OCEAN7 2016-06

Ocean7

Slow Travel in Irland: Mit dem Hausboot auf dem Shannon durch die mystischen Midlands. The good and the bad: Weltumsegler Wolfgang Hausner über gute Gäste – schlechte Gäste an Bord. Bitte melden: Die besten Kontakte und (Daten-)Verbindungen für die Kommunikation auf Langfahrt.

Editorial

Zeit für

neue Kräfte

Alles was gut ist, kann man noch besser machen! OCEAN7

bekommt jetzt einen neuen, starken Impuls. Der heißt Tahsin Özen.

Er ist ein Vollblutjournalist, ein brillianter Schreiber und leidenschaftlicher,

erfahrener Segler. Seine hohe soziale Kompetenz

machen ihn zu einem perfekten Teamplayer. Tahsin ist von

Anfang an, also seit 2007, an Bord von OCEAN7. Viele wesentliche

Ideen zur Blattgestaltung kamen von ihm. Er war immer

einer meiner allerersten und wichtigsten Ansprechpartner, wenn

es um die strategische Ausrichtung, die Blattlinie und um inhaltliche

Fragen ging.

Jetzt engagiert sich Tahsin als neuer Chefredakteur – gemeinsam

mit unserer langjährigen Art-Direktorin Catharina Pichler – an

der Umsetzung und Angebotserweiterung unseres Magazins

OCEAN7, dem unabhängigen Yachtmagazin für Österreich.

Tahsin Özen, Jahrgang 1972, ist in Villach aufgewachsen und

Vater von zwei Töchtern und einem Sohn, die – kein Wunder

bei dem Vater – längst die Leidenschaft fürs Segeln bei sich

selbst entdeckt haben. Tahsin hat in Villach maturiert, anschließend

in Wien studiert und eine erfolgreiche journalistische

Karriere bei unterschiedlichen Magazinen gemacht. Er ist Inhaber

der Medienagentur fett und kursiv mit Sitz in Wien. Unsere

Leser kennen ihn bisher vor allem als Autor packend geschriebener

Reportagen, sachlich fundierter und sauber recherchierter

Yachttests und als ausgezeichneten Fotografen. Auf der Homepage

seiner Agentur wird Tahsin so beschrieben: In Ankara

geboren, in Villach integriert. Beides sehr gelungen. Was ihn

aber nicht davon abhielt, in Wien Jus zu studieren, um dann

doch lieber Chefredakteur von Automobil-, Tourismus- und

Gastronomie-Magazinen zu werden. Und weil er schrieb wie

gedruckt, drückte er sich auch nicht ums Drucken. Weshalb er

hernach in einer Redaktions- und PR-Agentur auch alles produzierte.

Nur Gutes natürlich. Wünscht sich einen Billardtisch.

Aber nicht, um die ruhige Kugel zu schieben.

Noch ein paar abschließende Sätze zu mir: Nach mehreren

Jahrzehnten als Redakteur, Redaktionsleiter und Chefredakteur

bei diversen großen Tageszeitungen in Österreich und vor allem

in Deutschland, als Medienentwickler – unter anderem der

kroatischen Tageszeitung 24sata und meinem Lieblingsprojekt

OCEAN7 – habe ich mich entschlossen, mich aus der operativen

Hauptverantwortung für OCEAN7 zurückzuziehen. Das fällt mir

leicht, da mit Tahsin nicht nur ein guter Freund, sondern vor

allem ein hervorragender Blattmacher voll neuer Ideen und

handwerklichen Fähigkeiten OCEAN7 weiterführen und weiterentwickeln

wird. Ich selbst werde OCEAN7 – wann immer das

gewünscht wird – auch weiterhin mit Rat zur Verfügung stehen

und gelegentlich die eine oder andere Reportage beitragen.

Ich bedanke mich nicht nur bei meinen zu Freunden gewordenen

Kollegen im Team von OCEAN7 und von der Satz- &

Druck-Team GmbH mit Wolfgang Forobosko, sondern vor allem

auch bei den vielen zehntausenden regelmäßigen Lesern von

OCEAN7, die uns in den vergangenen fast zehn Jahren zu dem

entscheidenden österreichischen Medium im Bereich Fahrten -

segeln und Motorbootfahren gemacht haben.

Ich wünsche dem neuen Chefredakteur

und OCEAN7 eine gute Zukunft.

Ganz herzlich,

Thomas D. Dobernigg

November/Dezember 2016 | OCEAN7 06/2016 3

Weitere Magazine dieses Users