Die Vereinszeitung der Sozialpsychiatrischen Initiative ... - Spix eV

spix.ev.de

Die Vereinszeitung der Sozialpsychiatrischen Initiative ... - Spix eV

ARBEITSBEREICH—LT-24

01. Dezember Internes Spix-Info - Seite 4

In Vorbereitung auf die WfbM wird im Besonderen berücksichtigt,

dass, um Qualität zu sichern, Prozesse der Entwicklung

langfristig sein müssen. Dies beinhaltet Rückschritte,

die im Voraus mit eingeplant waren. Der Gesamtprozess

darf hierdurch nicht in Frage gestellt werden. So

ist auch das Praktikum von einer Woche in der WfbM eher

eine Entscheidungshilfe auf dem Weg der Vorbereitung.

Kleinschrittig und am Einzelnen orientiert soll kontinuierlich

an Förderung gearbeitet werden. Folgende Fähigkeiten

und Fertigkeiten sollen trainiert werden:

• Verlässlichkeit und Orientierungsfähigkeit wie z. B.

selbständige An- und Abfahrt,

• Kommunikationsfähigkeit wie z. B. sich auch in

schwierigen Situationen mitteilen können

• Konzentrationsfähigkeit wie z. B. 45 Minuten Konzentration

auf eine Aufgabe.

• Eine gewisse Stabilität in Bezug auf die Erkrankung

sowie der Wunsch nach regelmäßiger Arbeit ist

Voraussetzung.

Um die o. g. Fertigkeiten und Fähigkeiten zu trainieren,

bedarf es unterschiedlicher inhaltlicher Angebote. Folgende

Arbeitsbereiche, angeglichen an die WfbM, sind zu

nennen:

Hauswirtschaft

Der hauswirtschaftliche Bereich bereitet für die im Arbeitsbereich

tätigen Personen das Mittagessen zu. Inhaltlich

bedeutet das zu planen, einzukaufen, zuzubereiten und

dies innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

Wichtig ist das Trainieren der Fähigkeit, die genannten

Aufgaben im Team zu erledigen.

Garten

Die hauseigenen Grünflächen müssen saisonabhängig

gepflegt und bearbeitet werden. Dies schließt die Wartung

und Neuanschaffung von Gartengeräten und Pflanzen mit

ein.

Montage

Hier werden schwerpunktmäßig Auftragsarbeiten für die

WfbM erledigt, z. B. die Montage von Garagentorrollen.

Fahrradwerkstatt

Hier werden gebrauchte Fahrräder aufgearbeitet. Außerdem

werden kleinere Reparaturen und die regelmäßige

Wartung und Pflege an den hauseigenen Fahrrädern

durchgeführt.

Computerarbeitsplatz

Der Raum für die Computerarbeitsplätze wird z. Zt. neu

gestaltet. Drei PC-Arbeitsplätze stehen zur Verfügung.

Hier können der Umgang mit dem PC und einfache Tätigkeiten

eingeübt werden.

KREATIVBEREICH—LT-23

Bewohner und Bewohnerinnen, die nicht mehr dem Arbeitsmarkt

bzw. der WfbM zur Verfügung stehen können

oder bereits berentet sind, bekommen hier die Möglichkeit,

individuell gefördert und kreativ beschäftigt zu werden.

Separat vom Wohnbereich steht dafür der „gelbe

Raum“ zur Verfügung. Gelb ist im Farbkreis die hellste

Farbe, sie regt die Phantasie und Kreativität an. Unter

fachkundiger künstlerischer Anleitung kann man sich inspirieren

lassen, bei größeren Objekten wie zum Beispiel

Weseler Esel mitmachen oder einfach nur zugucken. Es

wird niemand gezwungen etwas zu tun, denn Kreativität

lässt sich nicht erzwingen. Oftmals entsteht allein durch

Zusehen eine Idee oder ein Anreiz, selbständig zu arbeiten

oder mit zu gestalten. Bewohner, die ihre Wohngruppe

nicht verlassen möchten, bekommen Angebote innerhalb

ihres Wohnumfeldes. Auch hier gilt: Nichts muss –

aber vieles ist möglich.

Die hier aufgeführten Maßnahmen im Haus Vivaldi stellen

eine Weiterentwicklung der seit vielen Jahren erprobten

und erfolgreichen tagesstrukturierenden Angebote dar.

Margret Hilbert

* * 22.10.1948

22.10.1948

22.10.1948

Mustafa Mustafa Lulic Lulic

Lulic

23.09.2007

23.09.2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine