Berliner Kurier 13.01.2020

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: camcop media/Klug, zVg PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Montag, 13. Januar 2020 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 12/2020 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

SEITEN E 12–13

13

Alarm am Ostbahnhof

Einsturz-

Gefahr!

Statiker haben die Halle geprüft mit einem

erschreckenden Ergebnis: DasDach ist bei

extremen Wetterbedingungen nicht mehr

tragfähig. Wenn der nächste starke Sturm

kommt,mussder Bahnhof gesperrtwerden.

Neue KURIER-Serie

Mehr Geld

für alle im

neuen Jahr

Finanzen cleverordnen und mehr draus machen.

Teil 1: So trennen Sie sich vonüberflüssigen Verträgen

SEITEN 6–7


*

POLITIK

Die Wucht

der Wahrheit

Die Wahrheit kommt selten

zutage in kriegerischen

Auseinandersetzungen.

Die Wahrheit überdas Ende

von Flug PS752 ist erschütternd

–und sie hat die Wucht,

dem Konfliktzwischen den

USA unddem Iran eine neue

Wendung zu geben. DerAbschuss

eines Passagierflugzeugs

ist nicht nur ein Desaster

für die MilitärsinTeheran,

die sich fragen lassen müssen,

warum sie eine Linienmaschine

mit einem feindlichen

Flugkörper verwechselt haben.

Die gesamte iranische

Staatsführung stehtnun in

einem schlechten Licht, weil

sie im Fall von PS 752 zuerst

so dreist gelogen hat. Plötzlich

sitzen die Meisterder Fake

News nicht mehr in Washington,

sondern im eigenenLand.

Bislangsah es so aus, als rücke

der ganze Iran gegen den

Feind USA zusammen.Nun

zeigen die Demonstrationen

gegen die eigeneRegierung

tiefe Risse auch in der Islamischen

Republik.

Donald Trump hat sich auf die

Seite der Protestbewegunggestellt

–und ihr damit einen

Bärendienst erwiesen. Öffentliche

Unterstützung aus Washington,

das hat zuletztdas

Beispiel Venezuela gezeigt,

macht Oppositionellen das

Leben schwer.

MANN DESTAGES

Hakan Sükür

In der Türkei war er so bekannt

wie Franz Beckenbauer

bei uns: Hakan Sükür

(48), das größte Fußballtalent

der

Türkei. Seit

er sich mit

Präsident

Recep

Tayyip Erdogan

angelegt

hat, verlor

er alles:

Heimat,

Vermögen,

seinen Ruf

in der Türkei. Heute lebt Sükür

mit seiner Familie in

Amerika, fährt Uber (Taxi).

Nicht verloren hat er seinen

Mut: „Kehren Sie zur Demokratie

zurück“, appellierte er

in der WamS an Erdogan.

Foto: Tony Marshall/dpa

MEINE

MEINUNG

Von

Jörg

Kallmeyer

Foto: Ahmad Halabisaz/imago images

In den sozialen Netzwerken wurden

solche Bilder gepostet: Menschen

in Teheran skandieren Parolen

gegendas verhasste Regime.

Die Wutwendet sich

gegen die Mullahs

Teherans spätesEingeständnis, eineBoeingabgeschossen zu haben, führtzuMassenprotesten

Teheran – Den zweiten Tag anderen Städten „Lügner Lügner“ .

sche Volk: Ich war auf eurer Samstag in Teheran wurde

in Folge kam esgestern im Vor allem gegen den obersten

Führer des Landes, Aja-

Präsidentschaft, und meine kurzzeitig festgesetzt. Die

Seite seit dem Beginn meiner der britische Botschafter

Iran zu Demonstrationen von

Regierungskritikern im Iran. tollah Ali Chamenei, richtet Regierung wird weiterhin auf Regierung in London rügte

Empört über das späte Eingeständnis

des irrtümlichen bekamen die Demonstranten Trump. „Wir beobachten eu-

Verletzung internationalen

sich ihr Zorn. Unterstützung eurer Seite sein“, twitterte dies als „ungeheuerliche

Abschusses eines Passagierflugzeugs

skandierten Trump. „An das mutige und von eurem Mut inspiriert.“ Deeskalation auf. Botschaf-

von US-Präsident Donald re Proteste genau und sind Rechts“. Auch die EU rief zur

die MenscheninTeheran und seit Langem leidende irani-

Am Rande der Proteste am ter genießen im Gastland Im-

FDP ruft zur Revolte gegen den Soli auf

Zwangsabgabe seit Jahresanfang verfassungswidrig.Widerspruch erwünscht!

Berlin –Die FDP ruft Steuerzahler

auf, Widerstand gegen

den Soli zu leisten und Einspruch

gegen Steuerbescheide

einzulegen. „Seit dem

1. Januar ist der Soli eindeutig

verfassungswidrig. Schon auf

dem ersten Gehaltszettel, den

die Menschen in diesem Monat

erhalten, steht eine

Steuer, die der Bund überhaupt

nicht mehr erheben

darf“, so Fraktionsvize Christian

Dürr zum Redaktions-

Netzwerk Deutschland

(RND). „Wir wissen, dass viele

Unternehmer bereits gegen

ihren Vorauszahlungsbescheid

für 2020 geklagt haben.“

Der FDP-Politiker kündigte

an: „Auch die FDP-

Fraktion wird alle rechtlichen

Möglichkeiten ausschöpfen,

um die Bürger zu

unterstützen. Der Soli muss

zum 1. Januar abgeschafft

werden –auch rückwirkend!“

Es war ein politisches

Versprechen, dass der Soli

wegfalle, wenn er seinen

Zweck verliere. Mit Auslaufen

des Solidarpakts II Ende

2019 sei dieser Fall nun eingetreten,

so Dürr. Die GroKo

hatte sich darauf verständigt,

den Soli erst ab 2021 für

rund 90 Prozent der Steuerzahler

entfallen zu lassen.

Weitere 6,5 Prozent sollen

ihn dann nur noch teilweise

zahlen.


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Rechter Hass

auf Politiker

Immer mehrlokale Amts- und Mandatsträger werden bedroht oder beschimpft.

Solidaritätsdemonstration mit demBürgermeister von Kamp-Lintfort (NRW)

Foto: Chan Kwok Shing/SOPAImages/dpa

NACHRICHTEN

Starkes Nein nach Peking

Taipeh –Mit der Wiederwahl

der chinakritischen Präsidentin

Tsai Ing-wen hat sich Taiwan

erneut gegen eine Annäherung

an China ausgesprochen.

Der klare Sieg der 63-

Jährigen ist eine Abfuhr an

Pekings Kommunisten, die

den Druck auf die freiheitliche

und demokratische Inselrepublik

verstärken.

munität –damit sind sie vor

straf- und zivilrechtlicher

Verfolgung geschützt.

Beim Abschuss der Boeing

warenamMittwoch 176

Menschen gestorben, darunterlautTeheran

147, die

auch die iranische Staatsbürgerschaft

hatten. Tagelang

hatte das Regime

einen Abschuss dementiert.

Am Wochenende erklärtendie

Revolutionsgarden,

die Maschine sei versehentlich

als feindlicher

Marschflugkörper eingestuft

und dann abgeschossen

worden.

Vermutlich schiitische

Milizen, die vomIranunterstützt

werden, feuerten

gestern Abend Mörserraketen

auf einen von US-

Truppen genutzten Stützpunkt

im Irak. Dabei wurden

drei irakische Soldaten

verletzt.

Der niedersächsische FDP-

Fraktionsvorsitzende Christian Dürr.

Foto: Holger Hollemann/dpa

Berlin – Leipzigs Oberbürgermeister

Burkhard Jung,

Präsident des Deutschen

Städtetages, beklagt zunehmende

Angriffe gegen Kommunalpolitiker.

„Immer

mehr Amts- und Mandatsträger

werden bedroht oder

mit Hass überzogen, häufig

auch im Internet“, sagte er

dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland.

Der SPD-Politiker betont, dass

Staatsanwaltschaften und

Polizeibehörden mittlerweile

sensibler reagierten. „Hier

müssen wir als Betroffene alle

strafwürdigen Vorkommnisse

konsequent zur Anzeige bringen,

ebenso ist die Justiz in der

Pflicht, Strafbares auch

schnellstmöglich zu ahnden.“

Beispielgebend seien die

neuen Richtlinien des Justizministeriums

in Niedersachsen.

Sie sähen vor, dass bei verbalen

Attacken und Übergriffen

gegen Amtsträger, Rettungssanitäter,

Polizisten und

Hilfeleistende Ermittlungsverfahren

nicht ohne Weiteres

wegen Geringfügigkeit eingestellt

würden. „Das sollte in

ganz Deutschland Schule machen“,

so Leipzigs OB.

Im nordrhein-westfälischen

Kamp-Lintfort hatten

René Schneider (SPD,l.), Mitglied

des NRW-Landtages, spricht zu

Demonstranten, die Bürgermeister

Landscheidt unterstützen.

sich am Wochenende mehr als

700 Bürger mit Bürgermeister

Christoph Landscheidt (SPD)

solidarisiert und gegen eine

rechtsextreme Demonstration

der Partei „Die Rechte“

demonstriert. Landscheidt

hatte wegen rechtsextremer

Drohungen einen Waffenschein

beantragt. Die Polizeibehörde

hatte sein Bestreben

abgelehnt. Nun muss das Verwaltungsgericht

Düsseldorf

entscheiden.

In der schwäbischen Gemeinde

Kutzenhausen will

Bürgermeisterin Silvia Kugelmann

wegen zermürbender

Anfeindungen nicht mehr für

das Amt kandidieren. In Oldenburg

wird Polizeipräsident

Johann Kühme nach kritischen

Äußerungen über die

AfD mit dem Tod bedroht.

Auch dies sind nur die letzten

bekannten Fälle einer langen

Liste von Drohungen und Angriffen,

denen einer Umfrage

zufolge 40 Prozent aller kommunalen

Vertreter schon einmal

ausgesetzt waren.

Britta Haßelmann, Parlamentarische

Geschäftsführerin

der Grünen, sagte dem

RND: „Demokratie und Politik

wird gelebt und erlebt vor Ort.

Diejenigen, die sich in den

Kommunen für unser lebendiges

Gemeinwesen engagieren,

brauchen unsere Solidarität.“

Die wachsenden Angriffe

seien besorgniserregend. „Wir

dürfen die Betroffenen nicht

alleinlassen. Sie brauchen direkte,

konkrete Anlaufstellen,

Ansprechpartner und Hilfetelefone

in den Sicherheitsbehörden

auf Landes-und Bundesebene.“

Indes wurde bekannt, dass

der Hauptverdächtige im

Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten

Walter Lübcke

auf Filmaufnahmen einer

AfD-Demonstration in Chemnitz

im Jahr 2018 zu sehen sei.

Die Aufnahmen zeigen Stephan

E. und dessen mutmaßlichen

Komplizen Markus H.,

wie der MDR berichtete. Demnach

liegen die Videobilder

dem MDR-Magazin „exakt“

vor.

Zu der Demonstration hatte

unter anderem die AfD aufgerufen,

nachdem in Chemnitz

ein Mann erstochen worden

war. Am 1. September 2018

war es in Chemnitz zum

Schulterschluss zwischen der

AfD und extremen Rechten

gekommen. Angeführt wurde

der Aufmarsch der 8000 Teilnehmer

von AfD-Politikern

wie Björn Höcke oder dem Pegida-Gründer

Lutz Bachmann.

Fotos: Arnulf Stoffel/dpa (2)

Foto: Arne I. Bänsch/dpa

Experiment in Thüringen

Erfurt –Elf Wochen nach der

Thüringer Landtagswahl ist es

so weit: Das rot-rot-grüne

Bündnis von Linke-Ministerpräsident

Bodo Ramelow trifft

sich heute erstmals offiziell

mit CDU und FDP. Grund:

Rot-Rot-Grün hat keine

Mehrheit mehr und riskiert

eine Minderheitsregierung.

Sprachtests für Kinder

Berlin –Bundesbildungsministerin

Anja Karliczek

(CDU) hat eine bessere

Sprachförderung von Kindern

gefordert. Dafür müssten die

Fähigkeiten der Kinder schon

in der Kita getestet werden.

Die nächste Überprüfung solle

bei der Einschulung erfolgen,

sagte sie der WamS.

Kaeser bedauertAbsage

München –Siemens-Vorstandschef

Joe Kaeser hat die

Entscheidung der Klimaaktivistin

Luisa Neubauer bedauert,

den angebotenen Sitz im

Aufsichtsgremium des künftigen

Unternehmens Siemens

Energy nicht anzunehmen.

„Meine Tür steht weiterhin

offen“, teilte Kaeser mit.

Waffenruhe für Libyen

Tripolis –Der gegen die libysche

Regierung kämpfende

General Chalifa Haftar

hat der von Russland und

der Türkei geforderten Waffenruhedoch

noch zugestimmt.

Diese sei gestern

wirksam geworden,teilte

Haftars selbst ernannte Libysche

Nationalarmee

(LNA) mit.


HINTERGRUND

Wirbel um

Zeichen 720

Seit 1978 gibt es ihn, doch

nun soll er an immer mehr

Stellen aus dem Stadtbild

verschwinden: der Grünpfeil,

laut StVO „Zeichen

720“, der Autofahrern

selbst bei roter Ampel das

Rechtsabbiegen erlaubt.

Die Anzahl der an Ampeln

angebrachten Blechschilder

hatsich bereits stark

reduziert, nun sollen noch

mehr abmontiertwerden.

Damit der Verkehr für Fußgänger

sicherer wird.

Den Grünpfeil gibt es

seit 1978, damals wurde

er in der DDR eingeführt,

nach der Wende in die

Straßenverkehrsordnung

integriert. Nun soll er

nach und nach weg.

Rot für den

Grünen Pfeil

Verkehrszeichen auf dem Rückzug: Immer mehr Abbiege-Schilder verschwinden

Einige Ostprodukte haben

sich auch in den Jahren

nach der Wende durchgesetzt

–aber dieses Relikt aus

der DDR ist immer weiter auf

dem Rückzug: Der grüne Abbiege-Pfeil,

der auch in Berlin

noch an vielen Kreuzungen zu

finden ist, gehört mittlerweile

zu einer aussterbenden Art! Zu

gefährlich, heißt es aus der

Fußgängerlobby –deshalb sollen

nun erneut Blech-Pfeile aus

dem Stadtbild verschwinden.

Hängt ein grüner Pfeil an einer

Ampel, müssen Autofahrer

zwar anhalten, wenn die Ampel

Rot zeigt, dürfen aber, sofern

Fahrbahn, Rad- und Fußgängerüberwege

frei sind, abbiegen.

Die Regelung gilt allerdings

nur für angebrachte

Schilder, nicht für grün leuchtende

Pfeile als Bestandteil der

Ampelschaltung.

Im Jahr 1998 hingen noch

knapp 200 grüne Pfeile in Berlin,

inzwischen istdie Zahldrastisch

gesunken: Aktuell gibt es noch

rund 60, die anKreuzungen in

der ganzen Stadt hängen. Das

geht aus einer Antwort der Senatsverwaltung

für Umwelt,

Verkehr und Justiz auf eine

Schriftliche Anfrage des FDP-

Abgeordneten Stefan Förster

hervor. Die meisten davon –14

an der Zahl –hängen laut Verkehrssenat

in Charlottenburg-

Wilmersdorf, hinzu kommen

unter anderemje fünf in Tempelhof-Schöneberg,

Treptow-Köpenick,

Friedrichshain-Kreuzberg

und Pankow.Weiter unten

stehen Mittemit zwei Grünpfeilen

und Neuköllnmit einem.

Nun sinkt die Zahl erneut: Acht

Pfeile sollen weg. Der Verein

Fuss e.V., der sichfür die Rechte

von Fußgängern einsetzt, hatte

die Behörden darauf hingeweisen,

„dassdiesePfeile vorschriftwidrig

und verkehrsgefährdend

angebracht sind“, heißt es in einer

Erklärung. „Anlässlich eines

AntrageswurdendieVerkehrssituationen

an den betroffenen

Örtlichkeiten beobachtet und

Gefährdungen der zu Fuß Gehenden

im Zusammenhang mit

den Grünpfeilschildern geprüft“,

teilt Verkehrsstaatssekretär Ingmar

Streese auf die FDP-Anfrage

mit.„Im Ergebnis wurde im Interesse

der Verkehrssicherheit

entschieden, die Grünpfeile zu

entfernen.Ausschlaggebendwaren

sowohl diefehlende blindengerechte

Ausstattung als auch

komplexe Verkehrsabläufe, bei

denen das Grünpfeilschild als

verkehrsgefährdend eingeschätzt

wurde.“ Heißt: Weg mit

den Pfeilen, Jubel bei Fuss e.V.

„Die Pfeile bringenGefahrenfür

Fußgänger und sie untergraben

die Verkehrsmoral, weil sie das

Tabu brechen, dass bei Rot gewartet

werden muss“, heißt es

dort. „Eine Studie der TU Dres-


SEITE5

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Eine der Kreuzungen,

an der der Grüne Pfeil

verschwinden soll,

ist die Kreuzung

Blücherstraße /

Urbanstraße in

Kreuzberg

Fotos: Markus Wächter,Gerd Engelsmann

den und der Versicherer hat gezeigt,

dass drei Viertel der Autofahrer

bei solchen Pfeilen gegen

ihre Pflicht verstoßen, kurz anzuhalten

und sich zu vergewissern,

dass keine Fußgänger bei

Grün über die Ampel wollen.“

Konkret betroffen sind die Grünen

Pfeile an den folgenden

Kreuzungen:

Charlottenburg: Otto-Suhr-

Allee/Cauerstr. – Leibnizstr.;

Otto-Suhr-Allee/Eosanderstraße

–Wilmersdorfer Str.; Schlüterstr./Mommsenstr.

Friedrichshain: Mühlenstraße

–Stralauer Platz/Straße der

Pariser Kommune

Kreuzberg: Urbanstraße/

Blücherstraße

Schöneweide: Schnellerstraße/Fennstraße;

Michael-

Brückner-Straße/Sterndamm

Tiergarten: Spreeweg /John-

Foster-Dulles-Allee

Beim Fuss e.V. heißt es, man

hoffe, dass dieaktuelleEntscheidung„der

Anfang vom Ende der

Blech-Grünpfeile in Berlin ist“.

Es wäre zugleich das Ende einer

langen Geschichte: Die Blechschilder

wurden bereits 1978 in

der DDR eingeführt. Als die

Wende kam,trat die Straßenverkehrsordnung

der DDR außer

Kraft, die Schilder konnten jedoch

nicht bis zum Stichtag 31.

Dezember 1990 abgebaut werden.Deshalb

beschloss man eine

Verlängerung für maximal ein

Jahr. Weil sich die Bevölkerung

gegen das Wegfallen der Pfeile

wehrte, gab es danach eine weitere

Verlängerung bis 1996. Der

damalige Bürgermeister von

Treptowschraubte an der Kreuzung

Sterndamm/Michael-

Brückner-Straße damals sogar

einen grünen Pfeilan–heute gehört

dieser zu den acht, die verschwinden

sollen. „Der Grünpfeil

ander Michael-Brückner-

Straße/Sterndamm wird nunmehrentfernt,

weil ein erhöhtes

Gefährdungspotential von zu

Fuß Gehenden vorliegt“, heißt es

in der Begründung des Verkehrssenats.

Hier bestehe die Gefahr,

dass Fußgänger übersehen werden,außerdem

seien vieleSchüler

unterwegs, diedie benachbarte

Straßenbahnhaltestelle oder

den S-Bahnhof Schöneweideerreichen

wollen.

Fuss e.V. fordert zudem, dass

auch der Abbiegepfeil für Radfahrer

nicht zugelassenwird –er

hängt zum Test an mehreren

Kreuzungen, unter anderem im

BereichSchönhauser Allee/Torstraße.

„Hier stauen sichauf dem

schmalen Radweg oft die Räder

vor der Ampel“, heißt esbeim

Verein. „Offenbarvom Grünpfeil

ermuntert nehmenrechts abbiegende

Radfahrende den ebenfalls

schmalen Gehweg neben

der Fahrrad-Kolonne. Das zeigt:

Auch der Rad-Pfeil schafft gefährliche

Situationen.“


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Berndt Schmidt

(56) ist der

Intendant des

Friedrichstadt-

Palast in Mitte

Einsturzgefahr!

Ostbahnhof:Die Angst

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: dpa

ImvergangenenJahr feierte

der Friedrichstadt-

PalastinMittesein100-jähriges

Bühnenjubiläum–und

zum Abschluss jagt eine Rekordzahl

dienächste: Die aktuelle

Show„Vivid“, die noch

bis Mitte des Jahresauf der

Mega-Bühne zu sehen ist, ist

die erfolgreichste in der Geschichte

des Palastes.Das

verkündete Palast-Intendant

BerndtSchmidt jetzt stolz.

Insgesamt kamen 545000

zahlende Besucher in das

Theaterinder Friedrichstraße,

26000 mehr als im Vorjahr.Der

Ticketumsatz fiel

damit rund 1,3 Millionen Euro

höher aus –und die Auslastung

lag bei sagenhaften

91 Prozent. „Jubiläumsjahr

gleich Rekordjahr, wasfür

ein großartiges Geschenk

unserer Gäste“, jubelt

Schmidt.„Aber Erfolgevon

gestern sind keine Protektion

für morgen. Wieinjeder

glücklichen Beziehung müssenauch

wir die Zuneigung

unserer Gäste Jahrfür Jahr

mit Herzund Einsatz neu

verdienen.“ Vor allemmit

Herz:Das Haus vergabmehr

als 20000 Charity-Tickets

an Hilfseinrichtungen. Menschen,

die wenig Geld haben,

können sichaußerdem Eintrittskarten

für fünf Euro

kaufen –imRahmender Initiative

#PalastFürAlle. Zudem

kämpft das Hausweiterhingegen

Rassismus,Homophobie,

Diskriminierung.

Fotos: Richard, Intersport

vordem nächsten Sturm

Die große Halle ist so baufällig, dasssie bei Extremwetter geräumt werden müsste

Von

PETERNEUMANN

Berlin – Bloß keinen Orkan!

Und bitte nicht noch einen

weißen Winter mit Massen

von Schnee! Denn dann müsste

der Ostbahnhof für alle Reisenden,

alle S-Bahnen und alle

Züge gesperrt werden –Einsturzgefahr!

Folge wäre, dass

eine der am stärksten befahrenen

Schienenstrecken in der

Hauptstadt-Region lahm läge.

„Bei extremen Wettersituationen

wie starkem Sturm oder

starkem Schneefall würde der

Ostbahnhof vorübergehend gesperrt

– als Vorsichtsmaßnahme“,

sagt ein Bahnsprecher dem

KURIER. Statische Berechnungen

hätten ergeben, dass die Hallendachkonstruktion

unter bestimmten

Bedingungen nicht

mehr als tragfähig gelten kann.

Wer auf die S-Bahn Richtung

Alex wartet und den Bereich jenseits

des Gleises genau betrachtet,

kann sie sehen: Die Stahlzylinder,

die Teil eines Monitoringsystemssind,

das die nördliche

Bahnsteighalle des

Ostbahnhofs seit einigen Monaten

überwacht. Tag und Nacht

überprüfen die Sensoren, ob sich

die Dachkonstruktion in unzulässiger

Weise bewegt. Zudem

aufwendigen Messaufbau gehören

auch die grellgrünen Aufkleber,

die an einigen der 29 Stahlrahmenbinder

kleben –sowerden

die Dachträger genannt.

Messfühler in anderen Bereichen

ermitteln, wie stark der

Wind gerade ist. Auffälliger sind

die grünen Netze unter den oberen

Fensterscheiben, die verhindern

sollen, dass vom Dach der

Nordhalle etwas hinunterfällt.

Keine Frage: Die Hallendachkonstruktion

erinnert an einen

Patienten, der rund um die Uhr

überwacht werden muss.

Die stählerne Nordhalle von

1924, 209 Meter lang, 54 Meter

breit und 18 Meter hoch, ist in die

Jahre gekommen. Mehrmals,

zum Beispiel 2012, entdeckten

Bauleute gerissene Zuganker –

diese Stahlteile sorgen im unteren

Bereich der Konstruktion für

Stabilität. Im Frühjahr 2019 wurde

damit begonnen,

Fensterscheiben

zu entfernen,

damit

das Dach weniger

stark belastet

wird.

Ebenfalls im vergangenenJahr

kamen Statiker in den Bahnhof,

um sich mit der Halle über den

Bahnsteigen zu befassen. Ihr Bilanz:

Bei besonderen Wetterbedingungen

wie Sturm oder starkem

Schneefall ließe sich nicht

mehr nachweisen, dass die Konstruktion

noch tragfähig ist. Darum

sei es in solchen Fällen nötig,

dass der gesamteZugbetrieb eingestellt

und die Halle umgehend

geräumt wird.

„Wir wollen kein Risiko eingehen“,

bekräftigt der Bahnsprecher.

„Sicherheit geht vor.“

Selbst wenn das dazu führt, dass

die Stadtbahn, die das Stadtzentrum

von Ost nach West durchmisst,

unterbrochen wird. „Falls

es wirklich zu einer vorübergehenden

Sperrung kommt, dürfen

Das Dach ist ein

Patient, der rund um

die Uhr überwacht

werden muss.

auch keine Züge mehr den Ostbahnhofpassieren,“

heißt es.Ob

S-Bahn, Regionalzug oder ICE:

Alle Fahrgäste müssten sich andere

Wege suchen.

„Klar ist: Der Ostbahnhof ist sicher“,

betont der Mann von der

Bahn. Die Dachkonstruktion

werde rund um die Uhr überwacht.

„Die Bahn ist mit einer

Schneeräumeinsatzbereitschaft,

die rund um die Uhr zur Verfügung

steht, auf einen möglichen

Wintereinbruch vorbereitet. Die

Sicherheit der Kunden und

Fahrgäste hat für die Bahn absoluten

Vorrang.“

Immerhin: „Die Wahrscheinlichkeit,

dass

das aufgezeigte

Szenario eintritt,

ist freilich

sehr gering.“

Auch sei absehbar,

dass die

strenge Sicherheitsregelung

nicht mehr lange gelten werde.

„Mit dem Abschluss der aktuell

laufenden bauvorbereitenden

Maßnahmen im März2020 kann

sie aufgehoben werden“, sagt der

Bahnsprecher. Der Einbau von

Stützen hat 2019 begonnen.

In diesem Frühjahr geht die Sanierung

der Hallendachkonstruktion,

die vor einem Jahrzehnt

begonnen hat, in eine

wichtige Phase. Für mehr als 70

Millionen Euro wird das Dach

grundlegenderneuert. „Die Bauarbeiten

dauern voraussichtlich

bis 2025 und finden, soweit möglich,

unter dem rollenden Rad

statt –mit wenigEinschränkungen

für den Zugverkehr. Dafür

wird ein Hängegerüst als Zwischenboden

eingebaut“,teilt der

Sprecher mit. Es ist ein umfangreiches

Projekt für einen Bahnhof,

der an Bedeutung verloren

hat. Die jüngsten Zahlen datieren

von 2016. Damals stand der

Ostbahnhof mit 72 000 Besuchern

pro Tag in Berlin auf Platz

10. Während 77 Prozent der

Fernverkehrsreisenden Hauptbahnhofein-

und ausstiegen, waren

es Ostbahnhof 4,1 Prozent.

Der ICE-Verkehr wurde ausgedünnt,

und auch der Regionalexpress

nach Cottbus und Wismar

hält nicht mehr. In der großen

Halle ist es ruhig geworden.

Dabei hat der Ostbahnhof eine

lange Geschichte. Als der damalige

Frankfurter Bahnhof 1842

öffnete, lag er noch inmittenvon

Blumenfeldern. Als er 1881 den

Namen Schlesischer Bahnhof

bekam, war er schon von Mietskasernenvierteln

umringt. Landarbeiter

aus Ostelbien, Handwerker

aus Schlesien, denen die

Industrialisierung die Arbeit genommen

hatte, und junge Frauen,

die in einem begüterten

Haushalt eine Stellung anstrebten,

kamen dort an. Im Wartesaal

sprach der Serienmörder Karl

Grossmann viele seiner Opfer an.

1950 gab es erneut eine Umbenennung:

in Ostbahnhof. Als die

Station 1987 Hauptbahnhof getauft

wurde, hatte sie ihr Aussehen

verändert. Die alte Empfangshalle

war gesprengt und

durch ein Gebäude ersetzt worden,

das der DDR-Hauptstadt

zur 750-Jahr-Feier ein repräsentatives

Entree verschaffen sollte.

Inzwischenwurde wieder umgebaut,

und seit 1998 heißt die

Anlage wie früher wieder Ostbahnhof.


*

SEITE7

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Ein Bahnhof mit Geschichte:

Schon seit 1842 halten an

dieser Stelle Züge. Die S-Bahn

fährthier im Minutentakt.

ANZEIGE

ANZEIGE

Hilfebei Schwindelbeschwerden

„Ich fühle mich wieder sicher“ (Edeltraud S.)

Werunter Schwindelbeschwerden leidet,

kenntdas unsichere Gefühl beijedemSchritt.Betroffene

werden besonders

mit zunehmendem Alter immer

häufiger durch Schwindelbeschwerden

eingeschränkt. Edeltraud S.berichtet,

wie sie ihre Beschwerden in

denGriff bekommenhat.

Schwindel imAlltag

Alles dreht sich, die Welt gerät

sprichwörtlich ins Wanken. Soerging

es auch Edeltraud S.: „Beim Bücken

erfasste mich in letzterZeitein starker

Schwindel, ich hielt mich oftimletztenMomentnochfest,

damitich nicht

stürzte.“ Gerade beim Gehen fühlen

sich viele Schwindelgeplagte unsicher,

was auch Edeltraud S.bestätigt:

„Besonders unangenehm war dieses

Schwindelgefühl, wenn ich eine Straße

überquerte.“ Linderung brachten

ihr natürliche Arzneitropfen namens

Taumea (rezeptfrei, Apotheke).

Schwindelbeschwerden: Wiesie sich

äußern, wie sie entstehen

Schwindelbeschwerden spüren

Betroffene meist durch ein Dreh-

oder Schwankgefühl, als stünde

man auf einem Karussell oder

einem schwankenden Schiff. Oft

kommen auch unangenehmeBegleiterscheinungen

wie Kopfschmerzen

oder Übelkeit hinzu. Schwindel

kann enstehen, wenn Störungen

imNervensystem auftreten

und Gleichgewichts-

informationen falsch an

das Gehirn übertragen

werden. Hier kann

der einzigartige Dual-

Komplexaus zwei natürlichen

Arzneistoffen in

Taumea Hilfe leisten.

Mit der Kraft

der Naturgegen

Schwindelbeschwerden

Der Dual-Komplex

in Taumea enthält die

beiden natürlichen Arzneistoffe

Anamirta cocculus

und Gelsemium

sempervirens. Anamirta

cocculus ist ein bewährter

Wirkstoff, der

laut Arzneimittelbild

Schwindelbeschwerden

lindernkann.Gelsemium

sempervirens kann laut

Arzneimittelbild Begleiterscheinungen

wie Kopfschmerzen

und Übelkeit mildern. Zudem

sind Taumea Tropfen gut verträglich

und haben keine bekannten Nebenoder

Wechselwirkungen mit anderen

Arzneimitteln.

Erfahrungsberichtennachempfunden. DieWirkung istvon individuellenFaktorenabhängig.•Abbildungen Betroffenen nachempfunden,Namegeändert

TAUMEA. Wirkstoffe:Anamirta cocculusDil.D4, GelsemiumsempervirensDil.D5. TAUMEAwirdangewendet entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild.Dazu gehört:Besserungder

Beschwerdenbei Schwindel.www.taumea.de •ZuRisiken undNebenwirkungenlesenSie die Packungsbeilage undfragenSie IhrenArztoderApotheker.•PharmaSGPGmbH, 82166Gräfelfing

EdeltraudS.und ihr Mannkönnen das

Leben wiederaktiv genießen

Der Geheimtipp bei

Schwindelbeschwerden

Für IhrenApotheker:

Taumea

(PZN 07241184)


8 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

NACHRICHTEN

Modewoche startet

Berlin brutal

Foto: dpa

Berlin –Mit Designs für

den nächsten Herbst und

Winter beginnt heute die

Fashion Week. Tausende

Einkäufer, Journalisten

und Fotografen werden erwartet.

Der große Laufsteg

zieht diesmal in ein ehemaliges

Heizkraftwerk. Vier

Designer aus Südafrika eröffnen

dort die Schauen.

Kondom-Dieb erwischt

Buckow –Ein Mann hat in

Buckow einen Ladendetektiv

geschubst, weil dieser

ihn beim Diebstahl von

Kondomen beobachtete. Er

stürzte in ein Weinregal.

Der Dieb flüchtete aus dem

Laden. Auf dem Weg

schubste er eine 80-Jährige,

die ebenfalls stürzte.

Autofahrer verstorben

Grunewald –Der Autofahrer,der

am Mittwoch in Grunewald

in eine leereBushaltestelle

fuhr,ist tot.Erverstarb

in der Nacht zum Sonntag.Der

Sportwagendes 73-

Jährigen war vonder Halenseestraße

nach rechts abgekommen.

Er war gegen zwei

Laternengekracht und in die

Bushaltestelle gefahren.

Raser geblitzt

Spandau –Mit mehr als

dem Dreifachen der zulässigen

Geschwindigkeitist ein

Raser in Spandau geblitzt

worden. Er warmit 155

km/h in der Nonnendammallee

unterwegs. Erlaubt

sind 50. Es drohen ein Bußgeld

in Höhe von 680 Euro,

zwei Punkte in Flensburg,

drei Monate Fahrverbot.

ARCHE NOAH

Basco ... kam über eine amtliche

Sicherstellung ins

Tierheim. Der Rüde ist sehr

gehorsam, anhänglich und

möchte gefallen, hat aber

auch eine ganze Menge

Power und eignet sich nicht

für Hundeanfänger.

Vermittlungs-Nr. 19/2044

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Pöbeleien, Anspucken und Faustschläge: WasBeamte jeden Tagerleben müssen

Berlin – In der Hauptstadt

werden jeden Tag 19 Polizisten

Opfer einer Gewalttat.

Das sagt Polizeipräsidentin

Barbara Slowik. Solche Taten

gegen Beamte summierten

sich im vergangenen Jahr

auf fast 7000. Das sei gegenüber

2018 ein leichter Anstieg

gewesen. Zudem würden

ihre Kollegen immer wieder

beleidigt, bedroht und beschimpft.

Bei 1.-Mai-Demonstrationen werden regelmäßig Polizisten bedrängt.

Gewalt zu erfahren, sei belastend.

„Deshalb ist es mir wichtig,

möglichst viel zu tun, um

diese Belastung aufzufangen“,

betont Slowik. Es gehe um Widerstand

gegen Vollstreckungsbeamte,

Körperverletzung und

tätliche Angriffe. Wer so etwas

erleben müsse, werde unterstützt.

Zu den Hilfen gehöre eine

Hotline, an die sich jeder angegriffene

Beamte wenden

könne, so die Polizeipräsidentin.

Neben unmittelbarer psycho-sozialer

Unterstützung gebe

es Hilfe bei Versicherungsfragen

oder der Meldung von

Dienstunfällen.

Zuletzt hatten in der Silvesternacht

junge Männer Böller

auf Polizisten, Feuerwehrleute

und Passanten geworfen. In der

Rigaer Straße in Friedrichshain

mit einst besetzten Häusern

werden seit Jahren Polizisten

von linksextremistischen Tätern

attackiert. Auch am 1. Mai

fliegen regelmäßig Steine und

Flaschen gegen Frauen und

Männer in Uniform.

Zu einem krassen Fall kam es

Ende Mai 2019, als ein Polizist

bei einer Kontrolle von drei Geschwistern

in Wedding massiv

angegriffen wurde. Sie schlugen

den Beamten zu Boden.

Ein gewalttätiger

Demonstrant schlägt

einen Polizisten nieder.

Die tätlichen Angriffe

auf Beamte nehmen zu.

Jeden Tag werden

19 Polizisten Opfer

von Gewalt

Foto: dpa

Dessen Kollegin konnte nur

durch das Ziehen der Dienstpistole

die Gewalttäter in

Schach halten.

Seit Mai 2017 werden Angriffe

auf Polizisten, Feuerwehrleute

und Rettungsdienste härter bestraft.

Das Strafgesetzbuch

sieht Haftstrafen von bis zu

fünf Jahren vor. Die Berliner

Gewerkschaft der Polizei (GdP)

erklärt, dass zunehmend auch

Schreckschusspistolen gezückt

würden, die nicht von echten

Waffen zu unterscheiden seien.

Der innenpolitische Sprecher

der FDP, Marcel Luthe sagt

zum KURIER: „Dem können

wir nur begegnen, wenn ein Angreifer

merkt, dass unsere Polizei

nicht wehrlos ist und beweissicher

handeln kann. Wir

müssen endlich eine Rechtsgrundlage

für Taser verbunden

mit der Bodycam beim Einsatz

schaffen, die Androhung und

den Gebrauch nicht nur in einer

Handvoll Fälle erlauben, sondern

stets bei Angriffen auf unsere

Beamten.“ JS/LSC


Fleischim

eigenenSaft

Hähnchen-, Rind-,

Truthahn- oder Schweinefleisch

400-g-Dose (1 kg =3,98) je Dose

33%

billiger

statt 2,39

1,59 *

Aktionszeitraum:

13.01. bis 19.01.2020

Kohl-/Kraut-

Spezialitäten

Delikatess Sauerkraut,

Klassischer Rotkohl

oder Spreewälder

Sauerkraut, 400-g-

Packung (1 kg =2,48)

je Packung

16% billiger

UVP 1,19

–,99 *

20%

billiger

UVP 3,49

2,79 *

400g

Über 300 Artikel jetzt inIhrer Filiale z.B.

Eisbeinfleisch

in Aspik, 400-g-Glas

(1 kg = 6,98)

Qualität

aus unseren Landen!

Jagdwurst/

Schinkenwurst

500-g-Packung

(1 kg =4,98)

je Packung

16% billiger

UVP 2,99

2,49 *

500g

Knacker Spitzenqualität

herzhafter Genuss mit einer

leichten Kümmelnote

900-g-Packung

(1 kg =6,66)

14%

billiger

UVP 6,99

5,99 *

900g

ab Montag,13. Januar

Cherryrispentomaten 500 g

Belgien/Niederlande,Kl. I

(1 kg =2,98)

je Packung

25% billiger

Sonderpreis

1,49 *

Erdbeeren 250 g

Marokko/Spanien,Kl. I

(100 g=–,52)

je Packung

35% billiger

Sonderpreis

1,29 *

Paprika rot, 500 g

„California Wonder“

Marokko/Spanien,Kl. I

(1 kg =1,76)

je Packung

Sonderpreis

–,88 *

Gültig bis 19. Januar

Gültig bis 19. Januar

31% billiger

Gültig bis 19. Januar

Aluguss-Topf

mit Glasdeckel, in Kupfer oder Schwarz

•Aus hochwertigem Aluminium für

optimale Wärmeleitung und Hitzeverteilung

•Mit Greblon ® C2 Antihaftversiegelung

in Granitoptik

•Optimale Wärmeverteilung bis zum Rand

•Energiesparend

•Backofenfest bis ca. 240°C

(mit Glasdeckel bis ca. 180° C)

Kochtopf Ø ca. 20cm

14,99 *

Kochtopf Ø ca. 24cm

17,99 *

Frischhaltedosen 4er-Set

rechteckig oder quadratisch

• Mit 4-seitigem Clip-Verschluss

4verschiedene

Größen im Set

•100 %luft- und

flüssigkeitsdicht

je 4er-Set

-25

°C + 95 °C

Mit robuster

Granitoptik-

Beschichtung

Karibik

5,99 * Berry 5,99 *

Lime

Leinenoptik-

Tischdecke

mit hochwertiger

Fleckschutzbeschichtung

100%Polyester

NEUE

Farben

Rot

ca. 100 x140 cm

5,99 *

Champagner

Weiß

Kochtopf Ø ca. 28cm

19,99 *

Apricot

ca. 130 x160 cm

7,99 *

ca. 140 x220 cm

11,99 *

4er

SET

Isolierte

Griffe

Vorratsdose aus Borosilikatglas

mit fester Glasabtrennung •Versch.Ausführungen

•Glasdose ofenfest bis 400°C

je Ausführung

Vario-

Duo-

Rollo 3farbig

mit Klemmträger

•Inklusive Kettenstopper

und

Montagematerial

3Jahre Garantie

ca. 40 x150cm

ca. 60 x150cm

ca. 80 x150cm

ca. 90 x150cm

ca. 100x150 cm

12,99 *

* Keine Mitnahmegarantie! Sofern der Artikel in unserer Filialenicht vorhanden ist, könnenSie diesendirekt in der Filiale

innerhalbvon 2Tagen ab o.g.Werbebeginnbestellen undzwarohne Kaufzwang oder Sie wendensich bezüglich

kurzfristigerLieferbarkeit an www.norma-online.de/aktionsartikel. Es istnicht ausgeschlossen, dassSie einzelne Artikel

zu Beginn der Werbeaktion unerwartet undausnahmsweiseineiner Filiale nicht vorfinden.Wir helfenIhnen gerne weiter.

Schuheund Textilien teilweisenichtinallenGrößen erhältlich. Alle Preise in Euro. Bei Druckfehlern keineHaftung.

Cremé/

Taupe/

Weiß

Einfache

Klemm-

Montage

Auch

online

Für alle

Herdarten

geeignet

Hellgrau/

Mittelgrau/Weiß

Induktions

geeignet

Jeweils mit

weißem oder

lime-grünem

Silikonrand

erhältlich

Auszugslänge ca. 150cm

Artikel mit „Auch online“ sind ab

sofort in dieser oder anderer Ausführung

unter www.norma24.de

bestellbar (Preis inkl. MwSt.,

zzgl. Versandkosten)

Angebote für unterwegs

Unsere App –jetzt downloaden und kein Angebot mehr verpassen!

Feder-/Daunen-Kopfkissen

ca. 80 x80cm •Bezug: 100 %Baumwolle

• Füllung: 900gweiße neue Entenfedern und -daunen

(70 %Federn, 30 %Daunen)

Feder-/Daunen-Kassettenbett

6x8 Kassetten, ca. 135x200cm

•Hochwertiger Baumwoll-Bezug

•Füllung: 1100 gweiße neue

Entenfedern und -daunen

(80 %Federn,

20 %Daunen)

5,99 *

3/20

19,99 *

Auch

online

29,99 *

Auch

online

Strumpf- und

Sportwolle 4Knäuel à50g

•75%Schurwolle superwash,

25%Polyamid•Ein4er-Pack ausreichendfür

2Paar Socken •Uni- und Multicolor-Garn

gemischt im Set •Gesamtlänge ca. 840 m/ 200g

(100 g=3,–) je 4er-Pack

NEUE

FARBEN

Je Set inkl. 5er- Nadelspiel

und Strickanleitung

www.norma-online.de

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung&Co. KG,Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg


10 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Generationen von

Kindern wuchsen mit dem

Törööö vonBenjamin

Blümchen auf.

Warum Benjamin Blümchen

ein echter Berliner ist

Geschichtenerzählerin Elfie Donelly verrät zum 70., wie der Lieblingselefant aller Kinder das Licht der Welt erblickte

Berlin – „Töröö!“ und „Benjamin

Blümchen, deine Welt ist

schön“: So tönt es seit Jahrzehnten

aus den Kinderzimmern.

Jeder kennt den grauen

Elefanten, der vielen die

Kindheit versüßte. Aber

wussten Sie, dass Benjamin

ein Berliner ist? Die Schöpferin

der Geschichten, Elfie

Donnelly, ist Teilzeit-Berlinerin,

erfand die Figur in der

Hauptstadt und wird nun 70

Jahre alt. Sie schaut auf ein

Leben zurück, in dem längst

nicht alles so schön war.

Nur weil man 70 Jahre alt wird,

heißt das noch lange nicht, dass

man alt ist. So sieht es zumindest

Elfie Donnelly. „Ich fühle

mich manchmal noch sehr

jung“, sagt sie. Das liegt vielleicht

auch an ihrem Beruf.

Donnelly ist die Frau, die die

Hörspiele um Benjamin Blümchen

und Bibi Blocksberg erfunden

hat. Mit dem lauten

„Töröö“ des sprechenden Elefanten

Benjamin und dem „Hex

hex“ der Hexe Bibi sind Millionen

Kinder aufgewachsen.

Morgen wird Donnelly 70 –

für sie aber noch lange kein

Grund, in den Ruhestand zu gehen.

Stattdessen schreibt sie

unter anderem an ihrer Autobiografie.

Das sei gar nicht so

einfach: „Ich muss das Puzzle

meines Lebens erstmal zusammensetzen.“

Und da gibt es bei

Elfie Donnelly so einige Teile.

Geboren in Großbritannien

als Tochter eines Briten und einer

Österreicherin, geht ihr das

Gefühl für Heimat schnell verloren.

Als sie fünf ist, zieht sie

mit ihrer Mutter nach Österreich.

Der Vater ist schwer alkoholkrank,

wie sie erzählt. Die

Mutter stirbt, als Donnelly 15

ist. „Ich war früher permanent

auf Heimatsuche“, sagt sie.

Heute nennen sie und ihr dritter

Ehemann viele Orte ihr Zuhause

–darunter die Balearen

und Lissabon, aber auch Wien,

wo sie aufwuchs und mit 17

schwanger wurde. Und natürlich

Berlin –„für mich eine der

wichtigsten Städte überhaupt“.

