Aufrufe
vor 1 Jahr

KuS 2017-1

LEBEN UND ARBEITEN IN

LEBEN UND ARBEITEN IN AUSTRALIEN Ein halbes Jahr, ein Jahr oder länger in Australien leben. Mit einem bezahlten Job. Mitten unter Einheimischen. Und mit viel Zeit für Reisen und Abenteuer. Mit dem Kookaburra Projekt werden diese Lebensträume wahr. Auslanderfahrung ist ein wichtiger Bestandteil der heutigen Arbeitswelt. Auslandaufenthalte werden von Arbeitgebern geschätzt und machen Deinen Lebenslauf attraktiver. Ergreife jetzt Deine Chance, mit dem Kookaburra Projekt wertvolle Erfahrungen für Deine Zukunft zu sammeln. Arbeite in den Metropolen Brisbane, Sydney oder Perth. Die australische Arbeitswelt bietet Dir vielfältige Kulturen, Menschen aus aller Welt und einen spannenden Alltag. Der 21-jährige Maurer Lukas aus Aarau ist mit Kookaburra im Oktober 2016 für sechs Monate nach Australien gereist. Er berichtet aus Sydney: «Sydney ist eine einzigartige Stadt. Es ist immer etwas los. Ich wohne fünf Minuten vom Strand entfernt bei einer tollen Gastmutter. In meiner Firma arbeite ich direkt mit meinem Chef zusammen und kann so mein Englisch täglich verbessern. Der Arbeitsalltag unterscheidet sich ein wenig von dem in der Schweiz; ich lerne neue Techniken kennen und kann zugleich auch mein Wissen einbringen. Am Abend besuche ich einen Englischkurs mitten in der Stadt. Die Schüler kommen von überall aus der Welt, es ist faszinierend, so viele verschiedene Kulturen kennenlernen zu können. Ich empfehle jedem das Work and Study Programm von Kookaburra Australia. Man wird von Anfang an perfekt begleitet und kann in Australien jeden Tag geniessen.» Willst Du diese Herausforderung annehmen, in Deiner gewünschten Branche arbeiten und Dein Englisch vorantreiben? Das Team von Kookaburra Australia unterstützt Dich gerne – vom ersten Beratungsgespräch über die Stellenvermittlung bis zur Rückreise. Auch während der ganzen Dauer Deines Aufenthalts in Australien stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Seite. Neu ab April 2017: das Kookaburra Sprach-, Sport- und Kulturprogamm Du bist Schüler oder in Ausbildung und möchtest in Deinen Ferien Dein Englisch verbessern und die australische Kultur kennenlernen? Du möchtest Dir eine Auszeit vom Berufsalltag gönnen und zugleich Deinen Horizont erweitern? Oder Du wolltest schon immer einmal unter australischer Sonne Sport treiben? Ab April 2017 bietet Kookaburra Australia in Sydney, Brisbane und Perth ein Sprach-, Sport- und Kulturprogramm an. Kontaktiere uns oder besuche uns auf unserer Homepage! Kookaburra Australia www.kookaburraaustralia.ch Tel. +41 71 801 95 95 / info@kookaburraaustralia.ch

Verbände / Branchen-Info WER – WO – WAS ZEITREISEN IM BURGUND (Foto: Kurt Derungs, www.dielandschaft.org) Vom 31. Mai bis 5. Juni 2017 lädt die Akademie der Landschaft zur Kultur- und Studienreise ins Burgund ein: Ausgehend von Dijon werden auf eintägigen Exkursionen die archäologisch und landschaftsmythologisch bedeutsamen Stätten der Region erkundet. Besucht werden, um nur einige der Höhepunkte zu nennen, der frühgeschichtliche Felshügel von Solutré, die Seinequelle mit der Fundstätte der Quellgöttin Sequana, die mit steinzeitlichen Tierzeichnungen geschmückten Höhlen von Arcy-sur-Cure, die keltische Kultstätte Vézelay sowie der geschichtsträchtige keltische Höhenort Bibracte. Die Reise wird geführt vom Kulturanthropologen Dr. Kurt Derungs. Kosten pro Person: 1540 Franken (nicht inbegriffen: An- und Abreise). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; Anmeldeschluss: 31. März 2017. Akademie der Landschaft, www.dielandschaft.org, Tel. +41 32 653 31 40, info@dielandschaft.org. 23. BILDHAUER-SYMPOSIUM SUR EN Vom 10.-18. Juni 2017 findet zum nunmehr 23. Mal das internationale Bildhauer-Symposium in Sur En (Sent/Scuol) statt. Zur Teilnahme eingeladen sind Kunstschaffende aus ganz Europa. Sieben Tage lang entstehen an den Ufern des Inn unter freiem Himmel Kunstwerke aus Lärchenholz und/oder Marmor. Besucherinnen und Besucher können den Teilnehmenden bei der Arbeit zuschauen, ihnen Fragen stellen und mit ihnen diskutieren. Das diesjährige Symposium steht unter dem Motto: «Phantasie und Realität». Das bewusst offen gehaltene Thema will den Teilnehmenden den nötigen Spielraum für ungebremst kreatives Schaffen am Werkstück geben. Eine öffentliche Vernissage am Samstag-Nachmittag (17. Juni) beschliesst das Symposium. Die Besucherinnen und Besucher der Vernissage vergeben mit ihren Stimmen den mit 500 Franken dotierten Publikumspreis an eine oder einen der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler. Die fertigen Kunstobjekte werden anschliessend entlang des «Skulpturenwegs» platziert, der mit mittlerweile mehr als hundert ausgestellten Werken zu den schönsten Kunstwegen der Schweiz zählt. Organisiert wird das Symposium vom Verein Art Engiadina; Anmeldeschluss für Künstlerinnen und Künstler ist der 15. März 2017. www.art-engiadina.com. Bilder: Jürg Schäfer – Art Engiadina OFFENE ATELIERS IN DER ROMANDIE Wie machen es eigentlich die welschen Berufskolleginnen und -kollegen? An den Journées européennes des métiers d’art (JEMA) öffnen Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker in drei Kantonen der Romandie ihre Ateliers und demonstrieren interessierten Besucherinnen und Besuchern ihr Handwerk in Wort und Tat. Ob Sie gerne dem marbrier-sculpteur über die Schulter schauen und mit ihm fachsimpeln wollen, oder ob Sie wissen möchten, was der maroquinier herstellt oder wie der horloger arbeitet – eine Vielzahl verschiedenster Kunsthandwerke stehen zur Auswahl, aus denen Sie sich Ihr persönliches Programm zusammenstellen können. Die Atelierbesuche dauern jeweils 90 Minuten und sind kostenlos. Anmeldung erforderlich. JEMA Neuenburg: 24. bis 26. März 2017 JEMA Kantone Genf und Waadt: 31. März bis 2. April 2017 www.journeesdesmetiersdart.ch. ERFOLGREICHES NVS-ROUND TABLE Ende Januar fand in Lenzburg das traditionelle Round Table des Naturstein- Verbandes Schweiz (NVS) statt. Über 60 Naturstein-Experten lauschten den Referaten u.a. zu Building Information Modeling BIM, zur Beweispflicht bei Reklamationen und zur neuen SIA Norm 246 «Natursteinarbeiten - Beläge, Bekleidungen und Werkstücke». www.nvs.ch 01/17 27