Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.068

E_1930_Zeitung_Nr.068

A£G. TRADB MARK TOR OBL

A£G. TRADB MARK TOR OBL REG. TRAJDE MAKK Neuanfertigungen Abänderungen Reparaturen prompt und fachgemSss dureh die Carosseriebauwerkstätte FR. RÜTT1MANN Affoltern bei Zürich, TeL 28 Ostschweiz Empfehlenswert« Garagen Qürtelstrasse 206, beim Bahnhof, Telephon 6.91 Reparaturen, Benzin, Oel, Pneu Pneu-Stock. Batterie-Stock. Hbschleppdienst Tag u Nacht Telephon 85. Es empfiehlt sich H. Löhrer, Mecfe. Telephon 116 A. SulsePy Mitglied A.CS. Reparatur-Werkstätte. S p e z i a 1 i tit: -Essex« empfiehlt Pneu Stock Michelin. ALBE RT KUHN St. Gallen Moosbrückstrasse 5 PASSAGE-GARAGE Bep.-Werkstatte - Abschleppdienst Tag- und Nacht-Betrieb Telephon 5105 Hrch. Schaeppl Garage Tivoli Nähe Bthnhoi Telephon •CArllmtin* * Oajraa Automobil- Mechaniker Karosserle- Sattler-, Spengler-Arbeiten Kristallglas-Seltenteile Neil: Clel ouvert „Arbenz Sunsaloon" CENTRAL-GARAGE Appenzell beim Landsgemeindeplatz ENGEL-GARAGE Spezial-Reparatur-Werkstätte für Autos u. Motos (».Gallen) Auto-Lackieranstalt Amerikanisches Spritzverfahre» Telephon 348 U. Dilller. (St. Gauen) UNION-GARAGE Gossau(St.Gall.) TAXI-GARAGE Chauffeur-Schal« Tel. 66. P. Elscr Räterschen TELEPHON 29.26 SchaffkausenL Winterthur modern Ktneerlehteto Separator •WmtstMtm ZOroharstrasse 77 on 8S.7S Chauffeur - Stellenvermitflungsbureau Marbach (St. Gallen), Telephon 102, sucht Stellen für einige prima Chauffeure mit kurzer u. langer Fahrpraxis. 46305 Junger, tüchtiger und zuverlässiger Automechaniker Transportunternehmung der franz. Schweiz sucht per sofort einen guten, erfahrenen Chauffeur mit einer Einlage von Fr. 3000. — Offerten unt. Chiffre 46316 an die Automabll-Revue, Bern. Jung. Bursche sucht sof. Stelle als Hilfsarbeiter in Garage oder Beparaturwerkst. Gute Vork. Kost u. Logis b. Meister erw. Offerten an H. K., Chur, Quader 18. 46322 sucht Platz in Garage od. als CHAUFFEUR. Eintritt könnte sofort geschehen. Zeugnisse zu Diensten. Offerten unter Chiffre 46317 an die Automobil-Revue. Bern. Auto- Mechaniker Intellig. Jüngling sucht sucht Stelle auf Taxi-oder Stelle als 46350 zu Herrschaften. Spricht Deutsch und Französisch. in einer grossen Garage d. franz. Schweiz. Suchender ist gelernter Schmied. — Ausk. erteilt J. Mürner, Fuhrhalter, Reichenbach bei Frutigen. AUTOFACHLEUTE welche die elektr. AnL des ist Mlnera Besitzer meistens ans Herz gewach- Autos, wie Lichtmaschin., Anlass., Zündanlagen etc.. gründl. kenn, lernen wollen, um im Berufe vorw zu nicht gleichgültig sein, in sen. Es darf Ihm daher komm., verlang, kostenlos wessen Hände er es fürt. Prospekt Nr. 4 v. Techn. Lehrinst. Ohken, Basel 11. Wenn Sie einen wirklich zuverlässigen, arbeitsamen, strebsamen Chauf- Gesucht ein Chauffeur feur einzustellen wünschen, dessen auf 5-Tonnen-Lastwagen ständig» c Berna », Modell 28, derSorge nebst sicherem Fah- auch mit Möbeltransport bewandert ist, sowie ein Chauffeur für 2-T.-Lieferungswagen per sofort gesucht. Nur ganz solide m. mehrjähriger Fahrpraxis können berücksicht. werd. Fuhrhalterei Oeschger, Wettingen. 46369 28 ans,, ayant permis de conduire, cherche place de manoeuvre dans garage. S'adresser sous chiffre 46373 ä la Revue Automobile, Berne. oder Magaziner, da schon sucht Stelle in Garage od. scheidene Ansprüche. — als Chauffeur. Eintritt zum Besuche von Automobil-Werkstätten für dieSandrainstrasse 35, Bern. baldmögl. Fritz BUtikofer, deutsche und französische Schweiz. Bewerber aus Kaltacker b. Burgdorf. beider Sprachen mächtig, sucht Stelle in Garage od. sucht Stelle auf Lieferungs- oder Lastwagen. als CHAUFFEUR. Suchender ist Militärfahrer. Gute Könnte event. sofort eintreten. — Offerten unter Zeugnisse und Referenzen stehen zu Diensten. Chiffre 46374 an die Automobil-Revue. Bern. Offerten unter Chiffre 46315 an die Junger Automobil-Revue. Bern. Junger, solider Volontär leune homme Stelle gesucht! Automschaniker Tüchtiger, solider Chauffeur Mechaniker sucht Stelle in Autoreparatur-Werkstätte zur weiteren Ausbildung. Fahrbew. vorhanden. — Offerten an M. Rymann, Neuwiesenstr. Nr. 23, Uster. 46372 Gesucht zu sofortig. Eintritt tüchtiger, selbständiger m. Kenntnissen der elektr. Anlage. Bei gegenseitiger Zufriedenheit Jahresstelle. Offerten mit Zeugnissen und Lohnansprüchen unt. Chiffre 46382 an die Automobil-Rsvue. Bern. Chauffeur sucht auf 15. Aug. Stelle auf Last- od. Lieferungswagen. — Offerten unter Chiffre 46384 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur Eintritt kann sof. geschehen. — Offerten sind zu richten an A. Fuchs, Kandersteg (Bern). 46388 Das Automobil ren in der stets sauberen Instandhaltung Ihres Wagens liegt, so machen Sie ein Inserat In der «Automobn-Revne», denn Sie können Immer beobachten, dass nur dl« Intelligenteren, regsameren Bernfsleute die guten Fach organe halten. Schreiben Sie also Im Bedarfsfalle sofort an dla Automobil-Revue M Bern Verdecke, UeberzQge, Seitenteile diverser Systeme, Gummi- und Velours-Teppiche, Tuch- und Leder-Polsterung, Pneuhüllen, Staubdeoken. Kühlerdecken, sowie alle einschlägigen Arbeiten bei OttO KüSterer, Karosserie, Zürich 8 Filiale Winterthur, Tösstalstrasse 28b — Telephon 22.58 Junger 46353 Junger, kräftiger Junger, solider Reinhardstrasse 11. Telephon Hott. 37.16 Spezialfirma für Asbestprodukte und Isohermittel sucht per sofort REISENDEM obgenannten Branchen, welche die einschlägige Kundschaft schon besucht haben, belieben schrifll. Offerte einzureichen unter Chiffre 46400 an die Automobil-Revue. Bern. uier Orioinaizeugnisse und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt, tut es auf eigene Verantwortung. Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. nin Administr. «er 'lutomoDli-Reuue. Auto-Elektriker gel. Elefctro-Mechaniker, mit mehrjähr. Praxis als Spezialist auf Licht, Anlasser- und Zündungsanlagen, sucht Dauerstelle in grosser Garage. Spricht Deutsch u. Franz. Besitzt den Fahrausweis. Zeugn. stehen zu Diensten. Off. unt. Chiffre 46414 an die Automobil-Revue, Bern. Bad D. Kurhaus ytilrcjbefm Gurnigel als letzterer tätig. Be- Offerten an G. Walter, 46351 von bekanntem Geschäftshaus in Zürich. Es wird nur ein durchaus tüchtiger u. selbständig. Arbeiter, nicht unter 25 Jahren, mit Ia. Zeugnissen, berücksichtigt. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz CH Tourlng, Führer für Automobilfahrer, Idealer, inmitten prächtiger Tannenwälder gelegener Ausflugsort. KrstkL Etablissement mit 350 Betten. Sommer- und Wintersaison: Juni- September, Dezember-März. Arrangements für Ferien, sowie Week-End-Aufenthalt. Prospekte durch die Direktion. 900 m ü.M. Idyll. gesch.Lage. Elsenquelle. Eenomm. Butter-Küche. Forellen. Güggeli. Bauernschinken. Gr. Wälder, Ruhebänke. Garage. Tel.5. Prospekt. H. FriedH-Locher. Altbekannter, gutgeführter Landgasthof an der Route Thym— Scnallenberg—Luzern. — Grösser und kleiner SaaL Stets Forellen. Bauernschinken, GüggelL Massive Preise. — Garage. T«l.fi. Frau B. Bersrer, Bes. Kür Autos 15 Min von Bern. Gute Küche. Wein-Spezialitäten. GrOss. und kleinere Lokalitäten. Telephon Nr. 17. Höfl. empfiehlt sich: .f. MICHEL. Gütbürgerl. Haus, direkt an der ftuto- StrasseLyss-Biel.Vorz.Kücbeu.Keller Stets Forellen. Qr.schatt.Garten.Bäder Huto-Garage. Oel, Benzin. Tel.Nr.55. O.KBnlir-Wüthrlch. Mitel. desT C. S. JLC.8. HOTEL SONNE us. Forellen, Berner Spezialitäten. Zimmer mit fliessendem Wasser. Grosse heizbare Garage. Telephon 17. OTTO 1MHOOF Besitzer. Gutbezahlte, dauernde Stellung. Offerten unter Chiffre 46409 an die Automobil-Revue. Bern. pour conduite Interieure, 6 places, bon mecanicien et serieuses references exigees. Entree ler septembre. Offres sous chiffre G. 1243 ä la 46395 Revue Automobile, Geneve. sucht intelligenter, Bursche, 25jährig, Vorkenntnissen. gewandter, durchaus williger mit bedeutenden theoretischen Offerten erbeten unter Chiffre 46415 an die Automobil-Revue, Bern. Eintritt nach Uebereink. Gebrüder Wyler, Viehhandlung, Uster. 46413 Geräumige Lokalitäten. — Grosser Saal Vorzügl. Küche. Forellen. Bauernschinken, prima Weine. Garage. Benzin. 1 HURNL liestbekannter Landgasthot. — Neu eingerichtete Fremdenzimmer. Spezialitat I Forellen, GOggeli, Bauernschinken. — Garage. — Telephon Nr. 2 Schöne Feiien am ßielersee bietet jedem der altrenommierte Gr. Saal. Garten u. Terrasse. Stets lebende Fische. Bauernschinken. Garage. Eig. Badanst. Motorboot. Prosp. Tel.5. R.Teutsoh. MITTAGS Auto-Garage. GARAGEARBEITER AUTO-MECHANIKER gesucht FamiSle cherche Chauffeur Lehrstelle Automobil-Mechaniker Gesucht per sofort ein Gesucht selbständiger zuverlässiger, lediger Chauffeur Automechaniker SCHWARZENBURG Gasthof Bahnhof ev. würde Garage vermietet werden. — Offert, unt. Chiffre 46410 an die Automobil-Revue, Bern. sind ersichtlich in O. R. Wagners offizielle Ausgabe des T. C. S. HI {IRR Hotel Löwen W U H U Qr. Gesellschartssaal. Zimmer mit laufendem kaltem und warmem Wasser, Bäder, Zentralheizung. Bachlorellen. Grosser Garten. Geheizte Garage. Oel, Benzin. H. Bernhard, Besitzer. SCHWARZENEGG „Bären" U)aseni./E. Gaslfiol zum fiössli Schlegivegbad Thörishaos Worbenbad bei Lyss Hotel Worbenbad T. O. S. Herzoqenbudisee Paul Muster-Schütz Besitzer. Auto-Parkplatz. Gasthof zum Kreuz Hotelportier s u c h t S t e l l e als als Station Oberdlessbach. 1000 m 0. AI. lei.l. Saison 15. Mal bis 15.0kl. Eisenquelle, ßrosseWälder, renomm.Küche, lllustr. Prospekte."maligeflutopost n. Oberdiessbach und Steflisburg. HOfL empf. sich Fr. Mstthys-Mauerhofer. Strand-Hotel Engelberg Ulinoreis Strandbad Fisch-Spezialitäten. Bekannt für feine Twanner Weine. Kalte und warme Speisen jederzeit. Neue Pächterin: Frl.TRACHSEL. Madiswil, Baren Der gute Landgasthof an der Strasse Langenthal-Huttwil LebendeForellen, Güggeli, Bauernschinken. Nidleplatte. Garage. Telephon Nr. 1. OTTO rNGOLb. über Langenthai—Ursenbach— BAD HIRSEREN RAST Butterküche. — Jederzeit Forellen. Tel. 24.13. WITTWER-LEUENBERGER. *r i AA i_i~»_ *tij_^ T\_t.~l- .... j O1l.*1..£«~ . O * T T T17 A fi A fl TT.IldMniikA DI^AVI JVI«A1TAVA{ nnf4 \LTafTT*ai>cnVi& Va^lüOronnctatt Rpm.

III. Blatt BERN, 12. August 1930 „Werkstatt - Kundendienst" Mit wenigen Schlagworten ist so viel Missbrauch getrieben worden, wie mit jenem des «Service» — des Kundendienstes. Nicht nur im Automobilismus, sondern in den entlegensten anderen Gebieten der Zufriedenstellung der Konsumenten — oder dessen, was als Zufriedenstellung angeblich herhalten muss. In den Vereinigten Staaten, dem Ursprungsland der Erkenntnis, dass mit dem Abschluss des Kaufvertrages über den Erwerb eines Wagens die Verbindung mit dem Kunden nicht abgeschlossen ist, sondern begonnen hat, sind die Produktionsziffern so gross, dass die bedeutenden Werke mit vollem Erfolg einen firmenmässigen Kundendienst unterhalten können. Bei uns ist leider ein Kundendienst auf dieser Grundlage unmöglich, denn die Absatzziffern selbst der grössten Werke sind nicht bedeutend genug, um die enormen Belastungen eines Firmenkundendienstes tragen zu können. Deshalb ist vom prachtvollen «Service » aus U. S. A. wenig mehr als der — Name der Institution zu uns gekommen; der Kundendienst der «Amerikaner» in Europa ist dasselbe Versuchsobjekt wie jener der Inlandsfirmeru Was soll — was kann der Ausweg sein? Zunächst — führt Frank Arnau im «B. T.» aus — müsste von dem Gedanken des allgemeinen Kundendienstes der einzelnen Firmen abgegangen werden: für die Einzelfirma ist nur der rein örtliche — durch das Werk; seine Eigenniederlassungen, seine autorisierten Ver- 'treter — zu leistende wirkliche Dienst am einzelnen Kunden wahrzunehmen. Der wichtigste « Dienst» müsste einfach der m Dienst am Automobilisten » sein. Für eine Firma untragbar, also: Alliance ! Unter neutraler, über den einzelnen Unternehmungen stehender Flagge müsste eine « Gemeinschaft der Automobilhersteller und Händler» — (was ein Titelvorschlag ist) — einen wirklichen Dienst am Automobilisten begründen. Also-: Gemeinsamkeit der Firmen; als vorläufige Basis Interessengemeinschaft mit den Grossgruppen für. Betriebsstoffe —» DienstT>armachung der Tankstellengebäude ~ und Losungswort: «Für die Automobilisten!» Dienst zur Motorisierung. Damit erhebliche Verbilligung aller kleinen Reparaturen, weitaus grössere Reisesicherheit für ale Fahrer und alle Fahrzeuge — viel geringere Lagerhaltung, Entlastung verstreuter und stets schwer erreichbarer Spezialwerkstätten — Beschränkung auf den schnellen Hilfsdienst, nicht auf grosse Instandsetzungsarbeiten, die ja stets der Lieferfirma oder deren Vertreter überlassen werden sollten. Aber erhebliche Senkung aller Kosten für mittlere und kleine Pannen unterwegs. Dadurch Steigerung des Absatzes — und Dienst am Automobilismus selbst. Zunächst ist das eine Utopie, die sich von eben einer solchen nur dadurch unterscheidet, dass sie mit einigem guten Willen rasch zu verwirklichen wäre in der Form steter Kontrolle, Nachhilfe, Ueberwachung. Grossunternehmungen hätten eine Organisation zu schaffen, die dem Käufer beweist, dass seitens des Lieferwerks wirkliche Arbeit geleistet wird. Dass man den KäufeT nicht als Melkkuh betrachtet, sondern als Teil eines grossen Kundenstammes, den zu erhalten, den auszubauen wichtigste Aufgabe der Firma ist. Bei Ablieferung des Wagens erhielte der Kunde ein Scheckheft ausgehändigt — dessen einzelne Gutscheine nicht nur am Lieferort, sondern überall im In- und Ausland bei jedem Vertreter des Werkes Gültigkeit besitzen — welches stufenweise Ueberwachung des Fahrzeuges bis zur ersten Grossetappe, dem Garantieerlöschen, enthält. Mit dem Erlöschen der Garantie würde nochmals vom Werk aus eine ganz genaue Ueberholung des Fahrzeuges vorgenommen; der Kunde kann nun die kleinen, auch ausserhalb der Garantieverpflichtung liegenden etwaigen Mängel — zu starker Abnutzungsprozess infolge Ueberbeanspruchung, Schönheitsfehler usw. — zu niedrigstem Satz beseitigen lassen. Wie bei den Einzelüberwachungen, würde auch die grosse Ueberholung genau auf der Kundenkarthotek registriert, jeder Wagen hätte seinen «Lebensschein» mit allen auf sein Bestehen wichtigen Eintragungen — und der Fahrer hätte stets ein « Attest » über den Zustand seines Fahrzeuges in der Hand. (Was auch, für Taxationen bei Verkauf od$r In-Zahlun^ Qeben sehr wichtig ist und viele Ungelegenheiten ausschalten lässt.) Da die Kilometer- bei Reparaturarbeiten unter -dem Auto not- Beim Bohren von unten nach oben, wie es zahl und alle einzelnen Handhabungen bei den wendig werden kann, geraten einem sehr Ueberprüfungen, Ueberholungen und etwaigen leicht Bohrspäne in die Augen, die unter Umständen zu grössten Komplikationen führen. Reparaturen jedesmal ins Kundenbuch und in die Registratur eingetragen würden, könnten Man führe deshalb solche Arbeiten nie ohne auch missbräuchliche Rückgriffe auf den Kundendienst ausgeschaltet werden. Ueberbean- Schutzbrille nicht aufzutreiben sein, oder Schutzbrille aus. Sollte aber einmal eine spruchung der Einrichtung durch gewissenlose Fahrer dürften natürlich nicht geduldet in den Aermel hineinfallen, so befestigt man will man noch verhindern, dass Bohrspäne werden. am Bohrfutter vorteilhaft einen Spanfänger, In den Schecks wäre — variiert auf je 500 bis 1000, dann 2000, 3000, 4O0O und 5000 Kilometerleistungen — eine Reihe von völlig gratis vorgenommenen Arbeiten und Ueberprüfungen aufgeführt, ferner solche zu den Werk- Sellbstkosten. Unter (anderen Operationen seien nur kurz angeführt: Motoröl ablassen, Kurbelgehäuse spülen, neues Oel auffüllen, Batterie prüfen, Wasser und Säure ergänzen, Lichtmaschine nachsehen, Bremsen prüfen, Steuerungsgestänge kontrollieren, Karosserie- Befestigung nachstellen, Schiebwelle der Kupplung abschmieren, Benzin-Luftfilter und Vergasersieb säubern, Stossdämpfer nachstellen, Totalschmierung vornehmen, Zentraldruckschmierung prüfen usw. Durch diesen, bestens als «Werkstatt-Kundendienst» zu bezeichnenden Modus würde die Lebensdauer des Wagens bedeutend verlängert und damit sein Gebrauchs- und Wiederverkaufswert erhöht. PvakfKdte W^nke Abdichten von Federschutzhüllen. Federschutzhüllen, die nachträglich angebracht werden, dichten oft an den Enden nicht allzu gut ab. Tritt aber Wasser ein, dann ergeben sich für die Feder noch schlimmere Zustände als ohne jede Hülle, denn die Feuchtigkeit hält dann erst recht lange an und entsprechend stark wird die Rostbildung. Man scheue deshalb nicht die kleine Mühe, für eine wirklich vollständige Abdichtung zu sorgen, wo sie notwendig ist. In den meisten Fällen genügt es dazu, wenn man die Enden der Federn etwa 5 cm breit mit einer etwa 3 mm dicken Wicklung Isolierband versieht. Ueber den entstehenden Wulst wird dann die Hülle ^herübergezogen und festgeschnürt. ai NO 68 III. Blatt BERN, 12. August 1930 Bohrfutter mit Bohrer «ntü wie er in obiger Skizze dargestellt ist Mari kann sich diesen einfachen Kegel entweder für dauernde Benützung aus Blech herstellen und dann so an der Bohrwelle befestigen, dass ihn eine Spiralfeder beständig gegen das Werkstück zu drücken sucht. Oder es wird als Material Papier oder dünnes Karton benutzt, was schliesslicii für einmalige Benützung auch genügt. at. Das Einschleifen der Ventile erfordert zwar etwas Geduld, macht aber sonst wenig Schwierigkeiten. Es ist ibei jedem Motor nach längerer Benutzung erforderlich, da vor allem die Auspuffventile durch die hohe Arbeitstemperatur an den Rändern anbrennen und uneben •werden, so dass sie den Verbrennungsraum nicht mehr ganzi dicht ab« OMNIBUSSE CARS-ALP#iS In unübertroffener EIN BESUCH IN UNSEREN WERKEN WIRD SIE UEBERZEUGEN * FASEL • WORGES * ZÜRICH Logisch finden es die konstruktionstechnisch routinierten Fahrer, dass der schliessen können. Daraus ergibt sich natürlich ein Kraftverlust, da ein Teil des explodierenden Gases ungenutzt in die Aus- Kolben sich für den Rennsport ebensosehr eignet, wie für den ökonomischen Dauerbetrieb. Glänzende neue Beweise mit Auto und Motorrad am KLAUSENRENNEN 1930 Zylinderausschleifen und Kolbenlieferung R. SPENGLER, Stahlrohrzentrale Zürich Sihl quai 282 Höchster Beanspruchung widersteht PALLAS 99 dessen Fabrikation aus allen Fortschritten der Technik Nutzen zieht und der mit peinlichster Sorgfalt aus nur besten Materialien hergestellt wird. Daraus entsteht ein Produkt, das den guten Ruf des Schweizerfabrikate« aufs neue bestätigt Ihr üblicher Lieferant vermittelt zweifellos auch diesen einheimisohen Pneu, sonst wenden Sie sich hierfür direkt an die Fabrikanten: Aktien-Gesellschaft R. & E. HUBER Schweiz. Gummiwerke PFÄFFI KON-Zch. •»»»»•»*•••»»»•> •**»*•>•»•