14-15_Stadionzeitung_Nr2_Dortmund

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 2 · 20.09.2014 · 1,00 €

Dein Star auf deinem Platz:

Riccardo Kirall & Jonas Hofmann

UND JETZT:

EIN TOPSPIEL.

Heute zu Gast:

Borussia Dortmund

www.mainz05.de


2

Gewinne 2x2 VIP-Tickets inkl. VIP Stadionführung

und Treffen mit einem Spieler für das Spiel gegen

1899 Hoffenheim. Jetzt mitmachen:

www.bitburger.de/mainz05

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 02, 2014/15

20

TORJÄGER

TOPSPIEL

8

Samstag, 18.30 Uhr, eine ausverkaufte Arena,

das Topspiel gegen Borussia Dortmund – mehr

geht nicht. Außer ein Erfolgserlebnis.

16

FANINTER-

VIEW

8

TOPSPIEL

FANINTERVIEW

16

Bis vor kurzem stand Jonas Hofmann für

den BVB auf der Platte – nun lernt er 05

ganz anders kennen.

TORJÄGER

20

Shinji Okazaki hat ihn, den Rekord.

Der 05er ist der beste japanische Torschütze

der Bundesliga-Geschichte.

UNSER GAST

32

Borussia Dortmund muss bei seinem Tanz

auf drei Hochzeiten wieder mal jede Menge

Verletzungen wegstecken.

32

UNSER

GAST

KINDERLACHEN

52

Die 05er unterstützen die Organisation

Manda, die versucht die Lage der Straßenkinder

Madagaskars zu verbessern.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger,

Heinz Bender Fotos Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer, René Vigneron-Schulz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5,

55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-760114

gedruckt


4


05-Momente 5

18 JAHRE, 168 TAGE,

9 MINUTEN

Keine Tore gegen Hannover 96 dafür eine besondere Premiere: Devante

Parker feierte sein Bundesliga-Debüt, durfte neun Minuten vor 27647

Zuschauern in der Coface Arena mitmischen - und das gerade mal mit

18 Jahren und 168 Tagen. Der jüngste Mainzer Bundesliga-Debütant

ist übrigens Mario Vrancic, der im Mai 2007 mit 17 Jahren und 361

Tagen gegen die Bayern eingewechselt wurde.


6

FEINES NÄSCHEN

Dass er einen gewissen Torriecher hat, braucht Shinji Okazaki

niemanden mehr zu beweisen. Der Stürmer ist nach seinem

Doppelpack gegen die Hertha der beste japanische Torschütze

der Bundesliga-Historie - nebenbei führt er aktuell mit drei

Toren in drei Partien die Torjägerliste an.


05-Momente 7


8


Topspiel 9


10

Nach dem Sieg in

Berlin freut sich Kasper

Hjulmand auf sein

erstens „Topspiel“ am

Samstagabend

Die Vorfreude ist in jeder Faser des Körpers zu spüren:

Die Mainzer empfangen zum Bundesliga-Topspiel keinen Geringeren

als Vizemeister Borussia Dortmund.

Das heißt: Volles Haus in der Coface Arena. Das heißt:

Wiedersehen mit Jürgen Klopp. Das heißt: Fünf neue 05er stellen sich vor.

Und das könnte vor allem heißen:

Die bislang ungeschlagenen Mainzer streben den ersten Sieg

gegen den BVB nach viereinhalb Jahren an.

N

„Nu“ sagt der Däne. „Nu“ ist es soweit. Jetzt. Seit

dem 10. April 2010 wartet der FSV Mainz 05 auf einen

Sieg gegen Borussia Dortmund. Damals begrüßte Thomas

Tuchel das erste Mal als Cheftrainer der Profis den BVB in

Mainz. Und die 05er gewannen 1:0. „Nu“, am Samstag,

zur besten Prime-Time um 18.30 Uhr, ist Kasper Hjulmand

erstmals Gastgeber für die Rot-Weißen, wenn die Schwarz-

Gelben vorbeischauen. Und keine Frage, der dänische

Coach ist bereit, die Niederlagen-Serie gegen die Borussia

zu stoppen: Die vergangenen sechs Begegnungen entschied

Dortmund für sich, „nu“ wollen die Mainzer wieder mal als

Sieger vom Platz gehen.

Es ist im Grunde ein richtig guter Moment dafür:

Schließlich ist „nu“ der Knoten gerade geplatzt. Die 05er

können voller Selbstvertrauen in den vierten Bundesliga-

Spieltag gehen. In Berlin haben die Rheinhessen Hjumland

den ersten Dreier beschert. Und mittlerweile sieht man

auch, was die Unentschieden gegen Paderborn und

Hannover wert waren: Beide Kontrahenten sind genauso

wie die Mainzer noch unbesiegt, sorgen für Furore.

„Die ersten Spiele waren allesamt gut für uns“, findet

Hjumland. Betont aber im gleichen Atemzug: „Wir wissen,

dass unser Spiel noch nicht das Beste ist. Ich habe schon

das Gefühl, dass wir noch besser spielen können. Deshalb


Topspiel 11


ROSBACHER

12

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Länge voraus.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.com


Topspiel 13

Auswärtssieg:

in Berlin zeigten

sich die Nullfünfer

gnadenlos effektiv.

Wir haben in den nächsten Wochen

sehr viel Arbeit.

Kasper Hjulmand, 05-Trainer

haben wir in den nächsten Wochen sehr viel Arbeit.“

In der vergangenen Woche konnte der Däne intensiv

mit seinen Profis arbeiten. Endlich mal ganz in Ruhe, ganz

konzentriert mit allen seinen Profis zu Werke gehen. Seine

fünf Neuzugänge, die sich gegen Dortmund erstmals der

heimischen Kulisse präsentieren, noch stärker einbinden.

Die Mainzer Fans freuen sich darauf, das Quintett näher

kennenzulernen. Oder wie im Falle von Sami Allagui:

endlich wiederzusehen. Der Deutsch-Tunesier, der von 2010

bis 2012 bereits 14 Tore für die 05er erzielte, hat sich ja

bestens eingeführt, traf schon im ersten Spiel zurück im

Mainzer Trikot beim 3:1 gegen seine Ex-Kollegen in der

Bundeshauptstadt.

Die Nullfünfer warten seit einer Eine Schlagzeile,

ganzen Weile auf einen Dreier die Jonas

gegen den BVB. Der letzte

Hofmann genauso

gelang im April 2010 durch

gerne über sich

ein Tor von Adam Szalai im

lesen wollen

Bruchwegstadion (1:0).

würde. Der U21-

Seitdem gab es sieben Dortmunder

Siege und ein Remis im seit 2011 beim

Nationalspieler, der

Signal-Iduna-Park.

BVB unter Vertrag

steht, kriegt es

gleich im ersten

Heimspiel mit den 05ern mit seinem langjährigen Klub

zu tun. Und auch der aus Leverkusen geholte Philipp

Wollscheid, der gegen die Hertha als Joker sein Debüt

feierte, Jairo (FC Sevilla) und Pablo de Blasis (Asteras

Tripolis) können es kaum erwarten, das erste Mal die

kochende Coface Arena zu betreten. Den ersten Schritt

unter dem stimmungsvollen Beifall der eigenen Zuschauer


14

Sami Allagui

trifft einfach bei

jedem Debüt.

So auch gegen

die Ex-Kollegen von

Hertha BSC.

Wie in der vergangenen Saison

sind die Mainzer nach drei

Spieltagen unbesiegt. Im Vorjahr

starteten die Nullfünfer sogar

mit drei Siegen. Nun sind es auf den Rasen zu setzen. Das erste Mal die

zwei Remis (gegen die ebenfalls tolle Atmosphäre bei den Rot-Weißen zu

gut gestarteten SC Paderborn genießen. Das erste Mal die Gänsehaut zu

und Hannover 96) sowie der spüren. Und das erste Mal einen Heimsieg mit

3:1-Erfolg in Berlin.

den Mainzer Anhängern zu feiern.

All den Neuen stellt sich natürlich ein alter

Bekannter in den Weg. Einer, gegen den die

05er erst ein Mal gewonnen haben. Nur bei Jürgen Klopps

erster Rückkehr nach Mainz siegten die Rheinhessen. Vor

wie gesagt viereinhalb Jahren. Seitdem gab es ein Remis

und sieben Niederlagen gegen den Champions-League-

Teilnehmer, der in der Bundesliga nach dem Fehlstart

gegen Leverkusen Augsburg und Freiburg bezwang. Am

Dienstag ließ der BVB Arsenal London keine Chance.

Gespannt werden die Zuschauer am Samstag nicht nur

auf Allagui, Hofmann, Wollscheid, Jairo, de Blasis und

Klopp blicken, für den Ex-Mainzer Neven Subotic ist es

natürlich ebenfalls immer eine besondere Rückkehr. Und

der erfolgreichste japanische Torschütze der Bundesliga-

Historie, Shinji Okazaki, trifft auf seinen in Dortmund beim

jüngsten 3:1 gegen Freiburg gefeierten Landsmann und

Namensvetter, den umjubelten Last-Minute-Transfer Shinji

Kagawa. Es ist alles angerichtet für ein Topspiel. Zur Prime-

Time in der Bundesliga.


E TRAPOT

22.–27. September

30x

TUI Reisen

à 5.000 €

1x 50.000 €

20 x 5.000 € ● 100 x 1.000 €

10x 10.000 €

Geldgewinne

Sonderauslosung in Rheinland-Pfalz u. 6 weiteren Bundesländern.

Ziehung am 28.09.2014

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


16


Interview 17

Jonas Hofmann:

hautnah!

DEIN STAR

auf

DEINEM

PLATZ

Dieser Termin ist für Jonas Hofmann und Riccardo Kirall in doppelter

Hinsicht ein ganz besonderer. Der U21-Nationalspieler taucht zum ersten

Mal als Nullfünfer (und nicht als BVB-Profi) in die rot-weiße Welt ein,

der 18 Jahre alte Auringer, der sonst im Q-Block steht, darf diesmal auch

aufs Grün der Coface Arena.

W

Was würdest du heute machen, wenn du

nicht Fußballprofi geworden wärst?

Dann wäre ich hoffentlich Handballprofi oder

Golfprofi geworden.

Bei welchem Fußballklub (außer Mainz 05) würdest

gerne mal spielen?

Boah, da habe ich mir aber noch nie Gedanken drüber

gemacht. Ich weiß nicht, ob ich ein Typ bin, mal ins Ausland

zu gehen. Ich schaue immer auf das Hier und Jetzt, nicht

was mal sein kann.

Riccardo Kirall

aus Wiesbaden-

Auringen

Das schönste Fußballstadion der Welt ist für

dich …

Das ist schon Dortmund. Die Größe und die Stimmung

sind beeindruckend. Die Coface Arena habe ich ja noch nicht

erlebt. Daher ist das aktuell für mich noch Dortmund.

Der Blick der Fans:

Jonas Hofmann und

Riccardo Kirall

auf der roten Wand.

Was war (bislang) dein bestes Spiel?

Mein bestes Spiel war, denke ich, am 2. Spieltag gegen

Braunschweig vergangene Saison, als ich eingewechselt wurde,

ein Tor gemacht und den Elfmeter herausgeholt habe. Und letztens

im Supercup als wir die Bayern 2:0 geschlagen haben.


18

Erst mal einen guten Start hinlegen, gut ankommen,

viel spielen und das Maximale erreichen.

» Jonas Hofmann «

Fragen, was er

einen Fußballprofi

schon immer mal

fragen wollte:

Riccardo Kirall

nutzt die einmalige

Gelegenheit.

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten -

und warum?

Auf allen drei Offensivposition, links, rechts und auf der

Zehn. Ich habe schon immer offensiv gespielt. Defensiv zu

spielen, finde ich irgendwie langweilig. In der Offensive hat

man einfach auch die Möglichkeit, Tore zu schießen. Für mich

liegt da der größere Spaß am Fußball.

Was möchtest du in diesem Jahr mit Mainz 05

erreichen?

Erstmal noch einen guten Start hinzulegen, gut hier

anzukommen, viel zu spielen. Einfach das Maximale erreichen.

Lewandowski

Cristiano

Ronaldo

Gerrard

Messi

Neuer

Klose

David

Silva

Xabi Alonso

Alaba

Dani

Hummels Alves

Jonas’

Traumelf

Drei aktuelle

Weltmeister, zwei

ehemalige BVB-

Kollegen und zwei

Weltfußballer

in Hofmanns

Dreamteam.

Worauf freust du dich in dieser Saison besonders?

Auf viele Spielzeiten auf dem Platz, möglichst viele Spiele zu

gewinnen und insgesamt eine erfolgreiche Spielzeit in Mainz.

Wer war bislang dein unangenehmster

Gegenspieler?

Da habe ich keinen konkreten Gegenspieler im Kopf. Aber

in der Champions League hatte ich es schon mit einigen sehr

unangenehmen Spielern zu tun.

Wer wird Deutscher Meister? Und warum?

Ich denke mal, das wird der FC Bayern, einfach weil sie

den breitesten Kader besitzen. Auf jeden Fall sind sie der große

Favorit, aber es ist erst der vierte Spieltag und die Saison ist

noch lang. Es kann noch so viel passieren.


20


Shinji Okazaki 21

DER

REKORDJÄGER

Text: Max sprick

SHINJI

OKAZAKI

記 録 更 新 を 狙 う 岡 崎

NR. 23

Mittlerweile hat es Shinji Okazaki eilig. Gleich am ersten Spieltag der Saison

stellte er mit seinem 26. Bundesliga-Tor einen fast 30-jährigen Rekord ein, teilte den Titel

„treffsicherster Japaner in der Bundesliga“ drei Wochen lang mit einem gewissen Yasuhiko Okudera,

ehe er mit seinem Doppelpack in Berlin (und den Toren 27 und 28) die Bestmarke aufgestellt hat.

Jetzt jagt er seinen eigenen Rekord. Und das schafft Okazaki auch, weil er früher

nicht der Schnellste war.


22

E

Für google Maps ist Japan zu weit weg.

Das Suchprogramm, das sonst alles kann,

findet keine Verbindung von Mainz nach

Tokio. Weder zu Fuß, per Bahn und schon

gar nicht mit dem Auto. Die Luftlinie, das

kann man dann doch rausfinden, beträgt

9.300 Kilometer. Eine Zahl, die sich schwer

einordnen lässt, wenn man gewohnt ist,

Größenvergleiche mit Fußballfeldern oder

dem Saarland zu lesen. Klar ist: das Land in

93.000 Fußballfeldern Entfernung ist zu weit

weg, um in Deutschland was davon mitzubekommen,

wenn nicht gerade Fukushima ist. Ja-Cheol Koo (5).

Bis zum Juli 1977 bekam man auch

nicht mit, dass in Japan Fußball gespielt

wird. Wenig verwunderlich, von den Einheimischen wussten das

selbst nur die wenigsten, eine Profiliga gab es noch lange nicht.

Als Yasuhiko Okudera dann zum 1. FC Köln wechselte, lächelten

sogar die Effzeh-Fans über ihn. 234 Bundesliga-Spiele und 26

Shinji Okazaki trat bei den

Olympischen Spielen 2008 in

Peking (Aus in der Vorrunde)

sowie den Weltmeisterschaften

2010 in Südafrika (Elfer-Aus

gegen Paraguay im Achtelfinale)

und 2014 in Brasilien (Aus in

der Vorrunde) gegen den Ball.

2011 trug der Angreifer drei

Tore zum Nippon-Triumph bei

der Asienmeisterschaft bei -

Torschützenkönig wurde übrigens

Auch in dieser Saison

will Shinji Okazaki wieder

viele Tore bejubeln.

Das erste gelang ihm

direkt am 1. Spieltag in

Paderborn.

Über Legenden erzählt man sich Geschichten

und schreibt sie in Büchern nieder. Hier

wie in Japan. Okazaki kennt Okudera

auch persönlich, traf ihn schonmal. Denn

die Branche, die beide vereint, ist ziemlich

exklusiv. Qualitätsmerkmal: Japanischer Stürmer in der deutschen

Bundesliga. „Weil es davon so wenige gibt, erfahren die paar

eine riesige Aufmerksamkeit in Japan“, sagt Okazaki. Nach

seinen Einsätzen für die 05er gibt er etliche Interviews, um ihn

Weil er immer in Bewegung ist, ist es für Verteidiger so schwer,

ihn im Zaum zu halten.

Kasper Hjulmand, 05-Trainer

Tore später hatte sich das. Auch in seinem Heimatland, wo

Okudera heute jedes Kind kennt – versichert zumindest Shinji

Okazaki. „Selbst wenn man ihn noch nie irgendwo gesehen hat,

kennt man ihn aus Erzählungen. Okudera ist legendär.“

herum bildet sich regelmäßig eine japanische Journalisten-Traube.

Seine Stellung hat sich der 28-Jährige redlich verdient. Mit

seinem Treffer am ersten Spieltag dieser Saison in Paderborn hat


Shinji Okazaki 23

Drei Stationen: Seinen ersten

Profivertrag unterschrieb Okazaki

2005 beim J-League-Klub

Shimizu S-Pulse. Nach 42 Toren

in 121 Partien wechselte der

Stürmer im Frühjahr 2011 zum

VfB Stuttgart (63 Spiele, 10

Tore). Seit 2013 ist Okazaki ein

Nullfünfer.


24

Erwischt!

Dieses Foul an

Shinji Okazaki

bescherte

Mainz 05 den

Elfmeter, der in

Paderborn den

späten Ausgleich

brachte.

er mit Okudera aufgeschlossen, beide teilen sich den Torrekord für

Japaner in der Bundesliga, bis Okazaki gegen die Hertha doppelt

traf. „Davon habe ich erst aus einer Zeitung erfahren“, sagt

Okazaki. Sein Rekord bedeutet ihm persönlich wenig. „Er ist für

mich nur insofern etwas Besonderes, weil ich vorher eine schwierige

Zeit in Stuttgart hatte“. Außerdem könne man ihn mit Okudera

nicht vergleichen, denn der habe in einer anderen Zeit gespielt,

leistete ganz auf sich alleine gestellt Pionier-Arbeit für die Fußballer

aus Fernost. Deswegen könne kein Japaner mehr erreichen, als

Okudera. Vergleichen will Okazaki sich nicht mit ihm. Dabei zog er

schon vor über zwei Jahren mit Okudera gleich, als

er nach dem legendären Kicker als zweiter Japaner

Im Oktober 2008 spielte Shinji ein Tor des Monats erzielte. Und dass Okazaki für

Okazaki zum ersten Mal für die seine eigenen 28 Tore gerade mal 99 Bundesligajapanische

Nationalmannschaft. Spiele brauchte, statistisch gesehen also viel effektiver

spielt, interessiert ihn nicht. Man erzählt sich ja

Mit 15 Treffern avancierte er

im Folgejahr zum Welttorjäger auch nicht nur Legenden, man bewahrt deren Ruf.

2009, erzielte dabei das

Für andere Leute hat Okazakis Rekord aber

entscheidende Siegtor gegen sehr wohl eine Bedeutung. Das weiß er und fördert

Usbekistan für die frühzeitige er auch. „Als ich nach Europa ging war mein Ziel,

WM-Quali.

Leistung zu bringen. Damit die Kinder in Japan

das sehen, Interesse am Fußball entwickeln und

darüber hinaus bereit sind, hohe Ziele anzustreben.“

Er selbst strebt nicht an, eine Legende zu werden. „Ich will

ein Ansporn sein“, sagt er. Damit die Leute daheim, in dem Land,

dessen Hauptstadt Tokio doppelt so groß wie das Saarland ist,

motiviert sind. „Sie sollen denken: ‚Wenn der das kann, kann ich

das auch’“, sagt Okazaki.

Diese Intension kommt nicht von ungefähr. Als Kind hatte

Okazaki eine Schwäche: Schnelligkeit. Seine Mitspieler liefen

ihm davon. Er gab sich aber nicht auf, versuchte seinen Makel

durch andere Stärken auszugleichen. Sein Ehrgeiz zeigt sich noch

heute, wenn er jeden Tag den Trainingsplatz als Letzter verlässt.

Der Trainer ist davon begeistert. „Er arbeitet hart, bewegt sich

super“, sagt Kasper Hjulmand. Er kannte Okazaki vor seinem

Wechsel nach Mainz nicht, schaute sich aber dessen ganze letzte

Saison an. „Shinji hat sehr viele Tore aus verhältnismäßig wenigen

Chancen heraus generiert, deshalb dachte ich erst, dass er

oft Glück gehabt hat“, sagt Hjulmand. War aber kein Glück. War

Können. „Weil er immer in Bewegung ist, ist es für Verteidiger so

schwer, ihn im Zaum zu halten.“

Okudera ging nach neun Jahren in der Bundesliga zurück

nach Japan. Dort spielte er noch ein bißchen, versuchte sich

danach mal als Trainer. Heute ist er Präsident eines Zweitligisten

und Fernseh-Kommentator, sagt zumindest google. Ziemlich

wahrscheinlich wird Okazaki noch mindestens ein Tor mehr schießen

und sich den Torrekord nicht mehr mit ihm teilen. Vielleicht

erzählt man sich in Japan auch irgendwann über ihn Legenden.

Ob wir davon etwas mitkriegen? Wer weiß. Zumindest Bücher

schreibt Okazaki übrigens lieber selbst. Gerade veröffentlichte er

eines. Thema: Wie man Schwächen überwindet und höhere Ziele

erreicht. Zu lesen gibt es das aber nur in Japan.


Mallorca

Cala Mondrago

Iberostar Club Cala Barca ****

1 Woche HP im DZ

inkl. Flug

ab/bis Frankfurt

p.P. ab E 487,-

andalusien

Novo Sancti Petri

Iberostar Royal Andalus ****

1 Woche HP im DZ

inkl. Flug

ab/bis Frankfurt

p.P. ab E 599,-

HolidaY land reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim · Tel. 0 61 31 / 36 96 97 · Fax. 36 96 98

reiseecke-mainz@holidayland.de · www.holidayland-reiseecke-mainz.de

Der neue

BMW 2er

Active Tourer

www.bmwkarl-co.de

Freude am Fahren

DER NEUE BMW 2er ACTIVE TOURER.

AM 27.9. VON 10-16 UHR BEI UNS.

Ob Fahrradtour, Großeinkauf oder zum Wandern in die Berge. Der neue BMW 2er Active Tourer vereint umfassende

Alltagstauglichkeit mit höchstem Komfort und ist so der perfekte Begleiter für jedes Erlebnis. Ein Fahrzeug, das intelligente

Flexibilität mit Komfort und Dynamik verbindet und so perfekt zum aktiven Leben passt. Alles zum neuen Fahrgefühl ab

27.9.2014 exklusiv bei uns.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und erleben Sie was man nicht beschreiben kann:

Die Faszination des neuen BMW 2er Active Tourer.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 6,0-4,1 CO 2

-Emission in g/km (kombiniert): 139-109. Als Basis für die Verbrauchsermittlung

gilt der ECE-Fahrzyklus. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Firmensitz:

BMW Vertragshändler · Alte Mainzer Str. 121 · 55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54

Carl-Bosch-Str. 6 · 65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de


26

KADER 1. FSV MAINZ 05

Tor

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Stefanos

Kapino

GR

18.03.1994

2014

0/0/0

0/0/0

1 Loris 21 Robin

Karius

Zentner

D

22.06.1993

2011

3/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2006

0/0/0

0/0/0

38

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

1/0/0

0/0/0

2 Philipp 3 Nikolce 4 Stefan 16 Daniel 18 Junior

Wollscheid Noveski

Bell

Brosinski

Diaz

D

06.03.1989

2014

1/0/0

0/0/0

MKD

28.04.1979

2004

1/0/0

0/0/0

D

24.08.1991

2007

3/0/0

0/0/0

D

17.07.1988

2014

3/0/0

1/0/0

CRC

12.09.1983

2012

2/0/1

1/0/0

20

Julian

Koch

22

Joo-Ho

Park

24

Niko

Bungert

26 Damian

Roßbach

32

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

11.11.1990

2013

0/0/0

0/0/0

SKO

16.01.1987

2013

1/0/0

1/0/0

D

24.10.1986

2008

3/0/0

1/0/0

D

27.02.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Trainerteam

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Kasper

Hjulmand

Keld

Bordinggaard

Flemming

Pedersen

Bo

Svensson

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

DK

09.04.1972

2014

DK

22.11.1962

2014

DK

06.06.1963

2014

DK

04.08.1979

2007


Benedikt

Saller

D

22.09.1992

2009

0/0/0

0/0/0

5

Jonas

Hofmann

Jairo

Sampeiro

D

14.07.1992

2014

1/0/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

0/0/0

0/0/0

31

17

Johannes

Geis

Pablo

de Blasis

D

17.08.1993

2013

3/0/1

0/0/0

ARG

04.02.1988

2014

0/0/0

0/0/0

6

15

Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

3/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

3/0/1

0/0/0

11 Ja-Cheol

Koo

SKO

27.02.1989

2014

3/1/1

0/0/0

13

Mittelfeld

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19 Todor

Nedelev

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

28

Devante

Parker

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

29

Patrick

Pflücke

D

30.11.1996

2011

0/0/0

0/0/0

30

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

3/0/0

0/0/0

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Filip

Djuricic

SRB

30.01.1992

2014

2/0/0

0/0/0

10 Shinji

Okazaki

J

16.04.1986

2013

3/3/1

0/0/0

23 Petar

Sliskovic

CRO

21.02.1991

2008

0/0/0

0/0/0

35

Sami

Allagui

D/TUN

28.05.1986

2014

1/1/0

1/0/0

9

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainerteam

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Konditionstrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2014

Athletiktrainer

Stephan

Kuhnert

D

07.06.1960

1987

Torwarttrainer

Unser Kader 27


28

KADER BORUSSIA DORTMUND

Tor

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Roman

Weidenfeller

D

1 Mitchell

Langerak

AUS

22 Zlatan

Alomerovic

D

33

06.08.1980

2002

2/0/0

0/0/0

22.08.1988

2010

1/0/0

0/0/0

15.06.1991

2006

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Marc

Hornschuh

D

02.03.1991

2012

0/0/0

0/0/0

3 Neven 4 Mats 15 Marian 24 Sokratis

Subotic

Hummels Sarr

SRB

10.12.1988

2008

2/0/0

0/0/0

D

16.12.1988

2008

0/0/0

0/0/0

D

30.01.1995

2013

0/0/0

0/0/0

GR

09.06.1988

2013

3/1/0

1/0/0

25

Lukasz 26

Piszczek

PL

03.06.1985

2010

3/0/0

0/0/0

Matthias

Ginter

28

Marcel

Schmelzer

29 Jannik 35

Bandowski

Eric

Durm

37

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

19.01.1994

2014

1/0/0

0/0/0

D

22.01.1988

2005

0/0/0

0/0/0

D

30.03.1994

2011

1/0/0

0/0/0

D

12.05.1992

2013

3/0/0

0/0/0

Trainerteam

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Jürgen Klopp

Zeljko Buvac

Peter

Krawietz

Wolfgang

de Beer

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

16.06.1967

2008

BIH

13.09.1961

2008

D

31.12.1971

2008

D

02.01.1964

2001


Unser heutiger Gast 29

Mittelfeld

Sebastian

Kehl

D

13.02.1980

2002

3/0/0

0/0/0

5 Sven 6 Shinji 7 Ilkay

Bender

Kagawa

Gündogan

D

27.04.1989

2009

2/0/0

1/0/0

J

17.03.1989

2014

1/1/1

0/0/0

D

24.10.1990

2011

0/0/0

0/0/0

8 Henrikh 10 Milos 14

Mkhitaryan

ARM

21.01.1989

2013

3/0/0

0/0/0

Jojic

SRB

19.03.1992

2014

3/0/0

2/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jakub 16 Nuri 18 Kevin 19 Oliver 21 Khaled 30 Mitsuru 31

Blaszczykowski

PL

14.12.1985

2007

0/0/0

0/0/0

Sahin

D

05.09.1988

2013

0/0/0

0/0/0

Großkreutz

D

19.07.1988

2009

3/0/2

0/0/0

Kirch

D

21.08.1982

2012

0/0/0

0/0/0

Narey

D

23.04.1994

2014

0/0/0

0/0/0

Maruoka

J

06.01.1996

2014

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Ciro

Immobile

9

Marco

Reus

11 P.-Emerick 17 Adrian

Aubameyang Ramos

20 Dong-Won

Ji

23

I

20/02/90

2014

2/0/1

0/0/0

D

31/05/89

2012

2/1/1

0/0/0

GAB/F

18/06/89

2013

3/1/0

0/0/0

COL

22/01/86

2014

2/2/1

0/0/0

SKO

28/05/91

2014

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Gelb-schwarzes Ensemble von

internationalem Spitzenformat:

Jürgen Klopp und der BVB.


Kreditversicherer zahlen nicht

gerne. STIMMT. DeShALB SInD WIR

AUch RISIKoMAnAGeR.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung buchen.

Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt. Tun wir.

Das versichern wir Ihnen. Unser Ziel ist das aber nicht. Wir wollen keine Ausfälle. Weil Sie

so nicht wirklich erfolgreich sein können. Deshalb setzen wir auf Schadenvermeidung.

Auf aktives Risikomanagement. Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland.

Ihre Branche. Ihre Kunden. Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum

sichern. Das ist unser Job. Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 31

WARM UP

Die letzten drei

– SC Paderborn (A) 2:2

– Hannover 96 (H) 0:0

– Hertha BSC Berlin (A) 3:1

Die letzten drei

– FC Augsburg (A) 3:2

– SC Freiburg (H) 3:1

– CL: Arsenal London (H) 2:0

Die nächsten drei

– Borussia Dortmund (H) 20.9.

– Eintracht Frankfurt (A) 23.9.

– 1899 Hoffenheim (H) 26.9.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 20.9.

– VfB Stuttgart (H) 24.9.

– FC Schalke 04 (A) 27.9.

Top-Torjäger

Shinji Okazaki 3

Sami Allagui 1

Top-Torjäger

Adrian Ramos 2

Pierre-Emerick Aubameyang 1

Top-Vorbereiter

Junior Diaz 1

Johannes Geis 1

Top-Vorbereiter

Kevin Großkreutz 2

Ciro Immobile 1

Böse Buben

Gelb: Allagiui, Brosinski, Bungert, Diaz,

Park (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Jojic (2), Bender, Sokratis (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Die Fakten

Letztes Mal

– Drei Spiele, fünf Punkte und noch ungeschlagen – die Nullfünfer haben das Pokal-Aus in

Chemnitz gut weggesteckt.

– Auf den Spuren von Michael Thurk und Mohamed Zidan wandelt Sami Allagui, der im

ersten Spiel nach seiner Rückkehr prompt traf.

– Jubiläum: Shinji Okazaki bestreitet heute sein 100. Bundesliga-Spiel – ob er diese

runde Zahl mit einem Tor krönt?

19. April 2014: Die Zuschauer in Dortmund hatten ihren

Spaß und bekamen sechs Tore zu sehen, zwei davon

markierte Shinji Okazaki, der zwei Mal einen Rückstand

ausglich. Wenig Freude hatte am Ende Niko Bungert, der

wegen Handspiels Rot sah und damit den Elfmeter verursachte,

den Marco Reus zum 4:2-Endstand verwandelte.


32

Gut gelaunt in die

neue Saison: Die

Schwarz-Gelben

wollen wieder ganz

vorne mitmischen.

Text: Andreas Böhm

BANDAGEN-

VEREIN

BORUSSIA

Verletzungspech und Borussia Dortmund: Diese Begriffe scheinen untrennbar verknotet zu sein.

Doch es gibt auch positive Nachrichten in der schwarz-gelben Fußballwelt:

Mats Hummels hat keine Ausstiegsklausel, die Kapitalerhöhung wurde erfolgreich abgeschlossen –

und Shinji Kagawa, der verlorene Sohn, ist heimgekehrt.

E

Es ist hinlänglich bekannt, dass die deutschen Weltmeisterkicker

total und komplett auf Schlagerqueen Helene Fischer abfahren.

