Berliner Kurier 23.10.2018

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: Archiv Berliner Unterwelten/René Krüger,mdr mitteldeutscher rundfunk PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Dienstag, 23. Oktober 2018 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 289/2018 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Kachelmann

zurück auf

dem Riverboat

Gemeinsam mit Kim Fisher moderierterab

2019 wieder die beliebte MDR-Talkshow.

SEITE 31

Neue große KURIER-Serie

DieGeheimnisse

derBerliner

Unterwelt

Steigen Sie mit uns hinab. In die dunkle Welt der

Tunnel undGewölbe, der Bunker und Keller.

„Unter Berlin“ –zum Gruseln und Staunen!

SEITEN 14–17

TV-Comeback

BERLIN

MESSEN

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

Reise &Gesundheit

DieMesse für Urlaub,Fitness &Ernährung

10. &11.

November 2018

10 –17Uhr

5€Eintritt*

Kinder &Jugendliche

unter 16 Jahren

freier Eintritt

*Ticketfür beide Messetagegültig

Exklusive

Messeangebote

Interessante

Präsentationen

www.berlinmessen.de


**

POLITIK

Joe Kaeser

MEINE

MEINUNG

Esgibt durchaus Gründe,

die Aufrüstung

Russlands und Chinas auch

im Bereich der atomaren

Bewaffnung mit Sorge zu

betrachten. Zweifel an Putins

Vertragstreue mit Blick

auf den atomaren Abrüstungsvertrag

INF sind angebracht.

Donald Trump

droht deshalb damit, den

INF-Vertrag zu kündigen.

Der Mann, der angesichts

eines 100-Milliarden-Dollar-Waffengeschäfts

mit

Saudi-Arabien selbst über

die Ermordung eines Dissidenten

in einem saudischen

Konsulat großzügig hinwegsieht.

Der zu Diktatoren

wie dem Nordkoreaner

Kim Jong Un ein engeres

Verhältnis pflegt als zur EU

oder zur Nato. Dessen

Russland-Politik von Beginn

an ebenso irrational

wie planlos ist. Ein US-Präsident,

der selber Verträge

wie zum Beispiel das iranische

Atomabkommen nach

Gutdünken bricht. Der immer

wieder beweist, dass er

seinem Amt weder geistig

noch moralisch gewachsen

ist. Wenn ausgerechnet dieser

Mann die ausufernde

weltweite Aufrüstung jetzt

zu seinem Thema macht, ist

das eher eine beklemmende

Nachricht.

Der Siemens-Chef hat lange

gezögert. Nach heftiger

Kritik hat er nun den geplanten

Besuch einer Investorenkonferenz

in

Saudi-

Arabien

in letzter

Minute

doch

noch abgesagt.

„Es ist

die sauberste

Entscheidung, aber

nicht die mutigste“, schrieb

Kaeser (61) auf „Linkedin“.

„Und es ist keine Entscheidung

gegen das Königreich

oder dessen Volk“, hieß es

weiter.

Foto: dpa

Von

Jürgen

Dreves

Moralisch und

geistig überfordert

MANN DES TAGES

DasDouble trägt

die Kleidung des

Ermordeten, das

viel vollereHaar

und die Turnschuhe

machen

das makabre

Schauspiel aber

durchschaubar.

Der Fall Khashoggi

Tarnen, täuschen,

Saudi-Agent soll mit der Kleidung des

Toten als Double unterwegs gewesen sein

Istanbul – Im Fall des getöteten

Saudi-Arabischen Journalisten

und Regimekritikers

Jamal Khashoggi († 59)werden

immer neue Details bekannt,

die fassungslos machen.

Jetzt kam heraus: Die

Saudis haben offenbar ein

Mitglied ihres Killer-Kommandos

mit der Kleidung des

Toten ausstaffiert, um den

Mord so zu vertuschen.

Das berichtet der US-Sender

CNN unter Berufung auf

offizielle türkische Quellen.

Der Nachrichtenkanal zeigte

Bilder einer Überwachungskamera,

auf denen ein Mann

mit Turnschuhen und kariertem

Oberhemd das saudische

KonsulatinIstanbul betritt

–der Einblendung zufolge

um 11.03 Uhr, rund zwei

Stunden vor dem Eintreffen

Khashoggis. Es soll sich um

Mustafa al-Madani (57)handeln,

der ausgesucht wurde,

weil er Khashoggi von Alter

und Statur herähnelt.

Um 14.52 Uhr erfassen Kameras

dann eine Person, die

das Gebäude über einen Nebeneingang

verlässt und die

Khashoggi auf den ersten

Blick ähnlich sieht. Tatsächlich

handelte es sich dabei

aber wohl um al-Madani, der

die Kleidung des Journalisten

trägt – und einen falschen

Bart. Khashoggi war

zu diesem Zeitpunkt vermutlich

längst zu Tode gefoltert

worden. „Seine Sachen warenwohl

noch warm, als Madani

sie anzog“, sagte ein türkischer

Offizieller zu CNN.

Das dichtere Haar und die

Turnschuhe verraten jedoch,

dass es nicht um das Mordopfer

handelt.

Ungerührt nahm sich das

Double dann ein Taxi und ließ

sich zur Sultan-Ahmed-Moschee,

dem auch als Blaue

Moschee bekannten Touristenmagneten,

fahren –möglicherweise,

um dort von den

vielen Überwachungskameras

als angeblicher Khashoggi

erfasst zu werden. Immer

in seiner Nähe: ein zweiter

Mann mit einer Plastiktüte,

in der sich vermutlich

Madanis eigene Kleidung befand.

Spätere Aufnahmen

zeigen Madani wieder in seinem

karierten Hemd und ohne

Bart, aber nun selbst mit

einer vollen Plastiktüte.

Der türkische Präsident

Recep Tayyip Erdogan hat

angekündigt,heute im Parlament

„die nackte Wahrheit“

zu dem Fall zu enthüllen. Ankara

hatte bisher unter Verweis

auf die laufenden Ermittlungen

direkte Schuldzuweisungen

vermieden.


**

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Ein Mann in einem blau karierten Hemd kommt am saudischen Konsulat in

Istanbul an. Laut CNN soll es sich um Mustafa al-Madani (57)handeln.

Foto: dpa

töten

Gute zwei

Stunden später

betritt Jamal

Khashoggi das

Gebäude, das

er nicht

mehr lebend

verlassen sollte.

Fotos: CNN

Atomwaffen: Beginnt

ein neues Wettrüsten?

Trump auf Konfrontationskurs. Gabriel warnt vor

Wiederaufleben des „atomaren Wahnsinns“

Berlin/Moskau – Mit der Ankündigung

hat US-Präsident

Donald Trump für Aufruhr

gesorgt. Er deutete an, den

INF-Vertrag von 1987 über

die Abschaffung atomarer

Mittelstreckenraketen kündigen

zu wollen. Moskau

droht mit Gegenmaßnahmen.

Die Hintergründe:

Fotos: dpa, ap

Warum jetzt diese Ankündigung?

US-Militärs sind erbost

darüber, dass Moskau

neue Marschflugkörper mit

2600 Kilometer Reichweite

entwickelt hat, was laut INF

verboten ist. Zweite Sorge der

Amerikaner: 85 Prozent der

chinesischen Atomwaffen sollen

Mittelstreckenwaffen sein.

Während China in diesem Bereich

frei aufrüsten kann, sind

die USA durch INF gebunden.

Steht Trump damit alleine?

Nein. Auch Nato-Generalsekretär

Jens Stoltenberg geht davon

aus, dass die Russen den INF-

Vertrag brechen. Allerdings

lehnen die Europäer eine Kündigung

des Vertrages ab.

Wie reagieren die Russen?

Kreml-Sprecher Peskow drohte

mit Gegenmaßnahmen.

Wie reagiert die deutsche

Politik? Der frühere Außenminister

Sigmar Gabriel (SPD)

forderte eine neue Abrüstungsinitiative.

„Wenn es nicht gelingt,

die atomare Spirale zu

stoppen, sind wir in Deutschland

wieder Schauplatz des atomaren

Wahnsinns“, sagte er

dem Redaktionsnetzwerk

Deutschland. Die Grünen-Vorsitzende

Annalena Baerbock

sagte, es sei „fatal“, dass Trump

aus INF aussteigen wolle.

Was steckt hinter der

Trump-Initiative? Beobachter

werten die Aktion als symbolisches

Säbelrasseln vor

den Midterm-Kongresswahlen,

eine Demonstration

der Stärke für

Trump-Wähler. ROH

Säbelrasseln für

seine Fans?

Donald Trump

will Reagans

INF-Vertrag

aufkündigen.

Eine russische

Kurzstreckenrakete

vomTyp „Totschka“.

Sie fällt mit nur

70 Kilometern

Reichweite

nicht unter den

INF-Vertrag.

Diesel-Fahrverbote: Merkel stinkt’s!

Sperrungen bei geringer Überschreitung „nicht verhältnismäßig“. Umwelthilfe empört

Foto: dpa

NACHRICHTEN

Umstrittene Kontrollen

Berlin/München –Ineinem

Gutachten der der

Grünen zum Einsatz der

bayerischen Polizei an der

Grenze zu Österreich wird

dieser als verfassungswidrig

bewertet. Bayerns Innenminister

Joachim Herrmann

(CSU) hingegen bezeichnete

die Kontrollen als

„verfassungs- und europarechtlich

einwandfrei“.

Amtsinhaber bestätigt

Jaunde –InKamerun hat

der seit 36 Jahren amtierende

Staatschef Paul Biya

wie erwartet die Präsidentenwahl

gewonnen. Der 85-

Jährige erhielt 71 Prozent

der Stimmen, wie das Verfassungsgericht

mitteilte.

Biya muss jetzt binnen 15

Tagen für weiteren sieben

Jahre vereidigt werden.

Italien bleibt stur

Rom –Die italienische Regierung

will der Aufforderung

der EU zur Kürzung

ihrer Haushaltsplanung

nicht nachkommen. Der

Budgetentwurf für 2019

bleibe unverändert, sagte

Ministerpräsident Giuseppe

Conte. Der Plan sieht die

Einführung eines Bürgergeldes

und Erleichterungen

beim Renteneintritt sowie

eine Amnestie für Steuerbetrüger

vor.

US-General verletzt

Kabul –Bei einem Taliban-Anschlag

in Afghanistan

ist ein US-General verletzt

worden. Zur Behandlung

seiner Schusswunden

wurde er nach Deutschland

ausgeflogen.

Für Seehofer-Rücktritt

Berlin – Die Deutsche Umwelthilfe

(DUH) hat die jüngsten

Pläne von Kanzlerin Angela

Merkel (CDU) zur Umgehung

von Diesel-Fahrverboten

in Städten als „nicht durchsetzbares

Wahlkampfversprechen“

kritisiert. Die Vorschläge

zeugten von „Merkels fehlender

Sachkenntnis“, sagte

DUH-Geschäftsführer Jürgen

Resch. Die Grenzwerte für

Stickstoffdioxid gälten europaweit

und könnten „nicht einseitig

in einem Mitgliedstaat

heraufgesetzt werden“.

Merkel hatte nach einer Sitzung

der Parteigremien in Berlin

gesagt, nach Ansicht der

CDU seien Fahrverbote bei einer

nur geringfügigen Überschreitung

des Grenzwerts für

Stickstoffdioxid „nicht verhältnismäßig“.

Deshalb wolle ihre Partei die

Gesetze so ändern, dass Fahrverbote

in solchen Fällen als

unverhältnismäßig eingestuft

würden. Daraufhin stellt das

von Svenja Schulze (SPD) geführte

Umweltministerium

klar: Die Bundesregierung könne

Diesel-Fahrverbote auch in

Städten mit einer nur geringen

Überschreitung der EU-

Grenzwerte nicht untersagen.

„Am Ende entscheidet eine

Kommune selbst, ob sie ein

Fahrverbot verhängt oder

nicht“, sagte ein Sprecher. Eine

geplante Gesetzesänderung

solle für Städte, die den Grenzwert

von 40 Mikrogramm

Stickstoffdioxid pro Kubikmeter

im Jahresmittel um höchstens

25 Prozent überschreiten,

„Klarheit bei der Verhältnismäßigkeit“

schaffen. Greenpeace-Verkehrsexperte

Benjamin

Stephan: „Was verhältnismäßig

ist, lässt sich nicht gesetzlich

regeln.“

Foto: ap

Berlin –64Prozent der

Deutschen haben das Vertrauen

in Bundesinnenminister

Horst Seehofer verloren

und sind für seinen

Rücktritt sowohl als CSU-

Chef als auch als Innenminister.

Das fordern laut Forsa

sogar 67 Prozent der

CSU-Anhänger.


HINTERGRUND

Tonnenweise

für die Tonne

Die Gelbe Tonne und die

Bio-Tonne gibt es schon

lange. Und doch sieht der

Senatbeim Recycling

noch viel Luft nach oben.

Ein Beispiel: Jedes Jahr

fallen in Berlin 450 000

Tonnen gemischte Siedlungs-,

Bau- und Abbruch-

Abfälle an. Bisher wurden

aber nur 3,8 Prozent stofflich

verwertet.Was kann

man tun, um die Ressourcen-Verschwendung

einzudämmen?

Ein Blick auf

die DDR lohnt sich.

Serowieder da!

Die Rückkehr der

Müll-Pioniere

Berliner Senat macht das Recycling-System der DDR

zum Vorbild und ruft zum Wertstoff-Sammeln auf

Von

MIKE WILMS

Pioniere ziehen mit dem

Handwagen durch die

Gegend: Sie sammeln

Wertstoffe für Sero, das

staatliche Recyclingsystem der

DDR. Wer seine Kindheit „im

Osten“ verbracht hat, der wird

sich erinnern. Sero war das

Zauberwort, mit dem

man Papier und Plaste

in Taschengeld verwandelte.

Das Sammeln und

Wiederverwerten von

Altstoffen soll im heutigen

Berlin wieder eine

größere Rolle spielen:

Der Senat ruft jetzt die

Zero-Waste-Wochen

aus. Sero lässt grüßen!

„Zero Waste“ heißt

„null Abfall“. Und wenn

es nach Rot-Rot-Grün

geht, soll Berlin Zero-

Waste-City werden. Also

eine Stadt, die möglichst

wenig Müll produziert

und ihren Abfall

möglichst komplett recycelt.

Das hat der Senat

in seiner letzten Sitzung

beschlossen. Auf dem

Weg dorthin soll das

Umweltbewusstsein

der Berliner mit Bürger-

Aktionen geschärft werden. In

der DDR hieß der passende Slogan:

„Sammelt Sekundär-Rohstoffe

für die Volkswirtschaft!“

Eine neue Mitmach-Kampagne

von Senat, BSR und der Initiative

„Re-Use Berlin“ ruft dazu

auf, bis 16. November zum

Recyclinghof an der Ruppiner

Chaussee 341 zu kommen. Jeder

kann gesammelte, gut erhaltene

Gegenstände abgeben –

etwa Stühle, Textilien und

Elektrokleingeräte. „Alles, was

zu schade zum Wegwerfen ist“,

heißt es. Während diese Sachen

sozialen Einrichtungen zugute-

kommen, gibt es dort auch eine

Altstoff-Annahmestelle. Lernziel

ist es laut Senat, „Abfälle

vorrangig zu vermeiden und in

zweiter Priorität hochwertig

stofflich zu recyceln“. Schon im

Frühjahr hatte das Abgeordnetenhaus

den Beschluss „Abfallpolitik

auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft“

gefasst –und eine

Abkehr von der Wegwerf-

Gesellschaft gefordert. Bisher

Umweltsenatorin

Regine

Günther will

das Recyceln

fördern.

werden nur knapp 50 Prozent

des Plaste-Mülls in Deutschland

recycelt, obwohl technisch

90 Prozent möglich wären.

Dabei hätte man ein ausgereiftes

Recycling-System schon

zur Deutschen Einheit haben

können: In der DDR gab es

17 000 Sero-Annahmestellen,

also an jeder Ecke. Noch im

Wendejahr 1989 wurden 11 000

Tonnen Plastik für die Herstellung

von Blumentöpfen und

Bierkästen sowie 422 000 Tonnen

Schrott für den Bau von

Wohnungen und Autos verwertet.

Die Idee, dass das Sammeln

auch sozialen Zwecken dienen

soll, gab es ebenfalls schon. Erlöse

von Schüler-Aktionen wie

„Hilfe für den Wiederaufbau in

Vietnam“ wurden gespendet.

Aber nicht alles lässt sich vergleichen:

Der Grünen-Politiker

Georg P. Kössler weist auf das

noch recht neue Problem des

Smartphone- und PC-Schrotts

hin. „Je smarter unser Leben

wird, je schneller die technischen

Innovationszyklen,

desto mehr Elektroschrott

fällt an“, sagt er.

In dem Abfall schlummern

wertvolle Edelmetalle,

die aber noch nicht

hinreichend zweitverwertet

werden. Und es

gibt Giftstoffe darin, die

lieber nicht im Hausmüll

landen sollten.

Das Start-up „Binee“

arbeitet bereits an einer

Lösung dafür: Es stellt,

etwa in Kooperation mit

Supermärkten, werbefinanzierte

Boxen auf, in

denen Geräte gesammelt

werden. Wer etwas dort

abgibt, der erhält sofort

per E-Mail einen Gutschein

für Online-Shops.

Das Prinzip ist exakt wie

früher bei Sero, wo man

ein paar Mark für seine

abgegebenen Wertstoffe

bekam – zum Beispiel 0,90

Mark pro Kilo Kupferkabel.

Wer weiß, wo wir beim Ressourcen-Sparen

und beim Umweltschutz

heute wären, wenn

sich nach der Wende Umweltminister

Klaus Töpfer (CDU)

durchgesetzt und Sero bundesweit

eingeführt hätte. Doch

statt dieses Vorbild zu erhalten,

wurde das Sero-System abgewickelt.

Heute gibt es unter

dem Namen Sero nur noch eine

Annahmestelle in Oranienburg

(KURIER berichtete). Sieht so

aus, als müssten wir alles wieder

neu lernen –von der DDR.

Fotos: Berliner Verlag/Gueffroy,B.Pritzkuleit,dpa PictureAlliance, dpa


SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Pionierelaufen

1973 durch den

Prenzlauer Berg:

Die Kids bringen

Altstoffe zur Sero-

Annahmestelle –

etwaPapier und

leereFlaschen.

Altpapier kommt

zum Recycling: In

Oranienburggibt

es noch eine letzte

authentische

Sero-Annahmestelle.

Der heutige Sero-

Chef Jens Fiedler

(50) bei der Arbeit.

Sero in Mahlsdorf: DasFoto von1981

zeigt die Anliefer-Zone für Altpapier.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Dr.Andreas

Ochs ist seit

27 Jahren

der Tierarzt

vomZoo.

AfDstiftet Schüler

zum Denunzieren an

Prozess

Der Drogen-Schnösel

aus besserem Haus

SEITE 9

Klassenkampf um neuen

Foto: dpa

Esist eine große Patientenschar,

die Dr. Andreas

Ochs (62) zu jeder Tages-

und auch Nachtzeit behandelt,

wenn es sein muss.

Über 19000 potenzielle Patienten

sind es ganz genau.

Denn so viele Tiere, die

auch einmal krank werden

können, leben im Berliner

Zoo. Und dort ist Ochs seit

27 Jahren Tierarzt. Er sorgt

dafür, dass alle seine

Schützlinge gesund bleiben

–von der Maus bis zum

Großen Panda. Über Fortpflanzung

der Luxus-Bären

aus China ging es auch in

der Doktorarbeit, die Ochs

schrieb. Mal sehen, ob es

mit Nachwuchs bei Meng

Meng und Jiao Qing im

nächsten Jahr klappt. Für

Ochs ist der Tierarzt-Job

ein Traumberuf. Schon als

Kind verband er seine Stofftiere.

Auch als echter Zoo-

Tierarzt ist Ochs erfolgreich,

kann seinen kranken

Patienten heilen. Doch es

gibt Fälle, wo er seinen

Schützlingen nicht mehr

helfen kann. Etwa bei Eisbär

Knut, der 2011 plötzlich

an einer ungewöhnlichen

Autoimmunerkrankung

starb. Oder bei Elefanten-

Dame Tanja (54), die an einer

schmerzhaften Knochenkrankheit

litt, vorige

Woche eingeschläfert wurde.

Die Entscheidung dazu

fiel nicht leicht. „Doch kein

Tier darf leiden“, sagt Ochs.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Fotos: dpa

Von

STEFAN STRAUSS

Berlin – Trotz erheblicher

Proteste hat die Berliner

Fraktion der Partei Alternative

für Deutschland (AfD)

am Montagmittag auf ihrer

Website das Beschwerdeportal

Neutrale Schule Berlin

freigeschaltet. Dort können

Schüler und Eltern Lehrer

melden, die sich negativ

zur AfD äußern, sie etwa als

rechtsradikal, antisemitisch,

menschenverachtend

und ausländerfeindlich bezeichnen.

Anlass der Aktion seien „laufend

eingehende Hinweise

über mutmaßliche Verstöße

gegen die politische Neutralität

an Berliner Schulen“, erklärt

die AfD. Lehrer würden

an einigen Schulen in Berlin

ein „politisch einseitiges Weltbild“

verbreiteten.

Parteien, Verbände und Gewerkschaften

protestieren seit

Wochen gegen die Meldeplattform.

Sie kritisieren das

Projekt als „Anschwärz-und

Petz-Portal“ sowie als „Lehrer-Pranger“.

Kritiker befürchten

Denunziationen und

politisch motivierte Hetzkampagnen

gegen engagierte Lehrer.

„Wir brauchen keine ideologischen

Meldestellen, deren

Ziel es ist, Andersdenkende

zum Schweigen zu bringen“,

sagte die Bundesvorsitzende

der Gewerkschaft Erziehung

und Wissenschaft (GEW),

Marlis Tepe.

In anderen Bundesländern

hat die AfD bereits solche Online-Plattformen

freigeschaltet,

etwa in Sachsen und Baden-Württemberg.

In Hamburg

gibt es die Plattform seit

etwa einem Monat. AfD-Gegner

nutzen das Kontaktformular

dort für Witzbeiträge, unsinnige

Bemerkungen und Pizzabestellungen.

„Wir haben

nichts dagegen, wenn die Seite

satirisch geflutet wird,“ sagt

der Hamburger Vize-Vorsitzende

der GEW, Fredrik Dehnerdt,

dem KURIER. „Doch

wir raten den Lehrern, sich

nicht an diesem Portal abzuarbeiten,

sondern es in den Unterricht

einzubeziehen, wenn

es um den Umgang mit der

AfD, mit politischen Parteien

und um das Neutralitätsgesetz

geht.“ In Baden-Württemberg

haben Unbekannte das Meldeportal

eines AfD-Abgeordneten

stillgelegt.

In Brandenburg will die AfD

am Dienstagnachmittag so ein

Beschwerdeportal freischalten.

Bildungsministerin Britta

Ernst (SPD) hat bereits angekündigt,

das Portal rechtlich

prüfen zu lassen. Es verstoße

gegen das Fraktionsgesetz.

Sollte die AfD das Portal aus

Steuergeldern finanziert

haben, werde der Landtag das

Geld zurückfordern, kündigte

Landtagspräsidentin Britta

Stark (SPD) an.

In Berlin herrscht ein anderes

Fraktionsgesetz. „So eine

Überprüfung ist hier nicht

möglich“, sagt Salvador Becker,

Sprecher der Parlamentsverwaltung.

Lediglich

der Rechnungshof könne nun

die Finanzierung der Plattform

prüfen, möglich sei zudem

ein Gutachten der Wissenschaftlichen

Parlamentsdienstes.

Auch Bildungssenatorin

Sandra Scheeres (SPD)

sieht bisher keine rechtliche

Möglichkeit, das Portal zu verbieten.

Sie bittet jedoch die

Berliner Datenschutzbeauftragte,

die Rechtmäßigkeit zu

prüfen.

Die Senatorin hat Eltern und


*

Regina Thoss

Sängerin ist Star von

neuer Berlin-Serie

SEITE 18

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Lehrerpranger

AfD-Plattform

vergiftet Schulklima:

Doch Bildungssenatorin

SandraScheeres (SPD)

kann sie rechtlich

nicht verbieten.

Schüler aufgerufen, sich nicht

an der Aktion zu beteiligen.

„Die AfD verfolgt offensichtlich

das Ziel ihr politisch

missliebige Lehrkräfte

an den Pranger zu

stellen. Das sät

Misstrauen, fördert

Denunziantentum

und vergiftet

das Schulklima.“

Auch die rotrot-grüne

Koalition

kritisiert

das Projekt.

Die AfD

wolle offensichtlich

Schüler zum Denunzieren

aufrufen,

wie es in Diktaturen

üblich sei, steht in einer

gemeinsamen

Erklärung. Marianne

Burkert-Eulitz

(Grüne) spricht

Washält der Lehrer

vonder AfD? Die Partei

will vonSchülern

wissen, welche Lehrer

sich kritisch über die

Partei äußern.

sogar von „Stasi-Manier“.

Berliner Lehrer haben schon

vor der Freischaltung der Meldeplattform

reagiert. Das Kollegium

der Lina-Morgenstern-

Schule in Kreuzberg hat sich

in einem Brief an die AfD-

Fraktion schon mal selbst angezeigt,

„damit wir auf Ihrer

Denunziationsliste erscheinen“.

Auch Berliner Lehramtsstudierende

haben so einen

Brief an die AfD geschrieben.

Berlins GEW-Vorsitzender

Tom Erdmann sagte dem

KURIER, Lehrer in Berlin sollten

sich nicht von der Aktion

einschüchtern lassen und

kreativ mit dem AfD-Meldeportal

umzugehen.

„Eltern könnten sich beschweren,

dass ihr Kind im

Unterricht wieder auf der linken

Seite sitzen musste. Oder

es ganz rot und grün aus dem

Kunstunterricht gekommen

ist.“

BVG: Der

Gummi-Deal

steht

Kondomhersteller darfjetzt in Öffis werben

Berlin –Der BVG waren die

ersten Plakate und Aufkleber

des Kondomherstellers

Billy Boy im

April noch zu anstößig

gewesen. „Bist du gut

zu Vögeln“ oder „Das Rohr

ordentlich durchpusten“

stand dort bewusst doppeldeutig,

versehen mit Zeichnungen.

Die Werbekampagne

bekam eine Absage. Plakate

und Aufkleber kamen

nicht in U-Bahnhöfe oder in

U-Bahnen (der KURIER berichtete).

Beim zweiten Mal hat’s

dann gut geklappt. Seit ein

paar Tagen hängt wieder

Kondomwerbung in Bahnhöfen

und in den Bahnen.

Allerdings weniger schlüpfrig.

Abgebildet ist eine

Schachtel der Marke Billy

Boy, der Werbespruch ist

weniger anstößig. „Die Werbekampagne

ist neu aufgelegt

worden“, so ein Sprecher

der Wall GmbH. Die

Wall GmbH verpachtet die

Werbeflächen der BVG an

Firmen. Es habe ein paar Gespräche

gegeben.

Billy Boy bestätigte dem

KURIER, dass die Werbeaktion

neu gestartet worden

ist, aber angeblich nicht auf

Wunsch Berlins. Mehr

Foto: privat

möchte die Kondomfirma

nicht sagen.

Der BVG will jetzt den Ruf

des Zensors abschütteln.

„Unsere Aufgabe ist es nicht,

Werbung zu beurteilen.

Aber mit den neuen Plakaten

haben wir kein Problem“,

so Sprecherin Petra

Reetz. Viele Fahrgäste seien

eben Kinder, erklärte sie.

Aber: „Wir machen die Kampagne

nur mit Zustimmung

der BVG“, räumte der Sprecher

der Wall GmbH ein. C.

Gehrke

Wegen Hass-Nachrichten:

Chebli verlässt Facebook

Berlin – Staatssekretärin

Sawsan Chebli (40) hat ihren

Facebook-Account

deaktiviert. Grund: die Vielzahl

von Hass-Nachrichten.

„Mein Account hat sich zu

einem Tummelplatz für Nazis

und Extremisten aller

Couleur entwickelt“, sagte

die SPD-Politikerin am

Montag der „Bild“-Zeitung.

„Hunderte, manchmal sogar

Tausende Hassbotschaften

unter einem Post – unabhängig

vom Inhalt. Egal, was

ich gepostet habe, es wurde

In den U-Bahnhöfen

wie hier in der

Yorckstraße hängt

wieder Kondom-

Werbung.

mit Hass und Hetze reagiert.“

Dem wolle sie keine

Plattform mehr bieten, so

Chebli. „Ob und wann ich

wieder online gehe, kann

ich, Stand heute, nicht sagen.“

Chebli ist Berlins Bevollmächtigte

beim Bund und

Staatssekretärin im rot-rotgrünen

Senat. Am Wochenende

war die Sozialdemokratin

im Internet wegen eines

Fotos angegriffen worden,

auf dem sie eine

Rolex-Uhr trägt.


8 BERLIN *

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

NACHRICHTEN

„Siglinde“ bringt Regen

Foto: dpa

Berlin –ZuBeginn der

Herbstferien muss mit

nasskaltem Wetter gerechnet

werden –der bislang

goldene Oktober verabschiedet

sich. Heute bringen

die Ausläufer von Tief

„Siglinde“ Regen und stürmischen

Wind bei maximal

zwölf Grad, teilt der Deutsche

Wetterdienst mit.

Explosion in Bar

Kreuzberg –Unbekannte

haben in der Nacht zu Montag,

gegen 4.30 Uhr, einen

Sprengsatz in eine Bar in

der Oranienstraße geworfen.

Das Inventar wurde

schwer beschädigt, so die

Polizei. Verletzt wurde niemand.

Elch am Berliner Ring

Erkner –Ein junger Elchbulle

ist innerhalb des Berliner

Autobahnrings gesichtet

worden. Das Tier sei von

einem Förster entdeckt

worden, sagte Oberförster

Lars Kleinschmidt. „Autofahrer

sollten daher auf der

Autobahn im Bereich der

Anschlussstelle Erkner besondere

Vorsicht walten

lassen“, so Kleinschmidt

weiter. 2012 war ein Elch in

genau diesem Bereich auf

die Autobahn gelaufen und

überfahren worden.

Toter bei Feuer

Friedrichsfelde –Bei einem

Brand in einem19-Geschosser

in die Baikalstraße

erlitt ein Bewohner(75)

Verletzungen. Ein Krankenwagen

brachte ihn in eine

Klinik, wo er später starb.

ARCHE NOAH

Fuko ... ist ein sensibler und

menschenbezogener Hund.

Er beherrscht die gängigen

Grundkommandos, ist stubenrein

und kann an der Leine

gehen. Angst hat er vor

Gewittern und anderem

Lärm. Vermittlungs-Nr.

14/2046

Foto: Tierheim Berlin

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

So berichtete der

Berliner KURIER vor

wenigen Wochen.

Bürgerwehr vonBuchholz:

Jetzt sammelt

sie Abfall

Die selbst ernannten Ordnungshüter

jagen nun Müllsünder statt Einbrechern

Berlin – Sie sprechen von

„Schutzzonen“, nennen sich

„Kiezstreifen“ oder „Bürgerschutz“:

Immer mehr Berliner

fühlen sich von Polizei

und Justiz im Stich gelassen

und organisieren sich in Bürgerwehren.

Der Verein

„Buchholzer Sicherheit“

(kurz BuSi, KURIER berichtete)

hat jetzt eine neue Beschäftigung

gefunden: Die

Mitglieder jagen Müllferkel.

Rund um die Karower Teiche

in Französisch-Buchholz wurde

in der Vergangenheit nach

Vereinsangaben „wiederholt

Gewerbemüll entsorgt“. Dabei

soll es sich um „Farbeimer,

Chemikalienfässer, Dämmmaterial

und Elektroschrott“ handeln.

Deshalb habe man „das Augenmerk

auf die illegale Vermüllung

der Landschaft gelegt“

und mehrere Müllstandorte

dem Ordnungsamt Pankow gemeldet.

„Auch das ist Kriminalität“,

steht auf der Homepage

der selbst ernannten Hilfssheriffs.

Erst vor wenigen Wochen

war der Verein von mehreren

Parteien kritisiert worden, weil

Mitglieder sogenannte „Sicherheitsfahrten“

in einem polizei-

Rechts:

So informiert

der Verein

auf seiner

Homepage

über den

Kampf

gegen die

Müllferkel.

Lars B., einer der

Vorsitzenden

des Buchholzer

Vereins.

ähnlichen Fahrzeug durch Pankow

unternommen hatten.

Deutlich radikaler sind die

Männer der Aktion „Schafft

Schutzzonen“, die immer häufiger

in Berlin zu sehen sind.

„Wenn der Staat nicht fähig

oder willens ist, seine Bürger zu

schützen, müssen die Bürger

sich selbst schützen. Daher

Foto: Buchholzer Sicherheit e.V.

wollen wir Schutzzonen schaffen“,

teilen die Betreiber der Internetseite

mit. Verantwortlich

für die Privatpolizisten ist übrigens

die rechtsextreme NPD.

In sozialen Netzwerken finden

sich zudem etliche weitere

Bürgerwehren, die allerdings

oft nur aus einer Handvoll Mitglieder

bestehen.

Bei der Polizei werden diese

Vereinigungen kritisch gesehen.

Zwar stellt die Gründung

einer solchen Truppe zunächst

keinen Straftatbestand dar. „In

einheitlich beschrifteter Kleidung

bewaffnet durch die Straßen

zu patrouillieren, kann

aber zu unkontrollierbaren Situationen

führen und ist brandgefährlich“,

so die Gewerkschaft

der Polizei. Sie warnt:

„Selbstjustiz ist keine adäquate

Lösung zur wirkungsvollen

Kriminalitätsbekämpfung!“


BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

BERLIN 9

Der Drogen-Schnösel

aus besserem Hause

Moabit – Seine Eltern

waren großzügig, dem

Faulpelz aber reichte

das nicht: Paul W. (18)

machte aus der Wohnung,

für die Mutti

zahlte, eine Drogenhöhle

und dealte. Sein

Motiv: „Ich wollte endlich

auf eigenen Beinen

stehen.“

Behüteter Sohn aus gutem

Hause. Vier Monate

U-Haft lagen hinter ihm,

als er vor Gericht stand.

Mit Demut und Angst im

Blick. W.: „Die Zeit im

Gefängnis war die

schrecklichste meines

Lebens.“

Das Faulenzen endete am

16. Juni: Polizisten holten

ihn ab. Nachbarn sorgten

dafür: „Cannabisgeruch

liegt da ständig in der

Luft.“ Und Besucher

würden sich vor dem

Haus in Hohenschönhausen

mit Autohupen

anmelden.

W. teilte sich die Wohnung

mit seinem Bruder.

Während der zur Lehre

ging, wurde der abgebrochene

Gymnasiast ein

echter Tunichtgut:

„Machte nach der Schule

für zehn Monate eine berufsvorbereitende

Maßnahme,

dann nichts

mehr.“

Die Wohnung gesponsert

von der Mutter. W.: „Sie

gab mir auch 3000 Euro

für Möbel und Führerschein.

Verpulverte ich

leider für Drogen.“ Zur

Miete erhielt er 200 Euro

Taschengeld im Monat.

Paul W.: „Aber das reichte

nicht. Da verkaufte ich

Cannabis.“

Warum gingen er nicht

arbeiten? Paul W.: „Keine

Lust. Es war keiner da,

der mir mal in den Hintern

trat.“ Die Mutter

sorgte sich: „Such dir bitte

was.“ Er log: „Habe

was in Aussicht.“ Und

vergammelte die Zeit mit

Freunden und kiffend:

„Ich war der einzige mit

eigener Wohnung. Wir

konnten ungestört abhängen.“

Polizisten fanden neben

Cannabis (410 Gramm)

eine CO2-Knarre und

Schlagstöcke bei ihm. W.:

„Habe nie damit gedroht.“

Er wolle nun lernen,

Fach-Abi machen.

Die Chance gab es: Wegen

bewaffneten Drogenhandels

21 Monate Haft

auf Bewährung. KE.

Weil er keinen Bock auf normale

Arbeit hatte, wurde er zum Dealer

DOPPELTE POWER

IM BESTEN NETZ

Jetztvorbestellen: dasintelligenteHUAWEIMate20 Pro

mit weltweit erster mobiler Dual KI und überragender

Akkulaufzeit!

GRATIS DAZU:

AMAZON

ECHO S SHOW* O

AB1€ *

Jetzt inIhrem Telekom Shop, unter www.telekom.de

oder 0800 33 03000

*Angebot inkl.der Zugabedes Amazon Echo Show (2nd Generation), gilt beiBestellungeines HUAWEI

Mate20 Pro im Aktionszeitraum 16.–25.10.2018 in Verbindung mit dem Neuabschluss bzw. einer Vertragsverlängerung

(Laufzeit jeweils 24Monate) im Tarif MagentaMobil Lmit Premium-Smartphone zu

folgendenKonditionen: monatlicherGrundpreisaktionsweisebei Buchungbis 31.01.2019 in den ersten

6Monaten 79,95 €, ab dem 7.Monat 86,95 €.Bereitstellungspreis 39,95 €.

Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

Dealer

Paul

gestern

auf der

Anklagebank.

Laut CHIP Mobilfunknetztest,Heft01/2018


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018 *

Foto: Gehrke

DerPlatzder

Republik vor

dem deutschen

Parlament isteine

Sandwüste.Fehlen

eigentlich nurdie

Sonnenschirme!

Bundestagsrasen

Wo ist Grün,

wenn man es braucht?

Besucher aus aller Welt trampeln über den Platz, dortwächst inzwischen kein Halm mehr

Von

CHRISTIAN GEHRKE

Mitte – Souvenirverkäufer

können bald Förmchen

und Schaufeln an Touristen

verteilen. Der Rasen

vor dem Bundestag ist wegen

der Trockenheit fast

komplett weg – nur noch

Sand. Die Bewässerung

funktioniert nicht. Dabei

ist der verantwortliche Politiker

doch ein Grüner.

Dass die Sommerhitze den

Grünflächen in Berlin zugesetzt

hat, ist klar: Doch muss

es vor dem Deutschen Bundestag,

dem Platz der Republik,

denn so aussehen? Der

schöne, grüne und oft fotografierte

Rasen ist fast verschwunden.

Besucher aus aller

Welt trampeln durch den

Sand und schießen Fotos. Sie

tun sicher auch ihr Übriges.

Verantwortlich für den Zustand

ist das Grünflächenamt

Mitte. Dem Bezirksbürgermeister

Stephan von Dassel

ist der Zustand schon länger

bekannt. Der Politiker der

Grünen hatte schon im August

via Videobotschaft ganz

staatsmännisch auf den Zustand

hingewiesen. Das war

noch etwas Rasen zu erkennen.

„Der Platz verfügt über

eine Bewässrungsanlage, die

schon seit vielen Monaten

kaputt ist, beziehungsweise

nur noch sporadisch funktioniert.

Eigentlich hätte sie

längst repariert sein sollen“,

erklärte er. Nach den Feierlichkeiten

zum Tag der Deutschen

Einheit wollte der Bezirk

sich der Bewässerungsanlage

widmen. Vorher sei es

nicht gegangen.

Nun ist der Einheitstag

aber schon drei Wochen her,

und passiert ist immer noch

nichts. Außer, dass es jetzt

Sand statt Wiese gibt. Eine

erneute Nachfrage beim

Grünflächenamt ergab: „Die

Beregnungsanlage soll komplett

erneuert werden. Die

Ausschreibung ist noch nicht

abgeschlossen, mit Ergebnissen

ist Ende des Monats zu

rechnen.“ Ende des Jahres

soll sie fertig sein.

Für den miesen Zustand

gibt’s noch einen Grund:

Weil der Friedrich-Ebert-

Platz aus Sicherheitsgründen

gesperrt ist, nutzen auch

Fahrradfahrer den Rasen als

Ausweichstrecke. Bezirksbürgermeister

von Dassel

will den Ebert-Platz jetzt für

alle zurückhaben.

Apple-Cheflobt„BerlinerMauer“

Berlin –Manche Passanten am

Brandenburger Tor trauten ihren

Augen nicht: War das nicht

Apple-Chef Tim Cook? Tatsächlich:

Der Chef des wertvollsten

Konzerns der Welt ließ

sich zwei Projekte vorführen

und fand auch Zeit für ein politisches

Statement.

Cook lobte in Berlin die Datenschutzgrundverordnung

der Europäischen Union

(DSGVO) als Basis für einen

weltumspannenden Datenschutz.

„Ich bin ein großer Fan

der DSGVO. Sie stellt aber noch

nicht alles dar, was gemacht

werden muss“, sagte er.

Gerade in Deutschland gebe

es bei den Bürgern ein profundes

Wissen und ein ausgeprägtes

Bewusstsein für den Schutz

der Privatsphäre, das nicht in

allen Teilen der Welt existiere,

sagte Cook – auch weil die

Deutschen in ihrer Geschichte

„einige der schändlichsten Dinge

gesehen haben, die passieren

können“. Der Weg zu einem

besseren Datenschutz sei wie

eine Reise, so Cook. „Ich weiß

nicht, wie lange die dauern

wird.“ Die Menschen erlebten

aber fast jeden Tag Verletzungen

ihrer Privatsphäre. Deshalb

werde sich die Welt als Ganzes

wohl in Richtung Datenschutz

bewegen.

Zuvor hatte sich Cook am

Brandenburger Tor das Projekt

„MauAR“ zeigen lassen, das er

ebenfalls lobte. Die App des

Berliner Entwicklers Peter Kolski

lässt mit Hilfe von „Augmented

Reality“ (erweiterte

Realität) die Berliner Mauer an

ihrem historisch korrekten Ort

wieder sichtbar werden. CD Apple-Chef TimCook (r.) lässt sich in Berlin das Projekt „MauAR“ erklären.

Foto: dpa


Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Berlin 23. –26. Oktober

* BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Schuss ins Knie

BERLIN 11

Achtung, hier rappt die Polizei!

Ex-Islamisten-Freund

produzierte den Song

Berlin – Alles wirkt harmonisch:

Polizistenund Jugendliche,

die sich in den Armen liegen.

Jugendliche, die gemeinsam

rappen. Doch es gibt einen

peinlichen Schönheitsfehler.

Ein Verein aus Gesundbrunnen

und die Polizei habeneinen Rap-

Song produziert. Der Song „Wir

sind füreinander da“ soll für kulturelle

Toleranz werben. Doch

derPR-Coupscheintnachhinten

loszugehen. Denn das aktuelle

Vier-Minuten-Video hat Tahsin

Özkan produziert. Dieser hatte

2016 mit dem Rapper SadiQ ein

Gewaltund Islamismus verherrlichendes

Musikvideo produziert.

SadiQ äußert darin, dasserauf

„dieZeichner der Karikatur ziele“

und „die Blätter der Charlie

Cartoons“ verbrennen werde.

Außerdem werde er „die Bullen

am Pariser Turm durchlöchern“.

Unter anderem heißt es in dem

Text: „komm mit der AK –Al-

Qaida Slang –Schieße für Gaza,

Guantanamo, Mali –ich baller

mit Arabern –Pariser renn“. Die

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende

Medien setzte dasVideo

auf den Index.

In dem neuesten Musikwerk

singt ein sonnenbebrillter Kommissar

intypischer Rapper-Manier:

„Isch abeite für die Polizei,

aba trotzdem kann ich dein Homie

(Kumpel, d.Red.) sein.“ Das

Video zeigt den Präsidenten des

Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland,

Polizeipräsidentin Barbara

Slowik und die SPD-Bundestagsabgeordnete

Eva Högl vor Ort

mit Anwohnern. Dassdie Polizei

nun an einem Video von Tahsin

Özkan mitwirkte, sorgt für Empörung.

In Whatsapp-Gruppen

unterstellen Polizisten ihrer

Führung Naivität. Diese habe

nicht überprüft, auf wen sie sich

da eingelassen habe. Von „übler

Anbiederei“ ist die Rede und von

„Fremdschämen“ angesichts der

bemühten Art, wie Polizisten

rappen. Unter dem Youtube-Video

finden sich auch fremdenfeindliche

Kommentare.

Der Verein „Kiezbezogene

Netzwerkarbeit“, der das Video

produzierte, lernte Tahsin Özkan

über verschiedene soziale

Projekte kennen. Von seinem

2016 mit SadiQ produzierten

Hasswerk wusste der Verein

nach eigenem Bekunden nichts

und distanziertesich auf Anfrage

davon.

Tahsin Özkan arbeitet inzwischen

als Sozialarbeiterund Medienpädagoge.

Er ist schockiert

Polizisten und Jugendliche

rappen gemeinsam.

über das Echo, das sein Video

auslöste. „Ich distanziere mich

voll und ganz von Gewaltund Islamismus“,

sagt er. „Den Auftrag

anzunehmen war ein großer

Fehler. Das alles tut mir von Herzen

leid.“

Polizeisprecher Thilo Cablitz

erklärteunter anderem, diePolizei

stehe voll und ganz hinter

dem Projekt.

KOP

BAUEN &RENOVIEREN STELLENMARKT

Polsterei Staeck & Burneleit,

Meisterbetrieb seit 1949. Preiswertes

aufarbeiten und neubeziehen

aller Polstermöbel. Tel.:

030 291 06 37

DIENSTLEISTUNGEN

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

Die clevere Wahl! Heiß wie jedes

Wochenende, der Reisemarkt

aktuellimBERLINERKURIER.

Telefonische Anzeigenannahme

23 27 70 70

KAUFMÄNNISCHE

BERUFE

Wir suchen genau Dich!! Wir sind

ein nach §56 KrWG/AbfG zertifiziertes,

familiär geführtes Recyclingunternehmen

in Berlin

Schöneberg u.handeln mit Eisenschrotten,

Metallen u. Elektroschrotten.

Zur Verstärkung

unseres vierköpfigen Teams am

Empfang/Waagebüro suchen

wir eine/n Mitarbeiter/in in

Vollzeit. Wir erwarten freundliches

Auftreten, sorgfältiges,

kundenorientiertes Arbeiten u.

eine hohe Leistungsbereitschaft.

Du solltest gut mit Zahlen umgehen

können und die deutsche

Sprache inWort und Schrift beherrschen.

Weitere Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich! Wir

freuen uns auf Dich! Bewerbungen

bitte an: Kath Hasenfuss

Recycling GmbH, Werdauer

Weg 11, 10829 Berlin oder per

Mail: info@kath-hasenfuss.de

Ihre Hilfe kommt an –

bei den Menschen in Osteuropa!

Spendenkonto 94

LIGA Bank eG

BLZ 750 903 00

www.renovabis.de

DIENSTLEISTUNGEN &

WEITERE BERUFE

Gebäudereinigung sucht Aufgangsreiniger/in

1. VZ mit Führerschein

für eine feste Reinigungstour.

Wir bieten Firmenfahrzg.,

auch zur priv. Nutzung,

betr. Altersvorsorge. 2. Für 1x

wö., 8Std., für eine kl. Wohnanlage

in Bln.-Buch.Tel.6884886

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter

m/w mit

SK §34a Rufen Sie uns an:

030 –417 13 508

Wir verstärken unser Team und

suchen engagierte Detektive

und Doorman (m/w) für den

Einzelhandel mit SK§34a. Tel.

030/ 414 08 676

Wir suchen in Berlin ab sofort

Rangierer mit Reinigungstätigkeit

nur mit Führerschein der

Klassen C, D, C1E, CE, D1E für

Teil- und Vollzeit (zwischen

18:00 und 6:00 Uhr), gern auch

auf 450 €-Basis. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter:

0177-96 96 953 bzw.per Mail an

julia.englert@sasse.de

BERLINER ADRESSEN

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,BoxbergerStr.9,T.9309386

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155

10.Arthrosetag

Donnerstag, 25.10.18

18.30–20.30 Uhr

Einlass18.15 Uhr

MesseSüd, Großer Saal,

14055Berlin,

Nahe S-Bahnhof MesseSüd

(Eichkamp)

Vorträge:

„NeueEntwicklungen

bei denArthrosemedikamenten?“

Prof.Dr. ThomasPap,Münster

„Verkalkung derGelenke –

istdas eine Ursache derArthrosen?“

Prof.Dr. Andreas Niemeier,Hamburg

„DiePolyarthrosenander Hand“

Prof.Dr. Guido Heers, Kassel

„Mit derEndoprothese leben“

Dr.LudwigBause, Sendenhorst

Wissenschaftliche Leitung:

Frau Prof.Dr. ErikaGromnica-Ihle, Berlin,

Prof.Dr. WolfgangRüther, Hamburg

Schmerzen in

denGelenken?

Teilnahme kostenfrei!

Informationund Anmeldung:

DanielaBeyer ·Tel.32290 29 23

beyer@rheuma-liga-berlin.de


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Neue Probleme

an der Berliner

Polizeiakademie

Ruhleben –Schon

wieder Ärger für die Polizei-

Meh-

schule der Hauptstadt.

rere Auszubildende, die

durch die Zwischenprüfung

gefallen sind, sollen laut Ber-

die

liner Morgenpostgegen

Entlassung aus dem Beam-

Zudem

tenverhältnis klagen.

sind mit 47 von insgesamt

205 Anwärtern des Ausbildungsjahrgangs

Frühjahr

2017 deutlich mehr Schüler

durchgefallen als üblich.

Grund dafür sollen regelmäßiger

Unterrichtsausfall und

teils schlecht vorbereitete

Lehrer sein. Diese Vorwürfe

bestritt die Akademie-Führung

aber.

Mit blutigen

Spritzen Energy-

Drinks geraubt

Moabit –Weil er in Supermärkten

mehr als hundert

Energy-Drinks gestohlen

und Mitarbeiter mit blutigen

Einwegspritzen bedroht

haben soll, steht ein 29-Jähriger

vor dem Landgericht.

Dem Mann werden zwei Taten

zur Last gelegt. Die Anklage

lautet auf schweren

räuberischen Diebstahl. Der

Verteidiger kündigte zu Prozessbeginn

an, dass sich sein

Mandant am zweiten Verhandlungstag

am morgigen

Mittwoch zu den Vorwürfen

äußern werde.

Pssst!

Berlins Betten

sind verwanzt

Die bissigen Insekten werden

immer mehr zur echten Plage.

Kammerjäger haben gut zu tun

Sie krabbeln durch

Berlins Betten, verbreiten

sich unkontrolliert:

Immer wieder müssen

Kammerjäger wegen

bissiger Bettwanzen

ausrücken.

Beratung in der Clearingstelle.

Viele Berliner

nicht versichert

Moabit –InBerlin leben

geschätzt 60000 Menschen

ohne Krankenversicherung.

Betroffen sind vor allem

Selbstständige mit geringem

Einkommen. Um ihnen zu

helfen, wurde gestern am

Hauptbahnhof eine sogenannte

Clearingstelle für

nicht krankenversicherte

Menschen eingeweiht. Ziel

ist vor allem, Wege in die gesetzliche

Versicherung zu

ebnen. Ab 2019 sollen zudem

Behandlungsscheine ausgestellt

werden. Bisher bleiben

Krankenhäuser jährlich auf

Millionen-Kosten sitzen.

Foto: dpa

Fotos: imago, Andreas Klug

Von

FLORIAN THALMANN

Berlin – Auf der Mauer,

auf der Lauer, sitzt ’ne kleine

Wanze –und nicht nur

dort! In immer mehr Berliner

Betten wird nicht nur

geschlafen, sondern auch

gekrabbelt und gebissen.

Der Grund: Bettwanzen!

Die Plagegeister sind in der

Hauptstadt weiter auf dem

Vormarsch –Experten erklären,

wie es dazu kommt.

KURIER berichtete erst

kürzlich über Taylor (1), Berlins

jüngsten Bettwanzen-

Spürhund, der die Insekten

mit seiner Nase in jeder Sofa-

Ritze aufspürt. Dass Kammerjäger

solche Wege gehen

müssen, um die Mini-Biester

zu bekämpfen, liegt vor allem

daran, dass sie immer mehr

zum Problem werden. „Bettwanzen

sind überall ein Thema

–esspricht nur niemand

darüber“, sagt Adam Tesmer

(38), Taylors Hundeführer.

Gemeinsam mit seinem Vater

Gregor (62) führt er die

Firma GTS Schädlingsbekämpfung.

„Und ich sage es

Adam Tesmer (38) mit seinem

Bettwanzen-Spürhund Taylor () (1)

mal so: Wer einen Beruf mit

Zukunft will, sollte diese

Richtung einschlagen“, sagt

Gregor Tesmer. Denn die

Auftragsbücher sind voll.

1229-mal mussten Schädlingsbekämpfer

im Jahr 2017

wegen Bettwanzen ausrücken,

heißt es beim Berliner

Berufsverband. 2007, also

zehn Jahre zuvor, waren es

noch etwas mehr als 200 Einsätze.

Beflügelt wird die Entwicklung

vom Tourismus:

Bei Reisen werden die Plagegeister

leicht eingeschleppt.

Wie groß die Belastung in

Berlins Hotels

ist –dazu

gibt es

keine Zahlen,

sagt eine

Sprecherin

des

Deutschen

Hotel- und

Gaststättenverbandes

dem KURIER.

„Es gibt aber Infomaterial,

auf das wir im Bedarfsfall

verweisen können.“ Wichtig

sei, dass es keinen Zusammenhang

zwischen Bettwan-

zen und Hygiene gibt. Es

stimmt: Wanzen nächtigen

in billigen Hostels, aber auch

in Luxushäusern. Adam Tesmer

ist sicher: „Jedes Hotel

hat mit Bettwanzen zu tun.

Wir betreuen nur vier, müssen

dort im Abstand von zwei

bis drei Monaten hin.“

Die Tiere verstecken sich

dort, wo sich Menschen aufhalten

–inBetten, aber auch

hinter Bildern, Scheuerleisten,

in Ritzen. Wenn sie beißen,

bleiben juckende, blutunterlaufene

Pusteln. „Aber

nicht jeder reagiert so auf die

Bisse“, sagt Tesmer. „Man-

che Leute merken

gar nicht, dass ihre

Wohnung befallen ist.“

In jedem Fall sollte ein

Kammerjäger gerufen werden.

„Der Versuch, mit Hausmitteln

zu experimentieren,

geht meistens schief“, sagt

Mario Heising, Vorsitzender

des Berliner Schädlingsbe-

kämpfer-Verbandes.

Die Hauptstadt schafft für

die Insekten perfekte Bedingungen.

Denn ein Kriterium

für die Verbreitung ist –leider

–Armut. „Wenn jemand seine

befallene Matratze entsorgt

und jemand, der kein Geld

hat, sie findet und mitnimmt,

können sichdie Tiere verbreiten.“

Auch Möbel oder Textilien

von Flohmärkten seien

mit Vorsicht zu genießen.

„Dinge aus befallenen Wohnungen

müssten eigentlich

verbrannt werden –aber es

gibt unter Entrümpelungsfirmen

leider schwarze Schafe.“


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE13

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

DANKE, KURIER!

Die Berliner SPD wirft

mit Steuergeld um sich

Mal wieder versucht die

SPD, Wähler mit Geldzuwendungen

zu kaufen. Nur

fällt den Bürgern immer

mehr auf, dass die SPD

mit Steuern planlos um sich

wirft, aber kein wirkliches

Programm hat. Vergammelte

Schulen, marode

Straßen und für Verkehrsstau

an allen Ecken sorgen,

damit die Autos und die

BVG im Stau stehen oder

bestens mit Tempo 30

schleichen und die Umwelt

wirklich verpesten. Was

helfen kostenlose Kita-Plätze,

wenn es kein Personal

gibt? Die Beispiele lassen

sich nicht nur im SPD-geführten

Berlin (unterstützt

von Linker und Grünen)

fortsetzen. Die SPD wird

immer unsozialer, weil sie

den normalen Arbeitnehmer

nicht mitnimmt.

Karl von Freyhold,

per Mail

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Dem verbalen Protest

müssen Taten folgen“

Zu: „Reaktionen auf den Khashoggi-Mord:

Berlin erwägt den

Bruch mit den Saudis“, vom 22.

Oktober

Der verbale Protest deutscher

Politiker ist zwar nötig, aber allein

wirkungslos. Es müssen

Taten folgen: Botschafter einberufen,

Waffenexporte stoppen,

Teilnahme an der Investorenkonferenz

in Riad absagen.

Auch, wenn Siemens meint:

„Erst kommt der Profit und

dann die Moral!“ Das sollte die

gesamte EU tun, da sie doch immer

westliche Werte beschwört.

H. Damm, per Mail

Wein trinken

Zu: „SPD-Politikerin Sawsan

Chebli: Facebook-Shitstorm wegen

ihrer Rolex“, v. 21. Oktober

Es passt zur SPD. Wasser predigen

und selbst Wein trinken,

siehe Schröder, Steinbrück

oder Clement.

Frank Winter, per Facebook

Kontakt zu Wählern

Die SPD hat schon lange den

Kontakt zu ihren Wählern verloren.

Letztendlich zeigt die gute

Frau nur, welche Klientel die

Partei anstrebt.

Hans Peters, per Facebook

VomGehalt bezahlt

Eine Uhr ist dazu da, um sie zu

tragen. Sie hat die Uhr von ihrem

Gehalt bezahlt und nicht

einem Hartz-IV-Empfänger

das Geld dafür gestrichen. Ich

Reaktionen

auf den

Khashoggi-

Mord –

Bericht im

KURIER.

würde so ein Teil nicht auf der

Arbeit tragen. Aber dafür, dass

sie zwölf Geschwister hat, kann

auch keiner.

Susi Lindemann,

per Facebook

Alles Neider

Oh Mann, so was ist einen Artikel

wert. Wegen einer Uhr?

Wenn jemand sich so was leisten

will und kann, ist es okay.

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Alles Neider.

MaTze von Schmidt,

per Facebook

Hatte Unterstützung

Zu: „DDR-Serie: Schulen in der

DDR –warum der Osten so

schlau war“, vom 4. Oktober

Den Artikel habe ich mit großem

Interesse gelesen. Ich war

auch „Quereinsteiger“. Es war

nicht einfach, neben dem

Schichtdienst an den Unterrichtsstunden

teilzunehmen.

So wie ich selbst die Unterstützung

hatte, gab ich sie auch in

meiner pädagogischen Arbeit

weiter.

Marianne Vierke,

Hohenschönhausen

So viel Mist

Zu: „Klingelschilder –bitte nicht

lesen, alles illegal“, vom

19. Oktober

Die EU ist mir schon lange ein

Dorn im Auge. Pflanzengifte

abschaffen geht nicht –esgibt

so viel Mist, den die verzapft.

G. Ziemer, Berlin

BERLINER KURIER SHOP

Echtverlieben:BerlinerSchmuck

Bestell-Hotline:

030 -20164005

100%

deutsche

Handarbeit

Glaube,Liebe, Hoffnung, Berlin – Edelstahlanhängermit Lederband

ieausdrucssare alseemi einemAnhngeraus gebrseemdelsahl urdeinandarbei

hergesellund ismi einerversellbaren ederrdelaus deuschem iegenlederausgesae.

ilvll verbildlich siedas heliedder iebe.nder ieder Kmbinainaus Kreu,

Anerund er hrn derBerliner Br, dasaenierder ausad.

un aber bleiben laube, ffnung, iebe, diese drei aber die iebe is die gre uner ihnen.

. Krinher , ie Bibel

Details:

ae , cm he ,5 cm ice

ie ederrdel beseh aus besnders haufreundlichem

deuschen iegenleder und is bis u mnge versellbar

Ar.r.


¤29,90

www.berliner-kurier.de/shop 030-20164005

030-20164005 Schriftliche Bestellungen:

inl. ., gl.,5ersand,ab75,versandsenfrei. hnenseh eingeselichesiderrufsrechu.

Alle nfrmainen ber dieses echund die iderrufsbelehrungfinden ieuner .berlinerurier.desh

Berliner Kurier Kundenservice,

Am Buchberg8,74572 Blaufelden.

inAngeb der.unchaubergediinder

Klnischen eiungmb.K,Amserdamer r. 2, 575Kln.

Der vonhier


SERIE Teil 1

Geheimnisvolle

Orte der Stadt

UNTER

BERLIN

Unter Berlin, da liegt

eine geheimnisvolle

Welt der Tunnel und

Gewölbe, der Bunker

und Keller. Es ist das

Reich verborgener

Stadtgeschichten, die

dem tiefen Vergessen

anheimgefallen sind,

und unterirdischer

Anlagen, die, von der

breiten Bevölkerung

gänzlich unbemerkt,

einem öffentlichen

Zweck dienen. Jeden

Besucher versetzen

diese Unterwelten

in ungläubiges

Erstaunen, manch

einen in inbrünstige

Begeisterung. Diese

Serie bringt Licht in

das Dunkel einiger

besonderer Orte

dieser Welt und

offenbart ihre

Geheimnisse.

Hüter der

verborgenen

Schätze

Zwei Berliner Vereine kümmern

sich um Stadtgeschichte vonunten.

Ein Interviewmit den Vorsitzenden

Von

MICHAEL BRETTIN

Bevor wir uns setzen,

muss Dietmar Arnold

uns etwas zeigen.

Über den Hinterhof,

vorbei an Zementsäcken, gehen

wir zu einer Tür, die in einen

Keller führt. Ein paar Stufen

tiefer stehen wir in einem

Raum, der eine Geschichte aus

dem Jahr 1962 erzählt, die des

Tunnels 29 –durch ihn flohen

29 DDR-Bürger nach West-

Berlin. Eine zweite Treppe,

deren Handlauf nässt, weil es

so feucht ist, endet in einem

Tonnengewölbe, dem sich ein

zweites anschließt. Wo einst

die Oswald-Berliner-Brauerei

ihr Weizenbier lagerte, liegen

Stahlbetonpfeiler und -bögen,

bereit, verbaut zu werden. In

der Stirnwand klafft ein Loch.

„Wir haben einen Fluchttunnel

entdeckt“, sagt Arnold und

geht hinein. „Wir graben den

alten Tunnel an, indem wir einen

neuen anlegen, der ihn

kreuzt.“ Der neue Tunnel aus

Stahlbetonsegmenten, gut einen

Meter breit und zwei Meter

hoch, krümmt sich durch

siebeneinhalb Meter tief liegendes

Erdreich. Arnold

leuchtet mit einer Taschenlampe

nach links und rechts

oben. Hohlräume sind zu sehen.

„Das sind Reste des

Fluchttunnels“, sagt er. „Wir

wollen hier ein Fenster einbauen,

sodass Besucher in den

alten Schacht hineinblicken

können.“ Der Tunnel, 1970/71

von der Bernauer Straße in die

Brunnenstraße gegraben, war

verraten, 17 Fluchtwillige waren

in Haft gekommen.

Reich an solchen Schätzen

der Geschichte ist der Berliner

Untergrund. Dass sie nicht in

Vergessenheit geraten, darum

kümmern sich die Vereine

Berliner Unterwelten und

unter-berlin mit ihren Vorsitzenden

Dietmar Arnold und

Niko Rollmann. Wir nehmen

Platz im Hinterhof der Brunnenstraße

142, wo die Unterwelten

Seminare geben und

Führungen machen.

KURIER: Herr Arnold, Herr

Rollmann, was hat Sie in den

Untergrund getrieben?

Dietmar Arnold: Ich bin

1988 in Paris gewesen, im Rahmen

eines Studienaustauschs,

und dort an sogenannte Cataphiles

(Katakombenliebhaber,

Anm. dRed.) geraten. Die erforschen

den Untergrund von

Paris, die haben mich zwei Tage

mitgenommen, und da habe

ich mir den Virus eingefangen.

Ich dachte: Ich muss mal gucken,

was unter der eigenen

Stadt los ist –und musste leider

feststellen, dass unglaublich

viele unterirdische Bauten

verschwunden waren oder abgebrochen

worden waren. Besonders

schlimm haben die

Brauereien gelitten. Wir waren

zum Beispiel dreimal vorstellig

bei der Unteren Denkmalschutzbehörde

Prenzlauer

Berg, weil es unter der ehemaligen

Schultheiß-Brauerei, wo

heute die Kulturbrauerei ist,

noch richtig tolle alte Lagertanks

gab. Und da kam dann eine

ABM-Truppe, die hat alle

mit Schneidbrennern zerschnitten.

Oberirdisch hat sich

die Denkmalpflege um die Farbe

der Fugen gestritten, was

unten war, hat sie nicht interessiert.

Da haben wir gemerkt:

Der Untergrund von Berlin

braucht eine Lobby; wenn wir

uns jetzt nicht darum kümmern,

ist das alles weg.

Herr Rollmann, wie haben


SEITE15

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Blick in den ersten

U-Bahntunnel

Deutschlands:

Die AEGnahm

ihn 1897 als

Versuchstunnel

in Betrieb und

transportierte

in ihm Arbeiter

und Material.

Die Berliner

Unterwelten

machen dort

Führungen.

I

nfo

Dietmar Arnold

... ist Vorsitzender des Berliner Unterwelten

e.V., den er 1997 mit neun

Gleichgesinnten mitbegründet hat.

Der Verein erforscht und dokumentiert

die geschichtlichen Zusammenhänge

des Berliner Untergrundes. Arnold,

geboren 1964, studierte Stadt- und

Regionalplanung in Berlin. Die Unterwelten

erhielten 2006 die Silberne

Halbkugel, den Deutschen Preis für

Denkmalschutz. Arnold bekam im

Oktober 2018 den Verdienstorden des Landes

Berlin verliehen.

Berliner Unterwelten e.V.,

Tel. (030) 49910517,

www.berliner-unterwelten.de

Buchtipp: Dietmar und Ingmar Arnold/

Frieder Salm: Dunkle Welten. Bunker,

Tunnel und Gewölbe unter Berlin,

Ch. Links Verlag; 30 Euro

I

nfo

NikoRollmann

... ist Vorsitzender des unter-berlin

e.V., der sich 2004 gegründet hat.

Hauptaufgabe des Vereins ist die

Dokumentation und Einordnung

unterirdischer Bauwerke in ihren

historischen Kontext.Rollmann,

geboren 1971, studierte Geschichte

und Politikwissenschaften in

London und Berlin. Er arbeitet

in der Erwachsenenbildung, als

Stadtführer und Sachbuchautor.

unter-berlin e.V.,

Tel. (030) 55570751,

www.unter-berlin.de

Buchtipp: Niko Rollmann: Unter Berlin.

Verborgene Orte im Untergrund der Stadt,

Jaron Verlag; 12,95 Euro

Fotos: Sabine Gudath (4), Sören Stache/dpa (1),Berliner Unterwelten/Dietmar Arnold (1),Archiv NikoRollmann (1)

sie sich „infiziert“, um

Herrn Arnolds Bild vom Virus

aufzugreifen?

Niko Rollmann: Ich hatte

immer ein großes Interesse an

Archäologie, aber auch an, ja,

wie soll man das sagen, verschütteten

sozialen Zusammenhängen,

an Untergrundbewegungen,

an Subkultur, also

an Dingen, die so im Alltag

nicht sichtbar sind. Man kann

ja die gesamte Geschichte der

Menschheit von unten betrachten,

also anhand des Untergrunds.

So kam ich unter

die Erde.

Herr Arnold, Sie haben

schon als Steppke mit Kumpels

Ausflüge in den Berliner

Untergrund gemacht:

haben sich in Indiana-

Jones-Manier durch Trümmerschutt

in die Ruine des

Flakturms Humboldthain

gebuddelt. Inzwischen

machen

die Unterwelten

dort Führungen.

Arnold: Ja,

da war ich 13,

14. Das war unser

Abenteuerspielplatz.

Da sind wir früh

morgens aus Hermsdorf gekommen,

mit der ersten S-

Bahn, Klappspaten und so was

im Gepäck, und haben uns da

reingegraben. Das Bezirksamt

hat unsere Schlupflöcher immer

wieder zugeschüttet, aber

wir sind da immer wieder

reingekommen, bis eines Tages

alles mit Beton zugegossen

Da ging’s nochmal 40

Zentimeter runter.

Und ich hatte auf

einmal über 100 Liter

Wasser in der Hose.

Dietmar Arnold

war, sodass

wir keine

Chance mehr

hatten, uns

durchzugraben.

Das ist nicht

zur Nachahmung

empfohlen!

Arnold: Nein! Das würde

ich heute nicht mehr machen,

ganz definitiv würde ich das

heute nicht mehr machen.

Diese Ruine, die hat es ja in

sich. Wir haben dort 1999 eine

fast zweitägige Expedition gemacht

und dann dem Bezirksamt

eine Konzeption vorgelegt,

wie wir das erschließen

können. Wir haben unglaublich

viele Sicherungsarbeiten

durchgeführt...

Herr Rollmann, haben Sie

sich auch mal verbotenerweise

unter Berlin gewagt?

Rollmann: Ich muss zu meiner

Schande gestehen, dass

ich an zwei illegalen Einstiegen

beteiligt war. Heute muss

ich mich explizit davon distanzieren.

Jugendsünden.

Hat sich jemals einer von Ihnen

unter Tage in Gefahr befunden?

Arnold: Das Schlimmste,

was ich erlebt habe, war im

Winter 1990, nachdem der Adlon-Bunker

auf war, am Pariser

Platz. Der Tiefbunker des

Hotels hat eine dreieinhalb

Meter starke Decke, das ist

schon ordentlich. Die untere

der beiden Etagen war unter

Wasser; es stand zehn Zentimeter

unter dem Rand meiner

Gummihose –und ich hatte

keinen Gürtel um! Ich gehe also

beim Vermessen den Gang

runter, und da war im Fußboden

so eine Art Sickerschacht

ohne Abdeckung, da ging’s

nochmal 40 Zentimeter runter.

Und ich hatte auf einmal

über 100 Liter Wasser in der

Hose.

Herr Rollmann, wie sieht’s

bei Ihnen aus?

Rollmann: Einmal habe ich

Bitte umblättern


16 SERIE BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

mir beim Durchrobben eines

sehr schmalen Zugangstunnels

zu einem unterirdischen

Bauwerk im Friedrichshain

an einem Vorsprung, den ich

im Dunkeln nicht sehen konnte,

fürchterlich den Kopf gestoßen

und habe leicht Panik

geschoben. Und die andere

Sache: Ich war mal in einem

Keller, auch alleine, in einem

Brauereigewölbe, ziemlich

eng und immer mal so ein

bisschen unheimlich, und bemerkte

plötzlich, dass ich

nicht alleine war –dawaren

auch noch Fledermäuse.

Was fasziniert Sie am Untergrund?

Arnold: Der Untergrund ist

ein Geschichtsspeicher. An

authentischen Orten kann

man Geschichte viel besser

empfinden und vermitteln.

Das sieht man ja in den Brauereigewölben

von Oswald Berliner

hier unten; wir thematisieren

hier auch das Thema

Fluchttunnel, weil wir hier

mitten im Fluchttunnelgebiet

sind. Man kann natürlich

auch Geschichte in modernen

Ausstellungspavillons vermitteln,

finde ich aber nicht so

spannend.

Und Sie, Herr Rollmann?

Rollmann: Man kann im

Untergrund die historischen

Zusammenhänge ganz konkret

sichtbar machen. Ich

denke da an den Keller der

Herz-Jesu-Kirche, Prenzlauer

Berg, wo

Menschen vor

den Nazis versteckt

wurden,

oder an

den Keller in

der Papestra-

Für mich ist

eine Katastrophe,

wasbei der

East-Side-Galerie

geschehen ist.

NikoRollmann

Foto:

Dietmar Arnold

von„Berliner

Unterwelten“

steht vor

den Resten

eines Fluchttunnels.

ße, dieses

ehemalige

„wilde“ Konzentrationslager.

Wie steht es um den Berliner

Untergrund? Manches

ist verschwunden, manches

wird nicht gepflegt, manches

interessiert offenbar

verantwortliche Behörden

nicht. Oder ist das zu düster

gemalt?

Arnold: Nee. Der U-Bahnhof

Dresdener Straße zum

Beispiel (ein Rohbau, gelegen

im Untergrund zwischen Oranienplatz

und Alfred-Döblin-

Platz, Anm.d.Red.), dieser tolle

Bahnhof aus dem Jahr 1914,

mit diesen tollen Säulen aus

schwedischem polierten Granit:

Da haben wir auch Touren

gemacht. Und dann kamen

die beim Senat auf die

Idee, das ganze Ding zu verfüllen,

weil die Statik gefährdet

sei. Da habe ich richtig

schlechte Laune gekriegt,

denn wir hatten an einem Sicherheitskonzept

gearbeitet

und wir hätten das auch hingekriegt,

wenn die Straße als

Einbahnstraße umgebaut

worden wäre, mit einer Belastung

von 30 Tonnen. Und

dann hieß es: Nee, wir brauchen

30 Tonnen in beide

Fahrtrichtungen. Da habe ich

einen Statiker von uns gefragt:

Was heißt denn das? Ja, Herr

Arnold, sagte der, das heißt 59

bis 60 Tonnen Baustahl mehr!

Das konnte sich unser Verein

nicht leisten.

Herr Rollmann, sind Ihre

Erfahrungen ähnlich?

Rollmann: Wir leben in einem

neoliberalen Zeitalter, da

nimmt man auf

solche Sachen

oft keine Rücksicht,

da werden

Sachen abgerissen,

wo

man sich im

Grunde nur an

den Kopf fasst.

Für mich ist eine Katastrophe,

was bei der East-Side-Gallery

geschehen ist: Da kam irgendein

Investor dahergelaufen,

und dann hat man da Löcher

reingehauen. Also ich sehe

das mit Fassungslosigkeit.

Und da gibt es dann eben

auch, wie von Herrn Arnold

erwähnt, die entsprechenden

Gegenstücke im Untergrund.

Man denkt sich: Das kann

doch nicht wahr sein!

Berliner Unterwelten und

unter-berlin bieten Führungen

an. Welche Touren

gehen am besten?

Arnold: Zum echten Knaller

hat sich die Tour Mentwickelt.

Da geht’s um die Fluchttunnel,

inzwischen bieten wir

die Tour in fünf Sprachen an.

Ich mache ja auch Führungen,

und das ist nach wie vor eine

meiner Lieblingstouren, ich

könnte die Tour sechs Stunden

machen, aber zwei Stunden

müssen irgendwie reichen.

Bei dieser Tour ist alles

enthalten: Da geht’s um

Fluchthelfer, die in einen Hinterhalt

der Staatssicherheit

geraten sind, um Grenzsoldaten,

die unter tragischen Umständen

ums Leben gekommen

sind.

Herr Rollmann, was geht

bei unter-berlin am besten?

Rollmann: Der Klassiker

bei uns ist die Führung Prenzlauer

Berg, also Gewölbe der

Königsstadtbrauerei, Wasserspeicher,

als Extra der erwähnte

Herz-Jesu-Keller.

Das wird sehr häufig gebucht.

Und dann eben auch, wie bei

den Berliner Unterwelten, die

Thematik Fluchttunnel.

Wer nimmt an den Führungen

Teil? Vom Geschlecht

her, vom Alter her?

Rollmann: Bei uns überwiegen

technik-affine Männer

mittleren und gehobenen Alters.

Wir haben natürlich mal

den einen oder anderen

Prenzlberg-

Hipster dabei,

aber eigentlich

ist Untergrund

eher so

ein Herren-

Thema, oder?

Arnold: Also

bei uns gar

nicht.

Rollmann: Nee?

Arnold: Nee.

Rollmann: Ihr seid da gemischter?

Arnold: Erstmal muss ich

sagen, der Anteil an deutschsprachigen

Führungen geht

zurück. Wir hatten früher mal

80 Prozent, inzwischen sind

wir bei unter 70. Vor allem der

Zulauf von Spaniern ist unglaublich.

Und es ist sehr viel

ganz junges Publikum dabei,

Da fragte ein Schüler:

„Warum hatder Hitler

den Reichstag so

dicht an die Berliner

Mauer gebaut?“

Dietmar Arnold

auch englischsprachiges,

und viele Pärchen.

Gut die

Hälfte unserer

Gäste ist

weiblich. Kinder

unter sieben

Jahren

nehmen wir nicht mit auf unsere

Touren.

Weil?

Arnold: Weil das manchmal

echt daneben ist, was manche

Eltern ihren Kindern zumuten.

Da gibt es eine Erwachse-


SERIE 17

NikoRollmann

vonunter-berlin

klettertaus

einem Bunker.

nengruppe, und mittendrin

stehen drei Vierjährige –die

laufen dann eineinhalb Stunden

mit, ohne was zu verstehen.

Ich sag mal so: Ab sieben

Jahre ist, je nachdem, okay.

Wir haben sehr viele Schülerklassen,

und ich muss sagen:

Gruppen aus Süddeutschland

haben oft mehr drauf als aus

Berlin. Da fragte mal ein Berliner

Schüler: „Warum hat der

Hitler den Reichstag so dicht

an die Berliner Mauer gebaut?“

Ich kann aus meiner jahrelangen

Erfahrung mit Schulklassen

sagen: Das Niveau nimmt

ab, Geschichte scheint in der

Schule nicht mehr so eine Rolle

zu spielen wie früher.

Herr Rollmann, wie sind Ihre

Erfahrungen?

Rollmann: Man merkt, dass

Tourteilnehmer oft unrealistische

Vorstellungen haben. Das

hängt auch mit dem Fernsehen

zusammen. Es gibt da bestimmte

Sender, die machen

Dokus wie „Der Untergrund

Berlins“. Das kann auch Hamburg

oder Frankfurt sein, weil

die sowieso immer dasselbe

zeigen. Man sieht eine Gestalt,

ganz in schwarz, die durch einen

langen Tunnel geht, mit einer

riesigen Taschenlampe,

die Kamera schwankt hinterher,

man hört düstere Musik,

und dann kommen immer dieselben

Floskeln: Labyrinth,

Bernsteinzimmer, Führerbunker,

Nazigold und Geheimwaffen

und auch noch die Stasi.

Folge: Manche Leute erwarten,

dass wir stundenlang

durch endlose Gänge gehen,

Unter 1,5 Millionen

Kubikmeter Trümmerschutt

begraben liegt die

Ruine des gesprengten

Flakturms Humboldthain.

Dieses Foto –

es entstand bei einer

Expedition der Berliner

Unterwelten 1998 –

zeigt eine teils unter

Wasser stehende

Munitionskammer.

Inzwischen macht

der Verein auch dort

Führungen.

am liebsten mit einer Fackel.

Diesen Zahn müssen wir den

Leuten dann ziehen und sagen:

Sorry, da unten gibt’s keine

endlosen Gänge, und nein, wir

gehen nicht ins Bernsteinzimmer

und schon gar nicht in den

Führerbunker. Und dann machen

wir ihnen klar, dass der

Berliner Untergrund trotzdem

sehr spannend ist, eben „Geschichte

von unten“ erzählt.

Was ist Ihr persönliches unterirdisches

Highlight?

Arnold: Der Flakturm Humboldthain,

nach wie vor. Man

kann eigentlich von einer Höhlenführung

sprechen, so wie es

da aussieht, mit Tropfsteinen

und Fledermäusen. Was ich

auch sehr, sehr schön finde,

das ist der AEG-Versuchstunnel,

der erste U-Bahntunnel

Deutschlands. Wir haben fast

300 Meter historisches Gleis

freigelegt und den Tunnel in

seinen Urzustand zurückversetzt.

Es gibt natürlich auch

andere Anlagen, wo man

denkt: Das ist völlig verrückt!

Die Stahlplattengänge in einer

alten Stahlfirma am Teltow-

Kanal zum Beispiel, zwei Luftschutzgänge,

über 100 Meter

lang, die miteinander

verbunden

sind.

Kennst du die?

Rollmann:

Hab ich noch

nicht gesehen,

nein.

Arnold: Irre, alles komplett

verrostet. Die ersten Schichten

pellen von den Stahlträgern ab,

es ist aber noch alles stabil.

Herr Rollmann, welcher Ort

unter Berlin fasziniert Sie

am meisten?

Rollmann: Ein Ort, der in

seiner ursprünglichen Form

nicht mehr vorhanden ist: die

Gewölbe der ehemaligen Bötzow-Brauerei

in Prenzlauer

Berg, einst die größte Berliner

Privatbrauerei. Als wir dort

früher Führungen machten,

überlagerten sich da so verschiedene

historische Zeitschichten

in einer wirklich

ganz markanten Weise. Eine

andere Anlage ist der Eisacktunnel,

wo wir manchmal auch

mit unseren Seminargruppen

sind, ein stillgelegter U-Bahntunnel.

Arnold: Ich muss nochmal

kurz zu den Kollegen runter.

(Geht in den Keller.)

Herr Rollmann, was hoffen

Sie noch zu entdecken?

Rollmann: Wir fragen uns

immer wieder, wo die Beute

der Brüder Sass ist. (Franz und

Erich Sass erbeuteten bei ihrem

Einbruch in die Diskontobank

am Wittenbergplatz 1929 bis zu

zweieinhalb Millionen Reichsmark,

Anm. d. Red.) Dagibt es

ja immer wieder diese Geschichte,

dass sie ihre Beute

auf einem Berliner Friedhof

vergraben haben. Das größte

Highlight für mich war der

Fund sogenannter entarteter

Kunst bei Bauarbeiten an der

U5. (Im Jahr

2010 wurden

aus Trümmerschutt

im Keller

eines Hauses

an der Rathausstraße

16

Skulpturen geborgen,

die die

Nazis beschlagnahmt hatten,

Anm. d. Red.) Soeinen Fund

würde ich nochmals erhoffen.

(Dietmar Arnold kommt zurück

und setzt sich wieder.)

Herr Arnold, was erhoffen

Sie noch zu entdecken?

Arnold: Na, wir haben hier

gerade einen Fluchttunnel entdeckt!

Unabhängig davon, ohne den

Fund schmälern zu wollen.

Arnold: Unter dem Teufelsberg

liegen die Reste der

Dasgrößte Highlight

für mich warder

Fund sogenannter

„entarteter Kunst“

bei Bauarbeiten.

NikoRollmann

Wehrtechnischen Fakultät.

Die hatte Luftschutzräume für

3000 Personen. Nach dem

Krieg hat man die Ruine größtenteils

abgerissen und darauf

den Trümmerberg gesetzt. Ich

glaube nicht, dass alle Kelleranlagen

komplett aufgefüllt

wurden. Vermutlich sind nur

die Zugänge verfüllt, sodass es

noch größere Hohlräume gibt.

Man müsste sich durch 70 Meter

Trümmerschutt graben.

Die Arbeit möchte ich mir aber

nicht mehr machen.

Lesen Sie am nächsten

Dienstag, 30. Oktober:

Der Geisterbahnhof der Linie10 –

Auf Spurensuche unter Schöneberg


LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Antoine

Monot jr.

will weiter

Werbung

machen.

Sein „Tech-

Nick“ war

echt Kult.

Fotos: dpa, ZDF,Saturn

Antoine

Monot jr.mit

Wanja Mues

in der Serie

„Ein Fall für

zwei“.

Warum ist Werbung so geil?

KURIER ging Tech-Nick fragen

Antoine Monot jr.(„Ein Fall für zwei“) plant nämlich schon seinen nächsten Reklame-Einsatz

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Er wird zum Wiederholungstäter.

Antoine Monot jr. (43),

der gerade als Anwalt in den

neuen Folgen der ZDF-Serie

„Ein Fall für zwei“ auf Verbrecherjagd

geht –und einst

als Werbefigur „Tech-Nick“

für einen Elektromarkt echt

Kult war. Jetzt plant der

Schauspieler und Krimi-Fan

seinen nächsten großen Reklame-Einsatz.

Ob als Darsteller in Krimi-Serien,

in Kino-Filmen oder in einem

Werbe-Clip: Monot jr. hat

keine Scheu davor, neben seiner

Arbeit als Schauspieler

auch wieder Reklame zu machen.

„Es gehört zu unserem

Beruf, Rollen zu spielen“, sagt

der Schauspieler.

Seit dem Erfolg als „Tech-

Nick“ (2013-2017) kommen immer

wieder Firmen auf ihn zu,

stellen Anfragen. „Wenn das

richtige Konzept zum richtigen

Zeitpunkt da ist, bin ich gerne

dabei“, sagt Antoine Monot jr.

dem KURIER. „Es gibt aktuell

Gespräche mit Unternehmen.“

Mehr will der Schauspieler

noch nicht verraten.

Die Rolle als Tech-Nick war

für den Star der reinste Wahnsinn.

„Wir haben lange an der

Figur und den Geschichten gearbeitet.

Dass die Kampagne

viereinhalb Jahre dauerte, war

ein großer Erfolg. Normalerweise

laufen sie in der Regel

nur ein knappes Jahr“, sagt Monot

jr. „Die Rolle hat meinem

Bekanntheitsgrad noch einen

ordentlichen Schub gegeben.“

Monot jr., der in München

lebt, war zu jener Zeit schon als

Schauspieler aus Filmen wie

„Who Am I“ oder „Knallharte

Jungs“ bekannt. Er arbeitet

auch als Regisseur und Produzent,

ist Vorstandsmitglied des

Bundesverbandes Schauspiel.

„Dank letzterer Tätigkeit bin

ich oft in Berlin. Ich liebe die

Stadt, die sich mit ihren Menschen

ständig verändert“, sagt

Monot jr. Warum er nicht für

immer bleibt? Das liegt an seiner

Lebensgefährtin Stefanie

Sick (47). „Wenn Stefanie nach

Berlin oder woanders hinziehen

würde, würde ich sofort

mitgehen“, sagt der Star. „Aber

sie ist sehr verwurzelt in München.“

In Berlin drehte Monot jr. gerade

am Müggelsee die Fortsetzung

des Kinderkrimi-Klassikers

„TKKG“. Der Film kommt

Juni 2019 ins Kino. Krimis für

die Kleinen, die Krimi-Serie

„Ein Fall für zwei“ für die Großen:

„Ich liebe das Genre, bin

ein echter Fan, ich habe Krimi-

Bücher früher regelrecht verschlungen.

Von Agatha Christie

bis zu Georges Simenon. Seine

Maigret-Romane sind wahre

Meisterwerke.“ Seit 2014 spielt

Monot jr. in „Ein Fall für zwei“

mit. „Das Spannende an der Serie

ist, dass hier ein Anwalt und

ein Privatdetektiv ermitteln

und nicht die Polizei.“

30 mal 90 Minuten. Jahr für

Jahr erzählt. Vom Mauerbau bis

zur Wiedervereinigung. Als Gegenschnitt

montierte Szenen

aus dem West-und aus dem Ost-

Berliner Alltag. Ausgestrahlt in

drei Staffeln zu je zehn Folgen...

Was für ein Projekt,das sich der

RBB da vorgeknöpft hat! Die

TV-Chronik „Berlin – Schicksalsjahre

einer Stadt“ (ab 3. November)

ist wirklich monumental.

„Eine außergewöhnliche

Stadt verdient außergewöhnliches

Programm“, begründete

RBB-Intendantin Patricia

Schlesinger den Serien-Exzess.

Mittendrin in dieser Marathon-Doku,

die das Werden,

Wachsen und das Zusammenwachsen

dereinstgeteilten Metropole

zeigt, auch Schlagerund

Chanson-Star Regina Thoss

(72, „Nimm den Kuß als Souvenir“).

Sie gehört zu den gehörten

Zeitzeugen, die das Berlin des

Kalten Kriegs wieder auferstehen

lassen. Und steht dabei für

Regina Thoss Star einer neuen großen Berlin-Serie

das leuchtende, das herzerwärmende

Moment der frostigen

Frontstadt. „1965 habe ich Abi

gemacht, 1966 wurde ich offiziell

Sängerin, aber schon 1964

entdeckte mich Heinz Quermann“,

erinnert sich Thoss im

KURIER. Sie sang mit Gisela

May und Manne Krug, der Rest

ist Geschichte. Gestern durfte

Thoss die Serien-Premiere im

Roten Rathaus erleben, an der

Seite des Regierenden Michael

Müller u.v. a. Zeitzeugen. KM

Foto: rbb

Regina Thoss

ist eine der

Zeitzeuginnen

in der

neuen großen

Berlin-Serie.


*

RECHT

Die wichtigsten

Urteile der Woche

*

SEITE19

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Überstunden auch

für Lehrlinge?

Mein Sohn (20) ist in der

Lehre in einem Saisonbetrieb.

Im Sommer fallen

Überstunden an. Wie weit

darf der Arbeitgeber solche

Mehrarbeit von einem

Auszubildenden verlangen?

Bei volljährigen Azubis, wie

bei Ihrem Sohn, beträgt die

Höchstarbeitszeit pro Tag 8

Stunden, die aber auf (maximal)

10 Stunden verlängert

werden kann. Innerhalb

der folgenden 6Monate

muss die Arbeitszeit aber

so heruntergeschraubt werden,

dass sich im Schnitt „8

Stunden täglich“ ergeben.

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Mindestlohn-Verträge

Wer einenMinijobber beschäftigt,

musszum Jahreswechseleventuellden

Arbeitsvertraganpassen.

Denn

dann wird der gesetzliche

Mindestlohnvon8,84auf9,19

Europro Stunde angehoben –

Minijobberkönnten somit bei

gleicher monatlicher Stundenzahl

über450Eurokommen.Das

Arbeitsverhältnis

wäredann sozialversicherungspflichtig.

Vermieter musszahlen

Auch wenn Mieter ihre

Wohnung untervermieten,

können sie auftretende

Mängel beim Vermieter

geltend machen, die Miete

mindern und Instandsetzung

fordern. Das geht aus

einem Urteil des Bundesgerichtshofs

in Karlsruhe hervor

(Az.: VIII ZR 99/17).

Foto: Imago

Ist an

Halloween

alles

erlaubt?

Süßes oder Saures: Wieweit dürfen Kinder beim Bitten an der Haustür gehen?

Die gruseligste Nacht des

Jahres steht vor der Tür. Am

31. Oktober ist Halloween.

Gruselige Kürbisfratzen

leuchten in den Gärten,

furchteinflößende Gestalten

ziehen zu Halloween-Partys

und verkleidete Kinder bitten

an den Haustüren um Süßes,

sonst gibt’s Saures:

Zahnpasta an der Türklinke,

Konfetti im Briefkasten oder

Klingelstreiche. Doch nicht

jeder Halloween-Streich ist

lustig und bleibt ohne Konsequenzen.

Arag-Experte Tobias

Klingenhöfer erklärt, was

erlaubt ist und was nicht.

Wann dürfen Kinder an

Halloween allein losziehen?

An Halloween sollten Eltern ihre

Kinder möglichst lange begleiten.

Grundsätzlich ist es die

Sache der Eltern, wie lange ihre

Kinder alleine unterwegs sind.

Das Jugendschutzgesetz regelt

jedoch den Aufenthalt an bestimmten

Orten. So dürfen beispielsweise

Jugendliche unter

14 Jahren nur bis 22 Uhr alleine

in Jugendtreffs oder Vereinen

bleiben. Sollten die Kinder alleine

losziehen dürfen, so sollten

klare Vereinbarungen getroffen

werden.

Wer haftet für die Streiche

der Kinder?

Eltern müssen ihre Sprösslinge

je nach Alter nicht jede Minute

beaufsichtigen. Wenn der

Nachwuchs etwas ausfrisst,

entscheiden immer die Einzelumstände,

ob die Eltern zahlen

müssen. Wenn Kinder auf einem

fremden Grundstück einen

Schaden verursachen, trifft

die Grundstückbesitzer unter

Umständen eine Mitschuld,

wenn der Zugang nicht gesichert

war. Maßgebend ist auch,

ob die Eltern ihre Kinder vor

dem Betreten fremder Grundstücke

gewarnt haben, und ob

die Kinder früher schon derartige

Spielplätze aufgesucht

haben. Hier müssen die Eltern

allerdings darlegen, dass sie ihrer

Aufsichtspflicht nachgekommen

sind. Entscheidend

sind auch die Fragen: Konnten

die kleinen Übeltäter die Gefahr

selbst erkennen? Und wie

alt sind sie? Unter Umständen

haftet das Kind selbst.

Kinder, die das siebente Lebensjahr

noch nicht vollendet

haben, sind für einen Schaden,

den sie anderen zufügen, nicht

verantwortlich. Je älter und somit

einsichtsfähiger ein Kind

ist, desto eher haftet es selbst.

Welche Möglichkeiten

haben Geschädigte?

Wenn Sie einen unbekannten

Sprayer oder Eierwerfer auf

frischer Tat erwischen, hätten

Sie zumindest gerne, dass er

die Schweinerei wegmacht. In

diesem Fall sollten Sie nach

seinem Ausweis fragen. Weigert

die Person sich, ihre Identität

preiszugeben, dürfen Sie

sie meist festhalten und die Polizei

rufen. Es muss natürlich

alles im Rahmen bleiben, ansonsten

machen Sie sich u. U.

der Nötigung, Körperverletzung

oder Freiheitsberaubung

strafbar.

Ende Oktober

ziehen Kinder auf

Süßigkeitenjagd

gerne vonTür zu Tür.

Sind schön gruselige Kostüme

erlaubt?

Klar! Ein richtiger Halloween-Fan

begibt sich doch nur

als Hexe, Zombie, Skelett oder

Vampir kostümiert ins gruselige

Treiben. Problematisch sind

Gesichtsmasken, denn was auf

der Party schmückt, kann im

Straßenverkehr eine Sichtoder

Hörbehinderung sein. Der

Preis dafür lautet: Ein Zehn-

Euro-Knöllchen. Kommt es

zum Unfall, so besteht die Gefahr,

dass dem kostümierten

Fahrer eine Teilschuld zugewiesen

wird. Unter Umständen

kürzt sogar seine Kaskoversicherung

die Leistung, wenn

ihm nachgewiesen werden

kann, dass sein Kostüm Bewegungsfreiheit,

Sicht oder Gehör

getrübt hat.

Und wie sieht es mit Waffen

aus? Gummi-Dolche und

Plastik-Äxte sind wohl kein

Problem. Abraten kann ich nur

von täuschend echt aussehenden

Waffenimitaten und antiken

Ausstellungsstücken.

RECHTSANWÄLTE &KANZLEIEN

Kanzlei Ansprechpartner Adresse Telefon/Fax/Internet

ERBRECHT

Fachanwältin für Erbrecht

Rechtsanwältin und Notarin

Kerstin Ackermann

10247 Berlin

Schreinerstr. 40

Tel.:(030) 420 10 700

Fax: (030) 420 10 603

Produkte aus Behinderten-Werkstätten

www.lebenshilfe-shop.de

Oder Katalog anfordern:

Tel.: (02404) 98 66 26

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50


*

SPORT

Salomon Kalou ist Herthas

heimlicher Held.

War der erfahrene Ivorer in

seiner Anfangszeit noch

fürs Toreschießen verantwortlich,

überlässt er das

jetzt anderen. Trotzdem

hat der Offensivspieler, der

gegen Freiburg ein sehr

starkes Spiel machte, aber

erneut torlos blieb, großen

Anteil am Höhenflug.

Der Champions-League-

Sieger von 2012 ist total

wichtig fürs Hertha-Team,

sorgt für die gute Stimmung.

Kalou organisiert

nach Spielen gerne mal

spontane Feiern, mietet

Lounge-Bereiche, lädt seine

Kameraden zum Essen

oder auf einen Drink ein. So

auch gestern, als er nach

dem Freiburg-Spiel unter

anderem mit Karim Rekik

und Ondrej Duda beim Spanier

in Charlottenburg war.

Vor allem Letzteren,Duda,

hat er mit Psycho-Kniffen

zu Höchstleistungenangetrieben.

Kalou ist nämlich

Auslöser für die irre Rolex-

Wette.Was sich vor zehn

Wochennoch wie eine

Halligalli-Wette anhörte,

entpuppt sich nun als echter

Volltreffer. Der 33-jährige

Oldie redete immer

wieder auf Duda,der in

den letzten beiden Jahren

einen schweren Stand bei

Herthahatte, ein, sprach

ihm Mut zu, vertraute auf

seine Fähigkeiten. Er hält

den Slowakenfür einen

Top-Spielmacher,nennt

ihn deshalb respektvoll

„Number ten“ (Nr.10).

Kalou hat Duda wieder hinbekommen.

Hertha dankt

dem Oldie auch ohne Tore!

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

NACH-

SCHUSS

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Von

Patrick

Berger

Herthas Oldie hat

Duda hinbekommen

TV-TIPP

EUROSPORT

20.55 -23.25 Bahnrad: Sechstagerennen

in London, 1. Tag

Nach Rolex-Wette im KURIER

Kalou: „Ich

schaue schon

im Katalog...“

Herthas neuem „Torjäger“ Ondrej Duda

fehlen nur zwei Buden bis zur Luxus-Uhr

Von

PATRICK BERGER

Berlin – Beim 1:1 gegen Freiburg

macht Ondrej Duda (23)

sein sechstes Saisontor. Damit

schickt er sich an, die exklusive

KURIER-Wette mit

Salomon Kalou (33) zu gewinnen.

Nur noch zwei ...

Er stand in der 88.

Minute schon bereit.

Ondrej Duda

legte sich die Kugel

am Elfmeterpunkt

zurecht, ging noch

mal in sich und atmete

tief durch. Es hätte

das siebte Tor für Duda

und damit der verdiente

Last-Minute-Sieg für Hertha

sein können. Besser noch: Duda

hätte sich bis auf ein Tor an die

Privat-Wette mit Salomon Kalou

ranschießen können. Doch

Schiri Benjamin Cortus und der

Video-Referee in Köln machten

Duda und allen blau-weißen

Fans einen Strich durch die

Rechnung. Nichts war’s mit

dem Sieg gegen Freiburg.

Nichtsdestotrotz: Duda ist in

dieser Saison so richtig heißgelaufen,

spielt wie ausgewechselt.

Kein Vergleich zu den beiden

Vorjahren, in denen der

von einer Knieverletzung geplagte

Slowake nur einen einzigen

Treffer erzielte. Die Leistungsexplosion

des Nationalspielers

liegt auch ein bisschen

an der vor der Saison abgeschlossenen

Uhren-Wette. Salomon

Kalou stellte seinem

Kollegen im August im Trainingslager

in Schladming eine

schicke Rolex in Aussicht. Im

KURIER kündigte Kalou an:

„Ondrej, wenn du acht Tore

machst, bekommst du von mir

eine Rolex.“

Das scheint den Mittelfeldspieler

ziemlich motiviert zu

haben. Schon jetzt steht Duda

bei sechs Buden. Mehr Tore zu

diesem Zeitpunkt hatte in der

Hertha-Historie nur Klub-Legende

Erich Beer (7) in der Saison

1975/76 auf dem Konto.

Nach dem 1:0-Führungstreffer

in der siebten Minute jubelte

Duda, indem er Wett-Kumpane

Kalou zwei Finger

entgegenstreckte. Sollte

heißen: Schau her, Salomon!

Nur noch zwei

Treffer bis zur Uhr.

Kalou findet’s gut:

„Ich hoffe, dass er für

das Team weiter trifft,

noch viele Tore macht. Wenn

er die Wette gewinnt, habe ich

kein Problem damit, auch zu

bezahlen.“ Und weiter augenzwinkernd:

„Ich schaue schon

mal im Katalog ...“

Duda selbst sagt: „Ich freue

mich natürlich über mein Tor,

bin aber enttäuscht, weil wir

nicht gewonnen haben.“

Hertha hätte als Sieger vom

Platz gehen müssen. Die Blau-

Weißen waren drückend überlegen,

machten aber nicht den

zweiten Treffer. Auch deshalb

sprachen Valentino Lazaro (22)

und Debütant Derrick Luckassen

(23) von einer „gefühlten

Niederlage“.

Noch mal Duda:

„Wir hatten genug

Chancen und hätten

das Spiel für

uns entscheiden

müssen. Das ist

ziemlich ärgerlich.“

Immerhin: Der

Blick auf sein Torkonto

und der Gedanke

an eine

schicke Rolex

dürften dem Hertha-Star

gefallen.

Foto: Getty

Ondrej Duda (r.) macht nach

seinem Führungstreffer einen

Luftsprung –und fällt danach

Wett-Kumpane

Salomon Kalou in die Arme.

Links: So berichtete der

KURIER am 10. August.


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

BUNDESLIGA

Freiburg–Gladbach •••••••••••••••••

Fr., 20.30

Dortmund–Hertha BSC • ••••••••••

Sa., 15.30

Hannover–Augsburg • •••••••••••••

Sa., 15.30

Mainz–FC Bayern ••••••••••••••••••

Sa., 15.30

Düsseldorf–Wolfsburg ••••••••••••

Sa., 15.30

Hoffenheim–Stuttgart • •••••••••••

Sa., 18.30

Nürnberg–Frankfurt •••••••••••••••

So., 13.30

Leipzig–Schalke ••••••••••••••••••••

So., 15.30

Werder Bremen–Leverkusen ••••

So., 18.00

1. Dortmund 8 27:8 20

2. Gladbach 8 19:9 17

3. SV Werder Bremen 8 15:8 17

4. FC Bayern 8 15:9 16

5. Leipzig 8 16:9 15

6. Hertha BSC 8 13:8 15

7. Frankfurt 8 19:12 13

8. Hoffenheim 8 14:13 10

9. Augsburg 8 14:13 9

10. Wolfsburg 8 11:14 9

11. Freiburg 8 10:14 9

12. Mainz 8 4:8 9

13. Leverkusen 8 9:15 8

14. Nürnberg 8 8:19 8

15. Hannover 8 10:16 6

16. Schalke 8 5:11 6

17. Stuttgart 8 6:17 5

18. Düsseldorf 8 6:18 5

CHAMPIONS LEAGUE

Gruppe A

FC Brügge–Monaco ••••••••••

morgen, 18.55

Dortmund–Atletico Madrid morgen, 21.00

1. Dortmund 2 4:0 6

2. Atletico Madrid 2 5:2 6

3. FC Brügge 2 1:4 0

4. Monaco 2 1:5 0

Gruppe B

Eindhoven–Tottenham • •••••

morgen, 18.55

Barcelona–Inter • •••••••••••••

morgen, 21.00

1. Barcelona 2 8:2 6

2. Inter 2 4:2 6

3. Tottenham 2 3:6 0

4. Eindhoven 2 1:6 0

GruppeC

Paris SG–Neapel • ••••••••••••

morgen, 21.00

FC Liverpool–RS Belgrad • • • morgen, 21.00

1. Neapel 2 1:0 4

2. Paris SG 2 8:4 3

3. FC Liverpool 2 3:3 3

4. RS Belgrad 2 1:6 1

Gruppe D

Lok Moskau–FC Porto • •••••

morgen, 21.00

Gal. Istanbul–Schalke •••••••

morgen, 21.00

1. Schalke 2 2:1 4

1. FC Porto 2 2:1 4

3. Galatasaray Istanbul 2 3:1 3

4. Lokomotive Moskau 2 0:4 0

GruppeE

AEK Athen–FC Bayern •••••••••

heute, 18.55

Ajax–Benfica • •••••••••••••••••••

heute, 21.00

1. Ajax 2 4:1 4

2. FC Bayern 2 3:1 4

3. Benfica 2 3:4 3

4. AEK Athen 2 2:6 0

Gruppe F

Sch. Donezk–ManCity •••••••••

heute, 21.00

Hoffenheim–Olym. Lyon •••••••

heute, 21.00

1. Olym. Lyon 2 4:3 4

2. ManCity 2 3:3 3

3. Sch. Donezk 2 4:4 2

4. Hoffenheim 2 3:4 1

GruppeG

Real Madrid–Pilsen • •••••••••••

heute, 21.00

AS Rom–ZSKA Moskau • ••••••

heute, 21.00

1. ZSKA Moskau 2 3:2 4

2. AS Rom 2 5:3 3

3. Real Madrid 2 3:1 3

4. Pilsen 2 2:7 1

Gruppe H

YB Bern–FC Valencia • •••••••••

heute, 18.55

ManUnited–Juventus • ••••••••

heute, 21.00

1. Juventus 2 5:0 6

2. ManUnited 2 3:0 4

3. FC Valencia 2 0:2 1

4. YB Bern 2 0:6 0

Uli Hoeneß: Volle Breitseite vonPaul Breitner

Foto: Imago

Athen – Scharfe Kritik seines alten

Kumpels Paul Breitner (Foto)

und der Tadel von Klubchef

Karl-Heinz Rummenigge

prallen an Uli Hoeneß

ab. „Mir geht’s gut“,

sagt der Präsident des FC

Bayern vorm Champions-

League-Spiel heute bei AEK Athen

(18.55 Uhr).

Die Debatte über die seltsame Bosse-

PK begleitet die Bayern nach Griechenland.

Rummenigge sah sich genötigt,

den Auftritt des Führungstrios zu

verteidigen –und rügte dabei Freund

Hoeneß. „Ich glaube, der Uli weiß,

dass er zumindest mit dem einen Wort

nicht sehr glücklich gelegen ist.“

Der Vorstandsvorsitzende spielte

auf die Attacke von Hoeneß auf den

früheren Münchner Juan Bernat an

(„Scheißdreck“ gespielt). Eine Aussage,

die Breitner fassungslos macht.

„Bei Uli geht es immer um die Bayern-

Familie. Da müssten die Kinder der Familie

sagen: ,Für den Papa müssen wir

uns gewaltig schämen.‘“ Hoeneß trete

das Grundgesetz, das Rummenigge in

besagter PK bemüht hatte, „seit einem

halben Jahr mit Füßen“, schimpft

Breitner.

Überhaupt hätten

Hoeneß und Co.

mit ihrem Auftritt die gelungene Arbeit

der vergangenen Jahre gegen das

Arroganz-Image „kaputt gemacht“.

Breitner hätte sich nie vorstellen können,

„dass sich dieser Verein diese Blöße

gibt, diese Schwäche zeigt. Das tut

mir weh.“


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018 *

Mees macht

mobil für

Eisern, Sport

und Spiel

Beim Comeback in Paderborn deutet der

22-Jährige an, dassTrainer Urs Fischer

künftig mehr Sturm-Alternativen hat

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Mit einer

Mischung

aus Glück und Verärgerung

g

stand Unions ns Joshua

Mees

mit nacktem Oberkörper rperr am

Ende in Paderborn (0:0)

in

der Mixedzone. Eilends

mussteste

er sich

noch eine Ja-

cke überziehen, ehe er Rede

und Antwort stehen durfte

nach seinem Comeback.

Ein bisschen ist der 22-Jährige

gerade e so was wie ein

Neuzu-

gang bei den Köpenickern ern. Mit-

ten in der Serie. Denn außer am

erstenSpelta

Spieltag, als erbeim1:0eim1:0

gegenAue24Minuten gen nuten mitwir-

ken durfte, konnte Trainer Urs

Fischer bis

zum Wochenende

nicht auf ihn zurückgreifen

en.

Nun

durfte er in Paderborn

wieder eine knappe halbe Stun-

de

ran und brachte gegen g die

Elf von Steffen fen Baumgart fri-

schen Wind ins Spiel l. So viel,

dass er fast zum Matchwinner

geworden wäre.

„Wir haben uns erhofft, dass

er Bewegung reinbringt. Er hat-

te noch einenSchussausder

Drehung. Den

Ball trifft er

nicht optimal. Aber er war

sehr

präsent“, freute sich Fischer

über dessen

enAuftr

Auftritt, ,denerals

ersten Schritt hin zu einer ech-

ten Kaderalternative sieht.

Ex-Knipser Kukulies wird BFC-Scout

Berlin – Einmal Dynamo, immer

Dynamo! Gilt für niemanden

mehr als für Aufstiegs-Torjäger

Danny Kukulies (38/Foto).

2003/04 schoss er mit 33 Buden

den BFC quasiimAlleingang aus

der Verbandsliga zurück in die

damals viertklassige Oberliga.

Dort markierte er weitere 23

Treffer für die Weinroten.Jetzt

wird er Dynamos Chefscout.

Bis vor Kurzem war Kuki

Marketingchef und Kaderplaner

in Fürstenwalde. Auf die

Noch sei Mees aber nicht so

weit nach seiner Verletzung.

Der war, auch wenn er sich

über die

vergebene e Chance är-

gerte, glücklich, lic endlich wieder

kicken zu können

n. „Fü

Für mich

war es top, wieder dabei gewe-

sen zu sein n. Es war ganz

okay.

Am Anfang hatte

ich ein, zwei

gute Aktionen“ n , blieb der Saar-

länder bescheiden en. Ansprüche

stellt er erst mal nicht.

ZWEITE LIGA

Sandhausen–Ingolstadt • •

Dresden–Erzgeb. Aue • •

Kiel–1. FC Köln • •

Bielefeld–Gr.Fürth • •

Heidenheim–Magdeburg • •

Hamburg–Bochum • •

Regensburg–Darmstadt • •

Paderborn–1. FC Union • •

Duisburg–St.Pauli • •

••••••••••••••••• 4:0

••••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••••••• 2:3

•••••••••••••••• 3:0

••••••••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••••••••• 0:1

1. 1. FC Köln 10 23:15 20

2. Gr.Fürth 10 16:10 19

3. St.Pauli 10 16:15 19

4. 1. FC Union 10 14:7 18

5. Hamburg 10 12:11 18

6. Paderborn 10 19:15 16

7. Bochum 10 16:10 15

8. Heidenheim 10 17:12 15

9. Regensburg 10 17:14 15

10. Dresden 10 13:11 14

11. Kiel 10 15:15 13

12. Bielefeld 10 14:17 12

13. Erzgeb. Aue 10 11:14 11

14. Darmstadt 10 12:16 11

15. Magdeburg 10 13:17 9

16. Sandhausen 10 9:14 8

17. Duisburg 10 9:19 5

18. Ingolstadt 10 9:23 5

dortigen Unioner trifft der BFC

Sonnabend. Da kann sich Dynamo-Trainer

René Rydlewicz

bestimmt gleich

ein paar Tipps holen.

„Ich sehe meine

Hauptaufgabe darin,

das Trainerteam zu

unterstützen und zu

entlasten. Mit Spielbeobachtungen

und Talentsichtungen.

Es gibt

so viele junge Spieler, die was

draufhaben. Da muss man sys-

Foto: Koch

tematisch den Markt beobachten“,

so Kuki, der hauptamtlich

seit September beim

Reflexverlag am Hackeschen

Markt arbeitet.

„Das ist ein normaler

Bürojob von 8 bis 17

Uhr. Fußball findet ja

meist am Wochenende

statt“, so Kukulies. Zeit

genug also, die er für

den BFC aufwenden

kann. Und natürlich auch will.

MATHIAS BUNKUS

Foto: Skrzipek

Joshua Mees (r.)

vergrößertjetzt Urs Fischers

Alternativen im Angriff.

Wenn Quiring trifft,läuft es wie

geschmiertfür Altglienicke

Berlin –Puh, war das wichtig.

4:2 gewonnen gegen Lok Leipzig.

Nach 0:2-Rückstand! Die

VSG Altglienicke verschafft sich

Luft im Keller.

Unions Ex-Fanliebling Christopher

Quiring war glücklich.

Mit seinemTreffer zum 3:2 wendete

ernach 70 Minuten das

Blatt endgültig. Zuvor hatte

Christian Preißper Doppelpack

für den Ausgleich gesorgt (47.,

64.), am Ende band Stephan

Brehmer (87.)

den Sack endgültig

zu.

Quiring wirdimmer mehr zum

Mann für die wichtigen Buden.

Alleseine drei Torewaren Türöffner,

keine Dreingaben. Im

3:2-Derby gegen Hertha schoss

er das 1:0. Das war auchbeim 2:0

gegen Bischofswerda der Fall.

Nur beim 2:1 gegen Halberstadt

konnten die Kollegen es ohne

seine Türöffner richten. MB


DEL

Straubing–Wolfsburg •••••••••••••

Do., 19.30

Schwenningen–Krefeld ••••••••••••

Fr., 19.30

Ingolstadt–Köln • ••••••••••••••••••••

Fr., 19.30

Bremerhaven–Eisbären • ••••••••••

Fr., 19.30

Augsburg–München • ••••••••••••••

Fr., 19.30

Iserlohn–Düsseldorf • ••••••••••••••

Fr., 19.30

Nürnberg–Mannheim • •••••••••••••

Fr., 19.30

1. Mannheim 13 46:30 30

2. Düsseldorf 13 44:31 26

3. Ingolstadt 13 40:28 25

4. Augsburg 13 36:30 25

5. München 13 41:36 24

6. Straubing 13 38:38 21

7. Köln 12 30:26 19

8. Bremerhaven 13 37:40 19

9. Eisbären 13 34:34 18

10. Krefeld 12 36:39 18

11. Iserlohn 13 50:51 17

12. Nürnberg 13 39:43 13

13. Wolfsburg 13 25:47 9

14. Schwenningen 13 17:40 6

NACHRICHTEN

Kerber verpatzt Auftakt

Tennis –Imersten Spiel

nach der überraschenden

Trennung von Trainer Wim

Fissette verlor Angelique

Kerber (Foto/Kiel) zum

Auftakt des WTA-Finales

der acht besten Spielerinnen

des Jahres in Singapur

6:3, 1:6, 4:6 gegen Hollands

Kiki Bertens. Morgen geht’s

für Kerber in der Roten

Gruppe gegen Japans Naomi

Osaka, die US-Girl Sloane

Stephens 5:7, 6:4, 1:6 unterlag,

weiter.

WM im Free-TV

Handball –ARD und ZDF

sicherten sich die Fernsehrechte

an WM- und EM-

Turnieren bis 2025.

Wolfsburgfeuert

Eishockey –DEL-Klub

Wolfsburg warf nach nur 13

Spielen Trainer Pekka Tirkkonen

raus. Erst mal übernimmt

Niklas Gällstedt.

Real will Ibrahimovic

Fußball –Real Madrid

sucht in der Tor-Krise einen

Knipser, auch Schweden-Idol

Zlatan Ibrahimovic

(37/zurzeit LA Galaxy)

ist wohl im Visier.

Vertragfür Bolt

Fußball –Usain Bolts Profi-Traum

könnte in Australien

in Erfüllung gehen. Der

Erstligist Central Coast Mariners

soll der Leichtathletik-Ikone

einen Profivertrag

angeboten haben.

HAPPY BIRTHDAY

Pelé (92 Afür Brasilien,

WM 1958, 1962,

1970) zum 78.

AlessandroZanardi

(ital. Ex-F1-Pilot,3xParalympicssieger)

zum 52.

Gerd Kische (Rostock,63Afür

die DDR,OS1976) zum 67.

Christian Schwarzer (Handball,

EM 2004, WM 2007) zum 49.

Foto: Getty

* BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Bären-Fazit Nur im Powerplay

läuft es schon meisterlich

Erstes Saison-Viertel rum, der Vizemeister hat noch reichlich Luft nach oben

Berlin – Das erste Viertel der

Saison ist rum, die Eisbären

haben gegen jeden Gegner

einmal gespielt. Fazit: Da ist

noch Luft nach oben für den

DEL-Rekordmeister.

Klar, Chefcoach Clement Jodoin

muss pausenlos improvisieren,

der EHC wird von einer

Mega-Verletzungsseuche geplagt.

Beim 2:3 in Köln fehlte

neben den sechs Langzeit-Ausfällen

auch noch Marcel Noebels

mit Fieber. Trotzdem befand

Kapitän André Rankel:

„Wir hatten auch hier eine

Mannschaft auf dem Eis, die

das Zeug hatte, zu gewinnen.“

Der tollen Nachwuchsarbeit

sei Dank.

Womit Punkt 1 auf der

Liste, was schon richtig gut

läuft, abgehakt wäre. Zweites

Pfund: das Powerplay! In

der Vizemeister-Saison noch

das Sorgenkind, sind die Eisbären

mit 21 Prozent Erfolgsquote

jetzt DEL-Primus. Auch die

Unterzahl (86,3 Prozent, Platz

KONTAKTE

GirldesTages :Mareike Fox

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

7) ist ordentlich. Alle Daumen

hoch auch bei Kevin Poulin.

Der Nachkauf-Goalie ist

überragend, führt klar die Liste

der besten Liga-Torhüter an.

Viel zu tun haben Jodoin &

Hallo mein Süßer.Ich

bin MareikeFox und

bei mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

Torwart-Magie: Manchmal

guckt Kevin Poulin die Pucks

sogar am Torvorbei ...

Co. vor allem im Spiel fünf gegen

fünf, das oft zu umständlich

läuft. Und: Die Bären kassieren

entschieden zu viele Strafzeiten.

Alles nichts, was man nicht

lösen könnte. WIEZO

SIE FÜR IHN

14 - 6

Uhr

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+

v 4264445

Foto: City-Press

ww

w w.carena-girls.de

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

SPORT 23

Alles auf Sieg

gegen Gdynia

Berlin –Heimsiegpflicht

für Alba heute im Eurocup

gegen Arka Gdynia (20.00

Uhr). „Wir haben großen

Respekt vor ihnen.

Aber wir spielen zu

Hause und wollen

natürlich gewinnen“,

sagt Flügelspieler

Luka Sikma.

Für Kapitän Niels Giffey

wäre ein Sieg ein großer

Schritt zum Verbleib im

Wettbewerb. „Das wäre

wichtig für uns, denn dann

sind wir weiter auf dem

Weg Richtung nächste Runde“,

sagt der 27-Jährige.

Vor seinem Comeback nach

Muskelverletzung steht Johannes

Thiemann.

Foto: Imago

Johannes Thiemann kann heute

wieder den Korb anvisieren.

BERLIN BEI NACHT

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

VIVA-BAR 6Girls 18+

1245

9Schöneweide Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

MODELLE GESUCHT

Erfahrene Hausdame ab 50 - 60

Jahre für das Liberty in Schöneberg

gesucht. Mehr Info bei

Maxi: 0173-6425623

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018 *

Lewis Hamilton

winkt mit dem

Pokal, Sebastian

Vettel bleibt nur

die Frustfalte.

Du gewinnst nicht

mit dummen Fehlern

Lewis Hamilton verhöhnt vor seinem zweiten WM-Matchball Sonntag in MexikoFerrari-Star Sebastian Vettel

Austin – Fünf Finger für fünf

Titel! Diese Geste zeigte Lewis

Hamilton (33) auf dem

Austin-Podium, obwohl ihm

mit Platz 3direkt vor Rivale

Sebastian Vettel (31) die vorzeitige

Krönung verwehrt

blieb. Aber bei jetzt 70 Punkten

auf Vettel (31) wird er

Sonntag in Mexiko sicher

Weltmeister. Dafür reicht

ihm Platz sieben – selbst

wenn Vettel gewinnt.

Hamiltons Cleverness im

Zweikampf und die Effizienz

beim Ausnutzen sich bietender

Chancen ist der Schlüssel zum

fünften Titel. Beides fehlte Vettel

wie schon bei der fast deckungsgleich

verlaufenen Saison

im Vorjahr. Und so scheitert

er auch im vierten Anlauf,

Fotos: AFP

den ersten Titel mit Ferrari zu

gewinnen. Hamilton höhnt:

„Du gewinnst keine Meisterschaften

mit dummen Zweikämpfen

und dummen Fehlern.“

„Geringer“ seien seine Titelchancen

nun, flüchtet sich Vettel

nach dem erneuten Pannen-

GP in Ironie. Nicht zum ersten

Mal! Seine Rennen verliefen ab

der Sommerpause stets nach

dem gleichen Muster: Durchwachsenen

Trainings (diesmal

Regen-Schwäche) folgten Fehler

im Qualifying (diesmal

Sebastian

Vettel

verschwindet

mit seinem

Ferrari in

einer

Rauchwolke.

Strafversetzung wegen Missachtens

Roter Flaggen) und

Patzer im Rennen (diesmal

Dreher im Zweikampf mit Daniel

Ricciardo).

Doch stets hat Vettel Ausreden

zur Hand. „Es ist das dritte

Mal, dass ich auf gleicher Höhe

und derjenige war, der sich

dreht“, klagt er über sein Missgeschick.

Und zeigt wenigstens

ein bisschen Reue: „Es wurmt

mich, dass ich das Team im

Stich gelassen habe.“

Irgendwie passt es aber, dass

das nicht das Schlusswort ist.

Vettel, der Zweifler, versucht,

die Schuld anderen zu geben.

Er sagt zu Ricciardo: „Er hätte

mir mehr Platz lassen können.

Die nächste Kurve hätte doch

ohnehin ihm gehört.“

Und windet sich dann doch

wieder zurück. Vettel nimmt

sich am Ende doch selbst in die

Pflicht: „Es gibt vieles, dass wir

uns im Winter anschauen müssen,

dazu gehöre auch ich. Ich

habe keine Probleme, die Fehler

zuzugeben, die ich gemacht

habe.“

Oliver Reuter

Die drei vonder Verletztenstelle

Fabi, Zacke, Reißky im Dezember zurück

Verletzt

dabei:

Fuchs

Fabian

Wiede an

Krücken.

Foto: Imago

Berlin –Glück im Unglück ist

trotzdem wohl die falsche Formulierung.

Aber wenigstens

frustrierteder aktuelle Ärzte-Report

Füchse-Macher Bob Hanningnicht

nochweiter.Motto:alles

schlimm, aber irgendwie

dochnicht ganz so.

Jetzt steht fest: Fabian Wiede

(Innenband im rechten Fuß),

Mattias Zachrisson (kein knöcherner

Schaden im rechten

Fuß)und Christoph Reißky(Innenband

im rechtenKnie) fehlen

den Handball-Füchse bis Anfang

Dezember. Das ist eine gute

Nachricht. Eigentlich waren die

drei bis Jahresende abgeschrieben.Fabi

und Zacke können nun

sogar wieder auf die WM hoffen.

Kevin Struck,den es als Vierten

bei der Klub-WM erwischt hatte,

wird wegen der Bänderrisse im

Fuß in Straubing operiert. Der

Linksaußen kehrt erst 2019 auf

die Platte zurück. Für ihn rückt

Juniorennationalspieler Tim

Matthes aus der zweiten Mannschaft

nach.

Hanning freut sich zwar, dass

Wiede, Zachrisson und Reißky

früher als erwartet zurückkommen.

Er weiß aber auch: „Wir

müssen den November überstehen.

Mit dem Trainerteam entscheiden

wir jetzt, ob wir noch

mal personell handeln müssen.“

Heißt: Neuverpflichtung nicht

ausgeschlossen.

Immerhin hatJohan Koch seine

Gehirnerschütterung sogut

wie auskuriert, ist im nächsten

Spiel gegenStuttgart (1.November)

wieder dabei. OM


BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

BERLIN-RÄTSEL 25

Ende

der Erde

Altarüberbau

spanischer

Maler †

sicher

geleiten

(Schiff)

ein

Speisefisch

Cheruskerfürst

Glasgefäß

Buschgelände

(bayer.)

franz.

Departement

dt.

Motorenerfinder

Rätsellöser

elsäss.

Politiker

†1940

12

Verhältniswort

Amtsbezeichnung

ungläubiger

Mensch

Gegenwert

Schlechtwetterzonen

Abk.:

id est

(latein.)

Zuckerrohrschnaps

ein

russ.

Präsident

arbeitsfreier

Tag

1

Dünger

Fastnachtsruf

Erbträger

(Mz.)

dt. Komponist

†1983

,Grund-

gesetz‘-

Abschnitt

Schreibflüssigkeit

Kfz-Z.

Helmstedt

besitzanzeigendes

Fürwort

Inselstaat

im

Pazifik

König

von

Sparta

Dänenkönig

in der

Edda

10

LESERREISEN

Echtentspannt:

Kreuzfahrten &

Flussreisen

©Phoenix Reisen

Verrat

Heroinkonsument

(ugs.)

dt.

Popsängerin

Vormittagsveranstaltung

Beitrag

zum

Unterhalt

engl.

Marschlandschaft

Informationen

unter:

030 –23276633

Anhänger

einer

polit. Anschauung

griech.:

ja

engl.

Zahlenlotto

geländegängiges

Motorrad

französisch:

BRD

vergelten

int.

Kfz-Z.

Togo

geneigt

polit.

motiv.

Gewaltakt

8

Warneinrichtung

am

Auto

Beginn

2

ital. Abschiedsgruß

arabischer

Fürstentitel

japan.

Autohersteller

Satz

beim

Tennis

(engl.)

Vorname

des

Sängers

Cordalis

Fidschi-

Insel

Abk.:

par

exemple

Tierprodukt

überglücklich

französisch:

nichts

japan.

Politiker

†1909

verfemen

Adjektiv

Bezahlung

Notlage

Scherz

gr.

kasach.

Gewässer

(...see)

griech.

Kriegsgott

Hülsenfrucht

Landkartenwerk

Reißbrettstift

dt.

Kleininselgruppe

europ.

Hauptstadt

metallhaltiges

Mineral

Norm

bepflanzungsfähig

6

mittelgr.

Laufhund

verrückt

Rüge

LÖSUNGSWORT:

5

trop.

Edelholz

steinzeitliche

Wohnstätte

linke

Kontoseite

Fortbewegung

in der

Luft

olivgrüner

Papagei

westafrikanischer

Stamm

chem.

Zeichen

für

Barium

nützlich

(lat.)

ohne

Sprechvermögen

ohne

Ziel

Kfz-Z.

Braunschweig

griech.

Buchstabe

Abk.:

Zivilgericht

französisch:

sieben

italienische

Tonsilbe

Aufbewahrungsstelle

f. Schriftsachen

Kosmos

9

vermuten

US-

Spielerstadt

(Las ...)

MS Artania –bekannt aus „Verrückt nach Meer“

EntdeckenSie unseretraumhaften Schiffsreisen

aufkleinen, familiären Schiffen,

zumBeispielvon

www.berliner-kurier.de/leserreisen

Dreizehenfaultier

Fremdwortteil:

zwei

früher,

ehemals

Spitzel

(Kurzw.)

4

Zauberei

Hautentzündung

lichtarm

eigentl.

Name

von

Defoe

3

Rednerpult

im

Karneval

Damenunterwäsche

gebratene

Fleischschnitte

militärischer

Stützpunkt

Ruhegeld

also

(latein.)

Probe

Jetztentdeckenauf

www.berliner-kurier.de/

leserreisen

Der vonhier

Rufname

Eisenhowers

Irisgewächs

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Balte

7

belg.

Erfinder

d. Saxophons

beginnen

Haushaltsplan

ein

Kartenspiel

Hauptstadt

von

Marokko

norddt.:

Backhefe

engl.:

Zustimmung

(Abk.)

japan.

Kaisertitel

Zitate

BK-ta-sr-22x29-1772

schlesische

Humorfigur

kleines

Feingebäck

Luft

(griech.)

Verteidiger

beim

Judo

Abk.:

care of

eilen

Auflösung von gestern

11

Kfz-Z.

Konstanz

int. Normungsorganisation

D G M U F O B G

O C HAU S E T ALAIEN B E LYSSES L ERNOST H A GI EDAUERN D O REIF N

H O ILBA B EO EER O OX

B A M B A

D N S

C ONATE R A I UTT D M P

S O H R H A B OTIEREN R H

S O I E E A E G ERZCHEN

R A I O E F U HI

G E N T I K R

N TE Z I E A L

A N M O N E

PIRUS B G

E AO EBE N O AUL

N E ZLE F

P G K A S A

V I O L ILDA N

RGUN T K

B D A S E NEF

B E E I E N

R S H D IRE

R K R G

Y O

E M O BE U O G D M M

D R I NE G N DO S PEL E R RUPPE E T INO U

ELDER A T N B EMPEL D I G TE

P B A C G A O P A P H R

U R IS O KT T O R BA LL

R E P K NC L M L

M O S H ETTEN M ASSAI I

K IE N D O H I O A S E N

O H M N URT I ELL N A T

R O N AR G A G U EN

E D G A U E S I E

ERDENBUERGER

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.05 Live

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45

Meister des Alltags 11.15 Werweiß denn

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-

Buffet.Whatsapp richtig bedienen und

verstehen / Kinderzimmer-Mobile /

Was passiert eigentlich mit: Altglas /

Digitale Grabpflege /Aquaponik

5.30 ZDF-Morgenmagazin. Moderation:

Wolf-Christian Ulrich, Dunja Hayali,

Andreas Wunn 9.05 Volle Kanne –

Service täglich. Zu Gast: Thomas Anders

(Sänger) 10.30 Notruf Hafenkante.

Paulines Fall. Krimiserie 11.15 SOKO

Stuttgart. Verschlusssache. Krimiserie

12.00 heute 12.10 drehscheibe

5.25 Exclusiv –Das Star-Magazin 5.35

Explosiv – Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Freundinnen –Jetzt erst recht 10.00

Die Superhändler –4Räume, 1Deal

11.00 Der Nächste, bitte! 12.00 Punkt

12. DasRTL-Mittagsjournal

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Matthias Killing, Alina Merkau 10.00 Im

Namen der Gerechtigkeit –Wir kämpfen

für Sie! 11.00 Im Namen der Gerechtigkeit

–Wir kämpfen für Sie! 12.00

Anwälte im Einsatz. Erfahrene Juristen

kämpfen in Familienrechtsfällen oder

auch in Sachen Arbeitsrecht.

5.00 WatchMe5.35 Mom 5.55 Mike &

Molly 6.15 2Broke Girls 7.05 The Big

Bang Theory 7.30 The Big Bang Theory

7.55 The Big Bang Theory 8.20 Twoand

aHalf Men 9.15 Two and aHalf Men

9.40 The Middle 10.30 Mike &Molly

11.00 How IMet Your Mother 11.50 2

Broke Girls 12.40 Mom

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Camping

Hoffnung auf Wind

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

Magazin

18.00 Werweiß denn sowas?

Show.ZuGast: Jürgen Tarrach,

Oliver Korittke

18.50 BJFamilie Dr.Kleist

Spitz auf Knopf.Arztserie

20.00 Tagesschau

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

Show.Mario Kotaska sucht den

Spitzenkoch

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 J Die Rosenheim-Cops

Die doppelte Venus. Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOKöln

Toddes Feminismus. Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJDie Rosenheim-Cops

VomBlitz getroffen. Krimiserie

14.00 Die Superhändler–

4Räume, 1Deal Schweißfigur/

Cocktailsessel /Servierwagen

15.00 Hol dir die Kohle –

5.000 €für deine Idee

16.00 Meine Geschichte–

Mein Leben

17.00 B Freundinnen–

Jetzt erst recht

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –

Die Spezialisten

16.00 Klinik am Südring

17.00 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer

17.30 Schicksale –und

plötzlich ist alles anders

Soll mein Kind leben?

18.00 Endlich Feierabend!

18.30 B Alles oder Nichts

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Mit Hella von Sinnen, Wigald

Boning, Margie Kinsky,Bill

Mockridge

19.55 Sat.1 Nachrichten

13.05 B Mom

13.30 B Twoand aHalf Men

14.45 B The Middle

Der Jungfilmer /Der Kinobesuch.

Comedyserie

15.40 B The Big Bang Theory

Die Beziehungsrahmenvereinbarung

/Das Speckerman-

Trauma /Kinder? Nein danke!.

Comedyserie

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Homergeddon /Das Bart

Ultimatum. Zeichentrickserie

19.05 Galileo

Magazin

20.15 ARZTSERIE

20.15DOKUMENTATION

20.15COMEDYSERIE

20.15 TV-KOMÖDIE

20.15 ZEICHENTRICKSERIE

In aller Freundschaft

Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, l.) und

Rettungswagenfahrer Falk Michelsen

(Arnel Taci, r.) versuchen das

Leben einer Patientin zu retten.

Dasverdient Deutschland

Nach 38 Jahren Berufserfahrung

verdient der Kita-Erzieher Stefan gerade

mal 2957,71 Euro brutto im

Monat.Die Doku fragt: Ist das fair?

Der Lehrer

Durch Roses Hund wird klar,dasses

ein Drogenproblem an der Schule

gibt.Stefan Vollmer (Hendrik Duryn)

zeigt sich besorgt.

UnsereJungs

Eigentlich wollte Jonas (Eugen Bauder)

als Bauarbeiter arbeiten. Dann

jedoch wird er überredet,esmal als

Stripper zu versuchen.

Die Simpsons

Kunstraub bei den Simpsons: Der

Privatdetektiv Manacek (r.) verdächtigt

Homer (l.), ein wertvolles

Gemälde gestohlen zu haben.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJIn aller Freundschaft

Ein verrückter Tag. Arztserie

21.00 BJIn aller Freundschaft

Zwei schwierige Herren.

Arztserie

21.45 Report München

Die vernachlässigten Aussiedler

/Der Diesel-Irrsinn /Hetzen,

brüllen, drohen /SPD in

Turbulenzen –Interview mit

Hans-Jochen Vogel

22.15 Tagesthemen

22.45 Weltspiegel extra

Magazin. Saudi-Arabien am

Pranger –der Fall Khashoggi

23.00 BJICHindafing

Wahlkämpfe. Familienserie

23.45 BJICHindafing

Energiewende. Familienserie

0.30 Nachtmagazin

0.50 BJIn aller Freundschaft

Ein verrückter Tag/Zwei

schwierige Herren. Arztserie

2.25 BJICHindafing (5/6)

Wahlkämpfe /Energiewende.

Familienserie

3.55 Alaskas Bären (1/3)

Dokumentationsreihe. Ein

Sommer unter Grizzlys

4.40 Brisant

SRTL

14.05 Ninjago 14.30 Dennis &Fletscher

14.45 Dragons 15.10 Bugs Bunny &

Looney Tunes 15.45 Voll zu spät! 16.15

Die Nektons 16.45 Hotel Transsilvanien

–Die Serie 17.15 Zak Storm 17.45

Sally Bollywood 18.10 Bugs Bunny &

Looney Tunes 18.45 WOW 19.15 AL-

VINNN!!! 19.45 Angelo! 20.15 ^ Wie ein

einziger Tag. Liebesdrama, USA 2004

22.45 Liar 23.45 Liar 0.40 Infomercials

3SAT

13.00 ZIB 13.15 Ritter,Schmiede, Edelfrauen

–Kärntens Burgen einst und

jetzt 14.00 VonHochosterwitz bis Mira-

20.15 Das verdient Deutschland

Dokumentation. Der große

Gehälter-Vergleich

21.00 Frontal 21

TatortKrankenhaus: Keiner

stoppte Serienmörder Niels H. /

Zwangsprostitution: Dasbrutale

Geschäft mit dem Sex/

Abgeschoben 1938: Nazis probten

die Juden-Deportation /

Pflegekinder müssen zahlen:

Eigenes Einkommen wird angerechnet

21.45 heute-journal

22.15 Die Anstalt

Politsatire

23.00 Leschs Kosmos

Fremdgesteuert–die Macht

der Erinnerung

23.30 Markus Lanz

Talkshow

0.45 heute+

1.05 BJICEKidnapping

Freddy Heineken Actionfilm,

GB/NL/B/USA2015. Mit

Anthony Hopkins, Jim Sturgess.

Regie: Daniel Alfredson

2.30 BJICEDie Brücke

II –Transit in denTod Krimiserie

4.20 BJICEThe Knick

mare 14.45Jauntal –Himmel auf Erden

15.30 Die geheimnisvolle Welt der

Bäume 16.10 Universum 16.55 Die Gärten

der Habsburger 18.30 nano 19.00

heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 ^ Die Fahnderin. TV-Kriminalfilm,

D2014 21.40 kinokino 22.00

ZIB 2 22.25 Im Sogder Angst 23.15 Auf

der Seeseite 0.05 Reporter 0.30

10vor10 1.00 Das weiße Ballett –Die

Spanische Hofreitschule

SKY-TIPPS

Sky Cinema+24: 18.25 ^ Ferdinand –

Geht STIERisch ab! Animationsfilm,

USA2017 Sky Action: 20.15 ^ Annabel-

20.15 BIEDer Lehrer

Sie mieser... Schuft.

Comedyserie

21.15 BIEDer Lehrer

Die 1-1-2ist so viel leichter zu

merken. Comedyserie

22.15 BJIEDer Lehrer

Am Ende kriegt der Held auch

noch das Mädchen

23.15 BJIEBeck is back!

Liebe bis zum Schluss.

Anwaltsserie

0.00 RTL Nachtjournal

0.27 Wetter

0.35 BJIEDer Lehrer

... und trotzdem kriegen die

irgendwie immer alles hin!

1.30 BJIEDer Lehrer

Ich bin 'ne wandelnde Sonnenuhr.Comedyserie

2.25 BJIEDer Lehrer

Entweder völlig bekloppt,oder

Stahleier.Comedyserie

3.15 BJIESankt Maik

VomRegen in die Kirche.

Dramaserie

4.05 BJIESankt Maik

Eine fast sichere Bank.

Dramaserie

4.55 Betrugsfälle

le 2. Horrorfilm, USA2017 Sky Cinema

Hits: 20.15 ^ Arrival. Sci-Fi-Film, USA

2016 Sky Cinema+24: 20.15 ^ Churchill.

Drama, GB 2017 Sky Cinema+24:

22.00 ^ Blade Runner 2049. Sci-Fi-

Film, USA/GB/CDN/H 2017 Sky Cinema:

22.15 ^ Killer’s Bodyguard. Actionkomödie,

USA/NL/CHN/BUL 2017 Sky Cinema

Hits:22.15 ^ Passengers. Abenteuerfilm,

USA 2016 Sky Cinema+1:

23.15 ^ Killer’s Bodyguard. Actionkomödie,

USA/NL/CHN/BUL 2017 Sky Cinema

Hits: 0.15 ^ Die Schöne und das

Biest.Fantasyfilm, USA2017 Sky Cinema+24:

0.45 ^ Norman. Drama, USA/

ISR 2016 Sky Cinema+1: 1.15 ^ Liebe zu

Besuch. Romantikkomödie, USA2017

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BEUnsereJungs –

Auch Strippen will gelerntsein

TV-Komödie, D2018. Mit Eugen

Bauder,Janina Uhse. Regie:

Florian Gärtner

22.20 akte20.18

Detektive lassen Caravandiebe

auffliegen /Geldmaschine

Instagram /Von Diebstahl bis

Mord

23.10 Focus TV –Reportage

Verbrecherjagd rund um die

Uhr –ImEinsatz mit dem Kriminaldauerdienst

0.15 Dinner Party –Der Late-

Night-Talk Gespräch. Mein

Song, Dein Song. Zu Gast: Sebastian

Krumbiegel, Eko Fresh

1.20 Focus TV –Reportage

Raser,Rowdies, Rostlauben! –

Jagd auf Autobahn-Sünder

2.00 SAT.1Reportage

Schmuggler,Drängler und riskante

Ladungen: Unterwegs

mit der Autobahn-Polizei

2.45 SAT.1Reportage

Tatort Autobahn

3.25 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

4.10 Auf Streife

20.15 BCEDie Simpsons

Manacek.Zeichentrickserie

20.45 BCEDie Simpsons

22 für 30 /Lebe lieber unbebrudert/Donnerstag

bei Abe.

Zeichentrickserie

22.10 BCEFamily Guy

Rektor PeterGriffin/Unser

Trottel Brian. Zeichentrickserie

23.05 BCEMr.Griffin –

Kein Bock auf Schule

Totalverknallt /Sich verkaufen.

Comedyserie

0.00 Die Simpsons

Und Maggie macht drei /Bart

gegen Australien /25Windhundwelpen

/Auf zum Zitronenbaum!

Zeichentrickserie

1.45 BCEFamily Guy

Rektor PeterGriffin/Unser

Trottel Brian. Zeichentrickserie

2.40 Eine schrecklich nette

Familie

Sie erwartet mein Baby /Der

Familienhammer /MissKäse.

Comedyserie

4.30 BEWilfred

Ausweichen. Comedyserie

4.50 BEWilfred

Wahrheit.Comedyserie

NDR

12.00 Brisant 12.25 In aller Freundschaft

13.10 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 14.00 NDR//aktuell 14.15

die nordstory 15.15 Gefragt –Gejagt

16.00 NDR//aktuell 16.20 Mein Nachmittag

17.10 Leopard, Seebär &Co.

18.00 Ländermagazine 18.15 NaturNah

18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine

20.00 Tagesschau 20.15 Visite 21.15

Panorama 3 21.45 NDR//aktuell 22.00

Tatort 23.30 Weltbilder 0.00 Bücherjournal

0.45 NDR Talk Show

WDR

11.05 Seehund, Puma &Co. 11.55 Giraffe,

Erdmännchen &Co. 12.45 aktuell

13.05 Planet Wissen 14.05 Die Sonnenmenschen

von Tokelau 14.50 Mit dem

Postdampfer zu den Gewürzinseln

15.35 Zoo-Babies 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 aktuell /Lokalzeit

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle Stunde

19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Abenteuer Erde 21.00 Quarks

21.45 aktuell 22.10 ^ Ich und Kaminski.

Drama, D/B 2015 0.05 ^ Über-Ich

und du. Komödie, D/CH/A 2014

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 14.00 ^ Besser

gehts nicht. Komödie, USA 1997 16.15

Begegnung mit den Meeresvölkern

16.45 X:enius 17.10 Begegnung mit den

Meeresvölkern 17.40 Lebensraum

Kopfbaum 18.35 Das Baskenland in


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.10 Numb3rs 5.55 Without aTrace

6.45 The Mentalist 7.35 EUReKA –Die

geheime Stadt. Dein Gesicht oder

meins? 8.30 EUReKA –Die geheime

Stadt.Die fünfte Dimension 9.25 Navy

CIS: L.A. Sidorovs Rückkehr 10.20

Navy CIS. Phantom 8 11.15 Without a

Trace. Der Brief 12.10 Numb3rs. Vektor

13.05 B Castle

Es war einmal ein Verbrechen.

Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Harte Zahlen. Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Team Red. Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Fürimmer jung. Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

Dokumentationsreihe. „Zum

Wasserhaus”:Hermersberg

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

7.10 Sturm der Liebe 8.00 Aktuell 8.30

Abendschau / Brandenburg aktuell

9.00 In aller Freundschaft 9.45 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 10.35

Elefant, Tiger &Co. 11.25 Zoobabies.

Geschichten aus dem Zoo Berlin und

dem Tierpark Berlin 12.15 Die Alpen.

Österreichs Berge neu entdeckt

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Die fliegenden Hundevon

Tonga

14.00 ARD-Mittagsmagazin

15.00 Planet Wissen

Verdichtete Stadt –Das urbane

Wohnen der Zukunft?

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.30 Thüringen-Journal 6.00 Thüringen-Journal

6.40 Kim Fisher entdeckt

7.05 Planet Wissen 8.05 Sturm der

Liebe 8.55 Der Winzerkönig 9.40 Verrückt

nach Meer 10.30 Elefant,Tiger &

Co. 11.00 MDR um elf 11.45 In aller

Freundschaft 12.30 Schwarzbrot in

Thailand. TV-Drama, D2016

14.00 MDR um zwei

DasMDR-Mittagsmagazin

15.15 Gefragt–Gejagt

16.00 MDR um vier

16.30 MDR um vier

Gäste zumKaffee

17.00 MDR um vier

Pilates. MitSylvia Seifert

(Fitness- und Sportexpertin)

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Mach dich ran–Spezial

DasDenkmal –Spiel um

400.000 Euro

6.55 Die Straßencops West –Jugend

im Visier 7.55 Die Straßencops West

8.55 Frauentausch. Heute tauschen

Jennifer und Kathleen die Familien

10.55 Family Stories 11.55 Family Stories.

Unerwartete Situationen können

jede Familie ereilen. Wie sie damit umgehen

zeigt diese Scripted Doku-Soap.

13.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ...Der Auszug

14.00 Köln 50667

15.00 Berlin –Tag &Nacht

Wasdie Liebe nicht umbringt...

16.00 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Die große Schuldemo

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Blutiger Bitchfight

18.05 Köln 50667

Doku-Soap. WasführtLea mit

Robin im Schilde

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap. Pflegenotstand

6.50 Verklag mich doch! 7.45 Verklag

mich doch! 8.50 Verklag mich doch!

9.50 Verklag mich doch! 10.55 Mein

Kind, dein Kind – Wie erziehst du

denn? 11.55 Shopping Queen. Mottoin

Hannover: Ein Kleid für alle Fälle –

Zeige, was dein neues Cocktailkleid

alles kann! Tag1:Carrie-Susan

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

14.00 Mein Kind,dein Kind –‘

Wie erziehstdudenn?

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap. Motto in Hannover:

Ein Kleid für alle Fälle, Tag2:

Doris

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

München, „White Silhouette” /

Köln, „Cecile de Luxe”

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap. Tag2:Sabrina

20.00 Prominent!

20.15 ACTIONKOMÖDIE

Cop Out –Geladen und entsichert

Die New Yorker Cops Paul (Tracy

Morgan, l.) und Jimmy (Bruce Willis

r.)begeben sich auf die gefährliche

Suche nach einer Baseballkarte.

20.15DOKUMENTATIONSREIHE

Geheimnisvolle Orte

Die Sendung blickt heute auf die

Übergangsstelle „Drewitz-Dreilinden“,

wo die DDR einst ihre Macht

demonstrierte.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Moderatorin Ana Plasencia versorgt

die Zuschauer mit Verbrauchertipps

im Umgang mit Gesetzen, Steuern,

Finanzen und Behörden.

20.15DOKUMENTATIONSREIHE

Armes Deutschland –Deine Kinder

Bereits seit neun Monaten lebt Mutter

Jenny mitihrenbeiden Töchtern

Natalie und Lara (v.l.n.r.) imObdachlosenheim.

20.15 SHOW

Die Höhle der Löwen

Die Unternehmerin Anne-Liis Theisen

aus Köln hofft die Investoren mit

ihren Getränken aus Birkensaft

überzeugen zu können.

20.15 BCECop Out –

Geladen und entsichert

Actionkomödie, USA2010. Mit

Bruce Willis, Tracy Morgan,

Adam Brody.Regie: Kevin

Smith

22.25 BCEEraser

Actionfilm,USA 1996. Mit Arnold

Schwarzenegger,James

Caan, Vanessa Lynn Williams.

Regie: Chuck Russell. John

Kruger löscht im Rahmen des

FBI-Zeugenschutzprogramms

die bisherige Identität seiner

Schützlinge aus.

0.35 BCECop Out –

Geladen und entsichert

Actionkomödie, USA2010. Mit

Bruce Willis, Tracy Morgan,

Adam Brody.

2.35 BCEGlimmer Man

Actionthriller,USA 1996. Mit

Steven Seagal, Keenen Ivory

Wayans, Bob Gunton. Regie:

John Gray

4.10 BCEBlue Bloods –

Crime Scene NewYork

Der Wegindie Hölle. Krimiserie

4.50 B Numb3rs

Vektor.Krimiserie

20.15 Geheimnisvolle Orte

Drewitz-Dreilinden –Transit

Westberlin

21.00 Sosind wir –Der Datencheck

Wohnen in Berlin und Brandenburg

21.45 rbb24

22.00 B Opa wird Papa

TV-Komödie, D2018. Mit Ernst

Stötzner,Christina Große,

Marlo Keysers. Regie: Markus

Herling

23.30 Talk ausBerlin

Zu Gast: Hannah Lühmann

0.00 Olafmacht Mut

Digitalisierung.ZuGast: Julius

Fischer, Carolin Kebekus

0.45 Abendshow

Magazin. Aus Berlin

1.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

2.00 Aktuell

2.30 zibb

Magazin

3.30 Luzyca

Sorbisches aus der Lausitz

4.00 Gartenzeit

4.30 rbb UM6 –Das Ländermagazin

20.15 Umschau

MDR-Magazin

20.45 Der Osten –Entdeckewo

du lebst

Der „Tyrannosaurus” von

Tambach-Dietharz

21.15 MDR Zeitreise

21.45 aktuell

22.05 Der Krachervon Moskau

Daserste sowjetisch-deutsche

Fußballspiel nach 1945

22.50 HJAPolizeiruf 110

Minuten zu spät.TV-Kriminalfilm,

DDR 1972. Mit Peter Borgelt,Sigrid

Göhler,Roland

Knappe. Regie: Manfred Mosblech

23.55 BJIEHauptstadtrevier

Der Lockvogel. Krimiserie

0.45 JIEDie Rache des

Tanzlehrers

TV-Kriminalfilm, S/D/DK 2004.

Mit Jonas Karlsson, Lia Boysen,

Douglas Johansson.

Regie: Stephan Apelgren

2.30 Umschau

3.00 Der Osten –Entdeckewodu

lebst

3.30 MDR Zeitreise

20.15 Armes Deutschland –Deine

Kinder (3)

Dokumentationsreihe

22.15 Hartz und herzlich –Rückkehr

in die Benz-Baracken

Reportage. Die lungenkranke

Rentnerin Dagmar beeindruckt

mit ihrem Lebensmutund

Kampfgeist.Das Holz für ihren

Ofen hackt die 78-jährige

selbst. Damitsie im Winter

nicht friert, bekommtsie Holz

geschenkt.

0.15 Autopsie Spezial: Die letzten

Stunden von...

Elvis Presley.Der angesehene

Wissenschaftler und Mediziner

Dr.Richard Shepherd rekonstruiert

anhand von Autopsie-

Unterlagen die letzten Stunden

und Tage im Leben verstorbener

Weltstars.

1.05 Die Forensiker –Profis am

Tatort

Die Tote aus der Lagune

1.50 ArmesDeutschland –Deine

Kinder

Dokumentationsreihe

3.20 Hartz und herzlich –Rückkehr

in die Benz-Baracken

20.15 Die Höhle der Löwen

Show.Jury: Judith Williams,

Carsten Maschmeyer,Frank

Thelen, Ralf Dümmel, Dagmar

Wöhrl, GeorgKofler

22.45 Das Vorstellungsgespräch

Urlaubspiraten

23.50 vox nachrichten

0.15 MedicalDetectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Unfall oder Mord?

1.05 MedicalDetectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Netz aus Lügen

1.55 Medical Detectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Eifersucht

2.40 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Schriftliches Vermächtnis

3.30 Medical Detectives–Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Tödliche Bakterien

4.15 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Mörderisches Spiel

20.00

Spanien 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 Italien und die Populisten: Eine

Gefahr für Europa? 21.10 Die Rückkehr

der Grenzen 22.05 Libyen –Vergewaltigung

als Waffe. Dokumentarfilm, F/

LYB/TUN 2018 23.15 Die Flüchtlinge

von Saint-Jouin 0.15 Arte Journal 0.35

Endstation Sonderflug. Dokumentarfilm,

CH 2011

KIKA

9.15 Ene Mene Bu 9.25 Alles neu für

Lina 9.40 Zacki und die Zoobande

10.09 Kikaninchen 10.15 Babar und die

Abenteuer von Badou 10.35 Der Kater

mit Hut 11.00 logo! 11.10 Yakari 11.35

Doki 12.00 Tom 12.30 Garfield 12.55

Käpt'n Flinn und die Dino-Piraten 13.15

Max &Maestro 13.40 Die Pfefferkörner

14.10 SchlossEinstein 15.00 Hank Zipzer

15.30 Mirette ermittelt 16.05 Peter

Pan 16.50 Der kleine Prinz 17.35 Max &

Maestro 18.00 Eine Möhre für Zwei

18.10 Feuerwehrmann Sam 18.35 Elefantastisch!

18.50 Sandmännchen

19.00 Yakari 19.25 pur+ 19.50 logo!

20.00 Ki.KaLive 20.10 Die Jungs-WG

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse

10.15 LIVE: StatementErdogan zum Fall

Khashoggi 12.30 News Spezial 13.10

Telebörse 13.30 News Spezial 14.10 Telebörse

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber

–Hightech 15.40Telebörse 16.30

News Spezial 17.15 Telebörse 17.30

Wieso Sie...? 18.20 Telebörse 18.35

Ratgeber –Bauen &Wohnen 19.05

Panzersammler 20.15 Geniale Technik

– Adrenalin-Kick im Freizeitpark

21.05 Geniale Technik –Das Mega-Teleskop

FAST 22.10 Künstliche Intelligenz

–Die digitale Revolution 23.30

Wieso Sie...? 0.10 Spiegel TV

SPORT1

13.00 Normal 13.30 Teleshopping 14.30

Storage Wars –Die Geschäftemacher

15.30 Texas Flip and Move 16.30 Storage

Wars –Geschäfte in New York

17.00 Storage Wars –GeschäfteinNew

York 18.00 3. Liga pur 18.45 Fantalk

23.15 Scooore! –Internationales Fußball-Magazin

0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Tatort: KI (ARD) .............

8,48 1. Tatort: KI (ARD) .............

0,28

2. Tagesschau (ARD) ..........

5,85 2. Tagesschau (ARD) ..........

0,26

3. F1 -Vor d. Rennen (RTL) ....

4,35 3. Abendschau (RBB-Ber) .....

0,25

4. heute Journal/Wttr.(ZDF) ..4,34 4. RTL Aktuell ..................

0,22

5. F1 -Das Rennen (RTL) ......

4,29 4. heute/Wetter (ZDF) .........

0,22

6. E. Sommer in Oxford (ZDF) .. 4,10 6. Terra X(ZDF) ...............

0,21

7. heute/Wetter (ZDF) .........

4,05 7. Exclusiv -Weekend (RTL) ..0,20

8. RTL Aktuell ..................

4,03 8. Berlin direkt (ZDF) ..........

0,19

9. Terra X(ZDF) ...............

3,88 9. Täter-Opfer-Polizei (RBB) ...

0,17

10. Berlin direkt (ZDF) .........

3,69 10. T. Voice of Germany (SAT.1) . 0,16

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

LassenSie sich im Job zu nichts überreden,

vondem Sie nicht überzeugt

sind. Nur Sie tragen die Verantwortung

für sich!

Stier -21.4. -20.5.

Reservieren Sie mehr Zeit für den

Partner und locken Sie ihn behutsam

aus der Reserve. Keine Hilfevon den

Liebessternen!

Zwillinge-21.5. -21.6.

Momentan verschenken Sie bei der

erstbesten Gelegenheit Ihr Herz.

Wirklich, Sie können es sich leisten,

wählerischer zu sein.

Krebs -22.6. -22.7.

Ihr Energie­ und Leistungspegel ist

bemerkenswert hoch. Sie dürfen sich

nach Herzenslust freuen und Ihre

Kräftegenießen.

Löwe -23.7. -23.8.

Auch eine hohe Dauerbelastung

tut Ihrer Bestform keinen Abbruch.

Heuteempfangen Sie kosmischbegünstigteStrahlen.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Ihr Privatbereich ordnetsich Ihren

Wünschen unter.Dennochläuft es

nicht in jeder Situation so,wie Sie es

sich vorgestellt haben.

Waage-24.9. -23.10.

Neue Pläne im Job bringen alles in

Fluss. Mit dem Schwung werden Sie

aus einer verfahrenen Sache das

Optimale herausholen.

Skorpion -24.10. -22.11.

Mars verleiht Ihnen beflügelnde

Energien. Sofern Sie sich nicht überfordern,

wirdesIhnen mit Sport noch

bessergehen.

Schütze -23.11. -21.12.

Beobachten Sie das Geschehen am

Arbeitsplatz sehr genau, damit Ihnen

nun keine Chancen zur positiven Veränderung

entgehen.

Steinbock -22.12. -20.1.

Es trifft Sie ein Schlag auf die Nase.

Versuchen Sie Ihren Job trotzdem

weiterhin professionell und konzentriert

zu meistern.

Wassermann-21.1. -20.2.

Wenn Sie sich im Job auf gefährliche

Unternehmeneinlassen, sollten Sie

nicht schutzlos bleiben. Bewaffnen

Sie sich mit List!

Fische -21.2. -20.3.

Die beruflichen Anforderungen an

Sie sind nicht vonPappe. Da müssen

Sie alle IhreSinne beieinander behalten.

Konzentration!

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Thilo Knott

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,

Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Patrick Wölke,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute herrscht bei

größtenteilsbedecktem

Himmel Regenwetter.

Dabei steigen die Höchsttemperaturen

bis auf

13 Grad. Der Westwind

frischt auf und weht teils

mit Sturmböen. In der

Nacht gibt es viele Wolken

undzeitweise Regenfälle,

und es werden 8bis 6Grad

erwartet. Morgen kommen

die Höchsttemperaturen

bis auf 13 Grad voran. Dazu

istder Himmel teils heiter,

teils bewölkt. Der Wind

weht frisch, in Böenstürmischaus

nordwestlichen

Richtungen.

Bio-Wetter

Der erholsame Tiefschlaf

lässtmitunter zu wünschen

übrig. Dasverringert die Fähigkeit,

sich zu konzentrierenund

rasch zu reagieren.

Auch Leistungseinbußen

können die Folge sein.

Deutschland-Wetter

12°

13°

14°

13°

13°

Wasser-Temperaturen

14°

11°

Deutsche

Nordseeküste .......... 12-16°

Deutsche

Ostseeküste ........... 11-15°

Algarve-Küste ......... 18-21°

Biskaya ............... 14-18°

Westliches

Mittelmeer ............ 19-25°

Östliches

Mittelmeer ............ 21-27°

Kanarische

Inseln ................ 23-26°

6

4

5

7

8

9

4

9

2

3

LEICHT

6

8

9

5

3

1

7

8

9

3

6

7

5

2

2

4

5

6

7

5

8

Wind

Windstärke 6

aus West

Mittwoch

12°

Donnerstag

13°

Agadir ..... 24°,

Amsterdam . 16°,

Barcelona .. 22°,

Budapest .. 16°,

Dom. Rep. .. 31°,

Izmir ...... 24°,

Jamaika ... 33°,

Kairo ...... 32°,

13°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 14°

Lissabon 25°

9

1

London 17°

Madrid 23°

LasPalmas 27°

6

2

5

Paris 16°

Palma 23°

1

4

Freitag

12°

Berlin 13°

Tunis 21°

Oslo 13°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

13°

Sonnenuntergang:

Wien 15°

Rom 22°

sonnig Miami ..... 31°,

bedeckt Nairobi .... 25°,

sonnig New York .. 18°,

wolkig Nizza ..... 23°,

heiter Prag ...... 11°,

heiter Rhodos ... 26°,

heiter Rimini ..... 18°,

wolkig Rio ....... 31°,

SCHWER

1

7

3

6

9

9

2

13°

12°

24.10. 31.10.

07.11. 15.11.

Warschau 11°

7:46 Uhr

17:54 Uhr

St. Petersburg 9°

Moskau 8°

Varna 19°

Athen 20°

Antalya 27°

7 9

8

3 8 1 5 6

5

4

5 1 2

1

9 1 4 6 6

7

1 3

3

3

Gewitter

bewölkt

wolkig

sonnig

bewölkt

heiter

wolkig

sonnig

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

Auflösungen der letzten Rätsel:

4

6

7

9

3

8

2

5

1

2

3

1

6

7

5

8

9

4

5

9

8

7

4

2

1

3

6

7

1

2

5

6

3

9

4

8

3

4

6

8

1

9

5

2

7

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,54 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 Uhr01052 01052 0,92 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,29 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,81 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.

Stand: 22.10.2018. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

8

7

3

2

5

6

4

1

9

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Der Verkehr wird

unterstützt von:

6

2

4

1

9

7

3

8

5

1

5

9

3

8

4

7

6

2

Verkehr

4

3

7

6

8

2

1

5

9

6

8

9

1

5

7

4

3

2

1

5

2

9

3

4

7

8

6

präsentiertvon

Nico Karasch

Baustellen: Alt-Hohenschönhausen:

Die Zechliner Straße ist ab zirka 10

Uhr für Gleisbauarbeiten in beiden

Richtungen zwischen Landsberger

Allee und Simon-Bolivar-Straße gesperrt.

Der Radverkehr wird über den

Gehweg geführt. Die Arbeiten dauern

bis Anfang November.Lichterfelde:

Auf der Kreuzung Berliner Straße/Unter

den Eichen beginnen am

Morgen Fahrbahnsanierungsarbeiten.

Bis Ende November kommt es in

unterschiedlichen Bauphasen zu

Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich.

Im ersten Bauabschnitt

steht auf der Berliner Straße/Unter

den Eichen stadteinwärts

nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

VomDahlemer Wegist nur Rechtsabbiegen

möglich und der Radverkehr

wird über den Gehweg geführt. Westend:

Auf dem Messegelände beginnt

um 9Uhr ein Kongress. Bis Freitag

ist,jeweils von 9-18 Uhr mit Verkehrseinschränkungen

rund um das

Messegelände zu rechnen.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

9

7

3

4

2

1

8

6

5

2

1

8

5

9

6

3

4

7

5

4

6

8

7

3

9

2

1

7

6

4

3

1

5

2

9

8

8

2

5

7

4

9

6

1

3

3

9

1

2

6

8

5

7

4


*

PANORAMA

NACHRICHTEN

Hagel-Chaos in Rom

SEITE29

BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018

Professorin Martina

Weber arbeitet in

ihrem Bürodes Instituts

für Botanik an einem

Exemplar aus dem

Herbarium.

Foto: dpa

Rom –Essah aus wie

Schnee im Oktober in Rom:

Ein Hagel- und Regensturm

hat den Verkehr in Italiens

Hauptstadt teilweise ins

Chaos gestürzt. Autos waren

auf überfluteten Straßen

blockiert, U-Bahnstationen

mussten vorübergehend

geschlossen werden.

Warnung vorSchleim

Berlin –Stiftung Warentest

warnt vor gesundheitsschädlichem

Spielschleim.

Fünf von den Verbraucherexperten

getestete Sorten

setzen zu viel gesundheitsschädliche

Borsäure frei.

Neun Bauern getötet

Manila –Die Tötung von

neun armen Bauern auf einer

Zuckerrohrplantage hat

auf den Philippinen für Empörung

gesorgt. Eine Gruppe

von 25 Landarbeitern

hatte Teile eines Felds auf

der Insel Negros besetzt,

um es selbst zu bewirtschaften.

Kurz darauf wurden

sie von bis zu 40 Bewaffneten

attackiert.

Hurrikan vorMexiko

Mexiko-Stadt –Ein Hurrikan

der zweithöchsten Kategorie

4hat sich im Pazifik

gebildet und steuert auf

Mexiko zu. „Willa“ sei „extrem

gefährlich“, warnte

das US-Hurrikan-Zentrum.

Der Wirbelsturm erreicht

Windgeschwindigkeiten

von 220 km/h.

KENO-ZAHLEN

2, 3, 10, 12, 16, 17,22, 23, 24,25, 26,

27,36, 42, 47,51, 56, 58, 60, 68;

plus-5-Gewinnzahl:

25813 (ohne Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: 5548628,80 Euro,

6Richtige: unbesetzt,

5Richtige und

Superzahl: 7929,00 Euro

5Richtige: 2566,50 Euro

4Richtige und

Superzahl: 161,80 Euro

4Richtige: 42,60 Euro

3Richtige und

Superzahl: 18,20 Euro

3Richtige: 10,90 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

Mit Blütenstaub

auf Verbrecherjagd

So klären Pollen-Profiler wie die Wiener Professorin Martina Weber Kriminalfälle auf

Wien –Umdie letzten Stunden

von „Ötzi“vor etwa 5250 Jahren

aufzuklären, brauchte es einen

forensischen Pollenanalytiker,

einen sogenannten Palynologen.

Nur anhand des Blütenpollens

im Verdauungstrakt der Gletschermumie

konnte der letzte

Weg des berühmten Steinzeitlers

in den Alpen rekonstruiert

werden –der Weg, den er ging,

als ihn ein Pfeil aus dem Hinterhalt

traf.

Vor kurzem hat die forensische

Pollenanalyse erneut Aufsehen

erregt, indem sie Bewegung

in den Mordfall Peggy gebracht

hat. An der Leiche der

vor 17 Jahren verschwundenen

Neunjährigen aus Bayern waren

mit ihrer Hilfe Torfspuren gefunden

worden. Der Verdächtige

hatte am Tattag mit Torf gearbeitet.

Der Mann hat inzwischen

zwar nicht die Tat gestanden,

aber seine Beteiligung am

Verschwinden der Kinderleiche.

Professorin Martina Weber

von der Uni Wien ist eine der

wenigen Expertinnen weltweit,

die sich auf forensische Pollenanalysespezialisiert

haben. Kriminalisten,

auch des Bundeskriminalamts,

pilgern zu ihr nach

Wien, um sich über die Methode

zu erkundigen. Weber hat die

weltgrößte Pollen-Datenbank

„paldat.org“ mit aufgebaut.

Österreich gilt als Pionierland

in Sachen forensische Pollenanalyse.

Bereits 1959 wurdedort

der erste Fall damit aufgeklärt:

Fotos: dpa

Martina Weber im Herbarium der

Uni Wien. Die Professorin hat die

weltgrößte Pollen-Datenbank

„paldat.org“ mit aufgebaut.

Dank eines fossilen Pollens der

Hickorynuss konnte das Versteck

einer Leiche im Umland

von Wien so eingegrenzt werden,

dass der Verdächtige aufgab

und die Ermittler dorthin

führte.

Um so weit zu kommen, werden

die wenige Hundertstel Millimeter

großen Pollenkörner

erst einmal ausgewaschen, konzentriert

und in einer Säure-Mischung

gekocht. „Übrig bleibt

die Pollenwand, die man mit einem

Lichtmikroskop gut bestimmen

kann“, sagt Weber.

Dann wird gezählt: „Bei 300

Pollenkörnern hören wir in der

Regel auf und bestimmen die

Anteile der unterschiedlichen

Pollentypen.“ Das so errechnete

Pollenspektrum zeigt, ob der

Verdächtige vor kurzem durch

eine Blumenwiese oder eher

durch einen Wald gelaufenist.

Je seltener der gefundenePollen,

desto besser: „Mit einer äußerst

seltenen Mutation eines

Graspollens wurde in Neuseeland

ein Täter überführt. Dass

die Mutation an Leiche, Täter

und Tatort haftete, konnte kein

Zufall sein.“

„Textilien sind hervorragende

Pollenfänger“, sagt Weber.

„Auch mehrmaliges Waschen

nützt nicht, um alle verräterischen

Pollenkörner loszuwerden.“

Aber auch aus den Atemwegen

einer Leiche, den Haaren

oder ihrem Verdauungstrakt

können Pollen unter das Lichtmikroskop

befördert werden.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 23. Oktober 2018*

Hoffnung auf Schadenersatz

Zehntausende

verklagenVW

Stellvertretend für Dieselfahrer ziehen Verbraucherschützer gegen Volkswagen vor Gericht

Foto: dpa

Berlin –Rund 2,5 Millionen Autos

hatte der VW-Konzern nach

„Dieselgate“ zurückgerufen -

die Besitzer können sich nun der

Musterfeststellungsklage des

Bundesverbands der Verbraucherzentralen

anschließen, die

am 1. November eingereicht

wird. Mehrere Zehntausend

dürften das tun, meinen die Anwälte.

Schon jetzt gebe es um die

30 000 Anfragen und Interessenten.

So läuft es ab:

Die Musterfeststellungsklage

ist eine Art „Einer-für-alle“-Klage.

Das Instrument ist neu, der

VW-Fall der erste Praxistest.

Verbraucherschutzverbände

klagen dabei stellvertretend für

Gruppen vonBetroffenen.

Können alle Dieselfahrer

mitmachen?

Nein, erstmal nicht. Die Verbände

klagen nur für Dieselfahrer,

die vom Volkswagen-Pflichtrückruf

betroffen waren und

noch nicht selbst geklagt haben.

Das betrifft Diesel von VW, Audi,

Skoda und Seat mit Motoren

des Typs EA 189 (Vierzylinder,

Hubraum: 1,2 oder 1,6 oder 2,0

Liter), die nach dem 1. November

2008 verkauft wurden.

Auch wer sein Auto inzwischen

verkauft hat oder verschrotten

ließ, kann mitmachen.

Wie funktioniert die Musterfeststellungsklage?

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen

(vzbv) arbeitet

zehn Fälle auf und reicht seine

Klage auf dieser Grundlage

am 1. November beim OberlandesgerichtBraunschweig

ein. An

diesem Tag tritt das Gesetz in

Kraft.Hält das Gerichtdie Klage

für zulässig,können sich weitere

Betroffene kostenlos beim Bundesamt

für Justiz inein Klageregister

eintragen. Das soll einfach

und ohne Anwälte möglich

sein. In zwei Monaten müssen

insgesamt 50 Menschen zusammenkommen.

Wenn die Verhandlung

begonnen hat, kann

man nicht mehr einsteigen.

Was kann dabei rauskommen?

Schadenersatz wird es wohl

nicht direkt geben. Beidem Verfahren

geht es erstmal nur darum,

ob Volkswagen unrechtmäßig

gehandelt hat. Wird den

Kunden ein Recht auf Schadenersatz

zugesprochen, müssen

sie dies selbst durchsetzen. Auf

Grundlage des Musterprozesses

ist das aber einfacher als ohne.

„Unser Ziel ist, dass Autobesitzer

entweder das Auto zurückgeben

können und dafür den

Kaufpreis erstattet bekommen,

oder wenn sie es behalten wollen

den Wertverlust kompensiert

bekommen, oder wenn sie

das Auto bereitsverkauft haben,

eine entsprechende Entschädigung

bekommen“, sagt vzbv-

Vorstand Klaus Müller.

Hab ich ein Risiko, wenn ich

mich melde?

Das Prozesskostenrisiko trägt

allein der Bundesverband der

Verbraucherzentralen. Wenn

die Verbraucherzentralen verlieren,

sind alle Eingetragenen

allerdings an diese Entscheidung

gebunden. Sie können also

nicht mehr vor anderen Gerichten

auf Schadenersatz klagen.

Wie groß sind die Chancen

auf Erfolg?

Die Anwälte sind sehr zuversichtlich,

Volkswagen dagegen

sieht wenig Aussichten für die

Klage. Wer recht hat, lässt sich

schlecht abschätzen -zumal es

so eine Klage in Deutschland

noch nie gab.

Wie lange dauert es, bis die

Dieselfahrer Geld sehen,

wenn die Verbraucherzentralen

gewinnen?

Das kommt darauf an, ob VW einem

Vergleich mit den Kunden

zustimmt. Dann könnte es

schnell gehen. Geht der Autobauer

durch alle Instanzen,

könnte es aber Jahre dauern.

Die Kläger rechnen mit einer

mündlichen Verhandlung 2019

und einer Gerichtsentscheidung

2020. Danach könnte der

Fall an den Bundesgerichtshof

gehen

Darum leben schokobraune Labradorekürzer

Foto: dpa

Paula Abdul hatte während eines

Konzerts einen Unfall.

US-Sängerin

stürztvonBühne

Biloxi –Schrecksekunde für

PaulaAbdulundihreFans:Die

US-Sängerin („Straight Up“)

ist am Wochenende bei einem

Konzert in Mississippi von der

Bühne gefallen. Die auch als

Schauspielerin erfolgreiche

56-Jährige sang geradeden

90er-Jahre-Song „The Promise

Of ANew Day“, als sie dem

Bühnenrandimmer näher

kam undschließlich kopfüber

ins Publikum fiel. Verletzthat

sie sich offenbarnicht. Zuschauer

hatten den Vorfall gefilmt

und ins Netz gestellt.

Biber fällt Baum,

zerstörtJacht

Lübz –Ein Biber hatin

Mecklenburg-Vorpommern

einen Baum gefälltund damit

ein Motorboot beschädigt.

Das Tier nagte bei Lübz an einer

etwa 20 Meter hohen

Pappel am Ufer der Müritz-

Elde-Wasserstraße, wie die

Wasserschutzpolizei berichtet.

Der Baum schluggenau

auf der zehn Meter langen

Jacht mit zwei Urlaubern

auf. Das Pärchen an Bord sei

gerade unter Deck gewesen

und unverletzt geblieben.

Je dunkler

der Hund,

desto größer das

Risisko, dasser

früher stirbt.

Kaktus des

Jahres 2019

Zürich –Der Feigenkaktus

(Opuntia ficus-indica) wurde

zum Kaktusdes Jahres 2019

gewählt. Hobbygärtner

schätzen ihn als Zierpflanze,

wobei er für den Fenstersims

rasch zu groß wird. Die bis zu

sechs Meter hohe Pflanze

wächst zu einem ausladenden

Strauch oder sogar kleinen

Baum heran. Ursprünglich

stammt der Feigenkaktus

aus dem warmen Mexiko.

Die Früchte werden als Obst

verzehrtund für Saft, Sirup

und Marmelade verwendet.

Foto: dpa

Sydney – Die Lebensspanne

von Labradoren hängt einer

neuen Studie zufolge auch von

der Fellfarbe der Tiere ab.

Demnach leben schokofarbene

Labrador Retriever mit einem

Durchschnittsalter von 10,7

Jahren fast eineinhalb Jahre

kürzer als solche mit schwarzem

oder weißem Fell. Diese

werden im Schnitt 12,1 Jahre

alt.

Die Forscher nehmen an, dass

dies eine Folge der besonderen

Krankheitsanfälligkeit der

schokobraunen Tiere ist, zum

Beispiel bei Ohrenentzündungen.

Die gezielte Züchtung von

schokofarbenen Labradoren

könnte die Anfälligkeit für

Krankheiten demnach noch

verstärken. Für die Studie verglichen

die Forscher Daten von

Tausenden Labradoren im Vereinigten

Königreich von Großbritannien

und Nordirland. Der

Direktor des Instituts für Tierzucht

und Vererbungsforschung

in Hannover, Ottmar

Distl, nimmt an, dass es sich mit

Labradoren in Deutschland

ähnlich verhalten könnte.

Der Feigenkaktus gilt als anspruchslose

Zimmerpflanze,

Foto: dpa


*

Passagier pöbelt gegen Schwarze ...

Dublin –Ein auf Youtube kursierendes

Video, macht nicht

nur fassungslos, sondern bringt

Ryanair erneut in die Bredouille:

Ein Mann in einem Flieger

der Billig-Airline wird dabei gefilmt,

wie er eine 77-jährige

Frau rassistisch beleidigt. Er

hat den Fenster-, sie den Gangplatz.

Der Mann weigert sich,

während des Fluges FR015 am

Freitag von Barcelona nach

London neben ihr zu sitzen, beschimpft

sie als „hässlicher

schwarzer Bastard“ und „hässliche

alte Kuh“.

Er fordert einen Flugbegleiter

auf, die Frau umzusetzen, dann

ruft er: „Wenn du dich nicht auf

einen anderen Platz setzt, werde

ich dich dorthintreiben.“

Der Streit entfachte, weil die

Frau dem Mann aufgrund ihrer

Arthritis nur langsam Platz

machte, als er zu seinem Sitz

wollte. Die Tochter der 77-Jährigen

geht immer wieder dazwischen.

Doch den Mann interessiert

das offenbar nicht, im Video

ist zu hören, wie er schreit:

„Es ist mir egal, ob sie behindert

ist. Wenn ich zu ihr sage,sie soll

gehen, dann hat sie zu gehen.“

Die 77-Jährige kam von der

Gedenkfeier anlässlich des ersten

Todestages ihres Ehemanns,

das erzählte ihre Tochter

der „Huffington Post“. Ihre

Mutter gehöre zur Windrush-

Generation und sei in den

1960er-Jahren als Migrantin

aus Jamaika nach England gekommen.

Foto: acebook/ David Lawrence

... und Ryanair lässt ihn gewähren!

Als sie sich bei der Kabinenbesatzung

beschwert habe, hätten

die Mitarbeiter geleugnet,

rassistische Bemerkungen gehört

zu haben. Sie möge sich

doch am Montag an den Kun-

dendienst wenden. „Wir kennen

das Video und haben den

Vorfall der Polizei in Essex gemeldet“,

schrieb Ryanair am

Sonntag auf Twitter. Man werde

den Vorfall nicht weiter

PANORAMA 31

Der Mann beschimpfte die

gebrechliche Passagierin

(links) rassistisch.

kommentieren, teilte die Airline

mit. Ein Polizeisprecher bestätigte:

„Wir arbeiten eng mit

Ryanair und den spanischen

Behörden bei den Ermittlungen

zusammen.“ Der Vorfall verschärft

das Imageproblem der

Airline, der zu geringe Löhne

und schlechte Arbeitsbedingungen

vorgeworfen werden

und mit Gewinnrückgang zu

kämpfen hat.

Zurück im TV JörgKachelmann

steigt wieder ins „Riverboat“

Zehn Jahrenach seinem Abschied kehrtder 60-Jährige im Januar 2019 als Gastgeber der MDR-Talkshowzurück

Leipzig – TV-Überraschung!

Jörg Kachelmann (60) heuert

nach zehn Jahren erneut beim

MDR-„Riverboat“ an, kehrt damit

ins deutsche Fernsehen zurück.

Wie der MDR gestern bekanntgab,

wird der Wetterexperte

und Moderator ab 2019

wieder bei der wöchentlichen

Talkshow einsteigen. Kachelmann

soll die Sendung gemeinsam

mit Kim Fisher präsentieren.

Schon ab 1997 und später noch

einmal von 2007 bis 2009 hatte

Kachelmann durchden Talkgeführt

–auch damals schon gehörte

Kim Fisher zum Moderatoren-Team

von „Riverboat“.

„Jetzt wird alles gut! Isch

gomm heeme“, sagt Kachelmann.

„Nach so vielen Jahren

,Riverboat', Wetterstationseinweihungen

und Verwandtschaftsbesuchen

in der Metropole

Borna ist Sachsen seitjeher

mein häufigster Aufenthaltsort

außerhalb der Schweiz gewesen.“

Auch die Freude seiner Moderationspartnerin

Kim Fisher ist

groß, sie wolle mit Kachelmann

„in neuen Zeiten an alte Erfolge

anknüpfen“. Und weiter: „Ich

denke, es wird nicht weniger

überraschend und spannend

werden, wie damals, nur eben

ein paar Jahre später.“

Der MDR setzt ab dem kommenden

Jahr auf nur ein festes

Moderatoren-Team. Dies sei

keine leichte Entscheidung gewesen,

sagt MDR-Programmdirektor

Wolf-Dieter Jacobi. „Bei

Susan Link, Stephanie Stumph

und Jörg Pilawa möchten wir

Wieder auf der MDR-Talkcouch: Kim Fisher und JörgKachelmann.

uns ganz herzlich für ihr großes

Engagement auf unserem Talk-

Flaggschiff bedanken.“ Dennoch

„sei es gut, dass Kachelmann

nach Hause kommt. Mit

seiner unverblümten Art wird er

Foto: MDR

unser ,Riverboat' bereichern.“

Dass es zu einem Kachelmann-

Comeback kommen würde, hätte

niemand erwartet. Er hatte

sich Ende 2010 komplett aus

dem Fernsehgeschäft zurückgezogen,

nachdem er wegen des

Verdachts der Vergewaltigung

einer Frau in Untersuchungshaft

saß und vor Gericht stand.

Im Mai 2011 wurde er freigesprochen.

Im Laufe dessen hatte

er sich mehrfach kritisch über

die ARD, bei der er jahrelang

„Das Wetter im Ersten“ moderiert

hat, geäußert.

Er sah sich nach den Vergewaltigungsvorwürfen

nicht unterstützt.

Nun hat sich Kachelmann umentschieden.

Der MDR ist eine

von neun Landesrundfunkanstalten

der ARD.


Dienstag, 23. Oktober 2018

WITZDES TAGES

Der Optimist: Das Glas ist halb voll. Der

Pessimist: Das Glas ist halbleer. Die

Mutter: Wiesoist da kein Untersetzer?

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass wer regelmäßig Fisch kauft, sich

laut Experten-Empfehlung am besten für

Nordsee-Heringund Wildlachs aus Alaska

entscheidet. Bei diesenArten können Verbraucher

sicher sein,dass die Bestände gesund

sind. „Auch Bio-Forelle und Karpfen

aus europäischer Zucht sindempfehlenswert“,

sagt Catherine Zuccovom WWF

Deutschland. Von Aal, Blauflossenthunfisch,

Wittling sowie Ostsee-Dorsch rät sie

ab: Diese Bestände sindüberfischt.

Prinz Harryund Herzogin

Meghan engagieren

Connie Simpson (u.) als

Nanny für ihr noch

ungeborenes Baby.

www.sam-4u.de

Fotos: Imago/Facebook/Nanny Connie

Meghanengagiert

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... auf Nummer sicher gehen? Heißt, dass

man kein Risiko eingeht, sich vor Fehlern

oder Gefahren absichert. Die Redewendung

entwickelte sich aus „auf Nummer

sicher sitzen“, was sich auf die Gefängniszelle

eines Verbrechers bezog. Weil die

Zellen einer Haftanstalt nummeriert sind

und die Bösewichte darin sicher verwahrt

sind.

ZULETZT

Fahraddieb in Falle getappt

Nur wenige Stunden nachdem Diebstahl

ihres Mountainbikes hat die Besitzerinesin

einer Online-Anzeige entdeckt–und dem

Diebeine Falle gestellt. Die 40-Jährige

nahmKontakt zum Anbieter desRades auf,

das am Morgen von einem Düsseldorfer

Grundstück gestohlenworden war.Sie

schaltetedie Polizei ein, verabredete sich

mit dem Verkäuferaneiner Haltestelle –

und dort schnapptenZivilfahnder zu.

4

194050

301104

21043

diese Super-Nanny

Hollywood-Stars schwören auf Connie Simpson

Von

PIA SCHULTE

Erst im Frühjahr 2019 soll

das Baby von Prinz Harry

(34) und Herzogin Meghan

(37) zur Welt kommen,

doch der Terminkalender

wird auch dann

vermutlich nicht leerer.

Deshalb engagierten die

werdenden Eltern schon

jetzt eine Kinderfrau, die

sie unterstützen soll: Super-Nanny

Connie Simpson.

Sie ist die Nanny, der

die Stars vertrauen!

Sie hatten sie alle: Justin

Timberlake (37) und seine

Frau Jessica Biel (36),

George Clooney (57) und

seine Amal (40), Jessica Alba

(37) und viele mehr vertrauten

Super-Nanny Connie

ihre Kids an.

Jetzt kommen die Royals

dazu. Die US-Amerikanerin

soll Meghan und ihrer

Mama Doria Ragland (62)

im nächsten Jahr dabei helfen,

das Baby großzuziehen

und ihnen mit Tipps unter

die Arme zu greifen. Niemand

anders als die Clooneys

sollen Meghan und

Harry die Super-Nanny

Justin Timberlakeund Jessica

Biel schwören auf Connie.

empfohlen haben, heißt es.

„Ich werde Meghan sagen,

dass sie selbst und ihre Liebe

das Wichtigste ist, was

man einem Menschen geben

kann“, erklärte Nanny

Connie in einem früheren

Interview mit der „Daily

Mail“.

Aber warum stehen die

Stars –und jetzt bald auch

Auch Amal und George Clooney

vertrauen der Königin der Nannys.

die Royals –soauf Connie?

Ganz einfach: Sie hat eine

Menge Erfahrung! Seit insgesamt

30 Jahren ist sie

nämlich leidenschaftliche

Nanny und hat während

dieser langen Zeit schon

mehr als 250 Babys groß gezogen.

Ein echter Profi also!

Anfang des Jahres veröffentlichte

sie ihr erstes

Buch „The Nanny Connie

Way“ –damit auch „normale“

Menschen von ihren

Profi-Tipps profitieren

können.

In den sozialen Netzwerken

wird Connie als die

„Königin der Nannys“ gefeiert

–eskönnte kaum passender

sein, dass sie im

nächsten Jahr dann den

Royals hilft. Mittlerweile

hat die Kinderfrau auf ihrer

eigenen, verifizierten Instagram-Seite

„nannyconnie“

über 32200 Follower.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine