02.10.2019 Aufrufe

Berliner Kurier 01.10.2019

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Currywurst-Kolumne<br />

Gregor Gysi:<br />

Helden sindauch<br />

nur Menschen<br />

SEITE 10<br />

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt<br />

Dienstag, 1. Oktober 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤<br />

www.berliner-kurier.de •NR. 267/2019 –A11916<br />

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG<br />

Tatort-Star<br />

Saskia Rosendahl<br />

Die Hexe,<br />

die uns<br />

verzaubert<br />

SEITE 16<br />

Berlins brutalster Kidnapper<br />

Fluchtaus<br />

Zellemit<br />

Chemie-<br />

Fotos: dpa, Ponizak,imago/AndrePoling<br />

Trick<br />

Mario K. (52), bekannt als<br />

„Maskenmann“, konnte<br />

sich in der JVATegel ein<br />

Schweißgerät basteln und<br />

damit die Gitterstäbe<br />

durchtrennen SEITEN 6–7


POLITIK<br />

MEINE<br />

MEINUNG<br />

Als Blaupause<br />

für uns ungeeignet<br />

Von<br />

Harald<br />

Stutte<br />

Deutsche Konservative<br />

feiern ihre Lichtgestalt:<br />

Sebastian Kurz, der ein Stück<br />

weit die reinekonservative<br />

Lehre verkörpert und diese<br />

miteinem jugendlich-unverbrauchten<br />

Image erfolgreich<br />

dem Wahlvolk verkauft. Zugegebenermaßenmacht<br />

der<br />

„Basti“, wie er in Österreich<br />

genanntwird, das sehr geschickt.<br />

Und hatbei der Bewältigungder<br />

Ibiza-Affäre<br />

auchfast allesrichtig gemacht.<br />

Fast alles, denn man<br />

darfnicht vergessen, dass er<br />

es war, der den politischen<br />

Hasardeur Heinz-Christian<br />

Strache überhaupt erst in die<br />

Position gebracht hat, in der<br />

dieser dann so krachend<br />

scheitern musste.<br />

Warum sich die „Kurz-Geschichte“<br />

am Endedoch<br />

nicht als Blaupause für<br />

Deutschland eignet? Weil<br />

Österreich ein Stück weiter<br />

ist. Dort durften die Rechtspopulistenbereits<br />

zeigen,<br />

dasssie mit der ihnen übertragenen<br />

politischen Verantwortungineinemdemokratischen<br />

Land nicht umgehen<br />

können. Sie scheiterten fast<br />

gesetzmäßigund wurdenfolgerichtig<br />

vom Wähler geschrumpft–aufAfD-Niveau<br />

übrigens. Es wäre schön,<br />

wenn Deutschland diese Erfahrungerspart<br />

bliebe.<br />

FRAU DESTAGES<br />

Ivanka Trump<br />

Ein ganz normales Familienfoto?<br />

Präsidententochter<br />

Ivanka Trump (37), ihr Mann<br />

Jared Kushner und die gemeinsamen<br />

Kinder haben<br />

sich offenbar<br />

im<br />

Wohnzimmer<br />

aufgestellt<br />

und<br />

posieren für<br />

die Kamera.<br />

Eines ihrer<br />

Kinder ist<br />

dabei als<br />

Sturmtruppler verkleidet.<br />

Den Twitter-Post umschreibt<br />

Ivanka mit der „Star<br />

Wars“-Anspielung: „The<br />

force is strong in my family“<br />

(„Die Macht ist stark in unserer<br />

Familie“).<br />

Foto: Ivanka Trump/Twitter<br />

Fotos: photonews.at/imago images, Sean Gallup/Getty Images<br />

So sehen Sieger<br />

aus: ÖVP-Chef<br />

Sebastian Kurz<br />

am Wahlsonntag.<br />

Wasdeutsche Politiker<br />

vonKurz lernen können<br />

SieginÖsterreich lässt Unionspolitiker schwärmen: Klarkonservativer Kurs, Rechtspartei geschrumpft<br />

Berlin – Es sind vor allem zwei<br />

Fragen, die die deutsche Politik<br />

am Tag nach dem überraschenden<br />

Wahlausgang inÖsterreichbeschäftigen.<br />

Wer regiertkünftig<br />

in Wien? Und was<br />

kann die Bundespolitik von<br />

der Wahl imsüdlichen Nachbarland<br />

lernen?<br />

Aus Sicht vieler Vertreter des<br />

rechten Flügels der beiden<br />

Unionsparteien ist die Sache<br />

klar:<br />

Von Kurz lernen<br />

1 heißt Siegen lernen<br />

Aus ihrer Sicht hat<br />

das WienerWunderkind mitklaren<br />

konservativen Ansagen im<br />

Wahlkampf gepunktet: Steuern<br />

senken, Wirtschaft entlasten,<br />

Migration begrenzen. Exakt dieses<br />

Profil wünschen sich die<br />

CDU-Konservativen auch für<br />

ihre Partei.<br />

Konservatives Profil<br />

stärken Wie kein<br />

2<br />

Zweiter steht Friedrich<br />

Merz, der beim Rennenum<br />

den Parteivorsitz unterlag und<br />

sich seither in Lauerstellung befindet,<br />

für diese Richtung. „Es<br />

hat sicheinmal mehr gezeigt:Mit<br />

klarem Profil kann eine bürgerliche<br />

Partei auch wieder Mehrheiten<br />

gewinnen“, verkündete Merz<br />

nochamWahlabend über die sozialen<br />

Medien. Subtext: mit<br />

einemwie mir.<br />

Beliebigkeit aufgeben<br />

Für CDU-Chefin<br />

3<br />

Annegret Kramp-<br />

Karrenbauer ist das Ergebnis<br />

deshalb deutlich schwieriger.<br />

Zwar gratulierte auch sie brav<br />

zum „historischen Wahlsieg“,<br />

hielt sich aber zurück, was die<br />

Lehren für Deutschland angeht.<br />

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak<br />

betonte gar, dass der Erfolg<br />

der Schwesterpartei ÖVP viele<br />

Gründe habe, die ausdrücklich<br />

nicht eins zu eins auf Deutsch-<br />

Jubel am Wahlabend in der<br />

Hauptstadt Wien.<br />

land übertragbar seien. Auch Agrarministerin<br />

Julia Klöckner<br />

(CDU) hob die Unterschiede<br />

hervor. Deutschland und Österreich<br />

seien nicht vergleichbar –<br />

weder von der Größe noch von<br />

der Vorgeschichte der Koalitionen.<br />

Etwas nachdenklich zeigte<br />

sich der zweite große Konkurrent<br />

von Parteichefin Kramp-<br />

Karrenbauer, der nordrheinwestfälische<br />

Ministerpräsident<br />

Armin Laschet. DieCDU,soLaschet,<br />

könne sich durchaus ein<br />

Beispiel an Kurznehmen.„Er hat<br />

seine Themen gehabt, er ist bei<br />

seinen Themen geblieben, er hat<br />

nicht denpolitischen Gegner beschimpft,<br />

sondern für seine<br />

Ideen geworben“, sagte der Parteivize.<br />

„Ich glaube, das brauchen<br />

wir: klare Ideen, kurzeSät-


SEITE3<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

ze und prägnante Botschaften.“<br />

Daskönne auch fürdie CDUein<br />

Erfolgsrezept sein.<br />

Nie mit denRechten<br />

4 paktieren Die Idee,<br />

Rechtspopulisten<br />

durch eine gemeinsame Regierung<br />

zu entzaubern, zählte Laschet<br />

ausdrücklich nicht zu den<br />

nachahmenswerten Strategien.<br />

Es sei auch nicht die Regierungsbeteiligung<br />

gewesen, die zu den<br />

hohen Verlusten der FPÖ geführt<br />

habe, betonte er. „Das ist<br />

zurückzuführen auf das Ibiza-<br />

Video,das weißjeder.“<br />

In der SPD führten die Überlegungen<br />

Laschets zu Unverständnis.<br />

Er finde es „bemerkenswert“,<br />

wenn Laschet von Kurz<br />

lernen wolle, wie man Wahlen<br />

gewinne, sagte der Vorsitzende<br />

der NRW-Landesgruppe in der<br />

SPD-Bundestagsfraktion,Achim<br />

Post. Durch klare Ideen zeichne<br />

sich das Modell Kurz gerade<br />

nichtaus,dafüraberdurchpopulistische<br />

Wendigkeit und politische<br />

Beliebigkeit, so Post. „Warumdas<br />

ein zur Nachahmungzu<br />

empfehlendes Erfolgsrezeptsein<br />

soll, bleibt Armin Laschets Geheimnis.“<br />

Ansonsten wolltendie Genossen<br />

nicht viele Worte über die<br />

Wahl im Nachbarland verlieren,<br />

bei der die Schwesterpartei SPÖ<br />

trotz der Steilvorlage der Ibiza-<br />

Affäre schlimm unter die Räder<br />

gekommen ist.<br />

Im Fadenkreuz der<br />

Rechtsterroristen<br />

Prozessauftaktgegen Gruppe „Revolution Chemnitz“.Mord geplant<br />

Dresden –AmOberlandesgericht<br />

(OLG) der sächsischen<br />

Hauptstadt hat gestern der<br />

Prozess gegen die mutmaßliche<br />

Terrorgruppe „Revolution<br />

Chemnitz“ begonnen.<br />

Angeklagt sind acht Männer<br />

im Alter zwischen 21 und 32<br />

Jahren. Generalbundesanwalt<br />

Kai Lohse wirft ihnen<br />

vor, parallel zu den rechtsextremen<br />

Ausschreitungen und<br />

Demonstrationen im Herbst<br />

2018 in Chemnitz einen gewaltsamen<br />

Umsturz durch<br />

terroristische Aktionen wie<br />

„Mord und Totschlag“ geplant<br />

zu haben. Laut Lohse ging es<br />

darum, „eine Systemwende<br />

herbeizuführen, eine Revolution<br />

mit allen Konsequenzen“.<br />

Trotz ihres vergleichsweise<br />

jungen Alters haben alle Angeklagten<br />

bereits eine einschlägige<br />

Vergangenheit in<br />

der rechtsextremen Szene –<br />

zum Teil als Mitglieder in verbotenen<br />

Vereinigungen, viele<br />

auch mit Vorstrafen für Gewalttaten.<br />

Einige der mutmaßlichen<br />

Terroristen versuchen,<br />

ihr Gesicht zu verstecken,<br />

andere stört das Medieninteresse<br />

nicht.<br />

Schon bei der Gründung<br />

der Gruppe soll der mutmaßliche<br />

Rädelsführer Christian<br />

K. die Beschaffung von halbautomatischen<br />

Waffen geplant<br />

und Preise dafür abge-<br />

fragt haben. Man wollte politische<br />

Gegner „ausrotten, auf<br />

die Pirschgehen, sie jagen“, so<br />

Lohse bei seiner Anklage.<br />

Ausländer und politisch anders<br />

Denkende sollten Ziele<br />

werden. „Die Maßnahmen<br />

richteten sich auch gegen die<br />

Bundesregierung und explizit<br />

gegen Angela Merkel“, hieß<br />

es. Ein Terroranschlag zum<br />

Einheitsfeiertag in Berlin sollte<br />

„antideutschen Machenschaften<br />

ein Ende bereiten.<br />

Sie wollten die Zukunft übernehmen“,<br />

so Lohse weiter.<br />

Dazu kam es nicht, weil der<br />

Staat schon infolge des Probelaufs<br />

am 14. Oktober vehement<br />

reagierte. Alle Gruppenmitglieder<br />

sitzen seit Ende<br />

September im Gefängnis.<br />

Grünes LichtfürAmpel gegen Fett<br />

Klöckner: Farbiger Nutri-Scoreauf Packungen soll vor Gesundheitsrisiken warnen<br />

Berlin –Bundesernährungsministerin<br />

Julia Klöckner<br />

hat sich für das farbige Logo<br />

Nutri-Score als klarere<br />

Kennzeichnung von Zucker,<br />

Fett und Salz in vielen Lebensmitteln<br />

ausgesprochen.<br />

Das System habe in einer<br />

Verbraucherbefragung am<br />

besten abgeschnitten, teilte<br />

die CDU-Politikerin gestern<br />

mit.<br />

Das in Frankreich eingeführte<br />

System bezieht neben<br />

dem Gehalt an Zucker, Fett<br />

und Salz empfehlenswerte<br />

Bestandteile wie Proteine in<br />

eine Bewertung ein und gibt<br />

dann einen einzigen Wert an<br />

Angeklagter im Prozess gegen die „Revolution Chemnitz“.<br />

Nutri-Scoreauf einer Joghurt-<br />

Packung.<br />

–ineiner fünfstufigen Skala<br />

von „A“ auf dunkelgrünem<br />

Feld für die günstigste Bilanz<br />

über ein gelbes „C“ bis zu<br />

einem roten „E“ für die ungünstigste.<br />

Das zutreffende<br />

Feld wird hervorgehoben.<br />

Foto: Christophe Gateau/dpa<br />

Erste Produkte mit dem Logo<br />

sind schon in deutschen<br />

Supermärkten zu kaufen.<br />

In der Befragung mit 1600<br />

Teilnehmern waren seit Mitte<br />

Juli vier Modelle zur Wahl<br />

gestellt worden. Das Ergebnis<br />

soll laut Klöckner nun die<br />

Basis dafür sein, welches<br />

Modell die Regierung zur<br />

freiwilligen Nutzung auf der<br />

Vorderseite der Packungen<br />

empfiehlt. Eine entsprechende<br />

Verordnung soll folgen.<br />

Es geht um eine Ergänzung<br />

der EU-weit verpflichtenden<br />

Nährwerttabelle auf<br />

der Rückseite von Packungen.<br />

Foto: Sebastian Kahnert/dpa<br />

Foto: ZUMA Press/imago images<br />

Foto: FutureImage/imago images<br />

NACHRICHTEN<br />

Trump wurde gewarnt<br />

Washington –Hat Donald<br />

Trump bei der Ukraine-Affäre<br />

Warnungen seines Stabs<br />

ignoriert? Wie die „New<br />

York Times“ berichtet, soll<br />

der Präsident mehrfach aus<br />

den eigenen Reihen davor gewarnt<br />

worden sein, von der<br />

Ukraine Ermittlungen gegen<br />

den Sohn von Joe Biden erzwingen<br />

zu wollen.<br />

Tote im Flüchtlingslager<br />

Moria –Bei einem Feuer im<br />

völlig überfüllten Flüchtlingslager<br />

Moria auf der griechischen<br />

Insel Lesbos sind<br />

mindestens zwei Menschen<br />

ums Leben gekommen. Die<br />

Tragödie löste gewaltsame<br />

Proteste der Bewohner des<br />

Lagers aus. Die Polizei setzte<br />

Tränengas ein.<br />

„Ich bin verantwortlich“<br />

Riad –Der saudische Kronprinz<br />

Mohammed bin Salman<br />

hat die „volle Verantwortung“<br />

für die Ermordung<br />

des regierungskritischen<br />

Journalisten Jamal Khashoggi<br />

im Oktober 2018 übernommen.<br />

Allerdings wies er den<br />

Vorwurf zurück, den Mord in<br />

Auftrag gegeben zu haben.<br />

Neuer Ärger für Johnson<br />

London –Erst kurz im Amt,<br />

scheint den britischen Premier<br />

Boris Johnson das Pech<br />

zu verfolgen. Nun gibt es<br />

auch noch pikante Vorwürfe:<br />

Der Tory-Chef soll zwei<br />

Frauen belästigt und eine Geliebte<br />

begünstigt haben. Ob<br />

ermittelt wird, muss nun die<br />

Polizeiaufsicht entscheiden.<br />

Schröder nicht dabei<br />

Hannover –AltbundeskanzlerGerhard<br />

Schröder<br />

wird entgegen erster Erwartungen<br />

dochnichtzur<br />

Trauerfeierdes früheren<br />

französischen Staatschefs<br />

Jacques Chiracnach Paris<br />

kommen. Der Élyséepalast<br />

hat seinen Wunschnach<br />

einerEinladung ausPlatzgründen<br />

abgelehnt.


*<br />

HINTERGRUND<br />

Ost und West<br />

weiter getrennt<br />

Knapp 30 Jahrenach der<br />

deutschen Wiedervereinigung<br />

wird weiterhin nach<br />

Ossis und Wessisgetrennt.Nicht<br />

nur beim Monatslohn,<br />

wo Ostdeutsche<br />

im Schnitt 2600 Euro bekommen,<br />

Westdeutsche<br />

dagegen 3330 Euro.Bedenkenswertist<br />

vorallem,<br />

dass über ein Viertel der<br />

<strong>Berliner</strong> noch immer nach<br />

der Ost-oder West-Herkunftbefragt,wie<br />

eine<br />

Forsa-Umfrage ergab.<br />

Sie erinnertandie<br />

Teilung: Die Mauer-<br />

Gedenkstätte an der<br />

Bernauer Straße.<br />

Ostdeutsche und Westdeutsche<br />

Warum teilen<br />

wir so wenig?<br />

Vor30Jahren fiel die Mauer,am3.Oktober<br />

wird die Deutsche Einheit gefeiert. Wiesteht es<br />

um Ost und West heute? Stimmt es, dassdie<br />

Gräben wieder tiefer geworden sind?<br />

„Zurück im Ostteil,<br />

weil ich ein Ossi bin“<br />

„Ich verstehe es nicht,warum<br />

manche Westler Vorbehalte gegen<br />

Ostdeutsche haben“, sagt<br />

Roland Seyfert(65)aus Lichtenberg.<br />

„1984 bin ich in den Westen<br />

übergesiedelt,war bei einer großen<br />

Versicherungsfirma. Und<br />

diese schickte mich in den Osten,<br />

als die Mauer fiel. Warum? Weil<br />

ich ein Ossi bin.“<br />

„Ich frage, woher<br />

jemand kommt“<br />

Eigentlich ist es doch garnicht<br />

schlimm, Menschen nach ihrer<br />

Herkunft zu fragen, findet Hausfrau<br />

ElkeJoecks (54)aus Treptow.<br />

„Ich mache es, mich interessiert,<br />

ob jemand aus dem Westen<br />

oder Osten kommt.Jeder hat Geschichten<br />

zu erzählen, die man<br />

besser versteht,wenn man weiß<br />

wo derjenige sozialisiertwar.“<br />

Fotos: Uhlemann, dpa, imago-images/stock &people<br />

„Im Westteil kenne<br />

ich kaum jemanden“<br />

„Ob jemand Ossis oder Wessiist,<br />

ist mir egal“, sagt Ellen König<br />

(56) aus Treptow, erzählt vonihrerSkatrunde,<br />

zu denen <strong>Berliner</strong><br />

aus beiden Stadtteilen kommen.<br />

„Ich verstehe mich mit ihnen<br />

trotz mancher Vorurteile prima.“<br />

Aber den Westteil besucht die arbeitslose<br />

Kauffrau selten. „Ich<br />

kenne da ja kaum jemanden.“<br />

„Ossis oder Wessis?<br />

Wirsind <strong>Berliner</strong>!“<br />

„Ich spüreesimAlltag nicht,<br />

dassMenschen mich nach ihrer<br />

Herkunft fragen“, sagt Paul Mücke(59),<br />

Rentner aus Friedrichshain.<br />

„Was soll ich auch sagen:<br />

Vordem Mauerbau wurde<br />

ich in Kreuzberggeboren, wuchs<br />

dann im Ostteil auf und wohne<br />

noch heute hier.Esgibt keine Ossis<br />

oder Wessis –nur <strong>Berliner</strong>!“<br />

„Ich habe kein<br />

Ost-West-Problem“<br />

„Ich kann es nicht verstehen,<br />

dassman noch immer in dieser<br />

Stadt Menschen nach der Herkunft<br />

beurteilt“, sagt Rosemarie<br />

Schultz (79) ausFriedrichshain.<br />

„Ich bin gerne am Müggelsee wie<br />

am Wannsee. Bei mir gibt es kein<br />

Ost-West-Trennung. Wir <strong>Berliner</strong><br />

haben ganz andereSorgen, über<br />

die wir reden sollten.“<br />

Von<br />

NORBERT KOCH-KLAUCKE<br />

Als vor 30 Jahren die<br />

Mauer fiel, wurde im<br />

Osten wie im Westen<br />

gejubelt. Doch von diesem Jubel<br />

ist am Tag der Deutschen<br />

Einheit, der am Donnerstag<br />

wieder begangen wird, wenig<br />

zu spüren. Die aktuelle Forsa-<br />

Umfrage im Auftrag der <strong>Berliner</strong><br />

Zeitung (KURIER berichtete)<br />

belegt: Die Mauer ist noch<br />

immer in den Köpfen der <strong>Berliner</strong>.<br />

27 Prozent von ihnen ist es<br />

beim Kennenlernen von Personen<br />

weiterhin wichtig, ob diese<br />

„Wessis“ oder „Ossis“ sind. Ein<br />

gewaltiger Anstieg im Vergleich<br />

zum Vorjahr: Da waren<br />

es nur 19 Prozent, die auf diese<br />

Frage antworteten, dass ihnen<br />

die Herkunft ihres Gegenübers<br />

wichtig ist.<br />

Vielleicht liegt es daran, dass<br />

im einst geteilten Berlin noch<br />

heute die Ost- und West-Gegensätze<br />

aufeinanderprallen<br />

wie in keiner anderen Stadt.<br />

Auch wenn man die Spuren der<br />

Teilung kaum im Stadtbild<br />

sieht, sind menschliche Vorurteile,<br />

die trennen, geblieben:<br />

Begriffe wie „Jammerossi“<br />

oder „Besserwessi“, der sich<br />

den Osten einverleibt –selbst<br />

wenn man sie heute nicht mehr<br />

so oft hört wie noch in den<br />

90er-Jahren. Den Grund sah<br />

Ex-Innenminister Thomas de<br />

Maizière in einer ZDF-Doku<br />

darin: „Für die Ostdeutschen<br />

hat sich mit der Wende alles geändert,<br />

für die Westdeutschen<br />

nur die Postleitzahl.“<br />

Auch zwei Schriftsteller nehmen<br />

zum Thema Stellung. Klar<br />

werde sie noch als Wessi angeschaut,<br />

meint Tanja Dückers<br />

(50, „Hausers Zimmer“), Autorin<br />

aus dem Westteil Berlins.<br />

„Das ist nicht unbedingt negativ,<br />

sondern ein Distanzmoment“,<br />

sagt sie. „Du bist aus


*<br />

SEITE5<br />

Über die Forsa-Umfrage berichtete<br />

der KURIER gestern.<br />

„Die Jungen stellen<br />

diese Frage nicht“<br />

„Ich bin in ganz<br />

Berlin unterwegs“<br />

„Esspielt doch keine Rolle, ob jemand<br />

aus Prenzlauer Bergoder<br />

Zehlendorfkommt,umzuwissen,<br />

wasfür ein Mensch er ist“, sagt<br />

Berufsschullehrer Oliver Felgendreher<br />

(61)aus Steglitz. „Die<br />

jungen Leute, die ich unterrichte,<br />

stellen zum Glück nicht mehr diese<br />

Frage nach Ost oder West,<br />

wenn sie sich kennenlernen.“<br />

„Ich war14, als die Mauer fiel.<br />

Und ich bin froh darüber“, sagt<br />

Mario Brunn (44)aus Zehlendorf,<br />

derkeine Unterschiede<br />

nach Ost und West macht.Schon<br />

aus Berufsgründen. „Als Busfahrerbin<br />

ich gerne in der ganzen<br />

Stadt unterwegs. Nur privat gehe<br />

ich lieber in den Zoo. Der Tierpark<br />

ist mir doch zu weit weg.“<br />

„Esgibt zu viele Missverständnisse“,<br />

sagt Autorin Tanja Dückers (West).<br />

„Herkunft ist wichtig“, sagt Autor<br />

Ingo Schulze (Ost).<br />

dem Westen“ bedeute: „Du bist<br />

anders.“ Dückers meint: Es gab<br />

und gibt viele Missverständnisse<br />

zwischen Ost und West. Ostdeutsche<br />

meinen, den Westdeutschen<br />

sei es stets gut gegangen,<br />

sie hatten immer Geld.<br />

Die Westler verstehen DDR-<br />

Biografien nicht. „Nicht jeder,<br />

der in der SED war, war ein<br />

Monster“, sagt die Autorin.<br />

Der in Dresden geborene<br />

Schriftsteller Ingo Schulze (56,<br />

„Adam und Evelyn“) hat in seinen<br />

Büchern viele Ost-West-<br />

Geschichten erzählt. „Die Herkunft<br />

wird immer eine Rolle<br />

spielen“, sagt er. Es käme dabei<br />

aber auf den Kontext an. „Die<br />

Frage ist doch, wie man damit<br />

umgeht und ob die Frage nur<br />

immer von einer Seite gestellt<br />

wird.“<br />

Ossi, Wessi –wie geteilt oder<br />

vereint sind wir <strong>Berliner</strong> wirklich?<br />

Wie wichtig ist ihnen persönlich,<br />

woher jemand stammt?<br />

Sehen sie die Stadt als Ganzes<br />

oder meiden sie den Ost- oder<br />

Westteil? Der KURIER wollte<br />

es genau wissen, fragte vor dem<br />

Tag der Deutschen Einheit dazu<br />

<strong>Berliner</strong> aus dem Westen<br />

und dem Osten Berlins.<br />

Fotos: Thomas Uhlemann. imago images, dpa<br />

„Am Tagder Einheit<br />

bin ich im Osten“<br />

„Sicher gibt es Vorurteile gegenüber<br />

den Ossis“, sagt Margit<br />

Breege (65)aus Steglitz. „Die<br />

ich kennen gelernt habe, empfinde<br />

ich als ängstlich, wohl wegen<br />

der Stasi damals. Aber ich bin<br />

gerne im Osten. Vorallem am Tag<br />

der Einheit reise ich dorthin, um<br />

zu feiern. Denn am 3. Oktober habe<br />

ich auch Geburtstag.“<br />

„Mein Bier trinkeich<br />

gerne im Ostteil“<br />

Ja es gibt sie immer noch, die<br />

Vorurteile, die Wessis gegen Ossis<br />

haben. Sagt auch Vermögensberater<br />

Jürgen Paar (54)aus<br />

Zehlendorf. „Doch nicht bei mir.<br />

Ich habe durch meinen Beruf die<br />

Ostdeutschen kennen gelernt.<br />

Und ich bin auch privat im Ostteil.<br />

Denn ich trinkemein Bier<br />

gerne im Friedrichshain.“<br />

„Das Miteinander<br />

ist mir wichtig“<br />

„Ich frage nie, woher jemand<br />

kommt.Esinteressiertmich auch<br />

nicht,obmeinGegenüber Ossi<br />

oder Wessiist“, sagt Kabelmonteurin<br />

Martina Katschak (51)<br />

aus Lichterfelde. „Ich arbeite in<br />

einer Firma, da kommen genauso<br />

viele aus dem Westen wie aus<br />

dem Osten –und wir verstehen<br />

uns. Dasist mir wichtig.“


BERLIN<br />

DER<br />

ROTE<br />

TEPPICH<br />

Ehre, wemEhregebührt!<br />

Frank<br />

Zander,<br />

77 Jahrealt,<br />

ist ein<br />

<strong>Berliner</strong><br />

„Urgestein“.<br />

Gescheiterter Tegel-Ausbruch<br />

„Maskenmann“<br />

Mario K. beim<br />

Abseilen von<br />

der Fassade<br />

geschnappt<br />

Von<br />

ANDREASKOPIETZ<br />

Brutaler Kidnapper<br />

Fragen?<br />

Wünsche?<br />

Tipps?<br />

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456<br />

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)<br />

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

Abo-Service: Tel. 030/232777<br />

Foto: dpa<br />

Blödelbarde und Kultsänger,<br />

so wird Sänger<br />

Frank Zander (77) genannt.<br />

Manchmal auch „Urgestein“.<br />

So heißt sein neues<br />

Album, das am Freitag erscheint.<br />

„Es passt zu mir.<br />

Ich bin nun mal ein <strong>Berliner</strong><br />

Urgestein“, sagt Zander.<br />

Von Zander stammt „Nur<br />

nach Hause“, die Stadionhymne<br />

von Hertha BSC.<br />

Noch bekannter ist sein Engagement<br />

für Obdachlose:<br />

Dieses Jahr wird er zum 25.<br />

Mal vor Weihnachten Bedürftigen<br />

Gänsebraten servieren.<br />

Bei all seinen Hits<br />

und den „irren Fernsehjahren“:<br />

Die Benefiz-Aktion sei<br />

das Wichtigste, was er in<br />

seinem Leben gemacht habe,<br />

findet Zander. Die Erfahrungen<br />

mit den Obdachlosen<br />

hätten ihn dazu gebracht,<br />

dass er heute viel<br />

mehr nachdenke als früher.<br />

Zanders Album kombiniert<br />

Blödelei und Nachdenkliches<br />

–Musik, die zu Schlagerpartys,<br />

Mallorca oder in<br />

die Eck-Kneipe passt, etwa<br />

die Coverversion von<br />

„Come on Eileen“ –„Tanze<br />

Eileen“. Mit „Ich bin der<br />

Größte“ erinnert er an seinen<br />

Weggefährten Gunter<br />

Gabriel. Das Album sei ein<br />

bisschen nachdenklich, so<br />

Zander. Hat er noch einen<br />

Wunsch für die Zukunft?<br />

Zander wünscht sich nur,<br />

dass seine Familie intakt<br />

bleibt.<br />

CB<br />

Berlin – Ein Häftling hat am<br />

Montag versucht, aus dem<br />

Gefängnis Tegel auszubrechen.<br />

Dabei handelt es sich<br />

um den „Maskenmann“ Mario<br />

K. Er wurde 2016 wegen<br />

versuchten Mordes und erpresserischen<br />

Menschenraubes<br />

zu lebenslanger Haft<br />

verurteilt.<br />

Mario K. (52) schweißtegegen<br />

4.30 Uhr zwei Gitterstäbe seiner<br />

Zelle durch. Um die Stäbe<br />

zu durchtrennen wandte er ein<br />

elektrochemisches Schweißverfahren<br />

an, indem er Chemikalienverwendete<br />

und dieGitter<br />

unter Strom setzte. Dann<br />

seilte er sich vom dritten Stock<br />

ab. Vollzugsbedienstete bekamen<br />

den Ausbruchsversuch<br />

aber mit und holten den Häftlingvon<br />

der Fassade, indemsie<br />

ihm eine Leiter anstellten.<br />

Laut Justizsprecher Sebastian<br />

Brux wäre er ohnehin nicht<br />

weitgekommen. Denn der Innenhof<br />

der Teilanstalt ist mit<br />

einem Zaun und Stacheldraht<br />

umgeben. Zudem hätte der 52-<br />

Jährige auch noch dieGefängnismauer<br />

samt Stacheldraht<br />

überwinden müssen. „In beiden<br />

Fällen wäre Alarm ausgelöst<br />

worden.“ Wie der Häftling<br />

an die Chemikalien gelangen<br />

konnte, ist derzeit noch unklar.<br />

Mario K. sitztinder JVAseit<br />

2016 ein. Nach einemumstrittenen<br />

ProzessamLandgericht<br />

Frankfurt (Oder)und einer anschließenden<br />

Revision sah es<br />

der Bundesgerichtshof als erwiesen<br />

an,dass K. einen Bank-<br />

Manager aus dessen Villa enführt<br />

hatte und ihn auf einer<br />

kaum zugänglichen Schilfinsel<br />

in einem Sumpfgebiet am Storkower<br />

See gefangen hielt, um<br />

Lösegeld zu erpressen. Zudem<br />

hatte er laut Gerichtinkurzen<br />

Abständen zweimaleine andere<br />

Millionärsfamilie in Bad<br />

Saarow überfallen. Ein Wachmann,<br />

der die Tochter schützte,<br />

wurde von einem Projektil<br />

getroffen, er ist deshalb querschnittsgelähmt.<br />

Bei seinen<br />

Taten trug K.stets ein Maske,<br />

was ihm den Titel „Maskenmann“<br />

einbrachte.<br />

Die AfD nutzte den verhinderten<br />

Ausbruch, den Rücktritt<br />

von Justizsenator Dirk<br />

Behrendt (Grüne) zu fordern.<br />

Er bekommedie Sicherheitslage<br />

in den Gefängnisseneinfach<br />

nicht in den Griff. Und die FDP<br />

kritisierte den „dramatischen<br />

Personalmangel“ in den Anstalten,<br />

der auch nicht durch<br />

kosmetische Maßnahmen gelöst<br />

werdenkönne.<br />

Tatsächlich sind in den <strong>Berliner</strong><br />

Gefängnissen etwa 100<br />

Stellen nicht besetzt. Laut Verwaltung<br />

kann das Defizit erst<br />

Ende 2020 durch Neueinstellungenausgeglichen<br />

werden.<br />

Die Sicherheitsvorkehrungen<br />

in den Anstalten werden<br />

allerdings derzeit überarbeitet.<br />

Nachdem im Februar<br />

2018 ein Gefangener in<br />

Tegel in einen Lieferwagen<br />

geklettertwar und so<br />

nach draußen gelangte,<br />

schaffte die JVA einen<br />

Herzschlag-Detektor an,<br />

der menschliche Geräusche<br />

in Autos erfasst, die<br />

die Anstalt verlassen.<br />

Auch die anderen Gefängnisse<br />

sollen mit diesen<br />

Detektoren ausgestattet<br />

werden. Zudem<br />

werden laut Verwaltung<br />

demnächst in Tegel die<br />

Zäune um die Freistunden-Höfeerhöht.<br />

Foto: Klaus Oberst,KURIER<br />

Die Teilanstalt VinTegel:<br />

Hier seilte sich Mario K.<br />

aus dem 3. Stock ab.


Unglück in Potsdam<br />

Schausteller trauern<br />

um tote Kollegin<br />

SEITE 11<br />

Berlin wird Hawaii<br />

Surfer wollen riesiges<br />

Wellen-Becken bauen<br />

SEITEN 18-19<br />

SEITE7<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

schweißt Gitterstäbe durch<br />

Mario K. wurde im Jahr 2016 in<br />

einem Indizienprozesszulebenslanger<br />

Haft verurteilt.<br />

Ladelösungen fürElektroautos.<br />

So berichtete der KURIER über<br />

die Jagd nach dem „Maskenmann“,<br />

der einem Phantom gleich immer<br />

wieder den Polizeiermittlern<br />

entwischte. Seit 2011 beschäftigte<br />

er die Polizei.<br />

Die Schaffung eines nachhaltigen<br />

Verkehrssystemshilft,den Klimawandelzu<br />

stoppen. Um den Übergang zur Elektromobilität<br />

zu beschleunigen, entwickeln<br />

wir InCharge und bauen mit Partnern<br />

und Unternehmen in Europa ein Netz von<br />

Ladestationen. Dort, wosie gebraucht<br />

werden: zuHause, amArbeitsplatz oder<br />

im öffentlichen Raum. Für ein fossilfreies<br />

Leben innerhalb einer Generation.<br />

Mehr auf vattenfall.de/fossilfrei


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019 *<br />

NACHRICHTEN<br />

Bezirk soll putzen<br />

Neukölln –Die Initiative<br />

„Schule in Not“ hat binnen<br />

sieben Wochen 5000<br />

Unterschriften für das<br />

Bürgerbegehren „Saubere<br />

Schulen“ gesammelt. Bis<br />

Jahresende müssen es<br />

7000 sein, damit sich die<br />

BVV mit der Forderung befasst,<br />

Schulen von Bezirksmitarbeitern<br />

statt von Firmen<br />

putzen zu lassen.<br />

Haftbefehl<br />

Friedrichshain –Gegen<br />

eine Frau, die am Sonnabend<br />

nach der Besetzung<br />

des leerstehenden Brauereigebäudes<br />

an der Landsberger<br />

Allee mit 13 weiteren<br />

Personen festgenommen<br />

worden war, erging<br />

Haftbefehl wegen Widerstands<br />

gegen Vollzugsbeamte.<br />

U7 wird verkürzt<br />

Berlin –Die U-Bahnlinie<br />

U7 verkehrt von Freitag bis<br />

20. Oktober wegen Bauarbeiten<br />

für ein neues Stellwerk<br />

nur noch bis Grenzallee.<br />

Bereits jetzt ist der Verkehr<br />

zwischen Britz-Süd<br />

und Rudow eingestellt.<br />

Wieder eine Wohnung<br />

Berlin –ImRahmen der<br />

Kampagne „Housing First“<br />

unter anderem der Stadtmission<br />

konnten binnen eines<br />

Jahres 34 Obachlose<br />

voraussetzungslos eine<br />

Wohnung beziehen. Binnen<br />

drei Jahren sollen es 80<br />

werden.<br />

Fotos: Imago (2)<br />

Michael<br />

Müller will<br />

mitreden,<br />

wie Polizisten<br />

zu seinem<br />

Schutz<br />

arbeiten.<br />

PosseumRegierenden<br />

Müllers<br />

Wachleute:<br />

Werist hier<br />

aus dem<br />

Häuschen?<br />

Polizeischutz gibt<br />

es auch vor<br />

öffentlichen<br />

Gebäuden wie<br />

dem Reichstag.<br />

In eigener Sache<br />

Der Beschwerdeausschuss<br />

des Deutschen Presserates<br />

hat gegen den <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong><br />

eine öffentliche Rüge<br />

ausgesprochen. In unserer<br />

Ausgabe vom 22.02.2019<br />

hatten wir auf einer Vorschaltseite<br />

zur Titelseite eine<br />

redaktionell gestaltete<br />

Anzeige veröffentlicht. Die<br />

Anzeige war von uns entsprechend<br />

als solche gekennzeichnet.<br />

Wir waren<br />

der Auffassung, dass der<br />

Hinweis deutlich und nicht<br />

zu übersehen war –auch<br />

wenn die Aufmachung der<br />

Vorschaltseite in ähnlicher<br />

Weise wie die übliche<br />

Titelseite erfolgte.<br />

Der Presserat sah darin<br />

trotzdem eine Verletzung<br />

des in Ziffer 7Pressekodex<br />

festgehaltenen Grundsatzes<br />

der klaren Trennung von<br />

Redaktion und Werbung, da<br />

die Anzeige für den durchschnittlichen<br />

Leser nicht<br />

auf Anhieb als solche<br />

erkennbar gewesen sei.<br />

Der Beschwerdeausschuss<br />

stellte im konkreten Fall<br />

zudem eine Verletzung<br />

der Ziffer 1des<br />

Pressekodex fest.<br />

VonELMAR SCHÜTZE<br />

und ANDREASKOPIETZ<br />

Berlin – Das Private ist politisch.<br />

Manchmal ist das Private<br />

aber auch banal. Selbst<br />

wenn es sich dabei um den<br />

persönlichen Schutz des Regierenden<br />

Bürgermeisters<br />

Michael Müller (SPD) geht.<br />

Jetzt hält eine Posse darum<br />

das politische Berlin in Atem.<br />

Auslöser der Posse war der Tagesspiegel,<br />

der aus einem internen<br />

Polizei-Papier zitierte.<br />

Müller sähe das obligatorische<br />

Berlin –Kurz vor dem Mitte<br />

Oktober erwarteten Senatsbeschluss<br />

über das Mietendeckelgesetz<br />

fährt die Vermieterseite<br />

schärferes Geschütz<br />

gegen die Regelung auf.<br />

Rechtsanwalt Tobias Scheidacker,<br />

Vorsitzender des<br />

Haus- und Grundbesitzervereins<br />

Kreuzberg, kommt in einem<br />

Aufsatz für die Fachzeitschrift<br />

Das Grundeigentum zu<br />

dem Schluss, alle vor dem 18.<br />

polizeiliche Postenhäuschen<br />

vor seiner Wohnung in Tempelhof<br />

lieber auf der anderen<br />

Straßenseite. Also müsse<br />

umdisponiert werden.<br />

Prompt fragte sich mancher:<br />

Darf der das? Darf ein Regierungschef,<br />

dessen Schutz Steuergeld<br />

kostet, bestimmen, wie<br />

und wo er geschützt wird?<br />

Aus der Senatskanzlei kommt<br />

dazu folgendes Statement. „Die<br />

Erklärung (für den geänderten<br />

Standort des Postenhäuschens)<br />

ist ebenso einfach wie unspektakulär:<br />

Die nun vorgesehene, gegenüberliegende<br />

Straßenseite<br />

verfügt über einen breiteren<br />

Juni geschlossenen Mietverträge<br />

dürften mit Inkrafttreten<br />

des Mietendeckels fristlos<br />

kündbar sein –wegen Wegfalls<br />

der Geschäftsgrundlage.<br />

Zur Erinnerung: Am 18. Juni<br />

hat der Senat die Eckpunkte<br />

für den geplanten Mietendeckel<br />

beschlossen. Im Kern sollen<br />

danach die Mieten für fünf<br />

Jahre eingefroren werden.<br />

„Mit dem Inkrafttreten des<br />

Mietendeckelgesetzes gelten<br />

komplett andere Rahmenbedingungen<br />

als vorher“,<br />

schreibt Anwalt Scheidacker.<br />

Deshalb könnten Verträge, die<br />

nach bisherigem Recht geschlossen<br />

wurden, nicht ohne<br />

erneute Prüfung, ob man sie<br />

eingehen möchte, bestehen<br />

bleiben. „Es muss möglich<br />

sein, sich von Verträgen nach<br />

der alten Rechtslage zu lösen,<br />

wenn man sie nach der neuen<br />

Rechtslage nicht eingehen<br />

Bürgersteig. Das Postenhäuschen<br />

behindert die Anwohner<br />

weit weniger, als auf der ursprünglich<br />

vorgesehenen Straßenseite.<br />

Dort ist der Bürgersteig<br />

schmalerund wird zusätzlich<br />

durch eine Baustelle eingeschränkt.“<br />

Doch das Postenhäuschen-Gate<br />

geht in Wahrheit tiefer. Es betrifft<br />

den Umgang mit der Privatsphäre.<br />

Was geht es die Öffentlichkeit<br />

an, wo PolitikerXY<br />

wohnt? Natürlich bezahlen wir<br />

seinen Schutz, wo auch immer<br />

er gerade ist oder wohnt. Was<br />

sonst? Personenschutz darf kein<br />

Privileg gut bezahlter Menschen<br />

sein, die ihn privat bezahlen<br />

können.<br />

Selbst Müllers Vorgänger, der<br />

schillernde Regierende PartymeisterKlaus<br />

Wowereit, wurde<br />

selbstverständlich vor der Öffentlichkeit<br />

abgeschirmt. Seinerzeit<br />

wollten Polizisten vor<br />

seinem Haus gegen Kürzungen<br />

demonstrieren. Das Anliegen<br />

mag legitimgewesen sein, unter<br />

Wowereit wurde der öffentliche<br />

Dienst kaputtgespart. Dennoch<br />

untersagte die Versammlungsbehörde<br />

den Aufzug mit Hinweis<br />

auf Schutz der Privatsphäre.<br />

Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.<br />

Ende der Posse.<br />

Vermieter-Anwalt droht mit Massen-Kündigungen<br />

wollen würde“, argumentiert<br />

der Anwalt.Der <strong>Berliner</strong> Mieterverein<br />

zeigt sich empört:<br />

„Dass der Mietendeckel einen<br />

Wegfall der Geschäftsgrundlage<br />

darstelle und damit die<br />

Mietverhältnisse bei Einführung<br />

einfach gekündigt werden<br />

können, ist mietrechtlich<br />

barer Unsinn und soll offenkundig<br />

nur dazu führen, Mieter<br />

zu verängstigen und die<br />

Politik zu verunsichern.“ ULP


BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

BERLIN 9<br />

Mortimer, das Sturmgespenst<br />

Tiefdruckgebiet legt <strong>Berliner</strong> S-Bahnen und ICE-Fernverkehr lahm. Starkregen zwingt Zoound Tierpark zur Schließung<br />

Von<br />

MIKE WILMS<br />

Berlin – Umgeknickte Bäume,<br />

Autounfälle, gesperrte Zugund<br />

S-Bahn-Strecken: Das<br />

„Sturmgespenst“ Mortimer<br />

macht den Menschen in Berlin<br />

und Brandenburg schwer<br />

zu schaffen. Starkregen und<br />

Orkan-Böen fegten gestern<br />

mit Tempo 115 durch die Region,<br />

viele Einrichtungen wie<br />

Zoo und Tierpark blieben aus<br />

Vorsicht geschlossen. Erst ab<br />

heute soll sich Tief Mortimer<br />

wieder ein wenig beruhigen.<br />

Der Sturm pustet<br />

mit voller Kraft am<br />

Brandenburger Tor.<br />

Dasübersteht nicht<br />

jeder Regenschirm.<br />

Wenn es die Aufgabe von<br />

Sturmgespenstern wäre, den<br />

Zugverkehr durcheinander zu<br />

wirbeln, dann hätte Mortimer<br />

den Ehrennamen „Der Bremser“<br />

verdient. Er tobte so wild,<br />

dass die Bahn den Fernverkehr<br />

in Norddeutschland gestern<br />

früh für mehrere Stunden weitgehend<br />

einstellen musste. Betroffen<br />

waren etwa die ICE-<br />

Strecken Berlin-Hamburg und<br />

Berlin-Wolfsburg-Hannover.<br />

Züge standen stundenlang auf<br />

freier Strecke, Bahnmitarbeiter<br />

versorgten Fahrgäste mit Wasser<br />

aus Tetra Paks. Die meisten<br />

Kunden blieben gelassen.<br />

Auch auf den S-Bahnlinien S1,<br />

S5 und S8 gab es Streckensperrungen,<br />

im gesamten Netz kam<br />

es zu Verzögerungen und Ausfällen.<br />

Die S7 fuhr von Potsdam<br />

aus nur noch alle 20 Minuten<br />

nach Berlin. Ein S7-Zug musste<br />

am Bahnhof Grunewald wegen<br />

eines umgestürzten Baums auf<br />

den Gleisen evakuiert werden.<br />

In Neuruppin (Ostprignitz-<br />

Ruppin) wurde eine Frau (44)<br />

unter einem umgestürzten<br />

Baum eingeklemmt und dabei<br />

schwer verletzt. Ein ähnlicher<br />

Fall in Sachsen-Anhalt, bei dem<br />

ein Auto von einem Baum getroffen<br />

wurde, endete für den<br />

Fahrer tödlich. Das Bezirksamt<br />

Mitte warnte davor, öffentliche<br />

Zug-Ausfall auf freier<br />

Strecke: Die Fahrgäste<br />

werden mit Wasser aus<br />

TetraPaks versorgt.<br />

Parks und Grünanlagen<br />

zu betreten. Wegen der<br />

extremen Trockenheit in<br />

den Sommern 2018 und<br />

2019 seien die Bäume geschwächt.<br />

Es könne bei<br />

Sturm-Böen zum Umsturz<br />

ganzer Stämme<br />

und zum Herunterfallen<br />

von Ästen kommen. In<br />

vielen <strong>Berliner</strong> Privatgärten gerieten<br />

gestern Geräteschuppen,<br />

Gartenmöbel und verbliebene<br />

Sonnenschirme in ernste Gefahr.<br />

Wegen des Sturms blieben<br />

auch Zoo und Tierpark in Berlin<br />

geschlossen. Die Bewohner<br />

wurden vorsorglich in Ställen<br />

und Innengehegen untergebracht.<br />

In Brandenburg blieben<br />

die Landesgartenschau und der<br />

Cottbusser Tierpark dicht.<br />

Die Anzeigetafel meldet für alle<br />

Gleise nur „Unwetter“. Ein Baum<br />

kracht in Potsdam auf ein Auto.<br />

Gestern Nachmittag entspannte<br />

sich die Wetterlage<br />

dann spürbar. Der Fernverkehr<br />

lief trotz Verspätungen und<br />

einzelnen Zugausfällen wieder<br />

besser. Sturmgespenst Morti-<br />

Fotos: dpa (3), Weißflog<br />

mer wird laut Wetterdiensten<br />

heute nur noch schwachbrüstig<br />

pusten. Ab dem Nachmittag seien<br />

aber Gewitter möglich. Und:<br />

Bei Irland hat sich schon das<br />

nächste Tief gebildet –Nils.<br />

Hammer-<br />

Preise<br />

der Woche<br />

Alle Brote<br />

25%<br />

billiger<br />

Ab Montag,30.9.<br />

bisSamstag, 5.10.<br />

Montag–Samstag,<br />

7–21Uhr<br />

Nur in Tempelhof-Schöneberg<br />

TempelhoferWeg 14 &<br />

Malteserstraße 162<br />

Helle<br />

Trauben, lose<br />

Sorte: Italia, Vittoria<br />

Ursprung: Italien,<br />

Griechenland<br />

Klasse I<br />

kg-Preis<br />

kg-Preis<br />

1.49<br />

*<br />

*DieserArtikel kann aufgrund begrenzter Vorratsmenge bereits im Laufedes ersten Angebotstages ausverkauft sein. Alle Preise ohne Deko. FürDruckfehler keine Haftung. Alle Artikel in dieser Anzeige sind ausschließlich<br />

in der genannten Filiale erhältlich. Lidl Dienstleistung GmbH &Co. KG,Rötelstr.30, 74166 Neckarsulm •Namen und Anschrift der regional tätigen Unternehmen unter www.lidl.de/filialsuche oder 0800 4353361.


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Brauchen wir eigentlich<br />

noch Helden, Herr Gysi?<br />

Für vielen Menschen in den<br />

neuen Ländern war der verstorbene<br />

Sigmund Jähn ein<br />

Held ihrer Kindheit. Für Sie<br />

auch?<br />

Gregor Gysi: Sein Weltraumflug<br />

als erster Deutscher war 1978, da<br />

war meine Kindheit doch schon<br />

ein bisschen vorbei. Aber sein<br />

Flug war auch für mich als damals<br />

30-Jährigen etwas sehr Beeindruckendes.<br />

Inzwischen hat<br />

man sich daran gewöhnt, dass<br />

immer einige Menschen hoch<br />

über uns die Erde umkreisen –<br />

ich finde nach wie vor die Möglichkeit,<br />

die Erde als Planeten sehen<br />

zu können, jede Stunde einen<br />

Sonnenauf- und -untergang<br />

zu sehen, zutiefst beeindruckend.<br />

Hatten Sie überhaupt einen<br />

Kindheitshelden?<br />

Ich hatte als Kind nicht die eine<br />

Heldin oder den einen Helden,<br />

die für mich völlig ohne Fehl und<br />

Tadel waren. Vielleicht hängt<br />

das mit dem Leben meiner Eltern<br />

zusammen, die in Nazi-Deutschland<br />

gegen die Nazis arbeiteten.<br />

Natürlich gab es Heldengeschichten,<br />

zum Beispiel von<br />

Überlebenden aus den KZs, aber<br />

für mich nicht eine bestimmte<br />

einzelne Person.<br />

SigmundJähn wollte gar nicht<br />

als Held gesehen werden. Können<br />

Sie das verstehen?<br />

Sigmund Jähn war der politische<br />

Rummel, der um seinen<br />

Flug gemacht wurde, immer<br />

eher suspekt. Ich werde nie vergessen,<br />

wie er nach der, wie wir<br />

heute wissen, ziemlich harten<br />

Landung dem Fernsehreporter<br />

antwortete,der ihn nach seinem<br />

Mut bei der unvergleichlichen<br />

Heldentat zum Ruhmeder DDR<br />

fragte. Sigmund Jähn antwortete,<br />

dass, wenn man in der Rakete<br />

säße, diese einen mitnähme, unabhängig<br />

davon, ob man nun besonders<br />

mutig sei oder nicht. Eine<br />

bescheidene Top-Antwort.<br />

Brauchteine Gesellschaft Helden<br />

oder kann das weg?<br />

Ohne Menschen, die über die<br />

gegebenen Zustände hinaus denken<br />

und handeln,<br />

kommt eine<br />

Gesellschaft<br />

KURIER-Kolumne<br />

Eine Curry<br />

mit Gysi<br />

Der wöchentliche<br />

Interview-Imbiss mit den<br />

Chefredakteuren<br />

Elmar Jehn und<br />

Jochen Arntz<br />

ebenso wenig voran, wie sie auf<br />

Menschen verzichten kann, die<br />

selbstlos in der größten Not für<br />

andere da sind. Was sicher weg<br />

kann, ist die Überhöhung eines<br />

heldenhaften Verhaltens in<br />

Richtung der Unfehlbarkeit.<br />

Auch Heldinnen und Helden<br />

dürfen Fehler machen und<br />

haben und sollten dennoch für<br />

ihr Tun gepriesen werden<br />

können.<br />

Sind die Menschen, die im<br />

Herbst 1989 in der DDR auf die<br />

Straße gingen, Helden?<br />

Im eben beschriebenen Sinne<br />

durchaus, vor allem am Anfang,<br />

als noch nicht klar war, wohin<br />

sich das Blattwenden wird. Dazu<br />

gehörte Mut. Die meisten wollten<br />

ihr Land besser, demokratischer,<br />

freier, offener machen.<br />

Dieser urdemokratische Impuls<br />

täte uns auch heute gut gegen die<br />

Versuchungen des nationalen<br />

Egoismus.<br />

Besonders Männern scheint<br />

die Sehnsuchtinne zu wohnen,<br />

ein Held zu sein. Brauchen wir<br />

mehr Heldinnen?<br />

Ich denke, die gibt es schon, die<br />

Öffentlichkeit muss sie nur als<br />

Heldinnen wahrnehmen wollen.<br />

Mit Aminatou Haidar, Guo Jianmei<br />

und Greta Thunberg werden<br />

in diesem Jahr gleich drei Frauen<br />

mit dem Alternativen Nobelpreis<br />

geehrt.<br />

Ist Greta<br />

Thunberg<br />

eine Heldin<br />

für Sie?<br />

Sie wird das selbst gar nicht<br />

sein wollen. Aber sie hat Millionen<br />

nicht nur junger Menschen<br />

bewegt und den Klimawandelin<br />

einem Maße in den Fokus des<br />

Zeitgeistes gerückt, dass nicht<br />

einmal Donald Trumpdaran vorbeikam,<br />

ihr zuzuhören. Es ist eine<br />

beachtliche Leistung, wie sie<br />

uns Alte unter Druck setzt –als<br />

16-Jährige. Wenn ich ihr Vater<br />

wäre, würde ich sie jetzt versuchen,<br />

von einem Monat Erholungsurlaub<br />

zu überzeugen.<br />

Welche Frauen und Männer<br />

fallen Ihnensonst noch ein?<br />

Ich möchte vor allem einen nennen:<br />

Nelson Mandela. Nach so<br />

langer unschuldiger, politischer<br />

Haft seinem Land einen Weg<br />

jenseits von Rache und Hass<br />

weisen zu können, ist eine wahrhaft<br />

historische Leistung.<br />

Foto: afp, dpa, epa<br />

„Ihm warder<br />

politische Rummel<br />

suspekt“:<br />

Sigmund Jähn.<br />

„Historische<br />

Leistung“:<br />

Nelson<br />

Mandela.<br />

„Beachtlich, wie sie<br />

uns Alte unter<br />

Druck setzt“: Greta<br />

Thunberg(blauer<br />

Pulli) vordem<br />

Weißen Haus.


* BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

BERLIN 11<br />

DasKarussell „Playball“ ist<br />

gesperrt. Die Schausteller um<br />

Thomas Müller (u.) trauern.<br />

Nach Sturzvon Karussell<br />

Schausteller trauern<br />

um ihre toteKollegin<br />

Junge Frau wurde vom „Playball“ geschleudert<br />

Von<br />

MIKE WILMS<br />

Potsdam – Die Karussells auf<br />

dem Potsdamer Oktoberfest<br />

stehen still. Die Schausteller<br />

trauern um ihre Kollegin<br />

(29). Am Karussell „Playball“<br />

erinnert ein Strauß weißer<br />

Rosen an die junge Frau, die<br />

am Sonntag an dieser Stelle<br />

einen Horror-Unfall hatte.<br />

Die Polizei Potsdam hat das<br />

Fahrgeschäft mit Flatterband<br />

abgesperrt. Ermittler und Mitarbeiter<br />

des Amts für Arbeitsschutz<br />

untersuchen den Unfallort.<br />

„Wir klären, ob ein technischer<br />

Defekt oder menschliches<br />

Versagen vorliegt“, sagt<br />

ein Beamter. Die Polizei ermittelt<br />

wegen fahrlässiger Tötung,<br />

seit die Karussell-Mitarbeiterin<br />

auf dem Fahrgeschäft stürzte<br />

und sechs Meter weit weggeschleudert<br />

wurde. Das Karussell<br />

„Playball“ ist eine sich rasant<br />

drehende Plattform mit<br />

Gondeln, die sich ebenfalls drehen.<br />

Das Unglück geschah nach<br />

jetzigem Stand, weil<br />

das Karussell losfuhr,<br />

obwohl sich die junge<br />

Rumänin noch auf<br />

der Plattform befand<br />

(KURIER berichtete).<br />

Bei den Polizisten steht Thomas<br />

Müller, Vorsitzender des<br />

Brandenburgischen Schaustellerverbands.<br />

„Die verstorbene<br />

Kollegin war eine langjährige<br />

Beschäftigte“, sagt er bitter. In<br />

diesem Moment weiß noch niemand,<br />

wie es auf dem Festplatz<br />

neben dem Hotel Mercure weitergehen<br />

soll. Wird die Polizei<br />

das Unglückskarussell freigeben<br />

– oder nicht? Bleibt das<br />

größte Oktoberfest der Region<br />

womöglich ganz geschlossen?<br />

Erst später wird bekannt, dass<br />

die Polizei grünes Licht für die<br />

Wiedereröffnung des Volksfestes<br />

gibt –für alle Stände und<br />

Fahrgeschäfte mit Ausnahme<br />

des Todeskarussells. Der Betrieb<br />

läuft um 15 Uhr wieder an,<br />

Fotos: Friedel (2), Schaustellerverband<br />

eine Stunde später, als es die regulären<br />

Öffnungszeiten vorsehen.<br />

Eine ganz andere Frage ist,<br />

wie viel Freude die Schausteller<br />

und die Besucher jetzt noch<br />

am Festgeschehen haben.<br />

Nach dem Unfall am Sonntagnachmittag<br />

hatte ein zufällig<br />

anwesender Arzt noch versucht,<br />

die junge Frau zu retten.<br />

Doch jede Hilfe kam zu spät.<br />

Bekanntschaften<br />

Bernd, 58/1,83, Techn. Angestellter,<br />

herzliche Ausstrahlung, guter<br />

Autofahrer, mag das Alleinsein<br />

nicht mehr, will nicht im<br />

Internet suchen. Wenn Du gemeinsame<br />

Unternehmungen,<br />

Ausflüge magst, fass Dir ein<br />

Herz, ruf bitte an. Glücksbote:<br />

t27596611<br />

Sylvia, 70+ unkompliziert u. bodenständig,<br />

sehnt sich nach einem<br />

verlässl. Partner, fühlt sich<br />

zu jung um allein zu bleiben,<br />

keine Angst vor einer Ärztin im<br />

Ruhestand hat. HERZBLATT-<br />

BERLIN: t 20459745<br />

ZumGlück gehörenZwei! Thomas,<br />

53, Polizeibeamter, ein Mann z.<br />

Anlehnen, humorv., bindungswillig<br />

sucht Dich-eine herzenswarme<br />

Frau für liebevolle, ehrliche<br />

Partnerschaft. HERZ-<br />

BLATT-BERLIN: t20459745<br />

Sympathischer <strong>Berliner</strong> Mann,<br />

Stefan, 64/1,81, im Vorruhestand,<br />

su. die Bekanntschaft<br />

e. Frau! Agt. Neue Liebe:<br />

t 2815055<br />

Christine, 68/1,65, blonde attrakt.<br />

Witwe, liebt ihren Garten, fährt<br />

gern Auto, würde gern noch<br />

mal für e. lieben Mann da sein,<br />

ihn verwöhnen. zu zweit ist alles<br />

schöner, nur der berühmte<br />

Zufall ist selten. HERZBLATT-<br />

BERLIN: t20459745<br />

Barbara, 69, eine sympathische<br />

Frau mit Pfiff, mag ihren bunten<br />

Balkon, liebt Ausflüge, Kultur,<br />

su. Mann der reden u. zuhören<br />

kann, sich auf ein schönes<br />

Miteinander freut, ohne<br />

Gewohntes gleich aufzugeben!<br />

Singlecontact Berlin: t 2823420<br />

Sie, 51, hübsche Kr.-schwester,<br />

su. Ihn mit lieben Ecken und<br />

Kanten. Habe eine schöne<br />

Wohnung, kl. Auto, Garteninteresse,<br />

aber niemand da zum Reden,<br />

Kuscheln u. Verwöhnen.<br />

Glücksbote: t 27596611<br />

Cathleen, 45, ledig m. Kind., singlemüde,<br />

blond, hübsch, schöne<br />

Figur, sucht ganz normalen<br />

Mann zum liebhaben.<br />

Glücksbote: t27596611<br />

Kleine Anzeige, hübsche Frau!<br />

Bea, 52/1.65, berufstätig, süßer<br />

Kurzhaarschnitt, samtbraune<br />

Augen, mag Reisen, Natur, Motorrad,<br />

mö. sich verlieben. Hab<br />

Mut! HERZBLATT-BERLIN:<br />

t20459745<br />

Barbara, 60 J., blonde Witwe,<br />

vermisst das „Wir“-Gefühl,<br />

mag Rad, Garten, kuscheln u.<br />

Gemütlichkeit, ist frohgelaunt<br />

su. Ihn, gern älter. Glücksbote:<br />

t 27596611<br />

Georg, 69 J., Handwerks.-Mst,<br />

jetzt im verdienten Ruhestand,<br />

ein Mann mit gepfl. Lebensstil,<br />

angen. Äußeres, su. aufgeschl.<br />

weltoffene Frau<br />

Glücksbote: t27596611<br />

Ich su. einen Mann! Ricarda, 60,<br />

hübsch anzusehen, ist seit 2<br />

Jahren allein, hat Freundinnen<br />

u. Familie. Aber ein Mann an der<br />

Seite wäre das Größte! Agt.<br />

Neue Liebe: t 2815055<br />

Ab undzuein liebes Wort wünscht<br />

sich Bernd 73, reise, lache, tanze<br />

gern, unkompl., weltoffen,<br />

nach Schicksalsschlag allein, su.<br />

lb. ganz norm. Sie. Glücksbote:e<br />

t27596611<br />

Auch im Alter möchte man einen<br />

lieben Menschen an seiner Seite<br />

haben! Joachim, 80/1,78, gepflegt,<br />

niveauvoll, würde gern<br />

eine ältere Dame kennen lernen.<br />

Agt. Neue Liebe: t 2815055<br />

Für die Liebe ist es nie zu spät!<br />

Manfred, Bau-Ing., 70/1,82,<br />

sehr gepfl., fährt sowohl Auto<br />

als auch Rad, NR, tierlieb, su.<br />

sympatische Partnerin ü. Singlecontact<br />

Berlin: t 2823420<br />

Mit 80 zu alt für Liebe? Nein!<br />

Christel, war Krankenschwester,<br />

klein u. hübsch, möchte einen<br />

Mann kennenlernen!<br />

Singlecontact Berlin: t 2823420<br />

Rosemarie, Anf. 70, verw., gepflegt,<br />

nett anzusehen, umgängliche<br />

Art, wünscht sich einen<br />

Mann an ihre Seite! Agt.<br />

Neue Liebe: t 2815055<br />

<strong>Berliner</strong> adressen<br />

renov. preisw. v. A–Z,eig. Tap./Tepp.<br />

Laminat, Möbelrücken &Entrümpeln,<br />

10% Rabatt f. Senioren bei Leerwhg.<br />

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50<br />

WE CARE ...<br />

denn es gibt<br />

viel zu tun!<br />

Packen Sie mit an:<br />

www.care.de/mitarbeit.html


12 BERLIN<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Die U7 ist gegenwärtig<br />

verkürzt,fährtwegen<br />

Bauarbeiten nur bis zum<br />

Bahnhof Grenzallee.<br />

Foto: dpa<br />

Weniger Fahrten für mehr Geld<br />

In Berlin häufen sich die Ausfälle. Trotzdem sollen die Fahrpreise im kommenden Jahr steigen<br />

Berlin – Wann kommt die<br />

Bahn endlich? Und wo bleibt<br />

der Bus? Immer wieder<br />

haben Fahrgäste der <strong>Berliner</strong><br />

Verkehrsbetriebe (BVG) das<br />

Gefühl, dass die Zahl der<br />

Fahrtausfälle gestiegen ist.<br />

Jetzt zeigt eine Statistik der<br />

<strong>Berliner</strong> Verwaltung, dass solche<br />

subjektiven Einschätzungen<br />

auf objektiven Tatsachen<br />

beruhen. Keine gute Nachricht<br />

für die Fahrgäste –zumal der<br />

Senat nur „mittelfristig“ Besserung<br />

erwartet. Keine gute<br />

Nachricht auch vor dem Hintergrund<br />

der Tatsache, dass die<br />

nächste Fahrpreiserhöhung beschlossen<br />

ist. Im Januar 2020<br />

steigen die Tarife in Berlin und<br />

Brandenburg um 3,3 Prozent.<br />

Für seine Antwort auf eine<br />

Anfrage der AfD ließ Verkehrs-<br />

Staatssekretär Ingmar Streese<br />

(Grüne) auflisten, wie viele bestellte<br />

Kilometer bei der BVG in<br />

den vergangenen Jahren nicht<br />

gefahren wurden. Ob Bahn<br />

oder Bus, der Trend, der herauskam,<br />

ist klar: Die Ausfälle<br />

beim größten kommunalen<br />

Nahverkehrsbetrieb im Land<br />

haben deutlich zugenommen.<br />

Während bei der <strong>Berliner</strong> U-<br />

Bahn 2016 insgesamt 169 000<br />

Kilometer nicht gefahren wurden,<br />

waren es im vergangenen<br />

Jahr 451 000, geht aus der Antwort<br />

des Senats hervor. Bei der<br />

Straßenbahn stieg die Zahl von<br />

213 000 auf 645 000 Kilometer,<br />

beim Bus von 516 000 auf 1,413<br />

Millionen Kilometer (alle Zahlen<br />

gerundet). 2019 setzt sich<br />

der Negativtrend fort.<br />

So ärgerlich die Ausfälle bei<br />

der BVG sind –unterm Strich<br />

bekommen die Fahrgäste immer<br />

noch ein umfangreiches<br />

Angebot. So legten die Busse<br />

2018 insgesamt 91,5 Millionen<br />

Kilometer zurück. Was Jens<br />

Wieseke vom Fahrgastverband<br />

stört, ist die Entwicklung. „Immer<br />

wieder wird groß angekündigt,<br />

dass alles besser werden<br />

soll –stattdessen gibt es Verschlechterungen.<br />

Die BVG ist<br />

nicht mehr so verlässlich.“<br />

<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong> Shop<br />

Echtinternational: Designikone Weltzeituhr<br />

Bestell-Hotline:<br />

030 -20164005<br />

Tischaufsteller „Weltzeituhr“<br />

EinModellder Weltzeituhr ausZinn,<br />

perfektfür den Tischoderdie Fensterbank.<br />

EinBlickfang undStatement fürdie Hauptstadt<br />

undihremultikulturelleGesellschaft.<br />

Material:<br />

Zinn inkl.Lederpatch<br />

Maße:<br />

6,5¬11cm(B/H)<br />

Gewicht: 180g<br />

Tasse„Weltzeituhr“<br />

Eine ausgefallene, rustikaleTasse aus Emaille<br />

mitKunstlederband.Die Tassefür weitgereiste<br />

Weltenbummlerund solche, die davon<br />

träumen,auf Weltreisezugehen.<br />

MotivLederband:<br />

Zeitstreifen mit<br />

Weltkarte<br />

Maße:<br />

8,5¬8¬8,5 cm (B/H/T)<br />

Art.-Nr.<br />

1040012<br />

¤22,95*<br />

Schlüsselanhänger„Weltzeituhr“<br />

Tragen Siemit dem Schlüsselanhänger in Form der Urania<br />

Weltzeituhr immereineder <strong>Berliner</strong> Sehenswürdigkeiten<br />

bei sich -der Schlüsselzuder Zeit IhresLebens.<br />

DasGeschenk fürweltoffene <strong>Berliner</strong> undBerlin-Fans.<br />

Material:<br />

Zinn inkl. Lederpatch<br />

Maße:<br />

Höhe: 3,5 cm,Durchmesser:ca. 2cm<br />

Handarbeit<br />

Art.-Nr.<br />

1040013<br />

¤9,95*<br />

Art.-Nr.<br />

1040001<br />

¤29,95*<br />

www.berliner-kurier.de/shop<br />

030 -20164005 Schriftliche Bestellungen:<br />

*inkl. MwSt., zzgl.¤3,95Versand,ab¤75,– versandkostenfrei. Ihnen stehtein gesetzlichesWiderrufsrechtzu.<br />

Alle Informationenüber dieses Rechtund die Widerrufsbelehrungfinden Sieunterwww.berliner-kurier.de/shop<br />

<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong> Kundenservice,<br />

Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden.<br />

EinAngebotder M. DuMontSchaubergExped.der Köln. Zeitung<br />

GmbH &CoKG, Amsterdamer Straße 192, 50735Köln.<br />

Der vonhier


* BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

SexuelleÜbergriffe<br />

vonBahn-Mitarbeiter<br />

Bernhard B. soll Kolleginnen belästigt<br />

haben. VorGericht bestreitet er das<br />

BERLIN 13<br />

Jetzt ist der Richter am Zug<br />

Moabit – Im Chef-Büro soll<br />

er als ein Frauenjäger zugelangt<br />

haben: Vier Mitarbeiterinnen<br />

werden in der Anklage<br />

gegen Bernhard B. (55)<br />

genannt. Der damalige Bahn-<br />

Mitarbeiter aber sieht sich<br />

als Opfer.<br />

Der schlanke Mann erschien in<br />

Jeans und Sweatshirt vor Gericht.<br />

Gab sich bedrückt: „Hatte<br />

das Gefühl, alles richtig gemacht<br />

zu haben.“ Starrte zu Boden,<br />

als mit Regina C. (48,<br />

Name geändert) das laut Anklage<br />

letzte Opfer sagte: „Er bat<br />

mich zum Gespräch über meine<br />

Beförderung zu sich, erklärte,<br />

er habe sich in mich verliebt,<br />

bedrängte mich.“<br />

Er war zuletzt ein Vertriebsleiter<br />

mit einer 14-köpfigen Abteilung<br />

bei der DB Netz AG, einer<br />

Tochter der Deutschen<br />

Bahn. Diese Position soll er ausgenutzt<br />

und Kolleginnen angebaggert,<br />

betatscht und sogar<br />

vergewaltigt haben.<br />

Um vier mutmaßliche Taten<br />

in der Zeit von 2002 bis 2016<br />

geht es. In zwei Fällen habe er<br />

sich in das Büros der Frauen begeben,<br />

die Tür hinter sich verriegelt<br />

und dann widerlich angegriffen.<br />

In den anderen Fällen<br />

habe er die Opfer unter einem<br />

Vorwand zu sich ins Büro<br />

bestellt, sie begrapscht, geküsst<br />

oder es versucht.<br />

Bernhard B. flog nach Bekanntwerden<br />

der Vorwürfe Ende<br />

2016 raus. Seit Juli 2017 ist er<br />

Beamter im Ruhestand –wegen<br />

Dienstunfähigkeit. Allerdings<br />

muss er jetzt um die Pension<br />

bangen: Sollte er zu mindestens<br />

einem Jahr Haft verurteilt werden,<br />

würde er den Beamten-<br />

Status verlieren.<br />

Bernhard B. aber ist von sich<br />

überzeugt: „Ich dachte, ich hätte<br />

alles richtig gemacht.“ Im<br />

Falle von Regina C. habe er einen<br />

„positiven Kontakt“ gespürt<br />

–über das Berufliche hinaus.<br />

Der Ex-Chef: „Ich hatte<br />

den Eindruck, dass sie auch privaten<br />

Kontakt wollte.“<br />

Der 11. November 2016. Er<br />

will ihr in seinem Büro erklärt<br />

haben, dass er keine Beziehung<br />

wünsche. Bernhard B.: „Sie<br />

kam dann mit geöffneten Armen<br />

auf mich zu, das sah ich als<br />

Einladung.“ Sie hätten sich nur<br />

„gegenseitig umarmt“.<br />

B. gab zu, er habe „vielfach<br />

Kontakt zu Frauen“ gesucht.<br />

Der Anwalt zu weiteren Vorwürfen:<br />

„Alles einvernehmlich.“<br />

Fortsetzung: Morgen. KE.<br />

Foto: Pressefoto Wagner<br />

„Hatte das Gefühl, alles<br />

richtig gemacht zu<br />

haben“, sagte Bernhard<br />

B. (55)vor Gericht.<br />

Echt wichtig: Geänderter<br />

Anzeigenschlusstermin<br />

zum 3. Oktober 2019<br />

Am 03.10.2019 erscheint kein <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong><br />

Jetzt<br />

Anzeigen<br />

buchen!<br />

Erscheinungstag: Freitag, 04.10.2019<br />

Anzeigenschluss: Mittwoch, 02.10.2019 red. Anzeigen und alle weiteren Rubriken 10.00 Uhr<br />

automarkt<br />

ankäufe<br />

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;<br />

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.<br />

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger<br />

Str. 9, T. 9309386<br />

ankauf/Verkauf<br />

ankauf<br />

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.<br />

Dr. Richter, 01705009959<br />

Stellenmarkt<br />

Dienstleistung/weitere Berufe<br />

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste<br />

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter<br />

m/w/d<br />

mit SK §34a. Rufen Sie uns an:<br />

030 -417 13 508<br />

Wir verstärken unser Team und<br />

suchen engagierte Detektive<br />

und Doorman (m/w/d) für den<br />

Einzelhandel mit SK §34a. Tel.<br />

030/ 414 08 676<br />

Wirsuchenzur Verstärkung unseres<br />

Teams Vertriebsmitarbeiter/Promoter<br />

im Außendienst<br />

für ein großes <strong>Berliner</strong> Unternehmen.<br />

Wir freuen uns auf Ihren<br />

Anruf oder E-Mail 0160/<br />

95445890 bb-lehmann@web.de<br />

Erscheinungstag: WE-Kombi, Sa./So., 05./06.10.2019<br />

Anzeigenschluss: Mittwoch, 02.10.2019 Reisemarkt,12.00 Uhr<br />

Immobilien, 15.00 Uhr<br />

www.berliner-kurier.de<br />

Telefon: 030 -232750<br />

Fax: 030 -2327-6697<br />

E-Mail: Berlin.Anzeigen@dumont.de<br />

Der vonhier<br />

Wir schützen Kinder<br />

mit Beratung, Prävention<br />

und Therapie<br />

vorsexueller Gewalt.<br />

Helfen Sie mit!<br />

www.dunkelziffer.de<br />

Spendenkonto ·868 000 110·Deutsche Bank ·BLZ 200700 24


14 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019 *<br />

Blutige<br />

Familien-<br />

Tragödie in<br />

In diesem Einfamilienhaus in<br />

Biesdorfereignete sich die<br />

Bluttat.<br />

Biesdorf<br />

Michael S. soll psychisch krank sein.<br />

Er attackierte seinen Bruder und<br />

seine Schwester mit einer Axt<br />

Fotos: Riohard, iStockphoto<br />

Berlin – Nach einer Axt-Attacke<br />

auf seine Familie hat ein<br />

Richter den 52-jährigen Täter<br />

in die Psychiatrie eingewiesen.<br />

Michael S. soll am Sonntag<br />

in Biesdorf mit einer Axt<br />

seinen Bruder und seine<br />

Schwägerin attackiert und<br />

diese lebensgefährlich verletzt<br />

haben.<br />

ECHT GRATIS FÜRSIE:<br />

Dieaktuelle „digito“ jedenersten<br />

Sonnabend im Monatim<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong>!<br />

Den Ermittlungen der Polizei<br />

zufolge war Michael S. am Sonntag,<br />

gegen 3.30 Uhr, mit einer<br />

Axt auf seinen Bruder und seine<br />

Schwägerin (beide 48 Jahre alt)<br />

losgegangen. Sie überlebten nur<br />

knapp.<br />

Nach Auskunft der Ärzte vom<br />

Montag schweben die beiden inzwischen<br />

nicht mehr in Lebensgefahr.<br />

Sie wurden kurz nach<br />

der Tat im Unfallkrankenhaus<br />

Berlin in Marzahn notoperiert.<br />

Beide Opfer sollen zahlreiche<br />

Schnittwunden erlitten haben.<br />

Polizisten nahmen den 52-jährigen<br />

Michael S. kurz darauf als<br />

dringend Tatverdächtigen fest.<br />

Am Montag führte die Staatsanwaltschaft<br />

den Mann einem Ermittlungsrichter<br />

vor. Dieser<br />

erließ einen Unterbringungsbeschluss<br />

in einem psychiatrischen<br />

Krankenhaus. Nach Angaben<br />

der Staatsanwaltschaft<br />

leidet Michael S. an einer psychischen<br />

Erkrankung.<br />

Warum es zu dem blutigen<br />

Familiendrama in dem gepflegten<br />

Einfamilienhaus am<br />

Hafersteig kommen konnte,<br />

darüber rätselt die Polizei. Die<br />

5. Mordkommission des Landeskriminalamtes<br />

hat die derzeit<br />

noch andauernden Ermittlungen<br />

zu dem Fall übernommen.<br />

Auch ein Sprecher<br />

der Staatsanwaltschaft konnte<br />

am Montag noch nichts zum<br />

genauen Tathergang sagen.<br />

Offenbar hatten sich die Kinder<br />

in dem Biesdorfer Elternhaus<br />

zu einem Familientreffen<br />

in eingefunden. Michael S.,<br />

der aus der Filmbranche kommen<br />

und eine Produktionsfirma<br />

haben soll, war aus Baden-<br />

Baden angereist. Sein Bruder<br />

und dessen Frau waren ebenfalls<br />

im Auto angereist. Unklar<br />

ist, warum es zu dem blutigen<br />

Streit kam.<br />

Die Eltern standen am Montag<br />

noch sichtlich unter<br />

Schock. „Wir sind froh, dass<br />

die beiden übern Berg sind“,<br />

sagte die Mutter lediglich.<br />

KOB, KOP<br />

OKTOBER<br />

2019<br />

APP-TIPPS<br />

Gesund und fit<br />

bleiben<br />

EIN MAGAZIN für das digitale Leben<br />

Am<br />

Sonnabendim<br />

<strong>Berliner</strong><strong>Kurier</strong><br />

EXKLUSIV<br />

in Ihrer<br />

Tageszeitung<br />

Von den<br />

Machern von<br />

www.berliner-kurier.de<br />

ONLINEBANKING<br />

Sichere TAN-<br />

Verfahren<br />

HANDY<br />

Günstige<br />

Prepaid-Tarife<br />

Der von hier<br />

Foto: Morris Pudwell<br />

Niederschöneweide<br />

Sportboot droht zu sinken<br />

Berlin –Bei einem Bootsunfall<br />

auf der Spree in Niederschöneweide<br />

sind ein Vater<br />

und sein fünfjähriger Sohn<br />

verletzt worden. Das acht Meter<br />

lange Sportboot war am<br />

Montag gegen 2.45 Uhr gegen<br />

einen ankernden Schubkahn<br />

gefahren.<br />

Vater und Sohn wurden von<br />

Einsatzkräften von dem Boot<br />

Feuerwehr und Wasserschutzpolizei<br />

warenim<br />

Großeinsatz, um Vater<br />

und Sohn zu retten.<br />

gerettet und am Bruno-Bürgel-Weg<br />

an Land gebracht.<br />

Beide kamen in ein Krankenhaus.<br />

Das Sportboot wurde nach<br />

Angaben der Rettungskräfte<br />

stark beschädigt und drohte<br />

zu sinken. Der Technische<br />

Dienst der Feuerwehr sicherte<br />

es. 50 Feuerwehrleute waren<br />

im Einsatz. KOP


Leser-<br />

MEINUNG<br />

Die Leser-Seite<br />

in Ihrem KURIER<br />

SEITE15<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

WIE ICH ES SEHE!<br />

AB-Ticket sollte auch für<br />

die Rückkehr gültig sein<br />

Dass der Öffentliche Nahverkehr<br />

kostendeckend arbeiten<br />

sollte, ist klar –jedoch<br />

nicht auf Kosten der<br />

potenziellen Nutzer. Von<br />

Heinersdorf zum Alex und<br />

zurück sind künftig zu<br />

zweit 11,60 Euro fällig! Mit<br />

dem Pkw kann ich rund<br />

achtmal zum Alex fahren.<br />

Den Wohlfühlfaktor im Auto<br />

dürfen wir nicht vergessen,<br />

zumal unsere Tram<br />

nach Heinersdorf nur alle<br />

20 Minuten verkehrt! Mein<br />

Vorschlag: Es sollte zugelassen<br />

werden, dass das AB-<br />

Ticket mit den zwei Stunden<br />

Gültigkeit innerhalb<br />

dieser Zeit auch für eine<br />

Rückfahrt gültig bleibt. Das<br />

wäre eine echte Entlastung<br />

der Nutzer und Anreiz um<br />

Umsteigen auf den öffentlichen<br />

Nahverkehr!<br />

Reinhard Schlender<br />

Pankow-Heinersdorf<br />

So erreichen<br />

Sie die<br />

Redaktion:<br />

Forum-Redaktion<br />

Alte Jakobstraße 105<br />

10969 Berlin<br />

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)<br />

Fax: 030/63 33 11 499<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

„Cheerleading ist Sport<br />

und gehört mit dazu“<br />

Zu: „Pause ohne Puschel“, vom<br />

28. September<br />

Es ist ja nicht so, dass man sie<br />

zwingen würde, an der Stange<br />

zu tanzen. Cheerleading ist<br />

Sport und gehört zum Football<br />

oder Basketball dazu. Die<br />

Entscheidung muss<br />

rückgängig gemacht werden.<br />

Juna van Core, Facebook<br />

Beifall für Leistung<br />

Mal darüber nachgedacht, dass<br />

die Cheerleader wegen ihrer<br />

sportlichen Leistung Anerkennung<br />

bekommen? Wegen ihren<br />

Mühen, solch Leistung bringen<br />

zu können? Wenn der Alba-<br />

Chef was anderes sieht, ist irgendwas<br />

nicht in Ordnung.<br />

Thomas Geh, Facebook<br />

Übertriebene Korrektheit<br />

Für die Frauen ist das ein Leistungssport,<br />

in dem sie Meisterschaften<br />

austragen. Jetzt wird<br />

ihnen das genommen. Warum?<br />

Wieder übertriebene politische<br />

Korrektheit?<br />

Ingolf Schwarz,<br />

Facebook<br />

Zoff um die Cheerleader: Bericht im KURIER vom28. September<br />

Besser bauen statt kaufen<br />

Zu: „Berlin kauft Berlin: Der<br />

920-Millionen-Euro-Deal für<br />

kleine Mieten“, v. 28. September<br />

Bauen statt kaufen wäre wohl<br />

sinnvoller gewesen, dann hätten<br />

wir tatsächlich neuen bezahlbaren<br />

Wohnraum! Jetzt<br />

hat man keine einzige Wohnung<br />

mehr zur Verfügung.<br />

Jörg Schultz, Facebook<br />

Keine neue Wohnung<br />

Wie praktisch und vorausschauend<br />

gedacht. Nur<br />

entsteht damit nicht eine<br />

einzige neue Wohnung.<br />

Werner Truckenbrodt,<br />

Facebook<br />

Markt entspannen<br />

Was ist denn das für eine Frage?<br />

Berlin muss es sich leisten<br />

KURIER<br />

kämpft!<br />

Ärger,Probleme, Fragen? Das<br />

„Kämpft-Team“ und die Profis<br />

kümmern sich um Ihre Sorgen.<br />

Schreiben Sie uns(am besten mit<br />

Unterlagen), Absender und<br />

Telefonnummer nicht vergessen.<br />

können, um den Markt endlich<br />

etwas zu entspannen.<br />

Conny Gruhn, Facebook<br />

Eisern Union!<br />

Zu: „Benjamin Köhler: Gutes<br />

Eis kommt von Eisern“,<br />

vom 27. September<br />

Nach seiner schweren Krankheit<br />

hat er alles richtig gemacht!<br />

Im Herzen und beim Eis ist immer<br />

Eisern dabei! Und niemals<br />

vergessen: Eisern Union!<br />

Heike Niemietz, Facebook<br />

Demokratie verteidigen<br />

Zu: „Kurz triumphiert“,<br />

vom 30. September<br />

Man kann nur hoffen, dass<br />

die Wählerklientel dieser rechten<br />

Gruppierungen endlich aufwacht<br />

und den Verstand benutzt,<br />

wenn sie sich politisch<br />

äußert! Gerade in Deutschland<br />

hätte ich nie gedacht, dass ich<br />

mich im hohen Alter noch mit<br />

derlei Tendenzen auseinandersetzen<br />

und die Demokratie verteidigen<br />

muss!<br />

Thomas Henschke,<br />

Waidmannslust<br />

LESERREISEN<br />

Kaiserlicher<br />

Weihnachtstraum<br />

Die Zeit bis zum Weihnachtsfest ist eine Zeit der Romantik &Idylle: Wienschimmert<br />

im milden Glanz der Kerzen, die Luft duftet nach Lebkuchen, Glühwein &<br />

Weihnachtsgebäck. Der einzigartige Flair Wiens im Advent wird Sie verzaubern.<br />

Inklusive:<br />

Flug ab/bis Berlin nach Wien<br />

Transfers in Wien:<br />

Flughafen –Hotel –Flughafen<br />

3ÜN/FS im 4*-Hotel Mercure Raphael<br />

1x informative Stadtrundfahrt<br />

geführter Altstadtspaziergang<br />

50% Ermäßigung auf einen<br />

Museumseintritt<br />

Zusätzliche Kosten p. P.:<br />

EZ-Zuschlag: €140,–<br />

Reisetermine:<br />

01.12. –04.12.2019<br />

15.12. –18.12.2019<br />

inkl.<br />

Flügen &<br />

attraktiven<br />

Inklusivleistungen<br />

Preis<br />

p. P. im DZ<br />

€419,–<br />

Infos &<br />

Buchung:<br />

0211 –61681834<br />

©Österreich Werbung /Harald Eisenberger<br />

www.berliner-kurier.de/leserreisen 0211 –61681834 Kennwort: „<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong>“<br />

Reiseveranstalter (i.S.d.G.): MondialGmbH &Co.KG<br />

DetaillierteInformationen zur Reiseund rechtliche Hinweise erhaltenSie vomReiseveranstalter.


LEUTE<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Hat Sie dieTatort-Hexe<br />

auchsoverzaubert?<br />

Saskia Rosendahl gabamSonntag Deutschlands schönste Satanistin<br />

Noch nie hat eine Hexe so viele<br />

Menschen verzaubert wie<br />

diese: Am Sonntag flimmerte<br />

um 20.15 Uhr der neueste<br />

„Tatort“ über die Mattscheibe,<br />

dieses Mal waren die Ermittler<br />

aus Stuttgart an der<br />

Reihe. Es ging um schwarze<br />

Magie –und mittendrin hexte<br />

sich die Schauspielerin Saskia<br />

Rosendahl (26) durch den Okkultismus-Krimi.<br />

Wer ist die<br />

Frau, die ganz Deutschland in<br />

ihren Bannzog?<br />

Die Story: Nach einem mutmaßlichen<br />

Ritualmord an einem<br />

Studenten gehen die Kommissare<br />

auf eine Recherchetour<br />

durch die okkulte Szene Baden-<br />

Württembergs. Dabei treffen<br />

sie einen Teufelsanbeter –und<br />

auch die junge Satanistin, gespielt<br />

von Rosendahl.<br />

Und die ist keinesfalls neu auf<br />

der Mattscheibe! Rosendahl<br />

wurde 1993 in Halle geboren,<br />

ging ihre ersten Schritte auf der<br />

Theaterbühne. „Ich tanze seit<br />

meinem dritten Lebensjahr“,<br />

sagte sie in einem Interview.<br />

Von 2001 bis 2011 stand sie im<br />

Kinderballett der Oper Halle<br />

auf den Brettern. „Ich habe in<br />

Dornröschen mitgespielt, aber<br />

da war ich noch ganz klein.<br />

Dann kamen der Nußknacker,<br />

Schneewittchen und Peter und<br />

der Wolf. Es waren eben die<br />

ganzen Kindermärchen.“ Es<br />

folgte ein drei Jahre langer Abstecher<br />

zum Improvisationstheater.<br />

Das Kinodebüt kam<br />

2010 im Film „Für Elise“ rund<br />

um die tragische Geschichte einer<br />

Halbwaisen. Mit einer Rolle<br />

im Antikriegsdrama „Lore“,<br />

das 2012 beim Filmfestival von<br />

Fotos: imago images/AndrePoling, SWR<br />

Locarno den Publikumspreis<br />

gewann, schaffte sie es endgültig<br />

in die Filmszene –Kritiker<br />

bezeichneten sie als „aufregendes<br />

junges Talent“. Diverse Engagements<br />

folgten: Rosendahl<br />

stand für „SOKO Leipzig“ vor<br />

der Kamera, für „Weissensee“<br />

und „Werk ohne Autor“ von<br />

Florian Henckel von Donnersmarck,<br />

der sogar für zwei Oscars<br />

nominiert wurde.<br />

Vielleicht klappt’s ja bald mit<br />

den ganz großen Auszeichnungen?<br />

Falls nicht, hat Rosendahl<br />

sogar einen Plan B: „Ich habe<br />

das Gefühl, wenn ich ab morgen<br />

–warum auch immer –nicht<br />

mehr drehen könnte, würde ich<br />

gerne Hebamme werden. Das<br />

war plötzlich so in meinen<br />

Kopf. Und dann ist eine gute<br />

Freundin von mir schwanger<br />

geworden und ich durfte dieses<br />

ganze Erlebnis einmal begleiten.<br />

Es hat sich von vornherein<br />

richtig angefühlt.“<br />

Schaurig und schön:<br />

Magier Emil Luxinger<br />

(André M. Hennicke)<br />

und<br />

Hexe Diana<br />

(Saskia Rosendahl).<br />

Saskia Rosendahl ist 26 Jahre<br />

alt – und eins der jungen, großen<br />

Schauspiel-Talente Deutschlands.<br />

Eric Stehfest<br />

bei der<br />

Präsentation<br />

seines Buchs<br />

in Görlitz, wo<br />

die Droge<br />

Crystal Meth<br />

eine besondere<br />

Bedrohung<br />

darstellt.<br />

Foto: dpa<br />

Eric Stehfest<br />

TV-Film über Drogenhölle des GZSZ-Stars<br />

In der Bestseller-Verfilmung<br />

„9 Tage wach“ wird Jannik<br />

Schümann (27, „Charité“) den<br />

einst drogensüchtigen GZSZ-<br />

Darsteller Eric Stehfest (30)<br />

spielen. Für Stehfest ist der<br />

ProSieben-Film ein Schlussstrich.<br />

Er arbeitete am Drehbuch<br />

mit: „Damit verabschiede<br />

ich mich von meinem alten Leben.<br />

Jetzt darf ich endlich loslassen.<br />

Ich darf aufhören, ,Eric<br />

der Junkie‘ zu sein.“<br />

Die 2017 erschienene Autobiografie<br />

über seine langjährige<br />

Crystal-Meth-Abhängigkeit<br />

erreichte eine sechsstellige<br />

Auflage. Gedreht wird bis Mitte<br />

November in Berlin.<br />

Heike Makatsch spielt Erics<br />

Mutter Liane, Benno Fürmann<br />

seinen Stiefvater Tilo. ProSieben-Chef<br />

Daniel Rosemann:<br />

„Eric Stehfests Leben in der<br />

Crystal-Meth-Hölle hat als<br />

Buch Menschen so fasziniert<br />

und verstört wie einst ,Wir<br />

Kinder vom Bahnhof Zoo’.“<br />

Der Sender zeigt „9 Tage<br />

wach“ im Frühjahr 2020.


RECHT<br />

Die wichtigsten<br />

SEITE17<br />

Urteile der Woche BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Verabreichung<br />

vonMedizin<br />

durch Lehrer<br />

Lehrkräfte und Erzieher<br />

können zwar nicht verpflichtet<br />

werden, kranken<br />

Schülern während des Aufenthaltes<br />

in der Schule regelmäßig<br />

Medikamente zu<br />

verabreichen. Es kann von<br />

ihnen aber erwartet werden,<br />

dass sie Kindern, bei<br />

denen es gelegentlich unvorhersehbar<br />

zu lebensgefährlichen<br />

Zuständen kommen<br />

kann (beispielsweise<br />

Epilepsiepatienten oder<br />

Allergiker), in Notsituationen<br />

solche Medikamente<br />

geben, die auch von medizinischen<br />

Laien angewandt<br />

werden können. Die Unterstützung<br />

durch eine zusätzliche<br />

Krankenschwester ist<br />

in solchen Fällen nicht erforderlich<br />

(Az.: S47KR<br />

1602/19 ER).<br />

In Notfällen müssen Lehrer ihren<br />

Schülern Medikamente geben.<br />

Unbelegtes<br />

Brötchen ist<br />

kein Frühstück<br />

Unbelegte Backwaren mit<br />

einem Heißgetränk sind<br />

kein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen<br />

Sinn. Experten<br />

verweisen auf ein<br />

entsprechendes Urteil des<br />

Bundesfinanzhofs. Im<br />

Streitfall hatte der Arbeitgeber<br />

seinen Arbeitnehmern<br />

unbelegte Brötchen<br />

und Rosinenbrot nebst<br />

Heißgetränken zum sofortigen<br />

Verzehr im Betrieb<br />

kostenlos bereitgestellt.<br />

Das Finanzamt sah dies als<br />

ein Frühstück an, das mit<br />

den amtlichen Sachbezugswerten<br />

zu versteuern sei.<br />

Dem folgte der BFH nicht<br />

(Az.: VI R36/17).<br />

Ein Brötchen als Frühstück muss<br />

nicht versteuertwerden.<br />

Foto: Imago<br />

Foto: Imago<br />

Foto: dpa<br />

IhreRechte beim Online-Kauf<br />

Mit einem Klick<br />

zum Möbelglück<br />

Jährlich gibt jeder Deutsche<br />

mehr als 400 Euro für Möbel<br />

aus (Statista 2019). 14 Prozent<br />

dieser Möbel werden laut<br />

dem Verband der Deutschen<br />

Möbelindustrie im Internet<br />

bestellt, Tendenz steigend.<br />

Aber kann ich Möbel aus dem<br />

Netz einfach zurückschicken,<br />

wie die Jeans, die dann doch<br />

etwas zu eng sitzt? Was es<br />

beim Online-Kauf von Möbeln<br />

zu beachten gibt, erläutern<br />

Experten der Arag.<br />

Gesetzliches Widerrufsrecht<br />

beim Online-Möbel-Kauf: Jeder<br />

Online-Besteller von Möbeln<br />

hat das Recht, den Vertrag<br />

innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.<br />

Dabei beginnt die<br />

Frist frühestens, wenn die Ware<br />

eingetroffen und eine Widerrufsbelehrung<br />

erfolgt ist. Immer,<br />

wenn also bestellte Möbel<br />

beim Paketdienst festhängen, an<br />

den falschen Empfänger ausgeliefert<br />

wurden oder sonstige<br />

Streitpunkte entstehen, kann<br />

man als Kunde das gesetzliche<br />

Widerrufsrecht als Joker ziehen.<br />

Und da man beispielsweise<br />

im Fall einer online gekauften<br />

Couch nicht probesitzen kann,<br />

darf man die Ware selbstverständlich<br />

zu Hause testen. Für<br />

den Widerruf bedarf es noch<br />

nicht mal einer Begründung, er<br />

muss nur eindeutigerklärt werden.<br />

Das geht in jedem Fall auch<br />

per E-Mail.<br />

Kein Widerrufsrecht bei individualisierten<br />

Möbeln: Die<br />

Experten weisen allerdings darauf<br />

hin, dass man Möbel nicht<br />

zurückschicken kann, wenn sie<br />

nach Kundenwunsch gefertigt,<br />

zusammengestellt oder zugeschnitten<br />

wurden. Darauf muss<br />

der Online-Händler allerdings<br />

in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen<br />

hinweisen.<br />

Und nur, weil beispielsweise eine<br />

Couchgarnitur in diversen<br />

Farben und Ausführungen angeboten<br />

wird, handelt es sich<br />

noch lange nicht um eine Individualisierung.<br />

Davon ist erst<br />

auszugehen, wenn das Möbelstück<br />

anders angepasst wird, als<br />

es im Standard-Sortiment des<br />

Händlers erhältlich ist.<br />

Rücksendung von Online-<br />

Möbeln: Wenn die Möbel zwar<br />

geliefert werden, aber beschädigt<br />

oder unvollständig sind,<br />

berufen sich Händler zwar<br />

gern auf ihr Recht auf Nachbesserung<br />

oder Nachlieferung. So<br />

lange die 14-Tages-Frist nicht<br />

abgelaufen ist, kann der Kunde<br />

aber auch hier Streitereien vermeiden.<br />

Er erklärt einfach den<br />

Widerruf und schickt die Ware<br />

zurück – hat dann allerdings<br />

auch kein Möbel. Der Händler<br />

muss auch hier den Kaufpreis<br />

erstatten –und übrigens stets<br />

auch eventuell berechnete Versandkosten.<br />

Gleiches gilt, wenn<br />

der angegebene Liefertermin<br />

nicht eingehalten wird. Entweder<br />

die Bestellung widerrufen<br />

und vom Kauf zurücktreten<br />

oder eine Nachfrist von zwei<br />

bis vier Wochen setzen –am<br />

besten schriftlich und per Einschreiben.<br />

Wer bezahlt die Retoure? Bei<br />

der Rücksendung geben die Experten<br />

zu bedenken, dass die<br />

Kosten für eine Rücksendung<br />

vom Käufer übernommen werden<br />

müssen. Bei einer neuen<br />

Schrankwand wahrscheinlich<br />

nicht ganz preiswert. Ob und<br />

welche Rücksendekosten auf<br />

den Kunden zukommen, muss<br />

der Online-Händler allerdings<br />

vor Vertragsschluss klar erkennbar<br />

ausweisen. Die großen<br />

Online-Händler übernehmen<br />

oft auch auf freiwilliger Basisdie<br />

Rücksendekosten. Hier lohnt<br />

vor der Kaufentscheidung ein<br />

Bestellt man Möbel im<br />

Internet,hat man eine<br />

14-tägige Widerrufsfrist.<br />

Ein neuer Tisch oder Schrank ist online schnell bestellt.Aber wie sieht es aus, wenn dabei was schief geht?<br />

Blick in die Widerrufsbelehrung<br />

des Verkäufers.<br />

Original verpackt oder nicht?<br />

Auch die RücksendunginOriginalverpackung,<br />

die von Online-<br />

Händlern oft gefordert wird,<br />

dürfte im Falle von Möbeln<br />

schwerfallen, da sie manchmal<br />

in Einzelteile zerlegt kleiner<br />

verschickt werden, als sie nach<br />

Aufbau tatsächlich sind. Nach<br />

Auskunft der Experten muss eine<br />

Rücksendung innerhalb der<br />

14-tägigen Widerrufsfrist nicht<br />

original verpackt verschickt<br />

werden. Trotzdem muss der<br />

Käufer natürlich dafür sorgen,<br />

dass der Rücktransport ohne<br />

Schäden amMöbelstück abgewickeltwird.<br />

Abschließend raten die Experten<br />

Online-Bestellern noch, darauf<br />

zu achten, dass gerade<br />

sperrige Möbel an den tatsächlichen<br />

Standort direkt in die<br />

Wohnung gebracht werden.<br />

Unter Umständen wird dafür<br />

eine zusätzliche Gebühr erhoben,<br />

die aber ausgewiesen sein<br />

muss. Ansonsten kann der Käufer<br />

Pech haben und seine Einbauküche<br />

wird „frei Bordstein„<br />

geliefert, also auf der Straße vor<br />

dem Hauseingang abgestellt.


REPORT<br />

Dieses Architekturmodell<br />

zeigt,wie<br />

der Park einmal<br />

aussehen könnte –<br />

nur der geplante<br />

Standortwird noch<br />

nicht verraten.<br />

Fotos: Sabine Gudath, SurfEra<br />

Aloha, Berlin!<br />

Von<br />

FLORIAN THALMANN<br />

Wer schon einmal<br />

auf einem Surfbrett<br />

gestanden<br />

hat, schwärmt<br />

von den riesigen Wellen, vom<br />

Wind in den Haaren, vom Gefühl<br />

der Freiheit, vom Adrenalin,<br />

das den Körper durchflutet.<br />

Als Eirik Randow zum ersten<br />

Mal auf dem Brett stand und eine<br />

Welle erwischte, wurde<br />

auch er gepackt. „Es war in Santa<br />

Cruz in Kalifornien“, sagt er.<br />

„Und danach war mein Schicksal<br />

besiegelt. Ich wusste: Wellenreiten<br />

wird in der Zukunft<br />

die Weichen in meinem Leben<br />

stellen.“ Schon als Kind sei er<br />

zum Windsurfen gegangen,<br />

sein Vater habe ihn im Alter von<br />

vier Jahren erstmals auf ein<br />

Brett gestellt. Aber dann, wäh-<br />

Die Hauptstadt wird Hawaii! Eirik Randow(30) ist begeisterter Wellenreiter –<br />

und möchte, gemeinsam mit Freunden, in den kommenden Jahren einen Surfpark<br />

errichten. Es klingt nach einem verrückten Plan, aber ein Investor ist schon gefunden<br />

rend eines Schüleraustauschs<br />

im Alter von 15 Jahren, kam er<br />

in Amerika zu einer Familie, in<br />

deren Leben das Surfen große<br />

Bedeutung hatte. „Also ging ich<br />

mit – und es hat mich nicht<br />

mehr losgelassen.“<br />

Das Feuer war entfacht. Heute<br />

will der 30-Jährige dieses unbeschreibliche<br />

Gefühl auch anderen<br />

Menschen zugänglich machen.<br />

Auf einem ungewöhnlichen<br />

Weg: Mit einem Team aus<br />

Freunden plant er eines der<br />

spannendstenBauvorhaben, das<br />

die Hauptstadt je gesehen hat.<br />

In den kommenden Jahren will<br />

Randows Startup „Surf Era“ einen<br />

Park zum Wellenreiten eröffnen.Bis<br />

zu sechs Hektargroß<br />

soll das Gelände sein. Kernelement:<br />

Ein 150 mal 150 Meter<br />

großes Becken zum Surfen,<br />

mehr als fünf Fußballfelder<br />

groß, mit einer Technologie, die<br />

Wellen unterschiedlicherHöhe,<br />

Frequenz und Intensität erzeugt.<br />

Mit einem sonnendurchlässigen,<br />

ein- und ausfahrbaren<br />

Dach, das das Surfen auch im<br />

Winter möglich macht. Ringsumher<br />

Platz für Restaurants,<br />

Läden, Bars und Wellnessangebote,<br />

„ein Sport- und Erholungszentrum“,<br />

schwärmt Randow.<br />

Investitionsvolumen:<br />

Rund 36 Millionen Euro, „wobei<br />

das erste Hochrechnungen sind,<br />

die sich korrigieren können.“<br />

Es hört sich verrückt an, aber<br />

wer Randow und sein Team in<br />

ihrem Planungsbüro in Adlershof<br />

besucht, der bemerkt sofort,<br />

dass das Projekt Surfpark<br />

nicht nur ein Hirngespinst ist.<br />

Überall hängen Visualisierungen<br />

und Architekturmodelle.<br />

„Wir konnten sogar einen Projektentwickler<br />

für den Plan begeistern,<br />

der den Park finanzieren<br />

würde“, sagt Randow. „Aktuell<br />

suchen wir nach einem<br />

Grundstück. Wir haben schon<br />

eine Idee und sind in Gesprächen<br />

und Verhandlungen.“ Wo<br />

sich der Park genau befinden<br />

soll, verrät er nicht. Nur, dass er<br />

im Idealfall im Südosten Berlins<br />

liegen könnte und somit in<br />

einer halben Stunde vom Zentrum<br />

aus erreichbar wäre.<br />

Wie aber kommt man auf so<br />

eine Idee? Randow studierte<br />

Sport und BWL, wollte beides<br />

kombinieren – und verfolgte<br />

mit Begeisterung das Vorhaben<br />

von 2013, das einen Surfpark<br />

für das Tempelhofer Feld vorsah.<br />

Im Zuge der Bebauungs-<br />

Debatte wurde der Plan gekippt.<br />

„Also dachte ich: Dann<br />

mache ich es selbst.“ Nach und<br />

nach versammelte er Studienkollegen<br />

und Freunde um sich,<br />

stellte ein Team zusammen, gemeinsam<br />

starteten sie in die


SEITE19<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Die Visualisierung zeigt das<br />

Herzstück des Parks: Ein<br />

150 mal 150 Meter großes<br />

Becken, durch das die<br />

verschiedenen Wellen laufen.<br />

Eirik Randowist Surfer aus<br />

Leidenschaft –wie auch<br />

rund 25000 andere<br />

Sportler in Berlin.<br />

DasDach, das den Park überspannt,soll<br />

lichtdurchlässig sein –sowäreder Betrieb auch<br />

im Winter und bei Regen problemlos möglich.<br />

Planung. „Und zwar bis zur<br />

letzten Schraube“, sagt er. Besonderen<br />

Wert wollen Randow<br />

und sein Team auf<br />

Nachhaltigkeit legen. Allein<br />

die Technik für die<br />

Wellen verbraucht pro<br />

Jahr so viel Strom wie<br />

400 Einfamilienhäuser.<br />

Der Park soll aber so konstruiert<br />

sein, dass er mit regenerativen<br />

Energiesystemen<br />

seinen eigenen Strom erzeugt.<br />

7000 Quadratmeter Solaranlagen<br />

sollen dafür sorgen –nicht<br />

nur auf dem Dach, sondern<br />

auch an den Wänden. Im Netz<br />

informiert das Team auf surfera.com<br />

über den Planungsstand,<br />

für die laufende Feinplanung<br />

läuft zudem eine Crowdfunding-Kampagne<br />

auf Startnext,<br />

bei der Surf-Fans aus der ganzen<br />

Welt spenden können.<br />

Mit der Idee sind Randow und<br />

sein Team nicht allein –imGegenteil.<br />

„Wir sind Teil eines<br />

weltweiten Trends, denn der<br />

Surfsport wird populärer“, sagt<br />

er. Grund könne sein, dass das<br />

Wellenreiten zur olympischen<br />

Disziplin ernannt wurde, bei<br />

den Sommerspielen in Tokio<br />

wird erstmals ein Wettkampf<br />

im Surfen ausgetragen. Richtige<br />

Surfparks mit Wellen-Pools<br />

gibt es aber selten. „Momentan<br />

sind sie bereits in Wales, Kalifornien<br />

und Texas zu finden, es<br />

sind aber eine Vielzahl internationaler<br />

Anlagen in Planung.“<br />

Für die rund 500000 Wellenreiter,<br />

die es in Deutschland<br />

gibt, darunter 25000 in Berlin,<br />

ist aber kaum Infrastruktur vorhanden.<br />

Noch in diesem Jahr<br />

sollte in Lichtenberg das „Wellenwerk“<br />

entstehen, ein Wellenbecken<br />

für Surfer. In der<br />

Landsberger Allee wird dafür<br />

gebaut, der Eröffnungstermin<br />

steht aber noch nicht fest.<br />

„Und das Wachstum in dem<br />

Sport ist sehr groß. Der Surfpark<br />

wäre auch für Berlin ein<br />

Leuchtturmprojekt.“ Auch das<br />

Potenzial für die Auslastung<br />

der Anlage sieht Randow. „Mit<br />

über 3,1 Millionen Einwohnern<br />

im Alter zwischen 15 und 65<br />

Jahren bietet die Metropolregion<br />

ein enormes Besucherpotenzial“,<br />

heißt es im Konzept. „Das<br />

vielfältige Angebot des Surfparks<br />

lädt auch die Nicht-Surfer<br />

zum Besuch ein. Hinzu<br />

kommen die rund 13 Millionen<br />

Touristen, die Berlin jedes Jahr<br />

besuchen.“<br />

Ein solcher Park passe zudem<br />

zur Vielschichtigkeit Berlins,<br />

könne sogar in der sozialen Arbeit<br />

eingesetzt werden, beispielsweise<br />

bei der Arbeit mit<br />

Jugendlichen und Integrationsprojekten.<br />

Und: „Das 50<br />

Meter hohe Dach wäre ein neues<br />

Wahrzeichen für Berlin.“


*<br />

SPORT<br />

ZWEITE LIGA<br />

Bielefeld–Stuttgart • •<br />

Wiesbaden–Osnabrück • •<br />

Regensburg–Hamburg • •<br />

Bochum–Darmstadt • •<br />

Karlsruhe–Heidenheim • •<br />

St.Pauli–Sandhausen • •<br />

Gr.Fürth–Kiel • •<br />

Erzgeb. Aue–Dresden • •<br />

Hannover–Nürnberg • •<br />

•••••••••••••••••••••••• 0:1<br />

••••••••••••••••• 2:0<br />

••••••••••••••••••• 2:2<br />

•••••••••••••••••••••• 2:2<br />

••••••••••••••••••• 1:1<br />

••••••••••••••••••• 2:0<br />

•••••••••••••••••••••••••••••• 0:3<br />

••••••••••••••••••••• 4:1<br />

••••••••••••••••••••• 0:4<br />

1. Stuttgart 8 14:7 20<br />

2. Hamburg 8 19:7 17<br />

3. Bielefeld 8 19:11 15<br />

4. Erzgeb. Aue 8 12:11 14<br />

5. Heidenheim 8 13:10 12<br />

6. St.Pauli 8 13:11 12<br />

7. Nürnberg 8 14:13 12<br />

8. Sandhausen 8 8:8 11<br />

9. Karlsruhe 8 12:14 11<br />

10. Gr.Fürth 8 9:12 11<br />

11. Osnabrück 8 10:8 10<br />

12. Dresden 8 12:16 9<br />

13. Regensburg 8 15:13 8<br />

14. Kiel 8 9:12 8<br />

15. Hannover 8 8:14 8<br />

16. Darmstadt 8 8:12 7<br />

17. Bochum 8 13:17 5<br />

18. Wiesbaden 8 11:23 4<br />

3. LIGA<br />

Magdeburg–Würzburg • •<br />

Zwickau–Viktoria Köln • •<br />

Braunschweig–Halle • •<br />

Münster–B. München II • •<br />

Großaspach–Chemnitz • •<br />

CZ Jena–Duisburg • •<br />

1860 München–Kaiserslautern • •<br />

Mannheim–Rostock • •<br />

Meppen–KFC Uerdingen • •<br />

Ingolstadt–Unterhaching • •<br />

•••••••••••••••••• 3:0<br />

•••••••••••••••••• 4:0<br />

•••••••••••••••••••••• 1:1<br />

••••••••••••••••• 1:4<br />

•••••••••••••••••• 2:0<br />

•••••••••••••••••••••••• 1:2<br />

•••••••• 3:1<br />

••••••••••••••••••••••• 1:1<br />

••••••••••••••••• 1:2<br />

••••••••••••••• 0:0<br />

1. Unterhaching 10 17:12 21<br />

2. Halle 10 20:9 20<br />

3. Braunschweig 10 20:12 20<br />

4. Duisburg 9 22:12 19<br />

5. Mannheim 10 18:10 17<br />

6. Viktoria Köln 10 20:17 17<br />

7. Magdeburg 10 17:10 15<br />

8. Ingolstadt 10 16:13 15<br />

9. Zwickau 10 16:14 14<br />

10. B. München II 10 19:20 14<br />

11. 1860 München 10 14:16 14<br />

12. Rostock 10 12:12 13<br />

13. KFC Uerdingen 10 12:17 12<br />

14. Würzburg 10 17:27 12<br />

15. Meppen 9 17:13 11<br />

16. Großaspach 10 12:20 11<br />

17. Kaiserslautern 10 15:22 10<br />

18. Münster 10 14:19 9<br />

19. Chemnitz 10 12:20 6<br />

20. CZ Jena 10 7:22 1<br />

Pokal: Hütte voll<br />

Berlin – Herthas Pokalspiel<br />

gegen Dresden am<br />

30. Oktober, 20.45 Uhr,<br />

ist fast ausverkauft. Es<br />

gibt lediglich noch Plätze<br />

mit Sichtbehinderung.<br />

TV-TIPPS<br />

EUROSPORT<br />

15.00 -17.00 Rad: Tour of Croatia,<br />

1. Etappe<br />

SPORT1<br />

15.55 -18.00 Fußball, Uefa Youth<br />

League: Tottenham-FC Bayern<br />

ARD<br />

16.10 -18.00, 18.50 -20.00 und<br />

20.15 -22.00 Leichtathletik-WM<br />

Fragen?<br />

Wünsche?<br />

Tipps?<br />

E-Mail: berlin.sport@dumont.de<br />

Darida: Wieder<br />

richtig wichtig<br />

für Hertha<br />

Der KURIER erklärt, wie sich der<br />

Tscheche aus dem Tief gekämpft hat<br />

Von<br />

PATRICK BERGER<br />

Berlin – Er hatte einen großen<br />

Anteil am 4:0-Kantersieg<br />

von Hertha in Köln:<br />

Zwei Tore bereitete Laufwunder<br />

Vladimir Darida<br />

vor, machte hinter den Spitzen<br />

ein starkes Spiel. Der<br />

Tscheche ist wieder richtig<br />

wichtig für die Blau-Weißen.<br />

Der KURIER erklärt,<br />

wie sich der Mittelfeldmann<br />

zurückgekämpft hat.<br />

In Köln zählte Darida zu den<br />

besten Herthanern.<br />

Der Blick auf<br />

die Statistik beeindruckt:<br />

Mit 12,98 Kilometern<br />

rannte der<br />

29-Jährige die zweitmeisten<br />

am ganzen<br />

sechsten Spieltag. Nur<br />

Bayern-Lunge Joshua<br />

Kimmich (24/13,41) lief<br />

noch mehr. 36 Sprints und<br />

100 intensive Läufe (zwischen<br />

21 und 24 km/h) waren<br />

mit Abstand Top-Wert im<br />

Spiel. Dazu brachte Passmaschine<br />

Darida 40 von 44 Zuspielen<br />

an den Mann, bereitete<br />

den 1:0-Dosenöffner von<br />

Javairo Dilrosun (21) sowie<br />

das 3:0 durch Vedad Ibisevic<br />

(35) vor. Coach Ante Covic<br />

(44) happy: „Vladi zeigt Tag<br />

für Tag, dass er am Wochenende<br />

auf die Weide muss. Er<br />

ist sich nicht zu schade, lange<br />

Wege zu gehen und sich für<br />

die Mannschaft zu opfern.“<br />

In Köln ließ Covic den<br />

Tschechen als hängende Spitze<br />

spielen –ein Taktik-Kniff<br />

mit Erfolg. Auf dieser Position<br />

spielte Darida zuletzt auch bei<br />

der Nationalmannschaft und<br />

traf beim 3:0 in der EM-Quali<br />

gegen Montenegro. Darida<br />

verrät: „Ich sollte als Zehner<br />

einen Kölner Innenverteidiger<br />

konsequent anlaufen und<br />

somit ihr Aufbauspiel stören –<br />

das hat gut geklappt.“ Gemeint<br />

ist Sebastiaan Bornauw<br />

(20), der ein schwaches Spiel<br />

machte. „Wir haben immer<br />

wieder Lücken gefunden und<br />

den Ball erobert. Bei der Roten<br />

Karte (Tritt von Jorge<br />

Meré/d.Red.) wurde ich am<br />

Schienbein getroffen und hatte<br />

das Gefühl, dass der Platzverweis<br />

berechtigt war. Gegen<br />

zehn Mann haben wir es<br />

dann gut gemacht, waren fokussiert<br />

und konnten so den<br />

Sieg einfahren.“<br />

Die Auferstehung des Vladimir<br />

Darida. Die letzte Saison<br />

bezeichnet der 57-fache Nationalspieler<br />

als „die schwerste<br />

Zeit meiner Karriere“.<br />

Er sagt: „Ich<br />

hoffe, dass ich so<br />

etwas nie mehr erleben<br />

muss.“ Vom<br />

Verletzungspech<br />

verfolgt (Knie,<br />

Sehne, Oberschenkel)<br />

verpasste der Ex-Freiburger<br />

16 Spiele, hatte nur zehn<br />

Einsätze und fiel in ein Loch.<br />

Darida kämpfte sich aber<br />

über den Sommer zurück, ließ<br />

den Urlaub sausen und schuftete<br />

schon vor der eigentlichen<br />

Vorbereitung in einem<br />

<strong>Berliner</strong> Athletik-Zentrum,<br />

das mit Hertha kooperiert,<br />

fürs Comeback. Das verlorene<br />

Selbstvertrauen holte sich der<br />

gebürtige Pilsener in aufbauenden<br />

Gesprächen mit Coach<br />

Covic, einer guten Vorbereitung<br />

und Einsätzen bei der<br />

Nationalmannschaft zurück.<br />

Einen zusätzlichen Motivationsschub<br />

gab ihm auch die<br />

Geburt von Söhnchen Andreas<br />

im Juni. Kürzlich sagte Darida:<br />

„Ich habe den großen<br />

Traum, eines Tages mit ihm in<br />

die Ostkurve zu gehen und einen<br />

Hertha-Sieg zu feiern.“<br />

Schon jetzt spielte Darida<br />

fast so viele Minuten (371) wie<br />

in der kompletten letzten Saison<br />

(375). In dieser Form<br />

kommen Ondrej Duda (24)<br />

und Eduard Löwen (22) nicht<br />

an ihm vorbei.<br />

Vladimir Darida<br />

ballt die Faust,<br />

jubelt mit<br />

Torschütze<br />

Vedad Ibisevic<br />

über dessen<br />

3:0 in Köln.


*<br />

London – Das Duell beim<br />

vermeintlich schwersten<br />

Champions-League-<br />

Gruppengegner Tottenham<br />

wird für den FC Bayern<br />

heute ab 21 Uhr zum<br />

Härtetest. Im Mittelpunkt<br />

steht dabei<br />

Joshua Kimmich,<br />

dem die Bosse<br />

nach seinen direkten<br />

Worten ordentlich<br />

Druck machen.<br />

„Wenn man kritisch ist,<br />

muss man die Flagge in die<br />

Hand nehmen und nach<br />

oben halten. Und dann müssen<br />

alle demjenigen hinterherrennen.<br />

Dann muss er<br />

auch große Leistung liefern.<br />

Den Anspruch muss er jetzt<br />

auch an sich selbst haben“,<br />

sagt Vorstandschef Karl-<br />

Heinz Rummenigge. Auch<br />

Sportdirektor Hasan Salihamidzic<br />

erhöht den Druck<br />

auf Kimmich. „Wenn er was<br />

sagt, muss er vorneweggehen<br />

und Topleistung bringen.<br />

Wer die Klappe aufmacht,<br />

muss vornewegmarschieren.“<br />

Die Bayern-Bosse reagieren<br />

mit ihren Aussagen auf<br />

Kimmichs Sätze nach dem<br />

3:2 in Paderborn. „Man<br />

muss feststellen, dass wir es<br />

in dieser Saison noch nicht<br />

SEITE21<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Der Vedator ballertsich beim<br />

Lieblingsgegner vonder Bank<br />

Berlin – Drei Ballkontakte, vier<br />

Minuten, zwei Tore – mehr<br />

brauchte Vedad Ibisevic nicht,um<br />

Hertha zum Sieg zu schießen.<br />

Das2:0 und 3:0 kurz nach seiner<br />

Einwechslung für Davie Selke<br />

(24) warenseine Treffer 13 und<br />

14 im 15. Spiel gegen Köln.<br />

„Wir sind sehr glücklich,<br />

dasswir Stürmer haben, die<br />

treffen“, so Trainer Ante<br />

Covic (44). „Ich freue<br />

mich für Vedad, weil er<br />

eine überragende Vorbereitung<br />

gespielt hat<br />

und im Training brutal<br />

viel Feuer gibt.“<br />

Dreimal saß Ibisevic<br />

zuletzt auf der Bank.<br />

Eine Rolle, die dem<br />

Foto: imago images/Eibner<br />

ehrgeizigen Routinier sicher<br />

nicht gefällt, oder? Cool sagt er,<br />

der mit nun 122 Bundesliga-Toren<br />

auf Platz 29 der ewigen Torjägerliste<br />

an Miroslav Klose und Lothar<br />

Matthäusvorbeigezogen ist:<br />

„Ich habe meine ganze Karriere<br />

lang hart gearbeitet, umjetzt an<br />

diesem Punkt zu sein. Ich bin 35<br />

Jahre alt und mir der Situation<br />

bewusst. Dakann esschon mal<br />

vorkommen, dass ein alter Mann<br />

auf der Bank sitzt. Ich kann das<br />

akzeptieren.“ Klar ist für Ibisevic<br />

aber auch: „Ich will immer spielen,<br />

das ist kein Geheimnis. Aber<br />

der Trainerentscheidet.“ Für das<br />

Spiel am Freitag gegen Düsseldorf(20.30Uhr)hat<br />

derVedator<br />

nun die besseren Karten. PB<br />

Die Bayern-Bosse<br />

kitzeln Kimmich<br />

Werdie Klappe aufmacht,mussauch liefern<br />

geschafft haben, ein Spiel<br />

über 90 Minuten dominant<br />

zu bestreiten. Wir laufen<br />

unserem Anspruch hinterher.<br />

Fürs Tottenham-Spiel<br />

müssen wir da was<br />

draufpacken.“ So<br />

deutlich hatte bisher<br />

noch keiner der<br />

Akteure an der eigenen<br />

Leistung rumgenörgelt.<br />

Aber Salihamidzic<br />

nimmt<br />

seinen Wortführer<br />

auch in Schutz: „Ich<br />

mag Spieler, die was sagen,<br />

Verantwortung übernehmen<br />

und Vorangehen. Das<br />

tut er ja auch.“<br />

Bayern-Star Joshua Kimmich<br />

kann auch Lautsprecher.<br />

Foto: Getty<br />

BUNDESLIGA<br />

Hertha BSC–Düsseldorf • •••••••••<br />

Fr., 20.30<br />

FC Bayern–Hoffenheim •••••••••••<br />

Sa., 15.30<br />

Leverkusen–Leipzig • ••••••••••••••<br />

Sa., 15.30<br />

Freiburg–Dortmund • ••••••••••••••<br />

Sa., 15.30<br />

Paderborn–Mainz ••••••••••••••••••<br />

Sa., 15.30<br />

Schalke–1. FC Köln ••••••••••••••••<br />

Sa., 18.30<br />

Gladbach–Augsburg •••••••••••••••<br />

So., 13.30<br />

Wolfsburg–1. FC Union • ••••••••••<br />

So., 15.30<br />

Frankfurt–Bremen •••••••••••••••••<br />

So., 18.00<br />

1. FC Bayern 6 19:6 14<br />

2. Leipzig 6 14:6 13<br />

3. Freiburg 6 13:5 13<br />

4. Schalke 6 13:6 13<br />

5. Gladbach 6 10:5 13<br />

6. Leverkusen 6 11:7 13<br />

7. Wolfsburg 6 9:4 12<br />

8. Dortmund 6 17:9 11<br />

9. Frankfurt 6 9:8 10<br />

10. Hertha BSC 6 9:11 7<br />

11. Bremen 6 10:14 7<br />

12. Hoffenheim 6 4:10 5<br />

13. Augsburg 6 7:14 5<br />

14. Düsseldorf 6 8:11 4<br />

15. 1. FC Union 6 6:12 4<br />

16. Mainz 6 5:16 3<br />

17. 1. FC Köln 6 4:15 3<br />

18. Paderborn 6 8:17 1<br />

CHAMPIONS LEAGUE<br />

Gruppe A<br />

Real Madrid–FC Brügge • •••••<br />

heute., 18.55<br />

Gal. Istanbul–Paris SG • •••••••<br />

heute, 21.00<br />

1. Paris SG 1 3:0 3<br />

2. FC Brügge 1 0:0 1<br />

Galatasaray Istanbul 1 0:0 1<br />

4. Real Madrid 1 0:3 0<br />

Gruppe B<br />

RS Belgrad–Olympiakos • •••••<br />

heute, 21.00<br />

Tottenham–FC Bayern • •••••••<br />

heute, 21.00<br />

1. FC Bayern 1 3:0 3<br />

2. Tottenham 1 2:2 1<br />

Olympiakos 1 2:2 1<br />

4. RS Belgrad 1 0:3 0<br />

GruppeC<br />

Bergamo–Sch. Donezk • •••••••<br />

heute, 18.55<br />

ManCity–Zagreb ••••••••••••••••<br />

heute, 21.00<br />

1. Zagreb 1 4:0 3<br />

2. ManCity 1 3:0 3<br />

3. Sch. Donezk 1 0:3 0<br />

4. AtalantaBergamo 1 0:4 0<br />

Gruppe D<br />

Lok Moskau–Atletico Madrid heute, 21.00<br />

Juventus–Leverkusen • •••••••<br />

heute, 21.00<br />

1. Lokomotive Moskau 1 2:1 3<br />

2. Juventus 1 2:2 1<br />

Atletico Madrid 1 2:2 1<br />

4. Leverkusen 1 1:2 0<br />

GruppeE<br />

KRC Genk–Neapel ••••••••••••<br />

morgen, 18.55<br />

FC Liverpool–RB Salzburg •• morgen, 21.00<br />

1. RB Salzburg 1 6:2 3<br />

2. Neapel 1 2:0 3<br />

3. FC Liverpool 1 0:2 0<br />

4. KRC Genk 1 2:6 0<br />

Gruppe F<br />

Slavia Prag–Dortmund • •••••<br />

morgen, 18.55<br />

Barcelona–Inter • •••••••••••••<br />

morgen, 21.00<br />

1. Inter 1 1:1 1<br />

Slavia Prag 1 1:1 1<br />

3. Dortmund 1 0:0 1<br />

Barcelona 1 0:0 1<br />

GruppeG<br />

St.Petersburg–Benfica • ••••<br />

morgen, 21.00<br />

Leipzig–Olym. Lyon • •••••••••<br />

morgen, 21.00<br />

1. Leipzig 1 2:1 3<br />

2. Olym. Lyon 1 1:1 1<br />

St.Petersburg 1 1:1 1<br />

4. Benfica 1 1:2 0<br />

Gruppe H<br />

FC Valencia–Ajax •••••••••••••<br />

morgen, 21.00<br />

OSC Lille–FC Chelsea • ••••••<br />

morgen, 21.00<br />

1. Ajax 1 3:0 3<br />

2. FC Valencia 1 1:0 3<br />

3. FC Chelsea 1 0:1 0<br />

4. OSC Lille 1 0:3 0


22 SPORT<br />

**<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Gentners Plan in Wolfsburg:<br />

Zurück in die Zukunft<br />

Der Ex-Unioner Berk Inaler dreht<br />

bei Altglienickemächtig auf.<br />

Dank Union:<br />

Berk rockt<br />

Altglienicke<br />

Berlin –Ein Sololauf fast von<br />

der Mittellinie, ein kurzer Doppelpass<br />

mit Christian Preiß und<br />

dann der Abschluss ins lange<br />

Eck –drin! Es war das fünfte<br />

Tor der VSG Altglienicke beim<br />

5:0 gegen Bischofswerda, aber<br />

der erste Treffer für Berk Inaler<br />

überhaupt in der Regionalliga.<br />

„Das war ein unglaubliches<br />

Gefühl“, jubelte der erst 19-jährige<br />

Mittelfeldspieler, der beim<br />

Tabellenzweiten als Sechser<br />

agiert. Sein Trainer<br />

Karsten Heine<br />

hält große<br />

Stücke auf den<br />

Ex-Union-<br />

Nachwuchsspieler.<br />

„Er hat bei mir<br />

immer von Anfang an gespielt.<br />

Normalerweise brauchen A-<br />

Jugendliche einige Zeit, um<br />

sich an den Männerfußball zu<br />

gewöhnen. Er hat das in der<br />

Vorbereitungszeit klasse gemacht.<br />

Manchmal ist er noch zu<br />

übereifrig, wo er mehr mit Auge<br />

machen müsste. Aber das<br />

lernt er“, so Heine.<br />

Berk ist so etwas wie das Sinnbild<br />

für das Dilemma, vor dem<br />

Nachwuchsspieler beim 1.FC<br />

Union stehen, wenn sie die<br />

Schwelle aus der Jugend übertreten.<br />

Wer –wie beispielsweise<br />

Maurice Arcones – einen<br />

Vertrag bei den Profis bekommt,<br />

darf ein Jahr oben mit<br />

rumturnen, aber Spielpraxis<br />

kriegt er nicht. Es bleibt mangels<br />

U21 nur der Weg weg von<br />

den Köpenickern. „Ich habe gerade<br />

sehr viel richtig gemacht“,<br />

freut sich Inaler über den eingeschlagenen<br />

Weg. M. Bunkus<br />

Beim VfL, mit dem er Meister wurde, will der Routinier am Sonntag mit Union punkten<br />

Von<br />

PATRICK BERGER<br />

Berlin – Der 1. FC Union will<br />

und muss am Sonntag (15.30<br />

Uhr) beim noch ungeschlagenen<br />

VfL Wolfsburg eine Reaktion<br />

auf die Ergebniskrise<br />

zeigen.<br />

Gefragt ist da<br />

auch Christian Gentner<br />

(34). Für den Routinier<br />

ist es eine Reise<br />

zurück in die Vergangenheit.<br />

Vor zehn Jahren wurde der<br />

Mittelfeldspieler mit den<br />

Wölfen Deutscher Meister.<br />

Es war eine Sensation.<br />

2008/09 holte der VfL unter<br />

Felix Magath (heute 66) den<br />

Titel. Das geniale Trio Grafite,<br />

Edin Dzeko und Zvjezdan Misimovic<br />

ballerte die Grün-Weißen<br />

auf den Thron. Mittendrin:<br />

Christian Gentner. Der heute<br />

34-Jährige war vor zehn Jahren<br />

Dreh- und Angelpunkt im<br />

Mittelfeld, machte alle 34 Saisonspiele<br />

und steuerte vier Tore<br />

zur Meisterschaft bei, gab<br />

zehn Vorlagen.<br />

Vorm Hit gegen seinen Ex-<br />

Klub (2008 bis 2010) sagt er:<br />

„Hin und wieder denke ich<br />

schon an die Zeit zurück. Vor<br />

der Saison wurden die Meistermannschaft<br />

mal wieder vom<br />

Verein eingeladen, weil es nun<br />

zehn Jahre her ist. Es war eine<br />

schöne Zeit. Aber das Rad<br />

dreht sich weiter. Es lässt nicht<br />

zu, dass man ständig in Erinnerung<br />

schwelgt.“<br />

Gentner schaffte das Kunststück,<br />

mit Wolfsburg und<br />

Stuttgart (2007) die<br />

Schale zu holen.<br />

„Diese Konstellation“,<br />

sagt der Oldie<br />

schmunzelnd,<br />

„mit zwei verschiedenen<br />

Vereinen<br />

Meister zu<br />

werden, die nicht<br />

Bayern und Dortmund heißen,<br />

Fotos: imago/sportfotodienst,Koch<br />

Bei den Eisernen kam<br />

Gentner bislang in allen<br />

Spielen zum Einsatz.<br />

hält mir Ludovic Magnin (Ex-<br />

Kollege in Stuttgart/d.Red.)<br />

immer vor.“ Magnin holte mit<br />

Bremen (2004) und Stuttgart<br />

den Titel. „Er spricht da gerne<br />

von einem sehr elitären Kreis.“<br />

Ist auch so! Doch am Wochenende<br />

zählt für Gentner,<br />

der in Köpenick nur Vertrag<br />

für diese Saison hat, weder<br />

Stuttgart noch Wolfsburg<br />

–sondern nur Union!<br />

99 Bundesligaspiele<br />

machte Gentner (l.)<br />

für Wolfsburg,<br />

feierte 2009 mit Edin<br />

Dzekoden Titel.<br />

Mit den Eisernen befindet sich<br />

Gentner im ersten kleinen Tief.<br />

Drei Spiele sieglos. Das 1:2 gegen<br />

Frankfurt bedeutete den<br />

Absturz auf Platz 15. Gentner,<br />

der im letzten Jahr mit Stuttgart<br />

abstieg, kennt die Situation<br />

und sagt: „Das kann durchaus<br />

ein Vorteil sein.Wir müssen<br />

Ruhe bewahren und weiter<br />

geduldig spielen. Wir wissen,<br />

was unsere Stärken sind!“<br />

Chaos in Jena: Trainer weg, die Spieler weinen!<br />

Jena –Was ist denn bitte bei<br />

Carl Zeiss los? Keine Stunde<br />

nach der 1:2-Pleite in der 3.<br />

Liga gegen Duisburg gaben<br />

Jena-Boss Klaus Berka und<br />

Geschäftsführer Chris Förster<br />

die Beurlaubung von<br />

Trainer Lukas Kwasniok bekannt.<br />

Während die live über<br />

die Lautsprecher übertragene<br />

Entlassungs-Pressekonferenz<br />

bei den wenigen im Stadion<br />

verbliebenen Jena-Fans für<br />

lautstarke Jubelstürme<br />

sorgte, flossen in der Kabine<br />

Tränen. Zumindest<br />

bei seinen Spielern hatte<br />

Kwasniok (38), der den<br />

Traditionsklub im Vorjahr<br />

vor dem Abstieg bewahrt<br />

hatte, wohl noch einen richtig<br />

guten Stand.<br />

Doch die Mannschaft um den<br />

Ex-Unioner Eroll Zejnullahu<br />

holte in den ersten zehn Saisonspielen<br />

nur beim 1:1 gegen Magdeburg<br />

ein Punkt. Jena hat<br />

nach schon jetzt satte zehn<br />

Punkte Rückstand auf einen<br />

Nichtabstiegsplatz. Viel zu wenig<br />

für die Thüringer, die nun<br />

einen neuen Wunderretter<br />

brauchen …<br />

Foto: imago images/Schröter/Worsch<br />

V. l.: Jenas Ex-Trainer Kwasniok,Geschäftsführer Förster und BossBerka.


* BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Leichtathletik-WM<br />

KeinHindernis:<br />

GesaholtBronze<br />

Doha – Am vierten Tagder<br />

Leichtathletik-WMinDoha<br />

gibt’sdie erste deutsche<br />

Medaille:Gesa Krause (Foto/27)holte<br />

in deutscher<br />

Rekordzeit von9:03,30<br />

Minuten Bronze über<br />

3000 mHindernis.Nur<br />

Gold-FrauBeatrice Chepkoech<br />

(Kenia) und Emma<br />

Coburn (USA) warennoch<br />

schneller. Daskleine (1,67<br />

m, 50 kg)Laufwunder aus<br />

Trier überglücklich: „Eine<br />

Willensleistung, ich habe<br />

alles aus mir rausgeholt.“<br />

NACHRICHTEN<br />

Arsenal: TschüssÖzil<br />

Fußball –Arsenal will Mesut<br />

Özil (30, Vertrag bis<br />

2021) im Winter loswerden,<br />

notfalls auch Teile des Gehalts<br />

(knapp 400000 Euro<br />

pro Woche) übernehmen.<br />

Gute Olympia-Lose<br />

Volleyball –Die deutschen<br />

Männer treffen in der<br />

Olympia-Quali ab 5. Januar<br />

in Berlin auf Tschechien,<br />

Belgien und Slowenien. Die<br />

ersten zwei sind im Halbfinale,<br />

spielen über Kreuz gegen<br />

die Besten der Gruppe<br />

2. Nur der Turniersieger<br />

qualifiziert sich für Tokio.<br />

Alexmal locker weiter<br />

Tennis –Seltenes Gefühl<br />

für Alexander Zverev. In<br />

Peking hatte der Hamburger<br />

beim 6:3, 6:2 gegen<br />

Frances Tiafoe keine Probleme.<br />

Bei den US Open hatte<br />

Zverev gegen den Ami<br />

noch fünf Sätze gebraucht.<br />

Schweinsteiger-Pleite<br />

Fußball –Autsch! Bastian<br />

Schweinsteiger verpasste<br />

mit Chicago Fire nach einem<br />

2:2 gegen Toronto erneut<br />

die Play-offs der MLS.<br />

Chilene für Netzhoppers<br />

Volleyball –Chile-Nationalspieler<br />

Simon Guerra<br />

(23) spielt in der neuen Bundesliga-Saison<br />

für die NetzhoppersKW-Bestensee.<br />

HAPPY BIRTHDAY<br />

Benjamin Kessel (40<br />

Spiele für den 1. FC<br />

Union, jetzt in Braunschweig)<br />

zum 32.<br />

Andreas Keller (Hockey-Olympiagold<br />

1992) zum 54.<br />

Foto: dpa<br />

Füchse: Alles<br />

auf Derby-Sieg<br />

Im Pokal zählt heute<br />

gegen Magdeburgnur<br />

das Weiterkommen<br />

Berlin – Vier Siege in Serie,<br />

Ludwigshafen mit zehn Toren<br />

geschlagen (29:19), Tabellenplatz<br />

zwei –besser kann es<br />

kaum laufen. Gegen Magdeburg<br />

darf heute (19 Uhr,<br />

Schmelinghalle) im Pokal-<br />

Achtelfinale gerne ein weiterer<br />

Erfolg folgen.<br />

„Jetzt kommt die schwere Phase“,<br />

warnt Kapitän Hans Lindberg<br />

und will den Kantersieg<br />

gegen die Eulen nicht überbewerten.<br />

Im Derby gegen den<br />

Erzrivalen von der Elbe wartet<br />

bei weitem ein anderer Gegner.<br />

Doch während die Füchse gerade<br />

im Aufwind sind, erleben die<br />

Magdeburger einen Abwärtstrend.<br />

Auf vier Siege zum Start inklusive<br />

des Coups gegen Kiel<br />

KontaKte<br />

1. Gehe auf www.chatstrip.net/<br />

kostenlos<br />

2. Gib diesen Gutscheincode ein:<br />

2018-60-COOL<br />

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!<br />

Foto: dpa<br />

So schön wollen<br />

die Füchse heute<br />

nach dem Spiel<br />

wieder feiern.<br />

folgten Niederlagen gegen die<br />

RN Löwen, Melsungen und<br />

Wetzlar. „Wir versuchen gerade,<br />

unseren Rhythmus wiederzufinden“,<br />

erklärt Magdeburgs<br />

Ex-Fuchs Erik Schmidt. Sicher<br />

keine Frage der Motivation:<br />

„Die Partie gegen Berlin ist für<br />

jeden Magdeburger Spieler<br />

und Fan etwas Besonderes“,<br />

hat Schmidt schnell gelernt.<br />

Der Kreisläufer will bei seiner<br />

Girl desTages :Wild Readhead Clara<br />

Hallo mein Süßer.Ich<br />

bin Wild Readhead<br />

Claraund bei mir im<br />

Livechatauf chatstrip.<br />

net erwartet dich eine<br />

heiße Zeit mit mir.<br />

,<br />

JETZT 60 MINUTEN<br />

GRATIS ZUSCHAUEN!<br />

www.chatstrip.net/kostenlos<br />

Geile Studennnen!<br />

09005-22 22 30 09 *<br />

Geile Hausfrauen!<br />

09005-22 22 30 51 *<br />

Schneller Quickie!<br />

09005-22 22 30 80 *<br />

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.<br />

Rückkehr unbedingt gewinnen:<br />

„Für mich ist das noch mal eine<br />

ganz spezielle Situation. Ich bin<br />

heiß auf das Spiel.“<br />

Das sieht auf der <strong>Berliner</strong> Seite<br />

genauso aus. Füchse-Boss<br />

Bob Hanning: „Ich freue mich<br />

auf das Spiel. Magdeburg ist eine<br />

Top-Truppe, die sich unglaublich<br />

gut weiterentwickelt<br />

hat. Das wird ein ganz harter<br />

und heißer Kampf.“ CAP<br />

Sie für ihn<br />

Neu! 3junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.<br />

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393<br />

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h<br />

SPORT 23<br />

HANDBALL-BULI<br />

Magdeburg–Göppingen • •••••••••<br />

Sa., 18.30<br />

HSG Nordhorn–Leipzig •••••••••••<br />

Sa., 20.30<br />

Ludwigshafen–Stuttgart •••••••••<br />

Sa., 20.30<br />

Flensburg–Füchse •••••••••••••••••<br />

So., 13.30<br />

RN Löwen–HSG Wetzlar ••••••••••<br />

So., 16.00<br />

Melsungen–Hannover • •••••••••••<br />

So., 16.00<br />

Bergischer HC–Minden • •••••••••<br />

So., 16.00<br />

Lemgo–Kiel ••••••••••••••••••••••••••<br />

So., 16.00<br />

Balingen–Erlangen • •••••••••••••••<br />

So., 16.00<br />

1. Hannover 7 211:172 14:0<br />

2. Füchse 7 202:173 10:4<br />

3. RN Löwen 7 205:179 10:4<br />

4. Leipzig 7 190:193 10:4<br />

5. Flensburg 7 181:167 9:5<br />

6. HSG Wetzlar 7 213:205 9:5<br />

7. Melsungen 7 185:186 9:5<br />

8. Kiel 5 154:136 8:2<br />

9. Magdeburg 7 226:200 8:6<br />

10. Erlangen 6 148:148 7:5<br />

11. Minden 7 189:190 7:7<br />

12. Bergischer HC 7 192:204 5:9<br />

13. Göppingen 6 155:157 4:8<br />

14. Balingen 6 169:186 4:8<br />

15. Lemgo 7 188:212 3:11<br />

16. Ludwigshafen 7 170:195 2:12<br />

17. Stuttgart 6 148:179 1:11<br />

18. HSG Nordhorn 7 164:208 0:14<br />

14 -6<br />

Uhr<br />

Echtheiß!<br />

Der Erotikmarkt<br />

im <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong><br />

Anzeigenannahme:<br />

030 2327-50<br />

Straßmannstr.29,Fr´hain<br />

v 4264445<br />

18+<br />

www.carena-girls.de<br />

Berlin Bei nacht<br />

21-6 BETREUTES TRINKEN<br />

open<br />

6Girls 18+<br />

VIVA-BAR<br />

Siemensstr.27<br />

viva-girls.de v 53606093<br />

12459 Schöneweide<br />

KontaKte …täglich in Ihrem <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong>! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de<br />

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019 *<br />

Keine Angst vorgroßen Namen:<br />

Lukas Reichel lauertneben<br />

Dennis Gilbertvor Chicago-Goalie<br />

Robin Lehner.<br />

Fotos: City-Press, imago images/osnapix<br />

NHL-Star<br />

PatKane<br />

macht<br />

Lukas<br />

Reichel<br />

Mut für die<br />

Zukunft.<br />

Berlin – Das Spiel der Eisbären<br />

gegen die Chicago Blackhawks<br />

(1:3) war für alle Seiten<br />

ein Erfolg. Besonders für<br />

EHC-Youngster Lukas Reichel,<br />

der gegen sein Lieblingsteam<br />

antreten durfte.<br />

Der 17-Jährige konnte nach<br />

dem Spiel gar nicht mehr aufhören<br />

zu lächeln. Nicht nur,<br />

dass er gerade gegen NHL-Legenden<br />

spielen durfte. Beim<br />

Verabschieden gab es auf dem<br />

Eis sogar noch eine Umarmung<br />

und nette Worte von Patrick<br />

Kane –seinem Lieblingsspieler.<br />

Wow!<br />

„Es ist cool, gegen solche Leute<br />

zu spielen. Da denkt man am<br />

Anfang schon etwas mehr<br />

nach“, sagte Reichel. „Aber<br />

dann ist es am Ende auch nur<br />

ein Gegenspieler, gegen den<br />

man den Check fertig fährt und<br />

gewinnen will.“<br />

Und der gebürtige<br />

Nürnberger machte ein<br />

richtig gutes Spiel.<br />

Schnell auf dem Eis<br />

erarbeitete sich Reichel<br />

nicht nur eine Torchance,<br />

sondern legte<br />

auch für seine Mitspieler<br />

vor.<br />

„Lukas ist ein besonderes<br />

Talent. Ich sehe ihn jeden<br />

Tag und bin immer wieder begeistert.<br />

Für sein Alter hat er<br />

sich wirklich gut geschlagen<br />

Teenie LukasReichel<br />

StarkesSpiel und<br />

Lobvom NHL-IdolKane<br />

Eisbären-Talent (17) kommt nach dem Chicago-Test aus dem Strahlen garnicht raus<br />

und wird hoffentlich viel<br />

Selbstbewusstsein aus dem<br />

Spiel mitnehmen“, befand Eisbären-Trainer<br />

Serge Aubin.<br />

In einer Szene schien Reichel<br />

selbst etwas überrascht, wie<br />

frei er sich vor dem<br />

gegnerischen Tor bewegen<br />

konnte. Er kollidierte<br />

prompt mit der<br />

Bande und legte sich<br />

aufs Eis. Der Youngster<br />

nahm’s mit Humor:<br />

„Da war ich etwas nah<br />

an der Bande, habe<br />

nicht aufgepasst und<br />

bin hingefallen. Es hat sich angefühlt,<br />

als ob da jemand eine<br />

Bananenschale hingelegt hat.“<br />

Nun ja, Mund abputzen und<br />

weitermachen. Den NHL-<br />

Scouts in der Arena ist dieser<br />

Ausrutscher bestimmt nicht zu<br />

negativ aufgefallen. Das Reichels<br />

Weg bald aus Berlin wegführen<br />

könnte hin zu einem<br />

Klub in Übersee, ist für viele<br />

nur eine Frage der Zeit.<br />

Doch wo sieht er selbst seine<br />

Zukunft? In der NHL, bei den<br />

Blackhawks? „Ich schaue einfach<br />

von Spiel zu Spiel und versuche,<br />

immer mein Bestes zu<br />

geben“, erklärte Reichel bescheiden.<br />

„Was dann passiert,<br />

wird man sehen.“<br />

Wie auch immer die Geschichte<br />

ausgeht: Lukas Reichel<br />

wird sicher seinen Weg gehen.<br />

Carolin Paul<br />

DEL<br />

Schwenningen–München •• morgen, 19.30<br />

Düsseldorf–Mannheim ••••••<br />

morgen, 19.30<br />

Bremerhaven–Köln • •••••••••<br />

morgen, 19.30<br />

Augsburg–Ingolstadt • •••••••<br />

morgen, 19.30<br />

Iserlohn–Eisbären ••••••••••••<br />

morgen, 19.30<br />

Nürnberg–Krefeld ••••••••••••<br />

morgen, 19.30<br />

Wolfsburg–Straubing • ••••••<br />

morgen, 19.30<br />

1. München 6 27:12 18<br />

2. Straubing 6 25:18 12<br />

3. Bremerhaven 6 17:13 12<br />

4. Mannheim 6 18:16 12<br />

5. Düsseldorf 6 15:11 10<br />

6. Wolfsburg 6 16:16 9<br />

7. Augsburg 6 19:19 8<br />

8. Krefeld 6 17:20 8<br />

9. Schwenningen 5 19:22 7<br />

10. Köln 6 12:19 7<br />

11. Nürnberg 6 13:16 6<br />

12. Iserlohn 6 11:16 6<br />

13. Eisbären 5 10:16 5<br />

14. Ingolstadt 6 20:25 3<br />

Sebastian Vettel (l.) und Charles<br />

Leclerc: Noch reden sie miteinander.<br />

Foto: Getty<br />

Sotschi –AmEnde des schwarzen<br />

Sonntags in Sotschi war es<br />

ausgerechnet Glücks-Sieger Lewis<br />

Hamilton (34), der Sebastian<br />

Vettel (32) aufmunterte. Am<br />

Flughafen traf das Duo zwei Ferrari-Fans<br />

und posierte lächelnd<br />

für ein Selfie. Hamilton weiß<br />

vom einstige „Krieg der Sterne“<br />

mit Silberfeind Nico Rosberg genau,<br />

wie sich Vettel fühlt.<br />

Ein mysteriöser Motorplatzer<br />

kostete Hamilton 2016 den Titel.<br />

Rosberg trat danach zurück.<br />

Fahrer-Zoff Will Ferrari Vettel wegekeln?<br />

Jetzt tobt bei Ferrari ein „offener<br />

Krieg zwischen Vettel und<br />

Leclerc“ (Corriere dello Sport).<br />

Vettel wurde von Ferrari erneut<br />

öffentlich gedemütigt, als<br />

ihn der beim Start überholte<br />

Leclerc via Funk zum Bremsen<br />

und Platztausch aufforderte. Als<br />

sich Vettel weigerte und dem<br />

Jungspund riet, erst mal zu ihm<br />

aufzuschließen, entschied<br />

Teamchef Mattia Binotto (49),<br />

Vettel durch einen späterem<br />

Reifenwechsel zurückzustufen.<br />

Danach versagte dessen Auto.<br />

Ebenso mysteriös wie damals<br />

Hamiltons Motorschaden.<br />

Vettel verkniff sich Kritik am<br />

Team, muss sich stattdessen von<br />

Leclerc noch falsches Spiel vorwerfen<br />

lassen: „Ich habe Seb<br />

Windschatten gegeben. Wir<br />

müssen uns vertrauen, das ist<br />

wichtig für das Team.“<br />

„Ich denke, das Beste ist es<br />

jetzt, nichts mehr zu sagen“,<br />

meinte Vettel, nachdem Binotto<br />

behauptet hatte, Leclercs Windschatten<br />

war ebenso wie der spätere<br />

Platztausch abgesprochen.<br />

Doch dann sagte Vettel doch<br />

noch etwas: „Ich habe mich an<br />

die Abmachungen gehalten.“<br />

Rums, der Riss ist wohl nicht<br />

mehr zu kitten. Da kommt ein<br />

böser Verdacht auf: Will Ferrari<br />

Vettel wegekeln, damit der am<br />

Saisonende die Brocken hinwirft?<br />

Die Indizien verdichten<br />

sich: Als Leitwolf ist er enteiert,<br />

als Nr. 2mit 30 Millionen Euro<br />

Jahresgehalt zu teuer. O. Reuter


BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

BERLIN-RÄTSEL 25<br />

kleiner<br />

Metallstift<br />

10. dt.<br />

Bundespräsident<br />

Zeichen<br />

in<br />

Psalmen<br />

ein<br />

Indogermane<br />

bestimmter<br />

Artikel<br />

gewerbl.<br />

Handel<br />

Bewohner<br />

einer<br />

Donaustadt<br />

Frauenname<br />

Strohunterlage<br />

3<br />

bezahlter<br />

Mörder<br />

biblischer<br />

König<br />

altgriech.<br />

Philosophenschule<br />

Porzellanverzierung<br />

Tierfuß<br />

Gemüseknolle<br />

Forschungseinrichtung<br />

schräg<br />

hohe<br />

Rückentragen<br />

ägypt.<br />

Name v.<br />

Heliopolis<br />

7<br />

fester,<br />

farbloser<br />

Überzug<br />

dummes<br />

Gerede<br />

Trödel<br />

Schiffstachometer<br />

Mandarinensorte<br />

Ölpflanze<br />

Alleinanspruch<br />

Geschäftsräume<br />

Kfz-Z.<br />

Neuenburg,<br />

Schweiz<br />

elektr.<br />

Informationseinheiten<br />

Erde<br />

ausheben<br />

dt.<br />

König<br />

†1298<br />

2<br />

hebräisch:<br />

ja<br />

Tratsch<br />

altirische<br />

Schrift<br />

griech.<br />

Buchstabe<br />

Heiliges<br />

Buch<br />

des<br />

Islams<br />

Karpfenfisch,<br />

Döbel<br />

Stadt im<br />

Irak<br />

(Al ...)<br />

Geliebte<br />

des<br />

Zeus<br />

Kfz.-Z.:<br />

Ostholstein<br />

malays.<br />

Bundesstaat<br />

Bankansturm<br />

die<br />

orientalischen<br />

Länder<br />

Männername<br />

Autor v.<br />

,Sherlock<br />

Holmes‘<br />

Sehvermögen<br />

zustimmende<br />

Antwort<br />

englisch:<br />

gehen<br />

Stadt<br />

an der<br />

Weißen<br />

Elster<br />

BERLINER KURIER SHOP<br />

Wandkalender<br />

2020<br />

Bestell-Hotline:<br />

030-20164005<br />

weibliche<br />

Menschen<br />

kleines<br />

Fangnetz<br />

biblische<br />

Landschaft<br />

Mailänder<br />

Opernhaus<br />

4<br />

Geldsummen<br />

amerik.<br />

Bauernhof<br />

Sponsor<br />

Fremdwortteil:<br />

Nerven<br />

Filmabschnitt<br />

unbeschrieben<br />

(Papier)<br />

Gleichklang<br />

im<br />

Vers<br />

schräg<br />

unverschlossen<br />

Koran-<br />

Recht<br />

arab.<br />

Segelschiff<br />

Quellgebiet<br />

des<br />

Rheins<br />

engl.<br />

Krimiautorin<br />

(...Granger)<br />

englisch:<br />

Strand<br />

Spezialist<br />

11<br />

Tuchmacher<br />

österr.<br />

Komponist<br />

†1809<br />

Wundstarrkrampf<br />

LÖSUNGSWORT:<br />

8<br />

engl. Abk.<br />

für die<br />

Zeit am<br />

Vormittag<br />

Meeressäugetier<br />

Schalterstellung<br />

(engl.)<br />

Stadtteil<br />

von<br />

Duisburg<br />

12<br />

Hunnenkönig<br />

Gewässerrand<br />

englisch:<br />

wir<br />

Abk.:<br />

Steradiant<br />

Schlaufen<br />

straff<br />

gefüllt<br />

Kurzform<br />

von<br />

Elisabeth<br />

Einmannruderboot<br />

Verkehrsweg<br />

taktvolle<br />

Rücksicht<br />

Männername<br />

portug.:<br />

Bergkette<br />

9<br />

sehr<br />

kurz<br />

(Mode)<br />

Abk.:<br />

ehrenamtlich<br />

Kfz-Z.<br />

Trier<br />

in Salz<br />

eingelegtes<br />

Ei<br />

Stadt<br />

südlich<br />

von<br />

Paris<br />

*inkl. MwSt., zzgl. ¤3,95 Versand, ab ¤75,– versandkostenfrei.<br />

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.<br />

Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung<br />

finden Sie unter www.berliner-kurier.de/shop.<br />

Ein Angebot der M. DuMont SchaubergExpedition der<br />

Kölnischen Zeitung GmbH &Co. KG,Amsterdamer Str.192,<br />

50735 Köln<br />

www.berliner-kurier.de /shop<br />

Initialen<br />

der<br />

Loren<br />

altes<br />

Volk in<br />

Nigeria<br />

ein<br />

Treibstoff<br />

verdorrt<br />

Halbton<br />

unter d<br />

6<br />

enthaltsamer<br />

Lebensstil<br />

Kampf<br />

unter<br />

Völkern<br />

eine<br />

Plastik<br />

ein<br />

Insekt<br />

ein dt.<br />

Fußballverein<br />

(Abk.)<br />

ein<br />

Seidengewebe<br />

Wegstrecke<br />

griech.<br />

Buchstabe<br />

südafrikan.<br />

Trockensteppe<br />

Art.-Nr.<br />

1447016<br />

¤12,99*<br />

Der Kalender „Bei Herrn Fuchs und Frau Elster im Märchenwald“ birgt liebevoll<br />

dargestellte Märchenwald-Episoden mit dessen Bewohnern. Inkl. toller Spiel-,<br />

Mal- und Bastelideen.<br />

Format: 42¬ 30 cm (B/H)<br />

Der vonhier<br />

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12<br />

5<br />

ital.<br />

Heiliger<br />

†1595<br />

schlammig,<br />

sumpfig<br />

Andrang<br />

1<br />

Traubenernte<br />

Initialen<br />

des<br />

Dichters<br />

Jens<br />

Kfz.-Z.:<br />

Uckermark<br />

Rauschgifthändler<br />

(engl.)<br />

Oper<br />

von<br />

Verdi<br />

ugs.:<br />

Hinterteil<br />

dt.<br />

Bundesland<br />

10<br />

Abk.: Industriegewerkschaft<br />

tatkräftiger<br />

Mensch<br />

betagte<br />

Menschen<br />

Tanzschritt<br />

(franz.)<br />

Ohrschmuck<br />

(Mz.)<br />

Großbuchstabe<br />

BK-ta-sr-22x29-2064<br />

aus<br />

dem<br />

Stand<br />

(2 W.)<br />

südamerikan.<br />

Strauch<br />

Fremdwortteil:<br />

Erde<br />

ein<br />

Körperteil<br />

Ort bei<br />

Gronau<br />

(Münsterland)<br />

chem.<br />

Zeichen<br />

für<br />

Thulium<br />

Abk.:<br />

Teil der<br />

Bibel<br />

Schneegleitbrett<br />

Initialen<br />

Hemingways<br />

orthodoxer<br />

Priester<br />

Auflösung von gestern<br />

B V H O C S<br />

K O P I E R ELDIN NE LUB I TREUER<br />

RUSSE S EN I<br />

Z T U A<br />

ELL G P S H<br />

A Z E T R A<br />

R E M R A S U<br />

S K ARA P<br />

S C H U<br />

B AUCE H A M S<br />

E PAN T<br />

S F E<br />

Z N TEE EHLEN R<br />

LET<br />

K A P L<br />

RKADEN A G<br />

R B<br />

K A B A A<br />

A M R S E<br />

G S C H IL C K T M O<br />

I C H L A B IRAT L<br />

H P O L A R<br />

F U C H S U M N<br />

O RANTEK T ASE A SE T ANAGER<br />

E C H<br />

I X O R<br />

O E RN R EBE E<br />

G S TE E R LI<br />

U H L H<br />

GIFTSCHLANGE<br />

A<br />

E<br />

B<br />

N<br />

O<br />

D<br />

I<br />

N<br />

O<br />

S<br />

M<br />

USE<br />

D<br />

H<br />

U<br />

NA<br />

K<br />

G<br />

T<br />

RIAS<br />

L<br />

D<br />

N<br />

T<br />

E<br />

TAGEN<br />

E<br />

M<br />

Ranzen<br />

T A<br />

REK B A STAIRE K E<br />

N ANANE L ETTE RZIEHER<br />

T H<br />

E T<br />

A D<br />

E E C<br />

T U R M U HINA<br />

M INGO O<br />

A A<br />

Z U E T NTI<br />

LL H<br />

J O G<br />

G R A U S AMET M<br />

M ON<br />

S P A NA I<br />

A S NTERN<br />

O P A R<br />

H H I AHN<br />

M O N AO CA<br />

IAUEN S<br />

C P<br />

LI N<br />

Q E<br />

U N G<br />

E A K<br />

Auch morgen wieder ein<br />

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

ARD<br />

ZDF RTL<br />

SAT. 1<br />

PRO 7<br />

5.30 ARD-Morgenmagazin 9.05 Live<br />

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45<br />

Meister des Alltags 11.15 Werweiß denn<br />

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-<br />

Buffet.AmDienstag kocht Ali Güngörmüs<br />

gebratene Steinpilze mit Ofenkartoffeln<br />

und Parmesancreme / Entspannter<br />

Nacken –leicht gemacht<br />

13.00 ZDF-Mittagsmagazin<br />

14.00 Tagesschau<br />

14.10 BJRote Rosen<br />

15.00 Tagesschau<br />

15.10 Sturm der Liebe<br />

16.00 Tagesschau<br />

16.10 Leichtathletik:Weltmeisterschaften<br />

Hammerwerfen Herren; 400 m<br />

Herren; Hochsprung Herren;<br />

400 mHürden Damen<br />

18.00 Werweiß denn sowas?<br />

Show<br />

18.50 Leichtathletik: Weltmeisterschaften<br />

Stabhochsprung Herren,<br />

Finale. Aus Doha (KAT)<br />

20.00 Tagesschau<br />

5.30 ARD-Morgenmagazin 9.05 Volle<br />

Kanne –Service täglich.Depressionen<br />

bei Schülern –Wenn die Psyche leidet<br />

/ Bayrischer Kartoffelkäse – Leckeres<br />

Rezept von Chefkoch Roßmeier<br />

/ 50 Jahre <strong>Berliner</strong> Fernsehturm<br />

10.30 Notruf Hafenkante 11.15 SOKO<br />

Wismar 12.00 heute 12.10 drehscheibe<br />

13.00 ZDF-Mittagsmagazin<br />

14.00 heute –inDeutschland<br />

14.15 Die Küchenschlacht<br />

15.05 Bares für Rares<br />

Mit Horst Lichter<br />

16.00 heute –inEuropa<br />

16.10 BJDie Rosenheim-Cops<br />

Zu hoch zu Ross.Krimiserie<br />

17.00 heute<br />

17.10 hallo deutschland<br />

17.45 Leute heute<br />

18.00 BJSOKOHamburg<br />

Der Pferdeflüsterer.Krimiserie<br />

19.00 heute<br />

19.25 BJDie Rosenheim-Cops<br />

Eine sensationelle Entdeckung.<br />

Krimiserie<br />

5.25 Exclusiv –Das Star-Magazin 5.35<br />

Explosiv – Das Magazin 6.00 Guten<br />

Morgen Deutschland. Moderation:<br />

Wolfram Kons, Roberta Bieling 8.30<br />

Gute Zeiten, schlechte Zeiten 9.00<br />

Unter uns 9.30 Alles was zählt 10.00<br />

Der Blaulicht-Report 11.00 Der Blaulicht-Report<br />

12.00 Punkt 12<br />

14.00 Die Superhändler XXL<br />

16.00 Mensch Papa! Väter allein<br />

zu Haus<br />

Doku-Soap<br />

17.00 B Herz über Kopf<br />

Krimiserie<br />

17.30 B Unter uns<br />

18.00 Explosiv –Das Magazin<br />

18.30 Exclusiv –Das Star-Magazin<br />

18.45 aktuell<br />

19.05 BJAlles waszählt<br />

Soap<br />

19.40 BJGute Zeiten, schlechte<br />

Zeiten Soap. Yvonne rechtfertigt<br />

sich vor Gernerfür ihre<br />

Äußerung Johanna gegenüber.<br />

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:<br />

Karen Heinrichs, Daniel Boschmann<br />

10.00 Im Namen der Gerechtigkeit –<br />

Wir kämpfen für Sie! Mit Alexander<br />

Hold, Stephan Lucas, Alexander Stephens,<br />

Isabella Schulien 11.00 Im<br />

Namen der Gerechtigkeit –Wir kämpfen<br />

für Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz<br />

13.00 Anwälte im Einsatz<br />

Doku-Soap<br />

14.00 Auf Streife<br />

Doku-Soap<br />

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten<br />

Doku-Soap<br />

16.00 Klinik am Südring<br />

Doku-Soap<br />

17.00 Klinik am Südring –Die<br />

Familienhelfer Doku-Soap<br />

18.00 Die Ruhrpottwache<br />

Doku-Soap<br />

19.00 Genial daneben –Das Quiz<br />

Show.Rateteam: Hella von<br />

Sinnen, Wigald Boning,Janin<br />

Ullmann, Mimi Fiedler<br />

19.55 Sat.1 Nachrichten<br />

5.00 2Broke Girls 6.20 Twoand aHalf<br />

Men 6.45 Twoand aHalf Men 7.10 Two<br />

and aHalf Men 7.40 The Big Bang Theory<br />

8.05 The Big Bang Theory 8.30 The<br />

Big Bang Theory 8.55 How IMet Your<br />

Mother 10.45 Fresh off the Boat 11.10<br />

Fresh off the Boat 11.40 Mike &Molly<br />

12.00 2Broke Girls 12.55 Mom<br />

13.20 B Twoand aHalf Men<br />

13.50 B Twoand aHalf Men<br />

14.15 B Twoand aHalf Men<br />

14.40 B The Middle<br />

15.10 B The Middle<br />

15.40 The Big Bang Theory<br />

Der Kampf der Bienenköniginnen<br />

/Der Wolowitz-Koeffizient.<br />

Comedyserie<br />

16.30 The Big Bang Theory<br />

Die Las-Vegas-Kur<br />

17.00 taff<br />

18.00 Newstime<br />

18.10 B Die Simpsons<br />

Everyman begins /Die Antwort.<br />

Zeichentrickserie<br />

19.05 Galileo<br />

20.15 SPORT<br />

Leichtathletik: Weltmeisterschaften<br />

Moderator Claus Lufen berichtet<br />

heute vom Speerwerfen der Damen<br />

unddem Finale im 800-Meter-Rennen<br />

der Herren.<br />

20.15DOKUMENTATION<br />

Rewe oder Edeka?<br />

Rewe oder Edeka? Welche Kette ist<br />

größer? Werbietet mehr Produkte?<br />

Fernsehkoch Nelson Müller findet<br />

es heute heraus.<br />

20.15 DOKUMENTATIONSREIHE<br />

Zahltag! Ein Koffer voller Chancen<br />

Heinz Buschkowsky,Ilka Bessin und<br />

Felix Thönnessen (v.l.n.r.) machen<br />

mit den Hoffnungen von ALG-II-<br />

EmpfängernQuote.<br />

20.15 ACTIONSERIE<br />

MacGyver<br />

MacGyver (Lucas Till)versucht den<br />

flüchtigen Aaron Deckard aus der<br />

Obhut der Kopfgeldjäger-Familie<br />

Colton zu befreien.<br />

20.15 SHOW<br />

Renn zur Million ... wenn Du kannst!<br />

Daniel Aminati, Rebecca Mir und<br />

Elmar Paulke (v.l.n.r.) moderieren<br />

die Spielshow,inder es heißt: „Wer<br />

rennt, gewinnt“.<br />

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00<br />

20.15 Leichtathletik: Weltmeisterschaften<br />

Speerwerfen Damen,<br />

Finale; 800 mHerren, Finale;<br />

200 mHerren, Finale.<br />

Aus Doha (KAT)<br />

22.00 Report Mainz<br />

DasPhänomen Greta/Alleingelassen<br />

in der Psychiatrie /<br />

Überstunden für den Chef<br />

22.30 Tagesthemen<br />

23.00 Hier spricht Berlin<br />

Zu Gast: Günther Jauch, Sido,<br />

Petra Schmidt-Schaller,<br />

Thomas Quasthoff,Else Buschheuer,Daniel<br />

Krause<br />

0.30 Nachtmagazin<br />

0.50 BJICDämmerung<br />

über Burma<br />

TV-Drama, A2015. Mit Maria<br />

Ehrich, Daweerit Chullasapya,<br />

Pauline Knof.Regie: Sabine<br />

Derflinger<br />

2.35 Hier spricht Berlin<br />

Zu Gast: Günther Jauch, Sido,<br />

Petra Schmidt-Schaller,<br />

Thomas Quasthoff,Else Buschheuer,Daniel<br />

Krause<br />

4.05 Kamtschatka –Die Abenteuer<br />

der jungen Bären<br />

Dokumentation<br />

SRTL<br />

14.55 Dragons 15.20 Mr. Bean –Die<br />

Cartoon-Serie 15.50 ALVINNN!!! und<br />

die Chipmunks 16.20 Zig &Sharko<br />

16.45 Die Nektons 17.10 Mr. Magoo<br />

17.40 Zak Storm 18.10 Die Tom und<br />

JerryShow 18.45 Woozle Goozle 19.10<br />

ALVINNN!!! und die Chipmunks 19.40<br />

Angelo! 20.15 Snapped –WennFrauen<br />

töten 23.50 Böse Mädchen<br />

3SAT<br />

13.00 ZIB 13.20 Nordgriechenland –<br />

Die unbekannte Schöne 14.05 Sonnenziele<br />

für jede Jahreszeit 14.50 Das<br />

Land, wo die Orangen blühen 15.35 In-<br />

20.15 Reweoder Edeka?<br />

Dokumentation. Der große Einkaufs-Check<br />

mit Nelson Müller<br />

21.00 Der Mordfall Sophia- Protokoll<br />

einer fehlerhaften Fahndung<br />

Dokumentation. Sophia Lösche<br />

wurde beim Trampen von einem<br />

Fernfahrer ermordet.„Frontal<br />

21“ berichtet über die Fahndungsfehler<br />

der Polizei und die<br />

Instrumentalisierung der Tat<br />

durch rechte Populisten.<br />

21.45 heute-journal<br />

22.15 Die Anstalt<br />

Politsatire. Zu Gast: Timo<br />

Wopp, MichaelAltinger,Anny<br />

Hartmann<br />

23.00 Leschs Kosmos<br />

Magazin. Digitale Revolution:<br />

die Zukunft des Lernens<br />

23.30 Markus Lanz<br />

Talkshow<br />

0.45 heute+<br />

1.05 BJICETrapped –<br />

Gefangen in Island<br />

Krimiserie<br />

2.40 BJICETrapped –<br />

Gefangen in Island<br />

Krimiserie<br />

4.15 BJIEFather Brown<br />

seln des Mittelmeeres 16.15 Küstenparadies<br />

Kroatien 18.30 nano 19.00 heute<br />

19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau<br />

20.15 ^ Der Mann ohne Schatten. TV-<br />

Thriller, D2015 21.45 kinokino 22.00<br />

ZIB 2 22.25 Der Doppelgänger von Ost-<br />

Berlin 23.25 Geheimnisvolle Orte 0.10<br />

Mauerkinder0.55Reporter1.1510vor10<br />

SKY-TIPPS<br />

Sky Cinema Hits: 18.30 ^ Game Night.<br />

Krimikomödie, USA 2018 Sky Cinema+24:<br />

18.40 ^ Gänsehaut 2. Horrorkomödie,<br />

GB/USA 2018 Sky Cinema+1:<br />

19.25 ^ Intrigo: Todeines Autors. Kriminalfilm,<br />

S/USA/D 2018 Sky Cinema<br />

20.15 Zahltag! EinKoffer voller<br />

Chancen<br />

Dokumentationsreihe<br />

23.00 Vera unterwegs –Zwischen<br />

Mut und Armut<br />

Reportagereihe. Vera Int-Veen<br />

reistquer durch Deutschland<br />

und besucht Orte, die durch<br />

Armut traurige Schlagzeilen<br />

gemacht haben.<br />

0.00 RTL Nachtjournal<br />

0.30 BJCEBones –Die<br />

Knochenjägerin<br />

Und wen verurteilen die Opfer?<br />

Krimiserie<br />

1.20 BJCEBones –Die<br />

Knochenjägerin<br />

Der Mörder im Mittleren Osten.<br />

Krimiserie<br />

2.15 BJIECSI: Miami<br />

Zurück zur Folter.Krimiserie<br />

3.05 BJIECSI: Miami<br />

Eine Frage der Rache.<br />

Krimiserie<br />

3.55 BJIECSI: Miami<br />

DasGeheimnis der verschwundenen<br />

Familie. Krimiserie<br />

4.30 Der Blaulicht-Report<br />

Doku-Soap. Nackter wird an<br />

Kühlschrank gefesselt<br />

Hits: 20.15 ^ 24 Hours to Live. Actionthriller,<br />

SA/CHN/USA 2017 Sky Cinema+1:21.15<br />

^ Die unglaublichen Abenteuer<br />

von Bella. Familienfilm, USA/CHN<br />

2019 Sky Action: 21.55 ^ Meg. Sci-Fi-<br />

Film, USA/CHN 2018 Sky Cinema+24:<br />

22.20 ^ Upgrade. Actionfilm, AUS<br />

2018 Sky Cinema+24: 0.05 ^ The<br />

Bouncer.Actionfilm, F2018<br />

NDR<br />

11.30 Typisch! 12.00 Brisant 12.25 In<br />

aller Freundschaft 13.10 In aller<br />

Freundschaft –Die jungen Ärzte 14.00<br />

NDR//aktuell 14.15 die nordstory 15.15<br />

Gefragt – Gejagt 16.00 NDR//aktuell<br />

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal<br />

20.15 B MacGyver<br />

Hochverrat.Actionserie<br />

21.15 B MacGyver<br />

Auge um Auge. Actionserie.<br />

Mac steht vor einem Dilemma:<br />

Rettet er das Leben eines<br />

geliebten Freundes oder von<br />

Hunderten unschuldiger<br />

Menschen?<br />

22.15 B Hawaii Five-0<br />

Der falsche Fensterputzer.<br />

Krimiserie<br />

23.10 Focus TV –Reportage<br />

Reportagereihe. Verschuldet,<br />

verpfändet –gerettet! Letzter<br />

Ausweg Pfandleihhaus<br />

0.15 Dinner Party –Der Late-<br />

Night-Talk<br />

Gespräch. Zu Gast: Gayle Tufts<br />

1.20 B MacGyver<br />

Hochverrat.Actionserie<br />

2.00 BCEMacGyver<br />

Auge um Auge. Actionserie<br />

2.40 BCEHawaii Five-0<br />

Der falsche Fensterputzer.<br />

Krimiserie<br />

3.20 BCECriminal Minds<br />

Melodie des Schreckens<br />

4.00 BCECriminal Minds<br />

DasSystem. Krimiserie<br />

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,<br />

Seebär &Co. 18.00 Ländermagazine<br />

18.15 NaturNah 18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine<br />

20.00 Tagesschau 20.15<br />

Visite 21.15 Panorama –die Reporter<br />

21.45 NDR//aktuell 22.00 Polizeiruf 110<br />

23.30 Weltbilder Spezial 0.00 Im<br />

Schatten der Netzwelt –The Cleaners.<br />

Dokumentarfilm, D/BRA/NL/I/USA<br />

2018 1.25 3nach 9<br />

WDR<br />

10.55 Planet Wissen 11.55 Nashorn,<br />

Zebra &Co. 12.45 aktuell 13.05 Elefant,<br />

Tiger &Co. 14.00 Lecker an Bord 14.30<br />

In aller Freundschaft 16.00 aktuell<br />

16.15 Hier und heute 18.00 WDR aktuell<br />

/Lokalzeit 18.15 Servicezeit 18.45<br />

20.15 Renn zur Million ... wenn Du<br />

kannst! Show<br />

22.50 Die Simpsons<br />

Lisa und ihre Jungs.<br />

Zeichentrickserie<br />

23.15 Die Simpsons<br />

Barthat die Kraft.<br />

Zeichentrickserie<br />

23.45 Die Simpsons<br />

Wenn ich einmal reich wär!<br />

Zeichentrickserie<br />

0.10 Die Simpsons<br />

Der beste Missionar aller<br />

Zeiten. Zeichentrickserie<br />

0.40 Die Simpsons<br />

Moe mit den zwei Gesichtern.<br />

Zeichentrickserie<br />

1.10 Rennzur Million ... wenn Du<br />

kannst! Show<br />

3.25 Eine schrecklich nette<br />

Familie<br />

Der Boss. Comedyserie<br />

3.50 Eine schrecklich nette<br />

Familie<br />

Johnnys Hamburgerbude.<br />

Comedyserie<br />

4.10 Eine schrecklich nette<br />

Familie<br />

...Dann arbeite ich eben.<br />

Comedyserie<br />

Aktuelle Stunde 19.30 Lokalzeit 20.00<br />

Tagesschau 20.15 Abenteuer Erde<br />

21.00 Quarks 21.45 aktuell 22.10 ^<br />

Jahr des Drachen. TV-Drama, D2012<br />

23.40 ^ Auf einmal. Drama, D/NL 2016<br />

1.25 Menschen hautnah<br />

ARTE<br />

13.00 Stadt Land Kunst 14.10 ^ Goldene<br />

Hochzeit mit Handicap. TV-Komödie,<br />

F2019 15.45 +/- 5Meter 16.40<br />

X:enius 17.10 Wie das Land, so der<br />

Mensch 17.35 Kuba –Flüchten oder<br />

standhalten? 18.30 Geheimnisse Asiens<br />

– Die schönsten Nationalparks<br />

19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15 Palast<br />

der Gespenster. Dokumentarfilm,<br />

D2019 21.45 Gorbatschow. Dokumen-


FERNSEHEN 27<br />

KABEL 1 RBB<br />

MDR RTL 2<br />

VOX<br />

5.05 The Mentalist 5.55 Without a<br />

Trace 6.45 The Mentalist 7.40 Blue<br />

Bloods –Crime Scene New York 8.35<br />

Blue Bloods –Crime Scene New York.<br />

Alte Wunden 9.30 Navy CIS: L.A. Team<br />

Red 10.25 Navy CIS. Phantom 8 11.20<br />

Without aTrace. Keine zweite Chance<br />

12.15 Numb3rs. Radioaktiv<br />

13.10 B Castle<br />

Mord àlaShakespeare.<br />

Krimiserie<br />

14.05 B The Mentalist<br />

Hypnose. Krimiserie<br />

15.00 B Navy CIS: L.A.<br />

Team Red. Krimiserie<br />

15.50 News<br />

16.00 B Navy CIS<br />

Fürimmer jung. Krimiserie<br />

16.55 Abenteuer Leben täglich<br />

Achim on Tour: Geheimtipps<br />

neben der Autobahn A7<br />

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –<br />

Spezial Eintopf<br />

18.55 Achtung Kontrolle! Wir<br />

kümmern uns drum<br />

6.20zibb7.20Brisant8.00Aktuell8.30<br />

Abendschau / Brandenburg aktuell<br />

9.00 In aller Freundschaft. WoRauch<br />

ist.Arztserie9.45In aller Freundschaft.<br />

Luftschlösser 10.30 Rote Rosen 11.20<br />

Sturm der Liebe 12.10 Julia –Eine ungewöhnliche<br />

Frau. Der EU-Inspektor.<br />

Unterhaltungsserie<br />

13.00 rbb24<br />

13.10 Verrückt nach Meer<br />

14.00 Mein Traum vomHof<br />

14.45 Traumhäuser<br />

15.15 Mit dem Zug ... (1/2)<br />

An Australiens Pazifikküste:<br />

Der legendäre „Sunlander”<br />

16.00 rbb24<br />

16.15 Gefragt –Gejagt<br />

Show<br />

17.05 Panda, Gorilla &Co.<br />

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin<br />

18.30 zibb<br />

19.30 Abendschau /Brandenburg<br />

aktuell<br />

20.00 Tagesschau<br />

5.25 Thüringen-Journal 5.50 nano<br />

6.20 Sturm der Liebe 7.10 Rote Rosen<br />

8.00 Sturm der Liebe 8.50 In aller<br />

Freundschaft –Die jungen Ärzte 9.40<br />

Dingsda (5) 10.30 Elefant,Tiger &Co.<br />

11.00 MDR um elf 11.45 In aller Freundschaft<br />

12.30 Pilgerfahrt nach Padua.<br />

TV-Komödie, D2011<br />

14.00 MDR um zwei<br />

15.15 Gefragt–Gejagt<br />

Show<br />

16.00 MDR um vier<br />

Magazin. Neues von hier<br />

16.30 MDR um vier<br />

Magazin. Gästezum Kaffee<br />

17.00 MDR um vier<br />

Magazin. Neues von hier &<br />

Leichter leben. Mit Hanno Neustadt<br />

(Gerichtsreporter)<br />

17.45 aktuell<br />

18.10 Brisant Classix<br />

18.54 Sandmännchen<br />

19.00 Regional<br />

19.30 aktuell<br />

19.50 Einfach genial<br />

5.15Privatdetektive im Einsatz6.00Die<br />

Straßencops West–Jugend im Visier<br />

7.00 Die Straßencops West –Jugend<br />

im Visier 8.00 Frauentausch 10.00<br />

Frauentausch. Heute tauschen Odette<br />

(32) und Sabine (49) die Familien<br />

12.00 Extrem sauber –Putzteufel im<br />

Messie-Chaos. Tim und Erika<br />

13.00 Extremsauber –Putzteufel<br />

im Messie-Chaos Doku-Soap.<br />

Michaela und Chris<br />

14.00 Traumfrau gesucht<br />

Doku-Soap. Die Suche geht<br />

weiter<br />

15.00 Traumfrau gesucht<br />

Doku-Soap. Dennis am Ziel<br />

seiner Träume?<br />

16.00 Hilf mir! Die volle Dröhnung<br />

Doku-Soap<br />

17.05 Krass Schule –Die jungen<br />

Lehrer Doku-Soap<br />

18.05 Köln 50667<br />

Doku-Soap<br />

19.05 Berlin –Tag &Nacht<br />

Doku-Soap<br />

6.55 CSI: Vegas 7.50 CSI: Vegas 8.50<br />

Verklag mich doch! 9.50 Verklag mich<br />

doch! 10.55 Mein Kind, dein Kind –Wie<br />

erziehst dudenn? Anna-Lena vs. Lisa<br />

12.00 Shopping Queen. Motto inKiel:<br />

Love is in the air –Finde das perfekte<br />

Outfit für eine Hochzeit! Mit Guido<br />

Maria Kretschmer<br />

13.00 Zwischen Tüll und Tränen<br />

Doku-Soap<br />

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie<br />

erziehstdudenn?<br />

Doku-Soap<br />

15.00 Shopping Queen<br />

Doku-Soap<br />

16.00 Die schönste Braut<br />

Doku-Soap<br />

17.00 Zwischen Tüll und Tränen<br />

Doku-Soap<br />

18.00 First Dates –Ein Tisch für<br />

zwei Doku-Soap<br />

19.00 Dasperfekte Dinner<br />

Doku-Soapt<br />

20.00 Prominent!<br />

Magazin<br />

20.15 ABENTEUERFILM<br />

ForbiddenKingdom<br />

Durch einen antiken Kampfstabgelangt<br />

der 14-jährige Martal-Arts Fan<br />

Jason (Michael Angarano) in das<br />

historische China.<br />

20.15 DOKUMENTATION<br />

Der Alex–Platzder Extreme<br />

Acht Hektar Beton mitten in Berlin.<br />

Der Alexanderplatz ist nicht nur<br />

einer der größten, sondern auch der<br />

bekannteste PlatzDeutschlands.<br />

20.15MAGAZIN<br />

Umschau<br />

In ihrer Sendung gibt AnaPlasencia<br />

wertvolle Verbrauchertipps imUmgang<br />

mit Steuern, Behörden, Gesetzen<br />

undFinanzen.<br />

20.15 DOKUMENTATIONSREIHE<br />

Armes Deutschland<br />

Trotz zweier Jobs ist Theo (l.) in finanzieller<br />

Not. Erund seine Frau<br />

Margret (r.) arbeiten durchgehend,<br />

um über die Runden zu kommen.<br />

20.15 SHOW<br />

Die Höhle der Löwen<br />

Die Idee ist gut,doch die Welt noch<br />

nicht bereit: Levin (l.), und Hedda<br />

(r.) präsentieren einen „Wurfpfeil”<br />

für Luftaufnahmen.<br />

20.15 BCForbidden Kingdom<br />

Abenteuerfilm, CHN/USA<br />

2008. Mit Jackie Chan, Jet Li,<br />

Michael Angarano. Regie: Rob<br />

Minkoff<br />

22.25 B Mortal Kombat<br />

Actionfilm,USA 1995. Mit<br />

Christopher Lambert, Robin<br />

Shou, Linden Ashby.Regie:<br />

Paul Anderson. Der Wettstreit<br />

zwischen den Schergen des<br />

Bösen und der Kämpfer der<br />

Erde steht bevor.Gott Rayden<br />

mussdafür sorgen, dassdie<br />

Menschen gewinnen, sonst<br />

wird das Böse fortandie Erde<br />

regieren.<br />

0.15 B Mortal Kombat 2<br />

Actionfilm,USA 1997.Mit Robin<br />

Shou, Talisa Soto, James<br />

Remar.Regie: John R. Leonetti<br />

1.55 B Mortal Kombat<br />

Actionfilm,USA 1995. Mit<br />

Christopher Lambert, Robin<br />

Shou, Linden Ashby.Regie:<br />

Paul Anderson<br />

3.30 Numb3rs<br />

Verfolgungskurven. Krimiserie<br />

4.10 C Numb3rs<br />

Hinterhalt.Krimiserie<br />

20.15 Der Alex–Platz der<br />

Extreme Dokumentation<br />

21.00 Expedition Baikal –Mit dem<br />

Robur nach Sibirien<br />

VomUral bis Nowosibirsk<br />

21.45 rbb24<br />

22.00 Nuhr im Ersten<br />

Nur aus Berlin. Zu Gast: Lisa<br />

Eckhard, Monika Gruber,Ingo<br />

Appelt,Torsten Sträter<br />

22.45 Ladies Night<br />

Zu Gast: Dagmar Schönleber,<br />

Tina Teubner,Carmela de Feo,<br />

Helene Bockhorst<br />

23.30 Talk aus Berlin<br />

Magazin<br />

0.00 Abendshow<br />

0.45 Expedition Baikal –Mit dem<br />

Robur nach Sibirien<br />

1.30 Vor der Wahl: Polen verstehen<br />

Diskussion. Zu Gast: Agnieszka<br />

Łada,Christoph von<br />

Marschall, Prof.Krzysztof<br />

Ruchniewicz, Dr.Justyna<br />

Schulz, Bartosz Wieliński<br />

2.50 Abendschau /Brandenburg<br />

aktuell<br />

3.20 Aktuell<br />

3.50 zibb<br />

4.45 rbb UM6<br />

20.15 Umschau<br />

MDR-Magazin<br />

21.00 Der Osten –Entdeckewodu<br />

lebst<br />

Dokumentationsreihe. Farbfernseher<br />

aus Staßfurt–Der<br />

RFT Color 20<br />

21.45 aktuell<br />

22.05 Kriminalfälle der Einheit –<br />

Bankraub, Banden, Bilderdiebe<br />

Dokumentation<br />

22.50 HJPolizeiruf 110<br />

Ein unbequemer Zeuge. TV-Kriminalfilm,<br />

DDR 1977. Mit Peter<br />

Borgelt,Sigrid Göhler,Peter<br />

Reusse. Regie: Helmut Krätzig<br />

0.05 BJIEWaPo Bodensee<br />

Ausgerudert. Krimiserie<br />

0.55 BJIEWeissensee<br />

Der verloreneSohn.<br />

Dramaserie<br />

1.45 BJIEWeissensee<br />

Die Rückkehr.Dramaserie<br />

2.35 BJIEWeissensee<br />

Julia. Dramaserie<br />

3.25 BJIEWeissensee<br />

Liebe iststärker alsder Tod.<br />

Dramaserie<br />

4.10 Flusslandschaften<br />

20.15 ArmesDeutschland–Stempeln<br />

oder abrackern?<br />

Dokumentationsreihe. Die<br />

Zwangsräumung<br />

22.15 Love Island –Heiße Flirts<br />

und wahreLiebe<br />

Doku-Soap. Moderation: Jana<br />

Ina Zarrella. Mehrere Singles<br />

suchen auf einer Insel, auf der<br />

immer die Sonne scheint, nach<br />

dem passenden Partner.Die<br />

Zeit und die Suche vertreiben<br />

sie mit Wettkämpfen, Flirtereien<br />

und Streitereien.<br />

23.40 Reality Alarm! (2)<br />

Dokumentation. Die heftigsten<br />

Momente aus 25 Jahren RTL II<br />

0.40 Love Island –Heiße Flirts<br />

und wahreLiebe<br />

Doku-Soap<br />

1.50 BIEIbiza Diary<br />

Schuld und Sühne. Telenovela<br />

2.35 BIEIbiza Diary<br />

Volles Risiko. Telenovela<br />

3.20 BIEIbiza Diary<br />

Drei kleine Worte/Was die Zukunft<br />

bringt. Telenovela<br />

4.35 PrivatdetektiveimEinsatz<br />

Doku-Soap. Der goldene<br />

Schuss/Sonnige Aussichten<br />

20.15 Die Höhle der Löwen<br />

Brad Brataus Bremen /Protect<br />

Pads aus Luxemburg/AER aus<br />

Stuttgart/GoBunion aus München.<br />

Jury: Nils Glagau, Judith<br />

Williams, Ralf Dümmel, Frank<br />

Thelen, Carsten Maschmeyer,<br />

Dagmar Wöhrl, u.a.<br />

22.45 True Story<br />

Show.Tom und Asya<br />

23.40 vox nachrichten<br />

0.00 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Dokumentationsreihe. Eine<br />

Frage der Glaubwürdigkeit<br />

0.55 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Mord zum Dessert<br />

1.40 MedicalDetectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Freund oder Feind<br />

2.25 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Tödliche Bündnisse<br />

3.15 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Verhängnisvolle Begierden<br />

4.05 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Mörderisches Spiel<br />

20.00<br />

tarfilm, GB 2018 23.15 Interview mit<br />

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck<br />

und Daniela Schadt 23.50 Solidarność<br />

0.45 Geheimsache Mauer. Dokumentarfilm,<br />

D2011<br />

KIKA<br />

8.05 Zoés Zauberschrank 8.30 Wissper<br />

8.45 JoNaLu 9.15 Ene Mene Bu<br />

9.25 Tierbabys mit der Ente 9.35 Teletubbies<br />

9.50 Drache Digby 10.09 Kikaninchen<br />

10.15Coco 10.40Babar und die<br />

Abenteuer von Badou 11.00 logo! 11.10<br />

Tib &Tumtum 11.35 Die unglaublichen<br />

Abenteuer von Blinky Bill 12.00 Tashi<br />

12.25 The Garfield Show 12.50 Insectibles<br />

13.15 41/2 Freunde 13.40 Die<br />

Pfefferkörner 14.10 Schloss Einstein<br />

15.00 Jamie Johnson 15.30 Ein Fall für<br />

TKKG 16.40 Geronimo Stilton 17.25 Mascha<br />

und der Bär 17.35 Belle und Sebastian<br />

18.00 Der kleine Nick 18.15<br />

Kleine lustige Krabbler 18.35 Elefantastisch!<br />

18.50 Sandmännchen 19.00<br />

Tib &Tumtum 19.25 pur+ 19.50 logo!<br />

20.00 KiKA Live 20.10 Twin Teams<br />

NTV<br />

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse<br />

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40<br />

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 News<br />

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News<br />

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News<br />

Spezial 15.20 Ratgeber – Hightech<br />

15.40 Telebörse 16.15 Telebörse 16.30<br />

News Spezial 17.15 Telebörse 17.30<br />

News Spezial 18.20 Telebörse 18.35<br />

Ratgeber –Steuern &Recht 19.05Feuerlöscher<br />

XXL –Der Panther 20.15 Der<br />

Secret Service –Personenschutz für<br />

den Präsidenten 22.10 Wir sind Geschichte<br />

23.15 Telebörse 23.30 Geheime<br />

Orte –Von der Regierung verheimlicht<br />

0.25 Welcome to Trumpland<br />

SPORT1<br />

14.00 Teleshopping 15.30 Hans Sarpei<br />

–Das Tsteht für Coach 15.55 Fußball:<br />

UEFA Youth League: Tottenham<br />

Hotspur –FCBayern München 18.00<br />

Fußball: UEFAYouthLeague 18.20Goooal!<br />

18.50 Wetten? Was! 19.00 Magenta<br />

Sport: Arena 20.00 Fantalk 23.15 Scooore!<br />

0.00 Sport-Clips<br />

TV Einschaltquoten vonSonntag<br />

Deutschland (gesamt)<br />

Berlin<br />

1. Tatort(ARD) ................<br />

8,23 1. Tagesschau (ARD) ..........<br />

0,44<br />

2. Tagesschau (ARD) ..........<br />

7,76 2. Tatort(ARD) ................<br />

0,37<br />

3. Formel 1(RTL) ..............<br />

4,39 3. Abendschau (RBB) .........<br />

0,24<br />

4. heute Journal (ZDF) ........<br />

4,08 4. heute (ZDF) .................<br />

0,21<br />

5. heute (ZDF) .................<br />

3,70 5. Terra X(ZDF) ...............<br />

0,19<br />

6. Terra X(ZDF) ...............<br />

3,60 6. RTL aktuell ..................<br />

0,17<br />

7. Sportschau (ARD) ..........<br />

3,33 7. Terra Xpress(ZDF) ..........<br />

0,16<br />

8. Leichtathletik WM (ARD) . . . 3,29 8. Formel 1(RTL) ..............<br />

0,15<br />

9. RTL aktuell ..................<br />

3,25 9. Berlin direkt (ZDF) ..........<br />

0,15<br />

10. Berlin direkt (ZDF) ..........<br />

3,16 10. Exclusiv (RTL) ..............<br />

0,14<br />

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP<br />

Ihre Sterne<br />

vonAstrologin<br />

Anastacia Kaminsky<br />

Widder -21.3. -20.4.<br />

Sie habeneine widersprüchliche<br />

Ausstrahlung. Ihr Partner wirdnicht<br />

wissen, woran er mit Ihnen ist. Das ist<br />

bald vorüber!<br />

Stier -21.4. -20.5.<br />

Sie fühlen sich stark,IhreKondition<br />

und IhreGesundheit sind beneidenswert.<br />

Mit Ihrer Lebenskraft helfen Sie<br />

anderen!<br />

Zwillinge-21.5. -21.6.<br />

Liebschaften, denen es an Tiefeund<br />

Substanz fehlt, stehen stürmische<br />

Stunden bevor.Ein guter Partner<br />

bleibtbei Ihnen.<br />

Krebs -22.6. -22.7.<br />

Sie lassensich nicht so schnell von<br />

Ihrer Sache abbringen.Indiesem Fall<br />

ist Durchhalten wirklich die letzte<br />

und richtigeLösung.<br />

Löwe -23.7. -23.8.<br />

Stützen Sie sich nichtauf andere. Sie<br />

sind doch gar nicht auf die Mithilfe<br />

anderer angewiesen, sondern stehen<br />

auf eigenen Beinen.<br />

Jungfrau -24.8. -23.9.<br />

Hier gibteskeinenGrund zurKlage,<br />

Sie sind vital. Nichts spricht dagegen,<br />

dass Sie Ihr Arbeitspensum etwas<br />

anheben.<br />

Waage-24.9. -23.10.<br />

Sie habendie Erfolgssterne gebucht.<br />

Nur wer selber macht, wirdzum Macher<br />

befördert. Überstunden lohnen<br />

sich in jedem Fall.<br />

Skorpion -24.10. -22.11.<br />

Zeigen Sie es, wenn Ihr Interesse<br />

an bestimmten Sachen im Beruf<br />

nachlässt. Dann könnendie nötigen<br />

Veränderungen folgen.<br />

Schütze -23.11. -21.12.<br />

Alles, was Sie investieren, kommt auf<br />

Umwegen wieder zu Ihnenzurück.<br />

Das gilt natürlichauch für Ihr Privatleben.<br />

Steinbock -22.12. -20.1.<br />

EignenSie sich das Verhalten eines<br />

Kämpfers an. Lassen Sie in geschäftlichen<br />

Dingen nicht locker.Eswird<br />

sich gut auszahlen.<br />

Wassermann -21.1. -20.2.<br />

Sie können sich jetzt neuen Anforderungen<br />

stellen, wenn Sie das Gefühl<br />

haben,dass Sie Veränderungen<br />

brauchen. Nur Mut!<br />

Fische -21.2. -20.3.<br />

Ruhe bewahren. Sie haben alles im<br />

Griff und es besteht kein Grund,<br />

aufgeregt zu sein. Nur besonnenes<br />

Handeln bringt Sie weiter.<br />

Chefredakteur: Elmar Jehn<br />

Mitglied der Chefredaktion:<br />

Jochen Arntz<br />

Newsdesk-Chefs<br />

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):<br />

Michael Heun, Tobias Miller<br />

Textchefin: Bettina Cosack<br />

Newsroom-Manager: Jan Schmidt<br />

Teams:<br />

Investigativ: KaiSchlieter<br />

Kultur: HarryNutt<br />

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp<br />

Service: Klaus Kronsbein<br />

Sport: Markus Lotter<br />

Story: Christian Seidl<br />

Die für das jeweilige Team an erster Stelle<br />

Genannten sind verantwortliche Redakeure<br />

im Sinne des <strong>Berliner</strong> Pressegesetzes.<br />

ArtDirection:<br />

Annette Tiedge<br />

Newsleader Regio:<br />

Stefan Henseke<br />

Newsleader Sport:<br />

Matthias Fritzsche, Christian Schwager<br />

<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong> am Sonntag:<br />

Dr.Michael Brettin<br />

Redaktion: <strong>Berliner</strong> Newsroom GmbH,<br />

Berlin24Digital GmbH<br />

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,<br />

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin<br />

Lesertelefon: 030-63 33 11-456<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

Verlag: <strong>Berliner</strong> Verlag GmbH<br />

Geschäftsführung: Jens Kauerauf<br />

Postadresse: 11509 Berlin<br />

Besucher: Alte Jakobstraße 105,<br />

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9<br />

Fax: (030) -2327-55-33<br />

Internet: www.berliner-verlag.de<br />

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding<br />

GmbH, Berlin<br />

Einzige Gesellschafterin der BV<br />

Deutsche Zeitungsholding GmbH:<br />

PMB Presse- und Medienhaus Berlin<br />

GmbH &Co. KG,Berlin<br />

TAGESZEITUNG<br />

FÜR BERLIN UND<br />

BRANDENBURG<br />

Persönliche haftende Gesellschafterin der<br />

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH<br />

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus<br />

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist<br />

der PMB Presse- undMedienhaus<br />

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe<br />

GmbH &Co. KG,Köln<br />

Vertrieb: BVZ <strong>Berliner</strong> Lesermarkt GmbH,<br />

KayRentsch.<br />

Leserservice: Tel.: 030 -232777;<br />

Fax: 030 -232776;<br />

www.berliner-kurier.de/leserservice<br />

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH<br />

(BerlinMedien), Andree Fritsche.<br />

Anzeigen: Postfach 11 05 06,<br />

10 835 Berlin<br />

Anzeigenannahme:<br />

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.<br />

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig<br />

seit 1.1.2019.<br />

Druck: BVZ <strong>Berliner</strong> Zeitungsdruck GmbH,<br />

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.<br />

www.berliner-zeitungsdruck.de<br />

Bezugspreis monatlich<br />

(einschließlich 7% MwSt):<br />

Berlin /Brandenburg überregional<br />

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro<br />

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro<br />

So.5,50 Euro<br />

6,65 Euro<br />

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf<br />

besteht kein Belieferungs- oder<br />

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und<br />

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt<br />

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial<br />

wird keine Haftung übernommen.<br />

Keine Rücksendung.<br />

Die Auflage des BERLINER KURIER wird<br />

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft<br />

zur Feststellung der Verbreitung<br />

von Werbeträgern geprüft.<br />

Der BERLINER KURIER erreicht<br />

laut Mediaanalyse 2018 in<br />

Berlin und Brandenburgtäglich<br />

214.000 Leser.<br />

I II III IV<br />

DasWetterheute<br />

In Berlin/Brandenburg<br />

HeutekletterndieHöchsttemperaturenauf17bis<br />

20Grad.DazuherrschtverbreitetRegenwetter.<br />

DerWindwehtschwachbismäßigaussüdwestlichenRichtungen.InderNachtgibtesvieleWolken<br />

sowieRegenschauer, unddieTiefstwertebetragen<br />

10bis8Grad.MorgenhatdieSonnehäufigdas<br />

Nachsehen,dennvieleWolkensindunterwegs.DabeikletterndieHöchsttemperaturenbisauf<br />

15Grad.<br />

Bio-Wetter<br />

Pollenflug<br />

Windstärke 3<br />

Hoher Blutdruck Brennnessel<br />

aus Südwest<br />

Niedriger Blutdruck Gräser<br />

Kreislauf<br />

Ambrosia<br />

WeitereAussichten<br />

Konzentration Gänsefuß<br />

Mittwoch Donnerstag Freitag<br />

20°<br />

Unwohlsein<br />

Rheumaschmerzen<br />

Reaktionszeit<br />

Migräne<br />

Spitzwegerich<br />

Beifuß<br />

Birke<br />

Buche<br />

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark<br />

Deutschland-Wetter<br />

18°<br />

Wasser-Temperaturen<br />

12°<br />

Deutsche<br />

Nordseeküste .......... 15-17°<br />

Deutsche<br />

Ostseeküste ........... 14-15°<br />

Algarve-Küste ......... 19-23°<br />

Biskaya ............... 15-20°<br />

2<br />

1<br />

4<br />

3<br />

6<br />

7<br />

8<br />

1<br />

8<br />

3<br />

9<br />

6<br />

5<br />

8<br />

7<br />

1<br />

9<br />

3<br />

1<br />

7<br />

18°<br />

11°<br />

Wind<br />

14°<br />

21° 23°<br />

2<br />

9<br />

6<br />

3<br />

5<br />

6<br />

8<br />

4<br />

2<br />

Westliches<br />

Mittelmeer ............ 21-26°<br />

Östliches<br />

Mittelmeer ............ 24-29°<br />

Kanarische<br />

Inseln ................ 21-24°<br />

4<br />

5<br />

3<br />

1<br />

7<br />

6<br />

5<br />

2<br />

9<br />

6<br />

5<br />

4<br />

2<br />

1<br />

6<br />

8<br />

9<br />

1<br />

3<br />

21°<br />

8<br />

3<br />

5<br />

1<br />

7<br />

4<br />

2<br />

9<br />

13°<br />

14°<br />

UV-/Ozon-Werte<br />

Urlaubs-Wetter<br />

Dublin 14°<br />

Lissabon 26°<br />

London 21°<br />

Madrid 26°<br />

LasPalmas 32°<br />

Agadir ..... 34°,<br />

Amsterdam . 19°,<br />

Barcelona .. 28°,<br />

Budapest .. 24°,<br />

Dom. Rep. .. 31°,<br />

Izmir ...... 28°,<br />

Jamaika ... 33°,<br />

Kairo ...... 32°,<br />

17°<br />

UV-Index: 2<br />

Geringe Strahlung,esbesteht<br />

kaum Gefahr.<br />

.............................<br />

Ozon: Es werden Werte bis<br />

89 Mikrogramm/m 3<br />

erwartet.<br />

5<br />

2<br />

4<br />

6<br />

8<br />

7<br />

2<br />

1<br />

Paris 21°<br />

Palma 29°<br />

Berlin 17°<br />

Tunis 31°<br />

Oslo 12°<br />

Mondphasen<br />

Sonnenaufgang:<br />

17°<br />

17°<br />

05.10. 13.10.<br />

21.10. 28.10.<br />

7:07 Uhr<br />

Sonnenuntergang: 18:44 Uhr<br />

Wien 24°<br />

Rom 23°<br />

Warschau 16°<br />

heiter Miami ..... 31°,<br />

bewölkt Nairobi .... 31°,<br />

heiter New York .. 26°,<br />

wolkig Nizza ..... 24°,<br />

wolkig Prag ...... 21°,<br />

sonnig Rhodos ... 30°,<br />

wolkig Rimini..... 25°,<br />

sonnig Rio ....... 26°,<br />

Sudoku täglich in Ihrem KURIER<br />

LEICHT<br />

SCHWER<br />

St. Petersburg 12°<br />

Moskau 15°<br />

Varna 25°<br />

Athen 30°<br />

Antalya 30°<br />

wolkig<br />

wolkig<br />

heiter<br />

wolkig<br />

wolkig<br />

sonnig<br />

wolkig<br />

wolkig<br />

Auflösungen der letzten Rätsel:<br />

7<br />

5<br />

9<br />

6<br />

2<br />

4<br />

3<br />

1<br />

8<br />

1<br />

8<br />

4<br />

7<br />

9<br />

3<br />

6<br />

2<br />

5<br />

2<br />

3<br />

6<br />

8<br />

5<br />

1<br />

4<br />

7<br />

9<br />

6<br />

4<br />

1<br />

2<br />

7<br />

9<br />

5<br />

8<br />

3<br />

3<br />

7<br />

8<br />

5<br />

1<br />

6<br />

9<br />

4<br />

2<br />

5<br />

9<br />

2<br />

3<br />

4<br />

8<br />

7<br />

6<br />

1<br />

8<br />

6<br />

7<br />

1<br />

3<br />

5<br />

2<br />

9<br />

4<br />

4<br />

1<br />

3<br />

9<br />

6<br />

2<br />

8<br />

5<br />

7<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.<br />

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl<br />

nur einmal vorkommen.<br />

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur<br />

einmal vor.<br />

Doppelungen sind nicht erlaubt.<br />

9<br />

2<br />

5<br />

4<br />

8<br />

7<br />

1<br />

3<br />

6<br />

4<br />

9<br />

2<br />

3<br />

6<br />

5<br />

1<br />

8<br />

7<br />

7<br />

1<br />

3<br />

2<br />

8<br />

4<br />

6<br />

5<br />

9<br />

5<br />

8<br />

6<br />

7<br />

9<br />

1<br />

4<br />

3<br />

2<br />

2<br />

4<br />

5<br />

9<br />

3<br />

8<br />

7<br />

1<br />

6<br />

1<br />

3<br />

7<br />

6<br />

4<br />

2<br />

8<br />

9<br />

5<br />

8<br />

6<br />

9<br />

1<br />

5<br />

7<br />

2<br />

4<br />

3<br />

3<br />

2<br />

8<br />

4<br />

7<br />

9<br />

5<br />

6<br />

1<br />

9<br />

7<br />

4<br />

5<br />

1<br />

6<br />

3<br />

2<br />

8<br />

6<br />

5<br />

1<br />

8<br />

2<br />

3<br />

9<br />

7<br />

4


*<br />

PANORAMA<br />

SEITE29<br />

BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

NACHRICHTEN<br />

Pflegerin vorGericht<br />

Ulm –Wegen der Vergewaltigung<br />

von zwei Heimbewohnerinnen<br />

steht eine<br />

47-jährige Altenpflegerin<br />

vor dem Landgericht Ulm.<br />

Sie soll sexuelle Handlungen<br />

an den von ihr gepflegten<br />

Bewohnerinnen vorgenommen<br />

und Videos davon<br />

einer Onlinebekanntschaft<br />

geschickt haben.<br />

Teneriffa zappenduster<br />

Santa Cruz –Beim größten<br />

Stromausfall der vergangenen<br />

zehn Jahre auf<br />

den Kanaren blieb die gesamte<br />

spanische Insel Teneriffa<br />

etwa neun Stunden<br />

lang ohne Strom.<br />

Lätzchen-Rückruf<br />

Stockholm –Ikea bittet<br />

Kunden, Lätzchen vom Typ<br />

„Matvrå“ in eines der Einrichtungshäuser<br />

zurückzubringen,<br />

sofern es sich um<br />

das Zweierpack in den Farben<br />

Rot und Blau handele.<br />

Es könne sich ein Knöpfchen<br />

lösen und damit eine<br />

Erstickungsgefahrquelle<br />

darstellen.<br />

Bob Dylan lebt<br />

Berlin –Durch ein Versehen<br />

haben wir auf der letzten<br />

Seite der gestrigen Ausgabe<br />

ein „†“ vor die Altersangabe<br />

von Bob Dylan (78)<br />

gesetzt. Der Sänger ist aber<br />

sehr am Leben. Wir bitten<br />

den Fehler zu entschuldigen.<br />

KENO-ZAHLEN<br />

2, 3, 5, 6, 10, 12, 15, 17,20, 31, 32,<br />

34, 36, 43, 45, 46, 50, 60, 65, 69;<br />

plus-5-Gewinnzahl:<br />

45029 (ohne Gewähr)<br />

LOTTO-QUOTEN<br />

6Richtige und<br />

Superzahl: unbesetzt.<br />

6Richtige: 771.344,90 Euro<br />

5Richtige und<br />

Superzahl: 12.441,00 Euro<br />

5Richtige: 5.368,90 Euro<br />

4Richtige und<br />

Superzahl: 200,80 Euro<br />

4Richtige: 52,60 Euro<br />

3Richtige und<br />

Superzahl: 18,80 Euro<br />

3Richtige: 11,60 Euro<br />

2Richtige und<br />

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)<br />

Foto: dpa<br />

Fotos: Getty Images/iStockphoto, dpa<br />

Rund sieben<br />

Millionen Deutsche<br />

verzichten auf<br />

Fleisch. Ob das<br />

auch gut fürs Klima<br />

ist,hängt davonab,<br />

wassie sonst<br />

essen.<br />

Werauf Fleisch verzichtet,schont das Klima, heißt es. Stimmt das? Ein Faktencheck<br />

Berlin – Rund sieben Millionen<br />

Deutsche verzichten<br />

auf Fleisch. Ihren Lebensstil<br />

würdigt der heutige<br />

Welt-Vegetariertag<br />

–und das seit 1977. Wer<br />

kein Fleisch isst, lebt umweltbewusster,<br />

heißt es.<br />

Sind Vegetarier Klimaretter?<br />

Wie verträgt sich<br />

der Fleischkonsum mit<br />

dem Klima? Ein Faktencheck.<br />

Behauptung: Vegetarier<br />

ernähren sich klimabewusst.<br />

Bewertung: Stimmt nur teilweise,<br />

denn auch manch<br />

fleischloses Produkt verursacht<br />

hohe Treibhausgas-Emissionen.<br />

Fakten: Die Produktion eines<br />

Kilogramms Rindfleisch verursacht<br />

im Schnitt mehr als 15 Kilogramm<br />

Treibhausgas-Emissionen,<br />

bei Obst oder Gemüse<br />

sind es laut Umweltbundesamt<br />

(UBA) weniger als ein Kilogramm.<br />

Wer weniger Fleisch<br />

Heute ist Welt-Veggie-Tag<br />

Können Vegetarier<br />

wirklich die Welt retten?<br />

Regionales<br />

Gemüse<br />

auf dem<br />

Speiseplan<br />

ist gut fürs<br />

Klima.<br />

isst, spart also erst einmal Emissionen.<br />

Hinzu kommt, dass der<br />

Futtermittelanbau –etwa von<br />

Soja in Südamerika –viel Fläche<br />

benötigt, für die zum Teil<br />

wertvoller Regenwald abgeholzt<br />

wird. Die Regenwälder<br />

der Erde stabilisieren als gigantische<br />

CO2-Speicher unser Klima.<br />

Doch mit weniger Fleisch essen<br />

allein ist es nicht getan. Entscheidend<br />

sei die Reduzierung<br />

tierischer Lebensmittel insgesamt,<br />

erklärt Michael Bilharz<br />

vom UBA.<br />

Denn auch Milchprodukte,<br />

insbesondere Butter<br />

oder Käse, sorgen wegen<br />

der Rinderhaltung für hohe<br />

Treibhausgas-Emissionen:<br />

Laut Umweltgutachten<br />

2012 des Sachverständigenrats<br />

für Umweltfragen<br />

der Bundesregierung sind<br />

es bei der Herstellung von<br />

einem Kilo Butter bei konventioneller<br />

Tierhaltung<br />

23,7 Kilo Treibhausgasemissionen<br />

und bei einem Kilo<br />

Käse 8,5 Kilo.<br />

Bilharz sagt deshalb: „Nur<br />

Fleisch durch Käse oder Sahne<br />

zu ersetzen, bringt für das Klima<br />

nichts.“<br />

Die Fleischproduktion trägt<br />

aber nicht nur durch den Flächenverbrauch<br />

zum Klimawandel<br />

bei. Wiederkäuer wie<br />

Rinder stoßen Methangas aus –<br />

ein Treibhausgas, das wesentlich<br />

stärker auf das Klima wirkt<br />

als CO2.<br />

Behauptung: Wer einmal pro<br />

Woche auf Fleisch verzichtet,<br />

bewirkt gar nichts.<br />

Bewertung: Zumindest nicht<br />

besonders viel.<br />

Fakten: Würde ein Mensch ein<br />

Mal auf einen Hamburger mit<br />

100-Gramm-Fleischbulette<br />

(2,11 Kilo Treibhausgase) verzichten<br />

und stattdessen Spaghetti<br />

mit Tomatensoße (0,63<br />

Kilo) essen, ergäbe sich eine Ersparnis<br />

von 1,48 Kilogramm<br />

Emissionen, rechnet Tanja<br />

Dräger de Teran vom WWF<br />

vor. Würden einmal wöchentlich<br />

Spaghetti statt Burger auf<br />

den Tisch kommen, würde man<br />

im Jahr fast 77 Kilogramm<br />

Treibhausgase pro Person einsparen.<br />

Zum Vergleich: Der CO2-Fußabdruck<br />

pro Kopf und Jahr in<br />

Deutschland liegt laut UBA bei<br />

11,6 Tonnen.<br />

Experten zufolge müsste der<br />

Fleischkonsum insgesamt drastisch<br />

sinken, um die angepeilten<br />

Klimaziele zu erreichen.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 1. Oktober 2019*<br />

Urlauber<br />

können<br />

nicht mehr<br />

mit der deutschen<br />

Thomas<br />

Cook<br />

starten.<br />

Reisen bis<br />

31. Oktober<br />

wurden abgesagt.<br />

Foto: dpa<br />

Teuerstes Medikament der<br />

Welt rettet kleinen Michael<br />

Ludwigsburg –Esist das teuerste<br />

Medikament der Welt: 2,1<br />

Millionen Euro kostet das Mittel<br />

Zolgensma. Für den kleinen Michael<br />

ist es ein Segen. Es wird<br />

ihm wohl das Leben retten.<br />

Der einjährige Junge aus Ludwigsburg<br />

(BaWü) leidet an einer<br />

seltenen Erbkrankheit, einer extremen<br />

Form von Spinaler Muskelathrophie<br />

(SMA). Betroffene<br />

Kinder erleben meist nicht mal<br />

ihren dritten Geburtstag, die<br />

Muskeln werden so schwach,<br />

Thomas Cook warnt vormieser Betrugsmasche<br />

2,1 Millionen Euro proSpritze<br />

dass die Kleinen ihren Kopf alleine<br />

nicht halten können, nicht<br />

allein sitzen können –und bald<br />

auch nicht mehr atmen können.<br />

Bei uns bisher zugelassene Therapien<br />

können Schmerzen lindern,<br />

aber nicht heilen.<br />

Michaels Eltern Marina und<br />

Oleg hatten kaum mehr Hoffnung<br />

für ihr Kind. Dann der<br />

Lichtblick aus den USA: Hier<br />

wurde im vergangenen Mai das<br />

Medikament Zolgensma zugelassen,<br />

dasder Schweizer Pharmakonzern<br />

Novartis entwickelt<br />

hatte (wir berichteten).Doch es<br />

ist unfassbar teuer. Esbraucht<br />

zwar nur eine Spritze für die Behandlung,<br />

aber die kostet 2,1<br />

Millionen Euro.<br />

Marina und Oleg schöpften<br />

neue Hoffnung, was fehlte, war<br />

das viele Geld, das die Familie<br />

niemals hätte alleine aufbringen<br />

können.Sie startete einen Spendenaufruf,<br />

unterstützt u.a. von<br />

der Deutschen Muskelstiftung.<br />

Die Resonanz war überwältigend.<br />

Aus aller Welt wurde gespendet,<br />

viele Prominente unterstützten<br />

den Aufruf. Am Ende<br />

waren 1,3 Millionen Euro zusammengekommen.<br />

Dann die<br />

erlösende Nachricht: Die Krankenkasse<br />

erklärte sich bereit, die<br />

Behandlung für Michael zu<br />

übernehmen.<br />

Der Kleineist nach der erfolgreichenInfusion<br />

inzwischen aus<br />

den USA zurück. Dort zeigt das<br />

Millionen-Medikament bereits<br />

gute Erfolge, alle behandelten<br />

Berlin –Wer nach der Pleite<br />

von Thomas Cook auf Entschädigung<br />

hofft, muss sich<br />

vor Abzocke hüten: Der insolvente<br />

Reiseanbieter warnt vor<br />

Betrügern, die offenbar sensible<br />

Kundendaten abfischen<br />

wollen. Geprellten Pauschalurlaubern<br />

wird die Rückerstattung<br />

ihrer Reisekosten angeboten,<br />

doch dafür sollen sie<br />

den Absendern wichtige Daten<br />

übermitteln. Diese E-Mails<br />

seien „als offizielle Nachricht<br />

von Thomas Cook deklariert<br />

mit dem Betreff: „Wichtig: Erstattung<br />

Ihrer Thomas Cook-<br />

Reise“, warnt der Konzern.<br />

Darin würden sensible Daten<br />

abgefragt, beispielsweise Passund<br />

Kreditkartendaten. Kunden<br />

sollten die Mails sofort löschen,<br />

rät Thomas Cook<br />

Deutschland. Die Bemühungen<br />

um eine Rettung der deutschen<br />

Unternehmensteile gehen<br />

derweil weiter. Der Reiseveranstalter<br />

hofft auf einen<br />

Neustart unter der Traditionsmarke<br />

Neckermann Reisen.<br />

Der einjährige Junge leidet an seltener Erbkrankheit.Ohne die Therapie hätte er keine Zukunft gehabt<br />

Kinder haben überlebt, viele<br />

können sitzen und krabbeln, einige<br />

sogar gehen. Auch Michaels<br />

Eltern sind nun voller Zuversicht,<br />

dass ihr Sohn ein normales<br />

Leben führen kann.<br />

Die Spenden für Michael liegen<br />

weiter auf dem Konto der<br />

Deutschen Muskelstiftung.<br />

Vielleicht wird der Kleine sie<br />

doch noch brauchen. Und sie<br />

sollen anderen Projekten zugutekommen,<br />

die ebenso dringend<br />

auf Hilfe angewiesen sind.<br />

Der kleine Michael, der an einer extremen<br />

Form vonMuskelschwund leidet,erhielt eine<br />

Infusion des Mittels Zolgensma.<br />

Foto: helpmichael.de, zvg


*<br />

PANORAMA 31<br />

Geldwäsche-Vorwurf<br />

Luxus-Autos<br />

versteigert<br />

Chéserex –Inder Schweiz<br />

wurden 25 Luxusautos des<br />

Sohns des Präsidenten von<br />

Äquatorialguinea für insgesamt<br />

21,6 Millionen Euro<br />

versteigert, so das Auktionshaus<br />

Bonhams. Die Autos<br />

wurden 2016 im Zuge<br />

von Korruptionsermittlungen<br />

gegen Teodorin Obiang<br />

beschlagnahmt. Obiang soll<br />

Staatsgelder veruntreut<br />

haben, um seinen teuren<br />

Lebensstil zu finanzieren.<br />

WM in Hessen<br />

Meister der<br />

Sudoku-Rätsler<br />

Engelskirchen –Der achtfache<br />

deutsche Sudoku-<br />

Meister Michael Ley hat<br />

sich schon als Kind mit seinem<br />

Opa um die Kreuzworträtsel<br />

in der Zeitung<br />

gestritten. Der Paketzusteller<br />

aus Engelskrichen<br />

(NRW) vertritt Deutschland<br />

seit gestern bei der Sudoku-WM<br />

im hessischen<br />

Kirchheim, hat gute Chancen,<br />

heute am Dienstag den<br />

Titel zu holen.<br />

Foto: AP<br />

Foto: dpa<br />

Foto: dpa<br />

Ein Lämmchen im<br />

Rettungswagen (o.) –<br />

120 Feuerwehrleute<br />

warenauf der Weide<br />

im Einsatz.<br />

Hier bringt die<br />

Feuerwehr wacker<br />

Schäfchen ins Trockene<br />

Dortmund – Umgestürzte Bäume, gesperrte Zugstrecken, Unfälle: Herbststurm<br />

„Mortimer“ wütete in Deutschland und hatvor allem den Fernverkehr der Bahn empfindlich<br />

getroffen. In Dortmund musste die Feuerwehr sogar ausrücken, um 330<br />

Schafe vordem Ertrinken zu retten.Inder Nacht warderen Weide an einem Hang<br />

durch heftigen Regenüberflutet worden. Der Einsatz wurde laut Feuerwehr dadurch<br />

erschwert, dassdie Wolleder Schafe mit Wasservollgesogen war. Dadurch wogendie<br />

Tieredeutlich mehr.Für 20 Schafe kamallerdingsjede Hilfe zu spät.<br />

575000 Euro für HitlersHemd<br />

Auktionshaus in Baden-Württembergversteigerte persönliche Sachen des Nazi-Diktators<br />

Nürtingen – Hitlers Mütze<br />

brachte 420000 Euro, sein<br />

„Braunhemd“ 575000 Euro –bei<br />

einer Auktion am Wochenende<br />

kamen Hinterlassenschaften des<br />

Diktators Adolf Hitler beim<br />

Auktionshaus Andreas Thies in<br />

Nürtingen (BaWü) unter den<br />

Hammer. Auch das Eiserne<br />

Kreuz des Diktators sowie sein<br />

Verwundetenabzeichen aus<br />

dem Ersten Weltkrieg brachten<br />

immerhin noch 100000 Euro.<br />

Das Auktionshaus war am<br />

Montag nicht erreichbar, hatte<br />

aber die „Ergebnisliste“ der Historika-Auktion<br />

online gestellt.<br />

Unklar ist, wer die Gegenstände<br />

Dasjetzt versteigerte „Braunhemd“<br />

und eine Mütze Hitlers<br />

Fotos: Auktionshaus Thies<br />

ersteigert hat. Der KURIER hatte<br />

bereits im Juni über die anstehende<br />

Versteigerung berichtet<br />

und mit dem Auktionator Andreas<br />

Thies gesprochen. Nach seinen<br />

Angaben stammen die Sachen<br />

ursprünglich aus dem Besitz<br />

des US-Offiziers Ben Lieber.<br />

Der war als Oberleutnant 1945 in<br />

München einmarschiert und<br />

hatte diverse persönliche<br />

Gegenstände<br />

Hitlers in dessen<br />

Wohnung am Prinzregentenplatz<br />

entdeckt<br />

und mitgenommen.<br />

In den 70er Jahren<br />

kamen die Sachen in den Militaria-Handel<br />

und sie wechselten<br />

mehrfach den Besitzer. Andreas<br />

Thies: „Wir garantieren die<br />

Echtheit.“ Zusätzlich zu den<br />

Kleidungstücken versteigerte<br />

das Auktionshaus jetzt auch<br />

zwei Porträt-Gemälde für<br />

260000 Euro, die Hitlers Eltern<br />

zeigen. Sie sollen im Arbeitszimmer<br />

Hitlers auf dem „Obersalzberg“<br />

gehangen haben. Weitere<br />

laut Thies erzielte Preise aus<br />

dem Hitler-Nachlass: Goldener<br />

Füller (9000 Euro), „Blutorden“<br />

(250000 Euro), eine „Mitgliedsnadel“<br />

der SS mit der Nummer 1<br />

(80000 Euro) und eine Leinen-<br />

Serviette, die Hitler benutzt<br />

haben soll, brachte immerhin<br />

noch 750 Euro. Th. Hirschbiegel<br />

Mammut-Prozessgegen VW<br />

Dieselgate: 470000 Kunden klagen auf Schadenersatz<br />

Braunschweig –Gut vier Jahre<br />

nachdem Auffliegen desDieselskandals<br />

startete gestern ein<br />

Mammutprozess zwischen klagenden<br />

Kunden und dem VW-<br />

Konzern. Dabei wird das neue<br />

Instrument der Musterfeststellungsklage<br />

angewandt. Der Bundesverband<br />

der Verbraucherzentralen<br />

(vzbv) klagt stellvertretend<br />

für rund 470000 Dieselbesitzer<br />

auf Schadenersatz.<br />

Man müssezunächst vorherige<br />

Urteile anderer Gerichte „sorgfältig<br />

prüfen“, erklärte der Vorsitzende<br />

Richter Michael Neef<br />

nach der Eröffnung des Verfahrens.<br />

Während Verbraucheranwälte<br />

bereits Hoffnung auf Schadenersatz<br />

sehen, gibtesnach Interpretation<br />

von VW Zweifel,<br />

dass den Kunden überhaupt ein<br />

Schaden entstandenist.<br />

„Das Gericht hat die Verhandlung<br />

bisher sehr gut geführt und<br />

aus unserer Sicht Andeutungen<br />

gemacht, dass es zu einer Verurteilung<br />

kommen kann“, sagte AnwaltRalf<br />

Stoll, der den vzbv vertritt.<br />

VW entgegnete: „Nochheute<br />

werden die Fahrzeuge täglich<br />

von Hunderttausenden Kunden<br />

gefahren, weshalb es aus unserer<br />

Sicht keinen Schaden gibt und<br />

damit auch keinen Grund zu einer<br />

Klage.“<br />

Eine zentraleFrage dürfte sein,<br />

zu welchem Zeitpunkt ein möglicherSchaden<br />

für VW-Dieselfahrer<br />

entstand. Klagende Kunden<br />

müssten sich darauf einstellen,<br />

im Erfolgsfall eine Entschädigungmit<br />

der Nutzung des Autos<br />

zu verrechnen, sagte Richter<br />

Neef.<br />

Foto: AFP<br />

Wegen des erwarteten Andrangs wurde<br />

die Verhandlung in die Stadthalle verlegt.


Dienstag, 1. Oktober 2019<br />

Brad Pitt spielt in<br />

„Ad Astra“ einen<br />

Astronauten, der im All<br />

nach seinem Vater sucht.<br />

Im echten Leben<br />

verspürte er aber<br />

nie den Wunsch,<br />

ins All zu fliegen.<br />

WITZDES TAGES<br />

Der Biologie-Lehrer fragt die kleine Anna:<br />

„Wie kann man erkennen, wo der Kopf bei<br />

einem Regenwurm sitzt?“ Da antwortet<br />

sie eifrig: „Man kitzelt ihn in der Mitte<br />

und schaut, auf welcher Seite er lacht!“<br />

WUSSTEN SIE SCHON...<br />

... dass „Made in Germany“ noch immer<br />

weltweit Verkäufe ankurbelt? Produkte<br />

aus Deutschland stehen auf Platz eins der<br />

weltweiten Konsumentengunst, ergab eine<br />

aktuelle Umfrage. Auf Platz zwei der<br />

aktuellen Image-Rangliste von YouGov<br />

und der britischen Cambridge University<br />

stehen Waren aus Italien, gefolgt von<br />

Großbritannien und Frankreich.<br />

www.sam-4u.de<br />

Fotos: dpa<br />

Brad Pitt<br />

Ein Mann ist ein Mann, wenn<br />

er Schwäche zeigen kann<br />

www.sam-4u.de<br />

WASBEDEUTET...<br />

... deichseln? Der Ausdruck für „etwas<br />

Schwieriges mit Geschick meistern“ war<br />

etwa um 1850 vor allem in der Studentensprache<br />

gebräuchlich. Deichseln bedeutet<br />

dabei ursprünglich „(einen Wagen) an der<br />

Deichsel lenken“. Will man einen Wagen,<br />

dem keine Pferde vorgespannt sind, rückwärtslenken<br />

(etwa in eine Scheune), so erfordert<br />

dies Kraft und Geschick.<br />

ZULETZT<br />

Polizei stoppt Wiesn-Heimkehrer<br />

Nach dem Oktoberfest hat sich ein Italiener<br />

betrunken ans Steuer gesetzt, um zurück<br />

in die Heimat zu fahren. Weil er in<br />

Schlangenlinien auf der A8unterwegs<br />

war, zog ihn die Polizei aus dem Verkehr.<br />

Dabei konnte der 32-Jährige den Signalen<br />

der Beamten nur schwer Folge leisten,<br />

hieß es. Ein Alkoholtest ergab 1,3 Promille.<br />

Ziel war die mehr als 600 Kilometer<br />

entfernte Region Massa in der Toskana.<br />

4<br />

194050<br />

301203<br />

21040<br />

Der Hollywood-Star (55)erteilt dem alten Rollenbild eine klareAbsage<br />

Von<br />

DIERK SINDERMANN<br />

Normalerweise interessiert<br />

sich die Welt bevorzugt<br />

für sein Verhältnis<br />

zu (ehemaligen) Ehefrauen.<br />

Dank seines neuen<br />

Films „Ad Astra“ kann<br />

man sich bei Brad Pitt<br />

(55) zur Abwechslung mal<br />

nach einer anderen Seite<br />

seines Familienlebens erkundigen.<br />

Er spielt in<br />

dem Science-Fiction-<br />

Thriller nämlich einen<br />

Astronauten, der im<br />

Weltall nach seinem verschollenen<br />

Vater sucht.<br />

KURIER: Welchen Einfluss<br />

hatte Ihr Vater William<br />

auf Ihre Lebenseinstellung?<br />

Brad Pitt: Er war ein Mann<br />

des Wortes. Da ist er mir ein<br />

Vorbild. Und er hat mich<br />

zum Nachdenken gebracht,<br />

was ich für meine eigenen<br />

Kinder besser machen will.<br />

Und was wäre das?<br />

Dass ich sie offener erziehe<br />

und ihnen zeige,<br />

dassesokay ist, Gefühle zu<br />

zeigen. Ich komme noch<br />

2013: Brad Pitt mit Angelina Jolie und<br />

den Kindern. Auch wenn das Paar heute getrennt ist,<br />

versucht der 55-Jährige, seinen Kindern<br />

ein guter Vater und ein Vorbild zu sein.<br />

aus einer Zeit, in<br />

der man dazu angehalten<br />

war,<br />

seine Schwächen<br />

zu verstecken.<br />

Doch diese Einstellung<br />

von<br />

Männlichkeit errichtet<br />

künstliche<br />

Barrieren,<br />

die Beziehungen<br />

zu geliebten<br />

Menschen im<br />

Wegestehen.<br />

Sie waren bei<br />

der Mondlandung<br />

fünf Jahre<br />

alt. Haben Sie<br />

damals davon geträumt,<br />

Astronaut<br />

zu werden?<br />

Ich kann mich nicht daran<br />

erinnern, als Kind je diesen<br />

Wunsch gehabt zu haben.<br />

Ein Flug durchs Weltall<br />

führt zu einer einsamen<br />

Existenz und man ist in einer<br />

ungastlichen Umgebung<br />

auf seinen Raumanzug<br />

angewiesen, um überleben<br />

zu können. Ich war<br />

schon immer ein Naturbursche,<br />

der durch die Wälder<br />

gezogen ist. Das habe ich<br />

von meinem Vater mit in<br />

die Wiege gelegt bekommen.<br />

Das war für mich die<br />

ultimative Freiheit.<br />

Glauben Sie, dass es da<br />

draußen im Weltall Außerirdische<br />

gibt?<br />

Es gibt Milliarden von Galaxien,<br />

das Universum ist<br />

unendlich. Daher glaube<br />

ich, dass es mehr als wahrscheinlich<br />

ist.<br />

Was würden Sie nach einem<br />

langen Allausflug als<br />

Erstes auf der Erde tun?<br />

Ich würde direkt in meinem<br />

Vorgarten landen.<br />

Weil ich einfach<br />

wieder zu Hause<br />

sein und in meinem<br />

Bett schlafen will.<br />

Meine eigenen vier<br />

Wände machen<br />

mich sehr happy!<br />

Sie sind inzwischen<br />

seit 32 Jahren in<br />

Hollywood. Wie<br />

bleibt man so lange<br />

erfolgreich in Ihrer<br />

Branche?<br />

Mach dein Selbstwertgefühl<br />

bloß<br />

nicht davon abhängig,<br />

ob du bestimmte<br />

Rollen bekommst<br />

oder wie erfolgreich<br />

Filme mit dir sind.<br />

Viel wichtiger ist, ob<br />

man seine innere Einstellung<br />

wahrt, dass man<br />

menschlich bleibt, tiefe Beziehungen<br />

mit anderen hat.<br />

Es wurde berichtet, dass<br />

Sie die Schauspielerei an<br />

den Nagel hängen wollen.<br />

Stimmt das?<br />

Nein. Ich werde meinen<br />

Job so lange ausüben, wie<br />

es geht. Bis man mich nicht<br />

mehr will. Jedoch suche ich<br />

mir meine Rollen genauer<br />

aus –ich will nicht mehr<br />

ständig unterwegs sein.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!