18.08.2021 Aufrufe

MALTESER Care Jahresbericht 2020

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

JAHRESBERICHT 2020

MITEINANDER

UND FÜREINANDER.


MITEINANDER UND FÜREINANDER.

IMPRESSUM

Herausgeber und Medieninhaber:

MALTESER Care GmbH

Margaretenstraße 22/3

1040 Wien

T: +43 1 361 97 88

F: +43 1 361 97 88 50

E: office@malteser.care

www.malteser.care

www.facebook.com/malteser.austria

Erscheinungsjahr: Juni 2021

Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwendung,

auch auszugsweise, ist ohne schriftliche

Zustimmung des Medieninhabers unzulässig.

Dies gilt insbesondere für jede Art der

Vervielfältigung, der Übersetzung, der

Verarbeitung und Einspeicherung in

elektronischen Medien.

Für den Inhalt verantwortlich:

Helmut Lutz, Mag.a Susanne Wick,

Mag. Heiko Nötstaller

Grafik: Heiko Nötstaller

Bildnachweis: Seite 1, 8, 10-13, 15, 20 © tmphotography.at.

Seite 2 © Tania Van den

Berghen-Pixabay. Seite 3 Norbert Salburg-

Falkenstein © Malteserorden, Richard Steeb ©

Malteserorden. Seite 4 - Peter Hacker © David

Bohmann/PID, Anita Bauer © Astrid Knie. Seite 5

- Christiane Teschl-Hofmeister © Philipp

Monihart, Ulrike Königsberger-Ludwig ©

weinfranz.at. Seite 6 - Christine Haberlander ©

Volker Weihbold, Birgit Gerstorfer © Land

Oberösterreich. Seite 7 © Kristina Brandstetter.

Seite 9 Auto © Malteser Care, Helmut Lutz ©

Pedro Salvadore. Seite 14 © Bessi-Pixabay. Seite

16, 17 © Malteser Care. Seite 18 © Volker Kraus-

Pixabay. Seite 19 © Nappiness-Pixabay.

2


Liebe Mitarbeiter von MALTESER Care

Ein Jahresbericht gibt die Möglichkeit,

zurückzublicken und auch den Blick nach

Vorn zu schärfen. Seit 2010 ist nun Malteser

Care in Österreich tätig und organisiert

umfassende Pflege und Betreuung für

KlientInnen sowie die meist mehrfach

belasteten Familien zu pflegender

Angehöriger. Wir Malteser sind davon

überzeugt, dass uns in den Kranken Christus,

der Herr, in besonderer Weise begegnet, denn

es heißt: „Was ihr dem Geringsten meiner

Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.

(Mt 25,40)“

Sie, liebe MitarbeiterInnen von Malteser Care,

haben sich diesem wertvollen Einsatz für den

Nächsten verschrieben und ihn zu Ihrem Beruf

gemacht. Sie lindern durch Ihre helfenden,

pflegenden, liebevollen Hände das Leid, die

Not, Anderer. Mit viel Einsatz und großer

Freude, verbunden mit Fachwissen und

Kompetenz, setzen Sie so die christliche

Nächstenliebe in die Tat um. Im vergangen

Jahr 2020 konnten durch Sie rund 800

Mitmenschen in Österreich Hilfestellung in

schwierigen und schweren Lebenssituationen

erfahren und dies macht auch mich dankbar

und stolz. Dafür ein aufrichtiges Vergelt‘s Gott!

Bailli Norbert Salburg-Falkenstein

Prokurator Malteserorden

MALTESER Care - ein verlässlicher Partner

Die COVID-19-Pandemie hat das Jahr 2020

zu einer Herausforderung für alle gemacht.

Trotzdem ist es Ihrem Leitungsteam sowie

den Case-und-Care-ManagerInnen

zusammen mit den Pflegefachkräften

gelungen, alle Schwierigkeiten zu meistern

und durch ihren Einsatz Kindern, Familien

und älteren Menschen Sicherheit und

Geborgenheit zu geben. Malteser Care hat

sich in den letzten Jahren von einem

Organisator qualitätszertifizierter 24-Stunden-

Pflege hin zu einem engagierten,

lösungsorientierten Problemlöser in

Krisensituationen entwickelt. Hierbei konnte

das Leistungsspektrum an Hilfestellungen,

mobilen Diensten und Entlastungsangeboten

für Familien und Kinder mit

Behinderung, auch Dank der Förderung der

öffentlichen Hand, dem Bedarf angepasst

und erweitert werden. Dabei ist es gelungen,

das Wohl des einzelnen Betreuten als

oberste Priorität nicht aus den Augen zu

verlieren und sein Recht auf ein

selbstbestimmtes Leben bei bester Pflege zu

gewährleisten. Malteser Care ist so als

umsichtiger Arbeitgeber ein verlässlicher

Partner für 800 KlientInnen, für Familien und das

öffentliche Sozial- und Gesundheitswesen.

Danke für Ihren großartigen Einsatz!

Dipl.-Ing. Richard Steeb

Kanzler Malteserorden

3


Großartige Arbeit geleistet

2020 war ein Jahr, das uns alle kräftig

durchgeschüttelt hat. Der Kampf gegen die

Pandemie hat vollen Einsatz verlangt – von

uns allen. Um die Gesundheit der Menschen in

Österreich zu schützen, musste unsere

Gesellschaft Einschränkungen hinnehmen, die

vorher undenkbar gewesen wären.

Gleichzeitig wurde aber großartige Arbeit

geleistet: Um die Versorgung der Bürgerinnen

und Bürger dieser Stadt zu gewährleisten,

haben sich sehr viele Menschen enorm

anstrengt und große Flexibilität an den Tag

gelegt. So auch die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter von Malteser Care und zahlreichen

anderen Sozialorganisationen.

Auch wenn der Kampf gegen die

Gesundheitskrise Fortschritte macht, stehen

uns noch einige Herausforderungen bevor.

Umso beruhigender ist das Gefühl, sich auf

das soziale Netz in Wien verlassen zu können.

Peter Hacker

Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport

Wiener Pflege- und Betreuungsnetz hält

Was für ein Jahr. Im Rückblick gibt es zunächst

nur ein Thema, das alles andere verdrängt.

Aber genau betrachtet gibt es da noch vieles

mehr, das bemerkenswert unbemerkt lief.

Bemerkenswert, wie es Malteser Care und

vielen anderen gelungen ist, trotz Pandemie

die Menschen zu versorgen, die auf

Unterstützung angewiesen sind.

Bemerkenswert, wie ruhig und professionell

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Job

trotz sich rasant ändernder

Rahmenbedingungen ausüben. Und

bemerkenswert, wie wir als Fonds Soziales

Wien uns auf unsere Partnerorganisationen

verlassen können. Das Wiener Pflege- und

Betreuungsnetz hält.

Das alles ist sehr bemerkenswert für ein Jahr

wie 2020. Und nach der Lektüre dieses

Jahresberichts hoffentlich auch nicht mehr

unbemerkt.

Anita Bauer

Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien

4


Danke für den täglichen Einsatz

Das Angebot an Pflege- und Betreuungsleistungen

in Niederösterreich ist vielseitig und

umfassend, denn es ist uns ein besonderes

Anliegen, den Bedürfnissen der zu

Betreuenden und zu Pflegenden gerecht zu

werden. Wir wissen, dass viele

Niederösterreicherinnen und

Niederösterreicher zuhause in den eigenen

vier Wänden alt werden möchten. Angebote

wie die 24-Stunden-Betreuung oder die

Hauskrankenpflege ermöglichen es uns,

diesem Wunsch nachzukommen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle beim

gesamten Team von Malteser Care für den

täglichen Einsatz. Auch und vor allem in Zeiten

der Pandemie, die den gesamten

Sozialbereich vor völlig neue

Herausforderungen gestellt hat. Mit Ihrem

Engagement und Ihrer Bereitschaft war und ist

es uns trotz dieser Krise möglich, die Pflege

und Betreuung weiterhin in gewohnter

Qualität aufrecht zu halten. Sie ermöglichen

unseren älteren und betreuungsbedürftigen

Menschen mit Zuwendung und Professionalität

ein angenehmes Leben zuhause und tragen

damit wesentlich zu unserem Zusammenleben

in Niederösterreich bei.

Viele Herausforderungen bewältigt

Das Frühjahr 2020 brachte für uns alle

massive Veränderungen unseres Lebens. Wir

hatten es seitdem mit einem Virus zu tun, das

uns ständig vor neue, große Aufgaben

stellte. Auch im Bereich der Pflege und

Betreuung mussten bis heute viele

Herausforderungen und Problemstellungen

bewältigt werden.

Vor allem für Kinder und Jugendliche ist es

aber nach wie vor schwierig, auf ihre

Freunde, geliebten Menschen oder

gewohnten Rituale verzichten zu müssen.

Umso mehr wenn ihr Leben durch

chronische Erkrankungen oder

Behinderungen bestimmt wird.

Ich darf mich deshalb im Namen des Landes

NÖ für Ihr Engagement rund um die

Unterstützung und Entlastung von Familien

mit behinderten Kindern recht herzlich

bedanken und wünsche allen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin

alles Gute für ihre anspruchsvolle Tätigkeit!

Ulrike Königsberger-Ludwig

Landesrätin für Gesundheit, Soziales und

Gleichstellung

Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister

Sozial-Landesrätin

5


Professionelle Hilfe und Unterstützung

In Oberösterreich leben rund 80.000

pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren.

Die meisten von ihnen werden zuhause von

Familienmitgliedern gepflegt und betreut.

Pflegende Angehörige leisten tagtäglich

Großartiges und nehmen hohe psychische

und physische Belastungen auf sich.

Dafür verdienen sie höchste Wertschätzung,

sie brauchen aber auch bestmögliche

Unterstützung. Das Land Oberösterreich hilft

mit vielen Beratungs- und Entlastungsangeboten,

u.a. den Stammtischen für

betreuende und pflegende Angehörige.

Professionelle Hilfe und Unterstützung in der

Pflege und Betreuung zu Hause leisten auch

die MitarbeiterInnen von Malteser Care. Der

vorliegende Jahresbericht zeigt dies

eindrucksvoll.

Ich bedanke mich ganz herzlich und wünsche

weiterhin viel Kraft und Energie für die

herausfordernden Aufgaben.

Mag.a Christine Haberlander

Landeshauptmann-Stellvertreterin

Verlässliche Betreuung zu jeder Zeit

Wir alle wünschen uns, dass wir so lange wie

möglich in unserer vertrauten Umgebung

leben können. Allerdings sind viele Menschen

im Alter dabei auf Unterstützung angewiesen,

weil der Körper nicht mehr so mitspielt wie

früher. Angehörige haben oft nicht die Zeit

oder wohnen zu weit weg, um für die Eltern

oder Großeltern jeden Tag da zu sein. Seit

Jahren steigt daher die Bedeutung

professioneller Betreuungsangebote in den

eigenen vier Wänden.

Malteser Care bietet neben einem sehr guten

Leistungsspektrum an Mobilen Diensten auch

eine 24-Stunden-Pflege an. Gerade zu Beginn

der Covid-19-Pandemie ist die Wichtigkeit all

dieser Angebote sichtbar geworden – als 24-

h-Betreuerinnen plötzlich nicht mehr ein- und

ausreisen konnten und die Mobilen Dienste

nur eingeschränkt im Einsatz waren, sind bei

unserer Pflegehotline in Oberösterreich viele

verzweifelte Anrufe eingegangen.

Gemeinsam haben wir es aber mit großem

Einsatz geschafft, dass die Menschen auf ihre

Pflege daheim auch während dieser Zeit nicht

verzichten mussten und stets gut versorgt

worden sind. Dafür möchte ich mich bei allen,

die dazu beigetragen haben, aufrichtig

bedanken!

Birgit Gerstorfer

Sozial-Landesrätin

6


MITEINANDER

UND FÜREINANDER.


MALTESER Care - zuverlässig und kompetent

Das Jahr 2020 veränderte durch die

Coronakrise die ganze Welt. Jede Region und

jedes Land musste mit der Pandemie zu

Rande kommen, so auch Österreich. Hier war

es neben der Medizin besonders der

Sozialbereich, von dessen Arbeits- und

Einsatzkräften Spitzenleistungen abverlangt

wurden. Die außergewöhnlichen Umstände

sorgten für noch nie dagewesene und sich

täglich ändernde Situationen. So waren vor

allem Familien dauerhaften Belastungen

ausgesetzt. Besonders stark spürbar ist die

Situation für Familien, die ein Mitglied mit

Pflegebedarf haben. Hier sind die

Anforderungen von vornherein höher. Das

Covid19-Virus hat für große Verschärfungen in

diesem Bereich gesorgt. Gleichzeitig hat das

Virus aber auch ein Schlaglicht auf jene

Personen geworfen, die in diesem ohnehin

herausfordernden Bereich große Leistungen

bringen: die professionellen Pflegekräfte,

insbesondere auch jene Personen, die in der

24 Stunden Betreuung tätig sind.

Das Case und Care Management führt vor

Beginn einer Betreuung eine Analyse und

Anamnese der persönlichen Situation der

KlientInnen und ihres Umfelds durch. Dies

erfolgt immer in einem persönlichen

Gespräch, vorzugsweise am künftigen

Einsatzort des/der Personenbetreuers/in.

Ebenso erfolgt eine Beratung und

Koordination aller notwendigen Schritte, um

eine geeignete Pflege und Betreuung sicher

zu stellen. Im Rahmen von regelmäßigen Vor-

Ort-Pflegevisiten wird die Qualitätssicherung

der Pflege durchgeführt. Besonderes

Augenmerk wird auch im Rahmen der

Pflegevisiten auf das persönliche Gespräch

mit KlientInnen, Angehörigen und

PersonenbetreuerInnen gelegt. Alle Leistungen

werden fachgerecht, in Form von schriftlichen

Pflegeberichten vor Ort dokumentiert. Die

regelmäßige Evaluierung des Pflege- und

Betreuungssettings durch die Case und Care

ManagerInnen ist Teil unserer Leistungen.

Als besonderes Service für die Angehörigen

bietet Malteser Care laufende Beratung und

Begleitung und selbstverständlich eine

telefonische Erreichbarkeit von Montag bis

Sonntag in der Zeit von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

In Krisensituationen bietet das Case und Care

Management kompetente Hilfestellung für

Betroffene. Die Qualität der Arbeit wird durch

laufende Begleitung, Anleitung und bei Bedarf

Einschulung für die PersonenbetreuerInnen

sichergestellt. Ebenfalls im Rahmen des Case

und Care Managements wird die

Organisation von Pflegehilfsmitteln, Rezepten

und Verordnungsscheinen wahr genommen.

Dreh- und Angelpunkt unseres professionellen

Case und Care Managements ist das

optimierte Matching der Pflege- und

Betreuungserfordernisse mit den Fähigkeiten

und Kompetenzen der PersonenbetreuerInnen.


MALTESER Care – Hilfe in Zahlen

Helmut Lutz

Geschäftsführer

MALTESER Care

Rund 400 Klientinnen und Klienten wurden im

Jahr 2020 durch die von Malteser Care

vermittelten Pflegekräfte pro Monat betreut.

Insgesamt organisierte Malteser Care im

Berichtsjahr die Pflege und Betreuung für 800

Personen. Mehr als 40 % der betreuten

KlientInnen haben eine Pflegestufe über 5 und

damit verbunden auch einen hohen

Pflegebedarf. 14 Case- und Care

ManagerInnen waren im Dienst der betreuten

Personen, deren Angehörigen und als

kompetente Ansprechperson für rd. 1.600

PersonenbetreuerInnen unterwegs.

Dabei war ihnen wirklich kein Weg zu weit.

Unsere Case- und Care ManagerInnen legten

im Jahr 2020 rund 250.000 km in ganz

Österreich für unsere KlientInnen zurück.

Ebenfalls imposant sind die Zahlen bei den

PersonenbetreuerInnen: Diese nehmen oft

Anfahrtsstrecken von mehr als 800 km in Kauf,

um zu Ihren Einsatzorten bei den Familien zu

kommen. Insgesamt waren 1.600 fürsorgliche,

kompetente und von den Case und Care

ManagerInnen begleitete PersonenbetreuerInnen

für die Menschen im Einsatz. In

Wien und Niederösterreich wurden im

Rahmen des familienorientierten Case und

Care Managements mehr als 100 Familien

beraten, betreut und entlastet. Die Mehrheit

der KlientInnen nahm Leistungen der 24

Stunden Betreuung in Anspruch. Betrachtet

man die Altersgruppen unserer KlientInnen, so

verteilen sich diese zu 85 % auf ältere

Menschen und zu 15 % auf Kinder,

Jugendliche und junge Erwachsene.

Das Alter der betreuten KlientInnen reicht von

einigen Lebensmonaten bis zu mehr als 100

Jahren. Was die Pflege- und

Betreuungsleistungen betrifft, so sind die

Diagnosen überwiegend im geriatrischen

Bereich. Hier ist in vielen Fällen auch

Multimorbidität gegeben. Bei der Art der

Betreuung handelt es bei zwei Dritteln der

Fälle um 24 Stunden Betreuung und Pflege

durch selbständige PersonenbetreuerInnen zu

Hause. In den anderen Fällen haben sich

KlientInnen für die Erbringung von

stundenweisen Leistungen entschieden.

Wesentlich für eine gelungene Pflege und

Betreuungssituation zu Hause ist neben der

direkten Leistung das laufende Case und

Care Management durch diplomierte

Pflegepersonen. Dieses wird seitens Malteser

Care verpflichtend als Form der begleitenden

Qualitätssicherung angeboten. In der Malteser

Care Zentrale in Wien befinden sich die

Geschäftsführung, die Pflegedienstleitung, die

Buchhaltung und die Kommunikationsabteilung.

Die Case und Care ManagerInnen in

Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg

agieren von ihrer Homebase aus.


24-Stunden Betreuung – mit Zertifikat

Malteser Care bietet in der 24 Stunden Pflege

und Betreuung individuelle Lösungen

abgestimmt für die persönliche Pflege- und

Betreuungssituation und organisiert nach

einem persönlichen, kostenfreien und

unverbindlichen Erstgespräch alle dazu

notwendigen Schritte. Standardmäßig werden

alle Betreuungsverhältnisse durch

regelmäßige Vor-Ort-Pflegevisiten der Case

und Care ManagerInnen begleitet, womit

auch die laufende Qualitätssicherung und

-kontrolle sichergestellt sind.

Die Case und Care

ManagerInnen übernehmen

auch die Koordination der

individuellen Pflege und

Betreuung zu Hause.

Sämtliche Case und Care

ManagerInnen von Malteser Care sind

diplomierte Gesundheits- und

KrankenpflegerInnen. Malteser Care bietet die

24 Stunden Pflege und Betreuung in Wien,

Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg

und der Steiermark an.

Malteser Care wurde vom Sozialministerium im

Jahr 2019 als eine der ersten Organisationen in

Österreich mit dem Qualitätszertifikat ÖQZ 24

ausgezeichnet. Das ÖQZ 24 ist ein nach den

Richtlinien des Sozialministeriums und der

Wirtschafskammer entwickeltes

Qualitätszertifikat für die 24 Stunden

Betreuung. Die Zusammenarbeit mit einer

Durch die 24 Stunden Pflege

von MALTESER Care kann das

gesamte Betreuungsspektrum

der KlientInnen abgedeckt

werden.

zertifizierten Organisation bietet KlientInnen,

Angehörigen und PersonenbetreuerInnen

zahlreiche Vorteile. Konkret bedeutet das für

die KlientInnen und Angehörigen, dass vor

Beginn einer Betreuung eine Bedarfserhebung

durch Diplomierte Gesundheits-und

Krankenpflegepersonen durchgeführt wird.

Während der laufenden Betreuung findet die

Qualitätssicherung durch Pflegevisiten von

Diplomierten Gesundheits- und

Krankenpflegepersonen mindestens einmal im

Quartal, bei höherem Pflegeund

Betreuungsbedarf

entsprechend öfter statt.

Dadurch ist sichergestellt, dass

die über die Betreuung

hinausgehenden pflegerischen

Aufgaben und Erfordernisse

zum Wohle der betreuten Personen unter

Einhaltung auch aller gesetzlichen Vorgaben

durch die PersonenbetreuerInnen erbracht

werden. Durch die 24 Stunden Pflege und

Betreuung von Malteser Care kann das

gesamte Pflege und Betreuungsspektrum der

KlientInnen abgedeckt werden. So können

etwa durch die Möglichkeit der Delegation

pflegerische Leistungen an die

Personenbetreuerin übertragen und durch die

diplomierte Pflegefachkraft von Malteser Care

kontrolliert und überprüft werden. Diese

engmaschige Begleitung trägt zur Sicherheit

der KlientInnen in der 24 Stunden Pflege und

Betreuung von Malteser Care bei.


Mobile Dienste – Hilfe auf Augenhöhe

Malteser Care bietet in Wien mobile Dienste

an. Unter Voraussetzung einer bestehenden

Pflegegeldstufe werden die mobilen Dienste

vom Fond Soziales Wien gefördert. Zu den

mobilen Diensten zählen folgende Leistungen

Hauskrankenpflege

Hauskrankenpflege ist die Pflege und

Betreuung durch diplomierte Gesundheitsund

KrankenpflegerInnen, PflegefachassistentInnen

oder PflegeassistentInnen

im häuslichen Umfeld. Dabei stehen die

ganzheitliche Betreuung nach dem Prinzip der

"aktivierenden und reaktivierenden Pflege"

sowie der Erhalt und die Förderung der

Selbstständigkeit im Vordergrund.

Hauskrankenpflege umfasst Mobilisation,

Körperpflege, Injektionen, Medikamentengaben

und Sonden-Ernährung. Vorbeugende

Pflegemaßnahmen, Beratung und

Pflegeanleitung für KlientInnen und deren

Angehörige zählen ebenfalls dazu.

Heimhilfe

HeimhelferInnen unterstützen bei Einkäufen, im

Haushalt, beim Aufwärmen von Mahlzeiten

oder bei der Körperpflege. Sie kommen je

nach Bedarf (auch am Wochenende) zu

vereinbarten Zeiten zu den KlientInnen.

Besuchsdienst

Für Menschen, denen es aufgrund von

körperlichen oder psychischen

Beeinträchtigungen schwerfällt, ihre Wohnung

alleine zu verlassen, ist der Begleit- und

Besuchsdienst da. Geschulte BetreuerInnen

begleiten die KlientInnen zu vereinbarten

Terminen an Werktagen von Montag bis

Freitag, z.B. zu Arztbesuchen oder dringenden

Erledigungen. Sollte aufgrund von

Beeinträchtigungen keine Begleitung möglich

sein, übernimmt der Begleit- und

Besuchsdienst die Besorgungen für die

KlientInnen.

Mehrstündige Alltagsbegleitung

Für Menschen, die nicht mehr selbstständig

oder mit Hilfe von Angehörigen im selben

Haushalt zurechtkommen, gibt es die

Mehrstündige Alltagsbegleitung. Soziale

AlltagsbegleiterInnen kommen je nach Bedarf

– auch am Wochenende – zu vereinbarten

Zeiten zu den KlientInnen nach Hause und

unterstützen bei der Zubereitung von

Mahlzeiten, begleiten bei Arztbesuchen,

Besorgungen und Spaziergängen.

Ersatzpflege für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige müssen Sorge tragen,

ihre Ressourcen zu erhalten. Sie können eine

Ersatzpflege in Anspruch nehmen - unter

bestimmten Voraussetzungen wird diese auch

durch das Sozialministerium Service gefördert.

Infos unter www.sozialministeriumservice.at im

Bereich "Finanzielles".

11


Entlastungsangebote für Familien

Unterstützung und Fürsorge

Malteser Care betreut und unterstützt bereits

seit vielen Jahren in Wien und Niederösterreich

im Rahmen der 24-Stunden Pflege und

Betreuung Familien, deren Kinder,

Jugendliche und junge Erwachsene an

schweren chronischen Erkrankungen leiden

oder behindert sind. In Wien werden diese

Leistungen von der MAG ELF gefördert. In

Niederösterreich besteht das Angebot in der

vom Land geförderten

Betreuung von schwerst

pflegebedürftigen Kindern,

Jugendlichen und jungen

Erwachsenen mit hohem

Pflegebedarf. Die Betreuung

eines pflegebedürftigen

Kindes oder eines

Jugendlichen zu Hause stellt die ganze

Familie, die Eltern und die gesunden

Geschwisterkinder, vor große Aufgaben,

Herausforderungen und sehr hohe

Belastungen.

Betreuung für Familien

Die Unterstützung durch den Einsatz der

qualifizierten PersonenbetreuerInnen bringt für

die betroffenen Kinder und Jugendlichen, für

die Eltern und die Geschwisterkinder eine

große Erleichterung, um auch dank dieser

Entlastung und Unterstützung weiterhin

gemeinsam im Familienverbund leben zu

können. Die diplomierten Pflegefachkräfte

Die Unterstützung der

diplomierten Pflegefachkräfte

von MALTESER Care ermöglicht

es, dass Kinder zu Hause in ihrer

gewohnten Umgebung liebevoll

betreut werden.

12

von Malteser Care verfügen über spezielle

Qualifikationen und langjährige Erfahrung in

der Kinderkrankenpflege. Sie erstellen und

organisieren für die Familien individuelle

Betreuungsmodelle. So können die Kinder zu

Hause in ihrer gewohnten Umgebung

bestmöglich gepflegt und betreut werden.

Ziel ist es, der gesamten Familie Entlastung,

Unterstützung und Freiraum zu bieten.

Qualifizierte

PersonenbetreuerInnen mit

Erfahrung im Kinder- und

Jugendbereich

Im Rahmen der 24 Stunden

Pflege und Betreuung

organisieren die kompetenten

Case und Care ManagerInnen

in Wien und Niederösterreich qualifizierte

PersonenbetreuerInnen mit langer Erfahrung

im Kinder- und Jugendbereich. Diese wohnen

bei den Familien zu Hause und wechseln sich

im regelmäßigen Rhythmus mit WechselpartnerInnen

ab. Diese Leistungen können in

Wien und Niederösterreich in Anspruch

genommen werden. Bei Vorliegen von

bestimmten Voraussetzungen werden diese

Leistungen - in Wien durch die MAG ELF und in

Niederösterreich durch die Abteilung GS5 des

Amtes der niederösterreichischen

Landesregierung - gefördert.


Der Familienentlastungsdienst (FED)

Familien können Ressourcen stärken

Beim Familienentlastungsdienst handelt es sich

um einen mobilen Dienst, der in Kooperation

mit der MAG ELF gegründet wurde. Seine

Aufgabe ist es, Familien mit Kindern mit

Behinderung zu Hause durch stundenweise

Unterstützungsangebote bis zu 10 Stunden pro

Woche zu entlasten. Familien haben so die

Möglichkeit, ihre eigenen Ressourcen wieder

zu stärken. Sehr oft bekommen wir die

Erschöpfung und zeitweilige Ratlosigkeit der

Betroffenen zu spüren. Eine teilweise Auflösung

der familiären Strukturen (laut einer Erhebung

der MAG ELF leben mehr als die Hälfte der

betroffenen Familien in AlleinerzieherInnenhaushalten),

wie oftmals auch eine spürbare

Unausgewogenheit in der Erfüllung der

Bedürfnisse von nicht behinderten

Geschwisterkindern, sind häufig die Folgen.

Bis an die Leistungsgrenzen

Angehörige von Menschen mit Behinderung

übernehmen im Alltag große Aufgaben, die

bis an die eigenen Leistungsgrenzen und

häufig auch darüber hinausgehen. Um den

großen Aufgaben der Pflege und Betreuung

der behinderten Kinder und Jugendlichen

nachhaltig nachkommen zu können, bleibt oft

mangels entsprechender zuverlässiger

Entlastungsmöglichkeiten wenig Zeit für die

eigene Erholung. Es ist eine hohe

Energieleistung, sowohl physisch wie auch

psychisch, die den Eltern abverlangt wird, um

die Familie als solche, sowie die Alltagsstruktur

zu erhalten und gleichzeitig auch den

Bedürfnislagen aller Familienmitglieder

nachzukommen.

Eltern können Auszeiten nehmen

Um diesem Umstand entgegenzuwirken,

bietet MALTESER Care seit November 2017 in

Kooperation und im Auftrag mit der MAG ELF

den Familienentlastungsdienst als Leistung in

Wien an. Die Eltern können sich so Auszeiten

nehmen, um wieder soziale Kontakte zu

Familie und zu Freunden zu pflegen oder um

sich stärker den nicht behinderten

Geschwisterkindern zu widmen und Zeit mit

ihnen zu verbringen. Auch alltägliche

Notwendigkeiten wie persönliche

Arztbesuche, Amtswege u.v.m. werden auf

diese Weise wieder möglich.

Aufbau einer Vertrauensbasis

Malteser Care ist für die Planung und die

Durchführung der vereinbarten Leistungen

verantwortlich. Im Rahmen eines ersten

Kennenlernens zwischen der Familie und

unserem/r Case ManagerIn werden der

Betreuungsbedarf, die Organisation, die Ziele

und Zeiten festgelegt, um eine kompetente,

einfühlsame und verlässliche Person für die

Betreuung zu nominieren. Hierbei ist der

Aufbau einer Vertrauensbasis zwischen den

Familien und den BetreuerInnen äußerst

wichtig.

13


Die Krisengruppe der 0 bis 3 Jährigen

Schutz, Zuneigung, Sicherheit

Die Malteser Care Krisengruppe ist eine

sozialpädagogische Wohn- und

Betreuungseinrichtung mit 6 Wohnplätzen im

Auftrag der MAG ELF für Kinder ohne

intensiven Pflegeaufwand. Malteser Care ist

mit dieser Einrichtung ein ganzjährig

verfügbarer und verlässlicher Partner der MAG

ELF für die Krisenunterbringung von 0 bis 3-

jährigen Kindern. Wenn eine Familie unter

dem Druck des Alltags mit Problemen zu

kämpfen hat, muss manchmal ein Baby oder

auch ein älteres Kind

innerhalb weniger Stunden

liebevolle Aufnahme finden.

In einem solchen Fall

springen meist

Krisenpflegeeltern oder die

Krisengruppe von Malteser

Care ein. Wesentlich ist, dass den Kindern in

dieser Extremsituation unmittelbar Schutz,

Zuneigung und Sicherheit geboten wird.

Nest der Geborgenheit

In der Krisengruppe leben die Kinder während

der Phase der Krisenabklärung, liebevoll und

professionell betreut, gemeinsam mit den

MitarbeiterInnen. Diese sind PädagogInnen

und pädagogische Unterstützungskräfte. Die

Krisengruppe soll für diese Kinder ein sicherer

Ort, ein Nest der Geborgenheit sein, an dem

die Befriedigung ihrer individuellen,

entwicklungsbedingten, emotionalen,

körperlichen und sozialen Bedürfnisse

sichergestellt wird. Das Leben in der

Die MALTESER Care Krisengruppe

soll für die Kinder ein Nest der

Geborgenheit mit stabilen und

konstanten Betreuungspersonen

sein.

14

Krisengruppe ist an familiennahen

Beziehungsangeboten und Verhaltensweisen

ausgerichtet. Obwohl die Krisengruppe die

erste derartige Einrichtung in Wien ist und es

damit keine bestehenden Vorbilder für die

Führung einer solchen Einrichtung gab, konnte

sehr rasch durch das engagierte Team –

dankenswerterweise auch tatkräftig und

konstruktiv von der MAG ELF unterstützt – ein

Hort der liebevollen Zuwendung für die Kinder

geschaffen werden. Da die Kinder aus

schwierigen Familienverhältnissen in die

Krisengruppe kommen, ist

empathisches Handeln

seitens der Teammitglieder

essentiell. Den engagierten

MitarbeiterInnen ist es wichtig

und oberste Prämisse, allen

ihnen anvertrauten Kindern

eine wirklich schöne und unbeschwerte Zeit zu

ermöglichen. So können die MitarbeiterInnen

auch beobachten, wie sich bei den Kindern

anfänglicher Kummer, Angst und Unsicherheit

mit wachsender Verweildauer in Richtung

Sicherheit, Entspannung und Freude

verwandeln. Diese Entwicklung der Kinder

bestätigt uns als Malteser Care, mit der

Krisengruppe eine wichtige Einrichtung zu

betreiben. Vor allem aber hoffen wir, den

Kindern durch die positiven Erfahrungen in der

Krisengruppe einen Nährboden für gute

Chancen im weiteren Leben mitgeben zu

können. Im ersten Betriebsjahr der Krisengruppe

wurden 31 Kinder betreut und

unterstützt.


MITEINANDER

UND FÜREINANDER.


MALTESER Care - Stimmen aus den Teams

Wir haben im Team wirklich

eine gute Stimmung. Das

liegt sicher auch daran, dass

wir alle so unterschiedlich

sind. Und darum macht es

mir auch jeden Tag Freude,

meinen Beitrag zu leisten.

Andrea Elsner

Verrechnung

In der Einsatzplanung ist

jeder Tag anders. Die

Arbeit ist also nicht nur

sinnvoll, sondern auch sehr

abwechslungsreich, und

immer wieder aufs Neue

spannend.

Erika Vojtiskova

Einsatzplanung

Ich freue mich, wenn ich

für andere da sein kann.

Ich pflege die Menschen,

die ich besuche, und

versuche, ihnen den Alltag

zu erleichtern. Wenn das

gelingt, ist es einfach schön.

Ina Löffler

Mobile Dienste Wien

Wir wurden als Agentur mit

dem Qualitätszertifikat für die

24 Stunden Betreuung

ausgezeichnet. Das ist sowohl

Bestätigung als auch Auftrag

für unser wertvolles Tun.

Stefan Bayerl

Qualitätsmanagement


MALTESER Care - Stimmen aus den Teams

Ich bin sehr gerne

Geschäftsführer von

Malteser Care, weil ich

weiß, dass unser

hervorragendes Team

unseren KlientInnen die

bestmögliche Pflege bietet.

Helmut Lutz

Geschäftsführer

In der Betreuung von Kindern

und Jugendlichen bemühen

wir uns nicht nur um das Wohl

der jungen Menschen. Wir

stellen sicher, dass es der

ganzen Familie gut geht.

Mirna Kapetanovic

Case Management

In meiner Arbeit bekomme

ich von den Familien täglich

so viel Positives zurück. Das

allein ist für mich Motivation

genug, mit vollem Einsatz

weiter zu machen.

Sandra Beer

Case Management

Ich bekomme von den

Familien, deren Kinder wir

betreuen, viel positives

Feedback. Es ist großartig,

wenn wir zur Lebensfreude

unserer KlientInnen

beitragen können.

Marlene Schöner

Case Management


Menschen sagen DANKE

Stimmen unserer KlientInnen

Bei Malteser Care arbeiten Menschen für

Menschen. Immer wieder dürfen sich unsere

MitarbeiterInnen über berührende

Danksagungen freuen, die sie für ihr

Engagement erhalten. Einige Stimmen jener

Menschen, für die wir täglich im Einsatz sind,

haben wir hier versammelt.

„Von ganzem Herzen möchte ich mich bei

Ihnen bedanken, dass Sie mir Frau E. als

Betreuung für meine Mutter zugeteilt haben.

Frau E. hat sich als wahrer Engel erwiesen.

Ursprünglich war sie ja nur drei Mal pro Woche

als Unterstützung für die 24 Stunden

PflegerInnen gedacht. Nach einem

plötzlichen Lungeninfarkt hatte sich der

Zustand meiner Mutter rasch und dramatisch

verschlechtert. Nach einigen durchwachten

Tagen und Nächten am Krankenbett meiner

Mutter war ich nervlich und emotional am

Ende. Da erschien Frau E., nahm mich in die

Arme und sagte: Ich bleibe nun, wenn Sie

wollen, bis zum Ende. Frau E. hat eine

liebevolle und ruhige Ausstrahlung, die der

Sterbenden Kraft gegeben hat.“

Frau P

„Die Betreuung funktioniert wirklich

hervorragend. Alle BetreuerInnen, die wir

bisher kennen gelernt haben, waren super.

Frau V. haben wir ganz besonders gern; sie

hat so einen guten Draht zu unserem Sohn

und er freut sich immer sehr auf den

gemeinsamen Tag. Die Betreuerin ist so

fröhlich und lustig und beschäftigt sich so lieb

mit ihm. Wir freuen uns immer sehr, wenn Frau

V. zu uns kommt.“

Frau S

„Ich war an einem Punkt angelangt, wo ich

nicht mehr konnte und nicht mehr wollte. Die

Sorge um mein krankes Kind, der ständige

Druck, die Ängste und Belastungen über

Jahre, das schlechte Gewissen, keine Zeit

mehr für meine gesunden Kinder und meinen

Mann zu haben, nahmen mir jede Energie

und Lebensfreude. Heute bin ich unendlich

dankbar und glücklich, dass wir es durch den

engagierten Einsatz und die professionelle

Unterstützung unserer Case Managerin von

Malteser Care gemeinsam geschafft haben,

wieder ins Leben zurückzufinden.“

Frau M.

18


MALTESER Care sagt DANKE

Ein großes DANKE an unsere Fördergeber

Ein großes DANKE an unsere Partner

19


MITEINANDER

UND FÜREINANDER.

MALTESER Care GmbH

Margaretenstraße 22/3, 1040 Wien

T: +43 1 361 97 88

F: +43 1 361 97 88 50

E: office@malteser.care

www.malteser.care

www.facebook.com/malteser.austria

Ihre Spende schenkt Sicherheit!

Schenken Sie jenen Menschen Sicherheit, die plötzlich und vollkommen unerwartet vor

Krisensituationen und pflegerischen Herausforderungen für sich oder ihre Familien stehen.

Mit Ihrer Hilfe können wir

>>Kinder in schweren Krisensituationen sicher betreuen

>>Familien mit schwer kranken Kindern zu Hause entlasten

>>Betroffene und deren pflegende Angehörige unterstützen

MALTESER Care GmbH

IBAN: AT50 1200 0515 8809 3019

BIC: BKAUATWW

Online spenden: www.malteser.care/spenden

Vielen Dank für Ihre Spende!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!