Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.009

E_1949_Zeitung_Nr.009

AUTOMOBIL REVUE «mroen,

AUTOMOBIL REVUE «mroen, s. MÄRZ 194» - Nr. 9 AUTOMOBILISTEN LASTWAGEN BESITZER wollan Sie Ihr« Betriebskosten senken und Ihren Wagen schonen, dann verwenden Sie Auf 1000 Kilometer das einzig richtige Obenschmiermittel Verhindert Zylinder- und Ventitabntltzun'g Vermindert den Ölverbrauch • Erleichtert das Kaltstarten Erhöht die Lebensdauer des Motors Verleiht geschmeidiges Laufen Brennus-Produkte sind am Automobil-Salon 1949 am Stand Nr. 872 ausgestellt. Machen Sie einen unverbindlichen Besuch Neue Vordorfedem Neue Hinterfedern Bei 10 Stack Ermässigung JEEP Fr. 30.— Fr. 35.— S.A.R.E.S., Lausanne - Case Ville 1393 ZU VERKAUFEN M.G. Unfallwagen Auskunft: Telephon 73007(9 (071) 6 24 75 Mit nur 50 Franken für Benzin und Oel legt der Minor in unserem Gelände 1000 Kilo* meter zurück. Diese Anspruchslosigkeit beschränkt steh aber nicht nur auf die eigentlichen Betriebskosten; sie gut ebensosehr für den Unterhalf und die Reparaturen. Der Wagen ist im besten Sinn modern konstruiert mit einer grossen Zahl von überraschend vorteilhaften Lösungen und einer beispielhaften Zuganglichkeit aller Organe. Der nebenstehende Auszug der wichtigsten technischen Merkmale zeigt Ihnen einwandfrei, was Sie vom Minor erwarten dürfen; seine praktische Eignung stellen wir thnen aber gerne jederzeit durch eine Probefahrt unter Beweis. Frontonfrieb durch Zweizylinder-Zweitaktmotor von 616 cm* Hubvolumen rrrit Um- Icehrspütung. Unabhängige Vorderradabfederung durch Querlenker (Trapezlenker), hydraulische Stossdämpfer. Unabhängige Hinterradabfederung durch Schwingarme, hydraulische Stossdämpfer. Den Schweizer Ansprüchen speziell angepasstes Vierganggetriebe, wovon oberster als Schnellgang gebaut. Robustes Zentralchassis, hydraulische Vierradbremsen. Getriebeschalthebel unter dem Lenkrad. Breite Sitze, bequeme Karosserie, sehr grosser Kofferraum. Gibt es wirklich solch grosse unterschiede zwischen Motorenölen? und warum? Motorenöl wird aus Erdöl gewo»nen — itt alio ein Mineralöl im Gegensatz za den < gewachsenen > sog. fetten Oelen wie. Palmöl, Erdnust- Sl etc. Die Herkunft des Rohöls, seine Zerlegung (Destillation) und die onsehliessende Raffination ergeben durch die verschiedenen Möglichkeiten und Erfahrungen die grossen Unterschiede In der Qualität. QUAKER STATE Motorenöl wird aus dem besten Rohöl der Welt — dem pennsylvanlschen — In vier der modernsten Raffinerien hergestellt. Vakuumdestillation, Naturatrafflnatlon, Ober 50jährige Erfahrung bringen aus 100 Liter Penna-Rohöl nur *Vi liter vollkommenes, unzerstörbares Quaker State Motorenöl hervor (statt bis 20 titer wie normal). Es Ist dies auch der Hauptgrund, worum In USA — dem lande der Autos — mehr Wagen mit Quaker-Oel fahren alt mit Irgendeinem anderen Markenöl. Machen auch Sie die Prob«, lassen auch Sie beim nächsten Oel- Wechsel « Quaker-Oel > einfüllen und Sie werden festttellen, wte viel geschmeidiger und rassiger Ihr Molor läuft. Die RoftineriebDchse Nr. I (co. 1 Uter) kostet fr. 3.25. Sie können für Ihr Geld nicht« Besseres kaufen. OEL-BRACK AG., AARAU Telephon (064) 2 27 5? GWinkehnonn. Aarburg, Tel. (062) 73507 Minor-Verkauf, Bern. Tal. (031) 4»il Garage Hordwald AG.. BirtfeJrfen. Tel. (Oft) 177»» Gebr. Iraif, luzern, Tel 1041) 2 16 13 ' E. Klhj, Sl. Gallon, Tel. (0/1) 2 9 33 Seherrer l Co.. WinterlUr, Tel. {052) 290 00 Gebr. Bartsch!. Worblaufen. Tel. (031) 4 8282 MInor-Verkatit. Zürich I, Te4. (031) 32 4114 4-Plätzer-Limou$ine ab Fr. 5950. Station-Wagon ab Fr. 6750. MINOR-GENERALVERTRIEB, SAFENW1L (Aarg.) Telephon (062) 7 22 41 «AYON-VEMKETUNCENi Jan S. A., Lausanne, Tel. (021) 4 4511 W. Haussier, Fribourg, Tel. (837) 2 20 2* E. Ehreftsperger «Sohn, Genl, Tel (022) 4 09 24 I «ufer. Heuchfilel, Tel. tO-8) 5 29 89 M. Perey, Renens, Tel. (021) 4 9«iO Udaa S-A., logano, Tel. (091) 2 1181 gegen Oel, Fett, Dampf, Kalt- und H«is»wa»«tr,auch gegen SSuren und Laugen und fOr Explosion»» motoren liefert die Spezlalffrmi DßPendingepGmbH ZOMCN iTivmm«QUAI IM» »IM ifiMfiuiseii intPnotmntmm Kilometerzähler Reparaturen IRICOD * Cll. LAUSANNI Av. d'Eehallen» 95. Tel. 4 03 74 Preis Fr. 3.80 In ieder guten ludh hondlune erhfilillch von Rolf Sprenger Eine kurzweilige und, leichtverständliche Fibel vom Auto, 96 Seiten, mit über 100 Abbildungen, für alle, welche den Aufbau, die Funktion und die Leistung des Autos kennen lernen wollen VERLAG HALLWAG BERN

Nr. 9 - MITTWOCH, 2. MÄRZ 1949 AUTOMOBIL REVUE Die Daten des schweizerischen Sportkalenders 1949 ">••»» Teronsfothmf v Aaiel"^" »reekenlänge Zuruckz.legei.de Dirfanze. ZöhU fOr Meirterjelian der a, ef. Zenme$ser Sporfkommissäre 18./19. März Int. Schnee-Sternfahrt zum Genfer Salon Genf — — Toorenwageit Jennl Meyer, Pierrehumber» 22. Mai Nat. »undrennen «Prei» der Ottschweiz» in Erlen Thurgae 2,8 b* Sportwagen bis «00 cm«: 30 Runden «= 14 km Sport- gnd Rennwage» Tödtli Becker, Geneux, Huber Sportwagen über 1500 cm': 40 Runden = 112 km _ Rennwagen: 50 Runden = 140 km 19. Jan! Nat. Bergrennen Rheineck—Walzenhausen—Lochen St. Gallen/App. 6,5 km Zwei Fahrten; kürzere Zeit zählt Touren-, Sport- und Rennwage» TSdtli Becker, Lareida , 2S./2«. Juni Nat. Gletscher-Sternfahrt nach Gleise» Wallis — — Tourenwage» Pedronl Geneux, Siegwart 26. Juni Int. Sternfahrt für Autocars nach Montreux Waadl — — — Imhof taumgartner, Lareida 2. Juli Nat. Rundrennen «Preis vom Bremgarten» in Bern Bern 7,280 km Sportwagen bis 1500 cm': 14 Runden = 101,920 km Sportwagen Bratscher Bavmaartner Becker Sieawart Sportwagen Ober 1500 cm'i 14 Runden - 101,920 km 3. Juli Int. Rundrennen «Preis von Bern» in Bern Bern 7,280 km Noch nicht festgelegt Rennwagen Bretscher Baumgartner, Becker, Siegwart 3. Juli Int. Rundrennen «Grosser Preis der Schweiz» in Bern Bern 7,280 km Noch nicht festgelegt Rennwagen Bretscher Baumgartner, Becker, Siegwart 17. Juli Int. tergrennen Develier—les Ranglers Les Rangiers 7450 km Zwei Fahrten; kürzere Zeil zählt Touren-, Sport- und Rennwagen Wyst Geneux, Meyer 31. Juli Nat. Bergrennen La Sonnaz Freibur« 1,3 km Zwei Fahrten; kürzere Zeit zählt Touren-, Sport-und Rennwagen Evard Baumgartner, Pierrehumbert 21. August Int. Bergrennen am Malo|apass Graubünden 11 km Zwei Fahrten; kürzere Zeit zählt Touren-, Sport- und Rennwagen Frei Huber, Siegwart 27. August Nat. Rundrennen «Prix de la Blecherette» in Lausanne Waadt 3,236 km Sportwagen bis 1500 cm*! 25 Runden = 80,9 km Sportwagen Imhof Huber Lareida Pierrehumberl Sportwagen über 1500 cm': 25 Runden = 80,9 km 2t. Augmt Int. Rundrennen «Prix du Leman» In Lausanne Waadt 3,236 km Noch nicht festgelegt Rennwagen Imhof Huber, Lareida, Pierrehumbert 2t. August Int. Rundrennen «Grosser Preis von Lausanne» in Lausanne Waadt 3,23« km Noch nicht festgelegt Rennwagen Imhof Huber, lareida, Pierrehumbert 25. September Nat. Auto-Slalom-Lance in luzern Luzern 2,3 km — Touren-, Sport- und Rennwagen Frei lareida, Meyer ' Graf Lurani als Vorstandsmitglieder schon vor Monaten einreichten. Kurz, an der Hauptversammlung von Mitte Januar flogen die Späne nach allen Seiten, wobei schliesslich ein Antrag die Stimmenmehrheit auf sich vereinigte, der für die Dauer von vier Monaten die Wahl eines provisorischen Vorstandes verlangte, dessen Aufgabe darin besteht, Zweck und Ziel der ASAI neu zu umschreiben und einen Vorschlag für die sinngemässe Abänderung der Statuten vorzulegen, ferner die Frage der Zuständigkeiten von ACI, CSAI, CONI und ASAI abzuklären. Zum Präsidenten des provisorischen Vorstandes wurde Franco Spotorno gewählt. Nach Ablauf der vier Monate ist wieder eine Generalversammlung einzuberufen. Eine 250-km-Fahrt Ober die Westalpenpässe ist zur Zeit Gegenstand eingehender Studien seitens des Automobil- Clubs von Turin, der zu diesem Zweck auch bereits mit den interessierten französischen Clubs Verbindung aufgenommen hat Der Start würde in Turin erfolgen, dieweil als Ziel Sestriere vorgesehen ist. Bahnrennen werden mit Genehmigung der italienischen Sportkommission am 8. und 25. Mai, am 15. Juni, am 10. und 30. Juli, am 27. August, am 25. September und am 1. Oktober auf dem Hippodrom von Mirafiori stattfinden. SÜDAMERIKA Die Italiener haben das Nachsehen in Mar del Plata Der Argentinier Fangio Sieger. Als viertes Rennen der argentinischen Sportsaison stieg am letzten Sonntag der Grosse Preis von Mar del Plata, der über eine Distanz von 35 Runden ä 4,045 km = 141,750 km ausgetragen wurde. Die Europäer hatten einen ausgesprochen schwarzen Tag, indem Parnell (Maserati) in der ersten Runde mit beschädigtem Benzintank, Farina (Ferrari) in der 9. Runde mit Motorschaden und Villoresi und Ascari (Maserati) in der 19., bzw. 25. Runde ebenfalls wegen eines Motordefekts zur Aufgabe gezwungen waren, so dass, wie schon in Rosario, ein Argentinier als Sieger durchs Ziel ging. Diesmal ist es jedoch nicht Oscar Gälvez, der mit dem dritten Platz vorliebnehmen musste, sondern Juan Manuel Fangio auf Maserati. Im zweiten Rang landete Prinz Bira, ebenfalls auf Maserati. Resultate: 1. Fangio, Argentinien, Maserati 1500 K, 1t16:31,0 = 110,534 km/h 2. Bira, Siam, Maserati 1500 K, 1.18:02,8 3. O. Galvez, Argentinien, Alfa Romeo 3800 K 4. Bizio, Argentinien, Alfa Romeo 3800 K 5. A. Fernandez, Argentinien, Maserati 1500 K 6. Tornquist, Argentinien, Maserati 1500 K Ein Todesopfer im Training. Im Samstag-Training zum Grossen Preis von Mar del Plata kam es insofern zu einem tragischen Zwischenfall, als der argentinische Rennfahrer Adriano Malusardi mit seinem 1,5- Liter-Maserati in einer Kurve ins Schleudern geriet und mit Wucht an die Abschrankung, Punktzuteilungsschema 1949 für das ACS-Sportabzeichen Das Sportabzeichen des ACS wird in drei Stufen verliehen, und zwar in Bronze bei Erreichung von 50 P., in Silber bei Erreichung von 100 P. und in Gold bei Erreichung von 150 P. Die Punktzuteilung geschieht bei den einzelnen -internationalen und nationalen Sportveranstaltungen nach folgendem Schema: Internationale Rennen Internat Alpenfahrten und Sternfahrten Bei Bewertung in Klassengruppen Bei Erstellung eines Gesamtklassements Nationale Rennen Nat. Znverlässigkeits- u. Sternfahrten etc. Bei Bewertung in Klassengruppen Bei Erstellung eines Gesamtklassements Sektionsveranstaltunren Schweiz. Automobilmeisterschaft Fxndet in der Touren- und Sportwagenkategorie eine separate Klassierung der Amateure und Experten statt, so werden die Punkte den im 1.—3. Rang klassierten Amateuren und Experten gutgeschrieben. — Werden anderseits verschiedene Klassen in Gruppen zusammengezogen, so erfolgt die Punktgutschrift an die im 1.—3. Rang jeder Gruppe Klassierten. preschte, wobei sich das Fahrzeug überschlug und Feuer fing. Malusardi erlitt schwere Verletzungen, denen er bald nach der Einlieferung ins Spital erlag. , Vor Monatsfrist hatte Malusardi auch an den eger Zweiter Dritter mkte Punkte Punkte 12 8 4 9 6 3 10 9 8 8 5 2 7 4 2 8 7 6 4 2 1 15 12 9 Bemerkungen usw. bis 10. Rang = 1 P. usw. bis 8. Rang = 1 P. beiden Grossen Preisen von Buenos Aires teilgenommen. War es ihm vergönnt, sich im zweiten Rennen an vierter Stelle zu klassieren, so sah er sich im ersten wegen eines Getriebedefektes zur Aufgabe gezwungen. Ist uivßMehuick auf den r-»«».;- Hersteller: DerTachometer für Fahrräder, Scooters und Kleinmotoren Robaste Bauart, saubere Ausführung, zuverlässig, einfache Montage, billig im Anschaffungspreis! Hergestellt von der grössten italienischen Tachometerfabrik, die Ober dreissig Jahre Erfahrung im Bau dieser Geräte hat. Ober die modernsten Produktionsanlagen verfügt und ein einwandfreies Erzeugnis liefert. Verlangen Sie bei Ihrem Fahrradhändler VEGLIA- Kilometerzähler. Vertrieb für die Schweiz: S VAM A Via Giannone 8 MAI LAN D Bezlrksvortretungen werden noch abgegeben FRATELLI BORLETTI S.p.A. - MILANO AUSTIN - BEDFORD - CHEVROLET - DIAMOND - DODOE - FARGO FORD - FORDSON - GMC - JEEP - STUDEBAKER - ETC ETC EINIGE BEISPIELE: Typen WC 51, WC 60, WC 62, WC 63, WD21 6 Zyl., 82,55 X 117,47 - Ausrüstung Nr. 125 Typen D60LD, D60LDD, T222, T110L9, WF32 6 Zyl., 87,41 X 107,95 - Ausrüstung Nr. 123 CCKW 352 und 353 (Motor 270) 6 Zyl., 96,04 X 101,6 - Ausrüstung Nr. 129 JEEP (Willys + Ford-Motoren, 79,38X 111,13) 2) Sparsame Ausrüstung Nr. 119 £) Höchstleistungsausrüstung Nr. 128 S) Mit Geschwindigkeitsregulator Nr. 129 Verbrauchsversuch auf GMC IS 30 SS »0 »S 59 SS GESCHWINDIGKEIT Bei Ihrem Garagisten zu haben I ii mm-.'.'. • • • I • • * • • • • • • * I • • • Der SOLEX-Vergaser mit Regulaler Ist sehr HHt***!*I* sparsam. Er erlaubt eine flHmK*t*I* weitgehende Ersparnis von mmm'''"'''.' Brennstoff (10-20%. Je fffiKvIv! nach Motor. Strecke und Ge- Jnig*! ; X*! schwindigkelt) ohne dabei bei H M » •*•*•*•*• normalem Gebrauch die Kraft ÄRvIvI. und die Leistung zu beein« •£&£*!*!*!*!% Müssen, Die obenstehende Skizze zeigt ein typisches Beispiel von enormer Treibstoffeinsparung auf GMC. — Ein anderes Beispiel: Bei einem Jeep konnte der Verbrauch von 17.5 aul 12,5 Liier pro 100 km gesenkt werden. HENRI BACHMANN üsü*»*«*«'