18.12.2023 Aufrufe

Dübener Wochenspiegel - Ausgabe 24 - Jahrgang 2023

Dübener Wochenspiegel - Ausgabe 24 - Jahrgang 2023

Dübener Wochenspiegel - Ausgabe 24 - Jahrgang 2023

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ein frohes Weihnachtsfest wünscht allen Lesern und Inserenten das Team des<br />

www.duebener-wochenspiegel.de<br />

inklusive Amtsblatt Stadt Bad Düben & Gemeinde Laußig | 31. <strong>Jahrgang</strong> | Nr. <strong>24</strong> | 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

Türen öffnen im Advent<br />

Nach acht Jahren Pause kehrte die<br />

traditionelle Aktion „Türen öffnen<br />

im Advent“ zurück nach Bad Düben.<br />

Jeden Tag leuchtet kurz vor 18 Uhr die<br />

Laterne am aktuellen Standort.<br />

Seite 2<br />

Das war <strong>2023</strong><br />

Das Jahr <strong>2023</strong> befindet sich in den<br />

finalen Zügen. Wir blicken wie immer<br />

in der letzten <strong>Ausgabe</strong> auf die<br />

Geschehnisse der zurückliegenden<br />

zwölf Monate.<br />

Seiten 18 bis 21<br />

Ihre Sterne für 20<strong>24</strong><br />

Auch das hat Tradition: In der letzten<br />

<strong>Ausgabe</strong> blicken wir mit Ihnen auf<br />

das kommende Jahreshoroskop. Was<br />

halten Steinbock bis Schütze für 20<strong>24</strong><br />

bereit?<br />

ab Seite 30<br />

Gedanken zum Jahreswechsel von Bürgermeisterin Astrid Münster<br />

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“<br />

(Wsp). Wir wissen es alle! Dies ist nicht nur<br />

ein Zitat des erwachsenen Jesus aus dem<br />

Alten Testament, sondern über viele Jahrhunderte<br />

auch ein Sprichwort – ein geflügeltes<br />

Wort in unserer Region. Was dieses<br />

Sprichwort bedeuten kann, haben wir im<br />

ersten Jahr der Wiederentdeckung unseres<br />

analogen Lebens erfahren dürfen. Endlich<br />

wieder Treffen mit Freunden und Familie,<br />

Feiern, Stadtfest, Weihnachtsmarkt, Hochzeiten,<br />

Kindergeburtstage und Abschlussball,<br />

Jugendweihe, Kommunion oder Konfirmation<br />

– einfach so ohne Beschränkungen<br />

und ein ganzes Jahr. Es ist ja nicht so, dass<br />

wir während Lockdown und Quarantäne<br />

ohne Brot, Plätzchen oder sonstige kulinarische<br />

Leckereien auskommen mussten, aber<br />

dieser Entzug vom echtem, analogen Sichtreffen,<br />

dieses „Begegnungs-Fasten“ hat mir<br />

wieder bewusst gemacht, wie sehr wir alle<br />

doch von Begegnungen untereinander leben.<br />

Besonders für unsere Kinder, unsere Teenager<br />

und Senioren haben die ehrenamtlichen<br />

Helfer, Mütter, Väter, Übungsleiter, Interessierte<br />

auf jeder Ebene versucht, Begegnungs(-zeit-)räume<br />

zu schaffen. Wir leben<br />

eben nicht allein von dem, was uns Sicherheit<br />

gibt. Es gibt da auch das Wort, das lebendig<br />

macht, die Umarmung, der unmittelbare<br />

Blick in die Augen des Gegenüber ohne Bildschirm<br />

zwischen uns, die Lebensenergie, die<br />

man geschenkt bekommt auf der Türschwelle,<br />

im Vorübergehen, in der Turnhalle, bei der<br />

Chorprobe, in der Schule, auf Arbeit, im Verein,<br />

im Ratssaal, im Büro, im Freibad.<br />

Wir alle benötigen zum Leben genau das:<br />

Glücksgefühle, Begegnungen, aber auch den<br />

Mut zum Unglücklichsein!!<br />

Unglücklichsein? Ja, auch Unglücklichsein<br />

müssen wir annehmen! Vor allem müssen wir<br />

akzeptieren, dass unser Lebenssinn nicht ausschließlich<br />

darin besteht, ununterbrochen positive<br />

Emotionen, ausschließlich angenehme<br />

Erfahrungen und Spaß zu haben. Mit der Mär<br />

– wo es die Freiheit gibt, das eigene Glück zu<br />

suchen, da entsteht der Zwang, es gefälligst<br />

auch zu finden – müssen wir abschließen.<br />

Vieles, was unglücklich macht, bricht ungefragt<br />

herein: der Verlust des Arbeitsplatzes,<br />

ein schwerer Unfall, die Nachrichtenlage, die<br />

aktuell weiß Gott keinen Grund gibt, glücklich<br />

und zufrieden zu sein... Vor allem aber<br />

meldet sich Trauer zu Wort,<br />

wenn der Abschied von<br />

einem vertrauten Menschen<br />

ansteht: Wenn die Kinder das<br />

Haus verlassen, wenn wir aus<br />

der eigenen Wohnung ins Pflegeheim<br />

ziehen müssen. Und wenn ein<br />

geliebter Mensch stirbt, dann weicht die<br />

Trauer darüber oft viele Jahre nicht.<br />

In den letzten Wochen habe ich um mich herum<br />

genau das erlebt, Menschen, die ich schon<br />

von der Schule her kenne oder die mir sonst<br />

bekannt und ans Herz gewachsen sind, haben<br />

Schicksalsschläge, einen unglaublichen Verlust<br />

erlebt. Ich habe viel darüber nachgedacht,<br />

wie diese meine Bekannten die Advents- und<br />

Weihnachtszeit begehen und durchleben<br />

werden. Ich weiß es oft nicht! Für uns geht<br />

das Leben ja auch weiter, weiter und weiter.<br />

Was ich weiß: Es gibt eine Würde der Untröstlichkeit!<br />

Zahlreiche Gründe lassen einen<br />

manchmal an der Güte des Lebens zweifeln.<br />

Und da sind wir wieder in unserem Bad Düben,<br />

in unserer Kleinstadt! Der „Mensch lebt<br />

nicht vom Brot allein“, aber bei uns gibt es<br />

einen ganzen Korb voller Brot, Menschen,<br />

die ein offenes Ohr haben,<br />

sich engagieren, neben Lebensmitteln<br />

ausgeben auch<br />

einfach nur da sind, zuhören<br />

und schweigen können, Tränen<br />

aushalten und herzlich lachen.<br />

Menschen, die Sicherheit geben,<br />

dort, wo sie gebraucht werden, gemeinsam<br />

glücklich oder auch unglücklich sind. Und<br />

das wiederum lässt mich an der Güte des Lebens<br />

und der Bad <strong>Dübener</strong> nicht zweifeln!<br />

Ich wünsche Ihnen allen über die Festtage<br />

und das neue Jahr vor allem Hoffnung, Wärme<br />

und Licht, Begegnungen sowie die Zeit,<br />

mal inne zu halten!<br />

Ihre Astrid Münster<br />

Bei Anruf HEIZÖL!<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 22196<br />

<strong>Dübener</strong> Heizölvertrieb<br />

Friedensstraße 6<br />

04849 Bad Düben<br />

Ihr regionaler Partner<br />

Wir wärmen Sie auf!<br />

Das Herz voller Dankbarkeit<br />

wünschen wir Ihnen<br />

eine gute Weihnachtszeit!<br />

Wir danken für das Vertrauen,<br />

das Sie uns im vergangenen<br />

Jahr entgegengebracht haben.<br />

Genießen Sie die Weihnachtszeit<br />

mit Ihren Liebsten und starten Sie<br />

gut ins neue Jahr.<br />

Ihre Familie Kühne


2<br />

AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Türen öffnen im Advent<br />

Täglich 30 Minuten Besinnlichkeit am Feierabend<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). In Bad Düben<br />

läuteten in den vergangenen Wochen<br />

Punkt 18 Uhr nicht nur die Kirchenglocken.<br />

Doreen Behrendt von der<br />

Stadtverwaltung ließ täglich die große<br />

Handglocke erklingen. Die traditionelle<br />

Aktion „Türen öffnen im Advent“<br />

kehrte nach vielen Jahren Pause zurück<br />

in die Kurstadt und zog täglich um die<br />

50 Personen an.<br />

Vergangene Woche Mittwoch war die<br />

Obermühle an der Reihe. Türchen Nummer<br />

13 war am Eingang drapiert, genauso<br />

wie die Laterne als Erkennungssymbol.<br />

„Ich sehe viele bekannte Gesichter<br />

Brotkorb Bad Düben<br />

Dreharbeiten zur MDR-Strickaktion / große Spende von Amazon<br />

RESTLICHE<br />

TERMINE<br />

„Alle Jahre wieder“ trällerten die Besucher des 13. Türchens zu Beginn an der Obermühle. Das könnte auch das Motto für<br />

die wiederbelebte Tradition sein.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

der letzten Tage, aber auch einige neue“,<br />

freute sich Behrendt. Dann übernahm<br />

Werner Wartenburger als Vorsitzender<br />

des gastgebenden Museumsdorfvereins.<br />

Nach einigen einleitenden Worten wurden<br />

Weihnachtslieder gesungen. Der<br />

Glühwein aus dem Verkaufshäuschen<br />

wärmte die Zungen. Nach einer halben<br />

Stunde war alles vorbei, das zweite<br />

Läuten der Handglocke markierte das<br />

offizielle Ende der Aktion, die getrost<br />

als alltägliche Pause zur Besinnlichkeit<br />

am Feierabend dient. „Ich wünsche<br />

Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.<br />

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Das<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). Seit Anfang<br />

April öffnet jeden Mittwoch ab 14 Uhr<br />

der Bad <strong>Dübener</strong> Brotkorb im ehemaligen<br />

Nah-&-Frisch-Markt auf der<br />

Ecke Kohlhaas-/Blücherstraße. Was<br />

ursprünglich als weitere <strong>Ausgabe</strong>stelle<br />

der Tafel geplant war, entwickelte sich<br />

nach Protesten der Tafeln in Delitzsch<br />

und Torgau zum eigenständigen Verein.<br />

Welch traurige Ironie: Vermutlich<br />

aus Angst, ein weiterer Standort in der<br />

Kurstadt würde die eigenen Lebensmittel-Zulieferer<br />

abgreifen, warfen<br />

die „Platzhirsche“ dem Bad <strong>Dübener</strong><br />

Vorhaben lieber Steine in den Weg.<br />

Heute steht (traurigerweise) fest:<br />

Der Bedarf ist da, der kleine Markt<br />

war bitter nötig. Laut Vereinschefin<br />

Susann Pfalz gibt es aktuell rund 80<br />

Bedarfsgemeinschaften. Das entspricht<br />

300 Bedürftigen. „Und jede<br />

Woche werden es mehr“, sagt Pfalz,<br />

die immer wieder betont, wie dankbar<br />

sie ihrem Team und den Förderern für<br />

Zum 20-jährigen Jubiläum der TV-Sendung „MDR um 4“ wurde zur Strickaktion<br />

aufgerufen. Die tollen Ergebnisse wurden nun unter anderem in Bad Düben kostenlos<br />

verteilt.<br />

Fotos: (Wsp) Phillipp<br />

bringt eh nichts“, mahnte Wartenburger<br />

abschließend.<br />

„15 Gastgeber haben sich bereit erklärt,<br />

ihre Türen zu öffnen. Darüber sind wir<br />

sehr dankbar“, sagte Koordinatorin<br />

Kath rin Listemann. Von den Kirchen<br />

über private Höfe und Grillstationen<br />

bis hin zum Blumenladen war alles vertreten.<br />

Das schreit förmlich nach einer<br />

Fortsetzung. Ursprünglich initiierten<br />

die inzwischen verstorbene Katharina<br />

Scharr sowie Gisela Frank von der Katholischen<br />

Gemeinde die Aktion, die es<br />

bis 2015 gab. Nun hat die Verwaltung<br />

das Zepter übernommen – mit Erfolg.<br />

die Unterstützung ist. „Ohne Profiroll,<br />

die mit ihrer monatlichen Spende quasi<br />

unsere Miete stemmen, oder unsere<br />

Stadtverwaltung, die uns bei vielen<br />

Themen hilft, wären wir aufgeschmissen“,<br />

stellt Pfalz klar. Hinzu kommen<br />

die zahlreichen Lebensmittelhändler<br />

und die Wittenberger Tafel, die den<br />

Brotkorb mit Waren versorgen. „Wir<br />

kämpfen noch immer um die Aufnahme<br />

in den Bundesverband. Es führt<br />

allerdings weiterhin kein Weg rein“,<br />

informiert Pfalz.<br />

Pünktlich zum Nikolaustag war plötzlich<br />

sogar ein Kamerateam des MDR<br />

vor Ort. Die Sendung „MDR um 4“<br />

feiert in diesen Tagen ihr 20. Jubiläum.<br />

Aus diesem Grund wurde zur großen<br />

Strickaktion aufgerufen. Es entstanden<br />

wunderbare Mützen, Kuscheltiere,<br />

Pullover, Schals und vieles mehr.<br />

Aus einem Anhänger heraus wurden<br />

die Sachen am 6. Dezember kostenlos<br />

ausgegeben – und der Beitrag zwei<br />

Tage später ausgestrahlt.<br />

Eine weitere freudige Überraschung<br />

kam vom Weltkonzern Amazon. Der<br />

Leipziger Standort stellte Waren im<br />

Wert von 3.000 Euro zur Verfügung,<br />

die für Weihnachtsgeschenke genutzt<br />

Laußiger Schandfleck<br />

Brandblock ist verkauft<br />

(Laußig/Wsp/as). Laußigs Schandflecken<br />

„Heidecenter“ und „Brandblock“<br />

wurden verkauft – an einen und denselben<br />

Leipziger Geschäftsmann. Der<br />

neue Eigentümer hat beim Wohnblock<br />

bereits mit der Sanierung begonnen,<br />

um diesen wieder bewohnbar zu<br />

machen. Durch einen technischen<br />

Defekt der Photovoltaikanlage auf<br />

dem Dach des Hauses kam es im Juni<br />

vergangenen Jahres zu einem Brand,<br />

der das Haus unbewohnbar machte.<br />

Alle Mieter mussten das Haus verlassen,<br />

der Schaden liegt bei etwa einer<br />

Million Euro.<br />

Was der neue Eigentümer mit dem<br />

maroden „Heidecenter“ vor hat, ist<br />

noch nicht bekannt.<br />

Wohnungsbaugesellschaft<br />

270.000 Euro als<br />

Jahresüberschuss<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). Die Wohnungsbaugesellschaft<br />

Bad Düben<br />

GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen<br />

der Stadt, kann im Jahr<br />

2022 einen Überschuss in Höhe von<br />

269.610,77 Euro vorweisen. Diese<br />

Summe soll auf neue Rechnung vorgetragen<br />

werden. Das hat der Stadtrat<br />

in der vergangenen Woche einstimmig<br />

beschlossen.<br />

Des Weiteren wurden der Aufsichtsrat<br />

und Geschäftsführerin Bettina Czerwonatis<br />

entlastet.<br />

Auch ein kleiner Weihnachtsbaum wurde<br />

im Brotkorb aufgestellt – inklusive<br />

Geschenke für die jüngsten Besucher.<br />

werden können. „Teilweise durften<br />

sich unsere Kunden etwas aussuchen.<br />

Den Rest verteilen wir so in der Adventszeit“,<br />

freut sich die Brotkorb-<br />

Chefin.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 3<br />

Wir wünschen unseren<br />

Mandanten und ihren Familien<br />

ein frohes Fest und<br />

alles Gute im Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

Rechtsanwälte Kühn & Schreiber<br />

04849 Bad Düben<br />

Neuhofstr. 23 • Tel.: 03 42 43 / 2 88 65 • Fax: 2 88 66<br />

www.ra-nks.de • kontakt-bd@ra-nks.de<br />

„Für Würde unserer Städte“<br />

Bad Schmiedeberg tritt<br />

Aktionsbündnis bei<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/kp). Bad<br />

Schmiedeberg ist im Dezember dem<br />

bundesweiten Aktionsbündnis „Für<br />

die Würde unserer Städte“ beigetreten.<br />

Dem hat der Stadtrat einstimmig beigepflichtet.<br />

Die Finanzlage der Kurstadt<br />

ist seit Jahrzehnten desaströs. Jedes<br />

Jahr häuft Bad Schmiedeberg weitere<br />

Schulden in Millionenhöhe an. Der<br />

Spielraum für eine Entwicklung und<br />

Investitionen ist schwindend gering.<br />

Das Aktionsbündnis wurde im Jahr<br />

2008 von der Stadt Mühlheim an der<br />

Ruhr ins Leben gerufen. Heute setzen<br />

sich über 60 Kommunen aus ganz<br />

Deutschland für eine angemessene<br />

Finanzausstattung und eine Lösung<br />

der Altschuldenfrage ein.<br />

Elberadweg<br />

Lückenschluss auf der<br />

linken Seite<br />

(Pretzsch/Wsp/kp). Der Elberadweg<br />

zählt zu den beliebtesten in<br />

Deutschland. Zwischen Pretzsch und<br />

Wittenberg gab es auf linkselbischer<br />

Seite jedoch eine Lücke, die nun geschlossen<br />

werden soll. Freigegeben<br />

ist bereits der Abschnitt über Bösewig<br />

bis Wartenburg (Fähre nach Elster).<br />

Es folgt noch der Lückenschluss über<br />

Melzig, Dabrun, Boos nach Pratau.<br />

Impressum<br />

<strong>Dübener</strong> <strong>Wochenspiegel</strong><br />

Herausgeber:<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Neuhofstraße 22 –23<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3/<strong>24</strong>602, Fax: <strong>24</strong>603<br />

E-Mail: info@heide-druck.com<br />

www.duebener-wochenspiegel.de<br />

Redaktion: Kevin Phillipp (kp)<br />

ViSdP:<br />

Layout:<br />

Anzeige:<br />

Druck:<br />

Heike Nyari (ny)<br />

Alexander Schütz (as)<br />

Anja Sambale<br />

Sybille Spielbühler<br />

MZ Druckereigesellschaft<br />

mbH, Halle (Saale)<br />

Erscheinungsweise:<br />

Mittw./Donn. aller 14 Tage<br />

Auflage: 12.700 Exemplare<br />

kostenlos an die Haushalte<br />

im Einzugsgebiet.<br />

Für die Richtigkeit telefonisch eingebrachter<br />

Änderungen in Anzeige und<br />

Redaktion übernimmt der Verlag keine<br />

Gewähr, für unverlangt ein gesandtes<br />

Material keine Haftung. In Leserbriefen<br />

sowie Zuschriften von Parteien<br />

oder Wählergemeinschaften geäußerte<br />

Meinungen müssen nicht mit jener der<br />

Redaktion übereinstimmen.<br />

Glasfaser in Bad Schmiedeberg – und den Ortsteilen?<br />

Zweckvereinbarung mit Landkreis in Arbeit<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/kp). Nachdem<br />

diverse Glasfaser-Projekte mit<br />

dem eigenwirtschaftlichen Ausbau<br />

„krachend gescheitert“ sind, wie<br />

es Bürgermeisterin Heike Dorczok<br />

(CDU/FW) zur letzten Stadtratssitzung<br />

beschrieb, arbeitet die Stadt<br />

Bad Schmiedeberg derzeit an einer<br />

Zweckvereinbarung mit dem Landkreis<br />

Wittenberg zum fördermittelgebundenen<br />

Breitbandausbau. Dies<br />

Schmiedeberger Straße<br />

Landtagswahl 20<strong>24</strong><br />

Stefan Lange (SPD) aus Bad Düben will nach Dresden<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). Der Kreisvorsitzende<br />

der SPD Nordsachsen,<br />

Stefan Lange aus Bad Düben, will<br />

im kommenden Jahr<br />

erstmals in den Sächsischen<br />

Landtag einziehen.<br />

Das hat der<br />

jüngste Kreisparteitag<br />

ergeben. Die Mitglieder<br />

haben sich<br />

mit großer Mehrheit<br />

für eine Kandidatur<br />

Langes im Wahlkreis<br />

Stefan Lange<br />

Foto: privat<br />

Nordsachsen 2, zu dem neben Bad<br />

Düben und Eilenburg unter anderem<br />

auch die Gemeinden Laußig und<br />

Doberschütz zählen, entschieden. Der<br />

43-Jährige tritt damit unter anderem<br />

gegen den aktuellen Wissenschaftsminister<br />

Sebastian Gemkow (CDU) an.<br />

Stefan Lange ist seit vielen Jahren<br />

Stadtrat in Bad Düben und Kreisrat in<br />

Nordsachsen. Hier fungiert er als stellvertretender<br />

Fraktionsvorsitzender.<br />

soll mit der Richtlinie „Förderung zur<br />

Unterstützung des Gigabitausbaus<br />

der Telekommunikationsnetze in der<br />

Bundesrepublik Deutschland“ unterlegt<br />

werden.<br />

„Dabei gilt die Fokussierung auf die<br />

Gebietskörperschaften mit dem größten<br />

Nachholbedarf“, heißt es in der<br />

Beschlussbegründung. Eine „zeitnahe<br />

Anbindung der bisher unterversorgten<br />

Gebiete“ (weiße Flecken) soll damit<br />

Neue Zufahrtsstraße für Kurzparker<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). Im Bereich zwischen<br />

Schmiedeberger Straße und Mississippi-Spielplatz<br />

im Windmühlenweg<br />

sollen eine 5,50 Meter breite Zufahrtsstraße<br />

sowie sogenannte Kiss-&-Ride-<br />

Stellflächen für Kurzparker entstehen.<br />

Somit werden bequemere Abholmöglichkeiten<br />

für Eltern des angrenzenden<br />

Bildungscampus geschaffen.<br />

Der Weg soll einen Wendehammer<br />

bekommen, gepflastert werden und<br />

rund 170.000 Euro kosten.<br />

Zwischen der Schmiedeberger Straße (hinten) und dem Mississippi-Spielplatz im<br />

Windmühlenweg soll eine Zufahrtsstraße samt Kiss-&-Ride-Parkplätzen entstehen.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

Bis letztes Jahr war er als Beisitzer zudem<br />

Teil des SPD-Landesvorstandes.<br />

Lange ist verheiratet, zweifacher Vater<br />

und beruflich als stellvertretender<br />

Schulleiter des Wittenberger Berufsschulzentrums<br />

tätig. Seinen Fokus will<br />

ermöglicht werden. „Das klingt fast<br />

zu schön, um wahr zu sein“, befand<br />

Sabine Meumann (FW). Inwieweit<br />

auch wirklich alle 25 Ortsteile betroffen<br />

sind, ist derzeit noch offen. Das ist<br />

im Rahmen der Zweckvereinbarung zu<br />

klären. Fest steht: Der Landkreis als<br />

Zuwendungsempfänger handelt gegenüber<br />

den Bewilligungsbehörden und<br />

ist für die Projektdurchführung und<br />

den Verwendungsnachweis zuständig.<br />

Aus Altersgründen<br />

Dübens Frauenverein<br />

löst sich auf<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). „Es war eine<br />

sehr traurige Veranstaltung. Es kommt<br />

auch zu einer denkbar ungünstigen<br />

Zeit. Aber wenn sich keiner findet,<br />

muss man irgendwann in den sauren<br />

Apfel beißen“, sagte Petra Petersohn.<br />

Wie die Vorsitzende informierte, hat<br />

die Mitgliederversammlung in der<br />

vergangenen Woche den Beschluss<br />

gefasst, den 2010 neugegründeten<br />

Bad <strong>Dübener</strong> Frauenverein „Elfriede<br />

Richter“ zum Ende des Jahres aufzulösen<br />

– aus Altersgründen.<br />

Eine offizielle Info folgt im ersten Januar-Amtsblatt.<br />

Dennoch sind die 82 verbliebenen<br />

Mitglieder aufgerufen, keinen<br />

Jahresbeitrag für 20<strong>24</strong> mehr zu zahlen.<br />

er auf das Thema Bildung legen. In der<br />

Vergangenheit trat er als Präsident des<br />

FV Bad Düben 1921, als Mitbegründer<br />

der Ilebiber Fußballschule sowie als<br />

Mitinitiator des LANDschafftTHEA-<br />

TERS in Erscheinung.<br />

Erscheinungstermine 20<strong>24</strong><br />

des <strong>Dübener</strong> <strong>Wochenspiegel</strong><br />

Januar 17.01. 31.01.<br />

Februar 14.02. 28.02.<br />

März 13.03. 27.03.<br />

April 10.04. <strong>24</strong>.04.<br />

Mai 08.05. 29.05. (3 Wochen Pause)<br />

Juni 12.06. 26.06.<br />

Juli 10.07. 31.07. (3 Wochen Pause)<br />

August 14.08. 28.08.<br />

September 11.09. 25.09. (3 Wochen Pause zum 16.10.)<br />

Oktober 16.10. 30.10.<br />

November 13.11. 27.11. (3 Wochen Pause zum 18.12.)<br />

Dezember 18.12.


4<br />

GEMISCHTE SEITE 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

FROHE WEIHNACHTEN<br />

EIN GESUNDES NEUES JAHR<br />

Alle Jahre wieder...<br />

- Alle Jahre wieder haben die Piloten zu Weihnachten<br />

so ihre Probleme beim Landeanflug, wenn sie die Beleuchtung<br />

in Nachbars Vorgarten mit der Landebahn<br />

verwechseln.<br />

- Die Großmutter zum Enkel: „Du darfst dir von mir zu<br />

Weihnachten ein schönes Buch wünschen.“<br />

„Oh fein, dann wünsche ich mir Dein Sparbuch.“<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Leserreaktion auf „Ernüchterung: Löbnitz ist für mobilen Blitzer zu klein“ (Wsp, 04.10.<strong>2023</strong>)<br />

Gibt es doch was zu verbergen?<br />

(Löbnitz/Wsp). Ich komme nochmals<br />

auf den Beitrag „Ernüchterung: Löbnitz<br />

ist für mobilen Blitzer zu klein“ vom 4.<br />

Oktober zurück. Die Kommunalberaterin<br />

Frau Lange hatte in der Gemeinderatssitzung<br />

ja angeboten, jeder könne die<br />

Auswertung der Verkehrsdatenerfassung<br />

vom Juni anfordern und einsehen, da<br />

diese kein Geheimnis wären. Dieses habe<br />

ich bei der Gemeinde Löbnitz getan, erhielt<br />

aber keine Antwort darauf.<br />

Aus diesem Grunde wandte ich mich<br />

direkt an Frau Lange von der enviaM.<br />

Sie bat mich, mich zu gedulden, da ihr<br />

Kollege im Urlaub sei. Inzwischen erinnerte<br />

ich Frau Lange noch zweimal daran<br />

und bat um Lieferung der Auswertung,<br />

was jedoch bis zum heutigen Tage nicht<br />

geschah. Ein Schelm, wer Böses denkt.<br />

Gibt es doch was zu verbergen? Sind die<br />

Zahlen doch schlechter als erhofft? Die<br />

Zahlen scheinen wohl doch ein Geheimnis<br />

zu sein.<br />

Man lud mich zu einem Gespräch mit<br />

dem Ordnungsamt, der Polizei und dem<br />

Bürgermeister in die Gemeinde Löbnitz,<br />

um mir die Lage zu erläutern.<br />

Tenor insgesamt war von Polizei und<br />

Ordnungsamt, dass man keine zusätzlichen<br />

Maßnahmen ergreifen wird,<br />

egal wieviele Eingaben noch gemacht<br />

werden, da ich der einzige Bewohner<br />

bin, der die Zustände in der Bitterfelder<br />

Straße in Löbnitz anmahnen würde und<br />

die Situation normal wäre, da dort so gefahren<br />

(gerast?) wird wie überall. Heißt:<br />

Regt sich einer auf, wird nicht mehr<br />

unternommen. Regen sich mehrere Einwohner<br />

auf, passiert was. Kann man nur<br />

hoffen, dass vielleicht irgendwann sich<br />

noch andere Anwohner bei Polizei oder<br />

Ordnungsamt zu Wort melden.<br />

Das heißt also, dass es normal ist, wenn<br />

überall demnächst vielleicht 30 Prozent<br />

der Fahrzeuge schneller als 60, vielleicht<br />

auch 70 Stundenkilometer fahren, weil<br />

es ja dann überall so ist? Erwähnt sei,<br />

dass ja inzwischen 15 Prozent von 1.200<br />

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCH<br />

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCHEN<br />

BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR ALLEM SIE!<br />

BEI BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR VOR ALLEM ALLEM SIE! SIE.<br />

Kraftfahrzeugen am Tag schneller fahren<br />

als 60 Stundenkilometer. Das sind 200<br />

Kraftfahrzeuge am Tag. Da frage ich<br />

mich: Was soll daran normal sein?<br />

Wie inzwischen jeden Freitag sehe ich<br />

hier, wie ab der Mittagszeit viele Autos<br />

wieder am Fenster vorbeizischen. Vielleicht<br />

sollte einfach mal jemand von<br />

Ordnungsamt oder Polizei freitags herkommen,<br />

ohne jegliche Messtechnik,<br />

und die Situation einfach mal nur beobachten.<br />

Dann wüsste man vielleicht<br />

auch, wovon man redet und nicht nur<br />

Bewertungen aus der Ferne vornimmt,<br />

ohne augenscheinliche Kenntnis der<br />

Realität. Andreas Wohlschläger<br />

Wir wünschen unseren Kunden und Geschäfts-<br />

partnern frohe Weihnachten, erholsame Festtage,<br />

Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr.<br />

Als Familienunternehmen planen wir<br />

mit Leidenschaft seit über 25 Jahren<br />

Ihre Traumküche. Kundennah, kreativ<br />

und zuverlässig.<br />

Als Familienunternehmen planen wir<br />

mit Leidenschaft seit über 25 Jahren<br />

Ihre Traumküche. Kundennah, kreativ<br />

und zuverlässig.<br />

Küchen Küchen Ertel Ertel GbR, GbR, Neuhofstraße 22, 04849 22, 04849 Bad Düben, Bad Düben, Telefon: Telefon: 03 42 43 03 / 42 2 30 4322, / 2 www.moebelhaus-ertel.de<br />

30 22, www.kuechen-ertel.de<br />

Küchen Ertel GbR, Neuhofstraße 22, 04849 Bad Düben, Telefon: 03 42 43 / 2 30 22, www.moebelhau


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> ANZEIGE 5<br />

UNSERE BELIEBTEN TAGESFAHRTEN<br />

Di., 23.01. & Sa. 27.01. l Grüne Woche Berlin inkl. Eintritt (7.00 – 19.30 Uhr) 44,90 €<br />

Sa. 03.02. & 02.03. l Einkaufsfahrt Bad Muskau (6.00 – 18.00 Uhr) 32,90 €<br />

Mo. 12.02. l Valentinstag mit Brigitte Traeger 79,90 €<br />

Busreise, Parkgaststätte Falkenhain, Mittagessen mit Thüringer Klößen, Programm<br />

mit Brigitte Traeger, Kaffeegedeck (9.00 – 19.00 Uhr)<br />

Do. 15.02. l Die Schlagerpiloten in der Fläminger Musikscheune 99,90 €<br />

Busreise nach Bräsen, Mittagessen, Kaffeegedeck, Freigetränke wie Bier, Wein, Alkoholfreies,<br />

Sekt, Showprogramm mit den Schlagerpiloten und „Spielberg“ (9.30 – 19.00 Uhr)<br />

Sa. <strong>24</strong>.02. l Toskana Therme Bad Sulza 56,90 €<br />

körperwarmes Thermalsolewasser, Saunawelt, Eintritt für 4 Stunden Aufenthalt (7.00 – 16.30 Uhr)<br />

Fr. 01.03. l Kamelienblüte in Pillnitz 76,90 €<br />

„Rußigmühle“ Polenztal, Mittagessen, Eintritt Kamelienhaus Pillnitz,<br />

Kaffee „Pillnitzer Elbblick“(8.30 – 19.30 Uhr)<br />

Do. 07.03. l Frauentag mit Michael Heck 99,90 €<br />

Busreise nach Bräsen, Mittagessen, Kaffeegedeck, Freigetränke wie Bier, Wein,<br />

Alkoholfreies, Sekt, Showprogramm mit Michael Heck und „Spielberg“ (9.30-19.00 Uhr)<br />

Fr. 08.03. l Frauentag mit den Amigos und Daniela Alfinito 89,90 €<br />

Busreise nach Ilsenburg (Harz), Harzlandhalle – erleben Sie ein Super Konzert mit Ihren<br />

Fernsehlieblingen „Die Amigos” und Daniela Alfinito, Eintritt PK 2 (10.00 – 20.00 Uhr)<br />

Fr. 08.03. l Frauentag mit Andy Borg, Sigrid & Marina, Die Ladiner 89,90 €<br />

Busreise nach Suhl, Congress Centrum Suhl – erleben Sie ein Super Konzert mit Ihren<br />

Fernsehlieblingen Andy Borg, Sigrid & Marina, Die Ladiner, Eintritt PK 2 (10.00 – 20.00 Uhr)<br />

Sa.09.03. l Friedrichstadtpalast Berlin 119,90 €<br />

Friedrichstadtpalast, „Falling In Love“, Eintrittskarten PK 2<br />

Do. 14.03. l Berliner Fernsehturm 73,90 €<br />

Stadtrundfahrt mit örtl. Reiseleiter, Auffahrt zum Berliner Fernsehturm, Kaffeegedeck<br />

im Panoramarestaurant (8.00 – 19.30 Uhr)<br />

Sa. 16.03. l Ostermarkt in Spickendorf 29,90 €<br />

Besuch des Ostermarktes in der Keramikscheune Spickendorf, Kaffeegedeck (13.00 – 18.00 Uhr)<br />

Do. 21.03. l Greifensteine und Krokuswiesen 73,90 €<br />

Berghotel Greifensteine, Mittagessen, Rundfahrt mit Besuch der Krokuswiesen,<br />

Kaffeegedeck (9.00 – 18.30 Uhr)<br />

FRÜHLINGSFEST DER GUTEN LAUNE<br />

Dienstag, 26. März 20<strong>24</strong><br />

im Bürgerhaus Eilenburg<br />

mit Willi Seitz vom Naabtal-Duo<br />

sowie Hagen Enge und Karsten Fiege<br />

29,90 E<br />

inkl. Busfahrt l Kaffeegedeck<br />

bunte Veranstaltung, Nachmittagstanz<br />

Einlass: 13 Uhr, Veranstaltung: 14 – 17 Uhr<br />

Buchungen bitte über:<br />

Geißler-Reisen l Eilenburg<br />

Rinckartstr. 8 l Tel. 03423 606 606<br />

Geißler-Reisen l Wurzen<br />

Albert-Kuntz-Str. 4 l Tel. 03425 85 39 85<br />

Geißler-Reisen l Leipzig<br />

Ranstädter Steinweg 14 l Tel. 0341 9839 472<br />

TRAUMREISEN<br />

G e i ß l e r R e i s e n – G L Ü C K S M O M E N T E – 2 0 2 4<br />

www.geissler-reisen.de<br />

Seit fast 90 Jahren<br />

20<strong>24</strong><br />

Blumenparade & Zitronenfest<br />

unter Palmen<br />

22.02. – 27.02.20<strong>24</strong> nur 649,90 €<br />

6 Tage/HP 3-Sterne-Hotel an der Blumenriviera,<br />

Ausflug Nizza, Menton, Stadtführungen mit örtl.<br />

Rl., Tribünenplätze Blumenparade Nizza, Zitronenparade<br />

Menton<br />

Disneyland Paris<br />

23.02.– 25.02.20<strong>24</strong> nur 399,90 €<br />

3 Tage/FR 4-Sterne „Hotel Novotel Marne la Vallée”<br />

in Noisy-le-Grand, Eintritt Disneyland Paris<br />

Frauentag in Travemünde<br />

08.03. – 10.03.20<strong>24</strong> nur 409,90 €<br />

3 Tage/HP 4-Sterne „Maritim Hotel“ Travemünde,<br />

Frauentagsgala mit den „Rodensteinern“ und Silke<br />

Fischer, Ausflug entlang der Ostsee<br />

Singlereise Mecklenburgische<br />

Seenplatte<br />

22.03. – <strong>24</strong>.03.20<strong>24</strong> nur 329,90 €<br />

3 Tage/HP Hotel „Reuterhof” Stavenhagen, Tanzabend,<br />

Bowlingabend, Rundfahrt Mecklenburgische<br />

Seenplatte, Bollwieck, Weihnachtsmannbüro<br />

Himmelpfort, Ortstaxe<br />

Saisoneröffnung Schwarzwald<br />

07.04. – 10.04.20<strong>24</strong> nur 499,90 €<br />

4 Tage/HP Hotel in Baiersbronn, 3 x Tanzabend, Reiner<br />

Kirsten, Ausfl. Panoramastraßen, Vogtsbauernhof,<br />

Vorführung Schwarzwälder Kirschtorte, Kaffeegedeck,<br />

Ausfl. Baden-Baden, Mummelsee, Mittagessen<br />

Sonniger Gardasee<br />

15.04. – 21.04.20<strong>24</strong> nur 779,90 €<br />

7 Tage/HP Hotel „Ambassador“, Gardaseepanoramaausflug,<br />

Ölprobe, Ausfl. Sirmione/Verona, Gardaseeschifffahrt,<br />

Panoramafahrt Trento, Molveno See,<br />

Grappaprobe, Führung Grappabrennerei „Marzadro“<br />

Kroatische Inseln<br />

06.05. – 12.05.20<strong>24</strong> nur 759,90 €<br />

7 Tage/HP 3-Sterne „Hotel Drazica“ auf Krk, Ausfl. Insel<br />

Krk, Bootsausfl., Klosterinsel Kosljun, Eintr. Franziskanerkloster,<br />

Ausfl. Insel Rab, Ausfl. Insel Cres/Losinj Weinort<br />

Vrbnik inkl. Mittagessen, Eintr. Tropfsteinhöhle Biserujka<br />

Hamburg mit Elbphilharmonie<br />

11.05. – 13.05.20<strong>24</strong> nur 399,90 €<br />

3 Tage/FR 3-Sterne „Hotel Alster-Hof”, 1 x Abendessen,<br />

Stadtrundfahrt, Plaza-Ticket, Fischbrötchen,<br />

Gewürzmuseum<br />

Muttertagsreise zu den Amigos<br />

12.05. – 14.05.20<strong>24</strong> nur 349,90 €<br />

3 Tage/HP AHORN Panorama Hotel Oberhof, Muttertagsgala<br />

mit „Amigos“ & Daniela Alfinito, Rundfahrt,<br />

Eintr. Deutsches Spielwarenmuseum<br />

Große Schottland-Rundreise<br />

15.05. – <strong>24</strong>.05.20<strong>24</strong> nur 1849,90 €<br />

10 Tage/HP Fährüberfahrt 2-Bett-Kab., Edinburgh – Hochland<br />

– Inverness – North Coast 500 – Dunrobin Castle –<br />

Thurso – Ullapool – Inverewe Garden – Eilen Donan Castle<br />

– 2 Tage Skye, Glen Coe – Oban – Loch Lomond – Glasgow<br />

Rhododendronblüte im Emsland<br />

16.05. – 20.05.20<strong>24</strong> nur 599,90 €<br />

5 Tage/HP „Akzent Hotel Borchers“ Dörpen, Ausfl.<br />

Meyer-Werft, Teezeremonie, Hafenrundfahrt Leer,<br />

Störtebekertour, Greetsiel, Ausfl. Ammerland, Schifffahrt<br />

Zwischenahner Meer, Eintr. Rhododendronpark<br />

Zauber der Toskana<br />

20.05. – 27.05.20<strong>24</strong> nur 999,90 €<br />

8 Tage/HP Zw.-Üb. am Gardasee, 3-Sterne-Hotel<br />

„Villa Ombrosa” an der Versiliaküste, Ausflüge<br />

Pisa, Lucca, Siena, San Gimignano, Florenz, Espresso,<br />

Weinprobe, Eisverkostung<br />

Rinckartstraße 8 • 04838 Eilenburg • Telefon: 03423/606 606 • www.geissler-reisen.de


6<br />

AUS DER REGION 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

ALLES AUS STEIN<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Torgauer Str. 31<br />

04849 Bad Düben<br />

Telefon:<br />

034<strong>24</strong>3 / 22312<br />

Friedensstr. 41 B<br />

06749 Bitterfeld<br />

Telefon:<br />

03493 / 41480<br />

www.steinmetz-freitag.de<br />

Mode ist Balsam für die Seele<br />

Damenmode Gr. S – XXL<br />

Markt 8 l 04849 Bad Düben<br />

ÖZ: Mo – Fr: 9.30 – 17 Uhr l Sa: 9.30 – 12 Uhr<br />

Information der Nordsachsen Mobil GmbH (NOMO)<br />

Änderungen in den Busfahrplänen<br />

(Nordsachsen/Wsp). Zeitgleich mit<br />

dem Fahrplanwechsel im Zugverkehr<br />

passte die Nordsachsen Mobil GmbH<br />

(NOMO) am 10. Dezember die Fahrpläne<br />

einiger Buslinien im Landkreis<br />

an. Damit reagiert das Unternehmen<br />

bei verschiedenen Fahrten auf veränderte<br />

Fahrgastnachfragen und<br />

verbessert an einigen Stellen die<br />

Anbindung an Gewerbestandorte. Im<br />

Zuge der Anpassungen wurden auch<br />

eingegangene Hinweise von Fahrgästen<br />

und von Schulen berücksichtigt.<br />

Folgende Änderungen betrifft unser<br />

Verteilgebiet:<br />

• Mehrere zusätzliche Fahrten werden<br />

auf der Linie 196 Bad Düben – Leipzig<br />

angeboten.<br />

• Auf den zwischen Eilenburg und<br />

Bad Düben verkehrenden Linien<br />

230 und 232 finden einige bisherige<br />

GbR<br />

Rufbusfahrten nunmehr als feste<br />

Fahrten statt.<br />

• Die Linie 233 Eilenburg – Bad<br />

Düben bedient die neue Haltestelle<br />

Hainichen, Aue. Zudem verkehren<br />

am Wochenende alle Fahrten dieser<br />

Linie eine Minute früher als bisher.<br />

• Am Samstagabend gibt es auf der<br />

Linie 233 um 20.14 Uhr eine zusätzliche<br />

Fahrt von Bad Düben,<br />

HEIDE SPA nach Eilenburg sowie<br />

sonn- und feiertags eine zusätzliche<br />

Fahrt um 8.32 Uhr von Eilenburg<br />

nach Bad Düben.<br />

• Weitere kleine Anpassungen erfolgen<br />

bei einigen Fahrten der Linien<br />

197, 203, 207, 208, 209, 210, 212,<br />

213, 217, und 233.<br />

Die Details zu allen Änderungen gibt<br />

es auf www.nordsachsen-mobil.de<br />

unter Aktuelles/News.<br />

Überraschungen an Heiligabend<br />

Kühnes sind wieder auf Weihnachtsrunde<br />

(Bad Düben/Wsp). Am <strong>24</strong>. Dezember<br />

ist es wieder soweit und drei<br />

Weihnachtsmänner sowie<br />

eine Weihnachtsfrau begeben<br />

sich auf eine Überraschungstour<br />

durch Bad<br />

Düben und Umgebung.<br />

Geplant ist, an acht unterschiedlichen<br />

Stellen der Kurstadt sowie in den Ortsteilen<br />

Kinderaugen zum Strahlen zu<br />

bringen.<br />

Hinter der Aktion steckt die Unternehmerfamilie<br />

Kühne – Mike und Simone<br />

Kühne sowie ihre Söhne Heinz und<br />

Paul. Mit Schokolade und guter Laune<br />

läuten sie die besinnliche Weihnachtszeit<br />

ein. „Im letzten Jahr haben wir viele<br />

strahlende Kinderaugen sehen dürfen<br />

und wir freuen uns, auch in diesem Jahr<br />

wieder allen Kleinen eine Freude zu<br />

bereiten“, sagt Mike Kühne. In diesem<br />

Jahr ist die Uhrzeit neu und wurde um<br />

zwei Stunden vorgezogen, so haben<br />

auch die ganz Kleinen die Möglichkeit,<br />

den Weihnachtsschlitten zu sehen.<br />

Folgende Tour ist geplant: 15.30 Uhr<br />

am Bad <strong>Dübener</strong> Rathaus, 16 Uhr auf<br />

Daumen<br />

hoch<br />

dem Parkplatz des Aldi-Marktes, 16:30<br />

Uhr am Hammermühler Spielplatz,<br />

17 Uhr vor der ehemaligen<br />

Gaststätte „Waldschänke“<br />

im Ortsteil Alaunwerk,<br />

17.15 Uhr am Bad <strong>Dübener</strong><br />

Jugendhilfehaus der Caritas<br />

und 17.30 Uhr am Bad <strong>Dübener</strong> AWO<br />

Pflegeheim. Abschließend sind die<br />

Spielplätze in den Ortsteilen an der Reihe:<br />

17.45 Uhr in Schnaditz, 18 Uhr in<br />

Wellaune und 18.15 Uhr in Tiefensee.<br />

Familie Kühne dreht an Heiligabend<br />

wieder ihre Weihnachtsrunde.<br />

Foto: Kühne Autohäuser<br />

„Jeden Tag hoffen, auch in der Nacht.<br />

Jeden Tag schenken, auch mit leeren Händen.<br />

Jeden Tag lieben, mit all unsrer Menschlichkeit.<br />

Dann ist Weihnachten ganz nah.“<br />

Maria SaSSin<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Ein gEsEgnEtEs WEihnachtsfEst sowie Ein gEsundEs nEuEs Jahr<br />

wünscht das Team der<br />

Weihnachten <strong>2023</strong>


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> GUT INFORMIERT 7<br />

Herzlichste GEBURTSTAGSGRÜSSE<br />

Der AWO-Ortsverein Bad Düben/Wellaune gratuliert!<br />

Wolfgang Apitzsch................feiert am 22. Dezember seinen 94.<br />

Herbert Schmiedchen.............feiert am 25. Dezember seinen 86.<br />

Christel Stubenrauch..............feiert am 27. Dezember ihren 87.<br />

Ingeborg Wabner...................feiert am 27. Dezember ihren 81.<br />

Monika Schulz.......................feiert am 27. Dezember ihren 76.<br />

Hildegard Paetsch..................feiert am 1. Januar ihren 88.<br />

Amanda Günther....................feiert am 3. Januar ihren 85.<br />

Helma Radke..........................feiert am 3. Januar ihren 71.<br />

Joachim Held.........................feiert am 8. Januar seinen 83.<br />

Brigitte Schiebeling...............feiert am 11. Januar ihren 82.<br />

Helga Müller..........................feiert am 13. Januar ihren 87.<br />

Eberhard Hopp.......................feiert am 13. Januar seinen 84.<br />

Werner Bomsdorf...................feiert am 13. Januar seinen 83.<br />

Peter Müller...........................feiert am 13. Januar seinen 62.<br />

Kerstin Mehlhorn...................feiert am 14. Januar ihren 65.<br />

Ruth Lehmann........................feiert am 15. Januar ihren 94.<br />

Die AWO Seniorenbegegnungsstätte lädt ein<br />

Mo., 08.01., 14 Uhr, Unter dem Motto „...auch mir kann das passieren“ gibt<br />

Polizeihauptmann Kratzmann Anregungen und Tipps zu Telefonbetrügen,<br />

Diebstählen, Hausbetrügern usw. Anmeldung bis 04.01.<br />

Mi., 16.01., 14 Uhr, Wir laden ein zur gemütlichen Runde bei Kaffee und<br />

Kuchen. Durch den Nachmittag begleitet uns der Heidemönch mit „Blauen<br />

Liedern“. Kostenbeitrag: 6 Euro, Anmeldung bis 12.01.<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 51308 (Frau Kanemeier).<br />

Jeden Montag, ab 9.30 Uhr heißt es „Sport frei“ mit Physiotherapeutin Ines<br />

Müller. Jeden Mittwoch findet ab 13 Uhr unser Spielnachmittag statt. Zu allen<br />

Veranstaltungen kann der Fahrdienst der AWO in Anspruch genommen werden.<br />

AWO Seniorenberatung seit 7. November<br />

NEU! Sie wissen nicht mehr weiter? Wir helfen Ihnen gern und unterstützen<br />

Sie ehrenamtlich, Anträge für jegliche Ämter zu stellen und auszufüllen (Wohngeld,<br />

Sozialhilfe, Krankenkasse,...).<br />

Jeden Dienstag, 9 bis 11 Uhr, bieten wir in der AWO Seniorenbegegnungsstätte<br />

(Neuhofstraße 19 A) unsere Hilfe an. Wir bitten um telefonische Anmeldung<br />

unter 034<strong>24</strong>3 / 51308 bei Frau Kanemeier.<br />

Die Ortsgruppe Bad Düben des VdK Sachsen wünscht<br />

ihren Jubilaren alles Gute zum Geburtstag und vor allem<br />

Gesundheit!<br />

Regina Dietrich feiert am <strong>24</strong>. Dezember ihren 80.<br />

Bernd Schräpler feiert am 27. Dezember seinen 66.<br />

Diabetiker-Treffen<br />

am 08.01.20<strong>24</strong><br />

Die Diabetiker-Selbsthilfegruppe<br />

Bad Düben trifft sich zur<br />

Veranstaltung<br />

„Schutz vor Betrugsversuchen“<br />

Referent: POM Kratzmann<br />

um 14.00 Uhr, in der Seniorenbegegnungsstätte<br />

der AWO.<br />

Interessenten sind stets willkommen.<br />

HOLZTECHNIK<br />

Matthias Schneider<br />

Familienbetrieb<br />

seit 1928<br />

Beratung • Planung • Montage<br />

> Fußböden (wasserfest)<br />

> Möbel<br />

> Fenster, Haustüren Landstraße 9,<br />

> Innentüren<br />

04838 Laußig<br />

> Verglasungen<br />

Telefon/Fax:<br />

> Reparaturen<br />

034<strong>24</strong>3 / 22327<br />

- Qualität & Service -<br />

Alles vom Fachmann!<br />

Notdienste der APOTHEKEN<br />

Heide-Apotheke, Tel.: 3100<br />

Mittwoch, 20.12., 20 – 8 Uhr<br />

farma-plus Apotheke Löbnitz,<br />

Tel.: 034208 / 780 83<br />

Samstag, 23.12., 20 – 8 Uhr<br />

Markt-Apotheke, Tel.: 52730<br />

Mittwoch, 27.12., 20 – 8 Uhr<br />

Heide-Apotheke, Tel.: 3100<br />

Sonntag, 14.01., 20 – 8 Uhr<br />

farma-plus Apotheke Löbnitz,<br />

Tel.: 034208 / 780 83<br />

Mittwoch, 17.01., 20 – 8 Uhr<br />

Der nächste <strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

erscheint am 17. Januar.<br />

Frohe & gesegnete<br />

Weihnachten<br />

und ein<br />

glückliches<br />

neues Jahr.<br />

Das Diakonische Werk Delitzsch/<br />

Eilenburg e. V. – Ihr Partner in<br />

Bad Düben, wenn es um Pflege geht:<br />

Gemeinschaft und Geborgenheit –<br />

Leben in unserer Pflegeeinrichtung<br />

Diakonisches Altenpflege ­<br />

heim „Sankt Nikolai“<br />

Gustav-Adolf-Str. 36<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 780 • Fax: 78259<br />

aph-st.nikolai@diakonie-delitzsch.de<br />

Kurzzeit- und Verhinderungspflege<br />

in unserer Kurzzeitpflege-Einrichtung<br />

Diakonie-Kurzzeitpflege<br />

Gustav-Adolf-Str. 36<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 78265 • Fax: 78259<br />

aph-st.nikolai@diakonie-delitzsch.de<br />

Pflege u. Betreuung tagsüber von<br />

Montag bis Freitag in unserer Tagespflege-<br />

Einrichtung<br />

Diakonie-Tagespflege<br />

Gustav-Adolf-Str. 36<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 78253 • Fax: 78259<br />

aph-st.nikolai@diakonie-delitzsch.de<br />

Bereitschaftsdienste der<br />

TIERÄRZTE<br />

22. – 29.12.: TÄGP Völz, Zschepplin,<br />

Alte <strong>Dübener</strong> Straße 16,<br />

Tel.: 03423 / 600925, 0172 / 680 3750;<br />

Dr. Carola Schweitzer, Bad Düben,<br />

Ringstraße <strong>24</strong>, Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 226 11,<br />

0172 / 355 1037<br />

29.12. – 05.01.: Tierarztpraxis Westermeyer<br />

GbR, Doberschütz, Eilenburger<br />

Chaussee 66, Tel.: 034<strong>24</strong>4 / 529090<br />

(nur Großtiere)<br />

DVM Agnes Telligmann,<br />

Eilenburg, Kurt-Bennewitz-Str. 25,<br />

Tel.: 03423 / 700905<br />

05. – 12.01.: TÄGP Völz, Zschepplin,<br />

Alte <strong>Dübener</strong> Straße 16,<br />

Tel.: 03423 / 600925, 0172 / 680 3750;<br />

Dr. Falko Pötzsch, Eilenburg, Franz-Mehring-Str.<br />

35, Tel.: 03423 / 603123<br />

12.01. – 19.01.: Tierarztpraxis Westermeyer<br />

GbR, Doberschütz, Eilenburger<br />

Chaussee 66, Tel.: 034<strong>24</strong>4 / 529090<br />

(nur Großtiere)<br />

Dr. Jana Kirsten, Jesewitz,<br />

An den Teichen 7, Tel.: 0172/3401134<br />

Bitte beachten Sie, dass während des tierärztlichen<br />

Bereitschaftsdiensts eine Notdienstgebühr<br />

von 59,50 € und der doppelte (bis hin zum<br />

vierfachen) Gebührensatz erhoben werden.<br />

KASSENÄRZTLICHER<br />

BEREITSCHAFTSDIENST<br />

Telefon: 116 117<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Verlagshaus<br />

„Heide-Druck“<br />

Werbung Druck Design<br />

Drucksachen aller Art<br />

zu günstigen Preisen!<br />

z.B. Visitenkarten, beidseitig<br />

bedruckt, 250 Stk. für 69,- E netto<br />

Neuhofstr. 22–23 • 04849 Bad Düben<br />

Telefon: 034<strong>24</strong>3/<strong>24</strong>602<br />

Bestattungswesen<br />

Paul Sonntag e.K.<br />

Tag & Nacht<br />

Tel. 034<strong>24</strong>3 / 2 34 15<br />

Mobil: 0171 / 2 46 50 43<br />

Ritterstraße 13<br />

04849 Bad Düben<br />

CRS-Messung –<br />

die Stoffwechselanalyse<br />

7. Februar 20<strong>24</strong><br />

für nur 20 E<br />

(inkl. Auswertung)<br />

Bitte vorher<br />

anmelden!<br />

„Es muss von Herzen kommen,<br />

was auf Herzen wirken soll.“<br />

Weihnachtszitat<br />

von Johann Wolfgang von Goethe<br />

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien<br />

eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit<br />

sowie ein gutes neues Jahr 20<strong>24</strong><br />

bei bester Gesundheit.<br />

Ihr Dr. Axel Beyer im Namen des Teams<br />

Sprechen Sie uns an, wir nehmen uns Zeit für Ihre Beratung!<br />

Unsere naturnahe<br />

Kosmetik – die beste<br />

Pflege für Ihre<br />

individuellen Bedürfnisse.<br />

Gartenstr. 4C • Bad Düben • Tel.: 034<strong>24</strong>3/3100<br />

www.heideapotheke-bad-dueben.de<br />

info@heideapotheke-bad-dueben.de<br />

ÖZ: Mo.– Fr.: 8–18 Uhr, Sa.: 9–12 Uhr


8<br />

WAS – WANN – WO 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Liebe Gäste,<br />

dankeschön für ein erfolgreiches Jahr!<br />

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein frohes<br />

Weihnachtsfest mit leuchtenden Augen sowie einen<br />

stimmungsvollen Jahreswechsel in ein gesundes 20<strong>24</strong>.<br />

Sie dürfen gespannt sein, denn bei uns gibt es natürlich auch<br />

im neuen Jahr die beliebten griechischen Köstlichkeiten und<br />

viele Veränderungen, die Ihr Herz erfreuen werden.<br />

Weihnachtsfeiertage: MO, 25.12. & DI, 26.12.: 11 – 15 Uhr u. 17 – <strong>24</strong> Uhr<br />

Öffnungszeiten: Mo: Ruhetag, Di – So: 11.30 – 14 Uhr u. 17.30 – 23 Uhr Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!<br />

Parkstr. 25, 04849 Bad Düben • Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 71 70 27<br />

Ihr Grieche im Kurhaus-Team<br />

SILVESTERFEIER<br />

31. Dezember<br />

mit DJ Manuel G und<br />

großem Feuerwerk<br />

Restaurant National<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Anzeige<br />

Bowlingbahn-Silvesterparty<br />

ins „National“ verlegt<br />

(Wsp). Kurzentschlossene aufgepasst:<br />

An Silvester noch immer nichts<br />

vor und noch auf der Suche nach einer<br />

passenden Party? „Feiert mit uns<br />

den perfekten Jahreswechsel“,<br />

rufen Vivien und Christian<br />

Herrmann auf. Die große<br />

Sause wurde kurzerhand<br />

von Hermie‘s Bowlingbahn<br />

ins Restaurant<br />

„National“ verlegt.<br />

Hier wartet ein buntes und<br />

kulinarisch überaus schmackhaftes<br />

Programm. DJ Manuel G sorgt<br />

für die richtige Partystimmung, das<br />

Küchenteam für leckere Speisen, wie<br />

Flammlachs, Meeresfrüchte, Fleisch<br />

Große<br />

im Restaurant National<br />

ab 19 Uhr<br />

NOCH RESTKARTEN ERHÄLTLICH<br />

90,- Euro inklusive Buffet und Getränke,<br />

ausgenommen Cocktails und Schnäpse<br />

und Vegetarisches. Außerdem stehen<br />

kalte Platten sowie Desserts und<br />

natürlich prickelnde Getränke, wie<br />

Bier, Wein, Sekt, Bowle und auch<br />

Alkoholfreies, bereit. Nicht zu<br />

vergessen: Die Kegelbahn wird<br />

geöffnet sein.<br />

Das ist gibt es für 90 Euro<br />

pro Person – ausgenommen<br />

sind Cocktails, Mixgetränke<br />

und Spirituosen. Wer sich<br />

schnell noch ein paar der letzten<br />

Tickets sichern möchte, schaut<br />

entweder direkt im Restaurant vorbei<br />

oder nimmt telefonisch unter<br />

034<strong>24</strong>3 / 341715 oder 0174 / 5819945<br />

Kontakt auf. Einlass ist ab 19 Uhr.<br />

Die Karten für die<br />

Bowlingbahn behalten<br />

ihre Gültigkeit.<br />

Ritterstr. 16 • 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 34 17 35 oder 0174 / 5 81 99 45<br />

restaurant.national.bad.dueben@gmail.com<br />

www.restaurant-national.de<br />

H<br />

Hermie EVENTS<br />

Die 1. Adresse für<br />

griechische<br />

..<br />

Spezialitaten<br />

in BAD DÜBEN.<br />

WIR MIXEN<br />

IHREN LIEBLINGS-<br />

COCKTAIL!<br />

Der nächste <strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

erscheint am 17. Januar.<br />

Unser vielfältiges Angebot bietet<br />

etwas für jeden Geschmack –<br />

eine kleine Auswahl:<br />

• Pelmeni (hausgemachte Teigtaschen<br />

mit Hackfleischfüllung) gekocht mit<br />

Cremé fraiche oder scharfer Sauce,<br />

dazu Salat<br />

• Kalbsleber zart gegrillt<br />

mit gerösteten Zwiebeln,<br />

dazu Reis oder<br />

Pommes frites<br />

• Überbackenes<br />

Schweinesteak<br />

mit Ananas<br />

Turmbesteigung<br />

möglich<br />

<strong>24</strong>.12. &<br />

31.12. geschlossen<br />

Wir wünschen unseren<br />

Gästen frohe erholsame<br />

Weihnachtstage sowie einen<br />

guten Rutsch ins Jahr 20<strong>24</strong>.<br />

Wir nehmen uns ab dem 01.01.20<strong>24</strong>.20<strong>24</strong><br />

eine kurze Auszeit und heißen Sie<br />

ab dem 10.01.20<strong>24</strong> wieder<br />

herzlich willkommen.<br />

RESTAURANT<br />

PATRIDA<br />

Weinbergstr. 33 • 06905 Bad Schmiedeberg<br />

Tel.: 034925 / 54 99 10 • www.schöne-aussicht-1910.de<br />

Eisenmoorbad<br />

Weihnachtskonzert<br />

mit Sven Meisezahl<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Am<br />

zweiten Weihnachtsfeiertag (26.12.)<br />

findet im Festsaal des Eisenmoorbades<br />

ein Weihnachtskonzert statt.<br />

Sven Meisezahl musiziert seit seinem<br />

neunten Lebensjahr und ist ein engagierter<br />

Akkordeonsolist. Er erfreut die<br />

Gäste von 15 bis 16 Uhr mit Gesang<br />

und Akkordeonbegleitung. Es munden<br />

Kaffee und Weihnachtsgebäck (im<br />

Eintritt enthalten). Karten sind an der<br />

Kurhausrezeption für 12 Euro erhältlich<br />

(Tel.: 034925 / 62010).<br />

Paradeplatz 6<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3/690201<br />

Gaststätte Hammermühle<br />

Inhaber Ulf von Gahlen<br />

Unserer Kundschaft<br />

wünschen wir<br />

ein gesegnetes<br />

Weihnachtsfest<br />

und einen guten Rutsch<br />

in das Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

SILVESTER von 17 bis 21 Uhr<br />

Vorbestellung erwünscht!<br />

Wir wünschen Ihnen<br />

guten Appetit!<br />

Lange Str. 2 • Bad Düben • Telefon: 034<strong>24</strong>3 / 22370<br />

Herzlich willkommen<br />

zwischen Bad Schmiedeberg und<br />

Söllichau im herrlichen<br />

Stadtwald gelegen<br />

Allen<br />

unseren Kunden<br />

beschauliche Feiertage<br />

und einen guten<br />

Rutsch ins neue<br />

Jahr 20<strong>24</strong>!


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> GEMISCHTE SEITE 9<br />

Vermiete Doppelhaushälfte 68 m 2 ,<br />

Garten 200 m 2 in Zschornewitz für<br />

gewerbliche Nutzung<br />

(z. B. Anwaltskanzlei, Steuerbüro, Versicherung).<br />

Bei Interesse unter:<br />

Tel. 0174 3450527<br />

Die erste <strong>Ausgabe</strong><br />

20<strong>24</strong> des<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

erscheint am 17. Januar.<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Vieles<br />

für Ihr<br />

Tier<br />

Benny‘s Tiershop<br />

...wünscht frohe Weihnachten!<br />

Anlässlich unserer<br />

Nordring 28 • 04838 Eilenburg<br />

Tel.: 03423 / 60 92 11<br />

Mo – Fr: 10 – 18.30 Uhr • Sa: 9 – 13 Uhr<br />

Goldenen Hochzeit<br />

möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Kindern,<br />

Schwiegersöhnen und Enkelkindern für die<br />

vielen Überraschungen bei unserem Fest bedanken.<br />

Weiterhin recht vielen Dank an alle Verwandten, Freunde<br />

und Bekannten für die tollen Geschenke.<br />

Hartmut und Ursula Händler<br />

Authausen, im Oktober <strong>2023</strong><br />

Würdigung des Engagements<br />

Karsten Schreyer erhielt Ehrenurkunde<br />

(Laußig/Wsp). Die diesjährige Ehrenurkunde<br />

der Ortschaft Laußig geht an<br />

Karsten Schreyer. Seit vielen Jahren<br />

ist er eine feste Größe und wichtige<br />

Stütze der ehrenamtlichen Arbeit in<br />

der Ortsteilen Laußig, Gruna und Pristäblich.<br />

Ob es nun um die Freiwillige<br />

Feuerwehr geht oder Aktivitäten der<br />

Heimat- und Traditionspflege anstehen<br />

– auf ihn kann man sich jederzeit<br />

verlassen. Mit viel Energie und Zeit<br />

bringt er sich ein und hat somit einen<br />

großen Anteil daran, dass Laußig auf<br />

ein vielschichtiges därfliches Leben<br />

verweisen kann.<br />

Als Dank und Anerkennung konnte ich<br />

ihm die Ehrenurkunde der Ortschaft<br />

Laußig verleihen sowie aus dem Ehrenamtsbudget<br />

Nordsachsen 250 Euro<br />

überreichen.<br />

Florian Kern, Ortsvorsteher<br />

Laußigs Ortsvorsteher Florian Kern<br />

überreichte Karsten Schreyer die Ehrenurkunde.<br />

Foto: privat<br />

Stubben-Fräsen!<br />

• Baumstumpf bis zu 40 cm tief, kostengünstig und zeitsparend<br />

• manövrierfähig ist die Maschine bis zu Durchfahrtsbreiten<br />

von 90 cm<br />

Weitere Leistungen sind:<br />

• Baumfällungen / Baumpflege<br />

mittels Seilklettertechnik<br />

• Baumgutachten<br />

• Teichanlagen<br />

• Dachbegrünung<br />

Pinnbrett<br />

Möchten Sie etwas verkaufen,<br />

vermieten, verschenken oder<br />

suchen Sie etwas?<br />

Suche alles aus Omas Zeiten. Möbel jeder Art (auch unrestauriert), Motorräder<br />

(MZ, AWO), Mopeds (Simson), Kleinmöbel DDR 60er u. 70er<br />

Jahre etc. – Alles anbieten! Tel.: 0172 / 8 72 42 06<br />

Verkaufe Kinderfahrrad für 60 Euro. Tel.: 034208 / 7 22 01<br />

MITTEILUNG<br />

an die Mieterinnen und Mieter der<br />

Wohnungsbaugesellschaft Bad Düben mbH über<br />

Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage/Jahreswechsel<br />

In der Zeit vom <strong>24</strong>.12.<strong>2023</strong> bis 01.01.20<strong>24</strong><br />

ist unser Büro in der Schmiedeberger Str. 56 geschlossen.<br />

Ausschließlich für Havariefälle erreichbar sind:<br />

<strong>24</strong>.12.23 – 26.12.23 HES Delitzsch, Tel.: 0171 / 98 2 28 88<br />

<strong>24</strong>.12.23 – 26.12.23 Elektro Griebsch, Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 47 57 50<br />

27.12.23 – 30.12.23 Bereitschaft Wobau, Tel.: 0172 / 3 41 94 64<br />

31.12.23 – 01.01.<strong>24</strong> HES Delitzsch, Tel.: 0171 / 98 2 28 88<br />

31.12.23 – 01.01.<strong>24</strong> Elektro Griebsch, Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 47 57 50<br />

Wir wünschen unseren Mieterinnen, Mietern sowie allen<br />

Wohnungseigentümern und Geschäftspartnern ein frohes<br />

Weihnachtsfest, ein gesundes Neues Jahr sowie eine<br />

weiterhin gute partnerschaftliche Zusammenarbeit.<br />

Schmiedeberger Str. 56, 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 23158, Fax: 034<strong>24</strong>3 23102<br />

E-Mail: info@wobau-baddueben.de, www.wobau-baddueben.de<br />

Garten- u. Landschaftsbau<br />

Dipl.-Ing. Forstwirtschaft<br />

Haben Sie Fragen?<br />

So rufen Sie doch an oder<br />

schauen bei uns vorbei!<br />

ÖKO-Service Mehrer<br />

Steinlache 2 • 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 03 42 43 / 2 25 05 • Fax: 2 25 <strong>24</strong><br />

Funk: 0172 / 7 97 63 33<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Werbung Druck Design<br />

Geschäftsdrucksachen, Plakate, Broschüren, Endlosformulare,<br />

Flyer, Folder, Referenzmappen, Kalender,<br />

Stempel, Aufkleber, Schilder, Werbeartikel m. Aufdruck u.v.m.<br />

Neuhofstraße 22–23 • 04849 Bad Düben • Telefon: 034<strong>24</strong>3/<strong>24</strong>602<br />

www.duebener-wochenspiegel.de • info@heide-druck.com


10<br />

AUS DER REGION 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Anzeige<br />

Die Profis für ideale Duschlösungen<br />

nachher<br />

(Wsp). …genau so könnte auch Ihr<br />

neues Bad bald aussehen und wir, das<br />

Team der Firma „Oase Montageservice<br />

UG“, sind Fachleute auf diesem Gebiet.<br />

Wir sind die Badprofis<br />

für ideale<br />

Duschlösungen<br />

unter dem Motto<br />

„Wanne raus,<br />

Dusche rein“.<br />

Wir legen unser<br />

Augenmerk unter<br />

andrem auch auf<br />

eine barrierefreie<br />

Gestaltung Ihres<br />

Bades; genannt<br />

sei hier die begehbare<br />

oder mit<br />

Rollstuhl zugängliche<br />

Dusche, tiefergelegte<br />

Waschtische<br />

sowie erhöhte<br />

Toiletten, Badewannen mit Tür<br />

und vieles andere mehr. Sprechen Sie<br />

uns einfach an, wir finden gemeinsam<br />

eine Lösung. Die Vergangenheit hat<br />

gezeigt, dass die Kosten für so einen<br />

barrierefreien/behindertengerechten<br />

Ich wünsche allen Kunden ein<br />

ASG<br />

friedliches Weihnachtsfest und<br />

alles Gute im neuen Jahr!<br />

Abfall- und Servicegesellschaft<br />

des Landkreises Nordsachsen mbH<br />

Badumbau nicht immer aufgebracht<br />

werden können; kein Problem, sowohl<br />

die Krankenkassen, als auch die Pflegekassen<br />

beteiligen sich an diesem<br />

Badumbau mit einem<br />

Zuschuss i. H. v.<br />

4.000 Euro. Scheuen<br />

Sie sich nicht, einen<br />

gezielten Antrag bei<br />

der zuständigen Kranken-<br />

Pflegekasse zu<br />

stellen bzw. lassen<br />

Sie uns das gemeinsam<br />

tun. Wir übernehmen<br />

gern den ersten<br />

Schritt für Sie<br />

und reichen<br />

die Unterlagen<br />

ein.<br />

Haben wir Ihr<br />

vorher<br />

melden Sie sich gern bei uns.<br />

Ihr Thomas Pöhlandt,<br />

Geschäftsführer der Firma<br />

Oase Montageservice<br />

UG, Bad Düben, Tel.:<br />

034<strong>24</strong>3 / 690745<br />

Interesse geweckt?<br />

Dann<br />

Jahre<br />

Anzeige<br />

Tickets für „Die große<br />

Johann Strauss Revue“<br />

r<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Alle Entsorgungstermine stets im Blick - mit der<br />

Gelbe<br />

Tonne<br />

ASG<br />

Abfall- und Servicegesellschaft<br />

des Landkreises Nordsachsen mbH<br />

Verlagshaus „Heide-Druck“<br />

Werbung Druck Design<br />

Drucksachen aller Art zu günstigen Preisen!<br />

Neuhofstraße 22–23 • 04849 Bad Düben • Telefon: 034<strong>24</strong>3/<strong>24</strong>602<br />

www.duebener-wochenspiegel.de • info@heide-druck.com<br />

AbfallApp<br />

des Landkreises Nordsachsen!<br />

ASG<br />

Abfall- und Servicegesellschaft<br />

des Landkreises Nordsachsen mbH<br />

Nie mehr die Mülltonne vergessen!<br />

Der Landkreis Nordsachsen bietet die Terminerinnerung per AbfallApp an. Im AppStore oder PlayStore<br />

kostenfrei laden oder den QR-Code nutzen - den Landkreis Nordsachsen auswählen. Dann den eigenen Ort<br />

und die eigene Straße unter Einstellungen festlegen, auch wann und wie man erinnert werden möchte. Sie<br />

finden hier auch viele andere Informationen über die Abfallwirtschaft im Landkreis Nordsachsen!<br />

ASG<br />

Abfall- und Servicegesellschaft<br />

des Landkreises Nordsachsen mbH<br />

Auch für die Anmeldung Ihres Sperrmülls!<br />

Den Abfallkalender angepasst an den<br />

Wohnort findet man auf unserer<br />

Internetseite<br />

u www.asg-nordsachsen.de!<br />

Auch hier kann man seinen Sperrmüll<br />

anmelden!<br />

Das Wiener-Walzer-Orchester gastiert am 18. Februar im Kursaal des Bad <strong>Dübener</strong><br />

HEIDE SPA.<br />

Foto: stagediver event GmbH<br />

(Wsp). Am 18. Februar 20<strong>24</strong> um 15.30<br />

Uhr kommt „Die große Johann Strauss<br />

Revue“ mit ihrem neuen Programm<br />

Für alle, die Ihren Papierkalender weiterhin verwenden<br />

möchten und keine Möglichkeit haben, das Internet zu<br />

nutzen, gibt es die Kalender in der bisherigen Form bei den<br />

Stadt- und Gemeindeverwaltungen, im Kundencenter der<br />

Kreiswerke Delitzsch GmbH, auf den Wertstoffhöfen und bei<br />

vielen Verteilstellen von Gelben Säcken. Auch die<br />

Besatzungen auf den Abfallsammelfahrzeugen helfen gern<br />

weiter.<br />

zum Neujahrskonzert in den Kursaal<br />

des Bad <strong>Dübener</strong> HEIDE SPA.<br />

Das Wiener-Walzer-Orchester, international<br />

bekannte Solisten und ein bezauberndes<br />

Ballett entführen Sie in die<br />

Welt des Walzerkönigs Johann Strauss.<br />

Lassen Sie sich mitreißen von den Klängen<br />

weltberühmter Walzer, Märsche<br />

und Polkas, welche Ihnen unter der<br />

Leitung des Stehgeigers und Entertainers<br />

Rafael Regilio dargeboten werden,<br />

und erleben Sie eine musikalische Reise<br />

voller Leidenschaft und Gefühl.<br />

Die Musiker des Wiener-Walzer-Orchesters,<br />

die weltweit bereits auf vielen<br />

Bühnen gastiert haben, spielen für Sie<br />

die schönsten Melodien des großen<br />

Meisters der Operette, wie „An der<br />

schönen blauen Donau“, den „Kaiser-<br />

Walzer“ oder „Wiener Blut“.<br />

Unterstützt wird das Orchester dabei<br />

von den großartigen Stimmen der Solisten.<br />

Zu den Walzerklängen tanzt das<br />

Ballett mitanmutigen Choreographien<br />

und unterstreicht den Zauber und die<br />

Einzigartigkeit dieser Musik. Lassen<br />

Sie sich von der Inszenierung voller<br />

Witz und Wiener Charme begeistern.<br />

Sichern Sie sich schnell Ihr Ticket an allen<br />

bekannten Vorverkaufsstellen oder<br />

unter www.johann-strauss-revue.de.<br />

Den Abfallkalender an<br />

Wohnort findet man unse<br />

www.asg-nordsa


Auch im Internet unter:<br />

www.duebener-wochenspiegel.de<br />

: Die Heide-Zeitung : heimatverbunden : informativ : kritisch :<br />

<strong>Dübener</strong><br />

www.duebener-wochenspiegel.de<br />

WOCHENSPIEGEL<br />

AMTSBLATT<br />

der Stadt Bad Düben<br />

Nr. <strong>24</strong>/<strong>2023</strong><br />

Amtliche Mitteilungen<br />

20. Dezember <strong>2023</strong><br />

Es ist eine ganz besondere Zeit,<br />

wenn es still wird und draußen schneit.<br />

Die Botschaft von Weihnachten:<br />

Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.<br />

Sie überwindet den Hass wie das Licht<br />

die Finsternis.<br />

– Martin Luther King –<br />

Liebe Bad <strong>Dübener</strong>, Bürgerinnen und Bürger<br />

unserer Stadtteile und Gäste,<br />

der Abreißkalender ist dünn geworden. Weihnachten und Silvester sind<br />

greifbar. Das ist traditionell die Zeit, um zurückzublicken. Das war ein sehr<br />

ereignisreiches und zugleich anstrengendes Jahr. Es ist die Zeit<br />

gekommen, um wieder neue Kraft zu tanken, Momente der Ruhe und<br />

des Innehaltens zu erleben, aber auch, um Dankeschön zu sagen,<br />

Danke für gemeinsam Erreichtes. Wir sehen nach vorne, optimistisch<br />

und vertrauensvoll.<br />

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und all Ihren Lieben ein besinnliches<br />

Weihnachtsfest, einen angenehmen Jahreswechsel mit Gesundheit und<br />

Hoffnung, vor allem aber Frieden für das neue Jahr 20<strong>24</strong>.<br />

Astrid Münster<br />

Bürgermeisterin<br />

Cornelia Beer<br />

Ortsvorsteherin<br />

Mathias Mieth<br />

Ortsvorsteher<br />

Beschlussübersicht<br />

Hans-Jürgen Küster<br />

Ortsvorsteher<br />

Der Verwaltungsausschuss hat am 5. Dezember <strong>2023</strong> folgende Beschlüsse<br />

gefasst:<br />

Beschluss-Nr. 32/23<br />

Vergabe der Planungsleistungen für die „Erstellung einer Freiflächen- und<br />

Grünraumkonzeption für die Stadt Bad Düben“ im Rahmen ZIZ-Förderprogramm<br />

an das Büro Lichtenstein Landschaftsarchitekten & Stadtplanung<br />

PartGmbB aus Hamburg<br />

Beschluss-Nr. 33/23<br />

Vergabe der Planungsleistungen für die „Erstellung einer Machbarkeitsstudie<br />

zur Offenlegung des Heidegrabens für die Stadt Bad Düben“ im Rahmen ZIZ-<br />

Förderprogramm an das Büro Björnsen Beratende Ingenieure Erfurt GmbH<br />

Beschluss-Nr. 34/23<br />

Vergabe der Planungsleistungen für die „Erstellung einer Machbarkeitsstudie<br />

zur klimaangepassten Umgestaltung des Marktplatzes in Bad Düben“ im<br />

Rahmen ZIZ-Förderprogramm an Büro Lichtenstein Landschaftsarchitekten<br />

& Stadtplanung PartGmbB aus Hamburg<br />

Beschluss-Nr. 35/23<br />

Vergabe der Planungsleistungen für die „Erstellung eines integrierten Klimaanpassungskonzeptes<br />

für die Stadt Bad Düben“ im Rahmen des Förderprogrammes<br />

der ZUG an das Büro Happold GmbH aus Berlin<br />

Beschuss-Nr. 36/23<br />

Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens zum Bauantrag für das Bauvorhaben:<br />

Nutzungsänderung Wochenendhaus zum Wohnhaus, Neue Wittenberger<br />

Straße 32, Flurstück 13/45, Flur 2 in Bad Düben<br />

Beschluss-Nr. 37/23<br />

Das gemeindliche Einvernehmen zur Bauvoranfrage für das Bauvorhaben:<br />

Neubau eines Wohnbungalow-Wohnhauses, Wittenberger Straße 85, Flurstück<br />

16/4, Flur 2 in Bad Düben wird nicht erteilt.<br />

Beschluss-Nr. 38/23<br />

Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens zum Bauantrag für das Bauvorhaben:<br />

Umnutzung des ehemaligen Schullandheimes zu einem Wohnhaus mit<br />

Dachgeschossausbau und Errichtung einer Balkonanlage, Paul-Kaiser-Straße<br />

2, Flurstück 31/4, Flur 4 in Bad Düben<br />

Beschluss-Nr. 39/23<br />

Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens zum Bauantrag für das Bauvorhaben:<br />

Neubau eines Stahlgittermastes (H = 40 m) mit Versorgungseinheit<br />

(Technik) TEF ID 204991777, Bad Düben B 183A, Flurstück 195, Flur 5<br />

in Tiefensee<br />

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 2<br />

BauGB – 3. Änderung des Flächennutzungsplanes<br />

der Stadt Bad Düben<br />

Der Stadtrat der Stadt Bad Düben hat in seiner öffentlichen Sitzung am 6. April<br />

<strong>2023</strong> den Aufstellungsbeschluss zur 3. Änderung des Flächennutzungsplanes<br />

(FNP) im Zusammenhang mit dem Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans<br />

„Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ beschlossen, welcher im Amtsblatt Nr.<br />

7 der Stadt Bad Düben am 19. April <strong>2023</strong> bekannt gemacht wurde.<br />

Im Stadtrat vom 14. Dezember <strong>2023</strong> wurde der Entwurf zur 3. Änderung des<br />

Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 2. November <strong>2023</strong> gebilligt und zur<br />

öffentlichen Auslegung bestimmt.<br />

Die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) der Stadt Bad Düben für<br />

den Bereich des Bebauungsplanes „Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ soll als<br />

Teilfortschreibung für einen kleinen Planausschnitt des betroffenen Gemeindegebietes<br />

durchgeführt werden.<br />

Des Weiteren soll für den Bereich des Bebauungsplanes „Wohnbauflächen<br />

zwischen Mühlläufer und Waldstraße“ die Darstellung im Flächennutzungsplan<br />

berichtigt werden.<br />

Die Lage des Bereichs der 3. Änderung ist in dem Übersichtsplan der beigefügten<br />

Abbildung durch eine rote Umrandung für den Änderungsbereich und<br />

durch eine blaue Umrandung für den Berichtigungsbereich dargestellt. Gemäß<br />

den Vorgaben des § 8 Absatz 3 BauGB wird gleichzeitig mit der Aufstellung<br />

des Bebauungsplanes „Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ die 3. Änderung des<br />

FNP der Stadt Bad Düben durchgeführt (Parallelverfahren). Auf der Grundlage<br />

des § 3 Absatz 1 Nr. 2 BauGB will die Stadt von der frühzeitigen Beteiligung<br />

der Öffentlichkeit absehen, da die Unterrichtung und Erörterung des Anlasses<br />

der 3. Flächennutzungsplanänderung bereits mit der Auslegung des „Wohnbaufläche<br />

Waldstraße, Süd“ erfolgt ist. Die 3. Änderung des FNP erfolgt mit<br />

einem Umweltbericht nach § 2a BauGB. Der Entwurf zur 3. Änderung des<br />

Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 2. November <strong>2023</strong> mit Planzeichnung<br />

(Deckblatt), Begründung und Umweltbericht sowie die vorliegenden<br />

umweltbezogenen Stellungnahmen zum Vorentwurf vom 10. Dezember 2021<br />

und zum Entwurf des B-Planes „Wohnbauflächen zwischen Mühlläufer und<br />

Waldstraße“ vom 9. September 2022 liegen in der Zeit vom 2. Januar bis 5.<br />

Februar 20<strong>24</strong> für die Öffentlichkeit im Rathaus der Stadt Bad Düben, Markt<br />

11, 04849 Bad Düben zu folgenden Zeiten öffentlich aus:<br />

Montag: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.00 Uhr<br />

Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr<br />

Mittwoch: geschlossen<br />

Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.30 Uhr<br />

Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr<br />

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die kompletten Planunterlagen<br />

sind zusätzlich auf der Internetseite www.bad-dueben.de/rathaus/stadtentwicklung<br />

unter der Rubrik Auslegungen sowie auf der Internetseite des Landesportals<br />

des Freistaates Sachsen unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan/<br />

startseite zur Einsichtnahme eingestellt.


Seite 73 AMTSBLATT<br />

20. Dezember <strong>2023</strong><br />

Während der Auslegungsfrist wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung<br />

gegeben und es können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf und der<br />

Begründung schriftlich oder während der zuvor genannten Zeiten zur Niederschrift<br />

abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen<br />

können bei der Beschlussfassung gemäß § 4a Absatz 6 BauGB unberücksichtigt<br />

bleiben. Es sind folgende umweltbezogene Informationen auf der Grundlage<br />

des Umweltberichtes und der im Rahmen der Beteiligung der Behörden nach §<br />

3 Absätze 1 und 2 BauGB zum Vorentwurf vom 10. Dezember 2021 und zum<br />

Entwurf des B-Planes „Wohnbauflächen zwischen Mühlläufer und Waldstraße“<br />

vom 9. September 2022 eingegangenen Stellungnahmen verfügbar:<br />

Stellungnahmen:<br />

• Landratsamt Nordsachsen vom 21. Februar 2022 und 30. November 2022<br />

• Landesdirektion Sachsen vom 25. Februar 2022 und 15. November 2022<br />

• Regionales Planungsverband Leipzig-Westsachsen vom 15. Februar 2022 und<br />

28. November 2022<br />

• Landesamt für Straßenbau und Verkehr vom 1. Februar 2022 und 23. November<br />

2022<br />

• Landesamt für Archäologie Sachsen vom 18. Januar 2022 und 2. November<br />

2022<br />

• Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie vom <strong>24</strong>. Februar 2022<br />

und 29. November 2022<br />

• Naturpark <strong>Dübener</strong> Heide vom 22. Februar 2022<br />

• BUND vom 3. Februar 2022<br />

Mensch, Kultur und Sachgüter<br />

Umweltbezogene Auswirkungen des Vorhabens auf die Entwicklung der Bevölkerung<br />

insgesamt und im Bereich der Stadt Bad Düben sind nicht zu besorgen.<br />

Das Wohngebiet wird zum Teil auf Waldflächen ausgewiesen. Diese Flächen<br />

fallen im Zuge der Planungsumsetzung aus der forstwirtschaftlichen Nutzung.<br />

Die bestehende Bausubstanz der angrenzenden Siedlungsflächen wird durch<br />

die Ausweisung nicht beeinträchtigt. Der Geltungsbereich ist archäologisches<br />

Relevanzgebiet. Archäologische Fundstätten sind nicht bekannt.<br />

Immissionsschutz<br />

Die Wohngrundstücke ergänzen die bestehende Waldsiedlung. Erhebliche<br />

Emissionen aus dem Geltungsbereich heraus, welche die angrenzenden Nutzungen<br />

beeinträchtigen könnten, sind zu besorgen. Erhebliche Immissionen in<br />

den Geltungsbereich hinein sind aufgrund der Entfernung zu Emissionskorridoren<br />

durch Lärm zu erwarten. Hier wurde entsprechend den Hinweisen der<br />

SG Immissionsschutz ein Schallgutachten im Rahmen des B-Planes erarbeitet.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen, SG Immissionsschutz:<br />

• Hinweis auf zu erwartende Lärmeinwirkungen in den Geltungsbereich hinein<br />

• Hinweis auf Lärmauswirkungen aufgrund der bestehenden Nutzung aus dem<br />

Geltungsbereich in die bestehende Wohnbebauung<br />

Bodenschutz<br />

Verlust von Bodenfunktionen durch Versiegelung von 688 m² Boden aufgrund<br />

des festgesetzten Maßes der baulichen Nutzung. Es sind jedoch keine natürlichen<br />

Böden oder Böden mit schützenswerter Funktionsausprägung betroffen.<br />

Gleichartiger Ausgleich ist im Zuge der Planung nicht möglich. Die Bodenfunktionen<br />

werden gleichwertig durch Aufforstungen (Waldersatz) auf einer<br />

Zuordnungsfläche ausgeglichen.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen, SG Bodenschutz:<br />

• Keine Bedenken gegenüber der Planung<br />

Grund- und Oberflächenwasser<br />

Keine direkte Betroffenheit von Grund- und Oberflächenwasser. Ausgleich der<br />

verringerten Grundwasserneubildung durch Entsiegelungsmaßnahmen (siehe<br />

Bodenschutz).<br />

Versickerung des Niederschlagswassers, Ableitung des Schmutzwassers in<br />

vorhandene Kanalisation. Keine Betroffenheit von Trinkwasserschutzgebieten.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen, SG Wasserrecht:<br />

• Abwasserentsorgung über Anschluss an Kanalisation<br />

• Verbleib des Niederschlagswassers auf den Grundstücken<br />

Pflanzen, Tiere, Naturschutz<br />

Verlust von Saumflächen (Straßenrand) und Wald (Kiefernforst) gegenüber dem<br />

Bestand durch bauliche Nutzung. Keine erhebliche Beeinträchtigung besonders<br />

oder streng geschützter Tierarten zu erwarten.<br />

Feststellung mehrerer Eingriffstatbestände.<br />

Nach Bilanzierung Ausgleich durch Anlage einer Waldersatzfläche außerhalb<br />

des Geltungsbereiches (Zuordnungsfläche). Aufgrund der notwendigen Fläche<br />

für den Waldersatz ergibt sich für das Schutzgut Lebensräume eine erhebliche<br />

Überkompensation.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen, SG Naturschutz:<br />

• Keine Anrechnung der Überkompensation bei den Biotopwertpunkten für<br />

andere Eingriffe möglich<br />

• Forderung nach Umweltbericht<br />

• Schutz der Tierwelt vor Lichtemission bei Außenbeleuchtung<br />

Klima / Klimaschutz<br />

Auswirkungen auf das Klima sind nicht zu besorgen.<br />

Die Nutzung von erneuerbarer Energie durch Solarthermie, Photovoltaik oder<br />

Geothermie ist nicht ausgeschlossen. Festsetzungen für eine Solarmindestfläche<br />

werden ausgewiesen.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen:<br />

• Keine Stellungnahme<br />

Forst / Waldersatz<br />

Verlust von 3.436 m² Waldflächen (Kiefernforst) gegenüber dem Bestand durch<br />

die bauliche Nutzung. Es sind vier Waldfunktionen betroffen, so dass sich ein<br />

Waldersatz mit dem Faktor 1,8 gegenüber dem Bestand ergibt.<br />

Ausgleich durch Anlage einer Waldersatzfläche außerhalb des Geltungsbereiches<br />

(Zuordnungsfläche). Ersatz für 3.436 m² Wald durch Neuanlage von<br />

6.185 m² Wald.<br />

Stellungnahme des Landratsamtes Nordsachsen, SG Forst<br />

• Kompensationserfordernis für vier Waldfunktionen<br />

• Antrag auf Waldumwandlung notwendig<br />

• Beachtung der Boden- und Standortverhältnisse bei Artenwahl<br />

Bad Düben, den 15. Dezember <strong>2023</strong><br />

Übersichtsplan mit Änderungsbereich und Bereich der Berichtigung<br />

Astrid Münster<br />

Bürgermeisterin<br />

Satzung der Stadt Bad Düben über die<br />

Veränderungssperre für den Geltungsbereich des<br />

sich in Aufstellung befindlichen Bebauungsplans<br />

„Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“<br />

(2. Verlängerung) der Stadt Bad Düben<br />

Präambel<br />

Die Stadt Bad Düben erlässt auf Grundlage der §§ 14, 16 und 17 des Baugesetzbuches<br />

(BauGB) in der Hinweis Fassung zu Türchen vom 3. November 7 2017 (BGBl. I S. 3634),<br />

das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 28. Juli <strong>2023</strong> (BGBl. <strong>2023</strong> I Nr.<br />

221) geändert worden ist, in Verbindung mit § 4 Sächsische Gemeindeordnung


20. Dezember <strong>2023</strong><br />

AMTSBLATT Seite 74<br />

(SächsGemO) in der Fassung vom 9. März 2018 (SächsGVBl. S. 62), zuletzt<br />

geändert durch Artikel 17 des Gesetzes vom 20. Dezember 2022 (SächsGVBl.<br />

S. 705), nach Beschlussfassung durch den Stadtrat vom 14. Dezember <strong>2023</strong><br />

folgende Veränderungssperre für den in Aufstellung befindlichen Bebauungsplan<br />

„Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ (2. Verlängerung):<br />

§ 1 Zu sichernde Planung<br />

Der Stadtrat der Stadt Bad Düben hat einen Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan<br />

„Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ gefasst und nach der formalen<br />

Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Absatz 2 BauGB den Entwurf des Bebauungsplans<br />

„Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ gebilligt. Die Veränderungssperre<br />

dient der Sicherung der planerischen Zielsetzung und damit der Sicherung<br />

der städtebaulichen Ordnung sowie der geordneten weiteren städtebaulichen<br />

Entwicklung innerhalb des Geltungsbereichs. Dies soll für den Bereich des zu<br />

erstellenden Bebauungsplanes „Wohnbaufläche Waldstraße, Süd“ insbesondere<br />

durch folgende Planungsziele und Regelungsinstrumente gewährleistet werden:<br />

• Festsetzungen zu der Art und dem Maß der baulichen Nutzung,<br />

• Festsetzungen zu der Bauweise, den überbaubaren und den nicht überbaubaren<br />

Grundstücksflächen sowie die Stellung der baulichen Anlagen, zur Zulässigkeit<br />

von Nebenanlagen im Sinne von § 14 BauNVO,<br />

• Festsetzungen zu dem besonderen Nutzungszweck von Flächen,<br />

• Festsetzungen von Verkehrsflächen sowie ggf. Verkehrsflächen von besonderer<br />

Zweckbestimmung.<br />

§ 2 Geltungsbereich<br />

(1) Der räumliche Geltungsbereich der Satzung umfasst folgende Flurstücke der<br />

Flur 4: Teile der Flurstücke 6/4, 6/62, 641/1 in der Gemarkung Bad Düben.<br />

(2) Die genaue Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches dieser Satzung<br />

ist in dem als Anlage beigefügten Lageplan im Maßstab 1:1000 durch<br />

schwarz gestrichelte Linie dargestellt. Maßgeblich ist der innere Rand der<br />

Linie. Der Lageplan ist Bestandteil der Satzung.<br />

Bad Düben, Markt 11, 04849 Bad Düben zur kostenlosen Einsichtnahme für jedermann während der<br />

üblichen Dienstzeiten. Über den Inhalt der Satzung wird dort auf Verlangen Auskunft gegeben. Der<br />

Geltungsbereich der Vorkaufsrechtssatzung ist im nachfolgend abgedruckten Übersichtsplan nur<br />

nachrichtlich wiedergegeben. Maßgebend ist die zeichnerische Darstellung des Geltungsbereiches<br />

in der Anlage zur Satzung im Maßstab 1:1000.<br />

Etwaige Mängel der Abwägung beim Zustandekommen dieser Satzung sind nach § 215 Absatz 1<br />

BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung<br />

gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den<br />

Mangel begründen soll, ist darzulegen.<br />

Auf die Vorschriften des § 18 Absatz 2 Satz 2 und 3 BauGB wird hingewiesen. Danach kann der<br />

Entschädigungsberechtigte Entschädigung verlangen, wenn die in § 18 Absatz 1 Satz 1 BauGB<br />

be-zeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Er kann die Fälligkeit des Anspruchs dadurch<br />

herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei dem Entschädigungspflichtigen<br />

beantragt.<br />

Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften zustande gekommen sind,<br />

gelten gemäß § 4 Absatz 4 Satz 1 SächsGemO ein Jahr nach ihrer Bekanntmachung als von Anfang<br />

an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn<br />

1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist,<br />

2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung<br />

der Satzung verletzt worden sind,<br />

3. die Bürgermeisterin dem Beschluss nach § 52 Absatz 2 SächsGemO wegen Gesetzwidrigkeit<br />

widersprochen hat,<br />

4. vor Ablauf der in § 4 Absatz 4 Satz 1 SächsGemO genannten Frist<br />

a) die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder<br />

b) die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschrift gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung<br />

des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.<br />

Ist eine Verletzung nach Satz 2 Nummer 3 oder 4 geltend gemacht worden, so kann auch nach Ablauf<br />

der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.<br />

Lageplan<br />

§ 3 Rechtswirkung der Veränderungssperre<br />

(1) Im räumlichen Geltungsbereich dieser Satzung dürfen<br />

a. Vorhaben im Sinne des § 29 BauGB nicht durchgeführt oder bauliche<br />

Anlagen beseitigt werden,<br />

b. erhebliche oder wesentlich wertsteigernde Veränderungen von Grundstücken<br />

und baulichen Anlagen, deren Veränderungen nicht genehmigungs-,<br />

zustimmungs- oder anzeigepflichtig sind, nicht vorgenommen werden.<br />

(2) Wenn überwiegende öffentliche Belange nicht entgegenstehen, kann von der<br />

Veränderungssperre eine Ausnahme zugelassen werden. Die Entscheidung<br />

über Ausnahmen trifft die Baugenehmigungsbehörde im Einvernehmen mit<br />

der Gemeinde.<br />

(3) Vorhaben, die vor dem Inkrafttreten der Veränderungssperre baurechtlich<br />

genehmigt worden sind, Vorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe<br />

des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung vor<br />

dem Inkrafttreten der Veränderungssperre hätte begonnen werden dürfen,<br />

sowie Unterhaltungsarbeiten und die Fortführung einer bisher ausgeübten<br />

Nutzung werden von der Veränderungssperre nicht berührt.<br />

§ 4 Inkrafttreten und Geltungsdauer der Satzung<br />

Die Satzung tritt am 21. Januar 20<strong>24</strong> in Kraft. Ihre Geltungsdauer beträgt drei<br />

Monate.<br />

ausgefertigt am: 15. Dezember <strong>2023</strong><br />

Astrid Münster<br />

Bürgermeisterin<br />

Hinweise<br />

Die in § 2 bezeichnete Anlage zur Satzung, die den Geltungsbereich der Veränderungssperre zeichnerisch<br />

darstellt, wird gemäß § 8 der Kommunalbekanntmachungsverordnung (KomBekVO) vom<br />

17. Dezember 2015 i. V. m. § 3 der Bekanntmachungssatzung der Stadt Bad Düben vom 20. Juli<br />

2018 hiermit im Wege der Ersatzbekanntmachung öffentlich bekannt gemacht. Die Satzung über<br />

die Veränderungssperre einschließlich der in § 2 bezeichneten Anlage zur Satzung wird im Rathaus<br />

Impressum<br />

Amtsblatt der Stadt Bad Düben<br />

Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeisterin der Stadt Bad Düben<br />

Herstellung und Vertrieb: Verlagshaus „Heide-Druck“, Bad Düben<br />

Für telefonisch eingebrachte Änderungen/Ergänzungen wird keine<br />

Garantie für ordnungsgemäßen Abdruck übernommen.


Seite 75 AMTSBLATT<br />

20. Dezember <strong>2023</strong><br />

Bau des Kreisverkehrs am Einkaufszentrum –<br />

REWE | Penny | Rossmann<br />

Mit dem Beginn der Bauarbeiten Kreisverkehr (witterungsabhängig) ab 8. Januar<br />

20<strong>24</strong> sind Verkehrsumleitungen und Einschränkungen für unsere Bürger<br />

und den Durchreiseverkehr verbunden. Dafür muss die Durchwehnaer Straße<br />

in diesem Bereich vollgesperrt werden. Die Zufahrt zum Einkaufzentrum aus<br />

nördlicher Richtung von der Durchwehnaer Straße kommend ist während des<br />

1. Bauabschnittes uneingeschränkt möglich.<br />

Auswirkungen auf den Busverkehr<br />

Die Haltestelle Postweg wird während der gesamten Baumaßnahme nur von<br />

der Linie 218 (zum Evangelischen Schulzentrum) angefahren. Diese und alle<br />

anderen Linien (210, 232, 233 und 236) werden im weiteren Verlauf über die<br />

Schmiedeberger-, Sand- und Gartenstraße umgeleitet.<br />

Der Leipziger Bus (Linie 196) kann weder die Schmiedeberger Straße noch<br />

den Postweg anfahren.<br />

Alle weiteren Informationen und Umleitungspläne finden Sie auf unserer Homepage<br />

www.bad-dueben.de/rathaus/aktuelles/<br />

Mitteilung vom Zweckverband<br />

Abwassergruppe <strong>Dübener</strong> Heide,<br />

Bad Düben<br />

Die Geschäftsstelle des ZAWDH, Altenhof 10 in Bad Düben, ist vom 27. bis<br />

29. Dezember <strong>2023</strong> geschlossen. Ab dem 2. Januar 20<strong>24</strong> sind wir wieder für Sie<br />

da. Für Havariefälle steht Ihnen der Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer<br />

034<strong>24</strong>3 / 33620 zur Verfügung.<br />

Der Zweckverband Abwassergruppe <strong>Dübener</strong> Heide, Bad Düben, wünscht allen<br />

Kunden und Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes<br />

neues Jahr.<br />

Astrid Münster<br />

Verbandsvorsitzende<br />

In eigener Sache<br />

Das Rathaus ist vom 27. bis 29. Dezember <strong>2023</strong> für den Besucherverkehr<br />

geschlossen.<br />

Neujahrsempfang der Bürgermeisterin<br />

am 21. Januar 20<strong>24</strong><br />

Die<br />

Geschichten<br />

Die Bürgermeisterin lädt am Sonntag, d. 21. Januar 20<strong>24</strong> um 10 Uhr zum<br />

Neujahresempfang der Stadt Bad Düben in unseren neuen Hörsaal, Durchwehnaer<br />

Straße, ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab<br />

Dienstag, d. 9. Januar 20<strong>24</strong> zu den Öffnungszeiten eine<br />

Einladungskarte im Rathaus abholen.<br />

Frau Münster möchte in einer entspannten Atmosphäre auf<br />

das vergangene Jahr zurückschauen und einen Blick auf<br />

das vor uns liegende Jahr werfen sowie Ehrungen<br />

vornehmen. Kulturell wird der Neujahrsempfang<br />

von „Anima“ begleitet.<br />

sind hier!<br />

VERANSTALTUNGEN JANUAR<br />

bis 21.04. Sonderausstellung „Schicht für Schicht“, www.bad-dueben.de,<br />

Landschaftsmuseum der <strong>Dübener</strong> Heide Burg Düben<br />

01.01.<br />

10.00 – 13.00 Katerfrühstück, www.museumsdorf-duebener-heide.de, Obermühle<br />

02.01.<br />

19.00 Lichtbildervortrag „Wanderung im Bad <strong>Dübener</strong> Heide- und Seenland“<br />

mit Joachim Brinkel, www.reha-zentrum-bad-dueben.de,<br />

MEDICLIN Reha-Zentrum Vortragsraum<br />

03.01.<br />

17.00 – 21.00 Neujahrsempfang mit vielseitigem Buffet, Preis: 31 € p. P. inkl. Glas Sekt,<br />

Kinder unter 14 Jahre: 16 € inkl. Freigetränk, www.restaurant-national.de,<br />

Restaurant National<br />

05.01.<br />

19.00 Whiskey-Verkostung mit reichhaltigem Buffet, Preis: 60 € p. P.,<br />

www.restaurant-national.de, Restaurant National<br />

06.01.<br />

09.00 + 13.00 Kunstkurse „Glücksglas“ für Erwachsene und Kinder, kreativ gestaltete Inspirationen für<br />

den täglichen Glücksmoment gegen den alltäglichen Schweinehund und die graue Langeweile,<br />

1. Kurs: 9 – 12 Uhr, 2. Kurs: 13 – 16 Uhr, Preis: je Kurs 40 € inkl. aller Materialien und<br />

Getränke, Voranmeldung erforderlich (Tel.: 0176 / 56995704 oder E-Mail: mail.johsa@gmail.<br />

com), KUNSTRAUMeins (Paradeplatz 1)<br />

19.00 Volleyball-Regionalliga Herren: SV Bad Düben – Krostitzer SV,<br />

www.sv-bad-dueben.de, Sporthalle Bundespolizei<br />

07.01.<br />

09.00 Stadtführung mit Torsten Gaber, www.reha-zentrum-bad-dueben.de,<br />

MEDICLIN Reha-Zentrum Haupteingang<br />

13.01.<br />

19.00 Dreikönigs-Epiphanias-Singen, Kurrende & Posaunenchor,<br />

www.kurrende-baddueben.de, Katholische Kirche<br />

19.00 Volleyball-Regionalliga Herren: SV Bad Düben – VC Dresden II,<br />

www.sv-bad-dueben.de, Sporthalle Bundespolizei<br />

21.01.<br />

09.00 Wanderung „Auf den Spuren des Alaun“ mit Stadtführer Torsten Gaber,<br />

www.reha-zentrum-bad-dueben.de, MEDICLIN Reha-Zentrum Haupteingang<br />

10.00 Neujahrsempfang der Bürgermeisterin Astrid Münster,<br />

Bürgersaal Durchwehnaer Straße<br />

15.00 Konzert „Tönet Trompeten! Erschallet Posaunen!“<br />

der Sächsischen Bläserphilharmonie mit Geschichten aus dem Wienerwald,<br />

Leitung: Chefdirigent Peter Sommerer, Werke u. a. von Johann Sebastian Bach,<br />

Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Schumann,<br />

wunderbare Bläsersätze traditioneller Weihnachtslieder,<br />

KVV: HEIDE SPA (Tickethotline: 0800 / 2181050 oder www.ticketgalerie.de),<br />

www.heidespa.de, HEIDE SPA Kursaal<br />

26.01.<br />

19.31 „HKV Helau“, www.reha-zentrum-bad-dueben.de,<br />

MEDICLIN Reha-Zentrum Speiseraum<br />

27.01. Wintersportfest der Grundschulen, www.sv-bad-dueben.de,<br />

Sporthalle Bundespolizei<br />

28.01.<br />

14.00 Volleyball-Regionalliga Herren: SV Bad Düben – USV TU Dresden,<br />

www.sv-bad-dueben.de, Sporthalle Bundespolizei<br />

31.01.<br />

19.30 Fermate – Innehalten zum Monatsende: „1 Cello – 12 Cellisten?!“,<br />

ein Abend für Solocello und Live-Elektronik, Eintritt frei, Spende herzlich erbeten,<br />

www.evangelische-kirche-bad-dueben.de, Evangelische Stadtkirche St. Nikolai<br />

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!


T<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Stellenanzeige<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> AUS DER REGION 11<br />

vb-delitzsch.de/karriere<br />

TILO KÜHNE GmbH<br />

<br />

Fußball<br />

<br />

<br />

SUCHT<br />

- Kraftfahrer (m/w/d) im Nahverkehr<br />

Montag – Freitag<br />

Führerscheinklasse C<br />

- Hausmeister (m/w/d)<br />

<br />

Wir bieten eine moderne Werkstatt, einen sicheren<br />

Arbeitsplatz und beste Bezahlung.<br />

Bewerbungen bitte an:<br />

Schwarzbachgrund 2<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 03 42 43 / 337-0<br />

Stellenanzeige<br />

Stellenausschreibung<br />

Der Versorgungsverband Eilenburg-Wurzen sucht in Vollzeit und unbefristet<br />

zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen<br />

Installateur/technischen Mitarbeiter m/w/d<br />

Das Berufsbild Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (Wasserversorger/in)<br />

bildet vordergründig das tägliche Beschäftigungsprofil ab.<br />

Als persönliche Voraussetzungen seitens des/der Bewerbers/in werden erwartet:<br />

abgeschlossene Berufsausbildung entsprechend den genannten Berufsbildern<br />

Detailinformationen unter: www.v-e-w.de<br />

Kontaktdaten: Frau Seidel, Personal / 03423 685512 / bewerbung@v-e-w.de<br />

Was geschah an einem 20. Dezember...?<br />

...1552: Martin Luthers Frau Katharina von Bora stirbt 53-jährig in Torgau.<br />

...1803: Frankreich übergibt New Orleans im Rahmen des Louisiana Purchase an<br />

die USA.<br />

...1812: Die Gebrüder Grimm veröffentlichen die Erstausgabe ihrer Kinder- und<br />

Hausmärchen.<br />

...1990: Der erste gesamtdeutsch gewählte Bundestag tritt nach der Wiedervereinigung<br />

zu seiner konstituierenden Sitzung in Berlin zusammen.<br />

Löbnitz glänzt, Mörtitz/Laußig mit Chancen, Söllichau will aufholen<br />

(Region/Wsp/kp). Gleich zehn Fußballteams<br />

in unserem Verteilgebiet<br />

ziehen regelmäßig die Stutzen im Erwachsenenspielbetrieb<br />

hoch. Grob ist<br />

die Hälfte der laufenden Saison bereits<br />

rum. Wir schauen auf die einzelnen<br />

Bilanzen.<br />

Die aktuell erfolgreichste Mannschaft<br />

im „<strong>Dübener</strong>-<strong>Wochenspiegel</strong>-Land“<br />

ist die LSG Löbnitz. Der amtierende<br />

Kreisligameister ist als Aufsteiger<br />

das Überraschungsteam in der Nordsachsenliga.<br />

Nach zwölf Partien<br />

wanderten bereits 25 Punkte aufs<br />

Konto, was Platz zwei und lediglich<br />

drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter<br />

FSV Beilrode 09 bedeuten. Die<br />

Landsportgemeinschaft tritt dabei als<br />

wahrer Minimalist in Erscheinung, hat<br />

„nur“ ein Torverhältnis von plus 5 zu<br />

verzeichen. Torjäger Dennis Seifert,<br />

mit sieben Treffern auf Rang acht in<br />

der Liga, und Co. wird es schnuppe<br />

sein. Löbnitz ist wieder dick im Geschäft.<br />

Das weckt Erinnerungen an<br />

alte Zeiten.<br />

Fussball-Nordsachsenliga Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.<br />

1. FSV Beilrode 09 12 33:15 28<br />

2. LSG Löbnitz 12 <strong>24</strong>:19 25<br />

3. FSV Blau-Weiß Wermsdorf 11 26:12 23<br />

4. SG Zschortau 10 28:10 22<br />

5. FSV Krostitz II 11 29:<strong>24</strong> 19<br />

6. TSV 1862 Schildau 11 33:19 18<br />

7. SV Naundorf 12 27:22 18<br />

8. FSV Wacker Dahlen 10 30:22 16<br />

9. FSV Oschatz 12 34:27 16<br />

10. SV Süptitz 10 27:21 14<br />

11. SV Mügeln-Ablaß 11 18:44 9<br />

12. FV Bad Düben 1921 10 9:22 7<br />

13. SV Zwochau 12 12:41 4<br />

14. SV Roland Belgern 10 10:42 2<br />

Ligakonkurrent FV Bad Düben 1921<br />

durchlebt die zweite erwartet schwere<br />

Spielzeit in Folge. Die junge Truppe<br />

baumelt als Zwölfter momentan am<br />

rettenden Ufer. Ein zwischenzeitlicher<br />

Trainerwechsel sollte für mehr Ruhe<br />

sorgen. Achillesferse bleibt die schwache<br />

Offensive. Zwar hat man mit Njie<br />

Baboucar (6 Tore) einen Topstürmer in<br />

den eigenen Reihen. Insgesamt stehen<br />

die Kurstädter jedoch erst bei neun<br />

Treffern. Dafür macht die Defensive<br />

einen stabilen Eindruck.<br />

Noch schlechter sind die Männer des<br />

FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg in<br />

der Kreisoberliga Wittenberg dran.<br />

Nach nur acht Toren und fünf Punkten<br />

aus den ersten zwölf Matches halten<br />

die zweiten Kurstädter in dieser Runde<br />

die rote Laterne fest in der Hand. Auch<br />

hier heißt es: Vorne effektiver und<br />

hinten stabiler werden. Die Chance<br />

zum Klassenerhalt lebt.<br />

In der nordsächsischen Kreisliga West<br />

tummeln sich direkt fünf Teams aus<br />

Fussball-Kreisliga Nordsachsen Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.<br />

1. FSV Glesien 11 68:5 33<br />

2. SV Concordia Schenkenberg II 13 51:20 29<br />

3. SV Jesewitz 13 34:9 29<br />

4. SV Spröda 14 43:19 28<br />

5. SpG Mörtitz/Laußig 13 29:13 23<br />

6. SV Wölkau 13 31:21 23<br />

7. SV Pressel 12 35:19 22<br />

8. SG Zschortau II 12 32:21 20<br />

9. TSV Rackwitz 11 28:32 13<br />

10. SV Battuna Beach 99 12 21:43 13<br />

11. SpG Tornau/Bad Düben II 12 20:47 10<br />

12. Union 47 Zschernitz 13 14:50 10<br />

13. SG Pehritzsch 12 15:43 8<br />

14. SV Grün-Weiß Selben 12 9:44 3<br />

15. SV Einracht Söllichau 13 15:59 3<br />

„unseren“ Orten. Die neugegründete<br />

Spielgemeinschaft (SpG) Mörtitz/<br />

Laußig hält mit der drittbesten Abwehr<br />

der Liga Kontakt zur Aufstiegszone.<br />

Außerdem hat man mit Michael<br />

Schrader (15) den besten Torschützen<br />

in seinen Reihen. Da können auch die<br />

Männer vom SV Pressel mithalten.<br />

Sieben Siege aus zwölf Spielen ergeben<br />

Platz sieben. Mit René Purschwitz<br />

(8), Benjamin Hausmann und Patrick<br />

Herrmann (je 7) können sie sich im gefürchteten<br />

„Kessel von Pressel“ gleich<br />

auf ein treffsicheres Trio verlassen.<br />

Auf Platz zehn und elf, also im unteren<br />

Mittelfeld folgen der SV Battuna<br />

Beach 99 und die SpG Tornau/Bad Düben<br />

II. Schlusslicht zur Winterpause ist<br />

der SV Eintracht Söllichau. Noch ohne<br />

Sieg und mit stattlichen 59 Gegentoren<br />

ist viel Luft nach oben. Dass es die<br />

Männer aus der „Schrottplatz-Arena“<br />

draufhaben, haben sie unter anderem<br />

beim Überraschungs-4:4 gegen Topteam<br />

Schenkenberg bewiesen.<br />

Fussball-Kreisoberliga Wittenberg Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.<br />

1. SV Seegrehna 93 12 37:8 31<br />

2. SG Lebien/Annaburg 13 39:11 31<br />

3. SV Allemannia 08 Jessen II 13 23:20 <strong>24</strong><br />

4. SV Eintracht Elster II 13 32:18 23<br />

5. SV Reinsdorf 13 33:20 23<br />

6. VfB Gräfenhainichen II 11 16:12 19<br />

7. SV Grün-Weiß Linda 13 23:27 17<br />

8. FC Grün-Weiß Piesteritz II 11 26:25 16<br />

9. SG Blau-Weiß Nudersdorf 11 19:19 14<br />

10. SG Pretzsch/Trebitz 13 20:30 14<br />

11. VfB 1921 Zahna 12 20:<strong>24</strong> 13<br />

12. SV Grün-Weiß Wörlitz 10 19:<strong>24</strong> 12<br />

13. SG Rackith/Dabrun 11 15:25 9<br />

14. Klödener SV 12 13:41 6<br />

15. FSV R.-W. Bad Schmiedeberg 12 8:39 5<br />

Fehlen noch die Damen: Die in der<br />

Leipziger Stadtliga antretende SpG<br />

Doberschütz-Mockrehna/Laußig steht<br />

punktgleich mit Tabellenführer Zwenkau/Groitzsch/Pegau<br />

auf Rang zwei.<br />

Sechs Erfolge sowie zwei Remis aus<br />

neun Begegnungen und dazu eine treffsichere<br />

Angelina Sophia Schnürpel<br />

(8) machen Lust auf die Rückrunde.<br />

Ganz anders sieht es bei den Bad<br />

Schmiedeberger Frauen aus, die in<br />

der Regionalklasse Vorletzter sind.<br />

Selbst gegen Schlusslicht Eintracht<br />

Köthen mit ihrem rekordverdächtigen<br />

Torverhältnis von 1:145 kamen die<br />

Kurstädterinnen nicht über ein 0:0<br />

hinaus. Hier ist neuer Schwung im<br />

neuen Jahr gefragt.<br />

Fussball-Stadtliga Leipzig Frauen<br />

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.<br />

1. SpG Zwenkau/Groitzsch/Pegau 8 36:9 20<br />

2. SpG Dob.-Mockr./Laußig 9 21:13 20<br />

3. SV Grün-Weiß Miltitz 9 26:16 17<br />

4. Roter Stern Leipzig III 10 34:19 14<br />

5. SV Schleußig 1990 10 22:20 12<br />

6. SV West 03 Leipzig 8 15:13 11<br />

7. SG MoGoNo Leipzig 8 18:20 9<br />

8. TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 8 10:18 8<br />

9. SV Panitzsch/Borsdorf 1920 8 13:26 6<br />

10. SV Fortuna Leipzig 8 6:47 4<br />

Fussball-Regionalklasse 4 Wittenb. Frauen<br />

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.<br />

1. FC Stahl Aken 8 74:1 22<br />

2. SV Rot-Schwarz Edlau 7 65:6 18<br />

3. SV Grün-Weiß Wörlitz 8 40:11 16<br />

4. SG Kemberg/Eutzsch 6 29:5 14<br />

5. SV Germania Maasdorf 9 39:30 12<br />

6. SG ABUS Dessau 8 32:19 9<br />

7. SG Z‘witz/Gräfenhainichen 8 20:57 6<br />

8. FSV R.-W. Bad Schmiedeberg 8 9:35 4<br />

9. FC Eintracht Köthen 8 1:145 1


12<br />

TRAUERANZEIGEN 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Wir nahmen Abschied von<br />

Rainer Pietzner<br />

1946 – <strong>2023</strong><br />

Herzlichen Dank, sagen wir allen, die sich in<br />

stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre<br />

aufrichtige Anteilnahme zum Ausdruck brachten.<br />

In liebevoller Erinnerung<br />

Ehefrau Bärbel<br />

und Familie<br />

Rösa, im Dezember <strong>2023</strong><br />

Danksagung<br />

Edgar<br />

Breitenbach<br />

DANKE<br />

allen, die sich in unserer Trauer mit uns<br />

verbunden fühlten und dies auf vielfältige<br />

Weise zum Ausdruck brachten.<br />

Danke auch an das Bestattungswesen Sonntag<br />

sowie an das Blumengeschäft Noack.<br />

In stiller Trauer<br />

Familie Breitenbach<br />

im Namen aller Angehörigen<br />

NACHRUF<br />

Alfons Schur<br />

verstorben ist.<br />

...und immer sind es Spuren<br />

des Lebens, Gedanken,<br />

Bilder, Augenblicke und<br />

Gefühle, die uns immer<br />

an dich erinnern.<br />

Mit Trauer mussten wir zur Kenntnis nehmen,<br />

dass unser ehemaliger Mitarbeiter<br />

Während seiner langjährigen Betriebszugehörigkeit in<br />

unserem Unternehmen haben wir ihn als einen sehr zuverlässigen<br />

Mitarbeiter kennen und schätzen gelernt.<br />

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.<br />

Profiroll Technologies GmbH<br />

Bad Düben<br />

Geschäftsleitung<br />

Betriebsrat<br />

Danksagung<br />

Die Familie des Verstorbenen<br />

Eduard Pucher<br />

bedankt sich für die<br />

vielseitige Anteilnahme.<br />

Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,<br />

Du wolltest gern noch bei uns sein.<br />

Schwer ist es, diesen Schmerz zu tragen,<br />

denn ohne Dich wird vieles anders sein.<br />

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von<br />

Maria Wendt<br />

*11. Juli 1935 † 4. Dezember <strong>2023</strong><br />

In stiller Trauer<br />

Dein Sohn Hartmut mit Inge<br />

Deine Enkelin Katja mit Torsten<br />

Dein Enkel Ronny mit Claudia<br />

Deine Urenkel Lea, Frida und Nelly<br />

Danksagung<br />

Du zeigst mir den Pfad zum Leben.<br />

Vor deinem Angesicht herrscht<br />

Freude in Fülle, zu deiner Rechten<br />

Wonne für alle Zeit.<br />

(Psalm 16,11)<br />

Alfons Schur<br />

*12. Februar 1942 †<strong>24</strong>. November <strong>2023</strong><br />

In stiller Trauer<br />

Ehefrau Uschi<br />

Tochter Christiane<br />

im Namen aller Angehörigen<br />

geb. Hoier<br />

Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis<br />

auf dem Stadtfriedhof in Bad Düben statt.<br />

Danke sagen wir Allen<br />

für tröstende Umarmungen, Worte, Schrift, Blumen und<br />

alle Zeichen der Liebe, Wertschätzung und aufrichtigen<br />

Anteilnahme. Es waren Augenblicke, die uns Trost<br />

schenkten und es erfüllte uns mit Freude, dass wir ihn<br />

in so liebevoller Weise verabschieden konnten.<br />

Bad Düben, im Dezember <strong>2023</strong><br />

Und sobald Silvester die ersten Raketen in den Himmel steigen,<br />

werden wir mit Tränen in den Augen<br />

in den Himmel schauen und an dich denken.<br />

Du fehlst uns...<br />

Zum Jahresgedenken an unsere geliebte Mama<br />

Martha Edith Schumann<br />

(01.01.<strong>2023</strong>)<br />

D<br />

A<br />

N<br />

K<br />

E<br />

Ich bin nicht fort, ich wechsle nur die Räume,<br />

ich bin bei euch und geh‘ durch eure Träume.<br />

Edgar Kögel<br />

für die große Anteilnahme, die uns ein Trost in der schweren Zeit war.<br />

unserer Familie für die Hilfe und Unterstützung in den letzten Monaten.<br />

allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Kollegen und Bekannten.<br />

an das Team der Arztpraxis Dr. Ruf-Lehmann<br />

für die palliative Betreuung.<br />

Freundin Alrun für die Hilfe in den schweren Stunden.<br />

dem Landgasthof Pressel und dem Bestattungswesen Sonntag<br />

für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier.<br />

In liebevoller Erinnerung<br />

Deine Zwillinge<br />

In stiller Trauer<br />

Birgit, Stefanie und Michael<br />

im Namen aller Angehörigen


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> GEMISCHTE SEITE 13<br />

Ein nicht ganz einfaches Leben ist zu früh zu Ende gegangen.<br />

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von<br />

Hans-Jürgen Illner<br />

*29.8.1958 †8.12.<strong>2023</strong><br />

In stiller Trauer<br />

Dein Bruder Hans-Joachim<br />

im Namen aller Angehörigen<br />

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung<br />

findet am Freitag, dem 29.12.<strong>2023</strong>, 11.00 Uhr<br />

auf dem Waldfriedhof in Bad Düben statt.<br />

Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.<br />

Ich bin nicht weit weg, nur auf der<br />

anderen Seite des Weges.<br />

Ich habe keinen anderen Wunsch mehr,<br />

als dass ihr an mich denkt und ihr<br />

einander liebt, so wie ich euch geliebt habe.<br />

Karl-Heinz Wagner<br />

*6. Juli 1956 †10. Dezember <strong>2023</strong><br />

In Liebe<br />

Dein Sohn Thomas mit Familie<br />

Deine Tochter Kerstin mit Familie<br />

im Namen aller Angehörigen<br />

Die Trauerfeier findet am Samstag,<br />

dem 6. Januar 20<strong>24</strong>, 10.00 Uhr in der<br />

Neuapostolischen Kirche Bad Düben<br />

(Durchwehnaer Straße) statt, mit anschließender<br />

Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis.<br />

VdK-Ortsverband Bad Düben<br />

Im Alter sicher leben<br />

Wir trauern um unseren<br />

Trainer, Mannschaftskameraden<br />

und guten Freund<br />

Nick Harms<br />

Dein unfassbarer Tod<br />

reißt ein großes Loch in unsere Mitte.<br />

Durch deine begeisternde Art,<br />

deinen grenzenlosen Optimismus<br />

und dein geselliges Wesen<br />

wirst du für immer unvergessen bleiben<br />

und ein Teil von uns sein!<br />

You´ll never walk alone!<br />

Deine Freunde der Männermannschaft<br />

und Alten Herren<br />

des SV Pressel<br />

(Bad Düben/Wsp). Ende November<br />

trafen sich auf Einladung des VdK-<br />

Ortsverbandes Bad Düben <strong>24</strong> rüstige<br />

Senioren und Seniorinnen in der Getränke-Quelle<br />

„Haus 5“ in der Gustav-<br />

Adolf-Straße bei Kaffee und Kuchen<br />

zur interessanten Informationsveranstaltung<br />

„Im Alter sicher leben“.<br />

Gast der Veranstaltung war Kriminalhauptkommissar<br />

Bradtke aus Leipzig,<br />

der auf launige Art, aber mit eindringlichen<br />

Worten vor den Gefahren von<br />

Trickbetrügern an der Haustür, am<br />

Telefon oder im Internet warnte. Bandenmäßig<br />

organisierte Trickbetrüger<br />

versuchen heute in immer dreisterem<br />

Maße, insbesondere ältere und einsame<br />

Menschen aufzusuchen, um sie<br />

durch Schockanrufe, geschickt vorgetragene<br />

Enkeltricks oder durch das<br />

Vortäuschen einer Notlage eines Verwandten<br />

zur Hergabe ihres Geldes oder<br />

sogar ihres Schmuckes zu bewegen.<br />

Das Vorgehen dieser Trickbetrüger<br />

wird immer dreister. Sogar als Polizisten<br />

stehen sie vor der Haustür, um<br />

unter einem Vorwand Einlass in die<br />

Wohnung zu erhalten.<br />

Der Kriminalkommissar gab entscheidende<br />

Tipps, wie man diese Gefahren<br />

abwehren kann: Niemanden in die<br />

Wohnung lassen, der sich nicht zuvor<br />

angemeldet oder durch seinen Ausweis<br />

ausgewiesen hat. Bei angeblichen Hilfeanrufen<br />

am Telefon sofort auflegen<br />

und die Polizei unter 110 verständigen.<br />

Auch beim Einkaufen sollte man seine<br />

Tasche niemals im Einkaufskorb liegen<br />

lassen. Unangemeldete Besucher,<br />

beispielsweise Mitarbeiter von Gasund<br />

Wasserwerken, lässt man vor der<br />

verschlossenen Tür warten, um zuvor<br />

zu klären, was der wirkliche Grund<br />

ihres Besuches ist.<br />

Kriminalhauptkommissar Bradtke gab<br />

noch eine Vielzahl wichtiger Hinweise,<br />

die von den Anwesenden mit dankbarem<br />

Beifall aufgenommen wurden.<br />

Eckehard Tulaszewski<br />

Kleiner Neujahrsempfang mit Vernissage am 5. Januar<br />

Heike Nyari zeigt Gebäude und<br />

Landschaften der <strong>Dübener</strong> Heide<br />

(Bad Düben/Wsp). Vielen ist Heike<br />

Nyari als regionale Journalistin und<br />

Pressefotografin bekannt. Außerdem<br />

führt sie als „HeideMarie“ seit 2020<br />

Gäste der Region durch die <strong>Dübener</strong><br />

Heide und den Bad Schmiedeberger<br />

Stadtwald. Eine weitere Leidenschaft<br />

ist die Malerei in verschiedenen Techniken<br />

sowie das Zeichnen mit Feder<br />

und Tusche. So schuf sie in den zurückliegenden<br />

Jahren zahlreiche Bilder mit<br />

bekannten Gebäuden, beispielsweise<br />

die Burg Düben und das Bad Schmiedeberger<br />

Rathaus sowie Wasserturm,<br />

Au-Tor, Schloss Schnaditz und mehrere<br />

entzückende Dorfkirchen, um nur einige<br />

Motive zu nennen. Durch die Teilnahme<br />

an zahlreichen Kunstkursen in Thüringen<br />

entstanden des Weiteren ein paar<br />

fantasiereiche, experimentelle Arbeiten.<br />

Erstmals wird der Öffentlichkeit im<br />

NaturparkHaus eine breite Palette<br />

des künstlerischen Schaffens der<br />

Schnaditzerin präsentiert. Die neue<br />

Ausstellung wird am 5. Januar, 18.30<br />

Uhr eröffnet. Der Einlass beginnt um<br />

18 Uhr. Der Eintritt ist frei.<br />

Aus organisatorischen Gründen wäre<br />

Einblicke in die heimische Arbeit.<br />

Buntstiftzeichnung des Bad Schmiedeberger<br />

Au-Tors<br />

Fotos: Nyari<br />

eine Voranmeldung hilfreich. Die Ausstellung<br />

ist bis einschließlich 2. Februar<br />

20<strong>24</strong> zu sehen und kann Montag bis<br />

Freitag (außer Mittwoch) zwischen 10<br />

und 15 Uhr besucht werden.<br />

www.naturpark-duebener-heide.de/<br />

veranstaltungen<br />

E-Mail: heike.nyari@t-online.de<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 50500


14<br />

AUS DER REGION 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Schädlingsbekämpfung<br />

Ich wünsche<br />

meinen Kunden ein besinnliches<br />

Weihnachtsfest sowie einen<br />

angenehmen Jahreswechsel ins Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

Blücherstr. 14 • 04509 Delitzsch<br />

Tel.: 034202 / 6 42 16 • Fax: 64326<br />

Funk: 0172 / 3 40 02 48<br />

E-Mail: bergerttdz@aol.com<br />

Meisterfachbetrieb seit 1946<br />

Inh.: Torsten Berger<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

TV Blau-Gelb 90 Bad Düben<br />

„Disco, Disco“ bei 20. Weihnachtsshow im HEIDE SPA<br />

(Bad Düben/Wsp/bro). Aufregung<br />

hinter den Kulissen der 20. Weihnachtsshow<br />

des TV Blau-Gelb 90 Bad<br />

Düben: Im Raum der Turnerinnen ist<br />

großes Gewusel, denn bei Fabi, Hanna<br />

und Celine müssen noch die Haare gemacht<br />

werden, ehe sie auf die Bühne<br />

müssen. Die Zeit ist knapp. Nur noch<br />

zehn Minuten sind Zeit. Parallel dazu<br />

ist Anke Heinicke damit beschäftigt,<br />

die letzten Feinarbeiten an den tollen<br />

Kostümen vorzunehmen. Da wird<br />

hier noch schnell ein Druckknopf<br />

gewechselt, woanders eine Naht verstärkt.<br />

Auch im Nachbarzimmer bei<br />

Wencke Stein ist geordnetes Chaos.<br />

Die blauen Kostüme haben die 30<br />

Mädels bereits an. Jetzt fehlen nur<br />

noch die Fächer aus weißen Federn.<br />

„Bitte geht vorsichtig damit um. Da<br />

darf nichts kaputt gehen“, weißt Stein<br />

ihre Turnerinnen an.<br />

Anke Heinicke und Wencke Stein haben<br />

eines gemeinsam: Beide gehören<br />

seit 20 Jahren zum festen Bestandteil<br />

der alljährlichen Show und sind mit<br />

Hingabe dabei. „Die Vorbereitungen<br />

dazu beginnen meist schon im September,<br />

wenn das Thema feststeht.<br />

Dann werden Kostüme im Fundus<br />

gesucht oder neu genäht. Mittlerweile<br />

ist da in den vergangenen Jahren einiges<br />

zusammengekommen“, erzählt<br />

Heinicke.<br />

Stunden zuvor hatten die Trainer,<br />

Eltern und freiwilligen Helfer die<br />

halbe Turnhalle aus der Durchwehnaer<br />

Straße mit einem Lkw ins HEIDE<br />

SPA gefahren und dort Stufenbarren,<br />

Balken und Bodenmatten aufgebaut.<br />

Denn die 20. Jubiläumsshow unter<br />

dem Motto „Disco, Disco“ sollte wieder<br />

ein Hingucker werden. Dafür<br />

hatten die Blau-Gelben keine Kosten<br />

und Mühen gescheut und neben der<br />

professionellen Licht- und Tontechnik<br />

der Karambolagegroup auch auf eine<br />

große LED-Wand aus Wittenberg gesetzt.<br />

Den ganzen Tag wurde nach dem<br />

Aufbau geprobt, ehe die Show startete.<br />

Bunt und schrill präsentierten sich die Turnerinnen des Vereins.<br />

Hinter und vor den Kulissen (v. l.): Mit Akribie bastelte Übungsleiterin Kerstin Engel an den Haaren von Turnerin Lea Aley.<br />

Passend zum Motto war DJ Thoralf „in the House“. Moderiert wurde die Show abermals von Kim Stein. Sabina, Christel,<br />

Hildegard und Evelin (v. l.) von den Seniorensportlern des Vereins kümmerten sich um die Versorgung der 130 Akteure der<br />

Show.<br />

Fotos: privat<br />

Über 50 Vorschulkinder machten<br />

den Start. Es folgten Akrobaten,<br />

Turnerinnen und Turner, die Dance-<br />

Mädels und vieles andere mehr. Über<br />

130 kleine und große Akteure begeisterten<br />

in dem 100-minütigen Programm.<br />

Zum großen Finale mit dem<br />

Weihnachtsmann gab es noch eine<br />

funkensprühende Überraschung von<br />

Feuerwerker Peter Schönberger. „Da<br />

war wieder eine tolle Show. Schön,<br />

dass so etwas in unserer Stadt feste<br />

Tradition hat“, war Bürgermeisterin<br />

Astrid Münster begeistert. Auch Mike<br />

Kühne, ein Sponsor des Vereins, lobte<br />

die Aufführung. „Die Nummer mit der<br />

Geige und dem Balken war spitze“,<br />

sagte der Bad <strong>Dübener</strong>.<br />

Nach der Show ist vor der Show!<br />

Schon jetzt hat die Ideenfindung für<br />

Show Nummer 21 begonnen. Die soll<br />

dann wieder am 2. Advent 20<strong>24</strong> im<br />

HEIDE SPA über die Bühne gehen.<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> VOM SPORTGESCHEHEN 15<br />

Volleyball<br />

vb-delitzsch.de/karriere<br />

Zwischen Abstiegskampf und Titelrennen am hohen Netz<br />

Die Volleyballer des SV Bad Düben sind in der Bezirksliga mit zwei Teams vertreten: zum einen die Damen mit (hinter Reihe v. l.) Maria Krüger, Kim Schönberger,<br />

Sophia Pfennig, Sina Franke, Maren Grube, Wilhelmine Stollberg, Julia Tröbs, Kristin Triebel und Juliane Heßler sowie (vordere Reihe v. l.) Caroline Lange, Barbara<br />

Schneider, Sandra Grundmann, Fina Kähmke und Luisa Beutelrock und zum anderen die zweite Herrenmannschaft mit (hintere Reihe v. l.) Tobias Stadler, Stefan<br />

Tiesies, Ricardo Güttner, Matthias Damm, Dimitri Gorr und Stefan Deinert sowie (vordere Reihe v. l.) Andreas Güttner, Stefan Nordt, Martin Hönemann, Sebastian<br />

Wolf, Franz Hielscher, Martin Zeidler und Tim Rothfeld. Es fehlen Tim Bomsdorf, Martin Petersen, Eric Harms und Phillipp Stänicke. Fotos: SV Bad Düben<br />

(Bad Düben/Pristäblich/Löbnitz/<br />

Wsp/kp). Neben König Fußball ist<br />

noch eine weitere Mannschaftssportart<br />

in unserem Verteilgebiet schwer angesagt:<br />

Volleyball. Gleich sieben Teams<br />

aus drei unterschiedlichen Vereinen<br />

nehmen am Punktspielbetrieb teil –<br />

von der viertklassigen Regionalliga<br />

Ost bis zur elftklassigen Kreisklasse<br />

Nordsachsen. Wie immer blickt der<br />

<strong>Dübener</strong> <strong>Wochenspiegel</strong> kurz vor dem<br />

Jahreswechsel auf das bisherige Abschneiden<br />

am hohen Netz.<br />

Aushängeschild unserer Region sind<br />

hierbei die Regionalliga-Männer des SV<br />

Bad Düben. Die selbsternannten „Holzbuben“<br />

stecken aktuell jedoch mitten<br />

im Abstiegskampf. Mit nur einem<br />

mageren Sieg aus neun Partien spielten<br />

die Kurstädter eine Hinrunde zum<br />

Vergessen. Am vergangenen Samstag<br />

mussten sie im ersten Rückrundenduell<br />

gegen die L.E. Volleys II bereits die<br />

siebte (!) 1:3-Niederlage hinnehmen.<br />

Mut machen die zuletzt stabilisierten<br />

Leistungen. Außerdem ist das rettende<br />

Ufer noch in Greifweite. Mit vereinten<br />

Kräften und dem lautesten Publikum der<br />

Liga soll die Wende gelingen. Weiter<br />

geht‘s direkt mit zwei Heimspielen: das<br />

große Derby gegen den Krostitzer SV<br />

am 6. Januar und gegen den VC Dresden<br />

II am 13. Januar – jeweils ab 19 Uhr in<br />

der Sporthalle Bundespolizei.<br />

Drei Etagen tiefer stehen die Bezirksliga-Damen<br />

des SVBD vor einer<br />

ähnlichen Herausforderung. Auch das<br />

Team von Trainerin Susanne Windisch<br />

konnte in der Hinrunde erst ein Spiel gewinnen,<br />

musste sich jedoch auch schon<br />

viermal knapp im Tiebreak geschlagen<br />

geben. Die Bezirksliga-Männer haben<br />

ihre Verjüngungskur dagegen recht gut<br />

überstanden, liegen nach vier Siegen<br />

aus acht Begegnungen hinter dem Spitzentrio<br />

auf Platz vier. Die Mannschaft<br />

von Kapitän Stefan Tiesies wird für den<br />

Rest der Saison jedoch auf Routinier<br />

Andreas Güttner verzichten müssen, der<br />

sich schwer an der Schulter verletzte.<br />

Weitere drei Etagen tiefer kämpft<br />

sowohl das zweite Bad <strong>Dübener</strong> Damenteam<br />

als auch die LSG Löbnitz<br />

mit Spitzenreiter SV Roland Belgern<br />

um den Kreismeistertitel. SVBD und<br />

LSG lauern dabei auf den Plätzen zwei<br />

und drei in der Mini-Liga, in der jeder<br />

dreimal gegen jeden spielt. In der Kreisklasse<br />

der Männer ist die Landsportgemeinschaft<br />

aus Löbnitz ebenfalls gut im<br />

Rennen, liegt mit vier Siegen aus sechs<br />

Partien direkt hinter Tabellenführer und<br />

Titelverteidiger SV Sachsen Delitzsch.<br />

Die SG Pristäblich rangiert nach erst<br />

zwei Erfolgen auf Position sechs.<br />

Volleyball-Regionalliga Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Sätze Pkt.<br />

1. USV TU Dresden 10 26:9 <strong>24</strong><br />

2. Krostitzer SV 10 27:12 <strong>24</strong><br />

3. L.E. Volleys II 10 26:14 22<br />

4. VC Zschopau 10 26:18 20<br />

5. VC Dresden II 10 21:17 18<br />

6. GSVE Delitzsch II 10 20:20 15<br />

7. SV Reudnitz 10 13:23 10<br />

8. 1. VSV Jena 90 II 10 12:23 9<br />

9. SV Bad Düben 10 14:27 5<br />

10. SVC Nordhausen 10 6:28 3<br />

Volleyball-Bezirksliga Frauen<br />

Pl. Mannschaft Sp. Sätze Pkt.<br />

1. SV Lok Engelsdorf II (SSR) 8 23:10 20<br />

2. SV Reudnitz III 6 16:5 15<br />

3. SV Reudnitz II 7 18:10 15<br />

4. VSG Leipzig Nord 8 16:13 13<br />

5. TSG Markkleeberg 1903 III 8 16:15 13<br />

6. SV Stahl Brandis 7 12:15 9<br />

7. VV Grimma II 7 12:18 7<br />

8. SV Liebertwolkwitz 6 9:14 7<br />

9. SV Bad Düben 8 14:23 6<br />

10. BBV 1950 Wurzen 7 7:20 3<br />

Volleyball-Bezirksliga Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Sätze Pkt.<br />

1. Turbine Leipzig 7 21:4 20<br />

2. SV Stahl Brandis 8 22:9 19<br />

3. VV DJK Colditz 7 18:7 16<br />

4. SV Bad Düben II 8 15:16 11<br />

5. Krostitzer SV II 8 13:15 11<br />

6. SV Reudnitz III 7 14:15 11<br />

7. Hohnstädter SV 7 10:15 9<br />

8. TSG Markkleeberg 1903 III 8 15:19 8<br />

9. GSVE Delitzsch IV (SSR) 10 9:27 6<br />

10. TSG Markkleeberg 1903 IV 8 12:22 6<br />

Volleyball-Kreisklasse Frauen<br />

Pl. Mannschaft Sp. Sätze Pkt.<br />

1. SV Roland Belgern 6 11:2 10<br />

2. SV Bad Düben II 6 9:5 8<br />

3. LSG Löbnitz 6 8:5 8<br />

4. GSVE Delitzsch II 6 4:8 4<br />

5. SV Lok Eilenburg 6 0:12 0<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

Volleyball-Kreisklasse Männer<br />

Pl. Mannschaft Sp. Sätze Pkt.<br />

1. SV Sachsen Delitzsch 1994 8 14:5 14<br />

2. LSG Löbnitz 6 10:5 8<br />

3. GSVE Delitzsch V 6 9:7 6<br />

4. SV Sachsen Delitzsch 1994 II 6 6:7 6<br />

5. GSVE Delitzsch VI „Alte Herren“ 6 6:7 6<br />

6. SG Pristäblich 6 6:9 4<br />

7. SV Trossiner Biber 6 4:8 4<br />

8. SV Lok Eilenburg II 4 1:8 0


16<br />

AUS DER REGION 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

VfL 96 Tornau<br />

Mit neuen Jacken zu den Spielen<br />

Neue Kleidung für die Kicker des VfL 96 Tornau: Vor dem Kreisliga-Match der<br />

Spielgemeinschaft Tornau/Bad Düben II gegen den SV Jesewitz nahm Abteilungsleiter<br />

Leander Lehmann die neuen Regenjacken von Thomas Hensel, Inhaber des<br />

gleichnamigen Tief- und Leitungsbauunternehmens, entgegen.<br />

Foto: VfL 96 Tornau<br />

Stellenanzeige<br />

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir<br />

ab sofort eine/n<br />

STEUERFACHANGESTELLTE/N (m/w/d)<br />

in Vollzeit oder Teilzeit<br />

für das Bearbeiten von Lohn- und Finanzbuchhaltung,<br />

Steuererklärungen und Jahresabschlüssen.<br />

Es erwartet Sie ein freundliches, engagiertes und<br />

motiviertes Team in einer regional ansässigen und<br />

familiären Steuerkanzlei.<br />

Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten und die Option<br />

auf das Arbeiten im Home-Office an.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail.<br />

Steuerberater<br />

Thomas Großmann<br />

Friedensstraße 17<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 52750<br />

Fax: 034<strong>24</strong>3 52751<br />

info@steuer-grossmann.de | steuerberater-grossmann.de<br />

Winterliche Moorwanderungen in der <strong>Dübener</strong> Heide<br />

Unterwegs mit dem Heidemönch<br />

(<strong>Dübener</strong> Heide/Wsp). In Mönchskutte<br />

und mit Wanderstab begibt sich<br />

der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer<br />

Roland Gempe an drei<br />

Mit Heidemönch Roland Gempe geht es<br />

„zwischen den Jahren“ in den Zadlitzbruch<br />

bei Pressel.<br />

Foto: Naturpark <strong>Dübener</strong> Heide<br />

Leserpost<br />

(Bad Düben/Wsp). Vor wenigen Wochen<br />

beschäftigten sich die Kinder der<br />

AWO Kita „Märchenland“ mit dem<br />

Thema Licht und Schatten. Es wurde<br />

eifrig experimentiert. Für das abschließende<br />

Lichterfest gestalteten die Kinder<br />

Lampions und Lichtergläser, die am<br />

Abend unsere Kita hell erleuchten ließen<br />

und beim kleinen Lampionumzug hell<br />

erstrahlten.<br />

Begrüßt wurden die Kinder, Eltern und<br />

Gäste vom Kasper und dem Räuber,<br />

der die Laterne versteckt hatte. Viele<br />

Kinder kamen mit ihren Eltern und<br />

Großeltern und konnten sich von einer<br />

Feuershow verzaubern lassen. An Feuerschalen<br />

konnte man sich aufwärmen<br />

oder Stockbrot backen. Es gab natürlich<br />

auch Leckeres vom Grill und Waffeln<br />

vom Waffeleisen.<br />

Ein besonderer Dank an alle fleißigen<br />

Vormittagen zwischen den Jahren auf<br />

schmalen Pfaden ins winterliche Moor.<br />

Der „Heidemönch“ bietet am 27., 29.<br />

und 30. Dezember zwischen 10 und<br />

13 Uhr unterhaltsame Wanderungen<br />

mit weihnachtlichen Anekdoten in den<br />

Zadlitzbruch für die ganze Familie an.<br />

Erleben Sie auf einer circa fünf Kilometer<br />

langen Tour eines der schönsten<br />

Moore im Presseler Heidewald- und<br />

Moorgebiet und laufen sich ganz<br />

nebenbei die Weihnachtspfunde ab.<br />

Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung<br />

bekannt gegeben. Wegen begrenzter<br />

Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung<br />

erforderlich. Diese richtet<br />

sich bitte direkt an Roland Gempe<br />

(Tel.: 0172 / 9668745). Die Teilnahme<br />

ist kostenfrei. Spenden sind herzlich<br />

willkommen. Hinweis: Wettergerechte<br />

Kleidung, geeignetes Schuhwerk und<br />

die Mitnahme eines warmen Getränks<br />

sind empfehlenswert.<br />

Großes Lichterfest im „Märchenland“<br />

Helfer, die dazu beigetragen haben, dass<br />

alle einen tollen Abend in gemütlicher<br />

Atmosphäre erleben konnten.<br />

Susanne Kleinstück<br />

Leiterin AWO Kita „Märchenland“<br />

Die großen und kleinen Gäste konnten<br />

sich von einer Feuershow verzaubern<br />

lassen.<br />

Foto: privat


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> AUS DER REGION 17<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

Oberschule Bad Düben<br />

Gemeinschaftskunde mit Frau Münster<br />

Bürgermeisterin Astrid Münster (WBD) stattete der Oberschule Bad Düben in der<br />

vergangenen Woche einen Besuch ab. Sie tauschte sich mit den Schülern im Fach<br />

Gemeinschaftskunde zum Thema „Gemeindeorgan“ und zu ihren Aufgaben als<br />

Verwaltungschefin aus.<br />

Foto: privat<br />

Leserpost<br />

Was ist denn im Postweg los?<br />

(Bad Düben/Wsp). Seit Dezember<br />

2021 finden Sie die AWO Tagespflege<br />

„Am Schalm“ im Postweg 15 in der<br />

schönen Kurstadt Bad Düben. Von<br />

Montag bis Freitag öffnet sie von 8 bis<br />

16 Uhr die Türen für ihre Gäste. Dabei<br />

bieten 18 Plätze ein Angebot für Senioren<br />

und hochbetagte Menschen mit<br />

Hilfebedarf, die tagsüber Gemeinschaft<br />

und qualifizierte fachliche Betreuung<br />

benötigen. Zudem ist die Einrichtung<br />

für Menschen geöffnet, die Geselligkeit<br />

mit Gleichgesinnten suchen. Dabei<br />

entlastet ein sinnvoller Tagesablauf mit<br />

täglichen Aktivangeboten nicht nur pflegende<br />

Angehörige, sondern leistet einen<br />

wichtigen Beitrag, die Selbstständigkeit<br />

aufrecht zu erhalten.<br />

Je nach Interesse der Senioren finden<br />

verschiedene Kreativangebote statt.<br />

So können handwerkliche Dinge hergestellt,<br />

Körbe geflochten oder Bilder<br />

gemalt werden. Besonders beliebt ist das<br />

Haushaltstraining. Alltägliche Dinge,<br />

wie Backen, einen Salat zubereiten oder<br />

Wäsche aufhängen und zusammenlegen<br />

sind sinnvolle Tätigkeiten, um vorhandene<br />

Ressourcen aufrecht zu erhalten.<br />

Dabei werden die Gäste von den Mitarbeitern<br />

sowie einmal wöchentlich<br />

von einer Ergotherapeutin unterstützt.<br />

Derzeit arbeiten die Senioren an einem<br />

langfristigen Projekt. Es entsteht eine<br />

Ladenstraße mit sogenannten „Fensterguckern“.<br />

Mit viel Ausdauer und<br />

Begeisterung werden die Miniaturhäuser<br />

zusammengebaut, angemalt und<br />

gestaltet.<br />

Neu ist der sogenannte „Schnupper-Dienstag“.<br />

Jeden Dienstag haben<br />

Interessierte die Möglichkeit, sich<br />

die Tagespflege völlig unverbindlich<br />

anzuschauen, bei kleineren Aktionen<br />

mitzumachen und sich zu informieren.<br />

Bei Interesse rufen Sie gern unter<br />

034<strong>24</strong>3 / 348320 an. Das Team der<br />

AWO Tagespflege Bad Düben<br />

<strong>Dübener</strong> Str. 9b • 04838 Laußig<br />

Tel.: 03 42 43 / 2 34 68<br />

Notdienst: 0177 / 2 30 51 61<br />

Für Sie geöffnet:<br />

Mo – Do 8 –18 Uhr · Fr 8 –17 Uhr • Sa n. V.<br />

www.Autopartner-Richter.de<br />

E-Mail: autopartner-richter@gmx.de<br />

Pkw-Anhänger<br />

Leserpost<br />

Typ L x B x H (Innenmaß) zGm Preis<br />

205 SU 205 x 122 x 35 750 kg 799,- E<br />

235 SU 235 x 132 x 35 750 kg 899,- E<br />

235 SUH 235 x 132 x 35 1,3 t 1.800,- E<br />

265 SU 265 x 132 x 35 750 kg 999,- E<br />

265 SUH 265 x 132 x 35 1,3 t 1.900,- E<br />

265 TH 265 x 132 x 35 2,0 t 2.500,- E<br />

300 SU 300 x 150 x 35 750 kg 1.250,- E<br />

300 SUH 300 x 150 x 35 1,3 t 2.100,- E<br />

Hochlader:<br />

HL 265 T 265 x 150 x 35 750 kg 1.700,- E<br />

HL 300 T 300 x 150 x 35 750 kg 1.800,- E<br />

HL 265 TH 265 x 150 x 35 2,0 t 2.600,- E<br />

HL 300 TH 300 x 150 x 35 2,0 t 2.800,- E<br />

Kein Winterschlaf in der „Biberburg“<br />

(Bad Düben/Wsp). Während in vielen<br />

Bereichen am Freitagnachmittag<br />

Ruhe einkehrt, geht es im AWO-Hort<br />

„Biberburg“ nochmal richtig los. In<br />

diesem Jahr fiel das Halloweenfest<br />

nicht in die Ferien. Zur Freude unserer<br />

Kinder entschlossen wir uns zu<br />

einem Überraschungsnachmittag am<br />

26. Oktober, nur die Eltern wurden<br />

eingeweiht. Und so gab es in allen<br />

geschmückten Räumen passende<br />

Angebote: Disco, Gespensterbasteln,<br />

vorgetragene Gruselgeschichten und<br />

wer es weniger aktiv mochte, fand sich<br />

am Tattoostand ein. Am Ende starteten<br />

alle Kleinen und Großen strahlend ins<br />

Wochenende.<br />

Beschwingt von diesem Tag wurde<br />

gleich der nächste Höhepunkt geplant:<br />

der bundesweite Vorlesetag am 17.<br />

November. Auch hier gab es in jedem<br />

bei uns erhältlich<br />

Zubehör: Flachplane, Hochplane, Laubgitter,<br />

Ladebordwanderhöhung, Leitergestell<br />

andere Anhänger auf Anfrage lieferbar:<br />

Verkaufsanhänger, Fahrzeugtransporter,<br />

Hochlader, Hydraulik-Kipper, Bootsanhänger,<br />

Speditionsanhänger, u. v. m.<br />

TOP Neu- und Gebrauchtwagen<br />

Raum liebevoll vorbereitete Aktionen.<br />

An erster Stelle Vorlesegeschichten<br />

in gemütlicher Atmosphäre, welche<br />

halbstündlich mit passender Musik<br />

angekündigt wurden, gefolgt vom<br />

Basteln von Bücherwürmern und<br />

Lesezeichen sowie Mitmach- und<br />

Bewegungsgeschichten.<br />

Da auch dieser Tag wieder rundum<br />

gelungen war, freuen wir uns sehr auf<br />

unser nächstes Highlight im Dezember,<br />

zu dem wir alle unsere Grundschulkinder<br />

mit ihren Familien begeistern<br />

möchten. Die Vorbereitungen<br />

laufen auf Hochtouren und natürlich<br />

wird es wieder ein Freitag sein.<br />

Bis dahin wird es noch Lego- und<br />

Kaplabauwettbewerbe geben.<br />

Geschenkgutscheine<br />

zum Weihnachtsfest<br />

Besuchen Sie unsere Website www.autopartner-richter.de!<br />

Das Team vom<br />

AWO-Hort „Biberburg“<br />

Weihnachtsfest


18 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

JAHRESRÜCKBLICK <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

FROHES FEST<br />

UND EINEN<br />

GUTEN RUTSCH<br />

INS INS NEUE JAHR!<br />

Januar<br />

• Nur wenige Tage nach dem Jahreswechsel<br />

reißt der Wolf unweit der<br />

Bad <strong>Dübener</strong> Aral-Tankstelle an der<br />

Bundesstraße 183 mehrere Schafe.<br />

• Nach dem Rücktrit von Dirk Koch<br />

wird Christian Pfennig zum neuen<br />

Söllichauer Ortsbürgermeister gewählt.<br />

• Der neue Eigentümer des Kurstadthotels<br />

(ehemals Hotel „National“)<br />

wirft angesichts der vielen nötigen<br />

Instandsetzungen nach wenigen<br />

Monaten das Handtuch.<br />

• Rund 250 Personen demonstrieren<br />

in Laußig lautstark gegen eine geplante<br />

Gemeinschaftsunterkunft für<br />

alleinreisende Männer im Gebäude<br />

der früheren Grundschule. Dabei<br />

werden auch zahlreiche Fahnen<br />

der als rechtsradikal eingestuften<br />

Kleinstpartei „Freie Sachsen“ geschwenkt.<br />

Februar<br />

• Dass Bad Düben ein/e dritte/n<br />

stellvertretende/n Bürgermeister/in<br />

bekommen soll, war sehr umstritten.<br />

Als einzige Kandidatin erhält Edith<br />

Scheeren (WBD) daher auch nur<br />

knapp die Mehrheit.<br />

• Das 22.000 Quadratmeter große<br />

Gelände der ehemaligen Gärtnerei<br />

Meier wird an die Jens Becker Bau<br />

GmbH aus dem Krostitzer Ortsteil<br />

Niederossig verkauft. Hier sollen<br />

(mindestens) vier Mehrfamilienhäuser<br />

entstehen.<br />

• Besonders selten: Das in siebter<br />

Generation geführte Familienunternehmen<br />

Abicht Kachel öfen aus Bad<br />

Düben feiert 200. Jubiläum.<br />

• Böse Überraschung: Der Tafel<br />

Deutschland e. V. lehnt die Neugründung<br />

des Bad <strong>Dübener</strong> Tafelvereins<br />

ab, wodurch keine finanzielle<br />

Unterstützung erfolgt. Daraufhin<br />

ändert dieser seinen Namen in<br />

Brotkorb Bad Düben e. V., um am<br />

Vorhaben festhalten zu können.<br />

• Sachsens Ministerpräsident Michael<br />

Kretschmer (CDU) besucht nach<br />

dreieinhalb Jahren erneut die Bad<br />

<strong>Dübener</strong> Profiroll Technologies<br />

GmbH.<br />

März<br />

• Die Stadt Bad Düben schließt<br />

mit REWE einen städtebaulichen<br />

Autohaus Küster<br />

Görschlitzer Str. 5<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 88 <strong>24</strong><br />

info@autohauskuester.de<br />

April: Im früheren Konsum in der Blücherstraße eröffnen Susann Pfalz, Vivien<br />

Herrmann und Barbara Paul (v. l.) vom Verein Brotkorb Bad Düben ihren <strong>Ausgabe</strong>stelle<br />

für bedürftige Menschen.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

5 eßartS reztilhcsröG<br />

94840 5 nebüD eßartS daB reztilhcsröG<br />

T 94840 nebüD 4282 daB 34<strong>24</strong>30<br />

T 4282 34<strong>24</strong>30<br />

retsüK<br />

retsüK<br />

suahotuA<br />

suahotuA<br />

Vertrag für den Bau eines Kreisverkehrs,<br />

um die unübersichtliche<br />

Zufahrtssituation zum Marktgelände<br />

zu lösen.<br />

• Es wird bekannt, dass Ioannis<br />

Taous sanis, Betreiber des „Griechen<br />

im Kurhaus“, das Hotel National<br />

gekauft hat.<br />

• Auf dem Bad <strong>Dübener</strong> Burggelände<br />

werden 75 frisch gebackene Polizeimeister/innen<br />

vereidigt.<br />

• Stadtchronist Lutz Fritzsche übergibt<br />

500 Euro aus dem Filmverkauf<br />

an die Heide-Grundschule.<br />

April<br />

• Die <strong>Ausgabe</strong>stelle des Brotkorbs<br />

Bad Düben wird im früheren Konsum<br />

in der Blücher-/Kohlhaasstraße<br />

eröffnet.<br />

• Der SV Bad Düben feiert sein<br />

30-jähriges Bestehen mit einem<br />

großen Mitmach-Sportfest in der<br />

Durchwehnaer Straße.<br />

• Die Bauarbeiten für den neuen<br />

Bike- und Skatepark in der Durchwehnaer<br />

Straße geraten durch<br />

Baugrundprobleme in zeitlichen<br />

Verzug.<br />

Wir wünschen all unseren Mitarbeitern, Kunden und<br />

Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest<br />

im Kreise Ihrer Lieben und viel Erfolg im neuen Jahr!<br />

Bau- und Haustechnik<br />

Bad Düben GmbH<br />

Bad Düben GmbH<br />

Beton und Recycling<br />

GmbH Bad Düben<br />

Ihr Heizungsnotruf<br />

in der Festtagszeit<br />

0162 / 2 67 88 66


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL JAHRESRÜCKBLICK <strong>2023</strong><br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 19<br />

Wir danken<br />

für das Vertrauen!<br />

All unseren Patienten<br />

ein frohes Weihnachtsfest &<br />

ein glückliches neues Jahr.<br />

Ihre Praxis für Logopädie<br />

Simone Brandt<br />

Hüfnermark 10A, Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3/71707<br />

Mit diesem Weihnachtsgruß verbinden wir<br />

unseren Dank für das entgegengebrachte<br />

Vertrauen und wünschen all unseren<br />

Bewohnern und Patienten mit ihren<br />

Angehörigen und den Ärzten sowie<br />

unseren Kindern mit ihren Eltern,<br />

unseren Mitgliedern und Geschäftspartnern<br />

für das neue Jahr<br />

Gesundheit, Glück und Erfolg!<br />

Die Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter<br />

der Arbeiterwohlfahrt<br />

in Nordsachsen<br />

April: Der SV Bad Düben feiert 30-jähriges Bestehen und weiht mit einem großen<br />

Mitmach-Sportfest den frisch sanierten Sportplatz Durchwehnaer Straße inoffiziell<br />

ein.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

bestem Wetter, dem Bad <strong>Dübener</strong><br />

Stadtfest – Stargast „Olaf der Flipper“<br />

legte einen viel umjubelten<br />

Auftritt hin – und dem Mühlentag<br />

am Pfingstmontag zog Tausende<br />

Besucher in die Region.<br />

• Die Gemeinde Laußig plant gemäß<br />

Doppelhaushalt in den Jahren <strong>2023</strong><br />

und 20<strong>24</strong> mit einem Finanzloch<br />

von knapp 1,4 Millionen Euro.<br />

Die Stadt Bad Düben im gleichen<br />

Zeitraum mit einem Minus von rund<br />

500.000 Euro.<br />

Juni<br />

• Das 100. Jubiläum des Deutschen<br />

Radfahrerdenkmals im Bad<br />

Schmiedeberger Kurviertel wird<br />

mit einem großes Fest gefeiert.<br />

• Bad Düben startet mit einer Auftaktveranstaltung<br />

zum KoMoNa-<br />

Projekt auf den Weg in Richtung<br />

nachhaltige Kurstadt.<br />

• Bad Düben bekommt seinen ersten<br />

Stolperstein. Er erinnert an den wegen<br />

seiner jüdischen Abstammung<br />

von den Nazis verfolgten Hans<br />

Blume und wurde vor dem letzten<br />

freiwillig gewählten Wohnort in der<br />

Gustav-Adolf-Straße eingelassen.<br />

• Die AWO Nordsachsen feierte<br />

mit einem Festakt ihr 30-jähriges<br />

Bestehen.<br />

Juli<br />

• Heike Dorczok (CDU/FW) wird<br />

als neue Bad Schmiedeberger Bürgermeisterin<br />

offiziell vereidigt.<br />

Amtsbeginn ist der 1. August.<br />

• Die B-Junioren des FV Bad Düben<br />

holen sich am letzten Spieltag die<br />

Meisterschaft in Nordsachsen und<br />

steigen in die Landesklasse auf.<br />

• Unter dem Motto „Mythos deutscher<br />

Wald“ geht die 22. Auflage<br />

des Tor nauer Holzskulpturenwettbewerbs<br />

„Kunst mit Kettensägen“<br />

über die Bühne. Als Stargast tritt<br />

am Sonntag nachmittag Schäfer<br />

Heinrich auf.<br />

• Der <strong>Dübener</strong> <strong>Wochenspiegel</strong> berichtet<br />

als erste Zeitung von der<br />

Rückkehr des Heavy Metals auf<br />

den Roitzschjoraer Flugplatz. Das<br />

neue Festival, das Anfang August<br />

20<strong>24</strong> stattfindet, nennt sich „Full<br />

Rewind“.<br />

August<br />

• Über 10.000 Besucher pilgern zum<br />

Margarethenfest nach Bad Schmiedeberg<br />

und wohnen unter anderem<br />

dem riesigen Festumzug bei.<br />

• Großes Durchatmen in Bad Düben:<br />

Nach mehrmonatiger Schließung<br />

öffnet Neu-Eigentümer Ioannis<br />

Taous sanis das Hotel National<br />

Mai<br />

• Bei der 17. Auflage des großen<br />

Sommersportfests „Sport statt Gewalt“<br />

nehmen erneut 1.500 junge<br />

Sportler aus der ganzen Region teil.<br />

• Bürgermeisterwahl in Bad Schmiedeberg:<br />

Heike Dorczok (CDU/FW)<br />

setzt sich mit 61,35 Prozent der<br />

Stimmen deutlich gegen Veit Baier<br />

(parteilos, 20,27 %) sowie Guido<br />

Borkowsky (AfD, 18,39 %) durch<br />

und wird damit erste Rathauschefin<br />

in der Geschichte der sachsenanhaltischen<br />

Kurstadt.<br />

• Nach gut einjähriger Bauzeit und<br />

rund 1,6 Millionen Euro Investition<br />

wird der Sportplatz Durchwehnaer<br />

Straße offiziell eingeweiht.<br />

• Das letzte Mai-Wochenende mit<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.


20 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

JAHRESRÜCKBLICK <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Meisterbetrieb<br />

Hartmut Jonack<br />

wünscht seinen Kunden, Freunden und<br />

Geschäftspartnern ein schönes Weihnachtsfest &<br />

einen guten Start ins neue Jahr voll Glück, Erfolg & Zufriedenheit!<br />

Fliesen-, Platten-, Mosaikverlegung<br />

Treppen<br />

Trockenbau<br />

Marmor, Granit,<br />

Beton u. Putzarbeiten<br />

Frohes<br />

Fest<br />

Verlegung<br />

Beratung<br />

Verkauf<br />

+ alle Nebenarbeiten<br />

Görschlitzer Str. 25 • 04849 AUTHAUSEN • Tel.: 034<strong>24</strong>3/20941 • Funk: 0172/3740808<br />

wieder. Das integrierte Restaurant<br />

wird fortan von Vivien Herrmann<br />

und ihrem Team betrieben.<br />

• Sachsens Sozialministerin Petra<br />

Köpping besucht auf ihrer Sommertour<br />

den Bad <strong>Dübener</strong> Kultur-<br />

Bahnhof als einen der „Sozialen<br />

Orte“.<br />

• Die Bad Schmiedeberger Klinik<br />

<strong>Dübener</strong> Heide landet in einem renommierten<br />

Rehabilitations-Portal<br />

deutschlandweit unter den Top 10.<br />

• Bad Dübens Bürgermeisterin<br />

Astrid Münster sorgt mit der Idee,<br />

Ortseingangsschilder zur kostenlosen<br />

Leihe für Festivalgänger<br />

anzubieten, für Aufsehen.<br />

September<br />

• Die Privatisierung des Bad <strong>Dübener</strong><br />

Waldkrankenhauses (heute ME-<br />

DICLIN) jährt sich zum 30. Mal.<br />

• Das AWO „Kinderhaus am Regenbogen“<br />

in Kossa feiert 60-Jähriges.<br />

• Der Baustart des Kreisverkehr am<br />

Bad <strong>Dübener</strong> REWE-Markt wird<br />

kurzfristig auf Bitten das Bauunternehmens<br />

auf Anfang Januar<br />

verschoben.<br />

• Im Zeichen der Energiewende lo-<br />

Juli: Am letzten Juli-Wochenende strömen wieder Tausende Besucher auf die Tornauer Stelenwiese zum Holzskulpturenfest<br />

„Kunst mit Kettensägen“. Als Startgast tritt Schäfer Heinrich am Sonntagnachmittag auf.<br />

Foto: (Wsp) Bebber<br />

ckert Bad Düben die Gestaltungssatzung.<br />

Fortan sind unter gewissen<br />

Voraussetzungen die Dachflächen<br />

in der Innenstadt für Photovoltaikanlagen<br />

freigegeben.<br />

• Die Gemeinde Löbnitz schlägt<br />

Alarm: Für den Abbau des Sanierungsstaus<br />

in der Grundschule<br />

fehlen Millionen. Man ist auf Förderung<br />

angewiesen.<br />

• Bad Düben bewirbt sich um 4,5<br />

Millionen Euro Förderung zur<br />

umfangreichen Sanierung der<br />

Turnhalle in der Durchwehnaer<br />

Straße.<br />

Die Teams des MEDICLIN<br />

Waldkrankenhauses Bad Düben sowie<br />

des MEDICLIN Reha-Zentrums Bad Düben<br />

wünschen allen Patienten, allen Mitarbeitern,<br />

allen Bewohnern und Gästen der Region sowie<br />

allen Geschäftspartnern ein besinnliches<br />

Weihnachtsfest mit erholsamen Tagen<br />

„zwischen den Jahren“ sowie einen<br />

guten Start in ein hoffnungsvolles<br />

und gesundes Jahr 20<strong>24</strong>!


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL JAHRESRÜCKBLICK <strong>2023</strong><br />

TILO KÜHNE GmbH<br />

<br />

<br />

<br />

...wünscht allen Kunden,<br />

Freunden und Bekannten<br />

ein frohes Weihnachtsfest,<br />

viel Glück und Erfolg<br />

im Neuen Jahr.<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 21<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Wir sind für Notfälle unter 0162 / 6395294 o. 034<strong>24</strong>3 / 25446 erreichbar.<br />

Schwarzbachgrund 2 • 04849 Bad Düben • Tel.: 03 42 43 / 337-0<br />

Oktober<br />

• Beim Bau des neuen Bike- und<br />

Skateparks in der Durchwehnaer<br />

Straße ist echt der Wurm drin. Erst<br />

kam es im Frühling zu einem mehrmonatigen<br />

Baustopp, dann musste<br />

die Eröffnung am Vortag aufgrund<br />

der Witterung abgesagt werden.<br />

Neuer Anlauf im Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

• Löbnitzer Bürger starten eine Petition<br />

gegen die startende Baufeldfreimachung<br />

am Seelhausener<br />

See. Später gründet sich sogar eine<br />

Bürgerinitiative, die Massentourismus<br />

verhindern will. Der Investor,<br />

die FHG floating houses GmbH aus<br />

Berlin, plant eine Siedlung mit Ferien-<br />

und schwimmenden Häusern<br />

auf einer Länge von 1,5 Kilometern<br />

entlang des Ufers.<br />

• Beim Comeback der Job- und Ausbildungsmesse<br />

„Bock auf Job“ in<br />

den Räumlichkeiten des Evangelischen<br />

Schulzentrums präsentieren<br />

sich 40 Unternehmen aus den verschiedensten<br />

Branchen.<br />

• Der diesjährige Kurhausball in Bad<br />

Schmiedeberg geht als „Italienische<br />

Nacht“ in die Geschichte ein.<br />

November<br />

• Der TV Blau-Gelb 90 Bad Düben<br />

eröffnet in der Durchwehnaer Straße<br />

seine neue Kinderbewegungswelt<br />

„Purzelbaum“.<br />

• Bei den Narren der Region startet die<br />

neue Session. In Bad Düben übernimmt<br />

das HKV-Prinzenpaar Jenny<br />

Oktober: Kurz bevor die Bagger anrücken und den Uferbereich des Seelhausener<br />

Sees für eine spätere Bebauung freimachen, regt sich in Löbnitz Widerstand. Die<br />

Cousins René und Matthias Ruppert (r.) starten dazu eine Petition und gründen<br />

später eine Bürgerinitiative.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

I. und Phillipp I. die Regentschaft.<br />

• Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian<br />

Gemkow und Leipzigs Zoodirektor<br />

Prof. Jörg Junhold pflanzen<br />

in Vorbereitung auf die Fußball-EM<br />

20<strong>24</strong> und mit Unterstützung zahlreicher<br />

Helfer 2.0<strong>24</strong> Bäume in einem<br />

Wald bei Battaune.<br />

Dezember<br />

• Die Aktion „Türen öffnen im Advent“<br />

kehrt nach jahrelanger Pause<br />

in Bad Düben zurück.<br />

• Kurz nach dem ersten Schnee locken<br />

Adventsglühen und Weihnachtsmarkt<br />

zahlreiche Besucher nach<br />

Bad Düben. Auch die Romantische<br />

Schlossweihnacht in Hohenprießnitz<br />

kehrt nach mehrjähriger Pause<br />

zurück. Hierbei handelt es sich um<br />

den einzigen Weihnachtsmarkt der<br />

Region, der an gleich an zwei Wochenende<br />

öffnet.<br />

• Der MDR macht für seine Sendung<br />

„MDR um 4“ Station vor dem Bad<br />

<strong>Dübener</strong> Brotkorb und gibt gestrickte<br />

Mützen, Schals, Pullover und Kuscheltiere<br />

kostenlos aus.<br />

• Erste Arbeiten am in der Zwischenzeit<br />

verkauften Laußiger Brandhaus<br />

beginnen.<br />

Wir wünschen dir und deiner Familie<br />

ein besinnliches Weihnachtsfest und<br />

einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Kniesche<br />

Nutze für deinen nächsten Einkauf bei uns<br />

gleich deine persönlichen Extra Coupons.<br />

Jetzt<br />

downloaden:<br />

Dommitzscher Straße 13 • 04849 Bad Düben<br />

Für dich geöffnet: Montag – Samstag von 7 bis 22 Uhr


22<br />

AUS DER REGION 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

HDL-Hanseatische Steuerberatungsgesellschaft<br />

mbH<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Wir wünschen unseren Mandanten<br />

frohe Weihnachten<br />

und ein gesundes<br />

neues Jahr!<br />

AWO Bibliothek<br />

Weihnachtsgeschichten aus Sachsen<br />

(Bad Düben/Wsp). Auch dieses Jahr<br />

veranstaltete die AWO Bibliothek<br />

wieder weihnachtliche Lesungen in<br />

der Tagespflege „Am Schalm“ und<br />

in der AWO Begegnungsstätte. Sylke<br />

Tannhäuser las aus ihrem gemeinsam<br />

mit Ethel Scheffler geschriebenen Buch<br />

„Weihnachtliches aus Sachsen“ vor.<br />

Die Geschichte „Lichtermeer mit Bach“<br />

handelt von zwei Rivalen, die im Wettstreit<br />

um die schönste Beleuchtung am<br />

Ende zu der Erkenntnis gelangen, dass<br />

eine friedvolle besinnliche Weihnachtszeit<br />

und Freunde viel wichtiger sind als<br />

Gewinnen, Macht und Rivalität.<br />

Der Adventskranz ist keine sächsische<br />

Erfindung, sondern hat seinen Ursprung<br />

in einem Hamburger Kinderheim. Da die<br />

Kinder jeden Tag fragten, wann denn<br />

nun endlich Weihnachten sei, stellte man<br />

20 kleine und vier große Kerzen auf.<br />

Die großen Kerzen symbolisierten die<br />

Adventssonntage und haben sich letzt-<br />

Der DÜBENER WOCHENSPIEGEL präsentiert<br />

Volleyball-Regionalliga<br />

endlich durchgesetzt. „Advent, Advent“<br />

hieß die nächste Vorlesegeschichte.<br />

Die Tradition des Tannenbaums fand<br />

sich in Tannhäusers gleichnamiger Geschichte<br />

wieder. Stellte man früher noch<br />

den Baum vor das Haus, so ist es schon<br />

viele Jahre Tradition, dass der Baum bunt<br />

geschmückt die Wohnzimmer erhellt.<br />

Doch wer kennt es nicht? Der Weg zum<br />

perfekten Baum, kann hart und steinig<br />

sein, so erlebten es auch die Protagonisten<br />

aus der vorgelesenen Geschichte.<br />

Die Autorin schaffte es, die Senioren auf<br />

humorvolle Art und Weise auf Weihnachten<br />

einzustimmen. Gemeinsam<br />

wurde sich über verschiedene Weihnachtstraditionen<br />

ausgetauscht und in<br />

Erinnerungen geschwelgt.<br />

Wir wünschen allen Lesern frohe und<br />

entspannte Weihnachtsfeiertage mit<br />

dem ein oder anderem guten Buch zur<br />

Entspannung.<br />

Das Team der AWO Bibliothek<br />

gg. Krostitzer SV<br />

jeweils 19 Uhr • Sporthalle Bundespolizei<br />

6. Januar<br />

gg. VC Dresden II<br />

13. Januar<br />

Tel.: 03 42 43/318-0<br />

www.schuhmann.de<br />

Helga Bradsch, Steuerberaterin<br />

und das Team der HDL Bad Düben<br />

Neuhofstraße 22/23 · 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 03 42 43/318-0 · hdl.bd@schuhmann.de<br />

Neuer Hingucker beim Griechen in Bad Düben<br />

Beheizte Party-Iglus bringen Gastro-Spaß<br />

Zwei beheizte Iglus sind demnächst der neue Hingucker beim „Griechen im Kurhaus“<br />

in Bad Düben. Bereits jetzt kann der Partyspaß gebucht werden. In ein Iglu<br />

passen acht bis zehn Personen.<br />

Foto: Anbieter<br />

Ringdeichbau geht weiter<br />

Weihnachtsgeschenk für die Schnaditzer<br />

(Schnaditz/Wsp/ny). Eigentlich sollte<br />

der Schnaditzer Ringdeich, der sich im<br />

Polder Löbnitz befindet, schon längst<br />

fertig sein. Doch aus unterschiedlichen<br />

Gründen verzögerten sich die Genehmigungen<br />

für die beiden notwendigen<br />

Deichüberfahrten der B2 und der S12.<br />

Im Gespräch mit dem zuständigen<br />

Projektleiter Thomas Zechendorf wurde<br />

nun bekannt, dass aktuell die Ausschreibungen<br />

für beide Baustellen laufen.<br />

Es ist vorgesehen, dass beide Überfahrten<br />

von einem und demselben<br />

Unternehmen gleichzeitig errichtet<br />

werden. Der Baubeginn ist für Mitte Februar<br />

vorgesehen. Die Deichüberfahrt<br />

in Schnaditz führt zur Vollsperrung<br />

in Richtung Tiefensee. Dort wird es<br />

seitlich lediglich eine kleine Fahrspur<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

geben, die es ermöglicht, dass Rettungskräfte<br />

und der öffentliche Nahverkehr<br />

passieren können. Für die Deichüberfahrt<br />

der B2 wird zunächst eine ortsnahe<br />

Baustellenumfahrung gebaut, sodass<br />

der Verkehr weiterfließen kann.<br />

Was die Deichüberfahrt Tiefensee anbelangt,<br />

kann zum Jahresende die Fertigstellung<br />

vermeldet werden. Aktuell<br />

laufen noch einige kleine Restarbeiten.<br />

Polderbau bei Glaucha<br />

Aktuell: Bau von<br />

Treibgutabweisern<br />

(Glaucha/Wsp/ny). Unweit der Glauchaer<br />

Mühle wird am Deich in Richtung<br />

Bad Düben in den kommenden<br />

Jahren das Einlaufbauwerk für den<br />

Polder entstehen. Wie von Projektleiter<br />

Thomas Zechendorf von der<br />

Landestalsperrenverwaltung zu erfahren<br />

ist, sind die Ausschreibungen<br />

für den Sommer 20<strong>24</strong> vorgesehen.<br />

Doch schon jetzt sind Bauaktivitäten<br />

zu erkennen. Zum einen werden Treibgutabweiser<br />

errichtet. Außerdem entsteht<br />

am Deich – ebenfalls in Richtung<br />

Bad Düben – eine 300 Meter lange,<br />

sogenannte Überströmstrecke. So soll<br />

gewährleistet werden, dass ab einem<br />

Hochwasserstand von HQ25 Wasser<br />

über den Deich in den Polder einströmt<br />

und diesen kontrolliert flutet.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Stellenanzeige<br />

Pflaster- und Straßenbau Ralf Uber<br />

Grünanlagen- u. Teichgestaltung<br />

DTU Dienstleistungs- u.<br />

Transportservice UBER<br />

Containerdienst<br />

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort<br />

BAUMASCHINENFÜHRER (m/w/d)<br />

STRASSENBAUER (m/w/d) + AZUBIS<br />

Wir bilden aus – Azubis sind herzlich willkommen!<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

Kossaer Straße 4 a • 04849 Authausen<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 20 62 • Funk: 0170 / 8 21 43 76<br />

www.strassenbau-uber.de • info@strassenbau-uber.de<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> AUS DER REGION 23<br />

Wemme<br />

Baustoffhandel<br />

und Transporte<br />

Inh. Patrick Wittig<br />

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort<br />

LKW-FAHRER (m/w/d)<br />

Führerschein Kl. C/CE<br />

für den Transport von Schüttgütern und<br />

Baustellenverkehr im regionalen Nahverkehr<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

Kossaer Straße 4 a | 04849 Authausen<br />

Tel.: 0172 / 7 76 67 33<br />

E-Mail: Wemme-Baustoffhandel@gmx.de<br />

Dekoration für<br />

diverse Anlässe<br />

saisonale<br />

Blumen und<br />

Pflanzen<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo & Do: 11 – 17.30 Uhr • Di & Fr: 9 – 17.30 Uhr<br />

Mi: geschlossen • Sa: 9 – 11 Uhr<br />

Kossaer Straße 4 a • 04849 Authausen<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 20 62 • Funk: 0157 / 34 34 65 00<br />

Zu Besuch in Bad Dübens Suppenküche<br />

Weihnachten kommen Hähnchenschenkel und Rotkohl auf den Tisch<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). „Meine Lieblings-Bad-<strong>Dübener</strong>!“<br />

– so begrüßt<br />

Bürgermeisterin Astrid Münster<br />

(WBD) Carmen und Helmut Schulz<br />

in aller Regelmäßigkeit. Inzwischen<br />

seit 13 Jahren bindet das Ehepaar aus<br />

der Kurstadt wöchentlich die Kochschürze<br />

um und lädt mittwochs ab<br />

12 Uhr in die Suppenküche bei der<br />

Adventgemeinde. In der Paul-Kaiser-Straße<br />

erhält jeder, der möchte,<br />

eine kostenlose Mahlzeit. Auch<br />

Nachschlag ist kein Problem. Familie<br />

Schulz und ihre Mitstreiter machen<br />

hier keine Unterschiede.<br />

Im Jahr 2010 nahm alles seinen<br />

Anfang. „Es war schon früher mein<br />

Traum: Wenn ich älter werde, wollte<br />

ich anderen Menschen helfen und<br />

eine Freude bereiten“, sagt Carmen<br />

Schulz. Der Kontakt zur Adventgemeinde,<br />

die seitdem die Räumlichkeiten<br />

kostenfrei zur Verfügung stellt,<br />

kam zustande. Ehemann Helmut<br />

musste auch nicht lang überzeugt<br />

werden. Heute greifen ihnen noch<br />

Karin Ludwig sowie Antje Biermann<br />

und Lutz Cramer regelmäßig unter<br />

die Arme – vor allem bei der kleinen<br />

Kleiderkammer, welche das Angebot<br />

seit rund sechs Jahren ergänzt.<br />

„Im Schnitt kommen etwa 15 Personen<br />

jede Woche zu uns“, sagt<br />

Carmen Schulz. Ihr Mann ergänzt:<br />

„Viele nehmen auch für ihre Freunde<br />

mit. Am Ende kommen wir jeden<br />

Mittwoch auf etwa 50 Portionen.“<br />

In der vergangenen Woche gab es<br />

Linseneintopf mit Schokokuchen<br />

und Pfirsichkompott. Am heutigen<br />

Mittwoch steht das große Weihnachtsessen<br />

an. „Zweimal im Jahr,<br />

zu Ostern und Weihnachten, gibt es<br />

ein Festmahl“, betont Helmut Schulz.<br />

In diesem Jahr kommen Hähnchenschenkel<br />

mit Kartoffeln und Rotkohl<br />

auf den Tisch. Dazu gibt es Pudding<br />

und selbstgemachten Stollen.<br />

Das Suppenküchen-Team stellt sich<br />

Stehen seit 2010 wöchentlich in der Suppenküche bei der Bad <strong>Dübener</strong> Adventgemeinde:<br />

Carmen und Helmut Schulz. In der letzten Woche gab es Linseneintopf,<br />

Schokokuchen und Pfirsichkompott.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

Das Jahr neigt sich dem Ende. Wir möchten die Gelegenheit<br />

nutzen, all unseren Kunden und Freunden für das<br />

entgegengebrachte Vertrauen zu danken!<br />

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und<br />

Ihrer Familie besinnliche Weihnachten und<br />

vor allem ein gesundes Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

ehrenamtlich hinter die Töpfe. Das<br />

alles funktioniert logischerweise nur<br />

mit finanzieller Unterstützung. „Wir<br />

können uns wirklich nicht beklagen,<br />

bekommen viele private Spenden.<br />

Die nächste Woche ist stets gesichert.<br />

Aber man muss dran bleiben“, weiß<br />

Carmen Schulz. Große Unterstützung<br />

kommt zudem aus dem Reformhaus<br />

Sonntag, das regelmäßig das Spendenschweinchen<br />

für die Suppenküche<br />

leert. So konnten unter anderem die<br />

weihnachtlichen Geflügelkeulen bei<br />

der Firma Böttge bestellt werden.<br />

Dazu ist die kleine Küche im Gemeindehaus<br />

schlichtweg zu klein.<br />

Außerdem bringt das Hohenprießnitzer<br />

Verein Atmaseva mehrmals im<br />

Jahr gefüllte Beutel mit Konserven<br />

und Co. zum Mitnehmen vorbei.<br />

Zwischen Weihnachten und Neujahr<br />

legt auch die Suppenküche eine<br />

kleine Pause ein. Ab dem 3. Januar<br />

steht Familie Schulz wieder hinter<br />

den Töpfen.<br />

Pabst & Schüler GbR<br />

Allianz Generalvertretung<br />

Altstädter Str. 6<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel. 03 42 43.34 55 66<br />

Allianz Generalvertretung<br />

Richard-Wagner-Straße 7<br />

04509 Delitzsch<br />

Tel. 03 42 02.32 33 11


<strong>24</strong><br />

AUS BAD SCHMIEDEBERG 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

„Freunde der 4 Jahreszeiten“<br />

Weihnachtsfeier mit Jahresrückblick und Vorausschau<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Städte<br />

und Gemeinden können sich glücklich<br />

schätzen, wenn in der Bevölkerung<br />

engagierte Vereine und ehrenamtliche<br />

Helfer zur Verfügung stehen. Die<br />

„Freunde der 4 Jahreszeiten“ sind zwar<br />

kein Verein, jedoch eine aktive Gruppe<br />

von Bad Schmiedeberger Menschen,<br />

die sich regelmäßig zu Arbeitseinsätzen<br />

treffen. Diese finden meistens im<br />

Bad Schmiedeberger Stadtwald statt<br />

und nützen dem Gemeinwohl. Aber<br />

auch das gesellige Beisammensein<br />

kommt bei den Männern und Frauen<br />

der Interessengemeinschaft gut an,<br />

wie jetzt erst kürzlich die gemeinsame<br />

Weihnachtsfeier auf der „Schönen<br />

Aussicht“. Neben gutem Essen erfreute<br />

ein spannendes Heide-Quiz, bei dem<br />

es nicht nur was zu gewinnen, sondern<br />

auch was zu lernen gab.<br />

Beim Waldputz konzentrieren sich die<br />

Freunde auf den Eichhörnchenrastplatz,<br />

den Barfußpfad am Kuhteich,<br />

die Anhöhe „Sigis Waldblick“, den<br />

Gesundheitsquell und die Weinbergsquelle<br />

sowie die drei Gräber Jungfern-,<br />

Zigeuner- und Soldatengrab. Letzteres<br />

liegt übrigens schon auf der sächsischen<br />

Seite. Der Blick fällt auch regel-<br />

mäßig auf die Rasthütten am Kuhteich<br />

unter den Buchenlauben und die an<br />

der Wegekreuzung „Toter Mann“ bei<br />

Korgau. Hier wird bei Bedarf zum<br />

Pinsel oder zu Werkzeug gegriffen,<br />

um kleine Reparaturen auszuführen.<br />

Nachdem eine Buche auf das Zigeunergrab<br />

gefallen war und dieses arg<br />

beschädigte, kam es auch an dieser<br />

Stelle zu umfangreichen Arbeiten.<br />

Außerdem wurde mit Unterstützung<br />

von Raik Zenger und Frank Schenk<br />

Im Juni wurde das Holzkunstwerk von Raik Zenger am Kuhteich eingeweiht.<br />

Die „Freunde der 4 Jahreszeiten“ bei ihrer Weihnachtsfeier auf der „Schönen Aussicht“.<br />

ein Holzkunstwerk am Waldrand aufgestellt.<br />

Einen besonderen Beitrag leisteten<br />

die „Freunde der 4 Jahreszeiten“, als<br />

sie anlässlich „100 Jahre Radfahrerdenkmal“<br />

eine Ausstellung in zwei<br />

Schaufenstern der Stadt dekorierten.<br />

Mehrere Wochen lang konnten Betrachter<br />

historische Medaillen, Pokale,<br />

Plakate, Dokumente, Urkunden, alte<br />

Fahrräder und viele Fotografien zurückliegender<br />

Jahrzehnte bestaunen.<br />

Eine zweite Ausstellung öffnete anlässlich<br />

des Margarethenfestes in der<br />

alten Schule ihre Pforten. Dafür stellte<br />

Uwe Lehmann historische Souveniers<br />

aus Bad Schmiedeberg zur Verfügung.<br />

Wie jetzt bekannt wurde, wolle man<br />

sich auch beim nächsten Stadtfest wieder<br />

mit einer Ausstellung beteiligen.<br />

„Im kommenden Jahr werden wir die<br />

Holzumrandung des Barfußpfades<br />

erneuern“, erzählt Veronika Pumpat.<br />

Fotos: (Wsp) Nyari<br />

Und auch das Geländer am Gesundheitsquell<br />

muss repariert werden. Fast<br />

alle Mitglieder sind bereits im Rentenalter,<br />

aber viele von ihnen stammen<br />

aus Handwerksberufen und haben<br />

weiterhin Freude am Werkeln. Das<br />

Engagement erfreut natürlich die Stadt<br />

und so wurden die Freunde bereits<br />

zweimal öffentlich geehrt.<br />

Mehrmals im Jahr unternimmt die<br />

Gruppe Ausflüge. Dabei geht es beispielsweise<br />

in Museen. Dieses Jahr<br />

besuchten sie das neueröffnete Landschaftsmuseum<br />

der <strong>Dübener</strong> Heide auf<br />

Burg Düben, die alte Bauschlosserei<br />

in Gräfenhainichen und das Lutherpanorama<br />

in Wittenberg. Seit 2009<br />

gibt es auch jährlich große mehrtägige<br />

Radtouren im Osten Deutschlands. Im<br />

Mai wurde die Müritz umrundet und<br />

das Havelland erkundet. Im nächsten<br />

Jahr geht es 330 Kilometer die Neiße<br />

und Oder entlang.<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> AUS BAD SCHMIEDEBERG 25<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Rentnerweihnachtsfeier in Bad Schmiedeberg<br />

Ortschaftsrat lud in den Kursaal<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Kürzlich<br />

fand im Festsaal des Kurhauses mit<br />

der Unterstützung des Eisenmoorbades<br />

eine große Rentnerweihnachtsfeier<br />

mit 120 Gästen statt. Gastgeber war<br />

der Bad Schmiedeberger Ortschaftsrat<br />

mit Ortsbürgermeister Heinz Stegert,<br />

der auch für ein buntes Programm auf<br />

der Bühne sorgte. Eingeladen waren<br />

Seniorinnen und Senioren, die direkt in<br />

der Kurstadt wohnen beziehungsweise<br />

in den stadtnahen Ortsteilen Moschwig,<br />

Großwig, Splau, Patzschwig und<br />

Reinharz sowie auf den Weinbergen,<br />

in der Maulbeersiedlung und in der<br />

Bergsiedlung wohnen.<br />

Den Start machten die Jungen und<br />

Mädchen der 1. Klasse der Kneipp-<br />

Grundschule unter der Leitung von<br />

Frau Kubasch. Sie begeisterten die<br />

Gäste mit weihnachtlichen Liedern<br />

und Tänzen. Da der städtische Chor<br />

krankheitsbedingt absagen musste, war<br />

es eine besondere Freude, das Ehepaar<br />

André und Melanie Vörös begrüßen zu<br />

dürfen, denn die beiden erfreuten mit<br />

Instrumentalstücken per Gitarre und<br />

Mandoline. Übrigens ist André Vöros<br />

in Bad Schmiedeberg und Umgebung<br />

auch als leidenschaftlicher Trommler,<br />

der sogar Kurse anbietet, bekannt.<br />

Doch zurück zur Feier, wo Albany Be-<br />

Albany Beyer-Gomell erfreute mit Liedern bei der großen Rentnerweihnachtsfeier<br />

in Bad Schmiedeberg.<br />

Foto: (Wsp) Nyari<br />

Ende der Verwilderung<br />

Rehbach etappenweise beräumt<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Aus<br />

Richtung Großwig kommend fließt der<br />

Rehbach quer durch das Margarethenviertel,<br />

ist unter dem Kurpark verrohrt<br />

und mündet an der Klinik <strong>Dübener</strong><br />

Heide in den Moschwiger Mühlgraben.<br />

Insbesondere im Margarethenviertel<br />

war es schon seit Längerem nötig,<br />

diesem Gewässerchen eine gewisse<br />

Pflege zukommen zu lassen. Doch das<br />

Problem sind die kaum vorhandenen<br />

Zufahrtsmöglichkeiten zum Bach.<br />

Lediglich ein gepflasterter Gehweg<br />

– also der „Weg am Rehbach“ – führt<br />

an seine Ufer. Die jeweils andere Seite<br />

liegt an privaten Grundstücksgrenzen.<br />

Doch nun ist Bewegung in die Sache<br />

gekommen und der Betrachter sieht<br />

aufgeräumte Uferzonen. Der gesamte<br />

Bereich war in den zurückliegenden<br />

Jahren mächtig verwildert.<br />

Die Uferzonen des Rehbachs wurden<br />

aufgeräumt. Foto: (Wsp) Nyari<br />

WAES Söllichau<br />

Knapp 12.000 Euro<br />

Jahresgewinn<br />

(Söllichau/Wsp/kp). Im Wasserund<br />

Abwassereigenbetrieb Söllichau<br />

(WAES) konnte im Jahr 2022 ein Gewinn<br />

von 11.907,38 Euro erwirtschaftet<br />

werden. Erträge in Höhe von rund<br />

290.900 Euro standen Aufwendungen<br />

von knapp 279.000 Euro gegenüber.<br />

Wie der Bad Schmiedeberger Stadtrat<br />

auf seiner jüngsten Sitzung beschloss,<br />

wird der Gewinn auf das neue Jahr<br />

vorgetragen und der Betriebsleiter<br />

entlastet.<br />

yer-Gomell mehrere Weihnachtslieder<br />

und Geschichten von der Bühne aus<br />

vortrug. „Die junge Frau stammt aus<br />

Bad Schmiedeberg und studiert gerade<br />

in Halle“, verriet Heinz Stegert, der sich<br />

auch darüber freute, dass sich die Stadtbürgermeisterin<br />

Heike Dorczok trotz<br />

ihres vollen Terminkalenders die Zeit<br />

nahm und bei der Feier vorbeischaute.<br />

Katholische Kirche „St. Maria Regina Pacis“<br />

Heilige Messen und Gottesdienste<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Die<br />

Katholische Kirche in Bad Schmiedeberg<br />

befindet sich etwas abseits am<br />

Stadtrand, aber nicht weit entfernt<br />

vom Kurviertel. Zu erreichen ist dieses<br />

Gotteshaus mit dem Namen „St. Maria<br />

Regina Pacis“ von der Lindenstraße<br />

her. Der schlichte Bau punktet mit<br />

einer großen Glaswand und einem<br />

überdimensionierten gläsernen Rundfenster,<br />

was bei Innenbeleuchtung besonders<br />

gut zur Geltung kommt.<br />

2021 haben wir uns zum 65-jährigen<br />

Jubiläum intensiver mit der Geschichte<br />

dieser Kirche beschäftigt. Zur Erinnerung:<br />

Die offizielle Kirchweihe<br />

fand am 8. Dezember 1956 statt.<br />

Der Kirchturm, der erst im darauffolgenden<br />

Frühjahr errichtet wurde,<br />

erfuhr am Palmsonntag 1957 seine<br />

Glockenweihe. Im oberen Teil des<br />

markanten hohen Gebäudes befinden<br />

sich fünf Glocken unterschiedlicher<br />

Größe, die je nach Anlass einzeln<br />

Blick auf die Katholische Kirche „St. Maria Regina Pacis“<br />

oder gemeinsam geläutet werden. Sie<br />

rufen zu Gottesdiensten ebenso wie zu<br />

Trauerfeier, Taufe oder Hochzeit und<br />

natürlich zu den Festen im kirchlichen<br />

Jahreskreis, wie Ostern, Pfingsten<br />

und Weihnachten. Gut zu wissen: Die<br />

größte Glocke wiegt über zwei Tonnen.<br />

In den kommenden Wochen wird zu<br />

folgenden Gottesdiensten und Heiligen<br />

Messen in die Bad Schmiedeberger<br />

Katholische Kirche geladen: am<br />

kommenden Samstag (23.12.), 17 Uhr<br />

zum Fest des Heiligen Stephanus, am<br />

darauffolgenden Dienstag (26.12.),<br />

9 Uhr zur Eucharistiefeier (Fest der<br />

Heiligen Familie), am 30. Dezember,<br />

17 Uhr zur Vorabendmesse (Hochfest<br />

der Erscheinung des Herrn) und am<br />

Samstag (06.01.), 17 Uhr zur zweiten<br />

Eucharistiefeier.<br />

Eine Innenbesichtigung lohnt auch<br />

außerhalb von Gottesdiensten. Die Tür<br />

ist tagsüber meistens geöffnet und es<br />

gibt einen barrierefreien Zugang.<br />

Foto: (Wsp) Nyari


26 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

WEIHNACHTSRÄTSEL<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Bitte senden Sie das<br />

Lösungswort per E-Mail an<br />

verlosung@heide-druck.com.<br />

Unter den<br />

richtigen<br />

Einsendungen<br />

verlosen wir<br />

1 x 150 Euro.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

FROHE WEIHNACHTEN<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 27<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

Adventszeit an der Oberschule Bad Düben<br />

Traditionell und doch etwas anders<br />

Adventgemeinde Bad Düben<br />

Viele Pakete für arme Kinder<br />

(Bad Düben/Wsp). Auch in diesem<br />

Jahr war die „Aktion Kinder helfen<br />

Kindern!“ der Entwicklungshilfeorganisation<br />

ADRA Deutschland e.<br />

V. ein großer Erfolg. In den letzten<br />

Wochen haben Kinder, gemeinsam<br />

mit ihren Eltern und Großeltern und<br />

auch gemeinsam in den Schulen,<br />

Weihnachtspäckchen für bedürftige<br />

Kinder in Osteuropa gepackt. Auf<br />

Reisen geschickt wurden unter anderem<br />

Spielsachen, Süßigkeiten, Bastelund<br />

Schulbedarf, Hygieneartikel und<br />

Wärmespender, wie Mütze, Schal und<br />

Handschuhe. An einem Sonntagmorgen<br />

konnten fleißige Helfer <strong>24</strong>6 Pakete<br />

in einen Transporter verladen und zur<br />

zentralen Sammelstelle bringen. Dort<br />

wurde alles auf Paletten gestapelt und<br />

reisefertig verpackt. In diesem Jahr<br />

gehen unsere Pakete an Kinderheime<br />

in Albanien und Nordmazedonien.<br />

Ein großes Dankeschön an die vielen<br />

bekannten und unbekannten Spender<br />

und Päckchenpacker. Natürlich auch<br />

an das Evangelische Schulzentrum<br />

Bad Düben, die Grundschule Authausen<br />

und die Grundschule „Am Rosengarten“<br />

in Delitzsch – dazu auch an die<br />

vielen Spender aus Löbnitz, Delitzsch<br />

und Bad Düben und Umgebung. Vielen<br />

Dank auch der Firma Näther aus<br />

Brinnis, die jedes Jahr den Transporter<br />

zur Verfügung stellt.<br />

Es ist immer wieder schön zu sehen,<br />

wie viele Menschen ein Herz für diese<br />

Kinder haben. Unter www.kinderhelfen-kindern.org<br />

kann man Einblick<br />

in die Aktion erhalten. ADRA<br />

Deutschland e. V. führt im Rahmen<br />

dieser Aktion in den Zielländern<br />

auch nachhaltige Projekte durch,<br />

beispielsweise die Renovierung von<br />

Kindereinrichtungen oder Betreuung<br />

von Kindern. Somit sorgt diese Aktion<br />

nicht nur zur Weihnachtszeit für Freude,<br />

sondern gibt Hilfe für das ganze<br />

Jahr.<br />

Helmut Schulz<br />

Die 5. Klassen führten ihr Weihnachtsstück zu europäischen Traditionen und<br />

Werten gleich zweimal auf.<br />

Foto: privat<br />

(Bad Düben/Wsp). An der Oberschule<br />

Bad Düben werden auch in der Adventszeit<br />

Traditionen gelebt. So wurde<br />

fleißig gebastelt, geklebt, gekocht – und<br />

natürlich auch gelernt. Jeden Tag öffnet<br />

sich die quietschende Tür des Adventskalenders,<br />

hinter der sich verbirgt ein<br />

anderes Land verbirgt. Die Schüler der<br />

Europaschule dürfen sich dann ein landestypisches<br />

Geschenk bei Sekretärin<br />

Yvonne Küster abholen.<br />

Die „Großen“ der Abgangsklassen<br />

waren auf dem Bad <strong>Dübener</strong> Weihnachtsmarkt<br />

anzutreffen. Sie verkauften<br />

in einer eigener Hütte selbstgebackenen<br />

Plätzchen und gesammelte<br />

Schrottwichtelgeschenke der ganzen<br />

Schule. Hier möchten wir ein großes<br />

Dankeschön an die Eltern aussprechen.<br />

Pünktlich am 6. Dezember kam der<br />

Nikolaus mit seinen Helfern zu Besuch<br />

und übergab jeder Klasse nach einem<br />

gemeinsamen Lied oder Gedicht einen<br />

Plätzchen-Teller vom Förderverein.<br />

Und dann folgte auch schon das tolle<br />

Weihnachtsprojekt der 5. Klassen im<br />

Sinne europäischer Traditionen und<br />

Werte. Dabei wurde der Spieß einmal<br />

herum gedreht: Weihnachtsmann und<br />

Christkind bekamen die Geschenke<br />

aus ganz Europa in Form von Liedern,<br />

Instrumentalstücken, Theaterstücken,<br />

Akrobatik und Tänzen. Dabei krempelten<br />

gleich mehrere Gruppen für die<br />

Inszenierung die Ärmel hoch: So sorgte<br />

die „Gruppe Tanz“ für Schwarzlicht<br />

zum Thema Polarlichter aus Norwegen.<br />

Die „Gruppe Bühne“ dekorierte die<br />

komplette Schule, fertigte Theaterrequisiten<br />

und das Bühnenbild und die<br />

„Gruppe Turnen“ sprangen als irische<br />

Kobolde akrobatisch auf dem Trampolin<br />

und bildeten Menschenpyramiden.<br />

Die „Gruppe Chor“ studierte traditionelle<br />

bis fremdsprachige Weihnachtsliedern<br />

aus Spanien, Großbritannien<br />

und Deutschland ein. Nicht zu vergessen:<br />

Die „Gruppe Schauspiel“ übte<br />

gleich zwei Stücke ein: „Die Geschenke<br />

für den Weihnachtsmann und das<br />

Christkind“ als Gesamtprojekt sowie<br />

„Die Kerzen im Advent“ als Showeinlage<br />

aus Europa innerhalb des Projektes.<br />

Johanna Samuel & Yvonne Küster<br />

Insgesamt <strong>24</strong>6 Päckchen gingen von der Bad <strong>Dübener</strong> Adventgemeinde aus in<br />

Richtung Albanien und Nordmazedonien.<br />

Foto: privat<br />

In der letzten <strong>Ausgabe</strong> <strong>2023</strong> möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns<br />

bei allen Inserenten und Geschäftspartnern für das entgegengebrachte<br />

Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr zu bedanken.<br />

Ihr Team des <strong>Dübener</strong> <strong>Wochenspiegel</strong>s


28 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

FROHE WEIHNACHTEN<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Vor dem Bürgerhaus<br />

Traditionelles Liedersingen in Schnaditz<br />

(Schnaditz/Wsp/ny). Seit nunmehr<br />

16 Jahren steht das Weihnachtsliedersingen<br />

im Veranstaltungskalender der<br />

Schnaditzer. Eigentlich<br />

erklingen die Lieder<br />

immer am 4. Advent.<br />

Doch da<br />

dieser in diesem<br />

Jahr auf Heiligabend<br />

fällt, wird<br />

ausnahmsweise für<br />

den 23. Dezember eingeladen.<br />

Beginn ist wie immer<br />

um 16 Uhr. Kohlhaas-Club und<br />

Ortschaftsrat laden ein und es gibt<br />

Besonderer Weihnachtsmarkt im Hort „Biberburg“<br />

Großer Andrang bei der Premiere<br />

Schuhe aus und ab in den Leseraum: Hier wurde Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte<br />

vorgelesen.<br />

Foto: (Wsp) Phillipp<br />

(Bad Düben/Wsp/kp). Pünktliches<br />

Erscheinen war von Vorteil. Wer etwas<br />

zu spät kam, musste sich in den Weiten<br />

der Räumlichkeiten ein kuscheliges<br />

Plätzchen suchen. Die „Biberburg“,<br />

der Hort an der Heide-Grundschule,<br />

lud Anfang Dezember zum ersten<br />

Weihnachtsmarkt in das 2021 eröffnete<br />

Gebäude. Kinder, Eltern und<br />

Großeltern füllten nicht nur das beeindruckende<br />

Atrium. Das komplette<br />

Haus platzte aus allen Nähten.<br />

Leiterin Kerstin Gründling kämpfte<br />

ohne Mikrofon gegen das allgemeine<br />

Getuschel an, eröffnete dankend<br />

den Nachmittag und animierte zum<br />

Nutzen der verschiedenen Angebote.<br />

Heißgetränke, Weihnachtsgebäck und<br />

Fettbemme.<br />

Die Veranstaltung findet im Freien,<br />

unmittelbar vor dem<br />

Bürgerhaus statt. Bei<br />

schlechtem Wetter<br />

geht es hinein. In<br />

diesem Jahr gibt<br />

es in Schnaditz<br />

dank Privatinitiative<br />

von Feuerwehr<br />

und Vereinsmitgliedern<br />

drei geschmückte Tannenbäume:<br />

im Bürgerhaus, vor dem Bürgerhaus<br />

und am Feuerwehrgerätehaus.<br />

So konnte man im Leseraum Charles<br />

Dickens‘ Weihnachtsgeschichte rund<br />

um Ebenezer Scrooge lauschen. Im<br />

Bastelraum wurden Baumscheiben<br />

mit Hammer und Nagel bearbeitet.<br />

Da sprang sicher das eine oder andere<br />

Geschenk heraus. Natürlich durfte<br />

eine süße und herzhafte Verköstigung<br />

nicht fehlen. Dazu orderten die Organisatoren<br />

eigens einen Foodtruck.<br />

„Ein großes Dankeschön an all unsere<br />

Unterstützer. Ohne die wäre so einiges<br />

nicht möglich gewesen“, sagte Gründling<br />

abschließend.<br />

Alles in allem ein riesiger Aufwand,<br />

der sich anhand der großen Resonanz<br />

gelohnt haben dürfte.<br />

Malerhandwerksmeister<br />

Andreas Kurras<br />

• Tapezierarbeiten<br />

• Fassaden<br />

• Dämmung<br />

• Strukturputz<br />

• Belagsarbeiten<br />

Bitterfelder Straße 6<br />

04509 Löbnitz<br />

A K<br />

(Söllichau/Wsp/ny). Von 14 bis 21<br />

Uhr luden die Söllichauer Vereine zu<br />

ihrem Weihnachtsmarkt ein, der sich<br />

vom Kulturhaus, an der Heimatstube<br />

vorbei bis zum Pfarramt hinzog.<br />

Neben allerlei Süßem und Deftigem<br />

boten Händler eine kleine Palette<br />

verschiedener Geschenkartikel, z.B.<br />

Dekoartikel, Kerzen, Honigprodukte,<br />

Adventsgestecke. Die weihnachtlich<br />

Wir wünschen<br />

all unseren Kunden<br />

und Geschäftspartnern<br />

ein frohes Weihnachtsfest<br />

sowie einen guten Rutsch<br />

ins Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

Tel./Fax: 034208 / 7 13 57<br />

Mobil: 0170 / 1 05 50 30<br />

E-Mail: malermeister.kurras@freenet.de<br />

Pfarrhaus: Lebendige Krippe in der Adventszeit<br />

Drei Türchen öffnen sich noch<br />

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Seit<br />

dem 1. Dezember öffnet sich am Bad<br />

Schmiedeberger Pfarrhaus – dem<br />

größten Adventskalender der <strong>Dübener</strong><br />

Heide – jeden Tag ein Fenster. Die<br />

Aktion beginnt um 18 Uhr und es folgt<br />

eine besinnliche Stunde für die ganze<br />

Familie und Gäste der Stadt im Pfarrhof<br />

bei Kerzenschein und Feuerschale.<br />

Bei gemeinsamem Singen, Gesprächen<br />

und dem Lauschen von Weihnachtsgeschichten<br />

wird einem richtig warm<br />

ums Herz. Also noch heute, morgen<br />

und übermorgen können sie diese<br />

schöne Tradition genießen. Höhepunkt<br />

der Adventszeit war der zauberhafte<br />

Markt im Pfarrhof mit lebendiger<br />

Krippe, also Schäfchen im Gatter,<br />

und allerlei liebevoll selbstgemachtem<br />

Naschwerk.<br />

Blick in den weihnachtlich geschmückten<br />

Pfarrhof. Foto: (Wsp) Nyari<br />

Söllichauer Weihnachtsmarkt der Vereine<br />

Vielseitige Händlermeile zwischen<br />

Kulturhaus und Pfarramt<br />

geschmückte Heimatstube empfing<br />

ihre Besucher bereits vor dem Haus,<br />

aber auch drinnen, wo die Dauerausstellungen<br />

besichtigt werden konnten.<br />

Die Kinder wurden mit einem spannendem<br />

Suchspiel, das sich über den<br />

gesamten Weihnachtskomplex verteilte,<br />

erfreut und konnten tolle Preise<br />

gewinnen. Auch in Söllichau ließ sich<br />

der Weihnachtsmann blicken.<br />

Die Heimatstube beteiligte sich an der vorweihnachtlichen Aktion in Söllichau.<br />

Foto: (Wsp) Nyari


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

FROHE WEIHNACHTEN<br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 29<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

Dipl.-Ing. W. ENGELMANN<br />

Erdwärme und Brunnenbau<br />

www.brunnenbau-engelmann.de<br />

Ein frohes Fest<br />

Ein<br />

unseren Mitarbeitern,<br />

Geschäftspartnern & Kunden!<br />

Windmühlenweg 10 • 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 28 25<br />

Adventsmarkt des Eisenmoorbades<br />

Händlermeile erstmals im Kurhausgarten<br />

Romantische Schlossweihnacht<br />

Tausende Besucher in Hohenprießnitz<br />

Das Hohenprießnitzer Schloss erstrahlte wieder in herrlichem Glanz und ringsherum<br />

und mittendrin gab es an unendlich vielen Ständen alles, was ein vorweihnachtliches<br />

Herz begehrt. Tausende Besucher aus nah und fern ließen sich dieses<br />

Event nicht entgehen. Neben dem Weihnachtsmann gab es übrigens auch eine<br />

entzückende Weihnachtsfrau und neben einem Kinderkarussell drehte auch die<br />

große Postkutsche von Siegfried Händler aus Bad Düben ihre Runden.<br />

Foto: (Wsp) Nyari<br />

Weihnachtskonzert in Hohenprießnitzer Kirche<br />

Musik mit Schlosschor und Grundschülern<br />

Am 3. Advent wurde zu einem großen Weihnachtskonzert in die Hohenprießnitzer<br />

Kirche eingeladen. Die Besucher erlebten den Schlosschor unter der musikalischen<br />

Leitung von Nicole und Christoph Rudolph sowie die Jungen und Mädchen der<br />

Grundschule Zschepplin. Marina Keller, die selber im Schlosschor singt, leitet<br />

übrigens auch den Schulchor. Es erklangen viele schöne Weihnachtslieder und<br />

mehrmals stimmte das Publikum mit ein. Der finale Höhepunkt des Nachmittages<br />

war die Darbietung der Weihnachtsgeschichte in Liedern und Rezitationen. Zum<br />

Abschied mundete ein heißer Becher Glühwein.<br />

Foto: (Wsp) Nyari<br />

Noch bis Freitag (22.12.) lädt das Eisenmoorbad mit Unterstützung des Wohltätigkeitsvereins<br />

zum Adventsmarkt ein. Aber Achtung: All die Jahre fand das vorweihnachtliche<br />

Event direkt auf der Kurpromenade zwischen dem Schwanenteich und<br />

Kurhaus statt. Nun wird in den Kurhausgarten geladen, der sich hinter dem großen<br />

Pavillon befindet. Die Gäste erwartet ein musikalisches Highlight: Live-Musik von<br />

Elena Bianchi, Squeezebox Teddy und Ines Lehmann. In den Holzhütten bieten<br />

Händler und Künstler ihre Waren feil. Es gibt viel zu naschen und zu trinken.<br />

Natürlich lässt sich der Weihnachtsmann blicken und für die Kinder dreht sich<br />

ein Karussell.<br />

Foto: (Wsp) Nyari<br />

Weihnachtsbaumverbrennen in Tornau<br />

Feuer lodert am 13. Januar<br />

(Tornau/Wsp/db). Heiligabend steht<br />

unmittelbar vor der Tür, die letzten<br />

Besorgungen werden gemacht und<br />

der Weihnachtsbaum noch schnell<br />

angeschmückt. Inmitten dieser Vorbereitungen<br />

denken aber andere schon<br />

wieder an das Weihnachtsbaumverbrennen<br />

und damit verbunden an das<br />

Ende des Weihnachtsfestes.<br />

Was viele nicht wissen, das Weihnachtsbaumverbrennen<br />

kommt ursprünglich<br />

aus Schweden und wird<br />

am St. Knuts-Tag gefeiert. Hier wer-<br />

den die Bäume bei einem Dorffest<br />

verbrannt. Genau das hat auch die<br />

Feuerwehr Tornau am 13. Januar, ab<br />

17 Uhr geplant und lädt dazu auf den<br />

Vorplatz des Gerätehauses ein.<br />

Ausgediente Weihnachtsbäume werden<br />

deshalb in der Ortslage Tornau<br />

am 12. Januar zwischen 16 und 19<br />

Uhr eingesammelt (Bitte vor das<br />

Grundstück legen). Dagegen gibt es<br />

für jeden am Samstag selbst mitgebrachten<br />

Baum einen einfachen<br />

Glühwein gratis.


30 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

IMMER VORAN!<br />

Menschen, die im Sternzeichen Steinbock<br />

geboren sind, verlieren niemals<br />

ihr Ziel aus den Augen. Zielstrebigkeit<br />

ist ihnen in die Wiege gelegt. Der<br />

Steinbock kennt kaum Grenzen. Mit<br />

enormer Selbstdisziplin und Ausdauer<br />

nimmt er<br />

jede Hürde.<br />

So bewundernswert<br />

das<br />

auch scheint,<br />

stoßen genau<br />

diese Eigenschaften<br />

den Umstehenden manchmal<br />

sauer auf, wirken doch die Steinböcke<br />

durch ihre Vehemenz durchaus auch<br />

verbissen und stur. Ebenso reagieren<br />

diese Sternzeichen auf jegliche Verzögerungen<br />

oder gar Träumereien<br />

überaus genervt.<br />

Sportarten: Marathon, Klettern<br />

Essen: Steak, Gemüse<br />

Berufe: Juristen, Architekten<br />

Seine Schattenseiten bescheren dem<br />

Steinbock oftmals Probleme rund um<br />

seine Gelenke und Wirbelsäule. Verspannungen<br />

begleiten ihn regelmäßig<br />

auf seinem Weg zum Ziel. Entspannung<br />

mittels gezielter Übungen kann<br />

Abhilfe schaffen.<br />

STEINBOCK<br />

22.12. bis 20.01.<br />

WER DIE<br />

WAHL HAT,<br />

HAT DIE QUAL<br />

Für das Erdzeichen<br />

Steinbock<br />

steht ein Jahr voller<br />

Möglichkeiten in Aussicht. Beruflich<br />

wie auch privat können sie aus<br />

vielen Möglichkeiten wählen. Hierbei<br />

sollten die Steinböcke jedoch<br />

nicht ihre Lieben aus dem Blick verlieren.<br />

Denn auch die Gefahr lästiger<br />

Streitigkeiten ist erhöht. Hier sind<br />

Besonnenheit und Umsichtigkeit<br />

gefragt. Spannend wird es in jedem<br />

Fall. Herausforderungen im Beruf<br />

und in der Liebe lassen 20<strong>24</strong> zu einer<br />

faszinierenden Reise werden.<br />

MITTENDRIN STATT<br />

NUR DABEI<br />

Wassermänner sind äußerst gesellig,<br />

aber auch individuell. Freundlich, offen<br />

und hilfsbereit gehen sie auf Menschen<br />

zu. Dieses Luftzeichen zeichnet<br />

sich zudem<br />

durch ein überaus<br />

hohes Maß an Optimismus<br />

aus. Das<br />

Umfeld lässt sich<br />

Sportarten:<br />

Drachenfliegen, Surfen<br />

Essen: Pasta, Fisch<br />

Berufe: Blogger, Erfinder<br />

davon gern anstecken. Sein Ideenreichtum<br />

lässt den Wassermann als<br />

Visionär erscheinen, der gern neue<br />

Wege beschreitet. Davon lässt er sich<br />

auch nur ungern abbringen. Zweifler<br />

oder Nörgler lassen einen Wassermann<br />

eher auf stur<br />

schalten. Er will<br />

WASSER-<br />

MANN<br />

21.01. bis 19.02.<br />

Neues und viel<br />

Bewegung vom<br />

Leben, Routinen<br />

sind ihm zuwider.<br />

Als Rebell, der von seinen zahlreichen<br />

Plänen getrieben wird, übernimmt<br />

sich der Wassermann oftmals.<br />

Das kann schon einmal das Nervenkostüm<br />

belasten. Regelmäßige Auszeiten<br />

tun hier gut und sollten genommen<br />

werden.<br />

Blücherstr. 15 • 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 55 95 88<br />

Frohe Weihnachten<br />

WÜNSCHT DAS TEAM VON TINA’S HAARWERK<br />

Mail: info@tinas-haarwerk.de<br />

Paradeplatz 10 • 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 5 10 25<br />

STÜRMISCHE SEE<br />

Vor allem beruflich hält das Jahr 20<strong>24</strong><br />

einiges für Wassermänner bereit. Anfänglich<br />

von einigen Schwierigkeiten<br />

begleitet, dreht sich das Blatt ab Mitte<br />

des Jahres zum Besseren. Schließlich<br />

werden die Wassermann-Geborenen<br />

mit Erfolg belohnt. Bei dieser<br />

turbulenten Reise stehen Freunde<br />

und Familie immer zur Seite. Privat<br />

steht der persönliche Wandel im Vordergrund.<br />

Beziehungen werden vertieft<br />

und Flirts noch intensiver. Das<br />

eigene Selbstvertrauen wird gestärkt.<br />

Alles in allem: Spannende Turbulenzen<br />

erwarten die Wassermänner.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 31<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.<br />

Ein frohes<br />

WEIHNACHTSFEST<br />

und ein gesundes<br />

neues Jahr<br />

wünschen wir<br />

all unseren<br />

Kunden,<br />

Freunden und<br />

Bekannten!<br />

Sportarten: Tauchen, Segeln<br />

Essen: Leichte Suppen, Sushi<br />

Berufe: Ärzte, Psychologen<br />

RETTER IN DER NOT!<br />

Fische sind besonders. Kaum ein anderes<br />

Sternzeichen ist so mitfühlend<br />

und hilfsbereit wie sie. Zumeist gut<br />

gelaunt, hat dieses Wasserzeichen<br />

für die Menschen in seinem Umfeld<br />

immer ein offenes Ohr. Selbstlos helfen<br />

sie, wo sie können. Dabei ist die<br />

Gefahr aber groß,<br />

dass sie sich selbst<br />

verlieren und verletzbar<br />

werden. In<br />

einer heiklen Situation<br />

ziehen sich<br />

die Fische lieber<br />

zurück und sinnieren über das Leben.<br />

Einer Auseinandersetzung gehen sie<br />

sicherheitshalber aus dem Weg. In<br />

die Enge gedrängt können die friedliebenden<br />

Fische sogar grausam und<br />

gemein sein.<br />

Die hohe Empfindsamkeit lässt Fische-Geborene<br />

in Stress-Situationen<br />

besonders in den Bereichen Magen<br />

und Nerven schwächeln. Aber auch<br />

das Immunsystem ist schnell angegriffen.<br />

Prophylaktisch sind Entspannungstechniken<br />

und eine bewusste<br />

Lebensweise ratsam.<br />

FISCHE<br />

20.02. bis 20.03.<br />

AUF UND AB,<br />

AB UND AUF<br />

20<strong>24</strong> wird für die<br />

Fische ein turbulentes<br />

Jahr. Das<br />

Liebesleben wird<br />

durchgeschüttelt<br />

und auf eine neue Ebene gehoben. Im<br />

privaten Umfeld kann es auch donnern.<br />

Aber die Fische haben durch<br />

ihre Sensibilität und Empathie alle<br />

Schlüssel in der Hand, heikle Situationen<br />

zu befrieden. Diese Sensibilität<br />

kann dem Sternzeichen kurzfristig<br />

jedoch in beruflicher Hinsicht in die<br />

Quere kommen. Selbstzweifel werden<br />

phasenweise Begleiter in 20<strong>24</strong><br />

sein. Sich selbst wertschätzen ist eine<br />

Lösung, die in diesem Jahr auf jeden<br />

Fall beherzigt werden sollte.<br />

Krinaer Landstr. 5<br />

OT Schwemsal<br />

06774 Muldestausee<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 44 22<br />

UND: ACTION!<br />

Genau das könnte der Schlachtruf<br />

des Widders sein. Menschen mit<br />

diesem Sternzeichen sind selten geduldig<br />

und zeichnen sich durch ein<br />

hohes Maß an Impulsivität aus. Als<br />

Feuerzeichen gehören beispielsweise<br />

Unabhängigkeit, Freiheitsdrang, viel<br />

Energie und Innovationsdrang zu<br />

ihren Charaktereigenschaften. Durch<br />

das ausgeprägte Selbstbewusstsein<br />

des Widders kann er aber auch arrogant<br />

und aggressiv wirken. Einer<br />

Auseinandersetzung geht dieses<br />

Sternzeichen sicher nicht aus dem<br />

Weg.<br />

Besonders achtgeben<br />

sollten die<br />

Widder in Sachen<br />

Gesundheit auf<br />

Galle, Blutdruck,<br />

Verletzungen jeglicher Art. Der Kopf<br />

Sportarten: Boxen, Basketball<br />

Essen:<br />

Feurige Gewürze, Fast Food<br />

Berufe:<br />

Anwälte, Hochleistungssportler<br />

Rath & Petzold GbR<br />

Car Service<br />

Werkstatt für alle Fahrzeuge<br />

Görschlitzer Straße 6 • 04849 Bad Düben<br />

E-Mail: rath-petersohn@t-online.de<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 49 78<br />

Fax: 034<strong>24</strong>3 / 2 49 79<br />

ist besonders gefährdet, lebt der Widder<br />

doch nach dem Motto: mit dem<br />

Kopf durch die Wand.<br />

DAS POWER-JAHR 20<strong>24</strong><br />

Im Jahr 20<strong>24</strong> wartet auf den Widder<br />

ein Verwandlungsprozess. Vor allem<br />

auf emotionaler<br />

Ebene werden<br />

WIDDER sich Veränderungen<br />

einstellen.<br />

21.03. bis 20.04.<br />

Beeinflusst wird<br />

die Gefühlswelt in<br />

erster Linie durch Karriere und Liebesleben.<br />

Wenn Widder-Geborene<br />

durch die Welt gehen, sollten sie dies<br />

mit offenen Augen und Herzen tun.<br />

Beruflich wird es für das Tierkreiszeichen<br />

steil bergauf gehen. Es öffnen<br />

sich neue Türen und Möglichkeiten.<br />

Mit gestärktem Selbstvertrauen<br />

und Ehrgeiz gehen die Widder durch<br />

dieses Jahr. Besser geht es kaum.<br />

• Planung • Installation • Reparatur • Wartung<br />

Verbunden mit einem Dank für ihre Treue<br />

wünschen wir unseren lieben Kunden ein<br />

genussvolles, friedliches Weihnachtsfest<br />

und für das kommende Jahr Glück,<br />

Gesundheit und reichlich Appetit<br />

auf leckere Backwaren.<br />

Ihr freundliches Team der<br />

Landbäckerei Schiebel<br />

Wir wünschen<br />

all unseren Kunden,<br />

Geschäftspartnern,<br />

Freunden und<br />

Bekannten<br />

frohe<br />

Weihnachten<br />

sowie einen<br />

guten Rutsch<br />

ins neue Jahr!<br />

Brunnenstr. 13a<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel: 034<strong>24</strong>3 / 2 <strong>24</strong> 37<br />

NOTRUF: 0171/ 448 02 02<br />

meister-bock@t-online.de<br />

www.bock-heizung.de<br />

• Heizung<br />

Erneuerbare Energien, Öl- u. Gasheizung<br />

• Bad<br />

Installation und Einrichtung<br />

• Reparaturen aller Art


32 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

MARKO HIRSCHFELDER<br />

Sanitärtechnik und Bauklempnerei<br />

Wir wünschen unseren Kunden &<br />

Geschäftspartnern<br />

» Kleinreparaturen<br />

ein frohes<br />

und besinnliches » Ausführung Weihnachtsfest<br />

von Klempnerarbeiten<br />

sowie ein friedliches im Dachbereich & gesundes 20<strong>24</strong>.<br />

» Installationsarbeiten in Sanitär und Heizung<br />

» Flachdach und Terrassensanierung<br />

Neustraße 12, 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 5 11 94 Fax: 71 72 44<br />

Mobil: 0163 / 7 23 37 72<br />

E-Mail: sbh-hirschfelder@freenet.de<br />

Sonne kann nicht ohne Schein,<br />

Mensch nicht ohne Liebe sein.<br />

– Johann Wolfgang von Goethe –<br />

IMMER MIT DER RUHE<br />

Stiere sind bekannt für ihre Gelassenheit,<br />

Loyalität,<br />

Boden-<br />

in unserem ONLINESHOP<br />

www.schoenbergerundsohn.de<br />

Sportarten:<br />

Wandern, Yoga, Teamsport<br />

Essen: Qualitativ hochwertiges<br />

Essen, Backwaren<br />

Berufe: Architekten, Landwirte<br />

Wir wünschen<br />

unseren Kunden<br />

& Geschäfts-<br />

partnern frohe<br />

Weihnachten sowie<br />

ein gesundes<br />

20<strong>24</strong><br />

20<strong>24</strong>!<br />

Sie suchen einen<br />

zuverlässigen Fachmann<br />

in Sachen FENSTER,<br />

TÜREN, INSEKTENSCHUTZ<br />

und ROLLTORE?<br />

Dann haben Sie genau diesen<br />

hier gefunden!<br />

Gern vereinbaren wir mit Ihnen<br />

einen Vor-Ort-Termin, beraten<br />

und begleiten Sie bei Ihrem<br />

Vorhaben.<br />

Körbitzweg 2 l 04849 Bad Düben<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 5 06 20<br />

Fax: 034<strong>24</strong>3 / 34 27 15<br />

Funk:0172 / 8 34 28 05<br />

info@schoenbergerundsohn.de<br />

ständigkeit und<br />

Ausdauer. In<br />

heiklen oder<br />

stressigen Situationen<br />

behalten<br />

die Erdzeichen stets einen kühlen<br />

Kopf. Stier-Geborene lieben den<br />

Genuss und<br />

die schönen<br />

Dinge im Leben.<br />

In Sachen<br />

STIER<br />

21.04. bis 20.05. Freundschaft<br />

und Partnerschaft<br />

sind<br />

Stiere ein treuer und verlässlicher<br />

Wegbegleiter. Aber auch dieses<br />

Sternzeichen hat seine Schwächen.<br />

Eifersucht und Geiz werden ihm<br />

genauso nachgesagt wie Sturheit.<br />

Letzteres kann aber hilfreich sein,<br />

denn als echter Sturkopf nähert man<br />

sich seinen Zielen manchmal etwas<br />

schneller.<br />

Kopf- und Halsbereich sind es auch,<br />

die in gesundheitlicher Hinsicht<br />

Probleme bereiten können. Nicht<br />

selten quälen den Stier in diesen<br />

Bereichen Verspannungen. Eine<br />

Massage ist hier goldrichtig. Außerdem<br />

sollte dieses Sternzeichen gut<br />

auf Schilddrüse und auch Mandeln<br />

achtgeben. An diesen Stellen sind<br />

sie besonders anfällig.<br />

EIN GUTER FREUND<br />

Freunde und Selbstlosigkeit – darauf<br />

sollten Stier-Geborene im Jahr<br />

20<strong>24</strong> vor allem setzen. Zusammen<br />

geht alles leichter, dann stellt sich<br />

der Erfolg beruflich wie auch privat<br />

von ganz alleine ein. Vor allem<br />

im Mai warten Tage voller Glückseligkeit<br />

auf die Stiere. Das große<br />

Liebesglück könnte wahrwerden.<br />

Beruflich stellt sich der Erfolg nach<br />

anfänglichem Zögern nach und nach<br />

ein. Die eigene Erfahrung und ein<br />

gutes Umfeld werden entscheidend<br />

für Erfolg und Karriere sein. 20<strong>24</strong><br />

– ein spannendes Jahr mit einigen<br />

Überraschungen.<br />

Der nächste<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

erscheint am 17. Januar 20<strong>24</strong>.<br />

HEUTE SO, MORGEN SO<br />

Zwillinge gehören zu den überaus beliebten<br />

Sternzeichen. Ihre Geselligkeit,<br />

Toleranz und gute Laune machen<br />

Spaß. Die meisten<br />

fühlen sich in ihrer<br />

Sportarten: Tanzen, Handball<br />

Essen: Salate, Sushi<br />

Berufe: Journalist, Lehrer<br />

Nähe richtig wohl.<br />

Dieses Luftzeichen<br />

packt an. Langes<br />

Grübeln liegt Zwillingen<br />

nicht. Schnell erörtern sie ein<br />

Problem und handeln umgehend.<br />

Vor allem ist den Zwilling-Geborenen<br />

die Abwechslung wichtig. Bloß<br />

kein Stillstand. Das kann aber auch<br />

dazu führen, dass sie als sprunghaft<br />

und flatterhaft eingeschätzt werden.<br />

Durch die umtriebige Lebensweise ist<br />

außerdem Unruhe eine Eigenschaft,<br />

die den Zwillingen nachgesagt wird.<br />

Gesundheitlicher Schwachpunkt der<br />

Zwillinge sind die Bronchien, Stimmbänder<br />

und Hände. Letztere sind<br />

durch ständige Unruhe oft im Alarmzustand.<br />

Stress oder beklemmende<br />

Situationen schlagen den Zwillingen<br />

auf die Bron-<br />

ZWILLINGE<br />

21.05. bis 21.06.<br />

zu bleiben.<br />

chien. Asthma<br />

kann entstehen.<br />

Ruhe und Erholung<br />

sind gute<br />

Rezepte, um fit<br />

ABENTEUER PUR!<br />

Es gibt Jahre im Leben, die einfach<br />

alles auf den Kopf stellen. Für die<br />

Zwillinge wird 20<strong>24</strong> ein solches sein.<br />

Ob beruflich oder privat, das neue<br />

Jahr bringt Abenteuer. Die Zwillinge<br />

gehen mit viel Enthusiasmus und<br />

Kommunikationsfreude zu Werke.<br />

Neue intensivere Bindungen, vielversprechende<br />

Projekte und spannende<br />

Reisen machen das Jahr perfekt. Aber<br />

Vorsicht: Ab und an wird auch ein<br />

Stolperstein den Weg des Zwillings<br />

kreuzen. Hier kann Unterstützung<br />

lieber Menschen helfen, dann kann<br />

nichts mehr schiefgehen.<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 26 33 19<br />

HARTE SCHALE –<br />

WEICHER KERN<br />

Aus gutem Grund trägt der Krebs<br />

einen harten Panzer. Zum Schutz.<br />

Genauso halten es auch die in diesem<br />

Sternzeichen geborenen Menschen.<br />

Als äußerst sensible Zeitgenossen<br />

verstecken sie ihre Gefühle gerne.<br />

Ihren wahren Kern kann nur entdecken,<br />

wer sich die Mühe macht, unter<br />

den Schutzpanzer zu schauen. Krebse<br />

zeichnen sich durch ihre sensible und<br />

gefühlvolle Art aus. Gefühle sind das<br />

Markenzeichen dieses Wasserzeichens.<br />

Viele Emotionen können aber<br />

auch in eine Überempfindlichkeit<br />

ausarten, die den einen oder anderen<br />

Mitmenschen vor enorme Herausforderungen<br />

stellen kann.<br />

Enttäuschte Gefühle, emotionale Verletzungen<br />

allerdings schlagen dem<br />

Krebs häufig auf den Magen. Daher<br />

ist es ratsam,<br />

emotionalen<br />

Stress zu minimieren<br />

und<br />

sich nicht<br />

wegen Kleinigkeiten<br />

aus<br />

der Ruhe bringen zu lassen. Regelmäßige<br />

und ausgiebige Nachtruhe tut<br />

ihr Übriges dazu.<br />

Sportarten: Joggen, Yoga<br />

Essen: Fisch, gegartes Gemüse<br />

Berufe: Erzieher, Pastor<br />

Gardinen &<br />

Dekorationen<br />

Wand & Boden<br />

TRAUTES HEIM,<br />

GLÜCK ALLEIN<br />

Krebse lieben ihr Zuhause. Mit den<br />

Lieblingsmenschen unter einem<br />

Dach geschützt leben – das braucht<br />

der Krebs für sein Seelenheil. 20<strong>24</strong><br />

wird das Jahr, in dem die Krebse<br />

diesem Verlangen noch stärker nachgehen<br />

sollten.<br />

Auch Beziehungen<br />

stärken wird<br />

KREBS<br />

22.06. bis 22.07. wichtig sein, um<br />

daraus Kraft zu<br />

ziehen. Nur so,<br />

mit viel Kraft<br />

und seelischer Balance, sind mögliche<br />

Enttäuschungen zu überstehen.<br />

Auch die Karriere wird durch das<br />

nahe Umfeld positiv beeinflusst und<br />

unterstützt. Gemeinsam sind neue<br />

Wege zu beschreiten und 20<strong>24</strong> wird<br />

ein wunderbar spannendes Jahr. Die<br />

Krebse dürfen sich freuen.<br />

Frohe Weihnachten<br />

Wir wünschen Ihnen<br />

fröhliche Weihnachten,<br />

Zeit zur Entspannung<br />

und Besinnung auf die wirklich<br />

wichtigen Dinge und viele Lichtblicke<br />

im kommenden Jahr.<br />

Ihr Team vom Raumdesign Jentzsch<br />

in Glaucha<br />

Wellauner Str. 5 • 04838 GLAUCHA<br />

www.raumdesign-jentzsch.de•Tel.: 034<strong>24</strong>3 <strong>24</strong>960<br />

Lassen Sie sich beraten!<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo – Fr: 9 – 18 Uhr<br />

Dachdeckungs- & Flachdachabdichtungsarbeiten<br />

DACHDECKER-MEISTERBETRIEB<br />

TILO HÜTTNER<br />

wünscht seinen Geschäftspartnern,<br />

Kunden und Bekannten eine frohe Weihnacht<br />

und alles Gute zum neuen Jahr!<br />

Neuhofstraße 23 • 04849 Bad Düben • Tel.: 03 42 43 / 2 42 51 • Fax: 2 93 31<br />

Meinen Kunden, Geschäfts partnern,<br />

Freunden und Bekannten wünsche<br />

ich besinnliche Festtage sowie<br />

einen guten Start ins Jahr 20<strong>24</strong>.<br />

Hauptvertretung Ronny Tönjes<br />

Gartenstr. 21 • Bad Düben • Tel.: 034<strong>24</strong>3/22519<br />

SPOT AN!<br />

Im Rampenlicht fühlt sich der überaus<br />

selbstbewusste Löwe mehr als<br />

wohl. Dieses Sternzeichen liebt es,<br />

bewundert zu werden und im Mittelpunkt<br />

zu stehen. Der Löwe schätzt<br />

aber auch seine<br />

Mitmenschen<br />

und Lieben und<br />

setzt sich beherzt<br />

für sie ein. Ein<br />

ausgeprägter Gerechtigkeitssinn<br />

begleitet die Löwen.<br />

In der Nähe dieses warmherzigen<br />

Feuerzeichens fühlen sich viele wohl.<br />

Nur wenn es um die eigenen Schwächen<br />

geht, zeigt der Löwe seine Krallen.<br />

Kritik verträgt dieses Feuerzeichen<br />

nur schlecht. Diese Eigenschaft<br />

lässt ihn schnell arrogant und überheblich<br />

wirken.<br />

Sportarten:<br />

Hummer, exotische Gewürze<br />

Essen: Tanzen, Reiten<br />

Berufe: Filmschaffende, CEO<br />

HOCH DIE<br />

D A C H D E C K E R K U N S T<br />

Das große Herz des Löwen ist auch<br />

seine Schwachstelle. Bei zu großer<br />

Belastung, vor allem psychischer Natur,<br />

leidet es. Auch der Rücken nimmt<br />

Verstimmungen übel. Gesunde Ernährung<br />

und Wellness lindern die Beschwerden.<br />

LÖWE ALLES NEU UND<br />

23.07. bis 23.08. ANDERS<br />

Für die Löwen wird<br />

das Jahr 20<strong>24</strong> voller<br />

Veränderungen sein. Es ist ein Jahr, in<br />

dem Neues ausprobiert werden kann.<br />

Seien es neue Hobbys, Projekte oder<br />

aufregende Reisen – alles ist möglich.<br />

Im nahen persönlichen Umfeld<br />

werden nicht alle von dem umtriebigen<br />

Tun begeistert sein. Aber der<br />

Löwe wäre nicht der Löwe, würde er<br />

sich von seinen Vorhaben abbringen<br />

lassen. Auch beruflich geht dieses<br />

Sternzeichen neue Wege. Schwierige<br />

Projekte können endlich erfolgreich<br />

abgeschlossen werden. 20<strong>24</strong> bedeutet:<br />

temporeicher Wandel mit vielen<br />

Chancen.<br />

Merry<br />

Christmas<br />

Für das Miteinander und das Vertrauen möchten wir uns herzlich<br />

bedanken. Möge das neue Jahr den aufmunternden Glanz von vielen<br />

heiteren Stunden für Sie bereithalten.<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Generalagentur Olaf Goldstein<br />

Berliner Straße 4, 04509 Delitzsch<br />

T +49 3 42 02 915 27, M +49 1 63 481 65 71<br />

olaf.goldstein@baloise-agentur.de<br />

Anzeige_Goldstein_92x60_Weihnachten_2022_Baloise.indd 1 07.12.22 15:29


34 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Service rund um<br />

Haus und Hof<br />

• Trockenbau<br />

• Fliesenverlegung<br />

• Türen, Tore, Fenster<br />

• Wärmedämmfassaden<br />

Edgar Preuß<br />

Fachhandel und Montage<br />

Hauptstr. 27 a • 04849 Kossa<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 14 11<br />

Funk: 0172 / 2 32 75 97<br />

info@fassadensysteme-preuss.de<br />

www.fassadensysteme-preuss.de<br />

All unseren Kunden<br />

ein friedliches<br />

Weihnachtsfest<br />

und ein gesundes<br />

neues Jahr!<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Landschaftsbau<br />

H. M. GmbH<br />

NUR DAS BESTE IST<br />

GUT GENUG!<br />

Was für den einen an Perfektionismus<br />

grenzt, bedeutet für die Jungfrauen<br />

Fleiß und Gründlichkeit. Dieses<br />

Sternzeichen zeichnet sich durch Zuverlässigkeit<br />

und Beharrlichkeit aus.<br />

Auf die Jungfrau kann sich das Umfeld<br />

verlassen. Gesagt ist hier getan.<br />

Viele Stärken und einige Schwächen<br />

machen die Jungfrauen<br />

aus. So<br />

kritisch die Jungfrau<br />

selbst ist, so<br />

wenig verträgt<br />

sie Kritik an sich<br />

selbst oder ihrem Tun. Außerdem<br />

wird ihr von ihrem Umfeld durch<br />

ihren Hang zu Ordnung, Genauigkeit<br />

sowie Zielstrebigkeit mitunter Pedanterie<br />

vorgeworfen.<br />

Ein hoher Anspruch an sich selbst<br />

Sportarten:<br />

Yoga, Nordic Walking<br />

Essen: Viel Gemüse, Vollwertkost<br />

Berufe: Journalisten, Lehrer<br />

04849 Bad Düben • Hirtenhäuser 1<br />

Tel.: 03 42 43 / 711 955<br />

Fax: 03 42 43 / 711 957<br />

Funk: 01 72 / 98 <strong>24</strong> 521<br />

... wünscht all seinen Kunden, Freunden<br />

und Geschäftspartnern ein frohes<br />

Weihnachtsfest sowie<br />

Gesundheit und<br />

viel Glück im Neuen Jahr!<br />

Landschaftsgestaltung & Kleintransporte<br />

kann die Jungfrauen aber auch unter<br />

enormen Stress setzen. Infolgedessen<br />

sind Probleme rund um den Verdauungstrakt<br />

keine Seltenheit. Hin und<br />

wieder abschalten, durchatmen und<br />

zur Ruhe kommen kann diesen Problemen<br />

entgegenwirken.<br />

AUGEN AUF IM NEUEN JAHR!<br />

Die recht kopflastige Jungfrau sollte<br />

im neuen Jahr<br />

in die Zukunft<br />

JUNGFRAU schauen und nicht<br />

<strong>24</strong>.08. bis 23.09. Vergangenes analysieren.<br />

Dadurch<br />

kann sie schnell<br />

den Blick für Neues verlieren. Und es<br />

wartet viel Neues im Jahr 20<strong>24</strong>. Eine<br />

neue große Liebe hat im August außerordentlich<br />

gute Chancen, auf den<br />

Plan zu treten. Aber auch die bereits<br />

bestehenden menschlichen Beziehungen<br />

im nahen Umfeld sollten gepflegt<br />

und intensiviert werden. Beruflich<br />

bietet sich das Frühjahr an, um die<br />

Grundsteine für weitere Erfolge zu<br />

legen. Das Jahr hält für die Jungfrau-<br />

Geborenen viel bereit, sie müssen es<br />

nur entdecken.<br />

DIE SONNE IM HERZEN<br />

Mit guter Laune und sehr viel Warmherzigkeit<br />

gehen die Waagen durch<br />

das Leben. Auf Menschen geht dieses<br />

Sternzeichen gern zu und freut<br />

sich über neue Bekanntschaften. Als<br />

optimistische Freigeister sind sie<br />

gern gesehen und stecken ihre Umwelt<br />

mit ihrer Leichtigkeit an. Dieses<br />

Luftzeichen charakterisiert außerdem<br />

sein unzerstörbarer<br />

Gerechtigkeitssinn.<br />

Waage-Geborene<br />

vermitteln zwischen<br />

Parteien<br />

und versuchen Konflikte diplomatisch<br />

zu lösen. Was auf der einen Seite<br />

positiv anmutet, kann andererseits<br />

auch als Unentschlossenheit gedeutet<br />

werden, vermeiden Waagen doch die<br />

klare Kante.<br />

Sportarten:<br />

Fitnessstudio, Teamsport<br />

Essen: Fisch, Torte<br />

Berufe: Politiker, Eventplaner<br />

Ihr Friseursalon Schult<br />

ÖZ: jeweils<br />

nach Vereinbarung<br />

Gutscheine<br />

für<br />

SIE & IHN<br />

04838 Glaucha<br />

Alte Dorfstraße 5<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3/<strong>24</strong>972<br />

Genau das kann der Waage auch gesundheitlich<br />

zum Verhängnis werden.<br />

Klare Grenzen können der Psyche<br />

Struktur und Sicherheit geben.<br />

Ein Nein muss auch einmal möglich<br />

sein. So wird der Geist entlastet und<br />

das heitere Gemüt kann sich entfalten.<br />

DIPLOMATIE GEWINNT<br />

20<strong>24</strong> macht es der<br />

Waage leicht. Eine<br />

WAAGE ihrer wichtigsten Eigenschaften<br />

kommt<br />

<strong>24</strong>.09. bis 23.10.<br />

zum Dauereinsatz:<br />

die Diplomatie. Im<br />

Familien- und Freundeskreis wird<br />

es im Laufe des Jahres angespannte<br />

Situationen geben. Genau dann kann<br />

die sagenumwobene diplomatische<br />

Stärke punkten. Krisen können so<br />

abgewendet werden. Diplomatische<br />

Kernkompetenz, gepaart mit Verhandlungsgeschick,<br />

wird die Karriere<br />

prägen und pushen. Einige Stolpersteine<br />

müssen übersprungen werden,<br />

aber das wird das Jahr nur reizvoller<br />

machen.<br />

Wir wünschen Ihnen<br />

einen fleißigen<br />

Weihnachtsmann &<br />

ein gutes neues<br />

Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

04838 Hohenprießnitz<br />

Noitzscher Str. 36/8<br />

Tel.: 0172/7631003<br />

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.


<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL IHRE STERNE 20<strong>24</strong><br />

20. Dezember <strong>2023</strong> 35<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

WO EIN WILLE,<br />

IST AUCH EIN WEG<br />

Das Ziel ist alles für den Skorpion.<br />

Mit viel Willenskraft und Zielstrebigkeit<br />

verfolgt er seinen ganz eigenen<br />

Plan. Dieses Sternzeichen von seinen<br />

Zielen abzubringen wird schlichtweg<br />

nicht gelingen. Was der Skorpion<br />

bei all seinen Unternehmungen stets<br />

im Gepäck hat: Gefühl und Leidenschaft.<br />

Gerne analysiert das Wasserzeichen<br />

das Gegenüber. Nur die eigenen<br />

Gefühle hält er lieber geheim.<br />

Als negative<br />

Eigenschaften<br />

fallen bei dem<br />

Skorpion oft<br />

seine Rechthaberei<br />

und<br />

Gerissenheit<br />

ins Auge. Wenn jemand seinen Weg<br />

zum gesteckten Ziel durchkreuzt,<br />

kann auch der Stachel zum Einsatz<br />

kommen.<br />

Sportarten: Fußball, Crossfit<br />

Essen: Intensive Aromen<br />

Berufe: Detektiv, Forschung<br />

Dieses sensible Sternzeichen neigt<br />

körperlich häufig zu Beschwerden im<br />

Unterleib und der Geschlechtsorgane.<br />

Auch der Drang nach Höchstleistungen<br />

schadet dem Skorpion körperlich.<br />

Daher sollte er Körper und<br />

Geist pflegen, um im Gleichgewicht<br />

zu bleiben.<br />

LIEBE, LIEBE, LIEBE<br />

Vor allem in der zweiten Jahreshälfte<br />

20<strong>24</strong> warten auf dieses Sternzeichen<br />

leidenschaftliche Momente. Eine feste<br />

Partnerschaft,<br />

Hochzeit, even-<br />

SKORPION<br />

<strong>24</strong>.10. bis 22.11.<br />

tuell Nachwuchs?<br />

Alles<br />

ist in dieser<br />

Hälfte möglich.<br />

Das Liebesleben<br />

wird berauschend. In der ersten<br />

Hälfte des neuen Jahres liegt der<br />

Fokus vor allem auf der beruflichen<br />

Karriere. Hier wird es eher: Arbeit,<br />

Arbeit, Arbeit heißen. Aber die Mühen<br />

und Strapazen werden sich zu 100<br />

Prozent auszahlen. Ein zweigeteiltes<br />

Jahr wartet auf die Skorpione – spannend<br />

und zufriedenstellend zugleich.<br />

MIT VOLLDAMPF VORAUS<br />

Der Schütze ist vor allem eines: immer<br />

in Bewegung. Das Ziel hat dieses<br />

Sternzeichen stets fest im Blick. Mit<br />

einem hohen Maß an Disziplin und<br />

Ehrgeiz ausgestattet verfolgt das Feuerzeichen<br />

seine Pläne. Einmal in Fahrt,<br />

kann den Schützen so schnell niemand<br />

aus der Bahn werfen. Das grenzt für<br />

sein Umfeld aber auch schnell an Verbissenheit.<br />

Ähnlich verhält es sich mit<br />

der schonungslosen Offen- und Ehrlichkeit<br />

des Schützen. Auch diese Eigenschaften<br />

kommen bei einigen nicht<br />

immer gut an, lassen sie den Schützen<br />

doch so manches Mal wenig empathisch<br />

und arrogant wirken.<br />

Als ruheloser Geist schlagen sich<br />

Schützen vermehrt mit Schlafproblemen<br />

herum. Entspannung durch ein<br />

warmes Bad, ein gutes Buch oder<br />

Sport ist ratsam. Organisch ist die Leber<br />

die Schwachstelle des Schützen.<br />

Daher sollte auf einen ausgewogenen<br />

Lebensstil geachtet werden.<br />

KOMM MIT MIR INS<br />

ABENTEUERLAND<br />

Humor und Charme<br />

zeichnen die Schütze-Geborenen<br />

20<strong>24</strong> aus. Mit<br />

viel Elan reißen sie Familie<br />

und Freunde mit durch<br />

Sportarten: Volleyball, Joggen<br />

Essen: Pizza, thailändische Küche<br />

Berufe: Dolmetscher, Forschung<br />

Besinnliche<br />

Weihnachtstage<br />

und ein<br />

gutes neues<br />

Jahr!<br />

Diese Anzeige ist<br />

ausschließlich in der<br />

Printausgabe<br />

sichtbar.<br />

SCHÜTZE<br />

23.11. bis 21.12.<br />

spannende Zeiten. Abenteuerlust ist<br />

angesagt, die sich auch auf das Liebesleben<br />

auswirkt. Ein neuer Flirt mit großem<br />

Potenzial<br />

steht in Aussicht.<br />

Im Job wird endlich<br />

die Ernte<br />

eingefahren. Der<br />

Schütze hat über Jahre viel Fleiß und<br />

Arbeit in Projekte gesteckt. Diese Mühen<br />

zahlen sich 20<strong>24</strong> schließlich aus.<br />

Das neue Jahr sollte viel Zufriedenheit<br />

mit sich bringen.<br />

Diese Anzeige ist ausschließlich in der<br />

Printausgabe sichtbar.<br />

Generalagentur<br />

Susann Pfalz<br />

Baderstr.10<br />

04849 Bad Düben<br />

Tel 034<strong>24</strong>3 499929<br />

susann.pfalz@ergo.de


36<br />

ZU GUTER LETZT 20. Dezember <strong>2023</strong><br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

Ausführung sämtlicher Dachdecker arbeiten<br />

Grüne Str. 2<br />

06905 Bad Schmiedeberg<br />

Telefon: 03 49 25 / 72 92 06<br />

Telefax: 03 49 25 / 7 96 51<br />

Mobil: 01 63 / 4 33 23 36<br />

info@haeder-bedachungen.de<br />

www.haeder-bedachungen.de<br />

Dachdeckermeisterbetrieb<br />

Wir wünschen Ihnen<br />

und Ihrer Familie<br />

ein geruhsames<br />

Weihnachtsfest und<br />

einen guten Rutsch<br />

ins Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen<br />

allen Kunden, Geschäfts partnern, Freunden und Bekannten ein frohes<br />

Weihnachtsfest sowie ein gesundes, erfolgreiches, farbenfrohes Jahr 20<strong>24</strong>.<br />

MALERMEISTER-BETRIEB<br />

Zeidler<br />

Dorfstr. 6 • 04849 Wellaune / Bad Düben<br />

Tel.: (03 42 43) 2 48 50<br />

www.malermeister-zeidler.de<br />

Komplette Fassadensanierung<br />

und<br />

Innenraumgestaltung<br />

Auch im kommenden<br />

Jahr realisieren wir<br />

gern Ihre Wünsche.<br />

All unseren<br />

Kunden und<br />

Geschäftspartnern<br />

wünschen wir<br />

ein erholsames<br />

Weihnachtsfest &<br />

ein gutes Jahr 20<strong>24</strong>!<br />

Echtes, hartgebranntes<br />

Tonklinkerriemchen<br />

bester Qualität mit geringer<br />

Wasseraufnahme mit dem<br />

Hoch leistungsdämmstoff<br />

Polyurethan-Hartschaum<br />

(wasserdampfdiffusionsfähig<br />

und witterungsbeständig)<br />

in einem Bauelement<br />

Zentralvertrieb für Klinkerfassaden<br />

für Altbau, Fertighaus, Neubau<br />

Brunnenstraße 29b<br />

06905 Bad Schmiedeberg/OT Söllichau<br />

Telefon: 03 42 43 / 2 11 34<br />

Fax: 03 42 43 / 2 82 82<br />

Mobil: 01 73 / 3 70 74 73<br />

E-Mail: fassaden-schneider@web.de<br />

Sehr geehrte Patienten<br />

mit Ihren Angehörigen,<br />

sehr geehrte Hausärzte mit Ihren Teams,<br />

wir bedanken uns bei Ihnen für<br />

das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit<br />

und wünschen Ihnen und Ihren Familien<br />

besinnliche Weihnachtsfeiertage und für 20<strong>24</strong><br />

Gesundheit und Zufriedenheit.<br />

Liebe MitarbeiterInnen,<br />

Ich wünsche Euch schöne Stunden im Kreis Eurer Lieben und<br />

für das neue Jahr Gesundheit.<br />

Ich danke Euch für Euren täglichen Einsatz in unserem so schönen<br />

schweren Beruf, der uns so manches abverlangt, uns aber auch viel gibt.<br />

In der jetzigen Zeit, mit all ihren Herausforderungen ist es meiner<br />

Meinung nach noch wichtiger, dass es Menschen wie uns gibt, die gern<br />

ihrer Arbeit nachgehen, ein offenes Ohr haben, ein freundliches Wort<br />

oder ein Lächeln schenken. Ihr habt auch dieses Jahr so oft wieder<br />

bewiesen, dass wir zusammen auch durch schwere Zeiten kommen.<br />

Danke, dass wir ein Team sind.<br />

Unseren Damen im wohlverdienten Ruhestand wünsche ich alles Gute.<br />

Annett Wohlschläger<br />

Annetts Pflegeteam<br />

Zu Hause in guten Händen<br />

Bitterfelder Straße 2 • 04509 Löbnitz<br />

E-Mail: info@annetts-pflegeteam.de<br />

Tel.: 034<strong>24</strong>3 / 2 35 77<br />

Tel.: 034208 / 78 22 27<br />

Glaserei Paul Sonntag e.K.<br />

Inh. Thomas Sonntag<br />

HOLZ und GLAS<br />

traditionelles Handwerk<br />

mit neuen Möglichkeiten<br />

seit 1838<br />

Strahlend hell und<br />

wunderbar, so sei für<br />

alle das nächste Jahr.<br />

Freude und Besinnlichkeit,<br />

das wünschen wir in der<br />

Weihnachtszeit.<br />

www.glaserei-sonntag.de<br />

Gustav-Adolf-Str. 23 • 04849 Bad Düben • Tel.: 034<strong>24</strong>3/22769 • Funk: 0160/97973912<br />

Die erste <strong>Ausgabe</strong><br />

im neuen Jahr des<br />

<strong>Dübener</strong><br />

WOCHENSPIEGEL<br />

erscheint<br />

am 17. Januar.<br />

Forstbetrieb Sedlmayer<br />

DENKEN<br />

SIE AN<br />

IHREN<br />

WILD-<br />

BRATEN!<br />

Wir wünschen Ihnen ein<br />

gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr!<br />

BAUM- UND WILDVERKAUF<br />

Mo–Fr: 9 – 16 Uhr, Sa: 9 – 15 Uhr<br />

(tel. Voranmeldung wünschenswert)<br />

Wir machen Betriebsferien<br />

vom 21.12.<strong>2023</strong> bis 05.01.20<strong>24</strong>.<br />

OT Krina | Rauchhaus 1 | 06774 Muldestausee<br />

Tel.: 034955/40750 | www.brennholzhacker.de<br />

Überraschung für die Teilnehmer<br />

Stadtführung mit wärmender Stärkung<br />

Eine wärmende Überraschung bereiteten Christa Vogel und Barbara Gaber (v. l.)<br />

vor wenigen Tagen den Teilnehmern der Stadtführung von Torsten Gaber. Leckerer<br />

Glühwein sorgte für eine sichtbare Freude bei den Gästen der Reha-Klinik in der<br />

schneeweißen Kurstadt.<br />

Foto: privat

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!