Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux... c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2020

  • Text
  • Menschen
  • Luxemburg
  • Frankreich
  • Saarbruecken
  • Lifestylemagazin
  • Savoirvivre
  • Badezimmer
  • Svolt
  • Branding
  • Foto
  • Unternehmen
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Saarlorlux
  • Savoir
  • Vivre
Winter Edition IV2020

affaire&investissement

affaire&investissement Winter-Edition IV/2020 Mit erneuerbaren Brennstoffen sparen txn. Selbst in Gebäuden nimmt der Klimaschutz jetzt Fahrt auf. Ab Januar 2021 muss für den Ausstoß von umweltschädlichem Kohlendioxid auch beim Heizen bezahlt werden. Betroffen sind davon alle Immobilienbesitzer, die mit fossilen Energieträgern heizen. 2021 verteuert sich Heizöl dadurch um acht Cent je Liter, bei Erdgas sind es 0,5 Cent je Kilowattstunde. Grundlage der Berechnungen ist ein CO2-Preis von 25 Euro je Tonne - der dann in den nächsten Jahren schrittweise auf 55 Euro ansteigt. Der Staat nutzt den CO2-Preis, um über finanzielle Anreize die Klimaziele einhalten zu können. Gleichzeitig lässt er Hausbesitzer mit den Kosten für eine Umstellung auf klimafreundliche Heiztechnologien nicht allein. Wer beispielsweise eine Pelletheizung installieren lässt, bekommt 35 % der Kosten erstattet. Noch mehr belohnt werden Besitzer alter Ölheizungen, die sich für eine moderne Pelletanlage entscheiden - der Staat übernimmt dann mit 45 % fast die Hälfte der Kosten. Da Holzpellets klimaneutral verbrennen, muss für sie auch zukünftig kein CO2-Preis gezahlt werden. In Kombination mit den staatlichen Förderungen sind die kleinen Presslinge deswegen nicht nur eine klimafreundliche, sondern auch eine wirtschaftliche Alternative. Weitere Informationen und Kontaktadressen für Beratung und Planung gibt es beim Deutschen Pelletinstitut unter www.depi.de Faire des économies grâce aux combustibles renouvelables Dorénavant, la protection du climat fait son entrée dans les bâtiments. Car à partir de janvier 2021, il faudra payer des taxes sur l'émission de CO2, causée par les chauffages ayant recours à des matières fossiles. a propos Die Kosten für klimafreundliche Holzpellets liegen im langjährigen Vergleich 30 Prozent unter den Heizölpreisen. Da sich der fossile Brennstoff durch den CO2-Preis bis 2025 um 22,6 Cent je Liter verteuern wird, fällt bei Neubau oder Sanierung immer häufiger die Entscheidung für eine Pelletheizung. 36 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre PR-Anzeigen

? Fangen Sie doch Zuhause an. Lust auf Klimawechsel Wohlfühlklima. Hier atmen Sie auf. In einer angenehmen Umgebung kann man den Alltagsstress hinter sich lassen. Und Aufatmen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ein perfektes und gesundes Raumklima macht das Wohnbefinden zum Genuss - egal wie das Wetter draußen ist. Dicke Luft war gestern. Erleben Sie Ihr Zuhause in einer neuen Dimension. Wir helfen Ihnen, Ihre Energie- und Gebäudetechnik effizient und nachhaltig zu gestalten. Mit einem intelligenten Energie- und Versorgungsmix. Perfekt aufeinander abgestimmt. Alles aus einer Hand. BVT. Energie- und Gebäudetechnik Wasser | Heizung | Klima | Kälte | Lüftung | Sanitär | Regenerative Energien www.bvt-bellmann.eu