27.05.2020 Aufrufe

Leseprobe: Die Tschittiwiggl und der große Mock

Leseprobe zu Käthe Recheis: Die Tschittiwiggl und der große Mock

Leseprobe zu Käthe Recheis: Die Tschittiwiggl und der große Mock

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

geben, denn er war ein Großohr-<strong>Tschittiwiggl</strong> <strong>und</strong> ein<br />

Großohr gibt nie auf, wenn es sich einmal etwas vorgenommen<br />

hat.<br />

<strong>Die</strong> Großohren waren ein ernsthaftes Volk. Für sie<br />

bestand das Leben aus Ordnung <strong>und</strong> Tüchtigsein. Je<strong>der</strong><br />

Tag war vom Morgen bis zum Abend genau eingeteilt, für<br />

unnütze Dinge wie Spielen o<strong>der</strong> Nichtstun blieb keine<br />

Zeit.<br />

Gleich allen an<strong>der</strong>en Großohren war <strong>der</strong> Große <strong>Mock</strong><br />

überzeugt, dass diese Lebensweise die einzig richtige sei.<br />

Es hatte ihn daher sehr beunruhigt, als er das Gerücht<br />

vernahm, in einem Tal irgendwo hinter dem hohen Berg<br />

gäbe es Verwandte – entfernte Verwandte, aber immerhin<br />

verwandt -, die ziellos <strong>und</strong> planlos in den Tag hineinlebten.<br />

Schon allein sich vorzustellen, dass so etwas möglich<br />

wäre, versetzte den Großen <strong>Mock</strong> in helle Aufregung.<br />

Er hatte daher beschlossen, das Tal zu suchen <strong>und</strong> zu<br />

erk<strong>und</strong>en, ob das Gerücht stimmte. Und falls es stimmte,<br />

diese aus <strong>der</strong> Art geschlagenen <strong>Tschittiwiggl</strong> zu erziehen,<br />

bis sie so ordentlich <strong>und</strong> tüchtig waren, wie es sich für<br />

einen <strong>Tschittiwiggl</strong> gehörte.<br />

Wenn ihm auch die Pfoten schmerzten <strong>und</strong> ihn kaum<br />

noch trugen, <strong>der</strong> Große <strong>Mock</strong> kämpfte sich weiter die<br />

Halde hinauf.<br />

„Steine! Steine! Nichts als Steine!“, grollte er.<br />

„Das gehört verboten.“<br />

Auf dem Gipfel des Berges leuchteten Schneeflecken in<br />

<strong>der</strong> Sonne. Der Himmel war strahlend blau. Aber das sah<br />

<strong>der</strong> Große <strong>Mock</strong> nicht, denn er hob nie den Blick nach<br />

oben.<br />

16 17

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!