„Atemlos“ und so, Sie wissen ja. Vielleicht sollten es die Spieler

der Dortmunder Borussia eher mit Roland Kaiser halten. Der singt

(unter anderem): „Ich glaub‘, es geht schon wieder los, das

darf doch wohl nicht wahr sein ...“ Den Halt verliert niemand

in Schwarz-Gelb, nicht wie in Kaisers Lied. Aber es geht schon

wieder los, dieses elende Verletzungspech, von dem sie in

Dortmund geglaubt hatten, die Sommersonne werde es in der

Pause zwischen den Spielzeiten ausdörren.

Pustekuchen. Pfeifendeckel. Das Krankenblatt ist ellenlang.

Und es sind nicht eben Ergänzungsspieler, die hinken und humpeln

– sofern es Spieler dieser Art im Kader eines solch ambitionierten

Clubs wie Borussia Dortmund überhaupt gibt. Marco Reus

hat es (wie schon vor der Weltmeisterschaft) im Nationaltrikot

erwischt. Gerade genesen, trieb das Pech mit dem Wirbelwind

im EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland sein makabres Spiel,

„ausgerechnet“ im heimischen Signal-Iduna-Park. Diagnose:

Außenbandteilriss im linken Sprunggelenk und Dehnung der

Fußwurzelbänder. Pause: vier Wochen. Als quälten Blessur und

Zwangsruhigstellung nicht genug, äußern sogar die Granden des

Erzrivalen Schalke 04 Mitgefühl. „Diese Verletzung tut mir sehr

leid“, sagte Manager Horst Heldt aufrichtig. Am 27. September

steht das Ruhrpott-Derby an, Reus wird es verpassen.


Unser heutiger Gast 33

Aber es ist nicht nur Reus, der pausieren

muss. Überdies fehlten im Spiel gegen

den SC Freiburg Nuri Sahin (Knie-OP),

Mats Hummels (Beckenschiefstand), Oliver

Kirch (Muskelbündelriss), Ilkay Gündogan

(Aufbautraining nach Rückenverletzung)

und Dong-Won Ji (Muskelfaserriss). Nicht zu

vergessen Jakub Blaszczykowski: „Kuba“,

nach überstandener Kreuzbandruptur und

sechs Monaten peinigender Rehabilitation

im Mannschaftstraining, liegt nun wegen

eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel

vier Wochen „auf Eis“. Wenigstens sorgten nach dem 0:2 gegen

Bayer Leverkusen die Siege beim FC Augsburg und gegen den SC

Freiburg für Frohsinn.

Und es gab auch abseits des Platzes erfreuliche Botschaften.

Mats Hummels tat kund, es gebe in seinem bis 30. Juni 2017

datierten Vertrag keine Ausstiegsklausel, im Unterschied etwa

Stars vor der Kamera:

Die BVB-Profis sind ein begehrtes

Foto- und Kamera-Motiv.

zum ehemaligen Teamkameraden Mario Götze, der im Sommer

2013 zu Bayern München entschwand. Er habe ein Zeichen

setzen wollen, sagt Hummels.

Die Kapitalerhöhung ist erfolgreich abgeschlossen worden,

24.454.989 neue Wertpapiere zu einem Bezugspreis von

4,66 Euro je Aktie wurden platziert; der Club verfügt über 114

Millionen Euro an „frischem“ Geld. „Vom Interesse her hätten

wir sogar deutlich mehr Aktien ausgeben können als rechtlich

möglich“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

„Allein dies zeigt schon das Vertrauen, das Anleger inzwischen in

Borussia Dortmund setzen.“

Die Transferbilanz im Sommer indes weist ein Minus von

51,3 Millionen Euro aus. Der BVB investierte allein 19,4

Millionen Euro in Ciro Immobile vom AC Turin. Der 24-jährige

Mittelstürmer, in der Vorsaison Torschützenkönig der italienischen

Serie A, soll die Lücke schließen, die Robert Lewandowski durch

seinen Wechsel zum FC Bayern gerissen hat. Ein bleiernes Erbe.

Es ist Geduld gefragt. Schließlich brauchte auch Lewandowski

nach seinem Wechsel von Lech Posen anno 2010 ein ganzes

Jahr, ehe er in Dortmund erfolgreich Fußball spielte.

Shinji Kagawa dürfte sich rascher akklimatisieren. Die

Spielpraxis jedoch fehlt dem Japaner. Der verlorene Sohn,

Sinnbild der beiden Dortmunder Meisterschaften und des

grandiosen Pokalerfolges 2012 im Berliner Finale gegen Bayern

München, hat zwei traurige Jahre hinter sich. Bei Manchester

United kam er in zwei Runden auf 38 Einsätze, meist als

Einwechselspieler. In Dortmund ist der 25-Jährige Volksheld und

Publikumsliebling. Die Fans lieben seine Dribblings, seine Tore,

sein Lachen. Sie können es kaum erwarten, dass der 63 Kilo

leichte Floh Trainer Jürgen Klopp jubelnd in die Arme hüpft.

Ganz Dortmund sei KaGAGAwa, titelte der Boulevard. Bleibt

zu hoffen, dass Kagawa sich nicht verletzt. Angeschlagene hat

der Bandagen-Verein Borussia genug …


Unser heutiger Gast 35

DIE FAKTEN BORUSSIA DORTMUND

DER VEREIN

Borussia Dortmund

Rheinlanddamm 207-209

44137 Dortmund

Telefon 0231 / 9 02 00

Präsident: Dr. Reinhard Rauball

Sportdirektor: Michael Zorc

Gegründet: 19. Dezember 1909

Internet: www.bvb.de

DAS STADION

SIGNAL IDUNA PARK

80.708 Plätze, 53.708 Sitzplätze,

27.000 Stehplätze, Schnitt 13/14: 80.489

DER KAPITÄN

Mats Hummels (* 16. Dezember 1988)

kam im Januar 2008 vom FC Bayern

DER TRAINER

Jürgen Klopp (* 16. Juni 1967),

seit 1. Juli 2008 beim BVB

Stationen: Mainz 05

HISTORIE

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996,

2002, 2011, 2012

DFB-Pokalsieger 1965, 1989, 2012

Deutscher Supercup-Sieger 1989, 1995, 1996

Champions-League-Sieger 1997

Sieger Europapokal der Pokalsieger 1966

Weltpokalsieger 1997

48 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 5. Platz, 1596 Spiele, 692 Siege, 414 Unentschieden, 490 Niederlagen

Höchster Sieg: 11:1 gegen Arminia Bielefeld 1982/83

Höchste Niederlage: 0:12 bei Borussia Mönchengladbachgladbach 1977/78


36

Mats Hummels,

Weltmeister und Kapitän

Welver im Kreis Soest wurde 1969 neugebildet, seitdem

umfasst die Gemeinde 21 Ortsteile. Seit Juni hat sie einen parteilosen

Bürgermeister. Und seit sechs Jahren einen Monarchen. Opa

Holthoff wollte eigentlich Schuster werden, arbeitete dann bei der

Bahn, ehe er mit 81 unverhofft aus dem Ruhe- in den Adelsstand

erhoben wurde. Schuld daran: Enkel Mats. „Seit du bei der

Borussia spielst, bin ich der König von Welver“, sagte Opa Holthoff

zu Enkel Hummels.

Mats Hummels ist mehr als nur ein guter Enkel. Er ist vor

allem ein überragender Verteidiger. Seit 2008 verleiht er der

Abwehr von Borussia Dortmund Stabilität, führte den BVB in eine

neue Ära. Vorne köpft er bevorzugt Eckbälle ins gegnerische Tor.

Seit er sie schlägt, sind lange Bälle wieder im Spielaufbau erlaubt.

Hummels ist zum Kopf einer dynamischen und intelligenten Elf

geworden, die seit vier Jahren um die Meisterschaft mitspielt. Seit

diesem Sommer führt der 25-Jährige den BVB als Kapitän aufs

Feld.

Nicht wenige sehen in Hummels den neuen Beckenbauer.

Seine Mutter zum Beispiel. Ulla Holthoff sagt: „In Sachen Eleganz

und Spielverständnis ähnelt Mats dem jungen Beckenbauer.“

Außerdem habe er in fast jeder Situation immer noch eine Lösung

parat, ist einfallsreich. Sie muss es wissen – als Fußball-Chefin

des DSF erfand sie einst den sonntäglichen „Doppelpass“. Und als

Tochter des Welver Königs und Mutter des Dortmunder Kaisers.

Henrikh Mikhitaryan,

Denker und Lenker

Es hätte sein Moment werden können. Eigentlich sein müssen.

Die ganze Welt schaute auf ihn, drehte sich für ein paar Sekunden

nur um ihn. Als Henrikh Mkhitaryan im Rückspiel des Champions

League Viertelfinals gegen Real Madrid alleine aufs Tor zulief und

daneben schoss. „Da war ich der unglücklichste Mensch überhaupt“,

sagte er.

In dem Moment in dem der sonst netteste Mensch überhaupt

genau das tat, was er sich vorgenommen hatte, ging es schief.

„Alle Trainer haben mir gesagt, dass ich zu viel für die Mannschaft

spiele und dass es manchmal gut sein kann, egoistischer zu sein.

Also versuche ich, auf dem Platz ein Egoist zu sein.“

Neun Tore und Zehn Vorlagen – ziemlich gute Statistik für die

erste Bundesliga-Saison. Dem teuersten Neuzugang der Dortmunder

Vereinsgeschichte reicht es aber nicht, gut zu sein. Der 25-Jährige

glänzte zwar oft als Takt- und Ideengeber im BVB-Mittelfeld, tat

das dies aber nicht konstant genug. Sagt er zumindest.

Im Supercup hatte er seinen Moment. Als er gegen Bayern

München von links mit Tempo zum Strafraum lief, nicht nach links

und rechts guckte, sondern ganz egoistisch einfach draufknallte und

das 1:0 markierte. Danach überzeugte er als Mannschaftsdiener,

bewies Übersicht und spielte kluge Pässe. Das Tor tat nicht nur ihm

sichtlich gut, sondern der ganzen Mannschaft. Manchmal kann es

eben ganz gut sein, egoistischer zu sein.


Unser heutiger Gast 37

DIE DUELLE

6 Remis

2 05-Siege 8 BVB-Siege

Pierre-Emerick Aubameyang,

Turbo-Torjäger

Bekannt wurde er mit spektakulären Toren und einem ebenfalls

spekakulären Torjubel: Pierre-Emerick Aubameyang geisterte

als der Maskenmann durch die Strafräume der fanzösischen

Liga. Beim AS St. Etienne erregte er nicht nur durch starke

Leistungen in der Offensive die Aufmerksamkeit der Borussia

aus Dortmund. Auch die Spiderman-Maske, mit der er seine

Tore feierte, fiel auf. Eine Hommage an seinen guten Freund

und einstigen Team-Kollegen Jérémie Janot, der ein Riesenfan

des Superhelden ist. Nun ist Aubameyang selbst ein Superheld.

Kaum ein anderer Spieler ist so schnell und so treffsicher im

Abschluss. Bereits bei seinem ersten Spiel für den BVB schenkte

er seinem neuen Verein einen Hattrick beim 4:0 gegen den

FC Augsburg – ein gutes Omen für den Nationalspieler Gabuns

mit französischem Pass, der diesen Toren noch viele folgen

ließ. Auf dem Platz gibt sich Aubameyang treffsicher, abseits

des Grüns stilsicher. Sein extrovertierter Modegeschmack

und seine Aufsehen erregende Haarpracht oder seine mit

glitzernden Swarowski-Steinen besetzten Fußballschuhe sind

Ausdruck seiner individuellen Ader, aber grundsätzlich, so

sagt der 25-Jährige über sich selbst – ist er eher ein ruhiger,

zurückhaltender Zeitgenosse. Nur nicht vor dem Tor. Da wird

Aubameyang für den BVB gerne zum Torsuperhelden.

Saison Liga Spielort Ergebnis

2004/05 Bundesliga H 1:1

2004/05 Bundesliga A 0:3

2005/06 Bundesliga H 1:1

2005/06 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga H 1:0

2009/10 Bundesliga A 0:0

2009/10 Bundesliga H 1:0

2010/11 Bundesliga A 0:2

2010/11 Bundesliga H 1:1

2011/12 Bundesliga H 1:2

2011/12 Bundesliga A 1:2

2012/13 Bundesliga H 1:2

2012/13 Bundesliga A 0:2

2013/14 Bundesliga H 1:3

2013/14 Bundesliga A 2:4


38

01. Spieltag 22.–24.08.14

Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

1899 Hoffenheim – FC Augsburg 2:0

Hannover 96 – FC Schalke 04 2:1

Hertha BSC – Werder Bremen 2:2

Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 1:0

1. FC Köln – Hamburger SV 0:0

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen 0:2

SC Paderborn 07 – 1. FSV Mainz 05 2:2

Bor. Mönchengladbach – VfB Stuttgart 1:1

04. Spieltag 19.–21.09.14

SC Freiburg – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – Bayer 04 Leverkusen (So., 15.30) :

1. FC Köln – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

02. Spieltag 29.–31.08.14

FC Augsburg – Borussia Dortmund 2:3

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC 4:2

VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt 2:2

Werder Bremen – 1899 Hoffenheim 1:1

VfB Stuttgart – 1. FC Köln 0:2

Hamburger SV – SC Paderborn 07 0:3

FC Schalke 04 – Bayern München 1:1

1. FSV Mainz 05 – Hannover 96 0:0

SC Freiburg – Bor. Mönchengladbach 0:0

05. Spieltag 23.–24.09.14

Bayern München – SC Paderborn 07 (Di., 20.00) :

1899 Hoffenheim – SC Freiburg (Di., 20.00) :

Werder Bremen – FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 (Di., 20.00) :

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart (Mi., 20.00) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg (Mi., 20.00) :

Bor. Mönchengladbach – Hamburger SV (Mi., 20.00) :

Hannover 96 – 1. FC Köln (Mi., 20.00) :

Hertha BSC – VfL Wolfsburg (Mi., 20.00) :

03. Spieltag 12.–14.09.14

Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen 3:3

Bayern München – VfB Stuttgart 2:0

Borussia Dortmund – SC Freiburg 3:1

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg 1:1

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3

SC Paderborn 07 – 1. FC Köln 0:0

Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04 4:1

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 0:1

Hannover 96 – Hamburger SV 2:0

06. Spieltag 26.–28.09.14

1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Werder Bremen (Sa., 18.30) :

FC Augsburg – Hertha BSC (So., 15.30) :

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

07. Spieltag 03.–05.10.14

08. Spieltag 17.–19.10.14

Hertha BSC – VfB Stuttgart (Fr., 20.30) :

Bayern München – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – FC Augsburg (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30) :











Bayern München – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Hertha BSC (Sa., 18.30) :

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

09. Spieltag 24.–26.10.14

Werder Bremen – 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayern München (So., 17.30) :

12. Spieltag 21.–23.11.14

Bayern München – 1899 Hoffenheim :

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg :

Bor. Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt :

1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg :

Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen :

VfB Stuttgart – FC Augsburg :

Hamburger SV – Werder Bremen :

1. FC Köln – Hertha BSC :

SC Paderborn 07 – Borussia Dortmund :

15. Spieltag 12.–14.12.14

FC Schalke 04 – 1. FC Köln :

Bayer 04 Leverkusen – Bor. Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg – SC Paderborn 07 :

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart :

FC Augsburg – Bayern München :

1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt :

Hertha BSC – Borussia Dortmund :

Werder Bremen – Hannover 96 :

SC Freiburg – Hamburger SV :

10. Spieltag 31.10.–02.11.14

FC Schalke 04 – FC Augsburg (Fr., 20.30) :

1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Bayern München – Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

1. FC Köln – SC Freiburg (So., 17.30) :

SC Paderborn 07 – Hertha BSC (So., 17.30) :

13. Spieltag 28.–30.11.14

FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 :

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln :

VfL Wolfsburg – Bor. Mönchengladbach :

FC Augsburg – Hamburger SV :

1899 Hoffenheim – Hannover 96 :

Hertha BSC – Bayern München :

Werder Bremen – SC Paderborn 07 :

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund :

SC Freiburg – VfB Stuttgart :

16. Spieltag 17.12.14

Bayern München – SC Freiburg :

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg :

Bor. Mönchengladbach – Werder Bremen :

1899 Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen :

Hannover 96 – FC Augsburg :

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC :

Hamburger SV – VfB Stuttgart :

1. FC Köln – 1. FSV Mainz 05 :

SC Paderborn 07 – FC Schalke 04 :

11. Spieltag 07.–09.11.14

Hertha BSC – Hannover 96 (Fr., 20.30) :

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – VfB Stuttgart (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – Hamburger SV (So., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

14. Spieltag 05.–07.12.14

Bayern München – Bayer 04 Leverkusen :

Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim :

Bor. Mönchengladbach – Hertha BSC :

Hannover 96 – VfL Wolfsburg :

Eintracht Frankfurt – Werder Bremen :

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 :

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 :

1. FC Köln – FC Augsburg :

SC Paderborn 07 – SC Freiburg :

17. Spieltag 19.–21.12.14

FC Schalke 04 – Hamburger SV :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln :

1. FSV Mainz 05 – Bayern München :

FC Augsburg – Bor. Mönchengladbach :

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim :

Werder Bremen – Borussia Dortmund :

SC Freiburg – Hannover 96 :

VfB Stuttgart – SC Paderborn 07 :


www.bigfm.de

Inhalt 39

www.facebook.com/RadiobigFM

„WENN IHR MICH

SUCHT: ICH BIN

IN MEINEM ELEMENT.“

DU HÖRST UNS. UND WIR HÖREN DICH.


40

Stefan Bell


Inhalt 41


42

GNADENLOS EFFEKTIV

Sami Allagui trifft gegen seinen Ex-Klub,

Mainz 05 gewinnt 3:1 in Berlin.

Text: Daniel Haas

D

Am Ende stand ein leichtes Plus bei Ballbesitz und gewonnenen

Zweikämpfen bei Hertha BSC, die Punkte aber nahmen

unsere Nullfünfer mit nach Mainz. Und das überhaupt nicht

unverdient, wie einige befragte Spieler, etliche Medien und

sogar Hertha-Coach Jos Luhukay („Mainz war viel effizienter

und konsequenter. Mainz hat verdient gewonnen.“)

bestätigten. Die Effizienz vor dem Tor und die Leistung der

Defensive waren ausschlaggebend für den Mainzer Sieg in

der Fremde. Die Chancen, die sich der Mannschaft von Kasper

Hjulmand boten, wurden konsequent ausgenutzt. Und das

auch zu günstigen Zeitpunkten. Als die Hauptstädter mit der

Einwechselung von Salomon Kalou – und dem Publikum im

Rücken – die Aufholjagd einleiten wollten, schlugen unsere

Nullfünfer eiskalt zu. Ausgerechnet die Berliner Leihgabe Sami

Allagui war es, der nach Vorarbeit von Junior Diaz das Leder

im Tor von Thomas Kraft versenkte (70.). Als die Gastgeber

per Elfmeter zum Anschluss kamen und die Schlussoffensive

eröffneten, erlöste Shinji Okazaki seine Mannschaft vom

Zittern in der Nachspielzeit. Einen sehenswerten Konter über

Yunus Malli schloss der Japaner mit dem 3:1 ab (90.+1).

Mit diesem Tor, dem dritten Saisontreffer Okazakis, war

der Mainzer Auswärtssieg endgültig unter Dach und Fach.

Allen Grund zur Freude hatten auch die Debütanten. Der

bereits erwähnte Allagui, der bei jedem Debüt einnetzt. Aber

auch Jonas Hofmann, der mehrfach seine Klasse andeutete.

Philipp Wollscheid löste ihn in der Schlussphase ab und

half mit, den Sieg abzusichern. Daniel Brosinkis Leistung

als Rechtsverteidiger bescherte dem Ex-Fürther die zweite

Berufung in die Kicker-Elf des Tages am dritten Spieltag. Auch

keine so schlechte Quote für den Neuzugang. Nach dem

doppelten Pokalaus, national wie international, dazu zwei

Unentschieden zum Saisonstart, bereitete dieser erste Dreier

allen Mainzern große Freude – und auch für eine gehörige

Portion Erleichterung. Nicht zuletzt beim Trainerstab. „Wir

„Überflieger“ Brosinski:

drittes Spiel, zweite Berufung

in die Kicker-Elf des Tages.

haben heute eine Mannschaft mit einem großen Herz und

einer sehr guten Mentalität gesehen. Wir wissen auch, dass wir

vieles noch besser machen können. Wir haben noch sehr viel

Arbeit, aber die Punkte sind sehr gut für unsere Entwicklung“,

so Hjulmand in der Pressekonferenz nach Spielschluss. „Uns

sind viele Steine vom Herzen gefallen. Das war so etwas wie

ein Befreiungsschlag. Wir wollten diese Punkte unbedingt.

Ich denke, das hat man uns angesehen“, so Yunus Malli

am Sonntagmorgen nach dem Auslaufen. Der Joker, der in

Berlin stach und mit der Vorbereitung des dritten Tores „der

Mannschaft helfen konnte“ verwies ebenfalls auf die vom


Rückblick 43

05-Coach erwähnten Fortschritte: „Es geht von Spiel zu Spiel

nach vorne.“ Eine gute Defensivleistung hatte man bereits

im Heimspiel gegen Hannover gesehen. Im weiten Rund

des Berliner Olympiastadions war eine ungeahnte Effizienz

vor dem gegnerischen Tor hinzugekommen. Die neuen

Optionen in der Offensive, die der Trainer durch die jüngsten

Neuverpflichtungen ausgemacht hatte, zeigten sich gleich bei

der ersten Bewährungsprobe. So kann es weitergehen. Und

es sind sogar noch weitere hochkarätige 222Alternativen

vorhanden. Etwa Jairo, der die Reise in die Hauptstadt zwar

mitmachte, dann aber nicht zum 18er Kader zählte. Beleg für

den neuen Konkurrenzkampf beim FSV.

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3 (0:1)

Ja-Cheol Koo war

maßgeblich an der

Entstehung des

1:0 und damit am

Auswärtssieg in

Berlin beteiligt.

Aufstellung Hertha BSC:

Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, van den Bergh (69.

Kalou) – Niemeyer – Beerens, Skjelbred (54. Ronny),

Hegeler (81. Ben-Hatira), Schulz – Schieber.

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bell, Bungert, Diaz – Geis,

Baumgartlinger – Allagui (74. Moritz), Koo (60. Malli),

Hofmann (86. Wollscheid) – Okazaki.

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer: 42.069

DER SPIELVERLAUF

Hertha BSC

Lustenberger (7.)

Beerens (75.)

Kalou für van den Bergh (69.)

van den Bergh (45.)

Ronny für Skjelbred (54.)

Ben-Hatira für Hegeler (81.)

1:2 Ronny (86./FE)

1. FSV Mainz 05

0:1 Okazaki (36.) Allagui (43.) Diaz (55.)

0:2 Allagui (70.)

Motitz für Allagui (74.)

1:3 Okazaki (90.)

Malli für Koo (60.) Bungert (85.)

Wollscheid für

Hofmann (86.)


Offizieller Partner

von Mainz 05 –

Sanitätshaus Frohnhäuser

Exakte Vermessung

der Spieler:

■ Zur Vorbeugung von Verletzungen

■ Zur Steigerung des Leistungsniveaus

■ Als Grundlage für die physiotherapeutische

Betreuung

Maßgeschneiderte Einlagenversorgung vom Profi für die Profis!

Auch für Sie nur das Beste vom Sanitätshaus Frohnhäuser mit der

Individuelle sensomotorische Elemente sorgen

für den optimalen Muskeleinsatz.

■ Umfassende Stabilität

■ Modernste Materialien

■ Maximaler Tragekomfort

■ Optimale Hygiene

Mainz - Innenstadt Stadthausstr. 8 55116 Mainz 06131 - 287110

Mainz-Weisenau Jakob-Anstatt-Str. 15 55130 Mainz 06131 - 2871140

Mainz-Gonsenheim Breitestr. 30 55124 Mainz 06131 - 2871193

Ingelheim Bahnhofstr. 24 55218 Ingelheim 06132 - 717713

Oppenheim Sant Ambrogioring 31 55276 Oppenheim 06133 - 926037

Internet: www.frohnhaeuser.com

Email: info@frohnhaeuser.com


Ticketservice 45

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Stehplatz P, Q, R, S 12,50 € 10,50 € 9,50 €

Supportbereich K+O 18,00 € 16,00 € 12,00 €

Supportbereich L+N 19,00 € 17,00 € 13,00 €

Supportbereich M 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Sitzplatz F 26,00 € 23,00 € 10,00 €

Sitzplatz G 28,00 € 25,00 € –

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Sitzplatz K+O 36,00 € 32,00 € 18,00 €

Sitzplatz L+N 40,00 € 36,00 € 20,00 €

Sitzplatz M 42,00 € 38,00 € 22,00 €

Sitzplatz A+E 38,00 € 36,00 € 30,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

EINGANG VIP

Coface-Haupttribüne

EINGANG

EINGANG

FAN-

KNEIPE

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayer 04 Leverkusen 3 2 1 0 9:5 4 7

2. Bayern München 3 2 1 0 5:2 3 7

3. Hannover 96 3 2 1 0 4:1 3 7

4. Borussia Dortmund 3 2 0 1 6:5 1 6

5. Borussia Mönchengladbach 3 1 2 0 5:2 3 5

6. SC Paderborn 07 3 1 2 0 5:2 3 5

7. 1. FSV Mainz 05 3 1 2 0 5:3 2 5

8. TSG Hoffenheim 3 1 2 0 4:2 2 5

9. 1. FC Köln 3 1 2 0 2:0 2 5

10. Eintracht Frankfurt 3 1 1 1 3:3 0 4

11. Werder Bremen 3 0 3 0 6:6 0 3

12. FC Augsburg 3 1 0 2 3:5 -2 3

13. VfL Wolfsburg 3 0 2 1 4:5 -1 2

14. SC Freiburg 3 0 1 2 1:4 -3 1

15. Hertha BSC 3 0 1 2 5:9 -4 1

16. FC Schalke 04 3 0 1 2 3:7 -4 1

17. VfB Stuttgart 3 0 1 2 1:5 -4 1

18. Hamburger SV 3 0 1 2 0:5 -5 1

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Hannover 96 2 2 0 0 4:1 3 6

2. Bayern München 2 2 0 0 4:1 3 6

3. Bor. Mönchengladbach 2 1 1 0 5:2 3 4

4. Bayer 04 Leverkusen 2 1 1 0 7:5 2 4

5. TSG Hoffenheim 2 1 1 0 3:1 2 4

6. Borussia Dortmund 2 1 0 1 3:3 0 3

7. Eintracht Frankfurt 2 1 0 1 1:1 0 3

8. SC Paderborn 07 2 0 2 0 2:2 0 2

9. VfL Wolfsburg 1 0 1 0 2:2 0 1

10. Werder Bremen 1 0 1 0 1:1 0 1

11. FC Schalke 04 1 0 1 0 1:1 0 1

12. SC Freiburg 1 0 1 0 0:0 0 1

13. 1. FC Köln 1 0 1 0 0:0 0 1

14. 1. FSV Mainz 05 1 0 1 0 0:0 0 1

15. Hertha BSC 2 0 1 1 3:5 -2 1

16. FC Augsburg 1 0 0 1 2:3 -1 0

17. VfB Stuttgart 1 0 0 1 0:2 -2 0

18. Hamburger SV 1 0 0 1 0:3 -3 0

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. 1. FSV Mainz 05 2 1 1 0 5:3 2 4

2. 1. FC Köln 2 1 1 0 2:0 2 4

3. SC Paderborn 07 1 1 0 0 3:0 3 3

4. Bayer 04 Leverkusen 1 1 0 0 2:0 2 3

5. Borussia Dortmund 1 1 0 0 3:2 1 3

6. FC Augsburg 2 1 0 1 1:2 -1 3

7. Werder Bremen 2 0 2 0 5:5 0 2

8. Eintracht Frankfurt 1 0 1 0 2:2 0 1

9. TSG Hoffenheim 1 0 1 0 1:1 0 1

10. Bayern München 1 0 1 0 1:1 0 1

11. Hannover 96 1 0 1 0 0:0 0 1

12. Bor. Mönchengladbach 1 0 1 0 0:0 0 1

13. VfL Wolfsburg 2 0 1 1 2:3 -1 1

14. VfB Stuttgart 2 0 1 1 1:3 -2 1

15. Hamburger SV 2 0 1 1 0:2 -2 1

16. Hertha BSC 1 0 0 1 2:4 -2 0

17. SC Freiburg 2 0 0 2 1:4 -3 0

18. FC Schalke 04 2 0 0 2 2:6 -4 0


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KAPINO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

21 KARIUS 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 0/0/0 27 0

38 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 1 0 1/- 39 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

3 WOLLSCHEID 1 0 1/- 5 0 0 0 0 0 0/0/0 104 7

4 NOVESKI 1 1 -/1 51 0 0 0 0 0 0/0/0 248 8

16 BELL 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 0/0/0 38 0

18 BROSINSKI 3 3 -/1 241 0 0 0 0 0 1/0/0 21 1

20 DIAZ 2 2 -/- 180 0 0 0 0 1 1/0/0 40 1

22 KOCH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 5 0

24 PARK 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 1/0/0 28 1

26 BUNGERT 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 1/0/0 105 6

32 ROSSBACH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

5 SALLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 16 2

6 GEIS 3 3 -/- 270 0 0 0 0 1 0/0/0 44 2

7 HOFMANN 1 1 -/1 85 0 0 0 0 0 0/0/0 32 2

8 MORITZ 3 1 2/- 136 0 0 0 0 0 0/0/0 82 3

10 DJURICIC 2 1 1/1 103 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

11 MALLI 3 1 2/1 108 0 0 0 0 1 0/0/0 51 6

13 KOO 3 2 -/2 230 1 1 0 1 1 0/0/0 85 10

14 BAUMGARTLINGER 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 0/0/0 70 0

15 DE BLASIS 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

17 SAMPEIRO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 143 8

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

30 PFLÜCKE 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Angriff

9 ALLAGUI 1 1 -/1 73 1 1 0 0 0 1/0/0 78 24

23 OKAZAKI 3 3 -/- 270 3 3 0 0 1 0/0/0 99 28

29 PARKER 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

35 SLISKOVIC 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 13 2

ZUSCHAUER FAIRPLAY-TABELLE (SAISON 2013/2014)

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.434 99 %

1. Bayern München 71.000 99 %

1. FC Schalke 04 61.973 100 %

1. VfB Stuttgart 55.000 91 %

1. Hamburger SV 54.553 96 %

1. Borussia Mönchengladbach 52.107 96 %

1. Hertha BSC 50.871 69 %

1. 1. FC Köln 50.000 100 %

1. Hannover 96 49.000 100 %

1. Eintracht Frankfurt 44.850 87 %

1. Werder Bremen 38.900 92 %

1. FC Augsburg 30.660 100 %

1. Bayer 04 Leverkusen 29.015 96 %

1. 1. FSV Mainz 05 27.647 81 %

1. VfL Wolfsburg 27.528 92 %

1. SC Freiburg 24.000 100 %

1. TSG Hoffenheim 23.803 79 %

1. SC Paderborn 07 14.909 99 %

Gesamt 44.527

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 2 0 0 2

2. SC Paderborn 07 2 0 0 2

3. TSG Hoffenheim 3 0 0 3

4. VfB Stuttgart 4 0 0 4

5. 1. FSV Mainz 05 5 0 0 5

6. Borussia Dortmund 5 0 0 5

7. Eintracht Frankfurt 5 0 0 5

8. Hamburger SV 5 0 0 5

9. Hertha BSC 5 0 0 5

10. 1. FC Köln 6 0 0 6

11. Bayer 04 Leverkusen 6 0 0 6

12. Borussia Mönchengladbach 6 0 0 6

13. Hannover 96 6 0 0 6

14. Werder Bremen 7 0 0 7

15. FC Schalke 04 8 0 0 8

16. SC Freiburg 8 0 0 8

17. VfL Wolfsburg 5 1 0 8

18. FC Augsburg 9 0 0 9

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER

FANARTIKEL.

Die WM ist vorbei – der Wahnsinn geht weiter. Als stolzer

Partner vom 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem ganzen

Team eine erfolgreiche Saison 2014/15. Und damit jede

Fahrt zum Heimspiel wird, gibt’s den Opel ADAM auch in

den passenden Vereinsfarben.

opel.de

Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,9–4,2 l/100 km; CO 2 -Emission kombiniert

129–99 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D–A


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

3. Spieltag

Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04

4:1

2. Spieltag

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC

4:2

Shinji Okazaki

1. FSV Mainz 05

Julian Schieber

Hertha BSC

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

Die höchsten

Auswärtssiege

2. Spieltag

Hamburger SV – SC Paderborn 07

0:3

3. Spieltag

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05

1:3

DIE VORBEREITER

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Hakan Calhanoglu

Bayer 04 Leverkusen

Die meisten Tore

in einem Spiel

1. Spieltag, Hertha BSC – Werder Bremen 2:2

Julian Schieber Hertha BSC

2

3. Spieltag, Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3

Shinji Okazaki 1. FSV Mainz 05

2

DIE SCORER

Max Kruse

Bor. Mönchengladbach

Die meisten Assists

in einem Spiel

2. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC 4:2

Hakan Calhanoglu Bayer 04 Leverkusen

2

3. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04 4:1

Max Kruse Bor. Mönchengladbach

2

Shinji Okazaki

1. FSV Mainz 05

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

Julian Schieber

Hertha BSC


50

SAISONÜBERBLICK 1. FSV MAINZ 05

ST

1 24.08.14 SC Paderborn 07 – Mainz 05 2:2 (1:1) 14.824 Sippel Karius Bell Bungert Noveski Park Geis

2 31.08.14 Mainz 05 – Hannover 96 0:0 (0:0) 27.647 Stegemann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

3 13.09.14 Hertha BSC – Mainz 05 1:3 (0:1) 42.069 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

4 20.09.14 Mainz 05 – Borussia Dortmund

5 23.09.14 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

6 26.09.14 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim

7 04.10.14 Bor. M’gladbach – Mainz 05

8 18.10.14 Mainz 05 – FC Augsburg

9 25.10.14 VfL Wolfsburg – Mainz 05

10 01.11.14 Mainz 05 – Werder Bremen

11 08.11.14 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

12 22.11.14 Mainz 05 – SC Freiburg

13 29.11.14 FC Schalke 04 – Mainz 05

14 06.12.14 Hamburger SV – Mainz 05

15 13.12.14 Mainz 05 – VfB Stuttgart

16 17.12.14 1. FC Köln – Mainz 05

17 20.12.14 Mainz 05 – Bayern München

18 31.01.15 Mainz 05 – SC Paderborn 07

19 04.02.15 Hannover 96 – Mainz 05

20 07.02.15 Mainz 05 – Hertha BSC

21 14.02.15 Borussia Dortmund – Mainz 05

22 21.02.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

23 28.02.15 1899 Hoffenheim – Mainz 05

24 07.03.15 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

25 14.03.15 FC Augsburg – Mainz 05

26 21.03.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

27 04.04.15 Werder Bremen – Mainz 05

28 11.04.15 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

29 18.04.15 SC Freiburg – Mainz 05

30 25.04.15 Mainz 05 – FC Schalke 04

31 02.05.15 Mainz 05 – Hamburger SV

32 09.05.15 VfB Stuttgart – Mainz 05

33 16.05.15 Mainz 05 – 1. FC Köln

34 23.05.15 Bayern München – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Baumgartlinger Brosinski Koo Djuricic Okazaki 52. Jara für Noveski 62. Moritz für Brosinski 83. Malli für Djuricic

Baumgartlinger Moritz Malli Koo Okazaki 70. Djuricic für Malli 82. Parker für Koo

Baumgartlinger Allagui Koo Hofmann Okazaki 60. Malli für Koo 74. Moritz für Allagui 86. Wollscheid für Hofmann


52

ALLES

Text: Silke Bannick

FÜR EIN

KINDERLACHEN


Fanstory 53

Nein, das ist nicht unsere U-8-Dependence auf Madagaskar – das sind die Kinder der Tages station

Tsiry in Antananarivo. Der Inselstaat vor der Südostküste Afrikas gehört zu den ärmsten Ländern

der Welt, und die Organisation Manda versucht insbesondere die Lage der Straßenkinder Madagaskars

zu verbessern. Die 05er haben das Vorhaben gern unterstützt. Denn manchmal haben schon

kleine Gesten eine große Wirkung – insbesondere, wenn sie mit Fußball zu tun haben.

A

Auch wenn Mathe manchmal doof ist, Spritzen pieksen

und der blöde Spinat so gar nicht schmecken will – eine

Kindheit in Mainz ist was die Rahmenbedingungen angeht

bestenfalls unbeschwert. Hier gibt es Zugang zu einer

kostenfreien Schulbildung, guten Ärzten sowie immer

etwas zu Essen auf dem Tisch. Ein paar Flugstunden

weiter in Richtung Süden sieht die Sache ganz anders

aus. Auf der afrikanischen Insel Madagaskar liegt das

Pro-Kopf-Einkommen bei etwas mehr als 330 Euro (in

Deutschland zum Vergleich bei rund 34.000 Euro). Zu

wenig, um die Familie satt zu bekommen. Die Folgen

spürt die Hilfsorganisation Manda bei ihrer Klientel

ganz deutlich. Manda, madagassisch für „schützende

Burg“, wird finanziert durch den deutschen Trägerverein

„zaza faly e. V.“ Franziska Baumbach hat bei Manda in

Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars, einige Monate

ihr Studienpraktikum in der Tagesstation Tsiry absolviert

und dabei viel Armut gesehen. „Hier kümmern wir uns

aktuell um 110 Kinder zwischen 3 und 17 Jahren, die

aus den ärmsten Familien der Stadt stammen und häufig

auf der Straße leben. Natürlich haben sie unter diesen

Verhältnissen keinen Zugang zu regelmäßiger Verpflegung,

Bildung oder medizinischer Versorgung – in einem armen

Land wie Madagaskar fehlt es den Menschen einfach an

allem“, so Baumbach. In der Tagesstation Tsiry will die

33-Jährige gemeinsam mit ihren Kollegen ein Zeichen

gegen die Armut setzen und Hilfe leisten. „Wir versuchen

hier die Grundversorgung der Kinder, aber auch ihrer

Familien sicherzustellen, legen aber auch Wert darauf,

ihnen jenseits des Notwendigsten eine Freude zu bereiten.“

Dazu gehören Theater- und Zirkusprojekte – und

natürlich Fußball. Und das sogar mit einer Mannschaft

in jeder Altersstufe. Denn was die Euphorie über das

runde Leder angeht, liegen Mainz und Madagaskar doch

nicht so weit auseinander. „In Madagaskar ist Fußball

auch der Sport Nummer eins. Der europäische Fußball

ist hier sehr bekannt und beliebt und wird ganz genau

verfolgt“, berichtet Baumbach. Fußballtrikots der großen

Vereine wie Barcelona, Madrid und Chelsea, aber auch

Trikots aus der Bundesliga sind Statussymbole. Auch

wenn es sich oft um gefälschte, billige Trikotware handelt,

die begehrten Leibchen sind für die Kinder der der

Tagesstation Tsiry finanziell unerreichbar. Dabei ist Fußball

ein ganz wichtiger Bestandteil der sozialen Arbeit in der

Tagesstation, den bei der Jagd auf das runde Leder steht

der Spaß im Vordergrund, der Teamgedanke und das

Miteinander – wichtige Werte, die den Kids dabei helfen,

ihre schwierigen Lebensumstände für einen Moment zu

vergessen. Das Nachwuchsleistungszentrum der 05er hat

nun Abhilfe geschaffen und die Trikots der abgelaufenen

Saison verpackt und über die Hilfsorganisation Manda

nach Madagaskar geschickt. Eine tolle Sache für die

Fußballmannschaften der Tagesstation – voller Stolz und

Freude tragen die Kleinen ihre neue Sportmontur. Und auch

wenn die meisten den Namen Mainz 05 noch nie gehört

haben, verbindet die Kinder von Tsiry und die Fans des

1. FSV Mainz 05 doch eins: die grenzenlose Liebe zum

Fußball.

Wenn auch Sie die Arbeit der Tagesstation Tsiry unterstützen

möchten, können Sie sich auf der Website des

Trägervereins unter www.zaza-faly.de über die Möglichkeit

von Spenden und anderem Engagement informieren.

Freude über die

neuen Klamotten: die

Kids von Tsiry.


54

Giro Mainz

Das kostenlose Girokonto

mit Konto-Wechselservice

Alles, was ich will:

Null Kosten, volle Kompetenz.

Das kostenlose Girokonto. Alles was ein Konto braucht.

Ohne Girokonto geht heute nichts mehr. Es ist sowohl die Schaltzentrale für Einkünfte als auch für wiederkehrende

oder spontane Ausgaben. Gut, wenn man über ein leistungsfähiges Girokonto verfügt und

dabei sogar noch sparen kann. Mehr Informationen erhalten Sie in allen Geschäftsstellen oder unter

www.sparkasse-mainz.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


Unser nächster Gegner 55

AUSWÄRTSFAHRT NACH FRANKFURT

Ein Katzensprung zum nächsten Gastspiel:

Mit der S-Bahn geht es für die Mainzer nur

zu einer Auswärtspartie - zum Rhein-Main-

Duell in den Frankfurter Stadtwald.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Vom Mainzer Hbf fährt die S8 in 34 Minuten

zur Haltestelle Frankfurt-Stadion. Mit dem Auto

entweder auf die A66 zum Wiesbadener Kreuz,

dann auf die A3 in Richtung Frankfurt

wechseln und ab dem Frankfurter Kreuz der

Stadion-Beschilderung folgen. Oder via A60 und

A67 am Mönchhof-Dreieck auf die A3.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Frankfurt mit …

Parken/Ankommen

Vier Parkplätze gibt es vor der Arena, jeder

kostet fünf Euro Gebühr. Wer über die A3

anreist, wird automatisch zum Waldparkplatz

geleitet. Dieser liegt direkt hinter der

Gästetribüne.

Sehenswert

Die Frankfurter Innenstadt mit Römer,

Paulskirche und der Zeil zum Einkaufen.

Im Stadion

Der Gästebereich der Commerzbank-Arena

erstreckt sich auf der Ost-Tribüne über die

Blöcke 19H bis 21H.

1,8

6,1

4,4

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


56

Fanclubturnier:

Eisgrub-Gesellen holen den Titel

Karolin Schwed (14),

Drochtersen

Auch in diesem Jahr ging es beim Fanclubturnier hoch her - 13 Teams mit insgesamt

160 aktiven Teilnehmern waren 2014 angemeldet. Ab 10 Uhr kämpften die Mannschaften

in den kurzweiligen Gruppenspielen ums Weiterkommen. Am Ende hatten

die „05er Eisgrub-Gesellen“ die Nase vorn und konnten die Teams des Ärztefanclubs

sowie Area Moguntia auf die Plätze verweisen. Für das leibliche Wohl haben wie in

den Vorjahren Mainz 05 hilft e. V., gemeinsam mit dem Hotel „Park Inn“ – einem

Förderer von Mainz 05 hilft e. V. – Coca Cola und das Backhaus Lüning gesorgt. Der

Erlös von mehr als 700 Euro ging an „Mainz 05 hilft e. V.“.

Fanprojekt Mainz e. V. und Stadtwerke

Mainz AG bieten Bewerbungstraining

Gemeinsam mit den Stadtwerken Mainz bietet dir das Fanprojekt Mainz e. V.

Hilfestellung bei einem ganz wichtigen Thema: Wie bewerbe ich

mich richtig? Der erste Eindruck entscheidet oft, und auch bei

Bewerbungsunterlagen oder in Vorstellungsgesprächen ist es

nicht anders. Damit ihr euren Traumjob bekommt, bietet das

Bewerbungstraining Antworten auf alle eure Fragen. Zudem

gibt es noch einen interessanten Einblick in die Karrieremöglichkeiten

bei der Stadtwerke Mainz Netze GmbH. Das Bewerbungstraining

findet am Mittwoch, 8. Oktober zwischen 19 und 21 Uhr im

Fancafé im Haus der Jugend in der Mitternachtsgasse 8 in Mainz statt. Ihr wollt

dieses tolle Angebot zur besseren Gestaltung eurer beruflichen Zukunft annehmen?

Dann meldet euch bis zum 1. Oktober 2014 bei Sabrina Maron vom Fanprojekt

unter fanprojekt-mainz@t-online.de an. Wir freuen uns auf euch!

Dein schönster 05-Moment?

Als ich Johannes Geis getroffen habe.

Dein größtes 05-Trauma?

Als Nicolai Müller beim HSV unterschrieben hat .

Einfach unvergesslich?

Mein erster Stadion-Besuch.

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus

infiziert?

Mein Vater.

Dein erstes 05-Spiel?

Da lag ich noch im Kinderwagen und war 3 Monate alt.

Sitz- oder Stehplatz?

Natürlich Stehplatz.

Bester Fansong?

You‘ll never walk alone.

Ritual?

Mein ganzes Leben lang Samstags oder Sonntags ins Stadion

oder vor dem Fernseher meine 05er sehen.

Bestes 05-Trikot?

Das Rote aus dieser Saison.

Dein 05-Allstarteam?

Ich mag sie alle.


WEIHNACHTSANGEBOTE

AB

89,– EURO

FESTE FEIERN rund um

WEIHNACHTEN

06131 37550 - 442

events@mainz05.de · coface-arena.de

Autos sind unsere Welt.

scherer-gruppe.de


58

STATEMENTS FÜR

DIE ROTE WAND

24 h

ONLINE

SHOPPEN

WWW.MAINZ05

SHOP.DE

SCHAL „05ER WAS WILL MAN MEHR”

Fanschal aus 100% Polyester.

Größe Artikelnr. Preis

150 x 17 cm 12001640000 € 12,95


Fanshop 59

UNSER DRESSCODE ZUR

NEUEN SAISON

KUSCHELIGER

HOODY

FÜR DAMEN

HOODY „MAINZ 05”

Grauer Kapuzenpullover mit pinkem Schriftzug. Kängurutaschen mit pinken

Reißverschlüssen, hoher Kragen. Material: 100 % Baumwolle.

Größe

Artikelnr.

Preis

XS – 2XL 1100179 € 59,95

COLLEGEJACKE „05”

Dreifarbige Collegejacke mit 05-Logostick in weinrot auf der linken Brust.

Knopfleiste, Unisex-Passform. Material: 65 % Baumwolle, 35 % Polyester.

Größe Artikelnr. Preis

S – 2XL 1100190 € 69,95

Erhältlich in unserem Fanshop

in der Coface Arena oder

unter www.mainz05shop.de


60

» DIE KONNEN ES EBEN

ETWAS BESSER ALS ANDERE «

Mittelfeldtalent Patrick Pflücke macht die ersten Gehversuche im Profifußball

Text: Lukas Schmidt

A

Am Ende der Saison vom Trainer zum Gespräch mit der NLZ-

Leitung zitiert zu werden klingt im ersten Moment vielleicht

wie der angstschweißschwangere Gang mit dem Klassenlehrer

zum Schul-Direktor. Meist nur wenige hundert Meter lang

und doch eine gefühlte Ewigkeit. Wenige Sekunden, um

sich passende Ausreden und erste Erklärungsansätze für

die Eltern zurechtzulegen. Was Patrick Pflücke im Mai

anschließend zuhause zu erzählen hatte, bedurfte aber

keiner Rechtfertigung: Den Saisonstart würde er als Teil des

Profikaders erleben.


05-Talent Patrick Pflücke 61

Zunächst für drei Wochen, erklärten ihm damals Volker Kersting,

Stefan Hofmann und Sandro Schwarz, sei seine Teilnahme an

der Vorbereitung der Bundesligamannschaft vorgesehen. Es

wurde deutlich mehr. Patrick Pflücke und Devante Parker hatten

gerade ihr erstes U19-Jahr absolviert, die Spielzeit war noch

nicht beendet, da ging es für die beiden schon in die Ferien, um

im Juni wieder anzugreifen. „Das kam schon ziemlich plötzlich

und überraschend“, erinnert sich Pflücke. „Am Anfang war ich

natürlich total aufgeregt, aber nach der langen Saison habe ich

versucht, in den Ferien erstmal abzuschalten.“ Je näher der

Trainingsauftakt dann rückte, desto weniger sei das gelungen:

„Da wurde die Vorfreude mit jedem

Tag größer.“ In der letzten Nacht vor

dem ersten Training war dann an Schlaf

kaum mehr zu denken, „ich habe nur

daran gedacht: Morgen ist es endlich

soweit. Als ich montags auf dem Platz

stand, war aber die ganze Aufregung

verflogen.“

Unbekümmert ist ein häufig

verwendetes Adjektiv, wenn über

Jugendspieler gesprochen wird. Und

auch für Patrick Pflücke ein treffendes

im Trainingsbetrieb: „Ich spiele Fußball

vor allem, weil es mir Spaß macht. Im

Grunde ist es ja ein Spiel. Und das sind

Profis, die können es eben etwas besser

als andere.“ Den Unterschied merke

man dabei aber nicht nur auf dem

Parkplatz, gibt der 17-Jährige zu: „Die

fußballerischen Inhalte sind denen in

der Jugend von Mainz 05 sehr ähnlich.

Aber die Anforderungen bei den Profis

sind auf jeden Fall spürbar höher. Die Gegenspieler sind nochmal

besser, erfahrener, die Konkurrenz ist viel größer - das ist insgesamt

nochmal fordernder. Und hilft einem natürlich, besser zu

werden.“ Auch im Trainingslager waren die beiden Talente dabei,

und das „war einfach überragend. Der Rasen, die ganze Anlage

waren einfach perfekt.“

In der 3. Liga bestritt Pflücke auch schon die ersten

Profispiele „gegen Dreißigjährige statt Gleichaltrige. Gegen

gestandenen Profis statt Jugendliche, die auch noch in der

Entwicklung stecken. Gerade körperlich ist das eine große

Herausforderung. Ich spüre aber, dass sich mich langsam

daran gewöhne, selbstbewusster werde und mir dann auch auf

dem Platz immer mehr zutraue.“ Zusätzliche Motivation gibt

es da auch neben dem Rasen, obwohl die U23 zuletzt eher

eine Auswärtskulisse am Bruchweg erlebte: „Auch wenn die

gegnerischen Fans einen nicht aufbauen wollen - Das ist schon

richtig motivierend, wenn auf der Tribüne was los ist.“ So wie

am Freitag in Dresden, bei Pflückes Heimatverein, mit einem

Zuschauerschnitt jenseits der 20.000 eine Ausnahmeerscheinung

der Liga. Aber nicht der einzige besondere Moment der jungen

Saison. Das erste Tor im Profifußball erzielte Pflücke beim

Auswärtssieg in Dortmund, „da war ich schon stolz drauf. Aber

vor allem auch motiviert, noch mehr Tore zu machen.“

Seit zwei Wochen fordert auch ein anderes Gebiet wieder

seine Motivation. Die Schulferien sind zu Ende und damit auch

das Vollzeit-Fußballerdasein. „Auch dafür muss man immer einen

Kopf haben. Schließlich weiß man nie, was in Zukunft passiert

oder was nach dem Fußball kommt.“ Für Patrick Pflücke alles

andere als Floskeln: „Als Sportler hat man ja sowieso einen

großen Ehrgeiz und den habe ich in allen Bereichen. Auch

wenn man da vielleicht manchmal eher faul ist als im Sport

oder manchmal auch neidisch auf die Mannschaftskameraden,

die nicht mehr zur Schule gehen“, lacht Pflücke, „will ich

auch da immer meine beste Leistung bringen.“ Auch in der

U19-Nationalmannschaft fand er erst vorletzte Woche wieder

Bestätigung – auch im direkten Vergleich mit anderen

Ausbildungswegen: „Ich habe mich in Mainz immer wohl gefühlt

und habe keinen einzigen Tag hier bereut. Ich spiele momentan

mit 17 Jahren in der 3. Liga und sehe eine super Perspektive

hier. So schlecht kann das also alles nicht gewesen sein“,

schmunzelt er. „Ich will jetzt weiter gute Spiele mit der U23, der

U19 oder der Nationalmannschaft abliefern und jedes Spiel so

angehen, als könnte es mein letztes sein.“

Profis statt

Jugendliche

Duelle wie hier mit

Rok Elsner und Uwe

Möhrle sind eine neue

Herausforderung und

„machen besser“.

NLZ


62

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

26.07.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Arm. Bielefeld 1:2

02.08.14, 14.00 Fortuna Köln - Mainz 05 U23 2:2

06.08.14, 14.00 Mainz 05 U23 - MSV Duisburg 3:4

09.08.14, 14.00 Stuttg. Kickers - Mainz 05 U23 2:0

23.08.14, 14.00 Mainz 05 U23 - SpVgg Unterh. 1:5

26.08.14, 19.00 Bor. Dortmund - Mainz 05 U23 1:3

29.08.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Hansa Rostock 0:2

13.09.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Energie Cottbus 0:0

16.09.14, 14.00 VfB Stuttgart II - Mainz 05 U23 1:0

19.09.14, 19.00 Dyn. Dresden - Mainz 05 U23 :

23.09.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Preußen Münster :

27.09.14, 14.00 Rot-Weiß Erfurt - Mainz 05 U23 :

04.10.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Holstein Kiel :

18.10.14, 14.00 Wehen Wiesb. - Mainz 05 U23 :

25.10.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Jahn Regensb. :

01.11.14, 14.00 SG S. Großasp. - Mainz 05 U23 :

08.11.14, 14.00 VfL Osnabrück - Mainz 05 U23 :

22.11.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Hallescher FC :

29.11.14, 14.00 Chemnitzer FC - Mainz 05 U23 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

12.08.14, 18.00 VfB Stuttgart - Mainz 05 4:1

17.08.14, 11.00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt 5:1

24.08.14, 11.00 Waldhof Mannheim - Mainz 05 0:1

31.08.14, 13.30 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

14.09.14, 10.00 Bayern München - Mainz 05 2:4

21.09.14, 11.00 Mainz 05 - FC Augsburg :

04.10.14, 13.00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 :

26.10.14, 11.00 Mainz 05 - 1860 München :

01.11.14, 11.00 Greuther Fürth - Mainz 05 :

09.11.14, 11.00 Mainz 05 - 1. FC K’lautern :

22.11.14, 13.00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

30.11.14, 13.00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

07.12.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

10.08.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:1

16.08.14, 13.00 VfB Stuttgart - Mainz 05 0:1

31.08.14, 11.00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:0

07.09.14, 11.00 Mainz 05 - 1860 München 2:2

21.09.14, 11.00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 :

28.09.14, 13.00 Mainz 05 - Greuther Fürth :

12.10.14, 13.00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

26.10.14, 11.00 SC Freiburg - Mainz 05 :

01.11.14, 11.00 Mainz 05 - 1. FC K’lautern :

08.11.14, 11.00 Bayern München - Mainz 05 :

22.11.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

30.11.14, 13.00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

07.12.14, 11.00 SSV Ulm - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Dynamo Dresden 9 6 1 2 18:11 19

2. Chemnitzer FC 8 5 2 1 11:3 17

3. Arminia Bielefeld 9 5 2 2 17:12 17

4. MSV Duisburg 9 4 4 1 14:9 16

5. Energie Cottbus 9 4 4 1 10:5 16

6. Stuttgarter Kickers 9 5 1 3 15:11 16

7. SV Wehen Wiesbaden 9 5 1 3 16:13 16

8. Preußen Münster 9 4 3 2 15:12 15

9. VfL Osnabrück 9 4 1 4 11:14 13

10. Rot-Weiß Erfurt 9 3 3 3 14:14 12

11. Hallescher FC 9 3 2 4 12:11 11

12. SpVgg Unterhaching 9 3 2 4 14:16 11

13. SG S. Großaspach 9 2 4 3 12:15 10

14. VfB Stuttgart II 9 3 1 5 11:17 10

15. Borussia Dortmund II 8 2 3 3 10:11 9

16. Holstein Kiel 9 2 3 4 10:11 9

17. Hansa Rostock 9 2 2 5 12:17 8

18. Jahn Regensburg 9 2 2 5 13:20 8

19. Fortuna Köln 9 2 1 6 8:12 7

20. Mainz 05 U23 9 1 2 6 10:19 5

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 5 4 1 0 19:5 13

2. Karlsruher SC 5 4 0 1 14:5 12

3. Mainz 05 5 3 1 1 12:8 10

4. Bayern München 4 3 0 1 16:8 9

5. VfB Stuttgart 4 3 0 1 13:6 9

6. 1. FC Nürnberg 5 3 0 2 9:11 9

7. SC Freiburg 5 2 1 2 10:6 7

8. 1. FC Kaiserslautern 5 2 1 2 9:12 7

9. 1. FC Saarbrücken 5 2 1 2 11:15 7

10. Greuther Fürth 4 1 1 2 5:8 4

11. FC Augsburg 5 0 2 3 3:13 2

12. TSV 1860 München 3 0 1 2 0:5 1

13. Eintracht Frankfurt 5 0 1 4 6:17 1

14. SV Waldhof Mannheim 4 0 0 4 3:11 0

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 4 4 0 0 15:6 12

2. VfB Stuttgart 4 3 0 1 11:5 9

3. Eintracht Frankfurt 3 3 0 0 5:0 9

4. Karlsruher SC 4 2 1 1 10:6 7

5. Greuther Fürth 4 2 1 1 8:5 7

6. 1899 Hoffenheim 4 2 0 2 10:7 6

7. Mainz 05 3 2 0 1 4:2 6

8. 1. FC Kaiserslautern 4 1 3 0 3:2 6

9. SC Freiburg 4 1 1 2 7:6 4

10. SpVgg Unterhaching 3 1 1 1 4:6 4

11. TSV 1860 München 3 1 0 2 5:7 3

12. 1. FC Nürnberg 4 0 1 3 1:8 1

13. SSV Ulm 1846 4 0 0 4 3:11 0

14. 1. FC Saarbrücken 4 0 0 4 2:17 0


05er bei der U17-Nationalmannschaft 63

DIE NATIONALE SPITZE

Nullfünfer beim DFB

Die deutsche U17-Nationalmannschaft ging mit gleich drei

Mainzern ins Vier-Nationen-Turnier. Justin Petermann wurde

im ersten Spiel gegen die Niederlande in der 55. Minute

eingewechselt, Finn Dahmen stand von Beginn an im Tor der

deutschen Auswahl. Neben Lennart Grill und Jan-Christoph

Bartels einer von drei Keepern der Mainzer U17, die alle drei

in den letzten Wochen vom DFB nominiert wurden. Nach

dem 3:3 zum Auftakt des Turniers siegte die Mannschaft von

Nationaltrainer Christian Wück mit 4:2 gegen Italien. Neben

Justin Petermann setzte Wück auch auf Außenverteidiger

Jayson Breitenbach. In der letzten Partie des Turniers kamen

erneut alle drei Nullfünfer zum Einsatz, Petermann ebnete

mit dem 1:0 gegen Israel den weg zum 4:0-Erfolg und

letztlich zum deutschen Gesamtsieg. Im Länderspiel der

U16-Nationalmannschaft gegen Belgien setzte Trainer Meikel

Schönweitz 05-Keeper Jan-Christoph Bartels ein, der das

0:1 bei Schönweitz´ DFB-Premiere nicht verhindern konnte.

Siegreich war dagegen Devante Parker mit der deutschen

Drei auf einen Streich

Mit Jayson Breitenbach (Foto) und

Justin Petermann hat Keeper Finn

Dahmen Mainzer Bekannte in der

Nationalmannschaft.

U19-Auswahl gegen die Niederlande (3:2). Im zweiten Spiel

der U19 gegen England kamen auch Patrick Pflücke und

Aaron Seydel zum Einsatz, die Mannschaft aber nicht über

ein 1:1 hinaus.

NLZ

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


64

» ANPASSUNG IM

STAHLBAD «

U23

U

Der Weg der Ausbildungsmannschaft in

der 3. Liga ist ein steiniger

Text: Heinz Bender

Unbeirrt von der derzeitigen Tabellensituation zieht Trainer Martin

Schmidt mit seinen Spielern der U23 sein variantenreiches

Trainingsprogramm durch, das in erster Linie der Förderung der

vorhandenen Talente gilt. Diese Förderung ist zugleich ein Teil

des Anpassungsprozesses, der erforderlich ist, um im Stahlbad

der 3. Liga bestehen zu können. Die Herausforderung in dieser

Spielklasse, die fast ausschließlich mit ehemaligen Erst- und

Zweitligisten bestückt ist, ist groß! Besonders für ein Nachwuchsteam

wie unseres, das noch nie in einer solch gehobenen

Spielklasse am Spielbetrieb teilgenommen hat. „Der Weg ist das

Ziel” heißt die Parole und dieser Weg ist steinig. Das Ziel amm

Ende kann nur Nichtabstieg lauten. Dessen sind wir uns bewusst.

Bisher hat unser Team acht von 38 Spielen absolviert. Bis

zum Abpfiff dieser Saison muss man unserer jungen Truppe die Zeit

Standortwechsel

Richard Weil machte als

Rechtsverteidiger eine

gute Figur.

zugestehen, die sie benötigt, um Erfahrungen zu sammeln.

Dass wir in allen Duellen spielerisch auf Augenhöhe mit

unseren Kontrahenten waren, ist uns von deren jeweiligen Trainern

im Nachhinein bestätigt worden. In entscheidenden Situationen

spürte man jedoch die derzeitig mangelnde Routine, die sich

unsere Elf im Laufe der Runde noch erarbeiten wird. Trainer Martin

Schmidt schmiedet nach wie vor an einem Abwehrblock, der es

uns ermöglicht, nicht nur die im Mittelfeld verlorenen Bälle zurückzubekommen,

sondern auch bei Standardsituationen souverän zu

reagieren. In manchen Spielen haben uns Eck- und Freistöße überrascht,

nach deren Ausführung Treffer der Gegner zustande kamen.

Das bereitete Trainer Schmidt Kopfzerbrechen. Schmidt kam vor

dem Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus auf die

Idee, die Viererkette umzubauen, um der vom routinierten Gegner

gewünschten Torausbeute wirksam zu begegnen. Das 0:0 gegen

die Elf aus der Lausitz kann als Fortschritt eingestuft werden. Bei all

dem, was seither geschah, war es ein gefühlter

Sieg, weil unser Team zum ersten Mal in dieser

Saison ohne Gegentor blieb! Die Cottbuser

mussten viel Energie aufwenden, um unsere

aufmüpfigen Youngster im Zaum zu halten. „Da

nach vorne nicht allzuviel ging, haben wir uns

geschworen, hinten die Null zu halten. Das ist

uns gelungen”, freute sich Richard Weil, der in

dieser Saison erstmals als rechter Verteidiger

fungierte. “Es war im Spiel gegen Cottbus wichtig

zu sehen, dass gerade unsere jungen Spieler

einen großen Sprung nach vorne gemacht

haben”, lobte Manager Manfred Lorenz. In

der Tat: Mit Patrick Pflücke (17), Tevin Ihrig

(19) und Marc Wachs (19) standen drei junge

Eigengewächse der 05er in der Startformation.

Während des Spielverlaufs kam mit Marcel Costly (im Sommer

vom Rotenburger SV verpflichtet) ein weiterer 18-Jähriger zum

Einsatz. Gut zu wissen, dass die jungen Spieler vor einer Woche in

der Lage waren, den ambitionierten Cottbusern Paroli zu bieten! In

vorderster Linie fehlten Mounir Bouziane (Adduktorenzerrung) und

Petar Sliskovic (Schmerzen im Knie). Wir hoffen, dass beide bald

wieder mitwirken können!

Am Dienstag musste unser Team das Nachholspiel beim VfB

Stuttgart II bestreiten. Wie zuvor gegen Cotbtus war die Abwehr

bester Mannschaftsteil. Fast hätte es auch diesmal zu einem

Punktgewinn gereicht. Bis zur 74. Minute gelang es uns, die

Angriffe des VfB abzufangen. Nur einen Moment waren wir in der

Deckungsarbeit desorientiert und das nutzte der Gegner gnadenlos

aus. Der eingewechselte Obernosterer zerstörte unsere Hoffnungen

auf einen Punkt und stellte den 1:0-Sieg der Württemberger sicher.

Obwohl wir danach alles auf eine Karte setzten, um den Ausgleich

zu erzielen, erarbeiteten wir uns nur wenige echte Torchancen.


STELLEN SIE SICH VOR: IHRE IT IST AN SPEED

UND PERFORMANCE NICHT ZU ÜBERBIETEN!

Wir machen IT.

UNSERE LÖSUNGEN FÜR IHRE IT

Client Services

Application & Infrastructure Services

Education & New Media

Hosted & Managed Services

Technical Project Management

URANO IT-Lösungspartner, offizieller Technologiepartner des 1. FSV Mainz 05

www.URANO.de


66

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 01. bis 20.09.2014

01.09.: Susan Regner (18), Christina Palme (40), Hilde Herrmann

(50)

02.09.: Peter Perchtold (30), Nicole Hahn (40), Cedrik M. Britten

(40), Fa. Heinrichs AGRAR (50), Michael Grimm (50), Roland Pfaff

(70)

03.09.: Frank Haus (40), Peter Schmalz (50), Birgit Huhn (50),

Hans Guenter Mann (70), Gerd Ludwig (75)

04.09.: Carina Gerlach (18), Thomas Wolf

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

(18), Dieter Schüler (75)

05.09.: Véronique Jeanne Gloux (50)

06.09.: Lukas Magel (18), Reinhold

jr. Ruhe (40), Werner Siegfried (60)

07.09.: Hans-Jörg Fiehl (40)

08.09.: David Swidersky (18),

Dieter Worf (40), David Schlenz (40)

09.09.: Karl-Heinz Bauer (60), Franz

Rieger (70), Ute Gürlet (75)

10.09.: Philipp Metzler (18), Christina Erbe (40), Bernd Brachtendorf

(40), Ralph Overwien (50), Michael Tillmanns (70)

11.09.: Anna-Lena Bergmann (18), Philipp Zimmermann (18),

Klaus-Dieter Niedling (50)

12.09.: Johannes Bast (30), Stefan Hohmann (30), Ralph Volpp

(40), Torsten Schnabel (50)

13.09.: Guido Möller (40), Andrea Berkes (50), Horst Spreyer (70)

14.09.: Maximilian Wüst (18), Robin Römer (18), Christoph Oertel

(30), Reinhard Munz (70), Hans-Günter Feick (70), Renate Deppe

(70)

15.09.: Daniel Kurka (20), Simone Klös (40), Melanie Wiechelt

(40), Torsten Besant (40), Uwe Schuetz (50), Martina Pougin (50),

Detlef Schwarz (50), Ursula Obermann (60), Rudolf Mahlmeister

(60), Volker Becker (70)

16.09.: Lukas Blankenberger (18), Florian Schreiner (20), Philipp

Ohmen (20), Patricia Kunz (30), Wilfried Schäfer (70)

17.09.: Lukas Lahr (20), Björn Maximilian Ewald (20), Kerstin

Rapin (40), Thomas Freygang (50), Jochen Scholz (70)

18.09.: Bastian Becker (18), Lukas Klein (18), Corinna Zöller (18),

Christina Reuss (40)

19.09.: Elisa Grünewald (30), Jens Artmann (30), Sandra Schuld

(40), Olaf Jouaux (50), Reda El Awo (50), Egon Schmitt (50),

Klaus-Peter Besant (60), Harry Barth (75)

20.09.: Stephan Thalmann (18), Werner Ries (50), Giuseppe Pilotta

(50), Michael Fink (50), Artur Wächter (50), Frank Wetzling (70)

Einladung zur Mitgliederversammlung

Gemäß § 10 unserer Satzung laden wir hiermit für Montag, 29.09.2014, 19.00 Uhr, Coface Arena,

Coface Lounge, Mainz zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2014 herzlich ein.

Die Satzung/Anträge können auf der Geschäftsstelle des 1. FSV Mainz 05 e.V. eingesehen werden (Öffnungszeiten Mo - Fr 9.00 - 17.00 Uhr).

1. FSV Mainz 05,

der Vorstand

Tagesordnung

1. Begrüßung und Geschäftsbericht des

1. Vorsitzenden und der Abteilungsleiter

2. Finanzbericht

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Wahl von zwei Kassenprüfern

5. Genehmigung des Jahresabschlusses

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahl des Vorstandes

8. Wahl des Beirates

9. Satzungsänderungen

10. Anträge gemäß § 10 Abs. 5 der

Satzung

11. Ehrungen

12. Sonstiges


Notizen 67

Die Bundesliga zeigt Flagge gegen Extremismus

Jede Woche pilgern unzählige

Fußballfans in die größten und

schönsten Stadien Deutschlands.

Die Spielstätten sind dabei mehr

als nur ein Austragungsort – sie

sind wahre Tempel der Freude,

des Leidens und der Leidenschaft.

Der Bundesliga Stadionguide

2014/15 von Sky blickt hinter

die Mauern dieser Tempel: Mit

nützlichen Informationen zu

Anfahrtsplänen, einem Barriere-Check für Fans mit Behinderung und

Freizeit-Tipps für die Zeit vor und nach dem Spiel bietet die Stadion-Lektüre

alles, was der Fußball-Fan über die 18 Bundesliga-Stadien wissen muss.

Zudem erzählen deutsche Fußballgrößen und prominente Persönlichkeiten

von ganz besonderen Stadion-Momenten und unvergesslichen

Spielen. Sie philosophieren über alte Zeiten, die neuen Sport-Arenen

und erinnern sich zurück an den Tag, an dem sie das erste Mal in einem

Fußballstadion standen. Mit von der Partie sind Sky Experte Franz

Beckenbauer, Uwe Seeler, Rainer Bonhof, Toni Schumacher, Norbert Dickel,

die Sky Stiftungsbotschafter Guildo Horn und Franziska van Almsick,

Martin Schmitt, Marcel Reif, Ulli Potofski, Wolff-Christoph Fuss und noch

viele mehr.

Erhältlich ist der von 11FREUNDE empfohlene Sky Bundesliga

Stadionguide 2014/15 für 14,90 Euro online unter sky.de/shop und

amazon.de.

Der neue Sky Stadionguide 2014/15

Als es Anfang der neunziger Jahre vermehrt zu rechtsextremer Gewalt in

Deutschland kam, setzte der Fußball ein deutliches Zeichen. Die Bundesliga

rief die Initiative „Mein Freund ist Ausländer“ ins Leben, um ihre Solidarität

mit den Opfern zu demonstrieren. Am letzten Hinrundenspieltag der

Saison 1992/93 verzichteten die Bundesliga-Clubs auf ihre Trikotwerbung.

Alle Mannschaften liefen stattdessen mit dem Schriftzug „Mein Freund ist

Ausländer“ auf. Seitdem hat der Fußball immer wieder klar Stellung gegen

Rassismus, Fremdenhass und Antisemitismus bezogen - und wird dies auch

in Zukunft tun.

20 Jahre nach der Initiative „Mein Freund ist Ausländer“ setzte sich

die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH gemeinsam mit den 18 Bundesliga-Clubs

für erfolgreiche Integration in Deutschland ein. Wie 1992 verzichteten

alle Clubs auch 2012 an einem Spieltag auf ihren Hauptsponsor und

trugen den Slogan „Geh‘ deinen Weg“ auf der Brust. Ziel der Kampagne

war es, die Gesellschaft für das Thema Integration zu sensibilisieren,

gelungene Beispiele aufzuzeigen und eine Vernetzung zwischen unterschiedlichen

Akteuren herzustellen. Die klare Botschaft war: Toleranz,

gegenseitiger Respekt und die vielfältigen Chancen, die Deutschland bietet,

sollen die Basis bilden für ein friedliches Zusammenleben. Unterstützt

wurde die Initiative von der Bundeskanzlerin, die der Deutschlandstiftung

Integration als Schirmherrin vorsteht.

Aber der Fußball unterstützt nicht nur mit einzelnen Aktionstagen.

Integration ist eine der vier Fördersäulen der Bundesliga-Stiftung und ein

wichtiger Baustein ihrer Arbeit. Durch die Kampagne „Integration. Gelingt

spielend.“ nutzte die Bundesliga-Stiftung die Strahlkraft des Fußballs und

seiner Stars, um für dieses wichtige gesellschaftspolitische Thema neue

Impulse zu setzen. Weitere Projekte der Bundesliga-Stiftung, die sich

gegen rechtsradikale Tendenzen, Rassismus und Antisemitismus stellen,

sind die zwölf „Lernorte Stadion“, die die Fußballbegeisterung von

Jugendlichen und den außergewöhnlichen Lernort Stadion für Bildungsangebote

nutzen.

Neben der Bundesliga-Stiftung unterstützen auch die Clubs zahlreiche

soziale Projekte und Initiativen. Allein 24 der 36 Clubs der Bundesliga

und 2. Bundesliga kooperieren mit „Show Racism the Red Card“. Darüber

hinaus hat der Ligaverband den „Pool zur Förderung innovativer Fußballund

Fankultur“, kurz PFiFF, ins Leben gerufen, der pro Saison 500.000

Euro für Fanarbeit zur Verfügung stellt. Unter anderem werden Programme

und Maßnahmen zur Bekämpfung rechtsextremer Tendenzen gefördert. Die

nötige Expertise auf diesem Feld bringt die Aussteigerinitiative „Exit“ ein,

mit der die DFL seit Anfang des Jahres 2014 kooperiert.

Von PFiFF unterstützte Projekte sind unter anderem das Braunschweiger

„Aktionsjahr für Toleranz, Vielfalt und Respekt“, in dessen Rahmen

eine Jugendgruppe das Konzentrationslager in Ausschwitz besuchte, oder

das Internetportal www.Fussball-gegen-Nazis.de der Amadeu-Antonia-Stiftung.

„Der Ligaverband mit seinen 36 Klubs ist sich der hohen sozialen

und gesellschaftspolitischen Bedeutung des Fußballsports bewusst. Das

ist sogar in der Präambel des Ligaverbandes festgeschrieben“, erklärte

Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball in einem Interview mit der Zeitung

„Jüdische Allgemeine“.

Deshalb ist es für Ligaverband und DFL selbstverständlich, dass sie eine

Kundgebung am Brandenburger Tor unterstützen, zu der der Zentralrat der

Juden unter dem Motto „Steh auf! Nie wieder Judenhass!“ aufgerufen

hat: Am 14. September wird auch der Fußball in Berlin deutlich Flagge

gegen jegliche Form des Antisemitismus zeigen. Wie 1992 und die Jahre

danach. Die Bundesliga wird auch in Zukunft ihrer gesellschaftlichen

Verantwortung gerecht werden.


68

Handball: Spannung und Emotionen garantiert

Knifflige Aufgaben für die 05erinnen in der

2. Bundesliga und Oberliga RPS

Auch bei den Handballerinnen des 1. FSV Mainz 05 ist der Spielbetrieb

inzwischen angelaufen. Dabei sind die Aufgabenstellungen für beide Teams

recht unterschiedlich.

Das Zweitliga-Team der „Meenzer Dynamites“ hat mit Sicherheit wieder

eine ähnlich schwere Aufgabe wie in der vergangenen Saison und peilt

einen einstelligen Tabellenplatz an. Das eingleisige Bundesliga-Unterhaus

entwickelt sich inzwischen ganz im Sinne der Erfinder, und abgesehen von

den immens aufgerüsteten Aufstiegsavoriten BVB Dortmund, Zwickau und

Neckarsulm kann an einem guten Tag Jeder – inkl. der Aufsteiger - Jeden

schlagen. Das mussten die 05erinnen bei ihrem Heimdebüt

und der Auftaktniederlage gegen Aufsteiger SGH2KU

schmerzhaft selbst erfahren. Umso mehr brauchen sie jetzt

den Rückhalt aller 05er-Fans.

Das Oberliga-Team hat nach allen zum Teil von Außen

inszenierten Störfeuern und allen Abgesängen zum Trotz inzwischen

erfolgreich begonnen. Der gute Mix aus „Erfahrung“

und „jugendlichem Elan“ gepaart mit individueller Stärke ist mit einem

Sieg in die Runde gestartet. Die Mannschaft von Nikoletta Humm und

Dirk Rochow wird mit der beim Auftakt gezeigten Einstellung noch einige

positive Überraschungen zeigen und dabei sicher auch den einen oder

anderen Rückschlag wegstecken.

Beide Teams wollen wieder attraktiven Handball zeigen und freuen sich

natürlich auch wieder auf die Unterstützung der 05erinnen und 05er.

Nächste Heimspiele in der Sporthalle der Gustav-Stresemann-

Wirtschaftsschule, Hechtsheimer Straße 31, 55131 Mainz:

Oberliga: 28.09.2014 -16:00 Uhr - VTV Mundenheim

2. Bundesliga: 11.10.2014 - 19:30 Uhr - TV Beyerhöde

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative „Mission Klimaverteidiger – 05er für den Klimaschutz“

lohnt sich für die Fans von Mainz 05 auch bei Heimspielen eine

klimafreundliche Anreise. Zum Spiel gegen Werder Bremen kamen Ulrike

und Gottfried Erndl sowie Jörg Martin und Andreas Apel mit dem Fahrrad.

Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus

genießen. Dirk Meyer und Ernst-Catrein Stumpf wurden mit Gutscheinen

der Deutschen Bahn, Henri Mohr und Willi Schäfer mit Fanshop-Gutscheinen

– gesponsert von der Höhne-Grass GmbH – für ihre klimafreundliche

Anreise belohnt.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Borussia Dortmund

3:2

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Alles für´s

BÜRO

Bürobedarf | Büromöbel | Bürotechnik

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

Hast du Lust zu trainieren wie ein Profi? Bist du fußballbegeistert,

kontaktfreudig und bringst zudem Spaß und Freude mit?

Bei uns ist es egal ob du im Verein spielst oder einfach nur „Just For

Fun“ etwas Fußballspielen möchtest. Es ist gleichgültig, ob du ein Junge

oder Mädchen bist. Sei einfach mit vollem Elan und Tatendrang dabei!

Die 05er Fußballschule bietet ein breites Spektrum an „Know-How“

durch ein hochqualifiziertes Trainergespann und deren professionelle

Trainingsmethoden.

Falls dich die Lust gepackt hat und dir unser Angebot zusagen sollte,

dann melde dich einfach für ein Trainingscamp, Fördertraining oder

Torwarttraining in deiner Nähe an!

Die genauen Termine und weitere Informationen zur 05er Fußballschule

inkl. Anmeldeformular stehen unter folgendem Link für dich bereit:

www.05er-Fußballschule.de.

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

www.kiologiq.com

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

R A U M M A S S

Aufruf an alle umliegenden Vereine

Die 05er Fußballschule ist stetig auf der Suche nach neuen Austragungspartnern

für Trainingscamps und die Planungen für das Jahr 2015 sind

noch lange nicht abgeschlossen. Deshalb ein Aufruf an alle umliegenden

Vereine, welche Interesse an einer Kooperation gemeinsam mit der 05er

Fußballschule haben! Meldet euch jederzeit unter folgender Mailadresse:

05er-fussballschule@mainz05.de.

Die Partner der 05er Fußballschule

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


Platz nehmen, entspannen

und genießen

Firmen, Vereine, Gesellschaften, öffentliche Institutionen, Schulen und Privatpersonen – sie alle

schätzen den Service, die Zuverlässigkeit und Qualität der BOHR-Busvermietung. Unser Fuhrpark

umfasst eine der modernsten Bus otten im Südwesten Deutschlands. Vom Mini-Van bis zum Reisebus

haben Sie die Wahl zwischen über 80 Fahrzeugen. Für welchen Bus Sie sich auch entscheiden:

Verlassen Sie sich auf die bekannt hohen BOHR-Standards bei all unseren Leistungen.

Unsere Leistungen

• Busreisen und Touristik

• Gruppen- und Vereinsreisen

• Linien- und Schülerverkehr

• Transfer- und Fahrservice bei Events

und Firmenveranstaltungen

Ihre Vorteile

• moderne Reisebusse für jede Gruppengröße

• Persönliche Beratung bei der Reiseplanung

• Quali zierte und freundliche Busfahrer

• Hervorragende Kontakte zu Hoteliers und

Veranstaltern

• Bus-Catering und Getränkeservice

• Bord-Hostess für den Service unterwegs

BOHR Omnibus GmbH

Abteilung Buscharter

An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · Tel. 06543 5019-63

www.bohr.de · buscharter@bohr.de


Soziale Projekte 71

ENGAGEMENT CSR

Mainz 05 zwischen Orient und Okzident auf dem Interkulturellen Fest

Nicht nur mit einem internationalen Kader

präsentierten sich die 05er am Wochenende

in Berlin, sondern auch mit einem Infostand

der sozialen Projekte des Vereins auf dem

Interkulturellen Fest in Mainz.

Im Rahmen der „Interkulturellen Woche“,

erwartete die Besucher am Sonntag auf dem

Mainzer Domplatz ein vielfältiges Angebot

unterschiedlichster Kulturkreise und Vereine.

Als größter Fußballverein der Region

möchte der 1. FSV Mainz 05 seiner sozialen

Verantwortung gegenüber der Gesellschaft

gerecht werden. Getreu dem Motto und dem

Ziel der Veranstaltung - einen wichtigen

Beitrag zum Abbau von Grenzen zwischen

Deutschen und Migrantinnen und Migranten

zu leisten – konnte der Verein auch sein

Engagement in diesem Bereich den Besuchern

näher bringen.

Mit Okazaki, Diaz und Malli treffen nicht

nur im Profikader der 05er unterschiedliche

Kulturen aufeinander, auch im 05er KidsClub,

dem 05er Youngsters, den 05er Classics und

dem 05er Klassenzimmer und bei „Mainz 05

hilft e.V.“ kommen Menschen vielfältigster

kultureller Hintergründe zusammen. Ein

harmonisches Miteinander soll hier selbstverständlich

sein.

Für dieses Thema zu sensibilisieren und

darauf aufmerksam zu machen, ist nur eines

der Anliegen der sozialen Projekte der 05er.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: info@mainz05hilft.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


72

VON PrOfis für PerfektiONisteN

Keramik-

Technologie

Perfekter Fassaden-

Langzeitschutz

Sicherheit für perfekte Oberflächen

Hochleistungs-Fassadenfarbe mit mineralisierter Oberfläche

für perfekten Langzeitschutz gegen Vergrauung,

Verschmutzung und negativen Feuchteeinfluss.

Hervorragende Wasserabweisung

Optimale Diffusionsfähigkeit

Nicht thermoplastisch durch mineralisierte Oberfläche

Ideal auch für Tönungen mit HBW < 20

Beste Farbtonstabilität im

Fassade solid-Farbsystem

FARBSYSTEM

B este Farbto nsta bilität

P L US

Sandweg 15 · 55543 Bad Kreuznach

Telefon +49 671 870-0 · Telefax +49 671 870-392

info@profitec.de · www.profitec.de


Soziale Projekte 73

ENGAGEMENT MAINZ 05 HILFT E.V.

Goldman Sachs spendet 31.259,77 € an Mainz 05 hilft e.V.!

Beim vergangenen Heimspiel überreichte Dr.

Jörg Kukies – Partner von Goldman Sachs und

langjähriger Anhänger von Mainz 05 - einen

Scheck in Höhe von Rund 32.000 EUR an

„Mainz 05 hilft e.V.“.

Eine großartige Spende, die natürlich zu 100%

an unschuldig in Not geratene Menschen

sowie projektbezogen an Organisationen und

Einrichtungen in Mainz und der Region, weitergegeben

werden wird!

Goldman Sachs gehört zu den führenden

globalen Häusern im Investmentbanking,

Wertpapierhandel und in der

Vermögensverwaltung.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: info@mainz05hilft.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


74

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

90 Minuten Blindenfußball

14 KidsClub-Kinder sammeln

Erfahrungswerte

Das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ wurde

2009 von der Deutschen Telekom u.a. mit dem

Deutschen Behindertensportverband und der DFB

Stiftung Sepp Herberger ins Leben gerufen.

Angeleitet von zwei ausgebildeten

Übungsleitern hatten 14 05er-KidsClub-Mitglieder

die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Umgang

mit der Blindheit zu machen und spezifische

Techniken zu erlernen, um diese dann in einem

Blindenfußballspiel anzuwenden.

Langsam tasteten sich die jungen Teilnehmer

zunächst an die neue Erfahrung heran. „Ein bisschen

ängstlich war ich schon, weil man ja nichts

sieht“, so der elfjährige Lucas.

Wie stellt ihr Euch das Leben eines Blinden

vor? Welche Hilfsmittel gibt es für Blinde im

Alltag? Diese und viele weitere Fragen wurden

mit den Kindern erörtert, bevor es dann in den

aktiven Part überging und die Kinder zunächst

ohne Ball spüren konnten, wie es ist, sich

auf andere Sinne als das Sehen verlassen zu

müssen.

„Fühlen und Hören sind die wichtigsten

Sinne für blinde Menschen“, so Gregor

Krolewski, einer der beiden Übungsleiter. „An

was orientiert ihr euch, wenn ihr nichts sehen

könnt?“, fragte er die Gruppe. Sie antworteten

schmunzelnd: „An deiner Stimme!“.

Nachdem sich die ersten Lernfortschritte

zeigten, kam dann auch der Blindenfußball

zum Einsatz. Der speziell entwickelte Ball

unterscheidet sich nicht nur im Gewicht,

sondern auch im Inhalt zu einem „normalen“

Ball. Denn ein Blindenball hat eine Füllung, die

bei Bewegung rasselt und den Spielern somit das

Orten des Balles erlaubt.

Erste Erfolgserlebnisse im Bewegen mit

dem Ball und bei den Schussübungen steigerten

nochmals den Spaßfaktor bei den Kids. Den

Höhepunkt brachte dann das Spiel. Im „4 gegen

4“, trennten sich Team Weiß und Team Schwarz

schließlich 2:2.

Ein toller Abschluss für einen schönen und

erlebnisreichen Nachmittag der auch Gregor

Krolewski sichtlich zufrieden stellte: „Aus unserer

Sicht lief alles sehr gut.

Die Kinder waren sehr

interessiert und aufmerksam.

So eine Gruppe

wünscht man sich!“

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Inhalt 75

Jetzt im Fanshop oder unter:

sky.de/mainz05

LIVE

IST, WO

DU BIST.

NUR MIT SKY UND SKY

GO.

Du willst es doch auch.

nur

24, € 90

mtl. *

im 24-Monats-Abo, danach € 34,90 mtl.*

Original-

Trikot

gratis *

(nur im Fanshop)

*Angebot gilt bei Buchung von Sky Welt und dem Fußball Bundesliga Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 23 Monaten). Die

Abonnementgebühr beträgt mtl. € 24,90 zzgl. einmalig € 39 Aktivierungsgebühr und € 12,90 Logistikpauschale. Eine Anpassung bestehender Sky Abonnements auf dieses Angebot ist

nicht möglich. Premium HD: Zusätzlich werden in den ersten 3 Monaten die passenden und empfangbaren Premium-HD-Sender kostenlos freigeschaltet. Die Freischaltung endet automatisch.

Auf Wunsch können die entsprechenden Premium-HD-Sender danach für mtl. € 10 hinzugebucht werden. Welche HD-Sender in Premium HD enthalten sind, richtet sich nach

den gewählten Sky Programmpaketen (Fußball Bundesliga Paket: Sky Bundesliga HD 1-10, Sport 1+ HD, Sport1 US HD, Eurosport 2 HD, Eurosport 360HD 1-7 und Sky HD Fan Zone). Bei Kabelempfang

richtet sich die Verfügbarkeit der HD-Sender nach dem jeweiligen Kabelnetzbetreiber. Mehr Informationen unter: sky.de/senderempfang. Für den Empfang ist ein HD-Receiver

„geeignet für Sky“ erforderlich. Receiver: Zu diesem Abonnement stellt Sky einen HD-Receiver während der gesamten Laufzeit leihweise zur Verfügung. Die einmalige Servicepauschale

i. H. v. € 99 entfällt. Sky stellt einen HD-Leihreceiver im Clubdesign gegen eine einmalige Servicepauschale i. H. v. € 29 zur Verfügung. Der HD-Leihreceiver im Clubdesign ist ebenfalls

für Bestandskunden (aktives Sky Abonnement) gegen eine Gebühr von € 49 erhältlich. Sky Go: Mit Sky Go können Kunden bei Abschluss eines Sky Abonnements mit mind. Sky Starter/

Sky Welt einzelne Inhalte des Abonnements über Web, iPad, iPhone oder Xbox 360 empfangen. Die sichtbaren Inhalte richten sich nach den abonnierten Paketen und der Verfügbarkeit

auf dem Gerät. Für Xbox 360 und Geräte mit iOS5 oder älter steht nur ein eingeschränkter Funktionsumfang zur Verfügung (weitere Infos: http://www.sky.de/web/cms/de/sky-go-faq.

jsp). Für iPad und iPhone ist WiFi oder 3G erforderlich. Empfang nur in Deutschland und Österreich. Verlängerung: Wenn das Sky Abonnement nicht fristgerecht 2 Monate vor Ablauf der

Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert es sich um weitere 12 Monate zu mtl. € 34,90 (Sky Welt + 1) bzw. € 44,90 (Sky Welt + 1 + Premium HD). Trikot: Bei Abschluß im Fanshop gibt

es zum Abonnement ein original Fußball-Bundesliga-Trikot gratis dazu. Nur solange der Vorrat reicht. Umtausch ausgeschlossen. Alle Preise inkl. ges. MwSt. Angebot gültig bis 30.9.2014.

Stand: Juli 2014. Änderungen vorbehalten. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.


PM

76

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2014/2015

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 77

05 IM NETZ

05ER

FACEBOOK-CHAT

http://www.mainz05.de

www.facebook.com/1fsvmainz05

(GLOBAL PAGE)

www.facebook.com/1fsvmainz05en

(LOCAL PAGE Englisch)

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

(LOCAL PAGE Japan)

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

(LOCAL PAGE Korea)

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

(deutscher Twitter)

https://twitter.com/Mainz05en

(englischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_jp

(japanischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_kr

(koreanischer Twitter)

https://de.foursquare.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

KOMMENTAR

DER WOCHE

Bernd Hergesell Toll gespielt

liebe Mainzer . Ich hab´s Euch

ja gesagt, ruhig bleiben und Euch

von außen nicht dreinschwätzen

lassen. Ihr geht Euren Weg wie

immer weiter. Die Einkäufe

fruchten langsam. Kompliment

Herr Heidel & Herr Strutz, gute

Arbeit. Und natürlich auch ein

Lob an den tollen Trainer Kaspar

Hjulmand. Weiter so

Am 29. August fand der erste Facebook-

Chat mit einem Profi von Mainz 05

statt. Auf der koreanischen „Local

Page“ facebook.com/1fsvmainz05kr

stand Defensivmann Joo-Ho Park den

Fans aus seiner Heimat eine gute halbe

Stunde lang Rede und Antwort. 115

Fragen wurden dabei als Kommentar

gepostet. Unermüdlich wie auf dem

Platz mühte sich der Koreaner redlich,

so viele wie möglich zu beantworten.

Knapp eine Woche später, am

4. September, wurde dann der erste

05er Facebook-Chat auf Deutsch

durchgeführt. Niko Bungert hatte

sich bereit erklärt, 30 Minuten lang

die Fragen der Fans zu beantworten.

125 wurden gestellt, etliche davon

von unserem Verteidiger beantwortet.

Dabei bewies Niko große

Handlungsschnelligkeit an

der Tastatur.

Aufgrund der positiven Rück -

meldung von beiden Seiten, der

Spieler und der Fans, wird es den

05er Facebook-Chat in Zukunft noch

häufiger geben. Haltet euch dazu

über unsere Facebook-Seite auf dem

Laufenden!


78

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

20

• Bundesliga: 05 – Borussia Dortmund (18.30, Coface Arena)

• U15-RL: TuS Koblenz – 05 (14.30)

• Haba, 2. Liga: SV Allensbach – 05-Frauen (19.30)

21

• U19-Buli: 05 – FC Augsburg (11.00, Bruchweg)

• U17-Buli: Spvgg. Unterhaching - 05 (11.00)

22

• 22. Geburtstag Benedikt Saller

Der Kampf um Fußball! Erstmals hat ein Privatsender ein

Pflichtspiel der Deutschen Nationalmannschaft übertragen. Beim

EM-Quali-Spiel gegen Schottland kassierte RTL 132.000 Euro für

einen 30-Sekunden-Spot. Alle ausgebucht!

Kein Wunder also, dass in der Formatentwicklung der privaten

Sender die Köpfe rauchen: Wie kriegen wir Fußball in unsere

Sendungen?

Hier einige geheime Brainstorming-Ergebnisse: Pilotfolgen, übermittelt

durch einen untergetauchten Whistleblower:

Catch the Soccer-Millionaire

18 bezaubernde Frauen – 3 reiche Fußballer. Es geht um die

große Liebe – und Geld! Aber nur einer von ihnen ist wirklich ein

wohlhabender Bundesliga-Kicker. Die anderen beiden haben einfach

nur so O-Beine.

Emergency Room 04

Im Gelsenkirchener Kreiskrankenhaus kann es Oberarzt Dr.

Pain (George Clooney) nicht fassen: Schon wieder kommt

Sportfunktionär Kingsblue (Horst Heldt) mit einem Verletzten.

Rettung könnte Wunderheiler Dr. Müller-Wohlfahrt (Jürgen Drews)

bringen, doch den will Kingsblues Versicherung nicht zahlen.

The Voice of Foulspiel

Die vier FIFA-Schiedsrichter Aytekin, Stark, Graefe und Brych sind

gespannt. Sie warten auf ihren Stühlen mit dem Rücken zu den

Teilnehmern. Werden Sie das echte Foul am Schrei des Spielers

erkennen? Oder fallen sie auf eine laute Schwalbe herein?

Ich bin ein Fußballstar - holt mich hier raus

In einem Wald in der Nähe von Fulham werden 12 mehr oder

weniger bekannte, ehemals leidlich erfolgreiche Fußball-Profis vor

Ekelprüfungen gestellt: Medizinbälle tragen, Medizinbälle werfen,

Medizinbälle heben. Die Zuschauer fragen sich, wie man die Qualen

aushalten kann: gemeint ist das englische Essen.

Die Promi-Bundesliga-Shopping Queen

Guido Maria Kretschmer ist erfreut: „Susi“ Zorc aus Dortmund hat

das Sendungsmotto „Dein neuer Auftritt in Gelb“ toll umgesetzt

und das Budget von 52,5 Millionen Euro nicht überschritten. Da

schaut auch „Tante Käthe“ Völler aus Leverkusen neidisch.

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

23

24

25

26

27

28

29

30

01

02

03

04

05

• Bundesliga: Eintracht Frankfurt – 05 (20.00)

• Dritte Liga: 05 II – Preußen Münster (19.00, Bruchweg)

• Bundesliga: 05 – 1899 Hoffenheim (20.30, Coface Arena)

• Dritte Liga: RW Erfurt – 05 II (14.00)

• U15-RL: 05 – TSV Schott Mainz (14.30, Bruchweg)

• Haba, 2. Liga: BSV Sachsen Zwickau – 05 (17.00)

• U17-Buli: 05 – Greuther Fürth (13.00, Nieder-Olm)

• U17-RL: 05 II – SV Gonsenheim (13.00)

• Dritte Liga: 05 II - Holstein Kiel (14.00, Bruchweg)

• U19-Buli: 1899 Hoffenheim - 05 (13.00)

• U15-RL: 1. FC Saarbrücken - 05 (14.30)

• Bundesliga: Bor. Mönchengladbach - 05 (17.30)


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga


80

mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine