AltaVista-Mediadaten_Juni_2017_Print

cruisermagazin

MEDIADATEN 2017


RubR ik Heimeintritt APriL 2017 ALtA ViS tA 1

XXX XXX mai 2017 a LTa ViSTa 1

XXX XXX Juni 2017 ALTA ViSTA 1

AltaVista

AltaVista ist neu, AltaVista ist anders

Es gibt kaum einen stärker wachsenden Bereich als den Sektor Gesundheit. Gut gibt es

neu AltaVista!

Immer mehr Menschen werden immer älter und benötigen entsprechend mehr professionelle

Hilfe. Die demografische Entwicklung ist hinreichend dokumentiert, entsprechend

werden laufend Pflegeinstitutionen auf staatlicher und privater Basis geschaffen. Und

genau hier kommt AltaVista ins Spiel: Das Magazin beleuchtet die grossen Themen aus

dem Bereich Pflege, untersucht die berufliche Praxis und dokumentiert Behandlungsmöglichkeiten,

welche für die entsprechenden Berufsgruppen von Interesse sind.

Ausserdem berichtet AltaVista über aktuelle Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und

Sozialwesen – sofern für das Berufsfeld von Interesse.

Für AltaVista schreiben renommierte Fachleute und engagierte Journalisten, die mit

ihren Texten nicht nur aufklären wollen, sondern auch Fragen aufwerfen – Fragen, deren

Beantwortung durchaus auch unbequem sein kann und darf und so im Idealfall die ganze

Branche weiterbringt. In vielen Fällen wird aus der Praxis für die Praxis berichtet.

AltaVista ist politisch neutral, gehört keiner Institution oder Konfession an und ist daher

absolut unabhängig, was sich in der entsprechenden Berichterstattung zeigt.

Ausgabe 00 | April 2017 | CHF 6.80

Ausgabe 01 | Mai 2017 | CHF 6.80

Ausgabe 02 | Juni 2017 | CHF 6.80

Sterben

war gestern

Altern

mit HIV

Wenn das Herz aus

dem Takt gerät

Für immer jung?

Wie die Medizin

das Altern

aufhalten will

Heimeintritt

Für alle eine Herausforderung

Europa ohne Hepatitis C

Durchbruch im Jahr 2030

kliniken

Umfrage zur Zufriedenheit

Sonne

Freund und Feind

Arztbesuche

Wer warum zum Doktor geht

Migräne

Neue Therapiemöglichkeiten

Beipackzettel

Verwirrung statt Information

Alterspsychiatrie

Wenn die Seele leidet

Schuppenflechte

Neue Therapieverfahren


StepHanie KlöpKe

nser Herz schlägt jeden Tag fristig unter 60 Schläge pro Minute fällt chen kann. Herzschläge, die ausserhalb des

etwa 100 000-mal, um das oder dauerhaft über 100 (bis 300) Schläge normalen Grundtaktes auftreten, nennt

Blut durch den Körper zu in der Minute aufweist.

man Extrasystolen (Extraschläge).

pumpen und alle Organe,

Leichte oder gelegentliche Unregelmässigkeiten

kommen häufig vor und sind

Gewebe und Zellen mit Sauerstoff

und Nährstoffen zu versorgen. Taktge-

Tickt das Herz zu langsam, sprechen Medi-

nicht unbedingt gefährlich. Oft wird das

Auf Beschwerden achten

ber ist der sogenannte Sinusknoten, der im ziner von einer «Bradykardie». Mögliche Herzstolpern nicht mal bemerkt. Andere

rechten Herzvorhof liegt. Im Ruhezustand Symptome sind Schwindel, Atemnot, Ohnmacht,

extreme Erschöpfung und Müdig-

jede Pulsunregelmässigkeit wahr, fühlen

Menschen reagieren sensibler und nehmen

beträgt der Rhythmus eines gesunden Herzens

etwa 60 bis 80 Schläge pro Minute, bei keit. Ist der Rhythmus zu schnell, handelt sich unwohl.

trainierten Ausdauersportlern auch weniger.

Da der Sinusknoten von unserem Nervensystem

beeinflusst wird, beschleunigt sich

Nach einer überstandenen Akutphase er-

Das «gebrochene Herz»

der Puls, wenn wir uns körperlich anstrengen

oder psychisch belastet sind – auf bis zu

rasch; die Sterblichkeit liegt mehreren Stuholten

sich die PatientInnen jedoch meist

160 Schläge pro Minute. Beim Schlafen hingegen

verlangsamt sich der Puls auf 40 bis

bei natürlich nur korrekt diagnostizierte

dien zufolge nur bei wenigen Prozent, wo-

50 Schläge. Diese Veränderungen sind völlig

natürlich und haben nichts mit einer störung, die sich mit Herzrasen, Kurzatten

Patienten – es sind vor allem Frauen

es sich um eine tachykarde Herzrhythmus-

Fälle zu Buche geschlagen sind. Die meis-

Herzrhythmusstörung zu tun.

migkeit, Schwindelgefühlen, plötzlicher nach den Wechseljahren – erholen sich innerhalb

weniger Tage oder Wochen und

Von einem unregelmässigen Herzschlag

spricht man, wenn der Puls längermenheit

oder Nervosität bemerkbar ma-

verlassen die Klinik ohne bleibende

Schwäche, Flattern im Brustkorb, Benom-


4 ALTA VISTA AprIL 2017 TiT el Wenn dAS Herz A u S dem TA k T geräT TiT el Wenn dAS Herz A u S dem TA k T geräT A prIL 2017 ALTA VISTA 5

naeim SaiD

22 ALTA VISTA A prIL 2017 T H ema HeI meI n T r ITT

egal ob Familienangehörige, Bewohner oder personal: eine neue Situation erfordert Flexibilität für alle Beteiligten.

ie gewonnenen Erkenntnisse gliedes, so Eyer, bringe die Familie als Angehörigen und an die ganze Familie als

und Erfahrungen bestätigen, System aus dem Gleichgewicht: «Es ist «ein System». Die wichtigsten Bezugspersonen

werden als Mitbetroffene von An-

dass jeder Heimeintritt für daher Aufgabe der professionellen Pflege,

alle Beteiligten, also für Angehörige

und betagte oder Auswirkungen der Familiendynamik auf der familienzentrierten Pflege geht es dar-

diese Herausforderung zu erkennen und die fang an und kontinuierlich einbezogen. In

pflegebedürftige Menschen, eine grosse Gesundheit und Krankheit zu berücksichtigen.»

Eine zukunftsweisende Strategie, und zu befähigen, mit einer neuen Situation

um, die Familie als Ganzes zu stabilisieren

Herausforderung darstellt. «Familienangehörige

sind daher wichtige Bezugspersonen dieser Herausforderung zu begegnen, liege wie einem Heimeintritt zurechtzukommen.

in der professionellen Altersarbeit», sagt im Einbezug der Familie in die pflegerische

Versorgung sowie in der gezielten Unlichen

Entwicklungen wird in der familien-

Entsprechend der vielfältigen gesellschaft-

Urban Eyer, Heimleiter des Alters- und

Pflegeheims. Gemäss Eyer werden dabei terstützung des Familiensystems durch die zentrierten Pflege von einem offenen Familienbegriff

ausgegangen. Familie ist eine

die Angehörigen als Partner erachtet. Sie Pflegenden.

werden durch Gespräche und Informationen

unterstützt und spielen auch nach dem

aber nicht verwandt sein. Es bestehen Bin-

Einheit, die Mitglieder können, müssen

Heimeintritt eine wichtige Rolle bei der

dungen und Zugehörigkeitsgefühle unter

Betreuung ihres Angehörigen.

den Mitgliedern. Die Familie sind nahestehende

Menschen, die der Bewohner selber

als seine Familie bezeichnet. Familien

Die Familie gerät aus dem

Gleichgewicht

haben je nach Phasen, in denen sie sich

Durch die demografischen und sozialen

befinden, auch unterschiedliche Bedürfnisse.

Diese sind in der jeweiligen Situati-

Veränderungen wird es in Zukunft zu einer

ansteigenden Anzahl von Personen kommen,

die in ein Alters- und Pflegeheim ein-

Die familienzentrierte Pflege richtet sich sourcen und Möglichkeiten führen nicht

Bezugspersonen einbeziehen on einzigartig. Bedürfnisse, Wünsche, Restreten.

Der Heimeintritt eines Familienmit-

an den Heimbewohner, die betreuenden selten zu einem Spannungsfeld. Oft fehlt ➔

T H ema HeI meI n T r ITT A prIL 2017 ALTA VISTA 23

Zielgruppe

AltaVista wird gratis verteilt und aufgelegt. Entsprechend ist das Magazin für Fachpersonen

in Pflegeheimen, Altersheimen, Wohngruppen, Behinderteninstitutionen

und Kliniken. AltaVista erreicht dadurch gezielt eine interessierte Berufsgruppe ohne

Streuverluste. Ebenfalls wird AltaVista an Führungskräfte und Opinion-Leader im

Gesundheitsbereich verschickt.

Auflage

Neben den gratis aufgelegten und damit weit gestreuten Exemplaren wird ein Teil der

Auflage auch abonniert. Die Druckauflage beträgt 25 000 Magazine, gemäss Umfragen

wird jede Ausgabe von AltaVista von bis zu drei Personen gelesen. AltaVista wird in

Pflegeheimen, Altersheimen, Psychiatrischen Kliniken und Wohngruppen aufgelegt.

Wenn das Herz aus

dem Takt gerät

Schlägt das Herz hin und wieder zu schnell oder zu langsam, ist dies kein Grund zur

Sorge. Dauern Herzrhythmusstörungen aber länger an, kann eine Herzerkrankung

dahinterstecken. Und: ein «gebrochenes Herz» gibt es tatsächlich!

«Der Heimeintritt ist

für alle eine grosse

Herausforderung»

Welche Bedeutung hat die Familie beim eintritt in ein alters- und pflegeheim?

Die antworten sind überraschend.

U

Tickt das Herz zu langsam,

sprechen Mediziner

von einer «Bradykardie».

D

Der Heimeintritt eines

Familienmitgliedes bringt

die Familie als System

aus dem Gleichgewicht.


TERMINE 2017

AUSGABE INSERTIONSSCHLUSS ERSCHEINUNGSDATUM

juni 2017 Donnerstag, 12. mai Freitag, 2. juni

Sommer-Doppelnummer Donnerstag, 29. juni

Freitag, 7. juli

september 2017 Donnerstag, 24. august Freitag, 1. september

oktober 2017

Donnerstag, 28. september Freitag, 7. oktober

november 2017 Donnerstag, 26. oktober Freitag, 4. november

dezember 2017

Donnerstag, 23. november Freitag, 1. dezember

Insertionsschluss für die Umschlagseiten jeweils drei Tage früher.


INSERATE

FORMATE & PREISE

Sonderkonditionen: Siehe «Rabatte»

Formate seite satzspiegel randabfallend preis

(Formate in Breite × Höhe)

(+3 mm Beschnitt)

1/1-Seite 185 × 250 mm 210 × 280 mm CHF 3600.–

1/2-Seite 185 × 123 mm 210 ×138 mm CHF 2200.–

1/2-Seite 90 × 250 mm 100 × 280 mm CHF 2200.–

1/4-Seite 185 × 60 mm 210 × 68 mm CHF 1600.–

1/4-Seite 90 × 123 mm 103 × 138 mm CHF 1600.–

Panoramaseite 400 × 250 mm 420 × 280 mm CHF 6100.–

2. / 3. umschlagseite 185 × 250 mm 210 × 280 mm CHF 4000.–

4. umschlagseite 185 × 250 mm 210 × 280 mm CHF 4200.–

Beraterkommission: 10 % Beilagen Preis auf Anfrage

Alle preise exkl. 8 % mwst.

Publireportagen (fertig angeliefert) 1 Seite CHF 4000.– | 1/2 Seite: CHF 2100.–

Publireportage von AltaVista durch einen Fachjournalisten (Journalist BR) erstellt:

1 Seite CHF 4800.–. Umfasst Einarbeitung in die Thematik, Besuch vor Ort, Bildmaterial

und Texterstellung. Gestaltung Ihres Inserates Nach Aufwand; Preis nach Absprache.

Technische Daten print

DATEIFORMATE PRINT-PDF, TIFF (Schriften eingebettet) Auflösung: 300 dpi, CMYK-Farben

Farbprofil CoatedFOGRA39.icc oder ISOcoated_v2_eci.icc

WICHTIG! Wir behalten uns vor, Inserate, die nicht korrekt in unseren Formaten aufgebaut

sind, proportional auf den Satzspiegel anzupassen.


STELLENinserate

FORMATE & PREISE

Sonderkonditionen: Siehe «Rabatte»

Formate seite satzspiegel ZEICHEN preis

(Formate in Breite × Höhe)

MIT LEERZEICHEN

1/1-Seite 185 × 216 mm max. 2400 CHF 2850.–

1/2-Seite 90 × 216 mm max. 1770 CHF 1650.–

3/4-Seite 90 × 160 mm max. 1130 CHF 1450.–

1/4-Seite 90 × 106 mm max. 790 CHF 850.–

1/8-Seite 90 × 51 mm MAx. 270 CHF 650.–

Beraterkommission: 10 % Beilagen Preis auf Anfrage

Alle preise exkl. 8 % mwst.

Technische Daten print

DATEIFORMATE PRINT-PDF, TIFF (Schriften eingebettet) Auflösung: 300 dpi, CMYK-Farben

Farbprofil CoatedFOGRA39.icc oder ISOcoated_v2_eci.icc

WICHTIG! Wir behalten uns vor, Inserate, die nicht korrekt in unseren Formaten aufgebaut

sind, proportional auf den Satzspiegel anzupassen.


ALTAVISTA

altavistamagazin.CH

Das aktuelle Online-Magazin

altavistamagazin.ch ist die Ergänzung zum Monats-Printmedium. Die übersichtliche

Website kommt dem heutigen User- und Leseverhalten entgegen. Selbstverständlich

gibt es auch eine smartphonetaugliche Version für alle, die unterwegs Infos abrufen

wollen oder aktuell auf Stellensuche sind. Denn sämtliche Stellenanzeigen der Printversion

sind auch online abrufbar.

Format

(Formate in Breite × Höhe)

preis pro monat

BANNER 625 × 100 Px CHF 400.–

SKYCRAPPER RECHTS OBEN* 190 × 600 Px CHF 400.–

BANNER SEITLICH* 250 × 375 Px CHF 400.–

*Breite fix, Höhe kann länger sein

Alle preise exkl. 8 % mwst.

Kombinationsrabatte im Zusammenhang mit Inserat-Aufträgen im Printmedium werden

individuell ausgehandelt.

Technische Daten web

DATEIFORMAT WEB JPG, PNG, HTML-Code, GIF

Auflösung 72 dpi, RGB-Farben


Rabatte

Rabatte gewähren wir zu folgenden Konditionen:

Drei Ausgaben 5 %

Fünf Ausgaben 8 %

Jahresabschluss: nach Absprache

Beraterkommission: 10 %

Sonderformate und Preise für Beilagen auf Anfrage.

Vereine, Start-ups, Parteien, NGOs sowie Non-Profit-Organisationen profitieren von

Spezialrabatten.

Kombinationsrabatte (Online & Print) werden individuell ausgehandelt.

AltaVista Magazin

Albisstrasse 55

8134 Adliswil

Telefon +41 76 393 48 48

redaktion@altavistamagazin.ch

Anzeigenverkauf & Mediaberatung

Pomcanys Marketing AG

Tina Bickel

Aargauerstrasse 250

8048 Zürich

+41 44 496 10 22 | +41 79 674 29 13

tina.bickel@pomcanys.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine