Alnatura Magazin Juni 2021

alnatura

Sommer liebt Salat // Alkoholfreies Bier ist im Kommen // Herzlichen Glückwunsch: Bioland wird 50!

Juni 2021

ISSN 1612-7153

Alkoholfreies Bier

ist im Kommen

Herzlichen Glückwunsch:

Bioland wird 50!

Sommer

liebt Salat


MITMACHEN UND GEWINNEN!

Gestalten Sie den neuen Alnatura

Obst- und Gemüsebeutel

Zeigen Sie uns Ihre kreative Seite und gestalten Sie Ihren klimaverträglichen

Beutel zum Thema Obst- und Gemüsegarten!*

Der Beutel, dessen Design unserer Jury am besten gefällt, wird aus

zertifizierter Bio-Baumwolle gefertigt und kommt im Herbst 2021

in den Verkauf. Machen Sie jetzt mit, denn es winkt ein toller

Hauptgewinn. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmenden fünf

Alnatura Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Euro verlost.

Hier könnte Ihr

Design zu sehen sein!

Online mitmachen

und gewinnen!

Reichen Sie bis zum 30. Juni 2021

unter mitmachen.alnatura.de

Ihr persönliches Design ein.

Hauptgewinn: Mit etwas Glück

gewinnen Sie dieses E-Bike.

Das Cargo-Bike Packster 70 von Riese & Müller im Gesamtwert

von bis zu 9.500 Euro. Ausgestattet mit zwei Kindersitzen,

transportiert es nicht nur Ihr wertvollstes Gut, sondern

meistert dank großem Lade raum auch Ihre Einkäufe

bei Alnatura. Das Packster 70 überzeugt durch kinderleichtes

Handling, sichere Fahreigenschaften und die Verwendung

umweltfreundlicher Materialien. Dank höhenverstellbarem

Sattel und Vorbau passt es sich in Sekundenschnelle

an unterschiedliche Fahrerinnen und Fahrer an

und ist damit das perfekte Fahrzeug für die ganze Familie.

* Weitere Infos, Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise

finden Sie unter mitmachen.alnatura.de


JUNI 2021

Dr. Manon Haccius,

Mitarbeiterentwicklung

und Projektverantwortliche

We-Care-Zertifizierung

Liebe Kundinnen,

liebe Kunden,

Seite 9

Salate köstlich getoppt und angemacht

Seite 18 Bioland Herzlichen Glückwunsch zum 50.!

ohne Bäuerinnen und Bauern keine Lebensmittel, ohne

Bio-Bäuerinnen und -Bauern keine Bio-Lebensmittel.

Einer seits ist das eine Binsenweisheit. Andererseits: Nur

noch etwa ein Prozent der Berufstätigen in Deutschland

arbeitet in der Landwirtschaft. Da ist es kein Wunder,

dass Bauernhöfe und Landwirtschaft aus dem Bewusstsein

vieler Menschen verschwinden. Dabei essen wir alle

jeden Tag und begegnen den Produkten der Landwirtschaft.

Und doch machen wir uns die Zusammenhänge

zwischen Landwirtschaft und Ernährung zu selten klar.

Auch an die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft

und Pflege der Naturressourcen wie Wasser, Boden

oder Artenvielfalt denken wir zu selten. Da leistet die

Bio-Land wirtschaft viel. Wir sollten uns alle immer wieder

klarmachen: Was wir einkaufen und was wir essen, bestimmt

darüber, wie es der Natur und dem Klima geht.

Da ist es gut, dass es Organisationen gibt, die den

Bio-Bäuerinnen und -Bauern zu mehr Sichtbarkeit verhelfen

und die deren Belange in der Öffentlichkeit, bei

Behör den und Verbänden sowie gegenüber der Politik

zu Gehör bringen. Organisationen wie der Verband

Bioland, der jetzt 50 Jahre besteht. Ihm gehören heute

rund 8 500 Bauernhöfe an, die zusammen mehr als

475 000 Hektar Land biologisch bewirtschaften. 30 Jahre

kooperieren Bioland und Alnatura bereits. Es gibt Alnatura

Markenprodukte mit dem Bioland- Zeichen und viele frische

Produkte von Bioland-Höfen oder -Bäckereien in den

Alnatura Super Natur Märkten – Molkereiartikel, Getreideprodukte,

Eier, Wurst, Gemüse und Obst, Brot und

Backwaren und mehr.

Auch in Ihrem Namen, liebe Kundinnen und Kunden,

gratulieren wir dem Bioland-Verband, seinen Beschäftigten

und denen, die ihn vertreten, seinen Bäuerinnen und

Bauern herzlich zu ihrem besonderen Jubiläum.

Seite 44

Saisongarten Graben, säen, ernten

Mit herzlichen Grüßen

... und vieles mehr!

Alnatura Magazin Juni 2021

3


Aktuelles

von Alnatura

Faire Preise für

mehr Tierwohl

Was ist (mir) ein Lebensmittel wert? Welche

Erwartung habe ich an ein gutes Lebensmittel?

Für bewusst Einkaufende führen die

Antworten häufig zu Bio. Und als wichtigste

Motivation für ihre Entscheidung nennen

Bio-Käuferinnen und -Käufer dann artgerechte

Tierhaltung (Quelle: statista.com).

Alnatura unterstützt diesen Wunsch nicht

nur durch einen hohen Anteil an Demeter-,

Bioland- und Naturland-Produkten, sondern

auch mit der Initiative »Faire Preise für mehr

Tierwohl«. Immer mehr Alnatura Wurstprodukte

tragen ab sofort auf der Verpackung

die rote Ecke mit dem Zusatz. Sie bedeutet,

dass wir den Bio-Höfen angemessene Preise

zahlen, damit diese sich über die ohnehin

hohen Bio-Standards hinaus um die nachhaltige

Förderung des Tierwohls kümmern

können.

Neu

Jetzt für PAYBACK

anmelden und mit jedem

Einkauf punkten

Wie das geht? Einfach im Alnatura Super Natur Markt,

online oder ganz bequem mit der PAYBACK App:

1. Anmeldung am Alnatura Service Punkt

Fragen Sie bei Ihrem nächsten Alnatura Einkauf

unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach einem

PAYBACK Starterset. In nur wenigen Schritten melden

Sie Ihre persönliche Karte am Alnatura Service Punkt

zum PAYBACK Programm an.

2. Registrierung im Internet

Einfach Ihre neue Alnatura PAYBACK Karte aus dem

Starterset auch online unter payback.de registrieren

oder eine ganz neue Karte bestellen. Mit dem neuen

PAYBACK Konto sofort Punkte sammeln.

3. Anmeldung über die PAYBACK App

Die PAYBACK App im App Store oder

bei Google Play herunterladen und

an der Kasse beim Einkaufen den

Strichcode aus der App scannen

lassen.

Worauf noch

warten?

Jetzt Ihre

kostenlose PAYBACK

Karte besorgen und

lospunkten!

4 Alnatura Magazin Juni 2021


6,2

Tonnen

weniger Pappe pro Jahr

Bei unseren exklusiv im Alnatura Super Natur Markt

erhältlichen Pizzen der Marke 24/7 Bio verzichten wir

auf die sonst übliche Pappschachtel. Dadurch sparen

wir pro Pizza 72 Gramm Pappe

ein – das entspricht über

6,2 Tonnen pro Jahr (Bezugsjahr

2020). Erfahren

Sie mehr unter

alnatura.de/

verpackung

Das Rezept für einen

erfrischenden Himbeer-

Switchel finden Sie unter

alnatura.de/rezepte

Für die

sommerliche

Küche

Neu

Hundert Prozent Bio-

Himbeeren verleihen dem

Alnatura Himbeeressig seinen

außergewöhnlichen süß-säuerlichen Geschmack. Er

gibt Vinai grette eine frische Note und verfeinert Dips und

Saucen. Oder ein paar Spritzer Himbeeressig in Mineralwasser

oder Prosecco geben – ein idealer Sommer-Aperitif.

Der griechische Grillkäse aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch

ist ein fester, mildwürziger Bio-Käse. Seine Spezialdisziplin:

Beim Erhitzen schmilzt er nicht, deswegen eignet

er sich wunderbar zum Grillen oder Anbraten. Und er

quietscht so schön beim Reinbeißen.

»Sehr gut« für

Alnatura Frische

Vollmilch, 1 Liter

Für die Ausgabe 02/2021 von Öko-Test wurden

insgesamt 20 Produkte zum Thema Bio-Milch getestet.

Die Note »sehr gut« wurde an zwei Produkte

vergeben, elf Produkte erhielten ein »gut«

und fünf Produkte ein »befriedigend«. Die Note

»ausreichend« wurde an zwei Produkte vergeben.

Die Alnatura Frische Vollmilch erhielt die Note

»sehr gut« (oekotest.de).

Häufig gefragt:

Warum enthält Ketchup

Zucker?

Der oder das Ketchup – laut Duden ist beides

richtig – gehört zu unseren beliebtesten Gewürzsaucen.

Vor allem für Kinder. Ein Blick auf die

Zutatenliste zeigt: Neben dem hohen Tomatenanteil

enthält er weitere typische Zutaten, so

zum Beispiel Essig und Zucker. Warum Zucker?

Er mildert die Säure der Tomaten und macht

sie noch aromatischer. Auch wir bei Alnatura

runden die Ketchup-Rezeptur mit etwas Zucker

ab. Dabei gilt unser Qualitätsgrundsatz

»so wenig wie möglich, so viel wie nötig«.

Alnatura Magazin Juni 2021

5


WARENKUNDE

Salatkräuter

Wir starten in den Sommer und ein frischer Salat ist

eine aromatisch-feine Begleitung dafür. Vorausgesetzt,

er ist mit dem passenden Dressing angemacht.

Ein solches braucht – neben Essig und Öl –

frische Kräuter. Vier davon, die auch klassische

Küchengewürze sind, möchten wir Ihnen besonders

ans Herz legen. AW

Dill

Wer Gurken selbst einlegen möchte, kommt an Dill nicht

vorbei. Auch im Salat sind die beiden ein unschlagbares Paar,

denn der süß-aromatische Geschmack des Dills passt hervorragend

zur milden Frische von Gurken. Der Zweitname

Gurkenkraut für das zarte Gewürz kommt also nicht von

ungefähr. Dabei werden sowohl die fein gefiederten Blätter

als auch die Früchte verwendet, letztere klassischerweise für

Einlegegurken. Verantwortlich für den charakteristischen

Geschmack beider Pflanzenbestandteile sind ätherische Öle,

darunter Carvon und Limonen. So wundert es nicht, dass

man im Dill eine zarte Kümmelnote, gepaart mit feiner Zitrusfrische,

schmecken kann. Eine Kombination, die nicht nur zur

Gurke, sondern auch in das Dressing vieler Salate passt – am

besten mit Joghurt, saurer Sahne oder deren veganen Alternativen

verfeinert.

Petersilie

Die Petersilie ist ein wahres Universalgewürz: Mit ihrem frischen, beinah

scharfen Geschmack passt sie zu vielem. Dabei wird zwischen der krausen

und der glatten Petersilie unterschieden. Erstere hat ein mildes Petersilienaroma,

während die Blätter und Stiele der glatten Variante etwas kräftiger im

Geschmack sind. Das Bemerkenswerte an der Petersilie ist ihre Eigenschaft, mit fast

allen anderen Küchengewürzen zu harmonieren. Und auch wenn sie einen eigenen,

typischen Geschmack hat, überlagert sie ihre Begleitungen nicht. Daher passt Petersilie

hervorragend in ein ausgewogenes Kräuterdressing. Mitunter darf sie dort sogar die Hauptrolle

spielen. Denke man nur an Taboulé, den typisch orientalischen Salat aus Couscous, Tomaten,

Zitro nensaft und ganz viel Petersilie.

6 Alnatura Magazin Juni 2021


Schnittlauch

Schnittlauch gehört, sein Name sagt es schon, zu den Lauchgewächsen

und ist eng verwandt mit Zwiebel und Knoblauch. Entsprechend

würzig ist sein Geschmack. Um möglichst wenig Saft, und damit

ätherische Öle, zu verlieren, sollten die aromatischen Röhrchen

mit einer Schere in kleine Röllchen geschnitten

werden. So sind sie eine Bereicherung für Kräuterbutter

und -quark, Rührei, Suppen und eben auch den

Salat. Im Handel gibt es Schnittlauch im Topf, tiefgefroren

oder als frisch geerntetes Bund. Dieses

sollte – in ein feuchtes Tuch eingewickelt und im

Kühlschrank gelagert – binnen weniger Tage

verzehrt werden. Ein Grundsatz, der für alle

hier vorgestellten Kräuter gilt.

Basilikum

Basilikum ist der Star unter den Gewürzen

der Mittelmeerküche. Sein Name leitet

sich vom griechischen basileus für »König«

ab, daher wohl auch das Synonym

Königskraut. Und anspruchsvoll ist die

aromatisch duftende Pflanze obendrein:

Sie wünscht windgeschützte sonnige

Standorte und regelmäßig Feuchtigkeit,

davon aber wiederum nicht zu viel.

Auch die frisch geernteten Blätter sind

empfindlich; ihr Aroma verliert sich binnen

weniger Tage und gedrückte Stellen

werden schnell braun. Daher kauft man

Basilikum am besten im Töpfchen. Für die

Ernte gilt: keinesfalls einzelne kleine Blättchen

abzupfen. Stattdessen mit Schere oder

scharfem Messer zunächst Triebspitzen und

die größten Blätter samt Stielabschnitt bis zu

den nächsten Blattachseln abschneiden. So

können neue Triebe entstehen und die Pflanze

kann königlich-üppig weiterwachsen.

Kräuter selbst ziehen

Wer einen Garten sein Eigen nennt, Platz im Balkonkasten oder auf der

Fensterbank hat, der sollte seinen Kräutervorrat dort wachsen lassen.

Geschmackvoller geht es wohl kaum. Denn für die Aromenvielfalt

der meisten Kräuter sorgen ätherische Öle, die nach Ernte oder Schnitt

schnell verfliegen. Also: je frischer, desto besser. Der Anbau ist unkompliziert

– Schnittlauch, Petersilie und Co. lieben es warm-sonnig und

bedanken sich für regelmäßiges Gießen mit einem guten Wachstum.

Alnatura Magazin Juni 2021

7


Aus unserem

Sortiment *

Heimatgut

Bio-Erdnuss-Flips** vegan

oder Bio-Erdnuss-Quinoa-Flips vegan

Aus besten Bio-Zutaten schonend im Ofen

gebacken: Bio-Erdnuss-Flips. Klassisch

mit Erdnuss und Meersalz oder zusätzlich

mit 14 Prozent Quinoa verfeinert. Ein

aromatisch-nussiger

Snack, ideal für den

Abend zu Hause oder

zwischendurch.

je 115 g 1,79 €

(100 g = 1,56 €)

SlooOW

Bio-Vital-Rusti in Demeter-Qualität

Die Weizenmischbrötchen zum Auf backen bestehen

aus hundert Prozent Bio-Zutaten; hergestellt

mit Weizen sauer teig. Nach einer Ruhezeit von

mehr als 24 Stunden werden die Brötchen im Stein -

ofen vorgebacken und erhalten so ihre knusprige

Kruste. Einfach zu Hause im vorgeheizten Backofen

circa zehn Minu ten fertigbacken.

360 g 2,49 € (100 g = 0,69 €)

Linea Natura

Bio-Hafer-Cookies American Style**

Rund, flach, mit dezenter Süße und besonders

haferflockig: Die Hafer-Cookies

enthalten insgesamt 40 Prozent Haferflocken

und Hafermehl. Hergestellt mit

Sheabutter und Kokosöl. Sie schmecken

zu Tee oder Kaffee und sind ideal als

Snack für zwischendurch und unterwegs.

175 g 2,99 € (100 g = 1,71 €)

followfish

Weißer Thun Natur**

oder Weißer Thun in Bio-Olivenöl

Der Thunfisch stammt aus dem mittleren West- und

Ostpazifik. Er gehört zur Spezies Thunnus alalunga und

wird als nicht gefährdet eingestuft; die Bestände sind

auf einem konstanten Level. Naturbelassen im eigenen

Saft oder in nativem Olivenöl aus kontrolliert biologischem

Anbau. Schmeckt in Salaten und zu Pasta.

Weißer Thun Natur 170 g 4,99 € (100 g = 2,94 €)

Weißer Thun in Bio-Olivenöl 165 g 4,99 € (100 g = 3,02 €)

8 Alnatura Magazin Juni 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


REZEPTIDEEN

Lieblingssalat –

sechsmal

anders

Längere Tage, wärmere Temperaturen, Essen im Freien –

gerade jetzt lieben wir das Leichte an bunten Salaten noch

mehr als sonst. Mit unseren Rezepten lassen sich Ihre

Favoriten abwechslungsreich zubereiten. Köstliche Toppings

sorgen für das gewisse Etwas, das Zusammenspiel

mit einem aromatischen Dressing krönt Ihren Lieblingssalat.

Alnatura Magazin Juni 2021

9


REZEPTIDEEN

Würzig-fein

Blumenkohl-Sesam-Brösel

ZUTATEN FÜR 1 BLECH (4 PORTIONEN)

200 g Blumenkohl

2 TL Ras el Hanout (Gewürz mischung)

1 EL Sesamöl nativ

1 EL Sesam

1 TL Meersalz

ZUBEREITUNG

Blumenkohl waschen und in grobe Stücke

zerteilen. In einem Standmixer oder auf

einer Reibe grob raspeln. Entstandene Brösel

in eine Schale geben und alle weiteren

Zutaten unterrühren.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech

geben und locker verteilen. Im Backofen

bei 180 °C Umluft 20 Min. backen.

Etwas abkühlen lassen und über den Salat

streuen.

Zubereitungszeit:

10 Min. + 20 Min. Backzeit

Nährwerte pro Portion: Energie 59 kcal,

Eiweiß 2 g, Fett 4 g, Kohlen hydrate 3 g

Süß-salzig

Honig-Salz-Kerne

ZUTATEN FÜR 1 GLAS À 300 ML

100 g Cashewkerne

25 g Kürbiskerne

25 g Sonnenblumenkerne

2 EL deutscher Blütenhonig

1 TL Meersalz

Kühl, trocken und dunkel gelagert, halten

sich die Kerne in einem zuvor heiß ausgespülten

Vorratsglas mindestens zwei Wochen.

ZUBEREITUNG

Kerne in einer beschichteten Pfanne

bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie sich

bräunlich färben und zu duften beginnen.

Honig und Salz dazugeben und die Mischung

7–8 Min. unter ständigem Rühren

karamellisieren.

Kerne auf ein Backblech geben und

großzügig verteilen, sodass sie sich möglichst

nicht berühren. Mindestens 15 Min.

abkühlen lassen.

Zubereitungszeit:

15 Min. + 15 Min. Ruhezeit

Nährwerte pro Glas:

Energie 475 kcal, Eiweiß 13 g, Fett 27 g,

Kohlen hydrate 42 g

10 Alnatura Magazin Juni 2021


REZEPTIDEEN

Einfach himmlisch

Balsamico-Grillkäse-Würfel

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

200 g griechischer Grillkäse Natur

½ Bund frische Kräuter (z. B. Petersilie,

Schnittlauch, Dill)

1 EL Olivenöl

2 EL Crema con Aceto Balsamico

Zubereitungszeit: 10 Min.

Nährwerte pro Portion:

Energie 160 kcal, Eiweiß 9 g,

Fett 12 g, Kohlen hydrate 4 g

ZUBEREITUNG

Käse würfeln. Kräuter waschen und

fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne

erhitzen und die Käsewürfel darin

3 Min. bei voller Hitze goldbraun braten,

wenden und erneut anbraten,

dabei auf halbe Hitze reduzieren.

Mit Balsamicocreme ablöschen und

bei Resthitze unter gelegentlichem

Rühren Flüssigkeit reduzieren. Kräuter

unterheben und noch warm als Salattopping

servieren.

Das Topping passt gut

zu mediterranen Blattoder

Nudelsalaten mit

Tomaten, Paprika und Co.

Alnatura Magazin Juni 2021

11


REZEPTIDEEN

Intensive Saucen brauchen starke

Gegenspieler: Dieses Dressing

passt toll zu würzigem Fetakäse,

scharfem Rucola oder auch Nudelund

Kartoffelsalaten.

Klassisches

Honig-Senf-

Dressing

ZUBEREITUNG (2 PORTIONEN)

2 EL Apfelessig mit 3 EL Rapsöl, 1 TL

Blütenhonig, 1 TL mittelscharfem Senf,

1 Prise gemahlenem schwarzen Pfeffer

sowie 1 TL Kräutermeersalz gründlich

verrühren.

Zubereitungszeit: 5 Min.

Nährwerte pro Portion:

Energie 155 kcal, Eiweiß 0 g,

Fett 15 g, Kohlen hydrate 4 g

Ein Dressing-

Klassiker, der gut zu

Blattsalat passt und auch

mit Nüssen harmoniert.

Aromatisches

Oliven-Orangen-

Dressing

ZUBEREITUNG (2 PORTIONEN)

3 EL Olivenöl, 2 EL Aceto Balsamico di

Modena, 50 g Kalamata-Oliven (ohne

Stein) und 1 TL Meersalz mit dem Abrieb

von 1/2 Orange in einen Mixbecher

geben. Orange schälen und das Fruchtfleisch

hinzugeben. Anschließend alles

zu einem glatten Dressing pürieren.

Zubereitungszeit: 5 Min.

Nährwerte pro Portion:

Energie 252 kcal, Eiweiß 1 g,

Fett 24 g, Kohlen hydrate 7 g

Das Dressing passt

zu grünem Frisée-Salat

und Salat-Obst-

Kombinationen. Statt

Mandelmus schmeckt

auch Tahin (Sesammus)

köstlich.

Mildes

Himbeer-Mandel-

Dressing

ZUBEREITUNG (2 PORTIONEN)

3 EL weißes Mandelmus mit

3 EL Wasser glatt rühren. 50 g gewaschene

Himbeeren pürieren und

mit 2 EL Himbeeressig, 1 TL Meersalz

und 1 Prise gemahlenem Pfeffer

unter das Dressing rühren.

Zubereitungszeit: 5 Min.

Nährwerte pro Portion:

Energie 377 kcal, Eiweiß 9 g,

Fett 23 g, Kohlen hydrate 23 g

Mehr Salatrezepte:

Pinterest-App runterladen, in der App auf die Kamera neben der Suchleiste tippen,

Smartphone auf den bunten Pincode (links im Kreis) richten und Code scannen.

12 Alnatura Magazin Juni 2021


ANZEIGE

Bio-Pionier seit 1974

Die Ölmacher

Leinöl: Qualität aus dem Allgäu

seit über 20 Jahren

ein Esslöffel deckt

den Tagesbedarf*

an Omega 3

*enthält ca. 3,5 g Alpha-Linolensäure

kostbare Goldleinsaat

garantiert reines Öl in

bester Bio-Qualität

schonendes

OXYGUARD®-Verfahren

ohne Sauerstoff, Licht &

Wärme gepresst - schützt

die wertvollen Inhaltsstoffe

Wir machen Bio aus Liebe.

DE-ÖKO-006


ALNATURA MARKENWELT

Öl-Vielfalt für

Salat und Co.

1

3

Öle sind für eine ausgewogene

Ernäh rung unverzichtbar. Und sie

sorgen für Geschmacksvielfalt auf

unseren Tellern. Doch nicht jedes

Öl eignet sich für jeden Anlass: Es

gibt Sorten, die besser nicht erhitzt

werden, dafür aber perfekt für die

kalte Küche sind. Unsere Lieblinge

für Dressings, Marinaden, Saucen

und Dips verraten wir Ihnen hier.

2

6 7

14 Alnatura Magazin Juni 2021


4

5

1. Rapsöl nativ

fein-nussige Note

auch zum Verfeinern warmer Speisen

X nicht zum Braten und Frittieren verwenden

2. Steirisches Kürbiskernöl

nussiger, leicht röstiger Geschmack

original aus der Steiermark in Österreich

auch perfekt für Suppen und Süßspeisen

X nicht erhitzen

3. Sesamöl nativ

nussig-mild im Geschmack

zum Verfeinern von asiatischen Speisen

X nicht hoch erhitzen

4. Leinöl nativ

typisch bitter-nussiger Geschmack

reich an Omega-3-Fettsäuren

sehr zu empfehlen für Kartoffelsalat

und pikante Quarkspeisen

X nicht erhitzen

5. Italienisches natives Olivenöl extra

ein Olivenöl mit aromatisch-fruchtiger Note

direkt aus Italien

auch zum schonenden Erhitzen geeignet

8

9

6. Sonnenblumenöl nativ

saatig-nussig im Geschmack

auch zum Kochen und Dünsten

X nicht zum Braten und Frittieren verwenden

7. Griechisches natives Olivenöl extra

fruchtig im Geschmack mit frisch-grasiger Note

aus Koroneiki-Oliven der griechischen Region Olympia

auch zum schonenden Erhitzen geeignet

8. Natives Olivenöl extra

ein Olivenöl mit mild-fruchtiger Note

auch zum Kochen, Dünsten sowie

schonenden Braten geeignet

9. Hanföl nativ

nussig-mild im Geschmack

reich an Omega-3-Fettsäuren

ideal für selbst gemachtes Pesto,

schmeckt auch im Müsli

X nicht erhitzen

Alnatura Magazin Juni 2021

15


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Der Geschmack

Griechenlands

Rau und lieblich zugleich, hart arbeitend und trotzdem

freundlich – so haben Fritz und Burgi Bläuel

aus Österreich Ende der 1970er-Jahre die Region

Mani auf dem Peloponnes und die dort lebenden

Oliven-Bäuerinnen und -Bauern kennengelernt.

Gemeinsam überzeugten sie sie von den Vorzügen

des biologischen Landbaus. Daraus entstand 1991

das erste bio-zertifizierte Olivenöl Griechenlands.

Heute ist Mani die Bio-Marke für ein feines Sortiment

an griechischen Olivenölen, Oliven und

Vorspeisen – biologisch, sozial und fair.

Bio-Olivenmix al naturale,

entkernt vegan

Dieser Mix aus saftigen Kalamata- und

würzigen Konservolia-Oliven wird in extra

nativem Olivenöl und Oregano mariniert.

Er schmeckt pur als Vorspeise, in Salaten

oder als Grillbeilage.

175 g 3,99 € (100 g = 2,28 €)

Grüne Bio-Oliven mit Koriander samen

und rosa Pfeffer vegan

Die grünen Konservolia-Oliven werden in

extra nativem Olivenöl, grob gemahlenen,

leicht süßlichen Koriandersamen und

rosa Pfeffer körnern mariniert. Ihr Fruchtfleisch

ist fest und schmeckt würzig.

205 g 2,99 € (100 g = 1,46 €)

16 Alnatura Magazin Juni 2021


Natives Bio-Olivenöl extra Selection vegan

Das Öl erster Güteklasse wird aus Koroneiki-

Oliven gewonnen und mecha nisch kalt

extrahiert. Es hat ein ange nehmes Aroma

von Kräutern und Wild blüten und eine leicht

pikante Würze.

750 ml 12,99 € (1 l = 17,32 €)

Natives Bio-Olivenöl extra Selection vegan

Das Olivenöl ist ebenfalls in der 500-Milliliter-Flasche

erhältlich. Dank seines frischen

und fruchtigen Aromas, das es dem vom

nahen Meer geprägten Klima

und den mineralischen Böden verdankt,

ist es eine vielseitige Zutat

in der kalten und warmen Küche.

500 ml 8,99 € (1 l = 17,98 €)

Natives Bio-Olivenöl extra

Kalamata g.U. vegan

Das Öl aus der Region Kalamata

wird ausschließlich

mechanisch kalt extrahiert,

hat ein mild-fruchtiges Aroma

und ist vielseitig in der kalten

und warmen Küche einsetzbar.

500 ml 8,99 € (1 l = 17,98 €)

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Naturkost-Produkte

finden Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt

auf dem Markentisch und im Regal.

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Juni 2021

17


Herzlichen Glückwunsch,

Bioland!

Der größte Bio-Verband in Deutschland und

Südtirol feiert sein 50-jähriges Bestehen. Was

als Zusammenschluss von zwölf Bäuerinnen

und Bauern begann, sollte entscheidend zur Erfolgsgeschichte

der Bio-Bewegung beitragen.

Auch bei Alnatura ist das Bioland-Logo auf

vielen Produkten zu finden. SAS

F

ortschritt in der Landwirtschaft, das hieß in den 1960er- und

70er-Jahren für die meisten Höfe, maschinell aufzurüsten und

mit chemisch-synthetischen Dünge- und Spritzmitteln die

Erträge zu steigern. Doch nicht alle waren davon begeistert. Am

25. April 1971 schlossen sich zwölf Frauen und Männer zum

Verein bio gemüse e. V. zusammen, um genau das Gegenteil zu

tun. Sie wollten Lebensmittel möglichst natürlich anbauen. Unabhängig

werden von der chemisch-technischen Agrarindustrie. Höfe

in mög lichst geschlossenen Kreisläufen bewirtschaften, eigenen

Dünger für die Böden und eigenes Futter für die Tiere erzeugen.

Und sie wollten ihre Produkte selbst vermarkten.

RICHTLINIEN FÜR DEN BIO-ANBAU

1979 benannte sich der Verein in Bioland um und gab sich eigene

Richtlinien für den Bio-Anbau. Bio-Anbau? Darunter konnten sich

damals nur wenige Menschen etwas vorstellen – und die wurden

als Müsli-Freaks oder Spinnerinnen und Spinner belächelt. Dass

Bio heute ein geschützter Begriff ist, der sich auf EU- Gesetze und

Regeln stützt, ist auch der Pionierarbeit des Bioland-Verbands,

seinen Richtlinien und Kontrollverfahren zu verdanken.

Inzwischen hat Bioland eine Stimme, die gehört wird – immerhin

10 000 Bio-Bauernhöfe und verarbeitende Betriebe zählen heute

zum Verband. Seit seinen Anfängen steht er für

eine faire Partnerschaft mit den Bäuerinnen und

Bauern und für einen respekt vollen Umgang mit

Umwelt, Tier und Mensch. Seine Vorreiterrolle

nimmt Bioland immer noch ernst. So hat sich

der Verband soeben eine umfassende Biodiversitäts-Richtlinie

gegeben. »Mit unserer Arbeit

wollen wir die Bio-Branche und die Menschen

darüber hinaus zum Umdenken und Handeln

motivieren«, so Bioland-Präsident Jan Plagge.

Für dieses Enga gement und für

die langjährige gute Partnerschaft

mit Alnatura bedanken

wir uns – und gratulieren herzlich

zum 50. Jahrestag!

18 Alnatura Magazin Juni 2021


WISSENSWERTES ÜBER BIO-LANDBAU

HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Drei Fragen an

Dr. Manon Haccius

Frau Haccius, wie lange gibt es bei Alnatura schon

Produkte mit Bioland-Logo?

»Die Vereinbarung zur Zusammenarbeit wurde Ende der

1980er unterschrieben, also kurz nachdem 1986 die allerersten

Bio-Lebensmittel der Marke Alnatura auf den Markt

kamen. Seit Langem prüfen wir bei der Neuentwicklung von

Produkten systematisch, ob wir dafür Partner aus Bio-Verbänden

finden. Aktuell arbeiten wir mit 36 Bioland-Herstellern

zusammen, die rund 130 Produkte mit Bioland-Logo für uns

produzieren – Tendenz steigend. Das Sortiment der Alnatura

Super Natur Märkte umfasst über 400 Bioland-Artikel.«

Was ist für Sie das Besondere an Bioland?

»Als Anbauverband stellt Bioland die Menschen in den Mittelpunkt,

die unsere Lebensmittel säen, ernten und produzieren.

Ohne Bio-Bäuerinnen und -Bauern gäbe es keine Bio-Produkte –

eigentlich sollte das klar sein. Aber Landwirtschaft findet eben

gerade nicht da statt, wo die meisten Leute einkaufen gehen:

in den Städten. Deshalb geht das Gefühl für diese Zusammenhänge

leicht verloren. Bioland macht diejenigen sichtbar,

die Bio produzieren, und zeigt ihre Leistung für die Umwelt,

die Nachhaltigkeit, die Biodiversität.«

Und was ist das Besondere an Bioland-Produkten?

»Wer ein Lebensmittel mit Bioland-Logo kauft, weiß mit

Sicher heit, dass die landwirtschaftlichen Zutaten auf Bioland-

Höfen angebaut wurden, und zwar in Deutschland und

Südtirol. Außerdem sind die Bioland- Standards strenger als

die der EU-Öko- Verordnung. Das betrifft nicht nur das

Tierwohl, sondern auch die Regeln für den Anbau von

Feldfrüchten oder die Frage, welche Zusatzstoffe erlaubt

sind. Für uns bei Alnatura ist das wichtig, da wir selbst

ebenfalls strenge Grund sätze für unsere Produkte festgelegt

haben. Generell gilt: Bio ist nicht gleich Bio,

und Bioland steht für umfassen deres Bio.«

Dr. Manon Haccius betreut

bei Alnatura seit über 20 Jahren

die Zusammenarbeit mit

den Verbänden.

Trafo

Bio-Süßkartoffelchips** vegan

Süßkartoffelchips ohne Salz: Die knusprigen Chips bestehen

aus Süßkartoffeln und Sonnenblumenöl aus kontrolliert

biologischer Erzeugung. Schonend hergestellt und im Vakuumofen

bei Niedrigtemperaturen gebacken. Dieses Verfahren

hält den Fettgehalt der Chips vergleichsweise gering.

Ideal als Snack für zwischendurch und unterwegs.

80 g 2,69 € (100 g = 3,36 €)

Mehr als 400 Produkte im Alnatura

Markt tragen das Bioland-Logo.

Einige von ihnen – nur für kurze Zeit

– nun auch das Jubiläums-Logo.

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das

Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Juni 2021

19


ANZEIGE

20 Alnatura Magazin Juni 2021


STANDPUNKT

Alice

im Bioland

E

s ist das Jahr 1865. Die Geschichte

von Alice im Wunderland erscheint

und auch in der Realität geschehen

seltsame Dinge. Die noch junge industrielle

Revolution ist in vollem Gange und niemand

ahnt, dass sie den Startpunkt des menschengemachten

Klimawandels markiert hat.

Die Landwirtschaft steht vor einer unglaublichen

Transformation, mit der sie einen

wesentlichen Beitrag dazu leisten wird:

Gerade erst hat Justus von Liebig das

syn the tische Düngen erfunden. Zunächst

un erschwinglich, werden enorm ressourcenintensive,

synthetische Düngemittel bald

günstig genug sein und massenhaft eingesetzt.

Die Qualität der Erzeugnisse wird

daraufhin abnehmen, Schädlinge und Pilze

werden zum Problem. Für Letzteres wird

es dann Pestizide geben, die ebenfalls massenhaft

eingesetzt werden, ohne mögliche

Folgen zu berücksichtigen.

1865 ist auch das Jahr, in dem mit Cargill

und BASF zwei der ersten Unternehmen gegründet

werden, die eine wesentliche Rolle

in der entstehenden Agrarindustrie einnehmen

werden. Unternehmen wie Bayer, Dow,

Monsanto, DuPont oder Pioneer werden

folgen. Durch Fusionen und Zukäufe werden

diese Unternehmen unkontrollierbar wachsen

und die weltweiten Märkte beherrschen.

Mit fatalen Folgen für Mensch und Erde.

Diese Agrar- und Chemiekonzerne kennt

aber im Jahr 1865 noch niemand.

Landwirtschaft und deren Entfernung vom

Ursprung sowie sich mehrenden Umweltschäden

im Laufe des 20. Jahrhunderts

wird langsam eine Gegenbewegung entstehen,

die sich auch für eine ökologische

Landwirtschaft stark macht. Zunächst wird

man diese belächeln.

»Vielleicht werden wir

2046, zum 75. Geburtstag

von Bioland, das Ende von

synthetischen Düngern und

Pestiziden feiern.«

Julian Stock

ist seit 2014 Teil der Alnatura

Arbeitsgemeinschaft und setzt

sich für einen nachhaltigen

Lebens stil ein. Schreiben Sie ihm,

wenn Sie möchten:

julian.stock@alnatura.de

Im Jahr 1971, über hundert Jahre nach der

Gründung von Cargill und 30 Jahre vor dem

staatlichen deutschen Bio-Siegel, wird der

Verband Bioland gegründet werden. Bioland

wird den Start einer massiven Entwicklung

in der Bio- Bewegung markieren, mit den

Zielen der Existenz sicherung kleinbäuerlicher

Betriebe, eines geschlossenen Betriebskreislaufs

sowie des Erhalts der Bodenfruchtbarkeit.

Mit der Zeit werden weitere Bio-Verbände

hinzukommen und der konventio -

nellen Intensivlandwirtschaft die Stirn bieten.

Und sie werden erfolgreich sein.

Denn im Jahr 2021, wenn Bioland

50-jähriges Bestehen feiern wird, wird die

ökologische Landwirtschaft raus aus der

Nische sein. »Bio« wird sie genannt und alle

werden darüber sprechen. Auch über die

Klimakrise, die dann offensichtlich sein wird.

Und darüber, dass die Landwirtschaft ein

wesentlicher Einflussfaktor darauf ist. Der

anstehende Wandel wird spürbar sein im

Jahr 2021.

Und vielleicht werden wir im Jahr 2046,

zum 75. Geburtstag von Bioland, das Ende

von synthetischen Düngern und Pestiziden

feiern. So wie Alice im Wunderland auch

nur zeitweise riesig wurde, um dann wieder

zu schrumpfen. Aber das ist eine andere

Geschichte.

BIO ALS GEGENBEWEGUNG

1865 ist auch keine Rede von ökologischer

Landwirtschaft. Es wird noch knapp 60 Jahre

dauern, bis mit Demeter die biologischdynamische

Wirtschaftsweise entsteht.

Rufe nach der Abkehr von der chemischtechnischen

Landwirtschaft wird es zunächst

nur vereinzelt geben. Erst mit der

fortschreitenden Industrialisierung der

Alnatura Magazin Juni 2021

21


Aus unserem

Frischesortiment *

Gläserne Molkerei

Bio-Fassbutter gesalzen

Für diese Sauerrahmbutter wird Bio-Rahm traditionell

im Fass zu einer cremigen Butter geschlagen.

Anschließend wird diese in ihre markante Rollenform

gebracht und in Pergamentpapier eingewickelt.

Mit natürlichem Meersalz verfeinert, ist sie ideal

zur Brotzeit mit Käse und Wurst.

Die Verpackung besteht aus hundert

Prozent Pergamentpapier.

250 g 2,99 € (100 g = 1,20 €)

Kourellas

Bio-Feta

Der griechische Weichkäse

besteht aus einer Mischung

aus Schaf- und Ziegenmilch,

vegetarischem Lab, Milchsäurekulturen

und Meersalz. Er reift

mindestens zwei Monate in Salzlake

und hat anschließend einen leicht sauren,

würzigen Geschmack. Der Feta schmeckt in Salaten,

Omeletts und Sandwiches oder auf der Pizza.

150 g 2,79 € (100 g = 1,86 €)

Kissyo

Bio-Eisriegel Haselnuss**

oder Bio-Joghurteis Mango Maracuja**

Die Eisriegel bestehen aus Eiscreme mit Haselnussmus,

Haselnuss-Kakaosauce und einer Schokoladenglasur.

Geröstete Mandel stückchen sorgen für ein knuspriges

Topping. Das cremige Joghurteis im 500-Milliliter-Becher

ist mit Mangopüree und passiertem Maracujasaft

verfeinert und schmeckt intensiv

fruchtig. Beide Produkte

sind klimaneutral.

Eisriegel Haselnuss

4 x 55 ml = 220 ml 4,49 €

(100 ml = 2,04 €)

Joghurteis Mango Maracuja

500 ml 4,99 € (1 l = 9,98 €)

Söbbeke

Demeter-Käse Uriger Hannes**

Dieser Rotschmierkäse wird im Münsterland handwerklich

gekäst. Während seiner Reifung wird er mit Blaubeeren

und einer würzigen Kräutermischung eingerieben.

Dadurch bekommt er seine dunkle Farbe und den

urig-kräftigen Geschmack. Der Käse passt perfekt zu

dunklem Vollkornbrot. Sein Name geht auf den fleißigen

Waisenjungen Hannes aus Schöppingen im Münsterland

zurück, der trotz eines gefundenen Goldschatzes bescheiden

blieb und weiterhin seine Arbeiten verrichtete.

je 100 g 2,79 €

22 Alnatura Magazin Juni 2021


Packlhof

Bio-Cevapcici**

Pikant gewürzte Hackröllchen

aus hundert

Prozent Bioland-Rindfleisch.

Alle Zutaten

stammen aus kontrolliert

biologischer Landwirtschaft. Nach

der Produktion werden die Cevap cici in

MAP-Schalen (Modified Atmosphere

Packaging) verpackt. So bleiben sie bei

richtiger Kühlung bis zu sieben Tage

frisch. Sie sind ideal zum Grillen und

schmecken zu Salat und Reis.

300 g 4,99 € (1 kg = 16,63 €)

Berchtesgadener Land

Feinster Bio-Schlagrahm**

Dieser Schlagrahm enthält mindestens 32 Prozent

Fett und ist besonders schlagfähig. Abgefüllt ist

er in einer 250-Gramm-Kartonverbundverpackung

mit wiederverschließbarem

Schraubverschluss. Das Holz

zur Papierherstellung stammt

aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Der Schlagrahm

ist ideal zum

Verfeinern von Saucen

oder geschlagen als

Beigabe zu Eis oder

Kuchen.

250 g 1,49 €

(100 g = 0,60 €)

Andechser Natur

Bio-Ziegencamembert

Der Weichkäse wird aus hundert Prozent Ziegenmilch

sowie mikrobiellem Lab und Weißschimmelkulturen

hergestellt. Er enthält 50 Prozent Fett

im Trockenanteil und hat ein mildes Aroma. Der

Ziegen camembert passt zur Brotzeit und schmeckt

mit Wein oder als Snack zwischendurch.

100 g 2,89 €

Alnatura

Bio-Süßrahmbutter

Die Butter in Bioland-Qualität schmeckt mild

und ist ideal zum Kochen, Backen oder als

Brotbelag. Für die Milch, aus der die Butter

hergestellt wird, erhalten Bäuerinnen und

Bauern einen fairen Preis, mit dem sie ihre

Höfe langfristig bewirtschaften können.

250 g 2,59 € (100 g = 1,04 €)

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Juni 2021

23


30 Jahre Ökola

Seit 30 Jahren arbeitet Ökoland daran, die Welt jeden Tag

ein bisschen besser zu machen. Das Unternehmen aus

Niedersachsen bietet tierische, aber auch vegetarische

und vegane Produkte in Verantwortung für Mensch, Tier

und Natur. Die vier Leitbegriffe: Qualität, Verantwortung,

Genuss und Lebensfreude. Das Alnatura Magazin hat

nachgefragt, was Ökoland darunter versteht, und selbst

einige Produkte getestet.

D

as Unternehmen Ökoland ging 1991

aus der seinerzeit größten Bioland-

Erzeuger gemeinschaft hervor. 2021,

also genau 30 Jahre später, blickt Ökoland

auf ein breites Sortiment aus tierischen,

vegetarischen und veganen Bio-Produkten.

Es waren von Bio überzeugte Landwirtinnen

und Landwirte, die die Gründung der Erzeugergemeinschaft

veranlassten, da sie

sich mit der Direktvermarktung ihrer Produkte

schwertaten und ein Zusammenschluss

Kräfte bündeln sollte. Denn Anfang

der 1990er-Jahre gab es nur selten Bio-

Ware auf Wochenmärkten und nur wenige

kleine Naturkostläden. Stände von Bio-

24 Alnatura Magazin Juni 2021


ZU BESUCH BEI ÖKOLAND

nd

Land wirtinnen und -Landwirten wurden

häufig als irritierend empfunden und die

Verbraucherinnen und Verbraucher waren

nur selten bereit, für Bio-Produkte höhere

Preise zu bezahlen. »Vor 30 Jahren sah

die Bio-Welt noch ganz anders aus«, sagt

Patrik Müller, Geschäftsführer von Ökoland.

»Da war echte Bio- Pionierarbeit notwendig

und wir haben mit großem Öko-Spirit neue

Vermarktungswege aufgebaut, die heute

selbstverständlich sind. Für viele Landwirtin

nen und Landwirte wurde es damit

überhaupt erst möglich, Gemüse oder auch

Fleisch aus ökologischer Tierhaltung zu vermarkten.«

VIEL PLATZ FÜR DIE TIERE

Wir möchten wissen, was Ökoland unter

ökologischer Tierhaltung versteht, und fahren

nach Bückeburg in Niedersachsen. Wir

werden von Corinna Loose begrüßt, die

gemeinsam mit ihrem Mann Heinz in der

14. Generation den Rethof führt. Sie waren

1993 unter den Ersten, die Bio-Schweinehaltung

für Ökoland-Produkte betrieben.

Mittlerweile sind es zahlreiche Bio-Landwirte

in verschiedenen Regionen Deutschlands.

Schnell verstehen wir, dass die

Stallungen auf dem Rethof mit viel Auslauf

versehen sind. Insgesamt sprechen wir von

rund hundert Hektar Land mit Naturschutzflächen.

Auf dem Rethof gibt es Schweine,

Kühe, Enten und Hühner. »Unser Futter

für die Schweine kommt zu mindestens

50 Prozent aus eigenem Anbau vom Hof;

das für unsere Rinder sogar zu hundert Prozent.

Billiges Kraftfutter ist für uns tabu,

ebenso unnötige Medikamentierung«, sagt

Heinz Loose. »Im Alter von sieben Monaten

und mit einem Gewicht von 120 Kilogramm

werden die Schweine bei uns geschlachtet

– bei konventionell gehaltenen Schweinen

dagegen passiert das in der Regel schon

zwei Monate früher.« Seine Frau Corinna

Loose fügt hinzu: »Dabei achten wir vor

allem darauf, dass die Tiere vor der Schlachtung

ausreichende Ruhezeit haben und

möglichst keinen Stressfaktoren ausgesetzt

sind. Stress schadet nicht nur dem Tier, sondern

auch der Qualität des Fleisches, denn

es werden Stresshormone ausgeschüttet.«

OHNE UNNÖTIGE ZUSATZSTOFFE

Purer Geschmack und echter Genuss sind

für Ökoland wichtig. Alles, was nicht nötig

ist, wird weggelassen. »Konventionelle

Produk te enthalten bis zu 316 Zusatzstoffe,

nach EU-Öko-Verordnung sind 53 erlaubt,

das gesamte Ökoland-Sortiment kommt

dagegen mit nur drei aus«, sagt Patrik

Müller. »Unser Qualitätsversprechen:

Lebens mittel ohne Nitritpökelsalz und ohne

unnötige Zusatzstoffe.« Dabei betont der

Inhaber, dass das breite Ökoland-Sortiment

nicht nur Fleisch und Wurst umfasst, sondern

auch vegetarische und vegane Fertiggerichte

sowie welche mit Bio-Fisch.

»Wir leben einfach gerne

mit unseren Tieren

zusammen, deshalb möchten

wir auch, dass sie ordentlich

behandelt werden.«

Heinz und Corinna Loose,

Inhaber des Rethofs in Bückeburg

So geht Ökoland

mit Tieren um

Wo immer möglich, verwendet

Ökoland Fleisch von regionalen

Bioland-Höfen. Die Bioland-

Richtlinien gehen gerade bei

der Tierhaltung über die

EU-Öko- Verordnung hinaus:

• den Tieren steht noch mehr Platz

zur Verfügung

• stärkere Einschränkungen bei

zuläs sigen Medikamenten

• höherer Anteil von Futter, das

vom eigenen Betrieb oder einer

regionalen Kooperative stammen

muss

• in der Regel mehr Grünfütterung

• deutlich weniger Zusatzstoffe

sind zugelassen, unter anderem

Ausschluss von Nitritpökelsalz

für Fleischerzeug nisse

• Beschränkung der Transportwege

bis zum Schlachter auf

maxi mal 200 Kilometer

Alnatura Magazin Juni 2021

25


ZU BESUCH BEI ÖKOLAND

Die Redaktion wollte sich

ein eigenes Bild machen und

hat Ökoland-Bratwürste auf

den Grill gelegt. Unser Fazit:

»Die Delikatess-Bratwurst

erinnert ein wenig an eine

Thüringer, auch in der

Textur, aber mit deutlich

runderem Geschmack.

Man sieht und schmeckt

die enthaltenen Gewürze

und Kräuter – einfach gut!«

Ak tuell bei Alnatura erhältlich sind beispielsweise

vegetarische Gerichte wie

Schupf nudel pfanne, Linsen-Gemüse-Topf

und vieles mehr.

REGELMÄSSIGE KONTROLLEN

Alle landwirtschaftlichen Betriebe und Produktionen

für Ökoland werden auf die

Einhaltung der Bio-Richtlinien geprüft: Die

Kontrollen werden von staatlich zugelassenen

und unabhängigen Zertifizierungsstellen

durchgeführt. Darüber hinaus spielt das

Tierwohl bei Ökoland eine wichtige Rolle.

Die vertraglichen Erzeugerbetriebe werden

regelmäßig besucht und erhalten eine kontinuierliche

tiergesundheitliche Beratung.

Ebenso werden Schlachtstätten auditiert.

»Die seit Beginn bestehende Zusammenarbeit

von Ökoland mit Bioland-Vertragshöfen

und einem regionalen Schlachthof

in Niedersachsen, in dem die Schweine geschlachtet

werden, steht stellvertretend

für die langfristigen und vertrauensvollen

Lieferbeziehungen und das Engagement von

Ökoland zum Erhalt der bäuerlichen und

regionalen Strukturen«, erläutert Marlene

Hansen, verantwortlich für das Rohwarenund

Qualitätsmanagement bei Ökoland.

KLIMANEUTRALE SUPERWURST

»Fleischkonsum ohne schlechtes Gewissen:

mit der klimafreundlichen Superwurst«, so

wirbt Ökoland. Wie kann eine Wurst klimafreundlich

sein, möchten wir von Patrik Müller

wissen. »Uns liegt es am Herzen, einen

bewussten Fleischkonsum zu unterstützen

und dazu unseren Beitrag zu leisten. Seit

2008 ist unser Unternehmen Ökoland als

klimaneutral zertifiziert und hat mit der

Delikatess-Bratwurst, alias ›Superwurst‹,

das erste verarbeitete Lebensmittel überhaupt,

welches vom Acker bis zur Ladentheke

nach ›Stop Climate Change System‹

als klimaneutral zertifiziert ist. Der CO 2-Fußabdruck

wird unter Berücksichtigung aller

klima relevanten Vorgänge berechnet. Wo

immer möglich, werden CO 2-Emissionen

zum Beispiel durch den Bau einer Solar anlage,

ein verbessertes Energiemanagement

oder durch den Bezug von Ökostrom eingespart.

Unvermeidbare Emissionen werden

durch Investitionen in nach Gold-Standard

zertifizierte Klimaschutz projekte ausgeglichen,

zum Beispiel sau bere Koch öfen in

Afrika. Diese Projekte helfen, eine nachhaltige,

ökologische und soziale Entwicklung

für die Menschen vor Ort zu schaffen.« MF

seit 1991

ÜBER ÖKOLAND

• 1991 gegründet

• rund 20 Mitarbeitende

• rund 30 Partnerbetriebe in

Erzeugung und Herstellung

• seit 1996 Alnatura Markenpartner

• über 30 Ökoland-Produkte

mit Fleisch und vegetarisch

bei Alnatura erhältlich

26 Alnatura Magazin Juni 2021


»Unser Futter besteht zu

mindestens 50 Prozent aus

eigenem Anbau vom Hof. Billiges

Kraftfutter ist für uns tabu, ebenso

unnötige Medikamentierung.«

Heinz Loose,

Inhaber des Rethofs

Drei Fragen an

Ökoland- Geschäftsführer

Patrik Müller

Das Unternehmen Ökoland begeht

sein 30-jähriges Bestehen. Wie hat

alles angefangen?

»Ökoland wurde 1991 von Bio-Landwirtinnen

und -Landwirten gegründet, um

mehr Bio-Lebensmittel vermarkten zu

können. Es gab kaum Vermarktungsmöglichkeiten

und wir haben mit großem

Enga gement und viel Kreativität neue

Vermarktungswege aufgebaut und Bio-

Lebensmittel entwickelt, die heute selbstverständlich

sind.«

Was hat Ökoland in 30 Jahren erreicht,

worauf sind Sie besonders stolz?

»Wir arbeiten beständig daran, der Verantwortung

gegenüber künftigen Generationen

gerecht zu werden. Wir wollen

gesunde Lebensmittel aus einer enkeltauglichen

Landwirtschaft. Außerdem

engagieren wir uns im Klima- und Naturschutz

und auch das soziale Engagement

ist fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

Wir engagieren uns beispielsweise

seit über zehn Jahren für die

Mütterzentren von SOS Kinderdorf e. V.«

Welche Vision haben Sie für die

Zukunft des Ökolandbaus?

»Mit der Formel 4 mal 50 definiere ich

mein politisches Ziel! Das bedeutet, dass

wir bis zum Jahr 2050 mindestens 50 Prozent

Ökolandbau haben sollten, bis dahin

den Fleischkonsum um mindestens

50 Prozent reduzieren und davon sollten

mindestens 50 Prozent aus artgerechter

und ökologischer Tierhaltung kommen.

Wenn Fleisch oder Wurst, dann hundert

Prozent Öko.«

Alnatura Magazin Juni 2021

27


Alkoholfrei

wäre Störtebeker

das nicht

passiert!

Er war wild, berüchtigt und

schien unbesiegbar. Und vielleicht

wäre das Ende für den

norddeutschen Freibeuter so

schnell nicht gekommen, wenn

es damals schon alkoholfrei gegeben

hätte? Aber man wusste

nicht, wie man das braut, wollte

man auch gar nicht. Heute sieht

das bei Störtebeker anders aus.

Das Alnatura Magazin hat sich

das Ganze vor Ort in Stralsund

einmal angeschaut.

A

m 22. April 1401 wurde der Freibeuter

Klaus Störtebeker auf seinem

Schiff Toller Hund von den

Hamburgern vor Helgoland gestellt, nach

erbittertem Kampf gefangen genommen

und in die Hansestadt gebracht, wo er und

seine Mannen später geköpft wurden. Der

Legende nach soll ein Verräter flüssiges

Blei in das Ruder gegossen und so das

Schiff manövrierunfähig gemacht haben.

Einer der Geschäftsführer der Störtebeker

Braumanufaktur, der Hamburger Jürgen

Neuhaus, glaubt hingegen, dass Störtebekers

Schwiegervater diesen verraten habe.

28 Alnatura Magazin Juni 2021


ZU BESUCH BEI STÖRTEBKER

Denkbar wäre allerdings auch, dass Störtebeker

vier Liter Bier in einem Zug getrunken

hatte (Störtebeker bedeutet in Plattdeutsch

»Stürz den Becher« und der fasste im Mittelalter

vier Liter) und angetrunken die Feinde

nicht früh genug ausmachte. Somit fügt das

Alnatura Magazin den zahlreichen Legenden,

die sich um den Piraten und sein Ende

ranken, eine weitere Version hinzu.

»Jedes siebte Bier von uns ist inzwischen

ein alkoholfreies Bier«, erzählt uns Jürgen

Neuhaus, als wir ihm in dem historischen

Gebäude von Störtebeker in Stralsund gegenübersitzen.

»Ob alkoholfreies Pils oder Weizen:

Die Nachfrage ist enorm gestiegen.«

Dabei war alkoholfrei nun nicht unbedingt

von Anfang an auf die rote (Piraten-)Fahne

Die rote Flagge, die auf allen

Produkten der Störtebeker

Braumanufaktur zu finden

ist, zeigt die Kogge des Freibeuters

Klaus Störtebeker.

ÜBER STÖRTEBEKER

• 1827 gegründet

• inhabergeführte mittelständische

Brauerei mit rund 200 Mitarbeitenden

in Stralsund

• das Sortiment umfasst neun

verschiedene Biere, von alkoholfrei

über Kellerbier und Radler

bis hin zum exotischen Mittsommer-Wit

• als erste Bio-Brauerei wurde

Störtebeker bereits zweimal

Weltmeister mit Bio-Brauspezialitäten

der 1827 gegründeten Brauerei an der

Ostsee geschrieben. Immer aber schon Geschmack!

Von über 400 Braurechten des

Mittelalters in Stralsund überlebte nur

Störtebeker, wurde sogar Hoflieferant der

Kaiserbäder. Nach der deutschen Wiedervereinigung

besann man sich des Wissens

um die alten Rezepturen und die hanseatische

Brautradition wieder und schlug

den Weg in Richtung Braumanufaktur ein:

In schöner Regelmäßigkeit werden Brauspezialitäten

von Störtebeker bei internationalen

Verkostungen ausgezeichnet. Und

die Brauerei hat darüber hinaus durch Verkostungen,

Sommelier-Abende und viele

weitere Aktivitäten Kultstatus bei ihrer

immer zahlreicher werdenden Anhängerschaft

errungen. »Jedes Bier schmeckt

anders. Jedes Bier hat sein eigenes Rezept.

Jedes Jahr ergänzen wir das Sortiment

um mindestens ein neues Bier«, so Jürgen

Neuhaus. »Brauhandwerk und Spezialitäten,

das ist, was wir uns für die Zukunft

vorgenommen haben.«

SEIT 2007 AUCH BIO

Neben dem Thema Geschmack wurde auch

das Thema Bio in den letzten Jahren für

den Erfolg der Stralsunder immer bedeutsamer.

Jürgen Neuhaus: »Viele unserer Biere

in Bio-Qualität, wie das Roggen-Weizen

oder das Keller-Bier 1402, setzen sich bei

internationalen Wettbewerben gegenüber

konventionell gebrauten Bieren durch.« Wir

möchten von Jürgen Neuhaus wissen,

wodurch sich Bio-Biere von konventionell

gebrauten Bieren unterscheiden. »Der

Brauprozess ist derselbe. Nur die Rohstoffe

sind anders: Hopfen und Malz stammen

aus Bio-Anbau. Den Bio-Hopfen beziehen

wir aus der Hallertau, aber auch lokale

Bio- Zulieferer beim Malz sind uns wichtig.«

Apro pos Hopfen: »Der Hopfen sorgt nicht

nur für das typische bittere Aroma des

Bieres. Er machte bereits im Mittelalter

durch seine bakterienhemmende Wirkung

das Bier haltbarer und damit transportabler.

Wochenlangen Seereisen stand nichts

mehr im Wege. Neben dem in Salz eingelegten

Hering war unser norddeutsches

Bier der erste Exportschlager der Hanse.«

Heute liefert Störtebeker jährlich viele

Tausende Hektoliter Bio-Bier aus. Seit

2014 auch an Alna tura. MF

Zwei Fragen an

Elisa Raus, Pressesprecherin

bei Störtebeker und

Biersommelier-Weltmeisterin

Frau Raus, wie entsteht

alkoholfreies Bier?

»Wir wenden das Verfahren der gestoppten

Gärung beispielsweise beim alkoholfreien

Weizenbier an. Dabei lassen wir die

dem Bier zugesetzte Hefe nur bis zu einem

Alkoholgehalt von maximal 0,5 Volumenprozent

arbeiten und stoppen dann durch

kurzzeitiges starkes Erhitzen den Prozess,

sodass kein weiterer Alkohol entstehen

kann. Die Hefe ist für die Umwandlung

des Malzzuckers zu Alkohol und Kohlensäure

verantwortlich. Biere, die mittels gestoppter

Gärung hergestellt werden, sind

wegen des vorhandenen Restzuckers oft

leicht süßlich im Geschmack. Daher bietet

sich dieses Verfahren sehr gut für Biere an,

die bereits leicht fruchtig-süß schmecken,

wie eben für ein Weizenbier.«

Und welche Methode wenden

Sie bei anderen Bieren an?

»Neben der gestoppten Gärung existiert

ein zweites Verfahren, das wir einsetzen:

das nachträgliche Entfernen des Alkohols

durch Vakuum-Destillation. Hierfür wird

ein Bier ganz regulär eingebraut und vergoren.

Nach der Reifung des Bieres wird

der Alkohol im Vakuum abgedampft –

ähnlich wie bei der Destillation. Das Besondere

dabei: Die Geschmacksstoffe, die

durch das Ausdampfen eigentlich verloren

gehen, werden ins Bier zurückgeführt, sodass

diese Biere wie ihr Pendant mit Alkohol

schmecken und im Vergleich nicht so

süß sind. Diese Methode ist sehr gut für

alkoholfreie herbe Biere geeignet. Wir setzen

dieses Verfahren für das Frei-Bier ein:

eine kräftig gehopfte Brauspezialität nach

Pilsener Brauart. Es bleibt feinherb im

Geschmack, auch ohne Alkohol.«

Alnatura Magazin Juni 2021

29


Aktuelles

aus Ihrem Markt

Klimaclever

zum Einkauf

Bio-Großeinkauf ohne Auto? Kein

Problem dank der kostenlosen Lastenfahrrad-Verleihstationen,

die Sie bereits

an vielen Alnatura Märkten in Deutschland

finden. Die Lastenräder bieten viel Platz

für Ihre Einkäufe; in einigen Städten sind

sie zum Teil mit Kindersitzen ausgestattet.

Mit dabei sind bisher Märkte in Alsbach-

Hähnlein, Berlin, Darmstadt, Dresden,

Frankfurt am Main, Karlsruhe, Mainz,

Offenbach sowie Potsdam. Und so

funktioniert’s: Je nach Stadt müssen Sie

sich auf der jeweiligen Lastenrad-

Verleihplattform registrieren und

können das Rad dann bis zu drei Tage

lang ausleihen. Ist auch Ihr Markt in

Ihrer Nähe dabei? Klicken Sie unter

alnatura.de/marktsuche auf die Seite

Ihres Marktes und erfahren Sie unter

»Services« mehr.

Wussten Sie, dass es im

Sommer ein Überangebot

an Eiern gibt?

Ob Sommer oder Winter, Weihnachten oder

Ostern – Hühner legen das ganze Jahr über

die gleiche Menge Eier. Doch wir Konsumentinnen

und Konsumenten verbrauchen das Jahr

über unter schiedlich viele Eier. Da wir Ostern und

Weihnachten Lieferengpässe durch unseren Partner

haehnlein vorbeugen, gibt es im Sommer reichlich Eier

von diesen Hühnern. Um die Übermengen der »Sommer eier« zu verwerten,

werden diese zum Beispiel in Keksen und Backwaren weiterverarbeitet.

Außerdem können Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt während einer

Aktionswoche im Juni acht Eier zum Preis von sechs

erwerben. Den genauen Zeitraum erfahren Sie in

Ihrem Markt oder in unserem Newsletter sowie

auf unseren Online-Kanälen. Kreative Rezepte

mit Eiern gibt es unter bio-haehnlein.de und

alnatura.de/eierrezepte

Eröffnung

Erster Alnatura

Super Natur Markt

in Hochheim am Main

ab dem 10. Juni in der

Frankfurter Straße 77 a

alnatura.de/marktsuche

30 Alnatura Magazin Juni 2021


Nur für kurze Zeit

Rosé vom Weingut

Schwarztrauber

In diesem trockenen Rosé aus der Pfalz

treffen sich die Aromen von saftiger Grapefruit,

fruchtiger Erdbeere und Maracuja.

Die Cuvée passt zu gegrilltem hellem Fleisch,

Pastagerichten, Blattsalaten und leichten

Vorspeisen. Das Weingut Gerhard

Schwarztrauber in Neustadt an der

Weinstraße ist seit 1986 Mitglied im

Bioland-Verband.

Honigessig von

Adrian Manufaktur

Aus purem Honig wird Met, aus Met wird

Honig essig, welcher wiederum mit frischem

Honig verfeinert wird: Fertig ist der Honigessig

aus der Adrian Manufaktur. Die goldbraun

schimmernde Spezialität wird aus hundert Prozent

Bioland-zertifiziertem Honig hergestellt,

ist ungeschwefelt und kommt ohne Zuckerzusatz

(enthält von Natur aus Zucker) sowie

zusätzliche Aromen aus. Ideal für Marinaden

und Salatdressings.

Menschen

machen

Alnatura

Es sind die Menschen, die Alnatura zu dem machen, was es ist.

Menschen, denen man gerne begegnet und über die man mehr erfahren

möchte. Heute treffen Sie Michaela Görmiller, Tages vertretung im

Ulmer Alnatura Markt in der Neuen Straße. Sie ist eine Frau mit vielen

Talenten: repariert Autos, schreinert, fungiert als Hausmeisterin,

Messefrau und Projektmanagerin und ist Lehrlings ausbilderin.

»Mach es jetzt – das ist mein Lebensplan.«

Wie kamen Sie zu Alnatura?

»Um mir das Reiten zu finanzieren, jobbte

ich bei einer Tankstelle. Hier lernte ich zum

ersten Mal die kaufmännische Arbeit kennen.

Alnatura habe ich ausgesucht, um diese mit

etwas Sinnvollem zu verbinden.«

Sie reparieren Deckenlampen im Markt,

haben den Pausenraum mit umgestaltet,

einen Holzständer für den Desinfektionsspender

gebaut und vieles mehr.

Warum machen Sie das alles?

»Handwerk macht mir einfach Spaß. Du

siehst ein konkretes Ergebnis.«

»Mehr einheimisches Obst und Gemüse

für den Markt« war Ihr frei gewähltes

Fortbildungsthema.

»Obst und Gemüse sind mein Ding. Wenn

meine Freundinnen und Freunde auswählen

können, greifen sie zu lokaler oder regionaler

Ware, dann erst zu Bio. Noch mehr lokale

Bio-Vielfalt kann nur gut sein. Nach langer

Suche dann der Volltreffer: Der Steigmiller

Demeter-Hof in Ummendorf war einverstanden

und beliefert inzwischen beide Ulmer

Märkte mit Eiern und Kartoffeln. Alnatura

versorgt im Gegenzug den Hof laden. Ein

weiterer Gemüseproduzent hat bereits zugesagt.«

Sie haben in Schulen für Alnatura geworben,

Infomaterial gedruckt und einen

Stand bei der Ulmer Bildungs messe

organisiert. Fehlt es an Nachwuchs?

»Drei Lernende möchten wir ausbilden. Aber

es fehlten Bewerberinnen und Bewerber. Die

Werbung in den Schulen und persönliche

Gespräche auf der Messe haben enorm geholfen.

Ich freue mich auf September. Dann

gehen die Ausbildungen endlich los.«

Eine weitere große Leidenschaft von

Ihnen sind Autos …

»In der Spedition meines Vaters bin ich mit

Lastern und Motoren groß geworden. Und

noch heute

sind Autos ein ganz großes Hobby von mir.

Ich bin mehr beim TÜV als andere Mädchen

bei ihrer Friseurin oder ihrem Friseur.«

Warum haben Sie eine Spendenaktion

für das Hospiz in Ulm organisiert?

»Ich möchte etwas zurückgeben. Nach

mehreren Schicksalsschlägen erkrankte

auch mein Vater an einem aggressiven

Tumor. Ich bin so dankbar, dass er noch

lebt. Wir verbringen viel Zeit miteinander.

Diese Erfahrung hat mich stärker gemacht.

Sie hat mich gelehrt, statt nach einem

Fünf-Jahres- Plan nach einem ›Mach es

jetzt‹-Plan zu leben.«

Das Interview führte Katrin Kasch.

Alnatura Magazin Juni 2021

31


ALNATURA EINBLICKE

Duschpflege, Reiniger,

Waschmittel: Im Drogeriebereich

geht es auch verpackungsfrei,

wie der Test

von Unverpackt-Stationen in

drei Alnatura Pilot märkten zeigt.

Kundinnen und Kunden können

sich hier Flüssiges individuell abfüllen

oder zu festen Produkte greifen – ganz

ohne Verpackungsabfall.

F

este Haarseifen, Duschgel- und

Shampoo- Stücke sind inzwischen

Dauerbrenner in vielen Badezimmern

und kommen aufgrund ihrer kompakten

Form bereits mit wenig Verpackung, häufig

aus Recycling papier, aus. Und wie sieht es

im restlichen Haushalt aus? Nicht alle Drogerieprodukte

des täglichen Gebrauchs gibt

es in fester Form – und flüssige Wasch-, Putzund

Spülmittel benötigen eine entsprechend

große, wasserdichte Ver packung. Was also

tun? Alnatura engagiert sich seit Längerem

gemeinsam mit seinen Hersteller- und Lieferantenpartnern

konsequent für weniger Verpackungsmüll.

Neben kontinuierlicher Arbeit

an ökologisch sinnvollen Verpackungen ist

auch »Unverpackt« ein zentrales Thema. Mit

den langjährigen Partnern Weleda, Sodasan

und Sonett sowie alviana aus der eigenen

Unternehmensfamilie wurde eine Lösung

entwickelt, die Alnatura seit Mitte April in

drei Märkten testet. Kundinnen und Kunden

können sich dort an unverpackten Produkten

aus der Naturdrogerie bedienen.

ÜPPIGE AUSWAHL,

EINFACHE HAND HABUNG

Die Unverpackt-Stationen befinden sich in

den entsprechenden Sortimentsbereichen

Kosmetik sowie Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel.

Die Auswahl umfasst Duschgele,

Shampoos und Seifen in fester und

flüssiger Form sowie Haushaltsprodukte

wie Waschmittel, Spülmittel und Allzweckreiniger.

Es funktioniert ganz einfach: Man

wiegt seinen Behälter ab und befüllt ihn mit

dem gewünschten flüssigen Produkt in beliebiger

Menge, bevor man ihn noch einmal

wiegt und das Preisetikett ausdruckt und

aufklebt. »Idealerweise bringen die Kundinnen

und Kunden ihre eigenen Gefäße mit

und nutzen sie möglichst lange, das ist am

nachhaltigsten«, erklärt Franziska Vester,

verantwortliche Sortimentsmanagerin bei

Alnatura und an der Entwicklung und Umsetzung

des Konzeptes beteiligt. Die Pilotmärkte

bieten aber auch vier verschiedene

Behältnisse zum Kauf an. Das Abfüllen ist

dank eines Zapfhahns ganz simpel, der Preis

wird nach Gewicht berechnet. Feste

Artikel packt man direkt in den Einkaufskorb.

Madeleine Poodratchi,

verant wortlich für die Naturdrogerie

bei Alnatura, betont die Vorteile:

»Durch die Möglichkeit des

Abwiegens können Kundinnen und

Kunden ganz individuell die Menge

einkaufen, die sie benötigen, in

Gefäßen, die sie mehrfach nutzen.

Sie sparen somit Verpackung ein

und können sich Produkte auch

mal in kleinen Mengen zum Testen

abfüllen.«

Neben flüssigen Pflegeprodukten wie Körperölen,

Duschgelen, Shampoos oder Flüssigseifen

von Weleda und alviana sind feste

Duschen, Shampoos und Seifen der Marken

alviana, Rosenrot, Wunderberg, Sodasan

und Ölmühle Solling Teil des Sortiments.

Für den Haushaltsbedarf gibt es Waschmittel,

Spülmittel und Allzweckreiniger der

Marken Sonett und Sodasan. Teilweise entwickelten

die Herstellerpartner die Produkte

exklusiv für Alnatura. Infos und Inhaltsstoffe

sind an der Waage abrufbar.

GEMEINSAM FÜR WENIGER

VERPACKUNGSMÜLL

Auch die Warenanlieferung erfolgt so, dass

möglichst wenig Abfall entsteht. Die Märkte

erhalten die festen Produkte lose in Umkartons,

während die flüssigen in Blasen in

Transportkartons – dem bewährten Bag-in-

Box-System – angeliefert werden. Sowohl

die Transportkartons als auch die Blasen

bestehen aus recyclingfähigen Materialien.

32 Alnatura Magazin Juni 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Mit dem neuen Konzept in den Drogeriebereichen

gelingt es Alnatura also, Verpackungsmüll

zu reduzieren und wertvolle

Ressourcen einzusparen. Doch ganz entscheidend

für eine Ausweitung des Angebotes

sind auch die Menschen, die ihren

Einkauf bei Alnatura machen, wie Franziska

Vester erläutert: »Wir testen die neuartigen

Un verpackt-Stationen in den drei Märkten,

um uns Feedback unserer Kundinnen und

Kunden einzuholen und zu sehen, wie das

Konzept angenommen wird. Dann halten

wir Rücksprache mit unseren Partnern, ob

und wie eine Ausweitung erfolgen könnte.«

Der Weg zu optimalen Verpackungs- oder

gar Nicht-Verpackungs lösungen bleibt also

spannend. Von Shampoos über Reiniger hin

zu Waschmitteln zeigt sich: Im Kosmetikund

Drogeriebereich geht es auch ohne.

Und so können Alnatura und die Herstellerpartner

sowie Kundinnen und Kunden mit

ihrem Unverpackt-Einkauf gemeinsam einiges

für weniger Müllaufkommen tun. CT

Zum Abfüllen dürfen Sie ausschließlich

für Kosmetik und

Reinigungsmittel geeignete sowie

saubere und trockene Gefäße verwenden.

Lebensmittelbehälter wie

Milch- oder Saftflaschen dürfen

nicht befüllt werden, auch um Verwechslungen

und Unfälle zu vermeiden.

Bringen Sie zum Beispiel

ein gut gereinigtes Gefäß zu Ihrem

Einkauf mit, das mit vergleichbaren

Drogerieprodukten befüllt war. Es

sollte gut verschließbar sein, am

besten mittels Schraubverschluss.

In den Alnatura Märkten gibt es

auch vier unterschiedliche wiederverwendbare

Leergefäße zu kaufen.

In diesen Alnatura Märkten finden Sie

Unverpackt-Stationen:

• Frankfurt-Sachsenhausen,

Hedderichstraße 47–49 (Südbahnhof)

• Freiburg-Zähringen, Zähringer Straße 295

• Karlsruhe-Oststadt, Käppelestraße 5

Bergslagens

Bio-Gin Classic Organic

Dieser Gin wird in der Bergslagens-

Destillerie, in dem gleichnamigen Gebiet

in Mittelschweden, von Hand gefertigt

und nur in kleiner Stückzahl

produ ziert. Ausgewählte Weizen sorten

werden dafür dreifach destilliert. Der

Gin hat ein süßes und würziges Zitrusaroma,

das aus der Kombination von

Preiselbeeren, Koriandersamen, Wa -

ch older sowie Zitronenschale entsteht.

Er wurde bei den World Gin Awards

2020 zum World’s Best Classic gekürt.

500 ml 32,90 € (1 l = 65,80 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in

Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


NATURDROGERIE*

SONNE

Sommer,

Sonnenschutz

Wir lieben den Sommer und die Freuden, die er

bringt! Immer mit dabei: der passende Sonnenschutz.

Doch welche Unterschiede gibt es und

worauf sollte man bei den Inhaltsstoffen achten?

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um

den unverzichtbaren Begleiter in der Sommerzeit.

JAB

Warum ist Sonnenschutz so wichtig?

Wir fühlen uns wohl, wenn wir in der Sonne sind. Kein Wunder,

denn Sonnenlicht bremst die Schlafhormonproduktion, der Körper

schüttet Glückshormone aus und bildet Vitamin D. Doch Achtung:

Die unsichtbare Ultraviolettstrahlung, kurz UV-Strahlung, kann bei

Übermaß die Haut schädigen – in der prallen Sonne sehr schnell,

aber auch im Schatten oder bei Bewölkung ist sie auf Dauer gefährlich.

Während die energiereichen UV-B-Strahlen für Sonnenbrände

verantwortlich sind, dringen die weniger energiereichen

UV-A-Strahlen tief in die unteren Hautschichten ein. Deshalb:

Bleiben Sie nur wenige Minuten ungeschützt in direktem Sonnenlicht

und meiden Sie insbesondere die Mittagssonne zwischen

12 und 16 Uhr.

Welchen Schutz brauche ich?

Je nach Hauttyp fällt die Eigenschutzzeit der Haut unterschiedlich

lang aus. Generell gilt aber: Ein höherer Lichtschutzfaktor der

Sonnencreme ist besser als ein zu niedriger, das gilt insbesondere

bei Babys und Kleinkindern. Wer stark schwitzt, sollte bereits nach

zwei bis drei Stunden wieder nachcremen, das Gleiche gilt nach

jedem Baden. Wichtig für einen Rundum-Sonnenschutz sind außerdem

Kleidung, Hut oder Mütze sowie Sonnenbrillen mit UV-Schutz.

Welcher Hauttyp Sie sind, können Sie zum Beispiel auf der Website

des Bundesamts für Strahlenschutz bestimmen: bfs.de

Worin unterscheiden sich synthetischer und

mineralischer Sonnenschutz?

Synthetische Sonnenfilter dringen in die Haut ein und wandeln

dort die UV-Strahlung in harmloses Infrarotlicht und Wärme um.

Diese Art von Sonnencreme sollte mindestens 30 Minuten vor

dem Gang in die Sonne aufgetragen werden.

Sonnenschutzmittel mit rein physikalischen Filtern wirken dagegen

sofort. Wie kleine Spiegel reflektieren feinst vermahlenes Titandioxid

und Zinkoxid die Sonnenstrahlung. Nur diese mineralischen

Filter sind in als Naturkosmetik zertifizierten Sonnencremes erlaubt.

Weiß wie ein Geist – muss das sein?

Zugegeben: Mineralischer Sonnenschutz hinterlässt einen gewissen

Weißschleier auf der Haut; das eine Produkt mehr als das

andere. Dieser Weißeleffekt entsteht aufgrund der Eigenschaften

des Titandioxid- und Zinkoxidpulvers. Keinen weißen Schimmer

hinterlassen lediglich Produkte, die mineralische Filter im

Nanobereich enthalten.

Woran erkennt man, dass Nanopartikel

enthalten sind?

Die europäische Kosmetikverordnung definiert Nanomaterial als

ein unlösliches oder biologisch beständiges und absichtlich hergestelltes

Material in einer Größenordnung von ein bis hundert Nanometern.

Zum Vergleich: Viren sind zwischen 20 und 300 Nanometer

groß. Wer auf Nanopartikel verzichten möchte, dem hilft ein

Blick auf die Packung: Hinter dem jeweiligen Inhaltsstoff, zum Beispiel

Titandioxid oder Zinkoxid, muss laut europäischer Kosmetikverordnung

das Wort »Nano« in Klammern stehen.

Warum gelten synthetische Sonnenschutzmittel

als schädlich für Gewässer?

Synthetische Sonnenschutzmittel stehen im Verdacht, hormonähnlich

zu wirken und die Umwelt zu schädigen. In der Kritik

stehen hier die Stoffe Oxybenzon und Octocrylen, die bei den

Inhaltsstoffen aufgelistet sind. Diese wasserunlöslichen Stoffe

sind schwer abbaubar und können sich in Gewässern in Organismen

und an Oberflächen ablagern. Sie stehen im Verdacht,

Korallen auszubleichen; Inselstaaten wie Hawaii haben deshalb

Sonnenschutzmittel mit diesen Inhaltsstoffen verboten.

34 Alnatura Magazin Juni 2021


Speick Naturkosmetik

Sonnencreme LSF 30** vegan

Die gut einziehende, reichhaltige Sonnencreme

bietet einen hohen Sonnenschutz für Gesicht und

Körper auf Basis von Zinkoxid. Sie schützt sofort

vor UV-A- und UV-B-Strahlung und ist zudem riffund

korallenfreundlich. Mit dem Extrakt der

hochalpinen Speick-Pflanze aus

kontrolliert biologischer Wildsammlung.

Auch für

Kinder geeignet.

60 ml 12,99 €

(100 ml = 21,65 €)

* Bei der Produktvorstellung auf dieser Doppelseite handelt es sich um eine Anzeige.

Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Juni 2021

35


NATURDROGERIE*

Gepflegt

durch den

SOMMER

Hitze, Sonne und Chlorwasser können

Haut und Haare ganz schön strapazieren.

Die passenden Pflegeprodukte beruhigen

sie nach einem langen Sommertag und

geben ihnen die verlorene Feuchtigkeit

zurück. Kommen Sie nicht ins Schwitzen!

Tautropfen

2-Phasen-Pflegeserum Sanddorn**

Das 2-Phasen-Pflegeserum mit Sand -

dorn ist eine wohltuende Pflege bei

trockener Haut. Bio-Jojoba-, Bio-Mandelund

Sanddornöl in Demeter-Qualität

pflegen die Haut, Bio-Feigenextrakt sowie

Bio-Aloe-vera sorgen für zusätzliche

Feuchtigkeit. Auch empfehlenswert als

Kur bei gestresster Haut im Sommer.

50 ml 20,99 € (100 ml = 41,98 €)

Santaverde

Toner Classic vegan

Das Gesichtstonikum hydratisiert und

intensiviert die Wirkung der nachfolgenden

Pflege. Reiner Bio-Aloe-vera-

Saft spendet sofort Feuchtigkeit und

Nardenhydrolat wirkt vitalisierend.

Schenkt ein erfrischtes Hautgefühl.

Geeignet für alle Hautbilder.

100 ml 21,99 €

alviana

Fresh & Clean Waschgel vegan

oder Fresh & Clean Mizellenwasser vegan

Eine erfrischende Gesichtsreinigung mit Bio-Gurkenextrakt

für jede Haut: Das Waschgel reinigt sanft und gründlich mit

milden Waschsubstanzen und sorgt für eine strahlend frische

Haut. Das Mizellenwasser klärt intensiv: Mizellen-Moleküle

ziehen überschüssiges Hautfett, Schmutzpartikel und

Make-up an wie ein Magnet und entfernen sie sanft.

Fresh & Clean Waschgel 125 ml 2,99 € (100 ml = 2,39 €)

Fresh & Clean Mizellenwasser 200 ml 2,99 € (100 ml = 1,50 €)

36 Alnatura Magazin Juni 2021


Liebe die Natur

Deodorant Aloe vera** oder Deodorant Aprikose

Die Deoroller sorgen für sofortige Frische ohne

Aluminiumsalze und pflegen zugleich die empfindliche

Achsel haut mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Mit

frischem Duft nach Bio-Aloe-vera, Bio-Apfel und Bio-

Lindenblüten oder fruchtigem Duft nach Aprikose.

je 50 ml 3,99 € (100 ml = 7,98 €)

Bioturm

Intim Wasch-Schaum

Der Intim Wasch-Schaum beruhigt Reizungen und

Rötungen im Intimbereich während des Waschens

und hilft, Problemen wie Juckreiz vorzubeugen.

Der Lacto-Intensiv Wirkkomplex mit seinem sauren

pH-Wert ist ideal zur Erhaltung oder zum Wiederaufbau

der natürlichen Intimflora. Die enthaltenen

Bio-Pflanzen extrakte wie Kamille und Ringelblume

verstärken diese positive Wirkung.

250 ml 12,79 € (100 ml = 5,12 €)

GRN [GRÜN]

Volumen-Shampoo Bio-Bier & Honig & Bio-Hanf

Das Shampoo mit Bio-Bier verleiht feinem Haar Fülle.

Die milde Formulierung mit Honigauszügen und

Bio-Hanfsamenöl reinigt das Haar sanft und sorgt

für schwereloses Volumen. Bio-Saatgerstenwasser

und Bio-Hopfenextrakt pflegen Haar und Kopfhaut

zusätzlich.

250 ml 7,99 € (100 ml = 3,20 €)

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Juni 2021

37


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Sanft reinigen

und schützen

Unsere Haut ist lebendig und sensibel. Sie reagiert auf den

Wechsel der Jahreszeiten und bedarf gerade im Sommer

besonderer Aufmerksamkeit. Die Produkte von Logona

reinigen, schützen und pflegen die Haut auf sanfte Weise

und versorgen sie mit Feuchtigkeit und Vitaminen. Logona

steht für Naturkosmetik voller sorgfältig auf einander

abgestimmter, schonend gewonnener Inhaltsstoffe zur

optimalen Gesichts-, Haar- und Körperpflege.

Mattierendes Feuchtigkeitsfluid** vegan

Das Feuchtigkeitsfluid verfeinert und beruhigt

die Haut. Die Formel aus Bio-Minze

und natürlicher Salicyl säure aus der Weidenrinde

wirkt Pickeln entgegen und reguliert

den Fett- sowie den Feuchtigkeitshaushalt

der Haut.

30 ml 9,99 € (100 ml = 33,30 €)

Zellerneuernde 24-h-Vitamincreme vegan

Die Vitamincreme schützt die Haut vor Umweltstress

und pflegt sie reichhaltig. Die Formel aus

Bio-Avocado sowie Vitamin C und E enthält besonders

viele Omega-Fettsäuren und unterstützt

die Zellerneuerung.

30 ml 12,99 € (100 ml = 43,30 €)

38 Alnatura Magazin Juni 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


Milder Augen-Make-up-Entferner vegan

Löst Augen-Make-up sanft und gründlich;

pflegt dabei die Wimpern sowie die Augenpartie.

Mit Bio-Aloe-vera und Bio-Mandelöl

für eine schonende Reinigung. Auch beim

Tragen von Kontakt linsen geeignet.

125 ml 7,49 € (100 ml = 5,99 €)

Tiefenreinigendes Waschgel vegan

Das Waschgel pflegt die Haut und reinigt sie

poren tief, ohne auszutrocknen. Es löst Make- up

sowie Schmutz und verleiht ein sauberes, klares

Hautbild. Mit Bio-Aloe-vera für ein erfrischtes

Hautgefühl.

100 ml 6,99 €

Klärendes Gesichtswasser** vegan

Das Gesichtswasser reguliert und verfeinert das

Hautbild. Die Formel aus Bio-Minze und natürlicher

Salicylsäure aus der Weidenrinde reduziert Hautglanz

und wirkt Unreinheiten entgegen.

125 ml 8,99 € (100 ml = 7,19 €)

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Naturkosmetik-Produkte

finden Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt

auf dem Markentisch und im Regal.

Alnatura Magazin Juni 2021

39


AUS DER ALNATURA UNTERNEHMENSFAMILIE

Auszeit für die Hände

Unsere Hände werden täglich immer

wieder aufs Neue stark beansprucht. Talgdrüsen

versorgen die Haut zwar auf natürliche

Weise mit Lipiden und feuchtigkeitsbindenden

Stoffen, doch an den Händen

gibt es davon viel weniger als an anderen

Körperstellen. Eine gute Pflege ist daher

sehr wichtig.

Die Haut an unseren Händen unterscheidet sich von der an

anderen Körperstellen. Da wir die Hände ständig benutzen,

ist unsere Haut in den Handinnenflächen etwas dicker. Hinzu

kommt, dass der pH-Wert der Haut an den Händen höher

ist als zum Beispiel an den Beinen. Der weniger stark ausgeprägte

Säureschutzmantel führt dazu, dass die Hände leichter

an Feuchtigkeit verlieren und somit anfälliger für trockene

Haut sind. Es wird klar, dass die zu Trockenheit neigende Haut

an den Händen durch häufiges Waschen, schwere Arbeiten

und Ähnliches zusätzlich beansprucht wird. Daher ist es eine

Wohltat, unsere fleißigen Helfer von Zeit zu Zeit mit einer

Pflege zu verwöhnen. Dabei spielen natürliche Inhaltsstoffe

wie Öle oder pflanzliche Extrakte eine große Rolle. Für die

tägliche Handpflege spendet zum Beispiel Aloe vera ausreichend

Feuchtigkeit.

40 Alnatura Magazin Juni 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

BIO-ÖLE UND PFLANZENEXTRAKTE SCHÜTZEN

In der Sommerzeit kann Gartenarbeit, in der Winterzeit

trockene Heizungsluft zu spröder Haut an den Händen

führen. Daher sollte man bei der Auswahl einer passenden

Handpflege auf hochwertige Öle setzen. So hilft

zum Beispiel Bio-Jojobaöl dabei, die natürliche Schutzbarriere

und Widerstandskraft der Haut zu unterstützen.

Auch ein ausgiebiges Sonnenbad, das zwar dem

Gemüt guttut, kann der empfindlichen Haut an den

Händen schaden. Die UV-Strahlen führen dazu, dass

unsere Haut freie Radikale bildet, was wiederum die

Bildung von Kollagen beeinträchtigt. Und dies begünstigt

die Entstehung von Falten und Altersflecken. Daher

empfiehlt es sich, die Haut zu schützen und die Zellerneuerung

zu unterstützen. Zum Beispiel mit einer Creme,

die das Coenzym Q10 enthält. Das körpereigene Molekül

stellt Energie in den Körperzellen bereit und schützt

sie vor eben jenen freien Radikalen. Die Q10-Konzentration

nimmt mit zunehmendem Alter jedoch ab und

so eignet sich eine solche Pflege besonders für anspruchsvolle

Haut.

Die alviana Handpflege-Rezepturen mit Pflanzen -

extrakten und Bio-Ölen schützen und unterstützen

die Haut also in ihrer natürlichen Widerstandskraft.

Die veganen Cremes ziehen schnell ein und hinterlassen

ein angenehm weiches Gefühl. JJK

Almawin

Flüssiges Waschmittel vegan

Handpeeling zum Selbermachen

Zutaten:

2 TL Kaffeesatz, 4 TL Rohrzucker, 1 TL Oliven öl

Zubereitung und Anwendung: Alle Zutaten in einer Schale

vermengen. Das Peeling sanft auf den Händen auftragen,

einmassieren und anschließend mit lauwarmem Wasser

abspülen. Um die Haut nach dem Peeling mit genügend

Feuchtigkeit zu versorgen, empfehlen wir das Eincremen

mit einer alviana Handpflege.

Das Waschmittel mit einem dezenten Duft nach Lavendel

aus kontrolliert biologischem Anbau ist einsetzbar von

30 bis 95 Grad Celsius und eignet sich für alle Arten von

Geweben. Dank der natürlichen Inhaltsstoffe ist es

besonders geeignet für die Wäsche von Babys und hautsensiblen

Menschen. Dermatologisch getestet, Ecocertund

Ecogarantie-zertifiziert. Der umweltfreundliche

Öko-Pack zum Nachfüllen spart im Vergleich zur 1,5-Liter-

Flasche 75 Prozent Neuplastik ein. Sehr ergiebig für

23 Waschladungen.

1,5 l 4,99 € (1 l = 3,33 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das

Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Juni 2021

41


Aktuelles

aus Bio-Welt und

Gesellschaft

PODCASTTIPPS

GRÜN AUF DEN OHREN

PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN

Medizinische Nothilfe

im Jemen

Seit 2015 herrscht im Jemen Krieg. Vier von fünf

jemenitische Menschen sind auf Hilfe angewiesen,

Millionen hungern. Die Vereinten Nationen

bezeichnen die Lage als »größte humanitäre

Katastrophe der Gegenwart«. Mehr als die Hälfte

der Bevölkerung hat keinen Zugang zu sauberem

Trinkwasser, die Gesundheitsversorgung ist vielerorts

zusammengebrochen. Insbesondere Kinder

sind betroffen. Durch die Unterernährung sind

sie so entkräftet, dass sie Krankheiten kaum abwehren

können. Sauberes Trinkwasser gibt es

nicht. Das schmutzige Wasser ist voller Keime

und Krankheiten verbreiten sich dementsprechend

schnell. So steigen Cholera-Fallzahlen seit Jahren

an. Zur Versorgung der Not leidenden Bevölkerung

bringt das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk

action medeor e. V. medizinische Hilfsgüter

auf den Weg: lebensrettende Medikamente, Infusionslösungen,

therapeutische Zusatznahrung

und Wasserfiltersysteme.

PAYBACK Kundinnen und Kunden können das

Engagement von action medeor e. V. unterstützen,

indem sie ihre PAYBACK Punkte spenden.

Das ist bereits ab einem Stand von 200 Punkten

möglich. Einfach unter payback.de/spendenwelt

Projekt aussuchen, Log-in-Daten eingeben

und Punkte spenden.

»Be Water« heißt der Podcast von Viva con

Agua, der sich um soziales Engagement und

das Menschenrecht auf sauberes Wasser dreht,

aber auch um die universell verständlichen

Sprachen Musik, Kunst und Sport, um Poten zial

und Entwicklung, Freude und Verbindung.

Bei »Fairquatscht« geht es um Nachhaltigkeit

und unterschiedlichste Themen, die man

durch die grüne Brille betrachten kann. Ob

plastikfreies Leben, Kindererziehung oder urbane

Landwirtschaft – Moderatorin Marisa

Becker und ihre Gäste schauen kritisch hin.

Worauf sollte man beim Kauf von Lebensmitteln

oder Textilien achten? Wie werden

faire Bananen, Kaffee oder Kakao produziert?

»Fairtrade – Der Pod cast« liefert Antworten

auf Fragen, wie wir alle die Welt ein wenig

nachhaltiger gestalten können.

8. Juni 2021:

42 Alnatura Magazin Juni 2021

Podcasts finden Sie auf den

Websites der Urheberinnen und

Urheber oder bei gängigen

Audio-Streaming plattformen.

Die Ozeane unserer Welt sind

geplagt von Überfischung und

Verschmutzung.


Ausgezeichnet wandern

Der Deutsche Wanderverband (DWV) zertifiziert regelmäßig

Regionen, Wege und Gastgeber, die sich besonders

gut für Wanderinnen und Wanderer eignen.

Bundes weit gibt es mittlerweile 270 »Qualitätswege

Wander bares Deutschland«, die den DWV-Prüfkriterien

entsprechen. Die Pfade führen auf meist naturbelassenem

Untergrund durch abwechslungsreiche Landschaften

und sind gut markiert – Verlaufen ausgeschlossen.

Zuletzt wurden unter anderem Wegeperlen wie der

Hohen warte-Stausee-Weg im Thüringer Wald, der Bierwander

weg Ehingen oder die hessische Via Mattiacorum

zertifiziert. Wanderfans finden alle Wege und viele

weitere Infos unter wanderbares-deutschland.de

BUCHTIPP

»Essen gut,

alles gut«

Die Kapitel dieses kürzlich erschienenen

Ernährungsratgebers tragen Titel wie

»Was uns vom Kamel unterscheidet«,

»Was der fette Fisch dem öligen Leinsamen

voraushat« oder einfach nur

»Schmecken soll es!«. Und genauso anschaulich,

unterhaltsam und dennoch

fundiert liest sich das Buch. Seine Autorin

Heike Niemeier ist promovierte Ökotrophologin, die

gerne ihr fachliches Know-how und die Erfahrungen

aus der eigenen Praxis teilt. Das Ganze ist gespickt mit

Wissens häppchen, alltags tauglichen Tipps sowie »Essperi

menten« und Rezepten. Erschienen im Verlag

Kiepenheuer & Witsch, erhältlich für 16 Euro. AW

MOBIL AM URLAUBSORT

Der Naturpark

Ammergauer Alpen

Malerische Seen, geheimnisvolle Moore, saftige Wiesen und

hochkarätige Kulturschätze: Die Zahl der Attraktionen im Naturpark

Ammergauer Alpen ist enorm. Das Tal der Ammer gilt

als eines der schönsten naturbelassenen Flusstäler der Alpen.

Auf den Wiesmahdhängen im Oberen Ammertal blühen kostbare

Kräuter und Pflanzen. Im Ettaler Weidmoos und in den

Moorgebieten rund um den Soier See leben gefährdete Wiesenbrüter

wie Bekassine und Braunkehlchen. Jeweils 500 Kilometer

Rad- und Wanderwege helfen dabei, das größte zusammenhängende

Naturschutzgebiet in den bayerischen Alpen

zu entdecken. Dort warten auch kulturelle Highlights wie das

Schloss Linderhof und die Klosteranlage Ettal mit ihrer mächtigen

Basilika. Mit dem ICE oder IC geht es nach München. Von

dort erreicht man über Murnau den Naturpark Ammergauer

Alpen. BePi

Welttag der Ozeane

Der 2009 von den Vereinten Nationen ins Leben

gerufene Tag soll auf den Wert und die Bedrohung

der Weltmeere aufmerksam machen und

dazu ermahnen, Maßnahmen zu ihrem Schutz

zu ergreifen. Unsere Weltmeere sind unverzichtbar

für das Leben auf der Erde. Sie produzieren

rund die Hälfte des Sauerstoffs, den alle Lebewesen

verbrauchen, stabilisieren das Klima und

liefern Nahrung für uns Menschen. Doch durch

Klimawandel, Verschmutzung und Überfischung

sind die Ozeane stark gefährdet. Weitere Infos

unter un.org/en/observances/oceans-day

WEITRÄUMIG MOBIL MIT

DER ELEKTRONISCHEN

GÄSTEKARTE UND DER

KÖNIGSCARD

Übernachtungsgäste im Naturpark

Ammergauer Alpen können mit ihrer

elektronischen Gästekarte oder der

KönigsCard das gesamte Bus linienangebot

der regionalen Anbieter

vom Tegernsee bis ins Allgäu und die

relevanten Bahnlinien der Region bis

Murnau und Garmisch-Parten kirchen

kostenlos nutzen.

Informationen zur

Anreise mit Bus und

Bahn finden Sie unter

bahn.de oder in der

App DB-Navigator.

Alnatura Magazin Juni 2021

43


WAS UNS BEWEGT

Graben, säen,

Gemüse und Kräuter selbst anbauen ist

zu einer richtigen Bewegung geworden.

Ob als kleines Urban-Gardening- Projekt

auf dem Balkon oder in einem Mietoder

Saisongarten – frischer, regionaler

und saisonaler kann Bio-Gemüse eigentlich

nicht sein. Unser Autor ist im vierten

Jahr Saisongärtner und weiß mittlerweile,

dass der grüne Daumen kein unlösbares

Rätsel bleiben muss.

ernten

E

s ist Ende Mai und es sind tagsüber schon knapp

30 Grad. Auch am frühen Abend komme ich

beim Tragen der vollen Gießkannen noch ganz

schön ins Schwitzen. Haben wir nicht gestern noch überlegt,

ob die Zeit nach den Eisheiligen reif ist, um unsere

zu Hause vorgezogenen Zucchini und Tomaten auf das

Feld zu bringen? Aber wie so häufig in den letzten Jahren

wurde es schlagartig heiß und unsere Kartoffeln

brauchen alle paar Tage Wasser. Beim Gießen fällt meinem

kleinen Sohn am Fuße des Kartoffelhügels ein Glas

mit Schraubdeckel auf, darin ein kleiner Zettel. Sieht so

aus, als hätte uns jemand eine Flaschenpost geschickt:

»Ich darf gerne verwendet werden (für die Kartoffelkäfer).

Liebe Grüße, eure Beetnachbarin Paula.« Beim

genauen Hinsehen erkennen wir, dass sich zig Kartoffelkäfer

die Blätter der Kartoffelpflanze schmecken lassen.

Na, dann mal los – die einzelnen Käfer einsammeln. Ich

bin nämlich wirklich froh, dass unsere Kartoffeln überhaupt

so gut gedeihen. Im ersten Jahr als Saisongärtner

habe ich im April noch hoch motiviert mit der Hacke das

Unkraut auf meinem Acker entfernt – um dann ein paar

Tage später festzustellen, dass die grünen Triebe eben

jene Kartoffeln waren, die ich schützen wollte. Für mich

als Gärtnerneuling war die erste Saison etwas holprig,

aber man lernt dazu und im mittlerweile vierten Jahr

klappt es schon richtig gut.

BUNTE VIELFALT AUF EINEM STÜCK ACKER

Wir haben auch für diese Saison wieder am Hofgut

Oberfeld in Darmstadt eine »große« Parzelle gemietet.

Auf 80 Quadratmetern (die »kleinen« messen 40) können

wir ab Mai bis in den Winter pflanzen, gärtnern und

44 Alnatura Magazin Juni 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

ernten. Viele Reihen besät zwar das Hofgut selbst, sodass

Saisongärtnerinnen und -gärtner bereits mit der

Übergabe eine große Auswahl an Karotten, Zwiebeln,

Fenchel, Lauch, Radieschen und Mangold erhalten. Aber

ein Teil wird zum Selbstbepflanzen frei gelassen. Für

das Jäten, Gießen und Ernten der kompletten Parzelle

ist man dann auch selbst verantwortlich. Die einzige

Vor gabe ist, ausschließlich samenfestes Bio-Saatgut zu

verwenden. Es ist dabei wirklich erstaunlich, welche

große Vielfalt man auf so einem kleinen Stück Land anbauen

kann. Für uns können es gar nicht genug mediterrane

Sorten sein. Daher haben wir jedes Jahr eine

große Zahl an Tomaten, Zucchini und Paprika sowie Kürbissen.

Beim Gang entlang der anderen Parzellen sieht

man aber wirklich die unterschiedlichsten Pflanzen:

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass sich Melonen

und Artischocken in Hessen so wohlfühlen können?

Mittlerweile gibt es fast in

ganz Deutschland Mietoder

Saisongärten, zum

Beispiel auch auf dem

Alnatura Campus in

Darmstadt. Diesen und

viele weitere Mietgarten-

Standorte und Tipps zum

Eigenanbau finden Sie

unter ackerhelden.de

VOM STRAUCH DIREKT IN DEN MUND

Anfangs haben wir uns noch gefragt, ob sich der

ganze Aufwand lohnt. Denn als »Minibauer« auf 80

Quadratmetern hat man doch einiges zu tun: Unkraut

jäten, mulchen, Pflanzen pflegen, Kartoffelkäfer einsammeln

und natürlich viel gießen. Aber spätestens

wenn wir Anfang Juni die ersten Radieschen und

Salate ernten, wissen wir, dass es das wert ist. Und ab

dann wird die Ernte mit jedem Monat reicher. So müssen

wir von Juli bis Anfang Oktober kaum Gemüse

zukaufen. Und frischer hat Gemüse für uns tatsächlich

noch nie geschmeckt – oft dauert es keine Stunde, bis

Tomaten und Co. den Weg vom Feld in die Salatschüssel

gefunden haben. Und mein Sohn isst die Tomaten

im Sommer eigentlich nur noch direkt vom Strauch. SF

DREI TIPPS FÜR DEN

SAISONGARTEN

• Beim Gießen ist grundsätzlich

weniger mehr. Wer seine

Pflanzen früh im Jahr mit

Wasser verwöhnt, verhindert,

dass sie tiefe Wurzeln bilden.

Spätestens in trockenen

Sommerwochen muss man

dann praktisch täglich gießen.

• Keine Eile. Im Wohnzimmer

vorgezogene Tomatenpflanzen

beispielsweise nicht zu früh

auspflanzen, denn auch im Mai

droht noch Nachtfrost. Und

das Warten lohnt sich: Die

Tomatenpflanzen sind im August

genauso groß, auch wenn sie

im Frühjahr noch ein paar

Wochen länger in der Wohnung

gezogen wurden.

• Mulchen, mulchen, mulchen.

Wer sich im Sommer etwas

Mühe beim Gießen sparen

möchte, sollte kräftig mulchen:

Das Abdecken des Bodens

um die Pflanzen herum schützt

nämlich nicht nur vor Unkrautwuchs,

sondern sorgt auch

dafür, dass weniger Wasser

verdampft und der Boden im

Sommer nicht so schnell

austrocknet. Zum Mulchen

eignen sich ausgezupfte

Beikräuter, gemähtes Gras

oder Stroh.

Sanchon

Bio-Jackfruit-Salat »Indischer

Jack« vegan

Fruchtig trifft würzig für einen kulinarischen

Kurzausflug nach Indien:

Der cremige Jackfruit-Salat ist ideal

als Aufstrich oder zum Dippen. Das

Fruchtfleisch der Bio-Jackfruit sorgt

für herzhaften Biss. Mit 18 Prozent

Ananas und 17 Prozent Mango aus

kontrolliert biologischem Anbau.

Verfeinert mit Curry für einen Hauch

von Exotik. Schmeckt auf Brot, zu

Gemüsesticks oder Crackern. Erhältlich

im handlichen 135-Gramm-Glas.

135 g 2,99 € (100 g = 2,21 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in

Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


NABU

Vogel des Jahres

2021

Das Rotkehlchen hat die erste öffentliche Wahl zum Vogel des Jahres

für sich entschieden. 17,4 Prozent von 325 000 Abstimmenden gaben

ihm den Vorzug unter den 10 Kandidaten der Stichwahl.

D

em niedlichen Aussehen zum Trotz sind Rotkehlchen

mitunter sehr streitlustig. Mit Artgenossinnen und Artgenossen

liefern sie sich immer wieder Gefechte um das

beste Revier. Um ein Territorium für sich zu beanspruchen, singen

Rotkehlchen laut und ausdauernd. Wenn das nicht ausreicht,

greifen sie gegenüber Eindringlingen aber auch zu rabiateren

Mitteln. Kein Wunder, dass Rotkehlchen meist allein und nur zur

Brutzeit als Paare unterwegs sind.

WEIT VERBREITETE VOGELART

Rotkehlchen sind in Deutschland weit verbreitet. Auf rund vier

Millionen Brutpaare schätzen Fachleute den Bestand. Sie leben in

Gärten und Parks, aber auch in Wäldern und Feldgehölzen – überall

da, wo sie genügend Beute machen können und geschützte

Nistplätze in Gebüschen finden. Im Winter bleiben Rotkehlchen

meist daheim, anstatt sich wie Schwalben, Stare und Hausrotschwänze

auf die Reise gen Süden zu machen. Sie legen allenfalls

kurze Strecken zurück, um freundlichere Gefilde zu erreichen.

Wenn der Sommer zu Ende geht und die Insekten, Würmer und

Spinnen weniger werden, freuen sie sich über die Beeren von

Eberesche, Holunder und Schlehe – oder über den winterlichen

Futterservice am Vogelhäuschen, wo sie Rosinen, Haferflocken,

Fettfutter und gehackte Nüsse suchen. Wer Rotkehlchen und

vielen anderen Tieren helfen möchte, bewirtschaftet Gärten und

Äcker naturverträglich und giftfrei, pflanzt heimische, beerentragende

Laubgehölze, bietet Insekten Blüten und Nistquartiere und

verzichtet auf Pestizide. Denn kein Vogel möchte seine Leibspeise

durch Pflanzenschutzmittel dezimiert und verdorben sehen.

EINDEUTIGES WAHLERGEBNIS

Der NABU hat den Vogel des Jahres in diesem Jahr erstmals

durch eine öffentliche Wahl bestimmen lassen. Über 455 000

Menschen haben in der Haupt- und der Vorauswahl ihre Stimme

abgegeben. Am Ende hatte sich das Rotkehlchen einen komfortablen

Vorsprung erkämpft und lag 7 000 Stimmen vor der

zweitplatzierten Rauchschwalbe.

46 Alnatura Magazin Juni 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

UNVERWECHSELBARES AUSSEHEN

Kehle, Brust und Gesicht leuchten auffällig

orangerot, die Körperoberseite ist

braun gefärbt, der Bauch hell graubraun

– Rotkehlchen sind unverwechselbar.

Typisch sind die langen, dünnen Beine

und die schwarzen Knopfaugen, denen

sie ihr niedliches Aussehen verdanken.

Der dünne, spitze Schnabel verrät, dass

sie gerne Insekten fressen. Die Jungvögel

zu erkennen, ist knifflig. Ihr Gefieder

ist komplett graubraun gefleckt – von

einer roten Kehle keine Spur.

FARBFEHLER?

Vögel mit leuchtend blauer

statt orangeroter Kehle

sind keine falsch lackierten

Rotkehlchen, sondern

einfach andere Mitglieder

der Familie der Fliegenschnäpper.

Wenig originell,

aber sehr treffend, heißen sie

Blaukehlchen. In Deutschland leben davon

jedoch nur 12 000 bis 21 000 Brutpaare.

Dr. Hauschka

Zitronen-Lemongrass-Körpermilch vegan

STICHWAHL ZUM VOGEL DES JAHRES 2021: STIMMENVERTEILUNG

70000

60000

50000

40000

30000

20000

10 000

17,4 %

15,3 %

Rotkehlchen

Rauchschwalbe

Kiebitz

12,6 %

11,9 %

9,2 %

Feldlerche

Stadttaube

Haussperling

8,2 %

6,7 %

6,7 %

Goldregenpfeifer

Blaumeise

Eisvogel

6,6 %

5,3 %

Amsel

Die feuchtigkeitsspendende Körperlotion mit Lemongrass

und ätherischem Zitronenöl zieht schnell ein und pflegt die

Haut intensiv. Mit Auszügen aus Salbei, Ackerschachtelhalm

und Quittensamen sowie mit Jojoba- und Olivenöl.

Die Körpermilch eignet sich als Pflege nach dem Sport wie

auch bei einer Neigung zu Bindegewebsschwäche. Einfach

nach dem Duschen oder Baden auf der noch feuchten Haut

verteilen. Für normale, ölige und empfindliche Haut geeignet.

Dermatologisch getestet und NATRUE-zertifiziert.

145 ml 17,– € (100 ml = 11,72 €)

Gastbeitrag von Hannes Huber (NABU)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das

Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Juni 2021

47


ALNATURA TRIFFT

Najd Boshi

Najd Boshi wächst im syrischen

Aleppo auf. Sie studiert Englische

Literatur und arbeitet an der Universität

ihrer Heimatstadt. Dann

bricht der Krieg aus. Najd beschließt

zu fliehen und später ihre zwei

Kinder nachzuholen. Doch der erste

Fluchtversuch scheitert: Schlepper

setzen sie und weitere Flüchtende

nicht in Griechen land, sondern auf

einer unbewohnten türkischen Insel

ab. Am dritten Tag – alles Wasser ist

aufgebraucht – stecken die Geflüchteten

die Insel in Brand, um auf sich

aufmerksam zu machen. Türkische

Marinehelikopter entdecken sie

und die Polizei bringt sie zurück ans

türkische Festland. Dann gelingt

Najd die zweite Flucht: Über Italien

gelangt sie nach Deutschland. Das

war 2014. Heute ist Najd Boshi die

erste Kapitä nin auf dem Tegern see.

Najd Boshi in der Turnhalle

am Tegernsee: Hier lebte

sie zusammen mit 40

weiteren Asylsuchenden

elf Monate lang nach ihrer

Ankunft in Deutschland.

Erste Kapitänin auf

dem Tegernsee

Frau Boshi, seit diesem Frühjahr stehen

Sie wieder hinter dem Steuer der

»Gmünd«. Es ist bereits Ihre dritte Saison

auf dem Tegernsee. Unterscheidet

sich Ihr Anlegemanöver von dem der

Männer?

»Ich lege sanfter an. Eine Frau hat da mehr

Gefühl. Fährt vorsichtiger.«

Hatten Sie in Syrien schon einmal von

Bayern gehört?

»Ich kannte nur Frankfurt am Main vom Namen.

Und ich kannte Heidi. Heidi ist als animierte

Kinderserie sehr populär in Syrien.

Und ich war überzeugt, Heidi lebt in Frankfurt

(Anm. d. Red.: Es gibt tatsächlich eine

Reise, die Heidi nach Frankfurt macht).

Heute weiß ich, wenn Heidi in Deutschland

48 Alnatura Magazin Juni 2021


leben würde, dann hier. Denn hier gibt es

die Almen. Alle haben gesagt, du bist hier

an einem der schönsten Plätze von

Deutschland. Aber am Anfang konnte ich

das nicht sehen. Ich habe das Licht nicht

wirklich sehen können. Wir waren elf Monate

mit 40 Personen in dieser Turnhalle,

in der wir beide jetzt stehen. Alle haben

geholfen, haben uns in jeder Hinsicht

unterstützt und mir sogar eine Wohnung

organisiert. Aber es waren elf Monate ohne

meine Kinder! Manchmal habe ich mit

ihnen geskypt. Mein Sohn hat gesagt:

›Ich wünschte, ich hätte Flügel und könnte

zu dir fliegen.‹ Und ich habe gesagt, ich

wünschte, ich hätte Flossen und könnte

zu dir schwimmen.«

Aber Sie waren erst in Frankfurt?

»Ich kam mit dem Zug aus Italien in München

an, bin dann aber nach Frankfurt

weitergefahren, da ich eben nur Frankfurt

vom Namen her kannte. Am Hauptbahnhof

habe ich den Mut gehabt, mich der Polizei

zu stellen. Die waren aber supernett und

haben mich erst nach Nürnberg und dann

an den Tegernsee in ein Auffanglager gesendet.«

Was denken Sie über Deutschland?

»Ich bin glücklich, weil meine Kinder und

ich hier sicher sind! Die Menschen hier waren

und sind von einer unglaublichen Hilfsbereitschaft.

Sie möchten uns wirklich integrieren.

Und die Frauen vom Tegernsee

sind für mich Superheldinnen (lacht).«

Inwiefern?

»Sie arbeiten. Sie machen Sport. Sie kümmern

sich um tausend Dinge. Sie versuchen

ihre Familien gesund zu ernähren. Sie sind

selbstständig. Die Frauen hier geben nicht

auf. Die Frauen in Syrien schon. Sie ordnen

sich unter.«

Gibt es in Syrien Bio-Gemüse?

»Im Grunde ist das gesamte Nahrungsangebot

an frischen Produkten dort irgendwie

Bio. Man isst mit den Jahreszeiten.

Jeder baut etwas an, wo immer er kann,

ohne Hilfsstoffe. Es gibt sehr viel Obst und

Gemüse: Zucchini, Auberginen, Tomaten,

Wassermelonen, Aprikosen, dann diese

grünen langen Bohnen, die man hier auch

manchmal findet. Eigentlich ist die Ernährungsweise

weitestgehend vegan, ohne

sich dessen vielleicht bewusst zu sein. Zum

Frühstück gibt es oft selbst gemachtes

Pitabrot mit Olivenöl und Zatar drüber

(Anm. d. Red.: orientalische Kräutermischung).

Und dazu Labneh, einen Frischkäse,

den man beispielsweise ganz einfach

aus Ziegen joghurt zubereiten kann. Und

es gibt leckere Nachspeisen in Syrien. Die

syrische Küche ist aufgrund der Geschichte

vom Osma nischen Reich, aber auch durch

die französische Besatzungszeit inspiriert.

Es gibt beispielsweise Petit Four und Gâteau.«

Am Tegernsee haben Sie in einer

Bäckerei angefangen, bevor man Sie

für die Schifffahrt entdeckt hat.

»(Lacht.) Ja, ich habe da gearbeitet und

oft kam der Chef der Tegernseer Schifffahrt

vorbei. Und ich habe ihn gefragt, ob ich für

ihn arbeiten kann. Erst als Kassiererin. Und

dann hat er mich nach zwei Jahren gefragt,

Najd, werde doch Kapitänin. Und dann

habe ich das Kapitänspatent gemacht. Ich

musste eine Menge lernen.«

Eine Frau am Schiffsruder – wen

wundert das am meisten?

»Die bayerischen Männer nehmen es locker.

Aber klar, es ist schon ungewohnt für sie,

eine Frau am Ruder eines Schiffs, hier in

dieser traditionellen Gegend. In Syrien wäre

das undenkbar und es war auch lange Zeit

am Tegernsee undenkbar (lacht).«

Das Interview führte Matthias Fuchs.

Am 14. Juni 2021 um 22 Uhr

strahlt das Bayerische Fernsehen

eine 45-minütige

Dokumentation in der Reihe

»Lebens linien« über Najd Boshi

aus und erzählt ihre Geschichte

vom syrischen Bürgerkrieg,

der Flucht und dem Neuanfang

in Deutschland bis hin zum

Werdegang als erste Kapitänin

auf dem Tegernsee.

HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Logodent

Extra Frische Pfefferminz-

Zahncreme vegan

Mild schäumende Zahncreme zur

gezielten Reinigung und Pflege von

Zähnen sowie zur Gesunderhaltung

des Zahnfleisches. Bio-Pfefferminzöl

sorgt für einen lang anhaltend frischen

Atem. Mit Bio-Kamille und zahnschmelzfreundlichen,

natürlich mine ralischen

Putzkörpern. Empfohlen bei ausreichender

Fluoridversorgung. Ideal zur

täglichen Anwendung. Regelmäßiges

Zähneputzen beugt Plaque und Karies

effektiv vor.

75 ml 2,49 € (100 ml = 3,32 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in

Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


VORSCHAU: JULI

Köstliche Grüße aus

der Levante-Küche

Mezze-Tafel, deck dich:

mit Hummus, Baba Ghanoush,

Honigkarotten und Falafeln.

Orientalische Aromen, frische Zutaten

und viele kleine Gerichte, Dips und

Pasten – sogenannte Mezze – sind

charakteristisch für die levantinische

Küche. Im nächsten Heft finden Sie

typische Rezepte fürs üppige Levante-

Büffet.

Qualitätsgrundsätze der Alnatura

Baby- und Kleinkindprodukte.

Erfrischt durch

den Sommer

Im Fokus: Bio-Erfrischungsgetränke,

Projekte und

Enga gement der Hersteller

Voelkel und Lammsbräu.

Erfahren Sie mehr:

alnatura.de/angebote

alnatura.de/newsletter

alnatura.de/mitarbeit

alnatura.de/payback

facebook.de/alnatura

twitter.com/alnatura

pinterest.com/alnatura

instagram.com/alnatura

youtube.com/alnatura

Alle Alnatura Märkte unter

alnatura.de/marktsuche

Die Alnatura Super Natur Märkte sind

zertifizierte Naturkost Fach geschäfte und

nutzen zu hundert Prozent Öko-Strom.

Impressum

Herausgeber Alnatura Produktions- und Han dels GmbH, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt, Tel. 06151 356-6000, alnatura.de

Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-001 Geschäftsführung von Alnatura Prof. Dr. Götz E. Rehn, Klaus Böhmer, Rüdiger Kasch Redaktionsleitung

Anja Waldmann, Eva Wohlgemuth, magazin.redaktion@alnatura.de Anzeigen Lena Vollrath, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295

Darmstadt Redaktion Jana Benke (JAB), Anna Brill, Matthias Fuchs (MF), Sebastian Fuchs (SF), Martina Grimm, Dr. Manon Haccius,

Janina Hinkelbein, Katrin Kasch, Constanze Klengel, Julia Klewer, Josephine Julia Kron (JJK), Daniel Nedelka, Stefanie Neumann, Bernd

Pieper (BePi), Susanne Salzgeber, Sabine Schlimm (SAS), Tina Schneyer, Julian Stock, Christian Tremper (CT), Anja Waldmann (AW)

Verlag mfk corporate pub lishing GmbH, Prinz- Christians- Weg 1, 64287 Darmstadt, Tel. 06151 9696-00 Fotos action medeor/ADRA:

42 Spendenprojekt; Adobe Stock/Andrei: 40; Alnatura/Stefan Daub: 30 Lastenrad; Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall AG:

4; Bernward Bertram: 26 Würste, 28, 32–33; Bioland e. V./Sonja Herpich: 3 u. 18 Schafe; Oliver Brachat: 6/7; Jan Ehlers Photography:

21 Porträt Stock; Matthias Fuchs: 29 Porträt Raus, 48–49; Sophie Fuchs: 3 u. 45 Tomate, 44; gettyimages/mgokalp: 42/43 Ozean; Claudia

Guse: Illustrationen 2, 18–19, 30–31, 33, 34–37, 42–43; Image Broker/Rolf Müller: 46/47 Rotkehlchen; iStock/Grafissimo: 21 Landbau;

Katrin Kasch: 31 Porträt Görmiller; Petra A. Killick: 3 u. 19 Porträt Haccius; Paul Meixner: 43 Ammergauer Alpen; NABU/Hartmut Mletzko:

47 Blaukehlchen; Ökoland GmbH Nord: 24; Ökoland GmbH Nord/Marc Doradzillo: 25, 26/27 Heinz Loose, 27; Störtebeker Braumanufaktur

GmbH: 29 Flagge; stocksy/Darren Muir: 50 Getränke; VISCOM Fotografie: 16/17, 38/39; Frank Weinert: 1, 3 Salat, 9–12, 14/15, 30 Eier,

50 Levante-Büffet; Jonas Werner-Hohensee: 50 Kleinkinder Gestaltung Anna Berge, Veronika de Haas (mfk corporate publishing GmbH)

Druck Mayr Miesbach GmbH, Am Windfeld 15, 83714 Miesbach, gedruckt auf 100 % Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel

Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder – sie sind aus der Perspektive der Verfassenden geschrieben.

Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger

schrift licher Zustim mung des Verlags. Für unverlangte Einsendungen keine Gewähr. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


Zum Apero und

für zwischendurch

ANZEIGE

Knusprig-frisch und würzig! HUOBER

Party Pikant kommt immer gut an.

Chili Minis, Pesto-Kräcker und Pizza-

Knabbersticks, das ist bunte Vielfalt

für jeden Geschmack – jedes für sich

ein Genuss aus bewusst ökologischer

Landwirtschaft.

Auf einen Blick in die

Brezelproduktion.

HUOBER BREZEL GmbH & Co · Riedstr. 1 · 71729 Erdmannhausen · Telefon 07144/338-0 · vertrieb@huoberbrezel.de · www.huoberbrezel.de


ANZEIGE

beruhigt und verbessert das Hautbild

porentiefe Reinigung für unreine und fettige Haut

bakterienhemmende Wirkung reduziert Hautunreinheiten effektiv

www.alviana.de

follow us on

alviana.naturkosmek

alviana.naturkosmek

Weitere Magazine dieses Users