mein/4 März 2019

meinviertel

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

auf den Tag genau zwei Jahre ist es nun her, dass das erste Mal unser Magazin mein/4

erschienen ist. Damals nur in Prenzlauer Berg, inzwischen fast flächendeckend in Berlin.

Wir freuen uns über so viel positive Resonanz! Wir merken aber auch: Wir stoßen an

Grenzen. Bitte lest dazu den Bericht auf Seite 4 und unterstützt uns!

Zeitreisen machen Spaß! Eine Zeitreise der besonderen Art durften wir in Charlottenburg

unternehmen. Wir besuchten Berlins größten Restaurator für klassische Automobile

(Seite 6)

Die Kulturfritzen waren für uns in Schöneberg unterwegs und wandelten nicht nur auf

den Spuren von David Bowie (Seite 14).

Ab Seite 20 stellen wir euch Skip Pahler vor. Ein Berliner Urgestein, der in drei verschiedenen

Regimen lebte. Wie wichtig das Erlebte war, spiegelt sich in seiner Kunst wieder.

Warum ein Winterschlaf der Weg zur Erkenntnis sein kann, lest ihr ab Seite 26.

Nicht mehr lange und die Temperaturen fordern uns auf, uns abzukühlen. Der Verein

Flussbad e.V. kämpft für die Verbesserung der Wasserqualität in der Spree. Wer weiß:

Vielleicht sehen wir uns demnächst beim Baden? (Seite 40)

Oliver Seifert nimmt uns mit nach Japan auf der Suche nach guten Tee.(Seite 45)

Das alles und vieles mehr findet ihr in dieser Ausgabe. Und nun viel Spaß beim Lesen

und entdecken!

Wir freuen uns auf euch beim hoffentlich nächsten Mal.

Euer

Markus Beeth

1

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine