Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.027

E_1934_Zeitung_Nr.027

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N» 27 Ski-März im ARO$A KULtt HOTEL Nachsalsonproise Dir. J. WILLIMANN-BENZIGER. Tel. 560 Weekendarrangements wird auch Sie verbläffen! DELAGE Original-Ersatzteile. 9348 H. LANZ, ROHRBACH b. Huttwil. Telephon 22.38. Hupmobile Victoria - Coupe tadellos erhalten, wenig gefahren, Fr. 2000.—. Mercedes-Benz-Aufomobll- A.-G., Basel, Aeschengraben 31. Telephon 24.325. in tadellosem Zustd., 4/5- Plätz., 16 PS, Mod. 29/30, 6 Räder, neu bereift, Fr. 2500.— 7-PS, gut geeignet f. Metzger, Gärtner oder Milchmann, in prima Zustand, mit Brücke, Fr. 1700.— 8 PS, in prima Zustand, billig. 62534 Badenerstr. 392, Zürich 4. Zu verkaufen FIAT Mod. 1932, Typ 522 L, 13 PS, 6 Zyl., 4/5-P1., Limousine, 4 Türen, Zust. neuwert., 8000 km gefahren. PAIGE Mod. 1928/29, 15 PS, 6 Zyl., 4/5-PL, Limousine, 4 Türen, in tadellosem Zustande, kontrollbereit. OPEL Md. 1928/29, 10 PS, 6 Zyl., 4-PL, Limousine, 4 Türen, mit Koffer, in tadellosem Zustande, kontrollbereit. Zeughausstr. 11, Zürich 4, Tel. 35.052. 62616 k. .*. • -*•'-*• A A A. A-'A-'A A. A. A A A%. A Cabriolet 4türig, mit 4 Fenster, 4/5- plätzig, hocheleganter und gediegener Wagen, mit ff Schweizer Karosserie, auf erstklassig, amerik. Chassis, fabrikneu, wird sehr preiswürdig abgegeben. J. Hauser, Kreuz-Garage Zollikerstr. 9, Zürich 8. Telephon 26.826. >•••••••••••••••• ERSATZTEILE vollständiges Lager aller Modelle Prompte Spedition Nachtdienst TOURING MOTOR Zu verkaufen: FIAT 521 L. 6 Zyl., 13 PS, 6/7plätzig, Innensteüer, aus "letzter Serie, wie neu, unter Garantie, Fr. 4500.— FIAT 520 Torpedo, 6 Zyl., 12 PS, 4/5 PL, sehr schöner, rassiger, offener Wagen, mit Spezialseitenteilen, m. Garantie, Fr. 2800.— FIAT 515. 8 PS, Innensteuer, 4 Türen, 4/5pl., hydraulische Bremsen, wie neu, Fr. 3500.— 8 PS, Innenst, 2 Türen, 4 PL, prima Zustand, Fr. 2200.— Mit ganz ausführlichen Beschreibungen für jeden Wagen Diensten. 8611 Moser * Cie., Langnau i. E. Telephon 210. 6 Zyl., 13 St.-PS, grosse Ladebrücke, Doppelbereifung, Scintilla-Ausrüstung. Offerten unter Chiffre Z 2888 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 4/5 PL, Limousine, in gutem Zustande, Fr. 2800.—. Offerten unter Chiffre B. V. 1497 an Rud. Mosse A.-G., Basel I. 62626 (37 Plätze). Der Wagen könnte mit wenig Geld f. Camionnage umgebaut werden. Auskunft ert. Äutogenossenschaft « Gugen », Stüsslingen b. Ölten. 4/5plätzig, wie neu, mit allen Schikanen, Fr. 4800. Mercedes-Benz-Automobil- A.-G., Bastl, Aeschengraben 31. Telephon 24.325. Wegen Abreise (Uebersee) günstig zu verkaufen mit Fabrikgarantie prachtvoller Mod. 1932, obengesteuert. 8-Zylinder, Doppelzündung, rassiger Bergsteiger, gesetzeskonform und mit allem Komfort ausgerüstet, wenige 1000 km gefahren. Gefl. Offerten unter Chiffre 62613 an die Automobil-Revue, Bern. 4—5-Tonnen-LASTWAGEN, mit 26plätzjger Karosserie, sowie eine 6/7plätzige LIMOUSINE, 8 Zyl., beide Wagen in tadellosem, fahrbereitem Zustande, gegen einen 5-Tonnen-SAURER, 3-Seiten-Kipper. — Offerten mit näheren Angaben unter Chiffre 62627 an die Automobil-Revue, Bern. mit Maschinen, Werkzeugen u. Transmission, in gut. Zust. Ev. Zahlungserleichterung. — Offerten unt. Chiffre 12098 an die Automobil-Revue, Bern. 1 Ladegruppe, Motor 1,5 PS, 3X380 Volt, 1400 Touren, Dynamo 65 Volt, FIAT 514 Kirchgasse 3, b. Helmhaus Cafe" — Restaurant — Bar. — Der bekannte, vorzügliche Dome-Cafe und die feinen Spezialplatten! 2-Tonnen- Lastwagen Europäer Essex 1930, 13 PS AUTOBUS 8 Zylinder NASH-SEDAN WWHMHIMIMII Zu vertauschen B e s t g e l e g e n e s H a u s für d e n S k i l ä u f e r ORIGINAL A.Q. SOLOT H U RN TEL.1OOO DC Zu verkaufen ein guterhaltener 62653 Zu verkaufen komplette Zu verkaufen: 6 Amp. 62711 Philips-Gleichrichfer,22O Volt/12 Volt, 1,3 Amp., Fr. 25.— 1 Amperemeter H. & B., für Gleich- u. Wechselstrom, 0—60 Amp., 225 mm -0", noch neu, Fr. 38.— 1 Transformatorenkern f. Drehstrom, 80 cm', für Schweisszwecke etc. stehen wir zuKommissionsweiser Verkauf von elektr. Apparaten und Maschinen. J. Bachofner, Elektro- Apparate, Aarau. Tel. 818. Zu verkaufen ein l08 " den Vorschriften entsprechend, auf Luftbereifung Offerten unter Chiffre Z 2887 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. den Stadt] Garage - Rep.-Werkstatt Service, Taxifahrten in der fremder Wagen ne Erfrischung^, D % viell D Koste»? muh m«m - »gen' Wl I, Und Und Je*» » - kann5 wieder losgehen! .- . Oas Wies- ««» n0C \ n den$ieim ZDRICH. Putzfäden lose in Ballen und in den geschätzten Paketen von 1, 2 und 5 kg, liefern zum lohnenden Wiederverkauf an Garagen Die beste Handreinigungs-Seife Marke «HUGOS» ges. gesch., mit verblüffender Reinigungskraft, begutachtet v. d. E. T. H. Zürich, liefert Ihnen franko in 5-kg-Blecheimer zu Fr. 5.— 10-kg-Blecheimer » » 8.—• 20-kg-Solzkübel, br. f. n. » » 14.— Muster und Prospekt gratis. 62709 Alleinfabrikanten: H. MEIER, SCHLIEREN (Zürich), ehem. Produkte. in grösserer Ortschaft des Kantons Bern (sehr reger Autoverkehr). Tankstelle vorhanden. Offerten unter Chiffre 62644 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen direkt an der Hauptstrasse mit grossem Passantenverkehr gelegenes Garage mit WerkstSHe und 2 grossen Läden. 3 Wohnungen. Für tüchtigen Auto- und Motorrad-Mechaniker gute Existenz. Off. unt. Chiffre 62671 an die Automobil-Revue, Bern. samt Auto, Garage, Benzinanlage, Lokal für Velound Motorradreparaturen. Gutem Fachmann wäre durch Uebernahme eine dauernde Existenz geboten. L Monti, Schuhhandlung, Wallenstadt. Geschäft an einziger Autostrasse nach Graubünden, in gr. Kurort, mit ca. 8—10 000 Fr. Anzahlung zu verkaufen. Ca. 40 000 1 Benzin. 11152 Bollschweiler & Co., Dietikon (Zürich) Garagen, Autowerkstätten not Crhlolt» 7il,.l..h Ratmhnfct.ocea AC\ /Q«ai\ das beste Autound Motorradsch ne 11 rei nigungsm ittel. OHNE WASSER reinigen Sie innert kurzer Zeit Ihren Wagen. Fabrikant: Alptions Hörning, Bern AUTO- Finanzierung Neue u. gebrauchte AUTOS werden Jederzeit mit ca. und zum kommissionsweisen Verkauf übernommen. Hauser, Kreuzgarage, Zürich 8, Zollikerstr. 9, Tel. 26.826. Liegenschaf ts-Ma rkt Zu verkaufen Wohnhaus Auto-Reparatur-Werkstätte Geschäftshaus Zu verkaufen in der Ostschweiz besteingeführter 62583 Taxameterbetrieb ". Und jeM »' PUTZFADENFABRIK DIETIKON Zu verkaufen GARAGE mit 2 Wohnungen, direkt an der Landstrasse gelegen. Für einen tüchtigen Fachmann eine sehr gute Existenz, da einzig auf dem Platze. 62320 Auskunft erteilt: Bened. Rutil, Baisthal. Gut eingerichtete Auto-Mech.-Werkstätte zu verkaufen Per Zufall 50 7o bevorschußt m Balsthal (Kt. Soloth.) eine grosse, gut eingericht an guter Lage St. Gallens Umstände halber billig bietet sich M Vktgaut 5*. Ttlnhon 24.010 « Teil »-Garage, Bruggen-St. Gallen. Mechaniker oder Chauffeur PRIMA EXISTENZ durch Uebernahme einer der bekanntesten 62638 Fahrschule von Zürich zu ausserordentlich günstigen Konditionen. — Offerten unter Chiffre OF 3769 Z an Orell Zürcher Wochenprogramm Stadttheater **»?** B übr. nachmittags 3 Uhr. Di. abend 27. März Volksvorstellg.: Der Troubadour, Oper von G. Verdi. Mi. abend 28. März Da» Tanzlegendchen, Die Perlenfischer (ausser Abonnement). DO. abend 29. März Der Vogelhändler, mit Max Hirzel a. G., Operette von Zeller. Karfreitag Geschlossen. Sa. abmd 31. März Uraufführung: Der Prinz von Schiras, mit Sergei Abranovicz a. G., Operette von Jos. Beer. Geschlossen. Ostermontag nachm. Der Siegfried, v. Rieh. Wagner. Schauspielhaus ^MB SK D^SM». r tag nachm. 8*4 Uhr. Di. abend 27. März 8 Uhr: Julius Caesar, T. Shakespeare. Mi. abend 28. März Weisser Flieder, Schauspiel von DO. abend 29. März Premiere: Mlgo von Montparnasse, Liebesgeschichte eines kleinen Pariser Mädchens, von Marcel Achard. Karfreitag Geschlossen. Sa. abend 31. März Migo von Monfparnasse, von Marcel Achard. OSterSOnntag Geschlossen. Ostermontag nachm. 3 Uhr: Julius Cäsar, v. Shakespeare. Ostermontag abend Welsser Flieder, Schauspiel von G. F. Lennox. cDie Nacht der grossen Fröhlich. Im Cafe": Die Kapelle: Paul Godwin. In der Bar: Am Flügel: Gustl Springer, Barbumorist. Im Tabarln: Millers and his boys und die neuen Tanzattraktionen. Die beliebte ünterhaltungsstätta. Konzert and Varietd Anerkannt rate Küche. Zentral gelegenes, G. F. Lennox. Clnema WalChe, Stampfsnbachplab 1 Grand Cafe Esplanade,ut O quai 21 Au Petit Dome y-Bar, Beatengasse 13 Die grösste und schönste von Zürich. Koller Speiserestaurant Restaurant Urania, uraniastr. 9 Zett-Restaurant u. Roxy Bar JDENPLATZ Neue Direkt. ALEX.ROTH Wenn Sie in Lausanne oder Umgebung eine VILLA zu kaufen suchen, wenden Sie sich gefl. an Galland & Cie., 3. pl. St-Francois. Lausanne, welche Ihnen gratis und franko die vollständige Liste senden werden. 11082 Laden, 6 Zimmer, 3 Mansarden, 3 Lauben, Boiler enthaltendes zu nur 50000 Fr. zu verkaufen. — R. MEIER, BASEL, Aeschenvorst. 53. Liebe», mit Gustav Stadtkeller, Zähringerstrasse 21 Das feine Champagnerbier. Rebgasse 8 Mittag- und Abendessen von Fr. 1.60 an. Täglich Konzert, Humor, Stimmung. In Zürich MARMON- Wagen CITROEN- Lieferungswagen Kastenwagen Einrichtung Auto- Reparaiur- Werkstätte CHRYSLER- LIMOUSINE Zweirad- Anhänger Geschafts- Haus möblierte 4-Zimmer- Wohnung in bester Lage, Nähe Tonhalle, sehr komfortabel, mit herrschaftlicher Einrichtung, unter günstigen Bedingungen auf 1. April zu vermieten Näheres d. Ghiffre 14269 an die Automobil-Revue, Bern. Ist so angenehm für den geschlossenen Wagen. EIN ROLLDACH DAS TETTO -ROLLDACH MÜLLER & MARTI BERN ist billig, garantiert lautlos u. wasserdicht. Eigerplatz 13 Tel. 28.299 bauen TETTO schnell und zuverlässig ein.

No 27 - 1934 AUTOMOBIL-REVUE 13 na Vereinigung Qotthardstrasse. Am 21. März trat in Flitelen der Vorstand der «Vereinigung Qotthardstrasse» unter dem Vorsitz von Herrn Baumeier, Luzern, zusammen, um die nötigen Massnahmen für die Aktion 1934 in die Tat umzusetzen. Nach Entgegennahme eines Berichtes des Vorstandes über seine bisherige Tätigkeit, die sich speziell mit dem Autotransport durch den Qotthardtunnel und der Werbeaktion auf der Südseite befasste, wurden die nötigen Vorkehren für die Schneefreimachung der Strasse in diesem Frühjahr getroffen. Der Vorstand beschloss einstimmig die Annahme der Angebote der beiden Kantone Tessin und Uri für die nächsten fünf Jahre, total Fr. 12.000, für die frühzeitigere Schneefreimachung der Strasse der c Vereinigung Qotthardstrasse» zur Verfügung zu stellen, die nun diese Arbeiten inskünftig an Stelle der beiden Kantone auf ihre Rechnung vornimmt. Die technische Kommission wurde beauftragt, unverzüglich geeignete Offerten von Unternehmern einzuholen und alle Arbeiten derart anzuordnen, dass die Qotthardstrasse spätestens am 13. Mai dem Verkehr offen ist, damit sich der grosse Pfingstverkehr bereits über den Pass abwickeln kann. Man wird daher rechtzeitig mit dem Aschen- und Erdstreuen und der Vornahme von Einschnitten beginnen. Mit diesem BescWuss ist ein neuer Markstein in der frühzeitigem Oeffnune der Qotthardstrasse gelegt: Für diese Arbeiten zeichnet nun inskünftig die «Vereinigung Gotthardstrasse» als verantwortlich. Wenn so einerseits dafür gesorgt ist, dass man auch dieses Jahr ungefähr einen Monat früher über den Gotthard fahren kann als üblich, so wurde anderseits auch ein umfassendes Propagandaprogramm festgelegt. Ferner wird auch wiederum alles getan werden, um den Pass im Spätherbst möglichst lange offen zu halten. S. Schweizerischer Autostrassen-Verein. Die aus allen Teilen der Schweiz gut besuchte Generalversammlung vom vergangenen Samstag in Zürich, gab Kunde von dem erfreulichen Interesse, dem die Arbeiten dieses Vereins in behördlichen und .privaten Kreisen begegnen. Die von Regierungsrat "Wenk, Basel, präsidierte Sitzung konnte die rein administrativen Geschäfte rasch erledigen, da Jahresbericht, Protokoll und Jahresrechnung den Mitgliedern vorher gedruckt unterbreitet worden waren. Zum Budget für das neue Jahr machte der Vorsitzende noch einige recht interessante Ergänzungen. Es ist vorläufig nicht vorgesehen, weitere Projekte für den Ausbau von Fernverkehrestrassen ausarbeiten zu lassen. Der Vorstand ist vielmehr der Auffassung, dass den Kantonen und beteiligten Gemeinden Gelegenheit gegeben werden soll, sich für die Ausführung derjenigen Projekte einzusetzen, für welche konkrete Vorschläge vorliegen. An die Versuche zur Oeffnung der Julierstrasse im Winter, hat der Verein einen einmaligen Beitrag von Fr. 5000.— geleistet. Nachdem diese erfolgreich waren, eo ist es nun Sache der beteiligten Kantone, die Finanzierung einer durchgehenden Offenhaltung zu bereinigen und zu übernehmen. Der Autostrassenverein kann hier lohnt, wurde von Oberingenieur Sutter mit überzeugtem « Ja» beantwortet. Trotz der Ungewiss- nicht in die Lücke treten. Dagegen wird er sich weiteren Bestrebungen dieser Art tatkräftig annehmen. So nahm er bereits Veranlassung, eine Konferenz für die längere Offenhaltung des St. Gotthard und den Ausbau dieses Passes vorzubereiten, an -welcher die näehstinteressierten Kantone Üri und Tessin teilnehmen werden. (Wie einem in der heutigen Nummer enthaltenen Bericht über die Vereinigung Gotthardstrasse zu entnehmen ist, hat diese gegen eine Pauschalenteohädigung der beiden Kantone die frühzeitige Schneeräumung des Gotthardpasses auf fünf Jahre fest übernommen. Die Red.) Die letztes Jahr ausgeführte Studienreise hat derartigen Anklang gefunden; dass für 1934 eine weitere Auelandsfahrt vorgesehen ist. Diesmal wird die unter der Führung von Dr. Gubler stehende Tour nach Deutschland und Holland führen, wo die neuesten Autostrassen und andere international bekannt gewordene Routen (Dammstrasse am Zuidersee usw.) besichtigt werden. Um eine möglichst grosse Zahl von Gemeinden als Mitglieder gruppieren zu können, wurde beschlossen, den Beitrag für Gemeinwesen mit weniger als 10.000 Einwohner von Fr. 100.— auf Fr. 50.— zu reduzieren. Nachdem in zahlreichen Blättern c von berufener und unberufener Seite » über die Oeffnung des Julier berichtet worden war, interessierte es doppelt vom iniativen Leiter dieser Arbeiten, Herr Oberingenieur Sutter persönlich über diesen so gut gelungenen und für die Zukunft recht viel versprechenden Versuch orientiert zu werden. Die Arbeiten fanden unter schwierigen Umständen statt, indem bereits eine vereiste Schneekruste von 40—100 ccm Dicke die Strassenoberfläche bedeckte, als die Räumungsarbeiten in Angriff genommen werden konnten. Als die Vorversuche die Freilegung der Strasse bis zur Passhöhe ermöglichten, da wurden die Arbeiten weitergeführt und am 23. Januar gelang die durchgehende Wegbarmachurig des Passes, der damit für den Motorfahrzeugverkehr in beiden Richtungen frei gegeben werden konnte. Die einmalige Oeffnung war aber nicht der Endzweck, sondern es gilt, die dauernde Befahrbarkeit des Julier anzustreben. Es muss infolge der immer wieder auftretenden Neuschneefälle_ und der recht umfangreichen Verwehungen mit kurzen zeitweisen Sperrungen der Paßstrasse gerechnet werden. Der Verkehr wird aber dann durch die Rhätischen Bahnen aufrecht erhalten, welGhe den Autotransport zu reduzierten Ansätzen übernimmt. Die Bahn muss aber nur in ganz seltenen Fällen in Anspruch genommen werden. So gelangten bis Mitte Februar nur sechs. Wagen zum Verlad. Das Aufbrechen der stark vereisten Schneedecke und die provisorische Offenhaltung bis Mitte Februar, hat Fr. 20.000.— gekostet. Für die weitere Freihaltung des Passes bis zur eigentlichen Reisesaison steht ein Zusatzkredit von Fr. 20.000.— zur Verfügung. Der Referent glaubt aber nicht, dass dieser voll beansprucht werden wird. Dabei ist zu beachten, dass dieses Jahr auf dem Julier nicht etwa besonders günstige Schneeverhältnisse anzutreffen waren, sondern im Gegenteil, Schneefälle registriert wurden, wie sie seit 30 Jahren nicht mehr bekannt waren. Die Frage, ob sich die dauernde Offenhaltung heit in bezug auf die Befahrbarkeit und obwohl die Oeffnung des Julier im Ausland und sogar in deT Schweiz noch viel zu wenig bekannt ist* haben bis jetzt schon über tausend Automobile, worunter schwere Omnibusse und Gar alpins, den Pass bereist. Die Gäste äusserten sieb durchwegs begeistert über die FahTt. Wenn im kommenden Winter rechtzeitig bei den ersten Schneefällen mit den Arbeiten begonnen wird und die Propaganda im In- und Ausland für den Pass ebenso früh und systematisch einsetzt, dann wird die Zahl der Autotouristen rasch zunehmen. Neben neuen Reisenden wird auch ein Teil jener Gäste für unser Land gewonnen werden können, welche bisher via Brenner den Süden zu erreichen pflegten. Die Schneeschleuder hat sich sehr gut bewähTt. Eine Belegschaft von höchstens fünf Mann genügt zu ihrer Bedienung vollständig. Bei harter und vereister Unterlage legt sie 400—500 m pro Stunde zurück, während sie bei Neuschnee und Verwehungen 1—2,5 km pro Stunde vorwärtskommt. Der von der Schweiz. Verkehrszentrale bereitgestellte Film zeiffte in prächtigen Bildern die einzelnen Phasen der Strassenfreilegim# und die landschaftliche Schönheit einer Winterfahrt über den Julier. In seinem Schliissvotum dankte Regierungsrat Wenk auch dem Oberpostinspektoratj sowie Bundesrat Dr. Meyer für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung, welche sie den Versuchen zur Oeffnung des Julier angedeihen Hessen. Er schloss mit dem Hinweis, dass der Autostrassenverein Arbeit und Verkehr schaffen will, zwei Quellen der volkswirtschaftlichen Gesundung, denen heute ganz besondere Bedeutung zukommt. Er appelliert daher an die Mitglieder, auch weiterhin dem Vorstand treu zur Seite zu stehen. Trotz seiner uneigennützigen und positiven Arbeit findet der Verein noch nicht überall das notwendige Verständnis, so dass auch die Werbearbeit noch ein dankbares Feld der Betätigung darstellt. Julierfahrt des Schweizer. Aufostrassenvereins. Hat der S. A. V. seinerzeit durch die Vereinigung aller Interessenten den entscheidenden Schritt getan für die Offenhaltung des Juliers, so durfte er nun seinen Mitgliedern letzten Sonntag Gelegenheit geben, selber die Probe aufs Exempel zu machen. Allerdings was am Samstagmittag vor der Mitgliederversammlung Frau Fama zur Diskussion stellte, war nichts weniger als tröstlich: Schneefall wie seit Jahren nicht mehr — am Maloja zehn Meter hohe Schneewände — ein Schneepflug verschüttet, so dass man die Mannschaft herausgraben musste — Julierfahrt ausgeschlossen! Um drei Uhr holt Herr Oberingenieur Sutter von der Vedutta, dem Julier- |iospiz, authentischen Bericht ein. Wir fahren find wir werden durchkommen. Sonntagmorgen um acht Uhr starten auf dem Bahnhofplatz in Chur drei Postwagen mit nahezu 50 Gästen, voran im Viersitzer, mit der Graubündner Polizeinummer 1, die Herren Regierungsrat Wenk, Ständerat Huonder und Landammann Heffti. Die Dörfer belebt von Palmsonntagskirchgängern mit grünen Reisern, bei Churwalden der erste Schnee, aber so, dass man die ganze Lenzerheidestrecke zur Not auch ohne Ketten hätte befahren können. Erst in der dritten Talstufe des Oberhalbsteins beginnt die volle, lückenlose Winterlandschaft, und in Bivio steht ein Dutzend Privatwagen bereit, in denen uns die St. Moritzer herüberholen, da der Schneepflug zwar die ganze Nacht gefahren ist, ein paar Stellen aber in den Kurven noch nicht auf die volle Breite der eidgenössischen Postwagen ausgespart sind. Wir üh&rlassen das benzinsaufende Ungetüm, den Cletrac mit dem Snow King, der Mittagsrast in Bivio und passieren den grossen Berna mit dem Schneepflug. Zu Negern gebrannte, dunkel bebrillte Oberhalbsteiner, denen die Julieroffenhaltung erfreulichen Verdienst bringt, mit der Schneeschaufel paradierend, drücken sich in die bis drei Meter hohen Schneewände hinein. Dann und wann eine kleine Kunstpause, wenn ein HP-armer Wagen ejnen neuen Anlauf braucht oder an einem die Kette gerissen ist. Ueberall sind die S. 0. S.-Telephonstellen des A. C. S. freigelegt, zur jetzigen Zeit unentbehrlicher als in der Hochsommersaison. Dann die Talfahrt mit ihren herrlichen Ausblicken aufs Engadin, und im Eiltempo nach St. Moritz, wo kurz vor dem Ziel ein Allzuforscher seinen Wagen um 150 Grad zur Drehung bringt und ihn aus der Schneewand muss herausschaufeln lassen. Um 1 Uhr Mittagessen in der Post, wo uns die Gemeinde St. Moritz Zu Gaste geladen hat. Ihren Behörden dankt Herr Regierungsrat Wenk, als Präsident des S. A. V. Den Herren Oberst von Gugelberg und Oberingenieur Sutter sowie der Baudirektion und ihren Organen gratuliert er zum Erfolg, den die anwesenden Mitglieder des S. A. V. um so höher werten, als sie die denkbar ungünstigsten Schneeverhältnisse trafen und trotzdem durchgekommen sind. Für die St. Moritzer Behörden übermittelte Herr Gemeinderat Spiess den Gästen Gruss und Dank, und bald nach zwei Uhr schon machte sich die Karawane auf den Rückweg, wohnte noch rasch bei der Veduta einer imposanten Schneeschleuderdemonstration des Clectrac-Snow King bei, fuhr bei nun gänzlich klarem Himmel zu Tal und über die Heide wieder nach Chur. Das Resultat ist die Erkenntnis, dass die Julieroffenhaltung nicht nur Verkehrsbedeutung hat, sondern eine Sensation ersten Ranges vermittelt. Denn das ist diese Fahrt durch die sonnbeglänzte, winterliche Hochgebirgslandschaft: Und auch wenn das nicht wäre —: Wir müssen diesen Verkehrsweg, vielleicht auch noch einen zweiten, offenhalten mit Rücksicht auf das, was bei der «Konkurrenz > auf der Route des Alpes, am Brenner usw. und vor allem in Cortina d'Ampezzo vor sich geht. Dass wir aber in der Schweiz heute so weit sind (es darf dies nun einmal auch in weiterem Kreise gesagt werden), ist in hohem Masse das Verdienst des Präsidenten des S. A. V., Herrn Regierungsrat Wenk, dessen Energie auch Widerstände von unerwarteter Seite gebrochen und dessen Optimismus recht behalten hat. (?) Neueste Verbesserung an Diesel-Motoren: Vollständige Verbrennung Keine Rauchbelästigung mehr Verlangen Sie Referenzen und Atteste, sowie die Broschüre; «Der neue Saurer-Fahrzeug-Dlesel-Motor». Lastwagen 2-6 T. — Omnibusse Cars» Alpins mit 4- und 6-Zylinder Benzin- und DIESEL-MOTOKEN AKTIENGESELLSCHAFT ADOLPH SAURER ARBON — BASEL — MORGES - ZÜRICH Zukaufen gesucht CAR ALPIN 18—22-Plätzer, wenn möglich mit Ladebrücke. Es kommt nur wirkliche Occasion in Frage. — Offerten mit genauer Beschreibung und Bild unter Chiffre 63708 an die Automobil-Revue, Bern. von Möbelfabrik für nur bessere Aussteuern ein leichterer neuer Wagen, bevorzugt OPEL, 1,3 Liter, Modell 34, wenn an Zahlung eine Aussteuer geliefert werden kann, eventuell andere Schreinerarbeiten. Offerten unter Chiffre 62701 an die Automobil-Revue, Bern. ein guter, starker INDUSTRIE-TRAKTOR (Marke International bevorzugt), mit 2-Rad-Kipp-Anhänger, für 2—-3 m 8 , wenn möglich den neuen Vorschriften entsprechend. Ev. Tausch gegen ein 6-PI,-Auto, mit 12 PS, nach neuer Vorschrift Offerten unter Chiffre 63654 an die Schnell- Lieferungs- Camion Auto-Kauf! Zukaufen, gesucht Zukaufen, gesucht Zukaufen gesucht als Anzahlung an vorteilhaftes Geschäftshaus der für 2—3 Tonnen, als Occasion. Nur guterhaltener Wagen kommt in Betracht. Velo-, Motorrad- u. Autobranche. Rückgabe eines alten Wagens kommt in Frage. Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre 62591 an die 62659 an die Automobil-Revu*. Bern. Automobll-Rtvue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht 1—2 AUTOS Zukaufen gesucht kleine LIMOUSINE oder CABRIOLET von 5 bis 12 PS. gut erbalten oder neu, 4 bis 8 PS. An Rechnung E. Börrer, Badenerstr. sollte wenn mögl. Kassehschrank od. Eisenkonstrukphon 55.522. 10358 Nr. 544, Zürich 9. Teletionen genommen werden. Offerten unter Chiffre 62731 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht LIMOUSINE 10 PS, nicht über Jahrgang 1931. Offerten unter Chiffre 62727 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht gegen bar neuere Limousinen und Cabriolets Zukaufen gesucht neueren Modells mit Kippvorrichtung, 2 bis 3 Tonnen Nutzlast. Offerten au Chr. Zinsli, Fuhrhalterei, Rheinstrasse. Chur. 62705 Die besten für Annangei 1 aut. Auflaufbremsen „MOSER" „FREMO"-SERVO-BREMSE E. MOSER, Anhängerfabrik, BERN süperbe occasion, 14 CV, 6 cyl., conduxte Interieure 4 ä 5 places, modele 1929/30, peu roule, comme neuve. A vendre ä prix interessant. 7748 Offres sous chiffre G. 1752 ä la 3 1, 1931, faux-cabr., 4 pl.. roulö 22,000 km., etat par fait, sup. occasion. 10874 Garage & Ateliers des Jordils S. A., Lausanne. und die Schwarztorstrasse 101 — Telephon 22.381 Moteurs amovibles ELTO u. EVINRUDE jusqu'ä 60 PH, depuis frs. 390.— les plus avantageux. Demandez un essai avant d'aeheter tout autre moteur. Restent quelques agences regionales & remettre. Moteurs marins LYCOMING-CORD 30 ä 325 PH. FÜHRER, Ouchy- Lausanne, Tel. 27.817. IBBBBBEP Btsgutt aBBBHflflft Belage jeder Art sind Revue Automobile, Genevt. Zu verkaufen Citroen Cabriolet 2/3 PL, 7,34 PS, gut erhalten, den Vorschriften entsprechend. Sehr passend für Reisenden oder Händler. Preis Fr. 500.-. Adr.: F. Marbacher, Garage, Malters. Teleph. 61. 6 Zyl. Alfa Romeo 2-PI.-Cabriolet 1500 cem, sehr gut erhal ten, Ia. Sportwagen, *i verkaufen. 10829 Offerten unter Chiffre Z 2893 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. Umständeh. zu verkaufen RENAULT 6 Zyl., 16,8 HP, Limousine (Berline-Sport), 2türig, 5 PL, in sehr gutem Zustand, Steuern pro 1934 bezahlt. — Gefl. Zuschrift, unter Chiffre P 1590 R an Publicitas, Burgdorf. VOISIN Faux-Cabriolet Gangloff, 12 PS, schwarz mit allem Zubehör, schneller Wagen, Neupreis 26000 Fr., zu 6500 Fr. gegen bar. Standort Bas e 1. Offerten unter Chiffre 62680 an die Automobil-Revue, Bern. Hupmobüe 6 Zyl., 17 PS, Sedan, in ausgezeichnetem Zustande. Fr. 2000.—. 62682 Hofmann, Gemsenstr., Zürich 6. Telephon 62.626.! ist einfach ideal! Zu verkaufen: CHRYSLER Mod. 66, 17 PS, Innensteuer, 4 Türen, 4/5plätz., prima erhalten, sehr schöner Wagen, Fr. 3500.— CHRYSLER 70 19 PS, Innensteuer, 2 Türen, 5 PL, geeignet f. Hihteitüre, prima Zustand, Fr. 1300.— VICTORY-SIX 17 PS, Coupe, 4 PL, 2 Türen, mit Koffer, Drahtspeichenräder, sehr schöner Sportwagen, Zustand tadellos, Fr. 2200.— ESSEX 6 Zyl., 13 PS, Innenst., 4 Türen, 4/5pL, gutem Zust. Fr. 1100.— Verlangen Sie genaue Beschreibung. 8611 Maser & Cie., Langnau E. Telephon 210.