Selbsthilfegruppen - Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim - SeKoRo

sekoro.seko.bayern.org

Selbsthilfegruppen - Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim - SeKoRo

S e K o R o

SeKoRo stellt sich vor:

Krankenpflegeschule Wasserburg

Rund 30 Schüler des zweiten Ausbildungsjahrgangs

der Krankenpflegeschule Wasserburg

haben sich einen Tag zum Thema Selbsthilfe im

Gesundheitsbereich beschäftigt. Am Vormittag standen

unter Anderem Rede und Antwort das Familiennetzwerk

Wasserburg und eine Suchtselbsthilfegruppe. Gerade

die persönlichen, authentischen Schilderungen beeindruckten

die Schüler nachhaltig.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten wir die

Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim - SeKoRo vorstellen und

ins Gespräch bringen. Neben unserem Angebot und unseren

Aufgaben erläuterten wir, was überhaupt unter

Selbsthilfe zu verstehen ist und welche Grundsätze der

Selbsthilfebewegung zugrunde liegen. Mit Hilfe von

Aussagen von aktiven Gruppenmitgliedern wurde gezeigt,

wie hilfreich und sinnvoll der Besuch einer Selbsthilfegruppe

sein kann.

SeKoRo stellt sich vor:

Berufsschule Bad Aibling

Im Juli bekam die SeKoRo die Gelegenheit, in einer

Berufsschulklasse für Industriemechaniker rund um

das Thema Selbsthilfe in Stadt und Landkreis Rosenheim

zu informieren.

Die Lehrer und Schüler waren besonders beeindruckt von

der Vielfalt der Selbsthilfe und von Herrn Gollwitzer, der

seine Lebensgeschichte erzählte: Vom Alkoholmissbrauch

zur Sucht – wie er selbst als Auszubildender und später als

Geselle vom Alkohol zunehmend abhängig wurde. Als er

morgens einen Verkehrsunfall verursachte – mit 2,7 Promille

– war ihm klar, dass er dringend in seinem Leben etwas verändern

musste. Den Weg aus der Sucht hin zu einem abstinenten

Leben fand er u. a. durch eine Tagesstätte für alkoholkranke

Menschen und der Selbsthilfegruppe, die er mittlerweile

selber leitet.

Melanie Pötz, SeKoRo

Die Selbsthilfe im Gesundheitsbereich hat sich neben der

ambulanten und stationären Versorgung sowie den öffentlichen

Gesundheitsdiensten zur vierten Säule im Gesundheitswesen

entwickelt. Selbsthilfe kann – neben der pflegerischen

und medizinischen Leistung in einer Klinik – Einiges

zum wieder gesund werden beitragen. Darüber Wissen zu

haben und es im Einzelfall an Patienten weiter geben zu

können, erweitert die Handlungsmöglichkeiten aller Beschäftigten.

Die überwiegende Zahl aller Selbsthilfegruppen ist im

Gesundheitsbereich aktiv.

Ein Überblick über die vielfältige Themenlandschaft in der

Region Rosenheim, derzeit 75 Gruppenthemen in 161

Selbsthilfegruppen, erstaunte die Schüler dann doch in ihrer

Breite und Tiefe. Lesen Sie hierzu auch S. 21.

Team der SeKoRo

Schüler sammeln Themen zur Selbsthilfe

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine