Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.060

E_1928_Zeitung_Nr.060

20 ÄUTOMOBII>REVUE

20 ÄUTOMOBII>REVUE 1928 — W>«0 und Umgebung Dia Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. Wagners Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. 3. AM V I E R W A L D S T Ä T T E R S E E Schönste Bergtour der Schweiz. Die Bahn wird jährlich von über 150,000 Reisenden frequentiert. Den Herren Automobilisten ist Gelegenheit geboten, während dem Besuche des Rlgi ihre Autos in bahneigener, geschlossener Garage, unter Aufsicht, einzustellen! Vierwaldstättersee. Erstklassige Kttche und Keller. Forellen. Prächtiges Aasflugsziel füV Autos. Seebäder. Angel- und Rudersport, Warm- und kaltftiessendes Wasser- SICHEL! S2S-S Schlüssel ÖutgefÜhrteKücho. Spezial'Weitto. Tea-ßoom mit schattiger Terrasse. Glaces« Kadio-Konzert. Strandbad. Garage. Telephoö Nr. b'i. Knj*l Bnrcli, Bes. lUZERfl Hotel Mflnopol-Mßiropel 850 Betten. Gegenüber dem Hauptbahnhof u.in allernächster Nähe der Pampfsebiffläiiden. Post u. Teleg-r. Grosses G&fe-KöSt. Appartements m. Bad. Zimmer mit fliess. Wasser* Sites d. A. C. S. LiUfcern, Tel. 801U. 802 Gfterage. A.C.S. T.O.S, 3i Hotel du Lac (Seehof) tti Sehb'ne Veranda, gr^ Garten, direkt amJäee. Garage. Spezialität in, Fisch. Geflügel« Musik. FreundL üimmer, massige Preise. Telephon'i2. Des.: Tfutmattn-SiiegrwArt. r.rnnnnn Iö * prächt. Naturgarten am Ul BjiPBll herrlich. Vierwaldstättersee: Hotel St.Wendelin, See- u. Sonnenbäder. Jeder Wassersport. Pohsions* preis b» gut. Tisch t Im Juni fr« 7.—bis 8.—, Juli influg. v. Fr. 8.- an. Auto* Üarage» Prospekte durch C. Kaufmann-Zimmermann, Bes. Gasthaus z. Othsen am Hauptplatz mit AatoSta&d. Speisewirtschaft mit Butterküche. Lebende Forellen und fjrima Keller. Offenes Bier mit Gartenwirtschaft. Massige Preise. Bes.:A.,Tanser, Chef decUis. Tel.l59. Hotel Bäumen Direkt beim Strandbad. Altbekanntes Familienhäus In grosfiem Park. Pensionspreis von Fr. 8. — bis 10. —. Autoboxen. Tel. Nr. 16. Gepflegte Küche und Keller. Mittagessen 11 bis 2 Uhr. Restauration zu Jeder Tageszeit« Neue grosse, gedeckte Speiseterrasse. Forellen. Ciarage, Shellstatlon. Telephon Nr. 3. los. Zumstcln-Hcss, Besitzer. Schönster Aussichtspunkt der ganzen Strasse. Telephon 4 Unterschächen A. G S. - T C. S. 2 gedeckte, grosse Speiseterrassen. Sehr gut ffeftihrtea Haus, direkt am See. — Fischküche. Telephon I5i Besitzen A. ^el-Su^beok DependAflce mit ßestauraHonsbetrieb. Das ganze Jahr offen. Garage. Tel. Nr. 6. Fam. Giissep, Bes. 1030 mü.M.Schöne FahrstrftBse ab Küssntcht, Wundervolle Aussicht; Terrasse u. Garten, Pension Fr. 7.-* und 8.—. Garage. Telephon Nr. % Bes.: UV. äeeliölzer - Minder, gel. Koch. Ein köstliches Bachtorelleli, ein saftiges (Stück eigenen Hausschlnkeii, ein feudales iilus Wein bekommen Sie Im« meri. Hotel Welsses liveiifc, in Anisteg. Telephon 5, Garage, Tank« Komfortabel eingerichtetes Haus. Zimmer mit fltassöndem Wasser. Grosse liestaurants, BKUÜÜDN Hotel Restaurant Hirsäen LUNGERE Hofel-Penslon Löwen mm ftigi Hotel ßahnhof-Buffßt (fi.C.S.) Rigi-Seebodenalp Idealster Ferien-Aufenthalt in Andermatf HOTEL KRONE Klausen-Passhöhe+Ul Bucher- Üurrer- Hotels am Vlerwaldst^tersee, Luftkurort bei Luzern, 870 M. ü. M., 500 Betten. Waldstrandb&d, Tennis, Golf, Orchester, Kurarzt, Autoatrasse, Garage. Klauben Ü'schächen a. d. Klausenstr. looo m ü. M, Schönster Kuraufenthalt. Bekannt für beste Wiege und gute Aufnahme. — Autogesell Schäften massige Preise.StetsBachforeüen. i'rosp. Tel 2. Empf. Familie Wallt er, gt Haus Schwanen. Altrtoi't. Garage, Öel, Benzin E. Schilliq, MftsHed des A.C. S. Am Untersee. Frauenfeld. Es werden nicht •einmal alle Ihurgauer wissen, dass si© innerhalb ihrer grün-weissen Grenzpfähle eine kleine, herrliche Kurlandschaft besitzen. Die Automobilisten wissen s am ehesten und zwar nicht nur die thurauischen, sondern auch die Nachbarn im Norden und Westen, die Deutschen, Schaffhauser und Zürcher. Wer die Strasse kennt, die sich dem schweizerisch-deutschen Grenzwasser entlang zieht und wer das Auge offen hat, der entdeckt, dass vor allem an Sonntagen eine stattliche Anzahl Wagen mit dem grün-weissen, schwarz-gelben und blauweissen Wappen oder dem «D»-Schild lin dieser thurgauischen Kurlandschaft verkehrt, Wer zwar mit dem Begriff «Kurlandschaft» protzende Hotelpaläste und prangend© Kursäle verbindet, der wird am Untersee kaum auf seine Rechnung kommen. Wem aber ein altehrwürdiges Gasthaus und eine sauber servierte Platte Felchen noch etwas sagt und wem eine Fahrt durch eine ohne viel Lärm und Geld gepriesene Landschaft etwas zu bieten vermag, der kann am Untersee seine helle Freude haben. nach Höngg und Regensdorf, Sicher ist's, Wil, alte Äbtestadt. dass man von einer Fahrt durch's Zürcheriand mit reichen Erinnerungen und schönen Eine Sonntagfahrt an den unterseoist eine leicht zu bewältigende Sache, Es führen viele Eindrücken wieder nach Hause fährt. L, Wege hin- und herüber und die Frage ist nur, wo man, nach der Fahrt Über den Seerücken, die Seestrasse erreichen und wo man sich die Felchen auf der erwähnten sauberen Platte servieren lassen möchte. Ich fahre mit besonderer Liebe von Ost nach West, also von Gottlieben nach Stein a/Rhein, Herrlich zieht sich die Strasse dem See entlang durch die währschaften Fischerdörfer Ermatingen, Mannenbach, Berlingen, Steckborn und Mammern. Links von der Strasse hat man üppigen Graswuchs oder hellen Buchenwald als Weggefährten, rechts den See, dessen Horizont die Reichenau oder die gestorbenen Vulkane des Hegaus bilden. An den Waldhängen grüssen Schlösser und Ruinen unter welchen sich Arenenberg besonders auszeichnet, der kaiserlichen Herkunft und dem guten Tropfen wegen, Es ist natürlich nicht gesagt, dass die Fahrt nun gerade bei der währschaften alten Holzbrücke in Stein a/Rhein ihren Abschluss finden muss. Wer Zeit und Freude hat, der locke seinen Wagen noch rheinabwärts, beim vergessenen und verlorenen Dlessenhofen vorbei zur Rheinkapitale am Munoth und grossen Wasserfall, Alles in allem, eine herrliche Fahrt, die man der bescheidenen thurgauischen Kurlandschaft ebenso gönnt, wie den Fremdenzentren am Alpenrande. Schm. Ausflugspunkte rund um den Zürichsee. Ratschläge erteilen ist immer eine undankbar© Aufgabe, denn 1. wird dies einem gern als Schulmeisterei ausgelegt und 2. kann ein noch so gut gemeinter Rat eben doch einmal daneben geraten. Trotz alledem möchte ich hier doch einen Rat erteilen, wobei ich ziemlich sicher bin, dass, wer ihn befolgt, mir auch dankbar sein wird. Nämlich: fahren Sie an freien Tagen einmal in die nähere und weitere Umgebungen des Zürichsees, Sie werden da so lauschige Plätze finden, dass Sie ganz erstaunt sein werden, auch in einem nicht ausgesprochenen Kur* und Fremdengebiet so viel des Schönen anzutreffen und dazu tiberall gut aufgehoben zu sein. Am rechten Seeufer führt die ausgezeichnete Strasse durch reiche Dörfer, vorbei am schönen Gärten und Villen nach Herrliberg, wo an sonnigen Halden ein guter Tropfen gezogen wird. Ueber Meilen erreicht man die Rosenstadt Rapperswil, vom alten, malerischen Schloss überragt. Schön ist die Fahrt über den Damm mit dem Blick seeaufwärts auf das stille Eiland der Ufenau, wo Hütten seine letzten Tage verlebte. Eine gute Strasse fährt von Pfäffikon hinauf nach Feusisberg, dem bekannten, aus*., sichtsreichen Ferien- und Ausflugsorte, von wo aus der Blick weit über den See hin und das Mittelland schweift. Auch Samstagern eignet sich als Ausflugsziel bestens und hübsch ist von hier oben die Fahrt nach Horgen und dem See entlang nach Zürich. Lohnend sind auch die Fahrten in nicht unmittelbarer Seenähe, z. B« nach Adliswil im Sihltal oder in entgegengesetzter Richtung Seme Bedingung. Hausfrau: «Ion will Ihnen fünf Frauken geben, wenn Sie meinem Mädchen beim Holzspalten helfen. » — Taglöhner : « Kann ich sehen...» — Die Frau : « Das Hote ? » — Taglöhner : « Nein, das Mädchen ! » Im Zug. « Willy, » sagt die Tanto vorwurfsvoll, « weisst du nicht, was mit kleinen Jungen passiert, die lügen ? » — «Ja, die fahren für den halben Preis. » am See Zürioh Tabarin - Bar Concert / • V. HOINKE Werdttr. 60, s &c»c Zürich 4 L1MMATQUAI ZÜRICH Väffk bei Raoaz ¥ QlllJ 951mü.Meer i D Qenussrelche Autotour durchs Taminatal naoh Vättis. Herrlicher, schattiger Garten. Lebende ForeUexu Qute Butterküohe. Telephon 2. Gesohw. Zimmermann, tiefet die ttotteüe eine* ifl of)nc $efgefc$mtuf und eigne! imö Scu^ftfoftem $it gtoßen glofi^en Kloster Diaentia. (zum Artikel über Graubttndeni %siUdvtres,aissdb^ nach vielen Jahren tn das üben Ihreri oderdarh fesUoder\ uifreuniuskrds wieder und immer wieder ertefansufährunf GfUrkur&trasseSS Das vitaminhaltige, TW dauungsbefflrdernde Voll« Kornbrot von höchster Qualltat. Erhältl. in Delikatessladen bei Locflrno - Grund Botel 2S5HS gensee. Einziges Hotel mit eigenem Strandbad. Ruderboote, Flosse, Tennis, Garage. Orig, Tessiner Weinstube. Aussichtsr. Restanrationsterr. Zimmer von Fr. ß.. an, Pensionspr. Fr. 13.- bis Fr. 18.-. Prosp. d. d.Direktion J. Kleiner.

928— N°60 Vorschlag für eine Rundfahrt Bern-Simmental-Genfersee- Bern. Di Bosshard, Tolephon Nr. 82. Hotel Roessle, W, Huber, Tölephon Nr. 14 Hotel Toggenburg, Th. Bador, Telephon Nr. 13. Mhnut: Hotel Bahnhof, I\. Sutter, Telephon Nr. 2. Kurhaus Dicken, ¥, Fenner, Telephon Nr. 2.05. Nesslan: Hotel Traube, E. Volkart, Telephon Nr. 23. Bietbad: Kurhaus Mineralbad, G. Bosshard, Mitgl. dts Ü.C.S. Tel. Nr. 10. Prächtige Lage. Radioaktive Schwefelqualta> Hotel Kurhaus Sternen* W. Looser, Tel. Nr. 1. Schwimmbad. Prospekte. Mitglied des Ä. C. S. und T.C.S. Paradiei bei Sehaf'hatiSen am Rhein Bauern-Speaialitäten. Herrlichsr, schattiger Garten am,Rhein. Reelle, hiesige Landweine. Telephon 672. II. Beyorle. »rat Post Rapparswil ous der Automobilisten Garage Tel. 43 A. KAELIK Heiden Gasthof-Pension KaÜce-Stübli. Gntgepflegte Küche «nd Keller. — Ideale Autohalteetelle, Garten Wirtschaft. W. MICHAELIS-BUOHER, Mltl. d. T D.S. Appenzellerland 820 Meter ü. Meer Rendez-vous der Automobilisten, Bachforellen. Btxtterküche. In den Zimmern fliessendes Wasser Telephon 21. GARAGE. Grunewald, Dir. Ausflüge und Kuren Mßlftl-N (810 Meter nBIMBIl tibor Meer) bo Betten. Telephon 16. Uutgeführt66 tfamilienhotel. — VorMcrllOU© Verpflegung. Terräßsen u. Weinrestaurant Bachforellen. Afternoon-tea. Dancing. Kufofchoster. Pension von Fr. 8.— an. Grosse Räumlichkeiten für Anlässe aller Art. AUtö-Uarage, Benzin» U. Oel» Station. — Illustrierte WOipekte bereitwilliget dureb die Direktion: «rt«*r»ii Bardy. Mitffl. des A.C..H. Mehr noch als eine rasche Jb'aurt durch das tannengrüne Togsenburc mit «elnsn stetig wechselnden L&üdsohaftsblldern befriedigt ein küttBerei* odei 1 längerer Kuraufenthalt in den Monaten Mal-Oktober bei dem heimelt* gen Toggenburgervolke. Prospekte und weitere Auskünfte beim toset- Verkehfsbtiröau In Llchtenstelg. Ihnen Küche iiiiiiiiiiiiiiiiiuiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii! Altbekannt gute Küche, Keller. Hoch» zeittn und Vereinsaniaese. Schattiger *— Garage. — Telephon 23, E. SOHMID. Güte bürgerliche Küche Eigen« Landweine. Tel. 38 GARAGE. Farn. Bornold. neu ttnd modern eingerichtet. Spezialgeschäft für feinste Pralines. Konditorei. Bequeme Autohaltstell©* Diners, liestaurätion Ktt jeder TaeesKeät, rlma Weine. Saal für Gesellschafti&n. ohattiger Garten — Auto*Garu£6 Ernst ttpmig • Konrad, Küchenohef tohttenda Ausfluffsziolo und Fe/len lutthttaalti Itir flütomoölllstea verl«ngth in ihrtm oiaentn intoroese Sofort Spezialoffertö für «In Solchss Feld bei der Admlnlitr. der Automobil-Revue Gut bürgerliches Haus. Selbstgeführte Küche, Qualitatsweine. - Bachforellen, - Automobilisten Gut soignierte Küche und Keller. Spezialität; bestens empfohlen. Grosse Autogarage. - Mit Baehforellen. Gartenwirtschaft. Autogar; höflicher Empfehlung Der Bea. A. SUTER. Tel.3, Gonten. Bes. JOE ELSER-Do Modernst eingericht. Cresellschaitsiiaus am Platz, ff. Küche und Keller. Zürcher Löwenbräu. Günstiger Ausstellungsplatz. Mit höfl. Empfehlung Telephon 31.86 A. Bominer-Ledergerber. Schönster Ausiingspnnkt Cafe. — Conditorei. — Gartenwirtschaft. — Nähe Wildpark Peter und Paul. — Täglich Konterte. Telephon 342. ji. Widmer. ätuallen Cafe-^estaurant ad Bekannt vorztigl. Küche. Qualitatsweine. Münchner u. Pilsner Biere. Grosser, schattiger Garten. — Bequeme Telephon 645 Autohaltestelle. J. HUMEL. Rheineck Kurhole! ond Pension Jreitiol" Hotel Hecht GLARUS Gasthof Konditorei Aebfi Glarner-Pasteten WALHALLA HFPISAU CaI6 Freimer Hotel Kurhaus Hotel Bahnhof Amrisuiil Hotel r Krone St. GflllGII Honzerliiaus UHLER St. Gallen SOfiHE - Rotmomen Grössten Erfols ell-A.-ßh. 930 m ü. M. bekannt duren die bewäürten A.C. 9. T.C.S. Kurhaus Jakobsbad Linie Appenzell-Urnäsch-St. Gallen RIETHÜSLI bei BRAUNAU (Thurgau) Station WII