Aufrufe
vor 1 Woche

GV Büechli 2018

Saisonrückblick

Saisonrückblick Handball Kleinbasel den zweiten Punkt erspielen und am 17. Spieltag gar den ersten Saisonsieg im Heimspiel gegen Handball Brugg feiern. Dieser wurde dann auch ausgiebig gefeiert. Wie schon eingangs erwähnt, ist dies eine kuriose Saison, die ich als Trainer so noch nie erlebt habe. Zu Saisonbeginn noch mit nur einem verletzten Spieler, ist der aktuelle Stand an Verletzungen bei zehn Spieler und der Kader durch weitere Abwesenheiten wegen Studium, Beruf, Schule oder Militär gar bis zu 14 abwesende Spieler reduziert worden. Somit wurde während der Saison das Training mit der 2. Mannschaft zusammengelegt und das «Zwoi» hat uns auch bei den Meisterschaftsspielen regelmässig unterstützt. Dafür auch nochmal ein Dankeschön von meiner Seite. Obwohl ein Training mit allen Spielern eher selten war, sind die Fortschritte trotzdem erkennbar. Der Teamspirit ist auch durch die Niederlagen nie verloren gegangen. Somit haben wir bereits den Fokus auf die neue Saison gerichtet und nutzen jetzt die letzten Spiele noch, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Ich bin mir sicher, dass sich die Erfolge dieser Mannschaft einstellen werden und freue mich darauf, die Mannschaft in der nächsten Saison wieder betreuen und trainieren zu dürfen. Viel Glück der ganzen Mannschaft und Danke Jungs! Alex März 2018 12 GV-Büechli 2017/2018

Saisonrückblick Handball 2. MANNSCHAFT Das Zwoi machte seinem Namen alle Ehre und zeigte in vielerlei Hinsicht seine „zwoi“ Gesichter. Zu erwähnen wären da die Gesichter des Alters. Die Jungen aus dem Nachwuchs, welche den Sprung ins Eis noch nicht schafften, bildeten die eine Stütze. Die andere Stütze bestand aus erfahrenen und älteren Spielern, welche schon immer im Zwoi spielten oder ihre Karriere im Eis beendet hatten. Also eine optimale Mischung zwischen Dynamik und Routine. Diese Mischung war dann auch der Auslöser der sportlichen Gesichter. Das Zwoi nahm in den Ernstkämpfen Fahrt auf und reihte Erfolg an Erfolg. Teils mit der kämpferischen Visage und teils mit dem gelassenen Ausdruck der spielerischen Leichtigkeit. Folglich konnte der zweite Zwischenrang gefestigt und mit dem Leader aus Muttenz auf Tuchfühlung geblieben werden. Da war aber auch die Schattenseite, die Trainingsbeteiligung. Zum einen müssten die Gründe dafür bei jedem Abwesenden persönlich gesucht werden. Zum anderen dürfte auch der Umstand des fehlenden Trainers seinen Teil dazu beigetragen haben. Und hier kam der dritte Zwiespalt ins Spiel. So locker der Umgang miteinander war, so schlug dieser in gewissen Situationen auch entsprechend um. Da kein Chef da war, welcher mal ein Machtwort hätte sprechen können, nahm die Gruppendynamik GV-Büechli 2017/2018 13

Hallenheft Minisaisonfinale 2018
GV-Dossier 2011 - HC Kriens-Luzern
„Bis gleich!“ Ein tolles Team... Grosse Ziele... - TV Lobberich
RUND 2018
TSV Lohr Saisonjournal 2017
Jahresheft 2018 SV Nabern
TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB TVB ...
Herren I - RSV Rath-Heumar
TSG - Report 2018-1
Stadionheft März 2018
CTG-Ausgabe 5 2015_2016
PANTHER_IN - Saisonstart 2017/2018
Handball Schaufenster 2017/2018
Alle Neune, 2. Ausgabe 2017/2018