bayern, fotolia.com / contrastwerkstatt

Sole, Moor

und Kneipp

Natürliche Helfer für mehr Abwehrkräfte

Kneippen, Moor- und Solebäder haben sich als natürliche

Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems bewährt.

Aber auch die richtige Kleidung und moderater Sport

an der frischen Luft können Wunder wirken.

Sie sind allgegenwärtig, die gemeinen Erkältungs- und

Grippeviren. Viele beschäftigen sich erst im akuten Bedrohungsfall

mit der Frage, wie sie die unangenehmen

Erreger von sich fernhalten. Dabei ist am besten gerüstet,

wer sein Immunsystem langfristig stärkt – ganz nach dem

Motto „Prävention ist besser als jede Form der Heilung“. Um

das Immunsystem zu stärken, eignen sich regelmäßige Wechsel-Reize

zwischen Wärme und Kälte oder Bewegung und

Ruhe sehr gut. Kneippen ist hierfür eines der bewährtesten

Mittel. Zentraler Bestandteil ist hier die gesundheitsfördernde

Kraft des Wassers, die Sebastian Kneipp vor rund 150

Jahren entdeckte. Eingebettet in ein „Fünf-Säulen-Konzept“,

das neben dem kühlen Nass auch die Themen Pflanzen, Bewegung,

Ernährung und eine positive Lebensordnung miteinbezieht,

verfolgt das Naturheilverfahren das Ziel, die Selbst-

heilungskräfte des Körpers mit natürlichen Reizen so mild

wie möglich, aber so stark wie nötig zu aktivieren. Als Therapieeinheiten

gelten neben dem bekannten Treten im fast

kniehohen Wasser auch Waschungen und Güsse – heiß, kalt

oder wechselnd und je nach Bedarf an unterschiedlichen Körperstellen.

Die UNESCO erkennt die Kneippkur seit 2015 sogar

als „immaterielles Kulturerbe“ an.

Ein weiteres Naturheilmittel, das den Körper bei wiederholter

Anwendung auf vielerlei Weise stärkt, ist das Moorbad. Erklären

lässt sich die Wirkungsweise dieser besonderen Therapieform

mit den Bestandteilen der mehrere 1.000 Jahre alten

Materie. Moor enthält eine Vielzahl von biologisch aktiven

Pflanzenstoffen und Mineralien, die aufgrund der langsamen

Wärmeabgabe besonders tief in den Körper eindringen. So


| gesundheit | 43

sind Moorbäder als so genannte Überwärmungsbäder

oft bis zu 46 Grad Celsius heiß,

die wir aber weniger warm empfinden.

Trotzdem steigt die Körpertemperatur an

und dieses künstliche Fieber mobilisiert

unsere Selbstheilungskräfte. Auch der

Stoffwechsel wird angeregt und die Haut

scheidet toxische Stoffe und Schlacken aus.

Im niederbayerischen Bad Gögging beispielsweise

wird Naturmoor auf ortseigenen

Moorwiesen noch selbst gestochen

und für den Wellness- bzw. Kurbetrieb aufbereitet.

Bereits vor 2.000 Jahren machten

die Römer diesen heutigen Kurort zu

einem der größten Bäder ihres Reiches

nördlich der Alpen. Auch Bad Feilnbach hat

in Sachen Moor viel zu bieten: Am Fuße des

Wendelsteins liegen die unter Naturschutz gestellten Moorgebiete,

durch die sogar ein Lehrpfad führt. Das Feilnbacher Naturmoor

hat einen besonders hohen Anteil an Huminsäure, die vor

allem für ihre entgiftende Wirkung bekannt ist.

Salz- oder Solebäder sind eine weitere Möglichkeit, unser Immunsystem

dauerhaft zu stärken. Solequellen heißen kalte

oder heiße, kochsalzhaltige Quellen, die einen hohen Gehalt

an Mineralsalzen wie Jod, Sulfur oder Radon aufweisen. Durch

den hohen Salzgehalt des Wassers kommt es beim Solebad

zwischen Körper und Sole zur Osmose. Unsere Giftstoffe werden

dabei an das Badewasser abgegeben, während der Körper

zeitgleich die Mineralstoffe und Spurenelemente über die

Haut aufnimmt. Außerdem wird der angeregte Stoffwechsel

entschlackt und Abwehrkräfte werden gestärkt.

Krank durch

Wetterumschwung

Kaum werden die Tage milder, achten

viele nicht mehr auf eine wirksame Erkältungsprophylaxe

und Erkältungserreger

haben leichtes Spiel. Auch wenn im Frühling die ersten

Straßencafés öffnen, Krokusse und Osterglocken blühen und

die Sonnenstrahlen schon angenehme Wärme spenden, sollte

man nicht gleich die Jacke im Schrank lassen. Denn wer die

Temperaturen zu dieser Jahreszeit unterschätzt, muss mit

einem grippalen Infekt rechnen. Im Schatten ist es im Frühling

meist noch sehr kühl und vor allem abends droht Erkältungsgefahr.

Um zu verhindern, dass der Körper stark auskühlt

und Erkältungsviren die Abwehr lahm legen, sollte auf

passende Kleidung geachtet werden. Wer auf luftige Stoffe

und leuchtende Farben im Frühling nicht verzichten möchte,

sollte den Zwiebellook beherzigen und mehrere Schichten

übereinander tragen.

Raus heiSSt die

Devise

Auch wenn häufig Frühjahrsmüdigkeit

unseren Tatendrang mindert, lautet die

Devise: Raus an die frische Luft. Denn

Bewegung im Freien fördert die Produktion des Glückshormons

Serotonin, regt den Stoffwechsel an, verleiht neue Energie

und stärkt die Abwehrkräfte. Zusätzliche Unterstützung

für das Immunsystem bieten regelmäßige Saunagänge

und eine ausgewogene Ernährung – so verzeiht der Körper

auch mal ein T-Shirt bei frühlingsfrischen Temperaturen.

Hilfe, wenn’s

passiert ist

Bei Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen,

werden schwächer durchblutet

und Abwehrzellen gelangen schlechter

an die Eintrittspforten für Infektionserreger. Wenn sich Erkältungsviren

jetzt in den Schleimhäuten der Nase einnisten,

können sie oft nicht mehr effektiv bekämpft werden und sich

ausbreiten. Besonders unangenehm: Häufig bleibt es nicht

bei einem leichten Schnupfen, sondern die Erreger wandern

bis in die Bronchien und es kommt hartnäckiger Husten hinzu.

Wer schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung das

Immunsystem unterstützt, kann den Ausbruch eines Infekts

verhindern oder zumindest dessen Dauer verkürzen. Wirksame

Hilfe aus der Natur bietet die pflanzliche Powerkombination

aus Färberhülse, Lebensbaum und Sonnenhut (z. B. in

Esberitox® Tabletten, rezeptfrei aus der Apotheke). Der Immun-Aktivkomplex

unterstützt das Abwehrsystem gleich

dreifach, wirkt gleichzeitig direkt gegen die Viren und lindert

die Erkältungsbeschwerden. #

Informationen

www.gesundes-bayern.de


44 | special ostern | Zu Besuch in Hasenhausen

Zu Besuch in

Hasenhausen

fotos Hersteller / Anbieter

Dekokranz aus

bestickten Filzmotiven

Was hat der Hase mit Ostern zu tun?

Nun ja, er gilt in vielen Ländern als

erster Bote für den Frühling. Und er ist –

wie das Ei – Sinnbild für Fruchtbarkeit.

Im alten Byzanz war der Hase ein Symbol

für Christus. Bei uns im SchlossMagazin zeigt

er aber vor allem seine dekorativen Seiten.

Frühlingshafte

Filzhasen treten

am liebsten im

bunten Rudel auf.


| special ostern | 45

Fürsten-

Felder

Ostermarkt

Tageskarte 3.– €

Kinder unter 14 Jahren

EinT riTT frE i!

Freitag bis Sonntag

24. – 26. März 2017

in der Tenne

im Kloster Fürstenfeld

Fürstenfeldbruck

Den Filzmantel des

Häschens schmücken

Blumen und Bienen

oder das Leibgericht.

Öffnungszeiten:

freitag 14 – 19 Uhr

Samstag 11–19 Uhr

Sonntag 11–18 Uhr

Fast wie echt: Deko-Karotten zum Hängen im Dreierset

Kissen aus Filz mit Applikationen im DIY-Look.

Alles von The Contemporary Home · www.tch.net


46 | special ostern | oster-deko

Dekobanner zum Hängen von Woerner,

200 x 100 cm; dank der zwei integrierten

Aufhängestangen einfach und schnell

anzubringen · www.decowoerner.com

Drollig: Sperrholz-hasenpaar, mit Tafelfarbe mal bunt und nicht in Schwarz bemalt und

mit Kreide beschriftet. Dazu ein paar Kunststoffeier – fertig ist das Hasennest. Material von

buttinette · www.buttinette.com

Gestatten: Mr. und Mrs. Bunny mit

Familie! Die süßen Hoppler aus wollenem

Strick wurden von der britischen

Designerin Sally Nencini entworfen.

16 x 54 bzw. 27 x 29 cm

www.das-rote-paket.de

Sparsam in Pflege und Unterhalt: Ter r a kot ta-

Hase „Rabbit“, 16 cm hoch, mit passenden

Ostereiern; von Country Garden

www.country-garden.de


| special ostern | 47

Österlich bemaltes Holzschild mit Magneteffekt: Schild

mehrfach mit Magnetfarbe anmalen. Nach dem Trocknen mit

Kreidefarben wie abgebildet bemalen. Magnete auf kleine

Kunststoffeier und auf den Fellimitat-Bommel kleben – beides

haftet wie von selbst auf dem Brett! Material von buttinette

www.buttinette.com

Auch Hasen zeigen sich gerne im trendigen Shabby Chic. Papier zur Spitztüte formen,

fixieren, Beton hineingießen, trocknen lassen. Ei ausblasen, eines der Löcher vergrößern, so dass

sich das Ei auf die Spitze des Betonkegels setzen lässt und beides zusammenkleben. Alles mit den

neuen Kreidefarben Chalky Vintage-Look von Viva Decor bemalen und mit dünnem Draht, je

einer Holzperle und Bast wie abgebildet verzieren. www.viva-decor.de

Stumpenkerze mit

Kaninchenmotiv in

verschiedenen Farben

von eika Kerzen

www.eika.de

„Am liebsten selbstgemacht!“

BASTEL

IDEE

Deko-Hasen

aus Korken

• Bunte Bastel-Ideen für Ostern

• Frühjahrs-Deko in den

schönsten Farbwelten

• Kreative Anregungen

für Kinder

Korken Pompons Karobänder

BASTEL

IDEE

Marmorierfarben-Set

Industriestraße 22

86637 Wertingen

Tel. 08272/99 66 - 33

www.buttinette.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9 - 19 Uhr

Sa. 9 - 16 Uhr


48 | reisen | Auf die Plätze, fertig… Golf!

Auf die Plätze,

fertig… Golf! fotos Anbieter

Ideale Golfdestinationen für den „Frühstart“

Schon steht die Golf-Saison wieder in den Startlöchern und auf Mallorca kann man jetzt

bereits bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Green spielen. Wer den Kontinent

verlassen möchte, der findet in Scottsdale/Arizona ganz besondere Golfwelten.

Mallorca – Mekka der Golfer

Real Golf de Bendinat

Das Frühjahr eignet sich ideal für eine Partie auf dem Platz Real Golf de Bendinat auf Mallorca.

Wenn ab Februar die Mandelbäume blühen, verwandeln sie den Naturplatz in ein rosa Blütenmeer.

Einfach traumhaft! Tipp: Den Platz am Nachmittag spielen. Dann ist weniger los und so kann man

die traumhafte Kulisse mit Blick auf die Bucht von Palma, auf die Insel Cabrera und die Burg von

Bendinat gleich noch mehr genießen. Die Wege des bergigen Platzes, der einen Buggy erfordert,

wurden frisch asphaltiert, so dass neben dem Komfort auch gleich die Sicherheit erhöht wurde.

5.657 m, Par 70


| reisen | 49

Golf Son Quint

Son Quint ist der jüngste Golfplatz der Insel Mallorca, der Golfern die Möglichkeit bietet, weitläufig

zu spielen. Die einzigartige Flora, modernes und elegantes Design runden die Gestaltung

dieses Platzes ab. Er ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. In

den Hauptsaisonmonaten empfiehlt sich, mindestens einen Monat vor Abschlag eine Reservierung

vorzunehmen. 6.205 m, Par 72

Golf Son Vida

Son Vida ist der älteste Platz der Insel und gilt als legendär. Als zweimalige Spielstätte der

European Tour gilt er als Highlight unter Golfern aus ganz Europa. Der alte Baumbestand und

die atemberaubende Aussicht über die Bucht von Palma sind spektakulär. Das technische Design

des Platzes, die Beschaffenheit der Greens und die immer wiederkehrenden Hindernisse

verlangen vom Spieler eine intelligente Strategie, um auf diesem Platz erfolgreich und siegreich

zu sein. 5.601 m, Par 71

Golf Son Muntaner

In neuem Grün erstrahlt Golf Son Muntaner

dank eines ehrgeizigen Umgestaltungsprojekts.

In einer Rekordzeit von fünf Monaten

wurde der Rasen komplett und an allen Löchern

gleichzeitig durch die revolutionäre

Grassorte Bermuda Celebration ausgewechselt.

Die Grasart ist nicht nur stärker und somit

geschmeidiger für das Golfspiel, sondern hält

Temperaturunterschiede auch besser aus und

verbraucht weniger Wasser, was bei dem auf

der Insel herrschenden Wassermangel ideal

ist. Für anspruchsvolle Golfer, die aus sportlicher

Sicht auf den Buggy verzichten, aber

dennoch hügeliges Gelände bevorzugen. Einige

Wasserhindernisse auf den ersten Bahnen

sind herausfordernd, aber machen auch den

Reiz des Platzes aus. 6.266 m, Par 72


50 | reisen | Auf die Plätze, fertig… Golf!

Scottsdale – in der Wüste golfen

Die Wüstenstadt in Arizona/USA bringt Golf auf ein höheres Level:

Hightech-Erlebnisse, Großevents und neue Plätze warten. Im „Golf

Advisor“ schaffte es Scottsdale auf Platz drei der weltweit herausragenden

Golfdestinationen. Scottsdale glänzt nicht nur mit klassischen

Plätzen, sondern sorgt auch mit neuartigen Konzepten für

ungewöhnliche und futuristische Golf-Erlebnisse: Das „TopGolf Riverwalk

im Talking Stick-Resort“ bietet auf einer über 6.000 Quadratmeter

großen Anlage für bis zu 600 Spieler eine fantastische

Mischung aus Golf, Bowling und Dart. Die Driving Range wird dabei zu

einem Parcours, bei dem auf farbig markierte Zielscheiben gespielt

wird – die Nähe zum Dart ist unverkennbar. Ein weiterer Clou ist der

im Ball implantierte Chip. So kann registriert werden, von welchem

der 102 Abschlagsplätze dieser stammt. Mit dem komplett anderen

Zugang zum Golfsport wird TopGolf daher besonders für Nicht-Golfer

zum aufregenden Sportereignis.

Fortgeschrittene können ihr Handicap hingehen im „Robo Golf Pro

Boot Camp“ verbessern. Das „Boccieri Forschungs- und Performance-

Center“ bietet ein intensives Programm aus Golf-Unterricht und Analysen

an. Highlight ist das 360 Kilo schwere technische Wunderwerk,

der ‚Robo Golf-Lehrer‘. Diese eindrucksvolle Innovation ermöglicht es

dem Team von Boccieri, die Golfschwünge der Spieler individuell und

physisch perfekt zu trainieren, indem der Roboter sie in ihrer Bewegung

führt. Auch auf vielen Plätzen hält Technik Einzug, denn „Digital Caddies“

stattet Golfkarts mit modernen Tablets aus, die für einige Annehmlichkeiten

sorgen. Das GPS-basierte System hilft bei der Navigation über

den Platz, visualisiert die Strecke aus der Vogelperspektive und veranschaulicht

die Distanzen auf dem

Grün. Ein besonderes Feature ist,

dass Getränke und Snacks direkt

per Wi-Fi auf den Rasen bestellt

werden können und der Kursbetreiber

immer weiß, wo sich das

Kart befindet. #

Fotos Arizona

Office of Tourism


| reisen | 51

Exklusives

Golf-Equipment

fotos Hersteller / Anbieter

Honma: die neuen Driver

und Hölzer

HONMA ist die einzige Golfschlägermanufaktur, in der alle Eisen und Hölzer

noch von Hand hergestellt werden. Die neuen Schläger der Tour World Serie

TW 737 überzeugen durch herausragende Qualität und sensationelle Performance.

Die japanische Manufaktur kann auf mit Stolz auf 21 Siege der

HONMA-Spieler im Jahr 2016 zurückblicken. Die neuen Driver zeichnen sich

allesamt durch ihr einzigartiges Schlägerkopfdesign aus. Sie überzeugen

durch ein innovatives Gewichtsystem auf der Sohle des Schlägerkopfes.

Dank dieser neuen Technologie konnte der Schwerpunkt noch weiter optimiert

werden. Das neue Fairwayholz gibt es mit zwei verschiedenen Schlägerkopfdesigns.

Das FWc ist etwas kleiner und für Fortgeschrittene gedacht.

Der perfekt tiefe Schwerpunkt des Fairwayholzes sorgt für einen

besseren Ballstart, eine höhere Ballgeschwindigkeit und eine solide Flugkurve.

Die Folgen sind außerordentliche Weiten und perfekte Kontrolle. Der

etwas vergrößerte Schlägerkopf des TW 737-FW bietet im Vergleich zum

TW 737-FWc mehr Komfort. Das Fairwayholz lässt sich dadurch leichter

spielen, ohne die Sportlichkeit zu verlieren. Die Optimierung des Schwerpunkts

verzeiht Fehler besser.

Informationen www.honmagolf.de

Golf-X-Cube:

die ultimative Trainingshilfe

Der Golf-X-Cube ist ein Trainingstool zur optischen Anzeige für Erwachsene.

Er hat leuchtend gelbe Seiten, die man nicht sieht, wenn man von

oben draufschaut. Der Golf-X-Cube liegt richtig, wenn keine gelbe Seite

zu sehen ist. Er hilft, die Oberkörperdrehung und die Schulter auf einer

stabilen Achse zu drehen, weil man eine fehlerhafte Bewegung sofort erkennt.

Denn sobald die gelben Seiten beim Schwung zu sehen sind, war

die Seitenbewegung zu stark.

Informationen www.golf-x-cube.com

Nike Lunar Control Vapor:

der innovative Golfschuh

Der neue Golfschuh von Nike setzt optisch wieder einmal Akzente und

kommt mit einer neuartigen Sohlentechnologie daher, die von Schneemobil-Profilen

inspiriert wurde und neue Maßstäbe bei der Stabilität und

Traktion setzen soll. Die so genannte „Articulated Integrated Traction

Sole“ ist dabei in drei Abschnitte aufgeteilt, die allesamt über eine individuelle

Spike-Anordnung verfügen.

Informationen www.nike.com

PG-PowerGolf:

der neue Caddy-Star

Der neue Caddy Titancad Evolution Plus von PG-PowerGolf ist eine

echte Revolution. Im Bereich der Luxusklasse der Golf-Caddys setzt er

für 2017 neue Maßstäbe. Es sind nur drei Teile, die abgebaut und verpackt

werden müssen, die Batterie und die beiden Hinterräder. Dank einer innovativen

Gelenktechnik lässt sich der Titancad Evolution Plus innerhalb

von 20 Sekunden auf- und abbauen. Er ist auch der einzige Golfcaddy

in der Luxusklasse, der verpackt – inklusive Räder – in der

Tragetasche nur 10 cm in der Höhe misst. Ausgestattet ist er mit modernster

Antriebs- und Steuerungstechnik. Er hat u. a. eine Fernbedienung

mit Gestensteuerung, eine Vor- und Rücklauffunktion, eine

elektronische Standbremse, ein elektronisches Differenzial, einen zuschaltbaren

Geländegang, temporären Freilauf, Energierückgewinnung,

Sensor-Kippschutz und eine Batterie-Ladezustandsanzeige.

Informationen www.pg-powergolf.de


52 | sport + spass | Geocaching

Buch-Tipp

Robin Ewers

Geocaching

Preis 19,99 Euro

ISBN 978-3-7654-5988-7

Text Rufus Bader

fotos Rufus Bader, Robin Ewers, geocaching.com

Bruckmann Verlag

www.bruckmann.de

Geocaching

Die Jagd nach dem

kleinen Abenteuer

„Ich nutze milliardenteure Satelliten, um Tupperware im Wald zu finden“. Mit diesem

leicht ironischen Satz lässt sich das Geocachen wohl auf den Punkt bringen. Doch welcher

Hype und was für eine Community hinter der weltweiten Schnitzeljagd steht, das wissen

wohl die Wenigsten. Für viele, die diese Freizeitbeschäftigung ausüben, ist es eine Flucht

aus dem Alltag oder quasi die Jagd nach dem letzten kleinen Abenteuer.

Der Begriff Geocache setzt sich aus dem Griechischen

„Geo“ (gē) für Erde und dem englischen „cache“ für

„geheimes Lager“ zusammen. In Deutschland bezeichnet

man das Geocachen gerne als GPS-Schnitzeljagd. Als der

ehemalige US-Präsident Bill Clinton am 2. Mai 2000 offiziell

verkündete, dass ab sofort die künstliche Verschlechterung

des GPS-Signals für den privaten Gebrauch ein Ende habe, war

das nicht nur der Startschuss für die rasant wachsende Navigationsgeräte-Branche,

sondern auch die Initialzündung einer

inzwischen fast 17 Jahre andauernden globalen Schnitzeljagd.

Durch die Öffnung des GPS für zivile Zwecke war nun eine Positionsbestimmung

auf bis zu zehn Meter genau möglich, statt

vormals auf etwa 150 Meter. Bereits einen Tag später kam in

einem Internetforum die Idee auf, eine derart genaue Positionsbestimmung

auf den Prüfstand zu stellen.

So war es der Amerikaner Dave Ulmer, der am 3. Mai 2000 in

der Nähe von Portland, Oregon, einen Plastikeimer vergrub

und noch am selben Tag die Koordinaten des Eimers im Forum

veröffentlichte. Der Inhalt: Software-CDs, VHS-Videokassetten,

Dollarscheine, ein Buch, eine Steinschleuder und eine

Dose Bohnen. Er war gespannt, ob es mit den Koordinaten

möglich war, die genaue Position zu bestimmen. Und es war

möglich! Das Geocaching war geboren.

Suchen ohne

aufzufallen

Ob bewusst oder unbewusst. Vielleicht ist

dem einen oder anderen schon einmal

eine Person oder eine ganze Gruppe aufgefallen,

die krampfhaft versucht hat, nicht aufzufallen. Da es

sich bei den ersten Geocachern um eine eingeschworene Community

handelte, die ihr Hobby vor Nichteingeweihten, den so

genannten „Muggeln“ verheimlichen wollte, hat sich der eine

oder andere versierte Cacher schon mal zur Tarnung das Navigationsgerät

wie ein Handy ans Ohr gehalten. Auch heute noch

zählen das Suchen im Geheimen und das Nicht-Entdeckt-Werden

als Cacher-Anstand. So befolgt man in der Community ein gewisses

Regelwerk: Mit den versteckten Gegenständen immer


| sport + spass | 53

behutsam umgehen, die Natur nicht zerstören, Abfall vermeiden

und/oder wenn möglich Müll mitnehmen; Kontakt mit Muggeln

vermeiden; wenn man einen Gegenstand tauscht, dann nur mit

etwas Gleich- oder Hochwertigerem. Dann heißt es nur noch,

sich ins Logbuch, das jedem Cache beiliegt, einzutragen und den

Fund auf der Homepage www.geocaching.com zu melden.

Viele verschiedene

Arten von Caches

Sicher, für viele Geocacher, und gerade

in der heutigen Zeit auch für Kinder und

Jugendliche, die nur noch vor dem Computer

oder Fernseher „abhängen“, ist die Schnitzeljagd im

Freien an sich eine gelungene Abwechslung. Doch gerade die

verschiedenen Arten von Caches machen dieses Hobby so

vielfältig. Da gibt es beispielsweise die so genannten „Tradis“.

Meist einfach zu findende Behälter in der Größe einer Filmdose,

Tupperdose, manchmal allerdings auch nur so groß wie ein

Fingerhut. Diese hängen dann unter Bänken, an Regenrinnen

oder Verkehrsschildern. Koordinaten auf das GPS-Gerät oder

das Smartphone geladen und los geht´s. Doch schon hier zeigen

sich große Unterschiede in Tarnung und Beschaffenheit.

Ein offenes Auge für das Nichtalltägliche ist vonnöten. Die

nächste Stufe sind Rätsel-Caches. Es gilt, knifflige Aufgaben

zu lösen, die oft verknüpft sind mit lokalen Besonderheiten,

Sehenswürdigkeiten, Gedenkstätten, die im Alltag leicht

übersehen werden. Aber auch Recherche-Arbeiten im Internet

oder in der Community sind hier nicht selten. Eine gewisse

Vorbereitungszeit sollte eingeplant werden.

Der Weg

Wem nach einiger Zeit beim Suchen von

ist das Ziel „normalen“ Dosen irgendwie der Reiz

fehlt, der kann ohne weiteres noch eins

drauflegen. Mit den so genannten „Multi-Caches“ kommt man

dem richtigen Abenteuer in der freien Natur ein großes Stück

näher. Bei dieser Art des Geocaching sind den Möglichkeiten

fast keine Grenzen gesetzt. Dabei kann es sein, dass man

schon innerhalb weniger Minuten das Ziel erreicht hat, oder

aber Stunden damit zubringt, die Koordinaten der finalen

Dose zu errechnen. Nicht selten legt der Cacher auch eine beachtliche

Wegstrecke zurück. Da müssen beispielsweise an

historischen Gebäuden Jahreszahlen gefunden und diese in

die richtige Formel eingesetzt werden, um so die nächste

Station zu errechnen. Ein Spaß, der meist in Gruppen einfacher

ist, da hier viele Augen und auch viele Köpfe suchen

können. Ob in der Stadt, im Wald oder in den Bergen, Geocaches

gibt es überall, man muss nur wissen wie und wo.

Die Königsdisziplin

In einigen Regionen seltener, in anderen

häufig zu finden sind so genannte

Nacht-Caches. Dabei handelt es sich um

Multi-Caches, die einhergehen mit Rätseln – das Reizvolle

daran: tagsüber nicht machbar. Warum? Ganz einfach, die

Hinweise oder die Markierungen sind so angebracht, dass sie

nur im Dunkeln mit einer Taschenlampe zu finden sind. Oft

weisen Reflektoren den Weg, die bei Tageslicht mit dem bloßen

Auge nicht zu erkennen sind. Sucht man dann noch nach

versteckten Hinweisen, die nur unter UV- oder Schwarzlicht

sichtbar sind, muss man schon zur späteren Stunde anrücken.

Ein wahrhaft großartiger Spaß, der einem schon ein bisschen

Mut abverlangt. Nicht selten watet man durch Abwasserkanäle,

Höhlen oder durch den finsteren Wald. Wenn dann noch

die Geschichte, die sich der Besitzer (Owner) des Caches dazu

ausgedacht hat, einen gewissen Gruselfaktor hat, dann ist

Herzklopfen garantiert.

Wer also nun Lust bekommen hat, den Sonntag nicht auf der

Couch zu verbringen, sondern ein echtes kleines Abenteuer

erleben möchte, kann sich ganz unkompliziert auf der Internetseite

www.geocaching.com seinen Account einrichten und

innerhalb kürzester Zeit loslegen. Die Registrierung in der

„Standard-Version“ ist kostenlos. Eine kostenpflichtige „Premium-Mitgliedschaft“

ist möglich, dann bekommt man aber

auch restlos alle Caches angezeigt, die es gibt. Und das sind

weltweit mittlerweile rund 3 Millionen. Etwa 60.000 davon

alleine in Deutschland. Happy Hunting! #

Informationen www.geocaching.com


54 | garten | Höhen und Tiefen

In einem Senkgarten lassen sich je nach Gefälle mehrere Stufen einbauen, die Platz für Sitzecken,

Rabatten und andere gestalterische Elemente bieten.

Neue Ein- und

Ausblicke

Der modellierte Garten zeigt Höhen und Tiefen

Extraschmale Gabione

von Garten Bronder

fotos BGL, Garten Bronder

Höhenunterschiede bewirken ganz

neue Ausblicke.

Wer einen Garten neu anlegt, vom Vorbesitzer

übernimmt oder seit langem endlich mal

grundüberholen will, steht vor der Frage,

wie man ihm eine harmonische, nach den

eigenen Bedürfnissen ausgerichtete Struktur

verleiht. Das SchlossMagazin hat sich bei

Gartenbauern umgehört.


| garten | 55

Am Anfang steht die Entscheidung über die Raumaufteilung.

Einzelne Gartenräume können unterschiedliche

Funktion prägen: An einen geschützten Platz

kommt die Terrasse, an einen sonnigen Standort ein Gemüsebeet

und an einer exponierten Stelle eine blühende Staudenrabatte.

Das gilt nicht nur für große Flächen. Indem man einen

kleinen Garten in wenigstens zwei Bereiche aufteilt,

kann man ihm Tiefe verleihen, so dass er größer wirkt, als er

eigentlich ist. Die Gartenräume lassen sich zum Beispiel mit

Mauern oder Hecken gliedern. Mit extraschmalen Gabionen,

evtl. kombiniert mit speziellen Efeuwänden, die es z. B. bei

Garten Bronder gibt, lassen sich auch kleine Gärten platzsparend

in Bereiche separieren. Noch wirkungsvoller ist es jedoch,

wenn man höher und tiefer gelegene Ebenen schafft.

Durch eine Niveaubildung lassen sich die Struktur und Aufteilung

des Gartens zusätzlich betonen und ganz neue Ein- und

Ausblicke schaffen.

Nicht nur bei

Hanglage

Durch die Höhenunterschiede wird die

Aufteilung in unterschiedliche Gartenräume

auf einen Blick klar erkennbar. Die

Übergänge können dabei durchaus fließend sein. Bestes Beispiel

ist ein großes Hochbeet mit Gemüsepflanzen und Beerensträuchern.

Wenn man dies an den Seiten zugänglich macht,

kann man bequem auf Hüfthöhe pflanzen, pflegen und ernten.

Aber auch mit Wasserbecken, Brunnen und Teichen lassen sich

außergewöhnliche Effekte erzielen, wenn man sie erhöht anlegt.

Bei einer Hanglage des Gartens ist für Wasserflächen ohnehin

eine Terrassierung erforderlich. Je nach Gefälle lassen

sich hier mehrere Stufen einbauen, die Platz für Sitzecken, Rabatten

und andere gestalterische Elemente bieten.

Statik und

Gestaltung

Ob bei einer ebenen Fläche oder einem

Hanggarten – eine Terrassierung ist ein

bauliches Gestaltungsmittel, das man

am besten einem Landschaftsgärtner anvertraut. Die Gartenprofis

kennen sich nicht nur mit Pflanzen sehr gut aus, sie

bringen auch schweres Gerät, Erfahrung und Fachwissen mit,

die für die Modellierung eines Grundstücks notwendig sind.

Landschaftsgärtner wissen, wie gebaut werden muss, damit

bei Höhenunterschieden die statischen Vorrausetzungen erfüllt

sind und die Einbauten langfristig stabil bleiben. Insbesondere

bei Hanglagen beachten sie auch die Statik des

Hauses, damit das Gebäude unbeschadet bleibt. Außerdem

wissen sie, wie sich Betonmauern verstecken lassen, die für

eine ausreichende Standfestigkeit von größeren baulichen

Höhenunterschieden notwendig sind. Sie verschwinden etwa

hinter Naturstein, Holzverkleidungen oder werden dekorativ

mit Kletterpflanzen überwachsen.

Treppen, Stufen,

Rampen

Ob ein geometrisch-formaler Garten oder

eine naturnahe Gestaltung – mit professionell

angelegten Höhenunterschieden

lässt sich der jeweilige Gartenstil in seiner Wirkung verstärken.

Die Profis für Garten- und Landschaftsbau helfen dabei, individuelle

Lösungen zu finden, um Funktion und Optik sowie pflanzliche

und bauliche Gestaltung in Einklang zu bringen. Dazu gehören

auch die Übergänge zwischen den verschiedenen Ebenen:

Treppen, Stufen und Rampen gilt es, schon bei der Planung harmonisch

in das Gesamtbild einzubinden.

Hochbeete und

Terrassen

Erhöhungen können auch rein dekorativen

Charakter haben. Beispielsweise

lässt sich eine Terrasse mit Hochbeeten

umranden, die mit Rosen, Stauden oder immergrünen Gehölzen

bepflanzt einen attraktiven Rahmen und einen mehr

oder weniger blickdichten Sichtschutz bieten. Eine weitere

Variante ist es, mehrere blühende Rabatten in Terrassen anzulegen,

wobei eine die jeweils andere überragt. Hier können

spannende Farb- und Formenakzente kombiniert werden, die

im Wechsel der Jahreszeiten immer wieder ein neues Gesamtbild

ergeben. #

Informationen www.mein-traumgarten.de

Quelle BGL


56 | zuhause | trend marmor

Gezähmte

Grandezza

Längst werden nicht mehr nur Säulen, Böden

oder Wände mit Marmor gestaltet, sondern

auch Möbel und Wohn-Accessoires. Früher war

die Verwendung von Marmor eine Frage von

Repräsentation und Prestige, heute überzeugt

Marmor als Material für stylishe und auch

praktische Alltagsgegenstände.

Grafiken Ambiente Blog

Fotos Hersteller / Anbieter

Tischplatten aus Marmor – hier Carrara –

sind wieder groß im Kommen.

Marmor ist ein echter Tausendsassa. Je nach

Herkunft verfügt der Kalkstein über ganz unterschiedliche

Strukturen und Härtegrade, was ihn

für ebenso unterschiedliche Verwendungen empfiehlt. Und

dann die Farben! Kaum ein Stein kommt in so vielen satten

Tönen daher, die bei entsprechender Verarbeitung eine elegante

Leuchtkraft entfalten. Die Uhrzeit lässt sich gut auf

einem hellen Grund ablesen, während z. B. ein Couchtisch in

dunkler Maserung zum Dreh- und Angelpunkt des Wohnzimmers

wird.

Schein oder Sein

Echter Stein oder nur Marmor-Look? Je

nach Verwendungszweck darf hier auch

mal geschummelt werden – das haben schon vor Jahrhun-

derten große Künstler getan. Hauptsache, die Maserungen

werden perfekt imitiert. Haushaltsgegenstände bieten dem

Marmor eine ideale Bühne, sei es als Schneidebrett, Teekanne,

Teller und Tasse, Salzfass oder als kleine Schale. Noch populärer

sind in letzter Zeit die dekorativen Marmor-Gegenstände

geworden: Jedes Stück ist anders; so werden Möbel

und Accessoires automatisch zu Unikaten.

materialmix

Verstärken lässt sich der Touch des Individuellen

noch durch ungewohnte Materialkombinationen,

z. B. mit Holz oder Stahl. Und Marmor

eignet sich dafür hervorragend. Er funktioniert in vielen Materialpartnerschaften,

mal wirkt er dadurch massiver oder

kühler, heller, leichter oder reiner. #


| zuhause | 57

[ 8 ]

[ 2 ]

[ 7 ]

[ 9 ]

[ 1 ]

[ 10 ]

[ 4 ]

[ 3 ]

[ 5 ]

[ 11 ]

[ 6 ]

[ 1 ] Fliesen von Scandola Marmi

[ 2 ] Wanduhr von Salt & Pepper

[ 3 ] Seifenspender-Set von Andrea House

[ 4 ] Schubladentisch von Serax

[ 5 ] Couchtisch von Eichholtz

[ 6 ] Servietten von Eightmood

[ 7 ] Geschirr von Vista Alegre

[8 ] Salzschale von Bloomingville

[ 9 ] Kerzenhalter von Broste Copenhagen

[ 10 ] Servierplatte von Nuance

[11 ] Tischleuchte von Hübsch

[ 12 ] Schale von Architectmade

[ 13 ] Teekanne von Dibbern

[ 14 ] schreibtisch von Porus Studio

[ 14 ]

[ 12 ]

[ 13 ]

Es muss nicht immer echter Marmor sein. Hier hat Speckstein die

Optik von schwarzem Marmor erhalten. Silestone · Foto Cosentino

Speckstein im Look des italienischen Calacatta Gold Marmors.

Silestone · Foto Cosentino


58 | zuhause | Erwin Müller

promotion

Erwin Müllers Wohlfühlwelt

„Wohlfühlen zu Hause“ lautet das Motto von Erwin Müller aus dem schwäbischen

Buttenwiesen – und das seit sage und schreibe 66 Jahren. Was 1951 auf kleinstem

Raum als Ein-Mann-Betrieb begann, entwickelte sich zu einem äußerst erfolgreichen

mittelständischen Unternehmen mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

dessen Führung nach wie vor in der Hand der Familie liegt. Heimtextilien, Bettwaren

und Kinderausstattung stehen traditionell ganz oben auf der Angebots-Palette.

Die Marke Erwin Müller hat bei den Kunden einen so hohen

Bekanntheitsgrad erlangt, dass sie von weither

nach Buttenwiesen anreisen, um sich im großen

Heimtextil-Fachgeschäft in der Buttstraße 2 fachkundig beraten

zu lassen, um dann ihre Auswahl aus dem riesigen Angebot

zu treffen. Viele Stammkunden sind darunter, die die

Kombination aus Geschmack, Qualität und fundierter Beratung

schätzen. Offeriert wird alles Textile, was aus den eigenen

vier Wänden eine Wohlfühloase macht. Im Sortiment sind

nicht nur Erwin Müller Eigenmarken, deren Produkte sich

durch hochwertige Materialien, tadellose Verarbeitung und

Liebe zum Detail auszeichnen, sondern auch renommierte

Designermarken. Wunderschöne Bettwäsche, flauschige Badtextilien,

Wohndecken und Kissenhüllen, Tischdecken, Badaccessoires,

Bademäntel, Fußmatten, Teppiche oder Deko-

artikel stehen zur Wahl, aber auch Nachtwäsche, Unterwäsche,

Strumpfwaren und Homewear für die ganze Familie.

Einen hohen Stellenwert hat bei Erwin

Müller der Schlaf. Guter Schlaf ist Gold

wert. Ein Drittel seines Lebens schläft der

Mensch; das Bett ist daher das wichtigste Möbelstück. Erwin

Müller bietet deshalb in seiner großen Matratzen-Abteilung eine

umfassende Auswahl für jeden Bedarf – und natürlich die nötige

Fachberatung: von Glasfaserkern über Tonnentaschen-Federkern

bis hin zu hochwertigen Kaltschaum-Matratzen. Mit einem

neuartigen Computer-Messsystem können zudem die individuellen

Belastungspunkte beim Liegen herausgefunden werden,

was entscheidende Auswahlkriterien für den optimalen Härtegrad

der Matratze liefert. Mit einer Matratze alleine ist aller-

Service

„Guter Schlaf“


promotion

| Zuhause | 59

dings noch kein erholsamer Schlaf garantiert.

Deshalb bietet Erwin Müller in seiner

Bettenabteilung unter anderem Daunenund

Federbetten, Naturhaarbetten aus

Kaschmir, Kamelhaar, Yakhaar oder Schafschurwolle

sowie eine breite Palette an

Faserbetten an. Hier findet man auch Sondergrößen,

die Ansprüche befriedigen, die

nicht der Norm entsprechen. Für die regelmäßige

Frischekur steht die hauseigene

Bettenreinigung in der Hauptstraße 2 zur

Verfügung.

Für Babys

Im Obergeschoss

und Kinder des Fachgeschäfts

in der Buttstraße 2

ist mit „Baby Butt“ die große Baby- und

Kinderabteilung untergebracht. Werdende

Eltern erhalten dort die komplette

Startausrüstung für ihren Nachwuchs.

Das fachkundige Team berät alle

Kunden vom Schnuller bis zum Kinderwagen.

Autositze werden fachgerecht

im Auto getestet. Im umfangreichen

Sortiment finden Eltern auch eine große

Auswahl an moderner und pfiffiger Babyund

Kinderbekleidung von Größe 44 bis

140. Auch Kinderbetten und -bettwäsche,

Schlafsäcke, Wiegen, Stillkissen,

Wickelauflagen, Babyspielzeug usw.

sind erhältlich. Dabei wird neben einer

großen Auswahl an Qualitätsmarken immer

auf preisgünstige Basics für jeden

Geldbeutel geachtet. Ganz besonders

preisorientierte Kunden finden Baby- und Kinderartikel

ebenfalls im hauseigenen Lagerverkauf, wo Schnäppchenjäger

auch andere Produkte mit tollen Rabatten bis zu 70 Prozent

erwarten können.

Individuelle

Zeichen setzen

Wenn Textilien eine persönliche Note

bekommen sollen, dann kann der Kunde

diese Teile vor Ort mit Monogrammen,

Namen oder kleinen Sprüchen besticken lassen. Zur Auswahl

stehen mehrere Schriften und viele Farben. Noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten

gibt es über das Internet. Die

neue „manutextur“ von Erwin Müller bestickt gegen einen geringen

Aufpreis Servietten, Bademäntel, Handtücher, Bettwäsche,

Wohndecken und Kleidung oder lasert Schneidbretter,

Holzkisten oder Kissenhüllen mit Motiven genau

nach Kundenwunsch. Über den sog. Online-Unikator lassen

sich persönliche Lieblingsstücke selbst

kreieren und direkt bestellen. So können

auch Firmen und Vereine z. B. T-Shirts

mit ihrem Logo besticken lassen.

Kataloge & Online

Mit Ausnahme der

Angebote von Baby

Butt – als Komplettausstatter nur in Buttenwiesen

vertreten – können seit Anfang

der 60er Jahre nach wie vor fast alle

Artikel auch über Versandkataloge bezogen

werden. Seit 1997 ist Erwin Müller daneben

im Internet präsent. Im Online-Shop

kann rund um die Uhr eingekauft werden.

Alle Kataloge sind online einzusehen; Berater-Chats

und Newsletter sowie die Teilnahme

auf Facebook, Youtube & Co. runden

das Online-Angebot ab.

der familienbetrieb

Der Erfolg des Familienunternehmens

Erwin Müller basiert nicht zuletzt auf

dem guten Betriebsklima und der Tatsache,

dass alle Familienmitglieder an

einem Strang ziehen. Die vier Kinder von

Aurelia und Erwin Müller und teilweise

auch deren Partner übernahmen leitende

Positionen und waren und sind mit an der

Erfolgsgeschichte des Unternehmens beteiligt.

Mittlerweile leitet die Tochter

Rita Müller-Brenner zusammen mit Tobias

Eder die Geschäfte, Tochter Petra Hirn

zeichnet zusammen mit ihrer Tochter

Marion Schweitzer für den stationären

Verkauf in Buttenwiesen verantwortlich. Schwiegersohn Josef

Wagner ist zusammen mit Enkel Peter Wagner Geschäftsführer

der Tochterfirma Buttinette (Handarbeiten und Fasching) im benachbarten

Wertingen und Sohn Erwin Müller führt sein selbstständiges

Unternehmen VEGA (Produkte für Gastronomie, Hotellerie

und Catering), ebenfalls in Wertingen. (hea) #

Erwin Müller Versandhaus GmbH

Buttstraße 2 · 86647 Buttenwiesen

Telefon 08274 - 5 21 37 · service@erwinmüller.de

www.filiale.erwinmueller.de

Öffnungszeiten:

Mo bis Mi 9:00 bis 18:00 Uhr · Do und Fr 9:00 bis 19:00 Uhr

Sa 9:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Lagerverkauf:

Mi bis Fr 9:00 bis 17:00 Uhr · Sa 9:00 bis 14:00 Uhr


60 | zuhause | bettgeschichten

Die einen mögen es im Schlafzimmer hell, die anderen

dämmerig oder komplett dunkel. Machen

Sie sich klar, was Ihnen gut tut: ein transparenter

Stoffvorhang wie hier, ein lichtdurchlässiges

Rollo oder ein schwerer Verdunkelungsstoff.

Vorhangstoff von Kinnasand

Bettgeschichten

In Ihrem Schlafzimmer liegt Parkett oder Laminat

auf dem Boden? Das sieht schön aus, ist aber

kühl für nackte Füße. Für einen weichen und warmen

Tritt beim Aufstehen sorgt ein Teppich;

Plaids und Extra-Kissen machen das

Schlafzimmer noch wohnlicher. Teppich und Tagesdecke

von Westwing

Wie man sich bettet so liegt man. Das stimmt heute mehr denn je. Dennoch wälzt sich

so mancher verhinderte Schläfer oft schlaflos von einer Seite auf die andere. Das kann

viele Gründe haben, ein falsches Kissen ist einer davon. Wir verraten Ihnen, wie eine gute

Schlafumgebung aussehen soll.

fotos Hersteller / Anbieter

Das Schlafzimmer sollte ein Refugium der Erholung

sein – ohne Störfaktoren. Es ist viel zu oft entweder

Rumpelkammer, Bügelzimmer oder Technikoase, in

der irgendwo noch das Bett Platz findet. Immer wenn das

Bett zu sehr mit anderen Dingen in Verbindung gebracht wird,

wie etwa Arbeiten, Computerspielen oder „Ich müsste mal

wieder Ordnung machen", führt das auf Dauer zu Schlafstörungen.

Die Gedankenkopplung sollte vielmehr sein: Bett ist

gleich Nachtruhe. Dann klappt's auch mit dem Schlaf. Wenn

aus Platzgründen der Raum auch multifunktional genutzt

werden muss, dann sollte man sich wenigstens eine Art Restkoje

oder Restnest schaffen. Man kann beispielsweise tagsüber

das Bett mit anderen Kissen und Decken dekorieren als

nachts. Wenn die am Abend gegen das Bettzeug ausgetauscht

werden, entwickelt sich daraus eine Art Ritual – und

die Gedankenkopplung heißt: Bettzeug ist gleich Schlafen.

Schlafhygiene

Zur so genannten Schlafhygiene: Persönliche

Rituale, eine tägliche Rhythmik

sind hilfreich, also möglichst zur gleichen Zeit zu Bett

gehen. Man soll sich schlafen legen, wenn man müde ist,

nicht unbedingt noch den Krimi zu Ende sehen. Sonst erwischt

man das „Müdigkeitsfenster" womöglich nicht. Wir

haben Schlafblöcke von rund 85 bis 90 Minuten. Zwischen

diesen Blöcken liegt das Müdigkeitsfenster. Es ist aber nur

etwa zwanzig Minuten offen. Nutzt man es nicht, ist es bes-


| zuhause | 61

ser wach zu bleiben und die nächste Welle zu nehmen. Denn

ansonsten wälzt man sich schlaflos im Bett herum. Das Gehirn

speichert die Erfahrung dementsprechend ab: Bett ist gleich

wach bleiben. Die Konsequenzen sind Bettflucht und Sofaschlaf.

Der ist zwar angeblich der beste, aber nur angeblich.

Auch Lesen kann ein Ritual sein, es kann der Entschleunigung

dienen, sollte aber zwanzig bis dreißig Minuten nicht überschreiten.

Wer mehr lesen will, sollte das im Sitzen tun.

Das Schlafzimmer ist der intimste Ort des Hauses. Deshalb sollte er

zur Persönlichkeit passen und ein Raum sein, in dem man sich hundertprozentig

wohlfühlt. Möbel von Decorium

Die Kombi macht’s: Raue Betonwände werden wohnlich durch einen

Holzfußboden in warmem Braun und einen Kuschelteppich, dessen

starke Farbe von Bettzeug und Deko wieder aufgegriffen wird. Capcig

(u.) Guter Schlaf basiert auf vielen Faktoren: der Gestaltung der Umgebung

und der Qualität von Matr atze und Bettwaren. Bei der Fülle

an Auswahl ist fachkundige Beratung hilfreich. Matratze und Kissen von

Erwin Müller

Tipp

Endlich gut schlafen: Zwei Meditations-CDs

Sechs einfühlsam geführte Meditationen und meditative Musik von und

mit Yogameister Marcel Anders-Hoepgen helfen, den Stress des Tages

abzulegen, den Geist zur Ruhe zu bringen und ihn mit der nötigen Energie

zu versorgen, so dass man tief und entspannt schlafen kann.

Ab 20. März 2017

2 CDs, ca. 125 Minuten Spieldauer

Systemed Verlag · www.systemed.de

Raumgestaltung

Der Raum sollte in ruhigen Farben gehalten

und abgedunkelt sein. Er sollte möglichst

frei von Elektrosmog gehalten werden. Und man sollte

auf unnötige Lichteffekte verzichten. Was oft vergessen wird:

Auch unser Geruchssinn spielt eine große Rolle. Es müssen nicht

unbedingt die Küchengerüche sein, die als unangenehm empfunden

werden und uns am Ein- oder Durchschlafen hindern. Auch

der Eigengeruch oder der Geruch des Partners können Störfaktoren

sein. Und es gibt noch einen weiteren Punkt. Das ist die

richtige Ernährung am Abend: nicht zu viel, nicht zu schwer.

Die innere Uhr

Schlafhygiene kann man selbstverständlich

lernen. Der erste Schritt ist, sich sein

Lebens- und sein Schlafbewusstsein anzuschauen, mehr auf den

eigenen Takt zu hören. Oft schlägt der eigene Takt heutzutage

aber Tag und Nacht im Smartphone-Rhythmus. Auch das kann

sich negativ auswirken. Zu viele Lichtimpulse am Abend beeinflussen

die Chronobiologie negativ. Vereinfacht gesagt: Die innere

Uhr gerät aus dem Takt. Deshalb haben junge Menschen oft

schon Schlafstörungen, ohne dass sie davon wissen.

Die harten Fakten:

Betten

Was ist besser: der gute alte Lattenrost,

das nachgiebige Wasserbett oder das

hochgetürmte Boxspringbett? Das ist

eine individuelle Entscheidung. Jede der drei Bettenarten hat

ihre Vorzüge. Wichtig ist beim Bettenkauf die gute Beratung.

Weil ein guter Verkäufer erst einmal fragt, wo und wie man

bisher geschlafen hat. Zudem kennt er sich in Sachen Ergonomie

aus. Erst wenn alle seine Fragen beantwortet sind, geht

es an die Auswahl. Das gilt auch für Matratzen. Je viereckiger

ich bin, je weniger Rückenbeschwerden ich habe, umso mehr

Matratzentypen kommen für mich in Frage. Je konturierter

ich bin, desto wichtiger wird die individuelle Beratung. Sie

berücksichtigt Körperlänge, Körperbau, Schlaflage, den

Haltungstyp und mehr. Dafür gibt

es inzwischen 13 unterschiedliche

Messverfahren – oder der Verkäufer

hat den erfahrenen, kontrollierenden

Blick. #

Quelle

Heim + Handwerk, Messe München.


62 | leben + design | Das Cocktailglas

Das Cocktailglas

Mehr als nur ein Trinkgefäß

Das Cocktailglas ist beinahe so alt wie das Mischgetränk

selbst. Welche Designs begeistern uns in diesem Jahr? Und

geht es hier wirklich immer nur um die Optik? Von minimalistisch

bis aufwändig verspielt, der Fantasie scheinen

bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Es war einmal ein

Mischgetränk …

Das Wort Cocktail tauchte etwa um 1800 zum ersten Mal im

englischsprachigen Raum rund um die amerikanische Ostküste

herum auf und bezeichnete ursprünglich ein die Sinne

stimulierendes Mischgetränk aus Alkohol, Zucker, Wasser und Bitter. Sein „goldenes

Zeitalter“ erlebte der Cocktail gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Zu dieser

Zeit entstanden auch die ersten Rezeptsammlungen, die vornehmlich aus den USA

heraus ihren Weg in die Welt fanden. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

wurde das Wort „Cocktail“ dann zum Oberbegriff alkoholischer Drinks mit mehreren

Zutaten. Schon damals war die richtige Präsentation des Drinks das A und O.

Die so genannte Cocktailschale (franz. Coupette) etablierte sich schnell zum Standardgefäß.

Dabei handelt es sich um ein Stielglas, oben flach und bauchig, das einer

Sektschale ähnelt und vom Volumen etwas kleiner ist als ein Martiniglas. Heute

existieren beinahe so viele verschiedene Gläsersorten wie es Cocktails gibt. Egal ob

Tumbler, Cognac-Schwenker, Punschglas oder Sektflöte, beim Servieren dreht sich

alles um die Details. Grundregel Nummer eins für alle Barkeeper und Genießer: Je-


| leben + design | 63

des Glas wird nur einmal verwendet. Dazu sollte es beim Einschenken

trocken, sauber und im besten Fall gekühlt sein.

Zusätzlich kommt es auf die passende Deko an. Das klassische

Glas mag kunstvoll geschwungen sein und manchmal

ein typisches Kristalldesign aufweisen, in jedem Fall aber ist

es durchsichtig, so dass Orangenzesten, Zitronen, Cocktailkirsche,

Eis und Co. ebenso zur Geltung kommen wie der

meist bunte Drink selbst. Anders gesprochen: Das harmonische

Zusammenspiel der einzelnen Komponenten sorgt

hier schon für den halben Genuss.

Buntes Glasdesign

Ein aktueller Trend ist buntes Glas, wodurch

das Gefäß selbst viel stärker in

den Fokus rückt. Dabei kommt es vor

allem auf die feinen Nuancierungen an. Selten ist das Glas

ganzheitlich und nur in einem Ton gefärbt. Vielmehr setzen

Hersteller und Manufakturen auf Farbverläufe, geometrische

Flächen und geschickte Marmorierungen, damit wir

den Inhalt hinter dem aufregenden Design auch weiterhin

erahnen können. In der Kombination mit Gold lässt ein dreidimensionaler,

geometrisch angelegter Schliff die „Roaring

Twenties“ wieder aufleben. Fast so, als würde uns der große

Gatsby höchstpersönlich zuprosten.

Zurück in die Gegenwart katapultieren uns dagegen auffällige

Longdrinkgläser aus mundgeblasenem und handgeschliffenem

Zweischichtglas, das in einem aufwändigen Herstellungsverfahren

entsteht, bei dem Klar- und Farbglas

durch eine bestimmte Technik der Glasbläserei untrennbar

miteinander verschmelzen. Das verdichtete Spiel aus transparenten

und schwarzen, blickdichten Ringen verwandelt

schließlich jeden Drink zu einem echten Hingucker.

Futuristischer Wer es weniger auffällig mag, dem

Minimalismus dürfte der zweite große Design-Trend

gelegen kommen. Hersteller und Manufakturen

zelebrieren den Minimalismus und treiben ihn durch

feinstes dünnwandiges Glas und klare, geradlinige Formen

auf die Spitze. Hier dreht sich alles um edles Understatement,

das irgendwo zwischen James Bond, Stanley Kubrick und Futurismus

changiert. Statt opulenter Formen oder knalliger

Farbeffekte präsentiert sich das Glas in seiner ganzen Reinheit

und lässt dadurch gleichzeitig dem Drink gentlemanlike

den Vortritt. Trotzdem nicht ohne Ecken und Kanten. Man

könnte auch sagen, Agent 007 in Glasform. Darin liegt bei

diesem Design der besondere Twist. Mal ist es ein diagonal

verlaufender Trinkrand am Martiniglas, mal sind es kubistisch

anmutende Mattglas-Ringe, die fast ein wenig an Eis erinnern.

Andere Gläser wie der „Dancing Tumbler“ sorgen dank

des rundlich geschliffenen Bodens für reichlich Dynamik und

Bewegung, während andere wieder auf festem Sockel stehen,

wenn zum Beispiel ein massiver Boden auf dünnwandiges

Kristall trifft. An ihnen hätte auch Don Draper, als passionierter

Old Fashioned-Trinker, seine wahre Freude.

Kunst am Glas

Was macht einen Mai Tai noch authentischer?

Wodurch behält ein Wodka-

Drink auch über einen längeren Zeitraum

die ideale Temperatur? Funktion trifft Optik, so ließe

sich das Ganze wohl am besten zusammenfassen – und nicht

selten geht es dabei sogar richtig expressiv zu. Das Glas im

Look einer Aztekenmaske gehört zu den eher obligatorischen

Stücken im Regal, und auch der kupferfarbene Edelstahlbecher

für Wodka-Drinks aller Art hat mittlerweile einen festen

Platz in den Szenebars gefunden. Sein Vorteil: Schimmerndes

Edelstahl trifft nicht nur den Nerv der Zeit, die Becher eignen

sich vor allem auch ideal dazu, die Temperatur des Drinks zu

halten. Damit wäre das kreative Potenzial aber noch längst

nicht ausgeschöpft.

Damenhaft bis königlich wird es unter anderem dank einer

neuen taupe- bis milchfarbenen Mattglas-Serie. Hinter dem

undurchsichtigen Acryl bleibt der Inhalt zunächst ein wohlgehütetes

Geheimnis. Auch aus diesem Grund passen die barocken

Stilelemente hier besonders gut. Schon Ludwig der XIV.

wusste schließlich, wie effektvoll das Spiel mit der Wahrnehmung

sein kann. Mal erinnert mattes Glas durch filigrane

schwarze Schraffurflächen an massives Gestein, mal wabern

nebulöse Farbschlieren im Inneren des Materials umher. So

wird schließlich jedes Stück zum Unikat und der Drink zum

Erlebnis für alle Sinne. #

Quelle Ambiente Blog


64 | LEBEN + design | DIY-Türschmuck Moostüte

Sie brauchen

· Sperrholz + Laubsäge

· Hasendraht

· spitze Zange +

Drahtschere + Holzbohrer

· Kraftkleber

· Wäscheklammern

· Sisalschnur

· Moospolster

· Blumen

Ohne Moos nichts los

Moospolster finden sich jetzt überall. Mit ihnen und

wenigen Zutaten lassen sich dekorative Klinkenhänger

basteln, die den Frühling ins Haus zaubern. Fotos deavita

So wird’s gemacht

# In beliebiger Größe aus dem Sperrholz wie abgebildet zwei gleich große, spitze Dreiecke mit rechteckiger

Zugabe an der schmalen Seite aussägen. Durch beide Teile an der gleichen Stelle beidseitig ein

Loch bohren (siehe Abb.).

# Aus Hasendraht ein entsprechendes Dreieck schneiden, jedoch nach oben hin fortlaufend mit etwas

Zugabe in der Breite, um später ein dreidimensionales Körbchen formen zu können. Die Drahtkante an

der Schmalseite mit der Zange wie abgebildet „entschärfen“.

# Das Draht-Dreieck auf eines der Holzdreiecke legen und die Drahtkanten an den langen Seiten vorsichtig

um das Holz herum nach hinten biegen. Die Holzrückseite und die Kanten mit Kleber einstreichen

und das zweite Holzteil passgenau darauf kleben. Wie abgebildet mit Wäscheklammern fixieren

und trocknen lassen.

# Dann die Tüte mit Moospolstern bis oben hin füllen, so dass innen ein Hohlraum zum Befüllen bleibt.

In die Bohrlöcher einen Aufhänger aus Sisalschnur knoten.

# Die Moostüte mit Blumen nach Belieben füllen.

Gesehen bei deavita


| LEBEN + design | 65

„Man muss offen für Neues sein, für Einflüsse aus aller Welt. Mein Atelier in Mailand ist

voll von Menschen aus aller Herren Länder, von unterschiedlicher Herkunft, mit den unterschiedlichsten

Ausbildungen. Ich bin fest davon überzeugt, dass ein Schmelztiegel die

Voraussetzung für Kreativität ist und jedem Einzelnen enorm viel bringt.“

Das Who is Who der Modewelt

Gianfranco Ferré

Quelle fashionpress

fotos wikipedia.org / Gianfranco Ferré,

Vogue-aktuell und historisch: Luca Stoppini

Gianfranco Ferré war ein international bekannter italienischer Modedesigner

und Unternehmer. Er ist der Gründer des gleichnamigen Modeunternehmens

und war für seine scharfen Linien, exaktes Schneiden und

sichtbare Nähte bekannt. Seine Kollektionen waren von seinen Reisen nach

Asien beeinflusst.

Ferré wurde am 15. August 1944 im norditalienischen Legnano geboren. Weil er

sich für Baukunst interessierte, nahm er ein Studium der Architektur an der Polytechnischen

Universität in Mailand auf, wodurch er sich später auch den Beinamen

„L’architetto“ bzw. „Architekt der Mode“ erwarb. 1969 schloss er sein Studium mit

Diplom ab. Obwohl seine Doktorarbeit mit summa cum laude ausgezeichnet wurde,

fand sich Ferré anschließend nicht in der Beschäftigung als Architekt.

Nachdem er Möbel und später auch Mode für Walter Albini und Christiane Bailly

designte, eröffnete Ferré 1974 sein eigenes Atelier und präsentierte vier Jahre

später seine erste eigene Prêt-à-porter-Kollektion für Damen. 1982 erschien eine

Herrenkollektion und das Unternehmen prosperierte. Bereits Mitte der 1980er

Jahre war die Firma „eines der erfolgreichsten und bekanntesten italienischen Modeunternehmen.“

Ferrés erstes Parfum für Frauen erschien 1984, sein Herrenduft

kam zwei Jahre später auf den Markt. Doch nicht nur in Italien erregte Ferrés

Mode Aufsehen, sondern auch in Frankreich. 1989 wurde er zum künstlerischen

Direktor des Pariser Modehauses Christian Dior ernannt, bevor ihn 1996 John Galliano

ablöste. 1997 widmete er sich schließlich wieder seinem eigenen Unternehmen

und entwarf Modekollektionen, Parfum, Accessoires, Schuhe uvm. Seine Kleidung

hat einen unverwechselbaren Look, der von einfachen Linien und geradliniger

Eleganz geprägt ist. Eine schlichte weiße Bluse war deshalb auch sein Lieblingskleidungsstück.

Neben Giorgio Armani und Gianni Versace ist es vor allem Gianfranco

Ferré zu verdanken, dass sich Mailand durch die Modewoche als wichtige

Modehauptstadt etablieren konnte. 2002 verkaufte Gianfranco Ferré sein Unternehmen

an den italienischen Modekonzern Gruppo Tonino Perna und dessen IT

Holding. Ferré war jedoch weiterhin als Chefdesigner tätig. Ferré starb nur wenige

Tage, bevor er seine Frühjahr-Sommer-Kollektion 2008 präsentieren wollte, infolge

einer Hirnblutung im San-Raffaele-Krankenhaus in Mailand. Ferrés direkter

Nachfolger war ab 2007 der schwedische Designer Lars Nilsson, der zuvor u. a. für

Chanel, Christian Dior und Nina Ricci gearbeitet hatte. #


66 | Vorschau & impressum

Vorschau

Das sind ja schöne Aussichten – auf den heiß

ersehnten Spargel, die neue Trachtenmode, die

schönsten Outdoormöbel – und die trendigsten Brillen

Rund um Dirndl und Lederhose

Schöne Augen machen

Bald ist es soweit: Spargelzeit

Start in die Outdoor-Saison

Impressum

Fotos

Moser Trachten, Göhlin, Essilor

Das regionale Lifestylemagazin für Bayerisch-

Schwaben und das Fünfseenland

3. Jahrgang

www.schlossmagazin.com

MedienFusion

Verlag

Verlag:

MedienFusion Verlag KG

Geschäftsführender Gesellschafter:

Raimund T. Arntzen

Am Aichberg 3 · D - 86573 Obergriesbach

Tel. 08251 -

MedienFusion

8 88 08 - 52 · Fax 08251 - 8 88 08 - 53

arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

www.medienfusion-online.de

MedienFusion

Verlag

Verlags- und Anzeigenleitung:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251-88808-52

arntzen@medienfusion-online.de

MedienFusion

Druck:

Verlag

Chefredaktion:

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Tel. 08251 - 5 10 59

eberhardt.arntzen@medienfusion-online.de

Weitere Mitarbeiter dieser ausgabe:

Rufus Bader, Gianna Formicone, Konstantin

Fritz, Maren Martell, Ita – it‘s art

Online-Redaktion:

onlineredaktion@medienfusion-online.de

Anzeigenverkauf:

Vera Schäfer · Tel. 08251 - 8 88 08 - 45

schaefer@medienfusion-online.de

Anzeigenpreisliste:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3,

gültig seit 1. Januar 2017

L ay o u t:

Martina Vodermayer

www.mavograph.com

KESSLER Druck + Medien GmbH & Co. KG

Michael-Schäffer-Str. 1 · 86399 Bobingen

www.kesslerdruck.de

social media:

Michael Ortner

https://www.facebook.com/schlossmagazinbs

Abonnement:

Das SchlossMagazin erscheint monatlich jeweils

zum Monatswechsel in den Regionen Bayerisch-

Schwaben und Fünfseenland

(siehe Mediadaten). Der Preis für ein Jahresabonnement

beträgt 48.– € inkl. MwSt und

Versandkosten (Inland).

Urheber- und Verlagsrecht:

Copyright © 2017 für alle Beiträge bei

MedienFusion Verlag KG

Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche

Genehmigung des Verlages vervielfältigt

oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot

fallen insbesondere der Nachdruck und die

gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die

Aufnahme in elektronische Datenbanken und

die Vervielfältigung auf elektronischen

Datenträgern.

MedienFusion

Verlag


Weil´s

sauberer

ist

Bei uns wissen Sie,

was drinsteckt.

100 % Ökostrom.

Jetzt informieren:

ökostrom-ffb.de

ökostrom-ffb.de


-16.2_225x297_Malle_GG_16.2_Malle 18.04.16 11:40 Seite 1

Malediven · Seychellen · Mauritius · La Réunion · Madagaskar · Mallorca

M A L L O R C A & M E N O R C A

T R A UM I N S E L N F ÜR G E N I E S S E R

Ruhe, Natur, Strand, Kultur und Sport –

Mallorca bietet all das und mehr.

Ein verlängertes Wochenende auf Mallorca

und Menorca ist erholsam wie ein Urlaub.

Ob Sie sich sportlich betätigen möchten oder

Ruhe suchen – alles ist möglich! Traumhafte

Strände, gepflegte Golfplätze, grandiose

Gebirgslandschaften und kulturelle Highlights

in Palma de Mallorca erwarten Sie!

Persönlich für Sie haben wir die schönsten

Finca- und Landhotels ausgewählt. Komfort,

Privatsphäre, Entspannung und Gastfreundschaft

sind in diesen Häusern eine Selbstverständlichkeit.

Buchen Sie jetzt Ihre Auszeit, wir beraten Sie

gerne individuell!

Genießen Sie Ruhe und Erholung in der herrlichen

Umgebung charmanter Finca- und Landhotels.

Gutscheincode: GG0616

Bitte bei Buchung angeben und

Sie erhalten 2% Ermäßigung.

H H H H H Trauminsel Reisen Maisie und Wolfgang Därr GmbH · Summerstraße 8 · 82211 Herrsching am Ammersee

www.TrauminselReisen.de · Telefon +49 8152 9319-0 · Info@TrauminselReisen.de

Im App-Store für iPad: Trauminseln – Bilder, Filme und Beschreibungen der schönsten Inseln

Weitere Magazine dieses Users