In Berlin machte sie in den 70er

und 80er Jahren ihre ersten

Schritte als selbstständige Autorin,

hierlernte sie ihren zweiten

Ehemann Peter Lustig kennen,

Elfie Donnelly ist die Schöpferin der Kinderhörspielserie Bibi Blocksbergund

Benjamin Blümchen. Den Elefanten erfand sie 1977inBerlin.

den Moderator von „Löwenzahn“.

„Das war bei uns Liebe

aufden ersten Blick,obwohlerja

fast 13 Jahre älter war. Er hat

mich ein bisschen aus meiner

Heimatlosigkeit befreit.“

Und in Berlin hatte sie 1977

die Idee zu dem sprechenden

Elefanten Benjamin. „Natürlich

entwickelte sich die Geschichte

aus meiner eigenen Sehnsucht

nach einer heilen Welt“, erklärt

Fotos: dpa

sie. Die Abenteuer des Elefanten

haben überhaupt nichts mit

der Erfahrungswelt der Kinder

zu tun gehabt, erzählt sie. Trotz

oder gerade deswegen entwickelten

sich die Geschichten zu

einem gigantischen Erfolg.

Mehr als 60 Millionen Hörspiele

wurden den Kiddinx-

Studios zufolge verkauft. Allein

von Benjamin Blümchen gibt es

143 Hörspielfolgen, eine Zeichentrickserie,

2019 kam ein

Film in die Kinos. Elfie Donnelly

hat damit nur noch wenig zu

tun. Schon 1988 trat sie ihre

Rechte ab. Ein radikaler Schritt,

einer, der sie finanziell einiges

gekostet haben dürfte. Inzwischen

ist sie nach eigener Aussage

wieder in geringem Maße

beteiligt. Bereuen tut sie die

Entscheidung aber bis heute

nicht. „Ich brauchte damals die

Freiheit“, erzählt sie. Aber auch

ohne Benjamin Blümchen und

Bibi Blocksberg wurde der Autorin

in den vergangenen Jahren

nicht langweilig. Nachdem

sie mit zwei Krimis einen kurzen

Ausflug in die Erwachsenenliteratur

wagte, kehrte sie

schnell wieder zu ihren Wurzeln

zurück und veröffentlichte

diverse Hörspiele für Kinder.

Seitdem sie die Rechte abgetreten

hat, beschäftigt sie sich

nur noch wenig mit ihren

Schöpfungen. Weder hört sie

sich die Hörspielfolgen an,

noch schaut sie sich die Filme

an –mit einer Ausnahme: „Bibi

und Tina fand ich zu sexualisiert.

Das ist nicht mehr meine

Bibi“, sagt sie. Regina Wank


BERLIN 11

Allein vonBenjamin

Blümchen gibt es 143

Hörspielfolgen, eine

Zeichentrickserie,

2019 kam außerdem

ein Film in die Kinos.

LESERREISEN

Tagesfahrten mit demAKE-RHEINGOLD

Binz auf Rügen

Ein Tag amMeer

Tagesfahrt mit dem 1. Klasse-Sonderzug

AKE-RHEINGOLD ab Berlin

Reisetermin:

Donnerstag,30. April2020

©FotoArtMirkoBoy,www.ruegenfotos.de

Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich

und genießen Sie einen entspannten Tag

am Meer im Ostseebad Binz auf der Insel

Rügen. Die prächtige Bäderarchitektur, die

schöne Strandpromenade mit der Seebrücke,

der fünf Kilometer lange, feine Sandstrand,das

sanfte Rauschen derOstseeund

die gute, wohltuende Seeluft versprechen

Erholungpur.

Preis p. P.

€119,–

Inklusive:

An- und Abreise ab/bis Berlin im

nostalgischen 1. Klasse-Sonderzug

AKE-RHEINGOLD mit Aussichts- und/

oder Clubwagen und Speisewagen

Sitzplatzreservierung

ca. 5Stunden Aufenthalt in Binz

Persönliche AKE-Reiseleitung

Zusätzliche Kosten p. P.:

Ortsführung in Binz: €10,–

Schiffsrundfahrt entlang

der Kreideküste: €25,–

©Messerschmidt-TMV

©EricSchulze

„Rund um Berlin“

Schnupperfahrt mit dem1.Klasse-

Sonderzug AKE-RHEINGOLD ab Berlin

Reisetermine:

Freitag, 01.Mai 2020 und16. Oktober 2020

Inklusive:

Rundfahrt ab/bis Berlin Ostbahnhof mit

dem nostalgischen 1. Klasse-Sonderzug

AKE-RHEINGOLD mit Aussichts-,

Club- und Speisewagen

Sitzplatzreservierung

Live-Moderation zu den

Sehenswürdigkeiten

Persönliche AKE-Reiseleitung

*Speisewagenplätzebuchbar nur in Verbindung mit Frühstück (€ 15,– p. P.),

Mittagessen (€ 20,– p. P.) oder Kaffee und Kuchen (€ 7,50 p. P.)

©Dominik Ketz

3Touren (jeweils ca. 2h

ab/bis Ostbahnhof):

Frühstücksfahrt (ab ca. 09:00 Uhr)

Mittagsfahrt (ab ca. 12:00 Uhr)

Kaffeefahrt (ab ca. 15:00 Uhr)

Infos &

Buchung:

06591/949 987 33

Preis p. P.

ab €39,–

Reisepreise p. P.:

im Großraum-/ Abteilwagen

oder Speisewagen*: €39,–

im Aussichtswagen inkl. Begrüßungssekt

(begrenzte Plätze): €89,–

www.berliner-kurier.de/leserreisen 06591/949 987 33 Kennwort: „Berliner Kurier

Reiseveranstalter(i.S.d.G.): AKE-Eisenbahntouristik,Inhaber:JörgPetry,KasselburgerWeg 16,54568 Gerolstein

DetaillierteInformationen zur Reiseund rechtliche Hinweise erhaltenSie vomReiseveranstalter.


*

SERIE

TEIL 1Verträge prüfen und kündigen

Ein Wechsel bringt meist bares Geld

SPAR-TIPPS

Ratvon Experten

Foto: zvg

Nebenbei eine ganze Menge

Geld sparen? Das geht

ganz leicht! Finanzexperten

der Stiftung Warentest

verraten, wie Sie bei täglichen

Ausgaben sparen,

welche Versicherungen Sie

wirklich brauchen und wie

eine krisensichere Altersvorsorge

und Geldanlage

aussieht. Das Buch „Finanzen

nebenbei“ (224 Seiten,

16,90 Euro) zeigt auf unterhaltsame

Weise und mit

originellen Bildern, wie Sie

Ihre Finanzen in den Griff

bekommen. Lesenswert!

Infos: www.test.de

Karten-Gewinner

Das Handelsblatt, Focus

und www.finanztip.de haben

getrennt von einander

Kreditkarten getestet. Bei

allen hat das kostenlose Girokonto

der DKB mit einer

VISA-Card gewonnen.

Mit dieser Karte zahlen Sie

als Neukunde und als Aktivkunde

weltweit kostenlos

und heben an über einer

Million Automaten kostenlos

Geld ab. Außerdem gibt

es kostenlos Geld bei

REWE, dm und in anderen

Supermärkten.

Infos: www.dkb.de

Rabatte berechnen

Immer wieder locken Geschäfte

und Supermärkte

mit Rabatt-Angeboten. Das

verlockt schnell zu unüberlegten

Käufen. Und stimmen

die Zahlen und neuen

Summen eigentlich immer?

Das können Sie ganz

schnell online und kostenlos

u. a. hier überprüfen:

www.rechner.pro/rabattrechner,

http://prozentrechner.info,

www.blitzrechner.de,

www.rechner.me

Mietärger ersparen

Die Seite www.wenigermiete.de

hilft dabei, sich als Mieter

die Auseinandersetzung

mit dem Vermieter zu

ersparen. Es bietet seinen

Kunden an, für sie beim

Vermieter auf die Mietpreisbremse

zu treten –

ohne Kostenrisiko. Die

Kunden zahlen nur, wenn

es klappt. Das Portal gehört

der Mietright GmbH. Sie

hat die Genehmigung, Verbraucherforderungen

bei

Unternehmen zu kassieren.

Befreien

Sie sich von

unnötigen

Verträgen!

Monatliche Belastungen checken, zu neuen Anbietern wechseln–undviel sparen

Von

DAJANA RUBERT

und

KLAUSKRONSBEINKRONSBEIN

„Schöner wär’, wenn’s mehr

wär’!“ Wenn das Ihr erster

Gedanke beim Blick in Ihr

Portemonnaie ist, dann war

es schon ein erster guter Gedanke,

heute den Berliner

KURIER zu kaufen. Denn ab

heute und noch bis Freitag,

den 17. Januar, geben wir Ihnen

gemeinsam mit den besten

Experten täglich Tipps,

um im Jahr 2020 sorgenfreier

zu leben. Denn richtig Sparen

ist gar nicht so teuer! Jetzt

gibt’s mehr Geld im neuen

Jahr!

Sie kennen das: Ein Haushalt,

egal ob man als Single lebt oder

eine große Familie hat, muss geführt

werden, wie ein kleines

Unternehmen. Die Einnahmen

müssen die Ausgaben decken.

Schön, wenn dann noch etwas

übrig bleibt. Beim Organisieren

des Familien-Unternehmens

fehlt in der Hektik leider oft der

Blick für Details -und effektive

Sparmöglichkeiten bleiben auf

der Strecke. Zum Beispiel bei

den vielen Verträgen,

die man abschließen

will oder sogarmuss.

Hier setzen wir heute

an, um Ihnen ein paar

Spar-Tipps zu geben.

Das sollten Sie

wissen:

Handy-Verträge.

Zum Ende der

Mindestvertragslaufzeit

Handy-Tipp:

Spar-Vorteile

durch

Wechsel des

Anbieters

können

Sie regulär kündigen. Als

Frist gilt invielen Fällen drei

Monate vorher. Ein Sonderkündigungsrecht

gibt’s beim Tod

des Nutzersoder wenn man die

vereinbarten Leistungen nicht

nutzen kann (Funkloch, keine

DSL-Versorgung u. ä.). Allerdings

müssen Sie dem Anbieter

die Chance geben, dies nachzubessern.

Spart-Tipps: Neu- und

Wechselkunden bekommen oftmals

günstigere Konditionen.

Verlängern Sie daher nicht einfach

den Vertrag. Ihre alte Rufnummer

können Sie zu einem

neuen Anbieter mitnehmen.

Wenn Sie nicht selbst kündigen

wollen, können

das Kündigungsdienste

für Sie übernehmen (z.

B. www.aboalarm.de,

www.volders.de). Und: Oft

sind Allnet-Flats oder

Prepaidtarife vom Mobilfunkdiscounter

deutlich

günstiger als die Angebote

der Netzbetreiber –

auch, wenn man einrechnet,

dass Sie sich ein Handy selbst

kaufen.

Stromanbieter wechseln.

„Mindestens einmal im Jahr

sollte der eigene Stromtarif

überprüft werden“, rät etwa Tiana

Preuschoff von der Verbraucherzentrale

Niedersachsen.

Aktuell sind die Preise so hoch

wie nie. Wer aber richtig vergleicht,

kann bis zu 740 Euro im

Jahr sparen. Das kann man entweder

eigenständig, etwa mit

der Hilfe von klassischen Vergleichsportalen

(www.verivox.de,

www.check24.de, www.strom.preisvergleich.de),

tun –oder man beauftragt

einen Wechseldienst. Diese

verwalten und organisieren

für Kunden den Stromanbieterwechsel.

„Sie kümmern sich

jährlich um ein gutes und günstiges

Tarifangebot und leiten

den Wechsel ein“, sagt Marion

Weitemeier von der Zeitschrift

„Finanztest“.

Anders als Vergleichsportale

suchen die Wechselhelfer nicht

nur den günstigsten Tarif heraus,

sondern übernehmen auch

die Kommunikation mit dem

Versorger und wickeln den

Wechselab. Und das jedesJahr.

Wechseldienste suchen selbst

günstige Tarife. Beim Test

durch das Magazin Finanztest


*

Geld-Serie

Mehr Geld im

neuen Jahr

SEITE13

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Haushaltsbuch

So helfen

Apps beim

Organisieren

Ein Haushaltsbuch ist unerlässlich

bei der täglichen

Kontrolle des Familienbudgets.

Neue Apps helfen beim

Organisieren. Für das Computer-Fachmagazin

Chip

sind die Top-Apps „Money

Manager“ und „Bluecoins“

(nur Android). Bei beiden bekommen

Sie Ihre Aufgaben

detailliert aufgeschlüsselt

und können für diverse Kategorien

monatliche Budgets

einrichten. In den Premium-

Versionen kosten die Apps

4,99 Euro bzw. 7,15 Euro.

„Money Manager“ kann man

im Übrigen sowohl vom

Smartphone als auch vom PC

aus verwenden. Wer seine

Einnahmen und Ausgaben

lieber nur am PC einträgt,

kann sie mit dem kostenlosen

Programm „MyMicroBalance“

verwalten. Alternativ

kann man am Computer auch

mit einer Excel-Tabelle arbeiten.

Die kostet gar nichts

und man gestaltet sie ganz

einfach nach seinen Wünschen

und Bedürfnissen.

schnitten www.switchup.de und

www.wechselpilot.com zusammen

mit den Anbietern www.esave.de

und www.wechselstrom.de am besten

ab.

Gasversorger wechseln. 77

Gasgrundversorger haben seit

August 2019 ihre Gaspreise um

durchschnittlich sechs Prozent

erhöht oder Erhöhungen angekündigt.

Dem stehen Entlastungen

bei nur 32 Versorgern gegenüber.

Verbraucher können

entweder ein Unternehmen mit

der Suche eines neuen Anbieters

beauftragen oder selbst Tarife

vergleichen, beispielsweise mit

Hilfe von Online-Tarifrechnern.

Vergleichen sollten Wechselwillige

aber nicht nur den Preis.

Auch Kündigungsfristen und

Vertragslaufzeiten unterscheiden

sich. Je kürzer der Vertrag

läuft, desto flexibler sind Kunden.

Der Wechsel des Gasanbieters

dauert nur wenige Minuten.

Der neue Versorger kündigt für

Sie Ihren alten Vertrag. Esgibt

kein Risiko, dass Ihnen das Gas

abgestellt wird. „Finanztip“

empfiehlt für Preisvergleiche

www.verivox.de und www.check24.de.

Eine Gas-Rechner gibt es auf

www.finanztip.de.

Versicherungen. Sie

brauchen nicht jede

Versicherung! Kündigen

Sie alle überflüssigen

Verträge. Eine

Krankenversicherung

und eine Privathaftpflichtversicherung

sollte jeder haben.

Sehr sinnvoll sind Berufsunfähigkeits-

und eine Auslandsreisekrankenversicherung.

„Finanztip“: Überflüssig

sind Handy-, Brillen- und Reisegepäckversicherung.

Wegen

niedriger Zinsen und hoher

Kosten lohnt sich der Neuabschlussvon

kapital- oder fondsgebundenen

Lebensversicherungen

überhaupt nicht mehr.

Und meist deckt die Hausratversicherung

den Verlust von

Gepäck im Urlaub ab. Eine Reisegepäckversicherung

ist daher

Ausmisten!

Man braucht

wirklich

nicht jede

Versicherung

unnötig. Welche Versicherungen

wirklichwichtigsind, erfahren

Sie u. a. hier: www.finanztip.de,

www.tarifine.de

Altersvorsorge. Für die Altersvorsorge

gibtesAlternativen

jenseits der Versicherung,

zum Beispiel

ETF-Sparpläne

(Aktien-Sparpläne)

in Kombination mit

einem Auszahlplan

in der Rentenphase.

Auch der Neuabschluss

einer Rentenversicherung

rechnet sich wegen

hoher Kosten und niedriger

Zinsen derzeit nicht.

Kfz-Versicherungen. Die

Kfz-Haftpflicht ist für alle Halter

eines Fahrzeugs verbindlich.

Sie leistet für dritte Personen,

die bei einemUnfall zu Schaden

gekommen sind. Für Neuwagen

ist eine Vollkaskoversicherung

empfehlenswert. Nach etwa

vier bis fünf Jahren ist in der Regel

eine günstigere Teilkaskoversicherung

ausreichend. Also

Wersorgfältig

seine Ausgaben

überprüft,

findet sicher

ein paar Posten,

die man sich

sparen kann.

wechseln!

Auto-Leasing kündigen.

Jobverlust, Krankheit oder gar

der Bankrott eines Unternehmens

–all das sind gravierende

Umstände, die dem Leasingnehmer

aber in der Regel nicht die

Möglichkeit geben, den Vertrag

zu kündigen. Eine außerordentliche

Kündigung ist grundsätzlich

aber bei einem Totalschaden

oder beimVerlust des Autos

durch Diebstahl möglich. In diesen

Fällen können beide Seiten

den Vertrag kündigen.Auch bei

unfallbedingten Reparaturkosten

von mehr als 60 Prozent des

Wiederbeschaffungswertskann

der Leasingnehmerden Vertrag

kündigen. Aber Achtung: Die

Leasinggesellschaft wird den

entstandenen Kündigungsschaden

in Rechnung stellen.

Morgen lesen Sie hier im

KURIER, wie Sie mehr Geld in

der Tasche haben mit den

richtigen Geldanlagen.

Foto: Imago Images/Bernd Feil

Strommessgerät

So entlarven

Sie zu Hause

Stromfresser

In den letzten 20 Jahren

haben sich die Kosten für

Haushaltsstrom mehr als

verdoppelt. Umso wichtiger

ist es, den eigenen Stromverbrauch

im Auge zu behalten.

Ein Strommessgerät hilft dabei,

versteckte Stromfresser

zu identifizieren, damit sie

bei Bedarf abgeschalten oder

gegen effizientere Geräte

ausgetauscht werden können.

Ein solches Strommessgerät

(auch Energiekostenmessgerät

oder Energiekostenmonitor

genannt) muss

man nicht gleich kaufen –

man kann es auch kostenlos

ausleihen unter www.no-e.de

Und so wird’s gemacht: Das

Strommessgerät in die Steckdose

stecken. Dann das Gerät,

dessen Verbrauch gemessen

werden soll, in die Steckdose

des Strommessers stecken

und einschalten. Die Uhrzeit

notieren und exakt 24 Stunden

später den Gesamtverbrauch

ablesen. Das Messgerät

zeigt nun an, wie hoch der

Verbrauch pro Tag in Kilowattstunden

(kWh) ist.


14 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Und sie marschierten wieder

101 Jahrenach der Ermordung gedachten

Tausende Luxemburgund Liebknecht

Von

JENS BLANKENNAGEL

Esist merklich kalt an diesem

Sonntagmorgen, nur

knapp über null Grad,

aber die Sonne strahlt an einem

klaren Himmel und die Blumen

liegen bereit. Natürlich rote

Nelken. Auf dem Bürgersteig

stehen zwei kleine Tische voller

Eimer mit roten Nelken. Es

sind etwa 300 Stück, die Conny

verkaufen will. Die 49-Jährige

betreibt einen von vier Ständen

ihrer Familie, die einen Blumenladen

in der Gegend hat.

Jeden zweiten Januarsonntag

sind sie Straßenhändler. Denn

dann ist Luxemburg-Liebknecht-Demo,

mit der das politische

Spektrum vor allem links

der SPD an die Ermordung der

Gründer der Kommunistischen

Partei am 15. Januar 1919 erinnert.

Die Fans sagen liebevoll:

Wir gehen wieder zu Karl und

Rosa. Die Gegner sagen: Da demonstrieren

die Ewiggestrigen.

Die Leute sind diesmal wirklich

gut gelaunt. Das liegt auch

am Wetter. Im Vorjahr –zum

100. Tag der Ermordung –regnete

es. Die Polizisten mit den

schusssicheren Westen wirken

etwas deplatziert –angesichts

der vielen Rentner. Vor allem

Leute mit weißen Haar sind da.

Leute mit Rollator sind unterwegs,

aber auch überraschend

viele Leute mit Kinderwagen –

Männer, Mitte 30 mit Hipsterbart,

auf deren Kinderwagen

rote Nelken liegen.

Überall Fahnen, die meist rot

sind. Mal mit Hammer und Sichel,

mal ohne. Dazu Parteikürzel

aller Art: DKP, MLPD, SPD,

MLKP-KKÖ, TKEP/L.

Vor Beginn der Demo legt die

Führung der Linkspartei Blu-

men nieder. Auch Klaus Lederer

ist dabei, der Berliner Kultursenator.

Er geht auch zum

Gedenkstein für die Opfer des

Stalinismus. Ein Mann fragt

ihn: „Warum drehen Sie Ihr Ritual

nicht einfach mal um und

gehen zuerst zum Gedenkstein

für die Opfer des Stalinismus

und dann zu den Gräbern?“ Lederer

sagt, auch Luxemburg

und Liebknecht waren Opfer

und Opfer sollte man nicht gegeneinander

aufrechnen.

Der Fragesteller ist Karl

Schulze, 47 Jahre alt, im kaufmännischen

Bereich tätig und

zum allersten Mal hier. „Die

Frage ist mir spontan gekommen“,

sagt er. Man gehe doch

auch erst an die Gräber der NS-

Opfer und nicht an die der Soldaten.

„Ich interessiere mich

für Geschichte, war zu DDR-

Zeiten nie dabei und habe es 30

Jahre nicht geschafft.“ Es sei

heute eine Art Geschichtstag.

„Anschließend gehe ich in die

Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen.“

Das Ganze ist eine hochpolitische

Angelegenheit, aber für

viele zudem eine Familientradition.

So wie für Andreas. Er

ist 55, schiebt einen Kinderwagen.

Das Kind quengelt ein wenig

und er nimmt es hoch. „Unser

jüngster Teilnehmer ist 1,5

Jahre alt. Er hat keinerlei politische

Ambitionen, er riecht nur

die Bratwürste hier.“ Der älteste

Teilnehmer der Familie sei

82. „Die Familientradition hat

bei uns einen politischen Hintergrund:

Meine Großeltern

waren im Widerstand gegen die

Nazis, saßen im KZ und sind

auf diesem Friedhof beerdigt.“

Der Urgroßvater schiebt den

Wagen, der Großvater trägt

den Enkel, und die Mutter lässt

das Kind in die Wurst beißen.

Fotos: Boillot,dpa

Wie jedes Jahr kamen

Tausende Berliner.

Zuerst legte die

Linkspartei ihre

Blumen nieder.

Erst danach begann

die Demo und zog

zum Friedhof der

Sozialisten in

Friedrichsfelde.

BERLINER ADRESSEN

Sofort

Barauszahlung!

Wir kaufen alle EDELMETALLE...

Zahngold - Altgold

Faire Preise!

Schmuck - Münzen - Platin - Silber

Zinn und Versilbertes

Berlin-Tegel

Grußdorfstr.16, gegenüber derGorki-Einkaufspassage

Mo.-Fr.: 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr, Sa.: 9.00 -13.00 Uhr

seit 41 Jahren

Schwäbische

schwäbisch solide, fleißigund schnell

Goldverwertung Reutlingen

Tel. 07121/38 13 01 Fax07121/38 03 25

Waimer GmbH

www.waimergold.de

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

IhreSpendehilftschwer krankenKindern!

www.kinderhospiz-bethel.de

VERMISCHTES

DIENSTLEISTUNGEN

Wir liefern Getränke in ganz Berlin.

Tel. 566 18 37 •www.getraenke-basar.de

Fragen Sie nach unserem Geschenk für Neukunden.

Entrümp.,10%Rabatt f. Seniorenbei Leerwhg.

Preiswerte Entrümpelungen /HH,

t 0176 75099352, Hans

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

ANKAUF/VERKAUF

ANKAUF

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.Dr.

Richter, 01705009959

STELLENMARKT

DIENSTLEISTUNG/WEITERE BERUFE

Für langfristige

Einsätze bei unseren

Kunden suchen wir

ab sofort d/m/w

• Servicekräfte • Köche

• Küchenhilfen

Karl-Marx-Str. 165, Berlin, 030/880 47 47

bewerbung@wp-widmann.de

PLURAL servicepool GmbH sucht

Reinigungskräfte m/w/d (Tariflohn)

für 20 Stunden wöchentlich

ab 05.00 Uhr in Teilzeit

für 13353 Berlin; für 12

Stunden wöchentlich ab 17.00

Uhr in Teilzeit für 10178 Berlin;

8,75 Stunden wöchentlich ab

06.00 Uhr, geringfügig, für

10178 u. 10829 Berlin. Telefonische

Bewerbung unter

030 313271-3 oder 0151 16119101.

Putzfrauen gesucht! Reinigungsfirma

su. Putzfrauen f. Rentnerhaushalte,

3-4 mal wöchentl.,

vormittags, alle Bezirke, monatl.

450,-€ t (0 30) 364 12 799

Reinigungskraft von alteingesessener

Firma ges., 4,5 h/Tag,

Mo.-Fr. PLZ-Bereich 12099 u.

13088, t (0 30) 54 39 87 74

Paketzustellerm/w/d für den Berliner-Raum

gesucht, in VZ, feste

Tour. Tel. 033435 152250

Kraftfahrer/in in Pankow gesucht.

Tel.: 030 47 48 66 90


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

WIE ICH

ES SEHE

Von

Michael Braun,

Hellersdorf

Zustände, die man

selbst nicht will

Wie oft wurden im

Berliner KURIER

die haltlosen Zustände auf

Berliner Polizeiwachen

und die dadurch bedingten

Arbeitsbedingungen unserer

Polizisten angeprangert?

Und was hat es gebracht,

jetzt schon 30 Jahre

nach der Wende? So gut wie

nichts, denn immer wieder

zeigen die Beispiele von der

äußeren Bausubstanz und

dem Inneren der Wachen

Zustände, in denen man

selbst nicht leben und arbeiten

möchte. So muss

man sich auch nicht wundern,

wenn immer weniger

Jugendliche Interesse

haben, in Berlin den Beruf

Polizist zu erlernen und

den Dienst auf Dauer auch

auszuüben. Denen, die es

dann doch tun, müsste man

genaugenommen zu ihrem,

immer noch nicht üppigen

Beamtengehalt, noch eine

Art „Entschädigungszuschlag“

zahlen. Und so

muss sich der Innensenator

nicht wundern, wenn immer

mehr jüngere Polizisten

bereits kurz nach Ausbildungsbeendigung

in andere

Bundesländer verabschieden.

Das aber wiederum

verunsichert Bürger,

die sich auf den deutschen

Rechtsstaat verlassen.

ÄRGER DES TAGES

Welch eine Papier- und

Platzverschwendung!

Ich habe mir eine Unterbauleuchte

bestellt. Mein

Erstaunen war groß, welche

Ausmaße das Paket hatte:

Der Leuchtenkarton mit

den Maßen 35 x890 x70

Millimeter wurde in einem

Transportkarton mit den

Maßen 260 x1000 x260

versteckt. Dazu Füllmaterial,

welch eine Papier- und

Platzverschwendung!

Uwe Michalski, Berlin

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

CARTOON DESTAGES vonMario Lars

WeitereCartoons unter www.berliner-kurier.de/cartoons

„Derartige Vergehen

muss man ahnden“

Zu: „Franziska Giffey: Berlin

feuert ihren Ehemann, Beamter

soll bei Arbeitszeiten geschummelt

haben“, vom 10. Januar

Ich werde diesen Fall weiter

beobachten! Derartige Vergehen

müssen geahndet werden!

Die Verwaltung und das

Gericht haben dies getan.

Weitere Spekulationen finde

ich nicht in Ordnung.

Margit Wolff, Facebook

Moral und Ehre

Da hat sich jemand mit Moral

und Ehre durchgesetzt, supertolle

Leistung. Es sollte mehr

davon geben.

Enrico Krieger, Facebook

„Kate und Williamkönnten das nicht“

Zu: „Was haltet Ihr von Harrys

und Meghans Rückzug?“,

vom 9. Januar

Wenn, dann aber richtig aussteigen,

mit allen Konsequenzen.

Andreas Schneider

Die wollen einfach ihr Leben

genießen. In England ist das

undenkbar. Alles richtig gemacht.

Man lebt nur einmal.

Okan Tasli

Schon wieder hat Ministerin Giffey

Ärger: KURIER vom10. Januar

Mir tut der Sohn leid

Ich war jung und arm und

brauchte das Geld –manche

Naja, die brauche auch mal ihre

Ruhe, ihre Privatsphäre. Kann

ich verstehen.

Basti Heese

Haben ja auch das Glück, nicht

direkter Thronfolger zu sein.

Kate und William könnten das

nicht.

Rita Wirtz

Spielen doch ’eh keine große

Rolle im Königshaus. Warum

Familien haben viel und brauchen

noch mehr: Da geht die

Moral schnell verloren. Mir tut

nur der Sohn leid, der mit vielen

Lügen aufwächst.

Renate Hoffmann, per Mail

Tränen in den Augen

Zu: „Australien-Buschbrände –

Hamilton verspricht Hilfe“,

vom 10. Januar

Ohnmächtig stehen wir da und

fühlen mit den Menschen, die

fassungslos vor den Trümmern

ihrer Existenzen stehen. Die

Bilder von verkohlten Tierkadavern,

die auf ihrer Flucht vor

dem Inferno keine Chance zum

Überleben hatten, treiben mir

sollen sie nicht, werden schon

wissen, was sie wollen.

Nicole Bachhuber

Die machen es vollkommen

richtig. Lebt eurer Leben.

Angela Leipold

Sie wollen doch nicht auswandern,

nur das Leben genießen

ohne Einmischung der Family.

Wunderbar, viel Glück.

Herbert Schlutter

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

die Tränen in die Augen. Die

Welt muss zusammenrücken

und helfen.

Tom Mikow, per E-Mail

Müggelturm-Schwachsinn

Zu: „Müggelturm: Wie

abgehoben sind die Seilbahn-

Pläne?“, vom 9. Januar

Eine Seilbahn zum Müggelturm

und auch noch für Fahrräder

–soein Schwachsinn.

Radfahrer sollen selbst fahren

und für den Hügel würde

auch eine Rolltreppe reichen

(ist nur Spaß). Etwas

Bewegung an frischer Luft

macht den Kopf frei.

Lutz Fechner, per Mail

Berlin-Schulden

Zu: „Mach’s noch einmal, Groß-

Berlin!“, vom 4. Januar

Ich bin entsetzt. Warum wird

nicht der wahre Grund genannt?

Es geht doch nur um die

Lohnsteuereinnahmen der

Brandenburger, die in Berlin

arbeiten und im sogenannten

Speckgürtel wohnen. Das Land

Berlin hat so viele Schulden,

wir Brandenburger sind nicht

bereit, in diese Verbindlichkeiten

einzutreten.

Sylvia Griebel, Wandlitz

Bitte warten!

Zu: „Zum Facharzt? Gegen

Gebühr“, vom 31. Dezember

Vielleicht sollte man dieses

Modell auch woanders einführen.

Wenn die Heizung kaputt

ist, muss man erstmal zur allgemeinen

Handwerkervermittlung.

Dort wird einem nach

vierstündiger Wartezeit und einem

Dreiminutengespräch eine

Heizungsfirma zugewiesen,

wo man sich dann zunächst einen

Termin holen kann.

Ronald Seiler Panketal

So diskutieren die Leser auf:

www.berliner-kurier.de

Aber erst haben sie das Schloss,

das sie bewohnen, von Steuergeldern

richtig teuer umgebaut.

Auf alle Annehmlichkeiten

wollen sie dann wohl doch

nicht verzichten!

Elke von Domarus


LEUTE

NEUE CD

Folk zum Tanzen

Beck, CD: Hyperspace

(Capitol). Eine aufheulende

Stimme, eine leiernde

Bluesgitarre. „Uneventful

days“ beginnt wie ein Beck-

Folksong. Holpernde Dancebeats,

He-

he-he-Chor-

Grooves folgen.

Wie bei

Pharrell Williams.

Und genau

das passiert: Zwei Welten

kollidieren. Beck wird

von Pharrell Williams in

den Dance-Orbit katapultiert.

Nicht jeder Song ist so

großartig wie „Uneventful

days“. Ereignislos ist aber

keiner der 11 Songs. STH

Jürgen Zartmann und Angelika

Waller sind in „Rotfuchs“ ein

Liebespaar.1973drehte die Defa

den Film für das DDR-Fernsehen.

Der RBB zeigt ihn am 17.Januar.

Der Kult-Film „Bürgschaft für ein Jahr“ mit

Katrin Sass und Jan Spitzer: 1982 feierte er

seine West-Premiereauf der Berlinale.

Im RBB läuft er wieder am 14. Februar.

Winfried

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Glatzeder,Rolf

Herricht und

HerbertKöfer

in „Der Mann,

der nach der

Oma kam“:

Damit startete

der RBB die

Film-Reihe.

NEUE DVD

3mal Zuviel

Die „Fast &Furious“-Reihe

ist eine Superkuh, die immer

weiter gemolken wird.

Acht Filme haben bisher

Milliarden eingespielt, zwei

weitere folgen. Doch das

reicht den Machern nicht:

„Fast &Furious: Hobbs &

Shaw“ (Universal, DVD –

14,47 Euro,

BD –16,99 Euro)

hat nicht

mehr viel mit

der 3xHeiß-

Erfolgsformel

(Autos, Girls,

Action) zu tun. Hobbs

(Dwayne Johnson) und

Shaw (Jason Statham )gehen

jetzt eigene Wege, trotzen

der Schwerkraft und jagen

Terroristen. Viel zu

überdreht, viel zu unglaubwürdig,

viel zu irre. STH

NEUES SPIEL

Test für graue Zellen

Die Übungen sind simpel –

genau das macht den Reiz

von „Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging“

(Nintendo,

29,99 Euro) für Nintendo

Switch aus. Jeder, von

Klein und Jung bis Groß

und Alt, kann so seine geistige

Fitness testen und trainieren.

Man

muss Sudokus

ausfüllen, Vögel

oder Menschen

zählen, einfache

Matheaufgaben

lösen. Je schneller

und korrekter, desto

besser wird das geistige Alter

(von 20 bis 80), das Dr.

Kawashima anzeigt. Ärgerlich:

Das Gerät erkennt oft

mit dem Touchpen (liegt

bei) geschriebene Zahlen

nicht richtig. STH

Fotos: Getty-Imageas; RBB/MDR/Progress

Da glotzt Ihr! -Stars

surfen auf der Retro-Welle

RBB zeigt in einer neuen Reihe die großen DDR-Klassiker mit Köfer,Zartmann und Co.

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Es wurde ja auch Zeit! Endlich

dürfen wir wieder die unsere

Defa-Stars im Fernsehen

erleben. Der RBB startete

gerade mit dem Klassiker

„Der Mann, der nach der

Oma kam“ mit Rolf Herricht,

Herbert Köfer, Winfried

Glatzeder und Marita Böhme.

Und das hat Folgen. Denn

der RBB holt jetzt die besten

Kino- und TV-Filme der DDR

auf den Bildschirm.

„Retro“ heißt die Reihe, mit der

der Sender immer freitags um

22 Uhr Filme aus der DDR prä-

Jürgen Heinrich („Wolffs

Revier“) kämpft im Defa-

Streifen „Hostess“ um seine

Frau, die in dem Film von

Annekathrin Bürger gespielt

wird (am31. Januar im RBB).

sentiert, die man lange im TV

vermisst hat. Es gibt ein Wiedersehen

mit beliebten Darstellern

wie Jürgen Zartmann, Agnes

Kraus, Annekathrin Bürger,

Angelica Domröse oder Jürgen

Heinrich.

Nach „Der Mann, der nach

der Oma kam“ (1972), der

erfolgreichsten DDR-Komödie,

sind für Januar weitere Defa-

Juwelen geplant: etwa „Rotfuchs“

(1973) mit Angelika Waller,

„Du und ich und Klein-Paris“

(1971) mit Jürgen Frohriep

und der mit Erotik nicht geizende

Berlin-Film „Hostess“

(1976). Im Februar folgen

„Bürgschaft für ein Jahr“ mit

Katrin Sass (1981) und „Der

Rest, der bleibt“ (1990), einer

der letzten Filme des DDR-

Fernsehens.

Mit den Streifen will der RBB

in Erinnerung rufen, wie der

DDR-Lebensalltag zwischen

Mauerbau (1961) und der Deutschen

Wiedervereinigung

(1990) war. „Wir haben bewusst

einige Filme dabei, die

man in den vergangenen Jahren

kaum oder nur sehr selten

im Fernsehen sehen konnte“,

sagt RBB-Redakteur Till Burandt

von Kameke. So mancher

Klassiker wurde sogar technisch

aufgemotzt. „Einige Titel

können wir erstmals in HD zeigen“,

sagt von Kameke.

Der RBB erklärt, er wolle mit

der Ausstrahlung das kulturelle

Erbe der DDR-Kino- und TV-

Filme pflegen. Vor allem, weil

viele in der Hauptstadtregion

gedreht wurden.

Aber warum erst jetzt? „Es

gibt fast 30 Jahre nach dem Ende

der DDR offenbar wieder ein

echtes Interesse an Filmen aus

dieser Zeit –sowohl von Menschen,

die diese miterlebt

haben, aber auch von Jüngeren“,

sagt Redakteur von Kameke

zum KURIER. „Der RBB

wird seit einiger Zeit verstärkt

daraufhin angefragt. Vielleicht

haben die Ereignisse rund um

das Mauerfall-Jubiläum dazu

beigetragen. Vielleicht ist die

Zeit aber auch einfach wieder

reif dafür.“ Vorerst soll die Reihe

mit DDR-Filmen bis Oktober

beim RBB laufen.


BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

BERLIN-RÄTSEL 17

Wissen,was

Appgeht!

Gratis: Täglich zum Feierabend

das Wichtigste des Tages direkt

auf Dein Smartphone.

Melde Dich jetzt an: berliner-kurier.de/whatsapp


REPORT

Clärchens Ballhaus ist eins der

letzten erhaltenen Ballhäuser aus

der Zeit um 1900 in Berlin.

Der neue Besitzer will das

alte Haus renovieren.

Der

t

letzte Tanz

Clärchens Ballhaus schließt erst einmal. Weil niemand weiß, wie es

weiter geht,gerät der Abschieds-Schwoof zum rauschenden Fest

Von

JULIA HAAK

Es hat sich gelohnt, zu

kommen. Das weiß man

bereits, wenn die Tür

aufgeht und aus dem Inneren

„Volare“ dröhnt. In voller Inbrunst

heraus geschmettert

von Hunderten sanges- und

tanzwütiger Menschen. „Volare,

oh oh. Cantare, oh oh oh.“

Schöner kann Abschiednehmen

gar nicht sein. Egal, was

nun kommen wird.

Am Wochenende wurde Clärchens

Ballhaus verabschiedet.

Im Moment weiß man noch

nicht, ob es ein Abschied für immer

sein wird oder ob alles gut

wird, so golden wie die Gegenwart

vielleicht oder sogar noch

besser. Wenn das denn überhaupt

geht.

Das Haus, am 13. September

1913 von dem Unternehmerpaar

Fritz und Clara Bühler in

einem Hinterhaus an der Auguststraße

eröffnet, ist eines

der letzten erhaltenen Ballhäuser

aus der Zeit um 1900 in Berlin.

Es steht, so herunter gekommen

es auch sein mag, allerdings

gerade mal wieder auf

seinem Zenit. So beliebt und so

geliebt ist kaum ein anderes

Tanzlokal der Stadt. Wer kann

schon sagen, ob Yoram Roth,

der neue Besitzer, es hinkriegen

wird: einen Umbau, den Erhalt,

die Stabilisierung des

denkmalgeschützten Ensembles

– ohne aber Clärchens

Geist zu vertreiben.

Erstmal sieht es gut aus: Roth

gibt sich als Verehrer, er sagt, er

sei total verliebt in Clärchens

Ballhaus, alles soll bleiben wie

es ist. Aber der Bau ist marode.

Er muss dringend saniert werden.

Ob der alte morbide

Charme das überleben wird,

steht dahin.

Sonnabendnacht, die letzte

Tanznacht im alten Clärchens,

scheint jedenfalls die halbe

Stadt entschlossen, noch einmal

zu feiern, zu singen, zu tanzen.

Das Haus ist hell erleuchtet,

ein Feuer flackert vor dem

Eingang. Eine lange Schlange

wartender Menschen belagert

den Eingang bereits um acht

Uhr. Und so wird es bleiben, die

ganze Nacht. Das Haus ist bereits

überfüllt, bevor überhaupt

der Tanz beginnt. Es geht einfach

keiner mehr rein, erst müssen

Leute wieder raus.

Siggi Markwart hat die

schnellen Schuhe an. Er trägt

ein lachsfarbenes Hemd, darüber

eine blaue Weste und einen

weißen Schal. Auf dem

Kopf trägt er Hut. Siggi Markwart

ist 80 Jahre alt. Er kommt

seit 1958 zum Tanzen in Clärchens

Ballhaus. „Ich bin wie die

Möbel hier, alt, aber noch zu

was gut“, sagt er. Er hat eine Visitenkarte

dabei. Sie weist ihn

als „Tanzkönig von Berlin-Mitte“

aus. Dann hat er nicht mehr

so viel Zeit für weitere Gespräche.

Er mus tun, was er immer

tut, wenn er her kommt: tanzen.

Da ist er nicht allein. Wer immer

an diesem letzten Abend

gekommen ist, will sich bewegen.

„Pata Pata“ –auf der Empore

legt Heide Rabe auf. Sie

„Wir sind auf dem

Zenit: Wir sind das

bekannteste Tanz-

Lokal Deutschlands“

hat schon vor 15 Jahren Musik

gemacht, als Clärchens das letzte

Mal den Besitzer gewechselt

hat. Viele Pärchen sind an diesem

Abend gekommen. Es wird

fotografiert, mit dem Handy,

mit dem Selfiestick, in die Menge,

den Saal, die Wände, Dekorationen,

Tänzer –als ob es kein

Morgen gebe. Aber es gibt ja

auch etwas zu sehen: Frauen,

Anfang 20, mit Baskenmütze,

Frauen, Mitte 50, im kurzen

Kleid, ein Mann im Berlin-T-

Shirt mit „Tanz-oder-garnicht-Aufdruck“,

eine Gruppe

mit Glitzerhüten zur Feier des

Tages, Tänzer im Dreiteiler

und welche im goldenen Top.

„Sometimes“ –Schlager tropfen

aus den Lautsprechern.

„Rock around the clock“ –ein

Paar legt eine Rock-’n’-Roll-

Nummer aufs Parkett. Ein

Kreis bildet sich. Es wird im

Rhythmus geklatscht. Lametta,

ganz in Silber, bedeckt die

Wände. Es gibt Lampions an

Schnüren quer durch den

Raum. Über der Discokugel

sind goldene Lametta-Girlanden

zusammen gebunden.

Nicht nur das Haus ist alt. Es

fühlt sich drinnen auch an, wie

früher. Ein bisschen nach Abifete,

ein bisschen wie bei einer


SEITE19

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Abschieds-Schwoof:

In einer Schlange warten

Menschen auf Einlass.

Siggi Markwartkommt

seit 1958 zum Tanzen.

Ulrikeund Marvin aus

Karlshorst hatten ihr

erstes Date bei Clärchens.

Der Spiegelsaal: gediegen

mit morbidem Charme.

Fotos: Sabinde Gudath

Hochzeit auf dem Dorfe. Es ist,

als sei die Zeit stehen geblieben

in diesem Haus. Für einen

Abend mal ein paar Jahrzehnte

abstreifen, zurück in die Zukunft,

als sie noch eine Verheißung

war, vielleicht ist das der

Reiz dieses Ortes. Wenn sich

schon alles verändert, Clärchens

Ballhaus bleibt gleich.

Auf der Tanzfläche im Ballsaal

ist schon um neun Uhr kein

Durchkommen mehr. Kellner

schleppen trotzdem unverdrossen

Essen durchs Gedränge,

Pizza, riesige panierte Schnitzel.

Sogar das Essen ist von früher.

Paniertes Schnitzel mit

Kartoffelsalat, wer isst heutzutage

noch so was? Auf den Tischen

liegen Luftschlangen. Es

gibt tatsächlich auch Vasen mit

Nelken darin. Die schlimmste

Blume von allen, altmodisch,

pastellig. Es gibt viel zu fotografieren

an diesem Abend. Eine

Frau filmt die Szenerie, aber

schon rufen ihre Freundinnen

sie wieder zum Tanzen. Der

Mann im Berlin-T-Shirt bekommt

eine Pizza. „Ne Na Na

Na“ –ermuss schneller essen.

Bei „Twist and shout“ gehen

seine Arme hoch. Eine Frau

schmeißt ihre Winterstiefel

unter den Tisch und los geht’s.

Es ist wie auf den Zillebildern,

die an den Wänden hängen.

Draußen vor der Tür steht

David Regehr und betrachtet

die unablässig weiter anwachsende

Schlange von Menschen,

die auch noch rein wollen. Regehr

hat eine dicke Jacke an,

aber er fröstelt trotzdem. Vielleicht

liegt es aber auch an seiner

Stimmung. Ja, ein bisschen

Wehmut sei mit dabei, sagt er.

Aber gleichzeitig ist er auch

wahnsinnig glücklich. Dieser

Abend, dieser Andrang, es ist

wie eine Bestätigung, dass er alles

richtig gemacht hat. Als er

vor 15 Jahren das Ballhaus

übernommen hat, hat er wenig

verändert. So wenig wie möglich.

„Dieser Ort ist wie eine

Zeitmaschine. Alles hat sich

verändert –nur diese eine Sache

nicht. Die Leute haben einfach

die Idee, wir gehen hier

tanzen, so ist Berlin, so war es

immer“, sagt Regehr.

Und er hat ja recht. Man muss

nur die Auguststraße hinauf

wandern und hat die Bestätigung

für seine Worte direkt vor

Augen. Alles ist saniert, hübsch

und seelenlos. Nur Clärchens

nicht. Hier ist die Fassade grau

und bröckelt, die Fenster fallen

fast aus den Rahmen. Es gibt

Einschusslöcher. Wo gibt es die

noch in Berlin? Drinnen ist die

Ölfarbe abgeblättert. Die meterhohen

Spiegel im Spiegelsaal

sind gesplittert. Es sieht

aus wie in Babylon Berlin und

wahrscheinlich ist auch vieles

tatsächlich genauso alt und unverändert

bis heute irgendwie

durch gekommen. Die Hälfte

vom Stuck fehlt an der Decke.

Egal. Irgendwer hat irgendwann

einen Eimer Farbe genommen

und drüber gestrichen.

Das Parkett im Ballsaal

schlägt Wellen. Oben im Spiegelsaal

schwankt der Boden,

wenn alle gleichzeitig springen

und man denkt, gleich, gleich

liegen wir eine Etage tiefer.

David Regehr hat nicht viel

Zeit für Wehmut. Auch am letzten

Abend muss er noch Probleme

lösen. Es darf keiner mehr

rein, verfügt er um zehn. Nur,

wer bereits Karten hat. Die anderen

müssen warten bis Leute

gegangen sind. Erstaunlicherweise

tun sie das. Sie stehen da

und warten. Als ob dies ein hippes

neues Tanzlokal wäre.

David Regehr wartet jetzt

erstmal, was kommt. Seinen

Pachtvertrag der neue Besitzer

nicht verlängert. Am 15. Januar

müssen die Regehrs raus sein.

Sie gehen direkt nach dem Abschieds-Schwoof.

„Der neue

Besitzer will einfach nur das

Haus sanieren. Das ist sein gutes

Recht“, sagt David Regehr.

Es klingt, als habe er sich arrangiert

mit den neuen Verhältnissen.

Einfach wird es allerdings

nicht für den Nachfolger, und

das weiß natürlich auch David

Regehr. „Es gibt das Berghain

und das Hofbräuhaus. Und

dann gibt es uns. Jetzt sind wir

auf dem Zenit: Wir sind das bekannteste

Tanzlokal in

Deutschland“, sagt er. Wenn

das keine Ansage ist.


SPORT

Sechs Tage noch bis zum

Ligastart. Nur noch

sechs Tage! Was uns erwartet?

Blut, Schweiß und Tränen,

um es mit Winston

Churchill zu sagen. Doch

damit es Freudentränen

werden über den Klassenerhalt

und nicht salzgetränkte

Rinnsale bedarf es

einiger Anstrengung. Die

Rechnung ist einfach. Acht

Heimspiele hat Union noch.

Ein Quartett an Heimsiegen

sollte schon eingesackt

werden. Nur zwei von den

acht Kicks, wenn man der

Tabelle Glauben schenken

darf, sind als Null-Punkte-

Spiele einzukalkulieren.

Das gegen die Leipzig-Jäger

aus München und wohl

auch Schalke. In den anderen

sollte es möglich sein,

zwölf Zähler einzusacken,

wenn man die Vorrundenbilanz

von fünf Siegen und

vier Pleiten zugrunde legt.

Macht 32 Zähler. Fünf weitere

muss man wohl in der

Fremde zusammenklauben.

Warum soll das nicht gehen?

Das Derby ist ein Kick,

in dem alles möglich ist.

Klammern wir ihn also aus

und sehen ihn als Bonuskick.

Blieben acht Partien,

um diese fünf Zähler zu erreichen.

Das sollte drin

sein, wenn die Truppe auf

Urs, äh sorry, Kurs bleibt.

Dass der Weg nicht ohne

Rückschläge vor sich gehen

wird, ist jedem klar. Unioner

sollten das aushalten.

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

NACH-

SCHUSS

Von

Mathias

Bunkus

Union, einfach auf

(K)Urs bleiben!

TV-TIPPS

EUROSPORT

10.00 -11.30 und 12.45 -13.30

Olympische Jugendspiele aus

Lausanne 14.00 -17.30 und 22.15

-23.25 Snooker: Masters aus

London 20.15 -22.15 Handballl-

EM: Serbien-Kroatien

ZDF

17.45 -20.15 Handball-EM: Lettland-Deutschland

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@berlinerverlag.com

Urs Fischer

„Von jetzt ab geht

es um die Wurst“

Unions Cheftrainer zieht sein Fazit nach dem Spanien-Camp

Aus Spanien berichtet

MATHIASBUNKUS

Orihuela – Schluss! Aus! Vorbei!

Das Trainingslager der

Eisernen ist beendet. Mit der

Rückkehr aus Orihuela schaltet

der 1. FC Union wieder in

den Wettkampfmodus. Trainer

Urs Fischer zieht bei einer

Cola in der Lobby des

Real Club de Golf Campoamor

ein Fazit dieser etwas –

weil arg kurzen –ungewöhnlichen

Vorbereitung. Der

Schweizer über ...

... die Arbeitsbedingungen:

„Ich bin zufrieden. Wir konnten

in etwa das umsetzen, was

wir geplant hatten. Wir hatten

zwei tolle Plätze, die Wege waren

kurz. Auch genug Platz, um

mit einigen Spielern individuell

zu arbeiten, ohne dass die Plätze

kaputt gemacht worden sind.

Wir haben viele Gespräche geführt

und den Spielern mitgeteilt,

woran sie sind. Alles schon

sehr gut. Ich glaube, wir befinden

uns auf einem guten Weg.“

... die Kürze der Zeit: „Wir

sind damit klargekommen, aber

es war etwas ungewohnt. Die

Jungs haben seit Ende Juni

praktisch sechs Monate am

Stück gearbeitet und dann nur

acht, neun Tage Pause gehabt.

Ich empfinde das schon als sehr

kurz. Und ich glaube, dass es

wichtig ist, dass Spieler auch

immer mal wieder regenerieren

können.“

... das Unerfreuliche: „Natürlich

die beiden Verletzungen

von Joshua Mees und Lennard

Maloney. Aber das ist eben

auch Fußball. Florian Hübner

ist durch seine Krankheit und

seine Probleme mit dem Fuß

drei, vier Tage ausgefallen. Das

wirft ihn ein bisschen zurück,

da müssen wir eine gewisse

Vorsicht walten lassen.“

... das Positive: „Mit Grischa

Prömel kommt ein Spieler, der

lange ausgefallen ist, wieder näher

an die Mannschaft. Wir

müssen noch ein bisschen vorsichtig

sein, aber er hat Riesensprünge

gemacht. Auch Keven

Schlotterbeck ist auf einem

sehr gutem Weg, sicherlich ein

Stück weiter als Grischa. Er

kann ganze Einheiten mit der

Mannschaft bestreiten.“

... die Comeback-Viererkette:

„Das hatte auch was mit

den Ausfällen der Innenverteidiger

zu tun. Wie sollen wir wie

am Montag zwei Spiele hintereinander

bestreiten, wenn man

nur vier zentrale Innenverteidiger

hat, aber sechs benötigt?

Das hat ja auch Einfluss auf das

erste Spiel. Da muss man sich

halt was überlegen.“

... seine eigenen, teilweise

etwas lautstarkeren Auftritte

in Spanien: „Manchmal

muss man auch für einen gewissen

Moment die Art und Weise

der Ansprache ändern. So habe

ich die Jungs vielleicht ein bisschen

gefordert. Ob es gefruchtet

hat? Entscheidend ist, dass

wir Dinge versuchen zu verbessern

und die Dinge nicht zu vernachlässigen,

die uns geholfen

haben, 20 Punkte zu holen.“

... Leipzigs Verzicht auf ein

Trainingscamp: „Wir haben

uns für ein Trainingslager entschieden.

Wie andere das machen,

ist egal. Wir konnten von

optimalen Verhältnissen profitieren.

Darauf kam es mir an. In

Deutschland hätten wir bei

zwei Trainingseinheiten am

Tag wenig Zeit gehabt, weil es

in Berlin ja schon wieder um

halb vier dunkel ist. Da hätten

wir immer schon um 14 Uhr

wieder beginnen müssen. Die

Spieler brauchen ja auch eine

gewisse Zeit zwischendrin, um

zu regenerieren und sich pflegen

zu lassen.“

... die zahlreichen Fans

beim Training: „Man muss

sich daran gewöhnen. Aber es

ist ja nicht das erste Mal. Ich

hatte Besuch von Schweizern

beim Training, die waren erstaunt

und haben gesagt, das

gibt es ja gar nicht. Bei St. Gallen

waren nur sechs da. Ich habe

hier manchmal das Gefühl,

das ist ein Testspiel, kein Training.

Man muss sich da manchmal

echt konzentrieren, wenn

man mitkriegt, worüber die da

draußen quatschen. Das bedarf

schon einer gewissen Übung.

Aber mir fällt das nicht mehr

groß auf. Höchstens, dass es

schön ist, diese Unterstützung

auch im Ausland zu genießen.

Es gibt Klubs, die beneiden uns

darum. Das gibt dir auch fürs

Training ein gutes Gefühl.“

... die Rückrunde: „Wir werden

ganz sicher bereit sein. Es

wird eine ganz schwierige Aufgabe,

weil die Spiele weniger

werden. Es fällt leichter, bei einer

negativen Serie ruhig zu

bleiben, wenn du noch 25 Spiele

vor dir hast und nicht nur

noch acht. Weil es im Kopf ein

anderes Bild ist. Es geht um die

Wurst, das wird eine andere

Dynamik geben. Darauf müssen

wir vorbereitet sein.“

Sheraldo Becker (r.) mit

vollem Einsatz gegen

Budapests Lovrencsics.

Der Herr der Bälle! Auf

das Kommando von

Trainer Urs Fischer hören

alle Union-Profis.


SEITE21

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

BUNDESLIGA

Schalke–Gladbach •••••••••••••••••

Fr., 20.30

Hoffenheim–Frankfurt ••••••••••••

Sa., 15.30

Düsseldorf–Bremen • ••••••••••••••

Sa., 15.30

Mainz–Freiburg •••••••••••••••••••••

Sa., 15.30

Augsburg–Dortmund ••••••••••••••

Sa., 15.30

1. FC Köln–Wolfsburg • ••••••••••••

Sa., 15.30

Leipzig–1. FC Union • ••••••••••••••

Sa., 18.30

Hertha BSC–FC Bayern •••••••••••

So., 15.30

Paderborn–Leverkusen • •••••••••

So., 18.00

1. Leipzig 17 48:20 37

2. Gladbach 17 33:18 35

3. FC Bayern 17 46:22 33

4. Dortmund 17 41:24 30

5. Schalke 17 29:21 30

6. Leverkusen 17 23:21 28

7. Hoffenheim 17 25:28 27

8. Freiburg 17 27:23 26

9. Wolfsburg 17 18:18 24

10. Augsburg 17 28:31 23

11. 1. FC Union 17 20:24 20

12. Hertha BSC 17 22:29 19

13. Frankfurt 17 27:29 18

14. Mainz 17 25:39 18

15. 1. FC Köln 17 19:32 17

16. Düsseldorf 17 18:36 15

17. Bremen 17 23:41 14

18. Paderborn 17 20:36 12

Gute Laune bei

Ndjeng (l.) und

Dardai (r.) nach

dem 3:0-Sieg im

Halbfinale gegen

Dortmund.

Hallo Klinsi, Herthas

Legenden haben

schon einen Titel ...

PalDardai und Co.gewinnen souverän das

Traditionsmasters in der Max-Schmeling-Halle

Berlin – Budenzauber, jede

Menge Spaß beim Traditionsmasters

in der Max-Schmeling-

Halle. Und am Ende blau-weißer

Jubel! Herthas Legenden

gewinnen das Turnier. Hallo

Klinsi, die Oldies haben schon

mal einen Titel!

Gestern im Halbfinale fegten

die blau-weißen Altstars im

Halbfinale zunächst Borussia

Dortmund mit 3:0 weg. Marcel

Ndjeng schnürte einen Dreierpack.

Doch erwähnenswert ist

noch viel mehr: Den zweiten

Treffer leitete Herthas Ex-

Trainer Pal Dardai mit einem

Blitzkonter ein. So ein schnelles

Umschaltspiel hat er sich auch

im letzten Jahr immer von seinen

Profis gewünscht ...

Doch es kam noch besser: Im

Endspiel gegen Dinamo Tiflis

traf Dardai (16.) selbst. Der Ungar

lachte: „Ich habe meinen

Kindern und meiner Familie

ein Tor im Finale versprochen.

Das habe ich gehalten.“ Am Ende

gewannen die Blau-Weißen

gegen das Team aus Georgien

mit 5:2. Die weiteren Treffer erzielten

Peter Niemeyer (8. Minute),

Christian Gimenez (9.),

Sejad Salihovic (18.) und

Ndjeng (19.). Was für ein Sieg.

Herthas Legenden holen nach

fünf Jahren wieder mal diese

Trophäe. „Für die Fans und uns

waren es schöne zwei Tage“,

war Dardai glücklich.

Nicht so gute Laune hatten

die Oldies von Union. Sie flogen

trotz eines 4:1-Sieges gegen

TeBe in der Vorrunde raus.

Sonnabend hatten sie 2:5 gegen

Hertha verloren.

Fotos: Koch

Fotos: Hundt,Gora

So sehen Sieger aus! Herthas Legenden bejubeln ihren Sieg beim

Traditionsmasters. Im Endspiel fegen sie Dinamo Tiflis mit 5:2 weg.


22 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020*

Schafft Selkeendlichendlich

den Durchbruch?

Hertha-Stürmer hat Klinsi-Kredit,nun musseraber auch treffen

Von

SEBASTIAN SCHMITT

und

WOLFGANG HEISE

Berlin – Er genießt das Vertrauen

von Hertha-Trainer

Jürgen Klinsmann, er hat jede

Menge Kredit vor dem

Rückrundenstart am Sonntag

(15.30 Uhr) gegen den FC

Bayern. Doch Stürmer

Davie Selke

(24) traf in der Hinrunde

nur einmal.

Schafft Selke jetzt

endgültig den Durchbruch

im blau-weißen

Sturm?

Für Selke werden die

nächsten fünf Monate entscheidend

für seine Karriere

werden. Der Angreifer wurde

vor zweieinhalb Jahren von RB

Leipzig für zehn Millionen Euro

Ablöse gekauft. Damals war

er 22 Jahre alt. Sein mittelfristiger

Auftrag: Er soll in die Fußstapfen

des alternden Torjägers

und Kapitäns Vedad Ibisevic

(35) treten.

Die erste Saison bei den Blau-

Weißen 2017/18 begann hoffnungsvoll.

Zehn Tore geschossen,

vier vorbereitet. Danach

hatte er im Sommer 2018 Pech:

Trainingsunfall, Lungen-OP.

Am Saisonende 2018/19 verbuchte

er nur drei Bundesliga-

Treffer, aber immerhin neun

Torvorbereitungen. Und jetzt

schaffte Selke nur ein Tor bei 17

Einsätzen –beim 2:4 gegen seinen

Ex-Klub Leipzig.

Doch für Selke hat sich in den

vergangenen Wochen einiges

geändert. Herthas Ex-Trainer

Pal Dardai und Ante Covic beorderten

die Konkurrenten Selke

und Ibisevic abwechselnd in

die Startelf –abhängig von der

Form. Sie wollten eine Wachablösung

in kleinen

Schritten einleiten.

Das hat sich seit

dem ersten Arbeitstag

von Klinsmann

am 27. November

radikal geändert.

Der Ex-Nationalstürmer setzt

konsequent auf Selke. In allen

fünf Spielen bis zur Winterpause

war Selke die neue Nr. 1im

Sturm, der Vedator saß dreimal

nur auf der Bank und wurde

zweimal eingewechselt.

Selke, der extrovertierte Spieler,

genießt die neugewonnene

Anerkennung. Selbstzweifel

kennt er sowieso nicht. Doch

jetzt müssen auch Tore her.

Beim 5:1-Test während des

Trainingscamps in Florida gegen

die U19 von MLS-Klub Orlando

City traf er doppelt. Im

Training gibt er Vollgas. Klinsmann

lobt: „Ich bin sehr zufrieden

mit ihm.“

Und Klinsmann hilft Selke.

Damit es noch besser mit dem

Toreschießen klappt, leitete

der Cheftrainer am zweiten

Tag in Florida selbst das Stürmertraining.

„Wir versuchen,

Dinge aufzuteilen und verschiedene

Themenblöcke zu

setzen, einer davon ist natürlich:

Torabschluss, vor die Kiste

kommen. Für einen Stürmer

gibt es nichts Schöneres als solche

Trainingsformen. Mir

macht es Spaß, mit Angreifern

zu arbeiten, sie heiß zu machen,

auf Quote zu gehen.“

Klinsmanns Credo: „Wenn du

ein international guter Stürmer

werden willst, musst du mindestens

50 Prozent deiner

Chancen reinmachen, aber da

sind wir noch nicht und haben

einen langen Weg vor uns.“ Ein

Tor am Sonntag gegen die Bayern

wäre schon mal ein schöner

Anfang für den endgültigen

Durchbruch.

Davie Selkemachte

gegen Leipzig sein

einziges Torinder

Hinrunde.

Trainer Klinsmann

setzt auf Selke, will

den 24-Jährigen zu

einem besseren

Stürmer machen.

Bei Generalprobe macht Davie schonmal ein Tor

Hertha siegt gegen Pogon Stettin, Entwarnung bei Mittelfeld-AssArne Maier

Berlin – Alle Augen auf Davie

Selke! Und der Stürmer

trifft.Gestern bei der geheimen

Generalprobe gegen

den polnischen Erstligisten

Pogon Stettin machte Selke

1:0

in der 11. Minute das goldene

Tor zum 1:0. Dieser Sieg

macht Lust auf mehr und

Mut für den Hit gegen die

Bayern am Sonntag.

Auch erfreulich: Die Knieverletzung

von Mittelfeldspieler

Arne Maier, die er

sich vergangenen Mittwoch

im Trainingscamp in Orlando/Florida

beim 2:1-Testspiel

gegen Eintracht Frankfurt

zuzog, scheint nicht so

schwerwiegend zu sein wie

zunächst befürchtet. Gestern

gabder Verein Entwarnung.

Trotzdem muss Pechvogel

Maier zunächst eine Woche

mit dem Mannschaftstraining

aussetzen und macht

individuelle Einheiten.

Das Supertalent ist nach

der Wintervorbereitung der

einzige angeschlagene Hertha-Profi.

Trainer Jürgen

Klinsmann kann damit aus

dem Vollen schöpfen.

Klinsmann kann mit dem 1:0 gegen

Stettin zufrieden sein.

Foto: City-Press

Fotos: City-Press,Bernd König, imago images/Sven Simon


*

SPORT 23

Alarm bei Bayern!

2:5-Pleite beim Club

Davie Selkeschaut

nach vorn. Musser

auch, denn in der

Rückrunde will er

öfter treffen.

und zu viele Verletzte

Trainer Hansi Flick fordertschnelle Verstärkung,

auch Joshua Kimmich moniertfehlendes Personal

Nürnberg – Was ist denn da

bei den Bayern los? 2:5-

Testblamage beim abstiegsbedrohten

Zweitligisten

1. FC Nürnberg eine Woche

vor dem Rückrundenauftakt

bei Hertha BSC. FCB-Trainer

Hansi Flick versucht zu verhindern,

dass die Pleite nicht

gleich wieder in eine Krise

hochgeredet wird.

„Wichtig war, dass es uns gelungen

ist, die Spieler verletzungsfrei

über die Runden zu

bekommen“, sagte der Trainer

von Bayern München nach dem

peinlichen 2:5 (1:1) erleichtert.

Boss Karl-Heinz

Rummenigge und Vorstand

Oliver Kahn hatten

das Max-Morlock-

Stadion zu diesem Zeitpunkt

längst konsterniert

verlassen. Das Führungsduo

hatte genug gesehen, Es war

alarmierend. Fehler im System

und vor allem die akuten Personalsorgen

setzen dem Rekordmeister

zu.

Flick, der schon im Trainingslager

in Katar zwei neue Spieler

gefordert hatte, kündigte nach

dem Desaster von Nürnberg

weitere Gespräche mit Sportdirektor

Hasan Salihamidzic an.

Auch aus der Mannschaft kamen

erneut kritische Stimmen.

„Wenn wir bis zum Ende auf

drei Hochzeiten tanzen wollen,

sind wir darauf angewiesen,

mehr fitte Spieler als nur 13

oder 14 zu haben. Fakt ist, dass

wir momentan dünn besetzt

sind“, monierte Joshua Kimmich.

Die verletzten Lucas Hernandez,

Kingsley Coman, Javi Martinez

und Niklas Süle sowie der

gelbgesperrte Kimmich fallen

in Berlin sicher aus. Zählt man

die angeschlagenen Serge Gnabry

(Achillessehnenprobleme)

und Robert Lewandowski, der

nach einer Leisten-OP am Mittwoch

wieder einsteigen soll,

dazu, bleiben Flick gerade einmal

zwölf (!) gestandene Feldspieler.

Der 54-Jährige wollte dennoch

nicht noch mehr Druck

auf Salihamidzic aufbauen.

„Man muss jetzt sehen,

was machbar ist. Es muss

ein Spieler sein, der uns

gleich weiterhilft“, sagte

er. Vielleicht müsse der FC

Bayern aber auch, fügte Flick

trotzig an, „zwei bis drei Wochen

überbrücken. Auch wenn

wir im Moment weniger sind,

haben wir noch genügend Qualität,

um in Berlin zu gewinnen.“

Von dieser Qualität war im

Derby beim Club allerdings wenig

zu sehen. Die Bayern, denen

das strapaziöse Trainingslager

in den Knochen steckte, offenbarten

vor allem defensiv abermals

erhebliche Abstimmungsprobleme.

„Wir müssen bei

Ballverlust mehr Ordnung

haben. Die Abläufe müssen besser

werden. Das war nicht gut

genug“, räumte Flick ein.

Bayerns

Trainer Hansi

Flick warnach

dem 2:5-Test in

Nürnberg

etwas ratlos.

Foto: Imago-Images/MIS


24 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020*

NACHRICHTEN

Alba im Pokal-Finale

Foto: imago images/isslerimages

Sieg oder die EM ist im Eimer

So lange die Luft reicht,

ist Letten-Riese Dainis

Kristopans nur ganz

schwer zu stoppen.

Basketball –Angeführt

von Rokas Giedraitis (Foto,

r.), mit 16 Punkten Bester,

zog Alba durch ein 82:66 in

Bamberg ins Pokal-Finale

(16 Februar) ein und bekam

da sogar ein Heimspiel zugelost.

Da zum Termin die

MB-Arena mit Eisbären gegen

Mannheim belegt, bastelt

Alba an einer Lösung.

Zachrisson fehlt weiter

Handball –Nach der OP

vor der Saison muss Mattias

Zachrisson (29) erneut an

der Schulter arthroskopiert

werden, geplantes Comeback

bei den Füchsen zur

Rückrunde geplatzt.

Maximal wasvorgegeigt

Skispringen –Karl Geiger

(Oberstdorf) gewann auch

den zweiten Wettbewerb in

Val di Fiemme ,baute seine

Führung in der am Sonnabend

eroberten Gesamtweltcup-Spitze

aus.

Pechi mischt mit

Eisschnelllaufen –Claudia

Pechstein (47) holte bei

der Einzelstrecken-EM in

Heerenveen direkt hinter

Michelle Uhrig (23/beide

Berlin) Massenstart-Platz

8. Vorn: Hollands Weltmeisterin

Irene Schouten.

Wieder fehlt ein Sieg

Volleyball –Wie die Männer

beim Turnier in Berlin

scheiterten auch die deutschen

Frauen bei der Olympia-Quali

in Apeldoorn erst

im Finale –0:3 gegen die

Türkei, Tokio verpasst.

Peiffer kann’snoch

Biathlon –Arnd Peiffer

(Clausthal-Zellerfeld) wurde

hinter Martin Fourcade

(Frankreich) beim Massenstart-Weltcup

in Oberhof

Zweiter. Das Frauen-Rennen

gewann Kaisa Mäkäräinen

(Finnland). Beste Deutsche:

Denise Herrmann

(Oberwiesenthal) als 5.

Barca will Legende

Fußball –Barcelona will

Klub-Legende Xavi (39),

Coach in Katar bei Al Sadd,

als neuen Cheftrainer.

HAPPY BIRTHDAY

Stefan Beinlich

(ehem. Ex-Hertha

BSC, 5Lsp.) zum 48.

LauraLudwig (Beachvolleyball,

Olympiasieg 2016,

1xWM, 4xEM) zum 34.

Meinhard Nehmer (Bob, 3xOS

1976 und ’80, 4xWM) zum 79.

Foto: AP

Heute gibt’snur eine

Aufgabe: Letten plätten

Gegen KolossKristopans (2,15 m, 130 Kilo) mussdas Bügeleisen aber groß sein ...

Von

CAROLIN PAUL

Trondheim – Es war ein Debakel.

Gegen dem amtierenden

Europameister zu verlieren,

ist normalerweise kein Weltuntergang.

Doch wie sich die

deutsche Handball-Nationalmannschaft

bei der EM gegen

Spanien bei der 26:33-Karamba-Klatsche

präsentierte,

lässt sich nicht schönreden.

Etliche Fehlpässe,

schlechte Wurfeffektivität,

kein Rückhalt von

den Torhütern –das ist

das traurige Resümee

nach dem zweiten

EM-Spiel. Der Plan

war: mutig in die Zweikämpfe

gehen, Tiefe suchen.

Heraus kam etwas, das Stefan

Kretzschmar, der neue Sportvorstand

der Füchse, „Hasenhandball“

nannte.

Als „Katastrophe“ bezeichnete

Henrik Pekeler, immerhin

mit fünf von fünf verwandelten

Würfen erfolgreichster deutscher

Schütze, die Begegnung.

Aber seine Leistung war nur ein

Tropfen auf dem heißen Stein.

Was vor allem fehlte, war ein

Spieler, der den Weg vorgibt

und die Mannschaft motiviert.

Jemand, der sich die Bälle

nimmt und auf das Tor zieht,

anstatt schnellstmöglich weiter

zu passen und die Verantwortung

abzugeben.

„Wir müssen als Mannschaft

negative Erlebnisse besser verarbeiten“,

fordert deshalb Bundestrainer

Christian Prokop.

„Es müssen sich Leute herauskristallisieren,

die vorangehen

und ihre Chancen nutzen.“

Paul Drux sei diesbezüglich

eine mögliche Adresse. Der

Fuchs wirkte gegen die Spanier

teils sehr unglücklich.

Der 24-Jährige: „Wir können

es besser, das haben

wir schon gezeigt.“ Also

aufstehen und weitermachen.

Heute gegen Lettland

(18.15 Uhr, ZDF) wartet ein

EM-Debütant, also keine Mammut-Aufgabe.

Obwohl die Letten mit Dainis

Kristopans (2,15 m, 130 Kilo)

von Vardar Skopje, der den

Spaniern beim 22:33 satte sieben

Tore einschenkte, einen

wahren Goliath in ihren Reihen

haben. Drux fast schon ein wenig

ehrfürchtig: „So einen wie

ihn hat man nicht so oft. Groß

und trotzdem sehr spielstark.

Aber egal, mit Engagement und

Teamgeist können wir das Spiel

wuppen.“

EM, GRUPPE A

Weißrussland–Serbien •••••••••••••••••

35:30

Kroatien–Montenegro •••••••••••••••••••

27:21

Kroatien–Weißrussland • •••••••••••••••

31:23

Montenegro–Serbien ••••••••••••••••••••

22:21

Montenegro–Weißrussland • • • heute, 18.15

Serbien–Kroatien • •••••••••••••

heute, 20.30

1. KROATIEN 2 58:44 4:0

2. Weißrussland 2 58:61 2:2

3. Montenegro 2 43:48 2:2

4. Serbien 2 51:57 0:4

EM, GRUPPE C

Deutschland–Niederlande •••••••••••••

34:23

Spanien–Lettland •••••••••••••••••••••••

33:22

Lettland–Niederlande • •••••••••••••••••

24:32

Spanien–Deutschland • ••••••••••••••••

33:26

Lettland–Deutschland • ••••••••

heute, 18.15

Niederlande–Spanien • ••••••••

heute, 20.30

1. Spanien 2 66:48 4:0

2. Deutschland 2 60:56 2:2

3. Niederlande 2 55:58 2:2

4. Lettland 2 46:65 0:4

EM, GRUPPE E

Ungarn–Russland •••••••••••••••••••••••

26:25

Dänemark–Island ••••••••••••••••••••••••

30:31

Island–Russland •••••••••••••••••

heute, 18.15

Dänemark–Ungarn •••••••••••••

heute, 20.30

Island–Ungarn • •••••••••••••••••••••

Mi., 18.15

Russland–Dänemark • ••••••••••••

Mi., 20.30

1. Island 1 31:30 2:0

2. Ungarn 1 26:25 2:0

3. Dänemark 1 30:31 0:2

4. Russland 1 25:26 0:2

EM, GRUPPE B

Tschechien–Österreich ••••••••••••••••

29:32

Mazedonien–Ukraine •••••••••••••••••••

26:25

Tschechien–Mazedonien • •••••••••••••

27:25

Österreich–Ukraine •••••••••••••••••••••

34:30

Österreich–Mazedonien •••••

morgen, 18.15

Ukraine–Tschechien • •••••••

morgen, 20.30

1. Österreich 2 66:59 4:0

2. Tschechien 2 56:57 2:2

3. Mazedonien 2 51:52 2:2

4. Ukraine 2 55:60 0:4

EM, GRUPPE D

Frankreich–Portugal ••••••••••••••••••••

25:28

Norwegen–Bosnien-Herzegowina • • • 32:26

Portugal–Bosnien-Herz. • ••••••••••••••

27:24

Frankreich–Norwegen • ••••••••••••••••

26:28

Bosnien-Herz.–Frankreich • • morgen,18.15

Portugal–Norwegen •••••••••

morgen, 20.30

1. NORWEGEN 2 60:52 4:0

2. PORTUGAL 2 55:49 4:0

3. Frankreich 2 51:56 0:4

4. Bosnien-Herz. 2 50:59 0:4

EM, GRUPPE F

Slowenien–Polen ••••••••••••••••••••••••

26:23

Schweden–Schweiz • ••••••••••••••••••••

34:21

Schweiz–Polen •••••••••••••••••••••••••••

31:24

Schweden–Slowenien •••••••••••••••••••

19:21

Schweiz–Slowenien • •••••••••

morgen, 18.15

Polen–Schweden • •••••••••••

morgen, 20.30

1. Slowenien 2 47:42 4:0

2. Schweden 2 53:42 2:2

3. Schweiz 2 52:58 2:2

4. Polen 2 47:57 0:4


*

SPORT 25

Eisbären lösen

West-Blockade

Nach Pleiten in Iserlohn und Düsseldorfreicht es in

Köln nach 3:0-Führung immerhin zu zwei Punkten

Köln – Im Westen doch mal

was Neues von den Eisbären.

Denn nach dem 2:5 in Iserlohn

und dem 1:2 in Düsseldorf

gibt es beim 4:3 (1:0, 2:0,

0:3/1:0) n. V. in Köln endlich

mal wieder Auswärtspunkte.

Immerhin zwei, aber es hätten

drei sein müssen!

3:4

n. V.

Nach einer Trainingseinheit

am Sonnabend noch in Düsseldorf

geht’s mit dem Bus rüber

nach Köln. Und da blitzschnell

auf die Siegerstraße. Sheppard

trifft nach 75 Sekunden zum 1:0.

Als dann Noebels (33.) und

Wissmann mit seinem ersten

Saisontor nur 57 Sekunden später

auf 3:0 stellen, ist der Hai gegessen.

Dachten zumindest

nicht nur die wieder zahlreichen

EHC-Fans in der Halle.

Aber wie schon beim irren 4:5

n.V. in Berlin, als die Bären

nach 1:4 im Schlussdrittel innerhalb

von knapp vier Minuten

gegen die Haie ausglichen,

schlägt auch Köln zurück. Beim

1:3 von Oblinger (53.) kriegt

Goalie Pogge den Puck durch

DEL

Ingolstadt–Düsseldorf •••••••••••••••••••••

3:2

Bremerhaven–Augsburg • •••••••••••••••••

4:2

Köln–Eisbären •••••••••••••••••••••••••

n.V. 3:4

Schwenningen–München •••••••••••••••••

2:0

Krefeld–Iserlohn • •••••••••••••••••••••

n.P. 3:4

Straubing–Nürnberg •••••••••••••••••••••••

5:2

Mannheim–Wolfsburg • •

••••••••••••••••••• 3:2

1. München 37 128:85 81

2. Mannheim 37 128:93 75

3. Straubing 37 127:92 73

4. Eisbären 36 115:104 62

5. Bremerhaven 37 111:104 62

6. Ingolstadt 37 121:110 61

7. Düsseldorf 36 91:85 55

8. Köln 36 87:103 52

9. Wolfsburg 37 106:111 49

10. Augsburg 36 99:109 46

11. Nürnberg 36 96:117 46

12. Krefeld 37 98:125 36

13. Iserlohn 37 78:112 36

14. Schwenningen 36 85:120 34

die Hosenträger serviert,

beim 2:3 durch Akeson 81 Sekunden

später und dem 3:3

von F. Tiffels wahnwitzige8,2

Sekunden vorder Schlusssirene

ist er aber machtlos.

Bloß gut: Wie schon in Berlin

wird die Aufholjagd des

Heim-Teams nicht belohnt,

Sheppard sichert in einer Coproduktion

mit Hördler den

Zusatzpunkt. Ein halbwegs

versöhnlicher Abschluss des

Auswärts-Dreierpacks. OM

Foto: imago images/osnapix

Marcel Noebels (h.)

freut sich,James Sheppard (r.)

hat den Abpraller nach seinem

Schusszuvor zum 1:0 versenkt.

KONTAKTE

Girl desTages :Ginger Lynn

SIE FÜR IHN

Goncalves stirbt

bei RallyeDakar

Erster Toter nach fünf Jahren

Riad – Fünf Jahre blieb

das gefährlichste Rennen

der Welt von Opfern verschont.

Jetzt hat die Rallye

Paris-Dakar, die in

Saudi Arabien stattfindet,

wieder einen Toten. Der

portugiesische Motorradpilot

Paulo Goncalves kam

auf der siebten Etappe von

Riad nach Wadi al-Dawasir

ums Leben.

Der 40-Jährige starb in

Folge eines Sturzes, auch

Wiederbelebungsversuche

an der Unfallstelle

nach 276 auf dem Abschnitt

gefahrenen Kilometern

halfen nicht. Die

Ärzte konnten im Krankenhaus

nur noch den Tod

des Teamkollegen des

deutschen FahrersSebastian

Bühler feststellen.

Die Dakar wird ihre

Paulo Goncalves verunglückte

mit seiner Hero-Maschine.

Schattenseiten einfach

nicht los. Rund 70 Menschen

kostete die legendärste

aller Rallyes seit ihrer

ersten Auflage 1979

schon das Leben.

Fotos: AP,AFP

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.Ich

bin Ginger Lynn und

bei mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heißeZeit

mitmir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

KONTAKTE • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

18+

www.carena-girls.de

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im BerlinerKurier

Anzeigenannahme:

030 2327-6730

Der von hier


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin. Moderation:

Charlotte Potts, Dunja Hayali

9.00 Tagesschau 9.05 Live nach Neun.

Moderation: Marco Lombardo, Isabel

Varell 9.55 Quizduell-Olymp 10.45

Meister des Alltags 11.15 Wer weiß

denn sowas? 12.00 Tagesschau 12.15

ARD-Buffet.Magazin

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IJTagesschau

14.10 IJRote Rosen

15.00 IJTagesschau

15.10 IJSturm der Liebe

16.00 IJTagesschau

16.10 IJVerrückt nach Meer

17.00 IJTagesschau

17.15 IJBrisant

18.00 IJWerweiß denn sowas?

18.50 IJvGroßstadtrevier

Krimiserie. Dirks Sorgenkind

19.45 IJvWissen voracht –

Zukunft Lautlos telefonieren!

19.50 IJWetter voracht

19.55 IJBörse voracht

20.00 IJTagesschau

5.00 ZDF.reportage 5.30 ZDF-Morgenmagazin

9.00 heute Xpress 9.05 Volle

Kanne –Service täglich. Moderation:

Nadine Krüger. ZuGast: Ross Antony

10.30 Notruf Hafenkante. Abgetaucht

11.15 Soko Wismar. Die Frau am Fenster.Mit

Udo Kroschwald, Michael Härle

12.00 heute 12.10 drehscheibe

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 I heute –inDeutschland

14.15 IJStadt, Land, Lecker

Kochshow

15.00 IJEheute Xpress

15.05 IJEBares für Rares

Trödelshow

16.00 IJheute –inEuropa

16.10 IJDie Rosenheim-Cops

Krimiserie. Schöner Hannes,

toter Hannes

17.00 IJEheute

17.10 IJhallo deutschland

17.45 IJvZDF Sportextra

Handball-EM: Lettland –

Deutschland, 3. Spieltag,

Vorrunde Gruppe C, live

5.00 Ich bin ein Star –Holt mich hier

raus! 6.00 Guten Morgen Deutschland

8.30 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

9.00 Unter uns 9.30 Alles was zählt

10.00 Der Blaulicht Report. Reality-Soap

11.00 Der Blaulicht Report. Reality-Soap

12.00 Punkt 12 –Das RTL-Mittagsjournal.

Magazin

14.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Trödelshow

15.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Trödelshow

16.00 IEMenschPapa!

Väter allein zu Haus

17.00 IEHerz über Kopf

17.30 IEUnter uns

18.00 IEExplosiv –

DasMagazin

18.30 IEExclusiv –

DasStarmagazin

18.45 IERTL Aktuell

19.03 IEWetter

19.05 IJEAlles waszählt

19.40 IJEGute Zeiten,

schlechte Zeiten Daily Soap

5.10 Auf Streife 5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen.

Moderation: Matthias Killing,

Alina Merkau. Zu Gast: Vanessa

Blumhagen, Torsten Johannknecht

10.00 Im Namen der Gerechtigkeit –

Wir kämpfen für Sie! 11.00 Im Namen

der Gerechtigkeit –Wir kämpfen für

Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –

Die Spezialisten

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer Doku-Soap

17.30 Klinik am Südring /oder

Sat.1 Regional-Magazine

18.00 Auf Streife –

Die Spezialisten

19.00 Genial daneben –das Quiz

Quizshow.Rateteam:Wigald

Boning, Hella von Sinnen, Sonja

Zietlow,KayaYanar

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.10 Mike &Molly 5.30 Apartment 23

6.10 Superstore 7.05 The Middle 8.00

Last Man Standing 8.55 How IMet

Your Mother 10.40 Mike &Molly 11.05

Fresh Off the Boat 11.35 Last Man

Standing 12.00 2Broke Girls 12.30

Mom. Der verschwundene Obstgarten

/Bound die Sucht nach Tattoos

13.20 JCTwoand aHalf Men

Sitcom. Opa stand auf Nutten /

Ich bin eine Prinzessin /Natürlich

ist er tot (1/2)

14.40 C The Middle Comedyserie.

Der Fehlkauf /Der große Crash

15.35 JCThe Big Bang Theory

Sitcom. DasTrauzeugen-Testverfahren

/Die Watkins-Wahrscheinlichkeit

/Die Zeitzonen-

Klausel

17.00 taff Magazin

18.00 Newstime

18.10 J Die Simpsons Zeichentrickserie.

Die Queen ist nicht

erfreut! /Der Dicke und der Bär

19.05 Galileo

20.15 DOKU-REIHE

WasDeutschland bewegt

Am 16. Januar entscheidet der Bundestag

über eine Neuregelung der

Organspende. Denn die Bereitschaft

nimmt immer weiter ab.

20.15 KRIMIREIHE

Nord Nord Mord

Carl Sievers (Peter Heinrich Brix)

fährt zuseiner Therapeutin, auch

wenn ihm das Gespräch mit ihr immer

noch nicht ganz geheuer ist.

20.15 QUIZSHOW

Werwird Millionär?

Die Sendung mit Günther Jauch gibt

es bereits seit 1999. Sie ist ein Ableger

der britischen Show „Who Wants

to Be aMillionaire?“.

20.15 SHOW

No Body is perfect

Die Tanzpädagogin Sandra Wurster

ist einer der vier Coaches, die den

Teilnehmern der Show helfen wollen,

mit ihrem Körper glücklich zu sein.

20.15 COMEDYSERIE

Young Sheldon

Sheldon (Iain Armitage) hat das

Gefühl, intellektuell auszuhungern.

Doch Meemaw hat eine Idee, wie sie

ihrem Enkel helfen kann.

20.00

u

20.15 IJWasDeutschland

bewegt Organspende –Jetzt

reden die Ärzte. In Deutschland

gibt es nicht genug Organe für

die mehr als 9000 schwerkranken

Menschen, die derzeit auf

der Warteliste stehen. Zudem

ist Deutschland seit Jahren

das einzige Land, das über

Eurotransplant mehr Organe

aus dem Ausland bekommt,als

es anbietet.ImMittelpunkt des

Films stehen diejenigen, die

Menschen bei Transplantation

und Entnahme behandeln,

retten oder verabschieden

müssen. Ein ungewöhnlicher

Blick hinter die Kulissen.

21.00 IJHart aber fair Trump

und die Mullahs

22.15 IJTagesthemen

22.45 IJDie Grünen und die

Macht Karriere einer Partei

23.30 IJKorruption und

Wohnungsbau DasEnde der

Neuen Heimat

00.15 IJNachtmagazin

00.35 IJvHTatort: Kein

Mitleid,keine Gnade Krimireihe

D2020

20.15 IJvEHNord Nord

Mord: Sievers und die tödliche

Liebe KrimireiheD2020. Mit

Peter Heinrich Brix,Julia

Brendler.Regie: Berno Kürten.

Ina Behrendsen hat sich in

den Sylter Seehundschützer

Leo Fischer verliebt.Das junge

Glück währtjedoch nicht lange.

Nach einem Robben-Einsatz

am Strand wird er dortvon Ina

aufgefunden –erschlagen. Der

erste Verdacht fällt auf eine

Gruppe, die am Ellenbogen

illegal campt.Sie nennen sich

„Nackte Robben“ und weigern

sich standhaft,Kleidungzu

tragen, bis die Bootsfahrten mit

Touristen zu den Seehundbänken

eingestellt werden.

21.45 IJEheute journal

22.15 IJECHKiller

Elite Actionfilm USA/AUS 2011.

Mit Jason Statham, Clive

Owen. Regie: Gary McKendry

00.00 IEheute+

00.15 IJEHDetour

Psychothriller D2017.Mit Luise

Heyer,AlexBrendemühl

01.30 IJEBares für Rares

20.15 IEWerwird Millionär?

Schon in unzähligen

Shows überzeugte Deutschlands

Lieblingsmoderator

Günther Jauch mit seiner

gewitzten Art, die noch so

manchen Kandidaten völlig

aus der Fassung gebracht hat.

Wie schneiden die Teilnehmer

dieses Mal ab?

22.15 IJEIch bin ein

Star –Holt mich hier raus!

Reality-Show

00.00 IERTL Nachtjournal

00.27 IEWetter

00.30 IEIch bin ein

Star –Holt mich hier raus!

Reality-Show

02.00 IEDer Blaulicht

Report Kleiner Junge macht

Wald unsicher

02.50 IEDer Blaulicht

Report Kind wird nicht von

Geburtstagsparty abgeholt

04.00 IEExclusiv –

DasStarmagazin

04.10 IEExplosiv –

DasMagazin

04.35 IEIch bin ein

Star –Holt mich hier raus!

20.15 No Body is perfect –

DasNacktexperiment Glücklich

werden durch Nacktheit? Bei

„No Body is perfect“ wagen

die Teilnehmerein auf einer

wissenschaftlichen Studie

basierendes Experiment: Sie

wollen lernen, ihre vermeintlich

unperfekten Körper wieder

schön zu finden. Unterstützt

von vier Coaches, arbeiten sie

auf Mykonosanihrem Selbstwertgefühl.

DasBesondere:

Die Coachessind nackt.Trauen

sich die Teilnehmer am Ende,

sich der Gruppe ebenfalls

hüllenlos zu zeigen?

21.55 akte.

22.55 Polizei im Dauereinsatz –

Die Sat.1 Reportage

23.55 JCCriminal Minds Krimiserie.

Bilder im Kopf

00.50 JCCriminal Minds Krimiserie.

Die verlorenen Kinder

01.40 Auf Streife –

Die Spezialisten

02.25 Auf Streife –

Die Spezialisten

03.10 Auf Streife

03.55 Auf Streife

20.15 J Young Sheldon Comedyserie.

Die Besenkammer und

das Teufelsspiel. Dr.Sturgis

ist nach seinem Nervenzusammenbruch

immer noch in

einer Klinik,und Sheldon leidet

darunter.Auch Marysteht vor

einem Problem: Pastor Jeff

wird von unkeuschen Gedanken

geplagt,als er sich in die

Polizistin Robin verliebt.Mary

soll auf ihn aufpassen. /Ein

Aufnäher,ein Modem und ein

Magengeschwür

21.15 J Die Simpsons Zeichentrickserie.

DasMädchen im

Bus /Der Matratzenkönig

22.10 J The Big Bang Theory Die

Geschenk-Hypothese /Monte

der Roboter /Der Freundschafts-Algorithmus

/Inder

Kreditklemme

00.10 J Young Sheldon Die

Besenkammer und das Teufelsspiel

/Ein Aufnäher,ein Modem

und ein Magengeschwür

00.55 J The Big Bang Theory

02.40 ProSieben Spätnachrichten

02.45 Wilfred Comedyserie

03.20 ECApartment 23

Sport-TV-Tipps im Sportteil

SRTL

10.10 Paw Patrol 10.35 Sammy 11.05

Die Dschungelhelden 11.30 Grizzy &

die Lemminge 11.55 Go Wild! 12.20

Trolls 12.45 Friends – Freundinnen

auf Mission 13.10 Sally Bollywood

13.40 Angelo! 14.05 Die Tomund Jerry

Show 14.30 Zak Storm 14.55 Dragons

15.20 Scooby-Doo! 15.45 Alvinnn!!!

und die Chipmunks 16.15 Grizzy &die

Lemminge 16.40 Dennis &Fletscher

17.10 Mighty Mops 17.40 Zak Storm

18.05 Die Tomund Jerry Show 18.40

Woozle Goozle 19.10 Alvinnn!!! und die

Chipmunks 19.30 Angelo! 20.15 On the

Case –Unter Mordverdacht 0.25 Info-

mercials

3SAT

10.15 Kim &Kachelmanns Highlights

12.15 sonntags 12.45 Schätze der

Welt 13.00 ZIB 13.15 Die Tierärzte vom

Kilimanjaro 15.30 Angelique und die

Gorillas 16.15 Nashörner für die Serengeti

17.00 Die Löwen der Kalahari 17.45

Mike und die Wege der Elefanten 18.30

nano 19.00 Der Charme Andalusiens

19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Mit dem Zug durch Japan 21.10

Netz Natur 22.00 ZIB 2 22.25 Meine

Welt ist die Musik –Der Komponist

Christian Bruhn. Dokumentarfilm D

2017 23.45 37°: Allein nach oben 0.15

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

10 vor 10 0.45 20 Jahre maschek

SKY-TIPPS

18.10 The Deuce. Sexualmoral (Sky

Atlantic HD) 20.15 Rush. Der Köder

(AXN) 20.15 Löwengrube. Unschuld

(Heimatkanal) 21.05 Pure. Dramaserie

(AXN) 21.55 Power. Verbrannte Erde

(AXN) 21.55 H Mystic River. Drama

(USA/AUS 2003) (TNT Film)

NDR

9.30 Hamburg Journal 10.00 Schleswig-Holstein

Magazin 10.30 buten

un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Einfach genial! 11.55 Giraffe, Erdmännchen

&Co. 12.20 In aller Freundschaft

13.10 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 14.00 NDR Info 14.15 die

nordstory 15.15 Gefragt –Gejagt 16.00

NDR Info 16.20 Mein Nachmittag 17.10

Leopard, Seebär &Co. 18.00 Regionales

18.15 Die Nordreportage 18.45

DAS! 19.30 Regionales 20.00 Tagesschau

20.15 Markt 21.00 Die Ernährungs-Docs

21.45 NDR Info 22.00 45

Min 22.45 Kulturjournal 23.15 H Der

Kommissar und die Alpen: Sieben Jahre

Sterben. Krimireihe I2016 0.45 Die

Ernährungs-Docs 1.30 Markt

WDR

9.20 Hallo Schatz 10.05 Aktuelle Stunde

10.25 Westpol 10.55 Planet Wissen

11.55 Nashorn, Zebra &Co. 12.45 Aktuell

13.05 Elefant, Tiger &Co. 13.55

Viel für wenig 14.25 Um Himmels Willen

16.00 Aktuell 16.15 Hier und heute

18.00 Aktuell / Lokalzeit 18.15 Servicezeit

18.45 Aktuelle Stunde 19.30

Regionales 20.00 Tagesschau 20.15

Hirschhausens Sprechstunde 21.00

Ausgerechnet 21.45 Aktuell 22.10 Hunde

verstehen! 22.55 H Frenzy.Thriller

GB 1972 0.45 Rentnercops

ARTE

9.40 360° – Geo Reportage 11.30

Wildes Thailand 12.15 Re: 12.50 Arte

Journal 13.00 Stadt Land Kunst 13.45

H Hausboot. Komödie USA 1958

15.40 Medizin in fernen Ländern 16.05


FERNSEHEN 27

KABEL 1

RBB

MDR RTLZWEI VOX

5.50 Without aTrace –Spurlos verschwunden

6.35 The Mentalist 7.35

Navy CIS: L.A. 8.30 Navy CIS 9.25 Blue

Bloods –Crime Scene New York 10.20

Blue Bloods –Crime Scene New York

11.10 Without aTrace –Spurlos verschwunden

12.05 Numb3rs –Die Logik

des Verbrechens

13.05 JCCastle Krimiserie.

Amnesie

14.00 JCThe Mentalist Krimiserie.

Dasoffene Grab

14.55 JCNavy CIS: L.A. Krimiserie.

Der zweite Maulwurf

15.50 kabel eins news

16.00 C Navy CIS Krimiserie.

Flucht aus Marseille

16.55 Abenteuer Leben täglich

GoG Baby-Lasagne

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt „erasmus“,

Karlsruhe

18.55 Achtung Kontrolle!

Wir kümmern uns drum

Reality-Soap

5.50 Berlin erwacht –Winter 6.20 rbb

Praxis 7.05 Wilde Berliner 7.35 Streetphilosophy

8.00 Brandenburg aktuell

8.30 Abendschau 9.00 In aller Freundschaft

9.45 In aller Freundschaft –die

jungen Ärzte 10.30 H Wie Tag und

Nacht. Komödie D 2013 12.00 Der

Wauwau-Effekt 12.10 Hauptstadtrevier

13.00 IErbb24

13.10 IJEVerrückt nach

Fluss Ein Kapitän wird getauft

14.00 IJETierebis unters

Dach Hornissennest

14.30 IJEHSag einfach

Ja! Liebeskomödie D2001

16.00 IJErbb24

16.15 IJEGefragt –Gejagt

17.00 IJErbb24

17.05 IJPanda, Gorilla &Co.

17.55 IJUnser Sandmännchen

18.02 IErbb UM6

18.27 IEzibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 IJETagesschau

6.10 Wuhladko 6.40 nano 7.10 Rote Rosen

8.00 Sturm der Liebe 8.48 Aktuell

8.50 In aller Freundschaft –Die Krankenschwestern

9.40 Quizduell 10.28

Länder kompakt 10.30 Elefant, Tiger

&Co. 10.55 Aktuell 11.00 MDR um 11

11.45 In aller Freundschaft 12.30 H

DasKleid. Parabel DDR 1961

13.58 IJEAktuell

14.00 IJEMDR um 2

15.15 IJEGefragt –Gejagt

Quizshow

16.00 IJEMDR um 4

16.30 IJEMDR um 4

17.00 IJEMDR um 4

Bürsten-Guide

17.45 IJEAktuell

18.05 IJEWetter für 3

18.10 IJEBrisant

18.54 IJEUnser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEAktuell

19.50 IJEMach dich ran

Spielshow

5.25 H Der Kaufhaus Cop. Komödie

USA 2009. Mit Kevin James, Jayma

Mays, Keir O‘Donnell, Peter Gerety

7.00 Die Straßencops –Jugend im

Visier 8.00 Frauentausch. Rolf tauscht

mit Melanie 10.00 Frauentausch.

Lilli tauscht mit Nadine 12.00 Frauentausch.

Heike tauscht mit Romy

14.00 E Die Reimanns –Ein

außergewöhnliches Leben Kartfahren,

Klettern,Strandbuggy...

15.00 E Die Reimanns –Ein

außergewöhnliches Leben Happy

Birthday,Konny!

16.00 E Hartz und herzlich –

Tagfür TagBenz-Baracken

18.05 IEKöln 50667 Daily

Soap. Wenn alles zu viel wird...

19.05 IEBerlin –Tag &

Nacht Daily Soap. Hör mir zu.

Zwischen Milla und ihren Gogos

herrscht dicke Luft,denn an der

Gig-Front sieht es mau aus. In

ihrer Not nehmen die Girls einen

mies bezahlten Auftritt an.

5.15 CSI: NY 6.00 CSI: NY 6.55 CSI:

Den Tätern auf der Spur 7.50 CSI: Den

Tätern auf der Spur 8.45 Verklag mich

doch! 9.45 Verklag mich doch! 10.50

VoxNachrichten 10.55 Mein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn? Jessica

vs. Julia 11.55 Shopping Queen. Tag5:

Encarnacion „Inka“

13.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

14.00 IEMein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn? Doku-Soap.

Christina vs. Janina

15.00 IEShopping Queen

Doku-Soap. Tag1:Lam Vy

16.00 IE4Hochzeiten und

eine Traumreise Reality-Soap.

Tag1:Nina, Gladbeck

17.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

18.00 IEFirst Dates –

Ein Tisch für zwei Dateshow

19.00 IEDasperfekte

Dinner Tag1:Bettina, Duisburg

20.00 IEProminent!

20.15 SCIENCE-FICTION-FILM

Terminator –Die Erlösung

In den Ruinen von Los Angeles trifft

Marcus (Sam Worthington, l.) auf

Kyle Reese (Anton Yelchin), John

Connors Vater.

20.15 MAGAZIN

Super.Markt

Moderatorin Janna Falkenstein

berichtet in dieser Ausgabe unter

anderem über Heimwerkerkurse als

Alternative zu Handwerkern.

20.15 KOMÖDIE

Schwester Agnes

Schwester Agnes (Agnes Kraus)

hilft,macht sich damit aber nicht nur

Freunde. Gerade hat sie sich mit dem

neuen Bürgermeister überworfen.

20.15 REALITY-SOAP

Promis auf Hartz IV

In der WG von Prinz Mario Max und

Natascha kracht es gewaltig. Aufgrund

des Geldmangels liegen die

Nerven blank.

20.15 DOKU-SOAP

GoodbyeDeutschland!

In Roseville im Norden Kaliforniens

machen Kathrin und JörgGrosse mit

ihren Kindern gerade sehr schwere

Zeiten durch.

20.15 JCHTerminator –

Die Erlösung Science-Fiction-

Film USA/D/GB/I 2009. Mit

Christian Bale, SamWorthington.

Regie: McG. Unter der Führung

von John Connor kämpfen

die Menschen gegen die

künstliche Intelligenz „Skynet“

an. Eines Tages taucht Marcus

Wright auf,der im Jahr 2003

zum Tode verurteilt wurde –danach

fehlt ihm jede Erinnerung,

bis er in dieser grausamen Welt

erwachte. Connor ist sich nicht

sicher,oberMarcus vertrauen

kann. Als Skynet zum finalen

Vernichtungsschlag ausholt,

mussersich entscheiden.

22.30 JCHFantastic Four –

Rise of the Silver Surfer Comicadaption

USA/D/GB2007.Mit

Ioan Gruffudd, Jessica Alba.

Regie: Tim Story

00.20 CHNinja –Revenge Will

Rise Actionfilm USA2009. Mit

Scott Adkins, Tsuyoshi Ihara

01.50 kabel eins late news

01.55 JCHFantastic Four –

Rise of the Silver Surfer Comicadaption

USA/D/GB2007

20.15 IJESuper.Markt

Neues für Verbraucher

21.00 IJErbb queer 4you

Bea –auf dem Wegsich selbst

der beste Freund zu sein

21.45 IJErbb24

22.00 IJvEHTatort:

Macht und Ohnmacht Krimireihe

D2013. Mit MiroslavNemec,

Udo Wachtveitl. Regie: Thomas

Stiller

23.30 JHPolizeiruf 110: Drei

Flaschen Tokajer Krimireihe D

1989. Mit Jürgen Frohriep,Lutz

Riemann. Regie: Udo Witte

00.55 IJvEHeiter bis

tödlich: Akte Ex Krimiserie.

Auf Entzug

01.45 IJvEWaPo

Bodensee Krimiserie. Das

Geisterschiff

02.35 IEDie Spur der Täter

Gefängnisausbruch in Frankfurt/Oder

03.00 IJESuper.markt

03.45 IErbb UM6

04.05 IJEKowalski &

Schmidt

04.35 IEDie rbb Reporter

Winter im Westhavelland

20.15 JvHSchwester Agnes

Komödie DDR 1975. Mit Agnes

Kraus, Jochen Thomas. Regie:

Otto Holub. Schwester Agnes

ist die gute Seele von Krumbach.

Doch das Engagement

der Krankenschwester ist

manchen Bewohnern ein Dorn

im Auge. Schließlichbremst der

Bürgermeister ihren Aktionismus

-mit ungeahnten Folgen.

21.45 IJEAktuell

22.05 IJEFakt ist!

23.03 IEAktuell

23.05 IJvEHMordkommission

Istanbul–Transit

KrimireiheD2012. Mit Erol

Sander,Idil Üner.Regie: Michael

Kreindl

00.35 IJvEAlles Klara

Krimiserie. Der dritte Mann

01.20 IJEMDR Kultur –

Filmmagazin

01.33 IEAktuell

01.35 Fakt ist! Talkshow

02.33 IEAktuell

02.35 IJEMach dich ran

03.00 Heute im Osten –Reportage

03.15 IESemperopernball

2014-2018 nonstop –Alles tanzt

20.15 E Promis auf Hartz

IV Wäschezoff,Kuhmist und

Hartz IV Dinner! Die Fellas

müssen als Möbelpacker ran.

Hubertfürchtet dabei um seine

Zuckerwerte und hofft,den

Arbeitstag zu überstehen. Währenddessen

arbeiten Heinz und

Sylwia auf einem Bauernhof

und stehen bis zu den Knöcheln

in Kuhmist.Beim Ausmisten

des Kuhstalls verrichtet ein

Tier sein großes Geschäft.Dies

hinterlässt Spuren auf dem

Shirtund in dem Gesicht des

Fürsten. Auch beim Prinzen

und Natascha gibt es Probleme:

Wegen des Geldmangels liegen

die Nerven blank.

22.15 E Die Wollnys –

Eine schrecklich große Familie!

Doku-Soap

23.15 E Die Wollnys –Eine

schrecklichgroße Familie!

00.15 IEExklusiv –Die

Reportage Scharfe Schnitte!–

Trend Intimchirurgie

01.05 IEExklusiv –Die

Reportage Nicht Frau, nicht

Mann! –Mein Leben als Zwitter

20.15 IEGoodbyeDeutschland!

Die Auswanderer Es ist der

amerikanische Traum: auswandern

und aus einer Idee etwas

ganz Großes machen. Der

Erfolg ist wie ein Droge –eine

mit Nebenwirkungen. Denn

im Land der unbegrenzten

Möglichkeiten bleibt manchmal

die Liebe auf der Strecke.

Heute u. a.: Stephanie und

Alessandro Bonaventura, Los

Angeles /Erna Hamzic, North

Carolina /Kathrin und Jörg

Grosse, Roseville

22.15 IEGoodbyeDeutschland!

Die Auswanderer

00.15 IEVoxNachrichten

00.35 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Mörderisches Puzzle

01.30 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Ohne Geständnis

02.15 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Soap. Familienbande

03.05 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Mord ohne Motiv

u

20.00

Magische Anden 16.50 Xenius 17.20

Die Waldretter 17.50 Eine Welt aus

Wäldern 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 H Tarzan und sein Sohn. Abenteuerfilm

USA 1939 21.35 Der einzig

wahre Tarzan 22.30 H The Lobster:

Eine unkonventionelle Liebesgeschichte.

Liebesdrama GB/F/USA/GR/

NL/IR 2015 0.25 VitaBrevis

KIKA

9.35 Percys Drachenbande 10.09 Kikaninchen

10.15 Der Kater mit Hut 10.40

Franklin und Freunde 11.00 logo! 11.10

Wickie und die starken Männer 11.35

Tashi 12.00 Der kleine Prinz 12.25 Die

Sendung mit der Maus 12.55 Ernest &

Rebecca 13.20 Mirette ermittelt 13.40

Die Pfefferkörner 14.10 Schloss Einstein

–Erfurt 15.00 Trio –Odins Gold

15.50 Max &Maestro 16.05 Hexe Lilli

16.25 Hexe Lilli 16.50 Peter Pan–Neue

Abenteuer 17.35 Der kleine Prinz 18.00

Shaun das Schaf 18.15 Ritter Rost

18.40 Wolkenkinder 18.47 Baumhaus

18.50 Unser Sandmännchen 19.00

Wickie und die starken Männer 19.25

Wissen macht Ah! 19.50 logo! 20.00

Kika Live 20.10 Die Jungs-WG 20.35

Die Mädchen-WG

NTV

Stündlich Nachrichten 11.40 Telebörse

12.30 News Spezial 13.10 Telebörse

13.30 News Spezial 14.10 Telebörse

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber Extra:

Wintersport 15.40 Telebörse 16.15

Telebörse 16.30 News Spezial 17.15

Telebörse 17.30 News Spezial 18.20

Telebörse 18.35 Ratgeber –Hightech

19.05 Wohin die Reise geht –Die Seucheninsel

20.15 Geniale Technik 22.05

Telebörse 22.10 Dem Terror knapp entkommen

23.15 Telebörse 23.30 Auslandsreport

0.10 Außer Kontrolle

SPORT 1

15.30 Storage Wars –Geschäfte in

Texas 16.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

17.30 Storage Wars

–Geschäfte in Texas 20.00 Storage

Wars –Die Geschäftemacher 22.00

Storage Wars –GeschäfteinNew York

0.00 Sport Clips

TV Einschaltquoten vonSonnabend

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Tagesschau (20 Uhr,ARD) ...

7,21 1. Tagesschau (ARD) ..........

0,24

2. Wilsberg(ZDF) .............

6,36 2. Abendschau (RBB) .........

0,23

3. Schlagerchampion (ARD) ...

5,56 3. Tagesschau (RBB) ..........

0,20

4. Handball EM (ARD) .........

5,55 4. Wilsberg(ZDF) ..............

0,18

5. Dschungelcamp (RTL) ......

5,34 5. Der Kriminalist (ZDF) .......

0,14

6. Biathlon WC Herren (ARD) .. 4,30 6. Dschungelcamp (RTL) ......

0,14

7. WC Skispr.Herren (ARD) . . . 3,95 7. heute (ZDF) .................

0,12

8. DSDS (RTL) ................

3,90 8. DSDS (RTL) .................

0,11

9. Tagesschau (17.50, ARD) ....

3,74 9. RTL aktuell ..................

0,10

10. Biathlon WC Damen (ARD) ..3,51 10. heute Journal (ZDF) ........

0,10

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

NutzenSie die günstigeSternenkonstellation

für sich aus. Ohnehin

erwartetSie am Arbeitsplatz eine

MengeErfreuliches.

Stier -21.4. -20.5.

SuchenSie sich Ihren eigenen Weg.

Vielleicht ist es gerade der,der am

erfolgversprechendsten ist. Setzen

Sie auf Ihreeigene Karte.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Mit sachlicher Überlegungwerden

Sie schon meistern, was sich Ihnen in

den Wegstellt. Suchen Sie die Hilfe

vonKollegen.

Krebs -22.6. -22.7.

Ein günstiger Einflussversorgt Sie

mit viel Energie. Erfreuen Sie sich

an ihr,ohne sie durch Pflichten zu

ersticken.

Löwe -23.7. -23.8.

Nur wenn Sie Ihr Schneckenhaus

verlassen, werden Sie sich vonder

Realitätüberzeugenkönnen und sich

verzaubern lassen.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Wenn Sie sich gesund ernähren und

kontinuierlich Sport treiben,werden

Sie vorGesundheit strotzen. Eine

echteHochphase!

Waage-24.9. -23.10.

NegativeStimmungen beeinflussen

Ihregesundheitliche Verfassung.

Werfen Sie den ganzen Gedankenballast

über Bord.

Skorpion -24.10. -22.11.

Wenn die Zurückhaltung anderer

Menschen Sie aus dem Gleichgewicht

zu bringen droht, ist es wichtig,

dass Sie an sich glauben!

Schütze -23.11. -21.12.

Mars wirft Ihnenein dickes Kraftpaketzu,

das Sie bis in die Abendstunden

hinein mit Ausdauer und Vitalität

versorgt.

Steinbock -22.12. -20.1.

Sie habenheutegar keine Lust, sich

auf Ihr Umfeld einzustellen. Leider

wirdIhnen auf Dauer gar nichts

anderes übrig bleiben.

Wassermann -21.1. -20.2.

Ihreausgezeichnete Stimmung

überträgt sich positiv auf Ihren

Organismus.Nutzen Sie das nicht

uneingeschränkt aus.

Fische -21.2. -20.3.

Zurzeit sind bei Ihnen viele Dingeim

Unreinen.Sie gehen trotzdem positiv

an die Dingeheran und haben damit

Erfolg.

Chefredakteur: Elmar Jehn (ViSdP)

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Margit J. Mayer

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakteure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Holger Friedrich,

Dr.Michael Maier

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin

Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berlinerverlag.com

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin:

BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

CCG Commercial Coordination

Germany GmbH, Berlin

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ Berliner Medien GmbH,

Dr.Michael Maier.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

GF:Steffen Helmschrott,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2019 in

Berlin und Brandenburgtäglich

204.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeutezeigtdasThermometermaximal6bis

8Grad.DazustrahltteilweisedieSonne.Sonstist

derHimmeljedochmitWolkenbedeckt.DerWind

wehtschwachbismäßigausSüdwest.InderNacht

haltensichderBlickaufSterneundWolkenhäufig

dieWaage,undeswerdenTiefstwertevon3bis

1Graderwartet.Morgenbestimmenmeistdichte

RegenwolkendenHimmel.Dabeibetragendie

Temperaturenmaximal9Grad.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3


Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus Südwest

Deutschland-Wetter


Wasser-Temperaturen


Deutsche

Nordseeküste .......... 6-8°

Deutsche

Ostseeküste ........... 5-7°

Algarve-Küste ......... 13-16°

Biskaya ............... 9-13°



8° 7°

Westliches

Mittelmeer ............ 12-17°

Östliches

Mittelmeer ............ 16-20°

Kanarische

Inseln ................ 17-20°


Wind

Dienstag


Urlaubs-Wetter

Dublin 9°

Lissabon 14°

Mittwoch

11°

London 12°

Madrid 9°

LasPalmas 21°

Agadir ..... 21°,

Amsterdam . 10°,

Barcelona .. 11°,

Budapest .. 5°,

Dom. Rep. .. 27°,

Izmir ...... 13°,

Jamaika ... 29°,

Kairo ...... 16°,


WeitereAussichten

Paris 10°

Donnerstag

Palma 15°


Berlin 8°

Tunis 14°

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

Oslo 1°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Sonnenuntergang:

Wien 5°

Rom 12°

heiter Miami ..... 27°,

heiter Nairobi .... 25°,

wolkig NewYork .. 9°,

heiter Nizza ..... 13°,

Gewitter Prag ...... 6°,

wolkig Rhodos ... 15°,

Gewitter Rimini ..... 9°,

wolkig Rio ....... 25°,



17.01. 24.01.

02.02. 09.02.

Warschau 6°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

8:11 Uhr

16:18 Uhr

St. Petersburg 3°

Moskau 4°

Varna 8°

Athen 14°

Antalya 18°

heiter

Gewitter

bedeckt

Regen

bewölkt

sonnig

sonnig

Gewitter

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.


PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020

NACHRICHTEN

Pferd stürzt in Grube

Essen –InEssen musste

die Feuerwehr ein hilfloses

Pferd aus einer Schlammgrube

retten. Das Tier war

an einer Baustelle im sumpfigen

Boden versunken. Zunächst

versuchte die Baufirma,

das Pferd zu retten,

was aber nicht gelang. Erst

nach fast drei Stunden bargen

Feuerwehrleute das

unterkühlte Tier.

Rast-Gäste vergiftet

Jablonec nad Nisou –In

einer tschechischen Auto-

Raststätte erlitten elf Menschen

eine Kohlenmonoxidvergiftung.

Drei Mitarbeiter

und acht Gäste mussten

ins Krankenhaus. Polizei

und Feuerwehr vermuten

einen Fehler in einer

Heizungsanlage des

Gastronomiebetriebs

als Ursache für die

Vergiftungen.

11 Sturm-Tote

Washington –

Schwere Stürme

haben in den USA

mindestens elf Menschen

das Leben gekostet.

Allein in Alabama wurden

bei einem Tornado und einer

Reihe schwerer Gewitter

drei Menschen getötet,

ebenfalls drei kamen in

Louisiana ums Leben. In

Texas kamen vier Menschen

ums Leben. In Oklahoma

starb ein Mann bei

Überschwemmungen.

Vulkan spuckt Asche

Manila –Der südlich der

philippinischen Hauptstadt

Manila gelegene Vulkan

Taal spuckt seit Sonntag

Rauch und Asche. Die Wolke

reichte bis zu einem Kilometer

in die Höhe. Etwa

6000 Menschen mussten

die Umgebung verlassen,

darunter auch Dutzende

Touristen in der Region.

Seismologen warnten, dass

es zum plötzlichen Ausstoß

von Dämpfen und zu hohen

Konzentrationen tödlicher

Gase kommen könne.

Foto: Getty Images Foto: dpa

Fotos: dpaBei

dieser

FKK-Show

ziehen die

Moderatoren blank

Sat.1startet neues „Nackt-Experiment“ zur besten Sendezeit

Berlin – Millionen Menschen

in Deutschland schauen in

diesen Wochen kummervoll

auf ihren Winterspeck. Viele

von ihnen werden vermutlich

noch bis zum Hochsommer

nicht die Kurve zum gestählten

Body bekommen

haben. Da passt der britische

Show-Import „No Body is

perfect“, der heute (20.15

Uhr in Sat.1) startet, ideal in

diesen Monat. Es geht darum,

den eigenen Körper bedingungslos

lieben zu lernen.

Und einen Skandalfaktor zur

besten Sendezeit hat Sat.1

mit einprogrammiert.

Eine Villa auf der griechischen

Insel Mykonos. Tatjana (20,

findet sich dick), Patrick (29,

von Krankheitsnarben gezeichnet)

und Steffi (47, sie hat

krankhafte Fettanlagerungen)

sind hier zu Gast. Die Sonne

steht hoch am Himmel, das

FKK-

Coach Paula Lambert(l.)

und ihreMit-

Moderatoren SandraWurster,Silvana

Denker und

Daniel Schneider(o. v. links)

wollen Kandidaten die

Angst vorm Nacktsein

nehmen.

Wasser glitzert im Pool. Aber

darauf können sich die drei

Kandidaten nicht konzentrieren.

Denn vor ihnen stehen –

vier Nackte. Und die sollen sich

Tatjana, Patrick und Steffi vier

Tage lang ganz genau angucken.

Die (bekleideten) drei

Kandidaten sollen lernen, sich

in der eigenen Haut nach und

nach wohl zu fühlen.

Das Ziel der Reise? Am Ende

nackt und selbstbewusst ins

Meer zu rennen. Dabei werden

sie von vier –für die Hauptsendezeit

20.15 Uhr ziemlich

splitterfasernackten –Coaches

unterstützt. Nur knappe Höschen

oder Pixel lassen noch

Raum für Fantasie. Sexberaterin

Paula Lambert, Fotografin

Silvana Denker sowie Tanzpädagogin

Sandra Wurster und

Plus-Size-Model Daniel

Schneider wollen die Selbstzweifel

der Teilnehmer beseitigen,

indem sie sie mit ihren eigenen

Körpern konfrontieren.

Ohne Filter und schmeichelnde

Schatten. Dafür mit Bauch,

Narben und hängenden Brüsten

–und bunten Körpermalereien.

Lambert hat selbst lange

dafür gebraucht, sich zu mögen:

„Ich habe unglaublich viel Zeit

damit verschwendet, mich widerlich

zu finden.“

„No Body is perfect“ basiert

auf dem viel diskutierten englischen

Channel-4-Format „Naked

Beach“. Die Idee zum Experiment

kommt unter anderem

vom Sozialpsychologen

Keon West an der University of

London. Seine Untersuchungen

haben gezeigt, dass sich die

Lebenszufriedenheit und das

Selbstwertgefühl eines Menschen

steigert, wenn er sich

durchschnittliche, nackte Körper

anschaut und selbst mehr

Zeit mit seinem eigenen nackten

Körper verbringt. Je häufiger

man sich hingegen unerreichbaren

Attraktivitätsstandards

aussetze, desto größer sei

die negative Wahrnehmung des

eigenen Körpers.

Und so sitzen die Kandidaten

mit den Nackedeis im Café und

spielen mit ihnen Volleyball am

Strand. Jeden Abend sollen sie

sich selbst 20 Minuten nackt in

einem Spiegel angucken. Zwar

gibt es Body-Painting, Tücher

und klare Bildschnitte unterhalb

des Schlüsselbeins, trotzdem

sieht der Zuschauer auch

ziemlich viel Haut.

Nackte im Fernsehen sind

nichtsNeues.Erfrischendanders

ist„NoBodyisperfect“trotzdem.

Denn während man in gehabter

Januar-Manier sonntags auf

Sat.1 den einen beim Abspecken

zuschauen kann („The Biggest

Loser“, versuchen Coaches und

Teilnehmer beim „Nacktexperiment“

(Sat.1) zur Abwechslung,

den Status quo nicht zu bekämpfen,

sondern lieben zu lernen.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Montag, 13. Januar 2020*

Krisensitzung der Royals wegen Harryund Meghan

Prinz William,

Prinz Charles

und die Queen

wollen auf

SchlossSandringham

mit

Prinz Harryreden.

Herzogin

Meghan soll per

Telefon zugeschaltet

sein.

Queen will schnellen Kompromissfür Aussteiger-Paar.Frust bei Prinz William: Wirsind getrennte Einheiten

London –Die Queen setzt ein

Ultimatum für den „Megxit“.

Bis Dienstagabend wolle sie das

Problem um die künftigen Rollen

von Harry und Meghan im

britischen Königshaus bewältigt

haben, soll die 93-jährige

Monarchin angeordnet haben,

wie der „Telegraph“ berichtet.

Heute soll es ein Krisentreffen

von Elizabeth II. und ihrem Enkel

geben. Auch Harrys Vater

Prinz Charles und Bruder Prinz

William werden teilnehmen.

„Showdown in Sandringham“,

titelte das Blatt, der königliche

Landsitz ist Austragungsort.

Meghan soll ebenfalls dabei

sein –zugeschaltet per Telefon.

Denn die Herzogin weilt bereits

in Kanada.

Showdown

auf Schloss Sandringham

Besprochen werden sollen die

nächsten Schritte für einen

Kompromiss, um die Krise im

Keim zu ersticken, die die jungen

Royals mit ihren Aussteiger-Plänen

am vergangenen

Mittwoch ausgelöst haben. Sie

wollen künftig mehr Zeit in

Nordamerika verbringen und

dafür von ihrer Rolle als „Senior

Royals“ zurücktreten, hatten

Harry (35) und Meghan (38)

verkündet. Auch „finanziell unabhängig“

wolle das Paar sein.

Der Schritt war nicht mit der

Königsfamilie abgestimmt, was

dort nicht nur für Enttäuschung,

sondern auch für ziemlichen

Ärger sorgte. Nicht zuletzt,

weil unklar ist, welche

Folgen der Rückzug des Herzogs

und der Herzogin von

Sussex haben wird.

Bei dem Treffen heute soll es

um die Frage gehen, wie künftig

für die Sicherheit von Harry

und Meghan und ihrem acht

Monate alten Sohn Archie gesorgt

werden soll, wenn sie sich

in Nordamerika aufhalten. Geklärt

werden muss auch, bei

welchen Anlässen das Paar

noch für die Royals auftreten

wird. Auf die Anrede „Königliche

Hoheit“ müssen die beiden

möglicherweise in Zukunft verzichten.

Und es geht ums Geld. Königliche

Berater sollen laut „Daily

Mail“ eine Reihe von Szenarien

ausgearbeitet haben, um Harry

und Meghan damit zu konfrontieren,

welche heftigen Folgen

der Rückzug von königlichen

Pflichten haben könnte –einschließlich

einer großen Steuerfalle.

Dabei geht es auch darum,

ob es ein harter Megxit

(dauerhafter Umzug nach

Nordamerika) wird, oder ein

weicher Megxit (das Paar teilt

seine Zeit zwischen Großbritannien

und Übersee und behält

eine aktive Rolle im Königshaus).

Sollten Harry und

Meghan ihre royalen Pflichten

aufgeben und ins Ausland ziehen,

könnte eine Doppelbesteuerung

seiner Einkünfte auf

Harry zukommen. So könnte

ihm als Immobilienbesitzer etwa

eine Rechnung von Millionen

Euro für das Zuhause der

kleinen Familie, Frogmore Cottage

in Windsor, drohen. Umgehen

ließe sich das wohl nur,

wenn Harry seinen Wohnsitz

ganz in Kanada wählt.

Das jedoch wird im britischen

Königshaus wohl kaum jemand

wollen, weshalb man alles versucht,

eine gute Lösung zu finden.

Vor allem Prinz Charles

(71), so heißt es, mache sich Sorgen

um seinen Sohn. Auch Bruder

William (37) ist traurig über

die Entwicklung, wie die „Sunday

Times“ unter Berufung auf

einen seiner Freunde berichtet.

Demnach sagte er: „Ich habe

mein Leben lang den Arm um

meinen Bruder gelegt und das

kann ich nicht mehr tun, wir

sind getrennte Einheiten.“

Fotos: dpa, AP

Auf 1,50 Meter Höhe kommt

Diego, wenn er seinen Hals reckt.

Foto: Facebook

Quito –Hundert Jahre alt ist

Diego –und steht offenbar immer

noch in voller Manneskraft.

Sein Job ist nun aber beendet.

Nachdem er seine Gattung

vor dem Aussterben gerettet

hat, kehrt der

Riesenschildkröten-Kerl auf

seine Heimatinsel im

Galápagos-Archipel zurück.

Diego hat seine Artgerettet.Nun darferheim

Diego werde nach einem erfolgreichen

Reproduktionsprogramm

im März auf seine Heimatinsel

Española zurückkehren,

teilte die Nationalparkverwaltung

der zu Ecuador

gehörenden Inselgruppe mit.

Der heute Hundertjährige wurde

1976 auf die Galápagos-Insel

Santa Cruz gebracht –und sein

Beitrag zum dem dortigen Fortpflanzungsprogramm

gilt als

besonders bemerkenswert:

Nach Angaben des Nationalparks

soll Diego mindestens 40

Prozent der 2000 Schildkröten

zählenden Population der Untergruppe

Chelonoidis hoodensis

auf der Insel gezeugt haben.

Wenn der 80 Kilo schwere

Diego im März nach Española

zurückgebracht wird, erwarten

ihn dort rund 1800 Schildkröten.

Sie wurden auch auf Santa

Cruz geboren und von den Behörden

nach Española umgesiedelt.

Vor 50 Jahren habe es

dort lediglich zwei Männchen

und zwölf Weibchen derselben

Gattung gegeben.


*

PANORAMA 31

Studie: Teehältdas Herz gesund

Regelmäßiger Konsum senkt das Risikovon Herz- und Kreislauferkrankungen und verlängertdas Leben

München/Peking – Tee

schmeckt nicht nur gut und

wärmt im Winter –erist auch

gesund. Einer Langzeitstudie

zufolge senkt regelmäßiges

Teetrinken sogar das Risiko für

Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Das gelte vor allem für grünen

Tee, schreiben chinesische Forscher

nach einer Langzeituntersuchung

mit mehr als

100 000 Teilnehmern im „European

Journal of Preventive

Cardiology“.

Die Teilnehmer, die sieben

Jahre lang pro Woche mindestens

drei Mal Tee tranken, hatten

im Vergleich zu jenen, die

Foto: dpa

Teetrinker leben länger,vor allem

grüner Teeist besonders gesund.

solche Getränke seltener

konsumierten oder ganz

mieden, ein um 20 Prozent

geringeres Risiko für eine

Herzerkrankung und eine

um 22 Prozent reduzierte

Wahrscheinlichkeit für einen

Schlaganfall.

Regelmäßige Teetrinker

im Alter von 50 bis 70 Jahren

hatten rechnerisch eine

um gut ein Jahr höhere Lebenserwartung

als die Vergleichsgruppe.

Bei über 14 000 Probanden

wurde der Teekonsum im Abstand

von mehr als acht Jahren

ein zweites Mal überprüft. Dieses

Ergebnis fiel den Forschern

zufolge noch deutlicher aus:

Wer während der ganzen Zeit

regelmäßig Tee konsumierte,

hatte in den gut fünf folgenden

Jahren ein um 39 Prozent

geringeres Risiko für Herzerkrankungen

oder einen

Schlaganfall als jene Menschen,

die seltener Tee tranken

oder abstinent blieben.

Dieses Verhältnis galt jedoch

vor allem für Grüntee,

während der fermentierte

Schwarztee dagegen diese positiven

Eigenschaften möglicherweise

einbüßen würde,

mutmaßen die Autoren vom

Peking Union Medical College.

Hans Hauner, Leiter des Instituts

für Ernährungsmedizin

an der Technischen Universität

München, erklärt den gefundenen

Zusammenhang hauptsächlich

mit der Wirkung von

Tee auf die Gefäßfunktion, die

den Blutdruck leicht senken

könne. Dafür seien vermutlich

insbesondere die sogenannten

Katechine verantwortlich, die

vor allem in grünem Tee vorkommen

und möglicherweise

auch den Glukose- und Fettstoffwechsel

positiv beeinflussen

könnten. „Die gute Nachricht

ist, dass schon geringe

Teemengen ausreichen, um einen

messbaren Effekt zu zeigen.“

Evakuierungen

Bomben-Chaos

in Dortmund

Dortmund –Wegen zwei

Bombenblindgängern aus

dem Zweiten Weltkrieg gab

es in Dortmund eine der

größten Evakuierungsaktionen

der Stadtgeschichte.

Nach der Evakuierung

zweier Kliniken mussten

mehr als 13 000 Anwohner

ihre Wohnungen verlassen,

der Hauptbahnhof wurde

komplett gesperrt. Beide

Bomben wurden entschärft.

BuschbrändeinAustralien

Feuerwehrmann

stirbt im Kampf

gegen die

Flammenhölle

Feuerwehrmann

Bill Slade (60) wurde

im Einsatz voneinem

umstürzenden Baum

erschlagen.

Li.: Feuer in Mount Adrah

Baby-News

Top-Model Lena

schwanger

Berlin –Lena Gercke(31)

machte mit einem Foto auf

Instagram ihre Schwangerschaft

öffentlich. Die Moderatorinund

erste„Germany’s

Next Topmodel“-Gewinnerin

präsentierte sichmit

Babybauch im Schnee,

ein

zweites

Bild

zeigt sie

mit ihrem

Freund Dustin

Schöne. Für

Lenawird es das

erste Kind.

Sydney – Auf den Segeln

des berühmten Opernhauses

in Sydney sind Bilder

von Feuerwehrleuten projiziert.

Ein Zeichen

des Dankes der

Australier an die

Männer und Frauen,

die bis zur Erschöpfung

gegen die Buschbrände

kämpfen. Ein lebensgefährlicher

Job.

Am Wochenende starb wieder

einer der Retter im Einsatz.

Mindestens 27 Menschen

sind bislang in der

Flammenhölle ums Leben

gekommen.

Bill Slade war ein

erfahrener Feuerwehrmann,

vier

Jahrzehnte warerimDienst.

Dafür war der Familienvater

im November noch geehrt

worden. Am Sonnabend war

der 60-Jährige bei einem

Trupp, der versuchte, ein

Feuer nahe der Kleinstadt

Omeo im BundesstaatVictoria

einzudämmen, als er von

einem umstürzenden Baum

getötet wurde, wie Feuerwehrchef

Chris Hardman am

Sonntag sagte. Bill Slade

hinterlässt seine Frau Carol,

einen Sohn und eine Tochter.

im Südosten des

Kontinents hatsich ein neues

„Megafeuer“ gebildet

(wir berichteten). Und vielerorts

lodern die Flammen

weiter. Ein Hoffnungsschimmer

kamaus der Region

um Gospers Mountain

nordwestlich von Sydney:

Dort wurde ein ähnlich großer

Riesenbrand eingedämmt

–nach zehn Wochen.

Premier Scott Morrison

sagte, er sehe nun ein, dass

der KlimawandelAuswirkungen

habe. Er deuteteeine Änderung

der Politik an, um

Emissionen zu reduzieren.

Fotos: Getty Images, zvg

Zeichen des großen Danks

an die Retter: Bilder von

Feuerwehrleuten auf den

Segeln der Oper vonSydney.


In der „intimen“ Idylle des

Dschungelcamps plauderte

Claudia Norberg(Mitte) ganz

offen über das Beziehungs-

Aus mit Michael Wendler.

Montag, 13. Januar 2020

WITZDES TAGES

Klein Hansi, grade mal vier Jahre alt,

durchstöbert den Dachboden und findet

seinen alten Laufstall. Er stürmt die Treppe

wieder runter und läuft in die Küche:

„Mami, wir kriegen bald eine neues Baby!“

„Wie kommst du denn darauf?“ –„Na, die

Falle ist schon aufgestellt.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass die Bahn die Verspätungen ihrer

Fernzüge im Dezember reduziert hat?

Der Pünktlichkeitswert ihrer ICE- und

IC-Flotte lag bei 79,1 Prozent. Das sind 2,2

Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor

und eine Verbesserung im Vergleich zu

November um sogar 6,9 Punkte.

www.sam-4u.de

Fotos: TVNOW

RTL-Dschungelcamp

WendlersExpackt

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Showdown? So wird eine abschließende,

entscheidende Machtprobe im Kampf

zweier oder mehrerer Kontrahenten genannt.

Der Ausdruck kommt ursprünglich

vom Aufdecken der Karten beim Poker

(engl. „to show down“). In Filmen wird

auch der besonders spannungs- und effektvoll

inszenierte Höhepunkt der

Handlung als Showdown bezeichnet.

ZULETZT

Mann will auf A8 nach Polen laufen

Weil er zu Fuß auf der Autobahn unterwegs

war, hat ein 27-Jähriger einen Polizeieinsatz

in Bayern ausgelöst. Als eine

Streife den Mann auf der A8 bei Leipheim

in Fahrtrichtung München aufgriff, gab

der stark angetrunkene Mann an, er wolle

in seine Heimat Polen laufen. Er wurde zu

einer Raststelle gebracht, wo die Beamten

auch sein Auto fanden. Dort wartete auch

bereits sein Begleiter auf ihn.

4

194050

301203

11003

überLauraaus

aus

…und TV-Trash-Nudel Elena Miras will

bald „größereBombe“ platzen lassen

Seit jeher ist das Dschungelcamp

nicht mehr nur

ein Ort der Ekel-Prüfungen

und Mutproben, sondern

auch der Enthüllungen:

An Tag zwei war es

vor allem Claudia Norberg

(49), die in beste

Plauderlaune kam. Und

über die Trennung von

Schlagersänger Michael

Wendler auspackte (47).

Im Gespräch mit Sonja

Kirchberger (55) äußerte

sich die Noch-Ehefrau ganz

unbedarft zum Trennungsgrund.

„War die neue Frau

der Trennungsgrund?“,

wollte Kirchberger wissen –

und meint natürlich Laura

Müller (19). Norberg antwortete

daraufhin sofort

und ohne zu zögern: „Ja“.

Dann erklärte sie, dass Michael

und sie zwar Dispute

und Probleme gehabt hätten,

„wie in jeder normalen

Ehe“, doch sie hätte nicht

gedacht, dass die zu einer

Scheidung führen würden.

Wir blicken zurück: Im

Elena Miras packte über Claudia

Norbergaus –und will die

„Bombe platzen lassen“.

Herbst 2018 hatte Michael

Wendler das Beziehungs-

Aus verkündet –nach fast

30 Jahren Ehe –und stellte

kurz darauf seine damals

noch 18-jährige Freundin

der Öffentlichkeit vor.

Während viele Spekulationen

darüber kursierten, ob

die Schülerin nun tatsächlich

der Grund für diese

Trennung war oder nicht,

Sind seit über einem Jahr

ein Paar: der Schlagersänger

Michael Wendler

und seine LauraMüller

stellte Wendler immer

wieder klar, dass er Laura

nach dem Ehe-Aus kennengelernt

habe.

Nudel: „Ich

kenne eine andere

Version und die ist echt

komplett das Gegenteil.“ Im

Nun aber erzählt Claudia „Sommerhaus der Stars“

Norberg eine ganz andere

Geschichte: Während das

Ehepaar Probleme hatte, sei

Michael von Florida nach

Deutschland gereist, allein

hat sie Michael Wendler

und Laura kennengelernt,

„danach hatten wir Kontakt.“

Deshalb würde sie

auch die Wendler’sche Seite

und ohne sie. „Wie das dann der Ehe-Aus-Geschichte

so ist, schreibst du dir nicht,

weil du verletzt bist“, führte

kennen. „Ich weiß auch etwas

von einer anderen Person“,

die 49-Jährige aus. Angst

steckte sie Danni

um die Ehe hätte sie nie gehabt.

„In der ganzen Situation

hat er sie dann getroffen.

Büchner.

Was genau meint sie damit?

Hat sich Norberg etwa

Dann hat er sich halt in dieses

einen Fehltritt geleistet?

Mädchen verliebt“, er-

klärte Norberg weiter. Und

fügte noch an: „Das war

nicht angenehm alles.“

War Laura also am Ende

doch der Trennungsgrund?

Während beim Noch-Ehepaar

Das lässt Lästerschwester

Elena Miras offen. Sie kündigte

nur an: „Ich warte auf

den Moment, wenn Claudia

mir ihre Geschichte erzählt

und dann kann ich ja meine

Meinung dazu sagen. Ich

zwei verschiedene stehe auf jeden Fall auf der

Perspektiven aufeinandertreffen,

Seite von Laura und Micha-

mischte sich im el. Das wird eine kleine,

Camp auch noch Elena Miras

(27) ein. Im vertrauten

Gespräch mit Danni Büchner

(41) sagte die TV-Trashvielleicht

auch eine größere

Bombe, die platzen wird.

Sie tickt schon!“

Alex Miebach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine